BIM Potenziale der modellbasierten Projektabwicklung Firmengruppe Max Bögl

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BIM Potenziale der modellbasierten Projektabwicklung Firmengruppe Max Bögl"

Transkript

1 BIM Potenziale der modellbasierten Projektabwicklung Firmengruppe Max Bögl Dr. Marcus Schreyer, Prokurist

2 Firmengruppe Max Bögl Hauptverwaltung & Werke in Neumarkt-Sengenthal

3 Firmengruppe Max Bögl Besonderheiten Hochbau Tiefbau Tunnelbau Wertschöpfungskette Max Bögl deckt alle wesentlichen Bereiche des Bauens ab Qualitäts- & Innovationsführerschaft Ziel ist die Qualitäts- und Innovationsführerschaft auf unseren Märkten Ingenieurbau Stahlbau Fertigteilwerke Industrie & Handwerk Kombination der Stärken industrieller Produktion mit handwerklichem Wissen und Fertigkeiten Gelebte Werte Verkehrswegebau Brückenbau Schlüsselfertigbau Größtes privat geführtes Bauunternehmen in Deutschland Gegenseitige Loyalität zwischen Eigentümern und Mitarbeitern Sanierung Rohmaterialien Projektentwicklung 3

4 Firmengruppe Max Bögl Besonderheiten Industrierobotik Industrielle Produktion Modernste Produktionsstätten Ausführungs-Know-How Wertschöpfungskette Max Bögl deckt alle wesentlichen Bereiche des Bauens ab Qualitäts- & Innovationsführerschaft Ziel ist die Qualitäts- und Innovationsführerschaft auf unseren Märkten Industrie & Handwerk Kombination der Stärken industrieller Produktion mit handwerklichem Wissen und Fertigkeiten Gelebte Werte Größtes privat geführtes Bauunternehmen in Deutschland Gegenseitige Loyalität zwischen Eigentümern und Mitarbeitern Bauausführung 4

5 Stellenwert von BIM Innovative Produkte und Prozesse Analysen & Optimierung am Computermodell Senkung der Projektrisiken Verbesserte Kommunikation im Projektteam Chancen Modellbasierter Projektabwicklung Lebenszyklusorientierte Baudienstleistungen im Partnering Entwicklung individueller, kundenorientierter Baulösungen auf hohem Niveau Modellbasierte Planungs- und Bauprozesse Automatisierte Fertigungsmethoden Hohe Wertschöpfungstiefe der Unternehmensgruppe Ziele Max Bögl als zentraler Bestandteil der Unternehmensentwicklung

6 Einführung Was ist BIM? Potentiale, aber wo? 6

7 Was ist eigentlich BIM 2D (CAD) Planung 3D CAD BIM BIM = 3D CAD Modelle + Informationen $ Beschreiben von Fachplanungen in 2D Schnitten und Ansichten Termin-, Kosten- sowie techn. Detailinformation separat in Dokumenten Darstellung von Bauteilen in 3D Geometrie Ableiten von 2D Plänen aus dem 3D Modell 3D Geometrie der Bauteile Verknüpfte Terminpläne Verknüpfte Kostendaten Verkn. Organisationsmodell Verkn. Dokumente 7

8 Was ist eigentlich BIM BIM beschränkt sich nicht auf CAD. BIM ist keine Software, sondern eine Methode (Building Information Modelling) oder das/die Computermodell(e) (Building Information Model) BIM ist Planen, Bauen und Betreiben im virtuellen Raum Verknüpfung möglichst aller Informationen zu Kosten, Terminen und Qualitäten mit einem Datenmodell BIM einzuführen heißt: Prozesse und Schnittstellen durch Verwendung von Computermodellen zu optimieren Die Projektabwicklung damit langfristig zu verändern 8

9 Analyse der heutigen Projektabwicklung Die Kostenoptimierung bestehender Arbeitsprozesse ist weitgehend ausgeschöpft. Weitere Einsparungen sind fast immer mit höheren Qualitätsrisiken verbunden. Sequentielle Planung & Fertigung Konfliktträchtige Projektabwicklung Dokumentation statt Innovation Delegation von Risiken Rechtsstreitereien & Mißtrauen Wie lange können wir uns diesen Status Quo noch leisten? Eine Neuausrichtung der Prozesse an den Möglichkeiten neuer Technologien & Materialien birgt ein Potential von 20-30% Kostenersparnis ohne Qualitätseinbußen!

10 Potentiale der aktuellen Projektabwicklung Mehrfache Datenerfassung, Daten- /Dokumentadministration Mangelnde Abstimmung Anforderungen Bauherr Planung Koordination Fachplanungen Planung Bauausführung/Fertigung Im Vergleich mit anderen Industrien wenige standardisierte Prozesse geringer Vorfertigungsgrad geringer Automatisierungsgrad

11 Beispiele 11

12 Bauherr Fachplaner HEUTE geprägt durch Kommunikationsprobleme der Bau- laien mit Fachingenieuren Variantenuntersuchungen in der Planung meist aufwendig & kostenintensiv Mehrfache Aufbereitung ( Entscheider- version von Planungsunterlagen Berichten Entscheidungsverzögerungen und dokumentationsaufwand

13 Bauherr Fachplaner mit BIM Was wäre wenn Planungsbesprechungen mit anschaulichen Visualisierungen und Simulationen Planungsentscheidungen stets auf Entwurfsalternativen basieren Planungsdokumentation sich auf weniger Dokumente beschränkt Dieselben Daten in unterschiedlichen Sichten ortsunabhängig verfügbar

14 3D PDF Modelle Acrobat Reader kostenfrei Kommentierung, Schnitte, Vermessung Kleine Dateigrößen Bauteileigenschaften 3D mit 2D, Video & Formularen kombinierbar

15 Proj.-Entwicklung/SF-Bau - Angebotsphase Angebotspräsentation interaktives 3D Toolkit auf DVD für den Bauherrn

16 Proj.-Entwicklung/SF-Bau - Angebotsphase Angebotspräsentation Modell vereinfacht Variantenerzeugung 16

17 Koordination Fachplaner HEUTE geprägt durch kurzfristige Änderungen/Revisionen aufwendiges Dokumentenmanagement Koordination der Fachplanungen in Stichproben begrenzte Verwendung digitaler Planunterlagen für Analysen geringe Planungsbudgets

18 Koordination Fachplaner mit BIM Was wäre wenn Pläne nur Nebenprodukt des Entwurfsprozesses Die Planung aus wenigen Optimierungszyklen besteht Mehrere Personen und Gewerke parallel stets am aktuellen Entwurf planen Die fachplanungsübergreifende Koordination semi-automatisch erfolgt

19 Aktualisierung/Ableitung von Plänen & Listen Ansichts- & Schnittebenen werden vordefiniert Pläne automatisch vom Modell aktualisiert Stücklisten (Fenster-, Türen, FT-Stützen etc.) Gearbeitet wird am Modell Änderungen werden in Plänen und Listen automatisch nachgeführt Änderungen an einer Stelle!

