Grußwort Prof. Volker Gollnick Leiter des Instituts für Lufttransportsysteme in Hamburg. Wer die Zukunft des Luftverkehrs

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Grußwort Prof. Volker Gollnick Leiter des Instituts für Lufttransportsysteme in Hamburg. Wer die Zukunft des Luftverkehrs"

Transkript

1 BULLETIN Verband Luft- und Raumfahrtorientierter Unternehmen Ausgabe 1/ /2014 INNOVATIV FLEXIBEL UNENTBEHRLICH Schaufenster für den Mittelstand Die Vorbereitungen auf das Messejahr 2015 sind in vollem Gang. Auch im kommenden Jahr wird Hanse-Aerospace wieder mit zahlreichen Unternehmen auf wichtigen Luftfahrtmessen vertreten sein. Im Fokus steht dabei die Aircraft Interiors Expo vom 14. bis 16. April 2015 in den Hamburger Messehallen. Hier wird der Hanse-Aerospace-Stand circa 70 bis 80 ausstellende Unternehmen auf Quadratmetern unter seinem Dach vereinen. Die Organisation wird wie immer durch die Hanse- Aerospace Wirtschaftsdienst GmbH übernommen. Deren Geschäftsführer, Max Evers, setzt dabei auf das bewährte Konzept: Wer mit uns ausstellt schafft sich ein hervorragendes Forum für seine Produkte. Gleichzeitig präsentiert er sich als Teil der bewährten Supply Chain und als Mitglied einer starken Gemeinschaft. Dieses Prinzip funktioniert auch international. Auf der Paris Air Show vom 15. bis 21. Juni 2015 auf dem Messegelände von Le Bourget nahe Paris, hat der Verband circa 250 Quadratmeter Ausstellungsfläche gebucht. Bisher haben zehn Unternehmen ihre Teilnahme unter dem Dach des Verbandes angekündigt. Uwe Gröning, erster Vorsitzender von Hanse-Aerospace freut sich über die weiterhin gute Resonanz: Auf den wichtigen Luftfahrtmessen trifft sich die Branche, es werden Geschäfte und Kooperationen angebahnt. Das wird immer wichtiger, um im internationalen Wettbewerb zu bestehen. Grußwort Prof. Volker Gollnick Leiter des Instituts für Lufttransportsysteme in Hamburg Wer die Zukunft des Luftverkehrs nicht nur begleiten, sondern mitgestalten möchte, muss Ideen entwickeln und außerhalb des Gewohnten denken. Eine gute Infrastruktur für Forschung und Entwicklung gehört zu den großen Stärken des Luftfahrtstandortes Hamburg. Im Vordergrund stand dabei in der Vergangenheit, konkrete Lösungen für die großen Flugzeugneuentwicklungen am Standort zu finden. Weder bei Airbus noch bei Boeing steht in den kommenden Jahrzehnten die Entwicklung eines komplett neuen Flugzeuges an. Dort werden in den nächsten Jahren effiziente Produktion und evolutionäre Produktentwicklung im Fokus der Aktivitäten stehen. Auch insgesamt haben die klassischen Luftfahrtdisziplinen den Zenit ihrer historischen Rolle überschritten. In der Luftfahrtindustrie zeichnen sich deswegen deutlich veränderte Schwerpunkte ab. Über Kabinenentwicklung, Flughafenprozesse und den Zu- und Abgang zum Flughafen wird die Verbesserung des Reiseerlebnisses eine zentrale Rolle einnehmen. Veränderungen am Flugzeug werden vor allem bei der Kabine, den Systemen und dem Triebwerk eintreten. Flügel und Rumpf bleiben unverändert. Viele kehren nach dem ersten Abheben nie wieder nach Hamburg zurück. Deswegen gilt es jetzt, die vorhandenen Ressourcen sinnvoll zu nutzen, um die Zukunftsfähigkeit des Standortes zu bewahren. Das Erfolgreiches Messejahr 2014 Die besten Produkte und Dienstleistungen nützen nichts, wenn keiner davon weiß. Deswegen gehört die Organisiation von Gemeinschaftsständen auf Fachmessen von Anfang an zu den Kernaufgaben von Hanse-Aerospace e.v. Über die Tochterfirma Hanse-Aerospace Wirtschaftsdienst GmbH war der Verband 2014 auf der Aircraft Interiors Expo in Hamburg, auf der ILA Berlin und auf der Farnborough Air Show vertreten. Aircraft Interiors Expo 2014 Insgesamt 85 Firmen stellten gemeinsam am Hanse-Pavillon in Halle B6 auf der Aircraft Interiors Expo 2014 in Hamburg aus. Mit mehr als 1600 Quadratmetern war der Gemeinschaftsstand des Verbandes wieder der größte auf der Messe und für die Aussteller durch einen großen Besucherzustrom sehr erfolgreich aktuelle Luftfahrtforschungsprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie bietet hier gerade für KMU sehr gute Möglichkeiten, unabhängig von den großen Endabnehmern,neue Projekte und Produkte auf den Weg zu bringen. Innovative Ansätze liegen zum Beispiel im Bereich der Servicesysteme und Prozesssteuerungen. Auch neue Materialien und vor allem Produkte für Modifikationen der bestehenden Flotten bieten ein reiches Betätigungsfeld. Dabei muss der Fokus auf Produkten mit hohen Reproduktionsraten und kurzen Innovationszyklen liegen. Die Technologien der Zukunft liegen im Bereich der Elektronik und Software, die auch die übrige Konsumgüterindustrie dominieren. Das Flugzeug ist ein Investitionsgut mit sehr langer Lebensdauer. Kabine, Flugzeugsysteme und das Cockpit stellen Konsumgüter mit hoher Innovationsrate und großer Passagiernähe dar. Eine besondere Rolle kommt hier den kleinen und mittelständischen Unternehmen zu. Im engen Projektverbund mit Universitäten, Hochschulen und Instituten haben sie hier die seltene Gelegenheit, innovative und kreative Produkte mit hohen Reproduktions- und Innovationsraten zu entwickeln. Dazu bedarf es allerdings des Mutes, den Weg eines Struktur- und Produktwandels zu gehen. Die Fähigkeiten hierzu sind in Hamburg allemal gegeben. Lassen Sie uns mutig neue Wege gehen! ILA - Berlin Air Show 2014 An der ILA 2014 nahm Hanse-Aerospace gleich doppelt teil. Das zum Verband gehörende Netzwerk Mecklenburg Vorpommern war mit elf Unternehmen im International Suppliers Center vertreten. Auf dem Hauptgelände trat Hanse-Aerospace - wie in den vergangenen Jahren auch - gemeinsam mit Aviabelt und der Wirtschaftsförderung Bremen auf. Farnborough Air Show 2014 Klein aber fein war der Gemeinschaftsstand auf der FIA Farnborough Air Show. Hier war der Verband mit fünf Ausstellern vertreten. Für 2016 ist ein Ausbau dieses Standes geplant.

2 HANSE-AEROSPACE e.v. Seite 2 Der weltweit größte Forschungsautoklav steht beim DLR in Stade (Foto: DLR) 5. Luftfahrtforschungsprogramm des BMWi Im Oktober 2014 hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie einen Aufruf zum fünften Luftfahrtforschungsprogramm veröffentlicht. Damit will das Ministerium die technologische Basis der Luftfahrtforschung in Deutschland festigen. Das Programm soll dazu führen, den Luftverkehr umweltfreundlicher, sicherer und passagierfreundlicher sowie leistungsfähig und effizient zu machen. Außerdem wird eine Gesamtsystemfähigkeit der deutschen Luftfahrtindustrie angestrebt. Eine besondere Rolle kommt bei diesem Call der verstärkten Nutzung des Innovationspotenzials kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) zu. Diese sollen zum einen in die Zulieferketten der Luftfahrtindustrie und der industrienahen Dienstleistungen eingebunden werden. Zum anderen sollen sie dabei unterstützt werden, sich als Anbieter von innovativen Teilen und Ausrüstungen zu etablieren. Das Programm sieht vor: eigenständige Anstrengungen von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Forschung und Entwicklung (zu) fördern, und damit deren Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Damit soll die Basis der Wertschöpfungskette am Standort Deutschland verbreitert und gestärkt werden. Projekte von KMU werden dementsprechend mit einer Förderquote von 65 Prozent unterstützt. Zentrale Bedingung für eine Förderung ist eine Verwertungsperspektive innerhalb der zivilen kommerziellen Luftfahrt. Am 27. November 2014 veranstaltet das BMWi gemeinsam mit dem DLR einen Informationstag, auf dem sich Interessenten informieren und austauschen können. Arbeitsplätze retten - Knowhow-Verlust vermeiden In den vergangenen zehn Jahren sind in Norddeutschland zahlreiche neue Arbeitsplätze in der Luftfahrt entstanden. Viele davon waren dem erhöhten Bedarf an Ingenieuren im Zuge der Fertigstellung der Flugzeugmodelle A380, A400M und A350 geschuldet. Diese Entwicklungsleistungen sind inzwischen erfolgreich zu Ende geführt worden. Dadurch ist sowohl bei Airbus selbst als auch bei den Ingenieurdienstleistern der Bedarf an Entwicklungskapazität deutlich zurückgegangen. Weiterentwicklungen bestehender Programme wie A320 und A330 neo können das nur bedingt ausgleichen. Hecas und Hanse-Aerospace gründen gemeinsame AG Forschung Um die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in Norddeutschland noch besser zu vernetzen und neue Ideen zu entwickeln, haben Hanse-Aerospace e.v. und Hecas eine gemeinsame AG zum Thema Forschung gegründet. Sie wird von Prof. Dr. Volker Gollnick vom Institut für Lufttransportsysteme, Jörg Manthey (Hecas e.v.) und Annette Fahrendorf (Hanse-Aerospace e.v.) organisiert. Vorrangiges Ziel der AG ist es, gemeinsam Projekte zu entwickeln, die in das jetzt angelaufene Luftfahrtforschungsprogramm des BMWI eingebracht werden können. Innerhalb der AG werden mögliche Themen Symposium Luftverkehr der Zukunft Am 27. August 2014 fand an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg der Kongress Luftverkehr der Zukunft statt. Unter dem Motto: Weniger Wachstum mehr Innovation - Chancen für KMU diskutierten Forscher und Praktiker über die Zukunft der zivilen und militärischen Luftfahrt. Organisator Professor Volker Gollnick vom Institut für Lufttransportsysteme des DLR an der Technischen Universität Hamburg-Harburg geht davon aus, dass zumindest in Europa und Nordamerika in den kommenden Jahren keine wesentlichen Steigerungen des Luftverkehrsaufkommens zu erwarten sind. Gleichzeitig drängten jenseits des Duopols Airbus/Boeing in den nächsten Jahren weitere Hersteller auf den Markt. Auch wenn diese Ansicht nicht von allen Rednern geteilt wurde, ergaben sich aus den Vorträgen interessante Lösungsansätze, wie zum Beispiel die zivile Luftfahrt von der seit dem Ende des kalten Krieges im militärischen Bereich vollzogenen Erneuerung bei schrumpfenden Beständen lernen kann. Für die Ingenieurdienstleister in der Region bedeutet das, dass sie sich verstärkt in andere Märkte orientieren müssen, um ihre Mitarbeiter adäquat zu beschäftigen. Insgesamt sind durch den Rückgang in der Luftfahrt nach Schätzungen von Hanse-Aerospace e.v. und des Verbandes der Ingenieurdienstleister Hecas circa 1200 Arbeitsplätze für Ingenieure in Gefahr. Die ersten Entlassungen sind bereits ausgesprochen. Wenn Arbeitspakete oder Leiharbeitsverträge auslaufen, kommen monatlich neue hinzu. Hanse-Aerospace und Hecas arbeiten eng zusammen, um den Schaden für ihre Mitgliedsunternehmen möglichst gering zu halten. Dazu wurden gemeinsame Gespräche mit der Politik und mit der Agentur für Arbeit geführt. Mit jedem Ingenieur, den wir entlassen müssen, geht auch Knowhow verloren, sagt Jörg Manthey, erster Vorsitzender von Hecas e.v. Die Verbände sind sich einig: Nur wenn es uns gelingt, durch Forschungsprojekte und eigene Entwicklungen zumindest einen Teil der bedrohten Arbeitsplätze zu retten, wird der Standort langfristig international wettbewerbsfähig bleiben. diskutiert und - wenn möglich - entsprechende Netzwerke gebildet. Die Arbeitsgruppe ist für alle Mitglieder der Verbände offen. Allerdings müssen alle Teilnehmer eine Geheimhaltungsvereinbarung unterzeichnen. Wir hoffen, dass es uns gelingt, aus der Arbeitsgruppe heraus, das eine oder andere spannende Entwicklungsprojekt zu generieren und damit auch den drohenden Knowhow-Verlust durch Entlassungen im Bereich Forschung- und Entwicklung bei den Ingenieurdienstleistern etwas einzudämmen, sagt Annette Fahrendorf. Eine besondere Rolle - da waren sich die Vortragenden einig - spielen in diesem Prozess innovative kleine und mittelständische Unternehmen, die mit neuen Produkten und Weiterentwicklungen innerhalb der bestehenden Flotten die Industrie insgesamt voranbringen. Dafür benötigen diese Unternehmen allerdings eine gewisse Planungssicherheit und vor allem Dingen die Gewissheit, auch finanziell von eigenen Entwicklungen zu profitieren. Wie sich der Luftverkehr in Zukunft entwickelt hängt viel von Faktoren ab, die mit dem Luftverkehr an sich nichts zu tun haben - unter anderem mit der gesellschaftlichen Entwicklung in Asien und Afrika aber auch mit Innovationen auf anderen Gebieten. Um auf diese Faktoren vorbereitet zu sein und schnell reagieren zu können, ist es wichtig dieses Große und Ganze im Blick zu behalten und gleichzeitig den Fokus immer wieder auf die gezielte Weiterentwicklung der eigenen Branche zu lenken.

