KundenWelt. Ihre letzte gedruckte Ausgabe! KundenWelt: Eine Ära geht zu Ende, eine neue Ära beginnt (S. 10)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "KundenWelt. Ihre letzte gedruckte Ausgabe! KundenWelt: Eine Ära geht zu Ende, eine neue Ära beginnt (S. 10)"

Transkript

1 Dezember 2012 KundenWelt Die grüne Kundenzeitschrift für Sage Software-Anwender produziert und versendet! Ihre letzte e Ausgabe! KundenWelt: Eine Ära geht zu Ende, eine neue Ära beginnt (S. 10) Produktinformation: Nicht nur sauber, sondern rein (S. 18) Produktinformation: Office Line Evolution 2013 (S. 22) Sage Software GmbH, Emil-von-Behring-Straße 8 14, Frankfurt am Main PSdg. * DPAG * Entgelt bezahlt

2 Inhalt Jeden Tag Weihnachten feiern? Im Sage Adventskalender warten täglich tolle Gewinnchancen auf Sie: 4 In Kürze Jahreswechsel 6 Mehrheit zweifelt an elektronischer Lohnsteuerkarte für Alle Jahre wieder: der Jahreswechsel in FiBu/ReWe ist SEPA-Jahr KundenWelt 10 Von alten neuen Medien und neuen neuen Medien Einblicke 14 Sage SalesLogix: Hinter den Kulissen bei Sage Produktinformation 16 Exklusiv-Preview ACT! 2013: Social CRM und Mobilität im Fokus der kommenden Version 17 Social Media und Sage CRM kleine Helfer mit großem Nutzen 18 Sage HR digitale Personalakte: Nicht nur sauber, sondern rein 20 Sage New Classic: Höchste Zeit umzustellen 21 Sage New Classic: Ein neues Modul mit großem Nutzen 22 Erleben Sie eine neue User Experience mit der Office Line Evolution 2013 Zu jeder Zeit, von jedem Ort, auf jedem Gerät: Service 25 Wissensdatenbank Tipps & Tricks 27 Sage CRM 28 Office Line Evolution Workshop 29 Office Line Evolution Sage wünscht Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches neues Jahr! Aktuelles 31 PinnWand / Impressum Sage KundenWelt 4/2012 3

3 In Kürze Wartungskunden sind klüger! Der Wettbewerbsdruck und die Schnelllebigkeit nimmt in allen Branchen stetig zu. Eine erfolgreiche Unternehmenssteuerung ist in der heutigen Zeit ohne softwaregestützte Geschäftsprozesse nicht mehr möglich. Umso wichtiger ist es, dass Ihre Software auf dem aktuellsten Stand ist, damit Sie sich auf den reibungslosen Ablauf aller EDV-Prozesse verlassen und auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Der Sage Wartungsvertrag leistet genau das. Sie haben keinen Wartungsvertrag? Lassen Sie sich von den Erfahrungen der Sage Wartungskunden und dem konkreten Leistungsumfang des Wartungsvertrags überzeugen: Windows 8 und Sage Software Das neue Microsoft-Betriebssystem, das seit Ende Oktober verkauft wird, ist zweifelsohne das wichtigste Produkt für diesen Konzern seit vielen Jahren. Mit großer Freude hat Microsoft-CEO Steve Ballmer bereits nach vier Tagen festgestellt, Windows 8 verkaufe sich besser als das neue Betriebssystem von Apple, das bereits im Sommer 2012 erschienen ist. Ob Microsoft erfolgreich sein wird, hängt ganz wesentlich mit davon ab, welche Unterstützung sie dabei durch unabhängige Softwarehersteller erfahren. Sage Software hat kürzlich sein strategisches Ziel bekannt gegeben, seinen Anwendern weltweit einfache, effiziente und sichere kaufmännische Lösungen auf Basis des neue Microsoft-Betriebssystems zugänglich machen zu wollen. Als eine der ersten Apps wurde von Sage Deutschland ein mobiler Lohnrechner für Windows 8 entwickelt. Dieser ermittelt das Nettogehalt und simuliert die Gehaltsentwicklung für einen Mitarbeiter. Weitere Apps von Sage Software mit betriebswirtschaftlichem Kontext werden in den nächsten Monaten folgen. Informativ, aktuell und nur für Sie: 4 Sage KundenWelt 4/2012 Sage KundenWelt 4/2012 5

4 Jahreswechsel Mehrheit zweifelt an elektronischer Lohnsteuerkarte für 2013 Die Vorbereitungen auf das neue Lohnjahr bescheren den Mitarbeitern der Lohnbuchhaltungen auch in diesem Jahr nur einen mäßig besinnlichen Jahreswechsel. Dauerthema ist dabei die elektronische Lohnsteuerkarte. Der Umstieg auf die elektronische Lohnsteuerkarte lässt bereits seit 2011 auf sich haben, glauben 65 Prozent der Befragten des Payroll-Index Deutschland befragt warten. Nach der Einschätzung von Abrechnungsexperten, die Sage HR und die beginn. Ob ELSTER Lohn II wirklich auch nicht an die Realisierung zum Jahres- Fachzeitschrift LOHN+GEHALT im Rahmen startet, sollte Anfang Dezember ent- schieden werden und lag bis zum Redaktionsschluss noch nicht vor. Wenn ELSTER Lohn II kommt Dann werden ab dem Lohnsteuerabzugsmerkmale (Steuerklasse, Freibeiträge, Konfession) vom Arbeitgeber elektronisch bei der Finanzbehörde abgerufen. Damit sollen Besteuerungsmerkmale zentral verwaltet, bürokratische Umwege verringert und Arbeitserleichterungen für den Arbeitgeber, z.b. durch Verringern der Datenpflege, erzielt werden. Elektronische Erleichterungen der Lohnbuchhalter im Wandel? Trotz aller Schwierigkeiten bei ihrer Einführung bewerten die meisten Entgeltabrechner eine Ausweitung elektronischer Meldeverfahren positiv. Die Studie zum Payroll- Index zeigt: 65 Prozent der Befragten erachten neue Projekte, wie die Nutzung elektronischer Arbeitgeberbescheinigungen oder die Durchführung elektronischer Betriebsprüfungen, als sinnvoll. Mehr als die Hälfte der Teilnehmer (55 Prozent) sieht eine Arbeitserleichterung, jeder Zweite erhofft sich mehr Transparenz. Als möglicher Effekt der Digitalisierung kann sich künftig für Payroll-Experten mehr Freiraum für Beratung ergeben, was vor allem Mitarbeiter großer Unternehmen nutzen. So sehen sich laut Umfrage 60 Prozent aus Unternehmen ab einer Größe von Mitarbeitern mehr in der beratenden Position. Die Zukunft der Krankenversicherung Kopfpauschale, Gesundheitsprämie, Bürgerversicherung wandern im Zuge der gesundheitspolitischen Debatte durch die Medien. Die Befragten des Payroll-Index können sich zu 42 Prozent eine Bürgerversicherung vorstellen, in die alle Bürger einen bestimmten Prozentsatz ihrer Einkünfte bis zur Bemessungsgrenze einzahlen. Nur eine Minderheit von elf Prozent glaubt an die Einführung einer Gesundheitsprämie oder Kopfpauschale, die für alle Bürger gleich hoch wäre. 46 Prozent sind davon überzeugt, dass es eine Mischform aus Bürgerversicherung und Kopfpauschale geben wird, die sich auch persönlich 26 Prozent der Befragten wünschen. Jeder zweite Teilnehmer bevorzugt jedoch die Bürgerversicherung, 22 Prozent die Kopfpauschale. Chancen für eine zusätzliche betriebliche Krankenversicherung gibt es laut Umfrage nur in großen und mittleren Unternehmen (31 Prozent) oder nur in bestimmten Branchen (24 Prozent). Änderungen in der Entgeltabrechnung zum Jahreswechsel Die unmittelbare Zukunft in der Entgeltabrechnung bringt zum Jahreswechsel 2012/2013 neue Rechengrößen und damit Veränderungen in den Personalkosten und den Nettoverdiensten mit sich. Neben der Einführung der elektronischen Lohnsteuerkarte werden im Bereich des Meldeverfahrens viele Arbeitgeber mit Anpassungen an den Daten zur Unfallversicherung konfrontiert: Bei mehreren großen Berufsgenossenschaften (BG) ändern sich mit Betriebsnummern, Maximalentgelten und Gefahrtarifstellen wichtige melderelevante Daten, die umfassende Anpassungen an den Stammdaten erforderlich machen. Zudem werden BG-Daten innerhalb der DEÜV- Meldungen ab Dezember intensiver geprüft, um ihre Qualität und Verwertbarkeit zu verbessern. Der sogenannte qualifizierte Meldedialog zwischen Arbeitgebern und Krankenkassen wird ausgeweitet. Arbeitgeber übermitteln im Rahmen der GKV- Monatsmeldungen mehr Informationen als bisher, während die Kassen mehr Daten zurückliefern, die sich unmittelbar auf die Beitragsabrechnung bei Mehrfachbeschäftigten auswirken. Auch im AAG-Erstattungsverfahren (Aufwendungsausgleichsgesetz U1/U2) sind durch die Einführung einer neuen Datensatzversion neue Felder in den Anträgen zu füllen. Zahlreiche Arbeitgeber werden auch von den Änderungen bei geringfügig Beschäftigten betroffen sein. Die Anhebung der Minijob-Grenze auf 450,00 Euro sowie des Gleitzonenendbetrages auf 850,00 Euro geht mit grundlegenden Neuregelungen einher. So besteht künftig für geringfügig Beschäftigte Rentenversicherungspflicht. Möchte der Arbeitnehmer wie bisher SV-frei bleiben, so muss er dies ausdrücklich beantragen. Über die wichtigsten Änderungen zum Jahreswechsel und die Umsetzung in Sage Personalabrechnung, SNC Lohn sowie in Sage New Classic informieren wir Sie auf den derzeit stattfindenden Jahreswechselseminaren. Susann Schneider Melden Sie sich gern noch zu den verbleibenden Veranstaltungen an. Unter finden Sie alle Termine. Payroll-Index Deutschland: Welche Bedeutung haben die Themen der Entgeltabrechnung in den nächsten 6 Monaten? Ergebnisse unter 6 Sage KundenWelt 4/2012 Sage KundenWelt 4/2012 7

5 Jahreswechsel Alle Jahre wieder: der Jahreswechsel in FiBu/ReWe 2013 ist SEPA-Jahr Die EU-Verordnung Nr. 260/2012 zur Festlegung der technischen Vorschriften und der Geschäftsanforderungen für Überweisungen und Lastschriften in Euro Der Jahreswechsel rückt näher und die Buchhalter schielen nach Berlin, welche (SEPA-Verordnung) ist am 31. März 2012 in Kraft getreten. Damit ist der ein- Änderungen den Weg ins Jahressteuergesetz gefunden haben bzw. noch finden heitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) ein werden. deutliches Stück näher gerückt. Das Kernelement der Verordnung ist nämlich der verbindliche Auslauftermin für die nationalen Zahlverfahren für Überwei- E-Bilanz ready mit dem Sage E-Bilanz-Tool Fragen Sie Ihren Business Partner Neben den üblichen Anpassungen bei elektronisch an die Sozialversicherungen sungen und Lastschriften am 1. Februar Das heißt, im Jahr 2013 müssen Umsatzsteuer-Voranmeldung (UStVA), übermittelt. Sage Software prüft zurzeit, sich alle Unternehmen in Europa auf dieses Ereignis vorbereiten. Zusammenfassenden Meldungen (ZM) und wie diese bislang optionale Funktion unter Dauerfristverlängerung haben die Abgeord- den verschiedenen Konstellationen bei Dabei ist jedes Unternehmen in individueller EU-Verordnung allerdings nur noch bis DMS-Archiv abgelegt werden. Und es gibt neten des Bundestages über das SEPA- unseren Kunden (z. B. nur FiBu, nur Lohn Weise betroffen. An erster Stelle steht Anfang 2014 notwendig. Danach wird sie eine ganze Reihe von Vorschriften für die Begleitgesetz und die Verkürzung der Auf- oder FiBu und Lohn) einfach umgesetzt natürlich die Frage, ob und wenn ja, inwie- vom sogenannten IBAN-only-Verfahren Information des Kunden, bevor die Last- bewahrungsfristen von bisher zehn auf acht werden kann. weit die eingesetzte betriebswirtschaftliche abgelöst. Deshalb muss sich jedes Unter- schrift ausgeführt wird bis hin zur Verwal- Software (z. B. Webshop, Warenwirtschaft, nehmen fragen, ob es noch den Aufwand tung der erteilten SEPA-Mandate. Für Jahre diskutiert. Letzterem muss allerdings noch der Bundesrat zustimmen, der sich Das wichtigste Thema, das alle Unterneh- Finanzbuchhaltung, Lohnabrechnung, betreiben will oder muss, neben der IBAN Unternehmen, die Lastschriften nutzen, ist leider im Sommer zunächst gegen die Ver- men im Jahr 2013 begleiten wird, ist CRM usw.) SEPA unterstützt bzw. künftig auch die BIC zu erfassen. Für ausländische daher im Jahr 2013 dringender Handlungs- kürzung der Fristen ausgesprochen hatte. jedoch die Vorbereitung auf SEPA (siehe unterstützen wird. Da nicht jedes Unterneh- Überweisungen ist die BIC allerdings noch bedarf gegeben. Das Mindeste was Sie tun hierzu den Beitrag auf Seite 9). Wer es men den Zahlungsverkehr in allen seinen bis Anfang 2016 vorgeschrieben. müssen, ist, die vorhandenen Mandate nun Neben den in Berlin diskutierten Änderun- noch nicht getan hat, sollte die verbleiben- möglichen Ausprägungen und in gleicher gen ist bereits Anfang 2012 eine optionale den gut 13 Monate dazu nutzen, ein Intensität nutzt, muss zunächst eine Über- Eine besondere Herausforderung entsteht und den Schuldnern die neue Mandats- Anforderung für die Buchhaltung in Kraft SEPA-Projekt in seinem Unternehmen sicht erstellt werden, wo im Unternehmen für Unternehmen, die ihren Zahlungsver- nummer schriftlich mitzuteilen. getreten: die elektronisch unterstützte aufzusetzen. Wer nicht rechtzeitig die Zahlungsvorgänge ausgeführt werden oder kehr per Lastschrift oder Einzugsermächti- Betriebsprüfung (eubp). Mit ihr werden Vorbereitungen abgeschlossen hat, dem auch nur Daten mit Zahlungsinformationen gung abwickeln. Zwar hat der deutsche Befasst man sich mit dem Thema SEPA Buchungen der Finanzbuchhaltung sowie droht ab der Stillstand seines (z. B. Stammdaten mit Kontoverbindungen) Gesetzgeber mit dem SEPA-Begleitgesetz etwas näher, stellt man schnell fest, dass sonstige Zahlungen an den Arbeitnehmer Zahlungsverkehrs. anfallen oder verwaltet werden. verfügt, dass das Elektronische Lastschrift- die EU und auch die deutsche Bundes- Achim Hubert auch in Ihrer ERP-Software zu erfassen Anzeige regierung nur eine Rahmengesetzgebung SEPA-Zahlungsverkehr Office Line Sage New Classic IBAN/BIC in Stammdaten die Unternehmen vor Herausforderungen Überweisung stellen, gehen auf die allgemeinen Ge- SEPA-Mandatsverwaltung Frühjahr 2013 schäftsbedingungen Ihrer Bank oder auf Basis-Lastschrift Sommer 2013 die sogenannten Rulebooks der deutschen Frühjahr 2013 Sommer 2013 Firmen-Lastschrift 8 Sage KundenWelt 4/2012 Alles was Sie wissen müssen finden Sie unter vorgegeben haben. Einige Regelungen, die Kreditwirtschaft bzw. der europäischen Bankenorganisation (EPC) zurück. Die Office Line und Classic Line haben bereits verfahren (ELV) bis zum 1. Februar 2016 wiederum haben diese Regelungen vor seit 2009 die SEPA-Überweisung imple- weiter verwendet werden darf. Auch wurde allem deshalb festgelegt, um ihr Risiko, auf mentiert. Dementsprechend können in den die Migration bereits erteilter Einzugser- ausgefallenen Forderungen Stammdaten dieser beiden Programme für mächtigungen in SEPA-Mandate im Sinne sitzenzubleiben, zu mini- Kunden und Lieferanten die neue Konto- der Unternehmen geregelt. Allerdings rückt mieren. Somit ist das kennung IBAN (International Bank Account die deutsche Finanzwirtschaft nicht von Projekt SEPA nicht mit der Number) und BIC (Business Identifier Code) ihrer Forderung ab, dass SEPA-Mandate in Sicherheit und für die Bank erfasst werden. Die BIC ist im schriftlicher Form vorliegen müssen. Sie Den vollständigen Artikel lesen Sie im Internet nationalen Zahlungsverkehr gemäß der dürfen aber eingescannt und in einem unter: Sage KundenWelt 4/2012 9

6 KundenWelt Eine Ära geht zu Ende, eine neue Ära beginnt Von alten neuen Medien und neuen neuen Medien Was ist eigentlich ein neues Medium? Nun, es kommt darauf an, aus welchem persönlichen oder zeitlichen Blickwinkel man die Frage betrachtet. Einige von Ihnen werden vielleicht noch Bilder im Kopf haben, wie das Radio das Zuhause revolutioniert hat. Und die meisten von Ihnen werden sich noch gut daran erinnern können, als der erste Schwarzweiß-Fernseher Einzug ins Wohnzimmer hielt. Doch die Abstände zwischen der Einführung solcher neuartiger Produkte waren zu dieser Zeit lang, und den Begriff neue Medien gab es damals natürlich noch nicht. Und auch sonst war damals noch vieles anders: Unser Privat- und Arbeitsleben verlief ruhiger man könnte auch sagen, weniger hektisch und da sich das Telefon erst mit der Zeit auch in den Privathaushalten durchsetzte, wurde man beim Abendessen höchstens von einer Nachbarin gestört, die eine Tasse Zucker benötigte. Die letzte KundenWelt beigetragen: Studien zeigen, dass die in er Form Tablets die klassischen Printmedien bei Seit einigen Jahren jedoch überschlagen der täglichen Nutzungsdauer mittlerweile sich die technischen Neuerungen. Kaum überholt haben. Mit durchschnittlich 117 ist eine neue Produktart auf dem Markt, Minuten nutzen Menschen ihr Tablet heute gehört sie schon wieder zum Alltag, weil deutlich länger als Printmedien, denen ein neues neues Medium den Markt man täglich nur noch etwa 75 Minuten erobert. Der technische Wandel geht Zeit schenkt. immer schneller vonstatten, und genau aus diesem Grund hat auch die Kunden- Diese Entwicklung ist besonders deutlich Welt, eine der auflagenstärksten deutschen Anwenderzeitschriften, einen Wan- Sie ab sofort jederzeit und überall Zugriff im Berufsleben zu spüren, deshalb haben del erfahren: Sie halten heute die letzte auf alles, was für Sie wichtig ist: Ob auf PC KundenWelt in er Form in den oder Mac, auf Smartphone oder Tablet Händen. Ihre KundenWelt liegt jetzt nicht mehr im Büro, wenn Sie auf dem Nachhauseweg Selbstverständlich verabschieden wir uns oder auf dem Weg zu einem Meeting sind, von der en Ausgabe mit einem sondern ist überall und jederzeit ganz weinenden und einem lachenden Auge. bequem im Web erreichbar. Mit tagesaktuellen Neuigkeiten zu vielfältigen Themen- Mit einem weinenden, weil wir uns damit von einer lieb gewonnenen Tradition bereichen: Branchennachrichten, Workshops, Tipps & Tricks, Anwenderberichte, trennen, und mit einem lachenden, weil auch eine lieb gewonnene Tradition in der Wissensdatenbank, Produkte und vieles heutigen Zeit nicht automatisch noch mehr. Informationen, mit denen Sie stets genauso nützlich und effizient ist wie auf dem Laufenden und damit in der Lage früher. Zu dieser Entscheidung haben sind, schnellere und fundierte Entscheidungen zu treffen. Ab sofort können natürlich vor allem Sie, unsere Leser, Sie mühelos jederzeit und überall auf Videos, Bildergalerien und brandaktuelle Informationen zugreifen. Besonders nützlich: unsere tagesaktuellen Artikelempfehlungen. Wir zeigen Ihnen direkt auf Ihrer Startseite, welche Artikel gerade am häufigsten gelesen werden. Und mit der leistungsstarken Verschlagwortung finden Sie Ihr gesuchtes Thema im Handumdrehen. Sie sehen mit Sage können Sie im Web noch interaktiver als je zuvor kommunizieren. Gerade die neuen Medien beschäftigen unsere Gesellschaft in einem hohen Maße. Und weil sie besonders Unternehmen ständig vor neue Herausforderungen stellen, widmen wir uns diesem wichtigen Thema immer wieder, um Ihnen zu helfen, wichtige Fragen zu beantworten: Was bringen mir diese neue Medien? Wie integriere ich sie gewinnbringend in mein Unternehmen? Was brauche ich, was brauche ich nicht? Wie mobile Geräte unsere Welt verändern Die neuen Medien können exzellente Tools sein, um die Kommunikation, den Handel oder die Informationsbeschaffung spürbar zu verbessern und zu beschleunigen. Zum Beispiel im Bereich mobiles Arbeiten, ein Thema, das wir Anfang des Jahres hinterfragt haben und das heute noch so aktuell wie im Frühjahr ist. Wir haben untersucht, wie mobile Endgeräte das Privat- und Arbeitsleben verändern. Eine Studie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie zeigt, dass bereits über 54 Prozent aller Mitarbeiter im deutschen Mittelstand auf irgendeine Art und Weise mobil erreichbar sind, Tendenz steigend. Hier spielen vor allem die Smartphones und Tablets eine große Rolle. Der Grund: Mit diesen Geräten lassen sich geschäftliche s überall und jederzeit bequem lesen und beantworten. Wer seine mobilen Endgeräte gezielt und effizient nutzt, kann die eigene Produktivität und damit die Produktivität des Unternehmens spürbar steigern: Informationen sind jederzeit verfügbar, und die Zeiten, in denen man eine wichtige Nachricht erst Stunden später am PC liest, sind endgültig vorbei. Dank Aufgabenlisten und Workflows, die auf Smartphone oder Tablet zur Verfügung stehen, lassen sich auch Warte- oder Reisezeiten optimal für bestimmte Aufgaben nutzen. So gibt es zum Beispiel von Sage CRM eine native ipad-lösung zur Verwaltung der Kundenkommunikation: Mit einem kurzen Fingerstreich hat der Vertriebsmitarbeiter vor Ort nicht nur alle Kundeninformationen im Blick, sondern kann neu erfasste Informationen sofort in die Zentrale übermitteln. Sie möchten mehr wissen? In Ausgabe 1 vom März 2012 auf den Seiten 8 und 9 können Sie den ausführlichen Artikel nachlesen. Die digitale Ausgabe finden Sie wie gewohnt unter Mobile Lösungen können deutschem Mittelstand 20 % Effizienzsteigerungen bringen Diese Aussicht bescherte das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Kundennähe in neuer Dimension. Gleich kostenlosen Praxisratgeber anfordern: 10 Sage KundenWelt 4/2012 Sage KundenWelt 4/

7 KundenWelt Eine Ära geht zu Ende, eine neue Ära beginnt dem deutschen Mittelstand bereits im Sommer vergangenen Jahres. Dieses Potenzial scheint sich bei den Unternehmen bereits herumgesprochen zu haben, denn über ein Drittel der für den Sage Business Index befragten deutschen Unternehmen gab an, stärker in Web- und Mobile-Anwendungen zu investieren. Durch immer leistungsfähigere Technologien bei mobilen Anwendungen lassen sich nämlich komplette Arbeitsprozesse und Unternehmensprozesse optimieren und das spürbar: Sind zum Beispiel Produktion und Fertigung an das ERP- System angebunden, können die Lagerlogistik und der Fertigungsprozess deutlich gestrafft werden. Ähnliches gilt für Vertrieb und Mitarbeiter im Büro: Durch Echtzeit- Synchronisation stehen alle Änderungen stets zur Verfügung, so dass Rücksprachen entfallen und Entscheidungen schneller getroffen werden können. Sage bietet für nahezu alle seine betriebswirtschaftlichen Produkte mobile Lösungen an. Lösungen, mit denen Sie Ihren Mitarbeitern mehr Flexibilität und Mobilität und dadurch Ihrem Unternehmen mehr Umsatz- und Wachstumschancen ermöglichen. Dies gilt natürlich in besonderem Maße für die Geschäfts- und Abteilungsleitung: Über iphone- oder ipad-apps lassen sich wichtige Unternehmensdaten und Kennzahlen von unterwegs abrufen. Engpässe und Probleme können dadurch viel früher erkannt und geeignete Maß- nahmen rechtzeitig ergriffen werden bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist. Die mobilen Anwendungen werden in Zukunft noch stärker mit den Desktop- Anwendungen zusammenwachsen, und alle wichtigen Funktionen werden auf allen Geräten und Systemen, egal ob mobil, im Büro oder im Internetcafé verfügbar sein. Besonders nützlich für Führungskräfte: die Office Line Mobile, mit der Sie zum Beispiel die Zahlen aus dem Controlling überall und jederzeit im Blick haben. Auch die ERP-Lösung Office Line 24 (eine der ersten in dieser Branche) und Sage CRM Cloud stehen Ihnen als mobiler Client an jedem Ort zur Verfügung. Da diese Lösungen zentral in einem Rechenzentrum für Sie betrieben werden, müssen Sie sich um nichts kümmern und profitieren darüber hinaus von einer hohen Sicherheit. Bereits heute: Alle wesentlichen Sage Lösungen auch als Cloud-Version verfügbar Sage ist ein Unternehmen, das immer am Puls der Zeit ist. Deshalb werden wir auch in Zukunft flexibel und frühzeitig auf wichtige Trends und auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen. Schon heute können Sie darum alle wichtigen Sage Lösungen über die Cloud nutzen. Das bedeutet, wir stellen diese Lösungen in Rechenzentren zur Verfügung und übernehmen damit weitestgehend den Betrieb der Hardware für unsere Kunden. Die Vorteile für Sie liegen auf der Hand: Die gehosteten Lösungen bieten eine hohe Flexibilität und Skalierbarkeit. Je nach Anforderungen, zum Beispiel durch saisonale Schwankungen, können zusätzliche Anwender, Spei- cherplatz oder die Performance per Knopfdruck angepasst werden. Und selbstverständlich können die Anwender über einen Internet-Browser von überall und zu jeder Zeit auf diese Dienste zugreifen. Sie sehen soo schlecht sind die modernen Zeiten gar nicht. Es kommt einfach darauf an, welche Technologie am besten zu Ihnen passt und wie man sie am effizientesten nutzt. Und wenn Ihnen einmal der Zucker oder Kaffee ausgegangen ist wir finden, diese nachbarschaftliche Tradition hätte es aus vielerlei Gründen verdient, wiederbelebt zu werden! Und was die KundenWelt angeht: Wir glauben, dass Sie an der digitalen Version der KundenWelt noch mehr Freude haben als an ihrer en Vorgängerin, denn ab sofort verpassen Sie garantiert nichts mehr, weil die KundenWelt künftig immer dort sein wird, wo Sie sind. Aktuell, interaktiv, schnell und bequem. Hier finden Sie Ihre KundenWelt: 12 Sage KundenWelt 4/2012 Sage KundenWelt 4/

8 Einblicke Hinter den Kulissen bei Sage Boris Hillig, Projektmanager bei Sage Software Vor drei Monaten haben wir die rund zehn Jahre alte CRM-Software eines außerhalb des Tagesgeschäfts zu lösen Managements als geradezu trivial. Zu- Fremdherstellers im Rahmen eines Großprojekts erfolgreich durch unsere ei- sind, nur mittels einer eigenständigen nächst. Denn nur weil für die Beantwor- gene Lösung Sage SalesLogix abgelöst. Und dabei zugleich noch mehrere Projektorganisation zu lösen sind. Und tung dieser Themen kein tiefgründiges kleine, lokal genutzte CRM-Insellösungen mit. Eine große Herausforderung. schon befindet man sich im klassischen IT-Know-how benötigt wird, sind sie nicht Warum? Lesen Sie selbst: Projektmanagement mit folgenden wichti- minder schwierig zu beantworten oder gar gen Aufgaben bzw. Fragestellungen: auf die leichte Schulter zu nehmen. Auch Auch wir als Software-Hersteller sind nicht Risiko für ein Unternehmen, dessen Erfolg davor gefeit, laufend die eingesetzten sowohl auf der zielgerichteten Kommunika- 1. Wer ist der (interne) Auftraggeber? ten gerne am Anfang gemacht werden Software-Lösungen an unsere eigenen, tion mit seinen Kunden und Interessenten 2. Wer ist der beauftragte Projektleiter? sich dann durch das gesamte Projekt sich ändernden Bedürfnisse anzupassen als auch seinen Business Partnern basiert. Wer bildet das Projekt(kern)team? und weiterzuentwickeln. Das haben wir Denn was, wenn uns diese gewachsene 3. Welches sind die exakten Projektziele? auch getan. Zehn Jahre lang. Konkret: Wir Kundendatenbank auf einmal nicht mehr 4. IST-Aufnahme Erstellung eines haben zehn Jahre lang die bei Sage zur Verfügung stünde? eingesetzte CRM-Software eines Fremdherstellers mehrmals im Jahr kontinuierlich unseren wachsenden Bedürfnissen angepasst. Damit hätten wir sicher noch ein paar Jahre fortfahren können doch zwei Rahmenbedingungen gaben Anlass für Damit waren die Ziele klar Ablösung der in die Jahre gekommenen CRM-Lösung sowie weiterer CRM-Insellösungen eine Ablösung des bestehenden Systems. Einheitliche Kundendatenbank für alle Zwei gute Gründe Mit der Zentralisierung des CRM-Sys- Sage Geschäftsbereiche gesamten Projekterfolg gefährden können. Unser Tipp: Ausreichend Zeit, Aufwand 5. Ausarbeitung eines Pflichtenheftes und Grips in wichtige organisatorische 6. Auswahl und Implementierung der und strukturelle Fragen schon zu Beginn neuen Software 7. Anpassungsprogrammierungen und Datenmigrationen des Projekts stecken. Hierbei sollten auch folgende Punkte bezüglich des Projektteams betrachtet werden: 8. Test des neuen Systems 9. Schulung der Mitarbeiter 10. GoLive und Anlaufbetreuung Größe des Projektteams (lieber zu klein, als zu groß) Zusammensetzung des Teams (Ge- tems über alle Standorte und Geschäfts- Diese 10-Punkte-Liste ließe sich ohne schäfts- und Fachbereiche, Know-how, Kunden, Interessenten und Business bereiche harmonisierte, kundenzent- Weiteres auf das Zigfache erweitern und Spezialisten und Generalisten) rierte Prozesse zur Verfügung stellen spezifizieren. Dennoch sind diese 10 Arbeitsorganisation, Sozialkompetenz Nutzung einer leistungsstarken, zu- Punkte grundlegende Fragestellungen und ten Informationen in einem zentralen kunftsträchtigen CRM-Software, die Zwischenziele (Milestones) für die Bewälti- System verwaltet wurden. Vielmehr gab unseren Anforderungen gerecht wird, gung eines solchen Projekts. es verschiedene Anwendungen, in denen kontinuierlich weiterentwickelt und kundenbezogene Informationen bearbeitet gewartet wird und mit der wir weiter Herausforderungen wurden. So konnten wir unseren Anspruch, wachsen können Die zu bewältigenden Herausforderungen der Projektmitarbeiter nach Projektende würden ein ganzes Buch füllen. Gerade aufzeigen dadurch behindert, dass nicht alle relevan- dass jeder Sage Mitarbeiter mit Kunden- und Verträglichkeit untereinander Mind. 40 Prozent der Arbeitszeit Projektmitarbeit, max. 60 Prozent Linienaufgaben Mögliche Karrierewege und -chancen jene, die den Projektphasen der Pflichten- Aber auch weitere und auch weiche konsistenten Informationen zur Verfügung Unsere Vorgehensweise: hefterstellung, Programmierung/Imple- Themen sind wichtig zu klären: gestellt bekommt, nicht erfüllen. Die Ursachen und Ziele für die Einführung mentierung, Datenmigration oder des einer neuen Lösung waren somit definiert. Qualitätsmanagements (Test) zuzuordnen Der CRM-Hersteller leistete keine Wartung Aber wie stemmen wir diese Herausfor- sind und alle ein tiefes Fach-Know-how oder Updates mehr. Somit nutzten wir derung? Was ist zu tun? Wie vorzugehen? erfordern. praktisch ein auf der Intensivstation Mit welchen Ressourcen? In welcher Zeit? liegendes CRM-System, das wir durch Auf diese und andere Fragen mussten wir Dabei erscheinen die Fragestellungen lebensverlängernde Maßnahmen (Anpas- Antworten finden. Wobei die Grundlage nach erfolgreicher Projektorganisation, der sungen) am Leben hielten. Ein wachsendes für solche Fragen und Aufgaben, die Projektkommunikation oder des Change kontakt die gleichen, vollständigen und Sage KundenWelt 4/2012 Lastenheftes hindurchziehen und letztendlich den Wir wollten die ganzheitliche Sicht auf die Partner verbessern. Dies wurde u. a. 14 deshalb nicht, weil viele Fehler in Projek- Den vollständigen Artikel lesen Sie im Internet Verantwortungsbereiche definieren und unter: schriftlich fixieren Eskalationswege und -stufen definieren Kommunikation (Wer, wann, was, wie, an wen, zu welchem Zweck?) Dokumentation und stetige Protokollierung von Entscheidungen Sage KundenWelt 4/

9 Produktinformation ACT! Produktinformation Sage CRM Mit ACT! Premium Mobile haben Sie in Zukunft auch unterwegs Ihre Verkaufschancen immer im Blick. Exklusiv-Preview ACT! 2013: Social CRM und Mobilität im Fokus der kommenden Version Voraussichtlich im März 2013 ist es wieder so weit: Eine neue ACT!-Version wird veröffentlicht. Diese konzentriert sich auf die aktuellen Bedürfnisse der CRM-Anwender und glänzt mit einer noch einfacheren Bedienung. Social Media und Sage CRM kleine Helfer mit großem Nutzen Die Gesellschaft sowie Ihr Daily Business werden immer häufiger mit Schlagworten wie Facebook, Twitter und Co. überfrachtet. Welcher Nutzen geht von diesen sozialen Netzwerken aus und wie können Sie in Ihrem Geschäftsalltag von diesen Informationen profitieren? Sage CRM bietet Ihnen bereits im Standard und kostenlos die Möglichkeit zur Integration von Twitter und LinkedIn über alle Ihre Kunden hinweg. Über Add-Ons von Partnern lassen sich auch Xing und andere soziale Plattformen integrieren. So sehen Sie direkt in Sage CRM die letzten Twitter Feeds Ihrer Kontakte und über die Suchfunktion erhalten Sie Zugriff auf alle Tweets zu bestimmten Themen etwa zu Ihrem Produkt oder Unternehmen. Somit können Sie zeitnah auf Kundenwünsche und -meinungen reagieren. Da wir uns in dieser Ausgabe von der analogen Welt verabschieden möchten und mit Sage CRM bereits in die digitale Welt eingestiegen sind, finden Sie alle Anzeige Twitter Konto einer Firma inkl. Suche nach Suchbegriff weiteren Informationen zum Leistungsumfang sowie zu den weiteren sozialen Erweiterungen in Sage CRM im digitalen Teil der KundenWelt folgen Sie uns schon heute über den Twitter Feed direkt aus Ihrer Sage CRM-Lösung Wie das funktioniert, erfahren Sie in der Online-Ausgabe unter: Intelligente Aufgaben werden in Zukunft sogar dann erledigt, wenn die ACT!-Anwendung geschlossen ist. Sage ACT! stellt den Einstieg in das Kundenmanagement dar und genauso präsentiert es sich. Nach der Installation, die mit wenigen Klicks erledigt ist, kann man sofort loslegen. Die Bedienung ist gewohnt intuitiv und geht zügig von der Hand. Schon nach kurzer Zeit findet man sich gut in ACT! zurecht und stellt schnell fest, dass gutes Kontaktmanagement gar nicht kompliziert sein muss. In der neuen Version wurden weitere Möglichkeiten geschaffen, die Kundenbeziehungen weiter zu optimieren und soziale Netzwerke wie Facebook noch einfacher zur Verbesserung der Kundenbeziehung zu nutzen. Lesen Sie mehr über die Vorschau auf die neuen Funktionen in unserer Online-Ausgabe: 16 Sage KundenWelt 4/2012 Sage KundenWelt 4/

10 Produktinformation Sage HR digitale Personalakte Nicht nur sauber, sondern rein Sind das die Attribute für Ihren Schreibtisch? Wenn da nur nicht die täglichen Korrespondenzen oder ständig neue Bewerbungsunterlagen reinflattern würden. Und auf die neuen Arbeitsverträge brauchen Sie sowieso in Kürze wieder Zugriff. Sie können alles wie frische Wäsche in Ihre Schränke stapeln. Oder Sie nutzen die neue digitale Personalakte von Sage HR! Informieren Sie sich jetzt über Sage HR digitale Personalakte (inkl. Webinartermine) unter oder Telefon Informationen auf Mausklick statt volle Aktenschränke: Sage HR digitale Personalakte. Ordnung ist das halbe Leben. Diese alte Weisheit gilt immer und erst recht im Personalbereich. So gut wie alle Prozesse in der Personalabteilung sind mit der Produktion von Dokumenten jeglicher Art verbunden. Doch egal, ob die Dokumente digital im HR eingehen oder dort erstellt werden sie werden zumeist hemmungslos und in vorhandene Ordner abgelegt, noch mal kopiert und weitergegeben und damit unabhängig verwaltet. Später beginnt das große Suchen, wenn auf Informationen wieder zugegriffen werden muss. Schattenakten sind zudem ein Risiko in Sachen Datenschutz! All das kostet Sie Zeit, Geld und Nerven. Schaffen Sie Freiraum Und zwar freien Raum für neue Ideen. Aufwendige Recherchen in Dokumenten und das Wälzen von Aktenbergen waren und sind nicht förderlich für eine erfolgreiche Personalarbeit. Als interner Dienstleister im Unternehmen müssen Sie auskunftsfähig sein, korrekt und auf den Punkt genau. Immer mehr Personalverantwortliche binden daher ihre Personaldokumente digital an ihre Personalsoftware an, um schnell und kompetent auskunftsfähig zu sein ohne langes Suchen und Vertrösten der Auskunftbegehrenden. Sage HR liefert Ihnen mit der digitalen Personalakte auf Basis des Sage Dokumenten- Management-Systems eine moderne Lösung, die direkt in Ihre Personalsoftwareanwendung integriert ist. Von Verträgen bis Bescheinigungen archivieren Sie Ihre Personaldokumente einfach, zeitsparend und automatisiert an einer zentralen Stelle. Schnelligkeit siegt Aktuell gibt es doch dringendere Herausforderungen für Sie als zeitraubende, administrative Verwaltungsarbeit. Zum Beispiel gute Mitarbeiter binden und die besten Fachkräfte gewinnen. Wer selbst sofort über Informationen verfügt und Mitarbeitern sowie Bewerbern Auskunft zu ihrem Status geben kann, punktet hier schneller. Ein freier Schreibtisch schafft zudem viel Platz, um kreative Personalkonzepte zur Steigerung der Mitarbeitermotivation zu entwickeln! Einfache Ablage und schneller Zugriff auf Dokumente durch vollständige Integration in Sage HR. Eine saubere Sache Gesteigerte Servicequalität: Schnellere Jedem berechtigten Mitarbeiter stehen in Reaktionszeiten und Auskunftsfähigkeit zu der digitalen Personalakte von Sage HR wichtigen Informationen, die an mehreren die benötigten Informationen unmittelbar Stellen zur Verfügung stehen. zur Verfügung. Die übersichtliche Strukturierung nach internen und externen Dokumenten, das automatische Verschlagwor- Dokumente und beschleunigter Zugriff mit Zeitgewinn: Schnelle Ablage externer ten der abgelegten Dokumente oder auch der Aktenansicht. die Vorschau mit Blätterfunktion ermöglichen einen einfachen, komfortablen Zugriff Datenschutz: Kontrolle der Aktenzugriffe und bedeuten vor allem keine lange Suche. über das Sicherheitsmodell von Sage HR, Datensicherungen und Vermeidung von Ihr Nutzen Schattenakten. Kostenersparnis: Weniger Kopien zur Weitergabe, kleinere Papieraktenlager Auch Ihre Führungskräfte und Geschäftsleitung verfügen über größere Transparenz und weniger Zeitaufwand beim Suchen. aufgrund der vollständigen Historie an Transparenz: Zentrale Ablage der vollständigen Akte zum kontrollierten Zugriff Servicequalität im HR als Dienstleister von Dokumenten. Sie steigern somit Ihre für alle berechtigten Personen. Mitarbeitern und Bewerbern, Fachabteilungen und Geschäftsleitung. Integration in Sage HR: Arbeiten im Susann Schneider gewohnten Umfeld mit automatischer Integration von Abrechnungsdokumentation und Schriftverkehr. 18 Sage KundenWelt 4/2012 Sage KundenWelt 4/

11 Produktinformation Sage New Classic Höchste Zeit umzustellen Ein neues Modul mit großem Nutzen Achim Hubert, Produkt Marketing Manager bei Sage Software Die Sage New Classic gibt es inzwischen seit über zwei Jahren. Zum wird sich deshalb der Umstellungspreis erneut erhöhen von aktuell 35 Prozent auf dann 50 Prozent vom Neulizenzpreis. Wenn Sie bisher noch gezögert haben, Ihre Classic Line umzustellen, dann wird es jetzt höchste Zeit. Wobei der noch günstige Preis allein kein Argument für Sie sein muss. Die Sage New Classic ist im Sommer 2012 in ihrer inzwischen dritten Version erschienen. Kinderkrankheiten, soweit vorhanden, denen Sie bei den ersten zwei Versionen möglicherweise aus dem Weg gehen wollten, sind inzwischen alle überwunden. Das Produkt läuft stabil und performant. Sein Funktionsumfang konnte dank der neuen Technologien (MySQL-Datenbank, Benutzeroberfläche und Bedienkonzept) inzwischen deutlich erweitert werden. Somit ist der Nutzen aus der Umstellung für die meisten unserer Kunden direkt spür- und messbar. Über die Hälfte aller Classic Line Anwender hat daher bereits umgestellt. Mit Sage DMS (Dokumentenmanagement) und dem neuen Aufgaben-Center (siehe hierzu auch die kommende Seite) haben wir der Sage New Classic in diesem Jahr Nichts verpassen: zwei besonders attraktive neue Funktionen spendiert. Diese beiden Module sind extrem nützlich. Sie passen sich direkt in die Sage New Classic ein und ergänzen die bestehende Funktionalität in wunderbarer Weise. Wir können Sie nur ermuntern, sich das DMS und das Aufgaben-Center näher anzusehen. Ihr Business Partner führt Ihnen diese Funktionen gerne live vor. Oder wenn Sie es gerne etwas anonymer wünschen, lade ich Sie herzlich zu einem meiner Webinare ein. Die Sage New Classic ist die neue technologische Basis für alle künftigen Entwicklungen des Produktes Classic Line. Dies haben wir bereits vor zwei Jahren so angekündigt. Nehmen auch Sie daran teil und sichern Sie Ihre Investitionen in Ihre ERP-Lösung durch den Umstieg auf die Sage New Classic. Achim Hubert AC ist die Abkürzung für Aufgaben-Center. SNC heißt Sage New Classic. Mit Aufgaben-Center kündigt sich also ein neues Modul für die Sage New Classic an. Dabei ist das Aufgaben-Center für einige unserer Kunden ein alter Bekannter. Bereits seit drei Jahren bieten wir diese Funktion für die Office Line an. In dieser Zeit hat das Aufgaben-Center viele Anwender überzeugt und ist zu einem der erfolgreichsten Module geworden. Das Aufgaben-Center ist ein Werkzeug, mit dessen Hilfe Sie auf einfachste Weise Zugang zu Ihren betriebswirtschaftlichen Daten erhalten. Per Drag & Drop können Sie sich selbst dynamische Listen und Auswertungen zusammenstellen. Dabei stehen Ihnen nicht nur die Daten in Ihrer Sage New Classic zur Verfügung. Auch externe Quellen, wie z. B. Excel-Tabellen oder fremde Datenbanken, können verknüpft werden. Wiederkehrende Schritte sind als Aufgabe speicherbar daher auch der Name Aufgaben-Center. Sie können die Daten Ihrer Auswertungen ganz einfach nach Excel übergeben. Und schließlich lassen sich mit dem Werkzeug einfache Freigabeprozesse abbilden (d. h. Zurückschreiben in die Datenbank). Natürlich stellt das Aufgaben-Center dabei sicher, dass jeder nur jene Informationen sehen oder bearbeiten kann, die für sie oder ihn bestimmt sind. Schon bisher war mit dem Datenbank- Frontend oder der Schnelländerung der Zugriff auf die Daten der Sage New Classic möglich. Das Aufgaben-Center macht dies jetzt noch viel einfacher. Vor allem deshalb, weil man damit Aktionen verknüpfen kann. So kann man z. B. aus einer Liste mit Daten direkt in den Kundenstamm der Sage New Classic springen, um dort bei dem betreffenden Kunden Änderungen an den Daten vorzunehmen. Oder man berechnet Zwischensummen mit eigenen Formeln. Auch lassen sich die Daten in der sogenannten Master/Detail-Darstellung auf den Bild- Beispiel einer Auskunftsfunktion Ihrer Kunden mit unter anderem offene Aufträge und Umsätze nach Jahren. schirm zaubern. Mit dem Aufgaben-Center sind viele Wünsche, die sich bisher nur mit aufwendiger Sonderprogrammierung realisieren ließen, Upgrade-sicher und mit geringem Einsatz realisierbar. Dabei ist das Aufgaben-Center sehr flexibel und nicht so starr wie andere Werkzeuge. Die Möglichkeiten mit dem Aufgaben-Center sind also vielfältig. Wir bieten das Werkzeug ab sofort für die Sage New Classic 2013 an. Zwei vordefinierte Listen sind kostenlos für jeden Anwender nutzbar. Eine unbegrenzte Zahl an Listen und Auswertungen erhalten Sie mit der Extended- Edition, die wir für die Varianten Standard und Professional anbieten. Hier erstellt Ihr Business Partner die Auswertungen für Sie und stellt Ihnen diese zur Verfügung. Wer selbst Listen und Auswertungen entwickeln möchte, hat mit der Sage New Classic Professional die Möglichkeit, das Aufgaben- Center als Premium-Edition zu erwerben. Achim Hubert Ihr Webinar zum Aufgaben-Center am um 10 Uhr. Jetzt anmelden! oder unter 20 Sage KundenWelt 4/2012 Sage KundenWelt 4/

12 Produktinformation Office Line Evolution Erleben Sie eine neue User Experience mit der Office Line Evolution 2013 Einfache Bedienbarkeit, Zugriff auf die Daten eines ERP-Systems von mehreren Endgeräten aus, einfache Konfiguration von Erweiterungen sind nicht nur Schlagworte, sondern werden mit der Office Line Evolution 2013 Realität. Neue Auskünfte innerhalb der Office Line, die der Benutzer selbst einstellen kann, ein Zahlungsverkehr mit Drag&Drop-Funktionalität und ein Web-Client mit ganz neuem Bedienparadigma werden dem Anspruch nach leichter Bedienbarkeit und vereinfachtem Zugriff auf die Office Line gerecht. Neues Auskunftssystem mit vielfältigen Einstellmöglichkeiten durch den Benutzer Völlig neu gestaltet wurden die neuen Auskünfte innerhalb der Office Line Evolution. Diese ersetzen die bisherigen Bildschirmauskünfte der Office Line Evolution, gehen aber sowohl funktional als auch von der Flexibilität des Einsatzes weit über die Bildschirmauskünfte der Office Line Evolution 2012 hinaus. Jeder Benutzer kann sich die anzuzeigenden Felder der Ansichten aus einer vorgegebenen Auswahl selbst zusammenstellen. Neue Ad-hoc-Filter erlauben das rasche Auffinden des gesuchten Vorgangs/des gesuchten Datensatzes. Eine Hauptansicht bildet den Einstieg. Von der Hauptansicht abhängige Detailansichten lassen sich flexibel auf dem Bildschirm anordnen. Individuell vom Benutzer eingestellte Ansichten lassen sich abspeichern und werden beim nächsten Aufruf sofort wieder in der gewünschten Konfiguration angezeigt. Von den angezeigten Datensätzen aus können direkt verschiede Funktionen der Office Line Evolution, wie beispielsweise das Bearbeiten des Vorgangs, aufgerufen werden. Die neuen Auskünfte der Office Line Evolution 2013 sind nicht mehr auf dem Rechner des Benutzers, sondern zentral im Office Line Applikationsserver abgelegt. Die Auskünfte sind damit universell auf verschiedenen Clientsystemen nutzbar. Ob im Desktop-System des Office Line Clients, im neuen Web-Infoclient oder auf einem Tabletsystem, überall können die neuen Auskunfts- und Control-Center-Elemente verwendet werden. Mit dem AppDesigner zur Office Line Evolution 2013 ist es für Power User und für Business Partner darüber hinaus möglich, ohne großen Aufwand eigene Auskünfte zu erstellen. Der AppDesigner verfolgt dabei das Prinzip der Konfiguration von Anwendungselementen anstelle einer aufwendigen Programmierung, was zu einer wesentlich effektiveren Umsetzung von Anforderungswünschen seitens der Fachabteilungen in Ihrem Unternehmen führt. für die Ausführung einer Zahlungsanweisung markiert werden. Das zur Verfügung stehende, disponible Volumen der jeweiligen Bank wird dabei umgehend aktualisiert. Ein neu eingeführtes Zahlungsstapelkonzept sorgt dafür, dass mehrere im Unternehmen zur Ausführung von Zahlungen berechtigte Personen gleichzeitig die offenen Posten bearbeiten können. Diese neue Vorgehensmethodik im Zahlungsverkehr dient als ergänzendes Verfahren zum Begleichen von offenen Posten und eignet sich insbesondere für Ad-hoc-Zahlungen und Lastschriften. Selbstverständlich stehen die oben beschriebenen Verfahren zur Konfiguration der neuen Auskünfte ebenfalls für den Zahlungsverkehr zur Verfügung. E-Bilanz-ready Jedes bilanzierungspflichtige Unternehmen in Deutschland muss spätestens mit dem Abschluss des Geschäftsjahres 2013 seine Jahresabschlussdaten elektronisch an das Finanzamt übermitteln. Mit der Office Line Evolution 2013 sind Sie hierfür bestens gewappnet. Bereits zum Jahreswechsel 2012/2013 hat Sage die notwendigen Anleitungen und Anpassungen für ein E-Bilanz-konformes Buchen in der Office Line Evolution geliefert. Mit der Office Line Evolution 2013 stellt Ihnen Sage unter dem Namen Sage E-Bilanz ein zusätzliches, kostenpflichtiges Modul zur Erstellung und Übermittlung der E-Bilanz zur Verfügung. Das Sage E-Bilanz- Modul übernimmt aus der Office Line Evolution 2013 die Summen- und Saldenliste. Im E-Bilanz-Modul müssen die Kontensalden der durch den Gesetzgeber vorgegebenen E-Bilanz-Struktur zugeordnet und weitere Daten ergänzt werden. Verwendet Ihr Unternehmen einen Standardkontenrahmen SKR03 oder SKR04, erfolgt diese Zuordnung größtenteils automatisiert. Mit der Sage Office Line Evolution 2013 ist Ihr ERP System E-Bilanz-ready. Sorgen Sie dafür, dass auch Ihr Unternehmen E-Bilanz-ready ist, indem Sie die fachlichen Vorbereitungen frühzeitig angehen. Eine sinnvolle Ergänzung zum Thema E-Bilanz stellt unser in die Office Line voll integriertes Dokumenten-Management- System dar. Erfassen Sie keine Buchung ohne elektronischen Beleg. Verknüpfen Sie Ihre Buchung im Office Line Evolution Rechnungswesen direkt mit dem gescannten oder elektronisch vorliegenden Beleg, den Sie direkt im DMS-System archivieren. Starten Sie jetzt mit Ihrer E-Bilanz und informieren Sie sich zusätzlich unter Anzeige Vorgangsauskunft mit grafischer Zusammenfassung. Behalten Sie Ihre offenen Posten im Griff mit dem neuen Zahlungsverkehr Die Office Line Evolution 2013 erhält eine völlig neu gestaltete OP-Übersicht mit integrierter Bank-Auskunft. Per Drag & Drop können einzelne OPs direkt auf die einzelnen Bankkonten verschoben und somit 22 Sage KundenWelt 4/2012 Sage KundenWelt 4/

13 Die Wissensdatenbank finden Sie unter: Sage Wissensdatenbank Um alle Details zu einem Artikel zu lesen, geben Sie in die Suche einfach die Zu jeder Zeit, von jedem Ort Multiclient-Strategie Das Zeitalter des mobilen Internets ist für viele von uns schon längst Alltag geworden. Wir möchten möglichst von jedem Gerät zu jeder Zeit von jedem Ort der Welt aus Zugriff auf unsere Daten haben. Das Look & Feel dieser neuen Geräte mit einfacher Bedienung, Multi-Touch-Fähigkeit und schnellem Internetzugriff auf die Daten wird mehr und mehr auch von einer Unternehmenssoftware erwartet. Die Office Line Evolution 2013 wird diesen Ansprüchen gerecht. Als absolutes Highlight stellen wir Ihnen ab sofort den neuen Office Line Evolution Web-Infoclient zur Verfügung. Dieser besticht durch eine völlig neu gestaltete Oberfläche, mit dynamisch aufklappbarer Navigationsleiste und einem aus einzelnen Elementen aufgebauten Startbildschirm. Bereits mit dem Startbildschirm sehen Sie die für Ihren Arbeitsplatz relevanten Informationen auf einen Blick. Organisieren und konfigurieren Sie Ihren Arbeitsplatz aus einer Vielzahl angebotener Elemente selbst. Zum Start des Web-Infoclients stehen Ihnen sämtliche Elemente aus dem Control Center, den Bildschirmauskünften der Office Line Evolution sowie den Unternehmenskennzahlen zur Verfügung. Doch damit nicht genug. Mithilfe des AppDesigners zur Office Line Evolution können versierte Power User oder Ihr Business Partner eigene Elemente erstellen. Von Anfang an neben der Bedienung mit Maus und Tastatur auf Touchbedienung ausgerichtet, kann der Web-Infoclient mit einem ganz neuen Erlebnis der User Experience hervorragend auch auf Tablet- Geräten wie ipad, Android Tablets oder Office Line Evolution Web-Infoclient den neuen Windows 8 Tablets verwendet werden. Der Web-Infoclient steht als Auskunftsclient für Office Line Evolution 2013 zur Verfügung. Gleichzeitig mit dem Web-Infoclient zur Office Line Evolution 2013 stellen wir die gleichen Funktionalitäten in Form einer Windows-App auf Basis des neuesten Windows-8-Betriebssystem zur Verfügung. EU-Dreiecksgeschäfte und weitere funktionale Ergänzungen Die zunehmende globale Ausrichtung unserer Kunden auf internationale Märkte hat immer mehr Einfluss auf die Office Line Evolution als das zentrale ERP-System unserer Kunden. Insbesondere innerhalb der EU gilt es, verschiedenste Standards und Richtlinien zu unterstützen. So haben wir uns in der Office Line Evolution das Thema EU-Dreiecksgeschäft vorgenommen und unterstützen insbesondere in der Warenwirtschaft die Abwicklung dieser Geschäftsvorgänge durch eine die Besteuerungsart Innergemeinschaftliche Dreiecksgeschäfte, welche den Verkaufsbelegen zugewiesen werden kann. Die weitere korrekte Behandlung dieser Besteuerungsart erfolgt nun ohne weitere manuelle Eingriffe bis hin zur Ausweisung in der zusammenfassenden Meldung. Fehler durch notwendige manuelle Eingriffe werden somit weitestgehend vermieden. Neue zusätzliche Auskünfte in der Produktion, eine Drill-Down-Abschreibungsauskunft mit Detaildarstellung der Abschreibungsverläufe je Anlagengut sowie weitere Auskünfte und Kennzahlen im Kennzahlenmodul der Office Line Evolution runden die funktionalen Ergänzungen der Office Line Evolution 2013 weiter ab. Eckhardt Weinholz Ab Dezember erhältlich! Steigen Sie ein in ein neues Erleben der Office Line Evolution mit den vielfältigen innovativen Umsetzungen dieses Themas in der Office Line Evolution Nichts ist ärgerlicher, als bei einem in der Software auftretenden Problem keine schnelle Hilfe zu finden. Für solche Fälle steht allen Sage Wartungskunden exklusiv die Sage Wissensdatenbank zur Verfügung und das 24 Stunden am Tag. Hier finden Anwender rund um die Uhr Tipps & Tricks, Fragen und Antworten, Anleitungen sowie Downloads zu den Sage Produkten. Über Artikel warten darauf, entdeckt zu werden. Aktuelle Einträge in der Wissensdatenbank ID des Artikels ein*. Produkt Modul Artikel ID Office Line System Wichtige Information zum SP1 für Microsoft Office Problem mit Adobe Nachträgliche Freigabe für Tobit 12.0 Office Line Meldung Aktion OpenForm fehlgeschlagen - Fehler Positionsdetails öffnen sich nicht, Kontextmenüs fehlen, Lagerbuchung nicht möglich, Bilanz, Zahlungsverkehr Richtext-Formatierung Office Line Warenwirtschaft Preiseinheiten, Umrechnungsfaktoren, Nachkommastellen DMS Funktionsaufrufe des Sage DMS in der Office Line Evolution Arbeiten mit dem externen Client Smart Start des Sage DMS Classic Line System Sage New Classic für Linux Warenwirtschaft Kopiervorlagen in der Sage New Classic verwenden Vereinfachte Konfiguration der Belegdokumente in der Warenwirtschaft für DMS Neues Kassenbuch Zusammenfassen von Diversen Belegen Rechnungswesen Hinterlegen und ermitteln der BIC & IBAN in der Classic Line / Sage New Classic ACT! - Business Unit SMB System Die Outlook Synchronisation schlägt fehl mit einem COM-Komponenten Fehler in der Ereignisanzeige Sage CRM System Konfiguration des Tomcat bei Verwendung einer benannten SQL-Server-Instanz Manuelle Deinstallation der Exchange-Outlook Integration für SageCRM Fehler beim Datenimport - Ungültiger Spaltenname Fehler beim Öffnen jeder Person in Sage CRM - Could not convert variant of type (OleStr) into type (boolean) bit Office und Classic Outlook Integration Datei Export schlägt fehl E-Marketing Hinweis: Empfänger Liste wird erstellt ( Receipient list creation in progress ) - bleibt auf dem Bildschirm stehen Allgemein Testen von Seiten für mobile Endgeräte auf PC mit Firefox und dem User Agent Switcher Stand * Falls Sie die ServiceWelt zum ersten Mal besuchen, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer Kundennummer registrieren. Die Nutzung der ServiceWelt ist für Sie kostenlos. 24 Sage KundenWelt 4/2012 Sage KundenWelt 4/

14 Tipps & Tricks Sage CRM Die Ampel-Funktion in Sage CRM einbauen Aufgabe: Eine Ampel-Funktion soll für das Feld Status im Register Firmenzusammenfassung eingebaut werden. Jetzt umstellen und 65%* sparen! Aber nur bis Holen Sie sich jetzt die Beste auf den Schirm! Fordern Sie gleich Ihr persönliches Angebot an: Sage New Classic 2013 Folgende Stati sollen formatiert angezeigt werden: Status = Aktiv -> grün formatiert Status = Archiv -> hellgrau Status = Geschlossen -> rot Status = Inaktiv -> gelb Status = Kein(e) -> schwarz Lösung: Die Formatierung einzelner Felder kann in Abhängigkeit vom Inhalt per Script beeinflusst werden. Das folgende Script muss für unser Beispiel im Benutzerdefinierten Inhalt des Bildschirms Firma Eingabebildschirm eingefügt werden. Melden Sie sich dazu in Sage CRM als Administrator an und öffnen Sie: Menü Administration Anpassung Firma. Im Register Bildschirme öffnen Sie den Firma Eingabebildschirm = Company- BoxLong. Kopieren Sie das vollständige Script in den Benutzerdefinierten Inhalt und speichern Sie die Änderung. <SCRIPT> window.attachevent( onload,setstatuscolor); function setstatuscolor() { switch (_Datacomp_status.innerHTML) { case Aktiv : _Datacomp_status.style.color= Green ; _Datacomp_status.style.font= bold ; break; case Archiv : _Datacomp_status.style.color= Gray ; _Datacomp_status.style.font= bold ; break; case Geschlossen : _Datacomp_status.style.color= Red ; _Datacomp_status.style.font= bold ; break; case Inaktiv : _Datacomp_status.style.color= Yellow ; _Datacomp_status.style.font= bold ; break; default : _Datacomp_status.style.color = Black ; } } </SCRIPT> Die Änderungen sind sofort aktiv es ist kein IISREST erforderlich! Falls Sie über die Inline-Übersetzung eigene Stati angelegt haben, so kann das Script entsprechend erweitert oder angepasst werden. Das vollständige Script kann aus unserer Wissensdatenbank unter der ID geladen werden: * Gilt nur für Classic Line Wartungskunden ab Version 4.0 Sage KundenWelt 4/

15 Tipps & Tricks Office Line Workshop Office Line Evolution Ihre Kniffe zum Office Line Rechnungswesen: Wiedervorlage Mit der Funktion Wiedervorlage können Sie sich selbst oder Kollegen Datensätze auf Wiedervorlage legen, z. B. einen Kunden, bei dem noch eine neue Preisliste eingepflegt werden muss ein Sachkonto mit einer falschen Buchung drauf eine Kostenstelle mit einer Budgetabweichung eine Anlage im Bau mit einer falschen Abschlagszahlung eine Hausbank, bei der ein Kontoauszug noch nicht verbucht wurde, und und und... Übrigens, Sie können auch die Outlook- Wiedervorlage gibt s übrigens auch im Funktion verwenden und somit Kollegen Control Center für aktuelle und zukünftige aus der Office Line heraus Datensätze auf Wiedervorlagen. Wiedervorlage legen, die gar keine Office Line auf ihrem Computer haben. Diese bekommen die Office Line Wiedervorlage als Outlook-Aufgabe g t. Die Favoriten Berichtsdesigner Mithilfe von Favoriten können Sie sich im Mit dem Berichtsdesigner können Sie sich Regiezentrum der Office Line Ihren Menübaum selbst gestalten: denjenigen Feldern, die Sie wünschen. eigene Berichte erstellen und zwar mit Das kann z. B. eine Liste von Anlagegütern Das kann sinnvoll sein, wenn Sie neue sein und deren Kostenstelle dazu: Kollegen haben, die sich in der Office Line noch nicht so gut auskennen, oder wenn Sie sich für Ihr Tagesgeschäft die für Sie wichtigen Programme zusammenfassen möchten: Den vollständigen Artikel Das geht übrigens auch im Control Center lesen Sie im Internet mit den Link-Elementen. unter: Heute schon einen Blick aufs Control Center geworfen? Im Control Center der Office Line Evolution können Sie arbeitsplatzbezogen eine Arbeitsumgebung einrichten, in der Ihnen die Office Line Evolution genau die Informationen und Funktionen bereitstellt, die Sie zur Erledigung Ihrer täglichen Aufgaben benötigen. Das kann auch eine To-Do-Liste sein, z. B. für den Monatsabschluss. Das Office Line Control Center erscheint nach dem Start der Office Line im Arbeitsbereich und kann über den Ein/Aus - Schalter entsprechend ein- und ausgeschaltet werden. Das Control Center kann abgedunkelt in den Hintergrund gelegt werden und Ihre Office Line Programme (z. B. Sachkonten oder Buchungserfassung) können Sie im normalen Modus öffnen. Tipp: Mit Strg + F6 springen Sie durch die Fenster. Das Layout einer Control-Center-Seite ändern Das Layout einer Seite des Control Centers ist durch die Breite und die Höhe der Control-Center-Elemente definiert. Die Breite und Höhe der Control-Center-Elemente kann über Anfasser geändert werden. Dabei gilt: Die Breite von Control- Center-Elementen legt die Spaltenbreite fest, d. h. indem die Breite eines einzelnen Control-Center-Elements in dieser Spalte geändert wird, wird auch die Breite der Spalte geändert. Die Breite aller in dieser Spalte enthaltenen Control Center Elemente und die Breite der angrenzenden Spalten wird dann ebenfalls geändert. Die Höhe von Control-Center-Elemente kann frei festgelegt werden. Control-Center-Elemente können eingeklappt werden. Es ist dann nur noch die Titelleiste des Con- trol-center-elements zu sehen. Ein vertikaler Scrollbalken erscheint, wenn die Elemente höher als der aktuelle Anzeigenbereich sind (z. B. bei älteren Bildschirmen oder Auflösung). Control-Center-Elemente verschieben Control-Center-Elemente können mit der Maus verschoben werden, indem der Mauscursor auf die Titelleiste positioniert und dann die linke Maustaste gedrückt wird. Sobald die Office Line beim Verschieben ermitteln kann, wohin ein Fenster platziert werden würde, wenn es an dieser Stelle losgelassen wird, erscheint ein hellblauer Balken. Dieser Balken informiert Sie darüber, wo das Fenster platziert wird. Um einen schnellen Zugriff auf die benötigten Informationen und Funktionen zu erhalten, kann, wie erwähnt, das Control Center an Ihre Aufgaben angepasst werden. Das sind dann Ihre Elemente. Diese können von verschiedenen Typen sein: Das Listen-Element In Listen-Elementen werden Geschäftsvorfallsdaten (z. B. Offene Posten Kunden oder Lieferanten) angezeigt, die bearbeitet und/oder gefiltert werden können. Wenn der wirtschaftliche Erfolg Ihrer Geschäftstätigkeit beeinträchtigt 28 Sage KundenWelt 4/2012 Sage KundenWelt 4/

16 Workshop Office Line Evolution Impressum PinnWand Office Line Evolution Control Center: vollintegriertes Kennzahlensystem sein könnte, weil z. B. zu hohe Außenstände bestehen, kann im Control- Center-Element vom Typ Liste mit dem grafischen Element Ampel davor gewarnt werden. Das Diagramm-Element In Diagramm-Elementen werden die Ergebnisse von Auswertungen grafisch präsentiert, wahlweise jedoch auch als Liste oder als Kombination aus Grafik und Liste. Sie können Filter definieren, um den Bereich der ausgewerteten Datensätze einzuschränken. Über das Bedienelement können Sie zwischen verschiedenen Darstellungsmöglichkeiten wechseln. Abhängig vom Typ der Daten, die angezeigt werden, stehen Ihnen viele Diagrammtypen für die Veranschaulichung der Ergebnisse von Auswertungen zur Verfügung. Handelt es sich bei dem Diagramm-Element um einen Trendverlauf (Zusatzpaket Kennzahlen für Geschäftsführer ), können Sie über das Kontextmenü die Zeitachse konfigurieren und eine weitergehende Konfiguration vornehmen. Das Link-Element In Link-Elemente können Sie sich Funktionen der Office Line zusammenstellen und zwischen mehreren Darstellungsarten für die Links wählen. Es können Links auf alle Funktionen der Office Line eingefügt werden, für die Sie die Berechtigung haben. Es können auch von Sage vordefinierte Links eingefügt werden. Dies sind parametrisierte Funktionsaufrufe, mit denen in der Regel aufgabenspezifisch Datensätze ermittelt werden (z. B. nicht gebuchte VK-Rechnungen). In den Links werden Informationen darüber gegeben, in welchem Umfang Datensätze zur Bearbeitung vorliegen. Das Browser-Element In Browser-Elementen können Sie Ihre Informationen aus dem Internet oder aus einem Intranet anzeigen lassen. Für die Anzeige von Informationen aus dem Internet im Control Center wird immer der MS Internet Explorer verwendet. Im Control-Center-Element vom Typ Browser werden zwei Elemente mitgeliefert, über die Sie aktuelle Informationen von Sage und zur Office Line erhalten. Fazit: Nutzen Sie die Möglichkeiten des Control Centers, schalten Sie es sich heute noch ein! Red. Sage KundenWelt Dezember 2012 Auflage: Herausgeber: Sage Software GmbH Kundenmarketing Emil-von-Behring-Str Frankfurt am Main Telefon: Fax: Internet: Konzeption / Realisation: Aida Mezni, Sage Software GmbH Layout / Grafik: Ulrich Rüspeler, Sage Software GmbH Redaktion: Boris Hillig, Achim Hubert, Jörn Lange, Aida Mezni, Susann Schneider, Eckhardt Weinholz, Kai Zenkert, Basislogo Christian Zöhrlaut. Fotos: Anna Subbotina/Fotolia.com (S.1, S.32 ), Hersteller, Bildarchive Druck: alpha print medien AG Die Inhalte dieser Seiten wurden mit größter Sorg- Mit falt erstellt. Nummer Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Alle Text erwähnten Produktnamen oder -bezeichnungen sind geschützte Markenzeichen Zertifikatsnummer: Zertifikatsnummer: ihrer jeweiligen Inhaber. Der Nachdruck von Texten ist nur mit Quellennachweis gestattet. by Sage Software GmbH Sage Software GmbH Zertifikatsnummer: Sitz: Frankfurt am Main / Amtsgericht Registergericht Frankfurt am Main HRB: / Geschäftsführer: Peter Dewald, Guy Berruyer Kontakt Bei Fragen zu unseren Produkten und Services: Telefon: Fax: Infos im Web: Mit Erläuterung Die CO 2-Emissionen dieses Produkts wurden durch CO 2-Emissionszertifikate ausgeglichen. Zertifikatsnummer: Zertifikatsnummer: Die CO 2-Emissionen dieses Produkts wurden durch CO 2-Emissionszertifikate ausgeglichen. Zertifikatsnummer: Die CO 2-Emissionen dieses Produkts wurden durch CO 2-Emissionszertifikate ausgeglichen. Zertifikatsnummer: Die CO 2-Emissionen dieses Produkts wurden durch CO 2-Emissionszertifikate ausgeglichen. Zertifikatsnummer: Zertifikatsnummer: Zertifikatsnummer: Fragen oder Anregungen? Verpassen Sie nicht Ihre Jahreswechselseminare 2012/2013! Für Classic Line Lohn der Version 4.x: Sage New Classic 2013 Holen Sie sich jetzt die Die CO 2-Emissionen dieses Produkts wurden durch CO 2-Emissionszertifikate ausgeglichen. Zertifikatsnummer: Für Personalwirtschaft, Sage New Classic: Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Die CO 2-Emissionen dieses Produkts wurden durch CO 2-Emissionszertifikate ausgeglichen. Zertifikatsnummer: Zertifikatsnummer: Zertifikatsnummer: Beste auf den Schirm! Kundennähe in neuer Dimension. Gleich kostenlosen Praxisratgeber anfordern: Wir wünschen Ihnen eine entspannte Adventszeit, fröhliche Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr! Ihr Sage Team 30 Sage KundenWelt 4/2012 Sage KundenWelt 4/

17 Wir sind umgezogen: ins Web! Ab 2013 im Web.

file:///c:/users/tschneider/appdata/local/temp/sage/liveupdate/wartungstexte/~...

file:///c:/users/tschneider/appdata/local/temp/sage/liveupdate/wartungstexte/~... Seite 1 von 5 Zusammenfassung für Aktualisierung Build 253-31.10.2012, Aktualisierung Build 257-21.11.2012, Aktualisierung Build 262-29.11.2012 Neue Funktionen Template SKR03 und SKR04 mit Taxonomie 5.0

Mehr

Office Line Webclient Nehmen Sie Ihr ERP einfach überall mit hin mit

Office Line Webclient Nehmen Sie Ihr ERP einfach überall mit hin mit Nehmen Sie Ihr ERP einfach überall mit hin mit Inhalt...4 Chefsache: Immer up-to-date...5 Unterwegs im Außendienst...6 Flexible Buchhal tung schnell und einfach gelöst...8 2 Office Line Webclient Nehmen

Mehr

Neue Funktionen CAS genesisworld x6

Neue Funktionen CAS genesisworld x6 Neue Funktionen CAS genesisworld x6 xrm und CRM für den Mittelstand 1 CAS genesisworld x6: Unverzichtbarer Helfer auf dem Weg zu Customer Centricity CAS genesisworld x6 unterstützt Unternehmen beim nachhaltigen

Mehr

Neue Funktionen CAS genesisworld x6

Neue Funktionen CAS genesisworld x6 Neue Funktionen CAS genesisworld x6 xrm und CRM für den Mittelstand 3 CAS genesisworld x6: Unverzichtbarer Helfer auf dem Weg zu Customer Centricity CAS genesisworld x6 unterstützt Unternehmen beim nachhaltigen

Mehr

Sage HR Personalmanagement Behalten Sie alle Informationen Ihrer Mitarbeiter im Blick. Übersichtlich, einfach, sicher.

Sage HR Personalmanagement Behalten Sie alle Informationen Ihrer Mitarbeiter im Blick. Übersichtlich, einfach, sicher. Sage HR Personalmanagement Behalten Sie alle Informationen Ihrer Mitarbeiter im Blick. Übersichtlich, einfach, sicher. Die Produktivität in unserer Personalabteilung konnte sichtlich gesteigert werden.

Mehr

pro.s.app personnel file Transparente Personal- prozesse mit SAP

pro.s.app personnel file Transparente Personal- prozesse mit SAP pro.s.app personnel file Transparente Personal- prozesse mit SAP 1 Gerade vertrauliche Personaldokumente müssen besonders sicher und rechtlich einwandfrei aufbewahrt werden die Lösung pro.s.app personnel

Mehr

digital business solution Digitale Personalakte

digital business solution Digitale Personalakte digital business solution Digitale Personalakte 1 Gerade vertrauliche Personaldokumente müssen besonders sicher und rechtlich einwandfrei aufbewahrt werden in der digitalen Personalakte der d.velop AG.

Mehr

Office Line Evolution Meine Geschäftsprozesse? Perfekt definiert und kontrolliert.

Office Line Evolution Meine Geschäftsprozesse? Perfekt definiert und kontrolliert. Office Line Evolution Meine Geschäftsprozesse? Perfekt definiert und kontrolliert. Office Line Evolution Services Wer seine Prozesse kontrolliert, kontrolliert seine Zukunft. Sie sehnen sich nach perfekten

Mehr

SEPA: Gehen Sie jetzt auf Nummer sicher!

SEPA: Gehen Sie jetzt auf Nummer sicher! SEPA: Gehen Sie jetzt auf Nummer sicher! Mit Sicherheit fit für die SEPA-Umstellung. SEPA-Umstellung leicht gemacht Für Ihre sichere Umstellung Am 1. Februar 2014 wird das SEPA-Verfahren Pfl icht und ersetzt

Mehr

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups Das sagen unsere Kunden Die komplette Integration all unserer Abläufe in Einkauf/ Verkauf/Lagerbuchungen/Zahlungsverkehr verlief unproblematisch. Zudem

Mehr

Leistungen für. Adress- und Kontaktmanagement. Büroorganisation. Vertrieb und Service. Direktmarketing

Leistungen für. Adress- und Kontaktmanagement. Büroorganisation. Vertrieb und Service. Direktmarketing Leistungen für Adress- und Kontaktmanagement Büroorganisation Vertrieb und Service Direktmarketing Dieses Dokument beschreibt lediglich einen Auszug der Leistungen von cobra Adress PLUS. Für weitere Informationen

Mehr

Neue Funktionen CAS genesisworld x7

Neue Funktionen CAS genesisworld x7 Neue Funktionen CAS genesisworld x7 xrm und CRM für den Mittelstand CAS genesisworld x7: Begeisterte Kunden und lebendiges Customer Centricity Im Mittelpunkt der neuen CAS genesisworld Version x7 steht

Mehr

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups Das sagen unsere Kunden Die komplette Integration all unserer Abläufe in Einkauf/ Verkauf/Lagerbuchungen/Zahlungsverkehr verlief unproblematisch. Zudem

Mehr

Informationen zu SEPA im Gerichtsvollzieher Büro System

Informationen zu SEPA im Gerichtsvollzieher Büro System Informationen zu SEPA im Gerichtsvollzieher Büro System Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299 www.workshop-software.de Verfasser: SK info@workshop-software.de

Mehr

VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen)

VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen) VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen) Mit der folgenden Anleitung erhalten Sie eine Beschreibung der wesentlichen SEPA-Funktionen in der VR-NetWorld Software. Insbesondere wird auf die Voraussetzungen

Mehr

Leistungen für. Adress- und Kontaktmanagement. Büroorganisation. Vertrieb und Service. Direktmarketing

Leistungen für. Adress- und Kontaktmanagement. Büroorganisation. Vertrieb und Service. Direktmarketing Leistungen für Adress- und Kontaktmanagement Büroorganisation Vertrieb und Service Direktmarketing Dieses Dokument beschreibt lediglich einen Auszug der Leistungen von cobra Adress PLUS. Für weitere Informationen

Mehr

Routineaufgaben noch einfacher erledigen

Routineaufgaben noch einfacher erledigen im Überblick SAP Fiori Herausforderungen Routineaufgaben noch einfacher erledigen Mit SAP Fiori Routineaufgaben überall erledigen Mit SAP Fiori Routineaufgaben überall erledigen Unser Alltag ist geprägt

Mehr

Highlights Sage CRM 7.1. Ihr Name

Highlights Sage CRM 7.1. Ihr Name Highlights Ihr Name adressiert perfekt die aktuellen Kundenbedürfnisse bietet Kunden durch Fokus auf Benutzerfreundlichkeit, einfache Installation, einfache Anpassung, einfache Integration und einen einfachen

Mehr

Orlando-Workflow. Elektronischer Beleglauf. Ausbaustufe der Orlando-Archivierung

Orlando-Workflow. Elektronischer Beleglauf. Ausbaustufe der Orlando-Archivierung Beleglenkung papierlos und digital vor der Verbuchung Effektives Management der Belege wird immer mehr zum Muss für jedes Unternehmen, welches effizient und gewinnbringend wirtschaften möchte. Die Steuerung

Mehr

pds abacus ist ein Produkt von

pds abacus ist ein Produkt von pds abacus ist ein Produkt von pds abacus ist die neue Handwerkersoftware, mit der Sie die kaufmännischen und handwerklichen Prozesse Ihres Unternehmens jederzeit im Griff haben, denn pds abacus ist: innovativ,

Mehr

Unternehmen effektiv steuern.

Unternehmen effektiv steuern. Unternehmen effektiv steuern. Immer und überall Dezentrale Planung, Analyse und Reporting im Web CP-Air ist ein Web-Client der Corporate Planning Suite. Neue Online-Plattform für Planung, Analyse und Reporting.

Mehr

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de @HERZOvision.de Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015 v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Modernisierung des herzovision.de-mailservers...

Mehr

pro.s.app personnel file Transparente Personalprozesse

pro.s.app personnel file Transparente Personalprozesse pro.s.app personnel file Transparente Personalprozesse mit SAP 1 Gerade vertrauliche Personaldokumente müssen besonders sicher und rechtlich einwandfrei aufbewahrt werden die Lösung pro.s.app personnel

Mehr

Mcrosoft Dynamics NAV Schnittstelle für [accantum] Perfekte Partnerschaft: Microsoft Dynamics NAV und *accantum+:

Mcrosoft Dynamics NAV Schnittstelle für [accantum] Perfekte Partnerschaft: Microsoft Dynamics NAV und *accantum+: Mcrosoft Dynamics NAV Schnittstelle für [accantum] Perfekte Partnerschaft: Microsoft Dynamics NAV und *accantum+: Das Erstellen, Verteilen, Ablegen, Sammeln und Suchen von Dokumenten verbraucht einen großen

Mehr

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz Mit NEUARBEITEN gestalten wir Ihnen eine innovative Arbeitsplattform

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Erleben Sie wahre Grösse. Detail für Detail. Lotus Notes. Lotus www.ategra.ch ATEGRA Lotus Engineering

Erleben Sie wahre Grösse. Detail für Detail. Lotus Notes. Lotus www.ategra.ch ATEGRA Lotus Engineering Erleben Sie wahre Grösse. Detail für Detail. Lotus Notes Dies ist keine gewöhnliche Software. Dies ist Lotus Notes. Der Unterschied liegt in vielen Details. Und jedes davon ist ein Highlight. Das einzige,

Mehr

Erleben Sie wahre Größe. Detail für Detail. Lotus Notes.

Erleben Sie wahre Größe. Detail für Detail. Lotus Notes. Erleben Sie wahre Größe. Detail für Detail. Lotus Notes. Dies ist keine gewöhnliche Software. Dies ist Lotus Notes. Der Unterschied liegt in vielen Details. Und jedes davon ist ein Highlight. Rechnen Sie

Mehr

Intelligentes Datenmanagement. Simplify your project.

Intelligentes Datenmanagement. Simplify your project. Intelligentes Datenmanagement. Simplify your project. Einfach. Sicher. Effizient. strukturierte Ablage umfangreiche Suchfunktionen einfache Kommunikation lückenlose Dokumentation Mit dem Datenpool, der

Mehr

CRM Wer seine Kunden kennt, kennt den Weg zu mehr Umsatz.

CRM Wer seine Kunden kennt, kennt den Weg zu mehr Umsatz. CRM Wer seine Kunden kennt, kennt den Weg zu mehr Umsatz. Ein CRM-System spielt seine Effizienz nur dann voll aus, wenn es optimal in Ihre IT-Infrastruktur eingebunden ist. CRM CRM Warum Sie mit einer

Mehr

Cloud- CRM mit Deutschland- Garantie. Die Lösung. heißt jetzt: Weniger kompliziert. Mehr einfach

Cloud- CRM mit Deutschland- Garantie. Die Lösung. heißt jetzt: Weniger kompliziert. Mehr einfach Cloud- CRM mit Deutschland- Garantie. Die Lösung heißt jetzt: Weniger kompliziert Mehr einfach Mehr Sicherheit Mehr Team Mehr finden Mehr individuell Mehr Schnelligkeit Mehr Top Service Mehr Support Mehr

Mehr

INTEGRA Lohn & Gehalt

INTEGRA Lohn & Gehalt Beschreibung der Erweiterungen für SEPA Zum 1. Februar 2014 werden die nationalen Überweisungs- und Lastschriftverfahren im Euro-Zahlungsverkehrsraum durch das neue SEPA-Verfahren ersetzt. Die bislang

Mehr

CAFM als SaaS - Lösung

CAFM als SaaS - Lösung CAFM als SaaS - Lösung cafm (24) - Deutschlands erste Plattform für herstellerneutrales CAFM-Hosting Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht... 1 Die eigene CAFM-Software in der Cloud... 2 Vorteile... 3 Wirtschaftliche

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Intelligente HR-Software

Intelligente HR-Software Intelligente HR-Software 1 Die neue Effizienz im HR-Management prosofthr.director ist eine hochmoderne workflow-optimierte Komplettlösung, die Sie bei allen Prozessen des HR-Managements unterstützt: vom

Mehr

cominfo Produktinformation Stand: 29.02.2012

cominfo Produktinformation Stand: 29.02.2012 cominfo Produktinformation Stand: 29.02.2012 Bereits ein Anruf genügt: cominfo öffnet automatisch den zur Telefonnummer zugehörigen Akt! Oder Sie bearbeiten gerade eine Aufgabe, einen Termin oder ein Mail:

Mehr

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Was kann Social ECM? Trends wie Cloud Computing, soziale Netzwerke oder mobiles Arbeiten verändern Bedürfnisse und schaffen neue Herausforderungen

Mehr

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung Hallo, einfach. C LO U D symbl.cms und framework Beschreibung Wir stellen uns vor. Wir kümmern uns um IT-Infrastrukturen, gestalten und entwickeln Websites, Online-Shops sowie mobile und interaktive Applikationen.

Mehr

6.3 Sonder- und Ergänzungsbilanzen von Personengesellschaften

6.3 Sonder- und Ergänzungsbilanzen von Personengesellschaften Besonderheiten bei der Taxonomie 6.3 Sonder- und Ergänzungsbilanzen von Personengesellschaften Werden für Personengesellschaften Sonderbilanzen und/oder Ergänzungsbilanzen aufgestellt, muss für jede Bilanz

Mehr

Sage Start 2015. Neuheiten

Sage Start 2015. Neuheiten Neuheiten Mehr Zeit für Ihr Tagesgeschäft: Mit der neuen Version verschlanken Sie admi nistrative Prozesse, gewinnen Zeit und Übersicht dank intuitiver Bedienung und eröffnen sich neue Verkaufschancen.

Mehr

CONNECT to SharePoint ProductInfo

CONNECT to SharePoint ProductInfo CONNECT to SharePoint ProductInfo Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für SharePoint CONNECT to SharePoint verbindet Microsoft Office SharePoint mit dem Dokumentenmanagement- System DocuWare.

Mehr

Umstellung auf SEPA. Überweisungen / Lastschriften. Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299

Umstellung auf SEPA. Überweisungen / Lastschriften. Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299 Umstellung auf SEPA Überweisungen / Lastschriften Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299 www.workshop-software.de Verfasser: SK info@workshop-software.de Datum:

Mehr

Kundenmanagement. in sozialen Netzwerken. Produktüberblick. Wir stellen vor: Microsoft Social Listening

Kundenmanagement. in sozialen Netzwerken. Produktüberblick. Wir stellen vor: Microsoft Social Listening Kundenmanagement in sozialen Netzwerken Produktüberblick Wir stellen vor: Aussagen, Meinungen und Stimmungen analysieren Interessenten und Kunden gewinnen Soziale Netzwerke haben die Kommunikation und

Mehr

Villa für Windows. SEPA-Zahlungsverkehr mit der Version 12.0. Villa Software GmbH

Villa für Windows. SEPA-Zahlungsverkehr mit der Version 12.0. Villa Software GmbH Villa für Windows SEPA-Zahlungsverkehr mit der Version 12.0 Ziele Am Ende der Veranstaltung sollen Sie wissen... auf welcher Grundlage die SEPA-Umstellung erfolgt welche Schritte zur Einführung des SEPA-

Mehr

InLoox PM Web App Die Online-Projektsoftware

InLoox PM Web App Die Online-Projektsoftware Bleiben Sie in Verbindung mit Ihrem Team egal wo Sie sind Verbinden Sie Projektteams über das Internet Weltweite Verfügbarkeit vertrauter Bedienkomfort Plattform- und geräteunabhängig ist die leistungsstarke,

Mehr

mobile Dokumente, Informationen, ECM... Immer präsent auch unterwegs.

mobile Dokumente, Informationen, ECM... Immer präsent auch unterwegs. mobile Dokumente, Informationen, ECM... Immer präsent auch unterwegs. Für geschäftskritische Entscheidungen spielt es heute keine Rolle mehr, ob Sie in Ihrem Büro am Schreibtisch sitzen, mit dem Auto zu

Mehr

Der eevolution Exchange Connector

Der eevolution Exchange Connector Der eevolution Exchange Connector Compra GmbH - Der eevolution Exchange Connector Wissen Sie, wie viel Arbeitszeit in Ihrem Unternehmen täglich unnötig für die Suche von Kontaktdaten und emails verbraucht

Mehr

PRESSESPIEGEL 2013 MESONIC PRESSESPIEGEL 2013 1

PRESSESPIEGEL 2013 MESONIC PRESSESPIEGEL 2013 1 PRESSESPIEGEL 2013 MESONIC PRESSESPIEGEL 2013 1 COMPUTERWELT ONLINE 13.05.2013 MESONIC PRESSESPIEGEL 2013 2 ERP-Management 03-2013 MESONIC PRESSESPIEGEL 2013 3 COMPUTERWELT PRINT 24.05.2013 MESONIC PRESSESPIEGEL

Mehr

SharePoint und InfoPath von Microsoft ein Erklärungsversuch für Anwender

SharePoint und InfoPath von Microsoft ein Erklärungsversuch für Anwender SharePoint und InfoPath von Microsoft ein Erklärungsversuch für Anwender Was ist SharePoint? Dies ist eine berechtigte Frage, die zunehmend von Anwendern gestellt, aber selten zufriedenstellend beantwortet

Mehr

ACT! Highlights und Features

ACT! Highlights und Features ACT! Highlights und Features Agenda Warum ACT!? ACT! 2010 Versionen im Überblick ACT! 2010 Überblick über die Neuerungen ACT! einfacher als der Wettbewerb SQL-Server-Unterstützung Zusammenfassung 2 Warum

Mehr

Cloud-Service: Lexware mobile inklusive. Ihre neue Version: Lexware financial office pro 2013

Cloud-Service: Lexware mobile inklusive. Ihre neue Version: Lexware financial office pro 2013 Cloud-Service: Lexware mobile inklusive Ihre neue Version: Lexware financial office pro 2013 neu Fit für 2013 mit vielen neuen Funktionen Unser wichtigstes Ziel: zufriedene Software-Nutzer. Deshalb nehmen

Mehr

RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT

RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT Die effiziente Lösung für Archivierung und Dokumentenmanagment 1996 in Dortmund gegründet, ist die tegos GmbH heute ein international

Mehr

Erleben Sie die neue Generation Aufrufsystem!

Erleben Sie die neue Generation Aufrufsystem! Erleben Sie die neue Generation Aufrufsystem! timeacle ist ein vollkommen frei skalierbares Aufrufsystem als Software as a Service direkt aus der Cloud! Es kann flexibel nach Ihren Wünschen angepasst werden

Mehr

DOKUMENTENMANAGEMENT MIT ELO > PROFESSIONAL 9 GESUCHT, GEFUNDEN

DOKUMENTENMANAGEMENT MIT ELO > PROFESSIONAL 9 GESUCHT, GEFUNDEN Lösungsbeschreibung DOKUMENTENMANAGEMENT MIT ELO > PROFESSIONAL 9 GESUCHT, GEFUNDEN IT's for you. ELO 9 MEHR EFFIZIENZ FÜR IHRE GESCHÄFTSPROZESSE 01 Intelligentes Informationsmanagement ist heute zu einem

Mehr

Social-CRM (SCRM) im Überblick

Social-CRM (SCRM) im Überblick Social-CRM (SCRM) im Überblick In der heutigen Zeit ist es kaum vorstellbar ohne Kommunikationsplattformen wie Facebook, Google, Twitter und LinkedIn auszukommen. Dies betrifft nicht nur Privatpersonen

Mehr

Die Highlights. Terminen und Aufgaben mit dem Smartphone/PDA Kampagnenmanagement: Abbildung und Steuerung von Abläufen in Vertrieb und Marketing

Die Highlights. Terminen und Aufgaben mit dem Smartphone/PDA Kampagnenmanagement: Abbildung und Steuerung von Abläufen in Vertrieb und Marketing Das beste cobra aller Zeiten. cobra 2010 Mehrwert für Ihr Adress- und Kontaktmanagement 1 Die Highlights Kompatibel mit Windows XP, Vista + 7, MS Office 2003 + 2007 Fühlbar komfortableres Adress- und Kontaktmanagement

Mehr

Business Marketplace: Telekom baut Cloud-Angebot aus

Business Marketplace: Telekom baut Cloud-Angebot aus MEDIENINFORMATION Bonn/Hannover, 04. März 2013 Business Marketplace: Telekom baut Cloud-Angebot aus Über 40 Anwendungen von mehr als 20 Partnerfirmen Collaboration, Sicherheit, Projektmanagement und Finanzen

Mehr

Sage Start Dateiablage Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014

Sage Start Dateiablage Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014 Sage Start Dateiablage Anleitung Ab Version 2015 09.10.2014 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 1.0 Einleitung 3 1.1 Module mit Dateiablage 3 1.2 Allgemeine Informationen 3 1.2.1 Löschen von Datensätzen

Mehr

Kundeninformation Stand: Dezember 2014 Aktualisierung der ADDISON Software - Stand 3/2014

Kundeninformation Stand: Dezember 2014 Aktualisierung der ADDISON Software - Stand 3/2014 Kundeninformation Stand: Dezember 2014 Aktualisierung der ADDISON Software - Stand 3/2014 Information zu den, die wir für Sie mit dieser Aktualisierung vorgenommen haben. Die Installation der Aktualisierung

Mehr

4SELLERS Connect. Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor!

4SELLERS Connect. Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor! 4SELLERS Connect Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor! Die Zeiten, als Kundenservice im Online-Handel lediglich eine Notwendigkeit zur Abwicklung von Reklamationen war, sind

Mehr

d.3ecm Version 8 Kontinuität im Wandel

d.3ecm Version 8 Kontinuität im Wandel Jetzt Updaten! d.3ecm Version 8 Kontinuität im Wandel 1 d.3ecm Version 8 Ihre Informationsmanagement Plattform d.velop stellt die Version 8 der führenden Enterprise Content Management Plattform d.3ecm

Mehr

Lexware Auftragsbearbeitungsassistent Version 1.01

Lexware Auftragsbearbeitungsassistent Version 1.01 Lexware Auftragsbearbeitungsassistent Version 1.01 2014 DFH Service GmbH www.dfh.de Seite 1 von 11 Vorwort Lieber Interessent, lieber Kunde, ich freue mich über Ihr Interesse an unserer Software Auftragsbearbeitungsinteressent

Mehr

CRM gesucht, Unternehmenslösung gefunden.

CRM gesucht, Unternehmenslösung gefunden. Customer Relationship Managementsysteme für KMU 12. Mai 2011 14:30 bis 18:00 Uhr IHK Köln Die CRM-Einführung bei einem kleineren Unternehmen aus Köln: CRM gesucht, Unternehmenslösung gefunden. Qualitus

Mehr

Office Line Ihre moderne Arbeitswelt: Alles integriert und optimiert.

Office Line Ihre moderne Arbeitswelt: Alles integriert und optimiert. Office Line Ihre moderne Arbeitswelt: Alles integriert und optimiert. Office Line Wer seine Prozesse kontrolliert, kontrolliert seine Zukunft. Sie sehnen sich nach perfekten Geschäftsprozessen, damit Sie

Mehr

Sage HR Controlling Reports & Analysen

Sage HR Controlling Reports & Analysen Sage HR Controlling Reports & Analysen Integrierte Lösungen für die Personalwirtschaft Sage HR ist der Spezialist für branchenunabhängige HR-Software. Dabei bringen wir ein umfangreiches Wissen rund um

Mehr

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Eine Plattform für Hochverfügbarkeit und maximale Flexibilität und ein Partner, der diese Möglichkeiten für Sie ausschöpft! Microsoft bietet

Mehr

tisoware.projekt tisoware.projekt Die Software für Ihr Projektcontrolling

tisoware.projekt tisoware.projekt Die Software für Ihr Projektcontrolling tisoware.projekt tisoware.projekt Die Software für Ihr Projektcontrolling Projekterfolge nicht dem Zufall überlassen dank tisoware.projekt Ergänzende Module lassen sich jederzeit einbinden, etwa zur Personaleinsatzplanung

Mehr

«Liebe LeserInnen». Unser Ziel >> Ihr wirtschaftlicher Erfolg heute und morgen.

«Liebe LeserInnen». Unser Ziel >> Ihr wirtschaftlicher Erfolg heute und morgen. daneco «Liebe LeserInnen». Ihre Anforderungen >> Sie suchen einen Berater, der Ihr Geschäft versteht. Einen Partner, der Ihre Lösung aus einer Hand liefert. Eine Lösung mit dem grössten Nutzen, dem kleinsten

Mehr

pds Handwerkersoftware in 2:39 Minuten

pds Handwerkersoftware in 2:39 Minuten pds Handwerkersoftware in 2:39 Minuten 011001011010101010110101010110101110010100111010101001110101011010110010110101010101 > 01100101101010101011 0101010110101110010100111010101001110101011010110010110101010101

Mehr

Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für

Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für Connect to Product Info Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für Connect to verbindet Microsoft Office mit dem Dokumentenmanagement-System DocuWare. -Anwender gewinnen eine ideale Lösung, um Dokumente

Mehr

Funktionen im Überblick Projektmanagement proalpha Projektmanagement Das proalpha Projektmanagement-Modul ist ein Werkzeug, mit dem alle im Projektbereich anfallenden Aufgaben gelöst werden können. Die

Mehr

beveb best business software beveb methodic services gmbh Mittelpilghauser Weg 13 D-42657 Solingen +49 (0)212 2471363

beveb best business software beveb methodic services gmbh Mittelpilghauser Weg 13 D-42657 Solingen +49 (0)212 2471363 In Solingen seit 1996 Beratung, Erstellung und Programmierung von komplett webbasierter ERP- Software Fullservice-Dienstleister bei On- Demand Software Alle relevanten Dienstleistungen aus einer Hand Kompetente

Mehr

SBS Rewe neo. Kurzübersicht des Rechnungswesens. SBS Software Lösungen mehr als eine Vision

SBS Rewe neo. Kurzübersicht des Rechnungswesens. SBS Software Lösungen mehr als eine Vision SBS Rewe neo Kurzübersicht des Rechnungswesens. SBS Software Lösungen mehr als eine Vision Es ist soweit, die Erfolgsstory geht weiter: Die Auslieferung von SBS Rewe neo beginnt! Damit schlagen Sie völlig

Mehr

Ein integriertes ERP-System der GSD Software mbh ermöglicht dem Jettinger Treppenbauer Bucher GmbH effizientere und transparentere Verwaltungsabläufe

Ein integriertes ERP-System der GSD Software mbh ermöglicht dem Jettinger Treppenbauer Bucher GmbH effizientere und transparentere Verwaltungsabläufe Land: Deutschland Branche: Treppenbau Produkt / Modul: DOCUframe, WWS V Das Unternehmen: Die Bucher GmbH ist mit mehr als 100 Mitarbeitern eines der größten Treppenbau-Unternehmen in Süddeutschland. Als

Mehr

Funktionsaufrufe der DMS Integration Office Line Evolution 2013

Funktionsaufrufe der DMS Integration Office Line Evolution 2013 Funktionsaufrufe der DMS Integration Office Line Evolution 2013 Aus über 50 Stellen in der Office Line kann die Funktion der DMS Integration aufgerufen werden. 1 Aufruf über Menüstruktur Über den Navigationsbereich

Mehr

SEPA-Services für Banken

SEPA-Services für Banken SEPA-Services für Banken zur Unterstützung Ihrer Kunden 1 SEPA Der Zahlungsverkehr in Europa war bisher traditionell national strukturiert. Mit der Einführung von SEPA (Single Euro Payments Area) erfolgte

Mehr

Wir schaffen Ihre nichts bringenden Meetings ab!

Wir schaffen Ihre nichts bringenden Meetings ab! Intrexx Share More than Social Business Software Seite 1 Intrexx Share More than Social Business Software Wir schaffen Ihre nichts bringenden Meetings ab! Intrexx Share ist eine aufregend neue Social Business

Mehr

WIR WISSEN, WOHER DER BRANCHEN-WIND WEHT

WIR WISSEN, WOHER DER BRANCHEN-WIND WEHT WIR WISSEN, WOHER DER BRANCHEN-WIND WEHT Ihre Anforderungen, die Sie als Errichter an unsere Softwarelösung stellen, kennen wir genau. Von Auftragsbearbeitung über CRM, Finanzbuchhaltung und Produktion

Mehr

Produkt-Highlights. www.elooffice.com. Dokumenten-Management und Archivierung Dokumenten-Management Archivierung. ELOoffice 10

Produkt-Highlights. www.elooffice.com. Dokumenten-Management und Archivierung Dokumenten-Management Archivierung. ELOoffice 10 ELOoffice 10 Produkt-Highlights Dokumenten-Management und Archivierung Dokumenten-Management Archivierung www.elooffice.com www.elo.com ELOoffice 10 Einfach. Besser. Organisiert. ELOoffice bietet Anwendern

Mehr

d.link for Microsoft Dynamics CRM d.3 Die strategische ECM-Plattform im Microsoft Dynamics CRM-Umfeld

d.link for Microsoft Dynamics CRM d.3 Die strategische ECM-Plattform im Microsoft Dynamics CRM-Umfeld d.3 Die strategische ECM-Plattform im Microsoft Dynamics CRM-Umfeld Gute Beziehungen gute Geschäfte! Beziehungen wachsen, wenn man stets gut informiert ist. d.link for Microsoft Dynamics CRM unterstützt

Mehr

Ganz einfach bereit sein für alle E-Mail-Ansprüche. Mit nscale for E-Mail. PROBLEME LÖSEN.

Ganz einfach bereit sein für alle E-Mail-Ansprüche. Mit nscale for E-Mail. PROBLEME LÖSEN. for E-Mail Ohne E-Mail ist der moderne Geschäfts verkehr heute nicht denkbar. Allerdings wird eine wahre E-Mail-Flut für viele Unter nehmen schnell zu einem Problem. Lang wieriges Suchen von E-Mails und

Mehr

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom Version 8.0 kommt in Kürze! Was ändert sich? Lesen Sie Folge 1 unserer Serie Es wird Zeit für Neuerungen: die alt bekannte Datenraum Oberfläche wird in wenigen Monaten ausgetauscht. Die Version 8.0 geht

Mehr

Automatisiertes Informationsmanagement für Microsoft Exchange Server

Automatisiertes Informationsmanagement für Microsoft Exchange Server Windream Exchange Automatisiertes Informationsmanagement für Microsoft Exchange Server Facts: Zugriff auf E-Mails sowohl aus Microsoft Outlook als auch aus Windream Komfortable Recherche und Verwaltung

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

IBM Docs. Es ist Zeit für ein neues Editieren. Einführung in IBM Docs

IBM Docs. Es ist Zeit für ein neues Editieren. Einführung in IBM Docs IBM Docs Es ist Zeit für ein neues Editieren. Einführung in IBM Docs Traditionelle Dokumente sind im Wandel Dokumente werden in Teams genutzt Mehrere Personen arbeiten oft gleichzeitig an einem Dokument,

Mehr

Connector für SAP Business One. Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor!

Connector für SAP Business One. Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor! Connector für SAP Business One Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor! Kunden nutzen heutzutage verschiedene Kommunikationskanäle, um mit dem Verkäufer in Kontakt zu treten.

Mehr

ERP-Lösungen für Ihr einzigartiges Unternehmen. mercaware - Software, die sich anpasst.

ERP-Lösungen für Ihr einzigartiges Unternehmen. mercaware - Software, die sich anpasst. ERP-Lösungen für Ihr einzigartiges Unternehmen. mercaware - Software, die sich anpasst. Mit Leidenschaft und Kompetenz für Ihre individuelle ERP-Lösung Die All for Accounting GmbH aus Stuttgarter entwickelt

Mehr

LINS SOFTWARE-SYSTEME

LINS SOFTWARE-SYSTEME NEUES IM UPDATE KuTex INFOCENTER PRO ASSISTENT FÜR AZ BUCHUNGEN INDIVIDUELLE ARCHIV STRUKTUREN UI DESIGN 2015 WEB DOKUMENTENVORSCHAU SCHNELLNAVIGATION u.v.m INFOCENTER PRO Terminplanung und Organisation

Mehr

SEPA aktuell. 1. Februar 2014: Nur noch 1 Jahr, um Ihr Unternehmen SEPA-fit zu machen! Die SEPA-Überweisung

SEPA aktuell. 1. Februar 2014: Nur noch 1 Jahr, um Ihr Unternehmen SEPA-fit zu machen! Die SEPA-Überweisung Nr. 03 München 01/2013 SEPA aktuell 1. Februar 2014: Nur noch 1 Jahr, um Ihr Unternehmen SEPA-fit zu machen! Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihrem Unternehmen bleibt jetzt noch gut ein Jahr,

Mehr

DocuWare im Vertrieb Solution Info. Mehr Umsatz mit zufriedenen Kunden. Nutzen durch DocuWare

DocuWare im Vertrieb Solution Info. Mehr Umsatz mit zufriedenen Kunden. Nutzen durch DocuWare DocuWare im Vertrieb Solution Info Mehr Umsatz mit zufriedenen Kunden In schwierigen Zeiten erfolgreich verkaufen: Kunden haben immer höhere Erwartungen an Liefergeschwindigkeit und Auskunftsbereitschaft;

Mehr

AL L E S I N E I N E R H AN D

AL L E S I N E I N E R H AN D ALLES IN EINER HAND: B R I E F E, T E L E F A X E, A U F T R Ä G E, A N G E B O T E R E C H N U N G E N, Z A H L U N G S E I N G Ä N G E M A H N U N G E N, U. V. M. Büroarbeit leicht gemacht... In vielen

Mehr

Seit 1979 Softwarefür. ElEktrohandwErk ElEktrotEchnik anlagenbau. Allesaus einerhand

Seit 1979 Softwarefür. ElEktrohandwErk ElEktrotEchnik anlagenbau. Allesaus einerhand Seit 1979 Softwarefür ElEktrohandwErk ElEktrotEchnik anlagenbau Allesaus einerhand die Meistersoftwarefür dasha MOS aik ist ein flexibles und modulares kaufmännisches Baukastensystem, das sich optimal

Mehr

Microsoft Dynamics NAV Technische Details

Microsoft Dynamics NAV Technische Details Microsoft Dynamics NAV Technische Details INHALT Microsoft Dynamics NAV Technische Details........................................ [3] Infrastruktur.............................................. [3] Systemanforderungen.....................................

Mehr

Aus Address-Book wird cobra

Aus Address-Book wird cobra Aus Address-Book wird cobra Durch den Wechsel von Caleido Address-Book zu cobra, entstehen viele zusätzliche Möglichkeiten für komfortables Adress- und Kontaktmanagement. Dieses Dokument beschreibt lediglich

Mehr

Sage Infocenter. Das Werkzeug für einfaches Reporting und Controlling in der Sage Personalwirtschaft

Sage Infocenter. Das Werkzeug für einfaches Reporting und Controlling in der Sage Personalwirtschaft Sage Infocenter Das Werkzeug für einfaches Reporting und Controlling in der Sage Personalwirtschaft Integrierte Lösungen für die Personalwirtschaft Sage HR ist der Spezialist für branchenunabhängige HR-Software.

Mehr

Ihr Online Marketing Fahrplan. Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice

Ihr Online Marketing Fahrplan. Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice Ihr Online Marketing Fahrplan Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice Am Puls der Zeit bleiben TREND Das Käuferverhalten ändert sich hin zu: Käufer suchen

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Beratung

Microsoft SharePoint 2013 Beratung Microsoft SharePoint 2013 Beratung Was ist SharePoint? Warum Grobman & Schwarz? SharePoint Beratung Einführungspakete gssmartbusiness gsprofessionalbusiness Voraussetzungen Unternehmen Was ist SharePoint?

Mehr

Produktneuentwicklung: SEPA. Stand: Juli 2013

Produktneuentwicklung: SEPA. Stand: Juli 2013 Produktneuentwicklung: SEPA Stand: Juli 2013 VORABINFORMATION Sehr geehrter Damen und Herren, uns ist es sehr wichtig, dass Sie über die geplante Umsetzung des Themas SEPA in büro + / ERP-complete informiert

Mehr

05 Vorsätze 01 programm

05 Vorsätze 01 programm AGENTUR Software 05 Vorsätze 01 programm Troi, die webbasierte, designorientierte Software-Lösung für mittelständische Agenturen sowie Unternehmen mit komplexen Projekt abläufen und Anforderungen. Über

Mehr

Denkbar? Machbar. Legacy

Denkbar? Machbar. Legacy Denkbar? Machbar. Legacy Legacy Denkbar. Kennen Sie das? Sie haben eine geniale Idee für Ihr Unternehmen: Ein neues Produkt, ein innovativer Service oder die Optimierung eines Arbeitsablaufs. Sie wägen

Mehr