weit gespannte flächentragwerke

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "weit gespannte flächentragwerke"

Transkript

1 korrespondenz von material, konstruktion und gestalt weit gespannte flächentragwerke karsten schlesier

2

3

4

5 Einführung in entwerferische und planerische Grundlagen zugbeanspruchter Konstruktionen Übersicht der Vorlesung Gleichgewicht. vom Seil zur Fläche Formfindung. Typologien Material. Eigenschaften Ausführung. Bemessung. Abwicklung. Konfektion Beispiele. Baupraxis weit gespannte flächentragwerke

6 gleichgewicht. vom seil zur fläche weit gespannte flächentragwerke gleichgewicht. formfindung. materialien. ausführung. beispiele

7

8

9 antiklastisch synklastisch weit gespannte flächentragwerke

10 formfindung. typologien weit gespannte flächentragwerke gleichgewicht. formfindung. materialien. ausführung. beispiele

11

12

13

14

15

16 Durch sparsame Anwendung hochwertiger Baustoffe und durch Ausnutzung der Trageigenschaften räumlicher Systeme entstehen leichte, bewegliche Bauwerke ohne wesentliches Eigengewicht. Die Konstruktion schrumpft auf das unbedingt Notwendige zusammen. Frei Otto weit gespannte flächentragwerke

17 material. eigenschaften weit gespannte flächentragwerke gleichgewicht. formfindung. materialien. ausführung. beispiele

18 Polyester / PVC Quelle: CENO TEC GmbH weit gespannte flächentragwerke

19 B1 B1 A2 + Seilnetze + ETFE Folie Quelle: CENO TEC GmbH weit gespannte flächentragwerke

20 ausführung. abwicklung. konfektion weit gespannte flächentragwerke gleichgewicht. formfindung. materialien. ausführung. beispiele

21 Quelle: Sofistik GmbH

22 Quelle: formtl GmbH

23 Quelle: formtl GmbH

24

25 Realisierung eines Membrantragwerks Zusammenfassung des Ablaufs Formfindung (Randparamenter, Materialität) Bemessung Materialtest (Biaxialtest), Test der Verbingungen (ZiE) Abwicklung Zuschnitt Konfektion Montage weit gespannte flächentragwerke

26 beispiele. baupraxis weit gespannte flächentragwerke gleichgewicht. formfindung. materialien. ausführung. beispiele

27 Olympiastadion München Frei Otto weit gespannte flächentragwerke

28

29 Überdachung Gottlieb-Daimler-Stadion Stuttgart Schlaich, Bergermann und Partner weit gespannte flächentragwerke

30

31 Bambus Pavillon Awassa EiABC weit gespannte flächentragwerke

32 Millenium Dome London Richard Rogers. Happold weit gespannte flächentragwerke

33 Nouvelle DestiNation Biel e2a. IPL weit gespannte flächentragwerke

34 IPL Ingenieruplanung Leichtbau weit gespannte flächentragwerke

35

36 Tropical Islands Folienkissen IPL weit gespannte flächentragwerke

37 Quelle: formtl GmbH

38 Quelle: formtl GmbH

39

40

41 Kostenlose Software Formfindung Datenbank Datenbank Formfindung Zuschnitt Formfindung Berechnung Zuschnitt weit gespannte flächentragwerke

42

faszination textiles bauen Textile Architektur - die ideale Verbindung von Funktion und Ästhetik

faszination textiles bauen Textile Architektur - die ideale Verbindung von Funktion und Ästhetik faszination textiles bauen Textile Architektur - die ideale Verbindung von Funktion und Ästhetik Seite Inhalt 2 Inhaltsverzeichnis 3 Faszination Textiles Bauen 4-9 Transluzentes Bauen mit Technischen Textilien

Mehr

ingenieure für tragwerk und leichtbau gmbh messe veranstaltung fair event 2 zwei two

ingenieure für tragwerk und leichtbau gmbh messe veranstaltung fair event 2 zwei two form TL ingenieure für tragwerk und leichtbau gmbh messe veranstaltung fair event 2 zwei two Interbad 2004 Kemitron schienbein + pier Tragwerksplanung und Membranzuschnitte Structural design and membrane

Mehr

Membrane in der Architektur

Membrane in der Architektur Membrane in der Architektur Membranarchitektur Definition: Das Tragwerk der Membranarchitektur besteht aus Stahlstützen, Stahlseilen und der textilen Membran. Die Membran wird vorgespannt um eine Grundstabilität

Mehr

U-Bahnhof München Fröttmaning. Membranbau: covertex GmbH. Planer: Bohn Architekten. Foto: Dima Shamaa

U-Bahnhof München Fröttmaning. Membranbau: covertex GmbH. Planer: Bohn Architekten. Foto: Dima Shamaa U-Bahnhof München Fröttmaning Planer: Bohn Architekten Membranbau: covertex GmbH Foto: Dima Shamaa U-Bahnhof München Fröttmaning Planer: Bohn Architekten Membranbau: covertex GmbH Foto: Florian Schneider

Mehr

form TL ingenieure für tragwerk und leichtbau gmbh zwei two messe veranstaltung fair event 2

form TL ingenieure für tragwerk und leichtbau gmbh zwei two messe veranstaltung fair event 2 form TL ingenieure für tragwerk und leichtbau gmbh messe veranstaltung fair event 2 zwei two Interbad 2004 Kemitron schienbein + pier Tragwerksplanung und Membranzuschnitte Structural design and membrane

Mehr

Tragwerkslehre II. Ausstellungspavillons für Nanjing, China Workshop mit Künstler Markus Heinsdorff. Lehrstuhl für Tragwerksplanung

Tragwerkslehre II. Ausstellungspavillons für Nanjing, China Workshop mit Künstler Markus Heinsdorff. Lehrstuhl für Tragwerksplanung Ausstellungspavillons für Nanjing, China Workshop mit Künstler Markus Heinsdorff In Nanjing wird im Herbst dieses Jahres ein Festival zu Umweltthemen statt fi nden. Der Münchner Künstler Markus Heinsdorf

Mehr

Frei Otto (1925-2015)

Frei Otto (1925-2015) Quelle: www.frei04-publizistik.de, # 11 2015 / 11.3.2015 Schlagworte: Architektur Frei Otto Pritzker Preis Ursula Baus Frei Otto (1925-2015) Im Alter von 89 Jahren starb Frei Otto am Montag, den 9. März

Mehr

Vorlesungen und Übungen. Seminare. Vorlesungsmaterialien. Lehrstuhlhomepage: Sprechstunde: Keine festen Zeiten, Raum 3039.

