Preis- und Leistungsverzeichnis der Landessparkasse zu Oldenburg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Preis- und Leistungsverzeichnis der Landessparkasse zu Oldenburg"

Transkript

1 Preis- und Leistungsverzeichnis der Landessparkasse zu Oldenburg Gültig ab 29. Juli 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft, Safes/Verwahrstücke, Sonstiges) Kapitel B: Erbringung von Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften, Kartenzahlungen, Barein- und Barauszahlungen) sowie beim Kapitel C: Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften (außer Zahlungsdienste) für Privatkunden und Geschäftskunden Kapitel D: Außergerichtliche Streitschlichtung und sonstige Beschwerdemöglichkeit für Privatkunden und Geschäftskunden Die Landessparkasse zu Oldenburg kann gemäß 17 Abs. 3 der AGB für Leistungen, die nicht Gegenstand einer Vereinbarung oder im Preis- und Leistungsverzeichnis aufgeführt sind und die im Auftrag des Kunden oder in dessen mutmaßlichem Interesse erbracht werden und die, nach den Umständen zu urteilen, nur gegen eine Vergütung zu erwarten sind, ein nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen angemessenes Entgelt verlangen. Seite 1 von 33

2 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft, Safes/Verwahrstücke, Sonstiges Dienstleistung Preis in EUR 1. Sparkonto 1.1. Zusendung Sparkassenbuch Porto 1.2. Kennwortvereinbarung 1.3. Wertstellung Bareinzahlung Sparkonto Barauszahlung Sparkonto Einzahlungstag Auszahlungstag 1.4. Zinsanpassungsklauseln für lang laufende Ratensparverträge LzO Prämiensparen flexibel: Die Zinsanpassung richtet sich nach einer Veränderung des 3-Monats-Euribor (Euro Interbank Offered Rate = Geldmarkt-Referenzzins im Interbankenhandel der Europäischen Währungsunion). Die Höhe des 3-Monats-Euribor wird täglich in den Wirtschaftsteilen größerer deutscher Tageszeitungen veröffentlicht. Der 3-Monats-Euribor wird mit einem Faktor von 0,5 multipliziert (3- Monats-Euribor x 0,5). Das sodann auf volle 0,05 %-Punkte aufgerundete Ergebnis entspricht dem Vertragszins. Die Entwicklung des 3-Monats-Euribor wird die Landessparkasse zu Oldenburg regelmäßig zum 15.3., 15.6., und eines jeden Jahres bzw. - sofern der jeweilige Stichtag auf einen Tag fällt, der nicht Bankarbeitstag ist - dem darauf folgenden Bankarbeitstag überprüfen. Der Vertragszins gilt mit Wirkung zum 20. Kalendertag des jeweiligen Monats. SPrämiensparen flexibel (Altbestände): Die Zinsanpassung beim SPrämiensparen flexibel richtet sich nach einer Veränderung des Referenzzinses. Der Referenzzins ist die Umlaufrendite (= Rendite aller laufenden Bundeswertpapiere mit Restlaufzeiten größer als 1,5 Jahre) multipliziert mit einem Faktor von 0,7. Die Höhe der Umlaufrendite wird täglich in den Wirtschaftsteilen größerer deutscher Tageszeitungen veröffentlicht. Die Entwicklung der Umlaufrendite wird die Landessparkasse zu Oldenburg regelmäßig zum 15.3., 15.6., und eines jeden Jahres bzw. - sofern der jeweilige Stichtag auf einen Tag fällt, der nicht Bankarbeitstag ist - dem darauf folgenden Bankarbeitstag überprüfen. Hat sich zu diesem Zeitpunkt der Referenzzins um mehr als 0,14 Prozentpunkte gegenüber seinem maßgeblichen Wert bei Vertragsabschluss bzw. der letzten Zinsanpassung verändert, sinkt oder steigt der Vertragszins um ebenso viele Prozentpunkte mit Wirkung zum 20. Kalendertag des jeweiligen Monats. Beläuft sich der Referenzzinssatz zu einem Prüfungszeitpunkt auf einen Wert zwischen 1,10% und 0,35%, wird das Sparguthaben solange mit 0,25% verzinst, bis der Referenzzins zu einem nachfolgenden Prüfungszeitpunkt den Wert von 1,10% wieder übersteigt. Fällt der Referenzzins unter den Wert von 0,35%, wird die Verzinsung solange eingestellt, bis der Referenzzins zum maßgeblichen Prüfungszeitpunkt den Wert von 0,35% wieder übersteigt. Die quartalsweise Überprüfung des Referenzzinses wird während dieser Zeit - unabhängig von der Verzinsung - weitergeführt. Wenn der Referenzzins 1,10% übersteigt, richtet sich die Zinsanpassung wieder nach dem zuvor beschriebenen Standardverfahren. SVorsorgePlus: Die Grundverzinsung wird monatlich (letzter Bankarbeitstag) zu 30 % an die Entwicklung des 1- Monats-Euribors und zu 20 % an die Entwicklung der 10-Jahresrendite für Pfandbriefe, die von der DGZF (Deutsche Girozentrale Frankfurt) veröffentlicht wird, angepasst und auf volle 5/100 aufgerundet. Vergleichsbasis bildet der Stand am jeweils vorletzten Bankarbeitstag. Seite 2 von 33

3 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft, Safes/Verwahrstücke, Sonstiges VL-Sparvertrag mit SPrämie (Altbestände): Die Zinsanpassung beim VL-Sparvertrag mit SPrämie richtet sich nach einer Veränderung des Referenzzinses. Der Referenzzins ist die Umlaufrendite (= Rendite aller laufenden Bundeswertpapiere mit Restlaufzeiten größer als 1,5 Jahre) multipliziert mit einem Faktor von 0,7. Die Höhe der Umlaufrendite wird täglich in den Wirtschaftsteilen größerer deutscher Tageszeitungen veröffentlicht. Die Entwicklung der Umlaufrendite wird die Landessparkasse zu Oldenburg regelmäßig zum 15.3., 15.6., und eines jeden Jahres bzw. - sofern der jeweilige Stichtag auf einen Tag fällt, der nicht Bankarbeitstag ist - dem darauf folgenden Bankarbeitstag überprüfen. Hat sich zu diesem Zeitpunkt der Referenzzins um mehr als 0,14 Prozentpunkte gegenüber seinem maßgeblichen Wert bei Vertragsabschluss bzw. der letzten Zinsanpassung verändert, sinkt oder steigt der Vertragszins um ebenso viele Prozentpunkte mit Wirkung zum 20. Kalendertag des jeweiligen Monats. Beläuft sich der Referenzzinssatz zu einem Prüfungszeitpunkt auf einen Wert zwischen 2,05% und 0,35%, wird das Sparguthaben solange mit 0,25% verzinst, bis der Referenzzins zu einem nachfolgenden Prüfungszeitpunkt den Wert von 2,05% wieder übersteigt. Fällt der Referenzzins unter den Wert von 0,35%, wird die Verzinsung solange eingestellt, bis der Referenzzins zum maßgeblichen Prüfungszeitpunkt den Wert von 0,35% wieder übersteigt. Die quartalsweise Überprüfung des Referenzzinses wird während dieser Zeit - unabhängig von der Verzinsung - weitergeführt. Wenn der Referenzzins 2,05% übersteigt, richtet sich die Zinsanpassung wieder nach dem zuvor beschriebenen Standardverfahren Sparkassenbuchverlust Bearbeitung der Verlustmeldung und Neuausstellung einer 25,00 Sparurkunde (zzgl. vom Amtsgericht in Rechnung gestellter Kosten beim Aufgebotsverfahren) soweit durch vom Kunden zu vertretende Umstände verursacht 1.6. Mietkautionskonten Eröffnung und Anzeige der Verpfändung 30,00 Einrichtung eines Treuhandkontos auf 30,00 den Namen des Vermieters 2. Reisezahlungsmittel 2.1. Reiseschecks Verkauf von Reiseschecks 1 % (ausschließlich zu Lasten LzO-Konto) mind. 7,50 Max. Reisescheck-Bestellmenge pro Kunde und Tag ( und Fremdwährung zusammen) USD bzw. Gegenwert in anderer Währung Ankauf von Reiseschecks EUR-Reiseschecks (außer Thomas Cook Reiseschecks) zugunsten LzO-Konto Barauszahlung (max ) 2,00 pro Scheck Fremdwährungsreiseschecks Rücknahme 2,00 pro Scheck max. 10,00 Barauszahlung 0,5 % (max Gegenwert) mind. 15,00 Seite 3 von 33

