Aktuell. Terminplan für das zweite Schulhalbjahr. Aus dem Inhalt... Liebe Eltern, liebe Leserinnen und Leser,

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Aktuell. Terminplan für das zweite Schulhalbjahr. Aus dem Inhalt... Liebe Eltern, liebe Leserinnen und Leser,"

Transkript

1 Terminplan für das zweite Schulhalbjahr. Heft 3, 2012/ 2013, Februar 2013 Liebe Eltern, liebe Leserinnen und Leser, Aktuell auch im dritten Elternbrief möchten wir Sie wieder über wichtige Termine, Ereignisse und Neuigkeiten am Hohenstaufen-Gymnasium informieren. Bitte merken Sie sich schon jetzt die Termine der herausragenden Veranstaltungen in dem restlichen Sommerhalbjahr vor: die Theateraufführungen der Stufen 5-8 sowie der Stufen 9-10, das Kammerkonzert (in dem Beiträge des ausgefallenen Weihnachtskonzerts aufgeführt werden), das Sommerkonzert und das Schulfest. Ebenfalls in dieser Ausgabe ist die Vorbestellung des Jahresberichts enthalten (S. 17). Wie in jedem Jahr hoffen wir auch 2013 auf ein großes Interesse an dieser Berichterstattung über die Aktivitäten der Schulgemeinschaft. Mit freundlichen Grüßen Gudrun Barkowski Schulleiterin Aus dem Inhalt... Wichtige Termine... 2 Personalia...4 Neues aus der Bibliothek..7 Neues von der SV...8 Schulschach...9 Gemeinsam unterwegs...11 Wir gratulieren...14 Wir danken...16 Stand: Februar 2013 Änderungen vorbehalten Mo SEB-Sitzung Di Ausgabe der Zeugnisse der Jahrgangsstufe Do Kammerkonzert Fr Sitzung des Schulbuchausschusses Mo Information für Eltern der 8. Klassen über Wahl der 3. FS/ Informatik Information für Eltern der 5. Klassen über Wahl Di der 2. FS Fr/Mo Mündliches Abitur Do Mathematik ohne Grenzen (Jahrgänge 10 und 11) Fr Uhr Abiturfeier mit Zeugnisausgabe (Schule) Mo ab 7. Std. Fußballturnier MSS Deutsche Austauschschüler in Kanada Di Letzter Termin für freiwilliges Zurücktreten in die nächstniedere Klassenstufe für Schüler/innen der Klassen 6 bis Mi/Fr Osterferien (erster und letzter Ferientag) Mi Uhr Gesamtkonferenz Do Känguru-Wettbewerb Do Mitteilung der Eltern über Gefährdung der Versetzung ("Blaue Briefe") Polenaustausch Do/Fr Theater-AG 5-8 (Emil und die Detektive) Mo ab 5. Std. Fußballturnier 5 und Fr Beweglicher Ferientag (Christi Himmelfahrt) Klassenfahrten 7. Klassen Di The Big Challenge (alle 6. Klassen) Fr ab 18 Uhr HSG-Rockz Fr Letzter Termin für die Abgabe der Facharbeit in MSS Mi Waldjugendspiele (alle 7. Klassen) Mi Letzter Termin für die Berücksichtigung besonderer Umstände bei der Versetzung Fr Beweglicher Ferientag (Fronleichnam) Seite 2

2 Terminplan für das zweite Schulhalbjahr. Seite Model United Conference in Oldenburg Rückbesuch der amerikanischen Austauschschüler Theater-AG 9-10 (Der Diener zweier Herren) Di Zeugnisausgabe in den 6. Klassen Mo 5./6.Std SV-Wahl Do Sommerkonzert Studienfahrten der MSS Rückbesuch der kanadischen Austauschschüler Mo Zeugnisausgabe an die Schulabgänger in Fr Zeugnisausgabe, letzter Schultag Mo-Fr Sommerferien (erster und letzter Ferientag) Fr 9.00 Uhr Nachprüfung nichtversetzter Schüler der Klassen 6-9. Datensicherheit im Internet Aufgrund unserer erfolgreichen Bewerbung bei der Landesbehörde für Datenschutz konnten den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 11 Workshops angeboten werden zum Thema Datensicherheit im Internet. Die Referentin Frau Veith informierte über Gefahren, Fallen und juristische Folgen im Umgang mit eigenen und fremden Daten im Internet. Die Gesamtorganisation lag in den Händen von Frau Kober, betreut wurden die Schülerinnen und Schüler von Mitgliedern unserer Mediengruppe (Frau Kober, Frau Lademann und Herrn Blass). (red). Personalia Zum zweiten Halbjahr haben sich einige personelle Veränderungen ergeben, die zusammen mit dem Ende des Unterrichts in MSS 13 und den Auswirkungen des Epochalunterrichts in einigen Fächern (vgl. unten stehende Tabelle) einige Umbesetzungen im Unterrichtseinsatz und Stundenplanänderungen nach sich zogen. Epochalunterricht findet in diesem Schuljahr in folgenden Klassen und Fächern statt: Klasse 1. Halbjahr 2. Halbjahr Klasse 1. Halbjahr 2. Halbjahr 6 alle Bildende 7 alle Religion/ Ethik 8 a, b, c Bildende Bildende Musik 8 d, e Musik Bildende 9 a, b Geschichte 9 c, d Geschichte 9 c Erdkunde 9 a, b, d, e Erdkunde 9 d, e Sozialkunde 9 a, b, c Sozialkunde 9 b, c, e Bildende 9 a, d Bildende 10 a, e Sozialkunde 10 b, c, d Sozialkunde 10 c, d Musik 10 a, b, e Musik Bildende 10 d Bildende Von Komplettausfall in Abweichung von der Stundentafel ist betroffen: Rel/ Eth (9) Mit dem verließ Herr Merkert (Mathematik, Physik, Informatik) das Hohenstaufen-Gymnasium. Mit ihm verlieren wir einen äußerst kompetenten, über die Maßen einsatzbereiten Kollegen und gleichzeitig ein sehr wertvolles Mitglied der erweiterten Schulleitung. Herr Merkert war seit Beginn seiner Tätigkeit am Hohenstaufen-Gymnasium zuständig für die Netzwerkbetreuung und die Entwicklung der Medienkompetenz. Er hat in seinem Funktionsbereich hervorragende Arbeit geleistet und die Schule ein großes Stück vorangebracht. Für seine Arbeit danken wir ihm auch an dieser Stelle ganz herzlich! Zum mussten wir auch die sogenannten Altreferendare verabschieden. Frau Roclawski (Mathematik, Biologie), Frau Österreicher (Deutsch, Französisch), Herr Burg (Chemie, Erdkunde), Herr Langes (Englisch, Erdkunde), Herr Lengert (Englisch, Deutsch), Herr Webs (Sport, Katholische Religion) haben sehr gute Arbeit bei uns geleistet und wir wünschen ihnen das Beste auf ihrem weiteren Lebensweg! Wir freuen uns, dass Herr Heizenreder (Mathematik, Physik) am Hohenstaufen-Gymnasium eine Planstelle erhielt und uns also erhalten bleibt! Die Verträge der Vertretungskräfte Herr Klees (Deutsch, Latein), Herr Zimmer (Mathematik, Physik) und Herr Pfalzgraf (Mathematik, Physik) wurden verlängert. Herr Dr. Mayer unterrichtet in Teilzeit innerhalb seiner Elternzeit. (red) Seite 4