20 Arbeiten in verteilten Teams BIM-CAD Zentraldatei /Server Model-Server managed Zugriffsrechte Versionierung Freigabestatus auf Bauteilebene! Erste Serverlösungen für Architekturmodelle Großprojekte können in Teams bearbeitet werden 24h/7d Planung über Internet möglich

21 Planungskoordination Arch-TGA Verbesserte Abstimmung durch Integration von Fachmodellen Objektplanung Haustechnik Integriertes Modell

22 Planungskoordination Arch-TGA Verbesserte Abstimmung durch Integration von Fachmodellen Konsistenzprüfung Kollisionsanalysen zur Durchbruchsplanung Interdisziplinäre Optimierung am Modell

23 Analysen & Simulationen Modellbasierte Simulationen TGA 3D Strömungsanalyse für die Helsinki-Concert Hall von Granlund. Nutzung des BIM als Datengrundlage für Simulationen (bis zu 70% Zeitersparnis) Aufwand der Neuberechnung nach Entwurfsänderung gering Anreiz für Optimierung 23

24 Fachplanung Bauausf./Fertigung HEUTE geprägt durch Brüche im digitalen Datenfluß Aufwändige Erarbeitung von bzw. Einarbeitung in Ausschreibungsunterlagen Ungenutzte Potentiale modernster Fertigungsmethoden Sondervorschläge Komplexe Ausführungspläne

25 Fachplaner Bauausf./Fertigung BIM Was wäre wenn ein durchgängiger Datenfluß Entwurfsplanung, Kalkulation, Arbeitsvorbereitung, Ausführungsplanung Produktion und Betrieb des Gebäudes Termin-, Ressourcen- und Qualitätsmanagement mit der Planung integriert vernetzt wären? Planungen auf hochautomatisierte Fertigungsmethoden abgestimmt wären?

26 Durchgängiger Datenfluß Eisenbahnbrücke über die IJssel/NL Durchgängige Modellierung mit Siemens NX Architektenentwurf Ingenieurmodell (SSF Ingenieure, München) in NX Flächenmodell Basis für baustatische Berechnungen/Bemessung Ausschreibung als System Engineering Werkstattmodell (Max Bögl StuA) in NX Zeichnungsableitung für Werkstattpläne Ebene Abwicklungen der Einzelteile Grundlage für CAM-Fertigung Produktionsplanung mit Modell Unterstützung der Logistik & Montage Grafisches Controlling Produktion & Montage Kalkulationsmodell für Massenauszüge und Kostenmanagement mit RIB itwo (im Test)

27 Darstellungsvereinfachung Kommunikation im Projektteam 2D Fertigungsplan 3D Fertigungsmodell Obergurt Stegblech Trapezsteifen Lagersteifen Ijsselbrücke Darstellung komplexer Bauteile Untergurt Querschott Kommunikation komplexer technischer Details - Anschaulichkeit - Papierlos, digital

28 CAD-CAM als Basis für Robotik Automatisierung CAD-CAM Ansteuerung im Stahlbau (Siemens NX, Tekla) und Schalungsbau Maschinenansteuerung für hochpräzise Fertigung (Tol. <<0,1mm)

29 Bögl-Reitz: Maschinen aus Beton Bauteile für Werkzeugmaschinen aus HIPERCON

30 Integration Bauwerk/Termine/Kosten Mengen, Qualitäten, Kosten BIM 3D Model in Revit 4D Bauablaufvisualisierung Terminplanung mit MS-Project

31 Kommunikation mit 3D PDF im Adobe Reader

32 Mengen, Kalkulation Abrechnung in RIB itwo Bemusterung mit RIB itwo Verbindung BIM mit baubetrieblicher Kalkulation Massensicherheit Nachvollziehbarkeit

33 4D Bauablaufvisualisierung Erstellen des AV Konzepts mit Hilfe 4D Bauablaufvisualisierung Verknüpfung von MS Project Terminplänen und 3D Modell in Navisworks

34 Grafische Statusrückmeldung Risiken in der Ausführung erkennen Soll-Ist Controlling - Planungsstatus - Produktionsstatus - Montagestatus Grafische Statusrückmeldung zw. Baustelle & Unternehmenszentrale Früheres Erkennen von Störungen

35 Informationsquellen Angewandte Forschung & Informationsnetzwerke 35

36 Forschungsprojekte - Infopartnerschaften Open Information environment for knowledge-based collaborative Processes throughout the lifecycle mefisto: Eine Modell-, Informations- und Wissensplattform für das Bauwesen Führung Information Simulation im Bauwesen ForBAU Virtuelle Baustelle, Digitale Werkzeuge für die Bauplanung und -abwicklung

37 Informationsnetzwerke 5Dinitiative Gemeinsame Anforderungen der Europäischen Bauwirtschaft an zukünftige Hard- und Softwareprodukte. buildingsmart Optimierung der Planungs-, Ausführungs-, und Bewirtschaftungsprozesse im Bauwesen mit Gebäudemodellen. Durchsetzung von IFC als den offenen Standard.

38 Zusammenfassung Schlußfolgerungen 38

39 Zusammenfassung Prozessverbesserungen Effizienzsteigerungen in der Produktion Schätzung: Bis 20-30% ohne Zunahme d. Qualitätsrisiken möglich Aufträge nicht nur über günstigsten Preis gewinnen Simulationen zur Darstellung der besten Lösung Engere Vernetzung mit Planern Bessere abgestimmte und ausführungsgerechte Planung Berücksichtigung innovativer Produktionsmethoden von Anfang an Just in Time Produktion und Logistik Durch enge Kopplung der Baustellenrückmeldung an ERP/PP Systeme der Zentralen Weniger Zeit für Dokumentation Mehr Zeit für Kreativität und Innovation Produktinnovationen Durch interdisziplinäre Optimierung am Modell Besseres Image der Baubranche Transparentere Entscheidungen

40 Impressum / Kontakt Dr.-Ing. Marcus Schreyer Prokurist Kompetenzzentrum Bau Neumarkt / Leiter modellbasierte Projektabwicklung Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG Postfach 1120 D Neumarkt Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0)

MAX BÖGL. BIM Neue Wege und Chancen in der Projektabwicklung. Johann Bögl. Fortschritt baut man aus Ideen.

MAX BÖGL. BIM Neue Wege und Chancen in der Projektabwicklung. Johann Bögl. Fortschritt baut man aus Ideen. MAX BÖGL BIM Neue Wege und Chancen in der Projektabwicklung Johann Bögl Firmengruppe Max Bögl In Kennwerten Deutschlands größtes Bauunternehmen in Privatbesitz Hauptsitz in Neumarkt i.d.opf. Umsatz 2008:

Mehr

Mengenermittlung und Ausschreibung mit BIM-Technologien. Verena Bauer PORR Design & Engineering BIM. verena.bauer@porr.at Mi. 11.03.

