Mittweidaer STADTNACHRICHTEN. Freibad öffnet zum Ferienbeginn.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mittweidaer STADTNACHRICHTEN. Freibad öffnet zum Ferienbeginn. www.mittweida.de"

Transkript

1 ittweidaer Stadtnachrichten Seite Juli STADTNAHRIHTEN Amts- und Informationsblatt der Stadt ittweida mit den Ortsteilen Falkenhain, Frankenau, ockisch, Lauenhain, Neudörfchen, Ringethal, Rößgen, Tanneberg, Thalheim, Weißthal und Zschöppichen 20. Jahrgang Ausgabe 13. Juli 2011 Nummer 07 Freibad öffnet zum Ferienbeginn Zu Beginn der Sommerferien öffnet das Freibad ittweida seine Türen für den Probebetrieb. Die Sanierung war eine langersehnte Investitionsmaßnahme in unserer Stadt und mit über 5 io. Euro auch eine der größten aßnahmen der Stadt ittweida. Das Bad mit dem 50 m-edelstahlbecken, der Edelstahlrutsche, dem inderbereich und dem neuen Sozialgebäude ist das modernste in der Region und steht seit den Besuchern offen. In den ersten drei Wochen werden verschiedene technische Anlagen noch getestet, und Teile des Rasens im Außenbereich müssen noch anwachsen. Aus diesen Gründen gilt in der Zeit des Probebetriebes ein ermäßigter Eintritt von 1,50 Euro/erm. 1,00 Euro. Schüler mit Ferienpass der Stadt ittweida haben freien Eintritt. Anzeige

2 ittweidaer Stadtnachrichten Seite Juli 2011 Adressen & Öffnungszeiten Öffnungszeiten der Stadtverwaltung: ontag Uhr Dienstag Uhr Uhr ittwoch nach Vereinbarung Donnerstag Uhr Uhr Freitag Uhr Öffnungszeiten der ittweida-information: Rochlitzer Str. 3 (Eingang Frongasse) ontag bis Freitag Uhr ontag bis Donnerstag Uhr Freitag Uhr Telefon: Fax: E-ail: online-shop unter Öffnungszeiten der Stadtbibliothek: Pfarrberg 1 ontag geschlossen Dienstag bis Freitag Uhr Sonnabend Uhr Telefon: , E-ail: Öffnungszeiten der Schiedsstelle: Jeden zweiten Donnerstag im onat von Uhr Rathaus 1, Zimmer 107, Telefon: Öffnungszeiten des useums Alte Pfarrhäuser : irchberg 3 ontag geschlossen Dienstag - Sonntag Uhr Telefon: Fax: E-ail: Bürozeiten des Sanierungsträgers WGS Rochlitzer Straße 3: - Dienstag: Uhr bis Uhr - Donnerstag: Uhr bis Uhr - nach telefonischer Vereinbarung Telefon: oder http: Impressum: Herausgeber: Stadtverwaltung ittweida, Referat Zentrale Dienste arkt 32, ittweida Tel , Fax E-ail: Internet: Verantwortlich für Bekanntmachungen und Informationen der Stadtverwaltung ittweida: Der Oberbürgermeister (V.i.S.P.) Verantwortlich für weitere Veröffentlichungen, u.a. aus den Rubriken Sonstige itteilungen, Vereine stellen sich vor, Bereitschaftsdienste, irchliche Nachrichten: publizierende Einrichtungen, örperschaften, Vereine u.a. Redaktion: Stadtverwaltung ittweida, Referat Zentrale Dienste Herstellung und Verteilung: Riedel - Verlag & Druck G, H.-Heine-Str. 13a, hemnitz, OT Röhrsdorf, Tel , Fax , I Inhaber: Annemarie und Reinhard Riedel Erscheinungsweise: Das Amtsblatt erscheint monatlich, kostenlos an alle Haushalte und Betriebe im Stadtgebiet ittweida. Einzelexemplare zum Versand außerhalb des Verbreitungsgebietes werden von der Stadtverwaltung gegen Versandkostenrechnung verschickt. Das Amtsblatt ist auch unter der Internetadresse zu lesen. Verteilerreklamationen sind an die Riedel G zu richten. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung der Stadtverwaltung W. Gedruckt auf umweltschonendem, zertifiziertem Papier. Die nächste Ausgabe der ittweidaer Stadtnachrichten erscheint am 10. August Redaktionsschluss ist der 01. August itteilungen der Stadtverwaltung leiner EFRE-Fonds Zur Umsetzung von kleineren Projekten können Fördermittel beantragt werden, die dazu beitragen, den gesellschaftlichen und sozialen Zusammenhalt der städtischen Bürgergesellschaft zu stärken und die Bindung der Bewohner an ihren Stadtteil dauerhaft zu festigen. Jedermann mit einer Projektidee kann sich melden beim: Sport- und ulturbetrieb der Stadt ittweida Frank Schleußing Leipziger Straße 15, ittweida Telefon: (03727) E-ail: Alle aßnahmen sind Teilprojekte zur Nachhaltigen Entwicklung des Stadtquartiers zwischen Bahnhof und östlichem Altstadtbereich, welche über das Operationelle Programm des Freistaates Sachsen für den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Zeitraum von 2007 bis 2013 finanziell unterstützt wird. Weitere Informationen, Bilder und Antragsformulare erhalten Sie unter: EFRE-Fördermittel für leinunternehmen (U) 2011 und 2012 Im Rahmen des EFRE-Förderprogrammes (EFRE = Europäischer Fonds für Regionalentwicklung) in ittweida sind im Handlungsfeld Wirtschaft auch für leinunternehmen Fördermittel erhältlich. Es werden investive aßnahmen gefördert, die zur Verbesserung der unternehmerischen Leistungsfähigkeit beitragen. Ziel der Förderung sind die Stärkung des Unternehmens, die Verbesserung der Investitions- und Wettbewerbsfähigkeit sowie die Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen. Förderung erhalten kann jedes Unternehmen, das weniger als 50 itarbeiter beschäftigt und dessen Jahresumsatz 10 io. EURO nicht übersteigt (= U). Weiterhin muss das Unternehmen im Fördergebiet Bahnhofsvorstadt bis östliche Altstadt ansässig sein bzw. die Betriebsstätte ins Fördergebiet verlegen. Die Höhe der Förderung beträgt i.d.r. 40 %, wobei der Förderhöchstbetrag mit und der indestbetrag mit begrenzt ist. Grundlage für die Vergabe dieser ittel ist die Förderrichtlinie der Stadt ittweida über die Gewährung von Zuwendungen an kleine Unternehmen im Rahmen des EFRE-Programms. Informationen, Anträge, Beratung erhalten Sie in der Stadtverwaltung ittweida, Sachgebiet Wirtschaftsförderung und Gewerbe - Herr Schmalz (Rathaus Haus 2, Zimmer 109/ Tel /967332, Fax: 03727/967181, sowie im Internet unter Baugrundstücke - Wir haben den Bauplatz für Sie Wohngebiet Ringethaler Weg Die Stadt ittweida bietet Grundstücke zwischen 500 und m 2 im Bebauungsplangebiet Nr. 5 Wohngebiet Ringethaler Weg zum Verkauf an. Die Grundstückszuschnitte ermöglichen eine optimale südbzw. süd-westorientierte Anordnung der Bebauung mit ruhigen Freiflächen. Es sind eingeschossige Einzelhäuser mit Satteldach zulässig. Lageplan Bebauungsvorschlag

3 ittweidaer Stadtnachrichten Seite Juli 2011 Große reis- und Hochschulstadt ittweida, Ortsteil Lauenhain, erschlossenes Wohngebiet für Einzel- und Reihenhäuser: - verkehrsgünstige Lage Nähe S zu Fuß zum Bahnhof ittweida in 15 inuten, zur Bushaltestelle in 3 inuten - Einkaufsmöglichkeiten in 500 m Entfernung (AUFLAND) - Schulen, Ärzte, Dienstleistungen, ultur- und Freizeitangebote in ittweida - Erholungsgebiet Talsperre riebstein vor der Haustür. Perspektive Bebauungsvorschlag Die Anordnung der Gebäude und Stellplätze direkt am öffentlichen Straßenraum ermöglichen eine kostengünstige Erschließung auf den Grundstücken. Bei Interesse ist auch eine Zusammenlegung der Flst. 415/7und 415/8 möglich. Lageplan Zusammenlegung der südlichen Flurstücke Bestandsimmobilien Wohnhaus, ortsüblich erschlossen, unsaniert, Dr.-Wilhelm-ülz-Straße 15, FH, Grundstücksgröße 570 m 2, Denkmalschutz, Preis: ,00 - s. folgendes Foto -ülz Str. Grundstück Dresdener Straße 1, Flurstück 9 f der Gemarkung Neudörfchen, Größe 1845 m 2 Preis nach Vereinbarung - s. Skizze/Foto - Schloss Ringethal Teilfläche aus Flst. 24b der Gemarkung Ringethal, Größe: ca m 2. Das Grundstück ist bebaut. Ehemaliger Herrensitz, spätere Nutzung als Schule mit Nebengelass. Schloss, bestehend aus eller (ca. 470m 2 ), EG (ca. 470m 2 ), OG (ca. 470m 2 ), DG (ca. 430m 2 ) und Dachboden (ca. 380m 2 ). Für das Gebäude besteht Denkmalschutz.Preis und weitere Infos auf Anfrage. ontakt Interessenten für diese sowie andere Flurstücke der Stadt ittweida melden sich bitte persönlich, schriftlich oder telefonisch bei der Stadtverwaltung ittweida, SG Gebäude- und Grundstücksverwaltung, Rathaus 2, Rochlitzer Straße 3 Postanschrift: Postfach ittweida Telefon: Fax: E-ail:

4 ittweidaer Stadtnachrichten Seite Juli 2011 Nichts erfüllt mehr, als gebraucht zu werden. Die Stadtverwaltung ittweida braucht Sie. Ab dem 1.Juli kann sich jeder im neuen Bundesfreiwilligendienst engagieren - ob alt, ob jung, Frau oder ann. Der Freiwilligendienst tritt an die Stelle des bisherigen Zivildienstes und bietet neue öglichkeiten, sich zu engagieren. Die Stadtverwaltung ittweida ist als Einsatzstelle anerkannt und verfügt über eine beschränkte Anzahl von Plätzen im Bereich Umweltschutz. Wir wenden uns mit unserem Angebot an alle Bürgerinnen und Bürger, die außerhalb von Schule und Beruf für 6 bis 18 onate in einem gemeinwohlorientierten Umfeld tätig sein wollen - professionell begleitet und sozialversichert. Vollzeit/Teilzeit möglich. Sie haben die hance, dadurch Ihr Einkommen zu verbessern, ob als Zuverdienst zu Ihrem Arbeitslosengeld, ihrer Rente oder als alleiniges Einkommen. Sind Sie interessiert, dann bewerben Sie sich bitte in der Stadtverwaltung ittweida bzw. informieren sich bei uns. Personalamt Frau Heink, Tel oder Bauhof Herr Dombrowe/Frau Sachse Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! onatsparkscheine für kostenpflichtige Parkplätze erhältlich Ab 1. August sind in der Stadtinformation und der Stadtkasse der Stadt ittweida onatsparkscheine für kostenpflichtige Parkplätze in der Stadt ittweida erhältlich. Gegen eine Gebühr von 15,00 können die Parkscheine erworben werden. Sie sind auf allen gebührenpflichtigen Parkplätzen der Stadt ittweida gültig. Die Parkscheine gelten jeweils für einen vollen onat, nur in Verbindung mit der Parkscheibe für eine Höchstparkdauer von 1 Stunde. Die Stadt ittweida führt die Ausgabe der onatsparkscheine versuchsweise durch. Die Laufzeit beträgt zunächst ein halbes Jahr. Nach Auswertung der gesammelten Erfahrungen sowie der Auswirkungen auf die Parkplatzsituation insbesondere in der Innenstadt wird entschieden, ob die onatsparkscheine in Zukunft dauerhaft ausgegeben werden. Die Stadtbibliothek ittweida lädt ein Das Fundbüro teilt mit: Fundsachen aus der Dreifeldsporthalle Aus dem II. Quartal (April-Juni) 2011 liegen alle aus der Dreifeldsporthalle abgegebenen Fundsachen zur Abholung bereit. Diese Fundsachen können bis zum 01. August 2011 in unserem Fundbüro zu den bekannten Öffnungszeiten abgeholt werden. Nach der genannten Frist werden diese Sachen vernichtet bzw. an Bedürftige abgegeben. Folgende Fundsachen wurden von April - Juni 2011 abgegeben und bislang nicht abgeholt: 28er Damenfahrrad Herrengeldbörse mit Bargeld Digitalkamera ountainbike Schlüssel Nissan-Autoschlüssel mit Anhänger einzelner Sicherheitsschlüssel kleiner Sicherheitsschlüssel mit Schlüsselband 2 Sicherheitsschlüssel mit Anhänger Zum Verkauf bieten wir an: ountainbike zum Preis von 25,00 2 Samsung Handy s Preis nach Vereinbarung Sony Ericsson Handy Preis nach Vereinbarung Anfragen können Sie, wie immer telefonisch an das Fundbüro unter Tel.-Nr.: oder persönlich im Rathaus 1, arkt 32, Zimmer 101, richten. (h.wa.) Vize-Landesmeister im Fußball: Städtisches Gymnasium ittweida Zum ersten al konnte sich auch eine Fußballmannschaft des Städtischen Gymnasiums ittweida für das Landesfinale im Bundeswettbewerb der Schulen qualifizieren. Durch Siege im Sportkreisfinale, ittelsachsenfinale und Regionalfinale hemnitz wurde der Einzug ins Landesfinale Sachsen der besten sechs Schulauswahlmannschaften erreicht. In diesem hochkarätigen Turnier konnten die ittweidaer überzeugen und das Spielniveau mitbestimmen. Nach einem 2:0 Sieg gegen das Gymnasium Riesa, einem 1:0 gegen die ittelschule arkkleeberg und einem 1:0 gegen das Gymnasium Auerbach/V. stand die annschaft des Städtischen Gymnasiums überraschend, aber verdient im Finale gegen den hohen Favoriten, das Sportgymnasium Leipzig. Das Finalspiel war ein Spiel auf Augenhöhe, in dem die ittweidaer dem Sportgymnasium alles abverlangten. Erst drei inuten vor Schluss konnten die Leipziger mit einem 1:0 eine kleine Sensation verhindern. In der annschaft des Städtischen Gymnasiums standen elf Spieler vom SV Germania ittweida und je ein Spieler vom F Rossau und VfB Fortuna hemnitz. Dieser Erfolg ist in erster Linie der sehr guten Nachwuchsarbeit unserer Fußballvereine zu verdanken. zu einer Lesung mit Bestsellerautorin orinne Hofmann am , Uhr Sie liest aus ihrem neuen Buch Afrika, meine Passion annschaft: R. Frieden,. Frieden,. Lange,. uhl, E. Werner, F. Wolf, T. Ignatzek,. Veit, T. Hahn, F. Ficarra,. Hausmann, A. Rauh, L. Herfter,. euer St. Lommatzsch - annschaftsbetreuer-

