Wichtig für Selbstständige 12 Gründe für den Immobilien Versteigerungskalender

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wichtig für Selbstständige 12 Gründe für den Immobilien Versteigerungskalender"

Transkript

1 Wichtig für Selbstständige 12 Gründe für den Immobilien Versteigerungskalender 1. Häuser, Wohnungen und Grundstücke aus Scheidungen, Erbstreitigkeiten oder von der Bank vor den Zwangsversteigerungen kaufen. 2. u.u. 50% des Verkehrwertes der Immobilie sparen und zu 14,00 Endpreis pro Monat deutschlandweit nach vielen Kriterien suchen. 3. Bei Renovierung Steuergelder sofort zurück holen und die Mieteinnahmen steigern. 4. Großes Angebot und höchste Gewinnaussicht an Nord-, Ostsee, Berlin und Süddeutschland. 5. Fahrten und Hotelübernachtungen für Besichtigungen oder spätere Betreuung und Überwachung der vermieteten Immobilie sind von der Steuer absetzbar. 6. Das Gutachten zu ca. 5,00 mit Hilfe des Aktenzeichens vom Versteigerungskalender bei Gericht bestellen oder abholen. 7. Keine Kosten für Makler, Prospekte, Anzeigen und Außendienst. 8. Bei der Zwangsversteigerung keine Bearbeitungskosten des Notars außer Grundschuldeintragung. Kein Notarvertrag erforderlich. 9. Für Selbstständige große steuerliche Gestaltungsmöglichkeit durch Größe, Zeitpunkt und Verteilung der Renovierung nach Gewinnsituation der eigenen Firma oder Praxis. 10. Ideale Altersvorsorge für Selbstständige durch kostengünstigen Einkauf ohne Nebenkosten und höchste Wertsteigerung in den richtigen Lagen. 11. Monatlicher umfangreicher Zinsvergleich von 60 Instituten nach 18 Kriterien und Laufzeiten. 12. Recht, Steuer und Unternehmertipps für Kleinbetriebe und Mittelstand. Laufend neue Gesetze und Urteile mit Interpretation aus dem Bereich Steuer, Zivil, Arbeits- und Immobilienrecht. 12 Gründe Immo

2 Sparen Sie Geld und Zeit durch Ersteigern einer Immobilie! DER IDEALE ZEITPUNKT "Schnäppchenjäger haben bei Ersteigerungen oft Glück! Preise 30% unter dem Verkehrswert - keine Kosten für Makler und Notar." (Handelsblatt) Die höchste Arbeitslosigkeit seit 1945 und eine steigende Zahl von Ehescheidungen führen zu einem starken Ansteigen der Immobilien- Versteigerungen mit wachsender Tendenz. Jetzt haben Sie durch derzeit günstige Zinsen die Möglichkeit, Ihr Geld Euro- und börsensicher anzulegen und für Ihr Alter vorzusorgen. Nutzen Sie dabei die Vorteile des Versteigerungskalenders, der Ihnen monatlich eine Übersicht über bis zu Versteigerungstermine in ganz NRW und über bundesweit verschafft. Ein Haus oder eine Wohnung zu ersteigern, ist ein unkomplizierter Vorgang und für jeden möglich. In der Vorstufe sollten allerdings zwei Punkte immer bedacht werden: Bevor Sie bei einem Versteigerungstermin mitbieten, sollten Sie in jedem Fall das von einem neutralen Sachverständigen erstellte Wertgutachten prüfen. Das Gutachten enthält eine detaillierte Objektbeschreibung mit Baujahr, Wohn/Grundstücksfläche und umbauten Raum, die Aufteilung der Räume und die Ausstattung des Hauses bzw. der Wohnung. Wichtig sind auch Ertragswert, Vergleichs- und Verkehrswert. Das Gutachten bietet eine komplette Übersicht über Zustand und wirtschaftliche Bewertung des Objektes. Versteigerungskalender.de recherchiert seit 18 Jahren die Termine und Objektbeschreibungen. Kenner der Immobilienbranche wie Makler, Notare, Steuerberater, Großbanken und Bausparkassen haben sich von den genauen und lückenlosen Angaben überzeugt. Sie zählen seit Jahren zu den Dauerabonnenten. SIE SPAREN BEIM ERSTEIGERN EINER IMMOBILIE: Oft 20-50% vom echten Verkehrswert des Objekts. Die Beurteilungskosten des Notars. Gutachterkosten, da das Wertgutachten des Sachverständigen Sie nichts kostet und von der Bank anerkannt wird. Die oft sehr teure Zwischenfinanzierung durch die Bank oder Bausparkasse. Die Provision des Maklers. Die Allianz/Dresdner verweisen auf Versteigerungskalender. Die Allianz/Dresdner schreibt : Die Vorteile einer Zwangsversteigerung liegen auf der Hand: da der Eigentümer in der Regel kein Interesse am Verkauf des Objektes hat, wird er auch nicht versuchen, Höchstpreise zu erzielen. Folge: Abschläge von 30% und mehr unter Verkehrswert sind keine Seltenheit. Zudem entfallen für den Käufer preistreibende Nebenkosten wie Notariatsgebühren und Maklercourtage. Inklusiv Mehrwertsteuer lassen sich bis zu 10% einsparen

3 ältere Meldungen DIE GÜNSTIGEN PREISE SICHERN! Zwangsversteigerungen sind jetzt für den Anleger sowie für Eigennutzer noch interessanter als vor Jahren. Die höchste Arbeitslosigkeit der Nachkriegsgeschichte, Rekord- Scheidungsquoten und zunehmende Erbstreitigkeiten haben zu starken Preiseinbrüchen und Zunahme der Versteigerungen von Häusern und Wohnungen beim Amtsgericht geführt. Wer jetzt Immobilien über eine Versteigerung erwirbt, sichert sich so die am Markt günstigsten Preise. Das heißt, bei späteren Verkauf oder Überlassung auf Rentenbasis ist man gegenüber dem normalen Kauf dadurch größeren Wertzuwachs im Vorteil. Im Immobilienmarkt rechnet sich heute die Gesamtrendite aus Wertzuwachs und Mieteinnahmen besser als noch vor Jahren. Viele Ersteigerer wollen ihr Kapital vor einem schwachen Euro schützen und legen häufig Gewinnmitnahmen aus dem Aktienmarkt in sicheren Immobilien an. Nicht nur Euro- und Börsenskeptiker, auch die Zahl der Menschen, die ihre Rente über günstige Immobilien aufstocken oder absichern wollen, ist stark angestiegen. Einige kaufen oder ersteigern, um die Immobilie sofort oder einige Jahre später mit höchster Rendite auf Rentenbasis abzugeben. Wer vermietete Objekte zwecks Rentenabsicherung ersteigert und das Objekt nicht selbst bewohnen will, zahlt beim Amtsgericht absolute Tiefstpreise. Immer mehr Erwerber nutzen die Tatsache, dass Kosten für Werterhaltungs- und Reparaturmaßnahmen bei Gebrauchtimmobilien sofort steuerlich absetzbar sind. Werden diese Arbeiten bei hoher Steuerbelastung durchgeführt, führt dies später zu höheren Mieteinnahmen oder Rentenzahlungen. Rekord bahnt sich an bei Zwangsversteigerungen (bis jetzt 37% Zuwachs) Laut WAZ vom wird für das Jahr 2001 ein neuer Rekord bei Zwangsversteigerungen von Immobilien erwartet. Die Zahl der Termine bei den Amtsgerichten ist bislang auf emporgeschnellt. Die Summe der Verkehrswerte von 23 Mrd. DM ( 11,76 Mrd.Euro) von Januar bis September hat fast das Marktvolumen von 24,5 Mrd. DM des Jahres 1999 erreicht. Als Gründe werden die hohe Arbeitslosigkeit sowie Streitigkeiten bei Scheidungen und Erbengemeinschaften genannt. In den westdeutschen Bundesländern sticht NRW mit einem Zuwachs von 58,1% heraus, gefolgt von Bayern und Baden Württemberg mit 30%.

4 Sie können oft bis zu 30 bis 50 Prozent an einem Objekt sparen, wenn Sie es bei einer Zwangsversteigerung erwerben. Gegenüber demjenigen, der ein Haus baut, haben Sie die Möglichkeit, bis zu Ihrer vorher festgelegten Finanzierungsgrenze die Belastung exakt zu kalkulieren. Kosten für Zwischenfinanzierung, wie sie beim herkömmlichen Bauen entstehen, fallen für Sie dabei nicht an. FÜR ANFÄNGER Das neutrale Gutachten und den Betreiber der Zwangsversteigerung finden Sie im Amtsgericht. Wir empfehlen vor dem Termin bei Scheidung oder Erbstreit ein Kaufangebot bei den Juristen zur Weiterleitung an die Betroffenen abzugeben. Wenn der Betreiber die Bank ist sollte der Sachbearbeiter gefragt werden, welchen Betrag die Bank für die Immobilie noch benötigt. Außerdem gehen Sie bei einer gewachsenen Umgebung kein Risiko ein, da sich die baulichen Veränderungen in Grenzen halten. Sie sparen die oft hohen Maklergebühren. Bei den ersten Versteigerungsterminen sollten Sie sich als Anfänger erst einmal die Abwicklung einer Versteigerung ansehen. Bevor Sie dann zu einem konkreten Termin gehen, empfiehlt es sich, mit einer Bank oder einer Versicherungsgesellschaft eine Finanzierung auszuarbeiten, damit Sie vorher wissen, wo Ihr Biet-Limit liegt. Bitte beachten Sie, daß Sie unter Umständen 10 Prozent vom Verkehrswert anzahlen müssen: Ein Verrechnungsscheck einer im Inland ansässigen Bank wird anerkannt. Wenn Sie sich für ein bestimmtes Objekt interessieren, haben Sie die Möglichkeit, das Gutachten beim zuständigen Amtsgericht einzusehen. Sie sparen die Beurkundungskosten für den Notar. Wenn das Objekt unbewohnt ist, gibt es meist keine Schwierigkeiten, das Objekt von innen zu besichtigen. Ist das Objekt aber vermietet oder bewohnt der Besitzer es noch selbst, ist dies in der Regel schwierig. Bei begründetem Eigenbedarf ist es nach neuester Rechtssprechung unkomplizierter geworden, bisher ver-mietete Eigentumswohnungen selbst zu nutzen. Wollen Sie das Objekt sofort selbst nutzen, ist die Zahlung einer Abstandssumme an den Mieter zu empfehlen. Im ersten Versteigerungstermin wird das Objekt zu 7/10 des Verkehrswertes Fachzeitschrift für die Immobilienwirtschaft schreibt: Zwangsversteigerungen von Immobilien bieten den Interessenten eine hervorragende Möglichkeit, kostengünstiger als über den freien Markt sein Wunschobjekt zu erstehen. Voraussetzung dafür ist jedoch eine genaue Information über den Ablauf einer solchen Veräußerung. Im Folgenden werden stichpunktartig die wichtigsten Regeln zusammengefasst. 1. Auswahl des gewünschten Objektes 2. Erfragen der Rahmendaten beim zuständigen Amtsgericht (telefonisch). In Erfahrung bringen, ob ein Gutachten über das Objekt vorliegt. 3. Liegt ein Gutachten vor, Termin zur Einsichtnahme vereinbaren. Das Gutachten gibt nicht nur eine Objektbeschreibung mit Mängelliste, sondern zeigt auch, wann der Verkehrswert festgelegt wurde. Ist das Gutachten schon ein bis zwei Jahre alt, können die tatsächlich erzielbaren Marktwerte deutlich darüber liegen - aber auch darunter. 4. Einblicknahme in das Grundbuch. Sollte niemals vergessen werden, da darin Informationen über die Übernahme von Lasten (Grunddienstbarkeiten, Wegerechte, Wohnungsrechte etc.) zu finden sind. 5. Besichtigung nach Rücksprache mit dem Eigentümer. 6. Klärung der Finanzierung. 7. Versteigerungstermin wahrnehmen. Mitzubringen sind amtlicher Ausweis und als Sicherheitsleistung mindestens 10% des festgesetzten Verkehrswertes. Möglich ist der Nachweis der Sicherheitsleistung durch Bargeld, durch einen von der Bundes- oder Landeszentralbank bestätigten Scheck, durch einen im Inland zahlbaren Verrechnungsscheck eines zugelassenen Kreditinstitutes, durch Bankbürgschaft mit der Verpflichtung, im Inland zu erfüllen, und durch die Hinterlegung des Bargeldes beim Amtsgericht vor dem Termin. Der Meistbietende erhält den Zuschlag. Der Zuschlag kann versagt werden, wenn die für den Ersttermin geltende Sieben-Zehntel-Grenze des Verkehrswertes nicht erreicht wird. Liegt das Meistgebot sogar fünf Zehntel unter diesem Wert, dann muss das Gericht den Zuschlag versagen. Beim Zweittermin gelten diese Grenzen dann nicht mehr, wenn im Ersttermin Anträge gem. 85 a ZVG (5/10-Grenze) und/oder 74 a ZVG (7/10-Grenze) gestellt wurden. Nach dem Zuschlag wird der Verteilungstermin festgesetzt, zu dem das Gebot einschließlich etwa 4% Zinsen und abzüglich der bereits geleisteten 10% bezahlt werden müssen. Weitere zu zahlende Kosten sind die Grunderwerbssteuer, die Gebühr für die Änderung der Eigentumsverhältnisse im Grundbuch sowie die Verfahrenskosten (0,5% bis 0,6% des Steigpreises). angeboten. Im zweiten Versteigerungstermin ist das Mindestgebot 5/10 des Verkehrswertes. Solch eine Versteigerung dauert mind. 30 Minuten. Bei ihren ersten Testversteigerungen können Sie während der Bietstunde das Gutachten des neutralen, vom Gericht bestellten Sachverständigen einsehen. Später sollte das Gutachten für ein interessantes Objekt vor dem Termin in aller Ruhe geprüft werden. Damit Sie Fehler vermeiden, empfehlen wir das Studium der Fachliteratur. Hier sind einige Titel besonders zu erwähnen: "Zwangs- und Teilungsversteigerung bei Grundbesitz" oder "Alles zur Zwangsversteigerung".

5 TIPS VON STIFTUNG WARENTEST Auszug aus Finanztest Stiftung Warentest - September 1997 Billige Kredite, ein Boom von Zwangsversteigerungen: Wer jetzt zuschlägt, kann im Gerichtssaal ein Immobilienschnäppchen landen. Wenn andere arbeitslos werden, bekommt Thomas Keilhäuber viel zu tun. Vor allem in den letzten Monaten mußte der Rechtspfleger am Düsseldorfer Landgericht, zuständig für Zwangsversteigerungen, richtig ranklotzen. Ebenso wie seine Kollegen an anderen deutschen Gerichten: Rund Immobilien kamen im ersten Halbjahr unter den Hammer - plus 21 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Vor allem Arbeitslosigkeit läßt die Träume von den eigenen vier Wänden platzen, ebenso Konkurse, Scheidungen, Erbstreitigkeiten. Die Gläubiger warten vergeblich auf Kreditraten, haben schließlich die Nase voll und beantragen die Zwangsversteigerung. Des einen Leid, des anderen Freud: Wer die Tricks kennt, kann von Pleiten profitieren und im Gerichtssaal preiswert zum Immobilieneigentümer werden. Gerichte ermöglichen es, eine Kopie des Wertgutachtens mitzunehmen. Klappt das nicht, kann sich der Interessent an den Gläubiger wenden, in der Regel eine Bank. Ein Gespräch mit der Bank kann sich ohnehin lohnen. Zum einen, um zu erfahren, wieviel die Bank mindestens erzielen will. Zum anderen läßt sich vielleicht ein Kauf einfädeln, die Versteigerung würde dann abgeblasen. Banken zeigen sich besonders gesprächsbereit, wenn das fehlende Kapital von ihnen finanziert werden soll. Egal ob Vorabkauf oder Versteigerung: Wer eine Immobilie ins Auge gefasst hat, sollte den Wert selber überprüfen. Das Gutachten gibt lediglich einen Anhaltspunkt. Neben Bauzustand und Mietertrag spielt vor allem die Lage eine Rolle. Empfehlenswert ist deshalb, sich nach aktuellen Quadratmeterpreisen in vergleichbarer Lage zu erkundigen. Hierzu können Makler oder der örtliche Haus- und Grundbesitzerverein Auskunft geben. Der aktuelle, angemessene Quadratmeterpreis ist eine gute Grundlage, das persönliche Limit für die Versteigerung auszurechnen. Einfaches Beispiel: Der Verkehrswert laut Gutachten beträgt , und zwar für eine Wohnung mit 50 Quadratmeter. Wenn nun pro Quadratmeter als angemessen erscheinen, müsste das Limit bei liegen - also bei rund 90 Prozent des Verkehrwertes. Das Limit muss sich zudem natürlich daran orientieren, was man sich leisten kann. Wer es dann wirklich wissen will, der muss zur Versteigerung folgendes mitbringen: Einen gültigen Personalausweis, einen Verrechnungsscheck einer im Inland ansässigen Bank oder Bargeld. Der Wert muss reichen, um mind. 10 % des Verkehrswertes abzudecken. Es handelt sich dabei um die notwendige "Sicherheitsleistung". Pünktlichkeit ist Pflicht, im eigenen Interesse. Zu Beginn der Versteigerung beschreibt der Rechtspfleger als Versteigerer das Objekt, nennt das Mindestgebot und Belastungen. Üblicherweise werden die Belastungen nach der Versteigerung gelöscht. Es kann aber auch Ausnahmen geben: Wenn etwa der zweitrangige Gläubiger die Versteigerung beantragt hatte, bleiben die Lasten des erstrangigen Gläubigers bestehen. Das Gebot muss deshalb um den Rest solcher "bestehenbleibender Rechte" vermindert werden. Bei Unklarheiten: Den Rechtspfleger fragen. Achtung: Sind Rückstände beim Wohngeld aufgelaufen, hat der neue Eigentümer dafür in der Regel aufzukommen. Der Rechtspfleger informiert nicht über solche Rückstände. Das sollte also vorher mit dem Verwalter oder der Eigentümergemeinschaft besprochen werden. Im ersten Versteigerungstermin müssen mindestens 50 Prozent des Verkehrswertes erreicht werden, dies hat der Gesetzgeber zum Schutz der Schuldner vorgeschrieben. Liegt das Höchstgebot unter 70 Prozent, kann der Gläubiger dem Zuschlag widersprechen. Im zweiten Termin fallen diese Bestimmungen. Allerdings bieten die Gläubigerbanken meist fleißig mit, um den Preis hochzutreiben. Nach dem ersten Gebot notiert der Rechtspfleger die Personalien des Bieters und kassiert die Sicherheitsleistung. Danach können Gebote auf Zuruf abgegeben werden. Wer nach 30 Minuten - der für Immobilien vorgeschriebenen Mindestbietzeit - mit seinem Gebot am höchsten liegt, bekommt den Zuschlag und wird sofort neuer Eigentümer der Immobilie. TIPS Sie müssen wissen, ob Sie die Immobilie für die Eigennutzung oder als Geldanlage ersteigern wollen: Ist die Immobilie vermietet, kann es trotz Sonderkündigungsrecht lange dauern, bis Sie einziehen können. Auch den ehemaligen Besitzer herauszukriegen, kann Probleme bereiten. Für eine Geldanlage sind der Mietvertrag (auf mögliche Mietpreisbindungen achten) sowie der Wertzuwachs wichtig. Besuchen Sie zwei, drei Versteigerungstermine zur Probe. Sie lernen dabei viel über den Ablauf. Diese Erfahrung hilft Ihnen später unter anderem, einen gefährlichen Bietrausch zu vermeiden. Erkundigen Sie sich kurz vor dem Termin beim Rechtspfleger, ob die Versteigerung auch durchgeführt wird. Oft platzen Termine kurzfristig.

6 WAS SIE MIT DEM VERSTEIGERUNGSKALENDER ZUSÄTZLICH ERHALTEN Im Preis enthalten sind folgende Punkte: 1) Der Finanzdienst in Tabellenform mit Zinsangaben der Hypothekenbanken und Sparkassen. Diese vergleichenden Informationen sind wichtig für alle, die Hypotheken abzahlen. Denn wenn Sie nach dem Erwerb eines Hauses oder Grundstücks in Verhandlung mit Ihrer Bank treten, um bessere Hypothekenkonditionen auszuhandeln, haben Sie die Verhandlungsargumente in Form von günstigeren Zinsangeboten anderer Banken schwarz auf weiß in der Hand. Auch nach dem Erwerb einer Immobilie hilft Ihnen unsere Zinstabelle, Geld zu sparen. Sie ist eine wichtige Grundlage für Nachverhandlungen mit Ihrer Bank. Ob Sie eine Immobilie ersteigern oder auch normalen Wege kaufen: Es empfiehlt sich, nach dem Immobilienerwerb die Zinsentwicklung einmal in jedem Monat zu beobachten. Der Zinsspiegel mit den jeweils aktuellen Zinskonditionen von 60 Banken ist im Preis enthalten. Die Zinstabelle dient als Argumentationshilfe bei den Finanzierungsverhandlungen mit Ihrer Bank. Unabhängig davon, ob Kauf oder Ersteigerung. Brancheninsider heften die Zinstabelle monatlich ab, nachdem vorher die günstigsten Institute markiert wurden. Wenn die Zinsen mehrerer Institute nach 1 oder 2 Jahren um 1/2 oder 1% günstiger sind, verhandeln die Profis mit Ihren Banken neu. Oft wird eine neue Laufzeit zum günstigeren Zins festgeschrieben. Durch den Zinsdienst können leicht bei einem 5-Jahres-Hypothekenvertrag bis gespart werden. Ein Vielfaches davon natürlich bei einer Laufzeit von 30 Jahren. Vielen Haus- oder Wohnungskäufern ist diese Möglichkeit des Geldsparens nicht bekannt. Selbst bei einer einzelnen Zinsperiode von 5 Jahren und einer Einsparung von bis lässt sich der Preis für den Versteigerungskalender mit Zinsdienst immer rechnen. PS: Versteigerungskalender.de nennt Ihnen natürlich auch die Rufnummern der einzelnen Banken, damit Sie bei günstiger Zinsentwicklung direkt bei der Wettbewerbsbank recherchieren können. Beispiel NRW: ca Versteigerungen in einer Augabe 2) Der juristische und steuerliche Informationsdienst Sie bekommen ihn bei jeder Bestellung der Stadt- oder Gesamtausgabe. Durch die laufend veränderte Rechtssprechung im Immobilien- und Mietrecht stellt er eine wichtige Informationsquelle dar, über die Sie ständig aktuelle Entscheidungen zum Miet- und Wohnrecht erhalten. Alle Urteile sind journalistisch verständlich kommentiert. Das schützt vor bösen Überraschungen und Sie sind anderen in der Gesetzgebung eine Nasenlänge voraus. Sie erhalten monatlich von uns die wichtigsten Urteile und Entscheidungen von allen deutschen Gerichten, inklusive Finanzgerichte, die von erfahrenen Fachjuristen für Sie zusammengestellt werden. Die Urteile aus dem Rechts- und Steuerbereich sind für Sie journalistisch überarbeitet und somit gut lesbar und leicht verständlich. Viele Immobilienprofis heften sich diese Rechts- und Steuerblätter gesondert ab, um langwierigen Streitigkeiten im Bereich Immobilienkauf- und vermietung von vornherein vorzubeugen. Auch hier gilt wie bei unserer Zinstabelle: Schon eine einzige richtige Information in 5 Jahren und die Anschaffungskosten für den Versteigerungskalender machen sich hundertfach bezahlt. 3) Zustellung, Ordner, Telefonliste / Anschrift der Amtsgerichte Jede/r Besteller/in der Gesamtausgabe erhält einen neutralen, hochwertigen, weißen Vierloch-Kunststoffordner für die praktische Ablage und zur Übersicht der sortierten Daten- und Rechtsblätter. Sie erhalten außerdem die Telefonnummern der einzelnen Amtsgerichte. Zinstabellen helfen vor und nach dem Kauf! 60 Banken werden auf 20 verschiedene Kriterien hin für sie monatlich verglichen. Zum Beispiel: Zinskonditionen für 3 verschiedene Laufzeiten (5, 10, 15 Jahre) Zins und Effektivzins, mit dem Prozentsatz der Auszahlung Die Höhe des Prozentsatzes der erstrangigen Hypothek vom Gesamtobjekt Angaben über Bearbeitungsgebühren und Bereitstellungszinsen Vergleich der Schätzkosten, Darlehensversteuerungsgebühren sowie die Auszahlungsmodalitäten der Banken

7 RECHENBEISPIEL Viel Steuern sparen, Vermögen bilden und Rente sichern durch Ersteigern und Renovieren! über Objekte stehen pro Jahr zur Auswahl 1. Eigentumswohnung Sie ersteigern eine Wohnung mit einem Verkehrswert von für (das sind 55% des Verkehrswertes). Für die Renovierung dieser 100m 2 -Wohnung (z.b. Bad, Parkett, Fußbodenheizung, Fenster und Türen) investieren Sie ca Von diesen erhalten Sie bei einem angenommenen Steuersatz von 43% vom Finanzamt zurück. Oder Sie verteilen die Arbeiten und Erstattungen auf 2 Jahre. Informieren Sie sich über 2,5%iges Staatsgeld für Renovierungen. Beachten Sie die zusätzlichen hohen Investitionszulagen in den neuen Bundesländern. Gültig auch für Ferienwohnungen an der Ostsee. Beispiel rechnet sich auch bei Apartments. Ersteigerung für Renovierungs-Kosten Steuer-Erstattung Sie haben also nur investiert. Bei 7,-- Euro/m 2 beträgt die Mieteinnahme monatlich 700 bzw pro Jahr. Das ist eine Rendite von 10,77% plus Wertsteigerung. Würden dagegen zu 4,8% angelegt, betrüge die Rendite statt wie oben nur 3.742, Beispiel: 3-Familienhaus Sie ersteigern ein 3-Familien-Haus mit einem Verkehrswert von für (das sind 55% des Verkehrswertes). Für die Renovierung (z.b. Bad, Parkett, Fußbodenheizung, Fenster und Türen) investieren Sie ca Von diesen erhalten Sie bei einem angenommenen Steuersatz von 43% vom Finanzamt zurück oder Sie verteilen die Erstattung auf 2 Jahre á Wenn Sie alle 2 Jahre eine Wohnung Renovieren, können Sie die Steuererstattung auf 6 Jahre verteilen. Oder Sie renovieren nur, wenn Sie Steuern sparen wollen. Informieren Sie sich über 2,5%iges Staatsgeld für Renovierungen. Beachten Sie die zusätzlichen hohen Investitionszulagen in den neuen Bundesländern. Gültig auch für Ferienwohnungen an der Ostsee. Ersteigerung für Renovierungs-Kosten Steuer-Erstattung Sie haben also nur investiert. Bei 7,-- Euro/m 2 beträgt die Mieteinnahme monatlich bzw pro Jahr. Das ist eine Rendite von 10,77% plus Wertsteigerung. (bei Mehrfamilienhäusern erhöht sich die Rendite) Würden dagegen zu 4,8% angelegt, betrüge die Rendite statt wie oben nur ,20. Unabhängig vom Aktienmarkt Wertsteigerung der Immobilie Inflations-Sicherheit Euro-Sicher Keine "Mitverdiener" (TV-Spots, Plakate, Hochglanzbroschüren, Provisionen, etc.) Weitere Vorteile Ferner sparen Sie bei Immobilien-Erwerb aus Zwangsversteigerungen: Makler-Courtage Notar-Gebühren Gutachter-Kosten Mit einer Garage erreichen Sie oft 14% Bruttorendite. Ersteigert zu 4000,--. Vermietet zu 50,-- /Monat 50,-- x 12 = 600,-- Welche Anlageform bietet höhere Rendite bei gleicher Sicherheit? Euro-Beträge sind Annäherungswerte. Wir übernehmen keine Haftung bei Gesetzesänderungen oder Veränderungen im Markt. Beraten Sie sich zusätzlich mit einem Steuerberater.

8 PRESSESTIMMEN Die Rheinische Post vom 22. Juni 2002 über Zwangsversteigerungen: Nur wer richtig zuschnappt, spart wirklich Geld von Peter Korn DÜSSELDORF. Christian Weber * hatte sich alles genau ausgemalt: Direkt an der Fensterfront im Wohnzimmer sollte der Flügel stehen, für seine Werkstatt wollte er einen kleinen Raum neben dem Heizungskeller umbauen, und Tochter Lina sollte das geräumige Zimmer unterm Dach bekommen. Drei Minuten trennten den 34-Jährigen noch von seinem Traumhaus zum Schnäppchenpreis, als sich plötzlich die Tür zum kleinen Saal des Amtsgerichts öffnete und ein weiterer Interessent eintrat. Der marschierte zielstrebig nach vorne und bot eine Summe, die Euro über dem lag, was sich Weber gerade noch hätte leisten können. Der Traum vom günstig ersteigerten Eigenheim - zerplatzt wie eine Seifenblase. "Zwangsversteigerungen sind nichts für Leute mit schwachen Nerven", sagt Franz Ingermann. Der 48-Jährige ist Immobilienmakler in Krefeld und kennt die Tricks beim Bieten um Häuser, Eigentumswohnungen oder Doppelhaushälften. "Wer sich von vornherein zu sehr auf ein bestimmtes Objekt versteift, kann auf die Nase fallen." Denn mit der Versteigerung beim Amtsgericht ist es wie mit dem Qualifikationstraining in der Formel 1: "Am Anfang wagen sich einige vor, dann passierte lange nichts, und in den letzten Minuten geht s noch mal richtig rund." Manch einer, der seine Neuerwerbung schon sicher geglaubt hatte, steht am Ende wieder mit leeren Händen da. "Ich kenne Leute, die waren danach völlig fertig", erzählt Ingermann. Zwangsversteigerungen machen bis zu 30 Prozent der Geschäfte des Immobilienmaklers aus. Er beackert ein Gebiet von Aachen bis Oberhausen: Oft seien die Auktionen eine gute Möglichkeit, günstig an Wohnungs- oder Hauseigentum zu kommen, sagt er - vorausgesetzt der Kunde hat Geduld und beachtet gewisse Besonderheiten. "Über jedes zu versteigernde Objekt gibt es ein Gutachten bei Gericht, das man sich unbedingt ansehen sollte", rät Ingermann. Manchmal habe der Vorbesitzer dem Gutachter aber den Zugang zum Grundstück verweigert. Dann werde der Verkehrswert des Hauses einfach nach dem äußeren Eindruck festgesetzt. "Wer böse Überraschungen vermeiden will, sollte deshalb selbst versuchen, sich das Objekt anzusehen und auch mal mit den Nachbarn zu sprechen." Ingermann hat das für seine Kunden schon oft getan und manch interessantes Detail herausgefunden. "Da gab es Probleme mit dem Wegerecht oder andere alte Streitigkeiten. Manchmal habe ich ein Haus gesehen, das von vorne aufwändig verklinkert war. Wer aber von hinten mal durch die Büsche blickte, musste feststellen, dass das Objekt nur noch Schrott war." Von den 20 oder auch mal 30 Prozent, die der Kunde beim Ersteigern sparen könne. bleibe da dann nicht viel übrig. Um genau zu wissen, wann, wo welches Schnäppchen zu machen ist, nutzen Ingermann und viele seiner Kollegen einen Service, den der Dortmunder Manfred Petri (53) seit 15 Jahren anbietet. Seine Firma "Chef-Kontakt" wertet Tageszeitungen aus ganz Deutschland aus, stellt alle Zwangsversteigerungen zusammen und verschickt die Listen an ihre Abonnenten. "Jeden Monat kommen rund 5500 neue Termine hinzu", sagt Petri. Auch Ingermann hat so schon manch guten Kauf vermittelt. "Da bei Zwangsversteigerungen auch die Maklercourtage und Notargebühren wegfallen, sparen die Leute zusätzlich." Allerdings hat die Bank immer noch die Möglichkeit, einen zweiten Versteigerungstermin ansetzen zu lassen, wenn die Gebote unterhalb 70 Prozent des Verkehrswertes liegen. Spielernaturen sollten ohnehin die Finger von Zwangsversteigerungen lassen. "Die haben da nichts zu suchen", betont Ingermann. Schließlich müsse auch ein "Schnäppchen" solide finanziert werden und versichert werden. Der Makler hilft dabei, hat im Einzelfall aber auch schon vom Kauf abgeraten, wenn er den Eindruck hatte, die Kunden würden sich übernehmen. "Immerhin", so sagt er, "soll es ja nicht so ausgehen, dass das Haus am Ende plötzlich wieder zur Zwangsversteigerung ansteht." (*Name geändert) Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG Auszug: Profitieren Sie von der Pleite Haben Sie Interesse an den möglichen Schnäppchen, sollten Sie an den entsprechenden Versteigerungen teilnehmen - ebay und Konsorten taugen in diesen Fällen in der Regel nichts, weil die Insolvenzware meist schon über Zwischenhändler gegangen und damit teurer geworden ist. Die Namen und Adressen der Auktionshäuser finden Sie im Internet unter Dort gibt es teilweise auch Listen mit den zu versteigernden Gegenständen, sodass Sie sich vorab einen Überblick verschaffen können.

9 Sparkasse.de schreibt: Versteigerung: Schnäppchenjagd für Kenner Finanzierung vorher prüfen Bis zu 50 Prozent unter dem Verkehrswert sind die Preise, zu denen gebrauchte Immobilien bei den Zwangsversteigerungen der Amtsgerichte unter den Hammer kommen. Wenn Sie bei einer Versteigerung mitbieten wollen, müssen Sie zuvor mit Ihrer Sparkasse genau durchgesprochen haben, welche Summe Sie finanzieren können. Nur so wissen Sie genau, wie weit Sie bei der Versteigerung mitsteigern können. Focus: Gekonnt zuschlagen Hammerpreise. Mit etwas Ausdauer und genügend Hintergrundwissen kommen Sie beim Amtsgericht preiswert zum günstigen Eigenheim. Handelsblatt: Zwangsversteigerungen Interaktiv-Spezial: Immobilien Schnäppchen aus dem Internet Arbeitslosigkeit, Ehescheidungen - die Zahl der Zwangsversteigerungen von Immobilien steigt seit Anfang der 90er Jahre drastisch an. Vor allem im Osten Deutschlands kommen immer mehr Häuser unter dem Hammer. Wer sich auf diesem Wege seine eigenen vier Wände ersteigern möchte, kommt am World Wide Web nicht mehr vorbei. Neben Daten und Fakten werden Tipps und zahlreiche Erläuterungen geboten. Handelsblatt: Eigenheim eine renditeträchtige Anlage Das Eigenheim stellt auch unter Renditegesichspunkten eine hervorragende Anlageform dar. In den vergangenen 31 Jahren belief sich die durchschnittliche jährliche Rendite eines Einfamilienhauses auf 7,8 Prozent. Damit rangiert das eigene Haus hinter der Anlage in Aktien mit einer durchschnittlichen Rendite von 9,8 Prozent an zweiter Stelle. Dies ist eines der Ergebnisse einer Untersuchung. PRESSESTIMMEN Der Spiegel: Rekordjahr bei Zwangsversteigerungen steht bevor Deutschland steht vor einer Rekordzahl von Zwangsversteigerungen. Vor allem Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen kommen unter den Hammer. Spitzenreiter ist Leipzig. Leipzig - Die Zahl der Termine sei insgesamt in Deutschland deutlich gestiegen. An deutschen Amtsgerichten stieg sie um 10,4% auf In Städten wie Leipzig seien große Immobilienbestände so gut wie überhaupt nicht oder nur nach erheblichen Wertberichtigungen abzusetzen, hieß es. Leipzig war mit rund 1800 Versteigerungsterminen (plus 88%) Spitzenreiter im 1. Halbjahr. In Berlin war der Zuwachs mit 8,8% zwar moderat, blieb aber auf hohem Niveau (1 441 Termine). Insgesamt verzeichneten die Neuen Länder eine Steigerung von 13,2%, die alten Länder von 9,1%. Die Welt: Immer mehr Häuser unter dem Hammer Py. Düsseldorf - Wirtschaftlich schlechte Zeiten sind gute Zeiten für den Immobilienerwerb auf Versteigerungen. Und mit ihnen wachsen die Chancen für Schnellentschlossene, sehr preiswert zu einem Einfamilienhaus, einer Eigentumswohnung oder zu einer Gewerbe-Immobilie zu kommen. WAZ / Rundschau / NRZ: Rekord bahnt sich an bei Zwangsversteigerungen bis jetzt 37% Zuwachs Lt. WAZ vom wird für das Jahr 2001 ein neuer Rekord bei Zwangsversteigerungen von Immobilien erwartet. Die Zahl der Termine bei den Amtsgerichten ist bislang auf emporgeschnellt. Die Summe der Verkehrswerte von 11,76 Mrd. Euro von Januar bis September hat fast das Marktvolumen von 12,5 Mrd. Euro des Jahres 1999 erreicht. Als Gründe werden die hohe Arbeitslosigkeit sowie Streitigkeiten bei Scheidungen und Erbengemeinschaften genannt. In den westdeutschen Bundesländern sticht NRW mit einem Zuwachs von 58,1% heraus, gefolgt von Bayern und Baden- Württemberg mit 30%. Die Welt: Immobilien zu Schleuderpreisen Die Zahl der Zwangsversteigerungen steigt drastisch - Angebotsdruck lastet auf Verkehrswerten.

10 WIE SIE DIE DRUCKAUSGABE LESEN In der 1. Spalte - Datum-Uhrzeit- Amt-Saal - erkennen Sie, in welcher Stadt und in welchem Saal des Amtsgerichtes die Versteigerung stattfindet. Unter Objektlage und Objektart finden Sie die Stadt, Strasse und Hausnummer des Objektes. In dieser Spalte können Sie auch erkennen, ob es sich um ein Haus oder eine Wohnung handelt. Steht dort z.b. 60,33/1.000 Miteigentumsanteil, können Sie davon ausgehen, daß es sich um eine Eigentumswohnung handelt. Meist sind zusätzliche Informationen (Geschoss, Seite der Wohnung, Keller) hier zu finden. Steht unter der Rubrik Objektlage und Objektart "Haus/Grundstück", können Sie davon ausgehen, daß es sich um ein bebautes Grundstück handelt. In der gleichen Spalte wird auch die Größe des Grundstückes angegeben (1 a = 100 qm). Die Wohnfläche geht hieraus jedoch nicht hervor. In der gleichen Spalte sehen Sie auch, in welchem Grundbuch und unter welchem Blatt-Nr. das Objekt eingetragen ist. In der Spalte Verkehrswert können Sie ablesen, wie hoch das Objekt von einem neutralen vereidigten Sachverständigen bewertet wurde. Wenn hinter dem Verkehrswert "50%" steht, handelt es sich um den zweiten Versteigerungstermin. Unter der Rubrik Eigentümer finden Sie Name und Wohnort des bisherigen Eigentümers. In dieser Spalte steht auch das Aktenzeichen, das Sie wissen müssen, um Einsicht in das Gutachten oder Grundbuch zu erhalten. Versteigerungstermin: Der Versteigerungskalender ist nach Datum und zusätzlich nach Städten sortiert. Die Sortierung hilft Ihnen,wenn Sie Objekte in bestimmten Städten suchen. So können Sie anhand Ihres Terminkalenders schnell entscheiden, ob Sie einen Termin wahrnehmen möchten. Wenn Sie eine Person Ihres TIPS ZUM LESEN DES VERSTEIGERUNGSKALENDERS Vertrauens zum Versteigerungstermin schicken, sollten Sie an die Biet- Vollmacht denken. Nur so kann in Ihrem Namen ersteigert werden. Ort der Versteigerung. Wenn Sie das betreffende Gericht nicht kennen, sollten Sie sich vorher bei der Geschäftsstelle kurz erklären lassen, wo Sie den den Gerichtssaal finden. Er muß nicht immer mit der Anschrift des Amtsgerichts deckungsgleich sein. Alle Angaben im Versteigerungskalender sind ohne Gewähr! Lage des Objektes. Der für Sie wichtige Faktor in der Vorauswahl ist die Angabe Objektlage und Ort. Sie weicht nur in Ausnahmefällen von der tatsächlichen Lage ab. Der große Vorteil bei einem ersteigerten Objekt ist die Tatsache, daß Sie die gewachsene Umgebung prüfen können. Das Risiko von großen Wohnumfeldveränderungen ist so äußerst gering gegenüber einem Neubau. Die Größe des Grundstücks. Bei fast jedem Objekt wird die Größe des Grundstücks angegeben. Von großer Bedeutung ist diese Zahl aber nur bei unbebauten Grundstücken und Häusern. Bei einer Eigentumswohnung ist die Größe zweitrangig. Die Größe wird in der Regel in a angegeben, wobei 1 a gleich 100 qm ist. Der Eigentümer. Eine auch sehr wichtige Angabe, da bei Interesse im Vorfeld schon Kontakt aufgenommen werden kann. Bei etwas diplomatischem Geschick kann man sich nach der Gläubigerbank erkundigen, um u.u. vor dem Versteigerungstermin käuflich zu erwerben. Von großer Bedeutung ist auch die Tatsache, ob der Eigentümer im Objekt wohnt. Der Verkehrswert. Zu 99% ist der Verkehrswert immer genannt. Er wird von einem vom Gericht bestellten neutralen Sachverständigen ermittelt. Nach den Erfahrungen des Versteigerungskalenders ist dieser Wert realistisch und vergleichbaren Objekten in der Nachbarschaft angepaßt. Die Objektart. Wenn im Versteigerungskalender Haus/Grundstück steht, können Sie davon ausgehen, daß es sich um ein Haus handelt. Bei einer Eigentumswohnung ist direkt die Wohnung mit Nummer und Lageangabe angegeben. Außerdem ist bei Wohnungen meist ein Miteigentumsanteil angegeben, z.b. "75,1/1.000 Miteigentumsanteil". Von dieser Angabe können Sie die Anzahl der Wohneinheiten im Objekt ableiten. 50% - Zweitermin. Sollte das Objekt im ersten Termin zu 7/10 des Verkehrswertes nicht versteigert worden sein, wird ein Zweittermin anberaumt. Im Versteigerungskalender erscheint hinter dem Verkehrswert die Angabe "50%", damit sie schnell die...sortierung nach Alphabet und Datum Die Versteigerungskalender Gesamtausgabe ist alphabetisch nach Städtenamen geordnet. Eine zusätzliche Orientierungshilfe bietet bei den Gesamtausgaben die Sortierung nach den Datums- Angaben. D.h., Sie können gezielt und übersichtlich das Versteigerungsobjekt finden, welches in Ihre Terminplanung am besten passt.

11

12 WIE SIE DIE ONLINE-AUSGABE LESEN TIPS ZUM LESEN DER ONLINE- AUSGABE DES VERSTEIGERUNGSKALENDERS Für die Abo-Kunden des Versteigerungskalenders stehen folgende Informationen zusätzlich bereit: [A] Das genaue Datum Das genaue Datum, an dem das Objekt versteigert wird. [B] Die Uhrzeit Beginn der Versteigerung an dem oben angebenen Termin. [C] Das Amtsgericht Das versteigernde Amtsgericht mit Rufnummer für telefonische Voranfragen. [D] Der Saal Iin welchem Saal des angegebenen Amtsgerichts der Versteigerungs- Termin stattfindet. [E] Strasse und Hausnummer Neben dem Ort beziehungsweise Stadtteil ist die genaue Adresse des Objektes mit Hausnummer angegeben. [F] Eigentümer Den Eigentümer finden Sie mit unserem Aktenzeichen im Amtsgericht. [G] Das Aktenzeichen und das Grundbuch Das Aktenzeichen des zuständigen Amtsgerichts, in dem die Zwangsversteigerung durchgeführt wird, das sie angegeben müssen, um Akteneinsicht zu erhalten. In welchem Grundbuch und auf welcher Seite des Grundbuches das Objekt eingetragen ist. Folgende Informationen können Sie immer abrufen : Unter Ort finden Sie die Stadt des Objektes. Unter Objektart können Sie erkennen, ob es sich um ein Haus oder eine Wohnung handelt. Steht dort z.b. 60,33/1.000 Miteigentumsanteil, können Sie davon ausgehen, dass es sich um eine Eigentumswohnung handelt. Meist sind zusätzliche Informationen (Geschoss, Seite der Wohnung, Keller) hier zu finden. Steht unter der Rubrik Objektlage und Objektart "Haus/Grundstück", können Sie davon ausgehen, dass es sich um ein bebautes Grundstück handelt. Unter Grundstücksgröße wird die Größe des Grundstückes angegeben (1 a = 100 qm). Die Wohnfläche geht hieraus jedoch nicht hervor. In der Spalte Verkehrswert können Sie ablesen, wie hoch das Objekt von einem neutralen vereidigten Sachverständigen bewertet wurde. Ist dort zusätzlich "50%" verzeichnet, handelt es sich um den zweiten Versteigerungstermin. Weitere Hinweise : Versteigerungstermin: Wenn Sie eine Person Ihres Vertrauens zum Versteigerungstermin schicken, sollten Sie an die Biet-Vollmacht denken. Nur so kann in Ihrem Namen ersteigert werden. Ort der Versteigerung: Wenn Sie das betreffende Gericht nicht kennen, sollten Sie sich vorher bei der Geschäftsstelle kurz erklären lassen, wo Sie den Gerichtssaal finden. Er muss nicht immer mit der Anschrift des Amtsgerichts deckungsgleich sein. Lage des Objektes: Der für Sie wichtige Faktor in der Vorauswahl ist die Angabe Objektlage und Ort. Sie weicht nur in Ausnahmefällen von der tatsächlichen Lage ab. Der große Vorteil bei einem ersteigerten Objekt ist die Tatsache, daß Sie die gewachsene Umgebung prüfen können. Das Risiko von großen Wohnumfeldveränderungen ist so äußerst gering gegenüber einem Neubau. Die Größe des Grundstücks: Bei fast jedem Objekt wird die Größe des Grundstücks angegeben. Von großer Bedeutung ist diese Zahl aber nur bei unbebauten Grundstücken und Häusern. Bei einer Eigentumswohnung ist die Größe zweitrangig. Die Größe wird in der Regel in a angegeben, wobei 1 a gleich 100 qm ist. Der Eigentümer: Eine auch sehr wichtige Angabe, da bei Interesse im Vorfeld schon Kontakt aufgenommen werden kann. Bei etwas diplomatischem Geschick kann man sich nach der Gläubigerbank erkundigen, um das Objekt u.u. vor dem Versteigerungstermin käuflich zu erwerben. Alle Angaben im Chef-Kontakt- Versteigerungskalender sind ohne Gewähr!

13 Gratis für jeden Leser zum Insolvenz-Versteigerungskalender: Der Versteigerungskalender-Brief Steuer-, Recht-, Unternehmertipps und Zinsvergleich vom Versteigerungskalender.de Als Selbstständiger nur noch gezielt und seltener mit dem Steuerberater oder Anwalt sprechen. Durch schnelle Informationen voll auf Selbstständige abgestimmt im Bereich Steuer-, Immobilien-, Arbeits- und Handelsrecht Fehler vermeiden und viel Geld sparen. Mit unserem großen gebündelten Urteilsdienst und den Unternehmertipps anderen voraus sein. Schnell die Trends in vielen Bereichen erkennen. 12 Gründe für den Brief 1. Trends vor Anderen erkennen, für den eigenen Betrieb und die Praxis nutzen und dann mit diesem Informationsvorsprung die Existenz absichern und Gewinne sicher anlegen. 2. Im Gegensatz zu einigen Fachblättern konzentriert sich der Versteigerungskalender-Brief mit seinen Urteilen und Kommentaren auf die Durchsetzung Ihrer Interessen. Ohne viel Zeit zu investieren schaffen Sie sich eine Top Urteilsablage mit Entscheidungen, die in Streitfällen durch das Zuschicken der Kopien an den Gegner Ihr Geld sichert. So entfallen langwierige und überflüssige Gerichtsverhandlungen. Ohne Steuerberater- und Rechtsanwaltskosten sehen Sie bei uns schnell, wie die Gerichte zu welchem Thema geurteilt haben. 3. Als Selbstständiger können Sie sich Unkenntnis über die sich schnell ändernde, aktuelle Rechts- und Steuerlage heute nicht mehr leisten. Ein einziger Fehler in einem Streit mit Kunden, Mitarbeitern oder Büro-/Ladenvermietern, den Sie durch den Versteigerungskalender-Brief vermeiden, kann Ihnen schell bis sparen. 4. Sie sind durch den Versteigerungskalender-Brief stets schnell und bestens informiert, um mit den richtigen Urteilen Forderungen auf vielen Rechtsgebieten durchzusetzen; Forderungen, an die Sie u.u. nicht gedacht hätten. Große Geldmengen können eingespart werden und Ihre Rechtssicherheit wird Monat für Monat erhöht. Mit uns können Sie Haftungsrisiken vermeiden. 5. Wir recherchieren für Sie die wichtigen Entscheidungen der Gerichte vom BGH bis zum Bundesarbeitsgericht und vom Amtsgericht bis zum Bundesfinanzhof. Unsere Themenschwerpunkte sind Handels- und Gesellschaftsrecht, Vertragsrecht (BGB),HGB, Wettbewerbsrecht, Sozial- und Steuerrecht, Haftungsrecht, Arbeitsrecht, Bankenrecht, Domain- und Patentrecht sowie das neue EU-Recht. 6. Viel Einkommensteuer sparen durch intelligente Gestaltung auf der Grundlage unserer neuesten Urteilsbeschreibungen und der aktuellen Gesetzgebung für Selbstständige. So erhalten Sie die Liquidität Ihrer Firma. 7. Mehr Steuerrückerstattungen bei Firmen-Pkw, Hotelrechnungen, Bewirtungskosten, Betriebsfeiern und Wochenendschulungen für Kunden, Patienten, Mandanten und Mitarbeiter. 8. Geld sparen durch richtige Arbeitsverträge, richtiges Abmahnen, richtiges Kündigen mit der richtigen Abfindung, die einer Rechtsprüfung standhält. Auch bei Arbeitsverweigerung, Problemmitarbeitern, Krankheit und anderen problematischen Situationen hilft die laufende Rechtsprechung durch den Versteigerungskalender-Brief ,00 -Jobs und Teilzeitverträge werden vom Gesetzgeber genauer überprüft. Mit dem Versteigerungskalender-Brief sind Sie über die oft kurzfristig geänderten Gesetze und die deutsche Rechtsauslegung immer schnell informiert. So vermeiden Sie große Nachforderungen und Geldbußen. Durch uns erfahren Sie, welche Motivationsmöglichkeiten für Ihre Mitarbeiter von deutschen Gerichten anerkannt werden. Wenn Sie Ärger mit 400,00 -Jobbern und Teilzeitkräften haben, brauchen Sie dank Versteigerungskalender-Brief nicht immer gleich den Rechtsanwalt oder Steuerberater zu konsultieren. Das spart Ihnen Zeit und Geld. 10. Als Mieter von Gewerberäumen oder als Vermieter von Immobilien müssen Sie darüber informiert sein, welche Textpassagen in den Mietverträgen noch Gültigkeit besitzen. Mit uns erfahren Sie aber auch andere wichtige neue Rechtsgrundlagen im Immobilienbereich, z.b. in der Ausgabe Juli 2006: Eine Eigentumswohnung musste wegen 2500,00 Feuchtigkeitsschaden zurückgenommen werden. Alle Nebenkosten mussten im Rahmen des Schadenersatzes erstattet werden. Bei Architekten oder Bauleitungsfehlern kann es sein, dass Häuser oder Eigentumswohnungen noch nach 25 Jahren komplett rückabgewickelt werden müssen. 11. Wichtige GmbH-Urteile haben einen hohen Stellenwert im Versteigerungskalender-Brief und können bezüglich der Haftung manchmal gefährlich werden. Es gibt laufend neue Erlasse des Ministeriums. Der GmbH-Geschäftsführer wird von uns speziell im Steuer- und Haftungsbereich bei Gesetzesänderungen oder OLG/BGH-Entscheidungen schnell informiert. Mit uns wahren Sie Ihre Rechte im steuer- und zivilrechtlichen Bereich. 12. Wöchentlich werden Sie vom Versteigerungskalender-Brief im Internet über ca. 600 wichtige Firmeninsolvenzen pro Monat informiert. Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, gezielt zu reagieren, sind alle Insolvenzen doppelt nach Branchen und nach PLZ sortiert. Hier können Sie Trends erkennen. Die dazu gehörenden z.z. etwa Insolvenzverwalter mit Adressen und die Branchenkürzel bekommen Sie kostenlos. Ihr Gewinn: schnelle Analyse der eigenen Branche und der Kunden. Frühwarnsystem bei Forderungen. Neue Kunden und Mitarbeiter vom Insolvenzverwalter. Einen zweiten oder dritten Betrieb vom Juristen erwerben.ebenso Fahrzeuge, Maschinen, Büromöbel, branchenspezifische Einrichtungen und Lagerbestände. Als Selbstständiger haben Sie sich alles mit viel Zeit und Mühe erarbeitet. Oft haben Sie zusätzlich viel Geld investiert. Jetzt darf Ihr Wissensstand nicht veralten. Mit unserer Hilfe können Sie auch in fachfremden Gebieten mitreden. Mit dem Versteigerungskalender-Brief finden Sie die fachliche und praxisorientierte Unterstützung, die speziell für Selbstständige relevant ist. Der Versteigerungskalender-Brief dient als Unterstützung bei Gesprächen mit Steuerberatern und Rechtsanwälten. Unser Dienst sichert Ihren langfristigen Erfolg.

14 BESTELLSCHEIN Deutschland / Immobilien Ausdrucken und faxen an 0231/ oder per Post Versteigerungskalender.de Werner Straße Dortmund Tel.: 0231/ Seit mehr als 20 Jahren recherchieren wir für Banken und Steuerberater. Die ARD, Ratgeber Bauen und Wohnen, Fernsehsendung Markt, die Wirtschaftswoche vom Verlag Handelsblatt, der Südwestfunk, Focus-Online, Spiegel-Online, deutsches-handwerk.de und viele Andere verweisen auf uns. Bitte im Fensterkuvert an Versteigerungskalender.de einsenden. Internetausgabe Deutschland : Alle Preise in pro Monat inkl. MwSt. Hiermit bestelle ich den Versteigerungskalender 6 Monate à 16,50 Sofortfreischaltung Druckausgaben Inkl. Millionen-Objekte, Zweit-Termine(50%), Gewerbe- und Rendite-Objekte. Gesamtausgabe 6 Mon. á 12 Mon. á Berlin/Brandenburg 11,50 9,50 Nordrhein-Westfalen komplett 16,14 13,95 Sachsen-Anhalt 11,50 9,50 Sachsen 11,50 9,50 Mecklenburg-Vorpommern 11,50 9,50 Thüringen 11,50 9,50 Schleswig-Holstein/Hamburg 11,50 9,50 Niedersachsen/Bremen 11,50 9,50 Rheinland-Pfalz 11,50 9,50 Saarland 11,50 9,50 Hessen 11,50 9,50 Baden-Württemberg 11,50 9,50 Bayern 11,50 9,50 Sonderausgaben ganz Deutschland 3 Mon. á 6 Mon. á 12 Mon. á Millionen-Objekte 46,50 39,50 33,50 Zweit-Termine/50% 46,50 39,50 33,50 Gewerbe- und Rendite-Objekte 46,50 39,50 33,50 12 Monate à 14,00 Sofortfreischaltung Vorname/Name:... Straße:... PLZ/Ort:... Telefon:... Widerrufsrecht: Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.b. Brief, Fax, ) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufes oder der Sache. Die gelieferten Daten dürfen Sie in jedem Fall behalten. Der Rechnungsbetrag ist zahlbar jeweils nach Erhalt der Rechnung für den jeweiligen Lieferzeitraum im Voraus. Das Abonnement verlängert sich jeweils um die Abonnementszeit, wenn es nicht spätestens einen Monat vor Ablauf des letzten Monats des Bezugszeitraumes schriftlich gekündigt wird. Der Widerruf ist zu richten an : Versteigerungskalender.de Ilona Kowalewski Werner Straße Dortmund Fax-Nr. 0231/ Datum... Unterschrift:... Geb. Datum:... Alle Angaben ohne Gewähr. Bei Druck- oder Übermittlungsfehlern übernehmen wir keine Garantie; ebenso für Vollständigkeit.Kurzfristige Terminänderungen sind jederzeit möglich. Fax: 0231/604029

12 Gründe für den Insolvenz-Versteigerungskalender

12 Gründe für den Insolvenz-Versteigerungskalender 12 Gründe für den Insolvenz-Versteigerungskalender 1. Nutzfahrzeuge, PKW, Maschinen und Lagerbestände mit eigener Branchenrecherche aus vielen Versteigerungen und Insolvenzen. Auch Leasingrückläufer. 2.

Mehr

Rechtspfleger in der Zwangsversteigerungsabteilung

Rechtspfleger in der Zwangsversteigerungsabteilung Sicher habt Ihr schon mal von einem Gericht gehört. Der Ort, wo die Richter entscheiden, ob zum Beispiel ein Dieb ins Gefängnis muss. Gerichte haben aber sehr viel mehr Aufgaben. Die Mitarbeiter sind zum

Mehr

Informationsblatt. Der Grundstückskaufvertrag

Informationsblatt. Der Grundstückskaufvertrag Informationsblatt Der Grundstückskaufvertrag 1 2 Wie oft kauft man im Leben eine Immobilie? Normalerweise nicht öfter als 1 2 mal. Da es dabei um erhebliches Privatvermögen geht, hat der Gesetzgeber den

Mehr

Kaufen finanzieren - vorsorgen. Markus Winter, Olaf Böhnwald, Frank Eisenlohr

Kaufen finanzieren - vorsorgen. Markus Winter, Olaf Böhnwald, Frank Eisenlohr Kaufen finanzieren - vorsorgen Markus Winter, Olaf Böhnwald, Frank Eisenlohr Kurzportrait Gründung InPro 1986 InPro Akademie 2000 2006 Neubauobjekt Eröffnung Ladenbüro 2003 Adressverwaltung CRM- System

Mehr

Sicherheit für Generationen

Sicherheit für Generationen Sicherheit für Generationen Unser Geschäftsmodell Sehr geehrte Damen und Herren, Mit einer Investition in Immobilien verbindet man in erster Linie Sicherheit und Stabilität. Im folgenden zeigen wir Ihnen,

Mehr

SELBSTAUSKUNFT. Objekt : Stamm-Nummer : 1. Angaben zu den persönlichen Verhältnissen: Persönliche Angaben Antragsteller

SELBSTAUSKUNFT. Objekt : Stamm-Nummer : 1. Angaben zu den persönlichen Verhältnissen: Persönliche Angaben Antragsteller SELBSTAUSKUNFT Objekt : Stamm-Nummer : 1. Angaben zu den persönlichen Verhältnissen: Persönliche Angaben Antragsteller Name: Geburtsname: Vorname: Geburtsdatum: Geburtsort: Wohnort: Straße: Staatsangeh.:

Mehr

Datenerhebung - Selbstauskunft -

Datenerhebung - Selbstauskunft - R-2012 FinanzMarketing Roettig - Winterleitenweg 31-97261 Güntersleben / Würzburg Tel. 09365 / 828 00 95 - Mobil 0172 / 890 78 94 - Mail ceo@money-connection.ag Datenbogen bitte gut leserlich in Blockschrift

Mehr

Bauen, Renovieren, Finanzieren

Bauen, Renovieren, Finanzieren Bauen, Renovieren, Finanzieren Eine Sonderveröffentlichung in der Süddeutschen Zeitung Erscheinungstermin: 11. September 2014 Anzeigenschluss: 28. August 2014 Druckunterlagenschluss: 4. September 2014

Mehr

Checkliste Immobilienfinanzierung

Checkliste Immobilienfinanzierung Generalagentur Briloner Str. 42 34508 Willingen Tel. 05632 4613 Fax 05632 6384 wilhelm.saure@signal-iduna.net www.signal-iduna.de/wilhelm.saure Checkliste Immobilienfinanzierung Personendaten Signal-Iduna

Mehr

CHECKLISTE FÜR DEN KAUF EINER EIGENTUMSWOHNUNG

CHECKLISTE FÜR DEN KAUF EINER EIGENTUMSWOHNUNG 1/7 CHECKLISTE FÜR DEN KAUF EINER EIGENTUMSWOHNUNG Eine kleine Übersicht mit den wichtigsten Informationen Bei einer Eigentumswohnung kaufen Sie rein rechtlich allerdings nicht direkt eine Wohnung, sondern

Mehr

Musterbriefe zum Widerruf von Kreditverträgen

Musterbriefe zum Widerruf von Kreditverträgen e zum Widerruf von Kreditverträgen VORBEMERKUNG: Unbedingt lesen Lesen Sie die Informationen sorgfältig durch. Widerrufen Sie Ihren Kreditvertrag nur, wenn Sie sicher sind, alles richtig verstanden zu

Mehr

5. Planung der Maßnahmen und Kosten

5. Planung der Maßnahmen und Kosten 5. Planung der Maßnahmen und Kosten 5.1 Maßnahmenfestlegung Nach der Besichtigung der Immobilie wurden die Mängel und Schäden festgehalten. Eine genaue Analyse der Schäden und die Festlegung der erforderlichen

Mehr

Checkliste Immobilien-Finanzierung

Checkliste Immobilien-Finanzierung Kaufen: Ihr persönlicher Weg zur eigenen Immobilie Eine Immobilie kaufen ist meist die größte Investition im Leben eines jeden. Umso wichtiger ist es, genau zu planen, klug zu kalkulieren und zu vergleichen.

Mehr

Checkliste für den Kauf einer Eigentumswohnung in Österreich!

Checkliste für den Kauf einer Eigentumswohnung in Österreich! Checkliste für den Kauf einer Eigentumswohnung in Österreich! Die Eigentumswohnung stellt eine interessante Alternative zum Einfamilienhaus dar. Dabei kaufen Sie rein rechtlich allerdings nicht direkt

Mehr

SELBSTAUSKUNFT. Objekt : Stamm-Nummer : 1. Angaben zu den persönlichen Verhältnissen: Persönliche Angaben Antragsteller

SELBSTAUSKUNFT. Objekt : Stamm-Nummer : 1. Angaben zu den persönlichen Verhältnissen: Persönliche Angaben Antragsteller SELBSTAUSKUNFT Objekt : Stamm-Nummer : 1. Angaben zu den persönlichen Verhältnissen: Persönliche Angaben Antragsteller Name: Geburtsname: Vorname: Geburtsdatum: Geburtsort: Wohnort: Straße: Staatsangeh.:

Mehr

Immobilien Werte in Beton-Gold

Immobilien Werte in Beton-Gold Schön, dass Sie sich um Ihre Finanzen selber kümmern und dies nicht Banken überlassen. Finanzwissen hilft Ihnen dabei. Sie können noch mehr gewinnen. Mit dem DAX-Börsenbrief von Finanzwissen genießen Sie

Mehr

1.1.3 Soll- und Effektivzinsen

1.1.3 Soll- und Effektivzinsen Grundbuch, Beleihung, Effektivzins Grundbegriffe der Baufinanzierung 1 1.1.3 Soll- und Effektivzinsen Informieren sich Kreditinteressenten über Darlehensangebote verschiedener Banken, stoßen sie dabei

Mehr

Zuordnung von Darlehenszinsen als Werbungskosten bei gleichzeitiger Finanzierung eigengenutzter und vermieteter Wohnungen

Zuordnung von Darlehenszinsen als Werbungskosten bei gleichzeitiger Finanzierung eigengenutzter und vermieteter Wohnungen BUNDESFINANZHOF Zuordnung von Darlehenszinsen als Werbungskosten bei gleichzeitiger Finanzierung eigengenutzter und vermieteter Wohnungen 1. Finanziert der Steuerpflichtige die Herstellung von Eigentumswohnungen,

Mehr

Kündigung einer Mietwohnung. Eine Kündigung der Mietwohnung geht nicht immer reibungslos über die

Kündigung einer Mietwohnung. Eine Kündigung der Mietwohnung geht nicht immer reibungslos über die Kündigung einer Mietwohnung Eine Kündigung der Mietwohnung geht nicht immer reibungslos über die Bühne. Mangelnde Kenntnisse des Mietvertrages, der Kündigungsfristen oder Kündigungsgründe wie zum Beispiel

Mehr

Risiken bei der Teilungsversteigerung eines Grundstücks

Risiken bei der Teilungsversteigerung eines Grundstücks cgk Rechtsanwalt RA. Groß-Klußmann, Alter Steinweg 22-24, 48143 Münster Risiken bei der Teilungsversteigerung eines Grundstücks Bei der Teilungsversteigerung ist unabdingbar, sind vor Einleitung de Verfahrens

Mehr

I. Hausverwaltung: Muss das sein?

I. Hausverwaltung: Muss das sein? 1 Checkliste Immobilienverwaltung Verfasser: Dr. Thomas Bach, Geschäftsführer der Haus- und Grund Immobilien GmbH, Vortrag im Rahmen des 11. Eigentümerforums im Quartier Rheinische Straße am 26.01.2012.

Mehr

Bau- & Wohn-Forum. Einladung zum DI 24. FEBRUAR 2015 SZENTRUM SCHWAZ MI 25. FEBRUAR 2015. Die Wohnbau-Bank für Tirol.

Bau- & Wohn-Forum. Einladung zum DI 24. FEBRUAR 2015 SZENTRUM SCHWAZ MI 25. FEBRUAR 2015. Die Wohnbau-Bank für Tirol. DI 24. FEBRUAR 2015 SZENTRUM SCHWAZ MI 25. FEBRUAR 2015 VOLKSBANK-FORUM INNSBRUCK TIROL INNSBRUCK-SCHWAZ DIE ALLERGRÖSSTE HILFE BEI EINEM NEUEN ZUHAUSE: UNSERE FINANZIERUNG. Einladung zum Bau- & Wohn-Forum

Mehr

Anlagestrategie Jeder muss eine Immobilie kaufen

Anlagestrategie Jeder muss eine Immobilie kaufen Anlagestrategie Jeder muss eine Immobilie kaufen Autor: Datum: Jens Hagen 18.02.2015 12:12 Uhr Die Immobilienpreise brechen alle Rekorde. Der Banker Mario Caroli erklärt, warum Interessenten den Kauf trotzdem

Mehr

Rechtsanwaltsgebühren was Sie darüber wissen sollten

Rechtsanwaltsgebühren was Sie darüber wissen sollten Welche Vorteile bringt die Inanspruchnahme eines Rechtsanwaltes für mich? 1 Auch wenn die Kosten auf den ersten Blick vielleicht hoch erscheinen mögen, können im Endergebnis in den meisten Fällen Kosten

Mehr

ausgeübter Beruf / Berufsgruppe beschäftigt bei / Branche seit / / Ehepartner Name Vorname Geburtsdatum vertraglich / Gütertrennung

ausgeübter Beruf / Berufsgruppe beschäftigt bei / Branche seit / / Ehepartner Name Vorname Geburtsdatum vertraglich / Gütertrennung Vermögens- und Schuldenaufstellung (in ) Das Bankgeheimnis erstreckt sich auf alle Angaben und Unterlagen. Die Sparkasse sichert ausdrücklich zu, diese streng vertraulich zu behandeln. Bitte beantworten

Mehr

Merkblatt für die Bestellung von Grundschulden

Merkblatt für die Bestellung von Grundschulden Merkblatt für die Bestellung von Grundschulden I. Einführung Nur wenige Käufer sind in der Lage, beim Kauf eines Grundstücks, eines Hauses oder einer Eigentumswohnung den Kaufpreis vollständig aus Eigenmitteln

Mehr

Selbstauskunft zur Vorlage bei der Sparkasse Südliche Weinstraße

Selbstauskunft zur Vorlage bei der Sparkasse Südliche Weinstraße Selbstauskunft zur Vorlage bei der Sparkasse Südliche Weinstraße Persönliche Angaben: Name, Anschrift, Geburtsdatum Geburtsname Geburtsort Staatsangehörigkeit Telefon email-adresse Beschäftigt bei (Arbeitgeber

Mehr

Unterlagen zur Finanzierung

Unterlagen zur Finanzierung Unterlagen zur Finanzierung Persönliche Unterlagen: Lohn- / Gehaltsempfänger: Selbständige: bei Aushilfstätigkeit: Zinseinnahmen, Tantiemen, Sonderzahlungen: Kindergeld: Renten- / Pensionsempfänger: Unterhalt:

Mehr

Vertrauliche Selbstauskunft / Vermögensaufstellung

Vertrauliche Selbstauskunft / Vermögensaufstellung Vertrauliche Selbstauskunft / Vermögensaufstellung Nach 18 Kreditwesengesetz (KWG) sind Kreditinstitute bei der Kreditvergabe verpflichtet, sich über die wirtschaftlichen Verhältnisse der Kreditnehmer

Mehr

Überschuldung von Privatpersonen in Deutschland

Überschuldung von Privatpersonen in Deutschland BÜRGEL Studie Überschuldung von Privatpersonen in Deutschland Zahl der überschuldeten Privatpersonen steigt auf knapp 6,7 Millionen Bundesbürger Kernergebnisse } 6.672.183 Privatpersonen in Deutschland

Mehr

Zwangsversteigerung. 1. Rechtliche Grundlagen... 2

Zwangsversteigerung. 1. Rechtliche Grundlagen... 2 Zwangsversteigerung aktualisiert am 09.03.2014, trotzdem keine Gewähr für Vollständigkeit und Fehlerfreiheit Hinweise und Fehlermeldungen werden dankend entgegengenommen Script Zwangsversteigerung Inhalt

Mehr

Umziehen kann teuer sein,

Umziehen kann teuer sein, Die Mietkaution für mehr Freiheit Umziehen kann teuer sein, sparen Sie sich die Mietkaution! www.eurokaution.de der starke Mietpartner Die Kautionsbürgschaft von Mit habe ich mein Geld bietet Ihnen als

Mehr

Schrottimmobilien: Der 8-Punkte-Vorsorgeleitfaden Bei Immobilien als Kapitalanlage gilt: In der Ruhe liegt die Kraft

Schrottimmobilien: Der 8-Punkte-Vorsorgeleitfaden Bei Immobilien als Kapitalanlage gilt: In der Ruhe liegt die Kraft Pressemitteilung Schrottimmobilien: Der 8-Punkte-Vorsorgeleitfaden Bei Immobilien als Kapitalanlage gilt: In der Ruhe liegt die Kraft Nürnberg, 30. August 2012. Wer eine Immobilie zur Kapitalanlage erwerben

Mehr

Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses

Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses Weblink zu Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, viele Mandanten wissen nicht, was in einem zivilen Streitverfahren auf sie zukommt. Im Folgenden

Mehr

Die Angaben dienen nur für eigene Zwecke und werden vertraulich behandelt. Alle Beträge sind in Euro anzugeben.

Die Angaben dienen nur für eigene Zwecke und werden vertraulich behandelt. Alle Beträge sind in Euro anzugeben. Selbstauskunft Die Angaben dienen nur für eigene Zwecke und werden vertraulich behandelt. Alle Beträge sind in Euro anzugeben. 1. Persönliche Verhältnisse Kreditnehmer/Bürge Name, Vorname Mitantragsteller/Ehegatte/Bürge

Mehr

Überschuldung von Privatpersonen in Deutschland

Überschuldung von Privatpersonen in Deutschland Überschuldung von Privatpersonen in Deutschland Kernergebnisse 6.672.183 Privatpersonen in Deutschland überschuldet (Stand 31.12.2012) Vorjahresvergleich: 2,7 Prozent mehr Überschuldungsfälle in 2012 Absolut

Mehr

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente.

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Sparkassen-Finanzgruppe Das Fundament für eine sorgenfreie Zukunft. Die BasisRente. Dass die gesetzlichen Rentenansprüche

Mehr

2. Kann der Treuhänder meine Zahlungsansprüche geltend machen?

2. Kann der Treuhänder meine Zahlungsansprüche geltend machen? Häufig gestellte Fragen der Anleihegläubiger an Hoffmann Liebs Fritsch & Partner Rechtsanwälte (HLFP) als Treuhänder der WGF-Hypothekenanleihen (Frequently Asked Questions - FAQs) 1. Wie kann ich mich

Mehr

Für Künstler und Kreative Atelierhaus in Gauting Königswiesen großzügiger Schnitt naturnah Fußbodenheizung

Für Künstler und Kreative Atelierhaus in Gauting Königswiesen großzügiger Schnitt naturnah Fußbodenheizung Gauting Königswieser Straße 91 1/10 Für Künstler und Kreative Atelierhaus in Gauting Königswiesen großzügiger Schnitt naturnah Fußbodenheizung Gauting Königswieser Straße 91 Grundriss und Eckdaten 2/10

Mehr

Vermögens- und Schuldenaufstellung

Vermögens- und Schuldenaufstellung Sparkasse Forchheim S Kontonummer Alle Betragsangaben in: TEUR per Vermögens- und Schuldenaufstellung 1. Angaben zur Person des Kreditnehmers 1.1. Name/Vorname: 1.2. Anschrift: 1.3. Familienstand: 1.4.

Mehr

Antrag auf Stundung einer Forderung des Marktes Neunkirchen a. Brand

Antrag auf Stundung einer Forderung des Marktes Neunkirchen a. Brand Antrag auf Stundung einer Forderung des Marktes Neunkirchen a. Brand Name und Anschrift Datum 1. Forderungsart Bescheid bzw. Rechnung vom in Höhe von Art der Forderung fällig am beantrage ich hiermit zu

Mehr

Aufteiler (Beklagte) Eigentümer

Aufteiler (Beklagte) Eigentümer Aktuelle Rechtsprechung aus dem Miet- und Maklerrecht RA Jürgen Sattler Fall 1: Maklerrecht Angebot zum Kauf Makler (Klägerin) Verkaufsauftrag Mehrfamilienhaus Aufteiler (Beklagte) Absprache: Beklagte

Mehr

Vermietete Büroräume in sehr guter und ruhiger Lage in der Heidelberger Weststadt, Nähe Zentrum. 69115 Heidelberg. Objekt 10030

Vermietete Büroräume in sehr guter und ruhiger Lage in der Heidelberger Weststadt, Nähe Zentrum. 69115 Heidelberg. Objekt 10030 Vermietete Büroräume in sehr guter und ruhiger Lage in der Heidelberger Weststadt, Nähe Zentrum 69115 Heidelberg 2 Objekt: Im Erdgeschoss mit großen Fensterelementen steht diese helle Büroeinheit zum Verkauf.

Mehr

Die Notare Dr. Martin Kretzer & Dr. Matthias Raffel

Die Notare Dr. Martin Kretzer & Dr. Matthias Raffel Die Notare informieren Grundschulden Dr. Martin Kretzer & Dr. Matthias Raffel Großer Markt 28 66740 Saarlouis Telefon 06831/ 94 98 06 und 42042 Telefax 06831/ 4 31 80 2 Info-Brief zum Thema Grundschulden

Mehr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Strategien, sein Vermögen aufzubauen. Im Folgenden wird nur eine dieser Varianten beschrieben. Es kommt selbstverständlich auch immer auf die individuelle Situation

Mehr

10 Tipps, worauf Sie beim Kauf einer Immobilie unbedingt achten sollten

10 Tipps, worauf Sie beim Kauf einer Immobilie unbedingt achten sollten 10 Tipps, worauf Sie beim Kauf einer Immobilie unbedingt achten sollten Gratulation zu Ihrer wichtigen und guten Entscheidung. Der Immobilienerwerb, egal ob zu Eigennutz oder Kapitalanlage, ist langfristig

Mehr

Fragebogen über die Vermögensverhältnisse (für natürliche Personen)

Fragebogen über die Vermögensverhältnisse (für natürliche Personen) Fragebogen über die Vermögensverhältnisse (für natürliche Personen) 1. Persönliche Angaben Familienname alle Vornamen Geburtsdatum Geburtsname Telefon: Telefax: Straße PLZ und Wohnort 2. Wohnsitz verheiratet

Mehr

Verursacht man schuldhaft einen Autounfall, so hat dies in der Regel zur Folge, dass es Punkte in Flensburg gibt.

Verursacht man schuldhaft einen Autounfall, so hat dies in der Regel zur Folge, dass es Punkte in Flensburg gibt. Auto Unfall und Punkte in Flensburg als Folge: Punkte Flensburg Autounfall - Wählen Sie links Ihr Thema aus! Verursacht man schuldhaft einen Autounfall, so hat dies in der Regel zur Folge, dass es Punkte

Mehr

Die Immobilie aus anderen Blickpunkten. Marketing

Die Immobilie aus anderen Blickpunkten. Marketing Die Immobilie aus anderen Blickpunkten Marketing Gefahr fürs Geld Mieten oder kaufen? Beispiel: Peter und Paul Mit gleichem Betrag weniger Einkaufen Frage: Wie hoch ist Inflationsrate momentan? Jahr

Mehr

start.at Hier beginnen Immobilien, Finanzierung und Bausparen.

start.at Hier beginnen Immobilien, Finanzierung und Bausparen. start.at Hier beginnen Immobilien, Finanzierung und Bausparen. Profitieren Sie von der gebündelten Erfahrung der start:gruppe. Unsere Kunden stehen am Beginn eines Immobilienprojektes. Und zwei Spezialisten

Mehr

Musterbriefe Kreditbearbeitungsgebühren

Musterbriefe Kreditbearbeitungsgebühren Musterbriefe Kreditbearbeitungsgebühren Über die Rechtslage informiert test.de unter www.test.de/kreditgebuehren. Für die folgenden Mustertexte gilt: Suchen Sie den für Ihren Fall passenden Mustertext

Mehr

Hauspreise 2007: Moderat, stabil, seitwärts Wohnungen etwas billiger Häuser etwas teurer

Hauspreise 2007: Moderat, stabil, seitwärts Wohnungen etwas billiger Häuser etwas teurer Hauspreise 2007: Moderat, stabil, seitwärts Wohnungen etwas billiger Häuser etwas teurer Berlin, 11. Januar 2008 Zusammenfassung Freistehende Ein- und Zweifamilienhäuser aus dem Bestand blieben 2007 relativ

Mehr

Geldvermögen (Angaben in TEUR) Kontoart/-nummer (z.b. Sparguthaben, Festgeldguthaben, Bausparguthaben etc.) Kontostand. Kreditsicherheit Ja Nein

Geldvermögen (Angaben in TEUR) Kontoart/-nummer (z.b. Sparguthaben, Festgeldguthaben, Bausparguthaben etc.) Kontostand. Kreditsicherheit Ja Nein Geldvermögen (Angaben in TEUR) Kontoart/-nummer (z.b. Sparguthaben, Festgeldguthaben, Bausparguthaben etc.) Name Kreditinstitut Kreditsicherheit Ja Nein Kontostand Festverzinsliche Wertpapiere / Aktien

Mehr

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN Für Sie Besonderes zu leisten, ist unser vorrangiges Ziel, individuell nach Ihren Wünschen sowie Ihrem konkreten Bedarf. Diesem Anspruch stellen wir uns mit höchstem

Mehr

2. Auflage. Eigentumswohnung: Auswahl und Kauf

2. Auflage. Eigentumswohnung: Auswahl und Kauf 2. Auflage Eigentumswohnung: Auswahl und Kauf Eigentumswohnung was ist das eigentlich? 19 Der Kauf einer Eigentumswohnung zur Vermietung Statt zur Eigennutzung kann eine Wohnung natürlich auch als Kapitalanlage

Mehr

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN DIE WIENWERT SUBSTANZ ANLEIHEN IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN Von der Dynamik des Wiener Immobilienmarktes profitieren. Mit hohen Zinsen und maximaler Flexibilität. Spesenfrei direkt von

Mehr

Town & Country Stiftung Gemeinnützige Stiftung

Town & Country Stiftung Gemeinnützige Stiftung Selbstauskunft 1 Angaben zur Person 1.1 Antragsteller Name / Vorname Geburtsname Geburtsdatum Geburtsort Staatsangehörigkeit Straße / Nummer Postleitzahl / Ort Telefon Telefax e-mail Familienstand verheiratet

Mehr

Schuldenbarometer 1. Halbjahr 2013

Schuldenbarometer 1. Halbjahr 2013 Schuldenbarometer 1. Halbjahr 2013 Zahl der Privatinsolvenzen sinkt um 3,9 Prozent Kernergebnisse Rückgang um 3,9 Prozent: 63.006 Privatinsolvenzen im ersten Halbjahr 2013 Prognose Gesamtjahr: 126.000

Mehr

Video-Thema Manuskript & Glossar

Video-Thema Manuskript & Glossar FINANZKRISE LÄSST IMMOBILIENBRANCHE BOOMEN In Zeiten finanzieller Unsicherheit kaufen Menschen verstärkt Immobilien. Nicht nur private Anleger sondern auch Staaten versuchen dadurch, ihr Geld zu sichern.

Mehr

Offertenanfrage für ein Hypothekardarlehen

Offertenanfrage für ein Hypothekardarlehen Offertenanfrage für ein Hypothekardarlehen Wo im Folgenden aus Gründen der leichteren Lesbarkeit nur männliche Personenbezeichnungen verwendet werden, sind darunter stets auch die entsprechenden weiblichen

Mehr

Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht

Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht BGB-InfoV: 14, Anlage 2 und Anlage 3 Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht Bekanntmachung der Neufassung der BGB-Informationspflichten-Verordnung (Bundesgesetzblatt

Mehr

A n a l y s i s Finanzmathematik

A n a l y s i s Finanzmathematik A n a l y s i s Finanzmathematik Die Finanzmathematik ist eine Disziplin der angewandten Mathematik, die sich mit Themen aus dem Bereich von Finanzdienstleistern, wie etwa Banken oder Versicherungen, beschäftigt.

Mehr

Grundlagen der Baufinanzierung

Grundlagen der Baufinanzierung Grundlagen der Baufinanzierung Referent: Günther Rodius Nur für Vermittler, keine Haftung! Referent: Günther Rodius Nur für Vermittler, keine Haftung! Themen Eigentum vs. Miete Eigenkapital Finanzierungsbedarf

Mehr

Umziehen kann teuer sein,

Umziehen kann teuer sein, Die Mietkaution für mehr Freiheit Umziehen kann teuer sein, sparen Sie sich die Mietkaution! www.eurokaution.de der starke Mietpartner Die Kautionsbürgschaft von EuroKaution bietet Ihnen als Mieter und

Mehr

bbw Marketing Dr. Vossen und Partner Regio Finance 2006 Autor: Dr. Jörg Sieweck Deutliche Unterschiede bestimmen das regionale Finanzgeschehen

bbw Marketing Dr. Vossen und Partner Regio Finance 2006 Autor: Dr. Jörg Sieweck Deutliche Unterschiede bestimmen das regionale Finanzgeschehen bbw Marketing Dr. Vossen und Partner Die neue - Finanzdienstleistungsstudie Regio Finance 2006 Autor: Dr. Jörg Sieweck Deutliche Unterschiede bestimmen das regionale Finanzgeschehen In der aktuellen bbw

Mehr

Schuldenbarometer 1. Halbjahr 2009

Schuldenbarometer 1. Halbjahr 2009 Schuldenbarometer 1. Halbjahr 2009 Im 1. Halbjahr 2009 meldeten insgesamt 61.517 Bundesbürger Privatinsolvenz an allein im 2. Quartal waren es 31.026 was einen Anstieg um 1,75 Prozent im Vergleich zum

Mehr

Unverbindliche Finanzierungsanfrage

Unverbindliche Finanzierungsanfrage Unverbindliche Finanzierungsanfrage GLS Baufinanzierung 1. Persönliche Angaben / Aktueller/künftiger Eigentümer/in Aktueller/künftiger Eigentümer/in Ja Nein Ja Nein Kundennummer bei der GLS Bank (falls

Mehr

20 Jahre. Einblicke, Lösungen und Perspektiven!

20 Jahre. Einblicke, Lösungen und Perspektiven! 20 Jahre Einblicke, Lösungen und Perspektiven! Vorwort Im Namen der Stadt Lahr und des Gemeinderats wie auch persönlich übermittle ich Ihnen, Petra und Michael Vergin, sowie Ihren Mitarbeiterinnen und

Mehr

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente.

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Sparkassen-Finanzgruppe Das Fundament für eine sorgenfreie Zukunft. Die BasisRente. Dass die gesetzlichen Rentenansprüche

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 13. Kosten für ein Girokonto vergleichen. 1. Was passt? Ordnen Sie zu.

Schritte 4. Lesetexte 13. Kosten für ein Girokonto vergleichen. 1. Was passt? Ordnen Sie zu. Kosten für ein Girokonto vergleichen 1. Was passt? Ordnen Sie zu. a. die Buchung, -en b. die Auszahlung, -en c. der Dauerauftrag, - e d. die Überweisung, -en e. die Filiale, -n f. der Kontoauszug, - e

Mehr

Tätigkeit. Staat. Familienstand. Kinder

Tätigkeit. Staat. Familienstand. Kinder 1. Antragsteller 2. Antragsteller Titel und Name: Titel und Name: Vorname: Vorname: Geburtsort: Geburtsort: Wohnort / Anschrift: Strasse, Hs.-Nr.: Wohnort / Anschrift: Strasse, Hs.-Nr.: PLZ: PLZ: Ort:

Mehr

Die größten Fehler beim privaten Immobilienverkauf

Die größten Fehler beim privaten Immobilienverkauf Die größten Fehler beim privaten Immobilienverkauf Broschüre für Verkäufer Fehler Nr. 1 Falsche Preiseinschätzung Immobilien sind sehr individuell. Das macht es schwer ihren Wert zu bestimmen. Beim Verkauf

Mehr

Privatinsolvenz online

Privatinsolvenz online Privatinsolvenz online Vielen Dank, dass Sie mit uns zusammen den Weg aus der Schuldenfalle finden wollen. Dazu erhalten Sie hier das Insolvenzpaket, bestehend aus: 1. Fragebogen für die persönlichen und

Mehr

LEBENS[T]RÄUME. Eine Immobilie in Südspanien kaufen

LEBENS[T]RÄUME. Eine Immobilie in Südspanien kaufen LEBENS[T]RÄUME Eine Immobilie in Südspanien kaufen Endlos sonnige Tage, Erholung am Pool, ein kühler Drink neben Ihnen. Ein Strandspaziergang bevor Sie zum Grillen nach Hause gehen. Mit aller Zeit der

Mehr

Ihre Checkliste 08: Zehn wichtige Fragen zum Thema Online-Scheidung!

Ihre Checkliste 08: Zehn wichtige Fragen zum Thema Online-Scheidung! Ihre Checkliste 08: Zehn wichtige Fragen zum Thema Online-Scheidung! Online-Scheidung bei Scheidung.de - Das sollten Sie wissen! 1. Wie funktioniert die Online-Scheidung bei Scheidung.de? Die Online-Scheidung

Mehr

DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK

DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK Die ersten Schritte zum erfolgreichen Sparen und Anlegen sind leicht. Nehmen Sie sich einfach etwas Zeit und füllen Sie die folgenden Listen aus. Bei Fragen zu Ihrer

Mehr

Erbschaft- und Schenkungsteuer

Erbschaft- und Schenkungsteuer Erbschaft- und Schenkungsteuer Entwickelt von: Verlag für Deutsche www.vds-verlag.de A WoltersKluver Company 1 2 a) Die Steuerklasse des Erwerbers 1. Ehegatte Steuerklasse I 2. Kinder und Stiefkinder 3.

Mehr

fichtenfuchs.de Inh. LARS SPILLNER - Immobilienmakler (IHK) Ihr Immobilienmakler im Raum GOSLAR und dem HARZ

fichtenfuchs.de Inh. LARS SPILLNER - Immobilienmakler (IHK) Ihr Immobilienmakler im Raum GOSLAR und dem HARZ KURZ-EXPOSÉ Nr. 38685.9 FF 11.2014 LADENGESCHÄFT / EINZELHANDEL / BÜRO als Gewerbevermietung ZUM OBJEKT: Der eigene kleine Laden, das eigene Büro, der eigene Traum... Gewerbevermietung im Erdgeschoss eines

Mehr

Finden. Sofort-Kaufen > Preis vorschlagen > 25 Euro geschenkt jetzt die ebay-kreditkarte beantragen und bares Geld beim Einkaufen sparen.

Finden. Sofort-Kaufen > Preis vorschlagen > 25 Euro geschenkt jetzt die ebay-kreditkarte beantragen und bares Geld beim Einkaufen sparen. Page 1 of 5 Finden Erweiterte Suche Kaufen Verkaufen Mein ebay Community Hilfe Einloggen oder Neu anmelden Sicher handeln Kontakt Übersicht Kategorien Motors Shops zurück Kategorie: Auto & Motorrad: Teile

Mehr

Übungsserie 6: Rentenrechnung

Übungsserie 6: Rentenrechnung HTWD, Fakultät Informatik/Mathematik Prof. Dr. M. Voigt Wirtschaftsmathematik I Finanzmathematik Mathematik für Wirtschaftsingenieure - Übungsaufgaben Übungsserie 6: Rentenrechnung 1. Gegeben ist eine

Mehr

Selbstauskunft vertraulich

Selbstauskunft vertraulich Selbstauskunft vertraulich zum: Datum/ Stichtag zur bankinternen Bearbeitung: Kundennummer Die folgende Selbstauskunft bitte vollständig ausfüllen. 1. Persönliche Angaben Antragsteller Mitantragsteller/

Mehr

Vertrauliche Selbstauskunft

Vertrauliche Selbstauskunft Kreissparkasse Verden Vertrauliche Selbstauskunft 1. Persönliche Angaben Angaben Name, Vorname (Geburtsname) Person zu 1 Person zu 2 Kreditnehmer/Antragsteller/Bürge Mitkreditnehmer/-Verpflichteter; Ehegatte

Mehr

Baufi24-Länderindex April 2012

Baufi24-Länderindex April 2012 Baufi24-Länderindex April 2012 Das Baufinanzierungsportal Baufi24 berechnet alle zwei Monate den Baufi24-Länderindex, eine Statistik zu Finanzierungseingängen auf der Baufi24-Plattform. Er gibt an, wie

Mehr

Erläuterung zum Aufnahmebogen

Erläuterung zum Aufnahmebogen Erläuterung zum Aufnahmebogen Sehr geehrte Mandantinnen, sehr geehrte Mandanten, um die Bearbeitung familienrechtlicher Mandate so einfach wie möglich zu machen bieten wir Ihnen mit unserem Aufnahmebogen

Mehr

Der Immobilienkauf Finanzierung

Der Immobilienkauf Finanzierung Der Immobilienkauf Der Kauf oder Verkauf einer Immobilie stellt für die meisten Beteiligten allein von der finanziellen Bedeutung alle anderen Geschäfte in den Schatten. Erhebliche Beträge des ersparten

Mehr

Ratgeber Immobilienfinanzierung. Entdecken Sie, wie einfach es ist in Spanien zu lebenmit den Vorteilen der. Deutschen Bank

Ratgeber Immobilienfinanzierung. Entdecken Sie, wie einfach es ist in Spanien zu lebenmit den Vorteilen der. Deutschen Bank Ratgeber Immobilienfinanzierung DB Entdecken Sie, wie einfach es ist in Spanien zu lebenmit den Vorteilen der Deutschen Bank INHALT Einleitung 3 Was ist ein Hypothekendarlehen der Deutschen Bank 4 Prozess

Mehr

Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen.

Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen. Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen. www.sparkasse-herford.de Es gibt vielfältige Strategien, ein Vermögen aufzubauen. Dabei spielen Ihre persönlichen Ziele und Wünsche, aber auch Ihr individuelles

Mehr

Advocard Rechtsschutz für Privatkunden

Advocard Rechtsschutz für Privatkunden So einfach ist das! Advocard Rechtsschutz für Privatkunden Einmalig und nur bei Advocard: Rechtsschutz Plus XL Der Klügere gibt nicht nach, sondern ruft seinen Anwalt! Jeder braucht Rechtsschutz! In einen

Mehr

ImmobilienBörse 2015. Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar

ImmobilienBörse 2015. Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Jürgen Kowol ImmobilienCenter Nord - Ost Neckarsulm - Weinsberg - Bad Friedrichshall Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Zielsetzung: Ihre

Mehr

Scheidungsantrag - Online Scheidung mit Einfach Scheidung Online

Scheidungsantrag - Online Scheidung mit Einfach Scheidung Online Seite 2 von 6 Was kostet eine Online-Scheidung? Jetzt ausrechnen! Unverbindliches Scheidungsformular Mit Ihren Angaben erstellen wir völlig kostenlos und unverbindlich einen Entwurf Ihres Scheidungsantrages

Mehr

Unterhaltsfragebogen der Kreisverwaltung Ahrweiler

Unterhaltsfragebogen der Kreisverwaltung Ahrweiler Unterhaltsfragebogen der Kreisverwaltung Ahrweiler I. ALLGEMEINES ZUR UNTERHALTSÜBERPRÜFUNG Gemäß 117 I SGB XII sind Unterhaltsverpflichtete und deren Ehegatten dem Träger der Sozialhilfe gegenüber verpflichtet,

Mehr

Das Chamäleon Ein Haus mit vielen Gesichtern Zwei Doppelhaushälften, fünf Wohneinheiten oder etwas für Menschen mit viel Platzbedarf

Das Chamäleon Ein Haus mit vielen Gesichtern Zwei Doppelhaushälften, fünf Wohneinheiten oder etwas für Menschen mit viel Platzbedarf Objekt 1621 Lüneburg Mellies Immobilien Schmiedestr. 14 29525 Uelzen Tel: 0581-9738741 E-Mail: info@mellies-immobilien.de Vertretungsberechtigter: Harry W. Mellies Berufsaufsichtsbehörde: Gewerbeerlaubnis

Mehr

Unser Adventskalender 2013 24 Türchen, Sie dürfen diese schon heute öffnen!

Unser Adventskalender 2013 24 Türchen, Sie dürfen diese schon heute öffnen! KEMPE Immobilien GmbH Unser Adventskalender 2013 24 Türchen, Sie dürfen diese schon heute öffnen! 1 Objekt 3376, Wohn- u. Geschäftshaus, Citylage Solingen, Fußgängerzone, Spitzenlage, Nähe neuem, im Bau

Mehr

Die Immobilie in der Scheidung und im Erbfall

Die Immobilie in der Scheidung und im Erbfall Die Immobilie in der Scheidung und im Erbfall Corinna Stiehl Fachanwältin für Familienrecht und Erbrecht 05.12.2014 Nikolausseminar 2014 1 Teil 1 die Immobilie in der Scheidung Ausgangsfall Rechtliche

Mehr

Selbstauskunft. (Bitte vollständig und in Druckschrift ausfüllen) Verwendungszweck Neufahrzeug Gebrauchtfahrzeug Einrichtung / Möbel

Selbstauskunft. (Bitte vollständig und in Druckschrift ausfüllen) Verwendungszweck Neufahrzeug Gebrauchtfahrzeug Einrichtung / Möbel Selbstauskunft (Bitte vollständig und in Druckschrift ausfüllen) Angaben zum Vorhaben und Kredit: Verwendungszweck Neufahrzeug Gebrauchtfahrzeug Einrichtung / Möbel Umschuldung Modernisierung Sonstiges:

Mehr

Vertrauliche Selbstauskunft

Vertrauliche Selbstauskunft 1. Angaben zum Antragsteller - Selbstauskunft 1.1 Angaben zum Antragsteller: Herr Frau Titel, Name, Vorname: Adresse (Straße, Hausnummer, Plz, Ort): Arbeitgeber (Firma, Sitz): ausgeübter Beruf: beim Arbeitgeber

Mehr

Geldanlage auf Bankkonten

Geldanlage auf Bankkonten Das Tagesgeldkonto ist ein verzinstes Konto ohne festgelegte Laufzeit. Dabei kann der Kontoinhaber jederzeit in beliebiger Höhe über sein Guthaben verfügen. Kündigungsfristen existieren nicht. Je nach

Mehr