4 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft, Safes/Verwahrstücke, Sonstiges 2.2. Sorten An- und Verkauf von Sorten (Abwicklung nur über Girokonto) nur USD, GBP, CHF, NOK, DKR, SKR, CAD 3,00 Mindestverkauf 50 Euro nicht gängige Währungen 5,00 Mindestverkauf 100 Ankauf nur zum Inkasso 3. Kontoüberziehungen Für Inanspruchnahmen des Kontos, die nicht durch ein Guthaben oder einen eingeräumten Kreditrahmen gedeckt sind (Kontoüberziehungen), sind die vertraglich vereinbarten Überziehungszinsen zu zahlen. Ist im Vertrag eine Vereinbarung nicht getroffen, sind die im Preisaushang aufgeführten Überziehungszinsen zu zahlen; dies gilt auch für Geschäftskunden. Bei Verbraucherdarlehensverträgen gelten ergänzend die gesetzlichen Vorschriften. 4. Sonstige Kredite 4.1. Ratenkredite a) Stundung Effektivzinssatz des Darlehens für die Dauer der Laufzeitverlängerung der gestundeten Rate b) Verwahrung von Sicherheiten 4.2. Darlehen Bereitstellungsprovision 3 % p.a. Kosten für zugesagte und noch nicht abgenommene Darlehen Kosten für die Erstellung von Urkunden a) Pfandentlassungen und Rangänderungen (auf Wunsch des Kunden und soweit ein entsprechender Rechtsanspruch des Kunden nicht besteht) mit einem Geschäftswert bis ,00 mit einem Geschäftswert über ,00 b) Abtretungs- / Verzichtserklärungen (soweit ein entsprechender Rechtsanspruch des Kunden nicht besteht) mit einem Geschäftswert bis ,00 mit einem Geschäftswert über ,00 Seite 4 von 33

5 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft, Safes/Verwahrstücke, Sonstiges c) Löschungsbewilligung nach planmäßiger bzw. vorzeitiger vollständiger Rückzahlung bei Erstellung auf Wunsch des Kunden und soweit ein Rechtsanspruch des Kunden nicht besteht - mit einem Geschäftswert bis ,00 - mit einem Geschäftswert über , Giroverträge/Dispositionskredit Die Zinsanpassung beim Dispositionskredit für Privatkunden richtet sich nach einer Veränderung des folgenden Referenzzinssatzes: gleitender Monatsdurchschnitt 3- Monats-Euribor. Maßgeblich ist der am Ende des Vorquartals ermittelte Wert des Referenzzinssatzes. Die Entwicklung des Referenzzinssatzes wird die Landessparkasse zu Oldenburg regelmäßig vierteljährlich zum 30. überprüfen. Hat sich zu diesem Zeitpunkt der Referenzzinssatz um mindestens 0,30 Prozentpunkte gegenüber seinem maßgeblichen Wert bei Vertragsschluss bzw. der letzten Anpassung des Zinssatzes verändert, sinkt oder steigt dieser um ebenso viele Prozentpunkte mit Wirkung zum 01. des Folgemonats. 5. Wertpapiere 5.1. Depotleistungen Verwahrung von Wertpapieren im Depot LzO-Inhaberschuldverschreibungen festverzinsliche Wertpapiere mit Kurswert p.a. festverzinsliche Wertpapiere ohne Kurswert p.a. Aktien, Investmentzertifikate, festverzinsliche Wertpapiere, Optionsscheine, Zertifikate etc. p.a. 0,161 %* vom Kurswert inkl. MwSt. 0,161 %* vom Nennwert inkl. MwSt. 0,161 %* vom Kurswert inkl. MwSt. * Mindestpreis pro Posten / Jahr 4,76 inkl. MwSt. * Mindestpreis pro Depot / Jahr 23,80 inkl. MwSt. * Mindestpreis pro Depot / Jahr für die Depotführung von Investmentclubs 119,00 inkl. MwSt. Abrechnung und Belastung vierteljährlich auf Basis des Bestandes zum Quartalsende Depotaufstellung (jährlich) Wichtiger Hinweis: Alle nicht genannten Konditionen und Preise sowie für Eurex-Produkte und anderweitige Finanzgeschäfte teilen wir Ihnen gerne auf Anfrage mit. Bei der Vermittlung von Geschäften mit Verbundpartnern erhält die Landessparkasse zu Oldenburg von ihren jeweiligen Vertragspartnern Vermittlungs- und/oder Bestandsprovisionen. Nähere Erläuterungen erhalten Sie auf Wunsch von unseren Beratern. Seite 5 von 33

6 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft, Safes/Verwahrstücke, Sonstiges Sonderleistungen auf Wunsch des Kunden (soweit durch vom Kunden zu vertretende Umstände verursacht) Duplikaterstellung (bis einschl. 2012) Duplikaterstellung (ab 2013) Unterjährige Depotaufstellung 5,00 inkl. MwSt. 0,50 pro Posten mind. 5,00 inkl. MwSt Depotübertragung nur fremde Kosten Jahressteuerbescheinigung 5.2. Effektive Stücke Einlieferung Auslieferung (effektiv) aus dem Depotbestand 5.3. Transaktionsleistungen 1 % vom Kurswert, mind. 60,00 inkl. MwSt. 50,00 pro Gattung inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten Eigene Kosten An- und Verkaufsprovisionen von Wertpapieren a) Abwicklung unter Einschaltung einer Betriebsstelle festverzinsliche Wertpapiere (Alt-Emissionen), Aktien, Optionsscheine und Derivate, Zertifikate, Bezug von jungen Aktien - Auftragserteilung über inländische Börsenplätze 20,00 zzgl. 0,65 % vom Kurswert - Auftragserteilung über ausländische Börsenplätze 20,00 zzgl. 0,65 % vom Kurswert, mindestens 50,00 festverzinsliche Wertpapiere (Neu-Emissionen) LzO-Inhaberschuldverschreibungen Bezugsrechte - Auftragserteilung über inländische Börsenplätze 10,00 - Auftragserteilung über ausländische Börsenplätze 50,00 Investmentanteile über Fondsgesellschaft Investmentanteile über die Börse (sofern möglich) zum jeweiligen Ausgabe- oder Rücknahmepreis - Auftragserteilung über inländische Börsenplätze 20,00 zzgl. 0,65 % vom Kurswert - Auftragserteilung über ausländische Börsenplätze 20,00 zzgl. 0,65 % vom Kurswert, mindestens 50,00 Seite 6 von 33

