Vorlesung: Internationale Beziehungen I

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vorlesung: Internationale Beziehungen I"

Transkript

1 Prof. Dr. Berthold Rittberger Geschwister- Scholl- Institut für Politikwissenschaft Ludwig- Maximilians- Universität muenchen.de rittberger.weebly.com Sommersemester 2014 Vorlesung: Internationale Beziehungen I Einführung in die Internationalen Beziehungen Vorlesung: Ort: Sprechstunde: Di, Uhr (c.t.) Geschwister- Scholl- Platz 1 (Hauptgebäude), Raum M 218 Mo, (Oettingenstr. 67, Raum H009) Voranmeldung bei Frau Reichert muenchen.de) Vorlesungskonzept und - inhalte: Die Vorlesung führt in die Theorien sowie in den Gegenstand der Internationalen Beziehun- gen ein. Im ersten Teil der Veranstaltung werden die zentralen Theorieschulen der Internati- onalen Beziehungen besprochen und anhand konkreter Beispiele illustriert. Im zweiten Teil der Vorlesung werden einzelne Politikfelder der Internationalen Beziehungen einführend dargestellt. Darüber hinaus soll anhand ausgesuchter Beispiele verdeutlicht werden, wie im ersten Teil der Vorlesung erarbeiteten Theorien anzuwenden sind. Einführungsliteratur, Überblickswerke und Lehrbücher: Baylis, John/Smith, Steve/Owens, Patricia (2010): The Globalization of World Politics. An Introduction to International Relations, 5. Auflage, Oxford. Carlsnaes, Walter/Risse, Thomas/Simmons, Beth A. (eds.) (2002): Handbook of Interna- tional Relations, London. Carlsnaes, Walter/Risse, Thomas/Simmons, Beth A. (eds.) (2012): Handbook of Interna- tional Relations, London (2. Und erweiterte Auflage). Drezner, Daniel W. (2011): Theories of International Politics and Zombies, Princeton. Dunne, Tim/Kurki, Milja/Smith, Steve (2010): International Relations Theories. Discipline and Diversity, 2. Auflage, Oxford. Jackson, Robert/Sorensen, Georg (2010): Introduction to International Relations. Theo- ries and Approaches, 4. Auflage, Oxford. Krell, Gert (2009): Weltbilder und Weltordnung. Eine Einführung in die Theorie der inter- nationalen Beziehungen, 4. Auflage, Baden- Baden. Reus- Smit, Christian/Snidal, Duncan (eds.) (2008): The Oxford Handbook of International Relations, Oxford. Rittberger, Volker/Kruck, Andreas/Romund, Anne (2010): Grundzüge der Weltpolitik. Theorie und Empirie des Weltregierens, Wiesbaden. Rittberger, Volker/Zangl, Bernhard (2012): International Organization, 2. Auflage, New York. 1

2 Schieder, Siegfried/Spindler, Manuela (eds.) (2006): Theorien der Internationalen Be- ziehungen, Opladen. Schimmelfennig, Frank (2010): Internationale Politik, 2. Auflage, Stuttgart. Walt, Stephen (1998): International Relations: One World, Many Theories, Foreign Pol- icy, 110, Insbesondere die beiden Lehrbücher von Baylis et al. (2010) und Dunne et al. (2010) kann ich wärmstens zur Anschaffung empfehlen. Ebenso das Buch von Drezner (2011), dem eine un- terhaltsame Einführung in die komplexe Materie der IB Theorien gelungen ist! IB im Web 2.0: Im Web finden Sie eine fast unüberschaubare Fülle an Online- Plattformen und Blogs, die sich mit aktuellen weltpolitischen Problemen aus IB- Sicht auseinandersetzen. Wer neben der Zeitungslektüre weltpolitische Ereignisse durch die Brille analytisch geschulter Experten be- trachten möchte, sollte sich folgende Blogs nicht entgehen lassen: Einer der wichtigsten IB- Blogs, der von USA- basierten Wissenschaftlern betrieben wird. Ne- ben der Einordnung des aktuellen Tagesgeschehens kann man hier auch viel über das aka- demische Innenleben der Disziplin (bzw. des Elfenbeinturms) erfahren. cage/ Wahrscheinlich der bekannteste PoliSci- Blog und daher mittlerweile auch von der Washing- ton Post adoptiert. Selbst wenn der Fokus auf American Politics liegt, finden sich immer wie- der spannende IB- Blogeinträge und noch spannendere Analysen von Koryphäen des Fachs zur Vergabepraxis von Olympischen Spielen (oder waren es Fußball- WMs?), zum Abstim- mungsverhalten beim Eurovision Songcontest und der Fairness von Wertungsrichterent- scheidungen beim Eiskunstlauf. talks.org Exzellente Webseite, auf der Vertreter wichtiger Forschungsfelder und IB- Theorien Einblicke in ihre Arbeit in Interviewform geben. Für das Politikmagazin Foreign Policy bloggen zwei interessante Vertreter des Fachs, Ste- phen M. Walt und Dan Drezner. Der eine Realist, der andere hat u.a. ein Buch über Zombies geschrieben (siehe Einführungsliteratur). In der noch überschaubaren deutschsprachigen IB- Blogwelt ist der Bretterblog eine äu- ßerst willkommene Ergänzung. Nachwuchswissenschaftler kommentieren Weltpolitik auf scharfsinnige Weise. Jemand muss es ja machen. 2

3 Vorlesungsplan [Hinweis: Die mit einem *- gekennzeichnete Literatur dient als Grundlagenliteratur. Diese Texte gilt es mit Blick auf die Vorbereitung der Vorlesungssitzungen und der Klausur unbe- dingt zu lesen!] 1. Internationale Beziehungen als politikwissenschaftliche Teildisziplin: Gegenstand und Debatten (8.4.) *Dunne, Tim/Kurki, Milja/Smith, Steve (2010): International Relations Theories. Discipli- ne and Diversity, 2. Auflage, Oxford, Kapitel 1 (Kurki & Wright). *Jackson, Robert/Sorensen, Georg (2010): Introduction to International Relations. Theo- ries and Approaches, 4. Auflage, Oxford, Kapitel 1+2. *Schimmelfennig, Frank. (2010): Internationale Politik, 2. Auflage, Paderborn, Kapitel 1+2. Katzenstein, Peter/Keohane, Robert/Krasner, Stephen (1998): International Organizati- on and the Study of World Politics, International Organization 52, Keohane, Robert (2010): Big Questions in the Study of World Politics, in: Reus- Smit, Christian/Snidal, Duncan (eds.): The Oxford Handbook of International Relations, Oxford, Kapitel 42. Krell, Gert (2009): Weltbilder und Weltordnung. Eine Einführung in die Theorie der inter- nationalen Beziehungen, 4. Auflage, Baden- Baden, Kapitel 1. TEIL I THEORIEN DER INTERNATIONALEN BEZIEHUNGEN 2. Klassischer Realismus und Neorealismus (15.4.) Introduction to International Relations, 5. Auflage, Oxford, Kapitel 5 (Dunne & Schmidt). *Dunne, Tim/Kurki, Milja/Smith, Steve (2010): International Relations Theories. Discipli- ne and Diversity, 2. Auflage, Oxford, Kapitel 3 (Lebow). *Waltz, Kenneth und Fearon, James (2012): A Conversation with Kenneth Waltz, Annual Review of Political Science 15, Carr, Edward H. (1939): The Twenty Years Crisis An Introduction to the Study of International Relations, London. Gilpin, Robert. (1981): War and Change in World Politics, Cambridge. Grieco, Joseph M. (1990): Cooperation among Nations. Europe, America, and Non- Tariff Barriers to Trade, Ithaca/London. 3

4 Guzzini, Stefano (1998): Realism in International Relations and International Political Economy, London/New York. Herz, John (1950): Idealist Internationalism and the Security Dilemma, World Politics 2 (2), Keohane, Robert O. (ed.) (1986): Neorealism and Its Critics, New York. Legro, Jeffrey W. und Moravcsik, Andrew (1999): Is Anybody Still A Realist?, Internatio- nal Security, 24 (2), Mearsheimer, John J. (2001): The Tragedy of Great Power Politics, New York. Morgenthau, Hans J. (1960): Politics Among Nations. The Struggle for Power and Peace, 3. Auflage, New York. Snyder, Jack. (1991): Myths of Empire. Domestic Politics and the International Ambition, Ithaca. Vasquez, John A. (1998): The Power of Power Politics. From Classical Realism to Neotra- ditionalism, Cambridge. Walt, Stephen M. (1987): The Origins of Alliances, Ithaca. Waltz, Kenneth N. (1954): Man, the State and War. A Theoretical Analysis, New York. Waltz, Kenneth N. (1979): Theory of International Politics, New York. Waltz, Kenneth N. (1981): The Spread of Nuclear Weapons. More May be Better, Adel- phi Paper 171, London. Waltz, Kenneth N. (2000): Structural Realism after the Cold War, International Security 25 (1), Neoliberalismus / Neoliberaler Institutionalismus (29.4.) Introduction to International Relations, 5. Auflage, Oxford, Kapitel 7 (Lamy). *Dunne, Tim/Kurki, Milja/Smith, Steve (2010): International Relations Theories. Discipli- ne and Diversity, 2. Auflage, Oxford, Kapitel 6 (Sterling- Folker). *Jervis, Robert 1999: Realism, Neoliberalism, and Cooperation: Understanding the De- bate, International Security, 24 (1), Axelrod, Robert (1981): The Emergence of Cooperation among Egoists, American Poli- tical Science Review, 75 (2), Baldwin, David A. (ed.) (1993): Neorealism and Neoliberalism: The Contemporary Deba- te, New York. Grieco, John M. (1988): Anarchy and the Limits of Cooperation: A Realist Critique of the Newest Liberal Internationalism, International Organization, 42 (3), Hasenclever, Aandreas/Mayer, Peter/Rittberger, Volker (1997): Theories of International Regimes, Cambridge, Keohane, Robert O. (1983): The Demand for International Regimes, in: Krasner, Ste- phen D. (ed.): International Regimes, Ithaca, Keohane, Robert O. (1984): After Hegemony. Cooperation and Discord in the World Poli- tical Economy, Princeton. 4

5 Keohane, Robert O. (1989): International Institutions and State Power. Essays in Interna- tional Relations Theory, San Francisco. Krasner, Stephen D. (ed.) (1983): International Regimes, Ithaca, NY. Martin, Lisa (1992): Interests, Power and Mulitlateralism, International Organization 4 (4), Powell, Robert (1994): Anarchy in International Relations Theory: The Neo- Realist- Neo- Liberal Debate, International Organization, 48 (2), Zürn, Michael (1992): Interessen und Institutionen in der internationalen Politik. Grund- legung und Anwendungen des situationsstrukturellen Ansatzes, Opladen. 4. Liberalismus (6.5.) *Dunne, Tim/Kurki, Milja/Smith, Steve (2010): International Relations Theories. Discipli- ne and Diversity, 2. Auflage, Oxford, Kapitel 5 (Russett). *Reus- Smit, Christian/Snidal, Duncan (eds.) (2008): The Oxford Handbook of Internatio- nal Relations, Oxford, Kapitel 14 (Moravcsik). *Moravcsik, Andrew (1997): Taking Preferences Seriously: A Liberal Theory of Inter- national Politics, International Organization 51 (4), Doyle, Michael (1983): Kant, Liberal Legacies, and Foreign Affairs, Philosophy and Public Affairs 12 (3), und 12 (4), Doyle, Michael (1986): Liberalism and World Politics, American Political Science Review 80 (4), Moravcsik, Andrew (1997): Taking Preferences Seriously: A Liberal Theory of Internatio- nal Politics, International Organization 51(4), Moravcsik, Andrew (1993): Integrating International and Domestic Theories of Interna- tional Bargaining, in: Evans, Peter B./Jacobson, Harold K./Putnam, Robert D. (eds.): Dou- ble- edged Diplomacy. International Bargaining and Domestic Politics, Berkeley, CA, Oneal, John R./Russett, Bruce M. (1999): The Kantian Peace: The Pacific Benefits of De- mocracy, Interdependence, and International Organizations, , World Politics 52 (1), Putnam, Robert D. (1988): Diplomacy and Domestic Politics: The Logic of Two- Level Games, International Organization, 42 (3), Russett, Bruce (1993): Grasping the Democratic Peace. Principles for a Post- Cold War World, Princeton. Russett, Bruce/Oneal, John R. (2001): Triangulating Peace. Democracy, Interdependence, and International Organization, New York. Snyder, Jack (1991): Myths of Empire: Domestic Politics and International Ambition, It- haca. 5

6 5. Konstruktivismus (13.5.) *Carlsnaes, Walter/Risse, Thomas/Simmons, Beth A. (Hg.) (2002): Handbook of Interna- tional Relations, London, Kapitel 5 (Adler). Introduction to International Relations, 5. Auflage, Oxford, Kapitel 9 (Barnett). *Reus- Smit, Christian/Snidal, Duncan (Hg.) (2008): The Oxford Handbook of International Relations, Oxford, Kapitel 17 (Hurd). Adler, Emanuel (1997): Seizing the Middle Ground: Constructivism in World Politics, European Journal of International Relations, 3 (3), Checkel, Jeffrey T. (1998): The Constructivist Turn in International Relations Theory, World Politics, 50 (1), Dessler, David (1999): Constructivism within a Positivist Social Science, Review of Inter- national Studies, 25 (1), Finnemore, Martha (1996): National Interests and International Society, Ithaca. Finnemore, Martha/Sikkink, Kathryn (1998): International Norm Dynamics and Political Change, International Organization, 54 (4), Hasenclever, Andreas/Mayer, Peter/Rittberger, Volker (1997): Theories of International Regimes, Cambridge, Hurrell, Andrew (1993): International Society and the Study of International Regimes, in: Rittberger, Volker (Hg.): Regime Theory and International Relations, Oxford, Katzenstein, Peter (ed.) (1996): The Culture of National Security. Norms and Identity in World Politics, New York. Kratochwil, Friedrich/Ruggie, John Gerard (1986): International Organization: A State of the Art on an Art of the State, International Organization 40 (4), Meyer, John W. et. al. (1997): World Society and the Nation- State, American Journal of Sociology, 103 (1), Müller, Harald (1994): Internationale Beziehungen als kommunikatives Handeln. Zur Kritik der utilitaristischen Handlungstheorien, Zeitschrift für Internationale Beziehungen 1(1), Onuf, Nicholas (1989): World of Our Making: Rules and Rule in Social Theory and Interna- tional Relations, Columbia SC. Ringmar, Erik (2008): Identity, interest and action: a cultural explanation of Sweden's intervention in the Thirty Years War, Cambridge. Risse, Thomas (2000): Let s Argue! Persuasion and Deliberation in International Rela- tions, International Organization, 54(1), Ruggie, John Gerard (1998): What Makes the World Hang Together? Neo- Utilitarianism and the Social Constructivist Challenge, International Organization, 52 (4), Wendt, Alexander (1999): Social Theory of International Politics, Cambridge. Wendt, Alexander (1992): Anarchy Is What States Make of It, International Organiza- tion 46 (2),

7 6. Kritische und postmoderne Ansätze (20.5.) *Devetak, Richard (2001): Postmodernism, in: Burchill, Scott/Devetak, Richard/Linklater, Andrew/Paterson, Matthew/Reus- Smit, Christian/True, Jacqui (eds.): Theories of International Relations, Basingstoke, *Dunne, Tim/Kurki, Milja/Smith, Steve (2010): International Relations Theories. Discipli- ne and Diversity, 2. Auflage, Oxford, Kapitel 8 (Rupert) & 11 (Campbell). Introduction to International Relations, 5. Auflage, Oxford, Kapitel 10 (Hansen). Booth, Ken (ed.) (2005): Critical Security Studies and World Politics, Boulder. Campbell, David (1992): Writing Security. United States Foreign Policy and the Politics of Identity, Minneapolis. Cox, Robert (1981): Social Forces, States and World Orders: Beyond International Rela- tions Theory, Millenium, 10, Cox, Robert/Sinclair, Timothy (1996): Approaches to World Order, Cambridge. Der Derian, James/Shapiro, Michael (eds.) (1989): International/Intertextual Relations: Postmodern Readings of World Politics, New York. Gill, Stephen (ed.) (1993): Gramsci, Historical Materialism and International Relations, Cambridge. Linklater, Andrew (1999): Beyond Realism and Marxism: Critical Theory and International Relations, London. Milliken, Jennifer (1999): The Study of Discourse in International Relations: A Critique of Research and Methods, European Journal of International Relations 5 (2), Wyn Jones, Richard (ed.) (1990): Critical Theory and World Politics, Boulder. TEIL II POLITIKFELDER UND PROBLEMBEREICHE DER INTERNATIONALEN BEZIEHUNGEN 7. Krieg und Frieden (27.5.) Introduction to International Relations, 5. Auflage, Oxford, Kapitel 13 (Sheenan). *Carlsnaes, Walter/Risse, Thomas/Simmons, Beth A. (eds.) (2002): Handbook of Interna- tional Relations, London, Kapitel 18 (Levy). *Schimmelfennig, Frank (2010): Internationale Politik, 2. Auflage, Stuttgart, Kapitel 8-9. Chesterman, Simon (2003): Just War or Just Peace? Humanitarian Intervention and In- ternational Law, Oxford. 7

8 Cortright, David/Lopez George A. (2000): The Sanctions Decade. Assessing UN Strategies in the 1990s, Boulder, CO. Fearon, James D. (1995): Rationalist Explanations for War, International Organization, 49 (3), Fortna, Virgina Page (2004): Does Peacekeeping Keep Peace? International Intervention and the Duration of Peace After Civil War, International Studies Quarterly, 48 (2), Heupel, Monika/Zangl, Bernhard (2004): Von alten und neuen Kriegen Zum Gestaltwandel kriegerischer Gewalt, Politische Vierteljahresschrift,45 (3), Holsti, Kalevi J. (1991): Peace and War: Armed Conflicts and International Order, , Cambridge. Kaldor, Mary (1999): New and Old Wars: Organized Violence in a Global Era, Cambridge. Malone, David M. (ed.) (2004): The UN Security Council. From the Cold War to the 21 st Century, London. Mingst, Karen A./Karns, Margaret P. (2000): The United Nations in the Post- Cold War Era, Boulder, CO. Price, Richard/Zacher, Mark (2004): The United Nations and Global Security, New York. Taylor, Paul/Groom, A.J.R (eds.): The United Nations at the Millennium. The Princi- pal Organs, London. Weiss, Thomas/Forsythe, David P./Coate, Roger A. (eds.) (2004): The United Nations and Changing World Politics, 4. Auflage, Boulder, CO. Zangl, Bernhard/Zürn, Michael (2003): Frieden und Krieg. Sicherheit in der nationalen und postnationalen Konstellation, Frankfurt a. M. 8. Globale Handels- und Finanzbeziehungen (3.6.) Introduction to International Relations, 5. Auflage, Oxford, Kapitel 15 (Woods). *Carlsnaes, Walter/Risse, Thomas/Simmons, Beth A. (eds.) (2002): Handbook of Interna- tional Relations, London, Kapitel 22 (Cohen) & 23 (Milner). *Schimmelfennig, Frank (2010): Internationale Politik, 2. Auflage, Stuttgart, Kapitel 11. Eichengreen, Barry (1996): Globalizing Capital. A History of the International Monetary System, Princeton. Gilpin, Robert (2000): The Challenge of Global Capitalism. The World Economy in the 21 st Century, Princeton. Helleiner, Eric (1994): States and the Reemergence of Global Finance. From Bretton Woods to the 1990s, Ithaca, NY. Hudec, Robert E. (1993): Enforcing International Trade Law. The Evolution of the Modern GATT Legal System, New Hampshire. Jackson, John H. (1998): The World Trade Organization. Constitution and Jurisprudence, London. Jackson, John H. (1999): The World Trading System: Law and Policy of International Eco- nomic Relations, Cambridge, MA. 8

9 Kahler, Miles (1995): International Institutions and the Political Economy of Integration, Washington D.C.. Kapstein, Ethan Barnaby (1994): Governing the Global Economy: International Finance and the State, Cambridge. Mosley, Layna. (2003): Global Capital and National Governments, Cambridge. Petersmann, Ernst- Ulrich (ed.) (1997): International Trade Law and the GATT/WTO Dis- pute Settlement System, Den Haag. Ruggie, John Gerard (1998): Embedded Liberalism and the Postwar Economic Regimes, in: Constructing the World Polity. Essays on International Institutionalization, London, Wilkinson, Rorden (2000): Multilateralism and the World Trade Organisation: The Archi- tecture and Extension of International Trade Regulation, London. 9. Menschenrechte (17.6.) Introduction to International Relations, 5. Auflage, Oxford, Kapitel 30 (Donnelly). *Carlsnaes, Walter/Risse, Thomas/Simmons, Beth A. (eds.) (2002): Handbook of Interna- tional Relations, London, Kapitel 27 (Schmitz & Sikkink). *Schimmelfennig, Frank (2010): Internationale Politik, 2. Auflage, Stuttgart, Kapitel 12. Alston, Philip (ed.) (1995): The United Nations and Human Rights. A Critical Appraisal, Oxford. Donnelly, Jack (1998): International Human Rights, 2. Auflage, Boulder. Forsythe, David P. (2000): Human Rights and International Relations, Cambridge. Krasner, Stephen D. (1999): Sovereignty: Organized Hypocrisy, Princeton, NJ. Krasner, Stephen D. (1993): Sovereignty, Regimes, and Human Rights, in: Rittberger, Volker/Mayer, Peter (eds.): Regime Theory and International Relations, Oxford, Moravcsik, Andrew (2000): The Origins of Human Rights Regimes: Democratic Delegati- on in Postwar Europe, International Organization 54 (2), 217ff. Risse, Thomas/Jetschke, Anja/Schmitz, Hans- Peter (2002): Die Macht der Menschenrech- te: Internationale Normen, kommunikative Prozesse und politischer Wandel in den Län- dern des Südens, Baden- Baden. Risse, Thomas/Ropp, Stephen/Sikkink, Kathryn (1999): The Power of Human Rights: In- ternational Norms and Domestic Change, Cambridge. Steiner, Henry J./Alston, Philip (2000): International Human Rights in Context: Law, Poli- tics, Morals. Text and Materials, Oxford. 10. Regionalismus (24.6.) : Introduction to International Relations, 5. Auflage, Oxford, Kapitel 26 (Best & Christian- sen). 9

10 *Rittberger, Berthold/ Schimmelfennig, Frank (2005): Integrationstheorien. Entstehung und Entwicklung der EU, in: Katharina Holzinger et al. (eds.): Die Europäische Union. Theorien und Analysekonzepte, Paderborn, Beckfield, Jason (2010): The Social Structure of the World Polity, American Journal of Sociology 115 (4), Hooghe, Liesbet/Marks, Gary (2009): A Postfunctionalist Theory of European Integrati- on. From Permissive Consensus to Constraining Dissensus, British Journal of Political Science, 39 (1), Mattli, Walter (1999): The Logic of Regional Integration. Europe and Beyond. Cambridge. Mattli, Walter/Stone Sweet, Alec (2012): Regional Integration and the Evolution of the European Polity: On the Fiftieth Anniversary of the Journal of Common Market Studies, Journal of Common Market Studies, 50 (S1), Moravcsik, Andrew (1991): Negotiating the Single European Act: National Interests and Conventional Statecraft in the European Community, International Organization, 45 (1), Moravcsik, Andrew (1998): The Choice for Europe. Social Purpose and State Power from Messina to Maastricht, Ithaca. Sandholtz, Wayne/Zysman, John (1989): 1992 : Recasting the European Bargain, World Politics, 42 (1), Scharpf, Fritz W. (1999): Governing in Europe: Effective and Democratic? Oxford. Schimmelfennig, Frank (2001): The Community Trap. Liberal Norms, Rhetorical Action, and the Eastern Enlargement of the European Union, International Organization 55 (1), Stone Sweet, Alec/Brunell, Thomas (1998): Constructing a Supranational Constitution: Dispute Resolution and Governance in the European Community, American Political Sci- ence Review, 92 (1), Stone Sweet, Alec/Sandholtz, Wayne (1997): European Integration and Supranational Governance, Journal of European Public Policy, 4 (3), Global Governance (1.7.) Introduction to International Relations, 5. Auflage, Oxford, Kapitel 33 (Clark). *Genschel, Philipp/Zangl, Bernhard (2008): Metamorphosen des Staates vom Herr- schaftsmonopolisten zum Herrschaftsmanager, Leviathan 36 (3), *Zürn, Michael 2004: Global Governance and Legitimacy Problems, Government and Opposition, 39 (2), Czempiel, Ernst- Otto/Rosenau, James N. (eds.) (1992): Governance without Government: Order and Change in World Politics, Cambridge. 10

11 Dingwerth, Klaus (2003): Die demokratische Legitimität globaler Politiknetzwerke: Ana- lyse der Weltstaudammkommission, Zeitschrift für Internationale Beziehungen, 10 (1), Dingwerth, Klaus/Pattberg, Philipp (2006): Global Governance as a Perspective on World Politics, Global Governance, 12 (2), Held, David (1995): Democracy and the Global Order. From the Modern State to Cosmo- politan Governance, Cambridge. Held, David/Anthony McGrew/David Goldblatt/Jonathan Perraton (1999): Global Trans- formations. Politics, Economics and Culture, Cambridge. Hurrelmann, Achim/Leibfried, Stephan/Martens, Kerstin/Mayer, Peter (eds.) (2008): Zer- fasert der Nationalstaat? Die Internationalisierung politischer Verantwortung, Frank- furt/m. Leibfried, Stephan/Zürn, Michael (eds.) (2005): Transformation des Staates? Frank- furt/main. Reinicke, Wolfgang (1998): Global Public Policy. Governing without Government? Washington D.C.. SØrensen, Georg (2001): Changes in Statehood. The Transformation of International Rela- tions, Basingstoke. Zürn, Michael (1998): Regieren jenseits des Nationalstaates. Denationalisierung und Glo- balisierung als Chance, Frankfurt a. M. 11

Universität Innsbruck Institut für Politikwissenschaft

Universität Innsbruck Institut für Politikwissenschaft Universität Innsbruck Institut für Politikwissenschaft BA Politikwissenschaft Wintersemester 2009/10 Syllabus Internationale Politik: Nationale und internationale Sicherheit Proseminar 402.129 Dr. Martin

Mehr

Internationale Beziehungen in Theorie und Praxis: die Bedeutung von Normen MA Di, 14-16 Uhr, AR-K 307/1

Internationale Beziehungen in Theorie und Praxis: die Bedeutung von Normen MA Di, 14-16 Uhr, AR-K 307/1 JProf. Dr. Andrea Schneiker Universität Siegen Fakultät I / Politikwissenschaft Adolf-Reichwein-Straße 2, AR-C 3201 schneiker@sozialwissenschaften.uni-siegen.de Tel.: +49 (0) 271-740 2081 Sprechstunde:

Mehr

Literaturliste Modul: Einführung in die Internationalen Beziehungen. Stand: März 2010

Literaturliste Modul: Einführung in die Internationalen Beziehungen. Stand: März 2010 Ludwig-Maximilians-Universität München Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft Literaturliste Modul: Einführung in die Internationalen Beziehungen Stand: März 2010 Inhalt Der Grundkurs Internationale

Mehr

Konzepte und Theorien der Internationalen Beziehungen

Konzepte und Theorien der Internationalen Beziehungen Philosophische Fakultät Institut für Politikwissenschaft Lehrstuhl für Internationale Politik (Prof. Dr. Eugénia da Conceição-Heldt) Seminarplan Konzepte und Theorien der Internationalen Beziehungen Donnerstag

Mehr

Kontakt: Büro: A5,6 Raum 350 Sprechstunde (während des Semesters): Do 16-17 Uhr und nach Vereinbarung Mail: s.koehler@uni-mannheim.

Kontakt: Büro: A5,6 Raum 350 Sprechstunde (während des Semesters): Do 16-17 Uhr und nach Vereinbarung Mail: s.koehler@uni-mannheim. Universität Mannheim Lehrstuhl für Politische Wissenschaft II Prof. Dr. Thomas König Proseminar Globalisierung und internationale Handelsbeziehungen Herbstsemester 2008 Dozent: Sebastian Köhler M.A. I.

Mehr

Kriterien und Indizes zur Demokratiemessung im Vergleich

Kriterien und Indizes zur Demokratiemessung im Vergleich Kriterien und Indizes zur Demokratiemessung im Vergleich Seminar: Kriterien und Indizes zur Demokratiemessung im Vergleich Dozent: Karsten Schmitz Ruhr-Universität Bochum Fakultät für Sozialwissenschaft

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

CURRICULUM VITAE. Prof. Dr. Michael Zürn

CURRICULUM VITAE. Prof. Dr. Michael Zürn CURRICULUM VITAE Prof. Dr. Michael Zürn Angaben zur Person Geburtstag, -ort Familienstand Staatsangehörigkeit 14. Februar 1959, Esslingen a. N. verheiratet, 1 Kind deutsch Studienabschlüsse/Akademische

Mehr

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen Kanalstr. 33 73728 Esslingen Inhaltsverzeichnis Seite 1 von 6 TBB602 MD International Business 2 Int.Marketing/-Finance & Case Studies Int.Business 3 International Conmmercial Law 5 Erläuterungen 6 Modul

Mehr

Europäische Institutionen: Logik und Dynamik institutionellen Wandels

Europäische Institutionen: Logik und Dynamik institutionellen Wandels Prof. Dr. Berthold Rittberger Geschwister- Scholl- Institut Ludwig- Maximilians- Universität berthold.rittberger@gsi.uni- muenchen.de Sommersemester 2013 Europäische

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Gesellschaft und Bildung. International Relations: Global Governance and Social Theory Master

Gesellschaft und Bildung. International Relations: Global Governance and Social Theory Master Gesellschaft und Bildung International Relations: Global Governance and Social Theory Master Inhaltsverzeichnis Beschreibung des Faches... 3 Studienvoraussetzungen und Zulassung... 3 Empfohlene Fähigkeiten...

