Die Top750-Auftraggeber im Schweizer Werbemarkt. Media.Research.Group

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Top750-Auftraggeber im Schweizer Werbemarkt. Media.Research.Group"

Transkript

1 Die Top750-Auftraggeber im Schweizer Werbemarkt Media.Research.Group

2 Die Aufgliederung der Top750-Werbeauftraggeber auf die einzelnen Branchen

3 Die Anzahl Top750-Werbeauftraggeber in den einzelnen Branchen (Die Branchen mit den meisten Top750-Werbeauftraggebern) Pharma, Gesundheit Banken Industrie Einzelhandel Fahrzeuge (Auto, Zweiräder) Bekleidung, Wäsche Kosmetik, Körperpflege Dienstleistungen Freizeit, Sport Medien alkoholfreie Getränke Luxusgüter Fertigprodukte IT, Unterhaltungselektronik Wohnungseinrichtungen Schokoladen, Süsswaren E-Commerce Milchprodukte

4 Die Anzahl Top750-Werbeauftraggeber in den einzelnen Branchen (Die Branchen mit einer geringeren Anzahl Top750-Werbeauftraggeber) Reisen Verbände, Ämter, Organisationen Haushaltsartikel und -geräte alkoholische Getränke Telekommunikation Versicherungen Frischprodukte Energie Krankenversicherungen Fluggesellschaften Verkehrsbetriebe Verkehr (Benzin, Reifen) Kreditkarten Reinigungs- und Putzmittel Tabakwaren Messen, Ausstellungen Spielbanken, Lotterien

5 Die Aufgliederung der Top750-Werbeauftraggeber auf die deutsche und welsche Schweiz

6 Die Anzahl Top750-Werbeauftraggeber in den verschiedenen Landesteilen 1.3% 15.4% 83.3% italienische Schweiz welsche Schweiz deutsche Schweiz

7 Die Anzahl Top750-Werbeauftraggeber in den einzelnen Branchen (Die Branchen mit den meisten Top750-Werbeauftraggebern in der welschen Schweiz) Luxusgüter Kosmetik, Körperpflege Banken alkoholfreie Getränke Bekleidung, Wäsche Fertigprodukte Milchprodukte Tabakwaren Fahrzeuge (Auto, Zweiräder) Energie alkoholische Getränke Fluggesellschaften Schokoladen, Süsswaren Reisen Versicherungen welsche CH deutsche CH

8 Die Anzahl Top750-Werbeauftraggeber in den einzelnen Branchen (Die Branchen mit einer geringeren Anzahl Top750-Werbeauftraggeber in der welschen Schweiz) Pharma, Gesundheit Dienstleistungen Freizeit, Sport Medien IT, Unterhaltungselektronik Wohnungseinrichtungen E-Commerce Verbände, Organisationen Haushaltsartikel und -geräte Verkehr (Benzin, Reifen) Messen, Ausstellungen Telekommunikation Krankenversicherungen Verkehrsbetriebe Reinigungs- und Putzmittel Spielbanken, Lotterien welsche CH deutsche CH

9 Die Anzahl Top750-Werbeauftraggeber in den einzelnen Branchen (Die Branchen mit keinem Top750-Werbeauftraggeber in der welschen Schweiz) Industrie 0 39 Einzelhandel 0 36 Frischprodukte 0 16 Kreditkarten welsche CH deutsche CH

10 Die Höhe des verfügbaren Kommunikationsbudgets der Top750-Werbeauftraggeber

11 Die verfügbaren Kommunikationsbudgets der Top750 Auftraggeber 21.9% 60.2% 18.0% Komm.budget >10 Mio Komm.budget 5-10 Mio Komm.budget <5 Mio

12 Die verfügbaren Kommunikationsbudgets der Top750 Auftraggeber in der deutschen und welschen Schweiz 100% 80% % Komm.budget <5 Mio Komm.budget 5-10 Mio Komm.budget >10 Mio 40% % % welsche CH deutsche CH

13 Die durchschnittlichen Kommunikationsaufwendungen der Top750-Werbeauftraggeber in den einzelnen Branchen (Die Branchen mit den grössten Kommunikationsaufwendungen) Telekommunikation Einzelhandel Fahrzeuge (Auto, Zweiräder) Wohnungseinrichtungen Milchprodukte Tabakwaren Kosmetik, Körperpflege Fertigprodukte Banken Bekleidung, Wäsche Dienstleistungen E-Commerce Spielbanken, Lotterien Versicherungen Pharma, Gesundheit alkoholische Getränke Fluggesellschaften Reinigungs- und Putzmittel

14 Die durchschnittlichen Kommunikationsaufwendungen der Top750-Werbeauftraggeber in den einzelnen Branchen (Die Branchen mit geringeren Kommunikationsaufwendungen) Medien 5.5 Schokoladen, Süsswaren 5.2 Krankenversicherungen 5.1 Verkehrsbetriebe 5.1 Industrie 5.0 alkoholfreie Getränke 4.8 Freizeit, Sport 4.0 Reisen Energie IT, Unterhaltungselektronik Frischprodukte Verbände, Organisationen Verkehr (Benzin, Reifen) Kreditkarten Haushaltsartikel und -geräte Messen, Ausstellungen Luxusgüter

15 Die Zusammenarbeit der Top750-Werbeauftraggeber mit Media- und Werbeagenturen

16 Werbe- und Mediaagenturen in Diensten der Top750 Auftraggeber im CH-Werbemarkt (16.2% aller Auftraggeber arbeiten mit einer Top25 Werbeagentur, nicht aber mit einer Mediaagentur zusammen.) 11.1% 12.8% 15.1% 29.8% 15.0% 16.2% kleinere WA kleinere WA/MA MA Top25 WA Top25 WA/MA keine WA/MA

17 Die Agenturen, mit denen die Top750 Auftraggeber im CH-Werbemarkt zusammenarbeiten Fast jeder zweite Auftraggeber (46%) arbeitet mit einer Top25-Werbeagentur zusammen. 29.8% von diesen arbeiten zusätzlich noch mit einer Mediaagentur, die andern 16.2% verzichten darauf. Etwas mehr als jeder vierte Auftraggeber (27.9%) arbeitet mit einer kleineren Werbeagentur zusammen. 15.1% von diesen arbeiten zusätzlich noch mit einer Mediaagentur, die andern 12.8% verzichten darauf. Fast gleich viele Auftraggeber (26.1%) arbeiten mit keiner Werbeagentur zusammen. 15% von diesen arbeiten jedoch mit einer Mediaagentur, 11.1% verzichten auch auf diese. Insgesamt arbeiten also sechs von zehn Auftraggebern (59.9%) mit einer Mediaagentur zusammen.

18 Die Höhe des Kommunikationsbudgets der Top750 Werbeauftraggeber bei unterschiedlichem Einsatz von Werbe- und Mediaagentur (in Mio Franken) keine WA/MA kleinere WA MA kleinere WA/MA Top25 WA Top25 WA/MA

19 Die Höhe des Kommunikationsbudgets der Top750 Werbeauftraggeber bei unterschiedlichem Einsatz von Werbe- und Mediaagentur Auftraggeber, die mit einer Top25-Werbeagentur und einer Mediaagentur zusammenarbeiten, sind nicht nur die grösste Auftraggebergruppe (29.8%), sie tätigen auch die meisten Investitionen in den Werbemarkt (10.93 Mio). Genau umgekehrt verhält es sich bei Auftraggebern, die mit keiner Agentur arbeiten. Diese sind die kleinste Auftraggebergruppe (11.1%) und tätigen auch die wenigsten Investitionen in den Werbemarkt (2.48 Mio).