3 Freiwilliger Rücktritt Seite 5 Wir weisen noch einmal auf folgende Regelungen der Schulordnung hin: Aus wichtigem Grund (z.b. längere Krankheit, Änderung des Wohnsitzes, besonders schwierige häusliche Verhältnisse) kann ein Schüler der Klassenstufe 6 bis 10 einmal in die nächstniedere Klassenstufe zurücktreten. Die Eltern können das Zurücktreten bis spätestens bei der Schulleitung beantragen. Über den Antrag entscheidet die Klassenkonferenz. (red) Versetzung in besonderen Fällen Abweichend von den sonst gültigen Versetzungsbestimmungen kann ein Schüler gemäß 71 der Übergreifenden Schulordnung in besonderen Fällen, wie längere Krankheit, Wechsel der Schule während des Schuljahres, außergewöhnliche Entwicklungsstörungen, besonders ungünstige häusliche Verhältnissen oder einseitige Begabung in die nächsthöhere Klassenstufe versetzt werden, sofern dies bei Würdigung seiner Gesamtpersönlichkeit, (...) seines Leistungsstandes (...) und seines Arbeitswillens gerechtfertigt und eine erfolgreiche Mitarbeit in der nächsthöheren Klassenstufe zu erwarten ist. Anträge müssen der Schulleitung bis spätestens vorliegen. (red) Auf Wertsachen achten! Aus gegebenem Anlass möchten wir noch einmal an alle Schülerinnen und Schüler appellieren, auf ihre Wertsachen zu achten. Es ist fahrlässig, die Wertsachen (ob Geldbeutel, MP3-Player, Smartphones o.ä.) in den Taschen unbeaufsichtigt zurückzulassen. Im Sportunterricht sollten sie wie von den Sportlehrern angeboten in das Körbchen in der Sporthalle gelegt werden. Diejenigen von euch, die ein Schließfach besitzen, können dieses ebenfalls zur sicheren Aufbewahrung nutzen. Die Schule kann weder eine Gewährleistung für die Beaufsichtigung von Wertgegenständen geben noch ein Haftung für diese übernehmen die Verantwortung für privates Eigentum liegt letztlich bei den Schülerinnen und Schülern selbst. Im Fall eines Diebstahls müssen die Eltern diesen selbst bei der Polizei anzeigen. (red) Prix des lycéens allemands Seit ein paar Jahren nehmen die Leistungskurse Französisch regelmäßig am Prix des lycéens allemands teil. Sie lesen vier französische Jugendbücher und geben ihren beiden Lieblingsbüchern einen ersten und einen zweiten Preis. Ein Schüler des Kurses vertritt die Schule in Mainz, wo sich Oberstufenschüler aus ganz Rheinland-Pfalz treffen, um den Landessieger zu ermitteln und einen Schüler zu bestimmen, der das im Land favorisierte Buch im Rahmen der Leipziger Buchmesse auf Bundesebene verteidigt. Verraten wird noch nichts, nur die von Selina Höllinger, Marion Kunz, Fabienne Lösch, Charlotte Schiek, Luisa Seibert, Jessica Wiehe und Vanessa Wolff (alle Schülerinnen des Leistungskurses Französisch 12) in einer öffentlichen Jury-Sitzung vorgestellten Bücher sollen genannt werden: Mikaël Ollivier thematisiert in seinem Roman Le monde dans la main die Frage, wie man erwachsen wird. Christophe Léon ermuntert junge Menschen mit seinem Novellenband Désobéis! zu zivilem Ungehorsam. Der Romancier Fred Paronuzzi erzählt in Un cargo pour Berlin die Geschichte eines Mädchen und eines Jungen, die aus verschiedenen Gründen der Flucht vor der Zwangsheirat, der Sehnsucht nach dem verheißungsvollen Europa ihrer Heimat Algerien den Rücken kehren. Hélène Vignal stellt in La fille sur la rive die Unfreiheit eines totalitären Regimes dar. Die Schülerinnen und Schüler des Grundkurses 12 und Interessierte des Leistungskurses Französisch 13 waren ein aufmerksames Publikum. Und man war sich sehr einig, welche Autoren man gern in Leipzig sähe... Seite 6 BEATRIX MERKERT

4 Neues aus der Bibliothek Wir standen im Herbst vor der unerwarteten Situation, dass der Schulträger keine Betreuungskraft für die Bibliothek finanzieren wird. Deshalb können die gewohnten und dankbar angenommenen Öffnungszeiten nicht mehr angeboten werden. Durch intensive Bemühungen konnte nun eine sehr positive Entwicklung eingeleitet werden. Es haben sich etliche ehrenamtliche Helfer gefunden, die sich zur Zeit in alle anfallenden Aufgaben einarbeiten. Durch ihr freiwilliges Engagement steht die Bibliothek auch in Zukunft täglich, zumindest zu den Kernzeiten, allen Schüler als Ort des Lernens und Arbeitens offen. Deshalb möchten wir auch an dieser Stelle Frau Horack, Frau Luters, Mr. Paine, Frau Postel, Frau Schatteburg und Frau Weigl für ihre Bereitschaft danken, die Schule zu unterstützen. Gleichzeitig bitten wir alle Nutzer der Bibliothek, durch diszipliniertes und freundliches Verhalten zu einem guten Arbeitsklima beizutragen. Erfreulicherweise haben sich auch schon etliche Schüler für eine Bibliotheks-AG angemeldet, die wir in den nächsten Tagen ins Leben rufen werden. Natürlich sind wir um jeden weiteren engagierten Mithelfer dankbar, Bewerbungen werden jederzeit in der Bibliothek entgegen genommen! DAS BIBLIOTHEKS-TEAM: DORIS ENGEL-ERNST UND ASTRID GAMPPER HSG-Rockz Neues von der SV Es ist wieder so weit! Am geht in der Aula mal wieder die Post ab! Ab 18 Uhr an diesem Abend findet wieder das nun schon etablierte HSG-Rockz statt! Die Bands werden noch gecastet, stehen also noch nicht 100% fest. Es wäre natürlich super, wenn möglichst viele kommen, um einen tollen Abend zu gestalten. Fußballturnier der Oberstufe am Wie immer am letzten Montag vor Ferienbeginn, startet dieses Jahr vor Ostern für die Oberstufe wieder ein Fußballturnier (18.03.) Beginn ist ab Uhr in der großen Sporthalle. Jeder Gast ist gerne gesehen! Frohe Ostern! Eure SV Seite 7 Seite 8

5 Schulschach-Pfalzmeisterschaften 2013 Seite 9 Die Pfalzmeisterschaften im Schulschach des Jahres 2013 fanden am 29. (WK IV) und 31. Januar (WK I und II) in der Festhalle in Wörth statt. In der WK IV nahmen zwei Mannschaften des HSG teil. Die erste Mannschaft spielte in der Aufstellung Thomas Fritz (6a), Lisa Nutz (5e), Larissa Saß (5e) und Willi Gutschmidt (5d). Von 30 Mannschaften erreichte das Team einen ordentlichen 22. Platz, mit zwei Brettpunkten mehr wäre es sogar der 16. Platz geworden. Die zweite Mannschaft spielte in der Aufstellung Alexander Delb (5d), Kolya Saß (6e) und Benjamin Orlik (5e) leider nur mit drei Spielern, so dass in jedem Spiel von Beginn an ein 0:1-Rückstand aufgeholt werden musste. Am Ende bedeutete dies leider den letzten Platz, wobei der Vorletzte mit dem bestmöglichen Ergebnis von 3:1 bezwungen werden konnte und von den Brettpunkten her der Viertletzte nicht besser war! In der WK I spielten für das HSG Oleg Yakovenko (MSS 13), Denis Yakovenko (MSS 11), Vincent Brandstätter (MSS 11), Simon Scheen (MSS 13), Benjamin Gnaser (MSS 11) und Hagen Sutter (8a). Mit 1. Platz in der WK I (Quelle: siehe Webseitenlink unten) einem 2:2-Unentschieden gegen den Zweitplazierten und vier deutlichen Siegen gegen die übrigen Mannschaften konnte der erste Platz und damit die Qualifikation zur Schulschach-Landesmeisterschaft erreicht werden. Herzlichen Glückwunsch!. In der WK II spielte für unsere Schule eine Mannschaft, bestehend aus David Mogalle (MSS 11), Paul Quarz (10a), Matthias Huschens (MSS 11) und Daniel Huschens (MSS 11). Zielsetzung war die Qualifikation für die Rheinland-Pfälzischen Schulschachmeisterschaften, weshalb mindestens der zweite Platz erreicht werden musste. Durch Siege am zweiten, dritten und vierten Brett konnte ein 3:1 Auftaktsieg gegen das Max- Planck-Gymnasium Ludwigshafen gefeiert werden. In der zweiten Runde wurde die Realschule Plus Dahn souverän mit 4:0 geschlagen. Mit der ESG Landau wartete in der dritten Runde der erste starke Gegner. Durch Siege an den hinteren beiden Brettern und 2. Platz in der WK II (Quelle: siehe Webseitenlink unten) ein Remis am zweiten Brett konnte das Team des HSG mit 2,5:1,5 gewinnen. Damit war man nach drei Runden mit 6-0 Mannschaftspunkten Zweiter, da die Mannschaft aus Bad Dürkheim, welche ebenfalls bei 6-0 stand, mehr Brettpunkte aufwies. In der vierten Runde spielte unsere Mannschaft dann auch gegen Bad Dürkheim und trennte sich mit 2:2. In der letzten Runde hätte gegen Pamina Herxheim ein Unentschieden zum Weiterkommen genügt, jedoch spielte unsere Mannschaft dennoch auf Gewinn und gewann letztlich verdient durch Siege am zweiten, dritten und vierten Brett mit 3:1. Mit 9 von 10 möglichen Mannschaftspunkten, damit ungeschlagen und nur einen halben Brettpunkt hinter dem Ersten, wurde die Mannschaft des HSG Zweiter. Die Qualifikation für die Rheinland- Pfälzischen Schulschachmeisterschaften war damit geschafft. Die Abschlusstabellen, Kreuztabellen sowie weitere Fotos der Treppchenmannschaften aller WKs finden sich auf der Webseite Wie immer machte der Turnierausflug allen Schülerinnen und Schülern des HSG sowie den Betreuern Herr Hürter und Herr Savorić viel Spaß. Und das lag nicht nur am Schach. MATTHIAS HUSCHENS (BERICHT ZUR WK II), MICHAEL SAVORIĆ Seite 10

6 Ein Angebot der Fachschaften Evangelische & Katholische Religion: Gemeinsam unterwegs! Planspiel Börse: HSG erfolgreichste Schule! Hier zwei Schnappschüsse von den Siegerehrungen im Planspiel Börse bei der Stadtsparkasse und bei der Kreissparkasse am : Unterwegs wohin? Unterwegs mit wem? Unterwegs in Freiheit! Unterwegs zum Leben! EINLADUNG ZUR Was? Fasten-Zeit am HSG! Eine besinnliche Viertelstunde am Morgen!!! Kreissparkasse (v.l.n.r.) Thomas Riedinger (10e), Melanie Schaub (13), Deike Klein (13), Yannic Brandstetter (10a), Laryssa Hundt (13), Johanna Heid (13), Jannik Specht (10e), Chiara Fend (10a), Jule Neumahr (10a), Nils Walter (13), Kai Michael Schmitt (13), Tim Krakow (13), Johannes Korz (13), Noah Percifull (11), Tobias Zimmermann (11) Wann? Dienstags in der Fastenzeit: 19.2./ 26.2./ 5.3./ 12.3./ :30 bis 7:45 Uhr Stadtsparkasse (v.l.n.r.) Wo? Raum 303 Simon Scheen (13), Brian Usner (10c), Jasper Brand (11), Christian Bergen, Lukas Theobald (10e) Wir freuen uns auf alle, die unterwegs sind! Aber auch alle anderen Interessierten sind herzlich willkommen! Seite 11 Seite 12

7 Seite 13 Kammerkonzert des HSG Donnerstag, den 28. Februar :30 Uhr, Musiksaal 211 Es musizieren Solisten und Musikgruppen Der Eintritt ist frei. Wir gratulieren... den Schülerinnen und Schülern, die am Planspiel Börse teilgenommen haben das Hohenstaufen-Gymnasium war erneut die erfolgreichste Schule! KSK (jeweils mit ihren Spielgruppenleitern) 1. Platz: Rags to Riches (Deike Klein) 3. Platz: Klaus Allofs HD (Thomas Riedinger) 6. Platz: 2 and a ½ Financiers (Christoph Saupp) 7. Platz: Quatsch! (Nils Walter) 8. Platz: TMN-Investments (Tobias Zimmermann) 9. Platz: Miss Fortune (Melanie Schaub) 10. Platz: NoNames (Chiara Fend) SSK (jeweils mit ihren Spielgruppenleitern) 3. Platz: Finanzcrasher (Simon Scheen) 4. Platz: Bankers Riot (Jasper Brand) dem Lehrerteam Kutscher/Bergen, das bei der Stadtsparkasse den 1. Platz belegt hat Zoe Roth (6a), die den schulinternen Vorlesewettbewerb gewonnen hat. Moritz Neumahr (10c) zum ersten Platz und Louis Jäger (8e) zum dritten Platz beim Wettbewerb Wer wird Business Master? des Business & Innovation Center in Kaiserslautern den Schülerinnen und Schülern, die an der Biologie-Olympiade teilgenommen und die 2. Runde erreicht haben: Rouven Permar, Anke Weber, Yanic Jost, Saskia Altmaier, Johanna Becker, Michele Becker, Jasper Brand, Luisa Gundacker, Leonie Heger, Nils Hirschfeld, Yanic Jost, Christian Layes, Nils Luscher, Rouven Permar, Christoph Schank, Anna Schlarb, Kai Schmitt, Lena Scholl. Carolin Seffrin, Vanessa Sposny, Jonas Springer, Anke Weber, Daniel Zimmer. Sie gehören damit zu den besten Teilnehmern in RLP, Christian Layes, Rouven Permar, Kai Schmitt, Sonja Riedinger und Anna Schlarb durften an einem Landesseminar an der TU Kaiserslautern teilnehmen. Seite 14

8 Christian Layes (MSS 13), der die 3. Runde der Biologie- Olympiade erreicht hat den Schülerinnen und Schülern, die an der 2. Runde der Mathematik-Olympiade teilgenommen und sich für die 3. Runde qualifiziert haben: Nilas Horst (5a), Kolya Noah Saß (6e), Fabian Vollrath (6e), Maike Fremgen (7c), Alexandra Kantorez (7e), Anne Krämer (7e), Tobias Rath (7e), Anna Lea Reinwarth (7e), Philipp Boos (9e), Daniel Krüger (9e), Chiara Fend (10a) den 150 (!!!) Schülerinnen und Schülern, die sich 2012 am Informatik-Biber beteiligt haben. 1. Preis: Phillip Baummann 6d 2. Preise: Alexander Ress 12 LK Chiara Fend 10a Christopher Wallkötter 12 In G1 Deike Klein 13 LK Dimitri Kwalwasser 12 LK Edgar Geier 10b Eugen Kamyschnikow 12 LK Johannes Bröhl 13gk Alexander Müller 10c Des Weiteren gab es Preise und 50 Anerkennungen. Wir danken.... Herrn Prof. Riemer (Universität Saarbrücken) für seinen Vortrag über Vergil am vor den Lateinschülern Klasse10 bis 13. Der Stadtsparkasse Kaiserslautern für die Organisation und Durchführung des Bewerbertrainings sowie zahlreicher Informationen rund um das Bankwesen für die Jahrgangsstufe 11. Der Landesbehörde für den Datenschutz und insbesondere Frau Veith für die Durchführung einer Informationsveranstaltung zu Datenschutz- und Internetsicherheit für die MSS 11. Herrn Prof. Niedner-Schatteburg (Fachbereich Chemie), Herrn Weisenstein und Studenten aus 5 Fachbereichen der TU Kaiserslautern für die Information der 10. Klassen über verschiedene Studiengänge. Den Schülerinnen und Schülern des Sozialen Amts, die so fleißig und selbstlos (und erfolgreich!) im Wasgau-Markt eingetütet haben und in der Fußgängerzone gesammelt haben. Der Erlös kommt u.a. alt arm allein und dem Hospiz-Verein zugute. den erfolgreichen Teilnehmern am Regionalwettbewerb Jugend musiziert : Dorothee Engel (Harfe) 2. Preis, Andre Ehrhard, Moritz Ernst (Gitarre) 2. Preis, Cornelia Machuletz (Geige) 1. Preis (mit Weiterleitung), Laura Luisa Bergheimer (Akkordeon) 1. Preis (mit Weiterleitung), Andreas Zimnol (MSS 11) 1. Preis (mit Weiterleitung) Seite 15 Seite 16

9 . Bestellung des Jahresberichts Liebe Eltern, wir werden auch in diesem Jahr wieder einen Jahresbericht veröffentlichen, in dem wir bemüht sind, die vielfältigen Aktivitäten unserer Schule darzustellen. Selbstverständlich enthält er auch wieder die aktuellen Daten zur Schulentwicklung und Fotos aller Klassen und Kurse. Wir hoffen, dass Sie dem Jahresbericht auch in diesem Jahr ein ebenso großes Interesse entgegenbringen wie in den Vorjahren! Damit Sie nur eine Unterschrift leisten müssen, verbinden wir die Bestellung des Jahresberichts mit der Kenntnisnahme der Informationen in HSG- Aktuell Heft 3 12/ Bitte abtrennen und bis spätestens beim Klassenleiter / Stammkursleiter abgeben! Bestellung des Jahresberichts 2012/ 13 Name der Schülerin / des Schülers: Klasse/Kurs: Ich möchte ein Exemplar des Jahresberichts zum Preis von 5 erwerben. ja nein Kenntnisnahme Ich habe die Informationen in, Heft 3, 12/13 zur Kenntnis genommen. Datum Unterschrift (bei nicht volljährigen Schülerinnen u. Schülern Unterschrift eines Erziehungsberechtigten) Seite 17 Seite 18

10 impressum Herausgeber: Hohenstaufen-Gymnasium, Kaiserslautern Möllendorfstr. 29, Kaiserslautern Tel.: Fax URL: Redaktion: Gudrun Barkowski/ Wendelin Geib Seite 19 Seite 20

Aktuell. Schulfest. Zum Abschluss des Schuljahres laden wir Sie herzlich ein zu unserem. am Samstag, 23. Juni 2012, 9:00 14:00 Uhr

Aktuell. Schulfest. Zum Abschluss des Schuljahres laden wir Sie herzlich ein zu unserem. am Samstag, 23. Juni 2012, 9:00 14:00 Uhr Heft 4, 2011/ 2012, Juni 2012 Aktuell Aus dem Inhalt... Schulfest... 2 neuer Schuljahresplaner... 5 Sommerkonzert... 7 Mittagsverpflegung.. 9 Wir gratulieren... 10 Zum Abschluss des Schuljahres laden wir

Mehr

Terminplan für das Schuljahr 2013/2014

Terminplan für das Schuljahr 2013/2014 Städtisches Gymnasium Kreuztal Stand: 30.09.2013 Terminplan für das Schuljahr 2013/2014 September 2013 Mo., 02.09.13 8.00 Uhr: 1. Lehrerkonferenz / Nachprüfungen Kl. 7-10 Mi., 04.09.13 1. Schultag: 8.30

Mehr

Aktuell. Aus dem Inhalt... Liebe Eltern, liebe Leserinnen und Leser,

Aktuell. Aus dem Inhalt... Liebe Eltern, liebe Leserinnen und Leser, Aktuell Aus dem Inhalt... Wichtige Termine... 2 Bestellung Jahresbericht.. 4 Zur Unterrichtssituation... 5 Versetzung... 6 Wertsachen... 6 Prävention am HSG... 7ff. SV... 9 Schach am HSG... 10 Team Global...

