Lernziele zum Modul Administrative Arbeiten durchführen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lernziele zum Modul Administrative Arbeiten durchführen"

Transkript

1 Lernziele zum Modul Administrative Arbeiten durchführen Lernziele zum Thema Grundlagen zu Windows XP - können in eigenen Worten die Begriffe Hardware und Software erklären. - kennen die Funktion eines Betriebssystems (OS) als Vermittler zwischen Mensch und Maschine sowie Hardware und Software. - nennen Vorteile einer grafischen Benutzeroberfläche (GUI). Lernziele zum Thema Grundlegende Arbeitstechniken - kennen die wichtigsten Begriffe der Desktop-Umgebung. - benennen Bestandteile der Desktop-Umgebung. - können das Kontextmenü anwenden, um speditiv mit dem Computer zu arbeiten. Lernziele zum Thema Die Fensterarten und Arbeit mit Fenstern - minimieren, schliessen, vergrössern und verkleinern Fenster. - kennen die Unterschiede zwischen einem Dialog-, Ordner- und Anwendungsfenster auswendig. - können Fenster nebeneinander legen und erkennen welches aktiv ist. - zählen 3 verschiedene Elemente von Dialogfenstern auswendig auf. - wissen, dass immer nur ein Fenster in Windows aktiv sein kann. Lernziele zum Thema Das Startmenü - kennen die zentralen Punkte vom Startmenü. - können beliebige Programme starten und beenden. - fahren Windows sauber herunter. Lernziele zum Thema Die Hilfefunktion von Windows - schlagen in der Windows-Hilfe ihre individuellen Fragen / Probleme nach.

2 Lernziele zum Thema Erste Schritte mit Dateien und Ordnern - erklären einem Kollegen was eine Datei ist. - Wissen, welche Inhalte in einer Datei vorhanden sein können. - verstehen, dass eine Datei immer einen Namen und eine Dateiendung braucht. - zählen die wichtigsten Dateiendungen auf. - wissen, dass das Betriebssystem die Dateiendung braucht. - erklären einem Laien den Zweck eines Ordners. - wissen, dass jeder Ordner eine Bezeichnung braucht. - ändern Namen von Ordnern und Dateien. Lernziele zum Thema Mit Ordnerfenstern und dem Explorer arbeiten - erklären einem Laien in eigenen Worten die Begriffe lokale Laufwerke, Netzlaufwerke, Ordner und Datei. - erstellen anhand einer gegebenen Vorlage eine beliebig komplexe Ordnerstruktur. - lesen beliebig komplexe Pfadangaben und arbeiten sich durch die Struktur durch. - kennen Sinn und Zweck des Arbeitsplatzes. - bewegen sich in einer Ordnerhierarchie mit der Symbolleiste Standardschaltflächen sowie der Adressleiste. - kennen die wichtigsten Punkte des Dialogfensters EXTRAS-ORDNEROPTIONEN. - verändern die Ansichten (z.b. Details) im Ordnerfenster. - verwenden den Windows-Explorer jederzeit, um Änderungen und Anpassungen im Dateisystem vorzunehmen. - können im Strukturfenster navigieren. Lernziele zum Thema Dateien und Ordner verwalten - zeigen bei Bedarf die Datei- und Ordnereigenschaften an. - wissen, wozu man Dateien und Ordner markieren muss. - erklären einem Kollegen die drei möglichen Arten, Objekte zu markieren. - kennen den Unterschied zwischen kopieren und verschieben. - kopieren, verschieben und löschen Dateien oder Ordner mit Hilfe des Kontextmenüs. - erklären einem Laien den Begriff Drag n Drop. - nutzen jederzeit Drag n Drop, um zu kopieren, verschieben und löschen. Seite 2/9

3 Lernziele zum Thema Grundlagen zu Verknüpfungen - erklären einem Kollegen den Zweck einer Verknüpfung. - erstellen Verknüpfungen mittels Drag n Drop. Lernziele zum Thema Dateien löschen - Papierkorb - erklären einem Laien die Aufgabe des Papierkorbs. - können jederzeit gelöschte Objekte aus dem Papierkorb wiederherstellen. Lernziele zum Thema Datenträger formatieren und benennen - kennen den Begriff formatieren und wissen wozu Formatieren notwendig ist. - formatieren selbstständig eine Diskette mit Hilfe des Windows Explorers. Lernziele zum Thema Mit Windows drucken - Kennen den Ordner DRUCKER & FAXGERÄTE. - können Druckaufträge über die Druckwarteschlange steuern. Lernziele zum Thema Dateien und Ordner suchen - erklären in eigenen Worten einem Laien den Aufbau des Funktionsassistenten in Windows. - können jederzeit nach Datei- und Ordnernamen suchen. - suchen nach Textteilen und Wörtern innerhalb von Dateien. - kennen die Jokerzeichen * (Stern) und? (Fragezeichen). - nutzen für erweiterte Suchaufgaben jederzeit Jokerzeichen. - können Dateien und Ordner nach Datum und Uhrzeit suchen. - sind in der Lage Dateien und Ordner nach der Grösse zu suchen. - kennen die wichtigsten Einstellmöglichkeiten der Suche unter weitere Optionen. Seite 3/9

4 Lernziele zum Thema Systemsteuerung & Taskmanager - erklären einem Laien Sinn und Zweck der Systemsteuerung im Ganzen. - wissen, dass Software unter dem Menüpunkt Software hinzugefügt und entfernt werden kann. - suchen jederzeit im Menüpunkt System den Prozessortyp sowie die installiere Version des Betriebssystems. - kennen die Aufgaben des Windows Taskmanagers. - wissen auswendig, dass der Taskmanager über CTRL & ALT & DEL aufgerufen werden kann. - schliessen blockierte Prozesse gezielt ab. - sind sich jederzeit bewusst, dass das zwangsläufige Beenden von Prozessen zu unerwartetem Datenverlust führen kann. Lernziele zum Thema Vor Viren schützen - erklären in eigenen Worten den Begriff Datensicherheit und Datenschutz. - kennen die Definition der Bezeichnung Computervirus auswendig. - erklären die grundlegenden Unterschiede zwischen Bootsektorviren, Makroviren und Programmviren. - kennen den Begriff Trojanisches Pferd. - setzen auf ihren eigenen PCs Antivirensoftware aus Überzeugung ein. - erklären einem Laien, warum tägliches Updaten der Antivirus-Software unabdingbar ist. - kennen kostenlose Alternativen von guten Antivirusprogrammen. - zählen auswendig die vier Schritte auf, welche bei Virenbefall zu unternehmen sind. - prüfen spontan Dateien, Ordner und Datenträger auf Viren. - zählen Gründe auf, wie MalWare den eigenen PC befallen kann. - beschäftigen sich mit dem Thema Internet, und Viren. Lernziele zum Thema «Textverarbeitung mit MS Word» Lernziele zum Thema Vorteile der Textverarbeitung - zählen relevante Unterschiede zwischen moderner Textverarbeitungs-Software und der herkömmlichen Schreibmaschine auf. - wissen, dass die Texteingabe im Fliesstextverfahren vorgenommen werden muss. Seite 4/9

5 Lernziele zum Thema Die Arbeitsoberfläche - kennen die wichtigsten Begriffe/Bestandteile des Word-Anwendungsfensters. - kennen den Zweck und die Funktion des Kontextmenüs in Word. - können Dialogfenster bedienen. - kennen die Zoom-Funktion. Lernziele zum Thema Texteingabe und einfache Korrekturen - erfassen Text in Word. - korrigieren bei Bedarf selbstständig ihre Texteingaben. - wissen, wie man die Formatierungszeichen einblendet. - erklären einem Kollegen, wieso und wie man in Word Wörter, Sätze, Absätze, und ganze Dokumente markiert. - kennen den Überschreib-Modus. Lernziele zum Thema Dokumente speichern und schliessen - wissen, wie man in Word Dokumente speichert. Lernziele zum Thema Dokumente erzeugen und öffnen - können bestehende Dokumente öffnen - können neue leere Dokumente erzeugen. Lernziele zum Thema Textteile verschieben und kopieren - können Textteile kopieren und verschieben. - kennen Kopieren und Verschieben mit Drag n Drop. - können Textelemente suchen und ersetzen. Seite 5/9

6 Lernziele zum Thema Rechtschreibung, Grammatikprüfung und Silbentrennung - prüfen selbstständig die Rechtschreibung und die Grammatik in einem Text. - führen eine manuelle und automatische Silbentrennung durch. Lernziele zum Thema Die Hilfefunktion in Word nutzen - schlagen in der Word-Hilfe ihre individuellen Fragen / Probleme nach. Lernziele zum Thema Die Zeichenformatierung - unterscheiden Zeichenformatierung, Absatzformatierung, Seitenformatierung. - können jederzeit Schriftarten, Grössen, Farben, Schnitte anpassen. - kennen das Dialogfenster FORMAT-ZEICHEN im Detail. - verändern Position und Laufweite von Schriften. - heben Texte durch Hervorheben, Fett, Kursiv oder Unterstrichen hervor. Lernziele zum Thema Die Absatzformatierung - erkennen jederzeit die Textausrichtung Links-, Rechtsbündig, Zentriert und Blocksatz. - stellen Zeilenabstände auf ein gegebenes Mass ein. - nutzen und verstehen die Absatzeinzüge. - erklären einem Kollegen die Funktion des Erstzeilen- und hängenden Einzuges. - kennen das Dialogfenster FORMAT-ABSATZ im Detail. Lernziele zum Thema Seitenformatierung - kennen das Dialogfenster DATEI-SEITE EINRICHTEN. - ändern die Seitenausrichtung bei Bedarf in Querformat. - verwenden bei Bedarf verschiedene Papierformate. Seite 6/9

7 Lernziele zum Thema Nützliche Formatierungsfunktionen verwenden - können Formate mit der Funktion Format übertragen (Pinsel) jederzeit anpassen. Lernziele zum Thema Grundlagen zu Tapstopps - wissen wann Tabstopps und wann Einzüge verwendet werden. - kennen die Tabulatortaste. - zählen auswendig die 5 Tabstopp-Arten mit Ausrichtungsart auf. - setzen Tabstopps im horizontalen Lineal. - löschen / entfernen Tappstopps aus dem horizontalen Lineal. - können Tabstopps an andere Positionen verschieben. - tauschen beliebig gesetzte Tabstopps durch andere Arten aus. - nutzen Füllzeichen angemessen. - sind in der Lage, einen Talon mit Scherenlinie anhand einer Vorlage nachzubilden. - kennen das Dialogfenster FORMAT-TABSTOPPS Lernziele zum Thema Nummerierung und Aufzählungszeichen verwenden - erklären einem Laien in eigenen Worten den Unterschied zwischen einer Nummerierung, Aufzählung und Gliederung. - erzeugen Standardaufzählungen bzw. Standardnummerierungen. - können jederzeit die Aufzählung oder Nummerierung deaktivieren. - wählen selbstständig beliebige Aufzählungszeichen aus der Symbolbibliothek - sind in der Lage eine komplexe Gliederung anhand einer Vorlage nachzubilden Lernziele zum Thema Rahmen, Linien und Schattierungen - erzeugen Umrahmungen und Linien anhand einer vorgegeben Vorlage - verändern Rahmen und Linien gemäss Anweisungen. - kennen die Elemente und Funktionen der Symbolleiste Rahmen und Schattierung - kennen die das Dialogfenster FORMAT-RAHMEN UND SCHATTIERUNG. Seite 7/9

8 Lernziele zum Thema Besondere Schriftzeichen einfügen - Fügen aus der Symbol-Bibliothek beliebige Symbole ein - kennen die Symbolschriftarten Windings 1-3 und Webdings. Lernziele zum Thema Grafik einfügen und bearbeiten - können beliebige ClipArts in das aktuelle Dokument einfügen. - können jederzeit bestehende Grafiken aus einer Datei einfügen. - schneiden Grafiken nach ihren Bedürfnissen zu - verändern den Kontrast/Helligkeit einer beliebigen Grafik. - können Rahmen um eine Grafik einfügen. - verändern die Grösse eine Grafik proportional. - geben auswendig die 5 Arten der Positionierung mit dem Textfluss wieder. - können Grafiken verschieben, löschen und kopieren. - stellen ein Dokument mit Grafiken und Text aufgrund einer gegebenen Vorlage zusammen. Lernziele zum Thema Tabellen - können jederzeit Wordtabellen mit X Spalten und Y Zeilen erzeugen. - kennen die Elemente der Symbolleiste Tabellen und Rahmen. - erklären einem Laien, wie eine Zelle, Zeile, Spalte oder die ganze Tabelle markiert werden kann. - löschen Tabelleninhalte sowie ganze Tabellen. - können Spaltenbreiten und Zeilenhöhen definieren. - Stellen Höhen und Breiten punktgenau ein. - können bei Bedarf Zeilen und Spalten ein- oder anfügen. - sind in der Lage, nach einer gegebenen Vorlage eine Tabelle zu zeichnen, zu schattieren und zu formatieren. - sortieren die Einträge eine Tabelle bei Bedarf. - können jederzeit die Zellausrichtung (9 Möglichkeiten) ändern. Lernziele zum Thema Drucken mit Word - kennen die Seitenansicht in Word. Seite 8/9

9 - können Druckvorgänge abbrechen und unterbrechen. - nehmen besondere Druckeinstellungen vor. - erzeugen bei Bedarf doppelseitige Ausdrucke. Lernziele zum Thema Kopf- und Fusszeilen - kennen den Menübefehl ANSICHT-KOPF-FUSSZEILE. - können Kopf- & Fusszeilen erzeugen. - erstellen Seitennummerierungen in bel. langen Dokumenten. Lernziele zum Thema Rechtschreibung, Trennung, Synonyme - kennen die Möglichkeiten der Rechtschreibprüfung. - prüfen geschriebene Texte jederzeit mit der Rechtschreib-Prüfung. - können ein bemängeltes Wort ohne Korrektur überspringen. - Nehmen neue Wörter in Wörterbuch hinzu. - Führen bei Bedarf eine automatische Silbentrennung durch. Lernziele zum Thema Serienbriefe erstellen - kennen die Hauptelemente Datenquelle und Hauptdokument auswendig. - erklären einem Laien in eigenen Worten die 6 notwendigen Schritte zum Erstellen eines Serienbriefes. - können ein beliebiges Dokument mit einer gegeben Datenquelle verbinden. - blenden bei Bedarf die Seriendruck-Symbolleiste ein. - fügen mit Seriendruckfeldern Datenfelder in ein bestehendes Dokument ein. - können den Brief zusammenführen und ausdrucken. - sind in der Lage, aufgrund einer gegebenen Aufgabenstellung einen kompletten Serienbrief mit Datenquelle zu erstellen. Seite 9/9

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio Erste Schritte mit Word 1. Word kennenlernen 1.1 Textverarbeitung mit Word 1.2 Word starten und beenden 1.3 Das Word-Anwendungsfenster 1.4 Befehle aufrufen 1.5 Anzeige eines Dokuments verkleinern bzw.

Mehr

ECDL / ICDL Textverarbeitung

ECDL / ICDL Textverarbeitung ECDL / ICDL Textverarbeitung DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn Tel.: 0228-688-448-0 Fax: 0228-688-448-99 E-Mail: info@dlgi.de, URL: www.dlgi.de In Zweifelsfällen

Mehr

Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10)

Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10) Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10) Inhalte des Unterrichts sollten sein: - Grundlagen der EDV - Word - Excel - Powerpoint - Internet Ein Schreibtrainer für das 10-Finger-Schreiben kann

Mehr

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010 Grundlagen der Textverarbeitung WORD 2010 für Windows W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß WORD 2010 Grundlagen W2010 / GL / W10-1 W10-1 Autor: Dr. Harald

Mehr

Textverarbeitungsprogramm WORD

Textverarbeitungsprogramm WORD Textverarbeitungsprogramm WORD Es gibt verschiedene Textverarbeitungsprogramme, z. B. von Microsoft, von IBM, von Star und anderen Softwareherstellern, die alle mehr oder weniger dieselben Funktionen anbieten!

Mehr

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben.

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben. Level 1 Mögliche Trainingslösung: Klassenraum (ILT) Connected Classroom WalkIn (ML) Seminarsprache: Deutsch Englisch Übersicht In diesem Training lernen die Teilnehmer Microsoft Word 2013 von Grund auf

Mehr

MS-Word. Inhalt der Lerneinheiten. Arbeitsoberfläche. 1. Grundlagen der Textverarbeitung. 2. Drucken. 3. Textgestaltung. 4.

MS-Word. Inhalt der Lerneinheiten. Arbeitsoberfläche. 1. Grundlagen der Textverarbeitung. 2. Drucken. 3. Textgestaltung. 4. Arbeitsoberfläche Ein Textverarbeitungsprogramm entdecken Allgemeines über das Arbeitsumfeld Ansichtszoom 1. Grundlagen der Textverarbeitung Dateien speichern Öffnen eines Dokuments Anzeigen der nicht

Mehr

Word XP. Handbuch zur Lehrreihe active learning

Word XP. Handbuch zur Lehrreihe active learning Handbuch zur Lehrreihe active learning Word XP Die Handbücher zur Lehrreihe active learning beschreiben klar und detailliert die Lernschritte beim Erlernen von Software. Die Inhalte wurden von uns so zusammengestellt,

Mehr

In dieser Lektion lernen Sie, wie Word 2010 gestartet und beendet wird. Sie erhalten auch einen ersten Einblick in die Word-Oberfläche.

In dieser Lektion lernen Sie, wie Word 2010 gestartet und beendet wird. Sie erhalten auch einen ersten Einblick in die Word-Oberfläche. bitmedia Word 2010 Grundlagen (v1.1) Dieser Kurs vermittelt Ihnen die Grundfunktionalitäten der Textverarbeitungssoftware Word 2010. Sie lernen, wie Sie einfach Texte erstellen und layouten können. Das

Mehr

ECDL - Core. Modul 3 - MS Word. Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5

ECDL - Core. Modul 3 - MS Word. Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5 ECDL - Core Modul 3 - MS Word Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5 - 2-1. Syllabus 5 - Lernziele für Modul 3. 1 Vorgegebene Lernziele für die Prüfung 2.

Mehr

Word 2013 (D/D) : Texte en allemand sur la version allemande du logiciel

Word 2013 (D/D) : Texte en allemand sur la version allemande du logiciel Arbeitsumgebung Word 2013 starten/beenden 9 Verwenden/Verwalten des Menübands 12 Aufheben/Wiederherstellen/Wiederholen von Aktionen 15 Ein-/Ausblenden von Formatierungszeichen 16 Ändern des Zoomfaktors

Mehr

Word öffnen und speichern

Word öffnen und speichern Word öffnen und speichern 1. Öffne das Programm "Word" mit Klick auf das Symbol in der Taskleiste. 2. Schreibe den Titel deiner Wortliste auf und drücke auf die Enter-Taste. 3. Klicke auf "Speichern".

Mehr

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.)

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.) KG VISION EDV Schulung Grundkurs Ihr Nutzen Die Teilnehmerzahl ist auf max. 6 Personen beschränkt Sie arbeiten in einer persönlichen und angenehmen Atmosphäre, ohne Stress! Die Referenten gehen auf Ihre

Mehr

Kursthemen Microsoft Qualifizierung für Büro und Sekretariat Word 2013

Kursthemen Microsoft Qualifizierung für Büro und Sekretariat Word 2013 Basiswissen 1 Die Word-Programmoberfläche 1.1 Word starten 1.2 Das Word-Fenster 1.3 Das Menüband 1.4 Weitere Möglichkeiten der Befehlseingabe 1.4.1 Kontextmenü und Minisymbolleiste 1.4.2 Tastenkombinationen

Mehr

Diplom-Handelsschule - Test IKA Vorkenntnisse

Diplom-Handelsschule - Test IKA Vorkenntnisse Diplom-Handelsschule - Test IKA Vorkenntnisse Testen Sie Ihre Vorkenntnisse Windows Grundlagen 1. Erstellen Sie auf Ihrer Festplatte (Laufwerk C:\ oder D:\) einen Ordner mit der Bezeichnung «IKA_Daten_1».

Mehr

Abschlussprüfung Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation - Fach Informationsverarbeitung -

Abschlussprüfung Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation - Fach Informationsverarbeitung - Abschlussprüfung Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation - Fach Informationsverarbeitung - Bundeseinheitliche Prüfung ab der Abschlussprüfung Sommer 2007 Ab dem Prüfungstermin Sommer 2007 wird die Abschlussprüfung

Mehr

über Startmenü / Programme Unterordner Microsoft Office durch Doppelklick auf Word-Dokument auf Windows-Desktop oder im Explorer

über Startmenü / Programme Unterordner Microsoft Office durch Doppelklick auf Word-Dokument auf Windows-Desktop oder im Explorer MTA 2009/2010 Frank Papendorf, Hannover Word starten über Startmenü / Programme Unterordner Microsoft Office durch Doppelklick auf Word-Dokument auf Windows-Desktop oder im Explorer Dateinamenserweiterungen

Mehr

BRG Viktring 5A 7.11.2008

BRG Viktring 5A 7.11.2008 BRG Viktring 5A 7.11.2008 Sarah Leier Vinicia Kuncic Nina Perdacher Nadine Mischitz 1 Information 1. Microsoft Word: 2. Erklärung: Was ist Microsoft Word? Microsoft Word ist ein Programm zum Schreiben

Mehr

Filmliste: Word 2007. Gemeinsame Funktionen. Modul 1: Überblick. Modul 2: Metadaten. Dauer

Filmliste: Word 2007. Gemeinsame Funktionen. Modul 1: Überblick. Modul 2: Metadaten. Dauer Gemeinsame Funktionen Modul 1: Überblick Das Bedienkonzept von Office 2007 01:56 Kontextabhängige Register 01:05 Die Schnellzugriffsleiste 03:02 Das OFFICE-Menü 00:39 Liste der zuletzt verwendeten Dokumente

Mehr

Grundlagen PC Schein (Klasse 5 - Methodenwoche)

Grundlagen PC Schein (Klasse 5 - Methodenwoche) Grundlagen PC Schein (Klasse 5 - Methodenwoche) Inhalt Kompetenz Fach Klasse Einbindung in den Unterricht Die Schüler/Innen können Computerraumordnung die Computerraumordnung benennen, erklären diese und

Mehr

Word XP Tastaturbefehle. Befehlsname Parameter Taste Menü oder Kontextmenü Anw Wiederherstellen Alt+ F5 Anzeigen Einfügungen

Word XP Tastaturbefehle. Befehlsname Parameter Taste Menü oder Kontextmenü Anw Wiederherstellen Alt+ F5 Anzeigen Einfügungen Befehlsname Parameter Menü oder Abbrechen ESC Ablegen Alle Änderungen Angezeigt Alle Änderungen Im Absatz Abstand Vor Strg+ 0 Hinzufügen oder Löschen Absatz Block Strg+ B Absatz Links Strg+ L Absatz Oben

Mehr

MS-Word Kurs des BRG-Viktring

MS-Word Kurs des BRG-Viktring MS-Word Kurs des BRG-Viktring Kurs vom: 17.11.2008 Leitung der Schulklasse: Frau Prof. Linder Verfasser: Johanna Kohlmayr, Julia Kruslin, Vanessa Bornholdt, Ambra Slawitsch, Denise Gstättner, Bernhard

Mehr

ECDL Modul 2 Windows 7 Übungseinheit. Ihr Name:...

ECDL Modul 2 Windows 7 Übungseinheit. Ihr Name:... 1 Dateimanagement Ihr Name:... Laden Sie die Folgende ZIP-Datei auf Ihren Desktop herunter: http://www.thinkabit.ch/wpcontent/uploads/_ecdl/ecdl_m2_testdateien.zip Extrahieren Sie die ZIP-Datei unter dem

Mehr

Schnellübersichten Word 2013 Grundlagen

Schnellübersichten Word 2013 Grundlagen Schnellübersichten Word 2013 Grundlagen 1 Word kennenlernen 2 2 Grundlegende Techniken 3 3 Text verschieben, kopieren, suchen 4 4 Zeichen formatieren 5 5 Absätze formatieren 6 6 Einzüge und Tabstopps anwenden

Mehr

Umgang mit Windows- Betriebssystemen BASISWISSEN

Umgang mit Windows- Betriebssystemen BASISWISSEN Umgang mit Windows- Betriebssystemen BASISWISSEN Der (Betriebs-) Systemstart Einschalten Computer Einlesen der Systemdateien in den Arbeitsspeicher von - je nach Einstellung und Vorhandensein - Diskette,

Mehr

Schriftbild. STRG + UMSCHALT + * Nichdruckbare Zeichen anzeigen

Schriftbild. STRG + UMSCHALT + * Nichdruckbare Zeichen anzeigen Tastenkombination Beschreibung Befehlsrubrik Tastenkombinationen zum Arbeiten mit Dokumenten STRG + N Neues Dokument erstellen Dokument STRG + O Dokument öffnen Dokument STRG + W Dokument schließen Dokument

Mehr

Vorwort. Nun wünschen wir Ihnen viel Spass und Erfolg beim Durcharbeiten dieses Lehrmittels. Murten, Mai 2011 Brigitte Marthaler und Manfred Kaderli

Vorwort. Nun wünschen wir Ihnen viel Spass und Erfolg beim Durcharbeiten dieses Lehrmittels. Murten, Mai 2011 Brigitte Marthaler und Manfred Kaderli Vorwort Microsoft Word ist ein weitverbreitetes Textverarbeitungsprogramm. In der Wirtschaft und der Verwaltung, im Berufs-, Vereins- und Privatleben gehört die Textverarbeitung und somit Word zu den wichtigsten

Mehr

WINDOWS 7 INHALTSVERZEICHNIS

WINDOWS 7 INHALTSVERZEICHNIS OBERFLÄCHE...8 Allgemeines...9 Starten...11 Beenden...11 Die Fenster...12 Allgemeines...13 Darstellung...13 Zwischen Fenstern umschalten...13 Schließen...15 Größe...15 Fenster nebeneinander anordnen...17

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

Arbeiten mit Word 2013

Arbeiten mit Word 2013 Dipl.-Hdl., Dipl.-Kfm. Werner Geers Arbeiten mit Word 2013 Bestellnummer 61040 Bildungsverlag EINS, Köln 2 Vorwort Vorwort Das vorliegende Textverarbeitungsbuch behandelt alle Elemente, die in Lehrplänen

Mehr

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen Text markieren mit der Maus Ein Wort Einen Satz Eine Zeile Einen Absatz doppelt in das Word klicken S Taste gedrückt halten und in den Satz klicken in den Bereich links neben der Zeile klicken doppelt

Mehr

Anleitung. Word. für. Anfänger. by bytes & pixel 1/14 http://www.bytesandpixel.ch

Anleitung. Word. für. Anfänger. by bytes & pixel 1/14 http://www.bytesandpixel.ch Word für Anfänger by bytes & pixel 1/14 http://www.bytesandpixel.ch 1. Inhaltsverzeichnis 1. INHALTSVERZEICHNIS 2 2. DOKUMENT ERSTELLEN 3 2.1 BEGRIFFE 3 2.2 ÖFFNEN EINES NEUEN DOKUMENTS 3 2.3 ÖFFNEN EINES

Mehr

ECDL / ICDL Tabellenkalkulation

ECDL / ICDL Tabellenkalkulation ECDL / ICDL Tabellenkalkulation DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn Tel.: 0228-688-448-0 Fax: 0228-688-448-99 E-Mail: info@dlgi.de, URL: www.dlgi.de In Zweifelsfällen

Mehr

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen.

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen. Fragen und Antworten zu Modul 4 Tabellenkalkulation 1. Wie kann man eine Zeile in einer Tabelle löschen? Zeile markieren, Befehl Bearbeiten/Zellen löschen. Zeile mit rechter Maustaste anklicken, Befehl

Mehr

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ INHALT Inhalt... 1 1. Titelblatt... 1 1.1 Inhalt... 1 1.2 Gestaltung... 2 1.3 Kopf-und Fußzeile... 3 2. Seitenlayout... 4 2.1 Typografie... 4 2.2 Seitenränder...

Mehr

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Inhaltsverzeichnis 1. Desktop 2. Erklärung von Tastatur und Maus 3. Computer ausschalten 4. Neuer Ordner erstellen 5. Microsoft Word

Mehr

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: ...

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: ... Fragenkatalog Windows XP 201 Desktop 1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: 2. Wie öffnen Sie eine am Desktop markierte Anwendung? Mit der Schaltfläche Öffnen unten rechts Über das

Mehr

(Befehle jeweils anklicken!!!) MS Office Word 2007 Tipp s

(Befehle jeweils anklicken!!!) MS Office Word 2007 Tipp s Seite 1 MS Office Word 2007 Tipp s (Befehle jeweils anklicken!!!) 1. Schaltfläche Office > für die Befehle: Neu > (für neues Dokument) Öffnen Speichern unter (als > Word 97-2003-Dokument *.doc ) [Word

Mehr

WORD 2016. 1 Der schnelle Einstieg in Word 2016. Die wichtigsten Bedienelemente auf einen Blick

WORD 2016. 1 Der schnelle Einstieg in Word 2016. Die wichtigsten Bedienelemente auf einen Blick 1 Der schnelle Einstieg in Word 2016 C WORD 2016 Die wichtigsten Bedienelemente auf einen Blick Level Zeit ca. 10 min Begriffe in der Hilfe suchen Hilfetexte über das Inhaltsverzeichnis öffnen 1. Sie möchten

Mehr

Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 7 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen

Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 7 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen Basic Computer Skills Windows 7 Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 7 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen Im Ordner 12_Kapitel_Lernzielkontrolle finden Sie alle notwendigen Dateien. 1. Welche Taste

Mehr

WORD LEICHT GEMACHT. Inhaltsverzeichnis

WORD LEICHT GEMACHT. Inhaltsverzeichnis WORD LEICHT GEMACHT INHALT Inhaltsverzeichnis 1 Textverarbeitung mit Word... 1 1.1 Erläuterungen zum Inhalt... 1 1.2 Grundlagen der Textverarbeitung... 1 1.3 Der Word Standard-Bildschirm... 2 1.4 Neues

Mehr

Shortcuts. Seite 1. Befehlsname Parameter Taste Menü Abbrechen. Annehmen Alle Änderungen Angezeigt Annehmen Alle Änderungen Im Dokument

Shortcuts. Seite 1. Befehlsname Parameter Taste Menü Abbrechen. Annehmen Alle Änderungen Angezeigt Annehmen Alle Änderungen Im Dokument Seite 1 Befehlsname Parameter Menü Abbrechen ESC Ablegen Alle Änderungen Angezeigt Alle Änderungen Im Dokument Absatz Abstand Vor Hinzufügen oder Löschen Strg+ 0 Absatz Block Strg+ B Absatz Links Strg+

Mehr

Excel 2013 Grundlagen. Inhalt

Excel 2013 Grundlagen. Inhalt Inhalt Vorwort... I So benutzen Sie dieses Buch... II Inhalt... V Zahlen- und Monatsschreibweise... 1 Dezimal- und Tausendertrennzeichen... 1 Währungssymbol und -position... 1 Monatsschreibweise... 1 Grundlagen...

Mehr

PowerPoint 2013. Grundlagen. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Februar 2013

PowerPoint 2013. Grundlagen. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Februar 2013 PowerPoint 2013 Jan Götzelmann 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Februar 2013 Grundlagen POW2013 4 PowerPoint 2013 - Grundlagen 4 Folientexte bearbeiten und gestalten In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie

Mehr

Lernzielkatalog Einführung IT und Internet 1 (Win@Internet 1)

Lernzielkatalog Einführung IT und Internet 1 (Win@Internet 1) Lernzielkatalog Einführung IT und Internet 1 (Win@Internet 1) Das Modul Einführung IT und Internet 1 ist in der Regel in 2 Teilkurse aufgegliedert Teil I (20 UE) mit folgenden Inhalten UStd LZ 1 Aufbau

Mehr

Nützliche Tasten in WORD 2010

Nützliche Tasten in WORD 2010 Nützliche Tasten in WORD 2010 A L L G E M E I N E B E F E H L E + Neues Dokument + Datei öffnen + Aktuelle Datei schließen (mit Speichern-Abfrage) + Word schließen (mit Speichern-Abfrage) + Speichern Speichern

Mehr

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen.

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen. Vorwort Die Reihe Software-Praxis ist auf das visuelle Lernen der neuen Programme von Microsoft Office 2007 ausgerichtet. Viele Screen-Shots zeigen und beschreiben die jeweilige Arbeitssituation in klaren

Mehr

Windows 7 Grundlagen

Windows 7 Grundlagen Sabine Spieß, Konrad Stulle 1. Ausgabe, Oktober 2009 Windows 7 Grundlagen W7 I Windows 7 - Grundlagen Zu diesem Buch...5 Erste Schritte mit Windows 1 Mit Windows beginnen...6 1.1 Das Betriebssystem...

Mehr

ECDL - Core. Modul 2 Dateimanagement. Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5

ECDL - Core. Modul 2 Dateimanagement. Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5 ECDL - Core Modul 2 Dateimanagement Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5 - 2 - Inhaltsverzeichnis - Modul 2 (Dateimanagement) INHALTSVERZEICHNIS 1. Syllabus

Mehr

Inhaltsübersicht 1 Dokumentansichten 5 2 Dokumente erstellen und bearbeiten 3 Dokumente speichern, öffnen und schützen 4 Text formatieren

Inhaltsübersicht 1 Dokumentansichten 5 2 Dokumente erstellen und bearbeiten 3 Dokumente speichern, öffnen und schützen 4 Text formatieren Inhaltsübersicht 1 Dokumentansichten... 5 Konventionen... 5 Herunterladen des Begleitmaterials... 5 Die Dokumentansichten... 6 Navigation in Dokumenten... 10 Mit mehreren Dokumenten arbeiten... 12 Word-Optionen...

Mehr

Textbearbeitung mit WORD. Die wichtigsten Einstellungen für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten

Textbearbeitung mit WORD. Die wichtigsten Einstellungen für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten Textbearbeitung mit WORD Die wichtigsten Einstellungen für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten Seminar Scientific Writing AG Paläomikrobiologie Katja Ziegelmüller 05. Juli 2007 Tipps für die Formatierung

Mehr

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig Login Excel für Aufsteiger Login: xx = Platznummer 2-stellig Voraussetzungen: Grundkenntnisse in Windows Grundkenntnisse in Excel oder Teilnahme am Excel Kurs für Einsteiger Passwort: - RHRK Schulung -

Mehr

Word Mac 2011 WORD MAC 2011

Word Mac 2011 WORD MAC 2011 Word Mac 2011 WORD MAC 2011 1 Grundeinstellungen... 2 1.1 Word anpassen... 2 1.2 Symbolleisten und Menüs anpassen... 2 2 Suchen und Ersetzen... 3 2.1 Suchen und Ersetzen von Formatierungen... 3 3 Zeichenformatierung:

Mehr

Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 8 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen

Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 8 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen Basic Computer Skills Windows 8 Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 8 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen Im Ordner 12_kapitel lernzielkontrolle finden Sie alle notwendigen Dateien. 1. Welche Taste

Mehr

STRG+SHIFT+PFEIL OBEN Absatz Pfeil Rechts. STRG+PFEIL UNTEN Absatz Unten Erweitern. STRG+SHIFT+PFEIL UNTEN Absatz Zentriert

STRG+SHIFT+PFEIL OBEN Absatz Pfeil Rechts. STRG+PFEIL UNTEN Absatz Unten Erweitern. STRG+SHIFT+PFEIL UNTEN Absatz Zentriert Abbrechen ESC Absatz Abstand Vor Hinzufügen oder Löschen STRG+0 Absatz Block STRG+B Absatz Pfeil Links STRG+L Absatz Oben STRG+PFEIL OBEN Absatz Oben Erweitern STRG+SHIFT+PFEIL OBEN Absatz Pfeil Rechts

Mehr

Der markierte Text wird mehrspaltig formatiert und es wird ein Abschnittswechsel vor und hinter der Markierung eingefügt.

Der markierte Text wird mehrspaltig formatiert und es wird ein Abschnittswechsel vor und hinter der Markierung eingefügt. Mehrspaltiger Text 1 Mehrspaltiger Text Sie können Ihr Dokument oder Teile Ihres Dokuments mehrspaltig formatieren, wie Sie es von Zeitungen gewohnt sind. Bei mehrspaltigen Texten fliesst der Text vom

Mehr

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von Windows Zusammengestellt von Martina MÜLLER Überarbeitet von Monika WEGERER April 2002 Windows Starten von Windows Wenn das System entsprechend installiert ist, erscheint Windows automatisch. (Kennwort)

Mehr

Word 4.0 kurz und bündig

Word 4.0 kurz und bündig CHIP WISSEN Hans-Peter Förster Martin Zwernemann Word 4.0 kurz und bündig Texte erfassen, gestalten, drucken VOGEL-BUCHVERLAG WÜRZBURG Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Führer zu den Word-4.0-Befehlen 13 Schriftbild

Mehr

Dokumentation Eigenwartung

Dokumentation Eigenwartung Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Copyright... 3 1.2 Einstieg... 3 2 Ordner Navigation... 4 3 Menüleiste... 5 3.1 Alle/Keine Elemente auswählen... 5 3.2 Kopieren... 5 3.3 Ausschneiden... 5 3.4

Mehr

Windows 7. Grundlagen. Sabine Spieß, Konrad Stulle 1. Ausgabe, März 2010. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W7-UA

Windows 7. Grundlagen. Sabine Spieß, Konrad Stulle 1. Ausgabe, März 2010. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W7-UA Windows 7 Sabine Spieß, Konrad Stulle 1. Ausgabe, März 2010 Grundlagen inkl. zusätzlichem Übungsanhang W7-UA I Windows 7 - Grundlagen Zu diesem Buch...5 Erste Schritte mit Windows 1 Mit Windows beginnen...6

Mehr

1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2

1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2 1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2 2 SEITENANSICHT, ZOOM, FORMATIERUNGSZEICHEN... 2 2.1 SEITENANSICHT... 2 2.2 ZOOM... 2 2.3 FORMATIERUNGSZEICHEN... 3 3 MARKIEREN... 3 3.1 MARKIEREN VON ZEICHEN...

Mehr

Allgemeine Tastenkombinationen Windows XP Vista Window 7

Allgemeine Tastenkombinationen Windows XP Vista Window 7 Allgemeine Tastenkombinationen Windows XP Vista Window 7 Geschäftsinhaberin: N adine W ohlrabe Maxburgring 40b 76887 Bad B ergzabern m obil+ 49 176 23861199 fon + 49 6343 931525 fax + 49 6343 931526 www.quadronet.de

Mehr

Übung 10 Lernzielkontrolle

Übung 10 Lernzielkontrolle 1 Übung 10 Lernzielkontrolle Grundlagen Organisation Eingabe und Korrekturen Listen Rechnen Funktionen Diagramme und Objekte Formate Seite einrichten und Druck Ein Firmenleiter fragt: Ich möchte, dass

Mehr

Microsoft Word Autokorrektur, Autotext

Microsoft Word Autokorrektur, Autotext Microsoft Word Autokorrektur, Autotext 1. Autokorrektur benutzen 2. Allgemeine Autokorrektur definieren 3. Autokorrektur individuell ergänzen für immer wiederkehrende Tippfehler, z.b. zürück (2 x ü) oder

Mehr

1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1. 2 Software-Grundlagen 7. 2.1 Allgemein 7. 2.2 Daten 9. 2.3 Windows 7 11

1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1. 2 Software-Grundlagen 7. 2.1 Allgemein 7. 2.2 Daten 9. 2.3 Windows 7 11 1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1 2 Software-Grundlagen 7 2.1 Allgemein 7 2.2 Daten 9 2.3 Windows 7 11 3 Excel 2013 (2. Datei: Excel 2013) 17 (1) Video 3.1 Excel laden 17 (1) 3.2 Datenerfassung

Mehr

Computer AG: Inhalte Die Computeranlage 2. Die Tastatur 3. Dateien und Ordner organisieren 4. Namensschild erstellen- Formatieren will gelernt sein

Computer AG: Inhalte Die Computeranlage 2. Die Tastatur 3. Dateien und Ordner organisieren 4. Namensschild erstellen- Formatieren will gelernt sein Computer AG: Inhalte Die Computeranlage Cluster: Rund um den Computer Information: Der Computer Handbuch Seite 1: Die Teile einer Computeranlage AB Die Teile einer Computeranlage AB Computerrätsel Diff:

Mehr

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken.

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken. 2. SEITE ERSTELLEN 2.1 Seite hinzufügen Klicken Sie in der Navigationsleiste mit der rechten Maustaste auf das Symbol vor dem Seitentitel. Es öffnet sich ein neues Kontextmenü. Wenn Sie nun in diesem Kontextmenü

Mehr

[G04] Dateiverwaltung - Beispiele

[G04] Dateiverwaltung - Beispiele IT-Zentrum Sprach- und Literaturwissenschaften, Universität München G04-Seite 1/6 [G04] Dateiverwaltung - Beispiele Allgemeines Was gehört aber nun eigentlich zum Computer Grundwortschatz? Man sollte Begriffen

Mehr

Microsoft Office Word 2007. für Windows WW2007. Autorin: Charlotte von Braunschweig. Inhaltliches Lektorat: Sabine Spieß

Microsoft Office Word 2007. für Windows WW2007. Autorin: Charlotte von Braunschweig. Inhaltliches Lektorat: Sabine Spieß WW2007 Autorin: Charlotte von Braunschweig Inhaltliches Lektorat: Sabine Spieß 1. Ausgabe vom 28. November 2006 by HERDT-Verlag für Bildungsmedien GmbH, Bodenheim Internet: www.herdt4you.de/.at/.ch www.herdt4business.de/.at/.ch

Mehr

ECDL - Europäischer Computer Führerschein. Charlotte von Braunschweig, Sabine Spieß, Konrad Stulle 1. Ausgabe, August 2010

ECDL - Europäischer Computer Führerschein. Charlotte von Braunschweig, Sabine Spieß, Konrad Stulle 1. Ausgabe, August 2010 ECDL - Europäischer Computer Führerschein Charlotte von Braunschweig, Sabine Spieß, Konrad Stulle 1. Ausgabe, August 2010 Modul 3 - Textverarbeitung (mit Windows 7 und Word 2010) gemäß Syllabus 5.0 ECDL3-10-5

Mehr

Microsoft Office Word 2007. für Windows WW2007. Autorin: Charlotte von Braunschweig. Inhaltliches Lektorat: Sabine Spieß

Microsoft Office Word 2007. für Windows WW2007. Autorin: Charlotte von Braunschweig. Inhaltliches Lektorat: Sabine Spieß WW2007 Autorin: Charlotte von Braunschweig Inhaltliches Lektorat: Sabine Spieß Überarbeitete Ausgabe vom 08. Januar 2007 by HERDT-Verlag für Bildungsmedien GmbH, Bodenheim Microsoft Office Word 2007 für

Mehr

Fit für Internet und E-Mail - Arbeitsmaterial für den ersten Tag

Fit für Internet und E-Mail - Arbeitsmaterial für den ersten Tag Fit für Internet und E-Mail - Arbeitsmaterial für den ersten Tag Funktionen der Maustasten Mit Klick auf die linke Maustaste erfolgt die Markierung eines Objektes bzw. die Markierung eines Wortes oder

Mehr

Seite 1. Datum einfügen

Seite 1. Datum einfügen Seite 1 Den Text zu schreiben ist einerseits Abhängig von der DIN 5008, an die man sich halten sollte. Andererseits sind Schriftart und Aussehen durch die schnell erkennbaren Symbole leicht zu gestalten.

Mehr

Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung Einleitung Unzählige Juristen aber mit Sicherheit auch andere Schreibende haben sich schon gefragt, wie man in Microsoft Word Randziffern

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG In diesem Kapitel erfahren Sie, wie das Textverarbeitungsprogramm Microsoft Word 2007 gestartet wird, wie Sie bestehende Dokumente öffnen und schließen oder Dokumente neu erstellen können. Es wird erläutert,

Mehr

Mit Windows beginnen. Windows 7. Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1

Mit Windows beginnen. Windows 7. Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1 1 Mit Windows beginnen Windows 7 Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1 1 Mit Windows beginnen Sicheres Kennwort Zufällige Zeichenfolge Mindestens 8 Zeichen, jedes zusätzliche

Mehr

Syllabus. Computerwissen für alle Kinder! Der Lerninhalt beinhaltet ejunior Basis und ejunior Profi. Version 1.0

Syllabus. Computerwissen für alle Kinder! Der Lerninhalt beinhaltet ejunior Basis und ejunior Profi. Version 1.0 Syllabus Version 1.0 Der Lerninhalt beinhaltet und Computerwissen für alle Kinder! Programm der Österreichischen Computer Gesellschaft ejunior Syllabus Version 1.0 OCG Österreichische Computer Gesellschaft

Mehr

Word Tastenkombinationen

Word Tastenkombinationen "Änderungen nachverfolgen" umschalten Strg+Umschalt+ E Abbrechen ESC Absatz anordnen Strg+Umschalt+ J Absatz nach oben Strg+ Aufwärts Absatz nach oben erweitern Strg+Umschalt+ Aufwärts Absatz nach unten

Mehr

Symbole: für Programme, Ordner, Dateien -

Symbole: für Programme, Ordner, Dateien - Der Desktop (von Windows) Aufbau des Desktops (= englisch für Arbeitsfläche, Schreibtischplatte): Arbeitsplatz: Zugriff auf Dateien und Ordner Papierkorb: Gelöschte Dateien landen erst mal hier. Symbole:

Mehr

NÜTZLICHE TIPPS ZUR ANFERTIGUNG

NÜTZLICHE TIPPS ZUR ANFERTIGUNG NÜTZLICHE TIPPS ZUR ANFERTIGUNG WISSENSCHAFTLICHER ARBEITEN MIT MICROSOFT OFFICE WORD (Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten) Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften Kapitelgasse 5-7 5010 Salzburg

Mehr

OSZ Recht Stand 01.08.2009

OSZ Recht Stand 01.08.2009 OSZ Recht Stand 01.08.2009 1. Ausbildungsjahr 1. Semester Die Themen des 1. Semesters brauchen nicht nacheinander sondern können parallel betrachtet und behandelt werden. Damit die Tastatur gründlich beherrscht

Mehr

Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003

Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003 Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003 Vorgang 1. PowerPoint öffnen 2. Titel eingeben 3. Neue Folie erstellen 4. Folie gestalten 4.1 Objekte einfügen Befehle Doppelklick auf Programmsymbol

Mehr

Computer Grundlagen Windows 7

Computer Grundlagen Windows 7 Computer Grundlagen Windows 7 Wenn wir den Computer starten, dann kommt in der Regel eine Benutzeranmeldung. Durch Eingabe von Benutzername und Passwort (in Netzwerken oft vorher STRG + ALT + ENTF) kann

Mehr

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7 Inhalt Desktop-Oberfläche... 1 Eigene Dokumente, Computer... 1 Papierkorb... 1 Netzwerkumgebung... 2 Taskleiste... 3 Programme starten: Das Startmenü... 4 Zwischen geöffneten Fenstern umschalten... 4 Zwischen

Mehr

Bedienungsanleitung. Content-Management-System GORILLA

Bedienungsanleitung. Content-Management-System GORILLA Bedienungsanleitung Content-Management-System GORILLA Einloggen Öffnen Sie die Seite http://login.rasch-network.com Es öffnet sich folgendes Fenster. Zum Anmelden verwenden Sie die Benutzerdaten, die wir

Mehr

Kapitel 12 Lernzielkontrolle PowerPoint 2010 Beantworten Sie die folgenden 12Fragen

Kapitel 12 Lernzielkontrolle PowerPoint 2010 Beantworten Sie die folgenden 12Fragen asic omputer Skills Microsoft PowerPoint 2010 Kapitel 12 Lernzielkontrolle PowerPoint 2010 eantworten Sie die folgenden 12Fragen Im Ordner 12_Kapitel_Lernzielkontrolle finden Sie alle notwendigen Dateien.

Mehr

Schnellstarthandbuch. Dateien verwalten Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, um Word-Dateien zu öffnen, zu speichern, zu drucken und zu verwalten.

Schnellstarthandbuch. Dateien verwalten Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, um Word-Dateien zu öffnen, zu speichern, zu drucken und zu verwalten. Schnellstarthandbuch Microsoft Word 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Word-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu machen.

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Grundlagen... 1 Texteingabe und einfache Korrekturen... 1 Einen Text erfassen... 1 Cursor im Text positionieren... 2 Mit der Maus... 2 Mit der Tastatur... 2 Zeichen

Mehr

Strg + 0 (Null) Strg + 0 (Null) Strg + E

Strg + 0 (Null) Strg + 0 (Null) Strg + E Pia Bork Tastenkü rzel Word Seite 1 von 6 Allgemeines Abbrechen Beenden Word MS Systeminfo neue Seite neue Spalte Rü ckgängig Wiederherstellen Wiederholen Esc Alt + F4 Alt + Strg + F1 Strg + Enter Strg

Mehr

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft 2.2 Das Betriebssystem Windows XP 5 (c) Elmar Weigel p Der Start-Bildschirm Nach dem PC-Start meldet sich das Betriebssystem mit einem hellgrauen Desktop oder mit einem Bild als Hintergrund und - am unteren

Mehr

Installation Guide Konfiguration der Schlaumäuse-Software und Absicherung des Rechners für den Einsatz im Kindergarten

Installation Guide Konfiguration der Schlaumäuse-Software und Absicherung des Rechners für den Einsatz im Kindergarten Installation Guide Konfiguration der Schlaumäuse-Software und Absicherung des Rechners für den Einsatz im Kindergarten Microsoft Deutschland GmbH Projektbüro Schlaumäuse info@schlaumaeuse.de Inhalt 1.

Mehr

anschliessen. Eingabegeräte, PC- Papierkorb, Startmenü, Bestandteile, Ausgabegeräte, Taskleiste.

anschliessen. Eingabegeräte, PC- Papierkorb, Startmenü, Bestandteile, Ausgabegeräte, Taskleiste. Anhang A Kompetenzraster Grundlegende Arbeitsweisen Du bedienst den Computer mit einfachen Arbeitstechniken A Ich kann die wichtigsten Teile Ich kann die Funktionen der Ich weiss, wie die einzelnen ICT-

Mehr

Inhaltsverzeichnis-5. Modul 1: Grundlagen der Informationstechnologie... 17. ECDL Der Europäische Computer Führerschein

Inhaltsverzeichnis-5. Modul 1: Grundlagen der Informationstechnologie... 17. ECDL Der Europäische Computer Führerschein ECDL Der Europäische Computer Führerschein Das komplette Kursbuch für Microsoft Office XP nach Syllabus 4.0 ISBN 3-8272-6445-6 Inhaltsverzeichnis Modul 1: Grundlagen der Informationstechnologie..........................

Mehr

Übersicht April - Juni 2006

Übersicht April - Juni 2006 E5460 E554W E530B E521G Photoshop Elements für Intra- und Internet-Auftritte Digitale Bilder: - Grundbegriffe (Pixel, Auflösung usw.) grundsätzliche Programmbedienung - Die Arbeitsoberfläche - Das Zoom-Werkzeug

Mehr

7 WICHTIGES. 7.1 Menüband

7 WICHTIGES. 7.1 Menüband Wichtiges Excel effektiv 7 WICHTIGES 7.1 Menüband Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen, aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung. Datei Schaltfläche

Mehr

Übungen, Fragen und Antworten zum ECDL. Für Office XP und Windows XP. von Guido Knauf. Markt+Technik Verlag

Übungen, Fragen und Antworten zum ECDL. Für Office XP und Windows XP. von Guido Knauf. Markt+Technik Verlag Übungen, Fragen und Antworten zum ECDL Für Office XP und Windows XP von Guido Knauf Markt+Technik Verlag Modul Computerbenutzung und Dateiverwaltung Übung-Nr. ECDL-Syllabus 1 11 1 3 1 4 1 5 13 6 1 7 3

Mehr

Word Tastaturbefehle 1/5

Word Tastaturbefehle 1/5 Word Tastaturbefehle 1/5 Vorbemerkungen Die untenstehenden Tastaturkürzel sind bewusst nur eine (kleine) Auswahl. Die vollständige Liste aller Tastaturkürzel finden Sie in der Word-Hilfe (Stichwort: Tastatur).

Mehr

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Newsletter-Adressen verwalten. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Newsletter-Adressen verwalten. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten TYPO3-Symbole Web Seite Anzeigen Liste NL Queue Seitenansicht aktivieren Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen Listenansicht aktivieren ansicht aktivieren Newsletter-Adressen verwalten Datei

Mehr