Überblick über die Konditionen von ING- Bankprodukte für Private Banking und Wealth Management So wissen Sie genau, woran Sie sind

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Überblick über die Konditionen von ING- Bankprodukte für Private Banking und Wealth Management So wissen Sie genau, woran Sie sind"

Transkript

1 Überblick über die Konditionen von ING- Bankprodukte für Private Banking und Wealth Management So wissen Sie genau, woran Sie sind

2 Unsere Gebühren auf einen Blick Wollen Sie günstige Bankdienstleistungen? Dann sind Sie bei der ING Luxembourg richtig. Mit dieser Übersicht über unsere Gebühren wissen Sie genau, wo Sie stehen

3 Inhalt Girokonten 5 Standardelemente 5 Soll- und Habenzinsen für Girokonten 6 Karten 7 Debitkarten 7 Kreditkarten 7 Nutzung unserer Dienstleistungen 8 Kartenzahlungen 8 Bareinzahlung in einer Zweigstelle 8 Abhebung an Geldautomaten 9 Abhebung in der Zweigstelle (am Schalter) in der Kontowährung 9 Überblick Überweisungskosten und Lastschriften 10 Überweisungen abgehende Zahlungen 10 Überweisungen eingehende Zahlungen 10 Lastschriften 10 Überweisungen für Nicht-Kunden abgehende Zahlungen 11 Überweisungen für Nicht-Kunden eingehende Zahlungen 11 Zusätzliche Gebühren 11 Wertstellungsdaten 12 Sparkonten 13 Sparkonten: Standardelemente 13 Wertstellungsdaten 13 Habenzinsen für Sparkonten 14 Sollzinsen für Sparkonten 14 Gebühren für Wertpapierdepots, Bereitstellung von Wertpapieren, Wertpapiertransfers 15 Bereitstellung von Wertpapieren 15 Bereitstellung von Edelmetalle 15 Wertpapiertransaktionen 16 Aktien 16 Optionen 16 Anleihen und Edelmetalle 16 ING-Fonds 16 Werte, für die ING Luxembourg als Zahlstelle oder Sub-Auszahlungsstelle fungiert 18 In Luxemburg zahlbare Werte- andere Hauptzahlstelle oder andere Sub-Auszahlungsstelle 18 Im Ausland zahlbare Werte - andere Zahlstelle oder andere Sub-Auszahlungsstelle 19 Mögliche zusätzliche Gebühren 19 Kredite, Mietkautionen, Schließfächer, Bescheinigungen 20 Sonstige Produkte

4 Schecks 22 Weitere Informationen 24 Sperrfrist 24 Verschiedenes 24 Umtausch von Barmitteln 24 Definitionen

5 Girokonten Die verschiedenen Elemente unserer Girokonten im Überblick Standardelemente Girokonto ING Orange Account Young Adults- Girokonto 1 Kontoeröffnung 2 0 EUR 0 EUR 0 EUR 0 EUR 125 EUR/ Kundennummer für domizilierte Unternehmen Gebühren* 100 EUR/Jahr 0 EUR** 0 EUR 0 EUR Zuschlag Pseudonymkonto* Verwaltungskosten 30 EUR/Quartal/ Kundennummer für domizilierte Unternehmen 150 EUR/Jahr k.a. 0 EUR 0 EUR 0 EUR 0 EUR 0 EUR Aufbewahrung von Post* 100 EUR/Jahr (zzgl. MwSt.) k.a 100 EUR (zzgl. MwSt.) Kontoauszüge Über My ING 0 EUR 0 EUR 0 EUR 0 EUR Postversand Portokosten + 0,15 EUR k. A. 0 EUR monatliche Kontauszüge Portokosten + 0,15 EUR für andere Ausstellungsintervalle Teen Account 100 EUR (zzgl. MwSt.) 0 EUR monatliche Kontauszüge Portokosten + 0,15 EUR für andere Ausstellungsintervalle * unabhängig von der Anzahl Filialkonten pro Kundennummer ** Kosten, wenn die Voraussetzungen für die kostenlose Inanspruchnahme des ING Orange Account nicht erfüllt werden: 13 pro Kalenderquartal (gilt nicht für 18 bis 25-jährige). Preis gültig ab dem Um von den kostenlosen Vorteilen des ING Orange Account zu profitieren, brauchen Sie in jedem Kalenderquartal bloß: ein Mal pro Monat mindestens EUR (bzw EUR pro Quartal) auf Ihr ING Orange Account einzahlen oder einen Mindestsaldo von EUR auf Ihrem ING Orange Savings aufrechterhalten. 1 für Kunden zwischen 18 und 26 Jahren 2 nur für gängige Währungen. ING Orange Account und Young Adults-Girokonto können nur in EUR geführt werden - 5 -

6 Soll- und Habenzinsen für Girokonten ohne Überziehungskredite (pro Jahr) 2 : Sollzinsen EUR* USD GBP CHF SEK NOK DKK CAD ZAR HKD AUD NZD SGD JPY 12% 12% 12% 10% 12% 12% 12% 12% 25% 15% 13% 14% 13% 8,25% Habenzinsen EUR* USD GBP CHF SEK NOK DKK CAD ZAR HKD AUD NZD SGD JPY 0% 0% 0% -1,50% -0,60% 0% -1.60% 0% 0% 0% 0% 0% 0% 0% - 6 -

7 Karten Die verschiedenen Gebühren für unsere Kreditkarten. Beim Besuch unserer Website erhalten Sie mehr Informationen über die mit den verschiedenen Produkten verbundenen Dienstleistungen. Debitkarten (V PAY-Karte) in Verbindung mit Girokonto ING Orange Young Adults- Account Girokonto 3 Teen Account Jahresgebühr 15 EUR 0 EUR 0 EUR 0 EUR Sollzinsen 4 Innerhalb der 9% 9% 9% - Kreditlinie Bei Überschreitung der Kreditlinie 12% 12% 12% - Kreditkarten in Verbindung mit Girokonto 5 ING Orange Account Young Adults- Girokonto Teen Account Jahresgebühr Visa Classic 20 EUR 20 EUR 0 EUR - Visa CyberCard 13 EUR 0 EUR 0 EUR 0 EUR Visa Classic & Assistance 65 EUR 65 EUR 35 EUR - Visa Gold 105 EUR 105 EUR 105 EUR - Sollzinsen 16,80 % zusätzliche Gebühren bei 10 Nichtzahlung von 25 mindestens 10% des Rechnungsbetrages jährlich auf den Kontoauszugsaldo am 20. des Monats, der nicht am 5. des Folgemonats ausgeglichen ist. EUR 1. Mahnung EUR Weitere Mahnung 3 für Kunden zwischen 18 und 26 Jahren 4 Die Standardkreditlinie für neue Kunden, die ein ING Orange Account eröffnen, beträgt 0 EUR. 5 Die Gebühren gelten auch für Kreditkarten, die nicht mit einem normalen Girokonto, ING Orange Account oder Young Adults-Girokonto verbunden sind - 7 -

8 Nutzung unserer Dienstleistungen Bezahlen, Geld abheben oder einzahlen...hier sind unsere Gebühren für diese Dienstleistungen: Kartenzahlungen Girokonto ING Orange Account Young Adults- Girokonto 6 Teen Account Mit Ihrer ING-Debitkarte Bezahlvorgänge in EUR 0 EUR 0 EUR 0 EUR 0 EUR Bezahlvorgänge in Fremdwährungen (nicht EUR) 0,75 EUR 0,75 EUR 0 EUR 0 EUR Verfügungslimits bei Bezahlvorgängen mit ING Debitkarten 7 Verfügungslimits bei Bezahlvorgängen mit ING Kreditkarten Standard: EUR. Von 0 bis EUR auf Kundenanfrage 8. Vereinbartes Kreditlimit + Saldo des Visa Kontos Bareinzahlung in einer Zweigstelle in der Kontowährung Gebühren EWR-Währungen 0 EUR Sonstige Währungen 0 EUR Wertstellungsdaten EWR-Währungen Sonstige Währungen D (Kunde) / D + 1 Bankarbeitstag (Nicht-Kunde) D + 6 Bankarbeitstage 6 für Kunden zwischen 18 und 26 Jahren 7 Pro Karte und Zeitraum von fünf aufeinander folgenden Tagen 8 Limits können in Absprache mit Ihrem Berater geändert werden - 8 -