Mehr

RHEIN-GYMNASIUM SINZIG - TERMINPLAN SCHULJAHR 2015/2016

RHEIN-GYMNASIUM SINZIG - TERMINPLAN SCHULJAHR 2015/2016 RHEIN-GYMNASIUM SINZIG - TERMINPLAN SCHULJAHR 2015/2016 DATUM ZEIT VORGANG November Fachdienstbesprechungen oder Fachkonferenzen aller Fachbereiche, verbindlicher Tagesordnungspunkt: - Wert und Umfang

Mehr

HGT- Terminplan des Schuljahres 2015/2016

HGT- Terminplan des Schuljahres 2015/2016 HGT- Terminplan des Schuljahres 2015/2016 Fr 18.09.2015 Endgültige Anmeldung mit Themenfestlegung für die BLL in Klasse 12 21.09.2015 - Fr 25.09.2015 24.09.2015 Fahrt der 8. Klassen nach Worriken/ Belgien

Mehr

LESSING-Gymnasium Schuljahr 2015/2016

LESSING-Gymnasium Schuljahr 2015/2016 LESSING-Gymnasium Schuljahr 2015/2016 Terminplan für Eltern, Schülerinnen und Schüler Stand: 16.10.2015 August Mi 26.08.15 9.00 Uhr bis 11.30 Uhr: 1. Gesamtkonferenz 12.30 bis 15.30 Uhr: Fachkonferenzen

Mehr

Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14

Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14 Daaden, den 05.03.2014 Elternbrief Nr. 3 Schuljahr 2013/14 Sehr geehrte Eltern, mit dem dritten Elternbrief im Schuljahr 2013/14 informieren wir Sie wieder rund um das Schulleben an unserer Schule und

Mehr

Terminplan Schuljahr 2010/11 2. Halbjahr

Terminplan Schuljahr 2010/11 2. Halbjahr Terminplan Schuljahr 2010/11 2. Halbjahr unterrichtsfrei Lernstandserhebung Stufe 8 zentrale Klausuren am Ende der Einführungsphase (G8) (Zentral-)Abitur 7. Woche (A) 14.02.11 DI 15.02.11 16.02.11 17.02.11

Mehr

Terminplan Schuljahr 2009/10 2. Halbjahr. unterrichtsfrei Lernstandserhebung Stufe 8 Zentralprüfung Stufe 10 (Zentral-)Abitur.

Terminplan Schuljahr 2009/10 2. Halbjahr. unterrichtsfrei Lernstandserhebung Stufe 8 Zentralprüfung Stufe 10 (Zentral-)Abitur. Terminplan Schuljahr 2009/10 2. Halbjahr unterrichtsfrei Lernstandserhebung Stufe 8 Zentralprüfung Stufe 10 (Zentral-)Abitur 5. Woche (A) 01.02.10 Beginn des 2. Halbjahres 02.02.10 MI 03.02.10 04.02.10

Mehr

Terminplan Abitur 2015

Terminplan Abitur 2015 Terminplan Abitur 2015 Datum Zeit Inhalt verantwortlich Teilnehmer Do, 09.04.15 Zensurenschluss Klassenstufe 12 Bis zu diesem Zeitpunkt hen alle ihren Schülern die Semesterpunktzahl mitgeteilt und diese

Mehr

Mataré-Gymnasium.Europaschule Meerbusch - Jahresterminkalender - Schuljahr 2015/2016, 2. Halbjahr

Mataré-Gymnasium.Europaschule Meerbusch - Jahresterminkalender - Schuljahr 2015/2016, 2. Halbjahr Mataré-Gymnasium.Europaschule Meerbusch - Jahresterminkalender - Schuljahr 2015/2016, 2. Halbjahr Sa 30.01.2016 So 31.01.2016 Mo 01.02.2016 Beginn 2. Halbjahr - neuer Stundenplan 16.15 Uhr Treffen bezüglich

Mehr

2. Halbjahr 2015/16. Berlin, den 29.1.2016

2. Halbjahr 2015/16. Berlin, den 29.1.2016 Berlin, den 29.1.2016 Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler sowie Kolleginnen und Kollegen, anbei finden Sie den Terminplan für das 2. Schulhalbjahr 2015/2016. Entsprechend der Empfehlung

Mehr

2. Halbjahr 2014/15. Berlin, den 30.1.2015

2. Halbjahr 2014/15. Berlin, den 30.1.2015 Berlin, den 30.1.2015 Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler sowie Kolleginnen und Kollegen, anbei finden Sie den Terminplan für das 2. Schulhalbjahr 2014/2015. Entsprechend der Empfehlung

Mehr

Terminplan MCG Schuljahr 2014-15 2. Halbjahr Stand: 21.01.2015

Terminplan MCG Schuljahr 2014-15 2. Halbjahr Stand: 21.01.2015 02.02. - 07.02.: Winterferien 9.2. Mo Beginn des 2. Halbjahres Mo Übergabe BLL-Gutachten an Zweitgutachter Mo ab 5. Std Klausuren Q4 alle GK Geschichte Q4 bis 13.2. MSA 2015 Zweiter verpflichtender Beratungstermin

Mehr

Fr. Mattes Fr 3. Std. Adventsmeditation für die Jgst. 8 im Fürstensaal H. Christmann,

Fr. Mattes Fr 3. Std. Adventsmeditation für die Jgst. 8 im Fürstensaal H. Christmann, Dezember 2016 03.12. Sa Tag der offenen Tür an der Kaiser-Lothar- Realschule plus 07.12. Mi 1.-5 Std. Unicef-Tag (Kinderrechte) für Jgst. 5 (+ Klassenleiter) H. Nauroth 08.12. Do 1.-3. Std. Präsentation

Mehr

Terminplan Schuljahr 2014/2015

Terminplan Schuljahr 2014/2015 Terminplan Schuljahr 2014/2015 September 2014 Mo. 08.09.2014 Mo. 08.09.2014, 7.15 7.40 Uhr Mo. 08.09.2014, 1. bis 6. Std. Mo. 08.09.2014, 8.00 Uhr Mo. 08.09.2014, 8.30 Uhr erster Schultag nach den Sommerferien

Mehr

Claus-von-Stauffenberg-Schule Gymnasiale Oberstufenschule des Kreises Offenbach

Claus-von-Stauffenberg-Schule Gymnasiale Oberstufenschule des Kreises Offenbach Claus-von-Stauffenberg-Schule Gymnasiale Oberstufenschule des Kreises Offenbach Die wichtigsten Vorschriften der gymnasialen Oberstufe Mainzer Str. 16 63110 Rodgau Telefon 0 61 06 28 07 50 Fax 0 61 06

Mehr

Abitur = Abitur? Ziele der Mainzer Studienstufe: Abitur Zugang zum Hochschulstudium

Abitur = Abitur? Ziele der Mainzer Studienstufe: Abitur Zugang zum Hochschulstudium Überblick 1. Warum Abitur an der IGS Landau? 2. Übergangsbedingungen 3. Gliederung der Mainzer Studienstufe (MSS) 4. Fächerangebot in der MSS der IGS Landau 5. Grund- und Leistungskurse 6. Fremdsprachen-

Mehr

Gymnasium Wendalinum

Gymnasium Wendalinum Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres möchte ich Ihnen die Neuigkeiten aus dem Wendalinum mitteilen. Eltern- und Schülerberatungstag Wie Sie bereits wissen, wollen

Mehr

Abiturverordnung. 1. Allgemeines 2.Einführungsphase 3.Qualifikationsphase 4.Abitur

Abiturverordnung. 1. Allgemeines 2.Einführungsphase 3.Qualifikationsphase 4.Abitur Abiturverordnung 1. Allgemeines 2.Einführungsphase 3.Qualifikationsphase 4.Abitur 1. Gliederung und Dauer - Einführungsphase ( 10.Klasse ) - Qualifikationsphase ( Klassen 11 und 12 ) - Verweildauer: 3

Mehr

Gymnasiale Oberstufe an der Integrierten Gesamtschule Neuwied im Schuljahr 2016/2017

Gymnasiale Oberstufe an der Integrierten Gesamtschule Neuwied im Schuljahr 2016/2017 Gymnasiale Oberstufe an der Integrierten Gesamtschule Neuwied im Schuljahr 2016/2017 Der Schulträgerausschuss des Landkreises Neuwied hat in seiner Sitzung am 19.01.2015 einstimmig den Antrag auf Errichtung

Mehr

Sommerferien vom bis

Sommerferien vom bis Seite 1 von 9 Stand: 22.06.15 Sophienschule Hannover Terminplan für das Schuljahr 2014/2015 Datum Tag Termin S E P T E M B E R 08.09.14 Mo unterrichtsfrei 09.09.14 Di unterrichtsfrei 10.09.14 Mi unterrichtsfrei

Mehr

Herzlich Willkommen. zur Informationsveranstaltung für die Einführungsphase Stufe 10 EF

Herzlich Willkommen. zur Informationsveranstaltung für die Einführungsphase Stufe 10 EF Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung für die Einführungsphase Stufe 10 EF Die gymnasiale Oberstufe im achtjährigen Bildungsgang (G 8) APO-GOSt B Der Weg zum Abitur am Gymnasium Schloss Hagerhof

Mehr

Terminplan für das Schuljahr 2016/2017 Stand:

Terminplan für das Schuljahr 2016/2017 Stand: Terminplan für das Schuljahr 2016/2017 Stand: 10.10.2016 OKTOBER 2016 Mo Fr 10.10. 21.10. H E R B S T F E R I E N Mo 24.10. Vorlage der Protokolle und Arbeitspläne aller Fächer durch die Fachkonferenzvorsitzenden

Mehr

Informationen zur Gymnasialen Oberstufe. Qualifikationsphase

Informationen zur Gymnasialen Oberstufe. Qualifikationsphase Informationen zur Gymnasialen Oberstufe Qualifikationsphase 13-jähriger Bildungsgang März 2013 (Neumann-Voß) 1 Bestimmungen für den Übergang von der 11. Klasse in die Qualifikationsphase der Gymnasialen

Mehr

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen! Herzlich willkommen! Auf dem Weg zur gymnasialen Oberstufe Was sind die nächsten Schritte? Was passiert in Klasse 9 und 10? Jahrgang 9: Probewahl der Oberstufenkurse Eventuell Wechsel des Wahlpflichtfaches

Mehr

unterrichtsfrei Lernstandserhebung Stufe 8 zentrale Klausuren am Ende der Einführungsphase (Zentral-)Abitur Februar

unterrichtsfrei Lernstandserhebung Stufe 8 zentrale Klausuren am Ende der Einführungsphase (Zentral-)Abitur Februar Stand: 04.02.2013 Terminplan Schuljahr 2012/13 2. Halbjahr unterrichtsfrei Lernstandserhebung Stufe 8 zentrale Klausuren am Ende der Einführungsphase (Zentral-)Abitur 6. Woche (A) Februar 04.02.13 Beginn

Mehr

Christian Berger. Handball, Trompete, Sportschützen (Luftgewehr) Fabian Wagner

Christian Berger. Handball, Trompete, Sportschützen (Luftgewehr) Fabian Wagner Christian Berger Alter: 18 Jgst.: 13 Mathe, Geschichte, Latein Mo.6.Std., Mi. 7.+8.Std. Für welche Jgst.: 5-10, Ausnahme: Latein 5-7 Handball, Trompete, Sportschützen (Luftgewehr) ChrBerL@web.de Fabian

Mehr

Mit dem Übergang in die gymnasiale Oberstufe beginnt ein neuer Abschnitt in der Schullaufbahn:

Mit dem Übergang in die gymnasiale Oberstufe beginnt ein neuer Abschnitt in der Schullaufbahn: 1 Mit dem Übergang in die gymnasiale Oberstufe beginnt ein neuer Abschnitt in der Schullaufbahn: - Sie sind freiwillig in der gymnasialen Oberstufe - Ziel ist das Abitur also: Regelmäßiger Schulbesuch

Mehr

Gesamtschule Brüggen - Terminplan Schuljahr 2015/2016

Gesamtschule Brüggen - Terminplan Schuljahr 2015/2016 Gesamtschule Brüggen - Terminplan Schuljahr 2015/2016 Ferien, Feiertage und weitere von der Schulkonferenz beschlossene unterrichtsfreie Tage sind grün unterlegt. August 2015 Mo 10 Nachprüfungen Di 11

Mehr

Albert-Einstein-Gymnasium Frankenthal Terminplan 2015/16, 2. Halbjahr Eltern

Albert-Einstein-Gymnasium Frankenthal Terminplan 2015/16, 2. Halbjahr Eltern Februar Mo. 01.02. Ersatztag schriftliches Abitur Mo. 01. Mi. 03.02. Chorschulung der Chorklasse 6c in Hertlingshausen Frau Geißler Frau Seibert- Plomer Di. 02.02. Unterrichtswiederbeginn in MSS 13 Di.

Mehr

Edith-Stein-Schule Erfurt

Edith-Stein-Schule Erfurt Edith-Stein-Schule Erfurt Staatlich anerkanntes katholisches Gymnasium mit staatlich anerkannter katholischer Regelschule Trommsdorffstraße 26-99084 Erfurt Tel. : 0361 / 576890 - Fax. : 0361 / 5768989

Mehr

Privates Gymnasium Marienstatt. Herzlich willkommen zum Informationsabend für die künftige 7. Klasse!

Privates Gymnasium Marienstatt. Herzlich willkommen zum Informationsabend für die künftige 7. Klasse! Privates Gymnasium Marienstatt Herzlich willkommen zum Informationsabend für die künftige 7. Klasse! Die gymnasiale Form der rhythmisierten Ganztagsschule...in der Mittel- und Oberstufe 2 religiöse Impulse

Mehr

Terminplan für das Schuljahr 2016/17

Terminplan für das Schuljahr 2016/17 Städtisches Gymnasium Kreuztal Stand: 05.09.2016 Terminplan für das Schuljahr 2016/17 August 2016 Montag 22.08.2016 08.00 Uhr 1. Lehrerkonferenz /Nachprüfungen Kl. 7-10 Mittwoch 24.08.2016 1. Schultag:

Mehr

Terminplan Schuljahr 2011/12 2. Halbjahr. unterrichtsfrei Lernstandserhebung Stufe 8 zentrale Klausuren am Ende der Einführungsphase (Zentral-)Abitur

Terminplan Schuljahr 2011/12 2. Halbjahr. unterrichtsfrei Lernstandserhebung Stufe 8 zentrale Klausuren am Ende der Einführungsphase (Zentral-)Abitur Terminplan Schuljahr 2011/12 2. Halbjahr unterrichtsfrei Lernstandserhebung Stufe 8 zentrale Klausuren am Ende der Einführungsphase (Zentral-)Abitur 7. Woche (A) 13.02.12 14.02.12 15.02.12 16.02.12 17.02.12

Mehr

Elisabeth Selbert Gesamtschule

Elisabeth Selbert Gesamtschule Elisabeth Selbert Gesamtschule Informationen zur gymnasialen Oberstufe Schuljahr 2014/15 bzw. 2015/16 Die Oberstufe an der Elisabeth Selbert - Gesamtschule Unsere gymnasiale Oberstufe entspricht formal

Mehr

2. ELTERNBRIEF EDUARD-SPRANGER-GYMNASIUM 15/16

2. ELTERNBRIEF EDUARD-SPRANGER-GYMNASIUM 15/16 2. ELTERNBRIEF EDUARD-SPRANGER-GYMNASIUM 15/16 Weihnachtsgottesdienst am 22. Dezember 2015 2 Sehr geehrte Eltern, mit diesem 2. Elternbrief im Schuljahr 2015/2016 möchten wir Sie über Geschehnisse und

Mehr

T e r m i n p l a n f ü r d a s S c h u l j a h r 2 0 1 5 / 1 6

T e r m i n p l a n f ü r d a s S c h u l j a h r 2 0 1 5 / 1 6 Graf-Adolf-Gymnasium der Stadt Tecklenburg T e r m i n p l a n f ü r d a s S c h u l j a h r 2 0 1 5 / 1 6 Änderungen vorbehalten! August 2015 Mi. 12.08. Mi. 19.08. Fr. 21.08. Mi. 19. Fr. 21.08. Mi. 26.08.

Mehr

Prüfungstermine 2016

Prüfungstermine 2016 Prüfungstermine 2016 1. Festlegung der Termine für den Beginn und den Abschluss der Schulhalbjahre in der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe in den Gymnasien, Gesamtschulen und Abendgymnasien

Mehr

Informationen zu den Abschlüssen an der RSS Witten bis zur 11. Klasse (Alle Angaben nach bestem Wissen und ohne Gewähr!) Stand Januar 2013

Informationen zu den Abschlüssen an der RSS Witten bis zur 11. Klasse (Alle Angaben nach bestem Wissen und ohne Gewähr!) Stand Januar 2013 Informationen zu den Abschlüssen an der RSS Witten bis zur 11. Klasse (Alle Angaben nach bestem Wissen und ohne Gewähr!) Stand Januar 2013 I. Mögliche Abschlüsse: 1. Hauptschulabschluss (HSA) - nach Abschluss

Mehr

Gymnasiale Oberstufe. Organisation Kurswahl Zulassung zur Qualifikationsphase Zulassung zur Abiturprüfung Abiturprüfung Abitur (OAVO)

Gymnasiale Oberstufe. Organisation Kurswahl Zulassung zur Qualifikationsphase Zulassung zur Abiturprüfung Abiturprüfung Abitur (OAVO) Gymnasiale Oberstufe Organisation Kurswahl Zulassung zur Qualifikationsphase Zulassung zur Abiturprüfung Abiturprüfung Abitur Oberstufenund Abiturverordnung (OAVO) Beratung Informationsveranstaltung Informationsbroschüre

Mehr

Das Kurssystem der Gymnasialen Oberstufe

Das Kurssystem der Gymnasialen Oberstufe Das Kurssystem der Gymnasialen Oberstufe www.bettina.cidsnet.de Bettina-von-Arnim-Schule Berlin-Reinickendorf Kursphase 2014/15 Koordinatoren der Oberstufe: Fr. Auerswald-Eberhardt Fr. Gruhn-Hülsmann Versetzung

Mehr

Stundenplan 2016/17 Arcularius

Stundenplan 2016/17 Arcularius Stundenplan 2016/17 Arcularius 09.09.2016 G Y M N A S I U M K O R N T A L M Ü N C H I N G E N Hinweise und Erläuterungen zum Stundenplan für das 1. Halbjahr Liebe Eltern, bitte haben Sie Verständnis dafür,

Mehr

Änderungsverordnung der APO-GOSt. Anpassung der APO-GOSt an die KMK-Vereinbarungen i.d.f. vom 02.06.2006

Änderungsverordnung der APO-GOSt. Anpassung der APO-GOSt an die KMK-Vereinbarungen i.d.f. vom 02.06.2006 Änderungsverordnung der APO-GOSt Anpassung der APO-GOSt an die KMK-Vereinbarungen i.d.f. vom 02.06.2006 Die gymnasiale Oberstufe ABITURZEUGNIS Ergebnisse aus Block I und II Abiturprüfung (Block II) Zulassung

Mehr

Offenes Ganztagesangebot am Carlo-Schmid-Gymnasium Tübingen im Schuljahr 2011/12

Offenes Ganztagesangebot am Carlo-Schmid-Gymnasium Tübingen im Schuljahr 2011/12 Offenes Ganztagesangebot am Carlo-Schmid-Gymnasium Tübingen im Schuljahr 2011/12 Über den Unterricht hinaus gibt es am Carlo-Schmid-Gymnasium im Schuljahr 2011/12 klassen- und jahrgangsübergreifende Nachmittagsangebote.

Mehr

Herzlich Willkommen. Informationsveranstaltung zur gymnasialen Oberstufe. Gemeinschaftsschule Reinbek

Herzlich Willkommen. Informationsveranstaltung zur gymnasialen Oberstufe. Gemeinschaftsschule Reinbek Herzlich Willkommen Informationsveranstaltung zur gymnasialen Oberstufe Gemeinschaftsschule Reinbek Inhalt Verzeichnis Aufnahme in die Oberstufe Gliederung der Oberstufe Aufgabenfelder Profile Kurse Phasen

Mehr

AKTUALISIERUNG 2. Halbjahr

AKTUALISIERUNG 2. Halbjahr GYMNASIUM AM KATTENBERGE TERMINPLAN AKTUALISIERUNG 2. Halbjahr 01.02. Beginn des 2. Schulhalbjahres 01.02. Tag für die Klassengemeinschaft/Mobbingprävention 6 a,b (1.-6. Std.) 01.-12.02. Betriebspraktikum

Mehr

Marienschule Euskirchen: Online-Terminkalender Schuljahr 2014/2015 (Stand 19.04.2015)

Marienschule Euskirchen: Online-Terminkalender Schuljahr 2014/2015 (Stand 19.04.2015) Marienschule Euskirchen: Online-Terminkalender Schuljahr / (Stand 19.04.)!!! Bitte achten Sie auf weitere Aktualisierungen!!! Tag Datum Typ Termin Mi 20.08. Do 21.08. Fr 22.08. 28.08.-05.09. Mo 01.09.

Mehr

Die Kursphase der gymnasialen Oberstufe. im Schuljahr 2015 / 2016

Die Kursphase der gymnasialen Oberstufe. im Schuljahr 2015 / 2016 Die Kursphase der gymnasialen Oberstufe im Schuljahr 2015 / 2016 Inhalt Informationsmöglichkeiten Zugangsvoraussetzungen / Versetzung Besonderheiten der Kursphase Leistungs- und Grundkurse, Prüfungsfächer

Mehr

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium. Informationen zur Qualifikationsphase

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium. Informationen zur Qualifikationsphase Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Informationen zur Qualifikationsphase Gliederung 1. Allgemeine Informationen 2. Kurswahlen in der Qualifikationsphase 3. Zulassungsbedingungen zur Abiturprüfung 4. Abiturprüfung

Mehr

Informationen zur gymnasialen Oberstufe GO 2015/2016 für die Klassen 10a / 10b / 10c und 11i 12. Februar 2015

Informationen zur gymnasialen Oberstufe GO 2015/2016 für die Klassen 10a / 10b / 10c und 11i 12. Februar 2015 Königin-Luise-Stiftung Podbielskiallee 78 14195 Berlin Informationen zur gymnasialen Oberstufe GO 2015/2016 für die Klassen 10a / 10b / 10c und 11i 12. Februar 2015 Schuljahr 2015/2016 Zusammengestellt

Mehr

Matthias-Claudius-Schule Bochum Elternterminer - Listenansicht Stand 18.08.2015

Matthias-Claudius-Schule Bochum Elternterminer - Listenansicht Stand 18.08.2015 Matthias-Claudius-Schule Bochum Elternterminer - Listenansicht Stand 18.08.2015 Termin Zeit Eintrag Ort Zeitraum: 10.08.2015-08.07.2016: Mi. 12.08.2015 Do. 13.08.2015 08:30 - Fr. 14.08.2015 08:00-12:25

Mehr

Schülercoaches am Stiftischen Gymnasium Düren

Schülercoaches am Stiftischen Gymnasium Düren Ali Jara EF/10 Geburtsdatum 23.11.99 l Jara-ali@t-online.de Zeichnen, Lesen, Geschichten schreiben Deutsch, Mathe, Englisch Mo und Fr. nach der 7. Std. Klasse 5-8 Lassen Sie es mich wissen, wenn Sie Interesse

Mehr

Gymnasium Taunusstein

Gymnasium Taunusstein Gymnasium Taunusstein Informationen zur Gymnasialen Oberstufe 2015/2016 Gymnasium Taunusstein, Bernsbacher Straße, 65232 Taunusstein-Bleidenstadt Tel: 06128-91410 FAX 06128-914125 e-mail: poststelle@gymnasium.taunusstein.schulverwaltung.hessen.de

Mehr

TERMINKALENDER für das 2. Halbjahr des Schuljahres 2015/2016

TERMINKALENDER für das 2. Halbjahr des Schuljahres 2015/2016 Schiller-Gymnasium Bearbeitungsstand: 18.11.2015 01.02. 2016 TERMINKALENDER für das 2. Halbjahr des Schuljahres 2015/2016 Beginn des 2. Schulhalbjahres 21 Schulwochen zum Schuljahresende (Freitag, 08.07.2016)

Mehr

Allgemeine Schulinformationen

Allgemeine Schulinformationen Allgemeine Schulinformationen Kooperative Gesamtschule und Ganztagsschule Schuljahr 2011/12: 1805 Schüler davon 410 in der Oberstufe 154 Lehrkräfte 44 Honorarkräfte & Mensa im MUBI Mittagessen täglich

Mehr

Herzlich willkommen. zur Informationsveranstaltung Kurswahl in der gymnasialen Oberstufe. Gymnasium Tiergarten. Gymnasium Tiergarten

Herzlich willkommen. zur Informationsveranstaltung Kurswahl in der gymnasialen Oberstufe. Gymnasium Tiergarten. Gymnasium Tiergarten Gymnasium Tiergarten Gymnasium Tiergarten Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung Kurswahl in der gymnasialen Oberstufe 1 Gymnasium Tiergarten Gymnasium Tiergarten Kurswahl in der gymnasialen

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe an der IGS Mainz- Bretzenheim

Die gymnasiale Oberstufe an der IGS Mainz- Bretzenheim Die gymnasiale Oberstufe an der IS Mainz- Bretzenheim Auf dem Weg zum Abitur? Besonderheiten der Fremdsprachenregelung Der Aufgabenbereich esellschaftswissenschaft Kurswahl Zulassung zur Jahrgangstufe

Mehr

17.01.2014 Gymnasien für Erwachsene - Haller 1

17.01.2014 Gymnasien für Erwachsene - Haller 1 17.01.2014 Gymnasien für Erwachsene - Haller 1 -lich Willkommen 17.01.2014 Gymnasien für Erwachsene - Haller 2 Informationen Was erwartet Sie heute? 1. Allgemeine Informationen über die beiden Gymnasien

Mehr

Grundschule Westrich

Grundschule Westrich Grundschule Westrich Grundschule Westrich - Schulleitung - Im Brühl 7 55774 Baumholder (06783) 981130 ghs.westrich@t-online.de An - die Sorgeberechtigten (über die Schüler) - alle Lehrkräfte - Mitarbeiter

Mehr

Städtisches Siebengebirgsgymnasium Bad Honnef Terminplan Schuljahr 2015/2016

Städtisches Siebengebirgsgymnasium Bad Honnef Terminplan Schuljahr 2015/2016 A U G U S T 2015 Di 11.08. Nachprüfungen / Lehrerkonferenz Mi 12.08. Beginn des Schuljahres 2015/16-1. Stunde Ordinariatsstunde Mi-Fr 12.-14.08. Jgst. 10 - Methodentage Do 13.08. Einschulung Stufe 5 -

Mehr

Terminplan für das Schuljahr 2016/2017 Stand:

Terminplan für das Schuljahr 2016/2017 Stand: Terminplan für das Schuljahr 2016/2017 Stand: 06.01.2017 Do Mi 22.12. 06.01. W E I H N A C H T S F E R I E N JANUAR 2017 Do 12.01. Soziales Kompetenztraining 7f Notenschluss Klassen 6&8 Fr 13.01. Notenschluss

Mehr

Unterricht ab Klasse 9. -Informationen März 2015-

Unterricht ab Klasse 9. -Informationen März 2015- Unterricht ab Klasse 9 -Informationen März 2015- Gesetzliche Grundlagen Brandenburgische Bildungsgesetz Verordnung über die Bildungsgänge in der Sekundarstufe I (Sek I-V) vom 02.08.07 (GVBl II S.200) Verwaltungsvorschrift

Mehr

Einführungsphase (= Jahrgang 10) Unterricht weitgehend im Klassenverband Kurse in Fremdsprachen, Musik/Kunst, Religion/Ethik, Informatik, Sport

Einführungsphase (= Jahrgang 10) Unterricht weitgehend im Klassenverband Kurse in Fremdsprachen, Musik/Kunst, Religion/Ethik, Informatik, Sport Gymnasiale Oberstufe Informationen zur Oberstufe Überblick Aufbau der Oberstufe Leistungsbewertung Fächer der Einführungsphase Zulassung zur Qualifikationsphase Kurse in der Qualifikationsphase Abiturprüfungen

Mehr

Formalia. Herzlich Willkommen zum Informationsabend. Einführungsphase / Gymnasiale Oberstufe. Allgemeine Hochschulreife. Allgemeine Hochschulreife

Formalia. Herzlich Willkommen zum Informationsabend. Einführungsphase / Gymnasiale Oberstufe. Allgemeine Hochschulreife. Allgemeine Hochschulreife Herzlich Willkommen zum Informationsabend / Gymnasiale Oberstufe Alte Schule: Anmeldung bis 3.3.2014 an einer weiterführenden Schule! Neue Schule: Aufnahmebestätigung & Einladung Fächerwahlunterlagen (März

Mehr

Elternbrief. Korntal-Münchingen, im März 2011. Sehr geehrte Eltern,

Elternbrief. Korntal-Münchingen, im März 2011. Sehr geehrte Eltern, Korntal-Münchingen, im März 2011 Elternbrief Sehr geehrte Eltern, traditionell erhalten Sie zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres einen Elternbrief, der Sie über die wichtigsten Entwicklungen an unserer

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN INFOABEND/ ELTERNABEND DER E-PHASE ZUM 27.05.2014

HERZLICH WILLKOMMEN INFOABEND/ ELTERNABEND DER E-PHASE ZUM 27.05.2014 HERZLICH WILLKOMMEN ZUM INFOABEND/ ELTERNABEND DER E-PHASE 27.05.2014 Zulassung zur Q-Phase Deutsch-Fremdsprachen-Mathematik Zulassung Ausgleich 1 x 0 Pkte. nicht zugelassen nein 1< 5 Pkte. nicht zugelassen

Mehr

Sommerferien. 33 11.8 12.8 13.8 14.8 15.8 16.8 17.8 Bücherdienst August Mo Di Mi Do Fr Sa So

Sommerferien. 33 11.8 12.8 13.8 14.8 15.8 16.8 17.8 Bücherdienst August Mo Di Mi Do Fr Sa So Edith-Stein-Schule Termine 14/15 Niehler Kirchweg 120, 50733 Köln-Nippes, 0221-28551750 Stand 20.08.14 (Änderungen vorbehalten) Sommerferien: vom 7.7. - 19.8.14 28 7.7 8.7 9.7 10.7 11.7 12.7 13.7 Sommerferien

Mehr

1. HJ Mo Di Mi Do FR WE

1. HJ Mo Di Mi Do FR WE Schiller-Gymnasium Bautzen Jahresplan 2014/2015 (Beschlußvorlage) (Stand 17.09.2014) 1. HJ Mo Di Mi Do FR WE 25.08.2014 26.08.2014 27.08.2014 28.08.2014 29.08.2014 30.08.2014 Vorbereitungswoche Vorbereitungswoche

Mehr

Die Einführungsphase der Gymnasialen Oberstufe (Angaben ohne Gewähr)

Die Einführungsphase der Gymnasialen Oberstufe (Angaben ohne Gewähr) Die Einführungsphase der Gymnasialen Oberstufe (Angaben ohne Gewähr) Organisation der Gymnasialen Oberstufe Einführungs-/Orientierungsphase Einführungs-/Orientierungsphase Zulassung zur Qualifikationsphase

Mehr

Einführungsphase der Oberstufe. Information für SchülerInnen und Eltern. 9. Februar 2015

Einführungsphase der Oberstufe. Information für SchülerInnen und Eltern. 9. Februar 2015 Einführungsphase der Oberstufe Information für SchülerInnen und Eltern 9. Februar 2015 Themen: Nachträgliche Versetzung Erwerb des Latinums Erwerb der mittleren Reife Übergänge Stundentafel der Klasse

Mehr

Stand: 05.02.2014 2 19:30 Uhr Elternabend zum Thema Soziale Netzwerke und Cyber- Do. 24.10. Mobbing ( gilt auch als SCHILF) November 2013

Stand: 05.02.2014 2 19:30 Uhr Elternabend zum Thema Soziale Netzwerke und Cyber- Do. 24.10. Mobbing ( gilt auch als SCHILF) November 2013 Stand: 05.02.2014 1 Johann-Georg-von-Soldner-Schule Staatliche Realschule Feuchtwangen Studienseminare Deutsch, Englisch, Mathematik, Biologie, Chemie, Terminplan 1. Schulhalbjahr 2013/2014 Geringfügige

Mehr

Die Gymnasiale Oberstufe

Die Gymnasiale Oberstufe Die Gymnasiale Oberstufe Der Weg zum Ziel 2 volle Jahre Abitur in 12 Jahren Qualifikationsphase 1. Halbjahr 2. Halbjahr 3. Halbjahr 4. Halbjahr Q1 Q2 Q3 Q4 Unterricht in Grund- und Leistungskursen Die

Mehr

Informationsveranstaltung zur Kurswahl in der Oberstufe 2015-2017

Informationsveranstaltung zur Kurswahl in der Oberstufe 2015-2017 Informationsveranstaltung zur Kurswahl in der Oberstufe 2015-2017 Die Aufgabenfelder der Oberstufe PFLICHTBEREICH: sprachl.-künstlerisch gesellschaftswissenschaftl. math. naturw.- technisch AF I D E F

Mehr

Termine im Schuljahr 2013/2014. MINT- Excellence - Center Schule

Termine im Schuljahr 2013/2014. MINT- Excellence - Center Schule Termine im Schuljahr 2013/2014 MINT- Excellence - Center Schule 1 Albert - Einstein-Gymnasium Demminer Str. 42 17034 Neubrandenburg 0395/5 55 16 52 Schuljahresarbeitsplan Schuljahr 2013/2014 05.08.13 Erster

Mehr

Dr.-Walter-Bruch-Schule

Dr.-Walter-Bruch-Schule Dr.-Walter-Bruch-Schule Berufsbildungszentrum St. Wendel Berufliches Oberstufengymnasium Fachrichtung Wirtschaft Fachrichtung Gesundheit und Soziales Fachrichtung Technik Gründe für den Besuch eines Beruflichen

Mehr

Terminplan für das Schuljahr 2015/2016 Stand: 25.01.2016

Terminplan für das Schuljahr 2015/2016 Stand: 25.01.2016 Terminplan für das Schuljahr 2015/2016 Stand: 25.01.2016 Fr, 22.1. Projektprüfungen 9H, Präsentationsphase Nach gesondertem Plan Steuergruppe Schulentwicklung Sa. 23.1. - Sa, 30.1. Pfelders-Fahrt (7gf,

Mehr

Informationen zur Gymnasialen Oberstufe

Informationen zur Gymnasialen Oberstufe Informationen zur Gymnasialen Oberstufe Stand 20.08.2014 Inhalt: 1. Informationstermine 2. Anmeldeverfahren 3. Wie ist die Oberstufe aufgebaut? 4. Welche Abschlüsse sind möglich? 5. Welche Fächer werden

Mehr

SOPHIE-SCHOLL- GYMNASIUM ITZEHOE

SOPHIE-SCHOLL- GYMNASIUM ITZEHOE SOPHIE-SCHOLL- GYMNASIUM ITZEHOE Information zur für Eltern und Schüler der Wilhelm-Käber-Schule Hohenlockstedt Willy Arbeiter, StD 01. Dezember 2015 GLIEDERUNG DES VORTRAGS Organisation der Oberstufe

Mehr

Terminplan für das Schuljahr 2015/2016 Stand: 21.12.2015

Terminplan für das Schuljahr 2015/2016 Stand: 21.12.2015 Terminplan für das Schuljahr 2015/2016 Stand: 21.12.2015 Dezember 2015 Di, 22.12. Allgemeiner Unterrichtsschluss nach der 3. Stunde Januar 2016 Weihnachtsferien (23.12.2015-8.01.2016) So, 10.1 - So.17.1.

Mehr

STADTGYMNASIUM KÖLN-PORZ Terminplan für das Schuljahr 2015/2016 - STAND 23.01.2016

STADTGYMNASIUM KÖLN-PORZ Terminplan für das Schuljahr 2015/2016 - STAND 23.01.2016 Januar 2016 Do 7.1. Fr 8.1. Bei Bedarf: Bis 10.1. Bis 10.1. Beginn des 2. Halbjahres für Q2 ( bis 18.03.2016) Abgabe der Noten und Fehlzeiten für Q2, 1. Halbjahr Weiterer Nachschreibtermin Q2 Probenwochenende

Mehr

Februar 31.01. Ende Praxissemester 01.02. Informationsveranstaltung zum Studienkompass (interessierte Schüler der E 2) 4. Std. R. 225 02.02. 5./6.

Februar 31.01. Ende Praxissemester 01.02. Informationsveranstaltung zum Studienkompass (interessierte Schüler der E 2) 4. Std. R. 225 02.02. 5./6. Friedrich-Dessauer-Gymnasium Terminplan für das Schuljahr 2015/2016 vorläufiger Stand vom 04.02.2016!! Genaue Abiturtermine: siehe Sonderplan Abitur!! -!! Aktuelle Termine: www.fdg-frankfurt.de!! 2016

Mehr

Informationen über die gymnasiale Oberstufe Qualifikationsphase

Informationen über die gymnasiale Oberstufe Qualifikationsphase Informationen über die gymnasiale Oberstufe Qualifikationsphase Alle Informationen dieser Präsentation ohne Gewähr! Die Verordnung finden Sie unter: https://kultusministerium.hessen.de/sites/default/files/media/hkm/oavo-28-6-

Mehr

Elternbrief Nr. 3 Mössingen Januar 2015

Elternbrief Nr. 3 Mössingen Januar 2015 Elternbrief Nr. 3 Mössingen Januar 2015 Mössingen, 22.01.2015 Wir brauchen nicht so fortzuleben, wie wir gestern gelebt haben. Macht euch nur von dieser Anschauung los, und tausend Möglichkeiten laden

Mehr

Terminplan für das Schuljahr 2014/15 Stand 11.12.2014. August 2014 /Beginn des 1. Halbjahres Wo /Datum Allgemeine Termine Termine Sek I Termine Sek II

Terminplan für das Schuljahr 2014/15 Stand 11.12.2014. August 2014 /Beginn des 1. Halbjahres Wo /Datum Allgemeine Termine Termine Sek I Termine Sek II Terminplan für das Schuljahr 2014/15 Stand 11.12.2014 Bröndby-Oberschule 2. Fassung August 2014 /Beginn des 1. Halbjahres 35. Mo 18 Arbeitsbeginn der Schulleitung und des Sekretariats Di 19 10::00 DB Schulleitungsteam

Mehr

Schuljahr Verantwortlich: Kl Stand: Datum WoTg Beginn Ende Art

Schuljahr Verantwortlich: Kl Stand: Datum WoTg Beginn Ende Art 01.08.2016 Schuljahr 16/17 01.08.2016 Mo 09:00 12:00 Einführungstage - Neue Kollegen 01.08.2016 Mo 09:00 12:00 DB - erw. Schulleitung 02.08.2016 Di 09:00 12:00 DB - Funktionsträger (A14, A15, A16) 02.08.2016

Mehr

Terminplan der Leistungsnachweise im 1. und 2. Halbjahr 2012/13

Terminplan der Leistungsnachweise im 1. und 2. Halbjahr 2012/13 KW Datum Jahrgang 11 Jahrgang Q3A Jahrgang Q3B 33 Mo 13.Aug 12 Di 14.Aug 12 Mi 15.Aug 12 Do 16.Aug 12 Fr 17.Aug 12 34 Mo 20.Aug 12 Di 21.Aug 12 Mi 22.Aug 12 Do 23.Aug 12 Fr 24.Aug 12 35 Mo 27.Aug 12 Di

Mehr

Abitur am JAG Auf geht s! Informationen zum Einstieg in die Oberstufe (G8) am Johannes-Althusius-Gymnasium in Bad Berleburg

Abitur am JAG Auf geht s! Informationen zum Einstieg in die Oberstufe (G8) am Johannes-Althusius-Gymnasium in Bad Berleburg Abitur am JAG Auf geht s! Informationen zum Einstieg in die Oberstufe (G8) am Johannes-Althusius-Gymnasium in Bad Berleburg Die gymnasiale Oberstufe Abiturzeugnis (Ergebnisse aus Block I und Block II)

Mehr

Jahresplanung - Richard-Müller-Schule - 2015/2016

Jahresplanung - Richard-Müller-Schule - 2015/2016 Jahresplanung - Richard-Müller-Schule - 2015/2016 September 2015 Montag 07.09.2015 07:30 alle Dienstversammlung Montag 07.09.2015 08:00 alle Einschulung Berufsschule Pausenhalle C Montag 07.09.2015 08:00-09:00

Mehr

Informationen zum Abitur 2016

Informationen zum Abitur 2016 Informationen zum Abitur 2016 Für Eltern / Erziehungsberechtigte und SchülerInnen der Klassen 10 OberstufenberaterIn OStR in Ines Mendel / OStR Stefan Reuter ABI 2016 28.02.2014 2 28.02.2014 3 Informationen

Mehr

Willkommen...... in der gymnasialen Oberstufe der Rudolf-Koch-Schule. Christiane Rogler, Schulleiterin Bernhard Hofmann, Studienleiter

Willkommen...... in der gymnasialen Oberstufe der Rudolf-Koch-Schule. Christiane Rogler, Schulleiterin Bernhard Hofmann, Studienleiter Willkommen...... in der gymnasialen Oberstufe der Rudolf-Koch-Schule Christiane Rogler, Schulleiterin Bernhard Hofmann, Studienleiter Themenübersicht Ziel der gymnasialen Oberstufe Gliederung der GO Verbindlicher

Mehr

Terminplan für das Schuljahr 2015/2016

Terminplan für das Schuljahr 2015/2016 Terminplan für das Schuljahr 2015/2016 Die Teilnahme an unseren Gottesdiensten am Freitag in der ersten Unterrichtsstunde wird als selbstverständlich angesehen. In Absprache mit unserer Schulseelsorge

Mehr

Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern 41 A 8970 Mecklenburg-Vorpommern Mitteilungsblatt des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur 25. Jahrgang Schwerin, den 26. März Nr. 3/2015 Inhalt Seite I. Amtlicher Teil Schule Prüfungstermine

Mehr

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012 Lehrer / Schüler: 0,00 Ausgabe: September2012 2 Begrüßung/Impressum/Inhalt OLGGA Seit einem Jahr gilt die neue Schulordnung mit den erweiterten demokratischen Mitwirkungsrechten der Schüler. In diesem

Mehr

Informationsveranstaltung. Die gymnasiale Oberstufe am Athenaeum

Informationsveranstaltung. Die gymnasiale Oberstufe am Athenaeum Informationsveranstaltung für den Jahrgang 9 und Realschüler der Klasse 10 am 09.02.2015 Die gymnasiale Oberstufe am Athenaeum Gaby Trusheim gaby.trusheim@athenetz.de Informationen im Internet www.athenaeum-stade.de

Mehr

Elternbrief 3-2009/2010

Elternbrief 3-2009/2010 Elternbrief 3-2009/2010 Mai 2010 Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte, in diesem Brief möchte ich Sie über das Wichtigste informieren, was sich seit Weihnachten an unserer Schule getan

Mehr

Prüfungstermine 2014 im Überblick Haupttermine. Stand: 22. Juli 2013. 2. Termine und Hinweise für die einzelnen Schularten und Schulformen

Prüfungstermine 2014 im Überblick Haupttermine. Stand: 22. Juli 2013. 2. Termine und Hinweise für die einzelnen Schularten und Schulformen 2. Termine und Hinweise für die einzelnen Schularten und Schulformen 2.1 Regel- und Gemeinschaftsschulen Termine der Prüfungen zum Erwerb des Realschulabschlusses, des Qualifizierenden Hauptschulabschlusses

Mehr

Informationsveranstaltung zur Wahl des Wahlpflichtunterrichts in Klasse 7 für Klasse 8/9

Informationsveranstaltung zur Wahl des Wahlpflichtunterrichts in Klasse 7 für Klasse 8/9 Informationsveranstaltung zur Wahl des Wahlpflichtunterrichts in Klasse 7 für Klasse 8/9 Pädagogischer Koordinator John - Lennon - Gymnasium 03.03.2015 Themen Stundentafel der Klasse 8 bis10 Der Wahlpflichtunterricht

Mehr

Schadow-Gymnasium August '12 Stand / 1 von 12

Schadow-Gymnasium August '12 Stand / 1 von 12 Schadow-Gymnasium August '12 Stand 20.08.2012 / 1 von 12 Mo 6. 8. -8.00 Uhr Unterricht nach Plan (1./2.Std.: Klassenleiterstunden -Alle Schüler des 1. Semesters (ehemalige 10. Klassen) treffen sich um

Mehr

Heisenberg-Gymnasium Dortmund. Elterninformation zum Heisenberg-Gymnasium

Heisenberg-Gymnasium Dortmund. Elterninformation zum Heisenberg-Gymnasium Heisenberg-Gymnasium Dortmund Elterninformation zum Heisenberg-Gymnasium Wo soll ich mein Kind anmelden? Was erwartet Ihr Kind am HeiG? Schwerpunkte des Informationsabends 1. Unterrichtliche Informationen

Mehr