Referenzhandbuch DIGITALKAMERA

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Referenzhandbuch DIGITALKAMERA"

Transkript

1 DIGITALKAMERA Referenzhandbuch sverzeichnis Sicherheitshinweise Vorbereitungen Aufnahme Wiedergabe Anschlüsse Systemmenü Technische Hinweise De

2 Vielen Dank, dass Sie sich für die Digitalkamera COOLPIX S01 von Nikon entschieden haben. Um dieses Nikon-Produkt optimal zu verwenden, lesen Sie bitte»sicherheitshinweise«(a iii iv) und alle anderen Anweisungen aufmerksam durch. Bewahren Sie die Unterlagen an einem Ort auf, an dem alle Benutzer dieser Kamera Zugang dazu haben. Symbole und Regeln Damit Sie die gewünschten Informationen schnell finden, werden in diesem Handbuch folgende Symbole und Regeln verwendet: Dieses Symbol kennzeichnet Warnhinweise, die Sie vor dem Gebrauch lesen sollten, um eine Beschädigung oder Fehlbedienung der Kamera zu vermeiden. Dieses Symbol kennzeichnet Anmerkungen, die Sie ebenfalls vor dem Gebrauch der Kamera lesen sollten. Dieses Symbol führt Sie zu verwandten Abschnitten in diesem Handbuch. A Dieses Symbol verweist auf andere Seiten in diesem Handbuch. Menübegriffe und sonstige Texte, die von der Kamera oder der Computer-Software angezeigt werden, sind durch Fettdruck hervorgehoben. Der Anschaulichkeit zuliebe sind manche Illustrationen in diesem Handbuch vereinfacht dargestellt. 0

3 sverzeichnis Sicherheitshinweise... iii Hinweise... v Vorbereitungen... 1 Teilebezeichnungen der Kamera... 5 Benutzen des Touchscreen-Monitors... 6 Betriebsarten und Systemmenü wählen... 7 Aufnahme 8 Grundlagen für Foto- und Videoaufnahmen... 8 Fotos...8 Monitoranzeige beim Fotografieren Aufnahmemenü Videofilme...16 Monitoranzeige beim Filmen Videomenü Mehr über das Fotografieren und Filmen Selbstauslöser...20 Wählen einer Blitzfunktion...21 Spezialeffekte...23 Belichtungskorrektur...24 Bildgröße...25 Auslösen durch Antippen...26 Autofokus-Funktion...28 Bildgröße für Videofilme...29 Wiedergabe 30 Grundlagen der Wiedergabe Fotos schirmfüllend betrachten (Einzelbildwiedergabe)...30 Videofilme betrachten...31 Monitoranzeige bei Wiedergabe Wiedergabemenü Mehr über die Wiedergabe Ausschnittsvergrößerung (Zoomwiedergabe)...34 Mehrere Bilder gleichzeitig anzeigen (Bildindex)...35 Lieblingsbilder markieren...36 Lieblingsbilder anzeigen...38 Aufnahmen nach Datum anzeigen...39 Diashows...40 Filtereffekte...41 Aufnahmen löschen...43 Anschlüsse 46 Aufnahmen auf einen Computer übertragen Software ViewNX 2 installieren...46 ViewNX 2 benutzen: Bilder übertragen...47 Fotos ausdrucken Druckaufträge (DPOF) Aufnahmen auf einem TV-Gerät betrachten sverzeichnis i

4 Systemmenü 54 Aussehen der HOME-Ansicht wählen Begrüßungsbildschirm Datum, Uhrzeit, Zeitzone Tonsignale Speicher formatieren Sprache wählen Videonorm Aufladen während Computer-Verbindung Kamera auf Standardeinstellungen zurücksetzen Firmware-Version Technische Hinweise 67 Dateinamen und Ordnernamen Sorgsamer Umgang mit der Kamera: Vorsichtsmaßnahmen Reinigung und Aufbewahrung Lösungen für Probleme Fehlermeldungen Technische Daten sverzeichnis ii

5 Sicherheitshinweise Lesen Sie die folgenden Sicherheitshinweise vollständig, bevor Sie das Gerät benutzen, um Schaden an Ihrem Nikon-Produkt oder Verletzungen Ihrer selbst und anderer zu vermeiden. Bewahren Sie diese Sicherheitshinweise an einem Ort auf, an dem alle Personen, die das Produkt anwenden, sie lesen können. Die Folgen, die durch die Missachtung der in diesem Abschnitt beschriebenen Sicherheitsmaßnahmen entstehen können, werden durch das folgende Symbol angezeigt: Dieses Symbol kennzeichnet Warnhinweise. Lesen Sie alle Warnhinweise aufmerksam durch, bevor Sie Ihr Nikon-Produkt in Betrieb nehmen, um möglichen Verletzungen vorzubeugen. WARNHINWEISE Schalten Sie die Kamera bei Fehlfunktionen sofort aus. Wenn Rauch oder ein ungewöhnlicher Geruch aus dem Gerät oder dem Netzadapter mit Akkuladefunktion dringt, ziehen Sie sofort den Netzadapter aus der Steckdose. Die fortgesetzte Verwendung kann Verletzungen zur Folge haben. Warten Sie nach dem Abschalten, bis das Gerät abgekühlt ist. Bitte wenden Sie sich zwecks Reparatur an Ihren Fachhändler oder an den Nikon-Kundendienst. Benutzen Sie die Kamera nicht in der Nähe von brennbarem Gas. In der Nähe von brennbarem Gas sollten Sie niemals elektronische Geräte benutzen. Es besteht Explosions- und Brandgefahr. Kamera nicht auseinandernehmen. Beim Berühren von Teilen im Kamerainnern können Sie sich verletzen. Das Gerät darf im Falle eines Defekts nur von einem qualifizierten Techniker repariert werden. Falls das Gehäuse beispielsweise durch einen Sturz aufgebrochen ist, trennen Sie die etwaige Verbindung zum Netzadapter mit Akkuladefunktion und lassen Sie das Gerät vom Nikon-Kundendienst überprüfen. Schützen Sie das Gerät vor Feuchtigkeit. Eine Missachtung dieser Vorsichtsmaßnahme kann einen Brand oder Stromschlag verursachen. Benutzen Sie den Netzadapter mit Akkuladefunktion niemals mit nassen Händen. Das Missachten dieser Vorsichtsmaßnahme kann zu einem Stromschlag führen. Halten Sie sich während eines Gewitters vom eingesteckten Netzadapter fern. Das Missachten dieser Vorsichtsmaßnahme kann zu einem Stromschlag führen. Schmutz und Staub auf oder in der Nähe der metallischen Steckerteile sollten mit einem trockenen Tuch entfernt werden. Wird das Gerät weiter verwendet, könnte ein Brand entstehen. Achten Sie darauf, dass Kamera und Zubehör nicht in die Hände von Kindern gelangen. Bei Missachtung dieser Vorsichtsmaßnahme besteht das Risiko von Verletzungen. Beachten Sie außerdem, dass bei Kleinteilen eine Erstickungsgefahr besteht. Wenn ein Kind ein Einzelteil dieser Ausrüstung verschluckt hat, suchen Sie sofort einen Arzt auf. Legen Sie einem Kind nicht den Trageriemen um den Hals. Bei Missachtung dieser Vorsichtsmaßnahme besteht das Risiko einer Strangulierung. Vorsicht bei Verwendung des Blitzgeräts. Das Auslösen des Blitzgeräts in unmittelbarer Nähe zu oder direktem Kontakt mit der Haut bzw. Gegenständen kann zu Verbrennungen führen. Das Blitzen in unmittelbarer Nähe von menschlichen Augen kann zu vorübergehenden Sehstörungen führen. Bitte denken Sie daran, dass die Augen von Kindern besonders empfindlich sind, und halten Sie unbedingt einen Mindestabstand von 1 m zum Motiv ein. Zielen Sie mit dem Blitzlicht keinesfalls auf den Fahrer eines Kraftfahrzeugs. Das Missachten dieser Vorsichtsmaßnahme kann zu einem Unfall führen. Vermeiden Sie jeden Kontakt mit den Flüssigkristallen. Bei einer Beschädigung des Monitors (z.b. Bruch) besteht die Gefahr, dass Sie sich an den Glasscherben verletzen oder dass Flüssigkristalle austreten. Achten Sie darauf, dass Haut, Augen und Mund nicht mit den Flüssigkristallen in Berührung kommen. Sicherheitshinweise iii

6 Verwenden Sie den Netzadapter mit Akkuladefunktion weder mit Reise-Konvertern für die Umwandlung der Netzspannung noch mit Gleichstrom-Wechselstrom- Konvertern. Das Missachten dieser Vorsichtsmaßnahme kann das Produkt beschädigen, zur Überhitzung oder zu einem Brand führen. Verwenden Sie nur geeignete Kabel. Verwenden Sie zum Anschluss an die Eingangs- und Ausgangsbuchsen nur Original-Nikon-Kabel, die im Lieferumfang enthalten oder als optionales Zubehör erhältlich sind, um den Vorschriften für dieses Produkt zu entsprechen. Kabel nicht beschädigen, verändern oder erhitzen. Ziehen oder biegen Sie es nicht mit Gewalt und verlegen Sie es nicht unter schweren Gegenständen. Das Missachten dieser Vorsichtsmaßnahmen kann einen Stromschlag oder Brand verursachen. Bedecken Sie das Gerät nicht während des Gebrauchs. Der Wärmestau kann das Gehäuse verformen oder einen Brand verursachen. Verwenden Sie das Gerät keinesfalls weiter, wenn Sie daran Veränderungen wie Verformung oder Verfärbung feststellen. Das Missachten dieser Vorsichtsmaßnahme kann zum Auslaufen des eingebauten Akkus, zur Überhitzung oder zur Rissbildung führen. Fassen Sie die Kamera oder den Netzadapter mit Akkuladefunktion nicht für längere Zeit an, während die Geräte eingeschaltet bzw. in Gebrauch sind. Teile der Geräte können heiß werden. Bei Hautkontakt über längere Zeit können auch niedrigere Temperaturen zu leichten Verbrennungen führen. Die vorgesehenen Akku-Lademöglichkeiten benutzen. Zum Aufladen des Kamera-Akkus an einer Steckdose dürfen nur für dieses Produkt vorgesehene Netzadapter mit Akkuladefunktion eingesetzt werden. Nicht in direktem Sonnenlicht aufbewahren. Bei Nichtgebrauch die Kamera abschalten (darauf achten, dass der Objektivverschluss geschlossen ist) und die Kamera an einem Platz ohne direkte Sonneneinstrahlung lagern. Vom Objektiv gebündelte Sonnenstrahlen könnten einen Brand verursachen. Befolgen Sie die Anweisungen der Flugzeug-Crew oder des Krankenhauspersonals. Schalten Sie das Gerät während des Starts und der Landung aus sowie wenn Sie dazu aufgefordert werden. Die abgegebene elektromagnetische Strahlung könnte elektronische Systeme im Flugzeug oder medizinische Geräte im Krankenhaus stören. Wenn der Kamera-Akku ausläuft und diese Flüssigkeit mit Ihrer Kleidung oder Haut in Kontakt kommt, spülen Sie die betroffenen Stellen sofort mit reichlich Wasser ab. Sicherheitshinweise iv

7 Hinweise Die Reproduktion der Dokumentationen, auch die auszugsweise Vervielfältigung, bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch Nikon. Dies gilt auch für die elektronische Erfassung und die Übersetzung in eine andere Sprache. Nikon behält sich das Recht vor, die Eigenschaften der Hard- und Software, die in diesen Handbüchern beschrieben werden, jederzeit ohne Vorankündigung zu ändern. Nikon übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch den Gebrauch des Produkts entstehen. Die Handbücher zu Ihrer Nikon-Kamera wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Sollten Sie dennoch Fehler in den Handbüchern entdecken oder Verbesserungsvorschläge machen können, wäre Nikon für einen entsprechenden Hinweis sehr dankbar (die Adresse der Nikon-Vertretung in Ihrer Nähe ist separat aufgeführt). Hinweise v

8 Hinweise für Kunden in Europa Durch dieses Symbol wird angezeigt, dass dieses Produkt getrennt entsorgt werden muss. Folgendes gilt für Verbraucher in europäischen Ländern: Dieses Produkt muss an einer geeigneten Sammelstelle separat entsorgt werden. Entsorgen Sie es nicht mit dem Hausmüll. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Fachhändler oder bei den für die Abfallentsorgung zuständigen Behörden bzw. Unternehmen. Hinweise zum Urheberrecht Bitte beachten Sie, dass schon der bloße Besitz von digital kopiertem oder reproduziertem Material, das mit einem Scanner, einer Digitalkamera oder einem anderen Gerät hergestellt wurde, strafbar sein kann. Dinge, die nicht kopiert oder reproduziert werden dürfen Bitte beachten Sie, dass Geldscheine, Münzen, Wertpapiere, Staatsanleihen und Anleihen staatlicher Behörden etc. nicht kopiert oder reproduziert werden dürfen, selbst wenn sie als Kopie gekennzeichnet werden. Das Kopieren oder Reproduzieren von Geldscheinen, Münzen oder Wertpapieren eines anderen Landes ist ebenfalls nicht erlaubt. Ohne ausdrückliche Genehmigung der zuständigen Behörden dürfen Briefmarken, Postwertzeichen oder freigemachte Postkarten nicht kopiert oder reproduziert werden. Das Kopieren und Reproduzieren von staatlichen Stempeln und Urkunden ist nicht erlaubt. Öffentliche und private Dokumente Bitte beachten Sie das einschlägige Recht zum Kopieren und Reproduzieren von Wertpapieren privater Unternehmen (z.b. Aktien) sowie von Wechseln, Schecks, Fahrausweisen, Gutscheinen etc. Es ist in der Regel nicht erlaubt, diese zu vervielfältigen. In Ausnahmefällen kann jedoch für bestimmte Institutionen eine Sondergenehmigung vorliegen. Kopieren Sie keine Dokumente, die von öffentlichen Einrichtungen oder privaten Unternehmen ausgegeben werden (z.b. Pässe, Führerscheine, Personalausweise, Eintrittskarten, Ausweise, Essensgutscheine etc.). Urheberrechtlich geschützte Werke Das Kopieren und Reproduzieren von urheberrechtlich geschützten Werken wie Büchern, Musik, Gemälden, Holzschnitten, Drucken, Landkarten, Zeichnungen, Filmen und Fotos unterliegt nationalen und internationalen Urheberrechtsbestimmungen. Benutzen Sie dieses Produkt nicht, um damit illegale Kopien herzustellen oder gegen das Urheberrecht zu verstoßen. Hinweise vi

9 Entsorgen von Datenträgern Beachten Sie bitte, dass durch das Löschen von Bildern oder das Formatieren des Kameraspeichers oder anderer Datenträger die ursprünglichen Bilddaten nicht vollständig entfernt werden. Gelöschte Dateien auf entsorgten Datenträgern können manchmal wiederhergestellt werden. Das könnte zu einem Missbrauch persönlicher Bilddaten führen. Der Schutz persönlicher Daten vor unbefugtem Zugriff liegt in der Verantwortung des Benutzers. Bevor Sie einen Datenträger wegwerfen oder an eine andere Person übereignen, sollten Sie den Datenträger formatieren und anschließend komplett mit Fotos auffüllen, die keinerlei private Informationen enthalten (zum Beispiel Bilder vom Himmel). Denken Sie daran, auch jegliche für die HOME-Ansicht ausgewählten Fotos zu ersetzen. Verwenden Sie nur Original-Nikon-Zubehör Nikon-Kameras wurden für höchste Ansprüche entwickelt und enthalten komplexe elektronische Schaltkreise. Nur elektronisches Original-Zubehör von Nikon (einschließlich Netzadapter mit Akkuladefunktion), das von Nikon ausdrücklich als Zubehör für Ihre Nikon-Kamera ausgewiesen ist, entspricht den Anforderungen der elektronischen Schaltkreise und gewährleistet einen einwandfreien und sicheren Betrieb. Die Verwendung von elektronischem Zubehör, das nicht von Nikon stammt, könnte Ihre Kamera beschädigen und zum Erlöschen der Nikon-Garantie führen. Nähere Informationen zum aktuellen Nikon-Systemzubehör erhalten Sie bei Ihrem Nikon-Fachhändler. Hinweise vii

10 Verwenden Sie nur Original-Nikon-Zubehör: Nur Original-Nikon- Zubehör, das ausdrücklich von Nikon zur Verwendung mit Ihrer Nikon- Digitalkamera zugelassen wurde, wurde so entwickelt und getestet, dass es den Bedienungs- und Sicherheitsanforderungen von Nikon entspricht. Das Zubehör anderer Hersteller kann die Kamera beschädigen und zu Garantieverlust führen. Vor einmaligen Situationen, wie sie typischerweise bei einer Hochzeit oder auf Reisen vorkommen, sollten Sie sich rechtzeitig mit einer Probeaufnahme vom einwandfreien Funktionieren der Kamera überzeugen. Nikon übernimmt keine Haftung für Schäden oder entgangene Umsätze, die durch eine Fehlfunktion der Kamera entstehen. Immer auf dem neuesten Stand: Nikon bietet seinen Kunden im Internet umfangreiche Produktunterstützung an. Auf folgenden Webseiten finden Sie aktuelle Informationen zu Nikon-Produkten und die neuesten Software-Downloads Für Kunden in den USA: Für Kunden in Europa und Afrik: Für Kunden in Asien, Ozeanien und dem Nahen Osten: Auf diesen Webseiten erhalten Sie aktuelle Produktinformationen, Tipps und Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) sowie allgemeine Informationen zu Fotografie und digitaler Bildverarbeitung. Diese Webseiten werden regelmäßig aktualisiert. Ergänzende Informationen erhalten Sie bei der Nikon-Vertretung in Ihrer Nähe. Eine Liste mit den Adressen der Nikon-Vertretungen finden Sie unter folgender Web- Adresse: Hinweise viii

11 Vorbereitungen 1 Prüfen des Packungsinhalts. Überprüfen Sie, dass die Verpackung die nachfolgend aufgelisteten Teile enthält. Wenden Sie sich an Ihren Händler, falls etwas fehlt. Digitalkamera COOLPIX S01 1 Netzadapter mit Akkuladefunktion EH-69P 2 2 Trageriemen anbringen. Trageriemen USB-Kabel UC-E16 Kompakthandbuch Sicherheitshinweise Garantieschein 1 Der Datenspeicher und der Akku sind in die Kamera fest eingebaut. Speicherkarten können nicht verwendet werden. 2 Ein Netzsteckeradapter ist nur in jenen Ländern oder Regionen im Lieferumfang enthalten, wo er nötig ist. Falls ein Netzsteckeradapter mitgeliefert wird, befestigen Sie ihn sicher auf dem Stecker des Netzadapters mit Akkuladefunktion; beachten Sie, dass dieser Netzsteckeradapter nach dem Anbringen nicht mehr entfernt werden kann, ohne das Gerät zu beschädigen. Die Form des Netzsteckeradapters hängt vom Land oder von der Region des Erwerbs ab. Für Benutzer in Argentinien und Korea erübrigt sich dieser Schritt, da der Netzsteckeradapter fest mit dem Netzadapter verbunden ist. Vorbereitungen 1

12 3 Den Akku aufladen. Verwenden Sie für das erstmalige Aufladen des Kamera-Akkus den mitgelieferten Netzadapter mit Akkuladefunktion. 3.1 Schalten Sie die Kamera aus und verbinden Sie das USB-Kabel mit der Kamera (q) und dem Netzadapter (w). 3.2 Stecken Sie den Netzadapter in die Steckdose (e). Die Betriebsbereitschaftsanzeige blinkt während des Ladevorgangs und erlischt, wenn das Aufladen beendet ist. q 3.3 Der Ladevorgang dauert etwa zwei Stunden und 50 Minuten. Wenn der Ladevorgang abgeschlossen ist, den Netzadapter aus der Steckdose ziehen und das USB-Kabel abtrennen. w e Die Betriebsbereitschaftsanzeige blinkt langsam orange während des Ladevorgangs und erlischt, wenn das Aufladen beendet ist. Sollte die Betriebsbereitschaftsanzeige schnell orange blinken, ist ein Fehler aufgetreten. Überprüfen Sie, ob das USB-Kabel korrekt angeschlossen ist und ob die Umgebungstemperatur zwischen 5 C und 35 C liegt. Bei angeschlossenem Netzadapter mit Akkuladefunktion kann die Kamera nur für die Wiedergabe (A 30) benutzt werden; es lassen sich keine Aufnahmen machen. Das Einschalten der Kamera verlangsamt den Ladevorgang. Sobald die Uhr der Kamera eingestellt wurde (A 3), ist das Aufladen des Kamera-Akkus mittels USB-Kabel auch an einem Computer möglich (A 63). Vorbereitungen 2

13 4 Die Kamera für das Benutzen einrichten. 4.1 Schalten Sie die Kamera ein. 4.2 Tippen Sie auf die gewünschte Sprache. 4.3 Stellen Sie die Uhr. Tippen Sie bei der Abfrage, ob die Kamera- Uhr eingestellt werden soll, auf»ja«. Wählen Sie durch Tippen auf C oder D die Zeitzone Ihres Wohnorts und tippen Sie dann auf I. Wählen Sie durch Antippen das Format der Datumsanzeige. Die rechts abgebildeten Optionen werden angezeigt; tippen Sie auf das gewünschte Feld und ändern Sie den Wert mit A oder B. Nach Tippen auf I erscheint ein Bestätigungsdialog; durch Tippen auf»ja«wird die Uhr gestellt. Tippen Sie auf p, um die Sommerzeit ein- oder auszuschalten. Die Kamera-Uhr wird vom eingebauten Akku versorgt. Sollte der Akku leer werden, erscheint beim nächsten Einschalten der Kamera die Aufforderung zum Neueinstellen von Datum und Uhrzeit. Stellen Sie die Uhr unbedingt vor dem weiteren Gebrauch ein. Zum Wählen einer anderen Sprache oder zum Verstellen der Uhrzeit die Option»Sprache/Language«(A 61) bzw.»zeitzone und Datum«(A 57) im Systemmenü benutzen. Vorbereitungen 3

14 4.4 Wählen Sie ein Design für die HOME- Ansicht. Das gewünschte Design durch Antippen markieren und mit Tippen auf I bestätigen. Die Kamera wechselt zur HOME-Ansicht, wenn das Einrichten der Kamera abgeschlossen ist. Die HOME-Ansicht...A 7 Vorbereitungen 4

15 Teilebezeichnungen der Kamera Ein-/Ausschalter, Betriebsbereitschaftsanzeige Monitor/Touchscreen Auslöser Lautsprecher c-taste (Wiedergabe) Anschluss-Abdeckung...2, 47, 48, 53 4 Zoomschalter...9, 34, Taste für die HOME-Ansicht Öse für Trageriemen USB und Audio-/Videoausgang...2, 47, 48, 53 6 Selbstauslöser-Kontrollleuchte Reset-Taste (Zurücksetzen)...72, 78 AF-Hilfslicht Blitz Mikrofon Objektiv 10 Objektivverschluss Zum Ein- oder Ausschalten der Kamera den Ein-/Ausschalter drücken. Wenn die Kamera abgeschaltet ist, wird durch Drücken und Festhalten der c- Taste (Wiedergabe) die Kamera im Wiedergabemodus eingeschaltet, ohne dass das Objektiv ausfährt Teilebezeichnungen der Kamera 5

16 Benutzen des Touchscreen-Monitors Die Bedienung geschieht durch Antippen oder Gleiten mit dem Finger auf dem Monitor: Tippen: Tippen Sie auf den Monitor. Berühren und halten: Berühren Sie den Monitor und lassen Sie den Finger für einen kurzen Moment an dieser Stelle. Ziehen: Ziehen Sie einen Finger über den Monitor. Ziehen und ablegen: Berühren Sie ein Element auf dem Monitor, ziehen Sie es an die gewünschte Stelle (q) und nehmen Sie den Finger wieder weg (w). Hinweise zum Touchscreen-Monitor: Bitte nicht mit spitzen Gegenständen berühren und keinen übermäßigen Druck ausüben. Die Touchscreen-Funktion verträgt sich möglicherweise nicht mit manchen Display-Schutzfolien. Hinweis zum Ziehen: Der Touchscreen reagiert unter Umständen nicht so wie erwartet, wenn Sie mit dem Finger schnicken, um Elemente über den Monitor zu ziehen, wenn Elemente nur ein kleines Stück gezogen werden, wenn der Finger zu leicht über den Monitor gleitet oder wenn der Finger zu schnell bewegt wird. Ferner können unerwartete Wirkungen auftreten, wenn der Monitor an zwei oder mehr Stellen gleichzeitig berührt wird. Benutzen des Touchscreen-Monitors 6

17 Betriebsarten und Systemmenü wählen Auf der HOME-Ansicht können Sie zwischen Foto- und Video-Aufnahmemodus wählen, in den Wiedergabemodus wechseln oder das Systemmenü für allgemeine Kameraeinstellungen aufrufen. Zum Anzeigen der HOME-Ansicht die W-Taste betätigen.»aufnahme«fotos aufnehmen (A 8).»Wiedergabe«Aufnahmen betrachten (A 30).»Filmsequenz«Videos aufnehmen (A 16).»System«Allgemeine Kamera-Einstellungen (A 54). W-Taste (HOME) Menüs Die Einstellungen werden in den Menüs vorgenommen. Auf C tippen oder die HOME-Ansicht hochziehen, um das Menü für den gegenwärtigen Modus anzuzeigen. Aufnahmemenü...A 13 Videomenü...A 18 Wiedergabemenü...A 33 Betriebsarten und Systemmenü wählen 7

18 Aufnahme Grundlagen für Foto- und Videoaufnahmen Fotos 1 Die W-Taste (HOME) betätigen. 2 Auf»Aufnahme«tippen. Akkuzustand und verbleibende Bildzahl... A 11 Auslöser...A 9 Selbstauslöser... A 20 Blitz... A 21 Effekte... A 23 Belichtungskorrektur... A 24 Bildgröße... A 25 Auslösen durch Antippen... A 26 Mehr über das Fotografieren... A 14 Grundlagen für Foto- und Videoaufnahmen 8

19 3 Bildausschnitt wählen. Richten Sie die Kamera auf das gewünschte Motiv aus. 4 Scharfstellen. Für das automatische Einstellen und Speichern von Schärfe und Belichtung den Auslöser bis zum ersten Druckpunkt drücken. Halten der Kamera: Achten Sie darauf, dass Ihre Finger oder Haare, der Trageriemen oder andere Dinge nicht Objektiv, Blitzgerät, AF-Hilfslicht oder Mikrofon verdecken. Für Aufnahmen im Hochformat die Kamera so halten, dass sich das Blitzgerät oberhalb des Objektivs befindet. Zoomen: Den Zoomschalter betätigen, um einen kleineren oder größeren Bildausschnitt aufzunehmen. f (h): Auszoomen g (i): Einzoomen 5 Bild aufnehmen. Den Auslöser ganz herunterdrücken. Belichtungszeit Blende Zum Scharfstellen den Auslöser leicht eindrücken, bis ein Widerstand zu spüren ist. Dies wird als»auslöser bis zum ersten Druckpunkt drücken«bezeichnet. Für die Aufnahme den Auslöser ganz herunterdrücken. Grundlagen für Foto- und Videoaufnahmen 9

20 Aufnahmen betrachten...a 30 Aufnahmen löschen...a 43 Grundlagen für Foto- und Videoaufnahmen 10

21 Monitoranzeige beim Fotografieren 1 Motivtyp Zoombereich für Nahaufnahmen Zoomeinstellung... 9, 14 4 Symbol»Keine Datumseinstellung«... 12, 54 Zeitzone Reiseziel Akkuzustand Selbstauslöser Blitzstatus-Anzeige Fokusmessfeld... 11, 14 9 Blitzfunktion Belichtungszeit 11 Blende 12 Anzahl verbleibender Aufnahmen...11 Die Monitoranzeigen hängen von den Kameraeinstellungen und Aufnahmesituationen ab. Manche Anzeigen erscheinen nur einige Sekunden nach dem Einschalten der Kamera oder nach einem Bedienungsvorgang; für das erneute Aufrufen der Anzeigen auf A tippen. Beim Eindrücken des Auslösers bis zum ersten Druckpunkt wird der Autofokus-Status folgendermaßen angezeigt: c Q Gesicht erkannt Kein Gesicht erkannt Digitalzoom ist wirksam Wenn die Kamera nicht scharfstellen kann, blinkt das Fokusmessfeld oder der Schärfeindikator rot; versuchen Sie es nach Verändern des Bildausschnitts erneut. Der Akkuzustand wird wie folgt angezeigt: D Akku ist ausreichend geladen. B Akkuladung gering. Aufladen empfohlen. N»Akkukapazität Akku ist leer und muss geladen werden. erschöpft«die Anzahl verbleibender Aufnahmen ändert sich mit dem verfügbaren Speicher und der für»bildqualität/-größe«gewählten Option (A 25). Grundlagen für Foto- und Videoaufnahmen 11

22 Die Kamera wählt automatisch eines der folgenden Motivprogramme in Abhängigkeit vom Motivtyp: e (Porträt), f (Landschaft), h (Nachtporträt), g (Nachtaufnahme), i (Nahaufnahme), j (Gegenlicht) und G (sonstige Motive). Beachten Sie, dass die Kamera bei Benutzung der Aufhellblitz- Funktion automatisch das Motivprogramm G (sonstige Motive) wählt. In anderen Fällen kann es passieren, dass die Kamera nicht das passende Motivprogramm auswählt. Bewegungserkennung: Wenn die Kamera Objektbewegungen oder eine wacklige Kamerahaltung erkennt, erhöht sie die ISO- Lichtempfindlichkeit zugunsten kürzerer Belichtungszeiten. Belichtungszeit und Blende werden in Grün angezeigt. Mit der standardmäßig gewählten Blitzfunktion w»automatik«zündet das Blitzgerät, sobald zusätzliches Licht nötig ist. Zum Abschalten des Blitzes auf B tippen und y»aus«wählen (A 21). Falls beim Aufnehmen auf dem Monitor O blinkt, müssen Sie die Kamera-Uhr neu einstellen (A 57). Grundlagen für Foto- und Videoaufnahmen 12

23 Aufnahmemenü Wenn sich die Kamera im Aufnahmemodus befindet, lässt sich das Aufnahmemenü anzeigen, indem man die W-Taste (HOME) betätigt und dann auf C tippt. Mit Tippen auf B oder C die gewünschte Einstellung anzeigen und diese für das Darstellen der Optionen antippen. B C»Selbstauslöser«Die Kamera löst zehn Sekunden nach dem Drücken des Auslösers das Foto aus. A 20»Blitz«Wählen der Blitzfunktion. A 21»Effekte«Bilder mit Spezialeffekten aufnehmen. A 23 B C»Belichtungskorrektur«Bilder können heller oder dunkler aufgenommen werden. A 24»Bildqualität/-größe«Wählen der Bildgröße. A 25»Touchscreen-Funktion«Bestimmen Sie, ob die Kamera beim Antippen des Monitors auslösen soll. A 26 Grundlagen für Foto- und Videoaufnahmen 13

24 Weitere Hinweise zum Fotografieren Wenn die längste Brennweite des optischen Zooms erreicht ist und der Zoomschalter in Position g weiterhin gedrückt wird, lässt sich die Vergrößerung mittels Digitalzoom nochmals bis zu 4 erhöhen. Mit aktivem Digitalzoom ist das Motivprogramm G wirksam. Aufgrund der digitalen Bildverarbeitung für das Vergrößern des Bilds werden die Fotos merkbar»grießiger«, wenn die Zoombalkenanzeige über das Symbol V hinausgeht. Um Qualitätseinbußen bei Optischer Zoom höheren Zoomfaktoren zu vermeiden, können Sie eine kleinere Einstellung bei»bildqualität/-größe«wählen (A 25). Mit dem Motivprogramm i erscheint in der Zoomanzeige das Symbol G; die Zoomanzeige wird grün, wenn sich die Zoomposition zwischen W und diesem Symbol befindet. Auf Weitwinkelposition W kann die Kamera bis herab auf etwa 5 cm Abstand zwischen Objektiv und Objekt scharfstellen, während an der Position G die kürzeste Entfernung etwa 20 cm beträgt. f Digitalzoom g Digitalzoom kommt zur Wirkung Autofokus: Erkennt die Kamera Gesichter, stellt sie auf das am nächsten befindliche Gesicht scharf. Wird kein Gesicht erkannt oder ist der Digitalzoom aktiv, fokussiert die Kamera auf die Motivpartie in der Bildmitte. Möglicherweise leuchtet das AF-Hilfslicht (A 5) auf, um die automatische Scharfeinstellung bei dunklen Motiven zu unterstützen. Das Licht hat eine Reichweite von ca. 1,4 m bei der maximalen Weitwinkelposition und ca. 0,8 m bei der maximalen Teleposition. Selbst wenn das Fokusmessfeld angezeigt wird oder der Schärfeindikator grün leuchtet, stellt die Kamera in folgenden Fällen unter Umständen nicht korrekt scharf: sehr dunkle Motive, schnelle Objektbewegungen, sehr hohe Kontraste (z. B. halb Schatten, halb Sonne), unterschiedliche Objektentfernungen (z. B. Zootier hinter Gitterstäben), regelmäßige Muster (z. B. Jalousie oder Fensterreihen eines Hochhauses), geringe Unterschiede zwischen Hauptobjekt und Hintergrund (z. B. gleiche Farbe). In solchen Fällen den Auslöser loslassen und erneut bis zum ersten Druckpunkt drücken oder zuvor den Bildausschnitt etwas verändern. Grundlagen für Foto- und Videoaufnahmen 14

25 Auslösen durch Antippen: In der Standardeinstellung können Sie die Kamera einfach durch Antippen des Hauptobjekts auf dem Monitor auslösen (A 26). Falls Gesichter erkannt werden, können Sie durch Tippen innerhalb des doppelten Rahmens scharfstellen und auslösen. Ruhezustand: Wenn für eine bestimmte Zeit keine Bedienung an der Kamera erfolgt, schaltet der Monitor ab und die Betriebsbereitschaftsanzeige blinkt. Das Drücken des Auslösers, des Ein- /Ausschalters oder der c-taste (Wiedergabe) schaltet den Monitor wieder ein. Nach weiteren drei Minuten ohne Bedienung schaltet sich die Kamera aus. Grundlagen für Foto- und Videoaufnahmen 15

26 Videofilme 1 Die W-Taste (HOME) betätigen. 2 Auf»Filmsequenz«tippen. Selbstauslöser... A 20 Effekte... A 23 Belichtungskorrektur... A 24 Auslösen durch Antippen... A 26 Autofokus-Funktion... A 28 Bildgröße... A 29 Mehr über das Filmen... A 19 3 Bildausschnitt wählen. 4 Videoaufnahme beginnen. Den Auslöser ganz herunterdrücken. Zoomen: Den Zoomschalter betätigen, um einen kleineren oder größeren Bildausschnitt aufzunehmen. f (h): Auszoomen g (i): Einzoomen 5 Videoaufnahme beenden. Den Auslöser ein zweites Mal ganz herunterdrücken, um die Aufnahme zu stoppen. Zur Wiedergabe von Videofilmen die c-taste (Wiedergabe) betätigen. Videofilme betrachten...a 31 Videofilme löschen...a 43 Grundlagen für Foto- und Videoaufnahmen 16

27 Monitoranzeige beim Filmen Die Kamera stellt auf die Motivpartie in der Bildmitte scharf. Der Schärfeindikator leuchtet grün, wenn die Kamera fokussiert, und rot, falls die Kamera nicht fokussieren kann. 1 Videomodus-Symbol Zoomeinstellung... 16, 19 3 Symbol»Keine Datumseinstellung«... 12, 54 Zeitzone Reiseziel Akkuzustand Selbstauslöser Verfügbare Aufnahmezeit...29 Grundlagen für Foto- und Videoaufnahmen 17

Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung

Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung Die Konformitätserklärung für dieses Produkt finden Sie unter folgendem Internet-Link: www.technaxx.de//konformitätserklärung/video_watch_compass_hd_4gb

Mehr

Nr. Name Beschreibung Es handelt sich um eine Multifunktionstaste mit

Nr. Name Beschreibung Es handelt sich um eine Multifunktionstaste mit Golden Eye A. Produktprofil Nr. Name Beschreibung Es handelt sich um eine Multifunktionstaste mit 1 Funktionstaste verschiedenen Funktionen in verschiedenen Modus- und Statusoptionen; einschließlich Ein-

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer

BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer Der MP4-Videoplayer ist ein kompletter Multimedia-Player. Das bedeutet, dass er Fotos und BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer Text-E-Books anzeigen, sowie Ton aufzeichnen und wiedergeben

Mehr

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s:

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1. Überblick: 1: Kamera-Linse 2: ON/OFF Ein/Abschalttaste 3: Funktionstaste 4: Indikator - Lampe 5: MicroSD( TF-Karte) Schlitz 6: 2.5 USB Anschluss 7: Akku (eingebaut)

Mehr

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera:

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera: Übersicht über die Kamera: 1 Ein- / Aus-Schalter 2 Taste zum Ein- / Ausschalten der Display-Anzeigen 3 Lautsprecher 4 Zoom (bei Aufnahme), Lautstärke (bei Wiedergabe) 5 Auslöse-Taste für Fotoaufnahme (Snapshot)

Mehr

Akku des Geräts Der Akku der Erstausrüstung enthält keine Schadstoffe wie Cadmium, Blei und Quecksilber.

Akku des Geräts Der Akku der Erstausrüstung enthält keine Schadstoffe wie Cadmium, Blei und Quecksilber. Move IQ Quick Start Guide Vielen Dank, dass Sie sich für den Move IQ von Mapjack entschieden haben! Der leichte und einfach zu bedienende Move IQ kann Strecken aufnehmen, Routen planen, die aktuelle Geschwindigkeit,

Mehr

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung 1 - Inbetriebnahme Nachdem Sie die WeatherHub App von TFA Dostmann aus dem Apple App Store oder dem

Mehr

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Diese Anleitung erläutert das Herunterladen der G800-Firmware von der Ricoh-Website und das Aktualisieren der Firmware. Nehmen Sie folgende Schritte vor, um die

Mehr

Einen Trickfilm erstellen mit Windows Movie Maker

Einen Trickfilm erstellen mit Windows Movie Maker Einen Trickfilm erstellen mit Windows Movie Maker 1. Bilder aufnehmen und auf den Computer übertragen Ein Trickfilm entsteht, indem einzeln aufgenommene Bilder in schneller Folge abspielt werden. Diese

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. Ting. Der Hörstift. Bringt Leben in Bücher! Spielen, Lernen, Wissen

BEDIENUNGSANLEITUNG. Ting. Der Hörstift. Bringt Leben in Bücher! Spielen, Lernen, Wissen Ting. Der Hörstift. Bringt Leben in Bücher! Spielen, Lernen, Wissen 4 2 8 1 3 5 7 6 Der TING-Stift im Überblick 1 Ein- /Ausschalter bzw. Play-Pausenknopf Zum Ein- bzw. Ausschalten 2 Sekunden gedrückt halten.

Mehr

KODAK PROFESSIONAL DCS Pro SLR/c Digitalkamera

KODAK PROFESSIONAL DCS Pro SLR/c Digitalkamera KODAK PROFESSIONAL DCS Pro SLR/c Digitalkamera Benutzerhandbuch Abschnitt Objektivoptimierung Teilenr. 4J1534_de Inhaltsverzeichnis Objektivoptimierung Überblick...5-31 Auswählen des Verfahrens zur Objektivoptimierung...5-32

Mehr

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Diese Anleitung erläutert das Herunterladen des G800SE-HTML-Dokuments von der Ricoh- Website und das Aktualisieren des HTML-Dokuments. Nehmen Sie folgende

Mehr

Laden Sie unter gopro.com/support das Benutzerhandbuch herunter QUICK START GUIDE

Laden Sie unter gopro.com/support das Benutzerhandbuch herunter QUICK START GUIDE Laden Sie unter gopro.com/support das Benutzerhandbuch herunter QUICK START GUIDE / Hallo Wenn Sie Ihre GoPro als Teil Ihres aktiven Lebensstils verwenden, denken Sie immer an Ihre Umgebung, um zu verhindern,

Mehr

ANLEITUNG. Diese Anleitung bitte für mögliche Rückfragen aufbewahren. Sie enthält wichtige Informationen. L5715-0520G1

ANLEITUNG. Diese Anleitung bitte für mögliche Rückfragen aufbewahren. Sie enthält wichtige Informationen. L5715-0520G1 ANLEITUNG L575-0520G Diese Anleitung bitte für mögliche Rückfragen aufbewahren. Sie enthält wichtige Informationen. 6+ 2007 Mattel, Inc. All Rights Reserved. 25 INHALT BATTERIESICHERHEITSHINWEISE Das Produkt

Mehr

Start. In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Wichtig! Verwenden Sie bereits einen palmone -Handheld?

Start. In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Wichtig! Verwenden Sie bereits einen palmone -Handheld? BITTE ZUERST LESEN Start In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Den Handheld aufladen und einrichten. Die Palm Desktop-Software und andere Software, z.b. zum Synchronisieren und Verschieben von Dateien,

Mehr

Bedienungsanleitung 1

Bedienungsanleitung 1 Bedienungsanleitung 1 Wir gratulieren Ihnen zum Kauf der GoXtreme WiFi Action-Kamera. Bitte lesen Sie diese Anleitung genau vor der Inbetriebnahme durch, um die beste Leistung des Produkts zu gewährleisten.

Mehr

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star Bedienungsanleitung Intenso TV-Star V 1.0 1. Inhaltsübersicht 1. Inhaltsübersicht... 2 2. Hinweise... 3 3. Funktionen... 3 4. Packungsinhalt... 3 5. Vor dem Gebrauch... 4 6. Bedienung... 5 7. Erster Start...

Mehr

Arbeiten mit XnView. E:\Schmitt\Fortbildung XnView\Arbeiten mit XnView.doc

Arbeiten mit XnView. E:\Schmitt\Fortbildung XnView\Arbeiten mit XnView.doc Arbeiten mit XnView 1. Grundlagen 1.1 Installation 1.2 Starten 2. Arbeiten mit XnView 2.1 Die verschiedenen Modi 2.1.1 Der Bilderauswahl-Modus 2.1.2 Der Bearbeitungs-Modus 2.2 Menüpunkte im Überblick 3.

Mehr

Nokia Extra Power DC-11/DC-11K 9212420/2

Nokia Extra Power DC-11/DC-11K 9212420/2 Nokia Extra Power DC-11/DC-11K 5 2 4 3 9212420/2 2008-2010 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Einführung Mit dem Nokia Extra Power DC-11/ DC-11K (nachfolgend als DC-11 bezeichnet) können Sie die Akkus in

Mehr

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau ATA Festplatte AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

DB-R35DUS Benutzer Handbuch

DB-R35DUS Benutzer Handbuch DB-R35DUS Benutzer Handbuch Deutsch Detail Ansicht: Front Ansicht: 1. Power Anzeige 2. Wiederherstellung Anzeige 3. HDD1 Zugriffanzeige 4. HDD2 Zugriffsanzeige 5. HDD1 Fehleranzeige 6. HDD2 Fehleranzeige

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

Laden Sie das Benutzerhandbuch unter gopro.com/support herunter QUICK START GUIDE

Laden Sie das Benutzerhandbuch unter gopro.com/support herunter QUICK START GUIDE Laden Sie das Benutzerhandbuch unter gopro.com/support herunter QUICK START GUIDE / Hallo Wenn Sie Ihre GoPro-Kamera als Teil Ihres aktiven Lebensstils verwenden, denken Sie immer an Ihre Umgebung, um

Mehr

F-Series Desktop Bedienungsanleitung

F-Series Desktop Bedienungsanleitung F-Series Desktop Bedienungsanleitung F20 de Deutsch Inhalt F-Series Desktop Schlüssel zu Symbolen und Text...3 Was ist der F-Series Desktop?...4 Wie kann ich den F-Series Desktop auf meinem Computer installieren?...4

Mehr

Schnellstart. Einleitung Erste Schritte Aufnahme Weitere Funktionen Nikon Transfer installieren Übertragen von Bildern auf einen Computer

Schnellstart. Einleitung Erste Schritte Aufnahme Weitere Funktionen Nikon Transfer installieren Übertragen von Bildern auf einen Computer Schnellstart Einleitung Erste Schritte Aufnahme Weitere Funktionen Nikon Transfer installieren Übertragen von Bildern auf einen Computer De Einleitung Der Packungsinhalt Nehmen Sie die Kamera und das Zubehör

Mehr

Bedienungsanleitung www.facebook.com/denverelectronics Bedienelemente und Funktionen

Bedienungsanleitung www.facebook.com/denverelectronics Bedienelemente und Funktionen Bedienungsanleitung www.facebook.com/denverelectronics Bedienelemente und Funktionen 1. 6. 11. 16. Menü TV Out Anschluss Objektiv Lautsprecher 2. 7. 12. 17. Navigation aufwärts HDMI-Port Ein/Aus Mikrofon

Mehr

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner Ordner und Dateien PC-EINSTEIGER 3 ORDNER UND DATEIEN Themen in diesem Kapitel: Erstellung von Ordnern bzw Dateien Umbenennen von Datei- und Ordnernamen Speicherung von Daten 3.1 Ordner Ordner sind wie

Mehr

FAQ für Transformer TF201

FAQ für Transformer TF201 FAQ für Transformer TF201 Dateien verwalten... 2 Wie greife ich auf meine in der microsd-, SD-Karte und einen USB-Datenträger gespeicherten Daten zu?... 2 Wie verschiebe ich eine markierte Datei in einen

Mehr

DIGITALKAMERA. Referenzhandbuch

DIGITALKAMERA. Referenzhandbuch DIGITALKAMERA Referenzhandbuch De Markennachweis Microsoft, Windows und Windows Vista sind in den USA und/oder anderen Ländern eingetragene Markenzeichen oder Markenzeichen der Microsoft Corporation. Macintosh,

Mehr

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC?

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-250 Fingerpulsoximeter 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? 2. Wie nehme ich mit dem PULOX PO-250 Daten auf

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers KURZANLEITUNG FÜR DIE Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers Inhalt 1. Einführung...1 2. Voraussetzungen...1 3. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers...2 3.1 Vor der Installation...2

Mehr

Überprüfen der Firmware-Version. 1. Schalten Sie die Kamera mit dem Hauptschalter an.

Überprüfen der Firmware-Version. 1. Schalten Sie die Kamera mit dem Hauptschalter an. < Dynax 7D Kamera Firmware Ver.1.10e > In dieser Anleitung wird die Installation der Firmware Version 1.10 für die Dynax 7D erläutert. Die Firmware ist das Steuerprogramm für die internen Kamerafunktionen.

Mehr

Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung

Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung CECH-ZCD1 7020229 Kompatibles Gerät PlayStation 3-System (CECH-400x-Serie) Hinweise Um die sichere Verwendung dieses Produkts zu gewährleisten,

Mehr

Benutzerhandbuch Super Market Billing

Benutzerhandbuch Super Market Billing Benutzerhandbuch Super Market Billing Inhaltsverzeichnis 1.Vorwort 2.Kurzbeschreibung des Programms 2.1. Vorbereitung 2.1.1. Systemvoraussetzung 2.1.2. Umgang mit der CD-Rom 2.1.3. Lizenzbestimmung 2.1.4.

Mehr

Anleitung Mikrofiche- / Mikrofilm-Scanner

Anleitung Mikrofiche- / Mikrofilm-Scanner Anleitung Mikrofiche- / Mikrofilm-Scanner Kurzanleitung S.1 Verwendung des Mikroficheträgers S. 2 Verwendung des Mikrofilmrollenträgers S. 5 Einsetzen und Auswechseln der Linse S. 10 Einstellung des Scanners

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die NAVMAN

Mehr

SWITCH Pager DSE 408

SWITCH Pager DSE 408 Betriebsanleitung SWITCH Pager DSE 408 Für Ihre Sicherheit. Vor Inbetriebnahme lesen! Einführung Verehrte Kundin, verehrter Kunde Dieser SwitchPager ist ausschliesslich zum privaten Gebrauch bestimmt.

Mehr

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner HP Teilenummer: NW280-3002 Ausgabe 2, Februar 2014 Rechtliche Hinweise Dieses Handbuch sowie die darin enthaltenen Beispiele werden in der vorliegenden Form zur Verfügung

Mehr

UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS

UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS Kurzanleitung zur Installation 86281 SYMBOLE IN DER BEDIENUNGSANLEITUNG ACHTUNG: Eine Situation, in der Sie oder andere verletzt werden können. Vorsicht:

Mehr

Kurzeinweisung. Samsung Omnia

Kurzeinweisung. Samsung Omnia Samsung Omnia Kurzeinweisung Je nach der auf dem Gerät installierten Software oder Ihrem Netzbetreiber kann es sein, dass einige in dieser Anleitung enthaltenen Abbildungen und Beschreibungen nicht für

Mehr

Herunterladen und Installieren von Updates für Vapor logic 4-Firmware

Herunterladen und Installieren von Updates für Vapor logic 4-Firmware Herunterladen und Installieren von Updates für Vapor logic 4-Firmware Die Experten in Sachen Befeuchtung VORSICHT Alle Warnhinweise und Arbeitsanweisungen lesen Dieses Dokument enthält wichtige zusätzliche

Mehr

Diese Kurzanleitung führt Sie durch die Installation und hilft Ihnen bei den ersten Schritten mit IRISCard Anywhere 5 und IRISCard Corporate 5.

Diese Kurzanleitung führt Sie durch die Installation und hilft Ihnen bei den ersten Schritten mit IRISCard Anywhere 5 und IRISCard Corporate 5. Diese Kurzanleitung führt Sie durch die Installation und hilft Ihnen bei den ersten Schritten mit IRISCard Anywhere 5 und IRISCard Corporate 5. Mit diesen Scannern wird folgende Software geliefert: - Cardiris

Mehr

Windows das erste Mal

Windows das erste Mal Windows das erste Mal Ist der Computer betriebsbereit? Dann ist es jetzt an der Zeit, sich mit der Bedienung des Betriebssystems Windows vertraut zu machen. Haben Sie noch gar keine oder nur wenig Erfahrung

Mehr

Content Management-Software

Content Management-Software Falls Sie einen PC zum Importieren, Ordnen und Ansehen der Videoaufnahmen verwenden, laden Sie die Content Management-Software (nur für PCs) herunter. Gehen Sie dazu auf die Webseite www.fisher-price.com/kidtough,

Mehr

Christiane Schoder Abteilung Digitale Bibliotheksdienste UB Mannheim. Anleitung zur Benutzung des Zeutschel OS12000 Bookcopy Buchscanners

Christiane Schoder Abteilung Digitale Bibliotheksdienste UB Mannheim. Anleitung zur Benutzung des Zeutschel OS12000 Bookcopy Buchscanners Christiane Schoder Abteilung Digitale Bibliotheksdienste UB Mannheim Anleitung zur Benutzung des Zeutschel OS12000 Bookcopy Buchscanners Kostenlos Scannen auf USB-Stick oder Speicherkarte als pdf Bei der

Mehr

DEUTSCHE VERSION. CITO CounterControl. Benutzerhandbuch. CITO ProcessLine

DEUTSCHE VERSION. CITO CounterControl. Benutzerhandbuch. CITO ProcessLine DEUTSCHE VERSION CITO CounterControl Benutzerhandbuch CITO ProcessLine 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einführung 3 Warnung 3 Allgemeine Sicherheitsvorschriften 3 Das CITO CounterControl-Gerät

Mehr

SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide

SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide 05-2014 / v1.0 1 I. Produktinformationen I-1. Verpackungsinhalt I-2. Smart Plug-Schalter Schnellinstallationsanleitung CD mit Schnellinstallationsan leitung Vorderseite

Mehr

MD4 Super-S Combo. Benutzerhandbuch. 19 Gehäuse für 4 x 3.5 SATA HDDs. 23. Dezember 2008 - v1.0

MD4 Super-S Combo. Benutzerhandbuch. 19 Gehäuse für 4 x 3.5 SATA HDDs. 23. Dezember 2008 - v1.0 19 Gehäuse für 4 x 3.5 SATA HDDs Benutzerhandbuch 23. Dezember 2008 - v1.0 DE Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG 1 1.1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 1 1.1.1 PC VORAUSSETZUNGEN 1 1.1.2 MAC VORAUSSETZUNGEN

Mehr

SP-2101W Quick Installation Guide

SP-2101W Quick Installation Guide SP-2101W Quick Installation Guide 05-2014 / v1.0 1 I. Produktinformationen... 2 I-1. Verpackungsinhalt... 2 I-2. Vorderseite... 2 I-3. LED-Status... 3 I-4. Schalterstatus-Taste... 3 I-5. Produkt-Aufkleber...

Mehr

CalenGoo Einführung 1.5.14

CalenGoo Einführung 1.5.14 English Deutsch Start Einführung Konfiguration Support Updates Impressum/Datenschutz CalenGoo Einführung 1.5.14 Einführung Der folgende Text gibt einen Überblick wie CalenGoo bedient wird. Er erklärt die

Mehr

Bedienungsanleitung Dokumentenkamera Epson ELPDC11

Bedienungsanleitung Dokumentenkamera Epson ELPDC11 Bedienungsanleitung Dokumentenkamera Epson ELPDC11 1 Anschlüsse 1. Sie müssen das Netzkabel an den Anschluss Power schließen, damit Sie die Dokumentenkamera anschalten können. 2. Zum Anschließen der Dokumentenkamera

Mehr

Bedienungsanleitung. GPS Trip Recorder i-blue 747A+

Bedienungsanleitung. GPS Trip Recorder i-blue 747A+ Bedienungsanleitung GPS Trip Recorder i-blue 747A+ Bluetooth-Status LED Blau - leuchtet: Bluetooth an, dennoch ohne Verbindung mit einem anderen Bluetooth Gerät - blinkt langsam: Stand-by-Modus (1mal/5

Mehr

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com ODD-TV²... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! Arland Gesellschaft für Informationstechnologie mbh - Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Version 5.7.6 - /05/2010 Handbuch ODD-TV

Mehr

Warnung vor der Installation

Warnung vor der Installation Warnung vor der Installation Netzwerkkamera bei Rauchentwicklung oder ungewöhnlichem Geruch sofort abschalten. Stellen Sie die Netzwerkkamera nicht in der Nähe von Wärmequellen (z. B. Fernsehgeräte, Heizgeräte,

Mehr

Erstellen von Sicherungskopien für Daten auf Ihrem Computer Verwenden von Time Machine Verwenden einer idisk

Erstellen von Sicherungskopien für Daten auf Ihrem Computer Verwenden von Time Machine Verwenden einer idisk Erstellen von Sicherungskopien für Daten auf Ihrem Computer Ihre Fotos, Musikdateien, Dokumente und Softwareprogramme sind besonders wichtig. Die beste Möglichkeit, diese Objekte zu schützen, besteht in

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG Smartphone W867

BEDIENUNGSANLEITUNG Smartphone W867 BEDIENUNGSANLEITUNG Smartphone W867 Vorsichtsmaßnahmen Lesen Sie folgende Bedingungen sorgfältig und halten Sie sich bitte daran: Sichere Verwendung Verwenden Sie Ihr Mobiltelefon nicht an Orten, an denen

Mehr

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau Batterie AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

QUICK START GUIDE. Laden Sie das Benutzerhandbuch unter gopro.com/support herunter

QUICK START GUIDE. Laden Sie das Benutzerhandbuch unter gopro.com/support herunter QUICK START GUIDE Wenn Sie Ihre GoPro als teil Ihres aktiven Lebensstils verwenden, denken Sie immer an Ihre Umgebung, um zu verhindern, dass Sie selbst und andere verletzt werden und Ihre Kamera beschädigt

Mehr

In diesem Handbuch werden ipod touch 5. Generation und iphone 5 als iphone mit Lightning Connector bezeichnet.

In diesem Handbuch werden ipod touch 5. Generation und iphone 5 als iphone mit Lightning Connector bezeichnet. In diesem Handbuch werden ipod touch 5. Generation und iphone 5 als iphone mit Lightning Connector bezeichnet. Die folgenden vorbereitenden Schritte müssen zuerst durchgeführt werden, um ein iphone mit

Mehr

USB DISK ANSCHLUSS WAHLTASTER. Vorteile dieses USB Interfaces:

USB DISK ANSCHLUSS WAHLTASTER. Vorteile dieses USB Interfaces: USB Floppy Disk Das USB Floppy Laufwerk ersetzt das 1.44MB Diskettenlaufwerk durch einen USB Stick. Bis zu 100 virtuelle Disketten können auf einem USB Stick (bis zu 4GB Größe) gespeichert werden. Vorteile

Mehr

getsmoke Aufbau und Bedienung der 510-T

getsmoke Aufbau und Bedienung der 510-T getsmoke Aufbau und Bedienung der 510-T Inhalt 1. Erleben Sie die 510-T mit Tanksystem 2. Die Batterie 3. Verdampfer/Atomizer 4. Wie montiere ich meine 510-T? 5. Füllen des Depot mit Liquid 6. Dampfen

Mehr

Adobe Reader XI. Kurzanleitung

Adobe Reader XI. Kurzanleitung AT.010, Version 1.0 17.06.2013 Kurzanleitung Adobe Reader XI Der Adobe Reader ist eines der am häufigsten eingesetzten Werkzeuge zum Lesen und Drucken von PDF-Dateien. Das Programm beherrscht aber auch

Mehr

Pleiades - Taurus. Benutzerhandbuch. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. v1.0

Pleiades - Taurus. Benutzerhandbuch. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. v1.0 Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten Benutzerhandbuch v1.0 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG - 1 - KAPITEL 3 SYSTEMEINSTELLUNGEN - 6 - SYMBOLERKLÄRUNG - 1 - VERBINDUNG

Mehr

DIGITALKAMERA. Referenzhandbuch

DIGITALKAMERA. Referenzhandbuch DIGITALKAMERA Referenzhandbuch De COOLPIX P520 Empfohlene Funktionen Bildstabilisator... A104 Der Bildstabilisator kann auf»normal«oder auf»active«eingestellt werden. Bei Auswahl von»active«wird eine verhältnismäßig

Mehr

Bedienungsanleitung. Dokumentenscanner

Bedienungsanleitung. Dokumentenscanner Bedienungsanleitung Dokumentenscanner 1. Wesentliche Merkmale 1. Scannen in Farbe oder Monochrom 2. 900 / 600 / 300 dpi Auflösung 3. Speichern im JPG oder PDF Format 4. Speichern der JPG oder PDF Datei

Mehr

DIGITALKAMERA. Referenzhandbuch

DIGITALKAMERA. Referenzhandbuch DIGITALKAMERA Referenzhandbuch De Markennachweis Microsoft, Windows und Windows Vista sind in den USA und/oder anderen Ländern eingetragene Markenzeichen oder Markenzeichen der Microsoft Corporation. Macintosh,

Mehr

Podium View TM 2.0 Visual Presenter Bildsoftware Benutzerhandbuch - Deutsch

Podium View TM 2.0 Visual Presenter Bildsoftware Benutzerhandbuch - Deutsch Podium View TM 2.0 Visual Presenter Bildsoftware Benutzerhandbuch - Deutsch Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Systemvoraussetzungen... 2 3. Installation von Podium View... 3 4. Anschluss an die

Mehr

FIRMWARE Dezember 2012 (V2d)

FIRMWARE Dezember 2012 (V2d) Neue Firmware FIRMWARE Dezember 2012 (V2d) ---------------------------------------------Verbesserungen Firmware Dezember 2012------------------------------------- ------- Fehler behoben, der dazu führte,

Mehr

Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7

Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7 Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7 Übersicht: Upgrade von Windows Vista auf eine entsprechende Windows 7 Version : Es stehen ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung um von Windows Vista auf

Mehr

Bedienungsanleitung Externe Laufwerke CD-/DVD-Brenner & 3,5 -Diskettenlaufwerk

Bedienungsanleitung Externe Laufwerke CD-/DVD-Brenner & 3,5 -Diskettenlaufwerk Bedienungsanleitung Externe Laufwerke CD-/DVD-Brenner & 3,5 -Diskettenlaufwerk Lesen Sie die Bedienungsanleitung, bevor Sie eines der externen Laufwerke anschließen oder einschalten Stand 02.03.2012 CD-/DVD-Brenner

Mehr

Mobiler DVD-Player PDX-1285

Mobiler DVD-Player PDX-1285 Mobiler DVD-Player PDX-1285 10006077 Sehr geehrter Kunde, zunächst möchten wir Ihnen zum Erwerb Ihres Gerätes gratulieren. Bitte lesen Sie die folgenden Anschluss- und Anwendungshinweise sorgfältig durch

Mehr

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00)

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) Hinweis: Um stets aktuell zu sein, finden Sie unter www.mmm-software.at/dl die neueste Anleitung! Diese Anleitung wurde von MMM Software zur Vereinfachung

Mehr

Erstellen einer Wiederherstellungskopie

Erstellen einer Wiederherstellungskopie 21 Sollten Sie Probleme mit Ihrem Computer haben und Sie keine Hilfe in den FAQs (oft gestellte Fragen) (siehe seite 63) finden können, können Sie den Computer wiederherstellen - d. h. ihn in einen früheren

Mehr

Orion. Benutzerhanduch. Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. (Deutsch)

Orion. Benutzerhanduch. Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. (Deutsch) Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten Benutzerhanduch (Deutsch) v1.0 October 18, 2006 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG 1 SYMBOLERKLÄRUNG 1 DER ORION 1 ERHÄLTLICHE SCHNITTSTELLEN 1 LIEFERUMFANG

Mehr

Gut zu wissen: Hilfe für ereader-einsteiger Leitfaden Nr. 3: Wie führe ich eine Firmware- Aktualisierung bei meinem PocketBook-eReader durch?

Gut zu wissen: Hilfe für ereader-einsteiger Leitfaden Nr. 3: Wie führe ich eine Firmware- Aktualisierung bei meinem PocketBook-eReader durch? Gut zu wissen: Hilfe für ereader-einsteiger Leitfaden Nr. 3: Wie führe ich eine Firmware- Aktualisierung bei meinem PocketBook-eReader durch? Ein Service des elesia Verlags: Mein-eReader.de und elesia-ebooks.de!!!!!

Mehr

Bitte lesen Sie dieses Kapitel zuerst.

Bitte lesen Sie dieses Kapitel zuerst. Bitte lesen Sie dieses Kapitel zuerst. Damit Sie Ihren digitalen MP3-Player von Anfang an richtig bedienen können, haben wir diese kurze Bedienungsanleitung für Sie erstellt. Hier stellen wir Ihnen das

Mehr

P E U G E O T A L E R T Z ONE N A V I G A T I O N S S Y S T E M T O U C H S C R E E N - T A B L E T I N S T A L L A T I O N S A N L E I T U N G

P E U G E O T A L E R T Z ONE N A V I G A T I O N S S Y S T E M T O U C H S C R E E N - T A B L E T I N S T A L L A T I O N S A N L E I T U N G PEUGEOT ALERT ZONE NAVIGATIONSSYSTEM-ANLEITUNG FÜR TOUCHSCREEN TABLET Dieses Dokument erläutert das Verfahren für Kauf, Herunterladen und Installation der Peugeot Alert Zone Karten-Updates und Datenbanken

Mehr

Hier starten. Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer

Hier starten. Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer Hier starten Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer Befolgen Sie für die Durchführung der Hardware-Installation unbedingt die Schritte auf dem Infoblatt mit Einrichtungsanweisungen. Führen Sie folgende

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Bookeye

Häufig gestellte Fragen zum Bookeye Häufig gestellte Fragen zum Bookeye Allgemeines Was kostet die Benutzung des Scanners?...2 Welche Bücher dürfen gescannt werden?...2 Was ist mit urheberrechtlich geschützten Werken?...2 Ich habe meinen

Mehr

TAD-10072 GERMAN / DEUTSCH

TAD-10072 GERMAN / DEUTSCH TAD-10072 Wichtige Sicherheitshinweise WARNUNG: Lesen Sie alle Sicherheitshinweise aufmerksam durch, bevor Sie den Tablet-PC in Betrieb nehmen. 1. Zum Test der elektrostatischen Entladung (ESD) gemäß EN55020

Mehr

Firmware-Update für den SUPER COOLSCAN 4000 ED

Firmware-Update für den SUPER COOLSCAN 4000 ED Einführung (Seite 2) Durchführung des Updates (Seite 3 6) 1 Einführung 1.1 Überblick Das Firmware-Update-Programm für den SUPER COOLSCAN 4000 ED ist ein Hilfsprogramm, das die im Flash-Speicher des SUPER

Mehr

PN-L802B PN-L702B PN-L602B

PN-L802B PN-L702B PN-L602B PN-L802B PN-L702B PN-L602B LCD FARBMONITOR TOUCH-PANEL-TREIBER BEDIENUNGSANLEITUNG Version 2.3 Inhalt Einstellen des Computers...3 Installieren des Touch-Panel-Treibers...3 Touch-Panel-Einstellungen...4

Mehr

Handbuch zum Palm Dialer

Handbuch zum Palm Dialer Handbuch zum Palm Dialer Copyright Copyright 2002 Palm, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Graffiti und Palm OS sind eingetragene Marken von Palm, Inc. Palm und das Palm-Logo sind Marken von Palm, Inc. Andere

Mehr

NIKKOR-Objektiv mit optischem 5-fach-Zoom Rückwärtig belichteter CMOS-Sensor mit 12 Megapixeln Integrierte Wi-Fi-Funktionen

NIKKOR-Objektiv mit optischem 5-fach-Zoom Rückwärtig belichteter CMOS-Sensor mit 12 Megapixeln Integrierte Wi-Fi-Funktionen NIKKOR-Objektiv mit optischem 5-fach-Zoom Das Objektiv mit einer Brennweite von 24 bis 120 mm bietet eine hohe Lichtstärke von 1:1,8 in Weitwinkelstellung und der optische 5-fach-Zoom ist auf 10-fachen

Mehr

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS DEU Schnellstartanleitung WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs PX-1091 WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs Schnellstartanleitung 01/2009 - JG//CE//VG

Mehr

INHALT : Einführung... 1 technische Daten... 1 Anforderungen für PC-Betriebssysteme... 1 Hinweise... 2 Grundinstallation... 3 Videomodus...

INHALT : Einführung... 1 technische Daten... 1 Anforderungen für PC-Betriebssysteme... 1 Hinweise... 2 Grundinstallation... 3 Videomodus... INHALT : Einführung... 1 technische Daten... 1 Anforderungen für PC-Betriebssysteme... 1 Hinweise... 2 Grundinstallation... 3 Videomodus... 5 Bildmodus... 9 Wiedergabemodus... 15 Einstellungen... 16 0

Mehr

YESSS! MF112 HSUPA USB Modem HSUPA/HSDPA/UMTS/EDGE/GPRS/GSM

YESSS! MF112 HSUPA USB Modem HSUPA/HSDPA/UMTS/EDGE/GPRS/GSM YESSS! MF112 HSUPA USB Modem HSUPA/HSDPA/UMTS/EDGE/GPRS/GSM Einleitung Das ZTE MF112 ist ein 3G-USB-Modem und funktioniert in folgenden Netzwerken: HSUPA/ HSDPA/UMTS/EDGE/GPRS/GSM. Über eine USB-Schnittstelle

Mehr

Recover Anleitung ONE XCELLENT-10 Tablet via USB Stick

Recover Anleitung ONE XCELLENT-10 Tablet via USB Stick Recover Anleitung ONE XCELLENT-10 Tablet via USB Stick Um Ihr ONE T10-E1 Tablet wieder in den Auslieferungszustand zurück zu versetzen, wenn das vorinstallierte Windows 8.1 nicht mehr startet, führen Sie

Mehr

CamScanner. Allgemeine Einstellungen. Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen

CamScanner. Allgemeine Einstellungen. Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen CamScanner Allgemeine Einstellungen Backup und die Hilfe. Startet man die App CamScanner, kommt man zur Startseite. Hier sieht man die eigenen Dateien (in diesem Fall 5 Stück), die bereits mit der App

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. Portable Data Carrier ETC. Datenübertragungsgerät für ETC MOBATIME BD-801048.00

BEDIENUNGSANLEITUNG. Portable Data Carrier ETC. Datenübertragungsgerät für ETC MOBATIME BD-801048.00 BEDIENUNGSANLEITUNG Portable Data Carrier ETC Datenübertragungsgerät für ETC MOBATIME BD-801048.00 Inhaltsverzeichnis 1 Sicherheit... 3 1.1 Sicherheitshinweise... 3 1.2 In dieser Anleitung verwendete Symbole

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Inhaltsverzeichnis 1. Nach dem Programmstart werden Sie aufgefordert, die Verbindung zu Ihrem Daten-Ordner neu herzustellen, obwohl Sie keine neue Version von

Mehr

Bluetooth V2.0 Earclip Headset BT0005

Bluetooth V2.0 Earclip Headset BT0005 Bluetooth V2.0 Earclip Headset BT0005 Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Packungsinhalt 3.0 Abmessungen 4.0 Funktionsübersicht 5.0 Aufladen der Batterie 6.0 An- / Ausschalten

Mehr

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Mai 2015 Novell Messenger 3.0.1 und höher ist für unterstützte ios-, Android- und BlackBerry-Mobilgeräte verfügbar. Da Sie an mehreren Standorten

Mehr

Easi-Scope Vergrößert Proben bis zu 41 x auf einem 17" Computer-Monitor

Easi-Scope Vergrößert Proben bis zu 41 x auf einem 17 Computer-Monitor Easi-Scope Vergrößert Proben bis zu 41 x auf einem 17" Computer-Monitor NUTZER FÜHRER www.tts-shopping.com Inhaltsverzeichnis Wichtige Informationen 2 Pflege und Wartung 2 Warnung 3 Produktbeschreibung

Mehr

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels:

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: 3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: $ Die Task-Leiste ist ein zentrales Element von Windows 95. Dieses Kapitel zeigt Ihnen, wie Sie die Task-Leiste bei Ihrer Arbeit mit Windows 95 sinnvoll einsetzen können.

Mehr

Bildbearbeitung mit IrfanView

Bildbearbeitung mit IrfanView Bildbearbeitung mit IrfanView IrfanView ist ein kostenloses Programm zur Bildbearbeitung mit vielen sinnvollen und kreativen Funktionen zur Bildbearbeitung. Quelle: www.irfanview.de Inhalt Programm installieren...

Mehr

SIGMA Optimization Pro Bedienungsanleitung INHALTSVERZEICHNIS

SIGMA Optimization Pro Bedienungsanleitung INHALTSVERZEICHNIS SIGMA Optimization Pro Bedienungsanleitung INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS 1 EINLEITUNG 2 WAS SIE MIT SIGMA OPTIMIZATION PRO MACHEN KÖNNEN... 2 HINWEISE UND WARENZEICHEN 3 HINWEISE... 3 WARENZEICHENNACHWEIS...

Mehr