10Jahre. FilmFernsehFonds. Bayern. Kameras. Licht. Bühne. Film- und Fernsehstudio Chronik Kopierwerk. Sound. Videopostproduktion

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "10Jahre. FilmFernsehFonds. Bayern. Kameras. Licht. Bühne. Film- und Fernsehstudio Chronik... 2. Kopierwerk. Sound. Videopostproduktion"

Transkript

1 Kameras Licht Ein offenes Wort zum Schluss: Bühne > 10 Jahre FFF Bayern Inhalt Der FFF Bayern ist nicht die einzige Filmförderung in Deutschland. Film- und Fernsehstudio Chronik Viele der hier vorgestellten Filme sind auch mit Mitteln der FFA, des BKM, des Kuratoriums junger deutscher Film und den verschiedenen Länderförderungen entstanden. Kopierwerk Sound Videopostproduktion Digitale Filmbearbeitung Film und Politik MEDIA Antenne München/gotoBavaria Produktionsförderung Kino Focus: Regisseure Verleih/Vertrieb Filmtheaterförderung Location Bayern Zahlen & Fakten Oft jedoch war der FFF Bayern die erste Förderung, die sich zu einem Projekt bekannte und damit die wichtige Anschubfinanzierung leistete. Visual Effects Kino Produktionsförderung Fernsehen Focus: Produzenten Gastkommentar Focus: Dokumentarfilm Drehbuchförderung Wir danken unseren Freunden und Kollegen aller Fördereinrichtungen für die kollegiale Zusammenarbeit. Wir gratulieren dem FilmFernsehFonds Bayern 10Jahre FilmFernsehFonds Produktionsförderung Nachwuchs Auslandsaktivitäten Magazin FFF-Publikationen zum 10-jährigen Jubiläum! Bayern

2 Editorial AAls der FilmFernsehFonds Bayern 1996 startete, war vieles neu: Neu war zum einen, dass die bayerische Das Team des FilmFernsehFonds Bayern Partner und Freunde Filmförderung nun ein eigenes Management bekam, das dann sehr schnell zu einem effektiven Beratungsund Serviceinstrument für die Filmbranche ausgebaut werden konnte. Neu waren zum anderen die Partner, die die früher rein staatliche Filmförderung mit ihrem finanziellen Engagement ergänzten. Gleichzeitig aber stand dieser Neuanfang in einer langen Tradition bayerischer Filmförderung seit dem Jahre 1980 und hat diese aufgegriffen und weitergeführt. Genau 100 Sitzungen hatte der»alte«vergabeausschuss der bayerischen Filmförderung absolviert, als er vom»neuen«vergabeausschuss des FilmFernsehFonds Bayern abgelöst wurde, der nun auch schon 58-mal seit Gründung des FFF getagt und sich in dieser Zeit mit über 4000 Anträgen befasst hat. Das zehnjährige Jubiläum ist damit auch Anlass, Dank zu sagen an alle ehemaligen und aktuellen Mitglieder unseres Vergabeausschusses, die viele Stunden ihrer kostbaren Zeit damit verbrachten und verbringen, Berge von Antragsunterlagen gewissenhaft zu sichten, viele tausend Seiten von Drehbüchern zu studieren und in einem manchmal nicht einfachen Prozess der Entscheidungsfindung gewissenhaft um die besten Lösungen zu ringen. Dieser Dank schließt alle Förderreferenten und alle Mitarbeiter des FFF mit ein, die mit ihrer Leistung dazu beigetragen haben, dass sich unsere Förderinstitution deutschlandweit eines ausgezeichneten Rufes erfreuen kann. Ganz großer Dank sei an dieser Stelle aber auch den Gesellschaftern und Partnern des FFF gesagt, die Jahr für Jahr den Fördertopf mit den notwendigen Mitteln ausgestattet haben und auch weiter ausstatten werden, ohne die eine Filmförderung nicht möglich wäre. Mit diesem Dank und mit dem Wunsch und der Bitte, in dieser Unterstützung nicht nachzulassen, gehen wir hoffnungsfroh und zuversichtlich in das nächste Jahrzehnt. D R. KLAUS S CHAEFER G ESCHÄFTSFÜHRER DES F ILMF ERNSEHF ONDS B AYE R N FilmFernsehFonds Bayern 1

3 FFF-Chronik Bereits vor der Gründung des FFF gab es in Bayern eine effektive Filmförderung Der Freistaat Bayern etabliert erstmals ein Filmförderprogramm. Bis Ende 1987 werden rund 100 Millionen Mark in 159 Filmprojekte investiert wird ein neues Medienförderungsprogramm bereit gestellt. Die Gesamtförderung wird auf 20 Millionen Mark jährlich erhöht Am 1. März 1996 wird der FilmFernsehFonds Bayern als GmbH gegründet. Präsident und Geschäftsführer wird Dr. Herbert Huber, sein Stellvertreter Dr. Klaus Schaefer. Vorsitzender des Aufsichtsrats wird Kultusminister Hans Zehetmair (Foto). Das Gründungsbüro befindet sich im Bayerischen Filmzentrum Geiselgasteig. Im Juli werden die Geschäftsräume in der Schwanthalerstr. 69 bezogen. Gesellschafter sind der Freistaat Bayern, BR, BLM, ProSieben, Taurus Film/Kirch Gruppe, RTL2/TM3 und LfA. Mitte November kommt RTL dazu. Die MEDIA Antenne München wird Tochterfirma des FFF Bayern Das Informationsbüro Film, das bisher schon publizistisch für den Medienstandort Bayern tätig war, und das Location Büro werden Abteilungen des FFF. Das ZDF wird neuer Gesellschafter des FFF. Der FFF stellt seine Website ins Netz. Zum ersten Mal findet eine Filmpräsentation»Deutsche Filme Made in Bavaria«bei den Bayerischen Kulturwochen in Krakau statt Lea von Ivan Fila wird für den Golden Globe nominiert. Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences nominiert Caroline Links Jenseits der Stille für den Oscar.»Movies Made in Bavaria«erhalten ein Forum beim Festival des deutschsprachigen Films in Hongkong und in Krakau (Foto). Zum ersten Mal trifft sich die bayerische Filmszene auf Einladung des FFF zum Eisstock-Turnier Die bayerische Staatskanzlei übernimmt die Zuständigkeit für den Film: Staatsminister Erwin Huber wird FFF- Aufsichtsratsvorsitzender. Aimée und Jaguar von Max Färberböck eröffnet die Berlinale. Der FFF Bayern beteiligt sich zum ersten Mal als Mitveranstalter an den Medientagen München. Auf dem Filmfest München wird die auf Initiative des FFF zusammengestellte German Film Collection in the Harvard Film Archive präsentiert. Inzwischen verfügt die Sammlung über 130 vom FFF vermittelte Filmkopien. Zum ersten Mal vergibt der FFF beim Dokumentarfilmfestival München und der Regensburger Kurzfilmwoche Förderpreise. HypoVereinsbank, Bayerische Landesbank, Reuschelbank und LfA Förderbank Bayern schließen sich zum Bayerischen Bankenfonds (BBF) zusammen (Foto) Präsenz in Osteuropa: In Bratislava, Ljubljana, Sibiu/Rumänien und Krakau finden Bayerische Filmwochen statt. Für Quiero Ser gewinnt Florian Gallenberger den Studenten-Oscar und wird für den Academy Award nominiert. Ebenfalls Oscar-Anwärter ist der Puppentrickfilm Der Perückenmacher von Steffen Schäffler. Beim Filmfest München feiern acht geförderte Filme ihre Premiere. Vanessa Jopp gewinnt für Vergiss Amerika den Regie-Förderpreis der HypoVereinsbank Dr. Klaus Schaefer wird neuer Geschäftsführer des FFF Bayern und bezieht mit seinen Mitarbeitern die heutigen Geschäftsräume in der Sonnenstr. 21. Für seinen Kurzfilm Quiero Ser erhält Florian Gallenberger den Academy Award. Unter dem Motto»Promotion für den deutschen Film«präsentiert der FFF neue Filme in Shanghai, Moskau, Kairo und Krakau. Mit elf Millionen Besuchern ist Michael»Bully«Herbigs Der Schuh des Manitu der erfolgreichste deutsche Kinofilm seit 20 Jahren Der Pianist von Roman Polanski, eine FFF-geförderte europäische Koproduktion, gewinnt in Cannes die Goldene Palme. Im Rahmen der Medientage München wird das Location- Pilotprojekt mit Garmisch-Partenkirchen unterzeichnet und damit der Grundstein für das»location-netzwerk Bayern«gelegt. Die Manns von Heinrich Breloer gewinnen die renommierteste Fernsehauszeichnung der Welt, den International Emmy Award In Los Angeles nimmt Produzent Peter Herrmann den Oscar für Caroline Links (Foto) Drama Nirgendwo in Afrika entgegen. Der Pianist von Roman Polanski, eine FFF-geförderte europäische Koproduktion, gewinnt drei Academy Awards. Ingeborg Degener ist als Nachfolgerin von Carola Zimmerer seit 1. Januar neue Geschäftsführerin der MEDIA Antenne München. Die FFF-geförderten Filme Lichter, Der alte Affe Angst und Good Bye, Lenin! laufen im Wettbewerb der 53. Berlinale. Bayerische Filmwochen finden in St. Petersburg, Sofia, Bangalore und Montréal statt. In Québec wird das erste Filmabkommen zwischen der regionalen Filmförderung SODEC und dem FFF Bayern unterzeichnet Filmförderung und Standortmarketing unter einem Dach: Zum 1. Juli 2004 wird die für Medienthemen zuständige Abteilung gotobavaria in den FFF Bayern integriert. Internationale Ehre für FFF-geförderte Filme: Christian Bauers Ritchie Boys eröffnen die»hot Docs«in Toronto, Margarethe von Trotta gewinnt für Rosenstraße einen»donatello«, und Max Riemelt wird in Karlovy Vary für Napola als Bester Schauspieler ausgezeichnet. Präsentationen bayerischer Filme finden in Budapest, Goa und Palic statt. Auf dem Internationalen Kurzfilmfestival»Expresion en Corto«in Guanajato/Mexiko stellt FFF-Film Commissionerin Anja Metzger das Filmland Bayern vor. Der Sommerhit des Jahres, (T)Raumschiff Surprise Periode 1 von Michael»Bully«Herbig, erreicht 9,2 Millionen Zuschauer Der Untergang von Oliver Hirschbiegel und Die Geschichte vom weinenden Kamel werden für den Oscar 2005 nominiert. Sophie Scholl Die letzten Tage auf der Berlinale: Marc Rothemund und Julia Jentsch gewinnen zwei Silberne Bären. Es folgen jeweils drei Deutsche und Europäische Filmpreise. Bei seinem traditionellen Empfang auf der Berlinale präsentiert der FFF die Ausstellung»38 Jahre Hofer Filmtage«. Die Film Commission Bayern ist an der Gründung der European Film Commissions Network Association (EF- CNA) beteiligt. Mit vom FFF organisierten Präsentationen werden Belgrad, Kiew, Pantalla Pinamar/Argentinien (Foto) und Peking zum Schaufenster für den deutschen Film»Made in Bavaria«. Schläfer von Benjamin Heisenberg läuft in der Reihe»Un Certain Regard«bei den Filmfestspielen in Cannes. Fünf Jahre Bayerischer Bankenfonds: Seit der Gründung des BBF im Jahre 2000 flossen insgesamt rund 10,2 Millionen Euro in 30 Kinofilme (Produktion und Verleih). Im Rahmen des Filmfest München vergibt der FFF zum ersten Mal seinen Förderpreis Filmjournalismus. Premiere baut in Unterföhring eine neue Zentrale für bis zu Mitarbeiter, die 2008 bezugsfähig sein soll (bis Mai) Sophie Scholl Die letzten Tage wird für den Oscar nominiert. (Foto) Das Leben der Anderen von Florian Henckel von Donnersmarck gewinnt vier Bayerische und sieben Deutsche Filmpreise. Dr. Klaus Schaefer wird von Medienminister Eberhard Sinner zum Sprecher des neu geschaffenen»cluster Audiovisuelle Medien«ernannt. 2 FilmFernsehFonds Bayern

4 Editorial Film und Politik Dr. Edmund Stoiber Der FilmFernsehFonds Bayern hat in den ersten zehn Jahren seines Bestehens Erfolgsgeschichte geschrieben. FFF-geförderte Projekte zeichnen sich durch hohe Qualität und Professionalität aus. Mit bayerischen Fördermitteln entstandene Filme sind in den heimischen Kinos erfolgreich und erzielen auch international höchste Anerkennung. Sie belegen eindrucksvoll die Effizienz der bayerischen Filmförderung und tragen dazu bei, das Filmland Bayern in der Welt bekannt zu machen. Der FFF Bayern ist so zu einem hervorragenden Botschafter des bayerischen Films und des Film- und Medienstandortes Bayern geworden. In besonderer Weise hat sich der FFF auch um die Förderung des filmischen Nachwuchses in unserem Land verdient gemacht. Ich gratuliere dem FFF zu zehn Jahren rundum erfolgreicher Fördertätigkeit und danke allen, die hierzu beigetragen haben. Ich wünsche ihm auch für die Zukunft viele künstlerische und wirtschaftliche Erfolge. D R. EDMUND S TOIBER B AYERISCHER MINISTERPRÄSIDENT Eberhard Sinner Mit der Gründung des FFF Bayern vor nunmehr zehn Jahren hat der Freistaat Bayern Zeichen gesetzt. Durch die Einbindung der wichtigsten öffentlich-rechtlichen und privaten Fernsehveranstalter in die bis dahin rein staatlich organisierte Filmförderung ist es gelungen, unterschiedliche Interessen zu bündeln und zu einem schlagkräftigen Instrument der Filmförderung zusammen zu fassen. Zehn Jahre FilmFernsehFonds Bayern das sind zehn Jahre intensive Filmförderarbeit auf hohem Niveau. Über 300 Millionen Euro Fördermittel hat der FFF Bayern in den vergangenen zehn Jahren ausgereicht: Ein beeindruckender Betrag, mit dem viele kulturell und wirtschaftlich erfolgreiche Projekte auf den Weg gebracht und gleichzeitig wichtige Standorteffekte erzielt werden konnten. S TAATSMINISTER E BERHARD S INNER L EITER DER BAYERISCHEN STAATSKANZLEI Erwin Huber Zehn Jahre FilmFernsehFonds Bayern das sind mehr als zehn gute Gründe, dem Geschäftsführer Dr. Klaus Schaefer und seinem ganzen Team herzlich zu gratulieren. Das sind vor allem auch zehn sehr intensive und ausgesprochen erfolgreiche Jahre, in denen mehr als Anträge bearbeitet und mehr als Projekte mit bayerischem Geld auf den Weg gebracht worden sind. Mit einer Fördersumme von rund 300 Mio. Euro und einem Bayern- Effekt von über 750 Mio. Euro konnte die Filmbranche gestärkt und der Medienstandort Bayern ein ganzes Stück vorangebracht werden. Filme wie Nirgendwo in Afrika, Der Pianist und Quiero Ser lassen uns mit Stolz sagen: Der Oscar spricht bayerisch. Als FFF-Aufsichtsratsvorsitzender seit Februar 1999 wünsche ich dem Jubilar aus vollem Herzen: Mögen den ersten zehn Erfolgsjahren noch viele weitere folgen. S TAATSMINISTER E RWIN H UBER V ORSITZENDER DES AUFSICHTSRATES FFF BAYERN FilmFernsehFonds Bayern 3

5 MEDIA Antenne/gotoBavaria > S Europa in Bayern Die FFF-Tochter MEDIA Antenne München Seit 1992 gibt es in München die MEDIA Antenne als Informationsbüro des MEDIA Programms der Europäischen Union für die audiovisuelle Industrie. Carola Zimmerer leitete dieses Informationsbüro zehn Jahre lang bis Abgelöst in der Geschäftsführung wurde sie von ihrer langjährigen Mitarbeiterin Ingeborg Degener. Letztere berät seit diesem Zeitpunkt zusammen mit Anke Gadesmann die bayerischen Filmschaffenden über die Fördermöglichkeiten des MEDIA Programms der Europäischen Union. Seit 1996 ist die MEDIA Antenne München eine eigenständige GmbH und 100-prozentige Tochter des FFF. Sie wird zu gleichen Teilen von der EU-Kommission und dem Freistaat Bayern finanziert. Das Fördervolumen des aktuellen MEDIA Plus Programms (Laufzeit: 2001 bis 2006) beträgt 551 Millionen Euro, wovon bis dato über 20 Millionen nach Bayern geflossen sind. Das Nachfolgeprogramm MEDIA 2007 wird ein Budget von 755 Millionen Euro für sieben Jahre haben. Europa zu Gast bei Förderern: Zu ihrer Fachveranstaltung»Aspects of European Film Financing«begrüßte die MEDIA Antenne München 2005 über 100 Produzenten aus Deutschland, Slowenien, Ungarn und Österreich (Bild oben). Links unten: Ingeborg Degener (l.) und Anke Gadesmann. Rechts: Die erste Geschäftsführerin Carola Zimmerer mit FFF-Präsident Herbert Huber (l.) und Staatsminister Erwin Huber. > Go... to Bavaria! G Die FFF-Abteilung für Standortmarketing gotobavaria, Bayerns Standortmarketingagentur für Medien, ist seit Mitte 2004 eine Abteilung des FFF. Hauptaufgabe von gotobavaria unter der Leitung von Peter Englert ist die Ansiedlung neuer in- und ausländischer Medienunternehmen am Standort Bayern wie auch die Standortsicherung für bestehende Unternehmen. Zu den Erfolgen von gotobavaria seit der Zugehörigkeit zum FFF, die viele Synergien mit sich brachte, gehören der Erhalt des Pay-TV-Senders Premiere in Unterföhring, die Neuansiedlung von Sendern wie History Channel, TV und zuletzt XXP sowie die Umsiedlung von Paramount Home Entertainment (Deutschland). Standortpromotion im In- und Ausland: Peter Englert mit Vertretern des chinesischen Staatsfernsehens CCTV sowie mit Andreas Kelz (Paramount Home Entertainment) und Hansjörg Kuch (LfA Förderbank Bayern). Mitte: Bayern als Zentrum für PayTV: Premiere- Chef Georg Kofler mit Ministerpräsident Edmund Stoiber und Universal Deutschland-Geschäftsführer Wolfram Winter mit Prominenz beim Sendestart von»das Vierte«. 4 FilmFernsehFonds Bayern

