Duale Studienangebote in Bayern

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Duale Studienangebote in Bayern"

Transkript

1 Duale Studienangebote in Bayern 2012/2013 BAND 1 BACHELOR VERBUNDSTUDIENANGEBOTE SCHINENBAU (BACHELOR OF ENGINEERING) & MECHATRONIKER/IN (IHK-ABSCHLUSS)... INFORMATIK (BA R OF SCIENCE) & BETRIEBLICHE PRAXIS... MASCHINENBAU (BACHELOR OF ENGINEERING) & METALLBAUER WK-ABSCHLUSS)... BACHELOR OF ENGINEERING IHK-ABSCHLUSS... BAUINGENIEURWESEN (BACHELO NEERING) & MAURER/IN (HWK-ABSCHLUSS)... INTERNATIONAL BUSINESS (BACHELOR OF ARTS) & BETRIEBL AXIS... WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN (BACHELOR OF ENGINEERING) & INDUSTRIEKAUFMANN/FRAU (IH HLUSS)... BACHELOR OF ARTS HWK-ABSCHLUSS... AUTOMOBILINFORMATIK (BACHELOR OF SCIENCE BETRIEBLICHE PRAXIS... ELEKTROTECHNIK (BACHELOR OF ENGINEERING) & ELEKTRONIKER/IN (HWK-ABSC TRIEBSWIRTSCHAFT (BACHELOR OF ARTS) & BANKKAUFMANN/FRAU (IHK-ABSCHLUSS)... ENERGIE- UND UM GINEERING) & BETRIEBLICHE PRAXIS... BACHELOR OF SCIENCE IHK-ABSCHLUSS... MEDIENTECHNIK BLICHE RAXIS... MASCHINENBAU (BACHELOR OF ENGINEERING) & METALLBAUER/IN (HWK-ABSCHLUSS)... ELOR OF SCIENCE) & ALTENPFLEGER/IN (BERUFSABSCHLUSS)... MASCHINENBAU (BACHELOR OF ENGINEERI BSCHLUSS)... BACHELOR OF ARTS IHK-ABSCHLUSS... INFORMATIK (BACHELOR OF SCIENCE) & BETR HE PRAXIS... MASCHINENBAU (BACHELOR OF ENGINEERING) & METALLBAUER/IN (HWK-ABSCHLUSS)... BA RWESEN (BACHELOR OF ENGINEERING) & MAURER/IN (HWK-ABSCHLUSS)... INTERNATIONAL BUSINESS (BA CHELOR OF ARTS) & BETRIEBLICHE PRAXIS... BACHELOR OF ENGINEERING HWK-ABSCHLUSS... WIRT NIEURWESEN (BACHELOR OF ENGINEERING) & INDUSTRIEKAUFMANN/ ( PRAXIS... INTERNATIONAL BUSIN R OF ARTS) & BETRIEBLICHE PRAXIS... ELEKTROTECHNIK (BACHELOR OF ENGINEERING) & ELEKTRONIKER... ER/IN (HWK-ABSCHLUSS)... BACHELOR OF SCIENCE HWK-ABSCHLUSS... BETRIEBSWIRTSCHAFT (BA ARTS) & BANKKAUFMANN/FRAU (IHK-ABSCHLUSS)... ENERGIE- UND UMWELTTECHNIK (BACHELOR OF EN BETRIEBLICHE PRAXIS... MEDIENTECHNIK (BACHELOR OF ENGINEERING) & BETRIEBLICHE PRAXIS... PFLEGE

2

3 Duale Studienangebote in Bayern Bachelor of Engineering, Bachelor of Arts, Bachelor of Science 2012/2013 Band 1: Verbundstudienangebote

4 Impressum Herausgeber Eine Initiative von Hochschule Bayern e.v. Hopfenstraße München Gestaltung Büro für Gestaltung Jan Riemer, München Druck Gebr. Geiselberger GmbH Stand München, Juni 2012 Miriam Weich hochschule dual Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Web : Nicole Schweitzer hochschule dual Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Web :

5 Vorworte Der Bedarf an top qualifizierten, leistungsmotivierten Nachwuchs kräften in Bayern nimmt stetig zu. Damit verbunden steigt die Nachfrage in der Wirtschaft nach einer akademischen Ausbildung, die Theorie und Praxis eng miteinander verzahnt. Diese Forderung erfüllen duale Studien angebote. Um flächendeckend attraktive duale Studienvarianten auf einheitlich hohem Niveau anzubieten, weiterzuentwickeln und als zukunftsträchtige Bildungsmodelle stärker in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu rücken, wurde die Initiative hochschule dual von Hochschule Bayern e.v. (dem Zusammenschluss der bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften Fachhochschulen) 2006 gestartet. Neunzehn bayerische Hochschulen halten inzwischen über 330 duale Studienangebote in technischen, kaufmännischen und sozialen Fächern bereit. Hinzu kommt eine Kooperation mit der baden-württembergischen Hochschule Ulm seit hochschule dual versteht sich als Dachmarke, genauer als Gütesiegel mit klaren Qualitätsstandards. Bei einem deutlichen Mehr an Praxis bleibt der Theorieumfang des Hochschulstudiums zu 100% bestehen. Unterschieden wird zwischen zwei dualen Studienmodellen: Das kombiniert Hochschulstu dium und Berufsausbildung (siehe vorliegender Band 1). Das Studium mit vertiefter Praxis integriert längere betriebliche Praxisphasen ins Hochschulstudium (siehe separater Band 2). Bei beiden Modelle gewinnen Unternehmen früh zielorientierte und leistungsstarke junge Menschen, die sie als ihre Nachwuchskräfte bedarfsgerecht ausbilden. Studierende erwerben umfassende Handlungskompetenzen, werden im Studium vergütet und haben nach Abschluss des Studiums beste Chancen auf einen sicheren, anspruchsvollen Arbeitsplatz. Für ihr Engagement danken wir herzlich allen an hochschule dual Beteiligten, insbesondere den Mitgliedern des Beirats, unseren Dozentinnen und Dozenten, Unternehmen und Förderern. Das duale Studium ist ein hervorragendes Instrument für Unternehmen, Studierende und Hochschulen. Die Hochschulen können mit Stolz beobachten, wie sich ihre Studierenden in der Praxis des konkreten Arbeits lebens behaupten und nach bestandenem Bachelor sofort einen festen Arbeitsplatz bekommen. Die Studierenden: Nun, sie haben keine regulären Semesterferien, in denen es immer schwieriger wird, eine bezahlte Ferienarbeit zu finden. Vielmehr bekommen sie vom ersten Moment an eine Ausbildungsvergütung, die ihnen erlaubt, sich voll auf ihr Studium zu konzentrieren. Und sie haben vom ersten Tag an die unbezahlbare Sicherheit, dass sie nach erfolgreichem Bachelorabschluss auf einen festen Arbeitsplatz zusteuern. Für die Unternehmen so meine ich bietet das duale Studienmodell in Zusammenarbeit mit einer Hochschule eine gute Möglichkeit, wesentlichen Problemen der mittel- und langfristigen Personalplanung zu begegnen. Sicher, sie müssen Zeit und Geld investieren. Aber Recruiting-Events und Personalanzeigen mit hohem Werbecharakter sind auch nicht billig. Durch das duale Studienmodell können die Unternehmen aktiv an der Entwicklung der nächsten Mitarbeiter-Generation mitwirken. Zunächst haben sie die Wahl, wen sie in das duale Studium aufnehmen. Danach haben sie vier bis knapp fünf Jahre Zeit, die Entwicklung dieses Menschen und seine Ein gliederung in sein Aufgabengebiet und in das Unternehmen zu beobachten und aktiv mitzugestalten. Letztlich haben die Unternehmen über einen langen Zeitraum die Möglichkeit, sich als interessanter Arbeitgeber zu positionieren und ihre Absolventinnen und Absolventen langfristig zu binden. Das duale Studium ist ein Gewinner-Modell, das in Zukunft noch stärker angenommen werden wird. Prof. Dr. Michael Braun Vorsitzender Hochschule Bayern e.v. Präsident Georg-Simon-Ohm- Hochschule Nürnberg Prof. Dr. Robert F. Schmidt Leiter hochschule dual Präsident Hochschule Kempten Peter Marcinkowski Leiter Personal - Grenzebach Gruppe Maschinenbau GmbH Vorsitzender des Beirats hochschule dual 3

6 4

7 Inhalt Duale Studienmodelle...S. 6 7 Studienstandorte von hochschule dual...s. 8 VbS Verbundstudienangebote Angewandte Chemie...S. 10 Angewandte Informatik...S. 11 Augenoptik/Optometrie...S Automobiltechnik und Management...S. 14 Automobilwirtschaft....S. 15 Bauingenieurwesen...S Betriebswirtschaft...S Betriebswirtschaft und Recht...S. 55 Brau- und Getränketechnologie....S. 56 Druck- und Medientechnik...S. 57 Elektrotechnik...S Elektro- und Informationstechnik...S Elektrotechnik Regenerative Energien...S. 72 Energie- und Gebäudetechnik...S Fahrzeugtechnik...S Gartenbau....S. 84 Handels- und Dienstleistungsmanagement...S. 85 Heilpädagogik...S. 86 Holzbau und Ausbau...S. 87 Informatik...S Innenausbau...S Innovative Textilien...S. 95 Integrative Gesundheitsförderung...S. 96 Internationales Management...S. 97 Kunststofftechnik...S. 98 Landschaftsbau und -Management...S. 99 Landwirtschaft... S Logistik... S. 102 Luft- und Raumfahrttechnik...S. 103 Maschinenbau... S Mechatronik... S Mechatronik/Feinwerktechnik... S Medieninformatik... S Medientechnik... S. 133 Mikrosystemtechnik... S. 134 Nachrichtentechnik... S. 135 Pflege... S Produktionstechnik... S Produktionstechnik und -organisation...s. 142 Technik Erneuerbare Energien...S. 143 Technische Informatik... S. 144 Tourismus-Management... S Umweltingenieurwesen...S. 147 Umwelttechnik... S. 148 Verfahrenstechnik Papier und Verpackung...S. 149 Versicherungswirtschaft... S. 150 Versorgungstechnik.... S. 151 Werkstofftechnik...S Wirtschaftsinformatik...S Wirtschaftsingenieurwesen... S Wirtschaftsingenieurwesen Logistik....S. 171 Wirtschaftsrecht... S Duale Studienangebote nach Studienstandorten Index....S

