Datengau in meinem Bildarchiv? Nein danke!

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Datengau in meinem Bildarchiv? Nein danke!"

Transkript

1 Datengau in meinem Bildarchiv? Nein danke! Sichere Langzeitarchivierung digitaler Fotografien Workshop TU Wien Wirtschaftskammer Wien Wolfgang Krautzer Studio Laxenburg Johannesplatz Laxenburg Andreas Rauber Inst. f. Softwaretechnik und Interaktive Systeme TU Wien Favoritenstr. 9-11/188

2 Fotoarchive und Werte Meist übersteigt der Wert eines Archivs deutlich die Kosten der Archivierung. Erst der Verlust aller Daten macht den Wert verständlich Die Hochwasserkatastrophe als privater (analoger) Datengau Die subjektive Bewertung ist unabdingbar! Erst durch deutliche Formulierung der Bewertung kann ich Entscheidungen treffen.

3 Einleitung Digitale Fotografie bietet unzählige Vorteile Elektronische/Digitale Speicherung von Information generell hat zahlreiche Vorteile -> Digitalisierungsprojekte aber: Diese Information ist ungleich anfälliger - Datenträger - Dateiformate - Metadaten Erfordert neue Lösungen um langfristige Bewahrung der Daten sicherzustellen -> Digitale Langzeitarchivieurng (DLZA / DP)

4 Einleitung Problemstellung DigitaleLangzeitarchivierung 2 Ebenen der Bedrohung digitaler Daten - Physische Ebene: Speicherung: - Probleme und Lösungsansätze - Praxiserfahrungen - Empfehlungen, best practice - Logische Ebene: Formate - Probleme & Lösungsansätze - Praxiserfahrungen, Probleme bei Standard-Konvertierung - Empfehlungen Ausblick: Trainings & Service-Modell Entwicklung

5 Speicherung digitaler Daten

6 Speicherung digitaler Daten Datenträger haben nur beschränkte Haltbarkeit - Errechnet vs. Laborbedingungen vs. real - Vorhersagbarkeit Datenträger sind anfällig auf unterschiedliche Störungen - magnetisch, mechanisch, Licht Datenträger erfordern regelmäßiges Handling - Umspulen, HDD in Betrieb, DVDs senkrechte Lagerung Datenträger sind für unterschiedliche Datenmengen geeignet - CD/DVD wenige GB, ext. HDD bis zu 1TB, RAID Systeme, Bandsysteme Datenträger erfordern spezifische HW - Laufwerke, Treiber

7 Speicherung digitaler Daten CD/DVD, hoch kompatibel aber sehr unpraktisch Haltbarkeit DVD, Qualitätsunterschiede Handling: Suchen und Finden Kopieren von großer Anzahl von DVDs Redundanz

8 Speicherung digitaler Daten RAID Systeme, gebunden an Server oder als freie Netzwerkspeicher (NAS) sind das Gebot der Stunde

9 Speicherung digitaler Daten Best Practice Redundante Speicherung An physisch getrennten Orten Unterschiedliche Technologien od. Datenträger- Marken/Serien Regelmäßige Verifikation RAID-5 Speicherung DVDs: - nur bei kleinen Datenmengen praktikabel - qualitativ hochwertige Rohlinge - qualitativ hochwertiger Brenner Externe Festplatten - Qualitativ hochwertige Platten - Regelmäßig in Betrieb nehmen und prüfen

10 Interpretation digitaler Daten

11 Interpretation digitaler Daten Objekte müssen von Datenträger gelesen werden - Verfügbarkeit von Lesegeräten - Haltbarkeit der Datenträger Digitale Objekte brauchen eine definierte Umgebung um zugreifbar zu sein: - Dateien brauchen bestimmte Programme - Programme brauchen bestimmte Betriebssysteme (-versionen) - Betriebssysteme brauchen bestimmte Hardware-Komponenten SW/HW Umgebung ist nicht stabil: - Dateien können nicht geöffnet werden - Metadaten können nicht interpretiert werden - eingebettet Objekte sind nicht zugreifbar - Programme laufen nicht - Information in digitaler Form ist verloren

12 Interpretation digitaler Daten Verschiedene Ansätze zur Langzeitbewahrung Investment Strategien: - Standardisierung, Datenextraktion, Encapsulation, Formatbeschränkung Kurzfristige Ansätze: - Museum, Rückwärtskompatibilität, Versionsmigration, Reengineering Mittel-/langfristig Ansätze: - Migration, Viewer, Emulation, (UVC) Alternative Ansätze: - Nicht-digitale Ansätze, Daten-Archäologie Keine optimale Lösung für alle Objekte

13 Interpretation digitaler Daten Migration: Transformation in anderes Format, kontinuierlich oder on-demand (Viewer) + Verbreitet im Einsatz + Vergleich mit un-migriertem Objekt zum Zeitpunkt der Migration + Jederzeit zugreifbar - Unerwünschte Änderungen unmittelbar oder über mehrere Migrationsschritte - Nicht für alle Objekte anwendbar - Kontinuierliche Migration erforderlich

14 Emulation: Interpretation digitaler Daten Emulation von Hardware oder Software + Prinzipien weit verbreitet + Zahlreiche Emulatoren verfügbar + Potentiell vollständige Funktionalitätsbewahrung + Objekt wird unverändert nutzbar gemacht - Objekt wird unverändert nutzbar gemacht - Komplexe Technologie, Forschungsaufwand - Erfordert in Zukunft Erfahrung im Umgang mit derzeitigen Systemen - Emulatoren müssen ebenfalls migriert/emuliert werden - Emulatoren bei komplexen Systemen potentiell fehlerhaft

15 Interpretation digitaler Daten Kodak DCR Format als Beispiel...

16 Interpretation in Photoshop...

17 Interpretation im Vergleich

18 Interpretation digitaler Daten Jeder RAW Konverter (und jede in der Kamera eingebaute JPG Interpretation) liefert andere Ergebnisse Software zur Interpretation wird nicht zwingend fortgesetzt Die bestmögliche Interpretation erfordert durchwegs Expertenwissen

19 Interpretation digitaler Daten Best Practice Aufheben des Originals (RAW) für eventuelle Verbesserungen in der Interpretation und als Original Umwandlung in ein stabiles Standardformat: - TIFF (mit LZW Komprimierung) - JPEG nur low-quality Surrogat Einbinden in eine Datenbank die alle (auch RAW Formate) interpretieren kann

20 Ausblick: Servicemöglichkeiten im Bereich der Dig. Fotografie Entwicklung eines LZA-Service-Systems Anbieten von Services ähnlich Antiviren-SW / Firewall Datensicherheit (Bit-level Preservation) - Datenträger-Migration, sichere Speicherung und Verwaltung Bewahrung der Information - Migration auf geeignete aktuelle Dateiformate - Bewahrung der Metadaten, Speicherplatz, Bildqualität,... - Qualitätssicherung der zum Einsatz kommenden Werkzeuge - Experten erstellen Migrationsregeln & Parameter Vertrauenswürdiges Digitales Langzeit-Archiv - Aufbau eines DLZA Systems - Zertifizierung DME: Digital Memory Engineering

21

Langzeitsicherung von Daten: Herausforderungen und Lösungen

Langzeitsicherung von Daten: Herausforderungen und Lösungen Langzeitsicherung von Daten: Herausforderungen und Lösungen Andreas Rauber Institut für Softwaretechnik und Interaktive Systeme TU Wien rauber@ifs.tuwien.ac.at http://www.ifs.tuwien.ac.at/~andi Überblick

Mehr

Einführung in die digitale Langzeitarchivierung. Natascha Schumann. nestor-geschäftsstelle

Einführung in die digitale Langzeitarchivierung. Natascha Schumann. nestor-geschäftsstelle Einführung in die digitale Langzeitarchivierung Natascha Schumann nestor-geschäftsstelle Zunahme digitaler Objekte Netzpublikationen/eBooks ejournals Online-Dissertationen Elektronische Akten Wissenschaftsdaten/Forschungsdaten

Mehr

Der digitale Offenbarungseid? Bildarchivierung im Spannungsfeld von Tradition und Fortschritt

Der digitale Offenbarungseid? Bildarchivierung im Spannungsfeld von Tradition und Fortschritt Der digitale Offenbarungseid? Bildarchivierung im Spannungsfeld von Tradition und Fortschritt Was soll archiviert werden? Analoge, klassische Fotografien? Abzüge, Negative, Dias (Inkjet-) Drucke Ausbelichtete

Mehr

Technische Aspekte der Archivierung von On-line Medien

Technische Aspekte der Archivierung von On-line Medien Technische Aspekte der Archivierung von On-line Medien Dr. Andreas Rauber (ifs) Technische Universität Wien Favoritenstr. 9-11/ 188; A - 1040 Wien http://www.ifs.tuwien.ac.at TU Überblick Archivierung

Mehr

Archivierung digitaler Dokumente

Archivierung digitaler Dokumente Archivierung digitaler Dokumente Problemstellung - kooperative Lösungsansätze - Aktivitäten der Österreichischen Nationalbibliothek Teil 1 (Max Kaiser) Max Kaiser / Bettina Kann max.kaiser@onb.ac.at bettina.kann@onb.ac.at

Mehr

Lösungen zur digitalen Langzeitarchivierung

Lösungen zur digitalen Langzeitarchivierung Lösungen zur digitalen Langzeitarchivierung 4. Tag der Unternehmensgeschichte 7.Mai 2015 SERVICE ROVIDER Backup - Archivierung - Erhaltung Backup: Anfertigung von Kopien verschiedenster Dateien Archivierung:

Mehr

Langzeitarchivierung digitaler Objekte

Langzeitarchivierung digitaler Objekte Langzeitarchivierung digitaler Objekte Herbsttagung Fachgruppe Dokumentation 2008 Langzeitarchivierung digitaler Objekte In der gesamten Museumsarbeit entstehen digitale Daten Sammlungsobjekte Sammlungsdatenbanken

Mehr

STORAGE. Martin Schmidt Berufsschule Obernburg

STORAGE. Martin Schmidt Berufsschule Obernburg STORAGE Martin Schmidt Berufsschule Obernburg Storage Begriffserklärung Storage ist die Bezeichnung für eine große Menge zusammenhängenden Speicherplatz in einem Netzwerk. Storage heißen auch die große

Mehr

Welche Daten eignen sich für das digitale Archiv?

Welche Daten eignen sich für das digitale Archiv? Welche Daten eignen sich für das digitale Archiv? Eine kleine Analyse der Eignung für das digitale Archiv und der optimalen Archivierungsstrategie. 30.09.2008 Dietmar Wueller 1 Wofür archivieren wir? für

Mehr

Das digitale Archiv der hessischen Staatsarchive

Das digitale Archiv der hessischen Staatsarchive Das digitale Archiv der hessischen Staatsarchive Einrichtung und Ausblick Philipp Klöckner und Sigrid Schieber München, 2. März 2010 Gliederung Teil I: Planung und aktueller Stand (Schieber) Teil II: Status

Mehr

31.08.2009. Digitaler Workflow. Schulungskurs für die Fotogruppe Eppstein

31.08.2009. Digitaler Workflow. Schulungskurs für die Fotogruppe Eppstein Frank Ickstadt Seite 1 Schulungskurs für die Fotogruppe Eppstein Frank Ickstadt Seite 2 - Bildverwaltung - Von der Aufnahme zum Archiv Ein Konzept um Bilder abzulegen und wiederzufinden Frank Ickstadt

Mehr

Fragebogen zum Thema Archivierung digitaler Daten. Fragebogenauswertung

Fragebogen zum Thema Archivierung digitaler Daten. Fragebogenauswertung Fragebogen zum Thema Archivierung digitaler Daten Fragebogenauswertung Es gingen 16 Fragebögen ein. Die Antworten wurden gezählt, dies ging meist zweifelsfrei. Manchmal musste geringfügig interpretiert

Mehr

dimag dimag Das Digitale Magazin des Landesarchivs Baden- Württemberg

dimag dimag Das Digitale Magazin des Landesarchivs Baden- Württemberg Das Digitale Magazin des Landesarchivs Baden- Württemberg Praxisnah entwickelt Mehrstufiges Prototyping Stetige Erprobung und Verbesserung im Pilotbetrieb Bisher übernommen Fachanwendungen (Datenbanken)