Mengenermittlung und Ausschreibung mit BIM-Technologien. Verena Bauer PORR Design & Engineering BIM. verena.bauer@porr.at Mi. 11.03. Mengenermittlung und Ausschreibung mit BIM-Technologien Verena Bauer PORR Design & Engineering BIM verena.bauer@porr.at Mi. 11.03.2015 10:45-12:00 Steckbrief Vortragende Verena Bauer BIM Konstrukteurin

Mehr

BIM / 5D-PLANUNG DER BLICK IN DIE ZUKUNFT

BIM / 5D-PLANUNG DER BLICK IN DIE ZUKUNFT BIM / 5D-PLANUNG DER BLICK IN DIE ZUKUNFT DI (FH) Hrvoje Petrovic 1 WAS IST BIM? WAS IST 5D-PLANUNG? 2 BEISPIELE FÜR BIM / 5D ANWENDUNGEN IN PROJEKTEN 3 BIM/5D UMSETZUNG IM KONZERN 4 NORMEN UND STANDARDS

Mehr

RIB itwo BIM-5D-Plattform für Integrales Planen und Bauen

RIB itwo BIM-5D-Plattform für Integrales Planen und Bauen RIB itwo BIM-5D-Plattform für Integrales Planen und Bauen Methoden-Evolution in Planung und Bau 3D 3D-Gebäudemodell (Geometrie) 4D Geometriemodell + Ressourcen (Mengen, Kosten, Erlöse) 5D Geometriemodell

Mehr

ALLPLAN BIM ESSENTIAL SERIES BIM MANAGEMENT GUIDE

ALLPLAN BIM ESSENTIAL SERIES BIM MANAGEMENT GUIDE ALLPLAN BIM ESSENTIAL SERIES BIM MANAGEMENT GUIDE WAS IST BIM? Building Information Modeling (BIM) Building information modeling is a process of representation, which creates and maintains multidimensional,

Mehr

Mefisto aus Sicht des Auftragnehmers

Mefisto aus Sicht des Auftragnehmers gefördert durch Führung Information Simulation im Bauwesen Mefisto aus Sicht des Auftragnehmers Modellbasierte Projektabwicklung im Bauunternehmen Dr.-Ing. Daniel Schmolke Max Bögl Bauservice GmbH & Co.

Mehr

Einsatz von Multimodellen zur Projektabwicklung im Bauunternehmen

Einsatz von Multimodellen zur Projektabwicklung im Bauunternehmen gefördert durch Management Führung Information Simulation im Bauwesen zur Projektabwicklung im Bauunternehmen Dr.-Ing. Christoph Pflug Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG 1 Inhalt 1. Multimodelle zur Projektabwicklung

Mehr

Integrale Planung und Bauabwicklung mit BIM

Integrale Planung und Bauabwicklung mit BIM Wir bauen Zukunft...what s BIM, 21.11.2014 Integrale Planung und Bauabwicklung mit BIM DI(FH) Clemens Neubauer Leitung BIM-Management, Porr Design & Engineering GmbH Competence Center Design & Engineering

Mehr

5D-BIM READY. Tekla Structures für Betonfertigteile TRANSFORMING THE WAY THE WORLD WORKS

5D-BIM READY. Tekla Structures für Betonfertigteile TRANSFORMING THE WAY THE WORLD WORKS 5D-BIM READY Tekla Structures für Betonfertigteile Modellierung, Fertigung und Montage sämtlicher Betonfertigteile schneller und in höherer Qualität Das Arbeiten mit detaillierten, akkuraten Tekla Modellen

Mehr

Max Bögl. Unternehmensentwicklung BIM Projekt-Support Samy Kröger 15. November 2012

Max Bögl. Unternehmensentwicklung BIM Projekt-Support Samy Kröger 15. November 2012 BIM @ Max Bögl Unternehmensentwicklung BIM Projekt-Support Samy Kröger 15. November 2012 Max Bögl BIM Projekt-Support 2 BIM Projekt-Support Mein Steckbrief Samy Kröger Bauingenieur Seit 2009 bei Max Bögl

Mehr

BIM in der Planungs- und Bauphase - Nutzen für den späteren Betrieb Karsten Bartels

BIM in der Planungs- und Bauphase - Nutzen für den späteren Betrieb Karsten Bartels BIM in der Planungs- und Bauphase - Nutzen für den späteren Betrieb Karsten Bartels Max Bögl Stiftung & Co. KG Geschäftsbereich Facility Management Was ist TITEL BIM? Wofür steht das Akronym BIM? BIM Building

Mehr

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! BIM im Tiefbau Eine Mengenermittlung für alle Projektphasen

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! BIM im Tiefbau Eine Mengenermittlung für alle Projektphasen Jetzt anmelden! Informationen zu aktuellen Terminen, Zeiten und Orten finden Sie im Internet unter: www.brz.eu/bim-impulstage BRZ-Impulstage BIM im Tiefbau Eine Mengenermittlung für alle Projektphasen

Mehr

BIM Collaboration Bedeutung und Einfluss von Richtlinien Sven-Eric Schapke, Business Development Manager BIM

BIM Collaboration Bedeutung und Einfluss von Richtlinien Sven-Eric Schapke, Business Development Manager BIM BIM Collaboration Bedeutung und Einfluss von Richtlinien Sven-Eric Schapke, Business Development Manager BIM Seite 1 Themen BIM Collaboration Regelungen zu den Rahmenbdingungen Regelungen zur IT-Infrastruktur

Mehr

BIM Building Information Modeling

BIM Building Information Modeling CAMILLO SITTE SYMPOSIUM 10.03.2015 BIM Building Information Modeling PORR Design & Engineering GmbH DI(FH) Clemens Neubauer, i.v. Arch. DI. Sophie Schöfl PORR Design & Engineering GmbH Architektur Ingenieurwesen

Mehr

Max Bögl. Baumaschinen für die virtuelle Baustelle. Unternehmensentwicklung Technische IT Anwendungen Dr.-Ing. Marcus Schreyer 15.

