Finalprogramm. Finale.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Finalprogramm. Finale. www.sjmw.ch"

Transkript

1 Finale Finalprogramm 40. Schweizerischer Jugendmusikwettbewerb. Unterstützt durch Credit Suisse Foundation, Hirschmann-Stiftung, Ruth Burkhalter, Fondation SUISA, Bundesamt für Kultur und Kantone.

2 Ausstellung WAndelkonzerte PerformAnces WorkshoPs klang- und VideoinstAllAtionen mit helmut oehring daniel Wetzel /rimini Protokoll ute und Werner mahler trio oreade Blind summit theatre Jürg kienberger leo hofmann early Bird ensemble klanglabor u.v.a. Sch lossm e di a l e w e r de n be rg 2015 ran dersch e inung InternatIonales festival für alte musik, neue musik und audiovisuelle kunst mai 2015 schloss werdenberg 2

3 SIE SCHMETTERN LAUT UND FIEDELN SANFT bewegen Klaviertasten wie von Geisterhand und lassen Figuren tanzen: DIE MUSIKAUTOMATEN Das Museum für Musikautomaten zeigt, wie Musik ab Konserve entstanden ist und wie viel Erfindergeist dahinter steckt! Musik und Anregung sind garantiert. Familien mit Kindern können die einstündige Führung durch die permanente Ausstellung zusätzlich mit dem Zauberklang-Rundgang kombinieren. Geöffnet Di bis So, 11 bis 18Uhr (für Gruppen nach Vereinbarung) Führungen permanente Ausstellung 12.20, und Uhr Britannic-Orgel und 15.40Uhr Tipp Postautohaltestelle «Seewen, Musikautomaten» direkt vor dem Museum Restaurant mit Aussichtsterrasse Museumsshop mit vielfältigem Angebot reizvolles Wandergebiet musik DIRIGENTINRHYTMIKERHORNIST KONZERTPIANISTIN JAZZSÄNGERINFILMMU SIKKOMPONISTKON ZERTPIANISTIN1.GEIGE IMORCHESTERTON MEISTERLIEDB EGLEITERSCHLAGZEUGERIN KONZERTMEISTER FAGOTTISTINSAXOFONISTCELLISTIN studieren KOMPOSITIONKLASSIKSCHUL MUSIKMUSIKUN DBEWEGUNGTHEORIE JAZZKIRCHENMU SIKPOPTONMEISTER in zürich BACHELOROFARTSINMUSIK MASTEROFARTS INMUSICPEDAGOGYMAST EROFARTSINMUSICPER FORMANCEBACHELOROFARTSINMUSIKUND BEWEGUNGMASTER OFARTSINCOMPOSITIONANDTHEORY MASTEROFARTSIN SPECIALIZEDMUSICPERFORMANCE im neuen campus toni-areal Museum für Musikautomaten Sammlung Dr. h.c. H. Weiss-Stauffacher Bollhübel 1, CH-4206 Seewen SO T

4 Inhaltsverzeichnis Sommaire Indice Grussworte: Isabelle Chassot, Dr. Manuel Rybach, Andreas Wegelin, Lionel Bringuier 6 Salutations: Isabelle Chassot, Dr. Manuel Rybach, Andreas Wegelin, Lionel Bringuier Saluti: Isabelle Chassot, Dr. Manuel Rybach, Andreas Wegelin, Lionel Bringuier Stiftung Ruth und Ernst Burkhalter 16 Fondation Ruth et Ernst Burkhalter Fondazione Ruth e Ernst Burkhalter Hirschmann-Stiftung 18 Fondation Hirschmann Fondazione Hirschmann Der Schweizerische Jugendmusikwettbewerb (SJMW) 20 Concours Suisse de Musique pour la Jeunesse (CSMJ) Concorso Svizzero di Musica per la Gioventù (CSMG) Stiftungsrat 24 Conseil de fondation Consiglio di fondazione Fachkommissionen, Geschäftsstelle - Impressum 28 Commissions musicales, Secrétariat général - Impressum Commissioni musicali, Segreteriato generale - Impressum Dank 32 Remerciement Ringraziamento 4

5 Partner 38 Partenaires Partner jugend+musik 44 jeunesse+musique gioventù+musica EMCY: Europäische Union der Musikwettbewerbe für die Jugend 46 EMCY: L Union européenne des concours de musique pour la jeunesse EMCY: L Unione europea dei concorsi di musica per la gioventù Finale 50 Saluti Marco Borradori e Christoph Brenner Informazioni Conservatorio della Svizzera italiana Übersicht - Sommaire - Sommario Stundenplan - Horaire - Orario 72 5

6 Grussworte Salutations Saluti Grusswort 40 Jahre Schweizerischer Jugendmusikwettbewerb 2015 Was heute als anerkannte und etablierte Kulturinstitution sein vierzigstes Jubiläum feiern darf, hatte einst mit einer bescheidenen Aufgabe angefangen. Bereits in der Gründerzeit ging es um musikalische Bildung, wenn auch mit dem sehr pragmatischen Anspruch, den Schweizer Orchesternachwuchs zu sichern. Diese Aufgabe ist längst erfüllt, aber den Musikwettbewerb gibt es immer noch. Isabelle Chassot Direktorin des Bundesamtes für Kultur Directrice Office fédéral de la culture Direttrice dell Ufficio federale della cultura Der Jugendmusikwettbewerb hat sich mittlerweile über alle Niveaus hinweg konsequent und erfolgreich als Schrittmacher für die musikalische Bildung in unserem Lande etabliert. Beispielhaft, weil bei den Wettbewerben die Breitenförderung genauso ernst und wichtig genommen wird wie die Bewertung von Spitzenleistungen. Für alle Beteiligten ist die Teilnahme eine ganz besondere Herausforderung, an der sie wachsen und ihre individuellen Ansprüche messen können. Das klare Votum der Schweizer Wahlvolkes und der Stände über die musikalische Bildung ist wohl die höchste Anerkennung die eine gemeinschaftliche Aufgabe überhaupt je erhalten kann. Dieser Auftrag hat sich nun auch in der Kulturbotschaft zur Förderung der Kultur in den Jahren niedergeschlagen. Kulturelle Teilhabe und musikalische Bildung gehören zu den Kernpunkten der kulturpolitischen Anstrengungen des Bundes der nächsten Jahre. Der Schweizerische Jugendmusikwettbewerb ist zweifelsohne ein wichtiges musikalisches Leistungsbarometer, nicht nur für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Der Wettbewerb sagt auch etwas über den Zustand der kulturellen Bildung und Teilhabe in unserem Lande. In 40 Jahren hat der im ganzen Land präsente Wettbewerb nachhaltig Spuren in der Schweizer Kulturlandschaft hinterlassen, in den Kantonen wie auch auf nationaler und internationaler Ebene. Unzählige Menschen haben über Jahre hinweg Grosses geleistet. Dieser Einsatz kann nicht hoch genug geschätzt werden und dafür sind wir zutiefst dankbar. 6

7 Salutations Le Concours Suisse de Musique pour la Jeunesse fête ses 40 ans L institution culturelle reconnue et établie qui fête cette année son quarantième anniversaire s était fixé une tâche modeste à ses débuts: il était certes déjà question de formation musicale, mais avec l objectif très pragmatique d assurer la relève des musiciens d orchestre dans notre pays. Tâche accomplie depuis longtemps, mais le Concours Suisse de Musique pour la Jeunesse continue d exister. On peut dire du concours qu à tous les niveaux il donne le tempo à la formation musicale dans notre pays. Il le fait de façon exemplaire, jugeant avec le même sérieux, la même importance, aussi bien les performances des musiciens amateurs que celles des futurs solistes internationaux. Quoi qu il en soit, participer au représente pour tous les jeunes musiciens un défi très particulier grâce auquel ils peuvent grandir et se mesurer à l aune de leurs propres ambitions. Le vote sans équivoque du peuple suisse et des cantons sur la formation musicale est sans doute la forme de reconnaissance la plus élevée que puisse recevoir une tâche commune. Ce mandat se retrouve dans le message culture pour la période 2016 à La participation culturelle et la formation musicale font partie des points majeurs de la politique culturelle de la Confédération pour ces prochaines années. Le Concours Suisse de Musique pour la Jeunesse est sans contredit un baromètre musical dont les indications ne s adressent pas seulement à son premier public : il nous dit quelque chose de la situation de la formation et de la participation culturelles dans notre pays. Pendant ces 40 ans, le concours a marqué de sa présence le paysage culturel suisse et a laissé des traces durables, dans les cantons et au plan national et international. De grandes choses ont été réalisées grâce à l engagement d innombrables personnes. Que toutes et tous trouvent ici l expression de nos remerciements et de notre gratitude. Saluti 40 anniversario del Concorso Svizzero di Musica per la Gioventù 2015 L istituzione culturale riconosciuta ed affermata che oggi festeggia il suo anniversario nasce da un modesto impegno assunto 40 anni fa. Già all epoca della sua creazione, il fine era quello della formazione musicale anche se con il proposito molto pragmatico di garantire nuove leve all orchestra svizzera. Oggi questo obiettivo è più che raggiunto, ma il concorso di musica continua ad esistere. Il Concorso Svizzero di Musica per la Gioventù si è ormai affermato con determinazione e successo a tutti i livelli, diventando un punto di riferimento per la formazione musicale nel nostro Paese. Un modello esemplare poiché, nei concorsi, la promozione su vasta scala è considerata con la stessa serietà e importanza date alla valutazione delle interpretazioni di alto livello. Per tutti i partecipanti rappresenta una particolare sfida, grazie alla quale crescono professionalmente e possono misurare le loro aspettative individuali. La chiara approvazione data alla formazione musicale dal voto di elettorato e Cantoni è il più alto riconoscimento che un compito pubblico possa ricevere. Questo mandato è stato ora confermato anche nel messaggio sulla cultura La partecipazione culturale e la formazione musicale sono elementi centrali degli sforzi che la Confederazione intende intraprendere nei prossimi anni in materia di politica culturale. Il Concorso Svizzero di Musica per la Gioventù è senza dubbio un importante barometro dei risultati ottenuti in ambito musicale, non solo per i partecipanti, ma anche per il livello della formazione e della partecipazione culturale nel nostro Paese. In quarant anni, il Concorso presente su tutto il territorio nazionale ha lasciato impronte indelebili nel paesaggio culturale svizzero, sia nei Cantoni che sul piano nazionale e internazionale. Tante sono le persone che nel corso di questi anni hanno fornito un contributo importantissimo. Siamo profondamente riconoscenti del loro inestimabile sostegno. 7

8 Grussworte Salutations Saluti Grusswort Liebe Musizierende, Liebe Musikfreunde, Dr. Manuel Rybach Geschäftsführer der Credit Suisse Foundation Directeur de la Credit Suisse Foundation Direttore della Credit Suisse Foundation Die Partnerschaft mit der Stiftung Schweizerischer Jugendmusikwettbewerb (SJMW) bildet das Fundament der Förderungspyramide der Credit Suisse Foundation im Bereich der klassischen Musik. Seit 2004 unterstützen wir den SJMW bei seiner wichtigen Arbeit zugunsten von jungen Talenten, die sich mit viel Hingabe und Enthusiasmus der Musik widmen. Der SJMW ermutigt, eröffnet Möglichkeiten, vermittelt Freude und ermöglicht es jungen Musizierenden, erste Erfahrungen vor einer anspruchsvollen Jury und einem nicht minder erwartungsvollen Publikum zu sammeln. Über 1500 Kinder und Jugendliche zeigen Jahr für Jahr ihr Können in der klassischen Musik und in der Sparte Jazz, Rock&Pop. Aufbauend auf dieser Breitenförderung vergibt die Credit Suisse Foundation mit dem Credit Suisse Young Artist Award und dem Prix Credit Suisse Jeunes Solistes zwei hochstehende Klassikpreise, die die Leistungen von etwas erfahreneren Künstlerinnen und Künstler würdigen und sie der Spitze der Pyramide dem internationalen Durchbruch hoffentlich ein Stück näher bringen. Wir danken der Stiftung Schweizerischer Jugendmusikwettbewerb dafür, dass sie die nötigen Voraussetzungen schafft, damit junge Talente sich entfalten und brillieren können. Im Namen der Credit Suisse Foundation wünsche ich allen Finalistinnen und Finalisten viel Spass und Erfolg. Nähere Informationen finden Sie auf der Website 8

9 Salutations Chers musiciennes et musiciens, Chers amies et amis de la musique, Le partenariat avec la Fondation du Concours Suisse de Musique pour la Jeunesse (CSMJ) constitue la base du système pyramidal de soutien de la Credit Suisse Foundation dans le domaine de la musique classique. Depuis 2004, nous soutenons le travail important du CSMJ en faveur des jeunes talents qui se consacrent à la musique avec beaucoup d engagement et d amour. Le CSMJ encourage, offre des opportunités, transmet la joie et permet aux jeunes musiciennes et musiciens de faire leurs premières expériences face à un jury exigeant et un public pas moins attentif. Plus de 1500 enfants et jeunes présentent chaque année leurs talents musicaux dans les domaines de la musique classique et du Jazz, Rock&Pop. En amont de son encouragement à la base, la Credit Suisse Foundation attribue le Credit Suisse Young Artist Award et le Prix Credit Suisse Jeunes Solistes. Ces deux récompenses de haut niveau sont destinées - grâce à une percée internationale - à reconnaître les performances d artistes expérimentés et à les accompagner, les mener au somment de la pyramide. Nous remercions la Fondation du Concours Suisse de Musique pour la Jeunesse, qui réunit les conditions nécessaires à l épanouissement brillant des jeunes talents. Au nom de la Credit Suisse Foundation, je souhaite beaucoup de succès à tous les finalistes. Pour des plus amples informations Saluti Cari musicisti, Cari amici della musica, Il partenariato con la Fondazione del Concorso Svizzero di Musica per la Gioventù (CSMG) costituisce la base del sistema piramidale di sponsorizzazione della Credit Suisse Foundation nell ambito della musica classica. Dal 2004 noi sosteniamo il lavoro importante del CSMG in favore dei giovani talenti che si consacrano alla musica con molto entusiasmo e amore. Il CSMG incoraggia, offre delle opportunità, trasmette gioia e permette a giovani musiciste e musicisti di fare le loro prime esperienze davanti ad una giuria esigente e ad un pubblico non meno attento. Ogni anno più di 1500 bambini e giovani mettono in mostra il loro talento musicale nell ambito della musica classica e del Jazz, Rock&Pop. Oltre a questo sostegno alla base, la Credit Suisse Foundation attribuisce il Credit Suisse Young Artist Award e il Prix Credit Suisse Jeunes Solistes. Questi due riconoscimenti di alto livello sono destinati - grazie a un loro richiamo internazionale - a riconoscere le performance di artisti con esperienza, accompagnandoli fino alla sommità della piramide. Ringraziamo la Fondazione del Concorso Svizzero di Musica per la Gioventù, che garantisce le condizioni necessarie per una brillante crescita dei giovani talenti. Nel nome della Credit Suisse Foundation, auguro molto successo a tutti i finalisti. Ulteriori informazioni sul sito 9

10 Grussworte Salutations Saluti Grusswort Andreas Wegelin Präsident des Stiftungsrates Président du Conseil de fondation Presidente del Consiglio di fondazione Der Schweizerische Jugendmusikwettbewerb begeht in diesem Jahr ein Jubiläum. Vor 40 Jahren, im Frühjahr 1975 wurde auf die Initiative des damaligen Chefdirigenten der Tonhalle Zürich, Gerd Albrecht der Wettbewerb zum ersten Mal ausgetragen. Der Wettbewerb diente der Suche nach Nachwuchstalenten für das Orchester. Der Erfolg des nationalen Wettbewerbs ist seither ungebrochen. Jährlich treffen sich über 1000 Jugendliche mit ihren Eltern, Lehrpersonen und musikalischen Begleitern zur Ausmarchung unter den besten jungen Musizierenden. Dabei erleben die jungen Menschen auch ein Forum des Austauschs, des sich gegenseitig Kennenlernen und die Möglichkeit, über die eigene Schulklasse hinaus mit Gleichgesinnten jungen Musizierenden Bekanntschaften zu schliessen. Auch für die junge Generation gilt ungebrochen: Musikhören macht Spass selber musizieren aber noch viel mehr! Viele dieser jugendlichen Musikerinnen und Musiker bleiben ihr Leben lang Musik-Amateure und profitieren dennoch von diesen Wettbewerben: Bereits als Kinder und Jugendliche haben sie gelernt, zuzuhören, gemeinsam etwas zu erreichen und für ihre Ziele zu üben. Musik ist zudem in höchstem Mass eine universale Sprache, die über alle Sprach- und Herkunftsgrenzen hinaus funktioniert. Der Umstand, dass sich in den Wettbewerben gebürtige Schweizer Jugendliche und in der Schweiz lebende Jugendliche aus anderen Nationen treffen, ist ein gutes Beispiel für eine gelungene Integration. 10

11 Salutations Damit die Institution Jugendmusikwettbewerb bestehen bleibt, sind wir Erwachsene weiter gefordert; Sie, die Eltern unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer, der Stiftungsrat, aber auch die Politikerinnen und Politiker dieses Landes. Am 23. September 2012 haben Volk und Stände Ja gesagt zum neuen Verfassungsartikel betreffend die musikalische Bildung. In der Kulturbotschaft des Bundes für 2016 bis 2019 hat denn auch die Förderung der musizierenden Jugend durch den Bund eine wichtige Rolle eingenommen. Bereits seit 2012 wird der SJMW mit Bundesgeldern unterstützt. Besonders wichtig sind aber auch die Beiträge der Kantone und Städte aus welchen die Teilnehmer stammen. Die dritte Säule der Finanzierung bilden unsere Partner und Sponsoren. An erster Stelle zu erwähnen ist die Credit Suisse Foundation. Weitere Partner sind die Hirschmann-Stiftung, die Fondation SUISA, Frau Ruth Burkhalter, die Tonhalle-Gesellschaft Zürich, die AVINA Stiftung, die Schüller-Stiftung, die Ernst Göhner Stiftung, H.E.M, die Stiftung Fürstl. Kommerzienrat Guido Feger, das Conservatorio della Svizzera italiana, Schweizer Radio SRF 2 Kultur, die PricewaterhouseCoopers AG Zürich und die OBT AG St Gallen. Alle Partner und Sponsoren zeigen, dass ihnen die Förderung der musikalischen Breite und Spitze etwas wert ist. Dafür danke ich ihnen im Namen des Stiftungsrates. Cette année, le Concours Suisse de Musique pour la Jeunesse (CSMJ) fête un jubilé. Il y a 40 ans, au printemps 1975, le concours, initié par Gerd Albrecht à l époque Chef d orchestre de la Tonhallede Zurich, a eu lieu pour la première fois. Le but du concours était entre autre la recherche de jeunes talents pour l orchestre. Depuis, le succès de ce concours national croît en permanence. Chaque année, près de 1000 jeunes accompagnés de leurs parents, enseignants et accompagnateurs se rencontrent pour se positionner parmi les meilleurs jeunes musiciens du pays. Ainsi ce forum permet aux jeunes musiciens de faire connaissance avec d autres jeunes ayant les mêmes intérêts, au-delà de leur classe d école. Aussi pour les jeunes générations on peut affirmer: Ecouter de la musique fait plaisir Jouer de la musique soi-même s est encore mieux! Beaucoup de ces jeunes resteront musiciens amateurs toute leur vie mais ils profitent cependant beaucoup de ces concours. En effet très tôt déjà, ils auront appris à écouter, à atteindre un but fixé en commun et l endurance. Par ailleurs, la musique est au plus haut point un langage universel, qui dépasse les frontières aussi bien linguistiques que nationales. Les concours, réunissant les jeunes suisses et étrangers vivant en Suisse sont aussi un bon exemple d intégration réussie. 11

12 Grussworte Salutations Saluti C C est à nous, adultes, de faire en sorte de maintenir l institution du Concours Suisse de Musique pour la Jeunesse: à vous, parents de nos participants, au Conseil de fondation, mais aussi aux politiciens de ce pays. Le 23 septembre 2012, le peuple et les cantons on dit oui au nouvel article constitutionnel sur la formation musicale. Dans le Message sur la culture de la Confédération pour les années 2016 à 2019, la promotion de la jeunesse musicale joue un rôle important. Andreas Wegelin Präsident des Stiftungsrates Président du Conseil de fondation Presidente del Consiglio di fondazione Depuis 2012, le concours CSMJ est soutenu financièrement par la Confédération. Cependant, les contributions des cantons, dont les candidats sont originaires, et des villes restent indispensables. Le troisième pilier de notre financement est représenté par nos partenaires et sponsors avec, en premier plan, la Credit Suisse Foundation. Nos autres partenaires sont la Fondation Hirschmann, la Fondation SUISA, Madame Ruth Burkhalter, la Tonhalle- Gesellschaft de Zurich, la Fondation AVINA, la Fondation Schüller, la Fondation Ernst Göhner, H.E.M., la Fondation Fürstl. Kommerzienrat Guido Feger, le Conservatoriodella Svizzera italiana de Lugano, la Radio Suisse SRF 2 Kultur, PricewaterhouseCoopers AG de Zurich et OBT AG de St. Gall. Toutes ces institutions prouvent par leur soutien, que l encouragement de la relève musicale a une grande valeur. Au nom du Conseil de Fondation je les remercie toutes pour leur engagement. 12

