PhPepperShop Innopay Modul

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "PhPepperShop Innopay Modul"

Transkript

1 PhPepperShop Innocard Innopay Modul Datum: 23. September 2015 Version: 1.0 PhPepperShop Innopay Modul Anleitung Glarotech GmbH

2 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung Installation Systemanforderungen Dateien kopieren und hochladen Modulinstallation Konfiguration Modul konfigurieren Ratenzahlung Konfiguration Shopkonfiguration Benachrichtigungsadresse eintragen (IPN - Instant Payment Notification) Verwaltung Transaktionsidentifikation Bestellungstransaktionen Innopay Backoffice Weitere Einstellungen im Backoffice Logging / Log-Viewer Bedienung (kundenseitig) Modul History Kontakt...11 Glarotech GmbH Seite 2 von 11

3 1. Einleitung Mit diesem PhPepperShop Modul bezahlen Ihre Kundinnen und Kunden ihre Shop-Bestellungen direkt über Innocard Innopay. Innocard ist ein Schweizer Payment Service Provider, der im Kartengeschäft alle Bedürfnisse abdeckt: POS-Terminals, Loyalty-Cards, Mobile und E-Payment - alles aus einer Hand. Distanzzahlungen im E-Commerce werden via Innocard Innopay abgewickelt. 2. Installation 2.1 Systemanforderungen Um das Innocard Innopay Modul einsetzen zu können, ist ein Webserver erforderlich, welcher die aktuellen Systemanforderungen des PhPepperShops v.5.0 Professional oder Enterprise erfüllt. 2.2 Dateien kopieren und hochladen Das Innocard Innopay Modul besteht im Wesentlichen aus zwei Dateien und einem Verzeichnis, die man in seinen installierten PhPepperShop kopieren muss. Dazu entpackt man zuerst das mitgelieferte ZIP- Archiv. Es sind folgende Dateien enthalten, hier mit den Zielverzeichnissen dargestellt: {shopdir}/shop/innopay_def.php {shopdir}/shop/innopay_payment.php {shopdir}/shop/admin/module/innopay/* Datei Datei Verzeichnis Die Dateien und das Verzeichnis lassen sich einfach via FTP oder SCP zum Webserver hochladen. Der Platzhalter {shopdir} steht dabei für das Shopverzeichnis auf dem Webserver, wo die Datei index.php zusammen mit README.txt zu finden ist. 2.3 Modulinstallation Nach dem Kopieren der Dateien kann man in die Shop-Administration gehen und dort ins Menü 'Module' wechseln. Auf der linken Seite, bei den noch nicht installierten Modulen, sieht man nun das Innopay Modul aufgelistet. H Sollte in Ihrem Shop noch das alte Innocard Modul installiert sein (siehe auch Kapitel 7. Modul History), so deinstallieren Sie dieses bitte zuerst, damit es nicht zu Verwechslungen kommt. Das alte Modul trägt den Namen 'Innocard Innopay'. Das neue Modul lediglich 'Innopay'. Abbildung 1: Das Innopay Modul wird aufgelistet (angezeigte Module können variieren) Glarotech GmbH Seite 3 von 11

4 Nun muss das Innopay Modul angewählt werden und auf den 'Installieren' Button geklickt werden. Wenn die Installationsroutine ohne Probleme durchläuft, wird dies auf der darauf folgenden Seite kommuniziert. Das Modul ist nun installiert. Wir klicken nun auf den Button 'Zurück zur Modulverwaltung' und dort 'Zurück zur Moduladministration'. Wir sehen jetzt einen Button für das Innopay Modul. Wenn man auf diesen Button klickt, erscheint die Innopay Modulverwaltung. Abbildung 2: Innocard Innopay Modul Administration Die Installation des Innopay Moduls ist nun abgeschlossen. Damit das Modul eingesetzt werden kann, muss das Modul nun noch an die spezifische Konfiguration des Shopbetreibers angepasst werden, siehe dazu nächstes Kapitel. Glarotech GmbH Seite 4 von 11

5 3. Konfiguration 3.1 Modul konfigurieren Damit alle hier beschriebenen Schritte durchgeführt werden können, wird davon ausgegangen, dass Sie als Shopbetreiber bereits über einen Innopay Account bei Innocard verfügen. Falls das noch nicht der Fall sein sollte, lesen Sie bitte im Kapitel Kontakt, wie Sie einen Account anfordern können. In Ihrem Ac - count finden Sie unter 'Einstellungen/Shop' 'Zertifikate' Ihre Shop-ID und die Zertifikate. In der Innocard Innopay Modulverwaltung gibt es folgende Einstellungsmöglichkeiten: Aktivierung: Erst nach dem Setzen eines Häkchens hier wird das Modul für den Bezahlvorgang verfügbar. Shop-ID: Die Shop-ID ist eine eindeutige Identifikation des Shops und dessen Betreibers. Diese ID wird von Innocard vergeben und muss im entsprechenden Feld zwingend eingegeben werden. Produktionszertifikat: Beim Produktionszertifikat handelt es sich um eine Art 'Passwort', welches nur Innocard und der jeweilige Shopbetreiber kennt. Der Shop verwendet dieses Geheimnis um damit eine Prüfsumme über wichtige Übergabeparameter zu erstellen. Auf diese Weise erkennt Innocard oder das Shopsystem, ob während der Übertragung Daten abgefälscht worden sind. Dieser Parameter muss im Feld rechts neben Produktionszertifikat eingegeben werden. Das Produktionszertifikat kann nach Abschluss von Punkt 4 im Innopay-Backend unter 'Einstellungen/Shop' 'Zertifikate' aufgeführten Testbuchungen (im Test-Modus) erstellt werden. Test-Zertifikat: (siehe Produktionszertifikat) Im Testbetrieb wird nicht das Produktionszertifikat verwendet, sondern ein eigenes Test-Zertifikat. Testmodus: Ist hier der Haken gesetzt, befindet man sich im Testbetrieb, wo noch keine echten Finanztransaktionen ablaufen. In diesem Fall muss ein Test-Zertifikat angegeben sein, sonst das Produktionszertifikat Ratenzahlung Konfiguration Per tritt eine revidierte Verordnung zum Konsumkreditgesetz in Kraft (VKKG). Mit diesem werden auch Ratenzahlungen geregelt. Für Finanzierungen, welche nicht unter das KKG fallen (keine schriftliche Anmeldung, keine KKG-Finanzierungsfreigabe für den Anbieter, keine Verschuldungsprüfung, etc.) gelten neu folgende Werte bei Beträgen zwischen CHF 500 und CHF 80'000: Anzahl Raten: max. 3 Laufzeit: max. 90 Tage / 3 Monate Zinssatz: max. 10% (entspricht auch den maximalen Gesamtgebühren) Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Angaben unter diesen Vorgaben liegen. Ratenzahlung: Optional können Sie durch setzen des Häkchens Ratenzahlungen aufschalten. Der Shop aktiviert dann in der Kasse ein Zahlungsart namens Ratenzahlung und verknüpft damit die hier getätigte Konfiguration: Prozent des Rechnungsbetrags, ergibt 1. Rate: Mit diesem Prozentwert definieren Sie den Anteil der ersten Rate am Gesamtbetrag. Wenn hier z.b. 50 angegeben worden ist, lautet die erste Rate auf 50%. Glarotech GmbH Seite 5 von 11