Max Bögl. Baumaschinen für die virtuelle Baustelle. Unternehmensentwicklung Technische IT Anwendungen Dr.-Ing. Marcus Schreyer 15. BIM @ Max Bögl Baumaschinen für die virtuelle Baustelle Unternehmensentwicklung Technische IT Anwendungen Dr.-Ing. Marcus Schreyer 15. Januar 2013 Leistungsspektrum & Wertschöpfung Max Bögl Technische

Mehr

BIM Building Information Modeling für bauausführende Unternehmen

BIM Building Information Modeling für bauausführende Unternehmen BIM Building Information Modeling für bauausführende Unternehmen In Zusammenarbeit mit BRZ- Mittelstands- SEMINAR Effizienzsteigerung im Tiefbauunternehmen durch modellbasiertes Abbilden der internen Prozesse

Mehr

NEVARIS BIM-SOFTWARE PRODUKTBROSCHÜRE

NEVARIS BIM-SOFTWARE PRODUKTBROSCHÜRE hartmann technologies GmbH Herbert-Bayer-Str.4 13086 Berlin Tel.: +49 (0) 30 / 75 56 999-75 Fax: +49 (0) 30 / 75 56 999-77 E-Mail: info@hartmann-technologies.net Web: www.hartmann-technologies.net BIM-SOFTWARE

Mehr

Firmengruppe Max Bögl

Firmengruppe Max Bögl Bauindustrie Firmengruppe Max Bögl Bauunternehmen optimiert Bauplanung und Fertigung mit NX und Teamcenter Industrie PLM ermöglicht Bögl die effizientere Planung und Umsetzung umfangreicher Bauprojekte

Mehr

Kollisionsprüfungen und Qualitätssicherung mit BIM- Building Information Modeling (Berliner Schloss Humboldt-Forum)

Kollisionsprüfungen und Qualitätssicherung mit BIM- Building Information Modeling (Berliner Schloss Humboldt-Forum) Bauen 4.0 Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens Kongress am 15. Dezember 2015 Kollisionsprüfungen und Qualitätssicherung mit BIM- Building Information Modeling (Berliner Schloss Humboldt-Forum)

Mehr

5D-Experte. NEVARIS icebim 5D NEVARIS // 1

5D-Experte. NEVARIS icebim 5D NEVARIS // 1 5D-Experte NEVARIS icebim 5D NEVARIS // 1 Inhalt 03 // Eine Software. Alle Baubereiche. 03 // NEVARIS icebim 04 // Komponenten 07 // Das ist NEVARIS icebim 09 // icebim-workflow 10 // Mehrwerte 11 // Module

Mehr

BIM für Infrastrukturprojekte

BIM für Infrastrukturprojekte BIM für Infrastrukturprojekte Mensch und Maschine acadgraph GmbH Rupert Laukemper Projektmanagement & Vertrieb Mensch und Maschine Software SE Niederlassungen in DACH Was ist BIM? Der Begriff Building

Mehr

Veränderungen: Trends und Perspektiven in der Bauindustrie im 21.Jahrhundert. Johann Bögl, Gesellschafter 10. Oktober 2013

Veränderungen: Trends und Perspektiven in der Bauindustrie im 21.Jahrhundert. Johann Bögl, Gesellschafter 10. Oktober 2013 Veränderungen: Trends und Perspektiven in der Bauindustrie im 21.Jahrhundert Johann Bögl, Gesellschafter 10. Oktober 2013 Einleitung High-End Baustoffe und Produktionsverfahren Max Bögl 2 Entwicklung (IT-)Werkzeuge

Mehr

30 Baukosten und Zeitersparnis zur Regel machen wie Lean Production die Baubranche revolutioniert

30 Baukosten und Zeitersparnis zur Regel machen wie Lean Production die Baubranche revolutioniert 30 Baukosten und Zeitersparnis zur Regel machen wie Lean Production die Baubranche revolutioniert Dipl.-Ing. Patrick Theis DS Consulting Process & Organization GmbH, Stuttgart, Deutschland Bauprojekte

Mehr

ACROBAT 3D VERSION 8. Abstimmungsprozesse und technische Dokumentation mit großen 3D Modellen. Ulrich Isermeyer Business Development Manager Acrobat

ACROBAT 3D VERSION 8. Abstimmungsprozesse und technische Dokumentation mit großen 3D Modellen. Ulrich Isermeyer Business Development Manager Acrobat ACROBAT 3D VERSION 8 Abstimmungsprozesse und technische Dokumentation mit großen 3D Modellen Ulrich Isermeyer Business Development Manager Acrobat 1 Zielgruppen Fertigungs Industrie Konsumgüter Industrie

Mehr

Building Information Modeling mit Autodesk. 2013 Autodesk

Building Information Modeling mit Autodesk. 2013 Autodesk Building Information Modeling mit Autodesk 2013 Autodesk Autodesk Architektur und Bauwesen Geographische Informationssysteme Maschinenbau Media & Entertainment Autodesk Lösung Bebaubarkeit Kostenschätzung

Mehr

IT takes more than systems BOOTHSTER. Professionelle Softwarelösung für Messebau & Messeverwaltung. halvotec.de

IT takes more than systems BOOTHSTER. Professionelle Softwarelösung für Messebau & Messeverwaltung. halvotec.de IT takes more than systems BOOTHSTER Professionelle Softwarelösung für Messebau & Messeverwaltung halvotec.de Boothster Branchen-Know-how für Ihren Erfolg UMFANGREICH & ANPASSUNGSFÄHIG Sie möchten Ihre

Mehr

RIB itwo. 14. Sachsen-Anhaltisches Bauseminar Magdeburg 15.11.2012. RIB itwo BIM-5D-Plattform für Integrales Planen und Bauen

RIB itwo. 14. Sachsen-Anhaltisches Bauseminar Magdeburg 15.11.2012. RIB itwo BIM-5D-Plattform für Integrales Planen und Bauen 14. Sachsen-Anhaltisches Bauseminar Magdeburg 15.11.2012 RIB itwo RIB itwo BIM-5D-Plattform für Integrales Planen und Bauen Dipl.Informatiker Steffen Weller RIB Software AG - Firmenprofil Führendes Softwareunternehmen

Mehr

«BIM und VDC» von der Theorie in die Praxis. Montag 2. November 2015 Peter Scherer

«BIM und VDC» von der Theorie in die Praxis. Montag 2. November 2015 Peter Scherer «BIM und VDC» von der Theorie in die Praxis Montag 2. November 2015 Peter Scherer Kurzvorstellung Referent Peter Scherer Partner Bereichsleiter Mitglied der Geschäftsleitung Beruf BIM VDCO Prozesse Automation

Mehr

BUILDING INFORMATION MODELING. Digitalisierung der Wertschöpfungskette Bau

BUILDING INFORMATION MODELING. Digitalisierung der Wertschöpfungskette Bau BUILDING INFORMATION MODELING Digitalisierung der Wertschöpfungskette Bau AGENDA 1. VORSTELLUNG DES BÜROS HKC 2. DIGITALISIERUNG DER BAUBRANCHE 3. WAS IST BIM? 4. BIM IN DER ANGEBOTSPHASE 5. BIM IN DER

Mehr

Planen und Bauen im Bestand

Planen und Bauen im Bestand Planen und Bauen im Bestand Revit Architecture, Revit MEP, Revit Structure AutoCAD Plant 3D, Autodesk Navisworks und BuildingOne Christian M. Artaker BIM und der gesamte Lebenszyklus 4D = Zeitachse 5D

Mehr

Building Information Modeling von Geothermieanlagen

Building Information Modeling von Geothermieanlagen xxxxxxxxxxxxxxxxx von Geothermieanlagen Im Hochbau ist die Konstruktion kompletter Bauvorhaben in 3D Stand der Technik. Mit dem Konzept des s (BIM) wird die Planung effizienter und in Zukunft wichtiger

Mehr

Building Information Modeling Eine Chance im Ausland?

Building Information Modeling Eine Chance im Ausland? q Building Information Modeling Eine Chance im Ausland? Oder: wer es jetzt nicht anfängt, wird bald auch im Inland nicht mehr (weit)er kommen? Dipl.-Ing. Helmut Wolf 12.04.2015 BIM Implementierung idealisiert,

Mehr

3D PDF. Technische Dokumentation auf dem Touch Screen. Seite 1 03.05.2010

3D PDF. Technische Dokumentation auf dem Touch Screen. Seite 1 03.05.2010 Seite 1 Seite 2 Erfolgsgeschichte Bihler Grundlagen für Fortschritt: Die Technische Dokumentation ist wichtiger Bestandteil der Unternehmen geworden. Gilt es doch, komplexe Zusammenhänge effizient und

Mehr

Produkt und Prozeßentwicklung. Effizenz im Entwicklungsprozess steigern durch den Einsatz moderner CAx-Technologien im Mittelstand

Produkt und Prozeßentwicklung. Effizenz im Entwicklungsprozess steigern durch den Einsatz moderner CAx-Technologien im Mittelstand Produkt und Prozeßentwicklung Effizenz im Entwicklungsprozess steigern durch den Einsatz moderner CAx-Technologien im Mittelstand Krause-Biagosch GmbH Holger Nußbeck page 1 Produkt und Prozeßentwicklung

Mehr

Digitalisierung mit innovativer und integrierter Technologie

Digitalisierung mit innovativer und integrierter Technologie Digitalisierung mit innovativer und integrierter Technologie Peter Herweck CEO Process Industries and Drives Division Siemens auf der Hannover Messe 2015: Produkt-Highlights und Innovationen für Kunden

Mehr

Die Software Bau-Steine für Bemusterung, Mengenermittlung, Änderungsverfolgung und Auswertung von BIM-Modellen

Die Software Bau-Steine für Bemusterung, Mengenermittlung, Änderungsverfolgung und Auswertung von BIM-Modellen Die Software Bau-Steine für Bemusterung, Mengenermittlung, Änderungsverfolgung und Auswertung von BIM-Modellen 2 BECHMANN BIM ist die Lösung für alle, die Baumaßnahmen und deren Kosten durchgängig planen;

Mehr

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! BIM im Hochbau Bauprojekte erfolgreich planen und steuern

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! BIM im Hochbau Bauprojekte erfolgreich planen und steuern Jetzt anmelden! Informationen zu aktuellen Terminen, Zeiten und Orten finden Sie im Internet unter: www.brz.eu/bim-impulstage BRZ-Impulstage BIM im Hochbau Bauprojekte erfolgreich planen und steuern Sehr

Mehr

BIM eine Vision für das Straßeninformationssystem der Zukunft? Dr. Jochen Hettwer

BIM eine Vision für das Straßeninformationssystem der Zukunft? Dr. Jochen Hettwer BIM eine Vision für das Straßeninformationssystem der Zukunft? Dr. Jochen Hettwer Inhalt des Vortrags 1. Grundlagen des Building Information Modeling (BIM) 2. BIM zur Bestandsdokumentation von Straßen?

Mehr

Diplom- und Masterarbeiten, Bachelor- und Masterprojekte

Diplom- und Masterarbeiten, Bachelor- und Masterprojekte Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Christian Hofstadler Diplom- und Masterarbeiten, Bachelor- und Masterprojekte Arbeitstitel und vorläufige Inhalte (Inhalt, Umfang und Titel wird an die Art der Arbeit

Mehr

Tiefgreifende Einblicke in den Bauprozess Das 3D-Modell drängt auf die Straße

Tiefgreifende Einblicke in den Bauprozess Das 3D-Modell drängt auf die Straße Tiefgreifende Einblicke in den Bauprozess Das 3D-Modell drängt auf die Straße Dipl.-Ing Helmut Mörtel NWSIB-Tage, Gelsenkirchen, November 2013 Vor allem im Bereich des Maschinenbaus sind 3D- Modelle längst

Mehr

BIM Collaboration Fahrplan zu Planen und Bauen 4.0

BIM Collaboration Fahrplan zu Planen und Bauen 4.0 BIM Collaboration Fahrplan zu Planen und Bauen 4.0 Sven-Eric Schapke, Business Development Manager BIM Seite 1 Themen Digitalisierung von Gesellschaft und Industrie Digitalisierung im Bauwesen - Building

Mehr

Kollaborierende Automation

Kollaborierende Automation Bildquelle automationspraxis.de Kollaborierende Automation Interaktion von Mensch und Maschine 4.0 Max Edelmann, Roland Anderegg Institut für Automation FHNW 1 Inhalt Grundlagen der Automation im Umfeld

Mehr

3 2D Zeichnungen. 3.1 Grundsätzliches

3 2D Zeichnungen. 3.1 Grundsätzliches 3 2D Zeichnungen 3.1 Grundsätzliches Eine technische Zeichnung ist ein Dokument, das in grafischer Form alle notwendigen Informationen für die Herstellung eines Einzelteils, einer Baugruppe oder eines

Mehr

Digitale Simulation im Kontext. des Produktlebenszyklus

Digitale Simulation im Kontext. des Produktlebenszyklus 7. LS-DYNA Anwenderforum, Bamberg 2008 Keynote-Vorträge I Digitale Simulation im Kontext des Produktlebenszyklus J. Philippeit A - I - 37 Keynote-Vorträge I 7. LS-DYNA Anwenderforum, Bamberg 2008 Siemens

Mehr

Bedeutung der Prozessintegration im Bauwesen Christof Sänger. Zentralbereichsleiter Zentrale Technik, Ed. Züblin AG

Bedeutung der Prozessintegration im Bauwesen Christof Sänger. Zentralbereichsleiter Zentrale Technik, Ed. Züblin AG Bedeutung der Prozessintegration im Bauwesen Christof Sänger Zentralbereichsleiter Zentrale Technik, Ed. Züblin AG Prozessintegration im Bauwesen? Die Anfänge der digitalen Prozessintegration liegen im

Mehr

Open BIM. Heinz-Michael Ruhland

Open BIM. Heinz-Michael Ruhland Open BIM Heinz-Michael Ruhland // BIM OPEN BIM? // BIM Modell vs. OPEN BIM Modell // Kollaboration 24 / 7 - weltweit // Vision 01.11.2016 I Allplan, Autor: H-M. Ruhland 2 BIM was ist das? BIM ist die digitale

Mehr

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit Eckard Eberle, CEO Industrial Automation Systems Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit siemens.com/answers Industrie 4.0 Was ist das? Der zeitliche Ablauf der industriellen Revolution

Mehr

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen OPTIMAL SYSTEMS GmbH Cicerostraße 26 10709 Berlin für die ECM-Anwendung OS ECM, Version 6.0 die Erfüllung

Mehr

Das Architekturbüro im Wandel der Zeit

Das Architekturbüro im Wandel der Zeit BIM Der Weg zum ganzheitlichen Planungsprozess Das Architekturbüro im Wandel der Zeit RAINER HOBMAIER Dipl.Ing. Univ. Architekt Zur Person Studium der Architektur und der Innenarchitektur Berufsausbildung

Mehr

BIM Building Information Modeling für bauausführende Unternehmen

BIM Building Information Modeling für bauausführende Unternehmen BIM Building Information Modeling für bauausführende Unternehmen In Zusammenarbeit mit BRZ- Mittelstands- SEMINAR BIM Methodik und Rahmenbedingungen M. Eng., Dipl.-Ing (FH) Bernhard Machnik Inhalt BIM

Mehr

DIGITALISIERUNG DER WERTSCHÖPFUNGSKETTE BAU

DIGITALISIERUNG DER WERTSCHÖPFUNGSKETTE BAU 0111011101110111011101110010111001110010011001100110100101100100011010010110110101 100010011000010111010100101110011001000110010100100000011111000010000001110111011 1011101110111001011100110001001100001011101010110001001100101011101000111001001101

Mehr

Kostenplanung und AVA in Zeiten von BIM

Kostenplanung und AVA in Zeiten von BIM Roadshow praxisbau 2016 in Baden-Württemberg Kostenplanung und AVA in Zeiten von BIM Wendelin Christ G&W Software AG Leitung Vertrieb Region Südwest Geschäftsstelle Stuttgart Inhalt 1. Wer ist G&W? 2.

Mehr

Helm ab vor Zuse Bauinformatik heute. Max Gringmuth M. Sc., Dipl.-Ing. (FH)

Helm ab vor Zuse Bauinformatik heute. Max Gringmuth M. Sc., Dipl.-Ing. (FH) Helm ab vor Zuse Bauinformatik heute Max Gringmuth M. Sc., Dipl.-Ing. (FH) BIM und die Kooperation im Bauwesen BIM - Idee und Begriff Kommunikationsstrukturen Netzförmig Gebäudeverwaltung Haustechniker

Mehr

Autorensysteme 4.0 Was tun, wenn morgen das iphone 8 auf den Markt kommt?

Autorensysteme 4.0 Was tun, wenn morgen das iphone 8 auf den Markt kommt? Autorensysteme 4.0 Was tun, wenn morgen das iphone 8 auf den Markt kommt? Seite 1 twitter.de/squidds #3dday #tetra4d Georg Eck Geschäftsführer, Adobe Certified Expert, WebWorks University Coach Adobe WebWorks

Mehr

BIM im Brückenbau Stand der Technik und Ausblick. München, 22.01.2015 Dipl.-Ing. Rolf Jung

BIM im Brückenbau Stand der Technik und Ausblick. München, 22.01.2015 Dipl.-Ing. Rolf Jung BIM im Brückenbau Stand der Technik und Ausblick München, 22.01.2015 Dipl.-Ing. Rolf Jung Vorstellung LAP BIM Anwendung bei LAP Stand BIM im Brückenbau Stand der Entwicklung IFC-Bridge Potential BIM im

Mehr

BIM for Power Buildings: Die Schweiz in Zugzwang

BIM for Power Buildings: Die Schweiz in Zugzwang BIM for Power Buildings: Die Schweiz in Zugzwang Jobst Willers Engineering AG Magnus Willers, MA HSG, Energieing. FH SIA PowerBuilding & Data Center Convention Zürich, 25.05.2016 Jobst Willers Engineering

Mehr

DeskWare Business Solutions Bau & Kalkulation

DeskWare Business Solutions Bau & Kalkulation DeskWare Business Solutions Bau & Kalkulation DeskWare Products GmbH Erdinger Str. 18 D 85609 Aschheim Visualisierung: Regnauer Fertigbau Seebruck www.deskware.de info@deskware.de Tel: +49 (89) 9010840...

Mehr

brüggesch Ingenieurbüro für Anlagenbau GmbH & Co. KG Haferwende 3 28357 Bremen Telefon: +49 (0)421 48 998-0 Telefax: +49 (0)421 48 998-10

brüggesch Ingenieurbüro für Anlagenbau GmbH & Co. KG Haferwende 3 28357 Bremen Telefon: +49 (0)421 48 998-0 Telefax: +49 (0)421 48 998-10 HERZLICH WILLKOMMEN Wir entwickeln maßgeschneiderte Lösungen angepasst an Ihre speziellen Wünsche + brüggesch entwickelt gemeinsam mit Ihnen wirtschaftliche Lösungen. + Als kompetenter Partner betreut

Mehr

Building Information Modeling (BIM)

Building Information Modeling (BIM) Entscheidungshilfe: Arbeit 4.0 Building Information Modeling (BIM) E_12 November 2015 Im Rahmen eines Projektes der Offensive Gutes Bauen und der Offensive Mittelstand entstanden. 1. Information Was ist

Mehr

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Products & Systems Processes & Software DI Werner Schöfberger, Leiter Business Unit Process Automation; Siemens AG Österreich Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Inhalt Herausforderungen

Mehr

Workshop BIM EINSTIEG

Workshop BIM EINSTIEG Workshop BIM EINSTIEG GET IN TOUCH building skills - we make change vrame consult gmbh anklamer straße 28 10 115 berlin +49 (0) 30 6174 2828 info@vrame.com www.vrame.com Ihrem Unternehmen. Sie lernen,

Mehr

Sebastian Moser Dipl.-Ing. (FH) Architekt

Sebastian Moser Dipl.-Ing. (FH) Architekt Sebastian Moser Dipl.-Ing. (FH) Architekt Neubeuern, 08.10.2013 Vorstellung Architekt bei der Bauunternehmung Emil Hönninger in München Tätigkeit im Bereich Schlüsselfertigbau und Generalunternehmerkalkulation

Mehr

HANDLUNGSFELD. Kraftwerksbau. engineering future

HANDLUNGSFELD. Kraftwerksbau. engineering future HANDLUNGSFELD engineering future HANDLUNGSFELD Zukunft ist immer eine Frage der Perspektive. www.engineering-future.eu Innovation bietet die beste Aussicht auf Erfolg. Quelle: RWE Power AG Projektarten

Mehr

Stufenweise Einführung von BIM

Stufenweise Einführung von BIM Stufenweise Einführung von BIM Dr.-Ing. Jürgen Koggelmann Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens mbh Digitalisierung der Wertschöpfungskette Bau Einleitung - Digitalisierung

Mehr

Automatisierung in der Betonvorfertigung

Automatisierung in der Betonvorfertigung Symposium Zukunft Bau Automatisierung in der Betonvorfertigung Hermann Weckenmann Weckenmann Anlagentechnik GmbH & Co. KG Germany www.weckenmann.com 05.04.2011 Folie 1 Automatisierung in der Betonvorfertigung

Mehr

RIB itwo Building Information Modeling BIM 5D Methoden im Praxiseinsatz. Dipl.-Ing. (FH) Axel Müller Sales Executive RIB Software AG Stuttgart

RIB itwo Building Information Modeling BIM 5D Methoden im Praxiseinsatz. Dipl.-Ing. (FH) Axel Müller Sales Executive RIB Software AG Stuttgart RIB itwo Building Information Modeling BIM 5D Methoden im Praxiseinsatz Dipl.-Ing. (FH) Axel Müller Sales Executive RIB Software AG Stuttgart AGENDA, 23. Februar 2016 ABGnova SophienHofAbend BIM/5D Methoden

Mehr

Solid Edge Performance, Tools & Consulting

Solid Edge Performance, Tools & Consulting Solid Edge Performance, Tools & Consulting Insight Performance Consulting Beschreibung: Die bestehende Infrastruktur kann durch unsere Knowhow und unsere Werkzeuge erheblich an Performance, Bedienerfreundlichkeit

Mehr

Siemens treibt die Digitalisierung rund um die Werkzeugmaschine voran

Siemens treibt die Digitalisierung rund um die Werkzeugmaschine voran Presse Wien, 20. Juli 2015 EMO 2015 Halle 3, Stand E06/F03 Siemens treibt die Digitalisierung rund um die Werkzeugmaschine voran Motto On the way to Industrie 4.0 Digitalization in Machine Tool Manufacturing

Mehr

Kalkulation von Fertigteilen als Einstieg in BIM

Kalkulation von Fertigteilen als Einstieg in BIM Building Information Modeling BIM Kalkulation von Fertigteilen als Einstieg in BIM BIM ist der integrierte Prozess des Planens, Bauens und Bewirtschaftens, unterstützt durch ein konsistentes und allen

Mehr

Masterstudium "Bauingenieurwesen"

Masterstudium Bauingenieurwesen Fakultät für Bauingenieurwesen www.bauwesen.tuwien.ac.at Masterstudium "Bauingenieurwesen" Auswahl von 2 Vertiefungsrichtungen (jeweils M1+M2) Konstruktiver Ingenieurbau 1 Konstruktiver Ingenieurbau 2

Mehr

Tender Manager. Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen

Tender Manager. Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen Tender Manager Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen Tender Manager Der plixos Tender Manager reduziert drastisch den Aufwand bei der Durchführung

Mehr

Energieberatung/Energieausweise nach DIN 18 599. Bestandsaufnahme und Planverwaltung. Technisches Gebäudemanagement

Energieberatung/Energieausweise nach DIN 18 599. Bestandsaufnahme und Planverwaltung. Technisches Gebäudemanagement Unternehmensprofil Unser Spektrum Planung und Bauleitung Brandschutzfachplanung Energiekonzepte Energieberatung/Energieausweise nach DIN 18 599 Technische Gutachten Bestandsaufnahme und Planverwaltung

Mehr

DeskWare Business Solutions Bau & Messe-/Ladenbau

DeskWare Business Solutions Bau & Messe-/Ladenbau DeskWare Business Solutions Bau & Messe-/Ladenbau Planmanagement Microstation Layout- und Modellauswertung Visualisierung: Regnauer Fertigbau Seebruck DeskWare Products GmbH Erdinger Str. 18 D 85609 Aschheim

Mehr

digital business solution Eingangspostverarbeitung

digital business solution Eingangspostverarbeitung digital business solution Eingangspostverarbeitung 1 Durch die digitale Bearbeitung und automatisierte Verteilung der Eingangspost lassen sich Liege- und Transportzeiten verringern, die Bearbeitung wird

Mehr

Effizienzsteigerung in der PROduktion

Effizienzsteigerung in der PROduktion Effizienzsteigerung in der PROduktion Maschinendatenerfassung (MDE) Betriebsdatenerfassung (BDE) mobile Datenerfassung (mde) Visualisierungssysteme Chargenrückverfolgung Grafische Plantafel Energieerfassung

Mehr

Mobile Nutzung von Plänen & planbasierte Dokumentation

Mobile Nutzung von Plänen & planbasierte Dokumentation Markus Blanchebarbe München, den 12.05.2015 Mobile Nutzung von Plänen & planbasierte Dokumentation - Archibus User Meeting - INHALT Einleitung Überblick eyeled Mobility und Integration Mobile Nutzung von

Mehr

InnovatIve technologien

InnovatIve technologien Innovative TechnologieN Unternehmen Unser Unternehmen wurde im Jahre 1967 als Handwerksbetrieb in Bad Berleburg, dem Sitz unserer heutigen Hauptverwaltung, gegründet. Während anfänglich die Schwerpunkte

Mehr

Präzision und Geschwindigkeit. seit 1991

Präzision und Geschwindigkeit. seit 1991 Präzision und Geschwindigkeit seit 1991 FMB Präzision seit 1991 Konstruktion Im ersten Jahr nach der Wiedervereinigung Deutschlands hatte sich die Die Suche nach der optimalen Lösung und transparente Kommunikationsabläufe

Mehr

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit Eckard Eberle, CEO Industrial Automation Systems Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit Der nächste Schritt: Integration von Produktentwicklungs- und sprozess Heute Modulare, ITgestützte

Mehr

Quo vadis Arbeitsplanung?

Quo vadis Arbeitsplanung? Quo vadis Arbeitsplanung? Marktstudie zu den Entwicklungstrends von Von Berend Denkena, Leif-Erik Lorenzen, Friedrich Charlin und Barbara Dengler Durch Software-Unterstützung der Arbeitsplanung können

Mehr

Praxisnahe Workflows für die durchgängige Nutzung von IFC Gebäudemodellen

Praxisnahe Workflows für die durchgängige Nutzung von IFC Gebäudemodellen Praxisnahe Workflows für die durchgängige Nutzung von IFC Gebäudemodellen 10. buildingsmart Anwendertag Thomas Liebich, Kerstin Hausknecht AEC3 Deutschland GmbH Hamburg, 18.06.2013 AEC3 seit über 10 Jahren

Mehr

Building Information Modeling BIM Statement der Bauherren Schweiz. Präsentation KUB/SVIT vom 12.05.2015

Building Information Modeling BIM Statement der Bauherren Schweiz. Präsentation KUB/SVIT vom 12.05.2015 Building Information Modeling BIM Statement der Bauherren Schweiz Präsentation KUB/SVIT vom 12.05.2015 Firmenpräsentation CADMEC AG Person: Christoph Merz Geschäftsführer CADMEC AG CAD- und Datenspezialist

Mehr

IT-Lösungen für Bauen im Bestand und FacilityManagement

IT-Lösungen für Bauen im Bestand und FacilityManagement Mit IT-Anwendungen neue Marktfelder erschließen IT-Lösungen für Bauen im Bestand und FacilityManagement Fachtagung Digitales Planen, Bauen und Betreiben bautec-berlin, 22. Februar 2012 Dr. Klaus Schiller,

Mehr

Einsatz von Lasten-/Pflichtenheften

Einsatz von Lasten-/Pflichtenheften Einsatz von Lasten-/Pflichtenheften bei der Planung und Realisierung von Gebäudeautomationssystemen Prof. Achim Heidemann Studiengang Facility Management Automationssysteme in der Anwendung Vortrag GLT-Anwendertagung

Mehr

BIM Ready Ausbildung what s new

BIM Ready Ausbildung what s new BIM Ready Ausbildung what s new Hildegard Rasthofer Architektin & BIM Expertin Dirk Böckenförde Geschäftsführung & Vertrieb Einführung BIM - ein paar Fakten Öffentliche Auftraggeber: BIM Ausschreibungen

Mehr

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Realität

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Realität Produkte & Systeme Prozesse & Software Tools Josef Schindler, Industrial Automation Systems Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Realität Herausforderungen: Wandel in der Produktion schneller als

Mehr

On the way to Industrie 4.0 Digitalization in Machine Tool Manufacturing

On the way to Industrie 4.0 Digitalization in Machine Tool Manufacturing On the way to Industrie 4.0 Digitalization in Machine Tool Manufacturing Dr. Wolfgang Heuring CEO Business Unit Motion Control, Siemens AG siemens.com/emo Digital Factory Durchgängiges Produktportfolio

Mehr

Wir nehmen Aufgaben und Ideen wahr. Wir suchen Lösungen zu Ideen.

Wir nehmen Aufgaben und Ideen wahr. Wir suchen Lösungen zu Ideen. Prozesse und Software sind Schlüsselfaktoren, die Strategie eines Unternehmens erfolgreich umzusetzen. So liegt es im Interesse der Geschäftsleitung, die Auswahl und Einführung neuer Software für die neuen

Mehr

DIGITALISIERUNG IM BAUWESEN, HERAUSFORDERUNG UND MEHRWERT FÜR BAUHERREN, PLANER UND FIRMEN

DIGITALISIERUNG IM BAUWESEN, HERAUSFORDERUNG UND MEHRWERT FÜR BAUHERREN, PLANER UND FIRMEN DIGITALISIERUNG IM BAUWESEN, HERAUSFORDERUNG UND MEHRWERT FÜR BAUHERREN, PLANER UND FIRMEN 30. JUNI 2015 DIPL.-ING. ALEXANDER KUHN ED. ZÜBLIN AG DIREKTION STUTTGART LEITUNG TD-KONSTRUKTION HEAD OF BIM

Mehr

28,80 m [RÄUME] ERFASSEN UND VIRTUELL NUTZEN. Effizienz und Sicherheit in der Planung, Dokumentation und Erfassung Ihrer Gebäude, Anlagen und Räume.

28,80 m [RÄUME] ERFASSEN UND VIRTUELL NUTZEN. Effizienz und Sicherheit in der Planung, Dokumentation und Erfassung Ihrer Gebäude, Anlagen und Räume. 28,80 m [RÄUME] ERFASSEN UND VIRTUELL NUTZEN Effizienz und Sicherheit in der Planung, Dokumentation und Erfassung Ihrer Gebäude, Anlagen und Räume. 2 Räume zählen neben der Zeit zu den kostbarsten Gütern,

Mehr

DIGITALES IMMOBILIEN- MANAGEMENT IN ECHTZEIT

DIGITALES IMMOBILIEN- MANAGEMENT IN ECHTZEIT IMMOBILIEN. DIGITAL. MANAGEN. BAUDETAIL. DIGITALES IMMOBILIEN- MANAGEMENT IN ECHTZEIT FEATURES EINE ANWENDUNG FÜR DEN KOMPLETTEN IMMOBILIEN- LEBENS-ZYKLUS EINE LÖSUNG, ENTWICKELT VON BRANCHEN-EXPERTEN

Mehr

Abbildungsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis. 1 Einleitung 1. 1.1 Problematik der Fertigungsplanung im Bauwesen 1

Abbildungsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis. 1 Einleitung 1. 1.1 Problematik der Fertigungsplanung im Bauwesen 1 Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis VI IX 1 Einleitung 1 1.1 Problematik der Fertigungsplanung im Bauwesen 1 1.2 Motivation - Potentiale der Fertigungsplanung 4 1.3 Zielsetzung

Mehr

INDUSTRIE 4.0 CHANCEN, HERAUSFORDERUNGEN UND RISIKEN FÜR DEN MITTELSTAND CHAM, 06. JULI 2015

INDUSTRIE 4.0 CHANCEN, HERAUSFORDERUNGEN UND RISIKEN FÜR DEN MITTELSTAND CHAM, 06. JULI 2015 PROJEKTGRUPPE RESSOURCENEFFIZIENTE MECHATRONISCHE VERARBEITUNGSMASCHINEN INDUSTRIE 4.0 CHANCEN, HERAUSFORDERUNGEN UND RISIKEN FÜR DEN MITTELSTAND CHAM, 06. JULI 2015 Prof. Dr.-Ing. Gunther Reinhart 06.07.2015

Mehr

Brände brechen nur da aus, wo es an ihrer Verhütung mangelt!

Brände brechen nur da aus, wo es an ihrer Verhütung mangelt! Brände brechen nur da aus, wo es an ihrer Verhütung mangelt! Vorbeugender Brandschutz - ein Stück Verantwortung; wir Unterstützen Sie gerne bei der Planung und Umsetzung bis hin zur Abnahme Ihres Objektes

Mehr

Industrie 4.0 am Beispiel Stahlbau. Peter Zeman

Industrie 4.0 am Beispiel Stahlbau. Peter Zeman Industrie 4.0 am Beispiel Stahlbau Peter Zeman Geschichte des Stahls Die Ägypter verarbeiten bereits vor über 5000 Jahren eisenhaltiges Meteoritengestein 1400 v. Christus verarbeiteten Araber Eisen zu

Mehr

Mit Integrated Engineering die Wettbewerbsfähigkeit sichern

Mit Integrated Engineering die Wettbewerbsfähigkeit sichern Anlagenbetrieb Prozessautomatisierung mit SIMATIC PCS 7 Mit Integrated Engineering die Wettbewerbsfähigkeit sichern siemens.com/answers Anlagenbetrieb Seite 2 Anlagenbetrieb Seite 3 Früher: Planungsmodelle

Mehr

Look Inside: desite. modellorientiertes Arbeiten im Bauwesen. B.I.M.

Look Inside: desite. modellorientiertes Arbeiten im Bauwesen. B.I.M. Building Information Modeling Look Inside: desite modellorientiertes Arbeiten im Bauwesen. B.I.M. desite MD unterstützt Sie bei der täg lichen Arbeit mit Gebäudemodellen und ermöglicht den Zugang zu den

Mehr

Modellbasiertes Projektcontrolling und Risikomanagement

Modellbasiertes Projektcontrolling und Risikomanagement gefördert durch Führung Information Simulation im Bauwesen Modellbasiertes Projektcontrolling und Risikomanagement Robert Hienz gibgreiner GmbH 1 Agenda Modellbasiertes Projektcontrolling und Risikomanagement

Mehr