Wir machen keine Ferien! Sommerbrot was denn sonst? inhaltsverzeichnis

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wir machen keine Ferien! Sommerbrot was denn sonst? inhaltsverzeichnis"

Transkript

1 AUSGABE / NBB 07/2010 Neus us Bichelsee-Balterswil

2 Impressum Inhalt inhaltsverzeichnis Bäckerei-Konditorei Priska+Martin Bosshard Hackenbergstr Balterswil 071 / Grill-Hit im Monat Juli 1 kg Schweins-Plätzli vom Stotzen 1 kg Pouletbrust (CH Frifag) 1 kg Traumspiessli 1 kg Hamburger TK 4 Stk. Olma-Bratwürste Fr (Vacuum pro Sack Fr. -.50) nur auf Vorbestellung Wir machen keine Ferien! Sommerbrot was denn sonst? Dorfmetzgerei - Partyservice David Peter Hauptstrasse 33 Balterswil Telefon Fax während den Schulferien (12. Juli August) morgens normale Öffnungszeiten am Nachmittag jeweils ab 16:00 geöffnet auch am Wochenende gewohnte Öffnungszeiten Sonntag 1. August OFFEN 07:30-11:30 BICHELSEE-BALTERSWIL Offizielles Informationsorgan der Gemeinde Bichelsee-Balterswil Redaktionsschluss Ist jeweils der erste Freitag eines jeden Monats. Redaktionsschluss für die Ausgabe Nr. 219, 08/10 ist am Freitag, Die NBB erscheint monatlich, die nächste Ausgabe erhalten Sie am Impressum Redaktion & Produktion: Beat Imhof Daniel Germann Druck: Druckerei Sirnach AG Auflage: 1400 Ex. Adresse: Beat Imhof Zielwies 8362 Balterswil Fon Fax Abo: A-Post Schweiz Fr. 40. Verantwortlich für den Inhalt dieser NBB in Text und Bild ist die Redaktion. Inserate Grösse: Preise: 1/8 Seite 67x46mm Fr /4 Seite 67x96mm Fr /4 Seite 138x46mm Fr /3 Seite 138x63mm Fr /2 Seite 138x96mm Fr Seite 138x197mm Fr Gratulationen Politische Gemeinde Lehrabschluss Zivilstandsamt Fernwärme Tiefbau Sperrung Itaslerstrasse Tiefbau Fernwärme Amtliches Amtsblatt Schulgemeinde Raum des Lernens Schlussakte Primarschule Musikschule Kirchgemeinden Besuch Pfarrer Alois Baumberger Wirtschaft Lehrabschluss Neuansiedlung CCI AG Korporationen Stellenausschreibung Werk 125 Jahre Dorfgemeinde Bichelsee Institutionen Rückspiegel Sport Vorschau / Veranstaltungen Gartenhaag Schlusspunkt Termine Mengenrabatte 3x 10% 6x 15% 10x 20% Titelbild Musik und Gesang am Bichelsee mit Dirigent Willy Weibel 2 NBB 07/2010 NBB 07/ TiTeLBiLD: BeaT imhof

3 Gratulationen Politische Gemeinde Wir gratulieren herzlich zum 85. Geburtstag am Rosa Bohl-Holenstein Hauptstr. 34, Balterswil zum 91. Geburtstag am Ida Marty-Heuberger alterszentrum Fürstenland, Wil zur Goldenen Hochzeit am Anna & Oscar Hubmann-Gyger Kienbergstr. 1, Höfli/Bichelsee zum 92. Geburtstag am Paulina Schneider-Rupper altersheim neuhaus, Wängi zur Goldenen Hochzeit am Anni & Hans Keller-Schawalder riesenbergstr. 13, Balterswil zum 80. Geburtstag am Amalia Imhof-Nater ifwilerstr. 10, Balterswil Wir gratulieren den Jubelpaaren und den Jubilarinnen ganz herzlich und wünschen für die Zukunft alles Gute. Goldschmiedin Cécile Vicentini Schmuck-Werkstatt Vicina, Hauptstrasse 32, 8363 Bichelsee Tel Fax Vom Gemeinderatstisch Wirtschaft Neuansiedelung der Firma CCI CCI, wie die Norgren AG Teil des IMI Konzerns ist weltweit einer der grössten Anbieter von Armaturen im Kraftwerksgeschäft. Die internationale Kundschaft wird mit hochwertigen Komponenten, Armaturen und Dienstleistungen aus der Schweiz, Kalifornien, Schweden, Österreich, Japan und Korea bedient. Nach intensiven Gesprächen mit der Geschäftsleitung, den Projektverantwortlichen, Vertretern der kantonalen Ämtern und der Gemeinde konnten Lösungen erarbeitet werden, die es erlauben, die Räumlichkeiten der Norgren AG neu zu nutzen. Die Baueingabe erfolgt in den kommenden Wochen und wird durch die verschiedenen Stellen geprüft. In den nächsten Monaten werden die bestehenden Gebäude mit einem nicht unerheblichen Investitionsvolumen renoviert und umgebaut um das neu entstehende Center of Excellence unterzubringen. Die Übersiedlung und die Verlagerung der Geschäftsaktivitäten vom derzeitigen Standort in Winterthur nach Balterswil soll Ende des dritten Quartales 2011 komplett vollzogen worden sein. Gemeinsam mit den 200 MitarbeiternInnen von CCI sollen dann, zusammen mit den MitarbeiternInnen von Norgren, insgesamt beinahe 250 Personen am Standort Balterswil bei IMI tätig sein. Der Gemeinderat freut sich mit der Neuansiedlung von CCI ein modernes, internationales Unternehmen in unserer Gemeinde willkommen zu heissen. Details auf Seite 33 dieser NBB. Politische Gemeinde Neuanfertigungen, Änderungen, Fernwärmenetz Schmuck nach Ihren persönlichen Wünschen, Erweiterung schreitet voran Bijouterieartikel bestellen An mehreren Baustellen wird zurzeit unter Hochdruck am Leitungsbau gearbeitet. Die 4 NBB 07/2010 NBB 05/ /2010 5

4 Reparaturen aller Marken Eine Garage 2 Vertretungen NEU: Stockenstrasse Balterswil garage Gemeinderat Bautätigkeiten sind in den Teilgebieten B, C, und F erfolgt, in denen auch die Mehrheit der Verträge mit den Bezügern bereits unterzeichnet wurden und somit ein Wärmeabsatz gesichert ist. Die Bauarbeiten in diesen drei Gebieten sollen bis ende November abgeschlossen sein. Vormundschaft Linus Schwager beendet sein Mandat als Vormundschaftssekretär Bereits an der Budgetversammlung 2009 wurde bekannt gegeben, dass Linus Schwager auf ende Juli 2010 sein Mandat des Vormundschaftssekretärs in der Gemeinde abtreten wird. Der Verbund der umliegenden Gemeinden hat dem Gesuch der Gemeinde Bichelsee-Balterswil entsprochen. Der Gemeinderat hat dem Vertrag mit dem Verbund des regionalen Vormundschaftssekretariats in Sirnach zugestimmt und freut sich auf eine neue Zusammenarbeit mit den zuständigen Personen. Frau Katrin Schwarz wird die Akten von Linus Schwager übernehmen und ab 1. August die Vormundschaftsbehörde unterstützen. Der Gemeinderat dankt Linus Schwager für die sehr wertvolle Zusammenarbeit in den letzen vier Jahren und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute. Mögliche Fernwärmeanschlüsse im Ortsteil Bichelsee werden durch unsere Akquisiteure berechnet und der Spezialist berät die Liegenschaftenbesitzer. Der Gemeinderat hat für eine neutrale Beurteilung einen weiteren Berater zur Projektunterstützung zugezogen. Die ersten Angaben sollten dem Gemeinderat während den Sommerferien vorliegen. Zusammenarbeit Gemeinsame Sitzung mit der Schulbehörde Die beiden Behörden trafen sich trotz Fussball WM zu einer gemeinsamen Sitzung im Rest. Landhaus. Themen wie Liegenschaften, Zusammenarbeit im Sozialbereich, Verkehrssicherheit, Sportnetz etc. konnten behandelt werden. Anliegen von beiden Seiten wurden in die Diskussion eingebracht. Ein Gedankenaustausch wird von beiden Seiten sehr begrüsst und weiterhin gewünscht. Strassenbau Sanierung Balterswil-Itaslen Gemeinsame Sitzung mit dem Der Baubeginn fand am 5. Juli statt und Gemeinderat in Eschlikon wird die Verkehrsteilnehmer über längere Im Juli trafen sich die beiden Behörden zum Zeit einschränken. Die Bauleitung liegt alljährlichen Gedankenaustausch. beim Kanton und wird durch ihn koordiniert. Vor allem die gemeinsamen Tätigkeiten wer- Mehr dazu auf Seite 12 dieser NBB. den bei dieser Gelegenheit diskutiert und An- Der Gemeinderat bittet die Bevölkerung und regungen eingebracht. Themen wie: öffentlicher Verkehr, Schlichtungsbehörde, Agglome- die Verkehrsteilnehmer um Verständnis. 6 NBB 07/2010 NBB 07/2010 7

5 Amtliches Gemeinderat Jasmin Holenstein verlässt die Gemeindeverwaltung Herzliche Gratulation zum Lehrabschluss Wir gratulieren Jasmin Holenstein, Balterswil, ganz herzlich zur mit der sehr guten Gesamtnote von 5,0 erfolgreich bestandenen Lehrabschlussprüfung als Kauffrau mit Berufsmatura. Sie wird bis Ende August noch auf unserer Verwaltung tätig sein. Wir wünschen ihr weiterhin alles Gute und viel Erfolg. GeMeinDeraT und GeMeinDeVerWaLTunG BicHeLSee-BaLTerSWiL rationsprogramm, Sicherheitsdienst, Jugendarbeit, etc. wurden behandelt. Der Gemeinderat sieht auch in Zukunft Berührungspunkte die es gilt, gemeinsam anzupacken. Legat Nachlass von Ludwig Schwager Herr Ludwig Schwager (Jahrgang 1928) Bürger von Bichelsee-Balterswil, wohnhaft gewesen in Zürich, verstarb am 2. Juni In seinem Testament setzte der Verstorbene seine Heimatgemeinde Bichelsee-Balterswil als Alleinerbin seines Nachlasses ein. Das Bezirksgericht und das Notariat Enge in Zürich haben die Verfügung bestätigt. Der Gemeinderat wird die Stimmbürger/innen an der nächsten Versammlung über den Nachlass informieren. melden sie sich zum Brunch an. Dieser NBB ist das entsprechenden Anmeldungsformular auf Seite 41 eingedruckt. Reservieren Sie sich die Zeit für unsere Nationalfeier im Schulzentrum. Bevölkerungszuwachs Anfangs Juli wurde die Marke 2600 erstmals übertroffen und die Anmeldezahlen steigen auch weiterhin. So wie sich die Bautätigkeit im Moment entwickelt, werden die Bevölkerungszahlen in den kommenden Jahren um einige Prozente steigen. Zivilstandsnachrichten 2. Quartal 2010 Geburten 11. April Preisig Lorin, von Bühler AR, Sohn des Blaser Thomas und der Preisig Esther, in Bichelsee 16. April Frey Jamiro, von Eschenbach LU, Sohn des Frey Patrick und der Frey- Okle Marlies, in Balterswil 26. April Blaser Elena, von Langnau im Emmental BE, Tochter des Langenegger Erich und der Blaser Silvia, in Balterswil 11. Juni Meier Severin, von Volketswil ZH, Sohn des Meier Adrian und der Meier- Fehr Karin, in Balterswil 12. Juni Mattmann Sheena Vanessa, von Bichelsee-Balterswil TG, Tochter des Mattmann Wolfgang und der Mattmann- Owinde Mary, in Bichelsee Todesfälle Gemeinschaft Bundesfeier 2010 Wiederum wird die Bundesfeier am 1. August 2010 mit einem Brunch im Schulzentrum Lützelmurg gefeiert. Für die musikalische Umrahmung sorgt die Musikgesellschaft Eintracht Bichelsee-Balterswil. Die 1. Augustansprache wird Gemeindeammann Beat Weibel halten und alle Besucher willkommen heissen. Der Damenchor Balterswil und die Schützengesellschaft Balterswil-Ifwil werden Sie kulinarisch verwöhnen. Feiern sie mit und Hochbau Baugesuche / Anzeigen Gemeindeverwaltung Reduzierter Betrieb Während der Ferienzeit wird die Verwaltung ihren Betrieb reduzieren und das Personal in die wohlverdienten Ferien entlassen. Die Verwaltung bleibt trotzdem geöffnet. Die Bevölkerung wird für allfällige Wartefristen um Verständnis gebeten. Trägt auch zum Bevölkerungswachstum in Bichelsee-Balterswil bei: Das neu bezogene Mehrfamilienhaus am Webereiweg in Bichelsee 27. April Osmani Anel, von Mazedonien, Sohn des Osmani Rehan und der 03. April in Frauenfeld: Züblin, Eduard, Schumacher Walter + Sonja, Haldenstr. 15, Balterswil Anbau unbeheizter Wintergarten geb. 26. Februar 1923, von Hemberg SG, Osmani-Arslani Emira, in Balterswil Picariello Michele,Heidi, Andrea, Sonnengutstr. 5, Bichelsee Einbau 2 Zimmer in DG, Einbau 2 Dachflächenfenster Ehemann der Züblin Eugenie wohnhaft Kaderli Ivan, Stickereistr. 5, Balterswil Neugestaltung Eingangsbereich, neue Treppe gewesen in Bichelsee 26. Mai Zuberbühler Laura Milena, Belloni Claude + Kathrin, Hulfteggstrasse 12, Winterthur Neubau EFH, Riesenbergstr., Balterswil von Urnäsch AR, Tochter des Zuberbühler 18. April in Bichelsee: Ch. Zoller GmbH, Liberis Invest, Fahrnstr. 32, Mörschwil Neubau 3 MFH mit Tiefgarage, Stockenstr., Balterswil Eduard und der Zuberbühler-Walter Isabelle, Schneider, Emil Paul, geb. 28. April Federer Kurt + Mechtild, Haldenstr. 4, Balterswil Garten- und Gerätehaus in Balterswil 1920, von Bichelsee-Balterswil TG, Ehe- Hürlimann Agnes + Peter, Rebenacker 6, Balterswil Einbau Fensterfront im DG mann der Schneider Josefine, wohnhaft Ziltener AG, Im Ehrmerk 12, 8360 Wallenwil Neubau 3 EFH Grünaustrasse, Balterswil 8 NBB 07/2010 gewesen in Zürich und Bichelsee NBB 07/2010 9

6 Politische Gemeinde Fernwärme clevere Fernwärme in Bichelsee-Balterswil Vergünstigungen beim Anschluss jetzt nutzen Die Bauarbeiten für die neue Fernwärmeerzeugung sind abgeschlossen. Bereits wird das bestehende Fernwärmenetz durch die hebbag versorgt. Der Ausbau auf die gesamte Gemeinde ist angelaufen. Interessierte profitieren von einem umfassenden Angebot der Gemeinde und Vergünstigungen bei einem Abschluss bis Ende August Fernwärme ist eine sinnvolle, saubere und komfortable Alternative zu den bewährten Heizmethoden. Sinnvoll, da die Energie effizient genutzt wird. Sauber, da die Wärme CO2 neutral produziert wird und komfortabel, da diese bei der Hausstation nahezu wartungsfrei und platzsparend ist. Der Wärmepreis ist bis 2014 garantiert und es SVP Ortspartei Informationen zur Fernwärme sind langfristig nur geringe Schwankungen zu erwarten. Der Aufwand für den Unterhalt (Tankreinigung, Kaminfeger, Emissionsmessungen) fällt weg. Auch muss der Brennstoff nicht im Voraus bezahlt werden. Anlage der hebbag fertig gestellt Bereits seit März 2010 wird das bestehende Fernwärmenetz in Balterswil durch die hebbag mit Wärme versorgt (NBB 04/2010). Dazu werden die beiden»spitzenlastkessel» mit 1 und 2 MW Leistung eingesetzt. Nach diesem erfolgreichen Schritt begann die Demontage der alten Heizzentrale. Parallel dazu stellte hebbag den grossen Heizkessel und die Stromproduktion fertig. Beim jetzigen Probebetrieb wird die Steuerung für eine Der Vorstand der SVP Bichelsee Balterswil wurde am 29. Juni 2010 von Sven Frauenfelder, Verwaltungsratsmitglied der hebbag und des EKT zu einer Informationsitzung eingeladen. Ziel der Sitzung war, die von der SVP angesprochenen Probleme zur Sprache zu bringen und Lösungen zu diskutieren. Knackpunkte sind die fehlende Defizitgarantie und die mangelhafte Informationspolitik. Es darf nach Ansicht der SVP nicht sein, dass sämtliche Vorbehalte ignoriert werden und weiter gebaut wird, ohne auf die Anliegen einzugehen. Erfreulicherweise erklärten sich Sven Frauenfelder und Willy Nägeli im Namen des EKT bereit, die Anliegen der Einwohner ernst zu nehmen und nach den Sommerferien einen konkreten Vorschlag zu präsentieren, wie die Gemeinde zu einer fixen, kostendeckenden Marge für den Betrieb der Fernwärme kommen kann. Damit wäre ein wichtiger Schritt zum guten Gelingen des Projektes gemacht. Die SVP bedankt sich, dass am «runden Tisch» auf die geäusserten Bedenken eingegangen wurde und hofft nun auf den versprochenen Vorschlag und auf eine seriöse Informationspolitik seitens des Gemeinderates. SVP BicHeLSee-BaLTerSWiL möglichst effiziente Energieproduktion angepasst. Um die Lärmemissionen zu eruieren führte hebbag am 21. Juni 2010 Nachmessungen durch. Der daraus entstehende Bericht wird der Gemeinde zur Verfügung gestellt. Damit die Lärmemissionen für die Anwohner auf das absolute Minimum eingeschränkt werden, investiert hebbag viel in zusätzliche Schallschutzmassnahmen um die gesetzlichen Richtwerte deutlich zu unterschreiten. In diesem Sommer wird die Stromerzeugung plangemäss in Betrieb genommen und ab Oktober steht die gesamte Anlage für den Vollbetrieb zur Verfügung. Das Baubudget wird im Bereich von zwei bis drei Prozent eingehalten. Die definitiven Kosten werden bei der Schlussrechnung gegen Ende Jahr vorliegen. Vorteile für Anwohner Bereits heute ist von der Wärmemenge gut die Hälfte abgesetzt. Einerseits über das bestehende Fernwärmenetz der Gemeinde und Genossenschaft, andererseits durch die Sägerei. Letztere hat in diesem Jahr eine neue, grössere Schnittholztrocknung installiert und wird im Dezember eine komplett neue Brennstofftrocknung in Betrieb nehmen. Die verbleibende Wärmemenge kann durch den Ausbau des Gemeindenetzes, das am 17. Juni 2009 durch den Souverän mit deutlichem Mehr genehmigt wurde, von der Gemeinde Bichelsee-Balterswil genutzt werden. Die Gemeinde unterstützt Anwohner bei der Planung für einen Anschluss. Auch bei Bauleitung und Materialeinkauf bietet die Gemeinde umfassende und kostenlose Dienstleistungen an. Davon profitieren alle Neukunden, welche ihre Heizung auf Fernwärme umrüsten. Der gesamte Umbau im Einfamilienhaus dauert nur zwei bis drei Tage. Wer bis Ende August 2010 einen Vertrag zur Umrüstung unterzeichnet, wird mit total Franken unterstützt (EKT übernimmt Franken, der Kanton Franken). Weitere Informationen erhalten Interessierte über oder bei der Gemeinde Bichelsee-Balterswil unter der Telefonnummer Die Wärmezentrale ist bereit 10 NBB 07/2010 NBB 07/

7 Politische Gemeinde Politische Gemeinde Fahrbahnsanierung Balterswil-itaslen Umleitungen von Juli bis Anfang September Nach Abschluss der Werkleitungsarbeiten und der Brückensanierung in Balterswil wird nun noch die Fahrbahn mit den Randabschlüssen saniert. Die Firma Hüppi AG, Wilen wird die Bauarbeiten am 7. Juli in Angriff nehmen. Es wird mit einer reinen Bauzeit von 10 Wochen gerechnet. Die Arbeiten sollten also in der ersten Hälfte September abgeschlossen sein. 1. Etappe 7. Juli bis Mitte August: Bereich Balterswil Kreuzung bis Einlenker nach Bichelsee 2. Etappe Mitte August bis Anfang September: Einlenker nach Bichelsee bis Itaslen (Einmündung Radweg) Während der ersten Etappe wird der Durchgangsverkehr über Bichelsee umgeleitet. Bei der zweiten Etappe werden die Vorarbeiten unter Verkehr, teilweise mit Hilfe einer Lichtsignalanlage, ausgeführt. Für die maschinellen Belagsarbeiten muss dann der Durchgangsverkehr für rund 2 Wochen über Sirnach umgeleitet werden. Zu gegebener Zeit werden die betroffenen Anstösser direkt informiert. Die Zu- und Wegfahrten zu den Liegenschaften im Baubereich sind grundsätzlich gewährleistet, jedoch teilweise erschwert. Grössere Behinderungen oder kurzzeitige Unterbrüche wird die Bauleitung oder der Unternehmer vorgängig mit den Betroffenen absprechen. Für allfällige Fragen wenden Sie sich bitte an den verantwortlichen Bauleiter, Walter Lützelschwab vom Ingenieurbüro J. Widmer, Münchwilen. Orientierung über den Bauablauf Erweiterung Fernwärmeleitungsnetz Gebiete B, C und F Damit in Balterswil die bestehenden sowie auch die geplanten Wohn- und Gewerbebauten künftig mit Wärmeenergie versorgt werden können, wird es nötig, das Fernwärmeleitungsnetz zu erweitern. Nachdem die Arbeiten durch die Gemeinde vergeben wurden, werden nun die Bauarbeiten für die Erweiterung des Fernwärmenetzes in den Gebieten B, C und F ausgeführt Die Bauarbeiten werden in einer Etappe, jedoch in einzelne Bauabschnitte unterteilt, ausgeführt. Gebiet B (Hackenbergstrasse Hauptstrasse/Itaslenstrasse): Baubeginn: 28. Juni Bauende: ca. Mitte September Gebiet C (Hauptstrasse Stickereistrasse): Baubeginn: 28. Juni Bauende: ca. Ende September Gebiet F (Schulstrasse Stiegacker): Baubeginn: 28. Juni Bauende: Anfang Oktober Verkehrsführung Während den Bauarbeiten ist die Zu- und Wegfahrt zu den betroffenen Gründstücken grundsätzlich gewährleistet. Bei den Grabarbeiten in Strassen-/Vorplatzbereichen kann es zu kurzfristigen Behinderungen kommen. Wir beraten Sie gerne in sämtlichen Versicherungsfragen! AXA Winterthur Versicherungen Hauptagentur Aadorf Cornel Büsser Aussendienstmitarbeiter: Urs Brühwiler, Wängistrasse Aadorf Telefon Telefax Weitere Information Tiefbauunternehmung: Tiefbauunternehmung: Rohrbauinstallateur: Rohrbauinstallateur: Hastag St. Gallen, Sirnach (Gebiet B). Schatt Tiefbau GmbH Dussnang (Gebiete C, F). Swiss Install GmbH, Münchenstein (Gebiete B, C). H. Leutenegger AG, St. Margarethen (Gebiet F). Für Fragen oder weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an die verantwortliche Bauleitung: Rolf Stäheli vom Ingenieurbüro Fritschi & Ehrhardt AG, Eschlikon (Tel. 071/ / Mobile 079/ ). Die Gemeinde Bichelsee-Balterswil bittet die Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die mit den Baumassnahmen verbundenen Unannehmlichkeiten. Unternehmer, Bauleitung und die Bauherrschaft werden bemüht sein, die Beeinträchtigungen möglichst gering zu halten. 12 NBB 07/2010 NBB 07/ DaS BauaMT

