HDD Mediaplayer MP-HD750 Best. Nr

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HDD Mediaplayer MP-HD750 Best. Nr. 721 459"

Transkript

1 HDD Mediaplayer MP-HD750 Best. Nr Diese Bedienungsanleitung ist Bestandteil des Produktes. Sie enthält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und Bedienung! Achten Sie hierauf, auch wenn Sie das Produkt an Dritte weitergeben! Bewahren Sie deshalb diese Bedienungsanleitung zum Nachlesen auf! Sicherheitshinweise Benutzen Sie den HDD - Mediaplayer nicht weiter, wenn er beschädigt ist. In Schulen, Ausbildungseinrichtungen, Hobby- und Selbsthilfewerkstätten ist das Betreiben durch geschultes Personal verantwortlich zu überwachen. In gewerblichen Einrichtungen sind die Unfallverhütungsvorschriften des Verbandes der gewerblichen Berufsgenossenschaften für elektrische Anlagen und Betriebsmittel zu beachten. Das Gerät ist zum Gebrauch in sauberen und trockenen Räumen bestimmt. Das Gerät muss vor Feuchtigkeit, Spritzwasser und Hitzeeinwirkung geschützt werden. Das Produkt darf nicht fallengelassen werden oder starkem mechanischen Druck ausgesetzt werden, da es durch die Auswirkungen beschädigt werden kann. Öffnen Sie das Produkt niemals eigenmächtig Bestimmungsgemäße Verwendung Das Produkt dient zum Abspielen von Multimedia-Dateien (Videos, Bilder, MP3s). Der Anschluss am Fernsehgerät erfolgt über den HDMI-/ oder dem AV-Anschluss. Der Anschluss an einen Computer erfolgt über einen USB2.0- Port. Im Gehäuse kann eine 3.5 -SATA-Festplatte eingebaut werden (nicht im Lieferumfang). Über den USB- Anschluss und den SD-Einschub können Sie weitere Multimedia-Dateien abspielen. Die Bedienung kann über Tasten am Gehäuse oder über eine IR-Fernbedienung erfolgen. Ein mitgeliefertes Netzteil (230V~/50Hz) dient zur Stromversorgung. Ein anderer Einsatz als angegeben ist nicht zulässig! Das gesamte Produkt darf nicht geändert bzw. umgebaut werden! Änderungen können zur Beschädigung dieses Produktes führen, darüber hinaus ist dies mit Gefahren, wie z.b. Kurzschluss, Brand, elektrischer Schlag etc. verbunden. Für alle Personen- und Sachschäden, die aus nicht bestimmungsgemäßer Verwendung entstehen, ist nicht der Hersteller, sondern der Betreiber verantwortlich. Bitte beachten Sie, dass Bedien- und/oder Anschlussfehler außerhalb unseres Einflussbereiches liegen. Verständlicherweise können wir für Schäden, die daraus entstehen, keinerlei Haftung übernehmen. Pollin Electronic GmbH Max-Pollin-Str Pförring Tel. (08403) Stand , 91655, #all, hsc

2 Anschluss/ Bedienung 1 Ein- und Ausschalten des Mediaplayers 2 HDMI/AV Umschalten zwischen AV-/ und HDMI-Ausgang 3 Wechseln zum Hauptmenü 4 DISK 5 Zifferntasten Auswählen zwischen Festplatte, USB- Speichermedium oder SD-Karte. 6 INFO einblenden zusätzliche Informationen 7 AUDIO Auswahl der Tonspur 8 DIR Bestimmen des Zielverzeichnis für einen Kopiervorgang 9 SUBTITLE Wählen des Untertitels während der DVD-Wiedergabe 10 PSM Ändern in den Modus der Diashow 11 EXIT Beenden der Wiedergabe 12 STEP Film in Zeitlupe ablaufen lassen 13 Navigationstasten 14 Beenden Sie hier die Wiedergabe. 15 Unterbrechen Sie hier die Wiedergabe. 16 Wechseln zum nächsten Titel 17 Wechseln zum vorherigen Titel 18 Wiedergabe vorspulen 19 Wiedergabe zurückspulen 20 REPEAT Wiederholungsmodus auswählen 21 OK Bestätigen der Eingaben 22 V- Lautstärke verringern 23 DVD Drücken Sie diese Taste, um eine DVD-Datei abzuspielen. 24 V+ Lautstärke erhöhen 25 SETUP Wechseln in das Einstellungsmenü 26 EDIT Zeigen Sie mit dieser Taste das Änderungsmenü an. Kopieren eines Ordnes beziehungsweise einer Datei an 27 COPY einen vorher festgelegten Speicherort 28 Ton Lautlos schalten 2

3 Batteriewechsel an der Fernbedienung: Ziehen Sie vor der erstmaligen Verwendung der Fernbedienung die Plastiksicherung aus dem Batteriefach. Wenn die Reichweite der Fernbedienung übermäßig abnimmt, sollten Sie die Batterie der Fernbedienung wechseln. Drücken Sie dazu den kleinen Verschlusshebel des Batteriefachs, wie auf dem Bild gezeigt, in Pfeilrichtung. Ziehen Sie zugleich das Batteriefach heraus. Setzen Sie eine neue 3V-Lithium Batterie des Typs CR2025 in die Halterung ein. Schieben Sie dann das Batteriefach wieder in die Fernbedienung, bis es einrastet. Einbau einer Festplatte Zum Betrieb des Mediaplayers wird eine 3,5 SATA Festplatte benötigt. Die Festplatte sollte im Format FAT32 formatiert werden (näheres zum Thema Formatieren im Kapitel Festplatte formatieren ). Als erstes müssen die beiden Gehäuseschrauben an der Rückseite des Mediaplayers gelöst werden. Danach kann die hintere Abdeckung abgenommen werden. Ziehen Sie nun vorsichtig die Platine an der vorderen Abdeckung aus dem Gehäuse heraus. Stecken Sie dann Ihre Festplatte an den SATA-Anschluss der Platine an. Befestigen Sie die Festplatte mit den 4 mitgelieferten Befestigungsschrauben an der Platine. Schieben Sie dann die Platine mit der Festplatte wieder in das Gehäuse. Achten Sie darauf das die Platine, links wie auch rechts, in die vorgesehene Nut geführt wird. Setzen Sie nun die hintere Abdeckung wieder drauf und drehen Sie die beide Gehäuseschrauben fest. Anschluss an den Computer Schließen Sie den Mediaplayer an der Stromversorgung an und verbinden Sie den Mediaplayer über das mitgelieferte USB- Kabel mit Ihrem Computer. Der Mediaplayer wird von Ihrem Betriebssystem am Arbeitsplatz als USB-Wechseldatenträger erkannt. Sie können nun Dateien auf den Mediaplayer kopieren oder von ihm löschen. Sollte die Festplatte nicht erkannt werden, muss diese erst Formatiert werden (siehe Festplatte formatieren). Festplatte formatieren Sollten Sie eine Fabrikneue Festplatte benutzen, muss diese erst formatiert werden. Beim Formatieren der Festplatte gehen alle Daten darauf verloren! Sollten sich Daten darauf befinden Sichern Sie diese bevor Sie mit der Formatierung fortfahren. Festplatten, die bereits formatiert sind, werden unmittelbar nach dem Anschluss am Computer als Wechseldatenträger erkannt. Diese können durch klicken der rechten Maustaste unter dem Punkt Formatieren neu formatiert werden. Da Windows Betriebssysteme über eine 32 GB-Begrenzung für FAT32-Partitionen verfügen, können Sie nur max. 32GB einer Festplatte mit FAT32 formatieren. T I P! Möchten Sie größere Festplatten bzw. den gesamten Speicher Ihrer Festplatte verwenden, können Sie mit kostenlosen Programmen von Drittanbietern (z.b. SwissKnife von CompuApps) auch größere Speicher in das Format FAT32 formatieren. Formatieren Fabrikneuer Festplatten unter Windows Vista nur bis max. 32GB 1. Schließen Sie das Gerät an den Computer an. 2. Windows meldet die neue Festplatte (Symbol neben der Uhr), weist aber keinen Laufwerksbuchstaben zu. 3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Computer. Wählen Sie nun Verwalten. Hierfür benötigen Sie Administratorrechte auf dem verwendeten Computer. 4. In der Computerverwaltung wird ein nicht initialisiertes Laufwerk angezeigt. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf dieses Laufwerk und wählen Sie Initialisieren. 5. Wählen Sie einen Partitionsstil aus. 6. In der Computerverwaltung wird die Festplatte nun als online, aber nicht zugeordnet angezeigt. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Laufwerk und wählen Sie Neues einfaches Volumen. 7. Folgen Sie den Hinweisen des Assistenten und erstellen Sie eine neue Partition im Format FAT32. Wenn Sie diese unter Windows Vista auch an anderen Computern mit eventuell älteren Betriebssystemen verwenden möchten, müssen Sie bei der Formatierung MBR wählen. 3

4 Formatieren Fabrikneuer Festplatten unter Windows 2000 und Windows XP nur bis max. 32GB 1. Schließen Sie das Gerät an den Computer an. 2. Windows erkennt die neue Hardware (Symbol neben der Uhr), weist aber keinen Laufwerksbuchstaben zu. 3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Arbeitsplatz. Wählen Sie nun Verwalten. Hierzu müssen Sie auf Ihrem Computer über Administrationsrechte verfügen. 4. Klicken Sie auf Datenträgerverwaltung im rechten Fenster erscheinen nun alle Laufwerke inklusive der neuen Festplatte (z.b. Festplatte1). 5. Falls ein rotes Warnsymbol bei der neuen Festplatte erscheint, so muss diese zunächst initialisiert bzw. deren Signatur geschrieben werden. Klicken Sie hierzu mit der rechten Maustaste auf das Warnsymbol und wählen Initialisieren bzw. Signatur schreiben. Setzen Sie das Häkchen der betreffenden Festplatte und bestätigen Sie mit Klick auf OK. 6. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in den nicht Zugeordnet - Bereich und wählen Sie Partition erstellen. 7. Erstellen Sie eine neue Partition mit der vorgeschlagenen Partitionsgröße. Wenn Sie mehrere Partitionen erstellen möchten, wählen Sie die gewünschten Größen und wiederholen Schritt Windows bietet Ihnen an, die neue Partition nun zu formatieren. Sicheres Entfernen der Festplatte Wir raten Ihnen, die Festplatte immer mit dem Symbol (neben der Uhr Hardware sicher entfernen ) für sicheres Entfernen eines USB-Gerätes zu trennen. Klicken Sie mit der linken Maustaste auf das Symbol für das Entfernen von Hardware, warten Sie einen Moment und klicken Sie nun auf das Laufwerk, das Sie entfernen möchten. Folgen Sie den Aufforderungen des Betriebssystems. ACHTUNG: Trennen Sie das Gerät nie vom Computer während Daten geschrieben bzw. gelesen werden. Dies könnte das Dateisystem beschädigen und Daten könnten verloren gehen. Anschluss an den Fernseher Falls Ihr Fernseher über einen HDMI verfügt, verwenden Sie ein HDMI - Kabel, um den HDD Mediaplayer mit Ihrem Fernseher zu verbinden. Wenn das nicht der Fall ist, verwenden Sie das mitgelieferte AV-Kabel. Als nächstes verbinden Sie den HDD Mediaplayer über das mitgelieferte Netzteil mit der Stromversorgung. Schalten Sie nun Ihren Fernseher ein und danach den Mediaplayer. Nachdem Sie am Fernseher den richtigen Eingang ( AV oder HDMI ) ausgewählt haben sollten Sie nun den Startbildschirm des Players sehen. Sollte kein Bild erscheinen, drücken Sie die Taste HDMI/AV auf der Fernbedienung. Mit dieser Taste schalten Sie den Videoausgang zwischen HDMI und AV um. Das Setupmenü Sprache einstellen: Sie sollten als erstes die Menüsprache umstellen. Drücken Sie dazu die Taste Setup der Fernbedienung, um in das Einstellungsmenü zu wechseln. Das linke Symbol ist aktiviert. Mit der Taste gelangen Sie in das Menü OSD Language. Drücken Sie nun die Taste um zur Auswahl zu gelangen. Wählen Sie mit den Tasten und German und bestätigen Sie mit der Taste OK. Nun sollten Sie das Menü in deutscher Sprache sehen. Drücken Sie dann die Taste EXIT um das Menü zu verlassen. Drücken Sie die Taste SETUP auf der Fernbedienung. Sie gelangen in das Einstellungsmenü. Mit den Navigationstasten ( und ) können Sie eines der Symbole im oberen Bereich auswählen. Mit der Navigationstaste betreten Sie das ausgewählte Menü. Sprache: Hier können Sie die Sprache der Menüführung ändern. Bildschirmschoner: Hier können Sie einen Bildschirmschoner ein- oder ausschalten. Audio: Stellen Sie hier Ihre Audioeinstellungen ein. 4

5 Audio-Ausgang: Ändern Sie hier den Audio-Ausgang. LPCM-Ausgang: Hier kann das Verfahren, mit dem das digitale Ausgangssignal für den analogen Anschluss umgerechnet wird, gewählt werden. Anzeige: Stellen Sie hier die Bildschirm-Anzeige ein: 4:3-Letterbox, 4:3-PanScan oder Breitbildschirm. Fernsehnorm: Stellen Sie hier die europäischen Norm PAL oder die US- amerikanischen Norm NTSC ein. Video-Ausgang: Ändern Sie hier das Ausgangssignal: CVBS, 720p oder 1080i. Werkseinstellungen: Stellen Sie hier die Werkseinstellungen wieder her. Anzeigedauer: Wählen Sie die Anzeigedauer eines Bildes während der Diashow ein. Übergang: Suchen Sie hier aus, wie der Übergang zwischen den Fotos aussehen soll. Power Resume: Wählen Sie hier ob der Mediaplayer sich nach einigen Minuten Untätigkeit selbst abschaltet. Autorun: Stellen Sie hier ein, ob Filme oder Diashows automatisch gestartet werden sollen. Hier wird die Software - Version angezeigt. Das Wiedergabemenü Mit der Taste Disk auf der Fernbedienung gelangen Sie in das Wiedergabemenü. Sollten Sie eine SD Karte oder einen USB Stick eingesteckt haben, werden Sie erst aufgefordert, das gewünschte Speichermedium auszuwählen bevor Sie in das Wiedergabemenü gelangen. Navigieren Sie in dem Wiedergabemenü mit den Navigationstasten ( und ) und wählen Sie den gewünschten Menüpunkt mit der Taste OK aus. Filme Wenn Sie diesen Menüpunkt aufrufen erhalten Sie eine Liste, der auf dem ausgewählten Speichermedium gespeicherten Filme. Wählen Sie mit den Navigationstasten ( und ) den gewünschten Film aus und bestätigen Sie mit OK. Der Film wird abgespielt. Während der Wiedergabe können Sie folgende Tasten drücken und dadurch Aktionen ausführen: Wechseln Sie hier wieder in das Hauptmenü Schalten Sie hier den Ton stumm SETUP Wechseln Sie hier in das Einstellungsmenü AUDIO Wählen Sie hier die Tonspur INFO Lassen Sie sich hier weitere Informationen anzeigen (falls vorhanden) V+ Erhöhen Sie hier die Lautstärke SUBTITLE Lassen Sie sich hier die Untertitel anzeigen V- Verringern Sie hier die Lautstärke EXIT Beenden Sie hier die Wiedergabe 5

6 STEP Drücken Sie diese Taste, um die Wiedergabe in kleinen Schritten ablaufen zu lassen (ein Schritt pro Tastendruck) REPEAT Sie haben die Wahl zwischen vier Wiederholungsarten: Die Wiedergabe hört nach einer Datei auf; Der ganze Ordner wird Wiedergegeben; Die ganze Festplatte wird wiedergegeben; Die gesamte Festplatte wird immer wieder wiedergegeben Beenden Sie hier die Wiedergabe Unterbrechen Sie hier die Wiedergabe Wechseln zum nächsten Titel Wechseln zum vorherigen Titel Wiedergabe vorspulen Wiedergabe zurückspulen Musik Wenn Sie diesen Menüpunkt aufrufen erhalten Sie eine Liste der auf dem ausgewählten Speichermedium gespeicherten Musikstücke. Wählen Sie mit den Navigationstasten ( und ) das gewünschte Lied aus und bestätigen Sie mit OK. Die Datei wird nun abgespielt. Während der Wiedergabe können Sie folgende Tasten drücken und dadurch Aktionen ausführen: Wechseln Sie hier wieder in das Hauptmenü Schalten Sie hier den Ton stumm SETUP Wechseln Sie hier in das Einstellungsmenü INFO Lassen Sie sich hier weitere Informationen anzeigen (falls vorhanden) V+ Erhöhen Sie hier die Lautstärke V- Verringern Sie hier die Lautstärke EXIT Beenden Sie hier die Wiedergabe REPEAT Sie haben die Wahl zwischen vier Wiederholungsarten: Die Wiedergabe hört nach einer Datei auf; Der ganze Ordner wird Wiedergegeben; Die ganze Festplatte wird wiedergegeben; Die gesamte Festplatte wird immer wieder wiedergegeben Beenden Sie hier die Wiedergabe Unterbrechen Sie hier die Wiedergabe Wechseln zum nächsten Titel Wechseln zum vorherigen Titel Wiedergabe vorspulen Wiedergabe zurückspulen Bilder Wenn Sie diesen Menüpunkt aufrufen erhalten Sie eine Liste der auf dem ausgewählten Speichermedium gespeicherten Bilder. Wählen Sie mit den Navigationstasten ( und ) das gewünschte Bild aus und bestätigen sie mit OK. Das Bild wird als erstes Bild einer Diashow angezeigt. Während der Wiedergabe können Sie folgende Tasten drücken und dadurch Aktionen ausführen: Wechseln Sie hier wieder in das Hauptmenü Schalten Sie hier den Ton stumm SETUP Wechseln Sie hier in das Einstellungsmenü V+ Erhöhen Sie hier die Lautstärke V- Verringern Sie hier die Lautstärke EXIT Beenden Sie hier die Wiedergabe PSM Wählen Sie hier die Überblendung zwischen 10 Möglichkeiten REPEAT Sie haben die Wahl zwischen vier Wiederholungsarten: Die Wiedergabe hört nach einer Datei auf; Der ganze Ordner wird Wiedergegeben; Die ganze Festplatte wird wiedergegeben; Die gesamte Festplatte wird immer wieder wiedergegeben Drehen Sie hier das Bild Beenden Sie hier die Wiedergabe Unterbrechen Sie hier die Wiedergabe 6

7 Diashow Wenn Sie diesen Menüpunkt aufrufen startet sofort eine Diashow mit allen Bildern die sich auf dem ausgewählten Speichermedium befinden. Zusätzlich wird das erste Lied, dass sich im Hauptverzeichnis befindet, abgespielt. ACHTUNG: Für diesen Menüpunkt muss sich mindestens eine Musikdatei im Hauptverzeichnis des Speichermediums befinden, Sie darf sich in keinem Unterordner befinden! Andernfalls startet keine Diashow. Wechseln Sie hier wieder in das Hauptmenü Schalten Sie hier den Ton stumm SETUP Wechseln Sie hier in das Einstellungsmenü V+ Erhöhen Sie hier die Lautstärke V- Verringern Sie hier die Lautstärke EXIT Beenden Sie hier die Wiedergabe PSM Wählen Sie hier die Überblendung zwischen 10 Möglichkeiten REPEAT Sie haben die Wahl zwischen vier Wiederholungsarten: Die Wiedergabe hört nach einer Datei auf; Der ganze Ordner wird Wiedergegeben; Die ganze Festplatte wird wiedergegeben; Die gesamte Festplatte wird immer wieder wiedergegeben Beenden Sie hier die Wiedergabe Unterbrechen Sie hier die Wiedergabe Dateien Hier sehen Sie alle Ordner und Dateien die sich auf dem ausgewählten Speichermedium befinden. Wählen Sie mit den Navigationstasten einen Ordner oder eine Datei aus. Mit der OK Taste öffnen Sie einen Ordner oder starten die Wiedergabe einer Datei. Mit der Taste "EDIT" gelangen Sie in das Untermenü. Hier haben Sie folgende Auswahl zur Verfügung: ACHTUNG: Sollte Ihre Festplatte im NTFS Format formatiert sein, stehen Ihnen hier nur die Unterpunkte Eigenschaften und Abrechen zur Verfügung! Kopieren: Löschen: Hier können Sie eine Datei oder einen Ordner in ein vorher festgelegtes Verzeichnis kopieren. Wählen Sie zuerst das Zielverzeichnis aus und drücken Sie die Taste DIR auf der Fernbedienung. Wechseln Sie dann zu der Datei, bzw. zum Ordner die/ der kopiert werden soll und wählen Sie im Untermenü den Punkt KOPIE. Nun wird die Datei/ der Ordner in das vorher festgelegte Verzeichnis kopiert. Hier können Sie eine Datei oder den kompletten Ordnerinhalt löschen. Bevor ein Löschvorgang durchgeführt wird, muss eine Sicherheitsfrage mit YES bestätigt werden. Beantworten Sie diese Frage mit NO, bleibt die Datei erhalten. ACHTUNG: Eine gelöschte Datei ist unwiederbringlich verloren! Beim Löschen eines Ordners bleibt dieser erhalten, es wird nur der Inhalt gelöscht. Umbenennen: Neuer Ordner: Hier können Sie den Namen einer Datei oder eines Ordners ändern. Wählen Sie in dem Eingabefeld die Buchstaben mit den Navigationstasten und bestätigen Sie diese mit der Taste OK. Mit der Taste PSM kann ein Leerzeichen eingefügt werden. Mit der Taste EXIT verlassen Sie das Eingabefeld, ohne die Änderung zu speichern. Mit der Taste STOP speichern Sie ihre Änderung. Wählen Sie diesen Punkt, um einen neuen Ordner anzulegen. Wählen Sie in dem Eingabefeld die Buchstaben mit den Navigationstasten und bestätigen Sie diese mit der Taste OK. Mit der Taste PSM kann ein Leerzeichen eingefügt werden. Mit der Taste EXIT verlassen Sie das Eingabefeld, ohne die Änderung zu speichern (es wird kein Ordner erstellt). Mit der Taste STOP speichern Sie ihre Änderung. Nun sollten Sie den neu erstellten Ordner sehen. Eigenschaften: Dieser Menü - Punkt, zeigt Ihnen die Eigenschaften einer Datei an. Es werden Informationen wie Dateigröße, Abspielzeit und das Erstellungsdatum angezeigt. Mit der Taste OK verlassen Sie die Anzeige. Abrechen: Hier verlassen Sie das Untermenü. 7

8 Problembehebung Das USB - Gerät wird nicht erkannt 1. Stellen Sie sicher, dass das Gerät eingeschalten ist. 2. Sollte sich beim Anschluss des HDD Mediaplayers das Wechseldatenträger-Fenster nicht automatisch öffnen, öffnen Sie den Arbeitsplatz (Windows XP) bzw. Computer (Windows Vista). Überprüfen Sie dort ob ein neuer Wechseldatenträger angezeigt wird. 3. Trennen Sie das Gerät von Ihrem PC. Starten Sie ihn neu und schließen Sie das Gerät wieder an. 4. Schließen Sie den HDD Mediaplayer direkt an Ihren Computer an (verwenden sie keinen USB Hub). 5. Falls Sie eine PCI - Karte mit USB Ports verwenden, schließen Sie das Gerät direkt an einen der USB Ports Ihres Motherboards an. 6. Testen Sie, zum Beispiel mit einem anderen USB Gerät, ob der USB Port Ihres Computers funktioniert. 7. Überprüfen Sie die BIOS Einstellungen Ihres Computers, hier können die USB Ports deaktiviert sein. 8. Wenn Sie ein Motherboard mit dem AMD 754 Chipsatz verwenden installieren Sie den Bus Master Drivers oder wenden Sie sich an den Kundenservice des Herstellers. Die Datenübertragung sehr langsam 1. Vergewissern Sie sich, ob Ihre USB - Ports USB 2.0 unterstützen. 2. Für USB Unterstützung sind folgende Servicepacks für Ihr Betriebssystem erforderlich: - Windows XP: Servicepack 1 (oder höher) - Windows 2000: Servicepack 4 (oder höher) 3. Stellen Sie sicher, dass Sie nur an einen USB - Datenträger gleichzeitig Daten übertragen. 4. Kontrollieren Sie ob in den BIOS-Einstellungen USB 2.0 aktiviert ist. 5. Benutzen Sie nur USB 2.0 taugliche Kabel zum Anschluss des Mediaplayers an den Computer. Es können keine Daten auf den HDD Mediaplayer übertragen werden 1. Überprüfen Sie den freien Speicherplatz des Datenträgers. Löschen Sie, falls nötig, nicht benötigte Dateien oder übertragen Sie diese auf Ihren Computer. 2. Formatieren Sie den Datenträger im Format FAT 32 (alle Daten auf dem Datenträger gehen dabei verloren). Symbol-Erklärung Das Symbol mit dem Ausrufezeichen im Dreieck weist auf wichtige Hinweise in dieser Bedienungsanleitung hin, die unbedingt zu beachten sind. Des weiteren wenn Gefahr für Ihre Gesundheit besteht, z.b. durch elektrischen Schlag. Entsorgung Elektro- und Elektronikgeräte, die unter das Gesetz ElektroG fallen, sind mit nebenstehender Kennzeichnung versehen und dürfen nicht mehr über Restmüll entsorgt, sondern können kostenlos bei den kommunalen Sammelstellen z.b. Wertstoffhöfen abgegeben werden. Als Endverbraucher sind Sie gesetzlich (Batterien Verordnung) zur Rückgabe gebrauchter Batterien und Akkus verpflichtet. Schadstoffhaltige Batterien/ Akkus sind mit nebenstehenden Kennzeichnung versehen. Eine Entsorgung über den Hausmüll ist verboten. Verbrauchte Batterien/ Akkus können kostenlos bei den kommunalen Sammelstellen n.b. Wertstoffhöfen oder überall dort abgegeben werden, wo Batterien/ Akkus verkauft werden! Technische Daten Spannungsversorgung: 12 V DC Standby: 2,4 W/ 0,12 A Betrieb: 10 W/ 0,83 A Festplatte: für 3,5 SATA-Festplatte (max. 750GB) SD-Kartenleser: bis 8GB (auch SDHC) Ausgänge: Unterstütze Formate: Maße (LxBxH): HDMI, A/V, SPDIF (optisch) DVD, VCD, AVI, MPEG-1/2/4, DivX 3.1/4.x/5.x, Xvid, JPEG, MP3, WMA 208x39x115 mm Lieferumfang Mediaplayer Netzteil Fernbedienung USB-Kabel AV-Kabel Standfüße Bedienungsanleitung 8

Visitenkarten-Scanner Best.Nr. 862 490

Visitenkarten-Scanner Best.Nr. 862 490 Visitenkarten-Scanner Best.Nr. 862 490 Diese Bedienungsanleitung ist Bestandteil des Produktes. Sie enthält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und Bedienung! Achten Sie hierauf, auch wenn Sie das Produkt

Mehr

USB-Adapterkabel auf Seriell

USB-Adapterkabel auf Seriell USB-Adapterkabel auf Seriell Best.Nr. 722 238 Diese Bedienungsanleitung ist Bestandteil des Produktes. Sie enthält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und Bedienung! Achten Sie hierauf auch, wenn Sie

Mehr

Video-Grabber PVG-100S Best.Nr. N1098

Video-Grabber PVG-100S Best.Nr. N1098 Video-Grabber PVG-100S Best.Nr. N1098 Diese Bedienungsanleitung ist Bestandteil des Produktes. Sie enthält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und Bedienung! Achten Sie hierauf, auch wenn Sie das Produkt

Mehr

PX2128. USB-Docking-Station. für 2,5" & 3,5" SATA-Festplatten BEDIENUNGSANLEITUNG

PX2128. USB-Docking-Station. für 2,5 & 3,5 SATA-Festplatten BEDIENUNGSANLEITUNG PX2128 USB-Docking-Station für 2,5" & 3,5" SATA-Festplatten BEDIENUNGSANLEITUNG USB-Docking-Station für 2,5" & 3,5" SATA-Festplatten 11/2013 -HSc/ JG//DG//ST Sicherheitshinweise Diese Bedienungsanleitung

Mehr

Energiekosten-Messgerät PM498

Energiekosten-Messgerät PM498 Energiekosten-Messgerät PM498 Best.Nr. 830 307 Diese Bedienungsanleitung ist Bestandteil des Produktes. Sie enthält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und Bedienung Achten Sie hierauf, auch wenn Sie

Mehr

Video-Grabber PVG-100 Best.Nr

Video-Grabber PVG-100 Best.Nr Video-Grabber PVG-100 Best.Nr. 721 941 Diese Bedienungsanleitung ist Bestandteil des Produktes. Sie enthält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und Bedienung! Achten Sie hierauf, auch wenn Sie das Produkt

Mehr

FullHD-Mini-Mediaplayer MVP-25.HDD für 2,5 -SATA-Festplatten

FullHD-Mini-Mediaplayer MVP-25.HDD für 2,5 -SATA-Festplatten FullHD-Mini-Mediaplayer MVP-25.HDD für 2,5 -SATA-Festplatten Bedienungsanleitung PX-3667-675 FullHD-Mini-Mediaplayer MVP-25.HDD für 2,5 -SATA-Festplatten 10/2011 - EX:CK//EX:CK//GF INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

SATA HDD-FESTPLATTE 3.5 USB 3.0 Externes Gehäuse

SATA HDD-FESTPLATTE 3.5 USB 3.0 Externes Gehäuse SATA HDD-FESTPLATTE 3.5 USB 3.0 Externes Gehäuse Bedienungsanleitung (DA-70577) I. Systemanforderung Grundvoraussetzungen für die Installation dieses Gerätes: Hardware-Voraussetzungen: ein PC oder Notebook

Mehr

USB3.0 DUALE DOCKING STATION FÜR SATA-FESTPLATTEN

USB3.0 DUALE DOCKING STATION FÜR SATA-FESTPLATTEN USB3.0 DUALE DOCKING STATION FÜR SATA-FESTPLATTEN Bedienungsanleitung (DA-70547) Einleitung DA-70547 ist ein USB3.0-fähiges Gehäuse für zwei SATA-Festplatten. Unterstützt wird die gleichzeitige Benutzung

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer

BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer Der MP4-Videoplayer ist ein kompletter Multimedia-Player. Das bedeutet, dass er Fotos und BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer Text-E-Books anzeigen, sowie Ton aufzeichnen und wiedergeben

Mehr

Die nachfolgende Anleitung zeigt die Vorgehensweise unter Microsoft Windows Vista.

Die nachfolgende Anleitung zeigt die Vorgehensweise unter Microsoft Windows Vista. Schritt für Schritt Anleitung zur Einrichtung Ihrer neuen Festplatte Die nachfolgende Anleitung zeigt die Vorgehensweise unter Microsoft Windows Vista. Schließen Sie Ihre Festplatte an Ihrem Computer an.

Mehr

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Diese Anleitung erläutert das Herunterladen des G800SE-HTML-Dokuments von der Ricoh- Website und das Aktualisieren des HTML-Dokuments. Nehmen Sie folgende

Mehr

FANTEC HDD-Sneaker Benutzerhandbuch. Inhalt: Einbauanleitung Formatierungsanleitung PCClone EX Installationsanleitung

FANTEC HDD-Sneaker Benutzerhandbuch. Inhalt: Einbauanleitung Formatierungsanleitung PCClone EX Installationsanleitung FANTEC HDD-Sneaker Benutzerhandbuch Inhalt: Einbauanleitung Formatierungsanleitung PCClone EX Installationsanleitung Stromanschluss und USB 3.0 Anschluss: Backup Taster und Hauptschalter: Hinweis: 1. Um

Mehr

Bedienungsanleitung. 2-fach Dockingstation. Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion

Bedienungsanleitung. 2-fach Dockingstation. Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion FANTEC MR-CopyDU3e Bedienungsanleitung 2-fach Dockingstation Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion Hardware: PC und Notebooks, Macintosh esata, USB 1.1, USB 2.0 oder USB 3.0 Port Ausstattungsmerkmale:

Mehr

DB-R35DUS Benutzer Handbuch

DB-R35DUS Benutzer Handbuch DB-R35DUS Benutzer Handbuch Deutsch Detail Ansicht: Front Ansicht: 1. Power Anzeige 2. Wiederherstellung Anzeige 3. HDD1 Zugriffanzeige 4. HDD2 Zugriffsanzeige 5. HDD1 Fehleranzeige 6. HDD2 Fehleranzeige

Mehr

Einrichten einer Festplatte mit FDISK unter Windows 95/98/98SE/Me

Einrichten einer Festplatte mit FDISK unter Windows 95/98/98SE/Me Einrichten einer Festplatte mit FDISK unter Windows 95/98/98SE/Me Bevor Sie die Platte zum ersten Mal benutzen können, muss sie noch partitioniert und formatiert werden! Vorher zeigt sich die Festplatte

Mehr

Bedienungsanleitung. Bearbeitung Kanalliste UFS 902

Bedienungsanleitung. Bearbeitung Kanalliste UFS 902 Bedienungsanleitung Bearbeitung Kanalliste UFS 902 INHALT/WICHTIGE HINWEISE INHALT/WICHTIGE HINWEISE... 2 1. USB-STICK VORBEREITEN... 3 USB-STICK FORMATIEREN... 3 BENÖTIGTE ORDNER-STRUKTUR AUF USB-STICK

Mehr

Igloo 800. Externes Festplattengehäuse für zwei (2) 3.5 Festplatten

Igloo 800. Externes Festplattengehäuse für zwei (2) 3.5 Festplatten Igloo 800 Externes Festplattengehäuse für zwei (2) 3.5 Festplatten Bedienungshandbuch 3.5 Parallel ATA zu Firewire 1394b Externes Festplattengehäuse Inhaltsverzeichnis Kapitel 1 Einleitung. P.02 Kapitel

Mehr

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Externes 3,5 IDE Festplattengehäuse USB 2.0 Bedienungsanleitung Einleitung Sehr geehrter Kunde! Wir danken Ihnen für den Kauf dieses Produktes. Sie haben ein Produkt erworben, das entwickelt wurde, um

Mehr

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Diese Anleitung erläutert das Herunterladen der G800-Firmware von der Ricoh-Website und das Aktualisieren der Firmware. Nehmen Sie folgende Schritte vor, um die

Mehr

FAQ506. Was ist Drive Xpert, und was kann damit bezweckt werden

FAQ506. Was ist Drive Xpert, und was kann damit bezweckt werden FAQ506 Was ist Drive Xpert, und was kann damit bezweckt werden Die exklusive ASUS Funktion Drive Xpert ist ideal zur Sicherung von Festplattendaten oder zur Verbesserung der Festplattenleistung, ohne dazu

Mehr

USB-Videograbber zum Digitalisieren, inkl. Software. Deutsches Handbuch PX-8048-675

USB-Videograbber zum Digitalisieren, inkl. Software. Deutsches Handbuch PX-8048-675 USB-Videograbber zum Digitalisieren, inkl. Software Deutsches Handbuch PX-8048-675 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis.... 2 Wichtige Hinweise zu Beginn... 3 Sicherheitshinweise....3 Wichtige Hinweise

Mehr

VXE 3010 Artikel-Nr. 150 8301

VXE 3010 Artikel-Nr. 150 8301 VXE 3010 Artikel-Nr. 150 8301 Software-Update - Verbesserung der Display/SWC/Fernbedienungs- Funktion - MPEG: V0.77 MPEG date: 150619 MCU: V0.77 MCU Date: 20150317 TFT Version: V000.103 Wichtige Hinweise

Mehr

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 2,5" HardDisk-Multimedia-Player "Noax" Bedienungsanleitung Sehr geehrte Kundin, Sehr geehrter Kunde, wir danken Ihnen für den Kauf dieses Produktes. Sie haben ein Produkt erworben, das entwickelt wurde,

Mehr

Softwareupdate Bedieneroberfläche (GUI) Firmware

Softwareupdate Bedieneroberfläche (GUI) Firmware 1. Überprüfen Sie die GUI Version (in diesem Fall ist es die 1.12); 2. Überprüfen Sie die Version (in diesem Fall ist es die 2.03); 3. Laden Sie die GUI und die von der Benning Homepage herunter; http://de.benning.de/de/corporate/produkte-dienstleistungen/pruef-und-messtechnik/downloads/softwaredownloads.html

Mehr

USB 2.0 ZU IDE/SATA ADAPTER-KABEL

USB 2.0 ZU IDE/SATA ADAPTER-KABEL USB 2.0 ZU IDE/SATA ADAPTER-KABEL Benutzerhandbuch DA-70148-3 1. Eigenschaften Unterstützt SATA Spread-Spectrum-Transmitter Unterstützt SATA II Asynchronous Signal Recovery (Hot Plug) Funktion Kompatibel

Mehr

Update DVB-S 294 - Version: 2.41

Update DVB-S 294 - Version: 2.41 Update-Anleitung Tevion DVB-S 294 Update DVB-S 294 - Version: 2.41 Inhalt: 1. Download des Updates Seite 1-3 2. Update mit USB-Stick Seite 4 3. Hinweise / Gefahren / Gewährleistung. Seite 5 4. Updatedurchführung

Mehr

Bedienungsanleitung Armbanduhr Spycam

Bedienungsanleitung Armbanduhr Spycam CM3 Computer ohg Schinderstr. 7 84030 Ergolding Bedienungsanleitung Armbanduhr Spycam Bestimmungsgemäße Verwendung Diese Armbanduhr ist geeignet zur Video / Audio und Fotoaufnahme. Der Kunde versichert,

Mehr

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS DEU Schnellstartanleitung WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs PX-1091 WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs Schnellstartanleitung 01/2009 - JG//CE//VG

Mehr

Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren

Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren Sie würden gerne Windows 7 installieren, aber Ihr PC besitzt weder ein internes noch externes DVD- Laufwerk? In dieser Anleitung zeigen

Mehr

Deutsch. Einführung. Schnelleinführung. Videokabel

Deutsch. Einführung. Schnelleinführung. Videokabel Einführung Übersicht 7 Zoll TFT LCD-Bildschirm mit Auflösung: 480 (Breite) x 234 (Höhe) Bildschirm-Anzeige: 4:3 und 16:9 Unterstützte Dateiformate: JPEG & Motion-JPEG (320x240 QVGA 15 fps; 640x480 VGA

Mehr

Einfach noch mehr rausholen. Bedienungsanleitung Medien BETA

Einfach noch mehr rausholen. Bedienungsanleitung Medien BETA Einfach noch mehr rausholen. Bedienungsanleitung Medien BETA MEDIEN BETA- Version Durch MEDIEN BETA können Sie mit Entertain Ihre Bild- und Musikdateien von Ihrem PC oder Laptop auf dem Fernseher anschauen

Mehr

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com MEMO_MINUTES Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com Update der grandma2 via USB Dieses Dokument soll Ihnen helfen, Ihre grandma2 Konsole, grandma2 replay unit oder MA NPU (Network Processing

Mehr

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star Bedienungsanleitung Intenso TV-Star V 1.0 1. Inhaltsübersicht 1. Inhaltsübersicht... 2 2. Hinweise... 3 3. Funktionen... 3 4. Packungsinhalt... 3 5. Vor dem Gebrauch... 4 6. Bedienung... 5 7. Erster Start...

Mehr

Starten der Software unter Windows 7

Starten der Software unter Windows 7 Starten der Software unter Windows 7 Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Anleitung Meine Medien und Onlinefestplatte. A1.net. Einfach A1.

Anleitung Meine Medien und Onlinefestplatte. A1.net. Einfach A1. Anleitung Meine Medien und Onlinefestplatte A1.net Einfach A1. Stand: Januar 2013 Fotos, Videos und Musik - immer und überall Ihre eigenen Fotos, Videos und Ihre Musik sind für Sie überall und auf allen

Mehr

Analog-Multimeter EM330 Best.Nr. 830 438

Analog-Multimeter EM330 Best.Nr. 830 438 Analog-Multimeter EM330 Best.Nr. 830 438 Diese Bedienungsanleitung ist Bestandteil des Produktes. Sie enthält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und Bedienung Achten Sie hierauf, auch wenn Sie das Produkt

Mehr

Informationspflicht nach BatterieVO

Informationspflicht nach BatterieVO HINWEIS: Wir bekommen des Öfteren Waren zugeschickt, die nicht von unserer Firma E-BeFront.de verkauft wurden. Wir bitten um Verständnis, dass wir für diese Waren keinen Service anbieten können. Unsere

Mehr

FANTEC DB-ALU2e. 3,5 Aluminium Gehäuse. Benutzerhandbuch

FANTEC DB-ALU2e. 3,5 Aluminium Gehäuse. Benutzerhandbuch FANTEC DB-ALU2e 3,5 Aluminium Gehäuse Benutzerhandbuch Packungsinhalt: FANTEC DB-ALU2e, USB Kabel 2.0, e-sata Kabel, CD, Schrauben, Standfuß, Netzteil, Festplattenbefestigung, Gummifüße Einbauanleitung

Mehr

Wir sind bemüht, diese Anleitung so genau wie möglich zu machen, jedoch können wir nicht für die Vollständigkeit garantieren.

Wir sind bemüht, diese Anleitung so genau wie möglich zu machen, jedoch können wir nicht für die Vollständigkeit garantieren. Bedienungsanleitung cocos-simple WHITE MP3-Player Wichtige Hinweise: Wir sind bemüht, diese Anleitung so genau wie möglich zu machen, jedoch können wir nicht für die Vollständigkeit garantieren. Wir übernehmen

Mehr

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt 1. Die Dateien truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/downloads.php)und langpack-de- 1.0.0-for-truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/localizations.php)

Mehr

Starten der Software unter Windows XP

Starten der Software unter Windows XP Starten der Software unter Windows XP Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Avery Dennison AP 5.4 Gen II / AP 5.6 Firmwareupdate USB Stick / SD Karte

Avery Dennison AP 5.4 Gen II / AP 5.6 Firmwareupdate USB Stick / SD Karte Avery Dennison AP 5.4 Gen II / AP 5.6 Firmwareupdate USB Stick / SD Karte Kurzanleitung Version 1.0 Firmwareupdate www.jrdrucksysteme.de Seite 1 von 12 Inhalt 1. Firmwareupdate mit SD Karte......... 3

Mehr

IceCube Pleiades. Externes Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. Benutzerhandbuch

IceCube Pleiades. Externes Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. Benutzerhandbuch IceCube Pleiades Externes Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 EINLEITUNG - 1 - SYMBOLERKLÄRUNG - 1 - DER ICECUBE PLEIADES - 1 - ERHÄLTLICHE SCHNITTSTELLEN

Mehr

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0)

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 3 2.1 Installation von WindowsXPMode_de-de.exe... 4 2.2 Installation von Windows6.1-KB958559-x64.msu...

Mehr

Orion. Benutzerhanduch. Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. (Deutsch)

Orion. Benutzerhanduch. Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. (Deutsch) Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten Benutzerhanduch (Deutsch) v1.0 October 18, 2006 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG 1 SYMBOLERKLÄRUNG 1 DER ORION 1 ERHÄLTLICHE SCHNITTSTELLEN 1 LIEFERUMFANG

Mehr

Installationsanleitung bootfähiger USB-Stick PSKmail v.1.0.0.0

Installationsanleitung bootfähiger USB-Stick PSKmail v.1.0.0.0 Installationsanleitung bootfähiger USB-Stick PSKmail v.1.0.0.0 Haftungsausschluss: Die Benutzung der Software geschieht auf eigene Gefahr, es kann nicht für Schäden oder Datenverlust im Zusammenhang mit

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

HARD DISK CASING 2.5 STORAGE IDE/PATA TO USB 2.0

HARD DISK CASING 2.5 STORAGE IDE/PATA TO USB 2.0 STORAGE SUPPORT HARD DISK CASING 2.5 STORAGE IDE/PATA TO USB 2.0 Handbuch SI-707143 STORAGE SUPPORT HARD DISK CASING 2.5 STORAGE IDE/PATA TO USB 2.0 Vielen Dank, dass Sie sich für den Kauf dieses ICIDU

Mehr

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera:

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera: Übersicht über die Kamera: 1 Ein- / Aus-Schalter 2 Taste zum Ein- / Ausschalten der Display-Anzeigen 3 Lautsprecher 4 Zoom (bei Aufnahme), Lautstärke (bei Wiedergabe) 5 Auslöse-Taste für Fotoaufnahme (Snapshot)

Mehr

Akku des Geräts Der Akku der Erstausrüstung enthält keine Schadstoffe wie Cadmium, Blei und Quecksilber.

Akku des Geräts Der Akku der Erstausrüstung enthält keine Schadstoffe wie Cadmium, Blei und Quecksilber. Move IQ Quick Start Guide Vielen Dank, dass Sie sich für den Move IQ von Mapjack entschieden haben! Der leichte und einfach zu bedienende Move IQ kann Strecken aufnehmen, Routen planen, die aktuelle Geschwindigkeit,

Mehr

FAQ: G DATA EU Ransomware Cleaner

FAQ: G DATA EU Ransomware Cleaner FAQ: G DATA EU Ransomware Cleaner Der G DATA EU Ransomware Cleaner kann Ihren Computer auf Screenlocking Schadsoftware überprüfen, auch wenn Sie nicht mehr in der Lage sind sich in Ihren PC einloggen können.

Mehr

CRecorder Bedienungsanleitung

CRecorder Bedienungsanleitung CRecorder Bedienungsanleitung 1. Einführung Funktionen Der CRecorder zeichnet Istwerte wie unter anderem Motordrehzahl, Zündzeitpunkt, usw. auf und speichert diese. Des weiteren liest er OBDII, EOBD und

Mehr

Mobiler DVD-Player PDX-1285

Mobiler DVD-Player PDX-1285 Mobiler DVD-Player PDX-1285 10006077 Sehr geehrter Kunde, zunächst möchten wir Ihnen zum Erwerb Ihres Gerätes gratulieren. Bitte lesen Sie die folgenden Anschluss- und Anwendungshinweise sorgfältig durch

Mehr

Recover Anleitung ONE XCELLENT-10 Tablet via USB Stick

Recover Anleitung ONE XCELLENT-10 Tablet via USB Stick Recover Anleitung ONE XCELLENT-10 Tablet via USB Stick Um Ihr ONE T10-E1 Tablet wieder in den Auslieferungszustand zurück zu versetzen, wenn das vorinstallierte Windows 8.1 nicht mehr startet, führen Sie

Mehr

Bedienungsanleitung. 3,5 IDE zu USB

Bedienungsanleitung. 3,5 IDE zu USB Bedienungsanleitung Gehäuse Modell EX-MOB-85 - Wintech Computer GmbH 3,5 IDE zu USB Unsere Gehäuse dienen zum Datenaustausch zwischen verschiedenen Computern. Während des Betriebes anschließbar -Plug and

Mehr

Verwaltung der MSATA-SSD bei HP Envy Ultrabook 4 und Ultrabook 6 mit Intel Smart Response Technologie

Verwaltung der MSATA-SSD bei HP Envy Ultrabook 4 und Ultrabook 6 mit Intel Smart Response Technologie Verwaltung der MSATA-SSD bei HP Envy Ultrabook 4 und Ultrabook 6 mit Intel Smart Response Technologie 1. Allgemeine Verwaltung / Feststellen der Größe der MSATA-SSD Die MSATA-SSD bei HP Envy Ultrabook

Mehr

Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung

Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung Die Konformitätserklärung für dieses Produkt finden Sie unter folgendem Internet-Link: www.technaxx.de//konformitätserklärung/video_watch_compass_hd_4gb

Mehr

Erstellen einer Wiederherstellungskopie

Erstellen einer Wiederherstellungskopie 21 Sollten Sie Probleme mit Ihrem Computer haben und Sie keine Hilfe in den FAQs (oft gestellte Fragen) (siehe seite 63) finden können, können Sie den Computer wiederherstellen - d. h. ihn in einen früheren

Mehr

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s:

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1. Überblick: 1: Kamera-Linse 2: ON/OFF Ein/Abschalttaste 3: Funktionstaste 4: Indikator - Lampe 5: MicroSD( TF-Karte) Schlitz 6: 2.5 USB Anschluss 7: Akku (eingebaut)

Mehr

Bedienungsanleitung. 2-fach Dockingstation. Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion

Bedienungsanleitung. 2-fach Dockingstation. Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion FANTEC MR-CopyDU3 Bedienungsanleitung 2-fach Dockingstation Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion Hardware: PC und Notebooks, Macintosh USB 1.1, USB 2.0 oder USB 3.0 Port Ausstattungsmerkmale:

Mehr

USB 2.0 Externes Festplattengehäuse 3,5" (8,89 cm)

USB 2.0 Externes Festplattengehäuse 3,5 (8,89 cm) USB 2.0 Externes Festplattengehäuse 3,5" (8,89 cm) Benutzerhandbuch DA-71051 Vorwort Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb dieses Artikels! Lernen Sie eine neue Art der Datenspeicherung kennen. Es ist uns

Mehr

SynLock Kiosk System Bedienungsanleitung SynLock Kiosk System Programm in Zusammenarbeit mit dem PC Wächter Modul

SynLock Kiosk System Bedienungsanleitung SynLock Kiosk System Programm in Zusammenarbeit mit dem PC Wächter Modul Seite 1 SynLock Kiosk System Bedienungsanleitung SynLock Kiosk System Programm in Zusammenarbeit mit dem PC Wächter Modul 1 Seite 2 1 Systemvoraussetzungen PC System mit Windows XP Professional PC Wächter

Mehr

RGB LED-Strip Komplett-Set Best.Nr

RGB LED-Strip Komplett-Set Best.Nr RGB LED-Strip Komplett-Set Best.Nr. 120 911...120 914 Auf unserer Website www.pollin.de steht für Sie immer die aktuellste Version der Anleitung zum Download zur Verfügung. Pollin Electronic GmbH Max-Pollin-Str.1

Mehr

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------- IEEE 1394 / USB 2.0 3,5 Aluminium Festplattengehäuse Bedienungsanleitung Einleitung Sehr geehrter Kunde, wir danken Ihnen für den Kauf dieses Produktes. Sie haben ein Produkt erworben, das entwickelt wurde,

Mehr

P E U G E O T A L E R T Z ONE N A V I G A T I O N S S Y S T E M T O U C H S C R E E N - T A B L E T I N S T A L L A T I O N S A N L E I T U N G

P E U G E O T A L E R T Z ONE N A V I G A T I O N S S Y S T E M T O U C H S C R E E N - T A B L E T I N S T A L L A T I O N S A N L E I T U N G PEUGEOT ALERT ZONE NAVIGATIONSSYSTEM-ANLEITUNG FÜR TOUCHSCREEN TABLET Dieses Dokument erläutert das Verfahren für Kauf, Herunterladen und Installation der Peugeot Alert Zone Karten-Updates und Datenbanken

Mehr

Bedienungsanleitung Externe Laufwerke CD-/DVD-Brenner & 3,5 -Diskettenlaufwerk

Bedienungsanleitung Externe Laufwerke CD-/DVD-Brenner & 3,5 -Diskettenlaufwerk Bedienungsanleitung Externe Laufwerke CD-/DVD-Brenner & 3,5 -Diskettenlaufwerk Lesen Sie die Bedienungsanleitung, bevor Sie eines der externen Laufwerke anschließen oder einschalten Stand 02.03.2012 CD-/DVD-Brenner

Mehr

Software-Update LENUS TV-Geräte

Software-Update LENUS TV-Geräte Software-Update LENUS TV-Geräte Einleitung: Nachstehend finden Sie die notwendigen Hinweise um ein Update der Betriebssoftware Ihres TV-Gerätes vornehmen zu können, sowie eine Beschreibung zur Installation

Mehr

XEMIO-243/253 USER MANUAL

XEMIO-243/253 USER MANUAL Besonderheiten Elegantes Design und einfache Bedienung. Multi-Codec-Player unterstützt die Audioformate MP3 und WMA. Treiberfreies USB-Laufwerk - Sie können Ihre (Musik)-Dateien direkt über das unter "Arbeitsplatz"

Mehr

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC?

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-300 Fingerpulsoximeter A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? B. Wie nimmt man mit dem PULOX PO-300

Mehr

Anleitung # 4 Wie mache ich ein Update der QBoxHD Deutsche Version

Anleitung # 4 Wie mache ich ein Update der QBoxHD Deutsche Version Anleitung # 4 Wie mache ich ein Update der QBoxHD Deutsche Version Stand: 25. Juni 2009 Voraussetzung Das Update ist notwendig, um Fehler und Neuentwicklungen für die QBoxHD zu implementieren. Es gibt

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

FANTEC MR-35DU3-6G. Handbuch

FANTEC MR-35DU3-6G. Handbuch FANTEC MR-35DU3-6G Handbuch Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1. Produkt Einführung... 2 2. Bedienung... 3 2.1 RAID-Modus Einstellen... 4 2.1.1 JBOD Modus... 5 2.1.2 BIG Modus... 6 2.1.3 RAID0...

Mehr

Bedienungsanleitung. USB-Tool für KATHREIN-Receiver

Bedienungsanleitung. USB-Tool für KATHREIN-Receiver Bedienungsanleitung USB-Tool für KATHREIN Sicherheitshinweise Allgemeiner Hinweis System-Voraussetzung/ USB-Port/ Receiver-Voraussetzung Benötigte Software USB-Kabel Standard-Installation Hinweis: Bevor

Mehr

In 15 Schritten zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 11 und VMware Player

In 15 Schritten zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 11 und VMware Player PARAGON Technologie GmbH, Systemprogrammierung Heinrich-von-Schritthan-Str. 5c 79100 Freiburg, Germany Tel. +49 (0) 761 59018201 Fax +49 (0) 761 59018130 Internet www.paragon-software.com Email sales@paragon-software.com

Mehr

USB DISK ANSCHLUSS WAHLTASTER. Vorteile dieses USB Interfaces:

USB DISK ANSCHLUSS WAHLTASTER. Vorteile dieses USB Interfaces: USB Floppy Disk Das USB Floppy Laufwerk ersetzt das 1.44MB Diskettenlaufwerk durch einen USB Stick. Bis zu 100 virtuelle Disketten können auf einem USB Stick (bis zu 4GB Größe) gespeichert werden. Vorteile

Mehr

M3-Digital Portable Music Player

M3-Digital Portable Music Player M3-Digital Portable Music Player Model:FM3121 Kurzanleitung Vor dem ersten Gebrauch A. Laden Sie den M3 vollständig auf 1. Es wird ein USB-Netzteil mit folgenden Spezifikationen empfohlen: DC 5V, 500mA;

Mehr

Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke

Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke Benutzen Sie die Hinweise, um Ihr Gerät richtig aufzusetzen und einzurichten. Ihr Disc Publisher verfügt über esata-anschlüsse, um die Blu-ray-Laufwerke

Mehr

Bedienungsanleitung: Medienanlage Raum A104

Bedienungsanleitung: Medienanlage Raum A104 Bedienungsanleitung: Medienanlage Raum A104 Inhalt 1. Ein- und Ausschalten... 1 2. Wo kann ich mein Notebook oder externes AV-Gerät anschließen?... 2 3. Notebook oder AV-Geräte anschließen... 2 4. Arbeiten

Mehr

Ihre neue MP3-Türklingel... 4 Lieferumfang... 4

Ihre neue MP3-Türklingel... 4 Lieferumfang... 4 INHALTSVERZEICHNIS FRA Ihre neue MP3-Türklingel... 4 Lieferumfang... 4 Wichtige Hinweise zu Beginn... 5 Sicherheitshinweise... 5 Wichtige Hinweise zur Entsorgung... 5 Wichtige Hinweise zu Batterien und

Mehr

EW7033 USB 3.0 Enclosure fur 6,35cm (2.5 ) SATA-Festplatten

EW7033 USB 3.0 Enclosure fur 6,35cm (2.5 ) SATA-Festplatten EW7033 USB 3.0 Enclosure fur 6,35cm (2.5 ) SATA-Festplatten 2 DEUTSCH EW7033 USB 3.0 Enclosure für 6,35cm (2.5") SATA-Festplatten Inhalt 1.0 Einleitung... 2 1.1 Funktionen und Merkmale... 2 1.2 Lieferumfang...

Mehr

Anleitung zur Installation von Windows XP Professional und dem Multilanguage Interface

Anleitung zur Installation von Windows XP Professional und dem Multilanguage Interface Anleitung zur Installation von Windows XP Professional und dem Multilanguage Interface Installation Windows XP Professional Den Computer / Laptop einschalten und Windows XP Professional Installations CD

Mehr

CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen

CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen Vielen Dank dass Sie sich für dieses Produkt entschieden haben. Um die CMS-24 richtig anzuschließen und zu benutzen, lesen Sie bitte diese

Mehr

Lexware plus line: Anleitung für einen Rechnerwechsel

Lexware plus line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Lexware plus line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Inhalt I. Umzug von Lexware plus* auf einen neuen Rechner und Durchführen einer Installation (Seite 1) *Die plus line umfasst die Programme Business

Mehr

M9 Mini Pod. Externes Storage Gehäuse für 3.5 Festplatten. Benutzerhandbuch (Deutsch)

M9 Mini Pod. Externes Storage Gehäuse für 3.5 Festplatten. Benutzerhandbuch (Deutsch) M9 Mini Pod Externes Storage Gehäuse für 3.5 Festplatten Benutzerhandbuch (Deutsch) DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 EINLEITUNG - 1 - KAPITEL 3 SYSTEMEINSTELLUNGEN - 5 - SYMBOLERKLÄRUNG - 1 - DER M9 MINI

Mehr

Installieren Installieren des USB-Treibers. Installieren

Installieren Installieren des USB-Treibers. Installieren Installieren Installieren des USB-Treibers Installieren Installieren Sie die Anwendung, ehe Sie den digitalen Bilderrahmen an den PC anschließen. So installieren Sie die Frame Manager-Software und eine

Mehr

Bedienungsanleitung. DVR-Manager UFS 922

Bedienungsanleitung. DVR-Manager UFS 922 Bedienungsanleitung DVR-Manager UFS 922 INHALT INHALT... 2 WICHTIGE HINWEISE... 3 SICHERHEITSHINWEISE... 3 ALLGEMEINER HINWEIS... 3 SYSTEM-VORAUSSETZUNG... 3 BENÖTIGTE SOFTWARE... 3 GEKREUZTES NETZWERKKABEL...

Mehr

Funk-Energiekosten-Messgerät EMR7370

Funk-Energiekosten-Messgerät EMR7370 Funk-Energiekosten-Messgerät EMR7370 Best.Nr. N5025 Diese Bedienungsanleitung ist Bestandteil des Produktes. Sie enthält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und Bedienung Achten Sie hierauf, auch wenn

Mehr

GOCLEVER DVR SPORT SILVER BEDIENUNGSANLEITUNG

GOCLEVER DVR SPORT SILVER BEDIENUNGSANLEITUNG GOCLEVER DVR SPORT SILVER BEDIENUNGSANLEITUNG BESUCHEN SIE UNS AUF WWW.GOCLEVER.COM UND LERNEN SIE UNSERE ANDEREN PRODUKTE TAB, NAVIO, DVR, DVB-T KENNEN Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

Gebrauch von DVD-RAM-Discs

Gebrauch von DVD-RAM-Discs Diese Anleitung enthält die Mindestinformationen, die zum Gebrauch von DVD-RAM-Discs mit dem DVD MULTI-Laufwerks unter Windows 98/Me/000 benötigt werden. Windows, Windows NT und MS-DOS sind eingetragene

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS ReadMe_Driver.pdf 11/2011 KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS Beschreibung Der D4000-Druckertreiber ist ein MICROSOFT-Druckertreiber, der speziell für die Verwendung mit dem D4000 Duplex

Mehr

SERVICEMANUAL SL70 26LT480CT, 26LT481CT/SI, 26LT482CT/WE 32LT580CT, 32LT581CT/SI, 32LT582CT/WE. 1) Österreich-Senderliste aufrufen Seite 2

SERVICEMANUAL SL70 26LT480CT, 26LT481CT/SI, 26LT482CT/WE 32LT580CT, 32LT581CT/SI, 32LT582CT/WE. 1) Österreich-Senderliste aufrufen Seite 2 SERVICEMANUAL SL70 Produkte: 26LE4800CT, 32LE5900CT 26LT480CT, 26LT481CT/SI, 26LT482CT/WE 32LT580CT, 32LT581CT/SI, 32LT582CT/WE 40LT590CT, 46LE6900CT Inhaltsangabe: 1) Österreich-Senderliste aufrufen Seite

Mehr

Benutzerhandbuch. SATA/IDE - esata/usb 3,5" HDD-LAUFWERK. 1. Eigenschaften. 2. Systemanforderungen. 3. Treiber-Installation

Benutzerhandbuch. SATA/IDE - esata/usb 3,5 HDD-LAUFWERK. 1. Eigenschaften. 2. Systemanforderungen. 3. Treiber-Installation USB Treiber-Installation für Windows 98 SATA/IDE - esata/usb 3,5" HDD-LAUFWERK 1) Nachdem Sie den Ordner D:\JM20336 Windows 98SE Driver des CD-ROM-Treibers geöffnet haben und Sie den folgenden Bildschirm

Mehr

www.allround-security.com 1

www.allround-security.com 1 Warnung: Um einem Feuer oder einem Elektronik Schaden vorzubeugen, sollten Sie das Gerät niemals Regen oder Feuchtigkeit aussetzen.. Vorsicht: Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sämtliche Änderungen

Mehr

1. Hardware. Inventur mit FURIOS-Mobile. Es gibt drei verschiedene mobile Geräte. Psion Workabout Pro S, Opticon H19-A, Opticon H21

1. Hardware. Inventur mit FURIOS-Mobile. Es gibt drei verschiedene mobile Geräte. Psion Workabout Pro S, Opticon H19-A, Opticon H21 1. Hardware Es gibt drei verschiedene mobile Geräte. Psion Workabout Pro S, Opticon H19-A, Opticon H21 SOCO GmbH 2006-2011 1 / 15 1.1. Psion Workabout Pro S Psion Workabout Pro S mit integrierten Barcodescanner

Mehr

Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM. Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM

Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM. Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM 1 Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM 2 Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein... 3 1.1 Systemvoraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Download der

Mehr

Bedienungsanleitung. 2,5 SATA zu USB mit OTB Funktion

Bedienungsanleitung. 2,5 SATA zu USB mit OTB Funktion Bedienungsanleitung Gehäuse Modell EX-MOB-29 - Wintech Computer GmbH 2,5 SATA zu USB mit OTB Funktion Unsere Gehäuse dienen zum Datenaustausch zwischen verschiedenen Computern oder mit einem einfachen

Mehr

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N E T O U C H B A C K U P

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N E T O U C H B A C K U P H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N E T O U C H B A C K U P H A N D B U C H A I - 7 0 7 9 4 5 D E U T S C H H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N

Mehr