Theorie und Praxis zur FMEA-Methode im Maschinenbau

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Theorie und Praxis zur FMEA-Methode im Maschinenbau"

Transkript

1 Theorie und Praxis zur FMEA-Methode im Maschinenbau Dr.-Ing. Michael Eisfeld MSc, Kassel, Kurze Einleitung Methodisches Vorgehen Zusammenfassung Copyright Eisfeld Ingenieure 9. Fachtagung der EBA-Sachverständigen Entwicklung der FMEA Sicherheitstechnik NASA Normung Verbreitung System- FMEA vers. Branchen VDA 4 Teil2 Quelle: FMEA Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse, DGQ-Band Copyright Eisfeld Ingenieure 9. Fachtagung der EBA-Sachverständigen

2 Anwendung und Vorteile der FMEA Entlastungsbeweis Gesetze Vorbeugungsmaßnahme Normen FMEA Failure Mode and Effects Analysis Fehlermöglichkeits-Einflussanalyse Richtlinien Empfehlung Fehlerkosten Wirtschaftlichkeit Quelle: FMEA Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse, DGQ-Band Copyright Eisfeld Ingenieure 9. Fachtagung der EBA-Sachverständigen Qualitätssicherung als Ziel der FMEA Apollo-Mission Maßnahmen ergreifen bevor Fehler auftreten Kosten senken durch frühzeitige Fehlererkennung Was bedeutet FMEA konkret? Erkennen von möglichen Fehlern und Abschätzen ihrer Folgen auf die Systemfunktion Festlegen von Maßnahmen zur Vermeidung, Erkennung oder Reduzierung des Auftretens von Fehlern Wie wird FMEA in der Praxis umgesetzt? Nach DIN bzw. VDA 4 Teil 2 in 5 Schritten Genormte Formblätter mit Ergebnissen der FMEA Copyright Eisfeld Ingenieure 9. Fachtagung der EBA-Sachverständigen

3 Was machen Sie heute schon? Kritische Stellen Sie setzen Prioritäten und lenken Ihren Fokus auf wichtige Bauteile. Fehlerursachen und Fehlerfolgen Sie identifizieren potentielle Fehler und leiten deren Auswirkungen ab. Vorkehrungen Sie ergreifen Maßnahmen zur Reduzierung des vorhandenen Risikos. FMEA = Systematik + Dokumentation Copyright Eisfeld Ingenieure 9. Fachtagung der EBA-Sachverständigen Fünf Schritte der FMEA Methodisches Vorgehen Mitwirkung 1. Schritt Strukturbeschreibung M, V, E 2. Schritt Funktionsanalyse V, E 3. Schritt Fehleranalyse V, E 4. Schritt Risikobewertung V, M 5. Schritt Optimierung E, V, M, P P: Projektleiter, M: Methodenspezialist, V: Verantwortlicher, E: Experten Copyright Eisfeld Ingenieure 9. Fachtagung der EBA-Sachverständigen

4 Aufbau der FMEA Ziele Untersuchungsbereich Themen E V M P Formblätter Maßnahmen Verantwortlicher Dokumentation Informationen Lastenheft Lastenheft Zeichnungen Zeichnungen Fehlerkatalog Fehlerkatalog usw. usw. Copyright Eisfeld Ingenieure 9. Fachtagung der EBA-Sachverständigen Schritt Strukturbeschreibung System in einzelne Teilsysteme und Elemente zerlegen Systemgrenzen festlegen E1 System SE1 SE2 SE1.1 SE1.2 SE1.1.1 SE1.1.2 SE1.1.3 SE1.2.1 Betrachtungstiefe bestimmen SE System SE E2 A2 SE1.2.2 Randbedingungen definieren A1 Struktur durch Teilsystembeziehungen Copyright Eisfeld Ingenieure 9. Fachtagung der EBA-Sachverständigen

5 2. Schritt Funktionsanalyse Funktion Systemelement E1 F1.1 F1.1.1 S1 F1 F1.1.2 GF F2 F1.2 F1.1.3 F1.3.1 S2 S3 S4 E2 A2 F1.3.2 Netz aus Schnittstellenbeziehungen A1 Funktionsnetz durch ein- und ausgehende Zustandsgrößen Erstellung Funktionsbaum durch ein- und ausgehende Funktionen Copyright Eisfeld Ingenieure 9. Fachtagung der EBA-Sachverständigen Schritt Funktionsanalyse Funktion eines Systemelementes Ausgehende Funktion F1.1 (übergeordnetes SE) Eingehende Zustandsgröße (über Schnittstelle S1) SE1.1.2 F1.1.2 Subjekt + Verb Ingenieurfestlegung Ausgangsgröße größer als Ausgehende Zustandsgröße (über Schnittstelle S2) Zustand ausschließen etc. Keine eingehende Funktion da Basiselement Copyright Eisfeld Ingenieure 9. Fachtagung der EBA-Sachverständigen

6 3. Schritt Fehleranalyse E1 FF1 FA1.1 FU1.1.1 FU1.1.2 S1 S1.1 FA1.1 Subjekt + Verb FF E2 SE2 A2 FF1.2 FU1.2.3 FF1.3.1 FF1.3.2 S2 S3 S4 Ingenieurfestlegung Ausgangsgröße kleiner als Zustand tritt auf etc. A1 Festlegen aller potentiellen Fehlerarten (FA) Bestimmen der Fehlerursachen (FU) Ableiten der Fehlerfolgen (FF) Copyright Eisfeld Ingenieure 9. Fachtagung der EBA-Sachverständigen Schritt Fehleranalyse Fehlerarten Fehlerursachen Schadensstatistiken Erfahrung der Teammitglieder Checklisten (Ausfallarten) Kreativitätstechniken Ausfall aller Funktionen f. Material unzul. Belastung f. Auslegung f. Einbau k. Kontrolle Copyright Eisfeld Ingenieure 9. Fachtagung der EBA-Sachverständigen

7 4. Schritt Risikobewertung Maß für Risiko Risikoprioritätszahl (RPZ) = B x A x E = [1,1000] B: Bedeutung der Fehlerfolge A: Auftretenswahrscheinlichkeit der Fehlerursache E: Entdeckungswahrscheinlichkeit der FU oder FA Copyright Eisfeld Ingenieure 9. Fachtagung der EBA-Sachverständigen Schritt - Optimierung Reduzierung des Risikos Fehlerursachen nach Höhe der RPZ ordnen Beginnen mit größter RPZ Hohe Einzelwertungen Fehlerursachen: A > 8 Fehler tritt meistens auf E > 8 Fehler erreicht Kunden Fehlerfolgen: B > 8 Sicherheitsrisiko oder Ausfall nein Vorgegebene Grenze unterschritten? ja Ende der FMEA Copyright Eisfeld Ingenieure 9. Fachtagung der EBA-Sachverständigen

8 FMEA-Ergebnis Dokumentation Ziele der Analyse Übersicht der Systemstruktur Funktionsbaum und Funktionsnetz Teammitglieder Bewertungskataloge für B, A, E Formblätter (VDA 96, QS-9000) Copyright Eisfeld Ingenieure 9. Fachtagung der EBA-Sachverständigen DV-unterstütze FMEA-Erstellung Verschiedene FMEA-Software Vorlagen zum Editieren von Formblättern Eigenständige FMEA-Software Integrierte Module in CAQ-Systeme FMEA für komplexe Systeme erfordert DV-Unterstützung Copyright Eisfeld Ingenieure 9. Fachtagung der EBA-Sachverständigen

9 Zusammenfassung Die Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse vermeidet Fehler, erhöht Zuverlässigkeit, verkürzt Durchlaufzeiten, ist einfach in der Handhabung und verbessert Zusammenarbeit. FMEA = Qualitätssicherung + Kostenreduzierung Literaturhinweise unter Copyright Eisfeld Ingenieure 9. Fachtagung der EBA-Sachverständigen Literaturhinweise Zuverlässigkeit im Fahrzeug- und Maschinenbau B. Bertsche u. G. Lechner Springer Verlag, 2004 FMEA Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse Deutsche Gesellschaft für Qualität e.v., Arbeitsgruppe 131 FMEA Beuth Verlag, 2004 Sicherung der Qualität vor Serieneinsatz, Teil 2 System-FMEA Verband der Automobilindustrie e.v. Henrich Druck+Medien, 1996 Copyright Eisfeld Ingenieure 9. Fachtagung der EBA-Sachverständigen

FMEA. Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse. Die Leidenschaft zur Perfektion

FMEA. Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse. Die Leidenschaft zur Perfektion Die Leidenschaft zur Perfektion FMEA Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse Präventive Fehleranalyse zur Risikobewertung von Produkten und Prozessen in SAP Grundlagen Agenda FMEA-Arten Idealtypische Vorgehensweise

Mehr

FMEA. Fehlermöglichkeits- und. Einflussanalyse

FMEA. Fehlermöglichkeits- und. Einflussanalyse PS Qualitätsmanagement FMEA Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse Harald Panhofer 1 Einleitung 1 1 Einleitung Die Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (englisch: Failure Mode and Effects Analysis)

Mehr

FMEA - Schulung Übersicht

FMEA - Schulung Übersicht Andreas Nöh FMEA - Schulung Übersicht Was ist eine FMEA? Historie, Sinn und Zweck der FMEA Anwendungsgebiete der FMEA Arten der FMEA Aufbau und Inhalte der FMEA Bewertungen und Klassifizierung Verbesserungsmaßnahmen

Mehr

Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse FMEA Seminar

Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse FMEA Seminar Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse FMEA Seminar BITE GmbH Resi-Weglein-Gasse 9 89077 Ulm Fon: 07 31 14 11 50-0 Fax: 07 31 14 11 50-10 Mail: info@b-ite.de Web: Agenda Agenda Zielsetzung, Charakteristik

Mehr

(Failure Modes and Effects Analysis)) 1 von 5

(Failure Modes and Effects Analysis)) 1 von 5 (Failure Modes and Effects Analysis)) 1 von 5 Ziel: Weg: Reduzierung/Vermeidung von Fehlern beim Entwickeln von Produkt- und Prozesslösungen Systematische präventive Analyse, Erfassung von potentiellen

Mehr

Risikobetrachtungen von Softwareelementen mittels FMEA. Alexander Späthe Safetronic, München 13. November 2006

Risikobetrachtungen von Softwareelementen mittels FMEA. Alexander Späthe Safetronic, München 13. November 2006 Risikobetrachtungen von Softwareelementen mittels FMEA Alexander Späthe Safetronic, München 13. November 2006 Inhalt Wer ist Carmeq? Anforderungen an eine FMEA Betrachtung von Software Unterschiede in

Mehr

Deckblatt. - der Katalysator Ihres Erfolgs! FMEA. Fehler-Möglichkeits- und Einfluß-Analyse

Deckblatt. - der Katalysator Ihres Erfolgs! FMEA. Fehler-Möglichkeits- und Einfluß-Analyse Deckblatt FMEA Fehler-Möglichkeits- und Einfluß-Analyse Begriffserklärung: Risiko Risiko Wagnis, die Möglichkeit, dass eine Handlung

Mehr

Zuverlässigkeit im Fahrzeugund Maschinenbau

Zuverlässigkeit im Fahrzeugund Maschinenbau Bernd Bertsche Gisbert Lechner Zuverlässigkeit im Fahrzeugund Maschinenbau Ermittlung von Bauteilund System-Zuverlässigkeiten 3., überarbeitete und erweiterte Auflage Mit 344 Abbildungen 4ü Springer Inhalt

Mehr

FAILURE MODE AND EFFECTS ANALYSIS / FEHLER-MÖGLICHKEITS-UND EINFLUSS-ANALYSE

FAILURE MODE AND EFFECTS ANALYSIS / FEHLER-MÖGLICHKEITS-UND EINFLUSS-ANALYSE FAILURE MODE AND EFFECTS ANALYSIS / FEHLER-MÖGLICHKEITS-UND EINFLUSS-ANALYSE Ziel Ziel einer Arten einer -Team Vorgehensweise Strukturerstellung Funktionsanalyse Fehleranalysen -Formblatt Risikobewertung

Mehr

Vorlesungsunterlagen. Qualitätsmanagement. Teil 5.3 und 5.4: Qualitätssicherungsmaßnahmen

Vorlesungsunterlagen. Qualitätsmanagement. Teil 5.3 und 5.4: Qualitätssicherungsmaßnahmen Vorlesungsunterlagen Qualitätsmanagement Teil 5.3 und 5.4: Qualitätssicherungsmaßnahmen Vorlesung Qualitätsmanagement, Prof. Dr. Johann Neidl Seite 1 1. Allgemeines 1.1 Organisatorisches 1.2 Gliederung

Mehr

Aufwand und Nutzen. Wie hoch ist der Aufwand der FMEA zusätzlich zum Entwicklungsaufwand und welcher Nutzen ist daraus zu ziehen?

Aufwand und Nutzen. Wie hoch ist der Aufwand der FMEA zusätzlich zum Entwicklungsaufwand und welcher Nutzen ist daraus zu ziehen? Warum FMEA? Insbesondere Automobilzulieferer sind zur Qualitätsvorausplanung ihrer Produkte verpflichtet. Bei Neuentwicklungen und Änderungen muss das Produkt so robust sein, dass die Automobilhersteller

Mehr

FMEA-Software Marktübersicht

FMEA-Software Marktübersicht FMEA-Software Marktübersicht cand. mach Frank Sommer Betreuer: Dr.-Ing. A. Schloske Gliederung 1. Zielstellung 2. Vorgehensweise 3. Grundlagen 4. Eingrenzungen 5. Kriterien 6. Ergebnisse 7. Zusammenfassung

Mehr

FMEA VDA. FMEA nach VDA 4 Ringbuch ist Bestandteil des Managementsystems zur Risikoanalyse für Produkte und Prozesse

FMEA VDA. FMEA nach VDA 4 Ringbuch ist Bestandteil des Managementsystems zur Risikoanalyse für Produkte und Prozesse FMEA VDA FMEA nach VDA 4 Ringbuch ist Bestandteil des Managementsystems zur Risikoanalyse für Produkte und Prozesse Integrierte Managementsysteme Rathausstr. 22 82194 Gröbenzell Tel.: 08142-504288, Fax:

Mehr

Training FMEA (Fehlermöglichkeits. glichkeits- und Einflussanalyse)

Training FMEA (Fehlermöglichkeits. glichkeits- und Einflussanalyse) Training FMEA (Fehlermöglichkeits glichkeits- und Einflussanalyse) WISSEN WERKZEUGE WEITERBILDUNGSMEDIEN - Sofort nutzbar, permanente Updates, in der Praxis erprobt Nutzungsbedingungen von Fachinformationen

Mehr

Verzeichnis der verwendeten Abkürzungen

Verzeichnis der verwendeten Abkürzungen Verzeichnis der verwendeten Abkürzungen ASI DIN DoE EN FMEA FTA HoQ ISO KVP MPM QFD QM RPZ SiSy SPC TQM VDA American Supplier Institute Deutsches Institut für Normung Design of Experiments Europäische

Mehr

FMEA. Integrierte Managementsysteme. Rathausstr Gröbenzell. Tel.: , Fax:

FMEA. Integrierte Managementsysteme. Rathausstr Gröbenzell. Tel.: , Fax: FMEA Failure Mode and Effects Analysis Systematische, strukturierte, präventive Methode mit der potenzielle Schwachstellen eines Systems, Produktes oder Prozesses frühzeitig erkannt und vorbeugend beherrscht

Mehr

Anhang 06_INT. Methoden zur Qualitätssicherung Elementare Werkzeuge der Qualitätssicherung

Anhang 06_INT. Methoden zur Qualitätssicherung Elementare Werkzeuge der Qualitätssicherung Elementare Werkzeuge der Qualitätssicherung Version: Januar 2008, Seite 1 von 8 Elementare Werkzeuge zur Qualitätssicherung sind einfache Hilfsmittel, die auf graphischen Darstellungen aufbauen, um Probleme

Mehr

Failure Mode and effect analyis (FMEA) Arbeitsblatt. Wartungsprozess: Nachbereitung OWP - Onshore-Station

Failure Mode and effect analyis (FMEA) Arbeitsblatt. Wartungsprozess: Nachbereitung OWP - Onshore-Station Offshore Summer School 2006 Offshore windfarms II Failure Mode and effect analysis (FMEA) Dipl.Ing. S. Greiner M.Sc. / Prof. Dr.-Ing. H. Albers 09.09.2006 Failure Mode and effect analyis (FMEA) Arbeitsblatt

Mehr

Qualitätssicherung Methoden und Werkzeuge

Qualitätssicherung Methoden und Werkzeuge Qualitätssicherung Methoden und Werkzeuge Moderatorentraining Methodenkompetenz für die Praxis mit verschiedenen Vertiefungen, Moderation von Teams in Projekten, bei Neuentwicklungen, Produkt- und Prozessverbesserungen

Mehr

PLATO AG Funktionales Sicherheitsprojekt & System-FMEA

PLATO AG Funktionales Sicherheitsprojekt & System-FMEA PLATO AG Funktionales Sicherheitsprojekt & System-FMEA Umsetzung in einem Datenmodell Claudia Lange PLATO AG Die PLATO AG auf einem Blick Software- und Dienstleistungsunternehmen mit Methoden- und Softwarelösungen

Mehr

Folienauszüge aus: FMEA. Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse. Fehlzustandsart- und - auswirkungsanalyse TMS

Folienauszüge aus: FMEA. Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse. Fehlzustandsart- und - auswirkungsanalyse TMS Folienauszüge aus: FMEA Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse Fehlzustandsart- und - auswirkungsanalyse Steinbeis-Transferzentrum Managementsysteme Industriepark West, Söflinger Strasse 100, 89077 Ulm

Mehr

4. Erfahrungsaustausch der Managementbeauftragten. FMEA richtig nutzen Auditorensicherer Aufbau. Dipl.-Ing. Gerhard Roth 26.

4. Erfahrungsaustausch der Managementbeauftragten. FMEA richtig nutzen Auditorensicherer Aufbau. Dipl.-Ing. Gerhard Roth 26. 4. Erfahrungsaustausch der Managementbeauftragten FMEA richtig nutzen Auditorensicherer Aufbau Dipl.-Ing. Gerhard Roth 26. September 2013 Inhalt Historie Warum FMEA durchführen? Ziele der FMEA Kosten Sicherer

Mehr

FMEA. Wurde als Ausfalleffektanalyse 1980 in die DIN 25448 aufgenommen, ersetzt 2006 durch die DIN EN 60812

FMEA. Wurde als Ausfalleffektanalyse 1980 in die DIN 25448 aufgenommen, ersetzt 2006 durch die DIN EN 60812 Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse Failure Mode and Effects Analysis Wurde als Ausfalleffektanalyse 1980 in die DIN 25448 aufgenommen, ersetzt 2006 durch die DIN EN 60812 ISO 9004-1 fordert für das

Mehr

FMEA für den Maschinenbau 2011-10-10. Herzlich Willkommen APIS IQ-FMEA

FMEA für den Maschinenbau 2011-10-10. Herzlich Willkommen APIS IQ-FMEA FMEA für den Maschinenbau 2011-10-10 Herzlich Willkommen APIS IQ-FMEA APIS Informationstechnologien GmbH FMEA-Software www.apis.de Vertrieb Kontakt für Interessenten, Präsentationen, Angebotserstellung,

Mehr

Qualitätssicherung im konstruktiven Ingenieurbau

Qualitätssicherung im konstruktiven Ingenieurbau In: Jahrbuch 2009 Bautechnik. VDI Verlag, Düsseldorf: 2008. pp.179-188. ISBN: 978-3-18-401660-9 Qualitätssicherung im konstruktiven Ingenieurbau Dr.-Ing. Michael Eisfeld MSc, Eisfeld Ingenieure Kassel

Mehr

Inhalt. 1 Einleitung...1

Inhalt. 1 Einleitung...1 1 Einleitung...1 2 Grundlagen quantitativer Methoden...7 2.1 Grundbegriffe der Statistik und Wahrscheinlichkeitstheorie...9 2.1.1 Statistische Beschreibung und Darstellung des Ausfallverhaltens...9 2.1.2

Mehr

Training FMEA (Fehlermöglichkeits. glichkeits- und Einflussanalyse)

Training FMEA (Fehlermöglichkeits. glichkeits- und Einflussanalyse) Training FMEA (Fehlermöglichkeits glichkeits- und Einflussanalyse) WISSEN WERKZEUGE WEITERBILDUNGSMEDIEN - Sofort nutzbar, permanente Updates, in der Praxis erprobt Nutzungsbedingungen von Fachinformationen

Mehr

Die sechs Schritte der FMEA Erstellung

Die sechs Schritte der FMEA Erstellung Die sechs Schritte der FMEA Erstellung FMEA Formblatt 1. 2. 3. 4. 5. 6. Schritte Bewertung Strukturanalyse Funktionsanalyse Fehleranalyse Maßnahmen Erfolgskontrolle Ergebnis Strukturbaum Funktionsnetz

Mehr

Einführung Qualitätsmanagement 2 QM 2

Einführung Qualitätsmanagement 2 QM 2 Einführung Qualitätsmanagement 2 QM 2 Stand: 13.04.2015 Vorlesung 2 Agenda: 1. Reklamationsmanagement (Rekla) 2. Lieferantenbewertung (Lief.bew.) 3. Fehler-Möglichkeits-Einfluss-Analyse (FMEA) 4. Auditmanagement

Mehr

Erfolgsfaktoren einer risikobasierten Instandhaltung

Erfolgsfaktoren einer risikobasierten Instandhaltung Erfolgsfaktoren einer risikobasierten Instandhaltung 22. ÖVIA Kongress vom 7. - 8. Oktober 2008 Referent: Dipl.-Ing. Andreas Theis Kontakt IFINKOR - Institut für Instandhaltung und Korrosionsschutztechnik

Mehr

als Basis für erfolgreiche Produkt- und Prozessentwicklung

als Basis für erfolgreiche Produkt- und Prozessentwicklung DR.-ING Effektive MICHAEL Funktions- GELLNER und Risikoanalyse als Basis für erfolgreiche Produkt- und Prozessentwicklung KONTAKT w.dietz@ub-dietz.com Tel. +49 160 3653476 DR.-ING ERFAHRUNG MICHAEL GELLNER

Mehr

FMEA - Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse

FMEA - Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse FMEA - Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse by Silvia Pieper - Dienstag, Januar 26, 2016 /fmea-seminare/ [vc_row][vc_column][vc_column_text] FMEA (englisch Failure Mode and Effects Analysis, dt. Fehler-

Mehr

Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (FMEA)

Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (FMEA) Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (FMEA) Vortragsgliederung Rahmenbedingungen Entstehung / Entwicklung der FMEA Branchen / Einsatzbereiche der FMEA FMEA-Grundlagen FMEA-Vorgehensweisen Nutzen von

Mehr

Risikomanagement? Ein Fall für die AEMP?

Risikomanagement? Ein Fall für die AEMP? Risikomanagement? Ein Fall für die AEMP? ÖGSV Fachtagung 2015 Thea Enko 1 Überblick Begriffe Beitrag einer AEMP zum Risikomanagement eines Unternehmens Regelwerke Systematische Anwendungsmöglichkeiten

Mehr

Leseprobe. Hans-Joachim Pfeufer. FMEA Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analyse. Herausgegeben von Gerd F. Kamiske. ISBN (Buch): 978-3-446-44253-5

Leseprobe. Hans-Joachim Pfeufer. FMEA Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analyse. Herausgegeben von Gerd F. Kamiske. ISBN (Buch): 978-3-446-44253-5 Leseprobe Hans-Joachim Pfeufer FMEA Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analyse Herausgegeben von Gerd F. Kamiske ISBN (Buch): 978-3-446-44253-5 ISBN (E-Book): 978-3-446-44170-5 Weitere Informationen oder

Mehr

FMEA- Einführung und Moderation

FMEA- Einführung und Moderation Martin Werdich (Hrsg.) FMEA- Einführung und Moderation Durch systematische Entwicklung zur übersichtlichen Risikominimierung (inkl. Methoden im Umfeld) Mit 109 Abbildungen PRAXIS VIEWEG+ TEUBNER Inhalt

Mehr

Failure Mode and Effects Analysis (FMEA) Zweck der FMEA ist die Entdeckung, Bewertung und Beseitigung potentieller Fehler bei der Entwicklung,

Failure Mode and Effects Analysis (FMEA) Zweck der FMEA ist die Entdeckung, Bewertung und Beseitigung potentieller Fehler bei der Entwicklung, Failure Mode and Effects Analysis () Zweck der ist die Entdeckung, Bewertung und Beseitigung potentieller Fehler bei der Entwicklung, Fertigung und Montage neuer Produkte. Man unterscheidet die System-,

Mehr

Failure Mode and effect analyis (FMEA) Arbeitsblatt Wartungsprozess: Durchführung Offshore Tender

Failure Mode and effect analyis (FMEA) Arbeitsblatt Wartungsprozess: Durchführung Offshore Tender Offshore Summer School 2006 Offshore windfarms II Failure Mode and effect analysis (FMEA) Dipl.Ing. S. Greiner M.Sc. / Prof. Dr.-Ing. H. Albers 09.09.2006 Failure Mode and effect analyis (FMEA) Arbeitsblatt

Mehr

Integrierte modellgestützte Risikoanalyse komplexer Automatisierungssysteme

Integrierte modellgestützte Risikoanalyse komplexer Automatisierungssysteme Universität Stuttgart Institut für Automatisierungs- und Softwaretechnik Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. P. Göhner Integrierte modellgestützte Risikoanalyse komplexer Automatisierungssysteme Dipl.-Ing. Michael

Mehr

Absicherung der Zuverlässigkeit im Produktlebenslauf. Projekt Coaching

Absicherung der Zuverlässigkeit im Produktlebenslauf. Projekt Coaching Partner of the Mobility Industry for Reliability, Quality, Safety & Validation Absicherung der Zuverlässigkeit im Produktlebenslauf Projekt Coaching Eltroplan Technologie-Tag Dr. Viktor Tiederle, 7. April

Mehr

Schwachstellenanalyse (SSA) Kapitel-Inhalt. Techniken der Schwachstellenanalyse. Brainstorming. Strichlisten. Paretoanalyse.

Schwachstellenanalyse (SSA) Kapitel-Inhalt. Techniken der Schwachstellenanalyse. Brainstorming. Strichlisten. Paretoanalyse. Schwachstellenanalyse () 1 Techniken der Schwachstellenanalyse 2 -Inhalt Techniken der Schwachstellenanalyse Brainstorming Strichlisten Paretoanalyse Ishikawa-Diagramm Checklisten FMEA und FMECA Im Rahmen

Mehr

6. Fehler 6a. FMEA Fehlermöglichkeits- und Einflußanalyse

6. Fehler 6a. FMEA Fehlermöglichkeits- und Einflußanalyse 6. Fehler 6a. FMEA Fehlermöglichkeits- und Einflußanalyse Worum geht es? Was bringt die FMEA? Die FMEA ist eine zielgerichtete Methode, mit der mögliche Fehler frühzeitig ermittelt werden. In einer frühen

Mehr

Qualitäts- und Risikomanagement in der Anästhesiologie

Qualitäts- und Risikomanagement in der Anästhesiologie Qualitäts- und Risikomanagement in der Anästhesiologie Dr. Johann Kainz, MSc, MBA Univ.-Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin johann.kainz@medunigraz.at Ziele Qualitäts- und Risikomanagement gehören

Mehr

Wo liegen sicherheitsrelevante Schwachpunkte von PV-Anlagen? Ergebnisse einer FMEA-Analyse

Wo liegen sicherheitsrelevante Schwachpunkte von PV-Anlagen? Ergebnisse einer FMEA-Analyse Wo liegen sicherheitsrelevante Schwachpunkte von PV-Anlagen? Ergebnisse einer FMEA-Analyse Heribert Schmidt 1, Robin Grab 1, Florian Reil 2, Willi Vaaßen 2 1 Fraunhofer ISE, Heidenhofstrasse 2, 79110 Freiburg

Mehr

FMEA. nach Stand der Technik. Analyse in 5 Schritten. 56. Q-Tag Regionalkreis Allgäu 14. November 2011 in Kempten

FMEA. nach Stand der Technik. Analyse in 5 Schritten. 56. Q-Tag Regionalkreis Allgäu 14. November 2011 in Kempten 56. Q-Tag Regionalkreis Allgäu 14. November 2011 in Kempten FMEA nach Stand der Technik Analyse in 5 Schritten SL-Qualitätsmanagement GMBH Siegfried Loos SL Qualitätsmanagement GmbH 1 Stationen von Mercedes-Benz

Mehr

Projekt III. 2. Studienstufe. Sommersemester 2009. Durchführung einer Tragwerk FMEA für ein Bürogebäude und Erarbeitung von Fehlerkategorien

Projekt III. 2. Studienstufe. Sommersemester 2009. Durchführung einer Tragwerk FMEA für ein Bürogebäude und Erarbeitung von Fehlerkategorien Projekt III. Studienstufe Sommersemester 009 Durchführung einer Tragwerk FMEA für ein Bürogebäude und Erarbeitung von Fehlerkategorien Bearbeiter: Dipl.-Ing. Tobias Vogt Matr.-Nr. 417 Betreuer: Prof. Dr.-Ing.

Mehr

Qualitätstechniken. Fortgeschrittene Führungs- und Kommunikationstechniken Markus Henn

Qualitätstechniken. Fortgeschrittene Führungs- und Kommunikationstechniken Markus Henn Qualitätstechniken Fortgeschrittene Führungs- und Kommunikationstechniken Markus Henn Inhalt 1. Warum Qualitätstechniken anwenden? 2. Qualitätswerkzeuge (Q7) 3. Managementwerkzeuge (M7) 4. Qualitätsfunktionen-Darstellungen

Mehr

Forschungsprojekt Tragwerk-FMEA

Forschungsprojekt Tragwerk-FMEA F 2803 Michael Eisfeld, Friedel Hartmann, Jörg Dietz, P. Jahn, Dominik Liening, Tesfaye Regassa, Werner Seim, Alexander Steffens, Peter Struss, Borys Takunov, Tobias Vogt Forschungsprojekt Tragwerk-FMEA

Mehr

1.4 Installation eines Qualitätsmanagementsystems

1.4 Installation eines Qualitätsmanagementsystems Ko n t r o l l f r a g e n : 1 Geben Sie vier Argumente an, die für die Installation eines Qualitätsmanagementsystems sprechen. 2 Erläutern Sie den Zusammenhang zwischen einem funktionierenden Qualitätsmanagementsystem

Mehr

Testen eingebetteter Systeme

Testen eingebetteter Systeme Seminar Qualitätsmanagement in der Softwaretechnik Testen eingebetteter Systeme Jens Rolfes rolfes@web.de Gliederung! Grundlagen! Präventive Analysemethoden! Messende Testtechniken! Fazit Testen eingebetteter

Mehr

PDAP7 FMEA Erste Schritte Stand März 2010

PDAP7 FMEA Erste Schritte Stand März 2010 PDAP7 FMEA Erste Schritte Stand März 2010 Dieses Modul bietet Ihnen eine einfache Möglichkeit Ihre Fehler-Möglichkeits- und Einflussanalysen zu visualisieren, dokumentieren und deren Termine zu überwachen.

Mehr

SYSTEMATISCHE ERMITTLUNG UND DURCHGÄNGIGE BATRACHTUNG BESONDERER MERKMALE

SYSTEMATISCHE ERMITTLUNG UND DURCHGÄNGIGE BATRACHTUNG BESONDERER MERKMALE SYSTEMATISCHE ERMITTLUNG UND DURCHGÄNGIGE BATRACHTUNG BESONDERER MERKMALE Vortrag bei der Deutschen Gesellschaft für Qualität (DGQ), Regionalkreis Karlsruhe - Pforzheim - Gaggenau, 05.12.2011, Karlsruhe

Mehr

neue FMEA Risiko Bewertung Referent: Martin Werdich

neue FMEA Risiko Bewertung Referent: Martin Werdich neue FMEA Risiko Bewertung Referent: Martin Werdich FMEA Moderator + Trainer Für r was ist eine Risikoreihenfolge gut? Chef will kurz die Top Risiken wissen Arbeitsschwerpunkte schneller finden Übersichtlichkeit

Mehr

Folienauszüge FMEA. Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse. Fehlzustandsart- und - auswirkungsanalyse

Folienauszüge FMEA. Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse. Fehlzustandsart- und - auswirkungsanalyse Folienauszüge FMEA Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse Fehlzustandsart- und - auswirkungsanalyse Steinbeis-Transferzentrum Managementsysteme Marlene-Dietrich-Straße 5, 89231 Neu-Ulm Tel: 0731-98588-900,

Mehr

Fragebogen für Lieferanten zur Selbstbewertung

Fragebogen für Lieferanten zur Selbstbewertung Name: Manz-Lieferanten-Nr.: Straße: Postfach: Postleitzahl: Ort: Telefon: Telefax: Email Geschäftsführung: Telefon: Ansprechpartner Telefon Telefon Verkauf: Qualität: Fertigung: Disposition : Entwicklung:

Mehr

VDMA 24263. Maximal zulässige Oberflächentemperaturen bei Pumpen in Blockbauweise (Blockpumpen)

VDMA 24263. Maximal zulässige Oberflächentemperaturen bei Pumpen in Blockbauweise (Blockpumpen) VDMA-Einheitsblatt März 2014 VDMA 24263 ICS 23.080 Maximal zulässige Oberflächentemperaturen bei Pumpen in Blockbauweise (Blockpumpen) Maximum permissible surface temperatures for pumps in monobloc design

Mehr

Zusammenhang zwischen FMEA und QFD

Zusammenhang zwischen FMEA und QFD Zusammenhang zwischen und QFD von Antonius Meyer Dipl.-Ökologe und Ingenieur 32756 Detmold antoniusmeyer.qup@t-online.de www.quptechnologie.de DGQ-Regionalkreis OWL QUPtechnologie Ihr Projektpartner für

Mehr

12.08.2015. Risikomanagement in der Altenpflege. Risikomanagement. Aus Risiken können Fehler entstehen, deshalb:

12.08.2015. Risikomanagement in der Altenpflege. Risikomanagement. Aus Risiken können Fehler entstehen, deshalb: Wissen schafft Erfolg und Kompetenz in der Altenpflege 2015 Herbert Müller Orga - Schwerte Qualitätsmanagement Beschwerde / Verbesserungs management Qualitätssicherung Qualitätsmanagement Fehlermanagement

Mehr

Unternehmensberatung Dietz FMEA Grundlage-/Methodenschulung

Unternehmensberatung Dietz FMEA Grundlage-/Methodenschulung Unternehmensberatung Dietz FMEA Grundlage-/Methodenschulung Beratung Coaching Dienstleistung Seminare / Trainings 1 Winfried Dietz Produktentwicklung: BASF AG Leitung QM: Bischoff & Klein Leitung: UB-Dietz

Mehr

WAS MUSS ICH WIE PRÜFEN? PRÜFSTRATEGIEN ZUR NULL-FEHLER-PRODUKTION

WAS MUSS ICH WIE PRÜFEN? PRÜFSTRATEGIEN ZUR NULL-FEHLER-PRODUKTION WAS MUSS ICH WIE PRÜFEN? PRÜFSTRATEGIEN ZUR NULL-FEHLER-PRODUKTION Fachtagung Produktionsmesstechnik, Produktionsmesstechnik für die Praxis, Neue Wege gehen - Werte schaffen, 03. September 2013, Buchs

Mehr

Aufgabe 2. Kolloquium zur Klausurnachbesprechung Innovationscontrolling Wintersemester 2010/11. Anja Kratzke

Aufgabe 2. Kolloquium zur Klausurnachbesprechung Innovationscontrolling Wintersemester 2010/11. Anja Kratzke Aufgabe 2 Kolloquium zur Klausurnachbesprechung Innovationscontrolling Wintersemester 2010/11 Anja Kratzke Agenda Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbes. 1 Aufgabe 2a 2 Aufgabe 2b 3 Aufgabe 2c

Mehr

Modul 1: Balanced Scorecard (BSC) Vorwort... 1. 1.2 Der Autor... 5. 1.3 So wenden Sie diese Praxislösung an... 7

Modul 1: Balanced Scorecard (BSC) Vorwort... 1. 1.2 Der Autor... 5. 1.3 So wenden Sie diese Praxislösung an... 7 Modul 1: Balanced Scorecard (BSC) Vorwort............................................. 1 1.2 Der Autor............................................ 5 1.3 So wenden Sie diese Praxislösung an....................

Mehr

Entwicklung einer Methode zum Aufdecken von potentiellen Fehlern in der Konstruktion

Entwicklung einer Methode zum Aufdecken von potentiellen Fehlern in der Konstruktion Entwicklung einer Methode zum Aufdecken von potentiellen Fehlern in der Konstruktion Von der Fakultät für Maschinenbau der Technischen Universität Chemnitz Genehmigte Dissertation zur Erlangung des akademischen

Mehr

Verfahrensanweisung Korrektur- & Vorbeugemaßnahmen ISO 9001

Verfahrensanweisung Korrektur- & Vorbeugemaßnahmen ISO 9001 Verfahrensanweisung Korrektur- & Vorbeugemaßnahmen ISO Zweck der VA in Bezug auf Vorbeugungsmaßnahmen Beschreibung der Vorgehensweise und Zuständigkeiten bei der Identifikation möglicher, d.h. potenzieller

Mehr

Unser Zeichen Tel.-Durchwahl Fax E-Mail Datum me 95 88-41 5 10 46 amertens@massivumformung.de 01.02.2016

Unser Zeichen Tel.-Durchwahl Fax E-Mail Datum me 95 88-41 5 10 46 amertens@massivumformung.de 01.02.2016 Forschungsgesellschaft Stahlverformung e. V. (FSV) Goldene Pforte 1 58093 Hagen An alle Mitarbeiter der Stahl- und Metallverarbeitung aus den Bereichen Qualitätsmanagement, Entwicklung und Konstruktion

Mehr

Modellbasierende Fehlerdiagnose für Automobile und Flugzeuge

Modellbasierende Fehlerdiagnose für Automobile und Flugzeuge Modellbasierende Fehlerdiagnose für Automobile und Flugzeuge Tobias Brandenburger Proseminar Künstliche Intelligenz Gliederung: 1. Motivation 2. Begriff: Fehleranalyse 3. Qualitative Modelle 4. KI-Methoden

Mehr

Zuverlässigkeit mechatronischer Produkte

Zuverlässigkeit mechatronischer Produkte Zuverlässigkeit mechatronischer Produkte Autor: Prof. Dr.-Ing. Bernd Bertsche Institut für Maschinenelemente Universität Stuttgart Pfaffenwaldring 9 70569 Stuttgart Telefon: 0711 / 685 66165 Telefax: 0711

Mehr

FTA- FAULT TREE ANALYSIS

FTA- FAULT TREE ANALYSIS FTA- FAULT TREE ANALYSIS Im Gegensatz zur FMEA, die insbesondere die intuitive Fehlerfindung im Team unterstützt, ist die Fehlerbaumanalyse eine wissenschaftliche Methode. Dabei geht man von einem unerwünschten

Mehr

Realisierung des SiSy-Add-On "Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (FMEA)" Studienarbeit. eingereicht von

Realisierung des SiSy-Add-On Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (FMEA) Studienarbeit. eingereicht von Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Bautzen Studienrichtung Wirtschaftsinformatik Laser & Co. Solutions GmbH Promenadenring 8 02708 Löbau Realisierung des SiSy-Add-On "Fehlermöglichkeits-

Mehr

FMEA Fehlermöglichkeitsund Einflussanalyse

FMEA Fehlermöglichkeitsund Einflussanalyse DGQ-Band 13 11 Qualitätsplanung / Qualitätslenkung FMEA Fehlermöglichkeitsund Einflussanalyse qmethode qorganisation qbewertungskatalog qdv-unterstützte FMEA-Erstellung qkosten-nutzen qprodukthaftung und

Mehr

Fehlermanagement System Fehlerkultur Fehlermanagement Human Factors. Thomas Schmidt, Hannover, 05. September 2013

Fehlermanagement System Fehlerkultur Fehlermanagement Human Factors. Thomas Schmidt, Hannover, 05. September 2013 Fehlermanagement System Fehlerkultur Fehlermanagement Human Factors Thomas Schmidt, Hannover, 05. September 2013 Vorstellung Thomas Schmidt Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau Qualitätsingenieur Qualitätsmethodenbeauftragter

Mehr

Muster Nachweisdokumentation und Sicherheitsbewertungsbericht

Muster Nachweisdokumentation und Sicherheitsbewertungsbericht Muster Nachweisdokumentation und Sicherheitsbewertungsbericht auf Basis der "Verordnung (EG) Nr. 352/2009 der Kommission vom 24. April 2009 über die Festlegung einer gemeinsamen Sicherheitsmethode für

Mehr

2 Methodik Grundlagen 21 Martin Werdich 2.1 Generelles Vorgehen zur Erstellung der FMEA 21

2 Methodik Grundlagen 21 Martin Werdich 2.1 Generelles Vorgehen zur Erstellung der FMEA 21 1 Einfährung in das Thema 1 1.1 Vergleich Einsatz FMEA zu weiteren Entwicklungstools 2 1.2 Warum FMEA? 3 1.2.1 Normen (Übersicht) 5 1.2.2 Richtlinien 6 1.2.3 Wirtschaftlichkeit: Garantie / Kulanz, Rückrufaktion,

Mehr

Integration von FMEA in den Anforderungsmanagementprozess

Integration von FMEA in den Anforderungsmanagementprozess Integration von FMEA in den smanagementprozess FMEA AM- Prozess München, 01./02.03.2016; Klaus Lamm ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH Inhalt 1 Kurzvorstellung ESG 2 AM FMEA - Ausgangssituation

Mehr

Technische Risikoanalyse (TRA)

Technische Risikoanalyse (TRA) Technische Risikoanalyse (TRA) Werkzeug zur Steigerung Ihrer Anlagenverfügbarkeit MAINTENACE Dortmund 2013 21.02.2013 Dipl.-Wirtsch.-Ing. Markus Schroll (ms@innowise.eu) Dipl.-Ök. Christopher Buers (cb@innowise.eu)

Mehr

Quality Risk Management ICH Q 9 /Annex 20

Quality Risk Management ICH Q 9 /Annex 20 Quality Risk Management ICH Q 9 /Annex 20 Dr. Petra Rempe Bezirksregierung Münster Gliederung 1. Definition und allgemeine Grundsätze 2. Risikomanagementprozess nach ICH Q 9 2a Risikobeurteilung 2b Risikokontrolle

Mehr

TRA - Technische Risikoanalyse für f r die Instandhaltung

TRA - Technische Risikoanalyse für f r die Instandhaltung Institut für Instandhaltung und Korrosionsschutztechnik ggmbh, Iserlohn TRA - Technische Risikoanalyse für f r die Instandhaltung Aus der Praxis für f r die Praxis Referent: Dipl.-Ing. Andreas Theis Kontakt

Mehr

Schulungsprogramm 2015

Schulungsprogramm 2015 Schulungsprogramm 2015 Methodenkompetenz Qualitätsarbeit im PEP FMEA Funktionale Sicherheit (FuSi) Qualität vernetzter Systeme Statistische Methoden Besondere Merkmale Systemeffizienz für Technologieunternehmen

Mehr

Qualitätssicherungs- Richtlinien. für. Lieferanten

Qualitätssicherungs- Richtlinien. für. Lieferanten Qualitätssicherungs- Richtlinien für Lieferanten QMB Giso Meier GmbH OP 03 01-007 Seite: 1 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 2. Qualitätsmanagement System 3. Sicherung der Qualität vor Serieneinsatz 4.

Mehr

Entwicklungsrisiken identifizieren und bewerten. FMEA als methodische Basis Erläuterung am Beispiel eines Turboladers

Entwicklungsrisiken identifizieren und bewerten. FMEA als methodische Basis Erläuterung am Beispiel eines Turboladers Entwicklungsrisiken identifizieren und bewerten FMEA als methodische Basis Erläuterung am Beispiel eines Turboladers Übersicht Einleitung Begriffserklärung / Anwendungsbereiche / Arten Nutzen der FMEA

Mehr

Projektrisiken analysieren

Projektrisiken analysieren Projektrisiken analysieren Compendio: Kapitel 5, Seiten 78-90 15.06.2013 SWE-IPM 1 Inhalt Risiko Management Prozess Risiko-Bewusstsein Chancen und Gefahren gehören zusammen Typische Projektrisiken Risiken

Mehr

PLATO SCIO - Gesamtübersicht

PLATO SCIO - Gesamtübersicht PLATO SCIO - Gesamtübersicht Wir wollen Transparenz und Systematik in Ihren Entwicklungsprozess bringen ist die Mission von PLATO. Produktentwicklung, Produktvarianten und die Planung von Fertigung und

Mehr

Eine effiziente GMP-Risikoanalyse für Pharmalieferanten

Eine effiziente GMP-Risikoanalyse für Pharmalieferanten Risk Analysis RA2x5 Eine effiziente GMP-Risikoanalyse für Pharmalieferanten Vision Pharma 2012, Karlsruhe, 28. Februar 2012 Thomas Peither, Halfmann Goetsch Peither AG Maas & Peither AG Halfmann Goetsch

Mehr

1.6.5 Die zeitliche Einordnung der FMEA-Arten... 18 1.7 System-Theorie... 18 1.7.1 Hardwareansatz... 18 1.7.2 Funktionsansatz...

1.6.5 Die zeitliche Einordnung der FMEA-Arten... 18 1.7 System-Theorie... 18 1.7.1 Hardwareansatz... 18 1.7.2 Funktionsansatz... Inhaltsverzeichnis 1 Einführung in das Thema................................................ 1 1.1 Vergleich Einsatz FMEA zu weiteren Entwicklungstools.................. 2 1.2 Warum FMEA?.....................................................

Mehr

FMEA STAND DER TECHNIK UND ENTWICKLUNGSTENDENZEN

FMEA STAND DER TECHNIK UND ENTWICKLUNGSTENDENZEN FMEA STAND DER TECHNIK UND ENTWICKLUNGSTENDENZEN Vortrag zum Tag der Schweizer Qualität am 15. Juni 2010 in Bern Dr.-Ing. Alexander Schloske Abteilungsleiter Produkt- und Qualitätsmanagement Telefon: +49(0)711/9

Mehr

Die Chancen-/Risikoanalyse Chancen nutzen - Risiken beherrschen

Die Chancen-/Risikoanalyse Chancen nutzen - Risiken beherrschen QUALITY APPs Applikationen für das Qualitätsmanagement Die Chancen-/Risikoanalyse Chancen nutzen - Risiken beherrschen Autor: Jürgen P. Bläsing Unternehmen agieren in einem wirtschaftlich unsicheren Umfeld,

Mehr

Prozessorientierte TQM-Umsetzung

Prozessorientierte TQM-Umsetzung Prozessorientierte TQM-Umsetzung von Prof. Dr.-Ing. Hartmut F. Binner Fachhochschule Hannover 2., verbesserte und aktualisierte Auflage Mit 225 Bildern HANSER Inhalt 1 Grundlagen des Qualitätsmanagements

Mehr

Design for Six Sigma - DMADV. www.servicelevel.de

Design for Six Sigma - DMADV. www.servicelevel.de Design for Six Sigma - DMADV Projekt-Vorgehensmodell zur Konstruktion kundenwahrnehmbarer Leistungen mit Service Level Agreements (SLA) Beschreibt Ansatz und Vorgehen, um Kundenanforderungen zunächst messbar

Mehr

Integrierte Managementsysteme Status Quo und zukünftige Entwicklung

Integrierte Managementsysteme Status Quo und zukünftige Entwicklung Integrierte Managementsysteme Status Quo und zukünftige Entwicklung Priv.-Doz. Dr.-Ing. Robert Refflinghaus Institut für Arbeitswissenschaft und Prozessmanagement Fachgebiet Qualitätsmanagement Universität

Mehr

Einbinden der Why-Because-Analyse bei der Untersuchung von Produktsicherheitsmängeln

Einbinden der Why-Because-Analyse bei der Untersuchung von Produktsicherheitsmängeln Einbinden der Why-Because-Analyse bei der Untersuchung von Produktsicherheitsmängeln Ernesto De Stefano Untersuchung von Produktsicherheitsmängeln Wann wird die Why-Because-Analyse eingesetzt? 1 Sicherheitsmangel

Mehr

GPP Projektmanagement. Die Qualifizierung. zum. Projektingenieur VDI. Referent: Dipl.-Ing Jürgen Schoon, TEC n ECO Consulting, Berlin

GPP Projektmanagement. Die Qualifizierung. zum. Projektingenieur VDI. Referent: Dipl.-Ing Jürgen Schoon, TEC n ECO Consulting, Berlin Die Qualifizierung zum Projektingenieur VDI 1 Qualifizierung zum Projektingenieur VDI Zielgruppe Ingenieure, Naturwissenschaftler, Fach- und Führungskräfte, - die fundiertes Wissen zum Projektmanagement

Mehr

Methoden, die Lieferketten sicherer machen

Methoden, die Lieferketten sicherer machen Risiken managen Methoden, die Lieferketten sicherer machen Jahr für Jahr nehmen die internationalen Sicherheitsanforderungen zu. Den Unternehmen wird immer mehr bewusst, dass es ohne entsprechende Programme

Mehr

Entwicklung einer rechnergestützten Auswahl, Anpassung und Anwendung von Qualitätsmethoden

Entwicklung einer rechnergestützten Auswahl, Anpassung und Anwendung von Qualitätsmethoden Entwicklung einer rechnergestützten Auswahl, Anpassung und Anwendung von Qualitätsmethoden Von der Fakultät Maschinenbau der Technischen Universität Dortmund zur Erlangung des Grades eines Doktor-Ingenieurs

Mehr

Vorlesungsinhalt. Produktionsplanung. Wareneingang Produktion. QM in der Produktionsplanung. - Wareneingangsprüfung

Vorlesungsinhalt. Produktionsplanung. Wareneingang Produktion. QM in der Produktionsplanung. - Wareneingangsprüfung Vorlesungsinhalt Produktionsplanung QM in der Produktionsplanung QM Wareneingang Produktion Q - Wareneingangsprüfung - Lieferantenbewertung - Prüfplanung und mittel - SPC - Maschinenfähigkeit IPT - 04

Mehr

Kapitel 3: Der Projektstart

Kapitel 3: Der Projektstart 1. Überblick 1. Prozesse in der Startphase 2. Bedeutung der Startphase 2. Klärung Projektinhalt Konzept / Definition 1. Zielklärung 2. Stakeholderanalyse 3. Risikoanalyse 3. Projektplanung 1. Was ist zu

Mehr

ISO 9001:2015 REVISION. Die neue Struktur mit veränderten Schwerpunkten wurde am 23. September 2015 veröffentlicht und ist seit 15.09.

ISO 9001:2015 REVISION. Die neue Struktur mit veränderten Schwerpunkten wurde am 23. September 2015 veröffentlicht und ist seit 15.09. ISO 9001:2015 REVISION Die neue Struktur mit veränderten Schwerpunkten wurde am 23. September 2015 veröffentlicht und ist seit 15.09.2015 in Kraft 1 Präsentationsinhalt Teil 1: Gründe und Ziele der Revision,

Mehr

Auswirkungen der ISO 26262 auf die Strukturen von Requirements- und Test- Datenbanken während der Entwicklung

Auswirkungen der ISO 26262 auf die Strukturen von Requirements- und Test- Datenbanken während der Entwicklung Auswirkungen der ISO 26262 auf die Strukturen von Requirements- und Test- Datenbanken während der Entwicklung Vorschlag zum Aufbau einer Datenbank, anhand ausgewählter Work Products in der Konzeptphase

Mehr

Markus Pister (Autor) Integration formaler Fehlereinflussanalyse in die Funktionsentwicklung bei der Automobilindustrie

Markus Pister (Autor) Integration formaler Fehlereinflussanalyse in die Funktionsentwicklung bei der Automobilindustrie Markus Pister (Autor) Integration formaler Fehlereinflussanalyse in die Funktionsentwicklung bei der Automobilindustrie https://cuvillier.de/de/shop/publications/1145 Copyright: Cuvillier Verlag, Inhaberin

Mehr

APIS IQ-FMEA. FMEA für den Maschinenbau

APIS IQ-FMEA. FMEA für den Maschinenbau APIS IQ-FMEA FMEA für den Maschinenbau (2011-10-20, VDMA, Frankfurt) Fragen und Antworten Bearbeiter: Jürgen Eilers (APIS IT GmbH) Software: APIS IQ-FMEA Version 6-0.0.7.0 THEMA KONSTRUKTIONS-FMEA 2 1.

Mehr

Grundlagen des Datenschutzes

Grundlagen des Datenschutzes Vorlesung im Sommersemester 2009 an der Universität Ulm von 2. Grundlagen der IT-Sicherheit Grundlagen der IT-Sicherheit Geschichte des Datenschutzes Anforderungen zur IT-Sicherheit Datenschutzrechtliche

Mehr