8 Amtliches Amtliches Amtsblatt Handänderungen 6. Mai 2010, Grundstücke Nrn. 549 und 550, m2 und m2, Groosswis, Acker, Wiese; Veräusserer Erben Büchele Hans, Balterswil, erworben am ; Erwerber Schwager Urban, Balterswil. 7. Mai 2010, Grundstück Nr. 824, 514 m2, Itasle, Wohnhaus; Veräusserer J. Eisenring AG, mit Sitz in Wil SG, erworben am ; Erwerber Constantinidis Phaidon, Balterswil. 18. Mai 2010, Grundstück Nr. 1542, 1804 m2, Gampftobel, Acker, Wiese, Wald; Veräusserer Keller Hermann, Münchwilen, erworben am ; Erwerber Maute Silvio, Bichelsee. 26. Mai 2010, Grundstück Nr. S7, Balterswil, 3 1/2-Zimmer- Wohnung, 140/1000 StWE; Veräusserer Erben Weibel Hans, Balterswil, erworben am ; Erwerber Häni Martin und Häni-Meile Myrtha, Balterswil. 31. Mai 2010, Grundstücke Nrn. 532 und 544, m2 und m2, Riesebärg, Acker, Wiese, Wald; Veräusserer Erben Büchele Hans, Balterswil, erworben am 1550 ABl. Nr. 24/ ; Erwerber Beerli Heinz, Balterswil. 8. Juni 2010, Grundstück Nr. 525, m2, Riesebärg, Strasse, Weg, Acker, Wiese, Wald; Veräusserer Erben Büchele Hans, Balterswil, erworben am ; Erwerber Schwager Leo, Balterswil. Handelsregister Genossenschaft Werk Bichelsee-Balterswil, in Bichelsee-Balterswil, c/o Martin Bühler, Stiegackerstrasse 8, 8362 Balterswil, Genossenschaft (Neueintragung). Statutendatum: Zweck: Die Genossenschaft stellt im Auftrag der Politischen Gemeinde Bichelsee-Balterswil im zugewiesenen Versorgungsgebiet die Grundversorgung mit elektrischer Energie sowie die Wasserversorgung sicher. Sie erstellt und unterhält zu diesen Zwecken die notwendigen Gebäude, Anlagen und Leitungen. Sie kann Leitungsnetze und Anlagen zur Versorgung mit weiteren Energie- sowie Datenträgern erstellen und unterhalten und zur Gewinnung von Versorgungsgütern Anlagen erstellen und unterhalten und sich an Gesellschaften mit analogen Zweckbestimmungen beteiligen. Publikationsorgan: SHAB. Mitteilungen erfolgen durch persönliche Einladung. Eingetragene Personen: Bühler, Martin, von Zürich und Büron, in Balterswil, Präsident, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Traxler, Rolf, von Bichelsee-Balterswil, in Balterswil, Vizepräsident, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Brühwiler, Patrick, von Bichelsee-Balterswil, in Balterswil, Mitglied, ohne Zeichnungsberechtigung; Thalmann, Alex, von Sirnach, in Balterswil, Mitglied, ohne Zeichnungsberechtigung; Hubmann, Markus, von Bichelsee-Balterswil, in Bichelsee, Mitglied, ohne Zeichnungsberechtigung; Leutenegger, Markus, von Eschlikon, in Bichelsee, Mitglied, ohne Zeichnungsberechtigung; Zumbühl, Max, von Oberdorf NW, in Bichelsee, Mitglied, ohne Zeichnungsberechtigung; consis Wirtschaftsprüfung AG, in Wil SG, Revisionsstelle PEFANI AG, in Bichelsee- Balterswil, Hofacker 3, 8362 Itaslen, Aktiengesellschaft (Neueintragung). Statutendatum: Zweck: Herstellung sowie Handel und Vertrieb von Schmuck und Accessoires. Die Gesellschaft kann Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften im In- und Ausland errichten und sich an anderen Unternehmen im In- und Ausland beteiligen sowie Grundstücke, beschränkte dingliche Rechte und Immaterialgüterrechte erwerben, halten und veräussern. Aktienkapital: CHF Liberierung Aktienkapital: CHF Aktien: 100 Namenaktien zu CHF Publikationsorgan: SHAB. Mitteilungen erfolgen schriftlich an die im Aktienbuch eingetragene Adresse. Die Gesellschaft hat mit Erklärung vom auf die eingeschränkte Revision verzichtet. Eingetragene Personen: Konstantinidis, Phedon, von Russikon, in Balterswil, Mitglied, mit Einzelunterschrift Bau fair GmbH, in Bichelsee- Balterswil, c/o Dominik Müller, Niederhofen 19, 8363 Bichelsee, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Neueintragung). Statutendatum: Zweck: Realisation + Planung von Neubauten, Umbauten und Renovation, Sanierungen sowie Handel mit Waren aller Art. Die Gesellschaft kann sich an Unternehmen im In- und Ausland beteiligen, Grundstücke erwerben, überbauen, belasten, verwalten und veräussern sowie Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften im In- und Ausland errichten. Stammkapital: CHF Qualifizierte Tatbestände: Sacheinlage: Die Gesellschaft übernimmt bei der Gründung gemäss Sacheinlagevertrag vom mit dazugehöriger Inventarliste diverse Vermögenswerte (5-Fach Kombi- Holzbearbeitungsmaschine, Hochdruckreiniger, Elektro- Schlagschrauber etc.) zum Preis von CHF , wofür 20 Stammanteile von CHF ausgegeben werden. Nebenleistungspflichten, Vorhand-, Vorkaufs- oder Kaufsrechte gemäss näherer Umschreibung in den Statuten. Publikationsorgan: SHAB. Die Mitteilungen der Geschäftsführung an die Gesellschafter erfolgen schriftlich oder per . Die Gesellschaft hat mit Erklärung vom auf die eingeschränkte Revision verzichtet. Eingetragene Personen: Müller, Dominik, von Löhningen, in Bichelsee (Bichelsee-Balterswil), Gesellschafter und Geschäftsführer, mit Einzelunterschrift, mit 20 Stammanteilen zu je CHF ; Müller, Claudia, von Löhningen und Neftenbach, in Bichelsee, mit Einzelunterschrift GB-Web GmbH, in Bichelsee- Balterswil, Im Tannenhof 6a, 8362 Balterswil, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Neueintragung). Statutendatum: Zweck: Die Gesellschaft bietet Dienstleistungen rund um Internet- Technologien an. Die Gesellschaft kann Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften im In- und Ausland errichten und sich an anderen Unternehmen im In- und Ausland beteiligen sowie alle Geschäfte tätigen, die direkt oder indirekt mit ihrem Zweck in Zusammenhang stehen. Die Gesellschaft kann im In- und Ausland Grundeigentum erwerben, belasten, veräussern und verwalten. Sie kann auch Finanzierungen für eigene oder fremde Rechnung vornehmen sowie Garantien und Bürgschaften für Tochtergesellschaften und Dritte eingehen. Stammkapital: CHF Publikationsorgan: SHAB. Mitteilungen der Geschäftsführung an die Gesellschafter erfolgen per Brief, oder Telefax an die im Anteilbuch verzeichneten Adressen. Die Gesellschaft hat mit Erklärung vom auf die eingeschränkte Revision verzichtet. Eingetragene Personen: Vetsch, Beatrix, von Splügen, in Balterswil, Gesellschafterin und Vorsitzende der Geschäftsführung, mit Einzelunterschrift, mit 10 Stammanteilen zu je CHF ; Winter, Georg, von Kaisten, in Wallbach, Gesellschafter und Geschäftsführer, mit Einzelunterschrift, mit 10 Stammanteilen zu je CHF besa strassenunterhalt AG, in Bichelsee-Balterswil, Hauptstrasse 36, 8362 Balterswil, Aktiengesellschaft (Neueintragung). Statutendatum: Zweck: Unterhalt und Grünpflege von Strassen und Geleisen, insbesondere Autobahnen, Kantons- und Gemeindestrassen, Waldstrassen und Gewässer, sowie Tunnelreinigung und Herstellung von sowie Handel mit Biomasse. Die Gesellschaft kann Grundstücke kaufen, verwalten und verkaufen, sich an anderen Unternehmungen beteiligen, Rechte, Patente und Lizenzen erwerben oder veräussern sowie Zweigniederlassungen errichten. Aktienkapital: CHF Liberierung Aktienkapital: CHF Aktien: 500 Namenaktien zu CHF Qualifizierte Tatbestände: Sacheinlage/Sachübernahme: Die Gesellschaft übernimmt bei der Gründung das Geschäft des im Handelsregister eingetragenen Einzelunternehmens Beat Sauter, Besa, in Bichelsee-Balterswil, gemäss Vertrag vom und Übernahmebilanz per mit Aktiven von CHF und Passiven von CHF , wofür 499 Namenaktien zu CHF ausgegeben und CHF als Forderung gutgeschrieben werden. Eine Forderung von CHF wird verrechnet, wofür 1 Namenaktie zu CHF ausgegeben wird. Publikationsorgan: SHAB. Mitteilungen an die Aktionäre erfolgen per Brief oder Telefax an die im Aktienbuch verzeichneten Adressen. Vinkulierung: Die Übertragbarkeit der Namenaktien ist nach Massgabe der Statuten beschränkt. Eingetragene Personen: Sauter, Beat, von Bichelsee- Balterswil, in Balterswil, Präsident, mit Einzelunterschrift; Sauter-Thalmann, Theresia, von Escholzmatt und Bichelsee-Balterswil, in Balterswil, Mitglied, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Meier, René, von Bülach, in Teufen ZH, Mitglied, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Brunner & Schär Treuhand AG, in Aadorf, Revisionsstelle Mabag, in Bichelsee-Balterswil, Aktiengesellschaft. Statutenänderung: Firma neu: Mabag AG. Zweck neu: Ausführung von Hoch- und Tiefbauten sowie Betrieb eines Baggerunternehmens. Die Gesellschaft kann Grundstücke kaufen, verwalten und verkaufen, sich an anderen Unternehmungen beteiligen, Rechte, Patente und Lizenzen erwerben oder veräussern sowie Zweigniederlassungen errichten. Mitteilungen neu: Mitteilungen an die Aktionäre erfolgen per Brief oder Telefax an die im Aktienbuch verzeichneten Adressen. Vinkulierung neu: Die Übertragbarkeit der Namenaktien ist nach Massgabe der Statuten beschränkt hebbag AG, in Bichelsee- Balterswil, Aktiengesellschaft. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Brühwiler, Patrick, von Bichelsee- Balterswil, in Balterswil, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Eichenberger, Jolanda, von Beinwil am See, in Schönholzerswilen, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Stüssi, Daniel, von Glarus und Riedern, in Thalwil, mit Kollektivunterschrift zu zweien. 14 NBB 07/2010 NBB 07/

9 Aus der Schule Lernraum Die Schule als Raum des Lernens Jetzt ist mal Ruhe. Der Fabrikladen ist vom 19. Juli bis 7. August 2010 geschlossen. Öffnungszeiten: Montag-Donnerstag Uhr, Freitag Uhr 1. Samstag im Monat Uhr Traxler ag Strickwarenfabrik 8363 Bichelsee Tel Vor drei Jahren haben die Schulen Bichelsee-Balterswil die Lernräume eingerichtet, damit Schülerinnen und Schüler individuell an den von ihnen gewünschten Themen lernen, die PC nutzen oder die Hausaufgaben mit Unterstützung machen konnten. Unterdessen hat sich die Situation bereits wieder verändert: In der Sek wurde mit dem ADL-Modell das individuelle Lernen im Stundenplan integriert und in der Primarschule werden kontinuierlich ebenfalls die verschiedenen Elemente des Altersdurchmischten Lernens eingeführt. Schülerinnen und Schüler, die an gewissen Arbeiten länger üben wollen oder müssen, können das dank Arbeitsplänen im Unterricht tun, ohne in uneinholbaren Rückstand zu geraten. Die Hausaufgaben werden deshalb nicht abgeschafft, aber sie kommen öfters als offene Aufgaben daher, so dass das Kind den Raum zu Hause nutzen muss. Schülerinnen und Schüler, welche die Hilfe der Lehrperson bei den Hausaufgaben brauchen, dürfen sich nach wie vor im Anschluss an die Nachmittagslektionen an ihre Lehrperson wenden. Somit wird es dieser gerade klar, wo Hilfe nötig ist, ob Anpassungen notwendig sind oder ein ruhiger Arbeitstisch geboten werden muss. Die Lehrperson wird die Situation mit dem Kind zusammen ansehen und helfen. Das Thema Hausaufgaben gehört vordringlich in die Zusammenarbeit Schule und Elternhaus. Die im September gewählten ElternvertreterInnen der Elternmitwirkung werden die Möglichkeit haben, dieses Thema aufzunehmen, so dass sich Elternhaus und Schule optimal ergänzen werden. Ich freue mich auf die Diskussionen und Lösungen zum Thema Hausaufgaben Lernraum Raum des Lernens! Schulgemeinde MarGriT unholz, ScHuLLeiTerin 16 NBB 07/2010 NBB 07/

Company name Signature Function Seit. Claimpicker AG individual signature director 20.12.2010

Company name Signature Function Seit. Claimpicker AG individual signature director 20.12.2010 Neumeister Peter Stefanie Notes: Place of origin: Place of residence: Dägerlen Oberuzwil Connections Company name Signature Function Seit Claimpicker AG individual signature director 20.12.2010 IRAQ Capital

Mehr

34. Gemeindeversammlung der Politischen Gemeinde Bichelsee-Balterswil Rechnungsgemeinde Dienstag, 29. Mai 2012 Kurzprotokoll

34. Gemeindeversammlung der Politischen Gemeinde Bichelsee-Balterswil Rechnungsgemeinde Dienstag, 29. Mai 2012 Kurzprotokoll 34. Gemeindeversammlung der Politischen Gemeinde Bichelsee-Balterswil Rechnungsgemeinde Dienstag, 29. Mai 2012 Kurzprotokoll Traktanden 1. Eröffnung / Begrüssung 2. Wahl von StimmenzählerInnen 3. Protokoll

Mehr

Company name Signature Function Seit. Aiolos Investment AG individual signature president 07.11.2011

Company name Signature Function Seit. Aiolos Investment AG individual signature president 07.11.2011 Aumiller Edmund Winfried Notes: Place of origin: Place of residence: Adliswil Oftringen Connections Company name Signature Function Seit Aiolos Investment AG individual signature president 07.11.2011 Akribis

Mehr

Teilrevision der Verbandsstatuten

Teilrevision der Verbandsstatuten Primarschule Heilpädagogische Schule Bezirk Bülach Teilrevision der Verbandsstatuten Antrag und Weisung an den Gemeinderat Bülach, 18. März 2014 Antrag Der Gemeinderat wird beantragt, er wolle beschliessen:

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige

Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige Heyd r oi nuch äswaa än Trukkättu Foto? Liebe Blattnerinnen und Blattner, liebe Einheimische und Auswärtige Alle anderen Talgemeinden besitzen eine Familienchronik. Blatten nicht. Das ändert sich jetzt.

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Verhandlungsbericht (GR-Sitzungen zweites Quartal 2013)

Verhandlungsbericht (GR-Sitzungen zweites Quartal 2013) Verhandlungsbericht (GR-Sitzungen zweites Quartal 2013) Termine 2014 Der hat den Terminplan für 2014 verabschiedet. Für die Gemeindeversammlungen gelten folgende Termine: Datum Geschäfte allfällige Fortsetzung

Mehr

Jahresbericht 2012/13

Jahresbericht 2012/13 INTACT SCHWEIZ Hilfe zur Selbsthilfe für die benachteiligte Bergbevölkerung in Südindien Jahresbericht 2012/13 1. Anlässe INTACT SCHWEIZ 20 Jahre Jubiläum INTACT Ein ereignisreiches Vereinsjahr geht zu

Mehr

Finder sind in der Überzahl. Archiv - Freitag 3. Mai 2002, Hinterthurgau

Finder sind in der Überzahl. Archiv - Freitag 3. Mai 2002, Hinterthurgau Archiv - Freitag 3. Mai 2002, Hinterthurgau Urheberrecht: Die Übernahme dieses Textes bzw. der Fotografie ist verboten. Jede Weiterverwendung des Inhalts dieser Site bedarf der Einwilligung der Redaktion.

Mehr

Statuten LANDI Oberrheintal Genossenschaft

Statuten LANDI Oberrheintal Genossenschaft Statuten LANDI Oberrheintal Genossenschaft I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Firma, Sitz Unter dem Namen LANDI Oberrheintal Genossenschaft besteht auf unbestimmte Zeit mit Sitz in Altstätten eine Genossenschaft

Mehr

EINWOHNERGEMEINDE-VERSAMMLUNG Donnerstag, 21. Oktober 2010 in der Primarturnhalle 20.15 Uhr Beginn GEMEINDEVERSAMMLUNG

EINWOHNERGEMEINDE-VERSAMMLUNG Donnerstag, 21. Oktober 2010 in der Primarturnhalle 20.15 Uhr Beginn GEMEINDEVERSAMMLUNG EINWOHNERGEMEINDE-VERSAMMLUNG Donnerstag, 21. Oktober 2010 in der Primarturnhalle 20.15 Uhr Beginn GEMEINDEVERSAMMLUNG 1. Genehmigung des Beschlussprotokolls der Einwohnergemeinde- Versammlung vom 22.6.2010

Mehr

Verhandlungsbericht (GR-Sitzung vom 03. Juni 2009)

Verhandlungsbericht (GR-Sitzung vom 03. Juni 2009) Verhandlungsbericht (GR-Sitzung vom 03. Juni 2009) Der Gossauer Gemeinderat will das EW Gossau in eine Aktiengesellschaft umwandeln, die ganz in Gemeindebesitz bleibt. Das letzte Wort dazu haben die Stimmbürgerinnen

Mehr

TAUFE EIN WEG BEGINNT

TAUFE EIN WEG BEGINNT TAUFE EIN WEG BEGINNT DIE TAUFE GOTTES JA ZU DEN MENSCHEN Sie sind Eltern geworden. Wir gratulieren Ihnen von Herzen und wünschen Ihrem Kind und Ihnen Gottes Segen. In die Freude über die Geburt Ihres

Mehr

Einladung zur Ausserordentlichen Generalversammlung

Einladung zur Ausserordentlichen Generalversammlung Schlieren, 19. Februar 2015 An die Aktionärinnen und Aktionäre der Cytos Biotechnology AG Einladung zur Ausserordentlichen Generalversammlung Datum: 16. März 2015, 10.00 Uhr Ort: Cytos Biotechnology AG,

Mehr

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Wahlen Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Ausgabe Juni 2014 Reduzierte Öffnungszeiten während den Sommerferien Das Führungsgremium der Verwaltungsgemeinschaft

Mehr

AG- oder GmbH-Gründung in der Schweiz: Nur 1 Gründer/in notwendig

AG- oder GmbH-Gründung in der Schweiz: Nur 1 Gründer/in notwendig FELDMANN ADVOKATUR & NOTARIAT RECHTSANWÄLTE & NOTARE / ATTORNEYS AT LAW & NOTARIES / AVOCATS & NOTAIRES AG- oder GmbH-Gründung in der Schweiz: Nur 1 Gründer/in notwendig und 1 Person mit Wohnsitz in der

Mehr

Förderreglement nachhaltiger Projekte in Thalwil

Förderreglement nachhaltiger Projekte in Thalwil Förderreglement nachhaltiger Projekte in Entwurf der Projektkommission Energieplanung am 20. Januar 2010 als Antrag an den Gemeinderat verabschiedet 1 Mit einem auf vier Jahre begrenzten Rahmenkredit fördert

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

S T A T U T E N. der. mit Sitz in

S T A T U T E N. der. mit Sitz in S T A T U T E N der AG mit Sitz in 1. Firma, Sitz, Dauer und Zweck der Gesellschaft 1 Unter der Firma AG besteht für unbeschränkte Dauer eine Aktiengesellschaft mit Sitz in. 2 Zweck der Gesellschaft ist

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

Aktionärsbindungsvertrag

Aktionärsbindungsvertrag ENTWURF, 14. April 2015 Aktionärsbindungsvertrag zwischen Die Elektra Genossenschaft Wölflinswil, Genossenschaft mit Sitz in Wölflinswil, c/o Armin Wagner, Weihermatten 358, 5063 Wölflinswil, hier handelnd

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

EnBAG Bortel AG Statuten. Energie Brig-Aletsch-Goms

EnBAG Bortel AG Statuten. Energie Brig-Aletsch-Goms EnBAG Bortel AG Statuten Energie Brig-Aletsch-Goms Statuten EnBAG Bortel AG I. Grundlagen 0 Art. Firma und Sitz Unter der Firma EnBAG Bortel AG besteht eine Aktiengesellschaft nach schweizerischem Recht

Mehr

1. Begrüssung und Feststellung der Vorsitzenden 2. Ansprachen des Präsidenten des Verwaltungsrates und des Vorsitzenden der Geschäftsleitung

1. Begrüssung und Feststellung der Vorsitzenden 2. Ansprachen des Präsidenten des Verwaltungsrates und des Vorsitzenden der Geschäftsleitung Protokoll Der 11. ordentlichen Generalversammlung der IBAarau AG, Aarau Datum: Mittwoch, 25. Mai 2011 Zeit: 17.30 Uhr 19.00 Uhr Ort: KuK Kultur- und Kongresshaus, Aarau Tagesordnung I. VORBEMERKUNGEN 1.

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Hilfe zur Selbstentwicklung. Nachhaltige Hilfe: Maßnahmen, die wirken. Erfolge, die bleiben.

Hilfe zur Selbstentwicklung. Nachhaltige Hilfe: Maßnahmen, die wirken. Erfolge, die bleiben. Hilfe zur Selbstentwicklung Nachhaltige Hilfe: Maßnahmen, die wirken. Erfolge, die bleiben. Sauberes Wasser, genug zu Essen und eine Schule für die Kinder Familie Mustefa aus Babile erzählt Ich bin heute

Mehr

Pflichtenheft der MGB

Pflichtenheft der MGB Pflichtenheft der MGB Präsident o Personelle und organisatorische Leitung des Vereins o Kann Aufgaben delegieren o Vertritt den Verein nach aussen o Verantwortlich für sämtliche Anliegen der Vereinsmitglieder

Mehr

B U L L E T I N. zu den Traktanden der Rechnungsgemeindeversammlung Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr Medienraum Mehrzweckgebäude Dünnerehof

B U L L E T I N. zu den Traktanden der Rechnungsgemeindeversammlung Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr Medienraum Mehrzweckgebäude Dünnerehof B U L L E T I N zu den Traktanden der Rechnungsgemeindeversammlung Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr Medienraum Mehrzweckgebäude Dünnerehof Traktanden 1. Begrüssung und Wahl der Stimmenzähler 2. Nachtragskredite

Mehr

Reglement über die Wasserversorgung der Gemeinde Inden

Reglement über die Wasserversorgung der Gemeinde Inden Reglement über die Wasserversorgung der I. Allgemeine Bestimmungen Artikel 1: Zweck und Geltungsbereich Das vorliegende Reglement regelt den Betrieb, den Unterhalt und die Finanzierung der öffentlichen

Mehr

Informationen an unsere Spenderinnen und Spender

Informationen an unsere Spenderinnen und Spender Informationen an unsere Spenderinnen und Spender Fonds «Muristalden plus» Der Campus Muristalden Bern (CMB) ist eine private, staatlich anerkannte Bildungs-Nonprofit-Organisation in Bern Organisation Übergeordnet

Mehr

Welcome to the European Karate Championships Juniors and Cadets 2015. 6 8 Februar in Zurich www.karate2015.eu

Welcome to the European Karate Championships Juniors and Cadets 2015. 6 8 Februar in Zurich www.karate2015.eu Welcome to the European Karate Championships Juniors and Cadets 2015 6 8 Februar in Zurich www.karate2015.eu Die Karate-Juniorenelite 2015 in Zürich Der Anlass stellt sich vor Im Februar 2015 trifft sich

Mehr

Gemeindeführungsstab (GFS) Gemeindereglement

Gemeindeführungsstab (GFS) Gemeindereglement Gemeindeführungsstab (GFS) Gemeindereglement Reglement Gemeindeführungsstab Baltschieder Seite - 1 von - 7 - Reglement über die Organisation im Falle von Katastrophen und ausserordentlichen Lagen Die Urversammlung

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten heute Bank Coop. Hanspeter Tüscher Leiter Hypothekenkunden Regionensitz Basel Bank Coop

Finanzierungsmöglichkeiten heute Bank Coop. Hanspeter Tüscher Leiter Hypothekenkunden Regionensitz Basel Bank Coop Finanzierungsmöglichkeiten heute Bank Coop Hanspeter Tüscher Leiter Hypothekenkunden Regionensitz Basel Bank Coop Wer ist die Bank Coop? Geschichte 1927 Bank der "Genossenschaften und Gewerkschaften" 1928

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

Checkliste Gründung Aktiengesellschaft

Checkliste Gründung Aktiengesellschaft Checkliste Gründung Aktiengesellschaft 1. Businessplan Es ist wichtig, dass sie Ihre Gedanken bzgl. der Geschäftstätigkeit schriftlich festhalten. Dazu eignet sich die Erstellung eines Businessplans. Falls

Mehr

S T A T U T E N der Ärztekasse Genossenschaft

S T A T U T E N der Ärztekasse Genossenschaft S T A T U T E N der Ärztekasse Genossenschaft 1. Name und Sitz 1 Unter dem Namen Ärztekasse Genossenschaft, Caisse des Médecins société coopérative, Cassa dei Medici società cooperativa, besteht eine Genossenschaft

Mehr

Informationsveranstaltung Thema Finanzen und Finanzierbarkeit einer Sporthalle in Eschlikon 22. September 2015, 19.30 h

Informationsveranstaltung Thema Finanzen und Finanzierbarkeit einer Sporthalle in Eschlikon 22. September 2015, 19.30 h Neubau Sporthalle Eschlikon Informationsveranstaltung Thema Finanzen und Finanzierbarkeit einer Sporthalle in Eschlikon 22. September 2015, 19.30 h Inhalte Zielsetzungen Rückblick Zusammenfassung Machbarkeitsstudie

Mehr

Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger.

Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger. Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger. Wo steht der Verein Bubenreutheum im Moment? Wir haben in den letzten vier Jahren einen

Mehr

Gemeinde Grengiols GEMEINDEREGLEMENT KOMMUNALER FÜHRUNGSSTAB GRENGIOLS

Gemeinde Grengiols GEMEINDEREGLEMENT KOMMUNALER FÜHRUNGSSTAB GRENGIOLS Gemeinde Grengiols GEMEINDEREGLEMENT KOMMUNALER FÜHRUNGSSTAB GRENGIOLS Reglement für den Gemeindeführungsstab Die Urversammlung der Gemeinde Grengiols Eingesehen das Gesetz vom 2. Oktober 1991 über die

Mehr

E I N L A D U N G. zur Einwohner- und Bürgergemeindeversammlung. Budget 2014. auf Donnerstag, 28. November 2013 20.00 Uhr im Gemeindehaus

E I N L A D U N G. zur Einwohner- und Bürgergemeindeversammlung. Budget 2014. auf Donnerstag, 28. November 2013 20.00 Uhr im Gemeindehaus Gemeinde Zullwil E I N L A D U N G zur Einwohner- und Bürgergemeindeversammlung Budget 2014 auf Donnerstag, 28. November 2013 20.00 Uhr im Gemeindehaus Das Protokoll der letzten Versammlung, das vollständige

Mehr

Gemeindeführungsstab Reglement

Gemeindeführungsstab Reglement Gemeindeführungsstab Reglement Gemeinde Visperterminen, CH-3932 Visperterminen Tel. +41(0)27 946 20 76, Fax +41(0)27 946 54 01, gemeinde@visperterminen.ch, www.heidadorf.ch Die Urversammlung von der Munizipalgemeinde

Mehr

Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus. Gemeinde Fischbach-Göslikon

Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus. Gemeinde Fischbach-Göslikon Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus Gemeinde Fischbach-Göslikon Vorwort Gemeinderat Eine Investition in die Zukunft Das neue Gemeindehaus mit einem vorgelagerten Platz für Veranstaltungen

Mehr

Tourismus in Irland. Reisepass:

Tourismus in Irland. Reisepass: Tourismus in Irland Einreise Reisepass: EU-Bürger können ungehindert von und nach Irland reisen, wenn sie einen offiziellen Ausweis mit Lichtbild bei sich führen. Überprüfen Sie jedoch immer die Allgemeinen

Mehr

Nutzungs-Bedingungen für das Atelier Augenhöhe

Nutzungs-Bedingungen für das Atelier Augenhöhe MEDIEN KUNST DESIGN Verein Augenhöhe Aargauerstrasse 80 Container 07 + 08 8048 Zürich 077 477 83 75 www.augenhoehe.ch info@augenhoehe.ch Leichte Sprache Nutzungs-Bedingungen für das Atelier Augenhöhe In

Mehr

Einladung zur 40. ordentlichen Generalversammlung der BELIMO Holding AG. Montag, 20. April 2015

Einladung zur 40. ordentlichen Generalversammlung der BELIMO Holding AG. Montag, 20. April 2015 Einladung zur 40. ordentlichen Generalversammlung 14 der BELIMO Holding AG Montag, 20. April 2015 Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre Wir freuen uns, Sie zur 40. ordentlichen Generalversammlung der

Mehr

1. Das Produkt "04.05.02 Treffpunkte/Animationsprojekte" sei mit dem Betrieb eines zweiten Mittagstreffs für Oberstufenschüler/-innen zu erweitern.

1. Das Produkt 04.05.02 Treffpunkte/Animationsprojekte sei mit dem Betrieb eines zweiten Mittagstreffs für Oberstufenschüler/-innen zu erweitern. Baden, 27. Februar 2012 Der Stadtrat an den Einwohnerrat 29/12 Mittagstreff Innenstadt mit Verpflegungsangebot für Oberstufenschüler/-innen; - Ausweitung Produktebudget "04.05.02 Treffpunkte/Animationsprojekte"

Mehr

STATUTEN. der [ AG. mit Sitz in [ ]

STATUTEN. der [ AG. mit Sitz in [ ] STATUTEN der [ AG mit Sitz in [ ] I. Grundlage Artikel 1 Firma und Sitz Unter der Firma [ AG besteht mit Sitz in [politische Gemeinde, Kanton] auf unbestimmte Dauer eine Aktiengesellschaft gemäss Art.

Mehr

~ Stadt Liestal. Bahnhofareal, Umsetzung Quartierplan 1 - Projekt- und Kreditgenehmigung

~ Stadt Liestal. Bahnhofareal, Umsetzung Quartierplan 1 - Projekt- und Kreditgenehmigung ~ Stadt Liestal Stadtrat DER STADTRAT AN DEN EINWOHNERRAT 2007/143 Bahnhofareal, Umsetzung Quartierplan 1 - Projekt- und Kreditgenehmigung Kurzinformation Der Quartierplan Bahnhofareal 1 wurde mit Genehmigung

Mehr

Kaufvertrag. Öffentliche Beurkundung

Kaufvertrag. Öffentliche Beurkundung Öffentliche Beurkundung Kaufvertrag Die Politische Gemeinde Hüntwangen, besondere Rechtsform, mit Sitz in Hüntwangen ZH, UID CHE-114.859.727, Dorfstrasse 41, 8194 Hüntwangen, als Alleineigentümerin, heute

Mehr

REGLEMENT ÜBER DIE ORGANISATION IM FALLE VON KATASTROPHEN UND AUSSERORDENTLICHEN LAGEN

REGLEMENT ÜBER DIE ORGANISATION IM FALLE VON KATASTROPHEN UND AUSSERORDENTLICHEN LAGEN G E M E I N D E Münster-Geschinen REGLEMENT ÜBER DIE ORGANISATION IM FALLE VON KATASTROPHEN UND AUSSERORDENTLICHEN LAGEN Die Urversammlung von Münster- Geschinen Eingesehen das Gesetz vom 2. Oktober 1991

Mehr

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT 2015 NÄFELS 28. OKTOBER BIS 01. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE WILLKOMMEN ZUR GLARNER MESSE 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte

Mehr

Referenzen. Sanierungen und Umbauten. Ilanz, 8. Mai 2013. in Laax. Ausführung Februar März 2013. Sanierung Wasserschaden Haus in Laax

Referenzen. Sanierungen und Umbauten. Ilanz, 8. Mai 2013. in Laax. Ausführung Februar März 2013. Sanierung Wasserschaden Haus in Laax Sanierungen und Umbauten Referenzen Ilanz, 8. Mai 2013 Umbau Wohnung in Laax Ausführung Februar März 2013 örtliche Bauleitung Familie Cavelti, Laax Sanierung Wasserschaden Haus in Laax Ausführung August

Mehr

Der offizielle Fasnachtsführer der Dachorganisation Siebner Fasnacht Ausgabe 2015, Herausgeber Waldhexen Siebnen

Der offizielle Fasnachtsführer der Dachorganisation Siebner Fasnacht Ausgabe 2015, Herausgeber Waldhexen Siebnen Der offizielle Fasnachtsführer der Dachorganisation Siebner Fasnacht Ausgabe 2015, Herausgeber Waldhexen Siebnen INTERNATIONALES HOL ZL ARVENTREFFEN Liebe Freunde der Waldhexen und der Siebner Fasnacht

Mehr

Gemeinde Leuk. Reglement über die Wohnbauförderung

Gemeinde Leuk. Reglement über die Wohnbauförderung Reglement über die Wohnbauförderung Homologation durch den Staatsrat des Kantons Wallis am 05. November 2008 Reglement über die Wohnbauförderung Seite 2 Reglement über die Wohnbauförderung Seite 3 INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

reinach.ag EINLADUNG ZUR GEMEINDE- VERSAMMLUNG Mittwoch, 30. Mai 2012, 20.00 Uhr im Saalbau

reinach.ag EINLADUNG ZUR GEMEINDE- VERSAMMLUNG Mittwoch, 30. Mai 2012, 20.00 Uhr im Saalbau reinach.ag EINLADUNG ZUR GEMEINDE- VERSAMMLUNG Mittwoch, 30. Mai 2012, 20.00 Uhr im Saalbau 2 reinach.ag WILLKOMMEN Sehr geehrte Damen und Herren Der Gemeinderat Reinach lädt Sie zur Rechnungs-Gemeindeversammlung

Mehr

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt:

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt: Präsident: Aktuar: Roger Brossard Albert Weiss 1. Begrüssung Der Präsident Roger Brossard begrüsste um 10.00 Uhr die anwesenden Mitglieder zur 100. Generalversammlung. Der Männerchor Wangen a./aare eröffnete

Mehr

Gestalten auch Sie unsere Gemeinde in einer Behörde mit

Gestalten auch Sie unsere Gemeinde in einer Behörde mit Nichts kommt ohne Engagement zustande: Gestalten auch Sie unsere Gemeinde in einer Behörde mit Hier können Sie Vieles Bewirken Gemeinden sind der Dreh- und Angelpunkt des täglichen Lebens. Hier sind wir

Mehr

UPDATE HANDELSREGISTER UND OR

UPDATE HANDELSREGISTER UND OR UPDATE HANDELSREGISTER UND OR 18. JANUAR 2008 LAKE SIDE ZÜRICH Raphaël Camp lic. iur. Rechtsanwalt Küng Rechtsanwälte, Zürich Unternehmer Forum Schweiz AG Zellerstrasse 58, 8038 Zürich Telefon 043 399

Mehr

Herbst-Gemeindeversammlung 20. September 2007

Herbst-Gemeindeversammlung 20. September 2007 Herbst-Gemeindeversammlung 20. September 2007 Geschäft 3 Schulwesen, Blockzeiten an der Unterstufe Thalwil Verankerung der musikalischen Grundausbildung im Unterstufen- Stundenplan, Kredit 105'000 Franken

Mehr

EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG VOM DONNERSTAG, 25. SEPTEMBER 2008 19.30 UHR IM GEMEINDESAAL

EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG VOM DONNERSTAG, 25. SEPTEMBER 2008 19.30 UHR IM GEMEINDESAAL EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG VOM DONNERSTAG, 25. SEPTEMBER 2008 19.30 UHR IM GEMEINDESAAL TRAKTANDEN 1. Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 03. Juni 2008 (Beschluss- und ausführliches

Mehr

4½-Zimmerwohnung. Industriestrasse 2, Steinhausen. Zu verkaufen

4½-Zimmerwohnung. Industriestrasse 2, Steinhausen. Zu verkaufen 4½-Zimmerwohnung Industriestrasse 2, Steinhausen Zu verkaufen 4½-Zimmerwohnung, Industriestrasse 2, 6312 Steinhausen Lage Steinhausen ist die nördlichste gelegene Gemeinde im Kanton Zug mit 9566 Einwohnern.

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Rechnungs-Gemeindeversammlung 21. Juni 2006

Rechnungs-Gemeindeversammlung 21. Juni 2006 Rechnungs-Gemeindeversammlung 21. Juni 2006 Geschäft 2 Genehmigung von Bauabrechnung 2.2 Ausbau Reservoir Lindeli 1 Bericht und Antrag der Rechnungsprüfungskommission Die Rechnungsprüfungskommission hat

Mehr

Buchwiesen Telefon 044 306 41 59 Fax 044 306 41 98 Email edgar.stierli@schulen.zuerich.ch

Buchwiesen Telefon 044 306 41 59 Fax 044 306 41 98 Email edgar.stierli@schulen.zuerich.ch Buchwiesen-Info 13/2 Liebe Eltern Mit diesem Quartalsbrief geben wir Ihnen einige Informationen zum letzten Schulquartal 2012/13 und zum neuen Schuljahr 2013/14 weiter. Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern

Mehr

Laternenumzüge. Martinigänse

Laternenumzüge. Martinigänse Laternenumzüge Am Martinstag feiert man den Abschluss des Erntejahres. Für die Armen war das eine Chance, einige Krümel vom reichgedeckten Tisch zu erbetteln. Aus diesem Umstand entwickelten sich vermutlich

Mehr

6-Zimmer-Attika-Wohnung. Tobelhofstrasse 30. 8044 Zürich

6-Zimmer-Attika-Wohnung. Tobelhofstrasse 30. 8044 Zürich 6-Zimmer-Attika-Wohnung Tobelhofstrasse 30 8044 Zürich 6-ZIMMER-ATTIKA-WOHNUNG Tobelhofstrasse 30, Zürichberg Lebensqualität vom Feinsten Die 367'000 Einwohnerinnen und Einwohner, 180'000 Zugpendelnde

Mehr

Interkommunales Reglement über die Organisation im Falle von besonderen und ausserordentlichen Lagen

Interkommunales Reglement über die Organisation im Falle von besonderen und ausserordentlichen Lagen Gemeinde Steg-Hohtenn Gemeinde Gampel-Bratsch 1 Gemeinde Steg-Hohtenn Gemeinde Gampel-Bratsch Interkommunales Reglement über die Organisation im Falle von besonderen und ausserordentlichen Gemeinde Steg-Hohtenn

Mehr

St. Gallen. _Caritas Markt Günstiger einkaufen geht nicht

St. Gallen. _Caritas Markt Günstiger einkaufen geht nicht St. Gallen _Caritas Markt Günstiger einkaufen geht nicht Caritas Markt Die Idee Auch in der reichen Schweiz leben Menschen mit einem minimalen Einkommen. Sie können sich nur das Notwendigste leisten und

Mehr

Frühlings-Gemeindeversammlung 15. März 2012

Frühlings-Gemeindeversammlung 15. März 2012 Frühlings-Gemeindeversammlung 15. März 2012 Geschäft 1.1 Zweckverband Heilpädagogische Schule HPS Horgen Genehmigung Bauabrechnung Neubau Schulhaus Waidhöchi 1 Bericht und Antrag der Rechnungsprüfungskommission

Mehr

Sponsoring Konzept. Seuzach-Ohringen-Hettlingen. Ihre Firma findet Beachtung. 1 Gold-Sponsor 3 Silber-Sponsoren 5 Bronze-Sponsoren

Sponsoring Konzept. Seuzach-Ohringen-Hettlingen. Ihre Firma findet Beachtung. 1 Gold-Sponsor 3 Silber-Sponsoren 5 Bronze-Sponsoren Seuzach-Ohringen-Hettlingen Sponsoring Konzept Ihre Firma findet Beachtung Am 17. Und 18. Mai 2014 organisiert das Gewerbe von Seuzach, Ohringen und Hettlingen die dritte Gewerbeausstellung auf dem Areal

Mehr

Bildungs-Tag Samstag, 12. September 2015 Alphorn-Macherei Eggiwil

Bildungs-Tag Samstag, 12. September 2015 Alphorn-Macherei Eggiwil wil! Bildungs-Tag Samstag, 12. September 2015 Alphorn-Macherei Eggiwil Zürich, im Juni 2015 Liebe Interessierte Was kommt einem in den Sinn, wenn man an die Schweiz denkt? Ja, stimmt alles! Aber da fehlt

Mehr

Wohnüberbauung 227 HARD TURM PARK

Wohnüberbauung 227 HARD TURM PARK Wohnüberbauung 227 HARD TURM PARK Sie interessieren sich für eine Wohnung aus der obenerwähnten Überbauung? Als unabhängiger unterstützt Sie MoneyPark beim Vergleich der Finanzierungsangebote und findet

Mehr

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung An die Aktionärinnen und Aktionäre der Straumann Holding AG Einladung zur ordentlichen Generalversammlung Freitag, 10. April 2015, 10:30 Uhr (Türöffnung 9:30 Uhr) Congress Center Basel, Saal San Francisco,

Mehr

Jugi Infos/Anmeldung 2015

Jugi Infos/Anmeldung 2015 Liebe Eltern, liebe Jugeler Mit dem Jahresende stehen bereits wieder die ersten Anmeldungen für die Wettkämpfe 2015 an. Wir freuen uns, wenn sich möglichst viele Kinder für die Anlässe anmelden! Wie gewohnt

Mehr

Verzicht auf Revision (Opting-Out) bei KMU: Handelsregisterbelege

Verzicht auf Revision (Opting-Out) bei KMU: Handelsregisterbelege Handelsregisteramt Kanton Zürich Merkblatt Verzicht auf Revision (Opting-Out) bei KMU: Handelsregisterbelege Kleinen und mittleren Unternehmen gewährt das Schweizerische Obligationenrecht seit 2008 die

Mehr

Hausprojekt in Regensburg. Jetzt erst recht. Die DANZ Danziger Freiheit 5 93057 Regensburg 0941.62664

Hausprojekt in Regensburg. Jetzt erst recht. Die DANZ Danziger Freiheit 5 93057 Regensburg 0941.62664 Jetzt erst recht. Jetzt erst recht. Wir kaufen die DANZ. Präsentation & Infos für unsere Unterstützer. Das Projekt des DANZ-Hausvereins Solidarität für die freie Wohnkultur Selbstverwaltetes Wohnen im

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

7. Kreditbegehren von CHF 1'125'000 für die Sanierung Grabenstrasse inkl. Kanalisation (Trennsystem)

7. Kreditbegehren von CHF 1'125'000 für die Sanierung Grabenstrasse inkl. Kanalisation (Trennsystem) 7. Kreditbegehren von CHF 1'125'000 für die Sanierung Grabenstrasse inkl. Kanalisation (Trennsystem) Ausgangslage Gemäss genereller Entwässerungsplanung (GEP) vom Februar 1998 ist die bestehende Mischabwasserleitung

Mehr

Holcim (Schweiz) AG Arbeitgeber Cornelia Eberle, HR Business Partner mit Franz Schnyder, damaliger Leiter Interne Dienste

Holcim (Schweiz) AG Arbeitgeber Cornelia Eberle, HR Business Partner mit Franz Schnyder, damaliger Leiter Interne Dienste Holcim (Schweiz) AG Arbeitgeber Cornelia Eberle, HR Business Partner mit Franz Schnyder, damaliger Leiter Interne Dienste In einer Geschäftsleitungssitzung hat unser Management beschlossen, dass mehr Mitarbeitende

Mehr

Bewilligung einer Investitionsausgabe für Abwasserleitungsbau (CHF 1.65 Mio) und Strassenerneuerung (CHF 0.35 Mio) Paradiesstrasse

Bewilligung einer Investitionsausgabe für Abwasserleitungsbau (CHF 1.65 Mio) und Strassenerneuerung (CHF 0.35 Mio) Paradiesstrasse DER GEMEINDERAT VON BINNINGEN AN DEN EINWOHNERRAT 206 Bewilligung einer Investitionsausgabe für Abwasserleitungsbau (CHF 1.65 Mio) und Strassenerneuerung (CHF 0.35 Mio) Paradiesstrasse Kurzinformation:

Mehr

Ortsbürger-Gemeindeversammlung vom Donnerstag, 15. November 2007

Ortsbürger-Gemeindeversammlung vom Donnerstag, 15. November 2007 Protokoll der Ortsbürger-Gemeindeversammlung vom Donnerstag, 15. November 2007 Anwesend Gemeindeammann Karl Grob (Vorsitz) Vizeammann Alois Spielmann Gemeinderäte Rolf Walser Elisabeth Widmer Förster Jörg

Mehr

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten Für Ihren dynamischen Auftritt. EcoCar Sonderschau Probefahrten 21. bis 23. März 2014 Messe Zug Die grosse Zentralschweizer Automesse. Hauptsponsoren Medienpartner Partner CAR WASH CENTER ZUG & LUZERN

Mehr

Ergänzungsbotschaft des Regierungsrates des Kantons Luzern B 53. zu B 171 vom 19. Februar 1991 über den Ausbau der K 10 in Escholzmatt

Ergänzungsbotschaft des Regierungsrates des Kantons Luzern B 53. zu B 171 vom 19. Februar 1991 über den Ausbau der K 10 in Escholzmatt Ergänzungsbotschaft des Regierungsrates des Kantons Luzern B 53 zu B 171 vom 19. Februar 1991 über den Ausbau der K 10 in Escholzmatt 18. April 2000 Übersicht Der Regierungsrat beantragt dem Grossen Rat

Mehr

Version 2004. Reglement über die Elternmitwirkung in den Schulen

Version 2004. Reglement über die Elternmitwirkung in den Schulen Version 2004 Reglement über die Elternmitwirkung in den Schulen Reglement über die Elternmitwirkung in den Schulen Der Grosse Gemeinderat von Steffisburg, gestützt auf - Artikel 3 des Volksschulgesetzes,

Mehr

SIX Group AG SIX Group SA SIX Group Ltd

SIX Group AG SIX Group SA SIX Group Ltd Statuten der SIX Group AG SIX Group SA SIX Group Ltd 2 I. Firma, Sitz, Dauer und Zweck Artikel 1 Unter der Firma SIX Group AG (SIX Group SA) (SIX Group Ltd) besteht eine Aktiengesellschaft gemäss Art.

Mehr

Abrechnung über den Verpflichtungskredit in Höhe von CHF 1'326'000.00 inkl. MWST für den Neubau des Einfachkindergartens "Ziegelei"

Abrechnung über den Verpflichtungskredit in Höhe von CHF 1'326'000.00 inkl. MWST für den Neubau des Einfachkindergartens Ziegelei G E M E I N D E R AT Geschäft Nr. 4061D Abrechnung über den Verpflichtungskredit in Höhe von CHF 1'326'000.00 inkl. MWST für den Neubau des Einfachkindergartens "Ziegelei" Bericht an den Einwohnerrat vom

Mehr

Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz

Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz Unternehmen Die Gut AG Gebäudetechnik Wir sind die kompetenten Fachleute mit dem kompletten Angebot an Gebäudetechnik in der Zentralschweiz. Sie bekommen bei uns

Mehr

wbg zürich KOOPERATIONS- KONZEPT FÜR GROSSE PARTNER- SCHAFT

wbg zürich KOOPERATIONS- KONZEPT FÜR GROSSE PARTNER- SCHAFT wbg zürich KOOPERATIONS- KONZEPT FÜR GROSSE PARTNER- SCHAFT LOGO KOOPERATIONSANGEBOT FÜR GROSSE PARTNERSCHAFT Ausgangsituation wbg zürich vertritt als Verband der Wohnbaugenossenschaften Zürich ca. 260

Mehr

STATUTEN. der. Generali (Schweiz) Holding AG Generali (Suisse) Holding SA Generali (Svizzera) Holding SA Generali (Switzerland) Holding Ltd. Art.

STATUTEN. der. Generali (Schweiz) Holding AG Generali (Suisse) Holding SA Generali (Svizzera) Holding SA Generali (Switzerland) Holding Ltd. Art. STATUTEN der Generali (Schweiz) Holding AG Generali (Suisse) Holding SA Generali (Svizzera) Holding SA Generali (Switzerland) Holding Ltd. I. FIRMA, SITZ, DAUER, ZWECK DER GESELLSCHAFT Art. 1 Firma, Sitz,

Mehr

- Aktionäre oder deren Vertreter 79.22 % (3 440 579) - Unabhängigen Stimmrechtsvertreter 20.78 % ( 902 745)

- Aktionäre oder deren Vertreter 79.22 % (3 440 579) - Unabhängigen Stimmrechtsvertreter 20.78 % ( 902 745) Protokoll 22. ordentliche Generalversammlung Emmi AG Datum und Zeit 22. April 2015, 16.00 Uhr Ort Sport- und Freizeitcenter Rex, Hansmatt 5, Stans Vorsitz Konrad Graber, Präsident des Verwaltungsrats Protokoll

Mehr

Heilsarmee Brocki, Zürich

Heilsarmee Brocki, Zürich Heilsarmee Brocki, Zürich Karin Wüthrich, Sozialpädagogin, Heilsarmee Als Herr K. im Herbst 2008 krankgeschrieben wurde, habe ich vom Brockileiter Schweiz den Auftrag bekommen, die Wiedereingliederung

Mehr

Kurzer Bericht über die

Kurzer Bericht über die SAB Patenschaft Projekt Patenkind: AN Chivan Pateneltern: Polzien, Christine und Peter Kurzer Bericht über die Lebens-Situation der Müllsammlerfamilie AN und die Durchführung des humanitären Projektes

Mehr

"11"11 11 I'~'I. Postulat Thomas Hensel und Mitunterzeichnende betreffend

1111 11 I'~'I. Postulat Thomas Hensel und Mitunterzeichnende betreffend "11"11 11 I'~'I Stadt Chur Bericht des Stadtrates an den Gemeinderat Nr.31/2006 512.20 Postulat Thomas Hensel und Mitunterzeichnende betreffend Einsparungsmöglichkeiten beim Betrieb und Unterhalt der städtischen

Mehr

MIT TEN UNTER UNS. Ein Integrationsangebot

MIT TEN UNTER UNS. Ein Integrationsangebot MIT TEN UNTER UNS Ein Integrationsangebot AUS ALLEN L ÄNDERN MIT TEN IN DIE SCHWEIZ Damit Integration gelingt, braucht es Offenheit von beiden Seiten. Wer bei «mitten unter uns» als Gastgebende, Kind,

Mehr

Sehr geehrter Herr Zoller

Sehr geehrter Herr Zoller Sehr geehrter Herr Zoller Da Sie, wie Sie schreiben, der "Transparenz" verpflichtet sind, und diese eine "unabdingbare Voraussetzung ist für eine glaubwürdige, vertrauensvolle Politik ist", habe ich zu

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Jahresrückblick 2008

Jahresrückblick 2008 Jahresrückblick 2008 Wir können auf ein spannendes und intensives Jahr zurückblicken. In dem alle projektierte Ziele erreicht wurden: Der Umbau unseren neuen Räumlichkeiten, dann der Umzug im Oktober 2008

Mehr