20 Die Agenturen, mit denen die Top750 Auftraggeber in den verschiedenen Branchen zusammenarbeiten Fahrzeuge (Auto, Zweiräder) Banken Einzelhandel Fertigprodukte Pharma, Gesundheit Schokolade, Süsswaren Milchprodukte alkoholfreie Getränke Krankenversicherungen Telekommunikation Versicherungen alkoholische Getränke Dienstleistungen Kosmetik, Körperpflege E-Commerce Industrie Verbände,Organisationen Energie grosse WA/MA grosse WA MA kleine WA/MA kleine WA keine

21 Die Agenturen, mit denen die Top750 Auftraggeber in den verschiedenen Branchen zusammenarbeiten Medien Reisen Frischprodukte IT, Unterhaltungselektronik Bekleidung, Wäsche Verkehrsbetriebe Freizeit, Sport Haushaltsartikel und -geräte Tabakwaren Kreditkarten Spielbanken, Lotterien Reinigungs- und Putzmittel Messen, Ausstellungen Wohnungseinrichtungen Fluggesellschaften Verkehr (Benzin, Reifen) Luxusgüter grosse WA/MA grosse WA MA kleine WA/MA kleine WA keine

22 Die Agenturen, mit denen die Top750 Auftraggeber in der deutschen und welschen Schweiz zusammenarbeiten 100% % MA 60% keine WA/MA kleinere WA 40% kleinere WA/MA Top25 WA Top25 WA/MA % % deutsche Schweiz welsche Schweiz

23 Die Agenturen, mit denen die Top750 Auftraggeber in der deutschen und welschen Schweiz zusammenarbeiten Fünf von sechs der Top750-Auftraggeber haben ihren Sitz in der deutschen Schweiz, einer von sechs in der Westschweiz. Bezüglich ihrer Zusammenarbeit mit Media und Werbeagenturen unterscheiden sich die Agenturen in der Westschweiz recht deutlich von den deutschschweizer Auftraggebern. Der markanteste Unterschied: In der welschen Schweiz arbeiten vier von zehn (42.2%) Auftraggebern mit einer Mediaagentur, nicht aber mit einer Werbeagentur. In der deutschen Schweiz tut dies lediglich einer von zehn (9.7%). In der deutschen Schweiz arbeiten zwei von zehn (18.4%) mit einer Top- Werbeagentur, nicht aber mit einer Mediaagentur. In der Westschweiz tut dies nur einer von zwanzig (4.3%).

24 Der Einfluss ausländischer Konzernzentralen auf Kommunikationsentscheide der Top750-Auftraggeber im CH-Werbemarkt

25 Einfluss ausländischer Konzernzentralen auf Kommunikationsentscheide der Top750-Auftraggeber im CH-Werbemarkt 100% 80% 60% % 20% % Kreation Kommunikationsbudgets Kommunikationsstrategie Wahl der Mediaagentur Wahl der Werbeagentur Mediastrategie stark/sehr stark schwach/kein

26 Einfluss ausländischer Konzernzentralen auf Kommunikationsentscheide der Top750-Auftraggeber im CH-Werbemarkt 39.6% 60.4% stark/sehr stark schwach/kein

27 Einfluss ausländischer Konzernzentralen auf Kommunikationsentscheide der Top750-Auftraggeber im CH-Werbemarkt Analysiert wurden sechs Kommunikationsentscheide. Am stärksten ist der Einfluss auf die Höhe des Kommunikationsbudgets. Bei jedem dritten Top750-Auftraggeber im CH-Werbemarkt (31.4%) wird der Entscheid über die Höhe des Kommunikationsbudget sehr stark bzw. stark von einer Konzernzentrale im Ausland beeinflusst. Am geringsten ist der Einfluss auf die Mediastrategie. Lediglich bei jedem siebten Top750-Auftraggeber im CH-Werbemarkt (14.2%) wird der Entscheid über die einzuschlagende Mediastrategie sehr stark bzw. stark von einer Konzernzentrale im Ausland beeinflusst. Bei vier von zehn Auftraggebern (39.6%) wird zumindest einer dieser sechs Kommunikationsentscheide sehr stark bzw. stark von einer Konzernzentrale im Ausland beeinflusst.

28 Einfluss ausländischer Konzernzentralen auf Kommunikationsentscheide der Top750-Auftraggeber in den einzelnen Branchen (Die Branchen mit stärkerem Einfluss) Reinigungs- und Putzmittel Tabakwaren Kosmetik, Körperpflege IT, Unterhaltungselektronik Fertigprodukte Fahrzeuge (Auto, Zweiräder) alkoholische Getränke Bekleidung, Wäsche Schokoladen, Süsswaren alkoholfreie Getränke Pharma, Gesundheit Fluggesellschaften Verkehr (Benzin, Reifen) Versicherungen Wohnungseinrichtungen Freizeit, Sport Telekommunikation sehr starker/starker Einfluss geringer/kein Einfluss

29 Einfluss ausländischer Konzernzentralen auf Kommunikationsentscheide der Top750-Auftraggeber in den einzelnen Branchen (Die Branchen mit geringerem Einfluss) Haushaltsartikel und -geräte Dienstleistungen Industrie Einzelhandel Reisen Banken Messen, Ausstellungen Luxusgüter Kreditkarten Verkehrsbetriebe Medien Frischprodukte Milchprodukte Krankenversicherungen Verbände, Organisationen Energie Spielbanken, Lotterien c sehr starker/starker Einfluss geringer/kein Einfluss

30 Einfluss ausländischer Konzernzentralen auf Kommunikationsentscheide der Top750-Auftraggeber in der deutschen und welschen Schweiz (Der Anteil derer mit sehr starkem/starkem Einfluss auf die Entscheide) deutsche Schweiz welsche Schweiz Kommunikationsbudget Kreation Kommunikationsstrategie Wahl der Mediaagentur Wahl der Werbeagentur Mediastrategie

31 Einfluss ausländischer Konzernzentralen auf Kommunikationsentscheide der Top750-Auftraggeber in der deutschen und welschen Schweiz 100% 80% % 40% 20% % deutsche Schweiz welsche Schweiz stark/sehr stark schwach/kein

32 Einfluss ausländischer Konzernzentralen auf Kommunikationsentscheide der Top750-Auftraggeber in der deutschen und welschen Schweiz Die Kommunikationsentscheide der deutschschweizer Auftraggeber werden weniger stark von ausländischen Konzernzentralen beeinflusst als diejenigen ihrer welschen Kollegen. Die grössten Unterschiede zwischen den Auftraggebern der beiden Landesteile bestehen bei der Wahl der Werbeagentur und bei der Kommunikationsstrategie. In der Westschweiz wird sogar bei mehr als der Hälfte aller Auftraggeber zumindest einer der sechs Kommunikationsentscheide sehr stark bzw. stark von einer Konzernzentrale im Ausland beeinflusst (53.7%). In der deutschen Schweiz hingegen nur bei 37.2%.

33 Wie beurteilen die Top750-Auftraggeber die Fähigkeit der Schweizer Werbebranche, die erwarteten Kommunikationsleistungen zu erbringen

34 Wie beurteilen die Top750-Auftraggeber die Fähigkeit der Schweizer Werbebranche, die erwarteten Kommunikationsleistungen zu erbringen 100% % % 58.0 weniger gut gut sehr gut 40% 20% % Mediaagentur Werbeagentur Digitalagentur

35 Wie beurteilen die Top750-Auftraggeber der deutschen und welschen Schweiz die Fähigkeit der Schweizer Werbebranche, die erwarteten Kommunikationsleistungen zu erbringen (Der Anteil derer mit einer sehr guten Beurteilung) deutsche Schweiz welsche Schweiz Mediaagentur Werbeagentur Digitalagentur

36 Wie beurteilen die Top750-Auftraggeber mit unterschiedlichen Kommunikationsbudgets die Fähigkeit der Schweizer Werbebranche, die erwarteten Kommunikationsleistungen zu erbringen (Der Anteil derer mit einer sehr guten Beurteilung) >10 Mio 5-10 Mio <5 Mio Mediaagentur Werbeagentur Digitalagentur