6 Produktionsförderung Kino Deutsche Kinofilme Made in Bavaria 21,5 Für die noch jungen Filmförderer in Deutschland und vor allem für den FilmFernsehFonds Bayern war diese Das Herz der Filmförderung schlägt auf der großen Leinwand 21,5 Mio. Menschen wollten im Jahr 2005 deutsche Filme im Kino sehen, das Jahr zuvor waren dafür sogar 36,7 Mio. Besucher in Deutschlands Filmtheatern: Der deutsche Film erfreut sich anhaltender Beliebtheit, sein Marktanteil liegt seit Jahren weit im zweistelligen Bereich, reicht zumeist gar an die 20 Prozent heran. Eine Leistung, die noch vor zehn Jahren beinahe unvorstellbar war. Zwar gab es Mitte der 90er Jahre mit Sönke Wortmann, Rainer Kaufmann, Katja von Garnier und anderen den sogenannten Komödienboom, auch in den 80er Jahren sorgten Otto, Loriot und manchmal Doris Dörrie für außergewöhnliche Kinoerfolge, doch eine Kontinuität war keineswegs absehbar. Und vor allem wenig Bandbreite:»Nur Komödien bringen Erfolge«war jahrelang eine Binsenweisheit, die aber schnell überholt war kam Caroline Links Jenseits der Stille in die Kinos, und plötzlich war alles anders: Über zwei Mio. Besucher und eine Oscar-Nominierung für ein ernstes, mit sehr viel Gefühl aufgearbeitetes Thema sprachen für sich. Es müssen nicht immer Komödien sein, auch ernste Stoffe fanden ihr Publikum. Erkenntnis nicht neu. Von Anfang an war das wichtigste Ziel der Förderung, Kunst mit Kommerz zu verbinden, neben renommierten Filmemachern auch den Nachwuchs zu unterstützen und neben Großprojekten auch die Nischen mit Leben zu erfüllen. Aus den Nischen der 90er Jahre - Drama, Historie, Romanverfilmung, Thriller, Krimi u.a. sind fest etablierte Bereiche geworden. Die Komödie wurde ihrerseits zum gern gesehenen Genre unter vielen, die viel gewünschte und lange erhoffte Bandbreite ist heute Realität. Gründe für diese Erfolgsgeschichte gibt es viele. Zu den wichtigsten zählt sicherlich die Kontinuität der Förderarbeit: Ohne sich beirren zu lassen, förderte der FFF Bayern über Jahre hinweg auch die sogenannten kleinen Projekte, die vermeintlich sperrigen oder die offensichtlich unkommerziellen. Nur dadurch war es möglich, einen Stamm von Filmerzählern zu etablieren, dessen Bekanntheitsgrad inzwischen auch außerhalb des Landes und auf internationalen Filmfestivals steigt. Die Regisseurin Margarethe von Trotta bringt es auf den Punkt:»Es sind zehn Jahre, die besonders dem Filmnachwuchs zugute kamen. Und gerade die Förderung junger Talente brachte dem deutschen Film das hohe Maß an nationaler und internationaler Anerkennung, die er zur Zeit erhält.«> Nirgendwo in Afrika Der Pianist Aimeé und Jaguar Anatomie Nackt Der Untergang FilmFernsehFonds Bayern 5

7 > F 192 Mio. Euro für den Kinofilm Durch den FFF wurden 256 Projekte realisiert FFF-Fördergelder von 156,5 Mio. Euro flossen zwischen 1996 und 2006 in die Produktion bayerischer und deutscher Kinofilme. Mit dieser Summe wurden 256 Spielfilme realisiert. Die Herstellungskosten dieser Filme betrugen insgesamt über 1,1 Mrd. Euro, was bedeutet, dass ein vom FFF geförderter Kinofilm im Schnitt 4,2 Mio. Euro kostete. Der bayerische Förderanteil der Filme liegt durchschnittlich bei 13,7 Prozent. Die geförderten Produzenten investierten für diese 256 Filme in den zehn Jahren 413,3 Mio. Euro in Bayern, was einen Bayern-Effekt von 264 Prozent ergibt. Doch damit nicht genug: Für den Verleih waren in den vergangenen zehn Jahren 27,7 Mio. Euro reserviert, die insgesamt 239 Filmen zugute kamen: Jeder Film erhielt durchschnittlich knapp Euro für die Herausbringung in deutschen Kinos. In der Sparte Projektentwicklung förderte der FFF 153 Filme mit insgesamt 7,4 Mio. Euro. Jedes Projekt erhielt hierbei im Schnitt Euro. Insgesamt kamen dem deutschen Kinofilm im Rahmen der Förderung in Produktion, Projektentwicklung und Verleih 191,6 Mio. Euro zugute, die einen Bayerneffekt von 506,2 Mio. Euro nach sich zogen. Sophie Scholl Die letzten Tage Der FFF war die erste Förderung, die an meinen Debütfilm»Jenseits der Stille«geglaubt hat. Diese Unterstützung hat mich ermutigt, meinen eigenen Weg zu gehen. Mit»Nirgendwo in Afrika«fielen wir in der ersten Runde durch. Das Buch ist danach besser geworden. Happy Birthday, FFF! CAROLINE LINK, REGISSEURIN Jenseits Nirgendwo der in Stille Afrika Rossini Comedian Harmonists Hierankl Sommersturm Preise und Festivalteilnahmen für FFF-geförderte Kinofilme Viele nationale und internationale Filmpreise erhielten die FFF-geförderten Produktionen in den vergangenen zehn Jahren. Hier eine Liste von produktionsgeförderten Filmen, die Preise erhielten und auf Festivaltour durch die Welt gingen. Kursiv: Festivalteilnahmen BF: Bayerischer Filmpreis DF: Deutscher Filmpreis 3 kälter Filmfestival Locarno 2005: Silberner Leopard; Göteborg BF 1998: Bester Nachwuchsdarsteller; DF 1999 in Silber und Bester Hauptdarsteller; Förderpreis Deutscher Film 1998: Regie; Filmfestival Locarno 1998: Beste Nachwuchsregie; Filmfest München, Toronto Agnes und seine Brüder BF 2004: Bestes Drehbuch; DF 2005: Beste Nebendarstellerin; Venedig, Sevilla, Goa 2004, Göteborg, Rotterdam Der alte Affe Angst BF 2003: Beste Hauptdarstellerin; Preis der deutschen Filmkritik 2004: Beste Darstellerin; Berlinale, Montreal, Rio, Warschau, Sao Paulo Anansi One-Future-Preis der Interfilm-Akademie Filmfest München 2002; Montreal, Gent, Marrakesch, Los Angeles Anatomie 2 BF 2002: Bester Nachwuchsdarsteller. Aus der Tiefe des Raumes BF 2004: VGF-Produzentenpreis. Bibi Blocksberg BF 2002: Produzentenpreis; DF 2003: Beste Nebendarstellerin; Bayerischer Produzentenpreis 2002; Kid's Film Festival Brooklyn/New York 2004: Best Feature; San Francisco International Film Festival 2004: Publikumspreis. Bibi Blocksberg und das Geheimnis der blauen Eulen Chicago Children's Film Festival 2005: Bester Spielfilm. Bin ich schön? BF 1998: Bestes Drehbuch; DF 1999: Beste Nebendarstellerin; Venedig, Toronto, Mill Valley Bergkristall Kinder-Medien-Preis»Der weiße Elefant«2005. Die Boxerin Filmfest Oldenburg 2005: German Independence Award; FEMINA Rio 2005: Best Student Feature; Prix-Geneve-Europe Die Brautjungfer Venedig, San Sebastian, Gent Comedian Harmonists BF 1997: Regie und Ensemble; 5 DF 1998; Gilde-Filmpreis 1998; Filmfestival Karlovy Vary 1998: Preis der ökumenischen Jury. Crazy BF 2000: Bester Nachwuchsdarsteller; DF 2001 in Silber; Locarno, Gijon, Oslo, London 2000, Havanna, Göteborg Durch diese Nacht sehe ich keinen einzigen Stern Filmfest München, Montréal Die Einsamkeit der Krokodile BF 2000: Produzentenpreis; Preis der deutschen Filmmusik 2001; Preis der deutschen Filmkritik Emil und die Detektive BF 2001: Drehbuchpreis; Kinderfilmfestival Gera 2001: Goldener Spatz; Leeds 2001: Bester Film; Internationales Kinder- und Jugendfilmfestival Tschechien 2002: 1. Preis; Toronto, Copenhagen, Mill Valley, Haifa, Cork, Gent, Amsterdam Epsteins Nacht KINO 2002: New German Cinema Films im MoMa New York, Budapest, Solothurn Erbsen auf halb sechs DF 2004: Beste Musik Das Experiment 3 BF 2000; 4 DF 2001; World Film Festival Montréal 2001: Regiepreis; Sitges, Bergen, AFI Los Angeles 2001, Göteborg, Istanbul, Rio, Llubljana Der Felsen BF 2002: Produzentenpreis und Beste Hauptdarstellerin; DF 2002: Bester Schnitt; Max Ophüls Preis Filmfestival 2002: Beste Musik und Bester Schnitt; Festival Internacional de Cine Independente de Ourense: Beste Schauspielerin; Berlinale, Warschau 2002, KINO 2002: New German Cinema Films im MoMa New York. Der Fischer und seine Frau Hamburg, New Montreal FilmFest, Tallinn Black Nights Das fliegende Klassenzimmer BF 2002: Produzentenpreis; DF 2003: Bester Kinder- und Jugendfilm; Kinderfilmfestival Gera: 2 Goldene Spatzen; Filmfestival für Kinder und Jugendliche Zlin 2003: 6 FilmFernsehFonds Bayern