Mehr

Master of Law (M Law) Double Degree Englisch

Master of Law (M Law) Double Degree Englisch Rechtswissenschaftliche Fakultät Studienordnung Master of Law (M Law) Double Degree Englisch (StudO M Law Double Degree Englisch) Beschluss der Fakultätsversammlung vom 11. Dezember 2013 RS 4.3.2.1.2 Version

Mehr

Finanzmarktökonometrie:

Finanzmarktökonometrie: Dr. Walter Sanddorf-Köhle Statistik und Ökonometrie Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät UNIVERSITÄT DES SAARLANDES Statistik und Ökonometrie Sommersemester 2013 Finanzmarktökonometrie: Einführung

Mehr

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger 1. Arbeitstechniken sowie Einführungs- und Überblickswerke Alemann, Ulich von/ Forndran, Erhard: Methodik

Mehr

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region in million Euro International trading metropolis Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region 8. Foreign trade

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

Wie Vitamin B Produktinnovationen fördert Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zum Wert sozialen Kapitals Mark Ebers Universität zu Köln

Wie Vitamin B Produktinnovationen fördert Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zum Wert sozialen Kapitals Mark Ebers Universität zu Köln Wie Vitamin B Produktinnovationen fördert Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zum Wert sozialen Kapitals Mark Ebers Universität zu Köln Vitamin B ist wichtig, sollte aber nicht überbewertet werden

Mehr

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungs Bachelorstudiengang Modul- 01001 Einführung in die Grundlagen der Erziehungs

Mehr

Hinweise zum Zitieren, Belegen und Bibliografieren

Hinweise zum Zitieren, Belegen und Bibliografieren Philosophische Fakultät Institut für Politikwissenschaft Professur für Internationale Politik Nadine Mensel, M.A. Hinweise zum Zitieren, Belegen und Bibliografieren 1. Zitieren und Belegen Erfordernisse

Mehr

Hubert Zimmermann PUBLIKATIONEN. Monographien

Hubert Zimmermann PUBLIKATIONEN. Monographien Hubert Zimmermann PUBLIKATIONEN Monographien 2007: Drachenzähmung. Die EU und die USA im Prozess der Integration China s in das Welthandelssystem, NOMOS Verlag: Baden-Baden. 2002: Money and Security. Troops

Mehr

Seminar Spezialfragen des Controllings SS 12 (M.Sc.) Institut für Controlling 01.02.2012 http://www.uni-ulm.de/mawi/mawi-ifc.html

Seminar Spezialfragen des Controllings SS 12 (M.Sc.) Institut für Controlling 01.02.2012 http://www.uni-ulm.de/mawi/mawi-ifc.html Seminar Spezialfragen des Controllings SS 12 (M.Sc.) Institut für Controlling 01.02.2012 http://www.uni-ulm.de/mawi/mawi-ifc.html Seite 2 Seminardetails Termine Anmeldung: 08.02.2012, 18.00 Uhr, Uni Ost,

Mehr

Theorie des bürokratischen Entwicklungsstaates und Beijing- Konsens. Entwicklungspolitik und Entwicklungstheorie Anna Eilmes Prof. Dr.

Theorie des bürokratischen Entwicklungsstaates und Beijing- Konsens. Entwicklungspolitik und Entwicklungstheorie Anna Eilmes Prof. Dr. und Beijing- Konsens Entwicklungspolitik und Entwicklungstheorie Anna Eilmes Prof. Dr. Ulrich Menzel Literaturhinweise Johnsons, Chalmers A. (1982): MITI and the Japanese Miracle. The growth of industrial

Mehr

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto An Introduction to Monetary Theory Rudolf Peto 0 Copyright 2013 by Prof. Rudolf Peto, Bielefeld (Germany), www.peto-online.net 1 2 Preface This book is mainly a translation of the theoretical part of my

Mehr

Wirtschaftswissenschaften - MBA-Programme in den USA

Wirtschaftswissenschaften - MBA-Programme in den USA Universität / Schule Arizona State University, W. P. Carey School of Business, Tempe, AZ E-mail: wpcareymba@asu.edu Babson College, F.W. Olin Graduate School of Business, Wellesley, MA E-mail: mbaadmission@babson.edu

Mehr

Internationale Beziehungen Vertiefung

Internationale Beziehungen Vertiefung BA Politikwissenschaft Sommersemester 2015 SE 402131 Internationale Beziehungen Vertiefung Kontinuität und Wandel in der US Außen- und Sicherheitspolitik Ass.-Prof. Dr. Franz Eder Credits: Benotung: Ort:

Mehr

eeurope Awards 2005 & Kϋnftige Forschungsschwerpunkte in der EU im egovernment egov-day Koblenz, 31. Januar 2006

eeurope Awards 2005 & Kϋnftige Forschungsschwerpunkte in der EU im egovernment egov-day Koblenz, 31. Januar 2006 eeurope Awards 2005 & Kϋnftige Forschungsschwerpunkte in der EU im egovernment egov-day Koblenz, 31. Januar 2006 Christine Leitner Head of eeurope Awards Secretariat European Institute of Public Administration

Mehr

Institute of Management Berlin (IMB)

Institute of Management Berlin (IMB) Institute of Berlin (IMB) MBA General Dual Award. Studienjahr US sws LP. Studienjahr US sws LP LV 8570 0 LV 8570 Strategic Financial Analysis Dynamics of Strategy IV: Business Simulation Game LV 857 Global

Mehr

Oliver Hinz. Vorlesung Social Network Analysis (Master) Sommersemester 2014

Oliver Hinz. Vorlesung Social Network Analysis (Master) Sommersemester 2014 Oliver Hinz Vorlesung Social Network Analysis (Master) Sommersemester 2014 Prof. Dr. Oliver Hinz, Professur für Wirtschaftsinformatik, Fachgebiet Electronic Markets, TU Darmstadt, Hochschulstraße 1, 64289

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Finanzwissenschaftliches Seminar WS 2014/15: Umweltökonomie. FernUniversität in Hagen (PRG, E051+E052)

Finanzwissenschaftliches Seminar WS 2014/15: Umweltökonomie. FernUniversität in Hagen (PRG, E051+E052) Lehrstuhl Volkswirtschaftslehre, insbesondere Finanzwissenschaft Univ.-Prof. Dr. Thomas Eichner Finanzwissenschaftliches Seminar WS 2014/15: Umweltökonomie Veranstaltungstyp: Präsenzveranstaltung Adressatenkreis:

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

Jourqual nächste Schritte. Kommissionsangelegenheiten & Wahlen

Jourqual nächste Schritte. Kommissionsangelegenheiten & Wahlen Silke Boenigk und Dorothea Greiling Jourqual nächste Schritte Kommissionsangelegenheiten & Wahlen 26. Oktober 2012 Herbsttagung der WK ÖBWL Landhaus Flottbek, Hamburg 1 Agenda 13.30 bis 14.30 Uhr Jourqual

Mehr

Finanzwissenschaftliches Seminar SS 2015: Internationale Ökonomie und Steuerwettbewerb

Finanzwissenschaftliches Seminar SS 2015: Internationale Ökonomie und Steuerwettbewerb Lehrstuhl Volkswirtschaftslehre, insbesondere Finanzwissenschaft Univ.-Prof. Dr. Thomas Eichner Finanzwissenschaftliches Seminar SS 2015: Internationale Ökonomie und Steuerwettbewerb Veranstaltungstyp:

Mehr

Ethische Fragestellungen im Zusammenhang der Nanobiotechnologie: Eine kurze Übersicht

Ethische Fragestellungen im Zusammenhang der Nanobiotechnologie: Eine kurze Übersicht Ethische Fragestellungen im Zusammenhang der Nanobiotechnologie: Eine kurze Übersicht Dr. Johann S. Ach Neue Möglichkeiten durch NT/NBT: Miniaturisierung Interaktion mit biologischen Systemen Neue Eigenschaften

Mehr

Studiengänge mit europäischer / internationaler Ausrichtung in Deutschland

Studiengänge mit europäischer / internationaler Ausrichtung in Deutschland Studiengänge mit europäischer / internationaler Ausrichtung in Deutschland Die folgende Liste enthält alphabetisch nach Hochschulort geordnet eine Auswahl von Studiengängen mit europäischer / internationaler

Mehr

Too Many Cooks but How is the Broth?