Mehr

Ein optisches Speichermedium mit Daten zu beschreiben

Ein optisches Speichermedium mit Daten zu beschreiben 3. Mai 2011 was heißt eigentlich brennen Ein optisches Speichermedium mit Daten zu beschreiben Rolf Boden was benötige ich dazu? Brenner = Hardware Optisches DVD oder Blue Ray Laufwerk Optisches Speichermedium

Mehr

Datensicherung. für Anfänger. Auflage. Juni 2013. Datenverluste vermeiden. Daten besser organisieren

Datensicherung. für Anfänger. Auflage. Juni 2013. Datenverluste vermeiden. Daten besser organisieren Datensicherung für Anfänger Daten besser organisieren Datenverluste vermeiden 1. Auflage Juni 2013 das I N M A L. T S V I i R Z f.< 1 C I l N I S 1. Einführung 7 1.1. Fachbegriffe 7 1.2. Was sind Ihre

Mehr

Neue Speicherklassen Backup und Archive to Disk

Neue Speicherklassen Backup und Archive to Disk Neue Speicherklassen Backup und Archive to Disk Neue Speicherklassen Backup to Disk 1. Vorteile gegenüber herkömmlichen Band-Backups 2. Operationale Betrachtung 3. Finanzielle Betrachtung Archive to Disk

Mehr

Digitale Bildverarbeitung (DBV)

Digitale Bildverarbeitung (DBV) Digitale Bildverarbeitung (DBV) Prof. Dr. Ing. Heinz Jürgen Przybilla Labor für Photogrammetrie Email: heinz juergen.przybilla@hs bochum.de Tel. 0234 32 10517 Sprechstunde: Montags 13 14 Uhr und nach Vereinbarung

Mehr

Lang ist relativ kurz: Archivierung und Sicherung von Daten

Lang ist relativ kurz: Archivierung und Sicherung von Daten Lang ist relativ kurz: Archivierung und Sicherung von Daten am Leibniz-Rechenzentrum 15.10.2006 (Tag der offenen Tür) Dr. Bernd Reiner reiner@lrz.de Agenda Datensicherung (Backup + Archivierung) Archiv-

Mehr

EIN SERVER ZU HAUSE.... für die Familie bzw. Kleinstunternehmer. Doppelconference Georgie Tsamis & Andi Kunar Clubabend ClubComputer 6.9.

EIN SERVER ZU HAUSE.... für die Familie bzw. Kleinstunternehmer. Doppelconference Georgie Tsamis & Andi Kunar Clubabend ClubComputer 6.9. EIN SERVER ZU HAUSE... für die Familie bzw. Kleinstunternehmer Doppelconference Georgie Tsamis & Andi Kunar Clubabend ClubComputer 6.9.2012 Agenda Wozu das Alles? d.h. zu Hause einen Server installieren

Mehr

Migration und Emulation Angewandte Magie?

Migration und Emulation Angewandte Magie? Migration und Emulation Angewandte Magie? Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen funk@sub.uni-goettingen.de Kurze Einführung in die Thematik Digitale Langzeitarchivierung Digitale

Mehr

Wie das Schweizerische Bundesarchiv auf die Herausforderung «digitale Dokumente» reagiert

Wie das Schweizerische Bundesarchiv auf die Herausforderung «digitale Dokumente» reagiert Wie das Schweizerische Bundesarchiv auf die Herausforderung «digitale Dokumente» reagiert Tagung für Informatik und Recht vom 26.10.2004 im Berner Rathaus Dr. Krystyna W. Ohnesorge Schweizerisches Bundesarchiv,

Mehr

Digital Center Preisliste

Digital Center Preisliste Schallplatten Wir digitalisieren Ihre alten wertvollen Schallplatten sorgfältig auf CD, DVD oder auf ein anderes digitales Medium (Festplatte, USB-Stick). Wir speichern Ihre Dateien je nach Wunsch als

Mehr

Digitale Langzeitarchivierung im Bund (Österreich) Berthold Konrath Österreichisches Staatsarchiv

Digitale Langzeitarchivierung im Bund (Österreich) Berthold Konrath Österreichisches Staatsarchiv Digitale Langzeitarchivierung im Bund (Österreich) Berthold Konrath Österreichisches Staatsarchiv Ausgangsposition Digitale Schriftgutübernahme der Bundesdienststellen (=Ministerien, nachgeordnete Dienststellen)

Mehr

ProSeminar Speicher- und Dateisysteme

ProSeminar Speicher- und Dateisysteme ProSeminar Speicher- und Dateisysteme Netzwerkspeichersysteme Mirko Köster 1 / 34 Inhalt 1. Einleitung / Motivation 2. Einsatzgebiete 3. Fileserver 4. NAS 5. SAN 6. Cloud 7. Vergleich / Fazit 8. Quellen

Mehr

Zur Langzeitarchivierung von Webseiten ein Lösungsvorschlag. 32. Österreichischer Bibliothekartag Wien, 17.09.2015 Alexander Herschung, startext GmbH

Zur Langzeitarchivierung von Webseiten ein Lösungsvorschlag. 32. Österreichischer Bibliothekartag Wien, 17.09.2015 Alexander Herschung, startext GmbH Zur Langzeitarchivierung von Webseiten ein Lösungsvorschlag 32. Österreichischer Bibliothekartag Wien, 17.09.2015 Alexander Herschung, startext GmbH In eigener Sache Die startext Seit 1980 forschungsnaher

Mehr

Digitale Langzeitarchiverung

Digitale Langzeitarchiverung Perspektiven der Universität Trier Zentrum für Informations-, Medien- und Kommunikationstechnologie Universität Trier U bersicht FuD-System Universita t Informationstechnologie Entwicklung Mainframe Client

Mehr

PREMIS Aktuelle Entwicklungen und Perspektiven

PREMIS Aktuelle Entwicklungen und Perspektiven PREMIS Aktuelle Entwicklungen und Perspektiven Olaf Brandt Gliederung Hintergrundinformationen zu PREMIS Aktivitäten Welchen Stand haben wir erreicht? Wohin geht die Entwicklung? Was ist PREMIS? Das Akronym

Mehr

Archivierung Arten und Speicherformen. Stand : Februar 2006

Archivierung Arten und Speicherformen. Stand : Februar 2006 Archivierung Arten und Speicherformen Stand : Februar 2006 Gliederung Archivierungsarten Speichermedien Archivformen Arbeitsplatzarchiv: besteht aus aktuell bearbeiteten Dokumenten, wobei die Ordnung von

Mehr

Zur Langzeitarchivierung von Webseiten ein Lösungsvorschlag. 19. AUDS Wien, 11.03.2015 Alexander Herschung, Alexander.Herschung@startext.