6 Anzahl Raten (inkl. 1. Rate): Anzahl Raten zur Tilgung des ganzen Betrages. Die erste Rate wird hier mit eingerechnet. Beispiel: Eingabe bei diesem Punkt = 3 Raten, ergibt: 1. Rate 50% 2. Rate 25% 3. Rate 25% Tage zwischen Ratenzahlungen: Zeitraum bis der Betrag für die nächste Rate belastet wird. Optionale Preisaufschläge für Ratenzahlung 1 : a) Fester Preisaufschlag in Basiswährung: Fixer Betrag in der Basiswährung des Shops. Dieser Betrag wird hinzugerechnet und hilft bei Bestellungen im Micropayment Grenzgebiet trotzdem hand zu haben - ein Mindestbetrag-Zuschlag also. b) Preisaufschlag in Prozent: Zusätzlich zum fixen, betragsbasierten Preisaufschlag kann ein Prozentwert des Rechnungsbetrags der Bestellung als Zuschlag definiert werden. Nachdem die obigen Einstellungen entsprechend konfiguriert wurden, sollte man nun auf den 'Speichern' Button klicken, damit die Änderungen übernommen werden. 3.2 Shopkonfiguration Nun kommen wir zur Zuweisung der Zahlungsmittel (z.b. Kreditkarten), welche über Innocard Innopay verarbeitet werden sollen. Dies wird in den allgemeinen Shopeinstellungen durchgeführt. Ein Klick auf den direkten Link bei 'Kreditkartenhandling anpassen' führt zur erwähnten Einstellungsseite. Hier aktiviert man links oben die Kreditkarten Bezahlungsart und gibt beim Handling jeweils Innocard Innopay ein. Es stehen folgende Bezahlungsarten zur Auswahl (Stand August 2015): VISA + VISA Electron MasterCard American Express Ratenzahlung Ratenzahlung PayPal PostFinanceCard PostFinance E-Finance paysafecard Wenn Sie Ratenzahlung verwenden möchten, kann die Bezahlungsart in der Konfigurationsmaske einfach aktiviert werden. Bei diesem Vorgang wird auch eine E-Payment Zahlungsart für Sie angelegt. ACHTUNG: Die Ratenzahlung darf nicht im Dropdown angezeigt werden. Setzen Sie unter der Zahlungsart ratenzahlung (1.) analog Abbildung 3 den maximalen Bestellbetrag (2.) auf CHF 80'000.- fest (siehe Kapitel ). PayPal Bevor PayPal verwendet werden kann, müssen Sie Ihre PayPal-Adresse bei PayPal als Merchant registrieren und diese dann im Innopay-Account unter 'Einstellungen / Unternehmen' 'PayPal Konten' freigeben, indem Sie auf 'Befugnis geben' klicken und den Aufforderungen auf der Seite von PayPal folgen. 1 Die Priorisierungsposition der beiden Gesamtpreis Zuschläge lauten: 103 und 104. Dies ist dann von Relevanz, wenn die Zuschläge mit anderen Rabatten oder Aufpreisen kumuliert oder verrechnet werden. Glarotech GmbH Seite 6 von 11

7 Abbildung 3: Kreditkartenzuweisungssteuerung in den allgemeinen Shopeinstellungen 3.3 Benachrichtigungsadresse eintragen (IPN - Instant Payment Notification) Nach dem Bestätigen der Zahlung durch den Kunden wird direkt eine Benachrichtigung mit Informationen über den Zahlungsvorgang an den Shop gesendet (siehe auch Kapitel 4.2 Bestellungstransaktionen). Die hierzu benötigte Adresse vom Shop (Rücksprung URL) muss im Backoffice von Innopay hinterlegt werden oder wird zu Beginn einer Transaktion an Innopay übertragen. Um die Sicherheit weiter zu erhöhen, wird im Backoffice die Benachrichtigungsadresse unter Einstellung / Regeln der Benachrichtigung / IPN Aufruf / 'server URL at the end of the payment' eingetragen. Wie genau die URL lautet wird in der Modulverwaltung im Hilfetext angezeigt: Shop-Administration - Module - Innopay - oben rechts auf den 'Schwimmring' klicken um den Hilfetext des Innopay Moduls zu öffnen. Glarotech GmbH Seite 7 von 11

8 4. Verwaltung Wenn eine über Innopay bezahlte Bestellung eingegangen ist, so kann man deren Details via Shop-Administration Kunden-Management anwählen: 4.1 Transaktionsidentifikation Bei einer via Innopay bezahlten Bestellung werden im Kundenmanagement zu jeder Bestellung zwei Innopay bezogene Informationen angezeigt: Transaktions-ID und Transaktionskennung: Transaktions-ID: Identifiziert die Transaktion eindeutig. Mit dieser Angabe kann die Transaktion im Innocard Innopay Merchant Interface (Backoffice) gefunden werden und mit Hilfe dieser Angabe kann man die Zahlung auch mit der Acquirer Abrechnung abgleichen. Transaktionskennung: Die Kennung beinhaltet zusätzliche Transaktionsdaten: Den Status Code und eine Erklärung dieses Codes in Deutsch und Englisch. Der Status Code entspricht dem angelieferten Innopay Error Code. 4.2 Bestellungstransaktionen Die Kommunikation mit dem Payment Service Provider Innopay wird im PhPepperShop in sogenannten Bestellungstransaktionen festgehalten. Vor dem Absenden der Daten einer Autorisationsanfrage ans virtuelle Terminal von Innopay werden die übermittelten Daten vom Transaktionsproxy festgehalten (Screenshot ID 266), danach sieht man den hidden Server-to-Server Call Empfang in welchem Innopay dem Shop den Transaktionsverarbeitungssstatus mitteilt und zuletzt (Screenshot ID 268) notiert der Shop noch das Resultat der Verarbeitung dieser Rückmeldung. Abbildung 4: Beispielanzeige von Bestellungstransaktionen Mit Klick auf den Button 'Details' rechts neben jeder Transaktion kann man alle relevanten, übermittelten Daten einsehen. Dies ist im Untersuchungsfall einer Transaktion sehr hilfreich. 4.3 Pending - Bestellungen mit manueller Verifikation Falls die Verarbeitung einer Bestellung mit Bezahlung via Innopay fehlerhaft verläuft oder als manuell zu verifizieren markiert worden ist, nimmt der Shop die Bestellungen temporär an und zeigt diese entsprechend markiert in der Bestellungsliste des Kunden-Managements an. Abbildung 5: Beispielanzeige einer Bestellung, die manuell validiert werden muss. In der Bestellungs-Detailanzeige sieht man ebenfalls Infos inkl. den Aktionsmöglichkeiten. Glarotech GmbH Seite 8 von 11

9 Wichtig dabei zu verstehen ist, dass Sie als Shop-Betreiber/In nun diese Transaktion zuerst im Backoffice von Innopay validieren müssen, bevor Sie diese Bestellung zur Verarbeitung freigeben. Der Shop hält Bestellungen mit Pending-Status auch für die automatisierte Verarbeitung via ERPs zurück und vergibt explizit noch keine Rechnungsnummern (müssen im deutschen Raum stetig fortlaufend sein, ohne Lücken). Abbildung 6: Bestellungsdetailanzeige (Auszug) einer Bestellung mit Pending-Status 4.3 Innopay Backoffice Bei Innopay kann dasselbe Backoffice für den Test- und den Produktivbetrieb verwendet werden: Weitere Einstellungen im Backoffice Bitte prüfen Sie im Innopay Backoffice auch folgende Punkte: -Adresse für Fehlerbenachrichtigung anlegen Individualisierung (Shop-Logo auf Bezahlseite, eigenes CSS für Bestätigungs- s, etc.) 5. Logging / Log-Viewer Der PhPepperShop kann alle Aufrufe die er ans Innocard Innopay System absetzt loggen. Das entsprechende Logfile lautet innopay.log und kann via Log-Viewer (Modul) eingesehen werden. Das Verhalten der Logging-Mechanismen kann über Einstellungen in der zentralen Innocard Steuerungsdatei {shop_verzeichnis}/shop/innopay_def.php gesteuert werden (benötigt PHP Kenntnisse!). Standardmässig werden nur fehlgeschlagene / abgelehnte Aufrufe geloggt. Bevor man die vom Innopay Modul erzeugten Log-Dateien sehen kann, müssen wir noch das externe PhPepperShop Modul 'Log-Viewer' installieren, falls dieses Modul nicht schon installiert ist. Dies funktioniert analog wie die Modulinstallation des Innopay Moduls. Wir klicken in der Shop-Administration auf Glarotech GmbH Seite 9 von 11

10 den Punkt 'Module' 'Modulverwaltung'. Hier klicken wir im linken Fenster auf 'Log Viewer' und darunter auf 'Installieren'. Wir bestätigen den Verlauf der Installation mit Klick auf 'Zurück zur Modulverwaltung'. Nach der Installation des Log-Viewers erscheint dieser nun im rechten Fenster, welches die installierten Module anzeigt. Wenn wir im rechten Fenster auf 'Benutzen' klicken, können wir die vorhandenen Log- Dateien sehen. 6. Bedienung (kundenseitig) Kundenseitig ist die Bedienung relativ einfach. In der Kasse wird eine über Innocard Innopay gehandelte Bezahlungsart / Kreditkarte angewählt. Das virtuelle Terminal von Innopay ist aufgeräumt, übersichtlich und fragt keine unnötigen Daten ab: Abbildung 8: Kundenseite: Bezahlungsartenauswahl in der Kasse Abbildung 7: Beispielanzeige des virtuellen Terminals von Innopay In der Kasse lassen sich die aufgeschalteten Zahlungsmittel übersichtlich anzeigen. Kreditkarten kann man optional auch in einem Dropdown Menü zusammenfassen und auch die Reihenfolge lässt sich in den Allgemeinen Einstellungen in der Shop-Administration bearbeiten. Glarotech GmbH Seite 10 von 11

11 Beim Klick auf weiter folgt die Bestellungsübersicht. Von dort aus geht es zur Anzeige der AGB. Danach wird der Kunde zur Innopay Bezahlungsseite weitergeleitet (Zahlungsmaske). Nach Abschluss der Bezahlung wird der Kunde zurück zum Shop geleitet und ihm wird eine Erfolgs- oder Fehlermeldung angezeigt. 7. Modul History Bis und mit September 2015 gab es ein PhPepperShop Modul, welches mit einem älteren Innocard Gateway kommunizierte. Diese Modulversion wurde per September 2015 mit einer ganz neuen Anbindung an den aktuellen Payment Gateway von Innocard ersetzt. Sollten Sie das alte Shop-Modul noch installiert haben, deinstallieren Sie dieses bitte, damit es nicht zu Verwechslungen kommen kann. 8. Kontakt Innocard AG Weststrasse 40 CH-9500 Wil SG Tel oder (Supporthotline Mo.-Fr Uhr) Fax Glarotech GmbH Seite 11 von 11

PhPepperShop Ogone Modul

PhPepperShop Ogone Modul PhPepperShop Ogone Modul Datum: 6. September 2013 Version: 1.2 PhPepperShop Ogone Modul Anleitung Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis Glarotech GmbH...1 1. Einleitung...3 2. Installation...3 2.1 Systemanforderungen...3

Mehr

PhPepperShop ProfitApp Modul

PhPepperShop ProfitApp Modul PhPepperShop ProfitApp Modul Datum: 13. Januar 2015 Version: 1.2 PhPepperShop ProfitApp Modul Anleitung Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Installation...3 2.1 Systemanforderungen /

Mehr

PhPepperShop CCBill Modul. Datum: 3. September 2013 Version 1.4. Anleitung. Glarotech GmbH

PhPepperShop CCBill Modul. Datum: 3. September 2013 Version 1.4. Anleitung. Glarotech GmbH PhPepperShop CCBill Modul Datum: 3. September 2013 Version 1.4 PhPepperShop CCBill Modul Anleitung Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 2 Modulinstallation...3 2.1 Systemanforderungen...3

Mehr

PhPepperShop Modul Remarketing. Datum: 13. September 2013 Version: 1.2. Warenkorb Wiederherstellung. Bestellabbruch Benachrichtigung.

PhPepperShop Modul Remarketing. Datum: 13. September 2013 Version: 1.2. Warenkorb Wiederherstellung. Bestellabbruch Benachrichtigung. PhPepperShop Modul Remarketing Datum: 13. September 2013 Version: 1.2 Warenkorb Wiederherstellung Bestellabbruch Benachrichtigung X Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Installation...3

Mehr

Datatrans Advanced Modul

Datatrans Advanced Modul PhPepperShop Modul Datum: 4. September 2013 Version: 1.2 Datatrans Advanced Modul E-Payment de Luxe Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Installation...3 2.1 Systemanforderungen...3 2.2

Mehr

PhPepperShop ESRlight Modul

PhPepperShop ESRlight Modul PhPepperShop ESRlight Anbindung Modul Datum: 4. September 2013 Version: 1.8 PhPepperShop ESRlight Modul Anleitung Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 2 Installation...3 2.1 Erste Anmeldung

Mehr

PhPepperShop SwissBilling Modul

PhPepperShop SwissBilling Modul PhPepperShop SwissBilling Modul Datum: 13. September 2013 Version: 1.5 PhPepperShop SwissBilling Modul Anleitung Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 2 Installation...4 2.1 Systemanforderungen...4

Mehr

PhPepperShop Pakettracking Modul

PhPepperShop Pakettracking Modul PhPepperShop Pakettracking Modul Datum: 28. Januar 2014 Version: 1.5 PhPepperShop Pakettracking Modul Anleitung Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Installation...3 2.1 Systemanforderungen...3

Mehr

PhPepperShop Frankierlösung Modul. Datum: 13. September 2013 Version: 1.1. WebStamp. Die elektronische Briefmarke. Glarotech GmbH

PhPepperShop Frankierlösung Modul. Datum: 13. September 2013 Version: 1.1. WebStamp. Die elektronische Briefmarke. Glarotech GmbH PhPepperShop Frankierlösung Modul Datum: 13. September 2013 Version: 1.1 WebStamp Die elektronische Briefmarke Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Installation...3 2.1 Systemanforderungen...3

Mehr

PhPepperShop bexio Modul

PhPepperShop bexio Modul PhPepperShop bexio Modul Datum: 7. Oktober 2015 Version: 2.4 PhPepperShop bexio Modul Anleitung Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Installation...3 2.1 Systemanforderungen...3 2.2 Dateien

Mehr

PhPepperShop E-Content Modul

PhPepperShop E-Content Modul PhPepperShop E-Content Modul Datum: 2. September 2013 Version: 2.3 PhPepperShop E-Content Modul Anleitung Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 2 Installation...3 2.1 Systemanforderungen...3

Mehr

PhPepperShop Affiliate Modul

PhPepperShop Affiliate Modul PhPepperShop Affiliate Modul Glarotech GmbH PhPepperShop Affiliate Modul Anleitung August 2015, v2.0 Glarotech GmbH Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 2 Installation...3 2.1 Systemanforderungen...3

Mehr

Content-Slider Modul Anleitung

Content-Slider Modul Anleitung Content-Slider Modul Anleitung Datum 07. Oktober 2016 Version 1.6 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Modulinstallation...3 3. Modulkonfiguration...4 3.1 Content-Slider Positionen...4 3.2 Fortgeschrittene

Mehr

PhPepperShop Login Post Modul

PhPepperShop Login Post Modul PhPepperShop Login Post Modul Datum: 3. Dezember 2015 Version: 1.2 PhPepperShop Login Post Modul Anleitung Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 1.1 Funktionen...3 1.2 Beschreibung...3 2.

Mehr

PayPal PLUS für Shopware

PayPal PLUS für Shopware PayPal PLUS für Shopware Für Shopware 4. Letztes Update:. 2015 Über dieses Dokument: PayPal PLUS kann in ein wenigen Schritten in Ihrem Shopware Shop installiert werden. Vorbemerkung: Das Produkt PayPal

Mehr

WebStamp Die elektronische Briefmarke

WebStamp Die elektronische Briefmarke WebStamp Die elektronische Briefmarke Datum 23. Dezember 2016 Version 2.0 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Inbetriebnahme des WebStamp Moduls...3 2.1 WebStamp Business-Account erstellen...3 2.2

Mehr

Sage Shop Schnelleinstieg

Sage Shop Schnelleinstieg Sage Shop Schnelleinstieg Impressum Sage Software GmbH Hennes-Weisweiler-Allee 16 41179 Mönchengladbach Copyright 2014 Sage Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer

Mehr

Installation & Einrichtung: Sage Pay Zahlungs- Schnittstelle für xt:commerce

Installation & Einrichtung: Sage Pay Zahlungs- Schnittstelle für xt:commerce Installation & Einrichtung: Sage Pay Zahlungs- Schnittstelle für xt:commerce Inhaltsverzeichnis 1.0 Einleitung 3 2.0 Installationsanleitung 4 3.0 Einrichten von Bestellstatus-Varianten 6 4.0 Konfiguration

Mehr

ecaros2 - Accountmanager

ecaros2 - Accountmanager ecaros2 - Accountmanager procar informatik AG 1 Stand: FS 09/2012 Inhaltsverzeichnis 1 Aufruf des ecaros2-accountmanager...3 2 Bedienung Accountmanager...4 procar informatik AG 2 Stand: FS 09/2012 1 Aufruf

Mehr

A B A S T A R T Kurz-Anleitung

A B A S T A R T Kurz-Anleitung A B A S T A R T Kurz-Anleitung April 2015 / OM Version 2.0 Diese Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Insbesondere das Recht, die Unterlagen mittels irgendeines Mediums (grafisch, technisch, elektronisch

Mehr

Saferpay - Risk Management

Saferpay - Risk Management Saferpay - Risk Management Bedienerhandbuch Version 2.6 0.0096 SIX Payment Services Inhalt Einleitung... 3. Voraussetzungen... 3.2 Hinweise zur Verwendung... 3 2 Sperrlisten... 2. Übersicht... 2.2 IP-Adressen...

Mehr

PhPepperShop Billpay Modul

PhPepperShop Billpay Modul PhPepperShop Billpay Modul Glarotech GmbH PhPepperShop Billpay Modul Anleitung April 2012, v1.0.1 Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 Installation...4 Systemanforderungen...4 Dateien kopieren und hochladen...4

Mehr

3 Testen Sie Ihren Online-Shop

3 Testen Sie Ihren Online-Shop Als Betreiber eines Online-Shops sollten Sie alle Bereiche Ihres Shops genau kennen, denn ein Online-Shop ist kein Spiel. Deshalb sollten Sie Ihren Online-Shop auf Herz und Nieren testen und prüfen, damit

Mehr

inviu routes Installation und Erstellung einer ENAiKOON id

inviu routes Installation und Erstellung einer ENAiKOON id inviu routes Installation und Erstellung einer ENAiKOON id Inhaltsverzeichnis inviu routes... 1 Installation und Erstellung einer ENAiKOON id... 1 1 Installation... 1 2 Start der App... 1 3 inviu routes

Mehr

Installationsanleitung für CAO-FAKTURA Connector.

Installationsanleitung für CAO-FAKTURA Connector. Installationsanleitung für CAO-FAKTURA Connector. Folgende Schritte müssen beachtet werden, damit CAO-Faktura mit Ihrem Shop kommunizieren und Daten austauschen kann. Server-Konfiguration Wenn Sie PHP

Mehr

Bedienungsanleitung. Innopay Merchant Backend

Bedienungsanleitung. Innopay Merchant Backend Bedienungsanleitung Innopay Merchant Backend Inhalt 1. Ihr Innopay Merchant Backend... 2 2. Login Innopay Merchant Backend... 2 3. Einrichten der Benachrichtigungen... 3 4. Uploaden des Firmenlogos...

Mehr

PostFinance Modul. Installationsanleitung. Module version: 1.0 OXID versions: 4.6.x 4.8.x/5.1.x. Copyright Tarkka.ch 2014 1/8

PostFinance Modul. Installationsanleitung. Module version: 1.0 OXID versions: 4.6.x 4.8.x/5.1.x. Copyright Tarkka.ch 2014 1/8 PostFinance Modul Installationsanleitung Module version: 1.0 OXID versions: 4.6.x 4.8.x/5.1.x Copyright Tarkka.ch 2014 1/8 Inhaltsverzeichnis 1. Postfinance - Infos... 2 2. Installation... 3 3. Module

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installation des Shopsystems Die Installation des Shopsystems wird in mehreren Schritten durchgeführt. Sie werden mittels einer automatischen Installationsroutine durch die einzelnen Schritte geleitet.

Mehr

Schnellbestellung Modul Anleitung

Schnellbestellung Modul Anleitung Schnellbestellung Modul Anleitung Datum 14. Dezember 2016 Version 1.1 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Einbindung in den Shop...3 3. Direktverlinkung...3 4. Kundenseitige Bedienung...3 4.1 Schnellbestellung

Mehr

PaySquare Online. Benutzerhandbuch Demoversion

PaySquare Online. Benutzerhandbuch Demoversion PaySquare Online Benutzerhandbuch Demoversion Inhalt Wichtige Informationen vor dem Start... 3 Starten der Demoversion... 4 Der PaySquareTestWebshop... 5 Das OnlineDashboard... 6 2 2 2 Wichtige Informationen

Mehr

Konfiguration eines Magento Shops (Version 1.7):

Konfiguration eines Magento Shops (Version 1.7): Konfiguration eines Magento Shops (Version 1.7): Bevor Sie die AuctionStudio Online-Schnittstelle zu Magento 1.7 nutzen können sind einige Vorbereitungen nötig. Diese betreffen in erster Linie Ihren Magento-Shop.

Mehr

BANKETTprofi Web-Client

BANKETTprofi Web-Client BANKETTprofi Web-Client Konfiguration und Bedienung Handout für die Einrichtung und Bedienung des BANKETTprofi Web-Clients im Intranet / Extranet Der BANKETTprofi Web-Client Mit dem BANKETTprofi Web-Client

Mehr

Eigene Seiten erstellen

Eigene Seiten erstellen PhPepperShop Anleitung Datum: 3. Oktober 2013 Version: 2.1 Eigene Seiten erstellen Eigene Inhalte / CMS Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis Anleitung zur Erstellung von eigenen Inhalten/Links...3 1. Anmeldung

Mehr

EASY Archive for Salesforce HANDBUCH INSTALLATION UND BEDIENUNG DER APP. Stand: 12.04.2016 Version: Version 1.0

EASY Archive for Salesforce HANDBUCH INSTALLATION UND BEDIENUNG DER APP. Stand: 12.04.2016 Version: Version 1.0 EASY Archive for Salesforce HANDBUCH INSTALLATION UND BEDIENUNG DER APP Stand: 12.04.2016 Version: Version 1.0 Inhaltsverzeichnis 1 Installation... 3 1.1 Link zum Listing der App im Salesforce AppExchange...

Mehr

CC Modul Leadpark. 1. Setup 1.1 Providerdaten 1.2 Einstellungen 1.3 Qualifizierungsstati 1.4 Reklamationsstati 1.5 Design 1.

CC Modul Leadpark. 1. Setup 1.1 Providerdaten 1.2 Einstellungen 1.3 Qualifizierungsstati 1.4 Reklamationsstati 1.5 Design 1. CC Modul Leadpark 1. Setup 1.1 Providerdaten 1.2 Einstellungen 1.3 Qualifizierungsstati 1.4 Reklamationsstati 1.5 Design 1.6 Dateien 2. Mein Account 2.1 Shortcutmenü 2.2 Passwort 2.3 E-Mail 2.4 Daten 3.

Mehr

Saferpay - Payment Page Konfiguration

Saferpay - Payment Page Konfiguration Saferpay - Payment Page Konfiguration Bedienerhandbuch Version.7 0.009 SIX Payment Services Inhalt Einleitung.... Voraussetzungen... Payment Page Konfiguration.... Payment Page Konfiguration bearbeiten.....

Mehr

BillSAFE Modul für PrestaShop

BillSAFE Modul für PrestaShop BillSAFE Modul für PrestaShop Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie 01/2011) Stand: 06.

Mehr

BillSAFE Anleitung Anbindung in das Portal Afterbuy

BillSAFE Anleitung Anbindung in das Portal Afterbuy BillSAFE Anleitung Anbindung in das Portal Afterbuy Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie

Mehr

BillSAFE Modul für Magento CE 1.4.x, PE 1.9.x und EE 1.9.x

BillSAFE Modul für Magento CE 1.4.x, PE 1.9.x und EE 1.9.x BillSAFE Modul für Magento CE 1.4.x, PE 1.9.x und EE 1.9.x Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid

Mehr

Moneybookers Integration bei

Moneybookers Integration bei Moneybookers Integration bei Übersicht 1 2 3 4 Informationen zur Integration von Moneybookers Moneybookers Einstellungen vornehmen Bezahlablauf für Kunden Die beliebtesten Zahlmethoden 2 Information zur

Mehr

ShopwareAutoinvoice Installations- und Benutzeranleitung

ShopwareAutoinvoice Installations- und Benutzeranleitung ShopwareAutoinvoice Installations- und Benutzeranleitung 1. Installation Wechseln Sie in das Shop Backend unter /backend. Loggen Sie sich ein und wählen Sie Einstellungen -> Plugin Manager. Klicken Sie

Mehr

VR-Pay virtuell / oscommerce

VR-Pay virtuell / oscommerce NetzKollektiv VR-Pay virtuell / oscommerce Installation und Konfiguration der Payment-Schnittstelle VR-Pay virtuell an oscommerce Shopsysteme Netzkollektiv Knufstraße 25 46397 Bocholt T 0287108855148 F

Mehr

BillSAFE Modul für oscommerce 2.3.1

BillSAFE Modul für oscommerce 2.3.1 BillSAFE Modul für oscommerce 2.3.1 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie 01/2011) Stand:

Mehr

Chat Modul. Datum 19. Januar Version 1.0

Chat Modul. Datum 19. Januar Version 1.0 Chat Modul Datum 19. Januar 2017 Version 1.0 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Konfiguration des Moduls...3 Wo findet man die Widget-Codes?...4 2.1 So finden Sie den Widget-Code in der Administration

Mehr

Installation DataExpert Paynet-Adapter (SIX)

Installation DataExpert Paynet-Adapter (SIX) Projekt IGH DataExpert Installation DataExpert Paynet-Adapter (SIX) Datum: 25.06.2012 Version: 2.0.0.0 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...... 2 1.1.NET Framework... 2 2 Installation von "DE_PaynetAdapter.msi"...

