Stand August Beiträge in referierten Zeitschriften / Peer-reviewed journal articles

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stand August 2014. Beiträge in referierten Zeitschriften / Peer-reviewed journal articles"

Transkript

1 Stand August 2014 Inhalt / Content Beiträge in referierten Zeitschriften / Peer-reviewed journal articles... 1 Herausgeberschaften / Books edited... 2 Monographien / Monographs... 2 Buchkapitel / Chapters in Books... 2 Tagungsbeiträge / Conference papers... 3 Diskussionsbeiträge & Forschungsberichte / Discussion papers & research reports... 5 Beiträge in Praktiker-Zeitschriften / Knowledge transfer... 6 Wissenschaftliche Vorträge / Scientific presentations... 6 Praxisorientierte Vorträge / Presentations to practitioners... 8 Beiträge in referierten Zeitschriften / Peer-reviewed journal articles Hauschildt, V., Schulze-Ehlers, B. (forthcoming): An empirical investigation into the adoption of green procurement practices in the German food service industry. International Food and Agribusiness Management Review (accepted July 2014). Schulze-Ehlers, B., Steffen, N., Busch, G., Spiller, A. (2014): Supply Chain Orientation as an attitudinal construct: conceptual considerations and empirical application to the dairy sector. In: Supply Chain Management: An International Journal Vol. 9(4), pp Fahlbusch, M., Schulze, B., Kühl, S., Busch, G., Brümmer, B. (2014): Der Markt für Milch und Milcherzeugnisse im Jahr In: German Journal of Agricultural Economics 63 (Supplement), pp Steffen, N., Schulze, B., Busch, G., Spiller, A. (2013): Supply Chain Orientierung deutscher Milcherzeuger Einflussfaktoren und Konsequenzen für Genossenschaftsmolkereien. In: Zeitschrift für das gesamte Genossenschaftswesen 63(3), pp Cordts, A., Wittig, F., Schulze, B., Eisinger-Watzl, M., Heuer, T., Spiller, A., Hoffmann, I. (2013): Eine Typologisierung männlicher Bio-Käufer und Nicht-Bio-Käufer: Ernährungs-, Gesundheitsund Kaufverhalten. In: Ernährungs Umschau international, 60 (3), pp Padilla-Bravo, C., Cordts, A., Schulze, B., Spiller, A. (2013): Assessing determinants of organic food consumption using data from the German National Nutrition Survey II. In: Food Quality and Preference, Volume 28, Issue 1, pp Sidali, K.L., Schulze, B. (2010): Current and future trends in consumers' preference for farm tourism in Germany. In: Leisure/Loisir, , Volume 34, Issue 2, pp Schulze, B., Spiller, A., Theuvsen, L. (2007): A Broader View on Vertical Coordination: Lessons from the German Pork Sector. In: Journal of Chain and Network Science, Volume 7, Issue 1, pp

2 Beiträge in referierten Zeitschriften / Peer-reviewed journal articles (fortgesetzt) Spiller, A., Schulze, B. (2007): Marktentwicklungen in der Schweineproduktion: Eine ökonomische Analyse der vertikalen Bindung in der Supply Chain. In: Züchtungskunde, Volume 79, Issue 1, pp Schulze, B., Wocken, C., Spiller, A. (2006): Relationship quality in agri-food chains: Supplier management in the German pork and dairy sector. In: Journal on Chain and Network Science, Volume 6, Issue 1, pp Herausgeberschaften / Books edited Sidali, K.L., Spiller, A., Schulze, B. (2011) (Eds.): Food, Agri-Culture and Tourism: Linking local gastronomy and rural tourism: interdisciplinary perspectives. Springer. Spiller, A., Schulze, B. (Eds.) (2008): Zukunftsperspektiven der Fleischwirtschaft. Göttingen: Universitätsverlag Göttingen. Monographien / Monographs Spiller, A., Theuvsen, L., Recke, G., Schulze, B. (2005): Sicherstellung der Wertschöpfung in der Schweineerzeugung: Perspektiven des Nordwestdeutschen Modells, Münster-Hiltrup: Landwirtschaftsverlag. Buchkapitel / Chapters in Books Deimel, I., Rumm, S., Schulze, B. (2012): Öffentlichkeitsarbeit der Veredelungswirtschaft: Eine empirische Analyse der Wahrnehmungen von Landwirten und Verbrauchern im Licht der Konflikt- und Glaubwürdigkeitsforschung. In: Schriftenreihe der Landwirtschaftlichen Rentenbank, Band 28, S Schulze, B., Deimel, I. (2011): Export or Exit? Evolution of networks for regional cheese marketing in Northern Germany. In: Gellynck, X., Molnár, A., Lambrecht, E. (Hrsg.): Networks and Food System Performance: How do networks contribute to performance of food & agricultural system in the face of current challenges of high levels of change & uncertainty? Gent, S Böhm, J. Schulze, B. (2010): Der Milchstreik aus Medien- und Verbrauchersicht Empirische Analyse auf Basis des Framing-Ansatzes. In: Kayser, M. Böhm, J., Spiller, A. (Eds.): Die Ernährungswirtschaft in der Öffentlichkeit Social Media als neue Herausforderung der PR, S Schlecht, S., Spiller, A.; Schulze, B. (2010): Zukunftsperspektiven der zweistufigen Viehvermarktung. In: Petersen, B.; Spiller, A.; Theuvsen, L. (Hrsg.): Vom Viehvermarkter zum Dienstleistungsprofi. Bonn: GIQS, S Schlecht, S., Schulze, B. (2010): Kundensegmente im genossenschaftlichen Viehhandel. In: Petersen, B.; Spiller, A.; Theuvsen, L. (Hrsg.): Vom Viehvermarkter zum Dienstleistungsprofi. Bonn: GIQS, S Bahlmann, J., Schulze, B., Spiller, A. (2008): Vertrauen als wettbewerbsrelevanter Faktor in der deutschen Schweinefleischproduktion: Eine empirische Untersuchung zum Vertrauen von Schweineerzeugern gegenüber Schlachtunternehmen. In: Spiller, A., Schulze, B. (Eds.): Zukunftsperspektiven der Fleischwirtschaft Verbraucher, Märkte, Geschäftsbeziehungen. Göttingen: Universitätsverlag Göttingen, pp

3 Buchkapitel / Chapters in Books (fortgesetzt) Schulze, B., Spiller, A. (2008): Trends im Verbraucherverhalten: Ein Forschungsüberblick zum Fleischkonsum. In: Spiller, A., Schulze, B. (Eds.): Zukunftsperspektiven der Fleischwirtschaft Verbraucher, Märkte, Geschäftsbeziehungen. Göttingen: Universitätsverlag Göttingen, pp Schulze, B., Spiller, A. (2008): Hat sich die Bedientheke überlebt? Verbrauchereinstellungen zu den Angebotsformen von Fleisch im LEH. In: Spiller, A., Schulze, B. (Eds.): Zukunftsperspektiven der Fleischwirtschaft Verbraucher, Märkte, Geschäftsbeziehungen. Göttingen: Universitätsverlag Göttingen, pp Schulze, B., Spiller, A. (2008): Einkaufsstätten für Fleisch: Image und Käufercharakteristika. In: Spiller, A., Schulze, B. (Eds.): Zukunftsperspektiven der Fleischwirtschaft Verbraucher, Märkte, Geschäftsbeziehungen. Göttingen: Universitätsverlag Göttingen, pp Schulze, B., Spiller, A., Lemke, D. (2008): Glücksschwein oder arme Sau? Die Einstellungen der Verbraucher zur modernen Nutztierhaltung. In: Spiller, A., Schulze, B. (Eds.): Zukunftsperspektiven der Fleischwirtschaft Verbraucher, Märkte, Geschäftsbeziehungen. Göttingen: Universitätsverlag Göttingen, pp Schulze, B., Spiller, A., Theuvsen, L. (2007): More Vertical Coordination in Pork Supply Chains? The German Experience. In: Prasad, B.V.S., Mohanty, S. (Hg.): Contract Farming International Experiences, Hyderabad, Indien, pp Spiller, A., Theuvsen, L., Schulze, B. (2006): Entwicklungsperspektiven der Schweineproduktion in Deutschland, in: DLG (Eds.): Zukunftsstandort Deutschland - Strategien für die Landwirtschaft, Archiv der DLG, Volume 100, FfaM., pp Tagungsbeiträge / Conference papers Empen, L., Schulze, B. (2014): Analyse des Einstellungs-Verhaltens-Zusammenhangs bei fair gehandelter Schokolade. Angenommen zum Vortrag auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaus im September 2014 in Göttingen. Hauschildt, V., Schulze, B. (2014): An empirical investigation into the adoption of green procurement practices in the German food service industry. Contributed paper presented at the 24th Annual IFAMA World Forum and Symposium, June 16-19, 2012, Capetown, South Africa. Best Paper AwardSchulze, B., Lees, N. (2014): Supplier Relationship Quality and Performance in (Agribusiness) Supply Chains: A Literature Review. Contributed Paper, accepted for presentation at the 11th Wageningen International Conference on Chain and Network Management (WICaNeM 2014) June 4 6, 2014, Isle of Capri, Naples, Italy. Hauschildt, V., Schulze, B. (2014): Drivers and actions of internal and external sustainability management of food service companies: empirical insights from Germany. Contributed Paper, accepted for presentation at the 11th Wageningen International Conference on Chain and Network Management (WICaNeM 2014) June 4 6, 2014, Isle of Capri, Naples, Italy. Schulze, B. (2013): Grain marketing in Germany: Empirical evidence on farmers use of forward contracts. Contributed Paper at the 23rd Annual IFAMA Forum and Symposium, June 16-20, 2013, Atlanta, USA.

4 Tagungsbeiträge / Conference papers (fortgesetzt) Schulze, B. (2013): Grain marketing in Germany: Empirical evidence on farmers strategies and motives. Contributed Paper at the 7th International European Forum on System Dynamics and Innovation in Food Networks, February 18-22, 2013, Innsbruck-Igls, Austria. Schulze, B. (2012): Herausforderungen des Landhandels unter veränderten Marktbedingungen: Theoretische Überlegungen und empirische Evidenz. Contributed Paper at the Annual Conference of the Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaues, September 26-28, 2012, Hohenheim. Deimel, I., Schulze, B. (2012): Die Veredelungswirtschaft in der Wahrnehmung der Verbraucher Ergebnisse einer aktuellen Studie. In: Schriftenreihe der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Kiel, Heft 118, S Schulze, B., Deimel, I. (2012): Conflicts between agriculture and society: the role of lobby groups in the animal welfare discussion and their impact on meat consumption. Contributed paper at the 22 nd Annual IFAMA World Forum and Symposium, June 10-14, 2012, Shanghai. Hellberg-Bahr, A., Schulze, B., Spiller, A. (2012): Market Orientation of Farmers in Germany Liberalisation versus Subsidies Contributed paper at the 6 th International European Forum on System Dynamics and Information in Food Networks, February 11-17, 2012, Innsbruck-Igls, Austria. Schulze, B. (2011): Dynamic Markets Dynamic Relationships: The Example of Grain Marketing in Germany. Contributed paper at the 5 th International European Forum on System Dynamics and Information in Food Networks February 14-18, 2011, Innsbruck-Igls, Austria. Horstmann, F., Schulze, B. (2011): Landwirtschaftliche Direktvermarktung: Neue Potenziale durch Social Media? In: Gesellschaft für Informatik (Hrsg.): Qualität und Effizienz durch informationsgestützte Landwirtschaft, Fokus: Moderne Weinwirtschaft, pp Schulze, B. (2011): Gute Preise gute Beziehung? Zur Bedeutung weicher Faktoren in Geschäftsbeziehungen im Agribusiness. In: Schriftenreihe der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät, Heft 117, Hochschultagung 2011, pp Schulze, B., Anders, S. (2010): The Evolution of Consumer Driven Meat Supply Chains: On the Neglect of Sensory Attributes. Contributed paper at the 9 th Wageningen International Conference on Chain and Network Management, 26 May - 28 May 2010, Wageningen, NL. Albersmeier, F., Schulze, B., Plumeyer, C.-H., Theuvsen, L. (2011): Zur Stabilität von Geschäftsbeziehungen auf dem Landpachtmarkt: Eine Kausalanalyse zur Wechselbereitschaft von Verpächtern. In: Möglichkeiten und Grenzen der wissenschaftlichen Politikanalyse, Schriften der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaues e.v., Bd. 46, Münster-Hiltrup: Landwirtschaftsverlag, pp Cordts, A., Schulze, B., Spiller, A. (2010): Nachhaltigkeitsorientierung männlicher Biokäufer und Nicht-Biokäufer: Eine ernährungsbasierte Typologisierung. In: Tagungsband der ÖGA 2010, pp Albersmeier, F., Schulze, B., Plumeyer, C.-H., Theuvsen, L. (2010): Die Bedeutung von Pachtpreisanpassungsklauseln als Instrument des Risikomanagements. Jahrbuch der ÖGA 2011, hrsg. von Michael Eder und Siegfried Pöchtrager, Bd. 19(2), pp Schulze, B., Schlecht, S. (2009): Changing relationships in the meat industry on the future of livestock marketing cooperatives in Germany. Contributed paper at the VIIth International PENSA Conference Proceedings.

5 Tagungsbeiträge / Conference papers (fortgesetzt) Schulze, B., Spiller A. (2008): Wer kauft noch an der Theke? Ergebnisse einer Verbraucherstudie zu SB-Fleisch. In: Agrar- und Ernährungswirtschaft im Umbruch, Schriften der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaues e.v., Volume 43, Münster-Hiltrup: Landwirtschaftsverlag, pp Schulze, B., Lemke, D., Spiller, A., Wocken, C. (2007): Verbrauchereinstellungen zur modernen Schweinehaltung: Zwischen Wunsch und Wirklichkeit. In: Pöchtrager, S. (Eds.): Jahrbuch der Österreichischen Gesellschaft für Agrarökonomie, Volume 16, pp Bahlmann, J., Schulze, B., Spiller, A. (2007): Trust as a supply chain management tool for slaughterhouses: Empirical evidence from north-western Germany. Contributed paper at the 17th Annual World Forum and Symposium Agribusiness Food Culture: Tradition, Innovation and Trust A Positive Force for Modern Agribusiness, IAMA Conference, June 23-24, 2007 in Parma, Italy. Spiller, A., Schulze, B. (2006): Selbstbestimmte Landwirtschaft versus vertragsgebundener Rohstofflieferant: Einstellungen deutscher Landwirte zur Vertragsproduktion. In: Schriftenreihe Landwirtschaft und Landschaftspflege in Thüringen, H. 9/2006, herausgegeben als Tagungsband anlässlich der Wissenschaftlichen Tagung 2006, , Jena, pp Schulze, B., Spiller, A., Theuvsen, L. (2006): Is more vertical integration the future of food supply chains? Empirical evidence and theoretical considerations from German pork production. In: Bijman, W.J.J., Omta, S.W.F., Trienekens, J.H., Wijnands, J.H.M., Wubben E.F.M. (eds.): International agri-food chains and networks, Wageningen, pp Schulze, B., Spiller, A., Theuvsen, L. (2006): More Trust instead of More Vertical Integration in the German Pork Production? Empirical Evidence and Theoretical Considerations. In: Fritz, M., Rickert, U., Schiefer, G. (eds.): Trust and Risk in Business Networks. Proceedings of the 99 th EAAE Seminar on Trust and Risk in Business Networks in Bonn, pp Schulze, B., Spiller, A., (2006): Determinants of Trust between Buyers and Suppliers in Agribusiness: Empirical Evidence from the German Pork Sector. In: Fritz, M., Rickert, U., Schiefer, G. (eds.): Trust and Risk in Business Networks. Proceedings of the 99 th EAAE Seminar on Trust and Risk in Business Networks in Bonn, pp Schulze, B., Spiller, A., Theuvsen, L. (2006): Vertical Coordination in German Pork Production: Towards more Integration? Contributed paper at the 16 th Annual World Forum and Symposium Agribusiness, Food, Health, and Nutrition, IAMA Conference, June 10 13, 2006 in Buenos Aires, Argentina. Schulze, B., Wocken, C., Spiller, A. (2006): Supplier Relationship Quality in the German Pork and Dairy Sector: Theoretical Considerations and Empirical Evidence. Contributed paper at the 16 th Annual World Forum and Symposium Agribusiness, Food, Health, and Nutrition, IAMA Conference, June 10 13, 2006 in Buenos Aires, Argentina.

6 Diskussionsbeiträge & Forschungsberichte / Discussion papers & research reports Beitrag zum Schlussbericht Auswertung der Daten der Nationalen Verzehrsstudie II (NVS II): eine integrierte verhaltens- und lebensstilbasierte Analyse des Bio-Konsums, hrsg. von I. Hoffmann und A. Spiller (2011). Deimel, I., Böhm, J. und Schulze, B. (2010): Low Meat Consumption als Vorstufe zum Vegetarismus? Eine qualitative Studie zu den Motivstrukturen geringen Fleischkonsums. Diskussionsbeitrag des Departments für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung der Georg- August-Universität Göttingen. Schulze, B., Wocken, C., Spiller, A. (2008): (Dis)loyalty in the German dairy industry: A supplier relationship management view. Empirical evidence and management implications. Diskussionsbeitrag des Departments für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung der Georg- August-Universität Göttingen. Beiträge in Praktiker-Zeitschriften / Knowledge transfer Schulze, B. (2012): Neues Tierschutzlabel - Zum Wohle des Tieres und der Verbraucher? Bauernblatt Schleswig Holstein und Hamburg 51./52. Ausgabe (2012), S Schulze, B., unter Mitarbeit von Kammler, M. und Viergutz, T.: Berufsfeldanalyse im Agrarbereich: Absolventen- und Arbeitgeberbefragung. Hrsg. durch den VDL-Bundesverband. Spiller, A., Schulze, B., Cordts, A. (2010): Fleisch - Was essen wir in zwanzig Jahren? In: DLG- Mitteilungen Nr. 1/2010. Schlecht, S.; Bahlmann, J.; Schulze, B.; Spiller, A. (2009): Neue Koordinierungsaufgaben für den genossenschaftlichen Viehhandel? In: Nutztierpraxis Aktuell, Nr. 31/2009, S Schulze, B., Spiller, A. (2008): Der Kostenvorteil spricht für SB-Fleisch. In: afz, Nr. 9/2008. Spiller, A., Bahlmann, J., Schulze, B.(2006): Aktuelle Marktentwicklungen und deren Auswirkungen auf die Schweineproduktion in Deutschland, in: Rheinische Bauernzeitung, Nr. 47/2006, Koblenz. Spiller, A., Bahlmann, J., Schulze, B. (2006): Horizontal oder Vertikal? In: Rheinische Bauernzeitung, Nr. 47/2006, pp Spiller, A., Theuvsen, L., Recke, G., Schulze, B. (2005): Das Schweineangebot stärker bündeln, in: Top agrar, Nr. 11/2005, pp Wissenschaftliche Vorträge / Scientific presentations Schulze, B. (2014): Konflikte um die Nutztierhaltung Tierwohlstandards als Lösung? Versuch einer Antwort. Vortrag im Rahmen der 64. Hochschultagung der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät der CAU Kiel, 6. Februar Schulze, B. (2014): Differenzierung in der Molkereiwirtschaft Implikationen für die Vertragsgestaltung. Vortrag im Rahmen der 64. Hochschultagung der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät der CAU Kiel, 6. Februar Schulze, B. (2014): Zur Rolle von Wert- und Vorurteilen in der Tierschutzdiskussion: Ergebnisse einer vergleichenden Studie von Verbraucher- und Landwirtseinstellungen. Vortrag im Rahmen des Agrarökonomischen Kolloquiums der Universität Göttingen,

7 Wissenschaftliche Vorträge / Scientific presentations (fortgesetzt) Schulze, B. (2013): Vitamin B auf dem Pachtmarkt? Die Bedeutung sozialer Beziehungen für den Zugang zu Pachtland. Vortrag anlässlich des Workshop zum Ergebnistransfer im Projekt Untersuchungen der Wirkung des Pachtmarktes auf das Wachstum ökologisch wirtschaftender Betriebe in Rostock am Schulze, B. (2013): Grain marketing in Germany: Empirical evidence on farmers use of forward contracts. Paper presentation, 23rd Annual IFAMA Forum and Symposium, Atlanta, USA, June 17, Schulze, B. (2013): Grain marketing in Germany: Empirical evidence on farmers strategies and motives. Vortrag auf dem 7th International European Forum on System Dynamics and Innovation in Food Networks am in Igls, Österreich. Schulze, B. (2012): Herausforderungen des Landhandels unter veränderten Marktbedingungen: Theoretische Überlegungen und empirische Evidenz. Vortrag anlässlich der 52. Jahrestagung der GEWISOLA Herausforderungen des globalen Wandels für Agrarentwicklung und Welternährung Universität Hohenheim, September Schulze, B. (2012): Conflicts between Agriculture and Society: the Role of Lobby Groups in the Animal Welfare Discussion and their Impact on Meat Consumption. Vortrag im Rahmen des 22nd Annual IFAMA Forum and Symposium, Shanghai China, am 11. Juni Schulze, B. (2012): Die Veredelungswirtschaft in der Wahrnehmung der Verbraucher Ergebnisse einer aktuellen Studie. Vortrag im Rahmen der 62. Hochschultagung der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel am 2. Februar 2012 in Kiel. Schulze, B. (2011): Möglichkeiten und Grenzen der Kundenbindung im Landhandel. Eine empirische Analyse unter Berücksichtigung von Betriebsleitertypen und Vermarktungsstrategien. Vortrag im Rahmen des Agrarökonomischen Kolloquiums der Georg- August-Universität zu Göttingen. Schulze, B. (2011): Export or Exit? Evolution of networks for regional cheese marketing in Northern Germany. Presentation at the XIIIth Congress of the European Association of Agricultural Economists in Zurich, Switzerland, September 2, Schulze, B. (2011): Dynamic Markets Dynamic Relationships: The Example of Grain Marketing in Germany. Vortrag im Rahmen des 5th International European Forum on System Dynamics and Information in Food Networks, Februar 14-18, 2011 in Igls/Innsbruck. Schulze, B. (2011): Gute Preise gute Beziehung? Zur Bedeutung weicher Faktoren in Geschäftsbeziehungen im Agribusiness. Vortrag anlässlich der 61. Hochschultagung der Agrarund Ernährungswissenschaftlichen Fakultät Kiel. Schulze, B. (2011): Pork chain coordination and market development in Germany. Presentation at a workshop on Coordination of Pork Supply Chains at the College of Economics and Management der Nanjing Agricultural University, September 23, 2011, in Nanjing, China. Schulze, B. (2011): Current trends in meat marketing in Germany and their implications for chain adaptation. Presentation at a workshop on Coordination of Pork Supply Chains at the College of Economics and Management der Nanjing Agricultural University, September 23, 2011, in Nanjing, China.

8 Wissenschaftliche Vorträge / Scientific presentations (fortgesetzt) Schulze, B. (2010): The Evolution of Consumer Driven Meat Supply Chains: On the Neglect of Sensory Attributes. Vortrag im Rahmen der 9th Wageningen International Conference on Chain and Network Management (WICaNeM 2010) May , Wageningen, The Netherlands. Schulze, B. (2010): Agribusiness & Supply Chain Management Alles und Nichts oder wertvolle Lösungsansätze für künftige Herausforderungen? Antrittsvorlesung an der Christian- Albrechts-Universität zu Kiel am Schulze, B. (2007): Wer geht noch an die Theke? Ergebnisse einer Verbraucherstudie zu SB- Fleisch. Vortrag auf der gemeinsamen Jahrestagung von Gewisola und ÖGA Agrar- und Ernährungswirtschaft im Umbruch vom September 2007 in München- Weihenstephan. Schulze, B. (2007): Managing the supply base: Characteristics and (in)fidelity of tomorrow's farmers - implications for processors. Presentation in the PhD-Seminar of the Business Economics Group der Wageningen University, April 4, Schulze, B. (2006): Vertical Coordination in German Pork Production: Towards more Integration? Vortrag im Rahmen des 16th Annual World Forum and Symposium Agribusiness, Food, Health, and Nutrition, IAMA Conference in Buenos Aires, Argentina, June 10-13, Schulze, B. (with C. Wocken) (2006): Supplier Relationship Quality in the German Pork and Dairy Sector: Theoretical Considerations and Empirical Evidence. Vortrag im Rahmen des 16th Annual World Forum and Symposium Agribusiness, Food, Health, and Nutrition, IAMA Conference in Buenos Aires, Argentinien vom Schulze, B. (2006): Relationship quality in agri-food chains: Supplier management in the German pork and dairy sector. Vortrag auf der 7th International Conference on Management in AgriFood Chains and Networks vom in Ede-Wageningen. Schulze, B. (2006): Determinants of Trust between Buyers and Suppliers in Agribusiness: Empirical Evidence from the German Pork Sector. Vortrag im Rahmen des 99th EAAE Seminar on Trust and Risk in Business Networks in Bonn am Praxisorientierte Vorträge / Presentations to practitioners Schulze, B. (2013): Wert- und Vorurteile in der Tierschutzdiskussion. Vortrag anlässlich der Wintertagung der ZNVG eg in Nortorf, Schulze, B. (2013): Werte und Wahrnehmungen von Landwirten und Verbrauchern zur Nutztierhaltung - wie lassen sich Konflikte auflösen? Impulsreferat zur Dialog- und Zukunftswerkstatt Tierhaltung des Deutschen Bauernverbandes in Bonn, Schulze, B. (2012): Markt, Moral und die Macht des Wortes Konkurrenz um die Meinungsbildung über die Veredelungswirtschaft. Vortrag auf dem Schweinetag Mecklenburg-Vorpommern in Güstrow, Schulze, B. (2012): Vortrag Berufsfeldanalyse im Agrarbereich zur Vorstellung der Ergebnisse des VDL-Projekts (s. Drittmittel) am in Berlin. Schulze, B. (2012): Ein Label als Verbrauchersignal? und Teilnahme an einer Podiumsdiskussion im Rahmen der Tagung Landwirtschaftliche Tierhaltung quo vadis? Wege zwischen Notwendigkeiten und Nöten des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume und der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät der CAU Kiel in Kiel, Praxisorientierte Vorträge / Presentations to practitioners (fortgesetzt)

