Eingestellt vom Roboter

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Eingestellt vom Roboter"

Transkript

1 66 development Eingestellt vom Roboter BIG DATA IM RECRUITING Foto: maulsmasch/shutterstock

2 development 67 Es ist eine unheimlich anmutende Zukunftsvision, in einigen Unternehmen aber schon Realität: die elektronifizierte Rekrutierung. Bei der ersetzen Algorithmen das Bauchgefühl der Personaler. Was Big Data bei der Personalauswahl leisten können und wo die Grenzen der Roboter-Rekrutierung liegen. Preview: IHarte Daten statt Bauchgefühl: Big Data zur Effizienzsteigerung bei der Personalauswahl IGerechtere Urteile: Statistik kennt keine Vorurteile IExotische Ergebnisse: Überraschende Zusammenhänge kommen ans Licht IArbeitserleichterung für Personaler: Mit dem Computerprogramm durch die Datenflut IActive Sourcing: Talentsuche via Algorithmus ILittle Data: Vielerorts fehlt es an gut aufbereiteten digitalen Informationen IDer schlechte Ruf von Big Data: Bewusster Verzicht auf statistische Methoden Sommer 2012, das Schweizer Unternehmen Gate Gourmet hat ein Problem: Am Standort Chicago läuft das Geschäft nicht mehr rund. Jeder zweite neue Angestellte kündigt dort innerhalb eines Jahres, die Fluktuation treibt die Kosten in die Höhe. In dieser Lage beschließt der Lieferant von Flugzeugessen eine ungewöhnliche Maßnahme: Die Personaler von Gate Gourmet wollen dem Problem mit einer Datenanalyse auf den Grund gehen. Sie sammeln aus den internen Systemen Informationen über Bewerber und vergleichen sie mit Akten von eingestellten Personen. Die Leitfrage: Was zeichnet Mitarbeiter aus, die eben nicht sofort wieder gehen, sondern über Jahre hinweg der Firma treu bleiben? Als man die Adressen der loyalsten Angestellten auf einer digitalen Karte einzeichnet, fällt es den Managern wie Schuppen von den Augen. Fast alle treuen Kräfte wohnen am Flughafen oder können ihn mit öffentlichen Verkehrsmitteln schnell erreichen. Das Geheimnis der Loyalität war also simpel: Je kürzer der Mitarbeiter pendelt, desto länger bleibt er dabei. Gate Gourmet handelt sofort und achtet bei Neueinstellungen auf einen kurzen Arbeitsweg. Binnen kurzer Zeit stellt sich der Erfolg ein: Die Kündigungsquote sinkt auf die Hälfte, US-Dollar Rekrutierungskosten werden pro Jahr eingespart. Harte Daten statt Bauchgefühl Mit dieser Vorgehensweise liegt Gate Gourmet im Trend: Immer mehr Firmen vertrauen bei der Rekrutierung nicht mehr aufs Bauchgefühl, sondern harten Daten. Big Data heißt das Zauberwort: Man gräbt in den wachsenden Datenbergen nach Erfolgsrezepten und wendet sie einfach wieder an. Gerade bei der Personalbeschaffung funktioniert das gut: Wo haben die besten Mitarbeiter studiert? Wo gearbeitet? Wie schnell wurden vorherige Jobs gewechselt? Aus den Antworten lässt sich das Profil eines Mitarbeiters ableiten, der perfekt zur Firmenkultur passt. Diese Wunschdaten wiederum werden in einen Online-Test für Bewerber eingespeist. So steigen die Qualität der Neueinstellungen und die durchschnittliche Beschäftigungsdauer dramatisch, lobt Stefan Berger, Experte bei der IBM-Tochterfirma Kenexa, die auf die Bewerberauswahl per Big Data spezialisiert ist. Von Kandidaten bleiben 50 übrig, Service Literaturtipps Big Data Mining im HRM: Wie die Transparenz der Daten bessere Entscheidungen im HRM ermöglicht. Studie 6 der Wissensfabrik, September 2013, kostenloser Download unter Die Studie zeigt Zusammenhänge zwischen Big Data Mining und Human Resources sowie entsprechende Anwendungsmöglichkeiten auf. These des Autors Joël Luc Cachelin: Die steigende Datenmenge verpflichtet Unternehmen, diese auch als Ressource der Selbstreflexion und Weiterentwicklung zu nutzen. Nutzt HRM die Gelegenheit nicht, durch Big Data Mining bessere Entscheidungsgrundlagen zu schaffen, verpasst die Personalabteilung eine entscheidende Digitalisierungsstufe. Aline Lerner: Lessons from a year s worth of hiring data. Juni 2013, com/lessons-from-a-years-worth-of-hiring-data Die Personalerin bei einem jungen Unternehmen im Silicon Valley hat aus Spaß und Interesse die Daten der von ihr interviewten Bewerber durch ein Statistikprogramm gejagt. Sie wollte herausfinden, ob und woran sich aussichtsreiche Kandidaten frühzeitig erkennen lassen. In dem Blog- Beitrag schildert sie ihre Erfahrungen mit dem Experiment.

3 68 development die alle eingestellt werden können, so Berger. Früher, als Personaler potenzielle Neuzugänge noch per Hand aussiebten, sei die Trefferquote viel niedriger gewesen. Der IBM-Mann glaubt, dass bald alle Firmen solche Werkzeuge einsetzen werden. Die Vermischung von Software und Wissenschaft in HR ist schließlich die letzte verbliebene Möglichkeit, Effizienz zu steigern. Roboter-Rekrutierung so nennen Spötter diese neue Art der Personalgewinnung, Big Data light: Aktive Talentsuche über Google In den USA schießen derzeit Firmen wie Entelo aus dem Boden, die ihren Kunden versprechen, in den Weiten der sozialen Netzwerke geeignete Mitarbeiter aufzuspüren. Doch es geht auch ohne teure Dienstleister: Wer ein paar simple Suchbefehle und Tricks kennt, kann allein mit Google ganz leicht potenzielle Kandidaten aufspüren wie das folgende Beispiel zeigt: Gesucht wird ein ITler, der die Sprache Java beherrscht und in München beheimatet ist. 1. Suche auf Xing, Nutzung der seiteneigenen Suchmaske mit dem Stichwort Java und dem Ort München. Ergebnis: 300 Personen. 2. Was viele nicht wissen: Mit Google lassen sich die Profile von Xing oft besser durchsuchen als mit der seiteneigenen Suchfunktion. Dafür muss nur eine entsprechende Google-Anfrage gestartet werden, an die der Befehl SITE angehängt wird (gefolgt von dem Verzeichnis mit den Mitgliederprofilen), also: site:xing.com/profiles Java München Ergebnis: Personen 3. Viele Xing-Mitglieder füllen ihre Profile nur unvollständig aus, lassen zum Beispiel den Arbeitsort weg. Diese Kandidaten lassen sich aufspüren, indem man nach München oder der Telefonvorwahl sucht (über eine Verknüpfung mit dem Befehl OR). Außerdem sollte der Ortsname auch ohne deutsche Umlaute angefragt werden. Die entsprechende Google-Suche lautet dann: site:xing.com/profiles Java (München OR Muenchen OR 089 ) Ergebnis: Personen Tipps: Gesuchte Fachleute meiden mittlerweile soziale Netzwerke, um nicht ständig von Headhuntern kontaktiert zu werden. Doch viele Spezialisten betreiben eine eigene Homepage und hinterlegen hier nicht selten ihren Lebenslauf. Diese Personen lassen sich zum Beispiel finden, indem man nach den Worten CV oder Über mich sucht. Beispiel für einen Suchbegriff: ( CV OR Lebenslauf) Java (München OR Muenchen OR 089 ) Quelle: Barbara Braehmer, Intercessio Personalberatung, Bonn. Jeder Personaler wird sich in fünf Jahren mit der Datenanalyse angefreundet haben oder sich arbeitslos machen. Barbara Braehmer, Talentfinder und Recruiting Coach aus Bonn. Kontakt: bei der Algorithmen das Urteil des Einstellungsmanagers ersetzen. Während europäische Firmen sich mit so viel Vertrauen in die Technik noch schwertun, ist in den USA das Big Data Recruiting schon auf dem Vormarsch. Der Technikkonzern Xerox etwa besetzt Stellen in seinen Callcentern schon vollautomatisch: Bewerber füllen online einen Fragebogen zu Charaktereigenschaften aus und müssen einen Test bestehen, in dem Szenarien aus dem Telefonistenalltag durchgespielt werden. Danach wählt der Computer jene Kandidaten aus, bei denen die Wahrscheinlichkeit am größten ist, dass sie lange genug dabeibleiben, um die Einarbeitungskosten in Höhe von US-Dollar zu amortisieren. Was den perfekten Callcenter-Agenten ausmacht, wurde zuvor aus den Personalakten mithilfe von Statistikprogrammen herausdestilliert: Wichtig ist vor allem ein eigenes Auto entbehrlich sind dagegen Berufserfahrung und Kreativität. Selbst die Jobzusage schickt am Schluss der Rechner, ein HR-Verantwortlicher muss nur noch auf O.K. drücken. Statistik kennt keine Vorurteile Das klingt nach kalter Maschinenmacht, doch Tatsache ist auch, dass der Computer oft gerechter urteilt als menschliche Kollegen. Zwei Beispiele: Bei vielen Firmen wandern Bewerbungen sofort in den Papierkorb, wenn der Kandidat eine kriminelle Vergangenheit hat. Sitzt dagegen Software am Ruder, bekommen auch solche vermeintlich schwarzen Schafe eine Chance denn Statistiken aus der Callcenter-Branche zeigen, dass solche Mitarbeiter im Schnitt sogar etwas bessere Leistung bringen als Kollegen mit makellosem Lebenslauf. Das Gleiche gilt für Menschen, die in der Vergangenheit häufig den Job gewechselt haben. Bei Personalern gelten sie als sprunghaft und werden oft schon in der ersten Bewerbungsrunde aussortiert. Ein Rechner dagegen gibt den Job-Hoppern eine Chance, denn er weiß, dass sie nicht unbedingt schneller kündigen als andere. Die Datenanalyse lügt eben nicht. Mitunter sind die Ergebnisse der Big- Data-Verfechter auch exotisch: So hat die US-Firma Evolv herausgefunden, dass Bewerber, die eine Karriere-Homepage mit einem Browser von Google (Chrome) oder Mozilla (Firefox) besuchen, in späteren Tests besser abschneiden als solche, die den Internet Explorer von Microsoft verwendet haben, der bei jedem PC vorinstalliert ist. Die Vermutung der Experten: Wer den Aufwand auf sich nimmt, einen Browser extra zu beschaffen (Firefox, Chrome) und aufzuspielen, hat möglicherweise mehr persönliche Initiative. Überraschende Zusammenhänge kommen ans Licht Doch wie können Unternehmen ihre individuellen Erfolgsregeln in der Rekrutierung finden? Dass das auch ohne großen Aufwand möglich ist, zeigt wiederum ein Beispiel aus den USA: Aline Lerner, Per-

4 development 69 Die Vermischung von Software und Wissenschaft in HR ist die letzte verbliebene Möglichkeit, die Effizienz in diesem Bereich zu steigern. Stefan Berger, Personaldienstleister bei der IBM-Tochterfirma Kenexa. Kontakt: sonalerin bei einem jungen Unternehmen im Silicon Valley, interviewt im Jahr rund 300 Menschen, die sich auf Ingenieurpositionen bewerben. Aus Spaß und persönlichem Interesse hat sie unlängst die Bewerbungen des Jahres 2012 sowie die Akten der Eingestellten in ein kostenloses Statistikprogramm eingespeist. So wollte sie herausfinden, ob und woran sich aussichtsreiche Kandidaten frühzeitig erkennen lassen. Das Ergebnis war überraschend kontra-intuitiv: Kandidaten, die von einer guten Uni kamen, wurden zum Beispiel nicht unbedingt häufiger angeheuert. Stattdessen zeichneten sich spätere Einsteiger durch etwas völlig anderes aus: Sorgfalt und gute Rechtschreibung. Je besser die Orthografie im Lebenslauf und je weniger Tippfehler, desto höher die Einstellungschancen dieses eindeutige Fazit spuckte der Rechner aus. Lerner ist mit ihrem Experiment hochzufrieden: Mir ging es darum, Fakten von Folklore zu trennen und das ist gelungen. mitunter Bewerbungen in einer Woche! Diese Datenflut kann nur noch ein Rechner bewältigen. Darauf haben sich übrigens auch die Jobsucher eingestellt: Im Internet kursieren schon Anleitungen mit der Überschrift So machen Sie Ihren Lebenslauf roboterfreundlich. Hier erfahren die Kandidaten, dass sie auf kreatives Layout und fantasievolle Formulierungen pfeifen können, da sie der Roboter ohnehin ignoriert. Stattdessen wird Telegrammstil empfohlen Zahlen, Daten, Fakten, alles sauber aufgelistet. So sieht eine Bewerbung aus, die der Maschine gefällt. Außerdem darf der Lebenslauf künftig auch gerne wieder etwas länger sein, schließlich ermüdet Kollege Computer beim Lesen nicht. CV-Parsing nennt sich die Technik: Der Lebenslauf eines Kandidaten, den er zum Beispiel als Word-Dokument hochlädt, wird zunächst von einem Rechner gesichtet. Die Software erkennt im laufenden Text den Namen oder die Ausbildungsstationen, und überträgt diese Informationen in das unternehmenseigene Bewerbermanagement-System. Von der Technik profitieren beide Seiten: Der Bewerber muss sich nicht durch Eingabemasken quälen und dem Personaler bleibt es erspart, wie in früheren Zeiten Daten manuell zu übertragen; Softwareanbieter werben mit 90 Prozent Zeitersparnis für das Unternehmen. In Deutschland nutzt zum Beispiel der Autovermieter Sixt CV-Parsing. Natürlich ist die Technik nur ein Anfang, schließlich fällt der Algorithmus keine Urteile. Der Lebenslauf-Scanner kann dem Personaler lediglich dabei helfen, offensichtlich ungeeignete Kandidaten, die zum Beispiel nicht den richtigen Abschluss mitbringen, schnell zu erkennen. Auf der Suche nach einem Profi? Arbeitserleichterung für Personaler wie Bewerber Mit den passenden Statistiken bewaffnet, beurteilt eine Software Bewerber unter Umständen nicht nur objektiver, sondern vor allem schneller. Zum Beispiel, wenn es darum geht, Lebensläufe zu durchkämmen. 95 Prozent aller US-Konzerne lassen Unterlagen per Computerprogramm aussieben. Anders geht es auch nicht, denn der Suchmaschinenriese Google zum Beispiel erhält Der Roboter als Headhunter Übrigens kommt künftig nicht nur der Jobsucher in Kontakt mit den Rekrutierungs-Robotern, sondern auch ganz normale, womöglich zufriedene Angestellte. Denn immer mehr Unternehmen gehen von sich aus auf Talentpirsch: Weil Fachleute knapp sind und die Postkörbe leer, betreiben sie aktive Rekrutierung (Fachwort: Active Sourcing). Dafür werden spezielle Programme genutzt: Sie scannen soziale Netzwerke wie Xing oder LinkedIn nach Menschen mit passenden Werdegängen ab oder stöbern Menschen auf, die sich in Fachforen zu bestimmten Themen äußern. Findet die Software einen aussichtsreichen Kandidaten, nimmt ein Personaler persönlich Kontakt auf. Über 850 Profile von Trainern, Coachs, Beratern, Supervisoren und vielen mehr auf WeiterbildungsProfis Die Expertendatenbank von managerseminare