Mehr

PhPepperShop Startartikel Modul

PhPepperShop Startartikel Modul PhPepperShop Startartikel Modul Glarotech GmbH PhPepperShop Startartikel Modul Anleitung Februar 2010, v1.1 Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 Installation...3 Systemanforderungen...3 Dateien kopieren und

Mehr

Kurzanleitung Micro Payment Zahlungsmodule

Kurzanleitung Micro Payment Zahlungsmodule HANDBUCH Kurzanleitung Micro Payment Zahlungsmodule Anleitung für Tech Data eshop Partner CGX AG Weinbergstr. 48d CH-8623 Wetzikon Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 2 Los geht s... 3 2.1 Richten Sie

Mehr

JTL PayPal-Plugin. PayPal Express und PayPal PLUS in Ihrem JTL-Shop 4. Plugin-Version 1.03 Plugin-Dokumentation vom 12.01.2016

JTL PayPal-Plugin. PayPal Express und PayPal PLUS in Ihrem JTL-Shop 4. Plugin-Version 1.03 Plugin-Dokumentation vom 12.01.2016 JTL PayPal-Plugin PayPal Express und PayPal PLUS in Ihrem JTL-Shop 4 Plugin-Version 1.03 Plugin-Dokumentation vom 12.01.2016 Das PayPal-Plugin vereint PayPal PLUS, PayPal Express und PayPal Basis in Ihrem

Mehr

Tutorial - www.root13.de

Tutorial - www.root13.de Tutorial - www.root13.de Netzwerk unter Linux einrichten (SuSE 7.0 oder höher) Inhaltsverzeichnis: - Netzwerk einrichten - Apache einrichten - einfaches FTP einrichten - GRUB einrichten Seite 1 Netzwerk

Mehr

VR-Pay virtuell / PrestaShop

VR-Pay virtuell / PrestaShop NetzKollektiv VR-Pay virtuell / PrestaShop Installation und Konfiguration der Payment-Schnittstelle VR-Pay virtuell an PrestaShop-Systeme Netzkollektiv Knufstraße 25 46397 Bocholt T 02871 8855148 F 02871

Mehr

1.Voraussetzungen...4. 2.Installation und Konfiguration des Zahlungsmoduls...5. 2.1.Upload der Contribution auf Ihren Webserver...

1.Voraussetzungen...4. 2.Installation und Konfiguration des Zahlungsmoduls...5. 2.1.Upload der Contribution auf Ihren Webserver... Inhaltsverzeichnis 1.Voraussetzungen...4 2.Installation und Konfiguration des Zahlungsmoduls...5 2.1.Upload der Contribution auf Ihren Webserver...5 2.2.Konfiguration des avpay.de Zahlungsmoduls...8 a)aktiviert...9

Mehr

Leitfaden für die Installation des Content Management System (CMS) Joomla! auf za-internet Webservern. Die Joomla! Installation

Leitfaden für die Installation des Content Management System (CMS) Joomla! auf za-internet Webservern. Die Joomla! Installation Dieser Leitfaden dokumentiert die Schritte über die Installation des Content Management Systems Joomla! auf den Webservern der za-internet GmbH. Die Installation kann von einem Windows 7 PC aus ohne einer

Mehr

BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890

BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890 BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden.

Mehr

BillSAFE Modul für Shopware 3.5.4 und 3.5.5

BillSAFE Modul für Shopware 3.5.4 und 3.5.5 BillSAFE Modul für Shopware 3.5.4 und 3.5.5 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie 01/2011)

Mehr

INSTALLATION. Voraussetzungen

INSTALLATION. Voraussetzungen INSTALLATION Voraussetzungen Um Papoo zu installieren brauchen Sie natürlich eine aktuelle Papoo Version die Sie sich auf der Seite http://www.papoo.de herunterladen können. Papoo ist ein webbasiertes

Mehr

BillSAFE Modul für oscommerce 2.3.1

BillSAFE Modul für oscommerce 2.3.1 BillSAFE Modul für oscommerce 2.3.1 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie 01/2011) Stand:

Mehr

1 Funktionsumfang. 1.1 Vorteile auf einen Blick

1 Funktionsumfang. 1.1 Vorteile auf einen Blick VöB ZVD directpos OXID Zahlungsmodul Modul Version: 1.1. Shopversion: OXID 4.5.x 4.7.x/5.0.x Inhaltsverzeichnis 1 Funktionsumfang... 2 1.1 Vorteile auf einen Blick... 2 2 Installation und Konfiguration...

Mehr

Postbank Paysolution OXID Zahlungsmodul

Postbank Paysolution OXID Zahlungsmodul Postbank Paysolution OXID Zahlungsmodul Modul Version: 1.1.0 Shopversion: OXID 4.5.x 4.6.x Inhaltsverzeichnis 1 Funktionsumfang... 2 1.1 Vorteile auf einen Blick... 2 2 Installation und Konfiguration...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. I. Einrichtungassistent 3

Inhaltsverzeichnis. I. Einrichtungassistent 3 Inhaltsverzeichnis I. Einrichtungassistent 3 II. Aufbau & Ersteinrichtung Assistent 3 Möglichkeit 1 - Netzwerk Verbindung mit Ihrem Computer 3 Möglichkeit 2 - Die Monitor Konsole 4 III. Der Kamera Konfigurator

Mehr

Lagerverwaltung im PhPepperShop

Lagerverwaltung im PhPepperShop Lagerverwaltung im PhPepperShop Inhaltsverzeichnis Lagerverwaltung im PhPepperShop...1 Konfiguration der Lagerverwaltung...2 Lagerverwaltung ein- / ausschalten...2 Bestandesaktualisierung...2 Benachrichtigung

Mehr

Dokumentation DHL POSTPAY Payment Extension

Dokumentation DHL POSTPAY Payment Extension Dokumentation DHL POSTPAY Payment Extension Modul Version 1.2 PHP Version ab 5.2-5.4 OXID Shopversion ab 4.7.x 4.8.x / 5.0.x 5.1 Inhaltsverzeichnis 1 Support... 2 2 Funktionsumfang... 3 2.1 Vorteile auf

Mehr

3.7 Horde-Kalender abonnieren

3.7 Horde-Kalender abonnieren 3.7 Horde-Kalender abonnieren Abbildung 70: Abonnement-Button in der Kalendersidebar Der Horde-Kalender lässt sich in anderen Programmen abonnieren. Somit bietet sich die Möglichkeit, Ihren Kalender in

Mehr

Schritt für Schritt vom Download zur Installation der Software

Schritt für Schritt vom Download zur Installation der Software Schritt für Schritt vom Download zur Installation Anleitung Schritt 1 Schritt 2 Schritt 3 für Autodesk Inventor 2010 Einladung zu Autodesk Registrierung bei der Autodesk Student Community Mail von Autodesk

Mehr

Handbuch TweetMeetsMage

Handbuch TweetMeetsMage Handbuch TweetMeetsMage für Version 0.1.0 Handbuch Version 0.1 Zuletzt geändert 21.01.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Voraussetzungen... 3 1.2 Funktionsübersicht... 3 2 Installation... 4

Mehr

BillSAFE Modul für xt:commerce 4 ab Version 4.0.13

BillSAFE Modul für xt:commerce 4 ab Version 4.0.13 BillSAFE Modul für xt:commerce 4 ab Version 4.0.13 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie

Mehr

Anleitung Übersetzung

Anleitung Übersetzung Phpeppershop Webshop System Ab PhPepperShop v.4.0 Anleitung Übersetzung Eine neue Sprache hinzufügen Glarotech GmbH, Februar 2014, v4.0 Im PhPepperShop eine neue Sprache erstellen/hinzufügen Inhaltsverzeichnis

Mehr

VR-Pay. Installation & Beschreibung. 1 VR-Pay. Stand: 16.07.2014, Modulversion: 2.1.0.x Bearbeiter: TD

VR-Pay. Installation & Beschreibung. 1 VR-Pay. Stand: 16.07.2014, Modulversion: 2.1.0.x Bearbeiter: TD 1 VR-Pay VR-Pay Installation & Beschreibung Stand: 16.07.2014, Modulversion: 2.1.0.x Bearbeiter: TD aplido GmbH, Geschäftsführer: Lutz Teubert, Markus Pohl, Chamer Strasse 4, 93497 Willmering Telefon:

Mehr

Google Services. Installation und Schnellstart

Google Services. Installation und Schnellstart 1 Google Services Data Development Google Services Installation und Schnellstart Stand: 17.10.2014 Modulversion: 3.3.0.x Bearbeiter: RE D³ Data Development, Inh.: Thomas Dartsch, Stollberger Straße 23,

Mehr

BillSAFE Modul für Gambio GX1 & GX2

BillSAFE Modul für Gambio GX1 & GX2 BillSAFE Modul für Gambio GX1 & GX2 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie 01/2011) Stand:

Mehr

BillSAFE Modul für xt:commerce 4 ab Version 4.0.13

BillSAFE Modul für xt:commerce 4 ab Version 4.0.13 BillSAFE Modul für xt:commerce 4 ab Version 4.0.13 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie

Mehr

BillSAFE Modul für xt:commerce Veyton ab Version 4.0.13

BillSAFE Modul für xt:commerce Veyton ab Version 4.0.13 BillSAFE Modul für xt:commerce Veyton ab Version 4.0.13 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid

Mehr

Anleitung für Benutzer eines Online-Shops

Anleitung für Benutzer eines Online-Shops Anleitung für Benutzer eines Online-Shops Herzlich willkommen im TWINT Händler-Portal! Sie haben sich erfolgreich für das Händler-Portal registriert und/oder eingeloggt. Jetzt können Sie Ihre Geschäftsangaben

Mehr

edubs Webmail Anleitung

edubs Webmail Anleitung edubs Webmail Anleitung 1. Login https://webmail.edubs.ch Loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen (vorname.nachname) und Ihrem Passwort ein. 2. Erste Übersicht Nach der Anmeldung befinden Sie sich im Posteingang

Mehr

Umzug der Datenbank Firebird auf MS SQL Server

Umzug der Datenbank Firebird auf MS SQL Server Umzug der Datenbank Firebird auf MS SQL Server Umzugsanleitung auf MS SQL Server Im Folgenden wird ein Umzug der julitec CRM Datenbank von Firebird auf MS SQL Server 2008 Express R2 beschrieben. Datensicherung

Mehr

Ein Schritt für Schritt -Leitfaden zu dem Bezahlungssystem von Sana Essence GmbH.

Ein Schritt für Schritt -Leitfaden zu dem Bezahlungssystem von Sana Essence GmbH. Heidelpay Technischer Leitfaden Ein Schritt für Schritt -Leitfaden zu dem Bezahlungssystem von Sana Essence GmbH. 1. Zahlungsablauf allgemein... 2 1.1 Bezahlung per Kreditkarte... 4 1.1.1 Bezahlvorgang

Mehr

payever - Shopware 4.2.0-5.0.2 Plugin

payever - Shopware 4.2.0-5.0.2 Plugin payever - Shopware 4.2.0-5.0.2 Plugin Installation: 1) Plugin-Manager öffnen Den Plugin-Manager finden Sie in ihrem Shopware-Backend unter: Einstellungen Plugin-Manager 2) Plugin manuell hinzufügen Die

Mehr

Bedienungsanleitung POSTPAY Modul für Modified ecommerce Shopsoftware

Bedienungsanleitung POSTPAY Modul für Modified ecommerce Shopsoftware Bedienungsanleitung POSTPAY Modul für Modified ecommerce Shopsoftware DHL PAKET POSTPAY.de Stand: 10. Juli 2013; v1.11 Erstellt von POSTPAY.de Seite 1 von 15 DHL PAKET Inhaltsverzeichnis 1 Einführung...

Mehr

E-Payment mit PhPepperShop. Datum: 6. Februar 2014 Version: 4.1. Datatrans Anbindung. E-Payment. Glarotech GmbH

E-Payment mit PhPepperShop. Datum: 6. Februar 2014 Version: 4.1. Datatrans Anbindung. E-Payment. Glarotech GmbH E-Payment mit PhPepperShop Datum: 6. Februar 2014 Version: 4.1 Datatrans Anbindung E-Payment Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis PhPepperShop mit Datatrans...3 1.1) PhPepperShop Grundeinstellungen...3 1.2)

Mehr

Anleitung OpenCms 8 Der Onlineshop

Anleitung OpenCms 8 Der Onlineshop Anleitung OpenCms 8 Der Onlineshop 1 Erzbistum Köln Onlineshop 18. September 2014 Inhalt 1. Der Onlineshop... 3 2. Inhaltstyp Onlineshop... 3 2.1. Einfügen des Inhaltstyps Onlineshop... 3 2.2. Konfiguration...

Mehr

Anbindung an Wer-hat-Fotos.net

Anbindung an Wer-hat-Fotos.net Anbindung an Wer-hat-Fotos.net Stand: 7. Juni 2012 2012 Virthos Systems GmbH www.pixtacy.de Anbindung an Wer-hat-Fotos.net Einleitung Einleitung Dieses Dokument beschreibt, wie Sie Ihren Pixtacy-Shop an

Mehr

Anleitung. Datum: 24. Juli 2012 Version: 1.2. Affiliate-Modul. Google AdWords Kampagnen auswerten. Glarotech GmbH

Anleitung. Datum: 24. Juli 2012 Version: 1.2. Affiliate-Modul. Google AdWords Kampagnen auswerten. Glarotech GmbH Anleitung Datum: 24. Juli 2012 Version: 1.2 Affiliate-Modul Google AdWords Kampagnen auswerten Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Affiliatepartner in PhPepperShop erfassen...3 3. Neue Kampagne in

Mehr

Kapitel 2. Rechnungs-Management

Kapitel 2. Rechnungs-Management Kapitel 2 Notwendige Voraussetzungen für diese Schulung: Internetfähiger Computer mit aktuellem Browser (z.b. Firefox, Internet Explorer) Internet-Domain mit aufgeschaltetem Worldsoft SalesPower-Paket.

Mehr

MoneybookersIntegration bei

MoneybookersIntegration bei MoneybookersIntegration bei 1 Übersicht 1 2 Informationen zur Integration von Moneybookers Moneybookers Einstellungen vornehmen 3 Bezahlablauf für Kunden 4 Die beliebtesten Zahlungsmethoden 2 Informationen

Mehr

Anleitung Magento Erweiterung für den Webservice der Schweizerischen Post

Anleitung Magento Erweiterung für den Webservice der Schweizerischen Post Anleitung Magento Erweiterung für den Webservice der Schweizerischen Post Magento Erweiterung: Post Barcode Webservice Vielen Dank für den Erwerb der Magento Erweiterung. Wie verwende ich diese Erweiterung

Mehr

Worldsoft-ECMS Partner-Programm (Affiliate)

Worldsoft-ECMS Partner-Programm (Affiliate) 1 Dieses Zusatzmodul des Worldsoft-CMS beinhaltet ein 2-stufiges Partner-Programm. Sie können damit zusätzliche Vertriebskapazitäten aufbauen, indem Sie eine Provision auf die Vermittlung Ihrer Produkte

Mehr

1. Allgemeines: 2. Installation: 3. Erstanmeldung: 4. Freischaltung:

1. Allgemeines: 2. Installation: 3. Erstanmeldung: 4. Freischaltung: 1 Vielen Dank, dass Sie sich für uns entschieden haben! Nachfolgend liegt eine kurze Beschreibung der Installation und Erstanmeldung sowie der Freischaltung vor. 1. Allgemeines: Das von Ihnen gekaufte

Mehr

Dokumentation. sofortüberweisung.de im Onlineshop. Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung. 2 Schrittweise Inbetriebnahme

Dokumentation. sofortüberweisung.de im Onlineshop. Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung. 2 Schrittweise Inbetriebnahme Dokumentation Modul: im Onlineshop Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 1 2 Schrittweise Inbetriebnahme... 1 3 Voraussetzungen im System e-vendo... 2 3.1 Version... 2 3.2 Templates für den Onlineshop...

Mehr

Anleitung. Datum: 29. August 2013 Version: 1.3. Affiliate-Modul. Google AdWords Kampagnen auswerten. Glarotech GmbH

Anleitung. Datum: 29. August 2013 Version: 1.3. Affiliate-Modul. Google AdWords Kampagnen auswerten. Glarotech GmbH Anleitung Datum: 29. August 2013 Version: 1.3 Affiliate-Modul Google AdWords Kampagnen auswerten Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Affiliatepartner in PhPepperShop erfassen...3 3.

Mehr

VR-Pay virtuell / XT-Commerce

VR-Pay virtuell / XT-Commerce NetzKollektiv VR-Pay virtuell / XT-Commerce / Installation und Konfiguration der Payment-Schnittstelle VR-Pay virtuell an XT-Commerce Veyton Shopsysteme Netzkollektiv Finkenweg 8 41362 Jüchen T 02871 8855148

Mehr

Der Verzeichnispfad unter Windows 7 32bit zur Programmdatei Mail.exe lautet: C:\Programme\T-Online\T-Online_Software_6\eMail\Mail.

Der Verzeichnispfad unter Windows 7 32bit zur Programmdatei Mail.exe lautet: C:\Programme\T-Online\T-Online_Software_6\eMail\Mail. E-Mail Software 6.0 funktioniert nicht mehr Nach Ausführen des neuen Sicherheits-Update in der E-Mail Software 6.0 können Sie keine E-Mails mehr versenden und empfangen. Sie erhalten die Meldung: "E-Mail

Mehr

VR-Pay virtuell / JTL Shop

VR-Pay virtuell / JTL Shop NetzKollektiv VR-Pay virtuell / JTL Shop / Installation und Konfiguration der Payment-Schnittstelle VR-Pay virtuell an JTL Shop Netzkollektiv Finkenweg 8 41362 Jüchen T 02871 8855148 F 02871 8855697 info@netzkollektiv.de

Mehr

Moneybookers Integration bei

Moneybookers Integration bei Moneybookers Integration bei 1 Übersicht 1 Informationen zur Integration von Moneybookers 2 Moneybookers Einstellungen vornehmen 3 Bezahlablauf für Kunden 4 Die beliebtesten Zahlungsmethoden 2 Informationen

Mehr

Sammelrechnungen mit IOS2000/DIALOG

Sammelrechnungen mit IOS2000/DIALOG Sammelrechnungen mit IOS2000/DIALOG Version Oktober 2012 ab Betaversion 1.11.16 / basisgetestet ab 1.12.0. Grundlegende Änderungen gegenüber der alten Sammelrechungsroutine jeder neue Lieferschein bekommt

Mehr

Electronic Systems GmbH & Co. KG

Electronic Systems GmbH & Co. KG Anleitung zum Anlegen eines POP3 E-Mail Kontos Bevor die detaillierte Anleitung für die Erstellung eines POP3 E-Mail Kontos folgt, soll zuerst eingestellt werden, wie oft E-Mail abgerufen werden sollen.

Mehr

White Paper WinLine dakota.ag - Version 6.0 Build 14

White Paper WinLine dakota.ag - Version 6.0 Build 14 White Paper WinLine dakota.ag - Version 6.0 Build 14 mesonic software gmbh, 2013 Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. dakota.ag - Version 6.0 Build 14...3 1.1. Einführung...3 1.2. Hinweis...3 1.3. Wesentliche

Mehr

Handbuch SOFORT Überweisung

Handbuch SOFORT Überweisung Handbuch SOFORT Überweisung PaySquare SE Mainzer Landstraße 201 60326 Frankfurt Telefon : 0800 72 34 54 5 support.de@ecom.paysquare.eu Inhaltsverzeichnis Über dieses Handbuch... 3 Konfiguration für SOFORT

Mehr

Draexlmaier Group. Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal

Draexlmaier Group. Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal Draexlmaier Group Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal Version Juli 2015 Inhalt Registrierung als neuer Lieferant... 3 Lieferantenregistrierung... 3 Benutzerregistrierung... 4

Mehr

mehr funktionen, mehr e-commerce:

mehr funktionen, mehr e-commerce: mehr funktionen, mehr e-commerce: xt:commerce plugin Search Tag Cloud xt:commerce Plugin search tag cloud Wonach suchen Ihre Kunden? Nicht nur für andere Nutzer ist es interessant, welche Artikel Ihre

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung Installation durch die Modulwerft Wenn Sie es wünschen, können Sie das Modul durch unseren Installationsservice in Ihrem Shopsystem sicher und schnell installieren und konfigurieren

Mehr

Sie müssen nun zum starten des Programms das erste Mal Ihr Passwort eingeben.

Sie müssen nun zum starten des Programms das erste Mal Ihr Passwort eingeben. Wenn Sie nicht die gesamte Anleitung lesen wollen sollten Sie mindestens diesen kurzen Abschnitt lesen, den es gibt einige Sachen die Sie über dieses Programm wissen sollten. Das Programm wurde von einer

Mehr