Zur Langzeitarchivierung von Webseiten ein Lösungsvorschlag. 19. AUDS Wien, 11.03.2015 Alexander Herschung, Alexander.Herschung@startext. Zur Langzeitarchivierung von Webseiten ein Lösungsvorschlag 19. AUDS Wien, 11.03.2015 Alexander Herschung, Alexander.Herschung@startext.de In eigener Sache Die startext Seit 1980 forschungsnaher Softwaredienstleister

Mehr

Herausgeber. Im Auftrag von. Kontakt. Heike Neuroth Hans Liegmann ( ) Achim Oßwald Regine Scheffel Mathias Jehn Stefan Strathmann

Herausgeber. Im Auftrag von. Kontakt. Heike Neuroth Hans Liegmann ( ) Achim Oßwald Regine Scheffel Mathias Jehn Stefan Strathmann Herausgeber Heike Neuroth Hans Liegmann ( ) Achim Oßwald Regine Scheffel Mathias Jehn Stefan Strathmann Im Auftrag von nestor Kompetenznetzwerk Langzeitarchivierung und Langzeitverfügbarkeit digitaler

Mehr

Emulation - Eine Archivierungsstrategie zur Erhaltung des Langzeitzugriffs auf digitale dynamische Objekte

Emulation - Eine Archivierungsstrategie zur Erhaltung des Langzeitzugriffs auf digitale dynamische Objekte Humboldt Universität zu Berlin 18.2.2008 Berlin-Adlershof Emulation - Eine Archivierungsstrategie zur Erhaltung des Langzeitzugriffs auf digitale dynamische Objekte Dirk von Suchodoletz Lehrstuhl für Kommunikationssysteme

Mehr

Dörf s es bitzeli meh si?

Dörf s es bitzeli meh si? Moderne Technik Dörf s es bitzeli meh si? Erweiterte Info Hinweise Anregungen Gedanken. keine Anleitungen! Moderne Technik / PC- und Daten Sicherheit 1 Inhalt o System- und Daten-Strukturen Hardware, Schnittstellen,

Mehr

Standards für archivtaugliche Dateiformate im Kanton Luzern

Standards für archivtaugliche Dateiformate im Kanton Luzern Standards für archivtaugliche Dateiformate im Kanton Luzern Ergänzung zu Mindestanforderungen an das Records Management (Aktenführung/Geschäftsverwaltung) Weisung des Staatsarchivs des Kantons Luzern,

Mehr

Keine Angst vor einem digitalen Bildarchiv

Keine Angst vor einem digitalen Bildarchiv Keine Angst vor einem digitalen Bildarchiv Vortrag von Dr. Christoph Müllerleile vor der AG Digitale Archivierung des Vereins für Geschichte und Heimatkunde Oberursel e.v. am 11. September 2012 im Alten

Mehr

Datenspeicherung im Zeitalter der Massendigitalisierung

Datenspeicherung im Zeitalter der Massendigitalisierung Datenspeicherung im Zeitalter der Massendigitalisierung Dr. Bernd Reiner Bernd.Reiner@lrz.de Übersicht Datenspeicherung zwischen Wunsch und Realität Anforderungen an ein LZA-Speichersystem Datenspeicher

Mehr

Kommunikationsnetz Franken e.v. 5,60. Langzeit-Archivierung. und Datensicherung 1,00 1,20. Max Riegel 2007-11-25 7,80

Kommunikationsnetz Franken e.v. 5,60. Langzeit-Archivierung. und Datensicherung 1,00 1,20. Max Riegel 2007-11-25 7,80 Langzeit-Archivierung und Datensicherung Max Riegel 2007-11-25 Prolog Dokumente und Medien werden zunehmend digital e-mail anstelle von verschicktem Papier elektronische Steuererklärung Adressbuch und

Mehr

Datensicherheit und Backup

Datensicherheit und Backup Beratung Entwicklung Administration Hosting Datensicherheit und Backup Dipl.-Inform. Dominik Vallendor & Dipl.-Inform. Carl Thomas Witzenrath 25.05.2010 Tralios IT Dipl.-Inform. Dominik Vallendor und Dipl.-Inform.

Mehr

EDV-Anwendungen im Archivwesen II

EDV-Anwendungen im Archivwesen II EDV-Anwendungen im Archivwesen II 070472 UE WS08/09 Digitale Formate (Beispiele) Überblick Kurzer Überblick über derzeit übliche Formate Bild Ton Video Archivierungsformate Ist Komprimierung immer zu vermeiden?

Mehr

Technische Aspekte der Langzeitarchivierung

Technische Aspekte der Langzeitarchivierung Technische Aspekte der Langzeitarchivierung Matthias Razum Dr. Matthias Hahn Fortbildungsveranstaltung der AjBD Karlsruhe, 25.11.2011 Agenda Was versteht man unter Langzeitarchivierung? Wie betrifft das

Mehr

Paragon Go Virtual. Anwenderhandbuch

Paragon Go Virtual. Anwenderhandbuch PARAGON Software GmbH, Systemprogrammierung Heinrich von Stephan Str. 5c 79100 Freiburg, Germany Tel. +49 (0) 761 59018201 Fax +49 (0) 761 59018130 Internet www.paragon software.de E Mail vertrieb@paragon

Mehr

EINFÜHRUNG IN DIE SPEICHERSYSTEME

EINFÜHRUNG IN DIE SPEICHERSYSTEME EINFÜHRUNG IN DIE SPEICHERSYSTEME Proseminar Speicher- und Dateisysteme 07.03.2011 1/30 GLIEDERUNG Was ist ein Speicher? Arten von Speichermedien Geschichte der Speichermedien Überblick über alle Themen

Mehr

Umstellung auf ein virtuelles Hochverfügbarkeitssystem und Migration eines Domänencontrollers. Timo Schrody POLY-TOOLS bennewart GmbH

Umstellung auf ein virtuelles Hochverfügbarkeitssystem und Migration eines Domänencontrollers. Timo Schrody POLY-TOOLS bennewart GmbH Umstellung auf ein virtuelles Hochverfügbarkeitssystem und Migration eines Domänencontrollers Timo Schrody POLY-TOOLS bennewart GmbH Auszubildender & Ausbildungsbetrieb Timo Schrody Geboren am **.**.19**

Mehr

Rechtemanagement und Langzeitarchivierung in digitalen Bildarchiven Praxisanforderungen und Lösungsansätze

Rechtemanagement und Langzeitarchivierung in digitalen Bildarchiven Praxisanforderungen und Lösungsansätze 97. Deutscher Rechtemanagement und Langzeitarchivierung in digitalen Praxisanforderungen und Lösungsansätze, UB der TU München, UB Augsburg Medienserver der UB Augsburg DFG-Projekt Aufbau eines IT-Servicezentrums

Mehr

backupmyfilestousb ==> Datensicherung auf USB Festplatte

backupmyfilestousb ==> Datensicherung auf USB Festplatte Diese Präsentation zeigt Ihnen den Vergleich von mit anderen Datensicherungsverfahren. Backupmyfilestousb ist eine Software für Datensicherung, mit der Sie Ihre Daten täglich oder mehrmals täglich auf

Mehr

Herausforderungen bei der Langzeitverfügbarkeit von

Herausforderungen bei der Langzeitverfügbarkeit von Tobias Steinke Herausforderungen bei der Langzeitverfügbarkeit von Webarchiven 1 10 Herausforderungen bei der Langzeitverfügbarkeit von Webarchiven 20. März 2012 Inhaltsverzeichnis 1. Digitale Langzeitarchivierung

Mehr

Metadaten bei der Digitalisierung von analogen archivalischen Quellen. Kathrin Mileta, Dr. Martina Wiech

Metadaten bei der Digitalisierung von analogen archivalischen Quellen. Kathrin Mileta, Dr. Martina Wiech Metadaten bei der Digitalisierung von analogen archivalischen Quellen Kathrin Mileta, Dr. Martina Wiech 2014 Metadaten Aufgabe des LAV NRW im DFG-Pilotprojekt zur Digitalisierung archivalischer Quellen:

Mehr

Das Pilotprojekt zur Langzeitarchvierung an der

Das Pilotprojekt zur Langzeitarchvierung an der Das Pilotprojekt zur Langzeitarchvierung an der ETH ZürichZ Pascalia Boutsiouci, ETH-Bibliothek Deutscher Bibliothekartag 2007, nestor-workshop, Leipzig, 21. März 2007 Ausgangslage Wissenschaftliche Prozesse

Mehr

MIT DER KAMERA SEHEN

MIT DER KAMERA SEHEN Robert Hirsch MIT DER KAMERA SEHEN KONZEPTIONELLE FOTOGRAFIE IM DIGITALEN ZEITALTER Aus dem Englischen übersetzt von Thomas Schalipp Spektrum KJL AKADEMISCHER VERLAG Inhalt Vorwort xiii Beitragende Künstler

Mehr

AV-Test: Test von Anti-Virus-Software. Andreas Marx AV-Test GmbH (www.av-test.de)

AV-Test: Test von Anti-Virus-Software. Andreas Marx AV-Test GmbH (www.av-test.de) AV-Test: Test von Anti-Virus-Software Andreas Marx AV-Test GmbH (www.av-test.de) Inhalt Kurzvorstellung AV-Test GmbH Tests von Sicherheitssoftware Hauptteil: Wie testet man einen Scanner? Vorstellung eines

Mehr

Eigene Dokumente, Fotos, Bilder etc. sichern

Eigene Dokumente, Fotos, Bilder etc. sichern Eigene Dokumente, Fotos, Bilder etc. sichern Solange alles am PC rund läuft, macht man sich keine Gedanken darüber, dass bei einem Computer auch mal ein technischer Defekt auftreten könnte. Aber Grundsätzliches

Mehr

PC Virtualisierung für Privatanwender

PC Virtualisierung für Privatanwender IT-Symposium 2008 Session 1C04 PC Virtualisierung für Privatanwender PC Virtualisierung für Privatanwender Es wird der Weg vom ersten Denkanstoss über die eigene Idee bis hin zur Realisierung in realer

Mehr

Es begann mit einem Scanner Die Konzeption und Einführung eines digitalen Archivs.

Es begann mit einem Scanner Die Konzeption und Einführung eines digitalen Archivs. DIE KONRAD-ADENAUER-STIFTUNG AUFTRAG: DEMOKRATIE! Es begann mit einem Scanner Die Konzeption und Einführung eines digitalen Archivs. Ein Arbeitsbericht aus dem Archiv für Christlich- Demokratische Politik

Mehr

Ramon J. Baca Gonzalez Sales. www.artec-it.de

Ramon J. Baca Gonzalez Sales. www.artec-it.de Ramon J. Baca Gonzalez Sales ARTEC IT Solutions AG Karben = 15km von Frankfurt Gegründet 1995 EMA Entwicklung seit 2003 700+ Installationen Eigene Entwicklung Nicht fremdgesteuert Niederlassung APAC in

Mehr

Willkommen zum Webinar!

Willkommen zum Webinar! Webinar: im Gesundheitswesen Willkommen zum Webinar! Überblick ISO Standard im Gesundheitswesen Dr. Bernd Wild, Geschäftsführer PDF Association 1 Competence Center PDF Association Competence Center für

Mehr

Forschungsdatenmanagement, Backup & Archiv

Forschungsdatenmanagement, Backup & Archiv Forschungsdatenmanagement, Backup & Archiv Forschungsdaten Hans Georg Krojanski Beispiel Backup oder Archiv oder Forschungsdatenarchiv? Backup, Archiv, Forschungsdatenarchiv Speicherung (Art, Dauer, Formate)

Mehr

Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten

Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten Vortrag für Montag, den 21 November im Rahmen des Seminars: Document Engineering Erstellt: Alexander Aßhauer Gliederung Um was geht es? Domänen, in denen diese

Mehr

Kooperation & Nachnutzung der kopal- Lösung. Frank Klaproth

Kooperation & Nachnutzung der kopal- Lösung. Frank Klaproth Kooperation & Nachnutzung der kopal- Lösung 1 Frank Klaproth Kooperation & Nachnutzung der kopal-lösung Die kopal Servicebereiche Das kopal Mandatenmodell Kostenfaktoren LZA kooperativer Ansatz kopal für

Mehr

nestor - Pressedienst

nestor - Pressedienst nestor - Pressedienst Hilfe! Meine digitalen Urlaubsfotos sind weg! - Teil 1 nestor, das Deutsche Kompetenznetzwerk für Langzeitarchivierung, gibt Tipps zur Sicherung und Bewahrung von Digitalfotos Die

Mehr

ONLINE BACKUP STORAGE REGIONALES DATENBACKUP MIT BIS ZU 100 TB SPEICHERPLATZ. Irgendwo Speicherplatz mieten ist kein Problem.