8 Die Modelle von hochschule dual Modell 1: Verbindung von akademischem Studium an einer bayerischen Hochschule und Berufsausbildung im Unternehmen. Alle Verbundstudiengänge finden Sie im vorliegenden Band 1. Ablauf des s (Beispiel) Zeitablauf 1. Halbjahr 2. Halbjahr 3. Halbjahr 4. Halbjahr 5. Halbjahr 6. Halbjahr 7. Halbjahr 8. Halbjahr 9. Halbjahr Betriebliche Ausbildung in Monaten 7 6 mit IHK/HWK API Prüfung ,5 mit IHK/HWK APII Prüfung 23,5 Praxis 1 2 Bachelorarbeit 27 Praxis Hochschulstudium in Monaten - - 4,5 Erstes Semester - 4,5 Zweites Semester - 4,5 Drittes Semester - 4,5 Viertes Semester - 4,5 Fünftes Semester (Praxis) - 4,5 Sechstes Semester - 4,5 Siebtes Semester Betriebliche Ausbi ldung Beginn: 1. September Betriebliche Praxis Studium an der Hochschule Beginn: 1. Oktober des Folgejahres Das Praxissemester findet je nach Studiengang in unterschiedlichen Semestern statt, in der Regel zwischen dem 4. und 6. Semester. Bei Ausbildungsberufen mit einer kürzeren Ausbildungszeit als 3,5 Jahre wird die Abschlussprüfung entsprechend früher absolviert. Die Vertragsparteien können das Vertragsverhältnis in beiderseitigem Einverständnis verlängern, wenn der Studienabschluss, z.b. infolge eines Auslandssemesters oder eines Urlaubssemesters für weitere betriebliche Praxis, nicht zum voraussichtlichen Termin möglich ist. Für wen ist das geeignet? Für besonders leistungsmotivierte, zielorientierte Studieninteressenten mit 1. Abitur, 2. Fachhochschulreife, 3. fachgebundener Hochschulreife Wie funktioniert das? frühzeitig Platz für ein duales Studium im Unternehmen suchen (6 15 Monate vor Ausbildungsbeginn) Ausbildungsvertrag abschließen um Studienplatz an der Hochschule bewerben (Bewerbungsfristen: Wintersemester April 15. Juli, Sommersemester Dez. 15. Januar) Ausbildung starten nach 3 bis 14 Monaten im Unter nehmen beginnt das Studium an der Hochschule Hochschul- und Praxisphasen wechseln sich jetzt ab (Praxis vor allem im Praxissemester und in der vorlesungsfreien Zeit) IHK/HWK-Prüfung meist im 3. Ausbildungsjahr nach erfolgreich bestandener IHK/HWK-Prüfung ist man in den vorlesungsfreien Zeiten weiterhin im Unternehmen tätig ein fließender Übergang in die Berufstätigkeit wird gestaltet die praxisorientierte Bachelorarbeit im Unternehmen beendet das duale Studium (B.Eng., B.A., B.Sc.) Wie ist die vertragliche Seite geregelt? Studien interessenten bewerben sich direkt beim Unternehmen ihrer Wahl. Informationen zu allen kooperierenden Firmen gibt es auf Vor Beginn des dualen Studiums schließt man mit dem Unternehmen einen Vertrag (z.b. Berufsausbildungsvertrag, Bildungsvertrag) in dem Art und Umfang der Praxiseinsätze, Urlaubsanspruch, Vergütung usw. bis Ende des Studiums geregelt sind. Nach erfolgreichem Studium kann daraus ein festes Anstellungsverhältnis werden. Wie gestaltet sich die Vergütung? Die Höhe der Vergütung entspricht dem regulären Ausbildungsgehalt. Mindestens für die betrieblichen Phasen ist die Vergütung verpflichtend. Für die Zeit nach abgeschlossener Berufsausbildung wird das Entgelt individuell zwischen Unternehmen und Studierendem vereinbart. 6

9 Die Modelle von hochschule dual Modell 2: Studium mit vertiefter Praxis Verbindung von akademischem Studium an einer bayerischen Hochschule und intensiver Praxistätigkeit im Unternehmen. Alle Studiengänge mit vertiefter Praxis finden Sie im separaten Band 2. Ablauf des Studiums mit vertiefter Praxis (Beispiel) Zeitablauf 1. Halbjahr 2. Halbjahr 3. Halbjahr 4. Halbjahr 5. Halbjahr 6. Halbjahr 7. Halbjahr Betriebliche Praxis in Monaten 1, ,5 1 2 Bachelorarbeit 15 Praxis Hochschulstudium in Monaten 4,5 Erstes Semester - 4,5 Zweites Semester - 4,5 Drittes Semester - 4,5 Viertes Semester - 4,5 Fünftes Semester (Praxis) - 4,5 Sechstes Semester - 4,5 Siebtes Semester Betriebliche Praxis (Einstieg nach dem 1./2./3. Semester) Beginn: 15. August inkl. mehrwöchige Projektarbeiten Studium an der Hochschule Beginn: 1. Oktober Das Praxissemester findet je nach Studiengang in unterschiedlichen Semestern statt, in der Regel zwischen dem 4. und 6. Semester. Die Vertragsparteien können das Vertragsverhältnis in beiderseitigem Einverständnis verlängern, wenn der Studienabschluss, z.b. infolge eines Auslandssemesters oder eines Urlaubssemesters für weitere betriebliche Praxis, nicht zum voraussichtlichen Termin möglich ist. Für wen ist das Studium mit vertiefter Praxis geeignet? Für besonders leistungsmotivierte, zielorientierte Studieninteressenten mit 1. Abitur, 2. Fachhochschulreife, 3. fachgebundener Hochschulreife, 4. Meisterprüfung (oder gleichgestellter beruflicher Fortbildungsprüfung), 5. Fachgebundenem Zugang für besonders qualifizierte Berufstätige Wie funktioniert das Studium mit vertiefter Praxis? Alternative in Modell 2 durch Stipendiatenförderung herausragender Studierender Dabei werden die besten Studierenden nach den ersten Semestern von den Hochschulen ausgewählt und den Unternehmen als Stipendiaten/ innen vorgeschlagen. Nach erfolgreichem Abschluss eines Fördervertrags werden die Studierenden parallel zum Studium in das Unternehmen integriert. Im Förderunternehmen absolvieren sie mindestens 7 Praxismonate. frühzeitig Platz für ein duales Studium im Unternehmen suchen (6 12 Monate vor Praxis-/Studienbeginn) Ausbildungs- bzw. Praktikantenvertrag abschließen um Studienplatz an der Hochschule bewerben (Bewerbungsfristen: Wintersemester April 15. Juli, Sommersemester Dez. 15. Januar) Studium starten (ggf. nach kurzer Vorpraxis) ODER Praxistätigkeit im Unternehmen erst während des Studiums (1. bis 3. Semester) suchen Hochschul- und Praxisphasen wechseln sich jetzt ab (Praxis vor allem im Praxissemester und der vorlesungsfreien Zeit) Projektarbeiten zu konkreten Fragestellungen des Vertragsunternehmens durchführen ein fließender Übergang in die Berufstätigkeit wird gestaltet die praxisorientierte Bachelorarbeit im Unternehmen beendet das duale Studium (B.Eng., B.A., B.Sc.) Wie ist die vertragliche Seite geregelt? Studieninteressenten bzw. Studierende bewerben sich direkt beim Unternehmen ihrer Wahl. Informationen zu allen kooperierenden Firmen gibt es unter Zwischen Unternehmen und Bewerber/in wird für die ein Praktikanten- oder Ausbildungsvertrag geschlossen, in dem Art und Umfang der Praxiseinsätze, Urlaubsanspruch, Vergütung usw. geregelt sind. Nach erfolgreichem Studium kann daraus ein festes Anstellungsverhältnis werden. Wie gestaltet sich die Vergütung? Die Vergütung sollte anfangs mindestens 80%, ab dem dritten Semester 100% der Vergütung entsprechender Ausbildungsberufe im zweiten Ausbildungsjahr betragen. Mindestens für die betrieblichen Phasen ist die Vergütung verpflichtend. 7

10 Die Studienstandorte von hochschule dual Hof Schweinfurt Coburg Aschaffenburg Würzburg Nürnberg Weiden Ansbach Amberg Triesdorf Regensburg Deggendorf Ulm Neu-Ulm Augsburg Ingolstadt Weihenstephan Landshut Kempten München Rosenheim 8

11 Verbundstudienangebote

12 Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg Angewandte Chemie (Bachelor of Engineering) Chemielaborant/in (IHK-Abschluss) * Aus dem Labor in die ganze Welt: Chemie-Ingenieure/innen entwickeln, überwachen und optimieren chemische, biochemische und physikalische Verfahren für Forschung und Wirtschaft. Mit ihren naturwissenschaftlichen und technischen Wissensgrundlagen sind sie in vielen Bereichen von Industrie, Analytiklaboren, Überwachungsbehörden oder Forschungseinrichtungen tätig. siehe Tabelle Betrieblicher Einsatz 25 Monate inkl. Praxissemester 29 Monate zzgl. Bachelorarbeit 6 Semester Theorie VbS Angewandte Chemie Zeit Betriebliche Ausbildung und Praxis 1. und 2. Halbjahr Ausbildung 13 Monate ( des Folgejahres) Ausbildung 0,5 Monate 5. Halbjahr ( ) 3. Studiensemester Ausbildung 0,5 Monate 6. Halbjahr ( ) 4. Praxissemester Ausbildung 4,5 Monate 7. Halbjahr ( ) 5. Studiensemester Ausbildung 0,5 Monate IHK-Prüfung ( ) vorlesungsfreie Zeit Praxis 1 Monat 8. Halbjahr ( ) 6. Studiensemester ( ) vorlesungsfreie Zeit Praxis 2 Monate 9. Halbjahr ( ) 7. Studiensemester Bachelorarbeit ** Praxis 1 Monat Studienabschluss: Bachelor of Engineering & Chemielaborant/in * verwandte Berufe sind nach Absprache mit der IHK ebenfalls möglich ** wird im Unternehmen angefertigt IHK Nürnberg Herr Gerd Reinert Telefon: +49(0) Web: Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg Herr Marko Artz Telefon: +49(0) Web: 10

13 Hochschule Amberg-Weiden Angewandte Informatik (Bachelor of Engineering) Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung (IHK-Abschluss) Ausbildungsziel der Angewandten Informatik an der Hochschule Amberg-Weiden sind die Informatik-Ingenieure für den Einsatz in Technik und Industrie. Die Absolventen verbinden Programmierkönnen mit soliden Ingenieurkenntnissen und modernem IT-Methodenwissen. Die Absolventen der Angewandten Informatik sind Informatik-Spezialisten mit breitem Ingenieurs-Hintergrund: Sie verstehen die Sprache ihrer Auftraggeber aus den verschiedenen Ingenieurs-Disziplinen, entwerfen als IT-Architekten klare Software-Strukturen, programmieren im Team unter Einsatz moderner Softwaretechnologien und integrieren Soft- und Hardware zu robusten Gesamtsystemen. Informatik-Ingenieure setzen ihre analytischen, kreativen und kommunikativen Fähigkeiten gleichermaßen ein, um anspruchsvolle Aufgaben in der High-Tech-Entwicklung oder in oft internationalen IT-Projekten zu lösen. Der Studiengang Angewandte Informatik hat eine Regelstudienzeit von 7 Semestern. Gegliedert ist das Studium in drei Studienabschnitte inkl. eines Praxissemesters im fünften Studiensemester. Im Rahmen des s erfolgt zunächst eine 13monatige Ausbildungszeit im Unternehmen. Nach Studienbeginn an der Hochschule werden die vorlesungsfreien Zeiten, das Praxissemester und die Zeit zur Anfertigung der Bachelorarbeit im Unternehmen verbracht, wobei die Ausbildung fortgesetzt wird und im Praxissemester die Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf erfolgt. Betrieblicher Einsatz 32 Monate inkl. Praxissemester 24 Monate inkl. Bachelorarbeit Zeit Betriebliche Ausbildung und Praxis 1. und 2. Halbjahr Ausbildung 13 Monate ( des Folgejahres) 5. Halbjahr ( ) 3. Studiensemester 6. Halbjahr ( ) 4. Studiensemester 7. Halbjahr ( ) 5. Praxissemester Ausbildung 4,5 Monate IHK-Prüfung ( ) vorlesungsfreie Zeit Praxis 1 Monat 8. Halbjahr ( ) 6. Studiensemester ( ) vorlesungsfreie Zeit Praxis 2 Monate 9. Halbjahr ( ) 7. Studiensemester ( ) Bachelorarbeit VbS Angewandte Informatik Studienabschluss: Bachelor of Engineering & Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung Hochschule Amberg-Weiden, HAW professional Frau Dipl.-Volkswirt Sabine Märtin Telefon: +49(0) Web: 11

14 Hochschule München Augenoptik/Optometrie (Bachelor of Science) Augenoptiker/in (HWK-Abschluss) A Ziel des Studiengangs ist es, eine hochwertige, klar berufsorientierte Ausbildung für das Berufsfeld der Augenoptiker anzubieten. Durch die duale Struktur des Studiengangs ist eine für die Augenoptik/Optometrie unbedingt notwendige praxisorientierte Grundlagenausbildung gewährleistet. Auf die praktische Ausbildung in der Augenoptik mit Ablegung einer Gesellenprüfung nach 5 Semestern folgt die akademische Ausbildung Optometrie mit Erlangung des akademischen Grads Bachelor of Science nach 7 Semestern. Damit wird das Berufsfeld für die Absolventen nach einer kompakten Ausbildungs- und Studienzeit von n wesentlich erweitert. Die profunde Vermittlung der für das Verständnis des Sehvorgangs notwendigen medizinischen Grundlagen ermöglicht den Absolventinnen und Absolventen in ihrer zukünftigen Tätigkeit eine umfassendere Beratung und Hilfestellung für die Kunden hinsichtlich deren Sehvermögen. Dabei können alle in der derzeit gültigen Berufsordnung für Augenoptiker vorgesehenen Möglichkeiten (Durchführung aller berührungslosen Untersuchungsmethoden) fachkundig und verantwortungsbewusst durchgeführt werden. Die betriebliche Ausbildung umfasst 21 Monate. Die ersten 14 Monate erfolgen vor Aufnahme des Studiums im gewählten Ausbildungsbetrieb. Die restlichen 6 Monate sind auf die vorlesungsfreie Zeit verteilt. Während der Ausbildungszeit besteht Anspruch auf Urlaub. Die Höhe der Vergütung richtet sich nach der im Berufsausbildungsvertrag der zuständigen Handwerkskammer zwischen den Vertragsparteien festgesetzten Ausbildungsvergütung. Das Studium an der Hochschule umfasst 7 Semester. Es besteht aus 6 theoretischen Semestern und einem Praxissemester. Im 5. Semester findet die Abschlussprüfung der HWK (Gesellenprüfung) statt. Das Praxissemester und die Bachelorarbeit kann im Ausbildungsbetrieb, in der Industrie bzw. in Kliniken abgeleistet werden. Nach der Regelstudienzeit erhalten die Studierenden ihren Hochschulabschluss als Bachelor of Science. Betrieblicher Einsatz 21 Monate 27,5 Monate inkl. Praxissemester zzgl. Bachelorarbeit A Augenoptik/Optometrie VbS Zeit Betriebliche Ausbildung und Praxis Überbetriebliche Lehrlingsunterweisungen 1. und 2. Halbjahr Ausbildung 14 Monate Optional Berufsschulunterricht ( des Folgejahres) Optional Berufsschulunterricht Optional Berufsschulunterricht 5. Halbjahr ( ) 3. Studiensemester Optional Berufsschulunterricht 6. Halbjahr ( ) 4. Studiensemester Optional Berufsschulunterricht 7. Halbjahr ( ) 5. Studiensemester 8. Halbjahr ( ) 6. Praxissemester Praxis 4,5 Monate HWK-Prüfung ( ) vorlesungsfreie Zeit Praxis 2 Monate 9. Halbjahr ( ) 7. Studiensemester ( ) Bachelorarbeit Studienabschluss: Bachelor of Science & Augenoptiker/in (HWK-Abschluss) Städtische Fachschule für Augenoptik Herr Hans-Werner Kröck Telefon: +49(0) Web: Hochschule München Herr Prof. Dr. Werner Eisenbarth Telefon: +49(0) Web: 12

15 Hochschule München Augenoptik/Optometrie (Bachelor of Science) Augenoptiker/in (HWK-Abschluss) B Ziel des Studiengangs ist es, eine hochwertige, klar berufsorientierte Ausbildung für das Berufsfeld der Augenoptiker anzubieten. Durch die duale Struktur des Studiengangs ist eine für die Augenoptik/Optometrie unbedingt notwendige praxisorientierte Grundlagenausbildung gewährleistet. Auf die praktische Ausbildung in der Augenoptik mit Ablegung einer Gesellenprüfung nach 5 Semestern folgt die akademische Ausbildung Optometrie mit Erlangung des akademischen Grads Bachelor of Science nach 7 Semestern. Damit wird das Berufsfeld für die Absolventen nach einer kompakten Ausbildungs- und Studienzeit von n wesentlich erweitert. Die profunde Vermittlung der für das Verständnis des Sehvorgangs notwendigen medizinischen Grundlagen ermöglicht den Absolventinnen und Absolventen in ihrer zukünftigen Tätigkeit eine umfassendere Beratung und Hilfestellung für die Kunden hinsichtlich deren Sehvermögen. Dabei können alle in der derzeit gültigen Berufsordnung für Augenoptiker vorgesehenen Möglichkeiten (Durchführung aller berührungslosen Untersuchungsmethoden) fachkundig und verantwortungsbewusst durchgeführt werden. Die betriebliche Ausbildung umfasst 21 Monate. Die ersten 14 Monate erfolgen vor Aufnahme des Studiums im gewählten Ausbildungsbetrieb. Die restlichen 6 Monate sind auf die vorlesungsfreie Zeit verteilt. Während der Ausbildungszeit besteht Anspruch auf Urlaub. Die Höhe der Vergütung richtet sich nach der im Berufsausbildungsvertrag der zuständigen Handwerkskammer zwischen den Vertragsparteien festgesetzten Ausbildungsvergütung. Die Vorbereitung auf die HWK-Prüfung erfolgt in Seminarblöcken während der Praxisphasen in der vorlesungsfreien Zeit. Das Studium an der Hochschule umfasst 7 Semester. Es besteht aus 6 theoretischen Semestern und einem Praxissemester. Im 5. Semester findet die Abschlussprüfung der HWK (Gesellenprüfung) statt. Das Praxissemester und die Bachelorarbeit kann im Ausbildungsbetrieb, in der Industrie bzw. in Kliniken abgeleistet werden. Nach der Regelstudienzeit erhalten die Studierenden ihren Hochschulabschluss als Bachelor of Science. Betrieblicher Einsatz 21 Monate 27,5 Monate inkl. Praxissemester zzgl. Bachelorarbeit B Zeit Betriebliche Ausbildung und Praxis Überbetriebliche Lehrlingsunterweisungen 1. und 2. Halbjahr Ausbildung 14 Monate ( des Folgejahres) Prüfungsvorbereitung 2 Wochen Prüfungsvorbereitung 4 Wochen 5. Halbjahr ( ) 3. Studiensemester 6. Halbjahr ( ) 4. Studiensemester Prüfungsvorbereitung 2 Wochen 7. Halbjahr ( ) 5. Studiensemester 8. Halbjahr ( ) 6. Praxissemester Praxis 4,5 Monate HWK-Prüfung ( ) vorlesungsfreie Zeit Praxis 2 Monate 9. Halbjahr ( ) 7. Studiensemester ( ) Bachelorarbeit Augenoptik/Optometrie VbS Studienabschluss: Bachelor of Science & Augenoptiker/in (HWK-Abschluss) Städtische Fachschule für Augenoptik Herr Hans-Werner Kröck Telefon: +49(0) Web: Hochschule München Herr Prof. Dr. Werner Eisenbarth Telefon: +49(0) Web: 13

16 Hochschule Coburg Automobiltechnik und Management (Bachelor of Engineering oder Bachelor of Science) Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel (IHK-Abschluss) Der duale Studiengang Automobiltechnik und Management bietet die Möglichkeit, einen IHK-Abschluss im Beruf Kaufmann/-frau im Großund Außenhandel und den akademischen Grad Bachelor of Engineering im Studiengang Automobiltechnik zu erlangen. Der Studienverbund Automobiltechnik und Management thematisiert wesentliche Bereiche der Wertschöpfungskette von der Entwicklung und der Vermarktung von Automobilen in zwei Studienzweigen mit Bachelor-Abschluss. Je nach Interesse und Neigung kann zwischen technischen (Abschluss: Bachelor of Engineering) und technisch-betriebswirtschaftlichen Studienzweigen (Abschluss: Bachelor of Science) gewählt werden. Das duale Studium Automobiltechnik und Management verbindet die kaufmännische Ausbildung Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel mit dem technischen bzw. technisch-betriebswirtschaftlichem Studium Automobiltechnik und Management. Dazu wird ein Ausbildungsvertrag mit dem ausbildenden Unternehmen geschlossen und im ersten Jahr die üblichen betrieblichen Ausbildungsinhalte vermittelt sowie der reguläre Berufsschulunterricht besucht. Im zweiten Jahr beginnt parallel zur Ausbildung das Studium. Die beruflichen Ausbildungsinhalte werden neben dem Studium bzw. in den vorlesungsfreien Zeiten mit Unterstützung des ausbildenden Unternehmens vermittelt. Betrieblicher Einsatz ca. 24 Monate inkl. Praxissemester ca. 29 Monate inkl. Bachelorarbeit VbS Automobiltechnik und Management Zeit Betriebliche Ausbildung und Praxis Berufsschule 1. und 2. Halbjahr Ausbildung 13 Monate Berufsschule ( des Folgejahres) 5. Halbjahr ( ) 3. Studiensemester 6. Halbjahr ( ) 4. Studiensemester 7. Halbjahr ( ) 5. Praxissemester Ausbildung 1 Monat IHK-Prüfung ( ) vorlesungsfreie Zeit Praxis 4 Monate 8. Halbjahr ( ) 6. Studiensemester ( ) vorlesungsfreie Zeit Praxis 2 Monate 9. Halbjahr ( ) 7. Studiensemester ( ) Bachelorarbeit Studienabschluss: Bachelor of Engineering oder Bachelor of Science & Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel IHK zu Coburg Herr Rainer Kissing Telefon: + 49(0) Web: Hochschule Coburg Herr Achim Oettinger Telefon: + 49(0) Web: 14

17 Hochschule München Automobilwirtschaft (Bachelor of Engineering) Technische/r Produktdesigner/in (IHK-Abschluss) Das Automobilwirtschaft folgt dem Studienplan des akkreditierten Studiengangs Automobilwirtschaft, der nach einer Studiendauer von sieben Semestern zum Abschluss mit dem international anerkannten akademischen Grad Bachelor of Engineering führt. Das hervorragende Merkmal des Studiengangs ist die interdisziplinäre Ausrichtung der Lehrinhalte: Technik und Wirtschaftswissenschaften und deren Verflechtung im Integrationsbereich. AbsolventInnen des dualen Studiengangs Automobilwirtschaft arbeiten an den Schnittstellen zwischen technischen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen in der Automobilindustrie. Dieses Berufsbild kommt in folgenden Tätigkeitsfeldern zum Einsatz: Marketing und Vertrieb, Forschung und Entwicklung, Technischer Einkauf, Fabrikplanung, Produktion und Logistik, Qualitätssicherung, Controlling, Verwaltung und Organisation, Finanz- und Rechnungswesen. Das Studium entspricht dem regulären Bachelorstudium Automobilwirtschaft an der Hochschule München. Es umfasst sechs theoretische Semester und ein Praxissemester, wobei das Praxissemester auch für die Ausbildung gezählt wird. Das Studium beginnt jeweils zum Sommersemester. Das duale Studium Automobilwirtschaft verbindet die technische Ausbildung Technische/r Produktdesigner/in mit dem technischbetriebswirtschaftlichem Studium Automobilwirtschaft. Dazu wird ein Ausbildungsvertrag mit dem ausbildenden Unternehmen geschlossen. Die Ausbildung beginnt bereits zum In den ersten 7,5 Monaten werden die üblichen betrieblichen Ausbildungsinhalte vermittelt und ab dem Sommersemester (15.03.) beginnt parallel zur Ausbildung das Studium. Die beruflichen Ausbildungsinhalte werden neben dem Studium bzw. in den vorlesungsfreien Zeiten mit Unterstützung des ausbildenden Unternehmens vermittelt. Nach bereits 4 Jahren erhält der erfolgreiche Studierende neben dem abgeschlossenen Ausbildungsberuf den Abschluss Bachelor of Engineering. Betrieblicher Einsatz 21 Monate inkl. Praxissemester 21 Monate inkl. Praxissemester und Bachelorarbeit 4 Jahre Zeit Betriebliche Praxis Vorpraxis ( ) Ausbildung 7,5 Monate 1. Halbjahr ( ) 1. Studiensemester 2. Halbjahr ( ) 2. Studiensemester IHK-Abschlussprüfung Teil 1 3. Halbjahr ( ) 3. Studiensemester 4. Halbjahr ( ) 4. Studiensemester 5. Halbjahr ( ) 5. Studiensemester 6. Halbjahr ( ) 6. Praxissemester Ausbildung 4,5 Monate IHK-Abschlussprüfung Teil 2 7. Halbjahr ( ) 7. Studiensemester ( ) Bachelorarbeit VbS Automobilwirtschaft Studienabschluss: Bachelor of Engineering & Technische/r Produktdesigner/in (IHK-Abschluss) IHK für München und Oberbayern Herr Werner Hohl Telefon: +49(0) Web: Hochschule München Herr Prof. Dr. Rieger Telefon: +49(0) Web: Hochschule München Herr Prof. Dr. Reinhard Koether Telefon: +49(0) Web: 15

18 Hochschule Augsburg Bauingenieurwesen (Bachelor of Engineering) Maurermeister/in, Betonbauermeister/in, Zimmermeister/in (Meister) Der duale Studiengang Bauingenieurwesen an der Hochschule Augsburg bietet ein praxisorientiertes Studium zum Bachelor of Engineering (B.Eng.). Die Hochschule bietet in Zusammenarbeit mit Handwerkskammern und Technikerschulen den Studierenden des Ingenieurwesens, die bereits eine Gesellenausbildung haben, eine Ergänzung ihrer Ausbildung an. Das Studium des Bauingenieurwesens entspricht inhaltlich exakt dem regulären Bachelor-Studium. Dabei ist das Ziel, einen anwendungsorientierten Ingenieur auszubilden, der durch seine theoretischen und praktischen Kenntnisse die weit gefächerten Aufgaben des Bauingenieurs in Gesellschaft und Umwelt lösen kann. Durch die integrierte Meisterausbildung erwerben die Teilnehmer/innen praktische, betriebswirtschaftliche, kaufmännische, rechtliche sowie berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse. Durch das duale Studium erhalten die Teilnehmer/ innen eine umfassende Qualifizierung als Bauingenieure. Durch den dualen Studiengang erlangen die Teilnehmer/innen zwei vollwertige Abschlüsse, den Bachelor of Engineering (B.Eng.) und den Handwerksmeister. Das Studium umfasst 7 Semester und wird durch eine Bachelorarbeit abgeschlossen. Die Meisterausbildung kann terminlich auf das Studium abgestimmt werden. Der erste Teil der Meisterausbildung umfasst 30 Unterrichtstage und beinhaltet den praktischen Teil der Ausbildung, welcher mit der praktischen Prüfung und der Anfertigung des Meisterstücks abgeschlossen wird. Der Teil zwei der Meisterausbildung wird aufgrund einer Kooperationsvereinbarung mit der Hochschule Augsburg, der städtischen Fachschule für Bautechnik, der Meisterschule für Bauhandwerk und der Handwerkskammer Schwaben erlassen und reduziert sich damit bezüglich des Zeitaufwandes und der Kosten erheblich. Der dritte und vierte Teil der Meisterausbildung umfassen 24 Unterrichtstage und zusätzliche virtuelle Einheiten. Beide Teile werden jeweils mit einer Prüfung abgeschlossen. 2. Gesellenbrief in einem Bau-Handwerksberuf Praxisblock und Meisterausbildung an den Handwerkskammern oder Technikerschulen 7 Semester und integrierte Meisterausbildung 3,5 Jahre VbS Bauingenieurwesen Zeit Betriebliche Ausbildung und Praxis Überbetriebliche Lehrlingsunterweisungen Vorpraxis Vorpraxis 1. Halbjahr ( ) 1. Studiensemester ( ) vorlesungsfreie Zeit 2. Halbjahr ( ) 2. Studiensemester ( ) vorlesungsfreie Zeit 3. Halbjahr ( ) 3. Studiensemester Teil 1 der Meisterausbildung: 30 Unterrichtstage Praktischer Teil ( ) vorlesungsfreie Zeit 4. Halbjahr ( ) 4. Studiensemester ( ) vorlesungsfreie Zeit 5. Halbjahr ( ) 5. Praxissemester ( ) vorlesungsfreie Zeit Teil 3 und 4: ca. 24 Unterrichtstage + WEB 6. Halbjahr ( ) 6. Studiensemester ( ) vorlesungsfreie Zeit 7. Halbjahr ( ) 7. Projektsemester ( ) Bachelorarbeit Studienabschluss: Bachelor of Engineering & Meister Hochschule Augsburg Frau Prof. Dr. Elisabeth Krön Telefon: +49(0) Web: 16

19 Hochschule Coburg Bauingenieurwesen (Bachelor of Engineering) Bauhauptgewerbe (IHK-Abschluss) Ziel des Verbundstudiengangs ist es, Studierenden innerhalb von viereinhalb Jahren neben einem vollwertigen Studium des Bauingenieurwesens einen IHK-Berufsabschluss in einem Ausbildungsberuf des Bauhauptgewerbes (z.b. als Beton- und Stahlbetonbauer/in, Rohrleitungsbauer/ in, Straßenbauer/in, Maurer/in) zu ermöglichen. Die Berufsausbildung findet in Kooperation mit dem Bayerischen Bauindustrieverband statt. In einem Unternehmen der bayerischen Bauindustrie sowie im modernen BauindustrieZentrum Nürnberg-Wetzendorf werden die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, die zum IHK-Berufsabschluss führen. Das Studium umfasst sechs theoretische und ein praktisches Studiensemester, in denen alle für Bauingenieure erforderlichen Lehrinhalte in den Bereichen Naturwissenschaft und Technik, Betriebswirtschaftslehre und Recht vermittelt werden. Das Programm beginnt im September mit einem berufspraktischen Ausbildungsjahr im Betrieb sowie im BauindustrieZentrum Wetzendorf. Nach einem Jahr findet die IHK-Zwischenprüfung statt. Anschließend beginnt zum 1. Oktober das Studium an der Hochschule Coburg. In den vorlesungsfreien Zeiten der ersten vier Semester liegen Phasen der Berufsausbildung. Die IHK-Abschlussprüfung findet nach Abschluss der Prüfungen des vierten Semesters im August statt. In den vorlesungsfreien Zeiten der verbleibenden drei Semester verbringen die Studierenden wiederum Praxiszeiten im Betrieb; hierzu gehört auch das Praxissemester, das im fünften Studiensemester zu absolvieren ist. Nach sieben Semestern endet das Studium mit dem Titel Bachelor of Engineering (B. Eng.). Der an der Hochschule ist identisch mit dem des Bachelorstudiums ohne Berufsausbildung. Die Absolventen verfügen nach viereinhalb Jahren über eine Doppelqualifikation mit einem IHK- Berufsabschluss und einem Studienabschluss als Bauingenieur/in. Betrieblicher Einsatz 24 Monate (bis IHK-Prüfung) 28 Monate inkl. Praxissemester und Bachelorarbeit Zeit Betriebliche Ausbildung und Praxis Überbetriebliche Lehrlingsunterweisungen 1. und 2. Halbjahr Ausbildung 13 Monate Bauindustrie-Zentrum Nürnberg ( des Folgejahres) davon im Betrieb 8 Monate Wetzendorf (BZW): 5 Monate Ausbildung V Monat ( ) vorlesungsfreie Zeit Ausbildung V Monat BZW V Monat ( ) vorlesungsfreie Zeit Ausbildung 1 V Monate BZW V Monat 5. Halbjahr ( ) 3. Studiensemester Ausbildung V Monat ( ) vorlesungsfreie Zeit Ausbildung V Monat BZW V Monat 6. Halbjahr ( ) 4. Studiensemester ( ) vorlesungsfreie Zeit Ausbildung 1 Monat IHK-Prüfung 7. Halbjahr ( ) 5. Praxissemester Praxis 5 V Monate ( ) vorlesungsfreie Zeit Praxis 1 Monat 8. Halbjahr ( ) 6. Studiensemester ( ) vorlesungsfreie Zeit Praxis 2 Monate 9. Halbjahr ( ) 7. Studiensemester Ausbildung V Monat ( ) Bachelorarbeit VbS Bauingenieurwesen Studienabschluss: Bachelor of Engineering & Beruf im Bauhauptgewerbe Bayerischer Bauindustrieverband e. V. Herr Martin Schneider Telefon: +49(0) Web: Hochschule Coburg Herr Prof. Dr. Egbert Keßler Telefon: + 49(0) Web: 17

20 Hochschule Deggendorf Bauingenieurwesen (Bachelor of Engineering) Bauhauptgewerbe (IHK-Abschluss) Ziel des Verbundstudiengangs ist es, Studierenden innerhalb von viereinhalb Jahren neben einem vollwertigen Studium des Bauingenieurwesens einen IHK-Berufsabschluss in einem Ausbildungsberuf des Bauhauptgewerbes (z.b. als Beton- und Stahlbetonbauer/in, Rohrleitungsbauer/ in, Straßenbauer/in, Maurer/in) zu ermöglichen. Die Berufsausbildung findet in Kooperation mit dem Bayerischen Bauindustrieverband statt. In einem Unternehmen der bayerischen Bauindustrie sowie im modernen BauindustrieZentrum Nürnberg-Wetzendorf werden die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, die zum IHK-Berufsabschluss führen. Das Studium umfasst sechs theoretische und ein praktisches Studiensemester, in denen alle für Bauingenieure erforderlichen Lehrinhalte in den Bereichen Naturwissenschaft und Technik, Betriebswirtschaftslehre und Recht vermittelt werden. Das Programm beginnt im September mit einem berufspraktischen Ausbildungsjahr im Betrieb sowie im BauindustrieZentrum Wetzendorf. Nach einem Jahr findet die IHK-Zwischenprüfung statt. Anschließend beginnt zum 1. Oktober das Studium an der Hochschule Deggendorf. In den vorlesungsfreien Zeiten der ersten vier Semester liegen Phasen der Berufsausbildung. Die IHK-Abschlussprüfung findet nach Abschluss der Prüfungen des vierten Semesters im August statt. In den vorlesungsfreien Zeiten der verbleibenden drei Semester verbringen die Studierenden wiederum Praxiszeiten im Betrieb; hierzu gehört auch das Praxissemester, das im fünften Studiensemester zu absolvieren ist. Nach sieben Semestern endet das Studium mit dem Titel Bachelor of Engineering (B. Eng.). Der an der Hochschule ist identisch mit dem des Bachelorstudiums ohne Berufsausbildung. Die Absolventen verfügen nach viereinhalb Jahren über eine Doppelqualifikation mit einem IHK- Berufsabschluss und einem Studienabschluss als Bauingenieur/in. Betrieblicher Einsatz 24 Monate (bis IHK-Prüfung) 28 Monate inkl. Praxissemester und Bachelorarbeit VbS Bauingenieurwesen Zeit Betriebliche Ausbildung und Praxis Überbetriebliche Lehrlingsunterweisungen 1. und 2. Halbjahr Ausbildung 13 Monate Bauindustrie-Zentrum Nürnberg ( des Folgejahres) davon im Betrieb 8 Monate Wetzendorf (BZW): 5 Monate Ausbildung V Monat ( ) vorlesungsfreie Zeit Ausbildung V Monat BZW V Monat ( ) vorlesungsfreie Zeit Ausbildung 1 V Monate BZW V Monat 5. Halbjahr ( ) 3. Studiensemester Ausbildung V Monat ( ) vorlesungsfreie Zeit Ausbildung V Monat BZW V Monat 6. Halbjahr ( ) 4. Studiensemester ( ) vorlesungsfreie Zeit Ausbildung 1 Monat IHK-Prüfung 7. Halbjahr ( ) 5. Praxissemester Praxis 5 V Monate ( ) vorlesungsfreie Zeit Praxis 1 Monat 8. Halbjahr ( ) 6. Studiensemester ( ) vorlesungsfreie Zeit Praxis 2 Monate 9. Halbjahr ( ) 7. Studiensemester Ausbildung V Monat ( ) Bachelorarbeit Studienabschluss: Bachelor of Engineering & Beruf im Bauhauptgewerbe (IHK-Abschluss) Bayerischer Bauindustrieverband e. V. Herr Martin Schneider Telefon: +49(0) / Fax: +49(0) Web: Hochschule Deggendorf Fakultät Bauingenieurwesen Herr Prof. Dr. Volker Wirth Telefon: +49(0) Web: 18

SCHINENBAU (BACHELOR OF ENGINEERING) & MECHATRONIKER/IN (IHK-ABSCHLUSS)... INFORMATIK (BA

SCHINENBAU (BACHELOR OF ENGINEERING) & MECHATRONIKER/IN (IHK-ABSCHLUSS)... INFORMATIK (BA GENIEURWESEN (BACHELOR OF ENGINEERING) & MAURER/IN (HWK-ABSCHLUSS)... INTERNATIONAL BUSIN Duale Studienangebote in Bayern 2011/2012 SCHINENBAU (BACHELOR OF ENGINEERING) & MECHATRONIKER/IN (IHK-ABSCHLUSS)...

Mehr

DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN. Duales Studium. an der OTH Amberg-Weiden

DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN. Duales Studium. an der OTH Amberg-Weiden DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN Duales Studium an der OTH Amberg-Weiden Das duale Studium EIN ÜBERZEUGENDES KONZEPT FÜR UNTERNEHMEN

Mehr

Duales Studium: Studieren und Berufspraxis gleichzeitig mit hochschule dual. Über 280 duale Studienangebote in Bayern

Duales Studium: Studieren und Berufspraxis gleichzeitig mit hochschule dual. Über 280 duale Studienangebote in Bayern Duales Studium: Studieren und Berufspraxis gleichzeitig mit hochschule dual Über 280 duale Studienangebote in Bayern Überblick Studieren mit hochschule dual Welche Hochschulen beteiligen sich an hochschule

Mehr

Duale Studienangebote 2009/2010 in Bayern auf einen Blick

Duale Studienangebote 2009/2010 in Bayern auf einen Blick Eine Initiative von Hochschule Bayern e.v. Coburg Hof Münchberg Schweinfurt Aschaffenburg Würzburg Weiden Ansbach Nürnberg Amberg Bildungspartner der bayerischen Wirtschaft Triesdorf Eichstätt Ingolstadt

Mehr

Duales Studium erfolgreich Nachwuchs rekrutieren. hochschule dual: über 240 duale Studienangebote

Duales Studium erfolgreich Nachwuchs rekrutieren. hochschule dual: über 240 duale Studienangebote Duales Studium erfolgreich Nachwuchs rekrutieren hochschule dual: über 240 duale Studienangebote Überblick Was ist ein duales Studium? Bedarf in der Wirtschaft Vorteile des dualen Studiums Die dualen Studienmodelle

Mehr

Duales Studium: Studieren und Berufspraxis gleichzeitig mit hochschule dual

Duales Studium: Studieren und Berufspraxis gleichzeitig mit hochschule dual Duales Studium: Studieren und Berufspraxis gleichzeitig mit hochschule dual Über 280 duale Studienangebote in Bayern Überblick Studieren mit hochschule dual Welche Hochschulen beteiligen sich an hochschule

Mehr

Duale Studienangebote in Bayern auf einen Blick. Verbundstudium & Studium mit vertiefter Praxis 2012/2013

Duale Studienangebote in Bayern auf einen Blick. Verbundstudium & Studium mit vertiefter Praxis 2012/2013 Duale Studienangebote in Bayern auf einen Blick Verbundstudium & Studium mit vertiefter Praxis Bachelor of Engineering, Bachelor of Arts, Bachelor of Science Schweinfurt Coburg Hof 2012/2013 Aschaffenburg

Mehr

Duale Studienangebote in Bayern

Duale Studienangebote in Bayern Duale Studienangebote in Bayern 2007/08 Bildungspartner der bayerischen Wirtschaft Ein Projekt der Hochschule Bayern e.v. Aschaffenburg Schweinfurt Coburg Hof Münchberg Würzburg Weiden Ansbach Nürnberg

Mehr

Duales Studium: Studieren und Berufspraxis gleichzeitig mit hochschule dual

Duales Studium: Studieren und Berufspraxis gleichzeitig mit hochschule dual Duales : Studieren und Berufspraxis gleichzeitig mit hochschule dual Über 150 duale Studienangebote in Bayern Prof. Dr. Robert Schmidt, Leiter hochschule dual Miriam Weich M.A., Referentin hochschule dual

Mehr

Duales Studium: Studieren und Berufspraxis gleichzeitig mit hochschule dual

Duales Studium: Studieren und Berufspraxis gleichzeitig mit hochschule dual Duales Studium: Studieren und Berufspraxis gleichzeitig mit hochschule dual Über 240 duale Studienangebote in Bayern Überblick Studieren mit hochschule dual Welche Hochschulen beteiligen sich an hochschule

Mehr

Denn erfolgreiche Unternehmen brauchen qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Denn erfolgreiche Unternehmen brauchen qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Foto: FH München Denn erfolgreiche Unternehmen brauchen qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ein Projekt der bayerischen Fachhochschulen (Hochschule Bayern e.v.) für den Wirtschaftsstandort Bayern

Mehr

www.zukunft-beginnt-mit-i.de FAKTENBLATT: VERBUNDSTUDIUM ELEKTROTECHNIK

www.zukunft-beginnt-mit-i.de FAKTENBLATT: VERBUNDSTUDIUM ELEKTROTECHNIK AUSBILDUNG UND PRÜFUNG ZKNFT Richtig und gut wird es erst mit Ihrer IHK Schwaben: zum Beispiel durch Qualitätssicherung in der Ausbildung von 23.000 jungen Menschen. Jetzt mehr erfahren: www.zukunft-beginnt-mit-i.de

Mehr

Duale Studienangebote in Bayern auf einen Blick 2011/2012

Duale Studienangebote in Bayern auf einen Blick 2011/2012 Coburg Hof Münchberg Schweinfurt Aschaffenburg Würzburg Weiden Ansbach Nürnberg Amberg Triesdorf Regensburg Eichstätt Ingolstadt Deggendorf Duale Studienangebote in Bayern auf einen Blick 2011/2012 Ulm

Mehr

Warum duales Studium und wie funktioniert das?

Warum duales Studium und wie funktioniert das? Warum duales Studium und wie funktioniert das? Peter Marquetand 2014 Studiengänge an der Hochschule Neu-Ulm Angebot von acht Bachelorstudiengängen sieben Semester, davon ein Praxissemester ins Studium

Mehr

Verbundstudium an der Georg- Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg

Verbundstudium an der Georg- Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg Verbundstudium an der Georg- Simon-Ohm- Nürnberg Zentrale Studienberatung / Kontaktstelle duales Studium Marko Artz Keßlerplatz 12 90489 Nürnberg Tel.: 0911/5880-4327; -4328 E-Mail: studienberatung@ohm-hochschule.de

Mehr

Verbundstudium Wirtschaftsingenieurwesen + Ausbildungsberufe: Metallbauer, Feinwerkmechaniker, Kraftfahrzeugmechatroniker, Mechaniker für Land- und Baumaschinentechnik, Elektroniker, Systemelektroniker,Informationselektroniker,

Mehr

FAQ. Verkürzung der Ausbildungs und Studiendauer im Vergleich zu einer Berufsausbildung mit anschließendem Studium um zum Teil mehrere Jahre

FAQ. Verkürzung der Ausbildungs und Studiendauer im Vergleich zu einer Berufsausbildung mit anschließendem Studium um zum Teil mehrere Jahre FAQ Was ist hochschule dual? hochschule dual ist eine bayernweite Marke für das duale Studium mit einheitlichen Qualitätsstandards, hervorgegangen aus einer Initiative der bayerischen Hochschulen für angewandte

Mehr

Duales Studium 13. Dezember 2011. mehr als Bildung

Duales Studium 13. Dezember 2011. mehr als Bildung Duales Studium 13. Dezember 2011 mehr als Bildung Studium Studium an einer Hochschule für Angewandte Wissenschaften: Studiendauer 7 Semester zum Bachelor 3 Semester zum Master Praxisorientierung Vor- bzw.

Mehr

Duales Studium in Bayern Das Netzwerk hochschule dual international. Projekt zur Internationalisierung im dualen Studium in Bayern.

Duales Studium in Bayern Das Netzwerk hochschule dual international. Projekt zur Internationalisierung im dualen Studium in Bayern. Duales Studium in Bayern Das Netzwerk hochschule dual international. Projekt zur Internationalisierung im dualen Studium in Bayern. Übersicht Organisation hochschule dual Idee und Projekt hochschule dual

Mehr

hochschule hof University of Applied Sciences Univ ersityof Applied Sciences

hochschule hof University of Applied Sciences Univ ersityof Applied Sciences Quelle: Geschäftsführung dual, Miriam Weich: Studierendenzahlen im Wintersemester 2012/13 Studium kombiniert mit einer Kammerausbildung Studium mit vertiefter Praxis () Arbeiten im Förderunternehmen in

Mehr

Duales Studium an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg

Duales Studium an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg Duales Studium an der Georg-Simon-Ohm- Nürnberg Zentrale Studienberatung / Kontaktstelle duales Studium Marko Artz Keßlerplatz 12 90489 Nürnberg Tel.: 0911/5880-4327; -4328, - 4119 E-Mail: marko.artz@ohm-hochschule.de

Mehr

Dualer Studiengang Bauingenieurwesen Studium und Ausbildung

Dualer Studiengang Bauingenieurwesen Studium und Ausbildung Dualer Studiengang Bauingenieurwesen Studium und Ausbildung Ein Kooperationsprojekt des BauindustrieZentrums Stockdorf des Bayerischen Bauindustrieverbandes e.v., des Landesinnungsverbandes des Bayerischen

Mehr

Hochschule dual. Eine Alternative zum klassischen Studium: Hochschule dual Chancen durch Studium und Berufsausbildung bzw.

Hochschule dual. Eine Alternative zum klassischen Studium: Hochschule dual Chancen durch Studium und Berufsausbildung bzw. Hochschule dual Eine Alternative zum klassischen Studium: Hochschule dual Chancen durch Studium und Berufsausbildung bzw. vertiefte Praxis Was heißt Hochschule dual? Die Hochschule dual zeigt die Attraktivität

Mehr

Wirtschaftsingenieurwesen

Wirtschaftsingenieurwesen Wirtschaftsingenieurwesen bachelor Überblick Der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen bildet Absolvent(inn)en dazu aus, interdisziplinär an der Schnittstelle von Technik und Wirtschaft zu wirken. Der

Mehr

Hochschule Landshut I.C.S. Fördermodell

Hochschule Landshut I.C.S. Fördermodell Netzwerk Hochschule Wirtschaft Hochschule Landshut I.C.S. Fördermodell Das praxisintensive, duale Studien- und Förderprogramm zur optimalen Vorbereitung des Berufseinstiegs Fakultät Elektrotechnik/Wirtschaftsingenieurwesen

Mehr

Duales Studium: Studieren und Berufspraxis gleichzeitig mit hochschule dual.

Duales Studium: Studieren und Berufspraxis gleichzeitig mit hochschule dual. Duales Studium: Studieren und Berufspraxis gleichzeitig mit hochschule dual. Über 150 duale Studiengänge Über 1.000 teilnehmende Unternehmen in Bayern Überblick Studieren mit hochschule dual. Kooperierende

Mehr

Dual studieren die Extraportion Praxis

Dual studieren die Extraportion Praxis Dual studieren die Extraportion Praxis Studieninfotag Campus Live! 18.11.2015 Prof. Dr. Oliver Grieble, Koordinator Duales Studium Peter Marquetand, Referat Studium und Prüfung Grundidee Duales Studium

Mehr

Optimal! Duales Studium als Ausbildungsvariante Informationen für Unternehmen Betriebswirtschaftslehre Mechatronik-Automatisierungssysteme

Optimal! Duales Studium als Ausbildungsvariante Informationen für Unternehmen Betriebswirtschaftslehre Mechatronik-Automatisierungssysteme Duales Studium als Ausbildungsvariante Informationen für Unternehmen Betriebswirtschaftslehre Mechatronik-Automatisierungssysteme Werden Sie Praxispartner! Studium und Ausbildung! Duales Studium? Optimal!

Mehr

Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. +Du

Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. +Du Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Warum ein duales Studium?

Mehr

Verbundstudium Maschinenbau + Ausbildungsberufe: Metallbauer Feinwerkmechaniker Kraftfahrzeugmechatroniker Mechaniker für Land- und Baumaschinentechnik Verbundstudium Maschinenbau + Ausbildungsberuf Management

Mehr

Umfangreiche Praxis- und Berufserfahrung im Unternehmen Ihrer Wahl

Umfangreiche Praxis- und Berufserfahrung im Unternehmen Ihrer Wahl Inhaltsverzeichnis 1. Das Konzept... 3 1.1. Verbundstudium... 3 1.2. Studium mit vertiefter Praxis... 6 2. Angebote der Hochschule Deggendorf im Bereich Verbundstudium... 9 2.1. Bauingenieurwesen... 9

Mehr

Duales Studium an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Duales Studium an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm Duales Studium an der Technischen Nürnberg Georg Simon Ohm Servicezentrum Studium Kontaktstelle duales Studium Marko Artz Keßlerplatz 12 90489 Nürnberg Tel.: 0911/5880-4327; -4328, - 4119 E-Mail: marko.artz@ohm-hochschule.de

Mehr

Technische Hochschule Nürnberg I.C.S. Fördermodell

Technische Hochschule Nürnberg I.C.S. Fördermodell 2 014 Netzwerk Hochschule Wirtschaft Technische Hochschule Nürnberg I.C.S. Fördermodell Das praxisintensive, duale Studien- und Fördermodell zur optimalen Vorbereitung des Berufseinstiegs Studieninfotage

Mehr

Zugangsvoraussetzung Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife (Technik), Fachhochschulreife (mit Test).

Zugangsvoraussetzung Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife (Technik), Fachhochschulreife (mit Test). Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Fokus auf Elektrotechnik/Elektronik (TWE) Duales Studium / Friedrichshafen und Bad Neustadt/Saale Start September 2016 Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife

Mehr

STUDIUM im PRAXISVERBUND

STUDIUM im PRAXISVERBUND STUDIUM im PRAXISVERBUND Studium UND Ausbildung im Verbund Das Studien- und Ausbildungsmodell verbindet in einem achtsemestrigen Ablauf Studium StiP-STUDIENGÄNGE Das Studium im Praxisverbund wird von der

Mehr

Duales Studium nach dem Ulmer Modell

Duales Studium nach dem Ulmer Modell Studieren an der Hochschule Ulm Campus Prittwitzstrasse ca. 4000 Studierende ca. 120 Professoren Ulmer Modell ----- Studieren im Verbund IHK - Ulm IHK - Schwaben Partner Unternehmen Student Hochschulen

Mehr

Duales Studium - Ausbildungsintegriert - Christian Reuter

Duales Studium - Ausbildungsintegriert - Christian Reuter Duales Studium - Ausbildungsintegriert - Christian Reuter Folie 2 Duale Studiengänge - Ausbildungsintegriert - Einführung In der dualen Berufsausbildung werden Praxis und Theorie über die Lernorte Betrieb

Mehr

Studium mit Berufspraxis Prof. Dr. Peter Kammerer, Vizepräsident Hochschule München. Seite 1 Okt. 2008

Studium mit Berufspraxis Prof. Dr. Peter Kammerer, Vizepräsident Hochschule München. Seite 1 Okt. 2008 Seite 1 Rahmendaten Hochschule München Im WS 08/09 werden über 14.000 Studierende in den Bereichen Technik, Wirtschaft, Gestaltung und Sozialwesen ausgebildet. Insgesamt bietet die Hochschule München im

Mehr

DUAL HAT POTENZIAL. Duales Studium an der Hochschule Ruhr West

DUAL HAT POTENZIAL. Duales Studium an der Hochschule Ruhr West DUAL HAT POTENZIAL Duales Studium an der Hochschule Ruhr West HERZLICH WILLKOMMEN AN DER HRW Serviceorientiert. Praxisnah. Vor Ort. Die Hochschule Ruhr West ist eine junge staatliche Hochschule. Ihre fachlichen

Mehr

DUALE STUDIENANGEBOTE IN BAYERN. 2014.

DUALE STUDIENANGEBOTE IN BAYERN. 2014. Dual ist s doppelt gut. 150 duale Studiengänge und über 1.000 Unternehmen in Bayern DUALE STUDIENANGEBOTE IN BAYERN. 2014. BACHELOR/MASTER VERBUNDSTUDIENANGEBOTE STUDIENANGEBOTE MIT VERTIEFTER PRAXIS Eine

Mehr

Kooperationsvertrag zum Dualen Studienangebot Studium mit vertiefter Praxis im Bachelorstudiengang

Kooperationsvertrag zum Dualen Studienangebot Studium mit vertiefter Praxis im Bachelorstudiengang Kooperationsvertrag zum Dualen Studienangebot Studium mit vertiefter Praxis im Bachelorstudiengang zwischen der Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut, vertreten durch den Präsidenten Prof.

Mehr

Verbundstudium Logistik an der Fachhochschule Neu-Ulm

Verbundstudium Logistik an der Fachhochschule Neu-Ulm des Verbundstudiums Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung und Bachelor of Arts in Betriebswirtschaft Überblick 1. Hintergrund 2. Ablauf des Verbundstudiums 3. Zulassungsvoraussetzungen

Mehr

Checkliste für Unternehmen: Aufnahme dualer Studienangebote ins Ausbildungsprogramm

Checkliste für Unternehmen: Aufnahme dualer Studienangebote ins Ausbildungsprogramm Checkliste für Unternehmen: Aufnahme dualer Studienangebote ins Ausbildungsprogramm Mittelfristigen Personalbedarf im Unternehmen ermitteln und daraus Bedarf an akademischen Qualifikationen ableiten Erfahrungsaustausch

Mehr

Duale Bachelor-Studiengänge in den Bereichen Maschinenbau/Fahrzeugbau/Elektronik/Elektrotechnik auf dem Gebiet der Metropolregion

Duale Bachelor-Studiengänge in den Bereichen Maschinenbau/Fahrzeugbau/Elektronik/Elektrotechnik auf dem Gebiet der Metropolregion Duale Bachelor-Studiengänge in den Bereichen Maschinenbau/Fahrzeugbau/Elektronik/Elektrotechnik auf dem Gebiet der Metropolregion Hochschule Hannover FHDW Hannover 2 5 5 Ostfalia Hochschule Weserbergland

Mehr

DUAL STUDIEREN IN MANNHEIM IN DER THEORIE GANZ VORNE. IN DER PRAXIS UNSCHLAGBAR!

DUAL STUDIEREN IN MANNHEIM IN DER THEORIE GANZ VORNE. IN DER PRAXIS UNSCHLAGBAR! E über 2000 renommierte Ausbildungspartnerunternehmen in einer starken Partnerschaft Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Informatik, Ingenieurwesen, Medien und Wirtschaftsinformatik an Alle Angebote sind

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR.

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELORSTUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT Wirtschaftliche

Mehr

Kooperationsvereinbarung

Kooperationsvereinbarung Kooperationsvereinbarung zwischen der Industrie- und Hdelskammer für München und Oberbayern (im Folgenden IHK gennt) vertreten durch Hauptgeschäftsführer Peter Driessen Max-Joseph-Straße 2, 80333 München

Mehr

Verbundstudium an der Fakultät Wirtschafts- und Allgemeinwissenschaften der Hochschule Ansbach

Verbundstudium an der Fakultät Wirtschafts- und Allgemeinwissenschaften der Hochschule Ansbach Verbundstudium an der Fakultät Wirtschafts- und Allgemeinwissenschaften der Hochschule Ansbach Hochschulinformationstag 31.05.2011 IHK s der Metropolregion Nürnberg Ansprechpartner Prof. Dr. Walter Kiel

Mehr

Das Duale Studium an der Hochschule München Praxis²

Das Duale Studium an der Hochschule München Praxis² Das Duale an der Hochschule München Praxis² Duales an der HM Inhalt Duale Studienmodelle Ablauf Vorteile des Dualen Das (Duale) an der Ausbildungsberufe und Referenzunternehmen Der Weg zum Studienplatz

Mehr

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges: zum

Mehr

DUALE STUDIENANGEBOTE IN BAYERN. 2015.

DUALE STUDIENANGEBOTE IN BAYERN. 2015. Dual ist s doppelt gut. 150 Studiengänge und über 1.000 Unternehmen in Bayern DUALE STUDIENANGEBOTE IN BAYERN. 2015. BACHELOR /MASTER VERBUNDSTUDIENANGEBOTE STUDIENANGEBOTE MIT VERTIEFTER PRAXIS Eine Initiative

Mehr

Umsetzung des dualen Studiums im Agrarbereich

Umsetzung des dualen Studiums im Agrarbereich Umsetzung des dualen Studiums im Agrarbereich Berlin, 18.10.2011 Prof. Dr. Wolf D. Rommel Hochschule Weihenstephan-Triesdorf University of Applied Sciences (FH) grün, innovativ, praxisnah Unser Spektrum

Mehr

STUDIUM im PRAXISVERBUND

STUDIUM im PRAXISVERBUND STUDIUM im PRAXISVERBUND Theorie UND Praxis vermitteln Das Studium im Praxisverbund bietet ein wirtschaftsnahes universitäres Studium. Die enge Kooperation zwischen den Partnern unterstützt dabei konsequent

Mehr

Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Studizu Mechanical Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatik Wirtschaftsinformatik bachelor Überblick Mit dem Studiengang Wirtschaftsinformatik erwartet Sie ein praxisorientierter Studiengang, bei dem Sie Wirtschaftsinformatikkompetenz auf der Basis von Informatik-

Mehr

Duales Studium in Hof Ein perfekt abgestimmtes Programm

Duales Studium in Hof Ein perfekt abgestimmtes Programm Duales Studium in Hof Ein perfekt abgestimmtes Programm Nürnberg 31.5.2011 IHK-Hochschulinformationstag Einstiegsvoraussetzungen Hochschulreife oder Fachhochschulreife Ausbildungsvertrag im Ausbildungsberuf

Mehr

Duales Studium Informationen für Studieninteressierte

Duales Studium Informationen für Studieninteressierte Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik i Duales Studium Informationen für Studieninteressierte Alle dualen Bachelor-Studienprogramme

Mehr

INTERNATIONAL ENGINEERING. Innovativer Studiengang mit Zukunft Bachelor of Science

INTERNATIONAL ENGINEERING. Innovativer Studiengang mit Zukunft Bachelor of Science INTERNATIONAL ENGINEERING Innovativer Studiengang mit Zukunft Bachelor of Science DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland,

Mehr

E-Government, B.Sc. in deutscher Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

E-Government, B.Sc. in deutscher Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt E-Government, B.Sc. in deutscher Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt E-Government, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des Studiengangs: zum Wintersemester

Mehr

Das Studium. Betriebswirt/ Betriebswirtin (BA)

Das Studium. Betriebswirt/ Betriebswirtin (BA) Das Studium Betriebswirt/ Betriebswirtin (BA) Studieren im Doppelpack Ulrich Mädge, Oberbürgermeister der Hansestadt Lüneburg und Akademieleiter der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Lüneburg e.v. In

Mehr

Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik es Studizu Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve

Mehr

DUALES STUDIUM BEI DER MEYER WERFT

DUALES STUDIUM BEI DER MEYER WERFT DUALES STUDIUM BEI DER MEYER WERFT THEORIE UND PRAXIS ideal verzahnt STUDIENANGEBOTE auf einen Blick DIE ALTERNATIVE zum Entweder Oder DIE ALTERNATIVE zum Entweder Oder Nach dem Abi stehen viele Schüler

Mehr

LEKTION 1: Was ist ein Duales Studium?

LEKTION 1: Was ist ein Duales Studium? LEKTIN 1: Was ist ein Duales Studium? In dieser Lektion lernst du die typischen Merkmale des Dualen Studiums kennen. Das Duale Studium verbindet ein Studium mit einer beruflichen Ausbildung bzw. Weiterbildung.

Mehr

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de Der Studiengang BWL-International Business www.dhbw-heidenheim.de Das reguläre Studium: 2 Das duale Studium an der DHBW: 6 x 12 Wochen wissenschaftliches Studium 6 x 12 Wochen berufspraktische Ausbildung

Mehr

Anbieter. Hochschule Mittweida - University of applied Science. Ansprechpartne. Angebot-Nr. 00095093. Angebot-Nr. Bereich. Studienangebot Hochschule

Anbieter. Hochschule Mittweida - University of applied Science. Ansprechpartne. Angebot-Nr. 00095093. Angebot-Nr. Bereich. Studienangebot Hochschule Industrial Engineering (Bachelor of Engineering) - Fernstudium in Mittweida Angebot-Nr. 00095093 Bereich Studienangebot Hochschule Preis berufsbegleitendes Studium (gebührenpflichtig entsprechend der jeweils

Mehr

INHALTE DAUER ABSCHLÜSSE ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN STUDIENBEGINN VORLESUNGSZEIT UND PRÜFUNG

INHALTE DAUER ABSCHLÜSSE ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN STUDIENBEGINN VORLESUNGSZEIT UND PRÜFUNG DAUER ABSCHLÜSSE ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN STUDIENBEGINN VORLESUNGSZEIT UND PRÜFUNG 9 Semester mit integrierter Ausbildung zur Fachinformatikerin/zum Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Mehr

Das Reutlinger Modell

Das Reutlinger Modell Das Reutlinger Modell Mechatroniker und Bachelor of Engineering V 13_02_01 Das Reutlinger Modell Zwei vollwertige Abschlüsse: Facharbeiterbrief Mechatroniker + Bachelor of Engineering (Weiterqualifizierung

Mehr

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts Dualer Studiengang Versicherungswirtschaft ein starkes doppel studium und ausbildung we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts Dauer Abschlüsse ZUgangsvoraussetzungen

Mehr

Hinweis: Angesichts der Vielfalt von bundesweiten Angeboten sowie der rasanten Veränderungen kann diese Zusammenfassung nicht vollständig sein.

Hinweis: Angesichts der Vielfalt von bundesweiten Angeboten sowie der rasanten Veränderungen kann diese Zusammenfassung nicht vollständig sein. 1. Vorwort 2. Projektbeschreibung und Rahmenbedingungen 3. Muster-Berufsausbildungsvertrag 4. Verbundstudiengänge 4.1. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg s- und Studienrichtungen Schematische

Mehr

Das Rosenheimer Modell neue Verzahnungsmöglichkeiten von Theorie und Praxis. Arbeitstreffen hochschule dual H. Ernst 4. Dezember 2008 1 von 13

Das Rosenheimer Modell neue Verzahnungsmöglichkeiten von Theorie und Praxis. Arbeitstreffen hochschule dual H. Ernst 4. Dezember 2008 1 von 13 Das Rosenheimer Modell neue Verzahnungsmöglichkeiten von Theorie und Praxis Arbeitstreffen hochschule dual H. Ernst 4. Dezember 2008 1 von 13 Agenda 1 Die Hochschule Rosenheim 2 Das Rosenheimer Modell

Mehr

Fachhochschule Mainz. I.C.S. Fördermodell. Netzwerk Hochschule-Wirtschaft

Fachhochschule Mainz. I.C.S. Fördermodell. Netzwerk Hochschule-Wirtschaft Fachhochschule Mainz I.C.S. Fördermodell Netzwerk Hochschule-Wirtschaft Das praxisintensive, duale Studien- und Recruiting-Programm zur zielgerichteten Gewinnung der jahrgangsbesten Studierenden I.C.S.

Mehr

Technik Erneuerbarer Energien. bachelor

Technik Erneuerbarer Energien. bachelor Technik Erneuerbarer Energien bachelor Überblick Die Gestaltung einer klimaschonenden, nachhaltigen und sicheren Energieversorgung gehört zu den großen Herausforderungen der Zukunft. Eine zentrale Rolle

Mehr

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts Dualer Studiengang Softwaretechnik Fördern und fordern für Qualität we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts WARUM SOFTWARETECHNIK STUDIEREN? Der Computer ist

Mehr

Checkliste Master Analytische und Bioanalytische Chemie

Checkliste Master Analytische und Bioanalytische Chemie Master Analytische und Bioanalytische Chemie - das Zeugnis über einen berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in der Chemie oder einer verwandten Fachrichtung mit mindestens der Note 2,4 und mit mindestens

Mehr

Betriebswirtschaft. bachelor

Betriebswirtschaft. bachelor Betriebswirtschaft bachelor Überblick Der Bedarf an Fachkräften mit Managementausbildung regional, national und international ist ungebrochen. Der Studiengang Betriebswirtschaft garantiert eine breite

Mehr

Netzwerk Hochschule Wirtschaft

Netzwerk Hochschule Wirtschaft Netzwerk Hochschule Wirtschaft I.C.S. Fördermodell Das praxisintegrierte, duale Studien- und Fördermodell zur zielgerichteten Gewinnung der jahrgangsbesten Studierenden I.C.S. ist Partner der Initiative

Mehr

Netzwerk Hochschule Wirtschaft

Netzwerk Hochschule Wirtschaft Netzwerk Hochschule Wirtschaft I.C.S. Fördermodell Das praxisintegrierte, duale Studien- und Fördermodell zur optimalen Vorbereitung des Berufseinstiegs I.C.S. ist Partner der Initiative I.C.S. Netzwerk

Mehr

Dual Studieren in Neubrandenburg

Dual Studieren in Neubrandenburg Dual Studieren in Neubrandenburg Ausbildung zum Landwirt / zur Landwirtin + Bachelor of Science Agrarwirtschaft Koordinatorin Dualer Studiengang AW Hochschule Neubrandenburg 1991 gegründet als Zentrum

Mehr

Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung :: BAYERN-RECHT Onlinehttp://www.servicestelle.bayern.de/bayern_recht/recht_db.html?http://b...

Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung :: BAYERN-RECHT Onlinehttp://www.servicestelle.bayern.de/bayern_recht/recht_db.html?http://b... 1 von 7 18.10.2007 08:55 Datenbank BAYERN-RECHT "Hochschulrecht Online" 2210-1-1-11-WFK Verordnung zur Gliederung der staatlichen Universitäten und Fachhochschulen sowie der Hochschule für Fernsehen und

Mehr

Bildungs- und Fachkräfteoffensive für die Wirtschaft. Welchen Beitrag kann die Hochschule Rosenheim leisten?

Bildungs- und Fachkräfteoffensive für die Wirtschaft. Welchen Beitrag kann die Hochschule Rosenheim leisten? Bildungs- und Fachkräfteoffensive für die Wirtschaft Welchen Beitrag kann die Hochschule Rosenheim leisten? Regionaler Planungsverband Südostoberbayern A. Leidig 19. November 2008 1 von 15 Agenda 1 Bedarfsgerechter

Mehr

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft www.hochschule trier.de/go/wirtschaft Die Hochschule Trier Gegründet 1971 sind wir heute mit rund 7.400 Studentinnen und Studenten

Mehr

Fachforum: W ettbewerbsfaktor Personal für die IT -Branche

Fachforum: W ettbewerbsfaktor Personal für die IT -Branche Fachforum Wettbewerbsfaktor Personal für die IT Branche Frühzeitige Fachkräftesicherung durch ein praxisintegriertes Studium mit Bindung von hochqualifizierten Studenten Internet: www.ics-ev.de 1 Herausforderung

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Informatik an der Hochschule für angewandte Wissenschaften FH Ingolstadt vom 25.07.

Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Informatik an der Hochschule für angewandte Wissenschaften FH Ingolstadt vom 25.07. Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Informatik an der Hochschule für angewandte Wissenschaften FH Ingolstadt vom 25.07.2011 Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art. 58 Abs. 1 Satz

Mehr

FH-Hof Prof. Dr. Franz Boos

FH-Hof Prof. Dr. Franz Boos -Hof -Hof Bildungsmodell im Verbund 1. Jahr: Berufsausbildung 2. Jahr: Grundstudium im Bachelor BWL, dazwischen IHK Zwischenprüfung, Kooperatives 3. Semester (ggf. Praxis-Urlaubssemester) 3. Jahr: 2 Semester

Mehr

Nie ein Stubenhocker gewesen?

Nie ein Stubenhocker gewesen? Nie ein Stubenhocker gewesen? Make great things happen Perspektiven für Schüler die dualen Studiengänge Willkommen bei Merck Du interessierst dich für ein duales Studium bei Merck? Keine schlechte Idee,

Mehr

Duales Studium in Hof Ein perfekt abgestimmtes Programm

Duales Studium in Hof Ein perfekt abgestimmtes Programm Duales Studium in Hof Ein perfekt abgestimmtes Programm Verbundstudium Studium kombiniert mit einer Kammerausbildung Studium mit vertiefter Praxis Nach der Ausbildung studieren und arbeiten Situation in

Mehr

Informationsveranstaltung Duales Studium Clara Fey Gymnasium 28.04.2015

Informationsveranstaltung Duales Studium Clara Fey Gymnasium 28.04.2015 Firmenpräsentation HOLTEC GmbH & Co. KG Informationsveranstaltung Duales Studium Clara Fey Gymnasium 28.04.2015 HOLTEC GmbH & Co.KG www.holtec.de >> Firmenpräsentation GL-ag-15 / 17.09.2012 1 >> HOLTEC

Mehr

Mitteilungsblatt Nr. 80. Studienordnung Bachelor of Arts Studiengang Architektur. FACHHOCHSCHULE LAUSITZ University of Applied Sciences

Mitteilungsblatt Nr. 80. Studienordnung Bachelor of Arts Studiengang Architektur. FACHHOCHSCHULE LAUSITZ University of Applied Sciences FACHHOCHSCHULE LAUSITZ University of Applied Sciences Mitteilungsblatt Nr. 80 Studienordnung Bachelor of Arts Studiengang Architektur DIE PRÄSIDENTIN 21.10.2002 Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich S.

Mehr

Bonn Institutionelle Kooperation: Kooperation zwischen den zuständigen Stellen, Hochschule, Betrieb, Berufsschule und Handwerkskammer

Bonn Institutionelle Kooperation: Kooperation zwischen den zuständigen Stellen, Hochschule, Betrieb, Berufsschule und Handwerkskammer Bundesinstitut für Berufsbildung HA-Workshop zum Thema Duales Studium 27. April 2015 Themenblock I Institutionelle Kooperation: Kooperation zwischen den zuständigen Stellen, Hochschule, Betrieb, Berufsschule

Mehr

Hochschule Ravensburg-Weingarten

Hochschule Ravensburg-Weingarten Hochschule Ravensburg-Weingarten www.hs-weingarten.de Die beste Wahl für Ihre Karriere Das Glück ist bei uns! Nach der Studie Perspektive Deutschland leben die zufriedensten Menschen Deutschlands in Oberschwaben.

Mehr

Doppelqualifikation. Berufsausbildung Steuerfachangestellte/r. & Bachelor of Arts. Duales Studium - Betriebswirtschaftslehre

Doppelqualifikation. Berufsausbildung Steuerfachangestellte/r. & Bachelor of Arts. Duales Studium - Betriebswirtschaftslehre Doppelqualifikation Berufsausbildung Steuerfachangestellte/r & Bachelor of Arts Duales Studium - Betriebswirtschaftslehre Exzellenzinitiative in der Berufsausbildung in Kooperation der Steuerberaterkammer

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT 1 STANDORTE CAMPUS DEUTZ (Ingenieurwissenschaftliches Zentrum) Betzdorfer Straße 2, 50679 Köln-Deutz Ingenieurwissenschaftliche (technische) Studiengänge, Architektur, Bauingenieurwesen

Mehr

STUDIUM ODER BERUFSAUSBILDUNG? BEIDES! VERBUNDSTUDIUM BEI REHAU. www.rehau.de. Bau Automotive Industrie

STUDIUM ODER BERUFSAUSBILDUNG? BEIDES! VERBUNDSTUDIUM BEI REHAU. www.rehau.de. Bau Automotive Industrie STUDIUM ODER BERUFSAUSBILDUNG? BEIDES! VERBUNDSTUDIUM BEI REHAU www.rehau.de Bau Automotive Industrie REHAU unlimited Polymer solutions Unsere Systeme begegnen Ihnen Tag für Tag, in jeder Situation. Meist

Mehr

Wirtschaftsingenieurwesen

Wirtschaftsingenieurwesen Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor of Engineering (B. Eng.) Mit Theorie und Praxis zum Erfolg Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Schnittstelle zwischen Technik und Betriebswirtschaft Das Studium des

Mehr

Dualer Studiengang: Bachelor of Science in Civil Engineering BU Wuppertal Bauindustrie und Baugewerbe

Dualer Studiengang: Bachelor of Science in Civil Engineering BU Wuppertal Bauindustrie und Baugewerbe Dualer Studiengang: Zukunft der Ausbildung of Science Ausbildung in Civil Engineering der Zukunft 12. Juli 2004 Fachforum D Dualer Studiengang: of Science in Civil Engineering BU Wuppertal Bauindustrie

Mehr

Bachelor-Modelle mit der Verzahnung von Berufsausbildung und akademischer Bildung

Bachelor-Modelle mit der Verzahnung von Berufsausbildung und akademischer Bildung Bachelor-Modelle mit der Verzahnung von Berufsausbildung und akademischer Bildung (am Beispiel des Hamburger Logistik-Bachelor) HFH - Hamburger Fern-Hochschule HIBB-Fachtagung Berufsbildung 2020, Hamburg

Mehr

Bildungsnavigator für Bayerisch-Schwaben

Bildungsnavigator für Bayerisch-Schwaben Bildungsnavigator für Bayerisch-Schwaben Wege zur Förderung und Qualifizierung von Mitarbeitern Zukunft beginnt mit i. Erfolgskurs Fachkräftesicherung in Bayerisch-Schwaben Das Thema Bilden steht ganz

Mehr

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft in Kooperation mit Akkreditiert

Mehr

Information zur Vorpraxis und zum Praxissemester in den Studiengängen Marketing und Logistik - Technische Betriebswirtschaftslehre (Bachelor)

Information zur Vorpraxis und zum Praxissemester in den Studiengängen Marketing und Logistik - Technische Betriebswirtschaftslehre (Bachelor) Information zur Vorpraxis und zum Praxissemester in den Studiengängen Marketing und Logistik - Technische Betriebswirtschaftslehre (Bachelor) an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg der

Mehr