B S R B BUND STUDENTISCHER RECHTSBERATER

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "B S R B BUND STUDENTISCHER RECHTSBERATER"

Transkript

1 B S R B BUND STUDENTISCHER RECHTSBERATER Autorenhinweise für das German Journal of Legal Education Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeiner Aufbau des Beitrages Autorenfußnote Gliederung Abkürzungen Fußnoten Zitierweise... 3 a) Rechtsprechung... 3 b) Bundestagsdrucksachen... 3 c) Literatur... 3 aa) Allgemeines... 3 bb) Aufsätze... 4 cc) Sammelwerke... 4 dd) Kommentare, Lehrbücher, Monographien... 4 d) Normen... 5 e) Internet-Adressen... 5

2 1. Allgemeiner Aufbau des Beitrages Der Text muss in der Schriftart Times New Roman verfasst werden. Das muss in Schriftgröße 12 formatiert werden. Der Zeilenabstand muss 1,5 betragen. Es muss die neue Rechtschreibung zur Anwendung kommen. Der Beitrag sollte zwischen 7 10 Seiten liegen. Nur in Ausnahmefällen können wir längere Beiträge zulassen. 2. Autorenfußnote - Jeder Beitrag muss eine Autorenfußnote enthalten. Diese wird beim Setzen den anderen Fußnoten vorangestellt und enthält aktuelle Informationen zum Autor. 3. Gliederung Die Gliederung des Beitrages beginnt mit der Ebene A. und wird mit den Ebenen I., 1., a), aa), (1), (aa), fortgesetzt. Jede Gliederungsebene sollte eine Überschrift enthalten, die Ebenen A. und I. müssen eine Überschrift erhalten. 4. Abkürzungen Es sind nur übliche Abkürzungen zu verwenden (vgl. Abkürzungsverzeichnis von Kirchner/Butz). Währungen, wie z.b. der Euro, sind immer auszuschreiben. Auflage ist Aufl. abzukürzen, zwischen Auflage und dem Erscheinungsjahr wird ein Komma gesetzt (also z.b.: 2. Aufl., 2008). Randnummern sind Rn. abzukürzen. Halbsatz wird als Hs. abgekürzt. Alle Abkürzungen stehen mit Punkten, aber ohne Leerzeichen; also z.b.: h.m., i.s.d., i.r.d. Wird die Abkürzung f. oder ff. verwendet, so steht vor ihr ein geschütztes Leerzeichen. Steht eine Abkürzung am Satzende, wird nur ein Punkt gesetzt. 5. Fußnoten Die Fußnoten-Referenzen stehen grundsätzlich hinter dem Satzzeichen (wenn sie sich also auf den ganzen Satz bezieht, hinter dem Punkt; wenn sie sich auf einen Halbsatz bezieht, hinter dem Komma). Bezieht sich die Fußnote nur auf ein Wort, so ist die Referenz direkt dahinter anzugeben. Sie enden mit einem Punkt.

3 Es findet kein Verweis auf frühere Fußnoten statt, d.h. Autor und Fundstelle sowie Urteile und ihre Fundstellen sind in jeder Fußnote gesondert aufzuführen. Insbesondere darf die Abkürzung a.a.o. nicht verwendet werden. Werden mehrere Fundstellen eines Autors zitiert, so ist der Name erneut zu nennen, die Abkürzung ders. wird nicht verwendet. 6. Zitierweise a) Rechtsprechung Rechtsprechung wird unter Angabe des Gerichtes und nur einer Fundstelle (inkl. Anfangsseite) sowie der Seite, auf die konkret verwiesen wird auch, wenn sie der Anfangsseite übereinstimmt angegeben. Werden mehrere Entscheidungen eines Gerichtes in einer Fußnote zitiert, wird das Gericht nur zu Beginn genannt und sie werden durch Semikolon getrennt. Hinter dem Gericht steht kein Komma. Hat das Urteil einen bestimmten Namen, so ist dieser in Klammern hinter der Fundstelle zu ergänzen. Beispiel: BGH NJW 1992, 122, 124; NJW 2007, 1378, 1378; MDR 1986, 44, 46 f. (XYZ-Beschluss). Sollte das Urteil (noch) nicht in einer Zeitschrift oder der amtlichen Sammlung veröffentlicht worden sein, so ist es nur mit Aktenzeichen zu zitieren. Wenn möglich ist eine konkrete Seite oder Randnummer mit entsprechender Kennzeichnung anzugeben. Beispiele: BGH 4 StR 327/08; BGH XII ZR 118/08; BVerfG 2 BvR 2661/06, Rn. 47; EuGH C- 511/08; AG München 281 C 27753/09, S. 7. Sollte das Urteil in einer Zeitschrift mit Randnummern veröffentlicht sein, so sind diese zu zitieren und dafür die konkrete Fundseite wegzulassen. Beispiel: BGH NJW 2009, 772, Rn. 9 b) Bundestagsdrucksachen Bundestagsdrucksachen werden BT-Drucks., Bundesratsdrucksachen BR-Drucks. abgekürzt (also z.b. BT-Drucks. 1212/03, 334). Der Zusatz S. für Seite wird nicht verwendet. c) Literatur aa) Allgemeines Autoren werden mit ihrem Nachnamen zitiert; nur bei Verwechslungsgefahr ist der erste Buchstabe des Vornamens mit zu zitieren. Der Name wird kursiv hervorgehoben. Hinter dem Autor ist ein Komma zu setzen. Mehrere Autoren werden durch Schrägstrich (ohne Leerzeichen) voneinander getrennt.

4 bb) Aufsätze Bei Aufsätzen ist der Titel des Aufsatzes nicht anzugeben. Zitiert wird nach der geläufigen Abkürzung der Zeitschrift, Jahreszahl (mit der Angabe der Jahrhundertzahl) und der Seite, wobei der Zusatz S. auch hier nicht zu verwenden ist. Beispiel: Teske, wistra 1990, 139, 141; Oxe, AL 2008, 123, 124 cc) Sammelwerke Sammelwerke sind als solche zu kennzeichnen. Hier gilt FS für Festschrift, FG für Festgabe und GS für Gedächtnisschrift. Auch das Jahr der Festschrift ist anzugeben. Der Autor wird mit Komma abgetrennt; der Titel der Schrift wird nicht genannt. Bei Zitierung einer konkreten Fundstelle ist die Anfangsseite und die konkrete Seite durch Komma abgetrennt zu nennen. Die Abkürzung S. für Seite wird hier nicht verwendet. Beispiel: Papier, FS Menger, 1985, 517, 523. dd) Kommentare, Lehrbücher, Monographien Kommentare, Lehrbücher, Monographien sind nach Randnummern (Rn.) zu zitieren. Ist das Werk nicht nach Rn. gegliedert, wird entweder nach der systematischen Gliederung oder der Seitenzahl zitiert. Im Erstzitat sind Auflage und Erscheinungsjahr (ohne Ort) zu nennen, danach ist eine verständliche Abkürzung zu benutzen. Bei Loseblattwerken ist der Stand anzugeben in eckigen Klammern. Herausgeber werden in Normalschrift geschrieben. Mehrere Herausgeber werden durch einen Schrägstrich ohne Leerzeichen voneinander getrennt. Ein Herausgeberzusatz wird nur verwendet, wenn das Werk als Ganzes zitiert wird. Bei Kommentaren wird der Bearbeiter durch Bindestrich abgetrennt, soweit er nicht zugleich Herausgeber des Kommentares ist; dann wird dessen Name nur kursiv gesetzt und nicht erneut genannt. Eine Bandangabe erfolgt bei Kommentaren nicht, bei sonstigen mehrbändigen Werken aber schon. Zwischen und Nummer sowie Rn. und Ziffer stehen geschützte Leerzeichen. Beispiele: Brox/Walker, Allgemeiner Teil des BGB, 32. Aufl., 2008, Rn. 220; Dreier, GG, Art. 20 Rn. 167; Isensee/Kirchhof-Badura, HStR VII, 1992, 163 Rn. 32; Bonner Kommentar-Rüfner, GG, Art. 3 Rn. 154 [Stand: Okt. 1992] Stelkens/Bonk/Sachs, VwVfG, 45 Rn. 79 f aber: Stelkens/Bonk/Sachs-Kallerhoff, VwVfG, 28 Rn. 10; vgl. im Ganzen Wittreck(Hrsg.), Sechzig Jahre Grundgesetz Verfassung mit Zukunft!?, Folgende Kommentare werden einheitlich in der vorgegebenen Form zitiert: Der Münchener Kommentar wird als MK-[Gesetz]-Bearbeiter zitiert. Beispiel: MK-BGB-Basedow, 5. Aufl., 2007, 305c Rn. 33 ff. Der Beck Online Kommentar wird als BeckOK-[Gesetz]-Bearbeiter zitiert. Beispiel: BeckOK-BGB-Wendehorst, 2007, 812 Rn. 165 f.

5 Der Anwaltskommentar wird als AnwK-[Gesetz]-Bearbeiter zitiert. Beispiel: AnwK-BGB-von Sachsen Gessaphe, 2005, 812 Rn. 70. Der juris Praxiskommentar wird als jurispk-[gesetz]-bearbeiter zitiert. Beispiel: jurispk-bgb-schwintowski, BGB, 5. Aufl., 2010, 675u Rn. 5. d) Normen Absätze von Normen werden mit römischen Ziffern und Sätze von Normen werden mit arabischen Ziffern bezeichnet. Die Abkürzungen S. und Abs. sind nicht zu verwenden. Eine Ausnahme besteht, wenn die Norm nur aus einem Absatz aber mehreren Sätzen besteht. Hier soll beim Zitat eines einzelnen Satzes die Abkürzung S. zur Klarstellung verwendet werden. Für Artikel wird - egal ob im Plural oder Singular - die Abkürzung Art. verwendet. Für Nummer oder Nummern steht jeweils die Abkürzung Nr. Bei der Nennung mehrerer Paragraphen werden stets zwei vorangestellt. Gesetze, die nicht völlig gewöhnlich sind, werden bei ihrer ersten Erwähnung in einer Fn. mit ihrem vollständigen amtlichen Titel ausgeschrieben. Gewöhnlich sind regelmäßig solche Gesetze, die im Grundstudium bekannt sind. Beispiele: Gesetz über die Anfechtung von Rechtshandlungen eines Schuldners außerhalb des Insolvenzverfahrens (Anfechtungsgesetz AnfG) e) Internet-Adressen Internet-Adressen sollten nur dann zu zitiert werden, wenn anhand der Länge noch davon ausgegangen werden kann, dass ein gewöhnlicher Leser sie abtippen wird. Sie werden mit ihrem Stand in eckigen Klammern zitiert. Grundsätzlich sollten Internetseiten jedoch sparsam zitiert werden! Beispiel: [Stand: ]

Bearbeitungshinweise

Bearbeitungshinweise Bearbeitungshinweise Vorbereitung Umfang des Beitrages Ein Fachbeitrag sollte hinsichtlich seines Umfanges eine Gesamtlänge von 6 bis 10 Druckseiten haben. Dies entspricht 15 bis 25 Manuskriptseiten (DinA4,

Mehr

Richtlinien für die Bearbeitung von Manuskripten für die ZStW

Richtlinien für die Bearbeitung von Manuskripten für die ZStW Richtlinien für die Bearbeitung von Manuskripten für die ZStW I. Schriftsatz Das gesamte Manuskript ist mit 1,5-fachem Zeilenabstand ohne Sonderabstand zwischen den Gliederungsebenen und Absätzen in der

Mehr

Leitfaden zur Anfertigung einer Seminararbeit

Leitfaden zur Anfertigung einer Seminararbeit 1 Leitfaden zur Anfertigung einer Seminararbeit 1. Allgemeines - Umfang: Der Umfang der Seminararbeit soll 15 Textseiten im Bachelor- und 20 Textseiten im Masterseminar nicht überschreiten. Die Angabe

Mehr

Manuskripte und korrigierte Druckfahnen sind an die Schriftleiterin zu übersenden:

Manuskripte und korrigierte Druckfahnen sind an die Schriftleiterin zu übersenden: 1 Autorenhinweise Abhandlungsteil 1. Zuständigkeit Manuskripte und korrigierte Druckfahnen sind an die Schriftleiterin zu übersenden: Frau Prof. Dr. Petra Pohlmann Institut für Internationales Wirtschaftsrecht

Mehr

Formalia. I. Aufbau. Formatierung

Formalia. I. Aufbau. Formatierung Formalia I. Aufbau 1. Deckblatt (Muster für Hauptseminare siehe Anhang 1, für Diplomarbeiten siehe Anhang 2) 2. Abstract (englisch oder deutsch) 3. Gliederung (Systematik nach Belieben) 4. evtl. Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Der Beitrag hat kein Inhaltsverzeichnis und keine Gliederungs-übersicht.

Der Beitrag hat kein Inhaltsverzeichnis und keine Gliederungs-übersicht. Stylesheet für Artikel in der entgrenzt-rubrik Geowerkstatt Das vorliegende Stylesheet ist als Orientierung und Richtlinie gedacht. Während des Lektorats wird die Einhaltung der hier aufgeführten Formalia

Mehr

Der Beitrag hat kein Inhaltsverzeichnis und keine Gliederungs-übersicht.

Der Beitrag hat kein Inhaltsverzeichnis und keine Gliederungs-übersicht. Stylesheet für Artikel in der entgrenzt-rubrik Geopraktisch Das vorliegende Stylesheet ist als Orientierung und Richtlinie gedacht. Während des Lektorats wird die Einhaltung der hier aufgeführten Formalia

Mehr

Formale Hinweise zur Anfertigung von Seminar-, Magister- und Doktorarbeiten bei Prof. Dr. Rupprecht Podszun

Formale Hinweise zur Anfertigung von Seminar-, Magister- und Doktorarbeiten bei Prof. Dr. Rupprecht Podszun Formale Hinweise zur Anfertigung von Seminar-, Magister- und Doktorarbeiten bei Prof. Dr. Rupprecht Podszun Dieses Dokument ist ein Leitfaden für formale Fragen, die sich bei der Anfertigung von deutschsprachigen

Mehr

Prüfungsausschuss für den Masterstudiengang Economics (M. Sc.) Bitte dieses Merkblatt vor dem Beginn der Masterarbeit durchlesen.

