bonusinside so bonuspunktet deine ec-karte. I

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "bonusinside so bonuspunktet deine ec-karte. I www.bonusinside.de"

Transkript

1 Handelspräsentation

2 Kurzvorstellung Wir sind ein neutrales, unternehmens-, branchen- und medienübergreifendes Kundenbindungsprogramm Wir funktionieren ohne neue Karte, nutzen die ec-karte und haben über 96 Mio. potentielle Teilnehmer in Deutschland Wir nutzen alternativ auch das Lastschriftverfahren bzw. Rechnungsstellung zur Bonifizierung Wir wollen Z I E L E Umsatz- und Ertragssteigerung Steigerung der Kundenloyalität und -bindung Unterstützung von Neukundengewinnung Wissensvermehrung zum Konsumverhalten der Kunden Reduzierung von Streuverlusten und effiziente Marketing-Spendings

3 Kundenkarte ja oder nein? herkömmliche Kundenkarten Kosten Produktion Porto & Versand Ausgleich bei Verlust Findet meine Kundenkarte noch Platz im Portemonnaie? Hardwarekosten Was kosten die Kartenlesegeräte und die Benutzung? Doppelte Transaktion Erst Kundenkarte, dann Zahlung Kundenkarte ja oder nein? Auswahl und Beschaffung attraktiver Prämien Nur für die Großen und offline Personalschulung am POS Wartezeiten und Schlangen am POS Haben Sie eine Kundenkarte? Entscheidung Kundenbindungskarte: reichen meine Bonuspunkte für attraktive Prämien. oder Kundengewinnungskarte: gemeinsames Sammeln von Bonuspunkten mit interessanten Partnern?

4 Kundenkarte ja oder nein? Keine Kosten für Produktion Porto & Versand Ausgleich für Verlust Keine weitere Karte nötig. Mit der ec-karte ist bonusinside bereits die Nr. 1 im Portemonnaie Keine Hardwarekosten Die vorhandene Technik kann genutz werden die entsprechenden Geräte sind im POS vorhanden. (keine zusätzlichen Hardware- oder Transaktionskosten) Einfache Transaktion Mit der bonusinside Karte ist die Zahlung gleichzeitig das Vorlegen der Kundenkarte Keine Personalschulung nötig Keine Wartezeiten am POS auf Grund von Rückfragen Punkte können anonym gesammelt werden Kundenkarte ja oder nein? Beide Systeme verfügen über: Rechenzentrum Software Datenschutz Prämienangebot Der Teilnehmer kann seine Bonuspunkte zu einem beliebigen Zeitpunkt gegen Prämien aus dem bonusinside Prämienangebot eintauschen Sowohl für die Großen, als auch für den Mittelstand, sogar für den kleinen Filialisten und für alle Online-Händler bonusinside Kundengewinnungskarte Weder der Teilnehmer noch der Partner muss sich über das Punktesammeln Gedanken machen, es funktioniert von ganz allein

5 Die ec-karte ec-karte in Worten ec-karte in Zahlen* ec-karte in Zahlen gelernt, hohe Sicherheit, großes Vertrauen, effizient und günstig, für Karteninhaber, für Handel, fester Platz im Portemonnaie. ca. 96 Mio. Karten, 38,4 Mio. Karten bevorzugt zur Zahlung genutzt (statt bar), ca. 1 Mio. Akzeptanzstellen, 1,671 Mrd. Transaktionen p.a., 94,81 Mrd. Handelsumsatz p.a., Einkaufsstättewahl zu 61% durch Kartenzahlung begründet, mit 0,185% das deutlich günstigste Zahlungsmittel für den Handel. bonusinside erhält durch die Teilnehmer den Zugriff auf deren Zahlungsinformationen. Diese ermöglichen bonusinside: die Berechnung der Bonuspunkte, die Analyse des Kaufverhaltens um den Partnern und Kunden individualisierte Kampagnen und weitere Add-ons vorzuschlagen.

6 Kostenersparnis Weitere Vorteile der ec-karte geringe Bargeldbestände, somit geringe Aufbewahrungskosten, Kein Wechselgeld-Risiko, kein Falschgeld, weniger Aufwand beim Zählen, Sortieren und der Geldtransport entfällt, kein Diebstahl möglich, Wechselgeld-Differenzen, Zinsverlust, durch späte Gutschrift, schnelle Liquidität, kein Kreditkarten Disagio.

7 Executive Summary bonusinside (bi) ist ein Multipartnerbonussystem auf Basis von bestehenden ec-karten (girocard) von Konsumenten. Es benötigt keine neue Karte für die Teilnehmer und keine neue Hard- oder Softwareinvestition für den Handel. Die Daten werden bei den Netzbetreibern der ec-karten-terminals abgegriffen und verarbeitet. Der zweite USP ist, dass bonusinside Rabattangebote von Einzelhändlern als einzulösende Prämien nutzt, d.h. es wird möglich, Bonuspunkte-Vorteile von bspw. Miles&More für Konsumenten mit Direktmarketing-Vorteilen von bspw. Groupon für Händler (Rabattkampagnen) zu kombinieren. bonusinside ist insbesondere auch für kleine Händler attraktiv, die kein systematisches Kundenmanagement betreiben. Sie können mit individuellen Rabattangeboten einfache und dennoch wirksame Kampagnen für Neu- und Bestandskunden durchführen. Dabei müssen sie nur die laufenden Bonuspunkte zzgl. einer Servicegebühr von 0,2% bis 0,5% entrichten. bonusinside ist sowohl am POS als auch online und mobil nutzbar. Gespräche mit Handelpartnern mit insgesamt mehr als EUR 4 Mrd. Umsatzvolumen befinden sich in der letzten Phase der Vertragsverhandlungen. Die komplette Technik ist fertig entwickelt und dokumentiert. Weitere Themen wie Schnittstellen zu Händlern, Datenschutz und der rechtliche Rahmen sind bereits vollständig geklärt. An einer mobilen Applikation wird gearbeitet (vgl. Start ab 1. Quartal Gesellschafter sind die ITO Service Group (www.travelcheck.de), die buw Holding (www.buw.de) und die NABRU Ventures (www.nabruventures.com) von Mehrfachunternehmer Michael Urban, VICI Ventures, die Business Angels Rainer Bähr, Jens Christophers und Andy Bretschneider. Die Gesellschafter stellen auch das Top-Management des in 2009 gegründeten Unternehmens dar. Michael Urban ist als Geschäftsführer 100%tig im Unternehmen aktiv.

8 Wie funktioniert bonusinside? bonusinside für Teilnehmer bonusinside für Partner Teilnehmer nicht Partner Händler bekommen Betrag gutgeschrieben Zahlung alle Zahlungsinfos Zahlungsinfos Partner Rechenzentrum bonusinside Punkte individuelle Prämiendeals Kassensystem Checkout Coupons Gutschrift der bonusinside Punkte + Infos über individuelle Prämiendeals Wetten, Verlosungen, Auktionen, Prämienwelt bei bonusinside alle Zahlungsinfos der bonusinside Teilnehmer Prämiendeals im bundesweiten Partnernetzwerk Partner Partner Partner Nutzung der bonusinside Punkte für individuelle Angebote und Prämien bei bonusinside und im Partnernetzwerk

9 Prämien Was Wetten, Verlosungen, Auktionen Prämienwelt Prämiendeals Ort der Einlösung Partner Partner Partner Prämienbeispiele Benefit für Partner - Trainingsteilnahme bei einem Ligaverein, - Karten für die Bambiverleihung, - zwei Wochen Hawaii Urlaub, - V.I.P. Karten für die Formel 1, - never can buy Prämien. Der Teilnehmer hat Spaß an der Interaktion mit den Punkten. Dieses ist schon ab einem Punkt möglich! Spaß von Beginn an. Kein langes Warten auf die Prämie. Direkter Bezug zum Punktesponsor, da zeitnah eingelöst werden kann. - Bungee Jumping, - freier Eintritt in Skihallen, Freizeitparks etc. - Stabmixer, Kaffeemaschine, diverse Produkte. Verkauf von Überproduktionen, Restbeständen, Vorjahreskollektionen. - Gratis-Haarschnitt beim Friseur, - Gratis-Essen + Getränk im Restaurant, - freier Eintritt + Getränk in der Discothek, - Ware, die wegen kurzfristigen Ablaufdaten vernichtet würde. Deals können kurzfristig, regional und limitiert gestartet werden, um auf Kundenmangel zu bestimmten Zeiten zu reagieren und das Geschäft so zu füllen. Verkauf von Zusatzprodukten. Restaurant: zwei Gedecke & weitere Getränke Friseur: Haargel, Zusatzleistung wie Waschen, Föhnen, Färben... Akquise Einkäufer & Netzwerkkontakte Einkäufer, die Waren und Überproduktionen einkaufen. Orga und Partnerbetreuung durch rund 200 Handelsvertreter, die bereits durch Provisionen der Partnerverträge profitieren.

10 Extrabonus mit bonusinside Sie können nicht nur ec-kartenzahlungen bonifizieren, sondern auch Zahlungen per Lastschrift oder Rechnung. Dies bringt Vorteile vor allem im B2B Umfeld. bonusinside ermöglicht dabei individuelle Regelungen mit jedem Unternehmen nach den gegebenen Möglichkeiten und Vorgaben. Ermöglichen Sie Geschäftsführern, Einkäufern oder Niederlassungsleitern ihre Kunden mit bonusinside Punkten zu belohnen - zum Beispiel bei besonderen Vertragsabschlüssen, Upgrades und Weiterempfehlungen oder bei Neugeschäftsanbahnungen.

11 Nutzen für Teilnehmer und Partner von bonusinside bonusinside für Teilnehmer die ec Karte überall dabei und akzeptiert, einfacher, gelernter Einsatz, individualisierte Prämien und Rabattangebote innerhalb der eigenen Einkaufswelt, Erlebnisprämien erhöhen die Attraktivität, rabattierte Prämiendeals erhöhen den Gegenwert von Bonuspunkten signifikant. bonusinside für Partner besonders auch für kleine und mittelständische Einzelhändler und Dienstleister geeignet, Optimierung des Kundenmanagements Kundengewinnung: erhöhter Zulauf durch Netzwerkeffekt (bonusinside Partnernetzwerk), Kundenbindung: erhöhter Wiederkauf durch Belohnung, Kundenpotential: erhöhtes Einkaufsvolumen durch relevante und individuelle Prämiendeals auf Basis von Zahlungsinformationen der Kunden, für POS (ec Karte) und Online Handel (jede Zahlungsart) geeignet, keine Investitionen für neue Technik oder in zusätzliche Kapazitäten, Reduzierung des Cash Managements und des Bargeldrisikos durch vermehrten Einsatz der ec Karte.

12 Kostenvergleich Vergleich Zahlungsarten Kreditkarte 2-3% Bargeld 1,8% Einsparung zum Bargeld 1,6% ec-karte 0,2% Einsparung zur Kreditkarte min. 1,8% 0,0 0,5 1,0 1,5 2,0 2,5 3,0 Beispiel laufende Kosten für bonusinside Bonuspunkte 1% Gebühr 0,5% Gesamtkosten 1,5% 0,0 0,3 0,6 0,9 1,2 1,5 Mit bonusinside nutzen Sie die gesamten Vorteile eines fertigen Kundengewinnungsprogrammes. Sie können die Einsparungen durch den Einsatz der ec-karte zum Betrieb des Programmes nutzen und so ohne Mehraufwand mit bonusinside neue Kunden gewinnen und Bestehende halten.

13 Die Registrierung offline - Anmeldeformulare online - z.b. Ihre Webseite

14 Sammeln Einkaufen Bezahlen Punkten Punktesammeln ist so einfach wie einkaufen: Der Partner bestimmt individuell die Bonushöhe und definiert die Regeln, Im Regelfall erhält der Teilnehmer Bonuspunkte beim Einkauf von Waren oder der Nutzung von Dienstleistungen. Zusätzliche Punkte sammeln kann der Teilnehmer durch: das Ausfüllen von Fragebögen, das Einlösen von Coupons sowie, weiteren Sonderaktionen.

15 Einlösen Einsatzmöglichkeiten von Bonuspunkten bonusinside revolutioniert für alle Kunden die Prämienwelt Schnell erreichbare, attraktive Prämien die Teilnehmer mittelund langfristig binden Sachpreise für attraktive und faire Umtauschkurse, nicht alltägliche oder nicht kaufbare Prämien wie z.b. Teilnahme an der Bambiverleihung Einlösung bei Dienstleistern in Ihrem lokalen Umfeld wie Restaurants, Wellness Oase etc. Coupons Verlosungen Auktionen Charity/Spenden Erlebnisprämien Gutscheine Sachprämien Reisen

16 Weitere Informationen stehen für Sie bereit! I. Executive Summary II. Marktübersicht III. Produkt IV. Bonuspunkte und Prämienwelt V. Markteinführung VI. Datenerhebung VII. Köpfe und Partner VIII. [Ihre Firma] bei bonusinside

17 Das Team Michael Urban Als Gründer von buch.de gehört er zu den erfahrensten Marketingprofis im E-Commerce in Europa und führt mit logiprint.com eine der größten Onlinedruckereien weltweit Funktion: Gesellschafter, Geschäftsführer, Technik, Teilnehmer Marketing (B2C) Ralf Kopytziok Gründer des erfolgreichen Touristik Discounters ITO Independent Travel Organisation GmbH mit White Label Reiseportalen für über namhafte national und international aufgestellte Unternehmen Funktion: Gesellschafter, Partnervertrieb B2B Jens Bormann Gründer der buw Unternehmensgruppe, dem größten inhabergeführtem Dienstleister im Bereich Customer Care Lösungen Funktion: Gesellschafter, Dialogmanagement, Customer Relationship Management Kontakt

18 v _allgemein

Ihre Kartenzahlung in guten Händen. 05. 06. Mai 2015

Ihre Kartenzahlung in guten Händen. 05. 06. Mai 2015 Ihre Kartenzahlung in guten Händen 05. 06. Mai 2015 Qualität Wir messen Qualität an zufriedenen Kunden, europaweit! Unsere Mission: Payment- Services, zur Zufriedenheit unserer Kunden Individuelle Lösungen;

Mehr

Warum sind Ihre zufriedenen Kunden manchmal unzufrieden? Erfolgreicher mit den kundenfreundlichen Bezahlsystemen von B+S Card Service

Warum sind Ihre zufriedenen Kunden manchmal unzufrieden? Erfolgreicher mit den kundenfreundlichen Bezahlsystemen von B+S Card Service Warum sind Ihre zufriedenen Kunden manchmal unzufrieden? Erfolgreicher mit den kundenfreundlichen Bezahlsystemen von B+S Card Service Sie bieten Ihren Kunden noch nicht alle Arten der Kartenzahlung? Kartenzahlung

Mehr

Wo ist Ihr Kiwanis-Logo jetzt auch noch Gold wert?

Wo ist Ihr Kiwanis-Logo jetzt auch noch Gold wert? Wo ist Ihr Kiwanis-Logo jetzt auch noch Gold wert? Auf der exklusiven Kiwanis MasterCard Gold! Diese goldene MasterCard ist mit dem Kiwanis-Signet gleich doppelt Gold wert: (Chip ist erst ab 2. Halbjahr

Mehr

I. II. I. II. III. IV. I. II. III. I. II. III. IV. I. II. III. IV. V. I. II. III. IV. V. VI. I. II. I. II. III. I. II. I. II. I. II. I. II. III. I. II. III. IV. V. VI. VII. VIII.

Mehr

etwas besonderes in ihren geschäftsausgaben steckt Entdecken Sie die american express business gold card

etwas besonderes in ihren geschäftsausgaben steckt Entdecken Sie die american express business gold card in ihren geschäftsausgaben steckt etwas besonderes Mehr liquidität, attraktive prämien und Serviceleistungen die american express business gold card ist für sie da. American Express Services Europe Limited

Mehr

Pago Online-Überweisung sicher, schnell und bequem im Internet bezahlen

Pago Online-Überweisung sicher, schnell und bequem im Internet bezahlen Pago Online-Überweisung sicher, schnell und bequem im Internet bezahlen Präsentation für European E-Commerce Academy Pago etransaction Services GmbH 06. Oktober 2004 Informationen zu Pago Pago etransaction

Mehr

Reisezahlungsmittel. SLR meine Bank

Reisezahlungsmittel. SLR meine Bank Reisezahlungsmittel SLR meine Bank Erholsame Ferien Reisezahlungsmittel Endlich Ferien! Wer freut sich nicht aufs süsse Nichtstun, auf fremde Länder oder einfach aufs Unterwegssein an bekannten oder weniger

Mehr

Vorwort 1 1. Einführung 2 2. Gestaltungsformen von Kundenbindungsprogrammen 3. Die Kundenkarte

Vorwort 1 1. Einführung 2 2. Gestaltungsformen von Kundenbindungsprogrammen 3. Die Kundenkarte Vorwort 1 1. Einführung 2 1.1 Allgemeine Grundlagen 2 1.1.1 Kundenbindung als Unternehmensstrategie 2 1.1.2 Begriffsbestimmung Kundenbindungsprogramm 4 1.1.3 Begriffsbestimmung Customer Relationship Management

Mehr

Mobile Payment Neue Dynamik im Markt. Robert Beer, Bereichsleiter Product Management & Marketing, 19. Juli 2012

Mobile Payment Neue Dynamik im Markt. Robert Beer, Bereichsleiter Product Management & Marketing, 19. Juli 2012 Mobile Payment Neue Dynamik im Markt Robert Beer, Bereichsleiter Product Management & Marketing, 19. Juli 2012 Agenda Entwicklungen: Was tut sich im Markt? Lösungen der B+S Ausblick 2 Entwicklungen: Was

Mehr

Anleitung für Payment PDA & DBG Touch

Anleitung für Payment PDA & DBG Touch Anleitung für Payment PDA & DBG Touch Taxi Pay GmbH Persiusstraße 7 10245 Berlin Telefon: +4930 6902 720 Fax: +4930 6902 719 www.taxi-berlin.de info@taxi-berlin.de Die Taxi-App für Europa Vorwort Liebe

Mehr

5 Kartenzahlungen unter SEPA

5 Kartenzahlungen unter SEPA 5 Kartenzahlungen unter SEPA Neben Bargeld und bargeldlosen Geldtransfers gibt es und seine Bedeutung steigt immer mehr das umgangssprachlich sogenannte Plastikgeld. Es gibt kaum mehr jemanden, der sein

Mehr

Häufige Fragen zur PrivatCard Premium

Häufige Fragen zur PrivatCard Premium Häufige Fragen zur PrivatCard Premium 1. Allgemeines zur PrivatCard Premium 2. TreueBohnen sammeln 3. Zusatzkarten 4. Online Kontoübersicht und Funktionen der PrivatCard Premium 5. Flexible Rückzahlung

Mehr

Allgemeine Wirtschaftslehre: Zahlungsverkehr im Einzelhandel

Allgemeine Wirtschaftslehre: Zahlungsverkehr im Einzelhandel Allgemeine Wirtschaftslehre: Zahlungsverkehr im Einzelhandel Dieses Dokument wurde im Rahmen der Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel von Peter Büche erstellt. Es darf nur vollständig (mit diesem Deckblatt)

Mehr

THE YAPITAL WAY MOBILE PAYMENT: CHANCEN UND LÖSUNGEN YAPITAL UND DIE IDEE EINES ECHTEN CROSS-CHANNEL-PAYMENTS

THE YAPITAL WAY MOBILE PAYMENT: CHANCEN UND LÖSUNGEN YAPITAL UND DIE IDEE EINES ECHTEN CROSS-CHANNEL-PAYMENTS MOBILE PAYMENT: CHANCEN UND LÖSUNGEN YAPITAL UND DIE IDEE EINES ECHTEN CROSS-CHANNEL-PAYMENTS Expert Forum, Frankfurt/Main, 26. September 2013 THE YAPITAL WAY 1 YAPITAL IST... 100% OTTO GROUP Electronic

Mehr

Aktuelle Trends im Zahlungsverkehr Haben Banken und Handel denselben Fokus? Hanno Bender Stv. Chefredakteur Redaktion Der Handel

Aktuelle Trends im Zahlungsverkehr Haben Banken und Handel denselben Fokus? Hanno Bender Stv. Chefredakteur Redaktion Der Handel Aktuelle Trends im Zahlungsverkehr Haben Banken und Handel denselben Fokus? Hanno Bender Stv. Chefredakteur Redaktion Der Handel 12. CIBI Innovationstag Vorstellung Wirtschaftsmagazin Der Handel Auflage

Mehr

Kartenmarkt - Statistik Deutschland 2001-2010

Kartenmarkt - Statistik Deutschland 2001-2010 500 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 in Tsd. 350 300 250 200 150 100 50 0 Tankstelle Andere in Mio. 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 450 400

Mehr

Februar 2014 FLASH INSIGHT. Apples Mobile Payment Der Game Changer am POS

Februar 2014 FLASH INSIGHT. Apples Mobile Payment Der Game Changer am POS Februar 2014 FLASH INSIGHT Apples Mobile Payment Der Game Changer am POS Copyright Die Nutzung der Inhalte und Darstellungen in Drittdokumenten ist nur mit vorheriger Zustimmung von MÜCKE, STURM & COMPANY

Mehr

Alles in einer App. Alles in Ihrer Hand. Werden Kundengewinnung, Kundenbindung, Qualitätsmanagement und Bezahlvorgänge mobil?

Alles in einer App. Alles in Ihrer Hand. Werden Kundengewinnung, Kundenbindung, Qualitätsmanagement und Bezahlvorgänge mobil? Alles in einer App. Alles in Ihrer Hand. Werden Kundengewinnung, Kundenbindung, Qualitätsmanagement und Bezahlvorgänge mobil? Die Situation. Loyalität hat ihren Preis. Quelle: IBM, 2014 Wer hat denn alles

Mehr

Die Credit Suisse Kreditkarten

Die Credit Suisse Kreditkarten Konten und Karten Die Kreditkarten Bezahlen Sie und geniessen Sie dabei Zusatzleistungen Wissenswertes über die Kreditkarten Mit Ihrer Kreditkarte können Sie in der Schweiz und im Ausland Waren und Dienstleistungen

Mehr

CITIZEN Consul Club Jetzt registrieren! Und exklusive Partner Vorteile sowie wertvolle Prämien sichern!

CITIZEN Consul Club Jetzt registrieren! Und exklusive Partner Vorteile sowie wertvolle Prämien sichern! ExKlusiv FÜR IT Reseller: CITIZEN Consul Club Jetzt registrieren! Und exklusive Partner Vorteile sowie wertvolle Prämien sichern! Gemeinsam stark! Zeigen Sie Engagement und sichern Sie sich professionelle

Mehr

Einsatz der GeldKarte beim Parken

Einsatz der GeldKarte beim Parken Einsatz der GeldKarte beim Parken Dipl.-Betriebsw. (FH) Volker Koppe EURO Kartensysteme GmbH, Frankfurt/Main 0 Inhalt 1. GeldKarte: Zahlen, Daten, Fakten 2. Vorteile für Händler und Kunden 3. Neu: Der

Mehr

Kreditkarte neu erfunden.

Kreditkarte neu erfunden. Wir haben die Kreditkarte neu erfunden. Die easycredit-card ist die faire Kreditkarte der TeamBank AG. Mehr als eine Kreditkarte. Die neue easycredit-card. Wir haben eine völlig neue Kreditkarte erfunden:

Mehr

Safe & Quick Mobile Payment. SQ ist eine Authentifizierungs- und Bezahltechnologie für das mobile, bargeld- und kontaktlose Bezahlen per Smartphone

Safe & Quick Mobile Payment. SQ ist eine Authentifizierungs- und Bezahltechnologie für das mobile, bargeld- und kontaktlose Bezahlen per Smartphone Safe & Quick Mobile Payment SQ ist eine Authentifizierungs- und Bezahltechnologie für das mobile, bargeld- und kontaktlose Bezahlen per Smartphone DIE ZIELGRUPPEN SQ spricht jeden an ZAHLUNGSDIENSTLEISTER,

Mehr

Sicher. Schnell. Flexibel. Bargeldlos bezahlen mit KTW.

Sicher. Schnell. Flexibel. Bargeldlos bezahlen mit KTW. Sicher. Schnell. Flexibel. Bargeldlos bezahlen mit KTW. Hardwareterminal E-Payment Prepaid Kreditkartenabwicklung Kundenkarten Geschenkkarten Rücklastschriftenservice Beim Geld hört der Spaß auf... deshalb

Mehr

Aklamio Empfehlungsmarketing

Aklamio Empfehlungsmarketing Aklamio Empfehlungsmarketing Wir belohnen Empfehlungen aklamio ist Europas führender Anbieter für digitales Empfehlungsmarketing. Mit aklamio auf Ihrer Webseite lassen Sie Ihre Nutzer an gegebenen Empfehlungen

Mehr

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband girogo Durchbruch für kontaktloses Bezahlen Was gibt es für einen Händler Schöneres, als wenn seine Kunden mit Freude bezahlen? Lange Schlangen an den

Mehr

FAQs zur PrivatCard Premium

FAQs zur PrivatCard Premium FAQs zur PrivatCard Premium 1. Allgemeines zur PrivatCard 2. TreueBohnen sammeln 3. Online Kontoübersicht und Funktionen der PrivatCard Premium 4. Zusatzkarten 5. Flexible Rückzahlung 6. Kontosicherheit

Mehr

Sparkasse. Fragen und Antworten zur SparkassenCard für Firmenkunden. Sparkassen-Finanzgruppe

Sparkasse. Fragen und Antworten zur SparkassenCard für Firmenkunden. Sparkassen-Finanzgruppe Sparkasse Fragen und Antworten zur SparkassenCard für Firmenkunden Sparkassen-Finanzgruppe Ihre Vorteile der SparkassenCard. Die SparkassenCard hat jetzt ein neues Design. Hat sich auch etwas bei den Funktionen

Mehr

Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support.

Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support. Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support. Mobile Marketing Solutions. Innovative Werkzeuge für den

Mehr

point4more.com Kundenbindung 2.0 Instore Cookie

point4more.com Kundenbindung 2.0 Instore Cookie point4more.com Kundenbindung 2.0 Instore Cookie Wer wir sind Erfahrung Erfahrenes Team: 15 Jahre + Erfahrung im Bereich Kundenbindung und CRM Stabile Finanzierung FINANZIERUNG Willendorff Tech Invest I

Mehr

Bargeldlose Zahlungssysteme an Parkscheinautomaten Dipl.-Inform. Andrea Menge Parkeon GmbH, Kronshagen

Bargeldlose Zahlungssysteme an Parkscheinautomaten Dipl.-Inform. Andrea Menge Parkeon GmbH, Kronshagen Bargeldlose Zahlungssysteme an Parkscheinautomaten Dipl.-Inform. Andrea Menge Parkeon GmbH, Kronshagen 0 Bargeldlose Bezahlmethoden Motivation Verfügbare Methoden Akzeptanz 11 Motivation Reduzierter Aufwand

Mehr

Multi Channel Retailing

Multi Channel Retailing Retail Consulting Multi Channel Retailing Der Handel auf dem Weg zur konsumentenorientierten Organisation 1 Wincor Nixdorf Retail Consulting Procter & Gamble Partnership mysap.com, SAP Retail, Intos, SAF

Mehr

exclusiv einfach einfach exclusiv

exclusiv einfach einfach exclusiv exclusiv einfach einfach exclusiv exclusiv einfach Die Karte haben Sie schon! Sie benötigen bei uns keine zusätzliche Kundenkarte, sondern sammeln Ihre BONUS- Punkte einfach über Ihre EC-Karte, neuerdings

Mehr

«Wie bezahlen wir in Zukunft und welchen Einfluss haben neue Zahlungsmittel wie Apple Pay, PayPal oder Bitcoin auf das Einkaufsverhalten?

«Wie bezahlen wir in Zukunft und welchen Einfluss haben neue Zahlungsmittel wie Apple Pay, PayPal oder Bitcoin auf das Einkaufsverhalten? «Wie bezahlen wir in Zukunft und welchen Einfluss haben neue Zahlungsmittel wie Apple Pay, PayPal oder Bitcoin auf das Einkaufsverhalten?» procure-anlass der Sektion Zürich vom 19.05.2015, Thomas Ifanger,

Mehr

das innovative Online-Gutschein-System Der Mehrwert für Ihre Gäste das Plus für Ihren Umsatz in Zusammenarbeit mit

das innovative Online-Gutschein-System Der Mehrwert für Ihre Gäste das Plus für Ihren Umsatz in Zusammenarbeit mit das innovative Online-Gutschein-System Der Mehrwert für Ihre Gäste das Plus für Ihren Umsatz in Zusammenarbeit mit Sie möchten Ihren Umsatz steigern, und neue Kunden gewinnen? Wir machen s möglich: in

Mehr

GfK Switzerland / VSV Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 15. März 2012. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011

GfK Switzerland / VSV Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 15. März 2012. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 1 Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 Der Inhalt 2 1. Gesamtmarkt Detailhandel 2. Der Markt Online- und Versandhandel 3. Fokusbefragung VSV-Mitglieder - Gesamtbetrachtung - Fokus B2C 4. Ausblick

Mehr

MOBILE GUTSCHEINE sehr geeignet für Neukundengewinnung, Freunde- Werben- Freunde,

MOBILE GUTSCHEINE sehr geeignet für Neukundengewinnung, Freunde- Werben- Freunde, Ihre komplette lokale Marketing & Werbung Lösung MOBILE COUPONS effektiv für Neukundengewinnung und Kundenbindung. Coupons sind zeitlos und immer beliebt. Meistens als Rabattangebote mit Deals wie z.b.:

Mehr

Wann verkaufen Sie mobil? Shopping Apps & mobile Webseiten für Webshops

Wann verkaufen Sie mobil? Shopping Apps & mobile Webseiten für Webshops Wann verkaufen Sie mobil? Shopping Apps & mobile Webseiten für Webshops Steigern sie ihre Umsätze und Kundenbindung durch ein mobiles Angebot und die Vernetzung der verschiedenen Verkaufskanäle Mobile

Mehr

SUPERCARDplus und Swisscard Marcel Bührer, CEO Swisscard. Zürich, 16. Juni 2006

SUPERCARDplus und Swisscard Marcel Bührer, CEO Swisscard. Zürich, 16. Juni 2006 SUPERCARDplus und Swisscard Marcel Bührer, CEO Swisscard Zürich, 16. Juni 2006 Swisscard AECS AG ist Marktführerin bei Co-Branding-Karten Swisscard AECS AG... wurde 1998 von American Express und Credit

Mehr

WKB-Kreditkarten/ Maestro-Karte. Mehr Freiheit, Sicherheit und Unabhängigkeit

WKB-Kreditkarten/ Maestro-Karte. Mehr Freiheit, Sicherheit und Unabhängigkeit WKB-Kreditkarten/ Maestro-Karte Mehr Freiheit, Sicherheit und Unabhängigkeit Geld in seiner praktischsten und einfachsten Form Heute zahlen Sie weltweit unbeschwert bargeldlos. Das ist nicht nur sicher

Mehr

ANLEITUNG FÜR PAYMENT

ANLEITUNG FÜR PAYMENT ANLEITUNG FÜR PAYMENT Fahrer-App Taxi Pay GmbH Persiusstraße 7 10245 Berlin Telefon: +4930 6902 720 Fax: +49306902 719 www.taxi-berlin.de info@taxi-pay.de 1 VORWORT Bargeldlose Zahlung Die bargeldlose

Mehr

Zahlen, Sparen, Anlegen und Vorsorgen

Zahlen, Sparen, Anlegen und Vorsorgen Zahlen, Sparen, Anlegen und Vorsorgen Für Ihr Bedürfnis das passende Angebot unsere Konten und Karten für Privatkunden im Überblick. ZAHLEN Privatkonto Privatkonto mit E-Set Eignung Verrechnungssteuer

Mehr

www.pwc.de Mobile Payment Repräsentative Bevölkerungsbefragung 2015

www.pwc.de Mobile Payment Repräsentative Bevölkerungsbefragung 2015 www.pwc.de Repräsentative Bevölkerungsbefragung 2015 Management Summary Bevölkerungsbefragung Die Nutzung von ist derzeit noch nicht sehr weit verbreitet: Drei von vier Deutschen haben noch nie kontaktlos

Mehr

1. curabill e.commerce Get-together, 26. Mai 2011. Dr. Daniel Stoller-Schai Head Business University Operations e-learning

1. curabill e.commerce Get-together, 26. Mai 2011. Dr. Daniel Stoller-Schai Head Business University Operations e-learning 1. curabill e.commerce Get-together, 26. Mai 2011 e-commerce 2.0 dem Kunden? Und was bringt es Dr. Daniel Stoller-Schai Head Business University Operations e-learning Mai 2011 e-commerce 2.0 Und was bringt

Mehr

airberlin MasterCards + ec/maestro Card Die airberlin Zahlungskarten: kommen überall gut an.

airberlin MasterCards + ec/maestro Card Die airberlin Zahlungskarten: kommen überall gut an. airberlin MasterCards + ec/maestro Card Die airberlin Zahlungskarten: kommen überall gut an. Gemeinsam erobern Sie die ganze Welt. Ob Restaurant, Supermarkt oder Duty-free-Shop: Mit Ihrer Kreditkarte kommen

Mehr

Unkompliziert bargeldlos!

Unkompliziert bargeldlos! MasterCard und Visa Unkompliziert bargeldlos! Ihre -Karte mit den attraktiven Leistungen für den Alltag und auf Reisen. card services Ein Unternehmen der Aduno Gruppe www.aduno-gruppe.ch Angebot. Massgeschneidert.

Mehr

ERFOLGSFAKTOR INTERNET

ERFOLGSFAKTOR INTERNET AGENDA _ ZEPPELIN GROUP _ MARKTZAHLEN & TRENDS _ DIE KONVERSIONSRATE _ KERNELEMENTE EINER WEBSITE _ KUNDEN-ACQUISE & STAMMKUNDEN ERFOLGSFAKTOR INTERNET Marketing Technologie _ Firmensitze Meran e Mailand

Mehr

Der E-Postbrief in der Praxis

Der E-Postbrief in der Praxis Jens Thomas, Direktmarketing Center Berlin, Deutsche Post AG Der E-Postbrief in der Praxis Sichere elektronische Datenübermittlung auf Basis De-Mail-Gesetz und E-Postbrief Cottbus, 05. Februar 2013 Zukunft

Mehr

Der Einzelhandel - Online oder Offline Wo spielt die Musik?

Der Einzelhandel - Online oder Offline Wo spielt die Musik? Der Einzelhandel - Online oder Offline Wo spielt die Musik? Einzelhandelsumsätze in Deutschland 2000-2014 10,0 450 8,0 440 Umsätze [Mrd. ] Veränderungen gegenüber dem Vorjahr [%] 6,0 430 4,0 420 2,0 1,5

Mehr

Hinführung zum Thema CRM Was ist CRM & Was habe ich davon?

Hinführung zum Thema CRM Was ist CRM & Was habe ich davon? Hinführung zum Thema CRM Was ist CRM & Was habe ich davon? NIK Veranstaltung in Nürnberg / 07. Mai 2014 Referent Matthias Bär sales do Gründer / Strategieberater und Umsetzungsbegleiter Was erwartet uns

Mehr

Rechnungskauf Online. langfristiger Trend statt kurzfristiger Hype

Rechnungskauf Online. langfristiger Trend statt kurzfristiger Hype Rechnungskauf Online langfristiger Trend statt kurzfristiger Hype Warum überhaupt Rechnung anbieten? 2 Am liebsten würden Kunden per Rechnung zahlen Kreditkarte und PayPal liegen gleichauf Häufigkeit,

Mehr

Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten

Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten Mehr Online-Umsatz mit Rechnungskauf, Ratenkauf und Lastschrift Kim Barthel Vertriebsleiter von Billpay Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten Welche Zahlungsverfahren bieten Online-Shops Wie groß Ihren

Mehr

Umsatz-Steigerung im Online-Shop

Umsatz-Steigerung im Online-Shop Umsatz-Steigerung im Online-Shop Gerhard Maier 1.400 Mitarbeiter weltweit Mehr als 10.000 Kunden in über 50 Ländern Der Hauptsitz ist Atlanta; daneben gibt es Standorte auf der ganzen Welt. ist eine 100%ige

Mehr

Das Kundenbindungssystem für kleine und mittelständische Einzelhändler und Dienstleister

Das Kundenbindungssystem für kleine und mittelständische Einzelhändler und Dienstleister Das Kundenbindungssystem für kleine und mittelständische Einzelhändler und Dienstleister Stand November 2007 1 Vorteile Ihre Vorteile auf einen Blick Das Einstiegspaket erfolgreich und preiswert BonoBox

Mehr

Online-Payment-Studie 2012. Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen

Online-Payment-Studie 2012. Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen Online-Payment-Studie 2012 Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen Online-Payment-Studie 2012 Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen zum deutschen Online-Payment-Markt 2011 für physische

Mehr

Marketing mit iphone und Co.

Marketing mit iphone und Co. Marketing mit iphone und Co. Wie Mobile Couponing den stationären Einzelhandel verändert 15. September 2011 - Thomas Engel Inhalte des Mobile Couponing-Vortrages Was ist Mobile Couponing bzw. LBS Entwicklung,

Mehr

Mehr Kunden. Mehr Umsatz. Mit Ihrer eigenen Gutschein-, Aktions- und Kundenkarte von www.payloop-world.de

Mehr Kunden. Mehr Umsatz. Mit Ihrer eigenen Gutschein-, Aktions- und Kundenkarte von www.payloop-world.de Mehr Kunden. Mehr Umsatz. Mit Ihrer eigenen Gutschein-, Aktions- und Kundenkarte von www.payloop-world.de Gutscheinkarten werden von Ihren Kunden gekauft, um sie an Dritte zu verschenken. Sie bringen Ihnen

Mehr

Karten als Mehrwert für den Handel

Karten als Mehrwert für den Handel Karten als Mehrwert für den Handel - Analysebericht - Autoren: Jens Kleine Matthias Krautbauer München, im Oktober 2013 Steinbeis Research Center for Financial Services Rossmarkt 6 80331 München Steinbeis

Mehr

3 Finanzwirtschaft und Investitionen. 3.1 Eigenkapital und Fremdkapital. -Mittelstand Deutschland: Finanzierung im engeren Sinne:

3 Finanzwirtschaft und Investitionen. 3.1 Eigenkapital und Fremdkapital. -Mittelstand Deutschland: Finanzierung im engeren Sinne: 1 3 Finanzwirtschaft und Investitionen Finanzierung im engeren Sinne: Finanzierung im weiteren Sinne: 3.1 Eigenkapital und Fremdkapital Vermögen im betriebswirtschaftlichen Sinn = Gesamtheit aller Güter,

Mehr

Online Messe Kartensicherheit

Online Messe Kartensicherheit Online Messe Kartensicherheit Angelika und Kirsten Knoop-Kohlmeyer Sparkasse Celle Was ist Ihnen wichtig? Präventionsmaßnahmen zur Vermeidung von Betrug Die SparkassenCard: Das Girokonto in der Hosentasche

Mehr

3 Monate vor Vertragsende Ja - bei PIN grundsätzlich, bei ELV mit Option Rücklastschriftenservice bis zu 250,00 Euro, pro Tag, pro Karte und Tag

3 Monate vor Vertragsende Ja - bei PIN grundsätzlich, bei ELV mit Option Rücklastschriftenservice bis zu 250,00 Euro, pro Tag, pro Karte und Tag EC-Karte/Kreditkarte/Kombination ict 220 stationär (IDSN, LAN oder analog) Afc Rechenzentrum* Bültbek 27-29 22962 Siek Nur bei Terminalkauf einmalig 498,00 Euro 18,95 Euro inkl. Service, jedes weitere

Mehr

Die Grundlage für den Betrieb eines erfolgreichen Online Shops ist zu allererst, dass dieser technisch einwandfrei funktioniert.

Die Grundlage für den Betrieb eines erfolgreichen Online Shops ist zu allererst, dass dieser technisch einwandfrei funktioniert. Als Shop-Betreiber sind Sie ständig mit einer Fülle von neuen Herausforderungen konfrontiert. Wachsender Wettbewerb und laufend neue Anforderungen an das digitale Marketing machen eine ganzheitliche Online

Mehr

Ihre neue BMW Kreditkarte. Herzlich willkommen.

Ihre neue BMW Kreditkarte. Herzlich willkommen. Ihre neue BMW Kreditkarte. Herzlich willkommen. Die neue BMW Kreditkarte. Entdecken Sie Ihre Vorteile. Ihre BMW Kreditkarte eröffnet Ihnen ganz neue Vorteile. Mit den beiliegenden Gutscheinen können Sie

Mehr

Teilnahmebedingungen. Inhaltsverzeichnis:

Teilnahmebedingungen. Inhaltsverzeichnis: Teilnahmebedingungen Inhaltsverzeichnis: 1. Geltungsbereich... 2 2. Teilnahme... 2 2.1 Teilnahmeberechtigte... 2 2.2 Teilnahmebeginn... 2 2.3 Zugangsdaten... 2 2.4 Pflichten der Teilnehmer des Bauer Starclubs...

Mehr

DIGITALE TRENDS. Worauf das Marketing schon jetzt reagieren muss. Ingo Notthoff, Leiter Marketing T-Systems Multimedia Solutions

DIGITALE TRENDS. Worauf das Marketing schon jetzt reagieren muss. Ingo Notthoff, Leiter Marketing T-Systems Multimedia Solutions DIGITALE TRENDS Worauf das Marketing schon jetzt reagieren muss Ingo Notthoff, Leiter Marketing T-Systems Multimedia Solutions Stellvertretender Vorsitzender der Fokusgruppe Social Media im BVDW OB IST

Mehr

Diese allgemeinen Anmietinformationen gelten in Ergänzung zu den Allgemeinen Vermietbedingungen; im Zweifelsfall gehen letztere vor.

Diese allgemeinen Anmietinformationen gelten in Ergänzung zu den Allgemeinen Vermietbedingungen; im Zweifelsfall gehen letztere vor. Allgemeine Anmietinformationen für PKW / LKW Diese allgemeinen Anmietinformationen gelten in Ergänzung zu den Allgemeinen Vermietbedingungen; im Zweifelsfall gehen letztere vor. A) Altersbedingungen und

Mehr

EuroCIS vom 19. Februar bis 21. Februar 2013 in Düsseldorf: Mobile Payment im Handel: Innovativ, vielfältig, zukunftsorientiert

EuroCIS vom 19. Februar bis 21. Februar 2013 in Düsseldorf: Mobile Payment im Handel: Innovativ, vielfältig, zukunftsorientiert EuroCIS vom 19. Februar bis 21. Februar 2013 in Düsseldorf: Mobile Payment im Handel: Innovativ, vielfältig, zukunftsorientiert Tablets und Smart Phones als mini-pos Terminals für Mobile Händler +++ Mobile

Mehr

HVB WILLKOMMENSKONTO BUSINESS MEHR ALS EIN GESCHÄFTS- KONTO

HVB WILLKOMMENSKONTO BUSINESS MEHR ALS EIN GESCHÄFTS- KONTO HVB WILLKOMMENSKONTO BUSINESS MEHR ALS EIN GESCHÄFTS- KONTO HVB WILLKOMMENSKONTO BUSINESS IDEENREICH Wer sein Konto wechselt, macht das nur, wenn er wesentliche Vorteile daraus ziehen kann. Das weiß auch

Mehr

Kann Loyalty die Attraktivität der Karte weiterentwickeln?

Kann Loyalty die Attraktivität der Karte weiterentwickeln? Kann Loyalty die Attraktivität der Karte weiterentwickeln? Sitzung des Verwaltungsrates MasterCard Deutschland Frankfurt, 06. Dezember 2013 STRENG VERTRAULICH UND RECHTLICH GESCHÜTZT Jedwede Verwendung

Mehr

Ihre smarte Kassenlösung: Anwenderfreundlich und analysestark

Ihre smarte Kassenlösung: Anwenderfreundlich und analysestark im Überblick SAP Customer Checkout mit SAP Business One Herausforderungen Ihre smarte Kassenlösung: Anwenderfreundlich und analysestark Verkaufsdaten zentral überblicken Verkaufsdaten zentral überblicken

Mehr

Online-Bezahlsysteme. Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover

Online-Bezahlsysteme. Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover Online-Bezahlsysteme Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover Im Online-Handel wird eine Vielzahl unterschiedlicher Bezahlverfahren angeboten. So verschieden die einzelnen Zahlungsverfahren

Mehr

e-commerce Tag München, 02. Juli 2013 Was bedeutet Universal Commerce für den Zahlungsverkehr?

e-commerce Tag München, 02. Juli 2013 Was bedeutet Universal Commerce für den Zahlungsverkehr? e-commerce Tag München, 02. Juli 2013 Multi-Channel-Payment: Was bedeutet Universal Commerce für den Zahlungsverkehr? Haldun Dagistan Leiter Partner Management Acquiring & e-commerce 1 TeleCash Geschäftsjahr

Mehr

Cash-Ticket Die perfekte Ergänzung zu bestehenden Zahlungsmitteln bei Internet-Händlern

Cash-Ticket Die perfekte Ergänzung zu bestehenden Zahlungsmitteln bei Internet-Händlern Cash-Ticket Die perfekte Ergänzung zu bestehenden Zahlungsmitteln bei Internet-Händlern Thomas Grabner 17. EC-Forum Köln, 17. Juni 2010 Das Unternehmen CASH-TICKET wird von einer 100%igen Tochtergesellschaft

Mehr

Kundenbindung im Zeitalter des Digitalen Shoppings: Chancen und Risiken für Handel und Direktvertrieb. Neue digitale Strategien Volume 3, 2015 Studie

Kundenbindung im Zeitalter des Digitalen Shoppings: Chancen und Risiken für Handel und Direktvertrieb. Neue digitale Strategien Volume 3, 2015 Studie Neue digitale Strategien Volume 3, 2015 Studie Kundenbindung im Zeitalter des Digitalen Shoppings: Chancen und Risiken für Handel und Direktvertrieb Studienpartner voycer.com 2015 Voycer AG All Rights

Mehr

ALUMNI UZH VISA BONUS CARD

ALUMNI UZH VISA BONUS CARD Die Dachorganisation der Alumni- Vereinigungen der Universität Zürich Universität Zürich; Michel van grondel ALUMNI UZH VISA BONUS CARD www.alumni.uzh.ch/bonuscard BONUS CARD BONUSpROgRAMM Attraktives

Mehr

Softwareterminals und M-Payment. Wo geht die Reise hin?

Softwareterminals und M-Payment. Wo geht die Reise hin? Softwareterminals und M-Payment. Wo geht die Reise hin? Anteile Zahlungsarten 37,5% 0,4% 3,0% Anteil der Zahlungsarten im Einzelhandel 2009 59,1% Cash Rechnung Sonstige Plastik Der Kartenumsatz in Deutschland

Mehr

Sicher und schnell mit dem Mobiltelefon bezahlen. VeroPay Die neue Zahlungslösung für Banken und Handel.

Sicher und schnell mit dem Mobiltelefon bezahlen. VeroPay Die neue Zahlungslösung für Banken und Handel. Sicher und schnell mit dem Mobiltelefon bezahlen VeroPay Die neue Zahlungslösung für Banken und Handel. Enormer Kundenbedarf Mobile Payment KPMG Report: 97% Wachstum / Jahr Juniper Research: 670 Mrd. $

Mehr

Die buw Unternehmensgruppe

Die buw Unternehmensgruppe Die buw Unternehmensgruppe Strategisches Kundenmanagement Karsten Wulf Geschäftsführender Gesellschafter buw Unternehmensgruppe Osnabrück, 09. Juni 2010 buw Unternehmensgruppe 2010 Inhalt 1. Die buw Unternehmensgruppe

Mehr

FAQ GeldKarte Kunde. Anlage 3. Hintergrund des Rückzugs aus dem GeldKarte-System:

FAQ GeldKarte Kunde. Anlage 3. Hintergrund des Rückzugs aus dem GeldKarte-System: Anlage 3 FAQ GeldKarte Kunde Hintergrund des Rückzugs aus dem GeldKarte-System: 1. Was ist die GeldKarte? Die GeldKarte auch elektronische Geldbörse genannt - ist eine Anwendung auf dem Chip der VR-BankCard.

Mehr

BUSINESS. THE YAPITAL WAY.

BUSINESS. THE YAPITAL WAY. BUSINESS. THE YAPITAL WAY. WILLKOMMEN BEI YAPITAL. EINKAUFEN UND BEZAHLEN ÜBER ALLE KANÄLE HINWEG. EINFACH, SCHNELL UND SICHER Mit Yapital verkaufen Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen auf einfache,

Mehr

fachdokumentation EMV-Einführung

fachdokumentation EMV-Einführung fachdokumentation EMV-Einführung was ist emv? EMV steht für die Kreditkartenunternehmen Europay, Mastercard, Visa und ist eine gemeinsame Spezifikation für den Zahlungsverkehr mit Chip. Bisher wurden in

Mehr

Einfach per Handy bezahlen mpass mobile cash

Einfach per Handy bezahlen mpass mobile cash Einfach per Handy bezahlen mpass mobile cash Martin Schurig Leiter Financial Services Products Telefónica Germany Financial & Enabling Services 07.12.2011 1 Telefónica Germany GmbH & Co. OHG Agenda mpass

Mehr

Der Schweizer Online- und Distanzhandel 2010. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2010

Der Schweizer Online- und Distanzhandel 2010. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2010 1 Der Schweizer Online- und Distanzhandel 2010 Der Schweizer Online- und Versandhandel 2010 Der Inhalt 2 1. Gesamtmarkt Detailhandel 2. Der Markt Online- und Versandhandel 3. Fokusbefragung VSV-Mitglieder

Mehr

Warum Bezahlverfahren über Erfolg und Misserfolg im E-Commerce entscheiden.

Warum Bezahlverfahren über Erfolg und Misserfolg im E-Commerce entscheiden. Warum Bezahlverfahren über Erfolg und Misserfolg im E-Commerce entscheiden. Sage Pay Sage Pay ist einer der führenden Payment Service Provider Europas und Teil der Sage Group, einer der weltweit führenden

Mehr

B+S Bezahllösungen. Für den öffentlichen Dienst. Wie sehr rechnet sich mehr Effizienz im Kundenservice?

B+S Bezahllösungen. Für den öffentlichen Dienst. Wie sehr rechnet sich mehr Effizienz im Kundenservice? B+S Bezahllösungen Für den öffentlichen Dienst Wie sehr rechnet sich mehr Effizienz im Kundenservice? D Warum kompliziert, wenn es so einfach geht? Kartenzahlung ist heute eine Selbstverständlichkeit,

Mehr

So schnell kann s gehen: kontaktloses Zahlen mit Aduno.

So schnell kann s gehen: kontaktloses Zahlen mit Aduno. So schnell kann s gehen: kontaktloses Zahlen mit Aduno. Einfach, sicher, schnell. Auch für Kleinbeträge. Aduno bietet für jedes Bedürfnis die passende kontaktlose Lösung: Die Terminals der Verdi-Familie

Mehr

Neue Perspektiven für den Rechnungskauf am Point of Sale (POS) Uwe Behr, Head of Billing & Risk Products Rüschlikon, 28.

Neue Perspektiven für den Rechnungskauf am Point of Sale (POS) Uwe Behr, Head of Billing & Risk Products Rüschlikon, 28. Neue Perspektiven für den Rechnungskauf am Point of Sale (POS) Uwe Behr, Head of Billing & Risk Products Rüschlikon, 28. Oktober 2015 Agenda Teil 1: 1. Kurz-Vorstellung Accarda 2. Kauf auf Rechnung / Raten

Mehr

DATENBLATT SHOPSYSTEME

DATENBLATT SHOPSYSTEME DATENBLATT SHOPSYSTEME Stand: 08/2003 Zahlungsmittel und -methoden im Internet Wie authentifiziert sich ein Käufer gegenüber dem Verkäufer und wie bezahlt er die bestellte Ware? Da sich jeder Internetnutzer

Mehr

«Elektronic Banking» Telefon 01802 876534* -mit Flatrate 06183 91841725 Telefax 06183 91841729 ebl@vrbank-mkb.de www.vrbank-mkb.

«Elektronic Banking» Telefon 01802 876534* -mit Flatrate 06183 91841725 Telefax 06183 91841729 ebl@vrbank-mkb.de www.vrbank-mkb. Angebot / Seite 1 20. Januar 2011 Sie führen ein Unternehmen, sind Kunde der VR Bank MKB eg und möchten Ihren Kunden den Service Kartenzahlung bieten. Wussten Sie, dass wir, Ihr starker Partner in allen

Mehr

Vodafone InfoDok. CallYa KontoServer 22 9 22 und wie Sie Ihr CallYa-Konto sonst noch aufladen können

Vodafone InfoDok. CallYa KontoServer 22 9 22 und wie Sie Ihr CallYa-Konto sonst noch aufladen können CallYa KontoServer 22 9 22 und wie Sie Ihr CallYa-Konto sonst noch aufladen können Ihr CallYa-Guthaben schnell und bequem verwalten Prüfen Sie Ihr Guthaben mit Ihrem Handy oder online bei MeinVodafone.

Mehr

Geschrieben von: Administrator Freitag, den 18. Dezember 2009 um 08:10 Uhr - Aktualisiert Freitag, den 23. September 2011 um 06:12 Uhr

Geschrieben von: Administrator Freitag, den 18. Dezember 2009 um 08:10 Uhr - Aktualisiert Freitag, den 23. September 2011 um 06:12 Uhr Die Advanzia Gratis MasterCard Gold ist komplett kostenlos für Immer und damit praktische die Einzige am Markt, die ohne zusätzliches Konto o.ä. frei und kostenlos verfügbar ist Haben Sie auch von Ihren

Mehr

Anteile der Zahlungsarten am Umsatz des Einzelhandels i. e. S. in Deutschland 2009

Anteile der Zahlungsarten am Umsatz des Einzelhandels i. e. S. in Deutschland 2009 Anteile der Zahlungsarten am Umsatz des Einzelhandels i. e. S. in Deutschland 2009 BAR 59,1% Rg./Finanzkauf 3,0% SONSTIGE 0,4% Quellen: EHI-Erhebung 2010; EH-Umsatz i.e.s. = 365 Mrd. (exkl. Kfz, Mineralöl,

Mehr

Warum bieten Sie Ihren Kunden nicht mehr Möglichkeiten für Online-Einkäufe?

Warum bieten Sie Ihren Kunden nicht mehr Möglichkeiten für Online-Einkäufe? Warum bieten Sie Ihren Kunden nicht mehr Möglichkeiten für Online-Einkäufe? Vielfältiger verkaufen mit den sicheren B+S Bezahllösungen für E-Commerce und Mailorder. Wie ermöglichen Sie Ihren Kunden sicherste

Mehr

I t n t erna i ti l ona Z er h a l hlungsverk h ehr Handeln ohne Grenzen Johannes F. Sutter Sutter 2008

I t n t erna i ti l ona Z er h a l hlungsverk h ehr Handeln ohne Grenzen Johannes F. Sutter Sutter 2008 Internationaler ti Zahlungsverkehr h Handeln ohne Grenzen Johannes F. Sutter 2008 SIX Card Solutions Ihr Profi für die technische Abwicklung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs & bedeutendster Plattformanbieter

Mehr

Summary. Thema: Zahlungssysteme im Internet Eine Analyse verschiedener Zahlungssysteme und derer Akzeptanz bei Unternehmer und Kunden

Summary. Thema: Zahlungssysteme im Internet Eine Analyse verschiedener Zahlungssysteme und derer Akzeptanz bei Unternehmer und Kunden Summary Thema: Zahlungssysteme im Internet Eine Analyse verschiedener Zahlungssysteme und derer Akzeptanz bei Unternehmer und Kunden Dmitri Horst Matrikel-Nr.: 26928 Tel.: 017622780164 / 06222383774 E-Mail:

Mehr

we bring epayment to life!

we bring epayment to life! we bring epayment to life! Gutscheinkarten Prepaid Mobilfunk Eigene Gutscheinkarten Zahlungsverkehr ecommerce Corporate Incentives Firmenstruktur Euronet Worldwide, Inc. steht seit mehr als 20 Jahren für

Mehr

INDIVIDUELLE LÖSUNGEN

INDIVIDUELLE LÖSUNGEN INDIVIDUELLE LÖSUNGEN OUT-of-the-box In einer stetig globaleren Welt mit nahezu unbegrenztem Angebot erweist sich Kundenbindung immer mehr als wirksame und kostengünstige Maßnahme, welche den kleinen Unterschied

Mehr

Produkte und Dienstleistungen

Produkte und Dienstleistungen Produkte und Dienstleistungen Deutsche Payment mehr als nur ein Zahlungsdienstleister Fallbeispiel: Ein Kunde möchte in Ihrem Online- Shop einen Artikel bestellen, bricht aber den Bestellvorgang ab. Unsere

Mehr