9 Schulze, B. (2012): Öffentlichkeitsarbeit der Veredelungswirtschaft: Eine empirische Analyse der Wahrnehmungen von Landwirten und Verbrauchern im Licht der Konflikt- und Glaubwürdigkeitsforschung. Vortrag anlässlich des Symposiums der Edmund-Rehwinkel- Stiftung in Berlin, Schulze, B. (2011): Gute Preise gute Beziehung? Zur Bedeutung weicher Faktoren in Geschäftsbeziehungen im Agribusiness. Vortrag anlässlich Vortrags- und Aussprachetage der Genossenschaftsverband Norddeutschland e.v. in Isernhagen, Schulze, B. (2010): Koordination am Milchmarkt. Vortrag im Rahmen einer Diskussionsveranstaltung der Wirtschaftsberatung der Landwirtschaftskammer Nordrhein- Westfalen, Kreisstellen Hochsauerland, Olpe und Siegen-Wittgenstein in Reiste, Schulze, B. (2009): Bürger, Verbraucher, Kunden: Was sie denken, was sie sagen, was sie tun. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung Allianz für sichere Lebensmittel des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft in Tauscha, Schulze, B. (2007): Verbraucherverhalten und Verbrauchstrends bei Bioprodukten. Vortrag im Rahmen der 30. Lemgoer Arbeitstagung Fleisch + Feinkost in Lemgo, Schulze, B. (2007): Verbraucherverhalten bei Biofleisch. Vortrag im Rahmen eines DGfZ- Projektgruppentreffens in Emstek, Schulze, B. (2007): Gesättigte Märkte haben eigene Kommunikationsregeln. Vortrag im Rahmen der IFFA Meat Vision Conference in Frankfurt am Main, Schulze, B. (2006): Entwicklungstendenzen in der Erzeugung und Vermarktung von Fleisch. Vortrag im Rahmen der Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Niedersächsischer Tierhalter der Landwirtschaftskammer Niedersachsen in Verden, Schulze, B. (2006): Gutachten Sicherstellung und Verbesserung der Wertschöpfung in der Schweineerzeugung: Perspektiven des Nordwestdeutschen Modells. Vortrag im Rahmen der Vortrags- und Aussprachetage für hauptamtliche Vorstandsmitglieder und Geschäftsführer von Viehvermarktungsgenossenschaften des Genossenschaftsverband Norddeutschland e.v. in Isernhagen, Schulze, B. (mit A. Spiller) (2006): Das will der Verbraucher! Die Chancen für SB und Theke richtig nutzen. Vortrag im Rahmen des 14. LP-Fleischkongresses in Bonn, Schulze, B. (mit A. Spiller) (2006): Fleischmarketing Herausforderungen & Potenziale. Vortrag im Rahmen einer Informationsveranstaltung für Spar-Markt-Inhaber im Zuge der Übernahme durch EDEKA Nord in Pinneberg, Schulze, B. (2005): Bringt die Bindung an leistungsstarke Vermarktungspartner für die Ferkelerzeuger und Mäster wirtschaftliche Vorteile? Sind die bestehenden Vermarktungskonzepte langfristig noch tragfähig? Vortrag im Rahmen der Fachtagung für Ferkelerzeuger und Schweinemäster des Lehr-, Versuchs- und Fachzentrums für Schweinehaltung Schwarzenau in Schwarzenau, Schulze, B. (2005): Sicherstellung und Verbesserung der Wertschöpfung in der Schweineerzeugung: Perspektiven des Nordwestdeutschen Modells, Vortrag anlässlich des Arbeitskreis Viehvermarktung des Deutschen Raiffeisenverbands in Bonn, Schulze, B. (mit A. Spiller) (2005): Zielgruppen für Fleischprodukte - Wie sind die Perspektiven für SB-Fleisch und Bedienungsverkauf? Vortrag im Rahmen des Managementseminars Qualität der Lebensmittelproduktion in Vechta, Schulze, B. (2005): Was bewegt deutsche Fleischkäufer im Jahr 2005? Vortrag im Rahmen des 4. Forum Qualitätssicherung Fleisch in Düsseldorf,

Publikations- und Vortragsverzeichnis Birgit Schulze / Publications and Presentations. Mai/ May 2013

Publikations- und Vortragsverzeichnis Birgit Schulze / Publications and Presentations. Mai/ May 2013 Publikations- und Vortragsverzeichnis Birgit Schulze / Publications and Presentations Mai/ May 2013 Inhalt / Content Beiträge in referierten Zeitschriften / Peer-reviewed Journals... 1 Herausgeberschaften

Mehr

Themen für Seminararbeiten WS 15/16

Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Institut für nachhaltige Unternehmensführung Themenblock A: 1) Carsharing worldwide - An international Comparison 2) The influence of Carsharing towards other mobility

Mehr

Altenberger Straße 69, 4040 Linz Citizenship: Austria. Mag. rer. soc. oec. (Master degree in Social and Economic Sciences),

Altenberger Straße 69, 4040 Linz Citizenship: Austria. Mag. rer. soc. oec. (Master degree in Social and Economic Sciences), Curriculum Vitae Bernhard Gärtner (last update: June 20, 2016) Contact Information Personal Information Institute of Management Control & Consulting Altenberger Straße 69, 4040 Linz Austria Date of birth:

Mehr

Bio Region Tierwohl: Konkurrenz oder unterschiedliche Zielgruppen?

Bio Region Tierwohl: Konkurrenz oder unterschiedliche Zielgruppen? Agrar- und Ernährungswissenschaftliche Fakultät Christian-Albrechts Universität Kiel Bio Region Tierwohl: Konkurrenz oder unterschiedliche Zielgruppen? Vortrag im Rahmen des Prä-Konferenz-Workshops Tierwohl

Mehr

Verbraucherverhalten und Supply Chain Management: Herausforderungen für Unternehmen des Agribusiness

Verbraucherverhalten und Supply Chain Management: Herausforderungen für Unternehmen des Agribusiness Verbraucherverhalten und Supply Chain Management: Herausforderungen für Unternehmen des Agribusiness Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades der Fakultät für Agrarwissenschaften vorgelegt von Birgit

Mehr

Vortrag im Rahmen des Symposiums der Edmund Rehwinkel-Stiftung

Vortrag im Rahmen des Symposiums der Edmund Rehwinkel-Stiftung Vortrag im Rahmen des Symposiums der Edmund Rehwinkel-Stiftung Wie wirken Bilder aus der modernen Tierhaltung der Landwirtschaft auf Verbraucher? - Neue Ansätze aus dem Bereich des Neuromarketings Gesa

Mehr

Projects vti Institute of Rural Studies Economics, 2008 today Integrating econometric and mathematical programming models into an amendable

Projects vti Institute of Rural Studies Economics, 2008 today Integrating econometric and mathematical programming models into an amendable Curriculum Vitae Name: Dr. Alexander Gocht alexander.gocht@vti.bund.de Date of birth: 09/12/1976 Education and Positions Oct. 2008 today Research Associate, Johann Heinrich von Thünen Institute (vti) Institute

Mehr

Master of Science (MSc) International Food Business and Consumer Studies

Master of Science (MSc) International Food Business and Consumer Studies Master of Science (MSc) International Food Business and Consumer Studies kooperatives Masterprogramm der Fachhochschule Fulda und Universität Kassel Prof. Dr. Friedrich-Karl Lücke and Helga Keil, M.A.

Mehr

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management Curriculum Vitae (April 2016) TU Dortmund University Center for Higher Education Chair for Human Resource Development and Change Management Hohe Str. 141 44139 Dortmund Phone: +49 231 755 6552 Email: kai.bormann@tu-dortmund.de

Mehr

Internationales Personalmanagement. Univ.-Prof. Dr. Christian Scholz! Dr. Stefanie Becker Sommersemester 2015

Internationales Personalmanagement. Univ.-Prof. Dr. Christian Scholz! Dr. Stefanie Becker Sommersemester 2015 Internationales Personalmanagement Univ.-Prof. Dr. Christian Scholz! Dr. Stefanie Becker Sommersemester 2015 !! INTERKULTURELLE WETTBEWERBSSTRATEGIEN I IPMG 2 Wichtig zu wissen ZIEL: Die lernen die wesentlichen

Mehr

Fraud in Organics: Risk analysis

Fraud in Organics: Risk analysis Jochen Neuendorff: Fraud in Organics: Risk analysis. Presentation at the European workshop for prevention of fraud Dealing with Frauds in Organic Production, held October 2-3, 2007 at the Research Institute

Mehr

5. Niedersächsisches Forum gesundheitlicher Verbraucherschutz 2012 Antibiotikaeinsatz in der Tierproduktion ein Risiko für den Verbraucher?

5. Niedersächsisches Forum gesundheitlicher Verbraucherschutz 2012 Antibiotikaeinsatz in der Tierproduktion ein Risiko für den Verbraucher? Prof. Dr. Achim Spiller, Fakultät für Agrarwisseschaften Georg-August-Universität Göttingen Tierwohl und moderne Tierhaltung Akzeptanz in der Gesellschaft Ergebnisse einer aktuellen Verbraucherstudie Achim

Mehr

Monopolies Commission, Bonn Senior Economist Business Concentration, Corporate Governance, Firm Networks

Monopolies Commission, Bonn Senior Economist Business Concentration, Corporate Governance, Firm Networks CURRICULUM VITÆ Dr. Achim M. Buchwald MONOPOLKOMMISSION Heilsbachstraße 16 D-53123 Bonn Tel: +49(0)228/338882-39 Fax: +49(0)228/338882-33 E-Mail: achim.buchwald@monopolkommission.bund.de Internet: http://www.monopolkommission.de

Mehr

Prof. Dr. Lorenz Pöllmann. Journalismus und Unternehmenskommunikation Grafikdesign und Visuelle Kommunikation Medien- und Wirtschaftspsychologie

Prof. Dr. Lorenz Pöllmann. Journalismus und Unternehmenskommunikation Grafikdesign und Visuelle Kommunikation Medien- und Wirtschaftspsychologie Prof. Dr. Lorenz Pöllmann E-Mail: Studiengänge: Standort: l.poellmann@hmkw.de Medien- und Eventmanagement Journalismus und Unternehmenskommunikation Grafikdesign und Visuelle Kommunikation Medien- und

Mehr

eeurope Awards 2005 & Kϋnftige Forschungsschwerpunkte in der EU im egovernment egov-day Koblenz, 31. Januar 2006

eeurope Awards 2005 & Kϋnftige Forschungsschwerpunkte in der EU im egovernment egov-day Koblenz, 31. Januar 2006 eeurope Awards 2005 & Kϋnftige Forschungsschwerpunkte in der EU im egovernment egov-day Koblenz, 31. Januar 2006 Christine Leitner Head of eeurope Awards Secretariat European Institute of Public Administration

Mehr

Nahrung für alle aber wie?

Nahrung für alle aber wie? Nahrung für alle aber wie? Alexander Müller Institute for Advanced Sustainability Studies e.v. (IASS) München, 21. Januar 2014 Institute for Advanced Sustainability Studies e.v. 1 Source FAO, SOFI 2013

Mehr

Demografic Agency for the economy in Lower Saxony. Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012

Demografic Agency for the economy in Lower Saxony. Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012 Demografic Agency for the economy in Lower Saxony Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012 Collaborative project of: Governmental aid: Content 1.

Mehr

Theurer, C. & Lipowsky, F. (in preparation). Intelligence and creativity development from first to fourth grade.

Theurer, C. & Lipowsky, F. (in preparation). Intelligence and creativity development from first to fourth grade. Veröffentlichungen Veröffentlichungen (mit peer review) Denn, A.-K., Theurer, C., Kastens, C. & Lipowsky, F. (in preparation). The impact of gender related differences in student participation on self-concept

Mehr

mail: philipp.masur@uni-hohenheim.de phone: +49 (0) 711 459-24792 2009-2010 Media and communications Macquarie University, Sydney, Australia

mail: philipp.masur@uni-hohenheim.de phone: +49 (0) 711 459-24792 2009-2010 Media and communications Macquarie University, Sydney, Australia Contact Universität Hohenheim Lehrstuhl für Medienpsychologie (540F) 70599 Stuttgart, Germany mail: philipp.masur@uni-hohenheim.de phone: +49 (0) 711 459-24792 Education 2007-2012 M.A. in media and communications,

Mehr

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Lehre und Forschung 24. Oktober 2011 Fragestellungen des Informationsmanagements Wie sieht die Zukunft der IT aus? Was ist wichtiger für das Geschäft?

Mehr

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2014

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2014 Matrikelnummer:. Name: *) Bei negativen Gutachten bitte gesonderte Begründungen beilegen. VORGESCHRIEBENE In Managing Globalization (Foundations) PI Managing Globalization (Foundations) In Global Strategic

Mehr

Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management

Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management Lüneburg, Juni 23/24, 2005 Joachim Müller Sustainable Management of Higher Education

Mehr

CURRICULUM VITAE. Martin Gross. December 2014

CURRICULUM VITAE. Martin Gross. December 2014 1 CURRICULUM VITAE Martin Gross December 2014 Address: University of Mannheim School of Social Sciences Professorship of Political Science III, Comparative Government A 5, 6, Room 340 68159 Mannheim Phone:

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

AG Bildung: Bildungswege im Bereich Food & Human Safety, Stand 14.03.2012

AG Bildung: Bildungswege im Bereich Food & Human Safety, Stand 14.03.2012 AG : swege im Bereich Food & Human Safety, Stand 14.03.2012 (U BN= Universität Bonn, HS BRS= Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, UNU-EHS = UN University, Institute for Environment & Human Security) Themengebiet

Mehr

Dr. Anita Idel, Wirtschaftsmediatorin (MAB) Projektmanagement Tiergesundheit & Agrobiodiversität, Berlin

Dr. Anita Idel, Wirtschaftsmediatorin (MAB) Projektmanagement Tiergesundheit & Agrobiodiversität, Berlin Klimawandel, Welternährung, Rohstoffkrise: Reichen die Konzepte der Nachhaltigkeitspolitik? BMU, UBA, DNR, BUND, NABU, Berlin, 3.12.2008 Der Weltagrarbericht IAASTD: Herausforderungen und Perspektiven

Mehr

Prof. Dr. Albrecht Söllner (seit 2009)

Prof. Dr. Albrecht Söllner (seit 2009) Veröffentlichungen und Konferenzbeiträge des Lehrstuhls für ABWL, insb. Internationales Management an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Prof. Dr. Albrecht Söllner (seit 2009) Botts, Moritz/

Mehr

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Arbitration Law Reports and Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Asian Journal of Comparative Law 2007-2017 Verlags-PDF Keine Nach

Mehr

G. Schiefer 01.11.2014 FINISH. zur Förderung der Entwicklung von Apps und der Nutzung des Future Internet durch die Wirtschaft

G. Schiefer 01.11.2014 FINISH. zur Förderung der Entwicklung von Apps und der Nutzung des Future Internet durch die Wirtschaft FINISH Projekt im Europäischen FIWARE Programm zur Förderung der Entwicklung von und der Nutzung des Future Internet durch die Wirtschaft Gerhard Schiefer Universität Bonn und CentMa GmbH Peter Einramhof

