BA Germanistik. Leseliste (Literaturwissenschaft) Technische Universität Braunschweig. Seminar für deutsche Sprache und Literatur

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BA Germanistik. Leseliste (Literaturwissenschaft) Technische Universität Braunschweig. Seminar für deutsche Sprache und Literatur"

Transkript

1 Technische Universität Braunschweig Seminar für deutsche Sprache und Literatur BA Germanistik Leseliste (Literaturwissenschaft) I. Deutsche Literatur vom Mittelalter bis zum Barock 1. Hildebrandslied 2. Pfaffe Konrad: Rolandslied 3. Heinrich von Morungen: Minnesang 4. Hartmann von Aue: Erec 5. Hartmann von Aue: Iwein 6. Nibelungenlied 7. Wolfram von Eschenbach: Parzival 8. Gottfried von Straßburg: Tristan 9. Walther von der Vogelweide: Minnesang 10. Walther von der Vogelweide: Politische Spruchdichtung 11. Neidhart: Minnesang 12. Johannes von Tepl: Der Ackermann aus Böhmen 13. Sebastian Brant: Das Narrenschiff 14. Thüring von Ringoltingen: Melusine 15. Hermann Bote: Till Eulenspiegel 16. Hans Sachs: Meisterlieder 17. Hans Sachs: Fastnachtspiele

2 18. Martin Luther: Von der Freiheit eines Christenmenschen 19. Faustbuch 20. Grimmelshausen: Der abentheuerliche Simplicissimus Teutsch 21. Volker Meid (Hg.): Lyrik des Barock 22. Andreas Gryphius: Papinian II. Deutsche Literatur von der Aufklärung bis zur Klassik 23. Johann Gottfried Schnabel: Die Insel Felsenburg 24. Christian Fürchtegott Gellert: Leben der Schwedischen Gräfin von G. 25. Friedrich Gottlieb Klopstock: Oden 26. Christoph Martin Wieland: Geschichte des Agathon 27. Gotthold Ephraim Lessing: Minna von Barnhelm 28. Gotthold Ephraim Lessing: Emilia Galotti 29. Gotthold Ephraim Lessing: Nathan der Weise 30. Gotthold Ephraim Lessing: Hamburgische Dramaturgie 31. Johann Joachim Winckelmann: Gedanken über die Nachahmung der griechischen Original-Werke 32. Johann Gottfried Herder: Kritische Wälder 33. Johann Gottfried Herder: Journal meiner Reise Jakob Michael Reinhold Lenz: Der Hofmeister 35. Jakob Michael Reinhold Lenz: Die Soldaten 36. Karl Philipp Moritz: Anton Reiser 37. Johann Wolfgang Goethe: Die Leiden des jungen Werthers 38. Johann Wolfgang Goethe: Götz von Berlichingen 39. Johann Wolfgang Goethe: Wilhelm Meisters Lehrjahre

3 40. Johann Wolfgang Goethe: Die Wahlverwandtschaften 41. Johann Wolfgang Goethe: Iphigenie auf Tauris 42. Johann Wolfgang Goethe: Torquato Tasso 43. Johann Wolfgang Goethe: Faust I und II 44. Johann Wolfgang Goethe: Lyrik 45. Johann Wolfgang Goethe: Dichtung und Wahrheit 46. Friedrich Schiller: Wilhelm Tell 47. Friedrich Schiller: Die Räuber 48. Friedrich Schiller: Wallenstein 49. Friedrich Schiller: Über die ästhetische Erziehung des Menschen III. Deutsche Literatur von der Romantik bis zum Realismus 50. Novalis [Friedrich von Hardenberg]: Heinrich von Ofterdingen 51. Ludwig Tieck: Franz Sternbalds Wanderungen 52. Wolfgang Frühwald (Hg.): Romantische Lyrik 53. Heinrich von Kleist: Prinz Friedrich von Homburg 54. Heinrich von Kleist: Penthesilea 55. Heinrich von Kleist: Der zerbrochne Krug 56. Heinrich von Kleist: Über das Marionettentheater 57. Heinrich von Kleist: Die Marquise von O 58. Friedrich Hölderlin: Der Archipelagus 59. Friedrich Hölderlin: Hyperion 60. Jean Paul: Flegeljahre 61. Jean Paul: Siebenkäs 62. Jean Paul: Titan

4 63. Clemens Brentano: Die Chronika eines fahrenden Schülers 64. Clemens Brentano: Geschichte vom braven Kasperl und dem schönen Annerl 65. Achim von Arnim: Der tolle Invalide auf dem Fort Ratonneau 66. E. T. A. Hoffmann: Die Serapions Brüder 67. Joseph von Eichendorff: Aus dem Leben eines Taugenichts 68. Bettina von Arnim: Goethes Briefwechsel mit einem Kinde 69. Georg Büchner: Woyzeck 70. Georg Büchner: Lenz 71. Heinrich Heine: Deutschland. Ein Wintermärchen 72. Heinrich Heine: Die romantische Schule 73. Heinrich Heine: Reisebilder 74. Heinrich Heine: Buch der Lieder 75. Annette von Droste-Hülshoff: Die Judenbuche 76. Eduard Mörike: Mozart auf der Reise nach Prag 77. Gottfried Keller: Der grüne Heinrich 78. Gottfried Keller: Die Leute von Seldwyla 79. Franz Grillparzer: Ein Bruderzwist in Habsburg 80. Franz Grillparzer: Des Meeres und der Liebe Wellen 81. Franz Grillparzer: Die Jüdin von Toledo 82. Friedrich Hebbel: Judith 83. Friedrich Hebbel: Maria Magdalene 84. Conrad Ferdinand Meyer: Novellen 85. Theodor Storm: Der Schimmelreiter 86. Adalbert Stifter: Bunte Steine 87. Adalbert Stifter: Der Nachsommer 88. Theodor Fontane: Der Stechlin

5 89. Theodor Fontane: Effi Briest 90. Wilhelm Raabe: Stopfkuchen 91. Wilhelm Raabe: Die schwarze Galeere IV. Deutsche Literatur vom Naturalismus bis Friedrich Nietzsche: Die Geburt der Tragödie 93. Friedrich Nietzsche: Also sprach Zarathustra 94. Gerhart Hauptmann: Die Weber 95. Gerhart Hauptmann: Die Ratten 96. Gerhart Hauptmann: Der Biberpelz 97. Gerhart Hauptmann: Bahnwärter Thiel 98. Arno Holz/Johannes Schlaf: Papa Hamlet 99. Frank Wedekind: Frühlings Erwachen 100. Walter Hasenclever: Der Sohn 101. Karl Kraus: Die letzten Tage der Menschheit 102. Kurt Pinthus (Hg.): Menschheitsdämmerung 103. Franz Kafka: Der Proceß 104. Franz Kafka: Das Schloß 105. Franz Kafka: Die Verwandlung 106. Franz Kafka: Ein Landarzt 107. Robert Walser: Fritz Kochers Aufsätze 108. Robert Walser: Jakob von Gunten 109. Rainer Maria Rilke: Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge 110. Rainer Maria Rilke: Neue Gedichte 111. Rainer Maria Rilke: Briefe an einen jungen Dichter

