Ernährung im Kindersport

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ernährung im Kindersport"

Transkript

1 1 Ernährung im Kindersport A. Was esse und trinke ich grundsätzlich und unbedingt? Ausgewogene Ernährung Mischkost Grundsätzliches B. Was esse ich grundsätzlich nicht? Zu vermeiden Massvoll mit Genuss C. Was gehört in die Trinkflasche? Kohlenhydrathaltige Getränke Training und Spiel D. Was esse ich vor dem Training/Spiel? Ernährung nach der Schule / vor dem Sport E. Was esse ich während dem Training/Spiel? Was trinke ich dazu? Ernährung für einen ganzen Wettkampftag F. Was esse ich am besten nach dem Training? Ernährung nach Spiel oder Wettkampf Unter der Woche, nach 20 Uhr

2 2 Ernährungshinweise für die LetziKids/FCZ/ Marco Bernet A. Was esse und trinke ich grundsätzlich und unbedingt? Ausgewogene Ernährung, Mischkost, Grundsätzliches Abwechslungsreich und vielseitig essen, das ist der sicherste Weg um den Bedarf an allen wichtigen Nährstoffen wie Kohlenhydraten, Proteinen, Fetten, Vitaminen und Mineralstoffen zu decken. Das erreicht man indem man von allen Nahrungsmitteln jeden Tag etwas isst. Die Lebensmittelpyramide soll nur ein Leitfaden sein um zu sehen, welche Nahrungsmittel täglich / mehrmals in der Woche oder selten gegessen werden sollten. Alle Nahrungsmittel sind erlaubt, wichtig ist, dass sie möglichst abwechslungsreich und saisongerecht aus den einzelnen Pyramidenebenen gewählt sowie schonend verarbeitet und zubereitet werden. Sie ist auch für Kinder gültig, der Unterschied besteht in der Menge und Portionierung. Eine Portion bei Kindern entspricht einer Hand voll.

3 3 Ein großer Vorteil der Pyramide besteht darin, dass sie genügend Spielraum für die individuelle Gestaltung des Speiseplans zulässt. Sowohl geschmackliche Vorlieben als auch kulturelle und religiöse Aspekte oder auch das saisonale Nahrungsmittelangebot können bei der Menügestaltung berücksichtigt werden. Die Lebensmittel der unteren Ebenen sollen in größeren Mengen und mehrmals täglich und diejenigen der oberen Ebenen in kleineren Mengen und seltener gegessen werden. Optimale Zusammensetzung einer Mahlzeit: 50% aus Früchten, Gemüse, Salat mit 1 Esslöffel Oliven-, Raps-, Lein-, Distelöl 25% aus Kartoffeln, Teigwaren (Vollkorn), Reis (Risotto, Vollkorn- oder wilder Reis), Brot (Vollkorn) oder Haferflocken 25% aus Fleisch, Fisch, Eier, Käse, Milch (Vollmilch wenn keine Allergien oder Unverträglichkeiten bestehen), Joghurt oder Tofu dl Wasser oder ungezuckerten Tee Optimale Ernährung pro Tag Alle folgenden Angaben sind auf Kinder und Jugendliche (bis 14 Jahren) angepasst 1. Getränke: pro Tag Liter Flüssigkeit trinken. Bei Kindern sind es 6 Portionen à 3dl am Tag. Bevorzugt sind ungezuckerte Früchte- und Kräutertees, verdünnte Frucht,- und Gemüsesäfte (1:1), Fruchtschorlen, stilles Wasser oder Mineralwasser Milch und Kakao gehören nicht zu den Getränken sondern zu den Lebensmitteln und sind keine Durstlöscher und versorgen den Körper nicht mit der nötigen Flüssigkeit. Faustregel: Jede Stunde 1 Glas ( dl) Flüssigkeit trinken 2. Gemüse und Früchte: pro Tag 3 Portionen Gemüse essen, mindestens einmal roh, als Beilage, Salat oder Suppe Pro Tag 2 Portionen Früchte essen (1 Portion= mind. 120g) davon kann eine Portion durch 2dl ungezuckerten Gemüse,- oder Fruchtsaft ersetzt werden. 3. Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte, andere Getreideprodukte und Kartoffeln: Zu jeder Hauptmahlzeit 1 Stärkebeilage essen, d.h. 3 Portionen am Tag (1Portion=75-125g) : o g Hülsenfrüchte (Rohgewicht) wie z.b. Linsen und Kichererbsen o g Kartoffeln o 45-75g Flocken, Teigwaren, Mais, Reis, Amaranth, Quinoa (Rohgewicht) o davon möglichst 2 Portionen in Form von Vollkornprodukten 4. Milch, Milchprodukte, Fleisch, Fisch, Eier: Pro Tag 3 Portionen Milch und Milchprodukte, nur wenn keine Unverträglichkeiten bestehen. Sie enthalten den wichtigen Mineralstoff Calcium für Knochen und Zähne und hochwertiges Eiweiß für das Wachstum. Je nach Alter sollen ¼ bis ½ Liter pro Tag getrunken werden. Wenn das Kind Milch pur ablehnt, sind Joghurt, Quark oder Milchmixgetränke mit frischen Früchten eine gute Alternative oder in Pudding oder Grießbrei versteckt. Pro Tag 1 Portion Fleisch max. ein Mal in Form von Wurstwaren. Diese Lebensmittel gelten als gute Lieferanten von Eisen, B-Vitaminen und hochwertigem Eiweiß, aber leider auch von gehärtetem Fett. Magere Wurstsorten

4 4 Ernährungshinweise für die LetziKids/FCZ/ Marco Bernet wie z.b. gekochter Schinken oder Geflügelwurst sollten deshalb fettreicher Ware vorgezogen werden. 1-2 mal pro Woche Fisch. Fettreicher Fisch versorgt den Körper mit wichtigen Omega-3-Fettsäuren. Alle Fische sind erlaubt, Hauptsache er wird gern gegessen. 5. Öle, Fette und Nüsse Pflanzliche Fette wie Oliven-, Raps-, Distel-, Sonnenblumenöl besitzen eine günstigere Nährstoffzusammensetzung als die tierischen Vertreter und sind in der kalten Küche zu empfehlen. Brote dünn mit Butter oder Margarine bestreichen und beim Kochen Fett sparsam verwenden. Pro Tag 1 Portion Nüsse (1Portion=20g) Mandel-, Baum-, Hasel-, und Cashewnüsse. 6. Süßigkeiten, salzige Knabbereien und Energiereiche Getränke, massvoll und mit Genuss 1 Portion Süsses ist erlaubt und gilt als Extra, dazu zählen fette Snacks oder gezuckerte Getränke. Viel Zucker und Fett in diesen Lebensmitteln liefern unnötige Kalorien und schaden den Zähnen. Zudem kann ein täglicher Heisshunger nach Süssem, ein Ungleichgewicht des Nähr- oder Mineralstoffverhältnisses im Körper anzeigen. Die tägliche Menge an Extras passt in eine Hand und könnte z.b. ein Mohrenkopf, eine Handvoll Gummibärchen, 1 kleines Stück Kuchen oder ein Schokoriegel sein. Cola und Eistee sind auf Grund ihres hohen Zuckergehaltes auch in diese Lebensmittelgruppe zu rechnen, also eher zurückhaltend konsumieren! Alternative Süssmittel: Birnendicksaft (Birnell), Honig, Palmzucker, Vollrohrzucker, Zuckerrübensirup, Dörrobst / Light-gesüsstes ist zu vermeiden! 7. Frische Gewürze verwenden Jedes Gewürz und Kraut hat neben seiner geschmacklichen Beeinflussung eine Heilwirkung auf den Körper. Es sind vor allem die Verdauungsorgane und die Entgiftung, die unterstützt werden. Thymian, Estragon, Ingwer, Koriander, Kurkuma etc. sollten darum täglich in unserem Ernährungsplan vorkommen. Salz ist ein wichtiger Natriumlieferant und sollte nicht mehr als 1 Teelöffel pro Tag gegessen werden. 8. Für jede Mahlzeit Zeit nehmen, langsam und gut kauen Der Kauvorgang hilft bei der ganzen Verdauung. Ein gutes Kauen und langsames Essen unterstützt die Sättigungsregulation und verhindert so ein Überessen sowie Verdauungsprobleme. 9. Rituale und regelmäßige Mahlzeiten bringen Ruhe in den Tag Rhythmische Vorgänge sind für den menschlichen Organismus sehr wichtig. Darum empfiehlt es sich eine regelmäßige Mahlzeitenverteilung. So bleiben Leistungsmangel oder Verdauungsstörungen aus. Es spielt keine Rolle ob es 3 oder 5-6 Mahlzeiten pro Tag sind. Sich auf das Essen konzentrieren und nicht vor dem Fernseher oder Computer essen. Die Kinder haben gerne Gesellschaft, deshalb wäre es wichtig, wenn die ganze Familie zusammen eine Mahlzeit pro Tag einnehmen könnte.

5 5 10. Mahlzeiten zu Hause ergänzen die Ausser-Haus-Verpflegung Wenn die Kinder über Mittag am Mittagstisch sind und da zu wenig Frisches angeboten wurde dann wäre zum Abendessen gedünstetes Gemüse oder ein kleiner Salat (aus Chicorée, Randen, Karotten, Sellerie) sinnvoll. B. Was esse ich grundsätzlich nicht? Zu vermeiden, massvoll mit Genuss Es ist alles erlaubt, aber mit Genuss und vor allem in Mass: Grundsätzlich sollten Fertigprodukte, Fast Food, Mikrowellen-Produkte und stark zuckerhaltige Nahrungsmittel vermieden werden. Alles was bereits mehrfach verarbeitet und raffiniert wurde, sollte nicht gegessen werden, weil diese Nahrungsmittel viel Zucker und gesättigte Fettsäuren enthalten. Es sind Kalorienbomben mit keinerlei Nährwert. Sie sättigen zwar, aber versorgen den Körper nicht mit den wertvollen Nährstoffen die er braucht. Lebensmittelzusätze, versteckte Zucker, Farbstoffe, gehärtete Fette und Salz aus industriell verarbeiteten Lebensmitteln können Unverträglichkeiten und Allergien auslösen. Eistee enthält einen hohen Zuckeranteil (außer er ist selbstgemacht), Cola, Fanta, Sprite etc. alle Süssgetränke sind im Alltag zu meiden. Ausnahmen sind erlaubt aber sollten nicht häufig vorkommen. C. Was gehört in die Trinkflasche? Kohlenhydrathaltige Getränke Training und Spiel Bei sportlichen Aktivitäten verlieren wir Flüssigkeit, Elektrolyte (Salz) und Energie. Alle drei Bereiche müssen wieder aufgefüllt werden. D.h. wir müssen einerseits, eine Trinkflasche mit Wasser und andererseits, eine Trinkflasche mit energiereichem und Salz enthaltendem Getränk bereitstellen (je 500ml). Das energiereiche Getränk setzt sich zusammen aus 1 Anteil eines beliebigen Fruchtsaftes, wie Orangen-, Apfel,- Trauben,- Ananas,- und Grapefruitsaft 2 Anteile Wasser oder Tee (Pfefferminztee, Orangenblütentee, etc.) etwas Salz Es sollten kleine Mengen an Kohlehydrat-haltigen Getränken getrunken werden, Schluckweise, große Mengen belasten eher. Pro Stunde sollten l eines Kohlenhydrathaltigen Getränkes getrunken werden, je nach Umgebungsbedingungen. Dies in Abhängigkeit der Belastungsdauer, des Körpergewichtes und der individuellen Verträglichkeit. Reiner Fruchtsaft oder Sirup sowie praktisch alle kommerziellen Sportgetränke weisen saure ph-werte auf und könnten längerfristig die Zähne angreifen. Neutrale ph-werte erreicht man nur bei selbst gemachten Getränken. Trinktemperatur bei warmem Wetter sollte nicht kühler als Grad sein (sehr kalte Getränke können Magenbeschwerden auslösen). Das Training, der Wettkampf oder der Turniertag sollte im gut hydratisierten Zustand begangen werden, weil Flüssigkeitsdefizite während des Wettkampfes nicht mehr ausgeglichen werden können.

6 6 Ernährungshinweise für die LetziKids/FCZ/ Marco Bernet D. Was esse ich vor dem Training/Spiel? Ernährung nach der Schule und vor dem Sport Bei diesem Thema ist der Faktor Zeit sehr wichtig. Wie viel Zeit habe ich zwischen Schule und Training/Spiel? Vorher: In den Stunden vor dem Training/Spiel genug trinken (Flüssigkeitszufuhr pro Stunde Sport zusätzlich l) Gut verträglich, leicht verdaulich, ausgewogen essen Letzte grössere Mahlzeit ca. 3-5 Stunden vor dem Training/Spiel Die Nahrungsaufnahme muss zeitlich so abgestimmt werden, dass die Nährstoffe während der Belastung verfügbar sind. Die Verdauungszeit ist abhängig von der Art und Menge der Nahrung. Wie viel Nahrung ein Kind braucht, hängt vom Energiebedarf des einzelnen Kindes ab. Die benötigte Energie für Training/Spiel muss zum normalen Energiebedarf für die täglichen Aktivitäten hinzugerechnet werden. Nachfolgend sind einige Beispiele fürs Essen und Trinken bezogen auf den zeitlichen Abstand zum Wettkampf/Training dargestellt. Die individuellen Unterschiede in der Verträglichkeit sind gross und jedes Kind muss selber ausprobieren was, wann und wie vertragen wird. Mahlzeitvorschläge für mehr als 5 Stunden vor dem Training/Spiel: Genügend trinken: Wasser, ungezuckerten Kräutertee, Fruchtschorle Grössere Mahlzeiten mit Reis, Teigwaren, Kartoffelgratin oder Polenta Poulet Schenkel, Poulet Brust mit Reis, Pasta und Erbsen Tofu Burger oder Käse zu geschwellten Kartoffeln Gedünstetes Gemüse (saisonal) mit Polenta, Reis und magerem Fleisch Mahlzeitvorschläge für 3-4 Stunden vor dem Training/Spiel: Genügend trinken: Wasser, ungezuckerten Kräutertee, Fruchtschorle Pasta oder Reis mit fettarmer (keine gehärteten Fette) Tomaten-, Gemüse,- oder Fleischsauce Dunkles Brot mit Käse, Trockenfleisch, Magerquark und 1 Banane Leichte Gemüsesuppe mit dunklem Brot Gut verdauliche Getreideflocken mit Milch (falls Milch vertragen wird), Joghurt mit Früchten Komplexe Kohlehydrate, fett- protein- oder faserreiche Lebensmittel verlängern die Verdauungszeit und müssen 3-4 Stunden vor dem Training gegessen werden, bilden aber bezüglich dem Blutzucker und der Leistungsfähigkeit des Kindes eine solide Basis. Mahlzeitvorschläge für 1-2 Stunden vor dem Training/Spiel: Genügend trinken: 0.35l 1 Stunde vorher (es bleibt noch genug Zeit einen eventuellen Wasserüberschuss auszuscheiden; wer innert den letzten 2-3 Std. vor dem Wettkampf nicht auf die Toilette muss, hat zu wenig getrunken; ersichtlich ist das aus der Farbe des Urins: dunkelgelb bedeutet zu wenige getrunken, hellgelb bis weiß, es wurde genug getrunken) Sportriegel, fettarme Getreideriegel Reife Früchte Halb-weisses / weisses Brot mit wenig Butter und Honig oder Konfitüre

7 7 1-2 Stunden vor dem Wettkampf kann noch eine kleine Mahlzeit mit schnell verfügbaren Kohlehydraten eingenommen werden, kombiniert mit nähr- und mineralstoffreichen Nahrungsmitteln. Sie sollte leicht verdaulich sein und nicht zu üppig. Was, wenn früh am Morgen trainiert wird oder der Wettkampf früh beginnt? Es ist nicht immer möglich eine Mahlzeit 3-4 Stunden vor der Belastung zu essen. Wenn früh am Morgen trainiert/gespielt wird sollten leichte Snacks bis etwa 1 Stunde vor Belastung gegessen werden. reifes Obst (saisonal) Getreideriegel mit genügend Flüssigkeit mit einem Sportgetränk auf dem Weg zum Training / Wettkampf Es darf nicht vergessen werden, dass der große Teil der Vorbereitung bezüglich des Essens in den Tagen vor dem Training/Spiel erfolgen soll und nicht mit der letzten Mahlzeit. Deshalb ist es auch nicht störend, wenn bei frühen Wettkämpfen nur wenig Nahrung aufgenommen wird. Mahlzeitvorschläge für Frühstück: Weißes Brötchen mit wenig Butter und Honig oder Konfitüre Reife Banane mit Frühstücksflocken und etwas Milch / Joghurt mit wenig Nüssen oder Trockenfrüchten Maisbrötchen, Reiswaffeln (1-2) Pfannkuchen mit etwas Sirup Mahlzeitvorschläge für Mittagessen: Weisse Teigwaren mit fettarmer Gemüsesauce (Tomatensauce) Unter Rühren kurz gebratene Gerichte mit Fleisch, Fisch, Huhn und Reis Sandwiches mit magerem getrocknetem Fleisch, Käse oder Ei Reispudding Was wenn ich zu nervös bin, um zu essen? Starke Nervosität kann die Verdauung beeinträchtigen. Man ist leistungsfähiger, wenn genügend Energiereserven vorhanden sind und genügend gegessen und getrunken wurde. Getreideriegel können gut vertragen werden, wenn sie langsam und in kleinen Bissen über die Stunde vor dem Training/Spiel gegessen werden; dazu ein Sportgetränk in kleinen Schlucken trinken. E. Was esse und trinke ich während dem Spiel/Training? Ernährung für einen ganzen Wettkampftag Die Bedeutung der richtigen Wettkampfverpflegung kommt umso mehr zum tragen je länger die Wettkampfbelastung andauert und je extremer die Umweltbedingungen sind. Die Grundlage der Wettkampfernährung wird in jedem Fall bereits vor dem Wettkampf gelegt. Wer schlecht versorgt startet, kann diese während des Einsatzes nicht mehr korrigieren! Sportarten wie Fussball erlauben es nicht, während der Spielzeit Getränke oder Nahrung aufzunehmen. Diese Möglichkeit beschränkt sich auf die Pausen. In kurzer Zeit kann wegen der Magenunverträglichkeit nicht allzu viel gegessen und getrunken werden. Jedes Kind muss selber herausfinden, wie viel Flüssigkeit und Nahrung vor dem Spiel und in der Pause aufgenommen werden kann, ohne dass in der nächsten Spielzeit Probleme auftreten.

8 8 Ernährungshinweise für die LetziKids/FCZ/ Marco Bernet Für Turniere die unter C. gemachten Mahlzeitvorschläge für 3-4 Stunden bzw. 1-2 Stunden vor dem Wettkampf beachten. F. Was esse ich am besten nach dem Training/Spiel Und unter der Woche ab 20 Uhr Ernährung und Regeneration nach Training/Spiel Nach einem Training/Spiel geht es darum, sich möglichst schnell und gut zu erholen, um für die nächste Belastung wieder bereit zu sein. Wiederauffüllen von Muskel- und Leberglykogen Ersatz von Flüssigkeit und Elektrolyten (Mineralstoffen), die durch Schweiss verloren gingen Regenerations-, Reparatur-, Aufbau- und Adaptationsprozesse im Muskel und anderen Geweben durch protein- und kohlenhydratreiche Kost mit Gemüse. Kurz- und langfristige Erholung Die Erholung beinhaltet einerseits die unmittelbare kurzfristige Erholung nach anstrengenden Trainings/Spielen. Andererseits beinhaltet die Erholung für oft trainierende Kinder langfristig sämtliche Zeit, während der man nicht trainiert oder am Wettkampf ist. Es gibt Aspekte, die für die akute Erholung beachtet werden sollen und solche, die für die allgemeine Erholung bzw. Ernährung eine Rolle spielen. Eine gesunde, ausgewogene Ernährung stellt die Basis dar, um langfristig gesund und leistungsfähig zu bleiben. Dabei spielen Vitamine und Mineralstoffe genauso eine Rolle wie eine angepasste Energieaufnahme. Kurzfristig ist unmittelbar vor, während und kurz nach Trainings/Spielen wichtig, den Energiebedarf zu decken. Vitamine und die meisten Mineralstoffe spielen in dieser Zeit eine etwas untergeordnete Rolle und viele Lebensmittel, wie Früchte, Gemüse und Vollkornprodukte sind in dieser Zeit nur bedingt geeignet. Wenn man wieder in Ruhe ist, dann stehen diese Lebensmittel unbedingt wieder auf dem Menüplan. Die Zuckerspeicher der Muskulatur, die Glykogen Speicher, werden bei intensivem Training oder durch Wettkämpfe geleert und müssen wieder aufgefüllt werden, damit man für die nächste Trainingseinheit oder den nächsten Wettkampf gerüstet ist. Die höchsten Speicherraten für das Muskelglykogen findet man in den ersten Stunden nach der Belastung. Während den ersten 1-2 Stunden nach dem Training/Spiel können die Muskelzellen sehr viel Zucker aufnehmen und ihre Speicher auffüllen. Später sinkt diese Kapazität stark ab. Wenn wenig Zeit zur Verfügung steht um die Speicher wieder aufzufüllen (<8h) muss man diese Phase optimal nutzen. Wenn längere Erholungsphasen möglich sind (>24h) dann ist das Timing weniger wichtig. Dann kommt es darauf an, dass insgesamt genügen Kohlenhydrate gegessen werden. Maximale Speicherraten werden eh dann erzielt, wenn regelmäßig gegessen wird. Proteine sind für die Regeneration und den Muskelaufbau von großer Bedeutung, deshalb sollten sie in den ersten 30 Minuten nach der Belastung gegessen werden, kombiniert mit den Kohlenhydraten. Da Fette nicht nur im Fettgewebe sondern auch im Muskelgewebe gespeichert werden spielen sie eine wichtige Rolle als Energielieferanten beim Ausdauersport und eine extreme Ausrichtung auf Kohlenhydrate kann die Regeneration dieser Energiequelle beeinträchtigen. Der sehr hohe Energiebedarf im intensiven Ausdauersport könnte gänzlich ohne Fette nicht abgedeckt werden.

9 9 Wegen möglichen Verträglichkeitsproblemen sollten fettreiche Lebensmittel zumindest in der ersten Stunde nach intensiven Trainings gemieden werden. Zur optimalen Regeneration sollten beide Energiequellen 30 Minuten bis 1.5 Stunden nach der Belastung kombiniert gegessen werden. Mögliche Kombinationen sind: Nudelsalat mit Fisch, Geflügel-Brust, Oliven, Tomaten, Käse Gebratener Reis mit Fleisch an Rahmsauce oder Fisch Grosses Sandwich mit Trockenfleisch, fettarmen Salami, fettarmen Schinken gekocht oder roh dazu ein Joghurt mit Früchten oder Nature mit wenig Butter Grosses Sandwich mit Ei, Thon und Käse Getreideriegel oder Reiswaffel dazu ml Sportgetränk Verarbeitete Nahrungsmittel aus hellem Mehl und Zucker, die wenig Fasern und Fett enthalten werden in der Regenerationsphase besser vertragen als rohe oder Vollkornprodukte. Je länger nach dem Wettkampf, desto mehr Lebensmittel werden vertragen.

Inhaltsübersicht. Lebensmittelpyramide für Sportlerinnen und Sportler Essen und Trinken rund um die Aktivität Umsetzung in den Trainingsalltag

Inhaltsübersicht. Lebensmittelpyramide für Sportlerinnen und Sportler Essen und Trinken rund um die Aktivität Umsetzung in den Trainingsalltag Ernährung im Sport Inhaltsübersicht Lebensmittelpyramide für Sportlerinnen und Sportler Essen und Trinken rund um die Aktivität Umsetzung in den Trainingsalltag 2 Wer braucht eine Sporternährung? 3 Lebensmittelpyramide

Mehr

Ernährung im Sport. 19.8.08 Magglingen. Corinne Spahr

Ernährung im Sport. 19.8.08 Magglingen. Corinne Spahr Ernährung im Sport 19.8.08 Magglingen Corinne Spahr Inhaltsübersicht Lebensmittelpyramide für Sportlerinnen und Sportler Essen und Trinken rund um die Aktivität Umsetzung in den Trainingsalltag 2 Wer braucht

Mehr

Inhaltsübersicht. Prinzipien der Sporternährung. Basisernährung. Rund um die Aktivität. Praktische Umsetzung in den Alltag. Swiss Olympic Association

Inhaltsübersicht. Prinzipien der Sporternährung. Basisernährung. Rund um die Aktivität. Praktische Umsetzung in den Alltag. Swiss Olympic Association Sporternährung Inhaltsübersicht Prinzipien der Sporternährung Basisernährung Rund um die Aktivität Praktische Umsetzung in den Alltag 2 3 Sporternährung Basisernährung (Lebensmittelpyramide) ist ausgerichtet

Mehr

Essen und Trinken im Junioren-Spitzenfussball

Essen und Trinken im Junioren-Spitzenfussball Essen und Trinken im Junioren-Spitzenfussball Ernährungstipps für die Spieler von Zug 94 Team Zugerland Autor: Lino Bugmann Assistenztrainer Zug 94 Team Zugerland U13 Mobile: +41 (0)79 752 63 62 E-Mail:

Mehr

Ernährung für Sportler

Ernährung für Sportler Ernährung für Sportler Themeninhalt: - Allg. Empfehlungen zum gesunden und genussvollen Essen und Trinken ab 17 Jahre - Lebensmittelpyramide für Sportler Quellen: - SGN Schweizerische Gesellschaft für

Mehr

Ernährung des Sportlers

Ernährung des Sportlers Ernährung des Sportlers Séverine Chédel, Diätetikerin HES, Neuenburg www.espace-nutrition.ch Schweiz. Wasserski & Wakboard Verband Magglingen, 5. April 2014 Meine Ausbildung und meine Erfahrungen in Verbindung

Mehr

5 Botschaften der Ernährungsscheibe

5 Botschaften der Ernährungsscheibe 5 Botschaften der Ernährungsscheibe 1 Wasser trinken Kernbotschaft: Trink regelmässig Wasser zu jeder Mahlzeit und auch zwischendurch. Von Wasser kannst Du nie genug kriegen. Mach es zu Deinem Lieblingsgetränk!

Mehr

Sporternährung. Team Solothurn / Zuchwil - Theorie

Sporternährung. Team Solothurn / Zuchwil - Theorie Team Solothurn / Zuchwil - Theorie Sporternährung 1. Einführung 2. Kohlenhydrate 3. Flüssigkeit 4. Matchtag 5. Training 6. Regeneration 7. Team Solothurn / Zuchwil 8. Zusammenfassung 9. Lebensmittelpyramide

Mehr

Vortrag. Sporternährung. by Michèle Dieterle

Vortrag. Sporternährung.  by Michèle Dieterle Vortrag Gesunde Ernährung und Sporternährung 1 Flüssigkeit Im Alltag 0,35ml/kg Körpergewicht Wasser, Tee ohne Zucker Keine Süssgetränke und Kaffee Im Sport pro Std 4-8 dl zusätzlich bis 1 Std: Wasser ab

Mehr

Seniorenteller - nein danke!

Seniorenteller - nein danke! Seniorenteller - nein danke! 1. Gesundes Essen und Trinken 2. Brauchen ältere und alte Menschen eine besondere Ernährung? (ab 60 +) 3. Ernährung von Senioren in der GV Ernährungsberatung à la carte Was

Mehr

Gesunde Ernährung. abwechslungsreich, bunt, knackig Kinder essen gerne gut. Bereich Gesundheitsdienste. www.gesundheitsdienste.bs.

Gesunde Ernährung. abwechslungsreich, bunt, knackig Kinder essen gerne gut. Bereich Gesundheitsdienste. www.gesundheitsdienste.bs. Gesundheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt Bereich Gesundheitsdienste Gesundheitsförderung und Prävention St. Alban-Vorstadt 19 4052 Basel Tel 061 267 45 20 Fax 061 272 36 88 g-p@bs.ch Gesunde Ernährung

Mehr

Sporternährung. Walter Kistler

Sporternährung. Walter Kistler Sporternährung Walter Kistler Inhaltsübersicht Grundlagen Basisernährung Grundlagen Sporternährung Lebensmittelpyramide für Sportlerinnen und Sportler Essen und Trinken rund um die Aktivität Umsetzung

Mehr

Ernährungswissenschaftliche Beratung, Betreuung und Schulung. Swiss-Ski Coach Point 3 Dagmersellen/Landquart 7./8. September 2005.

Ernährungswissenschaftliche Beratung, Betreuung und Schulung. Swiss-Ski Coach Point 3 Dagmersellen/Landquart 7./8. September 2005. Nutritional Consulting Mannhart Ernährungswissenschaftliche Beratung, Betreuung und Schulung Swiss-Ski Coach Point Dagmersellen/Landquart 7./. September 00 Sporternährung Teil II: Basisernährung Menuepläne

Mehr

Irmgard Fortis, Johanna Kriehuber, Ernst Kriehuber. Ernährung bei Gicht. maudrich.gesund essen

Irmgard Fortis, Johanna Kriehuber, Ernst Kriehuber. Ernährung bei Gicht. maudrich.gesund essen Irmgard Fortis, Johanna Kriehuber, Ernst Kriehuber Ernährung bei Gicht maudrich.gesund essen InhaltsverzeIchnIs ENTSTEHUNG VON GICHT 6 DIAGNOSE, THERAPIE UND VORBEUGUNG VON GICHT 13 ERNÄHRUNG BEI GICHT

Mehr

Schweizer Lebensmittelpyramide. sge Schweizerische Gesellschaft für Ernährung ssn Société Suisse de Nutrition ssn Società Svizzera di Nutrizione

Schweizer Lebensmittelpyramide. sge Schweizerische Gesellschaft für Ernährung ssn Société Suisse de Nutrition ssn Società Svizzera di Nutrizione sge Schweizerische Gesellschaft für Ernährung S. 1 / 5 Schweizerische Gesellschaft für Ernährung SGE, Bundesamt für Gesundheit BAG / 2o11 Süsses, Salziges & Alkoholisches In kleinen Mengen. Öle, Fette

Mehr

Basisernährung des Sportlers:

Basisernährung des Sportlers: Basisernährung des Sportlers: - AID Ernährungspyramide - 5 Portionen Gemüse und Obst pro Tag: 2 Portionen rohes Gemüse oder Salat 1 Portion gekochtes Gemüse 2 Portionen Obst Eine Portion entspricht der

Mehr

Seniorenteller - nein danke!

Seniorenteller - nein danke! Seniorenteller - nein danke! 1. Gesundes Essen und Trinken 2. Brauchen ältere und alte Menschen eine besondere Ernährung? (ab 60 +) 3. Ernährung von Senioren in der GV Ernährungsberatung à la carte Was

Mehr

Richtige und gesunde Ernährung für Kinder

Richtige und gesunde Ernährung für Kinder Richtige und gesunde Ernährung für Kinder Eine gesunde und vor allem nährstoffreiche Ernährung ist bei Babys bzw. Kleinkindern wichtig. Besonders in den ersten Lebensjahren können und sollten Sie ihrem

Mehr

«Also Brot oder Spaghetti oder Haferflocken?», fragt Mira. Pharaoides nickt. «Da sind Kohlenhydrate drin, und die geben jede Menge Kraft.

«Also Brot oder Spaghetti oder Haferflocken?», fragt Mira. Pharaoides nickt. «Da sind Kohlenhydrate drin, und die geben jede Menge Kraft. Durch die geheime Tür, die Mira entdeckt hat, kommen sie in die nächste Pyramiden-Abteilung. Pharaoides muss hier erst einmal etwas essen. Irgendetwas, das aus Körnern, Reis oder Kartoffeln gemacht ist.»

Mehr

Leisten, regenerieren und die Sporternährung?

Leisten, regenerieren und die Sporternährung? Nutritional Consulting Mannhart Ernährungswissenschaftliche Beratung, Betreuung und Schulung Puma Symposium Bern, 9. November 00 / Uster, 1. Dezember 00 Leisten, regenerieren und die Sporternährung? Teil

Mehr

Zinkreich: Weizenkeime, Fleisch, Mohn, Sesam, Kürbiskerne, Eier, Milch, Käse, Fisch, Karotten, Vollkornbrot und Kartoffeln.

Zinkreich: Weizenkeime, Fleisch, Mohn, Sesam, Kürbiskerne, Eier, Milch, Käse, Fisch, Karotten, Vollkornbrot und Kartoffeln. Brainfood im Alltag mit Kindern Alle Nährstoffe sind für die Gehirnfunktion von Bedeutung und spielen eine mehr oder weniger grosse Rolle Powerstoffe für das Gehirn Sauerstoff genügend Bewegung an der

Mehr

Gesunde Ernährung Eine Broschüre in leicht verständlicher Sprache

Gesunde Ernährung Eine Broschüre in leicht verständlicher Sprache Gesunde Ernährung Eine Broschüre in leicht verständlicher Sprache von Anna-Katharina Jäckle Anika Sing Josephin Meder Was steht im Heft? 1. Erklärungen zum Heft Seite1 2. Das Grund-Wissen Seite 3 3. Die

Mehr

Ernährungsempfehlungen hl nach Gastric Banding

Ernährungsempfehlungen hl nach Gastric Banding Ernährungsempfehlungen hl nach Gastric Banding 1T 1.Tag nach hder Operation Trinken Sie langsam und in kleinen Schlücken Warten Sie ein bis zwei Minuten zwischen den Schlücken Trinken Sie nicht mehr als

Mehr

nur das Beste geniessen savourer les meilleurs Ratgeber Traitafina AG, CH-5600 Lenzburg, www.traitafina.ch

nur das Beste geniessen savourer les meilleurs Ratgeber Traitafina AG, CH-5600 Lenzburg, www.traitafina.ch menu mobile nur das Beste geniessen savourer les meilleurs Ratgeber Traitafina AG, CH-5600 Lenzburg, www.traitafina.ch TRAITAFINA KOMPETENZ IN ERNÄHRUNGSFRAGEN Wir setzen uns mit diversen Aktivitäten für

Mehr

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde 3. Klasse / Sachkunde Klassenarbeit - Ernährung Nahrungsmittelkreis; Zucker; Eiweiß; Nährstoffe; Vitamine; Getreide Aufgabe 1 Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. Brot, Paprika, Spiegelei, Öl, Quark,

Mehr

Sporternährung für Alltag und Wettkampf

Sporternährung für Alltag und Wettkampf Sporternährung für Alltag und Wettkampf Einleitung Eine ausgewogene Basisernährung, eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr und genügend Bewegung sind wichtige Bestandteile eines gesunden Lebensstils. Damit

Mehr

rund um Ballaststoffe, Omega-3-Fettsäuren Richtig ernähren, richtig wohlfühlen.

rund um Ballaststoffe, Omega-3-Fettsäuren Richtig ernähren, richtig wohlfühlen. Ratgeber und rund um Ballaststoffe, Omega-3-Fettsäuren Kalzium Richtig ernähren, richtig wohlfühlen. Warum man sich mit allen Sinnen aufs Essen konzentrieren sollte. Der perfekte Teller. Nur allzu oft

Mehr

Die Ernährungspyramide

Die Ernährungspyramide Die Ernährungspyramide Indem wir Lebensmittel kombinieren und uns vielseitig und abwechslungsreich ernähren führen wir unserem Körper die notwendigen Nährstoffe in ausreichenden Mengen zu. Quelle: aid

Mehr

Optimale Ernährung im Fußball Ernährungsempfehlungen für Sportler Dr. Djam Djoudi

Optimale Ernährung im Fußball Ernährungsempfehlungen für Sportler Dr. Djam Djoudi Optimale Ernährung im Fußball Ernährungsempfehlungen für Sportler Dr. Djam Djoudi Sport und Ernährung Es gilt heute als unbestritten, dass die Ernährung die Leistungsfähigkeit, die Belastbarkeit sowie

Mehr

Wasser. Wasser ist, neben der Atemluft, unser wichtigstes Lebensmittel. es ist Lösungs- und Transportmittel im menschlichen Organismus

Wasser. Wasser ist, neben der Atemluft, unser wichtigstes Lebensmittel. es ist Lösungs- und Transportmittel im menschlichen Organismus Wasser Wasser ist, neben der Atemluft, unser wichtigstes Lebensmittel es ist Lösungs- und Transportmittel im menschlichen Organismus es sorgt für einen ständigen Austausch der Auf- und Abbauprodukte des

Mehr

Ernährung für sportlich aktive Erwachsene

Ernährung für sportlich aktive Erwachsene S. 1 /6 Ernährung für sportlich aktive Erwachsene Inhalt Merkblatt Ernährung für sportlich aktive Erwachsene / November 2011, aktualisiert August 2015 2 Gesundheitswirksame Bewegung 2 Ernährung und Sport

Mehr

Milch & Milchprodukte, Fleisch, Fisch, Ei & andere Eiweissquellen

Milch & Milchprodukte, Fleisch, Fisch, Ei & andere Eiweissquellen Milch & Milchprodukte, Fleisch, Fisch, Ei & andere Eiweissquellen Pro Tag 3 Portionen: 1 Portion 2 dl Milch oder 150 180 g Joghurt oder 150 200 g Quark / Hüttenkäse oder 30 g Käse Pro Tag abwechslungsweise:

Mehr

Folgen Fehlernährung und unregelmäßiger Mahlzeiten

Folgen Fehlernährung und unregelmäßiger Mahlzeiten Ei_Jetti Kuhlemann_pixelio.de Gesunde Ernährung und Beruf Wenn s schnell gehen muss Ernährung warum? Liza Buchwieser BHsc Ernährungswissenschaften Ernährungsmedizin Genuss und Lebensqualität Folgen Fehlernährung

Mehr

AUSGEWOGENE ERNÄHRUNG UND SPORTERNÄHRUNG

AUSGEWOGENE ERNÄHRUNG UND SPORTERNÄHRUNG AUSGEWOGENE ERNÄHRUNG UND SPORTERNÄHRUNG FCZ LETZI KIDS 30.06.2011 Duska Leu, Dipl. Naturheilpraktikerin TEN Vitalstoff und Ernährungstherapeutin Phytotherapeutin Diätetik Seestraße 992 / 8706 Meilen Tel.:

Mehr

Fragebogen Ernährungsanalyse BASIC Check

Fragebogen Ernährungsanalyse BASIC Check Fragebogen Ernährungsanalyse BASIC Check Adressdaten: (Vor- / Nachname) (Adresse) (PLZ / Ort) (Telefon) (E-Mail - Adresse) Persönliche Angaben: Ihr Alter: Ihre Körpergrösse: Ihr Körpergewicht: Sind Sie

Mehr

Zucker im Sport. 21. Aachener Diätetik Fortbildung 13.- 15. September 2013

Zucker im Sport. 21. Aachener Diätetik Fortbildung 13.- 15. September 2013 21. Aachener Diätetik Fortbildung 13.- 15. September 2013 Zucker im Sport Christian Schenk Olympiasieger im Zehnkampf Christian Schenk Sports, Agentur für Bildung und Sport, Berlin Günter Wagner Ernährungswissenschaftler

Mehr

Mittagessen für Kinder Ernährungsberatung

Mittagessen für Kinder Ernährungsberatung Mittagessen für Kinder Ernährungsberatung für Kinder und Jugendliche Herausgegeben von der Landeshauptstadt Düsseldorf Der Oberbürgermeister Gesundheitsamt Ernährungsberatung für Kinder und Jugendliche

Mehr

Grundlagen der Ernährung Gesunde Ernährung in der heutigen Gesellschaft Nahrungsbestandteile: Kohlenhydrate Sind der größte Bestandteil unserer Nahrung Sind die wichtigsten Energielieferanten für unseren

Mehr

3. ESSEN UND TRINKEN

3. ESSEN UND TRINKEN 1 3. ESSEN UND TRINKEN Die erste Mahlzeit, mit der wir den Tag beginnen sollten, ist das Frühstück. Jemand empfehlt ein reichhaltiges Frühstück, der andere ein leichtes, gesundes, welches leicht verdaulich

Mehr

Rezept-Tipps Arbeitsblatt

Rezept-Tipps Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/9 Arbeitsauftrag Ziel Die Schüler sollen anhand des Texts die Grundlage der Lebensmittelpyramide verstehen und die fürs Herz gesunden Lebensmittel herausschreiben. Danach sollen sie

Mehr

Vortrag Gesunde Ernährung in Job und Alltag. Sonja Habermann Gesundheitstraining-Ernährung

Vortrag Gesunde Ernährung in Job und Alltag. Sonja Habermann Gesundheitstraining-Ernährung Vortrag Gesunde Ernährung in Job und Alltag Inhalte Gesunde Ernährung in Job und Alltag Begrüßung & Vorstellung Vortrag Wie setzt sich eine gesunde Ernährung zusammen Die Lebensmittelgruppen Unsere Leistungskurve

Mehr

Familientisch!? Ungesund gesund- und was heisst das überhaupt? Vortrag über die gesunde Ernährung für die Familie

Familientisch!? Ungesund gesund- und was heisst das überhaupt? Vortrag über die gesunde Ernährung für die Familie Familientisch!? Ungesund gesund- und was heisst das überhaupt? Vortrag über die gesunde Ernährung für die Familie Corinne Egger, dipl. Ernährungsberaterin HF SVDE vielseitig soll alle Sinne anregen einfach

Mehr

Das Time Out Trainingssystem

Das Time Out Trainingssystem Das Time Out Trainingssystem Das Time Out Trainingssystem wurde entwickelt um die körperliche Leistungsfähigkeit zu steigern und zu optimieren. Es wird die Basis gelegt, um das Leben in vollen Zügen geniessen

Mehr

Was Eltern wissen sollten...

Was Eltern wissen sollten... Werbegemeinschaft des Deutschen Bäckerhandwerks e.v. Landes-Innungsverband für das bayerische Bäckerhandwerk Postfach 15 13 23 80048 München Ansprechpartner: Herr Roland Ried Tel. 089 / 54 42 13-15 ried@baecker-bayern.de

Mehr

Die österreichische. Ernährungspyramide

Die österreichische. Ernährungspyramide Die österreichische Ernährungspyramide Schluss mit den Gerüchten Ist Salz gleich Salz? Ja, Spezialsalz hat keinerlei Vorteile gegenüber Kochsalz. Bis zu einer Menge von 2 g Salz pro Tag brauchen wir es

Mehr

wirüberuns Alles rund um die Ernährung erlenbacher Mitarbeiterinfo

wirüberuns Alles rund um die Ernährung erlenbacher Mitarbeiterinfo 7 2016 erlenbacher Mitarbeiterinfo wirüberuns Alles rund um die Ernährung Stoffwechsel Körper Leben Fette Obst Verdauung Sport Salz Kohlenhydrate Nahrungsmittel Omega Kalorien Nährstoffe Gesellschaft Süßigkeiten

Mehr

Hunger entsteht? Ernährung. Kein. Appetit? Hormone. Rituale, Gesellschaft. Ablenkung Frust. Streit. Bewegung, Spiel. Lust, Angebot

Hunger entsteht? Ernährung. Kein. Appetit? Hormone. Rituale, Gesellschaft. Ablenkung Frust. Streit. Bewegung, Spiel. Lust, Angebot Ernährung Hunger entsteht? Hormone Bewegung, Spiel Lust, Angebot Kein Streit Rituale, Gesellschaft Ablenkung Frust Appetit? Regelmäßige Mahlzeiten? Regeln zum Vergessen? Kinder müssen aufessen! Es dürfen

Mehr

gesunde ernährung BALLASTSTOFFE arbeitsblatt

gesunde ernährung BALLASTSTOFFE arbeitsblatt BALLASTSTOFFE Ballaststoffe sind unverdauliche Nahrungsbestandteile, das heißt sie können weder im Dünndarm noch im Dickdarm abgebaut oder aufgenommen werden, sondern werden ausgeschieden. Aufgrund dieser

Mehr

Ernährungsplan für das 1. Lebensjahr

Ernährungsplan für das 1. Lebensjahr Ernährungsplan für das 1. Lebensjahr Mit dem Ernährungsplan für das 1. Lebensjahr lässt sich die Ernährung des Säuglings entsprechend den aktuellen wissenschaftlichen Kenntnissen auf einfache Weise realisieren.

Mehr

Die vitale Entschlackungswoche

Die vitale Entschlackungswoche HEILMOORBAD SCHWANBERG Die vitale Entschlackungswoche SCHLANK UND VITAL MIT DER KRAUTSUPPE Heilmoorbad im Kloster Schwanberg Tel. Nr. 03467/8217-0 --- Fax DW 70 info@heilmoorbad.at Anleitung zu Ihrer vitalen

Mehr

ERNÄHRUNG. www.almirall.com. Solutions with you in mind

ERNÄHRUNG. www.almirall.com. Solutions with you in mind ERNÄHRUNG www.almirall.com Solutions with you in mind ALLGEMEINE RATSCHLÄGE Es ist nicht wissenschaftlich erwiesen, dass die Einhaltung einer speziellen Diät bei MS hilft oder dass irgendwelche Diäten

Mehr

Merkmale Normaler Einkauf Fitness Einkauf

Merkmale Normaler Einkauf Fitness Einkauf Wir leben in einer Zeit, in der die Essenskultur eines jeden Individuums nicht unterschiedlicher sein kann. Einige pflegen keinen Ernährungsstil und dreschen alles in sich, was die Augen erblicken, doch

Mehr

Ich ernähre mich wie ein Champion!

Ich ernähre mich wie ein Champion! Ich ernähre mich mit Respekt. Respect Ich ernähre mich wie ein Champion! 1 Sporternährung und Energydrinks 1. Lies das Fallbeispiel. Fallbeispiel Mit Energydrinks zum Erfolg? Sibylle spielt Volleyball.

Mehr

Teil 2: IN DER WETTKAMPFPHASE

Teil 2: IN DER WETTKAMPFPHASE Teil 2: ERNÄHRUNG IN DER WETTKAMPFPHASE Referentin: Apothekerin Silvija Santic April 2007 Annastrasse 5 Attingerpassage Physiologische Hintergründe nde Energiebereitstellung: 1)Aus dem Magen-Darm-Trakt

Mehr

1. Klasse - Doppellektion 2. Schwerpunkte. Decken des täglichen Flüssigkeitsbedarfs. Ziel

1. Klasse - Doppellektion 2. Schwerpunkte. Decken des täglichen Flüssigkeitsbedarfs. Ziel Unterrichtsideen 1. Klasse - Doppellektion 2 Schwerpunkte Zuckergehalt in Süssgetränken Wassergehalt in Nahrungsmitteln Decken des täglichen Flüssigkeitsbedarfs Die Schülerinnen und Schüler wissen, dass

Mehr

Ernährung beim Sport. Referentin: Heidi Haußecker Dipl.-Ernährungswissenschaftlerin

Ernährung beim Sport. Referentin: Heidi Haußecker Dipl.-Ernährungswissenschaftlerin Ernährung beim Sport Referentin: Heidi Haußecker Dipl.-Ernährungswissenschaftlerin 1 1 Fit für den Sport - durch die richtige Ernährung! Richtiges Essen und Trinken ist die Voraussetzung für Fitness, Gesundheit

Mehr

= positiv = Kompromiss = negativ = ohne Bewertung

= positiv = Kompromiss = negativ = ohne Bewertung Häufig gestellte Fragen zur Kinderernährung Grundlagen für alle Aussagen sind Faltblatt mein Kindergarten-/Pausenfrühstück 5 Sterne für gesunde Zähne Infoblatt Kinderlebensmittel Ausarbeitung zum Thema

Mehr

Ernährungsempfehlungen bei erhöhten Blutfettwerten. Bewusst essen und trinken

Ernährungsempfehlungen bei erhöhten Blutfettwerten. Bewusst essen und trinken Ernährungsempfehlungen bei erhöhten Blutfettwerten Bewusst essen und trinken Inhalt Was ist Cholesterin?... 3 Ernährungstherapeutische Maßnahmen... 4 Wirkung der Fettsäuren auf die Blutfette... 6 Lebensmittelplan...

Mehr

Hot Topic 14. swiss forum for sport nutrition Juni 2006. Ernährung und Regeneration nach Training und Wettkampf

Hot Topic 14. swiss forum for sport nutrition Juni 2006. Ernährung und Regeneration nach Training und Wettkampf Hot Topic 14 swiss forum for sport nutrition Juni 2006 Ernährung und Regeneration nach Training und Wettkampf Nach einem Wettkampf und regelmässig nach dem Training geht es darum, sich möglichst schnell

Mehr

Gesunde Ernährung gesunder Körper: - was gut ist - und was nicht. lyondellbasell.com

Gesunde Ernährung gesunder Körper: - was gut ist - und was nicht. lyondellbasell.com Gesunde Ernährung gesunder Körper: - was gut ist - und was nicht Mit geändertem Ernährungsverhalten zu einer gesunden Lebensweise Dieser Newsletter zeigt Ihnen, wie sich Ihre Ernährung positiv auf Ihre

Mehr

ESSPROTOKOLL. Bewusst und gesund das gewünschte Gewicht erlangen.

ESSPROTOKOLL. Bewusst und gesund das gewünschte Gewicht erlangen. . Bewusst und gesund das gewünschte Gewicht erlangen. SELBSTREFLEXION IHR PERSÖNLICHES Überlegen Sie sich zu Ihrem Essprotokoll folgende Fragen: Notieren Sie sich, WIE VIEL und WAS Sie zu sich genommen

Mehr

Sportlich fit mit dem richtigen Esskonzept Dipl. oec. troph. Jörg Bambynek Treffpunkt Ernährung Oldenburg

Sportlich fit mit dem richtigen Esskonzept Dipl. oec. troph. Jörg Bambynek Treffpunkt Ernährung Oldenburg Sportlich fit mit dem richtigen Esskonzept Dipl. oec. troph. Jörg Bambynek Treffpunkt Ernährung Oldenburg www.treffpunkt-ernaehrung.de Einige Grundsätze zur Sporternährung DIE richtige Sporternährung gibt

Mehr

FIT 4 Herzlich willkommen

FIT 4 Herzlich willkommen FIT 4 Herzlich willkommen Der Weg ist das Ziel! (Konfuzius) Quelle: ledion.de Heutige Themen Ernährungsempfehlung bei funktioneller Insulintherapie Strenge Diabeteskost Sünde Kernbotschaft Richtig essen

Mehr

Kinder und gesunde Ernährung

Kinder und gesunde Ernährung ELTERNCOACHING Kinder und gesunde Ernährung Für eine optimale Entwicklung des Körpers ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung im Kindes- und Jugendalter eine wichtige Voraussetzung. Sie wirkt sich bis

Mehr

Ernährung + Spitzensport Synchronschwimmen Schwimmclub Bern vom 9. September 2015

Ernährung + Spitzensport Synchronschwimmen Schwimmclub Bern vom 9. September 2015 9/9/15 Ernährung + Spitzensport Synchronschwimmen Schwimmclub Bern vom 9. September 2015 Corinne Spahr Dipl. Ernährungsberaterin FH Dipl. Erwachsenenbildnerin HF Zentrum für Ernährungsberatung + Bewegung

Mehr

Healthy Athletes Gesunde Lebensweise. Selbstbestimmt gesünder

Healthy Athletes Gesunde Lebensweise. Selbstbestimmt gesünder Healthy Athletes Gesunde Lebensweise Selbstbestimmt gesünder SOD ist mehr als Sport 6 Gesundheits-Programme: Gesund im Mund Besser Sehen Besser Hören Fitte Füße Bewegung mit Spaß Gesunde Lebens-Weise SOD

Mehr

Ernährung und erhöhter Cholesterinspiegel

Ernährung und erhöhter Cholesterinspiegel Ursachen Cholesterin ist eine fettähnliche Substanz, die im menschlichen Körper zahlreiche wichtige Funktionen erfüllt. Cholesterin ist Bestandteil der Zellwände und Ausgangssubstanz verschiedener Hormone;

Mehr

Grundlagen der Sportlerernährung / Wettkampfernährung

Grundlagen der Sportlerernährung / Wettkampfernährung Hochschulambulanz Universität Potsdam Grundlagen der Sportlerernährung / Wettkampfernährung Gerit Dieter Ernährungsempfehlungen für Athleten Grundlagen Sportlerernährung Die Sportlerernährung sollte beinhalten:

Mehr

A) Krankmachende Risiken verringern Wussten Sie, dass viele chronische Krankheiten vermeidbar sind?

A) Krankmachende Risiken verringern Wussten Sie, dass viele chronische Krankheiten vermeidbar sind? Gesunde Ernährung Warum ist gesunde Ernährung so wichtig? A) Krankmachende Risiken verringern Wussten Sie, dass viele chronische Krankheiten vermeidbar sind? Dazu gehören Erkrankungen wie:» Herzkrankheiten»

Mehr

6-10 GESUNDHEIT ERNÄHRUNGSKREIS SACH INFORMATION 10 REGELN DER BEWUSSTEN ERNÄHRUNG

6-10 GESUNDHEIT ERNÄHRUNGSKREIS SACH INFORMATION 10 REGELN DER BEWUSSTEN ERNÄHRUNG SACH INFORMATION Die Ernährungspyramide und der Ernährungskreis zeigen uns, wie viel Energie unser Körper zum täglichen Leben braucht. Sie ergibt sich aus dem, was unser Organismus zum Aufrechterhalten

Mehr

Was weiß ich über Ernährung im Hobbysport?

Was weiß ich über Ernährung im Hobbysport? Was weiß ich über Ernährung im Hobbysport? 1 Was weiß ich über Sport? 2 Botschaft Nummer 1 Leistung und Leistungssteigerungen sind bis ins hohe Alter möglich! 3 Marathoner Sprinter 4 Botschaft Nummer 2

Mehr

BCM - BodyCellMass. Ihr BCM Diätplan

BCM - BodyCellMass. Ihr BCM Diätplan MODI CUR Ihr BCM Diätplan Jetzt starten! Jetzt in drei Schritten zum Erfolg - Starten, abnehmen und Gewicht halten. 1 Tag 1-2: gewohnte Ernährung durch fünf Portionen BCM Startkost ersetzen. 3-4 Std. 3-4

Mehr

EINKAUFSLISTE ZUM MUSKELAUFBAU. Die besten Lebensmittel zum Aufbau von Muskelmasse

EINKAUFSLISTE ZUM MUSKELAUFBAU. Die besten Lebensmittel zum Aufbau von Muskelmasse EINKAUFSLISTE ZUM MUSKELAUFBAU Die besten Lebensmittel zum Aufbau von Muskelmasse Mit der richtigen Auswahl an Lebensmitteln deckst Du alle für den Aufbau von Muskelmasse wichtigen Makround Mikronährstoffe

Mehr

Gut leben mit Diabetes Typ 2

Gut leben mit Diabetes Typ 2 Gut leben mit Diabetes Typ 2 Ernährung, Bewegung, Tabletten, Insuline: So erhalten Sie Ihre Lebensqualität Bearbeitet von Arthur Teuscher 1. Auflage 2006. Taschenbuch. 183 S. Paperback ISBN 978 3 8304

Mehr

Ernährung von Kindern. Inhalt. sge Schweizerische Gesellschaft für Ernährung ssn Société Suisse de Nutrition ssn Società Svizzera di Nutrizione

Ernährung von Kindern. Inhalt. sge Schweizerische Gesellschaft für Ernährung ssn Société Suisse de Nutrition ssn Società Svizzera di Nutrizione S. 1 /11 Ernährung von Kindern Inhalt Merkblatt Ernährung von Kindern / November 2011 2 Früh übt sich... 2 Vorbildfunktion der Eltern 2 Gesundes Körpergewicht - die Energiebilanz 2 Die richtige Ernährung

Mehr

24 Vollkost inkl. leichte Kost

24 Vollkost inkl. leichte Kost y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y

Mehr

1.Nahrungsaufnahme 1.1 an einem Schultag

1.Nahrungsaufnahme 1.1 an einem Schultag 1.Nahrungsaufnahme 1.1 an einem Schultag 1. Frühstück Kelloggs Choco Krispies (30g) mit fettarmer Milch (125ml) gesamt Kohlenhydrate 32g (davon 18g Zucker, 16g Stärke) 32g Proteine 6g 6g Fette 3g (davon

Mehr

Die Checkliste für Ihr 5-Wochen-Programm.

Die Checkliste für Ihr 5-Wochen-Programm. Die Checkliste für Ihr 5-Wochen-Programm. Einfach Checkliste ausdrucken, Wochen- Fortschritte dokumentieren und persönliche Ernährungs-Ziele erreichen. Wochenziel 1 TRINKEN SIE SICH FIT: Trinken Sie täglich

Mehr

Gesunde Ernährung für Kleinkinder

Gesunde Ernährung für Kleinkinder Gesunde Ernährung für Kleinkinder Verein Pro Kinderklinik vom 05.11.2007 Franziska Rohrer Ernährungsberatung Kantonspital Winterthur Ablauf Grundlagen gesunde Ernährung Familientisch Mengen Lebensmittelpyramide

Mehr

2. Wie viele Mahlzeiten essen Sie am Tag? Tragen Sie die Häufigkeiten ein!

2. Wie viele Mahlzeiten essen Sie am Tag? Tragen Sie die Häufigkeiten ein! ERNÄHRUNGSFRAGEBOGEN FRAGEN ZUM ESSVERHALTEN 1. Essen Sie regelmäßig? trifft zu trifft nicht zu 2. Wie viele Mahlzeiten essen Sie am Tag? Tragen Sie die Häufigkeiten ein! Hauptmahlzeiten Zwischenmahlzeiten

Mehr

Verwenden Sie FORMULA 1 SPORT als ausgewogene Mahlzeit oder als Snack jederzeit tagsüber

Verwenden Sie FORMULA 1 SPORT als ausgewogene Mahlzeit oder als Snack jederzeit tagsüber AUSGEWOGENE MAHLZEIT FÜR SPORTLER Gewinnen Sie Selbstvertrauen aus Ihrer Ernährung. Ausgewogen mit Kohlenhydraten, Proteinen, Vitaminen und Mineralien, schafft Formula 1 Sport eine solide Ernährungsgrundlage

Mehr

Übersicht Unterrichtssequenz 4

Übersicht Unterrichtssequenz 4 Info für Lehrpersonen Übersicht Unterrichtssequenz 4 Arbeitsauftrag Die SuS müssen einschätzen, ob ein Lebensmittel eher im unteren Teil der Ernährungspyramide (was man demzufolge häufig essen sollte)

Mehr

Thema: Leistungsplus durch Sporternährung

Thema: Leistungsplus durch Sporternährung Manuskript zum Vortrag vom 26.03.08 Thema: Leistungsplus durch Sporternährung Probleme als Leichtgewichtsruderer 1. Genaue Gewichtskontrolle 2. Gewicht muss auf den Punkt stimmen 3. Wie kann das Gewicht

Mehr

Body-Balance & Gewichtsmanagement

Body-Balance & Gewichtsmanagement Body-Balance & Gewichtsmanagement Mit dem Frühling startet die neue Sportsaison mit regelmäßigem Training an der frischen Luft. Ob Läufer, Fußballer oder Radler, die ungeliebten Fettpölsterchen stellen

Mehr

Autorin: Dr. med. Christiane Schmidt-Blecher Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Pädiatrische Gastroenterologin/ päd. Ernährungsmedizinerin

Autorin: Dr. med. Christiane Schmidt-Blecher Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Pädiatrische Gastroenterologin/ päd. Ernährungsmedizinerin ZUR A52 Autorin: Dr. med. Christiane Schmidt-Blecher Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Pädiatrische Gastroenterologin/ päd. Ernährungsmedizinerin Quellen: Koletzko, B. Handlungsempfehlungen Netzwerk

Mehr

FrühsTücKen UND ESSEN IN DER PAUSE

FrühsTücKen UND ESSEN IN DER PAUSE FrühsTücKen UND ESSEN IN DER PAUSE INDEX ausgewogene Ernährung Eine ausgewogene Ernährung ist unentbehrlich für die körperliche und geistige Entwicklung von Kindern, besonders in der Wachstumsphase. ausgewogene

Mehr

gesunde ernährung schmeckt tipps für ihr persönliches wohlbefinden

gesunde ernährung schmeckt tipps für ihr persönliches wohlbefinden gesunde ernährung schmeckt tipps für ihr persönliches wohlbefinden für ihr persönliches wohlbefinden Bewegung im Alltag wirkt SEELISCHE GESUNDHEIT MACHT STARK TIPPS FÜR IHR PERSÖNLICHES WOHLBEFINDEN seelische

Mehr

Informationen zum Baustein 11: Jetzt esse ich mit euch!

Informationen zum Baustein 11: Jetzt esse ich mit euch! Informationen zum Baustein 11: Jetzt esse ich mit euch! zusammengestellt von Referentin Bettina Dörr Diplom-Ökotrophologin Grundsätze für ein optimales Familienessen Den richtigen Kurs halten Als Eltern

Mehr

Ernährung und Bewegung. Sport, Fitness und Ernährung, das sind Begriffe, die unweigerlich miteinander verbunden sind.

Ernährung und Bewegung. Sport, Fitness und Ernährung, das sind Begriffe, die unweigerlich miteinander verbunden sind. Food-Guide Ernährungsratgeber für Sportler Ernährung und Bewegung Sport, Fitness und Ernährung, das sind Begriffe, die unweigerlich miteinander verbunden sind. Der Einfluss der Ernährung auf unsere Gesundheit

Mehr

Sinnvoll essen Gesund Ernähren. Ödemzentrum Bad Berleburg Baumrainklinik Haus am Schloßpark

Sinnvoll essen Gesund Ernähren. Ödemzentrum Bad Berleburg Baumrainklinik Haus am Schloßpark Sinnvoll essen Gesund Ernähren Ernährungsaufbau Sparsam mit Zuckerund Fettreichen Lebensmitteln Öle und Fette in Maßen und von hoher Qualität Täglich Milch und Milchprodukte Fleisch, Wurst und Eier in

Mehr

Gesunde Jause von zu Hause

Gesunde Jause von zu Hause RATGEBER GESUNDE JAUSE Gesunde Jause von zu Hause Mit praktischen Tipps zu jedem Rezept! 1 Die österreichische Ernährungspyramide Unsere Jausenrezepte gehen schnell und kosten nicht mehr als eine fertig

Mehr

Empfehlungen von Bodybrands4you & Best Body Nutrition. Best Body Nutrition 21 Tage Stoffwechselkur Anleitung

Empfehlungen von Bodybrands4you & Best Body Nutrition. Best Body Nutrition 21 Tage Stoffwechselkur Anleitung Empfehlungen von Bodybrands4you & Best Body Nutrition Best Body Nutrition 21 Tage Stoffwechselkur Anleitung Ablauf der 21 Tage Stoffwechselkur Bei der Stoffwechselkur 21 werden zunächst die Speicher an

Mehr

GESUNDE ERNÄHRUNG LEISTUNG IN DER SCHULE LYCÉE HUBERT CLÉMENT THÉÂTRE SPORTS ARTS ENSEIGNEMENT SECONDAIRE ACCUEIL - CONVIVIALITÉ - ENCADREMENT

GESUNDE ERNÄHRUNG LEISTUNG IN DER SCHULE LYCÉE HUBERT CLÉMENT THÉÂTRE SPORTS ARTS ENSEIGNEMENT SECONDAIRE ACCUEIL - CONVIVIALITÉ - ENCADREMENT ENSEIGNEMENT SECONDAIRE LYCÉE HUBERT CLÉMENT ACCUEIL - CONVIVIALITÉ - ENCADREMENT GESUNDE ERNÄHRUNG ACTIVITÉS PARASCOLAIRES - PROJETS EUROPÉENS THÉÂTRE SPORTS ARTS LEISTUNG IN DER SCHULE LYCÉE HUBERT CLÉMENT

Mehr

Dr. William Howard Hay. Geb. 14. August 1866 in Hartstown Crowfort 1940 in Stroundsburg

Dr. William Howard Hay. Geb. 14. August 1866 in Hartstown Crowfort 1940 in Stroundsburg Trennkost Dr. William Howard Hay Geb. 14. August 1866 in Hartstown Crowfort 1940 in Stroundsburg Geschichte William Howard Hay geb am 14. August 1866 in Hartstown Crowfort (Californien Pensilvenia) und

Mehr

Begründen Sie mit 2 Aussagen, weshalb 5 bis 6 kleine Mahlzeiten pro Tag vorteilhaft sind! 1)... ... 2)... ...

Begründen Sie mit 2 Aussagen, weshalb 5 bis 6 kleine Mahlzeiten pro Tag vorteilhaft sind! 1)... ... 2)... ... Ernährungslehre (Pos..3) Aufgabe Eine gesunde Ernährung hat bestimmte Regeln. Eine davon lautet: Öfters kleinere Mahlzeiten. Begründen Sie mit Aussagen, weshalb 5 bis 6 kleine Mahlzeiten pro Tag vorteilhaft

Mehr

www.coolfoodplanet.org www.efad.org coolf et.org www.eufic.org

www.coolfoodplanet.org www.efad.org coolf et.org www.eufic.org g olf or w. coo n lf o o d p l a et. g or co w w et. ww w.efa d.o.eufic.org w ww rg Weißt Du noch, wie Du Rad fahren lerntest? Das Wichtigste dabei war zu lernen, das Gleichgewicht zu halten. Sobald das

Mehr

Vitale Kinder. mit Spaß essen und bewegen. Essen und Trinken die richtige Mischung. Bewegung gut für Kopf und Körper

Vitale Kinder. mit Spaß essen und bewegen. Essen und Trinken die richtige Mischung. Bewegung gut für Kopf und Körper Vitale Kinder mit Spaß essen und bewegen Essen und Trinken die richtige Mischung Bewegung gut für Kopf und Körper Gewichts-Check das richtige Gewicht Vorwort Liebe Eltern, schön, dass Sie diese kleine

Mehr

Der richtige Lebensstil

Der richtige Lebensstil Der richtige Lebensstil EMPFEHLUNGEN ZU ERNÄHRUNG UND KÖRPERLICHER BETÄTIGUNG (Deutsche Version) Il corretto stile di vita (LINGUA TEDESCA) Was ist für eine optimale Diabetes-Einstellung zu tun? Diabetes

Mehr

carte la à Diabetes qualitativ

carte la à Diabetes qualitativ à la carte Diabetes qualitativ Frühstück Brot Vollkorntoast Vollkornbrötli Ruchbrot Brötli dunkel Schwöbli Zöpfli Gipfeli* Müeslimischung (in Kompottschale) Knäckebrot Zwieback Butter Butter Margarine

Mehr