Verzeichnis der Veröffentlichungen. o.univ.-prof. (em.) Dr. Bernd Kaluza

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Verzeichnis der Veröffentlichungen. o.univ.-prof. (em.) Dr. Bernd Kaluza"

Transkript

1 Verzeichnis der Veröffentlichungen o.univ.-prof. (em.) Dr. Bernd Kaluza I. Selbständige Schriften... 1 II. Herausgeber und Mitherausgeber... 2 III. Beiträge in Sammelwerken und Zeitschriftenaufsätze... 3 IV. Arbeitspapiere, Buchbesprechungen und sonstige Veröffentlichungen... 15

2 Veröffentlichungen o.univ.-prof. (em.) Dr. Bernd Kaluza (Stand per ) 1 I. Selbständige Schriften 1. Spieltheoretische Modelle und ihre Anwendungsmöglichkeiten im Versicherungswesen, Verlag Duncker & Humblot, Berlin Entscheidungsprozesse und empirische Zielforschung in Versicherungsunternehmen, Verlag Versicherungswirtschaft, Karlsruhe Erzeugniswechsel als unternehmenspolitische Aufgabe. Integrative Lösungen aus betriebswirtschaftlicher und ingenieurwissenschaftlicher Sicht, Erich Schmidt Verlag, Berlin Wettbewerbsstrategien Markt- und ressourcenorientierte Sicht der strategischen Führung, Konzepte Gestaltungsfelder Erfolgreiche Umsetzungen, TCW Transfer-Centrum Verlag, München Information and Management Systems for Product Customization, Integrated Series in Information Systems, Kluwer Academic Publishers, Boston et al (zusammen mit Th. Blecker, G. Friedrich, N. Abdelkafi, G. Kreutler)

3 Veröffentlichungen o.univ.-prof. (em.) Dr. Bernd Kaluza (Stand per ) 2 II. Herausgeber und Mitherausgeber 1. Internationale und nationale Problemfelder der Betriebswirtschaftslehre, Festgabe für Heinz Bergner zum 60. Geburtstag, Abhandlungen aus dem Industrieseminar der Universität Mannheim, Heft 32, Verlag Duncker & Humblot, Berlin (zusammen mit G. von Kortzfleisch) 2. Alterssicherung bei sich ändernden Rahmenbedingungen, Verlag Versicherungswirtschaft, Karlsruhe (zusammen mit E. Helten) 3. Unternehmung und Umwelt, S+W Steuer- und Wirtschaftsverlag 1. Auflage, Hamburg 1994, 2. überarbeitete Auflage, Hamburg Herausforderung Materialwirtschaft Zur Bedeutung internationaler und nationaler Beschaffung S+W Steuer- und Wirtschaftsverlag, Hamburg (zusammen mit J. Trefz) 5. Kreislaufwirtschaft und Umweltmanagement, S+W Steuer- und Wirtschaftsverlag, Hamburg Gedanken zur Chinesischen Zukunft, Gesamtreihe Strukturen der Macht - Studien zum politischen Denken Chinas, Bd. 4, Lit. Verlag, Münster (zusammen mit K. Wegman) 7. Produktions- und Logistikmanagement in Virtuellen Unternehmen und Unternehmensnetzwerken, Springer-Verlag, Berlin et al Wertschöpfungsmanagement als Kernkompetenz. Festschrift für Horst Wildemann, Gabler Verlag, Wiesbaden (zusammen mit H. Albach und W. Kersten) 9. Erfolgsfaktor Flexibilität. Strategien und Konzepte für wandlungsfähige Unternehmen, Erich Schmidt Verlag, Berlin Spektrum des Produktions- und Innovationsmanagements. Komplexität und Dynamik im Kontext von Interdependenz und Kooperation. Festgabe für Klaus Bellmann zum 65. Geburtstag, Wiesbaden (zusammen mit F. Himpel, und J. Wittmann)

4 Veröffentlichungen o.univ.-prof. (em.) Dr. Bernd Kaluza (Stand per ) 3 III. Beiträge in Sammelwerken und Zeitschriftenaufsätze 1. Empirical goal research in insurance companies, in: Göppl, H. und Henn, R. (Hrsg.): Geld, Banken und Versicherungen, Band II, Athenäum-Verlag, Königstein (Ts) 1981, S Entscheidungsziele und Unternehmungsziele von Versicherungsunternehmen, in: Deutsche Gesellschaft für Operations Research [DGOR] (Hrsg.): Operations Research Proceedings 1981, Papers of the 10th Annual Meeting in Göttingen, Springer-Verlag, Berlin et al. 1982, S Neuere Erkenntnisse der Theorie der Kostenrechnung als Grundlage für die Gestaltung von Operations Research-Modellen, Kurzfassung, in: Deutsche Gesellschaft für Operations Research [DGOR] (Hrsg.): Operations Research Proceedings 1981, Papers of the 10th Annual Meeting in Göttingen, Springer-Verlag, Berlin et al. 1982, S (zusammen mit J. Hakenmüller) 4. Some considerations on the empirical research of goal systems of insurance companies, in: The Geneva Papers on Risk and Insurance, Vol. 7, 1982, Nr. 24, S Das Promotoren-Modell, in: WiSt, Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 11. Jg., 1982, Nr. 9, S und S Integrationsmöglichkeiten von Deckungsbeitragsrechnung und Operations Research, in: Zeitschrift krp, Kostenrechnungs-Praxis, 1983, Nr. 2, S (zusammen mit J. Hakenmüller) 7. Betriebswirtschaftliche Aspekte der Zielkonzeption und der Erfolgsermittlung der Deutschen Bundespost, in: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen, Bd. 6, 1983, S (zusammen mit K. Felscher) 8. Promotoren in innovativen Entscheidungsprozessen von Versicherungsunternehmen, in: Göppl, H. und Henn, R. (Hrsg.): Geld, Banken und Versicherungen 1982, Band II, Verlag Versicherungswirtschaft, Karlsruhe 1983, S Flexibilität der Produktionsvorbereitung industrieller Unternehmen, in: von Kortzfleisch, G. und Kaluza, B. (Hrsg.): Internationale und nationale Problemfelder der Betriebswirtschaftslehre, Verlag Duncker & Humblot, Berlin 1984, S

5 Veröffentlichungen o.univ.-prof. (em.) Dr. Bernd Kaluza (Stand per ) Zur Anwendbarkeit des Erfahrungskurven-Konzeptes bei Versicherungsunternehmen, in: Göppl, H. und Henn, R. (Hrsg.): Geld, Banken und Versicherungen 1984, Band II, Verlag Versicherungswirtschaft, Karlsruhe 1985, S (zusammen mit G. Kürble) 11. Die Erfahrungskurve als Instrument der strategischen Unternehmensführung in Krankenversicherungsunternehmen, in: Zeitschrift für die gesamte Versicherungswissenschaft, Bd. 75, 1986, S (zusammen mit G. Kürble) 12. Unternehmensverfassung öffentlich-rechtlicher Versicherer, in: Eichhorn, P. (Hrsg.): Unternehmensverfassung in der privaten und öffentlichen Wirtschaft, Nomos Verlag, Baden-Baden 1989, S Versicherungsunternehmen, in: Chmielewicz, K. und Eichhorn, P. (Hrsg.): Handwörterbuch der Öffentlichen Betriebswirtschaft, Poeschel Verlag, Stuttgart 1989, Sp Empirische Analyse strategischer Erfolgsfaktoren von privaten Krankenversicherungsunternehmen, in: Deutsche Gesellschaft für Operations Research [DGOR] (Hrsg.): Operations Research Proceedings 1988, Papers of the 17th Annual Meeting in Berlin, Springer-Verlag, Heidelberg usw. 1989, S Die Betriebsgröße - ein strategischer Erfolgsfaktor von Versicherungsunternehmen?, in: Zeitschrift für die gesamte Versicherungswissenschaft, Bd. 79, 1990, S Wettbewerbsstrategien und sozioökonomischer Wandel, in: Czap, H. (Hrsg.): Unternehmensstrategien im sozio-ökonomischen Wandel, Kongreßband der Jahrestagung 1989 der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialkybernetik (GWS), Verlag Duncker & Humblot, Berlin 1990, S Wiederabdruck in: Corsten, H. (Hrsg.): Produktion als Wettbewerbsfaktor. Beiträge zur Wettbewerbs- und Produktionsstrategie - ein Reader, Gabler Verlag, Wiesbaden 1995, S CIM als Element der Wettbewerbsstrategie, in: Neue Systeme - Technik für Menschen. Technologieregion Ruhrgebiet '90, Essen 1990, S Kosten- und Erlösrechnung bei neuen Technologien, in: Milling, P. (Hrsg.): Systemmanagement und Managementsysteme, Verlag Duncker & Humblot, Berlin 1991, S Betriebswirtschaftliche und fertigungstechnische Aspekte der Gruppentechnologie, in: CIM Management, 8. Jg., 1992, 6, S Management von Prozeßinnovationen, in: Gemünden, H. G. und Pleschak, F. (Hrsg.): Innovationsmanagement und Wettbewerbsfähigkeit. Erfahrungen aus den alten und neuen Bundesländern, Gabler Verlag, Wiesbaden 1992, S (zusammen mit H. G. Gemünden und F. Pleschak)