8 Produktionsförderung Kino»Ganz gegen meine sonstige Gewohnheit fällt mir hier leider kein einziges kritisches Wort ein. Im Gegenteil: Ohne den FFF hätten viele ihre Filme nicht machen können und ich schon gleich gar nicht. Schon Herbert Huber war ein Glücksfall, genau wie später Klaus Schaefer und sein ganzes Team. Auch die Gremien waren überwiegend kompetent und gnädig. Ein bayerisches Wunder!«HELMUT DIETL, REGISSEUR UND PRODUZENT > Family Entertainment Hühner, Hexen, Kerle und das Sams Wilde Kerle 3 Das Sams Früher hießen sie Kinderfilme, heute spricht man offen für alle Altersklassen von Family Entertainment. Dieses Genre feiert seit Jahren begeisternde Erfolge. Die Kassenknüller haben ihren Ursprung in München: Uschi Reich und Peter Zenk von Bavaria Film haben sich auf Neuverfilmungen von Erich-Kästner-Kinderromanen spezialisiert und konnten zuletzt auch mit den filmischen Umsetzungen von Bibi Blocksberg und den Wilden Hühnern große Erfolge feiern. Ebenfalls aus München kommt die Wilde Kerle- Reihe, die Ewa Karlström und Andreas Ulmke-Smeaton von Sam Film produziert. Die Filme von Joachim Masannek stiegen von Folge zu Folge in der Publikumsgunst und lösen bei den Fans inzwischen wahre Jubelstürme aus. Folglich ist man bei Sam Film bereits dabei, den vierten Teil vorzubereiten. Mit Ulrich Limmer und seiner Collina Film vervollständigt ein weiterer Produzent das Family-Entertainment-Trio: Er ist verantwortlich für die beiden»sams«-filme sowie zuletzt für die Neuverfilmung von Der Räuber Hotzenplotz. Emil und die Detektive Die Family-Entertainment-Hits Bibi Blocksberg Die wilden Kerle Das fliegende Klassenzimmer Pünktchen und Anton Das Sams Emil und die Detektive Die wilden Kerle Bibi Blocksberg Das Sams in Gefahr Die wilden Hühner Die wilden Kerle Räuber Hotzenplotz Stand: Quelle: VdF Verband der Filmverleiher Bibi Blocksberg > Hauptpreis der internationalen Jury, Preis der Kinderjury. Die furchtlosen Vier BF 1997: Produzentenpreis. Der gläserne Blick Max Ophüls Preis Filmfestival 2004: Interfilmpreis; Karlovy Vary, Montreal, Hof, Viennale, Istanbul Hierankl BF 2003: Beste Darstellerin; Förderpreis Deutscher Film 2003: Regie und Schauspiel; 3 Grimme-Preise Im Juli DF 2001: Bester Hauptdarsteller; Rotterdam, Göteborg Jenseits der Stille Oscar-Nominierung als Bester nicht-englischsprachiger Film 1997; 3 BF 1997; 3 DF 1997; Vancouver Film Festival 1997: Publikumspreis; Chicago Film Festival 1997: Special Jury Prize; Tokyo Film Festival 1997: Grand Prix; Gilde-Filmpreis Julietta Fantasporto Portugal 2002: Beste Regie; Giffoni International Filmfestival 2002: Goldener Greif; Worldfest Houston 2002: Romance Special Jury Award; Filmfest München 2003: Rising Movie Talent Award für Lavinia Wilson. Kammerflimmern BF 2004: Beste Darstellerin, Bester Nachwuchsdarsteller; Deutscher Kamerapreis 2005: Schnitt; Salerno Filmfestival 2005: Shadowline Award; Flanders Film Festival Gent: Mine Xplorezone Award. Der Krieger und die Kaiserin DF in Silber 2001; Venedig, Toronto, Rotterdam, Brüssel, Karlovy Vary Lautlos Cognac Thriller Festival/Frankreich: Jurypreis; Worldfest Houston 2005: Platinum Award; Polizei-Filmfestival Weinheim:»Blauer Stern«. Das Leben der Anderen 4 BF 2006; 7 DF 2006; Drehbuchpreis der Cologne Conference Lichter Berlinale 2003: FIPRESCI-Preis; DF in Silber 2003; BF: Produzentenpreis und Drehbuchpreis; Schnittpreis 2003; Gilde- Filmpreis in Silber 2004; Preis der deutschen Filmkritik 2004; Karlovy Vary, Montreal, Pusan, Warschau, Gent, London, Tribeca, Seattle, Galway, Melbourne Love the Hard Way BF 2002: Beste Regie; Filmfestival Locarno 2001: Silberner Leopard; Istanbul, Göteborg Das Experiment Lichter Das Leben der Anderen FilmFernsehFonds Bayern 7

9 > E Bayern und die Welt FFF-Filme auf internationalen Filmfestivals Es gibt wohl kaum ein Festival auf dieser Welt, auf dem in den vergangenen zehn Jahren kein FFF-geförderter Film gezeigt wurde: Angefangen von den großen A-Festivals Cannes (Die Unberührbare 2001), Venedig (u.a. Bin ich schön 1998, Rosenstraße 2003) und Berlin (u.a. Der Felsen 2002, Sophie Scholl 2005) über die Festivals in Karlovy Vary, San Sebastian, Locarno, Rotterdam oder Toronto bis hin zu publikumswirksamen Festivals wie Wien, Göteborg, Budapest, Warschau, Istanbul, Tokio oder auch Bozen. Die Präsenz auf deutschen Filmtagen ist ohnehin enorm: München, Hof, Hamburg, Saarbrücken, Oldenburg, Emden, Biberach keine Filmschau, die nicht jährlich FFF-geförderte Filme in ihr Programm aufnimmt. Das Wunder von Bern Der alte Affe Angst Napola Der Oscar spricht bayerisch Fünf Oscars und insgesamt 13 Nominierungen erhielten vom FFF geförderte Filme in den vergangenen zehn Jahren. Allein seit 2003 wurden drei Mal deutsche Filme in der Kategorie»Bester nicht-englischsprachiger Film«nominiert. Besonders herausragend ist dabei die Regisseurin Caroline Link: Ihr Film Nirgendwo in Afrika wurde 2003 mit dem Academy Award für den besten nicht-englischsprachigen Film ausgezeichnet, nachdem sie schon 1997 eine Nominierung für ihr Debüt Jenseits der Stille erhalten hatte. Als weiterer Deutscher kam 2001 Florian Gallenberger zu Oscar-Ehren: Für seinen Kurzfilm Quiero Ser bekam er die begehrte Statue in der Kategorie»Bester Kurzfilm«. Im gleichen Jahr war Steffen Schäfflers Puppentrickfilm Der Perückenmacher nominiert. Auch eine FFF-geförderte internationale Koproduktion erreichte 2003 höchste Filmehren: Roman Polanskis Der Pianist Jenseits der Stille (Caroline Link): Oscar-Nominierung»Bester nicht-englischsprachiger Film«2001 Quiero Ser (Florian Gallenberger): Oscar»Bester Kurzfilm«Der Perückenmacher (Steffen Schäffler): Oscar-Nominierung»Bester animierter Kurzfilm«2003 Der Pianist (Roman Polanski): Oscars»Beste Regie«,»Beste Drehbuchadaption«und»Bester männlicher Hauptdarsteller«, vier weitere Nominierungen Nirgendwo in Afrika (Caroline Link): Oscar»Bester nichtenglischsprachiger Film«2005 Die Geschichte vom weinenden Kamel (Byambasuren Davaa): Oscar-Nominierung»Bester Dokumentarfilm«Der Untergang (Oliver Hirschbiegel): Oscar-Nominierung»Bester nicht-englischsprachiger Film«2006 Sophie Scholl - Die letzten Tage (Marc Rothemund): Oscar-Nominierung»Bester nicht-englischsprachiger Film«Preise und Festivalteilnahmen für FFF-geförderte Kinofilme Luther BF 2003: Bestes Produktionsdesign; Filmfest Biberach: Großer Preis. Malunde Filmfest München 2001: Starter-Filmpreis; Bermuda Film Festival 2002: Special Jury Award; Seoul International Film Festival: Best Family Film; Kinderfilmfestival Gera 2002: Goldener Spatz; Südafrikanischer Avanti-Award Nach fünf im Urwald Hofer Filmtage 1995: Kodak Eastman Förderpreis; BF 1996: Beste Nachwuchsdarstellerin. Nackt DF in Silber 2003; Venedig, Warschau, Gent Napola DF 2003: Bestes unverfilmtes Drehbuch; BF 2004: Beste Regie; Viareggio 2003: Grand Prix; Filmfestival Karlovy Vary 2004: Bester Schauspieler; Hamptons Film Festival 2004: Publikumspreis. Der neunte Tag DF 2005: Bestes Szenenbild, Bernhard- Wicki-Filmpreis»Die Brücke«; Biberacher Filmfest:»Goldener Biber«, Teheran Filmfestival: Bester Film, Beste Regie, Bester Darsteller; Filmfest München, Locarno, Sevilla, Pusan, Toronto Nichts bereuen BF 2002: Bester Nachwuchdarsteller; DF 2002: Bester Hauptdarsteller; Verband der Deutschen Filmkritik: Bester Erstlingsfilm 2002; Regieförderpreis der HypoVereinsbank Nirgendwo in Afrika Oscar für den Besten nicht-englischsprachiger Film 2002; BF 2001: Produzentenpreis und BF 2002: Publikumspreis; 5 DF 2002; Golden Globe Nominierung; Filmfestival Karlovy Vary 2002: Juryspezialpreis und FIPRESCI-Award; Jerusalem International Film Festival 2002: Mayor's Preis für den Besten Spielfilm; Hamptons Film Festival 2002: Publikumspreis; Toronto, Warschau,Vallodolid, Pusan, Havanna Der Pianist Cannes 2002: Goldene Palme; 3 Academy Awards 2003; Europäischer Filmpreis 2002: Beste Kamera; 8 Césars 2003; British Academy Award 2003: Bester Film, Beste Regie. Pünktchen und Anton BF 1998: Bester Kinderfilm; Kinderfilmfestival Chicago 1998: Hauptpreis der Jury; DF 1999: Beste Musik; Montreal World Film Festival 2000 (Children's Jury): Bester Film. Rossini oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief 4 DF 1997; 3 BF 1996; BMI Drehbuchpreis 1996; Ernst-Lubitsch-Preis; Club der Berliner Filmjournalisten. Rosenstraße BF 2004: Beste Kamera; Filmfestspiele Venedig 2003: Beste Hauptdarstellerin; Donatello Award 2004: Beste Hauptdarstellerin. Das Sams BF 2002: Bester Darsteller, Kinderfilm- Preis; DF 2002: Bester Kinder- und Jugendfilm, Beste Nebendarstellerin; Festival des Deutschen Films Paris/London/Rom 2002: Publikumspreis. Sams in Gefahr BF 2003: Bester Kinderfilm; Kinder- Medienpreis 2003; Kinder Filmfestival»Goldener Spatz«: Beste Regie. Sass BF 2002: Beste Kamera; Tokio 2002: Beste Regie. Schatten der Zeit BF 2004: Bester Erstlingsfilm und Beste Kamera; Toronto 2004, Buenos Aires, Kiew Der Schatz der weißen Falken Chicago Children's Filmfestival 2005: Certificate of Excellence; Kinderfilmfest Hamburg: 1. Preis (»Michel«). Schläfer First Steps Award 2005; Festival Cinéma Tout Ecran Genf 2005: Reflet d' Or; Max Ophüls Preis Filmfestival 2006: Max- Ophüls-Preis, Drehbuchpreis und Filmmusikpreis; Cannes»Un Certain Regard«2005, Filmfest München Der Schuh des Manitu BF 2001: Publikumspreis, Sonderpreis für Gesamtleistung; 3 DF Sommersturm Filmfest München 2004: Publikumspreis. Sophie Scholl Berlinale 2005: 2 Silberne Bären und Preis der ökumenischen Jury; 3 DF 2005; BF 2005: Produzentenpreis; Bernhard Wicki-Filmpreis»Die Brücke«2005; Europäischer Filmpreis 2005: Beste Darstellerin und Publikumspreis; Hamptons Film Festival 2005: Publikumspreis; Brasilia 2005: Publikumspreis und Beste Regie; Gilde-Filmpreis 2005; Oscar-Nominierung für den besten nicht-englischsprachigen Film 2006; Shanghai, Moskau, Brasilia, Goa, Pusan, Rio, Hamptons, Ljubljana FilmFernsehFonds Bayern

Sponsoring der HFF München

Sponsoring der HFF München Sponsoring der HFF München Die HFF München ist seit ihrer Gründung 1966 eine der renommiertesten Filmhochschulen Deutschlands und international. Dies bestätigen nicht zuletzt zahlreiche prominente Absolventinnen

Mehr

HELMUT BERGER BIOGRAFIE

HELMUT BERGER BIOGRAFIE HELMUT BERGER BIOGRAFIE GEBURTSJAHR 1949 GEBURTSORT Graz NATIONALITÄT WOHNORT GRÖSSE AUGEN HAARE AUSBILDUNG SPRACHEN DIALEKTE INSTRUMENT SPORT FÜHRERSCHEIN! österreichisch Wien 180 cm grün braun Hochschule

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter

Sehr geehrter Herr Botschafter Es gilt das gesprochene Wort Rede der Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen in der Bayerischen Staatskanzlei Dr. Beate Merk, MdL, bei der Veranstaltung India-Germany-Business

Mehr

Spielfilme für Kinder und Jugendliche auf Video

Spielfilme für Kinder und Jugendliche auf Video Spielfilme für Kinder und Jugendliche auf Video Maar, Paul: Das Sams. Videokassette.- München: Kinowelt Home Entertainment GmbH, (o.j.). Signatur: DW- Spr. CV/ 15 Der Zauberer von Oz. Videokassette.-...Turner

Mehr

P r e s s e v o r f ü h r u n g p r e s s s c r e e n i n g M i, 1 7. 2., 1 4. 0 0 U h r, C i n e m a x X 6

P r e s s e v o r f ü h r u n g p r e s s s c r e e n i n g M i, 1 7. 2., 1 4. 0 0 U h r, C i n e m a x X 6 J E S S I ein Film von Mariejosephin Schneider Bildgestaltung Jenny Lou Ziegel P r e s s e v o r f ü h r u n g p r e s s s c r e e n i n g M i, 1 7. 2., 1 4. 0 0 U h r, C i n e m a x X 6 F e s t i v a

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Mittelfranken BTV-Portal 2015

Mittelfranken BTV-Portal 2015 SV Denkendorf (06063) Hauptstr. 64 /alter Sportplatz, 85095 Denkendorf Neugebauer, Franziska, Dörndorfer Str. 16, 85095 Denkendorf T 08466 1464 Rupprecht, Udo, Krummwiesen 26, 85095 Denkendorf udo@rupprecht-saegetechnik.de

Mehr

Chicken Wings. Deutschland 2008 Regie: Pauline Kortmann

Chicken Wings. Deutschland 2008 Regie: Pauline Kortmann Chicken Wings Deutschland 2008 Regie: Pauline Kortmann Zu einer Zeit, da der Wilde Westen wirklich noch wild war, ziehen ein Cowgirl und ein riesiger Werwolf durch das unwirtliche Land. Ein Huhn flattert

Mehr

Kamera ab, Erfolg läuft.

Kamera ab, Erfolg läuft. Kamera ab, Erfolg läuft. Film, Videos, Clips, TV: Geben Sie Ihrem Business mehr Biss. Machen Sie Werbung, die besser ankommt. Millionenfach senden Unternehmen heute Botschaften zum Kunden. Doch das Wenigste

Mehr

Ulmer Marketing Preis

Ulmer Marketing Preis Impulse für neue Ideen Ulmer Marketing Preis 2015 Die Idee, Ideen zu prämieren. Sie sind ausgezeichnet! Sie machen tolles Marketing? Wir sind der Marketing-Club. Und wir wollen Sie feiern! Machen Sie mit

Mehr

Kurzinformation Wirtschaft

Kurzinformation Wirtschaft Ziel des Programms Ziel des Programms Wer wird gefördert? Das Medienboard Berlin-Brandenburg vergibt Darlehen und Zuschüsse für Film- und Medienprojekte in der Region Berlin-Brandenburg. Die ILB ist mit

Mehr

Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft

Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft Hamberger ehrte Sieger des Wettbewerbs Praxisnahe Projektarbeit Stephanskirchen Hannover, Moskau, Shanghai: Die Parkettmarke

Mehr

Martin Feifel. 1964 1,82 m athletisch braun braun deutsch aktueller Wohnort: München http://www.agentur-stoerzel.de/martin_feifel.

Martin Feifel. 1964 1,82 m athletisch braun braun deutsch aktueller Wohnort: München http://www.agentur-stoerzel.de/martin_feifel. 1964 1,82 m athletisch braun braun deutsch aktueller Wohnort: München http://www.agentur-stoerzel.de/martin_feifel.php 20.08.2015 FERNSEHEN (AUSWAHL) 2015 Kripo Bozen 3 - Geplatzter Traum Regie Thorsten

Mehr

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8 Annex 1: Receiving plants and stocks of and its subsidiaries Page 1 of 8 Location Bad Neuenahr- Ahrweiler Company ZF Sachs AG Franz Josef Müller 02243/ 12-422 02243/ 12-266 f.mueller@zf.com Berlin ZF Lenksysteme

Mehr

Zusammensetzung der Kommission

Zusammensetzung der Kommission Zusammensetzung der Kommission 1999 Unter dem Vorsitz des Ministers der Justiz Peter Caesar haben an der Kommissionsarbeit mitgewirkt: Als sachverständige Mitglieder: Prof. Dr. rer. nat. Timm Anke Prof.

Mehr

Bestenliste Vorspiel SSL Berlin Langbahn ab 2004

Bestenliste Vorspiel SSL Berlin Langbahn ab 2004 weiblich... 2 50m Schmetterling... 2 100m Schmetterling... 2 200m Schmetterling... 2 50m Rücken... 2 100m Rücken... 2 200m Rücken... 2 50m Brust... 2 100m Brust... 3 200m Brust... 3 50m Freistil... 3 100m

Mehr

WENN ALLE DA SIND. ein film von michael krummenacher

WENN ALLE DA SIND. ein film von michael krummenacher WENN ALLE DA SIND ein film von michael krummenacher Ein Tag im Sommer. Die junge Lehrerin Julia Hofer unternimmt einen Ausflug mit ihren elfjährigen Schülern. Andrea will während der Wanderung herausfinden,

Mehr

RICHTLINIEN FÜR FILMFÖRDERUNG

RICHTLINIEN FÜR FILMFÖRDERUNG RICHTLINIEN FÜR FILMFÖRDERUNG Inhalt 1. Allgemeine Grundsätze Seite 2 1.1. Förderungsziele 1.2. Förderungsgegenstand 1.3. Kumulierung 2. Förderung der Stoff-und Projektentwicklung Seite 2 2.1. Drehbuchförderung

Mehr

An alle Medienpartner mit der Bitte um Veröffentlichung. institut für neue medien Freie Bildungsgesellschaft mbh (ggmbh)

An alle Medienpartner mit der Bitte um Veröffentlichung. institut für neue medien Freie Bildungsgesellschaft mbh (ggmbh) institut für neue medien Freie Bildungsgesellschaft mbh (ggmbh) Friedrichstraße 23 18057 Rostock An alle Medienpartner mit der Bitte um Veröffentlichung Telefon: 0381/20354-3 Fax: 0381/20354-00 E-Mail:

Mehr

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar:

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar: LRPHPIChallenge auf der Euromodell 2013 Rennen: 17,5T Challenge Pos. # Fahrer Team Ergebnisse: A Finale Yürüm, Özer RT Oberhausen 1. 1. Lauf: + Platz: 1. / Runden: 33 / Zeit: 08:06,82 2. Lauf: Platz: 1.