13 Saluti Quest anno il Concorso Svizzero di Musica per la Gioventù celebra un anniversario. La sua prima edizione fu infatti organizzata ben 40 anni fa,nella primavera del 1975, su iniziativa di Gerd Albrecht, l allora direttore dell orchestra della Tonhalle di Zurigo. Il concorso doveva inizialmente facilitare la ricerca di giovani talenti per l orchestra. Da allora il successo di questo concorso nazionale è ininterrotto. Quasi 1000 giovani insieme ai loro genitori, insegnanti ed accompagnatori musicali, s incontrano ogni anno per misurarsi con i migliori giovani musicisti del paese. I giovani partecipanti diventano testimoni di come il concorso sia un forum di scambio di esperienze, permetta loro di far nuove conoscenze e di stringere amicizie musicali anche al di fuori della propria classe. Anche per le giovani generazioni è possibile affermare: ascoltare la musica è divertente - fare della musica lo è ancora di più! Anche se molti di questi giovani musicisti non praticheranno mai la musica da professionisti, trarranno comunque vantaggio da questo concorso in quanto, già da bambini e adolescenti, avranno imparato ad ascoltare, a ottenere risultati insieme e ad esercitarsi per raggiungere i propri obiettivi. Inoltre la musica è un linguaggio universale, capace di oltrepassare qualsiasi confine linguistico e di provenienza. Che al concorso s iscrivano sia giovani svizzeri di nascita sia stranieri residenti in Svizzera, è un buon esempio d integrazione riuscita. Noi adulti dobbiamo impegnarci nel dare continuità alle attività dell istituzione Concorso di Musica per la Gioventù: voi genitori dei nostri partecipanti, il Consiglio di fondazione, ma anche i politici di questo Paese. Il 23 settembre 2012, il popolo e i cantoni hanno detto sì al nuovo articolo costituzionale sulla formazione musicale. Nel Messaggio sulla cultura della Confederazione per gli anni la promozione dell educazione musicale gioca un ruolo molto importante. Dal 2012 il CSMG beneficia di un sostegno finanziario anche da parte della Confederazione. Molto importanti però rimangono i contributi dei cantoni e delle città, e anche di quelli dei nostri partner e sponsor. Tra questi menzioniamo per prima la Credit Suisse Foundation, alla quale si aggiungono la Fondazione Hirschmann, la Fondazione SUISA, la Signora Ruth Burkhalter, la Tonhalle- Gesellschaft di Zurigo, la Fondazione AVINA, la Fondazione Schüller, la Fondazione Ernst Göhner, H.E.M., la Fondazione Fürstl. Kommerzienrat Guido Feger, il Conservatorio della Svizzera italiana di Lugano, la Radio Svizzera SRF 2 Kultur, Price WaterhouseCoopers AG di Zurigo e OBT AG di San Gallo. Tutti i partner e sponsor dimostrano il grande valore che riveste per loro la promozione della musica, alla base come al vertice. A nome del Consiglio di Fondazione li ringrazio tutti per il loro impegno. 13

14 Grussworte Salutations Saluti Grusswort Die Förderung von jungen Musikerinnen und Musikern liegt mir sehr am Herzen. Es freut mich, dass der SJMW sich seit 40 Jahren so engagiert dafür einsetzt. Als Chefdirigent des Tonhalle-Orchesters Zürich und in der Nachfolge des Gründers Gerd Albrecht stehend, bin ich der Stiftung dankbar für die nachhaltige Arbeit mit den jungen Talenten. Auch im Tonhalle-Orchester Zürich spielen einige ehemaligen Preisträger. Dank dem SJMW erfährt das Musikleben in der Schweiz Unterstützung in der frühen Förderung von talentierten Musikerinnen und Musikern und auch für die Breitenförderung setzt er sich ein. Herzliche Gratulation zum Jubiläum! Lionel Bringuier Chefdirigent Tonhalle-Orchester Zürich Chef titulaire de l orchestre de la Tonhalle de Zurich Direttore principale dell orchestra della Tonhalle di Zurigo 14

15 Salutations L encouragement de jeunes musiciennes et musiciens me tient vraiment à cœur, et je suis très heureux que le concours CSMJ s y engage depuis 40 ans. En tant que chef titulaire de l orchestre de la Tonhalle de Zurich, et par là-même successeur du fondateur du concours, Gerd Albrecht, j admire le travail durable qu effectue le CSMJ en faveur des jeunes talents. Plusieurs anciens lauréats du concours occupent d ailleurs des postes-clés de l orchestre de la Tonhalle de Zurich. De par son engagement pour la découverte de jeunes talents et la promotion de la musique à tous les niveaux, le CSMJ joue un rôle essentiel dans la vie musicale suisse. Je transmets au CSMJ mes meilleurs voeux pour son 40 ème anniversaire! Saluti Ho particolarmente a cuore la promozione di giovani musiciste e musicisti e sono molto contento che il CSMG si impegni per questo scopo da più di 40 anni. Come direttore principale dell orchestra della Tonhalle di Zurigo e in quanto successore di Gerd Albrecht, fondatore del concorso, ammiro il lavoro duraturo che il CSMG effettua a favore dei giovani talenti. Alcuni precedenti vincitori del concorso occupano posti di rilievo nell orchestra della Tonhalle di Zurigo. Grazie al suo impegno per la scoperta di giovani talenti e per la promozione della musica su larga scala, il CSMG gioca un ruolo essenziale nel panorama musicale svizzero. Porgo al CSMG i miei migliori auguri per il suo 40 anniversario! 15

16 Stiftung Ruth und Ernst Burkhalter Fondation Ruth et Ernst Burkhalter Fondazione Ruth e Ernst Burkhalter Ein Engagement für junge Musiktalente! Die Stiftung Ruth und Ernst Burkhalter, 1988 ins Leben gerufen, hat sich zum Ziel gesetzt, begabte junge Musikerinnen und Musiker im Bereich der klassischen Musik zu fördern. Insbesondere möchte die Stiftung Auftritte mit Orchester ermöglichen, denn auf dem Weg zur solistischen Laufbahn ist das Zusammenspiel mit einem Orchester eine wichtige Erfahrung. Ruth Burkhalter Stiftungsrat Stiftung SJMW Conseil de Fondation CSMJ Consiglio di Fondazione CSMG Bei der Probenarbeit mit erfahrenen Dirigenten und beim Konzertauftritt, wo die eigene Ausstrahlung auf das Publikum spürbar wird, können junge Musikerinnen und Musiker Wesentliches für die spätere Berufslaufbahn lernen. Die Stiftung unterstützt deshalb Konzerte von Orchestern und Veranstaltern in der ganzen Schweiz, in deren Rahmen Jungtalente solistisch auftreten können. Für die Auswahl der Musikerinnen und Musiker, welche in die Förderung aufgenommen werden, arbeitet die Stiftung eng mit dem Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb zusammen. Alljährlich publiziert die Stiftung die neu in die Förderung aufgenommenen Musiktalente auf Wird für ein Konzert eine von der Stiftung geförderte Solistin oder ein geförderter Solist engagiert, kann der Veranstalter ein Gesuch mit Budget für eine Defizitgarantie oder für die Übernahme der Solistengage einreichen. Auf dieser Basis unterstützte die Stiftung Ruth und Ernst Burkhalter in den letzten 26 Jahren rund 770 Konzerte mit 131 Preisträgerinnen und Preisträgern des SJMW. Wir freuen uns, dass durch die Tätigkeit unserer Stiftung junge Solistinnen und Solisten heute deutlich mehr Auftrittsmöglichkeiten erhalten als früher. Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern bereichernde Erfahrungen am Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb 2015 und freuen uns, auch weiterhin einen Beitrag zu ihrer musikalischen Zukunft leisten zu können. 16

17 Pour soutenir les jeunes talents! La Fondation Ruth et Ernst Burkhalter, créée en 1988, s est donnée pour mission d encourager les jeunes artistes qui se vouent à la musique classique. La fondation soutient particulièrement les concerts permettant aux jeunes solistes de jouer avec des orchestres. En effet, pour les jeunes musiciens qui se dirigent vers une carrière de soliste, le fait de jouer et de s accorder avec un orchestre est une expérience très enrichissante et importante. Les répétitions avec des chefs expérimentés et les auditions en public mettent à l épreuve le rayonnement de l artiste et sont des expériences décisives pour les jeunes musiciens qui se dirigent vers une carrière professionnelle. C est pourquoi la Fondation soutient dans toute la Suisse les orchestres et les organisateurs qui donnent aux jeunes talents la possibilité de se produire en solistes devant un public. Pour sélectionner les bénéficiaires de ce programme, la Fondation collabore étroitement avec le Concours Suisse de Musique pour la Jeunesse (CSMJ). Chaque année la fondation présente sur les nouveaux jeunes talents ayant reçu son soutien. Lors de l engagement d un soliste figurant sur ces listes, l organisateur du concert peut présenter, auprès de la Fondation, une demande de garantie de déficit ou de prise en charge du gage du soliste, accompagnée de son budget. Ainsi, la Fondation Ruth et Ernst Burkhalter a soutenu ces dernières 26 années environ 770 concerts et 131 du CSMJ. Nous sommes heureux que les activités de la Fondation permettent aux jeunes solistes de multiplier les possibilités de se produire en public. Nous souhaitons à tous les participants de faire des expériences enrichissantes dans le cadre du Concours Suisse de Musique pour la Jeunesse 2015 et nous nous réjouissons de continuer à apporter notre contribution à leur avenir musical. Un impegno per giovani talenti musicali! La Fondazione Ruth e Ernst Burkhalter è stata creata nel 1988 allo scopo di aiutare giovani musicisti di talento nel campo della musica classica. La fondazione sostiene la realizzazione di concerti, permettendo a giovani solisti di suonare con delle orchestre. In effetti il suonare in orchestra rappresenta per i giovani musicisti che si dirigono verso una carriera solistica un esperienza molto arricchente e importante. Le prove con dei direttori esperti e le esecuzioni in pubblico mettono alla prova la personalità artistica del solista e rappresentano delle esperienze decisive per quei giovani musicisti che intraprendono una carriera professionale. È per questo motivo che la fondazione sostiene finanziariamente orchestre e organizzatori in tutta la Svizzera che danno a giovani musicisti l opportunità di esibirsi come solisti. La scelta dei giovani talenti avviene in stretta collaborazione con il Concorso Svizzero di Musica per la Gioventù (CSMG). Ogni anno la fondazione pubblica su www. stiftungburkhalter.ch una lista dei nuovi giovani talenti da lei sostenuti. Nel caso in cui uno dei solisti citati in questa lista venga scritturato per un concerto, l organizzatore ha la possibilità di presentare una richiesta corredata di preventivo per una garanzia sul deficit o per la presa a carico del suo compenso artistico. In questo modo la Fondazione Ruth ed Ernst Burkhalter ha potuto sostenere in 26 anni quasi 770 concerti e 131 vincitori di passate edizioni del CSMG. Siamo molto contenti che grazie all attività della Fondazione i giovani musicisti abbiamo oggi molte più opportunità rispetto al passato di esibirsi come solisti. Auguriamo a tutti i partecipanti al Concorso Svizzero di Musica per la Gioventù 2015 di vivere delle esperienze arricchenti e siamo felici di poter dare ancora una volta un contributo al loro futuro musicale. 17