37 Wie beurteilen die Top750-Auftraggeber die Fähigkeit der Werbeagenturen, die erwarteten Kommunikationsleistungen zu erbringen (Die Branchen, die den Werbeagenturen die besten Fähigkeiten zubilligen.) Frischprodukte Krankenversicherungen Medien Einzelhandel Reisen Milchprodukte Haushaltsartikel und -geräte Fertigprodukte Verbände, Organisationen Bekleidung, Wäsche Freizeit, Sport Kosmetik, Körperpflege Telekommunikation Versicherungen sehr gut gut weniger gut

38 Wie beurteilen die Top750-Auftraggeber die Fähigkeit der Werbeagenturen, die erwarteten Kommunikationsleistungen zu erbringen (Die Branchen, die den Werbeagenturen geringere Fähigkeiten zutrauen.) Industrie Wohnungseinrichtungen Banken Pharma, Gesundheit Dienstleistungen Kreditkarten Energie Fahrzeuge (Auto, Zweiräder) Verkehrsbetriebe alkoholfreie Getränke Schokoladen, Süsswaren IT, Unterhaltungselektronik Luxusgüter alkoholische Getränke sehr gut gut weniger gut

39 Wie beurteilen die Top750-Auftraggeber die Fähigkeit der Mediaagenturen, die erwarteten Kommunikationsleistungen zu erbringen (Die Branchen, die den Mediaagenturen die besten Fähigkeiten zubilligen.) Milchprodukte alkoholische Getränke Kosmetik, Körperpflege Telekommunikation Luxusgüter Haushaltsartikel und -geräte Bekleidung, Wäsche Wohnungseinrichtungen Versicherungen Verbände, Organisationen Einzelhandel Banken Frischprodukte Reisen sehr gut gut weniger gut

40 Wie beurteilen die Top750-Auftraggeber die Fähigkeit der Mediaagenturen, die erwarteten Kommunikationsleistungen zu erbringen (Die Branchen, die den Mediaagenturen geringere Fähigkeiten zutrauen.) Pharma, Gesundheit alkoholfreie Getränke Industrie Medien Schokoladen, Süsswaren Krankenversicherungen Energie IT, Unterhaltungselektronik Fertigprodukte Dienstleistungen Freizeit, Sport Fahrzeuge (Auto, Zweiräder) Verkehrsbetriebe Kreditkarten sehr gut gut weniger gut

41 Wie beurteilen die Top750-Auftraggeber die Fähigkeit der Digitalagenturen, die erwarteten Kommunikationsleistungen zu erbringen (Die Branchen, die den Digitalagenturen die besten Fähigkeiten zubilligen.) Telekommunikation Haushaltsartikel und -geräte Milchprodukte Frischprodukte Versicherungen Dienstleistungen Fahrzeuge (Auto, Zweiräder) Banken Industrie Medien Bekleidung, Wäsche alkoholfreie Getränke Reisen Fertigprodukte sehr gut gut weniger gut

42 Wie beurteilen die Top750-Auftraggeber die Fähigkeit der Digitalagenturen, die erwarteten Kommunikationsleistungen zu erbringen (Die Branchen, die den Digitalagenturen geringere Fähigkeiten zutrauen.) Wohnungseinrichtungen Einzelhandel Luxusgüter Kosmetik, Körperpflege Verbände, Organisationen Krankenversicherungen Pharma, Gesundheit Freizeit, Sport Schokoladen, Süsswaren Energie IT, Unterhaltungselektronik Kreditkarten Verkehrsbetriebe alkoholische Getränke sehr gut gut weniger gut

43 Aufgrund ihrer Beurteilungen können Auftraggeber in verschiedene Kategorien (Beurteiler-Typen) unterteilt werden

44 Aufgrund ihrer Beurteilung der Agenturen und Medienunternehen können Werbeauftraggeber in unterschiedliche Beurteiler-Tapen unterteilt werden (53.4% aller Top750-Auftraggeber erteilen ihren Marktpartnern häufiger sehr gute als ungenügende Noten.) 11.8% 11.2% 53.4% 23.6% mehr positive Urteile gleich viele pos und neg keine pos und neg mehr negative Urteile

45 Beurteiler-Typen Im Rahmen der Werbemarkt-Studie werden die Werbeauftraggeber gebeten, ihre Marktpartner (Werbeagenturen, Mediaagenturen und Medienunternehmen) zu beurteilen. Aufgrund dieser Urteile lassen sie sich in verschiedene Kategorien (Beurteiler-Typen) einteilen: 1. Positive Beurteiler erteilen häufiger die Note sehr gut als eine ungenügende Note 2. Bei ausgewogenen Beurteilern halten sich die sehr guten und die ungenügenden Noten die Waage 3. Bei kritischen Beurteilern gibt es weder sehr gute noch ungenügende Noten 4. Negative Beurteiler erteilen häufiger eine ungenügende als eine sehr gute Note

46 Wie beurteilen die Top750-Auftraggeber die Fähigkeit der Werbeagenturen, die erwarteten Kommunikationsleistungen zu erbringen 100% % % weniger gut gut 40% sehr gut 20% % positive Beurteiler ausgewogene Beurteiler kritische Beurteiler negative Beurteiler

47 Wie beurteilen die Top750-Auftraggeber die Fähigkeit der Mediaagenturen, die erwarteten Kommunikationsleistungen zu erbringen 100% % % weniger gut gut 40% sehr gut % % positive Beurteiler ausgewogene Beurteiler kritische Beurteiler negative Beurteiler

48 Wie beurteilen die Top750-Auftraggeber die Fähigkeit der Digitalagenturen, die erwarteten Kommunikationsleistungen zu erbringen 100% % 60% weniger gut gut 40% sehr gut 20% % positive Beurteiler ausgewogene Beurteiler kritische Beurteiler negative Beurteiler

49 Die Beurteilung der Fähigkeiten der Schweizer Werbebranche, die erwarteten Kommunikationsleistungen zu erbringen, durch die verschiedenen Beurteiler-Typen Die positiven Beurteiler beurteilen die Fähigkeiten sowohl der Werbeals auch der Mediaagenturen, die von ihnen erwarteten Kommunikationsleistungen zu erbringen, deutlich besser als die andern Beurteiler-Typen. Dass sich die Beurteilung der Fähigkeiten der Schweizer Werbebranche nicht einfach aus den Beurteilungen der Marktpartner herleiten lässt, zeigen die negativen Beurteiler, von denen eigentlich eine deutlich schlechtere Beurteilung erwartet worden wäre. Bei der Beurteilung der Digitalagenturen scheint es keinen linearen Zusammenhang zwischen den beiden Beurteilungen zu geben. Dies mag auch damit zusammenhängen, dass die Digitalagenturen noch zu wenig bekannt sind, was selbst bei den positiven Beurteilern zu einer grösseren Zurückhaltung führt.

Die Top750-Auftraggeber im Schweizer Werbemarkt. Media.Research.Group

Die Top750-Auftraggeber im Schweizer Werbemarkt. Media.Research.Group Die Top750-Auftraggeber im Schweizer Werbemarkt Media.Research.Group Die Aufgliederung der Top750-Werbeauftraggeber auf die einzelnen Branchen Die Anzahl Top750-Werbeauftraggeber in den einzelnen Branchen

Mehr

ermittelt auf der Basis der jährlichen Werbemarkt-Studie bei den Top750-Auftraggebern im Schweizer Werbemarkt Media.Research.Group

ermittelt auf der Basis der jährlichen Werbemarkt-Studie bei den Top750-Auftraggebern im Schweizer Werbemarkt Media.Research.Group Die durchschnittlichen Werbeinvestitionen in die einzelnen Medien und Kommunikationsmittel in 35 Branchen verglichen mit denjenigen des Gesamtmarktes 2016 ermittelt auf der Basis der jährlichen Werbemarkt-Studie

Mehr

Die Nutzung der Mediaforschungen durch Werbeauftrageber und Agenturen

Die Nutzung der Mediaforschungen durch Werbeauftrageber und Agenturen Die Nutzung der Mediaforschungen durch Werbeauftrageber und Agenturen Eine Spezialauswertung der Werbemarktstudie 2012 durch die Media.Research.Group Die Nutzung der Mediaforschungen durch die Top750-Werbeauftraggeber

Mehr

Media Focus Online-Werbestatistik Report 2011/02

Media Focus Online-Werbestatistik Report 2011/02 Media Focus Online-Werbestatistik Report 2011/02 Semester Report Online: Expertenschätzungen über die Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz Inhalt 1. Online-Werbeformen... 2 2. Online-Trend

Mehr

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Werbemarkt Trend Report 2014/09 Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Highlights aus dem Werbemonat September 2014 2 Werbedruck-Entwicklung im Gesamtmarkt 3 Werbedruck-Entwicklung

Mehr

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Werbemarkt Trend Report 2015/08 Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Highlights im August 2 Werbedruck im Gesamtmarkt 3 Werbedruck in den Branchen 4 Top 10 des Monats 5 Werbedruck

Mehr

Media Focus Online-Werbestatistik Report 2009/02. Semester-Report mit Zahlen und Informationen zur Entwicklung der Online-Werbung in der Schweiz

Media Focus Online-Werbestatistik Report 2009/02. Semester-Report mit Zahlen und Informationen zur Entwicklung der Online-Werbung in der Schweiz Media Focus Online-Werbestatistik Report 2009/02 Semester-Report mit Zahlen und Informationen zur Entwicklung der Online-Werbung in der Schweiz MF Online-Werbestatistik 2009 1/7 18.02.2010 Der Online-Werbemarkt

Mehr

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Werbemarkt Trend Report 2015/09 Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Highlights im September 2 Werbedruck im Gesamtmarkt 3 Werbedruck in den Branchen 4 Top 10 des Monats 5 Werbedruck

Mehr

Media Focus Online-Werbestatistik Report 2010/01. Semester-Report mit Zahlen und Informationen zur Entwicklung der Online-Werbung in der Schweiz

Media Focus Online-Werbestatistik Report 2010/01. Semester-Report mit Zahlen und Informationen zur Entwicklung der Online-Werbung in der Schweiz Media Focus Online-Werbestatistik Report 2010/01 Semester-Report mit Zahlen und Informationen zur Entwicklung der Online-Werbung in der Schweiz MF Online-Werbestatistik 1. HJ 2010 1/7 10.08.2010 Der Online-Werbemarkt

Mehr

Media Focus Online-Werbestatistik Report 2012/02

Media Focus Online-Werbestatistik Report 2012/02 Media Focus Online-Werbestatistik Report 2012/02 Semester Report Online: Expertenschätzungen über die Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz Inhalt 1. Online-Werbeformate... 2 2. Online-Trend

Mehr

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Werbemarkt Trend Report 2015/01 Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Highlights im Januar 2015 2 Werbedruck-Entwicklung im Gesamtmarkt 3 Werbedruck-Entwicklung in den Branchen

Mehr

Media Focus Online-Werbestatistik Report 2008/02. Semester-Report mit Zahlen und Informationen zur Entwicklung der Online-Werbung in der Schweiz

Media Focus Online-Werbestatistik Report 2008/02. Semester-Report mit Zahlen und Informationen zur Entwicklung der Online-Werbung in der Schweiz Media Focus Online-Werbestatistik Report 2008/02 Semester-Report mit Zahlen und Informationen zur Entwicklung der Online-Werbung in der Schweiz Media Focus Online-Werbestatistik Report 2008/02 Semester-Report

Mehr

Werbemarkt Trend. Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts

Werbemarkt Trend. Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Werbemarkt Trend Report 2014/11 Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Highlights aus dem Werbemonat November 2014 2 Werbedruck-Entwicklung im Gesamtmarkt 3 Werbedruck-Entwicklung

Mehr

Die führenden Werbe-, Media- und Kommunikationsagenturen der Schweiz mit Optimismus in eine anspruchsvolle Zukunft.

Die führenden Werbe-, Media- und Kommunikationsagenturen der Schweiz mit Optimismus in eine anspruchsvolle Zukunft. Medienmitteilung 8. Oktober 2012 bsw leading swiss agencies. Die führenden Werbe-, Media- und Kommunikationsagenturen der Schweiz mit Optimismus in eine anspruchsvolle Zukunft. Die Agenturen des bsw leading

Mehr

Zeitungs-Werbebarometer Brutto-Werbeaufwandsentwicklung der werbeintensivsten Branchen 2007 2012

Zeitungs-Werbebarometer Brutto-Werbeaufwandsentwicklung der werbeintensivsten Branchen 2007 2012 Brutto-Werbeaufwandsentwicklung der werbeintensivsten Branchen 2007 2012 Frankfurt Februar 2013 Inhaltsverzeichnis I. Inhaltsverzeichnis 2 II. Kommentar 4 III. Überblick 5 III.1 Nationale Brutto-Werbeumsätze

Mehr

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Werbemarkt Trend Report 2015/07 Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Highlights im Juli 2 Werbedruck im Gesamtmarkt 3 Werbedruck in den Branchen 4 Top 10 des Monats 5 Werbedruck

Mehr

Semester Report 2015/02. Expertenschätzungen zur Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz

Semester Report 2015/02. Expertenschätzungen zur Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz Online-Werbemarkt Semester Report 2015/02 Expertenschätzungen zur Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz Online-Werbesegmente 2 Online-Trend nach Werbesegment 3 Wachstum 5 Prognose 6 Anteil

Mehr

Semester Report 2014/01. Expertenschätzungen zur Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz

Semester Report 2014/01. Expertenschätzungen zur Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz Online-Werbemarkt Semester Report 2014/01 Expertenschätzungen zur Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz Online-Werbesegmente 2 Online-Trend nach Werbesegment 3 Wachstum 5 Prognose 6 Anteil

Mehr

FAMAB RESEARCH Die Zukunft des Marketing

FAMAB RESEARCH Die Zukunft des Marketing Pressekonferenz 10. September 2014 Frankfurt INHALT 01 Studiendesign 02 Ausgaben für Kommunikation Verteilung von Etats 03 Blick auf ausgewählte Branchen 04 Verteilung Messeetats Inland / Ausland 05 Verteilung

Mehr

Semester Report 2015/01. Expertenschätzungen zur Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz

Semester Report 2015/01. Expertenschätzungen zur Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz Online-Werbemarkt Semester Report 2015/01 Expertenschätzungen zur Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz Online-Werbesegmente 2 Online-Trend nach Werbesegment 3 Wachstum 5 Prognose 6 Anteil

Mehr

Media Focus Online-Werbestatistik Report 2013/02

Media Focus Online-Werbestatistik Report 2013/02 Media Focus Online-Werbestatistik Report 2013/02 Semester Report Online: Expertenschätzungen über die Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz Inhalt 1. Online-Werbeformate... 2 2. Online-Trend

Mehr

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Werbemarkt Trend Report 2015/10 Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Highlights im Oktober 2 Werbedruck im Gesamtmarkt 3 Werbedruck in den Branchen 4 Top 10 des Monats 5 Werbedruck

Mehr

Verbrauchsausgaben der Vorarlberger Haushalte

Verbrauchsausgaben der Vorarlberger Haushalte Verbrauchsausgaben der Vorarlberger Haushalte Im Rahmen der Konsumerhebung 2004/05 wurden von Statistik die Verbrauchsausgaben der privaten Haushalte und Daten zum Lebensstandard erhoben. Mehr als 8.400

Mehr

Media Focus SEM Trend Report Nr. 8 / 2013

Media Focus SEM Trend Report Nr. 8 / 2013 Media Focus SEM Trend Report Nr. 8 / 2013 Suchmaschinenmarketing: Trends im September 2013 Inhalt 1. Branchenentwicklung: SEA-Budgets... 2 2. Im Fokus: Optik... 3 3. Fraud Management: Brandbidding & AdHijacking

Mehr

Semester Report 2014/02. Expertenschätzungen zur Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz

Semester Report 2014/02. Expertenschätzungen zur Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz Online-Werbemarkt Semester Report 2014/02 Expertenschätzungen zur Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz Online-Werbesegmente 2 Online-Trend nach Werbesegment 3 Wachstum 5 Prognose 6 Anteil

Mehr

Kundenbefragung durch die Mitgliedsunternehmen

Kundenbefragung durch die Mitgliedsunternehmen Kundenbefragung durch die Mitgliedsunternehmen Josef Röll Folie 1 GHV-Langenau Herbstversammlung 15.11.11 Wie oft sind Sie in Langenau? 16% 28% 56% Antworten n=1.143 pro Tag durchschnittlich täglich 645

Mehr

Media Focus SEM Trend Report Nr. 3 / 2013

Media Focus SEM Trend Report Nr. 3 / 2013 Media Focus SEM Trend Report Nr. 3 / 2013 Suchmaschinenforschung: Trends und Entwicklungen im SEM, April 2013 Inhalt 1. Veränderung SEA-Budgets nach Branchen... 2 2. Brandbidding: Eigen- und Fremdbuchungen

Mehr

-Studienauszug- Die Wirtschaftslage im deutschen. Interaktiven Handel B2C 2013/2014

-Studienauszug- Die Wirtschaftslage im deutschen. Interaktiven Handel B2C 2013/2014 -Studienauszug- deutschen Geschäftslage und -erwartungen / Social Media / Auslandsaktivitäten Neuss Berlin, Juni Folie 1 Boniversum & bevh Studiendesign Basisdaten kompakt 2012 / Die Basis-Parameter Creditreform-Geschäftsklima-Index

Mehr

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Werbemarkt Trend Report 2015/03 Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Highlights im März 2 Werbedruck im Gesamtmarkt 3 Werbedruck in den Branchen 4 Top 10 des Monats 5 Werbedruck

Mehr

S 01 Sektion: Beteiligungsboerse

S 01 Sektion: Beteiligungsboerse R 0101 (Rubrik) Beteiligung suchen R 0104 (Rubrik ) Spezial: Taetige Beteiligung K 010101 Beratung K 010401 Beratung K 010102 Bildung / Kultur K 010402 Bildung / Kultur K 010103 Dienstleistung (kaufmaennisch)

Mehr

Tabellenband Onlinebefragung Wie teuer ist das Leben?

Tabellenband Onlinebefragung Wie teuer ist das Leben? Tabellenband Onlinebefragung Wie teuer ist das Leben? Eine Onlinebefragung der Stiftung: Internetforschung im Auftrag der ERGO Direkt Versicherungen, Juli 2015 Feldzeit: 06.07.2015 bis 13.07.2015 Befragte:

Mehr

Franchise-Netzwerk BEITRAINING

Franchise-Netzwerk BEITRAINING 1 von 5 16.04.2009 09:34 Franchise-Netzwerk BEITRAINING BEITRAINING ist spezialisiert auf die Vermittlung von Fähigkeiten und Fertigkeiten, die sogenannten people skills. Es bietet Weiterbildung zu den

Mehr

Media Focus SEM Trend Report Nr.11 / 2012

Media Focus SEM Trend Report Nr.11 / 2012 Media Focus SEM Trend Report Nr.11 / 2012 Suchmaschinenforschung: Trends und Entwicklungen im SEM, Oktober 2012 Inhalt 1. Veränderung SEA-Budgets nach Branchen... 2 2. Brandbidding: Eigen- und Fremdbuchungen

Mehr

Ausstellerund Sponsoreninformation

Ausstellerund Sponsoreninformation Ausstellerund Sponsoreninformation 07.-08. März 2017 Messe München Daten und Fakten Seit 1997 ist die Internet World die E-Commerce-Messe der Event für Internet-Professionals und Treffpunkt für Entscheider

Mehr

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Werbemarkt Trend Report 2014/07 Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Highlights aus dem Werbemonat Juli 2014 2 Werbedruck-Entwicklung im Gesamtmarkt 3 Werbedruck-Entwicklung in

Mehr

Lohntendenzen für das Jahr 2008

Lohntendenzen für das Jahr 2008 Lohntendenzen für das Jahr 2008 Eine Studie von Andreas Kühn, lic. oec. HSG know.ch AG, Wolfganghof 16, CH-9014 St. Gallen, +41 (0)71 279 32 22, info@know.ch. www. know.ch 5. November 2007 Ziele und Methode

Mehr

Finanzinformation und Finanzbildung nach der Krise: Bringschuld oder Holschuld? Mag. Alexander Zeh, GfK Austria 19.09.2011

Finanzinformation und Finanzbildung nach der Krise: Bringschuld oder Holschuld? Mag. Alexander Zeh, GfK Austria 19.09.2011 Finanzinformation und Finanzbildung nach der Krise: Bringschuld oder Holschuld? Mag. Alexander Zeh, GfK Austria 19.09. Österreicher als konservative Finanzmuffel 75% 2 Sparprodukte (insg.) 45% 19% Bausparen

Mehr

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Werbemarkt Trend Report 2014/12 Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Highlights im Dezember 2014 2 Werbedruck-Entwicklung im Gesamtmarkt 3 Werbedruck-Entwicklung in den Branchen

Mehr

Die grössten Werbeagenturen Eine Spezialauswertung der Werbemarkt-Studie erstellt durch die Media.Research.Group

Die grössten Werbeagenturen Eine Spezialauswertung der Werbemarkt-Studie erstellt durch die Media.Research.Group Eine Spezialauswertung der Werbemarkt-Studie erstellt durch die Media.Research.Group Dieses Ranking der Media.Research.Group ist etwas völlig Anderes als dasjenige des bsw. Es will diesem auch keineswegs

Mehr

Semester Report Online 2016/02. Expertenschätzungen zur Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz

Semester Report Online 2016/02. Expertenschätzungen zur Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz Online-Werbemarkt Semester Report Online 2016/02 Expertenschätzungen zur Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz Online-Werbesegmente 2 Online-Trend nach Werbesegment 3 Wachstum 5 Prognose 6

Mehr

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Werbemarkt Trend Report 2015/05 Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Highlights im Mai 2 Werbedruck im Gesamtmarkt 3 Werbedruck in den Branchen 4 Top 10 des Monats 5 Werbedruck

Mehr

AUSLANDEINKÄUFE 2013. Diese Studie wurde für die IG DHS durch GfK Switzerland AG durchgeführt. Hergiswil, 21. Februar 2014

AUSLANDEINKÄUFE 2013. Diese Studie wurde für die IG DHS durch GfK Switzerland AG durchgeführt. Hergiswil, 21. Februar 2014 AUSLANDEINKÄUFE 2013 Diese Studie wurde für die IG DHS durch GfK Switzerland AG durchgeführt. Hergiswil, 21. Februar 2014 GfK 2014 IG DHS Auslandeinkäufe 2013 1 Agenda 1 2 3 4 Studiendesign & Stichprobenstruktur

Mehr

Demografische Daten XING. Online und Mobile Deutschland Österreich Schweiz (D-A-CH) Stand: April 2015. www.xing.com

Demografische Daten XING. Online und Mobile Deutschland Österreich Schweiz (D-A-CH) Stand: April 2015. www.xing.com Demografische Daten XING Online und Mobile Deutschland Österreich Schweiz (D-A-CH) Stand: April 2015 www.xing.com 0 Inhaltsverzeichnis Demografische Daten XING Seite Allgemeine Traffic-Daten..... 02 Karriere,

Mehr

Franchise-Netzwerk BEITRAINING

Franchise-Netzwerk BEITRAINING 1 von 5 12.02.2009 09:54 Franchise-Netzwerk BEITRAINING BEITRAINING ist spezialisiert auf die Vermittlung von Fähigkeiten und Fertigkeiten, die sogenannten people skills. Es bietet Weiterbildung zu den

Mehr

Fachkräfte sichern. Jugendliche mit Migrationshintergrund in der Ausbildung

Fachkräfte sichern. Jugendliche mit Migrationshintergrund in der Ausbildung Fachkräfte sichern Jugendliche mit Migrationshintergrund in der Ausbildung Impressum Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Öffentlichkeitsarbeit 1119 Berlin www.bmwi.de Redaktion

Mehr

gültig für die APG SGA AG sowie deren Tochter- und Segmentgesellschaften (nachfolgend "APG SGA") in der Schweiz

gültig für die APG SGA AG sowie deren Tochter- und Segmentgesellschaften (nachfolgend APG SGA) in der Schweiz Richtlinien und Reglement betreffend Beraterkommissionen gültig für die APG SGA AG sowie deren Tochter- und Segmentgesellschaften (nachfolgend "APG SGA") in der Schweiz APG SGA AG, Zürich 01.07.2015, Version

Mehr

Media Focus SEM Trend Report Nr. 7 / 2013

Media Focus SEM Trend Report Nr. 7 / 2013 Media Focus SEM Trend Report Nr. 7 / 2013 Suchmaschinenforschung: Trends und Entwicklungen im SEM, August 2013 Inhalt 1. Veränderung SEA-Budgets nach Branchen... 2 2. Brandbidding: Eigen- und Fremdbuchungen

Mehr

Demografische Daten XING. Online und Mobile Deutschland Österreich Schweiz (D-A-CH) Stand: Oktober 2015. www.xing.com

Demografische Daten XING. Online und Mobile Deutschland Österreich Schweiz (D-A-CH) Stand: Oktober 2015. www.xing.com Demografische Daten XING Online und Mobile Deutschland Österreich Schweiz (D-A-CH) Stand: Oktober 2015 www.xing.com 9 Inhaltsverzeichnis Demografische Daten XING Seite Allgemeine Traffic-Daten..... 02

Mehr

Schweizer Leader und Top-Leader bevorzugen NZZ-Titel Auszüge aus der aktuellen Studie MA Leader 2011

Schweizer Leader und Top-Leader bevorzugen NZZ-Titel Auszüge aus der aktuellen Studie MA Leader 2011 1 Schweizer und Top- bevorzugen NZZ-Titel Auszüge aus der aktuellen Studie MA 2011 März 2011 MA Schweizerische Führungskräfte-Analyse 2 Methodik Untersuchungsstichprobe Am 15. März 2011 hat die WEMF eine

Mehr

IRM Weihnachtsstudie 2012 Konsumentenverhalten im Weihnachtsgeschäft

IRM Weihnachtsstudie 2012 Konsumentenverhalten im Weihnachtsgeschäft Konsumentenverhalten im Weihnachtsgeschäft Eine Studie des Kompetenzzentrums für Retail Branding am Forschungszentrum für Handelsmanagement der Universität St.Gallen (IRM-HSG) Untersuchungsdesign Befragung

Mehr

Marktstudie 2013 WERBE- UND MEDIENNUTZUNGSVERHALTEN VON UNTERNEHMEN

Marktstudie 2013 WERBE- UND MEDIENNUTZUNGSVERHALTEN VON UNTERNEHMEN Marktstudie 2013 WERBE- UND MEDIENNUTZUNGSVERHALTEN VON UNTERNEHMEN Inhalt Die Studie - Hintergründe Die Teilnehmer Bisheriges Werbeverhalten Zukünftiges Werbeverhalten Crossmediales Werben Zusammenarbeit

Mehr

Brand Protect & Fraud Management. Michael Göldi Product Manager Media Focus Mittwoch, 29. Mai 2013

Brand Protect & Fraud Management. Michael Göldi Product Manager Media Focus Mittwoch, 29. Mai 2013 Brand Protect & Fraud Management Michael Göldi Product Manager Media Focus Mittwoch, 29. Mai 2013 Inhalt Media Focus Suchmaschinenforschung Brand Protect AdHijacking-Studie Schweiz von Media Focus & adresult

Mehr

Anzeigenbeobachtung der ZMG Februar 2008

Anzeigenbeobachtung der ZMG Februar 2008 Anzeigenbeobachtung der ZMG Februar 2008 Methodischer Überblick I Die kostenlos im Internet zur Verfügung gestellten Auswertungen geben einen Überblick über das bundesweite Werbeverhalten der jeweiligen

Mehr

Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg. Eckdaten

Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg. Eckdaten 2015 Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg Eckdaten Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg: Eckdaten 2013 Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder führen im Handel jährliche

Mehr

Düsseldorf-Benrath. Ab in den Süden

Düsseldorf-Benrath. Ab in den Süden Düsseldorf-Benrath Ab in den Süden Düsseldorf-Benrath Ab in den Süden Benrath. Was sonst. Ein ganz besonderes Stück Düsseldorf liegt im Südosten der Landeshauptstadt. Weitab vom Trubel der Innenstadt trumpft

Mehr

You win again: APG und Goldbach Media wieder Sieger

You win again: APG und Goldbach Media wieder Sieger You win again: APG und Goldbach Media wieder Sieger MEDIA TREND AWARD Die APG darf sich nun bereits zum dritten Mal hintereinander die Medaille für den besten Medienanbieter umhängen lassen. Auf den zweiten

Mehr

Die Agentur für ganzheitliche Kommunikation.

Die Agentur für ganzheitliche Kommunikation. Die Agentur für ganzheitliche Kommunikation. Gegründet im September 1988, mit der Vision,... ... eine unabhängige Agentur zu schaffen, die schlagkräftiger sein sollte... ... als es die internationalen

Mehr

Die führenden Werbe- und Kommunikationsagenturen der Schweiz mit Optimismus in eine anspruchsvolle Zukunft

Die führenden Werbe- und Kommunikationsagenturen der Schweiz mit Optimismus in eine anspruchsvolle Zukunft Medienmitteilung bsw leading swiss agencies Die führenden Werbe- und Kommunikationsagenturen der Schweiz mit Optimismus in eine anspruchsvolle Zukunft Die Agenturen des bsw leading swiss agencies, des

Mehr

Der Umgang mit Daten

Der Umgang mit Daten Der Umgang mit Daten Wofür die Deutschen ihre persönlichen Daten preisgeben Eine Forsa-Umfrage im Auftrag von SAS Deutschland Data Monitor 2015 Wofür die Deutschen ihre persönlichen Daten preisgeben Die

Mehr

Wie kann Kooperation mit Unternehmen gelingen?

Wie kann Kooperation mit Unternehmen gelingen? Wie kann Kooperation mit Unternehmen gelingen? 1. Ausbildungsmarkt 2. Branchen und Betriebsstrukturen 3. Regionale Spezifika 4. Praktikums- und Ausbildungsbörse 5. Tipps für gelungene Kooperationen 6.

Mehr

Franchise-Netzwerk BEITRAINING

Franchise-Netzwerk BEITRAINING 1 von 5 29.01.2009 13:00 Franchise-Netzwerk BEITRAINING BEITRAINING ist spezialisiert auf die Vermittlung von Fähigkeiten und Fertigkeiten, die sogenannten people skills. Es bietet Weiterbildung zu den

Mehr

Marken erlebbar machen

Marken erlebbar machen Marken erlebbar machen puls Studie zu Markenstrategien im digitalen Zeitalter Unternehmerveranstaltung Schwaig am 22. Juni 2015 Dr. Konrad Weßner puls über puls Gründungsjahr: 1992 Feste Mitarbeiter: 20

Mehr

Fachkräfte sichern. Altbewerber in der Ausbildung

Fachkräfte sichern. Altbewerber in der Ausbildung Fachkräfte sichern Altbewerber in der Ausbildung Impressum Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Öffentlichkeitsarbeit 1119 Berlin www.bmwi.de Redaktion Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung

Mehr

Stabiles Preisniveau trotz Ausverkaufs Zürcher Index der Konsumentenpreise im Januar 2013

Stabiles Preisniveau trotz Ausverkaufs Zürcher Index der Konsumentenpreise im Januar 2013 Stadt Zürich Statistik Napfgasse 6 / Postfach 8022 Zürich Tel. 044 412 08 00 Fax 044 412 08 40 www.stadt-zuerich.ch/zik Zürich, 12. Februar 2013 Ihre Kontaktperson: Martin Annaheim Direktwahl 044 412 08

Mehr

NZZ DOMIZIL «NZZ Domizil» der Immobilienbund der «Neuen Zürcher Zeitung»

NZZ DOMIZIL «NZZ Domizil» der Immobilienbund der «Neuen Zürcher Zeitung» NZZ DOMIZIL «NZZ Domizil» der Immobilienbund der «Neuen Zürcher Zeitung» «NZZ Domizil» erscheint neu jeden Samstag (ab 1. Januar 2016) als separater Bund in der «Neuen Zürcher Zeitung». Mit einem ausgebauten

Mehr

Briefing Brief-Mailing

Briefing Brief-Mailing Briefing Brief-Mailing deswegen GmbH Coburger Straße 19 53113 Bonn Fon: +49 228 909044-11 mail@deswegen.info www.deswegen.info Allgemeine Angaben Unternehmen: Branche: Produkte / Dienstleistungen: Unser

Mehr

Die Erschließung neuer Märkte steht für jeden Dritten ganz oben auf der Liste.

Die Erschließung neuer Märkte steht für jeden Dritten ganz oben auf der Liste. Die Erschließung neuer Märkte steht für jeden Dritten ganz oben auf der Liste. Die großen Marketing Herausforderungen 2013 in % Erschließung von Absatzmärkten / -wegen Besonders bei/im. 2013 (2012) 2013

Mehr

Briefing Email-Newsletter

Briefing Email-Newsletter Briefing Email-Newsletter deswegen GmbH Coburger Straße 19 53113 Bonn Fon: +49 228 909044-11 mail@deswegen.info www.deswegen.info Allgemeine Angaben Unternehmen: Branche: Produkte / Dienstleistungen: Unser

Mehr

Franchise-System Lingua World Übersetzungen und Dolmetscherdienst

Franchise-System Lingua World Übersetzungen und Dolmetscherdienst Franchise Direkt's Newsletter: Franchise-Angebote, Infos, News! Franchise-System Lingua World Übersetzungen und Dolmetscherdienst Lingua-World bietet einen 24-Stunden- Qualitätsservice für Übersetzungen

Mehr

Wirtschaftsstruktur Allschwil 2003

Wirtschaftsstruktur Allschwil 2003 Wirtschaftsstruktur Allschwil 2003 Von Dr. Rainer Füeg, Wirtschaftsstudie Nordwestschweiz 1. Die Wirtschaftsstruktur der Gemeinde Allschwil Wirtschaftsstrukturen lassen sich anhand der Zahl der Beschäftigten

Mehr

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Werbemarkt Trend Report 2015/02 Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Highlights im Februar 2 Werbedruck im Gesamtmarkt 3 Werbedruck in den Branchen 4 Top 10 des Monats 5 Werbedruck

Mehr

Media Focus SEM Trend Report Nr.1 / 2013

Media Focus SEM Trend Report Nr.1 / 2013 Media Focus SEM Trend Report Nr.1 / 2013 Suchmaschinenforschung: Trends und Entwicklungen im SEM, Februar 2013 Inhalt 1. Veränderung SEA-Budgets nach Branchen... 2 2. Brandbidding: Eigen- und Fremdbuchungen

Mehr

Neuerstellung einer Website. Überarbeitung einer bestehenden Website

Neuerstellung einer Website. Überarbeitung einer bestehenden Website Briefing Webdesign / Webentwicklung: Neuerstellung einer Website Überarbeitung einer bestehenden Website Sonstiges: deswegen GmbH Coburger Straße 19 53113 Bonn Fon: +49 228 909044-11 mail@deswegen.info

Mehr

b4t Markentracking Änderungen Q1 2015 Stand: Juni 2015

b4t Markentracking Änderungen Q1 2015 Stand: Juni 2015 b4t Markentracking Änderungen Q1 2015 Stand: Juni 2015 GIK GmbH liefert als gattungsneutrale Grundlagenstudie zur Werbewirkung dem gesamten Markt eine solide Datenbasis. Die hinter der Gesellschaft für

Mehr

Telekommunikation 2014

Telekommunikation 2014 +++ 1&1 Internet +++ Aldi +++ Apple Computer +++ Congstar +++ E-Plus +++ HTC +++ Kabel Baden- Württe mberg +++ Kabel Deutschland +++ Klarmobil +++ Lidl +++ Mobilcom Communicationstechnik +++ Nokia +++

Mehr

Bewerbungsantrag Qualitätszertifikat der Fachgruppe Agenturen im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v.

Bewerbungsantrag Qualitätszertifikat der Fachgruppe Agenturen im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Bewerbungsantrag Qualitätszertifikat der Fachgruppe Agenturen im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Webseite/URL: Voraussetzung Um das Zertifikat können sich Full-Service-Internetagenturen bewerben.

Mehr

Paul Esser. Düsseldorf-Gerresheim. Einkaufen im Stadtteil mit Geschichte und Zukunft

Paul Esser. Düsseldorf-Gerresheim. Einkaufen im Stadtteil mit Geschichte und Zukunft Paul Esser Düsseldorf-Gerresheim Einkaufen im Stadtteil mit Geschichte und Zukunft Düsseldorf-Gerresheim Einkaufen im Stadtteil mit Geschichte und Zukunft Wohlfühlen leicht gemacht Ausgedehnte Wälder,

Mehr

Gründungsquoten von über 70% fanden wir bei Dienstleistern (70%), freien Berufen (72%), Handwerk (72 %) und Handelsvertretern (77%).

Gründungsquoten von über 70% fanden wir bei Dienstleistern (70%), freien Berufen (72%), Handwerk (72 %) und Handelsvertretern (77%). Seite 15 8.2 Unterschiede zwischen den Branchen Gründungsquoten von über 70% fanden wir bei Dienstleistern (70%), freien Berufen (72%), Handwerk (72 %) und Handelsvertretern (77%). Im Vergleich zu unserer

Mehr

Datenkompetenz Mobile Advertising BIG DATA. Programmatic Advertising Ad Visibility FOMA TRENDMONITOR 2015

Datenkompetenz Mobile Advertising BIG DATA. Programmatic Advertising Ad Visibility FOMA TRENDMONITOR 2015 FOMA TRENDMONITOR 2015 Die digitalen Prinzipien bestimmen die Marktregeln der Zukunft Datenkompetenz Mobile Advertising BIG DATA Programmatic Advertising Ad Visibility Targeting Fraud by Traffic Währung

Mehr

Trends und Prognosen zur IT-Sicherheit. Ausstellerbefragung zur it-sa 2015

Trends und Prognosen zur IT-Sicherheit. Ausstellerbefragung zur it-sa 2015 Trends und Prognosen zur IT-Sicherheit Ausstellerbefragung zur it-sa 2015 Ergebnisse der Online-Ausstellerbefragung Angeschriebene Aussteller: 360 Befragungszeitraum: 19.08. bis 04.09.2015 Rücklaufquote:

Mehr

Einsatz und Nutzung von Social Media in Unternehmen

Einsatz und Nutzung von Social Media in Unternehmen Einsatz und Nutzung von Social Media in Unternehmen BVDW Studienergebnisse der 2. Erhebungswelle (2012) Carola Lopez, Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Zielsetzung & Methodik Aufgrund des großen

Mehr

Einreichbedingungen. Es können Arbeiten in 2 Kategorien und für einen Sonderpreis eingereicht werden:

Einreichbedingungen. Es können Arbeiten in 2 Kategorien und für einen Sonderpreis eingereicht werden: Einreichbedingungen Ausschreibung Der österreichische Media Award ist eine Initiative der großen Medien des Landes mit dem Ziel, exzellente kreative Medialeistungen und hervorragende effektive und effiziente

Mehr

Full-Service-Internetagenturen in Deutschland Umsätze, Entwicklungen und Trends 2015. Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v.

Full-Service-Internetagenturen in Deutschland Umsätze, Entwicklungen und Trends 2015. Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Full-Service-Internetagenturen in Deutschland Umsätze, Entwicklungen und Trends 2015 Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Internetagentur-Ranking Daten & Fakten Das Internetagentur-Ranking wird

Mehr

Spezifik des Clusters: Handel und Dienstleistungen

Spezifik des Clusters: Handel und Dienstleistungen Spezifik des Clusters: Handel und Dienstleistungen Allgemeines zum Cluster Der Cluster Handel und Dienstleistungen ist nicht Bestandteil der Innovations- Clusterstrategie. Aber Handel und Dienstleistungen

Mehr

Die Verbreitung der wichtigsten Werbeund Kommunikationsmittel bei den Top750-Auftraggebern im CH-Werbemarkt

Die Verbreitung der wichtigsten Werbeund Kommunikationsmittel bei den Top750-Auftraggebern im CH-Werbemarkt Die Verbreitung der wichtigsten Werbeund Kommunikationsmittel bei den Top750-Auftraggebern im CH-Werbemarkt Eine Analyse der Media.Research.Group auf der Basis der Werbemarkt-Studie 2015 Kurzbeschrieb

Mehr

werbetrends2007 Handelszeitung Dokumentation Media.Research.Group

werbetrends2007 Handelszeitung Dokumentation Media.Research.Group Dokumentation werbetrends2007 Werbetrends im Mehrjahresvergleich Werbeträger im Cross-Media-Einsatz Werbetrends im Finanzbereich Media.Research.Group Schutzgebühr Fr. 20. werbetrends2007 INHALTSVERZECHNIS

Mehr

ACTA 2011. Trends im E-Commerce und soziale Netze als Markenplattform. Dr. Steffen de Sombre

ACTA 2011. Trends im E-Commerce und soziale Netze als Markenplattform. Dr. Steffen de Sombre Trends im E-Commerce und soziale Netze als Markenplattform Dr. Steffen de Sombre Präsentation am 6. Oktober 2011 in Hamburg Institut für Demoskopie Allensbach Zunahme der Online-Käufer und der Kauffrequenz

Mehr

Stiftung Werbestatistik Schweiz Fondation Statistique Suisse en Publicité Fondazione Statistica Svizzera della Pubblicità

Stiftung Werbestatistik Schweiz Fondation Statistique Suisse en Publicité Fondazione Statistica Svizzera della Pubblicità Werbeaufwand Schweiz 20 10 Stiftung Werbestatistik Schweiz Fondation Statistique Suisse en Publicité Fondazione Statistica Svizzera della Pubblicità We r b e a u f w a n d Sc h w e i z 20 10 Erhebungsjahr

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

BASIS-PRESSETEXT. Testurteil: Exzellenter Versicherungsmakler

BASIS-PRESSETEXT. Testurteil: Exzellenter Versicherungsmakler BASIS-PRESSETEXT Plückthun & Braune Versicherungsmakler GmbH Guerickestraße 25 80805 München Telefon: (089) 27 82 54-0 Fax: (089) 27 82 54-44 www.plueckthun.de Ansprechpartner für die Medien: Dirk Ostheimer

Mehr

CREAKOMPASS 2008 2013: WIE VERÄNDERN SICH DIE KREATIVEN TREIBER VON WERBUNG? Dezember 2013. 11.12.2013 Brigitte Bayer

CREAKOMPASS 2008 2013: WIE VERÄNDERN SICH DIE KREATIVEN TREIBER VON WERBUNG? Dezember 2013. 11.12.2013 Brigitte Bayer CREAKOMPASS 2008 2013: WIE VERÄNDERN SICH DIE KREATIVEN TREIBER VON WERBUNG? Dezember 2013 11.12.2013 Brigitte Bayer UNTERSUCHUNGSSTECKBRIEF Fragestellung Welche formalen und inhaltlichen Gestaltungsmerkmale,

Mehr

Schwaben im Meinungsbild der Unternehmer 12 Thesen

Schwaben im Meinungsbild der Unternehmer 12 Thesen Schwaben im Meinungsbild der Unternehmer 12 Thesen Schwaben im Meinungsbild der Unternehmen Umfrage zu Standortattraktivität und Wirtschaftsförderung Die IHK Schwaben hat schwäbische Unternehmen in einer

Mehr

Die Gartenstadt Haan. ...stellt sich vor

Die Gartenstadt Haan. ...stellt sich vor Die Gartenstadt Haan...stellt sich vor Die Gartenstadt Haan...stellt sich vor Haan hohe Kaufkraft in charmantem Ambiente Die 30.000 Einwohner-Stadt Haan liegt zwischen den Städten Solingen, Wuppertal und

Mehr

16. Schweizerischer Medienforschungstag MEDIA-MIX. Wer hat diesen Entscheid gefällt?

16. Schweizerischer Medienforschungstag MEDIA-MIX. Wer hat diesen Entscheid gefällt? 16. Schweizerischer Medienforschungstag MEDIA-MIX Wer hat diesen Entscheid gefällt? STUDIENDESIGN Methodik 42% 38% Befragte Personen 179 Kontakte, bzw. 111 Vollinterviews 20% 42 Mediaagenturen 22 Werbeagenturen

Mehr

Firmenwagenmonitor Deutschland 2013

Firmenwagenmonitor Deutschland 2013 ein Unternehmen von Firmenwagenmonitor Deutschland 2013 Seite 1/25 Wer fährt einen? Was kostet er? Wer fährt was? Wo fährt man einen? Juni 2013 Inhaltsverzeichnis Seite 2/25 Einleitung 3 Firmenwagennutzung

Mehr

Starke Zunahme der Anbieter in Berlin: Anzahl der Hotels, Kongresszentren, Locations

Starke Zunahme der Anbieter in Berlin: Anzahl der Hotels, Kongresszentren, Locations 1. Executive Summary Seit Beginn der Erfassung des Berliner MICE Marktes in 2002 hat sich der Tagungs- und Kongressbereich in Berlin überaus dynamisch entwickelt. Die Zahl der Anbieter stieg von 245 im

Mehr

Generali Geldstudie 2016

Generali Geldstudie 2016 Department: Research Country: Generali Austria Generali Geldstudie 20 Institut: Methode: Stichprobe: Schwankungsbreite: +/-,% Erhebungszeitraum: November Veröffentlichung: 2. Dezember MAKAM Research GmbH

Mehr

Kongress-Statistik. Halbjahresbilanz 2012 Zusammenfassung. convention.visitberlin.de

Kongress-Statistik. Halbjahresbilanz 2012 Zusammenfassung. convention.visitberlin.de Kongress-Statistik Halbjahresbilanz 2012 Zusammenfassung convention.visitberlin.de Die Erfassung des Berliner MICE Marktes begann im Jahre 2002. In den vergangenen 10 Jahren hat der Tagungs- und Kongressbereich

Mehr

Facebook Ads. Erfolgreich werben im größten sozialen Netzwerk wir helfen Ihnen dabei!

Facebook Ads. Erfolgreich werben im größten sozialen Netzwerk wir helfen Ihnen dabei! Erfolgreich werben im größten sozialen Netzwerk wir helfen Ihnen dabei! Facebook Das weltweit größte soziale Netzwerk 93 % aller Social Media User in Deutschland nutzen Facebook 28 Mio. Menschen in Deutschland

Mehr