6 112. Rainer Maria Rilke: Duineser Elegien 113. Hugo von Hofmannsthal: Der Thor und der Tod 114. Hugo von Hofmannsthal: Der Schwierige 115. Hugo von Hofmannsthal: Der Turm 116. Hugo von Hofmannsthal: Ein Brief ( Chandos-Brief ) 117. Arthur Schnitzler: Der Reigen 118. Arthur Schnitzler: Fräulein Else 119. Lion Feuchtwanger: Jud Süß 120. Robert Musil: Die Verwirrungen des Zöglings Törleß 121. Robert Musil: Die Amsel 122. Robert Musil: Drei Frauen 123. Heinrich Mann: Der Untertan 124. Heinrich Mann: Die Jugend des Königs Henri Quatre und Die Vollendung des Königs Henri Quatre 125. Thomas Mann: Buddenbrooks 126. Thomas Mann: Der Zauberberg 127. Thomas Mann: Doktor Faustus 128. Thomas Mann: Der Tod in Venedig 129. Thomas Mann: Tonio Kröger 130. Thomas Mann: Mario und der Zaubererer 131. Hermann Hesse: Unterm Rad 132. Hermann Hesse: Demian 133. Hermann Hesse: Der Steppenwolf 134. Alfred Döblin: Berlin Alexanderplatz 135. Erich Maria Remarque: Im Westen nichts Neues 136. Hans Carossa: Rumänisches Tagebuch

7 137. Ernst Jünger: In Stahlgewittern 136. Bertolt Brecht: Trommeln in der Nacht 137. Bertolt Brecht: Baal 138. Bertolt Brecht: Mutter Courage 139. Bertolt Brecht: Galilei 140. Bertolt Brecht: Gedichte 141. Ödön von Horvath: Geschichten aus dem Wienerwald 142. Marieluise Fleißer: Die Pioniere in Ingolstadt 143. Hermann Broch: Die Schlafwandler 144. Gottfried Benn: Morgue 145. Gottfried Benn: Statische Gedichte 146. Gottfried Benn: Probleme der Lyrik 147. Gottfried Benn: Der Ptolemäer 148. Ernst Jünger: Auf den Marmorklippen 149. Walter Benjamin: Berliner Kindheit um Neunzehnhundert 150. Klaus Mann: Mephisto 151. Elias Canetti: Die Blendung 152. Anna Seghers: Das siebte Kreuz 153. Anna Seghers: Transit V. Deutsche Literatur von 1945 bis zur Gegenwart 154. Walter Höllerer (Hg.): Tansit 155. Wolfgang Borchert: Draußen vor der Tür 156. Wolfgang Borchert: Kurzgeschichten

8 156. Johannes Bobrowski: Levins Mühle 157. Marieluise Fleißer: Avantgarde 158. Günter Eich: Träume 159. Paul Celan: Lyrik 160. Paul Celan: Der Meridian 161. Heimito von Doderer: Die Wasserfälle von Slunj 162. Alfred Andersch: Sansibar oder Der letzte Grund 163. Günter Grass: Die Blechtrommel 164. Günter Grass: Katz und Maus 165. Günter Grass: Ein weites Feld 166. Wolfgang Koeppen: Tauben im Gras 167. Wolfgang Koeppen: Tod in Rom 168. Max Frisch: Stiller 169. Max Frisch: Homo Faber 170. Max Frisch: Andorra 171. Friedrich Dürrenmatt: Der Besuch der alten Dame 172. Friedrich Dürrenmatt: Die Physiker 173. Peter Weiss: Die Ermittlung 174. Peter Weiss: Die Ästhetik des Widerstands 175. Ilse Aichinger: Spiegelgeschichte 176. Arno Schmidt: Kaff auch Mare Crisium 177. Uwe Johnson: Mutmaßungen über Jakob 178. Uwe Johnson: Jahrestage 179. Heinrich Böll: Wanderer kommst du nach Spa (Erzählungen) 180. Heinrich Böll: Ansichten eines Clowns 181. Ingeborg Bachmann: Die gestundete Zeit

9 182. Ingeborg Bachmann: Das dreißigste Jahr 183. Ingeborg Bachmann: Der Simultan 184. Ingeborg Bachmann: Malina 185. Christa Wolf: Nachdenken über Christa T Christa Wolf: Medea 187. Christa Wolf: Kassandra (einschließlich der Frankfurter Vorlesungen) 188. Alexander Kluge: Lebensläufe 189. Heinar Kipphardt: In Sachen J. Robert Oppenheimer 190. Hans Magnus Enzensberger: Essays 191. Hans Magnus Enzensberger (Hg.): Museum der modernen Poesie 191. Ernst Jandl: Laut und Luise 192. Peter Handke: Publikumsbeschimpfung (Stücke) 193. Peter Handke: Wunschloses Unglück 194. Peter Handke: Versuch über die Jukebox 194. Thomas Bernhard: Der Untergeher 195. Thomas Bernhard: Der Theatermacher 196. Thomas Bernhard: Alte Meister 197. Botho Strauß: Paare, Passanten 198. Botho Strauß: Kalldewey, Farce 199. Irmtraud Morgner: Trobadora Beatriz 200. Heiner Müller: Germania Tod in Berlin 201. Heiner Müller: Hamlet/Maschine 202. Brigitte Reimann: Franziska Linkerhand 203. Jurek Becker: Jakob der Lügner 204. Reiner Kunze: Die wunderbaren Jahre 205. Siegfried Lenz: Deutschstunde 206. Ulrich Plenzdorf: Die neuen Leiden des jungen W.

10 207. Monika Maron: Stille Zeile sechs 208. Monika Maron: Pawels Briefe 209. Christoph Hein: Drachenblut 210. Hermann Kant: Die Aula 211. Bernward Vesper: Die Reise 212. Peter Rühmkorf: Lyrik 213. Wolfgang Hildesheimer: Marbot 214. Wolfgang Hildesheimer: Mozart 215. Martin Walser: Das fliehende Pferd 216. Manfred Durzak (Hg.): Erzählte Zeit. 50 deutsche Kurzgeschichten der Gegenwart 217. Christoph Ransmayr: Die letzte Welt 218. Elfriede Jelinek: Lust oder Gier 219. Durs Grünbein: Über den Schnee 220. Patrick Süßkind: Das Parfüm 221. Christian Kracht: Faserland 222. Christian Kracht: 1979 VI. Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur 223. Daniel Defoe: Robinson Crusoe 224. Jonathan Swift: Gullivers Reisen 225. Achim von Arnim/Clemens Brentano: Des Knaben Wunderhorn 226. Jacob und Wilhelm Grimm: Kinder- und Hausmärchen 227. E.T.A.Hoffmann: Nußknacker und Mausekönig 228. Heinrich Hoffmann: Der Struwwelpeter 229. Wilhelm Busch: Max und Moritz