5 70 development Kurz gesagt: Was früher der Headhunter tat, erledigt jetzt also der Algorithmus. Die Software Kenexa von IBM kann schon an über sogenannten Kommunikationsorten im Netz nach Talenten suchen. Die Herausforderung besteht drin, dass der Algorithmus erkennt, worum es in der Konversation geht, erklärt Berger. Ein Beispiel: Wer einen Profi für Hosting sucht, stößt nicht nur auf Spezialisten für IT, sondern auch für Bewirtung denn auch diese Bedeutung hat das Wort Hosting im Englischen. Nur der gute Roboter kennt den Unterschied und findet die Server-Profis. Für viele Personaler ist Big Data freilich ein rotes Tuch, schließlich ist der eigene Job bedroht, wenn künftig im Rechenzentrum über Einstellungen entschieden wird und nicht mehr in der HR-Abteilung. Nur wenige umarmen den Wandel. Jeder Personaler wird sich in fünf Jahren mit der Datenanalyse angefreundet haben oder sich arbeitslos machen, sagt Barbara Braehmer. Die 50-Jährige hat als Personalleiterin beim Optikkonzern Zeiss sowie als Headhunterin gearbeitet. Heute schult sie Personaler in der Kunst der digitalen Detektivarbeit. Sie zeigt ihnen etwa, wie sie in sozialen Netzwerken weltweit Talente finden. Nicht Psychotricks fürs Bewerbungsgespräch sind ihr Thema, sondern die richtige Kombination von Suchbefehlen sogenannte boolesche Algebra. So etwas müssen erfolgreiche HRler in Zukunft beherrschen, ist Braehmer überzeugt. Ihre Zukunftsvision: Der Personaler mutiert zum Innovationsmanager, der immer das Ohr am digitalen Puls der Zeit hat, um die jeweils aktuellen Suchtechnologien draufzuhaben. Braehmer selbst bezeichnet sich übrigens nicht mehr als Recruiter, sondern als HR Data Analyst. Mit Little Data funktioniert Roboter-Rekrutierung nicht Soweit die Visionen. Doch bis die Personaler aus dem Einstellungsprozess komplett verschwunden sind, kann es noch dauern. Ein Grund: Statt Big Data gibt es in vielen Unternehmen nur Little Data es fehlt schlichtweg an gut aufbereiteten digitalen Informationen. Nur gut jedes dritte Unternehmen weiß im Detail, über welche Kanäle Bewerber auf eine ausgeschriebene Stelle aufmerksam geworden sind, gibt Der Moneyball-Ansatz in der Rekrutierung Moneyball Recruiting unter diesem Stichwort ist in den USA die Personalauswahl per Rechner bekannt. Der Begriff geht auf das Buch Moneyball des Autors Michael Lewis zurück (es erschien 2004 und wurde unlängst mit Brad Pitt verfilmt): Darin wird die Geschichte der Oakland Athletics erzählt, eines zweitklassigen Baseballteams aus Kalifornien. Die Mannschaft kämpfte jahrelang mit einem Problem: Sie hatte zu wenig Geld in der Kasse, um Topspieler einzukaufen, gleichzeitig mangelte es an gutem Nachwuchs. Deshalb setzte das Management auf eine völlig neue Strategie: Man warf die Ratschläge von Insidern, Talent-Scouts und Trainern über den Haufen, die neue Spieler oft nach Bauchgefühl anheuerten, und vertraute stattdessen nur noch den Zahlen: Die Manager werteten mit Computerunterstützung die offiziellen Statistiken aller Baseballspiele in den USA aus, um erfolgreich agierende Sportler zu identifizieren. Darunter waren oft völlig unbekannte oder schon ältere Spieler. Aus diesen Talenten wurde dann eine neue Mannschaft geformt. Für die Oakland Athletics zahlte sich die Strategie aus: Die Mannschaft wurde Westküstenmeister und gewann rekordverdächtige 20 Spiele hintereinander. Andere Vereine zogen nach und kopierten die Methode mit ähnlichen Erfolgen. Mittlerweile haben viele Baseballteams eigene Statistiker eingestellt. Auf die Wirtschaftswelt übertragen bedeutet Moneyball Recruiting: Das Unternehmen ignoriert das Erfahrungswissen und Bauchgefühl der Personaler und fällt ihre Einstellungsentscheidung allein aufgrund harter Fakten. Leitfigur der neuen Rekrutierungsstrategie ist der Amerikaner Glenn Cathey (booleanblackbelt.com). Firmen könnten bewusst auf Big Data verzichten und damit nach außen werben. Joël Luc Cachelin, Unternehmensberater aus St. Gallen. Kontakt: Tim Weitzel, Professor von der Universität Bamberg, als Beispiel. Sprich: Viele Firmen haben keine Ahnung, was in der Rekrutierung funktioniert hat und was nicht. Das ist fatal, denn wer die Erfolgsmuster nicht kennt, kann sie auch nicht mit Rechnerhilfe wiederholen. Skeptiker glauben ohnehin, dass Roboter- Rekrutierung nur sehr begrenzt einsetzbar ist. Ausschließlich für Konzerne, die Tausende von Stellen zu besetzen haben, lohne es sich, schweres statistisches Geschütz aufzufahren, so der häufige Einwand. Das lassen Praktiker allerdings nicht gelten. Gerade für den Mittelstand sei es eine Chance, mit Softwarewerkzeugen im Netz nach Talenten zu fahnden, findet Expertin Braehmer. Im Web starten alle mit den gleichen Voraussetzungen auch KMU! Komplexe Programme seien dafür nicht nötig (siehe Kasten, S. 68). Big-Data-frei: Qualitätssiegel in der Stellenanzeige? Ein weiterer Stolperstein auf dem Weg zur Roboter-Rekrutierung könnte der schlechte Ruf von Big Data sein. Ein Arbeitgeber, der Bewerber mit statistischen Methoden durchleuchtet das klingt in vielen Ohren nicht gerade sympathisch. Deshalb wäre es möglich, dass einige Unternehmen von vornherein einen Bogen um Big Data machen. Firmen könnten bewusst darauf verzichten und damit auch nach außen werben, spekuliert Joël Luc Cachelin, Unternehmensberater aus St. Gallen und Autor einer Studie zu Big Data und Per sonalmanagement. Also Big-Data-frei in der Stellenanzeige als Qualitätssiegel wie Aus Bio-Anbau? Warum nicht?, lacht Cachelin. Letztlich könne selbst die beste Software eines nicht gute Fragen stellen. Constantin Gillies

6 eigen (Sie) was Sie können ibo-zertifikate Beratung Training und Training Thema Change Management - Integriert statt isoliert ibo Trendforum 09. April 2013, Frankfurt Lernen Sie von und diskutieren Sie mit Experten und Praktikern. Ihre Gastgeberin: Dr. Jutta Chalupsky, Produktmanagerin ibo Beratung und Training GmbH Vorträge Erfolgreiches Change Management: Lektionen aus heutiger Sicht Karl-Heinz Große Peclum, BHF-Bank AG Den Wandel umsetzen: Strukturelle und personelle Veränderungen Sven Albert und Ralf Baumann, BBBank Karlsruhe Change Marketing: Veränderungen gut vermarkten Helmuth Braun, ibo Beratung und Training GmbH Länger leben. Länger arbeiten. Länger lernen. Dr. rer. soc. Josephine Hofmann, Fraunhofer Institut für Arbeitswissenschaften und Organisation IAO Change: Keine Frage des Alters Uwe Ross, B. Braun Melsungen AG Info und Anmeldung unter 30 Jahre wir können. sympathisch anders. Change Management-Berater mit ibo-zertifikat Offene Ausbildungsreihe mit 5 Modulen (13 Tage) Termine Reihe 1: in Marburg Hessen Reihe 2: in Bad Nauheim Hessen Kostenfreie Infoveranstaltung am und Info und Anmeldung Change Management Kompetenz für HR Inhouse-Kompaktseminar individuell für Ihr Haus (3 Tage) Stärken Sie die Rolle(n) der HR-Mitarbeiter in Veränderungsprozessen und -projekten durch Change Management Kompetenz. Christian Eichhorn Key Account Manager Banken T: Wir beraten Sie. Nehmen Sie Kontakt auf! Claudia Weiß Key Account Manager Chemie/Pharma T: ibo Beratung und Training GmbH Im Westpark 8 D Wettenberg T: managerseminare Heft 180 März 2013 Selbsterkenntnis Aggressivität im Management Online-Einfluss Gehirnjogging Kollegencoaching Innovative Personalberatung Innovationsmanager Solution Tools G Heft 180 März ,80 sfr 22,50 managerseminare DAS WEITERBILDUNGSMAGAZIN Lernprojekt Selbsterkenntnis: Wer bin ich? Wie bin ich? Was will ich? Warum das Selbstbild fast immer verzerrt ist Wie Selbstkenntnis die Führungskompetenz steigert Erkenntnispfad: Fünf Schritte zum Selbst Wertvolle Wut: Warum Aggressivität eine Managementkompetenz ist Kollegencoaching: Wie die Beratung von Führungskraft zu Führungskraft funktioniert Gehirnjogging: Welche Methoden tatsächlich Nutzen bringen Seminarmarkt: Aktuelle Weiterbildungen für Mitarbeiter und Führungskräfte Abonnent zu sein lohnt sich: A vollständiger Zugriff auf 20 Jahre Artikelarchiv und... A alle Themendossiers gratis A 50 Euro Rabatt beim Kauf von Führungstrainings auf CD-ROM A bis zu 100 Euro Rabatt bei den Petersberger Trainertagen A Motivationsposter zum Sonderpreis A kostenfreie Messekarten, z.b. für die Zukunft Personal A digitale Ausgabe inklusive A Gratis-Prämie bei Bestellung Einfach bestellen unter

Testgelesen: Neue Bücher zum Thema Projektmanagement

Testgelesen: Neue Bücher zum Thema Projektmanagement 76 development Testgelesen: Neue Bücher zum Thema Projektmanagement Wie managt die Generation Y künftig Projekte? Was leisten agile Organisationen? Welche Philosophie steckt hinter Scrum? Wie kommuniziert

Mehr

72 development. Besser ohne Boss. Interview zum Organisationsmodell Holacracy. Foto: Mariusz Blach/fotolia.com

72 development. Besser ohne Boss. Interview zum Organisationsmodell Holacracy. Foto: Mariusz Blach/fotolia.com 72 development Besser ohne Boss Interview zum Organisationsmodell Holacracy Foto: Mariusz Blach/fotolia.com development 73 Wie werden Unternehmen schneller, schlauer und agiler? Die ultimative Antwort

Mehr

Fachkräftegewinnung und -bindung mit. Michael Werner, Key Account Manager, XING AG

Fachkräftegewinnung und -bindung mit. Michael Werner, Key Account Manager, XING AG Fachkräftegewinnung und -bindung mit Social Media Michael Werner, Key Account Manager, XING AG Unternehmen haben es immer schwerer, ihre Stellen zu besetzen 70 68 66 64 62 60 58 56 54 1992 1993 1994 1995

Mehr

RECRUITING VON MORGEN SCHON HEUTE

RECRUITING VON MORGEN SCHON HEUTE RECRUITING VON MORGEN SCHON HEUTE TRENDS UND STRATEGIEN FÜR DIE ERFOLGREICHE PERSONALBESCHAFFUNG HENRYK VOGEL DIRECTOR STRATEGY & BUSINESS DEVELOPMENT Monster Erfinder des Online Recruitings Vertreten

Mehr

BEREIT FÜR MEHR? DER NEUE RECRUITING-MIX FÜR IHRE VAKANZEN MARC IRMISCH SENIOR DIRECTOR SALES GERMANY

BEREIT FÜR MEHR? DER NEUE RECRUITING-MIX FÜR IHRE VAKANZEN MARC IRMISCH SENIOR DIRECTOR SALES GERMANY BEREIT FÜR MEHR? DER NEUE RECRUITING-MIX FÜR IHRE VAKANZEN MARC IRMISCH SENIOR DIRECTOR SALES GERMANY Monster Erfinder des Online Recruitings Vertreten in über 40 Ländern In Deutschland einer der etabliertesten

Mehr

Human Resource Management (HRM)

Human Resource Management (HRM) Human Resource Management (HRM) Angebot für KMU Stand 2015 Beratung. Coaching. Training Inhalt Human Resource Management Der Weg zu Ihrem Erfolg führt über Ihre Mitarbeiter! HRM Direkter Beitrag zur Wertschöpfung

Mehr

Studie: Die meisten Einstellungen über Stellenbörsen, Social Media noch wenig wichtig für Personalsuche

Studie: Die meisten Einstellungen über Stellenbörsen, Social Media noch wenig wichtig für Personalsuche Presseinformation Recruiting Trends 2011 Schweiz Eine Befragung der Schweizer Top-500-Unternehmen Studie: Die meisten Einstellungen über Stellenbörsen, Social Media noch wenig wichtig für Personalsuche

Mehr

RECRUITING-ERFOLGE IM MITTELSTAND

RECRUITING-ERFOLGE IM MITTELSTAND RECRUITING-ERFOLGE IM MITTELSTAND 7 DINGE, DIE SIE VERBESSERN KÖNNEN WIEBKE ZUM HINGST MONSTER WORLDWIDE DEUTSCHLAND GMBH Monster MONSTER Erfinder des Online-Recruitings im Jahr 1994 20 Jahre Monster.com

Mehr

IKT Veranstaltung. zum Thema. Social Media Mitarbeiterrekrutierung Ein Weg aus dem Fachkräftemangel?! HS Ansbach 27.06.2013 14.00 18.

IKT Veranstaltung. zum Thema. Social Media Mitarbeiterrekrutierung Ein Weg aus dem Fachkräftemangel?! HS Ansbach 27.06.2013 14.00 18. IKT Veranstaltung zum Thema Christian Hödl Social Media Mitarbeiterrekrutierung Ein Weg aus dem Fachkräftemangel?! HS Ansbach 14.00 18.00 Uhr Agenda Wie und wofür setzen Unternehmen soziale Medien ein?

Mehr

Teilnehmer: 422 Laufzeit: 13/11/2013 -> 14/01/2014

Teilnehmer: 422 Laufzeit: 13/11/2013 -> 14/01/2014 Teilnehmer: 422 Laufzeit: 13/11/2013 -> 14/01/2014 powered by mit freundlicher Unterstützung von kostenfreie Studie die kostenpflichtige Verbreitung ist ausgeschlossen. diese Studie Die Social Media Recruiting

Mehr

www.firstbird.eu Recruiting für Pioniere.

www.firstbird.eu Recruiting für Pioniere. www.firstbird.eu firstbird 1 Recruiting für Pioniere. Selected from 500 startups across 65 nations - Microsoft Ventures - 2014 Top 3 Austrian Startups - Trend@ventures - 2014 Winner of the HR Innovation

Mehr

Eine Studie von Hays

Eine Studie von Hays Eine Studie von Hays HINTERGRUND DER STUDIE Presenter's name & Date. 2003 users: Go View Header & Footer to edit text / 2007 users: Go Insert Header & Footer to edit text 2 REKRUTIERUNGSPROZESSE AUF DEM

Mehr

http://www.youtube.com/watch?v=a9j LJ4cm3W8 3 36

http://www.youtube.com/watch?v=a9j LJ4cm3W8 3 36 Video http://www.youtube.com/watch?v=a9j LJ4cm3W8 3 36 1 Personalgewinnung durch Social Media Gianni Raffi, Senior HR Manager Recruitment 2.0 2 Kurzportrait Gianni S. Raffi Verheiratet 2 Kinder Tanzen,

Mehr

erecruiting als Mittel zur Steigerung der Attraktivität öffentlicher Arbeitgeber Allegra Unger, Solution Expert HCM SAP (Schweiz) AG

erecruiting als Mittel zur Steigerung der Attraktivität öffentlicher Arbeitgeber Allegra Unger, Solution Expert HCM SAP (Schweiz) AG erecruiting als Mittel zur Steigerung der Attraktivität öffentlicher Arbeitgeber Allegra Unger, Solution Expert HCM SAP (Schweiz) AG Agenda Mit Rückenwind in Richtung Zukunft - Die Realität im Recruiting

Mehr

In Unternehmen gibt es weniger Stellensuchende als es Unzufriedene + Ambitionierte gibt.

In Unternehmen gibt es weniger Stellensuchende als es Unzufriedene + Ambitionierte gibt. -Lean Recruiting: Eine Lösung für zwei Recruiting Probleme- Klassisches Recruiting Anbieten und warten bis sich jemand meldet. Social Recruiting Direktansprache, aktiv auf Leute zugehen. In Unternehmen

Mehr

am 22.04.2015 in HAMBURG INTERCESSIO AKADEMIE PRAXIS TRAINING ACTIVE SOURCING

am 22.04.2015 in HAMBURG INTERCESSIO AKADEMIE PRAXIS TRAINING ACTIVE SOURCING INTERCESSIO AKADEMIE am 22.04.2015 in HAMBURG PRAXIS TRAINING ACTIVE SOURCING Die Digitalisierung basiert auf den neuen Möglichkeiten, Daten noch intensiver auswerten zu können. Das Ergebnis dieser Datenanalysen

Mehr

Erfolgreiches Recruiting mit dem XING Talentmanager. Social Recruiting im größten deutschsprachigen Netzwerk für Professionals

Erfolgreiches Recruiting mit dem XING Talentmanager. Social Recruiting im größten deutschsprachigen Netzwerk für Professionals Erfolgreiches Recruiting mit dem XING Talentmanager Social Recruiting im größten deutschsprachigen Netzwerk für Professionals Agenda Einleitung: Active Sourcing von Kandidaten Präsentation des XING Talentmanagers

Mehr

Workshop 3: Recruiting durch Social Media. Prof. Dr. Thorsten Petry, Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain

Workshop 3: Recruiting durch Social Media. Prof. Dr. Thorsten Petry, Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain Workshop 3: Recruiting durch Social Media, Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain Recruiting durch Social Media igz Landeskongress Bayern Würzburg, 07. Oktober 2014 Lehrstuhl Organisation & Personalmanagement

Mehr

GESELLSCHAFT FÜR FAHRZEUGTECHNIK MBH. Logo BFFT

GESELLSCHAFT FÜR FAHRZEUGTECHNIK MBH. Logo BFFT GESELLSCHAFT FÜR FAHRZEUGTECHNIK MBH XING FÜR NEXT GENERATION RECRUITER 1 XING für Next Generation Recruiter, Tobias Ortner, 10. Oktober 2013 INHALT 01 Vorstellung Tobias Ortner 02 Was macht BFFT aus?