Too Many Cooks but How is the Broth? Too Many Cooks but How is the Broth? The Political Economy of Fragmentation Effects on Compensation Payments Dissertation Presented for the Degree of Doctor of Economics at the Faculty of Economics and

Mehr

Internationale Umweltpolitik

Internationale Umweltpolitik Internationale Umweltpolitik Universität Greifswald Wintersemester 2010/11 Mi 16:15h 17:45h, SR 6/7 Arnd Plagge Baderstr. 6/7, Raum 1.02 arnd.plagge@uni greifswald.de Sprechstunde: Mo & Mi 12:00h 14:00h

Mehr

Reader : Copyshop Rotplombe Nr. 19

Reader : Copyshop Rotplombe Nr. 19 Reader : Copyshop Rotplombe Nr. 19 Online Texte: Homepage: http://www.unierfurt.de/internationalebeziehungen/ Passwort: EinführungPO Politische Ordnungen Staaten und Soveränität Dr. Andrea Ribeiro Hoffmann

Mehr

Proseminar: Politik und Medientechnik. Wie verändert das Internet die Politik und warum?

Proseminar: Politik und Medientechnik. Wie verändert das Internet die Politik und warum? Proseminar: Politik und Medientechnik. Wie verändert das Internet die Politik und warum? Vorläufiger Seminarplan, Stand 24.3.2014 Sommersemester 2014, Goethe-Universität Frankfurt am Main Do. 8:00 bis

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Facetten von Designforschung Einblicke in den Stand der Dinge

Facetten von Designforschung Einblicke in den Stand der Dinge Hans Kaspar Hugentobler Designforschung: Vielfalt, Relevanz, Ideologie Facetten von Designforschung Einblicke in den Stand der Dinge Hans Kaspar Hugentobler Master of Design Diplom-Kommunikationswirt Bremen

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

Studierende des Master of Public Policy, 2010-2012

Studierende des Master of Public Policy, 2010-2012 Studierende des Master of Public Policy, 2010-2012 Nike Arnold "Kunst, Künstler und Gesellschaft" Ziel ist es, engagierte Künstler mit anderen gesellschaftlichen Akteueren zusammen zu bringen und ein Netzwerk

Mehr

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Interdisziplinärer Studiengang. European Studies. Sommersemester 2015

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Interdisziplinärer Studiengang. European Studies. Sommersemester 2015 Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Interdisziplinärer Studiengang European Studies Sommersemester 2015 Verzeichnis der Lehrveranstaltungen für den Bachelorstudiengang Stand: 8.04.2015 1 PM1: Mittel-

Mehr

Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL. Planung für das Wintersemester 2015/16 und das Sommersemester 2016

Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL. Planung für das Wintersemester 2015/16 und das Sommersemester 2016 Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL Planung für das Wintersemester 2015/16 und das Sommersemester 2016 Stand: 16.07.2015 Wichtige Hinweise 1. Die Übersicht dient der

Mehr

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Dieser Anhang legt die Anzahl der erforderlichen Kreditpunkte und die Veranstaltungen je Modul gemäss Artikel

Mehr

39 Bachelorstudiengang International Business Management

39 Bachelorstudiengang International Business Management 9 Bachelorstudiengang International Business () Im Studiengang International Business umfasst das Grundstudium zwei, das Hauptstudium fünf. () Für den erfolgreichen Abschluss des Studiums sind 0 (ECTS)

Mehr

Publikationen - Prof. Dr. Diana Panke

Publikationen - Prof. Dr. Diana Panke Publikationen - Prof. Dr. Diana Panke http://www.researchgate.net/profile/diana_panke (für Zugang zu Kurzzusammenfassungen etc. bitte diesem Link folgen) I. Monographien Diana Panke, Christoph Hönnige,

Mehr

Anlage 1 Modulübersicht Bachelor-Studiengang

Anlage 1 Modulübersicht Bachelor-Studiengang Anlage 1 Modulübersicht Bachelor-Studiengang Modulnumm er HF-GW-BA 101 HF-GW-BA 102 HF-GW-BA 103 Geschichte im Überblick History overview Epochen I: Antike/Mittelalter Epoch I: Ancient History /Medieval

Mehr

E-Discovery the EU Data Protection Authorities approach

E-Discovery the EU Data Protection Authorities approach E-Discovery the EU Data Protection Authorities approach Breakout Session Mind the Gap: Bridging U.S. Cross-border E-discovery and EU Data Protection Obligations Dr. Alexander Dix, LL.M. Berlin Commissioner

Mehr

Energieeffizienz im internationalen Vergleich

Energieeffizienz im internationalen Vergleich Energieeffizienz im internationalen Vergleich Miranda A. Schreurs Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) Forschungszentrum für Umweltpolitik (FFU), Freie Universität Berlin Carbon Dioxide Emissions

Mehr

Seminar Aktuelle Fragen des Rechnungswesens und der Finanzwirtschaft im WS 2015/16

Seminar Aktuelle Fragen des Rechnungswesens und der Finanzwirtschaft im WS 2015/16 Prof. Dr. Alois Paul Knobloch Lehrstuhl für BWL, insb. Rechnungswesen und Finanzwirtschaft Saarbrücken, den 02. Juli 2015 Seminar Aktuelle Fragen des Rechnungswesens und der Finanzwirtschaft im WS 2015/16

Mehr

Studieren probieren 2015

Studieren probieren 2015 Studieren probieren 2015 Programm Wirtschaft Mittwoch, 21.10.2015 BACHELOR WIRTSCHAFTSBERATUNG 8:30 10:00 Uhr Makroökonomik und Globalisierung Übung Mag. Alexander Hoffmann / Seminarraum 26 10:15 11:15

Mehr

Sustainable Trade Nachhaltigkeit im weltweiten Handel. Workshop B1 Nachhaltigkeit und Finanzdienstleistungen Green Economy Konferenz - Berlin

Sustainable Trade Nachhaltigkeit im weltweiten Handel. Workshop B1 Nachhaltigkeit und Finanzdienstleistungen Green Economy Konferenz - Berlin Sustainable Trade Nachhaltigkeit im weltweiten Handel Workshop B1 Nachhaltigkeit und Finanzdienstleistungen Green Economy Konferenz - Berlin Trade Austausch von Waren und Dienstleistungen kann durch verschiedene

Mehr

BEHAVIORAL GAME THEORY

BEHAVIORAL GAME THEORY BEHAVIORAL GAME THEORY Seminar: Montag, wöchentlich (2 SWS) 15:15 16:45 Uhr, HS 03 Beginn: 20.10.2003 Hinweis: Sprechzeiten: Zu dieser Veranstaltung bietet Manuela Vieth Übungsstunden an. Vorläufiger Termin

Mehr

University of Innsbruck Department of Political Science

University of Innsbruck Department of Political Science University of Innsbruck Department of Political Science BA Political Science Winter Term 2013/14 Syllabus Critical Security Studies: An Introduction to Theories, Methods and Cases Seminar 402.131 Assistant

Mehr

1. Bachelor-Nebenfach Politikwissenschaft, 60 ECTS-Punkte Beschreibung der Module und Lehrveranstaltungen Seite 1

1. Bachelor-Nebenfach Politikwissenschaft, 60 ECTS-Punkte Beschreibung der Module und Lehrveranstaltungen Seite 1 Seite 1 von 22 Inhaltsverzeichnis 1. Bachelor-Nebenfach Politikwissenschaft, 60 ECTS- Seite 1 2. Bachelor-Nebenfach Politikwissenschaft, 30 ECTS- Seite 10 3. Bachelor-Nebenfach Politikwissenschaft, 60

Mehr

Bachelorarbeit: Ein diskretes Modell für Finanzmärkte

Bachelorarbeit: Ein diskretes Modell für Finanzmärkte Bachelorarbeit: Ein diskretes Modell für Finanzmärkte Die Finanzmathematik ist momentan eine der wichtigsten Anwendungender. Hier soll ein grundlegendes Modell erörtert werden, das auf der Entwicklung

Mehr

Jahr 2 nach Snowden. Was haben wir gelernt? Prof. Thorsten Holz Lehrstuhl für Systemsicherheit, Ruhr-Universität Bochum

Jahr 2 nach Snowden. Was haben wir gelernt? Prof. Thorsten Holz Lehrstuhl für Systemsicherheit, Ruhr-Universität Bochum Jahr 2 nach Snowden Was haben wir gelernt? Prof. Thorsten Holz Lehrstuhl für Systemsicherheit, Ruhr-Universität Bochum Telegraphen-Verbindungen (1891) Slide # 2 Black Chamber Slide # 3 Enthüllungen (Sommer

Mehr

Germany s role in regional and global security governance

Germany s role in regional and global security governance Germany s role in regional and global security governance Talk prepared for the Workshop Regional Security Governance and Regional Powers in a Multipolar World: Burden Sharing or Free Riding? EUI Florence,

Mehr

Titel der Präsentation

Titel der Präsentation Titel der Präsentation Untertitel der Präsentation Kreativität in der Produktion audiovisueller Unterhaltung Strategie für eine digitale Medienwelt? Pamela Przybylski Institut für Kommunikationswissenschaft

Mehr

Prof. Dr. Albrecht Söllner (seit 2009)

Prof. Dr. Albrecht Söllner (seit 2009) Veröffentlichungen und Konferenzbeiträge des Lehrstuhls für ABWL, insb. Internationales Management an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Prof. Dr. Albrecht Söllner (seit 2009) Botts, Moritz/

Mehr

publications Discussion Papers (1)

publications Discussion Papers (1) Discussion Papers (1) Schröder, A., Traber, T., Kemfert, C. (2013): Market Driven Power Plant Investment Perspectives in Europe: Climate Policy and Technology Scenarios until 2050 in the Model EMELIE-ESY.

Mehr

Dienstleistungsproduktivität Monitoring

Dienstleistungsproduktivität Monitoring Dienstleistungsproduktivität Monitoring Literatur-Monitoring von wissenschaftlichen Publikationen von 6 bis 11 und Vergleich mit XXI. RESER Conference Papers September 11 Status: September 1 1. Monitoring

Mehr

Führende Köpfe der Weltwirtschaft am IfW

Führende Köpfe der Weltwirtschaft am IfW Leading Thinkers in Global Economic Affairs Prof. Sir FBA FRS, Cambridge University Stand: 09/2006 Führende Köpfe der Weltwirtschaft am IfW Das Institut für Weltwirtschaft setzt am Mittwoch, dem 25. Oktober

Mehr

Curriculum Vitae EDUCATION

Curriculum Vitae EDUCATION Curriculum Vitae Achim Hurrelmann Institute of European, Russian and Eurasian Studies Department of Political Science Carleton University 1125 Colonel By Drive Ottawa ON K1S 5B6 Canada Phone: 613 520 2600

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

Kunst als Mittel und Inspiration zur Führungskräfte- und Personalentwicklung Unternehmenstheater, Literatur, Poetry-Workshops, Tanz-Workshops

Kunst als Mittel und Inspiration zur Führungskräfte- und Personalentwicklung Unternehmenstheater, Literatur, Poetry-Workshops, Tanz-Workshops Kunst als Mittel und Inspiration zur Führungskräfte- und Personalentwicklung Unternehmenstheater, Literatur, Poetry-Workshops, Tanz-Workshops Prof. Dr. Brigitte Biehl-Missal Hochschule St. Gallen, Centro

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Die Vizerektorin für Lehre legt gemäß 22 Abs 1 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien ivm

Mehr

Soccer Analytics. Seminar zur Datenanalyse im Fußballsport. Ulrik Brandes & Sven Kosub

Soccer Analytics. Seminar zur Datenanalyse im Fußballsport. Ulrik Brandes & Sven Kosub Soccer Analytics Seminar zur Datenanalyse im Fußballsport Ulrik Brandes & Sven Kosub Fachbereich Informatik & Informationswissenschaft Universität Konstanz {Ulrik.Brandes,Sven.Kosub}@uni-konstanz.de Sommersemester

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1 Studien und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV1 1 Geltungsbereich Diese SPO gilt für den Studiengang mit dem Abschluss "Master of Science" (M.Sc.) auf Basis der gültigen Rahmenstudienordnung

Mehr

Klima-Governance und Dekarbonisierung: Beispiele sozialwissenschaftlicher Forschung am KlimaCampus Prof. Dr. Anita Engels Centrum für Globalisierung

Klima-Governance und Dekarbonisierung: Beispiele sozialwissenschaftlicher Forschung am KlimaCampus Prof. Dr. Anita Engels Centrum für Globalisierung Klima-Governance und Dekarbonisierung: Beispiele sozialwissenschaftlicher Forschung am KlimaCampus Prof. Dr. Anita Engels Centrum für Globalisierung und Governance (CGG) Exzellenzcluster Integrated Climate

Mehr

Prof. Dr. iur., LL.M. (London) Stand (date): 25.09.2015

Prof. Dr. iur., LL.M. (London) Stand (date): 25.09.2015 P ATRICK C. L EYENS Prof. Dr. iur., LL.M. (London) L EHRVERANSTALTUNGEN ( T AUGHT C OURSES) Stand (date): 25.09.2015 V ORLESUNGEN UND S EMINARE ( T AUGHT C OURSES) Bankrecht Gesellschaftsecht II Kapitalmarktrecht

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Impulse für das Hochschul-Fundraising aus einer internationalen Perspektive

Impulse für das Hochschul-Fundraising aus einer internationalen Perspektive Impulse für das Hochschul-Fundraising aus einer internationalen Perspektive Workshop Unterstützung gewinnen. Wie gelingt Fundraising? Bundesministerium für Bildung und Forschung HRK Hochschulrektorenkonferenz

Mehr

Curriculum Vitae. Master of International Relations, Macquarie University, Sydney With Vice-Chancellor s commendation

Curriculum Vitae. Master of International Relations, Macquarie University, Sydney With Vice-Chancellor s commendation Curriculum Vitae Alfred Gerstl PhD, MPhil, Master of International Relations Born 29 th April 1971 in Vienna (Austria) Radetzkystr. 10/18 A-1030 Vienna Austria Mobile: ++43 6991 954 48 44 Email: a.gerstl@gmx.at

Mehr

University of Reading Henley Business School

University of Reading Henley Business School University of Reading Henley Business School Lage: Unmittelbare Nähe zu London World Class (in Real Estate) University of Reading Henley Business School World LeadingReal Estate Centre ConsistentlyRankedin

Mehr

Internationale Beziehungen und neue soziale Medien: Perspektiven und Herausforderungen BA-Seminar, Mo 14:00 16:00 Uhr

Internationale Beziehungen und neue soziale Medien: Perspektiven und Herausforderungen BA-Seminar, Mo 14:00 16:00 Uhr Prof. Dr. (Ph.D.) Jutta Joachim Exzellenzcluster Normative Ordnungen Joachim@nomrativeorders.net Sprechstunden: Di 10:00 11:00 Uhr Für Fragen bezüglich OLAT: mirandaloli@stud.unifrankfurt.de Internationale

Mehr

Why you should care. by Thomas Krimmer. Thomas Krimmer @ACS Slide 1

Why you should care. by Thomas Krimmer. Thomas Krimmer @ACS Slide 1 Why you should care. by Thomas Krimmer Thomas Krimmer @ACS Slide 1 CAS Publication Record Abstracts (Millions) 1.5 papers per minute Source: CAS helpdesk, Statistical Summary 1907-2007, 02/10/2009 Thomas

Mehr

Containerschiffahrt Prognosen + Entwicklung Heilbronn, 13. Juli 2010. von Thorsten Kröger NYK Line (Deutschland) GmbH, Hamburg

Containerschiffahrt Prognosen + Entwicklung Heilbronn, 13. Juli 2010. von Thorsten Kröger NYK Line (Deutschland) GmbH, Hamburg Heilbronn, 13. Juli 2010 von Thorsten Kröger NYK Line (Deutschland) GmbH, Hamburg Agenda Das Krisenjahr 2009 in der Containerschiffahrt Die Konsolidierung sowie Neuausrichtung (2010) Slow Steaming Capacity

Mehr

Dr. Bettina Brohmann (Koordination)

Dr. Bettina Brohmann (Koordination) Konzeptionelle Probleme bei der Verwendung des Tipping-Point-Begriffs in der sozialwissenschaftlichen Steuerungsdebatte gesellschaftlicher Anpassung an den Klimawandel Impulse aus dem vom Umwelt Bundesamt

Mehr

100,000 3,000. SAP Education im Überblick. Events / Woche mit Schulungssystemen. Nutzer abonnieren den SAP Learning Hub. Personen geschult pro Jahr

100,000 3,000. SAP Education im Überblick. Events / Woche mit Schulungssystemen. Nutzer abonnieren den SAP Learning Hub. Personen geschult pro Jahr Lernen und Karriere der Generation Y nur noch mobil und mit sozialen Medien? Werner Bircher, Thomas Jenewein; SAP Education 14.April 2015 SAP Education im Überblick 500,000 100,000 3,000 440 Personen geschult

Mehr

Herausforderungen und Chancen bei der Normierung von CSR-Aspekten am Beispiel ISO 26000 vor dem Hintergrund der Position der Europäischen Union

Herausforderungen und Chancen bei der Normierung von CSR-Aspekten am Beispiel ISO 26000 vor dem Hintergrund der Position der Europäischen Union Herausforderungen und Chancen bei der Normierung von CSR-Aspekten am Beispiel ISO 26000 vor dem Hintergrund der Position der Europäischen Union 5. Deutsches CSR Forum Forum EnviComm Stuttgart, 28. April

Mehr

Neue Publikationsformate und -strukturen in der Psychologie

Neue Publikationsformate und -strukturen in der Psychologie Neue Publikationsformate und -strukturen in der Psychologie Möglichkeiten und Herausforderungen für die Bereitstellung und Qualitätssicherung von Forschungsdaten, Metadaten, Skripten & Co. Armin Günther

Mehr

East India Company. Referat im Rahmen der Veranstaltung Economic History of Europe before the Industrial Revolution.

East India Company. Referat im Rahmen der Veranstaltung Economic History of Europe before the Industrial Revolution. East India Company Referat im Rahmen der Veranstaltung Economic History of Europe before the Industrial Revolution Martina Domani 20.Juni 2008 East India Company 1 Agenda: Historischer Überblick Finanzierung

Mehr

Bei Nichtbestehen der Prüfung müssen sowohl der schriftliche als auch der mündliche Teil der Prüfung wiederholt werden.

Bei Nichtbestehen der Prüfung müssen sowohl der schriftliche als auch der mündliche Teil der Prüfung wiederholt werden. Universität Mannheim Lehrstuhl Arbeits- und Organisationspsychologie Prof. Dr. Sabine Sonnentag Diplom Psychologie Die Prüfung in Arbeits- und Organisationspsychologie im Diplom-Studiengang umfasst im

Mehr

Schulinternes Curriculum Sozialwissenschaften (bilingual) (Sek. II) Hittorf-Gymnasium Recklinghausen

Schulinternes Curriculum Sozialwissenschaften (bilingual) (Sek. II) Hittorf-Gymnasium Recklinghausen Schulinternes Curriculum Sozialwissenschaften (bilingual) (Sek. II) Hittorf-Gymnasium Recklinghausen Jahrgangsstufe 11.1 (bilingual) Ruled by the economy? Young people in the tense atmosphere of production

Mehr

Competitive Intelligence & Social Media Identifikation relevanter Themen und Trends auf strategischer Ebene. Alexander Stumpfegger, Thomas Sammer

Competitive Intelligence & Social Media Identifikation relevanter Themen und Trends auf strategischer Ebene. Alexander Stumpfegger, Thomas Sammer Competitive Intelligence & Social Media Identifikation relevanter Themen und Trends auf strategischer Ebene Alexander Stumpfegger, Thomas Sammer Vortragende Alexander Stumpfegger Pattern Science AG a.stumpfegger@cid.biz

Mehr

Clubs, Most und Bits, oder wo die Kreativen ihre Ideen herholen

Clubs, Most und Bits, oder wo die Kreativen ihre Ideen herholen Clubs, Most und Bits, oder wo die Kreativen ihre Ideen herholen Zur Identifikation und Messung von kreativem Spillover in der Frankfurter Kreativwirtschaft Dr. Pascal Goeke Institut für Humangeographie

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß 20h ivm 24 Abs 2 Z 1 der Satzung

Mehr

Meldefristen sind Ausschlussfristen!

Meldefristen sind Ausschlussfristen! für beide Prüfungsabschnitte vom 05.01.2015-26.01.2015 bzw. gesonderte Fristen für einzelne Prüfungen PRÜFUNGSZEITRAUM WINTERSEMESTER 2014/15 für den 1. und 2. Prüfungsabschnitt vom 05.01.2015-26.01.2015

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

Prof. Dr. iur., LL.M. (London) Stand (date): 01.03.2014

Prof. Dr. iur., LL.M. (London) Stand (date): 01.03.2014 P ATRICK C. L EYENS Prof. Dr. iur., LL.M. (London) L EHRVERANSTALTUNGEN ( T AUGHT C OURSES) Stand (date): 01.03.2014 V ORLESUNGEN UND S EMINARE ( T AUGHT C OURSES) N.N. Economics, Seminar, 1 hour/week,

Mehr

Prof. Dr. Dorothea Alewell Publikationen in referierten Fachzeitschriften

Prof. Dr. Dorothea Alewell Publikationen in referierten Fachzeitschriften Prof. Dr. Dorothea Alewell Publikationen in referierten Fachzeitschriften 1 2 3 4 5 Publikation VHB Jourqual Ranking Punkte der Zeitschrift im Handelsblatt Ranking (p) Eigene Autoren- Punkte Handelsblatt-

Mehr

Joint Degree Master Religion Economy Politics. Universities Basel, Lucerne and Zurich

Joint Degree Master Religion Economy Politics. Universities Basel, Lucerne and Zurich Joint Degree Master Religion Economy Politics Universities Basel, Lucerne and Zurich cross- linked thinking Studying and researching interdisciplinarily Religion, Body, Violence Are we what we eat? Who

Mehr

Master Program Modern East Asian Studies (MEAS) Module Handbook

Master Program Modern East Asian Studies (MEAS) Module Handbook Master Program Modern East Asian Studies (MEAS) Module Handbook State as of March 22, 2011 1 2 Module Handbook Table of Contents 1. LANGUAGES... 5 1.1 Chinese for Advanced Students... 6 1.2 Advanced Japanese

Mehr

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010 Effective Stakeholder Management at the Bologna, September, 2010 Science, Technology, and the Media Growing public awareness for the last 10 years New print and web journals Large number of new TV shows

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr