SE PADERSOFT. Newsletter-Ausgabe Nr. 11. BAUEN+LEBEN: Neue Standorte zeigen Flagge PROFESSIONELL & PRAXISNAH: SOFTWARE-LÖSUNGEN FÜR IHREN HANDEL

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SE PADERSOFT. Newsletter-Ausgabe Nr. 11. BAUEN+LEBEN: Neue Standorte zeigen Flagge PROFESSIONELL & PRAXISNAH: SOFTWARE-LÖSUNGEN FÜR IHREN HANDEL"

Transkript

1 SE PADERSOFT Newsletter-Ausgabe Nr. 11 PROFESSIONELL & PRAXISNAH: SOFTWARE-LÖSUNGEN FÜR IHREN HANDEL Weiterentwicklungen UniCRM - Kunden- Management mit neuen Kniffen Holen Sie das größte Potential aus Ihren Kunden (S. 06) Produktneuheiten U7 Updater bringt automatisch Neues ins System Neue Funktionen automatisiert in UniTrade einspielen (S. 08) Auf Erfolgskurs RHG Heide-Handel setzt auf UniTrade Das neue Eurobaustoff-Mitglied organisiert seine Geschäftsprozesse mit Software aus Paderborn (S. 14) Anwender Live BAUEN+LEBEN: Neue Standorte zeigen Flagge Erleben Sie, wie das Konzept der BAUEN+LEBEN Franchise neue Maßstäbe für erfolgreiches Wirtschaften im Baustoffhandel setzt (S.12) Halten Sie Ihre Warenwirtschaft auf dem Laufenden

2 SE Padersoft GmbH & Co. KG Vattmannstr Paderborn Tel.: Fax:

3 Inhalt 01 Inhalt Ausgabe Nr. 11» Inhalt... S. 01» Vorwort... S. 02» Was gibt s Neues?... S. 03 Produkt- & Service-Rubriken» UniTrade: Release-Highlights von der Version S. 04» UniCRM: Frischer Schwung im Beziehungsmanagement... S. 06» U7 Updater: Automatische Übernahme neuer Funktionen... S. 08» Automatische Aktualisierung von ARTIS-Artikelstammdaten S. 09» SE Padersoft Spendenaktion... S. 10 Praktisches für die Betriebsführung» CAM-Modul: Effizientes Debitoren-Management für Mittelständler... S. 11» BAUEN+LEBEN Franchise: Neue Standorte setzen auf UniTrade... S. 12» RHG HEIDE-HANDEL: Mit UniTrade auf der Zielgeraden S. 14» Gewusst wie: Kniffe, Tricks & Wissenswertes... S. 15 Ausblick» Themen der nächsten Ausgabe... S. 16

4 02 Vorwort Es wächst zusammen, was zusammen gehört! Zitat: Willy Brandt Vincent Böhm, Vertriebsmitarbeiter SE Padersoft GmbH & Co. KG Nicht nur in der Politik ist das schön anzuhören, sondern darüber hinaus auch in der IT zielführend. Schnittstellen waren und bleiben eben immer Trennlinien! Wir zeigen mit unserer Produktlinie, dass es auch ANDERS geht! Um wettbewerbsfähig zu bleiben und Marktpotentiale ausschöpfen zu können, wachsen die Anforderungen des Handels an die eingesetzte Software. Um ein CRM-Modul, einen Online-Shop oder ein Lagerverwaltungssystem kommen viele Händler nicht mehr herum. Doch wie können die unterschiedlichen Systeme effizient interagieren? Software-Produkte verschiedener Hersteller lassen sich in der Regel durch Schnittstellen an die vorhandene Warenwirtschaftslösung andocken. Neben den Investitionskosten für die eigentliche Softwarelösung kommen oft Kosten für die Entwicklung dieser Verbindungsstellen, sowie deren Wartung hinzu. Und wie funktioniert das praktisch? Schnittstellen arbeiten in der Regel mit Prozessabschnitten. Nehmen wir ein Lagerverwaltungssystem: Ist ein Auftrag über eine Schnittstelle an das System übergeben worden, beginnt dort ein von der Warenwirtschaft unabhängiger Prozess. Sind Änderungen des Auftrags erforderlich, weil der Kunde sich plötzlich zwischen Auftrag und Lieferschein um entscheidet, kann es schwierig werden die Korrektur an das Lagerverwaltungssystem zu schicken. Dieser Vorgang muss oft zunächst abgewickelt und anschließend durch einen weiteren Prozess korrigiert werden. Die smartere Lösung ist: Systeme direkt auf EINER homogenen Datenbasis aufzusetzen! Denn arbeiten alle Software-Produkte auf einer gemeinsamen Datenbank, gibt es keine unnötigen Barrieren. Die Produkt- Familie rund um das Warenwirtschaftssystem UniTrade erfüllt diese Anforderung - überzeugen Sie sich! Vincent Böhm Vertriebsmitarbeiter

5 Was gibt s Neues? 03 SCHON MAL VORMERKEN: LIBORI Workshop 2015 Brandaktuelle Neuigkeiten ERFA Gruppen Gartencenter treffen sich in Paderborn Messen & Veranstaltungen Vollgas pur: IT-Forum 2015 war ein voller Erfolg UniTrade-Anwender der Branche Gartencenter haben sich am 03. Februar in Paderborn zum jährlichen ERFA Treffen Gartencenter getroffen. Neben der Vorstellung neuer Produktentwicklungen wurde auch über Software-Anforderungen in einem modernen Gartencenter diskutiert. Zudem wurden Themen wie Webshop-Lösung, mobile Warenwirtschaft, Kassensoftware und Stammdaten präsentiert. Das SE Padersoft IT-Forum fand in diesem Jahr am 19. März statt. Anwender und Interessenten der Software UniTrade nutzten die Chance, sich über Weiterentwicklungen des Warenwirtschaftssystems zu informieren. Der UniTrade-Award 2015 wurde an Rolf Bühner von der BAUEN+LEBEN Service GmbH & Co. KG verliehen. Dieser nahm den Kundenpreis im Namen seines gesamten Teams entgegen. Neue Anwender Weiterer UniTrade-Anwender an Bord: EVERS Baustoffe im Echtstart Der Baustoff-Fachhandel Evers aus Westfalen ist mit seinen Standorten in Büren, Lichtenau und Olsberg auf das Warenwirtschaftssystem Uni- Trade umgestiegen. Als Mitglied des WestfalenBaustoff-Verbundes nutzt der Baustoffspezialist die Software über das Paderborner Rechenzentrum. Von Software- & Hardware-Wartung, über Datensicherung und dem Einspielen von Updates wird alles von dem Software-Anbieter SE Padersoft erledigt. Wir freuen und über unseren neuen Anwender!

6 04 UniTrade: Release-Highlights UniTrade: Release-Highlights von der Version UniTrade Release-Highlights Mit den Weiterentwicklungen des Warenwirtschaftssystems UniTrade bringen Sie Ihren Handel auf Hochtouren: Über neue Möglichkeiten bei der Preisfindung, über FiBu-Erweiterungen bis hin zur Umsetzung der Reverse-Charge - Regelung ist alles dabei. I. Erweiterung der Preisfindungshierarchie Kurzbeschreibung: Die Preisfindungshierarchie in UniTrade wurde um 4 Ebenen auf nun 24 Ebenen erweitert. Neben den in UniTrade bestehenden Konditionierungsmöglichkeiten können nun unter Angabe von Wenn-/Dann-Bedingungen die Preislisten-Nummern gewechselt werden. Beispiel: ab Menge 1 = Preisliste 1, ab Menge 10 = Preisliste 2, ab Menge 100 = Preisliste 3. Funktionsziel: Durch diese Erweiterung können Sie Ihre Preisgestaltung noch flexibler und praxisgerechter umsetzen. (Release ; ISS # ) 1 II. Hausgenaue Zuordnung der Lieferanten- Kontakte Kurzbeschreibung: Wurden für einen Lieferanten mehrere Ansprechpartner eingepflegt, können diese nun hausgenau zugeordnet werden. Funktionsziel: So erkennen Ihre Mitarbeiter unmittelbar, welche Person bei der Lieferanten- Firma für ihre Filiale zuständig ist. (Release ; ISS # ) Zu II. Lieferanten-Kontakte der jeweiligen Filiale III. Gültigkeitsdatum für Mahnsperren Kurzbeschreibung: In der UniTrade-Finanzbuchhaltung haben Sie nun die Möglichkeit, ein Gültigkeitsdatum für Mahnsperren zu hinterlegen und diese automatisch - je nach Einstellung - aufheben zu lassen. Z. B. dann, wenn der zu klärende Sachverhalt für die Sperrung erledigt ist. Im Menü kann die Mahnsperre somit nun individuell angepasst werden: Gültig bis: Eingabe eines Datums TT.MM.JJJJ Aufhebung: M (manuell) / A (automatisch) Funktionsziel: So behalten Sie nicht nur den Ü- berblick über anstehende Mahnungen, sondern verhindern auch, dass Ihre Kunden bei fehlerhafter Leistungserbringung gemahnt werden. (Release ; ISS # ) IV. Freigabeautomatik beim Sperrvermerk Kurzbeschreibung: Hat ein Kunde einen Sperrvermerk für den Verkauf aufgrund nicht bezahlter Rechnungen und kommt dann seiner ausstehenden Zahlungsaufforderung nach, wird die Sperrung in der Warenwirtschaft nun automatisch wieder gelöscht. In der neuen Variablen FREIGABE_SPERR wird ein Text eingetragen, der mit dem manuell eingetragenen Sperrvermerk aus Bild abgeglichen wird. Nach der Verbuchung eines Belegs in der FiBu wird geprüft, ob ein Eintrag in dieser Variablen vorhanden ist: Falls JA: Prüfung, ob Eintrag am Kunden Falls JA: Prüfung, ob dieser Kunde noch einen OP mit Mahnstufe > = 3 hat Falls NEIN: Eintragslöschung aus Sperrvermerk 1 Weitere Informationen zu allen Erweiterungen und detaillierte Funktionsbeschreibungen finden Sie im ISS unter dem Menüpunkt Helpdesk Rubrik Versionsinhalte. Oder Sie nutzen die Möglichkeit, sich die Weiterentwicklungen persönlich durch Ihren Berater vorstellen zu lassen. Sprechen Sie uns an! Per / Telefonisch:

7 UniTrade: Release-Highlights 05 Funktionsziel: Der Verkaufsmitarbeiter muss nicht mehr selber prüfen, ob der Kunde ausstehende Rechnungen bezahlt hat, um dann den Sperrvermerk manuell zu entfernen. Die neue Automatik entlastet das Handling von Kundensperren und reduziert Fehlerquellen. (Release ; ISS # ) V. Kreditlimit-Erhöhung für einen Tag Kurzbeschreibung: Im Warenwirtschaftssystem UniTrade ist es nun möglich, das Kreditlimit temporär für einen Tag zu erhöhen - auch wenn die Grenze für den Kunden bereits überschritten wurde. Das Ganze kann jedoch nur von einem berechtigten Mitarbeiter unter bestimmten Voraussetzungen für einen Beleg durchgeführt werden. Im Anmerkungsfeld ist dann zu notieren, aus welchen Gründen diese Erhöhung einmalig gestattet wurde. Am Folgetag wird das Limit für den jeweiligen Kunden dann wieder automatisch zurückgesetzt. Funktionsziel: Die neue Funktion lockert den Umgang bei der Kreditfreigabe in speziellen Fällen und bietet Ihnen den Freiraum unter gesonderten Umständen dem Kunden den Auftrag trotz Limit-Überschreitung zu gewähren. (Release ; ISS # ) VI. Umsetzung der neuen Reverse-Charge - Regelung Kurzbeschreibung: Reverse Charge bezieht sich auf eine Umkehrung der Steuerschuldnerschaft vom Leistungserbringer auf den Empfänger im Falle bestimmter Leistungen: Werklieferungen in Deutschland eines im Ausland ansässigen Unternehmers ( 13b Abs. 2 Nr Alt. UStG) Sonstige Leistungen eines im Ausland ansässigen Unternehmers ( 13b Abs. 2 Nr Alt. UStG), wenn die Leistungen nicht in Deutschland steuerpflichtig sind Lieferungen sicherungsübereigneter Gegenstände außerhalb des Insolvenzverfahrens ( 13b Abs. 2 Nr. 2 UStG) Umsätze, die unter das Grunderwerbsteuergesetz fallen ( 13b Abs. 2 Nr. 3 UStG) Lieferung von Gas über das Erdgasnetz oder von Elektrizität durch im Ausland ansässige Unternehmer ( 13b Abs. 2 Nr. 5 UStG) Übertragung von Emissionsrechten ( 13b Abs. 2 Nr. 6 UStG) Lieferung von Altmetallen und Schrott im Sinne der Anlage 3 zu 13 b UStG ( 13b Abs. 2 Nr. 7 UStG) Lieferung von Gold (in festgelegten Qualitäten) ( 13b Abs. 2 Nr. 9 UStG) In UniTrade wird diese Regelung nun automatisiert abgewickelt und im Beleg vermerkt. Funktionsziel: Durch die neue Automatik können Sie die neue Regelung einfach und fehlerfrei in Ihrer Warenwirtschaft umsetzen. (Release ; ISS # ) Zu V. Temporäre Kreditlimit-Erhöhung in UniTrade Interesse an einem Demo-Termin? Jederzeit! Zu VI. Für den Fall, dass die Reverse-Charge -Regelung zum Tragen kommt, steht nun ein Hinweis im Beleg.

8 06 Produkt- & Service-Rubriken Kundenpotential voll ausgeschöpft? So wird s gemacht! UniCRM Frischer Schwung im Beziehungsmanagement Um seine Kundenbeziehungen effektiv ausschöpfen zu können, bietet das Kundenbindungstool UniCRM das ideale Werkzeug: Als integrativer Bestandteil der neuen Oberfläche U7 trägt die Kunden-Kommunikation so maßgeblich zum Unternehmenserfolg bei. Eine gute Kundenbeziehung will gepflegt sein Um heute seinen Kunden effektiv binden zu können, müssen nicht nur Produkt- & Servicequalität stimmen. Insbesondere die individuelle Ansprache spielt eine enorme wichtige Rolle, um den Kunden mit solchen Informationen und Angeboten zu versorgen, die ihn auch interessieren. Bei der Entwicklung des Kundenbeziehungstools UniCRM waren die Anforderungen im Handelsalltag für die praxisnahe Umsetzung der Funktionalitäten maßgeblich. In enger Zusammenarbeit mit den Anwendern wurde so ein CRM-System geschaffen, dass die Kundenpotentiale erfolgreich hebelt. Aktionen - Treffen Sie den NERV Ihrer Kunden Im Bereich des Kampagnen-Management bietet UniCRM ein breites Spektrum an Möglichkeiten, um Werbemaßnahmen zielgruppengenau umzusetzen und die gesamte Durchführung proaktiv zu verfolgen. Ein spezieller Auswahlfilter unterstützt den Anwender dabei, seinen Aktionsverteiler so zu füllen, dass die zu adressierenden Kontaktpersonen auch für Werbebotschaft empfänglich sind. Mit wenigen Klicks wird die gesamte Kampagne organisiert und weiterverfolgt. Objekte - Mit STRUKTUR zum Erfolg Objekte können in UniCRM angelegt und proaktiv verfolgt werden. Die entsprechenden Kontaktpersonen sowie sämtliche Informationen rund um das anstehende Projekt werden hier übersichtlich und strukturiert verwaltet. In Form von einzelnen Gewerken können die jeweiligen Bauabschnitte bis ins kleinste Detail auf ihre Umsetzung hin überprüft werden. Eine integrierte Erfolgskontrolle wird mittels eingegangener Aufträge durchgeführt. Da UniCRM als integratives System mit den Daten aus der Warenwirtschaftssoftware verbunden ist, spiegeln sich aktuelle Unternehmensentwicklungen unmittelbar in den Objekten wider. Ganz Neu: Mithilfe eines speziellen Icons für die Anzeige des Projektstatus kann der Anwender selber definieren, welche Projektphasen plakativ in der Kampagnen-Übersicht dargestellt werden sollen. So sehen alle zuständigen Mitarbei- Sämtliche Unterlagen zu einer Werbekampagne werden in UniCRM übersichtlich abgelegt. Weitere Mitarbeiter haben so die Möglichkeit einzusehen, welche jeweilige Informationen der Kunde erhalten hat.

9 Produkt- und Service-Rubriken 07 Ergebnisse aus UniVerse als Basis für Ihre Kampagnen Wenn Sie im Controlling-Tool UniVerse Auswertungen über ein bestimmtes Käuferverhalten machen (z. B. Welcher meiner Kunden hat in den letzten 12 Monaten Produkt XY bezogen?) können Sie demnächst die Ergebnisse dieser Analyse innerhalb der UniCRM-Kampagne einfließen lassen. Wie der Fortschritt des Projektes dargestellt werden soll, kann der Anwender frei definieren. ter auf einen Blick, wie sich die Gesamtzahl der Projekte entwickelt. In einer weiteren Spalte wird der Gesamtumsatz sowie das potentielle Auftragsvolumen und offene Angebote aller Objekte angezeigt. NEU: Newsmodul für den schnellen Überblick Das in UniCRM neu programmierte Newsmodul bietet den Usern beim Starten des Systems einen schnellen Überblick über die aktuellen Entwicklungen und Änderungen zu ihren Objekten, Kampagnen und Kunden. Für den Fall, dass ein weiterer Mitarbeiter in seinem Aufgabenfeld Änderungen vorgenommen hat, ist bei dem zuständigen Mitarbeiter sofort alles auf dem Radar. Das erleichtert den Büroalltag immens, da nicht selten mehrere Mitarbeiter zu unterschiedlichen Zeiten an denselben Aufgaben arbeiten. Mittels einfacher Button-Aktivierung stehen die aus der Analyse hervorgebrachten Kontakte als CSV-Datei zur Verfügung. Die Kontaktpersonen in dieser Liste können nun in der jeweiligen Uni- CRM-Kampagne als Verteiler eingelesen werden. Bei Bedarf kann diese Liste dann noch überarbeitet werden. So haben Sie z. B. die Möglichkeit, Kunden, die ein bestimmtes Produkt gekauft haben, mittels Mailing über das entsprechende Zusatzprodukt zu informieren. Auf diese Weise können Sie die Rückschlüsse Ihrer Analysen unmittelbar als Aktion in Uni- CRM einfließen lassen und so Ihren Verkauf ankurbeln. AGIEREN statt REAGIEREN wird so zur Devise! Interesse an einem Demo-Termin? Jederzeit! Das Kundenbeziehungstool UniCRM ist als integrativer Bestandteil des Warenwirtschaftssystems UniTrade nun auch in der neuen U7 Oberfläche in der Navigationsleiste eingegliedert.

10 08 Produkt- & Service-Rubriken 7 Neue Funktionen jederzeit einsatzbereit! U7 Updater spielt neue Funktionen automatisch ein Die neue Benutzeroberfläche U7 bringt jede Woche Weiterentwicklungen - diese können jetzt sogar automatisch per Update-Manager auf Ihr System eingespielt werden. So stehen Ihnen immer die aktuellsten Funktionen im Tagesgeschäft zur Verfügung. U7 MIGRATION: Mit großen Schritten voran Die U7-Migration hat sehr große Fortschritte gemacht und geht mit hoher Geschwindigkeit weiter. Nach vielen technischen Basisarbeiten wurden diverse große Menü-Punkte wie Vorbesetzungen, Kunden, Interessenten, Lieferanten und Artikelstammdaten (mit jeweils um die 30 Folgemenüs) fertiggestellt. Zusätzlich zu der Umsetzung vieler weiterer UniTrade-Punkte wurden u. a. Druckfunktionen, das Controlling-Tool UniVerse und das Kundenbeziehungstool UniCRM in die neue Oberfläche integriert. Täglich arbeitet ein Team von mehreren U7-Programmierern an der weiteren Migration. Dafür werden immer die grundsätzlichen Funktionen aus der alten UniTrade-Oberfläche U6 übernommen und mit moderner Optik und intuitiver Bedienbarkeit veredelt. WEITER GEHT S: Jede Woche etwas Neues Und weil es so gut vorangeht, bringt U7 jetzt jede Woche eine Update heraus! Die Inhalte des ISS: Neuerungen können UniTrade-Anwender automatisiert in ihr System übernehmen. Updates können sich UniTrade-Anwender im Kundenportal ISS unter Helpdesk/Versionsinhalte/U7 anzeigen lassen (s. Abbildung). Hier sind alle enthaltenen Erweiterungen aufgeführt. Es besteht die Möglichkeit, sich entweder eine Übersicht mit Stichpunkten oder detaillierte Funktionsbeschreibungen bis zum Qualitätssicherungsbericht anzeigen zu lassen. EINFACH PRAKTISCH: Automatische Übernahme der neuen Funktionen Damit die U7-Neuerungen auch schnell auf den Kundensysteme Eingang finden, hat SE Padersoft die gesamte Updatesystematik aggregiert. U6 und U7 greifen auf die gleichen Tabellenerweiterungen und Packages zu und der Update-Manager wurde so erweitert, dass er U6- und U7-Updates durchführen kann und systemseitige Abhängigkeiten sicherstellt. Das läuft bereits seit einigen Wochen sehr erfolgreich. Haben Sie Interesse an dieser neuen Funktionalität? Gerne richten wir den Update-Manager so ein, dass er die neuen U7 Versionen (auf Testund/oder Echtdatenbank) automatisch aktiviert. Übrigens: Sie können im Menü KON 4 pro Mitarbeiter steuern, welche Funktionen er in U7 aufrufen darf: Z. B. UniTrade, UniVerse, Uni- Stock, UniCRM etc. Aktuelle Erweiterungen wurden den Anwendern auf unserem IT-Forum am 19. März vorgestellt. So z. B. die vielfach benutzte Belegübersicht (Menü 6.3), für welche wir gerade die bewährten Funktionen mit praktischen Verbesserungen kombinieren.

11 Produkt- und Service-Rubriken 09 Automatische Aktualisierung von ARTIS-Artikelstammdaten Voll-automatisiert: Artikelstammdatenpflege Die Pflege von Artikelstammdaten ist eine wesentliche, aber auch ziemlich lästige Aufgabe. Wir haben für unsere Anwender technische Voraussetzungen geschaffen, um diese wichtigen Routineaufgaben zu automatisieren. Artikelstammdatenpflege schnell & einfach Bei der neu-entwickelten automatischen Pflege von ARTIS-Artikelstammdaten kann sich der Automatisierungsgrad nach den besonderen Wünschen der Anwender und natürlich den Besonderheiten der Artikel richten. Drei Schritte sind für eine Aktualisierung notwendig und können wie folgt automatisiert werden: 1. Ablage der Artikelstammdaten in das entsprechende Verzeichnis Je nach Situation, können wir diesen Schritt automatisieren, indem z. B. Mail-Anhänge automatisch extrahiert und ins Verzeichnis gelegt werden oder eine automatische Abholung von ARTIS-Daten aus der Postbox erfolgt. 2. Automatisches Einlesen von Artikelstammdaten in den Zwischenbereich Dieser Aufruf kann nachts automatisch erfolgen. Hierbei werden alle Artikel aus den Dateien in den Zwischenbereich (Tabelle SAT) geschrieben. 3. Weiterverarbeitung aus dem Zwischenbereich in den Artikelstamm oder die Katalog- Datenbank a) Die Übernahme von Artikeländerungen kann nachts automatisch erfolgen. Dabei nehmen wir Ihre Vorgaben (Parameter für den Eintrag laut ) individuell in den Aufruf mit auf. b) Für die Übernahme neuer Artikel in den Artikelstamm werden unterschiedliche Automatisierungen aktiviert. Falls eine Mapping-Tabelle zur Verfügung gestellt wird, kann der Eintrag von Bereich/Warengruppe/Artikelgruppe erfolgen und anschließend ein Eintrag in den Artikelstamm. Da das vermutlich nicht für alle Artikel gewünscht ist, besteht die Möglichkeit, die Verarbeitung über Referenzen am Lieferanten zu steuern. c) Die Übernahme neuer oder geänderter Artikel in die Katalog-Datenbank erfolgt auf Wunsch ebenfalls automatisiert. Dafür sollte eine Regel abgestimmt werden, so dass z. B. alle Artikel von Lieferanten, die eine bestimmte Referenz haben, automatisch nachts aus dem Zwischenbereich in die Katalog-Datenbank übernommen werden. Und was ist wenn? Für den Fall der Fälle Um Risiken durch möglicherweise fehlerhafte Dateien zu verhindern, sichern wir Sie ab! Bevor Daten automatisiert in den Artikelstamm eingelesen werden, erfolgt eine separate Sicherung der betroffenen Haupt-Tabellen (inkl. Gebindeumrechnung und Listenpreise). Falls dann wirklich mal eine Datei mit falsch gelieferten Inhalten dabei sein sollte, kann diese schnell und vollständig wieder entfernt werden. Wenn Sie Interesse haben, die Daten bestimmter Lieferanten automatisch übernehmen zu lassen (egal ob erst nur in den Zwischenbereich oder nach bestimmten Regeln bis in den Artikelstamm oder die Katalog-Datenbank), sprechen Sie uns gerne an: Wir machen in Zusammenarbeit mit Ihnen gerne Vorschläge oder Testläufe.

12 10 SE Padersoft Spendenaktion 2014 AKTION SPENDENPATE Eine prima Sache! Unsere AKTION SPENDENPATE ist bereits fester Bestandteil unserer Firmenphilosophie: Anstatt der üblichen Weihnachtsgeschenke losen wir 6 unserer Kunden jedes Jahr aus, die dann je 500,- an eine wohltätige Organisation spenden. Die Resonanz ist toll! Der Lohn einer guten Handlung liegt darin, dass man sie vollbracht hat. Zitat: Lucius Annaeus Seneca, römischer Politiker, Philosoph und Schriftsteller Frau Bernsee (links) von der Firma Kemmler Baustoffe aus Tübingen unterstützte mit der Spende die Tübinger Hospizdienste bei dem Projekt Boje Tübingen. Der häusliche Hospizdienst betreut Kinder & Jugendliche aus dem Landkreis Tübingen. Herr Flinks (rechts) von der Firma Lueb & Wolters wählte als Spendenempfänger die Borkener Tafel aus. Hier erhalten Bedürftige und Sozialschwache Kleidung und Lebensmittel. Herr Luttmann von der Firma Luttman & Co. aus Lippstadt bei der Übergabe des 500,- -Geldscheins an den Verein KIA e.v. (Keiner Ist Allein). Als Kaffeestube bietet die Organisation eine Anlaufstelle für einsame und sozialschwache Menschen. Firma Ritter & Gerstberger wurde Spendenpate für den Hospizdienst der Diakonissenanstalt Emmaus. Das Bild zeigt Herrn Gerstberger (2. Person v. links) bei der Spenden-Übergabe. Herr Koch von C. F. Dietrich wählte als Spenden-Empfänger das St. Josefshaus Förderverein e.v. in Ettenheim. Der Verein bietet Betreutes Wohnen für Senioren sowie ambulant Betreutes Wohnen. Weitere Infos unter Herr Mohr von Etges & Dächert aus Trier übergab seinen Spendenanteil an die Trierer Tafel und erhöhte den Betrag auf 1.000,-. Die Tafel gehört zum Sozialdienst katholischer Frauen e. V. und stellt Lebensmittel für Bedürftige bereit.

13 Praktisches für die Betriebsführung 11 Effizientes Debitorenmanagement im Baustoffhandel Kenne Deinen Kunden : Dies ist beim effizienten Debitorenmanagement elementar! Für das Kreditmanagement-System CAM der Prof. Schumann GmbH wurde zusammen mit der Anwendergruppe EuroCAM eine neue Schnittstelle zu UniTrade geschaffen. Forderungen: Alltag im Baustoffhandel Thomas Schulte Henrich Bauzentrum Der Baustoff-Fachhandel ist eine Branche, die sowohl professionelle Bauunternehmen als auch Privatkunden mit Produkt- & Problemlösungen versorgt. Durch allgemein übliche Gewährung von Lieferantenkrediten ist es oft notwendig, Forderungen mithilfe einer Warenkreditversicherung gegen Ausfälle abzusichern. Häufig kämpfen Unternehmen mit der schlechten Prognostizierbarkeit von Ausfällen, der systematischen Erschließung und Auswertung aller verfügbaren Informationen sowie intransparenten Prozessen bei der Kundenprüfung. Der Einsatz eines IT-gestützten Kreditmanagement-Systems kann hier Abhilfe schaffen. Bei dem Siegburger Baustoffhandel Henrich hat man sich für die Software CAM der Prof. Schumann GmbH entschieden. Dieses Tool ist aufgrund seines modularen Aufbaus und der individuell definierbaren Expertensysteme ideal für den Einsatz im Baustoffhandel geeignet. So war es Ziel, Neu- & Bestandskunden objektiver einschätzen zu können: Wir stehen vor der Herausforderung, unseren Kunden ein vernünftiges Kreditlimit zu geben und darüber hinaus unsere Umsätze zu sichern, betont Thomas Schulte, Leiter Kreditmanagement bei Henrich. Mit CAM war es möglich, eine Lösung zu schaffen, die genau auf unsere spezifischen Ansprüche zugeschnitten ist. CAM als Schlüssel zum Erfolg Als Informationsbasis stehen in CAM externe Auskünfte von EOS, Bisnode, Commerzbank, Creditreform, Deutsche Bank, SCHUFA und die Anbindung zu namhaften Kreditversicherungen zur Verfügung. Die automatische Auswertung und Überwachung der internen Zahlungsverfahren bildet ein weiteres Standbein der Debitorenüberwachung und Kunden-Bonitätsprüfung. Die eingeholten internen und externen Informationen werden anhand von individuell hinterlegten Kreditentscheidungsregeln bewertet. Die automatisierte Prüfung führt zu deutlich geringerem personellen Aufwand - speziell bei Routinetätigkeiten. Durch frühzeitige Informationen kann unser Vertriebsteam die Sperrung von Kundenkonten durch praktikable Lösungsansätze verhindern und so den Verkauf ankurbeln. EuroCAM Unit für mehr Synergieeffekte Um gemeinsam von den Weiterentwicklungen eines professionellen Kreditmanagement-Systems zu profitieren, gründeten UniTrade-Anwender aus der Eurobaustoff-Kooperation die Anwendergruppe EuroCAM Unit. So erzielten die Firmen Henrich mit Herrn Schulte als Gruppensprecher, Kraft Baustoffe, Lueb & Wolters sowie BAUEN+LEBEN gemeinsam die Programmierung eines speziellen Webservices, der die schnelle und automatisierte Kommunikation zwischen dem Warenwirtschaftssystem Uni- Trade und CAM ermöglicht. Das aktuelle Zahlverhalten der Kunden fließt so direkt in die interne Datenbasis von CAM ein. Hier erhalten Sie weitere Informationen:

14 12 Praktisches für die Betriebsführung Handelsbranche: Baufachhandel BAUEN+LEBEN Franchise: Neue Standorte setzen auf UniTrade Mit der Übernahme von 26 ehemaligen BayWa-Märkten ist BAUEN+LEBEN ein sogenannter Big-Bang gelungen: Im Tagesgeschäft läuft das Warenwirtschaftssystem UniTrade bereits produktiv: Knackige Prozesse und Leidenschaft im Verkauf sind nun die Devise! Es ist vollbracht: 26 neue Standorte erfolgreich in das BAUEN+LEBEN Konzept integriert Rolf Bühner Geschäftsführer & Visionär Mit der Übernahme von 26 ehemaligen BayWa- Märkten ist die BAUEN+ LEBEN team baucenter GmbH & Co. KG in aller Munde. Binnen kürzester Zeit wurden die neuen Standorte auf die Marke BAUEN+LEBEN umgeflaggt und organisatorisch eingegliedert. Die Erweiterung um die neuen Standorte war für uns aus strategischer Sicht ein Volltreffer, erläutert Rolf Bühner, Geschäftsführer und Gründer des BAUEN+LEBEN Vertriebskonzeptes. Die links- und rechtsrheinischen Vertriebsgebiete schließen nun nahtlos aneinander an, sodass wir aus regionaler Sicht eine ideale Ergänzung gefunden haben. Doch bei dieser Übernahme wurde nicht nur optisch die Marke BAUEN+LEBEN übertragen - sondern vor allem die organisatorische Philosophie und die Integration in das Firmengesamtkonzept wurden sauber abgewickelt: Der Erfolg dieses Zuwachses konnte in erster Linie nur mithilfe unseres Kern-Teams aus hochmotivierten und fähigen Mitarbeitern realisiert werden, betont Bühner. Einführung der neuen Warenwirtschaft als Herzstück der neuen Organisation Bei ihrer Eingliederung wurden die neuen Standorte von SAP auf das von BAUEN+LEBEN bereits eingesetzte Warenwirtschaftssystem UniTrade umgestellt. Wir haben 2 Schulungszentren aufgebaut und an jedem Standort innerhalb von 3 Stunden die wesentliche Handhabung von UniTrade an die neuen Mitarbeiter vermittelt, erklärt IT-Leiter Lothar Knops. Der Vorteil von UniTrade liegt primär darin begründet, dass es sich um eine prozessorientierte Software handelt. Die firmenspezifischen Abläufe wurden also 1:1 in der Warenwirtschaft abgebildet. Wir legen großen Wert darauf, unsere Franchise-Nehmer völlig von ihrer Verwaltung zu befreien, sodass sie sich voll und ganz den Kern-Themen Vertrieb und Führung widmen können. Darin liegt die Stärke unseres Konzeptes. Unsere Strukturen sind dabei stark entschlackt und bis aufs Kleinste ausgefeilt. Nur so ist es möglich, Abläufe mit höchster Effizienz umzusetzen. Diese praxiserprobten Prozesse wurden auf die neuen Märkte übertragen - ohne ständig angepasst werden zu müssen - und bilden den elementaren Bestandteil für betriebswirtschaftlich schlanke Strukturen. Bei der Gewinnmaximierung im Baufachhandel kommt es darauf an, den Wert im Detail zu schöpfen: Ein nicht gezogenes Lieferanten-Skonto oder nicht berechnete Frachtkosten beim Kunden wirken sich im Hinblick auf die Masse enorm aus, verdeutlicht Bühner. Alltagstauglichkeit im Tagesgeschäft bewährt Dass das Warenwirtschaftssystem UniTrade die neuen Anwender nun auch praktisch unterstützt, hat sich auch im Alltag gezeigt. Wir können mit UniTrade schneller arbeiten und Auswertungen ziehen. Unsere Mitarbeiter wurden sichtlich im Tagesgeschäft entlastet, da nun alles praxisgerecht und unkompliziert funktio-

15 Praktisches für die Betriebsführung 13 Erfolgreich umgeflaggt (v. links): Herr Lothar Knops, Herr Rolf Bühner und Herr Marc Kückemanns sind zufrieden mit der gelungenen Übernahme der neuen BAUEN+LEBEN Standorte. niert, betont Herr Marc Kückemanns, geschäftsführender Gesellschafter. Der Anschluss an die administrativen Service- Systeme von BAUEN+LEBEN war in dieser Schnelligkeit und Effizienz nur mit UniTrade möglich, fügt Herr Knops hinzu. BAUEN+LEBEN Franchise Ein Meilenstein im Baufachhandel Die Stärke des Franchise Konzeptes fußt neben der Entlastung der Standorte im Bereich Administration auch auf einem starken Schulungsund Weiterentwicklungsangebot. Mithilfe eigener elearning-methoden werden Mitarbeiter in Bezug auf aktuelle Themen auf dem Laufenden gehalten. So betont Herr Bühner: Der Vorteil des Baufachhandel muss in der Produktkompetenz und der Beratung liegen - nur so können wir uns von Baumärkten abgrenzen. In Sachen Sortimentsgestaltung setzt man bei BAUEN+LEBEN auf spezielle Gremien, die von den jeweiligen Ein- käufern gebildet werden. Diese Expertengruppen entscheiden, welche Produkte in das Sortiment aufgenommen und von welchem Lieferanten bezogen werden. Der Vertrieb hat die regionale Kompetenz - die Bindung zum Käufer und das Wissen vor Ort bilden seine Stärke. Die Planzahlen legt jeder Standort für sich selber fest und kann die Erreichung der Zielvorgaben in Echtzeit mithilfe des Controlling-Tools UniVerse überprüfen und nachhalten. Herr Bühner, noch ein Wort zum Schluss? Der mittelständische Handel, egal ob Baustoffe oder eine andere Branche, lässt oftmals Riesen- Potential liegen, da er schwer dazu zu bewegen ist, sich auf verbindliche Konzepte einzulassen. Das mittelständische Denken hindert also oft daran, sich von alten Zöpfen zu lösen und neue Wege einzuschlagen. Doch wer heute nicht offen für neue Ideen und Konzepte ist, läuft Gefahr gegen die Macht großer Konzerne einzuknicken. Also: Mut zu Visionen! Anwender-Stimme: Mit UniTrade geht's vorwärts an der Theke! Michel Herrmanns, Fachberater Hochbau im neuen Standort in Mönchengladbach: Vor der Einführung des neuen Warenwirtschaftssystem UniTrade lief alles kompliziert und wir mussten Vieles mit der Maus bearbeiten. Das hat oft länger gedauert und auch die Antwortzeiten des vorherigen Systems waren nervenaufreibend. Mit UniTrade geht alles nun wesentlich zackiger von statten - insbesondere an der Theke und im Gespräch mit dem Kunden ein Riesen-Vorteil! Wir können nun mit einem Blick verfügbare Bestände überprüfen und haben alle Informationen zum Preis schnell zur Hand.

16 14 Praktisches für die Betriebsführung Effizienz entlang der gesamten Handelsprozesse RHG HEIDE-HANDEL: Mit UniTrade auf der Zielgeraden Seit dem 01. Januar 2015 ist der Baustoffhandel aus Bad Düben Eurobaustoff-Mitglied. Die Geschäftsprozesse werden mit UniTrade organisiert. Systemgestützte Abwicklungen mit der Kooperationszentrale helfen beim reibungslosen Ablauf im Tagesgeschäft. Das Ziel im Fokus: Heide-Handels GmbH & Co. KG stärkt seine Marktpräsenz Der mittelständische Baustoffhandel RHG Heide-Handel aus Bad Düben ist mit seinen 9 Niederlassungen der Eurobaustoff-Kooperation beigetreten. Als Anwender der Branchensoftware UniTrade profitiert A. Bielstein der Fachhandel von einer Vielzahl kooperations- Geschäftsführer unterstützender Softwaremechanismen, wie z. B. der Rechnungsabwicklung mittels EDI oder dem Zugriff auf die Artikelstammdaten der Kooperation. Die Entscheidung für das Warenwirtschaftssystem UniTrade wurde neben der Marktbekanntheit der Handelssoftware auch aufgrund der anwenderindividuellen Adaptierbarkeit getroffen. Die Geschäftsprozesse für den Baustoff-Großhandel sowie für den Einzelhandel werden optimal mit UniTrade abgewickelt - ohne dass Zusatz-Programmierungen notwendig sind bestärkt Herr Alexander Bielstein, Geschäftsführer bei RHG Heide-Handel. Schlanke Abläufe durch Festlegung individueller Belegabfolge Der systemintegrierte Prozessgenerator ermöglicht dem Baustoffspezialisten die Anpassung der Softwareabläufe an die Prozesse im Unternehmen. Das Ganze funktioniert ohne Program- mierungen, sondern mittels einfacher Schalteraktivierung. Die Abfolge der einzelnen Belege legt der Händler selber fest und kann diese auch immer wieder problemlos an sich verändernde Firmenstrukturen anpassen. Die Prozesskette unseres Baustoffhandels können wir 1 zu 1 in UniTrade abbilden. So erzielen wir schlanke und wirtschaftliche Prozesse auf ganzer Linie! Als weiteren Grund für die Entscheidung zum Wechsel nach UniTrade nennt Herr Bielstein das Knowhow der Mitarbeiter von SE Padersoft im Baustoffbereich und die guten Referenzen in diesem Markt. Schnittstellen adé: Eine Basis für alle Produkte Sowohl die Produktmodule als auch die gesamten Zusatzdienstleistungen wie Schulungen, Software-Einführung oder Beratung und Support werden von SE Padersoft aus einer Hand angeboten. Neben UniTrade haben wir das BI- Tool UniVerse, die Kassenlösung UniCash, die mobile Warenwirtschaft UniPDA und demnächst auch das Dokumentenmanagementsystem UniDMS im Einsatz, so Bielstein. Ein wesentlicher Pluspunkt liegt in dem Aufbau der Module auf nur einer Datenbank. Das hat den Effekt, dass keine Schnittstellen bei der Kommunikation der Produkte untereinander benötigt werden, da die gesamten Systeme die gleiche Basis verwenden. Alles ist hervorragend auf einen Baustoff-Groß- und Einzelhandel abgestimmt.

17 Praktisches für die Betriebsführung 15 Von Baustoffen, über Bauchemie bis hin zu Heimtier- & Gartenbedarf: Heide-Handel bietet seinen Kunden ein breites Sortiment und legt Wert auf anschauliche Warenpräsentation. Stärke im Verbund: Beitritt zur Eurobaustoff Seit Januar 2015 ist die Heide-Handels GmbH & Co. KG Mitglied bei Europas größtem Einkaufsverbund in Sachen Baustoffe - der Eurobaustoff. Die Einkaufskooperation Eurobaustoff hat das am besten zu uns passende Angebot für den Baustofffachhandel. Auch UniTrade mit seiner großen Anzahl an Anwendern aus der Eurobaustoff-Kooperation hat diese Entscheidung mit beeinflusst, erläutert Bielstein. Die UniTrade-Anwender der Eurobaustoff profitieren zudem von regelmäßigen Anwendertreffen in Form von ERFA Gruppen. Softwareweiterentwicklungen und Anpassungen an Markterfordernisse, wie z. B. die Umsetzung von EU- Richtlinien, werden von einem gemeinsamen Budget getragen und auf Basis von Anwenderanforderungen praxisnah realisiert. Spezielle Softwarefunktionalitäten in UniTrade unterstützen die Abwicklung von Bestellungen und Rechnungen der Eurobaustoff mithilfe von EDI (= Elektronischer Datenaustausch) - so werden Daten schnell und fehlerfrei vom System übernommen und ausgegeben. SE Padersoft bietet den Eurobaustoff-Kunden einen weiteren Stammdaten-Service an: Der Händler hat die Möglichkeit, die ARTIS Artikelstammdaten der Kooperation automatisiert über Nacht mit seinen bestehenden Stammdaten abzugleichen, sodass stets mit aktuellen Daten im Tagesgeschäft gearbeitet wird. Was wird den Baustoffhandel künftig prägen? Aus meiner Sicht wird Mobility in der nächsten Zukunft im EDV-Bereich eine immer größere Rolle spielen, reflektiert Herr Bielstein. Hierfür hat SE Padersoft ja auch schon mit der APP-Entwicklung für die Inventur, den Wareneingang und die Kommissionierung die ersten Weichen gestellt. Das Portfolio Mobile Warenwirtschaft wird nicht zuletzt durch kontinuierliche Weiterentwicklungen des gern eingesetzten Software- Moduls UniPDA und den Anwendungen auf Tablets und Smartphones weiter ausgebaut. Ich denke, dass wir mit SE Padersoft in Sachen Software gut für die Zukunft gerüstet sind und einen professionellen Partner an unserer Seite haben. Mit den Anwendern und ihren Anforderungen wachsen und gemeinsam Lösungen entwickeln - genau darauf kommt es bei einem stabilen und praxisorientierten Warenwirtschaftssystem an. Denn wenn der Händler in seinem Tagesgeschäft Erfolg hat, hat auch das Warenwirtschaftssystem seinen Job gemacht. Der Anwender - KURZ & KNAPP: Heide-Handels GmbH & Co. KG Bad aus Düben führt ein klassisches Baustoffhandelssortiment und präsentiert sich mit Filialen in Audenhain, Bad Schmiedeberg, Delitzsch, Eutzsch, Gräfenhainichen, Kemberg, und Wurzen. Geführt wird das Unternehmen von Werner Jacobasch und Alexander Bielstein.

18 16 Kniffe, Tricks & Wissenswertes Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht. Zitat: Albert Einstein Antikes Wissen: Der ALGORITHMUS Ein Algorithmus ist eine eindeutige Handlungsvorschrift zur Lösung eines Problems bzw. ein Rechenvorgang nach einem bestimmten Schema. Algorithmen bestehen aus endlich vielen, wohldefinierten Einzelschritten. Sie können zur Ausführung in einem Computerprogramm implementiert, aber auch in menschlicher Sprache formuliert werden. Bei der Problemlösung wird eine bestimmte Eingabe in eine bestimmte Ausgabe überführt. Algorithmen sind eines der zentralen Themen der Informatik und Mathematik. Schon in der Schulzeit werden Algorithmen in Form von Berechnungsverfahren bei der Lösung einer mathematischen Aufgabe angewandt. Sie sind Gegenstand der Theoretischen Informatik, der Komplexitätstheorie und der Berechenbarkeitstheorie. In Form von Computerprogrammen und elektronischen Schaltkreisen steuern Algorithmen Computer und andere Maschinen. Achtung: Tick, tack < TAG > Ein Tag (engl.: Etikett, Mal, Auszeichner, Anhänger) ist eine Auszeichnung eines Datenbestandes mit zusätzlichen Informationen, beispielsweise über den Ursprung oder Verwendungszweck der Daten. In Sprachen, die für Maschinen lesbar sind (z. B. SGML, XML oder HTML), bezeichnen Tags die in spitzen Klammern eingeschlossenen Kürzel, welche beispielsweise dazu dienen, Textelemente auszuzeichnen, Daten zu klassifizieren und strukturieren. Dabei kommen sogenannte öffnende und schließende Tags zum Einsatz. Letztere sind durch einen führenden Schrägstrich gekennzeichnet. Analog zur korrekten Klammerung arithmetischer Ausdrücke können Tags immer nur paarweise auftreten und erzeugen so eine Baumstruktur. In der HTML-Syntax bedeutet z. B. die Auszeichnung <p>text</p>, dass der so gefasste Text als eigener Absatz markiert wird. Das ID3-Tag bietet in Musikdateien Informationen über deren Titel, Genre, Interpret, etc. Ein Dateiformat für Bilddaten, das auf der Verwendung von Tags zur Speicherung von Informationen beruht, ist das Tagged Image File Format (TIFF). Zur zusätzlichen Auszeichnung von beliebigen Fotos, gibt es das Format EXIF.

19 SE Padersoft GmbH & Co. KG Vattmannstr Paderborn Tel.: Fax:

20 Haben Sie Fragen oder Anregungen? Dann sprechen Sie uns einfach an! Nächste Ausgabe: Herbst 2015 Newsletter-Titelstory UniLVS Integrierte Lageroptimierung Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Lagerabläufe effizient organisieren Und weitere Themen rund um das SE Padersoft-Produktportfolio Marketing & Pressekontakt: Britta Holtgrewe Tel.: SE Padersoft GmbH & Co. KG Vattmannstr Paderborn Website:

sage Office Line und cobra: die ideale Kombination!

sage Office Line und cobra: die ideale Kombination! sage Office Line und cobra: die ideale Kombination! 1 Sage und cobra: Die Kombination und ihre Synergieeffekte! Unternehmen brauchen eine ERP-Lösung zur Verwaltung und Abwicklung ihrer Geschäftsprozesse.

Mehr

Customer Relationship Management - Kundenwert steigern, Kommunikation vereinfachen, Risiken minimieren

Customer Relationship Management - Kundenwert steigern, Kommunikation vereinfachen, Risiken minimieren Customer Relationship Management - Kundenwert steigern, Kommunikation vereinfachen, Risiken minimieren Customer Relationship Management Lösungen von ERM sind flexible Komplettlösungen, mit denen Sie Ihre

Mehr

IPOS das Beste daran ist unbezahlbar. Zeit zum Handeln. ipos

IPOS das Beste daran ist unbezahlbar. Zeit zum Handeln. ipos IPOS das Beste daran ist unbezahlbar. Zeit zum Handeln. ipos Als selbstständiger Einzelhändler genießen Sie einen Vorsprung, den weder Ketten, Discounter noch Online- Shops je aufholen. Es ist das, was

Mehr

MEC Hogast EDI SCHNITTSTELLE MEC EDI

MEC Hogast EDI SCHNITTSTELLE MEC EDI MEC Hogast EDI SCHNITTSTELLE EDI Schnittstelle MEC EDI Datenaustausch mit dem Hogast System Überschrift 1 Kurzbeschreibung Die MEC WINLine HOGAST Schnittstelle bietet einen schnellen und einfachen Weg

Mehr

Vorsprung durch Innovation Aktuelle Informationen zur Software Erweiterung ~Bereits realisierte Funktionen~ Warenwirtschaft Stand Februar 2014

Vorsprung durch Innovation Aktuelle Informationen zur Software Erweiterung ~Bereits realisierte Funktionen~ Warenwirtschaft Stand Februar 2014 Vorsprung durch Innovation Aktuelle Informationen zur Software Erweiterung ~Bereits realisierte Funktionen~ Warenwirtschaft Stand Februar 2014 Neuerungen Februar 2014 - Seite 1 von 19 Sehr geehrter HILTES-Kunde,

Mehr

Datenkonvertierung & EDI

Datenkonvertierung & EDI Cloud Services Datenkonvertierung & EDI Geschäftsprozesse optimieren Ressourcen entlasten Kosten reduzieren www.signamus.de Geschäftsprozesse optimieren Mit der wachsenden Komplexität moderner Infrastrukturen

Mehr

si Backoffice Solutions

si Backoffice Solutions sibos si Backoffice Solutions SiBOS Kurzbeschreibung Seite 1 von 8 Übersicht sibos si-back Office Solution ist ein komplettes Warenwirtschaftsystem, das in verschiedenen Ausprägungsstufen sowohl in der

Mehr

Technische Produktinformation: Active Directory- Management in bi-cube

Technische Produktinformation: Active Directory- Management in bi-cube Inhalt: 1 bi-cube -FEATURES ACTIVE DIRECTORY... 2 2 DAS SYSTEMKONZEPT... 3 3 WAS SIND ADOC UND ECDOC?... 3 4 DIE WICHTIGSTEN FUNKTIONEN IM ÜBERBLICK... 5 4.1 Verwaltung der Strukturdaten... 5 4.2 Verwaltung

Mehr

Module und Schnittstellen. Ihre Branchenlösung kann mehr. Einfachere Bearbeitung. Schnellere Versorgung. Für Leistungserbringer

Module und Schnittstellen. Ihre Branchenlösung kann mehr. Einfachere Bearbeitung. Schnellere Versorgung. Für Leistungserbringer Module und Schnittstellen Ihre Branchenlösung kann mehr. Einfachere Bearbeitung. Schnellere Versorgung. Für Leistungserbringer Der X3-Standard und die X3-Schnittstelle X3-Standard. Datenaustausch im Gesundheitswesen.

Mehr

Neue Funktionen CAS genesisworld x6

Neue Funktionen CAS genesisworld x6 Neue Funktionen CAS genesisworld x6 xrm und CRM für den Mittelstand 1 CAS genesisworld x6: Unverzichtbarer Helfer auf dem Weg zu Customer Centricity CAS genesisworld x6 unterstützt Unternehmen beim nachhaltigen

Mehr

PRESSESPIEGEL 2013 MESONIC PRESSESPIEGEL 2013 1

PRESSESPIEGEL 2013 MESONIC PRESSESPIEGEL 2013 1 PRESSESPIEGEL 2013 MESONIC PRESSESPIEGEL 2013 1 COMPUTERWELT ONLINE 13.05.2013 MESONIC PRESSESPIEGEL 2013 2 ERP-Management 03-2013 MESONIC PRESSESPIEGEL 2013 3 COMPUTERWELT PRINT 24.05.2013 MESONIC PRESSESPIEGEL

Mehr

Neue Funktionen CAS genesisworld x6

Neue Funktionen CAS genesisworld x6 Neue Funktionen CAS genesisworld x6 xrm und CRM für den Mittelstand 3 CAS genesisworld x6: Unverzichtbarer Helfer auf dem Weg zu Customer Centricity CAS genesisworld x6 unterstützt Unternehmen beim nachhaltigen

Mehr

Warenwirtschaft. Optimieren Sie Ihre Geschäftsabläufe und. lassen Sie die Software für sich arbeiten.

Warenwirtschaft. Optimieren Sie Ihre Geschäftsabläufe und. lassen Sie die Software für sich arbeiten. Warenwirtschaft Optimieren Sie Ihre Geschäftsabläufe und lassen Sie die Software für sich arbeiten. Copyright 2014, SelectLine Software GmbH Alle Rechte vorbehalten! 1 Allgemeines... 2 1.1 Ablauf... 2

Mehr

Unsere Produkte. Wir automatisieren Ihren Waren- und Informationsfluss. Wir unterstützen Ihren Verkaufsaußendienst.

Unsere Produkte. Wir automatisieren Ihren Waren- und Informationsfluss. Wir unterstützen Ihren Verkaufsaußendienst. Die clevere Auftragserfassung Unsere Produkte Das smarte Lagerverwaltungssystem Die Warenwirtschaft für den Handel Wir unterstützen Ihren Verkaufsaußendienst. Wir automatisieren Ihren Waren- und Informationsfluss.

Mehr

Die Software-Komplettlösung für Ihren Onlineshop und Ihr Ladengeschäft

Die Software-Komplettlösung für Ihren Onlineshop und Ihr Ladengeschäft Die Software-Komplettlösung für Ihren Onlineshop und Ihr Ladengeschäft Software-Komplettlösung für Ihren Onlineshop und Ihr Ladengeschäft / 2 SHOPiMORE Unternehmensdaten > Hauptsitz: Voitsberg, Österreich

Mehr

Bürobedarf. Büromaterial. Büroartikel. Büroartikel

Bürobedarf. Büromaterial. Büroartikel. Büroartikel Büroartikel Büromaterial Büromaterial Bürobedarf Büromaterial Büroartikel online kaufen! kaufen! online Für moderne Büros: Zuverlässigkeit und Kompetenz B2B 2 3 Ausgezeichnete Qualität: ein Unternehmen

Mehr

SAGAFLOR SETZT AUF MULTI-CHANNEL: INNOVATIVE MITGLIEDERLÖSUNG FÜR VERNETZTE HANDELSPROZESSE

SAGAFLOR SETZT AUF MULTI-CHANNEL: INNOVATIVE MITGLIEDERLÖSUNG FÜR VERNETZTE HANDELSPROZESSE SAGAFLOR SETZT AUF MULTI-CHANNEL: INNOVATIVE MITGLIEDERLÖSUNG FÜR VERNETZTE HANDELSPROZESSE REFERENTEN Jörg Panthöfer Seit 2007 IT-Leiter der SAGAFLOR AG, seit 2010 Prokurist 1995-2007 in Führungspositionen

Mehr

Preisfindung in der Warenwirtschaft

Preisfindung in der Warenwirtschaft Preisfindung in der Warenwirtschaft Allgemeines Die BusinessLine bietet äußerst flexible Möglichkeiten der individuellen Preisgestaltung. Sind in vielen Programmen die Anzahl der verwendbaren Preisgruppen

Mehr

EDV-Hausleitner GmbH Dokumentation Online Bestellungen

EDV-Hausleitner GmbH Dokumentation Online Bestellungen EDV-Hausleitner GmbH Dokumentation Online Bestellungen Von Michael Obermüller Entwicklung EDV Hausleitner GmbH Bürgerstraß 66, 4020 Linz Telefon: +43 732 / 784166, Fax: +43 1 / 8174955 1612 Internet: http://www.edv-hausleitner.at,

Mehr

Michael Hölker Bundesverband Deutscher Baustoff- Fachhandel e.v.

Michael Hölker Bundesverband Deutscher Baustoff- Fachhandel e.v. Michael Hölker Bundesverband Deutscher Baustoff- Fachhandel e.v. BDB BauDatenbank Ein Weg zur Verfügungstellung von Leistungserklärungen im Baustoff-Fachhandel Agenda 1. Organisation BDB / BDB BauDatenbank

Mehr

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational Unser Ansatz ist eben auch operational Ulrich Rehrmann und Wolfgang Lalakakis, Gründer der GMVK Consulting Group, über den Markt für Geschäftsprozessoptimierungen, ICM Information Chain Management und

Mehr

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen.

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. Auf Basis moderner und ausgereifter Technologien liefern wir Ihnen Softwarelösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. INVONIC bietet als Microsoft Gold Certified

Mehr

GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer

GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden

Mehr

Lexware Auftragsbearbeitungsassistent Version 1.01

Lexware Auftragsbearbeitungsassistent Version 1.01 Lexware Auftragsbearbeitungsassistent Version 1.01 2014 DFH Service GmbH www.dfh.de Seite 1 von 11 Vorwort Lieber Interessent, lieber Kunde, ich freue mich über Ihr Interesse an unserer Software Auftragsbearbeitungsinteressent

Mehr

Optimierte Prozesse und vereinfachte Datenpflege für Warenwirtschaft und Online-Handel

Optimierte Prozesse und vereinfachte Datenpflege für Warenwirtschaft und Online-Handel Clerk Handing Purchase to Customer Royalty-Free/Corbis Produktinformation IPAS-AddOn Schnittstellenintegration zu SAP Business One Optimierte Prozesse und vereinfachte Datenpflege für Warenwirtschaft und

Mehr

Einrichtung des Shopware-Webshops unter orgamax

Einrichtung des Shopware-Webshops unter orgamax Einrichtung des Shopware-Webshops unter orgamax Mit unserer Webshop-Schnittstelle können Sie Ihre Bestellungen aus Shopware direkt in orgamax einlesen und zu Auftrag, Lieferschein oder Rechnung weiterverarbeiten.

Mehr

DDM9000 : Kurz und bündig

DDM9000 : Kurz und bündig LTE Consulting GmbH Ihr Partner für InformationsLogistik DDM9000 : Kurz und bündig Kennen Sie das? Langes Suchen nach Unterlagen, aktuellen Dokumenten und anderen Informationen Wo sind wichtige, aktuelle

Mehr

Vorlagendokumente im ABK-Dokumentenmanagement

Vorlagendokumente im ABK-Dokumentenmanagement 28.11.2012 Seite 1/5 Vorlagendokumente im ABK-Dokumentenmanagement Zeit sparen mit intelligenten Dokument-Vorlagen Egal, ob es sich um einen Projektstatusbericht, eine einfache Checkliste, eine Briefvorlage

Mehr

Intelligentes Datenmanagement von der Idee bis zum Produkt

Intelligentes Datenmanagement von der Idee bis zum Produkt TEX-DEFINE TM Intelligentes Datenmanagement von der Idee bis zum Produkt Produktentwicklung, die (f) Die Produktentwicklung ist das Herz eines Unternehmens. Hier fließen Informationen und das Know-how

Mehr

Die Webshop-Lösung für die ITK-Branche

Die Webshop-Lösung für die ITK-Branche Die Webshop-Lösung für die ITK-Branche es:shop für IT-Händler Alle branchenrelevanten Funktionen in einem System Begeistern Sie Ihre Kunden mit hochwertigen Produktdaten Als Händler für IT- und TK-Produkte

Mehr

Das Listen Abgleich Interface wird einfach über Doppelklick auf die Datei Listen-Abgleich-Interface.accde gestartet.

Das Listen Abgleich Interface wird einfach über Doppelklick auf die Datei Listen-Abgleich-Interface.accde gestartet. Anleitung Listen Abgleich Interface Was macht das Listen Abgleich Interface? Das Listen Abgleich Interface importiert und gleicht Excel Listen, welche beispielsweise aus Web Kontaktformularen, Adresszukäufen

Mehr

easytennis Unternehmenssoftware für Tennislehrer

easytennis Unternehmenssoftware für Tennislehrer easytennis Unternehmenssoftware für GmbH Hohler Weg 13 57439 Attendorn fon 02722-635 83-0 fax 02722-635 83-14 info@easytennis.de www.easytennis.de easytennis easytennis Alle Trainingsstunden mit allen

Mehr

mention Software GmbH Firmenpräsentation

mention Software GmbH Firmenpräsentation Die mention Software GmbH wurde im Jahr 1997 gegründet und entwickelt seitdem die leistungsstarke ERP-Software mention Warenwirtschaft sowie diverse Schnittstellen, Module und effizienzsteigernde Tools

Mehr

Intelligente HR-Software

Intelligente HR-Software Intelligente HR-Software 1 Die neue Effizienz im HR-Management prosofthr.director ist eine hochmoderne workflow-optimierte Komplettlösung, die Sie bei allen Prozessen des HR-Managements unterstützt: vom

Mehr

NEWS von HZ.optimax-R39 & HZ.office-R39 & Toolbox Version 2014 Stand vom 17.06.2014 Softwareneuerungen und Erweiterungen

NEWS von HZ.optimax-R39 & HZ.office-R39 & Toolbox Version 2014 Stand vom 17.06.2014 Softwareneuerungen und Erweiterungen Nachfolgend stellen wir Ihnen einen Auszug aus den Programmneuerungen und Erweiterungen der Programme HZ.optimax-R39 und HZ.office-R39 inklusive der Service Packs bzw. Updates vor. Die eingearbeiteten

Mehr

Maßgeschneidert und aus einer Hand

Maßgeschneidert und aus einer Hand ecommerce: Maßgeschneidert und aus einer Hand Beschaffung Lagerung Distribution Fulfillment Werbemittel- Outsourcing. In Vertriebs- und Marketingabteilungen wird es immer wichtiger, Ressourcen so knapp

Mehr

CRM im Mittelstand Ist Mittelstand anders?

CRM im Mittelstand Ist Mittelstand anders? Ist Mittelstand anders? CRM im Mittelstand ist im Trend und fast alle CRM-Unternehmen positionieren ihre Lösungen entsprechend. Aber sind Lösungen für den Mittelstand tatsächlich anders? Oder nur eine

Mehr

SE Padersoft. Newsletter 01/2010 PRODUKTENTWICKLUNGEN UND NEUIGKEITEN AUS DEM HAUSE SE PADERSOFT

SE Padersoft. Newsletter 01/2010 PRODUKTENTWICKLUNGEN UND NEUIGKEITEN AUS DEM HAUSE SE PADERSOFT SE Padersoft Newsletter 01/2010 PRODUKTENTWICKLUNGEN UND NEUIGKEITEN AUS DEM HAUSE SE PADERSOFT Entwicklung ipad-anbindung unterstützt Ihren Außendienst Darstellung auf neuester Technologie (S. 05) Technik

Mehr

beveb best business software beveb methodic services gmbh Mittelpilghauser Weg 13 D-42657 Solingen +49 (0)212 2471363

beveb best business software beveb methodic services gmbh Mittelpilghauser Weg 13 D-42657 Solingen +49 (0)212 2471363 In Solingen seit 1996 Beratung, Erstellung und Programmierung von komplett webbasierter ERP- Software Fullservice-Dienstleister bei On- Demand Software Alle relevanten Dienstleistungen aus einer Hand Kompetente

Mehr

Reverse-Charge-Verfahren in der myfactory Bereich Verkauf. Release 1.0.1

Reverse-Charge-Verfahren in der myfactory Bereich Verkauf. Release 1.0.1 Reverse-Charge-Verfahren in der myfactory Bereich Verkauf Release 1.0.1 Version: 4.1 SP 820 2011 myfactory International GmbH Seite 1 von 13 Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis dürfen weder das Handbuch

Mehr

INTEGRA Lohn & Gehalt

INTEGRA Lohn & Gehalt Beschreibung der Erweiterungen für SEPA Zum 1. Februar 2014 werden die nationalen Überweisungs- und Lastschriftverfahren im Euro-Zahlungsverkehrsraum durch das neue SEPA-Verfahren ersetzt. Die bislang

Mehr

Blog-Artikel Software zum mitdenken bewegen von Henrik Heitbrink, Projektleiter A.T.E Software GmbH

Blog-Artikel Software zum mitdenken bewegen von Henrik Heitbrink, Projektleiter A.T.E Software GmbH Blog-Artikel Software zum mitdenken bewegen von Henrik Heitbrink, Projektleiter A.T.E Software GmbH Software zum mitdenken bewegen Vor dem Computer zu sitzen ist manchmal wie Kind sein im Süßwarenladen.

Mehr

BW2 CRM. Next Generation Business Applications. Erfolg lässt sich organisieren.

BW2 CRM. Next Generation Business Applications. Erfolg lässt sich organisieren. BW2 CRM Next Generation Business Applications Erfolg lässt sich organisieren. Klasse entscheidet über Masse. Erfolgsfaktor Customer Relationship Management. Der Kunde hat heute mehr Auswahlmöglichkeiten

Mehr

Die maßgeschneiderte ERP Lösung für Ihr Fashion/Textil Business

Die maßgeschneiderte ERP Lösung für Ihr Fashion/Textil Business Die maßgeschneiderte ERP Lösung für Ihr Fashion/Textil Business ambos Software GmbH Karl-Legien-Str. 3 D-45356 Essen +49 (0) 201/80 59 39 11 enventa FASHION ist ein vollständig integriertes System. Sie

Mehr

Überblick - Schnittstellen und Module

Überblick - Schnittstellen und Module * * Newsletter * Newsletter * Newsletter * Newsletter * Newsletter * Newsletter * Newsletter * * Liebe metropolis -Anwender, im Dezember 2013 nachfolgend die News Juli - Dezember 2013: Eine chronologische

Mehr

Customer COE Kundenerfolgsgeschichte Informationsmanagement. Topic. Kundenempfehlung: Wissensmanagement

Customer COE Kundenerfolgsgeschichte Informationsmanagement. Topic. Kundenempfehlung: Wissensmanagement Topic Informationen sind eine wichtige unternehmerische Ressource. Wer zeitnah mit strukturierten Informationen arbeiten kann, generiert eindeutige Wettbewerbsvorteile für sein Unternehmen. Es ist eine

Mehr

Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen

Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen :: Hilfreiche Module :: Durchdachte Tool :: Zeitsparend :: Zukunftsorientiert INSIEME Aus dem Hause der Curion Informatik AG Die Vereinssoftware Mehr als nur eine Mitgliederverwaltung

Mehr

Einfach, Immer, Überall der DHL Versandhelfer

Einfach, Immer, Überall der DHL Versandhelfer icube inewsflash Mobile News Windows 8 isaver Rss Feeds Apps Desktop Social Networking facebook Einfach, Twitter Social Media Strategie Immer, YouTube Überall - der DHL- Versandhelfer Monitoring Workflow

Mehr

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen.

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen. Philosophie & Tätigkeiten Wir sind ein Unternehmen, welches sich mit der Umsetzung kundenspezifischer Softwareprodukte und IT-Lösungen beschäftigt. Wir unterstützen unsere Kunde während des gesamten Projektprozesses,

Mehr

Sage Start Dateiablage Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014

Sage Start Dateiablage Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014 Sage Start Dateiablage Anleitung Ab Version 2015 09.10.2014 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 1.0 Einleitung 3 1.1 Module mit Dateiablage 3 1.2 Allgemeine Informationen 3 1.2.1 Löschen von Datensätzen

Mehr

Leitfaden zur Durchführung eines Jahreswechsels in BüroWARE 5.x

Leitfaden zur Durchführung eines Jahreswechsels in BüroWARE 5.x Leitfaden zur Durchführung eines Jahreswechsels in BüroWARE 5.x Zentrale: T: 07121/69509-0 F: 07121/69509-50 Technik: T: 07121/69509-30 ecommerce: T: 07121/69509-20 Software: T: 07121/69509-10 E-Mail Web

Mehr

SHOPPING CLOUD SHOPPING.GUETSEL.DE

SHOPPING CLOUD SHOPPING.GUETSEL.DE SHOPPING CLOUD SHOPPING.GUETSEL.DE WAS IST DAS? Kurz gesagt: Die Shopping Cloud ist ein Art»Amazon«für Gütersloh. Unternehmen aus Gütersloh können hier online Produkte und Dienstleistungen präsentieren.

Mehr

Daten synchronisieren mit FreeFileSync (zur Datensicherung) Freeware unter http://freefilesync.sourceforge.net/ herunter laden

Daten synchronisieren mit FreeFileSync (zur Datensicherung) Freeware unter http://freefilesync.sourceforge.net/ herunter laden Daten synchronisieren mit FreeFileSync (zur Datensicherung) Freeware unter http://freefilesync.sourceforge.net/ herunter laden Persönliche Daten auf der Computerfestplatte sollten in Abständen auf ein

Mehr

Features VALyou Professional CRM

Features VALyou Professional CRM Online-Marketing Features VALyou Professional CRM 2006 Adressverwaltung Verwalten Sie die Adressen Ihrer Ansprechpartner in übersichtlichen und intuitiv bedienbaren Karteikarten. Weisen Sie jedem Datensatz

Mehr

ADVANTER FRAGEBOGEN FIBU-SCHNITTSTELLE

ADVANTER FRAGEBOGEN FIBU-SCHNITTSTELLE Ausgangsrechnungen advanter Zahlungen Finanzbuchhaltung Eingangsrechnungen advanter Offene Posten Sehr geehrter advanter-anwender, zur Einrichtung Ihrer Fibu-Schnittstelle benötigen wir einige Informationen

Mehr

CCWebkatalog for professional sales

CCWebkatalog for professional sales CCWebkatalog for professional sales INNOVATIONSPREIS-IT BEST OF 2015 E BUSINESS Unternehmen, die auf E-Commerce setzen, machen deutlich, dass Sie die Zukunft verstehen. John Chambers Der Kunde im Mittelpunkt

Mehr

GPX Business CLOUD. Einführung in GPX. www.inposia.com

GPX Business CLOUD. Einführung in GPX. www.inposia.com GPX Business CLOUD Einführung in GPX www.inposia.com Die GPX Business CLOUD Konnektieren Sie elektronisch mit Ihren Geschäftspartnern via EDI Ihre EDI Lösung 3 Sparen Sie erhebliche Prozesskosten ein Die

Mehr

1. Allgemeines. Übersicht: Datenservice

1. Allgemeines. Übersicht: Datenservice 1. Allgemeines UNI ELEKTRO bietet über den Online-Shop Artikeldaten im Datanorm 4.0- und CSV (Excel) Format an. Die Datanorm Daten werden in Stammdaten (Datanorm.001 Datanorm.008) und kundenindividuellen

Mehr

E-Mail Marketing Runde um Runde

E-Mail Marketing Runde um Runde Wir powern Ihr E-Mail Marketing Runde um Runde Mehr Response durch Interessen-Tracking Mit relevanten Inhalten punkten Möchten Sie als werbetreibendes Unternehmen heute nicht in der Flut von Informationen

Mehr

Vorzüge auf einen Blick

Vorzüge auf einen Blick Mehrwährung Wenn Sie international tätig sind, kennen Sie diese oder ähnliche Situationen: Sie stellen eine Rechnung in Dollar, müssen den Zahlungseingang in Yen verarbeiten und benötigen trotzdem aktuelle

Mehr

» CK7 GmbH Ihr leistungsstarker Partner

» CK7 GmbH Ihr leistungsstarker Partner » CK7 GmbH Ihr leistungsstarker Partner Kosteneinsparungen und wachsende Serviceanforderungen machen es IT-Abteilungen immer schwerer, den Spagat zwischen diesen beiden Extremen zu bewältigen. Die Unternehmensleitung

Mehr

IDS-Connect Warenkorbaustausch mit dem Großhandel Kurzbeschreibung

IDS-Connect Warenkorbaustausch mit dem Großhandel Kurzbeschreibung PN Handwerk IDS-Connect Warenkorbaustausch mit dem Großhandel Kurzbeschreibung PN Software Inhalt IDS-CONNECT... 3 Folgende Funktionen werden unterstützt:... 3 Einstellungen... 3 Artikel-Info... 8 Warenkorb

Mehr

Präsentation Start+ Die Software für Ihre Projektorganisation und Dokumentenverwaltung

Präsentation Start+ Die Software für Ihre Projektorganisation und Dokumentenverwaltung Präsentation Inhalt: Präsentation Start+ Die Software für Ihre Projektorganisation und Dokumentenverwaltung Anschrift: Büro Josef Feuerstein Wendershausen Hauptstrasse 6 36142 Tann/Rhön Tel.: 06682-9706-0

Mehr

Excel/CSV: Datenübernahme FIBU

Excel/CSV: Datenübernahme FIBU Excel/CSV: Datenübernahme FIBU Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1154 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise 3.1. Sachkonten einlesen 3.2. Personenkonten einlesen 3.3. Buchungen

Mehr

Personalmanagement und HR-Software im Handel Status Quo, Herausforderungen und Ausblick

Personalmanagement und HR-Software im Handel Status Quo, Herausforderungen und Ausblick Personalmanagement und HR-Software im Handel Status Quo, Herausforderungen und Ausblick E-Interview mit Thomas Eggert Name: Thomas Eggert Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: TDS HR Services

Mehr

Installation und Dokumentation. juris Autologon 3.1

Installation und Dokumentation. juris Autologon 3.1 Installation und Dokumentation juris Autologon 3.1 Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeines 3 2. Installation Einzelplatz 3 3. Installation Netzwerk 3 3.1 Konfiguration Netzwerk 3 3.1.1 Die Autologon.ini 3 3.1.2

Mehr

Anleitung zum GEPA EXCEL Import Tool

Anleitung zum GEPA EXCEL Import Tool Anleitung zum GEPA EXCEL Import Tool Mit diesem Tool können Sie Ihren GEPA Warenkorb (Weltläden und Gruppen) mit Hilfe von Excel-Listen, die Sie aus Ihrer Warenwirtschaft generieren oder händisch erstellen,

Mehr

WIR WISSEN, WOHER DER BRANCHEN-WIND WEHT

WIR WISSEN, WOHER DER BRANCHEN-WIND WEHT WIR WISSEN, WOHER DER BRANCHEN-WIND WEHT Ihre Anforderungen, die Sie als Errichter an unsere Softwarelösung stellen, kennen wir genau. Von Auftragsbearbeitung über CRM, Finanzbuchhaltung und Produktion

Mehr

Erste Schritte. Lavid-F.I.S. Agentur. Erste Schritte

Erste Schritte. Lavid-F.I.S. Agentur. Erste Schritte Lavid-F.I.S. Dauner Straße 12, 41236 Mönchengladbach Tel. 02166-97022-0, Fax -15, Email: info@lavid-software.net 1 Inhalt 1 Inhalt... 2 2 Wie erfasse ich eine Maschine?... 3 3 Wie erfasse ich Formate?...

Mehr

UpToNet ADM-System Portable Software-Lösung für den Außendienst - für Notebook, Tablet und Smartphone

UpToNet ADM-System Portable Software-Lösung für den Außendienst - für Notebook, Tablet und Smartphone UpToNet ADM-System Portable Software-Lösung für den Außendienst - für Notebook, Tablet und Smartphone Kataloge, Filme, Prospekte, Fotos - das DMS-System 1 Kataloge, Filme, Prospekte, Fotos - das DMS-System

Mehr

GUTE BEZIEHUNGEN FÜR GANZHEITLICHEN ERFOLG.

GUTE BEZIEHUNGEN FÜR GANZHEITLICHEN ERFOLG. GUTE BEZIEHUNGEN FÜR GANZHEITLICHEN ERFOLG. FLOWFACT Universal CRM Langfristig mehr Gewinn mit FLOWFACT Universal CRM Einfach gute Beziehungen gestalten FLOWFACT Universal CRM 2 /3 MEHR ERFOLG WIE VON

Mehr

Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement

Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement Ein minimaler Zeitaufwand für ein maximales Schulungsangebot in Ihrem Hause Schulungsmanagement mit ONTIV-BPM = Effektiv und zeitsparend

Mehr

Jahresabschluss- rechnung und Rückstände

Jahresabschluss- rechnung und Rückstände ACS Data Systems AG Jahresabschluss- rechnung und Rückstände (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Schulung advertzoom. advertzoom Release 2.3 Stand Dezember 2012 21.11.2012. advertzoom GmbH 2012

Schulung advertzoom. advertzoom Release 2.3 Stand Dezember 2012 21.11.2012. advertzoom GmbH 2012 Schulung advertzoom advertzoom Release 2.3 Stand Dezember 2012 1 Aufbau der Schulung Anwenderschulung Online - Marketing - Kampagnen planen, bereitstellen und analysieren Administratoren Datenintegration

Mehr

SDM WinLohn 2015. Inhalt. Installationsanleitung Ausgabe November 2014. Einleitung 2. Installation und Deinstallation 4. Starten des Programms 10

SDM WinLohn 2015. Inhalt. Installationsanleitung Ausgabe November 2014. Einleitung 2. Installation und Deinstallation 4. Starten des Programms 10 Installationsanleitung 1 SDM WinLohn 2015 Installationsanleitung Ausgabe November 2014 Inhalt Einleitung 2 Allgemeine Informationen... 2 Lieferumfang... 2 Systemvoraussetzungen... 3 Installation und Deinstallation

Mehr

DSC-Template RUN4Supply

DSC-Template RUN4Supply unternehmensberatung und software gmbh SAP CRM - RUN4Supply DSC-Template RUN4Supply zur effizienten Einführung von SAP CRM Best Practice for Utilities Lieferant unternehmensberatung und software gmbh Den

Mehr

Elektronische Rechnung im ZUGFeRD-Format

Elektronische Rechnung im ZUGFeRD-Format Elektronische Rechnung im ZUGFeRD-Format Austausch elektronischer Rechnungen Rahmenbedingungen, Nutzen und Lösungen. Das Forum elektronische Rechnung Deutschland (kurz: FeRD) ist ein Zusammenschluss aus

Mehr

Office Line Webclient Nehmen Sie Ihr ERP einfach überall mit hin mit

Office Line Webclient Nehmen Sie Ihr ERP einfach überall mit hin mit Nehmen Sie Ihr ERP einfach überall mit hin mit Inhalt...4 Chefsache: Immer up-to-date...5 Unterwegs im Außendienst...6 Flexible Buchhal tung schnell und einfach gelöst...8 2 Office Line Webclient Nehmen

Mehr

Release-Info. FILAKS.PLUS Release 4.5.0. Anhang CARLiner

Release-Info. FILAKS.PLUS Release 4.5.0. Anhang CARLiner Release-Info FILAKS.PLUS Release 4.5.0 Anhang CARLiner Inhaltsübersicht 1 Allgemein 3 1.1 CARLiner - CRM 3 1.2 CARLiner Web-Disposition 3 1.3 Kommunikationswege 3 2 CARLiner Datenaustausch 4 2.1 CARLiner

Mehr

Der [accantum] Document Manager ist ein zentraler Dienst zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten innerhalb Ihres Unternehmens.

Der [accantum] Document Manager ist ein zentraler Dienst zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten innerhalb Ihres Unternehmens. Dokumenten Verarbeitung Der [accantum] Document Manager ist ein zentraler Dienst zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten innerhalb Ihres Unternehmens. Dokumente erkennen, auslesen und klassifizieren.

Mehr

FACHFORUM FINANZEN 2014 KOMMUNALE DATEN-DREHSCHEIBE OPENTEXT

FACHFORUM FINANZEN 2014 KOMMUNALE DATEN-DREHSCHEIBE OPENTEXT FACHFORUM FINANZEN 2014 KOMMUNALE DATEN-DREHSCHEIBE OPENTEXT Wir integrieren Innovationen Agenda Kommunale Daten-Drehscheibe OpenText Prozessmanagement im krz mit OpenText Rückblick elektronische Rechnungen

Mehr

Komplettsoftware für Fenster, Türen und Fassaden. Auf Erfolg programmiert!

Komplettsoftware für Fenster, Türen und Fassaden. Auf Erfolg programmiert! Komplettsoftware für Fenster, Türen und Fassaden. Auf Erfolg programmiert! Die Summe der Module und Funktionen und deren abgestimmtes Zusammenspiel machen die Stärke der PrefSuite aus. PrefSuite ist eine

Mehr

SAP BUSINESS ONE Versandhandel

SAP BUSINESS ONE Versandhandel SAP BUSINESS ONE Versandhandel SAP BUSINESS ONE VON DER KOSTENGÜNSTIGEN LÖSUNG DES BRANCHENFÜHRERS PROFITIEREN SAP Business One ist eine integrierte und kostenorientierte Unternehmenslösung, die es Ihnen

Mehr

Datenübernahme Fibu aus VOKS

Datenübernahme Fibu aus VOKS Datenübernahme Fibu aus VOKS hmd-software aktiengesellschaft Abt-Gregor-Danner-Straße 2 82346 Andechs Telefon 08152 988-0 Telefax 08152 988-100 Hotline 08152 988-111 email hmd@hmd-software.com Internet

Mehr

Einführung einer AD Management Lösung bei MIGROS

Einführung einer AD Management Lösung bei MIGROS Einführung einer AD Management Lösung bei MIGROS Warum sich der größte Einzelhändler der Schweiz für die Produkte von BeyondTrust entschieden hat Migros ist der größte Einzelhändler der Schweiz. Mit seinen

Mehr

Eine Online-Software, die Marketing, Vertrieb und Organisation erstaunlich einfach macht!

Eine Online-Software, die Marketing, Vertrieb und Organisation erstaunlich einfach macht! MMP Marken-Management-Portal Eine Online-Software, die Marketing, Vertrieb und Organisation erstaunlich einfach macht! MMP macht Kommunikation offener und vernetzter. Unternehmen nutzen MMP, um ihre Kunden

Mehr

Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro. Version 2.0

Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro. Version 2.0 Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro Version 2.0 2 Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro Version 2.0.207.1 Was ist KundenpreisManagerLX Pro? KundenpreisManagerLX Pro ist ein Programm zum einfachen Exportieren,

Mehr

ENDLICH ZEIT FÜR KREATIVE STRATEGIEN HR SERVICES & SOLUTIONS

ENDLICH ZEIT FÜR KREATIVE STRATEGIEN HR SERVICES & SOLUTIONS ENDLICH ZEIT FÜR KREATIVE STRATEGIEN HR SERVICES & SOLUTIONS >> Delegieren Sie Ihre Personalarbeit an die Software, die alle Routineaufgaben im Personalwesen erledigt. Flexibel. Zuverlässig. Sicher. DIE

Mehr

Anwender- Dokumentation. REP Datenbank Wartungsprogramme. Version 320-23.00 Version 280-23.00

Anwender- Dokumentation. REP Datenbank Wartungsprogramme. Version 320-23.00 Version 280-23.00 Anwender- Dokumentation REP Datenbank Wartungsprogramme Version 320-23.00 Version 280-23.00 Allgemein Die Abkürzung REP steht in der Renault Informatik für den Begriff Référentiel Entretiens Programmés,

Mehr

time-work-organisation Die individuelle Standardsoftware für Zeitarbeitsunternehmen

time-work-organisation Die individuelle Standardsoftware für Zeitarbeitsunternehmen F5 time-work-organisation Die individuelle Standardsoftware für Zeitarbeitsunternehmen Ihr Partner Zeitarbeitsunternehmen übernehmen in der heuti gen Wirtschaft eine wichtige Funktion: Sie ermöglichen

Mehr

Customer Relations Management CRM - die Kunst Firmenwissen zu dokumentieren

Customer Relations Management CRM - die Kunst Firmenwissen zu dokumentieren Customer Relations Management CRM - die Kunst Firmenwissen zu dokumentieren Erfolgreiche Verkäufer glänzen durch einen guten Draht zum Kunden und eine proaktive Umsetzung der Kundenwünsche. Soweit die

Mehr

Moneytaurus SEPA Management Software

Moneytaurus SEPA Management Software Moneytaurus SEPA Management Software Kurzbeschreibung Die Software erzeugt SEPA Lastschrift- und Überweisungsdateien im XML Format ISO 20022 Versionen: pain.001.003.03 und pain.008.003.02. Sie verfügt

Mehr

Überzeugende Angebote verdienen Aufmerksamkeit im Markt. Wir entwickeln mit Ihnen Positionierungen und Strategien, entdecken effiziente

Überzeugende Angebote verdienen Aufmerksamkeit im Markt. Wir entwickeln mit Ihnen Positionierungen und Strategien, entdecken effiziente Buttgereit und Heidenreich Agentur für Kommunikationsdesign Überzeugende Angebote verdienen Aufmerksamkeit im Markt. Wir entwickeln mit Ihnen Positionierungen und Strategien, entdecken effiziente Kommunikationswege,

Mehr

Unsere Produkte greifen nahtlos ineinander. Und. gibt es immer Lösungen.

Unsere Produkte greifen nahtlos ineinander. Und. gibt es immer Lösungen. Unsere Produkte greifen nahtlos ineinander. Und smart schnell sicher = IQOS gibt es immer Lösungen. unsere Gratis-Hotline sind wir jederzeit zur Stelle. Wir sorgen dafür, dass es immer funktioniert. Wir

Mehr

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Büro Thema Das Programm ist sehr langsam Version/Datum V 14.00.08.300 1. Einführung Mit wachsender Datenmenge und je nach Konfiguration, kann

Mehr

Tutorial: Wie strukturiere ich meine Daten als CRM- Lösung?

Tutorial: Wie strukturiere ich meine Daten als CRM- Lösung? Tutorial: Wie strukturiere ich meine Daten als CRM- Lösung? Im vorliegenden Tutorial lernen Sie, wie Sie myfactory als vorkonfiguriertes CRM-System nutzen können. Mit myfactory erhalten Sie nicht nur eine

Mehr

CRM mit Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft

CRM mit Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft CRM mit Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft Überblick Die Schnittstelle zwischen Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft tauscht Kunden- und Interessentendaten zwischen diesen beiden

Mehr

Infoblatt Business Solutions

Infoblatt Business Solutions NCC Guttermann GmbH Wolbecker Windmühle 55 48167 Münster www.nccms.de 3., vollständig neu bearbeitete Auflage 2013 2013 by NCC Guttermann GmbH, Münster Umschlag unter Verwendung einer Abbildung von 123rf

Mehr

Sage Office Line und cobra: die ideale Kombination. Sage und cobra

Sage Office Line und cobra: die ideale Kombination. Sage und cobra Sage Office Line und cbra: die ideale Kmbinatin Sage und cbra 1 Die Kmbinatin und ihre Synergieeffekte Unternehmen brauchen eine ERP-Lösung zur Verwaltung und Abwicklung ihrer Geschäftsprzesse. cbra hingegen

Mehr