Duale Studienangebote in Bayern

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Duale Studienangebote in Bayern"

Transkript

1 Duale Studienangebote in Bayern 2012/2013 BAND 1 BACHELOR VERBUNDSTUDIENANGEBOTE SCHINENBAU (BACHELOR OF ENGINEERING) & MECHATRONIKER/IN (IHK-ABSCHLUSS)... INFORMATIK (BA R OF SCIENCE) & BETRIEBLICHE PRAXIS... MASCHINENBAU (BACHELOR OF ENGINEERING) & METALLBAUER WK-ABSCHLUSS)... BACHELOR OF ENGINEERING IHK-ABSCHLUSS... BAUINGENIEURWESEN (BACHELO NEERING) & MAURER/IN (HWK-ABSCHLUSS)... INTERNATIONAL BUSINESS (BACHELOR OF ARTS) & BETRIEBL AXIS... WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN (BACHELOR OF ENGINEERING) & INDUSTRIEKAUFMANN/FRAU (IH HLUSS)... BACHELOR OF ARTS HWK-ABSCHLUSS... AUTOMOBILINFORMATIK (BACHELOR OF SCIENCE BETRIEBLICHE PRAXIS... ELEKTROTECHNIK (BACHELOR OF ENGINEERING) & ELEKTRONIKER/IN (HWK-ABSC TRIEBSWIRTSCHAFT (BACHELOR OF ARTS) & BANKKAUFMANN/FRAU (IHK-ABSCHLUSS)... ENERGIE- UND UM GINEERING) & BETRIEBLICHE PRAXIS... BACHELOR OF SCIENCE IHK-ABSCHLUSS... MEDIENTECHNIK BLICHE RAXIS... MASCHINENBAU (BACHELOR OF ENGINEERING) & METALLBAUER/IN (HWK-ABSCHLUSS)... ELOR OF SCIENCE) & ALTENPFLEGER/IN (BERUFSABSCHLUSS)... MASCHINENBAU (BACHELOR OF ENGINEERI BSCHLUSS)... BACHELOR OF ARTS IHK-ABSCHLUSS... INFORMATIK (BACHELOR OF SCIENCE) & BETR HE PRAXIS... MASCHINENBAU (BACHELOR OF ENGINEERING) & METALLBAUER/IN (HWK-ABSCHLUSS)... BA RWESEN (BACHELOR OF ENGINEERING) & MAURER/IN (HWK-ABSCHLUSS)... INTERNATIONAL BUSINESS (BA CHELOR OF ARTS) & BETRIEBLICHE PRAXIS... BACHELOR OF ENGINEERING HWK-ABSCHLUSS... WIRT NIEURWESEN (BACHELOR OF ENGINEERING) & INDUSTRIEKAUFMANN/ ( PRAXIS... INTERNATIONAL BUSIN R OF ARTS) & BETRIEBLICHE PRAXIS... ELEKTROTECHNIK (BACHELOR OF ENGINEERING) & ELEKTRONIKER... ER/IN (HWK-ABSCHLUSS)... BACHELOR OF SCIENCE HWK-ABSCHLUSS... BETRIEBSWIRTSCHAFT (BA ARTS) & BANKKAUFMANN/FRAU (IHK-ABSCHLUSS)... ENERGIE- UND UMWELTTECHNIK (BACHELOR OF EN BETRIEBLICHE PRAXIS... MEDIENTECHNIK (BACHELOR OF ENGINEERING) & BETRIEBLICHE PRAXIS... PFLEGE

2

3 Duale Studienangebote in Bayern Bachelor of Engineering, Bachelor of Arts, Bachelor of Science 2012/2013 Band 1: Verbundstudienangebote

4 Impressum Herausgeber Eine Initiative von Hochschule Bayern e.v. Hopfenstraße München Gestaltung Büro für Gestaltung Jan Riemer, München Druck Gebr. Geiselberger GmbH Stand München, Juni 2012 Miriam Weich hochschule dual Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Web : Nicole Schweitzer hochschule dual Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Web :

5 Vorworte Der Bedarf an top qualifizierten, leistungsmotivierten Nachwuchs kräften in Bayern nimmt stetig zu. Damit verbunden steigt die Nachfrage in der Wirtschaft nach einer akademischen Ausbildung, die Theorie und Praxis eng miteinander verzahnt. Diese Forderung erfüllen duale Studien angebote. Um flächendeckend attraktive duale Studienvarianten auf einheitlich hohem Niveau anzubieten, weiterzuentwickeln und als zukunftsträchtige Bildungsmodelle stärker in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu rücken, wurde die Initiative hochschule dual von Hochschule Bayern e.v. (dem Zusammenschluss der bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften Fachhochschulen) 2006 gestartet. Neunzehn bayerische Hochschulen halten inzwischen über 330 duale Studienangebote in technischen, kaufmännischen und sozialen Fächern bereit. Hinzu kommt eine Kooperation mit der baden-württembergischen Hochschule Ulm seit hochschule dual versteht sich als Dachmarke, genauer als Gütesiegel mit klaren Qualitätsstandards. Bei einem deutlichen Mehr an Praxis bleibt der Theorieumfang des Hochschulstudiums zu 100% bestehen. Unterschieden wird zwischen zwei dualen Studienmodellen: Das kombiniert Hochschulstu dium und Berufsausbildung (siehe vorliegender Band 1). Das Studium mit vertiefter Praxis integriert längere betriebliche Praxisphasen ins Hochschulstudium (siehe separater Band 2). Bei beiden Modelle gewinnen Unternehmen früh zielorientierte und leistungsstarke junge Menschen, die sie als ihre Nachwuchskräfte bedarfsgerecht ausbilden. Studierende erwerben umfassende Handlungskompetenzen, werden im Studium vergütet und haben nach Abschluss des Studiums beste Chancen auf einen sicheren, anspruchsvollen Arbeitsplatz. Für ihr Engagement danken wir herzlich allen an hochschule dual Beteiligten, insbesondere den Mitgliedern des Beirats, unseren Dozentinnen und Dozenten, Unternehmen und Förderern. Das duale Studium ist ein hervorragendes Instrument für Unternehmen, Studierende und Hochschulen. Die Hochschulen können mit Stolz beobachten, wie sich ihre Studierenden in der Praxis des konkreten Arbeits lebens behaupten und nach bestandenem Bachelor sofort einen festen Arbeitsplatz bekommen. Die Studierenden: Nun, sie haben keine regulären Semesterferien, in denen es immer schwieriger wird, eine bezahlte Ferienarbeit zu finden. Vielmehr bekommen sie vom ersten Moment an eine Ausbildungsvergütung, die ihnen erlaubt, sich voll auf ihr Studium zu konzentrieren. Und sie haben vom ersten Tag an die unbezahlbare Sicherheit, dass sie nach erfolgreichem Bachelorabschluss auf einen festen Arbeitsplatz zusteuern. Für die Unternehmen so meine ich bietet das duale Studienmodell in Zusammenarbeit mit einer Hochschule eine gute Möglichkeit, wesentlichen Problemen der mittel- und langfristigen Personalplanung zu begegnen. Sicher, sie müssen Zeit und Geld investieren. Aber Recruiting-Events und Personalanzeigen mit hohem Werbecharakter sind auch nicht billig. Durch das duale Studienmodell können die Unternehmen aktiv an der Entwicklung der nächsten Mitarbeiter-Generation mitwirken. Zunächst haben sie die Wahl, wen sie in das duale Studium aufnehmen. Danach haben sie vier bis knapp fünf Jahre Zeit, die Entwicklung dieses Menschen und seine Ein gliederung in sein Aufgabengebiet und in das Unternehmen zu beobachten und aktiv mitzugestalten. Letztlich haben die Unternehmen über einen langen Zeitraum die Möglichkeit, sich als interessanter Arbeitgeber zu positionieren und ihre Absolventinnen und Absolventen langfristig zu binden. Das duale Studium ist ein Gewinner-Modell, das in Zukunft noch stärker angenommen werden wird. Prof. Dr. Michael Braun Vorsitzender Hochschule Bayern e.v. Präsident Georg-Simon-Ohm- Hochschule Nürnberg Prof. Dr. Robert F. Schmidt Leiter hochschule dual Präsident Hochschule Kempten Peter Marcinkowski Leiter Personal - Grenzebach Gruppe Maschinenbau GmbH Vorsitzender des Beirats hochschule dual 3

6 4

7 Inhalt Duale Studienmodelle...S. 6 7 Studienstandorte von hochschule dual...s. 8 VbS Verbundstudienangebote Angewandte Chemie...S. 10 Angewandte Informatik...S. 11 Augenoptik/Optometrie...S Automobiltechnik und Management...S. 14 Automobilwirtschaft....S. 15 Bauingenieurwesen...S Betriebswirtschaft...S Betriebswirtschaft und Recht...S. 55 Brau- und Getränketechnologie....S. 56 Druck- und Medientechnik...S. 57 Elektrotechnik...S Elektro- und Informationstechnik...S Elektrotechnik Regenerative Energien...S. 72 Energie- und Gebäudetechnik...S Fahrzeugtechnik...S Gartenbau....S. 84 Handels- und Dienstleistungsmanagement...S. 85 Heilpädagogik...S. 86 Holzbau und Ausbau...S. 87 Informatik...S Innenausbau...S Innovative Textilien...S. 95 Integrative Gesundheitsförderung...S. 96 Internationales Management...S. 97 Kunststofftechnik...S. 98 Landschaftsbau und -Management...S. 99 Landwirtschaft... S Logistik... S. 102 Luft- und Raumfahrttechnik...S. 103 Maschinenbau... S Mechatronik... S Mechatronik/Feinwerktechnik... S Medieninformatik... S Medientechnik... S. 133 Mikrosystemtechnik... S. 134 Nachrichtentechnik... S. 135 Pflege... S Produktionstechnik... S Produktionstechnik und -organisation...s. 142 Technik Erneuerbare Energien...S. 143 Technische Informatik... S. 144 Tourismus-Management... S Umweltingenieurwesen...S. 147 Umwelttechnik... S. 148 Verfahrenstechnik Papier und Verpackung...S. 149 Versicherungswirtschaft... S. 150 Versorgungstechnik.... S. 151 Werkstofftechnik...S Wirtschaftsinformatik...S Wirtschaftsingenieurwesen... S Wirtschaftsingenieurwesen Logistik....S. 171 Wirtschaftsrecht... S Duale Studienangebote nach Studienstandorten Index....S

8 Die Modelle von hochschule dual Modell 1: Verbindung von akademischem Studium an einer bayerischen Hochschule und Berufsausbildung im Unternehmen. Alle Verbundstudiengänge finden Sie im vorliegenden Band 1. Ablauf des s (Beispiel) Zeitablauf 1. Halbjahr 2. Halbjahr 3. Halbjahr 4. Halbjahr 5. Halbjahr 6. Halbjahr 7. Halbjahr 8. Halbjahr 9. Halbjahr Betriebliche Ausbildung in Monaten 7 6 mit IHK/HWK API Prüfung ,5 mit IHK/HWK APII Prüfung 23,5 Praxis 1 2 Bachelorarbeit 27 Praxis Hochschulstudium in Monaten - - 4,5 Erstes Semester - 4,5 Zweites Semester - 4,5 Drittes Semester - 4,5 Viertes Semester - 4,5 Fünftes Semester (Praxis) - 4,5 Sechstes Semester - 4,5 Siebtes Semester Betriebliche Ausbi ldung Beginn: 1. September Betriebliche Praxis Studium an der Hochschule Beginn: 1. Oktober des Folgejahres Das Praxissemester findet je nach Studiengang in unterschiedlichen Semestern statt, in der Regel zwischen dem 4. und 6. Semester. Bei Ausbildungsberufen mit einer kürzeren Ausbildungszeit als 3,5 Jahre wird die Abschlussprüfung entsprechend früher absolviert. Die Vertragsparteien können das Vertragsverhältnis in beiderseitigem Einverständnis verlängern, wenn der Studienabschluss, z.b. infolge eines Auslandssemesters oder eines Urlaubssemesters für weitere betriebliche Praxis, nicht zum voraussichtlichen Termin möglich ist. Für wen ist das geeignet? Für besonders leistungsmotivierte, zielorientierte Studieninteressenten mit 1. Abitur, 2. Fachhochschulreife, 3. fachgebundener Hochschulreife Wie funktioniert das? frühzeitig Platz für ein duales Studium im Unternehmen suchen (6 15 Monate vor Ausbildungsbeginn) Ausbildungsvertrag abschließen um Studienplatz an der Hochschule bewerben (Bewerbungsfristen: Wintersemester April 15. Juli, Sommersemester Dez. 15. Januar) Ausbildung starten nach 3 bis 14 Monaten im Unter nehmen beginnt das Studium an der Hochschule Hochschul- und Praxisphasen wechseln sich jetzt ab (Praxis vor allem im Praxissemester und in der vorlesungsfreien Zeit) IHK/HWK-Prüfung meist im 3. Ausbildungsjahr nach erfolgreich bestandener IHK/HWK-Prüfung ist man in den vorlesungsfreien Zeiten weiterhin im Unternehmen tätig ein fließender Übergang in die Berufstätigkeit wird gestaltet die praxisorientierte Bachelorarbeit im Unternehmen beendet das duale Studium (B.Eng., B.A., B.Sc.) Wie ist die vertragliche Seite geregelt? Studien interessenten bewerben sich direkt beim Unternehmen ihrer Wahl. Informationen zu allen kooperierenden Firmen gibt es auf Vor Beginn des dualen Studiums schließt man mit dem Unternehmen einen Vertrag (z.b. Berufsausbildungsvertrag, Bildungsvertrag) in dem Art und Umfang der Praxiseinsätze, Urlaubsanspruch, Vergütung usw. bis Ende des Studiums geregelt sind. Nach erfolgreichem Studium kann daraus ein festes Anstellungsverhältnis werden. Wie gestaltet sich die Vergütung? Die Höhe der Vergütung entspricht dem regulären Ausbildungsgehalt. Mindestens für die betrieblichen Phasen ist die Vergütung verpflichtend. Für die Zeit nach abgeschlossener Berufsausbildung wird das Entgelt individuell zwischen Unternehmen und Studierendem vereinbart. 6

9 Die Modelle von hochschule dual Modell 2: Studium mit vertiefter Praxis Verbindung von akademischem Studium an einer bayerischen Hochschule und intensiver Praxistätigkeit im Unternehmen. Alle Studiengänge mit vertiefter Praxis finden Sie im separaten Band 2. Ablauf des Studiums mit vertiefter Praxis (Beispiel) Zeitablauf 1. Halbjahr 2. Halbjahr 3. Halbjahr 4. Halbjahr 5. Halbjahr 6. Halbjahr 7. Halbjahr Betriebliche Praxis in Monaten 1, ,5 1 2 Bachelorarbeit 15 Praxis Hochschulstudium in Monaten 4,5 Erstes Semester - 4,5 Zweites Semester - 4,5 Drittes Semester - 4,5 Viertes Semester - 4,5 Fünftes Semester (Praxis) - 4,5 Sechstes Semester - 4,5 Siebtes Semester Betriebliche Praxis (Einstieg nach dem 1./2./3. Semester) Beginn: 15. August inkl. mehrwöchige Projektarbeiten Studium an der Hochschule Beginn: 1. Oktober Das Praxissemester findet je nach Studiengang in unterschiedlichen Semestern statt, in der Regel zwischen dem 4. und 6. Semester. Die Vertragsparteien können das Vertragsverhältnis in beiderseitigem Einverständnis verlängern, wenn der Studienabschluss, z.b. infolge eines Auslandssemesters oder eines Urlaubssemesters für weitere betriebliche Praxis, nicht zum voraussichtlichen Termin möglich ist. Für wen ist das Studium mit vertiefter Praxis geeignet? Für besonders leistungsmotivierte, zielorientierte Studieninteressenten mit 1. Abitur, 2. Fachhochschulreife, 3. fachgebundener Hochschulreife, 4. Meisterprüfung (oder gleichgestellter beruflicher Fortbildungsprüfung), 5. Fachgebundenem Zugang für besonders qualifizierte Berufstätige Wie funktioniert das Studium mit vertiefter Praxis? Alternative in Modell 2 durch Stipendiatenförderung herausragender Studierender Dabei werden die besten Studierenden nach den ersten Semestern von den Hochschulen ausgewählt und den Unternehmen als Stipendiaten/ innen vorgeschlagen. Nach erfolgreichem Abschluss eines Fördervertrags werden die Studierenden parallel zum Studium in das Unternehmen integriert. Im Förderunternehmen absolvieren sie mindestens 7 Praxismonate. frühzeitig Platz für ein duales Studium im Unternehmen suchen (6 12 Monate vor Praxis-/Studienbeginn) Ausbildungs- bzw. Praktikantenvertrag abschließen um Studienplatz an der Hochschule bewerben (Bewerbungsfristen: Wintersemester April 15. Juli, Sommersemester Dez. 15. Januar) Studium starten (ggf. nach kurzer Vorpraxis) ODER Praxistätigkeit im Unternehmen erst während des Studiums (1. bis 3. Semester) suchen Hochschul- und Praxisphasen wechseln sich jetzt ab (Praxis vor allem im Praxissemester und der vorlesungsfreien Zeit) Projektarbeiten zu konkreten Fragestellungen des Vertragsunternehmens durchführen ein fließender Übergang in die Berufstätigkeit wird gestaltet die praxisorientierte Bachelorarbeit im Unternehmen beendet das duale Studium (B.Eng., B.A., B.Sc.) Wie ist die vertragliche Seite geregelt? Studieninteressenten bzw. Studierende bewerben sich direkt beim Unternehmen ihrer Wahl. Informationen zu allen kooperierenden Firmen gibt es unter Zwischen Unternehmen und Bewerber/in wird für die ein Praktikanten- oder Ausbildungsvertrag geschlossen, in dem Art und Umfang der Praxiseinsätze, Urlaubsanspruch, Vergütung usw. geregelt sind. Nach erfolgreichem Studium kann daraus ein festes Anstellungsverhältnis werden. Wie gestaltet sich die Vergütung? Die Vergütung sollte anfangs mindestens 80%, ab dem dritten Semester 100% der Vergütung entsprechender Ausbildungsberufe im zweiten Ausbildungsjahr betragen. Mindestens für die betrieblichen Phasen ist die Vergütung verpflichtend. 7

10 Die Studienstandorte von hochschule dual Hof Schweinfurt Coburg Aschaffenburg Würzburg Nürnberg Weiden Ansbach Amberg Triesdorf Regensburg Deggendorf Ulm Neu-Ulm Augsburg Ingolstadt Weihenstephan Landshut Kempten München Rosenheim 8

11 Verbundstudienangebote

12 Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg Angewandte Chemie (Bachelor of Engineering) Chemielaborant/in (IHK-Abschluss) * Aus dem Labor in die ganze Welt: Chemie-Ingenieure/innen entwickeln, überwachen und optimieren chemische, biochemische und physikalische Verfahren für Forschung und Wirtschaft. Mit ihren naturwissenschaftlichen und technischen Wissensgrundlagen sind sie in vielen Bereichen von Industrie, Analytiklaboren, Überwachungsbehörden oder Forschungseinrichtungen tätig. siehe Tabelle Betrieblicher Einsatz 25 Monate inkl. Praxissemester 29 Monate zzgl. Bachelorarbeit 6 Semester Theorie VbS Angewandte Chemie Zeit Betriebliche Ausbildung und Praxis 1. und 2. Halbjahr Ausbildung 13 Monate ( des Folgejahres) Ausbildung 0,5 Monate 5. Halbjahr ( ) 3. Studiensemester Ausbildung 0,5 Monate 6. Halbjahr ( ) 4. Praxissemester Ausbildung 4,5 Monate 7. Halbjahr ( ) 5. Studiensemester Ausbildung 0,5 Monate IHK-Prüfung ( ) vorlesungsfreie Zeit Praxis 1 Monat 8. Halbjahr ( ) 6. Studiensemester ( ) vorlesungsfreie Zeit Praxis 2 Monate 9. Halbjahr ( ) 7. Studiensemester Bachelorarbeit ** Praxis 1 Monat Studienabschluss: Bachelor of Engineering & Chemielaborant/in * verwandte Berufe sind nach Absprache mit der IHK ebenfalls möglich ** wird im Unternehmen angefertigt IHK Nürnberg Herr Gerd Reinert Telefon: +49(0) Web: Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg Herr Marko Artz Telefon: +49(0) Web: 10

13 Hochschule Amberg-Weiden Angewandte Informatik (Bachelor of Engineering) Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung (IHK-Abschluss) Ausbildungsziel der Angewandten Informatik an der Hochschule Amberg-Weiden sind die Informatik-Ingenieure für den Einsatz in Technik und Industrie. Die Absolventen verbinden Programmierkönnen mit soliden Ingenieurkenntnissen und modernem IT-Methodenwissen. Die Absolventen der Angewandten Informatik sind Informatik-Spezialisten mit breitem Ingenieurs-Hintergrund: Sie verstehen die Sprache ihrer Auftraggeber aus den verschiedenen Ingenieurs-Disziplinen, entwerfen als IT-Architekten klare Software-Strukturen, programmieren im Team unter Einsatz moderner Softwaretechnologien und integrieren Soft- und Hardware zu robusten Gesamtsystemen. Informatik-Ingenieure setzen ihre analytischen, kreativen und kommunikativen Fähigkeiten gleichermaßen ein, um anspruchsvolle Aufgaben in der High-Tech-Entwicklung oder in oft internationalen IT-Projekten zu lösen. Der Studiengang Angewandte Informatik hat eine Regelstudienzeit von 7 Semestern. Gegliedert ist das Studium in drei Studienabschnitte inkl. eines Praxissemesters im fünften Studiensemester. Im Rahmen des s erfolgt zunächst eine 13monatige Ausbildungszeit im Unternehmen. Nach Studienbeginn an der Hochschule werden die vorlesungsfreien Zeiten, das Praxissemester und die Zeit zur Anfertigung der Bachelorarbeit im Unternehmen verbracht, wobei die Ausbildung fortgesetzt wird und im Praxissemester die Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf erfolgt. Betrieblicher Einsatz 32 Monate inkl. Praxissemester 24 Monate inkl. Bachelorarbeit Zeit Betriebliche Ausbildung und Praxis 1. und 2. Halbjahr Ausbildung 13 Monate ( des Folgejahres) 5. Halbjahr ( ) 3. Studiensemester 6. Halbjahr ( ) 4. Studiensemester 7. Halbjahr ( ) 5. Praxissemester Ausbildung 4,5 Monate IHK-Prüfung ( ) vorlesungsfreie Zeit Praxis 1 Monat 8. Halbjahr ( ) 6. Studiensemester ( ) vorlesungsfreie Zeit Praxis 2 Monate 9. Halbjahr ( ) 7. Studiensemester ( ) Bachelorarbeit VbS Angewandte Informatik Studienabschluss: Bachelor of Engineering & Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung Hochschule Amberg-Weiden, HAW professional Frau Dipl.-Volkswirt Sabine Märtin Telefon: +49(0) Web: 11

14 Hochschule München Augenoptik/Optometrie (Bachelor of Science) Augenoptiker/in (HWK-Abschluss) A Ziel des Studiengangs ist es, eine hochwertige, klar berufsorientierte Ausbildung für das Berufsfeld der Augenoptiker anzubieten. Durch die duale Struktur des Studiengangs ist eine für die Augenoptik/Optometrie unbedingt notwendige praxisorientierte Grundlagenausbildung gewährleistet. Auf die praktische Ausbildung in der Augenoptik mit Ablegung einer Gesellenprüfung nach 5 Semestern folgt die akademische Ausbildung Optometrie mit Erlangung des akademischen Grads Bachelor of Science nach 7 Semestern. Damit wird das Berufsfeld für die Absolventen nach einer kompakten Ausbildungs- und Studienzeit von n wesentlich erweitert. Die profunde Vermittlung der für das Verständnis des Sehvorgangs notwendigen medizinischen Grundlagen ermöglicht den Absolventinnen und Absolventen in ihrer zukünftigen Tätigkeit eine umfassendere Beratung und Hilfestellung für die Kunden hinsichtlich deren Sehvermögen. Dabei können alle in der derzeit gültigen Berufsordnung für Augenoptiker vorgesehenen Möglichkeiten (Durchführung aller berührungslosen Untersuchungsmethoden) fachkundig und verantwortungsbewusst durchgeführt werden. Die betriebliche Ausbildung umfasst 21 Monate. Die ersten 14 Monate erfolgen vor Aufnahme des Studiums im gewählten Ausbildungsbetrieb. Die restlichen 6 Monate sind auf die vorlesungsfreie Zeit verteilt. Während der Ausbildungszeit besteht Anspruch auf Urlaub. Die Höhe der Vergütung richtet sich nach der im Berufsausbildungsvertrag der zuständigen Handwerkskammer zwischen den Vertragsparteien festgesetzten Ausbildungsvergütung. Das Studium an der Hochschule umfasst 7 Semester. Es besteht aus 6 theoretischen Semestern und einem Praxissemester. Im 5. Semester findet die Abschlussprüfung der HWK (Gesellenprüfung) statt. Das Praxissemester und die Bachelorarbeit kann im Ausbildungsbetrieb, in der Industrie bzw. in Kliniken abgeleistet werden. Nach der Regelstudienzeit erhalten die Studierenden ihren Hochschulabschluss als Bachelor of Science. Betrieblicher Einsatz 21 Monate 27,5 Monate inkl. Praxissemester zzgl. Bachelorarbeit A Augenoptik/Optometrie VbS Zeit Betriebliche Ausbildung und Praxis Überbetriebliche Lehrlingsunterweisungen 1. und 2. Halbjahr Ausbildung 14 Monate Optional Berufsschulunterricht ( des Folgejahres) Optional Berufsschulunterricht Optional Berufsschulunterricht 5. Halbjahr ( ) 3. Studiensemester Optional Berufsschulunterricht 6. Halbjahr ( ) 4. Studiensemester Optional Berufsschulunterricht 7. Halbjahr ( ) 5. Studiensemester 8. Halbjahr ( ) 6. Praxissemester Praxis 4,5 Monate HWK-Prüfung ( ) vorlesungsfreie Zeit Praxis 2 Monate 9. Halbjahr ( ) 7. Studiensemester ( ) Bachelorarbeit Studienabschluss: Bachelor of Science & Augenoptiker/in (HWK-Abschluss) Städtische Fachschule für Augenoptik Herr Hans-Werner Kröck Telefon: +49(0) Web: Hochschule München Herr Prof. Dr. Werner Eisenbarth Telefon: +49(0) Web: 12

15 Hochschule München Augenoptik/Optometrie (Bachelor of Science) Augenoptiker/in (HWK-Abschluss) B Ziel des Studiengangs ist es, eine hochwertige, klar berufsorientierte Ausbildung für das Berufsfeld der Augenoptiker anzubieten. Durch die duale Struktur des Studiengangs ist eine für die Augenoptik/Optometrie unbedingt notwendige praxisorientierte Grundlagenausbildung gewährleistet. Auf die praktische Ausbildung in der Augenoptik mit Ablegung einer Gesellenprüfung nach 5 Semestern folgt die akademische Ausbildung Optometrie mit Erlangung des akademischen Grads Bachelor of Science nach 7 Semestern. Damit wird das Berufsfeld für die Absolventen nach einer kompakten Ausbildungs- und Studienzeit von n wesentlich erweitert. Die profunde Vermittlung der für das Verständnis des Sehvorgangs notwendigen medizinischen Grundlagen ermöglicht den Absolventinnen und Absolventen in ihrer zukünftigen Tätigkeit eine umfassendere Beratung und Hilfestellung für die Kunden hinsichtlich deren Sehvermögen. Dabei können alle in der derzeit gültigen Berufsordnung für Augenoptiker vorgesehenen Möglichkeiten (Durchführung aller berührungslosen Untersuchungsmethoden) fachkundig und verantwortungsbewusst durchgeführt werden. Die betriebliche Ausbildung umfasst 21 Monate. Die ersten 14 Monate erfolgen vor Aufnahme des Studiums im gewählten Ausbildungsbetrieb. Die restlichen 6 Monate sind auf die vorlesungsfreie Zeit verteilt. Während der Ausbildungszeit besteht Anspruch auf Urlaub. Die Höhe der Vergütung richtet sich nach der im Berufsausbildungsvertrag der zuständigen Handwerkskammer zwischen den Vertragsparteien festgesetzten Ausbildungsvergütung. Die Vorbereitung auf die HWK-Prüfung erfolgt in Seminarblöcken während der Praxisphasen in der vorlesungsfreien Zeit. Das Studium an der Hochschule umfasst 7 Semester. Es besteht aus 6 theoretischen Semestern und einem Praxissemester. Im 5. Semester findet die Abschlussprüfung der HWK (Gesellenprüfung) statt. Das Praxissemester und die Bachelorarbeit kann im Ausbildungsbetrieb, in der Industrie bzw. in Kliniken abgeleistet werden. Nach der Regelstudienzeit erhalten die Studierenden ihren Hochschulabschluss als Bachelor of Science. Betrieblicher Einsatz 21 Monate 27,5 Monate inkl. Praxissemester zzgl. Bachelorarbeit B Zeit Betriebliche Ausbildung und Praxis Überbetriebliche Lehrlingsunterweisungen 1. und 2. Halbjahr Ausbildung 14 Monate ( des Folgejahres) Prüfungsvorbereitung 2 Wochen Prüfungsvorbereitung 4 Wochen 5. Halbjahr ( ) 3. Studiensemester 6. Halbjahr ( ) 4. Studiensemester Prüfungsvorbereitung 2 Wochen 7. Halbjahr ( ) 5. Studiensemester 8. Halbjahr ( ) 6. Praxissemester Praxis 4,5 Monate HWK-Prüfung ( ) vorlesungsfreie Zeit Praxis 2 Monate 9. Halbjahr ( ) 7. Studiensemester ( ) Bachelorarbeit Augenoptik/Optometrie VbS Studienabschluss: Bachelor of Science & Augenoptiker/in (HWK-Abschluss) Städtische Fachschule für Augenoptik Herr Hans-Werner Kröck Telefon: +49(0) Web: Hochschule München Herr Prof. Dr. Werner Eisenbarth Telefon: +49(0) Web: 13

16 Hochschule Coburg Automobiltechnik und Management (Bachelor of Engineering oder Bachelor of Science) Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel (IHK-Abschluss) Der duale Studiengang Automobiltechnik und Management bietet die Möglichkeit, einen IHK-Abschluss im Beruf Kaufmann/-frau im Großund Außenhandel und den akademischen Grad Bachelor of Engineering im Studiengang Automobiltechnik zu erlangen. Der Studienverbund Automobiltechnik und Management thematisiert wesentliche Bereiche der Wertschöpfungskette von der Entwicklung und der Vermarktung von Automobilen in zwei Studienzweigen mit Bachelor-Abschluss. Je nach Interesse und Neigung kann zwischen technischen (Abschluss: Bachelor of Engineering) und technisch-betriebswirtschaftlichen Studienzweigen (Abschluss: Bachelor of Science) gewählt werden. Das duale Studium Automobiltechnik und Management verbindet die kaufmännische Ausbildung Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel mit dem technischen bzw. technisch-betriebswirtschaftlichem Studium Automobiltechnik und Management. Dazu wird ein Ausbildungsvertrag mit dem ausbildenden Unternehmen geschlossen und im ersten Jahr die üblichen betrieblichen Ausbildungsinhalte vermittelt sowie der reguläre Berufsschulunterricht besucht. Im zweiten Jahr beginnt parallel zur Ausbildung das Studium. Die beruflichen Ausbildungsinhalte werden neben dem Studium bzw. in den vorlesungsfreien Zeiten mit Unterstützung des ausbildenden Unternehmens vermittelt. Betrieblicher Einsatz ca. 24 Monate inkl. Praxissemester ca. 29 Monate inkl. Bachelorarbeit VbS Automobiltechnik und Management Zeit Betriebliche Ausbildung und Praxis Berufsschule 1. und 2. Halbjahr Ausbildung 13 Monate Berufsschule ( des Folgejahres) 5. Halbjahr ( ) 3. Studiensemester 6. Halbjahr ( ) 4. Studiensemester 7. Halbjahr ( ) 5. Praxissemester Ausbildung 1 Monat IHK-Prüfung ( ) vorlesungsfreie Zeit Praxis 4 Monate 8. Halbjahr ( ) 6. Studiensemester ( ) vorlesungsfreie Zeit Praxis 2 Monate 9. Halbjahr ( ) 7. Studiensemester ( ) Bachelorarbeit Studienabschluss: Bachelor of Engineering oder Bachelor of Science & Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel IHK zu Coburg Herr Rainer Kissing Telefon: + 49(0) Web: Hochschule Coburg Herr Achim Oettinger Telefon: + 49(0) Web: 14

17 Hochschule München Automobilwirtschaft (Bachelor of Engineering) Technische/r Produktdesigner/in (IHK-Abschluss) Das Automobilwirtschaft folgt dem Studienplan des akkreditierten Studiengangs Automobilwirtschaft, der nach einer Studiendauer von sieben Semestern zum Abschluss mit dem international anerkannten akademischen Grad Bachelor of Engineering führt. Das hervorragende Merkmal des Studiengangs ist die interdisziplinäre Ausrichtung der Lehrinhalte: Technik und Wirtschaftswissenschaften und deren Verflechtung im Integrationsbereich. AbsolventInnen des dualen Studiengangs Automobilwirtschaft arbeiten an den Schnittstellen zwischen technischen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen in der Automobilindustrie. Dieses Berufsbild kommt in folgenden Tätigkeitsfeldern zum Einsatz: Marketing und Vertrieb, Forschung und Entwicklung, Technischer Einkauf, Fabrikplanung, Produktion und Logistik, Qualitätssicherung, Controlling, Verwaltung und Organisation, Finanz- und Rechnungswesen. Das Studium entspricht dem regulären Bachelorstudium Automobilwirtschaft an der Hochschule München. Es umfasst sechs theoretische Semester und ein Praxissemester, wobei das Praxissemester auch für die Ausbildung gezählt wird. Das Studium beginnt jeweils zum Sommersemester. Das duale Studium Automobilwirtschaft verbindet die technische Ausbildung Technische/r Produktdesigner/in mit dem technischbetriebswirtschaftlichem Studium Automobilwirtschaft. Dazu wird ein Ausbildungsvertrag mit dem ausbildenden Unternehmen geschlossen. Die Ausbildung beginnt bereits zum In den ersten 7,5 Monaten werden die üblichen betrieblichen Ausbildungsinhalte vermittelt und ab dem Sommersemester (15.03.) beginnt parallel zur Ausbildung das Studium. Die beruflichen Ausbildungsinhalte werden neben dem Studium bzw. in den vorlesungsfreien Zeiten mit Unterstützung des ausbildenden Unternehmens vermittelt. Nach bereits 4 Jahren erhält der erfolgreiche Studierende neben dem abgeschlossenen Ausbildungsberuf den Abschluss Bachelor of Engineering. Betrieblicher Einsatz 21 Monate inkl. Praxissemester 21 Monate inkl. Praxissemester und Bachelorarbeit 4 Jahre Zeit Betriebliche Praxis Vorpraxis ( ) Ausbildung 7,5 Monate 1. Halbjahr ( ) 1. Studiensemester 2. Halbjahr ( ) 2. Studiensemester IHK-Abschlussprüfung Teil 1 3. Halbjahr ( ) 3. Studiensemester 4. Halbjahr ( ) 4. Studiensemester 5. Halbjahr ( ) 5. Studiensemester 6. Halbjahr ( ) 6. Praxissemester Ausbildung 4,5 Monate IHK-Abschlussprüfung Teil 2 7. Halbjahr ( ) 7. Studiensemester ( ) Bachelorarbeit VbS Automobilwirtschaft Studienabschluss: Bachelor of Engineering & Technische/r Produktdesigner/in (IHK-Abschluss) IHK für München und Oberbayern Herr Werner Hohl Telefon: +49(0) Web: Hochschule München Herr Prof. Dr. Rieger Telefon: +49(0) Web: Hochschule München Herr Prof. Dr. Reinhard Koether Telefon: +49(0) Web: 15

18 Hochschule Augsburg Bauingenieurwesen (Bachelor of Engineering) Maurermeister/in, Betonbauermeister/in, Zimmermeister/in (Meister) Der duale Studiengang Bauingenieurwesen an der Hochschule Augsburg bietet ein praxisorientiertes Studium zum Bachelor of Engineering (B.Eng.). Die Hochschule bietet in Zusammenarbeit mit Handwerkskammern und Technikerschulen den Studierenden des Ingenieurwesens, die bereits eine Gesellenausbildung haben, eine Ergänzung ihrer Ausbildung an. Das Studium des Bauingenieurwesens entspricht inhaltlich exakt dem regulären Bachelor-Studium. Dabei ist das Ziel, einen anwendungsorientierten Ingenieur auszubilden, der durch seine theoretischen und praktischen Kenntnisse die weit gefächerten Aufgaben des Bauingenieurs in Gesellschaft und Umwelt lösen kann. Durch die integrierte Meisterausbildung erwerben die Teilnehmer/innen praktische, betriebswirtschaftliche, kaufmännische, rechtliche sowie berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse. Durch das duale Studium erhalten die Teilnehmer/ innen eine umfassende Qualifizierung als Bauingenieure. Durch den dualen Studiengang erlangen die Teilnehmer/innen zwei vollwertige Abschlüsse, den Bachelor of Engineering (B.Eng.) und den Handwerksmeister. Das Studium umfasst 7 Semester und wird durch eine Bachelorarbeit abgeschlossen. Die Meisterausbildung kann terminlich auf das Studium abgestimmt werden. Der erste Teil der Meisterausbildung umfasst 30 Unterrichtstage und beinhaltet den praktischen Teil der Ausbildung, welcher mit der praktischen Prüfung und der Anfertigung des Meisterstücks abgeschlossen wird. Der Teil zwei der Meisterausbildung wird aufgrund einer Kooperationsvereinbarung mit der Hochschule Augsburg, der städtischen Fachschule für Bautechnik, der Meisterschule für Bauhandwerk und der Handwerkskammer Schwaben erlassen und reduziert sich damit bezüglich des Zeitaufwandes und der Kosten erheblich. Der dritte und vierte Teil der Meisterausbildung umfassen 24 Unterrichtstage und zusätzliche virtuelle Einheiten. Beide Teile werden jeweils mit einer Prüfung abgeschlossen. 2. Gesellenbrief in einem Bau-Handwerksberuf Praxisblock und Meisterausbildung an den Handwerkskammern oder Technikerschulen 7 Semester und integrierte Meisterausbildung 3,5 Jahre VbS Bauingenieurwesen Zeit Betriebliche Ausbildung und Praxis Überbetriebliche Lehrlingsunterweisungen Vorpraxis Vorpraxis 1. Halbjahr ( ) 1. Studiensemester ( ) vorlesungsfreie Zeit 2. Halbjahr ( ) 2. Studiensemester ( ) vorlesungsfreie Zeit 3. Halbjahr ( ) 3. Studiensemester Teil 1 der Meisterausbildung: 30 Unterrichtstage Praktischer Teil ( ) vorlesungsfreie Zeit 4. Halbjahr ( ) 4. Studiensemester ( ) vorlesungsfreie Zeit 5. Halbjahr ( ) 5. Praxissemester ( ) vorlesungsfreie Zeit Teil 3 und 4: ca. 24 Unterrichtstage + WEB 6. Halbjahr ( ) 6. Studiensemester ( ) vorlesungsfreie Zeit 7. Halbjahr ( ) 7. Projektsemester ( ) Bachelorarbeit Studienabschluss: Bachelor of Engineering & Meister Hochschule Augsburg Frau Prof. Dr. Elisabeth Krön Telefon: +49(0) Web: 16

19 Hochschule Coburg Bauingenieurwesen (Bachelor of Engineering) Bauhauptgewerbe (IHK-Abschluss) Ziel des Verbundstudiengangs ist es, Studierenden innerhalb von viereinhalb Jahren neben einem vollwertigen Studium des Bauingenieurwesens einen IHK-Berufsabschluss in einem Ausbildungsberuf des Bauhauptgewerbes (z.b. als Beton- und Stahlbetonbauer/in, Rohrleitungsbauer/ in, Straßenbauer/in, Maurer/in) zu ermöglichen. Die Berufsausbildung findet in Kooperation mit dem Bayerischen Bauindustrieverband statt. In einem Unternehmen der bayerischen Bauindustrie sowie im modernen BauindustrieZentrum Nürnberg-Wetzendorf werden die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, die zum IHK-Berufsabschluss führen. Das Studium umfasst sechs theoretische und ein praktisches Studiensemester, in denen alle für Bauingenieure erforderlichen Lehrinhalte in den Bereichen Naturwissenschaft und Technik, Betriebswirtschaftslehre und Recht vermittelt werden. Das Programm beginnt im September mit einem berufspraktischen Ausbildungsjahr im Betrieb sowie im BauindustrieZentrum Wetzendorf. Nach einem Jahr findet die IHK-Zwischenprüfung statt. Anschließend beginnt zum 1. Oktober das Studium an der Hochschule Coburg. In den vorlesungsfreien Zeiten der ersten vier Semester liegen Phasen der Berufsausbildung. Die IHK-Abschlussprüfung findet nach Abschluss der Prüfungen des vierten Semesters im August statt. In den vorlesungsfreien Zeiten der verbleibenden drei Semester verbringen die Studierenden wiederum Praxiszeiten im Betrieb; hierzu gehört auch das Praxissemester, das im fünften Studiensemester zu absolvieren ist. Nach sieben Semestern endet das Studium mit dem Titel Bachelor of Engineering (B. Eng.). Der an der Hochschule ist identisch mit dem des Bachelorstudiums ohne Berufsausbildung. Die Absolventen verfügen nach viereinhalb Jahren über eine Doppelqualifikation mit einem IHK- Berufsabschluss und einem Studienabschluss als Bauingenieur/in. Betrieblicher Einsatz 24 Monate (bis IHK-Prüfung) 28 Monate inkl. Praxissemester und Bachelorarbeit Zeit Betriebliche Ausbildung und Praxis Überbetriebliche Lehrlingsunterweisungen 1. und 2. Halbjahr Ausbildung 13 Monate Bauindustrie-Zentrum Nürnberg ( des Folgejahres) davon im Betrieb 8 Monate Wetzendorf (BZW): 5 Monate Ausbildung V Monat ( ) vorlesungsfreie Zeit Ausbildung V Monat BZW V Monat ( ) vorlesungsfreie Zeit Ausbildung 1 V Monate BZW V Monat 5. Halbjahr ( ) 3. Studiensemester Ausbildung V Monat ( ) vorlesungsfreie Zeit Ausbildung V Monat BZW V Monat 6. Halbjahr ( ) 4. Studiensemester ( ) vorlesungsfreie Zeit Ausbildung 1 Monat IHK-Prüfung 7. Halbjahr ( ) 5. Praxissemester Praxis 5 V Monate ( ) vorlesungsfreie Zeit Praxis 1 Monat 8. Halbjahr ( ) 6. Studiensemester ( ) vorlesungsfreie Zeit Praxis 2 Monate 9. Halbjahr ( ) 7. Studiensemester Ausbildung V Monat ( ) Bachelorarbeit VbS Bauingenieurwesen Studienabschluss: Bachelor of Engineering & Beruf im Bauhauptgewerbe Bayerischer Bauindustrieverband e. V. Herr Martin Schneider Telefon: +49(0) Web: Hochschule Coburg Herr Prof. Dr. Egbert Keßler Telefon: + 49(0) Web: 17

20 Hochschule Deggendorf Bauingenieurwesen (Bachelor of Engineering) Bauhauptgewerbe (IHK-Abschluss) Ziel des Verbundstudiengangs ist es, Studierenden innerhalb von viereinhalb Jahren neben einem vollwertigen Studium des Bauingenieurwesens einen IHK-Berufsabschluss in einem Ausbildungsberuf des Bauhauptgewerbes (z.b. als Beton- und Stahlbetonbauer/in, Rohrleitungsbauer/ in, Straßenbauer/in, Maurer/in) zu ermöglichen. Die Berufsausbildung findet in Kooperation mit dem Bayerischen Bauindustrieverband statt. In einem Unternehmen der bayerischen Bauindustrie sowie im modernen BauindustrieZentrum Nürnberg-Wetzendorf werden die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, die zum IHK-Berufsabschluss führen. Das Studium umfasst sechs theoretische und ein praktisches Studiensemester, in denen alle für Bauingenieure erforderlichen Lehrinhalte in den Bereichen Naturwissenschaft und Technik, Betriebswirtschaftslehre und Recht vermittelt werden. Das Programm beginnt im September mit einem berufspraktischen Ausbildungsjahr im Betrieb sowie im BauindustrieZentrum Wetzendorf. Nach einem Jahr findet die IHK-Zwischenprüfung statt. Anschließend beginnt zum 1. Oktober das Studium an der Hochschule Deggendorf. In den vorlesungsfreien Zeiten der ersten vier Semester liegen Phasen der Berufsausbildung. Die IHK-Abschlussprüfung findet nach Abschluss der Prüfungen des vierten Semesters im August statt. In den vorlesungsfreien Zeiten der verbleibenden drei Semester verbringen die Studierenden wiederum Praxiszeiten im Betrieb; hierzu gehört auch das Praxissemester, das im fünften Studiensemester zu absolvieren ist. Nach sieben Semestern endet das Studium mit dem Titel Bachelor of Engineering (B. Eng.). Der an der Hochschule ist identisch mit dem des Bachelorstudiums ohne Berufsausbildung. Die Absolventen verfügen nach viereinhalb Jahren über eine Doppelqualifikation mit einem IHK- Berufsabschluss und einem Studienabschluss als Bauingenieur/in. Betrieblicher Einsatz 24 Monate (bis IHK-Prüfung) 28 Monate inkl. Praxissemester und Bachelorarbeit VbS Bauingenieurwesen Zeit Betriebliche Ausbildung und Praxis Überbetriebliche Lehrlingsunterweisungen 1. und 2. Halbjahr Ausbildung 13 Monate Bauindustrie-Zentrum Nürnberg ( des Folgejahres) davon im Betrieb 8 Monate Wetzendorf (BZW): 5 Monate Ausbildung V Monat ( ) vorlesungsfreie Zeit Ausbildung V Monat BZW V Monat ( ) vorlesungsfreie Zeit Ausbildung 1 V Monate BZW V Monat 5. Halbjahr ( ) 3. Studiensemester Ausbildung V Monat ( ) vorlesungsfreie Zeit Ausbildung V Monat BZW V Monat 6. Halbjahr ( ) 4. Studiensemester ( ) vorlesungsfreie Zeit Ausbildung 1 Monat IHK-Prüfung 7. Halbjahr ( ) 5. Praxissemester Praxis 5 V Monate ( ) vorlesungsfreie Zeit Praxis 1 Monat 8. Halbjahr ( ) 6. Studiensemester ( ) vorlesungsfreie Zeit Praxis 2 Monate 9. Halbjahr ( ) 7. Studiensemester Ausbildung V Monat ( ) Bachelorarbeit Studienabschluss: Bachelor of Engineering & Beruf im Bauhauptgewerbe (IHK-Abschluss) Bayerischer Bauindustrieverband e. V. Herr Martin Schneider Telefon: +49(0) / Fax: +49(0) Web: Hochschule Deggendorf Fakultät Bauingenieurwesen Herr Prof. Dr. Volker Wirth Telefon: +49(0) Web: 18

DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN. Duales Studium. an der OTH Amberg-Weiden

DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN. Duales Studium. an der OTH Amberg-Weiden DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN Duales Studium an der OTH Amberg-Weiden Das duale Studium EIN ÜBERZEUGENDES KONZEPT FÜR UNTERNEHMEN

Mehr

Duale Studienangebote 2009/2010 in Bayern auf einen Blick

Duale Studienangebote 2009/2010 in Bayern auf einen Blick Eine Initiative von Hochschule Bayern e.v. Coburg Hof Münchberg Schweinfurt Aschaffenburg Würzburg Weiden Ansbach Nürnberg Amberg Bildungspartner der bayerischen Wirtschaft Triesdorf Eichstätt Ingolstadt

Mehr

Duale Studienangebote in Bayern auf einen Blick 2011/2012

Duale Studienangebote in Bayern auf einen Blick 2011/2012 Coburg Hof Münchberg Schweinfurt Aschaffenburg Würzburg Weiden Ansbach Nürnberg Amberg Triesdorf Regensburg Eichstätt Ingolstadt Deggendorf Duale Studienangebote in Bayern auf einen Blick 2011/2012 Ulm

Mehr

Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. +Du

Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. +Du Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Warum ein duales Studium?

Mehr

Hinweis: Angesichts der Vielfalt von bundesweiten Angeboten sowie der rasanten Veränderungen kann diese Zusammenfassung nicht vollständig sein.

Hinweis: Angesichts der Vielfalt von bundesweiten Angeboten sowie der rasanten Veränderungen kann diese Zusammenfassung nicht vollständig sein. 1. Vorwort 2. Projektbeschreibung und Rahmenbedingungen 3. Muster-Berufsausbildungsvertrag 4. Verbundstudiengänge 4.1. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg s- und Studienrichtungen Schematische

Mehr

Duales Studium an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Duales Studium an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm Duales Studium an der Technischen Nürnberg Georg Simon Ohm Servicezentrum Studium Kontaktstelle duales Studium Marko Artz Keßlerplatz 12 90489 Nürnberg Tel.: 0911/5880-4327; -4328, - 4119 E-Mail: marko.artz@ohm-hochschule.de

Mehr

DUALE STUDIENANGEBOTE IN BAYERN. 2014.

DUALE STUDIENANGEBOTE IN BAYERN. 2014. Dual ist s doppelt gut. 150 duale Studiengänge und über 1.000 Unternehmen in Bayern DUALE STUDIENANGEBOTE IN BAYERN. 2014. BACHELOR/MASTER VERBUNDSTUDIENANGEBOTE STUDIENANGEBOTE MIT VERTIEFTER PRAXIS Eine

Mehr

LEKTION 1: Was ist ein Duales Studium?

LEKTION 1: Was ist ein Duales Studium? LEKTIN 1: Was ist ein Duales Studium? In dieser Lektion lernst du die typischen Merkmale des Dualen Studiums kennen. Das Duale Studium verbindet ein Studium mit einer beruflichen Ausbildung bzw. Weiterbildung.

Mehr

Das Duale Studium an der Hochschule München Praxis²

Das Duale Studium an der Hochschule München Praxis² Das Duale an der Hochschule München Praxis² Duales an der HM Inhalt Duale Studienmodelle Ablauf Vorteile des Dualen Das (Duale) an der Ausbildungsberufe und Referenzunternehmen Der Weg zum Studienplatz

Mehr

STUDIUM im PRAXISVERBUND

STUDIUM im PRAXISVERBUND STUDIUM im PRAXISVERBUND Studium UND Ausbildung im Verbund Das Studien- und Ausbildungsmodell verbindet in einem achtsemestrigen Ablauf Studium StiP-STUDIENGÄNGE Das Studium im Praxisverbund wird von der

Mehr

DUALE STUDIENANGEBOTE IN BAYERN. 2015.

DUALE STUDIENANGEBOTE IN BAYERN. 2015. Dual ist s doppelt gut. 150 Studiengänge und über 1.000 Unternehmen in Bayern DUALE STUDIENANGEBOTE IN BAYERN. 2015. BACHELOR /MASTER VERBUNDSTUDIENANGEBOTE STUDIENANGEBOTE MIT VERTIEFTER PRAXIS Eine Initiative

Mehr

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges: zum

Mehr

Betriebswirtschaft. bachelor

Betriebswirtschaft. bachelor Betriebswirtschaft bachelor Überblick Der Bedarf an Fachkräften mit Managementausbildung regional, national und international ist ungebrochen. Der Studiengang Betriebswirtschaft garantiert eine breite

Mehr

DUAL HAT POTENZIAL. Duales Studium an der Hochschule Ruhr West

DUAL HAT POTENZIAL. Duales Studium an der Hochschule Ruhr West DUAL HAT POTENZIAL Duales Studium an der Hochschule Ruhr West HERZLICH WILLKOMMEN AN DER HRW Serviceorientiert. Praxisnah. Vor Ort. Die Hochschule Ruhr West ist eine junge staatliche Hochschule. Ihre fachlichen

Mehr

Duales Studium Informationen für Studieninteressierte

Duales Studium Informationen für Studieninteressierte Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik i Duales Studium Informationen für Studieninteressierte Alle dualen Bachelor-Studienprogramme

Mehr

Das Reutlinger Modell

Das Reutlinger Modell Das Reutlinger Modell Mechatroniker und Bachelor of Engineering V 13_02_01 Das Reutlinger Modell Zwei vollwertige Abschlüsse: Facharbeiterbrief Mechatroniker + Bachelor of Engineering (Weiterqualifizierung

Mehr

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de Der Studiengang BWL-International Business www.dhbw-heidenheim.de Das reguläre Studium: 2 Das duale Studium an der DHBW: 6 x 12 Wochen wissenschaftliches Studium 6 x 12 Wochen berufspraktische Ausbildung

Mehr

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN PRODUCT ENGINEERING

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN PRODUCT ENGINEERING WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN PRODUCT ENGINEERING Bachelor of Engineering ACQUIN systemakkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule

Mehr

Kooperationsvertrag zum Dualen Studienangebot Studium mit vertiefter Praxis im Bachelorstudiengang

Kooperationsvertrag zum Dualen Studienangebot Studium mit vertiefter Praxis im Bachelorstudiengang Kooperationsvertrag zum Dualen Studienangebot Studium mit vertiefter Praxis im Bachelorstudiengang zwischen der Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut, vertreten durch den Präsidenten Prof.

Mehr

Anbieter. Hochschule Mittweida - University of applied Science. Ansprechpartne. Angebot-Nr. 00095093. Angebot-Nr. Bereich. Studienangebot Hochschule

Anbieter. Hochschule Mittweida - University of applied Science. Ansprechpartne. Angebot-Nr. 00095093. Angebot-Nr. Bereich. Studienangebot Hochschule Industrial Engineering (Bachelor of Engineering) - Fernstudium in Mittweida Angebot-Nr. 00095093 Bereich Studienangebot Hochschule Preis berufsbegleitendes Studium (gebührenpflichtig entsprechend der jeweils

Mehr

Dualer Studiengang: Bachelor of Science in Civil Engineering BU Wuppertal Bauindustrie und Baugewerbe

Dualer Studiengang: Bachelor of Science in Civil Engineering BU Wuppertal Bauindustrie und Baugewerbe Dualer Studiengang: Zukunft der Ausbildung of Science Ausbildung in Civil Engineering der Zukunft 12. Juli 2004 Fachforum D Dualer Studiengang: of Science in Civil Engineering BU Wuppertal Bauindustrie

Mehr

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts Dualer Studiengang Softwaretechnik Fördern und fordern für Qualität we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts WARUM SOFTWARETECHNIK STUDIEREN? Der Computer ist

Mehr

STUDIUM ODER BERUFSAUSBILDUNG? BEIDES! VERBUNDSTUDIUM BEI REHAU. www.rehau.de. Bau Automotive Industrie

STUDIUM ODER BERUFSAUSBILDUNG? BEIDES! VERBUNDSTUDIUM BEI REHAU. www.rehau.de. Bau Automotive Industrie STUDIUM ODER BERUFSAUSBILDUNG? BEIDES! VERBUNDSTUDIUM BEI REHAU www.rehau.de Bau Automotive Industrie REHAU unlimited Polymer solutions Unsere Systeme begegnen Ihnen Tag für Tag, in jeder Situation. Meist

Mehr

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT 1 STANDORTE CAMPUS DEUTZ (Ingenieurwissenschaftliches Zentrum) Betzdorfer Straße 2, 50679 Köln-Deutz Ingenieurwissenschaftliche (technische) Studiengänge, Architektur, Bauingenieurwesen

Mehr

Bildungsnavigator für Bayerisch-Schwaben

Bildungsnavigator für Bayerisch-Schwaben Bildungsnavigator für Bayerisch-Schwaben Wege zur Förderung und Qualifizierung von Mitarbeitern Zukunft beginnt mit i. Erfolgskurs Fachkräftesicherung in Bayerisch-Schwaben Das Thema Bilden steht ganz

Mehr

Studieren ohne Abitur. Hochschulzugang und Unterstützungsangebote für beruflich Qualifizierte an der TH Nürnberg

Studieren ohne Abitur. Hochschulzugang und Unterstützungsangebote für beruflich Qualifizierte an der TH Nürnberg Studieren ohne Abitur Hochschulzugang und Unterstützungsangebote für beruflich Qualifizierte an der TH Nürnberg Studieren ohne Abitur Themen 1. Die Bachelorstudiengänge an der TH Nürnberg 2. Zulassungsvoraussetzungen

Mehr

Studium an der Berufsakademie Karlsruhe www.ba-karlsruhe.de

Studium an der Berufsakademie Karlsruhe www.ba-karlsruhe.de Studium an der Berufsakademie Karlsruhe www.ba-karlsruhe.de Prof. Dr. Martin Detzel Studiengangsleiter BWL-Industrie Berufsakademien in Baden-Württemberg 8 Haupt- und 3 Tochter-Standorte in Baden-Württemberg

Mehr

Zentrale Studienberatung Doreen Knüpfer Tel. 09281 / 409-304 DKnuepfer@fh-hof.de

Zentrale Studienberatung Doreen Knüpfer Tel. 09281 / 409-304 DKnuepfer@fh-hof.de Karrierechancen Information und Beratung Technischer Einkauf und Vertrieb Projektmanagement Produkt- und Prozessentwicklung Qualitätsmanagement Leitung von Fertigungsund Logistikbereichen Kombinierbare

Mehr

Duale Ausbildung zum Bachelor of Arts in der Logistik

Duale Ausbildung zum Bachelor of Arts in der Logistik Duale Ausbildung zum Bachelor of Arts in der Logistik Chancen zur gezielten Entwicklung des Führungsnachwuchses im eigenen Unternehmen Zwei starke Partner: Gründung: Studierende 2012: rd. 1.400 Studiendauer:

Mehr

Doppelqualifikation. Berufsausbildung Steuerfachangestellte/r. & Bachelor of Arts. Duales Studium - Betriebswirtschaftslehre

Doppelqualifikation. Berufsausbildung Steuerfachangestellte/r. & Bachelor of Arts. Duales Studium - Betriebswirtschaftslehre Doppelqualifikation Berufsausbildung Steuerfachangestellte/r & Bachelor of Arts Duales Studium - Betriebswirtschaftslehre Exzellenzinitiative in der Berufsausbildung in Kooperation der Steuerberaterkammer

Mehr

Bildungs- und Fachkräfteoffensive für die Wirtschaft. Welchen Beitrag kann die Hochschule Rosenheim leisten?

Bildungs- und Fachkräfteoffensive für die Wirtschaft. Welchen Beitrag kann die Hochschule Rosenheim leisten? Bildungs- und Fachkräfteoffensive für die Wirtschaft Welchen Beitrag kann die Hochschule Rosenheim leisten? Regionaler Planungsverband Südostoberbayern A. Leidig 19. November 2008 1 von 15 Agenda 1 Bedarfsgerechter

Mehr

DUALES STUDIUM BEI DER MEYER WERFT

DUALES STUDIUM BEI DER MEYER WERFT DUALES STUDIUM BEI DER MEYER WERFT THEORIE UND PRAXIS ideal verzahnt STUDIENANGEBOTE auf einen Blick DIE ALTERNATIVE zum Entweder Oder DIE ALTERNATIVE zum Entweder Oder Nach dem Abi stehen viele Schüler

Mehr

Ausbildung und Studium kombinieren! Duales BWL-Studium für Abiturientinnen und Abiturienten. Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG

Ausbildung und Studium kombinieren! Duales BWL-Studium für Abiturientinnen und Abiturienten. Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG Ausbildung und Studium kombinieren! Duales BWL-Studium für Abiturientinnen und Abiturienten Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG Das praxisnahe Studium im Düsseldorfer Modell Das Düsseldorfer

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Ausbildungsbegleitend Studieren zweiteschule gemeinnützige GmbH Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Schwerpunkt International Management Steinbeis Studienzentrum Lahr/Schwarzwald In Kooperation

Mehr

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft in Kooperation mit Akkreditiert

Mehr

Informationsveranstaltung Duales Studium Clara Fey Gymnasium 28.04.2015

Informationsveranstaltung Duales Studium Clara Fey Gymnasium 28.04.2015 Firmenpräsentation HOLTEC GmbH & Co. KG Informationsveranstaltung Duales Studium Clara Fey Gymnasium 28.04.2015 HOLTEC GmbH & Co.KG www.holtec.de >> Firmenpräsentation GL-ag-15 / 17.09.2012 1 >> HOLTEC

Mehr

MEDIEN- INFORMATIK. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert

MEDIEN- INFORMATIK. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert MEDIEN- INFORMATIK Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

Dualer Studiengang. we focus on students. Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts

Dualer Studiengang. we focus on students. Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts Dualer Studiengang SOFTWARE- UND SYSTEMTECHNIK DEN TECHNISCHEN FORTSCHRITT MITGESTALTEN we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts Dauer Abschlüsse ZUgangsvoraussetzungen

Mehr

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- FAQ Unternehmen Inhalte: 1. Definition des dualen Studiums Seite 1-5 2. Voraussetzungen für Unternehmen Seite 5-7 3. Auswahl der Studierenden Seite 7-8 4. Organisatorisches und Vertragliches Seite 9-14

Mehr

Duales Studium Informationen für interessierte Ausbildungsunternehmen

Duales Studium Informationen für interessierte Ausbildungsunternehmen Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik i Duales Studium Informationen für interessierte Ausbildungsunternehmen Informationen

Mehr

Das Studium an der DHBW Heidenheim. www.dhbw-heidenheim.de

Das Studium an der DHBW Heidenheim. www.dhbw-heidenheim.de Das Studium an der DHBW Heidenheim www.dhbw-heidenheim.de Firmenpräsentation Das duale Hochschulstudium mit Zukunft Duale Hochschule Baden-Württemberg І Seite 2 Der Weg zum Beruf: Bildungsabschlüsse Beruf

Mehr

Nie ein Stubenhocker gewesen?

Nie ein Stubenhocker gewesen? Nie ein Stubenhocker gewesen? Make great things happen Perspektiven für Schüler die dualen Studiengänge Willkommen bei Merck Du interessierst dich für ein duales Studium bei Merck? Keine schlechte Idee,

Mehr

Zwei in Eins - Dualer Bachelor-Studiengang Banking and Finance

Zwei in Eins - Dualer Bachelor-Studiengang Banking and Finance Zwei in Eins - Dualer Bachelor-Studiengang Banking and Finance Inhalt 1. Banking and Finance 2. Studienaufbau 3. Perspektiven 4. Vorteile für Studierende 5. Voraussetzungen 6. Bewerbung 7. Weitere Infos

Mehr

SpeedUp. Frequently Asked Questions.

SpeedUp. Frequently Asked Questions. SpeedUp. Frequently Asked Questions. Bewerbung. Wann kann ich mich für SpeedUp bewerben? Für SpeedUp beginnt die Bewerbungsphase immer im Herbst, ca. ein Jahr vor Programmstart. Mit welchen Dokumenten/Unterlagen

Mehr

Duales Studium der Energie- und Gebäudetechnik

Duales Studium der Energie- und Gebäudetechnik Duales Studium der Energie- und Gebäudetechnik Bachelor of Eng. Energie- und Gebäudetechnik + Berufsausbildung Technische Systemplanung Überblick Duales Studieren Vorteile für Ihr Unternehmen Voraussetzungen

Mehr

HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFTEN- FACHHOCHSCHULE REGENSBURG. Hochschule Regensburg 1

HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFTEN- FACHHOCHSCHULE REGENSBURG. Hochschule Regensburg 1 HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFTEN- FACHHOCHSCHULE REGENSBURG 1 Bachelor und Master- Die neuen Studienabschlüsse 2 Zeitliche Flexibilität Beruf 3 bis 4 Jahre Bachelor Beruf 1-2 Jahre Master (weiterbildend)

Mehr

Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft. Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg www.ohm-hochschule.de

Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft. Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg www.ohm-hochschule.de Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft Alexander Zeitelhack Geschäftsführer Georg-Simon-Ohm Management Institut Georg-Simon-OhmHochschule Nürnberg Unsere 22 Bachelorstudiengänge Angewandte Chemie

Mehr

Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/Pflegemanagement

Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/Pflegemanagement Fachbereich Gesundheit, Pflege, Management Dualer Bachelor-Studiengang Pflegewissenschaft/Pflegemanagement Dauer/Umfang: 9 Semester (4,5 Jahre) / 180 credits zzgl. Berufsschulischer Anteile lt. KrPflG/APflG

Mehr

Berufsbegleitend zum Wirtschaftsingenieur-Bau. Technische Hochschule Ingolstadt 10.02.2014

Berufsbegleitend zum Wirtschaftsingenieur-Bau. Technische Hochschule Ingolstadt 10.02.2014 Berufsbegleitend zum Wirtschaftsingenieur-Bau Technische Hochschule Ingolstadt 10.02.2014 Agenda Geplanter berufsbegleitender Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieur-Bau Wie funktioniert ein berufsbegleitender

Mehr

Duales Master-Studium mit vertiefter Praxis an der OTH Regensburg

Duales Master-Studium mit vertiefter Praxis an der OTH Regensburg Allgemeine Hinweise zum Muster-Bildungsvertrag Duales Master-Studium mit vertiefter Praxis an der OTH Regensburg ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Hochschule für angewandte Wissenschaften HS Hof Prof. Dr. Franz Boos

Hochschule für angewandte Wissenschaften HS Hof Prof. Dr. Franz Boos Bildungspolitik Übergang zwischen verschiedenen Stufen unseres Bildungssystems Duales Bildungsmodell im Studiengang BWL 1. Jahr: Berufsausbildung zum IHK-Kaufmann in einem der beteiligten Unternehmen mit

Mehr

Technische Informatik. Studiengang Technische Informatik. Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor

Technische Informatik. Studiengang Technische Informatik. Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor Technische Informatik Studiengang Technische Informatik Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studienganges

Mehr

WIRTSCHAFTS AKADEMIE. Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft

WIRTSCHAFTS AKADEMIE. Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft WIRTSCHAFTS AKADEMIE Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft BetriebswirtBachelor das Kombistudium Mit dem Kombistudium BetriebswirtBachelor haben Sie die Möglichkeit,

Mehr

SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT. Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science

SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT. Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland,

Mehr

Gehören Sie zu den Besten? HEIDENHAIN fördert herausragende, überdurchschnittlich. Abiturienten und Studierende.

Gehören Sie zu den Besten? HEIDENHAIN fördert herausragende, überdurchschnittlich. Abiturienten und Studierende. Gehören Sie zu den Besten? HEIDENHAIN fördert herausragende, überdurchschnittlich einsatzbereite, technikbegeisterte Abiturienten und Studierende. Wer ist HEIDENHAIN? Wir sind einer der führenden Hersteller

Mehr

Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008. Veranstaltungen in Dortmund. Gymnasium 16 START INS STUDIUM! Logo

Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008. Veranstaltungen in Dortmund. Gymnasium 16 START INS STUDIUM! Logo Gymnasium 16 Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008 Veranstaltungen in Dortmund START INS STUDIUM! Logo START INS STUDIUM In einer bundesweiten Informationswoche wollen das Netzwerk Wege

Mehr

STUDIUM PLUS. Duale Ausbildung Bachelor of Science

STUDIUM PLUS. Duale Ausbildung Bachelor of Science STUDIUM PLUS Duale Ausbildung Bachelor of Science DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN. MARKETING UND VERTRIEB Bachelor of Science ACQUIN systemakkreditiert

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN. MARKETING UND VERTRIEB Bachelor of Science ACQUIN systemakkreditiert WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN MARKETING UND VERTRIEB Bachelor of Science ACQUIN systemakkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in

Mehr

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung

Studien- und Prüfungsordnung Schellingstrasse 24 D-70174 T +49 (0)711 8926 0 F +49 (0)711 8926 2666 www.hft-stuttgart.de info@hft-stuttgart.de Hochschule für Technik Studien- und Prüfungsordnung Betriebswirtschaft Stand: 20.06.2007

Mehr

MEDICAL ENGINEERING. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert

MEDICAL ENGINEERING. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert MEDICAL ENGINEERING Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach

Mehr

DEIN DUALES STUDIUM ZUM BACHELOR WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN

DEIN DUALES STUDIUM ZUM BACHELOR WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN DEIN DUALES STUDIUM ZUM BACHELOR WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN DIE BUDERUS SCHLEIFTECHNIK TECHNOLOGIEN INNENRUNDSCHLEIFEN GEWINDESCHLEIFEN HARTDREHEN AUSSENRUNDSCHLEIFEN 2 BUDERUS SCHLEIFTECHNIK Die BUDERUS

Mehr

Studieren mit beruflicher Qualifikation

Studieren mit beruflicher Qualifikation Studieren mit beruflicher Qualifikation Vortrag zur Abschlussfeier der beruflichen Fortbildungsprüfungen an der IHK Nürnberg, 17.10.2014 Doris Wansch, TH Nürnberg Referentin für Anrechnung und Studieren

Mehr

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge Teilzeitprogramm Akkreditiert

Mehr

Regelstudienzeit: 7 Semester ECTS Credits: 210 Abschluss: B.Sc. Voraussetzung: o Abitur, Fachhochschulreife oder vergleichbare Qualifikation o UND

Regelstudienzeit: 7 Semester ECTS Credits: 210 Abschluss: B.Sc. Voraussetzung: o Abitur, Fachhochschulreife oder vergleichbare Qualifikation o UND Regelstudienzeit: 7 Semester ECTS Credits: 210 Abschluss: B.Sc. Voraussetzung: o Abitur, Fachhochschulreife oder vergleichbare Qualifikation o UND ein Vorpraktikum (8 Wochen, im Studienverlauf nachholbar)

Mehr

Studieren an der DHBW Mannheim

Studieren an der DHBW Mannheim Studieren an der DHBW Mannheim Die Standorte der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mosbach / Campus Bad Mergentheim Mannheim! Die Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim (vormals Berufsakademie)

Mehr

Bachelor Wirtschaftsinformatik

Bachelor Wirtschaftsinformatik Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Wirtschaftsinformatik Akkreditiert durch Wirtschaftsinformatik Hochschule für

Mehr

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Bachelor Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Wer Interesse an Betriebswirtschaft hat

Mehr

Bachelor BWL / Industrie. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik. Dualer Studiengang

Bachelor BWL / Industrie. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik. Dualer Studiengang Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik Bachelor BWL / Industrie Dualer Studiengang Akkreditiert als Intensivstudiengang

Mehr

Allgemeine Informationen zu Bachelor Studiengänge

Allgemeine Informationen zu Bachelor Studiengänge Allgemeine Informationen zu Bachelor Studiengänge Die Berufsakademie (BA) verbindet ein wissenschaftliches Studium mit einer Ausbildung in einem Unternehmen. Durch den ständigen Wechsel von Theorie- (an

Mehr

WirtschaftsNetze (ebusiness) Bachelor of Science Vertiefungen Tourismus, Marketing, ebusiness-design

WirtschaftsNetze (ebusiness) Bachelor of Science Vertiefungen Tourismus, Marketing, ebusiness-design WirtschaftsNetze (ebusiness) Bachelor of Science Vertiefungen Tourismus, Marketing, ebusiness-design DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Ingenieurwissenschaften, Medien, Informatik,

Mehr

OnlineMedien. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert

OnlineMedien. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert OnlineMedien Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

DUALES STUDIUM. BETRIEBSWIRTSCHAFT (Bachelor of Arts) WIRTSCHAFTSINFORMATIK (Bachelor of Science)

DUALES STUDIUM. BETRIEBSWIRTSCHAFT (Bachelor of Arts) WIRTSCHAFTSINFORMATIK (Bachelor of Science) DUALES STUDIUM BETRIEBSWIRTSCHAFT (Bachelor of Arts) WIRTSCHAFTSINFORMATIK (Bachelor of Science) 1 2 INHALT 3 INHALTSVERZEICHNIS 4 DUALES STUDIUM WAS IST DAS? 6 WER WIR SIND 7 UNSERE NETZWERKPARTNER 8

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik (Information Systems and Management) an der

Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik (Information Systems and Management) an der Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik (Information Systems and Management) an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule München vom 23.08.2010

Mehr

Duales Studium. Ausbildung zum bachelor of science Informatik

Duales Studium. Ausbildung zum bachelor of science Informatik Duales Studium Ausbildung zum bachelor of science Informatik Merkblatt über das duale Informatik-Studium zum Bakkalaureus der Wissenschaften/Bachelor of Science (B.Sc.) Das duale Informatik-Studium wird

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Fachhochschule Ingolstadt vom 14.

Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Fachhochschule Ingolstadt vom 14. Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Fachhochschule Ingolstadt vom 14. Mai 2007 in der Fassung einschließlich der Änderungssatzung vom 23.10.2007 Aufgrund

Mehr

WIRTSCHAFTS- INGENIEURWESEN Multitasking in nahezu allen Wirtschaftszweigen: Wirtschaftsingenieurwesen Vernetztes, fachübergreifendes Denken ist heute in vielen Unternehmen der Schlüssel zum Erfolg. Vor

Mehr

1 Für Studierende, die ihr Studium vor dem 1.09.2010 aufgenommen haben, gelten folgende Ordnungen:

1 Für Studierende, die ihr Studium vor dem 1.09.2010 aufgenommen haben, gelten folgende Ordnungen: Richtlinie zur Praxisphase in den Bachelorstudiengängen Marketing/- sowie Logistik/ Technische Betriebswirtschaftslehre des Departments Wirtschaft der Fakultät Wirtschaft & Soziales an der Hochschule für

Mehr

StudiumPlus Der Einstieg zum Aufstieg

StudiumPlus Der Einstieg zum Aufstieg Die Unternehmen der Friedhelm Loh Group StudiumPlus Der Einstieg zum Aufstieg 03.2014/92G4 Friedhelm Loh Group Rudolf Loh Straße 1 D-35708 Haiger Phone +49(0)2773 924-0 Fax +49(0)2773 924-3129 E-Mail:

Mehr

MARKETING UND VERTRIEB. Bachelor of Science FIBAA akkreditiert

MARKETING UND VERTRIEB. Bachelor of Science FIBAA akkreditiert MARKETING UND VERTRIEB Bachelor of Science FIBAA akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach

Mehr

INDUSTRIAL MANUFACTURING (BACHELOR) BACHELOR OF SCIENCE - ACQUIN AKKREDITIERT STUDIENGANG IM BEREICH FERTIGUNGSTECHNIK

INDUSTRIAL MANUFACTURING (BACHELOR) BACHELOR OF SCIENCE - ACQUIN AKKREDITIERT STUDIENGANG IM BEREICH FERTIGUNGSTECHNIK INDUSTRIAL MANUFACTURING (BACHELOR) BACHELOR OF SCIENCE - ACQUIN AKKREDITIERT STUDIENGANG IM BEREICH FERTIGUNGSTECHNIK Maschinenbau studieren gemeinsam mit 100 Unternehmen! Das Fertigungstechnik-Studium

Mehr

TransferZentrum Harz. Duale Bachelorstudiengänge an der Hochschule Harz, Wernigerode Hier: Veranstaltungshinweis - 24.

TransferZentrum Harz. Duale Bachelorstudiengänge an der Hochschule Harz, Wernigerode Hier: Veranstaltungshinweis - 24. Hochschule Harz, Friedrichstraße 57-59, 38855 Wernigerode Hochschule für angewandte W i s s e n s c h a f t e n (FH) TransferZentrum Harz Ansprechpartner: Steffi Priesterjahn Telefon 03943 659-871 Fax

Mehr

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre Vollzeitprogramm und Teilzeitprogramm

Mehr

Ausbildung und/oder Studium?

Ausbildung und/oder Studium? Coach Camp 2015 Ausbildung und/oder Studium? Robin Kemner Student Fachbereich WiSo Hochschule Osnabrück University of Applied Sciences Berufsbereich Wirtschaft Wohin soll der Weg führen? Studium Duales

Mehr

Duales Studium Übersicht und Informationen. der IHK Würzburg-Schweinfurt und der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Duales Studium Übersicht und Informationen. der IHK Würzburg-Schweinfurt und der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Duales Studium Übersicht und Informationen der IHK WürzburgSchweinfurt und der Hochschule für angewandte Wissenschaften WürzburgSchweinfurt Duales Studium Übersicht und Informationen Impressum Herausgeber:

Mehr

Bachelor Wirtschaftsinformatik

Bachelor Wirtschaftsinformatik Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik Bachelor Wirtschaftsinformatik Dualer Studiengang Akkreditiert als Intensivstudiengang

Mehr

Studieren ohne Abitur

Studieren ohne Abitur Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm Studieren ohne Abitur Infoabend am 16. April 2013 18.30 bis 20.30 Uhr Studieren ohne Abitur Themen 1. Zulassungsvoraussetzungen für ein Studium ohne Abitur

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

am Beispiel der Prozesstechnik

am Beispiel der Prozesstechnik J,N+T, Ausstellung und Seminar am 10. November 2012 in der Rhein-Erft-Akademie, Berufe in Naturwissenschaft und Technik ERFOLGREICHE ZUKUNFTSPERSPEKTIVEN! Ingenieurwissenschaften und Bachelorabschlüsse

Mehr

Studiengangangebot für den Schulort Goch:

Studiengangangebot für den Schulort Goch: Studiengangangebot für den Schulort Goch: Berufsbegleitendes Betriebswirtschaftliches Studium (BBS) 1 Zielgruppe Kaufmännische Auszubildende, die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Kleve (Schulort

Mehr

International Relations, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

International Relations, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Relations, B.A. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Relations, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

Starte durch mit einem dualen Studium bei IBM

Starte durch mit einem dualen Studium bei IBM Die Wege nach oben stehen offen Starte durch mit einem dualen Studium bei IBM Das Studium an der Dualen Hochschule und die IBM Deutschland als Ausbildungspartner IBM Corporation 2009 Agenda Wissenswertes

Mehr

Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger

Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger Corporate Human Resources / Personalentwicklung 30. Juni 2014 Eckdaten zum Studium Service Engineering

Mehr

Maßgeschneiderter Nachwuchs für Ihr Unternehmen

Maßgeschneiderter Nachwuchs für Ihr Unternehmen Maßgeschneiderter Nachwuchs für Ihr Unternehmen Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz in Berlin. In einem innovativen

Mehr

Studierende der HAW Hamburg

Studierende der HAW Hamburg Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Hochschulverwaltung/PSt-ASc 12.06.2015 der HAW Hamburg Sommersemester 2015 1 2 3 4 5 w = Beurlaubte Design, Medien Information (DMI) Design Information

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik (ab Jahrgang 2007)

Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik (ab Jahrgang 2007) Amtliche Mitteilung Nr. 6/2008 25. Juni 2008 Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik (ab Jahrgang 2007) Auf der Grundlage von 9 Abs. 2, 13 Abs. 2 und 74 Abs. 1 Nr.

Mehr

Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master

Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master Wirtschaftsingenieurwesen Logistik & Einkauf Prof. Dr. Michael Hauth Studiendekan Projekt Zukunft vom Diplom zum Bachelor/Master Ägypten??? Nö, Bologna

Mehr

DOZENTENTAG 2015 DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG MANNHEIM

DOZENTENTAG 2015 DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG MANNHEIM DOZENTENTAG 2015 DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG MANNHEIM Prof. Dr. Andreas Föhrenbach, 2015 www.dhbw-mannheim.de DAS PARTNERMODELL DER DHBW Studienakademie Unternehmen DHBW Studenten Dozenten Prof.

Mehr

Studien und Prüfungsordnung für den berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft. der Hochschule für angewandte Wissenschaften

Studien und Prüfungsordnung für den berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft. der Hochschule für angewandte Wissenschaften Studien und Prüfungsordnung für den berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg (SPO B BWB) Vom 01.08.2014 Auf Grund von Art.13 Abs.1,

Mehr

16. Wahlperiode Drucksache 16/8985 14.07.2011

16. Wahlperiode Drucksache 16/8985 14.07.2011 Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/8985 14.07.2011 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Thomas Gehring BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 15.03.2011 Möglichkeit eines Studiums nach erfolgreichem

Mehr