18 Hirschmann-Stiftung Fondation Hirschmann Fondazione Hirschmann Junge Talente entdecken «Musikerziehung hat ihren Preis. Aber noch viel mehr stellt sie eine Wertschöpfung dar, die den wesentlichen Reichtum unserer Gesellschaft ausmacht.» Die Hirschmann-Stiftung engagiert sich seit mehreren Jahren in der beruflichen Ausbildung von jungen Erwachsenen. Mit ihrer Verpflichtung für die Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbe legt sie nun auch ein Augenmerk auf die musikalische Ausbildung von jugendlichen Leuten. Dr. Eugen David Dr. Eugen David, Präsident der Hirschmann-Stiftung Dr. Eugen David, président de la Fondation Hirschmann Die Eidgenossenschaft hat mit dem JA zur Jugendmusikförderung gezeigt, wie wichtig die musikalische Förderung für die ganze Gesellschaft ist. Der Stiftungsrat der Hirschmann-Stiftung ist überzeugt, dass sich die musikalische Bildung positiv auf das ganze Leben auswirken kann und will dies auch von der privaten Seite her honorieren. Die Hirschmann-Stiftung unterstützt die Regionalwettbewerbe in den Jahren Nähere Informationen finden Sie auf der Website Dr. Eugen David, presidente della Fondazione Hirschmann 18

19 Découvrir les jeunes talents «L éducation musicale a son prix. Mais elle crée aussi une valeur qui constitue la part essentielle de la richesse de notre société.» La Fondation Hirschmann s engage depuis plusieurs années dans la formation professionnelle des jeunes adultes. En soutenant le Concours Suisse de Musique pour la Jeunesse, elle étend son action à la formation musicale des jeunes. En ratifiant la promotion de la formation musicale des jeunes, la Confédération a souligné l importance de la formation musicale pour l ensemble de la société. Le conseil de fondation de la Fondation Hirschmann est convaincu de l influence positive de la formation musicale sur toute la vie des individus et à travers cette contribution du secteur privé, il souhaite honorer cette démarche. La Fondation Hirschmann soutient les concours Entrada de 2012 à Pour de plus amples informations: Scoprire giovani talenti «L educazione musicale ha il suo prezzo. Essa crea però un valore aggiunto che costituisce la parte essenziale della ricchezza della nostra società.» La Fondazione Hirschmann s impegna da diversi anni nella formazione professionale di giovani adulti. Con il suo sostegno ai Concorsi Svizzeri di Musica per la Gioventù, estende adesso la sua azione alla formazione musicale dei giovani. Con il suo SÌ alla promozione della formazione musicale dei giovani, la Confederazione ha mostrato quanto la formazione musicale sia importante per l insieme della società. Il consiglio della Fondazione Hirschmann è convinto che questa formazione possa avere un influenza positiva nel corso di tutta la vita e vuole portarci un contributo dal settore privato. La Fondazione Hirschmann sostiene i concorsi Entrada dal 2012 al Ulteriori informazioni sul sito 19

20 Portrait SJMW Portrait CSMJ Portrait CSMG Eine der schönsten Herausforderungen, seit 40 Jahren. Als 1975 Gerd Albrecht, der damalige Chefdirigent des Tonhalle-Orchesters Zürich, den Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb ins Leben rief, stand dabei eine Idee im Vordergrund: Musikalisches Talent braucht eine Plattform. Ebenso wie in Österreich und in Deutschland sollte auch den Schweizer Jugendlichen die Möglichkeit gegeben werden, sich den Herausforderungen eines musikalischen Wettbewerbes zu stellen. Seine Idee war, mit einem nationalen Musikfest einen professionellen Rahmen zu schaffen, in dem jugendliche Talente vor einem interessierten Publikum und renommierten Juroren zeigen können, was in ihnen steckt, und erfahren können, wo sie im nationalen Vergleich stehen. Wettbewerb Concours Concorso Schweizerischer Jugendmusikwettbewerb Concours Suisse de Musique pour la Jeunesse Concorso Svizzero di Musica per la Gioventù Concurrenza Svizra da Musica per la Giuventetgna Musik ist Kreativität, Innovation und Wandel. Über die Jahre hinweg hat sich der Schweizerische Jugendmusikwettbewerb SJMW zum grössten nationalen Musikwettbewerb für jugendliche Amateure entwickelt. Jedes Jahr nehmen weit über 1000 musikbegeisterte Jugendliche im Alter von 8 20 Jahren (bzw Jahren für SängerInnen) an den Wettbewerben in den verschiedenen Kategorien Klassik, Jazz, Rock&Pop teil. Hier trifft die Freude am Musizieren auf die Freude an Begegnungen mit Gleichgesinnten, auf die Bestätigung durch professionelle Juroren, auf die Aufmerksamkeit und Resonanz des breiten Publikums und macht den SJMW so zu einem unvergesslichen Erlebnis für die jungen Talente. Die TeilnehmerInnen haben die Möglichkeit, sich in verschiedenen Kategorien wie Solo, Kammermusik, Neue Musik nach 1950 oder Alte Musik vor 1750 zu messen wurde auch erstmals ein Kompositionswettbewerb durchgeführt. Seit 2012 wird das Angebot zusätzlich um die Bereiche Jazz, Rock&Pop erweitert. Und weil Stillstand Rückschritt bedeutet, wird bereits heute an weiteren Ergänzungen wie zum Beispiel dem Bereich Musikstudierende intensiv gearbeitet. 20

Schulstruktur Kindergarten und Grundschule

Schulstruktur Kindergarten und Grundschule Schulstruktur Kindergarten und Grundschule Vom Kindergarten bis zur 12. Klasse bietet die Ecole Internationale de Manosque eine mehrsprachige Erziehung und Bildung auf hohem Niveau. In Kindergarten und

Mehr

Klaus Egli, Präsident SAB/CLP Michel Gorin, Vice Président SAB/CLP (BIS, 13.9.2012, Konstanz)

Klaus Egli, Präsident SAB/CLP Michel Gorin, Vice Président SAB/CLP (BIS, 13.9.2012, Konstanz) Initiative Bibliotheken Schweiz Initiative Bibliothèques Suisse Klaus Egli, Präsident SAB/CLP Michel Gorin, Vice Président SAB/CLP (BIS, 13.9.2012, Konstanz) Bibliothekssituation in der Schweiz (ÖB) Kaum

Mehr

Bildungs- und Forschungsfonds des Verbandes der Schweizerischen Schmierstoffindustrie BFF des VSS

Bildungs- und Forschungsfonds des Verbandes der Schweizerischen Schmierstoffindustrie BFF des VSS Gesuch um Entrichtung eines Forschungsbeitrages Requête pour bénéficier d une bourse pour la recherche Richiesta per l ottenimento di un sussidio per la ricerca Antragsteller / Requérant / Richiedente

Mehr

PRESENTE LE CONTE DANS L ENSEIGNEMENT DE L ALLEMAND EN MILIEU SCOLAIRE PROJET POUR COLLEGES ET LYCEES

PRESENTE LE CONTE DANS L ENSEIGNEMENT DE L ALLEMAND EN MILIEU SCOLAIRE PROJET POUR COLLEGES ET LYCEES 3 RUE MYRHA 75018 PARIS +33 (0) 1 42 29 15 81 +33 (0) 6 83 09 38 82 47plus@orange.fr PRESENTE LE CONTE DANS L ENSEIGNEMENT DE L ALLEMAND EN MILIEU SCOLAIRE PROJET POUR COLLEGES ET LYCEES CONCEPTION : JANINE

Mehr

EINLADUNG / INVITATION

EINLADUNG / INVITATION EINLADUNG / INVITATION ZUR 51. GENERALVERSAMMLUNG DER REGIO BASILIENSIS MONTAG, 19. MAI 2014 IM CASINO BARRIÈRE, BLOTZHEIM (F) À LA 51e ASSEMBLÉE GÉNÉRALE DE LA REGIO BASILIENSIS LUNDI 19 MAI 2014 AU CASINO

Mehr

MIT UNS KÖNNEN SIE FESTE FEIERN! AVEC NOUS, VOUS POUVEZ ORGANISER VOS FÊTES!

MIT UNS KÖNNEN SIE FESTE FEIERN! AVEC NOUS, VOUS POUVEZ ORGANISER VOS FÊTES! MIT UNS KÖNNEN SIE FESTE FEIERN! AVEC NOUS, VOUS POUVEZ ORGANISER VOS FÊTES! Das beste Schweizer Grill-Poulet! Le meilleur poulet rôti Suisse! FESTE FEIERN MIT NATURA GÜGGELI UND SIE HEBEN SICH AB! FÊTEZ

Mehr

Sprachwahl. Newsletter deutsch Newsletter français. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird.

Sprachwahl. Newsletter deutsch Newsletter français. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird. Newsletter Nr. 3 vom März 2014 Sprachwahl Newsletter deutsch Newsletter français. Editorial Liebe Leserin, lieber Leser Wie Sie

Mehr

Profibus: 20. Jahre in der. Praxis bei. Sollandsilicon. PI-Konferenz 2015 11-12.März 2015 - Speyer. Georg Pichler

Profibus: 20. Jahre in der. Praxis bei. Sollandsilicon. PI-Konferenz 2015 11-12.März 2015 - Speyer. Georg Pichler Profibus: 20 Jahre in der Praxis bei PI-Konferenz 2015 11-12.März 2015 - Speyer Georg Pichler Automation Manager georg.pichler@sollandsilicon.com 39012 Meran(o)-Italien 2 3 Partecipazione di SOLLANDSILICON

Mehr

Sage 30 (Winway Z) Update-Installationsanleitung Installation de l update Installazione per l update

Sage 30 (Winway Z) Update-Installationsanleitung Installation de l update Installazione per l update Sage 30 (Winway Z) Update-Installationsanleitung Installation de l update Installazione per l update Betriebswirtschaftliche Gesamtlösungen für Selbständige und kleine Unternehmen Logiciels de gestion

Mehr

INTERNAT JOS SCHMIT DIEKIRCH

INTERNAT JOS SCHMIT DIEKIRCH INTERNAT JOS SCHMIT DIEKIRCH INTERNAT Jungen und Mädchen der postprimären Schulen im Großraum Diekirch/ Ettelbrück können sich im Internat Jos Schmit einschreiben. Neben einer intensiven pädagogischen

Mehr

Fonds microprojets ETB: L ETB au service de ses citoyens TEB-Kleinprojektefonds: Der TEB setzt sich für seine BürgerInnen ein

Fonds microprojets ETB: L ETB au service de ses citoyens TEB-Kleinprojektefonds: Der TEB setzt sich für seine BürgerInnen ein Fonds microprojets ETB: L ETB au service de ses citoyens TEB-Kleinprojektefonds: Der TEB setzt sich für seine BürgerInnen ein FORMULAIRE DE DEMANDE DE COFINANCEMENT ANTRAGSFORMULAR Les demandes de cofinancement

Mehr

Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK) Fédération des Églises protestantes de Suisse (FEPS)

Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK) Fédération des Églises protestantes de Suisse (FEPS) Mandat der Kommission für den Fonds für Frauenarbeit (FFA) des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK) Mandat de la Commission pour le Fonds pour le Travail des Femmes (FTF) de la Fédération

Mehr

Ein Konstrukt das mit Leben erfüllt wird. Un concept à faire vivre transfrontalièrement. Grenzüberschreitend in allen Lebenslagen.

Ein Konstrukt das mit Leben erfüllt wird. Un concept à faire vivre transfrontalièrement. Grenzüberschreitend in allen Lebenslagen. . Ein Konstrukt das mit Leben erfüllt wird. Grenzüberschreitend in allen Lebenslagen. Auch für unsere Zukunft und folgende Generationen in der Region Pamina. Erneuerbare Energien tragen dazu bei, Un concept

Mehr

USR III auf dem Prüfstand La RIE III à la croisée des chemins

USR III auf dem Prüfstand La RIE III à la croisée des chemins USR III auf dem Prüfstand La RIE III à la croisée des chemins Veranstaltung der Konferenz der städtischen Finanzdirektorinnen und -direktoren 9. Januar 2015 Daniel Leupi, Präsident KSFD, Vorsteher des

Mehr

TRAAM-TLSE-ALL004 / Katrin Unser Haus

TRAAM-TLSE-ALL004 / Katrin Unser Haus TRAAM-TLSE-ALL004 / Katrin Unser Haus I. Introduction Type de document : audio Langue : allemand Durée : 01:09 Niveau : collège A1+ Contenu : Katrin vit avec sa famille dans une maison. Elle présente l

Mehr

COMPUTER: Mission Berlin. Le 9 novembre 1989, vingt heures, trente minutes. Vous avez trente minutes pour sauver l Allemagne. Vous devez faire vite.

COMPUTER: Mission Berlin. Le 9 novembre 1989, vingt heures, trente minutes. Vous avez trente minutes pour sauver l Allemagne. Vous devez faire vite. Épisode 23 À plus tard Anna est emmenée à mobylette jusqu à la Bernauer Straße. Le bon samaritain n est autre qu Emre Ogur, qui lui souhaite bonne chance. Mais cela suffira-t-il pour échapper à la femme

Mehr

COMPUTER: Mission Berlin. Le 9 novembre 2006, dix heures, cinquante-cinq minutes. Il ne vous reste plus que 65 minutes et une vie.

COMPUTER: Mission Berlin. Le 9 novembre 2006, dix heures, cinquante-cinq minutes. Il ne vous reste plus que 65 minutes et une vie. Épisode 12 Musique sacrée Anna a encore 65 minutes. Dans l église, elle découvre que la boîte à musique est en fait un élément manquant de l orgue. La femme en rouge apparaît et lui demande une clé. Mais

Mehr

Wichtige Informationen zum Masterstudium. Informations importantes pour vos études de Master

Wichtige Informationen zum Masterstudium. Informations importantes pour vos études de Master Wichtige Informationen zum Masterstudium Informations importantes pour vos études de Master Studienplan I Plan d étude Studienplan I Plan d étude Es werden nicht alle Kurse jedes Jahr angeboten. Tous les

Mehr

Commercialisation et Services en Restauration

Commercialisation et Services en Restauration Commercialisation et Services en Restauration Si tu veux Parler l allemand, c est faire la différence! L AZUBI BACPRO Une formation destinée aux jeunes en lycée professionnel Une double qualification qui

Mehr

ITICITY. Generator für ausgemessene Strecken. start

ITICITY. Generator für ausgemessene Strecken. start ITICITY Generator für ausgemessene Strecken start Planen Entdecken Bewegen Mitteilen Strecken personalisierten mit punktgenauen Interessen Wir sind aktive Marketingmitglieder in unserem Gebiet (Gemeinde)

Mehr

Aufgabe: Que faut-il faire? SK-Beispielaufgabe_Haustiere.docx

Aufgabe: Que faut-il faire? SK-Beispielaufgabe_Haustiere.docx Aufgabe: Que faut-il faire? SK-Beispielaufgabe_Haustiere.docx Lisez bien le sujet avant de vous précipiter sur votre copie et élaborez votre plan afin de préparer votre brouillon. On vous demande donc

Mehr

team Wir übernehmen Ihre Projekte vollumfänglich und bieten Ihnen einen Top-Service für:

team Wir übernehmen Ihre Projekte vollumfänglich und bieten Ihnen einen Top-Service für: team team AVP est leader dans le domaine du graphisme architectural en Suisse et présent à Lausanne, à Zurich et dans plusieurs pays. Notre équipe, composée d architectes, designers et graphistes, met

Mehr

ZKD FITT & FLEXX. Die Flexibilität des Designs. La flexibilité du design.

ZKD FITT & FLEXX. Die Flexibilität des Designs. La flexibilité du design. ZKD FITT & FLEXX. Die Flexibilität des Designs. La flexibilité du design. ZKD FITT & FLEXX. KOMBINIERTE FLEXIBILITÄT IST PROGRAMM. Wo klare Linien und grenzenlose Einrichtungsfreiheiten aufeinander treffen,

Mehr

Was denken unsere Schüler nach 3 Jahren Deutschunterricht? Cosa pensano i nostri studenti dopo 3 anni di tedesco?

Was denken unsere Schüler nach 3 Jahren Deutschunterricht? Cosa pensano i nostri studenti dopo 3 anni di tedesco? Was denken unsere Schüler nach 3 Jahren Deutschunterricht? Cosa pensano i nostri studenti dopo 3 anni di tedesco? Elisa sagt/ Elisa dice: Viele Personen denken, dass die deutsche Sprache eine schwere Sprache

Mehr

Weiterbildung Datenschutzrecht. Formation continue en droit de la protection des données. Programm / Programme 2014-2015

Weiterbildung Datenschutzrecht. Formation continue en droit de la protection des données. Programm / Programme 2014-2015 Weiterbildung Datenschutzrecht Formation continue en droit de la protection des données Programm / Programme 2014-2015 Université de Fribourg Faculté DE DROIT Universität Freiburg Rechtswissenschaftliche

Mehr

Infotreffen Koordination bikesharing Rencontre d'information bikesharing

Infotreffen Koordination bikesharing Rencontre d'information bikesharing Das Veloverleihsystem der Stadt Biel und seine Partner Le système de vélos en libre service de Bienne et ses partenaires François Kuonen Leiter Stadtplanung Biel / Responsable de l'urbanisme de Bienne

Mehr

Conditions de travail Arbeitsbedingungen

Conditions de travail Arbeitsbedingungen Conditions de travail 39 Conditions de travail Emissions Conditions de travail Industriel: une profession 3 fois plus sûr! 9627 personnes sont assurées dans le domaine industriel en Valais. Le nombre d

Mehr

Aus- und Weiterbildung in «Wissenschaftliche Integrität» 2. nationaler Vernetzungsanlass für Fachpersonen im Bereich wissenschaftliche Integrität

Aus- und Weiterbildung in «Wissenschaftliche Integrität» 2. nationaler Vernetzungsanlass für Fachpersonen im Bereich wissenschaftliche Integrität Aus- und Weiterbildung in «Wissenschaftliche Integrität» 2. nationaler Vernetzungsanlass für Fachpersonen im Bereich wissenschaftliche Integrität Formation pré- et postgraduée en «intégrité scientifique»

Mehr

Libres. Annonces publicitaires 2o14. Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux. Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate

Libres. Annonces publicitaires 2o14. Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux. Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate Libres Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux Annonces publicitaires 2o14 Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate Tarifs Tarife Délais & parutions Termine & Erscheinungen

Mehr

Eine gewaltige Stimme singt für die Schweiz! U.W.A.O.

Eine gewaltige Stimme singt für die Schweiz! U.W.A.O. Eine gewaltige Stimme singt für die Schweiz! U.W.A.O. United We Are One heisst das neue Projekt vom renommierten DJ & Produzenten Mario Ferrini zusammen mit der Gesangslehrerin Miriam Sutter vom Gesangsatelier

Mehr

LEGRA. beeinflusst die Seele & den ganzen Körper auf positive Weise.

LEGRA. beeinflusst die Seele & den ganzen Körper auf positive Weise. Liegen Entspannen Geniessen Relaxen Ausspannen De Salvo Edoardo Klibenstrasse 18 3954 Leukerbad Tel: 079 / 424 53 86 E-Mail: edu56@sunrise.ch beeinflusst die Seele & den ganzen Körper auf positive Weise.

Mehr

Öffentliche Trainingsprogramme Programmes inter-entreprises

Öffentliche Trainingsprogramme Programmes inter-entreprises Interaktive Broschüre/Brochure interactive Öffentliche Trainingsprogramme Programmes inter-entreprises Schweiz/Suisse, 01-015 Weitere Informationen zu den Orten, Trainingsterminen und Gebühren finden Sie

Mehr

Campus. AZEK Campus Program October December 2015. www.azek.ch/campus. Location/Date Theme/Speakers Language/Address. October 2015.

Campus. AZEK Campus Program October December 2015. www.azek.ch/campus. Location/Date Theme/Speakers Language/Address. October 2015. October 2015 «Basic» Campus Tax October 02, 2015 France October 27, 2015 Belgium October 27, 2015 United Kingdom November 10, 2015 Spain November 11, 2015 Italy November 11, 2015 «Basic» Campus Tax November

Mehr

de l immobilier 2013 dans la Grande Région (Sarre, Rhénanie-Palatinat, Lorraine, Luxembourg, Wallonie)

de l immobilier 2013 dans la Grande Région (Sarre, Rhénanie-Palatinat, Lorraine, Luxembourg, Wallonie) 1. Europäischer Immobilienkongress in der GroSSregion (Saarland, Rheinland-Pfalz, Lothringen, Luxemburg, Wallonien) 1. Congrès européen de l immobilier 2013 dans la Grande Région (Sarre, Rhénanie-Palatinat,

Mehr

Sprachwahl. Newsletter deutsch Newsletter français. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird.

Sprachwahl. Newsletter deutsch Newsletter français. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird. Newsletter Nr. 4, Juli 2014 Sprachwahl Newsletter deutsch Newsletter français. Editorial Liebe Leserin, lieber Leser Nun ist es

Mehr

Conférence de presse 21 avril 2015 Medienkonferenz 21.April 2015

Conférence de presse 21 avril 2015 Medienkonferenz 21.April 2015 Conférence de presse 21 avril 2015 Medienkonferenz 21.April 2015 1 Sommaire Inhaltsverzeichnis Introduction Einführung Christian Nanchen Commission des jeunes du canton du Valais Jugendkommission des Kantons

Mehr

PRÊT À ÊTRE NOTRE PROCHAIN INFORMATICIEN QUALIFIÉ? BEREIT, UNSER NÄCHSTER FACHINFORMA- TIKER ZU WERDEN?

PRÊT À ÊTRE NOTRE PROCHAIN INFORMATICIEN QUALIFIÉ? BEREIT, UNSER NÄCHSTER FACHINFORMA- TIKER ZU WERDEN? PRÊT À ÊTRE NOTRE PROCHAIN INFORMATICIEN QUALIFIÉ? BEREIT, UNSER NÄCHSTER FACHINFORMA- TIKER ZU WERDEN? INFORMATICIEN QUALIFIÉ FACHINFORMATIKER PRÊT À ÊTRE NOTRE PROCHAIN INFORMATICIEN QUALIFIÉ? Pour plus

Mehr

CLLD-Ansatz in der Periode 2014 2020 Approccio CLLD nel periodo 2014-2020. This programme is co-financed by the European Regional Development Fund.

CLLD-Ansatz in der Periode 2014 2020 Approccio CLLD nel periodo 2014-2020. This programme is co-financed by the European Regional Development Fund. CLLD-Ansatz in der Periode 2014 2020 Approccio CLLD nel periodo 2014-2020 CLLD Was steckt dahinter? CLLD Punto di partenza LEADER Ansatz wird für andere Fonds geöffnet Von der lokalen Bevölkerung getragene

Mehr

Interprétariat Interculturel Interkultureller Dolmetscherdienst. Communiquer sans barrières Barrierefrei kommunizieren

Interprétariat Interculturel Interkultureller Dolmetscherdienst. Communiquer sans barrières Barrierefrei kommunizieren Interprétariat Interculturel Interkultureller Dolmetscherdienst Communiquer sans barrières Barrierefrei kommunizieren La mission du service Mettre à disposition des administrations publiques et des institutions

Mehr

APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011. Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH

APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011. Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011 Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH 1. Présentation de l UFA et de l ABG-Intelli agence 1. Vorstellung der DFH und der ABG-Intelli

Mehr

CORPORATE DESIGN PARK BOZEN BOLZANO

CORPORATE DESIGN PARK BOZEN BOLZANO HELLO. NOST: Johann Philipp Klammsteiner Florian Reiche Matteo Campostrini Designer (BA) Art Direction Graphic Design Designer (BA) Graphic & Web Design Student Project Assistance Research Naming Identity

Mehr

SOUTIEN AUX ENTREPRISES DE LA RÉGION UNTERSTÜTZUNG DER REGIONALEN UNTERNEHMEN

SOUTIEN AUX ENTREPRISES DE LA RÉGION UNTERSTÜTZUNG DER REGIONALEN UNTERNEHMEN SOUTIEN AUX ENTREPRISES DE LA RÉGION UNTERSTÜTZUNG DER REGIONALEN UNTERNEHMEN WWW.AGGLO-FR.CH/ECONOMIE version 2013 / www.nuance.ch 01 - SOUTIEN AUX ENTREPRISES DE L AGGLOMÉRATION DE FRIBOURG 01 - UNTERSTÜTZUNG

Mehr

LE PORTABLE C EST LA MOBILITÉ 15.10.2010 03.07.2011 16, CH-3000

LE PORTABLE C EST LA MOBILITÉ 15.10.2010 03.07.2011 16, CH-3000 Auswertung des Handy-Knigge Évaluation du «traité de savoir-vivre» de la téléphonie mobile 15.10.2010 03.07.2011 Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse der Handy-Knigge Sowohl unter wie über 25-jährige

Mehr

Italienisch. Schreiben. 12. Mai 2015 HAK. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang:

Italienisch. Schreiben. 12. Mai 2015 HAK. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang: Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HAK 12. Mai 2015 Italienisch (B1) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

KMK Zertifikat Niveau I

KMK Zertifikat Niveau I MINISTERIUM FÜR KULTUS, JUGEND UND SPORT KMK Zertifikat Niveau I Fach: Hauptprüfung Datum: 30.04.2008 8:00 Uhr bis 9:00 Uhr Hilfsmittel: Zweisprachiges Wörterbuch Bearbeitungshinweise: Alle sind zu bearbeiten.

Mehr

LISUM Berlin-Brandenburg Juni Beispiel für eine leistungsdifferenzierte Klassenarbeit im Fach Französisch Jahrgang 7, ISS

LISUM Berlin-Brandenburg Juni Beispiel für eine leistungsdifferenzierte Klassenarbeit im Fach Französisch Jahrgang 7, ISS Seite 1 LISUM Berlin-Brandenburg Juni 2012 Beispiel für eine leistungsdifferenzierte Klassenarbeit im Fach Französisch Jahrgang 7, ISS Differenzierung mit Leistungsprogression (Modell 1, siehe Übersicht

Mehr

du 16 juin 2003 vom 16. Juni 2003

du 16 juin 2003 vom 16. Juni 2003 Règlement Reglement du 16 juin 2003 vom 16. Juni 2003 pour l obtention du diplôme de formation continue d informaticien/ informaticienne FFC. für den Erwerb des Weiterbildungs- Diploms als Informatiker/

Mehr

www.kolma.ch sales@kolma.ch Tel. 0800 960 960 Fax 0800 961 961

www.kolma.ch sales@kolma.ch Tel. 0800 960 960 Fax 0800 961 961 www.kolma.ch sales@kolma.ch Tel. 0800 960 960 Fax 0800 961 961 Bewerbungsmappe 3-teilig mit Klemme und Klemmschiene Dossier de candidature 3 parties avec pince et dos pinçant Tender A4 Die Bewerbungsmappe

Mehr

Das vulkanische Erbe in jedem Tropfen

Das vulkanische Erbe in jedem Tropfen GLAS VERRE Das vulkanische Erbe in jedem Tropfen L héritage du volcan dans chaque goutte Es gibt unerreichbare Gegenden, wo nur das Feuer zu Hause war, aus denen Quellen sprudeln, deren vulkanisches Erbe

Mehr

KG 51R F K. 1 Informations concernant la personne qui fait la demande

KG 51R F K. 1 Informations concernant la personne qui fait la demande Nom et prénom de la personne qui fait la demande Name und der antragstellenden Person N d allocations familiales Kindergeld-Nr. F K KG 51R Annexe étranger pour la demande d allocations familiales allemandes

Mehr

PRÊT À ÊTRE NOTRE PROCHAIN ASSISTANT EN PHARMACIE? BEREIT, UNSER NÄCHSTER APOTHEKEN ASSISTENT ZU WERDEN?

PRÊT À ÊTRE NOTRE PROCHAIN ASSISTANT EN PHARMACIE? BEREIT, UNSER NÄCHSTER APOTHEKEN ASSISTENT ZU WERDEN? PRÊT À ÊTRE NOTRE PROCHAIN ASSISTANT EN PHARMACIE? BEREIT, UNSER NÄCHSTER APOTHEKEN ASSISTENT ZU WERDEN? ASSISTANT EN PHARMACIE APOTHEKENASSISTENT PRÊT À ÊTRE NOTRE PROCHAIN ASSISTANT EN PHARMACIE? Pour

Mehr

Un projet phare, basé sur la norme ISO 50001, pour Buchs, Cité de l énergie GOLD Hagen Pöhnert, Directeur des SI de Buchs SG

Un projet phare, basé sur la norme ISO 50001, pour Buchs, Cité de l énergie GOLD Hagen Pöhnert, Directeur des SI de Buchs SG Un projet phare, basé sur la norme ISO 50001, pour Buchs, Cité de l énergie GOLD Hagen Pöhnert, Directeur des SI de Buchs SG 9.5.2014 Mitgliederversammlung Trägerverein Energiestadt, Lausanne 1 9.5.2014

Mehr

BIENVENUE A LA PRESENTATION DE NOTRE CONCEPT DE COVOITURAGE. Ich heiße Sie zur Vorführung unseres Fahrgemeinschaftkonzepts herzlich willkommen

BIENVENUE A LA PRESENTATION DE NOTRE CONCEPT DE COVOITURAGE. Ich heiße Sie zur Vorführung unseres Fahrgemeinschaftkonzepts herzlich willkommen BIENVENUE A LA PRESENTATION DE NOTRE CONCEPT DE COVOITURAGE Ich heiße Sie zur Vorführung unseres Fahrgemeinschaftkonzepts herzlich willkommen 30.6.11 Suite aux événements tragiques du Japon de ce début

Mehr

Thème VI> FETES, Séquence n 6.4 : Karneval. Objectifs: - savoir parler de carnaval - savoir dire ce qu on aime faire à carnaval

Thème VI> FETES, Séquence n 6.4 : Karneval. Objectifs: - savoir parler de carnaval - savoir dire ce qu on aime faire à carnaval Thème VI> FETES, Séquence n 6.4 : Karneval Objectifs: - savoir parler de carnaval - savoir dire ce qu on aime faire à carnaval Durée de la séquence : 3 séances Durée de la séquence : 3 séances Durée de

Mehr

Conferenza stampa Pressekonferenz. Bolzano/Bozen 28.01.2011 + ++ 28.01.2011

Conferenza stampa Pressekonferenz. Bolzano/Bozen 28.01.2011 + ++ 28.01.2011 Conferenza stampa Pressekonferenz Bolzano/Bozen 28.01.2011 28.01.2011 1 + ++ Indice / Inhaltsverzeichnis + L attività nel 2010 + I rendimenti + Le prospettive per il 2011 + + + + + + Tätigkeit 2010 + Die

Mehr

ELVIA. Golf. Allianz Global Assistance. Unternehmenspräse ntation. Juli 2012

ELVIA. Golf. Allianz Global Assistance. Unternehmenspräse ntation. Juli 2012 Allianz Global Assistance ELVIA Allianz Global Assistance Juli 2012 Unternehmenspräse ntation Golf Versicherung Jahresspielgebühr und Hole in One Assurance cotisation annuelle et hole in one Inhalt / Contenu

Mehr

Anwendungsbeispiele zu Punkt 4. Werkzeugkasten im Benutzerhandbuch (Corporate Design) vom März 2011

Anwendungsbeispiele zu Punkt 4. Werkzeugkasten im Benutzerhandbuch (Corporate Design) vom März 2011 Anwendungsbeispiele zu Punkt 4. Werkzeugkasten im Benutzerhandbuch () vom März 2011 August 2011 Schweiz Anwendungsbeispiele Werkzeugkasten Webseiten Beispiele für die Anwendung des Werkzeugkastens für

Mehr

Le spécialiste romand de cloisons amovibles et systèmes de rangements Der Spezialist für Trennund Schrankwände aus der französischen Schweiz

Le spécialiste romand de cloisons amovibles et systèmes de rangements Der Spezialist für Trennund Schrankwände aus der französischen Schweiz Le spécialiste romand de cloisons amovibles et systèmes de rangements Der Spezialist für Trennund Schrankwände aus der französischen Schweiz La société Notre société est spécialisée dans l agencement de

Mehr

*Corporate services from Switzerland *Services d entreprise de la Suisse *Unternehmungsberatung in der Schweiz

*Corporate services from Switzerland *Services d entreprise de la Suisse *Unternehmungsberatung in der Schweiz *Corporate services from Switzerland *Services d entreprise de la Suisse *Unternehmungsberatung in der Schweiz Dema Consultants S.A. / www.demaconsultants.ch *We are a subsidiary of Dema Services Ltd,

Mehr

Bewertung der während des Aufenthaltes an der Gastschule erworbenen Kompetenzen

Bewertung der während des Aufenthaltes an der Gastschule erworbenen Kompetenzen Cette page contient des informations à l attention des professeurs et ne fait pas partie de l évaluation même. Diese Seite dient als Information für die Lehrkräfte und ist nicht Bestandteil der Bewertung.

Mehr

NEU! PCS 950 win. Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950

NEU! PCS 950 win. Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950 NEU! PCS 950 win Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950 Das PCS 950 hat viele Jahre lang hervorragende Dienste bei der Herstellung vielseitigster Gitterprodukte geleistet. Ein technisch aufbereitetes

Mehr

UNSER QUALITÄTS-VERSPRECHEN! NOTRE PROMESSE DE QUALITÉ!

UNSER QUALITÄTS-VERSPRECHEN! NOTRE PROMESSE DE QUALITÉ! UNSER QUALITÄTS-VERSPRECHEN! NOTRE PROMESSE DE QUALITÉ! NATURA GÜGGELI Qualität die man schmeckt! POULET GRAND DELICE une qualité savoureuse! Liebe Kundin, Lieber Kunde Die Spitzenqualität des fertigen

Mehr

Pulling Team Zimmerwald Tel: 079 432 04 71 Daniel Guggisberg. 3086 Zimmerwald www.tractorpullingzimmerwald.ch

Pulling Team Zimmerwald Tel: 079 432 04 71 Daniel Guggisberg. 3086 Zimmerwald www.tractorpullingzimmerwald.ch Freitag 1. Juli 2016 Pulling Team Zimmerwald Tel: 079 432 04 71 Programm Tractor Pulling Zimmerwald 2016 Start 19.00 Uhr 8ton Standard, CHM Specials Samstag 2. Juli 2016 Start 13.00 Uhr 3ton Standard,

Mehr

Französisch Niveau I. La communication professionnelle en français

Französisch Niveau I. La communication professionnelle en français Französisch Niveau I La communication professionnelle en français Le cours proposé en première année est basé sur le langage spécifique au monde de l entreprise. L accent est mis sur les thèmes suivants

Mehr

Tag der Berufsgruppe Architektur Architektur, Arts & Education. Journée du Groupe professionnel Architecture Architecture, Arts & Education

Tag der Berufsgruppe Architektur Architektur, Arts & Education. Journée du Groupe professionnel Architecture Architecture, Arts & Education Tag der Berufsgruppe Architektur Architektur, Arts & Education Journée du Groupe professionnel Architecture Architecture, Arts & Education Programm Programme ab 9.45 10.15 Begrüssungskaffee Begrüssung

Mehr

5 - Übung macht den Meister

5 - Übung macht den Meister 5 - Übung macht den Meister Dans cette leçon nous allons nous entraîner à : poser des questions sur les autres répondre aux questions sur ta personne parler de ta famille parler de quelques métiers mener

Mehr

PRIX VSS Distinction de travaux de Bachelor, de Master et de thèses de doctorat dans le domaine de la route et des transports

PRIX VSS Distinction de travaux de Bachelor, de Master et de thèses de doctorat dans le domaine de la route et des transports VSS-PREIS Auszeichnung von Bachelor- und Masterarbeiten sowie Dissertationen aus dem Strassen- und Verkehrswesen Reglement PRIX VSS Distinction de travaux de Bachelor, de Master et de thèses de doctorat

Mehr

Top Panama Farbkarte Carte de couleurs 10.2014

Top Panama Farbkarte Carte de couleurs 10.2014 Farbkarte Carte de couleurs 10.2014 Planenmaterial: Technische Angaben und Hinweise Matière de la bâche : Données techniques et remarques Planenstoff aus Polyester-Hochfest-Markengarn, beidseitig PVC beschichtet

Mehr

Liebe Kolleginnen Liebe Kollegen

Liebe Kolleginnen Liebe Kollegen Von: nebis-bibliotheken-request@nebis.ch im Auftrag von Gross Christine An: nebis-bibliotheken@nebis.ch Thema: NEBIS / Aleph V20: Neuerungen - Aleph V20: nouveautés Datum: Montag, 8. November 2010 15:57:57

Mehr

mobile FONTE essenza rovere spazzolato tinto wengè, lavabo PLANO WB9 cristalplant, specchio 2HD led

mobile FONTE essenza rovere spazzolato tinto wengè, lavabo PLANO WB9 cristalplant, specchio 2HD led FONTE La collezione Fonte si presenta ampliata e rinnovata grazie non solo alle nuove maniglie che ne caratterizzano l estetica, ma anche ai nuovi top integrati ed una nuova proporzione nel design delle

Mehr

15. SWKI-Forum Gebäudetechnik

15. SWKI-Forum Gebäudetechnik 15. SWKI-Forum Gebäudetechnik EINLADUNG Freitag, 3. Juli 2015 Hochschule Luzern Technik & Architektur Referat: Basel Süd Geplante und gebaute Impulse für das Basel «hinter den Geleisen» Referent: Robert

Mehr

Facade isolante système WDVS, habitat sain, combat contre la moisissure, peintures WDVS, Gesund Wohnen, AntiSchimmelsystem, Farben

Facade isolante système WDVS, habitat sain, combat contre la moisissure, peintures WDVS, Gesund Wohnen, AntiSchimmelsystem, Farben 23 MAI 2013 conférences 2013 Facade isolante système WDVS, habitat sain, combat contre la moisissure, peintures WDVS, Gesund Wohnen, AntiSchimmelsystem, Farben Facade isolante système WDVS, habitat sain,

Mehr

Deutsche Bahn France E-Mail: tanja.sehner@dbfrance.fr Voyages&Tourisme S.a.r.l. Fax: ++33 1 44 58 95 57 20 rue Laffitte F-75009 Paris

Deutsche Bahn France E-Mail: tanja.sehner@dbfrance.fr Voyages&Tourisme S.a.r.l. Fax: ++33 1 44 58 95 57 20 rue Laffitte F-75009 Paris Deutsche Bahn France E-Mail: tanja.sehner@dbfrance.fr Voyages&Tourisme S.a.r.l. Fax: ++33 1 44 58 95 57 20 rue Laffitte F-75009 Paris Demande d agrément DB Nous avons pris connaissance des conditions nécessaires

Mehr

Hotel Feriendorf Twannberg Village de vacances du Twannberg. www.groups.ch/k-7163-5941

Hotel Feriendorf Twannberg Village de vacances du Twannberg. www.groups.ch/k-7163-5941 Hotel Feriendorf Twannberg Village de vacances du Twannberg www.twannberg.ch Tauchen Sie ein in die farbige Pavillonwelt des Twannbergs Endlich können Sie ungestört ein Buch lesen oder ganz einfach auf

Mehr

Italienisch. Schreiben. 12. Mai 2014 HUM. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang:

Italienisch. Schreiben. 12. Mai 2014 HUM. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang: Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM 12. Mai 2014 Italienisch (B1) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

Bathymetrische Untersuchen in CH Seen Analyses bathymétriques dans les lacs CH. Kolloquium Colloque / 20.02.2009

Bathymetrische Untersuchen in CH Seen Analyses bathymétriques dans les lacs CH. Kolloquium Colloque / 20.02.2009 armasuisse Bathymetrische Untersuchen in CH Seen Analyses bathymétriques dans les lacs CH Kolloquium Colloque / 20.02.2009 F. Anselmetti / R. Artuso / M. Rickenbacher / W. Wildi Agenda Einführung 10, Introduction

Mehr

Standalone D/E/F/I (Version Upgrade not included) Upgrade from Titanium 2004, 2005 or Platinum 7 to Titanium 2006

Standalone D/E/F/I (Version Upgrade not included) Upgrade from Titanium 2004, 2005 or Platinum 7 to Titanium 2006 STANDALONE Panda OEM STANDARD License Fee per User in CHF Type of OEM Price per CD/License Minimum Order Value Type 1 user 2 and more users Reseller Enduser 50 copies New Business New Business Titanium

Mehr

PROFESSIONNALISATION ALLEMAND ALTERNANCE POUR LES DEMANDEURS D EMPLOI DEUTSCHKURSE MIT PRAKTIKUM FÜR ARBEITSLOSE

PROFESSIONNALISATION ALLEMAND ALTERNANCE POUR LES DEMANDEURS D EMPLOI DEUTSCHKURSE MIT PRAKTIKUM FÜR ARBEITSLOSE PROFESSIONNALISATION ALLEMAND ALTERNANCE POUR LES DEMANDEURS D EMPLOI DEUTSCHKURSE MIT PRAKTIKUM FÜR ARBEITSLOSE HISTORIQUE / CHRONOLOGIE 2009 : Le Conseil Régional d Alsace finance : 5 semaines de cours

Mehr

MINISTÈRE DE L ÉDUCATION NATIONALE MINISTÈRE DE L ENSEIGNEMENT SUPÉRIEUR ET DE LA RECHERCHE. Test autocorrectif d Allemand.