Mehr

Kickstarter. #active sourcing

Kickstarter. #active sourcing kickstarter Kickstarter #active sourcing by ntro Intro Durch unsere langjährige Erfahrung in der HR Management Beratung können wir unseren Kunden kontinuierlich maßgeschneiderte Angebote anbieten, um sie

Mehr

recruiting trends im mittelstand

recruiting trends im mittelstand recruiting trends im mittelstand 2013 Eine empirische Untersuchung mit 1.000 Unternehmen aus dem deutschen Mittelstand Prof. Dr. Tim Weitzel Dr. Andreas Eckhardt Dr. Sven Laumer Alexander von Stetten Christian

Mehr

Unternehmenspräsentation Ihr persönlicher Coach. Juni 2014

Unternehmenspräsentation Ihr persönlicher Coach. Juni 2014 Unternehmenspräsentation Ihr persönlicher Coach Juni 2014 Agenda Das Unternehmen Die Dienstleistungen Warum Sie? Warum Michael Schmidt Coaching & Consulting? Das Vier- Säulen- Konzept Die Angebote Was

Mehr

Das sind einige der Antworten, bzw. Gedanken, die zum Denken anregen sollten oder können:

Das sind einige der Antworten, bzw. Gedanken, die zum Denken anregen sollten oder können: Was in aller Welt ist eigentlich Online-Recruitment? Der Begriff Online steht für Viele im Bereich der HR-Werbung und Adressierung für kostengünstig und große Reichweiten. Also einen Weg, seine Botschaft

Mehr

Indeed Studie zur mobilen Jobsuche in Deutschland 2014

Indeed Studie zur mobilen Jobsuche in Deutschland 2014 Indeed Studie zur mobilen Jobsuche in Deutschland 2014 Einleitung Das Internet hat viele Bereiche unseres Lebens verändert, so auch die Jobsuche. Mit dem Aufkommen der ersten Online- Stellenbörsen Ende

Mehr

Teilnehmer: 144 Laufzeit: 13/11/2013 -> 14/01/2014

Teilnehmer: 144 Laufzeit: 13/11/2013 -> 14/01/2014 Teilnehmer: 144 Laufzeit: 13/11/2013 -> 14/01/2014 powered by mit freundlicher Unterstützung von kostenfreie Studie die kostenpflichtige Verbreitung ist ausgeschlossen. diese Studie Die Social Media Recruiting

Mehr

3 Social Recruiting Kritik und Erwiderungen

3 Social Recruiting Kritik und Erwiderungen 3 Social Recruiting Kritik und Erwiderungen Das Wichtigste in Kürze Das Verständnis von Social (Media) Recruiting als soziale Aktivität der Mitarbeiter stößt häufig auf Skepsis. Berechtigterweise wird

Mehr

Erfolgsmessungen im Personalmarketing & Recruiting

Erfolgsmessungen im Personalmarketing & Recruiting Erfolgsmessungen im Personalmarketing & Recruiting GOODGAME STUDIOS Inhabergeführte GmbH Gründung im Jahr 2009, Hauptsitz in Hamburg Zweigstellen in Japan und Korea Ein führendes Unternehmen für Free-to-play-Spiele

Mehr

Wolfgang Brickwedde. Candidate Experience verbessern mit Multi-Jobposting

Wolfgang Brickwedde. Candidate Experience verbessern mit Multi-Jobposting Wolfgang Brickwedde Candidate Experience verbessern mit Multi-Jobposting Agenda Candidate Experience & Multi-Jobposting Die Herausforderungen für Recruiter bei der Nutzung von Jobbörsen und E-Recruiting

Mehr

Das Internet vergisst nichts. Bewerbungen und Beförderungen im Zeitalter des "elektronischen Vorlebens"

Das Internet vergisst nichts. Bewerbungen und Beförderungen im Zeitalter des elektronischen Vorlebens Das Internet vergisst nichts. Bewerbungen und Beförderungen im Zeitalter des "elektronischen Vorlebens" Konsumenten und Arbeitnehmer im Internet-Zeitalter, eine Veranstaltung der Paulus-Akademie Dienstag,

Mehr

Stellen Sie nach Möglichkeit im Vorfeld fest, ob das Unternehmen eine traditionelle oder eine Online Bewerbung vorzieht.

Stellen Sie nach Möglichkeit im Vorfeld fest, ob das Unternehmen eine traditionelle oder eine Online Bewerbung vorzieht. Online Bewerbung Bewerbung per E Mail Der Eintrag ins Betreff Feld entscheidet, ob Ihr E Mail geöffnet wird oder nicht. Schreiben Sie etwas Eindeutiges, z. B. Bewerbung auf Inserat Nr. XXXX. Stellen Sie

Mehr

Interessante Recruiting Communities in Sozialen Netzwerken für Recruiter & Co.

Interessante Recruiting Communities in Sozialen Netzwerken für Recruiter & Co. Recruiter Community net/rec Gruppe besteht seit: 09.08.2010 Mitglieder in dieser Gruppe: 4.182 Beiträge in dieser Gruppe: 1.467 Geschlossene Gruppe Wolfgang Brickwedde (ICR) Jeden Monat zahlreiche Beiträge,

Mehr

Von Jobsuchenden besser gefunden werden

Von Jobsuchenden besser gefunden werden Alte Welt der Personaler Ich hä2e da einen Job. Neue Welt der Personaler Arbeite für uns! Arbeite für uns! Arbeite für uns! Arbeite für uns! O=mals die Haltung... Social Media Wo sind meine Bewerber? Arbeiten

Mehr

VERTRAUEN SIE UNS. WIR SUCHEN DAS RICHTIGE UNTERNEHMEN FÜR SIE.

VERTRAUEN SIE UNS. WIR SUCHEN DAS RICHTIGE UNTERNEHMEN FÜR SIE. VERTRAUEN SIE UNS. WIR SUCHEN DAS RICHTIGE UNTERNEHMEN FÜR SIE. IHRE KARRIERE IST UNSERE STÄRKE. Die passende Person auf der perfekten Position das ist das HUMANIAX Prinzip. Wir vermitteln Karrierechancen

Mehr

CANDIDATE TOUCH POINTS WIE SIE KANDIDATEN FINDEN, WIE KANDIDATEN SIE FINDEN

CANDIDATE TOUCH POINTS WIE SIE KANDIDATEN FINDEN, WIE KANDIDATEN SIE FINDEN CANDIDATE TOUCH POINTS WIE SIE KANDIDATEN FINDEN, WIE KANDIDATEN SIE FINDEN DR. KATRIN LUZAR SENIOR MANAGER PR & CONTENT Meldung der FAZ (FAZ.net) vom 21.08.2015: So viele Geburten wie seit zwölf Jahren

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -WHITEPAPER: DAS PERSONALWESEN ERFINDET SICH NEU

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -WHITEPAPER: DAS PERSONALWESEN ERFINDET SICH NEU PRESSE-INFORMATION HR-18-09-13 NEU: LÜNENDONK -WHITEPAPER: DAS PERSONALWESEN ERFINDET SICH NEU HR im Spannungsfeld zwischen operativer Effizienz und qualitativer Exzellenz Einsatz moderner IT-Tools als

Mehr

Bericht aus Bonn: Transfergesellschaften genau unter die Lupe nehmen

Bericht aus Bonn: Transfergesellschaften genau unter die Lupe nehmen Page 1 of 3 http://www.haufe.de/personal Bericht aus Bonn: Transfergesellschaften genau unter die Lupe nehmen 26 Bewertungen 19.09.2011 HR-Management Einschaltung einer Transfergesellschaft gestellt sind,

Mehr

IT-Unterstützung Umfrage zur Zufriedenheit der IT-Unterstützung im HR-Bereich

IT-Unterstützung Umfrage zur Zufriedenheit der IT-Unterstützung im HR-Bereich IT-Unterstützung Umfrage zur Zufriedenheit der IT-Unterstützung im HR-Bereich Oktober 2014 In Zusammenarbeit mit Cisar - consulting and solutions GmbH Hintergrund Cisar hat im Auftrag von ADP bei ca. 75

Mehr

WHITEPAPER Die Mitarbeiter von morgen begeistern:

WHITEPAPER Die Mitarbeiter von morgen begeistern: WHITEPAPER Die Mitarbeiter von morgen begeistern: Talente gewinnen, halten und fördern Die Mitarbeiter von morgen begeistern Talente gewinnen, halten und fördern Ist Ihr Recruiting auf dem neuesten Stand?

