Qualifizierter Clearing-Mitarbeiter ( Qualified Clearing Staff QCS)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Qualifizierter Clearing-Mitarbeiter ( Qualified Clearing Staff QCS)"

Transkript

1 Qualifizierter Clearing-Mitarbeiter ( Qualified Clearing Staff QCS) Eurex Clearing AG

2 Eurex Clearing 2015 Die Deutsche Börse AG (DBAG), die Clearstream Banking AG (Clearstream), die Eurex Frankfurt AG, die Eurex Clearing AG (Eurex Clearing) sowie die Eurex Bonds GmbH (Eurex Bonds) und die Eurex Repo GmbH (Eurex Repo) sind gemäß deutschem Recht eingetragene Kapitalgesellschaften. Die Eurex Zürich AG ist eine gemäß schweizerischem Recht eingetragene Aktiengesellschaft. Die Clearstream Banking S.A. (Clearstream) ist eine gemäß luxemburgerischem Recht eingetragene Aktiengesellschaft. Die U.S. Exchange Holdings, Inc. und die International Securities Exchange Holdings, Inc. (ISE) sind gemäß amerikanischem Recht eingetragene Aktiengesellschaften. Die Trägergesellschaft der Eurex Deutschland ist die Eurex Frankfurt AG (Eurex). Eurex Deutschland und Eurex Zürich AG werden nachfolgend als die Eurex-Börsen bezeichnet. Das gesamte geistige Eigentum, geschützte und andere Rechte sowie Rechtsstellungen an dieser Publikation und ihrer Thematik (mit Ausnahme bestimmter, unten aufgeführter Handels- und Dienstleistungsmarken) stehen im Eigentum der DBAG und ihrer verbundenen Unternehmen; dazu gehören unter anderem alle Patente, eingetragene Gebrauchsmuster, Urheberrechte, Handels- und Dienstleistungsmarkenrechte. Obwohl bei der Erstellung dieser Publikation angemessene Sorgfalt verwendet wurde, deren Einzelheiten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung richtig und nicht irreführend darzustellen, geben DBAG, Clearstream, Eurex, Eurex Clearing, Eurex Bonds, Eurex Repo sowie die Eurex-Börsen und ihre jeweiligen Angestellten und Vertreter (a) keinerlei ausdrückliche oder konkludente Zusicherungen oder Gewährleistungen im Hinblick auf die in dieser Publikation enthaltenen Informationen ab; dies gilt unter anderem für jegliche stillschweigende Gewährleistung der allgemeinen Tauglichkeit zum gewöhnlichen Gebrauch oder der Eignung zu einem bestimmten Zweck sowie jegliche Gewährleistung im Hinblick auf die Genauigkeit, Richtigkeit, Qualität, Vollständigkeit oder Aktualität dieser Informationen und sind (b) in keinem Fall verantwortlich oder haftbar für die Verwendung oder den Gebrauch der in dieser Publikation enthaltenen Informationen durch Dritte im Rahmen deren Tätigkeit oder für etwaige in dieser Publikation enthaltene Fehler oder Auslassungen. Diese Publikation dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Anlageberatung dar. Diese Publikation ist nicht für Werbungszwecke bestimmt, sondern dient ausschließlich der allgemeinen Information. Alle Beschreibungen, Beispiele und Berechnungen in dieser Publikation dienen lediglich der Veranschaulichung. Eurex und Eurex Clearing bieten Teilnehmern der Eurex-Börsen beziehungsweise Clearing-Mitgliedern von Eurex Clearing Dienstleistungen direkt an. Diejenigen, welche die über die Eurex-Börsen erhältlichen Produkte handeln oder solche Produkte anderen anbieten und verkaufen möchten oder die in den Besitz einer Clearing-Lizenz von Eurex Clearing gelangen möchten, um an dem durch Eurex Clearing angebotenen Clearing-Prozess teilzunehmen, sollten im Vorfeld die rechtlichen und regulatorischen Erfordernisse der für sie anwendbaren Rechtsordnungen sowie die mit solchen Produkten verbundenen Risiken berücksichtigen. Eurex-Derivate stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten oder durch Steuerbürger der Vereinigten Staaten zur Verfügung (Ausnahmen: EURO STOXX 50 Index Futures, EURO STOXX 50 ex Financials Index Futures, EURO STOXX Select Dividend 30 Index Futures, EURO STOXX Index Futures, EURO STOXX Large/Mid/Small Index Futures, STOXX Europe 50 Index Futures, STOXX Europe 600 Index Futures, STOXX Europe 600 Banks/Industrial Goods & Services/Insurance/Media/Travel & Leisure/Utilities Futures, STOXX Europe Large/Mid/Small 200 Index Futures, Dow Jones Global Titans 50 Index SM Futures (EUR & USD), DAX -/MDAX -/TecDAX -Futures, SMIM - Futures, SLI Swiss Leader Index -Futures, MSCI World/Europe/Europe Value/Europe Growth/Emerging Markets/Emerging Markets Latin America/Emerging Markets EMEA/Emerging Markets Asia/China Free/India/Japan/Malaysia/South Africa/Thailand/AC Asia Pacific ex Japan Index-Futures, TA-25 Index-Futures, Daily Futures auf TAIEX-Futures, VSTOXX - Futures, Gold- und Silber-Futures sowie Eurex Agrar-, Immobilien- und Zinsderivate). Handels- und Dienstleistungsmarken Buxl, DAX, DivDAX, eb.rexx, Eurex, Eurex Bonds, Eurex Repo, Eurex Strategy Wizard SM, Euro GC Pooling, FDAX, FWB, GC Pooling, GCPI, MDAX, ODAX, SDAX, TecDAX, USD GC Pooling, VDAX, VDAX-NEW und Xetra sind eingetragene Handelsmarken der Deutsche Börse AG. Sämtliche MSCI Indizes sind Dienstleistungsmarken und exklusives Eigentum von MSCI Barra. ATX, ATX five, CECE und RDX sind eingetragene Handelsmarken der Wiener Börse AG. IPD UK Annual All Property Index ist eine eingetragene Handelsmarke der Investment Property Databank Limited (IPD) und zur Verwendung durch Eurex für Derivate lizensiert worden. SLI, SMI und SMIM sind eingetragene Handelsmarken der SIX Swiss Exchange AG. Die STOXX Indizes, die darin enthaltenen Daten und die im Indexnamen verwendeten Marken sind geistiges Eigentum der STOXX Limited und/oder ihrer Lizenzgeber, welches unter Lizenz gebraucht wird. Die auf den Indizes basierenden Derivate von Eurex sind in keiner Weise von STOXX und ihren Lizenzgebern gefördert, herausgegeben, verkauft oder beworben und weder STOXX noch ihre Lizenzgeber tragen diesbezüglich irgendwelche Haftung. Dow Jones, Dow Jones Global Titans 50 Index SM und Dow Jones Sector Titans Indexes SM sind Dienstleistungsmarken der Dow Jones & Company, Inc. Alle Derivate auf Grundlage dieser Indizes werden nicht von Dow Jones & Company, Inc. gesponsert, befürwortet, verkauft oder gefördert. Dow Jones & Company, Inc. sichert in keiner Weise die Ratsamkeit eines Handels mit solchen Produkten oder der Anlage in solche Produkte zu. Bloomberg Commodity Index SM und alle dazugehörigen Sub-Indizes sind Dienstleistungsmarken von Bloomberg L.P. Sämtliche Verweise auf Preise resultierend aus dem Fixing am Londoner Gold- und Silbermarkt erfolgen mit Erlaubnis von The London Gold Market Fixing Limited sowie The London Silver Market Fixing Limited, die der Klarheit halber keine Beteiligung an und keinerlei Verantwortung für einen Basiswert übernehmen, auf den sich Fixing-Preise beziehen könnten. PCS und Property Claim Services sind eingetragene Handelsmarken der ISO Services, Inc. Korea Exchange, KRX, KOSPI und KOSPI 200 sind eingetragene Handelsmarken der Korea Exchange, Inc. Taiwan Futures Exchange und TAIFEX sind eingetragene Handelsmarken der Taiwan Futures Exchange Corporation. Taiwan Stock Exchange, TWSE und TAIEX sind eingetragene Handelsmarken der Taiwan Stock Exchange Corporation. BSE und SENSEX sind Handels- bzw. Dienstleistungsmarken der Bombay Stock Exchange (BSE); alle daraus entstehenden Rechte gesetzlicher oder sonstiger Natur verbleiben vollständig bei der BSE. Jedwede Verletzung derselben bedeutet ein Verstoß nach indischem Recht und internationaler Verträge, die gleichen Sachverhalt betreffen. Die Namen anderer Gesellschaften und Produkte Dritter können die Handels- oder Dienstleistungsmarken ihrer jeweiligen Eigentümer sein..