11 230. Carlo Collodi: Die Abenteuer des Pinocchio 231. Lewis Caroll: Alice im Wunderland 232. Hans Christian Andersen: Märchen 233. Mark Twain: Tom Sawyer 234. Robert Louis Stevenson: Die Schatzinsel 235. Emmy von Rhoden: Trotzkopf 236. Else Ury: Nesthäkchen (ein Band) 237. Karl May: Winnetou (ein Band) 238. Johanna Spyri: Heidi 239. Erich Kästner: Emil und die Detektive 240. Astrid Lindgren: Pippi Langstrumpf 241. Otfried Preußler: Krabat 242. Michael Ende: Momo 243. Michael Ende: Die unendliche Geschichte 244. Joanne K. Rowling: Harry Potter und der Feuerkelch Leseaufgaben für die Leselistenprüfung in A6 I. Deutsche Literatur vom Mittelalter bis zum Barock: Von den aufgeführten Titeln sind nach Wahl mindestens 10 zu lesen. II. Deutsche Literatur von der Aufklärung bis zur Klassik: Von den aufgeführten Titeln sind nach Wahl mindestens 10 zu lesen. III. Deutsche Literatur von der Romantik bis zum Realismus Von den aufgeführten Titeln sind nach Wahl mindestens 10 zu lesen. IV. Deutsche Literatur vom Naturalismus bis 1945 Von den aufgeführten Titeln sind nach Wahl mindestens 10 zu lesen. V. Deutsche Literatur von 1945 bis zur Gegenwart Von den aufgeführten Titeln sind nach Wahl mindestens 20 zu lesen. VI. Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur Von den aufgeführten Titeln sind nach Wahl mindestens 10 zu lesen.

12 Wichtig: Es dürfen nur Titel von verschiedenen Autoren/innen ausgewählt werden. Es ist bei der Auswahl der Werke darauf zu achten, dass alle literaturhistorischen Epochen und Gattungen berücksichtigt werden. Der Nachweis der Kenntnisse über die gewählten Titel ist Bestandteil von Studienund Prüfungsleistungen.

Lektüreliste 1. Gesetzliche Bestimmungen 2. Funktion

Lektüreliste 1. Gesetzliche Bestimmungen 2. Funktion Lektüreliste 1. Gesetzliche Bestimmungen Die Erstellung dieser Lektüreliste erfolgt aufgrund 9 des neuen Studienplanes für das Diplomstudium Deutsche Philologie aufgrund D4 und für das "Lehramtsstudium

Mehr

Leseliste Neuere Germanistik. Zusammengestellt auf der Grundlage einer modifizierten Leseliste von Wolfgang Riedel (Würzburg)

Leseliste Neuere Germanistik. Zusammengestellt auf der Grundlage einer modifizierten Leseliste von Wolfgang Riedel (Würzburg) Leseliste Neuere Germanistik. Zusammengestellt auf der Grundlage einer modifizierten Leseliste von Wolfgang Riedel (Würzburg) Die nachfolgenden Titel stellen Empfehlungen dar. Sie haben weder normativen

Mehr

FACHBEREICH GERMANISTIK

FACHBEREICH GERMANISTIK LESELISTE Die gelisteten Werke stellen ein literarhistorisch und literarästhetisch repräsentatives Corpus dar, das die Basis für eine professionelle Beschäftigung mit Literatur bildet und das Sie sich

Mehr

Prof. Dr. Sabine Schneider Vorlesung: Einführung in die Literaturgeschichte des 18. Jahrhunderts (Drama, Roman, Novelle) HS 08 114d0

Prof. Dr. Sabine Schneider Vorlesung: Einführung in die Literaturgeschichte des 18. Jahrhunderts (Drama, Roman, Novelle) HS 08 114d0 1 Prof. Dr. Sabine Schneider Vorlesung: Einführung in die Literaturgeschichte des 18. Jahrhunderts (Drama, Roman, Novelle) HS 08 114d0 Do 14.00-15.45 Vorlesungsplan 18.09. Tragödie der Frühaufklärung *

Mehr

ALTGERMANISTISCHE LESELISTEESELISTE

ALTGERMANISTISCHE LESELISTEESELISTE ALTGERMANISTISCHE LESELISTEESELISTE - BASISLISTE - DEUTSCHE LITERATUR DES MITTELALTERS Vorbemerkung: Die vorliegende Liste orientiert sich bei ihrer Auswahl an langjährigen Gepflogenheiten der bayerischen

Mehr

Spielfilme für Kinder und Jugendliche auf Video

Spielfilme für Kinder und Jugendliche auf Video Spielfilme für Kinder und Jugendliche auf Video Maar, Paul: Das Sams. Videokassette.- München: Kinowelt Home Entertainment GmbH, (o.j.). Signatur: DW- Spr. CV/ 15 Der Zauberer von Oz. Videokassette.-...Turner

Mehr

Selbststudium Leselisten

Selbststudium Leselisten 1 Selbststudium Leselisten 1 Leseliste Ältere deutsche Literatur Qualifizierungsmodul Literaturwissenschaft: Ältere deutsche Literatur I GER Q-1,3: Selbststudium Lektüre Bitte wählen Sie aus den drei Kategorien

Mehr

Lektüreliste. Mittelalter

Lektüreliste. Mittelalter Lektüreliste Die folgende Liste von 20 Titeln der älteren und 100 Titeln der neueren deutschen Literatur sowie 8 Titeln der Kinder- und Jugendliteratur versteht sich als Handreichung zum Studium der Germanistischen

Mehr

Trierer Leseliste Neuere deutsche Literaturwissenschaft

Trierer Leseliste Neuere deutsche Literaturwissenschaft Trierer Leseliste Neuere deutsche Literaturwissenschaft Das Studium der Neueren deutschen Literaturwissenschaft lebt vom Vergnügen an der Lektüre und von der Lust daran, nicht nur leicht zugängliche und

Mehr

Goethe und Schiller. Deutsch 220. Prof. Dr. Michael Resler Erstes Semester 2001 Büro: Lyons Hall 201C

Goethe und Schiller. Deutsch 220. Prof. Dr. Michael Resler Erstes Semester 2001 Büro: Lyons Hall 201C Goethe und Schiller Deutsch 220 Prof. Dr. Michael Resler Erstes Semester 2001 Büro: Lyons Hall 201C Mo Mi Fr 12 bis 13 Uhr Telefon: 552-3744; Email: resler@bc.edu Lyons Hall 207 Sprechstunden: Mo Mi Fr

Mehr

Pflichtlektüre. Leseliste

Pflichtlektüre. Leseliste Pflichtlektüre Ein literaturwissenschaftliches Studium setzt hohe Lesebereitschaft voraus. Im Laufe des Studiums sind die Studierenden verpflichtet, sich eine individuelle Auswahl aus den folgenden Werken

Mehr

"Ich hatte ein bißchen Kraft drüber" : zum Werk von Birgit Vanderbeke Frankfurt am Main : Fischer-Taschenbuch-Verl. Pyk Vanderbeke, B.

Ich hatte ein bißchen Kraft drüber : zum Werk von Birgit Vanderbeke Frankfurt am Main : Fischer-Taschenbuch-Verl. Pyk Vanderbeke, B. Archiv "Ich hatte ein bißchen Kraft drüber" : zum Werk von Birgit Vanderbeke Frankfurt am Main : Fischer-Taschenbuch-Verl. Pyk Vanderbeke, B. Jacob, Rainer 20th Century English Short Stories Freising :

Mehr

Künstlerische Profile I

Künstlerische Profile I Künstlerische Profile I Literatur Henning Rischbieter Durch den Eisernen Vorhang Theater im geteilten Deutschland. Berlin.1999 Peter von Becker Das Jahrhundert des Theaters. (Dokumentation zur gleichnamigen

Mehr

An der Erarbeitung der Leseempfehlungen haben mitgewirkt: Dönitz, Elke. Schmidt, Heike

An der Erarbeitung der Leseempfehlungen haben mitgewirkt: Dönitz, Elke. Schmidt, Heike Fassung: 1.8.2014 An der Erarbeitung der Leseempfehlungen haben mitgewirkt: Brandt, Grit Brzezek, Sabine Dönitz, Elke Elstermann, Henry Schmidt, Heike Dr. Seiler, Kristin Merseburg Köthen Halle Naumburg

Mehr

Frühkindliche Bildung Ringvorlesung Sommersemester 2012

Frühkindliche Bildung Ringvorlesung Sommersemester 2012 Frühkindliche Bildung Ringvorlesung Sommersemester 2012 Kinderliteratur als Ausdrucksmedium von Kindheit Prof. Dr. Ute Dettmar und Dr. Mareile Oetken Kinderliteratur, Intermedialität und Medienverbund

Mehr

Mittelfranken BTV-Portal 2015

Mittelfranken BTV-Portal 2015 SV Denkendorf (06063) Hauptstr. 64 /alter Sportplatz, 85095 Denkendorf Neugebauer, Franziska, Dörndorfer Str. 16, 85095 Denkendorf T 08466 1464 Rupprecht, Udo, Krummwiesen 26, 85095 Denkendorf udo@rupprecht-saegetechnik.de

Mehr

Jürgen Lehmann Russische Literatur in Deutschland

Jürgen Lehmann Russische Literatur in Deutschland Jürgen Lehmann Russische Literatur in Deutschland Inhalt 1 Einleitung............................................................. 1 Danksagung.............................................................

Mehr

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 95. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 104

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 95. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 104 Inhalt Vorwort... 5... 7 1.1 Biografie... 7 1.2 Zeitgeschichtlicher Hintergrund... 13 1.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken... 19 2. Textanalyse und -interpretation... 23 2.1 Entstehung

Mehr

L E S E N / Č E T B A

L E S E N / Č E T B A Bernhard, Thomas Korrektur : Roman G 341.208 Korektura : román G 329.602 Böll, Heinrich Ansichten eines Clowns N 248 Klaunovy názory G 261.533 Brussig, Thomas Wie es leuchtet : Roman N 552 Oslnění G 318.450

Mehr

Biblioteca ALEMAN BÁSICO 1

Biblioteca ALEMAN BÁSICO 1 Biblioteca ALEMAN BÁSICO 1 Adel und edle Steine Felix & Theo Langenscheidt 000245S 830-3-B1 Berliner Pokalfieber Felix & Theo Langenscheidt 000248H 830-3-B1 Der 80. Geburtstag Scherling, Theo Langenscheidt

Mehr

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte Ehren-Worte Porträts im Umfeld des ZDF Dieter Stolte Inhalt Vorwort I. Wegbereiter und Mitstreiter Rede bei der Trauerfeier für Walther Schmieding (1980) 13 Reden zur Verabschiedung von Peter Gerlach als

Mehr

Ao. Univ.-Prof. Dr. phil. Slavija Kabić

Ao. Univ.-Prof. Dr. phil. Slavija Kabić Studiengang Lehrveranstaltung Status BA-Studium (Zweifachstudium) der deutschen Sprache und Die der Wiener Moderne Wahlfach (B) Studienjahr Drittes (3.) Jahr Semester Sechtes (6.) Semester / Sommersemester

Mehr

Kinder- und Jugendbücher in der Schule

Kinder- und Jugendbücher in der Schule Kinder- und Jugendbücher in der Schule Stand 12/14 Arbeitsmaterialien für den Deutschunterricht in der Sekundarstufe auch zur Ergänzung von Antolin - Mit Lesen punkten eine Auswahlliste aus der Gruppe

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Liste der Patenschaften

Liste der Patenschaften 1 von 6 01.07.2013 Liste der Patenschaften Quellen: Beiträge zur Geschichte der Juden in Dieburg, Günter Keim / mit den Ergänzungen von Frau Kingreen Jüdische Bürgerinnen und Bürger Strasse Ergänzungen

Mehr

Musik und Wort. Die deutsche Musiktradition. Deutsch 222. Prof. Dr. Michael Resler Erstes Semester 2010 Büro: Lyons Hall 201C

Musik und Wort. Die deutsche Musiktradition. Deutsch 222. Prof. Dr. Michael Resler Erstes Semester 2010 Büro: Lyons Hall 201C Musik und Wort Die deutsche Musiktradition Deutsch 222 Prof. Dr. Michael Resler Erstes Semester 2010 Büro: Lyons Hall 201C Mo Mi Fr 12 bis 13 Uhr Telefon: 552-3744; Email: resler@bc.edu Lyons Hall 207

Mehr

Studium an der Freien Universität Berlin und an der Sorbonne in Paris. (Romanistik, Germanistik, Theaterwissenschaft)

Studium an der Freien Universität Berlin und an der Sorbonne in Paris. (Romanistik, Germanistik, Theaterwissenschaft) Stefan Neugebauer Lebenslauf Generalprobe Fidelio von Ludwig van Beethoven in Berlin 2013 Persönliche Daten 25.2.1963 Geburt in Potsdam 27.1.1988 Ausreise nach Berlin-West Ausbildung 1969 1979 Polytechnische

Mehr

Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1

Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1 Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1 1 525 SV Tell Urexweiler 1149 Ringen 320 Gindorf, Stephan 376 321 Schreiner, Philipp 390 322 Zimmer, André 383 2 302 SV Tell 1929 Fürth 1140

Mehr

Selbststudieneinheit Ältere deutsche Literaturwissenschaft (PO) 117 Aufbaumodul B ÄDL (PR)

Selbststudieneinheit Ältere deutsche Literaturwissenschaft (PO) 117 Aufbaumodul B ÄDL (PR) Deutsches Seminar Selbststudieneinheit Ältere deutsche Literaturwissenschaft (PO) 117 Aufbaumodul B ÄDL (PR) Version: September 2010 Rahmenbedingungen Das Aufbaumodul B ÄDL ist obligatorisch für das Bachelor-Studium

Mehr

Zusammensetzung der Kommission

Zusammensetzung der Kommission Zusammensetzung der Kommission 1999 Unter dem Vorsitz des Ministers der Justiz Peter Caesar haben an der Kommissionsarbeit mitgewirkt: Als sachverständige Mitglieder: Prof. Dr. rer. nat. Timm Anke Prof.

Mehr

Theaterchronik des Päda

Theaterchronik des Päda Theaterchronik des Päda Jahr Titel Autor Regie- Leitung (& Darsteller) Gruppe 1953? Minna von Barnhelm G.E. Lessing Ch. R. Weikardt 10. Klasse 1953 Die Bluthochzeit F.G. Lorca Ch. R. Weikardt die Scene

Mehr

Christine Nöstlinger

Christine Nöstlinger Christine Nöstlinger Christine Nöstlinger wurde am 13. Oktober 1936 in Wien geboren. Ihr Vater war Uhrmacher und ihre Mutter Kindergärtnerin. Sie besuchte das Gymnasium und machte ihre Matura. Zuerst wollte

Mehr

Die Erstrezeption von Irmgard Keuns Roman Gilgi eine von uns

Die Erstrezeption von Irmgard Keuns Roman Gilgi eine von uns Swiderski, Gilgi einevonuns DieErstrezeptionvonIrmgardKeunsRoman Gilgi einevon uns CarlaSwiderski 1.ZumBegriffderNeuenFrau DieserArtikelwidmetsichderErstrezeptiondesRomans Gilgi einevonuns,geschrieben

Mehr

Presse-Information. Innovation mit Tradition: 50 Jahre Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels

Presse-Information. Innovation mit Tradition: 50 Jahre Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels Presse-Information Innovation mit Tradition: 50 Jahre Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels Börsenverein des Deutschen Buchhandels fördert die Lesekompetenz seit 1959 / 15 Millionen Teilnehmer /

Mehr

Verfügbare Deutsche Korpora (gesprochene und geschriebene Texte)

Verfügbare Deutsche Korpora (gesprochene und geschriebene Texte) Verfügbare Deutsche Korpora (gesprochene und geschriebene Texte) Chatkorpus von Michael Beißwenger http://www.linse.uni-due.de/tl_files/pdfs/publikationen-rezensionen/chatkorpus_beisswenger_2013.pdf Hamburg

Mehr

Catálogo Alemán GERSTÄCKER, FRIEDRICH FLUCHT ÜBER DIE KORDILLEREN, DIE (2-3) GOEB, ALEXANDER ER WAR SECHZEHN ALS MAN IHN HÄNGTE (2-3)

Catálogo Alemán GERSTÄCKER, FRIEDRICH FLUCHT ÜBER DIE KORDILLEREN, DIE (2-3) GOEB, ALEXANDER ER WAR SECHZEHN ALS MAN IHN HÄNGTE (2-3) AUTOR TÍTULO AUSTRIA BERLÍN ALEMANIA SUIZA ANDERSCH, ALFRED SANSIBAR ODER DER LETZTE GRUND ARNDT, HANS-JOACHIM TEXTE ZUM LESEN UND NACHERZÄHLEN (4) BAEDEKER (EDITORIAL) DEUTSCHLAND BAEDEKER (EDITORIAL)

Mehr

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Mittwoch, 29.02.2012 Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Ab 13:00 Uhr Anmeldung Tagungsbüro im Foyer I. Lernen älterer Menschen im akademischen Kontext Moderation des Tages: Prof.

Mehr

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar:

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar: LRPHPIChallenge auf der Euromodell 2013 Rennen: 17,5T Challenge Pos. # Fahrer Team Ergebnisse: A Finale Yürüm, Özer RT Oberhausen 1. 1. Lauf: + Platz: 1. / Runden: 33 / Zeit: 08:06,82 2. Lauf: Platz: 1.

Mehr

Netzanschlüsse Standort Nürnberg

Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Abteilungsleiter Mayer Thomas (0911) 802 17070 (0911) 802-17483 Abteilungsassistenz Götz Martina (0911) 802 17787 (0911) 802-17483 Richtlinien (TAB, Vorschriften)

Mehr

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Stadt-/Markt-/ Gemeinde: FERNITZ-MELLACH Gemeinderatswahl am 22.03.2015 Wahlkundmachung Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Die Gemeindewahlbehörde hat nachstehendes Wahlergebnis festgestellt I. STIMMEN

Mehr

Kleine Sammlung qualifizierter Himmelserscheinungen

Kleine Sammlung qualifizierter Himmelserscheinungen Kleine Sammlung qualifizierter Himmelserscheinungen Derartige Himmel sind heute natürlich unbekannt, deren aktuelle Ruhe die Einfalt der Wissenschaftler natürlich wegen ihrer Mathehirngespinste für ewig

Mehr

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Bundesland Kompetenzzentrum Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Ansprechperson Adresse Telefonnummer E-Mail-Adresse Niederösterreich Amstetten Helmut Kern 3300 Amstetten, Hauptplatz

Mehr

Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter

Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter Kirchstraße 28 56659 Burgbrohl 02636/2216 02636/3423

Mehr

(Vgl. Gerhard Schulz Klassik in: Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft. Hg. v. H. Fricke u.a. Bd. 3, Berlin u. New York 2000, S. 271f.).

(Vgl. Gerhard Schulz Klassik in: Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft. Hg. v. H. Fricke u.a. Bd. 3, Berlin u. New York 2000, S. 271f.). 1 Bergische Universität Wuppertal Ringvorlesung: Einführung in die Geschichte der neueren deutschen Literatur WS 13/14 Prof. Dr. Michael Scheffel: Klassik Gliederung der Vorlesung: 1. Bemerkungen zum Terminus

Mehr

MERKBLATT ZUR ZWISCHENPRÜFUNG MEDIÄVISTIK

MERKBLATT ZUR ZWISCHENPRÜFUNG MEDIÄVISTIK Fachrichtung 4.1 Germanistik Philosophische Fakultät II Universität des Saarlandes INFO 6 04-2008 MERKBLATT ZUR ZWISCHENPRÜFUNG MEDIÄVISTIK 1 VORAUSSETZUNGEN In der Zwischenprüfung zur Literaturwissenschaft

Mehr

Geschäftsverteilungsplan. der Stadtverwaltung Kaufbeuren. (Stand: 01.07.2014)

Geschäftsverteilungsplan. der Stadtverwaltung Kaufbeuren. (Stand: 01.07.2014) Geschäftsverteilungsplan der Stadtverwaltung Kaufbeuren (Stand: 01.07.2014) - 1 - Verwaltungsleitung Oberbürgermeister: Stellvertreter 2. Bürgermeister: Weiterer Stellvertreter 3. Bürgermeister: Herr Stefan

Mehr

Henriette von Breitenbuch. Karl Leben und (1869-1941) Peter Lans Internationaler der Wissenschaften

Henriette von Breitenbuch. Karl Leben und (1869-1941) Peter Lans Internationaler der Wissenschaften Henriette von Breitenbuch Karl Leben und (1869-1941) Peter Lans Internationaler der Wissenschaften Inhaltsverzeichnis A. Karl Neumeyers Leben I. Einleitung 15 Kindheit und Jugend 17 1. Herkunft und Familie

Mehr

Telefon und Geseischaft

Telefon und Geseischaft Forschungsgruppe Telefonkommunikation (Hrsg.) Telefon und Geseischaft - _ Band 2: Ai. Internationaler Vergleich - Sprache und Telefon - Telefonseelsorge und Beratungsdienste - 'Telefoninterviews Volker

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

Inhalt. Einleitung. Kapitel 1 Von den Anfängen bis zu den Napoleonischen Kriegen

Inhalt. Einleitung. Kapitel 1 Von den Anfängen bis zu den Napoleonischen Kriegen Inhalt Einleitung I. Vorbemerkungen und Themenstellung Seite: 11 II. Exkurs: Der Krieg als zentrales Phänomen der Seite: 14 Menschheitsgeschichte Kapitel 1 Von den Anfängen bis zu den Napoleonischen Kriegen

Mehr

TIPPS FÜR ALLE, DIE SCHAUSPIEL STUDIEREN WOLLEN

TIPPS FÜR ALLE, DIE SCHAUSPIEL STUDIEREN WOLLEN TIPPS FÜR ALLE, DIE SCHAUSPIEL STUDIEREN WOLLEN Verfasst und zur Verfügung gestellt von der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft Inhalt Vorbemerkungen Wie sieht eine Aufnahmeprüfung in der Regel

Mehr

Erwachsenenliteratur auf CD und CD-ROM

Erwachsenenliteratur auf CD und CD-ROM Erwachsenenliteratur auf CD und CD-ROM A. von Droste-Hülshoff: Die Judenbuche. -CD-ROM-. Stuttgart: Philipp Reclam jun. 1996 Signatur: DW- Spr CR/ 18:b Berthold Brecht. Mutter Courage. -CD-ROM-. Berlin:

Mehr

Felicitas Hoppe im Kontext der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur

Felicitas Hoppe im Kontext der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur Vieles spricht nicht gegen das Schreiben. Es ist eine warme und geschützte Tätigkeit. Selbst bei schlechter Witterung gelingt hin und wieder ein lesbarer Satz. Felicitas Hoppe: Picknick der Friseure (1996)

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

Liste der Easy Reader in deutscher Sprache Stand 21. Januar 2008

Liste der Easy Reader in deutscher Sprache Stand 21. Januar 2008 Liste der Easy Reader in deutscher Sprache Stand 21. Januar 2008 Blobel, Brigitte: Das Model. Stuttgart : Klett-Cotta, 2002 Schlagwort: Schönheit Böll, Heinrich: Erzählungen. Stuttgart : Klett-Cotta, cop.

Mehr

Werte und Moralvorstellungen in Kinderkrimis

Werte und Moralvorstellungen in Kinderkrimis Sonja Hilvert Diplomica Verlag Werte und Moralvorstellungen in Kinderkrimis Dargestellt an Erich Kästners Emil und die Detektive (1929) und Andreas Steinhöfels Beschützer der Diebe (1994) Hilvert, Sonja:

Mehr

Welche österreichischen Schriftsteller und Schriftstellerinnen kennen Sie?

Welche österreichischen Schriftsteller und Schriftstellerinnen kennen Sie? Kapitel 14 Literatur 1 Kapitel 14 Österreichische Literatur 14. 1 Einstieg ins Thema Kann man von einer eigenständigen österreichischen Literatur sprechen? Und wenn ja, welche Besonderheiten hat sie, die

Mehr

Lehrplan Wintersemester 2014/15 Stand: 01.08.2014 d) Fachrichtung Neuere deutsche Literatur Institut für Germanistik

Lehrplan Wintersemester 2014/15 Stand: 01.08.2014 d) Fachrichtung Neuere deutsche Literatur Institut für Germanistik Lehrplan Wintersemester 2014/15 Stand: 01.08.2014 d) Fachrichtung Neuere deutsche Literatur Institut für Germanistik Vorlesungen: 52-200 Ringvorlesung: Einführung in das Studium der Neueren deutschen Literatur

Mehr

PD Dr. Frank Almai Epochenschwellen im Vergleich: 1550, 1720, 1800, 1900

PD Dr. Frank Almai Epochenschwellen im Vergleich: 1550, 1720, 1800, 1900 Institut für Germanistik Professur für Neuere deutsche Literatur und Kulturgeschichte : 1550, 1720, 1800, 1900 8. Vorlesung: Block III: 1800: Klassik und Romantik II Gliederung 1. Zum Verhältnis von Klassik

Mehr

SpVgg Markt Schwabener Au e.v.

SpVgg Markt Schwabener Au e.v. Lieber Eltern, zusammen mit allen Spielern der F- und E-Jugend haben wir erfolgreich die drei Gesamttrainingseinheiten abgeschlossen. Daraufhin hat sich das Trainerteam des Kleinfelds zusammengesetzt um

Mehr

1. Zuknftskongress des DStGB

1. Zuknftskongress des DStGB Albrecht, Jörg Stadtverwaltung Ludwigsburg, Technische Dienste Battenfeld, Jens ESO Offenbacher Diestleistungsgesellschaft mbh, Leiter Straßenreinigung Bleser, Ralf Betriebshof Bad Homburg, Betriebsleiter

Mehr

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management Barang Abdul Ghafour Batista Nada 19.11.2010 Berzkovics Günter Bespalowa Anna 11.07.2012 Blieberger Herbert 24.09.2012 Bokon Verena Chwojka Cornelia, Dipl.Päd. 19.11.2010 Eckl Ingrid 02.09.2011 Fromme

Mehr

ADAC Westfalen Trophy

ADAC Westfalen Trophy VFV Formel- und Sportwagen DMSBNr: GLP214/11 Ergebnis Teil 1 Pos. NR BEWERBER RDN Pkte A. 1 Pkte A. 2 Pkte A. 3 Pkte A. 4 Ges.Punkte Fahrer A. 5 A. 6 A. 7 A. 8 Gesamtzeit A. 9 A. 10 A. 11 A. 12 Strafpunkte

Mehr

Haase, Klaus; Arnnolds, Sven Unternehmenssteuerreform: Anrechnungssystem oder klassisches Körperschaftsteuersystem mit Halbeinkünfteverfahren?

Haase, Klaus; Arnnolds, Sven Unternehmenssteuerreform: Anrechnungssystem oder klassisches Körperschaftsteuersystem mit Halbeinkünfteverfahren? I Literaturverzeichnis: Brühler Empfehlungen Brühler Empfehlungen zur Reform der Unternehmensbesteuerung Bericht der Kommission zur Reform der Unternehmensbesteuerung eingesetzt vom Bundesminister der

Mehr

Nachname Vorname Firma Ahrens Jörg Neuwerter GmbH. Arnold Felix W. Brandenburg GmbH & Co. ohg. Bahlburg Volker Ehler Ermer und Partner

Nachname Vorname Firma Ahrens Jörg Neuwerter GmbH. Arnold Felix W. Brandenburg GmbH & Co. ohg. Bahlburg Volker Ehler Ermer und Partner Ahrens Jörg Neuwerter GmbH Arnold Felix W. Brandenburg GmbH & Co. ohg Bahlburg Volker Ehler Ermer und Partner Baumann Ulf F. Die Ostholsteiner Block Carmen Aust Fashion Bobzin Stefan Schulz Eicken Gohr

Mehr

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff)

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) Danke Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) allen, die unsere liebe Verstorbene Maria Musterfrau 1. Januar 0000-31.

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

Bezirksmeisterschaft Stuttgart 2015. 309 303 Stenzel, Johann. 281 Müller, Daniel. 305 Schönherr, Franz. lizensiert an Stuttgart

Bezirksmeisterschaft Stuttgart 2015. 309 303 Stenzel, Johann. 281 Müller, Daniel. 305 Schönherr, Franz. lizensiert an Stuttgart Bezirksmeisterschaft 05 8.5.-0.5.05 Sieger Gesamtklassement Berwanger, Ralf Barth, Max Heidenheim 4 0 Zeh, Alex 09 S-Klasse Bothner, Bernd 97 A-Klasse Zeh, Alex 09 Wacker, Uwe Heilbronn 0 Stenzel, Johann

Mehr

die Liste ist sortiert nach: Ort - Namen

die Liste ist sortiert nach: Ort - Namen Rechtsanwaltskammer Freiburg Verzeichnis von Rechtsanwälten und Rechtsanwältinnen, die bereit sind, notwendige Verteidigungen zu übernehmen im Bezirk des Landgerichts Baden-Baden Stand: 27.07.2015 Die

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

Wolfgang Atzenhofer. Regisseur

Wolfgang Atzenhofer. Regisseur Wolfgang Atzenhofer Regisseur Lebenslauf Geboren am 15. Jänner 1969 in Judenburg. Studium der Technischen Mathematik sowie der Philosophie, Psychologie und Pädagogik an der KFU Graz. Langjähriger Violinunterricht

Mehr

Risikomanagement in Supply Chains

Risikomanagement in Supply Chains Risikomanagement in Supply Chains Gefahren abwehren, Chancen nutzen, Erfolg generieren Herausgegeben von Richard Vahrenkamp, Christoph Siepermann Mit Beiträgen von Markus Amann, Stefan Behrens, Stefan

Mehr

Empfehlungen zu literarischen Texten und Filmen im Deutschunterricht für das Gymnasium Klasse 5-10

Empfehlungen zu literarischen Texten und Filmen im Deutschunterricht für das Gymnasium Klasse 5-10 Empfehlungen zu literarischen Texten und Filmen im Deutschunterricht für das Gymnasium Klasse 5-10 Schuljahrgang 5/6 Klassische und moderne Jugendbücher sowie andere erzählende Texte Carroll, Lewis Alice

Mehr

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 99. 4. Rezeptionsgeschichte... 102. 5. Materialien... 113. Literatur... 117

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 99. 4. Rezeptionsgeschichte... 102. 5. Materialien... 113. Literatur... 117 Inhalt Vorwort... 5 1. Friedrich Schiller: Leben und Werk... 7 1.1 Biografie... 7 1.2 Zeitgeschichtlicher Hintergrund... 16 1.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken... 22 2. Textanalyse und

Mehr

Kundenbindung aus theoretischer Perspektive

Kundenbindung aus theoretischer Perspektive Inhaltsverzeichnis Vorwort Autorenverzeichnis V XIII Erster Teil Begriff und Grundlagen des Kundenbindungsmanagements Christian Homburg und Manfred Bruhn Kundenbindungsmanagement - Eine Einfuhrung in die

Mehr

Da schau her, ein Blütenmeer!

Da schau her, ein Blütenmeer! Mira Lobe Die Omama im Apfelbaum 4 Andi blieb allein mit dem Großmutterbild. Er betrachtete es eingehend: der Federhut mit den weißen Löckchen darunter; das schelmischlachende Gesicht; den großen Beutel

Mehr

Böh von Rostkron, Thomas Kanzlei Keller, Böh von Rostkron, Dr. Knaier

Böh von Rostkron, Thomas Kanzlei Keller, Böh von Rostkron, Dr. Knaier STRAFVERTEIDIGERNOTDIENST: Bauer, Jochen Kanzlei BGMP- Rechtsanwälte Sanderstr. 4a Tel.: 0931 26082760 Fax: 0931 26082770 Mail: kanzlei@bgmp.de Becker, Andreas Kanzlei Rechtsanwälte Fries Karmelitenstr.

Mehr

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften Liebe Schießmeister/in Ich möchte euch die Ergebnisse des Pokalschießens, der RWK und der Bez.-Meisterschaft bekannt geben. Beim Pokalschießen am 22.10.2014 wurden Pokalsieger: Schüler aufgelegt: Vereinigte

Mehr

Festschrift für Hans Peter Runkel

Festschrift für Hans Peter Runkel Festschrift für Hans Peter Runkel Herausgegeben von Norbert Weber und Dr. Jens M. Schmidt RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH Köln Inhaltsverzeichnis I. Eröffnungsverfahren SIEGFRIED BECK Dr. jur., Rechtsanwalt,

Mehr

S e n a t I. begangenen Finanzvergehens,

S e n a t I. begangenen Finanzvergehens, Finanzamt Linz Bahnhofplatz 7 4020 Linz Sachbearter AR Gottfried Haas Telefon 0732/6998-528378 Fax 0732/6998-59288081 e-mail: Gottfried.Haas@bmf.gv.at DVR 0009466 Geschäftsverteilungsplan für die gem.

Mehr

ernst jünger Erste Ausgabe. Des Coudres/Mühleisen B 10 a (Druckort Hamburg 36 u. Wandsbek). 75,- (Best.-Nr. 7788)

ernst jünger Erste Ausgabe. Des Coudres/Mühleisen B 10 a (Druckort Hamburg 36 u. Wandsbek). 75,- (Best.-Nr. 7788) Afrikanische Spiele. Hamburg Hanseatische Verlagsanstalt (1936). 19 x 13 cm. 225, [3] S. Original-Leinen mit Schutzumschlag (grüner Salamander, rotgestreift auf grauem Grund). Der Umschlag mit minimalen

Mehr

Augenblicke, die entscheiden

Augenblicke, die entscheiden Dreidimensionale Kommunikation Bexpo AG Obere Schilling 8 CH 8460 Marthalen Tel. +41 (0) 52 305 40 90 Fax +41 (0) 52 305 40 91 Info@bexpo.ch www.bexpo.ch Augenblicke, die entscheiden Bexpo gibt Ihrer Marke

Mehr

Bestenliste Vorspiel SSL Berlin Langbahn ab 2004

Bestenliste Vorspiel SSL Berlin Langbahn ab 2004 weiblich... 2 50m Schmetterling... 2 100m Schmetterling... 2 200m Schmetterling... 2 50m Rücken... 2 100m Rücken... 2 200m Rücken... 2 50m Brust... 2 100m Brust... 3 200m Brust... 3 50m Freistil... 3 100m

Mehr

Wer wählt in Deutschland den Bundeskanzler / die Bundeskanzlerin? In wie viele Bundesländer ist die Bundesrepublik Deutschland gegliedert?

