)) Ausbildung zum Supervisor und zur Supervisorin sowie für Coaching. 8. Lehrgang

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download ")) Ausbildung zum Supervisor und zur Supervisorin sowie für Coaching. 8. Lehrgang 2009-2011"

Transkript

1 )) Ausbildung zum Supervisor und zur Supervisorin sowie für Coaching 8. Lehrgang

2 Ausbildung zum Supervisor und zur Supervisorin sowie für Coaching am bifeb) Seit 1990 werden am Bundesinstitut für Erwachsenenbildung Supervisorinnen und Supervisoren ausgebildet. Das bifeb) ist als Ausbildungsträger für Supervision seit 1994 von der Österreichischen Vereinigung für Supervision (ÖVS) anerkannt. Die fachliche Leitung liegt bei TOPS* München Berlin e.v. (*Training, Organisationsentwicklung, Personalentwicklung, Supervision). Lehrgangsprogramm und Curriculum sind über die Website einsehbar. Ziele Die Zielsetzung der Ausbildung orientiert sich an den hohen persönlichen und fachlichen Anforderungen, die Supervisions- und Coachingarbeit kennzeichnen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen eine professionelle Handlungskompetenz erwerben, die es ihnen ermöglicht, in unterschiedlichen beruflichen Feldern angemessene Settings zu gestalten und darin handlungs- und persönlichkeitsfördernde Prozesse bei Klienten und Klientensystemen zu inszenieren und zu begleiten. Diese professionelle Handlungskompetenz, die sich zusammensetzt aus den Teilbefähigungen Verhaltenskompetenz, Institutions- und Feldkompetenz sowie Beratungs- und Interventionskompetenz, soll erworben werden durch Wahrnehmungsschulung, Selbstkonfrontation, Kommunikations- und Beziehungsarbeit sowie das Erlernen des Umgangs mit operativen Instrumenten. Lernformen Der komplexen Zielsetzung entsprechen unterschiedliche Formen des Lernens. Trainings dienen der Selbsterfahrung, der Erweiterung der Selbst- und Fremdwahrnehmungsfähigkeit, dem Verstehen von Gruppenprozessen und der Erprobung von Interventionsverhalten. Simulationsverfahren Übungen, Fallstudien, Rollenspiele eignen sich zur praxisnahen Fallbehandlung und dienen der Einübung angemessener Handlungsstrategien. Kurzvorträge und Literaturstudium vermitteln und vertiefen theoretisches Wissen. In Lehr-Supervisionen wird die eigene Tätigkeit als Supervisorin/Supervisor/Coach (= Lern-Supervision) begleitet und reflektiert. Organisationsform Der gesamte Lehrgang erstreckt sich über zweieinhalb Jahre. Die 6 Trainings dauern jeweils 5 Tage, die 10 themenbezogenen Workshops jeweils 3 bis 4 Tage. Beides sind Klausurveranstaltungen am bifeb). In der Zeit zwischen dem 2. und dem 3. Training sollte für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die eigene Tätigkeit als Supervisorin / Supervisor / Coach beginnen. Diese Tätigkeit (Lern-Supervision) wird durch Lehr-Supervision begleitet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wählen mit Unterstützung und in Absprache mit der Lehrgangsleitung und dem Ausbildungsträger ihre Lehr-Supervisoren / Lehr- Supervisorinnen selbst. Die Standards der Österreichischen Vereinigung für Supervision müssen dabei berücksichtigt werden. Die Ausbildung wird mit einer schriftlichen Arbeit und einem Kolloquium abgeschlossen.

3 Aufbau des Lehrgangs Menschik/ Münch/Melter Vortreffen T J. Menschik / W. Münch WS Winfried Münch / Kornelia Steinhardt Erfahrung der Gruppe und Selbsterfahrung in der Gruppe Begriff, Abgrenzung und Design von Supervision und Coaching WS Kersti Weiß Akquisition und Kontrakt T J. Menschik / W. Münch Rolle und Selbstverstehen WS Gisela Clausen Methodik I: Anfänge in der Supervision T J. Menschik / W. Münch Gruppe als Spiegel WS Jutta Menschik Methodik II: Instrumente der Fallarbeit T J. Menschik / W. Münch Zwischenbilanz WS Winfried Münch Widerstand und Übertragung WS Karl Schattenhofer Coaching WS Jutta Menschik Methodik III: Einsatz kreativer Verfahren T J. Menschik / W. Münch Autonomie und Abhängigkeit WS Wolfgang Knopf Selbstdarstellung und Marketing WS Irmengard Hegenauer- Schattenhofer Zur Dynamik von Person, Gruppe, Organisation WS Karl Schattenhofer Supervision im Auftrag von Organisationen T J. Menschik / W. Münch Integration und Abschluss

4 Zulassungsbedingungen Voraussetzungen Die Voraussetzungen für einen Ausbildungsplatz orientieren sich an den Standards der ÖVS: Mindestalter: 27 Jahre Abgeschlossene human-, geistes- oder sozialwissenschaftlich fundierte Ausbildung (Universität, Fachhochschule, Akademie) oder ein dokumentiertes Äquivalent Mindestens 5 Jahre Berufspraxis (bei nebenberuflicher Tätigkeit ist eine äquivalente Praxiszeit nachzuweisen) Mindestens 60 Stunden Selbsterfahrung bzw. für Supervision und Coaching relevante Fortbildung zusätzlich zur Berufsausbildung Mindestens 60 Stunden Supervisions- bzw. Coaching-Erfahrung im Einzel- und Mehrpersonen-Setting in den letzten 10 Jahren, die bis zum Beginn der Ausbildung zu belegen sind Schriftliche Bewerbung Die schriftliche Bewerbung um einen Ausbildungsplatz (siehe organisatorische Hinweise) soll neben den Nachweisen über die Erfüllung der formalen Zulassungsbedingungen auch eine schriftliche Stellungnahme zu folgenden Punkten enthalten: Bisherige Berufspraxis und Beschreibung der gegenwärtigen Tätigkeit Persönliche Motive für die Weiterbildung und Aussagen darüber, welche Berufsperspektive mit der Ausbildung zum Supervisor / zur Supervisorin und für Coaching verfolgt wird Teilnahme am Vortreffen Wenn die formalen Zulassungsbedingungen erfüllt sind, ergeht an die angemeldeten Personen eine Einladung, die zunächst nur für das Vortreffen gilt. Das Vortreffen dient dem Kennenlernen der Lehrgangsleitung und der Ausbildungsleitung sowie der Vorstellung und Diskussion des Lehrgangskonzepts. Die Interessentinnen und Interessenten erhalten die Möglichkeit zu überprüfen, inwieweit dieses Angebot ihren Erwartungen entspricht und sich in ihre Lebenssituation einfügt. Schließlich geht es für die Lehrgangsleitung und für jede und jeden einzeln darum, gemeinsam zu klären, ob man sich eine Zusammenarbeit in einem zweieinhalbjährigen Lehrgang vorstellen kann. Im Falle einer positiven Entscheidung wird ein Ausbildungsvertrag abgeschlossen. Abschlussvoraussetzungen Erfüllung der Zulassungsbedingungen Teilnahme an den laut Curriculum vorgesehenen Trainings und Workshops (insgesamt 62 Ausbildungstage und ein Vortreffen) Nachweis über die eigene Tätigkeit als Supervisorin / Supervisor / Coach (Lernsupervision) im Gesamtumfang von 75 Stunden (= 100 UE) in 3 verschiedenen Prozessen (1 Einzelsupervision, 2 Gruppen- bzw. Teamsupervisionsprozesse) Abfassung von Protokollen über die Lernsupervisionen und Prozessreflexion Nachweis über Einzel-Lehrsupervision im Umfang von 30 Stunden (= 40 UE) Schriftlicher Bericht über die Einzel-Lehrsupervision Nachweis über Lehrsupervision im Rahmen von Lehrgangs-Peergruppen im Umfang von 8 Tagen (jeweils 4 x 90 Minuten) (= 64 UE) Verfassen einer schriftlichen Abschlussarbeit Erfolgreiche Teilnahme am Abschlusskolloquium Die Abschlussvoraussetzungen sind in der Prüfungsordnung geregelt.

5 Ausbildungsträger Bundesinstitut für Erwachsenenbildung St. Wolfgang Das bifeb) ist Gründungsmitglied der ÖVS, der Österreichischen Vereinigung für Supervision und als Ausbildungsträger anerkannt. Dies verpflichtet zur Einhaltung der in der ÖVS festgelegten Ausbildungsstandards. Ausbildungsleitung Mag.ª Ingeborg Melter, bifeb) Leiterin des Geschäftsfeldes Beratung am Bundesinstitut für Erwachsenenbildung, Erwachsenenbildnerin, Supervisorin (ÖVS) Lehrgangsleitung Prof. (FH) Dr. Winfried Münch, Frankfurt/M. TOPS München Berlin e.v. Professor für Psychoanalyse, Gruppendynamik und soziale Beratung, Ausbildungstrainer für Supervision bei TOPS München Berlin e.v., Mitherausgeber der Zeitschrift "Supervision" Univ.Prof. MMag. Dr. Jutta Menschik-Bendele, Klagenfurt Professorin für Psychotherapie und Erziehungsberatung, (Lehr-) Psychoanalytikerin (SAP), (Lehr-) Familientherapeutin (ÖAGG), (Lehr-) Gruppenpsychoanalytikerin (ÖAGG), (Lehr-) Supervisorin (ÖVS) Trainerinnen und Trainer Univ.Prof. Dr. Jutta Menschik-Bendele und Prof. (FH) Dr. Winfried Münch arbeiten im Ausbildungslehrgang mit weiteren Trainerinnen und Trainern zusammen: Gisela Clausen, Hamburg Dipl. Psych., Trainerin für Gruppendynamik, Lehrtrainerin für Supervision, Organisationsberaterin Irmengard Hegenauer-Schattenhofer, München Diplom-Psychologin, TOPS München Berlin e.v., Trainerin für Gruppendynamik (DAGG), Familientherapeutin / systemische Therapeutin (DGSF), Supervisorin (DGSv., DGSF), freie Praxis Dr. Wolfgang Knopf, Wien Organisationsberater, Supervisor (ÖVS) und Coach, Lehr-Supervisor, Gruppendynamiker, Management-Trainer, Lektor an der Universität Wien, Mitbegründer des Netzwerks Systeam Organisationsberatung Wien / Athen Dr. Mag. Kornelia Steinhardt, Wien Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien, Supervisorin und Coach (ÖVS), Gruppenanalytikerin (ÖAGG) und Psychoanalytikerin i.a. (WPV); Leiterin des Universitätslehrgangs Supervision und Coaching an der Universität Wien Dr. Karl Schattenhofer, München Diplom-Psychologe, TOPS München Berlin e.v., Trainer für Gruppendynamik (DAGG), Supervisor (DGSv) und Organisationsberater in Profit- und Non-Profitorganisationen, Ausbildungsleiter für Supervision bei TOPS, Psychotherapeut, Lehraufträge an Hochschulen Kersti Weiß, Frankfurt Diplom-Psychologin, approbierte Psychotherapeutin, Supervisorin (DGSv), Lehrsupervisorin für Psychodrama, Supervision, Organisationsentwicklung, Geschäftsführung und Studienleitung für Supervision im Zentrum für Organisationsentwicklung und Supervision in der EKHN

6 ORGANISATORISCHE HINWEISE Ort: Bundesinstitut für Erwachsenenbildung St. Wolfgang, Bürglstein 1-7, A-5350 Strobl / / Kursumfang Präsenzphase: 462 UE (62 Tage + ein Vortreffen) Lehrsupervision: 104 UE Lernsupervision: 100 UE Kurskosten Lehrgangsbeitrag pro Ausbildungstag: 120,00 Lehrgangsbeitrag für 62 Ausbildungstage: 7.440,00 Aufenthaltskosten: Preisbasis 2009: Einzelzimmer inkl. Frühstücksbuffet 40,00 Doppelzimmer inkl. Frühstücksbuffet 29,00 Mittagessen (3-gängig) inkl. Salatbuffet 12,00 Abendbuffet 9,00 Zahlungsmodalitäten: Wenn im Zuge des Vortreffens eine endgültige Entscheidung zu Gunsten einer Teilnahme gefallen ist, ist eine Anzahlung zu leisten. Erst damit wird die Anmeldung definitiv. Höhe der Anzahlung: 1.440,00 Zahlungsfrist für die Anzahlung: 9. März 2009 Der verbleibende Kursbeitrag von 6.000,00 kann in 4 Teilbeträgen zu je 1.500,00 bezahlt werden. Storno: Ein Abmeldung (ausschließlich in schriftlicher Form) ist bis zum 9. März 2009 kostenlos möglich. Bei einer späteren Abmeldung wird der Anzahlungsbetrag, mit 30. März 2009 der volle Lehrgangsbeitrag in Rechnung gestellt. Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer: 20 Personen Bewerbung: Schriftliche Bewerbung um einen Ausbildungsplatz (einschließlich des Nachweises über die Erfüllung der formalen Zulassungsbedingungen): per Post: Bundesinstitut für Erwachsenenbildung St. Wolfgang, Bürglstein 1 7, 5350 Strobl per Fax: per mittels Bewerbungsformular auf ergänzt durch die Zusendung der Bewerbungsunterlagen Lehrgangsorganisation und nähere Informationen: Mag.ª Ingeborg Melter, bifeb) Lehrgangssekretärin: Daniela Schlick, Tel:

Beraten. Coachen. Supervidieren.

Beraten. Coachen. Supervidieren. Beraten. Coachen. Supervidieren. Ausbildung zum Supervisor / zur Supervisorin / zum Coach 10. Lehrgang 2015-2018 Beraten Coachen Supervidieren Ausbildung zum Supervisor / zur Supervisorin / zum Coach Eine

Mehr

)) Bildungs- und Berufsberatung. Lehrgang 10 02 / 2013 06 / 2014

)) Bildungs- und Berufsberatung. Lehrgang 10 02 / 2013 06 / 2014 )) Bildungs- und Berufsberatung Lehrgang 10 02 / 2013 06 / 2014 Bildungs- und Berufsberatung Diplomlehrgang 02 / 2013 06 / 2014 Ziel und Nutzen Der dreisemestrige berufsbegleitende Lehrgang vermittelt

Mehr

MITTEILUNGSBLATT. Studienjahr 2004/2005 - Ausgegeben am 29.10.2004-2. Stück Sämtliche Funktionsbezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen.

MITTEILUNGSBLATT. Studienjahr 2004/2005 - Ausgegeben am 29.10.2004-2. Stück Sämtliche Funktionsbezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen. MITTEILUNGSBLATT Studienjahr 2004/2005 - Ausgegeben am 29.10.2004-2. Stück Sämtliche Funktionsbezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen. R I C H T L I N I E N, V E R O R D N U N G E N 14. Statuten

Mehr

WKO-Zertifizierte Intensiv-Fortbildung Methoden der Supervision für Professionals in Lebens- und Psychologischer Beratung

WKO-Zertifizierte Intensiv-Fortbildung Methoden der Supervision für Professionals in Lebens- und Psychologischer Beratung WKO-Zertifizierte Intensiv-Fortbildung Methoden der Supervision für Professionals in Lebens- und Psychologischer Beratung Beginn: 02. 10.2015, Ende: Dezember 2015 Supervision ist eines der wichtigsten

Mehr

LEHRGANG SUPVERVISION

LEHRGANG SUPVERVISION LEHRGANG SUPVERVISION WAS IST SUPERVISION? Supervision ist eine professionelle Beratungsmethode für alle beruflichen Herausforderungen von Einzelpersonen, Teams bzw. Gruppen und Organisationen. Die Supervisorin/der

Mehr

S UPERVISION UND COACHING

S UPERVISION UND COACHING SCHLOSS HOFEN SOZIALE ARBEIT BERATUNG S UPERVISION UND COACHING MODUL 1 ORGANISATIONAL DEVELOPMENT, MSC LEHRGANG UNIVERSITÄREN CHARAKTERS Zielsetzung Die ausschlaggebende Ressource, um sich als Unternehmen

Mehr

INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG AUFBAUKURS IN SYSTEMISCHER SUPERVISION WB - SV3 / 2017-2018

INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG AUFBAUKURS IN SYSTEMISCHER SUPERVISION WB - SV3 / 2017-2018 INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG AUFBAUKURS IN SYSTEMISCHER SUPERVISION WB - SV3 / 2017-2018 (Zertifikatskurs systemische Supervision, SG) w w w. w i s t - m u e n s t e r. d e Das Westfälische

Mehr

Universitätslehrgang Training und Beratung

Universitätslehrgang Training und Beratung Universitätslehrgang Training und Beratung nach dem handlungsorientierten Ansatz Integrative Outdoor-Aktivitäten Akademische/r TrainerIn und BeraterIn nach dem handlungsorientierten Ansatz Integrative

Mehr

Kraftfeld Organisation

Kraftfeld Organisation Kraftfeld Organisation Fokus Aktion Kreation Eine Weiterbildung zum Beratungsansatz der Organisationsentwicklung ein interdisziplinäres Angebot aller Kompetenzen im ÖAGG Fokus Organisation Potentiale Dynamiken

Mehr

SVC. Curriculum 2015 Supervision Coaching Organisationsberatung

SVC. Curriculum 2015 Supervision Coaching Organisationsberatung SVC Curriculum 2015 Supervision Coaching Organisationsberatung A-1080 Wien, Lenaugasse 3, Tel.: +43 1 405 39 93 Fax: +43 1 405 39 93 20 3 www.oeagg.at/supervision Curriculum 2015 Supervision/Coaching/

Mehr

BIFEB. Trainerin/Trainer in der Erwachsenenbildung. Lehrgang. Lernprozesse professionell begleiten. September 2007 Oktober 2009

BIFEB. Trainerin/Trainer in der Erwachsenenbildung. Lehrgang. Lernprozesse professionell begleiten. September 2007 Oktober 2009 Broschur_LG_Trainer_07 31.05.2007 13:15 Uhr Seite 1 Lehrgang Trainerin/Trainer in der Erwachsenenbildung Lernprozesse professionell begleiten September 2007 Oktober 2009 BIFEB Broschur_LG_Trainer_07 31.05.2007

Mehr

Richtlinien für die Zertifizierung der Weiterbildung Systemisches Coaching (DGSF) als Aufbauweiterbildung

Richtlinien für die Zertifizierung der Weiterbildung Systemisches Coaching (DGSF) als Aufbauweiterbildung Stand 10/2014 Richtlinien für die Zertifizierung der Weiterbildung Systemisches Coaching (DGSF) als Aufbauweiterbildung Diese Richtlinien legen fest, unter welchen Bedingungen der Weiterbildungsgang eines

Mehr

Coaching professionell systemisch prozessorientiert beraten 5. Lehrgang TOPS. Weiterbildung Beratung. München-Berlin e.v. www.tops-ev.

Coaching professionell systemisch prozessorientiert beraten 5. Lehrgang TOPS. Weiterbildung Beratung. München-Berlin e.v. www.tops-ev. Coaching professionell systemisch prozessorientiert beraten 5. Lehrgang Weiterbildung Beratung TOPS www.tops-ev.de als Ausbildungsinstitut TOPS Angebote Die Beratungsausbildung TOPS ist ein Zusammenschluss

Mehr

Weiterbildung Systemische Supervision 1 Aufbaukurs im fortlaufenden Kurssystem

Weiterbildung Systemische Supervision 1 Aufbaukurs im fortlaufenden Kurssystem Weiterbildung Systemische Supervision 1 Aufbaukurs im fortlaufenden Kurssystem Aktualisiertes Curriculum 05.06.2014 orientiert an den neuen Rahmenrichtlinien der Systemischen Gesellschaft Inhalt 1. Vorbemerkungen

Mehr

Supervision und Coaching

Supervision und Coaching Bildung & soziales gesundheit & naturwissenschaft Internationales & wirtschaft kommunikation & medien Recht Supervision und Coaching Akademische/R Supervisor/In und Coach Master of Science in Supervision

Mehr

Supervision und Coaching - Zertifikatsstudiengang in Mittweida. Ansprechpartner. Angebot-Nr. 00639444. Angebot-Nr. 00639444.

Supervision und Coaching - Zertifikatsstudiengang in Mittweida. Ansprechpartner. Angebot-Nr. 00639444. Angebot-Nr. 00639444. Supervision und Coaching - Zertifikatsstudiengang in Mittweida Angebot-Nr. 00639444 Angebot-Nr. 00639444 Bereich Preis Termin Studienangebot Hochschule Die Gesamtkosten für den Kurs betragen 8000,- Euro

Mehr

Coaching für Führungskräfte - Basic Modul Führungs- und Leitungskompetenz

Coaching für Führungskräfte - Basic Modul Führungs- und Leitungskompetenz - Basic Modul Führungs- und Leitungskompetenz Diese Weiterbildung richtet sich an Führungs- und in Organisationen. Der bewusste Umgang mit der eigenen Rolle ist die Grundvoraussetzung für eine effektive

Mehr

Lehrgang für Selbst-Coaching, soziale Kompetenz und kreative Gruppenarbeit

Lehrgang für Selbst-Coaching, soziale Kompetenz und kreative Gruppenarbeit KLVHS Petersberg und AGB-Akademie für Gruppe und Bildung Vorarlberg Lehrgang für Selbst-Coaching, soziale Kompetenz und kreative Gruppenarbeit Weiterbildung zur Gestaltpädagogin/ zum Gestaltpädagogen Jul.

Mehr

LERNVERANSTALTUNGEN MIT ERWACHSENEN DURCHFÜHREN SVEB-ZERTIFIKAT (STUFE 1)

LERNVERANSTALTUNGEN MIT ERWACHSENEN DURCHFÜHREN SVEB-ZERTIFIKAT (STUFE 1) LERNVERANSTALTUNGEN MIT ERWACHSENEN DURCHFÜHREN SVEB-ZERTIFIKAT (STUFE 1) INHALT 1. SVEB 3 2. Ausbildungsziele 3 3. Voraussetzung 4 4. Aufbau des Lehrgangs 4 5. Teilnehmerzahl 5 6. Abschluss / Zertifizierung

Mehr

kelef & ber OUTDOOR TRAINERIN ERLEBNISPÄDAGOGIN Outdoortraining 2010/2011 6. Diplomlehrgang www.erlebnispaedagogik.co.at Ausbildungs-Qualität

kelef & ber OUTDOOR TRAINERIN ERLEBNISPÄDAGOGIN Outdoortraining 2010/2011 6. Diplomlehrgang www.erlebnispaedagogik.co.at Ausbildungs-Qualität 6. Diplomlehrgang 2010/2011 OUTDOOR TRAINERIN ERLEBNISPÄDAGOGIN ZertifizierteAusbildungsQualität aufzaq Zertifizierte Ausbildungs-Qualität ZertifizierteAusbildungsQualität aufzaq Zertifizierte Ausbildungs-Qualität

Mehr

Universitätslehrgang Training und Beratung

Universitätslehrgang Training und Beratung Universitätslehrgang Training und Beratung nach dem handlungsorientierten Ansatz Integrative Outdoor-Aktivitäten Start 08.04.2006 (SS 2006) Akademische/r TrainerIn und BeraterIn nach dem handlungsorientierten

Mehr

Fort und Weiterbildung Systemische Beratung und Therapie 2016

Fort und Weiterbildung Systemische Beratung und Therapie 2016 Fort und Weiterbildung Systemische Beratung und Therapie 2016 Die Weiterbildung besteht aus eigenständigen Modulen, die inhaltlich spezielle Schwerpunkte aufweisen, sich jedoch auch gegenseitig ergänzen.

Mehr

Diplomlehrgang Coaching und Beratung in Sozialberufen

Diplomlehrgang Coaching und Beratung in Sozialberufen Diplomlehrgang Coaching und Beratung Was ist Beratung/Coaching? Sie leiten Teams? Sie beraten Menschen in Neuorientierungs-, in Umbruchsituationen? Sie begleiten KundInnen bei neuen beruflichen Schritten?

Mehr

Konzept und Leitung: Margret Braun-Bartlog und Christiane Grabow. Modul 1 bis 4. Aus- und Weiterbildung

Konzept und Leitung: Margret Braun-Bartlog und Christiane Grabow. Modul 1 bis 4. Aus- und Weiterbildung Modul 1 bis 4 2009 2010 Aus- und Weiterbildung Systemische Aufstellungen in Einzelberatung und Coaching Sie arbeiten als externer oder interner Trainer, Berater, Führungskraft, Personalentwickler oder

Mehr

Berufsbegleitende Fortbildung in der Leitung von Gruppen

Berufsbegleitende Fortbildung in der Leitung von Gruppen LEITEN UND BERATEN DGGO Deutsche Gesellschaft für Gruppendynamik und Organisationsdynamik Berufsbegleitende Fortbildung in der Leitung von Gruppen Rahmenrichtlinien Voraussetzung Verlauf Stand März 2012

Mehr

Erschienen im Mitteilungsblatt der Universität, Stück I, Nummer 1, am 11.02.1998, im Studienjahr 1997/98.

Erschienen im Mitteilungsblatt der Universität, Stück I, Nummer 1, am 11.02.1998, im Studienjahr 1997/98. Erschienen im Mitteilungsblatt der Universität, Stück I, Nummer 1, am 11.02.1998, im Studienjahr 1997/98. 1. Universitätslehrgang Psychosoziale Supervision und Coaching Das Bundesministerium für Wissenschaft

Mehr

SYSTEMISCHE FAMILIENTHERAPIE

SYSTEMISCHE FAMILIENTHERAPIE SCHLOSS HOFEN GESUNDHEIT UND SOZIALES SYSTEMISCHE FAMILIENTHERAPIE Psychotherapeutisches Fachspezifikum der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft für systemische Therapie und systemische Studien (ÖAS) Zielsetzung

Mehr

Coaching und Mee(h)r. 2. Tagung zu aktuellen Fragen des Coachings an Hochschulen auf Sylt. 27. 30. November 2012 Akademie am Meer, List / Sylt

Coaching und Mee(h)r. 2. Tagung zu aktuellen Fragen des Coachings an Hochschulen auf Sylt. 27. 30. November 2012 Akademie am Meer, List / Sylt Coaching und Mee(h)r 2. Tagung zu aktuellen Fragen des Coachings an Hochschulen auf Sylt 27. 30. November 2012 Akademie am Meer, List / Sylt 2 Coaching und Mee(h)r Coaching und Mee(h)r Nachdem sich die

Mehr

Richtlinien für die Zertifizierung der Weiterbildung Systemische Beratung (DGSF)

Richtlinien für die Zertifizierung der Weiterbildung Systemische Beratung (DGSF) Stand 10/2014 Richtlinien für die Zertifizierung der Weiterbildung Systemische Beratung (DGSF) Diese Richtlinien legen fest, unter welchen Bedingungen der Weiterbildungsgang eines Institutes anerkannt

Mehr

Universitätslehrgang Training und Beratung nach dem handlungsorientierten Ansatz Integrative Outdoor-Aktivitäten

Universitätslehrgang Training und Beratung nach dem handlungsorientierten Ansatz Integrative Outdoor-Aktivitäten Universitätslehrgang Training und Beratung nach dem handlungsorientierten Ansatz Integrative Outdoor-Aktivitäten Abschluss Nach 4 Semestern: "akademische/r TrainerIn und Beraterin nach dem handlungsorientierten

Mehr

Systemische Beratung

Systemische Beratung ISALL Beratung Coaching Therapie Supervision Seminare Weiterbildungen Institut für Systemisches Arbeiten und Lebendiges Lernen Lisa von Stetten Schloss 86482 Aystetten Tel.: 0821 / 48 68 123, Fax: -124

Mehr

Curriculum zum Aufbaulehrgang Lebens- und Sozialberatung Systemische Beratung

Curriculum zum Aufbaulehrgang Lebens- und Sozialberatung Systemische Beratung Curriculum zum Aufbaulehrgang Lebens- und Sozialberatung Systemische Beratung Sehr geehrter Interessent! Sehr geehrte Interessentin! Das Institut MIT, Mediation Identitätsentswicklung Training, in 4040

Mehr

Coaching für Peer Mediator/innen

Coaching für Peer Mediator/innen Coaching für Peer Mediator/innen Ausgangsbasis Das Konzept der Peer Mediation hat sich bereits an vielen Schulen bewährt und einen festen Platz im Schulprofil erhalten. Im Zuge ihrer Ausbildung als Peer

Mehr

Weiterbildung Systemische Supervision, Coaching und Organisationsberatung

Weiterbildung Systemische Supervision, Coaching und Organisationsberatung Kursleitung: Rainer Schwing Marika Eidmann Ulf Klein Ruth Heise Anerkannt durch die Deutsche Gesellschaft für systemische Therapie und Familientherapie (DGSF e.v.) / Rhein-Main März 2015 bis September

Mehr

Trainer- und Beraterprofil

Trainer- und Beraterprofil Trainer- und Beraterprofil Elke Harnisch Dipl.Supervisorin (DGSv) Dipl. Sozialpädagogin Über 20 Jahre Coach, Supervisorin und Trainerin» Ich verfüge über langjährige Beratungs- Erfahrung mit Führungskräften

Mehr

MAS Supervision und Organisationsberatung für Fachleute in Bildung und Personalentwicklung

MAS Supervision und Organisationsberatung für Fachleute in Bildung und Personalentwicklung Supervision und für Fachleute in Bildung und Personalentwicklung Zielsetzung und Profil Überblick über den Supervision und Supervision, Coaching und sind auf das Arbeits-und Berufsfeld zugeschnittene professionelle

Mehr

Antrag auf Zertifizierung als Supervisorin BDP / Supervisor BDP

Antrag auf Zertifizierung als Supervisorin BDP / Supervisor BDP Antrag auf Zertifizierung als Supervisorin BDP / Supervisor BDP A Allgemeine Daten Frau Herr Titel: Vorname: Name: Postanschrift: Telefon:/Telefax: Email: Sind Sie Mitglied im BDP? (Wenn ja, geben Sie

Mehr

Beraten bei Mobbing im Betrieb Balance halten bewegen gestalten

Beraten bei Mobbing im Betrieb Balance halten bewegen gestalten Beraten bei Mobbing im Betrieb Balance halten bewegen gestalten In Kooperation mit mobbing-net Wir wenden uns an Sie als erfahrene Berater und Beraterinnen Diese Weiterbildung gibt Ihnen die Möglichkeit,

Mehr

Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes

Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes Qualität und Management im sozialen Beruf Systemische Beratung Die Weiterbildung ist von der Deutschen Gesellschaft für Systemische Beratung, Therapie

Mehr

Systemisch Dialogische Supervision

Systemisch Dialogische Supervision Systemisch Dialogische Supervision Fortbildungslehrgang für Lebens- und Sozialberatung Curriculum 2015 FAB Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung Organos - College für Systemische Beratung und

Mehr

Universitätslehrgang. Kommunikation. in Interpersonal Communication (MSc)

Universitätslehrgang. Kommunikation. in Interpersonal Communication (MSc) Universitätslehrgang für Interpersonelle Kommunikation Master of Science in Interpersonal Communication (MSc) Inhalt der Präsentation Was der Lehrgang g ist Eckdaten zum ULG Zugangsvoraussetzungen zeitlicher

Mehr

Der Coaching Werkzeugkoffer Das Seminar zum Buch

Der Coaching Werkzeugkoffer Das Seminar zum Buch Der Coaching Werkzeugkoffer Das Seminar zum Buch Leitung: Werner Vogelauer Für Coaching Profis, AbsolventInnen von Coaching Weiterbildungen und praktizierende Coaches 18.12. bis 20.12.2006 für Mensch und

Mehr

Coachingausbildung Systemische Transaktionsanalyse

Coachingausbildung Systemische Transaktionsanalyse Coachingausbildung Systemische Transaktionsanalyse Coaching Coaching bezeichnet die professionelle Beratung, Begleitung und Unterstützung von Menschen in herausfordernden Situationen. Es bezieht sich besonders

Mehr

Fortbildung für Leitungskräfte im Jugendamt und in der Sozialen Arbeit. www.gebit-ms.de

Fortbildung für Leitungskräfte im Jugendamt und in der Sozialen Arbeit. www.gebit-ms.de Fortbildung für Leitungskräfte im Jugendamt und in der Sozialen Arbeit www.gebit-ms.de Start 2016 Führungskräftelabor Exklusives Angebot für Führungskräfte im Jugendamt. Das Jugendamt ist in der Kommunalverwaltung

Mehr

TOPS. Qualifizierung zum/zur Organisationsberater/in. Weiterbildung Beratung

TOPS. Qualifizierung zum/zur Organisationsberater/in. Weiterbildung Beratung Qualifizierung zum/zur Organisationsberater/in für DGSv-zertifizierte (oder entsprechend qualifizierte) Supervisorinnen und Supervisoren Weiterbildung Beratung TOPS www.tops-ev.de Organisationsberatung

Mehr

Psychodrama und Organisationsentwicklung

Psychodrama und Organisationsentwicklung Zielgruppe Der Lehrgang richtet sich an Trainerinnen und Trainer, Supervisorinnen und Supervisoren, Führungskräfte, die ihre Kompetenz in der Beratung und Begleitung von Prozessen der Organisationsentwicklung

Mehr

Ausbildung zur Supervisorin zum Supervisor zum Coach TOPS. Super vision. München-Berlin e.v. www.tops-ev.de

Ausbildung zur Supervisorin zum Supervisor zum Coach TOPS. Super vision. München-Berlin e.v. www.tops-ev.de Ausbildung zur Supervisorin zum Supervisor zum Coach S u p e r v i s i o n s a u s b i l d u n g TOPS Super vision www.tops-ev.de a l s A u s b i l d u n g s i n s t i t u t TOPS A n g e b o t e Ausbildung

Mehr

Mentorenprogramm. Fachbereich Wirtschaft

Mentorenprogramm. Fachbereich Wirtschaft Fachbereich Wirtschaft Mentorenprogramm Das Mentorenprogramm besteht aus dem Mentoring für die Studienanfänger und Studienanfängerinnen des Fachbereiches Wirtschaft und einer entsprechenden Ausbildung

Mehr

Ausbildung in Beratung Coaching Mediation

Ausbildung in Beratung Coaching Mediation Ausbildung in Beratung Coaching Mediation Ausbildung in Beratung, Coaching, Mediation br-systemberatung ist seit 2008 Ausbildungs-Institut der European Coaching Association (ECA). Frauen und Männer, die

Mehr

Systemische Beratung und Prozessbegleitung

Systemische Beratung und Prozessbegleitung BERUFSBEGLEITENDE FORTBILDUNG Systemische Beratung und Prozessbegleitung Veränderungsprozesse gestalten, steuern und begleiten INHALTE DER AUSBILDUNG Zielgruppen Führungskräfte Personalleiter/-innen,Personalentwickler/-innen,

Mehr

Master of Science in Organization Development MSc. / Start des neuen Lehrgangs: 2. Dezember 2013

Master of Science in Organization Development MSc. / Start des neuen Lehrgangs: 2. Dezember 2013 Organisationsentwicklung Master of Science in Organization Development MSc. / Start des neuen Lehrgangs: 2. Dezember 2013 / Informationstage: Wien: 21.01.2013 / 12.04.2013 / 07.06.2013 Zürich: 28.01.2013

Mehr

Aus tieferen Quellen schöpfen Meditation als Erkenntnisweg für Führungskräfte

Aus tieferen Quellen schöpfen Meditation als Erkenntnisweg für Führungskräfte Aus tieferen Quellen schöpfen Meditation als Erkenntnisweg für Führungskräfte Leitung: Rudi Ballreich Ein Jahrestraining für Führungskräfte Veranstalter: Benediktushof - Akademie für Führungskompetenz

Mehr

Weiterbildung Supervision und Coaching DGSv-Zertifiziert

Weiterbildung Supervision und Coaching DGSv-Zertifiziert Weiterbildung Supervision und Coaching DGSv-Zertifiziert Zielgruppe und Teilnahmevoraussetzungen Die Weiterbildung Supervision und Coaching wendet sich an MitarbeiterInnen, Führungskräfte, BeraterInnen,

Mehr

TERMINE & ANMELDUNG ZUR AUSBILDUNG FACHTRAINER/ INNEN. Persönlichkeits- und Organisationsentwicklung. Staatlich anerkannt nach ISO 17024 durch:

TERMINE & ANMELDUNG ZUR AUSBILDUNG FACHTRAINER/ INNEN. Persönlichkeits- und Organisationsentwicklung. Staatlich anerkannt nach ISO 17024 durch: Persönlichkeits- und Organisationsentwicklung TERMINE & ANMELDUNG ZUR AUSBILDUNG FACHTRAINER/ INNEN Original Silvia Wurm Acryl 2007 Staatlich anerkannt nach ISO 17024 durch: Gesetzliche Bestimmungen TrainerIn

Mehr

Weiterbildungsrichtlinien des Psychodramaforum Berlin

Weiterbildungsrichtlinien des Psychodramaforum Berlin Präambel Psychodrama, Soziometrie und Gruppenpsychotherapie bezeichnet das von J.L. Moreno konzipierte Triadische System. Als Psychodrama-Soziometrie-Soziodrama-Rollenspiel ist es über den psychotherapeutischen

Mehr

Business Coaching Angebot im Überblick

Business Coaching Angebot im Überblick Angebot im Überblick Coaching-Kompetenzen sind ein Qualifizierungsmerkmal guter Führung. Fach- und Führungskräfte sind zunehmend darauf angewiesen, ziel- und lösungsorientiertes Verhalten anzuwenden, um

Mehr

Weiterbildung zur/zum Systemischen Coach entspricht den Standards der Systemischen Gesellschaft Juli 2015 Februar 2017

Weiterbildung zur/zum Systemischen Coach entspricht den Standards der Systemischen Gesellschaft Juli 2015 Februar 2017 Weiterbildung zur/zum Systemischen Coach entspricht den Standards der Systemischen Gesellschaft Juli 2015 Februar 2017 Systemisches Coaching ist in unserem Verständnis die individuelle, spezifisch zugeschnittene

Mehr

I N S T I T U T F Ü R P S Y C H O A N A L Y S E U N D P S Y C H O T H E R A P I E G I E S S E N e. V.

I N S T I T U T F Ü R P S Y C H O A N A L Y S E U N D P S Y C H O T H E R A P I E G I E S S E N e. V. I N S T I T U T F Ü R P S Y C H O A N A L Y S E U N D P S Y C H O T H E R A P I E G I E S S E N e. V. Ausbildungsordnung für die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie nach dem PTG Inhaltsverzeichnis

Mehr

Trainer- und Beraterprofil

Trainer- und Beraterprofil Trainer- und Beraterprofil Elke Harnisch Dipl.Supervisorin (DGSv) Dipl. Sozialpädagogin Über 20 Jahre Coach, Supervisorin und Trainerin» Ich verfüge über langjährige Beratungs- Erfahrung mit Führungskräften

Mehr

Como Ausbildung zum/r OrganisationsberaterIn 2016-2017 1

Como Ausbildung zum/r OrganisationsberaterIn 2016-2017 1 1 Ausbildung zum/r OrganisationsberaterIn 2 Nach langjähriger Beratungspraxis im In- und Ausland haben wir Lust, unsere Erfahrungen an interessierte BeraterInnen und PraktikerInnen weiterzugeben und unser

Mehr

Zusatzqualifikation Supervision

Zusatzqualifikation Supervision Zusatzqualifikation Supervision 2016/2017 Inhaltsverzeichnis Zusatzqualifikation Supervision... 1 1 Zielsetzung... 3 2 Voraussetzungen... 3 3 Überblick über das Konzept... 4 4 Lerngefässe... 5 4.1 Seminare

Mehr

Weiterbildung Systemische Beratung

Weiterbildung Systemische Beratung BIF BERLINER INSTITUT FÜR FAMILIENTHERAPIE SYSTEMISCHE THERAPIE SUPERVISION BERATUNG UND FORTBILDUNG E. V. Gemeinnütziger Verein BIF BERLINER INSTITUT FÜR FAMILIENTHERAPIE SYSTEMISCHE THERAPIE SUPERVISION

Mehr

Curriculum Für die Ausbildung zum/zur Psychodrama- PsychotherapeutIn

Curriculum Für die Ausbildung zum/zur Psychodrama- PsychotherapeutIn PD Curriculum Für die Ausbildung zum/zur Psychodrama- PsychotherapeutIn Curriculum 2008 für das psychotherapeutische Fachspezifikum Psychodrama Erste Fassung: 1992, zweite, überarbeitete Fassung: 1998,

Mehr

Zusatzausbildung Gemeindeberatung / Organisationsentwicklung 2014-2017

Zusatzausbildung Gemeindeberatung / Organisationsentwicklung 2014-2017 Zusatzausbildung Gemeindeberatung / Organisationsentwicklung 2014-2017 Sie arbeiten in der Kirche und interessieren sich für die Organisation Kirche? Sie wollen besser verstehen, wie Organisationen sich

Mehr

Systemische Supervision und Coaching. Weiterbildung 753203. Anerkennung DGSv. Anerkennung DGfC

Systemische Supervision und Coaching. Weiterbildung 753203. Anerkennung DGSv. Anerkennung DGfC Systemische Supervision und Coaching 2012 2014 Weiterbildung 753203 Anerkennung DGSv Anerkennung DGfC Die Zertifizierungen durch die Deutsche Gesellschaft für Supervision und durch die Deutsche Gesellschaft

Mehr

Leitung: Mag. Werner A. Leeb CMC, Dr. Andrea Emerich

Leitung: Mag. Werner A. Leeb CMC, Dr. Andrea Emerich Trigon-TTT Train-the-Trainer kompakt Leitung: Mag. Werner A. Leeb CMC, Dr. Andrea Emerich Diese Train-the-Trainer-Kompakt-Ausbildung richtet sich an Menschen, die ihr Berufsspektrum um Trainings und die

Mehr

Dr. Birgit Keydel Mediatorenprofil

Dr. Birgit Keydel Mediatorenprofil Dr. Birgit Keydel Mediatorenprofil Dr. phil. Geschäftsführende Gesellschafterin der Birgit-Keydel GmbH Mehr als 15 Jahre Berufspraxis als Beraterin, Trainerin, Ausbilderin, Coach, Mediatorin und Moderatorin

Mehr

Gruppen erfolgreich führen

Gruppen erfolgreich führen Gruppen erfolgreich führen Weiterbildung für Führungskräfte und TrainerInnen oder Menschen, die es werden wollen. Die Dynamik der Gruppe erkennen, methodisch kompetent und adäquat reagieren, Konflikte

Mehr

Coaching - Supervision Einzelcoaching Business & Privat

Coaching - Supervision Einzelcoaching Business & Privat 10 Supervision Coaching Coaching - Supervision Einzelcoaching Business & Privat Was ist Supervision? Supervision ist ein arbeitsfeldbezogener und aufgabenorientierter Beratungsansatz für Menschen im Beruf

Mehr

Konfliktmanagement und Systemdesign

Konfliktmanagement und Systemdesign RUHR UNIVERSITÄT BOCHUM Die Akademie der Ruhr-Universität ggmbh Konfliktmanagement und Systemdesign In Wirtschaft und Arbeitswelt www.akademie.rub.de RUHR UNIVERSITÄT BOCHUM Inhalt Weiterbildendes Studium

Mehr

Skulpturen und Systemische Strukturaufstellungen Seminar für PraktikerInnen aus Beratung, Therapie, Pädagogik und Sozialarbeit

Skulpturen und Systemische Strukturaufstellungen Seminar für PraktikerInnen aus Beratung, Therapie, Pädagogik und Sozialarbeit Skulpturen und Systemische Strukturaufstellungen Seminar für PraktikerInnen aus Beratung, Therapie, Pädagogik und Sozialarbeit Seminar vom 11. 12. Juni 2015 in Freiburg Wintererstraße 4 79104 Freiburg

Mehr

Coaching für Peer Mediator/innen

Coaching für Peer Mediator/innen Coaching für Peer Mediator/innen Ausgangsbasis Das Konzept der Peer Mediation hat sich bereits an vielen Schulen bewährt und einen festen Platz im Schulprofil erhalten. Im Zuge ihrer Ausbildung als Peer

Mehr

W E I T E R 2007/2008. b i l d e n I d e n k e n I h a n d e l n. Fortbildungsinstitut für Supervision

W E I T E R 2007/2008. b i l d e n I d e n k e n I h a n d e l n. Fortbildungsinstitut für Supervision W E I T E R b i l d e n I d e n k e n I h a n d e l n 2007/2008 Fortbildungsinstitut für Supervision 1 Fortbildungsinstitut für Supervision Das Team Inge Zimmer-Leinfelder, Wiesbaden ist Diplompsychologin,

Mehr

Grundausbildung Mediation

Grundausbildung Mediation Grundausbildung Mediation Freiburg, Okt. 2013 - Juni 2014 Nach den Ausbildungsrichtlinien des Bundesverbandes Mediation, BM Grundausbildung Mediation, G13 Freiburg 2013-2014 Terminübersicht 1. Modul 11.

Mehr

Ausbildung zur Supervisorin zum Supervisor zum Coach TOPS. Super vision. Supervisionsausbildung. München-Berlin e.v. www.tops-ev.

Ausbildung zur Supervisorin zum Supervisor zum Coach TOPS. Super vision. Supervisionsausbildung. München-Berlin e.v. www.tops-ev. Ausbildung zur Supervisorin zum Supervisor zum Coach Supervisionsausbildung TOPS Super vision www.tops-ev.de als Ausbildungsinstitut TOPS Angebote Ausbildung zur Supervisorin, zum Supervisor, zum Coach

Mehr

Psychodrama in der Personalund Organisationsentwicklung

Psychodrama in der Personalund Organisationsentwicklung Zielgruppe Der Lehrgang richtet sich an Trainerinnen und Trainer, Supervisorinnen und Supervisoren, Führungskräfte, die ihre Kompetenz in der Beratung und Begleitung von Prozessen der in Betrieben der

Mehr

Systemische Beratung Aufbaulehrgang 2015-2017

Systemische Beratung Aufbaulehrgang 2015-2017 SYSTEMISCHE BERATUNG WEITERBILDUNG IN LÖSUNGSORIENTIERTER KOMMUNIKATION UND BERATUNG 2015 2017 INHALT Einführung S. 2 Was wir unter systemischer Beratung verstehen S. 2 Ziel und Zielgruppe, Voraussetzungen

Mehr

Systemaufstellungen dialogisch begleiten

Systemaufstellungen dialogisch begleiten Systemaufstellungen dialogisch begleiten Bei Sich sein und Verbunden Dieser LernGang vermittelt eine fundierte Basis für die Begleitung von systemischen Aufstellungen im persönlichen und familiären Bereich.

Mehr

Prof. Dr. Thomas Geisen Ursina Amman

Prof. Dr. Thomas Geisen Ursina Amman Weiterbildungs-Diplomlehrgang DAS Eingliederungsmanagement (DAS EM) Spezifikation II: Curriculum 1. Lehrgangsorganisation Leitung: Koordination: Prof. Dr. Thomas Geisen Ursina Amman 2. Inhalt Das Konzept

Mehr

Systemisches Führen Eine Weiterbildung für Führungskräfte im Sozial- und Gesundheitswesen. Modulhandbuch (kompakt)

Systemisches Führen Eine Weiterbildung für Führungskräfte im Sozial- und Gesundheitswesen. Modulhandbuch (kompakt) Systemisches Führen Eine Weiterbildung für Führungskräfte im Sozial- und Gesundheitswesen Modulhandbuch (kompakt) 1. Präambel Die Weiterbildung "Systemisches Führen im Sozial- und Gesundheitswesen" fußt

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1998 Ausgegeben am 10. Juli 1998 Teil II

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1998 Ausgegeben am 10. Juli 1998 Teil II P. b. b. Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1030 Wien BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 1998 Ausgegeben am 10. Juli 1998 Teil II 221. Verordnung: Lebens- und SozialberaterInnen-Befähigungsnachweisverordnung

Mehr

Energetic Tao Healing nach Dr. Mazza Diplom-Kinder-EnergetikerIn und Kinder-MentaltrainerIn - Practitioner

Energetic Tao Healing nach Dr. Mazza Diplom-Kinder-EnergetikerIn und Kinder-MentaltrainerIn - Practitioner Energetic Tao Healing nach Dr. Mazza Diplom-Kinder-EnergetikerIn und Kinder-MentaltrainerIn - Practitioner 100 Ein neues Berufsfeld für Kinderliebende Kinder sind unsere Zukunft Ich möchte meine Liebe

Mehr

Psychodrama-Weiterbildung

Psychodrama-Weiterbildung Psychodrama-Weiterbildung Szenisch Arbeiten im Einzel-/Gruppensetting und im Training Entspricht der Grundstufe I der Psychodrama-Weiterbildung Das Psychodramaforum Berlin startet eine Weiterbildung in

Mehr

Coaching professionell systemisch prozessorientiert beraten

Coaching professionell systemisch prozessorientiert beraten TOPS München-Berlin e.v. Geschäftsstelle Alramstraße 21 81371 München Telefon 089/72 06 94 80 Telefax 089/72 06 94 79 info@tops-ev.de Training Organisationsentwicklung Personalentwicklung Supervision München

Mehr

ANERKENNUNGSKRITERIEN

ANERKENNUNGSKRITERIEN ANERKENNUNGSKRITERIEN Schweizerischer Verband für Neuro-Linguistisches Programmieren Kriterien zur Anerkennung als Certified Life Coach SWISS NLP Die folgenden Kriterien sind in ihrer Gesamtheit zu erfüllen

Mehr

ment achtsamkeit. balance. individuation.

ment achtsamkeit. balance. individuation. m ment achtsamkeit. balance. individuation. Einführung in die Sequentielle Therapie Ein Weiterbildungscurriculum für die Psychotherapie von schweren Persönlichkeitsstörungen 03/2010 bis 02/2011 Leitung:

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Konfliktmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Konfliktmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter = BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Konfliktmanagement Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E:

Mehr

Weiterbildung. Systemische Beratung und Coaching für Studenten und Berufseinsteiger SBC 2016, Grundkurs (2016-2017) Bargteheider Str.

Weiterbildung. Systemische Beratung und Coaching für Studenten und Berufseinsteiger SBC 2016, Grundkurs (2016-2017) Bargteheider Str. Weiterbildung Systemische Beratung und Coaching für Studenten und Berufseinsteiger SBC 2016, Grundkurs (2016-2017) Bargteheider Str.124 22143 Hamburg Weiterbildungsteam Kursteam: Susanne Vormbrock-Martini

Mehr

Sozialpsychiatrischer Grundlehrgang. September 2016 März 2017

Sozialpsychiatrischer Grundlehrgang. September 2016 März 2017 Sozialpsychiatrischer Grundlehrgang September 2016 März 1 Dieser ressourcenorientierte Lehrgang ermöglicht den Teilnehmenden, die für ihre anspruchsvolle Arbeit mit Menschen mit psychischen Erkrankungen

Mehr

FÜHREN IN ZEITEN DER VERÄNDERUNG

FÜHREN IN ZEITEN DER VERÄNDERUNG Institut für Theologische und Pastorale Fortbildung Freising in Kooperation mit FÜHREN IN ZEITEN DER VERÄNDERUNG motivieren überzeugen gestalten Führungskräfte tragen Verantwortung für die Lebendigkeit

Mehr

Traumatherapie (DGVT) Integrativer Ansatz in der Behandlung seelisch schwer verletzter Menschen

Traumatherapie (DGVT) Integrativer Ansatz in der Behandlung seelisch schwer verletzter Menschen Traumatherapie (DGVT) Integrativer Ansatz in der Behandlung seelisch schwer verletzter Menschen Obwohl viele Kollegen und Kolleginnen im Rahmen ihrer Ausbildungen bzw. Fortbildungen bereits Grundkenntnisse

Mehr

Veränderungsprozesse in Organisationen gestalten, steuern und begleiten

Veränderungsprozesse in Organisationen gestalten, steuern und begleiten Seminar Change Management Veränderungsprozesse in Organisationen gestalten, steuern und begleiten Eine praxisorientierte Qualifizierung für Führungskräfte, Projektleiter/innen, Qualitätsbeauftragte, Personalentwickler/innen

Mehr

Systemische Sexualtherapie Sexuelle Störungen und ihre Behandlung

Systemische Sexualtherapie Sexuelle Störungen und ihre Behandlung Systemische Sexualtherapie Sexuelle Störungen und ihre Behandlung Zertifizierung bei der Deutschen Gesellschaft für Sexualforschung (DGfS) ist möglich 1. Kurs in 7 Kursabschnitten Beginn: 21.-23.10.2015

Mehr

Informationsmappe zur Weiterbildung. Individualpsychologische(r) BeraterIn und SupervisiorIn (DGIP)

Informationsmappe zur Weiterbildung. Individualpsychologische(r) BeraterIn und SupervisiorIn (DGIP) Informationsmappe zur Weiterbildung Individualpsychologische(r) BeraterIn und SupervisiorIn (DGIP) am Kontakt: Dall'Armistr. 24, 80638 München Tel. 089-17 60 91, Fax 089-178 11 10 info@adlerinstitut-muenchen.de

Mehr

Curriculum Weiterbildung: Berufsbegleitendes Training in Systemischen Aufstellungen

Curriculum Weiterbildung: Berufsbegleitendes Training in Systemischen Aufstellungen Curriculum Weiterbildung: Berufsbegleitendes Training in Systemischen Aufstellungen Lehrgangsleitung: Kurt Fleischner ReferentInnen: Kurt Fleischner, Gerlinde Wawra, Claudia Ruiz-Hellin rz 2010 bis November

Mehr

AUSBILDUNGS- und PRÜFUNGSORDNUNG

AUSBILDUNGS- und PRÜFUNGSORDNUNG Psychoanalytisches Seminar Freiburg e.v. Institut der DPV (Zweig der DPV) e.v. Als Ausbildungsinstitut anerkannt von der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung (DPV), Deutschen Gesellschaft für Psychoanalyse,

Mehr

Weiterbildender Masterstudiengang Beratung Mediation Coaching (M.A. BMC)

Weiterbildender Masterstudiengang Beratung Mediation Coaching (M.A. BMC) Weiterbildender Masterstudiengang Beratung Mediation Coaching (M.A. BMC) Informationsveranstaltung Herzlich Willkommen! https://www.fh-muenster.de/fb10/studiengaenge/ma_beratung_mediation_coaching.php

Mehr

Weiterbildung Professionelles Coaching

Weiterbildung Professionelles Coaching Kursleitung: Rainer Schwing Wolfgang Nöcker Markus Rettich Alexa Götte Anerkannt durch die Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF e.v.) Hanau / Rhein-Main September

Mehr

Diplomlehrgang Coaching und Beratung in Sozialberufen

Diplomlehrgang Coaching und Beratung in Sozialberufen Diplomlehrgang Coaching und Beratung Was ist Beratung/Coaching? Sie leiten Teams? Sie beraten Menschen in Neuorientierungs-, in Umbruchsituationen? Sie begleiten KundInnen bei neuen beruflichen Schritten?

Mehr

CURRICULUM. des UNIVERSITÄTSLEHRGANGES FÜR CONTROLLING. an der UNIVERSITÄT KLAGENFURT. Art. 1 Einrichtung

CURRICULUM. des UNIVERSITÄTSLEHRGANGES FÜR CONTROLLING. an der UNIVERSITÄT KLAGENFURT. Art. 1 Einrichtung CURRICULUM BEILAGE 4 zum Mitteilungsblatt 9. Stück 2005/2006 01.02.2006 des UNIVERSITÄTSLEHRGANGES FÜR CONTROLLING an der UNIVERSITÄT KLAGENFURT Unter Berücksichtigung Art. 1 Einrichtung der entscheidenden

Mehr