3 Seite 3 HANSE-AEROSPACE e.v. Revision ISO 9001:2015 was kommt auf die Unternehmen zu Die Internationale Organisation für Normung (ISO) arbeitet an einer großen Revision der ISO Damit gehen wesentliche Veränderungen gerade für 2nd und n-tier-lieferanten in der Luftfahrt einher. Bei einem Business Breakfast am 21. November 2014 im TuTech-Center Harburg wird Qualitäts-Auditorin Elke Meurer über die mit der neuen Norm bevorstehenden Änderungen informieren. Insgesamt soll die Norm durch die Revision einfacher in der Anwendung und für Dienstleister Seminar Risikomanagement in der Luftfahrt in Rostock Im Juni 2014 fand in Rostock-Warnemünde ein Workshop zum Thema Risk-Management, statt, den das Netzwerk Luft-und Raumfahrt Mecklenburg-Vorpommern im Verband Hanse- Aerospace e.v gemeinsam mit dem TÜV Süd organisiert hat. Erstes Norddeutsches Luftfahrtforum in Stade Am 20. November 2014 findet in Stade zum ersten Mal ein norddeutsches Luftfahrtforum statt. Die Luftfahrtcluster und -Initiativen der fünf norddeutschen Bundesländer beginnen damit eine neue länderübergreifende Netzwerkveranstaltung, die zweimal im Jahr an wechselnden Orten in den fünf Bundesländern stattfinden wird. Auf dem Programm stehen Vorträge zu den Themen: Wing Cover Produktion (CTC Stade), Seamless Morphing: Material und Konzepte für spezielle Flugzeuganwendungen (Fraunhofer Steffen Heuser neu im Vorstand von Hanse-Aerospace e.v. besser nutzbar werden. Sie soll sich stärker an Prozessen und Risiken orientieren. Dokumentationspflichten sollen zurückgehen. Dozentin Elke Meurer wird die Neuerungen darstellen und für Fragen zur Verfügung stehen. Die Veranstaltung wird von Hanse-Aerospace in Kooperation mit der TÜV Süd Management Service GmbH organisiert und ist für Mitglieder kostenfrei. Im Zentrum standen dabei die zu erwartenden Änderungen in der ISO 9001 und ihre Konsequenzen. Dem Risikomanagement kommt dabei eine besondere Bedeutung zu, da es zentraler Bestandteil aller Qualitätssicherungssysteme ist. Es sollte deswegen in allen wichtigen Entscheidungsprozessen im Unternehmen verankert sein. In kleinen Arbeitsgruppen konnten die Teilnehmer ihr Verständnis von Risikomanagement überprüfen und das Gelernte vertiefen. Bei Bedarf kann die Veranstaltung in Hamburg wiederholt werden. Teilnehmer des Workshops Risikomanagement in Rostock-Warnemünde Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung Bremen), Light Engineering durch 3 D Laserdrucken (Laser Zentrum Nord, Hamburg) und Z- Pinning (Lehrstuhl für Konstruktionstechnik/Leichtbau der Universität Rostock), Verbinden von Leichtbaumaterialien und Verstärkung von Polymeren (Lehrstuhl für funktionelle Nanomaterialien der Christian- Albrechts-Universität zu Kiel) und Entwicklung und Fertigung formvariabler Faserverbundstrukturen (Ivent GmbH Braunschweig). Hanse-Aerospace e.v. hat ein neues Vorstandmitglied. Steffen Heuser wurde am 7. Mai 2014 auf der Jahreshauptversammlung neu in den jetzt wieder siebenköpfigen Vorstand des Luftfahrtverbandes gewählt. Der Diplom-Wirtschaftsingenieur ist geschäftsführender Gesellschafter bei der Tune Up GmbH und auf Interim Management und die Beratung von Luftfahrtund anderen High-Tech-Unternehmen spezialisiert. Für die Vorstandsarbeit bringt er viel Erfahrung aus den Bereichen Produktion, Supply Chain und Qualitätsmanagementsysteme mit. Hier wird auch ein besonderer Schwerpunkt seiner Arbeit liegen. Im Rahmen meiner Vorstandstätigkeit werde ich den Fokus auf die Herstellerunternehmen legen. Das Ziel ist, mit dem Arbeitskreis PEP Lösungen aufzuzeigen, wie die Herausforderungen der heutigen Zeit gemeistert werden können, so Steffen Heuser. Bei der nächsten Jahreshauptversammlung im April 2015 wird der gesamte Vorstand neu gewählt. Dabei wird es voraussichtlich auch einen Wechsel an der Spitze des Verbandes geben. Der erste Vorsitzende, Uwe Gröning, wird aus Altersgründen nicht wieder antreten. Teilnehmer des 5. Hanse-Aerospace Segelcups 5. Hanse-Aerospace Sailingcup Mehr als 200 begeisterte Luftfahrer nutzten den 5. Hanse- Aerospace Sailing Cup vor Rostock-Warnemünde vom 10. bis 12. Oktober 2014 zum Netzwerken an Bord und an Land. Der Wettergott meinte es gut mit den Seglern des Sailing Cups. Am Samstag sorgten ein laues Lüftchen und geradezu spätsommerliche Temperaturen für eine geruhsame Wettfahrt. Am Morgen des zweiten Wettfahrttages blies eine steife Brise die Segler wach und ließ die Teams auf den insgesamt 27 Schiffen arbeiten. Am Ende gewann das Team des Ingenieurdienstleisters Bertrandt aus Hamburg mit Skipper Johannes Bahnsen. Zweiter wurde eine Mannschaft von RST Rostock mit Benjamin Punge. Den dritten Platz belegte SACS mit Ralf Schmidt. Gesellschaftlicher Höhepunkt der Regatta war eine Abendveranstaltung in der Lokhalle Warnemünde, an der auch Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Glawe und weitere Gäste aus der Landespolitik teilnahmen. Bei einer Tombola im Rahmen dieser Veranstaltung und weiteren Aktionen wurden insgesamt Euro 1.401,13 zugunsten der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) gesammelt und direkt an den Leiter des Informationszentrums Nordost der DGzRS, Jörg Westphal, übergeben. Angesichts des großen Erfolgs soll der Segelcup auch im kommenden Jahr wieder stattfinden. Interessierte Segler können sich und ihre Mannschaft schon jetzt vormerken lassen.

4 HANSE-AEROSPACE e.v. Seite 4 Mitarbeiter der Firma Hoedkte prüfen das dort gefertigte Türmodul für die historische Lockheed Super Star der Lufthansa Neue Lockheed Super- Star-Tür dank Hoedtke Die Deutsche Lufthansa Berlin- Stiftung und Lufthansa Technik sind seit einigen Jahren dabei, eine Lockheed Super Star zu restaurieren. Das über 50 Jahre alte Verkehrsflugzeug mit Kolbenmotorantrieb wird dabei aufwändig und umfassend instandgesetzt. Nach Abschluss aller Arbeiten soll die Maschine für den gewerblichen Passagierbetrieb zugelassen werden. Neben den erfahrenen Mitarbeitern von Lufthansa Technik in Europa und den USA sind auch einige wenige externe Fachleute beteiligt. Hanse-Aerospace-Mitglied Hoedtke unterstützte die Reparatur der Super Star -Türen. Diese sind als zweiteilige Sandwich-Konstruktion aufgebaut. Ihre Au ßenhaut ist mit einem inneren, tiefgezogenen Korpus fest verschweißt. Er verleiht der Tür ihre Stabilität und nimmt die mechanischen Komponenten auf. Eines dieser Innenelemente war durch Korrosion und Rissbildung irreparabel beschädigt. Um hier Ersatz zu beschaffen, musste ein neues Element gefertigt und mit dem historischen Bauteil verbunden werden. Dabei wurden hochmoderne Aluminiumlegierungen durch ein Widerstands-Punktschweißverfahren mit dem historischen Material vereint. Hoedtke übernahm diese Arbeit. Dabei kam es auf genaue Vorbereitung und extreme Präzision an. Die Falze an der Türenkante waren so schmal, dass kein weiterer Materialverlust hinnehmbar gewesen wäre. Inzwischen ist die von den Prüfbehörden abgenommene Tür an ihrem Platz und trägt so zum Erhalt dieses historischen Flugzeuges bei. Kabinen-Branding by Innovint Bostonair eröffnet neuen Standort in Nürnberg Hanse-Aerospace-Mitglied Bostonair hat im April 2014 in Nürnberg einen Maintenance Standort eröffnet. Das Unternehmen führt dort die komplette Line Maintenance für die Boeing 737-NG-Maschinen der Airline Sunexpress durch. Zur Zeit sind insgesamt vier hochqualifizierte und erfahrene Techniker für Bostonair am Flughafen Nürnberg im Einsatz. Ein weiterer FIT Group übernimmt Lühr Modell- und Formenbau Zum wurden die Geschäftsaktivitäten der Lühr Modell- und Formenbau GmbH von der FIT Nord GmbH übernommen. Der Standort Norderstedt mit dem qualifizierten und eingespielten Team bleibt erhalten und soll schrittweise weiter ausgebaut werden. Damit will die FIT Gruppe ihre Geschäftsfelder vor allem in den Bereichen Maritim und Aerospace erweitern. Die FIT Nord GmbH ist mit der Zweigstelle Norderstedt eine hundertprozentige Tochter der FIT AG mit Hauptsitz in Lupburg, Bayern. Zu den Kernkompetenzen des Unternehmens gehören: alle relevanten Verfahren im Bereich Rapid Prototyping und 3D-Druck, die Stereolithographie Treo - Eröffnung der neuen Räume im Hit-Technopark Am 18. September 2014 hat Hanse-Aerospace- Mitglied seine neuen Räume im HIT-Technopartkin Hamburg-Harburg offiziell eingewiht. Hanse-Aerospace-Mitglied Innovint Aircraft Interior baut seinen Bereich Interior Branding weiter aus. Wo einst in der Kabine Bilder oder kahle Flächen vorzufinden waren, wählen Airlines heute hochwertige Materialien und mit Bedacht gewählte Designs, um ihren nationalen und kulturellen Hintergrund einzubinden. Der Einsatz von Logos mit 3D-Effekt, hochwertigen Drucken und natürlichen Materialien, soll den Passagier in der Wahl der Airline bestärken und ihm ein wohliges und geborgenes Gefühl vermitteln. Durch langjährige Erfahrung bei Zulassungsfragen im Airline- und OEM-Geschäft verfügt Innovint über ein umfangreiches, einschlägiges Know How. Auf diese Weise ist das Unternehmen in der Lage, den Kunden bei mehreren Zulassungen parallel zu betreuen, zu beraten und die gesamte Integration zu koordinieren (zum Beispiel Linefit, EASA, FAA und andere nationale Behörden). In enger Zusammenarbeit mit international bekannten Industriedesignern hat Innovint zahlreiche Projekte realisiert und damit zum Beispiel Cathay Pacific, LAN/TAM, SAS, Thai und Iberia erfolgreich dabei unterstützt, ihre Corporate Identity zu prägen. 3-D-Logo und Branding für einen Kunden durch Innovint Aufbau ist geplant, dafür wird zur Zeit Personal gesucht. Hauptstandort von Bostonair in Deutschland ist Hamburg. Hier übernimmt das nach JAR 145 zertifizierte Unternehmen die Wartung der Bombardier CRJ 900-Maschinen für Eurowings. (SLA), und das sogenannte selektive Lasersintern von Kunststoff (SLS) für die Herstellung von industriellen Prototypen in den jeweils größten Anlagenklassen, Metalllasersintern (SLM) und Elektronenstrahlschmelzen (EBM). Wir arbeiten mit einer sehr engagierten Mannschaft darauf hin, alle ehemaligen Kunden der Lühr GmbH davon zu überzeugen jetzt einen noch leistungsfähigeren Partner zur Verfügung zu haben, so Carl Fruth, Vorstand der FIT AG. Im Laufe der nächsten Monate soll die Betreuung aller Kunden der FIT Gruppe im Norden Schritt für Schritt von der FIT Nord übernommen werden. Der eigentliche Umzug war schon im Juni erfolgt. Im Tempowerk 19 wird das Unternehmen in Zukunft auf insgesamt etwa 750 Quadratmetern sein vielfältiges Testspektrum im Bereich der Umweltsimulation anbieten. Die neu gebauten Gebäude in Hamburg befinden sich in direkter Nähe zur A7 und sind speziell auf die Bedürfnisse des Prüflabors angepasst. Eigens für das Unternehmen wurde vom Vermieter nebenan ein Parkhaus mit integriertem Labor gebaut, dessen Struktur für größer dimensionierte und vor allem vibrationsstarke Tests auslegt ist, die in den anderen Räumen nicht durchgeführt werden können. Auch die übrigen Testanlagen fanden in den modern ausgestatten Räumen ein neues Zuhause. Neben dem Hamburger Standort behält Treo auch weiterhin sein EMV-Prüflabor in Kiel. Treo Geschäftsführer Hanno Frömming bei der Eröffnung der neuen Räume im Hit-Technopark Harburg

5 Seite 5 HANSE-AEROSPACE e.v. SACS legt Grundstein für neue Firmenzentrale Im September 2014 wurde in Empfingen (60 km südlich von Stuttgart) direkt an Autobahn A81 der Grundstein für die neue Firmenzentrale der Unternehmensgruppe SACS Boysen Aerospace Industries in Europa gelegt. Spätestens im Sommer 2015 soll das Gebäude bezugsfertig sein. ZAL feiert Richtfest Im Beisein des Hamburger Senators für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, Frank Horch, sowie zahlreichen hochrangigen Vertretern aus Luftfahrtindustrie und Wissenschaft, wurde am 6. November 2014 in Finkenwerder das Richtfest des ZAL TechCenter gefeiert. Mit dem ZAL Zentrum für angewandte Luftfahrtforschung entsteht am Elbufer eines der weltweit modernsten Forschungszentren für die zivile Luftfahrt. Wirtschaft und Wissenschaft werden ab Ende 2015 hier gemeinsam an High-End- Testständen in sechs Zukunftsthemen forschen können. 80 Prozent der Flächen sind bereits jetzt vermietet. Nach Fertigstellung sollen im ZAL knapp 600 Ingenieure und Wissenschaftler Die GfU - Gesellschaft für Unternehmenslogisik mbh hat ein Helpdesk-System für das Projektmanagement entwickelt, das speziell auf die Bedürfnisse von kleinen und mittelständischen Unternehmen angepasst ist. Mit diesem Online- Störungsmanagement-System können Prozesse überwacht und Störungen zeitnah behoben werden. Investitionen in bestehende und neue Anlagen, Bauten, Infrastrukturen und Energie sichern Zukunftsfähigkeit. Solche Vorhaben unterliegen zeitlichen und finanziellen Beschränkungen. Für P3 Voith Aerospace GmbH will neue Wege gehen, um Engineering-Prozesse zu automatisieren und intelligent zu verknüpfen. Dabei orientiert sich die Firma am Web also an einem technisch-strukturierten und verknüpften (semantischen) Internet. Intelligente Engineering-Methoden und Werkzeuge sollen Zeit und Kosten bei der Entwicklung einsparen. Mit verknüpfter Modellierung von Systemelementen und Modulen macht sich die P3 auf den Weg zum One Button Design. Dort werden die bisher bestehenden drei Produktionsstandorte in Rottweil und Geislingen- Binsdorf zusammengelegt. Außerdem entsteht ein Logistikzentrum für alle Unternehmensstandorte in Europa. Das jetzt begonnene Gebäude ist erst der Anfang. In den nächsten fünf bis zehn Jahren sollen auf einer Gesamtfläche von Quadratmetern in mehreren Bauabschnitten Büro- und Produktionsflächen für bis zu 400 neuen Arbeitsplätzen entstehen. Die Unternehmensgruppe unterhält weitere Standorte in München, Hamburg, Zürich und Dallas. auf fast Quadratmetern innovative und industrialisierbare Produkte für die Luftfahrtindustrie entwickeln. Die Bauherren des ZAL Tech Center mit Hamburgs Senator für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, Frank Horch (4.v.r.), sowie mit Mario Heinen, Geschäftsführer Airbus Operations GmbH (3.v.r.). GfU bietet Helpdesk-System fürs Projektmanagement bei KMU eine erfolgreiche Umsetzung sind eine gute Planung, Steuerung, Auswertung und permanente Kontrolle der Projekte unerlässlich. Aber auch in einem gut überwachten Projektmanagement (PM) treten Fehler, Abweichungen und Unvorhergesehenes auf. Hier setzt das neue System an. Auf der Basis einer Freeware und mithilfe der Nutzung von Helpdesk-Systemen ist es nach individueller Anpassung für verschiedenste Projektarten auch für kleinere und mittlere Unternehmen kostengünstig einsetzbar. P3 Voith Aerospace gründet Kompetenz-Cluster für Engineering 3.0 Ein Team aus P3 Voith-Experten der Standorte Hamburg, Bremen und München hat gemeinsam einen Methodenbaukasten und Werkzeuge entwickelt, um Systemabhängigkeiten zu strukturieren und modellieren. Als Ergebnis konnten bereits mechanische Flugzeugkomponenten inklusive 3D-CAD-Modell, Fertigungszeichnungen, Stücklisten und Reports automatisiert erstellt werden. Auch im Bereich der Produktion werden Zeit- und Kosteneinsparungen bei der Überprüfung von 3D-CAD-Modellen und 2D- Zeichnungen, sowie Strukturfestigkeiten erzielt. Künftig soll diese neu entwickelte Kernkompetenz auch auf Produkte und Komponenten der Automobil- und Schienenfahrzeugbranche angewandt werden, da insbesondere hier durch hohe Variantenanzahlen große Einsparungen zu realisieren sind. Das DLR Forschungsflugzeug ATRA in der Lärmschutzhalle DLR auf dem Weg zum leiseren Triebwerk Am 23. September 2014 hat das DLR die Ergebnisse des Forschungsprojekts Samurai (Synergy of advances measurement techniques for unsteady and high Reynolds number aerodynamic investigations) am Flughafen Hamburg präsentiert. Damit sind die Forscher dem Verständnis der turbulenten Schwankungen im Abgasstrahl von Triebwerken eine der Hauptlärmquellen im Flugzeugtriebwerk ein ganzes Stück näher gekommen. Unterstützt vom Flughafen Hamburg und von Lufthansa Technik fanden in Hamburg im September 2013 eine Reihe von Triebwerksstandläufen mit dem DLR-Forschungsflugzeug A320-ATRA in der Lärmschutzhalle der LHT statt. Erstmals konnten wir in Hamburg die Lärmquellen hinter dem Triebwerk im Freistrahl gleichzeitig mit laseroptischen Messverfahren und Mikrofonen hochgenau vermessen, sagt Projektleiter Dr. Andreas Schröder vom Göttinger DLR-Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik. Entscheidend ist die Frage, wie die Strömung im Triebwerk noch besser beeinflusst werden kann, um den Lärm dahinter zu senken, sagt Prof. Dr. Lars Enghardt, der im DLR-Institut für Antriebstechnik die Berliner Abteilung Triebwerksakustik leitet. Möglichkeiten sind hier beispielsweise den Triebwerksstrahl zu verlangsamen und heiße Turbinenabgase mit der kalten Außenluft am Ende des Triebwerks schneller zusammenzuführen. Zukünftige Triebwerksgenerationen können von den neuen Erkenntnissen profitieren.

6 HANSE-AEROSPACE e.v. Seite 6 Neue Mitglieder bei Hanse-Aerospace e.v. DAG Dräxlmaier Aviation GmbH Entwicklung und Fertigung von innovativen Sitzkonzepten, Möbeln und Seitenverkleidungen für die Luftfahrt Vilsbiburg Tel delphi Managementberatung GmbH erecruiting, Personalberatung, Personalmarketing und Recruiting Services für die Luftfahrtindustrie Rosengarten Tel FIT Nord GmbH Rapid Prototyping und 3D Druck, Stereolithographie (SLA), selektives Lasersintern von Kunststoff (SLS), Metalllasersintern (SLM) und Elektronenstrahlschmelzen (EBM) Fertigung, Werkzeugund Prototypenbau Norderstedt Tel Institut für Produktionsmanagement und -technik TUHH Entwicklung von Zerspanund Schleiftechnologien für Leichtbaustrukturen, optischer Messtechnik und Robotik, Produktivitätsmanagement, PPS Hamburg Tel kappa services GmbH & Co. KG Personaldienstleistungen Berlin Tel Rücker und AIDA Development verschmelzen zur SII Deutschland GmbH Rücker Aerospace firmiert seit dem 11. Juli 2014 als SII Deutschland GmbH. Mit dem Verschmelzungsvertrag vom 11. Juli 2014 ist die ehemalige Rücker Aerospace GmbH nach den Bestimmungen des Umwandlungsgesetzes (UmwG) rückwirkend zum 1. April 2014 auf die AIDA Development GmbH übertragen worden. Beide gemeinsam firmieren ab sofort als SII Deutschland GmbH. Sie sind damit Teil der SII Gruppe mit insgesamt Mitarbeitern mittlerweile einer der erfolgreichen europäischen Ingenieur- und IT-Dienstleister. Mittelständische Unternehmen müssen sich besonders anstrengen, um talentierte Auszubildende für sich zu gewinnen. Um hier neue Wege zu gehen, hat Hanse-Aerospace Mitglied Quast Praezisionstechnik GmbH seine Ausbildung reformiert. Dazu gehören interdisziplinäre Starter Trainings, ein Azubi Round Table und die Möglichkeit über das Berufsschulangebot Dual Plus gleichzeitig mit dem Berufsabschluss auch die Fachhochschulreife zu erlangen. Insgesamt haben die Auszubildenden damit mehr Gestaltungsfreiheiten, aber auch mehr Verantwortung. Diesen Freiraum haben sie genutzt und zum Beispiel in Eigenregie die Wahl eines Azubisprechers initiiert und durchgeführt. Wir sind mit dieser Entwicklung sehr zufrieden und freuen uns über die Ideen und das geweckte Potential in unseren Azubis, erklärt Dorit Vartan übernimmt Überholung von Germania Kabinen Die Vartan Maintenance (VM) GmbH hat mit der Germania Fluggesellschaft mbh ein Agreement unterzeichnet, die Kabinen der von dieser Fluggesellschaft betriebenen Flugzeuge zu refreshen und zu überholen. Vartan Product Support eröffnet Standort in Abu Dhabi Vartan Product Support hat einen neuen Standort in Abu Dhabi. Die Vartan Product Support Middle East hat dort am 1. September 2014 ihren Betrieb aufgenommen. VPS wird in Abu Dhabi sein gesamtes Leistungsspektrum inklusive Kabinen-Onsite-Support und die Kabinen-Maintenance anbieten. Dafür teilt sich die Firma mit einem Partnerunternehmen einen 800 Quadratmeter großen voll ausgestatteten SII Deutschland ist nach ISO 9001:2009 (EN9100:2009) zertifiziert, fungiert über seine DOA Organisation nach EASA.21J als Entwicklungsbetrieb und verfügt zudem über eine unbefristete Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung. Zum Leistungsspektrum gehören unter anderem das Design und die Entwicklung von Fluggastsitzen und Kabineninterieuren, die Berechnung komplexer Strukturen, die Zulassung von Modifikationen, die elektronische Hardwareentwicklung sowie der Bereich Software Engineering. SII Deutschland bündelt auf diese Weise das konsolidierte Engineering Know-How aus 18 Jahren Unternehmensgeschichte in den Feldern Aerospace, Automotive, Transportation, Energie und IT. Quast Praezisionstechnik beschreitet neue Wege bei der Ausbildung Kleinerüschkamp anerkennend. Als Mitglied der Geschäftsführung auch für den Bereich Personal verantwortlich, unterstützt sie solche Eigeninitiative gern. Insgesamt 10 angehende Feinwerkmechaniker, Industriekaufleute und technische Produktdesigner durchlaufen zur Zeit die Ausbildung in dem auf CNC-Dreh- und Frästechnik spezialisierten Unternehmen. CNC-Maschinen- Programmierung ist fester Bestandteil der Ausbildung bei Quast Praezisionstechnik. Dazu gehört, dass Vartan die Lack- und Dekorflächen aller Panels und Monumente erneuern wird. Außerdem übernimmt Vartan die Generalüberholung der Lavoratories inklusive Ausund Einbau. Die Arbeiten werden bei Germania Technik in Brandenburg durchgeführt. Das erste gemeinsames Projekt war ein Airbus A 321. Dieser wurde innerhalb von von zehn Tagen komplett refreshed und wieder dem Flugbetrieb übergeben. Workshop. VPS wird dort Hersteller von Kabinenausstattung in der Region vertreten und als Partner mechanische Nacharbeiten, Reparaturen und/oder SB Modifikationen durchführen. Außerdem wird VPS Abu Dhabi mit der eigenen PART-145 komplette Kabinen-Maintenance- Projekte von Airlines, MROs und Business Jet Betreibern übernehmen.

7 Seite 7 HANSE-AEROSPACE e.v. Philotech-Fachsymposium: Safety-Related Embedded SW-Development Am 18. November 2014 veranstaltet Hanse- Aerospace-Mitglied Philotech in Hamburg ein Symposium zum Thema: Safety-Related Embedded Software Development. Dort sollen vorrangig Fragen zur Umsetzung sicherheitsbezogener Aspekte in Embedded-Software- Projekten behandelt werden. Der Embedded-Markt ist einer der wachstumsstärksten und innovativsten der Welt. Mit dem steigenden Bedarf nach funktional immer aufwändigeren eingebetteten Systemen, gerade in mobilen Bereichen, wird auch gleichzeitig der Anspruch an Zuverlässigkeit und Sicherheit immer größer. Eine effektive und effiziente Umsetzung von Anforderungen an Prozesse und Produkte ist obligatorisch, um auch in Zukunft sichere Produkte am Markt zu etablieren. Die Realisierung von entsprechenden Prozessen nach Normen und Standards stellt dabei Mehr Ausbildungsplätze bei Trainico Trainico ist mit insgesamt elf Auszubildenden zum Fluggerätmechaniker und zum Fluggerätelektroniker/in in das Ausbildungsjahr 2014 gestartet. Die dreieinhalbjährigen IHK-anerkannten Ausbildungen erfolgen im Verbund mit Lufthansa Technik AG, Lufthansa Bombardier Aviation Services GmbH oder Condor Berlin GmbH. Im ersten Ausbildungsjahr erhalten die künftigen Fachkräfte eine praktische und theoretische Grundausbildung. Mit diesem Handwerkszeug können sie bei einem Einstieg in das Luftfahrtunternehmen ab dem zweiten Lehrjahr sofort produktiv eingesetzt werden. Für 2015 soll die Zahl der Ausbildungsplätze auf insgesamt 15 erweitert werden. Dem Thema Erstausbildung messen wir als Bildungsträger eine besondere Bedeutung zu, sagt Christin Stein, Ansprechpartnerin für die für viele Unternehmen nach wie vor eine Hürde dar, insbesondere mit der Einführung neuer Vorschriften, wie der ISO und der DO-178C. Gleichzeitig sind auch technische Herausforderungen zu meistern und neue innovative Methoden einzubinden. Themenschwerpunkte des Symposiums sind: agil sichere Software entwickeln, Projekt- Erfahrungen mit dem Umstieg auf RTCA DO- 178C oder ISO 26262, Einbindung von COTS und OSS Produkten in sicherheitsbezogenen Projekten, Traceability Lösungen über Werkzeuggrenzen hinweg, Cost and Effort für Software-Entwicklung bei hohen Sicherheitsanforderungen, aktuelle Entwicklungen bei den Normungsgremien und Best Practice für gängige Standards. Erstausbildung bei Trainico Dass wir in diesem Jahr erstmalig gleich sieben Fluggerätelektroniker, darunter auch eine junge Frau, ausbilden, zeigt den wachsenden Bedarf an Spezialisten auf diesem Gebiet, so Stein. Ein Grund hierfür sei in der zunehmenden Ausstattung von Fluggeräten mit Unterhaltungs- und Kommunikationstechnik zu finden. Der Fokus der Erstausbildung bei Trainico liegt auf der Praxisnähe date up schult Fluggerätelektroniker inklusive CAT A1 bis 4 Reparatur- und Instandhaltungsbetriebe der Luftfahrt haben zur Zeit einen großen Bedarf an qualifiziertem Personal. Besonders gefragt sind zum Beispiel Fluggerätelektroniker/-innen mit zusätzlichen Lizenzen. Hanse-Aerospace- Mitglied date up bietet dafür eine spezielle Umschulung zum Fluggerätelektroniker inklusive des Vollkurses CAT A1 bis 4 an. Die Aircraft Maintenance Licence (AML) berechtigt zur Wartung von Fluggeräten in luftfahrzeugtechnischen Betrieben. Inhaber oder Inhaberinnen einer Freigabeberechtigung beispielsweise der Kategorie A dürfen Freigabebescheinigungen nach einfachen planmäßigen Wartungsarbeiten und nach Behebung einfacher Mängel innerhalb des Umfanges der Berechtigung ausstellen. Die gesamte Umschulung geht über 28 Monate. Davon entfallen 24 Monate auf die Ausbildung zum Fluggerätelektroniker. In den vier zusätzlichen Monaten finden CAT-A1-4-Schulungen und Prüfungsvorbereitungen statt. Neue Mitglieder bei Hanse-Aerospace e.v. NFB-REMTec GbR Kundenspezifische Sonderlösungen für Rasterelektronenmikroskope, Entwicklung und Konstruktion von SEM-Systemen und Vakuumkammern Rostock Tel Spitzner Engineers GmbH Ingenieurdienstleistungen, Auslegung und Dimensionierung von Leichtbaustrukturen aus Verbundwerkstoffen, insbesondere CFK (kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff) Hamburg Tel Thelsys GmbH Projektberatung in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Innovation Hamburg Tel Voss Aviation & Motion Technology Ltd. Vertretung von Luftfahrtunternehmen in China, Unterstützung bei der Markteinführung in den chinesischen Luftfahrtmarkt Wan Chai, Hong Kong Tel Neue Anschrift für Hamburg Aviation Hamburg Aviation, das Luftfahrtcluster der Metropolregion Hamburg, ist umgezogen. Die neue Anschrift lautet: Wexstraße 7, Hamburg Telefonnummern und Mailadressen bleiben unverändert.

8 HANSE-AEROSPACE e.v. Seite 8 Ein Airbus A400M auf dem Außengelände der Paris Air Show 2013 TERMINE 20. November 2014 Norddeutsches Luftfahrtforum Flugzeugmaterialien der Zukunft, Solarhalle CFK- Nord, Stade 21. November 2014 Business Breakfast: Revision ISO 9001:2015 was kommt auf die Unternehmen zu Hanse-Aerospace und TÜV Süd Gmbh, Tutech Harburg 27. November 2014 Informationstag zum Luftfahrtforschungsprogramm des BMWI und des DLR 9. bis 10. Dezember th Aviation Forum Hamburg 14. bis 16. April 2015 Aircraft Interiors Expo, Hamburg Trainico ist wieder eigenständig Hanse-Aerospace-Mitglied Trainico ist seit einem Managementwechsel zum 1. Juli 2014 ein eigenständiges Unternehmen. Damit hat der Weiterbildungsanbieter den Adecco Konzern, zu dem er seit 2012 gehörte, wieder verlassen. Als eigenständiges Unternehmen kann Trainico effizient und mit qualitativ hochwertigen Qualifizierungsangeboten flexibel auf die Bedürfnisse der Unternehmen und des Marktes reagieren, heißt es in der entsprechenden Pressemitteilung. RST Rostock System-Technik liefert Kabelbaum für Airbus A320 Delvag feiert 90. Geburtstag Im August 2014 feierte die zur Lufthansa Group gehörende Delvag Luftfahrtversicherungs-AG, Mutterkonzern von Hanse-Aerospace-Mitglied Albatros, ihren 90. Geburtstag. Fast ein Jahrhundert lang unterstützt die Delvag damit die Luftfahrt- und Transportbranche mit innovativen Versicherungslösungen und sichert durch ihr Risikomanagement den Erfolg der Branche ab. Mit der neuen Struktur baut das Unternehmen seine Stellung als einer der wichtigsten Anbieter in der Luftfahrtausbildung der Luftfahrtindustriezentren Ostdeutschlands, Berlin, Leipzig und Dresden aus. Langfristig will sich das Unternehmen mit seinem Qualifizierungsangebot auch international aufstellen. Erste Schritte zur Umsetzung dieser Strategie ist Trainico bereits gegangen. Seit August 2013 ist das Unternehmen IATA Authorised Training Center kann damit die international anerkannten IATA-Abschluss anbieten. Seit März dieses Jahres darf Trainico darüberhinaus die CAT-Modulkurse für freigabeberechtigtes Personal in den Kategorien CAT A, CAT B1 und CAT B2 durchführen. RST Rostock System-Technik, eine Tochterfirma von Airbus Defence and Space, hat den Kabelbaum zum Einbau in die A320- Flugzeugtüren an Airbus geliefert. Das Unternehmen produziert seit acht Jahren Kabelbäume für Airbus. Dieser Meilenstein unterstreicht die positive Entwicklung und Kontinuität, die RST am Standort im Warnemünder Zentrum für Luft- und Raumfahrttechnik auszeichnet, sagte Geschäftsführer Ulrich Scheib. Die RST Rostock System-Technik GmbH bietet Ingenieursdienstleistungen für die zivile Luft- und Raumfahrt an und entwickelt spezielle Ausrüstungen. Im Sommer ist RST vom Wirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern aufgrund seiner Verantwortung als Arbeitgeber; innovativen Produktentwicklungen sowie einem guten Gespür für den Markt und die Kunden als Unternehmen des Jahres ausgezeichnet worden. Wir kennen den weltweiten Versicherungsmarkt sehr gut. Wir wissen, wie er funktioniert, wer die wichtigsten Akteure für uns sind und wie man agieren muss, um in diesem Markt dauerhaft als Geschäftspartner interessant zu bleiben, sagte Reiner Siebert, Vorstandsmitglied der Delvag Gruppe anlässlich des Jubiläums. Impressum Herausgeber: Hanse-Aerospace e.v. Holzmühlenstraße Hamburg Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Vorstand: Uwe Gröning (ViSdP) Ingo Martens Gerd Engelbrecht Annette Fahrendorf Jan Heinze Steffen Heuser Arne Vieth Redaktion: Annette Fahrendorf Personalien Am 1. November 2014 hat Anna Maaßen die Nachfolge von Nadine Sablotny als Managerin International Affairs bei Hamburg Aviation angetreten. Sie wird dort das internationale Clusternetzwerk EACP betreuen. Dr. Kathrin Bösener ist seit dem 1. November 2014 neue Community Managerin bei Hamburg Aviation. Sie tritt damit die Nachfolge von Nicole Faraq an Torsten Selck hat seit Mai dieses Jahres die Leitung des experts consulting center Nord innerhalb der I.K. Hoffmann GmbH übernommen und koordiniert von Hamburg aus den bundesweiten Ausbau des Geschäftes. Seit dem 1. Oktober 2014 ist Julian Diehl neuer Fertigungsleiter bei Innovint Aircraft Interior. Trainico hat ein neues, dreiköpfiges Führungsteam. Dazu gehört Ralf Kendzia (CEO). Er ist zuständig für Geschäftsentwicklung und Qualitätsmanagement. Klaus-Dieter Koch (CFO) ist geschäftsführender Gesellschafter und Chief Financial Officer und Michael Hähnel Prokurist. Am 1. September 2014 hat Clemens Ziegler die Geschäftsführung der Vartan Product Support Middle East in Abu Dhabi übernommen und ist damit Ansprechpartner für Airlines, OEM, MROs und Business Jet Betreiber in der Region. Neuer Head of Quality bei der Vartan Maintenance GmbH ist seit September 2014 Felicitas Kroll. Sie verantwortet alle Quality-Themen für den Bereich Wartung.

Freigabeberechtigtes Personal in der Luftfahrttechnik.

Freigabeberechtigtes Personal in der Luftfahrttechnik. AKademie Berufsbegleitend zur Aircraft Maintenance Licence (AML). Freigabeberechtigtes Personal in der Luftfahrttechnik. CAT A, CAT B1, CAT B2 in Köln/Bonn. In Kooperation mit: ausbildung Für den beruflichen

Mehr

IT-Development & Consulting

IT-Development & Consulting IT-Development & Consulting it-people it-solutions Wir sind seit 1988 führender IT-Dienstleister im Großraum München und unterstützen Sie in den Bereichen IT-Resourcing, IT-Consulting, IT-Development und

Mehr

PRESSEMITTEILUNG 4. April 2013

PRESSEMITTEILUNG 4. April 2013 HANSE AEROSPACE e.v. Holzmühlenstr. 84 22041 Hamburg PRESSEMITTEILUNG 4. April 2013 Hanse-Pavillon auf der Aircraft Interiors Expo 2013 - Neue Produkte und etabliertes Know How rund um die Flugzeugkabine

Mehr

CyberForum und Wirtschaftsförderung Karlsruhe übernehmen Netzwerkkoordination des Business Roaming Agreement

CyberForum und Wirtschaftsförderung Karlsruhe übernehmen Netzwerkkoordination des Business Roaming Agreement CyberForum und Wirtschaftsförderung Karlsruhe übernehmen Netzwerkkoordination des Business Roaming Agreement Netzwerk fungiert als internationales Austauschprogramm für kleine und mittelständische Firmen

Mehr

BDLI Planungsstand ILA

BDLI Planungsstand ILA BDLI Planungsstand ILA ILA Berlin Air Show 2012 Ziel heute: Ihnen in 10 Min. Überblick über den Planungsstand ILA geben Blick zurück: Wie hat die ILA 2010 abgeschlossen? -in Zahlen, im Wettbewerbsvergleich

Mehr

QUALITY IS OUR BUSINESS.

QUALITY IS OUR BUSINESS. QUALITY IS OUR BUSINESS. Prüf-, Sortier- & Nacharbeiten 3D-Messtechnik Werkstoffprüfung Ingenieur-Dienstleistungen Arbeitnehmerüberlassung Philosophie Qualität beginnt damit, die Zufriedenheit des Kunden

Mehr

Daten und Fakten. Cirrus Airlines. Luftfahrtgesellschaft mbh Postfach 23 16 31 85325 München-Flughafen. Germany. Gründungjahr: 1995

Daten und Fakten. Cirrus Airlines. Luftfahrtgesellschaft mbh Postfach 23 16 31 85325 München-Flughafen. Germany. Gründungjahr: 1995 Daten und Fakten Cirrus Airlines Luftfahrtgesellschaft mbh Postfach 23 16 31 85325 München-Flughafen Germany Gründungjahr: 1995 Airline-Designator: C9 Aufnahme des Linienflugbetriebs: 16. März 1998 Heimatflughafen:

Mehr

31,4. 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 Budget

31,4. 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 Budget PRESSEINFORMATION 10 Jahre AviationPower Hamburg, 09.04.2014 - Auch im neunten Geschäftsjahr seit Firmengründung kann der Hamburger Luftfahrtdienstleister AviationPower GmbH den kontinuierlichen Wachstumstrend

Mehr

Mehrwert durch 3D-Druck generieren

Mehrwert durch 3D-Druck generieren Mehrwert durch 3D-Druck generieren Zwei fundamentale Unterschiede von 3D-Druck zu traditionellen Produktionsverfahren No economies of scale Complexity for free Stückkosten Stückkosten Stückzahl Stückzahl

Mehr

Dynamisch, zuverlässig und kompetent

Dynamisch, zuverlässig und kompetent Fahrzeugtechnik Luft- und Raumfahrttechnik Schienenfahrzeugtechnik Sondermaschinenbau Dynamisch, zuverlässig und kompetent Sind Sie in der Lage alle Ihre Projekte durchzuführen? Erfolg durch Flexibilität.

Mehr

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Plarad etabliert Forum als Kommunikationsplattform für Akteure der Windkraftbranche Plarad, Maschinenfabrik Wagner GmbH & Co. KG, Much,

Mehr

www.adac.de/karriere www.ruetz.de / www.akka-d.de www.bmwbank.de/karriere Ihr Know-how ist gefragt: Die BMW Bank sucht spannende Persönlichkeiten wie Sie, die mit Erfahrung und Leidenschaft ein starkes

Mehr

Dr.-Ing. Braun. Entwicklung elektrischer Maschinen

Dr.-Ing. Braun. Entwicklung elektrischer Maschinen Dr.-Ing. Braun Entwicklung elektrischer Maschinen Dr.-Ing. Braun - Entwicklungen Für die theoretischen und praktischen Anforderungen des modernen Elektromaschinenbaus und der zugehörigen Antriebstechnik

Mehr

AUTOMOTIVE ENGINEERING EXPO 2015

AUTOMOTIVE ENGINEERING EXPO 2015 9.-10.6. 2015 TAKE YOUR BUSINESS TO THE NEXT LEVEL IN N RNBERG, GERMANY AUTOMOTIVE-ENGINEERING-EXPO.COM AUTOMOTIVE ENGINEERING EXPO 2015 PROZESSKETTE KAROSSERIE VOM KONZEPT ZUR ENDMONTAGE Powered by Automotive

Mehr

Wir produzieren den Norden!

Wir produzieren den Norden! Wir freuen uns auf Sie! Öffnungszeiten: Di. Fr. 9 17 Uhr Eintrittspreise: Kasse Tageskarte Dauerkarte 12, Euro 29, Euro NEU: die NORTEC App Alle relevanten Informationen zur Vorbereitung und während Ihres

Mehr

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft Pressemitteilung Windkraft Zulieferer Forum 2014: die Automobilindustrie als Ideengeber für die Windkraftbranche Hannover Messe: Plarad bringt Akteure der Windkraftbranche an einen Tisch für eine erfolgreiche

Mehr

Umschulung zum/zur Fluggerätmechaniker/in FR: Fertigungstechnik inkl. EASA Part.66 CAT A Ausbildung

Umschulung zum/zur Fluggerätmechaniker/in FR: Fertigungstechnik inkl. EASA Part.66 CAT A Ausbildung FR: Fertigungstechnik inkl. EASA Part.66 CAT A Ausbildung Sie sind überwiegend in der Herstellung von Fluggeräten tätig und arbeiten hauptsächlich in luftfahrttechnischen Betrieben. Für die Luftfahrt typische

Mehr

your engineering partner boost your development

your engineering partner boost your development boost development Individuelle Lösungen von Ihrem Engineering Partner Luft- und Raumfahrt Wir realisieren Ihre Visionen und setzen unser ganzes Know-How ein, damit Ihre Ziele praxisgerecht, zeitnah und

Mehr

Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik

Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik Berner Fachhochschule Technik und Informatik Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik ti.bfh.ch/med ti.bfh.ch/med das Portal zu den Studiengängen und Forschungsprojekten

Mehr

Quality is our Passion!

Quality is our Passion! Quality is our Passion! Quality is our Passion! Quality is our Passion! 2 Knowledge Department ist ein Dienstleistungsunternehmen im Software-Entwicklungs-Bereich. Das Serviceangebot umfasst Trainings,

Mehr

Connecting People and Technology

Connecting People and Technology Connecting People and Technology Firmengründung Die erste Firmengründung der heutigen HR-GROUP wurde bereits 1992 ins Leben gerufen. HR GROUP Gründungsjahr 1997 GSI Consulting GmbH Gründungsjahr 1992 PRO

Mehr

Entwicklung. Serie. Konstruktion. Prototypenbau

Entwicklung. Serie. Konstruktion. Prototypenbau Serie Entwicklung Prototypenbau Konstruktion Handwerkliches Können, technisches Know- How und Spaß an der Herausforderung sind die Markenzeichen des modelshop vienna. Unser Service 40 Jahre Erfahrung Der

Mehr

Mehr als Sie erwarten

Mehr als Sie erwarten Mehr als Sie erwarten Dipl.-Kfm. Michael Bernhardt Geschäftsführer B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbh BBO Datentechnik GmbH Aus Visionen werden Lösungen B.i.TEAM und BBO bieten Ihnen spezifische

Mehr

Presseinformation. Deutschsprachiges Nearshoring. Partnerschaft zwischen Consist und EBS Romania. 15. September 2010 Unternehmensmeldung

Presseinformation. Deutschsprachiges Nearshoring. Partnerschaft zwischen Consist und EBS Romania. 15. September 2010 Unternehmensmeldung 15. September 2010 Unternehmensmeldung Partnerschaft zwischen Consist und EBS Romania Deutschsprachiges Nearshoring Pressereferentin: Das Kieler IT-Unternehmen Consist Software Solutions erweitert sein

Mehr

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015 Presse-Information A-D-15007 07.07.2015 Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten Technische Büros Berlin und Jena bieten zum Jubiläum interessante Einblicke / Kontinuierliches Wachstum und

Mehr

Business-Softwarelösungen aus einer Hand

Business-Softwarelösungen aus einer Hand manus GmbH aus einer Hand Business-Softwarelösungen aus einer Hand Business-Softwarelösungen Bei uns genau richtig! Die Anforderungen an Software und Dienstleistungen sind vielschichtig: Zuverlässigkeit,

Mehr

Die Früchte der Arbeit

Die Früchte der Arbeit Die Früchte der Arbeit Evolution im Kerngeschäft Zeitarbeit On-Site Management: Flexible Konzepte steigern Effizienz Personaldienstleister: Team BS nutzt Synergieeffekte Wissenswertes: Chancen durch AÜG

Mehr

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Die Hochschulgruppe Hannover stellt sich vor!

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Die Hochschulgruppe Hannover stellt sich vor! Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Die Hochschulgruppe Hannover stellt sich vor! Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, wir, die Hochschulgruppe Hannover des Verbandes Deutscher Wirtschaftsingenieure

Mehr

Zufriedenheit Wann sind Sie als Kunde zufrieden? Inhalt

Zufriedenheit Wann sind Sie als Kunde zufrieden? Inhalt Zufriedenheit Wann sind Sie als Kunde zufrieden? Inhalt Wenn Sie Ihre eigenen Zielvorgaben erfüllen oder übertreffen. Wenn Sie für ein bestimmtes Projekt einen Folgeauftrag erhalten. Wenn Sie Ihren Kunden

Mehr

Hamburg Qualifizierungsoffensive Luftfahrt

Hamburg Qualifizierungsoffensive Luftfahrt Hamburg Qualifizierungsoffensive Luftfahrt Ingrid Schilling-Kaletsch Strategien und Maßnahmen zur Stärkung der Humanressourcen im Luftfahrtcluster Hamburg Erster Österreichischer Luftfahrttechnologie-Bildungstag

Mehr

Lernen ist wie das Rudern gegen den Strom, sobald man aufhört treibt man zurück. Lao-Tse

Lernen ist wie das Rudern gegen den Strom, sobald man aufhört treibt man zurück. Lao-Tse Lernen ist wie das Rudern gegen den Strom, sobald man aufhört treibt man zurück Lao-Tse Erstellung von individuellen Bildungsangeboten für Unternehmen Teilnehmerbetreuung Teilnehmerrekrutierung Lehrgangsauswertung

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION UNTERNEHMENSPRÄSENTATION Rund 580 Mitarbeiter im Jahr 2014 Unternehmenspräsentation 2015 Seite 3 Unsere Meilensteine 1905 1969 1986 1988 1999 Die Gebrüder Julius und Otto Felss gründen in Pforzheim die

Mehr

BELTE AG Lindenweg 5 D-33129 Delbrück Tel.: +49 (0) 52 50/98 79-0 Fax: +49 (0) 52 50/98 79-1 49 info@belte-group.com www.belte-group.

BELTE AG Lindenweg 5 D-33129 Delbrück Tel.: +49 (0) 52 50/98 79-0 Fax: +49 (0) 52 50/98 79-1 49 info@belte-group.com www.belte-group. BELTE AG Lindenweg 5 D-33129 Delbrück Tel.: +49 (0) 52 50/98 79-0 Fax: +49 (0) 52 50/98 79-1 49 info@belte-group.com www.belte-group.com Ein Unternehmen der BELTE GROUP INHALTSVERZEICHNIS VORWORT INNOVATION

Mehr

Innovation aus einer Hand

Innovation aus einer Hand Innovation aus einer Hand Wir sind der richtige Partner für Sie. Nehmen Sie sich mehr Zeit für Ihre Kernprozesse, so kommen Sie schneller und effektiver zu Ihrem Erfolg. Die Aufgaben, die Sie davon abhalten,

Mehr

bbs Germany Kft személyreszóló megbízható

bbs Germany Kft személyreszóló megbízható Ihr BBS Personalservice-Partner in Ungarn: Ihr Experte in allen Personalfragen im gewerblich-technischen Bereich!... die ungarische Tochter der Personalservice GmbH persönlich schnell zuverlässig Der gewerblich-technische

Mehr

Industrial Supply. Industrial Supply

Industrial Supply. Industrial Supply Industrial Supply Industrial Supply sowie sowie Nano- und Materialinnovationen Nano- und Materialinnovationen HANNOVER MESSE 2014 HANNOVER MESSE 2014 HANNOVER MESSE 07. - 11. April 2014 Halle/Hall HANNOVER

Mehr

Hintergrundinformation. Forum AutoVision der Wolfsburg AG

Hintergrundinformation. Forum AutoVision der Wolfsburg AG Hintergrundinformation Forum AutoVision der Wolfsburg AG Der Gebäudekomplex Forum AutoVision der Wolfsburg AG ist sichtbarer Ausdruck der wirtschaftlichen Aufbruchsstimmung in Wolfsburg. Hier finden die

Mehr

E-Interview mit dem DSAG-Arbeitskreis Supplier Relationship Management

E-Interview mit dem DSAG-Arbeitskreis Supplier Relationship Management E-Interview mit dem DSAG-Arbeitskreis Supplier Relationship Management Titel des E-Interviews: Name: Vorstellung des Arbeitskreises mit seinen aktuellen Themenschwerpunkten Marc Koch Funktion/Bereich:

Mehr

Flughafen Hamburg auf einen Blick

Flughafen Hamburg auf einen Blick Flughafen Hamburg auf einen Blick Chart Seite Der Flughafen Hamburg - Zahlen und Fakten (1) 2 Der Flughafen Hamburg - Zahlen und Fakten (2) 3 Streckennetz des Hamburger Flughafens 4 Der Luftfahrtstandort

Mehr

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH im September 2010 Herzlich Willkommen! Wir begrüßen Sie recht herzlich zum GÄSTELISTE: 1. Q-DAY Q in München Seite 1 Ziel

Mehr

netzfisch der muehlhausmoers newsletter 2/2010 Inhalt Zeitreise: 50 Jahre Lekkerland

netzfisch der muehlhausmoers newsletter 2/2010 Inhalt Zeitreise: 50 Jahre Lekkerland netzfisch der muehlhausmoers newsletter 2/2010 Inhalt > Zeitreise: 50 Jahre Lekkerland > Preiswürdig: Astrid Awards für SPK-Magazin und KFA-Bericht > Leserbefragung: markets mit neuem Onlinetool > Erfolgreich:

Mehr

Traumberuf. Informationen Frankfurt AviationPower GmbH Unterschweinstiege 10 60549 Frankfurt am Main. für Bewerber

Traumberuf. Informationen Frankfurt AviationPower GmbH Unterschweinstiege 10 60549 Frankfurt am Main. für Bewerber Hamburg Obenhauptstraße 3 22335 Hamburg München Wartungsallee 1 85356 München Berlin Paradiesstraße 206, OG 1 12526 Berlin Traumberuf. Tel.: +49 40 / 386 386 0 Fax: +49 40 / 386 386 299 Tel.: +49 89 /

Mehr

MATTHIAS MALESSA Former Chief Human Resource Officer adidas Gruppe

MATTHIAS MALESSA Former Chief Human Resource Officer adidas Gruppe Unser Unternehmen leuchtet mit der Metropolregion Nürnberg, damit wir gemeinsam eine zukunftsfähige Infrastruktur für diese wunderschöne Region schaffen, die möglichst vielen talentierten Menschen und

Mehr

einblick IHRE ZUKUNFT BEI kontech

einblick IHRE ZUKUNFT BEI kontech einblick IHRE ZUKUNFT BEI kontech GUTE ERGEBNISSE WERDEN NICHT VON UNTERNEHMEN ERZIELT, SONDERN VON DEN MENSCHEN DIE DORT ARBEITEN MENSCHEN MIT UNTERSCHIEDLICHER AUSBILDUNG, ERFAHRUNG, HERKUNFT UND UNTERSCHIEDLICHEN

Mehr

Sie suchen die perfekte Abstimmung? Wir optimieren Ihre gesamte Lieferkette.

Sie suchen die perfekte Abstimmung? Wir optimieren Ihre gesamte Lieferkette. NEUE ANTWORTEN FÜR IHRE SUPPLY CHAIN Sie suchen die perfekte Abstimmung? Wir optimieren Ihre gesamte Lieferkette. Globalisierung, sprunghaftes Wachstum neuer Märkte und steigender Wettbewerbsdruck stellen

Mehr

Gehaltsreport 2015. experts

Gehaltsreport 2015. experts Gehaltsreport 2015 experts Editorial. Großartige Perspektiven für Fachkräfte: Der Life Science Sektor ist einer der drei zukunftsträchtigsten Arbeitsmärkte für Experten. Wir von pates experts sind als

Mehr

Automationsregion FrankfurtRheinMain

Automationsregion FrankfurtRheinMain FrankfurtRheinMain FrankfurtRheinMain Die Vorteile auf einen Blick. Ob Sie den Markteinstieg in Deutschland und Europa planen, sich in der Nähe Ihrer Kunden niederlassen oder Ihre Produkte den europäischen

Mehr

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation OPTiVATiON Optimized Technology & Business Innovation GmbH Erfolg durch Kompetenz Das können Sie von uns erwarten Wir von OPTiVATiON definieren uns

Mehr

Dienstleistungen und Produkte

Dienstleistungen und Produkte Erprobtes IT-Know-How aus einer Hand CCVOSSEL GmbH steht seit 1996 für zuverlässige IT-Dienstleistungen. Mit unserem langjährig erfahrenen Berliner Team und unserem hohen Qualitätsanspruch betreuen wir

Mehr

Das sollten Sie wissen! @AVIDOK Engineering Support GmbH @unitepeople GmbH

Das sollten Sie wissen! @AVIDOK Engineering Support GmbH @unitepeople GmbH Das sollten Sie wissen! Wir sind Engineering-Dienstleister im sicherheitskritischen Umfeld Unsere Unternehmensgeschichten Zusammenschluss 2014 2011 Umfirmierung in AVIDOK Engineering Support GmbH Erweiterung

Mehr

Technische Entwicklung

Technische Entwicklung Technische Entwicklung master Grußwort des Studiengangleiters Wachsende Märkte im Maschinenund Anlagenbau haben einen erhöhten Bedarf an hochqualifizierten Ingenieuren der technischen Entwicklung zur Folge.

Mehr

Das Netzwerk der Innovation Relay Centre. in Deutschland. Eine Erfolgsgeschichte

Das Netzwerk der Innovation Relay Centre. in Deutschland. Eine Erfolgsgeschichte Das Netzwerk der Innovation Relay Centre in Eine Erfolgsgeschichte Dr. Karl-Heinz Hanne, IRC Bayern Dr. Petra Püchner, IRC Stuttgart-Erfurt-Zürich Peter Wolfmeyer, IRC Nordrhein-Westfalen / Malta Historie

Mehr

Vorsprung durch intelligente Logistik Wir sind Ihre Partner im Neuen Europa. www.em-n.eu

Vorsprung durch intelligente Logistik Wir sind Ihre Partner im Neuen Europa. www.em-n.eu Vorsprung durch intelligente Logistik Wir sind Ihre Partner im Neuen Europa. www.em-n.eu Arbeitsgemeinschaft 13. April 2011: Unterzeichnung der Vereinbarung über die Gründung der kommunalen Arbeitsgemeinschaft

Mehr

Total Supplier Management

Total Supplier Management Einladung zum Workshop Total Supplier Management Toolbox und Methoden für ein durchgängiges und effizientes Lieferantenmanagement Praxisorientierter Vertiefungsworkshop Strategisches Lieferantenmanagement

Mehr

AUTOMATISIERUNGSTECHNIK MEHR PRÄZISION. MIT BERECHENBARER AUTOMATION.

AUTOMATISIERUNGSTECHNIK MEHR PRÄZISION. MIT BERECHENBARER AUTOMATION. AUTOMATISIERUNGSTECHNIK MEHR PRÄZISION. MIT BERECHENBARER AUTOMATION. WEITSICHTIGE VERFAHREN. FÜR HOHE LEISTUNGEN. Steigende Qualitätsanforderungen und zunehmende Produktkomplexität auf der einen Seite,

Mehr

P R E SSEINFORM AT I ON. Erfolgreich in Deutschland produzieren

P R E SSEINFORM AT I ON. Erfolgreich in Deutschland produzieren P R E SSEINFORM AT I ON Erfolgreich in Deutschland produzieren Auch in Zeiten globalen Wettbewerbs, steigenden Preisdrucks und hoher Lohnkosten lässt sich in Deutschland wirtschaftlich produzieren. Entscheidende

Mehr

TERACOM eröffnet Anfang Dezember 2001 die Geschäftsstelle Düsseldorf.

TERACOM eröffnet Anfang Dezember 2001 die Geschäftsstelle Düsseldorf. Pressemitteilung Berlin, 03.12.2001 Eröffnung der Geschäftsstelle Düsseldorf TERACOM eröffnet Anfang Dezember 2001 die Geschäftsstelle Düsseldorf. Die umfangreichen Projekte der TERACOM bei Kunden im Raum

Mehr

HTL für Maschinenbau, Innsbruck. Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Leopold- Franzens-Universität Innsbruck

HTL für Maschinenbau, Innsbruck. Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Leopold- Franzens-Universität Innsbruck Aufbau von PM-Strukturen in einem mittelständigen Unternehmen Blaha Norbert, 22.2.06 Norbert Blaha HTL für Maschinenbau, Innsbruck Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Leopold- Franzens-Universität

Mehr

Gemeinsam auf Erfolgskurs

Gemeinsam auf Erfolgskurs Gemeinsam auf Erfolgskurs Wir suchen nicht den kurzfristigen Erfolg, sondern liefern den Beweis, dass sich ein Unternehmen profitabel entwickelt. Profitables Wach stum für eine erfolgreiche Zukunft Das

Mehr

GERMAN HEART LOCAL CONTENT

GERMAN HEART LOCAL CONTENT GERMAN HEART LOCAL CONTENT 3 Intelligentes Baukasten-System LTi REEnergy verfügt über ein flexibles Produktions- und Wertschöpfungskonzept bei der Fertigung der Wechselrichter und schlüsselfertigen Stationen.

Mehr

TAKE OFF QUALIFIZIERUNGSMASSNAHMEN FOKUS LUFTFAHRT D.I. Bruno Wiesler

TAKE OFF QUALIFIZIERUNGSMASSNAHMEN FOKUS LUFTFAHRT D.I. Bruno Wiesler TAKE OFF QUALIFIZIERUNGSMASSNAHMEN FOKUS LUFTFAHRT D.I. 1 2 3 4 5 6 Seite 1, TAKE OFF, 19.März 2007 Inhaltsübersicht Fokus Luftfahrt Ziele und Durchführung Fokus Luftfahrt Studierende und Lehre Fokus Luftfahrt

Mehr

.. für Ihre Business-Lösung

.. für Ihre Business-Lösung .. für Ihre Business-Lösung Ist Ihre Informatik fit für die Zukunft? Flexibilität Das wirtschaftliche Umfeld ist stärker den je im Umbruch (z.b. Stichwort: Globalisierung). Daraus resultierenden Anforderungen,

Mehr

Faserverbundstoffe in der Luftfahrt

Faserverbundstoffe in der Luftfahrt Faserverbundstoffe in der Luftfahrt Dipl.-Ing. Florian Raddatz Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik Sportallee 54 22335 Hamburg E-Mail: Florian.Raddatz@dlr.de

Mehr

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung DATALOG Software AG Innovation ERfahrung Kompetenz Moderne Technologien eröffnen Erstaunliche Möglichkeiten. Sie richtig EInzusetzen, ist die Kunst. Ob Mittelstand oder Großkonzern IT-Lösungen sind der

Mehr

>500 Unternehmen... WILLKOMMEN. Liebe Unternehmensgründerinnen und -gründer,

>500 Unternehmen... WILLKOMMEN. Liebe Unternehmensgründerinnen und -gründer, Raum Zeit Wissen Einsatz ... gründeten mit uns. Überdurchschnittlich viele Unternehmen existieren heute noch, schaffen Arbeitplätze, prägen die Region und verändern die Welt... >500 Unternehmen... Liebe

Mehr

Luftfahrtcluster Metropolregion Hamburg e.v. Kuratorium 09. Februar 2012

Luftfahrtcluster Metropolregion Hamburg e.v. Kuratorium 09. Februar 2012 Luftfahrtcluster Metropolregion Hamburg e.v. Kuratorium 09. Februar 2012 Walter Birkhan Geschäftsführer 09.02.2012 Verein als neue Plattform für das Cluster Vorteile einer Vereinsstruktur echte Public

Mehr

Newsletter. November 2014

Newsletter. November 2014 Newsletter November 2014 Unter den Augen von mehr als 200 Gästen, darunter Senator Frank Horch, erhebt sich der Richtkranz am ZAL TechCenter in die Luft. Mit dem Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung

Mehr

Auf Innovation spezialisiert Your engineering partner

Auf Innovation spezialisiert Your engineering partner Auf Innovation spezialisiert Your engineering partner Sie suchen den erfahrenen und kompetenten Partner für innovative Produkte und außergewöhnliche Lösungen in Sachen Feinmechanik, Feinwerk- und Medizintechnik?

Mehr

in-tech übernimmt Mehrheitsanteile an Software-Spezialist in-tech hat die Mehrheit an dem Braunschweiger Software-Unternehmen c4c

in-tech übernimmt Mehrheitsanteile an Software-Spezialist in-tech hat die Mehrheit an dem Braunschweiger Software-Unternehmen c4c Pressemitteilung in-tech übernimmt Mehrheitsanteile an Software-Spezialist c4c Komplettes Leistungsspektrum für das Auto der Zukunft: Der Engineering-Spezialist in-tech baut seine Kompetenz im Bereich

Mehr

Das sollten Sie wissen! @AVIDOK Engineering Support GmbH @unitepeople GmbH

Das sollten Sie wissen! @AVIDOK Engineering Support GmbH @unitepeople GmbH Das sollten Sie wissen! Unsere Unternehmensgeschichten Zusammenschluss 2014 2011 Umfirmierung in AVIDOK Engineering Support GmbH Erweiterung der Markttätigkeit auf sicherheitskritische Branchen Zusammenarbeit

Mehr

Pro F&E GmbH. Unternehmenspräsentation

Pro F&E GmbH. Unternehmenspräsentation Prozesse für für Forschung und und Entwicklung Pro F&E GmbH Unternehmenspräsentation Pro F&E GmbH Geschäftsführer Gerhard Buchholtz Im Heuschlag 26 91054 Erlangen MEDICAL VALLEY Europäische Metropolregion

Mehr

Innovationsmanagement Innovationsmanagement

Innovationsmanagement Innovationsmanagement anagement Innovationsmana Ob IT, Research & Development oder Produktentwicklung: Der hohe Kosten-, Zeit- und Leistungsdruck zwingt Projektorganisationen dazu, interne und externe Abläufe immer effizienter

Mehr

Ihr Erfolg ist uns ein Anliegen

Ihr Erfolg ist uns ein Anliegen Vertrauen. Verantwortung. Professionalität. Kontakt team neusta GmbH Contrescarpe 1 28203 Bremen Ansprechpartner Carsten Meyer-Heder Telefon + 49 (0) 421.20696-0 Telefax + 49 (0) 421.20696-99 email info@team-neusta.de

Mehr

Kompetenznetzwerk Ernährungswirtschaft Thurgau (KNW-E) Projektbeschrieb

Kompetenznetzwerk Ernährungswirtschaft Thurgau (KNW-E) Projektbeschrieb Kompetenznetzwerk Ernährungswirtschaft Thurgau (KNW-E) Projektbeschrieb Stand 23. August 2010 1 Ernährungswirtschaft im Thurgau Die Initiative Auf Initiative der Thurgauer Wirtschaftsverbände (Industrie-

Mehr

Embedded Systems. Sicherheit und Zuverlässigkeit in einer automatisierten und vernetzten Welt

Embedded Systems. Sicherheit und Zuverlässigkeit in einer automatisierten und vernetzten Welt Embedded Systems Sicherheit und Zuverlässigkeit in einer automatisierten und vernetzten Welt Intelligente Embedded Systems revolutionieren unser Leben Embedded Systems spielen heute in unserer vernetzten

Mehr

Unser Motto wurde bestätigt. Qualität zeichnet sich aus. DIN EN ISO 9001

Unser Motto wurde bestätigt. Qualität zeichnet sich aus. DIN EN ISO 9001 Unser Motto wurde bestätigt. Qualität zeichnet sich aus. DIN EN ISO 9001 04/2013 Awite Qualitätsmanagement Das Awite Qualitätsmanagementsystem umfasst, erfüllt und regelt die in der Norm DIN EN ISO 9001

Mehr

Additively PRO Bringen Sie 3D-Druck in Ihrem Unternehmen voran!

Additively PRO Bringen Sie 3D-Druck in Ihrem Unternehmen voran! Additively PRO Bringen Sie 3D-Druck in Ihrem Unternehmen voran! Executive Summary 3D-Druck macht den Sprung zur Produktionstechnologie und eröffnet neue Möglichkeiten im Supply Chain Setup und Produktdesign.

Mehr

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen 2 Was wir glauben Roche ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Diagnostik. Wir konzentrieren uns darauf, medizinisch

Mehr

Unser Leistungsspektrum

Unser Leistungsspektrum for automotive ics Personalservice Seit der Gründung des Unternehmens stellen wir unseren Kunden im Rahmen der Projektabwicklung Mitarbeiter zur Verfügung, die das Projekt auf Zeit vor Ort betreuen auf

Mehr

Medizin geräte, Röntgen - technik und Stra hl en schutz. Betreiberverantwortung wirtschaftlich wahrnehmen. TÜV SÜD Industrie Service GmbH

Medizin geräte, Röntgen - technik und Stra hl en schutz. Betreiberverantwortung wirtschaftlich wahrnehmen. TÜV SÜD Industrie Service GmbH Industrie Service Mehr Sicherheit. Mehr Wert. Medizin geräte, Röntgen - technik und Stra hl en schutz Betreiberverantwortung wirtschaftlich wahrnehmen TÜV SÜD Industrie Service GmbH Unsere Leistungen umfassen:

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Automotive Embedded Software. Beratung Entwicklung Tools

Automotive Embedded Software. Beratung Entwicklung Tools Automotive Embedded Software Beratung Entwicklung Tools 2 3 KOMPLEXE PROJEKTE SIND BEI UNS IN GUTEN HÄNDEN. Die F+S GmbH engagiert sich als unabhängiges Unternehmen im Bereich Automotive Embedded Software

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2014 6. Mai 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2014 6. Mai 2014, 10:00 Uhr 6. Mai 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 6. Mai 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Im Jahr 2014 stellen wir zwei

Mehr

Ihr Spezialist für Entwärmung, Strömungssimulation, Konstruktion und Entwicklung

Ihr Spezialist für Entwärmung, Strömungssimulation, Konstruktion und Entwicklung Ihr Spezialist für Entwärmung, Strömungssimulation, Konstruktion und Entwicklung INHALT THERMISCHE SIMULATION & KLIMATISIERUNGSKONZEPTE 2 GEHÄUSEKLIMATISIERUNG ELEKTRONIKKÜHLUNG LÜFTERMANAGEMENT KÜHLKÖRPERDIMENSIONIERUNG

Mehr

Berufsausbildung - ein Weg mit Perspektive. Berufsausbildung und Studium. better solutions by cooperation

Berufsausbildung - ein Weg mit Perspektive. Berufsausbildung und Studium. better solutions by cooperation Berufsausbildung - ein Weg mit Perspektive Berufsausbildung und Studium better solutions by cooperation Ausbildung bei Walter Söhner Berufsausbildung ein Weg mit Perspektive Um dem Wachstum des Unternehmens

Mehr

Blick in die Forschung

Blick in die Forschung Von Faserverbundwerkstoffen bis zu neuartigen Leiterplatten Der Lehrstuhl für Polymere Werkstoffe präsentierte seine Forschungskompetenzen auf der JEC Composites in Paris Prof. Dr.-Ing. Volker Altstädt,

Mehr

FORSCHUNG BEDRUCKUNG

FORSCHUNG BEDRUCKUNG DESIGN PROTOTYPING FORMENBAU FORSCHUNG SPRITZGUSS PERIPHERIE BEDRUCKUNG AUTOMATISIERUNG.. QUALITATSKONTROLLE METALL- VERBUNDTEILE ELEKTRONIK LASER- BEARBEITUNG www.innonet-kunststoff.de Das INNONET Kunststoff

Mehr

Logistik auf der Höhe der Zeit und für die nächste Generation. Logistics

Logistik auf der Höhe der Zeit und für die nächste Generation. Logistics Logistik auf der Höhe der Zeit und für die nächste Generation. Logistics Unternehmensausrichtung Logistik: zielgerichtet und menschlich NIESEN hat sich über Jahrzehnte zu einem flexiblen und innovativen

Mehr

Vernetzen statt Verpassen:

Vernetzen statt Verpassen: 26 29 6 Vernetzen statt Verpassen: Auf der ersten Produktions- Fachmesse 2016! Jetzt registrieren und Online-Ticket sichern! Starten Sie 2016 mit einem Wettbewerbsvorteil: Wissen! Alles, was im Norden

Mehr

ARMESCA. ProCon GmbH. Präzisionstechnik. CNC-Laserschneiden. CNC-Fräsen. CNC-Abkanten. Baugruppenmontage

ARMESCA. ProCon GmbH. Präzisionstechnik. CNC-Laserschneiden. CNC-Fräsen. CNC-Abkanten. Baugruppenmontage CNC-Laserschneiden CNC-Fräsen CNC-Abkanten Baugruppenmontage Armesca Erfahrung in individuellen Lösungen Seit der Gründung 1986 unter der Firmierung ARMESCA Gerätebau GmbH beschäftigen wir uns mit individuellen

Mehr

DER PARTNERWERT. Firmenprofil 2015

DER PARTNERWERT. Firmenprofil 2015 DER PARTNERWERT. Firmenprofil 2015 2 Nur Visionen schaffen neue Originale. DER PARTNERWERT. Wandel ist Bewegung ist Zukunft. Und Innovationen sind der Motor, um im Wettbewerb bestehen zu können, der sich

Mehr

Outsourcing. für mehr freiraum! Low cost with high quality service. Die Dienstleistungen der Ametras: Softwareentwicklung

Outsourcing. für mehr freiraum! Low cost with high quality service. Die Dienstleistungen der Ametras: Softwareentwicklung 01 Ametras Documents Outsourcing Outsourcing Low cost with high quality service. Die Dienstleistungen der Ametras: Softwareentwicklung Sachbearbeitung und professionelle Datenerfassung Mehrsprachiges Callcenter

Mehr

Industrie 4.0 & Cyber-Security Potentiale und Risiken für die produzierende Industrie 25. Juni 2015, Kaiserslautern

Industrie 4.0 & Cyber-Security Potentiale und Risiken für die produzierende Industrie 25. Juni 2015, Kaiserslautern Im Rahmen der Veranstaltung werden Chancen und Risiken durch die Vernetzung von Fertigungseinheiten vorgestellt. Diskutieren Sie mit Experten, gegen welche Schäden Sie ihr Unternehmen versichern können.

Mehr

DCS - Data Center Shielding. Schutz vor Spionage, elektronischen Attacken und technischen Lauschangriffen. www.rz-products.de

DCS - Data Center Shielding. Schutz vor Spionage, elektronischen Attacken und technischen Lauschangriffen. www.rz-products.de DCS - Schutz vor Spionage, elektronischen Attacken und technischen Lauschangriffen www.rz-products.de DCS - Schützen Sie das Kapital Ihres Unternehmens Der Schutz von Daten und betrifft heute nicht mehr

Mehr

leaders in engineering excellence

leaders in engineering excellence leaders in engineering excellence engineering excellence Die sich rasch wandelnde moderne Welt stellt immer höhere Ansprüche an die Zuverlässigkeit, Sicherheit und Lebensdauer von Systemen und Geräten.

Mehr

SICHERT. Der Partner seit 1923

SICHERT. Der Partner seit 1923 Das Unternehmen SICHERT Seite 2 SICHERT Der Partner seit 1923 Elektronische Informations- und Nachrichtenmedien entwickeln sich mit rasanter Geschwindigkeit laufend weiter gut, wenn man hier einen zuverlässigen

Mehr

Von der Idee zur Innovation: Das Projekt EE-SpeedBike

Von der Idee zur Innovation: Das Projekt EE-SpeedBike Von der Idee zur Innovation: Das Projekt EE-SpeedBike Dr. Stefan Schünemann (IKAM GmbH) Steffen Braune (IAI GmbH) Hellerau, 12. Mai 2015 Seite 1 IKAM ein wirtschaftsorientiertes Entwicklungsinstitut Ihr

Mehr

OBILE ROBOT UTONOME SYS

OBILE ROBOT UTONOME SYS OBILE ROBOT UTONOME SYS telligente mobile Systeme un r die industrielle Produktion, ereich und den Dienstleistun USSTELLUNGSBERE ET NEW TECHNOLOGY 9.-23. APRIL 2010 AUSSTELLUNGSBEREICH APPLICATION PARK

Mehr

Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz CC4E Das Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz an der HAW Hamburg Die Ressourcen fossiler Energieträger schwinden,

Mehr

PRESSEMAPPE TRAINICO GmbH

PRESSEMAPPE TRAINICO GmbH PRESSEMAPPE TRAINICO GmbH Inhalt der Pressemappe Hintergründe zum Unternehmen Qualifizierungen für die Luftfahrt Seit mehr als 20 Jahren Produktportfolio der TRAINICO Factsheet TRAINICO GmbH Unternehmensdaten

Mehr