9 Abhebung an Geldautomaten Girokonto ING Orange Account Young Adults- Girokonto 9 Teen Account Mit Ihrer ING-Debitkarte an Geldautomaten der ING 0 EUR 0 EUR 0 EUR 0 EUR Luxembourg in EUR an anderen Geldautomaten 0,75 EUR 0,75 EUR 0 EUR 0 EUR an anderen Geldautomaten in 4,50 EUR 4,50 EUR 0 EUR 0 EUR anderen Währungen Mit Ihrer ING-Kreditkarte an Geldautomaten der ING Luxembourg 10 0 EUR 0 EUR 0 EUR - Abhebungen an Geldautomaten anderer Institute 2,50 EUR +2% 2,50 EUR +2% 2,50 EUR +2% Verfügungslimit Debitkarte Geldautomat 11 Standard: EUR. Von 0 bis EUR auf Kundenanfrage 12. Beim Teen Account legt/legen der/die gesetzliche/n Vertreter eine wöchentliche Obergrenze fest. Kreditkarte Geldautomat Visa Classic EUR EUR EUR Visa Classic & Assistance EUR EUR EUR Visa Gold EUR EUR EUR - Abhebung in der Zweigstelle (am Schalter) in der Kontowährung Banknoten beliebige Stückelung Betrag ,50 EUR 2,50 EUR > 300 < EUR 5 EUR < EUR 100 EUR < EUR 200 EUR EUR 400 EUR Banknoten vom Kunden vorgegebene Stückelung Die o. a. Gebühren für Barabhebungen gelten für die Girokonten Compte Vert, Epargne Junior, Compte Vert Jeunes Adultes, Jeunes Adultes-Girokonto, ING Orange Account, ING Orange Savings und Visa Konto. Der Teen Account ist gebührenfrei, Abhebungen unterliegen jedoch einer wöchentlichen Obergrenze. Abbuchungen von dem Konto Teen Savings müssen über den Teen Account erfolgen und werden bei der Einhaltung der wöchentlichen Obergrenze mitberücksichtigt. Gebühren für Nichtinanspruchnahme reservierter Mittel: 0,10% des bestellten Betrags, aber mindestens 15 EUR und höchstens 100 EUR. Wertstellungsdaten EWR-Währungen Sonstige Währungen D D 5 Bankarbeitstage 9 für Kunden zwischen 18 und 26 Jahren 10 Für Visa Konten mit Habensaldo 11 Pro Karte und Zeitraum von fünf aufeinander folgenden Tagen 12 Limits können in Absprache mit Ihrem Berater geändert werden 15 Alle Beträge in EUR - 9 -

10 Überblick Überweisungskosten und Lastschriften Von Ihrem Girokonto können Sie Geld innerhalb oder außerhalb Luxemburgs überweisen. Kosten für die verschiedenen Überweisungsformen: Überweisungen abgehende Zahlungen Ohne Devisenumtausch 14 Elektronische Überweisung 15 Papierüberweisung An ING Luxembourg In EUR 0 EUR 0 EUR Andere Währungen 0,15% des Betrags, jedoch min. 5 EUR max. 120 EUR 0,20% des Betrags, jedoch min. 6 EUR max. 150 EUR SEPA Auslandsüberweisungen (nicht SEPA) < EUR 0 EUR 2 EUR EUR 0 EUR 5 EUR 0,15% des Betrags, jedoch min. 5 EUR max. 120 EUR 0,20% des Betrags, jedoch min. 6 EUR max. 150 EUR Überweisungen eingehende Zahlungen Ohne Devisenumtausch 16 SEPA Auslandsüberweisungen (nicht SEPA) 0 EUR 0,15% des Betrags, jedoch min. 5 EUR max. 36 EUR Lastschriften SEPA Rückzahlungsantrag nach erfolgtem Einzug bei ungültigem Mandat: Irrtum des Schuldners Antrag auf Kopie des Mandats bei der Bank 0 EUR 60 EUR zu Lasten des Schuldners 30 EUR 14 Bei Devisenumtausch zuzüglich Wechselkursgebühr lt. Seite MY ING, Geldautomaten der ING Luxembourg, andere elektronische Bankdienstleistungen und Daueraufträge

11 Überweisungen für Nicht-Kunden abgehende Zahlungen Ohne Devisenumtausch 16 An ING Luxembourg In EUR Andere Währungen Elektronische Überweisung 17 0 EUR 0,15% des Betrags, jedoch min. 5 EUR max. 120 EUR Papierüberweisung 0 EUR 0,15% des Betrags, jedoch min. 10 EUR max. 200 EUR SEPA 0 EUR 10 EUR Auslandsüberweisungen (nicht SEPA) 0,15% des Betrags, jedoch min. 5 EUR max. 120 EUR 0,15% des Betrags, jedoch min. 10 EUR max. 200 EUR Überweisungen für Nicht-Kunden eingehende Zahlungen Ohne Devisenumtausch 16 SEPA 0 EUR Auslandsüberweisungen (nicht SEPA) 0,15 % des Betrags, jedoch min. 5 EUR max. 36 EUR Zusätzliche Gebühren Devisenumtausch: Überweisungsbetrag in EUR oder 0,10 %, min. 1,50 EUR und max. 125 EUR Gegenwert in Auslandswährung Dringende Banküberweisung 6,20 EUR Papier-Sammelüberweisung 8 EUR Papierüberweisung nicht auf Standardformular 6 EUR Barüberweisung vom Schalter in einer Zweigstelle auf 6,20 EUR ein Konto eines anderen Kunden der ING Luxembourg Bearbeitungsgebühr für unvollständige und/oder 4,50 EUR zurückgewiesene Überweisungen Zurückgewiesene Zahlungen 25 EUR Gebühr für eine Zahlungsbestätigung 15 EUR/Bestätigung Überweisungsvermerk «sämtliche Gebühren zu Lasten des Auftraggebers» oder «OUR»: (Überweisungsbetrag in Euro oder Gegenwert in Auslandswährung) EUR > bis EUR > bis EUR > bis EUR > EUR 16 Für Überweisungen in Nicht-EWR-Währungen oder in Länder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) behält sich die Bank das Recht vor, ihren Kunden alle tatsächlich von Korrespondenzbanken einbehaltenen oder der Bank berechneten Gebühren in Rechnung zu stellen, die mehr als 100 EUR betragen. Den Kunden wird eine Bearbeitungsgebühr von 25 EUR zuzüglich aller von unseren Korrespondenzbanken erhobenen Gebühren in Rechnung gestellt für: a) Die Rückgabe von Zahlungen auf Anfrage der Korrespondenzbank nach Zahlungseingang bei der Bank;

12 Wertstellungsdaten Ein Girokonto in Wertstellungsdatum Abgehende EWR-Währung oder Währung D Überweisungen außerhalb des EWR Zahlungseingang per Überweisung EWR-Währungen In derselben EWR-Währung D In einer anderen EWR-Währung D In Währungen außerhalb des EWR D In Währungen außerhalb In derselben Währung D + 1 Bankarbeitstag des EWR In einer anderen Währung D + 2 Bankarbeitstage außerhalb des EWR In einer EWR-Währung D + 2 Bankarbeitstage b) alle Auskunftsanfragen zum Eingang oder Nichteingang von Zahlungen, die die Bank im Auftrag von Kunden bei Korrespondenz- oder begünstigten Banken durchführt; c) alle Korrekturen, die die Bank auf vom Kunden unvollständig oder fehlerhaft ausgefüllten Überweisungsaufträgen durchführt; d) alle Stornierungen von Kunden ausgefüllter Überweisungsaufträge durch die Bank

13 Sparkonten Die verschiedenen Elemente unserer Sparkonten im Überblick Sparkonten: Standardelemente Compte Vert Junior Savings (0-18 Jahre) Compte Vert 17 Young Adults/Teen Savings ING Orange Savings Kontoführungsgebühr 8 EUR 0 EUR 0 EUR 0 EUR 18 Kontoauszüge Über My ING 0 EUR 0 EUR 19 0 EUR 0 EUR Postversand Portokosten + 0,15 EUR 0 EUR monatliche Kontoauszüge, Portokosten + 0,15 EUR für andere Ausstellungsintervalle 0 EUR monatliche Kontoauszüge, Portokosten + 0,15 EUR für andere Ausstellungsintervalle k. A. Wertstellungsdaten Eingehende Zahlungen in EUR Abgehende Zahlungen in EUR Eingehende Zahlungen in DKK, GBP, CHF, USD, CAD, AUD, NZD Abgehende Zahlungen in DKK, GBP, CHF, USD, CAD, AUD, NZD Compte Vert Junior Savings (0-18 Jahre) Compte Vert 19 Young Adults/ Teen Savings ING Orange Savings D + 5 BAT 20 D + 1 BAT D + 5 BAT D + 5 BAT D - 2 BAT D - 1 BAT D - 2 BAT D - 2 BAT D + 6 BAT k. A. k. A. k. A. Überweisung: D - 2 BAT Abhebung: D - 6 BAT k. A. k. A. k. A. 17 für Kunden zwischen 18 und 26 Jahren 18 pro Jahr und Konto 19 Für Kunden unter 12 Jahren sind Kontoauszüge nur im Postversand verfügbar. 20 BAT = Bankarbeitstage

14 Habenzinsen für Sparkonten Die aktuellen Zinssätze erfahren Sie auf unserer Website oder in einer unserer Zweigstellen. Sollzinsen für Sparkonten (pro Jahr): Sollsalden sind bei Sparkonten nicht zulässig. Bei Überziehungen auf einem Sparkonto werden Sollzinsen in Höhe der für Girokonten in der betreffenden Währung geltenden Zinssätze erhoben. Die anfallenden Sollzinsen werden von allfälligen künftigen Habenzinsen abgezogen

15 Gebühren für Wertpapierdepots, Bereitstellung von Wertpapieren, Wertpapiertransfers Gebühren für Wertpapierdepots (ohne MwSt) Keine Depotgebühren für: Kassenobligationen, Fonds, Aktien, Anleihen und strukturierte Produkte der ING Gruppe Sonstige Werte 21 Provision pro Tranche (Jährliche Belastung bei Fälligkeit) Wert des Portfolios in EUR* ,20% pro Jahr > bis ,15% pro Jahr > ,10% pro Jahr * Tarif für Edelmetalle 0,30% pro Jahr Min. 12 EUR pro Position und min. 50 EUR pro Konto Von Depotkontogebühren ausgenommen sind Kassaobligationen der ING Gruppe, Investmentfonds und SICAVs, Aktien, Anleihen und strukturierte Produkte. Bereitstellung von Wertpapieren 100 EUR pro Position Bereitstellung von Edelmetalle 125 EUR pro Position Aufgabe von Wertpapieren 40 EUR pro Position Dokumentation für die Teilnahme des Kunden an den Hauptversammlungen 150 EUR pro Versammlung Wertpapiertransfers Wertpapiertransfers innerhalb der ING Luxembourg Wertpapiertransfers von anderen Banken Wertpapiertransfers an andere Banken 0 EUR 0 EUR 100 EUR pro Position American Depositary Receipt (ADR) & Global Depositary Receipt (GDR) Externe Kosten im Zusammenhang mit Anlageprodukten der Kategorie ADR oder GDR sind vom Kunden zu tragen. Sie werden gemäß den Gepflogenheiten an den verschiedenen Märkten verbucht. 21 Einschließlich der ehemaligen ING Fondspalette, die von NN Investment Partners verwaltet wird (zuvor ING Investment Management)

16 Wertpapiertransaktionen Aktien An-/Verkauf von börsennotierten Aktien Order < EUR oder Gegenwert in anderer Währung Order EUR oder Gegenwert in anderer Währung 1,25% Min. 75 EUR (+ alle vor Ort fälligen Steuern) 0,80% (+ alle vor Ort fälligen Steuern) An-/Verkauf von Wertpapieren über My ING (8 Börsenhandelsplätze: Brüssel, Paris, Amsterdam, Nasdaq, Amex, NYSE, London, Frankfurt) 0,45% Min. 30 EUR 22 Neu emittierte Aktien 0,50% Min. 25 EUR Optionen An-/Verkauf von Aktien-/Indexoptionen 12 EUR pro Kontrakt Min. 75 EUR pro Transaktion (+ alle vor Ort fälligen Steuern) Anleihen und Edelmetalle An-/Verkauf von Anleihen und Edelmetallen Order (EUR oder Gegenwert in Fremdwährung) < % Min. 50 EUR bis < ,75% ,50% ING-Fonds Ankauf von ING-Fonds Geldmarktfonds 0,10% Sonstige Fonds max 3% Ankauf von ING-Fonds über My ING % auf Standardausgabeaufschlag 22 Für Käufe am britischen Aktienmarkt werden 0,50% Stempelgebühr auf den Bruttobetrag fällig

17 Fonds von Drittanbietern** Ankauf von Fonds von Drittanbietern Geldmarktfonds Sonstige Fonds Verkauf von Fonds von Drittanbietern Geldmarktfonds Sonstige Fonds 0,50%*, min. 50 EUR 3%*, min. 50 EUR 0 EUR* 50 EUR* *zuzüglich etwaiger Kosten, die der Promoter des Fonds erhebt ** Einschließlich der ehemaligen ING Fondspalette, die von NN Investment Partners verwaltet wird (zuvor ING Investment Management) Wertstellungsdaten Bei einer Kauforder erfolgt die entsprechende Belastung Ihres Kontos am Tag der Transaktion. Bei einer Verkaufsorder wird der entsprechende Betrag Ihrem Konto in der Regel am Transationstag + 3 BAT gutgeschrieben. Je nach gängiger Praxis an dem lokalen Markt, an dem die Transaktion durchgeführt wird, kann der Zeitraum bis zur Wertstellung auch mehr als 3 BAT betragen. 23 Da es aus technischen Gründen nicht möglich ist, etwaige Verkäufe von ING-Fonds festzustellen, die zwecks einer neuen Zeichnung von ING-Fonds erfolgen, kann die Umschichtung von einem Teilfonds in einen anderen Teilfonds innerhalb ein und desselben Fonds nicht kostenfrei erfolgen. Damit Sie in den Genuss dieser Kostenfreiheit kommen, übermitteln Sie den betreffenden Auftrag bitte an Ihren Kundenberater

18 Zahlung von Kupons & Rückzahlung von Wertpapieren 24 Werte, für die ING Luxembourg als Zahlstelle oder Sub-Auszahlungsstelle fungiert Kupons und Wertpapiere, Kassenobligationen, Anleihen und sonstige Werte Sofortabhebungen Gutschriften auf Wertpapiere im Girokonten 25 Depot Inkasso 26 UNTERSAGT Kostenlos* Kostenlos* Wertstellungsdatum k.a. Vorlagedatum Fälligkeit In Luxemburg zahlbare Werte- andere Hauptzahlstelle oder andere Sub-Auszahlungsstelle In LUX zahlbare Kupons Sofortabhebungen Gutschriften auf Girokonten 25 Inkasso 26 UNTERSAGT 0,50% Min. 8 EUR max. 40 EUR pro Linie Wertstellungsdatum k.a. Vorlagedatum + 10 BAT Wertpapiere im Depot Kostenlos* Fälligkeitsdatum + 3 BAT Nicht domizilierte in LUX zahlbare Wertpapiere Inkasso 26 0,50% UNTERSAGT Min. 10 EUR max. 75 EUR pro Linie Wertstellungsdatum k.a. Vorlagedatum + 10 BAT Kostenlos* Fälligkeitsdatum + 3 BAT 24 in EUR 25 Bei Gutschrift auf ein Compte Vert: Vorlagedatum + 10 Bankarbeitstage (BAT) 26 Einmallastschrift nur über ein Konto bei der Bank

19 Im Ausland zahlbare Werte - andere Zahlstelle oder andere Sub-Auszahlungsstelle Im Ausland zahlbare Kupons Sofortabhebungen Gutschriften auf Girokonten 27 Inkasso 26 UNTERSAGT 2,50% Min. 8 EUR pro Linie k.a. Vorlagedatum + 10 BAT Wertpapiere im Depot 1,25% Min. 4 EUR pro Linie 0,50% ab EUR Fälligkeitsdatum + 3 BAT Im Ausland zahlbare Wertpapiere Inkasso 26 UNTERSAGT Wertstellungsdatum Wertstellungsdatum k.a. 0,50% Min. 10 EUR max. 75 EUR pro Linie Vorlagedatum + 10 BAT 0,25% Min. 5 EUR max. 75 EUR pro Linie Fälligkeitsdatum + 3 BAT Mögliche zusätzliche Gebühren Wechselkursgebühr Fälligkeitsgebühr Gebühr für Einreichung ungeprüfter Kupons Verjährungsgebühr Gebühren und Steuern seitens der staatlichen Finanzbehörde Gebühr pro Wertpapier bei Umrechnung von einer Währung in eine andere zwecks Kontogutschrift. In diesem Fall sind 2 BAT zum Wertstellungsdatum hinzuzurechnen. Bitte informieren Sie sich über die Wechselkursgebühr in der Spalte «Auslandsüberweisungen» in der Aufstellung über Gebühren für Zahlungen. Gebühr für das Inkasso von nicht fälligen Wertpapieren und Kupons: 7 EUR pro Aktie und begonnenem Kalendermonat. Gebühr für die Einreichung von Kupons, die aufgrund ihres Volumens nicht direkt am Schalter bearbeitet werden können (+ de 500 Vignetten oder mehr als 15 verschiedene Wertpapiere) vorbehaltlich ihrer Überprüfung: 15 EUR. Die Bank erhebt eine Gebühr von 2% bei einer Beitreibung zuzüglich eventueller Kosten des Emittenten. Für die Einreichung von Kupons oder Wertpapieren, die bei der staatlichen Finanzbehörde von Luxemburg (Konsignationskasse) ausgezahlt werden, fallen zusätzliche Kosten und Gebühren an: Konsignationsgebühr Depotgebühren fallweise Sollzinsen Die Details dieser Kosten ergeben sich aus der großherzoglichen Regelung vom 4. Februar 2000 zur Festlegung der Höhe der Konsignationsgebühr. Diese Kosten werden anhand der Bruttosumme berechnet. Auf Antrag kann eine detaillierte Abrechnung erstellt werden. 27 Bei Gutschrift auf ein Compte Vert: Vorlagedatum + 10 Bankarbeitstage (BAT)

20 Kredite, Mietkautionen, Schließfächer, Bescheinigungen Kredite Kosten 28 Gebühr für einen Zahlungsaufschub Kosten für Löschantrag bei vorhandenem Obligo 8 EUR 250 EUR 125 EUR Mietkaution Verwaltungsgebühr für Mietkautionen einer natürlichen Person (bei vorheriger Verpfändung eines Betrags, der dem Nennbetrag der Kaution entspricht) Gebühren für die Verwaltung der Mietgarantie für Jugendliche unter 26 Jahren. 0,25% pro Quartal Min. 20 EUR Kostenlos Schließfächer (ohne MwSt) Volumen Jahresmiete in EUR 7 bis 10 dm³ 70 EUR 11 bis 16 dm³ 95 EUR 17 bis 24 dm³ 115 EUR 25 bis 39 dm³ 140 EUR 40 bis 70 dm³ 185 EUR 71 bis 99 dm³ 240 EUR 100 bis 200 dm³ 350 EUR 28 Pro Jahr, pro Konto

21 Bescheinigungen (ohne MwSt) Wohngeld Termineinlagen 29 Auszugsduplikate Kontobewegungen auf Compte Vert Kontobewegungen und Kontoführung Unbedenklichkeitsbescheinigung Aufstellungen über Dividenden und Wertpapierzinsen 29 Aufstellungen von Wertpapierportfolios 29 Kontosaldo und/oder Zinsinformation 29 Mindestsaldo Gesamtübersicht Guthaben und Einkommen 30 Individuelle Aufträge, Recherchen Bescheinigung über Grundsaldo Für Kreditkonten Für Wertpapierkonten Für Dokumentenakkreditive Saldenbescheinigung nicht zum Monatsletzten Lohnsteuerbescheinigung 25 EUR pro Zertifikat 25 EUR pro Konto und Jahr 25 EUR pro Unterkonto und Jahr 50 EUR pro Unterkonto und Jahr 25 EUR pro Kontobewegung und Jahr 125 EUR pro Bescheinigung 25 EUR pro Konto und Jahr 25 EUR pro Konto und Jahr 25 EUR pro Konto und Jahr 25 EUR pro Konto und Jahr 75 EUR pro Konto und Jahr 50 EUR pro Stunde 25 EUR + zusätzlich 25 EUR + zusätzlich 25 EUR + zusätzlich 25 EUR 75 EUR 250 EUR pro Kundennummer pro Jahr 29 Bescheinigungen laut «zusammenfassender Vermögens- und Einkommensaufstellung». 30 Einschl. ecofin & relibi (Abgeltung der Quellensteuer in Luxemburg)

22 Sonstige Produkte Schecks 31 Scheckeinreichung zur Kontogutschrift Scheck in EUR, auf das Kostenlos Großherzogtum Luxemburg ausgestellt Sonstige Schecks Inkassogebühr Bearbeitungsgebühr 0,20% des Einzahlungsbetrags, jedoch mindestens 5 EUR und höchstens 250 EUR 4 EUR pro Einzahlung Korrespondentengebühren Für Einlösung 32 oder 35 EUR pro Scheck 34 Einlösung vorbehalten 33 Recherchekosten Scheck von vor weniger als einem Jahr: min. 50 EUR Scheck von vor mehr als einem Jahr: min. 150 EUR Porto Gebühr für die Nichteinlösung von Schecks 5 EUR pro Einzahlung + 60 EUR für versicherte Eilsendung 12,50 EUR + min. 35 EUR Korrespondenzbankgebühren Hinweis: Das Wertstellungsdatum eines bei der Bank eingereichten Schecks unterscheidet sich stets vom Datum, an dem die Einreichung verbucht wurde. Die Scheckgutschrift erfolgt immer unter Eingangsvorbehalt, d.h. wenn die Bank dem Kundenkonto die Schecksumme vor dem tatsächlichen Eingang der Einlösesumme gutschreibt, sollte der Kunde sich nach den am Einreichungstag gültigen Wertstellungsfristen erkundigen. Zahlung von durch unsere Kunden ausgestellte ING-Schecks In EUR im Großherzogtum Kostenlos Luxemburg ausgestellter Scheck Alle für andere Länder ausgestellte Schecks Überweisungsgebühr Wechselkursgebühr Gebühr für die Nichteinlösung von Schecks 0,20% (min. 6 EUR, max. 150 EUR) 0,10% (min. 1,50 EUR, max. 125 EUR) 12,50 EUR pro Scheck 31 Rückrufkosten: 25 EUR 32 Mindestbetrag pro Scheck: 300 EUR (oder Gegenwert) / 400 USD 33 Nur für Schecks: - in EUR, die von einer Bank in einem der folgenden Länder gezogen sind: Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Island, Irland, Italien, Liechtenstein, Monaco, Niederlande, Norwegen, Portugal, Spanien, Schweden, Schweiz, Großbritannien. - in GBP, die von einer Bank in Großbritannien gezogen sind. - in USD, die von einer amerikanischen Bank gezogen sind. 34 Die Gebühren sind kumulierbar mit etwaigen Korrespondenzbankgebühren

23 Ausstellung von Bankschecks Ausstellungsgebühr 20 EUR Porto Scheck innerhalb Europas 5 EUR Scheck außerhalb Europas 8 EUR Gebühr für versicherten Expressversand 65 EUR Überweisungsgebühr 35 Wechselkursgebühr 35 Stornierung oder Sperrung eines Bankschecks 0,20% (min. 6 EUR, max. 150 EUR) 0,10% (min. 1,50 EUR, max. 125 EUR) 50 EUR 35 Für alle zahlbaren Schecks die nicht den SEPA-Kriterien entsprechen (siehe Seite 24) oder eine Devisentransaktion erfordern. Die Überweisungsgebühr für Rechtspersonen ist 0,15% des Betrags, jedoch min. 10 EUR - max. 200 EUR

24 Weitere Informationen Sperrfrist Eingehende Zahlungen Sperrfrist 09:00 Datum des Geldeingangs bei der Bank Währungen AED/CZK/EEK/ILS/LTL/LVL/SGD /THB D - 1 Bankarbeitstag 13:30 D - 1 Bankarbeitstag AUD/BGN/DKK/HKD/HUF/JPY/NOK /NZD/PLN/RON/SEK/ZAR 09:00 D CHF/TRY 13:30 D CAD/GBP/MXN 16:00 D EUR/USD Sperrfrist Nachtschließfach 08:00 Abgehende Zahlungen Sperrfrist Beginn des Währungen Ausführungszeitraums 36 15:00 D Alle Währungen Verschiedenes Servicegebühr für Kunden anderer Institute für den An-/Verkauf von Devisen in Banknoten: 7,50 EUR Recherchegebühr (ohne MwSt): 50 EUR pro Recherchestunde + 0,25 EUR pro Fotokopie Garantie Bargeldkonto: 3,72 EUR/Jahr Ersatz Digi Pass: 10 EUR. Kosten für Kontopfändung: 250 EUR Kosten im Rahmen eines Nachlasses: 250 EUR (zzgl. MwSt.) Umtausch von Barmitteln Devisenkurse für Umtausch von Barmitteln (ausgenommen Visa und V PAY) Interner ING-Kurs auf oder in den Zweigstellen einsehbar. Visa-Wechselkurse Bei Transaktionen in einer Fremdwährung wird der Wechselkurs von Visa International (in den Zweigstellen oder unter erhältlich) + Marge von 1% zugrunde gelegt. Bei Transaktionen in Geschäften, die sich außerhalb von Europa 37 im Sinne der Visa-Definition befinden, wird ein zusätzlicher Aufschlag von 1 % erhoben. Wechselkurse V PAY Für Devisentransaktionen gilt der Kurs der ING Luxembourg für Transaktionen mit VPAY-Karten (einzusehen in den Zweigstellen oder auf + 1% Marge (ausgenommen CHF, dort beträgt die Marge 0,85%). 36 Definition des Ausführungszeitraums: vgl. Allgemeine Geschäftsbedingungen 37 Visa-Definition Europa : Andorra, Austria, Bear Island, Belgium, Bulgaria, Channel Islands, Croatia, Cyprus, Czech Republic, Denmark, Estonia, Faeroe Island, Finland, France (including its "DOM-TOMs"), Germany, Gibraltar, Greece, Greenland, Hungary, Iceland, Ireland, Isle of Man, Israel, Italy, Latvia, Liechtenstein, Lithuania, Luxembourg, Malta, Monaco, the Netherlands, Norway, Poland, Portugal, Romania, San Marino, Slovakia, Slovenia, Spain, Sweden, Switzerland, Turkey, Vatican City, the United Kingdom

25 Definitionen Europäischer Wirtschaftsraum (EWR): Bei Inkrafttreten der Gebührenordnung umfasste der EWR die 28 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sowie Liechtenstein, Norwegen und Island. Landeswährungen im EWR: EUR, BGN, CHF, CZK, DKK, GBP, HRK, HUF, ISK, LTL, NOK, PLN, RON, SEK. Bankarbeitstag: Alle Tage, an denen die Banken im Großherzogtum Luxemburg gewöhnlich geöffnet haben. Ausgenommen sind Samstage, Sonntage und gesetzliche Feiertage in Luxemburg. Gängige Währungen: EUR, USD, GBP, CHF, SEK, NOK, DKK, CAD, ZAR, HKD, AUD, NZD, SGD und JPY. Sperrfrist Der Zeitpunkt, nach dem alle Zahlungsanweisungen und eingehenden Zahlungen als am darauf folgenden Bankarbeitstag eingegangen gelten. SEPA-Zahlungen: Eine SEPA-Zahlung ist eine Überweisung: in EUR; bei der das Konto des Auftraggebers und das Konto des Begünstigten in einem der 28 EU- Mitgliedstaaten (Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Zypern) oder in Norwegen, Island, der Schweiz, Monaco, San Marino oder Liechtenstein geführt werden; mit einer BIC-Nummer (Bank Identifier Code) und einer IBAN (International Bank Account Number); bei der die Kosten geteilt werden (auch «SHA» oder «shared»). Zahlungen nicht mit SEPA: Alle Zahlungen, die nicht die SEPA-Kriterien erfüllen. SWIFT: Ein eindeutiger Identifikationscode für Finanzdienstleister und andere Institute. Diese Codes werden für Überweisungen zwischen Banken verwendet, vor allem im internationalen elektronischen Geldverkehr, aber auch für den Austausch anderer Mitteilungen zwischen Banken. Manchmal steht der SWIFT-Code auf Kontoauszügen. IBAN: «IBAN» steht für «International Banking Account Number», einen neuen internationalen Standard für die einheitliche Struktur von Kontonummern, der Überweisungen innerhalb Europas schneller und sicherer machen soll. BIC: Die BIC-Nummer oder «Bank Identifier Code» ist der internationale Identifizierungscode (auch SWIFT Code) ihrer Bank, der bei allen grenzüberschreitenden Überweisungen angegeben werden muss. Die BIC-Nummer für die ING Luxembourg ist z. B. CELLLULL

26 WICHTIGER HINWEIS: Dieser Auszug ist nur eine Zusammenfassung unserer Gebührenordnung für die wesentlichen Produkte und Dienstleistungen und ist somit nicht erschöpfend. Die besagte Gebührenübersicht enthält keine Gebühren für Nicht-Standard- Produkte bzw. -Dienstleistungen oder Kombiangebote. Diesbezüglich bleibt der Kunde aufgefordert, die jeweilige Broschüre zum betreffenden Produkt, zur betreffenden Dienstleistung bzw. zum betreffenden Kombiangebot zurate zu ziehen. Sollten Sie in dieser Übersicht nicht die Kosten der gewünschten Transaktion bzw. Order finden, so wenden Sie sich bitte vor Erteilung der Order bzw. Zeichnung der Transaktion an Ihre Zweigstelle oder Ihren Kundenbetreuer, wo Sie Auskunft zu den anfallenden Gebühren erhalten. Sofern nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben ist, verstehen sich die oben genannten Gebühren zuzüglich der gegebenenfalls geltenden gesetzlichen MwSt. Herangezogen wird der jeweils geltende gesetzliche MwSt.-Satz

Überblick über die wichtigsten Businesstarife für ING-Bankprodukte So wissen Sie genau, woran Sie sind

Überblick über die wichtigsten Businesstarife für ING-Bankprodukte So wissen Sie genau, woran Sie sind Überblick über die wichtigsten Businesstarife für ING-Bankprodukte So wissen Sie genau, woran Sie sind Unsere Gebühren auf einen Blick Wollen Sie günstige Bankdienstleistungen? Dann sind Sie bei der ING

Mehr

Überblick über die wichtigsten Privatkundentarife für ING-Bankprodukte So wissen Sie genau, woran Sie sind

Überblick über die wichtigsten Privatkundentarife für ING-Bankprodukte So wissen Sie genau, woran Sie sind Überblick über die wichtigsten Privatkundentarife für ING-Bankprodukte So wissen Sie genau, woran Sie sind Unsere Gebühren auf einen Blick Wollen Sie günstige Bankdienstleistungen? Dann sind Sie bei der

Mehr

Überblick über die Konditionen von ING- Bankprodukte für Unternehmen So wissen Sie genau, woran Sie sind

Überblick über die Konditionen von ING- Bankprodukte für Unternehmen So wissen Sie genau, woran Sie sind Überblick über die Konditionen von ING- Bankprodukte für Unternehmen So wissen Sie genau, woran Sie sind Inhaltsverzeichnis Konten 4 Girokonto 4 Soll- und Habenzinsen für Girokonten ohne Überziehungskredite

Mehr

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis: Kontoeröffnung und Zahlungen... 2 1. Girokonten... 2 2. Überweisungsverkehr... 2 Einlagengeschäft... 3 3. Festgeldkonto... 3 4. Tagesgeldkonto... 3 Homebanking... 3 5. Parex Online-Banking...

Mehr

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013 ALLGEMEINES GEBÜHRENVERZEICHNIS Stand Oktober 2013 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Kunden Verrechnungskonto/ Cashaccount 1. Kontoführung Kontoführungsgebühr (monatlich)

Mehr

Die wichtigsten Bankgebühren zum 1. Juli 2015

Die wichtigsten Bankgebühren zum 1. Juli 2015 Die wichtigsten Bankgebühren zum 1. Juli 2015 GIROKONTEN Girokonten Kontoabrechnungsgebühren: EUR 2,50 / Quartal Versandkosten: monatlicher oder vierzehntägiger Kontoauszug wöchentlicher Kontoauszug Postgebühr

Mehr

STANDARDGEBÜHREN FÜR DIE WICHTIGSTEN BANKGESCHÄFTE - UND DIENSTLEISTUNGEN FÜR JURISTISCHE PERSONEN

STANDARDGEBÜHREN FÜR DIE WICHTIGSTEN BANKGESCHÄFTE - UND DIENSTLEISTUNGEN FÜR JURISTISCHE PERSONEN STANDARDGEBÜHREN FÜR DIE WICHTIGSTEN BANKGESCHÄFTE - UND DIENSTLEISTUNGEN FÜR JURISTISCHE PERSONEN GEBÜHRENREGELUNG GÜLTIG AB 1. JANUAR 2012 Corporate & Public Bank Sie haben die Ziele, wir die Experten

Mehr

KONDITIONENÜBERSICHT AZV-TRANSFERS FÜR EASYBANK-PRIVATKUNDEN gültig ab 01.01.2015

KONDITIONENÜBERSICHT AZV-TRANSFERS FÜR EASYBANK-PRIVATKUNDEN gültig ab 01.01.2015 KONDITIONENÜBERSICHT AZV-TRANSFERS FÜR EASYBANK-PRIVATKUNDEN gültig ab 01.01.2015 INHALTSVERZEICHNIS 1. EU-Standardüberweisungen in das Ausland..Seite 1 2. Andere Zahlungen in das Ausland..Seite 2 3. EU-Standardüberweisungen

Mehr

Postbank Business Giro. Preisinformation

Postbank Business Giro. Preisinformation Postbank Business Giro Preisinformation Stand: 01. Mai 2015 2 Die Preise Vergleichen Sie uns mit den Besten Kontoführung mit vielen Inklusiv-Leistungen Der Pauschalpreis im Monat beträgt bei einem durchschnittlichen

Mehr

Allgemeine Informationen zur Bank

Allgemeine Informationen zur Bank ALLGEMEINES PREIS-/ LEISTUNGSVERZEICHNIS Stand Mai 2014 Allgemeine Informationen zur Bank I. Name und Anschrift der Bank Varengold Bank AG Große Elbstraße 27 22767 Hamburg Im weiteren Text auch als Varengold

Mehr

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon: 0228 5500 5555 Postbank Giro Preise für die wich tig s ten Leistungen Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www.postbank.de

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten 1 Anlage zu den Bedingungen für den Überweisungsverkehr Stand: 28. Januar 2008 Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten Preise für Dienstleistungen

Mehr

s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen

s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen SEPA Lastschrift bezahlen Sie fällige Forderungen in Euro

Mehr

...kein direktes. berechnet. zusätzlich

...kein direktes. berechnet. zusätzlich . Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein-/Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden I. Barauszahlungen

Mehr

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen)

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen) 15/2015-21. Januar 2015 Innovationserhebung der Gemeinschaft (2012) Anteil der n in der EU im Zeitraum 2010-2012 unter 50% gesunken Organisations- und Marketinginnovationen liegen knapp vor Produktund

Mehr

Postbank Giro. Konten Karten. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

Postbank Giro. Konten Karten. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Konten Karten Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon 0228 5500 5555 Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www postbank de / filial-suche Postbank Finanzberatung,

Mehr

Eine Information für Privatkunden

Eine Information für Privatkunden 1 Einführung 1.1 Was ist SEPA? SEPA ist die Abkürzung für Single Euro-Payments A rea, den neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum. Zur vollständigen Schaffung des europäischen Binnenmarktes werden

Mehr

Konditionenübersicht AZV-Transfers

Konditionenübersicht AZV-Transfers Konditionenübersicht AZV-Transfers Gültig ab 01.07.2010 1. EU-Standardüberweisungen (zu Inlandskonditionen) in das Ausland 1.1 Zahlungen (gem. EU-Verordnung 924/2009; ehem. 2560/01) Zahlungsausgang Zahlungsausgang

Mehr

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1.1. Überweisungsauftrag 1.1.1. Annahmefrist für Überweisungen

Mehr

Grenzüberschreitende Zahlungen

Grenzüberschreitende Zahlungen Grenzüberschreitende Zahlungen Schnell und einfach Geld von einem ausländischen und auf ein ausländisches Konto überweisen Gültig ab dem 1. Januar 2007 Das Leben ist derzeit auf einen erleichterten Austausch

Mehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sparkasse Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, nach der Einführung des Euro als gemeinsame Währung folgt nun die Schaffung des einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums

Mehr

S Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC.

S Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC. S Sparkasse Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, im neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA Single Euro Payments Area) sollen Ihre grenzüberschreitenden

Mehr

Konditionenübersicht AZV-Transfers

Konditionenübersicht AZV-Transfers Konditionenübersicht AZV-Transfers Gültig ab 07.05.2012 1. EU-Standardüberweisungen (zu Inlandskonditionen) in das Ausland 1.1 Zahlungen (gem. EU-Verordnung 924/2009; ehem. 2560/01) Zahlungsausgang Zahlungsausgang

Mehr

Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC.

Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sparkasse Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, im neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA Single Euro Payments Area) sollen Ihre grenzüberschreitenden

Mehr

Tarife und Konditionen

Tarife und Konditionen Kontoführung, Schließfächer, Bescheinigungen und Recherchen JÄHRLICHE KONTOFÜHRUNGSGEBÜHR NAMENSKONTO 1 SCHLIESSFÄCHER bei Nutzung des gesicherten E-Banking 2 25 EUR Volumen (dm 3 ) jährliche Miete (netto)

Mehr

Früher gab es im Zahlungsverkehr viele Wege.

Früher gab es im Zahlungsverkehr viele Wege. Früher gab es im Zahlungsverkehr viele Wege. GILT AUCH FÜR ÜBERWEISUNGEN IN ÖSTERREICH. Heute reicht einer. Infos zu IBAN und BIC. Zahlungsanweisung für Euro-Überweisungen. Ein Beleg für alle Euro-Überweisungen.

Mehr

Basiswissen SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA 1

Basiswissen SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA 1 _ Basiswissen SEPA Zahlungsverkehr ohne Grenzen Seit Anfang 2008 werden nach und nach europaweit einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen umgesetzt. Der Zahlungsverkehr

Mehr

s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen

s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen europäischen SEPA-Lastschrift können Sie fällige Forderungen Ihrer

Mehr

GEBUEHREN HANDEL: AKTIEN UND ETFS INVESTMENTFONDS. Kommissionssatz. Trades > 250.000. Börsenplatz. USA, Kanada, Großbritannien 14,95 0,03%

GEBUEHREN HANDEL: AKTIEN UND ETFS INVESTMENTFONDS. Kommissionssatz. Trades > 250.000. Börsenplatz. USA, Kanada, Großbritannien 14,95 0,03% GEBUEHREN HANDEL: AKTIEN UND ETFS Börsenplatz Kommissionssatz Trades > 250.000 USA, Kanada, Großbritannien 14,95 0,03% Frankreich, Belgien, die Niederlande (Euronext), Deutschland 29,95 0,08% Alle andere

Mehr

Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden Stand: April 2014

Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden Stand: April 2014 Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden M.M.Warburg & CO Luxembourg S.A. - 2, Place Dargent, Boîte postale 16, L-2010 Luxembourg - Téléphone (+352) 42 45 45-1

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent. Stand 1. Januar 2015

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent. Stand 1. Januar 2015 Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Konditionen Konditionen Stand 1. Januar 2015 Zahlungsverkehr Zahlungsausgänge Inland in CHF Zahlkonten Sparkonten Zahlungen innerhalb der Clientis Bank Toggenburg

Mehr

Sparkasse. SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen

Sparkasse. SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen europäischen SEPA-Lastschrift können Sie fällige Forderungen Ihrer

Mehr

Bedingungen für Zahlungen ins Ausland und aus dem Ausland

Bedingungen für Zahlungen ins Ausland und aus dem Ausland Bedingungen für Zahlungen ins Ausland und aus dem Ausland Möchten Sie eine Zahlung ins Ausland vornehmen? Oder werden Sie eine Zahlung aus dem Ausland empfangen? Hier können Sie mehr darüber lesen, was

Mehr

VEREINBARUNGEN FÜR DEN ÜBERWEISUNGSVERKEHR

VEREINBARUNGEN FÜR DEN ÜBERWEISUNGSVERKEHR Für Überweisungsverträge zwischen Kunden und Bank gelten die folgenden Bedingungen: I. Ausführung von Überweisungen, Entgelte und Leistungsmerkmale 1. Allgemeine Voraussetzungen für die Ausführung von

Mehr

Bedingungen für Zahlungen beim Handel mit dem Ausland

Bedingungen für Zahlungen beim Handel mit dem Ausland Bedingungen für Zahlungen beim Handel mit dem Ausland Hier bekommen Sie und Ihr Unternehmen einen Überblick über die verschiedenen Zahlungsarten, die Ihnen beim Handel mit dem Ausland zur Verfügung stehen.

Mehr

Information zu SEPA. SEPA (Single Euro Payments Area) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum

Information zu SEPA. SEPA (Single Euro Payments Area) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Information zu SEPA SEPA (Single Euro Payments Area) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Zur vollständigen Schaffung des europäischen Binnenmarktes werden ab 28.01.2008 sukzessive europaweit einheitliche

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Einlagenkunden und für Onlineprodukte (Stand 03.07.2015) Dieser Auszug aus dem Preis-

Mehr

Die Ausführung von Zahlungsaufträgen erfolgt grundsätzlich mit Valuta des gewählten Target- Tages.

Die Ausführung von Zahlungsaufträgen erfolgt grundsätzlich mit Valuta des gewählten Target- Tages. ALLGEMEINES PREIS- / LEISTUNGSVERZEICHNIS September 2015 Allgemeine Informationen zur Bank I. Name und Anschrift der Bank Varengold Bank AG Große Elbstraße 27 22767 Hamburg Im weiteren Text auch als Varengold

Mehr

Preisverzeichnis für Dienstleistungen mit Privatkunden Stand: März 2010

Preisverzeichnis für Dienstleistungen mit Privatkunden Stand: März 2010 Preisverzeichnis für Dienstleistungen mit Privatkunden M.M.Warburg & CO Luxembourg S.A. - 2, Place Dargent, Boîte postale 16, L-2010 Luxembourg - Téléphone (+352) 42 45 45-1 Trésorerie (+352) 42 46 26

Mehr

Preisleistungsverzeichnis. Fidor Smart Geschäftskonto

Preisleistungsverzeichnis. Fidor Smart Geschäftskonto Preisleistungsverzeichnis Fidor Smart Geschäftskonto Stand: 24.09.2013 Inhaltsverzeichnis 1. GESCHÄFTSKONTO... 2 1.1. Kontoführung... 2 1.2. Guthabenzins... 2 1.3. Kontoinformation... 2 1.4. Konto-Limits

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Konditionen Konditionen Stand Januar 2015 Zahlungsverkehr Zahlungsverkehr in CHF im Inland NetBanking Plus Zahlungsauftrag Dauerauftrag / neuer Auftrag,

Mehr

Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten

Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten Winware Zahlungsverkehr mit Lieferanten Inhalt Oranger Einzahlungsschein (TA 826)... 2 Oranger Einzahlungsschein mit indirekt Begünstigter (TA 826)... 3 IPI/IBAN- Beleg (TA 836)... 4 Zahlungen an die Übrigen

Mehr

SEPA S INGLE E URO P AyMENTS A REA

SEPA S INGLE E URO P AyMENTS A REA SEPA Single Euro Payments Area Was ist SEPA? SEPA (Single Euro Payments Area) ist ein einheitlicher Euro- Zahlungsverkehrsraum, in dem alle Zahlungen wie inländische Zahlungen behandelt werden. Bei der

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Für Überweisungsverträge zwischen Kunde und Bank gelten die folgenden Bedingungen. I. Ausführung von Überweisungen Die Bank führt Überweisungen des Kunden

Mehr

Preisübersicht. Stand 01.04.2010

Preisübersicht. Stand 01.04.2010 Preisübersicht Stand 01.04.2010 Dieser Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis enthält nur ausgewählte Preise aus dem umfassenden Preis- und Leistungsverzeichnis, das Sie in jeder Filiale einsehen

Mehr

DKB Deutsche. 2 Bedingungen für den Überweisungsverkehr. Kreditbank AG 04.2004. Für Überweisungsverträge zwischen Kunde und Bank gelten die folgenden

DKB Deutsche. 2 Bedingungen für den Überweisungsverkehr. Kreditbank AG 04.2004. Für Überweisungsverträge zwischen Kunde und Bank gelten die folgenden 2 Bedingungen für den Überweisungsverkehr Für Überweisungsverträge zwischen Kunde und Bank gelten die folgenden Bedingungen I Ausführung von Überweisungen Die Bank führt Überweisungen des Kunden aus, wenn

Mehr

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard 1. Karten 1.1. Debitkarten 1.1.1. SparkassenCard 1.1.1.1. SparkassenCard mit PIN 1 pro Jahr 2 1.1.1.2. Zurverfügungstellung einer Ersatzkarte bei - Verlust der Karte 3 - Beschädigung 3 - Funktionsergänzung

Mehr

www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten

www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten SEPA-Information für Konsumenten SEPA ist die Abkürzung der englischen Bezeichnung Single Euro Payments Area und soll den bargeldlosen Zahlungsverkehr

Mehr

Bankgeschäfte. Online-Banking

Bankgeschäfte. Online-Banking Bankgeschäfte über Online-Banking Norbert Knauber, Electronic Banking 47 % der deutschen Bankkunden nutzen Onlinebanking (Stand 12/2012) 89 % des Zahlungsverkehrs in der Sparkasse Germersheim-Kandel wird

Mehr

SEPA der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehr.

SEPA der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. 25184 12.2012 JETZT HANDELN. DER COUNTDOWN LÄUFT. SEPA der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. Am 1. Februar 2014 werden die bisherigen nationalen Zahlverfahren abgeschaltet. Starten Sie jetzt mit

Mehr

Preise und Konditionen für E-Trading. Stand 1. Februar 2009 Preisänderungen vorbehalten. transparent. Besser begleitet.

Preise und Konditionen für E-Trading. Stand 1. Februar 2009 Preisänderungen vorbehalten. transparent. Besser begleitet. Preise und Konditionen für E-Trading Stand 1. Februar 2009 Preisänderungen vorbehalten transparent Besser begleitet. Wertschriftendepot n für alle Titel an der SIX/ Scoach und Schweizer Titel an der SWX

Mehr

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands in EUR oder in anderen EWR-Währungen 5

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands in EUR oder in anderen EWR-Währungen 5 3. Preis- und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privat- und Geschäftskunden A Überweisungen I. Überweisungen innerhalb

Mehr

KREDITKARTEN WKB KREDITKARTEN WKB PREPAID FREMDWÄHRUNGSKARTEN WKB BUSINESS CARD EXKLUSIVKARTE

KREDITKARTEN WKB KREDITKARTEN WKB PREPAID FREMDWÄHRUNGSKARTEN WKB BUSINESS CARD EXKLUSIVKARTE Spesentarif KONTEN Kontokorrent 1 CHF 0.40 pro Buchung Einlage /Rückzug am Schalter Versandkosten Gemäss Posttarif Privatkonto / Geschäftskonto / Cash Management / Seniorenkonto / Jugendkonto / WKB-Start-Konto

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis (Stand: 15.03.2007) Allgemeine Entgelte Anforderung Buchungsbelege / Nachforschungsauftrag bei Nachfragen gem. Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Anfertigung

Mehr

Bedingungen für Zahlungen ins Ausland und aus dem Ausland ilkår for udenlandske betalinger

Bedingungen für Zahlungen ins Ausland und aus dem Ausland ilkår for udenlandske betalinger Bedingungen für Zahlungen ins Ausland und aus dem Ausland ilkår for udenlandske betalinger Möchten Sie eine Zahlung ins Ausland vornehmen? Oder werden Sie eine Zahlung aus dem Ausland empfangen? Hier können

Mehr

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking Standardkonditionsverzeichnis Corporate Banking Inhalt 3 I. Kontoführung 3-4 II. Zahlungsverkehr 5 III. Electronic Banking Software 5 IV. Internet Banking Companyworld Payment 5 V. Kasse 5 VI. Kreditgeschäft

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Konditionen Konditionen Stand Januar 2015 Zahlungsverkehr Zahlungsausgänge Inland in CHF Konto zum Zahlen Konto zum Sparen Kontoübertrag gleicher Kunde Zahlungsauftrag

Mehr

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Die Bank der Privat- und Geschäftskunden ÜBERSICHT ALLGEMEINE KONDITIONEN 4 Kontoführungsgebühr Zinssätze Porto Fremdspesen KARTEN 5 Maestro-Karte Kreditkarte

Mehr

SEPA-Firmen-Lastschrift. SEPA-Migration. SEPA-Lastschriftmandat. Überblick über die SEPA-Zahlverfahren

SEPA-Firmen-Lastschrift. SEPA-Migration. SEPA-Lastschriftmandat. Überblick über die SEPA-Zahlverfahren SEPA-Firmen-Lastschrift Länge und Aufbau der aus maximal 35 Stellen bestehenden Mandatsreferenz kann vom Zahlungsempfänger individuell festgelegt und z. B. mit der gewohnten Kundennummer oder der Vertragsnummer

Mehr

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität. Unser gemeinsames Ziel: Erfolgreiche Umstellung bis 2014

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität. Unser gemeinsames Ziel: Erfolgreiche Umstellung bis 2014 Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität Europa befindet sich im stetigen Wandel. Grenzen zwischen Staaten verlieren immer mehr an Bedeutung Unternehmen und Verbraucher können Waren und Dienstleistungen

Mehr

Servicepreise. Serviceleistungen online in der Servicewelt Einheit Preis

Servicepreise. Serviceleistungen online in der Servicewelt Einheit Preis Servicepreise Serviceleistungen online in der Servicewelt Einheit Preis PIN- und PUK-Auskunft je Vorgang kostenlos Rechnung Online als PDF-Datei (gilt bei Zahlweise per Rechnung) je Vorgang kostenlos Einzelverbindungsnachweis

Mehr

Niederlassung Frankfurt

Niederlassung Frankfurt Niederlassung Frankfurt Stand Juli 2010 STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR Gültig ab 01.07.2010 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK (WIEN) AG ist

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Überweisungen ins bzw. aus dem Ausland

Allgemeine Bedingungen für Überweisungen ins bzw. aus dem Ausland Übersetzung: Generelle betingelser for overførsler til og fra udlandet Allgemeine Bedingungen für Überweisungen ins bzw. aus dem Ausland 1. Überweisungen ins Ausland Sie können Ihre Überweisungen ins Ausland

Mehr

SEPA der neue einheitliche Zahlungsverkehr

SEPA der neue einheitliche Zahlungsverkehr Stichtag: 01. Februar 2014 SEPA der neue einheitliche Zahlungsverkehr Warten Sie nicht bis zum 01. Februar 2014. Stellen Sie mit uns bereits jetzt Ihren Zahlungsverkehr um! 1822direkt Gesellschaft der

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Allgemeine Informationen zur Bank Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden Kapitel B: Preise für Dienstleistungen im

Mehr

Checkliste für die Umstellung auf das SEPA - Zahlverfahren. Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg

Checkliste für die Umstellung auf das SEPA - Zahlverfahren. Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg Checkliste für die Umstellung auf das SEPA - Zahlverfahren Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg Name des Unternehmens: Kontonummer: rganisation allgemein Wer ist SEPA - Ansprechpartner im Unternehmen: Herr/Frau

Mehr

Niederlassung Frankfurt

Niederlassung Frankfurt Niederlassung Frankfurt Version N 24 Stand Januar 2010 STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR Gültig ab 11.01.2010 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK

Mehr

KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE

KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE Kauf und Verkauf von Wertpapieren Aktien, Optionsscheine, Zertifikate, Börse gehandelte Fonds, Bezugsrechte* Land Eigene Spesen Dev.Prov.** OWLS*** Fremde Spesen Sonstiges

Mehr

Informationsblatt über die Abwicklung von grenzüberschreitenden Überweisungen in bzw. aus EU-/EWR-Staaten

Informationsblatt über die Abwicklung von grenzüberschreitenden Überweisungen in bzw. aus EU-/EWR-Staaten Informationsblatt über die Abwicklung von grenzüberschreitenden Überweisungen in bzw. aus EU-/EWR-Staaten Stand: 1. Juli 2015 07.15 Seite 1 von 28 INHALT 1 GELTUNGSBEREICH... 3 2 ALLGEMEINE AUSFÜHRUNGEN

Mehr

PREISE BASISDIENSTLEISTUNGEN UND ZAHLUNGSVERKEHR

PREISE BASISDIENSTLEISTUNGEN UND ZAHLUNGSVERKEHR PREISE BASISDIENSTLEISTUNGEN UND ZAHLUNGSVERKEHR Gültig ab 1. Juli 2015 BASISPALETTE FÜR PRIVATPERSONEN Basis-Set Für Privatpersonen ab 25 Jahren, welche von unseren Basisdienstleistungen profitieren möchten.

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 5. Dezember 2014

Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 5. Dezember 2014 Kontoführungs- und Service-Gebühren Kontoführung Euro-Konto Kontoauflösung Auszugsbereitstellung im Online-Banking Änderung Zugangscode Online-Banking 10,00 Auszugsversand beleghaft 1) 1,00 pro Auszug

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der Allgemeine Informationen A B C D Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr im Inland Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen

Mehr

SEPA Veränderungen im Zahlungsverkehr zum 1. November 2009. Jürgen Ballhausen Markus Mende Zahlungsverkehr/Electronic Banking.

SEPA Veränderungen im Zahlungsverkehr zum 1. November 2009. Jürgen Ballhausen Markus Mende Zahlungsverkehr/Electronic Banking. SEPA Veränderungen im Zahlungsverkehr zum 1. November 2009 Jürgen Ballhausen Markus Mende Zahlungsverkehr/Electronic Banking Mai 2008 SEPA Single Euro Payments Area: Einheitlicher Zahlungsverkehr für Europa

Mehr

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR PRIVATKUNDEN

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR PRIVATKUNDEN GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR PRIVATKUNDEN Die Bank der Privat- und Geschäftskunden ÜBERSICHT ALLGEMEINE HINWEISE Änderungen von Preisen und Dienstleistungen bleiben jederzeit vorbehalten. Die Gebühren

Mehr

Zinssatz für vermögenswirksame Spareinlagen

Zinssatz für vermögenswirksame Spareinlagen Preisaushang Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im kartengestützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden Sparkonten Zinssatz für Spareinlagen nur für PSD SparDirekt: ab 0,01 pro Jahr

Mehr

2. Anwendung der Grundlagen des wirtschaft - lichen Rechnens bei Bankgeschäften

2. Anwendung der Grundlagen des wirtschaft - lichen Rechnens bei Bankgeschäften 2. Anwendung der Grundlagen des wirtschaft - lichen Rechnens bei Bankgeschäften 2.1. Fremdwährungen Sie möchten ein Wochenende in London verbringen und besorgen sich daher vorsorglich bereits in Österreich

Mehr

Infoblatt für ERASMUS-Studierende aus Nicht-EU-Ländern Leaflet for ERASMUS students from Non-EU countries

Infoblatt für ERASMUS-Studierende aus Nicht-EU-Ländern Leaflet for ERASMUS students from Non-EU countries Infoblatt für ERASMUS-Studierende aus Nicht-EU-Ländern Leaflet for ERASMUS students from Non-EU countries Allgemeine Hinweise / General information Internationale Studierende aus Nicht-EU-Ländern müssen

Mehr

Infoblatt für ERASMUS-Studierende aus Nicht-EU-Ländern Leaflet for ERASMUS students from Non-EU countries

Infoblatt für ERASMUS-Studierende aus Nicht-EU-Ländern Leaflet for ERASMUS students from Non-EU countries Infoblatt für ERASMUS-Studierende aus Nicht-EU-Ländern Leaflet for ERASMUS students from Non-EU countries Allgemeine Hinweise / General information Internationale Studierende aus Nicht-EU-Ländern müssen

Mehr

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Häufig gestellte Fragen (FAQ) Verordnung (EG) Nr. 924/2009 über grenzüberschreitende Zahlungen in der Gemeinschaft (Verordnung zur Gleichheit der Entgelte für Inlandszahlungen und grenzüberschreitende Zahlungen) Häufig gestellte Fragen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preise und Konditionen für E-Trading. Stand 1. November 2014 Preisänderungen vorbehalten

Preise und Konditionen für E-Trading. Stand 1. November 2014 Preisänderungen vorbehalten Preise und Konditionen für E-Trading Stand 1. November 2014 Preisänderungen vorbehalten Wertschriftendepot n für alle Titel an der SIX/ SIX Structured Products von CHF bis CHF in CHF 0 5 000 25. 5 001

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Stand 1. Juni 2015 Kontenübersicht Konditionen Zahlungsverkehr Für Zahlungsausgänge ab einem Sparkonto, Sparkonto60, Anlagesparkonto oder einer Mieterkaution

Mehr

Servicepreise. Stand 07.2012 Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Servicepreise. Stand 07.2012 Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Servicepreise Rufnummernmitnahme eingehend kostenlos 1 Mitnahme einer Mobilrufnummer zu einem anderen Anbieter 29,95 Ersatzkarte je Kartenzusendung 20,47 Kartensperrung auf Kundenwunsch je Sperrung 18,41

Mehr

Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt.

Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt. Ägypten Ägyptische Pfund / EGP Die Ein- und Ausfuhr von Ägyptischen Pfund ist auf 5.000 EGP beschränkt. Mitnahme von EURO-Bargeld oder Reiseschecks, da der Umtausch in Ägypten ca. 10% günstiger ist. Ein

Mehr

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten. Diese Staaten müssen erst im Oktober 2016 SEPA-ready sein!

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten. Diese Staaten müssen erst im Oktober 2016 SEPA-ready sein! Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten 18 Teilnehmerländer mit Belgien Deutschland Estland Finnland Frankreich Griechenland Irland Italien Luxemburg Malta Monaco Niederlande

Mehr

STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR. Gültig ab 23.11.2011 INHALTSVERZEICHNIS

STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR. Gültig ab 23.11.2011 INHALTSVERZEICHNIS STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR Gültig ab 23.11.2011 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK (WIEN) AG ist Mitglied der österreichischen Einlagensicherung

Mehr

Firmenkunden Das Girokonto nach Maß

Firmenkunden Das Girokonto nach Maß Firmenkunden Das Girokonto nach Maß Marketingmitteilung Juli 2012 bgl.lu Ihr Girokonto: individuell nach Ihren persönlichen und geschäftlichen Anforderungen Ihr Girokonto nach Maß besteht aus: dem Essentiel,

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Hinweise: Bitte füllen Sie diesen Antrag vollständig aus ( 15 BQFG). Die mit * gekennzeichneten Felder können Sie freiwillig ausfüllen sie ermöglichen eine schnelle Bearbeitung. Für das Verfahren wird

Mehr

GESCHÄFSTTARIF NATÜRLICHE UND JURISTISCHE PERSONEN

GESCHÄFSTTARIF NATÜRLICHE UND JURISTISCHE PERSONEN GESCHÄFSTTARIF NATÜRLICHE UND JURISTISCHE PERSONEN DEUTSCH GÜLTIG SEIT 01.09.2014 www.centixcapital.cc Inhalt KONTEN - EUR USD CHF GPB... 3 KONTO IN ANDEREN WÄHRUNGEN - AUD CAD CNY HKD HRK DKK JPY NOK

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der Allgemeine Informationen A B C D Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr im Inland Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen

Mehr

SEPA Der Einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum

SEPA Der Einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum SEPA Der Einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum 1. Aufbau und Bedeutung 2. Überweisung und Lastschrift 3. IBAN und BIC 4. Zeitplan und Kontounterlagen 5. Informationen und Status Quo Was ist SEPA? Wie

Mehr

> Sie wollen einfache Lösungen zu fairen Konditionen. Wir bieten sie.

> Sie wollen einfache Lösungen zu fairen Konditionen. Wir bieten sie. > Sie wollen einfache Lösungen zu fairen Konditionen. Wir bieten sie. Dienstleistungen und Preise > Ihre Konditionen für Konten und Karten Ihre Bank. Seit 1812. www.sparkasse.ch Zahlen Privatkunden Privatkonto,

Mehr

GEBÜHREN UND KONDITIONEN Auszug

GEBÜHREN UND KONDITIONEN Auszug GEBÜHREN UND KONDITIONEN Auszug Kontokorrentkonten Versandkosten der Kontoauszüge Kontogebühren 0,60 EUR(*) - -Kunden 0-18 Jahre - 6 Auszüge pro Quartal ; anschließend 0,60 EUR (*) pro Versand - Kosten

Mehr

Preise & Tarife Mobilfunk

Preise & Tarife Mobilfunk Gültig ab 01.01.2015 Seite 1/5 Diese Preisliste ist gültig ab: 01.01.2015. Alle früheren Preise für die unten aufgeführten Produkte verlieren hiermit ihre Gültigkeit. Modul Allnet-Flatrate Konditionen

Mehr

Fragebogen zum Antrag auf

Fragebogen zum Antrag auf Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen Rentenabteilung Mittlerer Hasenpfad 25 60598 Frankfurt am Main Fragebogen zum Antrag auf Witwenrente/Witwerrente Halbwaisenrente Vollwaisenrente Der Fragebogen

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent. Stand Oktober 2010

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent. Stand Oktober 2010 Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Konditionen Konditionen Stand Oktober 2010 Zahlungsverkehr Zahlungsverkehr Inland (CH, FL) CHF EUR Übrige Währungen NetBanking CHF 5. easy Zahlungsauftrag

Mehr

Preise und Dienstleistungen

Preise und Dienstleistungen Kontoführung Kontokorrent CHF + Fremdwährung Privatkonti Kontoeröffnung Kontoführung CHF 4.00 pro Monat (Auszug) Pauschalgebühren 1 Spar-/Anlagekonti Grundpreis pro Buchung CHF 0.60 pauschal Kontoauszüge

Mehr