Mehr

Neue Wege der Personalgewinnung ebusiness-lotse Hannover

Neue Wege der Personalgewinnung ebusiness-lotse Hannover Bitte decken Sie die schraffierte Fläche mit einem Bild ab. Please cover the shaded area with a picture. (24,4 x 13,2 cm) Neue Wege der Personalgewinnung ebusiness-lotse Hannover www.continental-corporation.com

Mehr

Indeed Studie zum Mobile Recruitment in Deutschland 2015

Indeed Studie zum Mobile Recruitment in Deutschland 2015 Indeed Studie zum Mobile Recruitment in Deutschland 2015 Indeed Studie zum Mobile Recruitment in Deutschland 2015 Einleitung Das Internet hat viele Bereiche unseres Lebens grundlegend verändert, so auch

Mehr

Employer Branding Profil von XING und kununu

Employer Branding Profil von XING und kununu Employer Branding Profil von XING und kununu Präsentieren Sie sich als Wunsch-Arbeitgeber. Mit einem Employer Branding Profil gestalten Sie Ihren Ruf als Arbeitgeber aktiv mit. Profitieren Sie durch die

Mehr

Der Start ins Berufsleben

Der Start ins Berufsleben Der Start ins Berufsleben Wer sucht, der findet. Haben Sie soeben Ihre Ausbildung abgeschlossen oder stehen Sie kurz davor und suchen eine Stelle? Hier finden Sie einige Tipps für die Stellensuche sowie

Mehr

Kandidaten gibt es nicht auf Knopfdruck Suchmaschinen würfeln nicht. Wie steuere ich eine Suchmaschine. Die 6 wichtigsten Booleschen Operatoren

Kandidaten gibt es nicht auf Knopfdruck Suchmaschinen würfeln nicht. Wie steuere ich eine Suchmaschine. Die 6 wichtigsten Booleschen Operatoren Inhalt Kandidaten gibt es nicht auf Knopfdruck Suchmaschinen würfeln nicht Wie steuere ich eine Suchmaschine Grundlagen Boolesche Suche Die 6 wichtigsten Booleschen Operatoren Boolesche Suche Worksheet

Mehr

Tipps zu Facebook, XING und Linkedin

Tipps zu Facebook, XING und Linkedin Tipps zu Facebook, XING und Linkedin Social Media-Portale sind aus dem Geschäftsleben nicht mehr wegzudenken. Sie sind wichtig und funktionell. Das gilt im besonderen Masse auch für Menschen, die sich

Mehr

Active Sourcing Bewerberansprache durch moderne Technologien. Dominik A. Hahn Fachkräfteforum 2015, München

Active Sourcing Bewerberansprache durch moderne Technologien. Dominik A. Hahn Fachkräfteforum 2015, München Active Sourcing Bewerberansprache durch moderne Technologien Dominik A. Hahn Fachkräfteforum 2015, München Active Sourcing ein alter Hut Active Sourcing die feinen Unterschiede Alle Funktionen Alle Fachrichtungen

Mehr

Was tun, wenn sich keiner bewirbt? Aktive Rekrutierungsstrategien für KMUs

Was tun, wenn sich keiner bewirbt? Aktive Rekrutierungsstrategien für KMUs Was tun, wenn sich keiner bewirbt? Aktive Rekrutierungsstrategien für KMUs Agenda Kurze Unternehmensvorstellung Consulting GmbH Unternehmens- und Personalberatung Der Bereich Personal- und Prozessberatung

Mehr

RECRUITING & EMPLOYER BRANDING SOCIAL MEDIA MIT PROF. DR. HEIKE SIMMET HOCHSCHULE BREMERHAVEN

RECRUITING & EMPLOYER BRANDING SOCIAL MEDIA MIT PROF. DR. HEIKE SIMMET HOCHSCHULE BREMERHAVEN RECRUITING & EMPLOYER BRANDING MIT SOCIAL MEDIA Was heißt Employer Branding? Employer Branding ist die identitätsbasierte, intern wie extern wirksame Entwicklung zur Positionierung eines Unternehmens als

Mehr

SOCIAL RECRUITING MIT XING Fachkräfte finden leicht gemacht. Dr. Carmen Windhaber, Country Manager Österreich XING

SOCIAL RECRUITING MIT XING Fachkräfte finden leicht gemacht. Dr. Carmen Windhaber, Country Manager Österreich XING SOCIAL RECRUITING MIT XING Fachkräfte finden leicht gemacht Dr. Carmen Windhaber, Country Manager Österreich XING Wien, WKO eday, 6. März 2014 AGENDA SOCIAL MEDIA IST KEIN PHÄNOMEN ERFOLG MIT ACTIVE SOURCING

Mehr

VOLL AUF KURS. Ihre Recruiting-Spezialisten für das Prüf- und Zertifizierungswesen, Industrie und Handelsunternehmen

VOLL AUF KURS. Ihre Recruiting-Spezialisten für das Prüf- und Zertifizierungswesen, Industrie und Handelsunternehmen VOLL AUF KURS Ihre Recruiting-Spezialisten für das Prüf- und Zertifizierungswesen, Industrie und Handelsunternehmen ÜBER UNS Gemeinsam stark auf hoher See wir setzen auf effizientes Teamplay Schwäble &

Mehr

18 management. Gefühle im Wandel VERÄNDERUNGSMANAGEMENT. Foto: magdahn/istockphoto

18 management. Gefühle im Wandel VERÄNDERUNGSMANAGEMENT. Foto: magdahn/istockphoto 18 management Gefühle im Wandel VERÄNDERUNGSMANAGEMENT Foto: magdahn/istockphoto management 19 Mitarbeiter für Veränderung zu begeistern ist äußerst schwer. Doch müssen sich Führungskräfte heute immer

Mehr

Marion Rachner Standort: Berlin

Marion Rachner Standort: Berlin Marion Rachner Standort: Berlin Jahrgang: 1965 Human Resources Consultant und Business Coach Rund 20 Jahre Berufserfahrung als Führungskraft im Personalwesen und Marketing in der Kreativbranche, in Dienstleistungs-

Mehr

WEB 2.0 Personal Recruiting der neuen Generation Gezielte Personalsuche in sozialen Netzwerken wie Xing, Facebook, LinkedIn und Universitäts-Foren

WEB 2.0 Personal Recruiting der neuen Generation Gezielte Personalsuche in sozialen Netzwerken wie Xing, Facebook, LinkedIn und Universitäts-Foren WEB 2.0 Personal Recruiting der neuen Generation Gezielte Personalsuche in sozialen Netzwerken wie Xing, Facebook, LinkedIn und Universitäts-Foren Mit welchen Instrumenten betreiben Sie Ihr Personalmarketing?

Mehr

# Sprich mich nicht an!

# Sprich mich nicht an! # Sprich mich nicht an! 1 #esentri AG - Mission esentri steht für den easy entry in die Welt des Enterprise Social Networking. Dabei kombinieren wir fachliche Expertise zur Vernetzung von Unternehmen und

Mehr

TalenTmanagemenT für ihr unternehmen

TalenTmanagemenT für ihr unternehmen TalenTmanagemenT für ihr unternehmen Das Profil der Rasant Arbeitsvermittlung OHG Talent // Begabung // Qualifikation die Aufgabe T o p f s u c h t D e c k e l das kann so schwer nicht sein Die Aufgabenstellung

Mehr

Inbound. Outbound. Hotline. Technischer Kundendienst. Kundenbetreuer. Reinigungskräfte. Produktionshelfer. Altenpfleger.

Inbound. Outbound. Hotline. Technischer Kundendienst. Kundenbetreuer. Reinigungskräfte. Produktionshelfer. Altenpfleger. Personal Rekrutierungs Service für Mittelständische Unternehmen Hotline Inbound Outbound Technischer Kundendienst Kundenbetreuer Produktionshelfer Fachlageristen Reinigungskräfte Altenpfleger viele weitere

Mehr

Resultate der Teilnehmerumfrage

Resultate der Teilnehmerumfrage Resultate der Teilnehmerumfrage Teilnehmerumfrage EBXX Telefonumfrage mit 19 Teilnehmenden Zeitraum: Dezember 2014 Januar 2015 durchgeführt von 29.01.2015 2 Kurzinformation EBXX Ziel fachlicher Austausch

Mehr

Mediadaten. Wer wir sind. Unsere Statistik. Unsere Vorteile. Unsere Kunden Geschlecht

Mediadaten. Wer wir sind. Unsere Statistik. Unsere Vorteile. Unsere Kunden Geschlecht Mediadaten Wer wir sind IT Job Board ist seit 2002 eine der führenden IT-Stellenbörsen in Europa. Unser Erfolg beruht auf der Erfahrung aus tausenden von Rekrutierungskampagnen mit unseren Kunden, der

Mehr

Ihre Leistungen bzw. Ihr Produkt. Ihre Ausrichtung auf den Markt. Kapitel 1: Die Marketing-2.0-Strategie

Ihre Leistungen bzw. Ihr Produkt. Ihre Ausrichtung auf den Markt. Kapitel 1: Die Marketing-2.0-Strategie Auf welche limbischen Belohnungs-Systeme sprechen Ihre Idealkunden an? (Was limbische Belohnungs-Systeme sind, erfahren Sie entweder im Glossar oder in Kapitel 3.) Lassen sich Ihre Idealkunden am ehesten

Mehr

Menschen bewegen, Werte schaffen

Menschen bewegen, Werte schaffen Menschen bewegen, Werte schaffen Partner für ganzheitliches Personalmanagement! Unsere Beratungsprodukt - Systemisches Outplacement - Bad Vilbel, den 24.11.2008 Inhalt 1. Unser Outplacement-Verständnis

Mehr

International Business School. 6. Schweizer HR-Summit. Exklusiver Peer-Austausch für HR-Verantwortliche

International Business School. 6. Schweizer HR-Summit. Exklusiver Peer-Austausch für HR-Verantwortliche International Business School 6. Schweizer HR-Summit Exklusiver Peer-Austausch für HR-Verantwortliche 6. Schweizer HR-Summit Bereits zum 6. Mal bietet die ZfU International Business School Personal-Verantwortlichen

Mehr

WHITEPAPER KENNEN SIE DAS GEHEIMIS EINES ÜBERZEUGENDEN CONTENTS?

WHITEPAPER KENNEN SIE DAS GEHEIMIS EINES ÜBERZEUGENDEN CONTENTS? WHITEPAPER KENNEN SIE DAS GEHEIMIS EINES ÜBERZEUGENDEN CONTENTS? A-SIGN GmbH Full service in E-Commerce & Online Marketing Office Zürich: Flüelastrasse 27 CH-8047 Zürich T +41 44 440 11 00 Office Bodensee:

Mehr

Seminar. So gewinnen und halten Sie jetzt die besten Mitarbeiter und führen sie zu Spitzenleistungen

Seminar. So gewinnen und halten Sie jetzt die besten Mitarbeiter und führen sie zu Spitzenleistungen Seminar So gewinnen und halten Sie jetzt die besten Mitarbeiter und führen sie zu Spitzenleistungen Das erwartet Sie Willkommen Dieses Seminar ist für Unternehmer, Geschäftsführer und Personalleiter, die

Mehr

Recruiting Academy Personality

Recruiting Academy Personality Recruiting Academy Personality Recruiting Recruiting Academy Personality Modernes Recruiting heißt AgroBrain! Moderne Academy- Bildung heißt AgroBrain! Modernes Personality heißt AgroBrain! Sie suchen

Mehr

Alte Besen kehren gut: Berufserfahrung als Chance

Alte Besen kehren gut: Berufserfahrung als Chance Presse-Information Stuttgart, den 30. August 2007 Alte Besen kehren gut: Berufserfahrung als Chance Stuttgart, 30. August 2007: Erfahrung ist Trumpf. Nie zuvor waren die Chancen auf dem Arbeitsmarkt für

Mehr

Gibt es den Fachkräftemangel? Ein unlösbares Problem für den Mittelstand? Ihre Mitarbeiter kennen Sie persönlich!

Gibt es den Fachkräftemangel? Ein unlösbares Problem für den Mittelstand? Ihre Mitarbeiter kennen Sie persönlich! Inhalt Gibt es den Fachkräftemangel? Ein unlösbares Problem für den Mittelstand? Ihre Mitarbeiter kennen Sie persönlich! Der Erfolg Ihrer Mitarbeiter ist Ihr Erfolg Sie und Ihre Mitarbeiter haben die Übersicht.

Mehr

Rücktritt ohne Rückschritt

Rücktritt ohne Rückschritt 40 knowledge Rücktritt ohne Rückschritt AGILE KARRIERE Foto: ojo images knowledge 41 Einmal Chef, immer Chef. In den meisten Betrieben ist das bis heute ungeschriebenes Gesetz. Wer Führungskraft ist, aber

Mehr

Moderne und zielgruppengerechte Recruiting-Strategien für den Mittelstand

Moderne und zielgruppengerechte Recruiting-Strategien für den Mittelstand Moderne und zielgruppengerechte Recruiting-Strategien für den Mittelstand Prof. Dr. Armin Trost HFU Business School, Furtwangen 06. September 2011 Vortrag auf der SPECTARIS Mitgliederversammlung 2011 Vier

Mehr

Kunden gewinnen mit Fallstudien

Kunden gewinnen mit Fallstudien Seite 1 Content Marketing Guide 1 Kunden gewinnen mit Fallstudien Doris Doppler 2012 Doris Doppler. Alle Rechte vorbehalten. web: www.textshop.biz www.ddoppler.com mail: office@textshop.biz Das Werk einschließlich

Mehr

ihrcm Einheit 6 HRM & IT / HR & Outsourcing Agenda Vorstellung - Forum Personal HRM & IT Unterstützung Personalabbau Outsourcing & Offshoring

ihrcm Einheit 6 HRM & IT / HR & Outsourcing Agenda Vorstellung - Forum Personal HRM & IT Unterstützung Personalabbau Outsourcing & Offshoring Einheit 6 HRM & IT / HR & Outsourcing Agenda Vorstellung - Forum Personal HRM & IT Unterstützung Personalabbau Outsourcing & Offshoring 1 Personalabbau 2 1. Personalabbau (1) Der Abbau von Personal ist

Mehr

Die Kunst der kleinen Kniffe

Die Kunst der kleinen Kniffe 52 knowledge Die Kunst der kleinen Kniffe ZEITMANAGEMENTANSATZ LIFEHACKING Foto: suze/photocase knowledge 53 Systematisches Zeitmanagement ist nicht mehr zeitgemäß. Oft verschlingt es sogar mehr Zeit,

Mehr

RECUVA der Retter in der Not. erstellt für PC-Club und PC-Kurs unter Verwendung von Textmaterial aus dem Internet 1

RECUVA der Retter in der Not. erstellt für PC-Club und PC-Kurs unter Verwendung von Textmaterial aus dem Internet 1 erstellt für PC-Club und PC-Kurs unter Verwendung von Textmaterial aus dem Internet 1 In die Google-Suchleiste Recuva eingeben und auf die Seite von Computer Bild.de navigieren. Recuva ist kostenlos und

Mehr

ANGELN, WO DIE FISCHE SIND

ANGELN, WO DIE FISCHE SIND ANGELN, WO DIE FISCHE SIND In Facebook, XING & Co. auf Kandidatensuche LUCKAS - Fotolia.com 04.04.2014 1 Über mich Name: Frank Bärmann (@conpublica) Berater und Trainer im Bereich HR 2.0 (Social Media

Mehr

HRM 3.0. Renato Stalder CEO Soreco AG

HRM 3.0. Renato Stalder CEO Soreco AG HRM 3.0 Renato Stalder CEO Soreco AG 1 AGENDA Thema HRM 3.0 Herausforderung HRM 3.0 Take aways 2 LANDKARTE DER ZUKUNFT Human Capital Wissensgesellschaft Polarisierung Cyber Organisation Digitalisierung

Mehr

Heads! Trend Circle 2014 Aktuelle Karrierestrategien. Braucht man in Zukunft noch Personalberater? 11 Fragen an 100 Topmanager

Heads! Trend Circle 2014 Aktuelle Karrierestrategien. Braucht man in Zukunft noch Personalberater? 11 Fragen an 100 Topmanager Heads! Trend Circle 2014 Aktuelle Karrierestrategien Braucht man in Zukunft noch Personalberater? 11 Fragen an 100 Topmanager Heads! Trend Circle 2014 Aktuelle Karrierestrategien Braucht man in Zukunft

Mehr

JobHunting für die Manager der Manager-Liga / Top-Outplacement

JobHunting für die Manager der Manager-Liga / Top-Outplacement JobHunting für die Manager der Manager-Liga / Top-Outplacement Ausgewählte Manager innerhalb unseres Netzwerkes der Manager Liga, haben die Möglichkeit, daß Sie unsere NEUE zusätzliche Dienstleistung nutzen.

Mehr

Lean Recruiting. Einfacher, schneller, günstiger und besser!

Lean Recruiting. Einfacher, schneller, günstiger und besser! Mit dem Talent Finder geeignete Fachexperten identifizieren. Interessent kommt auf Homepage des Unternehmens. Offene Stellen (54) Bewerber pro Monat 1000+ Interessent klickt offene Stelle an. Interessent

Mehr

Social Media Report HR 2010

Social Media Report HR 2010 1 2 EXECUTIVE SUMMARY Die Studie wurde von dem Spezialisten für Recruiting & Personalmarketing, Thorsten zur Jacobsmühlen ins Leben gerufen. Als wichtige Kooperationspartner haben der Hersteller für Talent

Mehr

ich freue mich sehr, Sie hier im Namen des Vorstands zur diesjährigen Hauptversammlung begrüßen zu dürfen. Das Geschäftsjahr 2014 war

ich freue mich sehr, Sie hier im Namen des Vorstands zur diesjährigen Hauptversammlung begrüßen zu dürfen. Das Geschäftsjahr 2014 war Rede des Vorstandsvorsitzenden (CEO) Dr. Thomas Vollmoeller zur ordentlichen Hauptversammlung der XING AG am Mittwoch, den 3. Juni 2015 in der Handwerkskammer Hamburg Es gilt das gesprochene Wort. Meine

Mehr

Infografik Business Intelligence

Infografik Business Intelligence Infografik Business Intelligence Top 5 Ziele 1 Top 5 Probleme 3 Im Geschäft bleiben 77% Komplexität 28,6% Vertrauen in Zahlen sicherstellen 76% Anforderungsdefinitionen 24,9% Wirtschaflicher Ressourceneinsatz

Mehr

DER SPITZEN KANDIDAT WIE MAN UNBEMERKT EINEN NEUEN JOB SUCHT, OHNE BRÜCKEN HINTER SICH ZU VERBRENNEN

DER SPITZEN KANDIDAT WIE MAN UNBEMERKT EINEN NEUEN JOB SUCHT, OHNE BRÜCKEN HINTER SICH ZU VERBRENNEN DER SPITZEN KANDIDAT WIE MAN UNBEMERKT EINEN NEUEN JOB SUCHT, OHNE BRÜCKEN HINTER SICH ZU VERBRENNEN EINFÜHRUNG Laut der Studie Kelly Global Workforce Index, haben 74 Prozent der deutschen Angestellten

Mehr

ERFOLGREICHE TALENT MANAGEMENT SOFTWARE BEGINNT AM MENSCHEN 50% 75% 35% 90% NACHFOLGEPLANUNG SCHLÜSSELSTELLEN RICHTIG BESETZEN

ERFOLGREICHE TALENT MANAGEMENT SOFTWARE BEGINNT AM MENSCHEN 50% 75% 35% 90% NACHFOLGEPLANUNG SCHLÜSSELSTELLEN RICHTIG BESETZEN 50% 75% 35% 90% Gute Personalentwicklung ist kein reiner Mitarbeiter zu fördern und damit langfristig HR-Prozess, sie muss vielmehr als Teil der an das Unternehmen zu binden, stellt hohe unternehmerischen

Mehr

Das Schritt für Schritt Handbuch zur eigenen Homepage

Das Schritt für Schritt Handbuch zur eigenen Homepage Seite 1 Inhaltsverzeichnis von Das Schritt für Schritt Handbuch zur eigenen Homepage Hier einen Einblick darüber, was Sie in diesem Handbuch alles lernen werden... (Anleitung zur eigenen Homepage in Kapitel

Mehr

Personal-Recruiting der neuen Generation Such-Möglichkeiten für Personaler

Personal-Recruiting der neuen Generation Such-Möglichkeiten für Personaler S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZWV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Personal-Recruiting der neuen Generation Such-Möglichkeiten

Mehr

Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb

Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb Mit der richtigen Strategie und kompetenter Umsetzung an die Spitze im Arbeitsmarkt Die Dynamik der Märkte nimmt mit rasanter Geschwindigkeit

Mehr

Integration in die IBM: ein Reisebericht

Integration in die IBM: ein Reisebericht Integration in die IBM: ein Reisebericht Wenn Sie so eine Reise unternehmen wollen, brauchen Sie ein Ziel, eine Vision und die haben wir lange vor Vertragsunterschrift mit dem Management Team der IBM entwickelt.

Mehr

EXPERIS. Professionelle Unterstützung bei der Besetzung von Finance & Banking, IT und Engineering- Positionen sowie Executive Search

EXPERIS. Professionelle Unterstützung bei der Besetzung von Finance & Banking, IT und Engineering- Positionen sowie Executive Search EXPERIS Professionelle Unterstützung bei der Besetzung von Finance & Banking, IT und Engineering- Positionen sowie Executive Search Wer wir sind Experis eine Marke des weltweit führenden Personaldienstleisters

Mehr

Das neue Programm für Nachwuchsführungskräfte der Tönsmeier Gruppe

Das neue Programm für Nachwuchsführungskräfte der Tönsmeier Gruppe Young TALENTS Das neue Programm für Nachwuchsführungskräfte der Tönsmeier Gruppe Viele Experten prophezeien, dass angesichts der demografischen Entwicklung in Zukunft immer weniger gut ausgebildete, talentierte,

Mehr

LEITFADEN ZUR ONLINE-STELLENSUCHE FINDEN SIE MIT MONSTER DEN PASSENDEN JOB

LEITFADEN ZUR ONLINE-STELLENSUCHE FINDEN SIE MIT MONSTER DEN PASSENDEN JOB LEITFADEN ZUR ONLINE-STELLENSUCHE FINDEN SIE MIT MONSTER DEN PASSENDEN JOB 2 INHALT Ein Monster zu werden ist ganz einfach... 4 Ihre persönliche Monster-Startseite... 5 Ihr Pro l anlegen... 6 Ihren Lebenslauf

Mehr

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT Eckhardt Maier Geschäftsführer der primeing GmbH 02 Als Tochterunternehmen der ABLE GROUP, Deutschlands führenden Konzerns für Engineering- und IT-Dienstleistungen,

Mehr

RECRUITING IM MITTELSTAND

RECRUITING IM MITTELSTAND Best Practice bei ABUS Security-Center ABUS Security-Center: Zahlen, Daten, Fakten Videoüberwachungs-, Einbruch- und Brandmeldetechnik 1999 gegründet, seit 2001 Mitglied der ABUS-Gruppe, seit 2008 ABUS-Brand

Mehr

Anleitung. Supplier Web Portal

Anleitung. Supplier Web Portal Anleitung Supplier Web Portal 9. April 2013 Inhaltsverzeichnis 2 / 12 Inhaltsverzeichnis 1 Was ist das Supplier Web Portal von? 3 2 Systemanforderungen 3 3 Am Supplier Web Portal anmelden 4 4 Daten empfangen

Mehr

Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player

Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player Name: Funktion/Bereich: Organisation: Stefan Schüßler Vertriebsleiter Personalwirtschaftssysteme SAP Deutschland

Mehr

Personalrekru#erung in der Praxis - mit Know-how, Erfahrung und Leidenscha$

Personalrekru#erung in der Praxis - mit Know-how, Erfahrung und Leidenscha$ Fachbuchreihe Praxiswissen Interim Management Birgi!a Weißhaar Personalrekru#erung in der Praxis - mit Know-how, Erfahrung und Leidenscha$ Ein Einblick in die Arbeit einer Interim Managerin im HR Herausgeber:

Mehr

Internet-Wissen. Browser:

Internet-Wissen. Browser: Internet-Wissen Browser: Ein Browser ist ein Computerprogramm, mit dem du dir Seiten im Internet anschauen kannst. Browser ist ein englisches Wort. To browse kann man mit schmökern und durchstöbern übersetzen.

Mehr

Die mobile Jobsuche für SAP E-Recruiting ist da!

Die mobile Jobsuche für SAP E-Recruiting ist da! Die mobile Jobsuche für SAP E-Recruiting ist da! Smart E-Recruiting Add-ons by Promerit HR + IT Die mobile Jobsuche für SAP E-Recruiting ist da! Smart E-Recruiting Add-ons by Promerit Mit Mobile Search

Mehr

Sehr geehrter Herr Zoller

Sehr geehrter Herr Zoller Sehr geehrter Herr Zoller Da Sie, wie Sie schreiben, der "Transparenz" verpflichtet sind, und diese eine "unabdingbare Voraussetzung ist für eine glaubwürdige, vertrauensvolle Politik ist", habe ich zu

Mehr

Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen

Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen Wie Sie Besucher auf Ihre Webseite locken, die hochgradig an Ihrem Angebot interessiert sind 2014 David Unzicker, alle Rechte vorbehalten Hallo, mein Name ist David Unzicker

Mehr

Inhalt TR -die erste agile, innovative Personaldienstleistung. TR transformiert ganz pragmatisch und hands-on

Inhalt TR -die erste agile, innovative Personaldienstleistung. TR transformiert ganz pragmatisch und hands-on Inhalt TR -die erste agile, innovative Personaldienstleistung TR transformiert ganz pragmatisch und hands-on TR ist ein Enabelungs - Service Pragmatische Durchführung in 3 Schritten TR hat viele Vorteile

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien RENTE NEIN DANKE! In Rente gehen mit 67, 65 oder 63 Jahren manche älteren Menschen in Deutschland können sich das nicht vorstellen. Sie fühlen sich fit und gesund und stehen noch mitten im Berufsleben,

Mehr

Jobsuche, Digital Reputation und Personalbeschaffung im Social Media Zeitalter. The Adecco Global Study 2014. Länderbericht für Deutschland

Jobsuche, Digital Reputation und Personalbeschaffung im Social Media Zeitalter. The Adecco Global Study 2014. Länderbericht für Deutschland Jobsuche, Digital Reputation und Personalbeschaffung im Social Media Zeitalter The Adecco Global Study 14 Länderbericht für Deutschland 1 2 Inhalt 05 Zusammenfassung 07 Wie Bewerber Social Media nutzen

Mehr