Vorlesungen und Übungen. Seminare. Vorlesungsmaterialien. Lehrstuhlhomepage: Sprechstunde: Keine festen Zeiten, Raum 3039. Fakultät für Bauingenieur- und Vermessungswesen Lehrstuhl für Holzbau und Baukonstruktion Prof. Dr.-Ing. Stefan Winter Fachwissenschaften Bautechnik Berechnung und Bemessung von Tragwerken V01 Einführung

Mehr

Intelligente Gebäudehülle

Intelligente Gebäudehülle BUNDESINGENIEUR KAMMER 4-2014 April 12,80 Intelligente Gebäudehülle 04-01_TITEL.indd 1 Auszeichnung: Deutscher Ausschreibung: Hinweise für Integrale Freiformtragwerke Lizenzartikel für ingenieure für tragwerk

Mehr

Freigespannte textile Membrankonstruktionen

Freigespannte textile Membrankonstruktionen Diether S. Hoppe Freigespannte textile Membrankonstruktionen Geschichtliche, materialtechnische, konstruktive und gegenwärtige Entwicklungen Böhlau Verlag Wien Köln Weimar INHALTSVERZEICHNIS 15 1 EINLEITUNG

Mehr

form TL ingenieure für tragwerk und leichtbau gmbh form - struktur - haut - netz - ideen - optimieren - realisieren

form TL ingenieure für tragwerk und leichtbau gmbh form - struktur - haut - netz - ideen - optimieren - realisieren form TL ingenieure für tragwerk und leichtbau gmbh form - struktur - haut - netz - ideen - optimieren - realisieren sun light colour sensual forms lucid structures existent changing new the challenge

Mehr

Scia Engineer Schulungen

Scia Engineer Schulungen Ziele Erhöhung der Anwendersicherheit. Hinweise und Empfehlungen zur Berechnung mit Scia Engineer. Sichere und wirtschaftliche Bemessung. Unsere Eurocode-Seminare werden von der Ingenieurkammer-Bau NRW

Mehr

Lehrstuhl für Tragkonstruktionen RWTH Aachen. Bambus am Lehrstuhl für Tragkonstruktionen

Lehrstuhl für Tragkonstruktionen RWTH Aachen. Bambus am Lehrstuhl für Tragkonstruktionen RWTH Aachen 3 Bambus am Lehrstuhl für Bambus am Lehrstuhl für RWTH Aachen seit 1995 - Erster Kontakt mit Jörg Stamm, deutscher Bambus-Techniker in Kolumbien - Erstellen der Statik für eine Bambusbrücke

Mehr

FEM mit HyperWorks im Fachbereich Maschinenbau der FH Dortmund

FEM mit HyperWorks im Fachbereich Maschinenbau der FH Dortmund FEM mit HyperWorks im Fachbereich Maschinenbau der FH Dortmund Fachbereich Maschinenbau 7. HyperWorks Anwendertreffen für Hochschulen 04. Juni 2012 Böblingen ca. 9.000 Studierende ca. 460 Beschäftigte

Mehr

Kollektorverglasung aus Kunststoff Chancen und Risiken

Kollektorverglasung aus Kunststoff Chancen und Risiken Kollektorverglasung aus Kunststoff Chancen und Risiken Stefan Brunold Institutsleiter Stv. SPF Institut für Solartechnik Hochschule für Technik HSR Rapperswil 1 Preis & Leistung Klassifizierung Polymere

Mehr

BIM im Ingenieurbüro. ein Anwenderbericht. Ingenieurkammertag 2015. BIM im Ingenieurbüro. 6. Oktober 2015 Dipl.-Ing. Hinrich Münzner, MBA

BIM im Ingenieurbüro. ein Anwenderbericht. Ingenieurkammertag 2015. BIM im Ingenieurbüro. 6. Oktober 2015 Dipl.-Ing. Hinrich Münzner, MBA Ingenieurkammertag 2015 BIM im Ingenieurbüro Chemnitz, ein Anwenderbericht 6. Oktober 2015 BIM im Ingenieurbüro ein Anwenderbericht Agenda Boll und Partner, BIM Grundbegriffe und Konzepte der BIM Einführung

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN. e n g i n e e r i n g a u s l e i d e n s c h a f t! eng-craft \\ Beratung & Ingenieurdienstleistungen

HERZLICH WILLKOMMEN. e n g i n e e r i n g a u s l e i d e n s c h a f t! eng-craft \\ Beratung & Ingenieurdienstleistungen HERZLICH WILLKOMMEN e n g i n e e r i n g a u s l e i d e n s c h a f t! eng-craft \\ Beratung & Ingenieurdienstleistungen Wolfsburg, den 19. Juli 2011 INHALT 1 2 eng-craft \\ engineering aus leidenschaft!

Mehr

Look Inside: desite. modellorientiertes Arbeiten im Bauwesen. B.I.M.

Look Inside: desite. modellorientiertes Arbeiten im Bauwesen. B.I.M. Building Information Modeling Look Inside: desite modellorientiertes Arbeiten im Bauwesen. B.I.M. desite MD unterstützt Sie bei der täg lichen Arbeit mit Gebäudemodellen und ermöglicht den Zugang zu den

Mehr

Frei Otto Förderpreis Ideenwettbewerb für Studierende 2016

Frei Otto Förderpreis Ideenwettbewerb für Studierende 2016 Architekten und Ingenieurverein Stuttgart Württembergischer Verein für Baukunde 1842 e.v. Frei Otto Förderpreis Ideenwettbewerb für Studierende 2016 FLEXIBLE SPACE Multifunktionale Begegnungsstätte in

Mehr

Bemessungsbeispiele. Teil 2 Beispiele aus dem Spezialtiefbau. Schöck Bauteile GmbH. Vimbucher Str. 2. 76534 Baden-Baden.

Bemessungsbeispiele. Teil 2 Beispiele aus dem Spezialtiefbau. Schöck Bauteile GmbH. Vimbucher Str. 2. 76534 Baden-Baden. Bemessungsbeispiele Teil 2 Beispiele aus dem Spezialtiefbau Schöck Bauteile GmbH Vimbucher Str. 2 76534 Baden-Baden erstellt von Dipl.-Ing(FH) Karlheinz Ibach Anwendungstechnik ComBAR karlheinz.ibach@schoeck.de

Mehr

Casa da Música OMA PIKTOGRAM PIKTOGRAM PIKTOGRAM. Architekt OMA. Ort Porto Portugal. Baujahr Lageplan. Grafik Maßeinheit

Casa da Música OMA PIKTOGRAM PIKTOGRAM PIKTOGRAM. Architekt OMA. Ort Porto Portugal. Baujahr Lageplan. Grafik Maßeinheit Casa da Música OMA Architekt OMA Ort Porto Portugal Baujahr 1999 PIKTOGRAM PIKTOGRAM PIKTOGRAM Lageplan Grafik Maßeinheit Typologie PIKTOGRAM PIKTOGRAM PIKTOGRAM Foto Piktogramme Grafik Maßeinheit Casa

Mehr

formtl ingenieure für tragwerk und leichtbau gmbh

formtl ingenieure für tragwerk und leichtbau gmbh formtl ingenieure für tragwerk und leichtbau gmbh messe veranstaltung fair event 4 vier four Olympische Disziplin Olympic Discipline Medial bespielte Schirme inszenieren das Showcase des Volkswagen-Konzerns

Mehr

Seminar Komplexität und Kryptologie

Seminar Komplexität und Kryptologie Graphalgorithmen Johannes Köbler Sommersemester 2014 und Übersicht für heute 1 2 und 3 und Übersicht für heute 1 2 und 3 und Thema auswählen Referat vorbereiten Referat halten Ausarbeitung schreiben und

Mehr

Bei Rückfragen zum Verleih der Materialien stehe ich euch gerne zur Verfügung.

Bei Rückfragen zum Verleih der Materialien stehe ich euch gerne zur Verfügung. Verleih-Material Postfach 81 04 07, 90249 Nürnberg Verleih von Transparenten und Fahnen an Bezirke und Ortsgruppen Landesverband Bayern e.v. Büro: Kraußstraße 3 90443 Nürnberg 0911/2 37 05-0 0911/2 37

Mehr

Online Veranstaltungs-Verwaltung

Online Veranstaltungs-Verwaltung Online Veranstaltungs-Verwaltung Selbstbucher Funktions-Umfang Mitglieder können sich online zu Veranstaltungen einbuchen Selbstbucher können sich über Ihre Anmeldungen informieren Selbstbucher können

Mehr

Poster & Plakate. Poster-/Fotopapier-Ausdrucke. Plakate, wasserfest (z. B. / -Flächen) 1 bis 5 bis 10 bis 15 bis 20. qm/a0

Poster & Plakate. Poster-/Fotopapier-Ausdrucke. Plakate, wasserfest (z. B. / -Flächen) 1 bis 5 bis 10 bis 15 bis 20. qm/a0 600 dpi, max. Druckbreite 134 cm, alle Preise zzgl. gesetzl. MwSt. Poster & Plakate Poster-/Fotopapier-Ausdrucke Posterpapier 140 g/qm Fotopapier 175 g/qm 29 26 24 22 20 32 29 27 25 23 Beide Sorten auch

Mehr

Membrankonstruktionen zur energetischen Sanierung von Gebäuden (MESG)

Membrankonstruktionen zur energetischen Sanierung von Gebäuden (MESG) Bayerisches Zentrum für Angewandte Energieforschung e.v. Membrankonstruktionen zur energetischen Sanierung von Gebäuden (MESG) J. Manara, M. Arduini-Schuster, H.-P. Ebert Zweites Symposium MESG am 16.

Mehr

Ingenieurskompetenzen in der Zeit von Watson Ingenieurpädagogische Regionaltagung 2014

Ingenieurskompetenzen in der Zeit von Watson Ingenieurpädagogische Regionaltagung 2014 Ingenieurskompetenzen in der Zeit von Watson Ingenieurpädagogische Regionaltagung 2014 8.11.2014 Siegen Hiltmann 1 Übersicht Was ist Watson Auswirkungen von Watson auf den Ingenieursberuf Auswirkung neuer

Mehr

Fachhochschule Augsburg Fachbereich Architektur - Prof. Georg Sahner und Prof. Dr. Martin Bauer. Sportbauten: Eissporthallen

Fachhochschule Augsburg Fachbereich Architektur - Prof. Georg Sahner und Prof. Dr. Martin Bauer. Sportbauten: Eissporthallen 2 Sportbauten: Eissporthallen 2.1 Ausgewählte Projekte EISLAUFZELT IM MÜNCHNER OLYMPIAPARK MÜNCHEN PLANUNGSBEGINN: 1980 BAUZEIT: 1982-1983 INTEGRATION VON LANDSCHAFT UND ARCHITEKTUR IST DAS PRÄGENDE ZIEL

Mehr

Teil 2 - Softwaretechnik. Modul: Programmierung B-PRG Grundlagen der Programmierung 1 Teil 2. Übersicht. Softwaretechnik

Teil 2 - Softwaretechnik. Modul: Programmierung B-PRG Grundlagen der Programmierung 1 Teil 2. Übersicht. Softwaretechnik Grundlagen der Programmierung 1 Modul: Programmierung B-PRG Grundlagen der Programmierung 1 Teil 2 Softwaretechnik Prof. Dr. O. Drobnik Professur Architektur und Betrieb verteilter Systeme Institut für

Mehr

ingenieure für tragwerk und leichtbau gmbh drei three bauwerke structures

ingenieure für tragwerk und leichtbau gmbh drei three bauwerke structures form TL ingenieure für tragwerk und leichtbau gmbh bauwerke 3 structures drei three Hula Hoop Received the Medaglia d Oro all Architettura Italiana: The Zénith de Strasbourg of Massimiliano Fuksas with

Mehr

UV 32,00 23,00 19,50 32,00 23,00 19,50. 130g/m² 22,00 13,00 12,00 34,00 25,00 19,50 32,00 28,00 24,00 45,00 43,00 40,00 28,00 26,00 24,00

UV 32,00 23,00 19,50 32,00 23,00 19,50. 130g/m² 22,00 13,00 12,00 34,00 25,00 19,50 32,00 28,00 24,00 45,00 43,00 40,00 28,00 26,00 24,00 Trevira EcoDisplay FR Dynajet blanko Dynajet bedruckt Blackout Night Blackout Night Fahnenstoff PES Rips FR DigiTex Lux Diffusionsbespannung in Doppelprofilen, weiße Bespannung für Leuchtkästen Leuchtkästen

Mehr

Nico Orschel AIT GmbH & Co KG Marc Müller 4tecture GmbH. 95 Prozent brauchen es, 5 Prozent machen es: Load Testing mit VS leicht gemacht

Nico Orschel AIT GmbH & Co KG Marc Müller 4tecture GmbH. 95 Prozent brauchen es, 5 Prozent machen es: Load Testing mit VS leicht gemacht Nico Orschel AIT GmbH & Co KG Marc Müller 4tecture GmbH 95 Prozent brauchen es, 5 Prozent machen es: Load Testing mit VS leicht gemacht Übersicht Gründe und Zeitpunkt für Lasttests Lasttests on Premise

Mehr

4. LEICHTBAU BEISPIELE

4. LEICHTBAU BEISPIELE Institut für Architekturwissenschaften: Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau 4. LEICHTBAU BEISPIELE Optimierung leichter Fächentragwerke Formbestimmte Tragwerksform (Geometrie: z.b. Faltwerk) Lastbestimmte

Mehr

Stahlbau Grundlagen. Einführung. Prof. Dr.-Ing. Uwe E. Dorka

Stahlbau Grundlagen. Einführung. Prof. Dr.-Ing. Uwe E. Dorka Stahlbau Grundlagen Einführung Prof. Dr.-Ing. Uwe E. Dorka Stahl hat Tradition und Zukunft Die Hohenzollernbrücke und das Dach des Kölner Doms sind beides Stahlkonstruktionen, die auch nach über 100 Jahren

Mehr

Baubegleitung: Qualitätssicherung durch den. Stuttgarter Sanierungsstandard. Energieberatungszentrum Stuttgart e.v. Stuttgarter Sanierungsstandard

Baubegleitung: Qualitätssicherung durch den. Stuttgarter Sanierungsstandard. Energieberatungszentrum Stuttgart e.v. Stuttgarter Sanierungsstandard Energieberatungszentrum Stuttgart e.v. Baubegleitung: Qualitätssicherung durch den EnEV 2009/2012 Auswirkungen auf die Baupraxis Dampfdichtere Baustoffe Sorgfältige Verlegung nach Herstellervorgaben Bedeutung

Mehr

Projektmanagement iterativer Projekte

Projektmanagement iterativer Projekte Übersicht Motivation zum iterativen Vorgehen Anleitung zur U Ca getriebenen Vorgehenswei Praktische Tipps Zusammenfassung Projektmanagement iterativer Rainer Schmidberger Universität Stuttgart Institut

Mehr

Flexible Räume ganz in Ihrer Nähe

Flexible Räume ganz in Ihrer Nähe Flexible Räume ganz in Ihrer Nähe Mehr als 20.000 m² für Ihre Ideen: Zentrallager oder Saisonlager Zusammenbau & Endmontage Umverpackung & Konfektionierung Prototypenbau & Testaufbauten Büroflächen Mietlager

Mehr

Tauwassernachweis bei Kelleraußenwänden aus Kalksandstein und Porenbeton

Tauwassernachweis bei Kelleraußenwänden aus Kalksandstein und Porenbeton an: V E R T E I L E R Technische Berichte cc: Xella Baustoffe GmbH Technologie und Marketing Datum: 05.04.2003 Zeichen: M&T- BH von: Horst Bestel Technischer Bericht 3/2003 Tauwassernachweis bei Kelleraußenwänden

Mehr

Vorlesung Betriebstechnik/Netzplantechnik Operations Research

Vorlesung Betriebstechnik/Netzplantechnik Operations Research Vorlesung Betriebstechnik/Netzplantechnik Operations Research Organisation Agenda Übungen Netzplantechnik GANTT-Diagramme Weitere Übungen 2 Übungen 3 weitere Übungen Nr. Vorgang Dauer AOB 1 Kickoff 2-2

Mehr

Messebau, Pavillonbau, Ausstellungsbau

Messebau, Pavillonbau, Ausstellungsbau Messebau, Pavillonbau, Ausstellungsbau 2 3 Erfahren und verlässlich. Messestände und Ausstellungen, Pavillons und temporäre Veranstaltungshallen die Erfahrung aus zahlreichen Projekten macht uns zum verlässlichen

Mehr

Emergency Room für Projektleiter

Emergency Room für Projektleiter Emergency Room für Projektleiter Handlungsfähigkeit schnell zurückgewinnen Präsentation P0540 Copyright hyperskill GmbH 2010-2013 www.hyperskill.de Version 5.1 Emergency Room für Projektleiter Der Nutzen

Mehr

Tragwerksentwurf II. Kursübersicht. 6. Material und Dimensionierung. 2. Gleichgewicht & grafische Statik. 18. Biegung

Tragwerksentwurf II. Kursübersicht. 6. Material und Dimensionierung. 2. Gleichgewicht & grafische Statik. 18. Biegung 29.10.2015 Tragwerksentwurf I+II 2 Tragwerksentwurf I Tragwerksentwurf II 2. Gleichgewicht & grafische Statik 6. Material und Dimensionierung 18. Biegung 1. Einführung 3.+4. Seile 7. Bögen 10. Bogen-Seil-

Mehr

Membranversteifte Tragwerke

Membranversteifte Tragwerke Fachgebiet Konstruktives Entwerfen und Tragwerkslehre Universität der Künste Berlin Membranversteifte Tragwerke Holger Alpermann Vollständiger Abdruck der von der Fakultät Gestaltung der Universität der

Mehr

Sprachen. schaffen Perspektiven. Augsburg Berlin Cambridge Frankfurt Hamburg Köln Leipzig München New York Prag Stuttgart

Sprachen. schaffen Perspektiven. Augsburg Berlin Cambridge Frankfurt Hamburg Köln Leipzig München New York Prag Stuttgart Sprachen schaffen Perspektiven Augsburg Berlin Cambridge Frankfurt Hamburg Köln Leipzig München New York Prag Stuttgart Philosophie Business Languages for Global Players Die globalisierte Geschäftswelt

Mehr

Referenzen. Objekt Leichtbauhalle Tecnopart AG Erstellung 2014 Standort. Volketswil Abmessung 10 x 15 m, Traufhöhe von 4.20 m Anzahl 1 Material

Referenzen. Objekt Leichtbauhalle Tecnopart AG Erstellung 2014 Standort. Volketswil Abmessung 10 x 15 m, Traufhöhe von 4.20 m Anzahl 1 Material Objekt Leichtbauhalle Tecnopart AG Erstellung 2014 Volketswil Abmessung 10 x 15 m, Traufhöhe von 4.20 m Anzahl 1 Dach und Giebel aus transluzenten PVC-Planen, flammhemmend Wände aus Trapezblech Besonderheiten

Mehr

Vorstellung Handwerker-Leitfaden

Vorstellung Handwerker-Leitfaden Vorstellung Handwerker-Leitfaden Abschlussveranstaltung CLOUDwerker, 18.11.2014 Constantin Christmann, Fraunhofer IAO Cloud Services im Handwerk Vorteile: Reduzierter Administrationsaufwand Professioneller

Mehr

IT für Intralogistiksysteme 2013 Vorstellung & Einführung. www.tup.com

IT für Intralogistiksysteme 2013 Vorstellung & Einführung. www.tup.com Vorlesung: IT für Intralogistiksysteme 2013 Vorstellung & Einführung Prof. Dr.-Ing. Frank Thomas Dr. Thomas + Partner GmbH & Co. KG, Karlsruhe Karlsruhe, den 17.04.2013 www.tup.com 1 Einige Anmerkungen

Mehr

Software Engineering. Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, Mannheim; Spektrum Akademischer Verlag GmbH, Heidelberg, 2003

Software Engineering. Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, Mannheim; Spektrum Akademischer Verlag GmbH, Heidelberg, 2003 Software Engineering Softwaretechnik Softwaretechnologie, Software Engineering (engl.) das, -, Teilgebiet der Informatik, das sich mit Methoden und Werkzeugen für das ingenieurmäßige Entwerfen, Herstellen

Mehr

B.SC. INFORMATIK TIM JUNGNICKEL

B.SC. INFORMATIK TIM JUNGNICKEL ABOUT ME (21) 5. SEMESTER B.SC. INFORMATIK TU-BERLIN SEIT 2008 2 AGENDA Was ist Informatik? Wie geht es weiter? Was kann ich an der Uni machen? 1 2 3 4 Struktur des Studiums Was lernt man an der Universität?

Mehr

Innovative Produkte machen Markt

Innovative Produkte machen Markt Innovative Produkte machen Markt Martin Opitz Opitz Holzbau GmbH Mechernich D 1 2 Innovative Produkte machen Markt Neue Fertigungsmethoden, höhere Automatisierung und innovative Produktideen schaffen im

Mehr

SoPart KTP. Software für die Kindertagespflege Produktinformation. Technologiepark 19 33100 Paderborn info@gauss-lvs.de, www.sopart.

SoPart KTP. Software für die Kindertagespflege Produktinformation. Technologiepark 19 33100 Paderborn info@gauss-lvs.de, www.sopart. SoPart KTP Software für die Kindertagespflege Produktinformation, Technologiepark 19 33100 Paderborn info@gauss-lvs.de, www.sopart.de Kindertagespflege ist ein Förder- und Betreuungsangebot für Kinder

Mehr

Projektarbeit Statik von Hopfengerüstanlagen

Projektarbeit Statik von Hopfengerüstanlagen Projektarbeit Statik von Hopfengerüstanlagen Slide 1 Hallertauer Gerüstanlage In der Hallertau verwüstete ein verheerendes Unwetter mit tornadoartigem Sturm in der Nacht vom 07. zum 08. August 2008 zwischen

Mehr

Projektplanung für eine innovative soziale Dienstleistung im Internet

Projektplanung für eine innovative soziale Dienstleistung im Internet Projektplanung für eine innovative soziale Dienstleistung im Internet Professionelles Projektmanagement in der Praxis Gruppe 2 Aufgabe 3 Teammitglieder: Sandra Hörner Alexander Klein Markus Weiß Thomas

Mehr

Stand 10.2011 vr bank Südthüringen eg 1 von 10. Smart TAN plus Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software

Stand 10.2011 vr bank Südthüringen eg 1 von 10. Smart TAN plus Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software Stand 10.2011 vr bank Südthüringen eg 1 von 10 Smart TAN plus Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software INHALTSVERZEICHNIS 1. Einführung 3 2. Allgemeine Informationen 4 3. Schritt 1 die Anmeldung des Generators

Mehr

INTERNATIONALE BAUAUSSTELLUNG IBA HAMBURG GMBH 0

INTERNATIONALE BAUAUSSTELLUNG IBA HAMBURG GMBH 0 INTERNATIONALE BAUAUSSTELLUNG IBA HAMBURG GMBH 0 INTERNATIONALE BAUAUSSTELLUNG IBA HAMBURG GMBH Leitthemen und Projekte der IBA Hamburg IBA Hamburg: Mehr als 60 Projekte INTERNATIONALE BAUAUSSTELLUNG IBA

Mehr

Corporate Finance. Vorlesung. Investitions- und Finanzierungspolitik der Unternehmung. Einführung. Inhaltliche Gliederung der Vorlesung

Corporate Finance. Vorlesung. Investitions- und Finanzierungspolitik der Unternehmung. Einführung. Inhaltliche Gliederung der Vorlesung Vorlesung Corporate Finance Investitions- und Finanzierungspolitik der Unternehmung Einführung Corporate Finance Einführung Folie 1 Inhaltliche Gliederung der Vorlesung 1 Grundlagen der Corporate Finance

Mehr

STATISCHE BERECHNUNG vom 20.04.2012

STATISCHE BERECHNUNG vom 20.04.2012 Projekt : 1020-12 Frank Blasek Beratender Ingenieur Heinestraße 1 D-33142 Büren Tel. +49 2951-937 582-0 Fax +49 2951-937 582-7 info@ifb-blasek.de Ingenieurbüro Frank Blasek Beratender Ingenieur Heinestraße

Mehr

ISARTAL AKADEMIE GMBH. Unternehmensprofil

ISARTAL AKADEMIE GMBH. Unternehmensprofil ISARTAL AKADEMIE GMBH Unternehmensprofil Hintergrund Gründung: Im April 2012 vom geschäftsführenden Gesellschafter Ralf Bongard gegründet (HRB 197800). Leistungen: Öffentliche und geschlossene Seminare

Mehr

Universität Stuttgart Institut für Automatisierungstechnik und Softwaresysteme Prof. Dr.-Ing. M. Weyrich. Softwaretechnik I

Universität Stuttgart Institut für Automatisierungstechnik und Softwaresysteme Prof. Dr.-Ing. M. Weyrich. Softwaretechnik I Universität Stuttgart Institut für Automatisierungstechnik und Softwaresysteme Prof. Dr.-Ing. M. Weyrich Softwaretechnik I Wintersemester 2015 / 2016 www.ias.uni-stuttgart.de/st1 st1@ias.uni-stuttgart.de

Mehr

Freigespannte textile Membrankonstruktionen

Freigespannte textile Membrankonstruktionen Diether S. Hoppe Freigespannte textile Membrankonstruktionen Geschichtliche, materialtechnische, konstruktive und gegenwartige Entwicklungen Bohlau Verlag Wien Koln Weimar INHALTSVERZEICHNIS 15 1 EINLEITUNG

Mehr

Software Engineering. Fakultät Elektrotechnik Bachelor-Studiengänge, 4. Semester Prof. Dr.-Ing. Dagmar Meyer

Software Engineering. Fakultät Elektrotechnik Bachelor-Studiengänge, 4. Semester Prof. Dr.-Ing. Dagmar Meyer Fakultät Elektrotechnik Bachelor-Studiengänge, 4. Semester Vorausgesetzte Kenntnisse Allgemeine Kenntnisse aus dem Bereich der Softwareentwicklung - Programmierkenntnisse (Java, C) - Beherrschung der notwendigen

Mehr

Optimierungspotential im Stahlhallenbau unter Ausnutzung von nichtlinearen Systemeigenschaften

Optimierungspotential im Stahlhallenbau unter Ausnutzung von nichtlinearen Systemeigenschaften Optimierungspotential im Stahlhallenbau unter Ausnutzung von nichtlinearen Systemeigenschaften Die Bemessung von Hallentragwerken in Stahlbauweise stellt den berechnenden Ingenieur heutzutage vor zahlreiche

Mehr

EffiziEnt in der ProzEsskEttE BlEch

EffiziEnt in der ProzEsskEttE BlEch Effizient in der Prozesskette Blech TopsWOrks Einfacher, schneller und Effizienter Das System SOLIDWORKS / TopsWorks ist das ideale Werkzeug, um hochwertige und maßhaltige Blechteile schneller zu konstruieren

Mehr

LOAD TESTING 95% BRAUCHEN ES, 5 % MACHEN ES: LOAD TESTING MIT VS LEICHTGEMACHT NICO ORSCHEL MVP VS ALM, CONSULTANT

LOAD TESTING 95% BRAUCHEN ES, 5 % MACHEN ES: LOAD TESTING MIT VS LEICHTGEMACHT NICO ORSCHEL MVP VS ALM, CONSULTANT LOAD TESTING 95% BRAUCHEN ES, 5 % MACHEN ES: LOAD TESTING MIT VS LEICHTGEMACHT NICO ORSCHEL MVP VS ALM, CONSULTANT AIT GmbH & Co. KG Ihre Software effizienter entwickelt. ÜBERSICHT GRÜNDE UND ZEITPUNKT

Mehr

Qualitätssicherung unter dem Open Source Entwicklungsmodell

Qualitätssicherung unter dem Open Source Entwicklungsmodell Qualitätssicherung unter dem Open Source Entwicklungsmodell Markus Böger 10. Juli 2009 Agenda Einleitung Grundlagen Entstehung eines Open Source Projektes Probleme des Open Source Entwicklungsmodells und

Mehr

Team 2: Aufgabe 3. Holger Schnabel (Projektleiter) Christian Gößwein Markus Reinhardt Marco Schuster Markus Spahn. 27.5.2002 Team2 Aufgabe 3 1

Team 2: Aufgabe 3. Holger Schnabel (Projektleiter) Christian Gößwein Markus Reinhardt Marco Schuster Markus Spahn. 27.5.2002 Team2 Aufgabe 3 1 Team 2: Aufgabe 3 Holger Schnabel Christian Gößwein Markus Reinhardt Marco Schuster Markus Spahn 27.5.2002 Team2 Aufgabe 3 1 Projektstrukturplan Home-Bay Initialisierung Konstruktion Testen Kredit Eintragung

Mehr

SCRUM - Trend oder Alternative zum traditionellen Projektmanagement

SCRUM - Trend oder Alternative zum traditionellen Projektmanagement SCRUM - Trend oder Alternative zum traditionellen Projektmanagement www.pmcc-consulting.com Manfred Brandstätter, MBA 12.07.2012 Agenda > 01 - Traditionelles Projekt Management > 02 - Probleme + Erkenntnisse

Mehr

Branchen Fachkenntnisse Methoden. Fondsbuchhaltung Investmentdepotverwaltung Wertpapierabwicklung Derivate. Persönliches Ausbildung Sprachen

Branchen Fachkenntnisse Methoden. Fondsbuchhaltung Investmentdepotverwaltung Wertpapierabwicklung Derivate. Persönliches Ausbildung Sprachen Dipl.-Math. Michael Mummel Systemanalyse Systementwicklung Softwareentwicklung Schwerpunkte > Erstellen von kundenspezifischen Softwarelösungen in Zusammenarbeit mit Fachabteilungen und IT des Kunden und

Mehr

Studentische Forschungsgruppe. Sommersemester 2015

Studentische Forschungsgruppe. Sommersemester 2015 Studentische Forschungsgruppe Sommersemester 2015 Die Studentische Forschungsgruppe wurde im Wintersemester 2007/2008 gegründet. Unter der Leitung der Professoren Dr.-Ing. Thomas Freimann arbeiten die

Mehr

Solarthermische Stromerzeugung. Aufwindkraftwerk. Regenerative Energietechnik Referat am 10.11.2009

Solarthermische Stromerzeugung. Aufwindkraftwerk. Regenerative Energietechnik Referat am 10.11.2009 Solarthermische Stromerzeugung Aufwindkraftwerk Regenerative Energietechnik Referat am 10.11.2009 Referenten: Michael Farrenkopf, Jörg Heinrich, Michael Kuhn, Anna Lena Stenglein Aufwindkraftwerk - Solarthermische

Mehr

Integrierte Workflows: Wie gehen grafische Hochschulen mit diesem Thema um?

Integrierte Workflows: Wie gehen grafische Hochschulen mit diesem Thema um? Prinect Anwendertage, 24. und 25. April 2009 Integrierte Workflows: Wie gehen grafische Hochschulen mit diesem Thema um? Thomas Hoffmann-Walbeck Dr. Hoffmann-Walbeck Prepress heute - 1 Thomas Hoffmann-Walbeck,

Mehr

Informationsblatt. Börsenplatzentgelt & Fremde Kosten. Börsenplatzentgelt & Fremde Kosten 1

Informationsblatt. Börsenplatzentgelt & Fremde Kosten. Börsenplatzentgelt & Fremde Kosten 1 Informationsblatt Börsenplatzentgelt & Fremde Kosten Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieses Informationsblatt lediglich der Orientierung dient. Die TARGOBANK hat auf die Transaktionsentgelte der Börsen

Mehr

Diplomarbeit: Nachtragsmanagementtool

Diplomarbeit: Nachtragsmanagementtool Diplomarbeit: Nachtragsmanagementtool Entwicklung eines individuellen, anwenderorientierten und datenbankbasierten Softwaretools auf Grundlage eines ganzheitlichen Nachtragsmanagementsystems für technische

Mehr

32 Bachelorstudiengang Allgemeine Informatik

32 Bachelorstudiengang Allgemeine Informatik 3 Bachelorstudiengang Allgemeine Informatik () Im Studiengang Allgemeine Informatik umfasst das Grundstudium zwei Semester. () Der Gesamtumfang der für den erfolgreichen Abschluss des Studiums erforderlichen

Mehr

Elegant überspannt: Hangar Euroairport Basel / Mulhouse

Elegant überspannt: Hangar Euroairport Basel / Mulhouse 16. Internationales Holzbau-Forum 10 Elegant überspannt Hangar Euroairport Basel / Mulhouse Ch. Meier 1 Elegant überspannt: Hangar Euroairport Basel / Mulhouse Elegantly spanned: hangar at Euroairport

Mehr

Portfolio. Nr. Ressourcen. Portfolio 19.02.2008 15.03.2008 156440,00. 1 011_Projekt 19.02.2008 12.03.2008 48860,00. Ressourcen

Portfolio. Nr. Ressourcen. Portfolio 19.02.2008 15.03.2008 156440,00. 1 011_Projekt 19.02.2008 12.03.2008 48860,00. Ressourcen Anfang: 19.02.2008 Ende: 15.03.2008 : 156440,00 N Name Anfang Ende Portfolio Name Portfolio 19.02.2008 15.03.2008 156440,00 1 011_Projekt 19.02.2008 12.03.2008 48860,00 Name Anfang Ende Name 1.1 Schnittstelle

Mehr

Statistische Datenanalyse mit SPSS

Statistische Datenanalyse mit SPSS Aus dem Kursangebot des Rechenzentrums: Statistische Datenanalyse mit SPSS Dozent: Termine: Raum: Johannes Hain, Lehrstuhl für Mathematik VIII Statistik 24. bis 27.08.2015 jeweils von 13:00 bis 16:00 Uhr

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Aufbau einer auf Suchszenarien gestützten Assistentenfunktion in einem censhare-basierten CRM-System 28.07.

Inhaltsverzeichnis. Aufbau einer auf Suchszenarien gestützten Assistentenfunktion in einem censhare-basierten CRM-System 28.07. Aufbau einer auf Suchszenarien gestützten Assistentenfunktion in einem censhare-basierten CRM-System 14.07.2015 Stephan Jech Inhaltsverzeichnis Unternehmen & Produkt Ist-Zustand Soll-Konzept Durchführung

Mehr

Zuhörer muss mit Thema vertraut werden Zuhörer müssen inhaltlich und logisch folgen können

Zuhörer muss mit Thema vertraut werden Zuhörer müssen inhaltlich und logisch folgen können Inhalt 2/17 Hinweise zur Präsentationsausarbeitung und zu Vorträgen Die folgenden Folien sollen für die Vorbereitung von Präsentation eine einführende Hilfe darstellen. Es werden Hinweise zur Strukturierung

Mehr

Agenda. 1. Problemstellung der Diplomarbeit. 1. Problemstellung der Diplomarbeit. 2. Forschungsfragen und Zielsetzungen. 3. Methodische Vorgehensweise

Agenda. 1. Problemstellung der Diplomarbeit. 1. Problemstellung der Diplomarbeit. 2. Forschungsfragen und Zielsetzungen. 3. Methodische Vorgehensweise Qualität als Erfolgsfaktor in der Wellnesshotellerie - Integration eines wellnessbezogenen Kriterienmodells in ein Total Quality Management Betreuer: Univ. Prof. DI Dr. mont. Siegfried Augustin Verfasserin:

Mehr

Lattice Boltzmann Simulation bewegter Partikel

Lattice Boltzmann Simulation bewegter Partikel Lattice Boltzmann Simulation bewegter Partikel, Nils Thürey, Hans-Joachim Schmid, Christian Feichtinger Lehrstuhl für Systemsimulation Universität Erlangen/Nürnberg Lehrstuhl für Partikeltechnologie Universität

Mehr

Logistics Cycle Management 2 Zusammenfassung

Logistics Cycle Management 2 Zusammenfassung BA 3220 Zusammenfassung 3. semester,75 units, ECTS 8 Werner Manahl Modulkoordination Bernhard Blessing (FT), Werner Manahl, Dr. Jens Schumacher, Dr. Klaus Rheinberger, Dr. Thomas Steinberger, Manfred Vogt,

Mehr

35 Bachelorstudiengang Computer Networking

35 Bachelorstudiengang Computer Networking 35 Bachelorstudiengang Computer Networking (1) Im Studiengang Computer Networking umfasst das Grundstudium zwei Semester. (2) Der Gesamtumfang der für den erfolgreichen Abschluss des Studiums erforderlichen

Mehr

Doppelt gekrümmte, verglaste Dachtragwerke

Doppelt gekrümmte, verglaste Dachtragwerke Doppelt gekrümmte, verglaste Dachtragwerke Architektonisch gesehen sind alle Hüllen, ob aus Beton, Holz, Stahl, Glas oder Textilien Flächentragwerke. Konstruktiv ist die Unterscheidung von additiven eindimensionalen

Mehr

TopsWorks. Das Effizienztool für die gesamte Prozesskette Blech. Steigern Sie die Qualität Ihrer Produkte.