7 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft, Safes/Verwahrstücke, Sonstiges b) Online-Brokerage per PC festverzinsliche Wertpapiere (Alt-Emissionen), Aktien, Optionsscheine und Derivate, Zertifikate, Bezug von jungen Aktien 10,00 zzgl. 0,30 % vom - Auftragserteilung über inländische Börsenplätze 10,00 zzgl. 0,30 % vom Kurswert - Auftragserteilung über ausländische Börsenplätze 10,00 zzgl. 0,30 % vom Kurswert, mindestens 50,00 festverzinsliche Wertpapiere (Neu-Emissionen) LzO-Inhaberschuldverschreibungen Bezugsrechte - Auftragserteilung über inländische Börsenplätze 10,00 - Auftragserteilung über ausländische Börsenplätze 50,00 Investmentanteile über Fondsgesellschaft Investmentanteile über die Börse (sofern möglich) zum jeweiligen Ausgabe- oder Rücknahmepreis Weitere Preise - Auftragserteilung über inländische Börsenplätze 10,00 zzgl. 0,30 % vom Kurswert - Auftragserteilung über ausländische Börsenplätze 10,00 zzgl. 0,30 % vom Kurswert, mind. 50,00 Einrichtung eines Limits - bei Ausführung - bei von LzO nicht zu vertretender Nichtausführung 5,00 (z.b. Zeitablauf) Änderung eines Limits Zeichnung bei Neuemissionen Einlösung von fälligen Wertpapieren Zweitschriften von Ertragszahlungen (einschl. Steuerbescheinigungen und soweit Verlust durch vom Kunden zu vertretende Umstände verursacht) Kapitaltransaktionen Ausübung von Bezugsrechten, Umtausch-/Übernahme-/ Rückkaufangebot; Optionsscheinausübung 60,00 pro Arbeitsstunde 20,00 zzgl. 0,65% vom Kurswert Seite 7 von 33

8 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft, Safes/Verwahrstücke, Sonstiges Fremdkosten Fremdkosten in- und Es fallen unterschiedliche Gebühren, Kosten ausländische Börsen, oder Steuern nach Vorgabe des Börsenplatzes sonstige Handelsplätze an. Insbesondere können je nach Börse und/oder Wertpapierart bei der Maklergebühr (Courtage) unterschiedliche Bemessungsgrundlagen oder auch Pauschalpreise gelten. Genauere Informationen zur Höhe der Fremdkosten für Ihren individuellen Wertpapierauftrag können Sie gerne bei Ihrem Wertpapierberater erfragen. Umlagegebühr Sofern der Verkauf in einer anderen Lagerstätte erfolgt als der Kundenbestand verbucht ist, fällt eine Umlagegebühr an. Der Betrag ist lagerstellenabhängig Ersatz von Aufwendungen Der Ersatz von Aufwendungen der LzO richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften. 6. Safes/Verwahrstücke 6.1. Mietpreis für Safes (pro Jahr) nach Fachgröße (Höhe* x Breite*) Kezi Fachgröße Höhe* x Breite* (* bis einschl. cm) Preis xx1 5 x 30 cm 31,00 xx2 7,5 x 30 cm 36,00 xx3 10 x 30 cm 5 x 60 cm 46,50 xx4 15 x 30 cm 7,5 x 60 cm 67,00 xx5 20 x 30 cm 10 x 60 cm 87,50 xx6 30 x 30 cm 15 x 60 cm 134,00 xx7 60 x 30 cm 30 x 60 cm 160,00 xx8 über 60 x 30 cm über 30 x 60 cm 175, Einlagerung von Verwahrstücken (pro Jahr kein Neugeschäft) 7. Sonstiges bis cm³ 15,00 bis cm³ 20,00 über cm³ 30, Erträgnisaufstellung / Duplikaterstellung Duplikate von Erträgnisaufstellungen, einschl. Steuerbescheinigung (soweit durch vom Kunden zu vertretende Umstände verursacht) - Entgelt wird nur für die Erstellung von Zweitschriften berechnet. Die Erstellung der Jahressteuerbescheinigung erfolgt unentgeltlich. 60,00 pro Arbeitsstunde 7.2. Auf Wunsch des Kunden vorgenommene Telefonate / Telefaxe Auslagenersatz für im Auftrag oder Interesse des Kunden geführte Telefonate / verschickte Telefaxe volle Kosten, mind. 2 pro Telefax / Telefonat Seite 8 von 33

9 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft, Safes/Verwahrstücke, Sonstiges 7.3. Auskunftsersuchen (soweit durch vom Kunden zu vertretende Umstände verursacht) manuelle Bescheinigungen, Saldenbestätigungen, Beleganforderung aus dem Zahlungsverkehr 60,00 pro Arbeitsstunde 7.4. Bankbürgschaft (Aval) Avalprovision 3 % p. a. Ausstellung von Avalurkunden auf eigenem Vordruck 30, Auslandsgarantie Avalprovision 1,75 % p.a., je lfd. Monat mind. 100,00 Ausstellung der Urkunde 75, Wechseln von Bargeld 60,00 pro (für LzO-Kunden kosten) Arbeitsstunde, mind. 7,00 in gerolltes Hartgeld (für LzO-Kunden kosten) 1,30 pro Rolle über den SB-Münzzähler 5 % der gezählten (für LzO-Kunden kosten) Summe, mind. 7, Bareinzahlung zugunsten Dritter auf ein Konto bei der LzO oder anderen inländischen 10,00 Sparkassen oder Landesbanken/Girozentralen auf ein Konto bei anderen Kreditinstituten im Inland 12,00 Seite 9 von 33

10 Dienstleistung Preis in EUR I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkunden 1.1 Preismodell LzO GiroClassic Kontoführung a) Grundpreis (monatlich) 3,00 b) Postenpreis Ein Buchungspostenentgelt wird nur erhoben, wenn die Buchungen im Auftrag oder im Interesse des Kunden erfolgen. beleglose Buchungsposten 0,25 (inkl. Verfügungen am GAA) über SB-Terminals oder Online-Banking 0,10 beleghafte Buchungsposten 0,50 c) Freiposten 1 (monatlich) 5 Stück zzgl. sämtliche Daueraufträge z. G. von Sparkonten und Sparen + Gewinnen sowie Überträge von/auf eigene Konten sowie Jugendgirokonten LzO GiroStart und LzO GiroGo d) Dauerauftrag Einrichtung, Löschung Ausführung nur Postenpreis Änderung 0,50 (ohne Spar- und Sparen + Gewinnen-Daueraufträge) an SB-Terminals o. über Online-Banking 1.2 Preismodell LzO EasyBanking Kontoführung a) Pauschalpreis (monatlich) 4,00 mit der Monatspauschale sind abgegolten: eine SparkassenCard bzw. SCARD einmalig ermäßigter Bezug der Software StarMoney b) Postenpreis Ein Buchungspostenentgelt wird nur erhoben, wenn die Buchungen im Auftrag oder im Interesse des Kunden erfolgen. beleglose Buchungsposten beleghafte Buchungsposten 0,75 c) Freiposten 1 (monatlich) 5 Stück zzgl. sämtliche Daueraufträge z. G. von Sparkonten und Sparen + Gewinnen sowie Überträge von/auf eigene Konten sowie Jugendgirokonten LzO GiroStart und LzO GiroGo d) Dauerauftrag Einrichtung, Ausführung, Löschung Änderung 0,50 (ohne Spar- und Sparen + Gewinnen-Daueraufträge) an SB-Terminals o. über Online-Banking Seite 10 von 33

11 1.3 Preismodell LzO GiroTop Kontoführung a) Pauschalpreis (monatlich) 9,00 in der Monatspauschale sind enthalten: zwei SparkassenCards 1 Kreditkarte in Gold-Ausführung alle Buchungspostenentgelte Guthabenverzinsung lt. Preisaushang ermäßigter Zinssatz für Dispositionskredite lt. Preisaushang einmalig ermäßigter Bezug der Software StarMoney (auf Wunsch) b) Postenpreis c) Dauerauftrag Einrichtung, Ausführung, Änderung, Löschung 1.4 Preismodell LzO GiroClick Kontoführung a) Grundpreis Voraussetzung ist ein monatlicher Gehalts- oder Renteneingang i. H. v Im Kontomodell enthalten sind: eine SparkassenCard elektronischer Kontoauszug b) Postenpreis Ein Buchungspostenentgelt wird nur erhoben, wenn die Buchungen im Auftrag oder im Interesse des Kunden erfolgen. beleglose Buchungsposten (monatlich): - bis 30 Posten 2, 3 - ab dem 31. Posten 0,10 Überweisungen am SB-Terminal 1,00 beleghafte Buchungsposten 1,50 inkl. 5 Freiposten 1 für beleghafte Bartransaktionen c) Nutzung des Kontoauszugdruckers 0,50 d) Dauerauftrag Einrichtung, Löschung Ausführung Postenpreis Änderung 0,50 (ohne Spar- und Sparen + Gewinnen-Daueraufträge) über Online-Banking Seite 11 von 33

12 1.5 Preismodell KNAX mini / KNAX Taschengeld / LzO GiroStart / LzO GiroGo / LzO GiroCampus 4 Kontoführung a) Grundpreis b) Postenpreis c) Dauerauftrag Einrichtung, Ausführung, Änderung, Löschung d) 1 SparkassenCard pro Jahr 2. Kontoauszug (pro Vorgang) a) Erstellung per Kontoauszugsdrucker b) Bereitstellung für Selbstabholer 0,62 c) Zustellung per Postversand Porto d) Abruf per Internet e) Zustellung der am Kontoauszugdrucker oder Porto online nach 90 Tagen nicht abgerufenen Kontoauszüge f) Duplikate von Kontoauszügen und Belegen (soweit durch vom Kunden zu vertretenden Umstände verursacht) abrufbar am Kontoauszugdrucker (elektr. Erstellung) 2,00 Zustellung per Post (elektr. Erstellung) 4,00 manuelle Erstellung 60,00 je Arbeitsstunde Die Erstellung und Übermittlung von Rechnungsabschlüssen erfolgt stets unentgeltlich. Die Landessparkasse zu Oldenburg unterrichtet den Kunden ab mindestens einmal monatlich auf dem für die Kontoinformation vereinbarten Weg über die Ausführung von Zahlungsvorgängen 5. Mit Kunden, die keine Verbraucher sind, kann die Art und Weise sowie die zeitliche Folge der Unterrichtung gesondert vereinbart werden. Seite 12 von 33

13 3. Geschäftsgirokonto 3.1 Kontomodell LzO-Business S 3.2 Kontomodell LzO Business M 3.3 Kontomodell LzO-Business L Kontoführung a) Basispreis zu 3.1 LzO Business S monatlich 7,50 Basispreis zu 3.2 LzO Business M monatlich 12,50 einschließlich Freibetrag*) 7,50 Basispreis zu 3.3 LzO Business L monatlich 17,50 einschließlich Freibetrag*) 15,00 *) Der Freibetrag kann für sämtliche Zahlungsverkehrstransaktionen ausgenutzt werden. Nach Verbrauch des Freibetrages werden weitere Leistungen zu den jeweiligen Einzelpreisen berechnet. Nicht ausgenutzte Freibeträge werden nicht auf den Folgemonat übertragen. Im Leistungsumfang der Konten sind enthalten: 1 SparkassenCard inkl. Ausgabekosten sowie Jahresentgelte Online Dauerauftragseingaben, -änderungen und löschungen Barverfügungen an allen Geldautomaten der Sparkassen und Landesbanken Bareinzahlungen an LzO-Geldautomaten (cash-recycler) Kontoauszüge an Kontoauszugdruckern der Sparkassen und Landesbanken Nachstehende Preise gelten für die Kontomodelle: b) Buchungsposten Ein Buchungspostenentgelt wird nur erhoben, wenn die Buchungen im Auftrag oder im Interesse des Kunden erfolgen. beleglose Buchungsposten (u.a.: Überweisungen, 0,15 Lastschriften, etc.) **) beleghafte Buchungsposten (u.a. Barein- und 0,75 Barauszahlungen, Überweisungen, Scheck- und Lastschrifteinreichungen, Wechselbuchungen, etc.) **) **)Bei Sammelposten zählt jeder Posten Nachttresoreinzahlungen 5,00 c) Kontoauszug (pro Vorgang) Zustellung per Post, Selbstabholer (u.a. Briefschließ- 0,75 fachanlage der LzO) Abruf per Internet (elektronischer Kontoauszug) Zustellung der am Kontoauszugdrucker oder online 0,75 nicht abgerufenen Kontoauszüge d) Duplikate von Kontoauszügen und Belegen abrufbar am Kontoauszugdrucker (elektronische 2,00 Erstellung) Zustellung per Post (elektronische Erstellung) 4,00 manuelle Erstellung je nach Aufwand e) Dauerauftrag - Einrichtung, Änderung (Eingabe manuell) 0,50 f) Guthabenzins 0,00 % p. a. g) Einreichung von Zahlungsverkehrsdateien auf Diskette 3,00 pro Datei Seite 13 von 33

14 3.4 Kontomodell LzO Giro_med Basic Kontoführung kostenlos *) *) Bei regelmäßigem Eingang von Zahlungen der Kassenärztlichen Vereinigungen, der Kassenzahnärztlichen Vereinigungen, der Privatverrechnungsstellen oder der Apothekenrechenzentren verzichten wir auf die Grundkosten zur Kontoführung und auf die Kosten für beleghafte und beleglose (per Online-Banking oder Selbstbedienungseinrichtungen ausgelöste) Buchungen; sonst: Kontoführungspreis analog Kontomodell LzO Business M (s. 3.2) Basisleistungen: 1 SparkassenCard inkl. Ausgabekosten sowie Jahresentgelte inkl. Kontoauszüge am Drucker oder via Online-Banking inkl. Freischaltung für Online-Banking (inkl. TAN Generator inkl. oder HBCI-Karte) LzO Morgeninfo auf Wunsch inkl. Zusatzleistungen: 1 LzO BusinessCard gem. den geltenden Preisregelungen s. Punkt 4.1 b) Buchungsposten und sonstige Entgelte: beleglose Buchungen (via SB-Terminal und Online-Banking) inkl. beleghafte Buchungen inkl. Dauerauftrag eröffnen, ändern, löschen inkl. Barein- und auszahlungen an Geldautomaten der LzO inkl. bzw. am Schalter Barverfügungen an den bundesweit rd inkl. Geldautomaten der Sparkassen-Organisation 3.5 Kontomodell LzO Giro_med Professional Kontoführung Basispreis monatlich 15,00 Basisleistungen: 1 SparkassenCard inkl. Ausgabekosten sowie Jahresentgelte inkl. Kontoauszüge am Drucker oder via Online-Banking inkl. Freischaltung für Online-Banking (inkl. TAN Generator inkl. oder HBCI-Karte) LzO Morgeninfo auf Wunsch inkl. Zusatzleistungen: 1 LzO BusinessCard gem. den geltenden Preisregelungen s. Punkt 4.1 b) Guthabenverzinsung gem. Preisaushang Kompensationsvereinbarung mit zweitem kostenen inkl. Branchengirokonto personalisierte Zahlscheine und Schecks inkl. Einrichtung und Einweisung der Nutzer in die inkl. LzO Banking-Produkte vor Ort Strukturierung und Optimierung des Zahlungsverkehrs inkl. Bewertung der eigenen Praxis inkl. Einladung zu besonderen Events, Fachvorträgen, Workshops inkl. Seite 14 von 33

15 Buchungsposten und sonstige Entgelte: beleglose Buchungen (via SB-Terminal und Online-Banking) inkl. beleghafte Buchungen inkl. Dauerauftrag eröffnen, ändern, löschen inkl. Barein- und auszahlungen an Geldautomaten der LzO inkl. und am Schalter Barverfügungen an den bundesweit rd inkl. Geldautomaten der Sparkassen-Organisation 3.6 Zusätzlich buchbare Optionen / Pakete zu den Kontomodellen LzO Giro_med Basic und LzO Giro_med Professional Premium-Option: 1 Platinum Kreditkarte Online-Paket S*: ec-cash-terminal H5000 inkl. der ersten 50 Buchungen pro Monat** Online-Paket M*: ec-cash-terminal Vx820 inkl. der ersten 50 Buchungen pro Monat** Online-Paket L*: mobiles ec-cash-terminal Vx680 inkl. der ersten 50 Buchungen pro Monat** LzO Giro_med LzO Giro_med Basic Professional Preis pro Monat 15,00 10,00 30,00 *** 20,00 *** 34,00 *** 24,00 *** 39,00 *** 29,00 *** * in allen drei Online-Paketen enthalten: professionelle Software sfirm HBCI (Software-Wartungsvertrag ist separat zu buchen) elektronische Signatur inkl. Karte Hotline-Support ** Ab der 51. Buchung erfolgt eine Berechnung von 0,10 zzgl. MwSt. pro Transaktion (separate mtl. Abrechnung) *** Im Monatspreis enthalten ist der Grundservice (Hotline, Depotwartung, Festnetz-Hotline). Die Leistungen schließen keine Telekommunikationskosten ein (Abrechnung erfolgt über jeweiliges Telefonunternehmen). Kostenpflichtige Transaktionen sind Kauf-, Gutschrifts- und Stornierungstransaktionen sowie Kassenschnitte, Diagnosen und Initialisierungen. Die Autorisierungsgebühren der Deutschen Kreditwirtschaft (electronic cash: 0,3%, mind. 0,08 pro Autorisierungsanfrage) sind mehrwertsteuer (mtl. separate Abrechnung der Autorisierungsgebühr nach tatsächlicher Nutzung). Seite 15 von 33

16 II. Erbringung von Zahlungsdiensten für Privatkunden und Geschäftskunden 1. Allgemeine Informationen zur Landessparkasse zu Oldenburg Name und Anschrift Landesparkasse zu Oldenburg Berliner Platz Oldenburg 1.2 Zuständige Aufsichtsbehörden Für die Zulassung zuständige Aufsichtsbehörde: Europäische Zentralbank, Sonnemannstraße 20, Frankfurt am Main Postanschrift: Europäische Zentralbank, Frankfurt am Main (Internet: Für den Verbraucherschutz zuständige Aufsichtsbehörde: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Graurheindorfer Str. 108, Bonn und Marie-Curie-Str , Frankfurt am Main (Internet: 1.3 Eintragung im Handelsregister Amtsgericht Oldenburg HRA Vertragssprache Maßgebliche Sprache für die Geschäftsbeziehung zum Kunden ist Deutsch. 1.5 Geschäftstage und Annahmezeiten Geschäftstag ist jeder Tag, an dem die an der Ausführung eines Zahlungsvorgangs beteiligten Zahlungsdienstleister den für die Ausführung von Zahlungsvorgängen erforderlichen Geschäftsbetrieb unterhalten. Die Landessparkasse zu Oldenburg unterhält den für die Ausführung von Zahlungen erforderlichen Geschäftsbetrieb an allen Werktagen, mit Ausnahme von Sonnabenden, dem 24. und 31. Dezember, gesetzlichen Feiertagen (Neujahr, Kartag, Ostermontag, Maifeiertag, Christi Himmelfahrt, Pfingstmontag, Tag der Deutschen Einheit, 1. Weihnachtstag, 2. Weihnachtstag) Annahmezeitpunkt (Cut-Off-Zeit): (sofern nicht an der konkreten Annahmevorrichtung abweichende Annahmezeitpunkte angegeben sind) Filiale: SB-Terminal/Online-Banking: Datenfernübertragung: 15:00 Uhr 15:00 Uhr 15:00 Uhr 1.6 Außergerichtliche Streitschlichtung und sonstige Beschwerdemöglichkeiten Bei Streitigkeiten aus der Anwendung a) der Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs betreffend Fernabsatzverträge über Finanzdienstleistungen, b) der 675c-676c des Bürgerlichen Gesetzbuchs (Zahlungsdienste) oder c) ab dem 11. Juni 2010 der des Bürgerlichen Gesetzbuchs (Verbraucherdarlehen) kann sich der Kunde an die bei der Deutschen Bundesbank eingerichtete Schlichtungsstelle wenden. Seite 16 von 33

17 Die Verfahrensordnung ist bei der Deutschen Bundesbank erhältlich. Die Adresse lautet: Deutsche Bundesbank Schlichtungsstelle Postfach Frankfurt am Main Zur Beilegung von Meinungsverschiedenheiten mit der Landesparkasse zu Oldenburg besteht für den Kunden zudem die Möglichkeit, die Schlichtungsstelle des Niedersächsischen Sparkassenund Giroverbandes anzurufen. Das Anliegen ist schriftlich an folgende Anschrift zu richten: SVN Schlichtungsstelle, Schiffgraben 6-8, Hannover Näheres regelt die Verfahrensordnung, die auf Wunsch zur Verfügung gestellt wird. Bei behaupteten Verstößen gegen das Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz, die 675c bis 676c des Bürgerlichen Gesetzbuchs oder Artikel 248 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuch kann darüber hinaus Beschwerde bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Postfach 12 53, Bonn, eingelegt werden. 2. Überweisungen 2.1 Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) 7 in Euro oder in anderen EWR-Währungen Überweisungsauftrag a) Annahmefrist für Überweisungen Die Geschäftstage und Annahmezeiten der Landessparkasse zu Oldenburg ergeben sich aus Ziffer II.1.5. b) Ausführungsfrist Die Landessparkasse zu Oldenburg ist verpflichtet sicherzustellen, dass der Überweisungsbetrag beim Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers spätestens wie folgt eingeht: Überweisungen in Euro belegloser Überweisungsauftrag beleghafter Überweisungsauftrag 9 max. 1 Geschäftstag max. 2 Geschäftstage Überweisungen in anderen EWR-Währungen belegloser Überweisungsauftrag beleghafter Überweisungsauftrag 9 max. 4 Geschäftstage max. 4 Geschäftstage Die Geschäftstage der Landessparkasse zu Oldenburg ergeben sich aus der Ziffer II Seite 17 von 33

18 c) Entgelte für die Ausführung von Überweisungen aa) Überweisung in der Kontowährung Bei einer Überweisung, die mit keiner Währungsumrechnung verbunden ist, tragen Zahler und Zahlungsempfänger jeweils die von ihrem Zahlungsdienstleister erhobenen Entgelte. Der Zahler trägt die folgenden Entgelte: Überweisungsart Überweisung mit IBAN/BIC in Euro innerhalb der Sparkasse/Landesbank (SEPA-Überweisung) Überweisung mit IBAN/BIC in Euro an einen anderen Zahlungsdienstleister (SEPA-Überweisung) Überweisung, die auf eine andere Währung eines EWR-Mitgliedstaates lautet, an einen anderen Zahlungsdienstleister beleghafte Überweisung je nach gewähltem Kontomodell zwischen 0,00 und 1,50 je nach gewähltem Kontomodell zwischen 0,00 und 1,50 (sh. Kapitel 2.1.2,) Überweisungsmodalitäten je Überweisung vom Girokonto beleglose per Dauerauftrag Überweisung 10 je nach gewähltem Kontomodell zwischen 0,00 und 0,25 je nach gewähltem Kontomodell zwischen 0,00 und 0,25 (sh. Kapitel 2.1.2,) je nach gewähltem Kontomodell zwischen 0,00 und 0,25 je nach gewähltem Kontomodell zwischen 0,00 und 0,25 (sh. Kapitel 2.1.2,) per Eilüberweisung 20,00 DTE- Überweisung 5,00 20,00 DTE- Überweisung 5,00 je Überweisung per Zahlschein 10,00 12,00 (sh. Kapitel 2.1.2,) nicht möglich Hinweis: Die vorstehenden Entgelte werden nicht berechnet, wenn und soweit die Durchführung von Überweisungen bereits mit dem Gesamtpreis für ein Kontoführungs-Komplettpaket abgegolten ist (siehe Ziffer I.1. Preismodelle für Privatkonten ). bb) Überweisung in einer anderen Währung als der Kontowährung Entgeltpflichtiger Bei einer Überweisung, die mit einer Währungsumrechnung verbunden ist, kann der Zahler zwischen folgenden Entgeltverteilungen wählen: 0: Zahler und Zahlungsempfänger tragen jeweils die von ihrem Zahlungsdienstleister erhobenen Entgelte (SHARE) 1: Zahler trägt alle Entgelte (OUR) Höhe der Entgelte sh. Kapitel 2.2.1, Abschnitt bb) Hinweis: Diese Entgelte werden zusätzlich zu den im Abschnitt aa) ausgewiesenen Entgelten erhoben. Seite 18 von 33

19 d) Sonstige Entgelte Unterrichtung über die berechtigte Ablehnung der 1,96 Ausführung eines Überweisungsauftrages Erfolgreiche Bearbeitung eines Überweisungswiderrufs 12,50 nach Zugang des Überweisungs- / Dauerauftrages Erfolgreiche Wiederbeschaffung von Überweisungen mit 12,50 fehlerhafter Angabe der Kundenkennung des Zahlungsempfängers Eilüberweisung zur Barauszahlung 25,00 Hinweis: Bei der auszahlenden Stelle können weitere Entgelte anfallen Entgelte bei Überweisungsgutschriften Bei einem Überweisungseingang werden von der Landessparkasse zu Oldenburg folgende Entgelte berechnet: Überweisungsgutschrift aus Überweisung mit IBAN/BIC in Euro innerhalb der Sparkasse / Landesbank (SEPA-Überweisung) Überweisung ohne Angabe von IBAN/ BIC in Euro von einem Zahlungsdienstleister innerhalb des EWR Überweisung mit IBAN/BIC in Euro von einem anderen Zahlungsdienstleister (SEPA-Überweisung) Überweisung, die auf eine andere Währung eines EWR-Mitgliedstaates lautet, von einem anderen Zahlungsdienstleister Eilüberweisung, die auf eine andere Währung eines EWR-Mitgliedstaates lautet Überweisungsbetrag bis zu Euro - - unter ab bis unter ab bis über unter ab bis unter ab bis über unter ab bis unter ab bis über Entgelt in Euro je nach gewähltem Kontomodell zwischen 0,00 und 0,25 Stückpreis 9,50 Stückpreis 12,50 Stückpreis 14,50 0,15 % je nach gewähltem Kontomodell zwischen 0,00 und 0,25 Stückpreis 9,50 Stückpreis 12,50 Stückpreis 14,50 0,15 % Stückpreis 9,50 Stückpreis 12,50 Stückpreis 14,50 0,15 % Seite 19 von 33

20 Hinweis: Für Überweisungseingänge in einer anderen Kontowährung wird zusätzlich zu den o.g. Entgelten folgendes Entgelt (inklusive Courtage) erhoben: 0,025%, mind. 1,50 Die vorstehenden Entgelte werden nicht berechnet, wenn und soweit die Durchführung von Überweisungen bereits mit dem Gesamtpreis für ein Kontoführungs-Komplettpaket abgegolten ist (sh. Ziffer I.1. Preismodelle für Privatkonten ) oder der Überweisende, z. B. bei grenzüberschreitenden Überweisungen, die Entgelte trägt. 2.2 Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) 7 in Währungen eines Staates außerhalb des EWR (Drittstaatenwährung) 11 sowie alle Überweisungen in Staaten außerhalb des EWR (Drittstaaten) Überweisungsaufträge a) Ausführungsfrist Überweisungen werden baldmöglichst bewirkt. b) Entgelte für die Ausführung von Überweisungen aa) Entgeltpflichtiger Der Zahler kann zwischen folgenden Entgeltverteilungen wählen: 0: Zahler und Zahlungsempfänger tragen jeweils die von ihrem Zahlungsdienstleister erhobenen Entgelte (SHARE) 1: Zahler trägt alle Entgelte (OUR) 2: Zahlungsempfänger trägt alle Entgelte (BEN) Hinweis: Bei der Entgeltweisung 0 können durch zwischengeschaltete Zahlungsdienstleister und den Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls Entgelte abgezogen werden. Bei der Entgeltweisung 2 können von jedem der beteiligten Zahlungsdienstleister vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls Entgelte abgezogen werden. Seite 20 von 33

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1.1. Überweisungsauftrag 1.1.1. Annahmefrist für Überweisungen

Mehr

...kein direktes. berechnet. zusätzlich

...kein direktes. berechnet. zusätzlich . Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein-/Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden I. Barauszahlungen

Mehr

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard 1. Karten 1.1. Debitkarten 1.1.1. SparkassenCard 1.1.1.1. SparkassenCard mit PIN 1 pro Jahr 2 1.1.1.2. Zurverfügungstellung einer Ersatzkarte bei - Verlust der Karte 3 - Beschädigung 3 - Funktionsergänzung

Mehr

Service Konto inklusive aller Postenentgelte*, SB-Service, Telefon-Banking, Online-Banking, zwei SparkassenCards - Pauschalpreis 7 mtl.

Service Konto inklusive aller Postenentgelte*, SB-Service, Telefon-Banking, Online-Banking, zwei SparkassenCards - Pauschalpreis 7 mtl. I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten Service Konto inklusive aller Postenentgelte*, SB-Service, Telefon-Banking, Online-Banking, zwei SparkassenCards -

Mehr

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto)

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) Dienstleistung Preis in EUR I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten Kontoführung - Grundpreis 2,50 - Postenpreis - Freiposten (nur Bartransaktionen an der

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis April 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis April 2015 DSV 101 580 000 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis April 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2012)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2012) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2012) 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Produkt EUR VR-GiroFlex Kontoführungsgebühren

Mehr

Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen

Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen August 2011 Gemäß Artikel 248 3 und 4 Abs. 1 EGBGB informiert die Bank mit dem nachfolgenden

Mehr

I. Konten (Privatkonten / Geschäftskonten / Baukonten ) 1. Preismodelle für Privatkonten / Geschäftskonten / Baukonten

I. Konten (Privatkonten / Geschäftskonten / Baukonten ) 1. Preismodelle für Privatkonten / Geschäftskonten / Baukonten Dienstleistung Preis in EUR I. Konten (Privatkonten / Geschäftskonten / Baukonten ) 1. Preismodelle für Privatkonten / Geschäftskonten / Baukonten S-GIRO PLUS S-Giro COMFORT ONLINE- KONTO S-GIRO EXTRA

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Stadtsparkasse Hameln

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Stadtsparkasse Hameln Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Stadtsparkasse Hameln Gültig ab 01. März 2011 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 02.2015 Kapitel B: Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein-/Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr

Mehr

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten. 2. Kontoauszug (pro Vorgang)

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten. 2. Kontoauszug (pro Vorgang) Dienstleistung Preis in EUR I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten Kontomodell Postenpreis (beleglos) Freiposten Grundpreis je Monat Wird nur erhoben, wenn

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 16. Juli 2015 2013 s - 1 - Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

TLB 1 von 10. Preis- und Leistungsverzeichnis. Inhalt

TLB 1 von 10. Preis- und Leistungsverzeichnis. Inhalt TLB 1 von 10 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten für Privatkunden

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis zum 21. Oktober 2014

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis zum 21. Oktober 2014 Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis zum 21. Oktober 2014 Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und

Mehr

Kapitel C: Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften (außer Zahlungsdienste) für Privatkunden und Geschäftskunden

Kapitel C: Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften (außer Zahlungsdienste) für Privatkunden und Geschäftskunden A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft, Safes/Verwahrstücke, Sonstiges

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 15. Januar 2011

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 15. Januar 2011 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 15. Januar 2011 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

PSD GiroDirekt 0,00. Zusendung monatlich. Zusendung jedes weiteren Kontoauszuges auf Verlange des Kunden

PSD GiroDirekt 0,00. Zusendung monatlich. Zusendung jedes weiteren Kontoauszuges auf Verlange des Kunden Wesentliche Preise im Zahlungsverkehr der PSD Bank Hessen-Thüringen eg Stand: 01.07.2013 PSD GiroDirekt 0,00 Zusendung monatlich Zusendung jedes weiteren Kontoauszuges auf Verlange des Kunden durch Kontoauszugdrucker

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 03. August 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 03. August 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 03. August 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Mai 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Mai 2015 DSV 101 580 000 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis Mai 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis 16. März 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis 16. März 2015 DSV 101 580 000 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis 16. März 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Oktober 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Oktober 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Oktober 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und 4 unseres Preisverzeichnisses) Stand: 03.03.2014 Meine EDEKA. Meine Bank. 2 4 4 4 4 4 5 5 6

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Einlagenkunden und für Onlineprodukte (Stand 03.07.2015) Dieser Auszug aus dem Preis-

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 18. März 2012; periodisch zum Monatsende belastete Preise jedoch erst ab 01.04.2012 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis s Gültig ab 1. Juni 2015 Preise und Leistungsmerkmale für die Abwicklung von Bankgeschäften über die Internet-Geschäftsstelle oder mittels Online-Banking-Software

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Seite 1 Stand: 18.06.2014 Preis- und Leistungsverzeichnis Kapitel B: Preise und Leistungsmerkmale bei der Kontoführung und der Erbringung von Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften, Kartenzahlungen,

Mehr

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden und Vereinen sowie bei

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Januar 2016

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Januar 2016 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Januar 2016 Kapitel B Preise und Leistungsmerkmale bei der Kontoführung und der Erbringung von Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften, Kartenzahlungen,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

I. Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto und Geschäftskonten) 1.1 Preismodelle für Privatkonten

I. Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto und Geschäftskonten) 1.1 Preismodelle für Privatkonten Dienstleistung Stand 01.08.2015 I. Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto und Geschäftskonten) 1.1 Preismodelle für Privatkonten Giro Classic Giro Online Giro Kompakt Giro Start** Giro Service Bürgerkonto

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01. August 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

25Seite 5 von 25Seite 5 von 25. Pauschalgebührenmodelle für Privatkonten

25Seite 5 von 25Seite 5 von 25. Pauschalgebührenmodelle für Privatkonten 25Seite 5 von 25Seite 5 von 25 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Pauschalgebührenmodelle für Privatkonten Ausstattung je nach Kontoart Comfort Plus Comfort Classic Online neu ab 1.8.12 neu ab 1.8.12 neu ab

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis s Gültig ab 01.10.2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 10. August 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 10. August 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 10. August 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Husumer Volksbank eg

Preis- und Leistungsverzeichnis der Husumer Volksbank eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden, soweit nicht im Preisaushang oder

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 30. Juli 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 30. Juli 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 30. Juli 2015 s A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Gültig ab 01. April 2015 Preise und Leistungsmerkmale bei der Kontoführung und der Erbringung von Zahlungsdiensten (Überweisungen,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis April 2015 (2)

Preis- und Leistungsverzeichnis April 2015 (2) Preis- und Leistungsverzeichnis April 2015 (2) s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft,

Mehr

Sparkasse Erwitte-Anröchte Preis- und Leistungsverzeichnis Juni 2015

Sparkasse Erwitte-Anröchte Preis- und Leistungsverzeichnis Juni 2015 Sparkasse Erwitte-Anröchte Preis- und Leistungsverzeichnis Juni 2015 s A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab April 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab April 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab April 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab März 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab März 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab März 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis September 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis September 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis September 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft,

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der Allgemeine Informationen A B C D Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr im Inland Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Kapitel A: Preise für en im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden und (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft, Safes/Verwahrstücke,

Mehr

Sparkasse Werra-Meißner

Sparkasse Werra-Meißner Dienstleistung Preise in EUR I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle 1.1 Preismodelle für Privatkonten Entgelte für Zahlungsdienste und sonstige Dienstleistungen, die nicht

Mehr

Postbank Business Giro. Preisinformation

Postbank Business Giro. Preisinformation Postbank Business Giro Preisinformation Stand: 01. Mai 2015 2 Die Preise Vergleichen Sie uns mit den Besten Kontoführung mit vielen Inklusiv-Leistungen Der Pauschalpreis im Monat beträgt bei einem durchschnittlichen

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und unseres Preisverzeichnisses) Stand: 09.11.2012 Meine EDEKA. Meine Bank. 2 5 6 7 10 10 11 3

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparkasse Emsland

Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparkasse Emsland S Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparkasse Emsland Gültig ab 31. Oktober 2009 Stand: 01. August 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 31. Oktober 2009 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen

Mehr

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten und Geschäftskonten - Privatgirokonten siehe Anlage 1

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten und Geschäftskonten - Privatgirokonten siehe Anlage 1 I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten und Geschäftskonten - Privatgirokonten siehe Anlage 1 - Geschäftsgirokonten siehe Anlage 2 2. Kontoauszug (pro Vorgang)

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten 1 Anlage zu den Bedingungen für den Überweisungsverkehr Stand: 28. Januar 2008 Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten Preise für Dienstleistungen

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und unseres Preisverzeichnisses) Stand: 01.02.201 Meine EDEKA. Meine Bank. 2 5 6 7 10 10 11 3 Privatkonto

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015 Inhalt Kapitel A Kapitel B Kapitel C Kapitel D Allgemeine Informationen zur Bank Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privat-

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft, Safes/Verwahrstücke,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Feb. 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Feb. 2015 DSV 101 580 000 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis Feb. 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015 Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung PSD GiroDirekt Enthaltene Leistungen: Bis zu zwei PSD BankCard je Konto bei regelmäßigen Gehaltseingängen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Stadtsparkasse Blomberg/Lippe Stand: Juni 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Stadtsparkasse Blomberg/Lippe Stand: Juni 2015 DSV 101 580 000 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis Stadtsparkasse Blomberg/Lippe Stand: Juni 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen

Mehr

1.1 Preismodelle für Privatkunden Kontoführung, Grundpreis, Postenpreis, Freiposten s. Anlage Girokontomodelle

1.1 Preismodelle für Privatkunden Kontoführung, Grundpreis, Postenpreis, Freiposten s. Anlage Girokontomodelle Dienstleistung Preis in EUR I. Girokonten 1.1 Preismodelle für Privatkunden Kontoführung, Grundpreis, Postenpreis, Freiposten s. Anlage Girokontomodelle 1.2 Preismodelle für Geschäftskunden Kontoführung,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis 1. September 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis 1. September 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis 1. September 2015 s Stadtsparkasse Bad Sachsa Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Sparkasse

Preis- und Leistungsverzeichnis Sparkasse Preis- und Leistungsverzeichnis Sparkasse Stand 07.09.2015 Jerichower Land s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr,

Mehr

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto)

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) - 1 - I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle 1.1 Preismodelle für Privatkonten A. Basiskonto *1 monatlicher Grundpreis 3,00 a. Bepreiste Leistungen (Postenpreise werden nur

Mehr

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten 1.1. Aktuelle Kontomodelle Grundpreise monatlich: - Giro individuell 1,00 - Giro online 0,00 - Giro inklusiv 4,50 -

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 02. September 2015 Seite 1 Preis- und Leistungsverzeichnis Inhalt Kapitel A Preise für en im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 1. August 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 1. August 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 1. August 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der Allgemeine Informationen A B C D Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr im Inland Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 8. Oktober 2010

Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 8. Oktober 2010 Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 8. Oktober 2010 Kapitel A: Preise für en im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft,

Mehr

Übersicht Preis- und Leistungsverzeichnis

Übersicht Preis- und Leistungsverzeichnis Übersicht Preis- und Leistungsverzeichnis Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig 17. April 2013

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig 17. April 2013 Gültig 17. April 2013 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 23. August 2012

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 23. August 2012 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 23. August 2012 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 1. September 2011

Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 1. September 2011 Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 1. September 2011 Kapitel A: Preise für en im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Ostbayern eg

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Ostbayern eg Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Ostbayern eg Stand: 01.02.2015 1 Inhaltsverzeichnis 1. Girobereich 1.1. Kontoführung 1.2. Kontoauszug

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01. Juli 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01. Juli 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01. Juli 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis September 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis September 2015 DSV 101 580 000 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis September 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 16. März 2015 s Sparkasse Mecklenburg-Nordwest Kapitel A: Preise für en im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Mai 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Mai 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Mai 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft,

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung VR-GiroClassic VR-GiroDirekt VR-MeinKonto Produkt EUR 3,00 pro Monat 2,50 pro Monat kostenlos 3.2 Kontoauszug

Mehr

Auslage des Preis und Leistungsverzeichnisses Seite: 4 von 23 Stand: 01.05.2014 Fassung 12.13 (01.02.14)

Auslage des Preis und Leistungsverzeichnisses Seite: 4 von 23 Stand: 01.05.2014 Fassung 12.13 (01.02.14) Seite: 4 von 23 3 Privatkonto/Geschäftskonto 3.1 Kontoführung Privatkonten 3,50 Zuzüglich, im Auftrag oder im Interesse des Kunden jeweils ausgeführte - Bartransaktionen (Ein- und Auszahlungen - bei 5

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 22. Juni 2015

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 22. Juni 2015 Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 22. Juni 2015 S Sparkasse Gelsenkirchen Kapitel B: Preise und Leistungsmerkmale bei der Kontoführung und der Erbringung von. Die Sparkasse kann

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 15. April 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 15. April 2015 DSV 101 580 000 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 15. April 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis s Kapitel A: Preise für en im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft,

Mehr

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands in EUR oder in anderen EWR-Währungen 5

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands in EUR oder in anderen EWR-Währungen 5 3. Preis- und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privat- und Geschäftskunden A Überweisungen I. Überweisungen innerhalb

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Seite -1- Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden (Kontoführung, Lastschriftverkehr, Kreditgeschäft, Auskünfte, Avale, Reisezahlungsmittel, Safes/Verwahrstücke,

Mehr

Kapitel C: Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften (außer Zahlungsdienste) für Privatkunden und Geschäftskunden

Kapitel C: Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften (außer Zahlungsdienste) für Privatkunden und Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 12. Februar 2015 Alle Preise in Euro Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis und Leistungsverzeichnis Gültig ab 31.07.2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Kapitel B. Giroverkehr. 1. Privatgiro. 1.1. Zinsen. 1.1.1. Habenzinsen p. a. 0,00 % 1.1.2. Sollzinsen p. a. Sollzinssatz für Dispositionskredite

Kapitel B. Giroverkehr. 1. Privatgiro. 1.1. Zinsen. 1.1.1. Habenzinsen p. a. 0,00 % 1.1.2. Sollzinsen p. a. Sollzinssatz für Dispositionskredite 1. Privatgiro 1.1. Zinsen 1.1.1. Habenzinsen p. a. 0,00 % 1.1.2. Sollzinsen p. a. Sollzinssatz für Dispositionskredite Sollzinssatz für sonstige Kontoüberziehungen 1 9,95 % 9,95 % Für Inanspruchnahmen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis 01.04.2015

Preis- und Leistungsverzeichnis 01.04.2015 Preis- und Leistungsverzeichnis 01.04.2015 A. Preise für en im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft, Safes/Verwahrstücke,

Mehr

Gültig ab 18.03.2012; periodisch zum Monatsende belastete Preise jedoch erst ab 01.04.2012

Gültig ab 18.03.2012; periodisch zum Monatsende belastete Preise jedoch erst ab 01.04.2012 Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg Stand: 18.03.2012 Seite 1 von 32 I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1.1 Preismodelle für Privatkonten Definition: Beleglos: Beleghaft: per Selbstbedienungsterminal,

Mehr

Kapitel C: Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften (außer Zahlungsdienste) für Privatkunden und Geschäftskunden

Kapitel C: Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften (außer Zahlungsdienste) für Privatkunden und Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 17.04.2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Oktober 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Oktober 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Oktober 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

1.1 Zusendung Sparkassenbuch 0,00. 1.2 Nachträgliche Kennwortvereinbarung und Vollmachtseintragung 2,50

1.1 Zusendung Sparkassenbuch 0,00. 1.2 Nachträgliche Kennwortvereinbarung und Vollmachtseintragung 2,50 Preise für en im standardisierten Geschäftsverkehr für 1. Sparkonto 1.1 Zusendung Sparkassenbuch 0,00 1.2 Nachträgliche Kennwortvereinbarung und Vollmachtseintragung 2,50 1.3 Aufbewahrung eines Sparkassenbuches

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 20. November 2014

Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 20. November 2014 DSV 101 580 000 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 20. November 2014 Kapitel A: Preise für en im standardisierten Geschäftsverkehr

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis S Gültig ab 1. Oktober 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS Sparkasse Lüneburg Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01.04.2015 PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS Gültig ab 01.04.2015 Kapitel A: Preise für en im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden

Mehr