EANCOM D.96A Variante: CCG Stand: INVOIC User Guide Fa. Hammer-Schlau, Porta Version: INVOIC

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "EANCOM D.96A Variante: CCG Stand: 25.08.02 INVOIC User Guide Fa. Hammer-Schlau, Porta Version: INVOIC"

Transkript

1 UNH - M 1- Nachrichten-Kopfsegment Beschreibung : Dient dazu, eine Nachricht zu eröffnen, sie zu identifizieren und zu beschreiben. Segmentnummer : Nachrichten-Referenznummer M an..14 M Eindeutige Nachrichtenreferenz des Absenders. Laufende Nummer der Nachrichten im Datenaustausch. Identisch mit DE 0062 im UNT, vergeben vom Sender. S009 NACHRICHTEN-KENNUNG M M 0065 Nachrichtentyp-Kennung M an..6 M * INVIC = Rechnung 0052 Versionsnummer des Nachrichtentyps 0054 Freigabenummer des Nachrichtentyps M an..3 M * D = Draft (Entwurf) M an..3 M * 96A = Version 96A 0051 Verwaltende rganisation, codiert M an..2 M * UN = UN/ECE/TRADE/WP.4, United Nations Standard Messages (UNSM) 0057 Anwendungscode der zuständigen rganisation 0068 Allgemeine Zuordnungs- Referenz S010 STATUS DER ÜBERMITTLUNG R an..6 R * EAN008 = EAN Versionsnummer C an Übermittlungsfolgenummer M n Anzeiger für erste/letzte Nachricht einer Übermittlung Nachrichtenanfang Kopf-Teil Segmentstatus: Muß C C a1 Die Referenznummer der INVIC-Nachricht lautet ME Seite: 1

2 BGM - M 1- Beginn der Nachricht Beschreibung : Zur Anzeige der Art und Funktion einer Nachricht und zur Übermittlung der Identifikationsnummer. Segmentnummer : 2 C002 DKUMENTEN-/ NACHRICHTENNAME 1001 Dokumenten-/Nachrichtenname, codiert 1131 Codeliste, Qualifier N an..3 N R R R an..3 R * 380 = Handelsrechnung 381 = Gutschriftsanzeige - Waren und Dienstleistungen 83 = Wertgutschrift 84 = Wertbelastung N an Dokumenten-/Nachrichtenname an Dokumenten-/ Nachrichtennummer N R an..35 R Rechnungsnummer vergeben vom Absender des Dokuments 1225 Nachrichtenfunktion, codiert R an..3 R * 7 = Duplikat 9 = riginal 4343 Antwortart, codiert C an..3 Rechnungsnummer Kopf-Teil Die Dokumentennummer lautet Segmentstatus: Muß Die Inhalte von DE 1000, DE 1001 und DE 1225 müssen zwischen den Austauschpartnern bilateral abgestimmt werden. Erläuterungen zu DE 1001: 380 = Handelsrechnung Das Dokument/ die Nachricht dient der Aufforderung zur Zahlung für gelieferte Ware oder Dienstleistungen entsprechend den Bedingungen, die zwischen Käufer und Verkäufer vereinbart wurden. 381 = Gutschriftsanzeige - Waren und Dienstleistungen Mit diesem Dokument/ dieser Nachricht werden dem Begünstigten Gutschriftsinformationen übermittelt. 83 = Wertgutschrift Dokument/ Nachricht zur Übermittlung von Gutschriftsinformationen bezüglich finanzieller Korrekturen, z. B. Boni. 84 = Wertbelastung Dokument/ Nachricht zur Übermittlung von Belastungsinformationen bezüglich finanzieller Korrekturen. Seite: 2

3 BGM - M 1- Beginn der Nachricht Beschreibung : Zur Anzeige der Art und Funktion einer Nachricht und zur Übermittlung der Identifikationsnummer. Segmentnummer : 2 Hinweis zu DE 1000: Hier kann z.b. "Reparaturrechnung" eingetragen werden Erläuterung zu DE 1225: 7 = Duplikat kann verwendet werden, um eine wiederholte Übertragung einer kompletten Datei an die gleichen involvierten Partner, aufgrund einer Anforderung des Empfängers durchzuführen. Lediglich Datum und Uhrzeit können von der riginaldatei abweichen. Die Anwendung dieses Codes sowie die Verfahrensweise mit der Sammelabrechnung muß zwischen den Austauschpartnern bilateral geregelt werden. Seite: 3

4 DTM - M 35- Datum/Uhrzeit/Zeitspanne Beschreibung : Zur Angabe eines Datums und/oder einer Uhrzeit oder einer Zeitspanne. Segmentnummer : 3 C507 DATUM/UHRZEIT/ZEITSPANNE M M 2005 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Qualifier 2380 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne R an..35 R 2379 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Formatqualifier Datum der Erstellung Kopf-Teil Segmentstatus: Muß M an..3 M * 137 = Dokumenten/Nachrichten Datum/ Zeit R an..3 R 102 = JJJJMMTT DE 2005: Das Dokumentendatum (Codewert 137) muß in der Nachricht angegeben werden. Die Nachricht wurde am erstellt. Seite: 4

5 DTM - D 35- Datum/Uhrzeit/Zeitspanne Beschreibung : Zur Angabe eines Datums und/oder einer Uhrzeit oder einer Zeitspanne. Segmentnummer : 4 C507 DATUM/UHRZEIT/ZEITSPANNE 2005 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Qualifier 2380 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne R an..35 R 2379 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Formatqualifier Lieferdatum Kopf-Teil M M an..3 M * 35 = Lieferdatum/-zeit, tatsächliches R an..3 R 102 = JJJJMMTT DE 2005 = 35, Lieferdatum (-datum/-zeit,) tatsächliches: Datum, zu dem der Lieferant die Waren geliefert hat. Die Lieferung erfolgte am Seite: 5

6 ALI - C 5- Zusätzliche Angaben Beschreibung : Zur Angabe, daß besondere Bedingungen abhängig von der Herkunft, Zollpräferenz, steuerlichen oder wirtschaftlichen Faktoren zur Anwendung kommen. Segmentnummer : Ursprungsland, codiert N an..3 N 9213 Art der Zollregelung, codiert N an..3 N 4183 Sonderkonditionen, codiert an = Nicht Skontofähig 4183 Sonderkonditionen, codiert C an Sonderkonditionen, codiert C an Sonderkonditionen, codiert C an Sonderkonditionen, codiert C an..3 Konditionssperre Kopf-Teil Dieses Segment wird nur zur Anzeige einer Konditionssperre verwendet. Die gesamte Nachricht unterliegt einer Konditionssperre, z.b. bei Leergutbelegen Seite: 6

7 ALI - C 5- Zusätzliche Angaben Beschreibung : Zur Angabe, daß besondere Bedingungen abhängig von der Herkunft, Zollpräferenz, steuerlichen oder wirtschaftlichen Faktoren zur Anwendung kommen. Segmentnummer : Ursprungsland, codiert M an..3 M DE = DEUTSCHLAND, BUNDESREPUBLIK 9213 Art der Zollregelung, codiert C an Sonderkonditionen, codiert C an Sonderkonditionen, codiert C an Sonderkonditionen, codiert C an Sonderkonditionen, codiert C an Sonderkonditionen, codiert C an..3 Ursprungsland Kopf-Teil Dieses Segment wird nur bei Exportrechnungen verwendet. Das Herkunftsland ist Deutschland Seite: 7

8 ALI - C 5- Zusätzliche Angaben Beschreibung : Zur Angabe, daß besondere Bedingungen abhängig von der Herkunft, Zollpräferenz, steuerlichen oder wirtschaftlichen Faktoren zur Anwendung kommen. Segmentnummer : Ursprungsland, codiert N an..3 N 9213 Art der Zollregelung, codiert N an..3 N 4183 Sonderkonditionen, codiert M an..3 M 60E = Lieferung direkt an Abverkaufsstelle (EAN-Code) 4183 Sonderkonditionen, codiert C an Sonderkonditionen, codiert C an Sonderkonditionen, codiert C an Sonderkonditionen, codiert C an..3 Streckenlieferung Kopf-Teil Dieses Segment wird zur Kennzeichnung von Streckenrechnungen verwendet. Streckenlieferung Seite: 8

9 FTX - C 10- Freier Text Beschreibung : Zur Angabe von unformatiertem oder codiertem Text. Segmentnummer : Textzuordnung, codiert M an..3 M ZZZ = Bilateral vereinbart SUR = Lieferantenhinweise 4453 Textverarbeitungshinweis, codiert C107 TEXT-REFERENZ an..3 * 1 = Text für nachfolgenden Gebrauch C 4441 Freier Text, codiert M an..3 Vereinbarter Textschlüssel 1131 Codeliste, Qualifier C an..3 C an..3 C108 TEXT D D 4440 Freier Text M an..70 M Freitext 4440 Freier Text an Freier Text an Freier Text an Freier Text an Sprache, codiert D an..3 D DE = Deutsch Freitext Kopf-Teil Die Anwendung dieses Segments in freier Form wird nicht empfohlen, weil das die automatische Bearbeitung der Rechnung verhindert. Eine bessere Möglichkeit stellt die Vereinbarung codierter Referenzen (Schlüssel) dar, die die automatische Bearbeitung ermöglichen und die Anzahl der zu übertragenden Zeichen und Bearbeitungskosten reduziert. Die Standardtexte sollten zwischen den Austauschpartnern bilateral vereinbart werden und können gesetzliche und andere Anforderungen erfüllen. Das Vorkommen dieses FTX-Segments beeinflußt die Verarbeitung der Nachricht nicht; z.b. kann eine Begründung für Konditionssperre oder Gutschriftserteilung mitgeteilt werden. Möglichkeit der Angabe von Freitext Hinweis zu DE 4451: Mit "ZZZ" werden Texte dem Belegkopfteil, mit "SUR" dem Belegfußteil zugeordnet. Seite: 9

10 SG1 - C 99- RFF-DTM RFF - C 1- Referenzangaben Beschreibung : Zur Angabe einer Referenz. Segmentnummer : 9 C506 REFERENZ M M 1153 Referenz, Qualifier M an..3 M N = Auftrags-/Bestellnummer (Käufer) 1154 Referenznummer R an..35 R 1156 Zeilennummer C an Referenz-Versionsnummer C an..35 Bestellnummer des Käufers Kopf-Teil Mit diesem Segment kann auf die Bestellung eines Kunden referenziert werden. Gibt es zu dieser Rechnung eine Auftragsnummer, muß diese übermittelt werden. Die Nachricht referenziert auf die Bestellung 4711 des Kunden. Seite: 10

11 SG1 - C 99- RFF-DTM DTM - C 5- Datum/Uhrzeit/Zeitspanne Beschreibung : Zur Angabe eines Datums und/oder einer Uhrzeit oder einer Zeitspanne. Segmentnummer : 10 C507 DATUM/UHRZEIT/ZEITSPANNE M M 2005 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Qualifier 2380 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne R an..35 R 2379 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Formatqualifier Bestelldatum Kopf-Teil M an..3 M * 171 = Referenzdatum/-zeit R an..3 R 102 = JJJJMMTT Dieses Segment wird benutzt, um Datumsangaben zum vorangegangenen RFF-Segment zu machen. Der Kundenauftrag ist vom Seite: 11

12 SG1 - C 99- RFF-DTM RFF - M 1- Referenzangaben Beschreibung : Zur Angabe einer Referenz. Segmentnummer : 11 C506 REFERENZ M M 1153 Referenz, Qualifier M an..3 M DQ = Lieferscheinnummer AAK = Liefermeldungsnummer AL = Wareneingangsmeldung-Nummer 1154 Referenznummer R an..35 R 1156 Zeilennummer C an Referenz-Versionsnummer C an..35 Lieferschein Liefermeldung Wareneingang Kopf-Teil Segmentstatus: Muß für Lieferscheinnummer Mit diesem Segment kann auf die Lieferscheinnummer/Nummer der Liefermeldung (DESADV) Wareneingangsmeldung (RECADV) referenziert werden. Hier ist die zur Rechnung gehörende Lieferscheinnummer anzugeben. Bei Sammelrechnungen ist hier die erste in der Sammelrechnung enthaltene Lieferscheinnummer anzugeben. Es folgt ein weiteres RFF-Segment, qualifiziert mit "DQ", welches die letzte in der Sammelrechnung enthaltene Lieferscheinnummer enthält. Die Numerierung ist nicht zwangsläufig lückenlos aufsteigend. Alternativ kann zwischen den Datenaustauschpartnern bilateral vereinbart werden, jeden Lieferschein einzeln zu referenziern, sofern die 99 Anwendungsmöglichkeiten der Segmentgruppe 1 ausreichen. Die Nachricht referenziert auf den Lieferschein Seite: 12

13 SG1 - C 99- RFF-DTM DTM - C 5- Datum/Uhrzeit/Zeitspanne Beschreibung : Zur Angabe eines Datums und/oder einer Uhrzeit oder einer Zeitspanne. Segmentnummer : 12 C507 DATUM/UHRZEIT/ZEITSPANNE M M 2005 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Qualifier 2380 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne R an..35 R 2379 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Formatqualifier Lieferscheindatum Kopf-Teil M an..3 M * 171 = Referenzdatum/-zeit R an..3 R 102 = JJJJMMTT Dieses Segment wird benutzt, um Datumsangaben zum vorangegangenen RFF-Segment zu machen. Das Lieferscheindatum lautet: Seite: 13

14 SG1 - C 99- RFF-DTM RFF - M 1- Referenzangaben Beschreibung : Zur Angabe einer Referenz. Segmentnummer : 13 C506 REFERENZ M M 1153 Referenz, Qualifier M an..3 M AB = Referenz des Ausstellers 1154 Referenznummer R an..35 R 1156 Zeilennummer C an Referenz-Versionsnummer C an..35 Rechnungslistennummer Kopf-Teil Segmentstatus: Muß Mit diesem Segment kann auf die Rechnungsliste referenziert werden. Mit diesem RFF-Segment wird angegeben, in welcher Rechnungsliste sich der aktuelle Beleg befindet. Die Rechnung ist in der Rechnungsliste 4713 enthalten. Seite: 14

15 SG1 - C 99- RFF-DTM DTM - C 5- Datum/Uhrzeit/Zeitspanne Beschreibung : Zur Angabe eines Datums und/oder einer Uhrzeit oder einer Zeitspanne. Segmentnummer : 14 C507 DATUM/UHRZEIT/ZEITSPANNE M M 2005 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Qualifier 2380 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne R an..35 R 2379 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Formatqualifier Rechnungslistendatum Kopf-Teil M an..3 M * 171 = Referenzdatum/-zeit R an..3 R 102 = JJJJMMTT Dieses Segment wird benutzt, um Datumsangaben zum vorangegangenen RFF-Segment zu machen. Das Rechnungslistendatum lautet: Seite: 15

16 SG1 - C 99- RFF-DTM RFF - C 1- Referenzangaben Beschreibung : Zur Angabe einer Referenz. Segmentnummer : 15 C506 REFERENZ M M 1153 Referenz, Qualifier M an..3 M ACE = Bezugnehmende Dokumentennummer 1154 Referenznummer R an..35 R 1156 Zeilennummer C an Referenz-Versionsnummer C an..35 Bezugnehmende Dokumentennummer Kopf-Teil Mit diesem Segment kann auf ein sonstiges, bezugnehmendes Dokument referenziert werden, z.b. SAP-Buchungsnummer. Der Beleg referenziert auf Dokument Nummer Seite: 16

17 SG1 - C 99- RFF-DTM DTM - C 5- Datum/Uhrzeit/Zeitspanne Beschreibung : Zur Angabe eines Datums und/oder einer Uhrzeit oder einer Zeitspanne. Segmentnummer : 16 C507 DATUM/UHRZEIT/ZEITSPANNE M M 2005 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Qualifier 2380 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne R an..35 R 2379 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Formatqualifier Datum des bezugnehmenden Dokuments Kopf-Teil M an..3 M * 171 = Referenzdatum/-zeit R an..3 R 102 = JJJJMMTT Dieses Segment wird benutzt, um Datumsangaben zum vorangegangenen RFF-Segment zu machen. Das Datum des bezugnehmenden Dokumentes lautet: Seite: 17

18 SG1 - C 99- RFF-DTM RFF - C 1- Referenzangaben Beschreibung : Zur Angabe einer Referenz. Segmentnummer : 17 C506 REFERENZ M M 1153 Referenz, Qualifier M an..3 M AGB = Referenznummer für Vertragspartner 1154 Referenznummer R an..35 R 1156 Zeilennummer C an Referenz-Versionsnummer C an..35 Endkunden-Bestellnummer Kopf-Teil Diese Segmentgruppe wird nur dann benutzt, wenn Endkunden-Auftragsnummern mitgeteilt werden. Die Nachricht referenziert auf die Bestellung 4711 des Endkunden. Seite: 18

19 SG2 - C 99- NAD-FII-SG3-SG5 NAD - M 1- Name und Anschrift Beschreibung : Zur Angabe von Name und Anschrift, sowie Funktion eines Partners, entweder nur durch C082 und/oder strukturiert durch C080 bis Segmentnummer : Beteiligter, Qualifier M an..3 M BY = Käufer C082 IDENTIFIKATIN DES BETEILIGTEN A 3039 Identifikation des Beteiligten M an..35 M Internationale Lokationsnummer (ILN) - Format n Codeliste, Qualifier N an..3 N C058 NAME UND ANSCHRIFT 3124 Zeile für Name und Anschrift M an Zeile für Name und Anschrift C an Zeile für Name und Anschrift C an Zeile für Name und Anschrift C an Zeile für Name und Anschrift C an..35 C080 NAME DES BETEILIGTEN 3036 Name des Beteiligten M an Name des Beteiligten C an Name des Beteiligten C an Name des Beteiligten C an Name des Beteiligten C an Name des Beteiligten, Format, codiert C059 STRAßE 3042 Straße und Hausnummer/ Postfach 3042 Straße und Hausnummer/ Postfach 3042 Straße und Hausnummer/ Postfach 3042 Straße und Hausnummer/ Postfach A R an..3 R * 9 = EAN (International Article Numbering Association) C C C an..3 C M an..35 C an..35 C an..35 C an rt C an..35 Seite: 19

20 SG2 - C 99- NAD-FII-SG3-SG5 NAD - M 1- Name und Anschrift Beschreibung : Zur Angabe von Name und Anschrift, sowie Funktion eines Partners, entweder nur durch C082 und/oder strukturiert durch C080 bis Segmentnummer : Region/Bundesland, Identifikation C an Postleitzahl C an Land, codiert C an..3 Identifikation des Käufers/Rechnungsempfängers Kopf-Teil Segmentstatus: Muß DE 3039: Der Käufer/Rechnungsempfänger wird durch seine ILN identifiziert. Der Käufer/Rechnungsempfänger hat die ILN Seite: 20

21 SG2 - C 99- NAD-FII-SG3-SG5 SG3 - C RFF RFF - C 1- Referenzangaben Beschreibung : Zur Angabe einer Referenz. Segmentnummer : 19 C506 REFERENZ M M 1153 Referenz, Qualifier M an..3 M * API = Zusätzliche Partneridentifikation (EAN-Code) 1154 Referenznummer R an..35 R 1156 Zeilennummer C an Referenz-Versionsnummer C an..35 Zusatzidentifikation Käufer Kopf-Teil Im RFF-Segment hinter dem NAD-Segment kann eine bilateral vereinbarte Zusatzidentifikation folgen. Die Zusatzidentifikation lautet Seite: 21

22 SG2 - C 99- NAD-FII-SG3-SG5 SG3 - C RFF RFF - D 1- Referenzangaben Beschreibung : Zur Angabe einer Referenz. Segmentnummer : 20 C506 REFERENZ M M 1153 Referenz, Qualifier M an..3 M * VA = Umsatzsteuer- Identifikationsnummer 1154 Referenznummer C an Zeilennummer C an Referenz-Versionsnummer C an..35 Umsatzsteuer-Identifikationsnummer Käufer Kopf-Teil Im RFF-Segment hinter dem NAD-Segment kann eine Umsatzsteueridentifikationsnummer folgen. Die Umsatzsteueridentifikationsnummer lautet DE Seite: 22

23 SG2 - C 99- NAD-FII-SG3-SG5 NAD - D 1- Name und Anschrift Beschreibung : Zur Angabe von Name und Anschrift, sowie Funktion eines Partners, entweder nur durch C082 und/oder strukturiert durch C080 bis Segmentnummer : Beteiligter, Qualifier M an..3 M IV = Rechnungsempfänger C082 IDENTIFIKATIN DES BETEILIGTEN A 3039 Identifikation des Beteiligten M an..35 M Internationale Lokationsnummer (ILN) - Format n Codeliste, Qualifier N an..3 N C058 NAME UND ANSCHRIFT 3124 Zeile für Name und Anschrift M an Zeile für Name und Anschrift C an Zeile für Name und Anschrift C an Zeile für Name und Anschrift C an Zeile für Name und Anschrift C an..35 C080 NAME DES BETEILIGTEN 3036 Name des Beteiligten M an Name des Beteiligten C an Name des Beteiligten C an Name des Beteiligten C an Name des Beteiligten C an Name des Beteiligten, Format, codiert C059 STRAßE 3042 Straße und Hausnummer/ Postfach 3042 Straße und Hausnummer/ Postfach 3042 Straße und Hausnummer/ Postfach 3042 Straße und Hausnummer/ Postfach A R an..3 R * 9 = EAN (International Article Numbering Association) C C C an..3 C M an..35 C an..35 C an..35 C an rt C an..35 Seite: 23

24 SG2 - C 99- NAD-FII-SG3-SG5 NAD - D 1- Name und Anschrift Beschreibung : Zur Angabe von Name und Anschrift, sowie Funktion eines Partners, entweder nur durch C082 und/oder strukturiert durch C080 bis Segmentnummer : Region/Bundesland, Identifikation C an Postleitzahl C an Land, codiert C an..3 Identifikation des Rechnungsempfängers Kopf-Teil DE 3039: Der Rechnungsempfänger wird durch seine ILN identifiziert, wenn er vom Käufer abweicht. Der Rechnungsempfänger hat die ILN Seite: 24

25 SG2 - C 99- NAD-FII-SG3-SG5 SG3 - C RFF RFF - C 1- Referenzangaben Beschreibung : Zur Angabe einer Referenz. Segmentnummer : 22 C506 REFERENZ M M 1153 Referenz, Qualifier M an..3 M * API = Zusätzliche Partneridentifikation (EAN-Code) 1154 Referenznummer R an..35 R 1156 Zeilennummer C an Referenz-Versionsnummer C an..35 Zusatzidentifikation Rechnungsempfänger Kopf-Teil Im RFF-Segment hinter dem NAD-Segment kann eine bilateral vereinbarte Zusatzidentifikation folgen. Die Zusatzidentifikation lautet Seite: 25

26 SG2 - C 99- NAD-FII-SG3-SG5 SG3 - C RFF RFF - D 1- Referenzangaben Beschreibung : Zur Angabe einer Referenz. Segmentnummer : 23 C506 REFERENZ M M 1153 Referenz, Qualifier M an..3 M * VA = Umsatzsteuer- Identifikationsnummer 1154 Referenznummer R an..35 R 1156 Zeilennummer C an Referenz-Versionsnummer C an..35 Umsatzsteuer-Identifikationsnummer Rechnungsempfänger Kopf-Teil Im RFF-Segment hinter dem NAD-Segment kann eine Umsatzsteueridentifikationsnummer folgen. Die Umsatzsteueridentifikationsnummer lautet DE Seite: 26

27 SG2 - C 99- NAD-FII-SG3-SG5 NAD - D 1- Name und Anschrift Beschreibung : Zur Angabe von Name und Anschrift, sowie Funktion eines Partners, entweder nur durch C082 und/oder strukturiert durch C080 bis Segmentnummer : Beteiligter, Qualifier M an..3 M DP = Lieferanschrift C082 IDENTIFIKATIN DES BETEILIGTEN A 3039 Identifikation des Beteiligten M an..35 M Internationale Lokationsnummer (ILN) - Format n Codeliste, Qualifier N an..3 N C058 NAME UND ANSCHRIFT N N 3124 Zeile für Name und Anschrift N an..35 N 3124 Zeile für Name und Anschrift C an Zeile für Name und Anschrift C an Zeile für Name und Anschrift C an Zeile für Name und Anschrift C an..35 C080 NAME DES BETEILIGTEN D D A R an..3 R * 9 = EAN (International Article Numbering association) 3036 Name des Beteiligten D an..35 D Partnername in Klartext 3036 Name des Beteiligten an Name des Beteiligten an Name des Beteiligten an Name des Beteiligten an Name des Beteiligten, Format, codiert C an..3 C059 STRAßE D D 3042 Straße und Hausnummer/ Postfach 3042 Straße und Hausnummer/ Postfach 3042 Straße und Hausnummer/ Postfach 3042 Straße und Hausnummer/ Postfach D an..35 D Gebäudename/-nummer und Straßenname oder Postfach an..35 an..35 an rt D an..35 D rtsname, Klartext Seite: 27

28 SG2 - C 99- NAD-FII-SG3-SG5 NAD - D 1- Name und Anschrift Beschreibung : Zur Angabe von Name und Anschrift, sowie Funktion eines Partners, entweder nur durch C082 und/oder strukturiert durch C080 bis Segmentnummer : Region/Bundesland, Identifikation C an Postleitzahl D an..9 D Postleitzahl 3207 Land, codiert C an..3 DE = GERMANY IS Alpha Code Identifikation der Lieferanschrift Kopf-Teil Segmentstatus: Muß, außer Selbstabholung Dieses NAD-Segment identifiziert immer den ersten Anlieferort. Bei Streckengeschäft mit Liefernachweisen enthält dieses Segment in der Sammelrechnung die ILN der Abrechnungsstelle/des Käufers, sh. auch ALI-Segment (Streckenlieferung). Nur bei Selbstabholung wird dieses Segment nicht verwendet, sh. auch Segment NAD+PW... DE 3039: Die Lieferanschrift wird durch eine ILN identifiziert. Name und Anschrift des Warenempfängers in Klartext dürfen nur dann eingestellt werden, wenn (noch) keine ILN vorhanden ist. Die Lieferanschrift hat die ILN Seite: 28

29 SG2 - C 99- NAD-FII-SG3-SG5 SG3 - C RFF RFF - C 1- Referenzangaben Beschreibung : Zur Angabe einer Referenz. Segmentnummer : 25 C506 REFERENZ M M 1153 Referenz, Qualifier M an..3 M * API = Zusätzliche Partneridentifikation (EAN-Code) 1154 Referenznummer R an..35 R 1156 Zeilennummer C an Referenz-Versionsnummer C an..35 Zusatzidentifikation Lieferanschrift Kopf-Teil Im RFF-Segment hinter dem NAD-Segment kann eine bilateral vereinbarte Zusatzidentifikation folgen. Die Zusatzidentifikation lautet Seite: 29

30 SG2 - C 99- NAD-FII-SG3-SG5 SG3 - C RFF RFF - C 1- Referenzangaben Beschreibung : Zur Angabe einer Referenz. Segmentnummer : 26 C506 REFERENZ M M 1153 Referenz, Qualifier M an..3 M * IT = Interne Kundennummer 1154 Referenznummer R an..35 R 1156 Zeilennummer C an Referenz-Versionsnummer C an..35 Kundennummer im Lieferantensystem Kopf-Teil Im RFF-Segment hinter dem NAD-Segment kann die Kundennummer im Lieferantensystem folgen. Die Kundennummer im Lieferantensystem lautet Seite: 30

31 SG2 - C 99- NAD-FII-SG3-SG5 SG5 - C 5- CTA-CM CTA - C 1- Ansprechpartner Beschreibung : Zur Angabe einer Person oder einer Abteilung, die als Ansprechpartner dient. Segmentnummer : Funktion des Ansprechpartners, codiert C056 ABTEILUNG DER BEARBEITER 3413 Abteilung oder Bearbeiter, Identifikation R an..3 R PD = Einkaufsabteilung an Abteilung oder Bearbeiter an..35 Sachbearbeiter Kopf-Teil Dieses Segment dient der Angabe einer Abteilung und/oder einer Person, die im vorangegangenen NAD-Segment angegeben wurden. Ansprechpartner im Einkauf ist Herr Schmidt Seite: 31

32 SG2 - C 99- NAD-FII-SG3-SG5 NAD - M 1- Name und Anschrift Beschreibung : Zur Angabe von Name und Anschrift, sowie Funktion eines Partners, entweder nur durch C082 und/oder strukturiert durch C080 bis Segmentnummer : Beteiligter, Qualifier M an..3 M SU = Lieferant C082 IDENTIFIKATIN DES BETEILIGTEN A 3039 Identifikation des Beteiligten M an..35 M Internationale Lokationsnummer ILN - Format n Codeliste, Qualifier N an..3 N C058 NAME UND ANSCHRIFT 3124 Zeile für Name und Anschrift M an Zeile für Name und Anschrift C an Zeile für Name und Anschrift C an Zeile für Name und Anschrift C an Zeile für Name und Anschrift C an..35 C080 NAME DES BETEILIGTEN 3036 Name des Beteiligten M an Name des Beteiligten C an Name des Beteiligten C an Name des Beteiligten C an Name des Beteiligten C an Name des Beteiligten, Format, codiert C059 STRAßE 3042 Straße und Hausnummer/ Postfach 3042 Straße und Hausnummer/ Postfach 3042 Straße und Hausnummer/ Postfach 3042 Straße und Hausnummer/ Postfach A R an..3 R * 9 = EAN (International Article Numbering Association) C C C an..3 C M an..35 C an..35 C an..35 C an rt C an..35 Seite: 32

33 SG2 - C 99- NAD-FII-SG3-SG5 NAD - M 1- Name und Anschrift Beschreibung : Zur Angabe von Name und Anschrift, sowie Funktion eines Partners, entweder nur durch C082 und/oder strukturiert durch C080 bis Segmentnummer : Region/Bundesland, Identifikation C an Postleitzahl C an Land, codiert C an..3 Identifikation des Lieferanten/Rechnungsstellers Kopf-Teil Segmentstatus: Muß DE 3039: Der Lieferant/Rechnungssteller wird durch seine ILN identifiziert. Der Lieferant/Rechnungssteller hat die ILN Seite: 33

34 SG2 - C 99- NAD-FII-SG3-SG5 SG3 - C RFF RFF - C 1- Referenzangaben Beschreibung : Zur Angabe einer Referenz. Segmentnummer : 29 C506 REFERENZ M M 1153 Referenz, Qualifier M an..3 M * API = Zusätzliche Partneridentifikation (EAN-Code) 1154 Referenznummer R an..35 R 1156 Zeilennummer C an Referenz-Versionsnummer C an..35 Zusatzidentifikation Lieferant Kopf-Teil Im RFF-Segment hinter dem NAD-Segment kann eine bilateral vereinbarte Zusatzidentifikation folgen. Die Zusatzidentifikation lautet Seite: 34

35 SG2 - C 99- NAD-FII-SG3-SG5 SG3 - C RFF RFF - D 1- Referenzangaben Beschreibung : Zur Angabe einer Referenz. Segmentnummer : 30 C506 REFERENZ M M 1153 Referenz, Qualifier M an..3 M * VA = Umsatzsteuer- Identifikationsnummer 1154 Referenznummer R an..35 R 1156 Zeilennummer C an Referenz-Versionsnummer C an..35 Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des Lieferanten/Rechnungsstellers Kopf-Teil Im RFF-Segment hinter dem NAD-Segment kann eine Umsatzsteueridentifikationsnummer folgen. Die Umsatzsteueridentifikationsnummer lautet DE Seite: 35

36 SG2 - C 99- NAD-FII-SG3-SG5 SG3 - C RFF RFF - D 1- Referenzangaben Beschreibung : Zur Angabe einer Referenz. Segmentnummer : 31 C506 REFERENZ M M 1153 Referenz, Qualifier M an..3 M * FC = Steuernummer 1154 Referenznummer R an..35 R 1156 Zeilennummer C an Referenz-Versionsnummer C an..35 Steuernummer des Lieferanten/Rechnungsstellers Kopf-Teil Segmentstatus: Muss Im RFF-Segment hinter dem NAD-Segment muß die Steuernummernummer folgen. Die Umsatzsteueridentifikationsnummer lautet DE Seite: 36

37 SG6 - C 5- TAX-MA TAX - M 1- Zoll-/Steuer-/Gebührenangaben Beschreibung : Zur Spezifikation relevanter Zoll-/Steuer-/Gebühren-Informationen. Segmentnummer : Zoll-/Steuer-/Gebühren-Klasse, Qualifier C241 ZLL-/STEUER-/ GEBÜHRENART 5153 Zoll-/Steuer-/Gebühren-Art, codiert 1131 Codeliste, Qualifier an..3 M an..3 M 7 = Steuer D D an..3 VAT = Mehrwertsteuer an Zoll-/Steuer-/Gebühren-Art an..35 C533 VERRECHNUNGSEINZELHEITE N VN ZLL/STEUER/ GEBÜHREN 5289 Kennzeichen für die Verrechnung von Zoll/Steuer/Gebühren M an Codeliste, Qualifier an Zoll-/Steuer-/Gebühren, Veranlagungsbasis an..3 an..15 C243 ZLL-/STEUER-/GEBÜHREN A A 5279 Zoll-/Steuer-/Gebühren-Satz, Identifikation an Codeliste, Qualifier an..3 an Zoll-/Steuer-/Gebühren-Satz R an..17 R Aktueller Zoll-/Steuersatz 5273 Kennzeichnung der Berechnungsgrundlage für Zoll/ Steuer/Gebühren an Codeliste, Qualifier an Zoll-/Steuer-/Gebühren- Kategorie, codiert an..3 M D an..3 D E = Steuerbefreit Seite: 37

38 SG6 - C 5- TAX-MA TAX - M 1- Zoll-/Steuer-/Gebührenangaben Beschreibung : Zur Spezifikation relevanter Zoll-/Steuer-/Gebühren-Informationen. Segmentnummer : Steuernummer C an..20 Umsatzsteuer Belegebene Kopf-Teil Segmentstatus: Muß Der maßgebliche Steuersatz des Beleges wird hier im Kopfteil der Nachricht angegeben. Evtl. abweichende Steuersätze werden auf Positionsebene angezeigt. Hinweis DE 5305: Dieses Datenelement wird nur dann benutzt, wenn der Beleg steuerbefreit ist; in diesem Fall wird in DE 5278 kein Eintrag übermittelt. Der maßgebliche Steuersatz des Beleges beträgt 16%. Seite: 38

39 SG7 - C 5- CUX-DTM CUX - M 1- Währungsangaben Beschreibung : Zur Angabe von für den Geschäftsvorfall relevanten Währungen und Wechselkurse. Segmentnummer : 33 C504 WÄHRUNGSANGABEN R R 6347 Währungseinzelheiten, Qualifier M an..3 M * 2 = Referenzwährung 6345 Währung, codiert R an..3 R IS Alpha Code EUR = Europäischer Euro (EAN-Code) DEM = Deutsche Mark 6343 Währung, Qualifier R an..3 R * 4 = Währung der Rechnung 6348 Währungsumrechnungsbasis N n..4 N C504 WÄHRUNGSANGABEN 6347 Währungseinzelheiten, Qualifier C an..3 C * 3 = Zielwährung C 6345 Währung, codiert C an..3 C IS Alpha Code 6343 Währung, Qualifier C an..3 C * 4 = Währung der Rechnung 6348 Währungsumrechnungsbasis C n..4 C 5402 Umrechnungskurs C n..12 C 6341 Devisen-Börsenplatz, codiert C an..3 Währungsangabe Kopf-Teil Segmentstatus: Muß Das CUX-Segment muß angegeben werden. Wenn Referenz- und Zielwährung für internationale Geschäftsbeziehungen angegeben werden, reicht die Angabe von nur einem CUX-Segment. Die Referenzwährung wird in der ersten Datenelementgruppe C504 angegeben, die Zielwährung ist im zweiten C504 enthalten. Der Umrechnungskurs zwischen beiden wird im DE 5402 aufgeführt. Der Beleg wurde in EUR fakturiert. Seite: 39

40 SG8 - C 10- PAT-DTM-PCD-MA PAT - C 1- Zahlungsbedingungen Beschreibung : Zur Angabe der Zahlungsbedingungen. Segmentnummer : Art der Zahlungsbedingungen, Qualifier C110 ZAHLUNGSBEDINGUNGEN 4277 Zahlungsbedingungen, Identifikation M an..3 M 3 = Fixdatum C M an Codeliste, Qualifier C an..3 C an Zahlungsbedingungen C an Zahlungsbedingungen C an..35 C112 ZEITANGABEN ZU ZAHLUNGSBEDINGUNGEN 2475 Zahlungsbezugstermin, codiert M an Zeitbezug, codiert C an Art der Zeitspanne, codiert C an Anzahl der Zeitspannen C n..3 Zahlungskondition 1 Kopf-Teil C Diese Segmentgruppe PAT-DTM wird verwendet, um das Fälligkeitsdatum bei Regulierung ohne Abzug darzustellen. Fälligkeitsdatum: Seite: 40

41 SG8 - C 10- PAT-DTM-PCD-MA DTM - C 5- Datum/Uhrzeit/Zeitspanne Beschreibung : Zur Angabe eines Datums und/oder einer Uhrzeit oder einer Zeitspanne. Segmentnummer : 35 C507 DATUM/UHRZEIT/ZEITSPANNE 2005 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Qualifier 2380 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne R an..35 R 2379 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Formatqualifier Fälligkeit ohne Abzug Kopf-Teil M M an..3 M * 13 = Fälligkeitsdatum bei Zahlung ohne Abzug R an..3 R 102 = JJJJMMTT DE 2005 = 13, Fälligkeitsdatum bei Regulierung ohne Abzug, z.b. bei Lastschrifteinzug. (Das Fälligkeitsdatum wird verstanden als Datum der Lastschrifteinreichung bei der ersten Bank) Die Rechnung ist fällig am Seite: 41

42 SG8 - C 10- PAT-DTM-PCD-MA PAT - C 1- Zahlungsbedingungen Beschreibung : Zur Angabe der Zahlungsbedingungen. Segmentnummer : Art der Zahlungsbedingungen, Qualifier C110 ZAHLUNGSBEDINGUNGEN 4277 Zahlungsbedingungen, Identifikation M an..3 M 3 = Fixdatum C M an Codeliste, Qualifier C an..3 C an Zahlungsbedingungen C an Zahlungsbedingungen C an..35 C112 ZEITANGABEN ZU ZAHLUNGSBEDINGUNGEN 2475 Zahlungsbezugstermin, codiert M an Zeitbezug, codiert C an Art der Zeitspanne, codiert C an Anzahl der Zeitspannen C n..3 Zahlungskondition 1 Kopf-Teil C Diese Segmentgruppe PAT-DTM-PCD-MA wird nur dann verwendet, wenn es sich um ein Konditionsangebot handelt, das vom Rechnungssteller nicht gekürzt wird. Wenn Skonto bei der Fakturierung gekürzt wird, ist dies in Segmentgruppe 15 darzustellen. Zahlungsbedingung: Seite: 42

43 SG8 - C 10- PAT-DTM-PCD-MA DTM - C 5- Datum/Uhrzeit/Zeitspanne Beschreibung : Zur Angabe eines Datums und/oder einer Uhrzeit oder einer Zeitspanne. Segmentnummer : 37 C507 DATUM/UHRZEIT/ZEITSPANNE M M 2005 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Qualifier 2380 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne R an..35 R 2379 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Formatqualifier Fälligkeitsdatum bei Skontoabzug Kopf-Teil M an..3 M * 12 = Fälligkeitsdatum bei Skontoabzug R an..3 R 102 = JJJJMMTT Dieses Segment wird für Datumsangaben verwendet, die in Zusammenhang mit den Zahlungsbedingungen der Rechnung stehen. Fälligkeitsdatum bei Skontoabzug ist der Seite: 43

44 SG8 - C 10- PAT-DTM-PCD-MA PCD - C 1- Prozentangaben Beschreibung : Zur Angabe von Prozentinformationen. Segmentnummer : 38 C501 PRZENTANGABEN M M 5245 Prozentsatz, Qualifier M an..3 M 12 = Abzug 5482 Prozentsatz R n..10 R 5249 Prozentsatz-Basis, codiert C an Codeliste, Qualifier C an..3 Skontosatz Kopf-Teil C an..3 Dieses Segment wird zur Angabe von prozentualen Zu- oder Abschlagssätzen benutzt. 2,5% Skonto werden angeboten Seite: 44

45 SG8 - C 10- PAT-DTM-PCD-MA MA - C 1- Geldbetrag Beschreibung : Zur Angabe eines Geldbetrages. Segmentnummer : 39 C516 GELDBETRAG M M 5025 Geldbetragsart, Qualifier M an..3 M 8 = Zu- oder Abschlagsbetrag 5004 Geldbetrag R n..18 R Aktueller Zu-/Abschlagswert 6345 Währung, codiert C an Währung, Qualifier C an Status, codiert C an..3 Skontowert Kopf-Teil Dieses Segment wird zur Angabe von monetären Zu-/Abschlagswerten benutzt. Skonto beträgt 2,52 EUR Seite: 45

46 SG8 - C 10- PAT-DTM-PCD-MA PAT - C 1- Zahlungsbedingungen Beschreibung : Zur Angabe der Zahlungsbedingungen. Segmentnummer : Art der Zahlungsbedingungen, Qualifier C110 ZAHLUNGSBEDINGUNGEN 4277 Zahlungsbedingungen, Identifikation M an..3 M 3 = Fixdatum C M an Codeliste, Qualifier C an..3 C an Zahlungsbedingungen C an Zahlungsbedingungen C an..35 C112 ZEITANGABEN ZU ZAHLUNGSBEDINGUNGEN 2475 Zahlungsbezugstermin, codiert M an Zeitbezug, codiert C an Art der Zeitspanne, codiert C an Anzahl der Zeitspannen C n..3 Zahlungskondition 2 Kopf-Teil Diese Segmentgruppe PAT-DTM wird nur dann verwendet, wenn Valuta erteilt wird. Valuta: C Seite: 46

47 SG8 - C 10- PAT-DTM-PCD-MA DTM - C 5- Datum/Uhrzeit/Zeitspanne Beschreibung : Zur Angabe eines Datums und/oder einer Uhrzeit oder einer Zeitspanne. Segmentnummer : 41 C507 DATUM/UHRZEIT/ZEITSPANNE M M 2005 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Qualifier 2380 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne R an..35 R 2379 Datum/Uhrzeit/Zeitspanne, Formatqualifier Valutadatum Kopf-Teil M an..3 M * 209 = Valutadatum R an..3 R 102 = JJJJMMTT Dieses Segment wird für Datumsangaben verwendet, die in Zusammenhang mit den Zahlungsbedingungen der Rechnung stehen. Valuta bis zum Seite: 47

48 SG15 - C ALC - C ALC-SG17-SG18-SG19-SG20-SG21 1- Zu- oder Abschlag Beschreibung : Zur Angabe des Zu- oder Abschlages. Segmentnummer : Zu- oder Abschlag, Qualifier M an..3 M A = Abschlag C = Zuschlag C552 ZU-/ ABSCHLAGSINFRMATIN 1230 Zu- oder Abschlag, Nummer an..35 Die Verwendung dieses Feldes ist zwischen den Datenaustauschpartnern bilateral abzustimmen Beschreibung der Gebühren/ Abschläge, codiert N an Verrechnungsart, codiert N an..3 N 1227 Kalkulations-Folge-Anzeiger, codiert C214 IDENTIFIKATIN BESNDERER DIENSTE UND LEISTUNGEN 7161 Besondere Dienste/Leistungen, codiert 1131 Codeliste, Qualifier C an..3 N D an..3 D 1 = Erste Kalkulationsstufe 2 = Zweite Kalkulationsstufe usw., usw., usw. 9 = Neunte Kalkulationsstufe D D R an..3 R AA = Werbekostenzuschuß DI = Abzug (Rabatt) EAB = Skonto FC = Frachtgebühren IN = Versicherung MAC = Mindermengenzuschlag NAA = Einwegbehälter PC = Verpacken RAA = Rückvergütung SH = Spezielle Handhabungsdienstleistungen z.b. Preisauszeichnung C an Besondere Dienste/Leistungen C an Besondere Dienste/Leistungen C an..35 Konditionsart Kopf-Teil Segmentgruppenstatus: Kann Seite: 48

49 SG15 - C ALC - C ALC-SG17-SG18-SG19-SG20-SG21 1- Zu- oder Abschlag Beschreibung : Zur Angabe des Zu- oder Abschlages. Segmentnummer : 42 Je Belegkondition wird eine eigene Segmentgruppe 15 erstellt. Wird Skonto bei der Fakturierung gekürzt, ist dafür ebenfalls eine SG 15 zu verwenden. Das MA-Segment der SG 19 ist eine Muß-Angabe, um Rundungsdifferenzen zu vermeiden. Rechnungsrabatt: Seite: 49

50 SG15 - C SG17 - C QTY - C ALC-SG17-SG18-SG19-SG20-SG21 1- QTY 1- Menge Beschreibung : Zur Angabe einer zugehörigen Menge. Segmentnummer : 43 C186 MENGENANGABEN 6063 Menge, Qualifier M an..3 M 1 = Diskrete Menge 6060 Menge M n..15 M M 6411 Maßeinheit, Qualifier D an..3 D KGM = Kilogramm LTR = Liter (1 dm3) MTR = Meter PCE = Stück PA = Päckchen EA = Jedes einzelne (Eines) (z.b. eine einzelne Zigarette) Zu-/Abschlagsmenge Kopf-Teil Dieses Segment wird benutzt, um Mengen-Zu-/oder Abschläge in der ALC-Segmentgruppe anzugeben. 152 Stück Seite: 50

51 SG15 - C SG18 - C PCD - C ALC-SG17-SG18-SG19-SG20-SG21 1- PCD 1- Prozentangaben Beschreibung : Zur Angabe von Prozentinformationen. Segmentnummer : 44 C501 PRZENTANGABEN M M 5245 Prozentsatz, Qualifier M an..3 M 3 = Zu- oder Abschlag 5482 Prozentsatz R n..10 R 5249 Prozentsatz-Basis, codiert C an Codeliste, Qualifier C an..3 Prozentualer Belegrabatt Kopf-Teil C an..3 Dieses Segment wird zur Angabe prozentualer Zu-/Abschläge in der aktuellen ALC-Segmentgruppe benutzt. Werden prozentuale Zu-/Abschläge berechnet, muß auch ein MA-Segment mit den monetären Wert folgen. 2,75% Seite: 51

52 SG15 - C SG19 - C MA - C ALC-SG17-SG18-SG19-SG20-SG21 2- MA 1- Geldbetrag Beschreibung : Zur Angabe eines Geldbetrages. Segmentnummer : 45 C516 GELDBETRAG M M 5025 Geldbetragsart, Qualifier M an..3 M 25 = Zuschlags-/Abschlagsbasis 5004 Geldbetrag R n..18 R 6345 Währung, codiert C an Währung, Qualifier C an Status, codiert C an..3 Basisbetrag Belegkondition Kopf-Teil Dieses Segment wird benutzt, um den Basisbetrag zur Errechnung eines Zu-/Abschlags mitzuteilen. Basisbetrag = 108 EUR Seite: 52

53 SG15 - C SG19 - C MA - C ALC-SG17-SG18-SG19-SG20-SG21 2- MA 1- Geldbetrag Beschreibung : Zur Angabe eines Geldbetrages. Segmentnummer : 46 C516 GELDBETRAG M M 5025 Geldbetragsart, Qualifier M an..3 M 8 = Zu- oder Abschlagsbetrag 5004 Geldbetrag R n..18 R 6345 Währung, codiert C an Währung, Qualifier C an Status, codiert C an..3 Betrag Belegrabatt Kopf-Teil Segmentstatus: Muß Dieses Segment wird benutzt, um monetäre Zu-/Abschläge in der aktuellen ALC-Segmentgruppe darzustellen. Entspricht 2,97 EUR Seite: 53

54 SG15 - C SG20 - C RTE - C ALC-SG17-SG18-SG19-SG20-SG21 1- RTE 1- Raten-/Satz-/Tarifangaben Beschreibung : Zur Angabe einer Rate/eines Satzes/eines Tarifs. Segmentnummer : 47 C128 RATE/SATZ/TARIF 5419 Raten-/Satz-/Tarif-Art, Qualifier M an..3 M 1 = Abschlagsrate 2 = Zuschlagsrate M 5420 Rate/Satz/Tarif pro Einheit M n..15 M Wird zur Identifikation des monetären Wertes benutzt 5284 Preisbasis-Menge n..9 Menge für die effektive Rate 6411 Maßeinheit, Qualifier D an..3 D PCE = Stück Zu-/Abschlagsrate Kopf-Teil Dieses Segment wird benutzt, um Zu-/Abschläge in Form von Raten darzustellen. Kondition: 500 EUR pro 100 Stück Seite: 54

55 SG15 - C SG21 - C TAX - C ALC-SG17-SG18-SG19-SG20-SG21 5- TAX-MA 1- Zoll-/Steuer-/Gebührenangaben Beschreibung : Zur Spezifikation relevanter Zoll-/Steuer-/Gebühren-Informationen. Segmentnummer : Zoll-/Steuer-/Gebühren-Klasse, Qualifier C241 ZLL-/STEUER-/ GEBÜHRENART 5153 Zoll-/Steuer-/Gebühren-Art, codiert 1131 Codeliste, Qualifier an..3 M an..3 M 7 = Steuer D D an..3 VAT = Mehrwertsteuer an Zoll-/Steuer-/Gebühren-Art an..35 C533 VERRECHNUNGSEINZELHEITE N VN ZLL/STEUER/ GEBÜHREN 5289 Kennzeichen für die Verrechnung von Zoll/Steuer/Gebühren M an Codeliste, Qualifier an Zoll-/Steuer-/Gebühren, Veranlagungsbasis an..3 an..15 C243 ZLL-/STEUER-/GEBÜHREN A A 5279 Zoll-/Steuer-/Gebühren-Satz, Identifikation an Codeliste, Qualifier an..3 an Zoll-/Steuer-/Gebühren-Satz R an..17 R Aktueller Zoll-/Steuersatz 5273 Kennzeichnung der Berechnungsgrundlage für Zoll/ Steuer/Gebühren an Codeliste, Qualifier an..3 an..3 M Seite: 55

56 SG15 - C SG21 - C TAX - C ALC-SG17-SG18-SG19-SG20-SG21 5- TAX-MA 1- Zoll-/Steuer-/Gebührenangaben Beschreibung : Zur Spezifikation relevanter Zoll-/Steuer-/Gebühren-Informationen. Segmentnummer : Zoll-/Steuer-/Gebühren- Kategorie, codiert 3446 Steuernummer C an..20 Zuordnung Kondition:Ust-Satz Kopf-Teil D an..3 D E = Steuerbefreit Dieses Segment kennzeichnet, welchem Steuersatz die Zu- und Abschläge zugeordnet sind. Hinweis DE 5305: Dieses Datenelement wird nur dann benutzt, wenn der Beleg steuerbefreit ist; in diesem Fall wird in DE 5278 kein Eintrag übermittelt. Der Rechnungsrabatt bezieht sich auf den Teil der Rechnung, der 16% Ust unterliegt. Seite: 56

57 SG25 - M LIN-PIA-IMD-MEA-QTY-ALI-DTM-QVR-FTX-SG26-SG27-SG28-SG29-SG30- SG32-SG33-SG34-SG38-SG44 LIN - M 1- Positionsdaten Beschreibung : Zur Angabe einer Position und der Unterposition. Segmentnummer : Positionsnummer R n..6 R Vom Programm vergebene Positionsnummer innerhalb der Rechnung 1229 Handlungsanforderung/- benachrichtigung, codiert C212 WAREN-/LEISTUNGSNUMMER, IDENTIFIKATIN N an..3 D 7140 Produkt-/Leistungsnummer R an..35 R EAN-8, UPC-A, EAN-13 oder DUN-14 im Format n Produkt-/Leistungsnummer, Art, codiert 1131 Codeliste, Qualifier C an..3 C829 UNTERPSITINS- INFRMATINEN N D R an..3 R * EN = International Articel Numbering Association (EAN) UP = UPC (Universal Product Code) C an Anzeige für Unterposition, codiert C an Positionsnummer C n Konfigurationsebene C n Unterpositions-Zuordnung, codiert EAN/UPC- Artikelidentifikation 1.Positions-Teil für fakturierte Einheit Segmentstatus: Muß C C an..3 Dieses Segment zeigt den Beginn des Positionsteils der Rechnung an. Es enthält die EAN der fakturierten Einheit. Hinweis Wertgutschriften: Sollen Wertgutschriften übermittelt werden, die keine Korrektur der gebuchten Mengen verursachen, werden die Segmente QTY und PRI nicht verwendet, das MA-Segment wird vorzeichengerecht gefüllt. Gleichzeitig wird im Segment LIN, DE 7140 die EAN verwendet. Der berechnete Artikel wird mit der EAN identifiziert Seite: 57

58 SG25 - M LIN-PIA-IMD-MEA-QTY-ALI-DTM-QVR-FTX-SG26-SG27-SG28-SG29-SG30- SG32-SG33-SG34-SG38-SG44 PIA - D 25- Zusätzliche Produktidentifikation Beschreibung : Zur Angabe von ergänzenden oder Substitutions-Produktidentifikationen. Segmentnummer : Produkt- Identifikationsfunktion, Qualifier C212 WAREN-/LEISTUNGSNUMMER, IDENTIFIKATIN 7140 Produkt-/Leistungsnummer R an..35 R 7143 Produkt-/Leistungsnummer, Art, codiert 1131 Codeliste, Qualifier N an..3 N C212 WAREN-/LEISTUNGSNUMMER, IDENTIFIKATIN 7140 Produkt-/Leistungsnummer C an Produkt-/Leistungsnummer, Art, codiert M an..3 M * 5 = Produktidentifikation M M R an..3 R SA = Artikelnummer des Lieferanten R an..3 R 91 = Vergeben vom Lieferanten oder seinem Agenten C C an Codeliste, Qualifier C an..3 C212 WAREN-/LEISTUNGSNUMMER, IDENTIFIKATIN C an Produkt-/Leistungsnummer C an Produkt-/Leistungsnummer, Art, codiert C C an Codeliste, Qualifier C an..3 C212 WAREN-/LEISTUNGSNUMMER, IDENTIFIKATIN C an Produkt-/Leistungsnummer C an Produkt-/Leistungsnummer, Art, codiert C C an Codeliste, Qualifier C an..3 Seite: 58

59 SG25 - M LIN-PIA-IMD-MEA-QTY-ALI-DTM-QVR-FTX-SG26-SG27-SG28-SG29-SG30- SG32-SG33-SG34-SG38-SG44 PIA - D 25- Zusätzliche Produktidentifikation Beschreibung : Zur Angabe von ergänzenden oder Substitutions-Produktidentifikationen. Segmentnummer : 50 C212 WAREN-/LEISTUNGSNUMMER, IDENTIFIKATIN C an Produkt-/Leistungsnummer C an Produkt-/Leistungsnummer, Art, codiert C C an Codeliste, Qualifier C an..3 C an..3 Artikelidentifikation ohne EAN/UPC 1.Positions-Teil für fakturierte Einheit Segmentstatus: Muß, wenn keine EAN/UPC im Segment LIN enthalten ist, ansonsten keine Anwendung. Dieses Segment wird nur dann benutzt, wenn im LIN-Segment keine EAN/UPC vorhanden ist. Es muß dann unmittelbar dem LIN-Segment folgen. In diesem Fall enthält das LIN-Segment (Muß) lediglich die Positionsnummer. Die Identifikation des Artikels erfolgt mit der Artikelnummer des Lieferanten im PIA- Segment, DE 4347 ist für die Primäridentifikation auf 5 zu setzen. Nur wenn keine EAN/UPC in LIN: Artikelidentifikation in PIA Seite: 59

60 SG25 - M LIN-PIA-IMD-MEA-QTY-ALI-DTM-QVR-FTX-SG26-SG27-SG28-SG29-SG30- SG32-SG33-SG34-SG38-SG44 PIA - D 25- Zusätzliche Produktidentifikation Beschreibung : Zur Angabe von ergänzenden oder Substitutions-Produktidentifikationen. Segmentnummer : Produkt- Identifikationsfunktion, Qualifier C212 WAREN-/LEISTUNGSNUMMER, IDENTIFIKATIN 7140 Produkt-/Leistungsnummer R an..35 R 7143 Produkt-/Leistungsnummer, Art, codiert 1131 Codeliste, Qualifier N an..3 N C212 WAREN-/LEISTUNGSNUMMER, IDENTIFIKATIN 7140 Produkt-/Leistungsnummer R an..35 R 7143 Produkt-/Leistungsnummer, Art, codiert 1131 Codeliste, Qualifier N an..3 N C212 WAREN-/LEISTUNGSNUMMER, IDENTIFIKATIN 7140 Produkt-/Leistungsnummer R an..35 R 7143 Produkt-/Leistungsnummer, Art, codiert 1131 Codeliste, Qualifier N an..3 N C212 WAREN-/LEISTUNGSNUMMER, IDENTIFIKATIN 7140 Produkt-/Leistungsnummer R an..35 R 7143 Produkt-/Leistungsnummer, Art, codiert 1131 Codeliste, Qualifier N an..3 N M an..3 M * 1 = Zusätzliche Identifikation M M R an..3 R SA = Artikelnummer des Lieferanten an = Vergeben vom Lieferanten oder seinem Agenten R an..3 R IN = Positionsnummer des Käufers alternativ: BP = Artikelnummer des Käufers an = Vergeben vom Käufer oder seinem Agenten R an..3 R GN = Nationaler Produktgruppencode an = DE, Centrale für Coorganisation GmbH R an..3 R SN = Seriennummer Seite: 60

61 SG25 - M LIN-PIA-IMD-MEA-QTY-ALI-DTM-QVR-FTX-SG26-SG27-SG28-SG29-SG30- SG32-SG33-SG34-SG38-SG44 PIA - D 25- Zusätzliche Produktidentifikation Beschreibung : Zur Angabe von ergänzenden oder Substitutions-Produktidentifikationen. Segmentnummer : 51 C212 WAREN-/LEISTUNGSNUMMER, IDENTIFIKATIN C an Produkt-/Leistungsnummer C an Produkt-/Leistungsnummer, Art, codiert C C an Codeliste, Qualifier C an..3 C an = Vergeben vom Lieferanten oder seinem Agenten Zusätzliche Produktidentifikations-möglichkeiten 1.Positions-Teil für fakturierte Einheit Segmentstatus: Muß für Artikelnummer des Lieferanten, alle anderen Angaben sind optional. Dieses Segment wird zur Angabe zusätzlicher Positionsidentifikationen benutzt, z. B. Artikelnummer des Käufers oder des Lieferanten. Hinweis DE 3055: Dieses Datenelement wird nur verwendet, wenn DE 7140 keine EAN/UPC enthält. Lieferanteninterne Artikelnummer ABC5343, Artikelnummer des Käufers XYZ987, CCG- Sortimentsklassifikation 1111, Seriennummer Seite: 61

62 SG25 - M LIN-PIA-IMD-MEA-QTY-ALI-DTM-QVR-FTX-SG26-SG27-SG28-SG29-SG30- SG32-SG33-SG34-SG38-SG44 PIA - C 25- Zusätzliche Produktidentifikation Beschreibung : Zur Angabe von ergänzenden oder Substitutions-Produktidentifikationen. Segmentnummer : Produkt- Identifikationsfunktion, Qualifier C212 WAREN-/LEISTUNGSNUMMER, IDENTIFIKATIN 7140 Produkt-/Leistungsnummer R an..35 R 7143 Produkt-/Leistungsnummer, Art, codiert 1131 Codeliste, Qualifier N an..3 N C212 WAREN-/LEISTUNGSNUMMER, IDENTIFIKATIN 7140 Produkt-/Leistungsnummer R an..35 R 7143 Produkt-/Leistungsnummer, Art, codiert 1131 Codeliste, Qualifier N an..3 N C212 WAREN-/LEISTUNGSNUMMER, IDENTIFIKATIN M an..3 M * 1 = Zusätzliche Identifikation M M R an..3 R NB = Chargennummer an = Vergeben vom Lieferanten oder seinem Agenten R an..3 R HS = Zolltarifsystem an Produkt-/Leistungsnummer R an..35 R 7143 Produkt-/Leistungsnummer, Art, codiert 1131 Codeliste, Qualifier N an..3 N C212 WAREN-/LEISTUNGSNUMMER, IDENTIFIKATIN 7140 Produkt-/Leistungsnummer C an..35 C R an..3 R PV = Nummer der Aktionsvariante an..3 9 = EAN (International Article Numbering Association) 91 = Vergeben vom Lieferanten oder seinem Agenten 92 = Vergeben vom Käufer oder seinem Agenten C Seite: 62

63 SG25 - M LIN-PIA-IMD-MEA-QTY-ALI-DTM-QVR-FTX-SG26-SG27-SG28-SG29-SG30- SG32-SG33-SG34-SG38-SG44 PIA - C 25- Zusätzliche Produktidentifikation Beschreibung : Zur Angabe von ergänzenden oder Substitutions-Produktidentifikationen. Segmentnummer : Produkt-/Leistungsnummer, Art, codiert 1131 Codeliste, Qualifier an..3 C212 WAREN-/LEISTUNGSNUMMER, IDENTIFIKATIN 7140 Produkt-/Leistungsnummer C an Produkt-/Leistungsnummer, Art, codiert R an..3 R EWC = Efficient Waste Catalogue Europäischer Abfallkatalog an..3 2 = CEC (Commission of the European Communities) C C an Codeliste, Qualifier C an..3 C an..3 Zusätzliche Produktidentifikations-möglichkeiten 1.Positions-Teil für fakturierte Einheit Dieses Segment wird benutzt, wenn nicht alle relevanten Angaben im vorangegangenen PIA-Segment untergebracht werden können. DE 7140 Abfallart: Es wird die Codeliste der EU-Kommission (für Abfall Kommission 11) verwendet, z.b = Verpackungsmaterial u. Kartonagen Hinweis DE 3055: Dieses Datenelement wird nur verwendet, wenn DE 7140 keine EAN/UPC enthält. Cargen-Nummer, Zolltarifnummer, Kennzeichnung Aktionsvariante, Abfallart Kartonage Seite: 63

64 SG25 - M IMD - M LIN-PIA-IMD-MEA-QTY-ALI-DTM-QVR-FTX-SG26-SG27-SG28-SG29-SG30- SG32-SG33-SG34-SG38-SG Produkt-/Leistungsbeschreibung Beschreibung : Zur Beschreibung der Produkt-/Leistungsposition in vereinbartem oder freiem Format. Segmentnummer : Produkt-/ Leistungsbeschreibung, Art, codiert 7081 Produkt-/Leistungsgruppe, codiert C273 PRDUKT-/ LEISTUNGSBESCHREIBUNG 7009 Produkt-/Leistungsbeschreibung, Identifikation an..3 * A = Freies Format - lange Beschreibung N an..3 A N an Codeliste, Qualifier N an..3 N N an Produkt-/Leistungsbeschreibung M an..35 M 7008 Produkt-/Leistungsbeschreibung C an Sprache, codiert C an berfläche/schicht, codiert C an..3 Artikellangtext 1.Positions-Teil für fakturierte Einheit Segmentstatus: Muß Dieses Segment wird zur Beschreibung der aktuellen Position benutzt. Artikellangtext: Rudi Rüssel N A N N Seite: 64

65 SG25 - M IMD - D LIN-PIA-IMD-MEA-QTY-ALI-DTM-QVR-FTX-SG26-SG27-SG28-SG29-SG30- SG32-SG33-SG34-SG38-SG Produkt-/Leistungsbeschreibung Beschreibung : Zur Beschreibung der Produkt-/Leistungsposition in vereinbartem oder freiem Format. Segmentnummer : Produkt-/ Leistungsbeschreibung, Art, codiert 7081 Produkt-/Leistungsgruppe, codiert C273 PRDUKT-/ LEISTUNGSBESCHREIBUNG 7009 Produkt-/Leistungsbeschreibung, Identifikation an..3 * C = Code (aus der Liste der codepflegenden rganisation) N an Codeliste, Qualifier C an..3 A N A M an..17 M IN = Fakturiereinheit (EAN-Code) C an Produkt-/Leistungsbeschreibung C an Produkt-/Leistungsbeschreibung C an Sprache, codiert C an berfläche/schicht, codiert C an..3 Fakturiereinheit 1.Positions-Teil für fakturierte Einheit Segmentstatus: Muß, sofern nicht Sortimentsinhalte fakturiert werden Dieses Segment wird zur Beschreibung der aktuellen Position benutzt. Der Artikel ist eine Fakturiereinheit Seite: 65

Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (Saint-Gobain BDD) Implementierungsrichtlinie. REMADV D96.A auf Basis EANCOM

Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (Saint-Gobain BDD) Implementierungsrichtlinie. REMADV D96.A auf Basis EANCOM Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (Saint-Gobain BDD) Implementierungsrichtlinie REMADV D96.A auf Basis EANCOM (Version: 1.0) August 2008 Letzter Bearbeiter: Jürgen Bäumker Datum der letzten

Mehr

Dokumentation EDIFACT DESADV (Lieferant -> Miele)

Dokumentation EDIFACT DESADV (Lieferant -> Miele) Nachricht: Format: Version: DESADV (Lieferavis) EDIFACT UN D96.A Versionsnummer : EAN005 Stand: 19.10.2004 UNH M Nachrichten-Kopfsegment 0062 M an14 Nachrichten-Referenznummer Eindeutige Referenz 0065

Mehr

EANCOM 1997 TEIL II PREISLISTE/KATALOG

EANCOM 1997 TEIL II PREISLISTE/KATALOG EANCOM 1997 TEIL II PREISLISTE/KATALOG 1. Einführung...Seite 1 2. Nachrichtenstruktur...Seite 5 3. Diagramm...Seite 10 4. Segmentbeschreibung...Seite 19 5. Segmentlayout...Seite 34 6. Beispiele...Seite

Mehr

Guideline EDIFACT INVOIC D96A SCHOTT ebilling Version 1.3

Guideline EDIFACT INVOIC D96A SCHOTT ebilling Version 1.3 Guideline INVOIC D96A SCHOTT ebilling Version 1.3 INHALTSVERZEICHNIS 1 EINFÜHRUNG... 3 2 SEGMENTINHALTSANGABE... 4 3 DETAILLIERTE BESCHREIBUNG DER SEGMENTE... 6 3.1 UNB Nutzdaten-Kopfsegment... 6 3.2 UNH

Mehr

EDI@Energy REMADV. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. REMADV Zahlungsavis UN D.05A S3. Version: 2.5a Herausgabedatum: 01.10.2013

EDI@Energy REMADV. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. REMADV Zahlungsavis UN D.05A S3. Version: 2.5a Herausgabedatum: 01.10.2013 Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy REMADV auf Basis REMADV Zahlungsavis UN D.05A S3 Version: 2.5a Herausgabedatum: 01.10.2013 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 3... 4 Änderungshistorie... 24

Mehr

Segmentnutzungstabelle METRO GROUP (Galeria Kaufhof, Metro C&C, real,-)

Segmentnutzungstabelle METRO GROUP (Galeria Kaufhof, Metro C&C, real,-) INVOIC Rechnung/Gutschrift V7.1 1/7 Gruppendatenelement-Trennzeichen 1 UNA M 00001 Segment-Bezeichner- und Datenelement-Trennzeichen 1 UNA M 00002 Dezimalzeichen 1 UNA M 00003 Freigabezeichen 1 UNA M 00004

Mehr

INVOIC nach D96a UNOC:3

INVOIC nach D96a UNOC:3 EDILEKTRO 2007 Version 1.1 Handbuch für den digitalen Dokumentenaustausch per STAND: 16.04.2008 INVOIC nach D96a UNOC:3 Bundesverband des Elektro-Großhandels (VEG) e.v. ZVEI Zentralverband Elektrotechnik-

Mehr

Implementierungsrichtlinie. Saint Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) INVOIC D96.A auf Basis EANCOM

Implementierungsrichtlinie. Saint Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) INVOIC D96.A auf Basis EANCOM Implementierungsrichtlinie Saint Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) INVOIC D96.A auf Basis EANCOM Letzter Bearbeiter: René Scheer Datum der letzten Änderung: 30.01.14 UNA K 1 Trennzeichenvorgabe

Mehr

Inhouse-Datenelement EK/servicegroup lfd. Seg- G EK Nr. ment Gruppendatenelement-Trennzeichen 1 UNA M M 00001 Bsp.: UNA:+.? '

Inhouse-Datenelement EK/servicegroup lfd. Seg- G EK Nr. ment Gruppendatenelement-Trennzeichen 1 UNA M M 00001 Bsp.: UNA:+.? ' Gruppendatenelement-Trennzeichen 1 UNA M M 00001 Bsp.: UNA:+.? ' Zeichensatz 2 UNB M M 00002 Bsp.: UNB+UNOC:3+4012345000009:14:4012345000018+4000004000002:14:4000004000099+101013:1043+4711+REF:AA++++EANCOM+1'

Mehr

EANCOM - NACHRICHT: INVOIC (D.96A)

EANCOM - NACHRICHT: INVOIC (D.96A) dm drogerie markt GmbH EANCOM - NACHRICHT: (D.96A) Stand: März 2014 EANCOM-Nachricht: D.96A 2 Inhaltsverzeichnis: INHALTSVERZEICHNIS:... 2 1 VORAUSSETZUNGEN FÜR DEN ELEKTRONISCHEN DATENAUSTAUSCH... 3 GLN

Mehr

EANCOM-Nachricht: ORDERS Seite 1 von 10. dm drogerie markt GmbH Günter-Bauer-Straße 1 5071 Wals-Himmelreich E A N C O M - N A C H R I C H T

EANCOM-Nachricht: ORDERS Seite 1 von 10. dm drogerie markt GmbH Günter-Bauer-Straße 1 5071 Wals-Himmelreich E A N C O M - N A C H R I C H T EANCO-Nachricht: ORDERS Seite 1 von 10 dm drogerie markt GmbH Günter-Bauer-Straße 1 5071 Wals-Himmelreich E A N C O - N A C H R I C H T O R D E R S D.01B EANCO-Nachricht: ORDERS Seite 2 von 10 Inhaltsverzeichnis

Mehr

EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH

EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH für EDIFACT DELFOR D.96A UN Version 1.0 Änderungshistorie Initiale Version 1.0 Christina Algert 06.09.2012 copyright Rolls-Royce Power Systems AG 2014 1 Nachrichtenaufbaudiagramm

Mehr

EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH

EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH für Version 1.0 Änderungshistorie Initiale Version 1.0 Christina Algert 06.09.2012 copyright Rolls-Royce Power Systems AG 2014 1 Branching diagramm Level Ebene

Mehr

EDI@Energy PRICAT. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. PRICAT Preisliste/Katalog UN D.09B S3. Version: 1.0 Herausgabedatum: 01.10.

EDI@Energy PRICAT. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. PRICAT Preisliste/Katalog UN D.09B S3. Version: 1.0 Herausgabedatum: 01.10. Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy PRICAT auf Basis PRICAT Preisliste/Katalog UN D.09B S3 Version: 1.0 Herausgabedatum: 01.10.2010 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 3... 4 Nachrichtenstruktur

Mehr

EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany V5.0

EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany V5.0 von GS1 Germany V5.0 () in EANCOM 2002 S3 1. Einleitung... 2 2. Betriebswirtschaftliche Begriffe... 6 3. Nachrichtenstruktur... 8 4. Nachrichtendiagramm... 9 5. Segmentbeschreibung... 12 6. Segmentlayout...

Mehr

DELFOR. Lieferabruf ausgehend UNH M 1 UNS M 1 UNB BGM M 1 UNS M 1 UNT UNZ M 1 M 1 M 1 SG18 R 9999 SG1 SG2 R 5 D 4 RFF NAD DTM LIN M 1 R 1 M 1 M 1

DELFOR. Lieferabruf ausgehend UNH M 1 UNS M 1 UNB BGM M 1 UNS M 1 UNT UNZ M 1 M 1 M 1 SG18 R 9999 SG1 SG2 R 5 D 4 RFF NAD DTM LIN M 1 R 1 M 1 M 1 0 UNB UNH BGM UNS UNS UNT UNZ 1 SG1 D 4 SG2 R 5 SG18 R 9999 DTM R 1 RFF NAD LIN 2 SG3 O 2 SG19 D 4 SG20 R 50 SG20 R 50 SG20 R 50 SG24 R 1 CTA PIA D 10 FTX C 5 RFF QTY QTY QTY NAD 3 COM R 3 DTM R 2 SG21

Mehr

Nachrichtendefinition ORDERS ECR-Österreich Phase II Update 2014

Nachrichtendefinition ORDERS ECR-Österreich Phase II Update 2014 achrichtendefinition ORDERS ECR-Österreich Phase II Update 2014 Message Type: Message Version: Responsible Agency: Directory ame: Directory Version: ORDERS 008 (EACOM) GS1 Austria EDIFACT D.96A Änderungen

Mehr

GS1 in Europe. edesadv EDI-Anwendungsempfehlung Version 2.0. - Gesamtnachricht - (alle Segmente) basierend auf EANCOM 2002 S3

GS1 in Europe. edesadv EDI-Anwendungsempfehlung Version 2.0. - Gesamtnachricht - (alle Segmente) basierend auf EANCOM 2002 S3 edesadv; V 2.0 GS1 in Europe edesadv EDI-Anwendungsempfehlung Version 2.0 - Gesamtnachricht - (alle Segmente) basierend auf EANCOM 2002 S3 Einleitung... 2 1. Betriebswirtschaftliche Begriffe... 3 2. Nachrichtenstrukur...

Mehr

UNB+UNOA:1+MAURIKS +AMF+020131:1700+AMF00001 UNH+00001+ORDERS:D:93A:UN:EAN007 BGM+220+5761650 DTM+4:20020131:102

UNB+UNOA:1+MAURIKS +AMF+020131:1700+AMF00001 UNH+00001+ORDERS:D:93A:UN:EAN007 BGM+220+5761650 DTM+4:20020131:102 ANDREAS AIER Seite 1 von 6 Kopf EDIFACT uster einer Bestellung per EDIFACT Seite 1 edifact UNB+UNOA:1+AURIKS +AF+020131:1700+AF00001 UNH+00001+ORDERS:D:93A:UN:EAN007 BG+220+5761650 DT+4:20020131:102 NAD+BY+30809

Mehr

EDI Spezifikationen. zwischen. BLANCO GmbH + Co KG nachstehend BLANCO genannt. und. deren Geschäftspartnern. (Lieferanten)

EDI Spezifikationen. zwischen. BLANCO GmbH + Co KG nachstehend BLANCO genannt. und. deren Geschäftspartnern. (Lieferanten) EDI Spezifikationen Für die SCHNITTSTELLE zwischen BLANCO GmbH + Co KG nachstehend BLANCO genannt und deren Geschäftspartnern (Lieferanten) Seite 1/13 1. EINLEITUNG 1.1. Was ist EDI? EDI steht für Electronic

Mehr

EDIFACT-SUBSET. EDITEC Zahlungsavis

EDIFACT-SUBSET. EDITEC Zahlungsavis EDIFACT-SUBSET EDITEC Zahlungsavis REMADV / D.96B Version 3.1 / November 2005 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Inhaltsverzeichnis des Subsets EDITEC- Zahlungsavis 1. EINLEITUNG...2 2. ANLEITUNG ZUR BENUTZUNG...3

Mehr

EANCOM - NACHRICHT. dm-guideline ORDERS D.01B

EANCOM - NACHRICHT. dm-guideline ORDERS D.01B EANCOM - NACHRICHT dm-guideline ORDERS D.01B Stand: 28.02.2014 Inhaltsverzeichnis OR Einleitung... 3 Ansprechpartner und weiterführende Informationen... 3 Verwendung... 3 Anforderungen... 3 Feldbelegung...

Mehr

Implementation-Guideline EANCOM ORDERS D.96A. Version 1.0. Versandhaus Walz GmbH

Implementation-Guideline EANCOM ORDERS D.96A. Version 1.0. Versandhaus Walz GmbH Implementation-Guideline EANCOM ORDERS D.96A Version 1.0 Versandhaus Walz GmbH Steinstrasse 28 88339 Bad Waldsee EDI-Implementation-Guideline EANCOM ORDERS D.96A - 2 - Änderungshistorie: - 10.07.2014:

Mehr

EDI@Energy INVOIC INVOIC UN D.06A S3

EDI@Energy INVOIC INVOIC UN D.06A S3 Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy INVOIC auf Basis INVOIC Rechnung UN D.06A S3 Version: 2.6a Herausgabedatum: 01.10.2014 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 4... 6 Änderungshistorie... 50 Nachrichtenstruktur

Mehr

EDI@Energy INVOIC INVOIC UN D.06A S3

EDI@Energy INVOIC INVOIC UN D.06A S3 Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy INVOIC auf Basis INVOIC Rechnung UN D.06A S3 Version: 2.6b Herausgabedatum: 01.04.2015 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 4... 6 Änderungshistorie... 55 Nachrichtenstruktur

Mehr

EDI@Energy ORDERS. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. ORDERS Bestellung UN D.09B S3. Version: 1.1b Herausgabedatum: 01.04.2013

EDI@Energy ORDERS. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. ORDERS Bestellung UN D.09B S3. Version: 1.1b Herausgabedatum: 01.04.2013 Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy ORDERS auf Basis ORDERS Bestellung UN D.09B S3 Version: 1.1b Herausgabedatum: 01.04.2013 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 4... 6 Änderungshistorie... 46 Nachrichtenstruktur

Mehr

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC REMADV. REMADV Version 4.0

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC REMADV. REMADV Version 4.0 Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC REMADV REMADV Version 4.0 Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 Anleitung zur Benutzung...4 Nachrichtenstruktur...5 Nachrichtenaufbaudiagramm...6 Segmentbeschreibung...8

Mehr

INVOIC. Anwendungshandbuch. auf Basis. INVOIC Rechnung EANCOM 2002 S4. Version: 0.9.9 Variante: Herausgabedatum: 06.08.2012 Martin Baumgartner

INVOIC. Anwendungshandbuch. auf Basis. INVOIC Rechnung EANCOM 2002 S4. Version: 0.9.9 Variante: Herausgabedatum: 06.08.2012 Martin Baumgartner Anwendungshandbuch IVOIC auf Basis IVOIC EACOM 2002 S4 Version: 0.9.9 Variante: DCC Herausgabedatum: 06.08.2012 Autor: Martin Baumgartner 1 achrichtenstruktur 2 achrichtenaufbaudiagramm 3 Segmentbeschreibung

Mehr

EDIFACT-SUBSET EDITEC Zahlungsavis

EDIFACT-SUBSET EDITEC Zahlungsavis EDIFACT-SUBSET EDITEC Zahlungsavis REMADV / D.96B Version 3.5 / November 2010 Seite 2 Inhaltsverzeichnis des Subsets Zahlungsavis 1 Einleitung... 3 2 Anleitung zur Benutzung... 4 3 Nachrichtenstrukturdiagramm...

Mehr

Arbeitskreis Kommunikations und Informationstechnologie (KIT) Datenübertragung von Gelangensbestätigungen

Arbeitskreis Kommunikations und Informationstechnologie (KIT) Datenübertragung von Gelangensbestätigungen VDA Arbeitskreis Kommunikations und Informationstechnologie (KIT) Datenübertragung von Gelangensbestätigungen 4989 Anhang 1 Anwendungshandbuch der EDIFACT Nachricht RECADV Übertragung von Gelangensbestätigungen

Mehr

EDI-Anwendungsdokumentation Guide Edifact Invoice. auf Basis. INVOIC Rechnung UN D.07A S3. Änderungen. Vorwort. Nachrichtenstruktur

EDI-Anwendungsdokumentation Guide Edifact Invoice. auf Basis. INVOIC Rechnung UN D.07A S3. Änderungen. Vorwort. Nachrichtenstruktur EDI-Anwendungsdokumentation Guide Edifact Invoice auf Basis INVOIC Rechnung UN D.07A S3 Änderungen Vorwort Nachrichtenstruktur Nachrichtenaufbaudiagramm Beispielnachricht Guide Edifact Invoice; D07A; INVOIC

Mehr

Energie-Info. Nachrichtentyp zur Übermittlung von Netz-, Energie- und Dienstleistungsabrechnungen INVOIC Stand: 2.1 (01.04.2008) Nummer 18/2008

Energie-Info. Nachrichtentyp zur Übermittlung von Netz-, Energie- und Dienstleistungsabrechnungen INVOIC Stand: 2.1 (01.04.2008) Nummer 18/2008 Geschäftsbereich Betriebswirtschaft Nummer 18/2008 Herausgeber: BDEW Bundesverband der Energie- und Reinhardtstraße 14 10117 Berlin Robert-Koch-Platz 4 10115 Berlin Ansprechpartner: Geschäftsbereich Betriebswirtschaft

Mehr

Nachrichtenaufbau der T-Mobile Austria Mobilfunkrechnung. im Format EDIFACT 96.A. Typ: TMEDI

Nachrichtenaufbau der T-Mobile Austria Mobilfunkrechnung. im Format EDIFACT 96.A. Typ: TMEDI Nachrichtenaufbau der T-Mobile Austria Mobilfunkrechnung im Format EDIFACT 96.A Typ: TMEDI Version 1.2 Messagetype: INVOIC Release 96.A T-Mobile Austria Version vom 16.05.2011 1 INHALTSVERZEICHNIS ÄNDERUNGEN

Mehr

EDI-Anwendungsempfehlung

EDI-Anwendungsempfehlung Elektronische Öffnung im Baren Zahlungsverkehr Version 2.01 Geldbestellung (ORDERS) in EANCOM 2002 S3 2. Betriebswirtschaftliche Begriffe 8 3. Nachrichtenstruktur 9 4. Nachrichtendiagramm 10 5. Segmentbeschreibung

Mehr

ORDERS - Bestellung Daily-Standard

ORDERS - Bestellung Daily-Standard ORDERS - Bestellung Daily-Standard Message Type: Message Version: Directory Version: Responsible Agency: ORDERS 008 (EANCOM) D.96A Daily Service Tiefkühllogistik Gesellschaft m.b.h. & Co. KG Date Released:

Mehr

EDI@Energy INVOIC INVOIC UN D.06A S3

EDI@Energy INVOIC INVOIC UN D.06A S3 Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy INVOIC auf Basis INVOIC Rechnung UN D.06A S3 Version: 2.5a Herausgabedatum: 01.04.2013 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 4... 6 Änderungshistorie... 50 Nachrichtenstruktur

Mehr

EDI@Energy ORDERS. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. ORDERS Bestellung UN D.09B S3. Version: 1.1f Herausgabedatum: 01.04.2015

EDI@Energy ORDERS. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. ORDERS Bestellung UN D.09B S3. Version: 1.1f Herausgabedatum: 01.04.2015 Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy ORDERS auf Basis ORDERS Bestellung UN D.09B S3 Version: 1.1f Herausgabedatum: 01.04.2015 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 4... 6 Änderungshistorie... 47 Nachrichtenstruktur

Mehr

EDIFACT-SUBSET. EDITEC Lagerbestandbericht

EDIFACT-SUBSET. EDITEC Lagerbestandbericht EDIFACT-SUBSET EDITEC Lagerbestandbericht INVRPT / D.96B Version 3.3 / November 2005 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Inhaltsverzeichnis des Subsets Lagerbestandsbericht 1 EINLEITUNG...2 2 ERLÄUTERUNGEN ZUM

Mehr

EDI@Energy ORDERS. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. ORDERS Bestellung UN D.09B S3. Version: 1.1c Herausgabedatum: 01.10.2013

EDI@Energy ORDERS. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. ORDERS Bestellung UN D.09B S3. Version: 1.1c Herausgabedatum: 01.10.2013 Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy ORDERS auf Basis ORDERS Bestellung UN D.09B S3 Version: 1.1c Herausgabedatum: 01.10.2013 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 4... 6 Änderungshistorie... 46 Nachrichtenstruktur

Mehr

EDILEKTRO 2007 Version 1.1

EDILEKTRO 2007 Version 1.1 EDILEKTRO 2007 Version 1.1 Handbuch für den digitalen Dokumentaustausch per ORDERS nach D96A UNOC:3 Bundesverband des Elektro-Großhandels (VEG) e.v. ZVEI Zentralverband Elektrotechnik Viktoriastraße 27

Mehr

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC Rechnung

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC Rechnung Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC Rechnung INVOIC / D.96B Version 3.5 / November 2010 Seite 2 Inhaltsverzeichnis des Subsets Rechnung 1 Einleitung... 3 2 Anleitung zur Benutzung... 4

Mehr

PROLAG WORLD 2.0 PRODUKTBESCHREIBUNG DESADV EDIFACT FÜR PROLAG WORLD

PROLAG WORLD 2.0 PRODUKTBESCHREIBUNG DESADV EDIFACT FÜR PROLAG WORLD PROLAG WORLD 2.0 PRODUKTBESCHREIBUNG DESADV EDIFACT FÜR PROLAG WORLD Inhaltsverzeichnis 1. ALLGEMEINES... 3 2. VEREINBARUNGEN ZUR DATENÜBERTRAGUNG... 3 3. AUFBAU DER NACHRICHT... 4 3.1. ÜBERTRAGUNGSKOPF

Mehr

EDI@Energy Geschäftsdatenanfrage Anwendungshandbuch

EDI@Energy Geschäftsdatenanfrage Anwendungshandbuch Anwendungshandbuch EDI@Energy Anwendungshandbuch von Daten im Rahmen der Prozesse WiM, GPKE, GeLi Gas und Einspeisestellen (Strom) Version: 1.2a Stand MIG: ORDERS 1.1d und nachfolgende Versionen Stand

Mehr

Hinweise zur Verwendung der Version D96A des EDIFACT Standards

Hinweise zur Verwendung der Version D96A des EDIFACT Standards Hinweise zur Verwendung der Version D96A des EDIFACT Standards Falls der für die EANCOM 2002 notwendige D01B Standard nicht unterstützt wird, können die einzelnen Nachrichtenarten auch im älteren D96A

Mehr

EDIFACT-SUBSET. EDITEC Bestellung

EDIFACT-SUBSET. EDITEC Bestellung EDIFACT-SUBSET EDITEC Bestellung ORDERS / D.96B Version 3.3 / November 2005 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Inhaltsverzeichnis des Subsets Bestellung 1 EINLEITUNG... 2 2 ANLEITUNG ZUR BENUTZUNG... 3 3 NACHRICHTENSTRUKTURDIAGRAMM...

Mehr

EDI@Energy MSCONS. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. MSCONS Bericht über den Verbrauch messbarer Dienstleistungen UN D.04B S3

EDI@Energy MSCONS. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. MSCONS Bericht über den Verbrauch messbarer Dienstleistungen UN D.04B S3 Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy MSCONS auf Basis MSCONS Bericht über den Verbrauch messbarer Dienstleistungen UN D.04B S3 Version: 2.2a Herausgabedatum: 01.04.2013 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm...

Mehr

Übertragung von. Inhaltsverzeichnis. Liefer- und Transportdaten im EDIFACT-Format DESADV

Übertragung von. Inhaltsverzeichnis. Liefer- und Transportdaten im EDIFACT-Format DESADV Übertragung von Liefer- und Transportdaten im EDIFACT-Format DESADV Inhaltsverzeichnis 1 Einführung... 2 2 Schlüsselfelder... 2 3 Prinzip der Übertragung nach EDIFACT-Version 99B... 3 4 Beschreibung der

Mehr

EDIFACT-SUBSET EDITEC PRICAT / D.96 B

EDIFACT-SUBSET EDITEC PRICAT / D.96 B EDIFACT-SUBSET EDITEC PRICAT / D.96 B Artikelstammdaten Teil 2: Konditionen & Preise ARGE Neue Medien e.v. Deutscher Großhandelsverband Haustechnik e.v. ITEK e.v. Version 3.0 / Juli 1997 Inhaltsverzeichnis

Mehr

EDIFACT. Nachrichtenbeschreibung. Firma. Speditionsnachricht. e m

EDIFACT. Nachrichtenbeschreibung. Firma. Speditionsnachricht. e m V 2.3 Seite 1 von 35 EDIFACT Nachrichtenbeschreibung Firma Speditionsnachricht IFTMIN Version 2.3 Stand 25.08.2006 e m Copyright 2005 e-manager GmbH V 2.3 Seite 2 von 35 Inhaltsverzeichnis ALLGEMEINES

Mehr

EDIFACT-SUBSET EDITEC Bestellbestätigung

EDIFACT-SUBSET EDITEC Bestellbestätigung EDIFACT-SUBSET EDITEC Bestellbestätigung ORDRSP / D.96B Version 3.5 / November 2010 Seite 2 Inhaltsverzeichnis des Subsets Bestellbestätigung Einleitung... 3 1 Anleitung zur Benutzung... 4 2 Nachrichtenstrukturdiagramm...

Mehr

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC DESADV. DESADV Version 4.0

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC DESADV. DESADV Version 4.0 Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC DESADV DESADV Version 4.0 Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 Erläuterung...4 Anleitung zur Benutzung...7 Nachrichtenstruktur...8 Nachrichtenaufbaudiagramm...10

Mehr

EDIFACT-SUBSET EDITEC Rechnung

EDIFACT-SUBSET EDITEC Rechnung EDIFACT-SUBSET EDITEC Rechnung INVOIC / D.96B Version 3.5 / November 2010 Seite 2 Inhaltsverzeichnis des Subsets Rechnung 1 Einleitung... 3 2 Anleitung zur Benutzung... 4 3 Nachrichtenstrukturdiagramm...

Mehr

EDI@Energy CONTRL. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. CONTRL Syntax- und Servicebericht. UN Syntax Version 3

EDI@Energy CONTRL. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. CONTRL Syntax- und Servicebericht. UN Syntax Version 3 Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy CONTRL auf Basis CONTRL Syntax- und Servicebericht UN Syntax Version 3 Version: 1.3d Herausgabedatum: 01.10.2010 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 3 Segmentlayout...

Mehr

EDI@Energy CONTRL CONTRL UN Syntax Version 3

EDI@Energy CONTRL CONTRL UN Syntax Version 3 Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy CONTRL auf Basis CONTRL Syntax- und Servicebericht UN Syntax Version 3 Version: 2.0 Herausgabedatum: 01.04.2014 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 3... 4 Nachrichtenstruktur

Mehr

1 Nachrichtenstruktur 2 Nachrichtenaufbaudiagramm 3 Segmentbeschreibung 4 Beispiel 5 Zugelassene Codes Nachrichtenstruktur... 3

1 Nachrichtenstruktur 2 Nachrichtenaufbaudiagramm 3 Segmentbeschreibung 4 Beispiel 5 Zugelassene Codes Nachrichtenstruktur... 3 Anwendungshandbuch IVRPT auf Basis IVRPT EACOM 2002 S4 Version: 1.0.5 Variante: DCC Herausgabedatum: 10.11.2011 Autor: Marc Degethof 1 achrichtenstruktur 2 achrichtenaufbaudiagramm 3 Segmentbeschreibung

Mehr

EDIFACT-SUBSET. EDITEC Rechnung

EDIFACT-SUBSET. EDITEC Rechnung EDIFACT-SUBSET EDITEC Rechnung INVOIC / D.96B Version 3.3 / November 2005 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Inhaltsverzeichnis des Subsets Rechnung : 1 EINLEITUNG... 1 2 ANLEITUNG ZUR BENUTZUNG... 2 3 NACHRICHTENSTRUKTURDIAGRAMM...

Mehr

EDIFACT-SUBSET EDITEC Liefermeldung

EDIFACT-SUBSET EDITEC Liefermeldung EDIFACT-SUBSET EDITEC Liefermeldung DESADV / D.96B Version 3.4 / November 2008 Seite 2 Inhaltsverzeichnis des Subsets Liefermeldung 1 Einleitung...3 2 Erläuterung...4 3 Anleitung zur Benutzung...7 4 Nachrichtenstrukturdiagramm...8

Mehr

Inhouse-Datenelement lfd. Seg- G 12 Nr. ment Gruppendatenelement-Trennzeichen 1 UNA M D Bsp.: UNA:+.? '

Inhouse-Datenelement lfd. Seg- G 12 Nr. ment Gruppendatenelement-Trennzeichen 1 UNA M D Bsp.: UNA:+.? ' Gruppendatenelement-Trennzeichen 1 UNA M D 00001 Bsp.: UNA:+.? ' Zeichensatz 2 UNB M M 00002 Bsp.: UNB+UNOC:3+4012345000009:14:4012345000018+4000004000002:14:4000004000099+101013:1043+4711+REF:AA++++EANCOM+1'

Mehr

EDIFACT-SUBSET EDITEC Lagerbestandsbericht

EDIFACT-SUBSET EDITEC Lagerbestandsbericht EDIFACT-SUBSET EDITEC Lagerbestandsbericht INVRPT / D.96B Version 3.5 / November 2010 Service-Teil der Nachricht Seite 2 Inhaltsverzeichnis des Subsets Lagerbestandsbericht 1 Einleitung... 3 2 Erläuterungen

Mehr

PFLICHTENHEFT E D I SCHNITTSTELLE. zwischen. BLANCO GmbH + Co KG BLANCO CS GmbH + Co KG. und. deren Geschäftspartnern.

PFLICHTENHEFT E D I SCHNITTSTELLE. zwischen. BLANCO GmbH + Co KG BLANCO CS GmbH + Co KG. und. deren Geschäftspartnern. PFLICHTENHEFT E D I SCHNITTSTELLE zwischen BLANCO GmbH + Co KG BLANCO CS GmbH + Co KG nachstehend BLANCO genannt und deren Geschäftspartnern (Lieferanten) Bits auf odnt01/orga/bosch/edi/projektverwaltung/leitfaden_lief_de.doc

Mehr

Inhouse-Datenelement der EDEKA, Hamburg lfd. Seg- G Nr. ment

Inhouse-Datenelement der EDEKA, Hamburg lfd. Seg- G Nr. ment Gruppendatenelement-Trennzeichen 1 UNA M M M M M M M M M M M M M M M M 00001 Bsp.: UNA:+.? ' Zeichensatz 2 UNB M M M M M M M M M M M M M M M M 00002 Bsp.: UNB+UNOC:3+4012345000009:14:4012345000018+4000004000002:14:4000004000099+101013:1043+4711+REF:AA++++EANCOM+1'

Mehr

EDIFACT-SUBSET EDITEC Bestellung

EDIFACT-SUBSET EDITEC Bestellung EDIFACT-SUBSET EDITEC Bestellung ORDERS / D.96B Version 3.5 / November 2010 Seite 2 Inhaltsverzeichnis des Subsets Bestellung 1 Einleitung... 3 2 Anleitung zur Benutzung... 4 3 Nachrichtenstrukturdiagramm...

Mehr

Dokumentation EDIFACT DELFOR

Dokumentation EDIFACT DELFOR Nachricht: Format: Version: DELFOR (Lieferabruf für Zulieferer) EDIFACT UN D98.B Stand: 06.04.2004 UNH M Nachrichten-Kopfsegment 0062 M an14 Nachrichten-Referenznummer Eindeutige Referenz 0065 M an6 Nachrichtentyp-Kennung

Mehr

Anlage 2d: Guide Rechnung/Zahlung

Anlage 2d: Guide Rechnung/Zahlung Übersicht über den Nachrichtenaufbau für die Geschäftsvorfälle: Rechnung und Zahlung Basis: EDIFACT-Nachrichtentyp MEDRUC, Status 1, vom 17.04.1997 Var./ Wdh Gr. Gruppe bzw. Inhalt anl2d-06 Seite 1 von

Mehr

WebEDI-Vorschlag. ASCII-Schnittstelle Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen bewerteter Lieferavis

WebEDI-Vorschlag. ASCII-Schnittstelle Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen bewerteter Lieferavis ASCII-Schnittstelle Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen bewerteter Lieferavis Erstellt im August 2003 quibiq.de Internet-Handels-Plattform GmbH Heßbrühlstr. 11 D-70565 Stuttgart email info@quibiq.de

Mehr

Datenaustausch und Formate

Datenaustausch und Formate Anlage 4 Datenaustausch und Formate Anhang 4.1 Anhang 4.2 Datenblatt Messeinrichtungen Datenaustausch und Formate Messdienstleistung Anlage 4 wird derzeit überarbeitet. Mit Veröffentlichung der Neufassung

Mehr

8. Mai 2008 Stand 18. November 2008 Seite 1

8. Mai 2008 Stand 18. November 2008 Seite 1 8. Mai 2008 Stand 18. November 2008 Seite 1 1. Verwendete Standards Alle EDI-Nachrichten basieren auf dem EDI-Nachrichtenstandard D.96 A und von der vom Verband GS1 Germany empfohlenen Anwendungsempfehlungen

Mehr

Nachrichtendefinition INVOIC - Einzelrechung ECR-Österreich EANCOM 2002 Syntax 4 und Securitysegmente für Digitale Signatur Version 1.

Nachrichtendefinition INVOIC - Einzelrechung ECR-Österreich EANCOM 2002 Syntax 4 und Securitysegmente für Digitale Signatur Version 1. achrichtendefinition IVOIC - Einzelrechung ECR-Österreich EACOM 2002 Syntax 4 und Securitysegmente für Digitale Signatur Version 1.13 Message Type: Message Version: Responsible Agency: Directory ame: Directory

Mehr

PRICAT FIXSORT Message

PRICAT FIXSORT Message PRICAT FIXSORT 1 24.Dezember 2008 Stand 12. Januar 2009 Seite 1 1. Verwendete Standards Alle EDI-Nachrichten basieren auf dem EDI-Nachrichtenstandard D.96 A und von der vom Verband GS1 Germany empfohlenen

Mehr

Anwendungshandbuch. EDI@Energy ORDERS Anwendungshandbuch zur Umsetzung der MaBiS-Prozesse

Anwendungshandbuch. EDI@Energy ORDERS Anwendungshandbuch zur Umsetzung der MaBiS-Prozesse Anwendungshandbuch EDI@Energy ORDERS Anwendungshandbuch zur Umsetzung der MaBiS-Prozesse Version: 1.2a Stand MIG: ORDERS 1.1d und nachfolgende Versionen Herausgabedatum: Autor: BDEW Inhaltsverzeichnis:

Mehr

Pflichtfelder für Eingangsrechnungen der ENERCON Gruppe

Pflichtfelder für Eingangsrechnungen der ENERCON Gruppe Pflichtfelder für Eingangsrechnungen der ENERCON Gruppe Pflichtfelder_Codes_Enercon.doc crossinx GmbH 2010 Seite 1 von 8 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein... 3 1.1 Definition Einzel- / Sammelrechnung... 3

Mehr

WebEDI-Vorschlag. ASCII-Schnittstelle Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen Zahlungsavis

WebEDI-Vorschlag. ASCII-Schnittstelle Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen Zahlungsavis ASCII-Schnittstelle Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen Zahlungsavis Erstellt im August 2003 quibiq.de Internet-Handels-Plattform GmbH Heßbrühlstr. 11 D-70565 Stuttgart email info@quibiq.de

Mehr

WebEDI-Vorschlag. ASCII-Schnittstelle Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen Salesreport

WebEDI-Vorschlag. ASCII-Schnittstelle Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen Salesreport ASCII-Schnittstelle Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen Salesreport Erstellt im September 2003 quibiq.de Internet-Handels-Plattform GmbH Heßbrühlstr. 11 D-70565 Stuttgart email info@quibiq.de

Mehr

Forum elektronische Rechnung Deutschland AP 3 Datenformate

Forum elektronische Rechnung Deutschland AP 3 Datenformate Forum elektronische Rechnung Deutschland AP 3 Datenformate Review des FeRD Datenmodells Version 0.5 Kommentare können bis zum 31. Dezember 2012 an die AWV gerichtet werden (zugferd@ferd net.de) Version

Mehr

EDI@Energy QUOTES. Konsolidierte Lesefassung mit Fehlerkorrekturen Stand: 15. Februar 2013. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis.

EDI@Energy QUOTES. Konsolidierte Lesefassung mit Fehlerkorrekturen Stand: 15. Februar 2013. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy QUOTES auf Basis QUOTES Angebot UN D.10A S3 Konsolidierte Lesefassung mit Fehlerkorrekturen Stand: 15. Februar 2013 Version: 1.0a Ursprüngliches Herausgabedatum: 01.10.2012

Mehr

Preisliste/Katalog EDIFACT Schnittstelle ECC (PRICAT D.96A)

Preisliste/Katalog EDIFACT Schnittstelle ECC (PRICAT D.96A) Preisliste/Katalog EDIFACT Schnittstelle ECC (PRICAT D.96A) Inhalt 1. Verwendete Standards... 3 2. Artikelstammdaten PRICAT: (Katalog/Preisliste)... 3 2.1 Inhalt... 3 2.2 Aufbau... 3 3. Erläuterung der

Mehr

EDI@Energy QUOTES. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. QUOTES Angebot UN D.10A S3. Version: 1.0c Herausgabedatum: 01.04.2014. Nachrichtenstruktur...

EDI@Energy QUOTES. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. QUOTES Angebot UN D.10A S3. Version: 1.0c Herausgabedatum: 01.04.2014. Nachrichtenstruktur... Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy QUOTES auf Basis QUOTES Angebot UN D.10A S3 Version: 1.0c Herausgabedatum: 01.04.2014 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 4... 6 Änderungshistorie... 52 Nachrichtenstruktur

Mehr

Heidelberger Druckmaschinen EDIFACT Guideline INVOIC-UN-D97A

Heidelberger Druckmaschinen EDIFACT Guideline INVOIC-UN-D97A Heidelberger Druckmaschinen Guideline -UN-D97A Formatbeschreibung D97A... 2 Beispiel mit Beschreibung... 49 Verwendet Segmente... 50 ; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom 03.12.2012 Seite 1 Formatbeschreibung

Mehr

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC ORDERS. ORDERS Version 4.0

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC ORDERS. ORDERS Version 4.0 Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC ORDERS ORDERS Version 4.0 Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 Anleitung zur Benutzung...4 Nachrichtenstruktur...5 Nachrichtenaufbaudiagramm...7 Segmentbeschreibung...11

Mehr

WebEDI Empfehlung der CCG/GS1 Germany Teil 1a: ASCII-Schnittstelle

WebEDI Empfehlung der CCG/GS1 Germany Teil 1a: ASCII-Schnittstelle WebEDI Empfehlung der CCG/GS1 Germany Teil 1a: ASCII-Schnittstelle Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen Bestellung, Lieferavis, Wareneingangsmeldung, Rechnung Herausgeber: Centrale für Coorganisation

Mehr

VDA4938 GLOBAL INVOIC

VDA4938 GLOBAL INVOIC EDI Documentation VDA4938 GLOBAL based on Rechnung UN D.07A S3 Structure Chart Branching Diagram Segment Details Example Message Version 3.5 Variant ZF Issue date 09.01.2013 Top of Page Release Notes Version

Mehr

Bestands- und Abverkaufsmeldung Beschreibung Version 1.2

Bestands- und Abverkaufsmeldung Beschreibung Version 1.2 Bestands- und Abverkaufsmeldung Beschreibung Version 1.2 Änderungshistorie Version Release-Daten Gültigkeitsdaten/Bemerkung 1.0 12/02 Version 1 1.1 09/04 Headernormalisierung 1.2 11/06 Reportkennzeichen

Mehr

METRO AG EDI Center. MEC-ASCII Schnittstellenbeschreibung. Bestellungen. www.metro-edi.de

METRO AG EDI Center. MEC-ASCII Schnittstellenbeschreibung. Bestellungen. www.metro-edi.de EDI Service Center Lieferant EDI Dienstleister EDI VL Einkauf METRO AG EDI Center MEC-ASCII Schnittstellenbeschreibung für den Export von Bestellungen www.metro-edi.de 1 Zur Form der Darstellung In der

Mehr

VOLKSWAGEN AG. Aufgabe und Zweck der Nachricht im Perlenkettenprozess. Wichtige neue Begriffe im Perlenkettenprozess. Versandpaket

VOLKSWAGEN AG. Aufgabe und Zweck der Nachricht im Perlenkettenprozess. Wichtige neue Begriffe im Perlenkettenprozess. Versandpaket PK-Monitoring EDIFACT-DESADV Aufgabe und Zweck der Nachricht im Perlenkettenprozess Die Nachricht Perlenketten-Monitoring (kurz PKM) im Format EDIFACT DESADV UN D.98A S3 kommt erstmalig mit der Einführung

Mehr

Bestelldaten Beschreibung Version 2.14

Bestelldaten Beschreibung Version 2.14 Bestelldaten Beschreibung Version 2.14 Änderungshistorie Version Release-Daten Gültigkeitsdaten/Bemerkung 2.14 07/2002 PhonoNet Schweiz Bestelldaten-Beschreibung, PhonoNet AG, Seite 1 von 4 Feldbeschreibung

Mehr

I. Tages-Sammel-Lieferschein (TSL) EDIFACT RECADV

I. Tages-Sammel-Lieferschein (TSL) EDIFACT RECADV Tagessammellieferschein (TSL) EDIFACT-RECADV I. Tages-Sammel-Lieferschein (TSL) EDIFACT RECADV 1 II. VW-Guide Nachrichtenaufbaudiagramm 2 III. VW-Guide Nachrichtenstruktur 6 IV. VW-Guide Musternachricht

Mehr

PRICAT. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. PRICAT Preisliste/Katalog UN D.09B S3. Version: 1.1 Publikationsdatum:

PRICAT. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. PRICAT Preisliste/Katalog UN D.09B S3. Version: 1.1 Publikationsdatum: Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy PRICAT auf Basis PRICAT Preisliste/Katalog UN D.09B S3 Version: 1.1 Publikationsdatum: 01.04.2017 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 3... 4 Änderungshistorie...

Mehr

Lagerbestandsangaben. (Inventory - Feed)

Lagerbestandsangaben. (Inventory - Feed) Lagerbestandsangaben (Inventory - Feed) Version 1.4 Änderungshistorie Version Release-Daten Gültigkeitsdaten/Bemerkung 1.0 07/05 Draft - Vorschlagsversion 1.01 08/05 Draft - Vorschlagsversion 1.1 08/05

Mehr

EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH

EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH für UN Version 1.0 Änderungshistorie Initiale Version 1.0 C 27.07.2012 copyright Rolls-Royce Power Systems AG 2014 1 Branching diagramm nach 1 Ebene 0 UNB M 1

Mehr

B2B Interface Description. Rewe. Import Lieferschein. Delegate Software AG

B2B Interface Description. Rewe. Import Lieferschein. Delegate Software AG B2B Interface Description Rewe Import Lieferschein Delegate Software AG Version: 1.03 vom 14.11.2003 B2B Import Lieferschein Ver 102.doc. 2003 Delegate Software AG, CH-Pratteln 1. Inhalt 1. Inhalt...2

Mehr

Implementierungsrichtlinie. Datenaustausch BESTELLUNGEN / AUFTRAG. auf Basis von ASCII-Dateien

Implementierungsrichtlinie. Datenaustausch BESTELLUNGEN / AUFTRAG. auf Basis von ASCII-Dateien Implementierungsrichtlinie Datenaustausch BESTELLUNGEN / AUFTRAG auf Basis von ASCII-Dateien Version 1.23, September 2015 Neue Funktion Endkundenrechnung (siehe roten Text)! Neue Möglichkeiten Komplett-/Teillieferung

Mehr

PRICAT Anwendungshandbuch

PRICAT Anwendungshandbuch EDI@Energy PRICAT Anwendungshandbuch Version: 1.0 Stand MIG: 1.1 und nachfolgende Versionen Publikationsdatum: 01.04.2017 Autor: BDEW Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort... 3 2 Aufbau des Dokuments... 3 3 PRICAT

Mehr

VMI - Bestelldaten Beschreibung Version 1.1

VMI - Bestelldaten Beschreibung Version 1.1 VMI - Bestelldaten Beschreibung Version 1.1 PHONO N ET Änderungshistorie Version Release-Daten Gültigkeitsdaten/Bemerkung 1.0 12 / 04 Verabschiedete Version 1.1 02 / 05 Hinzugefügt: 0130005003 ILN des

Mehr

EDI@Energy Anwendungshandbuch

EDI@Energy Anwendungshandbuch Anwendungshandbuch EDI@Energy Anwendungshandbuch Beschreibung der mit dem des Umweltbundesamts (UBA) auszutauschenden Daten Konsolidierte Lesefassung mit Fehlerkorrekturen Stand: 28. Mai 2014 Version:

Mehr

Kurzanleitung bezüglich erforderlicher Rechnungsdaten

Kurzanleitung bezüglich erforderlicher Rechnungsdaten Hinweise RECHNUNGEN FÜR BESTELLUNGEN Lieferantenname Der Lieferantenname muss der Bestellung an -Bezeichnung auf anderen Bestellungen von Colgate/Hill s entsprechen. Wenn sich Ihr in der Bestellung angegebener

Mehr

Starterkit DESADV-Lager

Starterkit DESADV-Lager Starterkit DESADV-Lager Version 4.6 Stand: 06.2015 COM 2002-1 - Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Wichtige Hinweise... 3 2.1 SSCC (NVE)... 3 2.2 Palettenanzahl... 4 2.3 Warenempfänger der REWE Group

Mehr

EDI CONNECT. für Microsoft Dynamics NAV. Auf einen Blick:

EDI CONNECT. für Microsoft Dynamics NAV. Auf einen Blick: Seite 1 PROTAKT Speziallösung EDI Connect Auf einen Blick: EDI CONNECT für Microsoft Dynamics NAV Elektronischer Datenaustausch ganz effizient und einfach über Ihr Microsoft Dynamics NAV System. Vollständige

Mehr

Global INVOIC Anwendungshandbuch. Datenstruktur

Global INVOIC Anwendungshandbuch. Datenstruktur VDA Global INVOIC Anwendungshandbuch 4938 Datenstruktur T2 Mit dieser Empfehlung wird ein standardisierter Austausch von Rechnungsdaten mit der UN/EDIFACT Nachricht INVOIC beschrieben. Diese Empfehlung

Mehr

Implementierungsrichtlinie. Datenaustausch BESTELLUNGEN / AUFTRAG. auf Basis von ASCII-Dateien

Implementierungsrichtlinie. Datenaustausch BESTELLUNGEN / AUFTRAG. auf Basis von ASCII-Dateien Implementierungsrichtlinie Datenaustausch BESTELLUNGEN / AUFTRAG auf Basis von ASCII-Dateien Version 1.14, Februar 2010 soft-carrier Computerzubehör GmbH Bischofstrasse 6 54311 Trierweiler Telefon: (0651)

Mehr

APERAK. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. APERAK Anwendungsfehler- und Bestätigungs-Nachricht UN D.07B S3

APERAK. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. APERAK Anwendungsfehler- und Bestätigungs-Nachricht UN D.07B S3 Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy APERAK auf Basis APERAK Anwendungsfehler- und Bestätigungs-Nachricht UN D.07B S3 Version: 2.1b Publikationsdatum: 01.04.2017 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm...

Mehr