ONLINE BACKUP STORAGE REGIONALES DATENBACKUP MIT BIS ZU 100 TB SPEICHERPLATZ. Irgendwo Speicherplatz mieten ist kein Problem. ONLINE BACKUP STORAGE REGIONALES DATENBACKUP MIT BIS ZU 100 TB SPEICHERPLATZ Irgendwo Speicherplatz mieten ist kein Problem. Doch wie kommen Sie schnell und sicher wieder an Ihre Daten heran? Wir haben

Mehr

In diesem Bereich wird beschrieben, wie Sie eine Datensicherung der Software Jack Plus durchführen können.

In diesem Bereich wird beschrieben, wie Sie eine Datensicherung der Software Jack Plus durchführen können. Datensicherung Jack Inhalt Allgemeines Warum muss eine Datensicherung durchgeführt werden Wohin werden Daten gesichert Was soll von Jack alles gesichert werden Vorbereitungen zur Datensicherung Datensicherung

Mehr

Hintergrund. Elektronische Archivierung von Patienten- und Forschungsunterlagen: Technik, Prozesse, Standards

Hintergrund. Elektronische Archivierung von Patienten- und Forschungsunterlagen: Technik, Prozesse, Standards Elektronische Archivierung von Patienten- und Forschungsunterlagen: Technik, Prozesse, Standards Auditierung von digitalen Archiven nach GCP 18-Jan-2012 TMF e.v., Berlin, DE Rita Hattemer-Apostel CEO,

Mehr

Unser Team: Mehmet Ökmen, Frauke Schiffner, Benjamin Murphy, Markus Scheide, Sebastian Bieker, Eduard Storz, Paul Groth,Yunes Al-washali, Kürsat Ay

Unser Team: Mehmet Ökmen, Frauke Schiffner, Benjamin Murphy, Markus Scheide, Sebastian Bieker, Eduard Storz, Paul Groth,Yunes Al-washali, Kürsat Ay Unser Team: Hardware & Software: Mehmet Ökmen, Frauke Schiffner, Benjamin Murphy, Markus Scheide, Sebastian Bieker, Eduard Storz, Paul Groth,Yunes Al-washali, Kürsat Ay Planung, Entwurf & Kalkulation:

Mehr

Erfassen & Verwalten von Digitalen Bildern Klaus Wroblewski

Erfassen & Verwalten von Digitalen Bildern Klaus Wroblewski Erfassen & Verwalten von Digitalen Bildern Klaus Wroblewski Einführung Wie kann man Bilder lagern und zweitens den Zugriff auf die Bilder ermöglichen. Grundlagen und Strategien zur sicheren und effektiven

Mehr

Dokumentenserver: Praxisfragen

Dokumentenserver: Praxisfragen Dokumentenserver: Praxisfragen Workshop in Bern, 18. Mai 2006 Dr. Matthias Töwe Gliederung Situation in der Schweiz Offene Fragen zum Betrieb Lokale Server vs. zentrale Dienste (z.b. RERO DOC) Sind die

Mehr

Stellar Datenrettung Data Recovery Data Erasure Data Migration. www.stellardatenrettung.de

Stellar Datenrettung Data Recovery Data Erasure Data Migration. www.stellardatenrettung.de Data Recovery Data Erasure Data Migration ROADMAP 1 STELLAR - DAS UNTERNEHMEN 2 RAID - ADMINs LIEBLING!? 3 AUS DER PRAXIS GEPLAUDERT 4 MEHR SICHERHEIT Sylvia Haensel COUNTRY MANAGER seit 11/2011 Trust

Mehr

PDF/A Document Lifecycle Der ISO Standard und Projekte in der Praxis Ulrich Altorfer, Head of Sales EMEA, PDF Tools AG

PDF/A Document Lifecycle Der ISO Standard und Projekte in der Praxis Ulrich Altorfer, Head of Sales EMEA, PDF Tools AG PDF/A Document Lifecycle Der ISO Standard und Projekte in der Praxis Ulrich Altorfer, Head of Sales EMEA, PDF Tools AG PDF Tools AG Facts Sheet Gründung Marktleistung Positionierung Kunden ISO PDF/A Competence

Mehr

Systemanforderungen WoWi c/s 4.0

Systemanforderungen WoWi c/s 4.0 Haufe-Lexware Real Estate AG Ein Unternehmen der Haufe Gruppe Munzinger Str. 9 79111 Freiburg Tel.: 0800 79 724 (kostenlos) Fax.: 05207 914229 realestate@haufe.de www.haufe.de/wowi-cs Systemanforderungen

Mehr

VCM Solution Software

VCM Solution Software VCM Solution Software Die BORUFA VCM Solution ist ein umfangreiches Werkzeug für virtuelles Content Management basierend auf hochauflösenden vollsphärischen Bildern, 360 Videos und Punktwolken. In der

Mehr

In 15 einfachen Schritten zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 10 und Microsoft Windows Virtual PC

In 15 einfachen Schritten zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 10 und Microsoft Windows Virtual PC PARAGON Technologie GmbH, Systemprogrammierung Heinrich-von-Stephan-Str. 5c 79100 Freiburg, Germany Tel. +49 (0) 761 59018201 Fax +49 (0) 761 59018130 Internet www.paragon-software.com Email sales@paragon-software.com

Mehr

Amazon Print on Demand Druckdatenspezifikationen

Amazon Print on Demand Druckdatenspezifikationen Amazon Print on Demand Druckdatenspezifikationen Inhaltsverzeichnis: Allgemeine Vorgaben. Seite 2 Autor/Buchtitel Verweise auf CD/DVD Format Minimum und Maximum Seitenanzahl Abbildungen Farbmodus Schnittzeichen

Mehr

08.06 Inhalt. 1 Info... 1

08.06 Inhalt. 1 Info... 1 08.06 Inhalt Inhalt 1 Info... 1 2 Systemvoraussetzungen... 3 2.1 Voraussetzungen für den StoragePlus Server... 3 2.2 Voraussetzungen für den StoragePlus Web Client... 5 3 Installation... 7 3.1 Installation

Mehr

Automatisierung Rationalisierung

Automatisierung Rationalisierung Steigerung der Effizienz durch Automatisierung von Prozessen - Verbesserung der Qualität - Erhöhte Effizienz - Standardisierung von Abläufen - Simulation vor Investition Chancen: - Stärkere Verknüpfung

Mehr

ARIES USB-Wiedergabe/Frequency Asked Questions Lightning Server Bedienungsanleitung (Firmware V1.10)

ARIES USB-Wiedergabe/Frequency Asked Questions Lightning Server Bedienungsanleitung (Firmware V1.10) ARIES USB-Wiedergabe/Frequency Asked Questions Lightning Server Bedienungsanleitung (Firmware V1.10) Inhalt: Seite Unterstützt der ARIES die USB-Wiedergabefunktion?! 2! Meine ARIES-Firmware ist nicht aktuell,

Mehr

Arbeitspaket: Technik

Arbeitspaket: Technik Arbeitspaket: Technik Expertenworkshop 09.12.2008 Göttingen Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbh Göttingen Am Fassberg, 37077 Göttingen Fon: 0551 201-1827 Fax: 0551 201-2150 dagmar.ullrich@gwdg.de

Mehr

Get 7 Up! Anleitung zum Upgrade

Get 7 Up! Anleitung zum Upgrade Get 7 Up! Get 7 Up! Anleitung zum Upgrade Bestätigen Ihre Personendaten Datum Vorbereiten Starten Ihre Daten Automatisches Upgrade (Rechner und Daten) So gehen Sie vor: Bestätigen von Personendaten Datum

Mehr

Zukünftige Speichertechnologien - HVD, Racetrack und mehr -

Zukünftige Speichertechnologien - HVD, Racetrack und mehr - - und Dateisysteme Zukünftige technologien - HVD, Racetrack und mehr - Gliederung Gliederung Gliederung Gliederung Gliederung Gliederung Gliederung Gliederung Einleitung Ziel der Präsentation: Einleitung

Mehr

Fachbericht zum Thema: Anforderungen an ein Datenbanksystem

Fachbericht zum Thema: Anforderungen an ein Datenbanksystem Fachbericht zum Thema: Anforderungen an ein Datenbanksystem von André Franken 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis 1 2 Einführung 2 2.1 Gründe für den Einsatz von DB-Systemen 2 2.2 Definition: Datenbank

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch TRANSCEND SSD18C3 http://de.yourpdfguides.com/dref/3700537

Ihr Benutzerhandbuch TRANSCEND SSD18C3 http://de.yourpdfguides.com/dref/3700537 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für TRANSCEND SSD18C3. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die TRANSCEND SSD18C3

Mehr

ASUS Disk Unlocker Anleitung

ASUS Disk Unlocker Anleitung ASUS Disk Unlocker Anleitung Das exklusive Utility ASUS Disk Unlocker bietet eine intuitive Oberfläche, welche die Kapazitäten Ihrer Festplattenlaufwerke (HDD) erkennt und Ihnen ermöglicht, diese voll

Mehr

Storage Management und Archivierung

Storage Management und Archivierung PoINT Software & Systems GmbH Storage Management und Archivierung bpi Forum 20. Mai 2010 PoINT Storage & Systems GmbH Spezialisiert auf die Entwicklung von Softwareprodukten und Systemlösungen zur Speicherung

Mehr

In diesem Bereich wird beschrieben, wie Sie eine Datensicherung der Software Jack Plus durchführen können.

In diesem Bereich wird beschrieben, wie Sie eine Datensicherung der Software Jack Plus durchführen können. Datensicherung Jack Inhalt Allgemeines Warum muss eine Datensicherung durchgeführt werden Wohin werden Daten gesichert Was soll von Jack alles gesichert werden Vorbereitungen zur Datensicherung Datensicherung

Mehr

NESTOR fragt - IANUS antwortet. 16. September 2015, Hamburg

NESTOR fragt - IANUS antwortet. 16. September 2015, Hamburg NESTOR fragt - IANUS antwortet 16. September 2015, Hamburg http://www.ianus-fdz.de CC BY SA Felix F. Schäfer THEMA Langzeitverfügbarkeit geisteswissenschaftlicher Forschungsdaten als organisatorische (und

Mehr

Tipps für Fotofreunde

Tipps für Fotofreunde WIRTSCHAFTSKAMMER ÖSTERREICH Tipps für Fotofreunde Der Fotohandel Alle Informationen zum echten Foto, sowie die Fotofibel als Download, finden Sie online unter www.wko.at/dasechtefoto Auf eine geschlechtsneutrale

Mehr

Professionelle Datenrettung

Professionelle Datenrettung Professionelle Datenrettung Margret Horn Elektronische Daten Digitale Daten sind heute das wirtschaftlich wichtigste Gut eines jeden modernen Unternehmens! Kundendaten Buchhaltung Planung, Konstruktion

Mehr

1.3. PC ersetzen 1.3.1. Wichtiger Hinweis...5

1.3. PC ersetzen 1.3.1. Wichtiger Hinweis...5 01.09.2011 SCANORA 5.0 PC-Voraussetzungen INHALT: 1. Wollen sie einen Neuen PC vorbereiten? 1.1. Röntgen PC einrichten für: 1.1.1. SCANORA 3D...... 2 1.1.2. CRANEX 3D 3 1.1.3. CRANEX D..... 3 1.1.4. CRANEX

Mehr

PRODUKTSORTIMENT M-DISC

PRODUKTSORTIMENT M-DISC KOMPETENZ IN STORAGE MEDIA SUPPLIES ENERGY DISTRIBUTION www.mediacom-it.de NEU! Jetzt auch als erhältlich! Bis zu 1.000 Jahre Archivdauer Die M-DISC ist dank ihrer extrem langen Lebensdauer das ultimative

Mehr

Aufbau einer Testumgebung mit VMware Server

Aufbau einer Testumgebung mit VMware Server Aufbau einer Testumgebung mit VMware Server 1. Download des kostenlosen VMware Servers / Registrierung... 2 2. Installation der Software... 2 2.1 VMware Server Windows client package... 3 3. Einrichten

Mehr

Langzeitarchivierungskonzepte, Visualisierungsmöglichkeiten

Langzeitarchivierungskonzepte, Visualisierungsmöglichkeiten Content Provider Workshop, 22. April 2010, Göttingen Langzeitarchivierungskonzepte, TextGridRep & Visualisierungsmöglichkeiten 1. LZA Konzepte (Heike Neuroth) 2. TextGridRep (Wolfgang Pempe) 3. Visualisierung

Mehr

Backup / Restore. Gedanken über die Vorbereitung auf den Daten-Gau

Backup / Restore. Gedanken über die Vorbereitung auf den Daten-Gau Backup / Restore Gedanken über die Vorbereitung auf den Daten-Gau Agenda Wozu Backup? Backup-Arten (technische Sicht) Sicherungsmedien Sicherungsstrategien Programme Abschlußgedanken Wozu Backup? Um Datensicherheit

Mehr

Der Einsatz des Universal Virtual Computer in der Koninklijke Bibliotheek

Der Einsatz des Universal Virtual Computer in der Koninklijke Bibliotheek Seminar Langzeitarchivierung Frühjahrs-Trimester 2009 15.06.2009 Gliederung Einleitung Was ist der UVC? Einsatz in der KB Schlussfolgerungen Gliederung Einleitung Motivation Bedürfnisse der KB Zentrale

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Grundbegriffe: Speichereinheiten, Ordnerstruktur und Dateitypen

Handbuch ECDL 2003 Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Grundbegriffe: Speichereinheiten, Ordnerstruktur und Dateitypen Handbuch ECDL 2003 Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Grundbegriffe: Speichereinheiten, Ordnerstruktur und Dateitypen Dateiname: ecdl2_04_01_documentation Speicherdatum: 22.11.2004 ECDL 2003

Mehr

BSI Technische Richtlinie

BSI Technische Richtlinie Seite 1 von 9 BSI Technische Richtlinie BSI Bezeichnung: Technische Richtlinie De-Mail Bezeichnung: Anwendungsbereich: De-Mail Postfach- und Versanddienst IT-Sicherheit Anwendungsbereich: Kürzel: BSI De-Mail

Mehr

NT2. RAID-Speichergehäuse mit zwei Einschüben. Bedienungsanleitung 27. Juni 2009 - v1.0

NT2. RAID-Speichergehäuse mit zwei Einschüben. Bedienungsanleitung 27. Juni 2009 - v1.0 RAID-Speichergehäuse mit zwei Einschüben Bedienungsanleitung 27. Juni 2009 - v1.0 DE Einleitung 1 Einleitung 1.1 Systemanforderungen 1.1.1 PC-Anforderungen Mindestens Intel Pentium III-CPU mit 500 MHz,

Mehr

Endorsed SI Anwenderbericht: Einsatz von System Platform 2012 R2 in virtualisierten Umgebungen zur Prozessvisualisierung

Endorsed SI Anwenderbericht: Einsatz von System Platform 2012 R2 in virtualisierten Umgebungen zur Prozessvisualisierung Endorsed SI Anwenderbericht: Einsatz von System Platform 2012 R2 in virtualisierten Umgebungen zur Prozessvisualisierung Fritz Günther 17.03.2014 Folie 1 Agenda Was ist Virtualisierung Server- / Clientvirtualisierung

Mehr

Konzept. Das Archivieren von Daten und Langzeitspeicher

Konzept. Das Archivieren von Daten und Langzeitspeicher Verfahrensbeschreibung Das Archivieren von Daten und Langzeitspeicher von Hubert Salm Version 1.0 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Langzeitaufbewahrung digitaler Bestände...

Mehr

Workload-Bewusstsein ist entscheidend. für effektive Hybrid-Cloud-Strategien von Großunternehmen

Workload-Bewusstsein ist entscheidend. für effektive Hybrid-Cloud-Strategien von Großunternehmen Workload-Bewusstsein ist entscheidend Oktober 2014 Ziele der Studie Für diesen Bericht führte IDC unter Großunternehmen weltweit eine Umfrage durch, um die Trends im Bereich der IT-Integration von Public,

Mehr

Bilder archivieren. Bilder archivieren. Ziele der Bild-Archivierung: 1. Bilder so ablegen, dass ein gesuchtes Bild rasch gefunden werden kann

Bilder archivieren. Bilder archivieren. Ziele der Bild-Archivierung: 1. Bilder so ablegen, dass ein gesuchtes Bild rasch gefunden werden kann Bilder archivieren Ziele der Bild-Archivierung: 1. Bilder so ablegen, dass ein gesuchtes Bild rasch gefunden werden kann 2. Sichere Langzeit-Ablage, ohne Qualitätsverlust Aschi Haas www.aschihaas.ch Seite

Mehr

ACDSee 2009 Tutorials: Datenbankinformation in Dateien einbetten

ACDSee 2009 Tutorials: Datenbankinformation in Dateien einbetten In diesem Tutorial erfahren Sie, wie Sie Metadaten in Ihre Dateien einbetten. Metadaten sind Informationen über eine Datei. Sie umfassen Daten in der ACDSee-Datenbank, EXIF- und IPTC-Daten und allgemeine

Mehr

und Multimediadatenmanagement ImageAccess an der Universität Mainz Dr. Annette Holzapfel-Pschorn, ZDV

und Multimediadatenmanagement ImageAccess an der Universität Mainz Dr. Annette Holzapfel-Pschorn, ZDV Bild- Bildund und Multimediadatenmanagement mit mit Dr. Annette Holzapfel-Pschorn, ZDV Themen: Anforderungen an eine zentrale Datenbank Datenbankdesign Metadaten und Bildformate Organisation und Kosten

Mehr

Next Generation IaaS von ProfitBricks

Next Generation IaaS von ProfitBricks Next Generation IaaS von ProfitBricks Warum IaaS? Was ist IaaS? SaaS Software as a Service IaaS Infrastructure as a Service RaaS Recovery as a Service PaaS Platform as a Service IaaS = Virtuelles Rechenzentrum

Mehr