TopsWorks. Das Effizienztool für die gesamte Prozesskette Blech. Steigern Sie die Qualität Ihrer Produkte. TopsWorks. Das Effizienztool für die gesamte Prozesskette Blech. Steigern Sie die Qualität Ihrer Produkte. TopsWorks und SolidWorks. Ganzheitlicher Lösungsansatz. Die Aufgabe von TopsWorks ist es, die

Mehr

Konzept zur Energieeinsparung

Konzept zur Energieeinsparung Konzept zur Energieeinsparung Diskussionsgrundlage zu den Möglichkeiten der Energieeinsparung Agenda Der Energieverbrauch Einsparpotential Realisierung Aktuelle IT- Infrastruktur bei INEOS Strukturierte

Mehr

FMEA-Software Marktübersicht

FMEA-Software Marktübersicht FMEA-Software Marktübersicht cand. mach Frank Sommer Betreuer: Dr.-Ing. A. Schloske Gliederung 1. Zielstellung 2. Vorgehensweise 3. Grundlagen 4. Eingrenzungen 5. Kriterien 6. Ergebnisse 7. Zusammenfassung

Mehr

BRIGITTE let s go Tablet!

BRIGITTE let s go Tablet! BRIGITTE emagazine BRIGITTE Brand Group Digital Hamburg 2015 Jetzt kommt die Nr. 1 auf die Tablets! Frauen erobern die digitale Welt in rasanter Geschwindigkeit Die Demographie der Tablet-Nutzer wird zunehmend

Mehr

aeronautec Textile Architektur gestaltet neue Lebenswelten

aeronautec Textile Architektur gestaltet neue Lebenswelten aeronautec Textile Architektur gestaltet neue Lebenswelten aeronautec Firmengebäude in Seeon / Chiemsee aeronautec entwickelt und verarbeitet technische Textilien zu formschönen und zeitlosen Komplettlösungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. a. Standorte...3 1. Effektives Mahnwesen...6. b. Impressum... 10. i. Von der Mahnung bis zum Vollstreckungsbescheid...

Inhaltsverzeichnis. a. Standorte...3 1. Effektives Mahnwesen...6. b. Impressum... 10. i. Von der Mahnung bis zum Vollstreckungsbescheid... 2 Inhaltsverzeichnis a. Standorte...3 1. Effektives Mahnwesen...6 i. Von der Mahnung bis zum Vollstreckungsbescheid... 6 ii. Von der Mahnung bis zur Zwangsvollstreckung...8 b. Impressum... 10 3 a. Standorte

Mehr

Dübeltechnik im Zimmerer-Handwerk. Lehr- und Lernkomplex Zimmerer Beispiel: Vordach-Verankerung

Dübeltechnik im Zimmerer-Handwerk. Lehr- und Lernkomplex Zimmerer Beispiel: Vordach-Verankerung Dübeltechnik im Zimmerer-Handwerk Lehr- und Lernkomplex Zimmerer Beispiel: Vordach-Verankerung 2 UELU-05-ZIM-Fachstufe-II-Vordach.ppt Beispiel: 240 Relevante Angaben für die Befestigung: - Einbauort der

Mehr

Praktikum Computational Intelligence 2 Ulrich Lehmann, Johannes Brenig, Michael Schneider

Praktikum Computational Intelligence 2 Ulrich Lehmann, Johannes Brenig, Michael Schneider Praktikum Computational Intelligence 2 Ulrich Lehmann, Johannes Brenig, Michael Schneider Versuch: Training des XOR-Problems mit einem Künstlichen Neuronalen Netz (KNN) in JavaNNS 11.04.2011 2_CI2_Deckblatt_XORbinaer_JNNS_2

Mehr

fh management, communication & it Constantin von Craushaar fh-management, communication & it Statistik Angewandte Statistik

fh management, communication & it Constantin von Craushaar fh-management, communication & it Statistik Angewandte Statistik fh management, communication & it Folie 1 Angewandte Statistik Übersicht Semester 1 Einführung ins SPSS Auswertung im SPSS anhand eines einfachen Beispieles Häufigkeitsauswertungen Grafiken Datenmanipulationen

Mehr

Software Technik 3 Zusammenfassung

Software Technik 3 Zusammenfassung Software Technik 3 Zusammenfassung Phillip Ghadir Anforderungen REQ1- Prüfungsleistung Die Prüfungsordnung XYZ erfordert das Ablegen einer 90 minütigen, schriftlichen Prüfung über das Fach. Bestanden wird

Mehr

Hummel Paradoxon. Die Hummel weiß jedoch nichts von diesen Berechnungen und fliegt wahrscheinlich irrtümlicherweise...

Hummel Paradoxon. Die Hummel weiß jedoch nichts von diesen Berechnungen und fliegt wahrscheinlich irrtümlicherweise... Imagebroschüre Hummel Paradoxon Berechnungen haben ergeben, dass eine Hummel auf Grund des Verhältnisses zwischen Flügelfläche und Schlagfrequenz einerseits und ihrem Körpergewicht andererseits gar nicht

Mehr

Bausteine eines Prozessmodells für Security-Engineering

Bausteine eines Prozessmodells für Security-Engineering Bausteine eines Prozessmodells für Security-Engineering Ruth Breu Universität Innsbruck M. Breu Mai-03/1 Motivation Entwicklung einer Methode zum systematischen Entwurf zugriffssicherer Systeme Integration

Mehr