Prüfungsausschuss für den Masterstudiengang Economics (M. Sc.) Bitte dieses Merkblatt vor dem Beginn der Masterarbeit durchlesen. Prüfungsausschuss für den Masterstudiengang Economics (M. Sc.) MERKBLATT FÜR DIE ANFERTIGUNG EINER MASTERARBEIT Bitte dieses Merkblatt vor dem Beginn der Masterarbeit durchlesen. 1. Termine und Fristen

Mehr

Autorenhinweise. 1. Allgemeines

Autorenhinweise. 1. Allgemeines Autorenhinweise 1. Allgemeines Die folgenden Richtlinien sollen als Anleitung zur formalen Gestaltung Ihres Manuskripts dienen. Wir bitten dringend um deren Berücksichtigung, da nur so von Anfang an ein

Mehr

Hinweise für Autorinnen und Autoren Methodenvorstellung. (Stand Januar 2014)

Hinweise für Autorinnen und Autoren Methodenvorstellung. (Stand Januar 2014) Hinweise für Autorinnen und Autoren Methodenvorstellung ZDRW (Stand Januar 2014) I. Inhalt und Umfang... 1 II. Struktur und Zuschnitt... 2 III. Überschrift und Textgestaltung... 2 1. Überschrift... 2 2.

Mehr

Schreibanweisungen für wissenschaftliche Arbeiten. Version vom Dezember Folien

Schreibanweisungen für wissenschaftliche Arbeiten. Version vom Dezember Folien Schreibanweisungen für wissenschaftliche Arbeiten Version vom Dezember 2013 26 Folien Rechtschreibung Es gilt die neue Rechtschreibung laut Duden (mindestens 24. Auflage). Bei Unsicherheit Überprüfung

Mehr

Leitfaden zur Erstellung einer Studien-/Diplomarbeit

Leitfaden zur Erstellung einer Studien-/Diplomarbeit Leitfaden zur Erstellung einer Studien-/Diplomarbeit 1 Ablauf der Ausarbeitung Nachdem Sie sich für ein Thema entschieden haben, überlegen Sie sich zunächst, was die Aufgabenstellung umfasst. Das bedeutet,

Mehr

Kurzkompendium zum Zitieren von Literatur nach den Richtlinien der APA (American Psychological Association):

Kurzkompendium zum Zitieren von Literatur nach den Richtlinien der APA (American Psychological Association): Kurzkompendium zum Zitieren von Literatur nach den Richtlinien der APA (American Psychological Association): Grundlage der nachfolgenden Regeln sind die Zitierrichtlinien der American Psychological Association

Mehr

Allgemeine Zitierregeln

Allgemeine Zitierregeln American Psychological Assoziation (www.apa.org) APA Style (www.apastyle.org) Deutsche Gesellschaft für Psychologie (www.dgps.de) Werk Deutsche Gesellschaft für Psychologie (Hrsg.). (1997). Richtlinien

Mehr

Autorenrichtlinien. A. Grundsätze der Textformatierung. Stand: 06/2014. I. Texterfassung/-länge. StV Strafverteidiger

Autorenrichtlinien. A. Grundsätze der Textformatierung. Stand: 06/2014. I. Texterfassung/-länge. StV Strafverteidiger Stand: 06/2014 Autorenrichtlinien StV Strafverteidiger Sehr geehrte Autorin, sehr geehrter Autor, die nachfolgenden Autorenrichtlinien wollen eine Hilfestellung bei der Abfassung von Manuskripten (Aufsätzen,

Mehr

Hinweise zu Ihrer schriftlichen Arbeit

Hinweise zu Ihrer schriftlichen Arbeit Univ.-Professor Dr. C. Pestalozza Seminar Medizinrecht XXII Sommer 2016 Hinweise zu Ihrer schriftlichen Arbeit A. Frist für die Einreichung Ihrer Arbeit... 1 B. Versendung der Vortragsunterlagen... 1 C.

Mehr

1 Dieses ist der Kapiteltitel

1 Dieses ist der Kapiteltitel Einfaches Textformatieren mit Word 2007 September 2011 Allgemeines: Bitte investieren Sie nicht unnötig Zeit in Formatierarbeiten. Für ein grundlegendes Strukturieren Ihres Textes reichen die von Word

Mehr

DR. IUR. H. C. GERHARD STRATE KLAUS-ULRICH VENTZKE RECHTSANWÄLTE

DR. IUR. H. C. GERHARD STRATE KLAUS-ULRICH VENTZKE RECHTSANWÄLTE DR. IUR. H. C. GERHARD STRATE KLAUS-ULRICH VENTZKE RECHTSANWÄLTE VORAB PER TELEFAX: 0951-833-1240 An das Oberlandesgericht Bamberg Strafsenat Wilhelmsplatz 1 96047 B a m b e r g Hamburg, am 27.3.2014/gs

Mehr

Leitfaden für das Erstellen von Hausarbeiten

Leitfaden für das Erstellen von Hausarbeiten Professur für Öffentliches Recht Prof. Dr. Kyrill- Alexander Schwarz Leitfaden für das Erstellen von Hausarbeiten Hausarbeiten für Anfänger sowie Fortgeschrittene im öffentlichen Recht Während Bearbeiter

Mehr

1 Bestandteile einer Facharbeit Layout Seitenränder Textformat/Absatzlayout Zitation... 4

1 Bestandteile einer Facharbeit Layout Seitenränder Textformat/Absatzlayout Zitation... 4 - - - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Bestandteile einer Facharbeit... 3 2 Layout... 3 2.1 Seitenränder... 3 2.2 Textformat/Absatzlayout... 3 3 Zitation... 4 3.1 Was muss belegt werden?... 4 3.2

Mehr

4. Formale Vorgaben. 4.1 Allgemeines. 4.2 Umfang der Facharbeit. 4.3 Seitenlayout und Schriftformat. 4.4 Heftung

4. Formale Vorgaben. 4.1 Allgemeines. 4.2 Umfang der Facharbeit. 4.3 Seitenlayout und Schriftformat. 4.4 Heftung 4. Formale Vorgaben 4.1 Allgemeines Die Facharbeiten sind auf DIN-A4 Papier abzugeben. Sinnvollerweise wird ein PC mit einem Schreibprogramm (z.b. Word) verwendet. Eine gute Hilfe kann auch die Funktion

Mehr

Bachelorthesis. Handreichung für Studierende des Studiengangs Maschinenbau / Produktentwicklung und Simulation

Bachelorthesis. Handreichung für Studierende des Studiengangs Maschinenbau / Produktentwicklung und Simulation Bachelorthesis Handreichung für Studierende des Studiengangs Maschinenbau / Produktentwicklung und Simulation Hochschule Aalen Fakultät Maschinenbau und Werkstofftechnik Maschinenbau / Produktentwicklung

Mehr

Einführung in die Hausarbeit

Einführung in die Hausarbeit Übung im Öffentlichen Recht für Anfänger II bei Prof. Dr. Ralf Poscher u. Dr. Benjamin Rusteberg Wintersemester 2014/2015 Einführung in die Hausarbeit Albert-Ludwigs-Universität Freiburg C. Arbeitstechnik

Mehr

Die Aktiengesellschaft

Die Aktiengesellschaft Die Aktiengesellschaft Bearbeitungshinweise Stand August 2000 1. Angabe der Autoren Berufsbezeichnungen und Titel werden abgekürzt, z.b. Prof., RA, WP, StB, Dipl.-Kfm., Priv.-Doz., Wiss. Ass., LL.M. Alle

Mehr

LKV Landes- und Kommunalverwaltung

LKV Landes- und Kommunalverwaltung LKV Landes- und Kommunalverwaltung Schriftleitung: Prof. Dr. Klaus Herrmann, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht (V.i.S.d.P.) Mangerstraße 26 14467 Potsdam Tel.: 0331/6204273 Fax: 0331/6204271

Mehr

Prof. Dr. Christoph Teichmann Sommersemester Hausarbeit in der Übung für Fortgeschrittene im Bürgerlichen Recht. im Sommersemester 2013

Prof. Dr. Christoph Teichmann Sommersemester Hausarbeit in der Übung für Fortgeschrittene im Bürgerlichen Recht. im Sommersemester 2013 Hausarbeit in der Übung für Fortgeschrittene im Bürgerlichen Recht im Sommersemester 2013 S ist Betreiber einer Kette von Bars, die vor allem Sportfans ansprechen sollen. Er ist im Handelsregister unter

Mehr

Übungen mit schriftliche Arbeiten

Übungen mit schriftliche Arbeiten Übungen mit schriftliche Arbeiten Die Ausführungen wurden im Wesentlichen von Hans G. Leser und Wolfgang Frhr. Marschall v. Bieberstein übernommen und sind lediglich aktualisiert worden. (Diese Hinweise

Mehr

Richtlinien zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten

Richtlinien zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten Richtlinien zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten Stand: November 2016 Format: - DIN A4 - Schriftgröße 12 Punkt Rand: - Times New Roman - Blocksatz - anderthalbfacher Zeilenabstand - Absatzabstand

Mehr

MERKBLATT FÜR DOKTORANDEN

MERKBLATT FÜR DOKTORANDEN MERKBLATT FÜR DOKTORANDEN 1. Bitte prüfen Sie vor Beginn Ihrer Arbeit, ob Sie alle Voraussetzungen für die beabsichtigte Promotion erfüllen. Kontrollieren Sie dies anhand der jüngsten Fassung der Promotionsordnung.

Mehr

Formalhinweise für die Textgestaltung

Formalhinweise für die Textgestaltung Formalhinweise für die Textgestaltung 1. Gliederung Bitte verwenden Sie eine numerische Gliederung: 1., 1.1. usw. 2. Rechtschreibung Der Verlag verlangt leider die neue Rechtschreibung, weist aber ausdrücklich

Mehr

Gottfried-Arnold-Gymnasium Perleberg Puschkinstr Perleberg 03876/ (Haus I)

Gottfried-Arnold-Gymnasium Perleberg Puschkinstr Perleberg 03876/ (Haus I) Gottfried-Arnold-Gymnasium Perleberg Puschkinstr. 13 19348 Perleberg 03876/785162 (Haus I) Eins vorweg: Es gibt nicht DIE Vorgabe zur Gestaltung einer Facharbeit, deswegen bilden die Vorgaben der jeweiligen

Mehr

Hinweise zur Anfertigung von Magisterarbeiten

Hinweise zur Anfertigung von Magisterarbeiten RUPRECHT-KARLS-UNIVERSITÄT HEIDELBERG JURISTISCHE FAKULTÄT 05.06.2008 Hinweise zur Anfertigung von Magisterarbeiten I. Allgemeine Hinweise zur Anfertigung einer Magisterarbeit Die Magisterarbeit dient

Mehr

Richtlinie zur Gestaltung von Beiträgen für Tagungsbände der Verlagsschriftenreihe des Heinz Nixdorf Instituts

Richtlinie zur Gestaltung von Beiträgen für Tagungsbände der Verlagsschriftenreihe des Heinz Nixdorf Instituts Richtlinie zur Gestaltung von Beiträgen für Tagungsbände der Verlagsschriftenreihe des Heinz Nixdorf Instituts Stand: 30. Juni 2015 Diese Richtlinie dient als Grundlage zur Erstellung von Beiträgen für

Mehr

Umfang & Formales Umfang des Beitrages: ca Seiten, max Zeichen (inkl. Leerzeichen).

Umfang & Formales Umfang des Beitrages: ca Seiten, max Zeichen (inkl. Leerzeichen). Hinweise an Autorinnen und Autoren isaac e.v. Kongress-Reader 2015 Liebe Autorinnen und Autoren, wir freuen uns sehr über Ihre Mitarbeit am Tagungsreader zum isaac e.v. Kongress 2015 UK wird erwachsen

Mehr

Innovationsförderung. Fördermittel für kleine und mittlere Unternehmen im Bereich Produkt- und Verfahrensentwicklung

Innovationsförderung. Fördermittel für kleine und mittlere Unternehmen im Bereich Produkt- und Verfahrensentwicklung Wirtschaft Anett Fichtner Innovationsförderung. Fördermittel für kleine und mittlere Unternehmen im Bereich Produkt- und Verfahrensentwicklung Bachelorarbeit Innovationsförderung von kleinen und mittleren

Mehr

Juristische Fakultät Konversatorium zum Bürgerlichen Recht IIa Wintersemester 2010/2011. Lösung zu Fall 5. Frage 1

Juristische Fakultät Konversatorium zum Bürgerlichen Recht IIa Wintersemester 2010/2011. Lösung zu Fall 5. Frage 1 Juristische Fakultät Konversatorium zum Bürgerlichen Recht IIa Wintersemester 2010/2011 Lösung zu Fall 5 Frage 1 I. Vertragliche Ansprüche Vertragliche Ansprüche zwischen C und A bestehen mangels vertraglicher

Mehr

Leitfaden zur Erstellung von Bachelor-/Masterarbeiten

Leitfaden zur Erstellung von Bachelor-/Masterarbeiten JUSTUS-LIEBIG-UNIVERSITÄT GIESSEN FACHBEREICH 03: SOZIAL- UND KULTURWISSENSCHAFTEN INSTITUT FÜR ERZIEHUNGSWISSENSCHAFT PROFESSUR FÜR BERUFSPÄDAGOGIK/ARBEITSLEHRE Leitfaden zur Erstellung von Bachelor-/Masterarbeiten

Mehr

FACHARBEIT THEMA. Gustav-Heinemann-Gesamtschule, Alsdorf. von Vorname Nachname

FACHARBEIT THEMA. Gustav-Heinemann-Gesamtschule, Alsdorf. von Vorname Nachname Gustav-Heinemann-Gesamtschule, Alsdorf FACHARBEIT THEMA von Vorname Nachname Grund/Leistungskurs Fach bei Frau/Herrn Nachname Schuljahr 2006/07 Abgabedatum: Inhaltsverzeichnis Titel der Facharbeit 1. Kapitel...

Mehr

Bibliografie, Zitate und Fussnoten

Bibliografie, Zitate und Fussnoten Bibliografie, Zitate und Fussnoten Inhaltsübersicht A. Zitate und Fussnoten B. Bibliografie A. Zitate und Fussnoten In den Fussnoten werden Kurztitel verwendet und der Vorname des Autors/der Autoren weggelassen.

Mehr

Vorgaben zur Erstellung einer Facharbeit

Vorgaben zur Erstellung einer Facharbeit 1. Umfang und Form Vorgaben zur Erstellung einer Facharbeit Textteil 8 bis 12 Seiten auf DIN A4; maschinenschriftlich schwarz; 1,5-zeilig; Schriftgröße 12; Times New Roman; Blocksatz; auf weißem Papier

Mehr

Formalia einer rechtswissenschaftlichen Arbeit

Formalia einer rechtswissenschaftlichen Arbeit Formalia einer rechtswissenschaftlichen Arbeit A: Grobgliederung der Arbeit 1. Deckblatt 2. Sachverhalt (bei Hausarbeiten) 3. Literaturverzeichnis (Schrifttumsverzeichnis) 4. Inhaltsverzeichnis (Gliederung)

Mehr

Hinweise zur formalen Gestaltung einer Seminararbeit

Hinweise zur formalen Gestaltung einer Seminararbeit Prof. Dr. Thomas Rüfner Seminar Familie und Gesellschaft Winter 2008/2009 Hinweise zur formalen Gestaltung einer Seminararbeit Die nachstehenden Regeln sollen Ihnen helfen, eine Seminararbeit unter Beachtung

Mehr

RICHTLINIEN FÜR DAS SCHREIBEN VON DRUCK- FERTIGEN MANUSKRIPTEN FÜR DIE SCHRIFTENREIHE DER ÖSTERREICHISCHEN COMPUTER GESELLSCHAFT

RICHTLINIEN FÜR DAS SCHREIBEN VON DRUCK- FERTIGEN MANUSKRIPTEN FÜR DIE SCHRIFTENREIHE DER ÖSTERREICHISCHEN COMPUTER GESELLSCHAFT RICHTLINIEN FÜR DAS SCHREIBEN VON DRUCK- FERTIGEN MANUSKRIPTEN FÜR DIE SCHRIFTENREIHE DER ÖSTERREICHISCHEN COMPUTER GESELLSCHAFT herausgegeben von der OCG 1) Kurzfassung Die Schriftenreihe der Österreichischen

Mehr

HWR Berlin Fachbereich Rechtspflege Stand: Hinweise zu den Formalien bei der Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten

HWR Berlin Fachbereich Rechtspflege Stand: Hinweise zu den Formalien bei der Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten HWR Berlin Fachbereich Rechtspflege Stand: 20.4.2016 Hinweise zu den Formalien bei der Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten I. Vorbemerkung Wissenschaftliches Arbeiten bedeutet, redlich mit Daten, Fakten

Mehr

Handreichung. zur Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit am Romain-Rolland-Gymnasium Dresden

Handreichung. zur Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit am Romain-Rolland-Gymnasium Dresden Handreichung zur Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit am Romain-Rolland-Gymnasium Dresden Stand: 12. Januar 2016 Vorwort Das Abitur bescheinigt deutschen Schülern die Hochschulreife. Besonders wichtig

Mehr

Die Regeln für Leichte Sprache

Die Regeln für Leichte Sprache Die Regeln für Leichte Sprache Die Regeln für Leichte Sprache Leichte Sprache ist wichtig Viele Menschen verstehen schwere Sprache nicht. Das ist zum schwere Sprache: Fremd-Wörter Fach-Wörter Lange Sätze

Mehr

Bachelorarbeit Prof. Dr. Renate Isabel Schüller

Bachelorarbeit Prof. Dr. Renate Isabel Schüller Hinweise zur Erstellung der Bachelorarbeit Prof. Dr. Renate Isabel Schüller 1 Benevole lector! Die folgenden Ausführungen sind auf der Basis der Betreuung und Bewertung von Studienabschlussarbeiten entstanden.

Mehr

Die neue DIN 5008 kann beim Beuth-Verlag (www.beuth.de) bezogen werden.

Die neue DIN 5008 kann beim Beuth-Verlag (www.beuth.de) bezogen werden. Deutsches Institut für Normung DIN 5008 Die neue DIN 5008 kann beim Beuth-Verlag (www.beuth.de) bezogen werden. NEU: Integration der bisherigen Norm DIN 676 in die neue DIN 5008 und Anpassung der Bemaßung

Mehr

Merkblatt für das Verfassen von akademischen Arbeiten

Merkblatt für das Verfassen von akademischen Arbeiten Merkblatt für das Verfassen von akademischen Arbeiten Abgabetermin Informieren Sie sich zeitgerecht über Abgabefristen und darüber, wann Prüfungsergebnisse vorliegen müssen. Achten Sie darauf, dass nach

Mehr

1 Einleitung. 2 Wörtliche (direkte) Zitate

1 Einleitung. 2 Wörtliche (direkte) Zitate Inhalt Einleitung... 2 2 Wörtliche (direkte) Zitate... 2 3 Sinngemäße (indirekte) Zitate... 3 4 Englische Zitate... 3 5 Deutsche oder amerikanische Zitierweise... 4 6 Deutsche Zitierweise - Zitieren aus

Mehr

Merkblatt zur Anfertigung der Bachelor Abschlussarbeit

Merkblatt zur Anfertigung der Bachelor Abschlussarbeit PRÜFUNGSAUSSCHUSS FÜR DEN STUDIENGANG BACHELOR OF SCIENCE (B.SC.) BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE Merkblatt zur Anfertigung der Bachelor Abschlussarbeit (Stand: Februar 2011) Geschäftsstelle des Prüfungsausschusses

Mehr

Hinweise auf einige wichtige Formerfordernisse bei der Abfassung von Bachelorarbeiten und Masterarbeiten

Hinweise auf einige wichtige Formerfordernisse bei der Abfassung von Bachelorarbeiten und Masterarbeiten Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, Unternehmensführung und Organisation Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Postfach 4120, 39016 Magdeburg Prof. Dr. Thomas Spengler Otto-von-Guericke-Universität

Mehr

Negative Unterschiedsbeträge bei Wegen zwischen Wohnung und Betriebsstätte

Negative Unterschiedsbeträge bei Wegen zwischen Wohnung und Betriebsstätte BFH v. 12.06.2002 - XI R 55/01 BStBl 2002 II S. 751 Negative Unterschiedsbeträge bei Wegen zwischen Wohnung und Betriebsstätte sind keine Betriebsausgaben Leitsatz Sog. negative Unterschiedsbeträge sind

Mehr

Stellungnahme der Verbraucherzentrale Nordrhein- Westfalen e.v.

Stellungnahme der Verbraucherzentrale Nordrhein- Westfalen e.v. Düsseldorf, 14.03.2016 Stellungnahme der Verbraucherzentrale Nordrhein- Westfalen e.v. zum Gesetzesentwurf zur Änderung des Umweltinformationsgesetzes NRW (UIG NRW) Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Mehr

HINWEISE ZUR MANUSKRIPTGESTALTUNG UND ZITIERRICHTLINIEN (HerausgeberInnen)

HINWEISE ZUR MANUSKRIPTGESTALTUNG UND ZITIERRICHTLINIEN (HerausgeberInnen) HINWEISE ZUR MANUSKRIPTGESTALTUNG UND ZITIERRICHTLINIEN (HerausgeberInnen) Länge der Texte 40.000 Zeichen Einsendefrist 2. Dezember 2002 Einsendeadresse e- mail Rechnen der Zeichen: Buchstaben plus Leerzeichen

Mehr

Kurzanleitung. Zitiertil-Creator. Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz

Kurzanleitung. Zitiertil-Creator. Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz Datei Neu... Datei öffnen Datei schließen Beenden Suchen Suchen & Ersetzen Verknüpfungen Optionen Einfügen Inhalte einfügen Format

Mehr

Autorenhinweise für die Schriftenreihen der Hans-Böckler-Stiftung Edition und Forschungsmonitoring

Autorenhinweise für die Schriftenreihen der Hans-Böckler-Stiftung Edition und Forschungsmonitoring Autorenhinweise für die Schriftenreihen der Hans-Böckler-Stiftung Edition und Forschungsmonitoring 1) Das Manuskript Wir benötigen Ihr Manuskript als Word-Datei (DOC oder DOCX), im rtf-format, im Open-Document-Format

Mehr

Universität zu Köln. Seminar für Sozialpolitik. Direktor: Prof. Dr. Frank Schulz-Nieswandt

Universität zu Köln. Seminar für Sozialpolitik. Direktor: Prof. Dr. Frank Schulz-Nieswandt Universität zu Köln Seminar für Sozialpolitik Direktor: Prof. Dr. Frank Schulz-Nieswandt Informationen zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten Stand: Juni 2003 Erstellt von Dipl.-Pol. S. Lee Sprechstunde:

Mehr

Leitfaden zur Erstellung einer BA-Arbeit

Leitfaden zur Erstellung einer BA-Arbeit In diesem Leitfaden erfahren Sie alles Notwendige, um eine Bachelor-Arbeit bei mir anzufertigen. Zur Themenwahl stehen Ihnen bei mir folgende Beispielthemen zur Verfügung: - Parteien und / oder Parteiensystem

Mehr

Wie fertige ich eine Hausarbeit an?

Wie fertige ich eine Hausarbeit an? Wie fertige ich eine Hausarbeit an? Wissenschaftliche Hausarbeiten sollten wie folgt gegliedert sein: Titelblatt Inhaltsverzeichnis (mit Seitenangaben), thematischer Teil (ggf. mit Fußnoten), bestehend

Mehr

fnr.de LEITFADEN FÜR AUTOREN VON FNR-PUBLIKATIONEN

fnr.de LEITFADEN FÜR AUTOREN VON FNR-PUBLIKATIONEN fnr.de LEITFADEN FÜR AUTOREN VON FNR-PUBLIKATIONEN STAND: APRIL 2015 IMPRESSUM Herausgeber Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) OT Gülzow, Hofplatz 1 18276 Gülzow-Prüzen Tel.: 03843/6930-0 Fax:

Mehr

I. Gestaltung des schriftlichen Teils der Projektarbeit

I. Gestaltung des schriftlichen Teils der Projektarbeit I. Gestaltung des schriftlichen Teils der Projektarbeit Titelblatt Das Titelblatt enthält folgende Angaben; - Name der Schule - Thema der Projektarbeit (Achtung: Es muss sich um ein neues, nicht schon

Mehr

Richtlinien für Monographien in der Reihe Transatlantische Historische Studien (THS) Deutsches Historisches Institut, Washington, DC

Richtlinien für Monographien in der Reihe Transatlantische Historische Studien (THS) Deutsches Historisches Institut, Washington, DC Richtlinien für Monographien in der Reihe Transatlantische Historische Studien (THS) Deutsches Historisches Institut, Washington, DC 1. Text Der Text des Manuskripts sollte nach den Regeln der neuen deutschen

Mehr

1. Dokumenttyp: Die DNL verwendet folgende Dokumenttypen (Dokumenttyp bedeutet für die DNL die Zitierweise und nicht die Erscheinungsform

1. Dokumenttyp: Die DNL verwendet folgende Dokumenttypen (Dokumenttyp bedeutet für die DNL die Zitierweise und nicht die Erscheinungsform Anleitung für einen DNL-Importfilter Das DNL-Exportformat kann mit einem modernen, marktgängigen Literaturverwaltungsprogramm eingelesen werden. Um die Daten einlesen zu können, muss einmalig ein Importfilter

Mehr

Hinweise zu den Praxisberichten

Hinweise zu den Praxisberichten Hinweise zu den Praxisberichten Verantwortlich: Prof. Dr. -Ing Florian Hörmann Stand: 16.06.2016 Inhaltsverzeichnis 1 Abgabeform des Praxisberichtes... 2 2 Inhalt des Praxisberichts... 2 2.1 Deckblatt...

Mehr

Nach der Überprüfung der Disposition und allfälligen Korrekturen oder Präzisierungen erteilt die Betreuungsperson grünes Licht für die Weiterarbeit.

Nach der Überprüfung der Disposition und allfälligen Korrekturen oder Präzisierungen erteilt die Betreuungsperson grünes Licht für die Weiterarbeit. Dipl. Abteilungsleiter/in Gesundheitswesen NDS HF Wie muss ich für die Diplomarbeit vorgehen? Welchen Umfang darf die Diplomarbeit haben. Wann ist Abgabetermin? Was könnte ein Thema für die Diplomarbeit

Mehr

Recht Automobil Wirtschaft (RAW) Hinweise für Autoren

Recht Automobil Wirtschaft (RAW) Hinweise für Autoren Recht Automobil Wirtschaft (RAW) Hinweise für Autoren (Stand: Mai 2013) Sehr geehrte Autorinnen, sehr geehrte Autoren, wir möchten Sie freundlich bitten, die nachstehenden Hinweise bei der Manuskripterstellung

Mehr

Formale Hinweise zu Seminar- und Abschlussarbeiten

Formale Hinweise zu Seminar- und Abschlussarbeiten 1 Allgemeine Hinweise... 1 2 Aufbau des Deckblatts/ Beispieldeckblatt... 3 3 Hinweise zur wissenschaftlichen Zitierweise... 4 4 Hinweise zum Literaturverzeichnis... 5 5 Eidesstattliche Erklärung... 10

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 5. Juni in dem Verfahren auf Bewilligung von Prozesskostenhilfe

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 5. Juni in dem Verfahren auf Bewilligung von Prozesskostenhilfe BUNDESGERICHTSHOF IX ZA 7/08 BESCHLUSS vom 5. Juni 2008 in dem Verfahren auf Bewilligung von Prozesskostenhilfe Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR: ja nein ja InsO 4c Nr. 1 und 4, 296 Abs. 2 Satz 3 Durch den

Mehr

Hinweise zum Anfertigen einer schriftlichen Arbeit

Hinweise zum Anfertigen einer schriftlichen Arbeit Hinweise zum Anfertigen einer schriftlichen Arbeit im Rahmen der Diakonenausbildung der Stiftung kreuznacher diakonie Inhalt 1. Grundlagen... 2 2. Formale Anforderungen... 2 3. Gliederungssystem Inhalt

Mehr

Wie gestalte ich eine Mindmap?

Wie gestalte ich eine Mindmap? Wie gestalte ich eine Mindmap? Schreibe das Thema in die Seitenmitte. Zeichne die Linien für die Hauptthemen vom Zentrum weg in Form von Ästen. Schreibe jeweils das Hauptthema ans Ende der Verbindungslinie

Mehr

Deutsche Zitierweise

Deutsche Zitierweise Deutsche Zitierweise Allgemeine Hinweise zu den Zitierkonventionen Quellennachweise erfolgen per Fußnote. Sie werden im Text durch hochgestellte Ziffern ohne Klammern gekennzeichnet und an den unteren

Mehr

Gestaltung des Titelblattes. Sportgymnasium Halle Amselweg Halle. Facharbeit im Fach. Thema:... von: (Vorname Name) Klasse:..

Gestaltung des Titelblattes. Sportgymnasium Halle Amselweg Halle. Facharbeit im Fach. Thema:... von: (Vorname Name) Klasse:.. Gestaltung des Titelblattes Sportgymnasium Halle Amselweg 49 06110 Halle Facharbeit im Fach. Thema:..... von: (Vorname Name) Klasse:.. Ort, Datum 2.Erstellen eines Inhaltsverzeichnisses Inhaltsverzeichnis

Mehr

Juristische Themenarbeiten

Juristische Themenarbeiten Juristische Themenarbeiten Einführung in die wissenschaftliche Arbeit in den Schwerpunktbereichen 7. Juli 2014 Prof. Dr. Jens-Hinrich Binder, LL.M. Überblick Ziel dieser Veranstaltung Sinn und Zweck der

Mehr

Anwendungsbeispiele zu Schreib- und Gestaltungsregeln nach DIN 5008 (2011)

Anwendungsbeispiele zu Schreib- und Gestaltungsregeln nach DIN 5008 (2011) Anwendungsbeispiele zu Schreib- und Gestaltungsregeln nach DIN 5008 (2011) Eberhard Rüssing Von der Theorie zur Praxis - Anwendung 1 bis 11 - Anwendung 1 Satzzeichen Regel: Der Unterricht ist sehr vielfältig:

Mehr

Leitfaden zum Schreiben einer Seminararbeit

Leitfaden zum Schreiben einer Seminararbeit Leitfaden zum Schreiben einer Seminararbeit Lehrstuhl für angewandte Mikroökonomie, Europa-Universität Viadrina Prof. I. Geishecker, PhD Oktober 2013 1 Einführung Dieser kurze Leitfaden gibt einen Überblick

Mehr

Leitfaden zur Erstellung einer Projekt- oder Abschlussarbeit

Leitfaden zur Erstellung einer Projekt- oder Abschlussarbeit Leitfaden zur Erstellung einer Projekt- oder Abschlussarbeit Dipl.-Ing. Armin Rohnen LbA Juli 2015 Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Zielsetzung der Projekt-/Abschlussarbeit... 3 2. Vorgehen... 3 2.1. Projektorganisation...

Mehr

Miriam Schmuhl. Leitfaden zur Erstellung von Hausarbeiten

Miriam Schmuhl. Leitfaden zur Erstellung von Hausarbeiten Miriam Schmuhl Leitfaden zur Erstellung von Hausarbeiten 1 Was ist eine Hausarbeit und welches Ziel verfolgt sie? Bei einer Hausarbeit handelt es sich um eine wissenschaftliche Ausarbeitung, die die Beantwortung

Mehr

Formaler Leitfaden für die Facharbeit im Aufgabenfeld III Naturwissenschaften: Physik, Chemie & Biologie

Formaler Leitfaden für die Facharbeit im Aufgabenfeld III Naturwissenschaften: Physik, Chemie & Biologie Formaler Leitfaden für die Facharbeit im Aufgabenfeld III Naturwissenschaften: Physik, Chemie & Biologie Äußere Gestaltung: Umfang: 8-12 Seiten reiner Text + Abbildungen (Diagramme, Fotos usw.) im Fließtext

Mehr

Leitfaden zum Abfassen dolmetschwissenschaftlicher Arbeiten. Formatierung

Leitfaden zum Abfassen dolmetschwissenschaftlicher Arbeiten. Formatierung Formatierung Die Formatierung sollte über die automatische Word-Formatvorlage erfolgen. Sie muss einheitlich und schlicht gestaltet sein, zum Beispiel so: Schriftgröße: Haupttext: Times New Roman 12 pt

Mehr

Die Kunst des Zitierens

Die Kunst des Zitierens Die Kunst des Zitierens 1. Direktes (wörtliches) Zitat Direkte Zitate geben den Text exakt so wieder, wie er in der Vorlage steht. Sie sollen begründet und sinnvoll verwendet werden; eine Seminararbeit,

Mehr

RICHTIG ZITIEREN. Ein Wegweiser für Arbeiten an der FMS Basel

RICHTIG ZITIEREN. Ein Wegweiser für Arbeiten an der FMS Basel RICHTIG ZITIEREN Ein Wegweiser für Arbeiten an der FMS Basel Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 3 2 Was kann alles eine "Quelle" sein? 3 3 Wann macht es Sinn zu zitieren? 4 4 Wie müssen Zitate gekennzeichnet

Mehr

Richtlinien zum wissenschaftlichen Arbeiten am BG Lustenau erstellt von Mag. Florian Bassa. 1. Vorbemerkung

Richtlinien zum wissenschaftlichen Arbeiten am BG Lustenau erstellt von Mag. Florian Bassa. 1. Vorbemerkung Richtlinien zum wissenschaftlichen Arbeiten am BG Lustenau erstellt von Mag. Florian Bassa 1. Vorbemerkung Der vorliegende Leitfaden fasst die wesentlichen Richtlinien beim Erstellen einer wissenschaftlichen

Mehr

1 Ausgabe und Betreuung der Bachelorarbeit. 2 Anzahl der Exemplare und Einband 3 CD/DVD. 4 Ordnungsschema der Bachelorarbeit

1 Ausgabe und Betreuung der Bachelorarbeit. 2 Anzahl der Exemplare und Einband 3 CD/DVD. 4 Ordnungsschema der Bachelorarbeit 1 Richtlinien zur Anfertigung der Bachelorarbeit an der Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie für die Studiengänge B.Sc. Biochemie und B.Sc. Biologie sowie Polyvalenter Bachelor Lehramt

Mehr

Fussball und Privatrecht: Leitfaden zum Verfassen der Proseminararbeit von lic. iur. Sonja Vögelin

Fussball und Privatrecht: Leitfaden zum Verfassen der Proseminararbeit von lic. iur. Sonja Vögelin Ass.-Prof. Dr. Christiana Fountoulakis - 1 - Universität Basel Fussball und Privatrecht: Leitfaden zum Verfassen der Proseminararbeit von lic. iur. Sonja Vögelin Einführende Literatur: FORSTMOSER, PETER/OGOREK,

Mehr

1 Ausgabe und Betreuung der Bachelorarbeit. 2 Anzahl der Exemplare und Einband 3 CD/DVD. 4 Ordnungsschema der Bachelorarbeit

1 Ausgabe und Betreuung der Bachelorarbeit. 2 Anzahl der Exemplare und Einband 3 CD/DVD. 4 Ordnungsschema der Bachelorarbeit 1 Richtlinien zur Anfertigung der Bachelorarbeit an der Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie für die Studiengänge B.Sc. Biochemie und B.Sc. Biologie sowie Polyvalenter Bachelor Lehramt

Mehr

Reference Style Guide Für den Rechenschaftsbericht des Rektors

Reference Style Guide Für den Rechenschaftsbericht des Rektors Hochschule Ravensburg-Weingarten Reference Style Guide Für den Rechenschaftsbericht des Rektors Professor Dr. Michael Pfeffer, Prorektor für Forschung und Internationale Beziehungen Hochschule Ravensburg-Weingarten

Mehr

Institut für Musikwissenschaft. Hinweise zur Gestaltung wissenschaftlicher Hausarbeiten

Institut für Musikwissenschaft. Hinweise zur Gestaltung wissenschaftlicher Hausarbeiten Formalia Institut für Musikwissenschaft Hinweise zur Gestaltung wissenschaftlicher Hausarbeiten Umfang: Proseminararbeit: 10 15 Seiten, Hauptseminararbeit: max. 25 S., Bachelorarbeit: 30 50 S., Masterarbeit:

Mehr

Prüfungsamt für den Studiengang Zentralbankwesen/Central Banking (B. Sc.) 1 Grundsätze wissenschaftlichen Arbeitens Zitierrichtlinien...

Prüfungsamt für den Studiengang Zentralbankwesen/Central Banking (B. Sc.) 1 Grundsätze wissenschaftlichen Arbeitens Zitierrichtlinien... Hochschule der Deutschen Bundesbank Prüfungsamt für den Studiengang Zentralbankwesen/Central Banking zum Bachelor of Science (B. Sc.) Stand: 24. Mai 2012 Inhaltsverzeichnis 1 Grundsätze wissenschaftlichen

Mehr

Leitfaden zum Abfassen dolmetschwissenschaftlicher Artikel zum Zwecke der Veröffentlichung. Formatierung für Veröffentlichung

Leitfaden zum Abfassen dolmetschwissenschaftlicher Artikel zum Zwecke der Veröffentlichung. Formatierung für Veröffentlichung Formatierung für Veröffentlichung - Schriftgröße: Haupttext: Times New Roman 14 pt abgesetzte Zitate, Bildunterschriften und Fußnotentext: 12 pt Überschriften 1./2. Ebene: 16 pt fett Überschriften 3. und

Mehr

ZPO Felix Loth

ZPO Felix Loth ZPO 19.06.2012 Felix Loth Gliederung WEGEN Geldforderung IN körperliche Sachen Pfändung (Sicherung) Verwertung IN Forderungen Pfändung (Sicherung) Verwertung IN unbewegliches Vermögen Verwertung WEGEN:

Mehr

Hinweise zur Anfertigung einer juristischen Seminar- und Hausarbeit

Hinweise zur Anfertigung einer juristischen Seminar- und Hausarbeit 1 Hinweise zur Anfertigung einer juristischen Seminar- und Hausarbeit I. Prüfungsleistung und Ziel Eine Prüfungsleistung ist grundsätzlich allein zu verfassen. Gemeinschaftliche Arbeiten müssen vom Dozenten

Mehr

Zitieren am Reithmanngymnasium nach HAVARD

Zitieren am Reithmanngymnasium nach HAVARD Zitieren am Reithmanngymnasium nach HAVARD Die Übernahme von fremden Inhalten ohne Quellennachweis führt zu einem Plagiat ( geistiger Diebstahl ). Der Nachweis eines Plagiats hat zur Folge, dass die erbrachte

Mehr

WISSENSCHAFTLICHEN ARBEITEN. Prof. Dr. Johannes Fromme

WISSENSCHAFTLICHEN ARBEITEN. Prof. Dr. Johannes Fromme FORMALE ASPEKTE VON WISSENSCHAFTLICHEN ARBEITEN Prof. Dr. Johannes Fromme 21.1.2011 EMPFEHLUNGEN FÜR DEN AUFBAU SCHRIFTLICHER ARBEITEN Grundstruktur: Deckblatt, Inhaltsverzeichnis, ggf. Abbildungsverzeichnis,

Mehr

Quelle: (stark gekürzt) Erstellung und Bewertung der Abschlussarbeit an der Berufsfachschule für Wirtschaft

Quelle:  (stark gekürzt) Erstellung und Bewertung der Abschlussarbeit an der Berufsfachschule für Wirtschaft Quelle: www. comenius-institut. de (stark gekürzt) Erstellung und Bewertung der Abschlussarbeit an der Berufsfachschule für Wirtschaft Assistent für Hotelmanagement 1.2 Umfang Der Umfang der Arbeit soll

Mehr

Verordnung zur Änderung der Verordnung über Heizkostenabrechnung. Der Bundesrat hat ferner die nachstehende Entschließung gefasst:

Verordnung zur Änderung der Verordnung über Heizkostenabrechnung. Der Bundesrat hat ferner die nachstehende Entschließung gefasst: Bundesrat Drucksache 570/08 (Beschluss) 19.09.08 Beschluss des Bundesrates Verordnung zur Änderung der Verordnung über Heizkostenabrechnung Der Bundesrat hat in seiner 847. Sitzung am 19. September 2008

Mehr

Aufbau einer verwaltungsrechtlichen Klage

Aufbau einer verwaltungsrechtlichen Klage Aufbau einer verwaltungsrechtlichen Klage A) Zulässigkeit der Klage I. Deutsche Gerichtsbarkeit (NUR BEI ANLASS ZU PRÜFEN) z.b. 173 VwGO i.v.m. 18,19 GVG II. Eröffnung des Verwaltungsrechtswegs 1. Aufdrängende

Mehr

VERFASSEN VON ARTIKELN AUF DEN MITARBEITERSEITEN

VERFASSEN VON ARTIKELN AUF DEN MITARBEITERSEITEN VERFASSEN VON ARTIKELN AUF DEN MITARBEITERSEITEN Hier einige Hinweise, wie Sie selbst die Mitarbeiterseiten nutzen können, um eigene Artikel zu verfassen. Nur Mut, es ist nicht so kompliziert, wie zunächst

Mehr

Schriftliche Arbeiten Leitfaden für die Gestaltung

Schriftliche Arbeiten Leitfaden für die Gestaltung Neue Version September 2016 Inhaltsverzeichnis 1 Aufbau 1 2 Formale Kriterien 2 2.1 Seitennummerierung 2 2.2 Gliederung 2 2.3 Formatierungen 2 2.4 Illustrationen 2 3 Zitierweise 4 4 Erfassen von Quellen

Mehr