3 Inhaltsverzeichnis Seite 3 von 56 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 3 Abkürzungen 5 Änderungen im 6 1 Einleitung Prüfungsaufbau, Art der Fragen und Bewertung Ansprechpartner/Anmeldung 8 2 Überblick EurexOTC Clear IRS Service Marktteilnehmer Executing Broker Clearing-Mitglieder/Clearing-Broker Kunden Unterstützte Produkte Die Systemlandschaft im Überblick Service Verfügbarkeit Trade Backloading Committees IRS Product Committee Definitionsstandards für Zinsderivate Musterfragen 19 3 Clearing-Bedingungen Clearing-Lizenz Erteilung der Clearing-Lizenz Voraussetzungen für die Erteilung einer Clearing-Lizenz Abschluss von Transaktionen und tägliches Novationsverfahren Musterfragen 23 4 Übermittlung und Novation Übermittlung und Novation von Kundengeschäften Übermittlung und Novation von Eigengeschäften Musterfragen 29 5 Lifecycle Events Geschäftsübertragung Kontoübertrag/Neuzuweisung Geschäftsänderung De-Clearing Beendigung Verrechnung/Zusammenfassung Netting Levels 34

4 Inhaltsverzeichnis Seite 4 von Netting Parameter Netting Prozeß Portfolio Komprimierung Geschäftszurückweisung Wechsel des Clearing-Mitglieds Musterfragen 42 6 Risikomanagement und Reports Initial Margin Variation Margin Price Alignment Interest Current Liquidating Margin Intraday OTC Margin Calls Intraday Margin Calls für schwebende OTC-Zinsderivat-Transaktionen Verpflichtende Übernacht-Zahlungen Margin Calculator Margin Calculator für OTC-Zinsderivat-Transaktionen Margin Calculator für OTC-Zinsderivat und Eurex-Transaktionen OTC-Zinsderivat-Reports Trade Reports Risk Reports Musterfragen 55

5 Vorbereitungsmaterial für den Clearer Test Abkürzungen Seite 5 of 56 Abkürzungen Abkürzung API ATS CSD CCP CM CRE DMC DMP EOD FRA GUI IM IRS MtM OIS PTE RK VM ZCIS Englisch (Deutsch) Application Programming Interface (Programmierbare Anwendungsschnittstelle) Approved Trade Source Central Securities Depository( Zentralverwahrer) Central Counterparty / Zentraler Kontrahent Clearing-Mitglied Common Report Engine (Plattform zum Abruf von Reports) Default Management Committee Default Management Process End of Day (Tagesende) Forward Rate Agreement Graphical User Interface / Grafische Benutzeroberfläche Initial Margin Interes Rate Swap Mark to Market (Marktbewertung) Overnight Interest Swap Post Trade Event (Nachhandelsereignis) Registrierter Kunde Variation Margin Zero Coupon Inflation Swaps

6 Vorbereitungsmaterial für den Clearer Test Änderungen im Seite 6 of 56 Änderungen im Date New Version Chapter Changes Zero Coupon Inflation Swaps (ZCIS) Netting Levels Portfolio Komprimierung Current Liquidaiting Margin für Transaktionen mit Geschäftswährung JPY Überarbeitet Neue Reports ergänzt

7 1 Einleitung Seite 7 von 56 1 Einleitung Dieses Handbuch dient der Vorbereitung auf das des Clearer-Tests. Das Handbuch bietet eine Zusammenfassung aller Dokumente, die für diesen Test relevant sind. Es beschreibt den Clearing Prozess mit seinen unterschiedlichen Leistungen und enthält Musterfragen für den Test. Zusätzlich finden Sie im Text Verweise auf Quellenangaben und das Vorbereitungsmaterial für die Marktmodule als ergänzende Informationen zu den jeweiligen Themen, wenn Sie an detaillierteren Informationen interessiert sind. Diese Verweise sind jedoch nicht prüfungsrelevant. Die jeweils aktuelle Version des Handbuchs finden Sie unter: Bitte beachten Sie, dass das Dokument regelmäßig aktualisiert wird. 1.1 Prüfungsaufbau, Art der Fragen und Bewertung Der Clearer-Test ist ein elektronischer Test, in dem mittels eines Computerprogramms für jeden Testkandidaten individuell per Zufallsgenerator 30 Fragen aus einem Gesamtfragenpool ausgewählt werden. Der Test kann in deutscher und englischer Sprache abgelegt werden. Der Test umfasst drei verschiedene Fragetypen: Richtig/Falsch-Aussagen (TF) 2 Punkte Multiple Choice (MC) 2 Punkte Multiple Response/mehrere Antworten möglich( MR) 4 Punkte MC/MR Fragen ohne Antworten werden nicht gewertet (0 Punkte). Bei MR-Fragen können sowohl eine als auch mehrere Antworten richtig sein. Zur Bewertung der Fragen wird folgende Methode angewandt: für die Kennzeichnung der richtigen Antwort und die Nichtkennzeichnung der falschen Antwort gibt es einen Punkt für die Kennzeichnung der falschen Antwort und die Nichtkennzeichnung der richtigen Antwort wird ein Punkt abgezogen Somit können 4, 2 oder 0 Punkte erreicht werden; ein negatives Ergebnis ist nicht möglich. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Anzahl und Art Fragen, die pro Thema ausgewählt werden: Thema T/F MC MR Anzahl der Fragen 1.0 Allgemeine Fragen Clearing-Bedingungen Lifecycle Events Risiko- und Sicherheitenmanagement Gesamt

8 1 Einleitung Seite 8 von 56 Zum erfolgreichen Bestehen müssen mindestens 75% der Gesamtpunktzahl erreicht werden, hierfür stehen dem Testkandidaten 20 Minuten Zeit für die Beantwortung der Fragen zur Verfügung. 1.2 Ansprechpartner/Anmeldung Wir weisen darauf hin, dass gemäß den Clearing-Bedingungen der Eurex Clearing mindestens ein ausreichend qualifizierter Mitarbeiter (QCS) haben muss. Dieser QCS muss den Clearer-Test bestanden haben, der sich aus dem Basismodul und einem Marktmodul für die jeweilige Clearing-Lizenz zusammensetzt. Termine (auch eine individuelle Online-Prüfung ist möglich) und weitere Informationen zu den Modulen des Clearer-Tests finden Sie unter folgendem Link: Für weitere Informationen stehen Ihnen die Mitarbeiter der Capital Markets Academy gerne zur Verfügung: Capital Markets Academy der Gruppe Deutsche Börse Tel.: Fax: Homepage: deutsche-boerse.com/cma Um sich als QCS anzumelden, nutzen Sie bitte die elektronische Zulassungsverwaltung (exas). Der exas-service befindet sich im Mitglieder-Bereich der Webseite von Eurex Clearing oder unter folgendem Link: member.eurexclearing.com. Für Fragen in Bezug auf den Zugriff zur Member Section steht Ihnen das Member Section-Team unter +49-(0) oder per Mail an zur Verfügung. Alle Fragen zu den Funktionen von exas beantworten Ihnen die folgenden Member Services & Admission-Teams: Standort Telefon Zürich +41-(0) Paris +33 (0) London +44 (0) Chicago Frankfurt +49 (0)

9 2 Überblick EurexOTC Clear IRS Service Seite 9 von 56 2 Überblick EurexOTC Clear IRS Service Leistungsumfang und Vorteile des EurexOTC Clear IRS (Interest Rate Swaps) Service: Clearing für ein breites Spektrum an OTC-Zinsswaps (IRS), OTC-Overnight-Indexswaps (OIS), Forward Rate Agreements (FRA) und Zero Coupon Inflation Swaps (ZCIS) für Clearing-Mitglieder und ihre Kunden Verringerung des Kontrahentenrisikos geclearter Geschäfte durch eine Ausfallgarantie von Eurex Clearing Optimale Nutzung der Vermögenswerte von Clearing-Mitgliedern und ihren Kunden durch ein breites Spektrum an akzeptierten Sicherheiten (Wertpapapiere und Barmittel).( Operative Effizienz dank vollautomatisierter Abwicklung (straight through processing; STP ) und der Nutzung bestehender Infrastruktur Segregation der KundensicherheiteniIm Falle des Ausfalls eines Clearing-Mitglieds und die Möglichkeit zum Porting von Positionen und Sicherheiten im Rahmen der Client Asset Protection (siehe auch Handbuch für das Basismodul des Clearer-Tests Kapitel 3 Clearingmodelle) Funktionsumfang: Verarbeitung und Abwicklung von Kuponzahlungen für OTC-Zinsderivat-Transaktionen Verarbeitung von Post Trade Events (PTEs), die durch den EurexOTC Clear Service ausgelöst werden Verarbeitung und Abwicklung von Zahlungen aus Upfront-, Transfer- und Termination-Entgelten Netting von Positionen und Portfolio Komprimierung Berechnung von Initial Margin- und Variation Margin-Verpflichtungen Berechnung von Price Alignment Interest Anpassung der Zahlungsströme an Bankarbeitstage Zuweisung der Geschäfte zu Positionskonten Eurex Clearing akzeptiert OTC-Zinsderivat-Transaktionen mit ESMA Jurisdikation und Transaktionen mit Dodd Frank/CFTC Jurisdikation von Nicht-US-Entitäten. Transaktionen von US-Entitäten mit Dodd Frank/CFTC Jurisdikation werden abgewiesen. Zentrale Gegenparteien die Over-the-Counter (OTC)-Swaps für U.S. Persons direkt und/oder indirekt abwickeln (clearen), müssen sich bei der U.S. Commodity Futures Trading Commission (CFTC) als Derivatives Clearing Organisation (DCO) registrieren. Es ist daher nicht zulässig, gemäß den Vorschriften des Commodity Exchange Act (CEA), ohne Registrierung bei der CFTC die Funktionen eines DCO im Zusammenhang mit OTC-Swaps auszuüben. Das Zulassungsverfahren der Eurex Clearing AG als Derivatives Clearing Organisation (DCO) bei der U.S. Commodity Futures Trading Commission (CFTC) ist derzeit anhängig und noch nicht abgeschlossen. So lange dieses Zulassungsverfahren nicht abgeschlossen ist, darf Eurex Clearing keine Swap Positionen an denen U.S. Persons beteiligt sind, clearen.

10 2 Überblick EurexOTC Clear IRS Service Seite 10 von Marktteilnehmer In diesem Kapitel werden die für das Clearing von OTC-Zinsderivat-Transaktionen relevanten Marktteilnehmer vorgestellt Executing Broker Ein Executing Broker (EB) ist ein Marktteilnehmer, über den ein Kunde Geschäte, die für den EurexOTC Clear IRS Service zulässig sind, ausführt aber nicht zwangsläufig cleart. Um den EurexOTC Clear IRS Service in Anspruch nehmen zu können, muss der EB Clearing-Mitglied (CM) oder registrierter Kunde (RK) sein. Allerdings kann ein EB auch ein Clearing-Mitglied sein, das Geschäfte mit anderen EBs ausführt (Inter Dealer-Geschäfte). EBs müssen Nutzer einer sogenannten Approved Trade Source (ATP) sein, damit sie die Daten der ausgeführten Geschäfte zur Weiterverarbeitung an Eurex Clearing übermitteln können (siehe auch Kapitel 2.3) Clearing-Mitglieder/Clearing-Broker Clearing-Mitglieder haben eine Clearing-Lizenz für OTC Zinsderivat-Transaktionen von Eurex Clearing und können so: als EB Eigengeschäfte zum Clearing erfassen und ihren Kunden entsprechende Clearing-Leistungen anbieten. Für das Clearing von OTC-Zinsswaps muss das Clearing-Mitglied alle Zulassungsvoraussetzungen gemäß Kapitel I und Kapitel VIII der Clearing-Bedingungen von Eurex Clearing erfüllen Kunden Grundsätzlich kann ein Clearing-Mitglied im EurexOTC Clear IRS Service zwei Arten von Kunden haben: Nicht offengelegte Kunden (keine Clearing-Vereinbarung mit Eurex Clearing, nur mit dem CM) Registrierte Kunden (Dreiparteien-Vereinbarung mit dem CM und Eurex Clearing) Einzelheiten zur Kundenstruktur sind im Kapitel 2 des Vorbereitungsmaterials für das Basismodul des Clearer-Tests enthalten. 2.2 Unterstützte Produkte Der EurexOTC Clear IRS Service unterstützt die folgenden Produkte: Standard-Zinsswaps (fest/variabel; Plain Vanilla Interest Rate Swaps) Overnight-Indexswaps (OIS) Forward Rate Agreements (FRA) Zero Coupon Inflation Swaps (ZCIS) Basis Swaps (variabel/variabel in derselben Währung) Die folgende Tabelle fasst die zulässigen Produkte kurz zusammen. Detailierte Informationen enthält die OTC IRS Product List, die in der Member Section von Eurex Clearing verfügbar ist:

11 2 Überblick EurexOTC Clear IRS Service Seite 11 von 56 > Member Section > Technologie > EurexOTC Clear > Interest Rate Swaps > IRS Release 5.1 > Functional Manuals (nur in englischer Sprache verfügbar). Referenzzinssatz, Bezugsbetrag und die Zahlungen beider Kontrahenten müssen auf dieselbe Währung lauten. Transaktionsart Währung Laufzeit Produktarten For- ward- Starttermin Berechnungszeitraum IRS 1 EUR GBP USD CHF JPY bis 50 Jahre bis 30 Jahre Plain Vanilla (Standard- Zinsswaps fest/variabel) Basis(variabel/variabel) Compounding der variablen Zahlungen (IRS, Basis Swaps) Festsatz und variabler Satz einschließlich Nullkuponzahlungen (IRS, Basis Swaps) Variabler Bezugsbetrag, Festsatz und/oder Spread zum Referenzzinssatz (IRS) Variabler Bezugsbetrag und/oder Spread zum Referenzzinsatz (Basis Swap) Ja Möglichkeiten: verkürzter / verlängerter erster Berechnungszeitraum (Front Stub Periode) oder verkürzter / verlängerter letzter Berechnungszeitraum Back Stub Periode ) OIS EUR GBP USD CHF bis 30 Jahre Plain Vanilla (fest/variabel) Festsatz und variabler Satz einschließlich Nullkuponzahlungen Ja Ein verkürzter oder verlängerter erster Berechnungszeitraum (Front Stub Periode) und ein verkürzter oder verlängerter letzter Berechnungszeitraum Back Stub Periode) FRA EUR GBP USD Zwischen 28 Kalendertagen Plain Vanilla (fest/variabel) Zahlung am An Ja entf. 1 Beide Seiten müssen auf dieselbe Währung lauten.

12 2 Überblick EurexOTC Clear IRS Service Seite 12 von 56 Transaktionsart Währung Laufzeit Produktarten For- ward- Starttermin Berechnungszeitraum CHF JPY und 24 Monaten + Spot Lag von 5 Tagen fangs- oder am Enddatum ZCIS EUR GBP Up to 30 years Up to 50 years Zero coupon No N/A

13 2 Überblick EurexOTC Clear IRS Service Seite 13 von 56 Währungen, Finanzzentren und zulässige Geschäftstage Eurex Clearing bietet das Clearing für Produkte in den Währungen EUR, USD, GBP, CHF und JPY an. Die Tabelle zeigt, welche Kalender unterstüzt werden und legt fest, ob sie für Transaktionen in einer bestimmten Währung erforderlich sind. Für jede Währung können ohne Einschränkungen zusätzliche zulässige Kalender ergänzt werden. Außerdem nutzt Eurex Clearing zur Bestimmung der unterstützten Geschäftstage Swaps Monitor. Clearing-Mitglieder benötigen deshalb eine Lizenz für den Finanzkalender von Swaps Monitor, die die nächsten 110 Jahre abdeckt (für RKs nicht erforderlich, die Kalenderdaten werden von Eurex Clearing bereitgestellt). Die Daten werden nur genutzt, um das Datum für die Berechnungszeiträume zu bestimmen und Margin-Anforderungen nachzurechnen. Finanzzentrum Finanzzentrum Eurex Clearing- Währung, für die der Kalender SWIFT-Code Report Code für Zahlung, Berechnungsperiode und Fälligkeitsdaten erforderlich ist TARGET EUTA EUTA EUR New York USNY USNY USD London GBLO GBLO GBP Zürich CHZU CHZU CHF Mailand ITMI ITMI - Madrid ESMA ESMA - Brüssel BEBR BEBR - Paris FRPA FRPA - Frankfurt DEFR DEFR - Tokio JPTO JPTO JPY

14 2 Überblick EurexOTC Clear IRS Service Seite 14 von Die Systemlandschaft im Überblick Die zu clearenden Geschäfte müssen über ein Approved Trade Source System an Eurex Clearing übermittelt werden. Eine technische Verbindung zu den Eurex Clearing-Systemen und einem Approved Trade Source System ist für Clearing-Mitglieder die Grundvoraussetzung für die Registrierung eines Geschäfts über das Approved Trade Source System (z. B. MarkitWire), den Empfang von Reports über die Common Report Engine (CRE), die Durchführung von Nachhandelsereignissen (Post Trade Events) über das EurexOTC Clear GUI oder die Eurex Clearing FpML Schnittstelle (API), die Sicherheitenverwaltung über das Clearing GUI, die Simulation von Margin-Verpflichtungen über den Margin Calculator (GUI und API). Die nachstehende Abbildung zeigt die für den EurexOTC Clear IRS Service relevanten Mitglieder- Schnittstellen: Abb. 2-1: Schnittstellen Registrierte Kunden müssen über einen Zugang zur Common Report Engine verfügen. Mit Genehmigung des Clearing-Mitglieds kann auch ein Zugang zum EurexOTC Clear GUI gewährt werden.

15 2 Überblick EurexOTC Clear IRS Service Seite 15 von Service Verfügbarkeit Geschäfte können an jedem Wochentag rund um die Uhr in das Eurex Clearing-System eingespeist werden (24/7), werden jedoch nur an Eurex Clearing Geschäftstagen zwischen 08:00 und 22:00 Uhr MEZ 2 verarbeitet. Geschäfte können jederzeit, solange das Aprroved Trade Source System verfügbar ist, übermittelt werden. Geschäfte, die nach Geschäftsschluss bei Eurex Clearing eingehen, werden in eine Warteschleife geleitet bis der Service wieder zur Verfügung steht. 2.5 Trade Backloading Backloading bezeichnet das Clearing bereits bestehenden Geschäfte, die in der Vergangenheit abgeschlossen wurden (historische Geschäfte). Dafür gibt es zwei Möglichkeiten: Standardprozedur (Business as usual process): Sofern die Geschäfte nicht älter als 10 TARGET-Geschäftstage sind (Referenz ist der Handestag), kann das Clearing-Mitglied historische Geschäfte zu jedem beliebigen Zeitpunkt während der Geschäftszeiten des EurexOTC Clear IRS Services eingeben. Bei ausreichender Margin-Deckung erfolgt die Novation nach dem üblichen Verfahren für neue Geschäfte 3. Sammelverarbeitung (Bulk Backloading) für Geschäfte, die älter als 10 Geschäftstage sind: Außerdem bietet Eurex Clearing die Möglichkeit historische Geschäfte zu übermitteln. Für diese Portfolios stellt Eurex Clearing Reports mit einer Vorausberechnung der Margin-Anforderung zur Verfügung und macht für die Geschäfte um 21:00 Uhr MEZ eine Risikoprüfung, so dass die Verarbeitung noch innerhalb der Tagesverarbeitung (Bulk Backloading) erfolgt. Nach erfolgreicher Risikoprüfung werden diese historischen Geschäfte mit dem EoD Trade Novation Report (CB200) rechtlich noviert. Marktteilnehmer (Executing Broker und Kunden) müssen Geschäfte, die älter als 10 Geschäftstage sind, auswählen und diese im Approved Trade Source System hochladen. Nachdem die Zuordnung von Clearing-Brokern für Kundengeschäfte erfolgt ist initiiert das Clearing-Mitglied die Übermittlung der Daten an Eurex Clearing. Eurex Clearing validiert diese und das verantwortliche Clearing-Mitglied akzeptiert die Geschäfte (Take-up). Die Geschäfte erhalten den Status BS_Backloaded. Für die Sammelverarbeitung gibt es um 17:00 MEZ einen Buchungsschnitt. Geschäfte, die nach 17:00 Uhr MEZ Eurex Clearing erreichen, werden erst wieder im Sammelverarbeitungslauf am nächsten Abend berücksichtig. Wurden noch nicht alle Geschäfte eines Portfolios zur Sammelverarbeitung übermittelt und der Kunde entscheidet sich gegen eine teilweise Verarbeitung seines Portfolios, können die im Backloading- Verfahren eingestellten Geschäfte bis 21:00 Uhr MEZ über das EurexOTC Clear GUI zurückgenommen werden. Ab 17:00 Uhr MEZ erfolgt die Risikoprüfung, der sogenannte Incremental Risk Check, für das historische (backloaded) Portfolio und der Preliminary Backloading Margin Report (CI217) wird erstellt. Dieser informiert das Mitglied über die voraussichtliche Margin-Anforderung für das Portfolio. 2 Der EurexOTC Clear IRS Service steht an TARGET (Zahlungsverkehrssystem der Eurozone) Feiertagen nicht zur Verfügung. 3 Für Geschäfte in Zero Coupon Swaps darf das Startdatum nicht vor Januar 2005 sein.