Wer wählt in Deutschland den Bundeskanzler / die Bundeskanzlerin? In wie viele Bundesländer ist die Bundesrepublik Deutschland gegliedert? Allgemeinwissen 1/8 Viele Betriebe stellen in ihren Einstellungstests Fragen zum Allgemeinwissen. Trainiere mit dem Arbeitsblatt dein Allgemeinwissen - einfach ausdrucken und los geht s. Tipp: Hefte das

Mehr

PRASIDENTENKONFE'RENZ DER LAND- WIRTSCHAFTSKAMMERN USTERREICHS

PRASIDENTENKONFE'RENZ DER LAND- WIRTSCHAFTSKAMMERN USTERREICHS PRASIDENTENKONFE'RENZ DER LAND- WIRTSCHAFTSKAMMERN USTERREICHS \ Wien I., Lijwclstrafle 14 bis 16. " Telephon: U-25-5-35. Vorsitzendcr: Landcshauptmann Josef Reith c r,~ Prisidcnt der 'Landwirtschaftskammcr

Mehr

Nachweisung der im Krieg gefallenen Krieger aus oder um Brinnitz

Nachweisung der im Krieg gefallenen Krieger aus oder um Brinnitz Nachweisung der im Krieg gefallenen Krieger aus oder um Brinnitz Aufgenommen im Sterberegister der kath. Kirche Brinnitz zwischen den Jahren 1919 1920 digital veröffentlicht und http://www.ahnen-detektiv.de

Mehr

Otto Falckenberg Schule München 2016

Otto Falckenberg Schule München 2016 Otto Falckenberg Schule München 2016 Hassan Akkouch Philipp Basener Jonathan Berlin Daniel Gawlowski Bastian Hagen Colin Hausberg Nurit Hirschfeld Merlin Sandmeyer Maike Schroeter Irina Sulaver Caroline

Mehr

Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die Einen Schutzmauern, die Anderen bauen Windmühlen. chin. Weisheit

Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die Einen Schutzmauern, die Anderen bauen Windmühlen. chin. Weisheit Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit. Marie von Ebner-Eschenbach (13.09.1830-12.03.1916) österreichische Schriftstellerin Wenn man sagt, daß man

Mehr

Informatik-Fachberichte

Informatik-Fachberichte Informatik-Fachberichte Herausgegeben von W. Brauer im Auftrag der Gesellschaft für Informatik (GI) 28 Online-Systeme im Finanz- und Rechnungswesen Anwendergespräch Berlin, 29.-30. April 1980 Gesellschaft

Mehr

In den Geschichten von Pizza in Pisa von Stefan Wilfert geht es darum, Kriminalfälle unter Mithilfe von kleinen Hinweisen zu lösen.

In den Geschichten von Pizza in Pisa von Stefan Wilfert geht es darum, Kriminalfälle unter Mithilfe von kleinen Hinweisen zu lösen. Detektiv-Prüfung Zielgruppe: 3./4. Klasse Dauer: einschließlich Stöberphase 1,5 Stunden Inhalt In den Geschichten von Pizza in Pisa von Stefan Wilfert geht es darum, Kriminalfälle unter Mithilfe von kleinen

Mehr

Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige

Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige Heyd r oi nuch äswaa än Trukkättu Foto? Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige Alle anderen Talgemeinden besitzen eine Familienchronik. Blatten nicht. Das ändert sich jetzt.

Mehr

rundum einfach www.stadtwerke-neuss.de Installationsunternehmen Erdgasgemeinschaft Neuss - 1 -

rundum einfach www.stadtwerke-neuss.de Installationsunternehmen Erdgasgemeinschaft Neuss - 1 - Aquatrend UG Gladbacher Str. 34 Tel.: 02131/77 37 923 Fax: 01805/0065341075 E-Mail: info@aquatrend-ug.de Firma Uwe Beyen Sanitär + Heizung Uwe Beyen Weingartstraße 104 Tel.: 02131/4 85 69 Fax: 02131/4

Mehr

Novalis Wenn nicht mehr Zahlen und Figuren (1799/1800) Teil 1 - > - > - > - > -

Novalis Wenn nicht mehr Zahlen und Figuren (1799/1800) Teil 1 - > - > - > - > - Grundvoraussetzung Spezifizierungen Weitere Voraussetzung und zugleich erste Folge Ergebnis, Folge Novalis Wenn nicht mehr Zahlen und Figuren (1799/1800) Teil 1 > > > > Reimpaare: Wenn nicht mehr Zahlen

Mehr

DEUTSCHE HOCHSCHULMEISTERSCHAFTEN 2009 Rennrad (Straßen-Einer) Ausrichter: DSHS Köln 01. August 2009 Nürburgring Ergebnis Männer

DEUTSCHE HOCHSCHULMEISTERSCHAFTEN 2009 Rennrad (Straßen-Einer) Ausrichter: DSHS Köln 01. August 2009 Nürburgring Ergebnis Männer Ergebnis Männer 1 3031 Hench, Christoph WG Würzburg DHM 1 03:16:46.956 2 3039 Schweizer, Michael FHöV NRW Köln DHM 2 03:16:55.261 00:00:08 3 3043 Schmidmayr, Simon HS Rosenheim DHM 3 03:16:55.346 00:00:08

Mehr

Ein ungewöhnliches Rendezvous am Traunsee.

Ein ungewöhnliches Rendezvous am Traunsee. Ein ungewöhnliches Rendezvous am Traunsee. Dr. Jeckyll und Mr. Hyde. Harold und Maude. Dass unkonventionelle Paare nicht nur in Hollywood Erfolg haben, bewies die Veranstaltung Technik trifft Recht in

Mehr

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8 Annex 1: Receiving plants and stocks of and its subsidiaries Page 1 of 8 Location Bad Neuenahr- Ahrweiler Company ZF Sachs AG Franz Josef Müller 02243/ 12-422 02243/ 12-266 f.mueller@zf.com Berlin ZF Lenksysteme

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

Brennen soll die Hex!

Brennen soll die Hex! 23 Heinz Mellmann http://www.heimel-dias.de Da gab Gretel der Hexe einen Stoß, dass sie in den Ofen fiel und machte schnell die eiserne Türe zu. Hu! da fing die Hexe an, ganz schrecklich zu schreien. Aber

Mehr

Wir stärken Tollet und die LAND WIRT SCHAFT!

Wir stärken Tollet und die LAND WIRT SCHAFT! Wir stärken Tollet und die LAND WIRT SCHAFT! Leitziel: Wir müssen Wirtschaftsbetriebe und UnternehmerInnen näher bringen! Das bedeutet für uns: In Tollet gibt es viele UnternehmerInnen, wo nicht bekannt

Mehr

Empfehlungen zu literarischen Texten und Filmen im Deutschunterricht für das Gymnasium Klasse 5-10

Empfehlungen zu literarischen Texten und Filmen im Deutschunterricht für das Gymnasium Klasse 5-10 Niedersächsisches Kultusministerium Empfehlungen zu literarischen Texten und Filmen im Deutschunterricht für das Gymnasium Klasse 5-10 Schuljahrgang 5/6 Klassische und moderne Jugendbücher sowie andere

Mehr