TapeWare Yosemite Technologies, Inc

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TapeWare Yosemite Technologies, Inc"

Transkript

1 !"#$%&"'()#*+$,(-$#*.",(#/0,("'-1"/%2)*"# TapeWare Yosemite Technologies, Inc

2 /#25'6/"'"#> H/#*5=0-$#*-H/#*5=0-O.-0/#*-"/#;"%');"#"-R)'7"#-*"'-R/,'5052%-S5'G5')%/5#>

3 Inhalt Bevor Sie beginnen 357$6"#%)%/5#-&$-.)G"H)'"-P/P ^$#*"#*/"#0%-PP Überblick über TapeWare-Konzepte 1!"#$%$&"'(!')%*"')%'+'),-'(. /%'(0*'%&"')1232+'1'3-42-'35236(7 /2$(0%&"')83+$9'):2;-83+$*)<+)211(7 )*+$,-./01&$,'2 34$*./$560,0+$6$,&78,$,'2 Der TapeWare-Arbeitsplatz 9 A,/09&';*$-$-'B04*&$9-'C L'5*$7%75#2/;$')%/5#-Z] D!3'EE F$&G05$'EE G*,;8H-'IC2JCK'8;$5'FLM'EN L04$G05$'*,-&099*$5$,'EN L04$G05$'$,&1$5,$,'EO!4&*8,'*,-&099*$5$,'EO!4&*8,'$,&1$5,$,'EO P*7$,7'0%&:09*-*$5$,'EO 0-2)-'3(9<3(>2*'?2)'(.A /2$(B31';4'C'3$-')(.D

4 iv Inhalt B:90,70,6$9;:,+$,'EK <"6$9;$,':,;'<:-1=/5$,'+$490,&$5'?8"-'EC R$+*-&$5%05&$,'NS 3T6"899$*-&$'NS D*$'!"#$%&0,-*./&-"$5$*./$'NE D*$'3&0&:-9$*-&$'NN U'+"/%"#-6/%-M+C"7%"#-/6-D)$G%2"#0%"'-J5#-.)G"H)'"-X` <,85;,$,'>8,'!"#$%&$,'NO L0-&$,%86"*,0&*8,$,'N( B8,&$U&6$,=-'N( H%+'3$&"2C-'3C'3$-')(ID d22#"#-j5#-e/;"#0,()2%"#2"#0%"'#-xb J'3K$(IL M')%&"-'(IN B)5'%-'3(1%-(4'1(>2*'?2)'OB$$%$-'3-'3(7P Erstellen von TapeWare-Jobs 33 Berechtigungen 47 A,/09&';*$-$-'B04*&$9-'OO Q5')$%&"-(77 0%&"')83+$OR(?%'4')"')$-';;83+$O(834(Q5')*)KC83+$F<5$(77 V/,("'$#;0C5+0-`_ N+"'G':2$#;0C5+0-`a 3/"-I";/0%"'7)'%"#-cQ5+c-$#*-c3)%"#+)#7c-`a H)$-';;'3(9<3(3'8'3(S<5$(7T U15'3'33'3R(VW$&"'3(834(X')$&"%'5'3(9<3(S<5$(AP Y)+23%$%')'3(9<3(S<5$(1%-(E%;C'(9<3(Y)43')3(A.!5;,$505&$,'(E!5;,$5':,;'?8"VR$+*-&$5%05&$,'(N D$5'!5;,$5'W<99$W':,;'X$5$./&*+:,+$,'(( 9"'0,(/"+"#A-f6+"#"##"#-$#*-180,("#-J5#-M'*#"'#-_a Q,;$5,'>8,'!5;,$5,'(Y

5 Inhalt v Q5')$%&"-(AL M'38-Z')(834([)8**'3(AN Z=9&*+$'X$5$./&*+:,+$,'['X$*-4*$9'F5\'E'2S Z=9&*+$'X$5$./&*+:,+$,'['X$*-4*$9'F5\'N'2S U$0=/'7$#;-*"0-9"'0,(/"+"#0-J5#-M+C"7%"#-)$2!"'",(%/;$#;"#-aX B)-'3(9<3(M')'&"-%+83+'3(DI 3:4$5>*-85'2O ]:+5*11'2( )5-&$99$,'2( Q,;$5,'22 P^-./$,_'P$-$,':,;'3./5$*"$,'22 E/#0,('<#7"#-J5#-!"#$%&"'+"'",(%/;$#;"#-b] Auswählen von Dateien und Instanzen 63 A,/09&';*$-$-'B04*&$9-'YO Q5')$%&"-(T7 0%&"')83+(\(B8$:2";6<3Z'*-'(TA R)'7/"'"#-J5#-3)%"/"#-&$'-V/,("'$#;-b_ <:-H`/9$,'>8,'!5;,$5,'8;$5'<:-H`/9$,'>8,'D0&$*$, Y

6 vi Inhalt <:-H`/9$,'>8,'!5;,$5,'8;$5'<:-H`/9$,'>8,'D0&$*$, KS a*9&$5_'0:--./9*$b$,;$_',*./&'$*,-./9*$b$,;$'ke K#*"'#-*"0-O)6"#0-$#*-*"0-VG"/,("'5'%"0 B8$:,";'3(9<3(/2-'%%3$-23Z'3(CK)(?%'4')"')$-';;83+$F<5$ NI D$5'3*./$5:,+-"$5$*./'K( Q,;$5:,+-"$5$*./'K( )5-&$99:,+-"$5$*./'K2 P^-./"$5$*./'K2 c:b'$,&/09&$,'kk D051',*./&'$,&/09&$,'KK d90&7/09&$5&t4'kk )5185;$59*./$'<&&5*":&$'KK <:--./9:b0&&5*":&$'KK e"$585;,:,+$,'kc f,&$585;,:,+$,'kc D0&$,&5`+$5'KC?%'4')"')$-';;'3(9<3(/2-'%'3(1%-(3'8'1(]21'3(23(3'8'3

7 Inhalt vii Planen von Jobs 101 <:-H`/9$,'>8,'D0&$**,-&0,7$,'C( <:-H`/9$,'>8,'!5;,$5,'8;$5'<:-H`/9$,'>8,'D0&$*$, C2 a*9&$5_'0:--./9*$b$,;$_',*./&'$*,-./9*$b$,;$'cy D$5'3*./$5:,+-"$5$*./'CK Q,;$5:,+-"$5$*./'CK )5-&$99:,+-"$5$*./'CK ]:+5*11-"$5$*./'CK Z5^b$,"$5$*./'CK A,-&0,7"$5$*./'CK c:b'$,&/09&$,'cc D051',*./&'$,&/09&$,'CC d90&7/09&$5&t4'cc )5185;$59*./$'<&&5*":&$'CC <:--./9:b0&&5*":&$'CC e"$585;,:,+$,'ess f,&$585;,:,+$,'ess D0&$,&5`+$5'ESS A,/09&';*$-$-'B04*&$9-'ESE Q5')$%&"-(.P.!;23'3(9<3(0%&"')83+$F<5$(\(^<3Z'*-'(.PI I5%)%/5#0*)%"#%'<;"'-Z]X 3"'-V/,("'$#;065*$0-Z]` B8$:,";'3('%3'$(_'%-*;23$(CK)(0%&"')83+$F<5$(.PT ]$*&50:6'1=5'>899-&`,;*+$'G*$;$5+$H*,,:,+';$5'D0&$, ]:+5*11'0:1'g$590:1-;0&$*$,'ESK c*,;$-&0,70/9'>8,'x`,;$5,'8;$5'd0&$,&5`+$5,'esk B3*2$$'3(9<3(_'%-*;,3'3(...

8 viii Inhalt Job-Optionen 121 Q,;$5,';$5'<,70/9'0,'X`,;$5,'EEO Q,;$5,';$-'3*./$5:,+-68;:-'EE( X$-&*66$,';$5']$*&50:69`,+$'1=5';*$'>899-&`,;*+$ D0&$,H*$;$5+$H*,,:,+'EE( ]:H0./--*./$5:,+-#8"-':,;'>899-&`,;*+$ D0&$,H*$;$5+$H*,,:,+'EE2 J238';;'(0%&"')83+$F<5$(..T!;23'3(9<3(?%'4')"')$-';;83+$F<5$(..T!;23'3(9<3(Q5')*)KC83+$F<5$(..N A,/09&';*$-$-'B04*&$9-'ENE Q5')$%&"-(.I. /')(0%&"')83+$F<5(\(`'+%$-')62)-'(GY*-%<3'3G(.II D$5'3*./$5:,+-68;:-'ENN 3./5$*"68;:-'ENO F06$';$-',$:$,'D0&$,&5`+$5-'EN( <:&860&*-./$5'a8560&*$5:,+-68;:-'EN2 34$*./$585&';$-',$:$,'D0&$,&5`+$5-'ENY g$57^+$5:,+'7h*-./$,';$,'g$5-:./$,'enk d58&8%89984&*8,$,'enk <:&860&*-./$5'e"$545=1:,+-68;:-'ENC 381&H05$%8645*6*$5:,+'EOS Z$5`&'EOE D0&$,&5`+$5'EON D0&$,&5`+$5%$,,H85&\\\'EON Q,;$5:,+-68;:-'EOO H):'%-')-'(Y*-%<3'3(.7D 3T-&$6$*+$,$-'D0&$,-& &'EOY e"$585;,:,+--*./$5/$*&'eoy f,&$585;,:,+--*./$5/$*&'eoy <,70/9';$5'g$5-:./$'EOK g$57^+$5:,+'7h*-./$,';$,'g$5-:./$,'eoc d58&8%89984&*8,$,'eoc

9 Inhalt ix Ausführen von Jobs 147 Z$5`&'E(S )5H$*&$5&$'!4&*8,$,'E(E Q5')*)KC83+$F<5$(\(Y*-%<3'3(.A. <,70/9';$5'g$5-:./$'E(N g$57^+$5:,+'7h*-./$,';$,'g$5-:./$,'e(o d58&8%89984&*8,$,'e(o e"$545=1:,+-68;:-'e(o Z$5`&'E(( Q5')$%&"-(.AL /%'(`'+%$-')62)-'(G?2)-'$&";23+'G(.AN <:-H*5%:,+$,';$5'$57H:,+$,$,'<:-1=/5:,+'>8,'?8"- 0:1';*$'?8"Vd0506$&$5'E2E <:-H*5%:,+$,';$5'$57H:,+$,$,'<:-1=/5:,+'>8,'?8"- 0:1'X$5$./&*+:,+$,'E2O Za_ B8$CK")'3(9<3(83+'*;23-'3(S<5$(.DT /2$(a'3$-')(GS<5O0-2-8$G(.DT HOJ2%;OU3-')$-K-Z83+(CK)(S<5O!)<-<6<;;'(.T. B3Z'%+'3(834(/)8&6'3(9<3(`'9%$%<3$*)<-<6<;;'3(.TI Die Registerkarten "Datenträger", "Gerät" und "Datenbank" 165 A,/09&';*$-$-'B04*&$9-'EY2 Q5')$%&"-(.TD /%'(`'+%$-')62)-'(G/2-'3-),+')G(.TT 180,("#-J5#-3)%"#%'<;"'5'*#"'#-Zbe 180,("#-J5#-3)%"#%'<;"'#-ZeZ /%'(`'+%$-')62)-'(G['),-G(.L.

10 x Inhalt /%'(`'+%$-')62)-'(G/2-'35236G(.N. Tips, Techniken und Strategien 183 A,/09&';*$-$-'B04*&$9-'EKO X'):2;-'3(4')(0*'%&"')1232+'1'3-42-'35236(.N7 VG"/,("'5'%-*"'-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-Z\` Z\b 0-)2-'+%'3(CK)($&"3';;')'(S<5$(.NL H"/%"'"-g)7%5'"#A-*/"-*/"-B"0,(=/#*/;7"/%-J5#-Q5+0 V/,("'("/%0"'25'*"'#/00"-Z[X Z[` Z[b Z[\ ^5G/"'"#-"/#"'-9"'&"/,(#/00%'$7%$'-X]Z

11 Inhalt xi M'*#"'-X]Z 9"'0,(/"+"#-J5#-3)%"/"#-&=/0,("#-!"%'/"+00h0%"6"#-X]_ E/#'/,(%"#-*"'-)$%56)%/0,("#-I"/#/;$#;-+"/-"/#"6 Berechtigungs- und Sicherheitsreferenz 207 Q5')$%&"-(IPL!"J5'-V/"-25'%2)('"#-X][ E%3Z8CK+'3(9<3(3'8'3(M'38-Z')3(834([)8**'3(I.P O"$"-!"#$%&"'TWB'$GG"#5'*#"'-XZ] E/#'/,(%"#-J5#-!"#$%&"'#-XZ] D*$'R$+*-&$5%05&$'W<,6$9;$-&$:$5:,+W'['X$,:&7$58"#$%& NES D*$'R$+*-&$5%05&$'WZ5:44$,W'['X$,:&7$58"#$%&'NEN Z9$*./H$5&*+%$*&$,'NEO D*$'R$+*-&$5%05&$'WX$5$./&*+:,+$,W'['X$,:&7$58"#$%& NE( E/#'/,(%"#-J5#-B'$GG"#-XZb D*$'R$+*-&$5%05&$'Wc*&+9*$;$5W'NEY D*$'R$+*-&$5%05&$'WX$5$./&*+:,+$,W'['Z5:44$,8"#$%& [K;-%+'(M')'&"-%+83+'3(I.L <9+85*&/6:-'1=5'+=9&*+$'X$5$./&*+:,+$,'NEK /')(M')'&"-%+83+$9'):'%$(IIA 3/"-!"'",(%/;$#;-c1"0"#c-XX_ 3/"-!"'",(%/;$#;-cV,('"/+"#c-XXa 3/"-!"'",(%/;$#;-c180,("#c-XXb 3/"-!"'",(%/;$#;-cK#*"'#c-XXe 3/"-!"'",(%/;$#;-cF$;'/22c-XX\ 3/"-!"'",(%/;$#;-cV$G"'J/05'c-XX\ Objekt- und Eigenschaftenreferenz 231 /%'(`'+%$-')62)-'(GB4)'$$'G(I7I O"%&="'7)*'"00"-X`X

12 xii Inhalt /%'(`'+%$-')62)-'(G`'9%$%<3G(I77 /%'(`'+%$-')62)-'(GM'C'";G(I7A X`a /%'(`'+%$-')62)-'(G^<1183%62-%<3$-'$-G(I7T N+"'%');$#;0%hG-X`b ^566$#/7)%/5#00%)%$0-X`e R/%-3)%"#G':2$#;-X`e /%'(`'+%$-')62)-'(GX')5%3483+'3G(I7N U7%/J"-9"'+/#*$#;"#-X`\ /%'(`'+%$-')62)-'(G>)'%5')G(IAP /%'(`'+%$-')62)-'(GHOJ2%;G(IA. X /%'(`'+%$-')62)-'(GB;;+'1'%3G(IAD O)6"-X_a.hG-X_a U%%'/+$%"-X_e B'8j"-X_e B"<#*"'%-X_\ F$;'/22-X_\ B'$GG"#A-&$-*"#"#-*/"0"'-!"#$%&"'-;"(8'%-X_[ B'$GG"#A-&$-*"#"#-*/"0"'-!"#$%&"'-#/,(%-;"(8'%-Xa] /2$(a'3$-')(G=3$-23Z'3G(ID. 9"'2:;+)'"-4#0%)#&"#-XaX /%'(`'+%$-')62)-'(GV<24')O>'$-G(IDA V%)%$0-Xa_ /%'(`'+%$-')62)-'(GB31';4'$-'8')83+G(IDD ^"##=5'%-Xab 9"'+/#*$#;-Xae /%'(`'+%$-')62)-'(G!)<-<6<;;'G(IDN

13 Inhalt xiii /%'(`'+%$-')62)-'(G/2-'3-),+')$-'8')83+G(ITP E'0%"-g5'6)%/"'$#;-Xb] 1"%&%"-g5'6)%/"'$#;-Xb] 1"%&%"'-1"0"&$;'/22-Xb] 1"0"(<$2/;7"/%-XbZ 1"%&%"'-V,('"/+&$;'/22-XbZ B"0,('/"+"#"-R!-XbZ V,('"/+(<$2/;7"/%-XbZ 3)%"#%'<;"'+"&"/,(#"'-XbZ /%'(`'+%$-')62)-'(GJ%-+;%'4')G(IT7 /%'(`'+%$-')62)-'(GY*-%<3'3G(ITD 9"'&8;"'$#;-&=/0,("#-9"'0$,("#-Xbb V/,("'$#;065*$0-Xbb K#*"'$#;065*$0-Xbe V,('"/+65*$0-Xb\ U$%56)%/0,("'-N+"'G':2$#;065*$0-Xb\ 381&H05$%8645*6*$5:,+'NYC U$%56>-g5'6)%/"'$#;065*$0-Xe] VG"/,("'5'%-*"0-#"$"#-3)%"#%'<;"'0-XeZ O)6"-*"0-#"$"#-3)%"#%'<;"'0-XeZ B"'<%-XeZ 3)%"#%'<;"'-XeX 3)%"#%'<;"'7"##=5'%>>>-XeX /%'(`'+%$-')62)-'(GM')'&"-%+83+'3G(ILA!"#$%&"'-5*"'-B'$GG"#A-*/"-2:'-*/"0"0-M+C"7%!"'",(%/;$#;"#-+"0/%&"#-Xea M+C"7%"A-2:'-*/"-*/"0"'-!"#$%&"'-5*"'-*/"0"-B'$GG"!"'",(%/;$#;"#-+"0/%&%-Xea!"'",(%/;$#;"#-Xea /%'(`'+%$-')62)-'(G!%3+O>'$-G(ILT /2$(a'3$-')(GH%3$-';;83+'3G(ILL!"0%<%/;$#;-Xee!)$6)#0/,(%-Xee."P%"*/%5'-Xe\

14 xiv Inhalt E#*"-*"'-H5,("-X\] /%'(`'+%$-')62)-'(GB8$:2";G(INI /2$(a'3$-')(GB8$:2";C%;-')G(INA V/,("'$#;0+"'"/,(-X\a K#*"'$#;0+"'"/,(-X\a 180,(+"'"/,(-X\a F$;'/220+"'"/,(-X\a B'8j"#+"'"/,(-X\a 4#0%)#&+"'"/,(-X\a N+"'5'*#$#;"#-X\e f#%"'5'*#$#;"#-x\e 3)%"#%'<;"'-X\e 1)*"G'5;')660%)%/0%/7-X\[ 46G5'%/"'"#>>>-X[] g5'6)%/"'"#l-x[] 4*"#%/2/&/"'"#-X[] I"/#/;"#-X[] V%)%$0-<#*"'#>>>-X[] V/,("'$#;0TV%'")6-X[Z V/,("'$#;0+"'"/,(-X[` K#*"'$#;0+"'"/,(-X[` 180,(+"'"/,(-X[_ F$;'/220+"'"/,(-X[_ B'8j"#+"'"/,(-X[_ 4#0%)#&+"'"/,(-X[_ N+"'5'*#$#;"#-X[b

15 Inhalt xv f#%"'5'*#$#;"#-x[b 3)%"#%'<;"'-X[b Konfigurieren von NetWare BTrieve-Datenbanksätzen 297 D$1*,*$5$,'>8,'XL5*$>$V3`&7$,'NCK 3*./$5,':,;'G*$;$5/$5-&$99$,'>8,'D0&$*$,'NCC ]:-`&79*./$'j*,H$*-$'OSS Konfigurieren von -Unterstützung 301 D0-'a$,-&$5'Wc<dA')Vc0*9VB8,1*+:50&*8,W'OSN D0-'a$,-&$5'W3cLd'c0*9VB8,1*+:50&*8,W'OSN Arbeiten mit Microsoft Exchange- Server-Datenbanken 305 A,/09&';*$-$-'<,/0,+-'OS2 /2$(a'3$-')(G^<3C%+8)2-%<3(9<3(J%&)<$<C-(Hb&"23+'G(7PT Z5^b$';$-'e"$5&50+:,+-4:11$5-'OSY ]H0,+-68;:-'OSY B31')683+'3(Z8(J%&)<$<C-(Hb&"23+'O0')9')(7PN R/,'5052%-EP,()#;"-$#*-H/#*5=0-O.-`]\ V/,("'$#;065*$0-`]\ Arbeiten mit Microsoft SQL Server-Datenbanken 313 A,/09&';*$-$-'<,/0,+-'OEO Q5')$%&"-(7.7 0cVO^<3C%+8)2-%<3$C'3$-')(7.A <;6*,VF06$'OE( <;6*,VB$,,H85&'OE2 d58&8%899$"$,$'oe2 Z5^b$';$-'e"$5&50+:,+-4:11$5-'OE2 ]H0,+-68;:-'OE2 B31')683+'3(Z8(0%&"')83+$F<5$(9<3(0cV(0')9')(7.T Vm1-V"'J"'T3)%"#+)#7"#-$#*-*"'-V/,("'$#;065*$0-`Ze 9"'="#*"#-J5#-.)G"H)'"-6/%-*"'-V/,("'$#;0'5$%/#"-J5# Vm1-V"'J"'-`Z\ B31')683+'3(Z8(0cV(0')9')O?%'4')"')$-';;83+$F<5$(7.N

16 xvi Inhalt `Z\ O)6"#-`X]?%'4')"')$-';;'3(9<3(0cV(0')9')OM'38-Z')42-'35236'3(7IP?%'4')"')$-';;'3(9<3(0cV(0')9')OG12$-')GO/2-'35236'3 7I7 V,('/%%-X-i-O"$0%)'%"#-J5#-Vm1-V"'J"'-/6 V,('/%%-_-i-D/#&$2:;"#-J5#-K#*"'$#;"#-&$'-c6)0%"'cT 3)%"#+)#7-`Xe 3)%"#+)#7;"'<%"#-`X[ Anleitung zur Fehlerbehebung 331 A,/09&';*$-$-'<,/0,+-'OOE a'";')5'"'583+(\(=3$-2;;2-%<3(77i E\'A./'/0"$';$,'3./9=--$9.8;$'5*./&*+'$*,+$+$"$,_';*$ A,-&0990&*8,'H*5;'#$;8./',*./&'185&+$-$&7&\'OON N\'A./'/0"$'H`/5$,;';$5'A,-&0990&*8,'lg$5"*,;$,'6*& >85/0,;$,$6'34$*./$560,0+$6$,&-$5>$5l'0:-+$H`/9&_ ;$5'34$*./$560,0+$6$,&-$5>$5'H*5;'#$;8./',*./& 0,+$7$*+&\'OON O\'X$*6'g$5-:./_'-*./'"$*'FD3'0,7:6$9;$,_'%$/5& L04$G05$'*66$5'H*$;$5'7:5')*,+0"$0:1185;$5:,+'1=5 ;0-'B$,,H85&'7:5=.%\'OOO (\'A./'%0,,'6*./',*./&'"$*'L04$G05$'0,6$9;$,\'OOO a'";')5'"'583+(\(0%&"')83+$f<5$(777 2\'G$,,'*./'$*,$,'3*./$5:,+-#8"-'0:-1=/5$_'"$1*,;$& -*./';0-'>$5H$,;$&$'3*./$5:,+-+$5`&',*./&'0:1';$6 3$5>$5_'-8,;$5,'0:1'6$*,$6'98%09$,'k864:&$5\'OOO 7:+$85;,$&$,'F$&7H$5%90:1H$5%$'0,+$7$*+&\'OO( K\'c$*,'+$490,&$5'?8"'H*5;',*./&'0:-+$1=/5&\'OO( C\'g8,'6$*,$,'7H$*'X0,;90:1H$5%$,'H*5;',:5'$*,$-'7:5 <:-1=/5:,+'$*,$-'?8"-'>$5H$,;$&\'OO2 ES\'G*$'$5-$&7$'*./'$*,$,'D0&$,&5`+$5'*,'$*,$5 R8&0&*8,-+5:44$m'OO2

17 Inhalt xvii EE\'G*$'%0,,'*./'-$/$,_'H0,,';$5',`./-&$'?8" 0:-+$1=/5&':,;'H$9./$5'D0&$,&5`+$5'"$,^&*+&'H*5;m'OO2 EN\'G*$'%0,,'*./';*$'d58&8%899$'7:'#$;$6'?8"'$*,10./ 0,7$*+$,m'OOY EO\'G*$'%0,,'*./'1$-&-&$99$,_'H$9./$'D0&$*$,',*./& +$-*./$5&'H:5;$,m'OOY E(\'B0,,'*./';*$'X$5*./&$'8;$5'd58&8%899$':,&$5 F$&G05$';5:.%$,m'OOY a'";')5'"'583+(\(?%'4')"')$-';;83+$f<5$(77t E2\'A./'%0,,'$*,$'>8,'G*,;8H-'FL'8;$5'G*,;8H-'C2JCK $5-&$99&$'3*./$5:,+-%84*$',*./&'H*$;$5/$5-&$99$,\'OOY EY\'G*$'%0,,'*./'D0&$,':,&$5'$*,$6'0,;$5$, EK\'G*$'%0,,'*./'099$'D0&$*$,'$*,$5'$*,7*+$,'3*&7:,+ EC\'G*$'%0,,'*./'1$-&-&$99$,_'H$9./$'D0&$*$,'-*./'0:1 $*,$6'"$-&*66&$,'D0&$,&5`+$5'"$1*,;$,m'OOK NS\'X$*6'G*$;$5/$5-&$99$,'H$5;$,'>*$9$'<9$5&- 0,+$7$*+&\'G8'9*$+&';$5'a$/9$5m'OOK NE\'3*./$5&'L04$G05$'D0&$*$,'*,'%8645*6*$5&$6 a8560&m'ook NN\'B0,,'*./'FLVD0&$*$,'0:1'F$&G05$ H*$;$5/$5-&$99$,m'OOK NO\'B0,,'*./'F$&G05$VD0&$*$,'0:1'FL H*$;$5/$5-&$99$,m'OOC N(\'A./'$5/09&$'+$9$+$,&9*./'"$*6'e"$545=1$,';$- D0&$,&5`+$5-';*$'a$/9$56$9;:,+'W3&5$06V 3T,./58,*-0&*8,-Va$/9$5W\'OOC N2\'A./'%0,,'6$*,'X0,;90:1H$5%',*./&'0:1';$5 R$+*-&$5%05&$'WZ$5`&$W'1*,;$,\'OOC NY\'c$*,'<:&8980;$5':,&$5'G*,;8H-'FL'H*5;',*./&'>8, L04$G05$'$5%0,,&\'D0-'Z$5`&'H*5;'0,+$7$*+&_';$5 P80;$5'#$;8./',*./&\'O(S a'";')5'"'583+(\(0*'%&"')1232+'1'3-42-'35236(7ap 34$*./$560,0+$6$,&;0&$,"0,%'0:-H`/9$,m'O(S NK\')5/09&$'*./'"$*';$5'G*$;$5/$5-&$99:,+',0./'$*,$6 <:-1099';$-'34$*./$5-$5>$5-'099$'D0&$,'0:-';$5 L04$G05$VD0&$,"0,%'H*$;$5m'O(E a'";')5'"'583+(\(a'";')1';483+'3(7a.

18 xviii Inhalt Disaster Recovery 343 Index 357 NC\'X$*6'j*,7:1=+$,'$*,$-',$:$,'!"#$%&$-'8;$5 H`/5$,;';$5'3*./$5:,+'H*5;'la$/9$5'2E'['D0&$,"0,% "$-./`;*+&l'0,+$7$*+&\'o(e OS\')*,'la$/9$5'NEN'['f,"$%0,,&$5'a$/9$5l'H*5; 0,+$7$*+&_'H$,,'*./'D0&$*$,':,&$5'G*,;8H-'FL H*$;$5/$5-&$99$\'O(E U#25'*"'$#;"#-`_` 9"'="#*"#-J5#-DL-M!3I-` ^5#2/;$'/"'"#-J5#-3/0)0%"'-I",5J"'h-`_a G*,;8H-'V'D*-%$&&$,'O(2 G*,;8H-'['kDVR!c'O(Y F$&G05$'V'D*-%$&&$,'O(Y `a_ `a_

19 Bevor Sie beginnen Bevor Sie TapeWare installieren U'+"/%00%)%/5#"#-5*"'-3)%"/0"'J"'A-*/"-*"'-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#" 3)%"#+)#7&5#"-5*"'-&$'-F$5'*#$#;-J5#-S56G$%"'#-&$-"/#"' *"'-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-$#*-F$5'*#"#-J5#-S56G$%"'#-&$ 6:00"#> Dokumentation zu TapeWare

20 xx L3gT3)%"/-)$0*'$,7"#>-3/"-3)%"/-/0%-05-25'6)%/"'%A-*)j-0/"-"/#0"/%/;-$#*-6/% d22#"#-v/"-*/"-3)%"/-u$')$+4d*4c-6/%-*"6-u*5+"-u,'5+)%-i")*"'a-$6-*/"0" /)8&6'3ddd-)$0A-$6-*)0-357$6"#%-&$-*'$,7"#> D)#*+$,("0-"'="'+"#>-V/"-"''"/,("#-$#0-:+"'-*/"-$#%"#-)#;";"+"#"# ^5#%)7%)*'"00"#A-="##-V/"-="/%"'"-4#25'6)%/5#"#-+"#8%/;"#>p Online-Hilfe Die Schaltfläche Hilfe /%)'6-"%;C'-)$0> )$0A-$#*-*':,7"#-V/"-*/"-.)0%"-a.> Kundendienst

21 xxi V"#*"#-V/"-$#0-"/#-g)P-)#-oaa[p-X[XT\[]\> I$2"#-V/"-$#0-)#-$#%"'-oaa[p-X[XT\\\\>-3"'-^$#*"#*/"#0%-0%"(%-4(#"#

22

23 ^UL4.E1-Z Überblick über O"%&="'7*)%"/0"'J"'#-$#*-U'+"/%00%)%/5#"#>-R/%-.)G"H)'"-78##"#-!"#$%&"' 4/T-*-./$,'d$5*4/$5*$+$5`&$,_';$5'34$*./$560,0+$6$,&;0&$,"0,%':,;';$6 3*./$5:,+->$5H09&:, \ Physische Peripheriegeräte Weitere Informationen zum LAN- Speicherort von Sicherungsgeräten erhalten Sie in Kapitel 10 unter "Strategien für schnellere Jobs"..)G"H)'"-)'+"/%"%-6/%-4('"6-J5'()#*"#"#-S56G$%"'TO"%&="'7>-E/#-O"%&="'7 J"'+/#*"%-U'+"/%00%)%/5#"#-$#*-3)%"/0"'J"'-6/%"/#)#*"'A-05-*)j-J"'0,(/"*"#"!"#$%&"'-;"6"/#0)6-)#-L'5C"7%"#-$#*-6/%-;"6"/#0)6"#-3)%"/"#-)'+"/%"# R5*"60>-3/"-;"6"/#0)6"-O$%&$#;-J5#-L"'/G("'/";"'<%"#-:+"'-"/#-O"%&="'7-/0% ;"6"/#0)6-;"#$%&%-="'*"#> O"%&="'7-C"*"-U'+"/%00%)%/5#-$#*-C"*"#-3)%"/0"'J"'-)$2-*"6-O"%&="'7-0/,("'#> 3)*$',(-="'*"#-*/"-^50%"#-;"0"#7%A-$#*-V/,("'$#;05G"')%/5#"#-2:'-*)0 =/"-&>-!>-*"'-O"%&="'7TU*6/#/0%')%5'A-*/"-D)$G%J"')#%=5'%$#;-2:'-*/" :+"'#"(6"#>

24 2 Kapitel 1 Überblick über $product$-konzepte Sicherungsgeräte können in einem Netzwerk gemeinsam verwendet werden, so daß Sie Sicherungsgeräte auf einer beliebigen Arbeitsstation oder einem beliebigen Dateiserver plazieren können. *"6-F$;'/22-*$',(-#/,(%-)$%5'/0/"'%"-!"#$%&"'-0,(:%&%>-H"##-#),(-*"' V/,("'$#;-*/"0"'-3)%"/"#-)$2-"/#"6-!)#*-5*"'-)#*"'"#-3)%"#%'<;"'-C"*5,( 7"/#"-V,($%&6)j#)(6"#-;"%'522"#-="'*"#A-7)##-C"*"'-!"#$%&"'A-*"'-0/,(-/6 G(h0/0,("#-!"0/%&-*"0-3)%"#%'<;"'0-+"2/#*"%A-)$2-*/"0"-3)%"/"#-&$;'"/2"#> ;"("/6"-4#25'6)%/5#"#-J5'-*"6-F$;'/22-*$',(-#/,(%-)$%5'/0/"'%"-!"#$%&"'> R5#)%"#-;"0/,("'%-=$'*"#>

25 Kapitel 1 Überblick über $product$-konzepte 3 Die Speichermanagementdatenbank Weitere Informationen zur Arbeit mit der Speichermanagementdatenbank erhalten Sie in Kapitel 10 unter "Verwalten der Speichermanagementdatenbank". C"*"-3)%"/A-*/"-0/,(-)$2-*"6-!)#*-+"2/#*"%>-3/"-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7 3)%"#%'<;"'> 3/"-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-+"2)j%-0/,(-)$,(-6/%-*"# 3/"-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-J"'(/#*"'%A-*)j-#/,(%-)$%5'/0/"'%"-!"#$%&"' )$2-3)%"/"#-&$;'"/2"#A-2:'-*/"-0/"-7"/#"-V/,("'("/%0+"'",(%/;$#;"#-+"0/%&"#>-3/" V/,("'$#;0*)%"#%'<;"'-+"2/#*"#> In der Datenbank werden Jobs und Datenträger verfolgt,......und durch die Überwachung der Benutzerberechtigungen für Datenbankobjekte wird für Sicherheit gesorgt. Das Sicherungsverwaltungsprogramm *"'-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-"'25'*"'#-"/#"-U#="#*$#;-=/"-.)G"H)'"> F="/-*"'-=/,(%/;0%"#-g$#7%/5#"#-J5#-.)G"H)'"-0/#*-*)0-g$5H09&$,';$5 34$*./$560,0+$6$,&;0&$,"0,%-$#*-*)0-)5-&$99$,':,;'<:-1=/5$,'>8,'?8"->

26 4 Kapitel 1 Überblick über $#*-U'+"/%00%)%/5#"#-:+"'%');"#> Verwalten der Speichermanagementdatenbank VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7>-R/%-*"'-3)%"#+)#7-0/#*-*'"/-=/,(%/;"-^5#&"G%" J"'+$#*"#n-!"#$%&$A-)*+$,-./01&$,-$#*-34$*./$560,0+$6$,&78,$,> Objekte V/,("'$#;0C5+0A-!"#$%&"'-$0=> Container-Objekte enthalten andere Objekte......einschließlich anderer Objekte (wie Jobs oder Datenträger) und anderer Container (wie Job-Ordner).

27 Kapitel 1 Überblick über $product$-konzepte 5 Weitere Informationen zu Eigenschaftenfenstern finden Sie in Kapitel 12 unter "Objektund Eigenschaftsreferenz". Eigenschaften 3/"-4#25'6)%/5#"#-&$-C"*"6-M+C"7%A-*/"-.)G"H)'"-/#-0"/#"'-3)%"#+)#7 In Eigenschaftenfenstern wie diesem Eigenschaftenfenster eines Sicherungsjobs können Sie die Eigenschaften eines Objekts festlegen, ändern und anzeigen. +"/-*"'-U'+"/%-6/%-.)G"H)'"-/#-"'0%"'-1/#/"-6/%-M+C"7%"#-$#*-E/;"#0,()2%"# )'+"/%"#A-+"#8%/;"#-V/"-7"/#"-$62)00"#*"#-^"##%#/00"-:+"'-M+C"7%"-$#* Speichermanagementzonen.)G"H)'"-/0%-#/,(%-)$2-"/#"-3)%"#+)#7-+";'"#&%>-4#-"/#"6-;'5j"#-O"%&="'7

28 6 Kapitel 1 Überblick über $product$-konzepte Weitere Informationen finden Sie in Kapitel 11 unter "Berechtigungs- und Sicherheitsverweis". H"##-/#-4('"6-O"%&="'7-6"('"'"-.)G"H)'"T3)%"#+)#7"#-J5'()#*"#-0/#*A 3)%"#+)#7A-*/"-V/"-J"'="#*"#-68,(%"#> Q"*"-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"-J5#-.)G"H)'"-=/'*-*$',(-"/#"#-.)G"H)'"T B41%3%$-)2-<)-:+"'=),(%>-3"'-.)G"H)'"TU*6/#/0%')%5'-()%-*/"-U$2;)+"A-*/" V/,("'("/%-$#*-4#%";'/%<%-*"'-3)%"/"#-/#-0"/#"'-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"-&$ Speichermanagementzonen und J"'="#*"%-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"#A-$6-*/"-V/,("'("/%-)$2-&="/-U'%"#-&$ J"'="#*"#-78##"#A-$#*-&="/%"#0A-/#*"6-3)%"/0"'J"'-$#*-U'+"/%00%)%/5#"#-#$' VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"#n U'+"/%00%)%/5#"#-5*"'-3)%"/0"'J"'-ok864:&$5Vk8,&0*,$5-;"#)##%p-78##"# S56G$%"'-#$'-&$-"/#"'-3)%"#+)#7-;"(8'"#A-78##"#-/('"-L"'/G("'/";"'<%" VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-;"(8'"#>!<#*"'-5*"'-)#*"'"-3)%"#%'<;"'A-*/"-/#-"/#"'-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#" Q"*"-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"-+"#8%/;%-6/#*"0%"#0-"/#-V/,("'$#;0;"'<% #$'-"/#"'-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"-)#;"(8'"#n-"0-7)##-#/,(%-/#-6"('"'"# V/,("'$#;0;"'<%"-/#-"/#"'-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"-+"2/#*"#>p E/#-!"#$%&"'-7)##-J5#-"/#"'-U'+"/%00%)%/5#-)$0-/#-)#*"'"# VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"#-)'+"/%"#A-*"#"#-*/"-U'+"/%00%)%/5#-#/,(%

29 Kapitel 1 Überblick über $product$-konzepte 7!"#$%&"'-78##"#-C"*5,(-#/,(%-/#-6"('"'"#-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"# E/#-!"#$%&"'-7)##-:+"'-*"#-S56G$%"'-&$-D)$0"-6/%-)#*"'"# )#;"(8'%p-)'+"/%"#>-3/"0"'-S56G$%"'-o&$0)66"#-6/%-0"/#"#-3)%"/%'<;"'#A "/#&/;"#-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#">-3)*$',(-=/'*-J"'(/#*"'%A-*)j-#/,(% )$%5'/0/"'%"-!"#$%&"'-3)%"#-/#-J"'0,(/"*"#"#-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"# 3)%"/0"'J"'-/66"'-/#-*"'-"/;"#"#-F5#"> Erstellen und Ausführen von Jobs =/"*"'-("'>-3$',(-*/"-U'+"/%-6/%-V/,("'$#;0;"'<%"#-/6-1UO-0/,("'#-.)G"H)'"T Q5+0-"#%="*"'-O"%&="'7*)%"/0"'J"'-$#*-U'+"/%00%)%/5#"#-)$2-3)%"#%'<;"'-5*"' ^56G5#"#%"#n')5-&$99$,';$-'?8"-_'X$5$./&*+:,+$,_'<:-H0/9_'!4&*8,$,_'d90,$, $#*-<:-1=/5$,\ Erstellen des +"0/%&"#>-H"##-V/"-3)%"/"#-)$2-"/#"'-)#*"'"#-U'+"/%00%)%/5#-0/,("'#-68,(%"#A 6:00"#-V/"-!"'",(%/;$#;"#-2:'-*/"0"-U'+"/%00%)%/5#-$#*-*/"-3)%"/"#-)$2-*/"0"' Auswahl:-H"##-V/"-!"'",(%/;$#;"#-2:'-"/#"-3)%"/-+"0/%&"#A-6:00"#-V/"-*/"0"

30 8 Kapitel 1 Überblick über $product$-konzepte Planen: Optionen: )$%56)%/0,(-J5#-.)G"H)'"-)$0;"2:('%>-V/"-78##"#-"/#"#-Q5+-C"*5,(-C"*"'&"/% C"*5,(-25'%2)('"#-78##"#A-6:00"#-V/"-0/,("'-0"/#A-*)j-V/"-X$5$./&*+:,+$,'2:' U$02:('"#-490,$,>

31 ^UL4.E1-X Der ="'*"#-V/"-6/%-*"#-6"/0%"#-g$#7%/5#"#-J5#-.)G"H)'"-J"'%')$%-;"6),(%>-3)&$ ;"(8'"#-)$,(-.)0%"#756+/#)%/5#"#-$#*-^5#J"#%/5#"#-+"/-*"'-9"'="#*$#;-*"' R)$0> Inhalt dieses Kapitels E/;"#0,()2%"#2"#0%"' V%)'%"#-J5#-.)G"H)'" R"#:0 3)0-D)$G%5+C"7%2"#0%"' c.)g"h)'"c U'+"/%"#-6/%-*"6-.)G"H)'"T U00/0%"#%"# Installieren von TapeWare 75#2/;$'/"'%-.)G"H)'"-)$%56)%/0,(-05A-*)j-"0-)$2-4('"6-S56G$%"'-6/%-4('"' O"%&="'7TV52%=)'"-)'+"/%"%>-3)0-L'5;')66-25'*"'%-V/"-&$-"/#"'-E/#;)+"-)$2A *"'-S56G$%"'A-)$2-*"6-V/"-*/"-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-0G"/,("'# 68,(%"#> U'+"/%00%)%/5#"#-5*"'-3)%"/0"'J"'A-*/"-*"'-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"

32 10 Kapitel 2 Der $product$-arbeitsplatz F$="/0"#-J5#-S56G$%"'#-&$-"/#"'-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"-2/#*"#-V/"-/# L'5*$7%75#2/;$')%/5#-+"0,('/"+"#> oh"##-v/"-6/%-*"#-!.'/"j"t3)%"#+)#70<%&"#-j5#-o"%h)'"-)'+"/%"#a-6:00"#-v/" 3)%"#+)#7-75#2/;$'/"'"#>-H"/%"'"-4#25'6)%/5#"#-2/#*"#-V/"-/#-UGG"#*/P-4>p Produktkonfiguration ^5#2/;$')%/5#-J5#-H/#*5=0-O.TA-H/#*5=0-[aW[\TA-O"%H)'"T-$#*-3MVT V/,("'$#;0;"'<%"#-7"/#"-B'"#&"#-;"0"%&%> 4(#"#-"'=5'+"#"#-L'5*$7%-)+>-V/"-78##"#-1/&"#&J"'"/#+)'$#;"#-2:'-"/#"# 5+-.)G"H)'"-#$'-/#-"/#"6-H/#*5=0-O.TO"%&="'7A-"/#"6-O"%H)'"TO"%&="'7 78##"#-V/"-"/#"#-O"%H)'"T-5*"'-H/#*5=0-O.TV"'J"'-/#-*/"0"'-F5#"-+"%'"/+"#> H"##-V/"-6"('"'"-V"'J"'-/#-"/#"'-"/#&/;"#-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"-+"%'"/+"# 68,(%"#A-78##"#-V/"-"/#"-E'="/%"'$#;-4('"'-1/&"#&J"'"/#+)'$#;-"'="'+"#> H"##-V/"-"/#"-1/&"#&-"'=5'+"#-()+"#A-6/%-*"'-V/"-.)G"H)'"-#$'-)$2-"/#"' E'="/%"'$#;-4('"'-1/&"#&J"'"/#+)'$#;-"'="'+"#> Installation und Speichermanagementzonen *"#-M'*#"'-o*)0-9"'&"/,(#/0p-)#A-/#-*"6-*/"-3)%"#+)#7-;"0G"/,("'%-=/'*>

33 Kapitel 2 Der $product$-arbeitsplatz 11.)G"H)'"-+"#8%/;%-*/"0"-4#25'6)%/5#"#-+"/6-^5#2/;$'/"'"#-)#*"'"'-S56G$%"'A */"-*/"0"'-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"-)#;"(8'"#> */"-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-0G"/,("'#-68,(%"#A-G':2%-.)G"H)'"-0G<%"' Installationsanweisungen IMRT1)$2="'7-*"#-1)$2="'70+$,(0%)+"#-3n-&$;"=/"0"#-()+"#>-40%-*/"0-#/,(% DOS C:> D: [EINGABETASTE] D:> INSTALL [EINGABETASTE] NetWare H"##-V/"-"/#-S3TIMRT1)$2="'7-()+"#A-*)0-6/%-*"6-3)%"/0"'J"'-J"'+$#*"# SERVER: CD MOUNT CD-ROM-Gerät [EINGABETASTE] SERVER: LOAD-.)G"H)'":INSTALL [EINGABETASTE] H"##-V/"-7"/#-S3TIMRT1)$2="'7-+"0/%&"#A-*)0-6/%-*"6-3)%"/0"'J"'

34 12 Kapitel 2 Der $product$-arbeitsplatz g8,'$*,$5'<5"$*&--&0&*8,'0:-n C:> MD F:\.H4OV [EINGABETASTEt C:> MD F:\.H4OV\NET [EINGABETASTE] C:> COPY D:\INSTALL.NLM F:\.H4OV-[EINGABETASTE] C:> COPY D:\NET\*.* F:\.H4OV\NET [EINGABETASTE] D0,,'>86'3$5>$5'0:-n SERVER: LOAD SYS:.H4OV\INSTALL [EINGABETASTE] Windows (95/98 oder NT) /#-4('-S3TIMRT1)$2="'7-"/#>-V"%$G>"P"-=/'*-)$%56)%/0,(-)$0;"2:('%>-oH"## *"'-S3>p H"##-V/"-H/#*5=0-O.-`>aZ-J"'="#*"#A-'$2"#-V/"-*)0-S3TIMRT1)$2="'7-)$2A C:> D: [EINGABETASTE] D:> SETUP [EINGABETASTE] Der TapeWare-Installationsmanager O),(-*"6-V%)'%"#-J5#-V"%$G>"P"-=/'*-*)0-g"#0%"'-.)G"H)'"T =3$-2;;2-%<3$1232+')-)#;"&"/;%>-4#-*/"0"6-g"#0%"'-78##"#-V/"-"/#/;"-U7%/5#"# TapeWare installieren :+"'#"(6"#> VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-+"/>

35 Kapitel 2 Der $product$-arbeitsplatz 13 TapeWare entfernen Option installieren F$0)66"#)'+"/%-6/%-3)%"#+)#7TL'5;')66"#-=/"-R/,'5052%-EP,()#;"-$#* R/,'5052%-Vm1> E/#/;"-^5##"7%5'TL)7"%"-2:'-3)%"#+)#7"#-0/#*-#$'-6/%-*"'-"#%0G'",("#*"# "'="'+"#A-/#*"6-V/"-0/,(-)#-*"#-^$#*"#0"'J/,"-="#*"#> Option entfernen Lizenz aktualisieren Installieren von TapeWare als Dienst

36 14 Kapitel 2 Der $product$-arbeitsplatz ="'*"#> H"##-V/"-.)G"H)'"-)$2-"/#"6-H/#*5=0-[aW[\T-5*"'-H/#*5=0-O.TS56G$%"' Starten von TapeWare Hinweis:--.)G"H)'"-0%"(%-#$'-)$2-H/#*5=0-[aW[\T-$#*-H/#*5=0-O.T Installieren von 5*"'-4('"'-U'+"/%00%)%/5#-J"'+$#*"#-0/#*A-052"'#-*/"0"-:+"'-"/#"-VSV4T H"##-*)0-J5#-4(#"#-;"0$,(%"-B"'<%-#/,(%-)#;"&"/;%-=/'*A-G':2"#-V/"-&$#<,(0%A 5+-4('-S56G$%"'-5*"'-O"%&="'7-*/"0"0-B"'<%-"'7"##%>-O),(*"6-V/" S56G$%"'-)#;"&"/;%-=/'*>-H"##-*)0-B"'<%-#/,(%-)#;"&"/;%-=/'*A-:+"'G':2"#-V/" E2)4:2)'-/#-*"'-Vh0%"60%"$"'$#;p-)$0A-$6-*)0-B"'<%-)$2-4('"6-S56G$%"' U.UL4WE43ET9"'+/#*$#;-J"'2:;"#> L'5;')66-0%)'%"#> f6-.)g"h)'"-/#-h/#*5=0r-[aw[\-5*"'-h/#*5=0-o.

37 Kapitel 2 Der $product$-arbeitsplatz 15 Das Anmeldefenster J5#-?%34<:$OHb*;<)')()$2-*/"-3)%"/-)*6/#>"P"> VEI9EIn-.HU*6/# Snu>>>v.HU*6/# O),(-C"*"6-V%)'%-J5#-.)G"H)'"-=/'*-*)0-g"#0%"'-B31';483+(5'%-.)G"H)'" )#;"&"/;%> Das Anmeldefenster Auswählen einer Speichermanagementzone!"/6-E/#'/,(%"#-J5#-.)G"H)'"-&$6-U$02:('"#-)$2-*"6-1UO-()%-4('.)G"H)'"TU*6/#/0%')%5'-4('"#-S56G$%"'-"/#"'-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#" V/"-/#-*"'-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"-)'+"/%"#-68,(%"#A-*"'-4('"-U'+"/%00%)%/5# )#;"(8'%>

38 16 Kapitel 2 Der $product$-arbeitsplatz ="'*"#A-"/#"#-.)G"H)'"TQ5+-/#-"/#"'-)#*"'"#-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#" )$0&$2:('"#> 0*'%&"')$')9')>-E/#"-1/0%"-*"'-J"'2:;+)'"#-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"#-=/'* 68,(%"#> Klicken Sie zur Auswahl einer Speichermanagementzone auf das Listenfeld Speicherserver, und wählen Sie den gewünschten Speichermanagementserver aus. &$;'"/2"#A-*/"-0/,(-/#-"/#"'-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"-+"2/#*"#>-E0-/0% VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"-)$2-U'+"/%00%)%/5#"#-/#-"/#"'-)#*"'"# VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"-/#-"/#"'-)#*"'"#-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#" c3)%"#%'<;"'-/6g5'%/"'"#c>p Benutzername und Kennwort )$2;"25'*"'%A-*/"0"-3)%"#-"/#&$;"+"#> &$#<,(0%-"/#"#-!"#$%&"'#)6"#-$#*-"/#-^"##=5'%-&$="/0"#>-H"##-V/" #),(-*"'-;"#)$"#-V,('"/+="/0"-*"0-!"#$%&"'#)6"#0-$#*-^"##=5'%0A-*/"-"' 4(#"#-&$;"=/"0"#-()%>

39 Kapitel 2 Der $product$-arbeitsplatz 17 Ändern Ihres Kennworts /6-R"#:-0%&"')"'%-(5*"'-/6-^5#%"P%6"#:-*/"-MG%/5#-^'33:<)-(,34')3ddd-)$0> K#*"'#-V/"-/6-g"#0%"'-M'38-Z')6'33:<)--4('-^"##=5'%> 0<(,34')3(0%'(=")(^'33:<)- Z> X> X> 5*"' `> Wenn Sie Ihr Kennwort ändern möchten, markieren Sie das Symbol Benutzerobjekt, und wählen Sie anschließend aus dem Menü Sicherheit die Option Kennwort ändern... aus. Geben Sie im Fenster Benutzerkennwort Ihr neues Kennwort ein. 4('-B"+$'%0*)%$6-5*"'-*"#-O)6"#-*"0-E("G)'%#"'0-J"'="#*"#A-/0%-*/"0-7"/#"

40 18 Kapitel 2 Der $product$-arbeitsplatz Tip:-3"'-.)G"H)'"TU*6/#/0%')%5'-7)##-"/#-!"#$%&"'7"##=5'%-<#*"'#A-5(#"-*)0 /6-R"#:-0%&"')"'%--5*"'-/6-^5#%"P%6"#:-*/"-MG%/5#-^'33:<)-(,34')3h "/;"#"-^"##=5'%-J"';"00"#-()%> Erstanmeldung 3"'-0%)#*)'*6<j/;"-!"#$%&"'#)6"-2:'-*"#-.)G"H)'"TU*6/#/0%')%5'-/0% 2:'-*"#-.)G"H)'"TU*6/#/0%')%5'-0"/#>-K#*"'#-V/"-4('-^"##=5'%-)$2-*"' ^"##=5'%-;"<#*"'%-()+"#> Kulanzanmeldungen 4('-.)G"H)'"TU*6/#/0%')%5'-7)##-4('-^"##=5'%-05-"/#;"'/,(%"%-()+"#A-*)j-"0 ^"##=5'%0-)$2>-H"##-V/"-4('-^"##=5'%-#/,(%-<#*"'#-68,(%"#A-78##"#-V/"-0/,( )$2;"25'*"'%>

41 Weitere Informationen finden Sie in Kapitel 8 unter "Ausführen geplanter Jobs". Kapitel 2 Der $product$-arbeitsplatz 19 Abmelden B51';4'3-)$0>-3)0-g"#0%"'-B31';483+(5'%-.)G"H)'"-=/'*-)#;"&"/;%A-$#*-V/" Wählen Sie im Menü Datei die Option Abmelden aus, wenn Sie sich bei einer neuen Zone anmelden oder das Hauptfenster schließen möchten. Abmelden und Ausführen geplanter Das Hauptobjektfenster "TapeWare" V/"-78##"#-*)0-D)$G%5+C"7%2"#0%"'-.)G"H)'"-*)&$-J"'="#*"#A-.)G"H)'"T

42 20 Kapitel 2 Der $product$-arbeitsplatz Registerkarten Symbolleiste Bereich der hierarchischen "Baumansicht" (Baumansichtsbereich) Detailbereich für Objekte (Objektdetailbereich) Statusleiste Registerkarten U6-5+"'"#-I)#*-*"0-g"#0%"'0-+"2/#*"#-0/,(-),(%-I";/0%"'7)'%"#A-6/%-*"#"#-V/" )#*"'"-I";/0%"'7)'%"-)#&"/;"#> Symbolleiste Schaltfläche Eine Ebene nach oben Schaltfläche Eigenschaften Andere Schaltflächen Listenfeld Schaltfläche Löschen Anzeigeschaltflächen Schaltfläche Suchen Schaltfläche Hilfe

43 Kapitel 2 Der $product$-arbeitsplatz 21 )#;"&"/;%"-M'*#"'-o5*"'-S5#%)/#"'p-;"<#*"'%>-E0-=/'*-*)##-*"'-S5#%)/#"' )#;"&"/;%-="'*"#> Die Objektansichtsbereiche $#*-1)$2="'7">-3/"0"-="'*"#-/#-*"'-(/"')',(/0,("#-5*"'-c!)$6)#0/,(%c +"&"/,(#"%> Der Inhalt des im Baumansichtsbereich ausgewählten Containers... In der linken Fensterhälfte, dem Baumansichtsbereich, werden nur Container angezeigt....wird in der rechten Fensterhälfte, dem Objektdetailbereich, angezeigt. 3"'-M+C"7%)#0/,(%0+"'"/,(-/0%-05-"#%=5'2"#A-*)j-V/"-"/#2),(-*)6/%-)'+"/%"#

44 22 Kapitel 2 Der $product$-arbeitsplatz Baumerweiterungssymbol f6-*/"-m+c"7%"-/#-"/#"6-m'*#"'-5*"'-)#*"'"#-s5#%)/#"'-)#&$&"/;"#a-822#"# )#;"&"/;%-=/'*A-:+"'G':2%-.)G"H)'"A-5+-*/"0"'-S5#%)/#"'-)#*"'"-S5#%)/#"' )#;"&"/;%> Die Statusleiste Beschreibende Meldungen zu Menübefehlen Schaltfläche Alert Aktueller Benutzer und aktuelle Zone

45 Kapitel 2 Der $product$-arbeitsplatz 23 )#;"&"/;%-=/'*> Arbeiten mit Objekten im Hauptfenster von TapeWare V/"-78##"#-*/"-U'%A-=/"-M+C"7%"-/6-D)$G%5+C"7%2"#0%"'-J5#-.)G"H)'"-)#;"&"/;% )'+"/%"#> Anordnen von Objekten *)##-#),(-O)6"#A-3)%$6-5*"'-M+C"7%%hG-05'%/"'"#-5*"'-)#5'*#"#>-H"/%"'(/# 78##"#-V/"n Mit diesen Schaltflächen können Sie im Objektdetailbereich Symbole anordnen. Ansicht Große Symbole In einer Symbolansicht können Sie die Symbole durch Ziehen anordnen. Klicken Sie in der Objektdetailansicht auf die Leistenschaltflächen, um die Objekte nach Name, Größe usw. zu sortieren. Detailansicht

46 24 Kapitel 2 Der $product$-arbeitsplatz Tastenkombinationen )'+"/%"#-78##"#>-L'5+/"'"#-V/"-*/"0"-.)0%"#756+/#)%/5#"#-)$0A-="##-V/"-*)0 ("'J5';"(5+"#"#-!"'"/,(-/#-"/#"#-)#*"'"#-!"'"/,(-*"0-g"#0%"'0 J"'0,(/"+"#> OUSDTIESD.VT.UV.E-78##"#-V/"-F="/;"-/6-!)$6)#0/,(%0+"'"/,( $*,"9$,;$,x *"'-OUSDT14O^VT.UV.E-78##"#-V/"-F="/;"-/6-!)$6)#0/,(%0+"'"/,( 0:-"9$,;$,x I";/0%"'7)'%"-<#*"'#> Kontextmenüs J5'()#*"#"-M+C"7%"-&$-+")'+"/%"#>

47 Kapitel 2 Der $product$-arbeitsplatz 25 Klicken Sie mit der rechten Maustaste, um ein Kontextmenü anzuzeigen. Die Schaltfläche Suchen Die Schaltfläche "Suchen" 6:00"#> 5*"'-*':,7"#-V/"-0>`[ia>-B"+"#-V/"-/6-g"#0%"'-08&"'3-*"#-O)6"#-*"0 M+C"7%0-"/#A-*)0-V/"-0$,("#-68,(%"#>-.)G"H)'"-*$',(0$,(%-*)##-*/"-3)%"#+)#7 #),(-*/"0"6-M+C"7%>-H"##-*)0-M+C"7%-;"2$#*"#-=$'*"A-=/'*-"0-)#;"&"/;%-$#* J"'="#*"#> Eigenschaftenfenster Q"*"0-M+C"7%-/#-*"'-.)G"H)'"T3)%"#+)#7-/0%-6/%-"/#"6-)*+$,-./01&$,1$,-&$5 J"'7#:G2%>-Q"*"0-E/;"#0,()2%"#2"#0%"'-J"'2:;%-:+"'-&="/-5*"'-6"(' I";/0%"'7)'%"#A-*/"-*/"-E/;"#0,()2%"#-*"0-M+C"7%0-)#&"/;"#>

48 26 Kapitel 2 Der $product$-arbeitsplatz Beispiele zu Eigenschaftenfenstern für einen Job-Ordner,......einen Netzwerkserver......und einen Sicherungsjob. Öffnen von Eigenschaftenfenstern Die Schaltfläche Eigenschaften.

49 Kapitel 2 Der $product$-arbeitsplatz 27 Sie können die Eigenschaften eines Objekts anzeigen, indem Sie es auswählen und in der Symbolleiste auf die Schaltfläche Eigenschaften klicken,......oder indem Sie auf das Objektsymbol doppelklicken...oder indem Sie im Kontextmenü Eigenschaften auswählen. Hinweis:-E/;"#0,()2%"#2"#0%"'-2$#7%/5#/"'"#-=/"-)#*"'"-g"#0%"'A-C"*5,(-7)## V/"-&$6-D)$G%5+C"7%2"#0%"'-.)G"H)'"-&$':,77"('"#A-$#*-V/"-78##"#-6"('"'" Menüs 3/"-R"#:0-0/#*-"/#2),(-)$2;"+)$%-$#*-78##"#-/#%$/%/J-J"'="#*"%-="'*"#>-3/" +"0,('/"+"#>

50 28 Kapitel 2 Der $product$-arbeitsplatz Sie können zu jedem Menübefehl eine Erläuterung anzeigen, indem Sie im Fenster Hilfethemen auf der Registerkarte Index den Namen des Befehls eingeben. "/#"-1/0%"-*"'-J"'2:;+)'"#-!"'/,(%"-)#;"&"/;%>-H"##-V/"-"/#"#-!"'/,(%

51 Kapitel 2 Der $product$-arbeitsplatz 29 Im Feld Berichtstyp wird der Name des ausgewählten Berichts angezeigt. Geben Sie in diesem Feld das Objekt in der Hierarchie der Speichermanagementdatenbank an, mit dem der Bericht beginnen soll. Aktivieren Sie diese Option, wenn Sie den Bericht nicht ausdrucken, sondern als Datei speichern möchten. Das Feld Beschreibung enthält eine kurze Beschreibung des V/"-78##"#-)$,(-*/"-V,('/2%)'%-&$6-3'$,7"#-*"0-!"'/,(%0-)#;"+"#A-/#*"6-V/" VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7>-V/"-78##"#-*/"0"#-!"'/,(%-)#G)00"#A-/#*"6-V/"

52 30 Kapitel 2 Der $product$-arbeitsplatz Zusätzliche Berichtsfunktionen O"+"#-*"#-!"'/,(%02$#7%/5#"#-+/"%"%-.)G"H)'"-#5,(-"/#/;"-"'="/%"'%" V/"-78##"#-)$,(-R$>*-*8,-458&8%899$"2:'-3)%"/"#A-9"'&"/,(#/00"-$#* 2:'-*/"0"-M+C"7%"-&$-:+"'=),("#>-H"/%"'"-4#25'6)%/5#"#-2/#*"#-V/"-/# Arbeiten mit dem TapeWare-Assistenten /0%>

53 Kapitel 2 Der $product$-arbeitsplatz 31 Die Registerkarte Assistent 3"'-O)6"-C"*"'-.)G"H)'"TU00/0%"#%"#5G%/5#-="/0%-)$2-*/"-U$2;)+"-(/#A-+"/-*"' U00/0%"#%-B3:'%$83+'3 E';"+#/00"-+"'"/%0-)$0;"2:('%"'-Q5+0-)#;"&"/;%>-H"/%"'"-4#25'6)%/5#"#-2/#*"# Q5+0c> H"##-"/#"-MG%/5#-;')$-)#;"&"/;%-=/'*A-0%"(%-0/"-)$2;'$#*-4('"' 1/&"#&J"'"/#+)'$#;-#/,(%-&$'-9"'2:;$#;>-R/%-"/#/;"#-1/&"#&J"'"/#+)'$#;"#

54

55 ^UL4.E1-` Erstellen von TapeWare-Jobs $#*-2:('"#-*/"0"-)$0>-V/"-5';)#/0/"'"#-$#*-0G"/,("'#-*/"0"-Q5+0-/#-M'*#"'#A-*/" Inhalt dieses Kapitels V/,("'$#;0TA N+"'G':2$#;0C5+0 f6+"#"##"#a-180,("#-$#* 9"'0,(/"+"#-J5#-Q5+0 J5#-M'*#"'# Übersicht 0,(:%&"#A-=/,(%/;"-3)%"/"#-&$-)',(/J/"'"#-$#*-*)$"'()2%" 78##"#-V/"-)$2-3)%"#%'<;"'#-;"0G"/,("'%"-3)%"/"#-)#-3)%"/0"'J"'-$#* "/#"'-)$2-"/#"6-3)%"#%'<;"'-o&>-!>-"/#"6-!)#*p-;"0G"/,("'%"#-3)%"/-6/% 0G"/,("'#>-3/"0"-M'*#"'-$#*-*/"-*)'/#-;"0G"/,("'%"#-Q5+0-78##"#-$6+"#)##%A Sicherungs-, Wiederherstellungs- und

56 34 Kapitel 3 Erstellen von $product$-jobs Sicherungsjobs &$7:#2%/;"#-9"'="#*$#;-&$-+"=)('"#>-V/"-78##"#-"/#"#-V/,("'$#;0C5+-)$0 Z$H`/59$*-&:,+';$5'D0&$,*,&$+5*&`&'"$*'<:-1099'$*,$-'a$-&490&&$,90:1H$5%- 0:1'$*,$5'<5"$*&--&0&*8,'8;$5'$*,$6'D0&$*-$5>$5\ ="'*"#>-E/#-f#%"'#"(6"#-5*"'-"/#"-M';)#/0)%/5#-/0%-056/%-/#-*"'-1);"A-*/" V/,("'$#;0C5+-*/"#%-*"6-B0&0-&584/$,-./:&7\ ),&1$5,$,'>8,'-$9&$,'>$5H$,;$&$,'D0&$*$,'>8,'$*,$5'<5"$*&--&0&*8,'8;$5 $*,$6'D0&$*-$5>$5\ VG"/,("'#-V/"-*/"-3)%"/"#-)$2-"/#"6-!)#*-5*"'-"/#"6-)#*"'"#-3)%"#%'<;"'A "/#"-^5G/"-*"'-3)%"/-$#*-78##"#-*/"-3)%"/-)$2-*"'-U'+"/%00%)%/5#-5*"'-*"6 3)%"/-+"/-!"*)'2-)+'$2"#>-3/"0"-U'%-J5#-V/,("'$#;0C5+-=/'* <5./*>*$5:,+-#8"-;"#)##%> 34$*./$5,';$5'B84*$'$*,$5'"$-&*66&$,'g$590:1->$5-*8,'$*,$5'D0&$*\ E0-7)##-J5'7566"#A-*)j-V/"-"/#"-*)$"'()2%"-U$2&"/,(#$#;-"/#"' V/"-"/#"-^5G/"-*"'-g/'6"#)$2&"/,(#$#;"#-)$2+"=)('"#A-=/"-0/"-&$-"/#"6 U'+"/%-/#-"/#"6-#"$"#-L'5;')66-75#J"'%/"'%-="'*"#>-V/"-78##"#-*/"-^5G/" *"6-0/"-0/,(-+"2/#*"%A-#/,(%-6/%-)#*"'"#-3)%"#-:+"'0,('/"+"#-="'*"#>

57 Kapitel 3 Erstellen von $product$tjobs +"/6-U',(/J/"'$#;0C5+-=/'*-*/"-;"0/,("'%"-3)%"/-#/,(%-J56-3)%"/0"'J"'-5*"' g$590:1--*./$5:,+-;"#)##%> U'+"/%00%)%/5#"#-$#*-3)%"/0"'J"'-75G/"'%>-V/"-78##"#-"/#"# Überprüfungsjobs +"0,(<*/;%-5*"'-J"'<#*"'%-=$'*"> Die Registerkarten "Job" und "Datenbank" Q"*"'-*"'-*'"/-Q5+T.hG"#-()%-0"/#"-"/;"#"-I";/0%"'7)'%">-V/"-78##"# */"-I";/0%"'7)'%"-Q5')*)KC'3-+")'+"/%"%> Job-Registerkarten Jobs werden nur auf ihren eigenen Registerkarten angezeigt, in diesem Fall ein Überprüfungsjob auf der Registerkarte Überprüfungen.

58 36 Kapitel 3 Erstellen von $product$-jobs E/#-Q5+-=/'*-#$'-)$2-*"'-Q5+TI";/0%"'7)'%"-)#;"&"/;%A-*/"-0"/#"6-.hG-"#%0G'/,(%> #/,(%-)$2-*"#-I";/0%"'7)'%"#-?%'4')"')$-';;'3(5*"'-Q5')*)KC'3()#;"&"/;%> +"/6-U'+"/%"#-6/%-Q5+0-*/"-I";/0%"'7)'%"-*"0-"#%0G'",("#*"#-Q5+0-)7%/J/"'%> Erstellen von neuen Jobs Die Schaltfläche Assistent Erstellen von Jobs mit dem Assistenten +"05#*"'0A-="##-V/"-/#-*"'-U'+"/%-6/%-.)G"H)'"-#5,(-$#"'2)('"#-0/#*> *"'-3)%"#+)#7-+")'+"/%"#> V/,("'$#;00%)%$0-J"'0,(/"*"#"'-3)%"/"#-$#*-3)%"#+)#7"#-:+"'=),("#-78##"#>

59 Kapitel 3 Erstellen von $product$tjobs 37 Verwenden Sie die Registerkarte Assistent zum Erstellen neuer Sicherungs-, Wiederherstellungsund Überprüfungsjobs. 3':,7"#-V/"-*/"-.)0%"#-V.IB-w-H> Erstellen von neuen Jobs über eine Job-Registerkarte I";/0%"'7)'%"#-/6-D)$G%5+C"7%2"#0%"'-J5#-.)G"H)'"-)'+"/%"#>-H"##-V/"-"/#"#

60 38 Kapitel 3 Erstellen von $product$-jobs Der Typ des erstellten Jobs hängt davon ab, welche Job-Registerkarte aktiviert ist. Wenn Sie einen neuen Job erstellen, wird dessen Eigenschaftenfenster automatisch geöffnet. Die Schaltfläche Neues Objekt 2:'-*/"-I";/0%"'7)'%"#-?%'4')"')$-';;'3-$#*-Q5')*)KC'3>-H"##-"/# 0G"/,("'%-.)G"H)'"-*"#-#"$"#-Q5+-/#-*/"0"6-M'*#"'>

61 Kapitel 3 Erstellen von $product$tjobs 39 0<(')$-';;'3(0%'(1%-('%3')(S<5O`'+%$-')62)-'('%3'3(3'8'3(S<5 Z> U7%/J/"'"#-V/"-*/"-I";/0%"'7)'%"-0%&"')3A-?%'4')"')$-';;'3-5*"' X> d22#"#-v/"-*"#-m'*#"'-/#-*"6-!)$6)#0/,(%0+"'"/,(a-/#-*"6-v/"-*"#-q5+ )#;"&"/;%>-.)G"H)'"-0G"/,("'%-4('"#-#"$"#-Q5+-*5'%> `> _> )$0> Zur Erstellung eines neuen Jobs klicken Sie mit der rechten Maustaste, und wählen Sie im Kontextmenü Neuer...job aus. Neue Jobs werden in dem Ordner gespeichert, der im Baumansichtsbereich Erstellen von neuen Jobs durch Kopieren 4#0+"05#*"'"-"/;"#%-0/,(-*)0-^5G/"'"#-"/#"0-J5'()#*"#"#-Q5+0A-="##-*"'-#"$" 0<(')$-';;'3(0%'('%3'3(3'8'3(S<5R(%34'1(0%'('%3'3(9<)"234'3'3(S<5(6<*%')'3 Z> V/"-78##"#-"/#"#-J5'()#*"#"#-Q5+A-*"#-V/"-"'#"$%-J"'="#*"#-68,(%"#A-)$2

62 40 Kapitel 3 Erstellen von $product$-jobs R)'7/"'"#-V/"-*"#-J5'()#*"#"#-Q5+-o6/%-*"'-R)$0-5*"'-:+"'-*/".)0%)%$'pA-$#*-*':,7"#-V/"-*/"-.)0%"#-V.IBwS> V/"-/6-^5#%"P%6"#:-*/"-MG%/5#-^<*%')'3-)$0> F/"("#-V/"-"/#"#-J5'()#*"#"#-Q5+-6/%-;"*':,7%"'-V.IBT.)0%"-)#-0"/#"# #"$"#-VG"/,("'5'%> X> J5'()#*"#"#-Q5+-0G"/,("'#-68,(%"#A-78##"#-V/"-*/"0"#-V,('/%% :+"'0G'/#;"#>p `> H%3CK+'3-)$0>-V/"-78##"#-)+"'-)$,(-*"#-VG"/,("'5'%-6)'7/"'"#A-)#-*"6-V/" *"#-Q5+-"/#2:;"#-68,(%"#A-$#*-/6-R"#:-M'2)5'%-'3-*/"-MG%/5#-H%3CK+'3 _> K#*"'#-V/"-*"#-O)6"#-*"0-#"$"#-Q5+0> Umbenennen, Löschen und Verschieben von Jobs Die Schaltfläche Löschen V/"-78##"#-*/"-O)6"#-J5#-Q5+0-<#*"'#-5*"'-*/"0"-/#-#"$"-M'*#"'-J"'0,(/"+"#> 68,(%"#> H"##-V/"-"/#"#-Q5+-J"'0,(/"+"#-68,(%"#A-&/"("#-V/"-/(#-)#-"/#"#-#"$"#

63 Kapitel 3 Erstellen von $product$tjobs 41 Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Objekt, um das Kontextmenü zum Kopieren, Verschieben, Löschen und Umbenennen von Objekten aufzurufen. Hinweis:-H"##-V/"-"/#"#-V/,("'$#;0C5+-)$02:('"#A-J"'="#*"%-.)G"H)'"-0"/#" VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7A-$6-*/"-;"0/,("'%"#-3)%"/"#-05=/"-*"#-O)6"# Organisieren von Jobs mit Hilfe von Ordnern J"'="#*"#> 0G"/,("'#>-Q5+0-J5#-U'+"/%0;'$GG"#-="'*"#-/6-"#%0G'",("#*"#-B'$GG"#5'*#"' ;"0G"/,("'%> Ordnerarten E0-;/+%-*'"/-U'%"#-J5#-M'*#"'#n-M'38-Z')Ol[)8**'3<)43')A-S<5OY)43')-$#* S5#%)/#"'A-*>-(>A-"0-0/#*-M+C"7%"-*)'/#-;"0G"/,("'%>-V/"-$#%"'0,("/*"#-0/,( J5#"/#)#*"'-*$',(-*/"-U'%-J5#-M+C"7%A-*/"-*)'/#-;"0G"/,("'%-="'*"#-7)##> X$,:&7$5VJZ5:44$,85;,$5'78##"#-#$'-/#-"/#"6-+"05#*"'"#-M'*#"'-oB3C23+p ;"0G"/,("'%-="'*"#A-*"'-0-211<)43')-;"#)##%-=/'*>-3/"0"-M'*#"'-78##"# V/"-Q5+0-5*"'-3)%"#%'<;"'-*/'"7%-/#-*/"0"#-M'*#"'#-0G"/,("'#>?8"V!5;,$5-78##"#-#$'-/#-!"#$%&"'TWB'$GG"#5'*#"'-5*"'-)#*"'"#-Q5+T

64 42 Kapitel 3 Erstellen von $product$-jobs D0&$,&5`+$585;,$5'78##"#-#$'-/#-!"#$%&"'TWB'$GG"#5'*#"'#-5*"'-/# )#*"'"#-3)%"#%'<;"'5'*#"'#-;"0G"/,("'%-="'*"#>-4#-*/"0"#-M'*#"'#-0/#* 3)%"#%'<;"'5'*#"'-*)'/#-0G"/,("'#>-H"/%"'"-4#25'6)%/5#"#-&$ /2-'3-),+')A-['),--$#*-/2-'35236c> Job-Ordner Datenträgerordner Benutzer-/ Gruppenordner Ordner und Job-Registerkarten I";/0%"'7)'%"-)#;"&"/;%>-Q5+0-(/#;";"#-="'*"#-#$'-)$2-"/#"'-I";/0%"'7)'%" ov/,("'$#;0c5+0-)$2-*"'-i";/0%"'7)'%"-0%&"')3-$0=>p-$#*-)$2-*"'-i";/0%"'7)'%" )#;"&"/;%> E+"#05-="'*"#-*/"-!"#$%&"'TWB'$GG"#5'*#"'-)$2-C"*"'-Q5+TI";/0%"'7)'%"-05=/" )$2-*"#-I";/0%"'7)'%"#-/2-'3-),+')-$#*-/2-'35236-)#;"&"/;%> 3)%"#%'<;"'5'*#"'-C"*5,(-="'*"#-#$'-)$2-*"#-I";/0%"'7)'%"#-/2-'3-),+')($#* /2-'35236-)#;"&"/;%> Im gleichen Ordner......werden verschiedene Jobs angezeigt, je nachdem, welche Registerkarte aktiviert ist.

65 Kapitel 3 Erstellen von $product$tjobs 43 3)-C"*"'-M'*#"'-)$2-C"*"'-Q5+TI";/0%"'7)'%"-)#;"&"/;%-=/'*A-/0%-"0-#/,(% Benennen Sie Job-Ordner nicht nach dem Job-Typ, da sie auf jeder Registerkarte angezeigt werden. Die Ordner "Anfang", "Admin" und "Alle" B3C23+A-*"'-M'*#"'-B41%3-$#*-*"'-M'*#"'-B;;'> Die Ordner Anfang, Admin und Alle ;"0G"/,("'%-0/#*>-E'-+"2/#*"%-0/,(-)$2-"/#"'-Q5+TI";/0%"'7)'%"-/6!)$6)#0/,(%0+"'"/,(-/66"'-;)#&-5+"#-/#-*"'-D/"')',(/">-V/"-78##"#-/6-M'*#"' B3C23+-7"/#"-Q5+0-*/'"7%-0G"/,("'#-i-#$'-/#-)#*"'"#-M'*#"'#> 3"'-M'*#"'-B41%3-/0%-"/#-+"05#*"'"'-M'*#"'A-*"'-J56-.)G"H)'"TU*6/#/0%')%5' V%)665'*#"'-B3C23+-)#;"&"/;%-=/'*A-()+"#-V/"-J56-.)G"H)'"TU*6/#/0%')%5' 3"'-M'*#"'-B;;'-/0%-"/#-M'*#"'A-2:'-*"#-C"*"'-.)G"H)'"T!"#$%&"'-:+"'-"/#"!"'",(%/;$#;-J"'2:;%>-4('-.)G"H)'"TU*6/#/0%')%5'-7)##-Q5+0-/#-*/"0"6-M'*#"'

66 44 Kapitel 3 Erstellen von $product$-jobs Weitere Informationen zu Berechtigungen finden Sie in Kapitel 4. Der Ordner "Alle" und Berechtigungen U$2;'$#*-*"'-U'%-$#*-H"/0"A-=/"-.)G"H)'"-#"$"#-M+C"7%"#-!"'",(%/;$#;"# &$="/0%A-()%-C"*"'-&$6/#*"0%-"/#/;"-!"'",(%/;$#;"#-2:'-"/#-#"$"0-M+C"7%A-*)0-V/" C"*"'-.)G"H)'"T!"#$%&"'-!"'",(%/;$#;"#-2:'-*/"0"#-M'*#"'-$#*-*)6/%-2:' */"0"#-Q5+> H"##-V/"-*/"-!"'",(%/;$#;"#-)#*"'"'-.)G"H)'"T!"#$%&"'-2:'-"/#"#-Q5+-5*"' V/"-5*"'-4('"-U'+"/%0;'$GG"-!"'",(%/;$#;"#-()+"#>-H"/%"'"-4#25'6)%/5#"#-&$6 Erstellen von Job-Ordnern Sie können in Ihrem persönlichen Ordner zusätzliche Job- Ordner erstellen. 0<(')$-';;'3(0%'('%3'3(3'8'3(Y)43') Z> 0G"/,("'#-68,(%"#>-o3/"0-*)'2-#/,(%-*"'-M'*#"'-0-211<)43')-0"/#>p X>

67 Kapitel 3 Erstellen von $product$tjobs 45 /#*"6-V/"-/6-R"#:-/2-'%-*/"-MG%/5#-]'8'$(Y5F'6-ddd-$#*-*)##-/6 S<5OY)43')-)$0> `> B"+"#-V/"-*"#-O)6"#-*"0-#"$"#-M'*#"'0-/#-0"/#"6-E/;"#0,()2%"#2"#0%"' "/#> Die Schaltfläche Neues Objekt "/#"#-#"$"#-M'*#"'> ;"0G"/,("'%"#-M+C"7%"-&$&$="/0"#> Verschieben, Umbenennen und Löschen von Ordnern +"),(%"#n Verschieben von #"$"#-VG"/,("'5'%-J"'0,(5+"#>-3)*$',(-78##"#-*/"-!"'",(%/;$#;"#-2:'-*/" M+C"7%"-;"<#*"'%-="'*"#A-*/"-/#-*/"0"6-M'*#"'-;"0G"/,("'%-0/#*> Umbenennen von &$J5'> Löschen von

68 46 Kapitel 3 Erstellen von $product$-jobs Stellen Sie sicher, daß der Ordner leer ist oder daß Sie den Inhalt des Ordners nicht mehr benötigen, bevor Sie ihn löschen. Ändern von Ordnern J"'0,(/"+"#n &/"("#>

69 ^UL4.E1-_ Berechtigungen =/,(%/;0%"#-g$#7%/5#"#-*"'-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-J5#-.)G"H)'"-/0% */"-D)#*()+$#;-*"'-V/,("'("/%>-3/"-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-J"'(/#*"'%A *)j-#/,(%-)$%5'/0/"'%"-!"#$%&"'-6/%-m+c"7%"#-)'+"/%"#-78##"#a-2:'-*/"-0/"-7"/#" Inhalt dieses Kapitels N+"'0/,(%!"#$%&"'-z-B'$GG"# E'+"#-J5#-!"'",(%/;$#;"# U'%"#-J5#-!"'",(%/;$#;"# B"=<('"#-J5#-!"'",(%/;$#;"# 2:'-)#*"'"-!"#$%&"' Übersicht!"J5'-V/"-6/%-"/#"6-M+C"7%-/#-*"'-.)G"H)'"TVG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7 )'+"/%"#-78##"#A-6:00"#-V/"-+=9&*+$'X$5$./&*+:,+$,-2:'-*)0-M+C"7%-()+"#>-3/"0 9"'0,(/"*"#"-U'%"#-J5#-!"'",(%/;$#;"#-0,('<#7"#-*/"-U'%"#-)#-MG"')%/5#"# "/#/;"-!"'",(%/;$#;"#-!"#$%&"'#A-/#-"/#-M+C"7%-o=/"-"/#"-3)%"/A-"/#-!)#*-5*"' "/#"-U'+"/%00%)%/5#p-&$--./5$*"$,-5*"'-#"$"-M+C"7%"-o=/"-M'*#"'-5*"'-Q5+0p-&$ $5-&$99$,\-!"#$%&"'#-78##"#-)$,(-$#+";'"#&%"-!"'",(%/;$#;"#-2:'-"/#-M+C"7%

70 48 Kapitel 4 Berechtigungen 3)%"#+)#7> V/,("'("/%0+"'",(%/;$#;"#-()#*()+%A-05-*)j-V/"-;$%-6/%-4('"6-.)G"H)'"T V/,("'("/%0J"'="/0c> Benutzer und Gruppen Weitere Informationen zum Einrichten von Benutzern und Gruppen finden Sie in Kapitel 11 unter "Hinzufügen neuer Benutzer und Gruppen". Benutzern und Gruppen kann der Zugriff auf ein beliebiges Objekt gewährt werden, in diesem Fall ein Band. 0"/#>-3/"0-(<#;%-*)J5#-)+A-=/"-*"'-.)G"H)'"TU*6/#/0%')%5'-*/"-V/,("'("/%-*"' Die Gruppe "Alle" +"0%/66%"#-B'$GG"-i-*"'-B'$GG"-B;;'>-466"'A-="##-"/#"'-.)G"H)'"T VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"-"/#-#"$"'-!"#$%&"'-(/#&$;"2:;%-=/'*A-="/0%-.)G"H)'" B'$GG"-B;;'-#$'-+";'"#&%"-!"'",(%/;$#;"#-;"=<('%>-!"#$%&"'-78##"#-C"*5,(

71 Kapitel 4 Berechtigunge 49 Gültige Berechtigungen 3/"-!"'",(%/;$#;"#A-*/"-V/"-2:'-"/#-M+C"7%-/#-*"'-.)G"H)'"T VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-+"0/%&"#A-="'*"#-[K;-%+'(M')'&"-%+83+'3 I";/0%"'7)'%"-B;;+'1'%3-)#&"/;"#> Die gültigen Berechtigungen des aktuellen Benutzers für ein Objekt werden auf der Registerkarte Allgemein dieses Objekts angezeigt. Bestimmen gültiger Berechtigungen M')'&"-%+83+'3> E/#-!"#$%&"'-J"'2:;%-:+"'-;*5$%&$'X$5$./&*+:,+$,-2:'-"/#-M+C"7%A-="##-*/"0"-)$2 *"'-I";/0%"'7)'%"-M')'&"-%+83+'3-*/"0"0-M+C"7%0-)$2;"2:('%-="'*"#A-5*"'-="## M+C"7%0-)$2;"2:('%-0/#*> E/#-!"#$%&"'-+"0/%&%-$5$5"&$'X$5$./&*+:,+$,-2:'-"/#-M+C"7%A-="##-oZp-"'-:+"' *"#-S5#%)/#"'-+"0/%&"#>p M+C"7%-+"0/%&%A-0$,(%-"0-&$#<,(0%-#),(-*/'"7%"#-!"'",(%/;$#;"#-*"0-!"#$%&"'0>

72 50 Kapitel 4 Berechtigungen Clark verfügt über direkte Berechtigungen für diesen Ordner. V/#*-7"/#"-J5'()#*"#A-0$,(%-.)G"H)'"-#),(-"'"'+%"#-!"'",(%/;$#;"#A-*/"-*"6!"#$%&"'-;"=<('%-=$'*"#> Beispiele zur Bestimmung von gültigen Berechtigungen Gültige Berechtigungen Beispiel Nr. 1 f;2)6n$(a<;4')-+"0/%&%a-0$,(%-.)g"h)'"-&$#<,(0%-#),(-*/'"7%"#-!"'",(%/;$#;"# */'"7%"-!"'",(%/;$#;"#-2:'-*"#-M'*#"'>-.)G"H)'"-J"'="#*"%-*/"0" V/,("'$#;0C5+-6/%-*"'-!"&"/,(#$#;(f;2)6$(*')$W3;%&"')(0%&"')83+$F<5-()%A *"'-/6-M'*#"'-[2;'3(f;2)6$-Y)43')-;"0G"/,("'%-/0%A-0$,(%-.)G"H)'"-&$#<,(0% Gültige Berechtigungen Beispiel Nr. 2 f6h$9&-./:&705"$*&-+5:44$':+"'-*/'"7%"-!"'",(%/;$#;"#-2:'-*"#-!"#$%&"'t WB'$GG"#5'*#"'-f<3$')92-%<3%$-(?<)6+)<8*(a<;4')(oM'*#"'-*"'

73 Kapitel 4 Berechtigunge 51 Mather Mather besitzt als Mitglied der Conservationist Group (Umweltschutzgruppe) gültige Berechtigungen für diesen Ordner... und für diesen Ordner als f<3$')92-%<3%$-(?<)6+)<8*(a<;4')-+"0/%&%a-0$,(%-.)g"h)'"-&$#<,(0%-#),( f<3$')92-%<3%$-(?<)6+)<8*-/0%a-*/"-*/'"7%"-!"'",(%/;$#;"#-2:'-*"#-m'*#"'-()%a +"0%/66"#>-.)G"H)'"-G':2%-O4SD.A-5+-"'"'+%"-!"'",(%/;$#;"#-2:'-*"#-M'*#"' M'*#"'-6/%-*"'-!"&"/,(#$#;-?2:<32(?<)6+)<8*(a<;4')-oM'*#"'-*"' H)=5#)TU'+"/%0;'$GG"p-+"0/%&%A-*"'-/6-f<3$')92-%<3%$-(?<)6+)<8*(a<;4') M'*#"'>-3)-7"/#"-!"#$%&"'-5*"'-B'$GG"#-*/'"7%"-!"'",(%/;$#;"#-2:'-*/"0"# R)%("'-2:'-*"#-M'*#"'-2:'-*"#-M'*#"'-J2-"')n$(!')$<32;(S<5$-+"0/%&%A-)#()#* R)%("'0-*/'"7%"'-!"'",(%/;$#;"#-2:'-*/"0"#-M'*#"'>-!"/-*"'-!"0%/66$#;-*"' J2-"')n$(B)&"%9'(S<5-oR)%("'0-U',(/J/"'$#;0C5+pA-*"'-0/,(-/6-M'*#"'

74 52 Kapitel 4 M'*#"'-?2:<32(?<)6+)<8*(a<;4')> Mathers Berechtigungen für Mather's Archive Job (Mathers Archivierungsjob) werden durch seine gültigen Berechtigungen für diesen Ordner bestimmt,... jedoch NICHT durch seine gültigen Berechtigungen für diesen Ordner. Auswirkung des Verschiebens von Objekten auf Berechtigungen H"##-"/#-M+C"7%-J5#-"/#"6-S5#%)/#"'-/#-"/#"#-)#*"'"#-J"'0,(5+"#-=/'*A */"0"'-Q5+-/#-*"6-!"#$%&"'TWB'$GG"#5'*#"'-*/"0"0-!"#$%&"'0-o"/#"6-S5#%)/#"'A 2:'-*"#-*"'-!"#$%&"'-*/'"7%"-!"'",(%/;$#;"#-+"0/%&%p-;"0G"/,("'%-/0%>-H"## */"0"'-Q5+-)$0-*/"0"6-M'*#"'-/#-"/#"#-#"$"#-M'*#"'-J"'0,(5+"#-=/'*A-78##"# */"0"#-Q5+A-*)-"'-2:'-*"#-M'*#"'-B41%3-7"/#"-!"'",(%/;$#;"#-+"0/%&%>-H/'*-*"' Q5+-*);";"#-/#-*"#-M'*#"'-B;;'-J"'0,(5+"#A-7)##-*"'-!"#$%&"'-/66"'-#5,(-)$2 Wenn Clark die Berechtigungen für diesen Job von seinem Benutzer-/Gruppenordner ererbt hat, werden sie sich ändern, sobald er in den Ordner Admin verschoben wird. Arten von U7%/5#"#-*"'-!"#$%&"'-)#-"/#"6-M+C"7%-)$02:('"#-7)##>-!"#$%&"'#-$#*-B'$GG"#

75 Kapitel 4 Berechtigunge 53 Die sieben Berechtigungstypen sind Supervisor, Zugriff, Erstellen, Ändern, Löschen, Lesen und Schreiben> Benutzer oder Gruppen können über eine beliebige Anzahl der sieben Berechtigungen für ein Objekt verfügen. Supervisor 3/"0-/0%-*/"-$62)00"#*0%"-!"'",(%/;$#;>-3/"-V$G"'J/05'T!"'",(%/;$#;-0%)%%"%-*"#!"#$%&"'-6/%-*'"/-+"0%/66%"#-g<(/;7"/%"#-)$0n "'0%"#0-+"0/%&%-"/#-!"#$%&"'-6/%-V$G"'J/05'T!"'",(%/;$#;-2:'-"/#-M+C"7% 0:&860&*-./'099$'0,;$5$,'-$./-'X$5$./&*+:,+$,'1=5';0-'!"#$%&o &="/%"#0-+"0/%&%-"/#-!"#$%&"'-6/%-V$G"'J/05'T!"'",(%/;$#;-2:'-"/#-M+C"7% 0:&860&*-./'+=9&*+$'X$5$./&*+:,+$,'1=5'099$'!"#$%&$'*,';$5 34$*./$560,0+$6$,&;0&$,"0,%_';*$'-*./':,&$5';*$-$6'!"#$%&'"$1*,;$,_-$#* *'/%%"#0-7)##-"/#"6-!"#$%&"'-6/%-V$G"'J/05'T!"'",(%/;$#;-2:'-"/#-M+C"7% %$*,$';$5'-*$"$,'X$5$./&*+:,+$,'1=5'*5+$,;$*,'!"#$%&'*,';$5 34$*./$560,0+$6$,&;0&$,"0,%_';0-'-*./':,&$5';*$-$6'!"#$%&'"$1*,;$&_ >$5H$/5&'H$5;$,\ 3"6-.)G"H)'"TU*6/#/0%')%5'-=/'*-)$%56)%/0,(-*/"-V$G"'J/05'T!"'",(%/;$#; 2:'-*"#-(8,(0%"#-S5#%)/#"'-/#-*"'-D/"')',(/"-*"'-.)G"H)'"T *"'-.)G"H)'"T3)%"#+)#7-+"0/%&%A-$#*-*)j-/(6-7"/#"-*/"0"'-!"'",(%/;$#;"# J"'="('%-="'*"#-7)##>

76 54 Kapitel 4 Berechtigungen Zugriff E/#-!"#$%&"'-6/%-*"'-!"'",(%/;$#;-_8+)%CC-2:'-"/#-M+C"7%-7)##-)#*"'"#!"#$%&"'#-$#*-B'$GG"#-!"'",(%/;$#;"#-2:'-*)0-M+C"7%-;"=<('"#>-H"##-V/" ;"=<('"#-68,(%"#A-6:00"#-V/"-*/"-!"'",(%/;$#;-_8+)%CC-2:'-*)0-!)#*-+"0/%&"#> U$0-*/"0"6-B'$#*-7)##-4(#"#-*"'-.)G"H)'"TU*6/#/0%')%5'-*/"-!"'",(%/;$#; _8+)%CC-2:'-M+C"7%"-J"'="/;"'#A-)$,(-="##-V/"-)#*"'"-!"'",(%/;$#;"#-2:'-*/"0" */"-!"'",(%/;$#;-_8+)%CC-78##"#-V/"-)#*"'"#-!"#$%&"'#-5*"'-B'$GG"#-*/"0" V/"-78##"#-)#*"'"#-!"#$%&"'#-5*"'-B'$GG"#-#$'-!"'",(%/;$#;"#-;"=<('"#A J"'2:;"#A-="#*"#-V/"-0/,(-)#-4('"#-.)G"H)'"TU*6/#/0%')%5'>-E'-7)##-4(#"#-*/" Erstellen #/,(%-2:'-*"#-Q5+n-*"'-!"#$%&"'-()%-*)*$',(-*/"-!"'",(%/;$#;A-#"$"-M+C"7%" U*6/#/0%')%5'-4(#"#-*/"-!"'",(%/;$#;-H)$-';;'3-;"=<('"#>-4('"-!"'",(%/;$#; V/"-H)$-';;83+$)'&"-'-+"0/%&"#>-H"##-V/"-*)##-/66"'-#5,(-7"/#"#-#"$"#-Q5+

77 Kapitel 4 Berechtigunge 55 U*6/#/0%')%5'A-*)6/%-*/"0"'-4(#"#-*/"-!"'",(%/;$#;-H)$-';;'3-2:'-"/#"#-M'*#"' ;"=<('%> Ändern R/%-*/"0"'-!"'",(%/;$#;-7)##-"/#-!"#$%&"'-*"#-O)6"#-$#*-VG"/,("'5'%-"/#"0 M+C"7%0-o=/"-"/#"#-Q5+p-/#-*"'-.)G"H)'"TVG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7 <#*"'#>-R/%-*"'-!"'",(%/;$#;-o34')3-7)##-"/#-!"#$%&"'-)$,(-*)0 E/;"#0,()2%"#2"#0%"'-"/#"0-M+C"7%0-<#*"'#>-H"##-V/"-*/"0"-!"'",(%/;$#; +"0/%&"#A-78##"#-V/"-*/"-E/;"#0,()2%"#2"#0%"'-J5#-M+C"7%"#-J"'0,(/"+"#A 6$j-*"'-!"#$%&"'-*/"-!"'",(%/;$#;-o34')3-2:'-*/"0"#-Q5+-+"0/%&"#>-V/" +"#8%/;"#-*/"-!"'",(%/;$#;-o34')3-="/%"'(/#A-="##-V/"-"/#"#-Q5+-J5#-"/#"6 M'*#"'-/#-"/#"#-)#*"'"#-J"'0,(/"+"#-68,(%"#> Löschen, Lesen und Schreiben 3/"0"-*'"/-!"'",(%/;$#;"#-0%"$"'#-*"#-!"#$%&"'&$;'/22-)$2-M+C"7%"-o=/"-!<#*"'A $#*-N+"'G':2$#;0C5+0-=/"-$#%"#-)#;";"+"#-*$',(2:('"#-78##"#> f6'$*,$,'3*./$5:,+-#8"'0"7:-./9*$b$,a-6$j-*"'-!"#$%&"'-*/"-!"'",(%/;$#; H"##-*"'-V/,("'$#;0C5+-*"#-3)%"#%'<;"'-6/%-*"#-#"$"#-3)%"#-="$5-./5$*"& o/6-b";"#0)%&-&$6-<,/`,+$,-*"'-#"$"#-3)%"#pa-6$j-*"'-!"#$%&"'-)$,(-*/"!"'",(%/;$#;-vw$&"'3-2:'-*"#-3)%"#%'<;"'-+"0/%&"#> V'$'3-2:'-*"#-3)%"#%'<;"'-$#*-*)0-V/,("'$#;0;"'<%>-H"##-*"' f6'$*,$,'e"$545=1:,+-#8"'0"7:-./9*$b$,a-6$j-*"'-!"#$%&"'-*/"!"'",(%/;$#;-v'$'3-2:'-*/"-3)%"/"#-)$2-*"'-u'+"/%00%)%/5#-5*"'-*"6 0"/#> Beispiele für Berechtigungen )'+"/%"#>

78 56 Kapitel 4 Berechtigungen Beispiel Nr. 1 "/#-!)#*-6/%-*"'-!"&"/,(#$#;-f;2)6$(*')$W3;%&"'$(0%&"')83+$5234> /2-'35236<5F'6- k905%l-'?8"--oq5+5'*#"'p [K;-%+'(M')'&"-%+83+'3 [ MCDWR] [ R] k905%-'4$5-^,9*./$-'3*./$5:,+-"0,; o3)%"#%'<;"'p [ R] J"'0,(/"+"#A-*"#-O)6"#-*"0-Q5+0-$#*-*/"-E/;"#0,()2%"#2"#0%"'-*/"0"'-Q5+0 ;"0G"/,("'%-/0%> V28C:')6-+"0/%&%A-7)##-"'-)$2-*/"0"6-1)$2="'7-3)%"/"#-&$6-V/,("'# */"-!"'",(%/;$#;-V'$'3-)$,(-2:'-*)0-V/,("'$#;0;"'<%-J5'()#*"#-/0%> V/,("'$#;0C5+-#/,(%-)$02:('"#A-*)-"'-*/"-!"'",(%/;$#;-0&")'%5'3-2:'-*)0!)#*-#/,(%-+"0/%&%>-3"'-Q5+-6$j-J56-.)G"H)'"TU*6/#/0%')%5'-5*"'-"/#"6 )#*"'"#-!"#$%&"'-*$',(;"2:('%-="'*"#A-*"6-*"'-.)G"H)'"TU*6/#/0%')%5' */"-!"'",(%/;$#;-0&")'%5'3-2:'-*)0-!)#*-;"=<('%-()%>

79 Kapitel 4 Berechtigunge 57 */"0"#-"#%="*"'-2:'-/(#-)$02:('"#-5*"'-/(6-*/"-&$'-U$02:('$#; */"0"0-1)$2="'7-$#*-!)#*-;"=<('"#A-*)-"'-*/"-!"'",(%/;$#;-_8+)%CC-2:' */"0"-M+C"7%"-#/,(%-+"0/%&%> Beispiel Nr. 2 V28C:')6(-$#*-2:'-"/#-!)#*-6/%-*"'-!"&"/,(#$#;-J2-"')$(*')$W3;%&"'$ Q5+0p-+"0/%&%> /2-'35236<5F'6- c0&/$5-'4$5-^,9*./$-'3*./$5:,+-"0,; o3)%"#%'<;"'p [K;-%+'(M')'&"-%+83+'3 Mather:[ R] Mather:[ WR] k8,-$5>0&*8,*-&'g85%+58:4'?8"--om'*#"'p Conservationists: {iirs3hit 3)-R)%("'-2:'-*"#-M'*#"'-*/"-!"'",(%/;$#;-o34')3($#*-2:'-*)0-1)$2="'7 6/%-*"'-!"&"/,(#$#;-J2-"')$(.O[MOV28C:')6-*/"-!"'",(%/;$#;-V'$'3 *')$W3;%&"'$(0%&"')83+$5234-+"0/%&%>

80 58 Kapitel 4 Berechtigungen 3)%"/"#-J5#-*/"0"#-!<#*"'#-C"*5,(-#/,(%-)$2-0"/#"6-1)$2="'7 0&")'%5'3-+"0/%&%> f<3$')92-%<3%$-(*/"-e/;"#0,()2%"#-c"*"0-q5+0-5*"'-m'*#"'0-<#*"'#a-*/" $#*-!)#*-J5#-R)%("'-#/,(%-+"0/%&"#A-78##"#-0/"-*/"-3)%"/"#A-*/"-R)%("' ="##-0/"-*/"-!"'",(%/;$#;-o34')3-2:'-"/#"#-Q5+-+"0/%&"#A-*"#-R)%("' )$02:('"#A-="##-*"'-.)G"H)'"TU*6/#/0%')%5'-/(#"#-#/,(%-*/" "#%0G'",("#*"#-!"'",(%/;$#;"#-V'$'3-$#*-0&")'%5'3-;"=<('%>

81 Kapitel 4 Berechtigunge 59 Berechtigungsvergabe an andere TapeWare-Benutzer H"##-4(#"#-*"'-.)G"H)'"TU*6/#/0%')%5'-*/"-!"'",(%/;$#;-_8+)%CC-2:'-"/# M+C"7%-;"=<('%-()%A-78##"#-V/"-)#*"'"#-!"#$%&"'#-$#*-B'$GG"#-!"'",(%/;$#;"# U*6/#/0%')%5'-#$'-*/"-!"'",(%/;$#;-_8+)%CC-2:'-"/#-M+C"7%-/#-*"'-.)G"H)'"T 3)%"#+)#7A-="##-V/"-*/"0"-3)%"#-6/%-)#*"'"#-!"#$%&"'#-;"6"/#0)6-#$%&"# 6:00"#> _8+)%CC-2:'-"/#-U',(/J/"'$#;0+)#*-;"=<('%-()%A-78##"#-V/"-)#*"'"#-!"#$%&"'# 2:'-*/"0"0-!)#*-*/"-!"'",(%/;$#;-V'$'3-;"=<('"#>-U#*"'"-!"#$%&"'-78##"#-05 0<(')-'%;'3(0%'(234')'3(>2*'?2)'OM'38-Z')3(M')'&"-%+83+'3 Z> d22#"#-v/"-*)0-g"#0%"'-h%+'3$&"2c-'3-2:'-*)0-m+c"7%a-2:'-*)0-v/"-!"#$%&"'# 5*"'-B'$GG"#-!"'",(%/;$#;"#-;"=<('"#-68,(%"#> X> M')'&"-%+83+'3-#/,(%-/6-E/;"#0,()2%"#2"#0%"'-*"0-M+C"7%0-)#;"&"/;%>p `> _> a> R)'7/"'"#-V/"-)$2-*"'-'",(%"#-V"/%"-*"0-g"#0%"'0-*/"-"#%0G'",("#*"#

82 60 Kapitel 4 Berechtigungen Wenn Sie einem anderen Benutzer Berechtigungen gewähren möchten, klicken Sie zuerst auf die Schaltfläche Hinzufügen...,......und aktivieren Sie die entsprechenden Berechtigungen....wählen Sie anschließend im Fenster Durchsuchen eine Benutzergruppe aus,... Einschränken von Benutzerberechtigungen R"/0%"#0-78##"#-V/"-*/"-!"'",(%/;$#;"#A-*/"-"/#-!"#$%&"'-2:'-"/#-M+C"7%-+"0/%&%A M+C"7%0>-H/'*-*"'-!"#$%&"'-5*"'-*/"-B'$GG"-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%" M')'&"-%+83+'3-*"0-M+C"7%0-#/,(%-)$2;"2:('%A-6:00"#-V/"-*/"0"#-!"#$%&"'-5*"' */"0"-B'$GG"-&$#<,(0%-&$'-1/0%"-*"'-!"#$%&"'-5*"'-B'$GG"#-(/#&$2:;"#A-*/" */'"7%"-!"'",(%/;$#;"#-2:'-*)0-M+C"7%-+"0/%&"#> 0<($&"),36'3(0%'(4%'(M')'&"-%+83+'3(234')')(>2*'?2)'OM'38-Z')('%3 Z> d22#"#-v/"-*)0-g"#0%"'-h%+'3$&"2c-'3-2:'-*)0-m+c"7%a-2:'-*)0-v/"-*/"!"'",(%/;$#;"#-j5#-!"#$%&"'#-5*"'-b'$gg"#-"/#0,('<#7"#-68,(%"#> X> M')'&"-%+83+'3-#/,(%-/6-E/;"#0,()2%"#2"#0%"'-*"0-M+C"7%0-)#;"&"/;%>p `> H"##-*"'-!"#$%&"'-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-M')'&"-%+83+'3-#/,(%-)$2;"2:('%

83 Kapitel 4 Berechtigunge 61 _> B'$GG"-)$0A-*/"-V/"-/6-g"#0%"'-/8)&"$8&"'3-(/#&$2:;"#-68,(%"#> M')'&"-%+83+'3-)$0A-*"#"#-V/"-!"'",(%/;$#;"#-"#%&/"("#-68,(%"#> a> D"+"#-V/"-)$2-*"'-'",(%"#-V"/%"-*"0-g"#0%"'0-/#-*"6-"#%0G'",("#*"# Wenn Sie einem Benutzer keine Berechtigungen für ein Objekt gewähren möchten, fügen Sie diesen Benutzer zur Registerkarte Berechtigungen des Objekts hinzu, und deaktivieren Sie alle Kontrollkästchen unter Berechtigungen. H"##-V/"-*/"-*/'"7%"#-!"'",(%/;$#;"#-"/#"0-!"#$%&"'0-)$2-"/#"#-S5#%)/#"' o34')3-2:'-q5+0-"#%&/"("#a-*/"-/#-*/"0"6-m'*#"'-;"0g"/,("'%-0/#*-i-"0-0"/-*"##a *"'-!"#$%&"'-+"0/%&%-*/'"7%"-!"'",(%/;$#;"#-2:'-*/"0"-Q5+0> VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"A-$6-$#)$%5'/0/"'%"#-F$;'/22-)$2-3)%"/"#-$#*-!<#*"' &$-J"'(/#*"'#>-H"##-V/"-C"*5,(-*"'-R"/#$#;-0/#*A-*)j-*/"-!"'",(%/;$#;"#-"/#"0

84

85 ^UL4.E1-a Auswählen von Dateien und Instanzen V/"-J"'="#*"#-*/"-I";/0%"'7)'%"-B8$:2";(/6-E/;"#0,()2%"#2"#0%"'-"/#"0-Q5+0A +"J5'-*"'-Q5+-)$0;"2:('%-=/'*> Inhalt dieses Kapitels N+"'0/,(% V/,("'$#;0C /%-#"$"6-O)6"#-)#-#"$"# VG"/,("'5'%"# N+"'G':2$#;-i N+"'G':2$#;0C5+0 Übersicht ="'*"#A-*/"-2:'-*"#-Q5+-+"#8%/;%-="'*"#A-$#*-7"/#"-)#*"'"#>-4('"

86 64 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanzen *"#-3)%"/"#-)'+"/%"%A-*/"-V/"-*)2:'-J5';"0"("#-()%%"#> 3)%"/"#-+"#8%/;"#>-1"0"#-V/"-*/"0"#-U+0,(#/%%A-+"J5'-V/"-25'%2)('"#> Sicherung Auswahlkonzepte 9"'="#*"#-V/"-*/"-I";/0%"'7)'%"-B8$:2";-"/#"0-Q5+0A-$6-3)%"/"#-2:'-*/"0"#-Q5+ V/,("'$#;0C5+-;"<#*"'%-=$'*"#> Markieren von Dateien zur Sicherung 3)%"/-"/#-D<7,("#-)#;"&"/;%-=/'*> #"+"#-"/#"6-M'*#"'-5*"'-S5#%)/#"'-+50:';05+$-&$99&':,;'6*&'$*,$6'j`%./$, 3)%"/"#>

87 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanze 65 Grau unterlegte Auswahlfelder bedeuten, daß ein Container möglicherweise andere ausgewählte Objekte enthält. Grau unterlegte Auswahlfelder mit Häkchen bedeuten, daß der Container selbst ausgewählt ist und möglicherweise Objekte enthält. Die ausgewählte Datei wird durch ein aktiviertes Auswahlfeld gekennzeichnet. )$2("+"#>-E0-=/'*-C"*5,(-(<$2/;"'-J5'7566"#A-*)j-V/"-*"#-M'*#"'-6)'7/"'"#A Wenn Sie einen Ordner oder einen anderen Container aktivieren,......wird sein Inhalt ebenfalls automatisch ausgewählt. Auswählen von Ordnern oder Auswählen von Dateien J5#-!"*"$%$#;A-*)-*/"0-U$0=/'7$#;"#-*)')$2-()%A-=/"-.)G"H)'"-*/"-1/0%"-*"' >85+$,866$,'H:5;$,> =/"-3)%"/"#-&$6-M'*#"'-(/#&$;"2:;%-="'*"#A-="'*"#-*/"0"-#/,(%-J5#-.)G"H)'"

88 66 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanzen Wenn Sie einen Ordner auswählen,......werden in diesem Ordner neu erstellte Objekte automatisch 3)%"#+)#7(/"')',(/"-*"0-VG"/,("'6)#);"6"#%0-="/%"'-$#%"#-+"2/#*"#-$#*-*/" V/"-#/,(%-+"#8%/;"#A-=/"*"'-)$2("+"#> :+"'0"("#A-*/"-*/'"7%-/#-*"6-S5#%)/#"'-;"0G"/,("'%-0/#*>-U#;"#566"#A-V/" 68,(%"#-"/#"#-M'*#"'-6/%-*"6-O)6"#-B)5'%-$+)8**'3OJ'1<$-0/,("'#>-3)'/# J'1<$A-C"*5,(-5(#"-*"#-M'*#"'-!2)-'%236K34%+83+'3>-H"##-V/"-#$'-*"# */"-*/'"7%-/6-M'*#"'-B)5'%-$+)8**'3OJ'1<$-;"0G"/,("'%-0/#*>-R)'7/"'"#-V/" 0%)%%-*"00"#-*"#-M'*#"'-B)5'%-$+)8**'3OJ'1<$A-$#*-("+"#-V/"-*)##-*/" R)'7/"'$#;-2:'-*"#-M'*#"'-!2)-'%236K34%+83+'3-)$2>-V5-78##"#-V/"-0/,("' 0"/#A-*)j-)$,(-*/'"7%-/6-M'*#"'-B)5'%-$+)8**'3OJ'1<$-;"0G"/,("'%"-3)%"/"#

89 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanze 67 Wenn Sie einen Container auswählen,......wird sein gesamter Inhalt ebenfalls aktiviert, einschließlich 'loser' Dateien. Wenn Sie jedoch den Inhalt eines Containers auswählen,......werden in ihm enthaltene 'lose' Objekte nicht ausgewählt. Die Schaltfläche Auswahlfilter Sortieren von Dateien mit Filtern $#*-3)%"/"#-)#;"="#*"%A-*/"-&$'-V/,("'$#;-6)'7/"'%-0/#*>-3*$'%^,,$,'%$*,$ :,&$5-./*$;9*./$,'a*9&$5'0:1':,&$5-./*$;9*./$'!5;,$5'8;$5'g89:6$-'0,H$,;$,\ Filter, ausschließende, nicht einschließende <:-H0/91*9&$5',*./&_':6'D0&$*$,'7:6'3*./$5:,+---0&7'/*,7:7:1=+$,\ $#*-3)%"/"#-)#> Filter und grau dargestellte Ordner

90 68 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanzen Grau dargestellte Ordner zeigen an, daß alle in dem Ordner enthaltenen Dateien, die die Auswahlfilterkriterien erfüllen, ausgewählt werden.. Auswählen geänderter V,('/%%-)$%56)%/0,(> Automatisches Auswählen neuer Dateien zur Sicherung 9"'<#*"'$#;"#-)#G)00"#A-*/"-/#-*"#-9"'&"/,(#/00"#-*"0-1UO-J5';"#566"# )$2;"#566"#A-="##-"'-0/,(-/#-"/#"6-S5#%)/#"'-+"2/#*"%A-*"'-0"/#"'0"/%0

91 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanze Wenn Sie den Ordner selbst ausgewählt haben,......werden in ihm neu erstellte Objekte automatisch ausgewählt. E/;"#0,()2%"#0"/%"-*"0-Q5+0-*/"-I";/0%"'7)'%"-B8$:2";>-H"##-V/"-*/"0" Auswählen von Dateien für Sicherungsjobs 0<(:,";'3(0%'(/2-'%'3(CK)(0%&"')83+$F<5$(28$ Z> */"-I";/0%"'7)'%"-B8$:2";> X> `> _> N+"'G':2"#-V/"-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-B8$:2";-/#-*"'-!)$6)#0/,(%-$#*-*"# 0/#*> Anwenden von Filterkriterien B8$:2";C%;-')-)#;"&"/;%>-4#-*/"0"6-g"#0%"'-+"2/#*"#-0/,(-6"('"'"

92 70 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanzen Das Fenster Auswahlfilter für Sicherungsjobs "#%0G'",("#> Die Schaltfläche Auswahlfilter Die Filterauswahlkriterien B8$$&";8e2--)%58-'-&$>

93 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanze Der Sicherungsbereich 3)0-0%&"')83+$42-81-/0%-*)0-3)%$6A-)#-*"6-"/#"-3)%"/-5*"'-"/#-)#*"'"0 Die Schaltfläche Filter *"#-;""/;#"%"#-!"'"/,(0%hG-05=/"-*)0-U#2)#;0T-$#*-E#**)%$6-$#*-*/"-T $('&"/%"#-)$0> Um Dateien nach Sicherungsdatum auszuwählen, stellen Sie den Filter Sicherungsbereich auf das gewünschte Datum ein. Änderungsbereich K#*"'$#;0*)%$6-4('"#-^'/%"'/"#-"#%0G'/,(%>-.)G"H)'"-:+"'G':2%-*/" +"0%/66%"#-3)%$6-$#*-"/#"'-+"0%/66%"#-f('&"/%-;"<#*"'%-=$'*"#>

94 72 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanzen Die Schaltfläche Filter g"#0%"'-/2-81$5')'%&"a-*)0-*)')$2(/#-)#;"&"/;%-=/'*a-*"#-;""/;#"%"#!"'"/,(0%hg-05=/"-*)0-u#2)#;0t-$#*-e#**)%$6-$#*-*/"-t$('&"/%"#-)$0> Das Fenster Datumsbereich J5#-3)%"/"#-2:'-*/"-V/,("'$#;> Die Schaltfläche Filter U#;"#566"#A-V/"-68,(%"#-#$'-3)%"/"#-0/,("'#A-*/"-#),(-"/#"6-+"0%/66%"# )#;"&"/;%"#-g"#0%"'-/2-81$5')'%&"-*/"-"#%0g'",("#*"#-^'/%"'/"#-)$0> Zugriffsbereich U#2)#;0$('&"/%-)#> M')'%&"$-#*-*/"-MG%/5#-B1(<4')(9<)(4'1-)$0>

95 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanze 73 Die Schaltfläche Filter Größenbereich "#%0G'",("#*"#-^'/%"'/"#-)$0> U#;"#566"#A-"/#"-3)%"/-6/%-*"6-O)6"#-J';483+$C<)18;2)(0*'$'36<3-< )#*"'"#-Q5+0-;"0G"/,("'%>-.)G"H)'"-0$,(%-C"*"-4#0%)#&-"/#"'-3)%"/-;"%'"##%-/# *"'-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7> ;"0/,("'%-="'*"#A-J5#-*"#"#-+"'"/%0-6"('"'"-4#0%)#&"#-J5'()#*"#-0/#*> J5'()#*"#"#-4#0%)#&"#-)$,(-*/"-#"$"0%"#-K#*"'$#;"#-)#-*"#-3)%"/"# Muß enthalten 4#-.)G"H)'" 78##"#-V/"-3)%"/"#-)#()#*-J5#-N+"'"/#0%/66$#;"#-6/% 0/,("'%-.)G"H)'"-#$'-3)%"/"#-6/%-*"'-3)%"/#)6"#"'="/%"'$#;->"P">

96 74 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanzen E'="/%"'$#;-.exe-5*"'-*"'-E'="/%"'$#;-.doc-)$0> 3)%"/#)6"#-5*"'-fO4 2/#*"#-V/"-/#-*"'-357$6"#%)%/5#-&$-4('"6-!"%'/"+00h0%"6> Darf nicht enthalten Platzhaltertyp 3)%"/#)6"#-5*"'-fO4 Erforderliche U%%'/+$%-X')5<)+'3-&$;"=/"0"#-()%> $#%"'0%:%&%-="'*"#>-H"##-V/"-"/#-U%%'/+$%-"/#"0-+"0%/66%"#-!"%'/"+00h0%"60 Ausschlußattribute V/,("'$#;-)$0>

97 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanze 75 )$2="/0"#> Überordnungen H"##-.)G"H)'"-"/#"-3)%"/-0/,("'%-$#*-*/"0"-MG%/5#-)7%/J/"'%-/0%A-=/'*-*/" MG%/5#-6$j-)7%/J/"'%-0"/#A-*)6/%-M'*#"'-$#*-)#*"'"-9"'&"/,(#/0*)%"#-;"0/,("'% N+"'5'*#$#;0/#25'6)%/5#"#-&$-*"#-;"0/,("'%"#-3)%"/"#> ;"0/,("'%> Unterordnungen H"##-V/"-C"*5,(-#$'-*/"-6)'7/"'%"#-9"'&"/,(#/00"-0/,("'#-68,(%"#A-78##"#-V/" o*> h. in den Ordnern) gespeicherten Dateien. 68,(%"#>-3")7%/J/"'"#-V/"-*)##-*/"-MG%/5#-U3-')<)4383+'3>-.)G"H)'"-0/,("'% #$'-*/"-9"'&"/,(#/00%'$7%$'>-V/"-78##"#-#$#-*/"0"-9"'&"/,(#/00%'$7%$'-2:'-C"*"0 */"0"-4#0%)#&"#-;"0G"/,("'%-="'*"#>-V/"-78##"#-*/"0"-4#25'6)%/5#-J"'="#*"#A $6-3)%"/"#-#),(-*"#-3)%"#%'<;"'#A-)$2-*"#"#-0/"-)$2%'"%"#A-&$-05'%/"'"#>-E0 H"##-V/"-3)%"/"#-#),(-*"6-3)%"#%'<;"'A-)$2-*"6-0/"-)$2%'"%"#A-05'%/"'"# g"#0%"'-/8)&"$8&"'3-*"#-3)%"#%'<;"'-)$0>-!"),(%"#-v/"a-*)j-v/"-"/# 3)%"#%'<;"'5+C"7%-$#*-7"/#"#-3)%"#%'<;"'5'*#"'-5*"'-!"#$%&"'TWB'$GG"#5'*#"'

98 76 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanzen +"0,(<*/;%-/0%>-f6-"/#"-#"$"-4#0%)#&-C"*"'-3)%"/-)$2-*/"0"6-+"0,(<*/;%"# Y*-%<3'3-*"0-Q5+0-*"#-0%&"')83+$1<48$-)$2-0&"32**$&"8e-"/#>(H"##-*"' Q5+-J5#-.)G"H)'"-)$0;"2:('%-=/'*A-="'*"#-#$'-3)%"/"#-;"0/,("'%A-*/"-"/#" )#;"&"/;%-=/'*> Wiederherstellung Auswahlkonzepte @"%&%"#-V,('/%%-78##"#-V/"-#"$"-O)6"#-$#*-VG"/,("'5'%"-2:'-*/" Auswählen von Dateien zur Wiederherstellung #"+"#-*"'-3)%"/-"/#-D<7,("#-)#;"&"/;%-=/'*>

99 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanze 77 #"+"#-"/#"6-M'*#"'-5*"'-S5#%)/#"'-+50:';05+$-&$99&':,;'6*&'$*,$6'j`%./$, 3)%"/"#> Grau unterlegte Auswahlfelder bedeuten, daß ein Container möglicherweise andere ausgewählte Objekte enthält. Grau unterlegte Auswahlfelder mit Häkchen bedeuten, daß der Container selbst ausgewählt ist und möglicherweise Objekte enthält. Die ausgewählte Datei wird durch ein aktiviertes Auswahlfeld gekennzeichnet. Wenn Sie einen Ordner oder einen anderen Container aktivieren,......wird sein Inhalt ebenfalls automatisch 0"/#"'-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-()%>-!"/-V/,("'$#;0C5+0-="'*"#-C"*5,(

100 78 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanzen V"'J"'#-$#*-U'+"/%00%)%/5#"#-J5'()#*"#-0/#*> Auswählen von 0"/#A-*/"-)$2;'$#*-J"'0,(/"*"#"'-V/,("'$#;0C5+0-"#%0%)#*"#-0/#*>-.)G"H)'" 4#0%)#&"#-;"0G"/,("'%-0/#*A-/#-*"'-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7>-H"##-"/# )$,(-)$0-*"'-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7> )$%56)%/0,(-*/"-p]'8'$-'q-4#0%)#&-)$0>-H"##-V/"-#/,(%-*/"-#"$"0%"-4#0%)#& /6-g"#0%"'-=3$-23Z'3-6)'7/"'"#>-H"##-V/"-*)0-g"#0%"'-=3$-23Z'3-822#"#A-=/'* Das Fenster Instanzen 4#0%)#&-*/"0"'-3)%"/-+&=>-*/"0"0-M'*#"'0-=/"*"'-("'> Instanzen und Filter g"#0%"'0-b8$:2";c%;-')-78##"#-v/"-4#0%)#&"#-*$',(0$,("#a-*/"-v/"-)#05#0%"#-/6

101 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanze 79 Auswählen von Instanzen und Filtern :+"'"/#0%/66%> )#*"'"#-S5#%)/#"'-)#;"+"#A-="'*"#-*/"-/#-*/"0"6-S5#%)/#"'-;"0G"/,("'%"# 3)%"/"#-,:5'0:-+$H`/9&_'H$,,'*/5'A,-&0,7;0&:6'6*&';$6';$-'k8,&0*,$5- ="$5$*,-&*66&\-M2%-()+"#-*/"-3)%"/"#-7"/#-4#0%)#&*)%$6A-*)0-6/%-*"#-3)%"#-*"0 4#0%)#&-()%>-D*$-$'A,-&0,7$,'%^,,$,'>8,'>$5-./*$;$,$,'D0&$,':,; :,&$5-./*$;9*./$,'3*./$5:,+-#8"-'-&066$,A-*)-C"*5,(-C"*"-3)%"/-"/#" Wenn sie die Instanz <Neueste> eines Ordners auswählen,......wird jedes darin enthaltene Objekt ausgewählt.

102 80 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanzen ="'*"#A-6:00"#-0/"-"/#-4#0%)#&*)%$6-()+"#A-*)0-6/%-*"6-2:'-*"#-M'*#"' Wenn Sie ein anderes Instanzdatum eines Ordners als <Neueste> auswählen,......werden eventuell einige Objekte in diesem Ordner nicht ausgewählt, wenn Sie nicht über das entsprechende Instanzdatum verfügen. Auswählen von Ordnern oder Auswählen von Dateien >85+$,866$,'H:5;$,> /#-*"'-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7>-3/"0"-3)%"/"#-78##"#-#"$"'"#-3)%$60

103 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanze 81 Auswählen von Dateien und Instanzen mit Filtern :,&$5-./*$;9*./$,'a*9&$5'0:1':,&$5-./*$;9*./$'!5;,$5'8;$5'g89:6$-'0,H$,;$,\ Filter, ausschließende, nicht einschließende >$5H$,;$&'<:-H0/91*9&$5',*./&_':6'D0&$*$,'7:6'G*$;$5/$5-&$99:,+--0&7 /*,7:7:1=+$,\ Ändern des Namens und des Speicherortes wiederhergestellter Dateien

104 82 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanzen Auswählen von Dateiinstanzen für Wiederherstellungsjobs Die Schaltfläche Instanz auswählen 0<(:,";'3(0%'(/2-'%%3$-23Z'3(CK)(?%'4')"')$-';;83+$F<5$(28$ Z> X> `> _> a> N+"'G':2"#-V/"-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-B8$:2";-/6-!)$6)#0/,(%0+"'"/,(-$#* 3"0-="/%"'"#-78##"#-V/"-*/"-O)6"#-*"'-3)%"/"#-<#*"'#-$#*-0/"-)#-#"$"# Auswählen spezifischer Instanzen Die Schaltfläche Instanz auswählen V/"-78##"#-"/#"-+"0%/66%"-4#0%)#&-"/#"'-3)%"/-5*"'-"/#"0-M'*#"'0-)$,( J"'2:;+)'"#-4#0%)#&"#-2:'-*/"0"-3)%"/-)#>

105 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanze 83 :+"'-"/#"#-F"/%')$6-J5#-R5#)%"#-5*"'-Q)('"#-)$2-3)%"#%'<;"'#-;"0/,("'% Anwenden von Filterkriterien B8$:2";C%;-')-)#;"&"/;%>-4#-*/"0"6-g"#0%"'-+"2/#*"#-0/,(-6"('"'" Das Fenster Auswahlfilter für Wiederherstellungsjobs

106 84 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanzen Die Filterauswahlkriterien )#;"="#*"%-=/'*> Der Sicherungsbereich H"##-"/#"-3)%"/-;"0/,("'%-=/'*A-0G"/,("'%-.)G"H)'"-/#-*"' VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-*)0-3)%$6A-)#-*"6-*/"-3)%"/-;"0/,("'%-=$'*"> <#*"'%-.)G"H)'"-*)0-V/,("'$#;0*)%$6-)$2-*)0-3)%$6-*"'-#"$"#-V/,("'$#;>-oV/" Änderungsbereich K#*"'$#;0*)%$6-4('"#-^'/%"'/"#-"#%0G'/,(%>-.)G"H)'"-:+"'G':2%-*/" Die Schaltfläche Filter g"#0%"'-/2-81$5')'%&"a-*)0-*)')$2(/#-)#;"&"/;%-=/'*a-*"#-;""/;#"%"#!"'"/,(0%hg-05=/"-*)0-u#2)#;0t-$#*-e#**)%$6-$#*-*/"-t$('&"/%"#-)$0>

107 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanze 85 Das Fenster Datumsbereich Die Schaltfläche Filter )#;"&"/;%"#-g"#0%"'-/2-81$5')'%&"-*/"-"#%0g'",("#*"#-^'/%"'/"#-)$0> Löschbereich )#&"/;"#-78##"#>

108 86 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanzen Dateien, die gesichert und anschließend gelöscht wurden, werden auf der Registerkarte Auswahl eines Wiederherstellungsjobs mit speziellen Symbolen dargestellt. Für ein Objekt, das gesichert und dann gelöscht wurde, wird ein Löschdatum auf der Registerkarte Allgemein angezeigt. Die Schaltfläche Filter

109 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanze 87 Um alle gelöschten Dateien zum Wiederherstellen auszuwählen, stellen Sie den Filter Löschbereich auf Am oder vor dem und ein beliebiges zukünftiges Datum ein. Zugriffsbereich U#2)#;0$('&"/%-)#> M')'%&"$-#*-*/"-MG%/5#-B1(<4')(9<)(4'1-)$0> Die Schaltfläche Filter Größenbereich g"#0%"'-[)we'35')'%&"-*/"-"#%0g'",("#*"#-^'/%"'/"#-)$0> U#;"#566"#A-"/#"-3)%"/-6/%-*"6-O)6"#-J';483+$C<)18;2)(0*'$'36<3-< )#*"'"#-Q5+0-;"0G"/,("'%>-.)G"H)'"-0$,(%-C"*"-4#0%)#&-"/#"'-3)%"/-;"%'"##%-/# *"'-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7>

110 88 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanzen 4#0%)#&-()+"#> Muß enthalten 4#-.)G"H)'"-78##"#-V/"-3)%"/"#-)#()#*-J5#-N+"'"/#0%/66$#;"#-6/% E'="/%"'$#;-.exe-5*"'-*"'-E'="/%"'$#;-.doc-)$0> Darf nicht enthalten Platzhaltertyp 3)%"/#)6"#-5*"'-fO4 Erforderliche Ausschlußattribute

111 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanze 89 N+"'G':2$#;-)$0> U%%'/+$%"-J"'2:;%> Überordnungen M'*#"'-#$'-=/"*"'-("'A-="##-*/"0"-MG%/5#-)7%/J/"'%-/0%>-H"##-*/"0"-MG%/5#-#/,(% Unterordnungen C"*5,(-#/,(%-*/"-3)%"/"#-/#-*/"0"6-9"'&"/,(#/0>-H"##-V/"-"/#" 9"'&"/,(#/00"#-;"0G"/,("'%"#-3)%"/"#-of#%"'5'*#$#;"#pA-6)'7/"'"#-V/"-*)0 */"0"-4#0%)#&"#-;"0G"/,("'%-="'*"#>-V/"-78##"#-*/"0"-4#25'6)%/5#-J"'="#*"#A $6-3)%"/"#-#),(-*"#-3)%"#%'<;"'#A-)$2-*"#"#-0/"-)$2%'"%"#A-&$-05'%/"'"#>-E0 H"##-V/"-3)%"/"#-#),(-*"6-3)%"#%'<;"'A-)$2-*"6-0/"-)$2%'"%"#A-05'%/"'"# g"#0%"'-/8)&"$8&"'3-*"#-3)%"#%'<;"'-)$0>-!"),(%"#-v/"a-*)j-v/"-"/# 3)%"#%'<;"'5+C"7%-$#*-7"/#"#-3)%"#%'<;"'5'*#"'-5*"'-!"#$%&"'TWB'$GG"#5'*#"'

112 90 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanzen Weitere Informationen zum Importieren von Dateträgern finden Sie in Kapitel 9 "Importieren von Datenträgern". U#;"#566"#A-V/"-()+"#-"/#"#-3)%"#%'<;"'-)$0-"/#"'-)#*"'"# VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"-/6G5'%/"'%-$#*-68,(%"#A-*)j-#$'-*/"-3)%"/"#-)$2 ;"0G"/,("'%-/0%>-.)G"H)'"-25'*"'%-V/"-*)##-*)&$-)$2A-*"#-'/,(%/;"#-3)%"#%'<;"' Wiederherstellen von Dateien mit neuem Namen an neuen Speicherorten V/"-78##"#-*"#-O)6"#-$#*-*"#-VG"/,("'5'%-oM'*#"'p-"/#"'-3)%"/-<#*"'#A-="## */"-3)%"/-;"0G"/,("'%-=/'*> Wiederherstellen einer Datei unter einem neuen Namen 6/%-*"6-#"$"#-O)6"#-=/"*"'-("'>-V5-=/'*-J"'6/"*"#A-J5'()#*"#"-9"'0/5#"# *"'-3)%"/-)$2-*"6-3)%"#%'<;"'-&$-:+"'0,('"/+"#> *)##-/6-^5#%"P%6"#:-*/"-MG%/5#-U15'3'33'3-)$0>-V/"-78##"#-"/#"-3)%"/-)$,(

113 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanze 91 Um eine Datei mit einem neuen Namen wiederherzustellen, markieren Sie sie und wählen Sie sie erneut aus. Geben Sie anschließend den neuen Namen ein. H"##-V/"-"/#"-4#0%)#&-$6+"#"##"#A-;"+"#-V/"-*"'-3)%"/-,:5-"/#"#-#"$"# 3)%"/"#-/66"'-6/%-*"6-O)6"#-)#;"&"/;%A-*"#-0/"-+"/-*"'-V/,("'$#;-()%%"#> Wiederherstellen von Dateien in einen anderen Ordner :+"'0,('"/+"#A-*/"-)$2-*"6-3)%"#%'<;"'-+"'"/%0-J5'()#*"#-0/#*> V/"-*/"-3)%"/-/6-!)$6)#0/,(%0+"'"/,(-/#-*"#-#"$"#-M'*#"'>-V/"-78##"#-*/" 3)%"/-)$,(-6)'7/"'"#-$#*-/6-^5#%"P%6"#:-*/"-MG%/5#-X')$&"%'5'3ddd Um einen Ordner oder eine Datei in einem anderen Ordner wiederherzustellen, wählen Sie ihn bzw. sie aus, ziehen Sie ihn bzw. sie in den neuen Ordner,......und bestätigen Sie die Verschiebung anschließend im Fenster Verschieben bestätigen.

114 92 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanzen 4#0%)#&-J"'0,(/"+"#A-="'*"#-*/"-J5#-4(#"#-J5';"#566"#"#-K#*"'$#;"#-#$'-2:' I";/0%"'7)'%"-/2-'35236-="'*"#-C"*5,(-*/"-3)%"/"#-="/%"'(/#-)#-/('"# Wiederherstellen von Dateien in einen neuen Ordner )6-)#;";"+"#"#-VG"/,("'5'%>-B"+"#-V/"-*"6-M'*#"'-"/#"#-#"$"#-O)6"#A-$#* Um eine Datei oder einen Ordner in einem neuen Ordner wiederherzustellen, markieren Sie zuerst den Container, in dem Sie den neuen Ordner erstellen möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste, und wählen Sie im Kontextmenü Neues Verzeichnis aus. Ziehen Sie anschließend den gewünschten Ordner oder die gewünschte Datei in den neu erstellten Ordner.

115 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanze 93 Q"*"'-#"$"-M'*#"'A-*"#-V/"-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-B8$:2";-*"0 Überprüfung Auswahlkonzepte 4#0%)#&"#> =/'*-Q5')*)KC83+(25+'$&";<$$'3A(Q5')*)KC83+(C'";+'$&";2+'3-5*"'-]%&"- K5')*)KC--)#;"&"/;%A-C"-#),(*"6A-5+-*/"-3)%"/-+"/-*"'-U$02:('$#;-*"0-Q5+0 Auswählen von Dateien zur Überprüfung 3)%"/-"/#-D<7,("#-)#;"&"/;%-=/'*> #"+"#-"/#"6-M'*#"'-5*"'-S5#%)/#"'-+50:';05+$-&$99&':,;'6*&'$*,$6'j`%./$, 3)%"/"#>

116 94 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanzen Grau unterlegte Auswahlfelder bedeuten, daß ein Container möglicherweise andere ausgewählte Objekte enthält. Grau unterlegte Auswahlfelder mit Häkchen bedeuten, daß der Container selbst ausgewählt ist und möglicherweise Objekte enthält. Die ausgewählte Datei wird durch ein aktiviertes Auswahlfeld gekennzeichnet. Wenn Sie einen Ordner oder einen anderen Container aktivieren,......wird sein Inhalt ebenfalls automatisch ausgewählt. Auswählen von Dateiinstanzen X')CK+52)'(=3$-23Z'3-"/#"-1/0%"-*"'-4#0%)#&"#-*"'-3)%"/-$#*-*"'-3)%"#%'<;"'

117 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanze 95 4#0%)#&-V/"-:+"'G':2"#-68,(%"#A-/#*"6-V/"-0/"-6)'7/"'"#> 4#0%)#&-*/"0"'-3)%"/-+&=>-*/"0"0-M'*#"'0> H"##-V/"-"/#"-+"0%/66%"-4#0%)#&-*"'-3)%"/-:+"'G':2"#-68,(%"#A-6:00"#-V/"-/# H"##-V/"-"/#-4#0%)#&*)%$6-2:'-"/#"#-S5#%)/#"'-o=/"-"/#"#-M'*#"'-5*"'-"/# *"6-)#;";"+"#"#-3)%$6-:+"'"/#0%/66"#>-H"##-*)0-4#0%)#&*)%$6-"/#"'-3)%"/ V/"-C"*5,(-#$'-+"0%/66%"-3)%"/"#-:+"'G':2"#-68,(%"#A-78##"#-V/"-*)0 *"'"#-4#0%)#&*)%$6-6/%-*"6-*"0-S5#%)/#"'0-:+"'"/#0%/66%> Auswählen von Ordnern oder Auswählen von Dateien >85+$,866$,'H:5;$,> #"$"0%"-4#0%)#&-C"*"'-3)%"/-/#-*"'-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7>-3/"0"-3)%"/"# ()%%"#> Auswählen von Dateien und Instanzen mit Filtern 3)%"/"#-)#;"="#*"%A-*/"-&$6-N+"'G':2"#-6)'7/"'%-0/#*>-3*$'%^,,$,'%$*,$ :,&$5-./*$;9*./$,'a*9&$5'0:1':,&$5-./*$;9*./$'!5;,$5'8;$5'g89:6$-'0,H$,;$,\

118 96 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanzen Filter, ausschließende, nicht einschließende >$5H$,;$&';*$'<:-H0/91*9&$5',*./&_':6';$6'e"$545=1:,+--0&7'D0&$*$, /*,7:7:1=+$,\ Auswählen von Dateien für Überprüfungsjobs 0<(:,";'3(0%'(/2-'%%3$-23Z'3(CK)(Q5')*)KC83+$F<5$(28$ Z> )$2-*/"-I";/0%"'7)'%"-B8$:2";> X> `> 4#0%)#&-)$0A-*/"-V/"-:+"'G':2"#-68,(%"#> _> a> N+"'G':2"#-V/"-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-B8$:2";-/6-!)$6)#0/,(%0+"'"/,(-$#* Auswählen spezifischer Instanzen V/"-*/"0"0-g"#0%"'A-$6-*/"-4#0%)#&-*"'-3)%"/-)#&$;"+"#A-*/"-:+"'G':2%-="'*"# V/"-78##"#-"/#"-+"0%/66%"-4#0%)#&-"/#"'-3)%"/-5*"'-"/#"0-M'*#"'0-)$,( J"'2:;+)'"#-4#0%)#&"#-2:'-*/"0"-3)%"/-)#>

119 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanze 97 Anwenden von Filterkriterien B8$:2";C%;-')-)#;"&"/;%>-4#-*/"0"6-g"#0%"'-+"2/#*"#-0/,(-6"('"'" Das Fenster Auswahlfilter für Überprüfungsjobs "#%0G'",("#> Die Filterauswahlkriterien =/'*>

120 98 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanzen Der Sicherungsbereich H"##-"/#"-3)%"/-;"0/,("'%-=/'*A-0G"/,("'%-.)G"H)'"-/#-*"' 05-*)j-"0-6/%-*"6-V/,("'$#;0*)%$6-:+"'"/#0%/66%>-V/"-78##"#-*/"0" Änderungsbereich K#*"'$#;0*)%$6-4('"#-^'/%"'/"#-"#%0G'/,(%>-.)G"H)'"-:+"'G':2%-*/" J5#-3)%"/"#-2:'-*/"-N+"'G':2$#;> Zugriffsbereich Größenbereich Instanzbereich

121 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanze 99 =3$-23Z5')'%&"-)$2-EW&"$-'3$g(.-;"0"%&%-()+"#A-:+"'G':2%-.)G"H)'"-3)%"/"#A */"-#$'-"/#"-4#0%)#&-()+"#> Muß enthalten 4#-.)G"H)'"-78##"#-V/"-3)%"/"#-)#()#*-J5#-N+"'"/#0%/66$#;"#-6/% :+"'G':2%-.)G"H)'"-#$'-3)%"/"#-6/%-*"'-E'="/%"'$#;-d'b'> E'="/%"'$#;-.exe-5*"'-*"'-E'="/%"'$#;-.doc-)$0> Darf nicht enthalten Platzhaltertyp 3)%"/#)6"#-5*"'-fO4 Erforderliche Ausschlußattribute

122 100 Kapitel 5 Auswählen von Dateien und Instanzen N+"'G':2$#;-)$0> U%%'/+$%"-J"'2:;%> Überordnungen H"##-*/"0"-MG%/5#-)7%/J/"'%-/0%A-:+"'G':2%-.)G"H)'"-*/" :+"'G':2%-.)G"H)'"-*"#-M'*#"'-#$'A-="##-*/"0"-MG%/5#-)7%/J/"'%-/0%>-H"##-*/"0" MG%/5#-#/,(%-)7%/J/"'%-/0%A-=/'*-*/"-9"'&"/,(#/0/#25'6)%/5#-J5#-M'*#"'#-$#* Unterordnungen H"##-*/"0"-MG%/5#-)7%/J/"'%-/0%A-:+"'G':2%-.)G"H)'"-3)%"/"#>-H"##-*/"0" MG%/5#-#/,(%-)7%/J/"'%-/0%A-:+"'G':2%-.)G"H)'"-*/"-3)%"/"#-#/,(%>-3/"0-/0% C"*5,(-#/,(%-*/"-3)%"/"#-/#-*/"0"6-9"'&"/,(#/0>-H"##-V/"-"/#" 9"'&"/,(#/00%'$7%$'-:+"'G':2"#-68,(%"#A-C"*5,(-#/,(%-*/"-/#-*"#-9"'&"/,(#/00"# ;"0G"/,("'%"#-3)%"/"#-of#%"'5'*#$#;"#pA-6)'7/"'"#-V/"-*)0-9"'&"/,(#/0 &$#<,(0%-&$6-N+"'G':2"#>-3")7%/J/"'"#-V/"-*)##-*/"-MG%/5#-U3-')<)4383+'3>.)G"H)'"-:+"'G':2%-#$'-*/"-9"'&"/,(#/00%'$7%$'> */"0"-4#0%)#&"#-;"0G"/,("'%-="'*"#>-V/"-78##"#-*/"0"-4#25'6)%/5#-J"'="#*"#A $6-3)%"/"#-#),(-*"#-3)%"#%'<;"'#A-)$2-*"#"#-0/"-)$2%'"%"#A-&$-05'%/"'"#>-E0 V)%&n-Zc-()+"#> H"##-V/"-3)%"/"#-#),(-*"6-3)%"#%'<;"'A-)$2-*"6-0/"-)$2%'"%"#A-05'%/"'"# g"#0%"'-/8)&"$8&"'3-*"#-3)%"#%'<;"'-)$0>-!"),(%"#-v/"a-*)j-v/"-"/# 3)%"#%'<;"'5+C"7%-$#*-7"/#"#-3)%"#%'<;"'5'*#"'-5*"'-!"#$%&"'TWB'$GG"#5'*#"'

123 ^UL4.E1-b Planen von Inhalt dieses Kapitels N+"'0/,(% ^5#&"G%" */"-V/,("'$#; Übersicht =/'*>

124 102 Kapitel 6 Planen von Jobs Planen von Sicherungsjobs Konzepte 0/#*>-I5%)%/5#0*)%"#%'<;"'A-V/,("'$#;065*$0-$#*-.hG"#-J5#-V/,("'$#;0C5+0 Rotationsdatenträger +"/-C"*"6-U$02:('"#-"/#"0-Q5+0-"/#"#-#"$"#-3)%"#%'<;"'-&$-J"'="#*"#A-=/'*-*"' "22/&/"#%A-*)-*$',(-*)0-E/#0,('<#7"#-*"0-!"*)'20-)#-#"$"#-3)%"#%'<;"'#-*/" ^50%"#-'"*$&/"'%-="'*"#A-=5+"/-/66"'-#5,(-2:'-*/"-3)%"#0/,("'("/%-;"05';% =/'*> 3/"-95';"("#0="/0"-*"0-H/"*"'J"'="'%"#0-+&=>-TJ"'="#*"#0-J5#-3)%"#%'<;"'# 6/%-#"$"#-3)%"#-:+"'0,('/"+"#-=/'*>-U#;"#566"#A-)6-R5#%);A-3/"#0%);-$#* Das älteste Band in einem Rotationssatz... Mittwoch Dienstag Montag Donnerstag Mittwoch Dienstag...wird als nächstes mit neuen Daten überschrieben. Wenn das nächste Mal ein Job ausgeführt wird, wird dieses Band überschrieben. ;/+%-.)G"H)'"-*"#-V<%&"#-02-Z321'3-=/"->,+;%&"A-?W&"'3-;%&"A-J<32-;%&" )$0-*"6-V)%&->,+;%&">

125 Kapitel 6 Planen von Jobs 103 Anzahl der +"0%"("#A-=5(/#;";"#-*"'-V)%&->,+;%&"-)$0-&"(#-3)%"#%'<;"'0<%&"#-+"0%"(%> Eine Gruppe rotierender Datenträger wird als Rotationssatz bezeichnet. Jeder Satz verfügt über eine Satzanzahl, die Anzahl der rotierenden Datenträger in diesem Satz. Der Sicherungsmodus 3)%"/"#-5*"'-#$'-*/"-;"<#*"'%"#-0/,("'%>.)G"H)'"-2:('%-V/,("'$#;0C5+0-/#-"/#"6-J5#-*'"/-V/,("'$#;065*/-)$0n g899-&`,;*+$'3*./$5:,+_']:h0./--*./$5:,+'5*"'-q,;$5:,+--*./$5:,+>-!"/-"/#" )$0;"2:('%-=$'*"#>-3"'-V)%&->,+;%&"-C"*5,(-=/'*-/6-F$=),(00/,("'$#;065*$0

126 104 Kapitel 6 Planen von Jobs Planungstyp von F*./&'+$490,&A-c0,:$99$'R8&0&*8,A-<:&860&*-./$'R8&0&*8,'6*&'*,&$+5*$5&$6'd90, +&,-./# )%&'$0/ +&,-./#1!"#$%!#&'() "*+,-.!*#!"#$%&'$(%)!"#$%&'"($)*!"#!"#$%&'$(%)$*"'+'%")&,"#- 23'%$%&'$4.#&/#'5+&' 6./0&-- $)%&'$.0#)6.7 #3"89$+&:&89"&-#1!"#$%!#&'() %!*",..!"#$%&$(%)$!"#$/%' 0'"!$&&$)**"'+'%")!"#$%&'$(%)$+.'"/+'%&01(2$*"'+'%")&,"# -!"#$%&'$;-./$$$*&/0#<&'7 %&=3/3&'#$)%&' 3/#&+'3&'#1 /,*"#0,12 3,4&*&,1#!"#$%&'$(%)$!"#$/%' +$"!(,$)-$./"/$)($0 1$/(%&'" &*#,+1&,1#!"#$%&'$(%)$!"#$/%' /"($#)/$)($0*1$/(%&'" A-&';$5'?8"'+$490,&'8;$5',*./&'+$490,&m V/,("'$#;0C5+0-0/#*-"#%="*"'-3%&"-(+'*;23--5*"'-+'*;23->-E/#/;" )#="/0"#>

127 Kapitel 6 Planen von Jobs G*5;'"$*'+$490,&$,'?8"-';$5'D0&$,&5`+$5'60,:$99'8;$5'0:&860&*-./ 0"+$H$./-$9&m I5%)%/5#0C5+0-J"')'+"/%"%-.)G"H)'"-*/"0"-g$#7%/5#"#A-/#*"6-"0 A-&'"$*'0:&860&*-./$5'R8&0&*8,';$5'd90,'"$,:&7$5;$1*,*$5&'8;$5'*,&$+5*$5&m M'38-Z')4'C%3%')-')(!;23-$#*-=3-'+)%')-')(!;23>

128 106 Kapitel 6 Planen von Jobs Auswählen eines Zeitplans für Sicherungsjobs E'25'*"'%-*"'-O"%&="'7J"'7"('A-*)j-V/,("'$#;0C5+0-2:'-F"/%"#-6/%-;"'/#;"'"' N+"'=),(%-C"6)#*-*"#-Q5+A-=<('"#*-"'-)$0;"2:('%-=/'*k Nicht geplante Sicherungsjobs Wenn ein Job nur einmal oder gelegentlich ausgeführt werden soll, wählen Sie auf der Registerkarte Zeitplan des Jobs im Feld Typ die Option Nicht geplant aus. ="'*"#> Dadurch läßt sich am effektivsten sicherstellen, daß Ihre Daten bei regelmäßigen Sicherungen sicher auf Datenträgern gespeichert werden.

129 Kapitel 6 Planen von Jobs 107 Integrierte Pläne für Sicherungsjobs Auswählen des integrierten Plans +"#8%/;%"'-!<#*"'-5*"'-)#*"'"'-3)%"#%'<;"'> Die acht integrierten Planungstypen für automatische Rotation Zeitraum für vollständige Wiedergewinnung der Daten 3)%"#-2:'-"/#"#-+"0%/66%"#-.);-=<('"#*-*/"0"0-F"/%')$6"0-'"75#0%'$/"'"#> J"';)#;"#"#-*'"/-H5,("#-'"75#0%'$/"'"#A-=5(/#;";"#-"/#"-E/#2),(-_T!)#*T

130 108 Kapitel 6 Planen von Jobs Zugriff auf Verlaufsdateien R5#)%0p> 3)%"/"#-*"'-J"';)#;"#"#-H5,("#-$#*-R5#)%"-&$'-9"'2:;$#;>-U#;"#566"#A "'0%"-!)#*-=/"*"'J"'="'%"%A-*>-(>A-*/"-3)%"#-="'*"#-6/%-#"$"#-3)%"# :+"'0,('/"+"#A-$#*-*/"-4#25'6)%/5#"#-:+"'-*/"-;"0/,("'%"#-3)%"/"#-="'*"#-)$0 ^5G/"-J5'()#*"#>-H"##-V/"-"/#"-^5G/"-*/"0"'-3)%"/"#-)$2+"=)('"#-68,(%"#A 6:00"#-V/"-0/"-J5'-*"6-180,("#-)',(/J/"'"#> Mindestanzahl von Bändern oder Datenträgern

131 Kapitel 6 Planen von Jobs Vergleich integrierter Zeitpläne #$'-"/#-!)#*-J"'="#*"%-=/'*>p =3-'+)%')-') (0%&"')83+$F<5-#* BgV-`]T!)#* BgV-XaT!)#* BgV-X]T!)#* X<;;$-,34%+' /2-'3:%'4')+':% ')CK+52)(CK)(4%'$'3 9<)23+'+23+'3'3(_'%-)281 3'"/-aT.);"TH5,("#-5*"' F="/-eT.);"TH5,("# oza-b"0,(<2%0%);"p F="/-aT.);"TH5,("# oz]-b"0,(<2%0%);"p E/#"-eT.);"TH5,(" oe-b"0,(<2%0%);"p X');28C$O G0&"32**$&"K$$'G 9')CK+52)(CK)(4%' 9<)23+'+23+'3'3ddd U,(%-E#*"#-*"'-H5,(" V/"+"#-E#*"#-*"0-R5#)%0 F="/-E#*"#-*"0-Q)('"0 U,(%-E#*"#-*"'-H5,(" V/"+"#-E#*"#-*"0-R5#)%0 F="/-E#*"#-*"0-Q)('"0 V",(0-E#*"#-*"'-H5,(" V",(0-E#*"#-*"0-R5#)%0 F="/-E#*"#-*"0-Q)('"0 E/#2),(-ZXT!)#* g:#2-.);" 9/"'-E#*"#-*"'-H5,(" 9/"'-E#*"#-*"0-R5#)%0 E/#2),(-ZZT!)#* g:#2-.);" 9/"'-E#*"#-*"'-H5,(" 3'"/-E#*"#-*"0-R5#)%0 E/#2),(-Z]T!)#* g:#2-.);" 9/"'-E#*"#-*"'-H5,(" F="/-E#*"#-*"0-R5#)%0 E/#2),(-bT!)#* 3'"/-.);" 3'"/-E#*"#-*"'-H5,(" E/#-E#*"-*"0-R5#)%0 E/#2),(-_T!)#* F="/-.);" F="/-E#*"#-*"'-H5,("

132 110 Kapitel 6 Planen von Jobs Planen von Sicherungsjobs mit integrierten Zeitplänen 0<(*;23'3(0%'('%3'3(S<5(1%-('%3'1(%3-'+)%')-'3(_'%-*;23 Z> X> )$0&$2:('"#> `> _> */"-:W&"'3-;%&"'3-V/,("'$#;"#> Um einen Job mit Hilfe eines integrierten Plans zu planen, wählen Sie zuerst im Listenfeld Typ den entsprechenden Plan aus. Geben Sie im Feld Startzeit an, wann der Job ausgeführt werden soll. Geben Sie im Listenfeld Ende der Woche an, an welchem Tag TapeWare wöchentliche Sicherungen durchführen soll. Wählen Sie mit Hilfe der entsprechenden Wochentagsschaltflächen die Tage aus, an denen der Job ausgeführt werden soll. V/"-78##"#-4('"-3)%"#-)6-+"0%"#-0,(:%&"#A-="##-V/"-C"*"#-H5,("#%); B"0,(<2%0%);p>

133 Kapitel 6 Planen von Jobs 111 Anpassen von Zeitplänen J5'#"(6"#> Erstellen benutzerdefinierter Zeitpläne V/,("'$#;"#-K#*"'$#;"#-J5'&$#"(6"#>-V/"-78##"#-C"*5,(-#$'-/6 o>,+;%&"'-!<#*"'a-?w&"'3-;%&"'-!<#*"'-$0=>pa-$#*-5+-"0-0/,(-+"/-*/"0"#-q5+0 Nur im benutzerdefinierten Plan können Sie den Typ des Sicherungsmodus jedes Rotationssatzes ändern und die Anzahl der Satzobjekte festlegen. Ändern integrierter Zeitpläne V/"-78##"#-<#*"'#A-=)##->,+;%&"'R(?W&"'3-;%&"'R(J<32-;%&"'-$#*-S,");%&"'

134 112 Kapitel 6 Planen von Jobs U#;"#566"#A-V/"-68,(%"#-*)0-3)%$6A-)#-*"6-*/"-J<32-;%&"'-V/,("'$#; ;"<#*"'%> Um den Tag zu ändern, an dem der Job monatlich ausgeführt wird, ziehen Sie das Kalenderfeld Monatlich an das entsprechende Datum,......oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das entsprechende Datum, und wählen Sie im Kontextmenü Monatlich aus. "/#"'->,+;%&"'3-&$-"/#"'-?W&"'3-;%&"'3-V/,("'$#;-;"<#*"'%-=$'*"> Sie können den Wochentag, an dem wöchentliche Sicherungsjobs ausgeführt werden, ändern, indem Sie im Listenfeld Ende der Woche den Tag ändern. ^5#%"P%6"#:-*"#-"#%0G'",("#*"#-V/,("'$#;0%hG-)$0>

135 Kapitel 6 Planen von Jobs 113 Verändern Sie integrierte Pläne, indem Sie Kalenderfelder an das entsprechende Datum ziehen......oder mit der rechten Maustaste klicken und im Kontextmenü den entsprechenden Rotationssatz auswählen. Ändern des benutzerdefinierten Zeitplans H"##-V/"-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-!;23'3-/#-*"'-1/0%"->#*-*/"-MG%/5# *"#-V/,("'$#;065*$0-*"'->,+;%&"'3A-?W&"'3-;%&"'3A-J<32-;%&"'3-$#* S,");%&"'3-Q5+0-$#*-*/"-B3Z2";-C"*"'-U'%-J5#-3)%"#%'<;"'-5*"'-!)#* )#&$;"+"#> Ändern der Anzahl an Bändern )$2-*'"/-5*"'-6"('-"'(8("#>-K#*"'#-V/"-*)&$-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-!;23'3-/6

136 114 Kapitel 6 Planen von Jobs Mit dem Plan Benutzerdefiniert können Sie die Anzahl der Satzobjekte des Jährlichen Rotationssatzes ändern, um die Anzahl von historischen Bändern zu erhöhen. H/"*"';"=/##$#;-*"'-3)%"#-)$2-J/"'-aT.);"TH5,("#-o&=)#&/;-B"0,(<2%0%);"p In diesem Beispiel wurde der gesamte Zeitraum zur Datenwiedergewinnung auf zwanzig Arbeitstage erhöht mit begrenzten Verlaufsjobs. Ändern des Sicherungsmodus.)G"H)'"-2:('%-V/,("'$#;0C5+0-/#-"/#"6-J5#-*'"/-V/,("'$#;065*/-)$0n g899-&`,;*+$'3*./$5:,+_']:h0./--*./$5:,+'5*"'-q,;$5:,+--*./$5:,+>-!"/-"/#"6 "#%0G'",("#*"#-#"$"#-V/,("'$#;065*$0-)$0> Bestimmen der Zeitraumlänge für die vollständige Datenwiedergewinnung "/#"#-K#*"'$#;0C5+-J56-95'%);>

137 Kapitel 6 Planen von Jobs ,(%"#A-+"#8%/;"#-V/"-"/#"#-J5#-&="/-!)#*0<%&"#n-$,&H$;$5-*)0-!)#*-6/%-*"' 6/%-F$=),(00/,("'$#;"#-*/"0"'-H5,("-o*>-(>-*/"-!<#*"'-J5#-R5#%);A-3/"#0%); J5')#;";)#;"#"#-E#*"-*"'-H5,("-$#*-*)0-!)#*-6/%-*"'-K#*"'$#;00/,("'$#; Zuwachssicherungsjobs und vollständige Datenwiedergewinnung 3)%"#=/"*"';"=/##$#;-*)'>-3"'-f#%"'0,(/"*-&=/0,("#-"/#"'-F$=),(00/,("'$#; K#*"'$#;00/,("'$#;0+<#*"'-:+"'0,('/"+"#-=$'*"#>-H"## F$=),(00/,("'$#;0+<#*"'-C"*5,(-:+"'0,('/"+"#-5*"'-=/"*"'J"'="'%"%-="'*"#A >$5H$,;$,'$*,$,'*,&$+5*$5&$,']$*&490,\-H"##-4('-+"05#*"'"0-O"%&="'7-C"*5,( */"-F"/%-"/#0,('<#7"#-6$jA-*/"-&$6-U$02:('"#-J5#-V/,("'$#;0C5+0-&$' 9"'2:;$#;-0%"(%A-78##"#-V/"-0/,("'-6/%-F$=),(00/,("'$#;0C5+0-)'+"/%"#A-="## V/,("'$#;-)$02:('"#A-6:00"#-V/"-6/#*"0%"#0-J/"'-!<#*"'-2:'-*/" F$=),(00/,("'$#;-J"'="#*"#>!<#*"'-6/%-F$=),(00/,("'$#;"#-*:'2"#-&=/0,("#-Q5+0-6/%-K#*"'$#;0T-5*"'

138 116 Kapitel 6 Planen von Jobs Manuelle Sicherungsjobs 0/,("'A-*)j-*)+"/-7"/#"-!<#*"'-=/"*"'J"'="'%"%-="'*"#A-*/"-=<('"#*-*/"0"' 9"')#%=5'%$#;0+"'"/,(-*"0-!"#$%&"'0>-3"'-!"#$%&"'-6$j-*/"-3)%"#%'<;"'0<%&" 3"0-="/%"'"#-6$j-*"'-!"#$%&"'-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-Y*-%<3'3-*"0-Q5+0-*"# V/,("'$#;065*$0-)#;"+"#> Da der Benutzer die Datenträger wechseln muß, sollte der Manuelle Zeitplan nur in Einzelfällen - und nicht für den Notfallschutz - verwendet werden. Planen von Wiederherstellungsjobs

139 Kapitel 6 Planen von Jobs 117 Es gibt nur zwei Typen von Wiederherstellungsjobs: Nicht geplant und Manuell. Um den Plan Manuell eines Wiederherstellungsjobs zu ändern, aktivieren oder deaktivieren Sie zuerst die Kalenderfelder für die Wochentage,......und aktivieren oder deaktivieren Sie anschließend mit Hilfe des Kontextmenüs bestimmte Tage.

140 118 Kapitel 6 Planen von Jobs Planen von Überprüfungsjobs N+"'G':2$#;0C5+0-&$'-9"'2:;$#;-0%"("#>-H"##-V/"-*)0-U$02:('"#-"/#"0 Es gibt nur zwei Typen von Überprüfungsjobs: Nicht geplant und Manuell.

141 Kapitel 6 Planen von Jobs 119 Um den Plan Manuell eines Überprüfungsjobs zu ändern, aktivieren oder deaktivieren Sie zuerst die Kalenderfelder für die Wochentage,......und aktivieren oder deaktivieren Sie anschließend mit Hilfe des Kontextmenüs bestimmte Tage.

142

143 ^UL4.E1-e Job-Optionen.)G"H)'"-J"'="#*"%-*/"-L)')6"%"'-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-Y*-%<3'3-*"0-Q5+0A $6-*/"-J"'0,(/"*"#"#-g$#7%/5#"#-&$-0%"$"'#A-*/"-&$6-U$02:('"#-"/#"0-Q5+0 #5%="#*/;-0/#*>-3/"-V%)#*)'*="'%"-J5#-.)G"H)'"-0/#*-2:'-"/#"-"/#2),("-$#* Inhalt dieses Kapitels N+"'0/,(% E'="/%"'%"-MG%/5#"# V/,("'$#;0C5+0-i-MG%/5#"# N+"'G':2$#;0C5+0-i-MG%/5#"# Übersicht I";/0%"'7)'%"-="'*"#-J"'0,(/"*"#"-g$#7%/5#"#-*"0-Q5+0-;"0%"$"'%A-=/"-&>-!> :+"'0,('/"+"#-="'*"#-78##"#-$#*-=/"-H)'#(/#="/0"-J"')'+"/%"%-="'*"#> Y*-%<3'3(+"05#*"'0-2:'-V/,("'$#;0C5+0-=/,(%/;>-E/#/;"-U'%"#-J5# I5%)%/5#0C5+0> N+"'G':2$#;0C5+0-"/#;";)#;"#>

144 122 Kapitel 7 Job-Optionen Der Sicherungsjob Registerkarte "Optionen" V/,("'$#;0C5+0-="'*"#-J"'0,(/"*"#"-L)')6"%"'-;"0%"$"'%A-*/"-2:'-*/" +"05#*"'"#-V/,("'$#;0)#25'*"'$#;"#> Die Registerkarte Optionen für Sicherungsjobs &$-0"/#"'-9"'="#*$#;-+"0,('/"+"#> Der Sicherungsmodus 3"'-0%&"')83+$1<48$-/0%-"#%="*"'-X<;;$-,34%+'(0%&"')83+R )$%56)%/0,("#-I5%)%/5#0C5+0-J"'="#*"%-.)G"H)'"-2:'-C"*"#-V/,("'$#;00)%&*"# V/,("'$#;065*$0%hGA-*"'-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-!;23'3-)#;"&"/;%-=/'*x-+"/ )#;";"+"#"#-L)')6"%"'>-H"/%"'"-4#25'6)%/5#"#-2/#*"#-V/"-$#%"' Das Listenfeld Sicherungsmodus

145 Kapitel 7 Job-Optione 123 Vollständige ;"<#*"'%-=$'*"#> 9"'="#*"#-V/"-*/"0"-MG%/5#A-="##-V/"-&$-"/#"6-+"0%/66%"#-F"/%G$#7%-"/#" H"/%"'"-4#25'6)%/5#"#-&$-*"#-f#%"'0,(/"*"#-&=/0,("#-F$=),(00/,("'$#;0T-$#* Schreibmodus 3"'-0&")'%51<48$(/0%-"#%="*"'-B3(2;;'(23",3+'3R(B3(')$-'$(23",3+'3R Das Listenfeld Schreibmodus #"$"#-3)%"#-="$5-./5*$"$,-="'*"#A-5*"'-5+-*/"-#"$"#-3)%"#-)#-*)0-E#*"-*"' I5%)%/5#0J"'2)('"#-J"'="#*"%-o=/"*"'J"'="#*"%p-="'*"#A-="'*"#-0/"-J5#.)G"H)'"-:+"'0,('/"+"#>-H"##-V/"-3)%"#-)#-*"#-3)%"#%'<;"'-)#;"(<#;%-()+"#A

146 124 Kapitel 7 Job-Optionen */"0"6-B'$#*-B;;'(K5')$&")'%5'3-2:'-3)%"#%'<;"'A-*/"-*$',(-I5%)%/5# F$=),(00/,("'$#;"#-;"(8'"#p-$#*-B3(2;;'(23",3+'3-5*"'-B3(')$-'$ Xa]-R!-$62)00"#A-="##-*/"0"-Q5+0-)#;"(<#;%-="'*"#>-H"##-V/"-C"*5,(-*"# An alle )#-*)0-E#*"-*"0-3)%"#%'<;"'0-)#&$(<#;"#>-E0-="'*"#-7"/#"-3)%"# )$0> An erstes anhängen, andere überschreibenn-r/%-*/"0"6-l)')6"%"'-=/'*.)g"h)'"-)#;"=/"0"#a-3)%"#-)#-*)0-e#*"-*"0-"'0%"#-3)%"#%'<;"'0-)#&$(<#;"# Alle ="'*"#> Name des neuen Datenträgers 3"'-]21'(4'$(3'8'3(/2-'3-),+')$-/0%-*"'-O)6"A-*"#-.)G"H)'"-C"*"6-#"$"# *)j-*"'-3)%"#%'<;"'-+"/-"/#"6-#`/59*./$,-v/,("'$#;0c5+-j"'="#*"%-=$'*"a-$#*

147 Kapitel 7 Job-Optione 125 Rotationsjobs erstellen automatisch Datenträgerordner und weisen Datenträgernamen zu. Das Listenfeld Automatischer %'/22%-)$,(-)$2-)$%56)%/0,("-I5%)%/5#0C5+0-&$A-*"'"#-U$02:('$#;-c"'&=$#;"#c =/'*>-H"/%"'"-4#25'6)%/5#"#-2/#*"#-V/"-$#%"'-cV/,("'$#;05G%/5#"#-i Automatischer Formatierungsmodus 3"'-B8-<12-%$&"'(a<)12-%')83+$1<48$(/0%-"#%="*"'-^'%3'(28-<12-%$&"' a<)12-%')83+r(b;;'(28-<12-%$&"(c<)12-%')'3(5*"'-v'')'(/2-'3-),+') 28-<12-%$&"(C<)12-%')'3> 3$',(-*/"0"#-R5*$0-=/'*-+"0%/66%A-5+-.)G"H)'"-*)0-!)#*-)$%56)%/0,( =$'*"> N+"'=),($#;-)$0;"2:('%-="'*"#>-U#*"'"'0"/%0-7)##-*$',(-3")7%/J/"'"#-*"' Keine automatische 5*"'-#/,(%-"'7)##%"'-3)%"#%'<;"'pA-0"#*"%-"0-"/#"#-H)'#(/#="/0-)#-*)0-g"#0%"'

148 126 Kapitel 7 Job-Optionen?2)3"%3:'%$>-H<('"#*-.)G"H)'"-)$2-*/"-U#%=5'%-*"0-!"#$%&"'0-=)'%"%A *$',(0$,(%-"0-*)0-O"%&="'7-#),(-B"'<%"#-6/%-*"6-3)%"#%'<;"'A-*"'-"'=)'%"% =$'*"> Alle automatisch formatieren:-r/%-*/"0"6-l)')6"%"'-=/'*-.)g"h)'"-)#;"=/"0"#a Leere automatisch formatieren:-r/%-*/"0"6-l)')6"%"'-=/'*-.)g"h)'" H"##-.)G"H)'"-C"*5,(-)$2-$#+"7)##%"-3)%"#%'<;"'-0%8j%A-0"#*"%-"0-"/#"# H)'#(/#="/0-)#-*)0-g"#0%"'-Warnhinweis und durchsucht das Netzwerk nach dem Datenträger, der erwartet wurde.-3/"0"'-l)')6"%"'-j"'(/#*"'%a-*)j-3)%"# $#+")+0/,(%/;%-*$',(-g5'6)%/"'"#-&"'0%8'%-="'*"#A-=<('"#*-*"'-!"#$%&"'-J5' MG%/5#-^'%3'(28-<12-%$&"'(a<)12-%')83+-J5'&$&/"("#> Speicherort des neuen Datenträgers WB'$GG"#5'*#"'>-3"'-3)%"#%'<;"'-=/'*-*5'%-)$2-*"#-I";/0%"'7)'%"#-/2-'3-),+') $#*-/2-'35236-)#;"&"/;%>-V/"-78##"#-*"#-3)%"#%'<;"'-)$,(-/#-*"6 3)%"#%'<;"'5'*#"'-/6-!"#$%&"'TWB'$GG"#5'*#"'-0G"/,("'#> &$6-VG"/,("'#-*"'-3)%"#%'<;"'-"/#;"'/,(%"%-()+"#A-J"'="#*"#-V/"-*/"

149 Kapitel 7 Job-Optione 127 Standardmäßig wird jeder neue Datenträger im aktuellen Benutzer-/ Gruppenordner erstellt,......sie können jedoch auch im Fenster Durchsuchen einen anderen Speicherort auswählen. "0-)$%56)%/0,(-#"$"-3)%"#%'<;"'5'*#"'-2:'-*"#-Q5+>-3/"-M'*#"'-0/#*-#),(-*"6 O)6"#-*"0-Q5+0-$#*-*"#-J"'0,(/"*"#"#-I5%)%/5#00<%&"#-/#-*/"0"6-Q5+-05'%/"'%> M'*#"'-)$%56)%/0,(-2:'-V/"> Alle Datenträger und Datenträgerordner werden automatisch erstellt, wenn Sie einen automatischen Rotationsjob auswählen. Anzahl der Versuche 3$',(-*/"0"#-L)')6"%"'-=/'*-+"0%/66%A-=/"-52%-.)G"H)'"-J"'0$,(%A-"/#"-3)%"/ &$-822#"#A-$6-0/"-&$-0/,("'#> Anzahl der Versuche zeigt an, wie oft versucht wird, auf eine Datei zuzugreifen, die eventuell von einem anderen Benutzer verwendet wird. Verzögerung zwischen Versuchen gibt die Zeit zwischen diesen Versuchen in Sekunden an.

150 128 Kapitel 7 Job-Optionen 0/,("'#>-H"##-"0-+"/6-"'0%"#-9"'0$,(-)$2-3)%"/"#-0%8j%A-*/"-J5#-)#*"'"#!"#$%&"'#-J"'="#*"%-="'*"#A-:+"'0G'/#;%-"0-*/"0"-$#*-J"'0$,(%A-0/"-+"/6 &="/%"#-9"'0$,(-&$-0/,("'#>-H"##-*/"-3)%"/"#-+"/6-&="/%"#-9"'0$,(-/66"' 3)%"/"#-/6-;"6"/#0)6"#-R5*$0-;"822#"%>-3)0-/0%-*)##-$#)+(<#;/;-*)J5#A-5+ 0/"-&$'-F"/%-J5#-)#*"'"#-!"#$%&"'#-J"'="#*"%-="'*"#> )$0;"2:('%-=/'*A-=<('"#*-)#*"'"-!"#$%&"'-6/%-*"#-&$-0/,("'#*"#-3)%"/"# /#-*"#"#-.)G"H)'"-J"'0$,(%A-"/#"-3)%"/-&$-822#"#>-3/"0-7)##-*)&$-2:('"#A-*)j Verzögerung zwischen den Versuchen */"0"0-L)')6"%"'0-&$-"'(8("#> Protokolloptionen 3/"-!)<-<6<;;<*-%<3-/0%-"#%="*"'-^'%3R(]8)(C'";+'$&";2+'3'(*)<-<6<;;%')'3R ]8)(25+'$&";<$$'3'(*)<-<6<;;%')'3-5*"'-B;;'$(*)<-<6<;;%')'3> Das Listenfeld ;"0/,("'%-="'*"#>-O),(*"6-"/#-Q5+-)$0;"2:('%-=$'*"A-78##"#-V/"-*/"0"0

151 Kapitel 7 Job-Optione 129 Das Listenfeld Automatischer Überprüfungsmodus )$2&$0G:'"#A-*/"-+"/6-U$02:('"#-*"0-V/,("'$#;0C5+0-)$2%'"%"#> V/,("'$#;0C5+-&$-2:('"#A-=<('"#*-*/"0"'-)$0;"2:('%-=/'*> Nur fehlgeschlagene protokollierenn-r/%-*/"0"6-l)')6"%"'-=/'*-.)g"h)'" V/"-*/"0"-MG%/5#A-="##-V/"-:+"'G':2"#-68,(%"#A-5+-"/#-V/,("'$#;0C5+ 5'*#$#;0;"6<j-)$0;"2:('%-=/'*> Nur abgeschlossene protokollierenn-r/%-*/"0"6-l)')6"%"'-=/'*-.)g"h)'" ;"0/,("'%-=$'*"#> Alles protokollierenn-r/%-*/"0"6-l)')6"%"'-=/'*-.)g"h)'"-)#;"=/"0"#a-*/" Automatischer Überprüfungsmodus 3"'-B8-<12-%$&"'(Q5')*)KC83+$1<48$(/0%-"#%="*"'-X<;;$-,34%+' Q5')*)KC83+A-^'%3'(Q5')*)KC83+-5*"'-0&"3';;'(Q5')*)KC83+> O),(*"6-.)G"H)'"-"/#"-3)%"/-)$2-"/#-!)#*-;"0/,("'%-()%A-7)##-"0-:+"'G':2"#A 5+-*/"-3)%"/-5'*#$#;0;"6<j-;"0/,("'%-=$'*">-F$6-N+"'G':2"#A-5+-*/"-3)%"/

152 130 Kapitel 7 Job-Optionen 3)%"#-;)'-#/,(%-5'*#$#;0;"6<j-;"0G"/,("'%-=)'"#> Vollständige Überprüfung:-R/%-*/"0"6-L)')6"%"'-=/'*-.)G"H)'"-)#;"=/"0"#A Schnelle Überprüfung:-R/%-*/"0"6-L)')6"%"'-=/'*-.)G"H)'"-)#;"=/"0"#A R/%-*/"0"'-MG%/5#-78##"#-V/"-&=)'-F"/%-0G)'"#A-0/"-/0%-C"*5,(-#/,(% Keine Überprüfung:-R/%-*/"0"6-L)')6"%"'-=/'*-.)G"H)'"-)#;"=/"0"#A-*"# Softwarekomprimierung 3"'-R5*$0-*"'-V52%=)'"756G'/6/"'$#;-0%"$"'%A-=/"-.)G"H)'"-3)%"/"#-$#* ;"0G"/,("'%-/0%A-=/'*-0/"-J5'-*"6-V,('"/+"#-*"756G'/6/"'%>-3/"0"-MG%/5#-/0% ^56G'/6/"'$#;025'6)%-)$2-*)0-!)#*-&$-0,('"/+"#>-H"##-"/#"-3)%"/-/# "'#"$%"#-^56G'/6/"'"#-*$',(-.)G"H)'"-*"756G'/6/"'%>-3/"0"-MG%/5#-/0%

153 Kapitel 7 Job-Optione 131 ;"0G"/,("'%"#-3)%"#-/#-756G'/6/"'%"6-g5'6)%-&$-0,('"/+"#>-3/"-3)%"/"# Gerät Standardmäßig ist die Option Gerät auf den Netzwerk- Container eingestellt, und es werden alle im Netzwerk verfügbaren Geräte verwendet. Sie können festlegen, daß ein bestimmtes Gerät verwendet werden soll, indem Sie es zur Geräteliste hinzufügen. "/#>-H"##-*"'-Q5+-)$0;"2:('%-=/'*A-J"'="#*"%-.)G"H)'"-*/"-B"'<%"A-*/"-"0-/6 O"%&="'7-2/#*"%>-H"##-/#-4('"'-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"-#$'-"/#-B"'<% J5'()#*"#-/0%A-5*"'-V/"-#$'-2:'-"/#-B"'<%-!"'",(%/;$#;"#-+"0/%&"#A-+"0%"(%-7"/# B'$#*A-*/"0"#-L)')6"%"'-&$-<#*"'#> Weitere Informationen zum Arbeiten mit mehreren Streams finden Sie in Kapitel 10 unter "Beibehalten des Datenflusses" und in Kapitel 11 "Die Registerkarte Speichern". H"##-/#-4('"6-O"%&="'7-C"*5,(-6"('"'"-B"'<%"-J5'()#*"#-0/#*-$#*-V/"-"/# S56G$%"'>p.)G"H)'"-=/'*-)$%56)%/0,(-J"'0$,("#A-6"('"'"-B"'<%"-&$-J"'="#*"#A-="## 6"('"'"-V/,("'$#;0TV%'")60-J5'()#*"#-0/#*>-3$',(-9"'="#*"#-6"('"'"' "/#-Q5+-)+"'-#$'-"/#-+"0%/66%"0-B"'<%-J"'="#*"#-5*"'-)+"'-"/#-+"0%/66%"0 6/%-*"6-G(h0/0,("#-B"'<%-J"'7#:G2%n-*"'-o5*"'-*/"p-B"'<%"%'"/+"'-$#*-*"'

154 132 Kapitel 7 Job-Optionen H"##-V/"-"/#-B"'<%-J"'="#*"#-68,(%"#A-*)0-#/,(%-/#-*"'-1/0%"-['),--)$2;"2:('% /8)&"$8&"'3-*)0-#"$"-B"'<%-)$0> Datenträger 3/"-MG%/5#-/2-'3-),+')-;/+%-*"#-3)%"#+)#75'*#"'-)#A-/#-*"6-*)0-!)#*-5*"' )#*"'"-"#%#"(6+)'"-3)%"#%'<;"'-/#-*"'-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7 ;"0G"/,("'%-0/#*>-.)G"H)'"-0$,(%-(/"'-#),(-3)%"#%'<;"'#A-*/"-2:'-*/"0"#-Q5+ J"'="#*"%-="'*"#-78##"#> Der Standardordner für Datenträger ist der aktuelle Benutzer-/ Gruppenordner,......Sie können jedoch auch einen anderen Ordner angeben, indem Sie ihn zur Liste Datenträger hinzufügen. 3)%"#%'<;"'-)$0-"/#"6-)#*"'"#-M'*#"'-J"'="#*"#-68,(%"#A-;"+"#-V/"-*"# H"##-V/"-"/#"#-M'*#"'-J"'="#*"#-68,(%"#A-*"'-#/,(%-/#-*"'-1/0%"-/2-'3-),+') g"#0%"'-/8)&"$8&"'3-*"#-#"$"#-m'*#"'-)$0> Datenträgerkennwort... "/#-^"##=5'%-&$="/0"#>-3$',(-"/#-^"##=5'%-=/'*-J"'(/#*"'%A-*)j-*"' 3)%"#%'<;"'-/#-"/#"-)#*"'"-.)G"H)'"TVG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-/6G5'%/"'% 0"/#> /2-'3-),+')6'33:<)-ddd>-B"+"#-V/"-4('-^"##=5'%-"/#A-$#*-+"0%<%/;"#-V/"-"0> Das Fenster Datenträgerkennwort

155 Kapitel 7 Job-Optione 133 Das Listenfeld Änderungsmodus Weitere Informationen finden Sie in Kapitel 8 unter "Erzwungene Ausführung geplanter Jobs". E0-78##"#-#$'-^"##=8'%"'-&$;"=/"0"#-="'*"#A-="##-*"'-3)%"#%'<;"'-25'6)%/"'% /0%>-U$j"'*"6-="'*"#-3)%"#%'<;"'7"##=8'%"'-#$'-+"/6-46G5'%/"'"#-J5# 3)%"#%'<;"'#-+"#8%/;%> Änderungsmodus "0-*"#-"'=)'%"%"#-3)%"#%'<;"'-#/,(%-2/#*"#-7)##A-*"'-2:'-"/#"#-Q5+-J"'="#*"% 3)%"#%'<;"'-J"'="#*"%-=/'*A-*$',(0$,(%-.)G"H)'"-*)0-O"%&="'7-#),(-B"'<%"# 6/%-*/"0"6-3)%"#%'<;"'>-H"##-*"'-"'=)'%"%"-3)%"#%'<;"'-#/,(%-;"2$#*"#-=/'*A =/'*-0"/#"-U#%=5'%-*$',(-*"#-L)')6"%"'-o34')83+$1<48$-+"0%/66%> Gerät überspringenn(3/"0"'-l)')6"%"'-="/0%-.)g"h)'"-)#a-*)0-&$;"5'*#"%"-b"'<% &$-:+"'0G'/#;"#-$#*-)$2-*"6-O"%&="'7-#),(-)#*"'"#-B"'<%"#-6/%-*"6 3)%"#%'<;"'A-+/0-"0-/(#-;"2$#*"#-()%>>-3)0-7)##-*)&$-2:('"#A-*)j-*"'-Q5+-#/" Anhängen erzwingen:-3/"0"'-l)')6"%"'-="/0%-.)g"h)'"-)#a-3)%"#-)#-c"*"# 3)%"#%'<;"'-)#&$(<#;"#A-*"#-"0-/6-&$;"5'*#"%"#-V/,("'$#;0;"'<%-2/#*"%>-H"## "0-#/,(%-*"#-'/,(%/;"#-3)%"#%'<;"'-2/#*"#-7)##A-(<#;%-.)G"H)'"-*/"-3)%"#-)# *"#-J"'2:;+)'"#-3)%"#%'<;"'-)#>-3$',(-*/"0"-MG%/5#-=/'*-*/"-U$02:('$#;-*"0 Eingabeaufforderung-3/"0"'-L)')6"%"'-="/0%-.)G"H)'"-)#A-="/%"'(/#-#),(-*"6 "'=)'%"%"#-3)%"#%'<;"'-&$-0$,("#-$#*-"/#"-H)'#(/#="/0TH)'#$#;-&$-0"#*"#A 3"0-="/%"'"#-=/'*-)$2;'$#*-*/"0"'-MG%/5#-#/,(%-#),(-"/#"6-)#*"'"#-B"'<% Sicherungsoptionen Automatische Aktualisierung 5*"'-+"#$%&"'*"2/#/"'%pA-*"'-C"*5,(-/#-:,+$490,&$,-$#*-60,:$99$,'R8&0&*8,-#8"-

156 134 Kapitel 7 Job-Optionen Wenn ein geplanter Rotationsjob ausgeführt wird, werden die Parameter Sicherungsmodus, Schreibmodus und Name des neuen Datenträgers automatisch aktualisiert. Weitere Informationen finden Sie in Kapitel 6 unter "Planen von Sicherungsjobs Konzepte". Weitere Informationen dazu, wie sich das erzwungene Ausführen eines Jobs auf die Job- Parameter auswirkt, finden Sie in Kapitel 8 unter "Erzwungene Ausführung geplanter Jobs". <:&860&*-./$'R8&0&*8,'6*&'"$,:&7$5;$1*,*$5&$6'd90,> U#&"/;"-*"0-3)%$60-$#*-*"'-f('&"/%-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-?2)-'$&";23+' *"'-0%&"')83+$1<48$-J5#-X<;;$-,34%+'(0%&"')83+-)$2-_8:2&"$$%&"')83+

157 Kapitel 7 Job-Optione 135 Erweiterte Optionen 7)##-*"'-!"#$%&"'-+"0%/66%"-L)')6"%"'-)#;"+"#A-6/%-*"#"#-*)0-VG"/,("'#-J5# 3)%"/"#-)$2-3)%"#%'<;"'#-;"0%"$"'%-=/'*>-3/"0"-MG%/5#"#-;"+"#-/#0+"05#*"'"-)#A :+"'-*)0-1UO-:+"'%');"#-=$'*"#>-.)G"H)'"-7)##-*/"-3)%"#-/#-*"6-g5'6)% Mit den erweiterten Optionen wird die Speicherung von über das LAN übertragenen Daten auf Datenträgern gesteuert.sie können zum Herausfiltern bestimmter Daten und zur Änderung des Datenstromformats verwendet werden. Stream Format Überordnungssicherheit Unterordnungssicherheit Erweiterte Attribute Erweiterte Optionen... Generischer Stream Formatieren #$'-25'%;"0,('/%%"#"#-!"#$%&"'#-&$'-9"'2:;$#;A-*/"-/('"-V/,("'$#;0C5+0-2:' "/#&/;)'%/;"-f60%<#*"-)#g)00"#-6:00"#>-3/"0"-mg%/5#"#-78##"#-$#%"'-"/#"'-j5# &="/-!"*/#;$#;"#-J"'="#*"%-="'*"#n-+"/6-N+"'%');"#-J5#-3)%"#-J5#-"/#"' )#*"'"6A-5*"'-="##-*"'-9"'7"('-/6-O"%&="'7-"'25'*"'%A-*)j-"/#-V/,("'$#;0C5+ X$;=51,*--$'/0"$,_';*$'$*,$'Q,;$5:,+';$5'$5H$*&$5&$,'!4&*8,$,'$5185;$5,_ 90--$,'3*$';*$'3&0,;05;H$5&$':,>$5`,;$5&\ Das Fenster Erweiterte Optionen...

158 136 Kapitel 7 Job-Optionen G*$;$5/$5-&$99:,+-C5+0>-!"/*"-Q5+T.hG"#-78##"#-+"0%/66%"-3)%"#-o=/"-&>-!> =)'"#> Systemeigenes Datenstromformat :+"'-*)0-O"%&="'7-)#-.)G"H)'">-4#0+"05#*"'"-H/#*5=0-O.-$#*-O"%H)'" 0h0%"6"/;"#"#-3)%"#0%'5625'6)%-;"0G"/,("'%-="'*"#> H/#*5=0-O.TV"'J"'-$#*-"/#"6-O"%H)'"TV"'J"'p> H"##-*/"-MG%/5#-*")7%/J/"'%-/0%A-J"'="#*"%-.)G"H)'"-"/#-;"#"'/0,("0-g5'6)% $#*-"#%2"'#%-*/"-V/,("'("/%0/#25'6)%/5#"#> Überordnungssicherheit $#*-.'$0%""T4#25'6)%/5#"#A-:+"'-*/"-;"0%"$"'%-=/'*A-="'-*/"-g$57$*./,*--$-0"("# N+"'5'*#$#;00/,("'("/%0/#25'6)%/5#"#-("')$0A-*/"-"0-=<('"#*-"/#"0 Unterordnungssicherheit $#*-.'$0%""T4#25'6)%/5#"#A-:+"'-*/"-;"0%"$"'%-=/'*A-="'-*/"-D0&$*$,-0"("#-$#* f#%"'5'*#$#;00/,("'("/%0/#25'6)%/5#"#-("')$0a-*/"-"0-=<('"#*-"/#"0

159 Kapitel 7 Job-Optione 137 Volume-Beschränkungen J"'="#*"#-7)##>-H"##-*/"0"-MG%/5#-)7%/J/"'%-/0%A-#/66%-.)G"H)'"-*/"0" Speicherbeschränkungen */"0"-4#25'6)%/5#"#-&$-*"#-9"'&"/,(#/00"#-/#-*"#-V/,("'$#;0*)%"#%'<;"'-)$2> Erweiterte OS/2-Attribute H"##-*/"0"-MG%/5#-)7%/J/"'%-/0%A-#/66%-.)G"H)'"-*/"-"'="/%"'%"#-U%%'/+$%"-2:' 3)%"/"#-$#*-9"'&"/,(#/00"-)$2-U'+"/%00%)%/5#"#-5*"'-3)%"/0"'J"'#-)$2A-)$2-*"#"#!"%'/"+00h0%"6"-)$0;"2:('%-="'*"#A-*/"-6/%-"'="/%"'%"#-U%%'/+$%"#-)'+"/%"# O"%&="'7-:+"'%');"#-=:'*"> Macintosh Finder H"##-*/"0"-MG%/5#-)7%/J/"'%-/0%A-#/66%-.)G"H)'"-*/"-g/#*"'T4#25'6)%/5#"#-2:' 3)%"/"#-$#*-9"'&"/,(#/00"-)$2-U'+"/%00%)%/5#"#-5*"'-3)%"/0"'J"'#-)$2A-*/"-*)0 NFS-Informationen H"##-*/"0"-MG%/5#-)7%/J/"'%-/0%A-#/66%-.)G"H)'"-*/"-OgVT4#25'6)%/5#"#-2:' 3)%"/"#-$#*-9"'&"/,(#/00"-)$2-U'+"/%00%)%/5#"#-5*"'-3)%"/0"'J"'#-)$2A-)$2-*"#"# "/#"-fo4 T9"'0/5#-J5#-OgV-)$0;"2:('%-=/'*>-H"##-*/"0"-MG%/5#-*")7%/J/"'%-/0%A

160 138 Kapitel 7 Job-Optionen Objekteigentümer H"##-*/"0"-MG%/5#-)7%/J/"'%-/0%A-#/66%-.)G"H)'"-*/"-4#25'6)%/5#"#-&$ M+C"7%"/;"#%:6"'#-2:'-3)%"/"#-$#*-9"'&"/,(#/00"-)$2-U'+"/%00%)%/5#"#-5*"' 3)%"/0"'J"'#-)$2A-)$2-*"#"#-O"%H)'"-)$0;"2:('%-=/'*>-H"##-*/"0"-MG%/5# Wiederherstellungsjobs Optionen Die Registerkarte Optionen für Wiederherstellungsjobs Anzahl der Versuche 3$',(-*/"0"#-L)')6"%"'-=/'*-+"0%/66%A-=/"-52%-.)G"H)'"-J"'0$,(%A-)$2-"/#" 3)%"/-/6-O"%&="'7-&$&$;'"/2"#>

161 Kapitel 7 Job-Optione 139 Anzahl der Versuche zeigt an, wie oft versucht wird, auf eine Datei zuzugreifen, die eventuell von einem anderen Benutzer verwendet wird. Verzögerung zwischen Versuchen gibt die Zeit zwischen diesen Versuchen in Sekunden an. H"##-.)G"H)'"-#/,(%-+"/6-"'0%"#-9"'0$,(-)$2-*/"-3)%"/-&$;'"/2"#-7)##A-=/'* Verzögerung zwischen den Versuchen */"0"0-L)')6"%"'0-&$-"'(8("#> Protokolloptionen 3/"-!)<-<6<;;<*-%<3'3-0/#*-"#%="*"'-^'%3R(]8)(C'";+'$&";2+'3' *)<-<6<;;%')'3R(]8)(25+'$&";<$$'3'(*)<-<6<;;%')'3-5*"'-B;;'$(*)<-<6<;;%')'3d Das Listenfeld 4#25'6)%/5#"#-78##"#-0"('-=/,(%/;-0"/#A-="##-V/"-:+"'G':2"#-68,(%"#A-5+-"/#

162 140 Kapitel 7 Job-Optionen Q5+-&$-2:('"#A-=<('"#*-*/"0"'-)$0;"2:('%-=/'*> Nur fehlgeschlagene protokollieren:-r/%-*/"0"6-l)')6"%"'-=/'*-.)g"h)'" MG%/5#A-="##-V/"-:+"'G':2"#-68,(%"#A-5+-"/#-Q5+-5'*#$#;0;"6<j-)$0;"2:('% =/'*> Nur abgeschlossene protokollieren:-r/%-*/"0"6-l)')6"%"'-=/'*-.)g"h)'" Alles protokollieren:-r/%-*/"0"6-l)')6"%"'-=/'*-.)g"h)'"-)#;"=/"0"#a-*/" Gerät 3)%"#%'<;"';"'<%-.)G"H)'"-&$6-U$02:('"#-*"0-Q5+0-J"'="#*"%> Standardmäßig ist die Option Gerät auf den Netzwerk-Container eingestellt, und es werden alle im Netzwerk verfügbaren Geräte verwendet,......sie können jedoch auch ein bestimmtes Gerät auswählen, indem Sie es zum Fenster Gerät hinzufügen. "/#>-H"##-*"'-Q5+-)$0;"2:('%-=/'*A-J"'="#*"%-.)G"H)'"-*)0-B"'<%A-*)0-"0-/6 O"%&="'7-2/#*"%>-H"##-/#-4('"'-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"-#$'-"/#-B"'<% J5'()#*"#-/0%A-5*"'-V/"-#$'-2:'-"/#-B"'<%-!"'",(%/;$#;"#-+"0/%&"#A-+"0%"(%-7"/# B'$#*A-*/"0"#-L)')6"%"'-&$-<#*"'#> H"##-/#-4('"6-O"%&="'7-C"*5,(-6"('"'"-B"'<%"-J5'()#*"#-0/#*-$#*-V/"-"/# S56G$%"'>p

163 Kapitel 7 Job-Optione 141 H"##-V/"-"/#-B"'<%-J"'="#*"#-68,(%"#A-*)0-#/,(%-/#-*"'-1/0%"-['),--)$2;"2:('% /8)&"$8&"'3-*)0-#"$"-B"'<%-)$0> Erweiterte "/#"0-V/,("'$#;0C5+0-;/+%-"0-C"*5,(-f#%"'0,(/"*"> 3)0-0#$-'1'%+'3'(/2-'3$-)<1C<)12-(2$#7%/5#/"'%-+"/ 3)%"#0%'5625'6)%-#/,(%>-3/"0"-MG%/5#-/0%-+"/-V/,("'$#;0C5+0-=/,(%/;A-="## V/,("'$#;0C5+0-*)0-^<0%,("#-X<;81'OM'$&"),3683+'3-*")7%/J/"'%-=)'A-()% Überprüfungsjobs Optionen

164 142 Kapitel 7 Job-Optionen Die Registerkarte Optionen für Überprüfungsjobs Anzahl der Versuche 3$',(-*/"0"#-L)')6"%"'-=/'*-+"0%/66%A-=/"-52%-.)G"H)'"-J"'0$,(%A-)$2-"/#" 3)%"/-/6-O"%&="'7-&$&$;'"/2"#> Anzahl der Versuche zeigt an, wie oft versucht wird, auf eine Datei zuzugreifen, die eventuell von einem anderen Benutzer verwendet wird. Verzögerung zwischen Versuchen gibt die Zeit zwischen diesen Versuchen in Sekunden an. H"##-.)G"H)'"-#/,(%-+"/6-"'0%"#-9"'0$,(-)$2-*/"-3)%"/-&$;'"/2"#-7)##A-=/'* "/#"-3)%"/-&$-822#"#>-3/"0-7)##-*)&$-2:('"#A-*)j-+"/-="#/;"'-3)%"/"#-*/"

165 Kapitel 7 Job-Optione 143 Verzögerung zwischen den Versuchen */"0"0-L)')6"%"'0-&$-"'(8("#> Protokolloptionen 3/"-!)<-<6<;;<*-%<3'3-0/#*-"#%="*"'-^'%3R(]8)(C'";+'$&";2+'3' *)<-<6<;;%')'3R(]8)(25+'$&";<$$'3'(*)<-<6<;;%')'3-5*"'-B;;'$(*)<-<6<;;%')'3d Das Listenfeld N+"'G':2$#;0C5+0-:+"'G':2%-="'*"#>-O),(*"6-"/#-Q5+-)$0;"2:('%-=$'*"A-78##"# Q5+-&$-2:('"#A-=<('"#*-*/"0"'-)$0;"2:('%-=/'*> Nur fehlgeschlagene protokollieren:-r/%-*/"0"6-l)')6"%"'-=/'*-.)g"h)'" ="##-V/"-:+"'G':2"#-68,(%"#A-5+-"/#-Q5+-5'*#$#;0;"6<j-)$0;"2:('%-=/'*> Nur abgeschlossene protokollieren:-r/%-*/"0"6-l)')6"%"'-=/'*-.)g"h)'" Alles protokollieren:-r/%-*/"0"6-l)')6"%"'-=/'*-.)g"h)'"-)#;"=/"0"#a-*/" Überprüfungsmodus 3"'-Q5')*)KC83+$1<48$(/0%-"#%="*"'-X<;;$-,34%+'(Q5')*)KC83+A-^'%3' Q5')*)KC83+-5*"'-0&"3';;'(Q5')*)KC83+>

166 144 Kapitel 7 Job-Optionen Das Listenfeld Überprüfungsmodus H"##-.)G"H)'"-"/#"#-N+"'G':2$#;0C5+-)$02:('%A-=/'*-:+"'G':2%A-5+-*/"-3)%"# 3)%"/0"'J"'#p> Vollständige Überprüfungn-R/%-*/"0"6-L)')6"%"'-=/'*-.)G"H)'"-)#;"=/"0"#A Schnelle Überprüfungn-R/%-*/"0"6-L)')6"%"'-=/'*-.)G"H)'"-)#;"=/"0"#A ="'*"#-78##"#>-R/%-*/"0"'-MG%/5#-78##"#-V/"-&=)'-F"/%-0G)'"#A-0/"-/0%-C"*5,( Gerät 3)%"#%'<;"';"'<%-.)G"H)'"-&$6-U$02:('"#-*"0-Q5+0-J"'="#*"%> Standardmäßig ist die Option Gerät auf den Netzwerk-Container eingestellt, und es werden alle im Netzwerk verfügbaren Geräte verwendet,......sie können jedoch auch ein bestimmtes Gerät auswählen, indem Sie es zum Fenster Gerät hinzufügen. "/#>-H"##-*"'-Q5+-)$0;"2:('%-=/'*A-J"'="#*"%-.)G"H)'"-*)0-B"'<%A-*)0-"0-/6 O"%&="'7-2/#*"%>-H"##-/#-4('"'-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"-#$'-"/#-B"'<% J5'()#*"#-/0%A-5*"'-V/"-#$'-2:'-"/#-B"'<%-!"'",(%/;$#;"#-+"0/%&"#A-+"0%"(%-7"/# B'$#*A-*/"0"#-L)')6"%"'-&$-<#*"'#> H"##-/#-4('"6-O"%&="'7-C"*5,(-6"('"'"-B"'<%"-J5'()#*"#-0/#*-$#*-V/"-"/#

167 Kapitel 7 Job-Optione 145 S56G$%"'>p H"##-V/"-"/#-B"'<%-J"'="#*"#-68,(%"#A-*)0-#/,(%-/#-*"'-1/0%"-['),--)$2;"2:('% /8)&"$8&"'3-*)0-#"$"-B"'<%-)$0>

168

169 ^UL4.E1-\ Ausführen von :+"'=),("#> Inhalt dieses Kapitels N+"'0/,(% 3)0-g"#0%"'-S<5O0-2-8$ 3/"-I";/0%"'7)'%"?2)-'$&";23+' U#&"/;"#-$#*-3'$,7"#-*"0-Q5+T Q5+0 U#&"/;"#-$#*-3'$,7"#-J5# Übersicht $#*-+/"%"%-=<('"#*-*"'-U$02:('$#;-"/#"-7$'&"-F$0)66"#2)00$#;-*"0-Q5+T

170 148 Kapitel 8 Ausführen von Jobs G':2"#A-5+-"/#-Q5+-5'*#$#;0;"6<j-)$0;"2:('%-=/'*>-O),(*"6-"/#-Q5+-)$0;"2:('% =$'*"A-78##"#-V/"-*)0-S<5O!)<-<6<;;-)#&"/;"#-$#*-*'$,7"#>-V5-78##"#-V/" Die Registerkarte "Warteschlange" I";/0%"'7)'%"-?2)-'$&";23+'-*"#-Q5+-$#*-*/"-4#25'6)%/5#"#-&$6-Q5+-)#>-3/"0" Die Detailansicht der Registerkarte Warteschlange Die Schaltfläche Details Die Registerkarte "Warteschlange" Ansicht "Details" 3/"-U#0/,(%-/'-2%;-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-?2)-'$&";23+'-+/"%"%-*/" )$0;"2:('%"-Q5+0> M'38-Z')4'C%3%')-p>

171 Kapitel 8 Ausführen von Jobs Ausführen von geplanten Jobs Automatisches Ausführen von geplanten Jobs Q5+-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-?2)-'$&";23+'>-U$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-?2)-'$&";23+' Auf der Registerkarte Warteschlange wird die Ausführungszeit eines Jobs angezeigt. F"/%G$#7%-;"822#"%-/0%>-!"),(%"#-V/"A-*)j-7"/#-!"#$%&"'-+"/-.)G"H)'"

172 150 Kapitel 8 Ausführen von Jobs F"/%G$#7%-;"0%)'%"%> Wenn geplante Jobs ausgeführt werden sollen, verlassen oder schließen Sie das Programm nicht, sondern melden Sie sich ab. Wählen Sie im Menü Datei die Option Abmelden,......und minimieren Sie das Anmeldefenster, um unbefugten Zugriff auf das Netzwerk zu verhindern. Eine andere Alternative ist die Installation als Dienst. #),(-*"6-V%)'%"#-*"0-S56G$%"'0-3/"0"-9"'&8;"'$#;-J5#-2:#2-R/#$%"# Sicherheit und geplante Jobs

173 Kapitel 8 Ausführen von Jobs 151 B&"-83+m-1)00"#-V/"-*)0-D)$G%2"#0%"'-J5#-.)G"H)'"-#/,(%-;"822#"%A-="##-V/" 0/,(-#/,(%-)#-4('"'-U'+"/%00%)%/5#-+"2/#*"#>-!"#$%&"'-5(#" V/,("'("/%0+"'",(%/;$#;"#-78##"#-05-$#)$%5'/0/"'%"#-F$;'/22-)$2-*)0-1UO Die Schaltfläche Ausführen. Erzwungene Ausführung geplanter Jobs #<,(0%"#-U$02:('$#;> Sie können die Ausführung eines geplanten Jobs erzwingen, indem Sie ihn auswählen und auf die Schaltfläche Ausführen klicken,... oder indem Sie mit der rechten Maustaste auf den Job klicken und Ausführen auswählen. Auswirkungen der erzwungenen Ausführung von Jobs auf die Job- Parameter I";/0%"'7)'%"-Y*-%<3'3-*/"-L)')6"%"'-0%&"')83+$1<48$A-0&")'%51<48$A /2-'3-),+')<)43')-$#*-]21'(4'$(3'8'3(/2-'3-),+')$A-$6-*/"-L50/%/5#-*"0

174 152 Kapitel 8 Ausführen von Jobs Wenn Sie die Ausführung eines geplanten Jobs erzwingen, werden Sicherungsmodus, Schreibmodus und Name des neuen Datenträgers nicht aktualisiert. Sie müssen den Sicherungsmodus und andere Optionen manuell einstellen, bevor Sie die Ausführung eines geplanten Jobs erzwingen. >899-&`,;*+$5-V/,("'$#;0C5+-)$0;"2:('%-=/'*A-+"J5'-*"'-#<,(0%" )$0;"2:('%-="'*"#-75##%"A-"'#"$%-)$0;"2:('%-="'*"#A-/#*"6-V/"-*/"-U$02:('$#; "'&=/#;"#>-!"J5'-V/"-*"#-Q5+-)$02:('"#A-822#"#-V/"-*)0-E/;"#0,()2%"#2"#0%"' */"-I";/0%"'7)'%"-Y*-%<3'3-*"0-Q5+0-G':2"#A-$6-&$-0"("#A-5+-*/"

175 Kapitel 8 Ausführen von Jobs 153 Die Registerkarte Protokolle Auswirkungen der erzwungenen Ausführung von Jobs auf Berechtigungen H"##-"/#-Q5+-)$0;"2:('%-=/'*A-G':2%-.)G"H)'"A-5+-*/"-;""/;#"%"#!"'",(%/;$#;"#-2:'-*)0-B"'<%A-*/"-3)%"/"#A-*"#-3)%"#%'<;"'-$0=>-J5'()#*"# Q5+TE/;"#%:6"'0>-3"'-E/;"#%:6"'-"/#"0-Q5+0-/0%-*"'-!"#$%&"'A-*"'-*"#-Q5+ &$':,7;"0"%&%A-*"'-*/"-Q5+TE/;"#0,()2%"#-;"<#*"'%-()%>-H"##-"/#-Q5+-&$' U$02:('$#;-;"&=$#;"#-=/'*A-<#*"'%-0/,(-*)*$',(-*"'-Q5+TE/;"#%:6"'-#/,(%-)$2 3)$"'>

176 154 Kapitel 8 Ausführen von Jobs Wenn ein geplanter Job ausgeführt wird, wird über den Eigentümer des Jobs ermittelt, welche Berechtigungen für die Ausführung des Jobs notwendig sind. Wenn Sie die Ausführung eines Jobs erzwingen, wird derjenige, der die Ausführung des Jobs erzwungen hat, zum Eigentümer des Jobs. E/;"#%:6"'-*"0-Q5+0>-.)G"H)'"-J"'="#*"%-+"/6-U$02:('"#-*"0-Q5+0-*/"!"'",(%/;$#;"#-*"0-.)G"H)'"TU*6/#/0%')%5'0>-H"##-"/#-)#*"'"'-!"#$%&"' *"0-!"#$%&"'0> */"0"'-!"#$%&"'-#/,(%-*/"-;""/;#"%"#-!"'",(%/;$#;"#-&$6-U$02:('"#-*"0-Q5+0 7)##-*)##-6/%-0"/#"#-"/;"#"#-!"'",(%/;$#;"#-*/"-U$02:('$#;-*"0-Q5+0 "'&=/#;"#> Anzeigen und Drucken von Anweisungen zu geplanten Jobs

177 Kapitel 8 Ausführen von Jobs Q5+-J5'-*"'-U$02:('$#;-*"'-+"#8%/;%"-3)%"#%'<;"'-&$'-9"'2:;$#;-0%"(%>-V/" U$2;)+"-&$="/0"#A-&$6-'/,(%/;"#-F"/%G$#7%-*/"-'/,(%/;"#-3)%"#%'<;"'-/#-*/" Die Schaltfläche Anweisungen anzeigen V/"-78##"#-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-?2)-'$&";23+'-*/"-U#="/0$#;"#-2:'-*"# E*/%5'p>-V/"-78##"#-*/"-U#="/0$#;"#-)$,(-*'$,7"#A-/#*"6-V/"-/6-R"#:-Hb-)2$ &$-<#*"'#A-6/%-*"6-V/"-*/"-U#="/0$#;"#-)#&"/;"#-$#*-*'$,7"#-68,(%"#A Sie können die Anweisungen zu allen auf der Registerkarte Warteschlange geplanten Jobs ausdrucken oder anzeigen. Verwenden Sie die Anweisungen, um sicherzustellen, daß die entsprechenden Datenträger und Sicherungsgeräte zur Verfügung stehen, bevor die Ausführung eines Jobs geplant wird.

178 156 Kapitel 8 Ausführen von Jobs Ausführen von ungeplanten Jobs )#="/0"#A-*"#-Q5+-&$-*"6-J5#-4(#"#-;"=:#0,(%"#-F"/%G$#7%-)$0&$2:('"#>-H"## S<5-5*"'-?2)-'$&";23+'-5*"'-/6-^5#%"P%6"#:-*/"-MG%/5#-B8$CK")'3 Parameter von ungeplanten Jobs und Berechtigungen V5-/0%-*"'-!"#$%&"'A-*"'-.)G"H)'"-&$6-U$02:('"#-*"0-Q5+0-)#;"=/"0"#-()%A )#()#*-*"'-!"'",(%/;$#;"#-*/"0"0-!"#$%&"'0A-*>-(>-*"#-!"'",(%/;$#;"#-*"0-Q5+T Das Fenster "Job-Status" *)0-g"#0%"'-0-2-8$-)$%56)%/0,(-)#>-H"##-*)0-g"#0%"'-0-2-8$-"/#"0-Q5+0A-*"' 78##"#-)$,(-/#-*"#-R"#:0-S<5(5*"'-?2)-'$&";23+'-5*"'-/6-^5#%"P%6"#:-*/"

179 Kapitel 8 Ausführen von Jobs 157 Die Übersichtsansicht des Fensters Job-Status V/"-78##"#-*/"-/6-g"#0%"'-0-2-8$()#;"&"/;%"#-4#25'6)%/5#"#-<#*"'#A-/#*"6-V/" G':2"#A-=/"-J"'0,(/"*"#"-^56G5#"#%"#-J5#-V/,("'$#;0C5+0-)$0;"2:('%-="'*"# /%)'6-"%;C'-)#&$&"/;"#>-V/"-78##"#-)$,(-a.-+"%<%/;"#A-$6-*/"-75#%"P%0"#0/%/J" Im Listenfeld Anzeige werden die verfügbaren Fensteransichten für den Job-Status angezeigt. Meldungen zum Job-Status

180 158 Kapitel 8 Ausführen von Jobs Die Felder Anzahl und Größe. Erstellen einer...auswahllisten-46-"'0%"#-v,('/%%-=/'*-"/#"-1/0%"-6/%-3)%"/"# Aktivieren des 4*"#%/2/7)%/5#0/#25'6)%/5#"#A-*/"-)$2-*"6-!)#*-;"0G"/,("'%-0/#*>-.)G"H)'" G':2%-*)##A-5+-*"'-3)%"#%'<;"'-+"'"/%0-/#-*"'-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7 ="'*"#-7)##> #<,(0%"#-V,('/%%-25'%> o34')83+$1<48$-)#;";"+"#"#-mg%/5#-+"0%/66%> Durchsuchen nach Gerätn J"'="#*"%-="'*"#-7)##A-5*"'-="##-.)G"H)'"-7"/#-B"'<%-/6-1UO-2/#*"#-7)##> Formatieren des Datenträgersn-H"##-*"'-3)%"#%'<;"'-#5,(-#/,(%-25'6)%/"'%-/0%A 25'6)%/"'%-.)G"H)'"-*"#-3)%"#%'<;"'-J5'-*"6-g5'%2)('"#-$#*-&"/;%-*/"0" :+"'0G'$#;"#>

181 Kapitel 8 Ausführen von Jobs 159 Öffnen des Gerätesn-H"##-*"'-3)%"#%'<;"'-)7%/J/"'%-$#*-25'6)%/"'%-/0%A-+"'"/%"%.)G"H)'"-*"#-3)%"#%'<;"'-$#*-*)0-B"'<%-2:'-*"#-Q5+-J5'> Ausführenn-O),(-*"6-d22#"#-*"0-B"'<%"0-2:('%-.)G"H)'"-*"#-Q5+-)$0>-H<('"#* )7%/J-0/#*-05=/"-*/"-I)%"-o5*"'-*"'-/8)&"$2-ZpA-6/%-*"6-3)%"/"#-)$2-*"# Warten auf nächsten Versuchn-H"##-"/#/;"-3)%"/"#-#/,(%-+"/6-"'0%"#-9"'0$,( )#;"&"/;%A-=<('"#*-.)G"H)'"-=)'%"%A-*)j-*/"-)$2-*"'-Q5+TI";/0%"'7)'%" J"'0%'"/,(%> Schließen des )#;"&"/;%> Erstellen von Protokollen und Zusammenführen von Gruppenn-O),(*"6-"/#-V/,("'$#;0C5+-)$0;"2:('%-=$'*"A =$'*"> Wurde )#> Anzeigen und Drucken des */"0"#-Q5+>-V/"-78##"#-*/"0"-4#25'6)%/5#"#-*)&$-J"'="#*"#A-$6-&$-G':2"#A-5+

182 160 Kapitel 8 Ausführen von Jobs Auf der Registerkarte Protokolle wird für jede Ausführung des Jobs ein anderes Protokoll angezeigt. Weitere Informationen zur Auswahl eines Texteditors finden Sie in Kapitel 12 unter "Das Fenster Einstellungen". 4(#"#-;"=:#0,(%"#-."P%"*/%5'-/6-g"#0%"'-H%3$-';;83+'3-)#>p B$$%$-'3-(:+"'-*/"-MG%/5#-B3:'%$83+'3(834(!)<-<6<;;'-*'$,7"#>

183 Kapitel 8 Ausführen von Jobs Unterstützung für Job-Protokolle Weitere Informationen zum Eigentümer eines Jobs finden Sie in diesem Kapitel unter "Auswirkungen der erzwungenen Ausführung von Jobs auf V/"-78##"#-.)G"H)'"-05-75#2/;$'/"'"#A-*)j-V/"-#),(-*"'-Q5+TU$02:('$#; 05;)'-:+"'=),("#A-="##-V/"-#/,(%-/6-!:'5-0/#*> *)##-)#-*/"-U*'"00"-;"0"#*"%A-*/"-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-HOJ2%;-*"0 E/;"#0,()2%"#2"#0%"'0-4('"0-!"#$%&"'5+C"7%0-)$2;"2:('%-/0%>-H"##-C"*5,(-C"6)#* )Vc0*9V<;5$--$'*6')*+$,-./01&$,1$,-&$5';*$-$-'X$,:&7$5-'0:1';$5'R$+*-&$5%05&$ #$%&'('0:1+$1=/5&'*-&\ MG%/5#-^<3C%+8)2-%<3'3-)$0>

184 162 Kapitel 8 Ausführen von Jobs Das Protokoll eines Jobs wird über an den Eigentümer des Jobs gesendet. Geben Sie im Eigenschaftenfenster auf der Registerkarte nach der Installation des optionalen - Konfigurationspakets die gültigen - Adressen aller Benutzer an, die ihre Job-Protokolle über empfangen. Anzeigen und Drucken von Revisionsprotokollen =/"-52%-$#*-=)##-"/#"-3)%"/A-"/#-M'*#"'A-"/#-1)$2="'7-5*"'-"/#"-3)%"#+)#7 M+C"7%A-2:'-*)0-*/"-MG%/5#-`'9%$%<3(26-%9%')'3-6)'7/"'%-/0%A-"/# R$>*-*8,-458&8%899>-!"/-C"*"'-U7%/5#-/#-+"&$;-)$2-*/"0"0-M+C"7%-=/'*-*)0 4#25'6)%/5#"#-:+"'-*"#-3)%"#%'<;"'A-)$2-*"6-4#0%)#&"#-"/#"'-3)%"/-;"0G"/,("'% 0/#*> */"-E/;"#0,()2%-&$6-VG"/,("'#-*"'-I"J/0/5#0*)%"#-)7%/J/"'"#>-d22#"#-V/"-*)&$

185 Kapitel 8 Ausführen von Jobs 163 Um für eine Datei, ein Verzeichnis oder Volume eine Revisionsdatei zu erstellen, wählen Sie auf der Registerkarte Speicher für Objektaktionen protokollieren die Option Revision aktivieren aus. H"##-*/"-I"J/0/5#-2:'-"/#-M+C"7%-)7%/J/"'%-=$'*"A-=/'*-"/#"-#"$"-I";/0%"'7)'%"

186 164 Kapitel 8 Ausführen von Jobs Wenn die Revisionseigenschaft eines Objekts aktiviert wurde, wird in seinem Eigenschaftenfenster die Registerkarte Revision angezeigt. Im Revisionsprotokoll eines Objekts wird verfolgt, wann das Objekt gesichert wurde und auf welchen Datenträgern dessen Instanzen gespeichert sind.

187 ^UL4.E1-[ Die Registerkarten "Datenträger", "Gerät" und "Datenbank" 78##"#-V/"-G(h0/0,("-MG"')%/5#"#-6/%-*"6-V/,("'$#;0;"'<%-*$',(2:('"# Inhalt dieses Kapitels N+"'0/,(% 3/"-I";/0%"'7)'%"-['),- 3/"-I";/0%"'7)'%"-/2-'3-),+') 3/"-I";/0%"'7)'%"-/2-'35236 Übersicht U$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-/2-'3-),+')-="'*"#-3)%"#%'<;"'5'*#"'-$#*-i5+C"7%" )#;"&"/;%>-V/"-78##"#-*/"0"-I";/0%"'7)'%"-*)&$-J"'="#*"#A-6/%-*/"0"#-M+C"7%"# 3"'-f#%"'0,(/"*-&=/0,("#-*"#-I";/0%"'7)'%"#-/2-'3-),+')-$#*-['),-(/0% +"*"$%"#*n-6/%-*"'-i";/0%"'7)'%"-/2-'3-),+')-="'*"#-k#*"'$#;"#-/#-*"' VG"/,("'6)#);"6"#%;0&$,"0,%-J5';"#566"#A-=<('"#*-6/%-*"'-I";/0%"'7)'%" VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-K#*"'$#;"#-J5'#"(6"#-68,(%"#A-J"'="#*"#

188 166 Kapitel 9 Die Registerkarten "Datenträger", "Gerät" und "Datenbank" V/"-*/"-I";/0%"'7)'%"-/2-'3-),+')>-H"##-V/"-6/%-*"#-G(h0/0,("#-3)%"#%'<;"'# U#;"#566"#A-V/"-68,(%"#-*"#-O)6"#-"/#"0-!)#*"0-<#*"'#>-O"(6"#-V/"-*)## */"0"-K#*"'$#;-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-/2-'3-),+')(J5'A-*)-V/"-"/#"-K#*"'$#;-/# *"'-.)G"H)'"T3)%"#+)#7-J5'#"(6"#>-H"##-V/"-C"*5,(-"/#-!)#*-/*"#%/2/&/"'"# J"'="#*"#> M+C"7%"-)#;"&"/;%-="'*"#> Die Registerkarte "Datenträger" /#-*"'-.)G"H)'"TVG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-)#;"&"/;%>-V/"-78##"#-*/"0" I";/0%"'7)'%"-*)&$-J"'="#*"#A-6/%-*/"0"#-3)%"#+)#75+C"7%"#-&$-)'+"/%"#>-V/" Auf der Registerkarte Datenträger werden Datenträgerordner und objekte angezeigt. $#*-3)%"#%'<;"'5'*#"'A-*/"-2:'-*/"0"#-Q5+-+"#8%/;%-="'*"#>-H"##-!<#*"'-$#* )#*"'"-3)%"#%'<;"'-J5#-*"'-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-:+"'0,('/"+"#-$#* I";/0%"'7)'%"-/2-'3-),+')-:+"'#566"#>

189 Kapitel 9 Die Registerkarten "Datenträger", "Gerät" und "Datenbank" 167 Weitere Informationen zum automatischen Erstellen von Datenträgerordnern finden Sie in Kapitel 7 unter "Sicherungsoptionen Automatische Aktualisierung". Erstellen von Datenträgerordnern 0G"/,("'#> 0<(')$-';;'3(0%'('%3'3(3'8'3(/2-'3-),+')<)43') Datenträger und Datenträgerordner werden automatisch erstellt, wenn ein automatischer Rotationsjob ausgeführt wird. Z> /2-'3-),+')<)43')(0G"/,("'#-68,(%"#>-o3/"0-*)'2-#/,(%-*"'-M'*#"' 0-211<)43')-0"/#>p X> /2-'3-),+')<)43')()$0> `> B"+"#-V/"-/6-!)$6)#0/,(%0+"'"/,(-*"#-O)6"#-*"0-#"$"#-M'*#"'0-"/#> Löschen von Datenträgerordnern #/,(%-6"('-J"'="#*"%-="'*"#>

190 168 Kapitel 9 Die Registerkarten "Datenträger", "Gerät" und "Datenbank" Die Schaltfläche Löschen ;"0G"/,("'%"#-3)%"#%'<;"'-/#-"/#"#-)#*"'"#-M'*#"'-J"'0,(/"+"#>-V/"-78##"# $#*-&$'-F"/%-#/,(%-J"'="#*"%"-3)%"#%'<;"'-/#-*/"0"#-M'*#"'-J"'0,(/"+"#A-+"J5' Erstellen neuer 68,(%"#A-*)j-*/"-!<#*"'-5'*#$#;0;"6<j-"%/7"%%/"'%-0/#*-$#*-7"/#"-!<#*"' #),(-3)%"#%'<;"'#-6/%-+"05#*"'"#-O)6"#>-H"##-*"'-"#%0G'",("#*"-3)%"#%'<;"' #/,(%-;"2$#*"#-=/'*A-=/'*-*"'-Q5+-#/,(%-)$0;"2:('%>-3)("'-/0%-"0-+"00"'A.)G"H)'"-)$%56)%/0,(-0"/#"-"/;"#"#-3)%"#%'<;"'-2:'-)$%56)%/0,(" "'0%"#0-"/#-#"$"0-3)%"#+)#75+C"7%-$#*-25'6)%/"'%-&="/%"#0-G(h0/0,(-*"# 6"('-+"#8%/;%-=/'*> H"##-.)G"H)'"-*"#-#"$"#-3)%"#%'<;"'-25'6)%/"'%A-=/'*-*)0-g"#0%"' /2-'3-),+')(C<)12-%')'3(;"822#"%>-9"'="#*"#-V/"-*/"0"0-g"#0%"'A-$6-*"6

191 Kapitel 9 Die Registerkarten "Datenträger", "Gerät" und "Datenbank" 169 Geben Sie zum Formatieren neuer Datenträger in das Feld Datenträgername den Namen des neuen Datenträgers ein. Wenn Sie einen Autoloader verwenden, wählen Sie den Speicherslot aus, in dem sich der zu formatierende Datenträger befindet. Wählen Sie mit Hilfe der Schaltfläche Durchsuchen das Gerät aus, das Sie zum Formatieren des neuen Datenträgers verwenden möchten. H"##-V/"-3)%"#%'<;"'-25'6)%/"'"#A-78##"#-V/"-)$,(-*)0-3)%"#%'<;"'7"##=5'% &$="/0"#>-H"/%"'"-4#25'6)%/5#"#-*)&$-2/#*"#-V/"-/6-U+0,(#/%% 0<(')$-';;'3(0%'('%3'3(3'8'3(/2-'3-),+')<)43') Z> /2-'3-),+')()$0> X> 3)%"#%'<;"'0-"/#> `> H"##-*"'-3)%"#%'<;"'5'*#"'A-/#-*"6-V/"-*"#-3)%"#%'<;"'-0G"/,("'# *"#-'/,(%/;"#-3)%"#%'<;"'5'*#"'-)$0>

192 170 Kapitel 9 Die Registerkarten "Datenträger", "Gerät" und "Datenbank" _> g"#0%"'-/8)&"$8&"'3-*)0-'/,(%/;"-b"'<%-)$0> a> b> /2-'3-),+')6'33:<)--*)0-^"##=5'%-"/#A-$#*-+"0%<%/;"#-V/"-"0> e> Datenträgerkennwörter H"##-V/"-3)%"#%'<;"'-25'6)%/"'"#A-78##"#-V/"-*"6-3)%"#%'<;"'-)$,(-"/# ^"##=5'%-&$="/0"#>-V%)#*)'*6<j/;-/0%-7"/#-^"##=5'%-J5'()#*"#> 3)%"#%'<;"'-J5#-"/#"'-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-/#-"/#"-)#*"'"-3)%"#+)#7 *6485&*$5&-=/'*>-U#;"#566"#A-V/"-68,(%"#-"/#"#-3)%"#%'<;"'-"/#"'-2':("'"# 9"'0/5#-J5#-.)G"H)'"-/#-*/"-#"$"0%"-9"'0/5#-J5#-.)G"H)'"-/6G5'%/"'"#>-M*"' V/"-68,(%"#-3)%"#-J5#-"/#"'-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"-/#-"/#"-)#*"'" :+"'%');"#>-f6-*)0-#/,(%-)$%5'/0/"'%"-n+"'%');"#-j5#-!<#*"'#-&=/0,("# 0/,("'"#-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"#-&$-J"'(/#*"'#A-78##"#-V/"-/#-.)G"H)'" ;"25'*"'%A-+"J5'-*/"0"'-3)%"#%'<;"'-/#-"/#"-#"$"-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7 /6G5'%/"'%-="'*"#-7)##> Hinweis:-3)%"#%'<;"'7"##=8'%"'-0/#*-*/"-"/#&/;"-V/,("'("/%06)j#)(6"A-*/" J"'(/#*"'%A-*)j-!<#*"'-/#-)#*"'"-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7"#-/6G5'%/"'% ^"##=5'%-&$;"=/"0"#-=/'*> V/,("'("/%0)#25'*"'$#;"#-)+>-3)%"#%'<;"'-5(#"-^"##=5'%-78##"#-"/#2),(-/#-C"*" VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-/6G5'%/"'%-="'*"#>-H"##-V/"-*"6-3)%"#%'<;"' V/,("'("/%-4('"'-3)%"#-&$-756G'56/%%/"'"#>

193 Kapitel 9 Die Registerkarten "Datenträger", "Gerät" und "Datenbank" 171 Hinweis:-g':("'"-9"'0/5#"#-J5#-.)G"H)'"-()+"#-3)%"#%'<;"'#-$#*-!<#*"'# )$%56)%/0,(-*)0-V%)#*)'*7"##=5'%-c^EOOHMI.c-ocLUVVHMI3cp &$;"=/"0"#>-H"##-V/"-J"'0$,("#A-3)%"#%'<;"'-J5#-2':("'"#-.)G"H)'"T 9"'0/5#"#-/#-4('"-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-&$-/6G5'%/"'"#-$#*-*/"0"' Löschen von Datenträgern 3$',(-*)0-180,("#-J5#-3)%"#%'<;"'#-="'*"#-*/"0"-C"*5,(-#/,(%-G(h0/0,( VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-/6G5'%/"'"#-78##"#> Die Schaltfläche Löschen M'2)5'%-'3-*/"-MG%/5#-VW$&"'3ddd-)$0>-V/"-78##"#-)+"'-)$,(-)$2-*"' Wenn Sie einen Datenträger löschen, entfernen Sie ihn nur aus der Datenbank. Durch Löschen eines Datenträgers wird der Inhalt des Datenträgers nicht gelöscht. Die Registerkarte "Gerät" V/"-78##"#-*/"-I";/0%"'7)'%"-['),--*)&$-J"'="#*"#A-G(h0/0,("-MG"')%/5#"#-)#

194 172 Kapitel 9 Die Registerkarten "Datenträger", "Gerät" und "Datenbank" Geräte-Controller sind vom Speicher- Manager verwendete Softwaretreiber. Sie verhalten sich wie Container in der Datenbank. Auf der Registerkarte Geräte werden Geräte als Objekte, die in Controllern enthalten sind, angezeigt. */"-J5#-.)G"H)'"-&$6-U'+"/%"#-6/%-G(h0/0,("#-B"'<%"#-J"'="#*"%-="'*"#x H"##-V/"-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-['),--6/%-B"'<%"#-)'+"/%"#A-6:00"#-V/"-*)0 Neustarten fehlgeschlagener Geräte

195 Kapitel 9 Die Registerkarten "Datenträger", "Gerät" und "Datenbank" 173 Wenn Geräte nicht ordnungsgemäß initialisiert wurden, werden Sie durch ein gelbes Warnsymbol gekennzeichnet. +""#*"#-$#*-#"$-0%)'%"#>-H"##-.)G"H)'"-#"$-0%)'%"%A-=/'*-*"'-B"'<%"%'"/+"'-#"$ =/'*> Befehle der Registerkarte "Gerät" G(h0/0,("-MG"')%/5#"#-6/%-*/"0"6-B"'<%-*$',(2:('"#>-E/#/;"-*/"0"'-MG"')%/5#"# ^5#%"P%6"#:-)$2;"'$2"#-="'*"#> Datenträger auswerfen Magazin auswerfen Die Schaltfläche Zurückspulen Die Schaltfläche Wicklung spannen Zurückspulen Wicklung spannen

196 174 Kapitel 9 Die Registerkarten "Datenträger", "Gerät" und "Datenbank" Gerät reinigen Weitere Informationen zum Einsetzen einer Reinigungskassette in einen Autoloader finden Sie in Kapitel 12 unter "Die Registerkarte Status". I"/#/;$#;07)00"%%"-&$'-9"'2:;$#;-0%"(%A-=/'*-&$-!";/##-"/#"0-V/,("'$#;0C Schnelles Löschen & Sicheres Löschen Die Schaltfläche Schnelles Löschen Die Schaltfläche Sicheres Löschen 3)%"#"#*"TR)'7/"'$#;-0%8j%> 3/"0"'-95';)#;-7)##-0"('-&"/%)$2="#*/;-0"/#-$#*-+/0-&$-&="/-V%$#*"#-/# 0%&"')'$(VW$&"'3-J"'="#*"#>

197 Kapitel 9 Die Registerkarten "Datenträger", "Gerät" und "Datenbank" Datenträger formatieren &$-25'6)%/"'"#> Die Schaltfläche Formatieren Geben Sie zum Formatieren neuer Datenträger in das Feld Datenträgername den Namen des neuen Datenträgers ein. Wenn Sie einen Autoloader verwenden, wählen Sie den Speicherslot aus, in dem sich der zu formatierende Datenträger befindet. H"##-.)G"H)'"-#"$"-3)%"#%'<;"'-25'6)%/"'%A-=/'*-*)0-g"#0%"'-/2-'3-),+') C<)12-%')'3(;"822#"%>-9"'="#*"#-V/"-*/"0"0-g"#0%"'A-$6-*"6-3)%"#%'<;"'-"/#"# Wählen Sie mit Hilfe der Schaltfläche Durchsuchen das Gerät aus, das Sie zum Formatieren des neuen Datenträgers verwenden möchten. H"##-V/"-3)%"#%'<;"'-25'6)%/"'"#A-78##"#-V/"-)$,(-*)0-3)%"#%'<;"'7"##=5'% &$="/0"#>-H"/%"'"-4#25'6)%/5#"#-*)&$-2/#*"#-V/"-/6-U+0,(#/%% 0<(C<)12-%')'3(0%'('%3'3(/2-'3-),+') Z>

198 176 Kapitel 9 Die Registerkarten "Datenträger", "Gerät" und "Datenbank" X> 3)%"#%'<;"'0-"/#> `> H"##-*"'-3)%"#%'<;"'5'*#"'A-/#-*"6-V/"-*"#-3)%"#%'<;"'-0G"/,("'# *"#-'/,(%/;"#-3)%"#%'<;"'5'*#"'-)$0> _> g"#0%"'-/8)&"$8&"'3-*)0-'/,(%/;"-b"'<%-)$0> a> b> /2-'3-),+')6'33:<)--*)0-^"##=5'%-"/#A-$#*-+"0%<%/;"#-V/"-"0> e> Die Schaltfläche Datenträger identifizieren Datenträger identifizieren "0-*)0-!)#*-5*"'-*"#-)#*"'"#-3)%"#%'<;"'-/6-B"'<%-7"##%>-H"##-*/"0-#/,(%-*"' 95';)#;A-*"'-6"('"'"-R/#$%"#-*)$"'#-7)##>-H"##-.)G"H)'"-*"#-O)6"#-*"0 %4'3-%C%Z%')'3()#;"&"/;%> Datenträger importieren "/#"'-)#*"'"#-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"-5*"'-6/%-"/#"6-)#*"'"# 68,(%"#n V/"-68,(%"#-"/#"#-3)%"#%'<;"'-J"'="#*"#A-*"'-6/%-"/#"'-2':("'"#-9"'0/5# V/"-68,(%"#-"/#"#-3)%"#%'<;"'-J"'="#*"#A-*"'-/#-"/#"'-)#*"'"#-.)G"H)'"T

199 Kapitel 9 Die Registerkarten "Datenträger", "Gerät" und "Datenbank" 177 V/"-68,(%"#-"/#"#-3)%"#%'<;"'-J"'="#*"#A-*"'-J5#-"/#"6-)#*"'"# -$#* UIS0"'J"A-9"'0/5#-_> H"##-V/"-3)%"#%'<;"'-/6G5'%/"'"#A-6:00"#-V/"-*)0-3)%"#%'<;"'7"##=5'% )#;"+"#>-H"##-*"'-3)%"#%'<;"'-7"/#-^"##=5'%-()%A-6:00"#-V/"-)$,(-7"/#"0 )#;"+"#>-4#-2':("'"#-9"'0/5#"#-J5#-.)G"H)'"-=$'*"-*"#-3)%"#%'<;"'#-*)0 ^"##=5'%-c^EOOHMI.c-ocLUVVHMI3cp-&$;"=/"0"#>-H"##-V/"-+"/6 ^"##=5'%>.)G"H)'"-2:('%-+"/6-46G5'%/"'"#-J5#-3)%"#%'<;"'#-7"/#"-)#*"'"#-MG"')%/5#"# *"6-46G5'%/"'"#-J5#-3)%"#%'<;"'#-0/,("'A-*)j-V/"-;"#:;"#*-F"/%-()+"#A-*/"0"# V/,("'("/%-*"0-1UO-#/,(%-756G'56/%%/"'%-=/'*> Wenn Sie Datenträger importieren, wählen Sie das Gerät aus, mit dem Sie die importierten Datenträger lesen möchten. Wenn Sie einen Autoloader verwenden, wählen Sie den Speicherslot aus, der den zu formatierenden Datenträger enthält.

200 178 Kapitel 9 Die Registerkarten "Datenträger", "Gerät" und "Datenbank" 0<(%1*<)-%')'3(0%'('%3'3(/2-'3-),+') Z> %1*<)-%')'3()$0> X> *"#-/6G5'%/"'%"#-3)%"#%'<;"'-0G"/,("'%>-H"##-"0-0/,(-*)+"/-#/,(%-$6-*"# 3)%"#%'<;"'5'*#"'-)$0> `> 3)%"#%'<;"'-/6G5'%/"'%>-H"##-*)0-;"=:#0,(%"-B"'<%-#/,(%-)#;"&"/;%-=/'*A /8)&"$8&"'3-*)0-'/,(%/;"-B"'<%-)$0> _> a> b> B"+"#-V/"-/6-g"#0%"'-=1*<)-O^'33:<)--*)0-^"##=5'%-*"0-&$ Datenbank wiederherstellen

201 Kapitel 9 Die Registerkarten "Datenträger", "Gerät" und "Datenbank" ';"("#0="/0"-/0%-C"*5,(-0"('-&"/%)$2="#*/;-$#*-7)##-+"/-6"('"'"#-!<#*"'# 3)%"#%'<;"'A-)$2-*"#-*/"-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-;"0/,("'%-=$'*">-H"## V/"-*/"-I";/0%"'7)'%"-B8$:2";-*"0-V/,("'$#;0C5+0A-$6-&$-0"("#A-5+-*/" 3)%"#+)#7-2:'-4('"-F5#"-6)'7/"'%-/0%>p-1";"#-V/"-*"#-3)%"#%'<;"'-/#-*)0 MG%/5#-/2-'35236(:%'4')"')$-';;'3ddd-)$0>-L':2"#-V/"-/6-g"#0%"'-/2-' VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-J"'="#*"%-=/'*>-H"##-.)G"H)'"-#"$-0%)'%"%A :+"'"/#0%/66%>

202 180 Kapitel 9 Die Registerkarten "Datenträger", "Gerät" und "Datenbank" Wenn Sie eine beschädigte oder verlorene Datenbank wiederherstellen möchten, wählen Sie auf der Registerkarte Gerät das gewünschte Gerät aus, und wählen Sie im Menü Gerät die Option Datenbank wiederherstellen... Wenn Sie einen Autoloader verwenden, wählen Sie den entsprechenden Speicherslot aus,......und klicken Sie anschließend auf Wiederherstellen. Verlassen Sie nach Ausführung des Befehls das Programm, und starten Sie es neu. 0<($-';;'3(0%'('%3'(5'$&",4%+-'(<4')(9');<)'3' 0*'%&"')1232+'1'3-42-'35236(:%'4')("') Z> V$,("#-V/"-*"#-3)%"#%'<;"'A-)$2-*"6-V/"-*/"-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7 X> 1";"#-V/"-*"#-3)%"#%'<;"'-/#-*)0-"#%0G'",("#*"-V/,("'$#;0;"'<%-"/#A-$#* `> _>

203 Kapitel 9 Die Registerkarten "Datenträger", "Gerät" und "Datenbank" 181 a> b> Die Registerkarte "Datenbank" Die Schaltfläche Abfrage *"'-I";/0%"'7)'%"-/2-'35236-)#;"&"/;%>-oH/"-+"/-)#*"'"#-I";/0%"'7)'%"# 3)%"#%'<;"'#-$0=>-U$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-/2-' ##"#-V/"-C"*5,(-7"/#" *)6/%-&$-)'+"/%"#> V/"-78##"#-C"*5,(-*)0-g"#0%"'-B5C)2+'-J"'="#*"#A-$6-*/"-U#&"/;"-J5#-3)%"/"# $#*-M+C"7%"#-)$2-*/"0"'-I";/0%"'7)'%"-"/#&$0,('<#7"#>-3)0-g"#0%"'-B5C)2+' 3)%"#+)#75+C"7%"-$#*-&"/;%-#$'-*/"-M+C"7%"-)#A-*/"-*"#-)#;";"+"#"#-^'/%"'/"# "#%0G'",("#>

204 182 Kapitel 9 Die Registerkarten "Datenträger", "Gerät" und "Datenbank" Sie können das Fenster Abfrage zum Sortieren der Objekte in der Datenbank verwenden, damit nur solche Objekte angezeigt werden, die den von Ihnen angegebenen Kriterien entsprechen.

205 ^UL4.E1-Z] Tips, Techniken und Strategien Inhalt dieses Kapitels VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7 Q5+0 U'+"/%"#-6/%-!"'",(%/;$#;"# H"/%"'"-./G0 Verwalten der Speichermanagementdatenbank "/#"'-$62)#;'"/,("#-V/,("'$#;00%')%";/"-=/,(%/;>-4#-*/"0"6-U+0,(#/%%-="'*"# Speicherort der Speichermanagementdatenbank e"$59$+$,'3*$'-*./_'8"'3*$';*$'d0&$,"0,%'0:1'$*,$5'<5"$*&--&0&*8,'8;$5 R/%-.)G"H)'"-78##"#-V/"-*/"-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-)$2-C"*"6

206 184 Kapitel 10 Tips, Techniken und Strategien VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"-0G"/,("'#>-3/"-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-6$j Sie können die Speichermanagementdatenbank auf jedem Computer im TapeWare- Netzwerk plazieren, in diesem Fall beispielsweise auf einer Arbeitsstation. Verbinden Sie die Sicherungsgeräte mit Hilfe von lokalen Bussen mit den Computern, um die maximale Geschwindigkeit zu erreichen. NetWare- D ateiserver m it Sicherungsgerät LAN -Arbeitsstation m it Speicherm anagem entdatenbank WinN T- D ateiserver m it Sicherungsgerät U#;"#566"#A-V/"-()+"#-"/#"#-3)%"/0"'J"'A-6/%-*"6-"/#-;'5j"0-IU43TB"'<% J"'+$#*"#-/0%>-V/,("'$#;0C5+0A-*/"-6/%-*/"0"6-IU43TB"'<%-)'+"/%"#A-="'*"#-)6 =/"-*)0-IU43TB"'<%-+"2/#*"%>-U#*"'"'0"/%0-/0%-"0-+"00"'A-="##-0/,(-*/" VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-)$2-*"6-3)%"/0"'J"'-+"2/#*"%A-6$j-&$#<,(0%-*/" VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-C"*5,(-)$2-"/#"6-)#*"'"#-S56G$%"'-&$ 6/%"/#)#*"'-J"'+$#*"#>-Q"*"'-3)%"/0"'J"'-J"'2:;%-:+"'-0"/#-"/;"#"0 "/#"6-0"G)')%"#-S56G$%"'-o*"'-cVG"/,("'6)#);"6"#%0"'J"'c-;"#)##%-="'*"# 7)##p>-Q5+0-78##"#-J5#-*/"0"6-VG"/,("'6)#);"6"#%0"'J"'-)$0;"2:('%-="'*"#x O"%&="'7-)$0;"2:('%-="'*"#>

207 Kapitel 10 Tips, Techniken und Strategie 185 Sie können einen Job von einer anderen Speichermanagementzone verwalten. LAN-Arbeitsstation aus anderer Sp eicherm anagementzo ne NetWare-Dateise rver mitsicherungsgerät LAN-Arbeitsstation m it Sp eicherm anagementdatenbank WinNT-Dateise rver mit Sicherungsgerät o3)0-v/,("'$#;0;"'<%-7)##-)$,(-)$2-c"*"6-)#*"'"#-s56g$%"'-/6-o"%&="'7 "/#"6-3)%"/0"'J"'-J"'+$#*"#-/0%>-3"'-U$0*'$,7-cVG"/,("'6)#);"6"#%0"'J"'c-/0% &=)'-"/#"-;$%"-!"&"/,(#$#;A-C"*5,(-"'25'*"'%-.)G"H)'"-#/,(%A-*)j-*/"0"' VG"/,("'6)#);"6"#%78,$-/0%>-3"'-.)G"H)'"TU*6/#/0%')%5'-5*"'-"/#-)#*"'"'!"#$%&"'-7)##-0/,(-)$0-"/#"'-)#*"'"#-3)%"#+)#7&5#"-+"/-*/"0"' $#*-)$02:('"#> *"'-3)%"/0"'J"'-6$j-"'0"%&%-="'*"#>-3)-*/"-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-0/,(

208 186 Kapitel 10 Tips, Techniken und Strategien 0,(=/"'/;"'-;"="0"#>-3)0-V/,("'$#;0;"'<%-)$2-*"6-)#*"'"#-3)%"/0"'J"'-7)## Weitere Informationen zum Wiederherstellen einer beschädigten Speichermanagementdatenbank finden Sie in Kapitel 9 unter "Datenbank wiederherstellen". V/,("'$#;"#-78##"#-/66"'-#5,(-J5#-"/#"6-)#*"'"#-S56G$%"'-/6-O"%&="'7 )$0;"2:('%-=/'*p> &/"("#A-*/"-.)G"H)'"TVG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-)$2-"/#"6-)#*"'"# Verwalten der Größe von =/"-;'5j-*/"-.)G"H)'"T3)%"#+)#7-="'*"#-78##%"> 3/"-B'8j"-*"'-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-/0%-/#-"'0%"'-1/#/"-"/#"-g$#7%/5# VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-$#*-*/"-E/;"#0,()2%"#-*/"0"'-M+C"7%"-*/"-B'8j" *"'-3)%"#+)#7> 4#-0"/#"'-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-="/0%-.)G"H)'" _]-!h%"-2:'-c"*"-4#0%)#&-"/#"'-3)%"/a ZX\-!h%"-2:'-C"*"0-3)%"#+)#75+C"7%-$#* Z]X_-!h%"-2:'-*/"-6/%-*"#-M+C"7%"#-J"'7#:G2%"#-E/;"#0,()2%"#-&$> VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-)+0,(<%&"#>-3)%"/"#-0/#*-+"/-="/%"6-*/"

209 Kapitel 10 Tips, Techniken und Strategie 187 /0%-*/"-<,70/9';$5'A,-&0,7$,-2:'-*/"0"-3)%"/-/#-*"' VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-=/,(%/;"'A-$6-*/"-B'8j"-*"'-3)%"#+)#7 +"0%/66%"#-3)%"/-/#-*"'-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-+"2/#*"#>-oR/%-3)%"/"# 0/#*-#$'-*)##-E/;"#0,()2%"#-J"'7#:G2%A-="##-/(#"#-!"'",(%/;$#;"#-5*"' /('"-!"'",(%/;$#;"#-J5#-)#*"'"#-M+C"7%"#-"'+"#A-78##"#-*/"-2:'-*/" J5#-C"*"'-*/"0"'-3)%"/"#-Xa-4#0%)#&"#-J5'()#*"#-o/#-*"'-L')P/0-0/#*-C"*5,( ="#/;"'-4#0%)#&"#-J5'()#*"#A-*)-*/"-6"/0%"#-Q5+0-6/%-F$=),(00/,("'$#; J5'("'0);"#n {ou#&>-*"'-3)%"/"#p-y-ozx\-!h%"pt-w-{ou#&>-*"'-4#0%)#&"#p-y-ou#&>-*"' 3)%"/"#p-y-o_]-!h%"pt-x-8;$5 {oz]]>]]]p-y-ozx\-!h%"pt-w-{oxap-y-oz]]>]]]p-y-o_]!h%"pt- - Z]\-R!> Speichermanagementserver und Computerplattformen VG"/,("'6)#);"6"#%0"'J"'0-/#-!"%'),(%-&/"("#>-!"/-1UOTE/#'/,(%$#;"#-6/% VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-7)##-&=)'-)$2-"/#"6-S56G$%"'-;"0G"/,("'% ="'*"#A-)$2-*"6-H/#*5=0-[aW[\-)$0;"2:('%-=/'*A-*/"0"-MG%/5#-/0%-C"*5,(-#/,(% Strategien für schnellere

210 188 Kapitel 10 Tips, Techniken und Strategien J5#-.)G"H)'"-6)P/6/"'%-=/'*> Was macht Bandlaufwerke 0%"(%A-*"'-)$2-*)0-!)#*-;"0,('/"+"#-="'*"#-7)##> H"##-*/"-3)%"#-$#%"'+'5,("#-0/#*-$#*-*)0-1)$2="'7-=)'%"#-6$jA-=/'*-*"' V,('"/+75G2-#"$-G50/%/5#/"'"#-$#*-*/"-B"0,(=/#*/;7"/%-*"0-!)#*"0-=/"*"' Aufrechterhalten des Datenflusses 3)%"#-2:'-*)0-V/,("'$#;0;"'<%-&$'-9"'2:;$#;-0%"("#> H%3'3(Z:'%-'3(['),-'Of<3-)<;;')("%3Z8CK+'3g-U$,(-="##-0/,(-"/#

211 Kapitel 10 Tips, Techniken und Strategie )%"#:+"'%');$#;0')%"-*')0%/0,(-J"'+"00"'%-="'*"#> "/#"6-Z]!)0"T.-E%("'#"%-&$-"/#"6-Z]]!)0"T. -&$-65*"'#/0/"'"#> J5#-"/#"6-+'"/%"'"#-3)%"#0%'56-G'52/%/"'"#-=:'*"> /%'()%&"-%+'(B3Z2";(23(/2-'3$-)W1'3(9'):'34'3g-.)G"H)'"-7)##-+/0-&$-\ g$57$*./,*--$-'5*"'-"/#"'-3)%"/-)$2-cx<)"234'3'3(0-)'21(9'):'34'3c V/,("'$#;0TV%'")60-<#*"'#A-=)0-0/,(-=/"*"'$6-)$2-*/"-B"0,(=/#*/;7"/% )#-3)%"#0%'86"#-7)##-*/"-3)%"#:+"'%');$#;0')%"-"'(8(%-="'*"#> ;'5j"#-3)%"/"#-)'+"/%"#A-7)##-*/"-1"/0%$#;-J"'+"00"'%-="'*"#A-/#*"6-V/"-"/#"# /#0+"05#*"'"A-="##-V/"-"/#"-0"('-;'5j"-3)%"/-()+"#A-*/"-a-B!-5*"'-6"('

212 190 Kapitel 10 Tips, Techniken und Strategien $62)j%A-$#*-V/"-"/#"#-#"$"#-V%'")6-2:'-*/"0"-3)%"/-"/#'/,(%"#A-7)##-.)G"H)'" */"-I)%"-*"'-3)%"#:+"'%');$#;-"'(8("#>-H"/0"#-V/"-*)&$-;'5j"#-9"'&"/,(#/00"# 4('"-"/;"#"#-V%'")60-&$A-/#*"6-V/"-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-0*'%&"')3-C"*" %&"')83+$O0-)'21-)$2-cX<)"234'3'3(0-)'21(9'):'34'3c> o`p-u$2-"/#/;"#-3)%"/0"'j"'#-78##"#-0/,(-;'5j"-3)%"#+)#7*)%"/"#-+"2/#*"#a-*/" 0%&"')83+$O0-)'21-)$2-c]'8'3(0-)'21(')$-';;'3c> Erstellen Sie mit der Registerkarte Speicher neue Ströme für große Dateien und Verzeichnisse auf RAID-Geräten. Weitere Faktoren, die die Geschwindigkeit von Jobs beeinflussen /2-'%6<1*)%1%')83+g M+-3)%"/"#-J5#-*"'-V/,("'$#;0"/#("/%-756G'/6/"'% H"##-3)%"/"#-J5#-"/#"6-V/,("'$#;0;"'<%-756G'/6/"'%-="'*"#-o(<$2/;-/6

213 Kapitel 10 Tips, Techniken und Strategie 191 3)%"#-)#-*)0-V/,("'$#;0;"'<%-;"0"#*"%-="'*"#-6$jA-*)6/%-"0-c0%'")6"#c-7)##> H"##-*/"-3)%"/"#-C"*5,(-+"'"/%0-756G'/6/"'%-:+"'-*)0-1UO-;"0"#*"%-="'*"#A [)We'(6;'%3')(/2-'%'3(1%3%1%')'3g-B'5j"-3)%"/"#-78##"#-"22/&/"#%"'-)#-*)0 )$0;"2:('%> V/,("'$#;"#-*$',(;"2:('%-="'*"#>-!"':,70/,(%/;"#-V/"-*/"-B"0,(=/#*/;7"/%-*"' VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-0G"/,("'#> G0#$-'1'%+'3'$(/2-'3$-)<1C<)12-G('%3$&"2;-'3g-V%)#*)'*6<j/;-0G"/,("'%.)G"H)'"-3)%"/"#-/#-*"6-g5'6)%-)$2-!)#*A-/#-*"6-V/"-:+"'-*)0-O"%&="'7 :+"'%');"#-=$'*"#A-*>-(>A-/#-*"6-g5'6)%A-*)0-"#%="*"'-2:'-O"%H)'"-5*"'-2:' 3/"-MG%/5#-0#$-'1'%+'3'$(/2-'3$-)<1C<)12--+"2/#*"%-0/,(-/6-g"#0%"' *")7%/J/"'"#> Lassen Sie bei schnelleren Jobs Systemeigenes Datenstromformat aktiviert. Arbeiten mit Berechtigungen Überprüfen der gültigen Berechtigungen von Benutzern c$9;$,'3*$'-*./'09-';$5'#$h$*9*+$'x$,:&7$5'0,\

214 192 Kapitel 10 Tips, Techniken und H"##-V/"-*"6-!"#$%&"'-#5,(-7"/#-^"##=5'%-&$;"=/"0"#-()+"#A-78##"#-V/"-0/,( I";/0%"'7)'%"#-B;;+'1'%3-*"'-M+C"7%"-/#-*"'-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7A V/"-*/"-I";/0%"'7)'%"#-B;;+'1'%3-J"'0,(/"*"#"'-3)%"#+)#75+C"7%"-*$',(0$,(% ()+"#> Verwenden von Gruppen zur Handhabung komplexer Sicherheitserfordernisse R*./&$,'3*$'Z5:44$,'$*,_':,;'60./$,'3*$'X$,:&7$5'7:'c*&+9*$;$5,';*$-$5 Z5:44$,\ 0,('"/+"#A-C"*5,(-#/,(%-:+"'0,('"/+"#-78##"#p> V/"-*/"0"'-B'$GG"-*/"-!"'",(%/;$#;"#-H)$-';;'3R(o34')3R(VW$&"'3R(0&")'%5'3

215 Kapitel 10 Tips, Techniken und Strategie 193 */"-"#%0G'",("#*"#-!"#$%&"'TWB'$GG"#5'*#"'A-*/"-)$2-*"#-Q5+TI";/0%"'7)'%"# )#;"&"/;%-="'*"#> &$> Arbeiten mit geplanten Jobs Erneutes Ausführen eines fehlgeschlagenen Rotationsjobs 3&$99$,'3*$';*$'5*./&*+$,'!4&*8,$,'60,:$99'$*,_':,;'W$57H*,+$,W'3*$';*$ $5,$:&$'?8"V<:-1=/5:,+\ V/,("'$#;-)$0;"2:('%-=/'*A-=/'*-*/"-g<(/;7"/%-&$6-I"75#0%'$/"'"#-J5#-3)%"# )$0;"2:('%-=/'*>

216 194 Kapitel 10 Tips, Techniken und Strategien *"'-0%&"')83+$1<48$-J5#-X<;;$-,34%+'(0%&"')83+-)$2-_8:2&"$$%&"')83+ Wenn Sie die Ausführung eines geplanten Jobs erzwingen, werden Sicherungsmodus, Schreibmodus und Name des neuen Datenträgers nicht aktualisiert. Sie müssen den Sicherungsmodus und andere Optionen manuell einstellen, bevor Sie die Ausführung eines geplanten Jobs *"#-0%&"')83+$1<48$A-*"#-0&")'%51<48$-$#*-*"#-]21'3(4'$(3'8'3 /2-'3-),+')$> :+"'"/#0%/66"#A-2:('"#-V/"-*"#-Q5+-)$0>

217 Kapitel 10 Tips, Techniken und Strategie 195 Planen von Jobs zur einmaligen Ausführung D$0%&*>*$5$,'3*$'0:1';$6']$*&490,'%&)*+(('099$'D0&$,'6*&'<:-,0/6$';$- +$H=,-./&$,'D0&:6-\ Auswählen von Dateien für Jobs Auswählen von zuvor nicht gesicherten Dateien U#;"#566"#A-V/"-68,(%"#-"/#"#-V/,("'$#;0C5+-)$02:('"#A-*"'-#$'-3)%"/"# H"##-"/#"-3)%"/-#/,(%-;"0/,("'%-=$'*"A-0/#*-/#-*"'-3)%"#+)#7-J5#-.)G"H)'" 7"/#"-4#0%)#&"#-2:'-*/"0"-3)%"/-;"0G"/,("'%> Die Schaltfläche Filter 3)%"/"#A-J5#-*"#"#-7"/#"-4#0%)#&"#-J5'()#*"#-0/#*>

218 196 Kapitel 10 Tips, Techniken und Strategien Wenn nur Dateien ausgewählt werden sollen, die zuvor nicht gesichert wurden, setzen Sie den Filter Instanzbereich auf Höchstens 0. Auswählen von gelöschten Dateien für das Wiederherstellen 3&$99$,'3*$';$,'a*9&$5',-./01+2+'/0'0:1'$*,'"$9*$"*+$-'D0&:6'*,';$5']:%:,1& I34"56+2"752"6+4M'$*,\ Gelöschte Dateien, für die jedoch gültige Instanzen in der Datenbank vorhanden sind, werden mit einem gelben "x"-symbol gekennzeichnet. Die Schaltfläche Filter

219 Kapitel 10 Tips, Techniken und Strategie 197 Zum Auswählen gelöschter Dateien stellen Sie den Filter Löschbereich auf Am oder vor dem und ein zukünftiges Datum ein. Auswählen von Instanzen aus einem spezifischen Job G`/9$,'3*$';0-'+$$*+,$&$'A,-&0,7;0&:6'1=5'$*,'k8,&0*,$5V!"#$%&'0:-\ )#&"/;"#>p H"##-V/"-"/#-4#0%)#&*)%$6-2:'-"/#"#-S5#%)/#"'-o=/"-"/#"#-M'*#"'-5*"'-"/# Die Schaltfläche Instanz auswählen 3)%$60T-$#*-f('&"/%/#0%)#&-2:'-*"#-Q5+-)$0>-O$#-="'*"#-#$'-*/"-3)%"/"# Auswählen von Instanzen von bestimmten Datenträgern a=+$,'3*$';$,'d0&$,&5`+$5';$6'a*9&$5'8&9+)92:;+2'/*,7:\ +"0%/66%"#-3)%"#%'<;"'#-;"0G"/,("'%-0/#*A-5*"'-V/"-68,(%"#-#$'-3)%"/"#-J5#

220 198 Kapitel 10 Tips, Techniken und Strategien /2-'3-),+')((/#&$2:;"#A-G':2%-.)G"H)'"A-5+-)$2-*/"0"6-/2-'3-),+')("/#" =/'*-*/"-3)%"/-/#-*"#-Q5+-)$2;"#566"#>-oH"##-V/"-6"('"'"-3)%"#%'<;"'-&$6 Wiederherstellungstips Wiederherstellen von Volumes des neuesten Datums Wiederherstellen von Volumes eines bestimmten Datums /6-J5')#;";)#;"#"#-U+0,(#/%%-"/#"-"/#2),("-R"%(5*"-+"0,('/"+"#>p J"';)#;"#"#-*'"/-H5,("#-'"75#0%'$/"'"#A-=5(/#;";"#-"/#"-E/#2),(-_T!)#*T

221 Kapitel 10 Tips, Techniken und Strategie "%'"22"#*"#-3)%$6> Beispiel A geht davon aus, daß Dienstag abend vor dem betreffenden Mittwoch, für den Sie die Daten wiederherstellen möchten, ein vollständiger Sicherungsjob ausgeführt wurde. Beispiel C geht davon aus, daß am Montag und Dienstag vor dem betreffenden Mittwoch, jeweils ein Zuwachssicherungsjob ausgeführt wurde und am Freitag davor eine vollständige Sicherung. Beispiel B geht davon aus, daß am Dienstag abend vor dem betreffenden Mittwoch, ein Änderungssicherungsjob ausgeführt wurde und am Freitag davor eine vollständige Sicherung. Die Schaltfläche Filter oup G$,,'3*$'06'<"$,;'>85/$5'$*,$'>899-&`,;*+$'3*./$5:,+';:5./+$1=/5&'/0"$,_ %&"')83+$5')'%&">-B"+"#-V/"-/6-g"#0%"'-/2-81$5')'%&"-*)0-3)%$6-J5# 3/"#0%);-)#> o!p G$,,'3*$'06'<"$,;'>85/$5'$*,$'Q,;$5:,+--*./$5:,+'0:-+$1=/5&'/0"$,_ 0"/-g'"/%);-)+"#*-)$0;"2:('%-=5'*"#A-$#*-)6-3/"#0%);-)+"#*-=$'*"-"/#"

222 200 Kapitel 10 Tips, Techniken und Strategien V,('/%%"> *"#-0%&"')83+$5')'%&"-)$2-*)0-3)%$6-J5#-g'"/%);-"/#>-B"+"#-V/"-*"6-Q5+ V/,("'$#;-J56-g'"/%);c> /(6-"/#"#-)#*"'"#-+"0,('"/+"#*"#-O)6"#-$#*-<#*"'#-*)0-3)%$6-/6 0%&"')83+$5')'%&"-)$2-*)0-3)%$6-J56-3/"#0%);> osp G$,,'3*$'06'<"$,;'>85/$5'$*,$']:H0./--*./$5:,+'0:-+$1=/5&'/0"$,_ )$0;"2:('%-=$'*"#> 0"/-g'"/%);-)+"#*-)$0;"2:('%-=5'*"#A-$#*-R5#%);-$#*-3/"#0%);-)+"#* V/"-*/"0"-V,('/%%"> 3)%$6-J56-g'"/%);-"/#> /(6-"/#"#-)#*"'"#-+"0,('"/+"#*"#-O)6"#-$#*-<#*"'#-*)0-3)%$6-/6 V,('/%%A-$#*-<#*"'#-V/"-*)0-3)%$6-/6-0%&"')83+$5')'%&"-*/"0"0-*'/%%"#-Q5+0 )$2-*)0-3)%$6-J56-D*$,-&0+\ g:('"#-v/"-*/"-*'"/-q5+0-)$0a-$#*-),(%"#-v/"-*)+"/-)$2-*/"-'/,(%/;"

223 Kapitel 10 Tips, Techniken und Strategie 201 Kopieren einer Verzeichnisstruktur D$0%&*>*$5$,'3*$'*6'a$,-&$5'3*.<&0(='(9+2";0-'B8,&5899%`-&./$, >)9+2526)*);+)\ 3)%"/0"'J"'p-'"G'5*$&/"'"#-68,(%"#>-.)G"H)'"-+/"%"%-"/#"-"/#2),(" C"*5,(-#/,(%-#5%="#*/;A-*/"0"-MG%/5#-&$-*")7%/J/"'"#>-V/"-78##"#-)$,(-*)0 H"##-V/"-*/"-9"'&"/,(#/00%'$7%$'-)#-"/#"#-#"$"#-VG"/,("'5'%-75G/"'"#-68,(%"#A Q5')<)4383+'3-)7%/J/"'%-/0%>-3"'-Q5+-c75G/"'%c-*)0-9"'&"/,(#/0-)#-*"#-#"$"# VG"/,("'5'%> Wiederherstellen von Dateien in einen neuen oder anderen Ordner ]*$/$,'3*$'0:1';$5'R$+*-&$5%05&$'3*.<&0(';*$'D0&$*$,'*,'$*,$,'0,;$5$,!5;,$5\ VG"/,("'5'%-=/"*"'-("'> H"##-V/"-.)G"H)'"-)#="/0"#A-3)%"/"#-$#*-M'*#"'-)#-#"$"#-VG"/,("'5'%"# $#*-M'*#"'>

224 202 Kapitel 10 Tips, Techniken und Strategien )#;"&"/;%-=/'*A-78##"#-V/"-*/"-3)%"/-)$,(-6)'7/"'"#-$#*-*)##-/6-^5#%"P%6"#: Um einen Ordner oder eine Datei in einem anderen Ordner wiederherzustellen, wählen Sie ihn bzw. sie aus, ziehen Sie ihn bzw. sie in den neuen Ordner,......und bestätigen Sie die Verschiebung anschließend im Fenster Verschieben bestätigen )6-)#;";"+"#"#-VG"/,("'5'%>-B"+"#-V/"-*"6-M'*#"'-"/#"#-#"$"#-O)6"#A-$#*

225 Kapitel 10 Tips, Techniken und Strategie 203 Um eine Datei oder einen Ordner in einem neuen Ordner wiederherzustellen, markieren Sie zuerst den Container, in dem Sie den neuen Ordner erstellen möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste, und wählen Sie im Kontextmenü Neues Verzeichnis aus. Ziehen Sie anschließend den gewünschten Ordner oder die gewünschte Datei in den neu erstellten Ordner. 4#0%)#&-J"'0,(/"+"#A-="'*"#-*/"-J5';"#566"#"#-K#*"'$#;"#-#$'-2:'-*"# I";/0%"'7)'%"-/2-'35236-="'*"#-C"*5,(-*/"-3)%"/"#-="/%"'(/#-)#-/('"# Wiederherstellen von Dateien mit neuem Namen X$,$,,$,'3*$';*$'D0&$*'0:1';$5'R$+*-&$5%05&$'3*.<&0(';$- G*$;$5/$5-&$99:,+-#8"-':6\ U#;"#566"#A-V/"-68,(%"#-"/#"-3)%"/-$#%"'-"/#"6-)#*"'"#-O)6"# #"$"#-O)6"#-=/"*"'-("'>-V5-=/'*-J"'6/"*"#A-J5'()#*"#"-9"'0/5#"#-*"'-3)%"/ )$2-*"6-3)%"#%'<;"'-&$-:+"'0,('"/+"#> *)##-/6-^5#%"P%6"#:-*/"-MG%/5#-U15'3'33'3-)$0>-V/"-78##"#-"/#"-3)%"/-)$,( Um eine Datei mit einem neuen Namen wiederherzustellen, markieren Sie sie und wählen Sie sie erneut aus. Geben Sie anschließend den neuen Namen ein.

226 204 Kapitel 10 Tips, Techniken und Strategien Weitere Tips H"##-V/"-"/#"-4#0%)#&-$6+"#"##"#A-;"+"#-V/"-*"'-3)%"/-,:5-"/#"#-#"$"# 3)%"/"#-/66"'-6/%-*"6-O)6"#-)#;"&"/;%A-*"#-0/"-+"/-*"'-V/,("'$#;-()%%"#> Verschieben von Dateien zwischen Betriebssystemen AB.9+4+';+)+."8&9+).9254=524&9\ Weitere Informationen zu systemeigenen Datenströmen finden Sie in Kapitel 7 unter "Systemeigenes Datenstromformat". :+"'-*)0-O"%&="'7-)#-.)G"H)'">-4#0+"05#*"'"-H/#*5=0-O.-$#*-O"%H)'" 0h0%"6"/;"#"#-3)%"#0%'5625'6)%-;"0G"/,("'%-="'*"#> H"##-V/"-3)%"#-/#-"/#"6-;"#"'/0,("#-g5'6)%-0/,("'#-68,(%"#A-6:00"#-V/" &=/0,("#-*"#-!"%'/"+00h0%"6"#-:+"'%');"#-68,(%"#>-d22#"#-V/"-*)##-*)0 0#$-'1'%+'3'$(/2-'3$-)<1C<)12->-H"##-.)G"H)'"-*/"0"-3)%"#-0/,("'%A ="'*"#-V/"-/#-"/#-;"#"'/0,("0-g5'6)%-75#J"'%/"'%A-+"J5'-V/"-)$2-*"#-3)%"#%'<;"'

227 Kapitel 10 Tips, Techniken und Strategie 205 Um Dateien zwischen Betriebssystemen zu übertragen, deaktivieren Sie für den Sicherungsjob die Option Systemeigenes Datenstromformat. Weitere Informationen zum Einsetzen einer Reinigungskassette in einen Autoloader finden Sie in Kapitel 12 unter "Die Registerkarte Status". Einrichten der automatischen Reinigung bei einem Autoloader P$+$,'3*$'$*,$'R$*,*+:,+-%0--$&&$'*,';$,'<:&8980;$5'$*,_':,;'`,;$5,'3*$ ;0,,';$,'3&0&:-';$-'34$*./$5-98&-\ $(,34')3-*"#-VG"/,("'0%)%$0-)$2-`'%3%+83+>-.)G"H)'"-J"'="#*"% *$',(;"2:('%-=/'*>

228

229 ^UL4.E1-ZZ Berechtigungs- und Sicherheitsreferenz 4#25'6)%/5#"#-&$6-E/#'/,(%"#-"/#"0-$62)#;'"/,("#-V/,("'("/%00h0%"60A-*)0 Inhalt dieses Kapitels N+"'0/,(% D/#&$2:;"#-J5#-#"$"#!"#$%&"'#-$#*-B'$GG"# 3"'-!"'",(%/;$#;0J"'="/0 +"0%/66%"#-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"-*$',(2:('"#-7)##>-!"#$%&"'#-78##"# $62)#;'"/,("-5*"'-+";'"#&%"-!"'",(%/;$#;"#-;"=<('%-="'*"#>-3"'-.)G"H)'"T U*6/#/0%')%5'-7)##-*)*$',(-V/,("'$#;0)$2;)+"#-)#-J"'0,(/"*"#"-!"#$%&"'-$#* A-&'6$/5'09-'$*,$'34$*./$560,0+$6$,&78,$',^&*+m 3)0-E/#'/,(%"#-0"G)')%"'-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"#-7)##-"/#"-(5(" V/,("'("/%0"+"#"-+/"%"#>-H"##-4('"-V/,("'("/%0)#25'*"'$#;"#-"'25'*"'#A-*)j *"'-F$;'/22-)$2-"/#/;"-3)%"#-0%'"#;-+";'"#&%-/0%A-/0%-*)0-E/#'/,(%"#-"/#"' 0"G)')%"#-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-(<$2/;-*/"-"/#2),(0%"-U'%A-*/"0-&$ "''"/,("#>

230 208 Kapitel 11 Berechtigungs- und Sicherheitsreferenz F5#"#-;"#$%&%-="'*"#>-3)%"#%'<;"'-J5#-"/#"' VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-6:00"#-/#-"/#"-#"$"-3)%"#+)#7-/6G5'%/"'% ="'*"#-78##"#>-!"/6-46G5'%/"'"#-+"#8%/;%-.)G"H)'"-*)0 ^"##=5'%-&$;"=/"0"#-()+"#A-7)##-*"'-3)%"#%'<;"'-#/,(%-5(#"-*/"0"0 ^"##=5'%-/6G5'%/"'%-="'*"#> oh"##-v/"-)#*"'"'0"/%0-*"6-3)%"#%'<;"'-7"/#-^"##=5'%-&$;"=/"0"#-()+"#a ^"##=5'%-&$;"=/"0"#-=/'*>p 7)##-C"*5,(-+";'"#&%-0"/#>-!"05#*"'0-S56G$%"'-oU'+"/%00%)%/5#"#-$#* 3)%"/0"'J"'p-78##"#-#$'-"/#-M+C"7%-/#-"/#"'-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7 VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"-0"/#>-B"#)$05-78##"#-1)$2="'7"-#$'-"/#"' VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"-)#;"(8'"#>-3)%"/"#-"/#"' VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"-78##"#-#/,(%-o5(#"-46G5'%/"'"#-*"0-3)%"#%'<;"'0p 6/%-3)%"#+)#75+C"7%"#-/#-)#*"'"#-VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"#-;"6"/#0)6 J"'="#*"%-="'*"#> &="/-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7"#-"/#'/,(%"#-68,(%"#A-+"#8%/;"#-V/" 6/#*"0%"#0-&="/-0"G)')%"-U'+"/%00%)%/5#"#-5*"'-3)%"/0"'J"'A-=5+"/-C"*"' :+"'-6/#*"0%"#0-"/#-V/,("'$#;0;"'<%-J"'2:;"#-6$j> c:b'*,,$5/09"'$*,$5'34$*./$560,0+$6$,&78,$'$*,*+$,'x$,:&7$5,';$5 ]:+5*11'0:1'D0&$,'>$5H$/5&'H$5;$,m VG"/,("'6)#);"6"#%&5#"-0"/#>-E0-7)##-C"*5,(-B':#*"-;"+"#A-*/"0"# B'$GG"#-#$'-*/"-U'+"/%-6/%-/('"#-"/;"#"#-3)%"#-&$-;"0%)%%"#>-E/#" &$;'"/2"#-7)##>

231 Kapitel 11 Berechtigungs- und Sicherheitsreferenz 209 /#*"6-+"05#*"'0-S56G$%"'#A-V/,("'$#;0;"'<%"#A-3)%"#%'<;"'#A-1)$2="'7"# $#*-9"'&"/,(#/00"#-+"0%/66%"-!"'",(%/;$#;"#-&$;"=/"0"#-="'*"#> 3899&$';$5']:+5*11'0:1'"$-&*66&$'a:,%&*8,$,'"$+5$,7&'-$*,m V/"-78##"#-+"0%/66%"-V/,("'$#;0)$2;)+"#-)#-J"'0,(/"*"#"-!"#$%&"'-5*"' 0"/#>-U#*"'0"/%0-6$j-*"'-F$;'/22-)$2-+"0%/66%"-.)G"H)'"Tg$#7%/5#"#-;;2> )+"'-7"/#"-"/;"#"#-Q5+0-$5-&$99$,> J"'0,(/"*"#"-M+C"7%"-/#-*"'-3)%"#+)#7-;"=<('%-="'*"#>-V/"-78##"# ="'*"#-78##"#> Bevor Sie fortfahren VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-/0%-*"'-.)G"H)'"TU*6/#/0%')%5'>-3)-.)G"H)'"T VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7> ;$,'.)G"H)'"V<;6*,*-&50&85-0"/#>-K#*"'#-V/"-4('-^"##=5'%-)$2-*"' /6-R"#:-0%&"')"'%--5*"'-/6-^5#%"P%6"#:-*/"-MG%/5#-^'33:<)-(,34')3ddd-)$0> ^"##=5'%-;"<#*"'%-()+"#> 3"'-"/#&/;"-f#%"'0,(/"*-&=/0,("#-*"6-.)G"H)'"TU*6/#/0%')%5'-o*"6-B41%3p $#*-)#*"'"#-!"#$%&"'#-/0%A-*)j-*"'-.)G"H)'"TU*6/#/0%')%5'-08*')9%$<)T!"'",(%/;$#;"#-2:'-*)0-V%)665+C"7%-/#-*"'-.)G"H)'"TD/"')',(/"-o*>-(>-)$2-*"#

232 210 Kapitel 11 Berechtigungs- und Sicherheitsreferenz C"*5,(-#/,(%A-="##-V/"-"/#"6-)#*"'"#-!"#$%&"'-#/,(%-*/"-!"'",(%/;$#; 08*')9%$<)-5*"'-_8+)%CC-)$2-*"#-0#$-'1Of<3-2%3')-&$;"=/"0"#-()+"#> B&"-83+m(180,("#-V/"-*"#-.)G"H)'"TU*6/#/0%')%5'-O4SD.A-+"J5'-V/"-#/,(% "/#"#-)#*"'"#-!"#$%&"'-6/%-*"'-!"'",(%/;$#;-_8+)%CC-2:'-*"#-0#$-'1O Hinzufügen von neuen Benutzern und Gruppen B'$GG"#-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-0%&"')"'%--/6-D)$G%2"#0%"'-J5#-.)G"H)'"> Neue Benutzer-/Gruppenordner 3"6-!"#$%&"'-5*"'-*"'-B'$GG"-="'*"#-)$%56)%/0,(-0",(0-!"'",(%/;$#;"#-2:' 0"/#"#W/('"#-!"#$%&"'TWB'$GG"#5'*#"'-&$;"=/"0"#n-_8+)%CCR(H)$-';;'3A-o34')3A VW$&"'3A-0&")'%5'3-$#*-V'$'3>-V/"-78##"#-*/"0"-!"'",(%/;$#;"#-C"*"'&"/% <#*"'#A-)$,(-:+"'-*/"-I";/0%"'7)'%"-M')'&"-%+83+'3-*"0-E/;"#0,()2%"#2"#0%"'0 *"0-#"$"#-!"#$%&"'0-5*"'-*"'-#"$"#-B'$GG"> Einrichten von Benutzern E/;"#0,()2%"#2"#0%"'-*"0-#"$"#-!"#$%&"'0>-9"'="#*"#-V/"-*/"-I";/0%"'7)'%"#-/6 E/;"#0,()2%"#2"#0%"'A-$6-*)0-^"##=5'%A-*/"-^5#%5)7%/J/%<%"#A-*/" Die Registerkarte "Anmeldesteuerung" Benutzerobjekt ^"##=8'%"'#A-5+-$#*-=)##-*)0-^"##=5'%-;"<#*"'%-="'*"#-6$jA-=)##-"/#-^5#%5 O"%&="'7-()+"#-7)##>

233 Kapitel 11 Berechtigungs- und Sicherheitsreferenz 211 Die Registerkarte Anmeldesteuerung ^<0%,("#-^<3-<(%$-(4'26-%9%')-(*")7%/J/"'%-=/'*> 4'26-%9%')--)7%/J/"'"#> H"##-V/"-"/#-*")7%/J/"'%"0-^5#%5-=/"*"'-)7%/J/"'"#-68,(%"#A-*")7%/J/"'"#-V/" )7%/J/"'"#-7)##> /#*"6-V/"-*"#-L)')6"%"'-/#-*"6-^<0%,("#-B3Z2";(23(+;'%&"Z'%-%+'3 %<%/;"#-7)##>-H"##-*/"-B3Z2";(4')(+;'%&"Z'%-%+'3(X')5%3483+'3

234 212 Kapitel 11 Berechtigungs- und Sicherheitsreferenz K5')(4%'$'(f<1*8-')(231';4'3-)$2;"2:('%-/0%>-H"##-V/"-S56G$%"'-(/#&$2:;"# g"#0%"'-/8)&"$8&"'3-*"#-"#%0g'",("#*"#-s56g$%"'-)$0>-h"##-7"/#-s56g$%"' Kennwort:(H"##-^'33:<)-(')C<)4');%&"-)7%/J/"'%-/0%A-+"#8%/;%-.)G"H)'"-"/# L)')6"%"'-^'33:<)-1%34'$-;,3+'-+"0%/66%>-.)G"H)'"-G':2%A-5+-*)0-^"##=5'% "/#*"$%/;-/0%A-="##-*)0-^<0%,("#-H%34'8-%+'(^'33:W)-')(')C<)4');%&"-)7%/J/"'% /0%> V/"-*)0-^<0%,("#-`'+';1,e%+'(^'33:<)-,34')83+'3(')Z:%3+'3-$#*-*)0 ^<0%,("#-M'38-Z')(42)C(^'33:<)-(,34')3()7%/J/"'"#> H"##-V/"-*)0-^<0%,("#-^'33:<)-(')C<)4');%&"-*")7%/J/"'"#-$#*-*"'-!"#$%&"' /66"'-#5,(-"/#-^"##=5'%-()%A-25'*"'%-.)G"H)'"-="/%"'(/#-*/"-E/#;)+"-*"0 ^"##=5'%0-J56-!"#$%&"'> Tip:-3"'-.)G"H)'"TU*6/#/0%')%5'-7)##-"/#-!"#$%&"'7"##=5'%-<#*"'#A-5(#"-*)0 /6-R"#:-0%&"')"'%--5*"'-/6-^5#%"P%6"#:-*/"-MG%/5#-^'33:<)-(,34')3h "/;"#"-^"##=5'%-J"';"00"#-()%> ^'33:<)-,34')83+'3(')Z:%3+'3-)7%/J/"'%-/0%A-25'*"'%-.)G"H)'"-*"#-!"#$%&"' Die Registerkarte "Gruppen" Benutzerobjekt (/#&$2:;"#-5*"'-*)')$0-"#%2"'#"#>-H"##-V/"-"/#"#-!"#$%&"'-&$-"/#"'-#"$"#

235 Kapitel 11 Berechtigungs- und Sicherheitsreferenz 213 In der linken Hälfte der Registerkarte Gruppen werden die Gruppen aufgeführt, denen dieser Benutzer angehört. Wenn Sie den Benutzer zu einer Gruppe hinzufügen oder aus einer Gruppe entfernen möchten, wählen Sie die Gruppe aus, und klicken Sie anschließend auf die entsprechende Schaltfläche. In der rechten Hälfte der Registerkarte Gruppen werden die Gruppen aufgeführt, denen dieser Benutzer nicht angehört. Gruppe o34')3a-vw$&"'3a-h)$-';;'3a-0&")'%5'3-$#*-v'$'3-2:'-*"#-m'*#"'-b;;'>-v/" 78##"#-*/"0"-!"'",(%/;$#;"#-C"*"'&"/%-<#*"'#A-)$,(-:+"'-*/"-I";/0%"'7)'%" M')'&"-%+83+'3-*"0-E/;"#0,()2%"#2"#0%"'0-*"0-#"$"#-!"#$%&"'0> Gleichwertigkeiten J"'0,(/"*"#"#-V/,("'("/%0+"*:'2#/00"#-5*"'-+"/6-3$',(2:('"#-J5':+"';"("#*"'

236 214 Kapitel 11 Berechtigungs- und H3-C')3'3> In der linken Hälfte der Registerkarte Gleichwertigkeiten werden andere Benutzer angezeigt, die mit dem aktuellen Benutzer gleichwertig sind. Um neue Gleichwertigkeiten zu erstellen oder alte Gleichwertigkeiten zu beenden, wählen Sie den Benutzer aus, und klicken Sie auf die entsprechende Schaltfläche. In der rechten Hälfte der Registerkarte Gleichwertigkeiten werden Benutzer angezeigt, die mit dem aktuellen Benutzer nicht gleichwertig sind. Die Registerkarte "Berechtigungen" Benutzerobjekt 9"'="#*"#-V/"-*/"0"-I";/0%"'7)'%"A-$6-!"#$%&"'#-!"'",(%/;$#;"#-2:'-M+C"7%" *"'-1/0%"-Y5F'6-'R(CK)(4%'(4%'$')(M'38-Z')(<4')(4%'$'([)8**' */"-!"'",(%/;$#;"#-*"0-!"#$%&"'0-2:'-*)0-M+C"7%-)#&$&"/;"#>

237 Kapitel 11 Berechtigungs- und Sicherheitsreferenz 215 Die Berechtigungen des Benutzers für ein Objekt können Sie anzeigen, indem Sie das Objekt markieren. Wenn Sie die Berechtigungen ändern möchten, aktivieren oder deaktivieren Sie die entsprechenden Felder. Wenn Sie dem Benutzer Berechtigungen für ein neues Objekt gewähren möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen...,......wählen Sie das Objekt im Fenster Durchsuchen aus, und legen Sie anschließend die entsprechenden Berechtigungen fest.!"'",(%/;$#;"#-78##"#-:+"'-*)0-e/;"#0,()2%"#2"#0%"'-*"0-3)%"#+)#75+c"7%"0 ="'*"#-*/"-!"'",(%/;$#;"#-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-M')'&"-%+83+'3-*"0 I";/0%"'7)'%"-M')'&"-%+83+'3-/#-0"/#"6-E/;"#0,()2%"#2"#0%"'-!"'",(%/;$#;"# I";/0%"'7)'%"-M')'&"-%+83+'3()#;"&"/;%>

238 216 Kapitel 11 Berechtigungs- und Sicherheitsreferenz Wenn Sie einem Benutzer Berechtigungen für ein Objekt gewähren,......wird dieser Benutzer auf der Registerkarte Berechtigungen dieses Objekts angezeigt. U$j"'*"6-J"'2:;%-"/#-!"#$%&"'-#$'-:+"'-*/'"7%"-!"'",(%/;$#;"#-2:'-*/"-M+C"7%"A Einrichten von Gruppen E/;"#0,()2%"#2"#0%"'-*"'-#"$"#-B'$GG">-9"'="#*"#-V/"-*/"-I";/0%"'7)'%"#-/6 &$&$="/0"#> Die Registerkarte "Mitglieder" 9"'="#*"#-V/"-*/"-I";/0%"'7)'%"-J%-+;%'4')-/6-E/;"#0,()2%"#2"#0%"'-*"' B'$GG"A-$6-!"#$%&"'-&$-*"'-B'$GG"-(/#&$&$2:;"#-5*"'-0/"-*)')$0-&$-"#%2"'#"#> J%-+;%'4')R(4%'(Z8(4%'$')([)8**'(+'"W)'3-)#;"&"/;%>-H"##-V/"-"/#"#-!"#$%&"' =/'*-*)##-)$2-*"'-'",(%"#-V"/%"-*"0-g"#0%"'0-$#%"'-J%-+;%'4')R(4%'(3%&"-(Z8 4%'$')([)8**'(+'"W)'3-)#;"&"/;%>

239 Kapitel 11 Berechtigungs- und Sicherheitsreferenz 217 In der linken Hälfte der Registerkarte Mitglieder werden Benutzer angezeigt, die Mitglieder dieser Gruppe sind. Wenn Sie Benutzer zu einer Gruppe hinzufügen oder aus einer Gruppe entfernen möchten, markieren Sie den Benutzer, und klicken Sie anschließend auf die entsprechende Schaltfläche. In der rechten Hälfte der Registerkarte Mitglieder werden Benutzer angezeigt, die nicht Mitglieder dieser Gruppe sind. Die Registerkarte "Berechtigungen" Gruppenobjekt B'$GG"-2:'-M+C"7%"-/#-*"'-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-()%A-+"0%/66%> 9"'="#*"#-V/"-*/"0"-I";/0%"'7)'%"A-$6-*"'-B'$GG"-!"'",(%/;$#;"#-2:'-M+C"7%" )#*"'"0-M+C"7%-)$0A-$6-*/"-!"'",(%/;$#;"#-*"'-B'$GG"-2:'-*)0-M+C"7% )#&$&"/;"#> J5';"#566"#-="'*"#A-="'*"#-)$,(-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-*"'-"#%0G'",("#*"# "/#"#-M'*#"'-;"=<('"#A-&"/;%-*/"-I";/0%"'7)'%"-M')'&"-%+83+'3-*"0-M'*#"'0-*/" B'$GG"-6/%-*"#-"#%0G'",("#*"#-!"'",(%/;$#;"#-)#> Gültige *"0-1UOA-/#*"6-*/"-+K;-%+'3(M')'&"-%+83+'3-"/#"0-!"#$%&"'0-2:'-M+C"7%"

240 218 Kapitel 11 Berechtigungs- und Sicherheitsreferenz +"'",(#"%-$#*-*/"0"-!"'",(%/;$#;"#-*)##-*)&$-J"'="#*"%-="'*"#A-*/"-U7%/5#"# &$-+"0%/66"#A-*/"-"/#-!"#$%&"'-)$02:('"#-7)##> *"'-I";/0%"'7)'%"-B;;+'1'%3-*"0-E/;"#0,()2%"#2"#0%"'0-*/"0"0-M+C"7%0-)#;"&"/;%> Die gültigen Berechtigungen des aktuellen Benutzers für ein Objekt werden auf der Registerkarte Allgemein dieses Objekts angezeigt. Ermitteln gültiger Berechtigungen 4%)'6-'3(M')'&"-%+83+'3(5*"'-*/"-')')5-'3(M')'&"-%+83+'3-*"0-!"#$%&"'0 +"'",(#"%-o)+"'-,*$'-8h8/9'="$5'*/"-*/'"7%"#-09-'0:./'="$5'*/"-"'"'+%"#!"'",(%/;$#;"#p> X$5$./&*+:,+$,-2:'-"/#-M+C"7%n-oZp-*"'-!"#$%&"'-/0%-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%" M')'&"-%+83+'3-*"0-M+C"7%0-)$2;"2:('%-o$6;"7"('%-/0%-*)0-M+C"7%-"+"#05-)$2 *"'-I";/0%"'7)'%"-M')'&"-%+83+'3-*"0-!"#$%&"'0-)$2;"2:('%px-oXp-*"'-!"#$%&"' E/#-!"#$%&"'-()%-#$'-$5$5"&$'X$5$./&*+:,+$,'2:'-"/#-M+C"7%A-="##-*/"0"-"$*;$,!"*/#;$#;"#-&$%'"22"#n-oZp-*"'-!"#$%&"'-()%-7"/#"-*/'"7%"#-!"'",(%/;$#;"#-2:' *)0-S5#%)/#"'5+C"7%-78##"#-"#%="*"'-*/'"7%"-5*"'-"'"'+%"-!"'",(%/;$#;"#-0"/#> Algorithmus für gültige &$-+"0%/66"#>

241 Kapitel 11 Berechtigungs- und Sicherheitsreferenz 219 D)%-*"'-!"#$%&"'-*/'"7%"-!"'",(%/;$#;"#-2:'-*)0-M+C"7%k-H"##-C)A-="'*"# #/,(%A-5+-*"'-!"#$%&"'-"'"'+%"-!"'",(%/;$#;"#-+"0/%&%> Berechtigungen aus mehreren "/#"#-M'*#"'-6/%-*"'-!"&"/,(#$#;-f<3$')92-%<3%$-(B)&"%9'(S<5$ */"-*/'"7%"-!"'",(%/;$#;"#-&$6-o34')3-*"0-M'*#"'0-()%>-3)("'-0/#*-*/"

242 220 Kapitel 11 Berechtigungs- und Sicherheitsreferenz Beispiele für gültige Berechtigungen Systemcontainer ADMIN [SACMDWR] Anfang (Stammordner) (Keine direkten Berechtigungen) Admin-Ordner (Keine direkten Berechtigungen) Clarks Ordner Clark [-ACMDWR] Mather s Ordner Mather [-ACMDWR] Umweltschützerordner Umweltschutzgruppe [--CMDWR] Datenträgerordner für Umweltschützer Mather [-----W-] Netzwerk (Keine direkten Berechtigungen) Computer Clark [-----WR] Sicherungsgerät (Keine direkten Berechtigungen) Volume Clark [------R] Mather [--C--WR] onservationist Group [ -ozp 3"'-.)G"H)'"TU*6/#/0%')%5'-+"0/%&%-*/'"7%"-!"'",(%/;$#;"#-2:'-*"# 0#$-'1Of<3-2%3')>-3)0-/0%-*)0-M+C"7%A-*)0-0/,(-/#-*"' VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-)$2-*"'-5+"'0%"#-D/"')',(/""+"#"-+"2/#*"%> M+C"7%"-/#-*"'-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7>

243 Kapitel 11 Berechtigungs- und Sicherheitsreferenz 221 oxp E/#-!"#$%&"'-#)6"#0-V%"G("#-R)%("'-()%-*/'"7%"-!"'",(%/;$#;"#-2:'-0"/#"#!"#$%&"'TWB'$GG"#5'*#"'-6/%-*"'-!"&"/,(#$#;-J2-"')n$(a<;4')(rJ2-"')$ <)43')-5*"'-0#$-'1Of<3-2%3')(i-*/"0"-M+C"7%"-+"2/#*"#-0/,(-="$5 0"/#"6-!"#$%&"'TWB'$GG"#5'*#"'-$#*-"'+"#-056/%-7"/#"-!"'",(%/;$#;"#> o`p 3)%"/0"'J"'>-E'-/0%-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-M')'&"-%+83+'3-*"0-1)$2="'70 )$2;"2:('%A-$#*-*/"0"-*/'"7%"#-!"'",(%/;$#;"#-="'*"#-J"'="#*"%A-$6-/(6 =/'*-C"*5,(-#/,(%-*/"-!"'",(%/;$#;-0&")'%5'3-;"=<('%A-*)-*)0 "#%0G'",("#*"-^<0%,("#-*")7%/J/"'%-/0%> 1)$2="'7-()%A-,:5':+"'-0"/#"-*/'"7%"#-!"'",(%/;$#;"#-2:'-*)0-1)$2="'7 -o_p =/,(%/;"0-^5#&"G%n-.)G"H)'"-0$,(%-#/,(%-#),(-"'"'+%"#-!"'",(%/;$#;"#A ="##-*/'"7%"-!"'",(%/;$#;"#-J5'()#*"#-0/#*> M'*#"'-f<3$')92-%<3%$-(a<;4')(rU1:';-$&"8-Z<)43')s-()%n-H)$-';;'3A o34')3a-vw$&"'3a-0&")'%5'3-$#*-v'$'3>-r)%("'-+"0/%&%-)$j"'*"6-*/'"7%"!"'",(%/;$#;"#-2:'-*"#-m'*#"'-f<3$')92-%<3%$-(j'4%2(a<;4') 0&")'%5'3>

244 222 Kapitel 11 Berechtigungs- und Sicherheitsreferenz J'4%2(a<;4')-()%-"'-C"*5,(-#$'-"/#"-!"'",(%/;$#;-o0&")'%5'3p>-.)G"H)'" +"0/%&%-R)%("'-*/"0"-!"'",(%/;$#;"#-#/,(%>-R)%("'-+"0/%&%-#$'-*/"!"'",(%/;$#;-0&")'%5'3-2:'-*/"0"#-M'*#"'> oap o34')3a-vw$&"'3a-0&")'%5'3-$#*-v'$'3p>!"),(%"#-v/"a-*)j-"0-$#=/,(%/;-/0%a-5+-*/"-"/;"#"#-*/'"7%"#-!"'",(%/;$#;"# H)$-';;'3-$#*-o34')3> obp f<3$')92-%<3%$-(6$j-+""#*"%-="'*"#-$#*-r)%("'0-*/'"7%"-!"'",(%/;$#;"# 6:00"#-;"<#*"'%-="'*"#A-05-*)j-R)%("'-&=)'-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"

245 Kapitel 11 Berechtigungs- und Sicherheitsreferenz 223 M')'&"-%+83+'3-*"0-X<;81'-)$2;"2:('%-=/'*-)+"'-7"/#"-^<0%,("#-2:'!"'",(%/;$#;"#-)7%/J/"'%-0/#*>!"),(%"#-V/"A-*)j-*/"-O"##$#;-J5#-R)%("'-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%" $6-R)%("'-!"'",(%/;$#;"#-2:'-*/"-I";/0%"'7)'%"-&$-J"'="('"#>-R)%("'-*)'2 f<3$')92-%<3%$-(0"/#> Prüfen von gültigen F$#<,(0%-78##"#-V/"-+"/-!"*)'2-*)0-^"##=5'%-J5':+"';"("#*-*")7%/J/"'"#A /#*"6-V/"-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-B31';4'$-'8')83+-*"0-!"#$%&"'0-*)0 B;;+'1'%3-*"'-M+C"7%"-/#-*"'-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7A-$#*-G':2"#-V/"A

246 224 Kapitel 11 Berechtigungs- und Sicherheitsreferenz Der Berechtigungsverweis E0-;/+%-0/"+"#-!"'",(%/;$#;"#n-V'$'3R(0&")'%5'3R(VW$&"'3R(o34')3R(H)$-';;'3R M+C"7%"-/#-*"'-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-J5#-.)G"H)'"-)$2 */'"7%-)$2-*)0-M+C"7%-)#;"="#*"%-="'*"#-7)##A-78##"#-M+C"7%"-/#-*"' D/"')',(/"-*"'-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7A-*/"-0/,(-$#%"'-*/"0"6-M+C"7% +"2/#*"#A-!"'",(%/;$#;"#-J5#-*/"0"6-M+C"7%-"'+"#> System-Container Stammordner (Anfang) Benutzergruppenordner Sicherungsjob Wiederherstellungsjob Überprüfungsjob Datenträger Job-Ordner Job-Ordner Sicherungsjob Wiederherstellungsjob Überprüfungsjob Datenträgerordner Datenträgerordner Datenträger Netzwerk-Container Computer [Treiber] Controller Gerät Autoloader Volume Datei Verzeichnis Verzeichnis Datei Sicherheits-Container Benutzerobjekt Gruppenobjekt Fett = Container Kursiv = In Container desselben Typs gespeicherter Container. Die Berechtigung "Lesen" Betroffene Objekte: D0&$,&5`+$5_'k8,&5899$5_'Z$5`&_'<:&8980;$5_'g89:6$_ g$57$*./,*-_'d0&$*-$#*-vg"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7>

247 Kapitel 11 Berechtigungs- und Sicherheitsreferenz 225 Beschreibung:-V%"$"'%A-5+-"/#-!"#$%&"'-"/#-+"0%/66%"0-M+C"7%-/#-"/#"' @"0"#-&$-78##"#> Betroffene Befehle: B84*$5$,_'<:-1=/5$,'I?8"VLT4M_']:5=.%-4:9$,_'3&05&_ D0&$,&5`+$5'0:-H$51$,_'c0+07*,'0:-H$51$,_'G*.%9:,+'-40,,$,_'D0&$,"0,% H*$;$5/$5-&$99$,_'Z$5`&'5$*,*+$,_'D0&$,&5`+$5'*;$,&*1*7*$5$,_'D0&$,&5`+$5 *6485&*$5$,\ *)j-*"'-!"#$%&"'-m+c"7%"-/#-*"'-vg"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-75g/"'"#-7)##> 3/"-!"'",(%/;$#;-V'$'3-=/'*-)$j"'*"6-&$6-U$02:('"#-J5#-Q5+0-+"#8%/;%> V/,("'$#;0C5+0-"'25'*"'#-*/"-!"'",(%/;$#;-V'$'3-2:'-*/"-"#%0G'",("#*"# 28$:')C'3-)#-"/#"6-B"'<%-*$',(2:('"#A-+"#8%/;"#-*/"-!"'",(%/;$#;-V'$'3> */"0"-!"'",(%/;$#;> Die Berechtigung "Schreiben" Betroffene Objekte: D0&$,&5`+$5_'Z$5`&_'<:&8980;$5_'g89:6$_'g$57$*./,*-_'D0&$* $#*-3)%"#+)#7> Beschreibung:-V%"$"'%A-5+-"/#-!"#$%&"'-/#-"/#-+"0%/66%"0-M+C"7%-/#-"/#" VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-0,('"/+"#-7)##> L"'/G("'/";"'<%-)#="/0"#-7)##A-/#-3)%"/"#-5*"'-9"'&"/,(#/00"-&$-0,('"/+"#>

248 226 Kapitel 11 Berechtigungs- und Sicherheitsreferenz =/'*-*/"-!"'",(%/;$#;-0&")'%5'3-+"#8%/;%A-$6-3)%"#-/#-*/"0"-M+C"7%"-0,('"/+"# &$-78##"#> Betroffene Befehle:(<:-1=/5$,'I?8"VLT4M 3/"-!"'",(%/;$#;-0&")'%5'3-=/'*-)$j"'*"6-&$6-U$02:('"#-J5#-Q5+0-+"#8%/;%> V/,("'$#;0C5+0-"'25'*"'#-*/"-!"'",(%/;$#;-0&")'%5'3-2:'-*/"-"#%0G'",("#*"# 3)%"/"#> Die Berechtigung "Löschen" Betroffene Objekte: D0&$,&5`+$5_'Z$5`&_'<:&8980;$5_'g89:6$_'g$57$*./,*-_'D0&$* $#*-3)%"#+)#7> Beschreibung:-V%"$"'%A-5+-"/#-!"#$%&"'-M+C"7%"-/#-*"' 7)##> *)6/%-.)G"H)'"-*)0-L"'/G("'/";"'<%-)#="/0"#-7)##A-3)%"/"#-5*"'-9"'&"/,(#/00" :+"'0,('"/+"#-&$-78##"#> Betroffene Befehle: P^-./$,_'<:-1=/5$,'I?8"VLT4M 3/"-!"'",(%/;$#;-VW$&"'3-=/'*-)$j"'*"6-2:'-"/#/;"-U'%"#-J5#-Q5+0-+"#8%/;%> V/,("'$#;0C5+0-"'25'*"'#-*/"-!"'",(%/;$#;-VW$&"'3-2:'-*/"-"#%0G'",("#*"# 3)%"/"#-/66"'-*)##A-="##-3)%"/"#-:+"'0,('/"+"#-="'*"#>

249 Kapitel 11 Berechtigungs- und Sicherheitsreferenz 227 Die Berechtigung "Ändern" Betroffene Betroffene Registerkarten im Eigenschaftenfenster:-<99+$6$*,_'<:-H0/9_!4&*8,$,_']$*&490,_'d58&8%899$_'34$*./$5-$#*-*/"-3/);#50"TI";/0%"'7)'%"#-*"0 S56G$%"'0> Beschreibung:-V%"$"'%A-5+-"/#-!"#$%&"'-*/"-)#;";"+"#"#-I";/0%"'7)'%"#-/6 E/;"#0,()2%"#2"#0%"'-"/#"0-M+C"7%"0-<#*"'#-7)##>-V%"$"'%A-5+-"/#-!"#$%&"'-*"# O)6"#-"/#"0-M+C"7%"0-<#*"'#-7)##>-V%"$"'%A-5+-"/#-!"#$%&"'-"/#-M+C"7%-)#-"/#"# I";/0%"'7)'%"-B;;+'1'%3-*"0-M+C"7%0-<#*"'#>-o3/"0-+"%'/22%-#$'-*"#-O)6"#-*"0 Y*-%<3'3R(_'%-*;23($#*-!)<-<6<;;'(*"0-Q5+0-&$-<#*"'#>-3/"-!"'",(%/;$#; ^<1183%62-%<3$-'$-R(!%3+O>'$--$0=>p-&$-<#*"'#> Betroffene Befehle:-g$5-./*$"$,p_'f6+"#"##"# 6/%-*"#"#-!"#$%&"'-M+C"7%"-/#-*"'-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-J"'0,(/"+"# $#*-$6+"#"##"#-78##"#> Die Berechtigung "Erstellen" Betroffene Objekte: 3&06685;,$5_'X$,:&7$5VJZ5:44$,85;,$5_'?8"V!5;,$5_ D0&$,&5`+$585;,$5_'G*$;$5/$5-&$99:,+-#8"\ *)6/%-#"$"-Q5+TM'*#"'A-V/,("'$#;0C5+0A-N+"'G':2$#;0C5+0A-3)%"#%'<;"'5'*#"'

250 228 Kapitel 11 Berechtigungs- und Sicherheitsreferenz ="'*"#-78##"#> Betroffene Befehle: F$:$5p?8"_'F$:$5p!5;,$5_'F$:$-'!"#$%&p_')*,1=+$,\ 2:'-C"*"#-Q5+T-$#*-M'*#"'%hG>-3/"0"-!"'",(%/;$#;-)7%/J/"'%-)$j"'*"6-/6-R"#: M+C"7%"-/#-*/"-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-"/#2:;"#-7)##> Die Berechtigung "Zugriff" Betroffene Objekte: 3*./$5/$*&-Vk8,&0*,$5_'X$,:&7$58"#$%&':,;'Z5:44$,8"#$%&> Betroffene Registerkarten im Eigenschaftenfenster:-X$5$./&*+:,+$,\ Beschreibung:-V%"$"'%A-5+-"/#-!"#$%&"'-*/"-I";/0%"'7)'%"-M')'&"-%+83+'3-"/#"0 I";/0%"'7)'%"-M')'&"-%+83+'3-(/#&$2:;"#-68,(%"#A-+"#8%/;"#-V/"-*/"!"'",(%/;$#;-o34')3>-E/#-!"#$%&"'A-*"'-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-M')'&"-%+83+'3 E/#-!"#$%&"'-6/%-*"'-!"'",(%/;$#;-_8+)%CC(7)##-*/"-I";/0%"'7)'%" M')'&"-%+83+'3-*"0-V/,("'("/%0TS5#%)/#"'0A-"/#"0-!"#$%&"'5+C"7%-5*"'-"/#"0 B'$GG"#5+C"7%0-#/,(%-<#*"'#> Die Berechtigung "Supervisor" Betroffene Betroffene Registerkarten im Eigenschaftenfenster:-<,6$9;$-&$:$5:,+_ Z9$*./H$5&*+%$*&$,_'Z5:44$,_'c*&+9*$;$5_'X$5$./&*+:,+$,

251 Kapitel 11 Berechtigungs- und Sicherheitsreferenz 229 H"##-"/#-!"#$%&"'-*/"-!"'",(%/;$#;-08*')9%$<)-2:'-"/#-M+C"7%-+"0/%&%A-="'*"# U$j"'*"6-78##"#-*"6-!"#$%&"'-7"/#"-!"'",(%/;$#;"#-2:'-M+C"7%"-J"'="('% ="'*"#A-*/"-0/,(-/#-*"'-D/"')',(/"-$#%"'-*"6-M+C"7%-+"2/#*"#-i-)$,(-#/,(%-:+"' *)0-F$="/0"#-J5#-*/'"7%"#-!"'",(%/;$#;"#>-3)("'-()%-$*,'X$,:&7$5'6*&';$5 3:4$5>*-85VX$5$./&*+:,+'1=5'$*,'!"#$%&'099$'X$5$./&*+:,+$,'1=5';0-'!"#$%&':,; #$;$-'!"#$%&_';0-'-*./'*,';$5'34$*./$560,0+$6$,&;0&$,"0,%';05:,&$5'"$1*,;$&\ B31';4'$-'8')83+R([;'%&":')-%+6'%-'3R([)8**'3($#*-J%-+;%'4')-#$'!"#$%&"'#-&$'-9"'2:;$#;A-*/"-*/"-!"'",(%/;$#;-08*')9%$<)(2:'-*"#-V/,("'("/%0T S5#%)/#"'-+"0/%&"#> 08*')9%$<)-2:'-*"#-Vh0%"6TS5#%)/#"'-;"=<('%> Betroffene Befehle: F$:$5'X$,:&7$5_'F$:$'Z5:44$

252

253 ^UL4.E1-ZX Objekt- und Eigenschaftenreferenz *"'-.)G"H)'"T3)%"#+)#7>-3/"-O)6"#-C"*"'-I";/0%"'7)'%"-/#-*"# /6-E/;"#0,()2%"#2"#0%"'-=/'*-)6-U#2)#;-C"*"0-E/#%');0-$#*-/#-*"' Objekte ="'*"# ;"7"##&"/,(#"%> 9"'="/0/#25'6)%/5#"#-&$6-g"#0%"'-=3$-23Z'3A-&$6-g"#0%"'-H%3$-';;83+'3-$#* &$6-g"#0%"'-B8$:2";C%;-')>

254 232 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Adresse" Die Registerkarte "Adresse" Anwendbare Objekte:-k864:&$5 F"/;%-*/"-O"%&="'7)*'"00"-*"0-S56G$%"'5+C"7%0-)#> Die Registerkarte Adresse Protokoll -5*"'-.SLW4LA-C"-#),(-O"%&="'7+"%'/"+00h0%"6> Netzwerkadresse F"/;%-*/"-J56-O"%&="'7+"%'/"+00h0%"6-J"'="#*"%"-S56G$%"')*'"00"-)#>

255 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Revision" 233 Die Registerkarte "Revision" Anwendbare Objekte:-D0&$*_'g$57$*./,*-_'g89:6$ Die Registerkarte Revisio 3/"-I";/0%"'7)'%"-`'9%$%<3-=/'*-/#-*"6-E/;"#0,()2%"#2"#0%"'-"/#"0-M+C"7%"0 "/#-M+C"7%-)7%/J/"'"#-68,(%"#A-822#"#-V/"-*/"-I";/0%"'7)'%"-0*'%&"')-*"0 `'9%$%<3(26-%9%')'3d H"##-*/"-I"J/0/5#-)7%/J/"'%-/0%A-2:;%-.)G"H)'"-2:'-C"*"-)#-*/"0"6-M+C"7% =/'*-/66"'-*)##-"/#-E/#%');-J5';"#566"#A-="##-*)0-M+C"7%-;"0/,("'%-5*"' 3)%"#%'<;"'-)#A-)$2-*"6-4#0%)#&"#-*"0-M+C"7%0-;"0G"/,("'%-0/#*> *"'-I";/0%"'7)'%"-H%3$-';;83+'3-)#;";"+"#"#-."P%"*/%5'-J"'="#*"#>

256 234 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Befehl" Die Registerkarte "Befehl" Anwendbare Objekte:-g89:6$_'g$57$*./,*-_'D0&$* Die Registerkarte Befehl Vor der Sicherung auszuführender Befehl M+C"7%-&$6-V/,("'#-;"822#"%-=/'*> Nach erfolgreicher Sicherung auszuführender Befehl

257 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Befehl" 235 Nach fehlgeschlagener Sicherung auszuführender Befehl

258 236 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Kommunikationstest" Die Registerkarte "Kommunikationstest" Anwendbare Objekte:-k864:&$5 O"%&="'70-;"%"0%"%-="'*"#>-3)6/%-7)##-*/"-3)%"#:+"'%');$#;02<(/;7"/%-$#%"' Die Registerkarte Kommunikationstest Übertragungstyp 1";%-*"#-*$',(&$2:('"#*"#-^566$#/7)%/5#0%"0%-2"0%> +"0%<%/;"#> Großes =/'*-"/#-;'5j"0-3)%"#G)7"%-;"0"#*"%> Mittleres

259 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Kommunikationstest" 237 Kleines Kommunikationsstatus B/+%-*/"-E';"+#/00"-*"0-*$',(;"2:('%"#-."0%0-&$':,7> o3/"-l)7"%;'8j"-=/'7%-0/,(-)$2-*/"-n+"'%');$#;0')%"-)$0>-v/"-78##"#-*/"0" 4#25'6)%/5#"#-J"'="#*"#A-$6-*/"-1"/0%$#;-J5#-V/,("'$#;0C5+0-&$-5G%/6/"'"#>p Mit Datenprüfung F=/0,("#-*"#-S56G$%"'#-=/'*-"/#-+"7)##%"0-!h%"6$0%"'-;"0"#*"%>-H"##-*/"0" MG%/5#-)7%/J/"'%-/0%A-=/'*-*)0-R$0%"'-J56-"6G2)#;"#*"#-S56G$%"'-:+"'G':2%>?'%-')'(=3C<)12-%<3'3(Z8ddd MG%/6/"'"#-J5#-V/,("'$#;0C5+0-*$',( E'(8("#-*"'-3)%"#:+"'%');$#;0')%" a%34'3(0%'(83-')ddd Z]

260 238 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz:Die Registerkarte "Verbindungen" Die Registerkarte "Verbindungen" Anwendbare Objekte:-k864:&$5 U$2-*/"0"'-+"0,('"/+"#*"#-I";/0%"'7)'%"-="'*"#-*/"-)7%/J"#-9"'+/#*$#;"#-2:' */"0"#-S56G$%"'-)#;"&"/;%>-V/"-*/"#%-#$'-&$'-4#25'6)%/5#> Die Registerkarte Verbindungen Aktive Verbindungen Details

261 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Diagnose" 239 Die Registerkarte "Diagnose" Anwendbare O$'-&$'-4#25'6)%/5#> Die Registerkarte Diagnose

262 240 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Treiber" Die Registerkarte "Treiber" B3:'3452)'(Y5F'6-'g-k864:&$5 F"/;%-*/"-2:'-*/"0"#-S56G$%"'-J"'2:;+)'"#-.'"/+"'-)#>-O$'-&$'-4#25'6)%/5#> O)6"-C"*"0-M'*#"'0-)$2-*/"0"'-I";/0%"'7)'%"-&"/;%-*"#-F=",7-*"'-.'"/+"'-/# */"0"6-M'*#"'-)#> Die Registerkarte Treiber

263 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte " " 241 Die Registerkarte " " B3:'3452)'(Y5F'6-'g-X$,:&7$58"#$%& */"0"'-!"#$%&"'-*"'-E/;"#%:6"'-"/#"0-)$0;"2:('%"#-Q5+0-/0%>-3/"0"-I";/0%"'7)'%" Die Registerkarte *"#-H%+'3-K1')-*"0-Q5+0-;"0"#*"%> 3/"-(/"'-"/#;";"+"#"-U*'"00"-6$j-#/,(%-*"'-U*'"00"-*"0-!"#$%&"'0-"#%0G'",("#>

264 242 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Treiber"?'%-')'(=3C<)12-%<3'3(Z8ddd E/;"#%:6"'-J5#-Q5+0 a%34'3(0%'(83-')ddd cu$0=/'7$#;"#-*"'-"'&=$#;"#"# U$02:('$#;-J5#-Q5+0-)$2-!"'",(%/;$#;"#c

265 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Gleichwertigkeiten" 243 Die Registerkarte "Gleichwertigkeiten" Anwendbare Objekte:-X$,:&7$58"#$%& "0%/66"#> Die Registerkarte Gleichwertigkeite

266 244 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Gleichwertigkeiten" Benutzer, mit denen dieser Benutzer gleichwertig ist Benutzer, mit denen dieser Benutzer nicht gleichwertig ist a%34'3(0%'(83-')ddd

267 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Allgemein" 245 Die Registerkarte "Allgemein" Anwendbare Objekte:-<99$'!"#$%&$ U$2-*/"0"'-I";/0%"'7)'%"-="'*"#-4#25'6)%/5#"#-$#*-M+C"7%)%%'/+$%"-)#;"&"/;%A 3/"-3)%"#-)$2-*/"0"'-I";/0%"'7)'%"-0%)66"#-)$0-*"'-.)G"H)'"T3)%"#+)#7>-g:' Die Registerkarte Allgemei Name Typ F"/;%-*"#-.hG-+&=>-*/"-^)%";5'/"-*"0-M+C"7%0-)#>-4#-*"'-.)G"H)'"T3)%"#+)#7

268 246 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Allgemein" System-Container Stammordner (Anfang) Benutzergruppenordner Sicherungsjob Wiederherstellungsjob Überprüfungsjob Datenträger Job-Ordner Job-Ordner Sicherungsjob Wiederherstellungsjob Überprüfungsjob Datenträgerordner Datenträgerordner Datenträger Netzwerk-Container Computer [Treiber] Controller Gerät Autoloader Volume Datei Verzeichnis Verzeichnis Datei Sicherheits-Container Benutzerobjekt Gruppenobjekt Fett = Container Kursiv = In Container desselben Typs gespeicherter Container. Gültige Berechtigungen ()%>-3/"0-0/#*-*/"-+=9&*+$,-!"'",(%/;$#;"#A-#/,(%-*/"-;*5$%&$,"!"'",(%/;$#;"#> 08* V$G"'J/05' B&& F$;'/22 f)' J<4 K#*"'# /'; 180,("# `4 1"0"#?- V,('"/+"#

269 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Allgemein" 247 Attribute F"/;%-!"%'/"+00h0%"6TU%%'/+$%/#25'6)%/5#"#-&$-"/#"'-3)%"/-5*"'-"/#"6 9"'&"/,(#/0-)#>-3/"-U%%'/+$%/#25'6)%/5#"#-="'*"#-)$0-*"6-!"%'/"+00h0%"6 `< V,('"/+;"0,(:%&% `: 1"0"#-$#*-V,('"/+"# E 9"'+5';"# 0# Vh0%"6 t O$'-)$02:('"# / 9"'&"/,(#/0 B U',(/J 0" B"6"/#0)6-#$%&"# >1."6G5'<' >.')#0)7%/5# `2 `$ I"J/0/5#-0,('"/+"#! V525'%-"#%2"'#"# `% f6+"#"##"#-0g"''"# /% 180,("#-0G"''"# f% ^5G/"'"#-0G"''"# /1 R/;'/"'"#-0G"''"# /$ f#%"'&$5'*#$#;-0g"''"# =& V525'%-756G'/6/"'"# /& O/,(%-756G'/6/"'"# f< ^56G'/6/"'% f& J+ R/;'/"'% Größe F"/;%-!"%'/"+00h0%"6/#25'6)%/5#"#-&$'-B'8j"-*/"0"'-3)%"/-+&=>-*/"0"0 9"'&"/,(#/00"0-)#>-4#25'6)%/5#"#-&$'-B'8j"-*"'-3)%"/-+&=>-*"0-9"'&"/,(#/00"0 Datum/Erstellt um

270 248 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Allgemein" Gelöscht 180,(*)%$6-&$>-H"##-.)G"H)'"-"/#-9"'&"/,(#/0-822#"%A-="'*"#-*/"-*)'/# ;"2$#*"#"#-3)%"/"#-6/%-4#25'6)%/5#"#-&$-4#0%)#&"#-J5#-3)%"/"#-/#-0"/#"' /6-9"'&"/,(#/0-;"2$#*"#-=/'*A-="/0%-.)G"H)'"-*/"0"'-4#0%)#&-"/#-180,(*)%$6 &$> Geändert Zugriff "#%0G'",("#*-*"'-M+C"7%)%%'/+$%" a%34'3(0%'(83-')ddd

271 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Allgemein" 249 Die Registerkarte "Gruppen" Anwendbare Objekte:-X$,:&7$58"#$%& I";/0%"'7)'%"-78##"#-V/"-"/#"#-!"#$%&"'-&$-"/#"'-B'$GG"-(/#&$2:;"#-5*"' *)')$0-"#%2"'#"#> Die Registerkarte Gruppe Gruppen, zu denen dieser Benutzer gehört V,('"/+T-$#*-1"0"+"'",(%/;$#;"#-2:'-*"#-M'*#"'-B;;'>-V/"-78##"#-"/#"#!"#$%&"'-C"*5,(-)$0-*/"0"'-B'$GG"-"#%2"'#"#A-/#*"6-V/"-*/"-B'$GG"-B;;'

272 250 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Gruppen" Gruppen, zu denen dieser Benutzer nicht gehört F"/;%-*/"-B'$GG"#-)#A-&$-*"#"#-*/"0"'-!"#$%&"'-,*./&';"(8'%>?'%-')'(=3C<)12-%<3'3(Z8ddd a%34'3(0%'(83-')ddd

273 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Das Fenster "Instanzen" 251 Das Fenster "Instanzen" 0"/#A-*/"-)$2;'$#*-J"'0,(/"*"#"'-V/,("'$#;0C5+0-"#%0%)#*"#-0/#*>-.)G"H)'" 4#0%)#&"#-;"0G"/,("'%-0/#*A-/#-0"/#"'-3)%"#+)#7>-H"##-"/#-3)%"#%'<;"' 0"/#"'-3)%"#+)#7> Das Fenster Instanze

274 252 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Das Fenster "Instanzen" Verfügbare Instanzen F"/;%-"/#"-1/0%"-*"'-4#0%)#&"#-*"'-3)%"/-$#*-*"'-3)%"#%'<;"'-)#A-)$2-*"#"#-*/"0" $#*-9"'&"/,(#/00"A-*/"-=<('"#*-"/#"0-Q5+0-;"0/,("'%-=$'*"#A-="'*"#-6/% )#;"&"/;%A-5+-*/"-3)%"/-+"/-*"'-U$02:('$#;-*"0-Q5+0-:+"'G':2%-=$'*">-3"'-V%)%$0 /0%-"#%="*"'-Q5')*)KC83+(25+'$&";<$$'3A-Q5')*)KC83+(C'";+'$&";2+'3(5*"' */"-4#0%)#&-;"0G"/,("'%-/0%> Details F"/;%-="/%"'"-4#25'6)%/5#"#-&$-*"'-6)'7/"'%"#-3)%"//#0%)#&-)#>-H"##-V/"-)$2 *"'-3)%"/> =$'*"> ;"<#*"'%-=$'*">-3/"0"-4#25'6)%/5#"#-="'*"#-J56-!"%'/"+00h0%"6 )$2;"&"/,(#"%A-="##-*/"-3)%"/-;"0/,("'%-=/'*> Physische *"'-4#0%)#&-J"'="#*"%-="'*"#> 4#0%)#&-J"'="#*"%-="'*"#> V%'")6Tg5'6)%-=/'*-:+"'-*)0-g"#0%"'-H):'%-')-'(Y*-%<3'3ddd-;"0%"$"'%>-V/" 78##"#-*/"0"-4#25'6)%/5#"#-J"'="#*"#A-$6-("')$0&$2/#*"#A-5+-V/"-"/#"-3)%"/ J5#-"/#"6-!"%'/"+00h0%"6-/#-"/#-)#*"'"0-:+"'%');"#-78##"#>-3)0-V%'")6Tg5'6)% 4#0%)#&-J"'="#*"%-="'*"#>

275 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Das Fenster "Instanzen" 253 J"'="#*"%-="'*"#> J"'="#*"%-="'*"#>?'%-')'(=3C<)12-%<3'3(Z8ddd a%34'3(0%'(83-')ddd 4#0%)#&"#

276 254 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Loader-Test" Die Registerkarte "Loader-Test" Anwendbare Objekte:-<:&8980;$5 0-2)-A-$6-6/%-*"6-."0%-&$-+";/##"#> Die Registerkarte Loader-Test Status Gesamtanzahl der Verschiebungen *$',(;"2:('%-="'*"#>

277 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Anmeldesteuerung" 255 Die Registerkarte "Anmeldesteuerung" Anwendbare Objekte:-X$,:&7$58"#$%& *"6-O"%&="'7-()+"#-7)##> Die Registerkarte Anmeldesteuerung Ablauf Ablaufdatum des Kontosn-1";%-"/#-3)%$6-2"0%A-#),(-*"6-*)0-^5#%5-#/,(%-6"(' +/0-*)0-^<0%,("#-^<3-<(%$-(4'26-%9%')-(*")7%/J/"'%-=/'*> Konto ist R)'7/"'$#;-=/'*-*)0-^5#%5-*")7%/J/"'%> H"##-V/"-"/#-*")7%/J/"'%"0-^5#%5-=/"*"'-)7%/J/"'"#-68,(%"#A-*")7%/J/"'"#-V/"

278 256 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Anmeldesteuerung" Kulanzanmeldungen ^'33:<)-,34')83+'3(')Z:%3+'3()7%/J/"'%-/0%A-25'*"'%-.)G"H)'"-*"#-!"#$%&"' Erlaubte Kulanzanmeldungen:-H"##-*/"0"-MG%/5#-)7%/J/"'%-/0%A-7)##-*"'-!"#$%&"' Max. Verbleibende Kennwort 3)6/%-=/'*-;"0%"$"'%A-5+-"/#-+"0%/66%"'-!"#$%&"'-"/#-^"##=5'%-()+"#-6$j-$#* Kennwort erforderlich:-h"##-*/"0"-mg%/5#-)7%/j/"'%-/0%a-+"#8%/;%-*"'-!"#$%&"'-j5#.)g"h)'"-"/#-^"##=5'%>-h"##-*/"0"-mg%/5#-#/,(%-)7%/j/"'%-/0%-$#*-*"'-!"#$%&"' Eindeutige Kennwörter erforderlich:-h"##-*/"0"-mg%/5#-6)'7/"'%-/0%a-:+"'g':2%.)g"h)'"-*)0-^"##=5'%-)$2-e/#*"$%/;7"/%> Regelmäßige Kennwortänderungen erzwingen:-h"##-*/"0"-mg%/5#-6)'7/"'%-/0%a ^"##=5'%<#*"'$#;> Tage zwischen den erzwungenen Änderungen:-1";%-*"#-F"/%')$6-&=/0,("#-*"# "'&=$#;"#"#-^"##=5'%<#*"'$#;"#-2"0%> Verfallsdatum des Kennworts:-!"'",(#"%"0-3)%$6A-)#-*"6-*)0-^"##=5'%-*)0

279 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Anmeldesteuerung" 257 Verbindung Anzahl der gleichzeitigen Benutzer kann sich über diese Computer anmelden:-3)*$',(-=/'*-;"0%"$"'%a-:+"' /8)&"$8&"'3-*"#-"#%0G'",("#*"#-S56G$%"'-)$0>-D/#="/0n-H"##-7"/#" E/#'/,(%"#-#"$"'-!"#$%&"' a%34'3(0%'(83-')ddd

280 258 Chapter 12: Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Protokolle" Die Registerkarte "Protokolle" Anwendbare Objekte:-3*./$5:,+-#8"_'G*$;$5/$5-&$99:,+-#8"_'e"$545=1:,+-#8" Die Registerkarte Protokolle Protokolle für dieses Objekt

281 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz:Die Registerkarte "Protokolle" 259?'%-')'(=3C<)12-%<3'3(Z8ddd U#;"+"#-"/#"0-."P%"*/%5'0 a%34'3(0%'(83-')ddd

282 260 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Datenträgersteuerung" Die Registerkarte "Datenträgersteuerung" Anwendbare Objekte:-D0&$,&5`+$5 Die Registerkarte Datenträgersteuerung Erste Formatierung 25'6)%/"'%-=$'*"> Letzte Formatierung 25'6)%/"'%-=$'*"> Letzter Lesezugriff V/,("'$#;0C5+0-&$-:+"'G':2"#>

283 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Datenträgersteuerung" 261 Gelesene MB Lesehäufigkeit N+"'0,('"/+"#-*"0-3)%"#%'<;"'0-#/,(%-&$':,7;"0"%&%> Letzter Schreibzugriff 3)%"#%'<;"'-;"0,('/"+"#-=$'*">-E#%0G'/,(%-*"6-F"/%G$#7%A-)#-*"6-3)%"/"#-&$6 =$'*"#> Geschriebene MB ;"0,('/"+"#-=$'*"#> Schreibhäufigkeit =/'*-+"/6-N+"'0,('"/+"#-*"0-3)%"#%'<;"'0-#/,(%-&$':,7;"0"%&%> Anzahl der Sitzungen Aktuelle KB Datenträgerbezeichner 3)%"#%'<;"'0-/#-*"'-3)%"#+)#7-J"'="#*"%-=/'*>

284 262 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Datenträgersteuerung" Datenträger-Volume-Etikett 5G%/0,("#-1"0";"'<%"#-&$6-4*"#%/2/&/"'"#-J5#-3)%"#%'<;"'#-J"'="#*"%>-O$'-2:' $#%"'0%:%&"#>?'%-')'(=3C<)12-%<3'3(Z8ddd g5'6)%/"'"#-j5#-3)%"#%'<;"'# a%34'3(0%'(83-')ddd

285 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Mitglieder" 263 Die Registerkarte "Mitglieder" Anwendbare Objekte:-Z5:44$,8"#$%& M+C"7%n-oZp-*"'-!"#$%&"'-/0%-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-M')'&"-%+83+'3-*"0-M+C"7%0 )$2;"2:('%-o$6;"7"('%-/0%-*)0-M+C"7%-"+"#05-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%" *"6-!"#$%&"'A-*"'-:+"'-*/'"7%"-!"'",(%/;$#;"#-2:'-*)0-M+C"7%-J"'2:;%-$#*-o`p Die Registerkarte Mitglieder Mitglieder, die zu dieser Gruppe gehören

286 264 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Mitglieder" V"/%"-*"0-g"#0%"'0-J"'0,(5+"#> Mitglieder, die nicht zu dieser Gruppe gehören D/#&$2:;"#-J5#-!"#$%&"'#-&$-B'$GG"# a%34'3(0%'(83-')ddd

287 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Optionen" 265 Die Registerkarte "Optionen" Anwendbare Objekte:-3*./$5:,+-#8"_'G*$;$5/$5-&$99:,+-#8"_'e"$545=1:,+-#8" ="'*"#-J"'0,(/"*"#"-L)')6"%"'-;"0%"$"'%A-*/"-2:'-*/"-U$02:('$#;-J5# 0/#*> Die Registerkarte Optione Anzahl der Versuche!"0%/66%A-=/"-52%-.)G"H)'"-J"'0$,(%A-)$2-"/#"-3)%"/-&$&$;'"/2"#>-3"' N+"'G':2$#;0C5+0> H"##-.)G"H)'"-"/#"-3)%"/-J"'="#*"#-6$jA-*/"-+"'"/%0-;"822#"%-/0%A-*>-h., die bereits von einem anderen Benutzer verwendet wird, wartet.)g"h)'", bis der Benutzer nicht mehr mit der Datei arbeitet.-q"*"'-9"'0$,(-j5#-.)g"h)'"a-"/#"-3)%"/-&$

288 266 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Optionen" Verzögerung zwischen L)')6"%"'0-&$-"'(8("#> ^'%3R(]8)(C'";+'$&";2+'3'(*)<-<6<;;%')'3R(]8)(25+'$&";<$$'3' *)<-<6<;;%')'3-5*"'-B;;'$(*)<-<6<;;%')'3> :+"'G':2%-=$'*"#> =<('"#*-*/"0"'-)$0;"2:('%-=/'*> Nur fehlgeschlagene Nur abgeschlossene Alles Sicherungsmodus I5%)%/5#0C5+0-J"'="#*"%-.)G"H)'"-*"#-L)')6"%"'-c.hGc-*"0-V/,("'$#;065*$0 3"'-0%&"')83+$1<48$-/0%-"#%="*"'-X<;;$-,34%+'(0%&"')83+R _8:2&"$$%&"')83+R(o34')83+$$%&"')83+A-5*"'-0&"32**$&"8ed

289 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Optionen" 267 Vollständige *"'-3)%"/"#-;"0"%&%-=$'*">-O),(-*"'-V/,("'$#;-C"*"'-3)%"/-=/'*-*)0-U',(/JT!/% *")7%/J/"'%> ="'*"#-#/,(%-2:'-*"#-#<,(0%"#-K#*"'$#;0T-5*"'-F$=),(00/,("'$#;0C5+ *"'-3)%"/"#-;"0"%&%-=$'*">-O),(-*"'-V/,("'$#;-C"*"'-3)%"/-=/'*-*)0-U',(/JT!/% :,>$5`,;$5&'+$90--$,> Änderungsmodus "'=)'%"%"#-3)%"#%'<;"'-#/,(%-2/#*"#-7)##A-*"'-2:'-"/#"#-Q5+-J"'="#*"%-="'*"# J"'="#*"%-=/'*A-*$',(0$,(%-.)G"H)'"-*)0-O"%&="'7-#),(-B"'<%"#-6/%-*/"0"6 3)%"#%'<;"'>-H"##-*"'-"'=)'%"%"-3)%"#%'<;"'-#/,(%-;"2$#*"#-=/'*A-=/'*-0"/#" U#%=5'%-*$',(-*"#-L)')6"%"'-o34')83+$1<48$-+"0%/66%> Gerät überspringenn(3/"0"'-l)')6"%"'-="/0%-.)g"h)'"-)#a-*)0-&$;"5'*#"%"-b"'<% &$-:+"'0G'/#;"#-$#*-)$2-*"6-O"%&="'7-#),(-)#*"'"#-B"'<%"#-6/%-*"6 Anhängen erzwingen:-3/"0"'-l)')6"%"'-="/0%-.)g"h)'"-)#a-3)%"#-)#-c"*"# 3)%"#%'<;"'-)#&$(<#;"#A-*"#-"0-/6-&$;"5'*#"%"#-V/,("'$#;0;"'<%-2/#*"%>-H"## "0-#/,(%-*"#-'/,(%/;"#-3)%"#%'<;"'-2/#*"#-7)##A-(<#;%-.)G"H)'"-*/"-3)%"#-)# *"#-J"'2:;+)'"#-3)%"#%'<;"'-)#>-3$',(-*/"0"-MG%/5#-=/'*-*/"-U$02:('$#;-*"0

290 268 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Optionen" Eingabeaufforderung:-3/"0"'-L)')6"%"'-="/0%-.)G"H)'"-)#A-="/%"'(/#-#),(-*"6 "'=)'%"%"#-3)%"#%'<;"'-&$-0$,("#-$#*-"/#"-H)'#(/#="/0TH)'#$#;-&$-0"#*"#A 3"0-="/%"'"#-=/'*-)$2;'$#*-*/"0"'-MG%/5#-#/,(%-#),(-"/#"6-)#*"'"#-B"'<% Schreibmodus )#;";"+"#"#-L)')6"%"'> 3"'-0&")'%51<48$(/0%-"#%="*"'-B3(2;;'(23",3+'3R(B3(')$-'$(23",3+'3R 234')'(K5')$&")'%5'3(5*"'(B;;'(K5')$&")'%5'3d An alle L)')6"%"'-2:'-"/#"-*)$"'()2%"-VG"/,("'$#;-)$0> An ersten anhängen, andere überschreiben:-h"/0%-.)g"h)'"-)#a-3)%"#-)#-*)0 Alle MG%/5#-2:'-!<#*"'A-*/"-=/"*"'J"'="#*"%-="'*"#> Automatischer Überprüfungsmodus 3)6/%-=/'*-:+"'G':2%A-5+-"/#"-3)%"/-'/,(%/;-)$2-"/#-!)#*-;"0,('/"+"#-=$'*">-3/"

291 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Optionen" 269 3"'-B8-<12-%$&"'(Q5')*)KC83+$1<48$(/0%-"#%="*"'-X<;;$-,34%+' Q5')*)KC83+A-^'%3'(Q5')*)KC83+-5*"'-0&"3';;'(Q5')*)KC83+> Vollständige Schnelle +"2/#*"%>-E0-=/'*-#/,(%-:+"'G':2%A-5+-*/"-)$2-*"6-3)%"#%'<;"'-;"0G"/,("'%" Keine Überprüfung:-H"/0%-.)G"H)'"-)#A-*"#-N+"'G':2$#;00,('/%%-&$ Softwarekomprimierung 3"'-R5*$0-*"'-V52%=)'"756G'/6/"'$#;-0%"$"'%A-=/"-.)G"H)'"-3)%"/"#-$#* ;"0G"/,("'%-/0%A-=/'*-0/"-J5'-*"6-V,('"/+"#-*"756G'/6/"'%>-3/"0"-MG%/5#-/0% ^56G'/6/"'$#;025'6)%-)$2-*)0-!)#*-&$-0,('"/+"#>-H"##-"/#"-3)%"/-/# "'#"$%"#-^56G'/6/"'"#-*$',(-.)G"H)'"-*"756G'/6/"'%>-3/"0"-MG%/5#-/0%

292 270 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Optionen" ;"0G"/,("'%"#-3)%"#-/#-756G'/6/"'%"6-g5'6)%-&$-0,('"/+"#>-3/"-3)%"/"# Autom. Formatierungsmodus #$'-2:'-V/,("'$#;0C5+0>!"J5'-3)%"#-)$2-*"#-3)%"#%'<;"'-;"0,('/"+"#-="'*"#-78##"#A-6$j-*"' #/,(%-25'6)%/"'"#-68,(%"#A-6:00"#-V/"-*"#-3)%"#%'<;"'-/6G5'%/"'"#> 3"'-B8-<12-%$&"'(a<)12-%')83+$1<48$(/0%-"#%="*"'-^'%3'(28-<12-%$&"' a<)12-%')83+r(b;;'(28-<12-%$&"(c<)12-%')'3(5*"'-v'')'(/2-'3-),+') 28-<12-%$&"(C<)12-%')'3> Keine automatische 5*"'-#/,(%-"'7)##%"'-3)%"#%'<;"'pA-0"#*"%-"0-"/#"#-H)'#(/#="/0-)#-*)0-g"#0%"'?2)3"%3:'%$>-H<('"#*-.)G"H)'"-)$2-*/"-U#%=5'%-*"0-!"#$%&"'0-=)'%"%A *$',(0$,(%-"0-*)0-O"%&="'7-#),(-B"'<%"#-6/%-*"6-3)%"#%'<;"'A-*"'-"'=)'%"% 25'6)%/"'%-=/'*> Alle automatisch Leere Datenträger automatisch $#+"7)##%"-3)%"#%'<;"'-0%8j%A-0"#*"%-"0-"/#"#-H)'#(/#="/0-)#-*)0-g"#0%"' Warnhinweis und durchsucht das Netzwerk nach dem Datenträger, der erwartet wurde. 3/"0"'-L)')6"%"'-J"'(/#*"'%A-*)j-3)%"#-$#+")+0/,(%/;%-*$',(-g5'6)%/"'"# #/,(%-$##8%/;-;"2');%-=/'*>

293 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Optionen" 271 Speicherort des neuen Datenträgers #/,(%-+"'"/%0-M'*#"'-&$6-VG"/,("'#-*"'-3)%"#%'<;"'-"/#;"'/,(%"%-()+"#A "0-)$%56)%/0,(-M'*#"'>-3/"-M'*#"'-0/#*-#),(-*"6-O)6"#-*"0-Q5+0-$#*-*"# J"'0,(/"*"#"#-I5%)%/5#00<%&"#-/#-*/"0"6-Q5+-05'%/"'%>-E0-;/+%-7"/#"#-B'$#*A 2:'-V/"> Name des neuen Datenträgers B/+%-*"#-O)6"#-)#A-*"#-.)G"H)'"-C"*"6-#"$"#-3)%"#%'<;"'-;/+%A-*"'-+"/-*"' %'/22%-)$,(-)$2-)$%56)%/0,("-I5%)%/5#0C5+0-&$A-*"'"#-U$02:('$#;-c"'&=$#;"#c =/'*> Gerät N+"'G':2$#;0C5+0-J"'="#*"%> "/#>-H"##-*"'-Q5+-)$0;"2:('%-=/'*A-J"'="#*"%-.)G"H)'"-*)0-B"'<%A-*)0-"0-/6 O"%&="'7-2/#*"%>-H"##-/#-4('"'-3)%"#+)#7&5#"-#$'-"/#-B"'<%-J5'()#*"#-/0%-5*"' V/"-#$'-!"'",(%/;$#;"#-2:'-"/#-B"'<%-()+"#A-+"0%"(%-7"/#-B'$#*A-*/"0"# J"'2:;+)'"#-B"'<%"-&$-J"'="#*"#>

294 272 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Optionen" H"##-/#-4('"6-O"%&="'7-6"('"'"-B"'<%"-J5'()#*"#-0/#*-$#*-V/"-"/# S56G$%"'>p H"##-V/"-"/#-B"'<%-J"'="#*"#-68,(%"#A-*)0-#/,(%-/#-*"'-1/0%"-['),--)$2;"2:('% /8)&"$8&"'3-*)0-#"$"-B"'<%-)$0> Datenträger B/+%-*"#-3)%"#+)#75'*#"'-)#A-/#-*"6-*)0-!)#*-5*"'-)#*"'"-"#%2"'#+)'" 3)%"#%'<;"'-/#-*"'-3)%"#+)#7-;"0G"/,("'%-0/#*>-.)G"H)'"-0$,(%-(/"'-#),( V/,("'$#;0C5+0> 3)%"#%'<;"'-)$0-"/#"6-)#*"'"#-M'*#"'-J"'="#*"#-68,(%"#A-;"+"#-V/"-*"# H"##-V/"-"/#"#-M'*#"'-J"'="#*"#-68,(%"#A-*"'-#/,(%-/#-*"'-1/0%"-/2-'3-),+') g"#0%"'-/8)&"$8&"'3-*"#-#"$"#-m'*#"'-)$0> Datenträgerkennwort... E0-=/'*-"/#-g"#0%"'-;"822#"%A-$6-"/#"6-3)%"#%'<;"'-"/#-^"##=5'%-&$&$5'*#"#> "/#-^"##=5'%-&$="/0"#>-3$',(-"/#-^"##=5'%-=/'*-J"'(/#*"'%A-*)j-*"' 3)%"#%'<;"'-/#-"/#"-)#*"'"-.)G"H)'"T3)%"#+)#7-/6G5'%/"'%-=/'*>-E/#-^"##=5'% /2-'3-),+')6'33:<)-ddd>-B"+"#-V/"-4('-^"##=5'%-"/#A-$#*-+"0%<%/;"#-V/"-"0> E0-78##"#-#$'-^"##=8'%"'-&$;"=/"0"#-="'*"#A-="##-*"'-3)%"#%'<;"'-25'6)%/"'% /0%>-U$j"'*"6-="'*"#-3)%"#%'<;"'7"##=8'%"'-#$'-+"/6-46G5'%/"'"#-J5# 3)%"#%'<;"'#-+"#8%/;%>?'%-')'(=3C<)12-%<3'3(Z8ddd V/,("'$#;065*$0 a%34'3(0%'(83-')ddd

295 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Optionen" 273 g5'6)%/"'"#-j5#-3)%"#%'<;"'#

296 274 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Berechtigungen" Die Registerkarte "Berechtigungen" Anwendbare 9"'="#*"#-V/"-*/"0"-I";/0%"'7)'%"A-$6-!"#$%&"'#-+&=>-B'$GG"#!"'",(%/;$#;"#-2:'-M+C"7%"-&$-;"=<('"#>-!"'",(%/;$#;"#-78##"#-:+"'-*)0 ;"=<('%-=$'*"#A--2:('%-*/"-I";/0%"'7)'%"-M')'&"-%+83+'3-/6 I";/0%"'7)'%"-M')'&"-%+83+'3()#;"&"/;%> U$j"'*"6-J"'2:;%-"/#-!"#$%&"'-#$'-:+"'-*/'"7%"-!"'",(%/;$#;"#-2:'-*/"-M+C"7%"A Die Registerkarte Berechtigunge

297 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Berechtigungen" 275 Benutzer oder Gruppen, die für dieses Objekt Berechtigungen besitzen M')'&"-%+83+'3-)#;"&"/;%> Objekte, für die dieser Benutzer oder diese Gruppe Berechtigungen besitzt B'$GG"-2:'-"/#-+"0%/66%"0-M+C"7%-+"0/%&%A-6)'7/"'"#-V/"-*)0-M+C"7%>-3/"!"'",(%/;$#;"#-*"0-!"#$%&"'0-+&=>-*"'-B'$GG"-2:'-*/"0"0-M+C"7%-="'*"#-/#-*"6 H"##-V/"-*"6-!"#$%&"'-+&=>-*"'-B'$GG"-!"'",(%/;$#;"#-2:'-"/#-#"$"0-M+C"7% V/"-*/"-"#%0G'",("#*"#-!"'",(%/;$#;"#-)$0>-H"##-V/"-*/"-!"'",(%/;$#;"#-2:' Berechtigungen F"/;%-*/"-!"'",(%/;$#;"#-)#A-*/"-2:'-*)0-6)'7/"'%"-M+C"7%A-*"#-!"#$%&"'-5*"'-*/" B'$GG"-;"=<('%-=$'*"#>-U7%/J/"'"#-+&=>-*")7%/J/"'"#-V/"-*/"-"#%0G'",("#*"# ^<0%,("#A-$6-!"'",(%/;$#;"#-&$-;"=<('"#-5*"'-"/#&$0,('<#7"#>?'%-')'(=3C<)12-%<3'3(Z8ddd F$="/0"#-J5#-!"#$%&"'T-5*"' B'$GG"#+"'",(%/;$#;"# a%34'3(0%'(83-')ddd c3/"-i";/0%"'7)'%"-m')'&"-%+83+'3lc-/#

298 276 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Ping-Test" Die Registerkarte "Ping-Test" Anwendbare Objekte:-k864:&$5 /6-.)G"H)'"- O"%&="'7-&=/0,("#-&="/-S56G$%"'#-$#%"'=";0-/0%> E0-=/'*-&=/0,("#-&="/-S56G$%"'#-;"0"#*"%A-*/"-.)G"H)'"-J"'="#*"#>-E0-=/'* J5#-*"6-S56G$%"'A-)$2-*"6-.)G"H)'"-&$'-F"/%-)$0;"2:('%-=/'*A-)#-*"# S56G$%"'-;"0"#*"%A-*"00"#-E/;"#0,()2%"#2"#0%"'-;"822#"%-/0%> Die Registerkarte Ping-Test

299 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Das Fenster "Einstellungen" 277 Das Fenster "Einstellungen" Das Fenster Einstellunge Bestätigung 3)6/%-7)##-*"'-!"#$%&"'-+"0%/66"#A-5+-.)G"H)'"-J5'-*"6-U$02:('"# Löschen von Objekten bestätigen:-h"##-*/"0"-mg%/5#-)7%/j/"'%-/0%a-822#"%.)g"h)'"-j5'-*"6-180,("#-j5#-m+c"7%"#-*)0-g"#0%"'-vw$&"'3(5'$-,-%+'3> Verschieben von Objekten bestätigen:-h"##-*/"0"-mg%/5#-)7%/j/"'%-/0%a-822#"%.)g"h)'"-j5'-*"6-9"'0,(/"+"#-j5#-m+c"7%"#-*)0-g"#0%"'-x')$&"%'5'3 Kopieren von Objekten bestätigen:-h"##-*/"0"-mg%/5#-)7%/j/"'%-/0%a-822#"%.)g"h)'"-j5'-*"6-^5g/"'"#-j5#-m+c"7%"#-*)0-g"#0%"'-^<*%')'3(5'$-,-%+'3> Das Symbol Baum einblenden Baumansicht #"+"#-S5#%)/#"'#A-*/"-#/,(%-"'="/%"'%-="'*"#-78##"#-o*>-(>A-*)j-0/"-7"/#"

300 278 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Das Fenster "Einstellungen" Intelligente, erweiterbare Anzeiger:-H"##-*/"0"-MG%/5#-)7%/J/"'%-/0%A-G':2%.)G"H)'"-+"/-C"*"6-S5#%)/#"'-/#-"/#"'-(/"')',(/0,("#-!)$6)#0/,(%A-5+-"' )#;"&"/;%> Texteditor H/#*5=0-/0%-E*/%5'>

301 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Zeitplan" 279 Die Registerkarte "Zeitplan" Anwendbare Objekte:-3*./$5:,+-#8"_'e"$545=1:,+-#8"_'G*$;$5/$5-&$99:,+-#8" 3)6/%-=/'*-;"0%"$"'%A-=)##-$#*-=/"-52%-"/#-Q5+-)$0;"2:('%-=/'*> Die Registerkarte Zeitpla Typ +'*;23--5*"'-J238';;>-U$j"'*"6-;/+%-"0-+"/-V/,("'$#;0C5+0-),(%-)$%56)%/0,(" Nicht =/'*>-3)&$-="'*"#-*/"-L)')6"%"'-J"'="#*"%A-*/"-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-Y*-%<3'3 #$'-2:'-V/,("'$#;0C5+0>

302 280 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Zeitplan" L)')6"%"'-0%&"')83+$1<48$A-0&")'%51<48$-$#*-]21'(4'$(3'8'3 V)%&5+C"7%"-2:'-C"*"#-V)%&%hG-+"0%/66"#A-.)G"H)'"-0%"$"'%-*/" Automatische 0%&"')83+$1<48$A-0&")'%51<48$-$#*-]21'(4'$(3'8'3-/2-'3-),+')$A-="## */"-3)%"#%'<;"''5%)%/5#-)$%56)%/0,(> Startzeit )$0;"2:('%-="'*"#> Täglich, Wöchentlich, Monatlich, Jährlich "#%0G'",("#*"#->,+;%&"'3A-?W&"'3-;%&"'3A-J<32-;%&"'3($#*-S,");%&"'3 Ende der Woche F"/;%-*"#-H5,("#%);-)#A-)#-*"6-.)G"H)'"-*/"-?W&"'3-;%&"'3-V/,("'$#;0C5+0

303 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Zeitplan" 281?'%-')'(=3C<)12-%<3'3(Z8ddd Q5+0 a%34'3(0%'(83-')ddd

304 282 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Zeitplan" Die Registerkarte "Auswahl" Anwendbare Objekte:-3*./$5:,+-#8"_'G*$;$5/$5-&$99:,+-#8"':,; e"$545=1:,+-#8" Die Registerkarte

305 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Auswahl" 283 V/,("'$#;0C5+-;"<#*"'%-=$'*"#>?'%-')'(=3C<)12-%<3'3(Z8ddd a%34'3(0%'(83-')ddd

306 284 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Das Fenster "Auswahlfilter" Das Fenster "Auswahlfilter" Anwendbare Objekte:-3*./$5:,+-#8"_'G*$;$5/$5-&$99:,+-#8"_'e"$545=1:,+-#8" */"-&$6-V/,("'#-6)'7/"'%-0/#*>-3*$'%^,,$,'%$*,$':,&$5-./*$;9*./$,'a*9&$5'0:1 :,&$5-./*$;9*./$'!5;,$5'8;$5'g89:6$-'0,H$,;$,\-H"##-"/#-M'*#"'-&$6 :6'D0&$*$,'7:6'3*./$5:,+---0&7'/*,7:7:1=+$,\ Auswahlfilter

307 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Das Fenster "Auswahlfilter" 285 Sicherungsbereich "/#"'-3)%"/-+"/-C"*"'-V/,("'$#;-&$;"=/"0"#>-3)0-V/,("'$#;0*)%$6-"/#"'-3)%"/-/0% Änderungsbereich Erstellungsbereich ;"0G"/,("'%-/0%A-$#*-J"'="#*"%-*/"0-&$6-V5'%/"'"#-J5#-3)%"/"#-2:'-*"#-Q5+> Löschbereich Zugriffsbereich Größenbereich Instanzbereich

308 286 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Das Fenster "Auswahlfilter" Platzhaltertyp /2)C(3%&"-('3-"2;-'3-J"'="#*"%-=/'*>-E0-0%"("#-*'"/-U'%"#-J5# > Muß enthalten 3)%"/"#-6/%-*"'-E'="/%"'$#;-.exe-5*"'-*"'-E'="/%"'$#;-.doc-)$0> Darf nicht enthalten Erforderliche Attribute */"0"0-U%%'/+$%-()+"#> $#%"'0%:%&%-="'*"#>-H"##-V/"-"/#-U%%'/+$%-"/#"0-+"0%/66%"#-!"%'/"+00h0%"60

309 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Das Fenster "Auswahlfilter" 287 Ausschlußattribute :+"'"/#0%/66"#> $,&H$;$5-*)0-U%%'/+$%-X')5<)+'3-8;$5-*)0-U%%'/+$%-0#$-'1-)$2="/0"#> Überordnungen H"##-*/"0"-MG%/5#-)7%/J/"'%-/0%-$#*-.)G"H)'"-"/#"-3)%"/-0/,("'%-5*"' N+"'5'*#$#;0/#25'6)%/5#"#-2:'-;"0/,("'%"-3)%"/"#-;"0/,("'%-5*"' Unterordnungen 9"'&"/,(#/00%'$7%$'A-C"*5,(-#/,(%-*/"-/#-*"#-9"'&"/,(#/00"#-o*> h. in den Ordnern) gespeicherten Dateien. Datenträger */"0"-4#0%)#&"#-;"0G"/,("'%-="'*"#>-V/"-78##"#-*/"0"-4#25'6)%/5#-J"'="#*"#A $6-3)%"/"#-#),(-*"#-3)%"#%'<;"'#A-)$2-*"#"#-0/"-)$2%'"%"#A-&$-05'%/"'"#>-E0

310 288 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Das Fenster "Auswahlfilter" a%34'3(0%'(83-')ddd 4#0%)#&"# 9"'&"/,(#/00"# c^5g/"'"#-"/#"'-9"'&"/,(#/00%'$7%$'c-/#

311 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Status" 289 Die Registerkarte "Status" Anwendbare Objekte:-<:&8980;$5 Die Registerkarte Status Ladeprogrammstatistik 3)%"#%'<;"'-)$2-?2")$&"'%3;%&"(+K;-%+-&$':,7;"0"%&%>-40%-*"'-V%)%$0 J"'="#*"%-=$'*">-40%-*"'-V%)%$0-`'%3%+83+R(;"(%-.)G"H)'" *)J5#-)$0A-*)j-*"'

312 290 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Status" Meldung:-F"/;%-*"#-O)6"#-*"0-+K;-%+'3(5*"'-:2")$&"'%3;%&"(+K;-%+'3 3)%"#%'<;"'0-)#> Importieren... Formatieren Identifizieren Neu erstellen V,)##"#-J5#-3)%"#%'<;"'0%'/,(,5*"0-$#%"'0%:%&%A-="'*"#-*/"-V%'/,(,5*"0-&$6 Reinigen Status ändern... &$&$="/0"#>-40%-*"'-V%)%$0-`'%3%+83+A-J"'="#*"%-.)G"H)'"-*"#-3)%"#%'<;"'-/# J"'="#*"%-=/'*>

313 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Speicher" 291 Die Registerkarte "Speicher" Anwendbare ;"<#*"'%-="'*"#> ;"<#*"'%-="'*"#> Die Registerkarte Speicher Sicherungs-Stream =/'*-5*"'-#/,(%> Vorhandenen Stream */"0"0-M+C"7%>-3/"0-/0%-*"'-V%)#*)'*="'%-2:'-9"'&"/,(#/00"-$#*-3)%"/"#>

314 292 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Die Registerkarte "Speicher" Neuen Stream Objektaktionen protokollieren MG%/6/"'"#-J5#-V/,("'$#;0TV%'")60 a%34'3(0%'(83-')ddd Z] cu#&"/;"#-$#*-3'$,7"#-j5#

315 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Das Fenster "Abfrage" 293 Das Fenster "Abfrage" Anwendbare Objekte:-<99$'!"#$%&$';$5'34$*./$560,0+$6$,&;0&$,"0,%\ "#%0G'",("#> %^,,$,'%$*,$':,&$5-./*$;9*./$,'a*9&$5'0:1':,&$5-./*$;9*./$'k864:&$5'8;$5 Abfragefilter Sicherungsbereich F"/;%-3)%"/"#-"#%0G'",("#*-/('"6-V/,("'$#;0*)%$6-)#>-3)0-V/,("'$#;0*)%$6 =/'*-"/#"'-3)%"/-+"/-C"*"'-V/,("'$#;-&$;"=/"0"#>-3)0-V/,("'$#;0*)%$6-"/#"' Änderungsbereich

316 294 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Das Fenster "Abfrage" Erstellungsbereich Löschbereich F"/;%-3)%"/"#-"#%0G'",("#*-/('"6-180,(*)%$6-)#> $#*-=/'*-#/,(%-)#;"&"/;%> Zugriffsbereich Größenbereich F"/;%-3)%"/"#-"#%0G'",("#*-/('"'-B'8j"-)#> Instanzbereich 4#0%)#&*)%$6-&$;"=/"0"#-=/'*> Platzhaltertyp /2)C(3%&"-('3-"2;-'3-J"'="#*"%-=/'*>-E0-0%"("#-*'"/-U'%"#-J5# >

317 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Das Fenster "Abfrage" 295 Muß enthalten 6/%-*"'-E'="/%"'$#;-.exe-5*"'-*"'-E'="/%"'$#;-.doc-)#> Darf nicht enthalten Erforderliche Attribute F"/;%-3)%"/"#-"#%0G'",("#*-*"'-U%%'/+$%"-)#A-*/"-J56-!"%'/"+00h0%"6-;"0%"$"'% :+"'-*/"0"-U%%'/+$%"-J"'2:;"#> 3)%"/"#-)#;"&"/;%> Ausschlußattribute 3)%"/"#-6/%-)#;";"+"#"#-!"%'/"+00h0%"6)%%'/+$%"#-="'*"#-#/,(%-)#;"&"/;%> :+"'"/#0%/66"#>

318 296 Kapitel 12 Objekt- und Eigenschaftsreferenz: Das Fenster "Abfrage" $,&H$;$5-*"6-U%%'/+$%-X')5<)+'3-8;$5-*"6-U%%'/+$%-0#$-'1-"#%0G'/,(%> Überordnungen 3)*$',(-=/'*-+"0%/66%A-5+-*/"-9"'&"/,(#/00"-)#;"&"/;%-="'*"#> H"##-*/"0"-MG%/5#-)7%/J/"'%-/0%A-&"/;%-.)G"H)'"-*/"-9"'&"/,(#/00"-2:'-C"*"0 M+C"7%-)#A-*)0-*"#-)#*"'"#-U#&"/;"7'/%"'/"#-"#%0G'/,(%> Unterordnungen 9"'&"/,(#/00%'$7%$'A-C"*5,(-#/,(%-*/"-/#-*"#-9"'&"/,(#/00"#-o*> h. in den Ordnern) gespeicherten Dateien. Datenträger */"0"-4#0%)#&"#-;"0G"/,("'%-="'*"#>-V/"-78##"#-*/"0"-4#25'6)%/5#-J"'="#*"#A $6-3)%"/"#-#),(-*"#-3)%"#%'<;"'#A-)$2-*"#"#-0/"-)$2%'"%"#A-&$-05'%/"'"#>-E0 3)%"#%'<;"'-)#;"&"/;%-="'*"#A-="'*"#-#$'-3)%"/"#-)#;"&"/;%A-*/"-)$2-099$,

319 UODUOB-4 Konfigurieren von NetWare BTrieve- Datenbanksätzen O"%H)'"-!.'/"J"-/0%-"/#-3)%"#0)%&TR)#);"'-2:'-O"%&="'7T3)%"#+)#7"#-J5# 75#2/;$'/"'"#> 3/"-9"'="#*$#;-"/#"'-V%"$"'$#;0*)%"/-/0%-=/,(%/;A-*)-J"'+$#*"#"-3)%"#+)#7"# o3)%"#0<%&"a-*/"-6/%"/#)#*"'-)'+"/%"#p-/#-"/#"6-"/#&/;"#-95';)#;-;"0/,("'% K#*"'$#;"#A-*/"-)#-"/#"'-3)%"#+)#7-J5';"#566"#-=$'*"#A-#/,(%-)$2;"&"/,(#"% ="'*"#A-="##-*/"0"-#/,(%-)$,(-/#-*"'-"#%0G'",("#*"#A-J"'+$#*"#"#-3)%"#+)#7 )$2;"&"/,(#"%-="'*"#> *)6/%-7"/#"-*/"0"'-3)%"/"#-;"<#*"'%-="'*"#-7)##A-=<('"#*-"/#"-)#*"'"-*/"0"' O),(-*"'-5'*#$#;0;"6<j"#-^5#2/;$')%/5#-&"/;"#-*/"-I";/0%"'7)'%"-B8$:2";-/6 M'*#"'-#)6"#0-M>)%'9'O/2-'35236$,-Z'-)#>-H"##-V/"-*/"0"#-M'*#"' 78##"#-*/"0"-V<%&"-=/"-C"*"-)#*"'"-3)%"/-5*"'-C"*"#-)#*"'"#-M'*#"'-&$6

320 298 Anhang I Konfigurieren von NetWare BTrieve-Datenbanksätzen Definieren von BTrieve-Sätzen :LOAD EDIT SYS:\SYSTEM\.H$BTRV.DAT )#-*/"0"0-g5'6)%n Kontenverwaltungsdatenbank { ACCT_1 ACCT_2 ACCT_3 } SYS:DATABASE\AR.DAT SYS:DATABASE\GL.DAT SYS:DATABASE\AR.DAT Temporäre Kontenverwaltungsdatenbank { ACCT_1 ACCT_2 ACCT_3 } Kundendatenbank { CUST_1 } Erster Datenbankdateisatz SYS:DATABASE\OLD\AR.DAT SYS:DATABASE\OLD\GL.DAT SYS:DATABASE\OLD\AR.DAT Umgeleitete Kontenverwaltungsdateien Zweiter Datenbankdateisatz SYS:CUSTOMER\SALES.DBF

321 Anhang I Konfigurieren von NetWare BTrieve-Datenbanksätze 299 Datenbanksatzname Öffnende Klammer Optionale Kommentarzeile Accounting Database # First Set of Database Files { ACCT_1 SYS:DATABASE\AR.DAT ACCT_2 SYS:DATABASE\GL.DAT ACCT_3 SYS:DATABASE\AR.DAT } Schließende Klammer Logischer oder Alias-Dateiname Absoluter Pfad und Dateiname Sichern und Wiederherstellen von Dateien V/"-78##"#-!.'/"J"T3)%"#+)#70<%&"-=/"-C"*"-)#*"'"-3)%"/-0/,("'#>-N+"'G':2"# U$0#)(6"n-V/"-78##"#-"/#"-!.'/"J"T3)%"#+)#7T3)%"/-#/,(%-$#%"'-"/#"6 +")'+"/%"#>-o!"),(%"#-v/"a-*)j-v/"-*"#-3)%"#+)#70)%&-#/,(%-$#%"'-"/#"6-#"$"# O)6"#-0G"/,("'#-78##"#A-*)-*"'-V)%&-#$'-/#-*"'-3)%"#+)#7-J5#-.)G"H)'"-$#* 3)%"#+)#70)%&-)#-"/#"#-#"$"#-VG"/,("'5'%>-H"##-V/"-*"#-3)%"#+)#70)%&-/# 3)%"#+)#70)%&-/#-*/"0"#-#"$"#-M'*#"'> H"##-V/"-"/#"-!.'/"J"T3)%"#+)#7T3)%"/-6/%-"/#"6-)#*"'"#-O)6"# V/"-78##"#-*"#-O)6"#-)$,(-<#*"'#A-/#*"6-V/"-*/"-3)%"/-.H~!.I9>3U.

322 300 Anhang I Konfigurieren von NetWare BTrieve-Datenbanksätzen Zusätzliche Hinweise

323 UODUOB-44 Konfigurieren von -Unterstützung "/#;"+"#> VG"/,("'6)#);"6"#%0"'J"'> Installieren von Konfigurieren von -Paketen

324 302 Anhang II Konfigurieren von -Unterstützung Wählen Sie im Menü Extras die Option Konfigurationen, um Ihr - Protokoll zu konfigurieren. Das Fenster "MAPI -Konfiguration" J"'="#*"#> Das Fenster MAPI - Konfiguration Das Fenster "SMTP Mail-Konfiguration" J"'="#*"#>

325 Anhang II Konfigurieren von -Unterstützung 303 Das Fenster SMTP Mail-Konfiguration Die Registerkarte " " C"*"0-!"#$%&"'5+C"7%0-*/"-#"$"-I";/0%"'7)'%"-HOJ2%;-)#;"&"/;%>--.)G"H)'" J2%;-*"0-Q5+TE/;"#%:6"'0-)$2;"2:('%-/0%>

326 304 Anhang II Konfigurieren von -Unterstützung Das Job-Protokoll wird über an die auf der Registerkarte des Eigentümers aufgeführte Adresse gesendet. J5':+"';"("#*-&$6-#"$"#-E/;"#%:6"'-*/"0"0-Q5+0>-O),(*"6-*/"0"'-Q5+ &$':,7;"0"%&%A-*"'-*/"-E/;"#0,()2%"#-*"0-Q5+0-;"<#*"'%-()%> J2%;-*"0-Q5+TE/;"#%:6"'0-)$2;"2:('%-0/#*>-V/"-78##"#-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-HO *"'-I";/0%"'7)'%"-HOJ2%;-C"*"0-!"#$%&"'0-"/#;"+"#A-$#*-05-"/#"-^5G/"-#$;$-

327 UODUOB-444 Arbeiten mit Microsoft Exchange- Server-Datenbanken V/"-78##"#-.)G"H)'"-J"'="#*"#A-$6-R/,'5052%-EP,()#;"TV"'J"'T3)%"#+)#7"# Inhalt dieses Anhangs 3)0-g"#0%"'-^<3C%+8)2-%<3(9<3 J%&)<$<C-(Hb&"23+' EP,()#;"T3)%"#+)#7"# U#6"'7$#;"#-&$-R/,'5052% EP,()#;"TV"'J"'

328 306 Anhang III Arbeiten mit Microsoft Exchange-Server-Datenbanke Das Fenster "Konfiguration von Microsoft Exchange" 9"'="#*"#-V/"-*)0-g"#0%"'-^<3C%+8)2-%<3(9<3(J%&)<$<C-(Hb&"23+'-&$6 R/,'5052%-EP,()#;"-0%"$"'#> Das Fenster Konfiguration von Microsoft Exchange Größe des Übertragungspuffers 3/"0"'-L)')6"%"'-+"0%/66%-*/"-B'8j"-C"*"'-1"0"T-5*"'-V,('"/+)#2');"A-*/".)G"H)'"-)#-R/,'5052%-EP,()#;"-'/,(%"%>-3"'-V%)#*)'*="'%-/0%-.IN(^M>-V/" 78##"#-"/#"#-H"'%-&=/0,("#-b_-^!-$#*-Z]X_-^!-o/#-b_-^!TV,('/%%"#p-)#;"+"#> 3)%"#-:+"'%');"#-="'*"#A-$#*-*)6/%-)$,(-*/"-B"0,(=/#*/;7"/%A-6/%-*"'-Q5+0 L$22"';'8j"-"'(8("#> Zwangsmodus 0%&"')83+$1<48$-"/#"0-V/,("'$#;0C5+0-*/"-3)%"#+)#7*)%"/"#-J5#-R/,'5052% +"0%/66"#A-=/"-.)G"H)'"-*/"-3)%"#+)#7*)%"/"#-0/,("'%> V%)#*)'*65*$0-*"0-Q5+0-;"0/,("'%>-H"##-*"'-0%&"')83+$1<48$-"/#"0-Q5+0

329 Anhang III Arbeiten mit Microsoft Exchange-Server-Datenbanke 307 /0%A-0/,("'%-.)G"H)'"-*/"-3)%"#+)#7*)%"/"#-J5#-EP,()#;"TV"'J"'-/6-R5*$0 _8:2&"$$%&"')83+> 3)%"#+)#7-/66"'-/6-R5*$0-X<;;$-,34%+'(0%&"')83+-;"0/,("'%-=/'*A-$#*-*)j )#*"'"-3)%"/"#-#$'-;"0/,("'%-="'*"#A-="##-K#*"'$#;"#-J5';"#566"#-=$'*"#> */"-3)%"#+)#7*)%"/"#-J5#-EP,()#;"TV"'J"'pA-5(#"-*)j-)#*"'"-Q5+0-$##8%/;-)# f62)#;-;"=/##"#a-*)-,*./&-*)0-;"0)6%"-o"%&="'7a-05#*"'#-#$'-*/"-;"<#*"'%"# 3)%"/"#-;"0/,("'%-="'*"#> Vollständige Sicherung:-H"##-*"'-V/,("'$#;065*$0-"/#"0-Q5+0-)$2-X<;;$-,34%+' Änderungssicherung:-H"##-*"'-0%&"')83+$1<48$-"/#"0-Q5+0-)$2 H"##-Q5+0-6/%-*"6-V/,("'$#;065*$0-o34')83+$$%&"')83+-*/"-3)%"#+)#7-:,; X<;;$-,34%+'(0%&"')83+-)$0;"2:('%-="'*"#> Zuwachssicherung:-H"##-*"'-V/,("'$#;065*$0-"/#"0-Q5+0-)$2 H"##-Q5+0-6/%-*"6-V/,("'$#;065*$0-_8:2&"$$%&"')83+-*/"-3)%"#+)#7-:,; X<;;$-,34%+'(0%&"')83+-)$0;"2:('%-="'*"#>

330 308 Anhang III Arbeiten mit Microsoft Exchange-Server-Datenbanke Anmerkungen zu Microsoft Exchange-Server O.TV/,("'("/%-2:'-R/,'5052%-EP,()#;"-$#*-*"#-V/,("'$#;065*$0-J5#.)G"H)'"TV/,("'$#;0C5+0-+"05#*"'"-!"),(%$#;-0,("#7"#> Microsoft Exchange und Windows NT R/,'5052%-EP,()#;"-J"'="#*"%-V/,("'("/%0/#25'6)%/5#"#-J5#-H/#*5=0-O.-&$' Sicherungsmodus V/"-78##"#-*/"-I";/0%"'7)'%"-Y*-%<3'3-"/#"0-Q5+0-J"'="#*"#A-$6-*"# g899-&`,;*+$'3*./$5:,+_']:h0./--*./$5:,+_'q,;$5:,+--*./$5:,+-5*"' I";/0%"'7)'%"-_'%-*;23-*"0-Q5+0-)#;";"+"#-/0%>-H"/%"'"-4#25'6)%/5#"#-2/#*"# X$,:&7$5/0,;":./':,;'L$./,*-./$,'P$*&10;$,\ D*$-$'D0&$*$,'H$5;$,'#$;8./',*./&'$,&1$5,&\ *"#-Q5+-/6-V/,("'$#;065*$0-X<;;$-,34%+'(0%&"')83+-)$0>-!"),(%"#-V/"A-*)j 3)("'-7)##-*)0-U$02:('"#-"/#"0-Q5+0-/6-R5*$0-0&"32**$&"8e-4('" $62)#;'"/,("-V/,("'$#;00%')%";/"-;"2<('*"#A-="##-V/"-*/"-J5#-*/"0"#-Q5+0

331 Anhang III Arbeiten mit Microsoft Exchange-Server-Datenbanke 309 Sicherungsmodus und Circular Logging g899-&`,;*+$'3*./$5:,+> 46-g"#0%"'-H%+'3$&"2C-'3-*"0-V"'J"'0-78##"#-V/"-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%" *"#-3)%"#+)#7*/"#0%-$#*-0%)'%"%-*/"0"#A-#),(*"6-*/"-K#*"'$#;"#-*$',(;"2:('% =$'*"#A-"'#"$%> Wiederherstellen von Microsoft Exchange-Datenbanken 9$&7&$'3*./$5:,+'$*,$'Q,;$5:,+--*./$5:,+'H05o-5*"'-o`p-*/"-3)%"#+)#7-J5#-*"' V/,("'$#;0C5+A-*"'-/6-R5*$0-g899-&`,;*+$'3*./$5:,+-)$0;"2:('%-=$'*"p>

332 310 Anhang III Arbeiten mit Microsoft Exchange-Server-Datenbanke 3/"#0%);-+/0-g'"/%);-]:H0./--*./$5:,+$,-*$',(;"2:('%-()+"#A-6:00"#-V/"-2:#2 Datenbank-Instanzen von Microsoft Exchange-Server-f6-&$-G':2"#A-5+-"/#" 0-)'21(nX<;;$-,34%+'(/2-'35236n-5*"'-0-)'21(n/2-'35236*)<-<6<;;n )#;"&"/;%>-3/"0-(<#;%-*)J5#-)+A-5+-*/"-3)%"#+)#7/#0%)#&-*/"-;"0)6%" 0<($-';;'3(0%'('%3'(J%&)<$<C-(Hb&"23+'O0')9')O/2-'35236(:%'4')("') Z> /2-'35236G-5*"'-0-)'21(G/2-'35236*)<-<6<;;G-)#;"&"/;%>-3$',(0$,("# X> `> 3)%"#+)#7-"'#"$%-0%)'%"#>-H"##-*"'-3/"#0%-"'#"$%-)$0;"2:('%-=/'*A-="'*"#

333 Anhang III Arbeiten mit Microsoft Exchange-Server-Datenbanke 311 _> %$*,$']:H0./--*./$5:,+$,'7H*-./$,';$,'D0&$,';$5'9$&7&$,'>899-&`,;*+$, #<,(0%"#-V,('/%%-oap> a> F$=),(00/,("'$#;-*$',(;"2:('%-()+"#A-6:00"#-V/"-"/#"#-0"G)')%"#

334

335 UODUOB-49 Arbeiten mit Microsoft SQL Server- Datenbanken 4#-*/"0"6-U#()#;-0/#*-=/,(%/;"-4#25'6)%/5#"#-&$6-V/,("'#-$#* Inhalt dieses Anhangs N+"'0/,(% Vm1T^5#2/;$')%/5#02"#0%"' U#6"'7$#;"#-&$ V/,("'$#;0C5+0-J5#-Vm1-V"'J"' V"'J"'T!"#$%&"'*)%"#+)#7"# V"'J"'Tc6)0%"'cT3)%"#+)#7"# U#6"'7$#;"#-&$-Vm1-V"'J"'T Übersicht 0/"+"#-.);"-/#-*"'-H5,("-'$#*-$6-*/"-f('-&$'-9"'2:;$#;-0%"("#>-95';<#;"-$#*

336 314 Anhang IV Arbeiten mit Microsoft SQL Server-Datenbanken SQL-Konfigurationsfenster R/%-*"6-g"#0%"'-J%&)<$<C-(0cVO^<3C%+8)2-%<3-78##"#-V/"-+"0%/66%" V"'J"'-0%"$"'#> Das Fenster Microsoft SQL-Konfiguration Admin-Name.)G"H)'"-0"#*"%-*/"0"#-O)6"#-/66"'-*)##-)#-*"#-R/,'5052%-Vm1TV"'J"'A *"0-R/,'5052%-Vm1TU*6/#/0%')%5'0-"/#>-3"'-V%)#*)'*#)6"-/0%-0B>

337 Anhang IV Arbeiten mit Microsoft SQL Server-Datenbanke 315 Admin-Kennwort.)G"H)'"-0"#*"%-*/"0"#-O)6"#-&$0)66"#-6/%-*"6-O)6"#-*"0-U*6/#/0%')%5'0 Protokollebene Vm1-;"0"#*"%> Größe des Übertragungspuffers H"'%-&=/0,("#-b_-^!-$#*-Z]X_-^!-o/#-b_-^!TV,('/%%"#p-)#;"+"#> 3)%"#-:+"'%');"#-="'*"#A-$#*-*)6/%-)$,(-*/"-B"0,(=/#*/;7"/%A-6/%-*"'-Q5+0 L$22"';'8j"-"'(8("#> Zwangsmodus H/"-/6-#<,(0%"#-U+0,(#/%%-+"0,('/"+"#A-()%-*"'-L)')6"%"'-0%&"')83+$1<48$ +"0%/66"#A-=/"-.)G"H)'"-*/"-3)%"#+)#7*)%"/"#-0/,("'%>

338 316 Anhang IV Arbeiten mit Microsoft SQL Server-Datenbanken 3)%"#+)#7-/66"'-/6-R5*$0-X<;;$-,34%+'(0%&"')83+-;"0/,("'%-=/'*A-$#*-*)j )#*"'"-3)%"/"#-#$'-;"0/,("'%-="'*"#A-="##-K#*"'$#;"#-J5';"#566"#-=$'*"#> */"-;"<#*"'%"#-3)%"/"#p> Vollständige Sicherung:-H"##-*"'-V/,("'$#;065*$0-"/#"0-Q5+0-)$2-X<;;$-,34%+' Änderungssicherungn-H"##-*"'-V/,("'$#;065*$0-"/#"0-Q5+0-)$2 c8;:-'c)6+2*);..'/0+2*);'1=5'3ipv3$5>$5vd0&$,"0,%$,\ H"##-Q5+0-6/%-*"6-V/,("'$#;065*$0-o34')83+$$%&"')83+-*/"-3)%"#+)#7-:,; 0%&"')83+-)$0;"2:('%-="'*"#> Zuwachssicherung:-H"##-*"'-V/,("'$#;065*$0-"/#"0-Q5+0-)$2 H"##-Q5+0-6/%-*"6-V/,("'$#;065*$0-_8:2&"$$%&"')83+-*/"-3)%"#+)#7-:,; 0%&"')83+-)$0;"2:('%-="'*"#> Anmerkungen zu Sicherungsjobs von SQL Server F="/-="/%"'"-U0G"7%"-6:00"#-+"),(%"%-="'*"#A-="##-V/"-Vm1TV"'J"'T

339 Anhang IV Arbeiten mit Microsoft SQL Server-Datenbanke 317 X<;;$-,34%+'(0%&"')83+A-_8:2&"$$%&"')83+A-5*"'-o34')83+$$%&"')83+-$#* ^5#2/;$'/"'"#-J5#-.)G"H)'"-2:'-*/"-F$0)66"#)'+"/%-6/%-*"'-/#-Vm1TV"'J"' SQL Server-Datenbanken und der Sicherungsmodus 3"'-0%&"')83+$1<48$-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-Y*-%<3'3-*"0-Q5+0A-*"' 3)%"#+)#7"#-)$2-Vm1TV"'J"'-0/,("'%A-/0%-+"05#*"'0-"#%0,("/*"#*> Sicherungsmodus D*<&/0..'/0+2*);':,;'C)6+2*);..'/0+2*);'%$*,'f,&$5-./*$;\ *"#-Q5+-/6-V/,("'$#;065*$0-X<;;$-,34%+'(0%&"')83+-)$0>-!"),(%"#-V/"A-*)j 3)("'-7)##-*)0-U$02:('"#-"/#"0-Q5+0-/6-R5*$0-0&"32**$&"8e-4('" $62)#;'"/,("-V/,("'$#;00%')%";/"-;"2<('*"#A-="##-V/"-*/"-J5#-*/"0"#-Q5+0 Zusätzliche Bedingungen ="'*"#> H"##-V/"-"/#"#-Q5+-"#%="*"'-/6-R5*$0-_8:2&"$$%&"')83+-5*"' V/,("'$#;065*$0-X<;;$-,34%+'(0%&"')83+-)$0;"2:('%>

340 318 Anhang IV Arbeiten mit Microsoft SQL Server-Datenbanken Verwenden von TapeWare mit der Sicherungsroutine von SQL Server 3)%"#>--H"##-V/"-.)G"H)'"-&$'-V/,("'$#;-J5#-Vm1-V"'J"'T3)%"#+)#7"# 5*"'-C"*"-V%$#*"A-)$0;"2:('%-=/'*>-V/"-78##"#-*)##-"/#"#-V/,("'$#;0C5+ U',(/J/"'$#;0*)%"#%'<;"'-0/,("'%> Anmerkungen zu SQL Wiederherstellen von SQL Server- Transaktionsprotokollen 6:00"#-V/"-2:#2-0"G)')%"-Q5+0-)$02:('"#n-"/#"#A-$6-*/"-3)%"#+)#7-)$0-*"6

341 Anhang IV Arbeiten mit Microsoft SQL Server-Datenbanke /"0"-95';"("#0="/0"-6:00"#-V/"-#/,(%-+"),(%"#A-="##-V/"-3)%"#+)#7"# ox<;;$-,34%+'-0%&"')83+0c5+0-0/,("'#-*/"-;"0)6%"-3)%"#+)#7a-=<('"#* _8:2&"$$%&"')83+'3-$#*-o34')83+$$%&"')83+'3-#$'-*/" SQL ServerT/2-'35236O=3$-23Z'3g(f6-&$-G':2"#A-5+-"/#"-+"0%/66%"-4#0%)#& Q5')*)KC'3>-R)'7/"'"#-V/"-*/"-4#0%)#&A-*/"-V/"-:+"'G':2"#-68,(%"#A-$#* 0-)'21-nX<;;$-,34%+'(/2-'35236n-5*"'-0-)'21-ƒ/2-'35236*)<-<6<;;n )#;"&"/;%>-3/"0-(<#;%-*)J5#-)+A-5+-*/"-3)%"#+)#7/#0%)#&-*/"-;"0)6%" Wiederherstellen von SQL-Datenbanken auf Geräten 40%-*/"-3)%"#+)#7-#/,(%-J5'()#*"#A-/*"#%/2/&/"'%-.)G"H)'"-*)##-*)0 */"0"#-B"'<%"#-=/"*"'-("'> H"##-"/#-3)%"#+)#7+$5`&-,*./&-J5'()#*"#-/0%A-$5-&$99&-.)G"H)'"-*/"0"0

342 320 Anhang IV Arbeiten mit Microsoft SQL Server-Datenbanken 3)%"#+)#7-$#*-*)0-3)%"#+)#7;"'<%-)#-"/#"6-#"$"#-VG"/,("'5'%-"/#&$'/,(%"#> VG"/,("'5'%-+"2/#*"%> Wiederherstellen von SQL-Datenbanken unter einem neuen Namen 9"'2)('"#-&$6-f6+"#"##"#-J5#-3)%"/"#A-=/"-/6-X$,:&7$5/0,;":./':,; L$./,*-./$5'P$*&10;$,'+"0,('/"+"#A-"/#"#-#"$"#-O)6"#-;"+"#>-!"/-*/"0"' R"%(5*"-6:00"#-V/"-*"#-O)6"#-*"'-I";/0%"'7)'%"-B8$:2";-*"0 0/#*> Wiederherstellen von SQL Server-Benutzerdatenbanken =$'*"#> f6-&$-g':2"#a-5+-"/#"-+"0%/66%"-4#0%)#&-"/#"'-3)%"#+)#7-*/"-;"0)6%" /2-'35236n-5*"'-0-)'21-ƒ/2-'35236*)<-<6<;;n()#;"&"/;%>-3/"0-(<#;%-*)J5#

343 Anhang IV Arbeiten mit Microsoft SQL Server-Datenbanke 321 Hinweis:-H"##-"0-0/,(-+"/6-V%'")6Tg5'6)%-$6-0-)'21(nX<;;$-,34%+' "#%0G'/,(%-*/"0-*"'-U#="/0$#;-/UJ!(>`B]0Bf>=Y]> <($-';;'3(0%'('%3'(9');<)'3+'+23+'3'(<4')(5'$&",4%+-'(/2-'35236(:%'4') "') Z> /0%-5*"'-)$2-*/"-V/"-#/,(%-&$;'"/2"#-78##"#A-)$2-"/#"6-$#+"0,(<*/;%"#-B"'<% V/"-78##"#-"#%="*"'-*/"-U#="/0$#;-/UJ!(>`B]0Bf>=Y]-)$2-*"6 Vm1-V"'J"'-5*"'-"/#"-_8:2&"$$%&"')83+-J5#-.)G"H)'"-J"'="#*"#A-$6 X> #/,(%-6"('-+"#8%/;%-="'*"#-5*"'-/#75''"7%-0/#*A-0G'/#;"#-V/"-&$6-#<,(0%"# 2':("'"#-F"/%G$#7%-J5'()#*"#-=)'"#> =)'"#> */"-3)%"#+)#7-+"'"/%0A-J"'="#*"%-.)G"H)'"-*/"-J5'()#*"#"-D0&$,"0,% 8/,$'H$*&$5$'g$505"$*&:,+'8;$5'Q,;$5:,+$,>

344 322 Anhang IV Arbeiten mit Microsoft SQL Server-Datenbanken *)0-"#%0G'",("#*"-3)%"#+)#7+$5`&-+"'" %0-J5'()#*"#A-J"'="#*"%-.)G"H)'" */"0"0-B"'<%-5(#"-="/%"'"-9"')'+"/%$#;> H"##-"/#-3)%"#+)#7+$5`&-#/,(%-J5'()#*"#-/0%A-$5-&$99&-.)G"H)'"-*/"0"0 H"##-C"*5,(-"/#-1)$2="'7-#/,(%-'/,(%/;-2$#7%/5#/"'%-$#*-#/,(%-"'0"%&%-=/'*A V";6"#%-4('"'-3)%"#+)#7-/#-"/#"'-3)%"#+)#7-6/%-*"'-!"&"/,(#$#;-ƒ3U.Uƒ $#%"'-/guj00cvu/b>bu/b>bd/b>-;"0g"/,("'%-/0%a-$#*-="##-3n +"'"/%0-J5'()#*"#"-3)%"#+)#7-J"'="#*"#>-V5-78##"#-V/"-*/"-3)%"#+)#7-)# *)-*/"-3)%"#+)#7-+"'"/%0-J5'()#*"#-/0%> +"'"/%0-J5'()#*"#-/0%A-J"'="#*"%-.)G"H)'"-*/"0"-3)%"#+)#7-5*"'-*/"0"0-B"'<%> `>

345 Anhang IV Arbeiten mit Microsoft SQL Server-Datenbanke )'21(nX<;;$-,34%+'(/2-'35236n(J"'="#*"%-=$'*"> _> */"0"#-)$0> Wiederherstellen von SQL Server-"master"-Datenbanken /#-*"6-!"'"/,(-)$2%'/%%A-/#-*"6-*/"-c6)0%"'cT3)%"#+)#7-;"0G"/,("'%-/0%> 6:00"#-*)("'-"'#"$%-J5';"#566"#-="'*"#> +"7)##%-0"/#A-*/"-*/"-3)%"#+)#7-<#*"'#> 3/"-(<$2/;0%"#-U#="/0$#;"#-$#*-Vh0%"6J"'2)('"#A-*/"-*/"-c6)0%"'cT3)%"#+)#7 <#*"'#A-0/#*n

346 324 Anhang IV Arbeiten mit Microsoft SQL Server-Datenbanken 34V^-4O4. SIEU.E-3U.U!UVE U1.EI-3U.U!UVE 34V^-R4IIMI 34V^-fOR4IIMI 34V^-IER4IIMI 0G 0G )**$6G*"J/," 0G *'5G*"J/," 0G 0G 0G )**0"'J"' 0G *'5G0"'J"' 0G $*,$,'D:64'I$*,$'3*./$5:,+-%84*$M';$5'W60-&$5WVD0&$,"0,%'$5-&$99$,_'H$,,'3*$ X$,:&7$5;0&$,"0,%$,'$5-&$99$,_'$5H$*&$5,'8;$5'>$5%9$*,$5,\ 0<($-';;'3(0%'('%3'(5'$&",4%+-'(G12$-')GO/2-'35236(:%'4')("') Z> 9"'="#*"#-V/"-*)0-Vm1-V"%$GTL'5;')66A-$6-*/"-c6)0%"'cT3)%"#+)#7-#"$ X> `> =/"*"'-("'>

347 Anhang IV Arbeiten mit Microsoft SQL Server-Datenbanke 325 _> a> Schritt 1 Neuerstellen der "master"-datenbank Z> Y*-%<3'3-)#;"&"/;%-=/'*> `> _> )#;"&"/;%> a> oh"##-v/"-*"#-v%)#*)'*&"/,("#0)%&-o4vm-\\a[tzp-j"'="#*"#a-:+"'0g'/#;"# V/"-*/"0"#-V,('/%%>p J"'="#*"#A-*/"-J5'("'-2:'-*/"0"-c6)0%"'cT3)%"#+)#7-J"'="#*"%-=$'*"#> b> V,('/%%>p e>

348 326 Anhang IV Arbeiten mit Microsoft SQL Server-Datenbanken \> os5#%/#$"p-)$0> )#;"&"/;%> [> H"##-*"'-VG"/,("'5'%-$#*-*"'-O)6"-*"0-J5'()#*"#"#-RUV.EITB"'<%"0-/6 75''"7%-)#;"&"/;%-=/'*A-;"+"#-V/"-*/"0"-"/#>-B"+"#-V/"-)$,(-"/#"-B'8j"-2:' Z]> Hinweis:-3/"-3)%"/"#-JB0>H`d/Bv-$#*-JB0>H`dBVv-0/#*-/6 "'="/%"'%-$#*-)$2-*"#-V"'J"'-75G/"'%A-=5-0/"-*/"-JB0>H`d/B>-"'0"%&%>-H/'* =/'*-*/"-JB0>H`dBVv-"'="/%"'%A-)$2-*"#-V"'J"'-75G/"'%A-$#*-6"('"'"-Vm1T V7'/G%"-="'*"#-)$0;"2:('%> Schritt 2 Neustarten von SQL Server im Z> H/'*-Vm1-V"'J"'-+"'"/%0-)$0;"2:('%A-+""#*"#-V/"-*"#-V"'J"'>-V/"-78##"# Vh0%"60%"$"'$#;-J5#-H/#*5=0-O.T3/"#0%"-)$02:('"#> X> =5+"/ SQLSERVR /c /dmaster_device /m /c

349 Anhang IV Arbeiten mit Microsoft SQL Server-Datenbanke 327 Vm1-V"'J"'-$#)+(<#;/;-J56-H/#*5=0-O.T3/"#0%"TR)#);"'-)$02:('%A /dmaster_device_ path "/#"#-G(h0/0,("#-O)6"#-2:'-*)0-RUV.EIT3)%"#+)#7;"'<%-)#;/+%-$#* /m C:\MSSQL\BIN> SQLSERVER /c /dc:\mssql\data\master.dat /m uj00cvum=]> Schritt 3 Wiederherstellen der "master"-datenbank von der aktuellsten Sicherungskopie Z> 4#0%)#&-*"'-c6)0%"'cT3)%"#+)#7-)$0> X> ("'> Schritt 4 Hinzufügen von Änderungen zur "master"- Datenbank Z> V%)'%"#-V/"-Vm1-V"'J"'-#"$A-="##-"0-#/,(%-+"'"/%0-)$0;"2:('%-=/'*>-V/" */"-Vh0%"60%"$"'$#;-J5#-H/#*5=0-O.TV"'J/,"-)$02:('"#> G$,,'-$*&';$6'9$&7&$,'D:64'%$*,$'Q,;$5:,+$,'0,';$5'W60-&$5WVD0&$,"0,% >85+$,866$,'H:5;$,_'10/5$,'3*$'6*&'3./5*&&'2'185&\ X> 3)%"#+)#7-(/#&$;"2:;%-5*"'-*)')$0-"#%2"'#%-=$'*"#A-6:00"#-*/"0" K#*"'$#;"#-"'#"$%-J5';"#566"#-="'*"#>-V%)'%"#-V/"-*"#-V"'J"'-#"$A-$#*

350 328 Anhang IV Arbeiten mit Microsoft SQL Server-Datenbanken `> _> /=0^(`Ha=>-*$',(0$,(%-*/"-G(h0/0,("-3)%"/A-*/"-6/%-C"*"6-*"' "#%0G'",("#*"--T-;0&0"0-$-TE/#%'<;"-(/#&$;"2:;%>-E/#/;"-*"' 3"'-E/;"#%:6"'-*"'-3)%"#+)#7-=/'*-=<('"#*-*"0-3$',(0$,("#0-*"' V";6"#%%hG-"/#> ^5''/;/"'"#-V/"-*)#),(-o+"/-!"*)'2p-*/"-E/#%'<;"A-*/"-/=0^(`Ha=>-)# $#$42-252$'$-$#*-$#$8$2+'$-J5';"#566"#-()%A-$#*-2:;"#-V/"-&$

351 Anhang IV Arbeiten mit Microsoft SQL Server-Datenbanke ="'*"#-6:00"#>-H"##-V/"-*"'-R"/#$#;-0/#*A-*)j-*/"0"-.",(#/7-J"'="#*"% ="'*"#-6$jA-="#*"#-V/"-0/,(-)#-4('"#-G'/6<'"#-^$#*"#*/"#0%)#+/"%"'A-+"J5' Schritt 5 Entfernen von ungültigen Datenbanken und Datenbankgeräten Z> "#%2"'#"#> 9"'="/0-)$2-*/"-3)%"/>-.)G"H)'"-7)##-*/"-3)%"#+)#7A-*/"-0/,(-)$2-*"6 5*"'-*)0-3)%"#+)#7;"'<%-"#%2"'#%-=$'*">-H/'*-*)0-3)%"#+)#7;"'<%-"#%2"'#%A Schritt 6 Wiederherstellen der "msdb"-datenbank 3/"-c60*+cT3)%"#+)#7-$#%"'0%:%&%-Vm1-EP",$%/J"-$#*-+/"%"%-"/#"# 75#2/;$'/"'%-=$'*"p>

352 330 Anhang IV Arbeiten mit Microsoft SQL Server-Datenbanken */"0"'-3)%"#+)#7-;"0G"/,("'%>

353 UODUOB-9 Anleitung zur Fehlerbehebung Inhalt dieses Anhangs V/,("'$#;0C5+0 V/,("'$#;0;"'<%" VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7

354 332 Anhang V Anleitung zur Fehlerbehebung Fehlerbehebung Installation 1. Ich habe den Schlüsselcode richtig eingegeben, die Installation wird jedoch nicht fortgesetzt. H/#*5=0-O.TO"%&="'7"x-)#*"'"-#$'-2:'-"/#"-U'%-J5#-O"%&="'7> 2. Ich habe während der Installation 'Verbinden mit vorhandenem Speichermanagementserver' ausgewählt, der Speichermanagementserver wird jedoch nicht angezeigt. 9"';"=/00"'#-V/"-0/,(-&$#<,(0%A-*)j-*"'-VG"/,("'6)#);"6"#%0"'J"' V/"-0/,(-="/%"'(/#A-*)j-*/"-#5%="#*/;"-O"%&="'7TV52%=)'"-5'*#$#;0;"6<j H"##-*"'-S56G$%"'-2:'-*"#-O"%&="'7+"%'/"+-75#2/;$'/"'%-=$'*"A-=/'*-"/#.'"/+"'-#)6"#0- O"%&="'7$#%"'0%:%&$#;-(/#&$&$2:;"#> +"2/#*"#A-6:00"#-V/"-*/"-U*'"00"-5*"'-*"#-D50%#)6"#-*"0-V"'J"'0-=<('"#*-*"'

355 Anhang V Anleitung zur Fehlerbehebung Beim Versuch, sich bei NDS anzumelden, kehrt TapeWare immer wieder zur Eingabeaufforderung für das Kennwort zurück. U$j"'*"6-J"'0$,(%-.)G"H)'"A-*/"-V%)#*)'*/#25'6)%/5#"#-J5#-O3V-)#&$&"/;"#> c,# )*6/#>5$ 5';)#/&)%/5#c-)#;"&"/;%-=/'*A-<#*"'#-V/" *"#-L2)*-/#-&3w241%3d<w<)+23%Z2-%<3> 4. Ich kann mich nicht bei TapeWare anmelden. J5'()#*"#> V%)'%"#-V/"-*)##-.)G"H)'"-)$2-*/"0"6-S56G$%"'> Fehlerbehebung Sicherungsjobs 5. Wenn ich einen Sicherungsjobs ausführe, befindet sich das verwendete Sicherungsgerät nicht auf dem Server, sondern auf meinem lokalen Computer.

356 334 Anhang V Anleitung zur Fehlerbehebung 6. Unterstützt TapeWare Datenträgerrotation? I5%)%/5#0*)%"#%'<;"'A-="##-V/"-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"->')1%3*;23-*" TapeWare wird ausgeführt, es werden jedoch keine zugeordneten Netzwerklaufwerke angezeigt. =$'*"#>-H"##-.)G"H)'"-)$2-"/#"'-U'+"/%00%)%/5#-5*"'-"/#"6-3)%"/0"'J"' I";/0%'/"'$#;A-!/#*"'hA-O3V-$0=>p-&$;'"/2"#>-.)G"H)'"-+"#8%/;%-*/"0" 5'*#$#;0;"6<j-&$-0/,("'#> V/"-78##"#-C"*5,(-)$,(-"/#"-)#*"'"-O"%&="'7$#%"'0%:%&$#;-)7%/J/"'"#>-K#*"'# ;"0/,("'%-="'*"#> 8. Mein geplanter Job wird nicht ausgeführt. ;"822#"%-/0%>-N+"'G':2"#-V/"-*)##-*/"-I";/0%"'7)'%"-?2)-'$&";23+'A-$6-&$

357 Anhang V Anleitung zur Fehlerbehebung 335 Q5+0c> 9. Von meinen zwei Bandlaufwerken wird nur eines zur Ausführung eines Jobs 6^./&$,_'6=--$,'3*$'6$/5$5$'3&5$06-'/0"$,\-3/"-V%'")60-="'*"#-*)## I";/0%"'7)'%"-0*'%&"')-"/#"0-9"'&"/,(#/00"0-*"#-L)')6"%"'-0%&"')83+$O0-)' Wie ersetze ich einen Datenträger in einer )$0-*"6-V)%&>-.)G"H)'"-25'6)%/"'%-+"/-!"*)'2-)$%56)%/0,(-"/#"# E'0)%&*)%"#%'<;"'> /#-4('"6-M'*#"'-M'38-Z')l[)8**'-&$#<,(0%-"/#"#-#"$"#-3)%"#%'<;"'5'*#"'> O"##"#-V/"-*"#-M'*#"'-&>-!>-cU#*"'"'-3)%"#%'<;"'cA-$#*-&/"("#-V/"-*)##-*"## *)0-J5#-4(#"#-)#-"/#"#-)#*"'"#-VG"/,("'5'%-J"'0,(5+"#"-!)#*-"'0"%&%-=/'*> 11. Wie kann ich sehen, wann der nächste Job ausgeführt und welcher Datenträger benötigt wird? )$0>

358 336 Anhang V Anleitung zur Fehlerbehebung 12. Wie kann ich die Protokolle zu jedem Job einfach anzeigen? )#;"&"/;%-="'*"#> 13. Wie kann ich feststellen, welche Dateien nicht gesichert wurden? V/,("'$#;075G/"-)$0A-*/"-V/"-:+"'G':2"#-68,(%"#>-.)G"H)'"-J"'="#*"%-*"# */'"7%-)$2-*"6-3'$,7"'-)$0;"+"#> 14. Kann ich die Berichte oder Protokolle unter NetWare drucken? 3'$,7)$2%');-)#-"/#"#-I"65%"T3'$,7"'-;"0"#*"%-="'*"#> Fehlerbehebung Wiederherstellungsjobs 15. Ich kann eine von Windows NT oder Windows 95/98 erstellte Sicherungskopie nicht wiederherstellen. H/#*5=0-O.A-H/#*5=0-[aW[\A-3MV-$#*-O"%H)'"-0G"/,("'#-4#25'6)%/5#"#-/# "/#"6-756G'/6/"'%"#-g5'6)%-)$2-!)#*A-="##-*/"-3)%"/-/#-"/#"6-756G'/6/"'%"# *"'-I";/0%"'7)'%"-Y*-%<3'3-*"0-Q5+0-*)0-g"#0%"'-H):'%-')-'(Y*-%<3'3-2:'-*"# Q5+>-3")7%/J/"'"#-V/"-*/"-MG%/5#-0#$-'1'%+'3'$(/2-'3$-)<1C<)12->-.)G"H)'" *"756G'/6/"'%-*)*$',(-*/"-3)%"#A-+"J5'-*/"0"-;"0/,("'%-="'*"#>-f#%"' H/#*5=0-O.-78##"#-V/,("'("/%0/#25'6)%/5#"#-C"*5,(-$#%"'-f60%<#*"# &=/0,("#-!"%'/"+00h0%"6"#c>

359 Anhang V Anleitung zur Fehlerbehebung Wie kann ich Daten unter einem anderen Dateinamen wiederherstellen? E/;"#0,()2%"#2"#0%"'-*"0-M+C"7%0>-B"+"#-V/"-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-B;;+'1'%3 3)%"/"#-6/%-#"$"6-O)6"#c> 17. Wie kann ich Daten an einem anderen Speicherort wiederherstellen? J"'0,(/"+"#-68,(%"#A-J"'="#*"#-V/"-V.IBTS-&$6-^5G/"'"#-$#*-V.IBT9-&$6 E/#2:;"#> Wie kann ich alle Dateien einer einzigen Sitzung wiederherstellen? "/#"0-+"0%/66%"#-Q5+0c>

360 338 Anhang V Anleitung zur Fehlerbehebung 19. Wie kann ich feststellen, welche Dateien sich auf einem bestimmten Datenträger befinden? 4#25'6)%/5#"#-)#&"/;"#-68,(%"#> 20. Beim Wiederherstellen werden viele Warnhinweise angezeigt. Wo liegt der Fehler? 0/,(-/#-*"'-1/0%"-+"2/#*"#-5*"'-;"2$#*"#-="'*"#>-H"##-"/#-B"'<%-7"/#"-5*"'-*/" ="/0%-V/"-*)')$2-(/#A-*"#-;"=:#0,(%"#-3)%"#%'<;"'-/#-*)0-"#%0G'",("#*"-B"'<% H)'#(/#="/0"n-"/#"#-2:'-C"*"0-*"'-"'0%"#-+"/*"#-B"'<%">-3/"0"-H)'#(/#="/0" 78##"#-/;#5'/"'%-="'*"#>!"),(%"#-V/"-="/%"'(/#A-*)j-V/"-*"#-0,+$185;$5&$,"3)%"#%'<;"'-#/,(%-/#-*)0 ()+"#> Sichert TapeWare Dateien in komprimiertem Format?.)G"H)'"-75G/"'%-3)%"/"#-/6-756G'/6/"'%"#-g5'6)%-)$2-!<#*"'A-5(#"-*)j-*/"0" 22. Kann ich NT-Dateien auf NetWare wiederherstellen? Q)A-*5,(-V/"-6:00"#-&$#<,(0%-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%"-Y*-%<3'3-*"0 3*./$5:,+-#8"-"/6-g"#0%"'-H):'%-')-'(Y*-%<3'3(*/"-MG%/5#-0#$-'1'%+'3' /2-'3$-)<1C<)12-'-*")7%/J/"'"#>-H"##-*/"0"-MG%/5#-*")7%/J/"'%-/0%A-="'*"#-*/" 3)%"#-/#-"/#"6-;"#"'/0,("#-g5'6)%A-*)0-J5#-O"%H)'"-J"'0%)#*"#-=/'*A-)$2-*"# 3)%"#%'<;"'-;"0,('/"+"#>

361 Anhang V Anleitung zur Fehlerbehebung 339 3/"-3)%"#-6:00"#-/#-*/"0"6-;"#"'/0,("#-g5'6)%-+$-*./$5&-="'*"#x-*/"-MG%/5# 0#$-'1'%+'3'(/2-'3$-)<1C<)12-'-+/"%"%-7"/#"-g$#7%/5#-2:' &=/0,("#-!"%'/"+00h0%"6"#c> 23. Kann ich NetWare-Dateien auf NT wiederherstellen? V/"-*/"-MG%/5#-0#$-'1'%+'3'(/2-'3$-)<1C<)12-'-2:'-*"#-3*./$5:,+-#8"\ O"%H)'"T3)%"#-="'*"#-*)*$',(-J5'-*"6-V/,("'#-*"756G'/6/"'%>-V/"-78##"# *)##-J5#-O.-J"'0%)#*"#-="'*"#-oO.-J"'0%"(%-*/"-O"%H)'"T^56G'/6/"'$#; #/,(%p> Fehlerbehebung Überprüfung 24. Ich erhalte gelegentlich beim Überprüfen des Datenträgers die Fehlermeldung "Stream-Synchronisations-Fehler". V/,("'$#;0;"'<%-J"'$'0),(%>-3/"-3)%"#A-*/"-.)G"H)'"-)$2-*"6-3)%"#%'<;"' a$/9$5/01&$5'd0&$,&5`+$5n'"'0"%&"#-v/"-*"#-3)%"#%'<;"'x P$-$1$/9$5'0:1';$6'P0:1H$5%n'I"/#/;"#-V/"-*/"-^8G2"-*"0-1)$2="'70> 3k3AVa$/9$5n-N+"'G':2"#-V/"-*/"-VSV4T!""#*/;$#;> J"'="#*"#>-3$',(0$,("#-V/"-4('"-3)%"/-&<3C%+O$#$(#),(-"/#"6-E/#%');-=/"n *"J/," UVL4_3MV>V?VA-UVL4\3MV>V?V-$0=> Fehlerbehebung Sicherungsgeräte 25. Ich kann mein Bandlaufwerk nicht auf der Registerkarte "Geräte" 5*"'-4('"'-U'+"/%00%)%/5#-J"'7#:G2%-0/#*A-="##-*/"0"-:+"'-"/#"-VSV4T9"'+/#*$#; VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-)#;"&"/;%-="'*"#>

362 340 Anhang V Anleitung zur Fehlerbehebung H"##-*)0-J5#-4(#"#-"'=)'%"%"-B"'<%-#/,(%-)#;"&"/;%-=/'*A-G':2"#-V/"-&$#<,(0%A 5+-4('-S56G$%"'-5*"'-O"%&="'7-*/"0"0-B"'<%-"'7"##%>-L':2"#-V/"-&$#<,(0%-6/% VSV4TB"'<%-)$2-*"6-S56G$%"'-)#;"&"/;%-=/'*> J';483+'3-)$0-o5*"'-*':,7"#-V/"-V.IBTg\-$#%"'-3MV-$#*-O"%H)'"p>-H"/%"'" ;"')*"-"/#-V/,("'$#;0;"'<%A-*)0-#/,(%-J5#-.)G"H)'"-$#%"'0%:%&%-=/'*>-46 B"'<%">-H"#*"#-V/"-0/,(-$#%"'-V$GG5'%q.)G"H)'">S56-)#-$#0"'"-.",(#/0,(" G':2"#A-5+-*"6-V"'J/,"-L),7-"/#"-#"$"-f#%"'0%:%&$#;-2:'-4('-B"'<%-(/#&$;"2:;% =$'*"> 26. Mein Autoloader unter Windows NT wird nicht von TapeWare erkannt. Das Gerät wird angezeigt, der Loader jedoch nicht. Fehlerbehebung Speichermanagementdatenbank 27. Wie sollte ich den Speicherort meiner Speichermanagementdatenbank auswählen? 3"'-VG"/,("'5'%-*"'-VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7-7)##-0"('-=/,(%/;-0"/#>-3) )$2-"/#"6-'"0"'J/"'%"#-VG"/,("'6)#);"6"#%0"'J"'-0G"/,("'#>-3/"0"'-V"'J"' 2:('%-)$j"'-*"'-VG"/,("'6)#);"6"#%J"')'+"/%$#;-7"/#"-MG"')%/5#"#-*$',(> 2$#7%/5#/"'%>

363 Anhang V Anleitung zur Fehlerbehebung VG"/,("'6)#);"6"#%*)%"#+)#7c> 28. Erhalte ich bei der Wiederherstellung nach einem Ausfall des Speicherservers alle Daten aus der TapeWare-Datenbank wieder? 3)%"#+)#7-)$2-*"#-3)%"#%'<;"'-;"0,('/"+"#-/0%> Fehlerbehebung Fehlermeldungen 29. Beim Hinzufügen eines neuen Objektes oder während der Sicherung wird 'Fehler 51 Datenbank beschädigt' angezeigt. x&<3c%+8)2-%<3y-/#-)'*2%)/2-252$'wz'$>!"/6-#<,(0%"#-v%)'%-j5#-.)g"h)'"-=/'*-*/"-3)%"#+)#7-)$%56)%/0,(-'"g)'/"'%> 30. Ein 'Fehler 212 Unbekannter Fehler' wird angezeigt, wenn ich Dateien unter Windows NT wiederherstelle. H/#*5=0-O.-0G"/,("'%-V/,("'("/%0/#25'6)%/5#"#-/#-*"6-3)%"#0%'56-)$2-*"6 V/,("'$#;0*)%"#%'<;"'>-3/"0"-4#25'6)%/5#"#-(<#;"#-J5#-*"'-I";/0%'/"'$#;-)$2 */"-MG%/5#"#-Q5')<)4383+$$%&"')"'%--$#*-U3-')<)4383+$$%&"')"'%->-3)*$',(

364 342 Anhang V Anleitung zur Fehlerbehebung

365 UODUOB-94 Disaster Recovery 3)0-3/0)0%"'-I",5J"'hTVh0%"6-J5#-.)G"H)'"-=$'*"-*)&$-"#%=5'2"#A-05 3/0)0%"'-I",5J"'h-0"/#"-U$2;)+"#-5(#"-E/#;)+"#-J5#-4(#"#-*$',(> Anforderungen J5'&$+"'"/%"#n!"/-O"%H)'"TVh0%"6"# O"%H)'"-_>ZZ-5*"'-(8("'!"/-H/#*5=0TVh0%"6"# H/#*5=0-O.-_>P )$0A-*)j-)#-4('"'-D)'*=)'"-7"/#"-;')J/"'"#*"#-K#*"'$#;"#-J5';"#566"# V/"-78##"#-*"#-9/*"5)*)G%"'-J"'<#*"'#A-="##-*"'-#"$"

366 344 Anhang VI Disaster Recovery B"56"%'/"-C"*5,(-<#*"'%A-J"'="#*"%-.)G"H)'"-*/" V/"-78##"#-O"%&="'77)'%"#A-fV!TL5'%0-$#*-fV!T L"'/G("'/";"'<%"-5(#"-E/#0,('<#7$#;"#-J"'<#*"'#> Installieren von Disaster Recovery U+0,(#/%%- > Verwenden von HP OBDR

367 Anhang VI Disaster Recovery 345 Konfigurieren von Disaster Recovery 3/"-^5#2/;$')%/5#-*"'-3/0)0%"'-I",5J"'hTMG%/5#-J5#-.)G"H)'"-/0% U*6/# I",(%"#pA-$#*-J"'="#*"#-V/"-"/#"#-*"'-/6-="/%"'"#-+"0,('/"+"#"#-95';<#;"> Wählen Sie Disketten erstellen aus, um die Bootdisketten zu erstellen, die zur Wiederherstellung Ihres Systems erforderlich sind. Wählen Sie CD-ROM-Image erstellen aus, um ein Image zu erstellen, das auf eine CD-ROM geschrieben wird. Windows - Disketten #),(-Vh0%"675#2/;$')%/5#-+"#8%/;"#-V/"-;;2>-6"('-3/07"%%"#> Z> X> MG%/5#-/%$2$-')(`'&<9')#-)$0> `> /%$6'--'3(')$-';;'3-)$0>

368 346 Anhang VI Disaster Recovery Windows CD-ROM +"#8%/;"#> 3)%"/A-*/"-6/%-*"#-6"/0%"#-S3TITR)0%"'/#;TV52%=)'")#="#*$#;"#-$#*-"/#"6 IMR-R)0%"'/#;-V52%=)'"-o=/"-O"'5-5*"'-E)0hTS3-S'")%5'pA-$6-"/#-46);" Z> X> MG%/5#-/%$2$-')(`'&<9')#-)$0> `> `YJ(=12+'(')$-';;'3-)$0> _> O),(-"/#/;"#-R/#$%"#-9"')'+"/%$#;0&"/%-7"('%-.)G"H)'"-=/"*"' a> V%)'%"#-V/"-4('"-S3TITR)0%"'/#;TV52%=)'"> b> S3TI-0,('"/+"#-78##"#A-$#*-J"'="#*"#-V/"-*/"-/#-V,('/%%-` NetWare - Disketten 3/07"%%"#-$#*-a-3/07"%%"#-+"/-O"%H)'"-a>-Q"-#),(-Vh0%"675#2/;$')%/5# +"#8%/;"#-V/"-;;2>-6"('-3/07"%%"#> Z> X> `> `'&<9')#()$0>

369 Anhang VI Disaster Recovery 347 _> M<<-4%$6'--'3(')$-';;'3-)$0> NetWare CD-ROM 3$',(-*/"0"#-95';)#;-=/'*-/#-4('"6-D)$G%J"'&"/,(#/0-J5#-.)G"H)'"-"/#" +55%2<(/;"-4VMT[bb]-46);"A-*)0-V/"-&$6-!55%"#-4('"0-Vh0%"60-#),(-"/#"6 3)%"/A-*/"-6/%-*"#-6"/0%"#-S3TITR)0%"'/#;TV52%=)'")#="#*$#;"#-$#*-"/#"6 S3TIMRTR)0%"'/#;TV52%=)'"-o=/"-O"'5-5*"'-E)0hTS3-S'")%5'pA-$6-"/#-46);" Z> X> MG%/5#-/%$2$-')(`'&<9')#-)$0> `> `YJ(=12+'(')$-';;'3-)$0> _> O),(-"/#/;"#-R/#$%"#-9"')'+"/%$#;0&"/%-7"('%-.)G"H)'"-=/"*"' a> V%)'%"#-V/"-4('"-S3TITR)0%"'/#;TV52%=)'"> b> S3TI-0,('"/+"#-78##"#A-$#*-J"'="#*"#-V/"-*/"-/#-V,('/%%-` Wann Bootdisketten erneut erstellt werden sollten

370 348 Anhang VI Disaster Recovery H"##-V/"-*"6-S56G$%"'-D)'*=)'"-(/#&$2:;"#-5*"'-*/"0" "#%2"'#"#> 5*"'-L)'%/%/5#"#-(/#&$2:;"#-5*"'-*/"0"-"#%2"'#"#> Vorbereitungen für den Katastrophenfall Z> V%)'%"#-V/"-.)G"H)'"-=/"-;"=5(#%> X> V<62;'$(0#$-'1($%&"')3-)$0> `> V/"-0/,("'A-*)j-*"'-.hG-0&")'%5'3-)$2-Q5')$&")'%5'3 V/"-*/"0"-MG%/5#-/#-Q5')$&")'%5'3-<#*"'#-6:00"#> _> g:('"#-v/"-*"#-q5+-)$0> Vh0%"675#2/;$')%/5#-/66"'-*)##-#"$-)$2-*)0-!)#*A-="##-*)0!)#*-:+"'0,('/"+"#-=/'*>-V/"-78##"#-)$2-*"'-I";/0%"'7)'%" Y*-%<3'3-&$-V/,("'$#;0C5+0-*"#-R5*$0-Q5')$&")'%5'3 *"##5,(-5'*#$#;0;"6<j>-3)##-6:00"#-V/"-*/"-!<#*"'-C"*5,(

371 Anhang VI Disaster Recovery V/"-/#-*/"0"6-U+0,(#/%%-$#%"'- 3/0)0%"'-I",5J"'h > )#*"'"#-1)$2="'7"#-%'"##"#> 3/0)0%"'-I",5J"'h-=/'*-#/,(%-$#%"'0%:%&%>-H"##-*)0-!)#*;"'<% */"-4#25'6)%/5#"#-:+"'-*/"-Vh0%"675#2/;$')%/5#-J5# S56G$%"'Z-J"'="#*"%-="'*"#x-="##-"0-C"*5,(-=<('"#*-*"0 Wiederherstellung im Katastrophenfall

372 350 Anhang VI Disaster Recovery "/#;'"/2"#A-+"J5'-V/"-*"#-3/0)0%"'-I",5J"'hT95';)#;-J"'="#*"#>-9"'0$,("#-V/" U> +55%"#-68,(%"#>!> S> 3> E> H"##-4('-Vh0%"6-)$2;'$#*-J5#-D)'*=)'"<#*"'$#;"#-5*"' +55%"%A-;"("#-V/"-&$-V,('/%%-XA-$6-J5#-*"'-3/0)0%"'-I",5J"'hT 3/07"%%"-5*"'-TS3TIMR-&$-+55%"#> X> +55%2<(/;"#-3/07"%%"#-5*"'-*/"-S3TIMR-J"'="#*"#A-*/"-V/"-/#-*"# U> 1";"#-V/"-*/"-"'0%"-3/0)0%"'-I",5J"'hT3/07"%%"-/#-4(' `> O),(*"6-4('-Vh0%"6-"#%="*"'-J5#-!)#*-5*"'-J5#-3/07"%%"-;"+55%"% 5*"'-['$21-'$(0#$-'1(:%'4')"')$-';;'3-)$0>-H"##-V/"-J"'6$%"#A-*)j

373 Anhang VI Disaster Recovery 351 :+"'0,('/"+"#-="'*"#> _> *$',(2:('"#-68,(%"#>-H"##-V/"-;)#&-0/,("'-0/#*A-78##"#-V/"-6/%-V,('/%% a-25'%2)('"#> a> 78##"#> b> E0-0/#*-7"/#"-="/%"'"#-E/#;)+"#-#8%/;A-+/0-*)0-"'0%"-!)#*-)$2-4('"#

TapeWare Yosemite Technologies, Inc

TapeWare Yosemite Technologies, Inc Benutzerhandbuch und Technischer Leitfaden TapeWare Yosemite Technologies, Inc ii TapeWare-Benutzerhandbuch und technischer Leitfaden Hinweis Die Informationen in diesem Dokument können ohne Vorankündigung

Mehr

Herzlich Willkommen ! " $' #$% (!)% " * +,'-. ! 0 12" 12'" " #$%"& /!' '- 2! 2' 3 45267 2-5267

Herzlich Willkommen !  $' #$% (!)%  * +,'-. ! 0 12 12'  #$%& /!' '- 2! 2' 3 45267 2-5267 Page 1/1 Herzlich Willkommen! " #$%"&! " $' #$% (!)% " * +,'-. /!' '-! 0 12" 12'" 2! 2' 3 45267 2-5267 -26 89 : 9; ;/!!' 0 '6'!!2' 2(' '' ' &! =>! = / 5,?//'6 20%! ' 6', 62 '! @ @! &> $'( #'/

Mehr

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner Ordner und Dateien PC-EINSTEIGER 3 ORDNER UND DATEIEN Themen in diesem Kapitel: Erstellung von Ordnern bzw Dateien Umbenennen von Datei- und Ordnernamen Speicherung von Daten 3.1 Ordner Ordner sind wie

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

OUTLOOK-DATEN SICHERN

OUTLOOK-DATEN SICHERN OUTLOOK-DATEN SICHERN Wie wichtig es ist, seine Outlook-Daten zu sichern, weiß Jeder, der schon einmal sein Outlook neu installieren und konfigurieren musste. Alle Outlook-Versionen speichern die Daten

Mehr

10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7

10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7 5.0 10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7 Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie die Daten sichern. Sie werden auch eine

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen.

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. Was erfahren Sie in diesem Kapitel? Wie Sie den Folienmaster anwenden

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Wie Sie vorhandene Sicherungsjobs ändern. 1. Schritt

Wie Sie vorhandene Sicherungsjobs ändern. 1. Schritt Wie Sie vorhandene Sicherungsjobs ändern 1. Schritt Starten Sie zunächst Nero StartSmart: Wählen Sie Start --> Programme --> Nero --> Nero StartSmart. 2. Schritt Das Hauptfenster von Nero StartSmart wird

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

2. Word-Dokumente verwalten

2. Word-Dokumente verwalten 2. Word-Dokumente verwalten In dieser Lektion lernen Sie... Word-Dokumente speichern und öffnen Neue Dokumente erstellen Dateiformate Was Sie für diese Lektion wissen sollten: Die Arbeitsumgebung von Word

Mehr

ARBEITEN MIT DATEIEN UND ORDNERN IN WINDOW7

ARBEITEN MIT DATEIEN UND ORDNERN IN WINDOW7 ARBEITEN MIT DATEIEN UND ORDNERN IN WINDOW7 Bei einer Datei handelt es sich um ein Element mit enthaltenen Informationen wie Text, Bildern oder Musik. Eine geöffnet Datei kann große Ähnlichkeit mit einem

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Inhaltsverzeichnis 1. Nach dem Programmstart werden Sie aufgefordert, die Verbindung zu Ihrem Daten-Ordner neu herzustellen, obwohl Sie keine neue Version von

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen

SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen Um die maximale Sicherheit für das Betriebssystem und Ihre persönlichen Daten zu gewährleisten, können Sie Programme von Drittherstellern

Mehr

Persönliche Ordner (*.pst) Persönliche Ordner Best practice für Desktop-Nutzer Best practice für Laptop-Nutzer

Persönliche Ordner (*.pst) Persönliche Ordner Best practice für Desktop-Nutzer Best practice für Laptop-Nutzer Persönliche Ordner (*.pst) Ist die Postfachgröße (z.b. 30 MB) begrenzt, kann es notwendig sein, die E-Mail-Ablage aus dem Exchange-Bereich in Persönliche Ordner (hier Archiv 2006-2008) zu verlagern. Persönliche

Mehr

S YNCHRONISIEREN VON DATEN

S YNCHRONISIEREN VON DATEN S YNCHRONISIEREN VON DATEN Synchronisieren Übersicht Intellisync für salesforce.com ermöglicht das Verwalten der Salesforce- Kontakte und Aktivitäten über Microsoft Outlook oder ein Palm OS - Gerät. Sie

Mehr

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG Quickstart Nero BackItUp Ahead Software AG Informationen zu Urheberrecht und Marken Das Nero BackItUp Benutzerhandbuch und alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Ahead Software.

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten

Import, Export und Löschung von Zertifikaten Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer 1 Zertifikat importieren Starten Sie den Internet Explorer Wählen Sie in der Menüleiste unter Extras den Unterpunkt Internetoptionen

Mehr

10.3.1.6 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows XP

10.3.1.6 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows XP 5.0 10.3.1.6 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows XP Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie Daten sichern. Sie werden auch eine Wiederherstellung

Mehr

Konfigurationsassistent. Neue FTP-Site anlegen. WISE-FTP aktivieren. Kurzanleitung WISE-FTP

Konfigurationsassistent. Neue FTP-Site anlegen. WISE-FTP aktivieren. Kurzanleitung WISE-FTP 4 164 ist ein so genannter FTP-Client eine Software, die es Ihnen ermöglicht, eine Verbindung zu jedem beliebigen FTP-Server herzustellen und Dateien und Verzeichnisse sowohl herauf- als auch herunterzuladen.

Mehr

Psyprax auf einen neuen Rechner übertragen (Rechnerwechsel)

Psyprax auf einen neuen Rechner übertragen (Rechnerwechsel) Psyprax GmbH Fürstenrieder Str. 5 80687 München T. 089-5468000 F. 089-54680029 E. info@psyprax.de Psyprax GmbH Psyprax auf einen neuen Rechner übertragen (Rechnerwechsel) Kurz und knapp Gleiche oder höhere

Mehr

So importieren Sie einen KPI mithilfe des Assistenten zum Erstellen einer Scorecard

So importieren Sie einen KPI mithilfe des Assistenten zum Erstellen einer Scorecard 1 von 6 102013 18:09 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.07.2012 Zusammenfassung: Hier erfahren Sie, wie Sie einen KPI (Key Performance Indicator) mithilfe des PerformancePoint Dashboard Designer in SharePoint

Mehr

Jetzt auch als E-Journal 5 / 2013. www.productivity-management.de. Besuchen Sie uns: glogistikprozesse. Logistiktrends.

Jetzt auch als E-Journal 5 / 2013. www.productivity-management.de. Besuchen Sie uns: glogistikprozesse. Logistiktrends. Jv J -J J J -J -J L L L L L 5 v- - v Nv - v v- IN 868-85 x OUCTIV % G - IN 868-85 L v JN868-85 I J 6 8-85 v- IN 8 -- IZ G T 5 ß G T 68-8 Fä ßvU 8V G T % IN G L ßv ß J T NLGTTGI 5 V IV Fx v v V I ö j L

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

Arbeiten mit Dateien und Ordnern

Arbeiten mit Dateien und Ordnern Arbeiten mit Dateien und Ordnern 1 Erstellen einer neuen Bibliothek 9 Einbeziehen von Ordnern in eine Bibliothek 9 Arbeiten mit Dateien und Ordnern In diesem Artikel Verwenden von Bibliotheken für den

Mehr

RefWorks 2.0 Erweiterte Funktionen - Arbeitsbuch

RefWorks 2.0 Erweiterte Funktionen - Arbeitsbuch RefWorks 2.0 Erweiterte Funktionen - Arbeitsbuch Einführung Dieses Arbeitsbuch soll es Ihnen ermöglichen sich mit den erweiterten RefWorks Funktionen vertraut zu machen. Das Arbeitsbuch folgt grundsätzlich

Mehr

10.3.1.5 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows Vista

10.3.1.5 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows Vista 5.0 10.3.1.5 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows Vista Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie die Daten sichern. Sie werden auch

Mehr

Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer

Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer Hinweis: Die Beschreibungen für die Aktionen mit Dateien gelten jeweils für Ordner analog. Die Symbolleiste für den Schnellzugriff Sie können Aktionen wie Umbenennen,

Mehr

Express-Kurzanleitung

Express-Kurzanleitung Page 1 of 11 Express-Kurzanleitung In den folgenden Abschnitten werden Anleitungen zum Installieren und Verwenden der Express-Software dargestellt. INHALT I. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN II. INSTALLATIONSVORAUSSETZUNGEN

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die gesamte Persönliche Ordner-Datei (.pst) zu sichern:

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die gesamte Persönliche Ordner-Datei (.pst) zu sichern: OL2002: Sichern, Wiederherstellen und Verschieben von Outlook-Daten Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf: Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D287070 Dieser Artikel ist eine

Mehr

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Für Microsoft Windows Copyright Copyright 2008 BRainTool Software GmbH Inhalt INHALT 2 EINLEITUNG 3 WAS IST A-PLAN 2009 SQL? 3 WANN SOLLTE A-PLAN 2009 SQL EINGESETZT WERDEN?

Mehr

Platz 2: "Massenspeicher"

Platz 2: Massenspeicher Platz 2: "Massenspeicher" Server20 WINDOWS 2000 Server 192.168.1.20 - Speicherung von Daten auf einem Bandspeicher - Backup von Daten auf anderen Speichermedien (Ziplaufwerk) - Zeitlich versetzte Speicherung

Mehr

Benutzerkonten in Windows 7

Benutzerkonten in Windows 7 in Windows 7 Legen Sie für einzelne Benutzer Zugriffsrechte für Dateien und Ordner fest. Bestimmen Sie, welcher Benutzer welche Programme nutzen darf. Mit diesen Tipps konfigurieren Sie die optimal. Ohne

Mehr

6 SQL Server Management Studio

6 SQL Server Management Studio Leseprobe aus Access und SQL Server http://www.acciu.de/asqllesen 6 SQL Server Management Studio Mit SQL Server werden einige hilfreiche Tools ausgeliefert. Eines davon ist das SQL Server Management Studio.

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

Sicherheits- Anwendungsprogramm. Benutzerhandbuch V2.13-T04

Sicherheits- Anwendungsprogramm. Benutzerhandbuch V2.13-T04 Sicherheits- Anwendungsprogramm LOCK Benutzerhandbuch V2.13-T04 Inhaltsverzeichnis A. Einführung... 2 B. Allgemeine Beschreibung... 2 C. Leistungsmerkmale... 3 D. Vor der Verwendung des LOCK-Sicherheits-Anwendungsprogramms...

Mehr

Konfiguration von Sophos Anti-Virus für Windows

Konfiguration von Sophos Anti-Virus für Windows Konfiguration von Sophos Anti-Virus für Windows Diese Konfigurationsanleitung beschreibt die grundlegenden Einstellungen von Sophos Anti-Virus. Bei speziellen Problemen hilft oft schon die Suche in der

Mehr

Checkliste Installation. Novaline Bautec.One

Checkliste Installation. Novaline Bautec.One Checkliste Installation Novaline Bautec.One Juli 2013 Inhaltsverzeichnis Neuinstallation Einzelplatz - Start ohne Daten... 3 Einplatz System Mit / Ohne SQL Server installieren... 3 Einplatz / Mehrplatz

Mehr

telemail 2.5 Benutzerhandbuch

telemail 2.5 Benutzerhandbuch telemail 2.5 Benutzerhandbuch Seite 1 von 26 1. telemail-navigation 1.1 Datei 1.1.1 Beenden telemail wird beendet. 1.2 Bearbeiten 1.2.1 Alles markieren Alle E-Mails in dem aktuellen Ordner werden markiert.

Mehr

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Hilfe

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Hilfe Sophos Anti-Virus für Mac OS X Hilfe Für Einzelplatzrechner oder Netzwerkcomputer unter Mac OS X, Version 10.4 oder höher Produktversion: 8 Stand: April 2012 Inhalt 1 Über Sophos Anti-Virus...3 2 Scannen

Mehr

Migration in Access 2010

Migration in Access 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Access 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Access 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut werden.

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

5.2.2.5 Übung - Erweiterte Installation von Windows XP

5.2.2.5 Übung - Erweiterte Installation von Windows XP 5.0 5.2.2.5 Übung - Erweiterte Installation von Windows XP Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie ein Windows XP-Betriebssystem automatisiert mit Hilfe

Mehr

ACDSee 2009 Tutorials: Importien von Fotos mit dem Fenster "Importieren von"

ACDSee 2009 Tutorials: Importien von Fotos mit dem Fenster Importieren von Dieses Tutorial führt Sie Schritt für Schritt durch den Prozess des Imporierens von Fotos von Ihrer Kamera auf Ihren Computer mit der leistungsstarken "Importieren von"-funktion von ACDSee. von" bietet

Mehr

Die vorliegende Anleitung zeigt Ihnen auf, wie Sie E-Mails in Ihrem Postfach löschen oder archivieren können. hslu.ch/helpdesk

Die vorliegende Anleitung zeigt Ihnen auf, wie Sie E-Mails in Ihrem Postfach löschen oder archivieren können. hslu.ch/helpdesk IT Services Support Werftestrasse 4, Postfach 2969, CH-6002 Luzern T +41 41 228 21 21 hslu.ch/helpdesk, informatikhotline@hslu.ch Luzern, 2. Dezember 2014 Seite 1/10 Kurzbeschrieb: Die vorliegende Anleitung

Mehr

CardScan Version 7.0.5

CardScan Version 7.0.5 CardScan Version 7.0.5 Copyright 2005. CardScan, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Dokument enthält wichtige Informationen, die in die sonstige CardScan-Dokumentation nicht mehr aufgenommen werden konnten.

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Den Explorer kennenlernen... 1 Die Elemente des Desktop... 1 Symbole... 1 Papierkorb... 1 Taskleiste... 2 Welche Aufgaben hat die Taskleiste?... 2 Die Bereiche

Mehr

Einrichtung E-Mail V2009/01

Einrichtung E-Mail V2009/01 Einrichtung E-Mail V2009/01 Wir haben versucht, alle gängigen Mailprogramme in dieser Anleitung zu berücksichtigen. Bitte blättern Sie gleich weiter zu der, auf der Ihr persönliches Mailprogramm beschrieben

Mehr

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt Inhaltsverzeichnis Aufgabe... 1 Allgemein... 1 Active Directory... 1 Konfiguration... 2 Benutzer erstellen... 3 Eigenes Verzeichnis erstellen... 3 Benutzerkonto erstellen... 3 Profil einrichten... 5 Berechtigungen

Mehr

Eine Wiederherstellung setzt immer ein vorhandenes Backup voraus. Wenn man nichts sichert, kann man auch nichts zurücksichern.

Eine Wiederherstellung setzt immer ein vorhandenes Backup voraus. Wenn man nichts sichert, kann man auch nichts zurücksichern. Exchange Daten wieder ins System einfügen (Dieses Dokument basiert auf einem Artikel des msxforum) Eine Wiederherstellung setzt immer ein vorhandenes Backup voraus. Wenn man nichts sichert, kann man auch

Mehr

System-Update Addendum

System-Update Addendum System-Update Addendum System-Update ist ein Druckserverdienst, der die Systemsoftware auf dem Druckserver mit den neuesten Sicherheitsupdates von Microsoft aktuell hält. Er wird auf dem Druckserver im

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und

Mehr

Berufliche Schulen Alle Schularten

Berufliche Schulen Alle Schularten Berufliche Schulen Alle Schularten Nutzung der ERP-Software Microsoft Dynamics NAV 4.0 Navision portabel verwenden - ohne Installation - Landesinstitut für Schulentwicklung www.ls-bw.de best@ls.kv.bwl.de

Mehr

Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x

Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x Klaus-Dieter Käser Andreas-Hofer-Str. 53 79111 Freiburg Fon: +49-761-292 43 48 Fax: +49-761-292 43 46 www.computerschule-freiburg.de kurse@computerschule-freiburg.de

Mehr

Arbeiten mit dem Outlook Add-In

Arbeiten mit dem Outlook Add-In Arbeiten mit dem Outlook Add-In Das Outlook Add-In ermöglicht Ihnen das Speichern von Emails im Aktenlebenslauf einer Akte. Außerdem können Sie Namen direkt aus BS in Ihre Outlook-Kontakte übernehmen sowie

Mehr

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken)

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken) Tastenkombinationen für das Windows-System F1: Hilfe STRG+ESC: Öffnen Menü Start ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln ALT+F4: Programm beenden UMSCHALT+ENTF: Objekt dauerhaft löschen Windows-Logo+L:

Mehr

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 2010 SQL Hinweise zur SQL-Version von A-Plan Copyright Copyright 1996-2010 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf

Mehr

Vorbereiten des ReadyNAS Duo

Vorbereiten des ReadyNAS Duo Vorbereiten des ReadyNAS Duo In diesem Installationshandbuch wird beschrieben, wie das ReadyNAS Duo an ein Netzwerk angeschlossen wird ( RAIDar unter Windows installieren und Installieren des RAIDar-Assistenten

Mehr

KAPITEL 3. Grundlegende Programmfunktionen. jetzt lerne ich

KAPITEL 3. Grundlegende Programmfunktionen. jetzt lerne ich KAPITEL 3 Grundlegende Programmfunktionen jetzt lerne ich In diesem Kapitel des Buches möchten wir Ihnen zunächst die grundlegenden Programmfunktionen vorstellen. Zu diesen Funktionen gehören unter anderem

Mehr

Acronis Backup & Recovery 11. Schnellstartanleitung

Acronis Backup & Recovery 11. Schnellstartanleitung Acronis Backup & Recovery 11 Schnellstartanleitung Gilt für folgende Editionen: Advanced Server Virtual Edition Advanced Server SBS Edition Advanced Workstation Server für Linux Server für Windows Workstation

Mehr

Die vorliegende Anleitung zeigt Ihnen auf, wie Sie E-Mails in Ihrem Postfach löschen oder archivieren können. hslu.ch/helpdesk

Die vorliegende Anleitung zeigt Ihnen auf, wie Sie E-Mails in Ihrem Postfach löschen oder archivieren können. hslu.ch/helpdesk IT Services Support Werftestrasse 4, Postfach 2969, CH-6002 Luzern T +41 41 228 21 21 hslu.ch/helpdesk, informatikhotline@hslu.ch Luzern, 8. Oktober 2013 Seite 1/8 Kurzbeschrieb: Die vorliegende Anleitung

Mehr

Outlook 2000 Thema - Archivierung

Outlook 2000 Thema - Archivierung interne Schulungsunterlagen Outlook 2000 Thema - Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Grundeinstellungen für die Auto in Outlook... 3 3. Auto für die Postfach-Ordner einstellen... 4 4. Manuelles Archivieren

Mehr

Backup mit Windows 7

Backup mit Windows 7 mit Windows 7 Windows 7 ist mit besseren Tools zur Sicherung des Systems und der Daten ausgestattet als XP. So lassen sich Dateien nicht nur sichern, sondern auch frühere Versionen davon wiederherstellen.

Mehr

Bestimmte Einstellungen finden sich auch in der Registry (Regedit).

Bestimmte Einstellungen finden sich auch in der Registry (Regedit). Datensicherung Einführung Mit diesem Dokument erhalten Sie eine Schritt für Schritt Anleitung, wie Sie die Datenbanken, die Sie mit ARCO SQL2000 bearbeiten, gesichert werden können. Neben der Datenbank

Mehr

Zugang Dateidienst mit Windows 7 (Vista) Wiederherstellen der Daten

Zugang Dateidienst mit Windows 7 (Vista) Wiederherstellen der Daten Zugang Dateidienst mit Windows 7 (Vista) Wiederherstellen der Daten Version: 1.0 Autor: Buckenhofer Letzte Revision: 1.2.2012 Änderungshistorie Autor Datum Status Änderungen/Bemerkungen Buckenhofer 28.2.2012

Mehr

Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 8 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen

Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 8 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen Basic Computer Skills Windows 8 Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 8 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen Im Ordner 12_kapitel lernzielkontrolle finden Sie alle notwendigen Dateien. 1. Welche Taste

Mehr

Windows SharePoint Services als gemeinsamen Dateispeicher einrichten

Windows SharePoint Services als gemeinsamen Dateispeicher einrichten Windows SharePoint Services als gemeinsamen Dateispeicher einrichten (Engl. Originaltitel: Setting up Windows SharePoint Services as a Collaborative File Store) Dustin Friesenhahn Veröffentlicht: August

Mehr

Piriform Recuva 1.xx Datenrettung

Piriform Recuva 1.xx Datenrettung Anleitung Piriform Recuva 1.xx Datenrettung Notfall Datenrettung 1 Installation 2 Konfiguration 3 Daten retten 4 Allgemeine Tipps 7 Notfall Datenrettung 1 Daten sind weg? Beim Arbeiten mit dem PC gibt

Mehr

Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg. Windows 2003. Basiskurs Windows-Musterlösung. Version 3. Stand: 19.12.06

Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg. Windows 2003. Basiskurs Windows-Musterlösung. Version 3. Stand: 19.12.06 Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg Windows 2003 Basiskurs Windows-Musterlösung Version 3 Stand: 19.12.06 Impressum Herausgeber Zentrale Planungsgruppe Netze (ZPN) am Kultusministerium Baden-Württemberg

Mehr

Retrospect 10 für Mac Anhang zum Benutzerhandbuch

Retrospect 10 für Mac Anhang zum Benutzerhandbuch Retrospect 10 für Mac Anhang zum Benutzerhandbuch 2 Retrospect 10 Benutzerhandbuch Anhang www.retrospect.com 2012 Retrospect, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Retrospect 10 Anhang zum Benutzerhandbuch, Erstauflage.

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

6.1.2 Beispiel 118: Kennwort eines Benutzers ändern

6.1.2 Beispiel 118: Kennwort eines Benutzers ändern Herzlich willkommen zum Kurs "Windows XP Home & Professional" 6 Windows XP und die Sicherheit Sicherheit beim Arbeiten am Computer ist einer der wichtigsten Themen. Windows XP wurde von Microsoft mit zahlreichen

Mehr

Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg. Windows 200x. Lehrerfortbildung. Pflege des Exchange-Servers. Johannes Kühn

Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg. Windows 200x. Lehrerfortbildung. Pflege des Exchange-Servers. Johannes Kühn Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg Windows 200x Lehrerfortbildung Pflege des Exchange-Servers Johannes Kühn. Auflage, 20.07.2005 Inhalt. Problem... 4 2. Abhilfe... 5 2.. Variante I: Umlaufprotokollierung...

Mehr

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Mehr unterstützte Webbrowser Ansicht Unterhaltung Ein anderes Postfach öffnen (für den Sie Berechtigung haben) Kalender freigeben

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014 Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 12 September 2014 DokID: sophos Vers. 12, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern Anleitung für einen Rechnerwechsel Sie möchten Ihren PC wechseln und auf darauf mit Lexware weiterarbeiten? Diese Anleitung beschreibt, wie Sie alle bestehenden Daten sicher auf den neuen Rechner übertragen.

Mehr

Neue Version! BullGuard. Backup

Neue Version! BullGuard. Backup 8.0 Neue Version! BullGuard Backup 0GB 1 2 INSTALLATIONSANLEITUNG WINDOWS VISTA, XP & 2000 (BULLGUARD 8.0) 1 Schließen Sie alle Anwendungen außer Windows. 2 3 Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm,

Mehr

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST S - t r u s t Z e r t i f i z i e r u n g s d i e n s t l e i s t u n g e n d e s D e u t s

Mehr

Anleitung: Umstieg von POP/SMTP zu IMAP für Outlook Express 6. Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6

Anleitung: Umstieg von POP/SMTP zu IMAP für Outlook Express 6. Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6 Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6 Im Folgenden wird die Erstellung eines IMAP-Kontos für die E-Mailadresse des tubit-kontos für das Programm Outlook Express 6 beschrieben. Schritt 1:

Mehr

Symbole: für Programme, Ordner, Dateien -

Symbole: für Programme, Ordner, Dateien - Der Desktop (von Windows) Aufbau des Desktops (= englisch für Arbeitsfläche, Schreibtischplatte): Arbeitsplatz: Zugriff auf Dateien und Ordner Papierkorb: Gelöschte Dateien landen erst mal hier. Symbole:

Mehr

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader Bedienungsanleitung FarmPilot-Uploader Stand: V1.20110818 31302736-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung auf. Impressum Dokument

Mehr

Einführung in OWA. Inhalt

Einführung in OWA. Inhalt Inhalt Online Kommunikation über OWA...2 Anmelden...2 Integration von OWA im Schulportal...2 OWA-Arbeitsoberfläche...2 Neue E-Mail senden...3 E-Mail-Adressen/Verteilerlisten suchen (Zusammenfassung und

Mehr

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an.

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an. 3. SPEICHERN DATEIEN SPEICHERN Dateien werden in Word Dokumente genannt. Jede Art von Datei, die Sie auf Ihrem Computer neu erstellen, befindet sich zuerst im Arbeitsspeicher des Rechners. Der Arbeitsspeicher

Mehr

Anleitung Installation Drucker

Anleitung Installation Drucker Anleitung Installation Drucker Es gibt zwei Möglichkeiten zur Installation des Druckers auf ihrem P Beide Möglichkeiten werden nachstehend detailliert beschrieben 1. Installation Drucker über Batch Datei

Mehr

PowerMover. Eine Zusatz-Anwendung für Outlook-PowerUser. Damit können eingehende E-Mails schneller verwaltet werden. Vasquez Systemlösungen

PowerMover. Eine Zusatz-Anwendung für Outlook-PowerUser. Damit können eingehende E-Mails schneller verwaltet werden. Vasquez Systemlösungen PowerMover Eine Zusatz-Anwendung für Outlook-PowerUser. Damit können eingehende E-Mails schneller verwaltet werden. PowerMover Seite 1/7 Inhaltsverzeichnis: 1 Beschreibung... 3 2 Funktionalität... 4 2.1

Mehr

A) Durchsuchen von Datenbanken im Internet durch Endnote

A) Durchsuchen von Datenbanken im Internet durch Endnote EINLEITUNG/ANWEISUNGEN ZU DIESEM TEXT Wir werden die obere Liste (File/ Edit usw.) benutzen, obwohl die meisten Funktionen auch möglich mit rechtem Mausklick, mit Kombinationen der Tastatur oder mit den

Mehr

MSI SIM Editor Benutzerhandbuch. MSI SIM Editor Benutzerhandbuch

MSI SIM Editor Benutzerhandbuch. MSI SIM Editor Benutzerhandbuch MSI SIM Editor Benutzerhandbuch -1- - -Inhaltsverzeichnis- Systemvoraussetzungen... 3 Anleitung... 4 Extras... 6 PIN-Authentifizierung... 8 Telefonnummern... 10 Nachrichten...11 Entfernen... 12-2- - Systemvoraussetzungen

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

Kurzreferenz INSTALLIEREN UND VERWENDEN VON CISCO PHONE CONTROL UND PRESENCE 7.1 MIT IBM LOTUS SAMETIME

Kurzreferenz INSTALLIEREN UND VERWENDEN VON CISCO PHONE CONTROL UND PRESENCE 7.1 MIT IBM LOTUS SAMETIME Kurzreferenz INSTALLIEREN UND VERWENDEN VON CISCO PHONE CONTROL UND PRESENCE 7.1 MIT IBM LOTUS SAMETIME 1 Installieren von Cisco Phone Control und Presence 2 Konfigurieren des Plug-Ins 3 Verwenden des

Mehr

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Basic Computer Skills Internet Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Text kopieren und Text löschen Link einfügen Adressbücher und Kontaktgruppen / Verteilerlisten Nachricht kennzeichnen und als ungelesen

Mehr

Leitfaden zur PowerPoint Präsentation

Leitfaden zur PowerPoint Präsentation Inhalt 1. Voraussetzungen 3 1.1. Office Kenntnisse 3 1.2. MS Office-Version 3 1.3. PowerPoint Optionen 3 1.4. Einfügen von Objekten (Diagramme, Tabellen) 4 1.5. Definition SBS Rewe plus Variablen 5 2.

Mehr

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur en 2 Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur 1. Drücken Sie die ALT-TASTE. Die Zugriffstasteninfos werden für jedes Feature angezeigt, das in der aktuellen Ansicht verfügbar ist. Das

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr