Tipps für: weniger Ausgaben + mehr Einnahmen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Tipps für: weniger Ausgaben + mehr Einnahmen"

Transkript

1 Tipps für: weniger Ausgaben + mehr Einnahmen Reinhold Kaiser Erka Wertanlagen cccc 10 Tipps - Geld sparen bei Versicherungen Seite 1

2 Zur freundlichen Beachtung Dieses Werk ist durch das Urheberrecht geschützt. Zuwiderhandlungen werden strafund zivilrechtlich verfolgt. Ohne schriftliche Genehmigung des Autors ist jegliche auch auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung nicht gestattet, sei es in gedruckter Form, durch fotomechanische Verfahren, auf Bild- und Tonträgern, auf Datenträgern aller Art. Außer für den Eigengebrauch ist untersagt: das elektronische Speichern, insbesondere in Datenbanken, und das Verfügbarmachen für die Öffentlichkeit zum individuellen Abruf, zur Wiedergabe auf Bildschirmen und zum Ausdruck beim jeweiligen Nutzer. Dies schließt auch Pod-Cast, Videostream usw. ein. Das Übersetzen in andere Sprachen ist ebenfalls vorbehalten. Die Informationen in diesem Werk spiegeln die Sicht des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dar. Bitte beachten Sie, dass sich gerade im Internet die Bedingungen ändern können. Sämtliche Angaben und Anschriften wurden sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen ermittelt. Trotzdem kann von Autor und Verlag keine Haftung übernommen werden. Eine Beratung bezüglich Ihrer individuellen Situation bei einem Rechtsanwalt, Unternehmens- oder Steuerberater ist in jedem Fall angeraten. Reinhold Kaiser - Ausgabe Februar Tipps - Geld sparen bei Versicherungen Seite 2

3 Willkommen liebe Leser. ich bin Wertanlagen-Experte und spezialisierter Berater für Sachwertanlagen. Dieses Buch soll Ihnen helfen, aus Ihrem Geld auch in diesen unsicheren Zeiten nicht weniger, sondern mehr zu machen. Und zwar immer unter Berücksichtigung der Ihnen zur Verfügung stehenden Mittel und Möglichkeiten. Dazu gehört vor allen Dingen und zuallererst die Überprüfung der Ausgaben. Ein nicht unwesentlicher Teil dabei sind die Aufwendungen für Versicherungen. Durch meine große Lebenserfahrung und meine langjährige Berufserfahrung weiß ich, wie wichtig das Thema rund um die Finanzen ist und vor allen Dingen auf was es dabei besonders ankommt. Im Laufe der vielen Jahre habe ich mir durch regelmäßige Informationen und Recherchen ein enormes Wissen angeeignet. Zusätzlich kann ich auf ein in dieser Zeit entstandenes Netzwerk von anderen Spezialisten und Fachleuten zurückgreifen. Und nicht zuletzt: Die Umsetzung von negativen Erfahrungen in positive und erfolgreiche Handlungen. Alle diese Voraussetzungen zusammen ergeben meine Kompetenz auf diesem Gebiet. Wenn Sie wollen, können Sie davon uneingeschränkt profitieren. Ich freue mich, wenn Sie viele Anregungen bekommen und vor allem große Vorteile und einen echten Mehrwert für sich erzielen können. Herzlichst Reinhold Kaiser München, Maronstraße 8 für Rückfragen erreichen Sie mich unter der Telefon-Nummer sowie unter , oder per Tipps - Geld sparen bei Versicherungen Seite 3

4 Inhaltsverzeichnis Einleitung... Unsinnige Policen... Insassen Unfall... Arbeitslosigkeit... Reisegepäck... Ausbildungsversicherung... Wichtige Policen... Hausrat... Privat Haftpflicht... KFZ Versicherungen... Rechtsschutz... Versicherungen vergleichen... Das Internet hilft... Das Gespräch mit dem Berater oder online Abschluss... Nicht unter Druck setzen lassen / Angst ist ein schlechter Berater... Die Sache mit den Beiträgen... Kündigung einer Versicherung... Fallen und Probleme... Ein besonderer Fall, die Krankenversicherung... Altersvorsorge- ist eine Versicherung der günstigste Weg? - Möglichkeiten und Vermögensplanung... Wenns mal schlecht läuft, die Sache mit der Beitragsfreiheit... Ärger mit der Versicherung, was ist zu tun?... Schlusswort - Nichts ist beständiger als der Wandel Tipps - Geld sparen bei Versicherungen Seite 4

5 Einleitung Versicherungen gibt es viele am Markt. Manche sind sinnvoll, andere eher nicht. Verschiedene Versicherungen sind auch wichtig und vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Aber es herrscht ein wahrer Wildwuchs mit einem dichten Tarif- Dschungel. Da verliert mancher Normalbürger schnell den Überblick oder lässt sich von den Versprechungen der bunten Anzeigen blenden. Versicherungen, das ist auch ein Geschäft mit der Angst. Mit der Angst, mittellos dazustehen oder sich Forderungen gegenüber zu sehen, die unerfüllbar sind. Oft wird diese Angst von den Versicherungs-Gesellschaften geschürt in dem Wissen, dass Angst ein schlechter Berater ist. Schon ein indianisches Sprichwort sagt Ängste essen Seele auf! So kommt es, dass kaum ein Versicherungsnehmer noch die Balance zwischen Überversicherung und Unterversicherung findet. Denn es ist eine schlechte Idee, sei es aus wirtschaftlichen Gründen oder aus Gründen des Misstrauens, sich der Versicherungswirtschaft ganz zu verweigern. Man kann sich das schlicht nicht erlauben. Ganz ohne Versicherungen kann man schnell vor Verpflichtungen stehen, die das Lebenseinkommen locker übersteigen. Man denke hier nur einmal an die Haftpflichtversicherung, die ja für Schäden aufkommt, welche Sie als Versicherungsnehmer anderen zufügen. Durch Unachtsamkeit oder Ähnlichem kann schnell ein Schaden verursacht werden, welcher in die Millionen geht. Im Straßenverkehr gibt es die Haftpflichtversicherung für das Auto, die der Gesetzgeber zwingend vorschreibt. In Gegensatz zu den absolut unabdingbar wichtigen Versicherungen stehen die völlig unnötigen oder überflüssigen Versicherungen. Hier kann an erster Stelle zum Beispiel an die KFZ Insassen Unfall Versicherung gedacht werden. Ein Schadensfall, zu dem diese Versicherung eintreten muss, ist praktisch undenkbar. Schäden, die Insassen eines Fahrzeugs erleiden, werden von der vorgeschriebenen Haftpflichtversicherung des Unfall-Verursachers getragen. 10 Tipps - Geld sparen bei Versicherungen Seite 5

6 Oftmals ist es leider für den Versicherungsnehmer nicht wirklich zu erkennen, welche Police nun wichtig und welche gar unnötig ist. Auch gibt es noch andere Dinge im Umgang mit Versicherungen, die einfach wichtig sind. Dieser Ratgeber soll Ihnen helfen, dabei den Überblick zu behalten. Unsinnige Policen Manche Versicherungs-Policen kann man ganz einfach als Unsinn bezeichnen. Eine Versicherungs-Police ist immer dann fehl am Platz. wenn die Versicherung nicht für einen Schaden einstehen muss oder der Schaden bereits über einen anderen meist günstigeren Versicherungsvertrag sowieso abgedeckt ist. Von solchen Aktionen profitiert meist nur der Versicherer. Der Kunde hat dabei den Schaden, unnötige Beiträge für zu wenig Leistung und für zu viel Ärger bezahlt zu haben. Nachfolgend finden Sie die vier unsinnigsten Policen zusammengestellt: Insassen Unfall Der Name Insassen Unfall Versicherung klingt gut, aber wie ist es in der Realität? Zunächst wird hier mit der Angst des Fahrzeughalters oder Fahrers gespielt, für die Schäden seiner Mitfahrer aufkommen zu müssen. Meistens mit dem Argument, dass es sich bei den Mitfahrern meist um Bekannte oder Familienmitglieder handelt. Denen steht man ja recht nahe und will ihnen nichts Böses antun. So weit so gut. Trotzdem wird die Insassen Unfall Versicherung in den meisten Fällen nicht eintreten! Warum? Die Insassen Unfall Versicherung tritt nur dann ein, wenn der Schaden der Insassen durch keine andere Versicherung gedeckt wird. 10 Tipps - Geld sparen bei Versicherungen Seite 6

7 Viele Autofahrer wissen nicht, dass die Haftpflichtversicherung nicht nur die Schäden der anderen Verkehrsteilnehmer trägt, sondern auch die Schäden der Insassen, sofern ein Unfall verschuldet wurde. In diesem Fall sind die Mitfahrer über die Haftpflichtversicherung ausreichend abgesichert. Hat der Fahrer den Unfall verschuldet, geht das über die seine eigene Versicherung. Hat jemand anderer den Unfall verschuldet, so tritt dessen Versicherung für die Entschädigung ein. Sie sehen, die die Insassen Unfall Versicherung ist so unnötig wie ein Kropf. Arbeitslosigkeit Viele sind der Meinung, die Wirtschafts- und Finanzkrise sei ausgestanden. Sie ist jedoch immer noch mitten unter uns. Viele Menschen haben die berechtigte Angst um ihren Arbeitsplatz sowie den damit verbundenen sozialen Abstieg. Angst ist aber ein schlechter Berater und so blüht der Markt der Arbeitslosenversicherungen. Die Beiträge zur privaten Arbeitslosenversicherung sind jedoch sehr hoch und rechnen sich meist nicht. Bei einer Gegenrechnung wird schnell festgestellt, dass die Leistungen oft nicht ausreichend sind und in den meisten Fällen die private Arbeitslosenversicherung in der Regel nur für 12 Monate gezahlt wird. Oftmals werden da die gesetzlichen Leistungen dagegen gerechnet. Das ergibt dann schnell ein Nullsummenspiel oder gar ein Minusgeschäft. Damit ist die private Arbeitslosenversicherung meistens nur ein Geschäft für die Versicherungs- Gesellschaften mit dem sie ihren eigenen Profit steigern. 10 Tipps - Geld sparen bei Versicherungen Seite 7

8 Reisegepäck Auch bei der Reisegepäckversicherung kommt, wie bei fast allen Versicherungen, die Angst mit ins Spiel. Die Angst, dass das Hab und Gut auf Reisen verloren geht. Dabei wird jedoch, wie so oft, das Kleingedruckte übersehen. In diesem Fall das Kleingedruckte in der Police der Hausratversicherung wie auch das Kleingedruckte der Reisegepäckversicherung. Die Reisegepäckversicherung tritt nur dann ein, wenn keine andere Versicherung dafür einsteht. Wird Ihr Gepäck auf einer Reise gestohlen, so tritt in den meisten Fällen die Hausratversicherung ein. Für den Fall, dass es sich um eine organisierte Reise handelt, haftet der Reiseveranstalter und muss leisten. In den meisten Fällen ist somit die Reisegepäckversicherung ganz einfach sinnlos! Prüfen Sie also vor einer Reise ganz genau, was für Sie richtig ist. Ausbildungsversicherung Schon vom Namen her klingt die Ausbildungsversicherung merkwürdig. Lässt sich eine Ausbildung versichern? Welcher Grund könnte dafür in Frage kommen? Darum geht es auch gar nicht. Unter dem Strich handelt es sich bei der Ausbildungsversicherung um eine Kapitalversicherung. Oftmals sogar um eine Kapital-Lebensversicherung, die mit einer Unfallversicherung kombiniert wurde und bis zum Ausbildungsbeginn läuft. Versicherte Person kann hier das Kind oder aber auch jemand anders sein. Begünstigter ist in jedem Fall das Kind. Soweit klingt alles ganz gut. Aber was ist, wenn bis zum 18. Lebensjahr irgendetwas Unvorhergesehenes geschieht und das Geld früher benötigt wird. Das kann auf Grund hervorragender schulischer Leistungen oder eines Unfalls sein. Das Spektrum der denkbaren Möglichkeiten ist hier sehr breit. 10 Tipps - Geld sparen bei Versicherungen Seite 8

9 Es wäre sicher ein guter Tipp, statt einer Ausbildungsversicherung eine andere Vorsorge hierfür zu treffen. Hier gibt es viele sehr unterschiedliche und vor allen Dingen bessere Möglichkeiten. Sie können jeden Monat einen bestimmten Betrag dafür zurücklegen. Mehr dazu im Kapitel über Vorsorge und Rentenaufbau. Fast jede andere Verwendung des Geldes hierfür bietet mehr Flexibilität und höhere Erträge als eine Ausbildungsversicherung. Wichtige Policen Die Liste der unsinnigen Versicherungen könnte beliebig erweitert werden. Prüfen Sie aber auf jeden Fall immer, ob Sie die vorgesehene Absicherung überhaupt benötigen. Ob sie von der Art her sinnvoll ist und Ihnen im Endeffekt einen Nutzen bringt. Andererseits müssen Sie sich aber gegen bestimmte Risiken absichern. Hierfür gibt es die Versicherungen, die ganz einfach wichtig sind und die im Ernstfall vor größeren Schäden und Verlusten schützen. Beispiele hierfür sind an dieser Stelle die Hausratoder die Haftpflichtversicherung. Hausrat Die Hausratversicherung ist neben der Haftpflichtversicherung einer der wichtigsten Policen. Die Hausrat - Versicherung deckt alle Schäden ab, die durch Einbruch, Feuer oder Wasser verursacht werden. Damit wird also das Eigentum geschützt. Meist beinhaltet die Hausratversicherung auch eine Versicherung gegen Glasschäden aller Art. So ist die zerbrochene Scheibe oder das zerstörte Ceran-Kochfeld auch kein Problem mehr. Zu beachten sind mögliche Fallstricke bei der Hausratversicherung. Schnell kann dabei eine Über- oder die Unterversicherung entstehen. Das ist auf jeden Fall zu vermeiden. Also alles genau überprüfen. 10 Tipps - Geld sparen bei Versicherungen Seite 9

10 Früher wurde die Versicherungssumme anhand der Anzahl der Quadratmeter Wohnfläche festgelegt Euro pro Quadratmeter waren Normalwert. Nun hat sich aber das Leben in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Es gibt unterschiedlichste Lebensmodelle und Gewohnheiten. Es kann durchaus sein, dass jemand in einer großen Wohnung mit einfacher Einrichtung und geringen Bedürfnissen lebt. Jemand anders wohnt vielleicht in einer kleinen Wohnung, hat jedoch viele Wertgegenstände. Daher arbeiten viele Versicherer mit einer Inventarliste. Hier lässt sich der Wert des Hausrats recht genau ermitteln und darstellen. Beachten Sie dabei auf jeden Fall folgendes: Bei einer Unterversicherung zahlt die Versicherung immer nur den versicherten Betrag. Bei einer Überversicherung zahlt der Kunde zu hohe Beiträge. Also achtsam sein. Privat Haftpflicht Eine Privathaftpflicht - Versicherung ist wie der Name schon sagt Pflicht. Die sollte jeder haben. Sie kommt für alle Schäden auf, die der Versicherte einem Dritten gegenüber schuldhaft verursacht hat. Auch bietet die Haftpflicht einen sogenannten passiven Rechtsschutz für die genannten Schadensfälle und ergänzt somit die normale Rechtsschutzversicherung. Es ist nicht nötig, alle Familienmitglieder einzeln zu versichern. Zum einen sind Kinder unter sieben Jahren deliktunfähig, sprich, hier können keine Schadensersatzansprüche geltend gemacht werden. Und zum anderen sind fast alle Policen als Familienversicherung ausgelegt. So ist es also möglich, für einen Betrag ab 30 Euro im Jahr die ganze Familie gegen Verpflichtungen abzusichern, die in die Millionen gehen können. Eine Haftpflichtversicherung ist also eine Police, die jeder einfach besitzen sollte. 10 Tipps - Geld sparen bei Versicherungen Seite 10

11 KFZ Versicherungen Hier wurde die Überschrift mit Bedacht gewählt. Die KFZ Versicherung unterteilt sich ja in die Haftpflichtversicherung, die gesetzlich vorgeschrieben ist und in die Teilbzw. Vollversicherungen. Aber wo ist der Unterschied? Im Grunde ist es ganz einfach: Die KFZ-Haftpflichtversicherung tritt für alle Schäden ein, die der Fahrer / Halter schuldhaft mit seinem Fahrzeug verursacht hat. Die Teilversicherung, auch Teilkaskoversicherung genannt, trägt neben Glasschäden alle Schäden, die durch Einbruch oder Ähnliches ihren Ursprung hatten. Hier wird Verschulden durch einen Dritten vorausgesetzt. Die Vollversicherung, auch Vollkaskoversicherung genannt, hingegen deckt Schäden, die man selber und nicht beabsichtigt seinem Fahrzeug zugefügt hat. Was ist hiervon wichtig und auf was kann verzichtet werden? Im Falle der KFZ Haftpflicht ist die Antwort ganz einfach: Der Gesetzgeber schreibt diese Versicherung vor! Bei der Teilversicherung sieht es etwas anders aus. Diese Versicherung ist freiwillig, aber sehr sinnvoll. Besonders Glasschäden, die es ja am Auto immer wieder gibt, gehen ins Geld. Deswegen ist die Teilversicherung wichtig, ebenso bei Einbruch und Wetterschäden. Am kompliziertesten ist die Frage in Bezug auf die Vollkaskoversicherung zu beantworten. Die Antwort gleicht einem Rechenexempel. Da hier Risiko und Kosten recht hoch sein können, sind auch die Beiträge für die Vollversicherung in Abhängigkeit vom Fahrzeugtyp entsprechend hoch. Meist lohnt sich die Vollkaskoversicherung nur für Fahrzeuge von entsprechendem Wert. Und natürlich auch unter Berücksichtigung der vorhandenen Rücklagen für eine Fahrzeugersatzbeschaffung. Das muss jeder für sich selber entscheiden. Jetzt kostenlos Kfz-Versicherung vergleichen, klicken Sie auf den Link: 10 Tipps - Geld sparen bei Versicherungen Seite 11

12 Rechtsschutz Mit der Rechtsschutzversicherung ist es so eine Sache. Schon die Bibel sagt, Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt. Selbst der friedliebendste Mensch kann mit dem Gesetz in Konflikt kommen oder durch einen Mitmenschen in einen Streit verwickelt werden. Ein Gerichtsverfahren oder auch außergerichtliche Einigungen können ins Geld gehen. Es gibt zwar eine gewisse Grundversorgung im Rahmen der Prozesskostenhilfe etc. aber eine richtige Rechtsschutzversicherung bietet einfach mehr. Die Prämien halten sich in Grenzen, gewöhnlich liegen sie im Spektrum von 30 Euro bis 50 Euro im Monat. Das ist natürlich auch davon abhängig, welche Risiken damit abgedeckt werden sollen. Bedenkt man, welche Kosten ein Gerichtsverfahren erzeugen kann, ist dieser Betrag mehr als gerechtfertigt. Meistens eine Gewissensentscheidung. Versicherungen vergleichen Bevor man sich daran macht, eine Versicherung abzuschließen, ist es wichtig zu vergleichen. Die Preisspanne geht bei gleichen Leistungen oftmals doch sehr weit auseinander. Früher war es ja so, dass der Kunde alle Versicherungen bei der Gesellschaft hatte, die am Ort eine Agentur unterhielt. Hier saß der Versicherungsvertreter des Vertrauens. Dieser war oftmals nicht nur Versicherungsagent, sondern auch Beichtvater, Stammtischfreund und Rechtsbeistand. Diese Zeit ist aber heute längst vorbei. 10 Tipps - Geld sparen bei Versicherungen Seite 12

13 Das Internet hilft. Heute hilft das Internet weiter. Es gibt viele Vergleichsportale mit deren Hilfe der Versicherungssuchende die Preise und Leistungen vergleichen kann. Niemand muss dazu Versicherungsspezialist sein, um solch einen Vergleich durchzuführen. Meist reicht es, ein paar persönliche Daten sowie den Rahmen der Versicherung anzugeben. Das Ergebnis ist dann eine Liste mit den günstigsten Angeboten. Oftmals befindet sich in dieser Vergleichsliste auch sofort der Link zum online Antrag. So geht alles ganz schnell und einfach. Doch beim online Versicherungsvergleich ist Obacht geboten. Natürlich kann kein Portal alle Tarife aller Versicherungen kennen und manche Portale sind nur im Namen unabhängig. Es empfiehlt sich also, mehrere Portale zu vergleichen und anschließend auch noch mal ein Telefonat oder persönliches Gespräch mit der Versicherung seiner Wahl zu führen. Oftmals gibt es nämlich auch hier noch ein wenig Sparpotenzial. Und das ist ja das Ziel beim Versicherungswechsel oder Neuabschluss. Testen Sie einfach mal verschiedene Vergleichsportale. Das habe ich auch getan. Hier mein Favorit, den ich mit gutem Gewissen empfehlen kann: Gute Referenzen, übersichtliche Darstellung und schnelle Erreichbarkeit des Services. Finden auch Sie hier Ihre aktuellen Spartipps: Das Gespräch mit dem Berater oder online Abschluss Wie erwähnt, ersetzt das Internet heute oftmals den Versicherungsagenten. Und so wird die Frage aufgeworfen, ob es sinnvoll ist mit einem Berater zu sprechen oder wirklich direkt online abzuschließen. Auch hier macht es die Mischung. Wer direkt zum Versicherungsberater geht, ohne sich vorher zu informieren, ist diesem auf Gedeih und Verderb ausgeliefert. Wer 10 Tipps - Geld sparen bei Versicherungen Seite 13

14 jedoch informiert ist, der hat zumindest schon einmal eine Gesprächsgrundlage und kann die Aussagen des Beraters interpretieren oder gar kontern. Wie erwähnt, es geht ja um den günstigsten Tarif, nicht bei den besten Leistungen, sondern bei den Leistungen die wirklich benötigt werden und sinnvoll sind. Auch darf nicht vergessen werden, dass der Berater am Abschluss mitverdient und somit ein vitales Interesse daran haben könnte, höhere oder mehr Verträge abzuschließen. Das heißt, im Zweifel kann sich der eine oder andere Berater verlockt fühlen, eine etwas merkwürdige Verhandlungslinie zu fahren. Nicht unter Druck setzen lassen / Angst ist ein schlechter Berater Es gibt Berater, die haben es verinnerlicht, dass der Versicherungsverkauf ein Geschäft mit der Angst ist. Somit versuchen sie an dieser Stelle ebenfalls, Ängste zu schüren und auch den Kunden unter Druck zu setzen. Frei nach dem Motto diese Konditionen kann ich Ihnen nur heute bieten,.. oder aber: stellen Sie sich vor, sie stürzen gleich auf dem Heimweg Diese und ähnliche Methoden und Sprüche sind an der Tagesordnung. Auch werden gerne kleine aber wichtige Feinheiten vergessen. Zum Beispiel wird kaum ein Vertreter erwähnen, dass die Schäden die eine Insassenunfallversicherung abdecken soll, meist durch die Haftpflicht getragen werden. Jedem der das Gespräch mit einem Versicherungsberater sucht, kann nur empfohlen werden, sich vorher genau zu informieren. Das gilt für die Beiträge wie auch für die Leistungen und Abhängigkeiten. Es ist nicht nötig sich unter Druck setzen oder gar Angst machen zu lassen. Denken Sie an das Indianer-Sprichwort: Angst essen Seele auf!. Besser ist es, ganz ruhig mit einem gewissen Informationspaket in das Gespräch zu gehen. Schnell wird auch der Berater merken, dass Sie informiert sind und sich somit darauf beschränken, die Fakten offen zu legen und mit seinem Angebot vielleicht doch den einen oder anderen Mitbewerber zu unterbieten. 10 Tipps - Geld sparen bei Versicherungen Seite 14

15 Die Sache mit den Beiträgen Immer wieder sieht man in den Versicherungsverträgen und der Werbung, dass verschiedene Zahlungszeiträume angeboten werden. Oftmals besteht die Möglichkeit, die Beiträge monatlich, quartalsweise, halb- oder jährlich zu bezahlen. Jedem der es sich leisten kann, wird empfohlen, auf die jährliche Zahlungsweise auszuweichen. Dafür gibt es einen guten Grund: je kürzer die Zahlungszeiträume sind, desto mehr wird der Beitrag beaufschlagt. Die Versicherungsgesellschaften arbeiten ja mit dem Geld der Jahresbeiträge, die im Voraus gezahlt werden. Sie haben dabei bessere Möglichkeiten für sich Rücklagen etc. zu bilden, gegenüber einer monatlichen Zahlungsweise. Mancher wird denken: Ach die paar Euro, aber ganz so ist es nicht. Die Rabatte bei jährlicher Zahlungsweise können schon recht groß sein. Wenn man das auf alle Versicherungsverträge umlegt, die der Einzelne im Bestand hat, kommen so insgesamt auch schon einmal hundert Euro oder mehr im Jahr als Vorteil heraus. Bei dieser Summe kann man schon mal genauer hinschauen und rechnen. Kündigung einer Versicherung Was ist, wenn es erforderlich ist, einen Versicherungsvertrag zu kündigen? Sei es, dass das Risiko wegfällt oder einfach die Versicherung gewechselt werden soll. Schließlich ist eine Doppelversicherung reine Geldverschwendung und unsinnig. Leider ist es manchmal nicht ganz einfach, die Versicherung zu kündigen. Es gibt ein paar Regeln, die einzuhalten sind. 10 Tipps - Geld sparen bei Versicherungen Seite 15

16 Fallen und Probleme Vom Grundsatz her ist jeder Versicherungsvertrag befristet. Natürlich hat keine Gesellschaft Interesse daran, dass ein Vertrag gekündigt wird. Das ist die andere Seite der Medaille. Um es hier dem Kunden nicht ganz so einfach zu machen, verlängern sich die meisten Verträge stillschweigend. Um einen solchen Vertrag zu kündigen, muss eine schriftliche Kündigung im Einklang mit der Kündigungsfrist stehen. Diese Fristen sind in jedem Vertrag festgelegt. Kündigungen sollten immer schriftlich und per Einschreiben erfolgen, nur so hat der Kunde einen Nachweis über den Versand. Die Versicherung ist übrigens verpflichtet, die Kündigung zu bestätigen und eine Abschlussberechnung zu erstellen. Wirklich sicher sein kann der Versicherungsnehmer erst, wenn er die Kündigungsbestätigung in Händen hält. Übrigens sollte die Kündigung deutlich vor Beginn der Kündigungsfrist ergehen, damit man nicht aufgrund irgendwelcher Unstimmigkeiten den Kündigungstermin verpasst. Eine Kündigung kann sonst schnell wirkungslos werden. Vor Ablauf der vertraglichen Versicherungsdauer kann ein Versicherungsvertrag nur im Schadensfall gekündigt werden. Meist sind alle anderen Kündigungswege ausgeschlossen! In der Vergangenheit kamen findige Versicherungskunden auf die Idee, einfach keine Beiträge mehr zu bezahlen, um eine Kündigung seitens des Versicherers zu erhalten. Hiervon kann nur abgeraten werden, denn die Gesellschaft wird meist für die gesamte Vertragslaufzeit auf die ausstehenden Beiträge bestehen. Des Weiteren wird der Vertrag nach Zahlung der Beiträge wieder in Kraft gesetzt. Es wurde also bei dieser Methode außer viel Ärger NICHTS gewonnen! 10 Tipps - Geld sparen bei Versicherungen Seite 16

17 Ein besonderer Fall, die Krankenversicherung Ein ganz besonderer Fall in der Welt der Versicherungen ist die Krankenversicherung. Sie unterteilt sich zum einen in die gesetzliche Krankenversicherung, die GKV und in die private Krankenversicherung PKV. Die Unterschiede zwischen den beiden Versicherungen sind sehr groß und auch nicht jeder kann sich Privat versichern. Eine PKV ist nur dann möglich, wenn der Versicherte über ein bestimmtes Einkommen verfügt oder selbstständig ist. Allen anderen bleibt nur die GKV. Natürlich gibt es aber nicht nur EINE GKV und EINE PKV. Vielmehr buhlen hier ebenfalls die Gesellschaften um die Kunden. Jedoch besitzen beide Versicherungsarten völlig unterschiedliche Beitragsstrukturen. Der Beitrag zur GKV orientiert sich am Einkommen und die Leistungen sind gesetzlich festgelegt, ebenso die Zuzahlungen, die der Versicherte leisten muss. Dafür sind aber die anderen Familienmitglieder, so sie nicht über ein sozialversicherungspflichtiges Einkommen verfügen, mitversichert. Es ist also eine mehr oder weniger solide Grundversorgung, die auf jeden Fall eine vernünftige medizinische Versorgung sicherstellt. Für den das nicht reicht, werden Zusatzversicherungen bereitgehalten. Hier muss jeder selber rechnen, was ihm eine besondere Leistung wert ist und ob sich eine Zusatzversicherung lohnt. Der Beitrag zur PKV orientiert sich an den Leistungen. Der Versicherte hat die Möglichkeit zwischen verschiedenen Leistungspaketen zu wählen. Am unteren Ende des Leistungsspektrums steht der PKV-Basistarif, dessen Leistungen mit denen der GKV gleichzusetzen ist und der günstigste Tarif sein soll. Manchmal rechnet sich aber auch ein Paket / Tarif oberhalb des Basistarifes. Bei den PKV geht das Beitragsspektrum weit auseinander. Hier kann jedem nur empfohlen werden, genau zu rechnen und zu prüfen. Die Beitragsrechner im Internet machen einen solchen Vergleich recht einfach, obwohl die Leistungen der verschiedenen PKV nicht immer direkt vergleichbar sind. Machen Sie kostenlos PKV-Tarifvergleich, klicken Sie auf den folgenden Link: 10 Tipps - Geld sparen bei Versicherungen Seite 17

18 Altersvorsorge: Ist eine Versicherung der günstigste Weg? Die gesetzliche Rentenversicherung ist nur noch eine Grundversorgung. Das ist kein Geheimnis. Im Rentenfall entsteht dann schnell eine nicht unbeträchtliche Versorgungslücke. Um hier die Leute vor allzu großem Schaden zu bewahren, führte der Gesetzgeber, zumindest in Deutschland, verschiedene Fördermöglichkeiten für private Altersversicherungen ein. Sicher kennt man auch im Ausland den Begriff Riester Rente. Eine wirkliche Altersvorsorge kann das aber auch nicht sein. Wie lange unser Rentensystem noch funktioniert, weiß niemand. Früher schlossen die Menschen schon in jungen Jahren Bausparverträge oder aber eben Lebensversicherungen ab, die damals recht attraktiv waren. Besonders, wenn es um eine lange Laufzeit ging. Da konnte die Versicherungssumme schon mal aufgrund der Ertragsausschüttungen verdoppelt werden. Das ist heute utopisch und lange vorbei. Eine Kapitallebensversicherung zur guten Altersvorsorge ist meiner Meinung nach mehr als zweifelhaft. Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle mit ganz besonderen Aktivposten der Vermögensplanung befassen. Es geht ja im Leben nicht immer nur um richtig und falsch oder schwarz und weiß, sondern um einen guten Mix von Anlageklassen mit unterschiedlichen Risikoprofilen, die sich nach Möglichkeit ergänzen sollten. Neben den Wertpapieren, die vorzugsweise schnell verkäuflich sind (Liquidität), ist es wichtig auch, Sachwerte wie Immobilienvermögen als Inflationsschutz (Sicherheit) in der persönlichen Vermögensaufstellung zu haben. Vertrauen Sie keinesfalls reinen Geldwerten Sie sind damit mit großer Wahrscheinlichkeit bei den Verlierern! Deutsche Staatsanleihen mit 10 jähriger Laufzeit verzinsen sich zurzeit gerade mal mit 1,6% p. a., also mit weit weniger als die derzeitige Inflationsrate, die eher nach 3 % tendiert. Und die Sicherheit dieser Wert -Papiere? Urteilen Sie selbst. Würden Sie einer Firma mit über 2 Billionen Euro Schulden Ihr Geld anvertrauen? Sparbücher, Termingeld o. ä. sind beim derzeitigen Leitzeins von 0,25 % vom Ertrag her undiskutabel. Halten Sie Ihre Barreserve nur in der Höhe, die Sie unbedingt für Ihre Liquidität benötigen. 10 Tipps - Geld sparen bei Versicherungen Seite 18

19 Eine Alternative sind Aktien und Unternehmensanleihen. Die hohe Volatilität von Aktien muss jeder für sich aushalten können. Gute Nerven und Geduld sind gefragt. Mit etwas Können und guter Hilfe ist damit ja auch Geld zu verdienen. Dabei sollten Sie auf jeden Fall immer gut informiert sein. Nach vielen Recherchen und diversen Probe-Abos bin ich auf den Kapitalschutz-Brief von Axel Retz gestoßen. Hier erfahren Anleger von einem wirklich erfahrenen und nachweislich erfolgreichen Börsen-Experten, wie Sie mit defensiver und sicherer Methode an der Börse 2-stellige Gewinne erwirtschaften. Und das nicht nur in guten Börsenzeiten. Börsianer erinnern sich an die schlechten Börsenjahre 2008/09. In 2008 lag der Gewinn im Vorsorgedepot von Axel Retz bei 25,44 % und in 2009 bei 23,12 % pro Jahr. Diese Insider-Informationen kann ich jedem empfehlen, der an einem soliden und sicheren Vorsorgeaufbau oder an der Verbesserung seiner Rentenbezüge interessiert ist. Erfahren Sie mehr über diesen unentbehrlichen Ratgeber klicken Sie auf den Link: Die Geldvermögen, also insbesondere die bisher so beliebten Staats-Anleihen und Termingelder, sind im Vergleich zu Aktien und Sachwertanlagen weitgehend ohne Substanz und langfristig gefährdet. Die internationale Finanzkrise ist noch lange nicht ausgestanden. Griechenland braucht laufend frisches Geld. In Italien bekommt die Regierung die Probleme, die sich dort auftun, keinesfalls in den Griff. Und Spanien? Viele Experten sehen immer noch den Euro gegenüber dem Dollar weiter an Boden verlieren, obwohl der Dollar auch nicht gerade als stabilste Währung anzusehen ist. Also äußerste Vorsicht vor Anleihen und Termingeldern! Bei offenen und geschlossenen Fonds hat gerade die jüngste Vergangenheit sehr viele negative Erfahrungen mit sich gebracht. Oft wurden die geplanten Ziele nicht erreicht, offene Immobilienfonds mussten aus Liquiditätsgründen des Fonds geschlossen werden. Die vorab vorhandene Verfügbarkeit des Kapitals wurde damit trotz Handel an der Börse einfach eliminiert. Prominentes Beispiel hierzu ist der SEB Immo Invest. Wer als Anleger sein Geld benötigt, kann dabei nicht glücklich sein. Viele Investoren suchen deshalb verstärkt nach direkten Sachwertanlagen. Dabei denkt jeder natürlich zuallererst an Immobilien. Nun sind Immobilien, wie der Name schon sagt, nicht so schnell zu kaufen oder zu verkaufen, wie man sich das manchmal wünscht. Außerdem ändern sich im Laufe eines Lebens die Bedürfnisse und Ansprüche an die Umgebung, die Größenordnung und Bewirtschaftung sowie an die Infrastruktur. 10 Tipps - Geld sparen bei Versicherungen Seite 19

20 Vor jeder Investition sind deshalb wesentliche Voraussetzungen zu überprüfen: Größe, Standort, Lage, Vermietbarkeit, Wiederverkaufsmöglichkeit und vieles mehr, was hinterher für eine sichere und dauerhafte Kapitalanlage von größter Wichtigkeit ist. Ebenso wichtig ist hierbei auch, wie viel an Eigenkapital Sie zur Verfügung haben und wie hoch der Fremdkapitalanteil ist. In der Regel ist nie vorherzusehen, wie die persönliche und wirtschaftliche Situation bei Finanzierungsverlängerung aussieht. Und wie viel Sie infolge von unvorhergesehener Risiken (Mietausfälle u. ä) aushalten könnten. Das sollten Sie vor dem Kauf einer Immobilie wirklich genau überlegen. Edelmetalle liegen immer noch trotz der hohen Preise sehr hoch in der Gunst vieler Anleger. Vergessen Sie aber dabei nie, dass gerade diese Anlagewerte sehr spekulativ sind und hohen Wertschwankungen unterliegen können. Im September 2011 war der Preis für eine Unze Gold noch bei USD, im Oktober 2013 war der Kurs nach einem kurzen Zwischenhoch von USD immer etwa um USD, mal mehr, mal weniger. Zu beachten ist hier auch bei Kauf und Verkauf die jeweilige Währungsparität zwischen EUR und USD. Hier spreche ich nur von physischen Werten. Investieren Sie zum Vorsorgeaufbau und zur Sicherung des Vermögens regelmäßig einen bestimmten Betrag in Gold oder Silber. Kaufen Sie monatlich zum Beispiel 1 g Gold in Barren oder eine Gold- und oder Silbermünze mit 1 Feinunze (oz 31,1 g). Lieferung zu sich nach Hause und Aufbewahrung an einem sicheren Ort. Setzen Sie dafür mindestens 10 % Ihres Einkommens ein. Damit können Sie einen Teil Ihrer Barreserve bestreiten und z. Β. Rücklagen für sich selbst und die Ausbildung der Kinder bilden. Hier können Sie krisensicher und inflationsgeschützt und zu absolut konkurrenzfähigen Preisen in Edelmetalle investieren. Informieren Sie sich ganz unverbindlich im Edelmetallshop. Klicken Sie auf diesen folgenden Link: Eine weitere zusätzliche und auch sehr gute Anlagemöglichkeit ist der Kauf von krisensicheren und langlebigen Investitionsgütern wie zum Beispiel handelsübliche Container. Sie werden dabei Eigentümer der einzelnen Objekte und bekommen auf Wunsch einen detaillierten Nachweis dafür. 10 Tipps - Geld sparen bei Versicherungen Seite 20

10 Tipps Geld sparen bei Versicherungen Seite 1

10 Tipps Geld sparen bei Versicherungen Seite 1 10 Tipps Geld sparen bei Versicherungen Seite 1 Zur freundlichen Beachtung Dieses Werk ist durch das Urheberrecht geschützt. Zuwiderhandlungen werden strafund zivilrechtlich verfolgt. Ohne schriftliche

Mehr

Zur freundlichen Beachtung. 10 Tipps - Geld sparen bei Versicherungen Seite 1

Zur freundlichen Beachtung. 10 Tipps - Geld sparen bei Versicherungen Seite 1 Zur freundlichen Beachtung 10 Tipps - Geld sparen bei Versicherungen Seite 1 Zur freundlichen Beachtung Dieses Werk ist durch das Urheberrecht geschützt. Zuwiderhandlungen werden straf- und zivilrechtlich

Mehr

Geld sparen richtig versichern

Geld sparen richtig versichern Geld sparen richtig versichern Ein ebook Ratgeber von Erik Schäfer Wie kaufen Sie Versicherungen? Nach der Ausbildung zum Versicherungskaufmann und einigen Jahren in der Leistungsabteilung einer privaten

Mehr

Gesetzliche und private Vorsorge

Gesetzliche und private Vorsorge Folie 1 von 6 Gesetzliche und private Vorsorge Die drei Säulen der Vorsorge Sozialversicherungen Individualversicherungen Vermögensbildung gesetzliche Krankenversicherung Pflegeversicherung Arbeitslosenversicherung

Mehr

Junge Erwachsene. Sorgenfrei ins eigene Leben starten.

Junge Erwachsene. Sorgenfrei ins eigene Leben starten. Junge Erwachsene Sorgenfrei ins eigene Leben starten. Sorgen los statt sorglos. Eigenes Leben eigene Versicherung. Je eigenständiger Sie leben, desto mehr Verantwortung tragen Sie auch. Für Ihre Hand lungen

Mehr

Finanzen ab 50 BASISWISSEN

Finanzen ab 50 BASISWISSEN _ Finanzen ab 50 BASISWISSEN Vorsorgen mit Strategie Sie stehen mitten im Leben und haben auf Ihrem beruflichen Weg viel Erfahrung gesammelt. Bis zu Ihrem Ruhestand sind es noch ein paar Jahre. Spätestens

Mehr

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB MIT DER RISIKOLEBENSVERSICHERUNG EINEN IMMOBILIENKREDIT ABSICHERN: DAS SOLLTEN SIE BEACHTEN Mit einer Risikolebensversicherung

Mehr

Existenzgründung in der Musikbranche

Existenzgründung in der Musikbranche Existenzgründung in der Musikbranche Teil 4 Die wichtigsten Versicherungen im Überblick Popakademie Baden-Württemberg GmbH Sami Ahmed Hafenstr. 33 68159 Mannheim Tel.: 06 21/53 39 72 53 Fax: 06 21/53 39

Mehr

Alters- / Rentenversicherung

Alters- / Rentenversicherung Alterssicherung Das Problem der privaten Altersversorgung stellt sich immer drängender, seit sich deutlich abzeichnet, dass die Sozialversicherung in ihrer bisherigen Form bald nicht mehr finanzierbar

Mehr

Absicherung Ihrer Lebensrisiken. Unser Leistungsversprechen

Absicherung Ihrer Lebensrisiken. Unser Leistungsversprechen Absicherung Ihrer Lebensrisiken Unser Leistungsversprechen Unser Angebot: Absicherung Ihrer Lebensrisiken Im vertrauten und kontinuierlichen Dialog entwickelt unser Private Banking individuelle Lösungen.

Mehr

PRIVATHAFTPFLICHTVERSICHERUNG: SCHWERPUNKT FAMILIEN- HAFTPFLICHT SCHUTZ FÜR DIE GANZE FAMILIE

PRIVATHAFTPFLICHTVERSICHERUNG: SCHWERPUNKT FAMILIEN- HAFTPFLICHT SCHUTZ FÜR DIE GANZE FAMILIE PRIVATHAFTPFLICHTVERSICHERUNG: SCHWERPUNKT FAMILIEN- HAFTPFLICHT SCHUTZ FÜR DIE GANZE FAMILIE INHALT 1. Welche Personen können mitversichert werden? 03 2. Was ist bei deliktunfähigen Kindern zu beachten?

Mehr

VERSICHERUNGEN RUND UM IHR FAHRZEUG

VERSICHERUNGEN RUND UM IHR FAHRZEUG VERSICHERUNGEN RUND UM IHR FAHRZEUG SICHERHEIT. VERTRAUEN. KOMPETENZ. WIR SORGEN DAFÜR, DASS SIE VORWÄRTS KOMMEN. Als Ihr vertrauensvoller und kompetenter Partner in Sachen Versicherungen bietet Ihnen

Mehr

Der 67 Euro Report zeigt Ihnen, wie Sie Sofort 67 im Internet verdienen!

Der 67 Euro Report zeigt Ihnen, wie Sie Sofort 67 im Internet verdienen! Der 67 Euro Report zeigt Ihnen, wie Sie Sofort 67 im Internet verdienen! Von Mirko Lahl Die Informationen und Anleitungen in diesem Report sind sorgfältig von mir geprüft und recherchiert. Dieses Werk

Mehr

Versicherungen Umgang mit Assekuranzen

Versicherungen Umgang mit Assekuranzen Schön, dass Sie sich um Ihre Finanzen selber kümmern und dies nicht Banken überlassen. Finanzwissen hilft Ihnen dabei. Sie können noch mehr gewinnen. Mit dem DAX-Börsenbrief von Finanzwissen genießen Sie

Mehr

Meine Altersvorsorge? Steckt in Sachwerten. Genius Sachwert. Die Altersvorsorge mit Substanz.

Meine Altersvorsorge? Steckt in Sachwerten. Genius Sachwert. Die Altersvorsorge mit Substanz. Meine Altersvorsorge? Steckt in Sachwerten. Genius Sachwert. Die Altersvorsorge mit Substanz. Werthaltig fürs Alter vorsorgen. Vorsorge in Sachwerten. Die expansive Geldpolitik der Europäischen Zentralbank

Mehr

persönliche und betriebliche

persönliche und betriebliche Workshop op persönliche und betriebliche Absicherung Inhalte : Versicherungen für den Unternehmer (Person) Versicherungen für Arbeitnehmer Risikoabsicherung im Unternehmen * * * * * * * * * Altersvorsorge

Mehr

Die betriebliche Haftpflichtversicherung wird noch mal untergliedert in. Berufshaftpflicht und Betriebshaftpflicht

Die betriebliche Haftpflichtversicherung wird noch mal untergliedert in. Berufshaftpflicht und Betriebshaftpflicht Versicherungen 1. Betriebliche Absicherung Zu der betrieblichen Absicherung zählen diejenigen Versicherungen, die ausschließlich betriebliche Risiken absichern. Hierzu zählen: Betriebs-Haftpflichtversicherung

Mehr

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen www.campusmap.de // Seite 02. 03 Versicherungsschutz für junge Leute einfach und effektiv. Wie ein Regenschirm. www.campusmap.de

Mehr

Ziel: Erarbeitung eines Überblicks über die Vielzahl von möglichen Versicherungen und deren Wichtigkeit oder Unwichtigkeit

Ziel: Erarbeitung eines Überblicks über die Vielzahl von möglichen Versicherungen und deren Wichtigkeit oder Unwichtigkeit Modul 3 Wo bleibt mein Geld? Über den Umgang mit Finanzen Baustein: G6 Versicherungen Ziel: Erarbeitung eines Überblicks über die Vielzahl von möglichen Versicherungen und deren Wichtigkeit oder Unwichtigkeit

Mehr

VERSICHERUNGEN RUND UM IHR FAHRZEUG RENAULT VERSICHERUNGS-SERVICE

VERSICHERUNGEN RUND UM IHR FAHRZEUG RENAULT VERSICHERUNGS-SERVICE VERSICHERUNGEN RUND UM IHR FAHRZEUG RENAULT VERSICHERUNGS-SERVICE SICHERHEIT. VERTRAUEN. KOMPETENZ. WIR SORGEN DAFÜR, DASS SIE VORWÄRTS KOMMEN! Als Ihr vertrauensvoller und kompetenter Partner in Sachen

Mehr

Die 10 erfolgreichsten Tipps für Ihre Geldanlage und weitere 8 Tipps, mit denen Sie die wirklich nötigen Versicherungen finden

Die 10 erfolgreichsten Tipps für Ihre Geldanlage und weitere 8 Tipps, mit denen Sie die wirklich nötigen Versicherungen finden Die 10 erfolgreichsten Tipps für Ihre Geldanlage und weitere 8 Tipps, mit denen Sie die wirklich nötigen Versicherungen finden Wer falsch in Sachen Geldanlagen und Versicherungen beraten wird oder die

Mehr

Können Sie als Arbeitnehmer in eine PKV wechseln?

Können Sie als Arbeitnehmer in eine PKV wechseln? Checkliste 1 Können Sie als Arbeitnehmer in eine PKV wechseln? Erreichen Sie mit Ihrem Brutto Einkommen die Versicherungspflichtgrenze? (Jahres- Brutto-Einkommen von 52.200 Stand 2013) Haben Sie bereits

Mehr

Übersicht Grundlagen M08-G01 VERSICHERUNGEN GRUNDLAGEN. Grundlage Titel. M08 G01 Grundsätzliches zum Thema Versicherungen

Übersicht Grundlagen M08-G01 VERSICHERUNGEN GRUNDLAGEN. Grundlage Titel. M08 G01 Grundsätzliches zum Thema Versicherungen M08-G01 VERSICHERUNGEN GRUNDLAGEN Übersicht Grundlagen Grundlage Titel M08 G01 Grundsätzliches zum Thema Versicherungen M08 G02 Gesetzliche Versicherungen M08 G03 Übersicht Versicherungen Koordinierungsstelle

Mehr

dein start ins echte leben.

dein start ins echte leben. dein start ins echte leben. WIR SCHAFFEN DAS. Start plus Das Versicherungsfundament für junge Leute unter 25 k Wohnungs- und Haftpflichtschutz k Rechtsschutz k Unfallschutz Mit Kombivorteil: Kfz-Haftpflicht

Mehr

Richtig versichert viel Geld gespart Die computergestützte Versicherungsberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Richtig versichert viel Geld gespart Die computergestützte Versicherungsberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz Richtig versichert viel Geld gespart Die computergestützte Versicherungsberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz Sehr geehrte Damen und Herren, nachfolgend erhalten Sie den Fragebogen zur Analyse

Mehr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Strategien, sein Vermögen aufzubauen. Im Folgenden wird nur eine dieser Varianten beschrieben. Es kommt selbstverständlich auch immer auf die individuelle Situation

Mehr

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten.

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten. Im Pflegefall oder bei Demenz hilft, Ihre Versorgung zu optimieren, Ihr Erspartes abzusichern und Ihre Liebsten zu schützen. Unsere Experten beraten Sie kompetent und individuell. Rufen Sie uns einfach

Mehr

check in: Alles drin. Für wenig Geld.

check in: Alles drin. Für wenig Geld. check in: Alles drin. Für wenig Geld. Starthilfe: 30.000 Euro Hausrat- Versicherungsschutz für ein Jahr! Der Fels in der Brandung Freiheit braucht Sicherheit. Und die gibt s bei check in für alle unter

Mehr

Themenschwerpunkt. Basiswissen Pflege Teil 2 Varianten privater Pflege-Zusatzvorsorge. Inhalt:

Themenschwerpunkt. Basiswissen Pflege Teil 2 Varianten privater Pflege-Zusatzvorsorge. Inhalt: Themenschwerpunkt Basiswissen Pflege Teil 2 Varianten privater Pflege-Zusatzvorsorge Inhalt: Basiswissen Pflege Varianten privater Pflege-Zusatzvorsorge Die Pflegekostenversicherung Vor- und Nachteile

Mehr

Checkliste: Geldanlageberatung

Checkliste: Geldanlageberatung Checkliste: Geldanlageberatung Bitte füllen Sie die Checkliste vor dem Termin aus. Die Beraterin/der Berater wird diese Angaben, die nur Sie geben können, im Gespräch benötigen. Ihnen hilft die Checkliste,

Mehr

DEIN START INS ECHTE LEBEN. WIR SCHAFFEN DAS.

DEIN START INS ECHTE LEBEN. WIR SCHAFFEN DAS. DEIN START INS ECHTE LEBEN. WIR SCHAFFEN DAS. Start plus Das Versicherungsfundament für junge Leute unter 25 k Wohnungs- und Haftpflichtschutz k Rechtsschutz k Unfallschutz Mit Kombivorteil: Kfz-Haftpflicht

Mehr

Heute für Sie mit dem Erfahrungsbericht bei dem Netzwerk:

Heute für Sie mit dem Erfahrungsbericht bei dem Netzwerk: Heute für Sie mit dem Erfahrungsbericht bei dem Netzwerk: 53113 Bonn, Adenauerallee 168 www.finanzkonzepte-bonn.de Tel: 0228 85 42 69 71 Mein Name ist Birgitta Kunert, ich bin 51 Jahre alt, Finanzberaterin

Mehr

Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage

Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Wenn Sie sich mit den verschiedenen Möglichkeiten der Geldanlage beschäftigen wollen, müssen Sie sich zunächst darüber klar werden, welche kurz-, mittel- oder

Mehr

Eine wichtige Zeit, um die Weichen für Versicherungen richtig zu stellen Start in den Job: Wenn Kinder flügge werden

Eine wichtige Zeit, um die Weichen für Versicherungen richtig zu stellen Start in den Job: Wenn Kinder flügge werden PRESSEINFORMATION Eine wichtige Zeit, um die Weichen für Versicherungen richtig zu stellen Start in den Job: Wenn Kinder flügge werden Stuttgart, August 2010: "Endlich geschafft", freuen sich in diesen

Mehr

Finanzdienstleistungen Vertrauen. Leben. Zukunft.

Finanzdienstleistungen Vertrauen. Leben. Zukunft. Finanzdienstleistungen Vertrauen. Leben. Zukunft. Vertrauen. Leben. Zukunft. Wenn Sie in die Zukunft schauen, können Sie nicht die Zusammenhänge erkennen, man kann sie nur beim Rückblick verbinden. Sie

Mehr

Die Bedeutung der Lebensversicherung im Erbfall

Die Bedeutung der Lebensversicherung im Erbfall 32 2.3 Erbrecht und Gestaltungsmöglichkeiten und Risiken Mit einer kann man einen Teil der Vermögensnachfolge etwas anders gestalten als über ein Testament. Häufig stellt sich für einen allein verdienenden

Mehr

Wegen der neuen Regelungen ist es sinnvoll, sich Gedanken zu machen. Und zwar in den nächsten Monaten um Altersversorgung und Krankenversicherungen.

Wegen der neuen Regelungen ist es sinnvoll, sich Gedanken zu machen. Und zwar in den nächsten Monaten um Altersversorgung und Krankenversicherungen. BFFM GmbH & Co KG Normannenweg 17-21 20537 Hamburg www.bffm.de August 2012, Nr. 3 Viele Versicherungen ändern sich Unisex - Tarife zum Jahresende. Was ist zu tun? Was bedeuten Unisex - Tarife? Wo wird

Mehr

Folge Deinem Stern und der Erfolg wird Dir sicher sein

Folge Deinem Stern und der Erfolg wird Dir sicher sein Folge Deinem Stern und der Erfolg wird Dir sicher sein Vorwort Früh übt sich, wer ein Meister werden will Vielleicht kennen Sie diesen Spruch und wissen auch, was er bedeutet? Alles, was wir im Laufe unseres

Mehr

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Liebe Leser/innen, herzlich willkommen zu einer neuen Newsletter Ausgabe von Bühner Invest. Heute möchte ich Ihnen ein wenig zum Thema die Deutschen

Mehr

Wie Sie am besten reagieren, wenn der Versicherer gekündigt hat, lesen Sie im Merkblatt Wenn der Versicherer kündigt.

Wie Sie am besten reagieren, wenn der Versicherer gekündigt hat, lesen Sie im Merkblatt Wenn der Versicherer kündigt. Merkblatt Kündigung Wenn Sie feststellen, dass Sie falsche und/oder zu teure Versicherungen abgeschlossen haben, resignieren Sie nicht. Es gibt viele Möglichkeiten für Sie, die Verträge zu beenden. Wie

Mehr

RiSiKoVERSichERUnG DER wichtigste SchUTz FüR ihre FaMiliE individuell, FlExibEl UnD GünSTiG

RiSiKoVERSichERUnG DER wichtigste SchUTz FüR ihre FaMiliE individuell, FlExibEl UnD GünSTiG Risikoversicherung Der wichtigste schutz für Ihre Familie Individuell, flexibel und günstig Unverzichtbar für Familien, Paare und Geschäftspartner Niemand denkt gern daran: Doch was passiert, wenn durch

Mehr

Welche Versicherungen brauchen Sie als Student oder Auszubildender?

Welche Versicherungen brauchen Sie als Student oder Auszubildender? Welche Versicherungen brauchen Sie als Student oder Auszubildender? Studenten und Azubis können sich bei den Eltern kostenfrei mitversichern. Diese Policen sind empfehlenswert: Krankenversicherung, als

Mehr

Finanzielles Wissen und Versichertenverhalten

Finanzielles Wissen und Versichertenverhalten Seite 1 Finanzielles Wissen und Versichertenverhalten Johannes Leinert, basof Seite 2 Finanzielle Allgemeinbildung Subjektive Einschätzung und objektives Wissen* 80 Prozent der Befragten fühlen sich in

Mehr

Checkliste für die Geldanlageberatung

Checkliste für die Geldanlageberatung Checkliste für die Geldanlageberatung Bitte füllen Sie die Checkliste vor dem Termin aus. Die Beraterin / der Berater wird diese Angaben im Gespräch benötigen. Nur Sie können diese Fragen beantworten,

Mehr

MultiPlus. Ihr umfassender und individueller Versicherungsschutz. Vorteile ab dem ersten Baustein. Vorteile ab drei Bausteinen

MultiPlus. Ihr umfassender und individueller Versicherungsschutz. Vorteile ab dem ersten Baustein. Vorteile ab drei Bausteinen MultiPlus Ihr umfassender und individueller Versicherungsschutz MultiPlus bietet Ihnen Versicherungsschutz in einem frei wählbaren, attraktiven Paket. Stellen Sie aus den Bausteinen Haftpflicht, Unfall,

Mehr

Das Mobilitätspaket Für eine sichere Fahrt, die Sie weiterbringt.

Das Mobilitätspaket Für eine sichere Fahrt, die Sie weiterbringt. Das Mobilitätspaket Für eine sichere Fahrt, die Sie weiterbringt. Das schönste Zuhause unterwegs Ihr Auto ist nicht nur Ihr fahrbarer Untersatz, sondern vielmehr einer der Orte für positive Momente und

Mehr

Mit diesem Newsletter möchte ich diese Fragen aufgreifen und Ihnen einige Tipps, Empfehlungen

Mit diesem Newsletter möchte ich diese Fragen aufgreifen und Ihnen einige Tipps, Empfehlungen September 2014 Liebe Leserinnen, liebe Leser, in diesen Wochen starten viele junge Leute in eine neue Lebensphase: Sie beginnen eine Berufsausbildung oder ein Studium und legen damit einen wichtigen Grundstein

Mehr

Checkliste für die Geldanlageberatung

Checkliste für die Geldanlageberatung Checkliste für die Geldanlageberatung Bitte füllen Sie die Checkliste vor dem Termin aus. Die Beraterin / der Berater wird diese Angaben im Gespräch benötigen. Nur Sie können diese Fragen beantworten,

Mehr

Sparen bei Strom und Gas mit

Sparen bei Strom und Gas mit Hallo, mit diesem Ebook wollen wir Ihnen wichtige Informationen zum Anbieterwechsel bei Strom und Gas geben. Sie werden sehen, wenn das Prinzip einmal klar geworden ist, lässt sich dauerhaft sparen. spar.bar

Mehr

Auf der Zielgeraden zum Sprung in einen neuen Lebensabschnitt

Auf der Zielgeraden zum Sprung in einen neuen Lebensabschnitt Auf der Zielgeraden zum Sprung in einen neuen Lebensabschnitt Oder einfach 55plus CISCON Versicherungsmakler GmbH 53804 Much Tel.: 02245 / 9157-0 Fax: 02245 / 9157-27 Info@CISCON.de www.ciscon.de Im besten

Mehr

Unterstützung. Golden BU Vorsorgeschutz: Eine für alle Absicherung von Vorsorgelösungen anderer Anbieter. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871

Unterstützung. Golden BU Vorsorgeschutz: Eine für alle Absicherung von Vorsorgelösungen anderer Anbieter. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 Unterstützung Golden BU Vorsorgeschutz: Eine für alle Absicherung von Vorsorgelösungen anderer Anbieter Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 www.lv1871.de Bringen Sie Ihre Vorsorge ins Trockene So vielfältig

Mehr

Wo liegen Ihre finanziellen Vorteile einer Zusammenarbeit und welchen Problemen stehen Sie als Verbraucher gegenüber? nachfolgenden Präsentation!

Wo liegen Ihre finanziellen Vorteile einer Zusammenarbeit und welchen Problemen stehen Sie als Verbraucher gegenüber? nachfolgenden Präsentation! Wo liegen Ihre finanziellen Vorteile einer Zusammenarbeit und welchen Problemen stehen Sie als Verbraucher gegenüber? Mehr dazu finden Sie in der Mehr dazu finden Sie in der nachfolgenden Präsentation!

Mehr

DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK

DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK Die ersten Schritte zum erfolgreichen Sparen und Anlegen sind leicht. Nehmen Sie sich einfach etwas Zeit und füllen Sie die folgenden Listen aus. Bei Fragen zu Ihrer

Mehr

BERUFSUNFÄHIGKEITSSCHUTZ

BERUFSUNFÄHIGKEITSSCHUTZ BERUFSUNFÄHIGKEITSSCHUTZ SICHERN SIE IHRE ARBEITSKRAFT FINANZIELL AB BESTE ABSICHERUNG ZU TOP-KONDITIONEN DAS VÖLLIG UNTERSCHÄTZTE RISIKO BERUFSUNFÄHIGKEIT KANN JEDEN TREFFEN! In Deutschland wird heute

Mehr

Risikolebensversicherung

Risikolebensversicherung Risikolebensversicherung 1. Was ist eine Risikolebensversicherung? Mit einer Risikolebensversicherung kann das Todesfallrisiko finanziell abgesichert werden. Sollte dem Versicherungsnehmer etwas zustoßen,

Mehr

lifefinance Hier verkaufen Sie Ihre Lebensversicherung Verkaufen statt kündigen denn Ihre Police ist mehr wert, als Sie denken!

lifefinance Hier verkaufen Sie Ihre Lebensversicherung Verkaufen statt kündigen denn Ihre Police ist mehr wert, als Sie denken! Hier verkaufen Sie Ihre Lebensversicherung lifefinance Ankauf von Lebensversicherungen Verkaufen statt kündigen denn Ihre Police ist mehr wert, als Sie denken! Unser Vorsprung ist Ihr Gewinn! LifeFinance

Mehr

PKV Beitragsentlastung für privat Versicherte - Marktüberblick und Informationen-

PKV Beitragsentlastung für privat Versicherte - Marktüberblick und Informationen- PKV Beitragsentlastung für privat Versicherte - Marktüberblick und Informationen- Autor: Björn Kotzan, veröffentlich 18.08.2014 (kvoptimal.de/index.php/blog) Die Beitragsentwicklung der privaten Krankenversicherung

Mehr

Plädoyer für höhere Versicherungen

Plädoyer für höhere Versicherungen 18 Juli 2009 Plädoyer für höhere Versicherungen Der Wunsch nach finanzieller Absicherung hat in Deutschland fragwürdige Ausmaße angenommen. In vielen Haushalten, auch bei Zahnärzten, ist in den letzten

Mehr

Bedarfsanalyse. Gut versorgt unbeschwert genießen.

Bedarfsanalyse. Gut versorgt unbeschwert genießen. Mit bester Empfehlung Ihrer Herold Schmidt & Holzheimer Versicherungs- und Finanzvermittlungsgesellschaft mbh Bedarfsanalyse Gut versorgt unbeschwert genießen. Bitte nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit

Mehr

sondernewsletter krankenversicherung lcc. ihr finanz-weiter-denker August 12

sondernewsletter krankenversicherung lcc. ihr finanz-weiter-denker August 12 Einheitsgeschlecht Versicherung Getreu dem Motto Bald sind Frauen und Männer gleich, dürfen Versicherer ab 21.12.2012 in ihren Tarifen nicht länger nach dem Geschlecht unterscheiden. Bereits in unserer

Mehr

BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG: DIE ALTERNATIVEN ZU EINER BU-VERSICHERUNG

BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG: DIE ALTERNATIVEN ZU EINER BU-VERSICHERUNG BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG: DIE ALTERNATIVEN ZU EINER BU-VERSICHERUNG INHALT 1. Das Risiko Berufsunfähigkeit 03 2. Erwerbsunfähigkeitsversicherung 04 3. Grundfähigkeitsversicherung 04 4. Dread-Disease-Versicherung

Mehr

FINANZPRODUKTE FÜR BERUFSSTARTER

FINANZPRODUKTE FÜR BERUFSSTARTER Bluebay / shutterstock FINANZPRODUKTE FÜR BERUFSSTARTER 24.10.2015 Ana Lozancic, Niels Nauhauser Themen des Vortrags Sieben Regeln für Berufsstarter Versicherungen: was Sie unbedingt wissen müssen! Altersvorsorge:

Mehr

2.2 Erbrecht und Lebensversicherung Gestaltungsmöglichkeiten und Risiken

2.2 Erbrecht und Lebensversicherung Gestaltungsmöglichkeiten und Risiken 27 2.2 Erbrecht und Gestaltungsmöglichkeiten und Risiken Mit einer kann man einen Teil der Vermögensnachfolge etwas anders gestalten als über ein Testament. Häufig stellt sich für einen allein verdienenden

Mehr

Blitzlicht Versicherung. Worauf Sie beim Start achten müssen!

Blitzlicht Versicherung. Worauf Sie beim Start achten müssen! Blitzlicht Versicherung Worauf Sie beim Start achten müssen! Gründung einer Kochschule ( 1 ) mtl. 360,00 Gewinn./. 0,00 KV./. 0,00 RV./. 100,00 EKSt. = 260,00 Gründung einer Kochschule ( 2 ) mtl. 1.000,00

Mehr

Merkblatt Arbeitslosengeld II und Versicherungen

Merkblatt Arbeitslosengeld II und Versicherungen Merkblatt Arbeitslosengeld II und Versicherungen Lesen Sie in diesem Merkblatt diese Themen: 1. Berücksichtigung von kapitalbildenden Versicherungen beim Schonvermögen 2. Absetzbarkeit von Versicherungsbeiträgen

Mehr

Versicherungen Die Deutsche Sozialversicherung sorgt in Deutschland für die soziale Sicherheit der Bürger und ist ein Kernelement des Sozialsystems. Das wichtigste Prinzip ist das Solidaritätsprinzip:

Mehr

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN DIE WIENWERT SUBSTANZ ANLEIHEN IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN Von der Dynamik des Wiener Immobilienmarktes profitieren. Mit hohen Zinsen und maximaler Flexibilität. Spesenfrei direkt von

Mehr

Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt!

Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt! Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt! Unser Tipp: Fonds mit Höchstwert-Garantie Wir berücksichtigen Ihre Ziele und Wünsche bei der Gestaltung Ihrer

Mehr

Globality YouGenio World häufig gestellte Fragen

Globality YouGenio World häufig gestellte Fragen häufig gestellte Fragen Was macht den Tarif attraktiv? Alle Tarifstufen bieten Ihnen und Ihren Kunden einen direkten Zugang zum weltweiten Globalites Servicenetzwerk. Mit höchster Zuverlässigkeit und hervorragendem

Mehr

KFZ-Versicherung. Pflicht für jeden Besitzer! Beratung durch:

KFZ-Versicherung. Pflicht für jeden Besitzer! Beratung durch: KFZ-Versicherung Pflicht für jeden Besitzer! Beratung durch: AVB Assekuranz Kontor GmbH Demmlerplatz 10 19053 Schwerin Tel.: 0385 / 71 41 12 Fax: 0385 / 71 41 12 avb@avb-schwerin.de http://www.avb-schwerin.de

Mehr

Ihr finanzstarker Partner

Ihr finanzstarker Partner Die Stuttgarter - Ihr finanzstarker Partner Inhalt Bewertungsreserven Hohe Erträge dank nachhaltiger Finanzstrategie Unsere Finanzkraft ist Ihr Vorteil Gesamtverzinsung der Stuttgarter im Vergleich Das

Mehr

Ihre Zukunft im Blick. ASSTEL Versicherungsgruppe

Ihre Zukunft im Blick. ASSTEL Versicherungsgruppe SICHTWEISEN. Ihre Zukunft im Blick. ASSTEL Versicherungsgruppe ABSICHT. Philosophie Von Beginn an haben wir uns ein klares Ziel gesteckt die Zufriedenheit unserer Kunden. Darauf ist unsere gesamte Unternehmensphilosophie

Mehr

Ziel: Erarbeitung eines Überblicks über die Vielzahl von möglichen Versicherungen und deren Wichtigkeit oder Unwichtigkeit

Ziel: Erarbeitung eines Überblicks über die Vielzahl von möglichen Versicherungen und deren Wichtigkeit oder Unwichtigkeit Modul 3 Wo bleibt mein Geld? Über den Umgang mit Finanzen Baustein: G6 Versicherungen Ziel: Erarbeitung eines Überblicks über die Vielzahl von möglichen Versicherungen und deren Wichtigkeit oder Unwichtigkeit

Mehr

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung.

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Und Wünsche wahr werden lassen. Schön, wenn man ein Ziel hat. Noch schöner

Mehr

Merkblatt Umzug und Versicherungen

Merkblatt Umzug und Versicherungen Merkblatt Umzug und Versicherungen Wer seinen Umzug plant, sollte schon rechtzeitig mit seinem Versicherer sprechen. Sie müssen ihm neben der neuen Adresse auch Ihre Kontodaten mitteilen, wenn Sie die

Mehr

Das Übersetzen in andere Sprachen ist ebenfalls vorbehalten.

Das Übersetzen in andere Sprachen ist ebenfalls vorbehalten. Zur freundlichen Beachtung Dieses Werk ist durch das Urheberrecht geschützt. Zuwiderhandlungen werden strafund zivilrechtlich verfolgt. Ohne schriftliche Genehmigung des Autors ist jegliche auch auszugsweise

Mehr

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher. Das stabile Fundament für Ihre Zukunft

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher. Das stabile Fundament für Ihre Zukunft Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher Das stabile Fundament für Ihre Zukunft Setzen Sie auf Bewährtes Erste Formen von Lebensversicherungen gab es bereits im alten Rom. Auf die klassische Lebensversicherung,

Mehr

Inhalt. Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage. Vorwort... 11

Inhalt. Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage. Vorwort... 11 Vorwort... 11 Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Lohnt es sich auch bei wenig Geld über die Geldanlage nachzudenken?... 14 Welche Risiken sind mit Geldanlagen verbunden?... 16 Welche Faktoren

Mehr

Ich will, dass alles wieder so wird, wie es einmal war. Die Hausrat-Police OPTIMAL.

Ich will, dass alles wieder so wird, wie es einmal war. Die Hausrat-Police OPTIMAL. Ich will, dass alles wieder so wird, wie es einmal war. Die Hausrat-Police OPTIMAL. NAME: WOHNORT: ZIEL: PRODUKT: Linus Petersen Mainz Mein Hab und Gut optimal absichern. Hausrat-Police OPTIMAL Ist mein

Mehr

Die Kapitallebensversicherung - Betrug am Kunden?!

Die Kapitallebensversicherung - Betrug am Kunden?! 1 von 7 24.08.2011 11:38 Die Kapitallebensversicherung - Betrug am Kunden?! Die Kapitallebensversicherung - was ist das überhaupt? Bei einer Kapitallebensversicherung wird eine Todesfallabsicherung mit

Mehr

Der ultimative Versicherungsleitfaden!

Der ultimative Versicherungsleitfaden! Der ultimative Versicherungsleitfaden! 15 Punkte worauf Sie unbedingt achten sollten. 1 Lassen Sie sich immer unabhängig beraten! Eine wirklich unabhängige Beratung hat nicht nur viele Leistungsvorteile,

Mehr

BBE media TRENDSTUDIE VERSICHERUNGEN. Jahrgang 2015. Branchenreport

BBE media TRENDSTUDIE VERSICHERUNGEN. Jahrgang 2015. Branchenreport BBE media Branchenreport TRENDSTUDIE VERSICHERUNGEN Jahrgang 2015 BBE media IMPRESSUM Herausgeber und verlag LPV Media GmbH Am Hammergraben 14 / D-56567 Neuwied Telefon +49(0)2631/ 879-400 www.bbe-media.de

Mehr

CheckPoint Berufseinstieg

CheckPoint Berufseinstieg CheckPoint Berufseinstieg Wir wünschen Ihrer Karriere das Beste. Sparkassen-Finanzgruppe Alles im Blick, alles im Griff Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Job! Das erste richtige Gehalt auf dem Konto

Mehr

Rückkaufsproblematik in der Lebensversicherung Zweitmarkt als Ausweg?

Rückkaufsproblematik in der Lebensversicherung Zweitmarkt als Ausweg? Rückkaufsproblematik in der Lebensversicherung Zweitmarkt als Ausweg? Gerd A. Bühler Bundesverband Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen e.v. (BVZL) 21.06.2005 1 21.06.2005 Inhalt Der Zweitmarkt

Mehr

www.windsor-verlag.com

www.windsor-verlag.com www.windsor-verlag.com 2014 Marc Steffen Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved. Verlag: Windsor Verlag ISBN: 978-1-627841-52-8 Titelfoto: william87 (Fotolia.com) Umschlaggestaltung: Julia Evseeva

Mehr

Gemeinsam gut betreut

Gemeinsam gut betreut Gemeinsam gut betreut Unser Angebot für Familien Krankenkassen gut: 5.2 Kundenzufriedenheit 03/2014 Krankenkasse Effiziente Verwaltung < 4.2 % der Prämien 06/2014 Bis zu 78 % Kinderrabatt Für einen optimalen

Mehr

Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung!

Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung! Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung! www.sparkasse-herford.de Möglichkeiten der staatlichen Förderung Verschenken Sie kein Geld, das Ihnen zusteht! Wie auch immer Ihre ganz persönlichen Ziele

Mehr

REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS

REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS INHALT 10 DANKSAGUNG 12 EINLEITUNG 18 DENKEN WIE DIE REICHEN 20 REGEL i: Jeder darf reich werden - ohne Einschränkung

Mehr

PKV-TARIFOPTIMIERUNG Nicht mehr und nicht weniger

PKV-TARIFOPTIMIERUNG Nicht mehr und nicht weniger PKV-TARIFOPTIMIERUNG Nicht mehr und nicht weniger 100% unabhängig und qualifiziert Ihr PKV-Tarifoptimierer Optimieren Sie Ihre bestehende private Krankenversicherung! Ohne Wechsel Ihres Versicherers Problem

Mehr

Auflegen und aufdrehen.

Auflegen und aufdrehen. Rente Chance Plus Auflegen und aufdrehen. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Ihr Hit für die Zukunft. Ihre Rente wird zum Chartstürmer. Von Ihrer Lieblingsmusik können Sie nie genug bekommen? Wenn

Mehr

06237Leuna :034638/66666

06237Leuna :034638/66666 Mer s ebur gerlands t r as s e33 OTGünt her s dor f 06237Leuna Tel :034638/66666 Mai l :agent ur f i s c her @t onl i ne. de Riester Rente Top-Renditechancen mit der staatlich geförderten Rente Rürup Rente

Mehr

Single&FamilieSicher. Für Singles und Familien: Haftpflicht Unfall Hausrat V E R S I C H E R U N G E N

Single&FamilieSicher. Für Singles und Familien: Haftpflicht Unfall Hausrat V E R S I C H E R U N G E N Single&FamilieSicher Für Singles und Familien: Haftpflicht Unfall Hausrat V E R S I C H E R U N G E N Single&FamilieSicher 8 Versicherung ist Vorsorge Wer zahlt bei Haftpflichtansprüchen oder einem Unfall

Mehr

Ungeliebtes Thema Versicherungen

Ungeliebtes Thema Versicherungen Erfolgreich durch Studium und Referendariat Ungeliebtes Thema Versicherungen - Wir helfen - Warum kümmert sich der BLLV um Versicherungen? Das Thema Versicherungen ist für die meisten von uns Pädagogen

Mehr

Mehr Geld für Ihre Lebensversicherung

Mehr Geld für Ihre Lebensversicherung Mehr Geld für Ihre Lebensversicherung NEU - Jetzt auch für fondsgebundene Versicherungen Mehr Geld für Ihre Lebensversicherung! In Deutschland existieren ca. 90 Millionen Kapitallebensoder Rentenversicherungen.

Mehr

Großer Versicherungs-Check

Großer Versicherungs-Check Großer Versicherungs-Check Allgemeine Hinweise zur Versicherungsberatung Die Verbraucherzentrale Hessen e.v. bietet Ihnen in einem etwa zweistündigen persönlichen Gespräch eine umfassende Beratung zu privaten

Mehr

Finanzielle Bruchlandung -

Finanzielle Bruchlandung - Finanzielle Bruchlandung - Wie hab ich meine Schulden am besten im Griff? Andreas Schweighofer Kundenberater Raiffeisenbank Salzburg Lehen Sind deine Wünsche realisierbar? Sind deine Wünsche realisierbar?

Mehr

Denk WAHRHEIT. die. wohnt, auch. wohnt. dasrecht. Recht & Vertreten. Private Rechtsschutz-Versicherung

Denk WAHRHEIT. die. wohnt, auch. wohnt. dasrecht. Recht & Vertreten. Private Rechtsschutz-Versicherung die wohnt Denk wo WAHRHEIT auch wohnt, dasrecht. Recht & Vertreten Private Rechtsschutz-Versicherung alles, Denk was RECHT ist. Ob ein Streit mit dem Nachbarn oder ein Fehlkauf im Internet: Irgendetwas

Mehr

Hauptsitz in Bubendorf BL Niederlassung: Gümligen und Ostermundigen Partner der Ärztekasse Versicherungsspezialist des VSAO in der Nordwestschweiz

Hauptsitz in Bubendorf BL Niederlassung: Gümligen und Ostermundigen Partner der Ärztekasse Versicherungsspezialist des VSAO in der Nordwestschweiz Hauptsitz in Bubendorf BL Niederlassung: Gümligen und Ostermundigen Partner der Ärztekasse Versicherungsspezialist des VSAO in der Nordwestschweiz Beratungsstelle Ärztekrankenkasse Makler für KMU s und

Mehr

KURZGUTACHTEN Haftungs- und versicherungsrechtliche Fragen im Zusammenhang mit dem Girls Day

KURZGUTACHTEN Haftungs- und versicherungsrechtliche Fragen im Zusammenhang mit dem Girls Day KURZGUTACHTEN Haftungs- und versicherungsrechtliche Fragen im Zusammenhang mit dem Girls Day Nachfolgend soll dargelegt werden, welche Haftungs- und Versicherungsfragen auftauchen, wenn Mädchen im Rahmen

Mehr