94er ezeit Stand

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "94er ezeit Stand 16.12.2010"

Transkript

1 Abrechnung für PAISY LA PAISY AngArb JA DUZ Lohnarten vor Export zu PAISY für Beschäftigte (Ang/Arb) LA PAISY Bea JA Lohnarten vor Export zu PAISY für Beamte LA PAISY Monat JA Lohnarten zu PAISY aus einem Monat; Übersicht geleisteter DUZ Stunden LA PAISY ungeplant JA Monatssummen der Lohnarten, die aufgrund von ungeplanten Tagen nicht zu PAISY übertragen werden Lohnarten PAISY JA Monatsübersicht mit Lohnarten für PAISY; Kalender Übersicht geleisteter DUZ Stunden Lohnarten Rufbereit. JA Rufbereitschaftslohnarten pro Monat Übersicht für LGV Mutterschutz JA Durchschnittswerte für Mutterschutz ermitteln P1 Belege JA DUZ P1 Belege Prüfliste nach Export zu PAISY P1 Belege Gruppen NEIN DUZ P1 Belege Prüfliste Gesamt und Mitarbeitergruppensummen P3 Beleg Liste JA P3 Beleg Liste der Zeiträume zu PAISY Streikausfall JA Streikbedingte Ausfallzeiten je Mitarbeiter zur Abrechnung der Zeiten in der Personalabteilung Admins dezentral Benutzerübersicht JA Übersicht über die Benutzer, ihre Rechte und ihre letzte Anmeldung. Auswertung für die dezentralen Administratoren zur Pflege der Benutzer (z.b. nicht mehr benötigte Benutzer erkennen) Report Nutzung JA Auswertung für Administratoren, um erkennen zu können, welche Reports wo benötigt werden. Vertragszuordnung JA Verträge und die zugeordneten Mitarbeiter auswerten Controlling Besetzungsstärken NEIN Auswerten der Solbesetzungsstärken Revision NEIN Revision SchichtenFunktionen NEIN Auswerten von ausgewählten Schichten und Funktionen Zeiteigenschaften NEIN Auswerten von ausgewählten Zeiteigenschaften SEITE 1

2 Dienstpläne Polizei Allg. Tagesübersicht JA Dienstplan Polizei JA Dienstplan für Dienstplangruppe Dienstplan Tag JA Dienstplan für einen ganzen Tag LBP Zugstärke JA Zugstärke der Polizei Monatsschichtplan JA Schichtplanübersicht für einen Monat Phasenplan JA Schichtfolgen des Orga Bereichs Sonderdienste JA Schichtdienstliste für ausgewählte Sonderdienste (Präsenz, AAH,...) Tagesübersicht JA Übersicht über die Mitarbeitergruppe tageweise Wochenschichtplan JA Schichtplanübersicht für eine Woche Dienstpläne Strafvollzug Schichtdienstp 12 q JA Schichtdienstplan quer mit komb. Früh Spätdienst Schichtdienstpl.Aush JA Schichtdienstplan ohne Abwesenheiten zum Aushang Schichtdienstplan SV JA Sv Schichtdienstplan Schichtdienstp q SV JA Schichtdienstplan Für den Strafvollzug im Querformat Schichtplan MA JA Schichtplan für den Mitarbeiter Wochenplan JA Wochenplan Schichten für Mitarbeitergruppen Wochenplan Funkt. JA Wochenplan nach Funktionen Auswahl Schichten Wochenplan Werktag JA Wochendienstplan (Mo Fr) Dienstpläne Zeiterfassung An /Abwesenheiten JA Monatspläne mit den eingetragenen An und Abwesenheiten (Monatsplan drucken) Rufbereitschaft JA Schichtplan über die Rufbereitschaftsschichten des LGV Schichtplan Monat JA Monatlicher Schichtplan Die Auswahl welche Schichten dargestellt werden sollen ist möglich Urlaubsplanung JA Urlaubsplanung mit Abwesenheiten und Wunschdienststatus SEITE 2

3 Einzelabrechnungen Dienststellenwechsel JA Zuweisung / Abordnung eines Mitarbeiters A65 Stundennachweis PO JA Stundennachweis Polizei Stundennachweis SV JA Stundennachweis Stundennachweis ZE JA Stundennachweis mit Urlaub Urlaubsplan MA JA Urlaubsplan für Mitarbeiter Urlaubsplan PO JA Jahresurlaubsplan für Mitarbeiter der Polizei Urlaubsplan SV lfd. JA Urlaubsplan für Mitarbeiter laufend Urlaubsplan SV Start JA Urlaubsplan für Mitarbeiter Listen Abrechnungen Kontost. Abschl.m.E. JA Urlaub und Arbeitszeit zum Jahresabschluß mit Einzelsummen Kontostände Abschluß NEIN Urlaub und Arbeitszeit zum Jahresabschluß Monatsabr. Grp. SV NEIN Urlaub und Arbeitszeitübersicht Mitarbeitergruppensummen Monatsabrechnung JA Urlaub und Arbeitszeitübersicht Monatsabrechnung PO JA Monatsabrechnung; Übersicht geleisteter Stunden Monatsabrechnung SV JA Urlaub und Arbeitszeitübersicht Nachtzusatzurlaub JA Auswertung Nachtzusatzurlaub Resturlaub Vorjahr JA Auswertung des Resturlaubs aus dem Vorjahr zu einem Stichtag Wechselschichtzul.ZR JA Wechselschichtzulage über einen Zeitraum Wechselschichtzulage JA Wechselschichtzulage WSZ Prüfliste FW JA Wechselschichtzulage Prüfliste Mehrarbeit MA angeordnet JA Fälle mit angeordneter Mehrarbeit LSBG MA Auszahlung JA Anweisung Mehrarbeit Auszahlung MA negativ JA Liste der Mitarbeiter mit negativen Mehrarbeitskonten, um Bearbeitungsfehler (z.b. Überbuchungen) erkennen zu können. MA Übersicht JA Übersicht angeordneter Mehrarbeitsstunden Mehrarbeit MA JA Übersicht über angefallene und abgebaute Mehrarbeit pro Mitarbeiter Mehrarbeitsnachweis JA Mehrarbeitsnachweis PZA 21 Mehrarbeitsstände JA Stand der Konten für Mehrarbeit PZA 21 auf Null JA MA Übersicht über im Vormonat vollständig abgebaute Mehrarbeitskonten SEITE 3

4 Mitarbeiterlisten MA Liste PLZ/Telefon JA Mitarbeiterliste: sortiert über PLZ oder nach Name mit Telefonnummern für die Justizvollzugsanstalten Personalabteilung Krank bearbeiten JA Bearbeitungsliste krankheitsbedingte Fehlzeiten für die Personalabteilung Krankmeldung JA Krank und Gesundmeldungen für die Personalabteilung erzeugen Produkterfassung Prod. Erf. Summen NEIN Zählung aufgeschriebener Stunden der Produkterfassung Sollzeit Kostenst. NEIN Sollarbeitszeit pro Kostenstelle; inkl. Abwesenheiten außer Urlaub Systemprüfung Abw.Diff.Konto JA Diff. Konto ungleich 0 bei Abwesenheiten mit Sollstundenbewertung Arbeitszeiten prüfen JA Abgleich der SP Expert und PAISY Arbeitszeiten Ausweise JA Ausweise ermitteln AZ/Tg Woche Prüfung JA Prüfen der Arbeitszeit und Tage/Woche Vergleich Schichtschema und Konten Indiv. Bewertungsmod. JA Übersicht über die zugeordneten Zeiterfassungsmodelle MA <> 5 Tage Woche JA Mitarbeiter mit einer von 5 Tagen abweichenden Arbeitswoche Neue Versetzte MA JA Prüfung der MitarbeiterGruppen nach PAISY Import QS Kommt Geht JA QS Report FW JA Qualitätssicherung QS Report PO JA WEB Polizei (für den einzelnen Mitarbeiter) Dienstplan #PO (WEB) JA Stärke#PO (WEB) JA Stundennachweis #PO(WE JA Urlaubsplan #PO (WEB) JA Vorplanung Gruppe #PO ( JA VorplanungDetail #PO2 ( JA SEITE 4

5 WEB Zeiterfassung (für den einzelnen Mitarbeiter) Kommt/Geht Durchschnitt JA Durchschnittliche Kommt /Geht Zeiten der letzten drei Monate Produkterfassung (WEB) JA Produkterfassungsübersicht für den Mitarbeiter Stundennachweis (WEB) JA Stundennachweis für den Mitarbeiter Urlaubsplan (WEB) JA Jahresurlaubsplan für Mitarbeiter UrlaubsplanGrp (WEB) JA Urlaubsplanung für die Organisationseinheit nur in die Zukunft Zeiterfassung Anwesenheitsübers. JA Übersicht über die anwesenden Mitarbeiter nach Mitarbeitergruppen für Kapazitätsausgleiche im LBV Fehlt Dienste JA Liste der Mitarbeiter mit den Diensten "Fehlt" und "Anwesend" zum Nachbearbeiten der Zeiterfassung Gleitzeitstand JA Gleitzeitstand nach Mitarbeitergruppen anonym (auf Anforderung von Personalräten) SEITE 5

ZEUS dienstplan. Effizienzsteigerung und Kostenersparnis. Planungsoberfläche

ZEUS dienstplan. Effizienzsteigerung und Kostenersparnis. Planungsoberfläche Effizienzsteigerung und Kostenersparnis Für die Verwaltung von Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen stehen heute mehr denn je betriebswirtschaftliche Aspekte im Mittelpunkt. Bedingt durch die Kostenstruktur

Mehr

ARGOS - Zeiterfassung für KMU s

ARGOS - Zeiterfassung für KMU s ARGOS - Zeiterfassung für KMU s Einfach, übersichtlich, korrekt die Zeitwirtschaft für KMU s ARGOS - Zeiterfassung für KMU s Einfach, übersichtlich, korrekt sind die grundlegenden Eigenschaften von ARGOS

Mehr

Kurz-Erläuterung von MeinDienstplan

Kurz-Erläuterung von MeinDienstplan Universitätsklinikum des Saarlandes - Personal von MeinDienstplan Inhaltsverzeichnis: I.) Die Anmeldung Seite 2-3 II.) Das Menü II.1 Menüpunkt Startseite Seite 4 II.2 Menüpunkt Dienstplan Seite 4 7 II.2.1

Mehr

TimeTouchZeZ Personalzeitsoftware Erfassungs- und Auswertungsbeispiele

TimeTouchZeZ Personalzeitsoftware Erfassungs- und Auswertungsbeispiele TimeTouchZeZ Personalzeitsoftware Erfassungs- und Auswertungsbeispiele TimeTouchZeZ Stammdaten Die Stammdaten und programmspezifische Einstellungen für den einzelnen Mitarbeiter werden zentral in einer

Mehr

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung rhvzeit ist eine flexible Lösung, die sich leicht an die unterschiedlichen Anforderungen des Managements, der Tarifverträge und der Mitarbeiter anpassen lässt. Die Erfassung der Arbeitszeit

Mehr

Die wichtigsten Vorteile 1 Ihr Nutzen 1 Personal Office Dienstplan 2 Leistungsmerkmale 2

Die wichtigsten Vorteile 1 Ihr Nutzen 1 Personal Office Dienstplan 2 Leistungsmerkmale 2 Die wichtigsten Vorteile Bildschirmdarstellung orientiert sich an den bisher manuell erstellten Dienstplänen Die Gesamtlösung greift über die ausgefeilte Schnittstelle direkt auf Ihre Personendaten im

Mehr

A&G Zeiterfassung SV - Seite 1 von 14 -

A&G Zeiterfassung SV - Seite 1 von 14 - A&G Zeiterfassung SV - Seite 1 von 14 - Abb.: Eingabefenster Zeiterfassung Zeiterfassung im Überblick - Stempelung der Mitarbeiterzeiten - Dienstplan - Urlaubsplanung - div. Auswertungen (Tagesjournal,

Mehr

Stunden und Zeiterfassungssystem

Stunden und Zeiterfassungssystem ERASWIN Stunden und Zeiterfassungssystem Stand 14.09.2005 HIGHLIGHTS Alle Masken und Funktionen sind an die Vorgaben von Anwendern der DB Service Gesellschaften angepasst. Mit Passwortschutz und Benutzerverwaltung.

Mehr

Antwort: Entsprechend Ihrer Einrichtungsstruktur und Aufgabenverteilung sind verschiedene Punkte beim Jahreswechsel

Antwort: Entsprechend Ihrer Einrichtungsstruktur und Aufgabenverteilung sind verschiedene Punkte beim Jahreswechsel JAHRESWECHSEL PRODUKT(E): KATEGORIE: Vivendi PEP Allgemein VERSION: 6.32 Frage: Welche Arbeitsabläufe sollten zum Jahreswechsel durchgeführt werden? Antwort: Entsprechend Ihrer Einrichtungsstruktur und

Mehr

WebRoster. Modulbeschreibung. Modul Basis & SP-Expert Soap Server

WebRoster. Modulbeschreibung. Modul Basis & SP-Expert Soap Server WebRoster WebRoster integriert und vereinheitlicht unternehmensweite Prozesse an der Schnittstelle zwischen HR, Personaleinsatzplanung, Vorgesetzten und Mitarbeitern. Verschiedene Workflows werden über

Mehr

Die wichtigsten Vorteile 1 Ihr Nutzen 1 Personal Office Dienstplan 2 Leistungsmerkmale 2

Die wichtigsten Vorteile 1 Ihr Nutzen 1 Personal Office Dienstplan 2 Leistungsmerkmale 2 Die wichtigsten Vorteile Bildschirmdarstellung orientiert sich an den bisher manuell erstellten Dienstplänen Die Gesamtlösung greift über die ausgefeilte Schnittstelle direkt auf Ihre Personendaten im

Mehr

P E R S O N A L E I N S AT Z P L A N U N G und Dienstübersicht

P E R S O N A L E I N S AT Z P L A N U N G und Dienstübersicht DM APS S O F T W A R E L Ö S N G E N für die Verwaltung, Abrechnung, Planung und Dokumentation im ambulanten & stationären Pflegebereich S O F T WA R E L Ö S N G f ü r P E R S O N A L E I N S AT Z P L

Mehr

Schulungsunterlagen Personalcontrolling mit RT-Time

Schulungsunterlagen Personalcontrolling mit RT-Time Personalamt Schulungsunterlagen Personalcontrolling mit RT-Time Dienstag, 23. Juni 2015 Seite 1 von 9 Personalamt Inhaltsverzeichnis 1. Zweck des Dokuments... 3 2. Einstieg... 3 3. Auswertungen... 3 4.

Mehr

Projekt- und Personalplanung

Projekt- und Personalplanung Ingenieurbüro für Personal- und Zeitwirtschaft Zum Ringelgraben 15 D-90768 Fürth Tel. +49 (0)911 / 977 982 32 Fax +49 (0)911 / 977 982 34 E-Mail xplan@arcor.de www.xplan-software.eu Projekt- und Personalplanung

Mehr

L & G TECH Industriezerspanung

L & G TECH Industriezerspanung 1. Personalverwaltung In diesem Programm werden die kompletten Personaldaten, Schicht- und Einsatzplanungen, Schulungen und sonstige Personalaktionen sowie Lohndaten einschl. der Übermittlung an das Steuerbüro

Mehr

2 Möglichkeiten der Zeiterfassung

2 Möglichkeiten der Zeiterfassung 2 Möglichkeiten der Zeiterfassung 1. CODATEX-Zeiterfassungsterminal: Personalzeiterfassung preiswertes Zeiterfassungsterminal auf RFID-Basis (serielle-version billiger als eine Stempeluhr) Einfache Bedienung

Mehr

Kapitel3 Stellenbedarf

Kapitel3 Stellenbedarf Kapitel3 Stellenbedarf Gesetzlich einwandfreie und arbeitsorganisatorisch vernünftige Dienstpläne können nur geschrieben werden, wenn genügend qualifiziertes Personal zur Verfügung steht. Wie kann man

Mehr

Arbeitszeiten. Inhaltsverzeichnis. 1. Ziel 2. Vorgehensweise. 3. Details. 4. Wichtige Informationen. 2.1. Gehaltsempfänger. 2.2.

Arbeitszeiten. Inhaltsverzeichnis. 1. Ziel 2. Vorgehensweise. 3. Details. 4. Wichtige Informationen. 2.1. Gehaltsempfänger. 2.2. Arbeitszeiten Bereich: LOHN - Info für Anw ender Nr. 1657 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweise 2.1. Gehaltsempfänger 2.2. Stundenlöhner 2.3. Gehaltsempfänger + Überstunden 3. Details 3.1. Berechnung

Mehr

Arbeitszeit und Arbeitszeitdokumentation. Dr. med. J. Kreienmeyer Vorsitzender des Personalrates für die wissenschaftlich Beschäftigten der UMR

Arbeitszeit und Arbeitszeitdokumentation. Dr. med. J. Kreienmeyer Vorsitzender des Personalrates für die wissenschaftlich Beschäftigten der UMR Arbeitszeit und Arbeitszeitdokumentation Dr. med. J. Kreienmeyer Vorsitzender des Personalrates für die wissenschaftlich Beschäftigten der UMR Rostock, 30. April 2015 Themen 2 Rechtliche Rahmenbedingungen

Mehr

A&G Zeiterfassung - Seite 1 von 15 -

A&G Zeiterfassung - Seite 1 von 15 - - Seite 1 von 15 - Abb.: Eingabefenster Zeiterfassung Zeiterfassung im Überblick - Auswertung der Soll/ Ist-Zeiten zum Auftrag - Kennzeichnung von Garantieaufträgen - Erstellung Tagesjournal - Schnittstelle

Mehr

Reglement über die Arbeitszeit für das Gemeindepersonal

Reglement über die Arbeitszeit für das Gemeindepersonal Reglement über die Arbeitszeit für das Gemeindepersonal vom 4. November 05 Inhaltsverzeichnis Präambel.... Allgemeine Bestimmungen... Geltungsbereich... Grundsatz... Definition der Arbeitszeit... 4 Zweck

Mehr

Leistungsbeschreibung. VEDA HR Zeit Modul Personaleinsatzplanung

Leistungsbeschreibung. VEDA HR Zeit Modul Personaleinsatzplanung Leistungsbeschreibung VEDA HR Zeit Modul Personaleinsatzplanung Einführung In der Industrie und auch im Dienstleistungsbereich ist eine immer höhere Flexibilität notwendig um den gestiegenen Anforderungen

Mehr

Universitätsklinikum des Saarlandes Dezernat I - Personal. Kurz-Erläuterung von "MeinDienstplan"

Universitätsklinikum des Saarlandes Dezernat I - Personal. Kurz-Erläuterung von MeinDienstplan Universitätsklinikum des Saarlandes - Personal von "MeinDienstplan" Inhaltsverzeichnis: von "MeinDienstplan"... 1 I. Die Anmeldung:... 2 II. Das Menü:... 4 II. A: Menüpunkt "Startseite"... 4 II. B: Menüpunkt

Mehr

Achtung! In Abhängigkeit Ihrer Lohnlizenz können einzelne Felder evtl. nicht angezeigt werden (z.b. Pfänd.summe, PV-frei, UV-frei).

Achtung! In Abhängigkeit Ihrer Lohnlizenz können einzelne Felder evtl. nicht angezeigt werden (z.b. Pfänd.summe, PV-frei, UV-frei). 1. Lohnartendefinitionen: Zuerst müssen Sie für jede unterschiedliche Schnittberechnung eine eigene Lohnart anlegen oder die bestehenden Nichtleistungslohnarten (Urlaub, Krankheit, Feiertag) entsprechend

Mehr

ZEIT::PLUS für Windows Zeit-Management-System HKS-Personalzeiterfassung Zutrittskontrolle. Personalstamm

ZEIT::PLUS für Windows Zeit-Management-System HKS-Personalzeiterfassung Zutrittskontrolle. Personalstamm Das Modul stellt eine Erweiterung der Software ZEIT::Plus Personalzeiterfassung dar Zutritte können auf bestimmte Personen, Datumsbereiche, Wochentage und Terminals bzw. Türen beschränkt werden Zutritte

Mehr

Die optimale Ergänzung zur Personalzeitverarbeitung

Die optimale Ergänzung zur Personalzeitverarbeitung TIME-INFO MIS/MMI + URLAUBSPLANER Die optimale Ergänzung zur Personalzeitverarbeitung Inhalt Urlaubsplanung mit TIME-INFO...3 Grafische Übersicht der Abwesenheiten...5 Abwesenheitsübersicht...5 Abwesenheitskalender...5

Mehr

TempusCapio Stundeneingabe

TempusCapio Stundeneingabe TempusCapio Stundeneingabe 1. Allgemeines Die Stundenerfassung kann über einen Touchscreen Monitor oder über Papierstundenzettel erfolgen. Hier wird die Erfassung Papier geschriebener Stundenzettel beschrieben.

Mehr

SWS WINLOHN Version : 2.10.4.0 JUNI 2010

SWS WINLOHN Version : 2.10.4.0 JUNI 2010 VON AN BETREFF NUMMER DATUM : SWS Software Studio : SWS WINLOHN Anwender : Lohnversion 2.10.4.0 : DOKU 2010/06 : Juni 2010 Sehr geehrte Damen und Herren! Ab sofort steht Ihnen die Lohnversion 2.10.4.0

Mehr

Terminus 24 Software-Dokumentation

Terminus 24 Software-Dokumentation Computer Help AG Industriestrasse 25 CH-8604 Volketswil Tel. 044 945 55 11 info@schauplatz.ch Terminus 24 Klassifizierung Allgemein zugängliche Informationen Datum 15.1.2009, Dokument angepasst: 17.12.2009

Mehr

REGLEMENT ÜBER DIE JAHRESARBEITSZEIT

REGLEMENT ÜBER DIE JAHRESARBEITSZEIT 1 REGLEMENT ÜBER DIE JAHRESARBEITSZEIT Der Gemeinderat, gestützt auf 53 lit. b der Gemeindeordnung, beschliesst: 1 Geltungsbereich 1 Dieses Reglement gilt für das voll- und teilzeitlich beschäftigte Personal

Mehr

Kurz-Erläuterung von MeinDienstplan

Kurz-Erläuterung von MeinDienstplan Universitätsklinikum des Saarlandes - Personal von MeinDienstplan Inhaltsverzeichnis: I.) Die Anmeldung Seite 2-3 II.) Das Menü II.1 Menüpunkt Startseite Seite 4 II.2 Menüpunkt Dienstplan Seite 4 7 II.2.1

Mehr

Online Zeiterfassung (web24time.com)

Online Zeiterfassung (web24time.com) http://www.web24time.com www.zwahlen-informatik.ch 05.12.2015 Seite: 1/14 1 Einführung... 3 1.1 Haftungsausschluss... 3 1.2 Arbeitszeiten... 3 1.3 Handbuch... 3 2 Programm-Funktion... 3 2.1 Menu-Leiste...

Mehr

Programmteil Kapazitätsplanung

Programmteil Kapazitätsplanung Programmteil Kapazitätsplanung Version: 5.06 Datum: 29.06.2009 Modul: Kapazitätsplanung (setzt Modul Mitarbeiterkalender voraus) Programmaufruf: Stammdaten - Grunddaten - Konten Belege - Aufträge - Auftrag

Mehr

Personalplanung in der Pflege. Klare und einfache Strukturen führen zu Arbeitszufriedenheit und transparenter Teamarbeit Hartmut Vöhringer

Personalplanung in der Pflege. Klare und einfache Strukturen führen zu Arbeitszufriedenheit und transparenter Teamarbeit Hartmut Vöhringer Personalplanung in der Pflege Klare und einfache Strukturen führen zu Arbeitszufriedenheit und transparenter Teamarbeit Hartmut Vöhringer Übersicht Der Dienstplan als Dokument Organisation von Arbeit und

Mehr

Dienst- und Arbeitszeitverwaltung

Dienst- und Arbeitszeitverwaltung Dienst- und Arbeitszeitverwaltung Wird von Grund auf neu entwickelt Komplett browserbasiert (Firefox, IE,...) Keine Installation notwendig Nur Internetanschluß erforderlich Kosten nach Anzahl verwalteter

Mehr

Zeiterfassung. Stammdaten. Mitarbeiter

Zeiterfassung. Stammdaten. Mitarbeiter Zeiterfassung Stammdaten Mitarbeiter Die Mitarbeiter, die unter Stammdaten / Mitarbeiter bereits angelegt wurden, sind nicht automatisch in der Zeiterfassung vorhanden, und werden nach hier durch Neuanlage

Mehr

gedeon IT-Projekte Wolfgang Kragt Rudolf-Diesel-Str. 15-17 56220 Urmitz/Rhein Telefon: 0 26 30 / 95 74 74 Telefon: 0 26 30 / 95 74 76

gedeon IT-Projekte Wolfgang Kragt Rudolf-Diesel-Str. 15-17 56220 Urmitz/Rhein Telefon: 0 26 30 / 95 74 74 Telefon: 0 26 30 / 95 74 76 Ressorcen optimieren s + p AG solutions for your HR Integration in die s+p Personalwirtschaft Personalmanagement [Bewerber- und Weiterbildungsmanagement, Zielvereinbarungen, u.a.] Personal abrechnung Zeit

Mehr

ÖWD Time Access GmbH 5020 Salzburg, Bayerhamerstraße 14c Tel: 0662/8151 3043; Fax: 0662/8151 6037. ZEITERFASSUNG Wozu?

ÖWD Time Access GmbH 5020 Salzburg, Bayerhamerstraße 14c Tel: 0662/8151 3043; Fax: 0662/8151 6037. ZEITERFASSUNG Wozu? Professional ZEITERFASSUNG Wozu? Raus aus der Steinzeit! Das Zeitalter der elektronischen Zeiterfassung ist schon längst angebrochen! Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung und führen auch Sie in Ihrer

Mehr

Der Schlüssel für eine optimale Betriebsorganisation

Der Schlüssel für eine optimale Betriebsorganisation Mit intelligenten Lösungen werden komplexe betriebliche Abläufe zum Kinderspiel. Die Arbeit mit CheroKey ist schnell, effektiv, übersichtlich und treffsicher. Das Ergebnis: Mehr wissen, mehr erreichen.

Mehr

TOUREN- UND PERSONALEINSATZPLANUNG

TOUREN- UND PERSONALEINSATZPLANUNG PLANEN DOKUMENTIEREN ABRECHNEN KONTROLLIEREN Lösungen für ambulante und stationäre Pflege TOUREN- UND PERSONALEINSATZPLANUNG Der DM Einsatzplan unterstützt Sie effizient und komfortabel bei der Erstellung

Mehr

Esgibt viele Softwarelösungen für die Dienstplanung Esgibt aber nur einen Dienstplan wie diesen!

Esgibt viele Softwarelösungen für die Dienstplanung Esgibt aber nur einen Dienstplan wie diesen! EDV-Dienstplan Esgibt viele für die Dienstplanung Esgibt aber nur einen Dienstplan wie diesen! 1 Zeitersparniss durch Generator Automatische Planung mit Optimierer Optimierer Dienstplanung reduziert sich

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Programmerweiterungen PASBAS Release V09R01 Ergänzung März 2009 Stand: 01.09.2009

Inhaltsverzeichnis. Programmerweiterungen PASBAS Release V09R01 Ergänzung März 2009 Stand: 01.09.2009 Inhaltsverzeichnis 0. PASUMS... 2 1. KUG: Erweiterung für die Fiktivabrechnung... 3 2. KUG: SA 88 zum Start der KUG-Berechnung entfällt... 7 3. KUG: KUG-Abrechnungsliste (LO922R)... 8 Syllwasschy Anwendungssoftware

Mehr

// Einfacher. Besser. Effizienter. // Anwenderlösung für Pflegedienste / Krankenhäuser

// Einfacher. Besser. Effizienter. // Anwenderlösung für Pflegedienste / Krankenhäuser AIDA ORGA Geschäftsführungssysteme // Einfacher. Besser. Effizienter. // Anwenderlösung für Pflegedienste / Krankenhäuser Dienstplanung, Zeiterfassung, Zutritts- und Ausgangskontrolle Transparente Personaleinsatzplanung

Mehr

Für Arbeiter und Angestellte mit einer unbezahlten Frühstückspause in der Zeit von 09.00 Uhr bis 09.15 Uhr beginnt die Kernzeit um 9.15 Uhr.

Für Arbeiter und Angestellte mit einer unbezahlten Frühstückspause in der Zeit von 09.00 Uhr bis 09.15 Uhr beginnt die Kernzeit um 9.15 Uhr. Betriebsvereinbarung - Gleitende Arbeitszeit (Classic) der DaimIerChrysler AG 1. Präambel Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (nachfolgend "Mitarbeiter") soll durch die gleitende Arbeitszeit die Möglichkeit

Mehr

Schnelleinstieg in die (cs) Agentur 2

Schnelleinstieg in die (cs) Agentur 2 Schnelleinstieg in die (cs) Agentur 2 Starten der Anwendung Entpacken Sie das herunter geladene Archiv. Der entstandene Ordner (cs) Agentur 2.5 enthält alle benötigten Komponenten der Anwendung. Öffnen

Mehr

DOKUMENTATION PERSONALVERWALTUNG / ZEITERFASSUNG*

DOKUMENTATION PERSONALVERWALTUNG / ZEITERFASSUNG* DOKUMENTATION PERSONALVERWALTUNG / ZEITERFASSUNG* (in der Grundfassung) Erfassen und Verwalten von Personalstammdaten, Personalakten Umfangreiche Erinnerungsfunktionen Stundenerfassung Mitarbeiter Erfassung

Mehr

Firmenverwaltung. Filialverwaltung. Mandantenverwaltung

Firmenverwaltung. Filialverwaltung. Mandantenverwaltung Mandantenverwaltung Firmenverwaltung Filialverwaltung Verwaltung von Mandanten zum Zwecke der Abrechnung einer Dienstleistung im Bereich der Arbeitszeiterfassung. Zielgruppen: Steuerberater, Gebäudeverwaltung,

Mehr

Excel Arbeitszeiterfassung

Excel Arbeitszeiterfassung Dokumentation Arbeitszeiterfassung Version 2013 08 19 4.1 DE Excel Arbeitszeiterfassung Dokumentation Copyright (C) 2007 2013, stallwanger IT.dev process and controlling. All rights reserved. 1 Vorwort

Mehr

Arbeitszeitbox Praxishilfen für die Arbeitszeitgestaltung

Arbeitszeitbox Praxishilfen für die Arbeitszeitgestaltung Arbeitszeitbox Praxishilfen für die Arbeitszeitgestaltung A+A 215 Düsseldorf, 29. Oktober 215 Dr.-Ing. Susanne Mütze-Niewöhner Dipl.-Ing. Robert Stranzenbach Lehrstuhl und Institut für Arbeitswissenschaft

Mehr

Durchschnittslohn. Inhaltsverzeichnis. 1. Ziel. 2. Vorgehensweise. 3. Details. 3.1. Durchschnittslohn verwenden

Durchschnittslohn. Inhaltsverzeichnis. 1. Ziel. 2. Vorgehensweise. 3. Details. 3.1. Durchschnittslohn verwenden Durchschnittslohn Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1660 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweise 3. Details 3.1. Durchschnittslohn verwenden 3.2. Anwendungsbeispiel für die Verwendung des Durchschnittslohns

Mehr

GRUNDEINSTELLUNG MONATLICHE ABRECHNUNG / ZEITZUSCHLÄGE

GRUNDEINSTELLUNG MONATLICHE ABRECHNUNG / ZEITZUSCHLÄGE GRUNDEINSTELLUNG MONATLICHE ABRECHNUNG / ZEITZUSCHLÄGE Sie müssen sich mit einem gültigen Benutzername bei der Programmdatenbank angemeldet haben. Nur User mit dem Benutzerlevel ADMINISTRATOR sind berechtigt

Mehr

Anhang 1: Arbeitszeitreglement kantonale Verwaltung

Anhang 1: Arbeitszeitreglement kantonale Verwaltung Anhang 1 142.212 Anhang 1: Arbeitszeitreglement kantonale Verwaltung I. Allgemeine Bestimmungen (1.) Art. 1 Geltungsbereich 1 Dieser Anhang gilt für alle Angestellten, die der Personalverordnung unterstellt

Mehr

// Praxis-Tipps PZE //

// Praxis-Tipps PZE // // Praxis-Tipps PZE // BASISEINWEISUNGSLEITFADEN PERSONALZEITERFASSUNG (PZE) www.aida-orga.de 1 INHALTSVERZEICHNIS Der AIDA Praxis Tipp ist eine Zusammenstellung der wichtigsten Funktionen in der AIDA

Mehr

K u r z b e s c h r e i b u n g. f ü r. Z e i t e r f a s s u n g

K u r z b e s c h r e i b u n g. f ü r. Z e i t e r f a s s u n g K u r z b e s c h r e i b u n g f ü r Z e i t e r f a s s u n g Marketing- und Systemberatung Jurastraße 3 Tel: 09241-992377 E-Mail: info@msb-software.de Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Wild 91257 Pegnitz Fax:

Mehr

Personalbedarfsermittlung und Kennzahlensysteme in der Personallogistik

Personalbedarfsermittlung und Kennzahlensysteme in der Personallogistik Personalbedarfsermittlung und Kennzahlensysteme in der Personallogistik Praxisorientierte Ansätze zur Planungsoptimierung 1 Gliederung - Inhalt Motivation Begriffsdefinitionen Prozesse der Personallogistik

Mehr

Schichtplan-Erstellung

Schichtplan-Erstellung Schichtplan-Erstellung Erste Schritte Nach der Installation von Xplan befinden sich unter Start Programme Xplan folgende Einträge: Für die Schichtplanung Xplan Pep: Software zur Schichtplanung und Zeiterfassung

Mehr

Schnelleinstieg LEISTUNG

Schnelleinstieg LEISTUNG Schnelleinstieg LEISTUNG Bereich: OFFICE - Info für Anwender Nr. 3109 Inhaltsverzeichnis 1. Zweck der Anwendung 2. Einrichtung zum Start 2.1. Kanzlei als Mandant 2.2. Stammdaten 2.3. Gegenstandswerte 3.

Mehr

Kalender in Agenda LOHN

Kalender in Agenda LOHN Kalender in Agenda LOHN Bereich: LOHN - Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2 2. Vorgehensweise 2 2.1. Erläuterung des Registers»Kalender«2 2.2. Allgemeine Funktionalität 6 2.3. Erfassen von Produktivzeiten 7 2.4.

Mehr

BETRIEBSVEREINBARUNG

BETRIEBSVEREINBARUNG BETRIEBSVEREINBARUNG über die Gleitzeit für das allgemeine Universitätspersonal ( Gleitzeitvereinbarung ) gem. 4b Abs. 2 AZG abgeschlossen zwischen der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (im Folgenden

Mehr

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung GLEITZEIT 8.10.2015

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung GLEITZEIT 8.10.2015 Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung GLEITZEIT 8.10.2015 Rechtlicher Rahmen Betriebsvereinbarung (Mitteilungsblatt SJ 2010/2011, 1. St., Nr. 2) https://www.i-med.ac.at/mitteilungsblatt/2010/01.pdf

Mehr

BayZeit - Mitarbeiterschulung Teil 2 Version 1.6 Selbstauskunft

BayZeit - Mitarbeiterschulung Teil 2 Version 1.6 Selbstauskunft 2. Auskunftsmöglichkeiten Elementarer Bestandteil des Mitarbeiterservices ist die Selbstauskunft. Sie setzt sich zum Einen aus dem Monatsjournal und zum Anderen aus dem Urlaubsbogen zusammen. 2.1. Monatsjournal

Mehr

Leitfaden für die Einarbeitung neuer Fachkräfte im Allgemeinen sozialpädagogischen Dienst des Landkreise Vorpommern-Rügen

Leitfaden für die Einarbeitung neuer Fachkräfte im Allgemeinen sozialpädagogischen Dienst des Landkreise Vorpommern-Rügen Leitfaden für die Einarbeitung neuer Fachkräfte im Allgemeinen sozialpädagogischen Dienst des Landkreise Vorpommern-Rügen Einführungstag Willkommensgeste Willkommensmappe (u.a. Einarbeitungsplan, Überblick

Mehr

Mitarbeiterdaten verwalten - Arbeitszeitstatistik abschliessen Es wird der Benutzer und das Datum gespeichert welcher einen Abschluss macht.

Mitarbeiterdaten verwalten - Arbeitszeitstatistik abschliessen Es wird der Benutzer und das Datum gespeichert welcher einen Abschluss macht. ProjectManager 3.9 Neue Funktionen Niederlassung Neu müssen pro Mandant die Niederlassungen erfasst werden. Pro Mandant muss mindestens eine Niederlassung erfasst sein. Die Sollzeiten werden nicht mehr

Mehr

Urlaub ist schön Solltet Ihr auch mal wieder machen 6. Oktober 2010 Referenten: Wolfgang Manske und Ute Baumann-Stadler

Urlaub ist schön Solltet Ihr auch mal wieder machen 6. Oktober 2010 Referenten: Wolfgang Manske und Ute Baumann-Stadler Urlaub ist schön Solltet Ihr auch mal wieder machen 6. Oktober 2010 Referenten: Wolfgang Manske und Ute Baumann-Stadler Fachanwalt/in für Arbeitsrecht, Nürnberg Urlaubsanspruch/ - dauer Gesetzlicher Anspruch

Mehr

3 4 5 6 Berechnungsbeispiele: Beispiel 1: Verzicht auf 4% des Entgelts/der Besoldung für die Dauer eines Kalenderjahres bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit

Mehr

Dienstvereinbarung über die Ausgestaltung der gleitenden Arbeitszeit

Dienstvereinbarung über die Ausgestaltung der gleitenden Arbeitszeit Dienstvereinbarung über die Ausgestaltung der gleitenden Arbeitszeit Zwischen dem Personalrat, vertreten durch die Vorsitzende und der Fachhochschule Bielefeld, vertreten durch die Vizepräsidentin für

Mehr

Dienstvereinbarung zur Regelung der gleitenden Arbeitszeit für die Beschäftigten der Universität Passau vom 30.10.2014 in der Fassung vom 22.03.

Dienstvereinbarung zur Regelung der gleitenden Arbeitszeit für die Beschäftigten der Universität Passau vom 30.10.2014 in der Fassung vom 22.03. Dienstvereinbarung zur Regelung der gleitenden Arbeitszeit für die Beschäftigten der Universität Passau vom 30.10.2014 in der Fassung vom 22.03.2016 Die Kanzlerin und der Personalrat schließen nachstehende

Mehr

NEWS von HZ.optimax-R39 & HZ.office-R39 & Toolbox Version 2011 Stand 14.12.2010 Softwareneuerungen und Erweiterungen

NEWS von HZ.optimax-R39 & HZ.office-R39 & Toolbox Version 2011 Stand 14.12.2010 Softwareneuerungen und Erweiterungen Nachfolgend stellen wir Ihnen einen Auszug aus den Programmneuerungen und Erweiterungen des Programms HZ.optimax-R39 und HZ.office-R39 Version 2010 inkl. der SP1, SP2, SP3, SP4 und 2011 vor. Die Version

Mehr

TimeCon Die Arbeitszeitverwaltung

TimeCon Die Arbeitszeitverwaltung TimeCon Die Arbeitszeitverwaltung Dokumentation Entwicklung, Verkauf und Support: Nova Cantica Heidenchilenstrasse 15 8907 Wettswil am Albis Schweiz www.novacantica.ch www.timecon.ch info@novacantica.ch

Mehr

Verschiedene Zeiterfassungsarten (Zeitstempelungsmöglichkeiten) in Echtzeit:

Verschiedene Zeiterfassungsarten (Zeitstempelungsmöglichkeiten) in Echtzeit: Verschiedene Zeiterfassungsarten (Zeitstempelungsmöglichkeiten) in Echtzeit: ZEITERFASSUNG 1. Mobiler Barcodescanner: Mit dem Barcodescanner ist das Zeitenstempeln ein Kinderspiel. Einfach den Barcode

Mehr

TimeTrack Zeiterfassung, Projektabrechnung, Ressourcenverwaltung und Budgetkontrolle. weburi.com GmbH Zürich Stuttgart Software & Consulting

TimeTrack Zeiterfassung, Projektabrechnung, Ressourcenverwaltung und Budgetkontrolle. weburi.com GmbH Zürich Stuttgart Software & Consulting TimeTrack Zeiterfassung, Projektabrechnung, Ressourcenverwaltung und Budgetkontrolle weburi.com GmbH Zürich Stuttgart Software & Consulting Was bietet mir TimeTrack? TimeTrack ist ein Zeiterfassungssystem

Mehr

20% der Stundenvergütung aus Stufe 3 der jeweiligen Entgeltgruppe ( 8 Abs. 1 Satz 2 Buchstabe f) 315

20% der Stundenvergütung aus Stufe 3 der jeweiligen Entgeltgruppe ( 8 Abs. 1 Satz 2 Buchstabe f) 315 Tabelle der Lohnartenschlüssel für unständige Bezügebestandteile ab 01.11.2006 (TV-L) Seite 1 5004 Spät/Zw.dienst st/svpfl Stundensatz * man. vorgegebene Stunden (nur Klinikum Großhadern) 310 5005 Spät/Zw.dienst

Mehr

Schichtplaner Vers. 2.3

Schichtplaner Vers. 2.3 Schichtplaner Vers. 2.3 Produktinformation 1 D er enbiz Schichtplaner ist als Werkzeug für den Werkstattmeister konzipiert. Er erlaubt die taggenaue Feinplanung von Mitarbeitern im Schichteinsatz auf der

Mehr

1.2.1 Die laufende Geldleistung wird ausschließlich unter den Voraussetzungen des 24 Abs. 1 und Abs. 2 SGB VIII erbracht.

1.2.1 Die laufende Geldleistung wird ausschließlich unter den Voraussetzungen des 24 Abs. 1 und Abs. 2 SGB VIII erbracht. Richtlinien der Stadt Aachen über die Gewährung einer laufenden Geldleistung an Kindertagespflegepersonen nach 23 Abs. 1 und Abs. 2 des SGB VIII (gültig ab 01.08.2013) 1. Voraussetzungen 1.1 Zuständigkeit

Mehr

Kongress Pflege 2012

Kongress Pflege 2012 Kongress Pflege 2012 27./28. Januar 2012, Berlin Programmteil M Dienstpläne ökonomisch und mitarbeiterorientiert gestalten - Aus arbeitsrechtlicher Sicht - Ernst Burger Landesarbeitsgericht München I.

Mehr

Kurzanleitung BÜRK ZWS 4.0. BÜRK MOBATIME GmbH Steinkirchring 46 D-78056 Villingen-Schwenningen. Dieses Dokument umfasst 9 Seiten.

Kurzanleitung BÜRK ZWS 4.0. BÜRK MOBATIME GmbH Steinkirchring 46 D-78056 Villingen-Schwenningen. Dieses Dokument umfasst 9 Seiten. BÜRK ZWS 4.0 BÜRK MOBATIME GmbH Steinkirchring 46 D-78056 Villingen-Schwenningen Dieses Dokument umfasst 9 Seiten. Wir freuen uns, dass Sie sich für die Zeiterfassungslösung BÜRK ZWS entschieden haben.

Mehr

Schulungsunterlagen BayZeit Integriertes Zeitmanagementsystem

Schulungsunterlagen BayZeit Integriertes Zeitmanagementsystem Schulungsunterlagen BayZeit Integriertes Zeitmanagementsystem Mitarbeiterschulung Teil 2 Version 1.4 Anmeldung und Selbstauskunft 01/2011 Impressum Schulungsunterlagen BayZeit Mitarbeiterschulung Teil

Mehr

Version 9.2 12.03.2015. Relevante Systemänderungen und - erweiterungen für edlohn-anwender/innen

Version 9.2 12.03.2015. Relevante Systemänderungen und - erweiterungen für edlohn-anwender/innen Version 9.2 12.03.2015 Relevante Systemänderungen und - erweiterungen für edlohn-anwender/innen Inhaltsverzeichnis Version 9.2 12.03.2015... 1 1 Kennzeichen Sofortmeldepflicht... 1 2 Schnellerfassung:

Mehr

Aufstellung der Auswertungen zur InTime-Zeiterfassung

Aufstellung der Auswertungen zur InTime-Zeiterfassung Aufstellung der Auswertungen zur InTime-Zeiterfassung Nachfolgend werden zur besseren Orientierung die bereitgestellten Auswertungen zur InTime-Zeiterfassung beispielhaft aufgeführt. Da die Listen ggf.

Mehr

Thüringer Erschwerniszulagenverordnung (ThürEZulV) Erster Abschnitt Allgemeine Vorschriften

Thüringer Erschwerniszulagenverordnung (ThürEZulV) Erster Abschnitt Allgemeine Vorschriften Thüringer Erschwerniszulagenverordnung (ThürEZulV) vom 20. Juli 2008 (GVBl. S. 298), zuletzt geändert durch Artikel 4 der Verordnung zur Regelung der Mehrarbeitsvergütung für Beamte und zur Änderung der

Mehr

S Y S T E M L Ö S U N G

S Y S T E M L Ö S U N G TIME SERVER S Y S T E M L Ö S U N G für die Rechnerplattformen der Betriebssysteme MS Windows 95 / 98 MS Windows NT 4.0 MS Windows 2000 Sowie als Client / Server Lösung in Verbindung mit Novell und TCP/IP

Mehr

Anwenderbericht Zeit + Zutritt

Anwenderbericht Zeit + Zutritt Foto: Kreisstadt Unna K r e i s s t a d t U n n a Die Herausforderung Die Aufgaben von Städten und Gemeinden sind heute umfangreicher denn je, die Anforderungen wachsen ständig. Dabei steht die Verwaltung

Mehr

Web Stundenrapporte. Bedienungsanleitung Mitarbeiter

Web Stundenrapporte. Bedienungsanleitung Mitarbeiter Web Stundenrapporte Bedienungsanleitung Mitarbeiter Software Release 11.0 Version 17. November 2014 Inhalt 1 Die Vorteile und wichtigsten Eigenschaften 3 2 Anmeldung 4 3 Übersichtsanzeige 5 4 Informationsanzeige

Mehr

Handbuch für Nutzer von Zertifikaten der Zertifizierungsstellen (CAs) des Bayerischen Behördennetzes (BYBN) zur Sicherung von E-Mails Teil C6:

Handbuch für Nutzer von Zertifikaten der Zertifizierungsstellen (CAs) des Bayerischen Behördennetzes (BYBN) zur Sicherung von E-Mails Teil C6: Handbuch für Nutzer von Zertifikaten der Zertifizierungsstellen (CAs) des Bayerischen Behördennetzes (BYBN) zur Sicherung von E-Mails (Kerstin Ehrhardt) München 07.05.2007 1 1 Auswahl der Standard -Zertifikate...

Mehr

Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main

Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main Ekom21 Zeiterfassung Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main Version: 1.0 Datum: 01.02.2016 Autor: Simone Kissel/Axel Albert HWK FRM Alle Rechte vorbehalten. Dieses Dokument dient ausschließlich der internen

Mehr

Produktbeschreibung. Personalzeiterfassung OSIRIS-PZE

Produktbeschreibung. Personalzeiterfassung OSIRIS-PZE Produktbeschreibung Personalzeiterfassung OSIRIS-PZE 1 OSIRIS-PZE ist ein Softwareprogramm im Bereich der Personal Zeit Erfassung lauffähig unter Microsoft Windows ab Version XP. Mit OSIRIS-PZE werden

Mehr

// AIDA Zeit + Zutritt // Arbeitszeit flexibel nutzen, Zugang organisieren und noch mehr

// AIDA Zeit + Zutritt // Arbeitszeit flexibel nutzen, Zugang organisieren und noch mehr // AIDA Zeit + Zutritt // Arbeitszeit flexibel nutzen, Zugang organisieren und noch mehr Behalten Sie die Übersicht über Ihre Personalkosten, Bringen Sie Arbeitsanfall und Arbeitseinsatz in Einklang, Organisieren

Mehr

TimeServer. erstellt von TIME GmbH zeitsysteme München, Mainz

TimeServer. erstellt von TIME GmbH zeitsysteme München, Mainz TimeServer TIME Applikationen Personal Stammdaten Versorgung HR (z.b. SAP, SP_Lohn etc.) TSWEB Personal Schnittstellen - Personaldaten - Ausweisdaten (optional) - Berechtigungen (optional) Zutritt Hardware

Mehr

Unsere Seminare im Jahr 2014 für Pflegedienste und Sozialstationen. Abrechnung Software Beratung Marketing

Unsere Seminare im Jahr 2014 für Pflegedienste und Sozialstationen. Abrechnung Software Beratung Marketing Abrechnung Software Beratung Marketing Vergessen Sie nicht, unseren Gutschein einzulösen! Unsere Seminare im Jahr 2014 für Pflegedienste und Sozialstationen Lösungen, die verbinden. Unsere eva/ viva!

Mehr

Personalzeiterfassung

Personalzeiterfassung Personalzeiterfassung Zunehmende Leistungsanforderungen erzwingen eine ständige Verbesserung der Arbeitseffizienz. Die größten Potenziale liegen hier mit Sicherheit in der Vereinfachung von Abläufen und

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen Technische Fachhochschule Wildau Amtliche Mitteilungen Nr. 14/2004 10.08.2004 Dienstvereinbarung über die Gestaltung der Arbeitszeit für wissenschaftliche Mitarbeiter an der TFH Wildau Zwischen und der

Mehr

GPRS Zeiterfassung (GPRSZE)

GPRS Zeiterfassung (GPRSZE) GPRS Zeiterfassung (GPRSZE) Die GRRSZE dient der elektronischen Erfassung der Kommen- und Gehen-Daten der Arbeitnehmer im Kundenbetrieb. Die Daten werden über das GSM-Netz an einen Webserver übertragen

Mehr

Hauptfenster. Evaluation von Schichtplaner 4. Die Darstellung kann für alle Mitarbeiter oder einzelne Gruppen umgeschaltet werden.

Hauptfenster. Evaluation von Schichtplaner 4. Die Darstellung kann für alle Mitarbeiter oder einzelne Gruppen umgeschaltet werden. Hauptfenster Die Darstellung kann für alle Mitarbeiter oder einzelne Gruppen umgeschaltet werden. Darstellung des Dienstplanes für ein ganzes Jahr und jeden Mitarbeiter, unterteilt in Monate, Kalenderwochen

Mehr

Kaufmännische Aspekte eines Laborbetriebs. point of competence

Kaufmännische Aspekte eines Laborbetriebs. point of competence 1 Kaufmännische Aspekte eines Laborbetriebs point of competence Vortrag LMK 2009; P. Kösterke; 2009 PHOENIX TESTLAB GmbH Revision 01 2 Themen Kurze Vorstellung Phoenix TestLab Einführung Ptlims unter Kfm.

Mehr

Der Vorrang der betrieblichen Erfordernisse muss hierbei gewahrt bleiben.

Der Vorrang der betrieblichen Erfordernisse muss hierbei gewahrt bleiben. Vorwort Die Dienstvereinbarung ermöglicht den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine flexible Organisation ihrer Arbeitszeiten. Diese Flexibilität setzt ein hohes Verantwortungsbewusstsein voraus. Der

Mehr

Verwaltungsvorschriften zur Hamburgischen Verordnung über die Gewährung von Mehrarbeitsvergütung für Beamtinnen und Beamte (WHmbMVergVO)

Verwaltungsvorschriften zur Hamburgischen Verordnung über die Gewährung von Mehrarbeitsvergütung für Beamtinnen und Beamte (WHmbMVergVO) Verwaltungsvorschriften zur Hamburgischen Verordnung über die Gewährung von Mehrarbeitsvergütung für Beamtinnen und Beamte (WHmbMVergVO) vom 19. Mai 2012 in der Vorbemerkung Der Ausnahmecharakter der Mehrarbeit

Mehr

Arbeitszeitrichtlinie

Arbeitszeitrichtlinie EINWOHNERGEMEINDE LOHN-AMMANNSEGG Arbeitszeitrichtlinie Stand 22.09.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Bestimmungen... 3 1 Ziel... 3 2 Geltungsbereich... 3 2. Arbeitszeit... 3 3 Sollarbeitszeit... 3

Mehr

Arbeitszeiterfassung und Auswertung. So3ware basierend auf dem ekey Fingerscanner System

Arbeitszeiterfassung und Auswertung. So3ware basierend auf dem ekey Fingerscanner System Arbeitszeiterfassung und Auswertung So3ware basierend auf dem ekey Fingerscanner System Was ist ekey? netzwerkfähiges Zutri@skontrollsystem mit Client/Server Struktur Anbindung an vorhandenen SQL Server

Mehr

Shareholder Pro. Basisfunktionen und Zusatzmodule

Shareholder Pro. Basisfunktionen und Zusatzmodule Shareholder Pro Basisfunktionen und Zusatzmodule vww Shareholder pro Zusatzmodule und Individualanpassung Shareholder Pro besteht aus einem Basissystem und einer Vielzahl von Zusatzmodulen. In Abhängigkeit

Mehr

Arbeitszeitkonformes Dienstplanmodell

Arbeitszeitkonformes Dienstplanmodell Heribert Fastenmeier Arbeitszeitkonformes Dienstplanmodell am Beispiel des Krankenhauszweckverbandes Ingolstadt Klinikum Pflegeheim Med. Schulzentrum Tarifliche Rahmenbedingungen 38,5 Std./Woche im Durchschnitt

Mehr