6 Veröffentlichungen o.univ.-prof. (em.) Dr. Bernd Kaluza (Stand per ) Flexibilität, betriebliche, in: Handwörterbuch der Betriebswirtschaft, Teilband 1 - A bis H., Hrsg.: W. Wittmann, W. Kern u.a., Verlag C.E. Poeschel, 5. Aufl., Stuttgart 1993, Sp Kostenmanagement bei neuen Technologien, in: Dellmann, K. und Franz, K.-P. (Hrsg.): Neuere Entwicklungen im Kostenmanagement, Haupt-Verlag, Bern et al. 1994, S Rahmenentscheidungen zu Kapazität und Flexibilität produktionswirtschaftlicher Systeme, in: Corsten, H. (Hrsg.): Handbuch Produktionsmanagement. Strategie - Führung - Technologie - Schnittstellen, Gabler-Verlag, Wiesbaden 1994, S Kreislaufwirtschaft und umweltorientiertes Technologiemanagement, in: Kaluza, B. (Hrsg.): Unternehmung und Umwelt, S + W Steuer- und Wirtschaftsverlag, Hamburg 1994, S (zusammen mit A. Pasckert) 25. Zeitmanagement, in: Corsten, H. (Hrsg.): Lexikon der Betriebswirtschaftslehre, 3., überarb. u. erw. Aufl., Oldenbourg Verlag, München-Wien 1995, S Dynamische Wettbewerbsstrategien und moderne Produktionskonzepte, in: Unsere Duisburger Hochschule, Zeitschrift der Duisburger Universitäts- Gesellschaft, 47. Jg., 1995, 1, S Umweltschutz - zentraler Erfolgsfaktor der Unternehmen? Kritische Anmerkung zur "Kausalanalyse" von W. Fritz, in: DBW Die Betriebswirtschaft, 55. Jg., 1995, S (zusammen mit H.G. Gemünden) 28. Dynamische Produktdifferenzierungsstrategie und moderne Produktionssysteme, in: Wildemann, H. (Hrsg.): Produktions- und Zuliefernetzwerke, TCW Transfer-Centrum-Verlag, München 1996, S Gruppen- und Inselfertigung, in: Handwörterbuch der Produktionswirtschaft, Hrsg.: W. Kern u.a., 2., völlig neu gestaltete Aufl., Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart 1996, Sp Flexibilität, Controlling der in: Schulte, Chr. (Hrsg.): Controlling-Lexikon, Oldenbourg Verlag, München-Wien 1996, S Umweltorientiertes Technologiemanagement und Sustainable Development, in: Krallmann, H. (Hrsg.): Herausforderung Umweltmanagement. Zur Harmonisierung des Spannungsfeldes zwischen Ökonomie und Ökologie, Verlag Duncker & Humblot, Berlin 1996, S Management interindustrieller Entsorgungsnetzwerke in: Bellmann, K.; Hippe, A. (Hrsg.): Management von Unternehmensnetzwerken - Interorganisationale Konzepte und praktische Umsetzung, Gabler Verlag, Wiesbaden 1996, S

7 Veröffentlichungen o.univ.-prof. (em.) Dr. Bernd Kaluza (Stand per ) Kreislaufwirtschaftsgesetz und umweltorientiertes Technologiemanagement, in: Kaluza, B. (Hrsg.): Unternehmung und Umwelt, 2., überarb. Aufl., S + W Steuer- und Wirtschaftsverlag, Hamburg 1997, S (zusammen mit A. Pasckert) 34. Dynamisches Supply Management und Dynamische Produktdifferenzierungsstrategie Moderne Konzepte für schlanke Industrieunternehmen, in: Kaluza, B./Trefz, J. (Hrsg.): Herausforderung Materialwirtschaft Zur Bedeutung internationaler und nationaler Beschaffung, S + W Steuer- und Wirtschaftsverlag Hamburg 1997, S (zusammen mit J. Kemminer) 35. Betriebliches Umweltinformationssystem, in: Mertens, P. et al. (Hrsg.): Lexikon der Wirtschaftsinformatik, 4. Aufl., Berlin et al. 1997, S Erhöhte Wettbewerbsfähigkeit aufgrund geringeren Ressourcenverbrauchs, in: Weber, J. (Hrsg.): Umweltmanagement. Aspekte einer umweltbezogenen Unternehmensführung, Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart 1997, S (zusammen mit F. Schmidt-Bleek, F. Hinterberger, B. Gotsche, N. Yavuz) 37. Entsorgungsnetzwerke als Instrument des betrieblichen Umweltmanagements, in: Kaluza, B.: (Hrsg.): Kreislaufwirtschaft und Umweltmanagement, S+W Steuer- und Wirtschaftsverlag, Hamburg 1998, S Wirtschaftliche Entwicklungsperspektiven Ostasiens - aufgezeigt mit Hilfe der Szenario-Technik, in: Kaluza, B./Wegman, K. (Hrsg.): Gedanken zur Chinesischen Zukunft, Gesamtreihe Strukturen der Macht - Studien zum politischen Denken Chinas, Bd. 4, Lit Verlag, Münster 1998, S (zusammen mit R. Ostendorf) 39. Gruppenarbeit in der Produktion, in: WISU, das wirtschaftsstudium, 27(1998)10, S Stabilität und Funktionsmechanismen von Umweltmanagement-Netzwerken, in: Liesegang, D. G./Sterr, Th./Würzner, E. (Hrsg.): Kostenvorteil durch Umweltmanagement-Netzwerke, Institut für Umweltwirtschaftsanalysen Heidelberg e.v., Heidelberg 1998, S Dynamische Produktdifferenzierungsstrategie und Produktionsnetzwerke, in: Nagel, K./Erben, R. F./Piller, F. T. (Hrsg.): Produktionswirtschaft Perspektiven für die Fabrik der Zukunft, Gabler Verlag, Wiesbaden 1999, S Implications of Digital Convergence on Strategic Management, in: Dahiya, S. B. (Ed.): The Current State of Economic Science, Vol. 4, Spellbound Publications, Rohtak 1999, S (zusammen mit Th. Blecker und Ch. Bischof)

8 Veröffentlichungen o.univ.-prof. (em.) Dr. Bernd Kaluza (Stand per ) Supply Chain Management und Unternehmung ohne Grenzen Zur Integration zweier interorganisationaler Konzepte, in: Wildemann, H. (Hrsg.): Supply Chain Management, TCW Transfer-Centrum Verlag, München 2000, S Technologiemanagement in Produktionsnetzwerken und Virtuellen Organisationen, in: Albach, H./Specht, D./Wildemann, H. (Schriftl.): Virtuelle Unternehmen. Zeitschrift für Betriebswirtschaft (ZfB) Ergänzungsheft 2/2000, Gabler Verlag, Wiesbaden 2000, S Management der Produktion und Logistik in der Unternehmung ohne Grenzen, in: Kaluza, B./Blecker, Th. (Hrsg.): Produktions- und Logistikmanagement in Virtuellen Unternehmen und Unternehmensnetzwerken, Springer-Verlag, Berlin et al. 2000, S Strategische Optionen der Unternehmung ohne Grenzen, in: Kaluza, B./Blecker, Th. (Hrsg.): Produktions- und Logistikmanagement in Virtuellen Unternehmen und Unternehmensnetzwerken, Springer-Verlag, Berlin et al. 2000, S Überlegungen zu einem Phasenkonzept für das Management internationaler Technologiekooperationen, in: Grabner-Kräuter, S./Wührer, G. A. (Hrsg.): Trends im internationalen Management. Festschrift für Professor Dr. Dieter J. G. Schneider, Universitätsverlag Rudolf Trauner, Linz 2001, S (zusammen mit E. Schwarz) 48. Produktionsplanung und steuerung in der Unternehmung ohne Grenzen, in: Bellmann, K. (Hrsg.): Kooperations- und Netzwerkmanagement, Dunker&Humblot, Berlin 2001, S Produzieren in Netzwerken, in: Industrie Management, 17(2001)5, Kernkompetenz Wertschöpfungsmanagement Horst Wildemann zum 60. Geburtstag, in: Albach, H./Kaluza, B./W. Kersten (Hrsg.): Wertschöpfungsmanagement als Kernkompetenz. Festschrift für Horst Wildemann, Wiesbaden 2002, S (zusammen mit H. Albach und W. Kersten) 51. Ansätze eines Logistik-Controlling in Verwertungs- und Entsorgungsnetzwerken (VEN), in: Seicht, G. (Hrsg.): Jahrbuch für Controlling und Rechnungswesen, Wien 2002, S (zusammen mit H. Dullnig) 52. Partnerintegration und -steuerung in Produktions- und Recyclingnetzwerken, in: PPS Management, 7(2002)7, S (zusammen mit Th. Blecker und B. Goebel)

9 Veröffentlichungen o.univ.-prof. (em.) Dr. Bernd Kaluza (Stand per ) Betriebswirtschaftliche Fragen in Verwertungsnetzwerken, in: Strebel, H. (Hrsg.): Innovation und Umwelt, 2002, S Budowanie strategii rynkowych. Dobra strategia wymaga oryginalności, kreatywności i niezależności myślenia. Tak, jak zaleca amerykanskie przysłowie, dowiedz się, co robiq inni i zrób inaczei, in: manager, 54(2002)3, S (zusammen mit M. Dietl, H. Simon, D. Lauzus, G. L. Kolat, Th. Blecker) 55. Planung und Steuerung der Produktion und des Recycling in Verwertungsnetzwerken - Aufgaben und Lösungsansätze, in: Leisten, R./Krcal, H.-C. (Hrsg.): Nachhaltige Unternehmensführung, Systemperspektiven. Festschrift für Professor Dr. Dietfried G. Liesegang, Gabler Verlag, Wiesbaden 2003, S Key Metrics System for Variety Steering in Mass Customization, in: Piller, F. T./Reichwald, R./Tseng, M. (Hrsg.): Competitive Advantage Through Customer Interaction: Leading Mass Customization and Personalization from the Emerging State to a Mainstream Business Model. Proceedings of the 2nd Interdisciplinary World Congress on Mass Customization and Personalization - MCPC 03, Munich, October 6-8, 2003, S (zusammen. mit Th. Blecker, N. Abdelkafi, G. Friedrich) 57. Kostenführerschaftsstrategie - Cost Leadership Strategy, in: Simon, H. (Hrsg.): Strategie im Wettbewerb - Strategy for Competition, Frankfurter Allgemeine Buch, Frankfurt 2003, S Die ökologische Ausrichtung der Automobilindustrie - eine Prognose mit Hilfe der Szenario-Technik, in: ZfAW - Zeitschrift für die gesamte Wertschöpfungskette der Automobilindustrie, 6 (2003) 4, S (zusammen mit R. Ostendorf) 59. Produktionsstrategien ein vernachlässigtes Forschungsgebiet?, in: Braßler, A./Corsten, H. (Hrsg.): Entwicklungen im Produktionsmanagement. Festschrift zum 65. Geburtstag von Prof. Dr. Herfried Schneider, Verlag Franz Vahlen, München 2004, S Mass Customization vs. Complexity: A Gordian Knot?, in: Galetic, L. (Ed.): 2nd International Conference "An Enterprise Odyssey: Building Competitive Advantage" - Proceedings, Zagreb/Croatia, June 17-19th, 2004, S (zusammen mit Th. Blecker, N. Abdelkafi und G. Kreutler) 61. Ansatz eines Performance Management in Verwertungs- und Entsorgungsnetzwerken, in: Schwarz, E. (Hrsg.): Nachhaltiges Innovationsmanagement. Festschrift für Heinz Strebel, Gabler Verlag, Wiesbaden 2004, S

10 Veröffentlichungen o.univ.-prof. (em.) Dr. Bernd Kaluza (Stand per ) A Framework for Understanding the Interdependencies between Mass Customization and Complexity, in: Proceedings of the 2nd International Conference on Business Economics, Management and Marketing, Athens/Greece, June 24-27, 2004, S (zusammen mit Th. Blecker, N. Abdelkafi und G. Kreutler) 63. Risikomanagement und Risikocontrolling in Supply Chains, in: Seicht, G. (Hrsg.): Jahrbuch für Controlling und Rechnungswesen, Wien 2004, S (zusammen mit H. Dullnig) 64. Auction based Variety Formation and Steering for Mass Customization, in: EM - Electronic Markets, 14(2004)3, S (zusammen mit Th. Blecker, N. Abdelkafi und G. Kreutler) 65. Heterarchische Hierarchie als Organisationsprinzip flexibler Produktionssysteme, in: Wildemann, H. (Hrsg.): Organisation und Personal. Festschrift für Rolf Bühner, TCW-Verlag, München 2004, S Customer-Supplier-Interaction in Mass Customization, in: Elektronische Geschäftsprozesse Strategien Sicherheit Anwendungen Realisierungen, S (zusammen mit Th. Blecker, N. Abdelkafi, G. Kreutler und G. Friedrich) 67. Flexibilität - State of the Art und Entwicklungstrends, in: Kaluza, B./Blecker, Th. (Hrsg.): Erfolgsfaktor Flexibilität. Strategien und Konzepte für wandlungsfähige Unternehmen, Erich Schmidt Verlag, Berlin 2005, S Effektivität und Effizienz im Umweltmanagement, in: Verein für Ökologie und Umweltforschung (Hrsg.): Mensch und Wirtschaft. Effizienz und Effektivität in der Ressourcenbereitstellung, Schriftenreihe für Ökologie und Ethologie 31, Facultas Verlag, Wien 2005, S Produktionsstrategien und Produktionskonzepte als Elemente des Strategischen Produktionsmanagement, in: Foschiani, S./Habenicht, W./Wäscher, G. (Hrsg.): Strategisches Wertschöpfungsmanagement in dynamischer Umwelt, Festschrift für Erich Zahn, Peter Lang Europäischer Verlag der Wissenschaften, Frankfurt am Main et al. 2005, S Management and Controlling of Supply Chains, in: International Journal of Applied Economics and Econometrics (IJAEE) 13 (2005) 2, S Controlling variety-induced complexity in mass customisation: a key metricsbased approach, in: International Journal of Mass Customisation IJMC, 1(2006) 2/3, S (zusammen mit Th. Blecker, N. Abdelkafi und G. Friedrich)

11 Veröffentlichungen o.univ.-prof. (em.) Dr. Bernd Kaluza (Stand per ) Multi-Agent System for Configuration of Individualized Products, in: Karagiannis, D./Rieger, B. (Hrsg.): Herausforderungen in der Wirtschaftsinformatik. Festschrift für Hermann Krallmann, Springer Verlag, Berlin et al. 2006, S The contribution of a Virtual Supply Chain Organisation (VISCO) to supply chain flexibility, in: Croom, S. (Ed.): Creating and Managing Value in Supply Networks, Proceedings of the 15th International Annual IPSERA Conference, ht2, San Diego 2006, pp (zusammen mit H. Winkler und H. Bliem) 74. Sustainable Supply Chain Networks - a new approach for effective waste management, in: Popov, V./Kungolos, A.G./Brebbia, C.A./Itoh, H.: Waste Management and the Environment III, WIT Press, Southampton 2006, p Integrated Performance- and Risk Management in Supply Chains - Basics and Methods, in: Kersten, W./Blecker, Th.: Managing Risks in Supply Chains. How to Build Reliable Collaboration in Logistics, Erich Schmidt Verlag, Berlin 2006, S Strategies and Metrics for Complexity Management in Supply Chains, in: Blecker, Th./Kersten, W.: Complexity Management in Supply Chains. Concepts, Tools and Methods, Erich Schmidt Verlag, Berlin 2006, S (zusammen mit H. Winkler und H. Bliem) 77. Developing a conceptual framework for planning ramp-up costs, in: Fertsch, M./Grzybowska, K./Stachowiak, A. (Hrsg.): Zarzadzanie produkcja i logistyka - koncepcje, metody i rozwiazania praktyczne, Poznan 2006, S (zusammen mit H. Winkler, M. Slamanig und H. Bliem) 78. A framework for assessing supply chain flexibility, in: Fertsch, M./Grzybowska, K./Stachowiak, A. (Hrsg.): Zarzadzanie produkcja i logistyka - koncepcje, metody i rozwiazania praktyczne, Poznan 2006, S (zusammen mit H. Winkler, G. Sobernig und H. Bliem) 79. Prozesssicherung in auftragszentrierten Supply Chains, in: Schenk, M./Inderfurth, K./Neumann, G./Wäscher, G./Ziems, D. (Hrsg.): Sicherung von Prozessketten, 12. Magdeburger Logistik-Tagung, November 2006, S (zusammen mit H. Winkler und H. Schemitsch) 80. Flexibilität in Produktionssystemen und Produktionsnetzwerken, in: Hausladen, I. (Hrsg.): Management am Puls der Zeit. Strategien, Konzepte und Methoden, Band 2, Festschrift für Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Horst Wildemann, TCW-Verlag München 2007, S

12 Veröffentlichungen o.univ.-prof. (em.) Dr. Bernd Kaluza (Stand per ) Flexibilitätsorientierte Lieferantenbewertung, in: PPS-Management, 12 (2007) 1, S (zusammen mit H. Winkler und G. Sobernig) 82. Produktions- und Logistikmanagement österreichischer Zulieferer, in: Zeitschrift für die gesamte Wertschöpfungskette Automobilwirtschaft (ZfAW), 10 (2007) 2, S Überlegungen zu einem integrierten Supply Chain Performance- und - Risikomanagement, in: Vahrenkamp, R./Siepermann, Ch. (Hrsg.): Risikomanagement in Supply Chains. Gefahren abwehren, Chancen nutzen, Erfolg generieren, Berlin 2007, S A network-based conceptual framework for value added management for implementing a multi local hybrid competitive strategy, in: Khilji, S.E./Teagarden M.B./Ibrahim D.N./Meng, T.T./Ahmed, Z.U. (Eds.): Advances in Global Business Research, Proceedings of the Academy for Global Business Advancement (AGBA) Fourth Annual World Congress 2007, 21st- 25th May, Penang/Malaysia 2007, pp Ramp-up strategies for the product change in mass customization, in: Blecker, Th./Edwards, K./Friedrich, G./Hvam, L./Salvador, F. (Eds.): Innovative Processes and Products for Mass Customization, Proceedings of the International Mass Customization Meeting (IMCM 07), 21st-22nd June, Hamburg 2007, pp (zusammen mit H. Winkler und M. Slamanig) 86. Conceptual Approaches for Logistics Operating Models (LOM), in: Karwowski, W./Trzcielinski, S. (Hrsg.): Value Stream Activities Management, Proceedings of the 11th International Conference HAAMAHA Managing Enterprise of the Future, jointly with 4th International Conference ERGON-AXIA, 9th-12th July, Poznan, Poland 2007, pp (zusammen mit H. Winkler und G. Sobernig) 87. Project based Supply Chain Management - Problem Analysis and Discussion of Configuration Possibilities, in: in: Karwowski, W./Trzcielinski, S. (Hrsg.): Value Stream Activities Management, Proceedings of the 11th International Conference HAAMAHA Managing Enterprise of the Future, jointly with 4th International Conference ERGON-AXIA, 9th-12th July, Poznan, Poland 2007, pp (zusammen mit H. Winkler und H. Schemitsch) 88. Improving economical and ecological performance through sustainable supply chain networks, in: Lalwani Ch./Mangan J./Butcher T./Mondragon A.C. (Hrsg).: Global Supply Chains: Developing Skills, Capabilities and Networks, Proceedings of the Logistics Research Network Annual Conference 2007 (LRN2007), 5th-7th September, Hull 2007, S (zusammen mit H. Winkler und H. Schemitsch)