16 2 Überblick EurexOTC Clear IRS Service Seite 16 von 56 Um 21:00 Uhr MEZ werden die Margin-Anforderung erneut berechnet (2. Incremental Risk Check). Liegen ausreichend Sicherheiten vor werden die Geschäfte noviert und der Trade Novation Report (CI200) informiert die Mitglieder, dass das zur Sammelverarbeitung übermittelte Portfolio noveriert wurde. Der Trade Novation Report (CB200), der im Rahmen der Tagesendverarbeitung verschickt wird, enthält ebenfalls die erfolgreich novierten Geschäfte aus der Sammelverarbeitung. Reichen zum Zeitpunkt des 2. Incremental Risk Checks die hinterlegten Sicherheiten nicht aus, werden historische Geschäfte, die in die zweite Bulk Backloading Risikoprüfung einbezogen waren aufgrund mangelnder Sicherheiten zurückgewiesenen und im regulären Overnight Margin Call Prozess berücksichtigt und die Geschäfts-IDs dieser Geschäfte werden im Report ausgewiesen. Nach Abschluss des Overnight Margin Calls erfolgt für diese histroischen Geschäfte um 09:00 Uhr MEZ des nächsten Morgens ein erneuter Incremental Risk Check (Bulk Backloading Incremental Risk Check) und sofern zu diesem Zeitpunkt ausreichend Sicherheiten vorliegen, erfolgt die Novation. Für alle historischen Geschäfte (Backloaded Trades), die im 9:00 Uhr MEZ Novations-Zycklus noviert wurden, wird ein weiterer Trade Novation Report zur Verfügung gestellt. Hinweis: OTC Margin Calls führen in der Simulationsumgebung nicht automatisch zu einem Anstieg der verfügbaren Sicherheiten. In Abhängigkeit vom Abwicklungsdatum und der Währung werden Kupons von historischen Geschäften entweder bilateral zwischen den beiden ursprünglichen Kontrahenten oder durch Eurex Clearing abgerechnet. 2.6 Committees Um Mitglieder zu informieren und in den Konsultationsprozess zu integrieren, unterhält Eurex Clearing mehrere Committees, in denen die Entwicklungen in der Clearing-Infrastruktur, im Clearing- Prozess und im Risikomanagement mit den Kunden diskutiert werden. Unter anderem bestehen die folgenden Arbeitskreise: Derivates Clearing Committee beinhaltet Mitglieder, die Clearing-Lizenzen für die Eurex-Börsen besitzen IRS Product Committee beinhaltet Mitglieder, die Clearing-Lizenzen für den EurexOTC Clear IRS Service besitzen (siehe auch Kapitel 2.6.1) Das Risk Committee wurde gemäß Artikel 28, EMIR (European Market Infrastructure Regulation) eingerichtet und besteht aus Mitgliedern des Aufsichtsrats der Eurex Clearing sowie Vertretern der Clearing-Mitglieder und Kunden. Aufgabe des Risik Committees ist es, den Aufsichtsrat und den Vorstand bei allen Vereinbarungen, die Auswirkungen auf das Risikomanagement des CCP haben, wie zum Beispiel signifikante Änderungen im Risikomodell, im Ausfallverfahren, der Kriterien zur Aufnahme von Clearing-Mitgliedern, das Clearing neuer Produktgruppen oder das Outsourcing von Funktionen, zu beraten. Außerdem unterhält Eurex Clearing Default Management Committees (DMCs), die unterstützend und beratend in allen Angelegenheiten im Rahmen eines Default Management Prozesses (DMP) tätig werden. Durch den Einbezug der Clearing-Mitglieder kann Eurex Clearing im Falle eines Defaults auf größtmögliche Erfahrung und detailliertes Know-how zurückgreifen (detailierte Informationen enthält Kapitel 7.3 im Vorbereitungsmaterial für das Basismodul des Clearer Tests). Einen Überblick über alle Committees bietet die Rubrik Über uns auf der Eurex Clearing Webseite unter Corporate Governance > Aufsichtsrat & Ausschüsse/Arbeitskreise.

17 2 Überblick EurexOTC Clear IRS Service Seite 17 von IRS Product Committee Das IRS Product Committee steht im Austausch mit und berät den Vorstand der Eurex Clearing im Hinblick auf Wesentliche Änderungen der Clearing-Bedingungen, die sich auf das Clearing von OTC- Zinsderivat-Transaktionen beziehen, Bestimmung von Produktarten der OTC-Zinsderivat-Transaktionen, Alle anderen dem Committee in den Clearing-Bedingungen ausdrücklich zugewiesenen Angelegenheiten oder solche Angelegenheiten, bezüglich derer nach Auffassung der Eurex Clearing die dringende Beratung des Committee erforderlich ist. Eurex Clearing lädt nach eigenem Ermessen Clearing-Mitglieder zur Teilnahme am Committee ein, wobei dies grundsätzlich auf Grundlage von deren Gesamtengagement im Zinsswap-Markt und dem Clearing-Volumen in Bezug auf CCP- Transaktionen erfolgt. (. Das Committee besteht aus bis zu 13 Vertretern von ausgewählten Clearing-Mitgliedern. Eurex Clearing fungiert als Schriftführer des Committee und übernimmt Verwaltungsaufgaben. Der Schriftführer beruft auf Antrag des Vorsitzenden, des stellvertretenden Vorsitzenden oder zweier Committee-Mitglieder die Sitzungen ein. Das Committee tritt mindestens vier Mal im Kalenderjahr zusammen. Die Einhaltung dieser Maßgabe obliegt Eurex Clearing als Schriftführer. Das Quorum für eine beschlussfähige Sitzung sind drei Committee-Mitglieder. Das Committee entscheidet mit einfacher Mehrheit der teilnehmenden Committee-Mitglieder. Falls das Committee zu einer Angelegenheit befragt wird, die in sein Aufgabengebiet fällt und mit den vorgeschlagenen Maßnahmen in einem wesentlichen Punkt nicht einverstanden ist, führt Eurex Clearing diese Maßnahmen erst durch oder leitet diese erst dann ein, wenn der Vorstand der Eurex Clearing eine entsprechende Entscheidung getroffen hat. 2.7 Definitionsstandards für Zinsderivate Mit dem über das anerkannte Trade Source System übermittelten Transaktionsdatensatz kann auch einer der folgenden Rahmenverträge als Basis der originären OTC-Transaktion definiert werden: ISDA-Rahmenvertrag 4 (1992 oder 2002) Deutscher Rahmenvertrag für Finanztermingeschäfte (DRV) Rahmenvertrag des AFB/FBF 5 Bei OTC-Zinsderivaten, die auf dem Rahmenvertrag der ISDA oder des AFB/FBF beruhen, gelten für alle CCP- und CM-RK-Transaktionen die in den Clearing-Bedingungen festgelegten Bestimmungen für ISDA-Zinsderivat-Transaktionen. Die produktbezogenen Bestimmungen und die in den 2006 ISDA Definitions definierten Begriffe sind im maßgeblichen OTC Trade Novation Report auf Grundlage des über das Anerkannte Trade Source System übermittelten Transaktionsdatensatzes näher festgelegt. Im Falle eines Widerspruchs zwischen den 2006 ISDA Definitions und den Clearing-Bedingungen gehen die Clearing- 4 International Swaps and Derivatives Association 5 Französischer Bankenverband

GC POOLING SELECT INVEST BESICHERTE FINANZIERUNG FÜR UNTERNEHMENSKUNDEN

GC POOLING SELECT INVEST BESICHERTE FINANZIERUNG FÜR UNTERNEHMENSKUNDEN GC POOLING SELECT INVEST BESICHERTE FINANZIERUNG FÜR UNTERNEHMENSKUNDEN www.eurexrepo.com Langjährige Erfahrung in der besicherten Finanzierung Eurex Repo, ein Unternehmen der Gruppe Deutsche Börse, ist

Mehr

Eurex04 Clearing-Bedingungen der Eurex Clearing AG Stand 03.08.2015 Seite 1

Eurex04 Clearing-Bedingungen der Eurex Clearing AG Stand 03.08.2015 Seite 1 Seite 1 ********************************************************************************** ÄNDERUNGEN SIND WIE FOLGT KENNTLICH GEMACHT: ERGÄNZUNGEN SIND UNTERSTRICHEN LÖSCHUNGEN SIND DURCHGESTRICHEN **********************************************************************************

Mehr

GC POOLING SELECT BESICHERTE FINANZIERUNG FÜR UNTERNEHMENSKUNDEN

GC POOLING SELECT BESICHERTE FINANZIERUNG FÜR UNTERNEHMENSKUNDEN GC POOLING SELECT BESICHERTE FINANZIERUNG FÜR UNTERNEHMENSKUNDEN www.eurexrepo.com Langjährige Erfahrung in der besicherten Finanzierung Eurex Repo, ein Unternehmen der Gruppe Deutsche Börse, ist der führende

Mehr

SECLEND MARKET WERTPAPIERLEIHEGESCHÄFTE MIT ZENTRALER GEGENPARTEI

SECLEND MARKET WERTPAPIERLEIHEGESCHÄFTE MIT ZENTRALER GEGENPARTEI SECLEND MARKET WERTPAPIERLEIHEGESCHÄFTE MIT ZENTRALER GEGENPARTEI www.eurexrepo.com Wertpapierleihegeschäfte mit zentraler Gegenpartei Eurex Repo, ein Unternehmen der Gruppe Deutsche Börse, ist der führende

Mehr

Kontakt: Clearing Supervision, T +49-69-211-1 12 50, clearing@eurexclearing.com Zielgruppe:

Kontakt: Clearing Supervision, T +49-69-211-1 12 50, clearing@eurexclearing.com Zielgruppe: eurex clearing rundschreiben 158/14 Datum: 7. November 2014 Empfänger: Alle Clearing-Mitglieder der Eurex Clearing AG und Vendoren Autorisiert von: Heike Eckert GC Pooling : Einführung von Schweizer Franken

Mehr

Qualifizierter Clearing-Mitarbeiter ( Qualified Clearing Staff QCS)

Qualifizierter Clearing-Mitarbeiter ( Qualified Clearing Staff QCS) Qualifizierter Clearing-Mitarbeiter ( Qualified Clearing Staff QCS) Vorbereitungsmaterial für den Clearer-Test Eurex Clearing AG Eurex Clearing 2015 Die Deutsche Börse AG (DBAG), die Clearstream Banking

Mehr

EurexOTC Clear: Informationen zum Produktionsstart

EurexOTC Clear: Informationen zum Produktionsstart eurex clearing rundschreiben 060/12 Datum: 27. Juli 2012 Empfänger: Alle Clearing-Mitglieder der Eurex Clearing AG und Vendoren Autorisiert von: Thomas Book Hohe Priorität EurexOTC Clear: Informationen

Mehr

EurexOTC Clear for Interest Rate Swaps: Einführung EurexOTC Clear Release 6.0

EurexOTC Clear for Interest Rate Swaps: Einführung EurexOTC Clear Release 6.0 eurex clearing rundschreiben 088/15 Datum: 3. August 2015 Empfänger: Alle EurexOTC Clear Clearing-Mitglieder und Registrierte Kunden von Eurex Clearing AG und Vendoren Autorisiert von: Heike Eckert EurexOTC

Mehr

Kapitel I Allgemeine Bedingungen

Kapitel I Allgemeine Bedingungen Clearing-Bedingungen der Eurex Clearing AG Seite 1 ********************************************************************************** ÄNDERUNGEN SIND WIE FOLGT KENNTLICH GEMACHT: ERGÄNZUNGEN SIND UNTERSTRICHEN

Mehr

Fragen und Antwortenkatalog der BayernLB zu EMIR-Services und OTC-Derivate Client Clearing

Fragen und Antwortenkatalog der BayernLB zu EMIR-Services und OTC-Derivate Client Clearing Allgemeines Was bedeutet Client Clearing? Client Clearing ist eine Dienstleistung für die prozessuale und technische Abwicklung von standardisierten OTC-Derivatekontrakten über ein Clearing-Mitglied. Im

Mehr

Qualifizierter Clearing Mitarbeiter ( Qualified Clearing Staff QCS)

Qualifizierter Clearing Mitarbeiter ( Qualified Clearing Staff QCS) Qualifizierter Clearing Mitarbeiter ( Qualified Clearing Staff QCS) Marktmodul Frankfurter Wertpapierbörse (FWB)/ Irish Stock Exchange (ISE) Eurex Clearing AG Eurex Clearing 2015 Die Deutsche Börse AG

Mehr

eurex rundschreiben 132/15

eurex rundschreiben 132/15 eurex rundschreiben 132/15 Datum: 20. Juli 2015 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Mehtap Dinc MDAX - und TecDAX -Optionen, Optionen

Mehr

Qualifizierter Clearing-Mitarbeiter ( Qualified Clearing Staff QCS)

Qualifizierter Clearing-Mitarbeiter ( Qualified Clearing Staff QCS) Qualifizierter Clearing-Mitarbeiter ( Qualified Clearing Staff QCS) Eurex Clearing AG Eurex 2013 Die Deutsche Börse AG (DBAG), die Clearstream Banking AG (Clearstream), die Eurex Frankfurt AG, die Eurex

Mehr

Kapitel II Transaktionen an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (Eurex-Börsen)

Kapitel II Transaktionen an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (Eurex-Börsen) Eurex04 Clearing-Bedingungen der Eurex Clearing AG Stand 24.11.2014 Seite 1 ********************************************************************************** Änderungen sind wie folgt kenntlich gemacht:

Mehr

Zinsderivateeinsatz in einer neu regulierten Welt

Zinsderivateeinsatz in einer neu regulierten Welt Zinsderivateeinsatz in einer neu regulierten Welt Joint Bond Event: Schweizer Anleihenmarkt vor grosser Regulierungswelle Regula Berger, Deputy Head Documentation Trading Products Hanspeter Haag, Leiter

Mehr

9 Zugelassene Produkte, Kombinationen und Kombinationsgeschäfte Option-Aktie

9 Zugelassene Produkte, Kombinationen und Kombinationsgeschäfte Option-Aktie Funktionalitäten (Allgemeine Teilnahmebedingungen) Seite 1 ****************************************************************** ÄNDERUNGEN SIND WIE FOLGT KENNTLICH GEMACHT: ERGÄNZUNGEN SIND UNTERSTRICHEN

Mehr

Credit Futures. - Kontraktspezifikationen für Futures-Kontrakte und Optionskontrakte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (eurex14) -

Credit Futures. - Kontraktspezifikationen für Futures-Kontrakte und Optionskontrakte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (eurex14) - eurex Bekanntmachung Credit Futures - Kontraktspezifikationen für Futures-Kontrakte und Optionskontrakte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (eurex14) - Die Geschäftsführung der Eurex Deutschland

Mehr

eurex rundschreiben 060/12

eurex rundschreiben 060/12 eurex rundschreiben 060/12 Datum: 2. April 2012 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Michael Peters Market-Making: Veröffentlichung von

Mehr

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ):

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): 24. Juli 2014 Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): ETFS WNA Global Nuclear Energy GO UCITS ETF

Mehr

4 Nachweis des Basisinstrumentes bei Nutzung der EFP, EFPI-Trade- Funktionalität und der EFS-Trade-Funktionalität

4 Nachweis des Basisinstrumentes bei Nutzung der EFP, EFPI-Trade- Funktionalität und der EFS-Trade-Funktionalität Funktionalitäten (Allgemeine Teilnahmebedingungen) Seite 1 ********************************************************************************** ÄNDERUNGEN SIND WIE FOLGT KENNTLICH GEMACHT: ERGÄNZUNGEN SIND

Mehr

Commerzbank AG Derivatives Clearing Gebührenübersicht. CM FIC Client Clearing

Commerzbank AG Derivatives Clearing Gebührenübersicht. CM FIC Client Clearing Commerzbank AG Derivatives Clearing Gebührenübersicht CM FIC Client Clearing März 2015 Gebührenübersicht March 2015 Page 2 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Überlegungen zur Preisgestaltung... 4 Ermäßigungen

Mehr

Kapitel II Geschäfte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (Eurex-Börsen)

Kapitel II Geschäfte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (Eurex-Börsen) Seite 1 Kapitel II Geschäfte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich (Eurex-Börsen) Abschnitt 2 Clearing von Futures-Kontrakten Die nachfolgenden Teilabschnitte regeln das Clearing von Geschäften

Mehr

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum Bezugsverhältnis Anfängl.

Mehr

Kontakt: Trading & Clearing Services, T +49-69-211-1 17 00, memberservices@eurexclearing.com Zielgruppe: Alle Abteilungen

Kontakt: Trading & Clearing Services, T +49-69-211-1 17 00, memberservices@eurexclearing.com Zielgruppe: Alle Abteilungen eurex clearing rundschreiben 040/15 Datum: 9. April 2015 Empfänger: Alle Clearing-Mitglieder, Nicht-Clearing-Mitglieder und Registrierte Kunden der Eurex Clearing AG und Vendoren Autorisiert von: Heike

Mehr

"Alle standardisierten OTC-Derivate sollten an Börsen bzw. elektronischen Handelsplattformen gehandelt und spätestens

Alle standardisierten OTC-Derivate sollten an Börsen bzw. elektronischen Handelsplattformen gehandelt und spätestens Seite 1 G20 Summit Pittsburgh, 2009: 1. "Alle standardisierten OTC-Derivate sollten an Börsen bzw. elektronischen Handelsplattformen gehandelt und spätestens Ende 2012 über eine zentrale Gegenpartei abgewickelt

Mehr

Qualifizierter Clearing-Mitarbeiter ( Qualified Clearing Staff QCS)

Qualifizierter Clearing-Mitarbeiter ( Qualified Clearing Staff QCS) Qualifizierter Clearing-Mitarbeiter ( Qualified Clearing Staff QCS) Eurex Clearing AG Eurex Clearing 2015 Die Deutsche Börse AG (DBAG), die Clearstream Banking AG (Clearstream), die Eurex Frankfurt AG,

Mehr

eurex rundschreiben 175/14

eurex rundschreiben 175/14 Datum: 7. August 2014 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Michael Peters Hohe Priorität Eurex Trade Entry Services: Einführung einer

Mehr

Qualifizierter Clearing-Mitarbeiter Qualifizierter Back Office-Mitarbeiter

Qualifizierter Clearing-Mitarbeiter Qualifizierter Back Office-Mitarbeiter Qualifizierter ClearingMitarbeiter Qualifizierter Back OfficeMitarbeiter Eurex Clearing AG Eurex Clearing 2015 Die Deutsche Börse AG (DBAG), die Clearstream Banking AG (Clearstream), die Eurex Frankfurt

Mehr

Kontakt: Ralf Huesmann (Product Development), T+49-69-211-1 54 43, ralf.huesmann@eurexchange.com

Kontakt: Ralf Huesmann (Product Development), T+49-69-211-1 54 43, ralf.huesmann@eurexchange.com eurex Datum: 21. Februar 2013 Absender 1. Eurex Deutschland und Eurex Zürich 2. Eurex Clearing AG Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich, alle Clearing-Mitglieder der

Mehr

Clearing der Geschäfte an der Eurex Bonds GmbH. 2 Abschnitt: Abwicklung der Geschäfte an der Eurex Bonds GmbH

Clearing der Geschäfte an der Eurex Bonds GmbH. 2 Abschnitt: Abwicklung der Geschäfte an der Eurex Bonds GmbH Seite 1 II. Kapitel: Clearing der Geschäfte an der Eurex Bonds GmbH 2 Abschnitt: Abwicklung der Geschäfte an der Eurex Bonds GmbH 2.1 Unterabschnitt: Abwicklung von Eurex Bonds-Geschäften Die Eurex Clearing

Mehr

Kontakt: Derivatives Trading Operations, T +49-69-211-1 12 10, eurextrading@eurexchange.com Zielgruppe:

Kontakt: Derivatives Trading Operations, T +49-69-211-1 12 10, eurextrading@eurexchange.com Zielgruppe: eurex clearing rundschreiben 045/14 Datum: 15. April 2014 Empfänger: Alle Clearing-Mitglieder, Nicht-Clearing-Mitglieder und Registrierte Kunden der Eurex Clearing AG und Vendoren Autorisiert von: Heike

Mehr

e u r e x c l e a r i n g r u n d s c h r e i b e n 0 9 7 / 1 3

e u r e x c l e a r i n g r u n d s c h r e i b e n 0 9 7 / 1 3 e u r e x c l e a r i n g r u n d s c h r e i b e n 0 9 7 / 1 3 Datum: 5 September 2013 Empfänger: Alle Clearing-Mitglieder der Eurex Clearing AG, alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex

Mehr

6.00% (3.00% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI

6.00% (3.00% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI 6.00% (3.00% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI Statusbericht, Bewertungsdatum: 28. Oktober 2015 Handelseinheit Preisstellung Knock-in Beobachtung Währung Max.

Mehr

I. Allgemeine Bestimmungen...3. II. Cash Transaktionen und fernmündliche Transfers... 4. III. Internetzahlungen...5. IV. Devisenhandel...

I. Allgemeine Bestimmungen...3. II. Cash Transaktionen und fernmündliche Transfers... 4. III. Internetzahlungen...5. IV. Devisenhandel... Auszug aus dem Tarif für Zinsraten, Gebühren und Kommissionen von DELTASTOCK Inhalt I. Allgemeine Bestimmungen...3 II. Cash Transaktionen und fernmündliche Transfers... 4 III. Internetzahlungen...5 IV.

Mehr

Allgemeine Bedingungen

Allgemeine Bedingungen Clearing-Bedingungen der Eurex Clearing AG Seite 1 ********************************************************************************** KAPITEL I WIRD GEÄNDERT. ÄNDERUNGEN SIND WIE FOLGT KENNTLICH GEMACHT:

Mehr

Neuemission: BEST UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: BEST UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: BEST UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Knock-Out- Barriere am Bezugsverhältnis Anfängl. Ausgabepreis 1) Hebel am

Mehr

Kontraktspezifikationen für Futures-Kontrakte und Optionskontrakte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich

Kontraktspezifikationen für Futures-Kontrakte und Optionskontrakte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich und der Eurex Zürich Seite 1 Kontraktspezifikationen für Futures-Kontrakte und Optionskontrakte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich und der Eurex Zürich Seite 2 Präambel Die nachfolgenden Kontraktspezifikationen

Mehr

Senkung der Clearing- und Abwicklungsentgelte für FWB- und Xetra OTC-Geschäfte zum 1. Juli 2009 und zum 2. November 2009

Senkung der Clearing- und Abwicklungsentgelte für FWB- und Xetra OTC-Geschäfte zum 1. Juli 2009 und zum 2. November 2009 eurex clearing rundschreiben 029/09 Datum: Frankfurt, 16. Juni 2009 Empfänger: Alle Clearing-Mitglieder der Eurex Clearing AG und Vendoren Autorisiert von: Thomas Book Senkung der Clearing- und Abwicklungsentgelte

Mehr

Börsengehandelte Finanzderivate

Börsengehandelte Finanzderivate Börsengehandelte Finanzderivate Bestand und Handel*, in in absoluten Zahlen, Zahlen, 1990 weltweit bis 20081990 bis 2008 Bill. US-Dollar 2.200 2.288,0 2.212,8 Handel 2.000 1.800 1.808,1 1.600 1.400 1.408,4

Mehr

Preisliste der Clearingdienstleistungen

Preisliste der Clearingdienstleistungen Preisliste der Clearingdienstleistungen Börsengehandelte und außerbörslich gehandelte Derivate September 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Einführung 3 2. Preisgestaltung 3 3. Preisstruktur 4 3.1. Transaktionsbezogene

Mehr

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF)

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Hinweis: Für den Erwerb bzw. den von Anteilen oder Aktien an Investmentvermögen an Exchange Traded Funds (ETF) ist die Abgabe

Mehr

European Market Infrastructure Regulation

European Market Infrastructure Regulation European Market Infrastructure Regulation EMIR - Financial Breakfast 22.1.2014 Mag. Ekkehard Preis Abteilungsleiter Mid Office Markets, Erste Group Bank AG Themen EMIR Projekte in der Erste Group Zentrales

Mehr

CCP Clearing über Clearing Broker

CCP Clearing über Clearing Broker Frankfurt, CCP CCP Grundidee des CCP s ist, bilateral abgeschlossene Geschäfte über eine zentrale Gegenpartei clearen zu lassen. Durch das zentrale wird für die ursprünglichen Geschäftsparteien das Kreditrisiko

Mehr

EEX Produktbroschüre Kohle. Datum / Date 02.08.2010. Dokumentversion / Document Release

EEX Produktbroschüre Kohle. Datum / Date 02.08.2010. Dokumentversion / Document Release EEX Produktbroschüre Kohle Datum / Date 02.08.2010 Ort / Place Dokumentversion / Document Release Leipzig 0001B 1. Inhalt 1. Inhalt... 2 2. Vorbemerkung... 3 3. Kohlefutures am EEX-Terminmarkt... 4 3.1.

Mehr

ABKOMMEN USA - SCHWEIZ

ABKOMMEN USA - SCHWEIZ ABKOMMEN USA - SCHWEIZ ABKOMMEN ZWISCHEN DER SCHWEIZERISCHEN EIDGENOSSENSCHAFT UND DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA ZUR VERMEIDUNG DER DOPPELBESTEUERUNG AUF DEM GEBIETE DER STEUERN VOM EINKOMMEN, ABGESCHLOSSEN

Mehr

Bedingungen für die Nutzung der OTC-Trade-Entry-Funktionalitäten: Redaktionelle Änderungen

Bedingungen für die Nutzung der OTC-Trade-Entry-Funktionalitäten: Redaktionelle Änderungen eurex clearing rundschreiben 047/13 Datum: 18. April 2013 Empfänger: Alle Clearing-Mitglieder der Eurex Clearing AG und Vendoren Autorisiert von: Dr. Thomas Book Bedingungen für die Nutzung der OTC-Trade-Entry-Funktionalitäten:

Mehr

ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds)

ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds) ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds) Kotierung der Anteile der folgenden Teilfonds: ishares FTSE 250 UCITS ETF ishares

Mehr

EMIR European Market Infrastructure Regulation Anforderungen an nicht-finanzielle Gegenparteien. Stand: Juli 2014

EMIR European Market Infrastructure Regulation Anforderungen an nicht-finanzielle Gegenparteien. Stand: Juli 2014 Anforderungen an nicht-finanzielle Gegenparteien Stand: Juli 2014 Überblick (1/2). Die EMIR-Verordnung beabsichtigt, die während der Finanzkrise erkannten (und zum Beispiel durch den Ausfall von Lehman

Mehr

SwapClear bietet Ihnen die optimale Auswahl an Segregationsmöglichkeiten.

SwapClear bietet Ihnen die optimale Auswahl an Segregationsmöglichkeiten. EMIR Verordnung über europäische Marktinfrastruktur für den OTC-Derivatemarkt in allen EU-Mitgliedstaaten, mit dem Ziel, Risiken in den Finanzmärkten zu kontrollieren. Im Zentrum von EMIR stehen Transparenz

Mehr

Indexleitfaden zum 8X Long Index linked to Silver (Troy Ounce)

Indexleitfaden zum 8X Long Index linked to Silver (Troy Ounce) Datum: 19. September 2014 Version 1.0 Indexleitfaden zum 8X Long Index linked to Silver (Troy Ounce) (ISIN CH0254849877) Bank Vontobel AG Gotthardstrasse 43 8002 Zürich Schweiz In diesem Leitfaden wird

Mehr

Informationen über das neue Repo-Segment von SIX. Juli 2013

Informationen über das neue Repo-Segment von SIX. Juli 2013 Informationen über das neue Repo-Segment von SIX Agenda Bekanntmachung SNB vom 27. Mai 2013 Schritte zum Aufbau des neuen Repo-Segments von SIX Interimslösung Neue Repo Handelsplattform von SIX Integration

Mehr

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF)

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds () Hinweis: Für den Erwerb bzw. den von Anteilen oder Aktien an Investmentvermögen an Exchange Traded Funds () ist die Abgabe eines

Mehr

Trade Registration Regelungen. Datum / Date 01.04.2015. Dokumentversion / Document Release

Trade Registration Regelungen. Datum / Date 01.04.2015. Dokumentversion / Document Release Trade Registration Regelungen Datum / Date 01.04.2015 Ort / Place Dokumentversion / Document Release Leipzig 010a Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Regelungsgegenstand... 3 2 Teilnahmevoraussetzungen...

Mehr

Deutsche Börse und Eurex Seminarkalender 2. Halbjahr 2015. Capital Markets Academy

Deutsche Börse und Eurex Seminarkalender 2. Halbjahr 2015. Capital Markets Academy Deutsche Börse und Eurex Seminarkalender 2. Halbjahr 2015 Capital Markets Academy 3 Inhalt Über uns Über uns 3 Börsenwissen aus erster Hand 4 E-Learning 5 1. Zertifikatslehrgänge 6 2. Abendseminare (Aufbaublöcke)

Mehr

Ihr Leitfaden zur. Handels- und Clearingteilnahme. Eurex Repo - SecLend Markt (CCP) (für bestehende Eurex Repo Teilnehmer)

Ihr Leitfaden zur. Handels- und Clearingteilnahme. Eurex Repo - SecLend Markt (CCP) (für bestehende Eurex Repo Teilnehmer) Ihr Leitfaden zur Handels- und Clearingteilnahme Eurex Repo - SecLend Markt (CCP) (für bestehende Eurex Repo Teilnehmer) 1 1. Willkommen... 3 2. Die Teilnahme am SecLend Markt (CCP) der Eurex Repo GmbH...

Mehr

Preisverzeichnis der Eurex Clearing AG Stand 15.12.2014

Preisverzeichnis der Eurex Clearing AG Stand 15.12.2014 Seite 1 Präambel... 5 Grundsätzliches... 5 1. Entgelte für Clearing-Lizenzen... 5 2. [Entfallen]... 6 3. Transaktionsentgelte für Derivate-Geschäfte (Orderbuch-Geschäfte und Off-Book- Geschäfte an den

Mehr

Bezugsverhältnis. Anpassungsprozentsatz. Anpassungszeitraum

Bezugsverhältnis. Anpassungsprozentsatz. Anpassungszeitraum Neue Mini Futures Art Basispreis am Emissionstag Knock-out Schwelle im ersten Anpassungszeitraum Anpassungsprozentsatz im ersten Anpassungszeitraum Bezugsverhältnis Verfall Kurs Basiswert Anfänglicher

Mehr

Der neue Schweizer Repo-Markt. Informationsveranstaltung Frankfurt, 29. Januar 2014

Der neue Schweizer Repo-Markt. Informationsveranstaltung Frankfurt, 29. Januar 2014 Der neue Schweizer Repo-Markt Informationsveranstaltung Agenda Vision: Unser neuer Tri-party Agent Übersicht der zukünftigen TPA-Funktionalität Vorteile des neuen Tri-party Agents Zusammenführung von Einzellösungen

Mehr

Aktienoptionen: Einführung von zehn Aktienoptionen mit wöchentlichem Verfall ( Weekly Options )

Aktienoptionen: Einführung von zehn Aktienoptionen mit wöchentlichem Verfall ( Weekly Options ) eurex clearing rundschreiben 024/15 Datum: 6. März 2015 Empfänger: Alle Clearing-Mitglieder der Eurex Clearing AG und Vendoren Autorisiert von: Heike Eckert Aktienoptionen: Einführung von zehn Aktienoptionen

Mehr

ComStage Sparplanübersicht

ComStage Sparplanübersicht ComStage Sparplanübersicht Übersicht aller sparplanfähigen ComStage ETFs DAX TR UCITS ETF ETF 001 0,08 % FR DAX UCITS ETF ETF 002 0,15 % DivDAX TR UCITS ETF ETF 003 0,25 % ShortDAX TR UCITS ETF ETF 004

Mehr

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF)

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds () Hinweis: Für den Erwerb bzw. den von Anteilen oder Aktien an Investmentvermögen an Exchange Traded Funds () ist die Abgabe eines

Mehr

2 Abschnitt Abwicklung der Geschäfte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich

2 Abschnitt Abwicklung der Geschäfte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich Clearing-Bedingungen 2 Abschnitt Abwicklung der Geschäfte an der Eurex Deutschland und der Eurex Zürich 2.2 Teilabschnitt Abwicklung von Optionskontrakten 2.2.1 Unterabschnitt Abwicklung von Optionskontrakten

Mehr

Rohstoffderivate: Umbenennung der Dow Jones-UBS-Indizes in Bloomberg-Indizes und redaktionelle Änderungen

Rohstoffderivate: Umbenennung der Dow Jones-UBS-Indizes in Bloomberg-Indizes und redaktionelle Änderungen eurex clearing Rundschreiben 081/14 Datum: 25. Juni 2014 Empfänger: Alle Clearing-Mitglieder, Nicht-Clearing-Mitglieder und Registrierte Kunden der Eurex Clearing AG und Vendoren Autorisiert von: Heike

Mehr

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main Nachtrag vom 8. Oktober 2013 gemäß 16 Absatz 1 Wertpapierprospektgesetz zum dreiteiligen Basisprospekt (bestehend aus der Zusammenfassung der Wertpapierbeschreibung

Mehr

Owner Reporting Statement gemäss US Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA) für passive Anlagevehikel und Investmentgesellschaften/Trusts,

Owner Reporting Statement gemäss US Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA) für passive Anlagevehikel und Investmentgesellschaften/Trusts, Owner Documented FFI Reporting Statement Owner Reporting Statement gemäss US Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA) für passive Anlagevehikel und Investmentgesellschaften/Trusts, die professionell

Mehr

************************************************************************** **************************************************************************

************************************************************************** ************************************************************************** Seite 1 ************************************************************************** ÄNDERUNGEN SIND WIE FOLGT KENNTLICH GEMACHT: - ERGÄNZUNGEN SIND UNTERSTRICHEN - LÖSCHUNGEN SIND DURCHGESTRICHEN **************************************************************************

Mehr

Indizes Wertentwicklungen in EUR bis zum 31. Dezember 2011 aufsteigend sortiert nach Spalte : 1 Jahr

Indizes Wertentwicklungen in EUR bis zum 31. Dezember 2011 aufsteigend sortiert nach Spalte : 1 Jahr Ausdruck vom 13.01.2012 Seite 1 2010 2009 2008 2007 1 Jahr 1 BSE 30 (Indien) 32,42 % 80,59 % -59,14 % 47,49 % -35,78 % 2 ISE 100 37,05 % 93,45 % -62,05 % 53,55 % -35,68 % 3 MSCI India 30,81 % 99,44 % -63,07

Mehr

InveXtra AG. Fondsauswahl. zu folgenden Suchkriterien: Stand: 20.07.2011. ja ja ja. ETF-Fonds: Kauf / Einzahlung möglich: Sparplan-Fähigkeit:

InveXtra AG. Fondsauswahl. zu folgenden Suchkriterien: Stand: 20.07.2011. ja ja ja. ETF-Fonds: Kauf / Einzahlung möglich: Sparplan-Fähigkeit: InveXtra AG Fondsauswahl Stand: 20.07.2011 zu folgenden Suchkriterien: ETF-Fonds: Kauf / Einzahlung möglich: Sparplan-Fähigkeit: ja ja ja Fondsname verwahrbar seit VL-zulagenberechtigt Zeichnungsfristende

Mehr

eurex rundschreiben 085/10

eurex rundschreiben 085/10 eurex rundschreiben 085/10 Datum: Frankfurt, 17. Mai 2010 Sender: 1. Eurex Deutschland und Eurex Zürich 2. Eurex Clearing AG Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich, alle

Mehr

EMIR-Checkliste für bilaterales und CCP-Clearing (entwickelt von der DK-AK Verwahrstellen UAG EMIR)

EMIR-Checkliste für bilaterales und CCP-Clearing (entwickelt von der DK-AK Verwahrstellen UAG EMIR) EMIR-Checkliste für bilaterales und CCP-Clearing (entwickelt von der DK-AK Verwahrstellen UAG EMIR) BVI-Forum IT-Solutions Elke Willy Verband der Auslandsbanken in Deutschland e.v. Wolf-Emanuel Zur WGZ

Mehr

Einführung einer neuen Portfolio-basierten Risikomanagement-Methode: Projekt PRISMA

Einführung einer neuen Portfolio-basierten Risikomanagement-Methode: Projekt PRISMA eurex clearing rundschreiben 060/11 Datum: 2. August 2011 Empfänger: Alle Clearing-Mitglieder der Eurex Clearing AG und Vendoren Autorisiert von: Michael Peters Einführung einer neuen Portfolio-basierten

Mehr

Indexleitfaden Platin Long Index Faktor 4

Indexleitfaden Platin Long Index Faktor 4 Indexleitfaden Platin Long Index Faktor 4 (Spot) Stand 03. Juni 2013 Inhalt 1. Allgemeine Bestimmungen... 3 2. Beschreibung und Funktionsweise... 3 2.1 Tägliche Verkettung... 3 3. Aufbau... 4 3.1 Hebelkomponente...

Mehr

Capital Markets Academy

Capital Markets Academy Capital Markets Academy Eurex Seminarkalender 2. Halbjahr 2015 CAPITAL MARKETS ACADEMY Inhalt Über uns 03 Über uns 04 Börsenwissen aus erster Hand 05 E-Learning 06 1. Zertifikatslehrgänge 08 2. Abendseminare

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

Leitfaden zur. Solactive Faktor Indexfamilie

Leitfaden zur. Solactive Faktor Indexfamilie Leitfaden zur Solactive Faktor familie Version 1.0 vom 16. Oktober 2012 1 In diesem Dokument sind die Grundsätze und Regeln für den Aufbau und Betrieb der Solactive Faktor familie dargelegt. Die Structured

Mehr

rundschreiben 055/13 Datum: 14. Mai 2013 Empfänger: Alle Clearing-Mitglieder der Eurex Clearing AG und Vendoren Autorisiert von: Thomas Laux

rundschreiben 055/13 Datum: 14. Mai 2013 Empfänger: Alle Clearing-Mitglieder der Eurex Clearing AG und Vendoren Autorisiert von: Thomas Laux eurex clearing rundschreiben 055/13 Datum: 14. Mai 2013 Empfänger: Alle Clearing-Mitglieder der Eurex Clearing AG und Vendoren Autorisiert von: Thomas Laux Recht der Eurex Clearing, zusätzliche Sicherheiten

Mehr

COSI Credit Linked Note mit Referenzanleihe Leistung schafft Vertrauen

COSI Credit Linked Note mit Referenzanleihe Leistung schafft Vertrauen COSI Credit Linked Note mit Referenzanleihe Leistung schafft Vertrauen IB Financial Products Februar 2015 Seite 2 CLN bieten zurzeit mehr als herkömmliche Obligationen Sie suchen nach einer Alternative

Mehr

Regulierung der Derivatemärkte - ein Überblick - Dr. Stefan L. Pankoke

Regulierung der Derivatemärkte - ein Überblick - Dr. Stefan L. Pankoke Regulierung der Derivatemärkte - ein Überblick - Dr. Stefan L. Pankoke Internationaler Kontext G 20-Treffen Pittsburgh in 2009 OTC Derivatemärkte: Bis spätestens Ende 2012 sollen alle standardisierten

Mehr

Grundlagen & Usancen Mag. Andreas Gelbmann

Grundlagen & Usancen Mag. Andreas Gelbmann > VK Advanced Topics in Financial Engineering Grundlagen & Usancen Mag. Andreas Gelbmann > ATiFE Grundlagen & Usancen Agenda 1. Zinsberechnung 2. Anleihen 3. Swaps 2 > ATiFE 1. Zinsberechnung Stellen Sie

Mehr

Anbindung von Trade Capture Platforms über den Multilateral Trade Registration (MTR)-Service und weitere Änderungen am Regelwerk der.

Anbindung von Trade Capture Platforms über den Multilateral Trade Registration (MTR)-Service und weitere Änderungen am Regelwerk der. eurex clearing rundschreiben 088/14 Datum: 11. Juli 2014 Empfänger: Alle Clearing-Mitglieder, Nicht-Clearing-Mitglieder und Registrierte Kunden der Eurex Clearing AG und Vendoren Autorisiert von: Dr. Thomas

Mehr

eurex rundschreiben 278/14

eurex rundschreiben 278/14 eurex rundschreiben 278/14 Datum: 23. Dezember 2014 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Mehtap Dinc EURO STOXX 50, STOXX Europe 50,

Mehr

Der neue Schweizer Repo-Markt. Informationsveranstaltung Zürich, 27. Januar 2014

Der neue Schweizer Repo-Markt. Informationsveranstaltung Zürich, 27. Januar 2014 Der neue Schweizer Repo-Markt Informationsveranstaltung Agenda Zukünftiger Schweizer Geldmarkt Ausbauschritte Kernmärkte ab Mai 2014 Vorteile des neuen Schweizer Geldmarktes Teilnehmer werden Regularien

Mehr

Q&A Einführung des Standard-Abwicklungszyklus T+2 im Schweizer Markt. vom 2. September 2014

Q&A Einführung des Standard-Abwicklungszyklus T+2 im Schweizer Markt. vom 2. September 2014 Einführung des Standard-Abwicklungszyklus T+2 im Schweizer Markt vom 2. September 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 5 1.1. Zweck und Umfang... 5 1.2. Definitionen und Abkürzungen... 5 1.3. Referenzen...

Mehr

Flexible Mechanismen des Kioto- Protokolls

Flexible Mechanismen des Kioto- Protokolls Flexible Mechanismen des Kioto- Protokolls Unternehmerischer Handlungsbedarf vor dem Hintergrund des Handelns mit CO2 - Zertifikaten Thema : Emissionshandel und Ausblicke Bearbeitet von : Patrick Günther

Mehr

Real-Time Marktdaten Stand: 17. April 2015

Real-Time Marktdaten Stand: 17. April 2015 Realtime Kursdaten - Europa XETRA und Frankfurter Parkett (Deutsche Aktien, Aktien-CFDs) - Level I Deutschland EUR 15 EUR 56 XETRA und Frankfurter Parkett (Deutsche Aktien, Aktien-CFDs) - Level II Deutschland

Mehr

eurex rundschreiben 256/14

eurex rundschreiben 256/14 eurex rundschreiben 256/14 Datum: 1. Dezember 2014 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Mehtap Dinc Geplante Einstellung des Handels

Mehr

Indexleitfaden zum 10X Long Index linked to Brent Crude Oil Future

Indexleitfaden zum 10X Long Index linked to Brent Crude Oil Future Datum: 25. Juni 2015 Version 1.0 Indexleitfaden zum 10X Long Index linked to Brent Crude Oil Future (ISIN CH0286842056) Bank Vontobel AG Gotthardstrasse 43 8002 Zürich Schweiz In diesem Leitfaden wird

Mehr

MiFID- Anforderungen zuverlässig erfüllen. MiFID-OTC- Nachhandelstransparenz- Service

MiFID- Anforderungen zuverlässig erfüllen. MiFID-OTC- Nachhandelstransparenz- Service MiFID-OTC- Nachhandelstransparenz- Service MiFID- Anforderungen zuverlässig erfüllen. Verpflichtung zur Nachhandelstransparenz Die Servicekomponenten im Einzelnen Mit Einführung der MiFID Finanzmarkt-Richtlinie

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

New Member of CEGH Gas Exchange:

New Member of CEGH Gas Exchange: New Member of CEGH Gas Exchange: Eni Trading & Shipping S.p.A., (Italy) Eni Trading & Shipping S.p.A., Belgian Branch, (Belgium) The management of Vienna Stock Exchange approved Eni Trading & Shipping

Mehr

Änderung der Verwaltungsdienstleistungen

Änderung der Verwaltungsdienstleistungen Wichtige Informationen Kein Handlungsbedarf Einführung Um sicherzustellen, dass wir Anlegern einen erstklassigen Kundenservice und eine erstklassige Betreuung zukommen lassen können, haben wir International

Mehr

Bedingungen für die Nutzung der OTC-Trade-Entry-Funktionalitäten: Änderung aufgrund einer Anordnung der U.S. Commodity Futures Trading Commission

Bedingungen für die Nutzung der OTC-Trade-Entry-Funktionalitäten: Änderung aufgrund einer Anordnung der U.S. Commodity Futures Trading Commission eurex clearing rundschreiben 015/10 Datum: Frankfurt, 18. März 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich, alle Clearing-Mitglieder der Eurex Clearing AG und Vendoren

Mehr

CUSTOMER INFORMATION 2014-11-10

CUSTOMER INFORMATION 2014-11-10 CUSTOMER INFORMATION 2014-11-10 Introduction of Trade Registration Services for Greek Power Futures Dear trading participants, On 1 December 2014, the European Energy Exchange (EEX) is introducing a new

Mehr

Weitere Informationen finden Sie im Prospekt der Gesellschaft, der am Tag des Inkrafttretens veröffentlicht wird.

Weitere Informationen finden Sie im Prospekt der Gesellschaft, der am Tag des Inkrafttretens veröffentlicht wird. 14. Juni 2013 Sehr geehrte Anteilinhaber, der Verwaltungsrat der ishares II plc (die Gesellschaft ) möchte Sie davon in Kenntnis setzen, dass im Rahmen der jährlichen Überprüfung und Aktualisierung des

Mehr

Ausführungsgrundsätze (Order Execution Policy)

Ausführungsgrundsätze (Order Execution Policy) Ausführungsgrundsätze (Order Execution Policy) State Street Bank GmbH und Zweigniederlassungen Gültig ab dem 11. November 2013 v 5.0 GENERAL Seite 1 von 8 State Street Bank GmbH INHALTSVERZEICHNIS 1 Einleitung

Mehr

Nutzungsbedingungen 1/5

Nutzungsbedingungen 1/5 Nutzungsbedingungen 1. Annahme der Nutzungsbedingungen 2. Änderung der Bedingungen 3. Datenschutzrichtlinie 4. Ausschluss der Gewährleistung und Mängelhaftung (Disclaimer) 5. Registrierung 6. Haftungsbeschränkung

Mehr

CMC Spätsommeraktion 2013. August 2013

CMC Spätsommeraktion 2013. August 2013 CMC Spätsommeraktion 2013 August 2013 1. Allgemeines 1.1. Die CMC Spätsommeraktion 2013 ist ein Angebot der CMC Markets UK Plc (Gesellschaft nach englischem Recht, eingetragen beim Registrar of Companies

Mehr

Informationen über die Grundsätze der Auftragsausführung der UBS AG Schweiz

Informationen über die Grundsätze der Auftragsausführung der UBS AG Schweiz Informationen über die Grundsätze der Auftragsausführung der UBS AG Schweiz Dies ist eine sinngemässe deutsche Übersetzung der englischen Originalversion Information on the Order Execution Policy of UBS

Mehr

Beginn der Verzinsung. Vorlaufzeit (meist maximal 6 Monate) Gesamtlaufzeit (selten über 24 Monate) Vergleich von Referenzzinssatz und Forward Rate

Beginn der Verzinsung. Vorlaufzeit (meist maximal 6 Monate) Gesamtlaufzeit (selten über 24 Monate) Vergleich von Referenzzinssatz und Forward Rate 2.6.2.1 Forward Rate Agreement (FRA) EinForward-Kontrakt istdie Vereinbarung zwischen zwei Kontraktparteien über die Lieferung und Zahlung eines bestimmten Gutes zu einem späteren Zeitpunkt (Termingeschäft).

Mehr