Mehr

Diamant Film. Filmproduktion für Kinofilme. Die Filmbeteiligung in solider Konzeption. Kurzprospekt

Diamant Film. Filmproduktion für Kinofilme. Die Filmbeteiligung in solider Konzeption. Kurzprospekt Diamant Film Filmproduktion für Kinofilme Die Filmbeteiligung in solider Konzeption Kurzprospekt Filmproduktion-Beteiligungsprogramm Das Jahr 2012 lockte 5% mehr Besucher in die Kinos als 2011. 8% mehr

Mehr

Fördertag Berlin Brandenburg 2013

Fördertag Berlin Brandenburg 2013 Platz für Foto Fördertag Berlin Brandenburg 2013 Karin Rehmer, Berlin, 06. Juni 2013 Medienfinanzierungen im Überblick Zusagevolumen Mio. EUR Stück Medienförderung des Medienboards (Regionalförderung)

Mehr

WAR OF THE WORLDS GOLIATH

WAR OF THE WORLDS GOLIATH Presseheft WAR OF THE WORLDS GOLIATH Kinostart: 16. September 2014 Kinostar Filmverleih GmbH Olgastraße 57A - 70182 Stuttgart Verleih@kinostar.com www.kinostar.com WAR OF THE WORLDS GOLIATH (Kurz: WOTWG)

Mehr

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte Ehren-Worte Porträts im Umfeld des ZDF Dieter Stolte Inhalt Vorwort I. Wegbereiter und Mitstreiter Rede bei der Trauerfeier für Walther Schmieding (1980) 13 Reden zur Verabschiedung von Peter Gerlach als

Mehr

Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1

Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1 Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1 1 525 SV Tell Urexweiler 1149 Ringen 320 Gindorf, Stephan 376 321 Schreiner, Philipp 390 322 Zimmer, André 383 2 302 SV Tell 1929 Fürth 1140

Mehr

Bayerns Filmförderung konkurrenzfähig machen

Bayerns Filmförderung konkurrenzfähig machen Pressemitteilung, 01.08.2006 Bayerns Filmförderung konkurrenzfähig machen SPD-Fraktion fordert Aufstockung der Zuschüsse für Filmproduktionen aus Bayern mindestens auf den Stand vor dem Haushaltskahlschlag

Mehr

Ein Treffen mit Hans Bryssinck

Ein Treffen mit Hans Bryssinck Ein Treffen mit Hans Bryssinck Hans Bryssinck Gewinner des Publikumspreises des Theaterfilmfest 2014 fur seinen Film Wilson y los mas elegantes Ich hatte das Privileg, mit Hans Bryssinck zu reden. Der

Mehr

Aus Liebe zum Film! Die The Manipulator Special-Edition

Aus Liebe zum Film! Die The Manipulator Special-Edition Aus Liebe zum Film! Die The Manipulator Special-Edition PROJEKTBESCHREIBUNG Studio Babelsberg wird anlässlich des 95. Jubiläums als ältestes Großatelier-Filmstudio der Welt eine Special-Edition des Kultur-Lifestyle-Magazins

Mehr

ICH MUSS DIR WAS SAGEN. Ein Film von Martin Nguyen

ICH MUSS DIR WAS SAGEN. Ein Film von Martin Nguyen ICH MUSS DIR WAS SAGEN Ein Film von Martin Nguyen CREDITS A 2006, 65 min, DigiBeta Kinostart: 19. Jänner 2007 Mit Oskar, Leo, Sandra & Stefan BADEGRUBER Buch, Regie, Kamera Schnitt Ton Tonschnitt Zusätzliche

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

Bezirksmeisterschaft Stuttgart 2015. 309 303 Stenzel, Johann. 281 Müller, Daniel. 305 Schönherr, Franz. lizensiert an Stuttgart

Bezirksmeisterschaft Stuttgart 2015. 309 303 Stenzel, Johann. 281 Müller, Daniel. 305 Schönherr, Franz. lizensiert an Stuttgart Bezirksmeisterschaft 05 8.5.-0.5.05 Sieger Gesamtklassement Berwanger, Ralf Barth, Max Heidenheim 4 0 Zeh, Alex 09 S-Klasse Bothner, Bernd 97 A-Klasse Zeh, Alex 09 Wacker, Uwe Heilbronn 0 Stenzel, Johann

Mehr

Wer wählt in Deutschland den Bundeskanzler / die Bundeskanzlerin? In wie viele Bundesländer ist die Bundesrepublik Deutschland gegliedert?

Wer wählt in Deutschland den Bundeskanzler / die Bundeskanzlerin? In wie viele Bundesländer ist die Bundesrepublik Deutschland gegliedert? Allgemeinwissen 1/8 Viele Betriebe stellen in ihren Einstellungstests Fragen zum Allgemeinwissen. Trainiere mit dem Arbeitsblatt dein Allgemeinwissen - einfach ausdrucken und los geht s. Tipp: Hefte das

Mehr

Netzanschlüsse Standort Nürnberg

Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Abteilungsleiter Mayer Thomas (0911) 802 17070 (0911) 802-17483 Abteilungsassistenz Götz Martina (0911) 802 17787 (0911) 802-17483 Richtlinien (TAB, Vorschriften)

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

Bayern International. Ihr Exporterfolg ist unser Ziel

Bayern International. Ihr Exporterfolg ist unser Ziel Bayern International Ihr Exporterfolg ist unser Ziel Bayern International Bayern International Einstiegshilfe in Auslandsmärkte Stärkung des Wirtschaftsstandorts Bayern durch Internationalisierung Outbound:

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

T H E M E N S E R V I C E

T H E M E N S E R V I C E Themenservice Märchen-App fürs Sprachenlernen Ein Gespräch mit dem Deutschlandstipendiaten Jerome Goerke Jerome Goerke ist aufgeregt. Seit ein paar Wochen wirbt er per Crowdfunding-Plattform für eine ungewöhnliche

Mehr

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff)

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) Danke Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) allen, die unsere liebe Verstorbene Maria Musterfrau 1. Januar 0000-31.

Mehr

Creative Europe. Esther Krausz Creative Europe MEDIA Desk Österreich. Graz, 23.9.2014 2014-2020

Creative Europe. Esther Krausz Creative Europe MEDIA Desk Österreich. Graz, 23.9.2014 2014-2020 Creative Europe 2014-2020 Esther Krausz Creative Europe MEDIA Desk Österreich Graz, 23.9.2014 CREATIVE EUROPE Förderprogramm der EU für die creative industries Europas. Laufzeit: 2014-2020 Budget: 1,46

Mehr

ADAC Westfalen Trophy

ADAC Westfalen Trophy VFV Formel- und Sportwagen DMSBNr: GLP214/11 Ergebnis Teil 1 Pos. NR BEWERBER RDN Pkte A. 1 Pkte A. 2 Pkte A. 3 Pkte A. 4 Ges.Punkte Fahrer A. 5 A. 6 A. 7 A. 8 Gesamtzeit A. 9 A. 10 A. 11 A. 12 Strafpunkte

Mehr

So werden Sie Aussteller, Partner oder Sponsor SPECIAL. Zielgruppen: Medien, Marketing, Kommunikation, Kreation, digitale Technologien

So werden Sie Aussteller, Partner oder Sponsor SPECIAL. Zielgruppen: Medien, Marketing, Kommunikation, Kreation, digitale Technologien SPECIAL Der Kongress für Web-TV und Video in Medien, Marketing und Kommunikation So werden Sie Aussteller, Partner oder Sponsor Zielgruppen: Medien, Marketing, Kommunikation, Kreation, digitale Technologien

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber

Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber Anschrift: Olpenerstr. 128, 51103 Köln (Germany) Studio: Hugo Eckenerstr. 29, 50829 Köln (Germany) Kontakt: Tel: 0049 221 16 82 70 99 Mail: info@televideoitalia.info

Mehr

Herzlichen Dank, sehr geehrter Herr Gutjahr, für diese wunderbare musikalische Begrüßung.

Herzlichen Dank, sehr geehrter Herr Gutjahr, für diese wunderbare musikalische Begrüßung. Herzlichen Dank, sehr geehrter Herr Gutjahr, für diese wunderbare musikalische. Klaus Gutjahr, meine Damen und Herren, spielt nicht nur wunderbar, er fertigt seine Bandóneons selbst! Er ist seit fast 40

Mehr

DER MANN DER ÜBER AUTOS SPRANG

DER MANN DER ÜBER AUTOS SPRANG PRESSEHEFT Ein Film von Nick Baker Monteys eine Produktion von ophir film und BurkertBareiss Development im Arsenal Filmverleih Bundesstart 9. Juni 2011 Pressekontakt: ZOOM MEDIENFABRIK GmbH +49 (0)30

Mehr

Offizielle Ergebnisliste 4. Mitterberger Triathlon den jeder konn!

Offizielle Ergebnisliste 4. Mitterberger Triathlon den jeder konn! Mitterberg Ort und Datum: Mitterberg, 01.07.2012 Veranstalter: Steirischer Skiverband (5000) Durchführender Verein: Union Sportverein Mitterberg Triathlon Kampfgericht: Gesamtleitung: Chefkampfrichter:

Mehr

KlassikRadioAG. Die erste Radioaktie in Deutschland 15.12.2004

KlassikRadioAG. Die erste Radioaktie in Deutschland 15.12.2004 Klassik Radio FM Radio Network First News Mediatower Imhofstraße 12 86159 Augsburg Tel: +49 (0)821-50 70 500 Fax: +49 (0)821-50 70 551 Email: info@klassikradioag.de www.klassikradioag.de KlassikRadioAG

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige

Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige Heyd r oi nuch äswaa än Trukkättu Foto? Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige Alle anderen Talgemeinden besitzen eine Familienchronik. Blatten nicht. Das ändert sich jetzt.

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

...wenn ich einmal reich wär

...wenn ich einmal reich wär STATEMENT Ronja (Studentin Biotechnologie, Aachen)... würde ich einen ALTEN BAUERNHOF kaufen, mit großem Garten, Ententeich, 1 Kuh, 1 Esel, 1 Schaf, 1 Ziege, 3 Hühnern und einem Hahn Julia (Studentin Maschinenbau,

Mehr

HANDBUCH des Kreistages Straubing-Bogen

HANDBUCH des Kreistages Straubing-Bogen HANDBUCH des Kreistages Straubing-Bogen 2008-2014 Stand: Juni 2009 1 I N H A L T S V E R Z E I C H N I S I. Landrat/, weitere(r) Vertreter(in) II. Fraktionen des Kreistages III. Zusammensetzung des Kreistages

Mehr

Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir

Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir Universal Music Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.paulvandyk.de

Mehr

die Kinderjury gesucht! Junge Film- und Fernseh-Fans fur Was ist der GOLDENE SPATZ? Gesucht werden Kinder,

die Kinderjury gesucht! Junge Film- und Fernseh-Fans fur Was ist der GOLDENE SPATZ? Gesucht werden Kinder, .. Junge Film- und Fernseh-Fans fur Deutsches Kinder-Medien-Festival GOLDENER SPATZ: Kino-TV-Online 31. Mai - 6. Juni 2015 in Gera & Erfurt die Kinderjury gesucht! Gesucht werden Kinder, Was ist der GOLDENE

Mehr

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Stadt-/Markt-/ Gemeinde: FERNITZ-MELLACH Gemeinderatswahl am 22.03.2015 Wahlkundmachung Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Die Gemeindewahlbehörde hat nachstehendes Wahlergebnis festgestellt I. STIMMEN

Mehr

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum Es sind 5 Jahre vergangen, als GL-C@fe, ein großes Internetforum für Gehörlose, gegründet wurde. Dieses Jubiläum muss natürlich gefeiert werden!

Mehr

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften Liebe Schießmeister/in Ich möchte euch die Ergebnisse des Pokalschießens, der RWK und der Bez.-Meisterschaft bekannt geben. Beim Pokalschießen am 22.10.2014 wurden Pokalsieger: Schüler aufgelegt: Vereinigte

Mehr

Inhalt. Jörn Timm Die Reform der europäischen Strukturpolitik aus kommunaler Sicht 119

Inhalt. Jörn Timm Die Reform der europäischen Strukturpolitik aus kommunaler Sicht 119 Vorwort des Ministers für Bundes- und Europaangelegenheiten des Landes Nordrhein-Westfalen Michael Breuer 9 Vorwort des Leiters der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland Dr. Gerhard Sabathil

Mehr

Presse-Information. Innovation mit Tradition: 50 Jahre Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels

Presse-Information. Innovation mit Tradition: 50 Jahre Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels Presse-Information Innovation mit Tradition: 50 Jahre Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels Börsenverein des Deutschen Buchhandels fördert die Lesekompetenz seit 1959 / 15 Millionen Teilnehmer /

Mehr

VITA MICHAEL VOLKMER, INHABER UND CEO

VITA MICHAEL VOLKMER, INHABER UND CEO VITA MICHAEL VOLKMER, INHABER UND CEO Michael Volkmer wurde 1965 in Augsburg geboren. Nach einer Ausbildung zum Fotografen und anschließender Tätigkeit als Kamera-Assistent studierte er Kommunikationsdesign

Mehr

Woche der Justiz 2014 - Vorläufige Programmübersicht der Münchner Veranstaltungen Ausstellungen Montag, 19. Mai 2014 bis Samstag, 24. Mai 2014 10:00 Uhr 10:00 Uhr Montag, 19. Mai 2014 "Haftsache" - die

Mehr

Europafähigkeit der Kommunen

Europafähigkeit der Kommunen Ulrich von Alemann Claudia Münch (Hrsg.) Europafähigkeit der Kommunen Die lokale Ebene in der Europäischen Union VS VERLAG FÜR SOZIALWISSENSCHAFTEN Vorwort des Ministers für Bundes- und Europaangelegenheiten

Mehr

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste Teilnehmerliste Prof. Dr. Jutta Allmendinger Ph.D. Institut für Soziologie an der Universität München München Norbert Arend Arbeitsamt Landau Landau Alfons Barth Führungsakademie der Lauf Dr. Jochen Barthel

Mehr

ServerraumCheck Hamburg Liste Autorisierter Berater (Firmen alphabetisch sortiert)

ServerraumCheck Hamburg Liste Autorisierter Berater (Firmen alphabetisch sortiert) ServerraumCheck Hamburg Liste Autorisierter Berater (Firmen alphabetisch sortiert) Stand April 2013 Adlantec Hard & Software Service GmbH 20097 Hamburg, Amsinckstraße 57 Ulrich Bönkemeyer, Telefon: 040-237001-37

Mehr

Möbeldesign aus Tischlerhand

Möbeldesign aus Tischlerhand Möbeldesign aus Tischlerhand Sehr geehrte Kunden und Freunde des Hauses Schwarzott! Die Tradition unseres Einichtungshauses reicht nun mehr als ein ganzes Jahrhundert zurück. So gesehen erfreuten die Möbel

Mehr

Bilanz 2011 als Dokument für Produktqualität und Stabilität

Bilanz 2011 als Dokument für Produktqualität und Stabilität Merkur Versicherung AG Graz, 8. 5. 2012 Merkur Versicherung: Bilanz 2011 als Dokument für Produktqualität und Stabilität Gesundheitsvorsorge 2011 stark ausgebaut zum 6. Mal in Folge Wachstum deutlich über

Mehr

Pressemitteilung 05/14. Siegerehrung Planspiel Börse. Regensburg, 24. Januar 2014

Pressemitteilung 05/14. Siegerehrung Planspiel Börse. Regensburg, 24. Januar 2014 Pressemitteilung 05/14, 24. Januar 2014 Siegerehrung Planspiel Börse Börsenkartoffeln und EIS haben beim größten europäischen Börsenlernspiel die Nase vorn. Halten oder verkaufen? Diese Frage haben sich

Mehr

»Die Kunst des negativen Denkens«Bård Breien

»Die Kunst des negativen Denkens«Bård Breien Regie: Fabian Gerhardt Premiere am 23. Januar 2015 um 19:30 Uhr in der Reithalle Kontakt Stefanie Eue Pressereferentin Tel. (0331) 98 11 123 Fax: (0331) 98 11 128 s.eue@hansottotheater.de www.hansottotheater.de

Mehr

Mieterstrom-Modell im Haus mit Zukunft

Mieterstrom-Modell im Haus mit Zukunft Mieterstrom-Modell im Haus mit Zukunft Kooperation der NaBau eg und BERR eg Jochen Scherrer Loccum, 04.07.2015 Inhalt Unsere Genossenschaft Unsere bisherigen Projekte Unser Mietermodell Ein Blick in die

Mehr

Pressemitteilung 1. - 2. Preis für Halle (Saale) beim diesjährigen Nano-Kurzfilm-Festival. Pressemitteilung:

Pressemitteilung 1. - 2. Preis für Halle (Saale) beim diesjährigen Nano-Kurzfilm-Festival. Pressemitteilung: Pressemitteilung 1. - 2. Preis für Halle (Saale) beim diesjährigen Nano-Kurzfilm-Festival Pressemitteilung: Doppelsieg in Halle beim 3. Nano-Kurzfilm-Festival: Nanowasserbomben und Cotton -9 nanospots

Mehr

Vereinigung Europäischer Journalisten e.v.

Vereinigung Europäischer Journalisten e.v. Vereinigung Europäischer Journalisten e.v. Karl SCHNITZLER, Vertreter des Präsidenten der Hauptverwaltung in Bayern der Deutschen Bundesbank Liebe Mitglieder und Freunde der Europa-Union, die Europa-Union

Mehr

Die Kandidaten für die Wahl zum IHK-Gremium Erlangen

Die Kandidaten für die Wahl zum IHK-Gremium Erlangen 1 Die Kandidaten für die Wahl zum IHK-Gremium Erlangen Wahlgruppe Industrie Beck, Petra geb. 1959 in Der Beck GmbH Geus, Wolfgang geb. 1955 Erlanger Stadtwerke AG Haferkamp, Carsten geb. 1968 AREVA GmbH

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

Meine sehr geehrten Damen und Herren, Ehrende Ansprache des CDU-Fraktionsvorsitzenden Mike Mohring zur feierlichen Auszeichnung Ehrenamtlicher durch den CDU-KV Suhl Suhl 20. Mai 2009, 17:00 Uhr sehr geehrte Frau Ann Brück, sehr geehrter Mario

Mehr

Pressemitteilung. Gesprächspartner Jürgen Schmid Dr. Michael Auge Telefon (07 11) 1 27-79 01 (0 69) 21 75-1 95. Telefax (07 11) 1 27-79 43

Pressemitteilung. Gesprächspartner Jürgen Schmid Dr. Michael Auge Telefon (07 11) 1 27-79 01 (0 69) 21 75-1 95. Telefax (07 11) 1 27-79 43 Gesprächspartner Jürgen Schmid Dr. Michael Auge Telefon (07 11) 1 27-79 01 (0 69) 21 75-1 00 Telefax (07 11) 1 27-79 43 (0 69) 21 75-1 95 E-Mail juergen.schmid@sv-bw.de mauge@sgvht.de Datum 25. Mai 2004

Mehr

Call for Papers. 9. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 14. 15. März 2016, Universität Würzburg

Call for Papers. 9. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 14. 15. März 2016, Universität Würzburg 9. Wissenschaftliches Symposium Supply Management 14. 15. März 2016, Universität Würzburg 9. Wissenschaftliches Symposium Veranstalter Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. (BME),

Mehr

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Markenführung als Erfolgsfaktor für einzigartige und konsistente Geschäftsmodelle 3 RALF SAUTER und TIM WOLF (Horváth &

Mehr

15 Jahre unser Jubiläumsangebot für Sie. Hamburg, im Juli 2011

15 Jahre unser Jubiläumsangebot für Sie. Hamburg, im Juli 2011 15 Jahre unser Jubiläumsangebot für Sie Hamburg, im Juli 2011 Hintergrund Wir feiern Geburtstag Computent statt compliziert mit diesem Slogan startete am 2. September 1996 die erste Ausgabe von COMPUTER

Mehr

www.focusgermany.de Funding and Locations

www.focusgermany.de Funding and Locations www.focusgermany.de Funding and Locations Vorwort / Preface Seite/page 2 Medienboard Berlin-Brandenburg Seite/page 4 FilmFernsehFonds Bayern Seite/page 12 Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein Seite/page

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt:

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt: Präsident: Aktuar: Roger Brossard Albert Weiss 1. Begrüssung Der Präsident Roger Brossard begrüsste um 10.00 Uhr die anwesenden Mitglieder zur 100. Generalversammlung. Der Männerchor Wangen a./aare eröffnete

Mehr

DEUTSCHE HOCHSCHULMEISTERSCHAFTEN 2009 Rennrad (Straßen-Einer) Ausrichter: DSHS Köln 01. August 2009 Nürburgring Ergebnis Männer

DEUTSCHE HOCHSCHULMEISTERSCHAFTEN 2009 Rennrad (Straßen-Einer) Ausrichter: DSHS Köln 01. August 2009 Nürburgring Ergebnis Männer Ergebnis Männer 1 3031 Hench, Christoph WG Würzburg DHM 1 03:16:46.956 2 3039 Schweizer, Michael FHöV NRW Köln DHM 2 03:16:55.261 00:00:08 3 3043 Schmidmayr, Simon HS Rosenheim DHM 3 03:16:55.346 00:00:08

Mehr

KS i-motional. Business- Filme: einfach gut gemacht! Basic-Workshop für Startups und Freiberufler

KS i-motional. Business- Filme: einfach gut gemacht! Basic-Workshop für Startups und Freiberufler KS i-motional Business- Filme: einfach gut gemacht! Basic-Workshop für Startups und Freiberufler KS i-motional BUSINESS-FILME einfach gut gemacht Die richtige Präsentation ist entscheidend, wenn es darum

Mehr

Neue Wege für die dentale Aus- und Fortbildung Forschung und Didaktik

Neue Wege für die dentale Aus- und Fortbildung Forschung und Didaktik Neue Wege für die dentale Aus- und Fortbildung Forschung und Didaktik Forschung und Didaktik auf neuestem Stand des Wissens Erst bestmögliche Aus- und Fortbildung von Zahnärzten und Zahntechnikern schaffen

Mehr

ich begrüße Sie sehr herzlich auf der Leipziger Buchmesse. Der Anlass, der uns heute zusammenführt, ist denkbar schön: Bücher.

ich begrüße Sie sehr herzlich auf der Leipziger Buchmesse. Der Anlass, der uns heute zusammenführt, ist denkbar schön: Bücher. Sehr geehrte Damen und Herren Abgeordnete, sehr geehrte Frau Professor Lässig, sehr geehrter Herr Bürgermeister Prof. Fabian, sehr geehrter Herr Buhl-Wagner, sehr geehrter Herr Zille, sehr geehrte Frau

Mehr

Call for Papers. 8. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 2. 3. März 2015, Universität Würzburg

Call for Papers. 8. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 2. 3. März 2015, Universität Würzburg 8. Wissenschaftliches Symposium Supply Management 2. 3. März 2015, Universität Würzburg 8. Wissenschaftliches Symposium Veranstalter Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. (BME), www.bme.de

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Es gilt das gesprochene Wort! Sperrfrist: 29. Oktober 2009, 15:30 Uhr Grußwort der Bayerischen Staatssekretärin für

Mehr

Die beliebtesten neuen Gastro-Konzepte ausgezeichnet

Die beliebtesten neuen Gastro-Konzepte ausgezeichnet auszeichnung 18.11.2014 Die beliebtesten neuen Gastro-Konzepte ausgezeichnet Winner Trend & Master 2015: Loft Five, Zürich (v.li.): Christoph Schweizer, Sabine Sailer, Daniel Kern, Andreas Navato, Markus

Mehr

Hörfunkkünstler (anteilig) Summe 1.697 2.088.654 10.779 33.733

Hörfunkkünstler (anteilig) Summe 1.697 2.088.654 10.779 33.733 Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen Kurz-Info Martin-Luther-Straße 105, D-10825 Berlin Pressestelle Telefon (030) 9013-7418, Telefax (030) 9013-82 81 E-Mail: pressestelle@senwtf.verwalt-berlin.de

Mehr

ROTER TEPPICH für junge Kunst

ROTER TEPPICH für junge Kunst ROTER TEPPICH für junge Kunst Beschreibung: "Roter Teppich für junge Kunst" ist ein Kunstpreis, der weit über eine einmalige Förderung hinausgeht, da es den Organisatoren Manuel Gras, Mag. Karl Kilian

Mehr

WILLKOMMEN BEI DER HELABA

WILLKOMMEN BEI DER HELABA Vorwort WILLKOMMEN BEI DER HELABA Ebene für Ebene informiert Sie diese Broschüre in kompakter Form über die Leistungen der Helaba rund um erfolgreiche Gewerbeimmobilien. Dabei haben wir stets die gesamte

Mehr

Redaktion: Birgit Bähr. Redaktionelle Mitarbeit: Julia Wülker, Julia Deischl, Anja Metzger, Ewa Szurogajlo

Redaktion: Birgit Bähr. Redaktionelle Mitarbeit: Julia Wülker, Julia Deischl, Anja Metzger, Ewa Szurogajlo Jahresrückblick 2012 IMPRESSUM Herausgeber: FilmFernsehFonds Bayern Gesellschaft zur Förderung der Medien in Bayern - Presse und Information Geschäftsführer: Prof. Dr. Klaus Schaefer Adresse: Sonnenstraße

Mehr

Bayerische Meisterschaften 2005 am 23./24. April in Selb

Bayerische Meisterschaften 2005 am 23./24. April in Selb in deutscher und englischer Kurzschrift, Texterfassung (Schnell- und Perfektionsschreiben), Textbearbeitung/Textgestaltung (Autorenkorrektur) und in der Kombinationswertung Ergebnisliste Schirmherren:

Mehr

SpVgg Markt Schwabener Au e.v.

SpVgg Markt Schwabener Au e.v. Lieber Eltern, zusammen mit allen Spielern der F- und E-Jugend haben wir erfolgreich die drei Gesamttrainingseinheiten abgeschlossen. Daraufhin hat sich das Trainerteam des Kleinfelds zusammengesetzt um

Mehr

Handbuch Multiprojektmanagement und -controlling

Handbuch Multiprojektmanagement und -controlling Handbuch Multiprojektmanagement und -controlling Projekte erfolgreich strukturieren und steuern. Bearbeitet von Prof. Dr. Claus Steinle, Verena Eßeling, Dr. Timm Eichenberg, Friedel Ahlers, Mirjam Barnert,

Mehr

Freitag, 19. 10. 2012

Freitag, 19. 10. 2012 Freitag, 19. 10. 2012 AULA BUNDESGYMNASIUM BACHGASSE Untere Bachgasse 8, Mödling Jubiläen - Konzert www. vocalensemble.at Leitung: Günther Mohaupt u. Sänger d. VEM Programm 4 33 Musik: C. Cage Geografical

Mehr

Der Erfolg der asia bike in Nanjing hält an

Der Erfolg der asia bike in Nanjing hält an 15.10.2014 Vierte asia bike: 8 812 Fachbesucher und 6 984 Bikefans am Publikumstag - 487 Aussteller aus 21 Ländern, 357 Medienvertreter Der Erfolg der asia bike in Nanjing hält an Friedrichshafen/Nanjing

Mehr

Physikalisches Praktikum fur Fortgeschrittene

Physikalisches Praktikum fur Fortgeschrittene 9 8 0 0 (Stand: 0-Apr-0 ::9 ) Einteilung der n vorlesungsfreie Zeit Sommersemester 0 Teil 8 0 Sommersemester 0 8 9 0 9 Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch

Mehr

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Es war einmal Ein Wunsch Eine böse Hexe Ein Auftrag Märchen Impossible D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Eine Produktion Von Susanne Beschorner & Rebecca Keller Inhalt E i n M ä r c h e n e n t s

Mehr