13 Veröffentlichungen o.univ.-prof. (em.) Dr. Bernd Kaluza (Stand per ) Discussing Principal-Agent-Problems in logistics operating models, in: Lalwani Ch./Mangan J./Butcher T./Mondragon A.C. (Hrsg).: Global Supply Chains: Developing Skills, Capabilities and Networks, Proceedings of the Logistics Research Network Annual Conference 2007 (LRN2007), 5th-7th September, Hull 2007, S (zusammen mit H. Winkler und G. Sobernig) 90. An innovative concept for the management of project oriented supply chain networks, in: Kersten, W./Blecker, Th./Herstatt, C. (Hrsg.): Innovative Logistics Management. Competitive Advantages through new Processes and Services, Proceedings of the Hamburg International Conference of Logistics 2007 (HICL 07), 6th-7th September, Hamburg 2007, S (zusammen mit H. Winkler und H. Schemitsch) 91. An innovative instrument for the activity based planning of ramp-up costs, in: Kersten, W./Blecker, Th./Herstatt, C. (Hrsg.): Innovative Logistics Management. Competitive Advantages through new Processes and Services, Proceedings of the Hamburg International Conference of Logistics 2007 (HICL 07), 6th-7th September, Hamburg 2007, S (zusammen mit H. Winkler und M. Slamanig) 92. Functional requirements and design steps for a key metric system to plan ramp-up costs, in: Molina, A./Erbe, H.H./Morales-Menéndez, R./Cadena, M.R. (Hrsg.): Proceedings of the IFAC - CEA Conference on Cost Effective Automation in Networked Product Development and Manufacturing, 2nd-5th October, Monterrey/Mexico 2007, S (zusammen mit H. Winkler und M. Slamanig) 93. Use of RFID-Technology for the Improvement of Unloading in a Waste Management Enterprise, in: Blecker, Th./Huang, G.Q. (Hrsg.): RFID in Operations and Supply Chain Management. Research and Applications, Berlin 2008, pp (zusammen mit H. Winkler und M. Blasl) 94. Principal-Agent-Probleme in projektorientierten Wertschöpfungsnetzwerken - Problemidentifikation und Lösungsansätze, in: in: Becker, J./Knackstedt, R./Pfeiffer, D. (Hrsg): Wertschöpfungsnetzwerke. Konzepte für das Netzwerkmanagement und Potenziale aktueller Informationstechnologien, Heidelberg 2008, S (zusammen mit H. Winkler und H. Schemitsch) 95. Bewertung, Auswahl und Entwicklung relevanter Partnerunternehmen bei der Bildung strategischer Wertschöpfungsnetzwerke, in: Becker, J./Knackstedt, R./Pfeiffer, D. (Hrsg): Wertschöpfungsnetzwerke. Konzepte für das Netzwerkmanagement und Potenziale aktueller Informationstechnologien, Heidelberg 2008, S (zusammen mit H. Winkler und M. Slamanig)

14 Veröffentlichungen o.univ.-prof. (em.) Dr. Bernd Kaluza (Stand per ) Überlegungen zu Anreiz-Beitrags- und Benefit-Sharing-Systemen in projektorientierten Supply Chain Netzwerken, in: Dangelmaier, W./Aufenanger, M./Klöpper, B. (Hrsg.): Reagible Unternehmen in dynamischen Märkten, ALB-HNI Verlagsschriftenreihe, Band 16, Paderborn 2008, S (zusammen mit H. Winkler und H. Schemitsch) 97. Einsatz einer Wertschöpfungsrechnung zur Erfassung und Bewertung von Produkt- und Prozessinnovationen in Wertschöpfungsnetzwerken, in: Specht, D. (Hrsg.): Produkt- und Prozessinnovationen in Wertschöpfungsketten. Tagungsband der Herbsttagung der Wissenschaftlichen Kommission Produktionswirtschaft im VHB, Wiesbaden 2008, S Produktions-, Innovations- und Logistikmanagement. Strategien, Konzepte und Gestaltungsansätze für die Wertschöpfung in einer dynamischen Umwelt, in: Himpel, F./Kaluza, B./Wittmann, J. (Hrsg.): Spektrum des Produktions- und Innovationsmanagements. Komplexität und Dynamik im Kontext von Interdependenz und Kooperation. Festgabe für Klaus Bellmann zum 65. Geburtstag, Wiesbaden 2008, S (zusammen mit F. Himpel und J. Wittmann) 99. Umsetzung multilokaler-hybrider Wettbewerbsstrategien mit Internationalen Wertschöpfungsnetzwerken, in: Himpel, F./Kaluza, B./Wittmann, J. (Hrsg.): Spektrum des Produktions- und Innovationsmanagements. Komplexität und Dynamik im Kontext von Interdependenz und Kooperation. Festgabe für Klaus Bellmann zum 65. Geburtstag, Wiesbaden 2008, S Integriertes prozessorientiertes Performance- und Risikomanagement in Supply Chains, in: Pfohl H.-C./Wimmer Th. (Hrsg.): Wissenschaft und Praxis im Dialog. Robuste und sichere Logistiksysteme, Hamburg 2008, S Analysis of Incentives and Quantification of Benefits in 'Project Based Value Added Networks', in: Karwowski, W./Salvendy, G. (Hrsg.): Proceedings of the 2nd International Conference on Applied Human Factors and Ergonomics, 14th 17th July, Las Vegas/USA 2008, S (zusammen mit H. Winkler und H. Schemitsch) 102. Developing ramp-up strategies for a new product introduction in the area of mass customization, in: Amasaka, K./Matsui, Y./Matsuo, H./Morita, M. (Hrsg.): Manufacturing Fundamentals: Necessity and Sufficiency, Proceedings of the Third World Conference on Production and Operations Management (POM 2008), 5th-8th August, Tokyo/Japan 2008, S (zusammen mit H. Winkler und M. Slamanig)

15 Veröffentlichungen o.univ.-prof. (em.) Dr. Bernd Kaluza (Stand per ) A Conceptual Approach for Quality Improvements in Project-Oriented Supply Chain Networks, in: Kersten, W./Blecker, Th./Flämig, H. (Hrsg.): Global Logistics Management. Sustainability, Quality, Risks, Proceedings of the Hamburg International Conference of Logistics 2008 (HICL 08), 4th-5th September, Hamburg 2008, S (zusammen mit H. Winkler und H. Schemitsch) 104. Neuere Produktions- und Logistikkonzepte Einsatzmöglichkeiten in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), in: Mussnig, W./Mödritscher, G./Heidenbauer, M. (Hrsg.): Erfolgsstrategien mittelständischer Unternehmen. Festschrift für Dietrich Kropfberger, Wien 2009, S Ansätze zur Planung und Bewertung produktionswirtschaftlicher Flexibilität in Industrieunternehmen, in: Mieke, C./Behrens, S. (Hrsg.): Entwicklungen in Produktionswissenschaft und Technologieforschung. Festschrift für Professor Dieter Specht, Berlin 2009, S

16 Veröffentlichungen o.univ.-prof. (em.) Dr. Bernd Kaluza (Stand per ) 15 IV. Arbeitspapiere, Buchbesprechungen und sonstige Veröffentlichungen 1. Skriptum "Rechnungswesen" - Begleitmaterial zur Fernsehsendung "Betriebswirtschaftslehre für Klein- und Mittelbetriebe", Mannheim Besprechung des Buches von W. Berens: Prüfung der Fertigungsqualität: Entscheidungsmodelle zur Planung von Prüfstrategien, Beiträge zur industriellen Unternehmensforschung, Band 10, Wiesbaden 1980, in: Operations Research-Spektrum, Bd. 4, 1982, Nr. 4, S Neuere Erkenntnisse der Theorie der Kostenrechnung als Grundlage für die Gestaltung von OR-Modellen, Manuskript aus dem Industrieseminar der Universität Mannheim, 1981, S (zusammen mit J. Hakenmüller) 4. Bericht über die Sitzungen der Wissenschaftlichen Kommission "Produktionswirtschaft", in: Die Betriebswirtschaft, 44. Jg., 1984, S Alterssicherung bei sich ändernden Rahmenbedingungen - Bericht über die Fachtagung des Bundesverbandes Deutscher Volks- und Betriebswirte e.v. am , Universität Mannheim, in: Die Betriebswirtschaft, 44. Jg., 1984, S Bericht über die Sitzungen der Wissenschaftlichen Kommission "Produktionswirtschaft" im Jahre 1984, in: Die Betriebswirtschaft, 45. Jg., 1985, S Anwendung des Erfahrungskurven-Konzeptes bei Versicherungsunternehmen, Mannheimer Manuskripte des Institutes für Versicherungswissenschaft, Nr. 9, Mannheim 1985, S (zusammen mit G. Kürble) 8. Wettbewerbsstrategien und neue Technologien, Diskussionsbeitrag Nr.122 des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft der Universität -GH- Duisburg, Duisburg Die Betriebsgröße - ein strategischer Erfolgsfaktor von Versicherungsunternehmen?, Diskussionsbeitrag Nr.128 des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft der Universität -GH- Duisburg, Duisburg Kosten- und Erlösrechnung bei neuen Technologien, Diskussionsbeitrag Nr.148 des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft der Universität -GH- Duisburg, Duisburg Unternehmerische Flexibilität, Diskussionsbeitrag Nr. 163 des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft der Universität -GH- Duisburg, Duisburg 1992.

17 Veröffentlichungen o.univ.-prof. (em.) Dr. Bernd Kaluza (Stand per ) Zeit als strategischer Erfolgsfaktor von Industrieunternehmen - Teil I: Zeitstrategien, Diskussionsbeitrag Nr. 173 des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft der Universität -GH- Duisburg, Duisburg (zusammen mit G. Klenter) 13. Zeit als strategischer Erfolgsfaktor von Industrieunternehmen - Teil II: Erfolgskritische Komponenten des strategischen Erfolgsfaktors Zeit, Diskussionsbeitrag Nr. 176 des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft der Universität -GH- Duisburg, Duisburg (zusammen mit G. Klenter) 14. Wettbewerbsorientiertes Kosten- und Erlösmanagement bei teilautonomen flexiblen Fertigungsstrukturen, Sonderforschungsbereich 187, Neue Informationstechnologien und flexible Arbeitssysteme: Entwicklung und Bewertung von CIM-Systemen auf der Basis teilautonomer flexibler Fertigungsstrukturen, Bochum 1993, S Just-in-Time Instandhaltung, Diskussionsbeitrag Nr. 200 des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft der Gerhard-Mercator-Universität - GH Duisburg, Duisburg (zusammen mit J. Rösner und B. Mellenthin) 16. Flexibilität der Industrieunternehmung, Diskussionsbeitrag Nr. 208 des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft der Gerhard-Mercator-Universität - GH Duisburg, Duisburg Dynamische Produktdifferenzierungsstrategie und moderne Produktionskonzepte, Diskussionsbeitrag Nr. 211 des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft der Gerhard-Mercator-Universität - GH Duisburg, Duisburg Szenario-Technik als Instrument der strategischen Unternehmensplanung - theoretische Betrachtung und empirische Überprüfung in der Autoindustrie, Diskussionsbeitrag Nr. 219 des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft der Gerhard-Mercator-Universität - GH Duisburg, Duisburg (zusammen mit R. Ostendorf) 19. Interindustrielle Unternehmensnetzwerke in der betrieblichen Entsorgungslogistik, Diskussionsbeitrag Nr. 229 des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft der Gerhard-Mercator-Universität - GH Duisburg, Duisburg Telekommunikationstechnologien - eine Waffe im Wettbewerb? Diskussionsbeitrag Nr. 230 des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft der Gerhard-Mercator-Universität - GH Duisburg, Duisburg (zusammen mit Th. Blecker und M. Sonnenschein) 21. Szenario-Analyse zur wirtschaftlichen Entwicklung Ostasiens Diskussionsbeitrag Nr. 233 des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft der Gerhard-Mercator-Universität - GH Duisburg, Duisburg (zusammen mit R. Ostendorf)

18 Veröffentlichungen o.univ.-prof. (em.) Dr. Bernd Kaluza (Stand per ) Dynamisches Supply Management und Dynamische Produktdifferenzierungsstrategie Moderne Konzepte für schlanke Industrieunternehmen Diskussionsbeitrag Nr. 241 des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft der Gerhard-Mercator-Universität - GH Duisburg, Duisburg (zusammen mit J. Kemminer) 23. Stabilität und Funktionsmechanismen interorganisationaler Netzwerkbeziehungen unter besonderer Beachtung von Umweltmanagement-Netzwerken, in: Tagungsunterlagen zum Fachkongreß "Kostenvorteile durch Umweltmanagement-Netzwerke", Heidelberg, 16. und 17. Juni Strategic Management in Converging Industries, Diskussionsbeiträge des Instituts für Wirtschaftswissenschaften der Universität Klagenfurt Nr. 9803, Klagenfurt (zusammen mit Th. Blecker und Ch. Bischof) 25. Networks - A Cooperative Approach to Environmental Management, Diskussionsbeiträge des Instituts für Wirtschaftswissenschaften der Universität Klagenfurt Nr. 9903, Klagenfurt (zusammen mit Th. Blecker und Ch. Bischof) 26. Integration von Unternehmung ohne Grenzen und Supply Chain Management, Diskussionsbeiträge des Instituts für Wirtschaftswissenschaften der Universität Klagenfurt Nr. 9904, Klagenfurt Besprechung des Buches von Nikolaus Franke/Christoph-Friedrich von Braun (Hrsg.): Innovationsforschung und Technologiemanagement. Konzepte, Strategien, Fallbeispiele, Springer Verlag, Berlin et al. 1998, in: Journal für Betriebswirtschaft JfB, 49(1999)3, S Einsatz und Entwicklungsperspektiven von betrieblichen Umweltinformationsund Umweltmanagementsystemen in der Kärntner Wirtschaft theoretische Überlegungen und empirische Befunde, Diskussionsbeiträge des Instituts für Wirtschaftswissenschaften der Universität Klagenfurt Nr. 9905, Klagenfurt (zusammen mit Ch. Bischof, Th. Blecker und B. Gotsche) 29. Überlegungen zur Konzeption eines Produktionsplanungs- und Recyclingplanungs- und -steuerungssystems für Verwertungs- und Entsorgungsnetzwerke, Diskussionsbeiträge des Instituts für Wirtschaftswissenschaften der Universität Klagenfurt Nr. 2001/01, Klagenfurt (zusammen mit H. Dullnig und B. Goebel)

19 Veröffentlichungen o.univ.-prof. (em.) Dr. Bernd Kaluza (Stand per ) Konzept einer Produktionsplanung und -steuerung in der Unternehmung ohne Grenzen, Diskussionsbeiträge des Instituts für Wirtschaftswissenschaften der Universität Klagenfurt Nr. 2001/02, Klagenfurt Kostenführerschaftsstrategie, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ, , S Controlling- und PPS-Systeme zur Lösung betriebswirtschaftlicher Probleme in Entsorgungsnetzwerken, Diskussionsbeiträge des Instituts für Wirtschaftswissenschaften der Universität Klagenfurt Nr. 2001/05, Klagenfurt Die zukünftige Bedeutung der Ökologie in der deutschen Automobilindustrie eine kritische Analyse mit Hilfe der Szenario-Technik, Diskussionsbeiträge des Instituts für Wirtschaftswissenschaften der Universität Klagenfurt Nr. 2002/03, Klagenfurt (zusammen mit R. Ostendorf) 34. Bearbeitung von 26 Stichworten, für: Eichhorn, P./Friedrich, P./Jann, W./ Oechsler, W. A./Püttner, G./Reinermann, H. (Hrsg.): Verwaltungslexikon, 3., neu bearb. Aufl., Nomos Verlag, Baden-Baden Principal-Agent-Probleme in Supply Chains - Problemanalyse und Diskussion von Lösungsvorschlägen, Diskussionsbeiträge des Instituts für Wirtschaftswissenschaften der Universität Klagenfurt Nr. 2003/03, Klagenfurt (zusammen mit H. Dullnig und F. Malle) 36. Variety Steering Concept for Mass Customization, Diskussionsbeiträge des Instituts für Wirtschaftswissenschaften der Universität Klagenfurt Nr. 2003/03, Klagenfurt (zusammen mit Th. Blecker, N. Abdelkafi und G. Friedrich) 37. Forschung zu Produktionsstrategien - Ergebnisse und Entwicklungsperspektiven, Diskussionsbeiträge des Instituts für Wirtschaftswissenschaften der Universität Klagenfurt Nr. 2003/05, Klagenfurt Heterarchische Hierarchie: Ein Organisationsprinzip flexibler Produktionssysteme, Diskussionsbeiträge des Instituts für Wirtschaftswissenschaften der Universität Klagenfurt Nr. 2004/01, Klagenfurt Internet Technologies in Manufacturing Applications and Management, Diskussionsbeiträge des Instituts für Wirtschaftswissenschaften der Universität Klagenfurt Nr. 2005/01, Klagenfurt (zusammen mit Th. Blecker und G. Graf)

20 Veröffentlichungen o.univ.-prof. (em.) Dr. Bernd Kaluza (Stand per ) Ökonomisches und Ökologisches Performance Measurement am Beispiel von Verwertungs- und Entsorgungsnetzwerken, Diskussionsbeiträge des Instituts für Wirtschaftswissenschaften der Universität Klagenfurt Nr. 2005/02, Klagenfurt Strategia najlepszej ceny, in: gazeta Wyborcza, 22. Februar FLUCAL - Flughafenentwicklung Klagenfurt im Bereich Cargo-Logistik. Abschlußbericht zum Forschungsprojekt, Klagenfurt (zusammen mit H. Winkler und B. Rogl) 43. Strategische Positionierung von Flughäfen im Air-Cargo-Geschäft, Diskussionsbeiträge des Instituts für Wirtschaftswissenschaften der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt Nr. 2006/01, Klagenfurt (zusammen mit H. Winkler und B. Rogl) 44. Managing economical and ecological goal conflicts - demonstrated in the context of Sustainable Supply Chain Networks, Diskussionsbeiträge des Instituts für Wirtschaftswissenschaften der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt Nr. 2006/02, Klagenfurt (zusammen mit H. Winkler und H. B. Schemitsch) 45. Entwicklung eines Performance- und Risikomanagement-Konzeptes für nachhaltige Supply Chain Netzwerke. Berichte aus Energie- und Umweltforschung 19/2007, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, Wien (zusammen mit H. Winkler, B.E. Rogl und E. Schmiedt) 46. Ergebnisse der Untersuchung von Problemen in Wellpappe Supply Chains - unter besonderer Berücksichtigung von Transport und Handel, Klagenfurt (zusammen mit H. Winkler und I. Kuster) 47. Der Bedarf für ein Logistikoutsourcing in den Bezirken St. Veit, Villach und Klagenfurt, Abschlußbericht des Forschungsprojekts MAWIZ II, Klagenfurt Endbericht zum Forschungsprojekt Supply Chain Management für Unternehmen mit auftragszentriertem Leistungsprofil. Konzeptionelle Grundlagen und Gestaltungsempfehlungen, Klagenfurt (zusammen mit H. Winkler und H. B. Schemitsch)

Publikationsverzeichnis

Publikationsverzeichnis Publikationsverzeichnis assoz. Univ.-Prof. Dr. habil. Herwig Winkler I. Monographien 1. Winkler, H./Kuss, C./Wurzer, Th./Winkler S./Seebacher, G.: Supply Chain Improvement Projekte und Systeme, Berlin

Mehr

Weiterbildungsveranstaltung "Industrieintensivseminar Produktionsmanagement"

Weiterbildungsveranstaltung Industrieintensivseminar Produktionsmanagement Industrieintensivseminar Produktionsmanagement 1 Weiterbildungsveranstaltung "Industrieintensivseminar Produktionsmanagement" Fachliche Verantwortung: o.univ.-prof. Dr. Bernd Kaluza Ass.Prof. Dr. Herwig

Mehr

Jahresverzeichnis PDF

Jahresverzeichnis PDF Verlag Jahresverzeichnis/ VolumeList Jahresverzeichnis PDF Bibliothek (Hardcopy) von bis von bis von bis Betriebswirt (Der Betriebswirt) Deutscher Betriebswirte Verlag 2006 2013 2000 2013 Controlling Beck

Mehr

Anmeldung zum Seminar Produktionsmanagement SS 2014

Anmeldung zum Seminar Produktionsmanagement SS 2014 Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven ProduktionsManagement Sommersemester 2014 Anmeldung zum Seminar Produktionsmanagement SS 2014 Liebe Studierende, bitte füllen Sie das Anmeldeformular

Mehr

Vorlesung Supply Chain Management II (SCM II) WT 2014

Vorlesung Supply Chain Management II (SCM II) WT 2014 Vorlesung Supply Chain Management II (SCM II) WT 2014 Zielgruppe: Die Veranstaltung richtet sich an alle Studierenden im 11. Trimester des Master WOW des Vertiefungsfelds Management marktorientierter Wertschöpfungsketten,

Mehr

Vorlesung Supply Chain Management I (SCM I) HT 2012

Vorlesung Supply Chain Management I (SCM I) HT 2012 Vorlesung Supply Chain Management I (SCM I) HT 2012 Zielgruppe: Die Veranstaltung richtet sich an alle Studierenden im 10. Trimester des Master WOW des Vertiefungsfelds Management marktorientierter Wertschöpfungsketten,

Mehr

Innovation Management

Innovation Management Innovation Management 0 Preface Prof. Dr. Rolf Dornberger, Prof. Dr. Stella Gatziu Content 0 Preface 0.1 Organisational issues of the module Innovation Management 0.2 Literature 2 0.1 Organisational issues

Mehr

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24 Anhang 1: Nebenfach Betriebswirtschaftslehre 24 Anhang 1.1: Minor Accounting (24 ) Betriebswirtschaftliche Steuerlehre I Betriebswirtschaftliche Steuerlehre II International Taxation Internationale Rechnungslegung

Mehr

Gliederung + Literatur. zur Lehrveranstaltung

Gliederung + Literatur. zur Lehrveranstaltung Gliederung + Literatur zur Lehrveranstaltung Materialwirtschaft Logistik [4SWS] Prof. Dr.-Ing. W. Petersen Stand März 2012 MWL_4_copy_shop_Mar_ 2012.odt - a - Inhaltsverzeichnis Materialwirtschaft und

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß 20h ivm 24 Abs 2 Z 1 der Satzung

Mehr

Deutsch-Französisches Management

Deutsch-Französisches Management Studienplan für den Master-Studiengang Deutsch-Französisches Management 2014/15 Änderungen vorbehalten Modulgruppe A: Interkultureller Bereich (24 LP) A.1 Wirtschaftssprachen (max. 8 LP) Englisch Business

Mehr

Stand: 19.06.2015. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und Handelsrecht.

Stand: 19.06.2015. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und Handelsrecht. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und 1420 Handelsrecht 5501-090 Recht I: Zivilrecht I 5501-140 Recht 2: Wirtschaftsrecht 5510-080 Recht

Mehr

Business Management Schwerpunkt: Logistik und Supply Chain Management

Business Management Schwerpunkt: Logistik und Supply Chain Management Business Management Schwerpunkt: Logistik und Supply Chain Management Bitte beachten Sie folgende Voraussetzungen: Voraussetzungen (für alle drei Module) Supply Chain Management lässt sich als die konsequente

Mehr

1. Angaben zum Fach insgesamt:

1. Angaben zum Fach insgesamt: Seite 1 1. Angaben zum Fach insgesamt: Klassencode des Faches 2BFW Fachbezeichnung (deutsch) Betriebliche Finanzwirtschaft Fachbezeichung (englisch) Managerial Finance Anbietende/s Institut/e Institut

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Studiengang Betriebswirtschaft Fachbereich Marketing & Relationship Management Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Fachbereich Marketing & Relationship Management Fachhochschule Salzburg

Mehr

SCHRIFTENVERZEICHNIS

SCHRIFTENVERZEICHNIS SCHRIFTENVERZEICHNIS Monographien Kern, E.-M. (2005): Verteilte Produktentwicklung - Rahmenkonzept und Vorgehensweise zur organisatorischen Gestaltung, Berlin Kern, E.-M. (1997): Hochtemperaturverwertung

Mehr

Bei Fragen zum Anwendungsfach haben Sie seitens des Fachbereichs Informatik folgende Kontaktmöglichkeiten:

Bei Fragen zum Anwendungsfach haben Sie seitens des Fachbereichs Informatik folgende Kontaktmöglichkeiten: Studienberatung Bei Fragen zum Anwendungsfach haben Sie seitens des Fachbereichs Informatik folgende Kontaktmöglichkeiten: Das Beratungssystem des Studiendekanats unter https://www.fsb.informatik.tu-darmstadt.de/

Mehr

LITERATURLISTE IUG Studienplan 05W - Grundlagen

LITERATURLISTE IUG Studienplan 05W - Grundlagen LITERATURLISTE IUG Studienplan 05W - Grundlagen Grundlagen Bakk (Studienplan 05W) Master Grundlagen (Studienplan 05W) Master ergänzend gebundenes Wahlfach gemäß 8 (Studienplan 05W) Bakk: schriftliche (elektronische)

Mehr

Kai-Ingo Voigt. Advances in Innovation and Technology Management Publications 2012

Kai-Ingo Voigt. Advances in Innovation and Technology Management Publications 2012 Kai-Ingo Voigt Advances in Innovation and Technology Management Publications 2012 Seite 1 Kai-Ingo Voigt Advances in Innovation and Technology Management Publications 2012 Herausgegeben von Prof. Dr. Kai-Ingo

Mehr

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Products & Systems Processes & Software DI Werner Schöfberger, Leiter Business Unit Process Automation; Siemens AG Österreich Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Inhalt Herausforderungen

Mehr

Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung

Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte im Umfeld der IV-Beratung Dr. Thomas Deelmann Kontakt: thomas.deelmann@telekom.de 1. Treffen GI Arbeitskreis IV-Beratung Ilmenau, 20. Februar 2009 IT als Einstiegspunkt

Mehr

Modulliste - Anlage 1 PO

Modulliste - Anlage 1 PO BA-WW-EKBW BA-WW-ERG-2605 BA-WW-ERG-1106 D-WW-ISW BA-WW-ERG-2410 D-WW-IB BA-WW-PPSYCH BA-WW-ERG-2601 D-WW-ERG-2601 BA-WW-BWL-0201 D-WW-WIWI-0201 BA-WW-BWL-0202 D-WW-WIWI-0202 BA-WW-BWL-0203 D-WW-WIWI-0203

Mehr

Ranking nach Durchschnittsnote 1 WU Wien 1,6

Ranking nach Durchschnittsnote 1 WU Wien 1,6 Wenn S ie diese Bewertungskriteri en berücksichtigen welche Gesamtnote würden Si e den folgenden Universitäts standorten aufgrund Ihrer persönlichen Erfahrung und Einsc hätzung im Allgemeinen geben? 1

Mehr

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2014

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2014 Veranstaltungsplanung im Hohenheimer -Master, Stand 10/2014 Inhalt Allgemeine Hinweise zur Veranstaltungsübersicht... I Grundlegender Masterbereich (gültig ab Jahrgang 2012)... 1 Advanced Topics of Health

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Exportangebote an die Innenstadtfakultäten seitens der Fachgruppe BWL

Exportangebote an die Innenstadtfakultäten seitens der Fachgruppe BWL Exportangebote an die Innenstadtfakultäten seitens der Fachgruppe BWL - differenziert nach / /Überbrückungsangebot - Stand: 07.06.2011 BWL-Fach Finanzcontrolling (Muck) Betriebliche Steuerlehre (Egner)

Mehr

Risikomanagement in Supply Chains

Risikomanagement in Supply Chains Risikomanagement in Supply Chains Gefahren abwehren, Chancen nutzen, Erfolg generieren Herausgegeben von Richard Vahrenkamp, Christoph Siepermann Mit Beiträgen von Markus Amann, Stefan Behrens, Stefan

Mehr

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares Lehrstuhl für Industrielles Management Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Double Master s Degree in cooperation

Mehr

Vorstellung des JKU-Forschungsprojektes Wirtschaftliche Bedeutung der Benediktinerklöster

Vorstellung des JKU-Forschungsprojektes Wirtschaftliche Bedeutung der Benediktinerklöster Vorstellung des JKU-Forschungsprojektes Wirtschaftliche Bedeutung der Benediktinerklöster Univ.-Prof. Dr. Birgit Feldbauer-Durstmüller Institut für Controlling und Consulting Johannes Kepler Universität

Mehr

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (technische Linien)

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (technische Linien) Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs (technische Linien) mit den Vertiefungslinien Business Analytics Supply Chain and Logistics Telecommunications Bitte beachten: in Modulen mit Wahlmöglichkeiten

Mehr

Veröffentlichungen. - Neue MaRisk stärken Compliance und Risikomanagement, Gastkommentar in RisikoManager 02/2013, S. 2.

Veröffentlichungen. - Neue MaRisk stärken Compliance und Risikomanagement, Gastkommentar in RisikoManager 02/2013, S. 2. Prof. Dr. Niels Olaf Angermüller Veröffentlichungen - Länderrisiken unter Basel III Finanzkrise ohne Konsequenzen?, erscheint demnächst in Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen (zusammen mit Thomas Ramke).

Mehr

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren INHALT INHALT Abschnitt A: Zusammenfassung der Studienergebnisse 7 Der mobile Kunde: Ausgewählte Ergebnisse des

Mehr

Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com. shafaei@kntu.ac.ir BPOKM. 1 Business Process Oriented Knowledge Management

Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com. shafaei@kntu.ac.ir BPOKM. 1 Business Process Oriented Knowledge Management Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com shafaei@kntu.ac.ir -. - 1 Business Process Oriented Knowledge Management 1 -..» «.. 80 2 5 EPC PC C EPC PC C C PC EPC 3 6 ; ; ; ; ; ; 7 6 8 4 Data... 9 10 5 -

Mehr

Schwerpunkt Operations and Supply Chain Management

Schwerpunkt Operations and Supply Chain Management Verkehr Schwerpunkt Operations and Supply Chain Management http://www.uni-hamburg.de/oscm Quantitative Methoden 25. Mai 2013 Prof. Dr. Hartmut Stadtler Viele kompetente & motivierte Mitarbeiter Amelie

Mehr

Publikationen von Prof. Dr. Christian Möbius Stand vom 11.03.2015

Publikationen von Prof. Dr. Christian Möbius Stand vom 11.03.2015 Publikationen von Stand vom 11.03.2015 I. Aufsätze in Fachzeitschriften (2015) Value Investing. Eine praktische Anwendung am Beispiel der IT- Branche aus Sicht einer Privatinvestorin, Fallstudie Teil 2:

Mehr

Wirtschaft, Recht und Management

Wirtschaft, Recht und Management Studiengang: Schwerpunkt: Modul: Modus: Anzahl der LP: Workload: Turnus: Veranstaltung I: Umwelttechnik und Ressourcenmanagement Nachhaltige Prozess- und Umwelttechnik Wirtschaft, Recht und Management

Mehr

MARKETING-CONTROLLING IM TOURISMUS

MARKETING-CONTROLLING IM TOURISMUS 1 von 5 12.12.2008 11:38 EMPAT :: Mitarbeiter :: Lehre :: FAQ :: Forschung :: Publikationen :: Tourismus Journal :: Kooperationen :: Anfahrt :: Sprach- und Abteilungswahl Studiengebiete :: Lehrgebiete/-bereiche

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Die Vizerektorin für Lehre legt gemäß 22 Abs 1 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien ivm

Mehr

DOCHOUSE und die Forschung: Der Wandel zum Enterprise 2.0

DOCHOUSE und die Forschung: Der Wandel zum Enterprise 2.0 DOCHOUSE und die Forschung: Der Wandel zum Enterprise 2.0 1 Universität Koblenz-Landau Universität Koblenz-Landau 3 Standorte: Campus Koblenz Campus Landau Präsidialamt in Mainz 8 Fachbereiche Fachbereiche

Mehr

Neuerungen in den PMI-Standards. PMI Chapter Meeting 30.3.2009 in Frankfurt/Main

Neuerungen in den PMI-Standards. PMI Chapter Meeting 30.3.2009 in Frankfurt/Main Neuerungen in den PMI-Standards PMI Chapter Meeting 30.3.2009 in Frankfurt/Main Ihr Referent Henning Zeumer, Dipl.-Kfm., PMP Selbständiger Projekt- und Programm-Manager, Projektmanagement-Berater und -Trainer

Mehr

KLU Offizielle Veröffentlichung FSPO 28.05.2014

KLU Offizielle Veröffentlichung FSPO 28.05.2014 Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den Master- Studiengang Global Logistics an der Kühne Logistics University Wissenschaftliche Hochschule für Logistik und Unternehmensführung Das Präsidium

Mehr

Prof. Dr. Gunter Runkel Publikationen

Prof. Dr. Gunter Runkel Publikationen Prof. Dr. Gunter Runkel Publikationen Bücher: Runkel, G. (Hrsg.) (2000): Die Stadt, 2. erweiterte Auflage, Lüneburg (Institut für Sozialforschung Lüneburg),142 S. Runkel, G. (2002): Allgemeine Soziologie:

Mehr

Managing Risks in Supply Chains

Managing Risks in Supply Chains Operations and Technology Management 01 Managing Risks in Supply Chains How to Build Reliable Collaboration in Logistics Bearbeitet von Prof. Dr. Wolfgang Kersten, Prof. Dr. Thorsten Blecker, Boris Bemeleit,

Mehr

Prof. Dr. M. Thiermeier

Prof. Dr. M. Thiermeier Veranstaltung: WS 2009/2010 Inhaltsübersicht.. Seite 1-2 Literatur und Materialien.. Seite 3-4 Terminübersicht. Seite 5 Kontakte und Informationen.. Seite 5 Inhaltsübersicht A) Rechnungswesen und Controlling

Mehr

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis E-Gov Fokus Geschäftsprozesse und SOA 31. August 2007 Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis Der Vortrag zeigt anhand von Fallbeispielen auf, wie sich SOA durch die Kombination

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

GSW NRW Mitgliederversammlung 2012. CALS Forum Deutschland

GSW NRW Mitgliederversammlung 2012. CALS Forum Deutschland . GSW NRW Mitgliederversammlung 2012 1 CALS als Initiative der USA und der NATO 1986 Initiative des US DoD / US Industrie Computer-aided Acquisition and Logistic Support 1988 NATO ( CNAD ) übernimmt CALS

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1 Studien und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV1 1 Geltungsbereich Diese SPO gilt für den Studiengang mit dem Abschluss "Master of Science" (M.Sc.) auf Basis der gültigen Rahmenstudienordnung

Mehr

Masterstudium General Management

Masterstudium General Management Masterstudium General Management (gültig ab 01.10.2015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (48 ECTS) "General Management Competence" Strategic Management ( ECTS) Prüfung KS Master

Mehr

Creating your future. IT. αacentrix

Creating your future. IT. αacentrix Creating your future. IT. αacentrix We bring IT into Business Context Creating your future. IT. Wir sind eine Strategie- und Technologieberatung mit starkem Fokus auf die IT-Megatrends Cloud, Mobility,

Mehr

Westfälische Wilhelms-Universität Münster Institut für Ökonomische Bildung Prof. Dr. G.-J. Krol

Westfälische Wilhelms-Universität Münster Institut für Ökonomische Bildung Prof. Dr. G.-J. Krol Basisliteratur: Kerber, Wolfgang (2007), Wettbewerbspolitik. In: Apolte, Thomas/Bender, D./Berg, H. et al. (Hrg.), Vahlens Kompendium der Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik. Band 2. 9. Auflage.

Mehr

Profilgruppe. Supply Chain Management

Profilgruppe. Supply Chain Management Profilgruppe Supply Chain Management Stand: Juni 2015 Inhaltliche Darstellung: Seminar für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Supply Chain Management und Management Science Seminar für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre,

Mehr

Also known as 'Industrial placement' of 'practical placement' 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester

Also known as 'Industrial placement' of 'practical placement' 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester Wirtschaftingeneurwesen Industrial Engineering 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester 2. Praxissemester praktischer Teil 2nd Practical semester practical part Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Prof. Gerold Baudinot. Zürcher Fachhochschule

Prof. Gerold Baudinot. Zürcher Fachhochschule Service Science: Nutzenstiftende IT-Prozesse entwickeln ITC Service Engineering und Management im Spannungsfeld Effizienz vs. Nutzen/Wirkung auf das Unternehmen Prof. Gerold Baudinot Was erwartet Sie?

Mehr

RZ Karlsruhe. RZ Hannover. RZ Hamburg. Herford. Krefeld

RZ Karlsruhe. RZ Hannover. RZ Hamburg. Herford. Krefeld Mentorielle Betreuung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft FernUni WS 2015 (Stand: 29.09.2015) = in diesen Regional- und Studienzentren wird voraussichtlich mentorielle Betreuung des betreffenden Moduls/Fachs

Mehr

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten. Mario Fürst, Siemens Schweiz AG Industrie 4.0 Das Internet revolutioniert die Geschäftswelt Seite 2 Industrie 4.0 ist eine Initiative der deutschen Industrie, die von der deutschen Bundesregierung unterstützt

Mehr

CSR im deutschen Mittelstand:

CSR im deutschen Mittelstand: CSR im deutschen Mittelstand: Von Philanthropie zu Innovation Impuls-Vortrag zur Veranstaltung CSR Erfolgsfaktor für den Mittelstand Welthungerhilfe, Frankfurt, Commerzbank, 17.10. 2013 Dr. Erik Hansen

Mehr

Kapitel 1 Change Management & Projektmanagement: Die Grundlagen der Organisationsentwicklung

Kapitel 1 Change Management & Projektmanagement: Die Grundlagen der Organisationsentwicklung Kapitel 1 Change Management & Projektmanagement: Die Grundlagen der Organisationsentwicklung 1.1 Change Management als theoretische Ausgangsbasis 1.1.1 Gegenstand und Prozess des Change Managements 1.1.2

Mehr

Nachhaltige Geschäftsmodelle: Unternehmen in der Transformation

Nachhaltige Geschäftsmodelle: Unternehmen in der Transformation Nachhaltige Geschäftsmodelle: Unternehmen in der Transformation Leuphana Universität Lüneburg Centre for Sustainability Management (CSM) IÖW Jahrestagung 2013 Geschäftsmodell Nachhaltigkeit Berlin, 21.

Mehr

Modulbeschreibung Controlling. WI Wirtschaftsingenieurwesen (Industrie) Wirtschaftsingenieurwesen (Informationstechnik) Controlling WI-1.

Modulbeschreibung Controlling. WI Wirtschaftsingenieurwesen (Industrie) Wirtschaftsingenieurwesen (Informationstechnik) Controlling WI-1. Modulbeschreibung Modulname Modulnummer -/Wahlpflicht-/ Modul-Verantwortlicher Inhalt Niveaustufe/Kategorie (Ba=, Ma=2) Voraussetzungen für die Leistungspunkten Verwendbarkeit des Moduls Leistungspunkte:

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Art der Veröffentlichung

Art der Veröffentlichung Titel Art der Veröffentlichung Jahr Ressource Bestand Artikel in Fachzeitschrift Jun 07 Automatisierung über alles? Optimierung manueller Kommisioniersysteme Reengineering im Warehouse - Automatisierung

Mehr

Electronic Business und Mobile Business

Electronic Business und Mobile Business Frank Keuper (Hrsg.) 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Electronic Business und Mobile Business Ansätze,

Mehr

Faix, A./Büttgen, M. (1999): Neue Entwicklungen im Marketing, in: Das Wirtschaftsstudium, 28. Jg., 1999, S. 496-500

Faix, A./Büttgen, M. (1999): Neue Entwicklungen im Marketing, in: Das Wirtschaftsstudium, 28. Jg., 1999, S. 496-500 Veröffentlichungen Bücher Büttgen, M. (Hrsg.) (2009): Web 2.0-Anwendungen zur Informationsgewinnung von Unternehmen Nutzungsmöglichkeiten für Marktforschung, Innovationsmanagement und CRM, Schriftenreihe

Mehr

Product Lifecycle Management Studie 2013

Product Lifecycle Management Studie 2013 Product Lifecycle Studie 2013 PLM Excellence durch die Integration der Produktentwicklung mit der gesamten Wertschöpfungskette Dr. Christoph Kilger, Dr. Adrian Reisch, René Indefrey J&M Consulting AG Copyright

Mehr

2422 Amtliche Mitteilungen der FH Brandenburg - Nr. 26 vom 31. August 2012

2422 Amtliche Mitteilungen der FH Brandenburg - Nr. 26 vom 31. August 2012 222 Amtliche Mitteilungen der FH Brandenburg - Nr. 26 vom 31. August 2012 Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Master-Studiengang BWL Internationales Management - Gründen - Führen

Mehr

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen Das Beispiel des International Executive MBA Tourism & Leisure Management Marcus Herntrei Giulia Dal Bò Europäische Akademie Bozen (EURAC-research) Mission

Mehr

on Software Development Design

on Software Development Design Werner Mellis A Systematic on Software Development Design Folie 1 von 22 How to describe software development? dimensions of software development organizational division of labor coordination process formalization

Mehr

Analyse und Prognose als Basis des Managementprozesses: Umweltbereiche; Analyseverfahren; Prognoseverfahren

Analyse und Prognose als Basis des Managementprozesses: Umweltbereiche; Analyseverfahren; Prognoseverfahren Management Management wird als Planung, Entscheidung, Umsetzung und Kontrolle von Strukturen, Aktivitäten und Verhalten auf normativer, strategischer und operativer Ebenen zur Entwicklung des Unternehmens

Mehr

Master. Fachhochschule Frankfurt am Main. In Wirtschaftsingenieurwesen

Master. Fachhochschule Frankfurt am Main. In Wirtschaftsingenieurwesen Fachhochschule Frankfurt am Main Master In Wirtschaftsingenieurwesen Fachbereich 29.4.08 Prof. Dr. Herbert Wagschal page 1 Master in Wirtschaftsingenieurwesen Master 4 Semester Full Time (120 ECTS) Capacity:

Mehr

Unternehmensentwicklung und rechtliche Rahmenbedingungen

Unternehmensentwicklung und rechtliche Rahmenbedingungen Unternehmensentwicklung und rechtliche Rahmenbedingungen Mögliche Berufsfelder Assistenz der Geschäftsführung in mittelständischen Unternehmen Strategieabteilungen großer Unternehmen Rechtsabteilungen

Mehr

Vertiefungsstudium der Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Internationales Management

Vertiefungsstudium der Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Internationales Management Vertiefungsstudium der Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Internationales Management 1 Ziel der Veranstaltung Verständnis der Regelungen in der Prüfungsordnung Erkennen

Mehr

Global Supply Chain Management

Global Supply Chain Management SCM Academy Global Supply Chain Management Aufbau von World-Class Supply Chains 9./10. September 2008 Al Porto, Lachen SZ Referenten Patrick Denzler, Senior Consultant, Zellweger Management Consulting

Mehr

HANDBUCH ZEITARBEIT UND PERSONAL- DIENSTLEISTUNGEN

HANDBUCH ZEITARBEIT UND PERSONAL- DIENSTLEISTUNGEN HANDBUCH ZEITARBEIT UND PERSONAL- DIENSTLEISTUNGEN 50 FÜHRENDE PARTNER FÜR IHR UNTERNEHMEN 2014 Inklusive Arbeitshilfen online Prof. Dr. Dietram Schneider Management-Tools für postmoderne Zeiten Success

Mehr

Produktions- und Kostentheorie, Stuttgart 1999 (gemeinsam mit H. Corsten)

Produktions- und Kostentheorie, Stuttgart 1999 (gemeinsam mit H. Corsten) 1 Veröffentlichungen Monographien Produktions- und Logistikmanagement, Konstanz/München 2013 (gemeinsam mit H. Corsten) Übungsbuch zur Produktionswirtschaft (gemeinsam mit H. Corsten) 4. Aufl., München

Mehr

BERGISCHE UNIVERSITÄT WUPPERTAL FACHBEREICH B DER PRÜFUNGSAUSSCHUSSVORSITZENDE STUDIENGANG WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT

BERGISCHE UNIVERSITÄT WUPPERTAL FACHBEREICH B DER PRÜFUNGSAUSSCHUSSVORSITZENDE STUDIENGANG WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT HS-Nr. PO BERGSCHE UNVERSTÄT WUPPERTAL FACHBERECH B DER PRÜFUNGSAUSSCHUSSVORSTZENDE STUDENGANG WRTSCHAFTSWSSENSCHAFT VORLÄUFGE PRÜFER-/TERMNLSTE Prüfungstage werden mit Klausuranmeldung verbindlich. Prüfungszeiten

Mehr

Anerkennungen ausländischer Studienleistungen

Anerkennungen ausländischer Studienleistungen Anerkennungen ausländischer Studienleistungen Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt erkennt die folgenden Kurse ausländischer Hochschulen, sofern Sie während des Auslandsstudiums abgelegten wurden und kein Studiumsabschluss

Mehr

06/1989-09/1992; Promotion in Naturwissenschaften (Chemie) Universität Würzburg, Deutschland Abschluss: Dr. rer. nat.

06/1989-09/1992; Promotion in Naturwissenschaften (Chemie) Universität Würzburg, Deutschland Abschluss: Dr. rer. nat. School of Engineering and Architecture Prof. Dr. Udo Weis Werdegang 10/1983-04/1989; Studium Chemie Universität Würzburg, Deutschland Abschluss: Dipl.-Chem. 06/1989-09/1992; Promotion in Naturwissenschaften

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29.

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29. I N V I TAT I O N Executive Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg 29. Januar 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen s Executive veranstaltet die Executive--Reihe

Mehr

Seminar zu Technologie- und Innovationsmanagement

Seminar zu Technologie- und Innovationsmanagement Seminar zu Technologie- und Seminarthemen Wintersemester 2012/2013 1. Forschung und Innovation als Wettbewerbsfaktor Um die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens zu erhalten bzw. auszubauen sowie neue

Mehr

Beschaffungslogistik. Begleitmaterial. zur Vorlesung. Studierende. wirtschaftssprachlicher und technischer Studiengänge.

Beschaffungslogistik. Begleitmaterial. zur Vorlesung. Studierende. wirtschaftssprachlicher und technischer Studiengänge. Beschaffungslogistik Begleitmaterial zur Vorlesung Beschaffungslogistik g -Ausgewählte Entscheidungsfelder und Endscheidungshilfenfür Studierende wirtschaftswissenschaftlicher, wirtschaftssprachlicher

Mehr

Overview: Module Business Process Management

Overview: Module Business Process Management Ecommis Overview: Module Business Process Management TU Berlin Systemanalyse und EDV SOA Research Centre 1 Agenda Administrative issues Structure of the course Case study method TU Berlin Systemanalyse

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß 24 Abs 5 ivm 22 Abs 1 der Satzung

Mehr

Programm zur Führungskräfteentwicklung des Management Systems Network

Programm zur Führungskräfteentwicklung des Management Systems Network Hans-Gerd Servatius Programm zur Führungskräfteentwicklung des Management Systems Network Düsseldorf 2013 Themenschwerpunkt 1: Strategische Führung, M&A, Organisation (1) 1.1 Wettbewerbsvorteile mit leistungsfähigen

Mehr

Major / Minor Operations & Information Management (O&IM)

Major / Minor Operations & Information Management (O&IM) Major / Minor Operations & Information (O&IM) Ich möchte ein neues Handy! Hallo Apple, ich möchte ein neues iphone! Hallo Zulieferer, ich brauche für mein iphone Rohstoffe und Ressourcen! Material Information

Mehr

Prof. Dr. Marion Halfmann

Prof. Dr. Marion Halfmann VERZEICHNIS DER VERÖFFENTLICHUNGEN Halfmann, M. (Hrsg.): Zielgruppen im Konsumentenmarketing. Segmentierungsansätze - Trends - Umsetzung. Wiesbaden 2014. Halfmann, M.: Spektakuläre Markeninszenierungen

Mehr

Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven PRODUKTIONSLOGISTIK. Produktionswirtschaft. Sommersemester 2015

Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven PRODUKTIONSLOGISTIK. Produktionswirtschaft. Sommersemester 2015 Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven PRODUKTIONSLOGISTIK Produktionswirtschaft Sommersemester 2015 Vorstellung Prof. Dr. Marion Steven Sekretariat: GC 4/60 Tel.: 0234/32-28010 Sprechstunde:

Mehr

Supply Chain Management

Supply Chain Management Modellierung von Geschäftsprozessen SS 2008 Supply Chain Management Ulrike Zander 04.06.2008 Inhalt 1. Was ist SCM? 1.1. Definition 1.2. Entwicklungsstufen 1.3. Warum SCM? 1.4. Aufgaben und Ziele 2. Referenzmodelle

Mehr

Projektrisikomanagement im Corporate Risk Management

Projektrisikomanagement im Corporate Risk Management VERTRAULICH Projektrisikomanagement im Corporate Risk Management Stefan Friesenecker 24. März 2009 Inhaltsverzeichnis Risikokategorien Projekt-Klassifizierung Gestaltungsdimensionen des Projektrisikomanagementes

Mehr

Business Computing and Operations Research (RAIBCOR)

Business Computing and Operations Research (RAIBCOR) Recent Advances in Business Computing and Operations Research (RAIBCOR) WS 2014 / 2015 Prof. Dr. Stefan Bock Wirtschaftsinformatik und Operations Research Schumpeter Schoolof of Business and Economics

Mehr

Business IT Alignment

Business IT Alignment Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik Prof. Dr. Kristin Weber Business IT Alignment Dr. Christian Mayerl Senior Management Consultant,

Mehr

Modulhandbuch Diplom-Hauptstudium im Prüfungsfach Industriebetriebslehre

Modulhandbuch Diplom-Hauptstudium im Prüfungsfach Industriebetriebslehre Georg-August-Universität Göttingen Modulhandbuch Diplom-Hauptstudium im Prüfungsfach Industriebetriebslehre Inhaltsverzeichnis Module B.WIWI-BWL.0003: Unternehmensführung und Organisation...3 B.WIWI-BWL.0006:

Mehr

11 Die beteiligten Forschungsinstitute

11 Die beteiligten Forschungsinstitute 11 Die beteiligten Forschungsinstitute Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation, Stuttgart Hochschule der Medien, Stuttgart Universität Stuttgart, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche

Mehr

Model-based Development of Hybrid-specific ECU Software for a Hybrid Vehicle with Compressed- Natural-Gas Engine

Model-based Development of Hybrid-specific ECU Software for a Hybrid Vehicle with Compressed- Natural-Gas Engine Model-based Development of Hybrid-specific ECU Software for a Hybrid Vehicle with Compressed- Natural-Gas Engine 5. Braunschweiger Symposium 20./21. Februar 2008 Dipl.-Ing. T. Mauk Dr. phil. nat. D. Kraft

Mehr

Wie agil kann Business Analyse sein?

Wie agil kann Business Analyse sein? Wie agil kann Business Analyse sein? Chapter Meeting Michael Leber 2012-01-24 ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409 58 90 www.anecon.com office@anecon.com

Mehr