MINISTÈRE DE L ÉDUCATION NATIONALE MINISTÈRE DE L ENSEIGNEMENT SUPÉRIEUR ET DE LA RECHERCHE. Test autocorrectif d Allemand. MINISTÈRE DE L ÉDUCATION NATIONALE MINISTÈRE DE L ENSEIGNEMENT SUPÉRIEUR ET DE LA RECHERCHE T Test autocorrectif d Allemand Objectif DAEU L objectif principal de ce test est de vous aider à choisir entre

Mehr

PAG en vigueur partie graphique

PAG en vigueur partie graphique WAS IST EIN PAG? PAG en vigueur partie graphique «Le plan d aménagement général est un ensemble de prescriptions graphiques et écrites à caractère réglementaire qui se complètent réciproquement et qui

Mehr

Liebherr-France SAS INVITATION EINLADUNG. Visite trinationale Trinationale Unternehmenspräsentation

Liebherr-France SAS INVITATION EINLADUNG. Visite trinationale Trinationale Unternehmenspräsentation INVITATION EINLADUNG Visite trinationale Trinationale Unternehmenspräsentation Mardi 24 septembre 2013 Dienstag, 24. September 2013 9h00 12h00 Places de stationnement sur le parking du bâtiment administratif

Mehr

Tiere auf m Bauernhof Musique & texte : Nicolas Fischer

Tiere auf m Bauernhof Musique & texte : Nicolas Fischer Tiere auf m Bauernhof Musique & texte : Nicolas Fischer Der Hund der macht wau wau Die Katze macht miau miau Das Schaf, das macht mäh mäh Die Kuh, die macht muh-muh Hörst du, hörst du, hörst du sie Ohren,

Mehr

du 1er juillet 2002 vom 1. Juli 2002 Geowissenschaften Naturwissenschaftlichen Fakultät

du 1er juillet 2002 vom 1. Juli 2002 Geowissenschaften Naturwissenschaftlichen Fakultät Statuts Statuten du 1er juillet 2002 vom 1. Juli 2002 du Département de géosciences des Departements für Geowissenschaften Le Conseil de la Faculté des sciences Vu l article 47 de la loi du 19 novembre

Mehr

Moi raciste? (extraits de la bande dessinée «Moi raciste?» ).

Moi raciste? (extraits de la bande dessinée «Moi raciste?» ). Moi raciste? (extraits de la bande dessinée «Moi raciste?» ). 1 Rassismus am laufenden Band (Auszüge aus Ich rassist?!) 2 Fachstelle für Rassismusbekämpfung FRB Service de lutte contre le racisme SLR Sion,

Mehr

ACHTAGUNG/CONF. TECHNIQUE FACHTAGUNG DER SGI 2009 DONNERSTAG, 12. NOVEMBER 2009 KKL LUZERN

ACHTAGUNG/CONF. TECHNIQUE FACHTAGUNG DER SGI 2009 DONNERSTAG, 12. NOVEMBER 2009 KKL LUZERN ACHTAGUNG/CONF. TECHNIQUE FACHTAGUNG DER SGI 2009 DONNERSTAG, 12. NOVEMBER 2009 KKL LUZERN CONFÉRENCE TECHNIQUE SSIO 2009 JEUDI, 12 NOVEMBRE 2009 PCC/KKL LUCERNE SCHWEIZERISCHE GESELLSCHAFT FÜR ORALE IMPLANTOLOGIE

Mehr

Newsletter 2016 1. Neuer Studiengang MAS (Master of Advanced Studies) in Gesundheitspsychologie

Newsletter 2016 1. Neuer Studiengang MAS (Master of Advanced Studies) in Gesundheitspsychologie Newsletter 2016 1 Mitgliederversammlung 2016 und 2015 Am 3.11.2016 findet die Mitgliederversammlung statt. Die Einladung und die Traktanden zur Versammlung erhalten Sie im Vorfeld per Post zugestellt.

Mehr

Solutions de réfrigération, écologiques et énergétiquement efficientes, pour le commerce alimentaire, la gastronomie et l industrie.

Solutions de réfrigération, écologiques et énergétiquement efficientes, pour le commerce alimentaire, la gastronomie et l industrie. www.carrier-ref.ch Umweltfreundliche und energieeffiziente Kältelösungen für den Lebensmittelhandel, das Gastgewerbe und die Industrie. Solutions de réfrigération, écologiques et énergétiquement efficientes,

Mehr

Anzahl Umfragen pro Schule

Anzahl Umfragen pro Schule Auswertung Umfrage Lehrabgänger Forstwart/in 2015 Aufteilung pro Schule Total Antworten: 281 (pro Jahr schliessen rund 0 Lernende die Forstwartlehre ab) Anzahl Umfragen pro Schule Anzahl 35 25 20 15 10

Mehr

IG / CE Smart City Suisse 5. Workshop 10.6.2015 / Bern. Herzlich willkommen

IG / CE Smart City Suisse 5. Workshop 10.6.2015 / Bern. Herzlich willkommen IG / CE Smart City Suisse 5. Workshop 10.6.2015 / Bern Herzlich willkommen Programme 14.15 Begrüssung und Einleitung / Accueil et Introduction Benjamin Szemkus, SC Schweiz 14.20 IG Smart City / Communauté

Mehr

Engagement und Teilhabe von jungen Menschen in deutschfranzösischen

Engagement und Teilhabe von jungen Menschen in deutschfranzösischen Engagement und Teilhabe von jungen Menschen in deutschfranzösischen Städtepartnerschaften - Perspektiven für ein Europa der Bürger Tagung des Deutsch-Französischen Jugendwerkes (DFJW) Engagement et participation

Mehr

Les conjonctions et les adverbes les plus courants

Les conjonctions et les adverbes les plus courants Les conjonctions et les adverbes les plus courants Les conjonctions de coordination Les conjonctions de subordination Après une conjonction de coordination, l ordre des mots est : sujet, verbe, compléments

Mehr

Markieren Sie Präsenz und sichern Sie sich Ihren Standplatz an diesem massgeschneiderten Branchenanlass im Herzen der Schweiz.

Markieren Sie Präsenz und sichern Sie sich Ihren Standplatz an diesem massgeschneiderten Branchenanlass im Herzen der Schweiz. Forstmesse 2015 Die 23. Internationale Forstmesse zeigt das ganze Angebot und die neusten Innovationen der Waldwirtschaft, Forsttechnik und Holzenergie. Auf höchstem Niveau werden die Wälder in der Schweiz

Mehr

Vorteile in Gesellschaft und Berufsleben. Eltern unterstützen die Sprachentwicklung

Vorteile in Gesellschaft und Berufsleben. Eltern unterstützen die Sprachentwicklung Français / Französisch Cours dans la langue des pays d origine (Heimatliche Sprache und Kultur HSK) Informations pour les personnes en charge d éducation et pour parents La promotion de la langue allemande

Mehr

Überlaufrinne System Wiesbaden mit Ausklinkung für Mosaikbekleidung

Überlaufrinne System Wiesbaden mit Ausklinkung für Mosaikbekleidung 04/2012 System Wiesbaden 7.1.0 Beckenkopfausbildung/hochliegender Wasserspiegel Exécution de la tête du bassin/niveau d eau élevé Execution of the pool head/elevated water level Esecuzione del bordo/livello

Mehr

4. Liegendmatch 4er match olympique

4. Liegendmatch 4er match olympique 4. Liegendmatch 4er match olympique Liegendmatch / match olympique (60Schuss ISSF / 60coups, ISSF) 24./25. Juli und 01./07./08./09. August 2015 24/25 juillet et 01/07/08/09 août 2015 50m Gewehr / carabine

Mehr

Kurzanleitung Ersatzgerät Guide succinct de l appareil de remplacement Breve guida all dispositivo di sostituzione

Kurzanleitung Ersatzgerät Guide succinct de l appareil de remplacement Breve guida all dispositivo di sostituzione Kurzanleitung Ersatzgerät Guide succinct de l appareil de remplacement Breve guida all dispositivo di sostituzione Das Ersatzgerät kann als zweites Gerät für die Nutzung des E-Bankings eingesetzt werden

Mehr

PHOTOBOOK STORAGE SYSTEMS

PHOTOBOOK STORAGE SYSTEMS PHOTOBOOK STORAGE SYSTEMS THE WORLD OF EXCELLENCE MONTANA SPORT INTERNATIONAL AG Für den wirtschaftlichen Erfolg eines Mietbetriebes und der Servicewerkstatt ist eine professionelle Planung des gesamten

Mehr

CHRONOLOGIE DU PROJET - PROJEKTCHRONOLOGIE

CHRONOLOGIE DU PROJET - PROJEKTCHRONOLOGIE CHRONOLOGIE DU PROJET - PROJEKTCHRONOLOGIE Le Projet est né d une Note du S3PI, intitulée: «A propos de la qualité de l air respirée à Strasbourg-Kehl: RÉACTION, RISQUES ET RÉALITES» Ursprung des Projekts

Mehr

Handicap International Ausstellung - Kriegsreste Exposition Restes de guerres à l Athénée du 22 au 27 février 2016

Handicap International Ausstellung - Kriegsreste Exposition Restes de guerres à l Athénée du 22 au 27 février 2016 Handicap International Ausstellung - Kriegsreste Exposition Restes de guerres à l Athénée du 22 au 27 février 2016 QUESTIONS VOS REPONSES 1. An was denkst du, wenn du das Wort Kriegsreste hörst? Qu entend-on

Mehr

Projet Tele-Tandem: «C est qui le plus fort?» / Tele-Tandem Projekt: Wer ist der Stärkste?

Projet Tele-Tandem: «C est qui le plus fort?» / Tele-Tandem Projekt: Wer ist der Stärkste? Projet Tele-Tandem: «C est qui le plus fort?» / Tele-Tandem Projekt: Wer ist der Stärkste? Partenaires/ Projektpartner Ecole primaires Les Cavailles, Cenon 27 élèves de la classe de CM1-2 Enseignants responsables:

Mehr