Mehr

Publikationen. Stand Januar 2015

Publikationen. Stand Januar 2015 Prof. Dr. Markus Mändle Publikationen Stand Januar 2015 1. Monographien 100 Jahre Alb-Elektrizitätswerk Geislingen-Steige eg, Festschrift zum 100-jährigen Firmenjubiläum, Geislingen/Steige 2010 (mit Eduard

Mehr

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT)

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) Towards a European (reference) ICT Skills and Qualification Framework Results and Recommendations from the Leornardo-da-Vinci-II

Mehr

Dr. rer. pol. Helge Müller. Zur Person

Dr. rer. pol. Helge Müller. Zur Person Zur Person * 30.September 1981 in Aachen Auf der W ersch 10 52146 W ürselen Telefon: 02405/4221623 Mobil: 0157/76669618 Email: h.mueller@fs.de Familienstand verheiratet und ortsungebunden Staatsangehörigkeit:

Mehr

»Deutsch-Französisches Management«

»Deutsch-Französisches Management« Studienplan für den Master of Science»Deutsch-Französisches Management«2015 Änderungen vorbehalten Modulgruppe A: Interkultureller Bereich (24 LP) A.1 Wirtschaftssprachen (max. 8 LP) Englisch Business

Mehr

Lieferkettenmanagement unter. Biodiversitätsaspekten

Lieferkettenmanagement unter. Biodiversitätsaspekten Lieferkettenmanagement unter Berücksichtigung von Biodiversitätsaspekten 2. Dialogforum: Biodiversität und Unternehmen Judith Winterstein, GIZ Berlin, judith.winterstein@giz.de 20.10.2011 Deutsche Gesellschaft

Mehr

Masterstudium General Management

Masterstudium General Management Masterstudium General Management (gültig ab 01.10.2015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (48 ECTS) "General Management Competence" Strategic Management ( ECTS) Prüfung KS Master

Mehr

Innovation Management

Innovation Management Innovation Management 0 Preface Prof. Dr. Rolf Dornberger, Prof. Dr. Stella Gatziu Content 0 Preface 0.1 Organisational issues of the module Innovation Management 0.2 Literature 2 0.1 Organisational issues

Mehr

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2009

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2009 Matrikelnummer:. Name: *) Bei negativen Gutachten bitte gesonderte Begründungen beilegen. VORGESCHRIEBENE In Managing Globalization (Foundations) PI Managing Globalization (Foundations) In Global Strategic

Mehr

Challenges for the future between extern and intern evaluation

Challenges for the future between extern and intern evaluation Evaluation of schools in switzerland Challenges for the future between extern and intern evaluation Michael Frais Schulentwicklung in the Kanton Zürich between internal evaluation and external evaluation

Mehr

Themenvorschläge für Abschlussarbeiten (Bachelor- oder Masterarbeiten) an der Juniorprofessur für Controlling

Themenvorschläge für Abschlussarbeiten (Bachelor- oder Masterarbeiten) an der Juniorprofessur für Controlling UHH Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften von-melle-park 9 20146 Hamburg An die Studierenden im Fachbereich Sozialökonomie 04.11.2015 Prof. Dr. Lucia Bellora-Bienengräber Fakultät für Wirtschafts-

Mehr

Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich

Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich Monika Mischke, Claus Wendt Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich Literatur / Quellen: Reibling, Nadine und

Mehr

Vorstellung des JKU-Forschungsprojektes Wirtschaftliche Bedeutung der Benediktinerklöster

Vorstellung des JKU-Forschungsprojektes Wirtschaftliche Bedeutung der Benediktinerklöster Vorstellung des JKU-Forschungsprojektes Wirtschaftliche Bedeutung der Benediktinerklöster Univ.-Prof. Dr. Birgit Feldbauer-Durstmüller Institut für Controlling und Consulting Johannes Kepler Universität

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

Projekte und Facharbeiten vti LR, 2008 bis heute Integrating econometric and mathematical programming models into an amendable

Projekte und Facharbeiten vti LR, 2008 bis heute Integrating econometric and mathematical programming models into an amendable Lebenslauf Name: Dr. Alexander Gocht alexander.gocht@vti.bund.de Geburtsdatum: 12.09.76 Ausbildung und Positionen Okt. 2008 bis heute Wissenschaftlicher Angestellter, Johann Heinrich von Thünen Institut

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2012

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2012 Matrikelnummer:. Name: *) Bei negativen Gutachten bitte gesonderte Begründungen beilegen. VORGESCHRIEBENE In Managing Globalization (Foundations) PI Managing Globalization (Foundations) In Global Strategic

Mehr

Die Agrar und Ernährungswirtschaft in der Öffentlichkeit Eine Analyse der deutschen Qualitätspresse auf Basis der Framing Theorie

Die Agrar und Ernährungswirtschaft in der Öffentlichkeit Eine Analyse der deutschen Qualitätspresse auf Basis der Framing Theorie Die Agrar und Ernährungswirtschaft in der Öffentlichkeit Eine Analyse der deutschen Qualitätspresse auf Basis der Framing Theorie SGA Tagung 2011 in Murten Session A1: Bild von außen Maike Kayser, Justus

Mehr

Beim Kunden wahrgenommene Qualität von IT-Services Ein wichtiger Faktor in der Beschaffung von Cloud Services

Beim Kunden wahrgenommene Qualität von IT-Services Ein wichtiger Faktor in der Beschaffung von Cloud Services Beim Kunden wahrgenommene Qualität von IT-Services Ein wichtiger Faktor in der Beschaffung von Cloud Services BICCnet Arbeitskreistreffen "IT-Services" am 14. November bei fortiss Jan Wollersheim fortiss

Mehr

Beraterprofil. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen

Beraterprofil. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Beraterprofil Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telefon: (+49) 21 96 / 70 68 299 Telefax: (+49) 21 96 / 70

Mehr

INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities

INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities Györ, 5th December 2007 Key regions + perifary for surveys Background objectives CENTROPE needs a strategy

Mehr

Publikationsverzeichnis

Publikationsverzeichnis Publikationsverzeichnis Markus Hertwig (Stand: 12.2.2007) (1) Artikel in Büchern oder Zeitschriften 2006 Betriebsräte und Andere Vertretungsorgane im Vergleich Strukturen, Arbeitsweisen und Beteiligungsmöglichkeiten.

Mehr

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24 Anhang 1: Nebenfach Betriebswirtschaftslehre 24 Anhang 1.1: Minor Accounting (24 ) Betriebswirtschaftliche Steuerlehre I Betriebswirtschaftliche Steuerlehre II International Taxation Internationale Rechnungslegung

Mehr

Innovations through vertical Relations between Firms, Suppliers and Customers: A Study of German Firms

Innovations through vertical Relations between Firms, Suppliers and Customers: A Study of German Firms Series B: Reprint 98-04 Innovations through vertical Relations between Firms, Suppliers and Customers: A Study of German Firms Najib Harabi December 1998 Reprinted from: Industry and Innovation, Volume

Mehr

Vorträge und Präsentationen. Lectures and presentations. Conferencias y presentaciones

Vorträge und Präsentationen. Lectures and presentations. Conferencias y presentaciones Vorträge und Präsentationen Lectures and presentations Conferencias y presentaciones Vladimir Kolobov - Fotolia.com 1 Verzeichnis Index Kommende Seminare und Vorträge/ Forthcoming seminars and lectures

Mehr

Business Project Sommersemester 2009

Business Project Sommersemester 2009 Business Project Sommersemester 2009 Optimize the Lead Management process in Henkel Adhesives! Aleksandra Gawlas, Christopher Dahl Jørgensen, Martina Baden, Jonathan Malmberg, Vanessa Hans Agenda 1. Das

Mehr

Zürcher Handelskammer, 08.04.2015 Corporate Responsibility - Chance oder Risiko für die Wettbewerbsfähigkeit

Zürcher Handelskammer, 08.04.2015 Corporate Responsibility - Chance oder Risiko für die Wettbewerbsfähigkeit Zürcher Handelskammer, 08.04.2015 Corporate Responsibility - Chance oder Risiko für die Wettbewerbsfähigkeit Building Competence. Crossing Borders. Herbert Winistörfer winh@zhaw.ch Agenda Corporate Responsibility

Mehr

Six Degrees of Separation Besondere Strukturen in Transportnetzwerken

Six Degrees of Separation Besondere Strukturen in Transportnetzwerken Six Degrees of Separation Besondere Strukturen in Transportnetzwerken Bachelor- und Masterseminar im SoSe 14 Jun.-Prof. Dr. Anne Lange DB Schenker Stiftungsjuniorprofessur Fachgebiet Multimodalität und

Mehr

Nachhaltigkeit und Animal Welfare aus Sicht der Konsumenten

Nachhaltigkeit und Animal Welfare aus Sicht der Konsumenten Nachhaltigkeit und Animal Welfare aus Sicht der Konsumenten Dr. Johannes Simons Abteilung Marktforschung der Agrar- und Ernährungswirtschaft Universität Bonn Rheinische Friedrich Wilhelms Universität Bonn

Mehr

Das Potenzial von Wetterindexversicherungen zur Reduzierung des Ausfallrisikos von Mikrokrediten

Das Potenzial von Wetterindexversicherungen zur Reduzierung des Ausfallrisikos von Mikrokrediten Das Potenzial von Wetterindexversicherungen zur Reduzierung des Ausfallrisikos von Mikrokrediten Niels Pelka, Ron Weber und Oliver Mußhoff Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung Fakuiltät

Mehr

Customer Relationship Management im Agribusiness

Customer Relationship Management im Agribusiness Customer Relationship Management im Agribusiness Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades der Fakultät für Agrarwissenschaften der Georg-August-Universität Göttingen vorgelegt von Julian Voss geboren

Mehr

Participatory methodology at the Intersection of design and technology

Participatory methodology at the Intersection of design and technology Participatory methodology at the Intersection of design and technology Michael Rehberg, Fraunhofer Headquarters European TA Conference, March 2013, Prague motivation Transfer of information and participatory

Mehr

2009 Tätigkeitsbericht von 01.April bis März 2010 auf Vaterschaftsurlaub (Karenz)

2009 Tätigkeitsbericht von 01.April bis März 2010 auf Vaterschaftsurlaub (Karenz) Dr. Reiner Meyer, 2009 Tätigkeitsbericht von 01.April bis März 2010 auf Vaterschaftsurlaub (Karenz) 2008 Tätigkeitsbericht: Projekt: Juni 2007 Mai 2008, Schutz kritischer Infrastruktur / SKIT Die Bedrohung

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

Uncertainty, Financial Frictions, Business Cycles, Forecast of Germany s Foreign Trade, Empirical Macroeconomics.

Uncertainty, Financial Frictions, Business Cycles, Forecast of Germany s Foreign Trade, Empirical Macroeconomics. Dr. Christian Grimme Economist Ifo Institute Ifo Center for Business Cycle Analysis and Surveys Poschingerstraße 5 81679 München Phone: +49(0)89/9224-1285 Fax: +49(0)89/9224-1460 Email: grimme @ ifo.de

Mehr

Schriftenverzeichnis der wissenschaftlichen Arbeiten

Schriftenverzeichnis der wissenschaftlichen Arbeiten Schriftenverzeichnis der wissenschaftlichen Arbeiten Stand: Januar 2015 Michler, A. F. und H. J. Thieme (1991), Währungsreformen: Zur institutionellen Absicherung monetärer Prozesse, in: Hartwig, K.-H.

Mehr

Veröffentlichungen. - Neue MaRisk stärken Compliance und Risikomanagement, Gastkommentar in RisikoManager 02/2013, S. 2.

Veröffentlichungen. - Neue MaRisk stärken Compliance und Risikomanagement, Gastkommentar in RisikoManager 02/2013, S. 2. Prof. Dr. Niels Olaf Angermüller Veröffentlichungen - Länderrisiken unter Basel III Finanzkrise ohne Konsequenzen?, erscheint demnächst in Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen (zusammen mit Thomas Ramke).

Mehr

Leading the innovation in the traditional field of Constructions. C. Chiti, Technical Director Knauf Italy

Leading the innovation in the traditional field of Constructions. C. Chiti, Technical Director Knauf Italy Leading the innovation in the traditional field of Constructions C. Chiti, Technical Director Knauf Italy 1 The Knauf Group The Knauf Group today is one of the leading companies in the building materials

Mehr

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium 1 Jahre Personalökonomisches Kolloquium Prof. Dr. Mathias Kräkel, Prof. Dr. Oliver Fabel, Prof. Dr. Kerstin Pull 1 Veranstaltungsorte 1998 Bonn 1999 Köln 2 Freiburg 21 Trier 22 Bonn 23 Zürich 24 Bonn 2

Mehr

Phase 3 16 Accelerator Projects Addressing different Business Domains

Phase 3 16 Accelerator Projects Addressing different Business Domains Info Day Bremen 12.09.2014 14:00-18:00 Uhr Neue Internet-Technologien für Unternehmer und solche, die es werden wollen! FInish Accelerator B2B mal ganz anders! Project Coordinator: Harald Sundmaeker FInish-Info@FInish-Project.eu

Mehr

DOCHOUSE und die Forschung: Der Wandel zum Enterprise 2.0

DOCHOUSE und die Forschung: Der Wandel zum Enterprise 2.0 DOCHOUSE und die Forschung: Der Wandel zum Enterprise 2.0 1 Universität Koblenz-Landau Universität Koblenz-Landau 3 Standorte: Campus Koblenz Campus Landau Präsidialamt in Mainz 8 Fachbereiche Fachbereiche

Mehr

Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science

Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Institut für Marketing Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science - Informationen, Vorgehen, Richtlinien Stand: August 2012 www.marketingworld.de Übersicht

Mehr

Prof. Dr. Gunter Runkel Publikationen

Prof. Dr. Gunter Runkel Publikationen Prof. Dr. Gunter Runkel Publikationen Bücher: Runkel, G. (Hrsg.) (2000): Die Stadt, 2. erweiterte Auflage, Lüneburg (Institut für Sozialforschung Lüneburg),142 S. Runkel, G. (2002): Allgemeine Soziologie:

Mehr

Tierwohl in der Veredelungswirtschaft Verbrauchererwartungen versus Erzeugerinteressen?

Tierwohl in der Veredelungswirtschaft Verbrauchererwartungen versus Erzeugerinteressen? Tierwohl in der Veredelungswirtschaft Verbrauchererwartungen versus Erzeugerinteressen? VLI Frühjahrstagung 17. April 2013 Prof. Dr. Achim Spiller 1 Fleischwirtschaft - Paradoxon Diskrepanz zwischen der

Mehr

[ Nr. 05 2012 ] vom 03.07.2012

[ Nr. 05 2012 ] vom 03.07.2012 Nationale Kontaktstelle Umwelt Newsletter Nachhaltige Landnutzung (Umwelt und Gesundheit) Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung Nachhaltige Landnutzung [ Nr. 05 2012 ] vom 03.07.2012

Mehr

Klinische Forschung. Klinische Forschung. Effectiveness Gap. Versorgungsforschung und evidenzbasierte Medizin. Conclusion

Klinische Forschung. Klinische Forschung. Effectiveness Gap. Versorgungsforschung und evidenzbasierte Medizin. Conclusion Versorgungsforschung und evidenzbasierte Medizin Klinische Forschung 00qm\univkli\klifo2a.cdr DFG Denkschrift 1999 Aktuelles Konzept 2006 Workshop der PaulMartiniStiftung Methoden der Versorgungsforschung

Mehr

Kai-Ingo Voigt. Advances in Innovation and Technology Management Publications 2012

Kai-Ingo Voigt. Advances in Innovation and Technology Management Publications 2012 Kai-Ingo Voigt Advances in Innovation and Technology Management Publications 2012 Seite 1 Kai-Ingo Voigt Advances in Innovation and Technology Management Publications 2012 Herausgegeben von Prof. Dr. Kai-Ingo

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

Promotionsstudium Angestrebter Abschluss: Dr. rer. soc. oec. Studium der Betriebswirtschaft Abschluss: Mag.rer.soc.oec.

Promotionsstudium Angestrebter Abschluss: Dr. rer. soc. oec. Studium der Betriebswirtschaft Abschluss: Mag.rer.soc.oec. Lebenslauf Olivia Wagner Weinhartstraße 1a 6020 Mobile.: + (43) 0676 62 59 694 E-Mail.: olivia.wagner@uibk.ac.at Homepage.: http://www.uibk.ac.at/smt/tourism/ - 0 Lebenslauf Zur Person Olivia Katharina

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

One Health Risikomanagement im Öffentlichem Raum. Prof. Manfred Wildner, LGL und Dr. Angela Wirtz, Hessisches Sozialministerium Ref.

One Health Risikomanagement im Öffentlichem Raum. Prof. Manfred Wildner, LGL und Dr. Angela Wirtz, Hessisches Sozialministerium Ref. One Health Risikomanagement im Öffentlichem Raum Prof. Manfred Wildner, LGL und Dr. Angela Wirtz, Hessisches Sozialministerium Ref. V3 Phasen von Public Health - Gesundheitsmanagement im öffentlichen Raum

Mehr

The Mrs.Sporty Story Founders and History

The Mrs.Sporty Story Founders and History Welcome to The Mrs.Sporty Story Founders and History 2003: vision of Mrs. Sporty is formulated 2004: pilot club opened in Berlin 2005: launch of Mrs.Sporty franchise concept with Stefanie Graf Stefanie

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Prof. Dr. iur., LL.M. (London) Stand (date): 01.03.2014

Prof. Dr. iur., LL.M. (London) Stand (date): 01.03.2014 P ATRICK C. L EYENS Prof. Dr. iur., LL.M. (London) L EHRVERANSTALTUNGEN ( T AUGHT C OURSES) Stand (date): 01.03.2014 V ORLESUNGEN UND S EMINARE ( T AUGHT C OURSES) N.N. Economics, Seminar, 1 hour/week,

Mehr

HR Strategy & Human Capital Management. Univ.-Prof. Dr. Christian Scholz Wintersemester 2014/2015

HR Strategy & Human Capital Management. Univ.-Prof. Dr. Christian Scholz Wintersemester 2014/2015 HR Strategy & Human Capital Management Univ.-Prof. Dr. Christian Scholz Wintersemester 2014/2015 1. Grundlagen shrm Lernziele: Verstehen zentraler (strategischer) Grundlagen, die für die gesamte Diskussion

Mehr

Hauptziel: Wettbewerbsfähigkeit des Lebensmittelsektors zu fördern

Hauptziel: Wettbewerbsfähigkeit des Lebensmittelsektors zu fördern Strategien und Maßnahmen für die Steigerung der Innovationskraft im Lebensmittelsektor und Förderung des Technologietransfers in den Regionen Südosteuropas Hauptziel: Wettbewerbsfähigkeit des Lebensmittelsektors

Mehr

Strukturelle Unterschiede zwischen genossenschaftlichem

Strukturelle Unterschiede zwischen genossenschaftlichem Strukturelle Unterschiede zwischen genossenschaftlichem und privatem Viehhandel Structural differences between the cooperative and the private livestock trading industry Anja Voss und Ludwig Theuvsen 1

Mehr

Vorlesung Konsumentenverhalten 2015_1 Dr. Hansjörg Gaus

Vorlesung Konsumentenverhalten 2015_1 Dr. Hansjörg Gaus Vorlesung Konsumentenverhalten 2015_1 Dr. Hansjörg Gaus Universität des Saarlandes Centrum für Evaluation (CEval) Vorlesung Konsumentenverhalten Folienskript: Download unter www.tu-chemnitz.de/wirtschaft/bwl2/lehre/downloads.php/skripte

Mehr

Prof. Dr. iur., LL.M. (London) Stand (date): 25.09.2015

Prof. Dr. iur., LL.M. (London) Stand (date): 25.09.2015 P ATRICK C. L EYENS Prof. Dr. iur., LL.M. (London) L EHRVERANSTALTUNGEN ( T AUGHT C OURSES) Stand (date): 25.09.2015 V ORLESUNGEN UND S EMINARE ( T AUGHT C OURSES) Bankrecht Gesellschaftsecht II Kapitalmarktrecht

Mehr

Mercuri Urval Insight Survey 2011 - Hintergrund

Mercuri Urval Insight Survey 2011 - Hintergrund Mercuri Urval Insight Survey 2011 - Hintergrund Untersuchungsansatz Im Dezember 2010 und Januar 2011 wurden im Rahmen dieser Studie Manager mittelständischer Unternehmen (50-500 Mitarbeiter) in 8 europäischen

Mehr

Vorlesung Automotive Software Engineering Prüfung Sommersemester 2015

Vorlesung Automotive Software Engineering Prüfung Sommersemester 2015 Vorlesung Automotive Software Engineering Prüfung Sommersemester 2015 Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Hohlfeld Bernhard.Hohlfeld@mailbox.tu-dresden.de Technische Universität Dresden, Fakultät Informatik Honorarprofessur

Mehr

Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz

Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz ICICI Conference, Prague 1-2 October 2009 What I am going to tell you social innovation the EFQM Excellence model the development of quality

Mehr

Philipp-Metzen, H. Elisabeth (2011): Die Enkelgeneration inder familialen Pflege bei Demenz. In: Z Gerontol Geriat, Band 44 / Heft 6, S.

Philipp-Metzen, H. Elisabeth (2011): Die Enkelgeneration inder familialen Pflege bei Demenz. In: Z Gerontol Geriat, Band 44 / Heft 6, S. Publikationen Philipp-Metzen, H. Elisabeth; Schacke, Claudia; Zank,Susanne (2012): Gewalt in der häuslichen Pflege. Lösungsansätze des ProjektsPURFAM. In: Kuratorium Deutsche Altershilfe (Hg): Pro Alter,

Mehr

Herzlich Willkommen. 9. Fachbereichstag Mechatronik 2015 Hochschule Esslingen, Campus Göppingen. 07./08. Mai 2015

Herzlich Willkommen. 9. Fachbereichstag Mechatronik 2015 Hochschule Esslingen, Campus Göppingen. 07./08. Mai 2015 Herzlich Willkommen 9. FBT Mechatronik 2015 9. Fachbereichstag Mechatronik 2015 Hochschule Esslingen, Campus Göppingen 07./08. Mai 2015 1 reiner.dudziak@hs-bochum.de 2 Begrüßung durch den Rektor der Hochschule

Mehr

Publications Prof. Dr. Monika Hartmann Stand: 26.05.2014

Publications Prof. Dr. Monika Hartmann Stand: 26.05.2014 Peer reviewed Journal Articles HIRSCH, S. UND HARTMANN, M: Persistence of firm-level profitability in the European dairy processing industry. Agricultural Economics, accepted HIRSCH, S., SCHIEFER, J.,

Mehr

Klima-Governance und Dekarbonisierung: Beispiele sozialwissenschaftlicher Forschung am KlimaCampus Prof. Dr. Anita Engels Centrum für Globalisierung

Klima-Governance und Dekarbonisierung: Beispiele sozialwissenschaftlicher Forschung am KlimaCampus Prof. Dr. Anita Engels Centrum für Globalisierung Klima-Governance und Dekarbonisierung: Beispiele sozialwissenschaftlicher Forschung am KlimaCampus Prof. Dr. Anita Engels Centrum für Globalisierung und Governance (CGG) Exzellenzcluster Integrated Climate

Mehr

Die Wirkung unterschiedlicher Markenarchitekturstrategien

Die Wirkung unterschiedlicher Markenarchitekturstrategien Die Wirkung unterschiedlicher Markenarchitekturstrategien Neue Forschungsbefunde aus der Welt der Konsumgüter und ihre Übertragbarkeit auf den Tourismus Dr. Andreas Strebinger Institut für Werbewissenschaft

Mehr

UNIVERSITÄT ROSTOCK Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

UNIVERSITÄT ROSTOCK Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät UNIVERSITÄT ROSTOCK Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Institut für Marketing & Dienstleistungsforschung Direktor: Prof. Dr. Martin Benkenstein Hinweise zur Anfertigung einer wissenschaftlichen

Mehr

Konferenz SIGNO-Strategieförderung

Konferenz SIGNO-Strategieförderung Konferenz SIGNO-Strategieförderung BMWi / PtJ am 19.03.10 Dr. Frank-Roman Lauter Leiter der Geschäftsentwicklung des Berlin-Brandenburg Centrums für Regenerative Therapien Charite Summit 17.03.10 Translationszentrum

Mehr

5. TOLL, CH.: Investitionstheoretische Unternehmensbewertung bei Vorliegen verhandelbarer Zahlungsmodalitäten, Wiesbaden 2011.

5. TOLL, CH.: Investitionstheoretische Unternehmensbewertung bei Vorliegen verhandelbarer Zahlungsmodalitäten, Wiesbaden 2011. Dipl-Kfm. Dr. rer. pol. Christian Toll Schriftenverzeichnis 1. Bücher HERING, TH., TOLL, CH.: BWL-Klausuren, 1. 1. Auflage, München 2010 (erschienen September 2009), Nachdruck 2010. 2. 2. Auflage 2011

Mehr