Erfahrungsbericht über das Auslandsstudium an der Singapore Management University

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erfahrungsbericht über das Auslandsstudium an der Singapore Management University"

Transkript

1 Erfahrungsbericht über das Auslandsstudium an der Singapore Management University WS 2012/13 Von Felix Weber 1. Vorbereitung und Organisation Im Dezember vergibt das Auslandsbüro die Studienplätze an den verschiedenen Partneruniversitäten. Im Falle einer erfolgreichen Bewerbung sollte man sich sehr früh einen Überblick verschaffen, um was man sich in den nächsten Monaten vor Beginn des Auslandssemesters kümmern muss. Formal muss man sich zu einem späteren Zeitpunkt nochmals online bei der Singapore Management University ( SMU ) bewerben. Dabei handelt es sich aber wirklich nur im eine Formalie. Impfungen In Singapur selbst sind keine speziellen Impfungen erforderlich. Jedoch sollte man davon ausgehen, dass man im Laufe des Semesters verschiedene südostasiatische Länder bereisen wird, für deren Aufenthalt spezielle Impfungen erforderlich sind. Hierfür lässt man sich am besten von dem Hausarzt beraten, allgemeine Infos über empfohlene Impfungen finden sich auch bspw. auf der Homepage des Auswärtigen Amts. Je nach Krankenkasse werden die (sehr hohen) Impfkosten vollständig oder zu einem hohen Anteil zurückerstattet. Auslandskrankenversicherung Des Weiteren sollte man sich frühzeitig über eine Auslandskrankenversicherung erkundigen. Die SMU bietet den Austauschstudenten selbst eine Versicherung an, die jedoch nur Basisleistungen enthält. Deswegen sollte man auf alle Fälle eine Zusatzversicherung abschließen. Flug Um einen möglichst günstigen Flug zu bekommen, sollte man diesen so früh wie möglich buchen. Da das Semester an der SMU schon Mitte August beginnt, muss man als Frankfurter Student damit rechnen, unmittelbar nach der letzten Klausur nach Singapur fliegen zu müssen. Insofern sollte man die nötigen Vorbereitungen für die Reise zeitnah erledigen und nicht auf die letzten Tage verschieben, da man in diesen Tagen wohl mit der Prüfungsvorbereitung beschäftigt sein wird. Die SMU gibt einen bestimmten Termin vor, bis zu welchem alle Austauschstudenten in Singapur ankommen sollten. Diesen kann man aber nur als grobe Richtlinie betrachten. Man kann problemlos auch wenige Tage später in Singapur ankommen. Außerdem sollte man beim Buchen des Fluges auf die Konditionen zur Umbuchung des Rückfluges achten. Im Vorfeld weiß man meist nicht wie lange man nach den letzten Klausuren reisen möchte, was natürlich auch von den Freunden, mit denen man reist, abhängt. Die meisten Studenten planen ca. 2-3 Wochen für das Reisen ein. In diesem Fall kommt man je nach Datum der letzten Klausur kurz vor Weihnachten wieder in Deutschland an. Der eine oder andere plant aber evtl. auch größere Reisen bspw. nach China, in diesem Fall sollte man den Rückflug für Januar ansetzen. Wichtig ist, dass man den Rückflug ohne hohe Kosten umbuchen kann.

2 Kreditkarte Es ist empfehlenswert sich in Deutschland eine Kreditkarte zuzulegen, mit der man in Singapur kostenlos Geld abheben kann. Bei der Eröffnung eines Kontos bei comdirect bekommt man eine kostenlose Visa-Karte, mit welcher Bargeld kostenlos an jedem Geldautomaten abgehoben werden kann. In anderen Ländern außerhalb Singapurs können beim Geldabheben jedoch Gebühren anfallen. Trotzdem ist die condirect-visa-karte zweifellos empfehlenswert. Unterkunft: Da die Immobilienpreise in Singapur sehr hoch sind, muss man damit rechnen, einen Großteil des monatlichen Budgets für die Unterkunft auszugeben. Bei der Wohnungssuche sollte man außerdem meiner Meinung nach nicht vergessen, dass man wahrscheinlich nur relativ wenig Zeit in der Wohnung verbringt, da zum einen die Uni relativ viel Zeit beansprucht und zum anderen die meisten exchange students besonders die Wochenenden für Reisen nutzen wollen. Während meiner Zeit an der SMU gab es für die exchange students im Wesentlichen zwei Möglichkeiten: 1. Commonwealth Hostel Die wohl einfachste und günstigste Unterkunft wird von der SMU selbst organisiert. Die SMU bietet den exchange students einige Wochen vor Vorlesungsbeginn an, sich für diese Unterkunft zu bewerben. Das Commonwealth Hostel liegt in unmittelbarer Umgebung zu einem großen Supermarkt, einigen Foodcourts und der MRT-Station Commonwealth, von welcher man zur SMU knapp 30 min benötigt. Bei dieser Unterkunft handelt es sich um sehr einfach gehaltene Appartements, die aus Wohnzimmer, Küche, Bad sowie zwei Schlafzimmern bestehen. Jeweils vier Studenten teilen sich ein Appartement, was bedeutet, dass man sich ein Schlafzimmer mit einem anderen Studenten teilen muss. Ich persönlich habe diese Möglichkeit gewählt und bereue sie im Nachhinein nicht. Zwar muss man auf jede Art von Luxus verzichten und auch das Preis-Leistungsverhältnis mag diskutabel sein. Jedoch wohnten zu meiner Zeit ca. 200 exchange students im Commonwealth Hostel, was insbesondere zu Beginn des Semesters das Kennenlernen möglichst vieler anderer Austauschstudenten bedeutend erleichtert. Außerdem hat man bereits vor der Ankunft die Unterkunft organisiert und muss sich vor Ort nicht mehr darum kümmern. 2. Condo Eine teuerere aber auch mit deutlich mehr Komfort verbundene Wohnungsmöglichkeit stellen die Condos dar. Diese sind sehr häufig mit Fitnessraum und Pool ausgestattet und werden durch Real Estate Agents vermittelt. Die SMU verschickt einen Guide zur Wohnungssuche an die Austauschstudenten, in dem verschiedene Agents aufgelistet werden. Die meisten Studenten, die sich für ein Condo entscheiden, suchen in den ersten Tagen nach der Ankunft in Singapur Mitbewohner, um anschließend gemeinsam einen Real Estate Agent zu kontaktieren. Besonders populär zur Findung passender Mitbewohner ist das Hostel Sleepy Sams. Für ein Condo sollte man in der Regel ca SGD einplanen, die Preise können je nach Condo aber natürlich auch deutlich höher sein. Trotz dem hohen Preis ist leider noch nicht garantiert, dass man sich nicht auch in einem Condo ein Zimmer teilen muss. Die Variante des Condos in grundsätlich teuerer, aber mit etwas Glück kann man für eine geringfügig höheren Mietpreis im Vergleich zum Commonwealth Hostel eine bedeutend bessere Unterkunft bekommen.

3 2. Alltag Verkehrsmittel 1.MRT Die MRT ist die U-Bahn Singapurs, die sicherlich zu den modernsten weltweit gehört. Singapur verfügt über ein sehr gut ausgebautes U-Bahnnetz, so dass alle Stadtteile problemlos mit der MRT zu erreichen sind. Leider ist die MRT nicht nur zur Rush Hour sehr voll, so dass man damit rechnen sollte nur in Ausnahmefälle einen Sitzplatz zu bekommen. Die einzelnen Bahnen fahren im Takt von ca. 3-5 min. Leider fährt die letzte U-Bahn (auch an Wochenenden) schon um 24 Uhr, so dass man u.u. abends auf das Taxi zurückgreifen muss. Direkt bei der Ankunft in Singapur sollte man sich eine so genannte EZ-Link Card an einem der Schalter besorgen, auf die Guthaben aufgeladen werden kann. Sowohl beim Betreten als auch beim Verlassen der U-Bahn hält man seine Karte an einen Sensor, wodurch die entsprechenden Fahrtkosten abgezogen werden. Eine Fahrt kostet in der Regel etwas mehr als einen SGD. 2. Bus Da die MRT natürlich nicht alle Teile Singapurs abgedeckt, mag man hin und wieder auf Busse angewiesen sein. Diese sind genauso wie die MRT stark klimatisiert und es kann ebenfalls mit der EZ-Link Card bezahlt werden. Busse fahren in Intervallen von ca. 10 bis 15 min, so dass es durchaus zu etwas längeren Wartezeiten kommen kann. 3. Taxi Taxis sind im Vergleich zu Deutschland in Singapur relativ günstig. Für Studenten ist Taxi Fahren aber wahrscheinlich nur nachts relevant, da man sich tagsüber i.d.r. für die günstigere MRT entscheidet. Taxis an den stark frequentierten Orten zu bekommen sollte kein Problem sein. Man sollte jedoch darauf achten, dass man in keine der schwarzen Limousinen einsteigt, da diese deutlich teurer als die restlichen Taxen sind. Der Preis wird ausschließlich auf Basis des Taximeters bestimmt. Eine Verhandlung über den Fahrpreis vor Fahrbeginn ist nicht üblich. 3.Singapur Allgemeines Singapur ist mit 4,8 Mio. Einwohnern der kleinste Staat Südostasiens, wobei der größte Teil der Bevölkerung chinesischer Abstammung ist. Andere Minderheiten stammen aus Malaysia und Indien. Durch einen beeindruckenden wirtschaftlichen Aufschwung in den letzten Jahren hat Singapur ein hohes Wohlstandsniveau erreich und gehört zu den wohlhabensten Staaten der Welt. Singapur ist im Vergleich zu anderen asiatischen Staaten sehr westlich. Von einigen als Asien für Anfänger verspottet dient Singapur in der Tat als Vorbild für viele andere Staaten Asiens. In Singapur existieren viele strenge Gesetze. Im Allgemeinen lässt sich jedoch sagen, dass diese Regeln niemanden im Alltag wirklich einschränken werden.

4 Sprache Die offizielle Nationalsprache Singapurs ist Malaiisch, aber auch Englisch und Chinesisch sind anerkannte Amtssprachen. Die local students an der SMU sprechen fast ausschließlich Englisch als Muttersprache. Auch im Geschäftsleben ist Englisch die gängige Sprache. Relativ gebräuchlich bei den Singapurern ist die Umgangssprache Singlish, was eine Mischung aus Englisch mit Chinesischen sowie Malaiischen Einflüssen ist. Einige (nicht alle!) local students an der SMU reden häufig Singlish miteinander und anfangs wird man nicht nur Probleme haben dies zu verstehen, sondern insbesondere auch zu identifizieren, ob denn gerade Englisch oder Chinesisch gesprochen wird. Wenn man für einige Monate in Singapur lebt, wird man auch selbst die gebräuchlichsten Singlish-Ausdrücke lernen, man sollte sich aber bewusst sein, dass Singlish häufig grammatikalisch einfach falsch ist. Für jemanden der stark darauf fokussiert ist, sein Englisch deutlich zu verbessern, ist Singapur aufgrund des etwas unsauberen Englisch evtl. nicht die allerbeste Wahl. Essen Auch beim Essen zeigen sich die vielen kulturellen Einflüsse in Singapur. Nicht nur in den verschiedenen spezifischen Stadtteilen, sondern in jedem Foodcourt bekommt man chinesisches, japanisches, koreanisches oder z.b. indisches Essen für relativ geringe Preise. Eine Mahlzeit kostet ungefähr 3-5 SGD was etwa 2-3 Euro entspricht. Auch Fast Food Restaurants findet man in allen Teilen Singapurs, wobei insbesondere Pizza sehr teuer ist. Wetter In Singapur findet man ein feucht tropisches Klima vor. Das ganze Jahr beträgt die Temperatur ca. 30 Grad, wobei man besonders anfangs unter der hohen Luftfeuchtigkeit leiden mag. Im November beginnt die Regenzeit, in der es mindestens einmal am Tag sehr stark regnet. Dicke Jacken sind in Singapur zweifellos fehl am Platz, jedoch gehört ein Regenschirm und ein Pulli o.ä. aufgrund der stark klimatisierten Räume an der SMU oder z.b. in der U-Bahn zur Standartausrüstung in Singapur.

5 4.Singapore Management University Allgemeines Die SMU ist eine sehr moderne Universität, die sich direkt im Stadtzentrum in unmittelbarer Nähe der MRT-Stationen City Hall und Bras Basah befindet. Die Universität besteht aus verschiedenen Fakultäten, deren Gebäude unterirdisch miteinander verbunden sind. In diesem Concourse befinden sich ein eigener Foodcourt der SMU, eine eigene Klinik (deren Besuch für SMU-Studenten kostenlos ist), ein Bookstore sowie weitere Geschäfte. Einen Großteil der Zeit an der SMU wird man sicherlich in der Bibliothek verbringen, die in der Prüfungsphase sogar 24h täglich geöffnet ist. Außerdem verfügt die SMU beispielsweise über einen Pool und ein Fitnessstudio. Verglichen mit dem Wiwi-Studium an der der Goethe-Uni ist der workload an der SMU deutlich höher, was insbesondere an den vielen Gruppenprojekten und Assignments liegt, die in praktisch jedem Kurs anzufertigen sind. Pro Kurs werden nur Studenten zugelassen, so dass der aktive Austausch zwischen Studenten und Professoren sowie Diskussionen möglich sind. Auch die Arbeitsmoral der Mehrheit der Studenten unterscheidet sich von der in Frankfurt. Die local students sehen sich in starker Konkurrenz miteinander und sind es gewohnt sehr häufig den ganzen Tag an der Uni zu verbringen. Besonders populär an der SMU sind die so genannten CCAs. Dabei handelt es sich um Student Clubs, in denen fast jeder der local students aktiv ist. Die Auswahl an CCAs ist riesig und bietet Austauschstudenten die Möglichkeit mit den local students Kontakte zu knüpfen. Die local students identifizieren sich sehr stark mit der SMU sowie insbesondere mit den Student Clubs, was z.b. daran zu erkennen ist, dass einige Studenten fast die ganze Woche SMU -T-shirts tragen. Wie auch in Frankfurt empfehlen die Professoren pro Kurs ein bis zwei Textbooks zur Vor- und Nachbereitung. Die Bücher sind in Singapur nicht ganz so teuer wie in Deutschland und können alle in dem universitätseigenen Bookstore gekauft werden. Meiner Meinung nach ist es nicht empfehlenswert für jeden Kurs ein (oder gar mehrere) Textbook(s) zu kaufen. Im Allgemeinen wird in den Klausuren nur das abgefragt, was auch im Unterricht behandelt wurde. Ferner bleibt aufgrund vieler Gruppenarbeiten etc. kaum Zeit, in jedem Kurs alle relevanten Kapitel in den Büchern zu lesen, vorausgesetzt man möchte sich jede Woche auch noch etwas Freizeit frei halten. Ich persönlich

6 benötigte nur in einem meiner Kurse wirklich ein Textbook (und das nur weil in diesem die Folien weitgehend unbrauchbar waren). Ich würde empfehlen, in den ersten Wochen auf die Exemplare in der Bibliothek zurückzugreifen und dann zu entscheiden, ob sich der Kauf lohnt. Kurswahl Wenige Wochen vor Vorlesungsbeginn versendet das Office of International Relations eine Liste mit allen Kursen, die von Austauschstudenten gewählt werden können. Das Kursangebot ist deutlich breiter und spezifischer als in Frankfurt. Pro Kurs sind in der Regel ca. 5 Plätze für Austauschstudenten vorgesehen. Jedoch wird beinahe jeder Kurs mehrmals pro Woche, häufig auch von verschiedenen Professoren, angeboten. Bei der Kurswahl muss beachtet werden, dass sich die Klausurtermine nicht überschneiden. Der normale Workload an der SMU beträgt vier Kurse, wobei ein Kurs allgemein nur eine dreistündige Veranstaltung pro Woche vorsieht. Wer plant an den Wochenenden zu reisen (und das sind die meisten Austauschstudenten) sollte sich Montag und/oder Freitag freihalten, um beim Reisen flexibler zu sein. Die Kurse werden nach einem First-Come-First-Serve Verfahren verteilt. Ich musste damals wie meine Vorgänger nachts um 3 Uhr meine Kurse wählen. Mit etwas Glück kann man schon in der ersten Runde all seine gewünschten Kurse wählen. Voraussetzung dafür ist, dass man sich im Vorfeld mit dem System vertraut macht, sich die Kursnummern herausschreibt und sich mögliche Optionen ausklügelt. Falls man in diesem First-Come-First-Serve Verfahren nicht alle gewünschten Kurse erhält, muss man an dem so genannten BOSS-Auktionsverfahren teilnehmen. Hierbei bekommt jeder Student 100 e- Dollar zugeteilt, mit denen er um Kurse bieten kann. Vorteil für die Austauschstudenten ist, dass die local students alle ihre Kurse mit diesen 100 e-dollar ersteigern müssen, während die Austauschstudenten nur einzelne Kurse (meistens einen oder zwei) ersteigern müssen. Somit kann man im Vergleich zu den locals höhere Gebote pro Kurs platzieren. 5. Meine Kurse: Finance (Prof. Chiraphol) Dieser Kurs befasst sich mit Themen wie Investitionsentscheidungen, Cash-Flow Rechnung und Portfolio Selection und deckt einige Themen ab, die bereits in den drei Finanzenkursen in Frankfurt behandelt wurden. Der Professor ist sehr sympathisch und hat einen angenehmen Vortragsstil. Sehr interessant war das Gruppenprojekt, bei dem man zwei konkurrierende Unternehmen analysieren musste. Ferner setzt sich die Note aus zwei Quizzes, einem Midterm, einem Final Exam sowie einer Mitarbeitsnote zusammen. Corporate Finance (Prof. Fu) Dieser Kurs behandelt die Themen Capital Structure, Payout Policy und M&A. Der Fokus liegt dabei sehr stark auf qualitativen Aspekten. Die wenigen Rechnungen sind stark vereinfacht und dienen eher dem Verständnis allgemeiner Theorien. Der Professor ist immer sehr gut vorbereitet und rethorisch sehr gut. Der Arbeitsaufwand für Final und Midterm ist aufgrund vieler Definitionen, die man auswendig lernen muss, sehr hoch. Des Weiteren setzt sich die Endnote aus zwei sehr interessanten Case Studies, einem Gruppenprojekt und der Mitarbeitsnote zusammen. Analysis of Equity Investments (Prof. Dr. Phoon) Dieser Kurs beschäftigt sich wie der Name schon sagt mit dem Thema Aktienanalyse und war von meinen Kursen wohl der mit dem höchsten Workload. Der Professor kommt selbst aus der Praxis, was sich sowohl in positiver als auch negativer Weise auf seinen Unterrichtsstil auswirkte. Dr. Phoon pflegt zwar einen sympathischen und zeitweise sogar lustigen Auftritt, er verliert sich aber recht häufig in

7 Anekdoten, die sich eher mit seinem Hobby, dem Golfen, als mit dem Thema Aktienanalyse zu tun haben. Zu bearbeiten waren über das Semester vier Group Assignments (sehr zeitintensiv), ein Final Exam sowie ein Gruppenprojekt (detaillierte Analyse einer Aktie), das zwar sehr aufwendig, aber doch sehr lehrreich war. Insgesamt ein Kurs, den man meiner Meinung nach nur aus Überzeugung wählen sollte. International Economics A (Prof. Leung) Dieser Kurs gliedert sich in zwei Teile: In dem ersten Teil des Semesters wird das Thema Trade behandelt, im zweiten Teil Themen wie Wechselkurssysteme, Zahlungsbilanz und macro policies. Die Grundlagen dieser Themen sollten aus den Mikro- und Makroveranstaltungen bereits bekannt sein. Im Allgemeinen war dies ein interessanter Kurs, in dem sehr viel diskutiert wurde. Prof. Leung fehlte jedoch gelegentlich eine feste Struktur in seiner Vorlesung und die von ihm angefertigten Folien waren nur begrenzt verständlich und nützlich. Der gleiche Kurs wird aber von anderen Professoren angeboten, sodass ich den Kurs bei diesem Prof nur eingeschränkt empfehlen kann. Die Endnote in diesem Kurs setzt sich aus einem Midterm, Final Exam, einer Gruppenpräsentation sowie der Mitarbeitsnote zusammen. Fazit: Zusammenfassen lässt sich sagen, dass ich die Entscheidung, an der SMU mein Auslandssemester zu absolvieren, in keinster Weise bereue. Zwar ist die Arbeitsbelastung relativ hoch, aber trotzdem bleibt genügend Zeit, um andere Länder Südostasien zu bereisen oder Freizeit in Singapur zu verbringen. Die SMU verfolgt einen vollkommen verschiedenen, deutlich praxisnäheren, Lehransatz im Vergleich zur Goethe-Uni. Gerade aufgrund der vielen Gruppenprojekten und Case Studies konnte ich während meiner Zeit an der SMU sehr viel lernen. Außerdem fand ich es sehr interessant andere Austauschstudenten von allen Teilen der Welt sowie die local students kennen zu lernen. Jedem kann ich nur empfehlen, sich für ein Auslandssemester an der SMU zu bewerben. Falls ihr Fragen zu den Studium an der SMU habt, könnt ihr euch gerne unter er oben genannten E- Mail Adresse bei mir melden.

In Singapur leben und studieren. Marina Bay Sands bei Nacht

In Singapur leben und studieren. Marina Bay Sands bei Nacht In Singapur leben und studieren Marina Bay Sands bei Nacht Vorbereitungsphase a) Visum: Glücklicherweise bleibt einem das Beantragen eines Visums für Singapur erspart. Jedoch sollte man sich vor der Einreise

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Singapore Management University WS 2011/2012

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Singapore Management University WS 2011/2012 Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester an der Singapore Management University im WS 2011/2012 Markus Tausend 14. April 2012 Warum an die Singapore Management University nach Singapur? Es gibt unendlich

Mehr

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013 1. Vorbereitung Wie zur Anmeldung für alle Erasmus-Universitäten habe ich mich über das Erasmus-Büro des Fachbereichs Rechtswissenschaft beworben.

Mehr

Mein Semester in Singapur an der Singapore Management University

Mein Semester in Singapur an der Singapore Management University Mein Semester in Singapur an der Singapore Management University 01.08.2012 14.12.2012 Ziele mit dem Auslandsaufenthalt Meine Ziele mit dem Auslandsaufenthalt in Singapur waren zum einen gute Ergebnisse

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

Freiformulierter Erfahrungsbericht

Freiformulierter Erfahrungsbericht Freiformulierter Erfahrungsbericht Studium oder Sprachkurs im Ausland Grunddaten Fakultät/ Fach: Jahr/Semester: Land: (Partner)Hochschule/ Institution: Dauer des Aufenthaltes: Sinologie 7 Semester Taiwan

Mehr

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Studiengang an der DHBW: BWL International Business Zeitraum: 10.09.2010 bis 10.01.2011 Kurs an der ARU: Visiting

Mehr

Summer School in New York, Binghamton 2014

Summer School in New York, Binghamton 2014 Die Erfahrungen anderer machen uns klüger.. Summer School in New York, Binghamton 2014 Erfahrungsbericht von Christoph Lindenberg Skyline New York Juli 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Bewerbung und Vorbereitung

Mehr

Daniel Teufel Lerchenbergstr.43 72250 Freudenstadt

Daniel Teufel Lerchenbergstr.43 72250 Freudenstadt Daniel Teufel Lerchenbergstr.43 72250 Freudenstadt Heimathochschule: HS Karlsruhe, Wirtschaft und Technik Maschinenbau Diplomingenieur (Studium im SS 07 beendet) Gasthochschule: RMIT University Melbourne

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener Erfahrungsbericht Auslandsstudium Wilfrid Laurier University Fall Term 2009 Tabea Wagener Vorbereitung Allgemeines Die WLU ist eine Partneruniversität der Philipps-Universität Marburg, daher liefen die

Mehr

Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016

Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016 Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016 Vorbereitungen Die Universität Würzburg schlägt für den Studiengang Wirtschaftswissenschaften ein Auslandssemester

Mehr

Auslandsaufenthalt in Dublin. Dublin Business School

Auslandsaufenthalt in Dublin. Dublin Business School Auslandsaufenthalt in Dublin Dublin Business School Lisa Schanné Lisa.schanne@gmx.de BWL-Tourismus Dublin, Dublin Business School 5. Semester, September bis Dezember 2013 Vorbereitung Für mich persönlich

Mehr

Auslandssemester in Salamanca 2013 (Sommersemester)

Auslandssemester in Salamanca 2013 (Sommersemester) Auslandssemester in Salamanca 2013 (Sommersemester) Einleitung: In diesem Bericht möchte ich mein Auslandssemester in Salamanca im Sommersemester 2013 für Interessierte darstellen. Zum Zeitpunkt des Auslandssemesters

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester 2013, Südkorea

Erfahrungsbericht Auslandssemester 2013, Südkorea Erfahrungsbericht Auslandssemester 2013, Südkorea Name: email: Heimathochschule: Studiengang: Gasthochschule: Kevin Rohrscheidt k.rohrscheidt@gmx.de Duale Hochschule Baden Württemberg Stuttgart BWL-International

Mehr

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Seoul, Südkorea

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Seoul, Südkorea Partner Universität: Seoul National University Aufenthaltszeitraum: 28.08.2011 bis 21.12.2011 Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Seoul, Südkorea In diesem Erfahrungsbericht möchte ich Studenten,

Mehr

Mein Master in Melbourne

Mein Master in Melbourne Mein Master in Melbourne Zu meiner Person: Um vielleicht ein besseres Bild von meinem Erfahrungsbericht zu haben, erst ein mal ein paar Informationen zu meiner Person. Mein Name ist Niklas und ich bin

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester: Poznan WS 2014/15. University of Economics. Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen

Erfahrungsbericht Auslandssemester: Poznan WS 2014/15. University of Economics. Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen Erfahrungsbericht Auslandssemester: Poznan WS 2014/15 University of Economics Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen Erfahrungsbericht Seite 1 1. Bewerbung Alle nötigen Informationen für das Bewerbungsverfahren

Mehr

Studieren im Ausland -Erasmus in Italien-

Studieren im Ausland -Erasmus in Italien- Studieren im Ausland -Erasmus in Italien- Manuel Schad PH Weingarten Lehramt an Haupt-, Werkreal-, Realschulen 7. Semester Erfahrungsbericht WS 2015/16 1 Inhaltsverzeichnis 1) Infos zum Stipendium 2) Vorbereitungen

Mehr

Auslandssemster an der USC Queensland. Im Wintersemester 2012/2013

Auslandssemster an der USC Queensland. Im Wintersemester 2012/2013 Auslandssemster an der USC Queensland Im Wintersemester 2012/2013 Planung: Im Wintersemester 2012/2013 habe ich mein Auslandssemster an der University of the Sunshine Coast (USC Queensland) absolviert.

Mehr

Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013. Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen)

Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013. Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen) Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013 Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen) Inhalt 1. Vorbereitung... 2 1.1 Visum... 2 1.2 Flug... 2 1.3 Versicherung... 2 1.4 Gesundheitszeugnis

Mehr

Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales

Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales Sarah Dinkel Wirtschaftswissenschaften Universität Würzburg Wintersemester 14/15 Email: Sarah.Dinkel@web.de 1. Vorbereitung

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt in China. Jean-Michel Fink Fachhochschule Hannover 2009/ 2010

Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt in China. Jean-Michel Fink Fachhochschule Hannover 2009/ 2010 2009/ 2010 Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt in China Jean-Michel Fink Fachhochschule Hannover 2009/ 2010 Reisevorbereitung Um einen möglichst guten Start in das Auslandssemester zu haben ist es erforderlich

Mehr

Erfahrungsbericht - University of Calgary 2012/13

Erfahrungsbericht - University of Calgary 2012/13 Erfahrungsbericht - University of Calgary 2012/13 Dieser Erfahrungsbericht enthält einen Überblick über relevante Themengebiete meines achtmonatigen Auslandsemesters an der University of Calgary von September

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Singapore Management University. WS 2010 (August Dezember 2010) Christine Haas. tine.haas@gmx.

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Singapore Management University. WS 2010 (August Dezember 2010) Christine Haas. tine.haas@gmx. Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Singapore Management University WS 2010 (August Dezember 2010) Christine Haas tine.haas@gmx.de TUM-BWL (Diplom) 1 Wieso Singapur? Die Entscheidung mich für Singapur

Mehr

Vorbereitung des Aufenthalts

Vorbereitung des Aufenthalts Erfahrungsbericht Name: Sonja Watermann Email: sonja2906@hotmail.com Gasthochschule: Universidad de Belgrano, Buenos Aires Heimathochschule: Berufsakademie Mannheim Studiengang: International Business

Mehr

Ein Semester in Peking Ein Erfahrungsbericht

Ein Semester in Peking Ein Erfahrungsbericht Ein Semester in Peking Ein Erfahrungsbericht Von L. Plus Partnerhochschule: Beijing University of Aeronautics & Astronautics (BUAA) Semester: WS2014/2015 Fragen zum Auslandssemester beantworte ich gern!

Mehr

Erfahrungsbericht. Aufenthaltsdauer: Sommersemester Februar bis Mai 2013 Studienfach: Wirtschaftsinformatik

Erfahrungsbericht. Aufenthaltsdauer: Sommersemester Februar bis Mai 2013 Studienfach: Wirtschaftsinformatik Erfahrungsbericht Austauschprogramm zwischen der Hochschule für Angewandte Wissenschaften München und der Hong Kong University of Science and Technology Aufenthaltsdauer: Sommersemester Februar bis Mai

Mehr

Fachhochschule Lübeck. Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia

Fachhochschule Lübeck. Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia Fachhochschule Lübeck Informationstechnologie und Gestaltung 19.07.2011 Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia Markus Schacht Matrikelnummer 180001 Fachsemester 6 markus.schacht@stud.fh-luebeck.de

Mehr

WELCOME IN FALMOUTH TOM HEGEN

WELCOME IN FALMOUTH TOM HEGEN WELCOME IN FALMOUTH WELCOME IN FALMOUTH FALMOUTH UNIVERSITY KOMMEN UND GEHEN VORBEREITUNG: Um ein Auslandssemester sollte man sich frühzeitig bemühen. Für die Bewerbung in Falmouth ist das Portfolio entscheidend.

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER VALENCIA

ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER VALENCIA 21.02.2013 UNIVERSITAT POLITÈCNICA ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER VALENCIA Vanessa Wolf Wirtschaftsingenieurwesen 7. Semester Auslandssemester Valencia Vanessa Wolf Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemster an der ESCE Paris im WS 2010/2011

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemster an der ESCE Paris im WS 2010/2011 Erfahrungsbericht über mein Auslandssemster an der ESCE Paris im WS 2010/2011 Name: Kristin Schmidt Studiengang: Betriebswirtschaftslehre Semester im Ausland: 5. Fachsemester Wie kam es dazu? Ich wollte

Mehr

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Personenbezogene Angaben PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Vorname: Selina Gastland: USA Studienfach:Wirtschaftswissenschaft Gastinstitution: University of Michigan-Flint Erfahrungsbericht (ca. 2 DIN A4

Mehr

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University in Cambridge, UK. Bericht von Sonja Vennemann WSP09A Wintersemester 2011/12

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University in Cambridge, UK. Bericht von Sonja Vennemann WSP09A Wintersemester 2011/12 Auslandssemester an der Anglia Ruskin University in Cambridge, UK Bericht von Sonja Vennemann WSP09A Wintersemester 2011/12 Bewerbung Das Bewerbungsverfahren beginnt relativ früh, da zuerst die Bewerbung

Mehr

Erfahrungsbericht Singapore Management University

Erfahrungsbericht Singapore Management University Erfahrungsbericht Singapore Management University Name: Austauschprogramm: Studienfach: Austauschjahr: Land: Gastuniversität: Anton Mayr Fakultätspartnerschaft TUM- BWL SS2014 (Januar- Mai) Singapur Singapore

Mehr

Erfahrungsbericht. School International Business (SIB)

Erfahrungsbericht. School International Business (SIB) Erfahrungsbericht Name: Heimhochschule: Carolin Raißle Hochschule Reutlingen, School International Business (SIB) Gasthochschule: European Business School London (ESB) Studienfach: Außenwirtschaft Zeitraum:

Mehr

Erasmus Erfahrungsbericht Valencia

Erasmus Erfahrungsbericht Valencia Erasmus Erfahrungsbericht Valencia PARTNERHOCHSCHULE: FAKULTÄT PARTNERHOCHSCHULE: HEIMATHOCHSCHULE: FAKULTÄT: UPV Universitat Politécnica de Valéncia ETSID Escuela Técnica Superior de Ingeniería del Diseño

Mehr

Aufenthaltsdauer: von 12.08.2012 bis 14.12.2012

Aufenthaltsdauer: von 12.08.2012 bis 14.12.2012 STUDIERENDEN-ENDBERICHT 2012 Gastuniversität: Truman State University Aufenthaltsdauer: von 12.08.2012 bis 14.12.2012 Studienrichtung: Wirtschaftswissenschaften BITTE GLIEDERN SIE DEN BERICHT IN FOLGENDE

Mehr

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Personenbezogene Angaben PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Name: Anna Studienfächer: Anglistik und Biologie Gastland: USA Gastinstitution: East Stroudsburg University of Pennsylvania Zeitraum des Auslandsaufenthalts:

Mehr

ERASMUS an der Kozminski University in Warschau

ERASMUS an der Kozminski University in Warschau ERASMUS an der Kozminski University in Warschau - Erfahrungsbericht über meinen Aufenthalt im Wintersemester 2015/16 Student: B. Sc. Dirk Sebastian Büsing Matrikelnummer: 2327590 Dirk.Buesing@uni-duesseldorf.de

Mehr

Erfahrungsbericht Wintersemester 14/15 am Beijing Institute of Technology, China, Peking, im TUM- BWL Master

Erfahrungsbericht Wintersemester 14/15 am Beijing Institute of Technology, China, Peking, im TUM- BWL Master Erfahrungsbericht Wintersemester 14/15 am Beijing Institute of Technology, China, Peking, im TUM- BWL Master Maximilian Haberland maximilian.haberland@hotmail.de Bewerbungsphase Diese war komplett durchorganisiert

Mehr

Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012

Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012 ERASMUS-Erfahrungsbericht Persönliche Angaben Name: Vorname: E-Mail-Adresse Gastland England Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012 Ich bin mit der Veröffentlichung

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014)

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) von Christina Schneider Master of Education Johannes Gutenberg-Universität Mainz VORBEREITUNG

Mehr

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT -

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Ganz bestimmt geht Euch im Laufe Eures Auslandsaufenthaltes einige Male ein "Schade, dass wir das nicht vorher wussten!" durch den Kopf. Die Informationen,

Mehr

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 UNIVERSITÄT KASSEL Erfahrungsbericht ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 Erfahrungsbericht Seite I Inhaltsverzeichnis 1 Vorbereitung... 1 2 Anreise...

Mehr

Nora Thompson Seoul, den 10. Dez. 2009. Korea University, Seoul Abschlussbericht

Nora Thompson Seoul, den 10. Dez. 2009. Korea University, Seoul Abschlussbericht Nora Thompson Seoul, den 10. Dez. 2009 Korea University, Seoul Abschlussbericht Im April 2009 habe ich mich beim International Office der Uni Frankfurt für ein Auslandssemester an der Korea University

Mehr

Erfahrungsbericht über meine Theoriephase in Taiwan an der Providence University

Erfahrungsbericht über meine Theoriephase in Taiwan an der Providence University Erfahrungsbericht über meine Theoriephase in Taiwan an der Providence University Zeitraum: September 2013 Januar 2014 Semester: 3. Semester Studienfach: International Business Entscheidung und Bewerbung

Mehr

1. Bericht, Studiengang Betriebswirtschaft, Student männlich

1. Bericht, Studiengang Betriebswirtschaft, Student männlich Studierendenbericht Auslandsstudium Vancouver Island University, Kanada WS 2013/14 1. Bericht, Studiengang Betriebswirtschaft, Student männlich Vorbereitung Die Zeit vor meinem Auslandsaufenthalt war geprägt

Mehr

Erfahrungsbericht: KULeuven

Erfahrungsbericht: KULeuven Erfahrungsbericht: KULeuven Ich war vom September 2011 bis Juli 2012 an der Katholischen Universität Leuven. Um mich rechtzeitig nach einer Wohnung umzuschauen, bin ich, bevor das Studium angefangen hat,

Mehr

Vorbemerkung Vorbereitung

Vorbemerkung Vorbereitung Erfahrungsbericht Vorbemerkung Nach einem zweiwöchigen Urlaub im Jahre 2008 in den USA kam der Wunsch in mir auf, für eine Zeit lang in Amerika zu leben, um die Kultur näher kennenzulernen und mehr über

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien Studentin: Carola Pritsching Heimatuniversität: Julius-Maximilians-Universität Würzburg Studiengang:

Mehr

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Im Wintersemester 2012 habe ich ein Auslandssemester an der San Diego State University gemacht und konnte in den viereinhalb Monaten viele schöne Erfahrungen machen,

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Northampton

Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Northampton Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Northampton Name: Jasmin Solbeck Heimathochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Gasthochschule: University of Northampton Studienfächer: Deutsch,

Mehr

Universität Trier - Fachbereich IV -

Universität Trier - Fachbereich IV - Dipl-Kfm Martin Jager ERASMUS-Beauftragter des Fachbereich IV Universität Trier - Fachbereich IV - Fragebogen zum Auslandsstudium Ganz bestimmt geht Euch im Laufe Eures Auslandsaufenthaltes einige Male

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester Singapur

Erfahrungsbericht Auslandssemester Singapur Erfahrungsbericht Auslandssemester Singapur DHBW Stuttgart James Cook University Singapore (JCU) BWL-Dienstleistungsmanagement Bachelor of Arts 4. Semester 28.02.2015-14.06.2015 Jahrgang 2013 Vorbereitung

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester

Erfahrungsbericht: Auslandssemester Erfahrungsbericht: Auslandssemester von Heimatuniversität: Universität Hohenheim, Stuttgart, Deutschland Gastuniversität: University of Illinois at Urbana-Champaign, USA Studium: Bachelor of Science in

Mehr

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium/ praktikum A. Angaben zur Person Name: Vorame: Email: Schmalkalt Susanne susi.sm@hotmail.de B. Studium Studienfach: Semsterzahl (zu Beginn des Auslandsaufenthaltes):

Mehr

Seinäjoki, Finnland Business School

Seinäjoki, Finnland Business School Erfahrungsbericht Auslandsstudium SeaMK University of Applied Sciences Seinäjoki, Finnland Business School WS 2013/14 September Dezember 2013 Wirtschaftsingenieurwesen Karolin Riedel Karolin.riedel@stud.fh-rosenheim.de

Mehr

ERASMUS ERFAHRUNGSBERICHT YEDITEPE UNIVERSITÄT ISTANBUL TÜRKEI SOMMERSEMESTER 2014

ERASMUS ERFAHRUNGSBERICHT YEDITEPE UNIVERSITÄT ISTANBUL TÜRKEI SOMMERSEMESTER 2014 ERASMUS ERFAHRUNGSBERICHT YEDITEPE UNIVERSITÄT ISTANBUL TÜRKEI SOMMERSEMESTER 2014 Vorbereitungen Die Vorbereitungen für mein Auslandssemester haben ca. 1 Jahr vor Start begonnen. Die Bewerbungsfrist für

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester WS 2010/2011 an der Universidad La Salle in Mexiko Stadt, Mexiko

Erfahrungsbericht Auslandssemester WS 2010/2011 an der Universidad La Salle in Mexiko Stadt, Mexiko Erfahrungsbericht Auslandssemester WS 2010/2011 an der Universidad La Salle in Mexiko Stadt, Mexiko Vorwort von Kathrin Kreis und Patrick Hübers-Kemink Die 4 Monate in Mexiko und später auch die 2 Monate,

Mehr

Valdosta State University WS 2010/2011

Valdosta State University WS 2010/2011 Valdosta State University WS 2010/2011 Vorbereitung Anfang 2010 habe ich beschlossen ein Auslandssemester in den USA zu absolvieren. Motivation hierfür war für mich vor allem Erfahrung im Ausland zu sammeln

Mehr

Erfahrungsbericht über Auslandssemester an der Universidad de Jaén.

Erfahrungsbericht über Auslandssemester an der Universidad de Jaén. Erfahrungsbericht über Auslandssemester an der Universidad de Jaén. Europa Universität Viadrina Sommersemester 2012 Vorbereitung Da sowohl die Europa Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) als auch die

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

Universidad de Huelva 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Universidad de Huelva 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Universidad de Huelva 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden an: Erasmus@romanistik.unigiessen.de

Mehr

STUDY ABROAD REPORT. Kann im ISMA-Büro erfragt werden Christine3683@aol.com Semester, Jahr WS 2007/2008. P.O. Box 2217 NL- 6802 CE Arnhem Netherlands

STUDY ABROAD REPORT. Kann im ISMA-Büro erfragt werden Christine3683@aol.com Semester, Jahr WS 2007/2008. P.O. Box 2217 NL- 6802 CE Arnhem Netherlands STUDY ABROAD REPORT Name, Vorname Kann im ISMA-Büro erfragt werden E-Mail Christine3683@aol.com Semester, Jahr WS 2007/2008 Information über die Universität Hogeschool van Arnhem en Nijmegen allgemeine

Mehr

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Von: Elisa Frey Studiengang: Betriebswirtschaftslehre Semester: WS 09/10 Partnerhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Mehr

Erfahrungsbericht von der National Taiwan University

Erfahrungsbericht von der National Taiwan University Erfahrungsbericht von der National Taiwan University Vorbereitung des Aufenthaltes Bei den Vorbereitungen für einen Aufenthalt in Taipeh ist es hilfreich, Kontakt mit ehemaligen Austauschstudenten aufzunehmen.

Mehr

Erfahrungsbericht Erasmus 2009/10 CEU San Pablo Madrid

Erfahrungsbericht Erasmus 2009/10 CEU San Pablo Madrid Erfahrungsbericht Erasmus 2009/10 CEU San Pablo Madrid Felix Henke 27.03.2010 Von August 2009 bis Februar 2010 habe ich im Rahmen des Erasmus Programms der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der RWTH

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt

Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt WS 2014 / 2015 (09 / 2014) bis (01 / 2015) Lukas, N Studiengang: Master Mathematik Partner-Hochschule: Beihang University (BUAA) Xueyuan Road No. 37, Haidian District,

Mehr

Erfahrungsbericht über ein Erasmus Auslandssemester an der Universidad de la Laguna (Santa Cruz de Tenerife, Spanien)

Erfahrungsbericht über ein Erasmus Auslandssemester an der Universidad de la Laguna (Santa Cruz de Tenerife, Spanien) Erfahrungsbericht über ein Erasmus Auslandssemester an der Universidad de la Laguna (Santa Cruz de Tenerife, Spanien) Dieter Schade Fakultät I V Abteilung Wirtschaft Wirtschaftsinformatik WS 2009/2010

Mehr

Stacy Antoinette Lattimore Korea/ EWHA Womans University 2011 Direktaustausch Universität Frankfurt Korea-Studien

Stacy Antoinette Lattimore Korea/ EWHA Womans University 2011 Direktaustausch Universität Frankfurt Korea-Studien Stacy Antoinette Lattimore Korea/ EWHA Womans University 2011 Direktaustausch Universität Frankfurt Korea-Studien Vor dem Reiseantritt in ein neues Land müssen einige Vorbereitungsmaßnahmen getroffen werden,

Mehr

Erfahrungsbericht NBU, China 2014

Erfahrungsbericht NBU, China 2014 Kontakt: David Heid, DHBW Stuttgart Campus Horb WIW Jahrgang 2012 w12022@hb.dhbw-stuttgart.de Ningbo University, China WIW Vertiefung ITV im 5. Semester September Dezember 2014 Inhaltsüberblick 1 Vorbereitung

Mehr

Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht

Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht Hessen-Massachusetts-Austauschprogramm Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht Sara Kalman Bachelor Studiengang Biotechnologie Hochschule Darmstadt sara.kalman@stud.h-da.de 1 Vorbereitung

Mehr

2013/ 2014. ERASMUS Bericht. Wintersemester. Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/

2013/ 2014. ERASMUS Bericht. Wintersemester. Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/ Wintersemester ERASMUS Bericht 2013/ 2014 Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/ Mustafa Yüksel Wirtschaftsinformatik FH-Bielefeld Vorbereitung: Zuerst einmal muss man sich im Klaren

Mehr

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011 Copenhagen University College of Engineering International Business Semester Ich war im Sommersemester 2011 im wunderschönen Kopenhagen und

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT VON DANIEL KAPLANEK

ERFAHRUNGSBERICHT VON DANIEL KAPLANEK ERFAHRUNGSBERICHT VON DANIEL KAPLANEK Heimathochschule: Hochschule Ravensburg-Weingarten Gasthochschule: Utah State University Studienfach: Master of Mechatronics Studienziel: Master of Science Semester:

Mehr

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Studieren im Paradies - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara Wer? Julian Kaiser Wann? Spring 2012 Wo? Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Welches Semester?

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium

Erfahrungsbericht Auslandsstudium Erfahrungsbericht Auslandsstudium Vorbereitungen Nach offizieller Zusage von der SMU wird man regelmäßig per Email über alle wichtigen Schritte in Vorbereitung des Auslandssemesters informiert. Es steht

Mehr

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013 Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma Florian Helff Fall 2013 Gliederung 1. Die Bewerbungsphase 2. Vorbereitung auf das Semester 3. Das Studium 4. Freizeit & Reisen 5. Nach dem Semester Die

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS-Auslandssemster SS 2010

Erfahrungsbericht ERASMUS-Auslandssemster SS 2010 Erfahrungsbericht ERASMUS-Auslandssemster SS 2010 von Kristina Obermüller Vorbereitung Eine rechtzeitige und gründliche Vorbereitung ist ratsam. Ich habe relativ früh begonnen, um diverse Formulare und

Mehr

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT -

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Ganz bestimmt geht Euch im Laufe Eures Auslandsaufenthaltes einige Male ein "Schade, dass wir das nicht vorher wussten!" durch den Kopf. Die Informationen,

Mehr

Erfahrungsbericht. Knödler-Decker-Stiftung. Julia Pacholek. Master Studiengang General Management. Aufenthalt: 3. Semester WS 2010/11

Erfahrungsbericht. Knödler-Decker-Stiftung. Julia Pacholek. Master Studiengang General Management. Aufenthalt: 3. Semester WS 2010/11 Erfahrungsbericht Knödler-Decker-Stiftung Julia Pacholek Master Studiengang General Management Aufenthalt: 3. Semester WS 2010/11 Hochschule für Technik Stuttgart Gasthochschule: Tecnológico de Monterrey

Mehr

Erfahrungsbericht von Mailin Monika Wier Auslandssemester UPAEP Puebla, Mexiko Aug.-Dez. 2013

Erfahrungsbericht von Mailin Monika Wier Auslandssemester UPAEP Puebla, Mexiko Aug.-Dez. 2013 Erfahrungsbericht von Mailin Monika Wier Auslandssemester UPAEP Puebla, Mexiko Aug.-Dez. 2013 1.Bewerbung Die Bewerbung verlief relativ schnell und unkompliziert. Während des Bewerbungsprozesses hat sich

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT. Daniela Waidmann. Name: Realschullehramt. Studiengang: Englisch, Sport, Informatik. Studienfächer: Semester: 6

ERFAHRUNGSBERICHT. Daniela Waidmann. Name: Realschullehramt. Studiengang: Englisch, Sport, Informatik. Studienfächer: Semester: 6 ERFAHRUNGSBERICHT Name: Studiengang: Studienfächer: Daniela Waidmann Realschullehramt Englisch, Sport, Informatik Semester: 6 Heimathochschule: Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Edith

Mehr

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13 Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne Wintersemester 12/13 Inhalt 1. Vor dem Auslandssemester...3 1.1 Bewerbung...3 1.2 Anreise und Visum...4 1.3 Unterkunft...5 1.4 Kurse wählen...6 1.5 Sonstiges...6

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Lincoln University (02/14-05/14)

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Lincoln University (02/14-05/14) Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Lincoln University (02/14-05/14) von Katharina W. Vorbereitung Für mich war schon lang klar, dass ich gerne nach Neuseeland gehen würde, um dort Lebensmittel-

Mehr

Erfahrungsbericht Austauschsemester an der NTU in Singapur 2013

Erfahrungsbericht Austauschsemester an der NTU in Singapur 2013 Erfahrungsbericht Austauschsemester an der NTU in Singapur 2013 Sascha Bleidner Studiengang: Informationssystemtechnik - TU Darmstadt August 2014 - Dezember 2014, Wintersemester 2014 E-Mail: sascha.bleidner@stud.tu-darmstadt.de

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT. Collage for architecture and urban planning

ERFAHRUNGSBERICHT. Collage for architecture and urban planning ! PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Matrikelnummer: E-Mail: ERFAHRUNGSBERICHT (freiwillige Angabe) Stefan Damegger stefan.damegger@student.tugraz.at Gastinstitution und Angabe der Fakultät:

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Erfahrungsbericht: Istanbul University

Erfahrungsbericht: Istanbul University Erfahrungsbericht: Istanbul University Wintersemester 2015/16 Für den Inhalt dieses Berichts trage ich die alleinige Verantwortung Vorbereitung des Auslandsaufenthalts Wie im Studienverlaufsplan vorgeschrieben,

Mehr

Erfahrungsbericht Wintersemester 2012/12. BI Oslo

Erfahrungsbericht Wintersemester 2012/12. BI Oslo Erfahrungsbericht Wintersemester 2012/12 BI Oslo Vorbereitung (Planung, Organisation und Bewerbung bei der Gasthochschule) Als ich zum Wintersemester 2011/12 mein Masterstudium an der CAU begann, fasste

Mehr

2. Anreise / Visum (Flug, Bahn) Persönliche Angaben Name, Vorname: Stöhr, Helen. Helen.stoehr@web.de Lund University Gastland: Gastuniversität:

2. Anreise / Visum (Flug, Bahn) Persönliche Angaben Name, Vorname: Stöhr, Helen. Helen.stoehr@web.de Lund University Gastland: Gastuniversität: Persönliche Angaben Name, Vorname: Studiengang an der FAU: E-Mail: Gastuniversität: Stöhr, Helen Sozialökonomik Helen.stoehr@web.de Lund University Gastland: Schweden Studiengang an der Gastuniversität:

Mehr

Erfahrungsbericht. über mein Auslandssemester am Humber College in Toronto. 03. August 19. Dezember 2011. A. Schocker

Erfahrungsbericht. über mein Auslandssemester am Humber College in Toronto. 03. August 19. Dezember 2011. A. Schocker Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester am Humber College in Toronto 03. August 19. Dezember 2011 A. Schocker Vorbereitung Mit meinen Vorbereitungen begann ich ein dreiviertel Jahr vor Abreise. Die

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: Schottland, Dundee (erstes Semester) USA, Los Angeles (zweites Semester) Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Schottland: Universität USA: Brain and

Mehr

Erasmus Erfahrungsbericht

Erasmus Erfahrungsbericht Erasmus Erfahrungsbericht Finnland Helsinki Name: Anja Schulz Heimatuniversität: Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Wolfenbüttel Gastuniversität Arcada University of Applied Siences, Helsinki

Mehr

Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der Hong Kong Polytechnic University

Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der Hong Kong Polytechnic University Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der Hong Kong Polytechnic University Florian Schmidt f.p.schmidt@gmx.net DHBW Mannheim International Business 3. Semester The Hong Kong Polytechnic University

Mehr

Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften

Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften Allgemeines Prinzipiell ist es zu empfehlen sehr früh

Mehr

Erfahrungsbericht WS2013/2014. Auslandssemester an der Kyungpook National University, Korea

Erfahrungsbericht WS2013/2014. Auslandssemester an der Kyungpook National University, Korea Erfahrungsbericht WS2013/2014 Auslandssemester an der Kyungpook National University, Korea Inhalt 1. Vorstellung 2. Motivation 3. Vorbereitung 4. Die Universität 5. Meine Kurse 6. Stadt Daegu 7. Koreanische

Mehr

UMass Dartmouth Hessen-Massachusetts Exchange Program

UMass Dartmouth Hessen-Massachusetts Exchange Program UMass Dartmouth Hessen-Massachusetts Exchange Program Erfahrungsbericht Winter Semester 2013 Elisabeth Schlömer International Marketing (MA) Technische Hochschule Mittelhessen 1 Inhaltsverzeichnis Organisatorische

Mehr

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Auslandsaufenthalt vom 01.02.2010 bis 28.05.2010 1 1. Bewerbungsprozedere Die Bewerbung für ein Auslandssemester

Mehr

Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester am Beijing Institute of Technology (WS2012/13)

Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester am Beijing Institute of Technology (WS2012/13) Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester am Beijing Institute of Technology (WS2012/13) I. Einleitung 1. Warum China Nachdem ich bereits im Rahmen meines Bachelorstudiums ein Semester im Ausland verbracht

Mehr