5 ittweidaer Stadtnachrichten Seite Juli 2011

6 ittweidaer Stadtnachrichten Seite Juli 2011

7 ittweidaer Stadtnachrichten Seite Juli 2011 uster Ferienpass 2011 Am 14. Juni 2011 wurde der Ferienpass 2011 in seiner neuen Fassung beschlossen. Auch dieses Jahr gibt es für alle Schüler, die die folgenden Schulen ittweidas besuchen, einen Ferienpass. - Pestalozzi Grundschule - Grundschule Bernhard Schmidt - Johann-Gottlieb-Fichte ittelschule - Städtisches Gymnasium 20 Jahre Städtepartnerschaft mit Bornheim und Viersen Am Wochenende des 18. und 19. Juni feierten die Städte ittweida, Bornheim und Viersen das 20jährige Bestehen ihrer Städtepartnerschaft. Bei einer kleinen Festveranstaltung im städtischen useum Alte Pfarrhäuser" würdigte Oberbürgermeister atthias Damm die gute und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit den Partnerstädten. Diese haben zu Beginn der 90er Jahre viel Hilfe beim Aufbau der kommunalen Strukturen geleistet und auch in Notzeiten, wie zum Augusthochwasser 2002, Solidarität gezeigt. Um diese Unterstützung auch im Stadtbild zu verankern, wurde auf dem Gelände des neuen Freibades in ittweida jeweils ein Baum für jede Partnerstadt gepflanzt. Am Abend bot der langzauber 2011 einen würdigen Rahmen für den Besuch. Der Ferienpass ist gültig für die Zeit vom bis einschließlich Er kann gegen einen Unkostenbeitrag von 0,50 in der ittweida- Information, Rochlitzer Str. 3, Eingang Frongasse, erworben werden. Aus dem nachstehenden uster sind alle Ermäßigungen zu ersehen. Wir wünschen allen Schülern einen schönen Sommerurlaub. Unsere Stadt in diesen Tagen Stützmauerbau am reisverkehr schreitet voran Nach Abschluss der vorbereitenden Leitungsverlegungen sind die Arbeiten zum Ausbau der S 201 zwischen ühlfeld und hemnitzer Straße in vollem Gange. Parallel zum eigentlichen Straßenbau in der Hainichener Straße erfolgt im Bereich des zukünftigen reisverkehrs die abschnittsweise Herstellung der erforderlichen Stützbauwerke. Wie bisher erhalten die höher gelegenen Flurstücke eine Zufahrtsmöglichkeit sowie einen Treppenaufgang. Der ehemals begrünte Hang wird jedoch sein Erscheinungsbild gravierend verändern. Nach eingehender Beratung mit dem Straßenbauamt hemnitz hat die Stadtverwaltung zugestimmt, die Sichtflächen der Stützmauer aus farblich gestaltetem Strukturbeton herzustellen. Ursprünglich war in Anlehnung an vorhandene auern im reisverkehr Naturstein angedacht. (r.w.) ittweida mittelstandsfreundlich In der Sitzung des Stadtrates am wurde dem Oberbürgermeister eine Urkunde für das Erreichen der Finalrunde beim Großen Preis des ittelstandes überreicht. Bei diesem renommierten Wettbewerb werden die besten mittelständigen Unternehmen, und in einer Sonderkategorie die mittelstandsfreundlichsten ommunen, ausgezeichnet. Die Prämierung wurde von der Volksbank ittweida eg als lokale Servicestelle der Oskar-Patzelt-Stiftung übergeben. ittweida im Internet:

8 ittweidaer Stadtnachrichten Seite Juli 2011 Stadtratsdelegation in eska Lipa Auf Einladung der Bürgermeisterin oudra weilte eine Delegation des ittweidaer Stadtrates am 25. Juni in der Partnerstadt eska Lipa. Anlass war das Stadtfest zu Ehren "Peter und Paul", welches regelmäßig im Juni in der nordböhmischen Stadt gefeiert wird. Die Stadt mit rund Einwohnern hat sich in den letzten Jahren hervorragend entwickelt und bietet dem Gast eine sanierte Altstadt, komfortable Unterkünfte in einer landschaftlich überaus reizvollen Lage. Die ittweidaer Delegation kam in ontakt mit den weiteren Partnerstädten, wie z.b. olde in Norwegen. Am Nachmittag wurde das Fußballspiel zwischen SV Germania ittweida und F Arsenal eska Lipa besucht. Standesamt - Standesamt itteilungen an die Einwohner der Ortsteile Lauenhain/Tanneberg Besuch im Tierpark Im Rahmen unseres Patenschaftsvertrages mit der Deutschen Polizeigewerkschaft DPolG wartete auf die inder der indertageseinrichtung "Am Zschopautal" zum indertag eine ganz besondere Überraschung. it einem Sonderbus fuhren die inder nach Limbach in den Tierpark. Ein itarbeiter beantwortete bei dem Rundgang die vielen Fragen. Wegen des schlechten Wetters musste vorzeitig die Rückreise angetreten werden und das vorbereitete ittagessen wurde in unserer ita verzehrt. Zum Abschluss erhielten alle Teilnehmer kleine indertagsgeschenke. Die inder und Erzieher bedanken sich recht herzlich für die Unterstützung. In der Zeit vom bis heirateten folgende Paare im Standesamt ittweida; die schriftlichen Einwilligungen zur Veröffentlichung liegen vor Angelika Sina Lieberwirth und arcus Thierbach Lindenweg 42, ittweida Gerit Wille und Jan Löser Gerhart-Hauptmann-Str. 6, ittweida, OT Lauenhain Franziska Rösch und arcus Schubert Obere Dorfstr. 83, Ittweida, OT Frankenau Sabine Nicole ehner und arko empe Georg-Büchner-Str. 5, Ittweida laudia Gerlach und Andreas Schlegel Obere Dorfstr. 111, ittweida, OT Frankenau Standesamt - Geburten In der Zeit vom bis wurden im Standesamt ittweida die Geburten folgender inder beurkundet; die schriftlichen Einwilligungen zur Veröffentlichung liegen vor. Spielplatz wurde eingeweiht Am Freitag, dem , war es endlich soweit: Die inder konnten den lang vermissten Spielplatz erstmals nutzen. Voller Neugier und Tatendrang wurden alle Spielgeräte ausgiebig erforscht. Die indergartenkinder eroberten sofort den neuen Spielturm und den letterberg. Das Interesse der rippenkinder galt dem großen Sandkasten und dem neuen Spielgerät. it großem Interesse verfolgen nun alle den weiteren Bau des neuen indergartens. Seit befinden sich die inder im Sommercamp auf dem Zeltplatz am Talgut und gestalten für 2 Wochen dort ihren indergartenalltag Levi Lochschmidt, männlich Sindy Lochschmidt geb. Wehner und Andreas Lochschmidt, Dreiwerdener Weg 72, ittweida Tim Pomrhonc, männlich Grit Beatrice Pomrhonc geb. Waas und Dirk Pomrhonc, Obere Dorfstr. 80, ittweida, OT Frankenau Pascal rebs, männlich Stefanie Roll und Sandro rebs, Steinweg 33, ittweida Lea Dübner, weiblich vonne Stöpel und ario Dübner, Rosa-Luxemburg-Str. 5, ittweida Philippa Ulbricht, weiblich armen Ulbricht geb. Dupke und Rico Ulbricht, Schulstr. 2, ittweida Termine für die reis- und Fahrbibliothek im OT Tanneberg: 14. Juli 2011 und 10. August 2011 In der Zeit von Uhr bis Uhr können Bücher, D's und DVD's entliehen werden.

9 ittweidaer Stadtnachrichten Seite Juli 2011 itteilungen an die Einwohner der Ortsteile Ringethal/Falkenhain Ortschaftsrat, Feuerwehr und Vereine sagen Herzlich Willkommen zum 21. Inselteichfest Ringethal vom ultur erleben, im Grünen sitzen, Freunde treffen - dies und mehr zieht jährlich viele Gäste nach Ringethal zum Inselteichfest zur Freude und als Lohn für die ühen aller Beteiligten dem Ortschaftsrat, den Vereinen, der Feuerwehr und vielen freiwilligen Helfern des Ortes. In Ringethal und Falkenhain sind viele der ca. 400 Einwohner in verschiedenen Funktionen im Einsatz, ob als assierer, bei der Bewirtung, beim Auf- oder Abbau oder anderswo. Eine Gemeinschaftsaufgabe, die verbindet und auch deshalb jedes Jahr aufs Neue im August stattfindet. In wenigen Wochen ist es soweit, in Ringethal wird drei Tage lang gefeiert. Warum es sich lohnt hierher zu kommen? Wir stellen Ihnen heute das Programm vor und hoffen, dass auch für Sie etwas Interessantes dabei ist. Wir laden Sie herzlich ein mit den Gastgebern der Ortsteile Ringethal/Falkenhain zu feiern und schöne Stunden zu erleben. Einige Höhepunkte vorab: Bereits am Freitag sind Stimmung und Humor garantiert, der Ringethaler arnevalsverein wird 44. Das wird natürlich gefeiert - mitten im Sommer steppt der Bär wie in der 5.Jahreszeit im Festzelt. Das Beste aus 44 Jahren wird im Programm geboten, umrahmt mit usik, Tanz. räftige Unterstützung gibt es von der Hartmannsdorfer Schalmeienzunft. Die Höhepunkte des Samstags sind ohne Zweifel THE FIREBIRDS, welche bereits zum vierten al auf der Ringethaler Bühne stehen und mit ihrer Super-usik und Show der 60er und 70er Jahre die Gäste erneut begeistern werden sowie die Andrea-Berg-Show am Nachmittag. Eines des deutschlandweit meist gebuchtesten Doubles der beliebten Sängerin präsentiert ab 16 Uhr live die bekannten Schlager. Nicht nur Gesang, auch Aussehen und Outfit sind verblüffend ähnlich, überzeugen sie sich davon selbst. Am Sonntag wird auf die Vorführung des Hundesportvereins Nossen, das arionettentheater und Früh- und Dämmerschoppen mit Blasmusik besonders aufmerksam gemacht. In einer Schau zeigt der Heimatverein Ringethal die Glanzstücke aus den letzten 12 Ausstellungen. Am Sonnabend fahren ab Uhr zweistündlich Busse zwischen ittweida und Ringethal; kostenfrei im Rahmen der Eintrittsplakette. Diese sollten Sie auch nutzen, denn erfahrungsgemäß sind die Parkplätze in den Spitzenzeiten knapp. Freitag ab 19 Uhr Programm: Samstag ab 14 Uhr Doch nun Programm und Fahrplan ausführlich: 21. Inselteichfest Ringethal Sommerfasching Festveranstaltung 44 Jahre RV und ALLE feiern mit -The Best of 44 - mit dabei: Die Hartmannsdorfer Schalmeienzunft e.v. usik und Unterhaltung non Stopp mit DJ Onkel R - inderfest - Bierkastenstapeln - affee und uchen 16 Uhr Andrea Berg -Double-Show live -- Let s Rock n Roll, Twist & Beat! Uhr T H E F I R E B I R D S Uhr Feuerwerk Sonntag ab usik und Unterhaltung am Inselteich Frühschoppen mit der Hainichener Blasmusik e.v. 15 Uhr Schauvorführung des Hundesportvereins Nossen e.v. Pilzausstellung 16 Uhr Das arionettentheater amillo, aspar & o, präsentiert im Festzelt: Hase und Igel 16 Uhr irche Ringethal: Sommerkonzert 17 Uhr Original Ringethaler Dämmerschoppen mit den Braunsdorfer Blasmusikanten 20 Uhr Lampionumzug und Lagerfeuer - An allen Tagen -- Händler und Schausteller -- Alpakas zum Anfassen Heimatverein Ringethal präsentiert: Glanzlichter aus 12 Ausstellungen - Pendelbusse W - Ringethal am Samstag zweistündlich ab Uhr- Fahrplan unter - Shuttlebusse zum Inselteichfest - ittweida-ringethal und zurück - Sonnabend, Haltestellen Abfahrtszeiten ittweida, Busbhf Uhr Uhr Uhr Uhr ittweida, Bahnhofstr Uhr Uhr Uhr Uhr ittweida, Sportplatz Uhr Uhr Uhr Uhr ittweida, Lauenhainer Str Uhr Uhr Uhr Uhr ittweida, Rößgener Str Uhr Uhr Uhr Uhr Ankunft Ringethal Abfahrt Ringethal Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Fotos: Archiv

10 ittweidaer Stadtnachrichten Seite Juli 2011 Freiwillige Feuerwehr FF ittweida aktuell 06/ Dachstuhlbrand Gegen 04:00 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren ittweida, Lauenhain, Frankenau und Tanneberg zu einem Dachstuhlbrand in die Schillerstr./Ecke Heinrich-Heine-Str. alarmiert. Bei dem Brandobjekt handelte es sich um ein 3-geschossiges, leer stehendes Wohnhaus. Bei Ankunft der Feuerwehr war das Dach bereits an einigen Stellen durchgebrannt. Der Brand wurde mit 3 -Rohren und dem auf der Drehleiter installierten Wendestrahlrohr bekämpft. Aufgrund der starken Rauchentwicklung arbeiteten die Einsatzkräfte unter schwerem Atemschutz. Um eine Brandausbreitung auf das unmittelbar an das Brandobjekt angrenzende Gebäude zu verhindern, musste ein Zugang zum Gebäude geschaffen werden. Die vor Ort anwesende riminalpolizei nahm nach Abschluss der Löscharbeiten die Brandursachenermittlung auf. Im Einsatz waren 41 Einsatzkräfte Brandmeldeanlage Gegen 06:55 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr ittweida infolge der Auslösung der Brandmeldeanlage im Pflegeheim Lauenhainer Str. alarmiert. Während der Anfahrt wurde der Einsatz durch die Leitstelle abgebrochen, da das Pflegeheim die Ursache, einen automatischen elder im Bereich der üche, der durch Wasserdampf aktiviert wurde, lokalisiert hat. Ein Fahrzeug fuhr das Objekt an und machte die Anlage einsatzklar Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person Auf der reuzung Leisniger Str./Am Sportplatz ereignete sich gegen 07:00 Uhr ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person. Die eintreffende Feuerwehr fand den PW auf dem Dach liegend vor. Die verletzte Person war durch den schon anwesenden Rettungsdienst aus dem Wagen geborgen und wurde versorgt. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle, richtete in Absprache mit der Polizei den PW auf, klemmte die Batterie ab und beseitigte die ausgelaufenen Betriebsstoffe Brandmeldeanlage Die Ortsfeuerwehr ittweida wurde gegen 13:00 Uhr, nach Auslösen der automatischen Brandmeldeanlage, in die Firma B & B Sachsenelektronik alarmiert. Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle wurde der Einsatz abgebrochen, da die Ursache der Auslösung durch die Firma lokalisiert wurde. Ein Fahrzeug fuhr die Einsatzstelle an, kontrollierte das Objekt und stellte die Anlage zurück. Festgestellt wurde, dass sich bei einem technischen Prozess Rauch entwickelte, der den elder ausgelöst hat Tragehilfe Rettungsdienst Die Ortsfeuerwehr ittweida wurde gegen 15:00 Uhr zur Unterstützung des Rettungsdienstes beim Transport einer nicht gehfähigen Person aus einer Wohnung alarmiert Laubenbrand Gegen 04:20 Uhr brannte auf der hemnitzer Str. in ittweida eine Gartenlaube. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand das Objekt im Vollbrand. Die alarmierte Ortsfeuerwehr ittweida forderte zur Unterstützung die Ortsfeuerwehr Lauenhain nach. Bekämpft wurde der Brand mit 2 -Rohren und unter schwerem Atemschutz. Insgesamt waren 25 ameraden im Einsatz Blinder Alarm Die Ortsfeuerwehr ittweida wurde gegen 00:20 Uhr zu einem Wohnungsbrand in die Lauenhainer Str. alarmiert. Vier Einsatzfahrzeuge und 18 ameraden rückten aus. Bei Ankunft an der vermeintlichen Einsatzstelle konnte die Feuerwehr jedoch nichts feststellen.wie kam es zu diesem Einsatz: Ein Bewohner hatte in einer Wohnung, die der seinen gegenüberliegt, einen Feuerschein wahrgenommen. Er vermutete, dass etwas in der Wohnung brannte und versuchte telefonisch, den ieter der Wohnung zu erreichen. Da das nicht zum Erfolg führte, ging er davon aus, dass es in der Wohnung brannte und der ieter in Gefahr ist. Daraufhin informierte er die Leitstelle, die die Ortsfeuerwehr ittweida alarmierte. In dieser Zeit versuchte er weiter den Wohnungsinhaber zu erreichen. Das gelang ihm dann auch und der vermeintliche Brand stellte sich als das Flackern einer erze heraus. Die Wohnungsinhaberin hielt sich bei einer Nachbarin auf und hatte beim Verlassen der Wohnung die erze brennen lassen. Eine Fehlhandlung, die immer wieder zu Wohnungsbränden auch mit Personenschäden führt. Der aufmerksame itbewohner hat in dieser Situation das einzig Richtige getan und hat möglicherweise einen Schaden verhindert.vor Ort waren auch die Polizei und der Rettungsdienst Brandmeldeanlage Gegen 18:30 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr ittweida durch die Leitstelle alarmiert. Die im Wasserkraftwerk ittweida installierte Brandmeldeanlage hatte ausgelöst. Dieser Alarm läuft bei einer Wachschutzfirma in hemnitz ein, die dann die Leitstelle informiert und zur Einsatzstelle kommt. Da an der Brandmeldeanlage kein Schlüsseltresor vorhanden war, hatte die Feuerwehr keinen Zutritt zum Objekt. Die erste Lageerkundung hat ergeben, dass es sich wahrscheinlich um einen Fehlalarm handelte. Erst nachdem ein Verantwortlicher der Anlage vor Ort war, konnte die Feuerwehr das Objekt kontrollieren. Es stellte sich heraus, dass ein automatischer elder ohne erkennbaren Grund ausgelöst hatte. Es wurde festgestellt, dass die Brandmeldeanlage im Objekt in Betrieb genommen wurde ohne die Feuerwehr zu informieren und einzuweisen. Weiterhin waren die erforderlichen Voraussetzungen zum Betreten der Anlage noch nicht vorhanden. Jubilare der freiwilligen Feuerwehr im Juli Die freiwillige Feuerwehr gratuliert recht herzlich Herrn Roberto eil und wünscht persönliches Wohlergehen. am zum 10. Dienstjubiläum Fremdenverkehrsamt Achtung - Terminänderung! 11. ittweidaer Wandertag it Wanderstock und Fährschiff um die Talsperre riebstein Neuer Termin: Start und Ziel: Startzeit: Zielankunft: (Sonntag) ittweida, Ortsteil Lauenhain, Zschopautalhalle/Talgut Uhr Uhr bis Uhr Im Rahmen des Tag der Regionen haben der Zweckverband riebsteintalsperre sowie die Freie Presse für den eine große Veranstaltung im gesamten Talsperrengebiet geplant, die einerseits die Tourismusanbieter der Region vorstellt und andererseits zum Wandern um die Talsperre riebstein einlädt. Interessenten können an vielen Stationen verweilen und sich dort den jeweiligen Herausforderungen stellen. Die Schifffahrt ist außerdem ganztägig in Betrieb, so dass sich die Wanderer, ihre ganz individuelle Wandertour je nach ondition aussuchen können. Im Talgut in Lauenhain sind dann Aktionen im Rahmen des Tag der Regionen, eine regionale esse, unst und ultur vorgesehen. Da der Zweckverband riebsteintalsperre sowie die Freie Presse, Geschäftsstelle ittweida, itveranstalter des ittweidaer Wandertages sind und das onzept dieser Veranstaltung dem unseres Wandertages entspricht, haben die Veranstalter beschlossen, den 11. ittweidaer Wandertag auf den vorzuverlegen. Wir bitten alle Wanderer um Beachtung. Bei Anfragen wenden Sie sich bitte an die: ittweida-information Rochlitzer Straße ittweida Tel.:

11 ittweidaer Stadtnachrichten Seite Juli 2011 Hinweis zum Fahrplan des Zschopautalers (Buslinie 642) Ein lang gehegter Wunsch vieler ittweidaer ging in Erfüllung. Seit Ende Juni hat sich die Fahrtroute des Zschopautalers verändert. Der Bus fährt bis zur Zschopautalhalle in Lauenhain und dann von dort aus über Tanneberg nach Höfchen und riebstein. Außerdem bietet Regiobus ein zusätzliches Fahrtangebot zu den Veranstaltungen auf der Seebühne an. Neu im Angebot Aus der Reihe: ittweidaer Rückblende Die Bürgermeister der Stadt ittweida oder Die Stadt ittweida und ihre Bürgermeister Band , für 13,90 artenvorverkäufe für die Seebühne riebstein in der ittweida- Information 1. für Veranstaltungen des ittelsächsischen Theaters - Operettengala (17.00 Uhr); (19.00 Uhr) Preise: 17,00 regulär 10,00 erm. - Ein Soloabend mit atrin Weber Beginn: Uhr Ort: Sporthalle am Schwanenteich Vorverkauf: 18,00 - artenvorverkäufe für das ittelsächsische Theater mit den Spielstätten Freiberg, Döbeln sowie Seebühne riebstein. Die jeweiligen Spielpläne gibt es kostenlos in der ittweida- Information. ittelsächsischer ultursommer e.v. Georgenstrasse 19, Hainichen, Tel , Fax: e-ail: Burg der ärchen - riebstein / Sa. ab 11 Uhr; So. ab 11 Uhr Wieder sind die großen und kleinen Gäste zu einem großen Fest geladen. Erlebt einen aufregenden und spannenden Tag mit vielen bekannten ärchenfiguren, bestaunt die lustige akadushow oder Franz den nallfrosch bei seinen unststücken. - Peter Pan (17.00 Uhr) Preise: 14,00 regulär 7,00 erm. - Der kleine Horrorladen (20.00 Uhr); (20.00 Uhr) (20.00 Uhr); (21.00 Uhr) Preise: 17,00 regulär 10,00 erm. - Schlagerrevue Hilfe mein Geld ist weg (16.00 Uhr); (20.00 Uhr) Preise: 17,00 regulär 10,00 erm. - sardasfürstin - Operette (19.00); (19.00 Uhr); (16.00 Uhr); (19.00 Uhr) Preise: 17,00 regulär 10,00 erm. Hinweis: ermäßigt sind inder von 4-14 Jahren 2. für Veranstaltungen des ittelsächsischen ultursommers - Bretter, die die Welt bedeuten mit Gunther Emmerlich (20.30 Uhr) Vorverkauf: 17,00 - Venezianische Nacht - ultimedia-show (20.30 Uhr) Vorverkauf: 19,00 - Faszination usical 2011 mit ShowBiss (19.00 Uhr); (19.00 Uhr) Vorverkauf: 18,90 13,90 ermäßigt (Schüler, Studenten, Schwerbehinderte) Weitere artenvorverkäufe - Lichtenwalder usiknacht Beginn: Uhr Ort: im Park Lichtenwalde Vorverkauf: 15,00 Abendkasse: 18,00 unst am Wasser i., bis So., Die Bootsanlegestelle Lauenhain ist auch dieses Jahr wieder Treff- und Arbeitsplatz für die ünstler des 11. unstsymposiums unst am Wasser. Entsprechend des Themas unst-spiel - Spiel-unst werden neue Werke für den unst- und Erlebniswanderweg rund um die Talsperre riebstein geschaffen. Sie sind herzlich eingeladen, den ünstlern vor Ort bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen o 15 Uhr Eröffnung in Lauenhain o 11 Uhr Übergabe der fertigen Skulpturen durch die ünstler Eine Veranstaltung mit Unterstützung des ZWA Hainichen und des Zweckverbandes riebsteintalsperre. - Philharmonic Rock Beginn: Uhr Ort: im loster Buch Vorverkauf: 19,00

12 ittweidaer Stadtnachrichten Seite Juli 2011 Talsperrenfest riebstein Sa., bis So., Ein tolles Programm für Groß und lein mit vielen neuen Erlebnisbereichen. Höhepunkte des Programms 2011: Bootsparade, Frühschoppen, usik- und Bühnenshows u.a. mit der Lady- Rock-Band Scarlett, Artistik, omedy, Höhenfeuerwerk unsthandwerkermarkt, Neptunfest, inderprogramm Theatro de Luna, arussell und andere Belustigungen. Ausführliches Programm unter: Lichtenwalder usiknacht - ona Lisa Sa., , Uhr Erleben Sie ONA LISA eine Formation, bestehend aus sechs attraktiven jungen Damen, die mit ihrem Auftreten und ihrer usikalität das Publikum verzaubern. ONA LISA - hier treffen große lassiker wie ozarts leine Nachtmusik, Liszts Ungarische Rhapsodie auf bekannte usical - und Filmmelodien. Leidenschaftliche Streicherarrangements gepaart mit schönen Stimmen und modernen Rhythmen vereinen spielerisch lassik und oderne. Heimat- und Geschichtsverein Rückblicke in die Stadtgeschichte ittweidas Eine Führung durch ittweida vor 100 Jahren (Teil 3).A. Funk, Lehrer am Technikum, schrieb 1911 seinen Neuesten Führer durch ittweida und Umgegend vorrangig für die hier Studierenden. Die Studenten von 2011 würden darin etwas für sie sehr Wichtiges vermissen - die Parkplätze in der Stadt. Damals, vor 100 Jahren, wohnten sie in der ehrzahl in möblierten Studentenzimmern bei Vermieterinnen, verfügten nicht über einen fahrbaren Untersatz, Fernsehgerät, omputer und Internet. Sie bereicherten die zahlreichen Gaststätten und wanderten in der Freizeit oft und gern in die herrliche Umgebung ittweidas. Der Stadtführer gibt aber auch den Einheimischen und ihren Besuchern viele Anregungen, auch noch denen von heute. Funk empfiehlt einen Rundgang durch die Stadt, der am Bahnhof beginnt und nach zwei bis drei Stunden hier wieder endet. Die Bahnhofstraße war vor 100 Jahren noch unfertig, bot keinen schönen Anblick, im Gegensatz zu den schmucken Villen am Deckerberg (heute Poststraße). Die Technikumanlagen enthielten herrliche Blumenbeete und schattige Wege. Hainichener Straße und dann bis ins Zschopautal. Die Aktien-Spinnerei gehörte zu den größten in Deutschland, hatte etwa Spindeln, beschäftigte zirka 800 Arbeiter. Nun führt Funk durch den Stadtpark, entweder unten an der Zschopau entlang, oder viel schöner auf den oberen Weg mit seinen kühnen hervorspringenden Basteien und prächtigen Aussichten. So könnte er es auch heute noch beschreiben. Auf der anderen Flussseite fiel dem Betrachter damals noch die Zschopenburg auf, ein kleines Gemäuer auf dem stattlichen arolafelsen. Der Spaziergänger gelangte nun ins Dorf Rößgen. Hier standen damals noch die große eißnersche Gerberei, der Gasthof und der städtische Schlachthof. Durch die Waldheimer Straße und den Brühl erreichte man den arkt mit der sehenswerten Heldt-Passage und afé Bürger. Die Rochlitzer Straße, der Neumarkt und die Bahnhofstraße führten zurück zum Ausgangspunkt. Je nach der Länge des Verweilens kann dieser Rundgang auch noch heute zwei bis drei Stunden andauern, aber im Jahr 2011 sind von einigen der aufgeführten Sehenswürdigkeiten nur noch die Erinnerungen geblieben. Für lediglich kürzere Ausflüge empfiehlt Funk die schöne Umgebung ittweidas und dabei auch umliegende Dörfer. An erster Stelle steht die ittweidaer Schweiz mit dem Zschopautal. Funk schreibt: es ist unstreitig das reizendste und anmutigste Gebiet des mittleren Erzgebirges, landschaftlich schön und historisch interessant durch Überreste einer längst vergangenen Zeit. Die Talsperre gab es 1911 noch nicht. Funk spricht von Perlen des Zschopautales. Er betont: zum Besuch liegt ittweida am günstigsten für den Touristen, sowohl für die Partien stromauf wie stromab und erwähnt nur die lohnensten und reizvollsten, dabei das rechte Flussufer für den Vormittag und das linke für den Nachmittag empfehlend, wegen der günstigen Beleuchtung. Ausgangspunkt für die näheren Ausflüge war stets der arkt. Die hier Wohnenden liefen damals vom Bahnhof aus durch die Felder zum Schwanenteich. Dort war eine Bootsfahrt möglich. An der Villa von Prof. Holzt und den Teufelssteinen vorbei ging es weiter bis zum Tzschirnerplatz. Über die steile Deckerstraße, die Albertstraße abwärts gelangte man in die Weberstraße mit der großen mechanischen Weberei der Firma Backofen u. Sohn. Den irchberg hinan, vorbei an der irche, führte das Schulgässchen außerhalb der Friedhofsmauer nach der Funk beschreibt zuerst eine Tour nach Neusorge, durch den Schweizerwald, vorbei an Grohmanns Ruhe und einer Schutzhütte. Vom Neusorger Austritt sah man damals noch auf den Goldenen Prinz, ein vormaliges Bergwerk, und in der Ferne bis zur Augustusburg. Danach empfiehlt Funk einen Gang nach Schönborn, am arolafelsen und der Floßschenke vorbei hin zum Gasthof Dreiwerden. Es folgen Touren

13 ittweidaer Stadtnachrichten Seite Juli 2011 Und Funk endet seinen Führer durch ittweida und Umgegend schließlich mit den Worten: Zum Schluss allen Touristen, welche das schöne Zschopautal durchwandern, Glück auf die Fahrt und einen guten Tropfen auf den Weg! Seine Schrift hat sicher vielen in ittweida Studierenden den vorher zumeist noch unbekannten Studienort ittweida näher gebracht und Anregungen gegeben, die der Leser auch heute noch entgegennehmen kann, vielleicht in einem solchen Stadtführer Horst ühnert (Heimat- u. Geschichtsverein ittweida) ittweidaer Heimatfreunde besuchten Freital und Oschatz zur Seifersbacher oder arienmühle, in ihrer Nähe noch zum Waldrestaurant Erholungsheim, dann nach Ringethal und schließlich zur Lauenhainer ühle. Funk beschreibt dazu anschaulich alle Sehenswürdigkeiten, ob nun die Ringethaler irche, den arienhütte-wasserfall oder den Tanneberger Felssturz. Bereits am 28. ai hatte der Heimat- und Geschichtsverein ittweida zu einer Busfahrt nach Freital eingeladen. Die Heimatfreunde und -freundinnen fuhren mit der Dampfeisenbahn durch das Weißeritztal und besichtigten die barocke irche St. Georg in Somsdorf, wo sich der Vereinsfreund Eckhard Zuckerriedel an die Jehmlich-Orgel setzte, um darauf zur Freude aller Anwesenden zu spielen. Als erstes größeres Tourenziel stellt Funk die Stadt Waldheim vor. Sie hätte wenig Sehenswürdigkeiten zu bieten, außer dem Denkmal aiser Wilhelm I., das neue Rathaus und das Zuchthaus. Dieses war ursprünglich ein Augustinerkloster, später zu einem Jagdschloss umgestaltet, dann ein Landwaisenhaus und ab 1716 ein Zuchthaus, das im Jahr 1911 immerhin 1500 Insassen beherbergte. Wie Funk berichtet, war einer der ersten Gäste darin die Liese Apitzsch aus Lunzenau, genannt Prinz Lieschen. Sie zog in ännerkleidung umher, gab sich für den urprinzen von Sachsen aus und beschwindelte viele hochgestellte Personen. an könnte sie für eine Vorgängerin eines späteren Insassen mit Namen arl ay halten. Funk empfiehlt weiterhin Ausflüge nach Rochlitz, mit der Petrikirche und der unigundenkirche, nach Wechselburg, mit dem Schloss und dem schönen Park, nach Rochsburg, Frankenberg (allerdings mit fast keinen Sehenswürdigkeiten ), nach Lichtenwalde, einschließlich Harrasfelsen, und endlich auch nach Burgstädt, mit dem Taurastein. Die einstündige Ausfahrt mit dem Automobil-Omnibus dahin führte an vielen Gasthöfen vorüber. Die Städtischen Sammlungen im Schloss Burgk in Freital überraschten mit mehreren interessanten Ausstellungen. Am 2. Juli organisierte der Verein eine Fahrt mit Pkw nach Oschatz. Einer Besichtigung des Stadt- und Waagenmuseums folgte eine Stadtführung. Im ittelpunkt stand das Wahrzeichen von Oschatz, die St. Aegidienkirche mit ihren 75 eter hohen Türmen. Selbst ältere Heimatfreunde wie Walter Oehme (85) ließen es sich nicht nehmen, die 199 Stufen bis zur Türmerwohnung zu erklimmen, um dort neben dem tollen Ausblick ein Schälchen Heeßes zu genießen. Der Verein wird die näheren Erkundungen sächsischer Heimat fortsetzen. Horst ühnert

14 ittweidaer Stadtnachrichten Seite Juli 2011 Ach was ich noch sagen wollte - Heimatsplitter Name ist Schall und Rauch. Wer wird wohl an Goethes Ausspruch rütteln? Und doch stimmt es nicht so absolut großer eister! Der ensch denkt nämlich in Bildern. Wort und Name lässt solche erscheinen und Emotionen wecken. Das Wort Felsen z.b. fliegt nicht einfach an uns vorbei. Felsen hinterlässt Begriffe, wie fest und trutzig. Wir sind beim Thema! ittweidas Gebäude stehen zum großen Teil auf Fels. Ich habe mich für den irchberg entschieden. Und zwar für irchberg 2 - Glaserei Bormann und irchberg 4 (Es ist das Wohnhaus ittweidas letzten Stubenwebers, Ludwig Oehme, gest. 1932). Wer sucht, findet bei diesen Gebäuden Fels pur - bis zur Oberfläche. Weil offensichtlich sehr hart und annähernd in die Bauflucht passend, zeigt sich am Sockel beim Glaser ein Stück Fels. Im Hof der Glaserei dient ein erhabener Felsblock dem Nachbarhaus, irchberg 4, als Fundament. In urt Oehmes Buch der Erinnerungen kann man folgendes lesen: Als 1928 bei Bormanns eine neue Werkstatt errichtet wurde, ging es mit dem Abriss der alten schon sonntags los. Ich half auch mit. Sohn Rudolf fotografierte uns. Die Arbeiten führte die Firma Löffler und Scherzer aus. Die Baustelle glich einem Steinbruch. Es musste mehrmals gesprengt werden. urt Oehme schreibt weiter: Durch solch eine Sprengung wurde ein Handkorb großer Stein durchs Fenster in Bormanns Wohnung geschleudert. Der Felsbrocken riss alles mit sich, was sich ihm in dem Weg stellte. Wenn man so will, könnte man Uneingeweihten die Frage stellen: ratet mal, warum bei Bormanns ein vierbeiniger Tisch nur drei Beine hatte. Die Lösung des Rätsels drängt sich auf, wenn man erfährt, dass oben erwähnter Felsblock auch noch ein Stück in ein Zimmer der Bormanns hineinragte. Bei der Platzierung der öbel fiel einem Tisch die Aufgabe zu, die Felsnase zu verdecken. Nicht genug, dass der Fels geschmäht wurde. Er musste auch noch das vierte Tischbein ersetzen. Dem aufsteigenden Fels schuldend, wurde bei beiden Häusern die niedrigste Wohnebene als Hochparterre angelegt. An den Hauseingängen kann man ablesen, dass vor diesen Gebäuden sich einst eine Heiste befand (Heiste = Erhöhung). An einem orgen im Jahre 1938 wurde ich durch dumpfe Schläge geweckt. ein Vater hatte begonnen, dem Fels im Hause einen kleinen eller abzuringen. Nach Fertigstellung brachte er Jahreszahl und Signum an der auer an..o In 100 Jahren könnten später geborene.o. als derben Ausgang eines Boxkampfes werten. Als außergewöhnlich kann man das starke Schwitzen des Pflasters am irchberg nennen. Wir bekommen anderes Wetter, meinen die Leute. Ob es der Fels darunter bewirkt? Die konstante kühle Temperatur im Fels ließ im ältesten Gebiet der Stadt reichlich eller entstehen. Wollte ich darüber berichten, würde ich nachplappern, was z.b. Dr. Schwabenitzky ausführlich in der historischen Serie des reises Hainichen dokumentiert. Da wir von Geschehnissen in Nähe der irche erfuhren, führe ich die Leser gleich eben noch mal 166 Stufen hoch in die einstige Wohnung des letzten Türmers der Stadt, Franz Eduard Seydel. Er wirkte ab 1887 bis zu seinem Tod, am 15. Februar 1910 im Dienst der Stadtgemeinde. Im Buch ittweida kaleidoskopisch zurückgeblättert wird vom außergewöhnlichen Leben auf dem Turm berichtet. Eine Episode aus dieser Zeit sei nachstehend geboten. Eines Tages vernahm die Frau des Türmers Geräusche einer Person, welche die Treppe hochstieg. Ein nobel gekleideter Herr trat durch die Lattentür und grüßte freundlich. Solch feiner Herr auf dem Turm war ein ungewöhnliches Ereignis. Frau Seydels Gedanken webten in Richtung Lackaffe. Was will solcher Pinkel auf dem staubigen Turm, waren deren Gedanken. Der feine Herr begehrte den Türmer zu sprechen. Der ist nicht da. Der ist in der Stadt, poltere daraufhin die Türmerin. So, so - schade erwiderte der Besucher. Als der Fremde begann sich umzuschauen stachelte dies die Abneigung noch an. Frau Seydel kommandierte den Besucher was er darf und nicht darf. Ein gequältes Gespräch schleppte sich hin, bis der Gast merkte, dass der Dienst der Türmerin diese in Anspruch nahm. Es war eine Art von Rausschmiss. it einem Na dann, schickte sich der Ungebetene an, die Türmerwohnung zu verlassen. Beim Gehen überreichte er Frau Seydel eine ark. Auf halber Treppe drehte er sich noch einmal um und sprach: Ach - und sagen sie ihrem ann einen schönen Gruß, der Bürgermeister war da. Peng! In Richtung Erinnerung soll abschließend anfred Schreiber gedacht werden, des Zimmermannes, der allen half, in Stadt und Land. Ihn kannten viele enschen unter dem Namen Papa. Als junger ann nannte man ihn Ernst, nach seinem Großvater, obwohl er doch anfred hieß. Wie anfred Schreiber zum Namen Papa kam, hat er mir erzählt. Es war Sommer, als ein Haus am Steinweg eingerüstet wurde. Aus einem geöffneten Fenster hörte man die Schreie eines Säuglings. Dessen utter war schnell aus dem Haus geeilt, um etwas einzukaufen. Sicher hat das Schreien anfred gerührt, so dass er durch das geöffnete Fester stieg und den Säugling an seine Brust hob. Da setzte des indes Saugreflex ein. anfred Schreiber Jubilare im Juli 2011 anfred hatte sich wegen der Wärme sein Hemd ausgezogen. Als der Säugling begann an anfreds Brust zu zulpen, kam die junge utter ins Zimmer. Na, und wer den anfred kannte, wusste, dass er immer Gutes im Schilde führte. Den Namen Papa, den einer seiner ollegen daraufhin nannte, hat anfred Schreiber behalten, bis zu seinem Tode. Seinen 80. Geburtstag wollten wir - seine Freunde - in Freude begehen. Papa starb am 2. ärz Wollte man anfred Schreiber als Stadtoriginal bezeichnen, dann geschehe dies in Sinne von Achtung. W. Oehme 01. Juli hristine eyer 75. " Frankenau 02. Juli urt Ferner 90. " Günter Eyding 80. " äthe Wehner 75. " 03. Juli Irmgard Rößger 80. " Helga Leutert 75. " 04. Juli Gerda Eisold 90. " Lauenhain 05. Juli Reinhard Vogt 75. " hrista Friese 75. " 06. Juli Elfriede Güldner 90. " 08. Juli Siegfried Weber 85. " 10. Juli Erna Herfurth 100. " Anneliese Salomon 85. " Gisela Eydam 75. " 12. Juli anfred Brühl 75. " 13. Juli äte Starck 90. " 14. Juli Herta Römer 90. " Gertraud Hofmann 85. " Tanneberg Renate üller 80. " Bernhard Bonk 75. " 16. Juli Ursula ichalak 85. " Siegfried Fischer 85. " Falkenhain Wolfgang Ludwig 75. " 17. Juli aria Wazlawek 85. " 18. Juli hrista Gebhardt 85. " Luise Bärtel 85. " Sigrid Singer 85. " 21. Juli argarete Stengel 90. " 23. Juli anfred Nagel 85. " Ringethal 24. Juli Frida Decke 95. " Werner öbius 80. " Horst rautz 80. " Horst Pröbius 75. " 27. Juli Irmgard ichalik 90. " Gerhard Liebers 75. " 28. Juli Horst Siano 75. " Helga Friedemann 75. " Zschöppichen 29. Juli Elisabeth Rindt 85. " Arndt Rennert 75. " 30. Juli Erich Lippmann 90. " Heinz Gebelein 80. " Peter enzer 75. "

15 ittweidaer Stadtnachrichten Seite Juli 2011 Amtliche itteilungen Bekanntmachung des Stadtrates der Stadt ittweida Der Stadtrat der Stadt ittweida fasste auf seiner öffentlichen Sitzung am Donnerstag, dem , folgende Beschlüsse: 1 Betreibung des Informationszentrums Technikumplatz 9 Vorlage: SR/2011/074/01 Beschluss: Der Rat beschließt die Betreibung des Informationszentrums Technikumplatz 9 inklusive ostenverteilung zwischen Hochschule und Stadtverwaltung ittweida entsprechend Anlage. 2 Entscheidung über die Ausführung des Bauvorhabens Abriss Bahnhofstraße 71 Vorlage: SR/2011/066/02 Beschluss: Der Rat beschließt die Bauausführung für das Objekt Abriss Bahnhofstraße 71 unter dem Vorbehalt der Bereitstellung von Fördermitteln. 3 Entscheidung über die Ausführung des Bauvorhabens Dachsanierung Joh.-Gottlieb-Fichte-ittelschule (Baubeschluss) Vorlage: SR/2011/071/02 Beschluss: Der Stadtrat beschließt die Bauausführung für das Objekt: Dachsanierung Joh.-Gottlieb-Fichte-ittelschule. 4 Verkauf einer Teilfläche des Flurstückes 1619 der Gemarkung ittweida im Gewerbegebiet West an der Leipziger Straße an die Firma SEDOTE GmbH & o.g Vorlage: SR/2011/072/02 Beschluss: Der Rat beschließt den Verkauf einer Teilfläche aus dem Flurstück 1619 Gemarkung ittweida mit einer Größe von ca m 2 an die Firma SEDOTE GmbH & o. G, Wallstadter Straße 59 in Ladenburg und die Eintragung einer eventuellen Grundschuldbestellung gemäß Sachverhalt. 5 Verkauf des Flurstückes 373/3 der Gemarkung Rößgen im Wohngebiet "Ringethaler Weg" am Lindenweg Vorlage: SR/2011/073/02 Beschluss: Der Rat beschließt den Verkauf des Flurstückes 373/3 der Gemarkung Rößgen mit einer Größe von 371 m 2 an Diana und Andreas Lohs, Lindenweg 6 c, ittweida und die Eintragung einer eventuellen Grundschuldbestellung gemäß Sachverhalt. 6 Verwaltungsgemeinschaftsumlage: Bestätigung außergerichtlicher Vergleich und Beauftragung des Oberbürgermeisters zur Unterzeichnung der Gemeinschaftsvereinbarung sowie Berichtigung des Beschlusses vom Vorlage: SR/2011/070/02 Beschluss: 1. Der Rat beauftragt den Oberbürgermeister, die Dritte Änderung der Gemeinschaftsvereinbarung rückwirkend zum mit der Gemeinde Altmittweida abzuschließen. 2. Der Rat bestätigt den vor den ediatoren geschlossenen Vergleich als außergerichtlichen Vergleich und beauftragt den Oberbürgermeister zur Unterzeichnung der Öffentlichrechtlichen Vereinbarung gemäß Anlage. 3. Der Rat beschließt: Die am mit Beschluss-Nr. 54 beschlossene Dritte Änderung der Gemeinschaftsvereinbarung wird in 8 dahingehend korrigiert, dass der orrekturfaktor (c) von VzÄ real / VzÄ Empfehlung LRH in VzÄ Empfehlung LRH/ VzÄ real geändert wird und damit der offensichtliche Schreibfehler behoben wird. 7 Entlastung des Aufsichtsrates der Wohnungsbaugesellschaft mbh ittweida für 2010 Vorlage: SR/2011/079/02 Beschluss: Der Rat beschließt, dem Aufsichtsrat der Wohnungsbaugesellschaft mbh ittweida für das abgelaufene Wirtschaftsjahr 2010 Entlastung zu erteilen, und beauftragt den Oberbürgermeister, den Beschluss in der Gesellschafterversammlung zu vollziehen. 8 Erste Verlängerung der Veränderungssperre für den Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 20 "Östliches Bahnhofsumfeld" Vorlage: SR/2011/068/03 Beschluss: Der Stadtrat beschließt die Satzung über die Veränderungssperre für den Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 20 Östliches Bahnhofsumfeld um ein Jahr zu verlängern. gez. Damm Oberbürgermeister ittweida, am Bekanntmachung der Verwaltungsgemeinschaft ittweida Der Gemeinschaftsausschuss fasste auf seiner öffentlichen Sitzung am Donnerstag, dem , folgende Beschlüsse: 1 Dritte Änderung der Gemeinschaftsvereinbarung über die Bildung einer Verwaltungsgemeinschaft der Stadt ittweida und der Gemeinde Altmittweida Vorlage: SR/2011/078/02 Beschluss: Der Verwaltungsgemeinschaftsausschuss beschließt die Dritte Änderung der Gemeinschaftsvereinbarung über die Bildung einer Verwaltungsgemeinschaft der Stadt ittweida und der Gemeinde Altmittweida. gez. Damm Gemeinschaftsvorsitzender ittweida, am Bekanntmachung nach 14 Abs. 2 SächsitaG der Stadt ittweida - Betriebskosten indertageseinrichtungen 1.1. Betriebskosten je Platz und onat, Zusammensetzung der Betriebskosten Betriebskosten je Platz rippe 9 h in indergarten 9 h in Hort 6 h in erforderliche Personalkosten 617,12 284,82 166,62 erforderliche Sachkosten 151,79 70,06 40,98 erforderliche Betriebskosten 768,91 354,88 207,61 Geringeren Betreuungszeiten entsprechen jeweils anteilige Betriebskosten. (z.b. 6 h-betreuung im indergarten = 2/3 der erforderlichen Betriebskosten für 9 h) Deckung der Betriebskosten je Platz und onat rippe 9 h in indergarten 9 h in Hort 6 h in Landeszuschuss 150,00 150,00 100,00 Elternbeitrag (ungekürzt) 176,00 95,00 55,00 Gemeinde (inkl. Eigenanteil freier Träger) 442,91 109,88 52, Aufwendungen für Abschreibungen, Zinsen, iete Aufwendungen für alle Einrichtungen gesamt je onat Aufwendungen in Abschreibungen ,75 Zinsen ,50 iete 25,55 Gesamt , Aufwendungen je Platz und onat rippe 9 h in indergarten 9 h in Hort 6 h in Gesamt 0,00 0,00 0,00

16 ittweidaer Stadtnachrichten Seite Juli indertagespflege nach 3 Abs. 3 SächsitaG 2.1. Aufwendungsersatz je Platz und onat indertagespflege 9 h in Erstattung der angemessenen osten für den Sachaufwand und eines angemessenen Beitrages zur Anerkennung der Förderleistungen der Tagespflegeperson ( 23 Abs. 2 Nr. 1 und 2 SGB VIII) 0,00 durchschnittlicher Erstattungsbetrag für Beiträge zur Unfallversicherung ( 23 Abs. 2 Nr. 3 SGB VIII) 0,00 durchschnittlicher Erstattungsbetrag für Beiträge zur Alterssicherung ( 23 Abs. 2 Nr. 3 SGB VIII) 0,00 durchschnittlicher Erstattungsbetrag für Aufwendungen zur ranken- und Pflegeversicherung ( 23 Abs. 2 Nr. 4 SGB VIII) 0,00 = Aufwendungsersatz 0, Deckung des Aufwendungsersatzes je Platz und onat indertagespflege 9 h in Landeszuschuss 0,00 Elternbeitrag (ungekürzt) 0,00 Gemeinde 0,00 Germania-Fußballer gastierten in Tschechien it ihrem -Junioren-Team und einer Traditionsauswahl beteiligten sich die Germania-Fußballer an den Stadtfeierlichkeiten der Partnerstadt eska Lipa und bestritten zwei Freundschaftsspiele im gepflegten Sportpark des tschechischen Drittligavereins. Die -Junioren lieferten sich mit den Gastgebern eine spannende Partie und hatten mit 3:2 das bessere Ende für sich. Nach einem schnellen Führungstreffer für Germania durch Toni Hahn zeigten die tschechischen Talente ihr önnen und erspielten sich eine zwischenzeitliche 2:1-Führung, die hristopher Hausmann noch vor der Halbzeitpause ausgleichen konnte. Auch in der 2. Halbzeit präsentierte sich eska Lipa äußerst spielstark, ließ jedoch mehrere gute Torgelegenheiten ungenutzt. Die Schützlinge von Trainer Jan Podzimek hielten gut dagegen und agierten im Abschluss effektiver. Ein direkter Freistoß durch evin oratzky brachte schließlich die Entscheidung zugunsten der Gäste. Die ittweidaer Traditionsauswahl traf im Anschluss auf ein Allstarteam aus ehemaligen Zweit- und Drittligaspielern und erhielt von den teilweise Ex- Profis eine Lehrstunde in Sachen ombinationsfußball. Nahezu jeder der zahlreichen Gegentreffer wurde perfekt herausgespielt und Torwart Schulze im Germania-Tor war zumeist machtlos. Die ittweidaer Oldies ließen sich jedoch zu keiner Zeit entmutigen und kamen in der 2. Halbzeit ebenfalls zu drei sehenswerten Toren durch Schmidt, Herrmann und aehs. Das Spielergebnis stand am Ende nicht im Vordergrund, schließlich sollte der sportliche Vergleich vor allem die partnerschaftlichen Beziehungen beider Städte weiter festigen. Gefreut haben sich die ittweidaer icker darüber, dass unter den Fans am Spielfeldrand auch eine Abordnung des ittweidaer Stadtrates vertreten war. gez. atthias Damm ittweida, den Oberbürgermeister Sonstige itteilungen Einsatztermine des Freizeitmobils "Freizeit-Franz" im 2011 ittweida, B.-Schmidt-Schule , 15:00-19:00 Uhr ittweida, arktplatz , 15:00-19:00 Uhr OT Tanneberg, Feuerwehrgerätehaus , 15:00-19:00 Uhr OT Frankenau, Feuerwehrgerätehaus , 15:00-19:00 Uhr OT Ringethal, indergarten , 15:00-19:00 Uhr , 15:00-19:00 Uhr Altmittweida, ita Bienenkorb , 15:00-19:00 Uhr In der Woche vom bis findet in Falkenhain unser 3. Freizeit-Franz-Feriencamp statt. Das Freizeitmobil steht also während der gesamten 30. alenderwoche auf dem Gelände der Jugendherberge Falkenhain. Änderungen vorbehalten! ittweida im Internet: Vereinsnachrichten: A-Junioren SV Germania ittweida in der Landesliga In der Aufstiegsrunde zur Landesliga haben sich die A-Junioren mit 2 begeisterten Heimspielen gegen Auerbach (1:0) und Zittau (5:1) für die höchste sächsische Spielklasse qualifiziert. Den Grundstein des Erfolges hat die annschaft vor allem mir ihrer hervorragenden Defensivdisziplin, gepaart mit großer Spielfreude, Dynamik und Unberechenbarkeit in der Offensive gelegt. In Leipzig wurde unglücklich mit 0:2 verloren und trotz einer 2:3-Niederlage beim Heidenauer SV am letzten Spieltag der Aufstiegsrunde zur Landesliga konnte der 2. Platz hinter dem F Sachsen Leipzig gesichert werden und somit die namhaften onkurrenten des VfB Zittau, VfB Auerbach und des Heidenauer SV hinter sich gelassen werden. Den Aufstieg hatten sich die ittweidaer bereits am vergangenen ittwoch vorzeitig gesichert. In dem für den Aufstieg bedeutungslosen Spiel glichen die Germanen in der 2. Halbzeit durch aximilian Weise zweimal die Führung der Heidenauer aus, der Siegtreffer der Gastgeber kurz vor Spielende ging dann schon in den Vorbereitungen zur stimmungsvollen Aufstiegsparty unter. Bereits im Stadion und erst recht nach der Ankunft in ittweida feierte das Team zusammen mit dem Vorstand, weiteren Vereinsmitgliedern, den Sponsoren, Eltern, Freunden und Fans ausgelassen diesen gemeinsamen Erfolg. Ein herzliches Dankeschön gilt allen Wegbegleitern für das Vertrauen und die großartige Unterstützung während der gesamten Saison. Das Dankeschön geht auch an das gesamte Team der B-Junioren und Trainer Jörg Schuiszils.

17 ittweidaer Stadtnachrichten Seite Juli 2011 Zum Team gehören folgende Spieler: Tor:. Dietrich Abwehr: J. Fischer, D. Löwe,. Pietsch, P. Richter, O. rebs,. Wehner, A. Hönig ittelfeld:. Götze, F. Rees, H. Ryssel, R. amionka, D. Wagner, P. Liebers, T. Wiedemann Angriff: F. Schnee, S. Groh,. Weise,. Pittroff Trainer: H. Wolf und. ipsch Punkte Tore 1. SpG Sachsen Leipzig/ hemie : 4 2. SV Germania ittweida 6 8 : 6 3. VfB Zittau 6 12 : SpG Auerbach / Rodewisch/ Brunn 4 7 : 8 5. Heidenauer SV 3 11 : 19 Deutsches Rotes reuz, reisverband Döbeln-Hainichen e.v. Im August 2011 wird vom DR Döbeln-Hainichen ein Lehrgang für Führerscheinbewerber (PW/oped) in Lebensrettenden Sofortmaßnahmen am von bis Uhr im DR Schul-ungszentrum Hainichen, Feldstraße 06 durchgeführt. Unkostenbeitrag 18 Euro. Hierzu bitte Personalausweis mitbringen. Rückfragen unter Erste-Hilfe-Grundlehrgang für LW-Fahrer, Ersthelfer in den Betrieben und alle, die helfen möchten Der erste Teil des Lehrganges findet am und der zweite Teil am (jeweils von 8.00 bis Uhr) im DR Schulungszentrum Hainichen, Feldstraße 06, statt. Unkostenbeitrag 32 Euro bzw. für Azubis, Studenten und Arbeitslose 16 Euro oder für zukünftige Betriebshelfer ostenübernahme von der zuständigen Berufsgenossenschaft. Hierzu Anmeldung erforderlich unter /6890oder 03431/ DR-Sozialstation und Betreutes Wohnen ittweida Veranstaltungsplan für onat Juli/August jeden ontag Uhr Seniorengymnastik jeden Dienstag Uhr Seniorengymnastik jeden ittwoch Uhr affeenachmittag mit arten- und Würfelspielen jeden Donnerstag Uhr Schwesternsprechstunde Büro geöffnet Lauenhainer Straße ittweida Tel.: , Fax:

18 ittweidaer Stadtnachrichten Seite Juli 2011 Sommeraktion für Blutspender des DR mit praktischem Geschenk it ihrer Blutspende im Sommer sichern die Spender nicht nur die Versorgung der liniken mit den so wichtigen Blutkonserven, sondern rüsten sich gleichzeitig automatisch mit einem praktischen Einkaufskorb aus, einsetzbar für viele Zwecke. Wer in der kritischen Zeit der Reise- Hochsaison, die schon fast traditionell mit einem Blutkonservenmangel einhergeht, Blut spendet, erhält vom Entnahmeteam des DR-Blutspendedienstes in diesem Jahr als Dank seinen Einkaufskorb. Die Aktion geht noch bis zum Dieses Präsent gibt es nur beim DR. Bitte helfen Sie mit Ihrer Blutspende und nehmen Sie an der Sommeraktion teil. Eine gute Gelegenheit dazu besteht am Donnerstag, von 12:00-15:00 Uhr im VfB ittweida; Eichenweg 4 am ontag, von 15:00-19:00 Uhr in der Grundschule B. Schmidt, Lutherstr. 28 Ausweichtermine finden Sie in der Termindatenbank unter oder Sie können über das Infotelefon: 0800/ (kostenfrei) erfragt werden. Sommerferien und Langeweile - Fehlanzeige! Ferienangebote der Grünen Schule grenzenlos Erlebnisreiche Sommerferien erwarten inder und Jugendliche im erzgebirgischen Zethau. Für folgende Wochen sind noch einige freie Plätze vorhanden: Abenteuerwoche 7 bis 13 Jahre bis bis bis bis üllerhof ittweida, Auensteig 37, Tel , Fax löppelkurs Di (14-tägig ), Uhr Unter fachlicher Anleitung können Anfänger und Fortgeschrittene die löppelkunst erlernen und vertiefen. ontakt: Anne Böhme Internationaler Abend i , Uhr Studenten aus Spanien, Italien, orea, der Ukraine, aus Taiwan und hina verwöhnen Sie mit kulinarischen östlichkeiten und präsentieren ihre Länder. Wohin in den Ferien? Ferien-Filzworkshop mit arola Zeiger Do , Uhr Filzen nach Lust und Laune - bei schönem Wetter im Freien und vielleicht auch mit den Füßen. ursgebühr inder 7 + at.; Erwachsene 13 + at. ursleitung: arola Zeiger, Tel , Bitte Anmeldung nicht vergessen! Im üllerhof: Tel / oder direkt bei Frau Zeiger Drucktag für inder im üllerhof-atelier i , Uhr Anmeldung bis Wir laden allen Jungen und ädchen ein, die Lust auf unst haben. Ein kleines otiv, eine Platte, eine Radiernadel und es kann losgehen! Im Anschluss wird gedruckt! eldet euch bitte an! ursleitung: Reinhold Benske, Teilnehmergebühren: 2,00 Die inder erwartet ein umfangreiches, abwechslungsreiches Programm mit Badespaß, aribische Nacht, Disco, einen Ausflug in den Freizeitpark Plohn & vieles mehr Fußballcamp 7 bis 11 Jahre bis bis 15 Jahre bis Trainieren wie Profis mit qualifizierten Trainern, Fußballtennis, Fußballabzeichen, ein Ausflug zu einem Fußballspiel und alles andere dreht sich auch um das runde Leder Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter: oder per Telefon: / it der useumsbahn zum Zuckertütenbaum Zum Ernten von Zuckertüten können die AB-Schützen der Region wieder am ersten August-Wochenende mit der hemnitztalbahn fahren. Nur an einer einzigen Stelle neben unserer Strecke wächst der seltene Zuckertütenbaum verrät Holger Wieland, der Schatzmeister der Eisenbahnfreunde. Und mit einem Augenzwinkern fügt er hinzu: Diesen Baum hegen wir nun schon einige Zeit damit für möglichst viele Erstklässler die kleine Überraschung gedeihen kann. Vom useumsbahnhof im laußnitzer Ortsteil arkersdorf rollen die Züge am 06. und 07. August von 13:00 bis 18:00 Uhr jede halbe Stunde nach Schweizerthal-Diethensdorf. Bei einem Unterwegshalt können die Schulanfänger dann fleißig pflücken versichert Holger Wieland. Weitere Informationen zur useumsbahn und den Veranstaltungen findet man im Internet unter Vorankündigung Tom Horn - Folkballaden und Geschichten Sa , Uhr Der Singer/Songwriter aus Weimar präsentiert einfühlsame Songs zur Gitarre. Die Texte über Liebe und Leid, Sehnsucht und Fernweh, Freundschaft und Freiheit sind mal nachdenklich, mal hoffnungsvoll oder lyrisch-verspielt. Garniert wird der Auftritt durch kurze Erzählungen und Literatur-Rezitationen. Eintritt: 8,00 Euro, Vorverkauf: 7,00 Euro Stühle flechten /06.09./ , Uhr Vielleicht besitzen Sie auch so ein durchgesessenes altes Schmuckstück, z. B. einen alten Stuhl, der einmal ein neues Geflecht brauchen könnte. Dann kommen Sie zum urs in den üllerhof und erlernen Sie an drei Abenden das Stuhlflechten. Der Stuhl muss zum Flechten folgendermaßen vorbereitet werden: altes Geflecht herausschneiden, die Löcher säubern, schadhafte Stellen am Holz ausbessern und wackelige Beine kleben. Bitte melden Sie sich bis zum an! Weiter Infos und Fragen unter Tel / , ursleitung: Falk Härtel, Teilnehmerbeitrag: 10 Euro für alle 3 Abende incl. aterial Hoffnung-Nadeshda e.v. Außenstelle Atlantis Neustadt 11, ittweida Wir bieten: Unterstützung und Beratung, für Spätaussiedler und igranten, Hilfe in verschiedenen Lebenslagen. Wir begleiten Sie gern bei Behördengängen, Arztbesuchen und Elterngesprächen. Öffnungszeiten: ontag bis Freitag von 9.00 bis Uhr Tel.: 03727/ , ob.: Ansprechpartner: Frau Boost Wir sprechen Russisch und Deutsch

19 ittweidaer Stadtnachrichten Seite Juli 2011 irchennachrichten Evangelisch-Lutherische irchgemeinde ittweida Hainichener Straße 14, Donnerstag :30 Uhr Andacht AWO-Heim 14:30 Uhr irchenreinigung W 16:00 Uhr arienkäfer ittweida Sonntag :00 Uhr Regionaler Gottesdienst in ittweida Donnerstag :00 Uhr Bibelstunde DR-Heim Sonntag :30 Uhr Regionaler Gottesdienst in Rossau im Pfarrhof mit Bläserchor Donnerstag :30 Uhr Andacht VOSI-Heim Sonntag :00 Uhr Gottesdienst ittweida Dienstag :00 Uhr Besuchsdienst Donnerstag :00 Uhr Andacht DR-Heim 14:30 Uhr issionskreis ittweida 14:30 Uhr irchenreinigung W Sonntag :00 Uhr Gottesdienst ittweida Dienstag :00 Uhr irchenvorstand ittweida Donnerstag :30 Uhr Andacht AWO-Heim 14:00 Uhr Gemeindenachmittag in ittweida 16:00 Uhr arienkäfer ittweida 19:30 Uhr irchenvorstand Ringethal Röm.-ath. Pfarramt St. Laurentius Damaschkestraße Heilige esse Uhr Heilige esse Uhr Heilige esse Uhr Heilige esse Uhr Heilige esse Uhr, Rentnervormittag mit Ausflug nach Tanneberg Evangelische Freikirche ittweida Tzschirnerplatz 9a, Web-Adresse: Sonntag 17., 24. und 31. Juli, 7. August 9.30 Uhr Gottesdienst mit inderstunde ontag/dienstag/ittwoch/donnerstag Bibelgespräch in leingruppen VJ-Jugendkeller ROSSROADS ittwoch/donnerstag Uhr, Freitag/Sonnabend Uhr, jeden Dienstag Uhr Jungschar für alle inder ab 10 Jahren Seniorennachmittag 1. August Uhr Ausfahrt nach Lichtenwalde Frauen im Gespräch Sommerpause bis 31. August Teenie-reis jeden ontag Uhr (nicht in den Schulferien) Landeskirchliche Gemeinschaft ittweida-lutherhaus Lauenhainer Straße 3a/Auensteig 5 Web-Adresse: ittwoch, Uhr Bibelgespräch Sonntag, Uhr Evangeliumsverkündigung mit inderstunde Dienstag, Uhr E-Jugendkreis ittwoch, Uhr Frauenbibelkreis Sonntag, Uhr Evangeliumsverkündigung mit inderstunde Dienstag, Uhr E-Jugendkreis Sonntag, Uhr Evangeliumsverkündigung mit inderstunde Dienstag, Uhr E-Jugendkreis ittwoch, Uhr Bibelgespräch Sonntag, Uhr Evangeliumsverkündigung mit inderstunde Dienstag, Uhr E-Jugendkreis ittwoch, Uhr Bibelgespräch Sonntag, Uhr Evangeliumsverkündigung mit inderstunde Adventgemeinde ittweida Freiberger Str. 15, ittweida, Tel: Pastor: Thomas Groß (für alle Anfragen) Gottesdienst: Samstag, Uhr, Predigt Jugendstunde: alle 3 Wochen samstags (nach Absprache) Pfadfindertreff: alle 2 Wochen sonntags, Uhr Seniorentreff: jeden zweiten Dienstag im onat, Uhr inderstunde: jeden ittwoch, 16 Uhr Gebetskreis: jeden zweiten Sonntag, Uhr Jehovas Zeugen ittweida Altmittweida, Dorfstraße 67 Jeden Freitag, Uhr Bibelstudium (Apostelgeschichte), Schulkurs, Ansprachen und Tischgespräche Jeden Sonntag, Uhr Biblischer Vortrag, anschließend Bibel- und Wachturmstudium Unsere Zusammenkünfte sind öffentlich, interessierte Personen sind jederzeit willkommen Barmherzigkeit, eine dominierende Eigenschaft wahrer hristen ongress in Dresden, Glücksgas-Stadion Was die Bibel über spiritistische Bräuche sagt Ergreift das wirkliche Leben! Bewahre die christliche Identität Evangelische und atholische Studentengemeinde irchplatz 3 (gegenüber der Stadtkirche) Thomas Alberti, Tel.-Nr.: Web-Adresse: irche Jesu hristi der Heiligen der Letzten Tage Gemeindezentrum ittweida Thomas-ann-Straße 2 a Tel.: 03727/92550, Veranstaltungen: Sonntag Uhr Priesterschaftsversammlung und Frauenhilfsvereinigung Uhr Sonntagsschule Uhr Abendmahls- und Predigtgottesdienst

20 ittweidaer Stadtnachrichten Seite Juli 2011 Bereitschaftsdienste Allgemeinärztlicher Bereitschaftsdienst Der Allgemeinärztliche Bereitschaftsdienst im Raum ittweida ist unter der Telefonnummer: erreichbar. Einsatzzeiten: ontag, Dienstag, Donnerstag, bis 7.00 Uhr ittwoch, Freitag, bis 7.00 Uhr Samstag, Sonntag bis 7.00 Uhr Wochenenddienste Zahnärzte DST D. Teichmann, Unterer Grenzweg 2a, Ottendorf, Tel.: ZA D. Berger, Hauptstraße 51, Altmittweida, Tel.: ZÄ. Böhm, Hauptstr. 20a, Rossau/OT Weinsdorf, Tel.: DST G. Peters, Schumannstraße 5, ittweida, Tel: 2675 Der Notdienst findet in der Zeit von 9.00 bis Uhr statt. Apotheken-Notdienste i Frankenberg atharinen-apotheke; Frankenberg; Baderberg 2; /3306 Do ittweida Hirsch-Apotheke; ittweida; Rochlitzer Str. 51; 03727/ Fr Frankenberg Löwen-Apotheke; Frankenberg; arkt 16; /2222 Sa Frankenberg Löwen-Apotheke; Frankenberg; arkt 16; /2222 So Hainichen Luther-Apotheke; Hainichen; Lutherplatz 4; / zusätzlich Leo- Apotheke; Frankenberg; ax-ästner- Str. 32; / und Ratsapotheke; ittweida; Rochlitzer Str. 4; 03727/ o ittweida Ratsapotheke; ittweida; Rochlitzer Str. 4; 03727/ Di ittweida erkur-apotheke; ittweida; Lauenhainer Str. 57; 03727/ i Hainichen Luther-Apotheke; Hainichen; Lutherplatz 4; / Do ittweida Rosenapotheke; ittweida; Hainichener Str. 12; 03727/ Fr Frankenberg atharinen-apotheke; Frankenberg; Baderberg 2; /3306 Sa ittweida Sonnen-Apotheke; ittweida; Schumannstr. 5; 03727/ So Hainichen Apotheke am Bahnhof; Hainichen; Bahnhofsplatz 4; / zusätzlich Sonnen-Apotheke; Frankenberg; Gutenbergstr. 70; / und Sonnen-Apotheke; ittweida; Schumannstr. 5; 03727/ o ittweida Stadt- u. Löwen-Apotheke; ittweida; arkt 24; 03727/2374 Di Frankenberg atharinen-apotheke; Frankenberg; Baderberg 2; /3306 i ittweida Hirsch-Apotheke; ittweida; Rochlitzer Str. 51; 03727/ Do Frankenberg Löwen-Apotheke; Frankenberg; arkt 16; /2222 Fr Frankenberg Löwen-Apotheke; Frankenberg; arkt 16; /2222 Sa Hainichen Luther-Apotheke; Hainichen; Lutherplatz 4; / So ittweida Ratsapotheke; ittweida; Rochlitzer Str. 4; 03727/ zusätzlich Leo- Apotheke; Frankenberg; ax-ästner- Str. 32; / und Luther- Apotheke; Hainichen; Lutherplatz 4; / o ittweida erkur-apotheke; ittweida; Lauenhainer Str. 57; 03727/ Di Hainichen Luther-Apotheke; Hainichen; Lutherplatz 4; / i ittweida Rosenapotheke; ittweida; Hainichener Str. 12; 03727/ Do Frankenberg atharinen-apotheke; Frankenberg; Baderberg 2; /3306 Fr ittweida Sonnen-Apotheke; ittweida; Schumannstr. 5; 03727/ Sa Hainichen Apotheke am Bahnhof; Hainichen; Bahnhofsplatz 4; / So ittweida Stadt- u. Löwen-Apotheke; ittweida; arkt 24; 03727/2374 zusätzlich Sonnen- Apotheke; Frankenberg; Gutenbergstr. 70; / und Apotheke am Bahnhof; Hainichen; Bahnhofsplatz 4; / o Frankenberg atharinen-apotheke; Frankenberg; Baderberg 2; /3306 Di ittweida Hirsch-Apotheke; ittweida; i Frankenberg Rochlitzer Str. 51; 03727/ Löwen-Apotheke; Frankenberg; arkt 16; /2222 Notdienst für Hainichen, Frankenberg und ittweida o. bis Fr. von bis Uhr des folgenden Tages und Samstag von bis Uhr des folgenden Sonntags sowie Sonntag von bis Uhr des folgenden ontags. Sonn- und Feiertagsdienst in ittweida von bis Uhr, in Frankenberg von bis Uhr und in Hainichen von bis Uhr. Adressen und Telefonnummer s. Hauptdienst. Tierärztlicher Bereitschaftsdienst im Bereich der Tierärztlichen Gemeinschaftspraxis ittweida Der Tierärztlicher Bereitschaftsdienst im Bereich ittweida ist täglich unter der Tel.-Nr /94260 zu erreichen. Außerhalb der offiziellen Öffnungszeiten erfolgt eine automatische Weiterleitung an den diensthabenden Tierarzt. BESTATTUNGEN JOAHI RÖER OT Stein Bergstraße önigshain-wiederau Weberstraße 12, ittweida TAG UND NAHT ( ) P Tel / Anruf genügt! Überführungen kostengünstig und pietätvoll Erledigung aller Formalitäten Hauseinbettungen Urnenbeisetzung 1390, Euro brutto einschließlich Einäscherungskosten rematorium Döbeln und Trauerfeier ohne Friedhofskosten und Blumenschmuck. hinter dem Haus auf dem Hof Einfühlsam, kompetent & individuell Anzeige(n)

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Äffentliche Bekanntmachung

Äffentliche Bekanntmachung ÄAmtsblattÅ Sonderausgabe vom 30.04.2010 Äffentliche Bekanntmachung Ä Bekanntmachung der Betriebskosten 2009 der Kindertageseinrichtungen der Stadt JÄhstadt Seite 2 Bekanntmachung der Betriebskosten 2009

Mehr

... mehr als ein Dach über dem Kopf! [Bernburg] [Dessau] [Köthen] Fasanerieallee 1a Mensa, 1. Obergeschoss

... mehr als ein Dach über dem Kopf! [Bernburg] [Dessau] [Köthen] Fasanerieallee 1a Mensa, 1. Obergeschoss Studentisches Wohnen... mehr als ein Dach über dem Kopf! [Bernburg] [Dessau] [Köthen] Fasanerieallee 1a Mensa, 1. Obergeschoss Dienstag 13.00 bis 17.00 Uhr Donnerstag 12.30 bis 15.00 Uhr > Adressen > Allgemeines

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Freie Presse Marienberg vom 30.06.09 Freie Presse Stollberg vom 30.06.09 Freie Presse Zschopau vom 30.06.09 Zum 12.Erzgebirgspokalturnier fanden auch

Mehr

Liebe Sammlerfreunde,

Liebe Sammlerfreunde, Liebe Sammlerfreunde, der Termin für unser nächstes Sammlertreffen steht fest. Es wird der 29.März 2014 in Bonn sein. Anlässlich der Ausstellung von IJzebrands Sammlung im Arithmeum werden wir uns dort

Mehr

Amtsblatt für die Stadt Lichtenau

Amtsblatt für die Stadt Lichtenau Amtsblatt für die Stadt Lichtenau Nr. 12 Jahrgang 2015 ausgegeben am 29.10.2015 Seite 1 Inhalt 17/2015 Bekanntmachung des Jahresabschlusses der Stadt Lichtenau zum 31.12.2014 18/2015 Bezirksregierung Detmold:

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien DaF Klasse/Kurs: Thema: Perfekt 9 A Übung 9.1: 1) Die Kinder gehen heute Nachmittag ins Kino. 2) Am Wochenende fährt Familie Müller an die Ostsee. 3) Der Vater holt seinen Sohn aus dem Copyright Kindergarten

Mehr

Herzlich Willkommen. zur MOBA Jahreshauptversammlung 2015. in der Residenzstadt Donaueschingen. vom 25.09. bis 27.09.2015

Herzlich Willkommen. zur MOBA Jahreshauptversammlung 2015. in der Residenzstadt Donaueschingen. vom 25.09. bis 27.09.2015 Herzlich Willkommen zur MOBA Jahreshauptversammlung 2015 in der Residenzstadt Donaueschingen vom 25.09. bis 27.09.2015 Im Jahr 2015 findet die MOBA JHV wieder einmal im Süden der Republik statt, nämlich

Mehr

Das Amtsblatt finden Sie auch im Internet unter www.velbert.de

Das Amtsblatt finden Sie auch im Internet unter www.velbert.de Nr.23/2012 vom 5. Dezember 2012 20. Jahrgang Inhaltsverzeichnis: (Seite) Bekanntmachungen 2 Einladung zur Ratssitzung am 11.12.2012 Das Amtsblatt finden Sie auch im Internet unter www.velbert.de Das Amtsblatt

Mehr

Gemeinde Schkopau Amtsblatt

Gemeinde Schkopau Amtsblatt Ausgabe 10 / 2011 Amtsblatt der Seite 1 von 5 Amtsblatt Bekanntmachungen der Nummer: 10 / 2011 ausgegeben am: 16.03.2011 Inhalt: Bekanntmachung der 12. Sitzung des Bau- und Planungsausschusses der am 24.03.2011

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

AMTSBLATT. für den Wasser- und Abwasserverband Havelland. Jahrgang 22 Nauen, den 31.07.2015 01/2015. Inhaltsverzeichnis

AMTSBLATT. für den Wasser- und Abwasserverband Havelland. Jahrgang 22 Nauen, den 31.07.2015 01/2015. Inhaltsverzeichnis Nauen, den 31. Juli 2015 1 AMTSBLATT für den mit den Mitgliedsgemeinden Beetzseeheide (OT Gortz), Brieselang, Groß Kreutz (Havel) (OT Deetz und OT Schmergow), Päwesin, Roskow (OT Roskow und OT Weseram),

Mehr

Wohnen mit Charme und Behaglichkeit

Wohnen mit Charme und Behaglichkeit Elegantes in Bestlage von Waldperlach Wohnen mit Charme und Behaglichkeit Kompakte 3 Zimmerwohnung mit sonniger Terrasse, Garten und zusätzlichem Hobbyraum in 85540 Haar, Gronsdorfer Straße 9 H Sie suchen?

Mehr

Redemittel für einen Vortrag (1)

Redemittel für einen Vortrag (1) Redemittel für einen Vortrag (1) Vorstellung eines Referenten Als ersten Referenten darf ich Herrn A begrüßen. der über das/zum Thema X sprechen wird. Unsere nächste Rednerin ist Frau A. Sie wird uns über

Mehr

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015 Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung Programm März 2015 SCHWIMMEN mit Jürgen Wir treffen uns am Eingang Hof Bad. Bitte bringt den Behindertenausweis mit! Montag: 02.03. 18:00

Mehr

Amtsblatt. 10. Jahrgang 07. Dezember 2001 Nr.: 41 Seite 1

Amtsblatt. 10. Jahrgang 07. Dezember 2001 Nr.: 41 Seite 1 Amtsblatt für die Stadt Ludwigsfelde 10. Jahrgang 07. Dezember 2001 Nr.: 41 Seite 1 Inhalt 1. 1. Satzung zur Änderung der Satzung zur Benutzungsanordnung des städtischen Museums Ludwigsfelde einschließlich

Mehr

Exposé Wohngebäude und Bauplatz Forsthausweg 6, 82494 Krün

Exposé Wohngebäude und Bauplatz Forsthausweg 6, 82494 Krün Exposé Wohngebäude und Bauplatz Forsthausweg 6, 82494 Krün Mit der Vermarktung dieses Objektes betraut ist: Hindenburgstraße 30 83646 Bad Tölz Frau Ellen Berwian Tel.: 08041 7649-21 Fax: 08041 7649-22

Mehr

20. Jahrgang 14. Juni 2016 Nr. 23 INHALTSVERZEICHNIS. Stadt Burg

20. Jahrgang 14. Juni 2016 Nr. 23 INHALTSVERZEICHNIS. Stadt Burg Herausgeber des Amtsblattes und verantwortlich: Der Bürgermeister der Stadt Burg, Tel. 03921/921-0, Zusammenstellung: Büro des Bürgermeisters / Ratsverwaltung der Stadtverwaltung Burg, Tel.: 03921/921-670.

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Den zentralen Standort nutzen und im Commundo Tagungshotel Königs Wusterhausen übernachten.

Den zentralen Standort nutzen und im Commundo Tagungshotel Königs Wusterhausen übernachten. Den zentralen Standort nutzen und im Commundo Tagungshotel Königs Wusterhausen übernachten. Quelle: www.koenigs-wusterhausen.de Quelle: www.koenigs-wusterhausen.de Lernen Sie Königs Wusterhausen und die

Mehr

Untergebracht waren wir also in einer Art Studentenwohnheim mit Sportplatz und genügend Raum, drinnen zu arbeiten, die Kinder sollten nicht zuviel

Untergebracht waren wir also in einer Art Studentenwohnheim mit Sportplatz und genügend Raum, drinnen zu arbeiten, die Kinder sollten nicht zuviel Im Sommer 2008 habe ich an einem zweiwöchigen Workcamp der SCI-Partnerorganisation Jafra Youth Center in Syrien teilgenommen. Das Camp bestand aus einer mehrtägigen Vorbereitungsphase, in der die Organisation

Mehr

Schritt-für-Schritt-Anleitung Verlosungen mit feripro - Teilnehmer

Schritt-für-Schritt-Anleitung Verlosungen mit feripro - Teilnehmer Liebe Kinder und liebe Jugendliche, diese Anleitung soll euch Schritt für Schritt durch den Anmeldeprozess mit feripro führen. Solltet ihr dennoch an einem Punkt nicht weiterkommen oder andere Fragen haben,

Mehr

Einladung zum BVMW Messestand E9. 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg

Einladung zum BVMW Messestand E9. 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zum BVMW Messestand E9 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zur Mittelstandsmesse b2d Sehr geehrte Damen und Herren, wenn am 13. und 14. Oktober 2010 erneut

Mehr

Arbeitsgemeinschaft Autobahngeschichte (AGAB) e. V

Arbeitsgemeinschaft Autobahngeschichte (AGAB) e. V Info 2 Arbeitsgemeinschaft Autobahngeschichte (AGAB) e. V Die Die deutsche Durchgangsautobahn Breslau - - Brünn - Wien - Wien Nemecka pruchozi dalnice Mit tschechischen Autobahnfreunden auf der Strecke

Mehr

Informationen Sprachtest

Informationen Sprachtest Informationen Sprachtest Liebe Eltern Wie Sie wissen, werden alle Sprachkurse in Deutsch und Englisch im International Summer Camp & Junior Golf Academy durch die academia Zürich SPRACHEN UND LERNEN GMBH,

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Nr. 27 Frammersbach, 03.07.2014 Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Der Markt Frammersbach, Landkreis Main Spessart, 4600 Einwohner, sucht zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine/n technischen Mitarbeiter/in

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Abwasserzweckverband 'Obere Röder", Sitz Radeberg

Abwasserzweckverband 'Obere Röder, Sitz Radeberg STADTUERW. GRDF 3: IZ +49 35952 28351 28-2- 1:27 [391 ttf RADEBERG +49 3528 433 419 5.2 Hier klicken, um zur übergeordneten Seite zu gelangen Abwasserzweckverband 'Obere Röder", Sitz Radeberg Gemeinsame

Mehr

Exposé. der Stadt Zittau. Große Kreisstadt Zittau Wirtschaftsförderung

Exposé. der Stadt Zittau. Große Kreisstadt Zittau Wirtschaftsförderung Exposé der Stadt Zittau Standort Zittau, inzwischen in den Landkreis Görlitz integriert, ist die Südöstlichste Stadt des Freistaates Sachsen und gehört somit zum Dreiländereck Deutschland - Polen - Tschechien.

Mehr

Der Mann stand, hinter einem Busch gut versteckt, dem

Der Mann stand, hinter einem Busch gut versteckt, dem Vom Vierundzwanzigsten auf den Fünfundzwanzigsten Der Mann stand, hinter einem Busch gut versteckt, dem Haus gegenüber. Er war ganz in Schwarz gekleidet. Er schaute auf die Ausfahrt, den Garten, das Haus.

Mehr

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 21. Jahrgang Bernburg (Saale), 17. Februar 2010 Nummer 5 I N H A L T

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 21. Jahrgang Bernburg (Saale), 17. Februar 2010 Nummer 5 I N H A L T Amtsblatt für den Salzlandkreis - Amtliches Verkündungsblatt - 21. Jahrgang Bernburg (Saale), 17. Februar Nummer 5 I N H A L T A. Amtliche Bekanntmachungen des Salzlandkreises Sitzung des Haushalts- und

Mehr

Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015

Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015 Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015 MVV-Companion und MVG-Fahrinfo München Die kostenlosen Fahrplanauskunft-Apps des MVV und MVG im App-Store und bei Google Play für München und die

Mehr

Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown

Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown Von der Überlegung bis zur Buchung Endlich.. ich habe die einmalige Gelegenheit über 2 Monate Urlaub zu bekommen. Ich reise sehr gerne, erkunde gerne die Welt und

Mehr

Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch

Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch UNA- USA New York Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch ausarbeiten. Wir fanden gut, dass

Mehr

ERASMUS 2013/2014 - Erfahrungsbericht

ERASMUS 2013/2014 - Erfahrungsbericht Personenbezogene Angaben ERASMUS 2013/2014 - Erfahrungsbericht Vorname: Svenja Gastland: Spanien Studienfach: M. Sc. Chemie Gastinstitution: Universidad de Burgos Erfahrungsbericht (ca. 2 DIN A4 Seiten)

Mehr

Flüchtlinge in Kirkel

Flüchtlinge in Kirkel Flüchtlinge in Kirkel Entwicklungen / Voraussetzungen Informations- und Erfahrungsaustausch für Beteiligte und Interessierte Alle in Kirkel-Neuhäusel anwesenden Flüchtlinge stammen aus Syrien; sie sind

Mehr

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist 13. Jahrgang Ausgabetag: 06.1.011 Nr. 33 Inhalt: 1. Öffentliche Bekanntmachung zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 71 im Bahnhofsumfeld Weilerswist Beschränkte Öffentlichkeitsbeteiligung

Mehr

Die Geschichte über Bakernes Paradis

Die Geschichte über Bakernes Paradis Die Geschichte über Bakernes Paradis Das Wohnhaus des Häuslerhofes wurde im frühen 18. Jahrhundert erbaut und gehörte zu einem Husmannsplass / Häuslerhof. Der Häuslerhof gehörte zu dem Grossbauernhof SELVIG

Mehr

Château de Pourtalès. individuelle Unterkunft im Herzen des Elsass. www.chateau-pourtales.eu. Europäisches Bildungszentrum Strasbourg

Château de Pourtalès. individuelle Unterkunft im Herzen des Elsass. www.chateau-pourtales.eu. Europäisches Bildungszentrum Strasbourg Europäisches Bildungszentrum Strasbourg individuelle Unterkunft im Herzen des Elsass www.chateau-pourtales.eu Ein Haus der SIU Travel Gruppe Bienvenue und ein herzliches Willkommen im Nicht weit vom Zentrum

Mehr

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum Es sind 5 Jahre vergangen, als GL-C@fe, ein großes Internetforum für Gehörlose, gegründet wurde. Dieses Jubiläum muss natürlich gefeiert werden!

Mehr

Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278

Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278 Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278 Abs.: Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein 5400 Hallein, Pfleggartenweg 2 ZVR-Zahl: 433.079.139 An alle Kameraden Rundschreiben: August 2014 Gaufest

Mehr

Brasilienreise vom 29.06.2014 11.07.2014 Reisebericht über den Besuch unseres Projektes in Salvador/Bahia

Brasilienreise vom 29.06.2014 11.07.2014 Reisebericht über den Besuch unseres Projektes in Salvador/Bahia Brasilienreise vom 29.06.2014 11.07.2014 Reisebericht über den Besuch unseres Projektes in Salvador/Bahia Am 29.06.2014 gegen 7.00 Uhr starteten von Frankfurt Bernd Schmidt, Bernhard Friedrich und Tobias

Mehr

Diese Gegend hier ist die schönste,...

Diese Gegend hier ist die schönste,... HERZLICH WILLKOMMEN IN DER STADT DER ROMANTIK Diese Gegend hier ist die schönste,...... die ich auf der ganzen Reise gefunden habe, urteilte der 20-jährige Dichter Ludwig Tieck 1793. Gemeinsam mit seinem

Mehr

Jahrgang 2013 Leinefelde-Worbis, den 28.02.2013 Nr. 4. A. Öffentliche Bekanntmachungen der Stadt Leinefelde-Worbis

Jahrgang 2013 Leinefelde-Worbis, den 28.02.2013 Nr. 4. A. Öffentliche Bekanntmachungen der Stadt Leinefelde-Worbis Amtsblatt für die Stadt Leinefelde-Worbis mit ihren Ortsteilen Beuren, Birkungen, Breitenbach, Breitenholz, Kaltohmfeld, Kirchohmfeld, Leinefelde, Wintzingerode, Worbis Jahrgang 2013 Leinefelde-Worbis,

Mehr

2. Rückblick auf das 64. ARGEOS-Treffen Ende November 2004 in Karlsruhe

2. Rückblick auf das 64. ARGEOS-Treffen Ende November 2004 in Karlsruhe Seite 1 von 5 Januar 2005 +++++ ARGEOS-News +++++ ARGEOS-News +++++ ARGEOS-News +++++ 1. Ein frohes neues Jahr 2005 Rückblick und Ausblick 2. Rückblick auf das 64. ARGEOS-Treffen Ende November 2004 in

Mehr

42. Ausgabe 22.10.2011

42. Ausgabe 22.10.2011 42. Ausgabe 22.10.2011 Liebe Tennisfreunde, die Freiluft-Saison 2011 ist leider zu Ende. Ich hoffe, Ihr hattet eine schöne, verletzungsfreie Saison und viel Spaß an unserem schönen Sport. Ich habe mich

Mehr

Bauen und Wohnen in Pleinfeld

Bauen und Wohnen in Pleinfeld Bauen und Wohnen in Pleinfeld Markt Pleinfeld Bauen und Wohnen in Pleinfeld Bearbeitungsstand: November 2015 Stirn Allmannsdorf Hohenweiler Großer Brombachsee Ramsberg Mannholz Veitserlbach Mischelbach

Mehr

Solln - perfektes Süd-Westgrundstück mit Altbestand

Solln - perfektes Süd-Westgrundstück mit Altbestand Solln - perfektes Süd-Westgrundstück mit Altbestand Objektkennung 150007 Deutschland-81477 München Solln Frank & Frank Real Estate Maximilianstrasse 2, 80539 München 1/15 Eckdaten Objektart Baugrund für

Mehr

N I E D E R S C H R I F T

N I E D E R S C H R I F T N I E D E R S C H R I F T über die öffentliche Sitzung des Verwaltungsausschusses am Dienstag, den 3. Februar 2015 um 19:00 Uhr im kleinen Sitzungssaal des Rathauses Grünwald ANWESEND: 1. Bürgermeister

Mehr

Aus dem Nachlaß von Frau Therese Dietz Seite 1

Aus dem Nachlaß von Frau Therese Dietz Seite 1 Aus dem Nachlaß von Frau Therese Dietz Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Schulwald = Chronik der Kesseling im Frühjahr 1954 Schutzgemeinschaft deutscher Wald Seite 5 Seite 6 Seite 7 Zum erstem Mal beging

Mehr

OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1

OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1 OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1 DIE HAUPTPERSONEN Stelle die vier Hauptpersonen vor! (Siehe Seite 5) Helmut Müller:..... Bea Braun:..... Felix Neumann:..... Bruno:..... OKTOBERFEST - GLOSSAR Schreibe

Mehr

Satzung des Lahn-Dill-Kreises über die Förderung in Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen

Satzung des Lahn-Dill-Kreises über die Förderung in Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen Satzung des Lahn-Dill-Kreises über die Förderung in Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen vom 9. Dezember 2013 Stand: 1. Änderung vom 30. November 2015 (Änderung der Anlage 2 durch Beschluss

Mehr

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt!

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt! Periodisches Mitteilungsblatt der Marinekameradschaft Admiral Sterneck Medieninhaber (Verleger), Herausgeber und Hersteller: MK Admiral Sterneck A-9020 Klagenfurt, Villacher Straße 4, EMail: karl-heinz.fister@aon.at

Mehr

Lloydstraße 4-6 Überseestadt Bremen. H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52

Lloydstraße 4-6 Überseestadt Bremen. H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52 Lloydstraße 4-6 Überseestadt Bremen H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52 www.siedentopf.de info@siedentopf.de SCHÖNER ARBEITEN IN DER ÜBERSEESTADT

Mehr

Museumsverein Kalletal e. V. Vereinssatzung. (in der Fassung vom 04.03.1999)

Museumsverein Kalletal e. V. Vereinssatzung. (in der Fassung vom 04.03.1999) Museumsverein Kalletal e. V. Vereinssatzung (in der Fassung vom 04.03.1999) Vorsitzender: Uwe Zimmermann - stellv. Vorsitzender: Manfred Gruber - Geschäftsführerin: Monika Brink Kassenwartin: Christa Rügge

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Der Oberbürgermeister

Der Oberbürgermeister Der Oberbürgermeister N i e d e r s c h r i f t über die 15. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaft und Feuerwehr am Dienstag, 17.06.2008 im Feuerwehrhaus Grone,

Mehr

Festsaal Restaurant Hotel Biergarten Clubräume. Wir l(i)eben Gastronomie.

Festsaal Restaurant Hotel Biergarten Clubräume. Wir l(i)eben Gastronomie. Festsaal Restaurant Hotel Biergarten Clubräume Wir l(i)eben Gastronomie. sh e l drei Sterne für komfort, GaStlichkeit & ein lächeln Herzlich willkommen in der Schifferstadt im Herzen des Emslandes und

Mehr

4.9.-8.9.2015. Programm

4.9.-8.9.2015. Programm 4.9.-8.9.2015 Programm Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Festgäste, 2 3 Pferdeschau und Prämierung Reit- und Springturnier Festzelt und Vergnügungspark Krämermarkt und Sonderausstellungen Umzug und

Mehr

Einladung. Tagesordnung

Einladung. Tagesordnung Weiden i.d.opf., 02.07.2012 Einladung für die am Donnerstag, 12.07.2012 um 14:30 Uhr stattfindende öffentliche Sitzung des Wirtschaftsbeirates im kleinen Sitzungssaal des Neuen Rathauses. Tagesordnung

Mehr

Genusswandern von Weingut zu Weingut auf dem Sächsischen Weinwanderweg

Genusswandern von Weingut zu Weingut auf dem Sächsischen Weinwanderweg Genusswandern von Weingut zu Weingut auf dem Sächsischen Weinwanderweg Erlebnis- und Genusswanderreise 1 Woche, Gruppengröße 6 bis 12 Teilnehmer Schwierigkeitsgrad 1 05. 12. Oktober 2013 Weinreben an Steilhängen

Mehr

13. 16. Mai 2016 (Freitag-Montag / Pfingsten) Programm 1. Tag: Freitag, 13. Mai 2016:

13. 16. Mai 2016 (Freitag-Montag / Pfingsten) Programm 1. Tag: Freitag, 13. Mai 2016: 6850 Dornbirn Rathausplatz 4/5 M: fkv@younion-vbg.at DVR Nr. 380429863 13. 16. Mai 2016 (Freitag-Montag / Pfingsten) Programm 1. Tag: Freitag, 13. Mai 2016: 06:00 Uhr - Abfahrt Garage Haueis 06:05 Uhr

Mehr

Der Schüleraustausch. Kantonsschule Heerbrugg Gymnasium Jeronýmova Liberec

Der Schüleraustausch. Kantonsschule Heerbrugg Gymnasium Jeronýmova Liberec Der Schüleraustausch Kantonsschule Heerbrugg Gymnasium Jeronýmova Liberec 24. 4. 2016 30. 4. 2016 Sonntag 24. 4. 2016 Um halb nach sieben haben wir uns auf der Besammlung vor der Schule Jeronýmova getroffen.

Mehr

Ostsee und Deutschlandreise im Winter 2014

Ostsee und Deutschlandreise im Winter 2014 Ostsee und Deutschlandreise im Winter 2014 Mein langersehnter Wunsch geht in Erfüllung. An die Ostsee im Winter. Wir fahren mit unserem Wohnmobil Mitte November los. Wir nehmen es gemütlich, denn wir haben

Mehr

Dezember 2014. Liebe Leserin, lieber Leser,

Dezember 2014. Liebe Leserin, lieber Leser, Geilenkirchen, den 08.12.2014 Dezember 2014 Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Newsletter wird im Rahmen des Bundesprogramms TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN für den Bereich Geilenkirchen in Zusammenarbeit

Mehr

Angebote für alle Sinne. πpreis pro Person 1 Übernachtung 79,00 2 Übernachtungen 149,00 EZ-Zuschlag pro Nacht 16,00

Angebote für alle Sinne. πpreis pro Person 1 Übernachtung 79,00 2 Übernachtungen 149,00 EZ-Zuschlag pro Nacht 16,00 πbayerischer HOF GENieSSer- WochenENDE Herzlich Willkommen im Hotel Bayerischer Hof in Kempten. Unser Haus wurde im Bildband Landpartie Klocke Verlag zu den schönsten Hotels im Country-Style aufgenommen.

Mehr

AMTSBLATT. Ausgegeben in Steinfurt am 19. Mai 2015 Nr. 16/2015. INHALT Datum Titel Seite. 91 13.05.2015 Öffentliche Zustellung von Bescheiden 142

AMTSBLATT. Ausgegeben in Steinfurt am 19. Mai 2015 Nr. 16/2015. INHALT Datum Titel Seite. 91 13.05.2015 Öffentliche Zustellung von Bescheiden 142 347 AMTSBLATT Ausgegeben in Steinfurt am 19. Mai 2015 Nr. 16/2015 Lfd. Nr. INHALT Datum Titel Seite 91 13.05.2015 Öffentliche Zustellung von Bescheiden 142 92 15.05.2015 Bekanntmachung der Sitzung des

Mehr

Reisetagebuch family-bush-camp 2011 Familienhaus Magdeburg e.v.

Reisetagebuch family-bush-camp 2011 Familienhaus Magdeburg e.v. Walther-Rathenau-Str. 30 39106 MD Reisetagebuch family-bush-camp 2011 Halt: Universität Zeitraum: 15.08. 19.08.2011 Ort: Calbe an der Saale Vorstand: Lars Schumann (Vorsitz) Vereinsregister: 936 Bankverbindung:

Mehr

Study Week Hochschule Heilbronn und Seattle University

Study Week Hochschule Heilbronn und Seattle University Study Week Hochschule Heilbronn und Seattle University 08.09.2012 Für die Studierenden der HS Heilbronn begann die Study Week am Freitagmorgen um 08:30 Uhr an der Hochschule. Frau Kraus startete zusammen

Mehr

AMTSBLATT Gemeinsames Amtsblatt für die Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover

AMTSBLATT Gemeinsames Amtsblatt für die Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover AMTSBLATT Gemeinsames Amtsblatt für die Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover Jahrgang 2013 hannover, 18. juli 2013 nr. 26 Inhalt Seite A) Satzungen, Verordnungen und Bekanntmachungen Der Region

Mehr

AMTSBLATT. der Stadt Neustadt an der Weinstraße. Inhalt : Öffentliche Bekanntmachungen : Haushaltssatzung für das Jahr 2015

AMTSBLATT. der Stadt Neustadt an der Weinstraße. Inhalt : Öffentliche Bekanntmachungen : Haushaltssatzung für das Jahr 2015 AMTSBLATT der Stadt Neustadt an der Weinstraße Herausgabe, Verlag und Druck: Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße Hauptabteilung Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit und Gremien Marktplatz 1 67433 Neustadt

Mehr

Straße in Eastbourne. Houses of Parliament

Straße in Eastbourne. Houses of Parliament Auslandspraktikum Robert Wagner Eastbourne/Cambridge 18.09.2009-16.11.2009 Letzter Aufruf für Robert Wagner, bitte begeben Sie sich umgehend zum Gate. So oder so ähnlich habe ich mich gefühlt, als ich

Mehr

Meisterschule für Handwerker, Kaiserslautern Abt. Berufsfachschule

Meisterschule für Handwerker, Kaiserslautern Abt. Berufsfachschule Drittortprojekt in Berlin vom 25.04. bis 30.04.2016 Meisterschule für Handwerker, Kaiserslautern Abt. Berufsfachschule und Lycèe Les Marcs d`or, Dijon Berlin -Tradition und Moderne 26 Jahre nach der Wiedervereinigung

Mehr

Wenn UnternehmerFrauen reisen

Wenn UnternehmerFrauen reisen 28.-30.04.2016 Wenn UnternehmerFrauen reisen Ein kleiner Reisebericht zur Jubiläumsfahrt nach Dresden Die Wettervorhersagen waren vielversprechend, aber auch sonst hätten wir das Beste draus gemacht. Am

Mehr

Sterne-Standard für Sie und Ihre Gäste

Sterne-Standard für Sie und Ihre Gäste Sterne-Standard für Sie und Ihre Gäste Die Gästewohnungen der WBG Wittenberg eg www.wbg.de Herzlich willkommen! Ideale Lage Sie haben einen Grund zum Feiern, Freunde und Verwandte haben ihren Besuch angekündigt

Mehr

51-4a Gebühren für Kindertageseinrichtungen der Stadt Fürth

51-4a Gebühren für Kindertageseinrichtungen der Stadt Fürth Satzung über die Gebühren für den Besuch der städtischen Kindertageseinrichtungen (Kinderkrippen, Kindergärten, Kinderhorte) vom 28. Juni 2012 (Stadtzeitung Nr. 14 vom 18. Juli 2012) i.d.f. der Änderungssatzungen

Mehr

Welcome Package TORBE ÖHRICHT TORBE. ÖHRICHT Wedding Photography. Wedding Photography. Wir freuen uns auf Euren großen Tag

Welcome Package TORBE ÖHRICHT TORBE. ÖHRICHT Wedding Photography. Wedding Photography. Wir freuen uns auf Euren großen Tag Welcome Package Wir freuen uns auf Euren großen Tag Herzlichen Dank nochmal für Euren Auftrag und das damit entgegengebrachte Vertrauen in mich und meine Arbeit. In diesem Dokument will ich euch kurz einige

Mehr

3 Gemeinnützigkeit. 4 Mitgliedschaft

3 Gemeinnützigkeit. 4 Mitgliedschaft Satzung 1 Name und Sitz 1. Der Name des Vereins lautet Christian-Peter-Beuth-Gesellschaft der Freunde und Förderer der Beuth Hochschule für Technik Berlin e.v." 2. Sitz des Vereins ist Berlin. 2 Zweck

Mehr

Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen.

Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen. Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen. TAGESORDNUNG ÖFFENTLICHER TEIL: 1. Bauanträge 2. Baumaßnahmen in der Grundschule

Mehr

Wohnglück mit Weitblick: Reihenhäuser Nickerner Höhe 2.Bauabschnitt

Wohnglück mit Weitblick: Reihenhäuser Nickerner Höhe 2.Bauabschnitt Wohnglück mit Weitblick: Reihenhäuser Nickerner Höhe 2.Bauabschnitt 2 3 Wohneigentum für Menschen mit Weitblick. Unser kleines Wohnensemble aus modernen Reihenhäusern bietet neben der ausgesprochen guten

Mehr

Bekanntgabe. Der Bürgermeister der Stadt Kyritz gibt die Beschlüsse der 4. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung

Bekanntgabe. Der Bürgermeister der Stadt Kyritz gibt die Beschlüsse der 4. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung STADT KYRITZ, MARKTPLATZ 1, 16866 KYRITZ DER BÜRGERMEISTER Bekanntgabe Der Bürgermeister der Stadt Kyritz gibt die Beschlüsse der 4. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung vom 29.04.2009 bekannt. Öffentlicher

Mehr

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T Amtsblatt für den Salzlandkreis - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T A. Amtliche Bekanntmachungen des Salzlandkreises Sitzung des Haushalts-

Mehr

Dieses Reglement bestimmt die Nutzung des Ausstellungsraums Espace 25 am Boulevard de Pérolles 25, 1700 Freiburg.

Dieses Reglement bestimmt die Nutzung des Ausstellungsraums Espace 25 am Boulevard de Pérolles 25, 1700 Freiburg. Direction de l économie et de l emploi DEE Volkswirtschaftsdirektion VWD Boulevard de Pérolles 25 Case postale 1350, 1701 Fribourg T +41 26 305 24 02, F +41 26 305 24 09 www.fr.ch/dee Espace 25 Reglement

Mehr

Auszüge aus emails und Schreiben unserer Kunden:

Auszüge aus emails und Schreiben unserer Kunden: Auszüge aus emails und Schreiben unserer Kunden: Von: Jan Vanek / Cornelia Spiegelberg-Vanek mailto: Adresse zum Datenschutz gelöscht@x.lu] Gesendet: Mittwoch, 13. März 2013 14:15 An: info@bautenschutz-katz.de

Mehr

Satzung der Jagdgenossenschaft Bretten

Satzung der Jagdgenossenschaft Bretten Große Kreisstadt Bretten Satzung der Jagdgenossenschaft Bretten Auf Grund von 6 Abs. 2 Landesjagdgesetz (LJagdG) in der Bekanntmachung der Neufassung vom 01. Juni 1996 (GBl. 1996, S. 369), zuletzt geändert

Mehr

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 4 6 Vorwort von Olaf Scholz Bundesminister für Arbeit und Soziales

Mehr

AMTSBLATT. Nr. 24/2015 Ausgegeben am 14.08.2015 Seite 175. Inhalt:

AMTSBLATT. Nr. 24/2015 Ausgegeben am 14.08.2015 Seite 175. Inhalt: AMTSBLATT Nr. 24/2015 Ausgegeben am 14.08.2015 Seite 175 Inhalt: 1. Bekanntmachung der Feststellung des Jahresabschlusses der Vulkanpark GmbH für das Haushaltsjahr 2014 sowie der Auslegungsfrist g Herausgegeben

Mehr

Beschlüsse der 9. Sitzung des Gemeinderates am 28.10.2014

Beschlüsse der 9. Sitzung des Gemeinderates am 28.10.2014 Beschlüsse der 9. Sitzung des Gemeinderates am 28.10.2014 Beschlussnummer: 09/115-2014 Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für den Freistaat Sachsen (SächsGemO) in Verbindung mit 25 Verwaltungskostensatzung

Mehr

Reisebericht Kursfahrt Prag Geo- Leistungskurs Fr. Thormeier

Reisebericht Kursfahrt Prag Geo- Leistungskurs Fr. Thormeier Reisebericht Kursfahrt Prag Geo- Leistungskurs Fr. Thormeier 1.Tag Nach unserer Ankunft am Prager Bahnhof fuhren wir mit der U- Bahn zu unserem Hotel in die Prager Neustadt. Da sich der Check- In im Praque

Mehr

Auslandssemester an der Södertörns Högskola im WS 2015/16 Fachrichtung: BWL mit juristischem Schwerpunkt

Auslandssemester an der Södertörns Högskola im WS 2015/16 Fachrichtung: BWL mit juristischem Schwerpunkt Auslandssemester an der Södertörns Högskola im WS 2015/16 Fachrichtung: BWL mit juristischem Schwerpunkt Vorbereitung Bevor ich mein Studium an der Carl-von-Ossietzky Universität begann, hatte ich bereits

Mehr

Coaching-Reise nach Nepal 2016

Coaching-Reise nach Nepal 2016 Coaching-Reise nach Nepal 2016 Sinnvolles Tun als machtvoller Antrieb Fr. 4. bis Sa. 19. Novemberr 2016 Sinnvolles Tun als machtvoller Antrieb Ein Seminar der Extraklasse in Nepal, einem der faszinierendsten

Mehr

Der alte Mann Pivo Deinert

Der alte Mann Pivo Deinert Der alte Mann Pivo Deinert He... Du... Lach doch mal! Nein, sagte der alte Mann ernst. Nur ein ganz kleines bisschen. Nein. Ich hab keine Lust. Steffi verstand den alten Mann nicht, der grimmig auf der

Mehr

AMTSBLATT FÜR DIE STADT WERDER (HAVEL)

AMTSBLATT FÜR DIE STADT WERDER (HAVEL) AMTSBLATT FÜR DIE STADT WERDER (HAVEL) Herausgegeben vom Bürgermeister der Stadt Werder (Havel) Eisenbahnstraße 13/14 Tel.: (03327) 783-0 Fax: (03327) 44 385 Werder (Havel), 26. Mai 2006 Jahrgang 11 Nummer

Mehr

Newsletter 2/2011. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 2/2011. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, mit unserem zweiten Newsletter wollen wir Sie wieder über interessante Veranstaltungen und neue Entwicklungen an der

Mehr

Anmeldung zur Mehrtagesfahrt der CDU Breidenbach vom 23. bis 27. September 2015. - Vorläufiger Programmablauf -

Anmeldung zur Mehrtagesfahrt der CDU Breidenbach vom 23. bis 27. September 2015. - Vorläufiger Programmablauf - Anmeldung zur Mehrtagesfahrt der CDU Breidenbach vom 23. bis 27. September 2015 - Vorläufiger Programmablauf - max. Teilnehmerzahl 46 Personen; Programmablauf wie vorgesehen, Fahrzeiten sind Richtzeiten,

Mehr

GABRIELE ISRINGHAUSEN

GABRIELE ISRINGHAUSEN Die schönsten Hotel- und Genießeroasen Klocke Verlag E XPONIERTE P ANORAMALAGE HOTEL VILLA SEESCHAU Schon seit Jahrhunderten zieht die besonders reizvolle Lage Meersburgs, gebaut an einen steilen Rebhang

Mehr

Blockwoche (10.-14. Februar 2014)

Blockwoche (10.-14. Februar 2014) Blockwoche (10.-14. Februar 2014) Von Bruno Micheroli, Informationsbeauftragter der Oberstufe Eine bunte Palette von attraktiven Angeboten: Schneesportlager, Berufswahlvorbereitung und Workshops Die diesjährige

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr