Die Einführung von CRM-Systemen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Einführung von CRM-Systemen"

Transkript

1 Die Einführung von CRM-Systemen Markus Korell 28. Juni 2007 Kongresszentrum Karlsruhe bwcon: CRM-Fachforum Kundenbeziehungsmanagement

2 CRM-Grundverständnis Voraussetzungen zur CRM-Einführung Das Einführungsprojekt Projektorganisation Einführungsprozess Vorbereitende Maßnahmen Systemanforderungen/Lastenheft Systemauswahl Erfolgsfaktor Training

3 Ist CRM der Besitz eines CRM-Systems?

4 » CRM ist eine bereichsübergreifende Geschäftsstrategie, die auf den systematischen Aufbau und die Pflege dauerhafter und profitabler Kundenbeziehungen zielt. Mitarbeiter nutzen eine kundenorientierte, effiziente Prozessorganisation, die durch eine geeignete technische Infrastruktur unterstützt wird. «(SIG CRM bwcon, 2003)

5 Betrachtungsebenen von CRM 1. Strategie Kundenzentrierte Unternehmensstrategie 2. Organisation Integration der kundennahen Organisationsbereiche 3. Technik Einsatz von integrierten Informationssystemen Die Menschen stehen im Mittelpunkt! 4. Ertrag Profitabilität des Unternehmens und der Maßnahmen

6 CRM-Grundverständnis Voraussetzungen zur CRM-Einführung Das Einführungsprojekt Projektorganisation Einführungsprozess Vorbereitende Maßnahmen Systemanforderungen/Lastenheft Systemauswahl Erfolgsfaktor Training

7 Motivation aus Sicht der Anwender»Welche der folgenden Faktoren waren für die Einführung eines CRM-Systems ausschlaggebend?«n = 133 Effizienzsteigerung Verbesserung interner Abstimmung Kundentransparenz 66 Ersatz eines existierenden Systems 47 Schnellere Reaktion auf Marktanfragen Zielgerichtete Werbemaßnahmen Anforderung vom Mutterkonzern 16 Neue ERP-Version mit CRM-Funktionalitäten 9 Wettbewerb nutzt ähnliches System Forderung des Kunden

8 Die häufigsten Probleme im Projekt aus Anbietersicht n = 130 Kunden-Ressourcen für das Projekt Fehlende CRM-Strategie beim Kunden Zu hohe Kundenerwartungen Inflexible Prozesse Projekt Budget Zu starre Aufbauorganisation Probleme Projekt Management Ablehnung durch Anwender Unzureichende Anforderungsanalyse. Ablehnung im Vertrieb IT Systeme des Kunden Zu lange Einführungsdauer Ablehnung durch das Management Technische Probleme Einführung unzureichend organisiert Probleme mit externen Partnern 2,5 2,4 2,3 2,2 2,7 3,4 3,2 3,2 3,1 3,0 3,0 3,0 2,9 3,5 3,6 3,7 1,0 Selten 2,0 3,0 4,0 5,0 Häufig Durchschnitt 50% der CRM-Projekte schlagen fehl! (Gartner 2001)

9 Projektdauer bis zur ersten Systemnutzung 18 Projekterfolg Dauer bis zur ersten Nutzung (Monate) % 25% 25% 25% Andere Projekte Herausragende Projekte Herausragende Projekte haben über alle Projekt-größen hinweg eine geringere Varianz der Dauer bis zur ersten Systemnutzung. These: Insbesondere bei Mikro- und mittleren Projekten fördert eine frühe Systemnutzung den Projekterfolg! Mikro Mittel Groß Projektgröße (Anzahl Systembenutzer)

10 Optimale Einführungsstrategie aus Systemanbietersicht Strategie Schrittweise Groß 95 5 Stichtag Mittel Je größer das Projekte, desto deutlicher wird eine schrittweise Systemeinführung empfohlen. Projektgröße Mikro Systemanbieter stimmen zudem der Aussage zu, CRM- Systemeinführungen seien erfolgreicher, wenn ein Vorteil für das einführende Unternehmen bereits zu einem frühen Projektzeit-punkt realisiert werde. (Angaben in Prozent)

11 Anforderungen an eine Systematik zur Einführung von CRM-Systemen im Mittelstand Betroffene zu Beteiligte machen Einbindung kompetenter Mitarbeiter aus den Fachabteilungen als Power User. Verkürzung der Entscheidungswege Einbindung des Managements in Teilprojekte im Rahmen von Reviews. Rapid Prototyping in der Systemeinführung Unterteilung des Projekts in schnell durchführbare Zyklen (Teilprojekte) mit überschaubarem Umfang. Visualisierung und Werkzeugunterstützung Iterative Systementwicklung in Form von Szenarien und grafischen Prototypen. Konsequentes Projektmanagement Einhaltung des Zeit- und Ressourcenrahmens mit Priorität gegenüber dem Funktionsumfang. Externes Know how nutzen Synergieeffekte durch Zusammenarbeit mit erfahrenen Systemanbietern.

12 Gestaltungselemente bei der CRM-Systemeinführung Ablauforganisation Prozessmanagement Kunde als Partner Schnittstellenreduzierung Strategie Marktorientierung DL-Entwicklung Personalisierung Aufbauorganisation Key Account Management Kundenteams Change Management Kundenkenntnis Bedürfnisse Nutzen für den Kunden Kundenwert Technologie CRM-System Customizing Systemintegration (EAI) Personal Anreizsysteme Mitbestimmung Qualifikation Controlling Kundenwertanalyse (CLV) Prozesskostenrechnung Steuerungssystem (BSC)

13 CRM-Grundverständnis Voraussetzungen zur CRM-Einführung Das Einführungsprojekt Projektorganisation Einführungsprozess Vorbereitende Maßnahmen Systemanforderungen/Lastenheft Systemauswahl Erfolgsfaktor Training

14 Menschen sind das A und O Das Projektteam Unternehmensleitung Unternehmensinterne Externe Projektleiter CRM-Berater Vertrieb Projektverantwortliche aus den Bereichen... Marketing Service IT Analyse, Konzept Projektmoderation Projektmarketing Strategie Prozesse im Innenund Außendienst Kampagnenmanagement Handels-vertreter Serviceprozesse Anfragenmanagement Systemlandschaft Wartung Anwender- Betreuung CRM-Systemhaus Systemkonfiguration und - integration Schulung

15 Projektablauf der CRM-Einführung Problem Awareness Anforderungs- Analyse Strategie Entwicklung Prozess Design System Customising Training System Rollout Markt Analyse & Systemauswahl Verbesserungszyklen Change Management Projektmanagement

16 Projektabschnitt Zielfindung Problem Awareness Anforderungs- Analyse Strategie Entwicklung Verbesserungszyklen Lastenheft Prozess Design System Customising Change Management Training System Rollout Markt Analyse & Systemauswahl Projektmanagement

17 Lastenheft CRM-System - Das Lastenheft dient der - Dokumentation der Anforderungen - Konsensbildung im Unternehmen - Priorisierung der Anforderungen Ergebnis: Lastenheft - Das Lastenheft bildet die Grundlage - zur Auswahl eines CRM-Systemanbieters - zur Anfertigung eines rechtlich bindenden Angebots durch einen CRM- Systemanbieter (Pflichtenheft)

18 Ziele für den CRM-Systemeinsatz an einem Fraunhofer-Institut Beispiele... einheitliche und bereichsübergreifende Sicht auf Kundendaten zentrale Ablage relevanter Kundenkommunikation zentrale Ablage relevanter Dokumente, um eine einfache Zuordnung von Kunden und Angeboten, Projekten und Kampagnen zu ermöglichen Kundenqualifizierung in Cluster, Gruppierung nach verschiedenen Kriterien Wiedervorlagefunktion z. B. für die Angebotsverfolgung Vertriebsstatistiken / Controlling

19 Übersicht über Anforderungen der Fraunhofer-Institute an ein CRM-System Systemanwender Beispiele Ziele des CRM-Systems Systemanwender und Benutzergruppen Rahmenbedingungen des Systemeinsatzes Systemfunktionen Datenmodell des CRM-Systems Bedienung des Systems Performanzanforderung Operationsumgebung Systemeinführung Abteilungsleiter Projektleiter Projektmitarbeiter Marketing Presse und Öffentlichkeitsarbeit Administration / Finanzbuchhaltung Institutsleitung

20 Übersicht der funktionalen Anforderungen an ein CRM-System Beispiele Vertriebsstatistiken Controlling Kundengewinnung Projektabwicklung Kundenpflege Direktmarketing Angebotswesen Projektmanagement Kundendatenbank / Kontaktmanagement Kernprozess Anforderungsblock

21 Benutzergruppen und Funktionsblöcke Beispiele Funktionalität Benutzergruppe Kundendatenbank und Kontaktmanagement Direktmarketing Abteilungsleiter Projektleiter Projektmitarbeiter Marketing Presse und Öffentlichkeitsarbeit Administration und Finanzbuchhaltung Institutsleitung Angebotswesen voller Zugriff Projektmanagement beschränkter Zugriff Vertriebs-Statistiken Zugriff vorstellbar, evtl. zu einem späteren Zeitpunkt

22 Rahmenbedingungen des Systemeinsatzes Beispiele SIGMA (gehostet durch FhI) Auftragsdaten, Umsatzdaten Adressdaten, Kalkulationen Kreditoren Finanzströme, Rechnungen, Mahnungen CRM-Server Replikation s Adressdaten Offline PDA/Smartphone Adressdaten CRM-Client (PC/Laptop) Mailserver z. B. Microsoft Exchange

23 Anforderung Kundendatenbank / Kontaktmanagement Beispiele... Verwaltung von Kunden, Interessenten, Partnern und Lieferanten Funktionen zur Neuerfassung, Pflege, Suche und zum Löschen von Adressdaten Dublettenprüfung Kontakthistorie Schriftverkehr (Briefe, s, Faxe) Protokolle (Telefonate, Besuchsberichte) Termine Vertriebsaktivitäten wie Kampagnen, Angebote, Aufträge, Projektakten Kaufmännische Belege Anforderung Direktmarketing Anforderung Projektmanagement Anforderung Systemeinführung Anforderung Angebotswesen Anforderung Vertriebsstatistiken Performanzanforderungen Operationsumgebung Bedienung des CRM-Systems Datenmodell des CRM-Systems

24 Projektabschnitt System-Auswahl CRM-Anbieter Problem Awareness Anforderungs- Analyse Strategie Entwicklung Prozess Design System Customising Training System Rollout Markt Analyse & Systemauswahl Verbesserungszyklen Change Management Projektmanagement

25 Systemauswahl: Ausschlussverfahren Marktübersichten Messebesuch Web-Recherchen Ergebnis: CRM- Systemanbieter Anzahl Anbieter Fragebogen / Lastenheft-Versand Auswahl für Präsentationen Teststellung Standard-Szenarien Ranking Vertragsverhandlung 5 Projektpartner Marktübersicht Befragung Präsentation Vertrag

26 Unterscheidungsmerkmale von CRM-Systemen Funktionsumfang Technologische Plattform und Integrierbarkeit Anpassbarkeit an eigene Vorstellungen Investitions- und Betriebskosten Service sowie Zusatzleistungen des Anbieters Unternehmensgrößen-Tauglichkeit Branchenausrichtung Verbreitung der CRM-Lösung Größe und Solidität des Anbieters

27 Unterscheidungsmerkmale von CRM-Anbietern Vorerfahrung im Problembereich Referenzkunden Anbietergröße (Deutschland Europa weltweit) Kundennähe Installationsvolumen der angebotenen Produkte Marktpräsenz mit weiteren Produkten Klare Entwicklungspolitik Kapazitäten für Projekt freistellbar Kooperationsfähigkeit

28 CRM-Systemanbieter ein Auszug

29

30 Institutsprofil 1 Beispiele Institut möchte so schnell wie möglich operativ mit der CRM-Lösung arbeiten Einfache, intuitive Systembenutzung steht im Vordergrund Arbeit mit Kernfunktionalität ausreichend, keine größere Erweiterung der Funktionalität erforderlich Typischer Benutzer ist Gelegenheitsnutzer -> Vorschlag 1 Institutsprofil 2 Institut möchte ganzheitliche CRM-Lösung, mit weit gefasstem Funktionsspektrum Im Vordergrund steht umfassende Systemunterstützung bei CRM-Aufgaben Eine variable Erweiterung der Systemfunktionalität ist erwünscht z. B. in den Bereichen Angebotserstellung, Projektmanagement, Reporting Typischer Benutzer ist technophil und experimentierfreudig -> Vorschlag 2...

31 Menschen sind das A und O Erfolgsfaktor Training Problem Awareness Anforderungs- Analyse Strategie Entwicklung Prozess Design System Customising Training System Rollout Markt Analyse & Systemauswahl Verbesserungszyklen Change Management Projektmanagement

32 Trainingsaufwand pro Systemanwender 48 Trainingsart Trainingsaufwand pro Systemanwender (h) Mikro Mittel Groß Internes Training Externes Training Mittlere und große Unternehmen bevorzugen interne Schulungsmaßnahmen. Der Median beträgt in diesen Unternehmen sechs bzw. sieben Stunden je Systemanwender. Dabei nutzen nur 50 % der mittleren und großen Unternehmen überhaupt die Möglichkeit der Schulung durch externe Trainer. Unternehmensgröße

33 Interner Trainingsaufwand pro Systemanwender in herausragenden Projekten 48 Projekterfolg Trainingsaufwand pro Systemanwender (h) Mikro Mittel Groß Andere Projekte Herausragende Projekte Bei erfolgreichen Projekten mittlerer und großer Unternehmen wird erheblich länger intern geschult. Unternehmensgröße

34

Jungunternehmen-Veranstaltung am 8. Februar 2007. Gestaltungselemente und Einführungsprozesse für CRM

Jungunternehmen-Veranstaltung am 8. Februar 2007. Gestaltungselemente und Einführungsprozesse für CRM Jungunternehmen-Veranstaltung am 8. Februar 2007 Gestaltungselemente und Einführungsprozesse für CRM Gliederung Aspekte des CRM CRM-Einführung CRM-Lastenheft CRM-Sytem-Auswahl CRM-System-Anpassung CRM

Mehr

CRM-ERP-Integration für ABACUS und ABAS der 360 Kundenblick. Marcus Bär Mitglied der Geschäftsführung CAS Mittelstand

CRM-ERP-Integration für ABACUS und ABAS der 360 Kundenblick. Marcus Bär Mitglied der Geschäftsführung CAS Mittelstand CRM-ERP-Integration für ABACUS und ABAS der 360 Kundenblick Marcus Bär Mitglied der Geschäftsführung CAS Mittelstand Agenda CAS Software AG Aktuelle Herausforderungen CRM + ERP in zwei Systemen Möglichkeiten

Mehr

Leitfaden: CRM Einführung

Leitfaden: CRM Einführung Leitfaden: CRM Einführung Ein kostenloser Praxis-Leitfaden von CRM-Vergleich.net 1) Strategie zur Einführung einer CRM - Lösung 2) Bedeutung von Schulungen im Einführungsprozess 3) Grundsätze für den Leitfaden

Mehr

CRM im Mittelstand Ist Mittelstand anders?

CRM im Mittelstand Ist Mittelstand anders? CRM im Mittelstand CRM im Mittelstand ist im Trend und fast alle CRM-Unternehmen positionieren ihre Lösungen entsprechend. Aber sind Lösungen für den Mittelstand tatsächlich anders? Oder nur eine Marketingblase

Mehr

Thema. Customer Relationship Managementsysteme für KMU Verbesserung des Kundenservice durch IT-Systeme. Handout zum Beitrag

Thema. Customer Relationship Managementsysteme für KMU Verbesserung des Kundenservice durch IT-Systeme. Handout zum Beitrag Thema Customer Relationship Managementsysteme für KMU Verbesserung des Kundenservice durch IT-Systeme Handout zum Beitrag Schnittstellen zu anderen Systemen Sinnvolle Integrationsmöglichkeiten zur Optimierung

Mehr

CRM im Mittelstand Ist Mittelstand anders?

CRM im Mittelstand Ist Mittelstand anders? Ist Mittelstand anders? CRM im Mittelstand ist im Trend und fast alle CRM-Unternehmen positionieren ihre Lösungen entsprechend. Aber sind Lösungen für den Mittelstand tatsächlich anders? Oder nur eine

Mehr

Erfolgreiche CRM-Integration

Erfolgreiche CRM-Integration Erfolgreiche CRM-Integration Am Beispiel von: DER GALLIER Weinhandel GmbH & Co. KG Inhalt Erfolgreiche CRM-Integration DER GALLIER Weinhandlung GmbH & Co. KG Das Unternehmen Problemstellung Lösungsansatz

Mehr

KOMPLEXITÄT BEGREIFEN. LÖSUNGEN SCHAFFEN. viadee crm. Transparente Prozesse und vertrauenswürdige Daten als Fundament Ihrer Entscheidungen

KOMPLEXITÄT BEGREIFEN. LÖSUNGEN SCHAFFEN. viadee crm. Transparente Prozesse und vertrauenswürdige Daten als Fundament Ihrer Entscheidungen KOMPLEXITÄT BEGREIFEN. LÖSUNGEN SCHAFFEN. viadee crm Transparente Prozesse und vertrauenswürdige Daten als Fundament Ihrer Entscheidungen VIADEE CRM VIEL MEHR ALS EIN STÜCK SOFTWARE Eine Vielzahl von unterschiedlichen

Mehr

CMC-KOMPASS: CRM. Der Wegweiser für erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement

CMC-KOMPASS: CRM. Der Wegweiser für erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement CMC-KOMPASS: CRM Der Wegweiser für erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement 1 CROSSMEDIACONSULTING 18.05.2010 Unser Verständnis von CRM: Customer Relationship Management ist weit mehr als ein IT-Projekt

Mehr

Customer Relationship Management - Ihre optimale Lösung

Customer Relationship Management - Ihre optimale Lösung Customer Relationship Management - Ihre optimale Lösung Werner Gottschlich Vertriebssystem der Zukunft? - Was bedeutet CRM? Kunden finden - Kunden gewinnen - Kunden binden Basis: Kundenbedürfnisse, -wünsche

Mehr

CRM und Mittelstand Passt das zusammen?

CRM und Mittelstand Passt das zusammen? CRM und Mittelstand Passt das zusammen? Erfahrungen bei Dipl.-Wirt.-Ing. Nils Frohloff AGENDA Die Firma MIT Moderne Industrietechnik GmbH Ausgangssituation im Mittelstand Was bedeutet CRM? Anforderungen

Mehr

Tipps zur Einführung von CRM-Software

Tipps zur Einführung von CRM-Software Whitepaper: Tipps zur Einführung von CRM-Software GEDYS IntraWare GmbH Pia Erdmann Langestr. 61 38100 Braunschweig +49 (0)531 123 868-432 E-Mail: info@gedys-intraware.de www.crm2host.de Inhalt 1. Warum

Mehr

CRM Customer Relationship Management. Dipl.-Psych. Anja Krol

CRM Customer Relationship Management. Dipl.-Psych. Anja Krol CRM Customer Relationship Management Gliederung Entwicklung und Einführung von Bezugspunkte und CRM - Systeme Veränderte Rahmenbedingungen Entwicklung CRM - Systeme» Deregulierung verstärkt internationalen

Mehr

Dipl.-Inf. (fh) Kim Sancken Prokurist

Dipl.-Inf. (fh) Kim Sancken Prokurist Dipl.-Inf. (fh) Kim Sancken Prokurist Kundenbeziehungsmanagement CRM Zentrale Kundendatenbank Customer Relationship Management (CRM) bedeutet wörtlich Kundenbeziehungsmanagement. Doch der CRM Gedanke geht

Mehr

Checkliste. Einführung eines ERP-Systems

Checkliste. Einführung eines ERP-Systems Checkliste Einführung eines ERP-Systems Checkliste: Einführung eines ERP-Systems Bei der Einführung eines neuen ERP-Systems im Unternehmen gibt es vieles zu beachten. Diese Checkliste gibt wichtige praktische

Mehr

Praktisches Beispiel 02.03.2008

Praktisches Beispiel 02.03.2008 Agenda CRM-Philosophie Warum CRM? Chancen und Nutzen einer CRM Lösung Das CRMCoach 4 Phasen Modell CRM Teilbereiche und Architektur Einführung einer CRM Lösung CRM-Lösungen und der Markt Zusammenfassung

Mehr

12.04.2011. Kundenbeziehungsmanagement im Mittelstand

12.04.2011. Kundenbeziehungsmanagement im Mittelstand 12.04.2011 Kundenbeziehungsmanagement im Mittelstand Die Situation Ausgangslage Neugründung als Dienstleister für Kundenbeziehungsmanagement Leistungsspektrum Datenmanagement (Verwaltung der Kundendaten)

Mehr

CRM-Einführung. Kompaktseminar. Olaf Kapulla. Key Account Manager

CRM-Einführung. Kompaktseminar. Olaf Kapulla. Key Account Manager CRM-Einführung Kompaktseminar Olaf Kapulla Key Account Manager CRM - Wie fang ich s an? Gelungener Start Sockel, 3-Meter-Brett oder 10-Meter-Sprungturm? CRM - Wie fang ich s an? Gelungener Start Geheimnis?

Mehr

masventa - XRM Strategien und Lösungen

masventa - XRM Strategien und Lösungen masventa - XRM Strategien und Lösungen Ganzheitliches Beziehungsmanagement masventa Business GmbH Von-Blanckart-Str. 9 52477 Alsdorf Tel. 02404 91391-0 Fax 02404 91391 31 crm@masventa.de www.masventa.de

Mehr

21.03.2011. Kundenbeziehungsmanagement im Mittelstand

21.03.2011. Kundenbeziehungsmanagement im Mittelstand 21.03.2011 Kundenbeziehungsmanagement im Mittelstand Die Situation Ausgangslage Neugründung als Dienstleister für Kundenbeziehungsmanagement Leistungsspektrum Datenmanagement (Verwaltung der Kundendaten)

Mehr

Kundenbeziehungsmanagement (CRM) Kundenkompetenz wichtiger als Fachkompetenz? Dr. Johann Fischl, August 2013

Kundenbeziehungsmanagement (CRM) Kundenkompetenz wichtiger als Fachkompetenz? Dr. Johann Fischl, August 2013 Kundenbeziehungsmanagement (CRM) Kundenkompetenz wichtiger als Fachkompetenz? Dr. Johann Fischl, August 2013 Womit können Sie heute Ihre Kunden noch positiv überraschen und beeindrucken? Produkte werden

Mehr

Des Weiteren gibt es Anpassungsprogrammierer, die reine Projektanpassungen umsetzen, eventuell Mitarbeiter für Datenübernahmen oder Schulungen.

Des Weiteren gibt es Anpassungsprogrammierer, die reine Projektanpassungen umsetzen, eventuell Mitarbeiter für Datenübernahmen oder Schulungen. ERP Einführung 1. Vorgehen, Terminplan, Projektrealisierung 1.1 Kickoff Termin Bei diesem Termin wird das Projektmanagement definiert. Dies bedeutet, dass das Projektteam auf beiden Seiten skizziert wird.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Management Summary. Abbildungsverzeichnis. Tabellenverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis. 1 Einleitung 1. 1.

Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Management Summary. Abbildungsverzeichnis. Tabellenverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis. 1 Einleitung 1. 1. XIII Inhaltsverzeichnis Vorwort Management Summary Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis Abkürzungsverzeichnis V VII XIII XIX XXI XXIII 1 Einleitung 1 1.1 Motivation 1 1.2 Zielsetzung

Mehr

Softwaregestütztes CRM

Softwaregestütztes CRM Softwaregestütztes CRM für ein professionelles Belegungsmanagement in sozialen Einrichtungen Der Markt für soziale Dienstleistungen ist mehr denn je in Bewegung. Chancen und Risiken halten sich dabei die

Mehr

Kundenbeziehungen erfolgreich gestalten Effektive Kundenbetreuung durch optimierte Informations- und Kommunikationsprozesse

Kundenbeziehungen erfolgreich gestalten Effektive Kundenbetreuung durch optimierte Informations- und Kommunikationsprozesse Kundenbeziehungen erfolgreich gestalten Effektive Kundenbetreuung durch optimierte Informations- und Kommunikationsprozesse Nürnberg,CRM-expo, 07./08.11.2007 Agenda Die Stadtwerke Augsburg Konzern-CRM

Mehr

Unter CRM versteht man die ganzheitliche, systematische Bearbeitung von Geschäftsbeziehungen eines Unternehmens,

Unter CRM versteht man die ganzheitliche, systematische Bearbeitung von Geschäftsbeziehungen eines Unternehmens, Integriertes CRM Aktive Pflege von Kundenbeziehungen Vielseitiger durch zusätzlichen Projektbezug CRM Eine CRM-Anwendung, die kundenund projektbezogen funktioniert, unterstützt Unternehmen, die in Projektstrukturen

Mehr

Präsentation. Integration Leascom und CRM

Präsentation. Integration Leascom und CRM Präsentation Integration Leascom und CRM Ansprechpartner der SMC IT AG Kai Jesse Senior Consultant CRM Geschäftsführer, SMC IT GmbH Karlsruhe Page 2 CRM-System CAS genesisworld CAS genesisworld Umfangreiches

Mehr

Perfect solutions are always simple!

Perfect solutions are always simple! Perfect solutions are always simple! Vorstellung ebit GmbH CRM-Softwarehaus und Produzent von AGILIA Customer Care Software Spezialisierung in den Bereichen CRM, Call Center, Direktmarketing, Internetmarketing,

Mehr

VERSTEHEN VERSTEHEN CRM CRM LÖSEN LÖSEN BERATEN BERATEN. Unternehmenspro l. Unternehmenspro l

VERSTEHEN VERSTEHEN CRM CRM LÖSEN LÖSEN BERATEN BERATEN. Unternehmenspro l. Unternehmenspro l VERSTEHEN VERSTEHEN LÖSEN LÖSEN CRM CRM BERATEN BERATEN Unternehmenspro l Unternehmenspro l Inhalt Unternehmensprofil 2 Unternehmenspro l Ökosystem ErfahrungIhres Unternehmens Erfahrung 2 2 CAS Engineering

Mehr

S-CRM: Strategisches Customer Relationship Management

S-CRM: Strategisches Customer Relationship Management S-CRM: Strategisches Customer Relationship Management - Strategien, Prozesse, Menschen und IT - CRM ist eine Geschäftsstrategie (Philosophie) basierend auf dem Umgang mit Kunden und Mitarbeitern. Value

Mehr

Rettet Kundenbeziehungsmanagement das CRM??!!??

Rettet Kundenbeziehungsmanagement das CRM??!!?? Vortrag am 27.03.2008 Friedrichshafen Rettet Kundenbeziehungsmanagement das CRM??!!?? Wie ist der Unterschiede zu sehen zwischen CRM und Kundenbeziehungsmanagement oder gibt es Keinen? Aus was soll geachtet

Mehr

CRM im Mittelstand. Christian Horn / Dr. Bernhard Kölmel / Christian Ried (Hrsg.) Was Experten bei der CRM-Einführung empfehlen

CRM im Mittelstand. Christian Horn / Dr. Bernhard Kölmel / Christian Ried (Hrsg.) Was Experten bei der CRM-Einführung empfehlen Christian Horn / Dr. Bernhard Kölmel / Christian Ried (Hrsg.) CRM im Mittelstand Was Experten bei der CRM-Einführung empfehlen Mit einem Vorwort von Wolfgang Schwetz und Beiträgen u.a. von Markus Bechmann

Mehr

Sage CRM Die leistungsstarke Lösung für umfassendes Customer Relationship Management in anspruchsvollen Unternehmen.

Sage CRM Die leistungsstarke Lösung für umfassendes Customer Relationship Management in anspruchsvollen Unternehmen. Sage CRM Die leistungsstarke Lösung für umfassendes Customer Relationship Management in anspruchsvollen Unternehmen. 1 «Sage CRM Steuern Sie Vertrieb, Marketing und Kundenservice mit einer einzigen Lösung!»

Mehr

Mit Kundenbeziehungsmanagement (CRM) über das Internet zum Kunden: Umsatz und Vertrieb optimieren

Mit Kundenbeziehungsmanagement (CRM) über das Internet zum Kunden: Umsatz und Vertrieb optimieren Herzlich Willkommen! Mit Kundenbeziehungsmanagement (CRM) über das Internet zum Kunden: Umsatz und Vertrieb optimieren Dominik Wever, Geschäftsführender Gesellschafter der julitec GmbH in Zusammenarbeit

Mehr

Auswahl von ERP-Systemen. Prof. Dr. Herrad Schmidt 30. Mai 2015

Auswahl von ERP-Systemen. Prof. Dr. Herrad Schmidt 30. Mai 2015 Auswahl von ERP-Systemen 30. Mai 2015 Gliederung Einstimmung: Die Welt der ERP-Systeme Die Geschäftsmodelle Motivation, Ziele, Nutzen Der Auswahlprozess Erfolgsfaktoren und Risiken Die Einführung Folie

Mehr

Customer Relationship Management

Customer Relationship Management Wolfgang Schwetz 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Customer Relationship Management Mit dem richtigen

Mehr

ustomer elationship anagement

ustomer elationship anagement was ist CRM CRM, zu deutsch «Kundenbeziehungs-Management», ist ein System zur Kundenbindung, Kundenservice und Bildung von Kundenloyalität sowie Kundentreue. CRM Datenbank irma irma CRM DB-Service Gold

Mehr

Cloud- CRM mit Deutschland- Garantie. Die Lösung. heißt jetzt: Weniger kompliziert. Mehr einfach

Cloud- CRM mit Deutschland- Garantie. Die Lösung. heißt jetzt: Weniger kompliziert. Mehr einfach Cloud- CRM mit Deutschland- Garantie. Die Lösung heißt jetzt: Weniger kompliziert Mehr einfach Mehr Sicherheit Mehr Team Mehr finden Mehr individuell Mehr Schnelligkeit Mehr Top Service Mehr Support Mehr

Mehr

Projektcontrolling mit Microsoft Project Server & Microsoft SharePoint Server

Projektcontrolling mit Microsoft Project Server & Microsoft SharePoint Server Projektcontrolling mit Microsoft Project Server & Microsoft SharePoint Server Agenda Projektantrag und Projektauswahl Projektsteuerung und Kommunikation Projektberichtswesen Prozessabbildung Vorstellung

Mehr

iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren

iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie an die umfassende Lösung, fangen

Mehr

Reden SIe über Reden wir über den PeRFeKTen START InS CRM den PeRFeKTen MIT UnS! START InS CRM.

Reden SIe über Reden wir über den PeRFeKTen START InS CRM den PeRFeKTen MIT UnS! START InS CRM. Reden wir über Den perfekten Start ins CRM. CRM: ein gap zwischen anspruch und Realität Seit vielen Jahren begleitet buw consulting CRM- Projekte namhafter Konzerne und mittelständischer Marktführer. Unsere

Mehr

Optimale Softwarebeschaffung: keine Sicherheit ohne Pflichtenheft

Optimale Softwarebeschaffung: keine Sicherheit ohne Pflichtenheft Optimale Softwarebeschaffung: keine Sicherheit ohne Pflichtenheft Saarbrücken, 08.07.2004 Dipl.-Wirtsch.-Ing. Frank Hallfell Material-bereitstellung VANOS Euro-Gebinde Durchlaufregal 2,5 *2,7 Materialbereitstellung

Mehr

smartpoint Microsoft Dynamics CRM Forum 2014 think big start smart! Dienstag, 21.10.2014 - Microsoft Wien

smartpoint Microsoft Dynamics CRM Forum 2014 think big start smart! Dienstag, 21.10.2014 - Microsoft Wien smartpoint Microsoft Dynamics CRM Forum 2014 Dienstag, 21.10.2014 - Microsoft Wien CRM Implementierung im internationalen Vertrieb Fronius International GmbH (Sparte Schweißtechnik) think big start smart!

Mehr

Willkommen Zur MICROSOFT DYNAMICS CRM Online-Demo

Willkommen Zur MICROSOFT DYNAMICS CRM Online-Demo Willkommen Zur MICROSOFT DYNAMICS CRM Online-Demo Donnerstag, 16. Juni 2011 Microsoft Dynamics CRM As A Business Plattform Höhe Integration und Kompatibilität mit anderen Microsoft Produktportfolio Microsoft

Mehr

Leistungen für. Adress- und Kontaktmanagement. Büroorganisation. Vertrieb und Service. Direktmarketing

Leistungen für. Adress- und Kontaktmanagement. Büroorganisation. Vertrieb und Service. Direktmarketing Leistungen für Adress- und Kontaktmanagement Büroorganisation Vertrieb und Service Direktmarketing Dieses Dokument beschreibt lediglich einen Auszug der Leistungen von cobra Adress PLUS. Für weitere Informationen

Mehr

masventa Profil und Portfolio

masventa Profil und Portfolio masventa Profil und Portfolio masventa mehr Business! Projektmanagement & Business Analyse masventa Business GmbH Von-Blanckart-Str. 9 52477 Alsdorf Tel. 02404 91391-0 Fax 02404 91391 31 rainer.wendt@masventa.de

Mehr

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma. Evosoft

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma. Evosoft Microsoft Digital Pharma Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma Evosoft Zusammenfassung des Themas / Lösungsbeschreibung evopharma ist eine vertikalisierte Lösung von Microsoft CRM

Mehr

DSC-Template RUN4Grid

DSC-Template RUN4Grid unternehmensberatung und software gmbh SAP CRM - RUN4Grid DSC-Template RUN4Grid zur effizienten Einführung von SAP CRM Best Practice for Utilities Netzbetreiber unternehmensberatung und software gmbh Den

Mehr

CRM WHITE PAPER MICROSOFT BUSINESS SOLUTIONS CRM. Inhaltsverzeichnis

CRM WHITE PAPER MICROSOFT BUSINESS SOLUTIONS CRM. Inhaltsverzeichnis MICROSOFT BUSINESS SOLUTIONS CRM Inhaltsverzeichnis CRM White Paper... 1 CRM Das Konzept... 2 Herausforderungen & Marktsituation... 2 Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit... 2 Die Kundenorientierung.... 2

Mehr

Abschluss: Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik

Abschluss: Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik Lebenslauf Zur Person Jürgen Mayer Geboren am 30.12.1964 Familienstand: geschieden Staatsangehörigkeit: deutsch Studium 1984 1990: Technische Universität Berlin Abschluss: Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik

Mehr

Customer-Relation-Management Fakten (I)

Customer-Relation-Management Fakten (I) CRM Strategien Customer-Relation-Management Fakten (I) Im weltweiten Wettbewerb ist ein schlüssiges und zielgerichtetes Marketing überlebenswichtig! Moderne Unternehmen von heute sind sich dessen bewusst:

Mehr

SAP CRM Infotag. Ablösung einer CRM-Lösung mit SAP Cloud for Customer in einem Monat

SAP CRM Infotag. Ablösung einer CRM-Lösung mit SAP Cloud for Customer in einem Monat SAP CRM Infotag Ablösung einer CRM-Lösung mit SAP Cloud for Customer in einem Monat Erich Hofer, Associate Partner Christian Putsche, Senior Developer 5. November 2014 Agenda Ausgangslage, Rahmenbedingungen

Mehr

Microsoft Dynamics CRM Perfekte Integration mit Outlook und Office. weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren

Microsoft Dynamics CRM Perfekte Integration mit Outlook und Office. weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren Microsoft Dynamics CRM Perfekte Integration mit Outlook und Office weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie

Mehr

CRM Customer Relationship Management Resul Taner Saim Sert s0502924 s0502583 14.11.2003 Rechnernetzmanagement und Bürokommunikation I : CRM - [Taner Sert] 1/33 Inhalt 1. Einleitung 2. Begriffserklärung

Mehr

Spot Crossmedia Corporate Publishing multimedial umsetzen

Spot Crossmedia Corporate Publishing multimedial umsetzen Spot Crossmedia Corporate Publishing multimedial umsetzen Vielfältiges System für alle Kommunikationsmitarbeiter greifbar machen Lars Winter, Projektleiter bei censhare (Schweiz) AG censhare (Schweiz)

Mehr

Controlling im Mittelstand

Controlling im Mittelstand Controlling im Mittelstand Mag. Johann Madreiter nachhaltigmehrwert e.u. Unternehmensberatung und Training 2 Controlling im Mittelstand Controlling im Mittelstand und Kleinunternehmen? Ein auf die Unternehmensgröße

Mehr

Mehrwert durch Beratungen aus einer Hand

Mehrwert durch Beratungen aus einer Hand Mehrwert durch Beratungen aus einer Hand Lösungen für Versicherungen Versicherung Business & Decision für Versicherungen Die Kundenerwartungen an Produkte und Dienstleistungen von Versicherungen sind im

Mehr

Die digitale Projektakte bei der Otto Group Solution Provider (OSP) Dresden GmbH

Die digitale Projektakte bei der Otto Group Solution Provider (OSP) Dresden GmbH Die digitale Projektakte bei der Otto Group Solution Provider (OSP) Dresden GmbH Michaela Witt Otto Group Solution Provider Dresden GmbH Fon: +49 (0)351 49723 0 Fax: +49 (0)351 49723 119 Web: www.ottogroup.com

Mehr

Web und CRM als Erfolgskanäle für einen Bundesligisten. Eine Präsentation von Hannover 96

Web und CRM als Erfolgskanäle für einen Bundesligisten. Eine Präsentation von Hannover 96 Web und CRM als Erfolgskanäle für einen Bundesligisten Eine Präsentation von Hannover 96 1. Ausgangssituation seit einiger Zeit beobachtbarer Strukturwandel im Fußballsport von Gemeinnützigkeit zum Wirtschaftsunternehmen

Mehr

Singhammer IT Consulting AG

Singhammer IT Consulting AG Singhammer IT Consulting AG... die IT Prozess Manager in ihren eigenen Projekten Projektorganisation Inhalte SIT was ist als Projekt zu organisieren? Projekt-Grundprozess Rollen Vertraglicher Rahmen Tools

Mehr

Erfolgssteigerung für das Contact-Center - ERGO Direkt führt BSI CRM ein

Erfolgssteigerung für das Contact-Center - ERGO Direkt führt BSI CRM ein Erfolgssteigerung für das Contact-Center - ERGO Direkt führt BSI CRM ein Name: Markus Brunold Funktion/Bereich: Projektleiter Organisation: BSI Business Systems Integration AG Name: Peter Goller Funktion/Bereich:

Mehr

proalpha Die aktive ERP-Komplettlösung für den Mittelstand

proalpha Die aktive ERP-Komplettlösung für den Mittelstand proalpha Die aktive ERP-Komplettlösung für den Mittelstand 1 Wir entwickeln eine exzellente integrierte Gesamtlösung, welche die Wettbewerbsfähigkeit unserer mittelständischen Industrieund Handelskunden

Mehr

Customer Relationship Management

Customer Relationship Management Customer Relationship Management 2 Customer Relationship Management ist eine Geschäftsstrategie, die den Kunden konsequent in den Mittelpunkt des unternehmerischen Handelns stellt. Unternehmensberatung

Mehr

Zusammenfassung der Umfrageergebnisse Customer Intelligence in Unternehmen 23.12.2010

Zusammenfassung der Umfrageergebnisse Customer Intelligence in Unternehmen 23.12.2010 Zusammenfassung der Umfrageergebnisse Customer Intelligence in Unternehmen 23.12.2010 Autoren: Alexander Schramm Marcus Mertens MuniConS GmbH Einleitung Unternehmen verfügen heute über viele wichtige Informationen

Mehr

TRACK II Datenmanagement Strategien & Big Data Speicherkonzepte BI Operations Erfolgsfaktoren für einen effizienten Data Warehouse Betrieb

TRACK II Datenmanagement Strategien & Big Data Speicherkonzepte BI Operations Erfolgsfaktoren für einen effizienten Data Warehouse Betrieb 9.30 10.15 Kaffee & Registrierung 10.15 10.45 Begrüßung & aktuelle Entwicklungen bei QUNIS 10.45 11.15 11.15 11.45 Von Big Data zu Executive Decision BI für den Fachanwender bis hin zu Advanced Analytics

Mehr

Unser Wissen und unsere Erfahrung bringen Ihr E-Business-Projekt sicher ans Ziel.

Unser Wissen und unsere Erfahrung bringen Ihr E-Business-Projekt sicher ans Ziel. M/S VisuCom Beratung Unser Wissen und unsere Erfahrung bringen Ihr E-Business-Projekt sicher ans Ziel. Design Auch das Erscheinungsbild Ihres E-Business-Projektes ist entscheidend. Unsere Kommunikationsdesigner

Mehr

crm consulting AG Geschäftspartner Angebote und Verträge Kundenservice

crm consulting AG Geschäftspartner Angebote und Verträge Kundenservice Geschäftspartner Aktivitäten Übersicht Angebote und Verträge Kundenservice crm consulting AG Altrottstraße 31 69190 Walldorf T +49 6227 732800 M info@crm-consulting-ag.de I www.cronosnet.de crm[go] ist

Mehr

7 Tipps wie Sie mit CRM bei Ihren Kunden landen.

7 Tipps wie Sie mit CRM bei Ihren Kunden landen. 7 Tipps wie Sie mit CRM bei Ihren Kunden landen. Timo Schlegel Pre-Sales Consultant CAS Software AG Deutscher CRM-Marktführer im Mittelstand Beteiligungen: 25 Jahre CAS 220 Mitarbeiter, 400 CAS-Gruppe*

Mehr

sobedi for project management (p-on) Mannheim, April 2004

sobedi for project management (p-on) Mannheim, April 2004 sobedi for project management (p-on) Mannheim, April 2004 Ziel Projekte einfach machen wäre es nicht schön, wenn Sie jedes beliebige Projekt nach vorgedachten Verfahren mit voller Konzentration auf das

Mehr

Herzlich Willkommen. Wabnitz IT & Media Company www.wabnitz-company.de

Herzlich Willkommen. Wabnitz IT & Media Company www.wabnitz-company.de Herzlich Willkommen Wabnitz IT & Media Company www.wabnitz-company.de +++ CRM im Mittelstand Kundenbeziehungen optimieren +++ +++ Ablaufplan +++ Ineffektiver Kundenkontakt Kommt Ihnen diese Situation bekannt

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN! Ihr Geschäftsmodell im Mittelpunkt. Mein Name ist Günter Apel - Gründer und Geschäftsführer

HERZLICH WILLKOMMEN! Ihr Geschäftsmodell im Mittelpunkt. Mein Name ist Günter Apel - Gründer und Geschäftsführer HERZLICH WILLKOMMEN! Mein Name ist Günter Apel - Gründer und Geschäftsführer DAS HEUTIGE THEMA ERFOLGSKOMPONENTEN VERTRIEBSMODELL DER CLOUD Ihr Geschäftsmodell im Mittelpunkt ERFOLGSKOMPONENTEN VERTRIEBSMODELL

Mehr

Projektmanagement im Rundfunk

Projektmanagement im Rundfunk Thesen für ein senderspezifisches Vorgehensmodell Medienberatung Klaus Petersen Nürnberg, Juli 2005 KLAUS PETERSEN Einleitung und Übersicht Erfolgreiche Projekte sind für die konvergente Entwicklung in

Mehr

SE Besprechung. Übung 3 Softwareprozesse

SE Besprechung. Übung 3 Softwareprozesse SE Besprechung Übung 3 Softwareprozesse SE, 08.11.11 Mengia Zollinger Analyse der Systemkomponenten(3 Punkte) Mögliche Ansätze: 3-Schichten-Architektur (tree-tier-architecture) Präsentation Anwendungslogik

Mehr

PROJEKTNAVIGATOR - effektives und effizientes Steuern von Projekten -

PROJEKTNAVIGATOR - effektives und effizientes Steuern von Projekten - PROJEKTNAVIGATOR - effektives und effizientes Steuern von Projekten - Stand: Mai 2013 KLAUS PETERSEN Was ist der Projektnavigator? Der Projektnavigator ist ein wikibasierter Leitfaden zur einheitlichen

Mehr

IT-Projektmanagement

IT-Projektmanagement IT-Projektmanagement BEB Fachtagung Informationsverarbeitung/Informationstechnologie Fulda, 28.04.2010 Agenda Vorstellung LBU Systemhaus AG Die Bedeutung der IT in der Sozialwirtschaft IT Projektmanagement

Mehr

QS solutions GmbH Ihr Partner im Relationship Management

QS solutions GmbH Ihr Partner im Relationship Management QS solutions GmbH Ihr Partner im Relationship Management QS solutions in Deutschland - Steckbrief Profil: Zielgruppen: Standort: Spezialisierter CRM-Anbieter Anforderungsschwerpunkte CRM schlank, schnell

Mehr

QuickCheck CRM. Strukturierte CRM-Analyse als Basis für eine erfolgreiche CRM-Einführung

QuickCheck CRM. Strukturierte CRM-Analyse als Basis für eine erfolgreiche CRM-Einführung QuickCheck CRM Strukturierte CRM-Analyse als Basis für eine erfolgreiche CRM-Einführung info@affinis.de www.affinis.de Agenda 1 Ausgangssituation 2 Zielsetzung 3 Lösungsansatz & Vorgehen 4 Kosten/Nutzen

Mehr

Actricity@NCI-Systems AG. Effiziente Abbildung der Geschäftsprozesse eines Informatik-Dienstleisters

Actricity@NCI-Systems AG. Effiziente Abbildung der Geschäftsprozesse eines Informatik-Dienstleisters Effiziente Abbildung der Geschäftsprozesse eines Informatik-Dienstleisters Roland Rusch, Geschäftsführer NCI-Systems AG Martin Bühler, Geschäftsführer Actricity AG 1 Agenda Ausgangslage Projektverlauf

Mehr

So finden Sie die passende Software für Ihr

So finden Sie die passende Software für Ihr So finden Sie die passende Software für Ihr Unternehmen Begleitprojekt ERP für den Mittelstand Sensibilisierung des kleinen Mittelstands Grundlageninformationen Informationsveranstaltungen Handlungsanweisungen

Mehr

Einführung einer ganzheitlichen CRM - Lösung am Beispiel der Swisscanto

Einführung einer ganzheitlichen CRM - Lösung am Beispiel der Swisscanto Einführung einer ganzheitlichen CRM - Lösung am Beispiel der Swisscanto Swiss CRM Forum 2012 Alain Kurath, Swisscanto Mattias Langner, ELCA 28. Juli 2012 0 Agenda Ausgangslage für CRM- Vorhaben bei Swisscanto

Mehr

HEITEC AKADEMIE. Geschäftsmodell. Herausforderung CRM. Anforderungen. Umsetzung (Sommer 2011)

HEITEC AKADEMIE. Geschäftsmodell. Herausforderung CRM. Anforderungen. Umsetzung (Sommer 2011) 2009 julitec GmbH 1 HEITEC AKADEMIE Geschäftsmodell Vertrieb und Durchführung von Trainings, Workshops, Coaching & Consulting Weiterbildung für B2B-Kunden in der Region Mittelfranken seit 1996 Themen:

Mehr

SMC Insight 2014 Mobile Lösungen und CRM

SMC Insight 2014 Mobile Lösungen und CRM SMC Insight 2014 Mobile Lösungen und CRM 2014 SMC IT Solutions 10.07.2014 Dino Alt Vorstand(COO) Seite: 1 Mobile Lösungen am Beispiel der CRM Standardsoftware CAS genesisworld CAS SmartDesign & Mobile

Mehr

Prozessoptimierung in der Sonderkonditionsbearbeitung

Prozessoptimierung in der Sonderkonditionsbearbeitung Prozessoptimierung in der Sonderkonditionsbearbeitung Einführung eines Sonderkonditionsprozesses innerhalb eines CRM-Systems Köln, den 30.09.2009 Zur Person Hubert Weber Funktion: Leiter Marketing Bereich

Mehr

Was ist ein Projekt?

Was ist ein Projekt? Seite 1 zu "Was ist ein Projekt?" 1 Begriffsdefinition Projekt Ein Projekt ist... ein komplexes Vorhaben, Was ist ein Projekt? zeitlich begrenzt durch definierte Start- und Endtermine und gekennzeichnet

Mehr

Full Speed Systems. Kompetent, Zuverlässig und Professionell. Ihr Partner für optimierte integrierte Business Prozesse und IT-Systeme

Full Speed Systems. Kompetent, Zuverlässig und Professionell. Ihr Partner für optimierte integrierte Business Prozesse und IT-Systeme Full Speed Systems Kompetent, Zuverlässig und Professionell Ihr Partner für optimierte integrierte Business Prozesse und IT-Systeme by Full Speed Systems AG 2010 Dafür stehen wir Transparenz, Effizienz

Mehr

Effizientes Informationsmanagement durch spezielle Content-Management-Systeme

Effizientes Informationsmanagement durch spezielle Content-Management-Systeme Effizientes Informationsmanagement durch spezielle Content-Management-Systeme Praxishilfe und Leitfaden zu Grundlagen Auswahl und Einführung Systemüberblick Michael Fritz & Dr. Daniela Straub tekom Gesellschaft

Mehr

Customer Relationship Management - Kundenwert steigern, Kommunikation vereinfachen, Risiken minimieren

Customer Relationship Management - Kundenwert steigern, Kommunikation vereinfachen, Risiken minimieren Customer Relationship Management - Kundenwert steigern, Kommunikation vereinfachen, Risiken minimieren Customer Relationship Management Lösungen von ERM sind flexible Komplettlösungen, mit denen Sie Ihre

Mehr

IT mit klarer Linie. C R M - M i g r a t i o n. informatik ag. www.ilume.de. ilum:e informatik ag. Customer Relationship Management Migration

IT mit klarer Linie. C R M - M i g r a t i o n. informatik ag. www.ilume.de. ilum:e informatik ag. Customer Relationship Management Migration informatik ag IT mit klarer Linie C R M - M i g r a t i o n www.ilume.de ilum:e informatik ag Customer Relationship Management Migration Vertrieb & Vertriebssteuerung Business Intelligence Siebel Beratung

Mehr

Anforderungsanalyse für CRM-Systeme in Speditionen

Anforderungsanalyse für CRM-Systeme in Speditionen Anforderungsanalyse für CRM-Systeme in Speditionen Diplomarbeit zur Erlangung des Grades einer Diplom-Ökonomin der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Leibniz Universität Hannover vorgelegt von

Mehr

Planungs- und Architekturbüro für Marketing Management Systeme

Planungs- und Architekturbüro für Marketing Management Systeme Planungs- und Architekturbüro für Marketing Management Systeme 16. April 2012 Jürgen Richter Motivation Unser Focus liegt in der Planung und Konzeption von Marketing Management Systemen. Von der punktuellen

Mehr

Insider Report. Die fünf grössten Fehler bei der CRM-Einführung in Industrieunternehmen und wie Sie diese vermeiden.

Insider Report. Die fünf grössten Fehler bei der CRM-Einführung in Industrieunternehmen und wie Sie diese vermeiden. Insider Report. Die fünf grössten Fehler bei der CRM-Einführung in Industrieunternehmen und wie Sie diese vermeiden. Online Consulting AG Weststrasse 38 9500 Wil www.online.ch +41 (0)71 913 31 31 Einleitung

Mehr

Referenzkundenbericht

Referenzkundenbericht Referenzkundenbericht Dörken MKS-Systeme GmbH & Co. KG Auf einen Blick Das Unternehmen Seit über 30 Jahren entwickelt Dörken in Herdecke Mikroschicht- Korrosionsschutz-Systeme. Unter dem Markennamen DELTA-MKS

Mehr

MOVE CRM. Wir bringen Schwung in Ihre Kundenbeziehungen. Ein Unternehmen der

MOVE CRM. Wir bringen Schwung in Ihre Kundenbeziehungen. Ein Unternehmen der MOVE CRM Wir bringen Schwung in Ihre Kundenbeziehungen Mit MOVE CRM zu profitablen Kundenbeziehungen Der Schlüssel zu Ihrem Erfolg liegt in der Qualität Ihrer Beziehung zu Ihren Kunden! Aber in welchem

Mehr

Multi-Projektmanagement. Stand: Januar 2012

Multi-Projektmanagement. Stand: Januar 2012 Multi-Projektmanagement als Teil der Unternehmenssteuerung Stand: Januar 2012 ButzConsult: Die Optimierungsberater Optimierung ist unser Ziel Beratung unsere Leidenschaft Stefan Butz Geschäftsführender

Mehr

Methode zur Rahmenplanung der Einführung von CRM-Systemen in produktorientierten, diversifizierten Industrieunternehmen.

Methode zur Rahmenplanung der Einführung von CRM-Systemen in produktorientierten, diversifizierten Industrieunternehmen. Methode zur Rahmenplanung der Einführung von CRM-Systemen in produktorientierten, diversifizierten Industrieunternehmen DISSERTATION der Universität St. Gallen, Hochschule für Wirtschafts-, Rechts- und

Mehr

Trendstudie CRM 2006 (Auszug) Befragung von CRM System-Anbietern und -Implementierern zu den Moden und nachhaltigen Entwicklungen im CRM

Trendstudie CRM 2006 (Auszug) Befragung von CRM System-Anbietern und -Implementierern zu den Moden und nachhaltigen Entwicklungen im CRM Trendstudie CRM 2006 (Auszug) Befragung von CRM System-Anbietern und -Implementierern zu den Moden und nachhaltigen Entwicklungen im CRM Autoren: Dipl.-Hdl. Christian Oswald Dipl.-Kfm. Thomas Bauer Herausgeber:

Mehr

Analyse des Daten- und Informationsflusses der Wareneingangsprozesse und Ableitung von Verbesserungspotenzialen unter WPS Gesichtspunkten

Analyse des Daten- und Informationsflusses der Wareneingangsprozesse und Ableitung von Verbesserungspotenzialen unter WPS Gesichtspunkten Analyse des Daten- und Informationsflusses der Wareneingangsprozesse und Ableitung von Verbesserungspotenzialen unter WPS Gesichtspunkten Projektdefinition Titel Gradl der Präsentation Franziska evtl.

Mehr

Ingenics AG. Effiziente Erbringung kundenintegrativer Projekte

Ingenics AG. Effiziente Erbringung kundenintegrativer Projekte Ingenics AG Effiziente Erbringung kundenintegrativer Projekte Planung Ingenics AG Effizienzsteigerung Training Fabrik- und Produktionsplanung Logistikplanung Effizienzsteigerung Produktion Effizienzsteigerung

Mehr

Projekt Management Office für IT-Projekte. Werner Achtert

Projekt Management Office für IT-Projekte. Werner Achtert Projekt Management Office für IT-Projekte Werner Achtert Ziele und Agenda Ziel des Vortrags Vorstellung eines Konzepts zum Aufbau eines Projekt Management Office Agenda Rahmenbedingungen für IT-Projekte

Mehr