Schulungsprogramm Anwendertraining

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schulungsprogramm Anwendertraining"

Transkript

1 Rüdiger Luthin Schulungsprogramm Anwendertraining Brügger Hof Georgsmarienhütte t.: +49 (5401) f.: +49 (1212) m.: +49 (179)

2

3 Inhaltsverzeichnis 1 PC-Grundlagen MS Windows 95/98/NT 4.0/2000/XP MS Windows 95/98/NT 4.0/2000/XP Einführung MS Windows 95/98/NT 4.0/2000/XP - Aufbau Module zur Windows 95/98/NT 4.0/2000/XP Modul 1: Der Windows-Explorer Modul 2:Die Systemsteuerung Modul3: Dokumentenmanagement Einführung in das Arbeiten mit Linux Linux für Anwender - Einführung Word 97/2000/XP Word 97/2000/XP Einführung Word 97/2000/XP Aufbau Word 97/ Experts Module Modul 1: Zeichen-, Absatz- und Seitenformatierung Modul 2: Strukturiertes Gliedern von Texten mit Hilfe von Aufzählungen, Nummerierungen oder gegliederten Listen Modul 3: Aufstellungen mit Hilfe von Tabulatoren professionell gestinhalten Modul 4: Tabellen professionell gestinhalten Modul 5: Online-Formulare Modul 6: Professionelle Erstellung von Vorlagen mit Hilfe von Dokumentvorlagen Modul 7: Zeitersparnis durch Formatvorlagen Modul 8: Arbeiten mit großen Dokumenten Modul 9: Klare Gliederung durch Index und Verzeichnisse Modul 10: Professionelle Serienbriefe in Word Modul 11: Serienbriefe mit externen Datenquellen Modul 12: Der gezielte Einsatz von grafischen Gestaltungselementen Modul 13: Optische Aufbereitung mit Hilfe von Grafiken Modul 14: Klare Visualisierung durch Diagramme und Organigramme Modul 15: Arbeitserleichterung und Zeitersparnis durch den Einsatz von Makros Modul 16: Datenimport, -export und OLE Modul 17: Individuelle Konfiguration Excel 97/2000/XP Excel 97/2000/XP - Einführung Excel 97/2000/XP - Aufbau Excel 97/ Experts Module Modul1: Texteingabe und Gestaltungsmöglichkeiten in Tabellen Modul - Der Einsatz von Funktionen Modul 3: Werte in Diagrammen anschaulich visualisieren Modul - Datenmengen in Datenbanken verwinhalten Modul 5: Formatvorlagen und Mustervorlagen Modul 6: Zeitersparnis durch den Einsatz von Makros Modul 7: Datenimport, -export und OLE Modul 8: Arbeiten mit großen Tabellen Modul 9: Individuelle Konfiguration PowerPoint 97/2000/XP PowerPoint 97/2000/XP - Einführung PowerPoint 97/2000/XP - Aufbau Design, Layout und Aufbau von PowerPoint-Präsentationen Seite I

4 6.4 Professionelles Präsentieren mit Medienunterstützung Module Modul 1:Zeitersparnis durch Entwurfsvorlagen und Master Modul 2: Klare Visualisierung durch Diagramme und Organigramme Modul 3: Der gezielte Einsatz von grafischen Gestaltungsmöglichkeiten Modul 4: Tabellen professionell gestinhalten Modul 5: Optische Aufbereitung mit Hilfe von Grafiken Modul 6: Arbeitserleichterung und Zeitersparnis durch den Einsatz von Makros Modul 7: Bewegung durch Animationseffekte Modul 8: Optimale Bildschirmpräsentationen Modul - Datenimport, -export und OLE Modul 10: Individuelle Konfiguration Access 97/2000/XP Access 97/2000/XP - Einführung Access 97/2000/XP - Aufbau Outlook 97/98/2000/XP Outlook 97/98/2000/XP - Einführung Outlook 97/98/ Aufbau Informationsverwaltung im Team StarOffice / OpenOffice für Linux oder Windows StarOffice / OpenOffice Einführung StarOffice / OpenOffice Aufbau Internet Internet - Einführung Internet - Aufbau Internet - Professionelle Recherche Seite II

5 Vorwort Der vorliegende Katalog präsentiert Ihnen eine Übersicht meines Seminarangebots zum Themenbereich Anwendertraining. Hierzu gehören meine Standardseminare, in denen wir Ihnen in den Bereichen MS Windows, MS Office, VBA, und Internet Einführungs-, Aufbau- und vertiefende Experts-Schulungen anbieten. Zusätzlich eröffnet Ihnen mein modular aufgebauten System für einige Themen die Möglichkeit, Ihre SeminarinhInhalte individuell zusammenzustellen. Mittels einzelner Bausteine bestimmen Sie die SchulungsinhInhalte. Die Module sind beliebig kombinierbar. Bei der Auswahl der Bausteine erhinhalten Sie Unterstützung durch empfohlene Modulkombinationen. Selbstverständlich sind neben den hier dargestellten Modulen auch andere Themenkombinationen (auch Programmübergreifend) möglich. Sprechen Sie mich bitte an. Neben meinen Standardseminaren für Anwender können Sie auch Seminare zu beliebigen anderen IT-Themen erfragen. Durch mein breit aufgestelltes Trainer-Netzwerk kann ich jedes Kursthema professionell schulen. Seite 1

6 PC-Grundlagen 1 PC-Grundlagen 1 Tag Zielsetzung Die Teilnehmer erlernen den grundlegenden Umgang mit dem PC. Voraussetzungen keine Vorkenntnisse InhInhalte Einführung in Hardwarekomponenten o Bits und Bytes o Funktionsweise des Personal Computers o Motherboard, Prozessor, Hauptspeicher, Festplatte o Speichermedien Betriebssysteme o Starten des PCs o Der Desktop o Herunterfahren des PCs Der Monitor Die Bedienung der Maus o Einfachklick und Doppelklick o Funktionen der linken Maustaste o Funktionen der rechten Maustaste Von der Schreibmaschine zur Tastatur o Schreiben und Rechnen mit der Tastatur o Navigieren mit der Tastatur Einführung in Softwarekomponenten Starten und Schließen von Programmen Erste Schritte in der Textverarbeitung mit dem PC (WordPad) o Texteingabe o Formatieren o Aufzählungen und Listen o Text drucken Erste Schritte zum Zeichnen mit dem PC (MS Paint) o Zeichnen o Bearbeitungswerkzeuge verwenden o Text einfügen o Zeichnungen drucken Seite 2

7 MS Windows 95/98/NT 4.0/2000/XP 2 MS Windows 95/98/NT 4.0/2000/XP 2.1 MS Windows 95/98/NT 4.0/2000/XP Einführung 1 Tag Zielsetzung Die Teilnehmer erlernen die Grundlagen von MS Windows 95/98/ NT 4.0/2000/XP. Voraussetzungen PC- Grundkenntnisse InhInhalte Einführung o Was ist Windows/Windows NT? o Hardwarevoraussetzungen und Betriebssysteme o Das Sicherheitssystem von Windows Grundlagen o Windows starten und anmelden o Die Windows Oberfläche/Desktop o Allgemeine Bedienungshinweise o Programme starten und beenden o Arbeiten mit Pulldown- und Kontextmenüs o Dialogfelder und Assistenten Arbeiten mit Objekten o Erstellen, Öffnen und Schließen von Objekten o Objekte verschieben und anordnen o Objekte markieren, kopieren und löschen Windows- Fenster und Fenstertechniken Dokumente mit dem Editor bearbeiten o Dokumente erstellen und öffnen o Texteingabe und Korrektur o Dokumente drucken, speichern, schließen Arbeiten mit der Zwischenablage Drucken Nutzen der Hilfefunktion Daten verwinhalten Laufwerke, Ordner und Dateien o Grundlagen des Windows Explorers o Ordner und Dateien im Explorer verwinhalten o Datenträger formatieren und benennen o Disketten kopieren o Suchfunktionen verwenden Seite 3

8 MS Windows 95/98/NT 4.0/2000/XP 2.2 MS Windows 95/98/NT 4.0/2000/XP - Aufbau 1 Tag Zielsetzung Die Teilnehmer erlernen weitere Funktionen von MS Windows 95/98/NT 4.0/2000. Voraussetzungen InhInhalte des Windows-Einführungskurses InhInhalte Die Systemsteuerung o Optionen der Hardwarekomponenten o Anzeigeoptionen (Desktophintergrund, Bildschirmschoner, Darstellungen, Effekte usw.) o Benutzer- und Kennwörtereinstellungen o Einstellen von Auflösung und Bildschirmdarstellung o Ländereinstellungen, Datum und Uhrzeit o Tastatur- und Mausoptionen o Telefon- und Modemoptionen o Sound- und Multimediaeinstellungen o Installation und Deinstallation von Software o Installation von Windows NT-Komponenten o Installation von Schriftarten Der Taskmanager o Die Eingabehilfen Individuelle Anpassungen o Die Taskleiste individuell einstellen o Optimieren des Startmenüs o Automatisches Öffnen von Anwendungen bei Systemstart o Die Ordnerfenster Verwaltung von Benutzern und Ressourcen Verwaltung verschiedener Benutzer o Neue Gruppen anlegen o Festplatte und CD-Rom-Laufwerke freigeben o Ablagemappen freigeben o Drucker freigeben Weitere Optionen des Windows- Explorers Die Systemprogramme o Datenträgerbereinigung o Defragmentierung o Sicherung o Systeminformationen DOS-Programme unter Windows NT bzw. MS-DOS-Eingabeaufforderung Seite 4

9 MS Windows 95/98/NT 4.0/2000/XP 2.3 Module zur Windows 95/98/NT 4.0/2000/XP Modul 1: Der Windows-Explorer Zielsetzung Die Teilnehmer erlernen die Funktionen des Windows-Explorers. Voraussetzungen PC/Windows Grundkenntnisse InhInhalte Möglichkeiten den Explorer zu starten Das Anwendungsfenster des Explorers (Objektstruktur) Lokale Laufwerke Netzwerkumgebung Eigenschaften von Laufwerken Fehlerprüfung und Defragmentierung von Laufwerken Freigabe von Laufwerken Sicherheitseinstellungen Die Symbolleisten des Explorers Objekte markieren, öffnen, sortieren und löschen Verschieben, kopieren und umbenennen von Objekten Erstellen neuer Ordner Verknüpfungen erstellen Datenträger formatieren und benennen Disketten kopieren Suchfunktionen verwenden Individuelle Einstellungen im Explorer (Optionen) Seite 5

10 MS Windows 95/98/NT 4.0/2000/XP Modul 2:Die Systemsteuerung Zielsetzung Die Teilnehmer erlernen die Funktionen der Windows- Systemsteuerung. Voraussetzungen PC/Windows Grundkenntnisse InhInhalte individuelle Farbeinstellungen Einstellen von Auflösung und Bildschirmdarstellung Schutz des Bildschirms durch Bildschirmschoner Einrichten eines Druckers Einstellung von Datum und Uhrzeit Internet Ländereinstellungen Eigenschaften der Maus einstellen Eigenschaften der Tastatur einstellen Installation neuer Schriften Installation/Deinstallieren von Software Windows NT-Setup Hardwareprofile Benutzerprofile Der Taskmanager Seite 6

11 MS Windows 95/98/NT 4.0/2000/XP Modul3: Dokumentenmanagement Zielsetzung Die Teilnehmer erlernen das professionelle VerwInhalten von Dokumenten unter Windows Voraussetzungen PC/Windows Grundkenntnisse InhInhalte Grundlagen des Dokumentenmanagements Dokumente mit dem Editor bearbeiten Dokumente erstellen, schließen und öffnen Texteingabe und Korrektur Dokumente drucken, speichern, schließen Arbeiten mit der Zwischenablage Daten mit der Zwischenablage kopieren und verschieben Nutzen der OLE-Technik beim Datenaustausch Den Inhalt der Zwischenablage ansehen und speichern Daten auf Laufwerken und im Explorer verwinhalten Laufwerke, Ordner und Dateien Die Symbolleisten des Explorers Objekte sortieren und markieren Verschieben, kopieren und umbenennen von Objekten Erstellen neuer Ordner Verknüpfungen erstellen Datenträger formatieren und benennen Disketten kopieren Suchfunktionen verwenden Der Papierkorb Dateien wiederherstellen Dateien löschen Papierkorb leeren Datenträger formatieren und benennen Disketten kopieren Eigenschaften des Papierkorbs Der Aktenkoffer Einstellungen des Aktenkoffers Synchronisierung der Daten Seite 7

12 Einführung in das Arbeiten mit Linux 3 Einführung in das Arbeiten mit Linux 3.1 Linux für Anwender - Einführung 1 Tag Zielsetzung Die Teilnehmer erlernen die Grundlagen des Betriebssystems Linux. Voraussetzungen PC- Grundkenntnisse InhInhalte Einführung o Geschichte zu Linux o Hardwarevoraussetzungen und Betriebssysteme o Das Sicherheitssystem Grundlagen o Linux starten und anmelden o Die Oberfläche KDE Allgemeine Bedienungshinweise Programme starten und beenden Arbeiten mit Pulldown- und Kontextmenüs Dialogfelder und Assistenten Arbeiten mit Objekten Erstellen, Öffnen und Schließen von Objekten Objekte verschieben und anordnen Objekte markieren, kopieren und löschen Fenster und Fenstertechniken Dokumente mit dem Editor bearbeiten o Dokumente erstellen und öffnen o Texteingabe und Korrektur o Dokumente drucken, speichern, schließen Arbeiten mit der Zwischenablage Drucken Nutzen der Hilfefunktion Daten verwinhalten Laufwerke, Ordner und Dateien o Grundlagen des Datei-Managers Konqueror o Ordner und Dateien im verwalten o Datenträger formatieren und benennen o Disketten kopieren o Suchfunktionen verwenden Seite 8

13 Word 97/2000/XP 4 Word 97/2000/XP 4.1 Word 97/2000/XP Einführung 2 Tage Zielsetzung Die Teilnehmer erlernen das Erstellen und GestInhalten von Dokumenten im Textverarbeitungsprogramm MS Word. Voraussetzungen Grundkenntnisse Windows 95/98/NT 4.0/2000 Inhalte Was ist Word? Der Bildschirmaufbau Texteingabe und überarbeitung o Texte verschieben, ausschneiden und kopieren o Dokumente öffnen, speichern und drucken o Grundlagen der Textgestaltung o Zeichenformatierung (Schriftart, -größe, -farbe, Hervorhebungen usw.) o Absatzformatierung (Ausrichtung, Zeilenabstände, Einzüge usw.) o Seitenformatierung (Hoch- bzw. Querformat, Seitenränder usw.) Weiterführende Textgestaltung o Tabulatoren (linksbündig, rechtsbündig, zentriert, Dezimal, Füllzeichen) o Aufzählungen und Nummerierungen (einfache Aufzählungen und Nummerierungen) Rahmen und Schattierungen (Linienart, -stärke, -farbe bzw. Füllfarbe usw.) Kopf- und Fußzeilen (Inhalt, Seitennummerierung usw.) Rechtschreibung, Silbentrennung und Thesaurus Grundlagen der Tabellenfunktion Die Hilfefunktion Seite 9

14 Word 97/2000/XP 4.2 Word 97/2000/XP Aufbau 2 Tage Zielsetzung Erweiterte Einsatzmöglichkeiten für MS Word. Voraussetzungen InhInhalte des Word-Einführungskurses Inhalte Der Einsatz von Abschnitten (Nächste Seite, Fortlaufende Seite, Gerade Seite, Ungerade Seite) Der Einsatz von SpInhalten (SpInhalten zuweisen und bearbeiten) Tabellen (Tabellen erstellen, bearbeiten und formatieren) Fuß- und Endnoten (Fuß- und Endnoten erstellen, bearbeiten und formatieren) Gliederungen (Gliederungsansicht, Gliederungen erstellen bzw. bearbeiten) Hyperlinks (interne und externe Hyperlinks erstellen bzw. bearbeiten) Kommentare (Kommentare erstellen bzw. bearbeiten) Grafische Gestaltungsmöglichkeiten (Alle Funktionen der Zeichensymbolleiste) HTML-Funktionen (Speichern von Dokumenten im HTML- Format) Datenimport und -export (Verknüpfen und Einbetten von externen Daten) Texterstellung und -bearbeitung automatisieren AutoText (Textbausteine erstellen, einsetzen und bearbeiten) Textmarken (Textmarken zuweisen, anspringen und bearbeiten) Format- und Dokumentvorlagen (Grundlegende Funktionen zum Erstellen und bearbeiten von Vorlagen) Verzeichnisse (Erstellen und bearbeiten eines Inhaltsverzeichnisses) Seite 10

15 Word 97/2000/XP 4.3 Word 97/ Experts 1 Tag Zielsetzung Vertiefung und Erweiterung der Funktionen in MS Word. Voraussetzungen InhInhalte des Word-Aufbaukurses Inhalte Das Erstellen und Bearbeiten von Feldern für Benutzerinformationen Datum und Uhrzeit Dokumentinformationen Formeln und Ausdrücke Index und Verzeichnisse Das Erstellen und Bearbeiten von Formularen o Erstellen von Textfeldern, Kontrollkästchen und Dropdowns o Optionen für Formularfelder o Berechnung in Formularfeldern o Dokumentenschutz in Formularen Das Erstellen von professionellen Serienbriefen o Hauptdokument bzw. Datenquelle erstellen und bearbeiten o Seriendruckfelder setzen o Bedingungsfelder setzen (Wenn...Dann...Sonst) o Datensätze filtern o Drucken von Serienbriefen o Externe Datenquellen verwenden Das Erstellen von professionellen Diagrammen o Eingeben/Importieren der Daten o Verändern von Diagrammbestandteilen o Ändern des Diagrammtyps o Besonderheiten der 3-D-Diagramme o Wirkung von Diagrammen Das Aufzeichnen von Makros o Voraussetzungen herstellen o Makroaufzeichnung starten, durchführen und beenden o Makrozuordnung zu Symbolleisten oder Tastatur o Fehlerbehebung bei Makros o Grundlagen des VBA-Editors Seite 11

16 Word 97/2000/XP 4.4 Module Modul 1: Zeichen-, Absatz- und Seitenformatierung Zielsetzung Die Teilnehmer erlernen das Erstellen und GestInhalten von Dokumenten. Voraussetzungen InhInhalte des Windows- oder Word-Einführungskurses InhInhalte Texteingabe und -korrektur Die Zeichenformatierung o Schriftarten o Schriftgrößen o Schriftfarben (Standardschriftfarben, angepasste Schriftfarben) o Fett, Kursiv und Unterstrichen o Doppelt, punktiert und liniert unterstrichen o Durchgestrichen, Doppelt durchgestrichen o Hochgestellt, Tiefgestellt o Schattiert, Outline, Relief, Gravur o Kapitälchen, Großbuchstaben o Ausgeblendete Texte o Skalieren, Laufweite, Position und Unterschneidung o Animation Die Absatzformatierung o Absatzausrichtung (links-, rechtsbündig, zentriert und Blocksatz) o Einzüge (linker, rechter, Erstzeilen- und Hängender Einzug) o Zeilenabstand (1zeilig, 2zeilig, 1 1/2zeilig, genau und mehrfach) o Absatzabstand (Abstand vor und nach) o Zeilen- und Seitenwechsel Die Seitenformatierung o Seitenränder und Bundsteg Papierformat (Hoch- und Querformat) Papierzufuhr Seitenlayout Seite 12

17 Word 97/2000/XP Modul 2: Strukturiertes Gliedern von Texten mit Hilfe von Aufzählungen, Nummerierungen oder gegliederten Listen Zielsetzung Die Teilnehmer erlernen das Erstellen und GestInhalten von Texten in Form von Aufzählungen, Nummerierungen oder gegliederten Listen. Voraussetzungen InhInhalte des Windows- oder Word-Einführungskurses InhInhalte Die Aufzählung o Texteingabe für Aufzählungen o manuelle und automatische Aufzählung o Aufzählungszeichen wählen o Zeichenposition und Textposition ändern o Aufzählungszeichen ändern (Schriftart und Zeichen) o Grafiken als Aufzählungszeichen verwenden Die Nummerierung o Texteingabe für Nummerierungen (manuelle und automatische Nummerierung) o Nummerierung wählen o Nummerierungsformat und Nummerierungsformatvorlage o Nummern- und Textposition o Neu nummerieren und Listen fortführen o Besonderheiten bei römischen Nummerierungen Gegliederte Listen o Texteingabe für Nummerierungen (manuelle und automatische Nummerierung) o Gliederung wählen o Nummerierungsformat und Formatvorlage o Gliederungsebenen o Nummern- und Textposition Seite 13

18 Word 97/2000/XP Modul 3: Aufstellungen mit Hilfe von Tabulatoren professionell gestinhalten Zielsetzung Die Teilnehmer erstellen umfangreiche, strukturierte und professionelle Aufstellungen. Voraussetzungen InhInhalte des Windows- oder Word-Einführungskurses InhInhalte Texteingabe bei Tabulatoren manuelle Tabulatoren automatische Standardtabulatoren Einsatz der verschiedenen Tabulatoren o linksbündiger Tabulator o rechtsbündiger Tabulator o zentrierter Tabulator o Dezimaltabulator Tabulatoren mit Hilfe des Lineals o Tabulatoren setzen o Tabulatoren verschieben o Tabulatoren löschen o Ansicht des Lineals ändern Tabulatoren mit Hilfe des Menüs o Tabulatoren setzen o Tabulatoren verschieben o Tabulatoren löschen o Füllzeichen o Vertikale Linie Einsatz von Tabulatoren versus Einsatz vontabellen Seite 14

19 Word 97/2000/XP Modul 4: Tabellen professionell gestinhalten Zielsetzung Die Teilnehmer erstellen umfangreiche, strukturierte und professionelle Tabellen. Voraussetzungen InhInhalte des Windows- oder Word-Einführungskurses InhInhalte Anschauliches Darstellen mit Hilfe von Tabellen o Definition SpInhalten, Zeilen und Zellen o Markieren von SpInhalten, Zeilen und Zellen bzw. bewegen in Tabellen o Funktion der Gitternetzlinien Tabellen erstellen o mit dem Symbol "Tabelle einfügen" o mit dem Menü "Tabelle einfügen" o mit dem Symbol/Menü "Tabelle zeichnen" o mit AutoFormat Tabellen bearbeiten o gesamte Tabelle, SpInhalten, Zeilen oder Zellen löschen o SpInhalten, Zeilen oder Zellen hinzufügen o SpInhalten, Zeilen oder Zellen verbinden o SpInhalten, Zeilen, Zellen oder gesamte Tabelle teilen o SpInhalten, Zeilen oder Zellen kopieren bzw. ausschneiden Zeichen- bzw. Absatzformatierungen in Tabellen o Schriftart, Schriftgrad, Schriftfarbe, Hervorheben o Rahmenlinie, -art, -stärke, -farbe o Schattierungen o Abstände o Textausrichtung o AutoFormat AutoAnpassen Einstellungen für optimale SpInhalten- bzw. Tabellenbreite o bereits beim Erstellen o nachträglich mit Hilfe der Maus, des Kontextmenüs bzw. der Tabelleneigenschaften Positionsänderung mit Hilfe der Maus bzw. Textfluss der Tabelle Umwandeln von Tabellen Text in Tabelle Tabelle in Text Einzüge und Tabulatoren in Tabellen Überschriftenzeilen in Tabellen Berechnungen bzw. Formeln in Tabellen Tabellendaten über Datenmaske eingeben Seite 15

20 Word 97/2000/XP Modul 5: Online-Formulare Zielsetzung Die Teilnehmer erstellen professionelle Online-Formulare in Word. Voraussetzungen InhInhalte des Windows- oder Word-Einführungskurses InhInhalte Erstellen von Formularfeldern o Textfelder o Kontrollkästchen-Feld o Dropdown-Feld o Bewegen innerhalb des Formulars bzw. aktivieren von Formularfeldern Die Formate von Formularfeldern o Normaler Text, Zahl, Datum, Aktuelles Datum, Aktuelle Zeit o Maximale Länge bzw. Größe o Vorgabetext o Textformat, Zahlenformat, Datumsformat, Uhrzeitformat o standardmäßiges aktivieren bzw. deaktivieren o Makros ausführen Die Berechnung in Formularfeldern Hilfetext für Formularfelder erstellen Die Feldschattierungen Der Dokumentenschutz o für das gesamte Formular o für bestimmte Abschnitte des Formulars Speichern als Dokumentvorlage Ändern der Dokumentvorlage bzw. des Formulars Ausfüllen der Formularfelder Ausdrucken von Formularen Exportieren der Daten eines Formulars Seite 16

21 Word 97/2000/XP Modul 6: Professionelle Erstellung von Vorlagen mit Hilfe von Dokumentvorlagen Zielsetzung Die Teilnehmer erlernen den professionellen Umgang mit Dokumentvorlagen und erkennen deren praxisgemäßen Einsatz. Voraussetzungen InhInhalte des Windows- oder Word-Einführungskurses InhInhalte Vorteile von Dokumentvorlagen Vorhandene Dokumentvorlagen anwenden Eigene Dokumentvorlagen erstellen Speichern von Seitenlayouteinstellungen Text mit direkten/ohne direkte Formatierungen und grafischen Elementen Formatvorlagen AutoText-Einträgen Makros Formularfeldern Dokumentvorlage oder Dokument öffnen Dokumentvorlage nachträglich ändern Aus einem bestehenden Dokument eine Dokumentvorlage erstellen Einem Dokument eine andere Dokumentvorlage zuweisen Ein Dokument mit mehreren Vorlagen verknüpfen Die Datei Normal.dot bearbeiten Seite 17

22 Word 97/2000/XP Modul 7: Zeitersparnis durch Formatvorlagen Zielsetzung Die Teilnehmer erstellen Formatvorlagen für umfangreiche Dokumente und erlernen das professionelle Handling mit Formatvorlagen. Voraussetzungen InhInhalte des Windows- oder Word-Einführungskurses InhInhalte Vorteile von Formatvorlagen Welche Formatvorlagen sind in Word standardmäßig angelegt? Standardmäßig angelegte Formatvorlagen zuweisen o mit Hilfe der Formatvorlagenliste o mit Hilfe von Tastenkombinationen o mit Hilfe einer eigenen Symbolleiste Standardmäßig angelegte Formatvorlagen ändern bzw. aktualisieren Formatvorlagen automatisch aktualisieren lassen Benutzerdefinierte Formatvorlagen selbst anlegen o mit Hilfe der Formatvorlagenlisten o mit Hilfe des Menüs Formatvorlagen automatisch erstellen lassen Einblenden der Formatvorlagenanzeige Formatvorlagen auf Basis einer anderen erstellen Mit Folge-Formatvorlagen arbeiten Formatvorlagen suchen und ersetzen Formatvorlagen löschen Formatvorlagen organisieren bzw. kopieren Nachträgliches Ändern der Format- bzw. Dokumentvorlage Der Formatvorlagen-Katalog Seite 18

23 Word 97/2000/XP Modul 8: Arbeiten mit großen Dokumenten Zielsetzung Die Teilnehmer erlernen den professionellen Umgang mit umfangreichen Dokumenten. Voraussetzungen InhInhalte des Windows- oder Word-Einführungskurses InhInhalte Die Gliederungsfunktion Die Gliederungsansicht Eine Gliederung erstellen bzw. bearbeiten Eine Gliederung umstrukturieren Eine Gliederung drucken Kopf- und Fußzeilen o Erstellen, bearbeiten und löschen von Kopf- und Fußzeilen o Erstellen von unterschiedlichen Kopf- und Fußzeilen Zentral- und Filialdokumente Erstellen eines Zentral- bzw. von Filialdokumenten o Öffnen und Speichern von Filialdokumenten o Erweitern oder reduzieren von Filialdokumenten o Sperren und entsperren von Filialdokumenten o Umbenennen, hinzufügen, löschen oder verschieben von Filialdokumenten o Umwandeln eines Filial- zu einem Zentraldokument Textmarken Textmarken einfügen, bearbeiten bzw. löschen Textmarken anspringen Querverweise Querverweise einfügen, bearbeiten bzw. löschen Querverweise aktualisieren Fuß- und Endnoten Fuß- und Endnoten einfügen, bearbeiten und löschen Fuß- und Endnotenkennzeichnung formatieren Fuß- und Endnotentrennlinie Detaileinstellungen an der Nummerierung Umstellen, kopieren und löschen von End- bzw. Fußnoten Kommentare Einfügen, bearbeiten, kopieren und löschen von Kommentaren Anzeigen bzw. anspringen von Kommentaren Drucken von Kommentaren Seite 19

24 Word 97/2000/XP Modul 9: Klare Gliederung durch Index und Verzeichnisse Zielsetzung Die Teilnehmer erstellen Verzeichnisse für umfangreiche Dokumente und erlernen den professionellen Umgang mit Verzeichnissen. Voraussetzungen InhInhalte des Windows- oder Word-Einführungskurses InhInhalte Inhaltsverzeichnis o Erstellen eines Inhaltsverzeichnisses auf Basis beliebiger Formatvorlagen o Erstellen eines Inhaltsverzeichnisses ohne Formatvorlagen o Formatieren des Inhaltsverzeichnisses o Ändern bzw. Aktualisieren des Inhaltsverzeichnisses Abbildungs- und Tabellenverzeichnis Erstellen und bearbeiten eines Abbildungsverzeichnisses Erstellen bzw. bearbeiten eines Tabellenverzeichnisses o Einbeziehung der Kapitelnummern o Eigene Kategorien erzeugen o automatisches Beschriften von Abbildungen bzw. Tabellen Index bzw. Stichwortverzeichnis o Begriffe in die Indexverwaltung aufnehmen o Haupteinträge und Untereinträge o Querverweise, Aktuelle Seite und Textmarken o Seitenzahlenformat im Index o Erstellen des Index o Ändern bzw. aktualisieren des Index o Verwenden des Feldes Index Seite 20

25 Word 97/2000/XP Modul 10: Professionelle Serienbriefe in Word Zielsetzung Die Teilnehmer erstellen umfangreiche Serienbriefe mit Datenquellen, die in Word erstellt werden. Voraussetzungen InhInhalte des Windows- oder Word-Einführungskurses InhInhalte Die Elemente eines Serienbriefes o Hauptdokumente o Datenquellen Erstellen eines Serienbriefes mit Hilfe des Brief-Assistenten Erstellen eines Serienbriefes mit Hilfe des Seriendruckmanagers o Erstellen eines Hauptdokumentes o Erstellen einer Word-Datenquelle o Komponenten der Datenquellen und des Hauptdokuments o Feldnamen erstellen, verschieben und entfernen o Datensätze erstellen, verschieben und entfernen o PlatzhInhalter bzw. Seriendruckfelder hinzufügen, verschieben und entfernen Bedingungsfelder im Hauptdokument o Bedingungsfeld "Frage" o Bedingungsfeld "Eingeben" o Bedingungsfeld "Wenn... Dann... Sonst" o Bedingungsfeld "Datensatz verbinden" o Bedingungsfeld "Sequenz verbinden" o Bedingungsfeld "Nächster Datensatz" o Bedingungsfeld "Textmarke bestimmen" o Bedingungsfeld "Datensatz überspringen" Die Symbolleiste Datenbank o Der Feld-Manager o Datensätze nachträglich bearbeiten, löschen oder hinzufügen o Datensätze suchen und sortieren o Datensätze filtern (Abfrageoptionen) Die Seriendruckvorschau Das Drucken der Serienbriefe Seite 21

26 Word 97/2000/XP Modul 11: Serienbriefe mit externen Datenquellen Zielsetzung Die Teilnehmer erstellen umfangreiche Serienbriefe mit Hilfe von externen Datenquellen wie z. B. Excel, Access oder Outlook. Voraussetzungen InhInhalte des Windows- oder Word-Einführungskurses InhInhalte Die Elemente eines Serienbriefes o Hauptdokumente o Datenquellen Erstellen eines Serienbriefes mit Hilfe des Brief-Assistenten Erstellen eines Serienbriefes mit Hilfe des Seriendruckmanagers o Erstellen eines Hauptdokumentes o Erstellen einer Word-Datenquelle o Importieren einer Excel-Datenquelle o Importieren einer Access-Datenquelle o Importieren einer Outlook-Datenquelle Komponenten der Datenquellen und des Hauptdokuments o Feldnamen erstellen, verschieben und entfernen o Datensätze erstellen, verschieben und entfernen o PlatzhInhalter bzw. Seriendruckfelder hinzufügen, verschieben und entfernen Bedingungsfelder im Hauptdokument o Bedingungsfeld "Frage" o Bedingungsfeld "Eingeben" o Bedingungsfeld "Wenn... dann... Sonst" Die Symbolleiste Datenbank Der Feld-Manager Datensätze nachträglich bearbeiten, löschen oder hinzufügen Datensätze suchen und sortieren Datensätze filtern (Abfrageoptionen) Die Seriendruckvorschau Das Drucken der Serienbriefe Seite 22

27 Word 97/2000/XP Modul 12: Der gezielte Einsatz von grafischen Gestaltungselementen Zielsetzung Die Teilnehmer erlernen sämtliche Funktionen der Zeichensymbolleiste, die dazu dient grafische Gestaltungselemente in Dokumente einzubauen. Voraussetzungen InhInhalte des Windows- oder Word-Einführungskurses InhInhalte Erstellen, markieren, bearbeiten und löschen von o Standardformen o Blockpfeile o Flussdiagramme o Sterne und Banner o Legenden o Linien o Pfeilen o Rechtecken und Quadraten o Ellipsen und Kreisen o Textfeldern WordArt-Formen Ändern der Größe von Zeichenelementen Positionieren, ausrichten und verteilen von Zeichenelementen Kopieren von Zeichenelementen Formatieren von Zeichnungselementen mit Hilfe von o Füllfarben (Standard- und RGB-Farben) o Fülleffekten (Schattierung, Struktur, Muster, Grafik o Linienfarben und -füllmustern o Linien-, Strich- und Pfeilart o Schatten o 3D-Effekten Hinzufügen und formatieren von Text o Textfluss in Zeichenelementen o Drehen und Kippen von Zeichenelementen o Gruppieren von Zeichenelementen o Nachträgliches Ändern des Typs von Zeichenelementen Seite 23

28 Word 97/2000/XP Modul 13: Optische Aufbereitung mit Hilfe von Grafiken Zielsetzung Die Teilnehmer erlernen das professionelle Handling von Word- Grafiken. Voraussetzungen InhInhalte des Windows- oder Word-Einführungskurses InhInhalte Grafikformate, -dateien bzw. typen Einfügen von externen Grafiken o Einfügen o Verknüpfen Einfügen von Word-eigenen ClipArts Das Markieren von Grafiken Größe und Position von Grafiken ändern Grafische Elemente positionieren bzw. verankern Grafische Elemente ausrichten bzw. verteilen Größe einer Grafik ändern Grafiken beschneiden Kopieren, Ausschneiden, Löschen und Einfügen von Grafiken Drehen oder Kippen von Grafiken Grafische Elemente bearbeiten o Linien o Füllfarbe o Kontrast o Helligkeit Grafische Elemente stapeln und gruppieren bzw. Reihenfolge ändern Textfluss um Grafiken ändern Verwaltung der Clip-Art-Gallery in Kategorien ordnen neue Clips importieren Seite 24

Kursthemen Microsoft Qualifizierung für Büro und Sekretariat Word 2013

Kursthemen Microsoft Qualifizierung für Büro und Sekretariat Word 2013 Basiswissen 1 Die Word-Programmoberfläche 1.1 Word starten 1.2 Das Word-Fenster 1.3 Das Menüband 1.4 Weitere Möglichkeiten der Befehlseingabe 1.4.1 Kontextmenü und Minisymbolleiste 1.4.2 Tastenkombinationen

Mehr

Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10)

Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10) Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10) Inhalte des Unterrichts sollten sein: - Grundlagen der EDV - Word - Excel - Powerpoint - Internet Ein Schreibtrainer für das 10-Finger-Schreiben kann

Mehr

MS-Word. Inhalt der Lerneinheiten. Arbeitsoberfläche. 1. Grundlagen der Textverarbeitung. 2. Drucken. 3. Textgestaltung. 4.

MS-Word. Inhalt der Lerneinheiten. Arbeitsoberfläche. 1. Grundlagen der Textverarbeitung. 2. Drucken. 3. Textgestaltung. 4. Arbeitsoberfläche Ein Textverarbeitungsprogramm entdecken Allgemeines über das Arbeitsumfeld Ansichtszoom 1. Grundlagen der Textverarbeitung Dateien speichern Öffnen eines Dokuments Anzeigen der nicht

Mehr

New Horizons Video Training Inhalte

New Horizons Video Training Inhalte Microsoft Office 2007 Microsoft Word 2007 Word 2007 Grundlagen Modul 1 - Word 2007 Grundlagen - 01:20:02 1.0 Word 2007 Grundlagen - Überblick - 01:28 1.1 Oberfläche - 23:47 1.2 Textaktionen - 36:28 1.3

Mehr

Word 2013 (D/D) : Texte en allemand sur la version allemande du logiciel

Word 2013 (D/D) : Texte en allemand sur la version allemande du logiciel Arbeitsumgebung Word 2013 starten/beenden 9 Verwenden/Verwalten des Menübands 12 Aufheben/Wiederherstellen/Wiederholen von Aktionen 15 Ein-/Ausblenden von Formatierungszeichen 16 Ändern des Zoomfaktors

Mehr

Word XP Tastaturbefehle. Befehlsname Parameter Taste Menü oder Kontextmenü Anw Wiederherstellen Alt+ F5 Anzeigen Einfügungen

Word XP Tastaturbefehle. Befehlsname Parameter Taste Menü oder Kontextmenü Anw Wiederherstellen Alt+ F5 Anzeigen Einfügungen Befehlsname Parameter Menü oder Abbrechen ESC Ablegen Alle Änderungen Angezeigt Alle Änderungen Im Absatz Abstand Vor Strg+ 0 Hinzufügen oder Löschen Absatz Block Strg+ B Absatz Links Strg+ L Absatz Oben

Mehr

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.)

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.) KG VISION EDV Schulung Grundkurs Ihr Nutzen Die Teilnehmerzahl ist auf max. 6 Personen beschränkt Sie arbeiten in einer persönlichen und angenehmen Atmosphäre, ohne Stress! Die Referenten gehen auf Ihre

Mehr

Informatik. Excel 2007. Inhalt der Lerneinheiten

Informatik. Excel 2007. Inhalt der Lerneinheiten Arbeitsoberfläche Entdecken der Tabellenkalkulation Allgemeines zum Umfeld Ansichtszoom Digitale Signaturen Grundlegende Tabellenbearbeitung Dateneingabe Ändern des Inhalts einer Zelle Markieren und Löschen

Mehr

1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1. 2 Software-Grundlagen 7. 2.1 Allgemein 7. 2.2 Daten 9. 2.3 Windows 7 11

1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1. 2 Software-Grundlagen 7. 2.1 Allgemein 7. 2.2 Daten 9. 2.3 Windows 7 11 1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1 2 Software-Grundlagen 7 2.1 Allgemein 7 2.2 Daten 9 2.3 Windows 7 11 3 Excel 2013 (2. Datei: Excel 2013) 17 (1) Video 3.1 Excel laden 17 (1) 3.2 Datenerfassung

Mehr

Word... Seite 1 Excel... Seite 2 Access... Seite 3 PowerPoint... Seite 4 Outlook und OneNote... Seite 5

Word... Seite 1 Excel... Seite 2 Access... Seite 3 PowerPoint... Seite 4 Outlook und OneNote... Seite 5 Modul Word (2003 2013) - Grundlagen Texte bearbeiten, formatieren, drucken Absatz- und Zeichenformate, Vorlagen, Tabstopps, Spalten, Seitenumbruch, Abschnitte, Kopfund Fußzeile, Druckoptionen Grafiken

Mehr

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010 Grundlagen der Textverarbeitung WORD 2010 für Windows W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß WORD 2010 Grundlagen W2010 / GL / W10-1 W10-1 Autor: Dr. Harald

Mehr

Abschlussprüfung Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation - Fach Informationsverarbeitung -

Abschlussprüfung Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation - Fach Informationsverarbeitung - Abschlussprüfung Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation - Fach Informationsverarbeitung - Bundeseinheitliche Prüfung ab der Abschlussprüfung Sommer 2007 Ab dem Prüfungstermin Sommer 2007 wird die Abschlussprüfung

Mehr

Word XP. Handbuch zur Lehrreihe active learning

Word XP. Handbuch zur Lehrreihe active learning Handbuch zur Lehrreihe active learning Word XP Die Handbücher zur Lehrreihe active learning beschreiben klar und detailliert die Lernschritte beim Erlernen von Software. Die Inhalte wurden von uns so zusammengestellt,

Mehr

ECDL / ICDL Tabellenkalkulation

ECDL / ICDL Tabellenkalkulation ECDL / ICDL Tabellenkalkulation DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn Tel.: 0228-688-448-0 Fax: 0228-688-448-99 E-Mail: info@dlgi.de, URL: www.dlgi.de In Zweifelsfällen

Mehr

Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2008 Grundlagen 15

Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2008 Grundlagen 15 Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2008 Grundlagen 15 Installation und Installationspflege 16 Office-Programme starten und beenden 20 Office-Standardelemente und -funktionen 21 Die Menüleiste

Mehr

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen.

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen. Vorwort Die Reihe Software-Praxis ist auf das visuelle Lernen der neuen Programme von Microsoft Office 2007 ausgerichtet. Viele Screen-Shots zeigen und beschreiben die jeweilige Arbeitssituation in klaren

Mehr

Folien zum Proseminar Altersvorsorge in Deutschland

Folien zum Proseminar Altersvorsorge in Deutschland Proseminar im SoSe 2007 Proseminar - Arbeiten mit Excel und Power Point - Dipl.-Kfm. J. Huber 1. Arbeiten mit Excel 2. Erstellen und Formatieren von Grafiken 3. Erstellen einer Präsentation http://www.uni-trier.de/uni/fb4/vwl_amk/index.htm

Mehr

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig Login Excel für Aufsteiger Login: xx = Platznummer 2-stellig Voraussetzungen: Grundkenntnisse in Windows Grundkenntnisse in Excel oder Teilnahme am Excel Kurs für Einsteiger Passwort: - RHRK Schulung -

Mehr

Excel 2013 Grundlagen. Inhalt

Excel 2013 Grundlagen. Inhalt Inhalt Vorwort... I So benutzen Sie dieses Buch... II Inhalt... V Zahlen- und Monatsschreibweise... 1 Dezimal- und Tausendertrennzeichen... 1 Währungssymbol und -position... 1 Monatsschreibweise... 1 Grundlagen...

Mehr

Shortcuts. Seite 1. Befehlsname Parameter Taste Menü Abbrechen. Annehmen Alle Änderungen Angezeigt Annehmen Alle Änderungen Im Dokument

Shortcuts. Seite 1. Befehlsname Parameter Taste Menü Abbrechen. Annehmen Alle Änderungen Angezeigt Annehmen Alle Änderungen Im Dokument Seite 1 Befehlsname Parameter Menü Abbrechen ESC Ablegen Alle Änderungen Angezeigt Alle Änderungen Im Dokument Absatz Abstand Vor Hinzufügen oder Löschen Strg+ 0 Absatz Block Strg+ B Absatz Links Strg+

Mehr

Webinare Briefe und Sendungen Dokumente und Vorlagen Tabellen und Listen Rechnen und Darstellen Visualisieren und Präsentieren Planen und Organisieren

Webinare Briefe und Sendungen Dokumente und Vorlagen Tabellen und Listen Rechnen und Darstellen Visualisieren und Präsentieren Planen und Organisieren Webinare Briefe und Sendungen Dokumente und Vorlagen Tabellen und Listen Rechnen und Darstellen Visualisieren und Präsentieren Planen und Organisieren Briefe und Sendungen Briefe versandbereit vorbereiten

Mehr

Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003

Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003 Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003 Vorgang 1. PowerPoint öffnen 2. Titel eingeben 3. Neue Folie erstellen 4. Folie gestalten 4.1 Objekte einfügen Befehle Doppelklick auf Programmsymbol

Mehr

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio Erste Schritte mit Word 1. Word kennenlernen 1.1 Textverarbeitung mit Word 1.2 Word starten und beenden 1.3 Das Word-Anwendungsfenster 1.4 Befehle aufrufen 1.5 Anzeige eines Dokuments verkleinern bzw.

Mehr

Programme verwenden Zellen Arbeitsblätter verwalten Formeln und Funktionen Diagramme erstellen Formatieren. Excel für Fortgeschrittene:

Programme verwenden Zellen Arbeitsblätter verwalten Formeln und Funktionen Diagramme erstellen Formatieren. Excel für Fortgeschrittene: Kursangebote Die wichtigsten Lerninhalte MS Office 2010 / 2013 : Windows 7: Excel Grundkurs: PowerPoint: Kapiteleinführung Startmenü Windows-Explorer Sprungleisten Arbeiten auf dem Desktop Verknüpfungen

Mehr

ECDL / ICDL Textverarbeitung

ECDL / ICDL Textverarbeitung ECDL / ICDL Textverarbeitung DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn Tel.: 0228-688-448-0 Fax: 0228-688-448-99 E-Mail: info@dlgi.de, URL: www.dlgi.de In Zweifelsfällen

Mehr

Word Mac 2011 WORD MAC 2011

Word Mac 2011 WORD MAC 2011 Word Mac 2011 WORD MAC 2011 1 Grundeinstellungen... 2 1.1 Word anpassen... 2 1.2 Symbolleisten und Menüs anpassen... 2 2 Suchen und Ersetzen... 3 2.1 Suchen und Ersetzen von Formatierungen... 3 3 Zeichenformatierung:

Mehr

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen.

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen. Fragen und Antworten zu Modul 4 Tabellenkalkulation 1. Wie kann man eine Zeile in einer Tabelle löschen? Zeile markieren, Befehl Bearbeiten/Zellen löschen. Zeile mit rechter Maustaste anklicken, Befehl

Mehr

Maria Hoeren Saskia Gießen. Das Einsteigerseminar Microsoft Office PowerPoint 2010

Maria Hoeren Saskia Gießen. Das Einsteigerseminar Microsoft Office PowerPoint 2010 Maria Hoeren Saskia Gießen Das Einsteigerseminar Microsoft Office PowerPoint 2010 Einleitung 13 Lernen - Üben - Anwenden 13 Über das Buch 14 mdie Oberfläche von PowerPoint 19 PowerPoint kennenlernen 20

Mehr

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben.

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben. Level 1 Mögliche Trainingslösung: Klassenraum (ILT) Connected Classroom WalkIn (ML) Seminarsprache: Deutsch Englisch Übersicht In diesem Training lernen die Teilnehmer Microsoft Word 2013 von Grund auf

Mehr

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de Überblick Bürokommunikation... 2 Microsoft Excel 2010 Excel für den Alltag 2 12.03.2015, HSZ Reutlingen... 2 H O C H S C H U L S E R V I C E Z E N T R U M Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015

Mehr

Schriftbild. STRG + UMSCHALT + * Nichdruckbare Zeichen anzeigen

Schriftbild. STRG + UMSCHALT + * Nichdruckbare Zeichen anzeigen Tastenkombination Beschreibung Befehlsrubrik Tastenkombinationen zum Arbeiten mit Dokumenten STRG + N Neues Dokument erstellen Dokument STRG + O Dokument öffnen Dokument STRG + W Dokument schließen Dokument

Mehr

Nützliche Tasten in WORD 2010

Nützliche Tasten in WORD 2010 Nützliche Tasten in WORD 2010 A L L G E M E I N E B E F E H L E + Neues Dokument + Datei öffnen + Aktuelle Datei schließen (mit Speichern-Abfrage) + Word schließen (mit Speichern-Abfrage) + Speichern Speichern

Mehr

Word öffnen und speichern

Word öffnen und speichern Word öffnen und speichern 1. Öffne das Programm "Word" mit Klick auf das Symbol in der Taskleiste. 2. Schreibe den Titel deiner Wortliste auf und drücke auf die Enter-Taste. 3. Klicke auf "Speichern".

Mehr

Lernziele zum Modul Administrative Arbeiten durchführen

Lernziele zum Modul Administrative Arbeiten durchführen Lernziele zum Modul Administrative Arbeiten durchführen Lernziele zum Thema Grundlagen zu Windows XP - können in eigenen Worten die Begriffe Hardware und Software erklären. - kennen die Funktion eines

Mehr

Impressum. webalytics GmbH Chemiestrasse 14-15 68623 Lampertheim. eingetragen bei: AG Darmstadt HRB 92603

Impressum. webalytics GmbH Chemiestrasse 14-15 68623 Lampertheim. eingetragen bei: AG Darmstadt HRB 92603 Impressum webalytics GmbH Chemiestrasse 14-15 68623 Lampertheim eingetragen bei: AG Darmstadt HRB 92603 Tel. +49 (6206) 95102-0 Fax +49 (6206) 95102-22 Email: info@webalytics.de Web: www.webalytics.de

Mehr

Textverarbeitungsprogramm WORD

Textverarbeitungsprogramm WORD Textverarbeitungsprogramm WORD Es gibt verschiedene Textverarbeitungsprogramme, z. B. von Microsoft, von IBM, von Star und anderen Softwareherstellern, die alle mehr oder weniger dieselben Funktionen anbieten!

Mehr

Übung 10 Lernzielkontrolle

Übung 10 Lernzielkontrolle 1 Übung 10 Lernzielkontrolle Grundlagen Organisation Eingabe und Korrekturen Listen Rechnen Funktionen Diagramme und Objekte Formate Seite einrichten und Druck Ein Firmenleiter fragt: Ich möchte, dass

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Die grundlegende Zellformatierung... 2 Grundlagen... 2 Formatierungsmöglichkeiten... 2 Designs verwenden... 2 Grundsätzliche Vorgehensweise beim Formatieren von

Mehr

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 INHALT 1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 1.2 Computer ausschalten... 13 1.3 Zugang zu weiteren Funktionen (Charms-Bar)...

Mehr

Textverarbeitung mit Microsoft Word:mac 2011 43

Textverarbeitung mit Microsoft Word:mac 2011 43 Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2011 Grundlagen 15 Installation und Installationspflege 16 Microsoft Office 2011 installieren 16 Office deinstallieren 18 Office-Updates beziehen 19 Office-Programme

Mehr

über Startmenü / Programme Unterordner Microsoft Office durch Doppelklick auf Word-Dokument auf Windows-Desktop oder im Explorer

über Startmenü / Programme Unterordner Microsoft Office durch Doppelklick auf Word-Dokument auf Windows-Desktop oder im Explorer MTA 2009/2010 Frank Papendorf, Hannover Word starten über Startmenü / Programme Unterordner Microsoft Office durch Doppelklick auf Word-Dokument auf Windows-Desktop oder im Explorer Dateinamenserweiterungen

Mehr

ECDL - Core. Modul 3 - MS Word. Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5

ECDL - Core. Modul 3 - MS Word. Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5 ECDL - Core Modul 3 - MS Word Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5 - 2-1. Syllabus 5 - Lernziele für Modul 3. 1 Vorgegebene Lernziele für die Prüfung 2.

Mehr

Arbeiten mit Word 2013

Arbeiten mit Word 2013 Dipl.-Hdl., Dipl.-Kfm. Werner Geers Arbeiten mit Word 2013 Bestellnummer 61040 Bildungsverlag EINS, Köln 2 Vorwort Vorwort Das vorliegende Textverarbeitungsbuch behandelt alle Elemente, die in Lehrplänen

Mehr

Dokumentation von Ük Modul 302

Dokumentation von Ük Modul 302 Dokumentation von Ük Modul 302 Von Nicolas Kull Seite 1/ Inhaltsverzeichnis Dokumentation von Ük Modul 302... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 Abbildungsverzeichnis... 3 Typographie (Layout)... 4 Schrift... 4

Mehr

Inhaltsverzeichnis-5. Modul 1: Grundlagen der Informationstechnologie... 17. ECDL Der Europäische Computer Führerschein

Inhaltsverzeichnis-5. Modul 1: Grundlagen der Informationstechnologie... 17. ECDL Der Europäische Computer Führerschein ECDL Der Europäische Computer Führerschein Das komplette Kursbuch für Microsoft Office XP nach Syllabus 4.0 ISBN 3-8272-6445-6 Inhaltsverzeichnis Modul 1: Grundlagen der Informationstechnologie..........................

Mehr

Microsoft Office 2002 XP Vom Anfänger zum Experten (60 Tageslizenz)

Microsoft Office 2002 XP Vom Anfänger zum Experten (60 Tageslizenz) ÜBERBLICK: Microsoft Office 2002 XP Vom Anfänger zum Experten (60 Tageslizenz) Microsoft Word 2002 Grundlagen Microsoft Word 2002 Aufbaukurs Microsoft Word 2002 Fortgeschrittene Microsoft PowerPoint 2002

Mehr

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 inf14/-11 Einführung in Windows 7 und Umstellung auf Office 2010... 2 inf14/21-22 Word 2010, Basiskurs... 3 inf14/23-24 Word 2010, Aufbaukurs... 3 inf14/25-26

Mehr

MOS - Microsoft Office Specialist 2007

MOS - Microsoft Office Specialist 2007 MOS - Microsoft Office Specialist 2007 MOS Word 2007 Core 1. Dokumente erstellen und anpassen 1.1. Erstellen und Formatieren von Dokumenten 1.2. Layout von Dokumenten 1.3. Dokumente und Inhalte einfacher

Mehr

Microsoft Word Autokorrektur, Autotext

Microsoft Word Autokorrektur, Autotext Microsoft Word Autokorrektur, Autotext 1. Autokorrektur benutzen 2. Allgemeine Autokorrektur definieren 3. Autokorrektur individuell ergänzen für immer wiederkehrende Tippfehler, z.b. zürück (2 x ü) oder

Mehr

MS Excel 2010 Grundlagen & Funktionen

MS Excel 2010 Grundlagen & Funktionen MS Excel 2010 Grundlagen & Funktionen 242.022 Grundzüge der Bauinformatik (SE, 2.5) Dipl.-Ing. Dr.techn. Christian Schranz, M.Sc. Wies P.: Excel 2010 für Windows Grundlagen, HERDT-Verlag für Bildungsmedien

Mehr

PowerPoint 2003. Kurzanleitung

PowerPoint 2003. Kurzanleitung PowerPoint 2003 Kurzanleitung 1 Der Startbildschirm... 3 1.1 Platzhalter für Text... 3 2 Neue Folie... 4 3 Text formatieren... 4 3.1 Zeichen formatieren... 5 3.2 Text ausrichten... 5 3.3 Nummerierung und

Mehr

Filmliste: Word 2007. Gemeinsame Funktionen. Modul 1: Überblick. Modul 2: Metadaten. Dauer

Filmliste: Word 2007. Gemeinsame Funktionen. Modul 1: Überblick. Modul 2: Metadaten. Dauer Gemeinsame Funktionen Modul 1: Überblick Das Bedienkonzept von Office 2007 01:56 Kontextabhängige Register 01:05 Die Schnellzugriffsleiste 03:02 Das OFFICE-Menü 00:39 Liste der zuletzt verwendeten Dokumente

Mehr

In dieser Lektion lernen Sie, wie Word 2010 gestartet und beendet wird. Sie erhalten auch einen ersten Einblick in die Word-Oberfläche.

In dieser Lektion lernen Sie, wie Word 2010 gestartet und beendet wird. Sie erhalten auch einen ersten Einblick in die Word-Oberfläche. bitmedia Word 2010 Grundlagen (v1.1) Dieser Kurs vermittelt Ihnen die Grundfunktionalitäten der Textverarbeitungssoftware Word 2010. Sie lernen, wie Sie einfach Texte erstellen und layouten können. Das

Mehr

Einführung in PowerPoint Sommersemester 2000

Einführung in PowerPoint Sommersemester 2000 3. Folienmaster und design Einstellungen für alle Folien Drucken, Online-Präsentation Schnittstellen zu Word, Excel... Für alle Folien Größe, Farben Kopf- und Fußzeilen Master und Design Folien-Größe und

Mehr

Grundlagen PC Schein (Klasse 5 - Methodenwoche)

Grundlagen PC Schein (Klasse 5 - Methodenwoche) Grundlagen PC Schein (Klasse 5 - Methodenwoche) Inhalt Kompetenz Fach Klasse Einbindung in den Unterricht Die Schüler/Innen können Computerraumordnung die Computerraumordnung benennen, erklären diese und

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 11 Über die Autorin... 12 Danke... 13 Über das Buch... 13 Der Aufbau des Buches... 14 Die CD-ROM zum Buch...

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 11 Über die Autorin... 12 Danke... 13 Über das Buch... 13 Der Aufbau des Buches... 14 Die CD-ROM zum Buch... Inhaltsverzeichnis Einleitung................................................................................. 11 Über die Autorin...........................................................................

Mehr

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung.

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. So werden IT-Seminare zu Highlights......damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. Um den vielschichtigen Anforderungen

Mehr

Übersicht April - Juni 2006

Übersicht April - Juni 2006 E5460 E554W E530B E521G Photoshop Elements für Intra- und Internet-Auftritte Digitale Bilder: - Grundbegriffe (Pixel, Auflösung usw.) grundsätzliche Programmbedienung - Die Arbeitsoberfläche - Das Zoom-Werkzeug

Mehr

Kurzanleitung. Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten. Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de

Kurzanleitung. Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten. Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de Kurzanleitung Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de Inhaltsverzeichnis, Abbildungs- und Tabellenverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis...

Mehr

* Je nach Ausbildner können die beiden Kurse vertauscht werden.

* Je nach Ausbildner können die beiden Kurse vertauscht werden. Office XP Niveau 2 Kursziel Das Ziel ist es, die MS-Office-Kenntnisse in einem Aufbaukurs zu vertiefen: Excel XP, Word XP und PowerPoint XP effizienter nutzen und anwenden zu können. Zielpublikum, Voraussetzungen

Mehr

Word Tastenkombinationen

Word Tastenkombinationen "Änderungen nachverfolgen" umschalten Strg+Umschalt+ E Abbrechen ESC Absatz anordnen Strg+Umschalt+ J Absatz nach oben Strg+ Aufwärts Absatz nach oben erweitern Strg+Umschalt+ Aufwärts Absatz nach unten

Mehr

Microsoft Word Schulungen für IT-Anwender

Microsoft Word Schulungen für IT-Anwender Schulungen für IT-Anwender Niederpleiser Mühle Pleistalstr. 60b 53757 Sankt Augustin Tel.: +49 2241 25 67 67-0 Fax: +49 2241 25 67 67-67 Email: info@cgv-schulungen.de Ansprechpartner: Christine Gericke

Mehr

Syllabus. Computerwissen für alle Kinder! Der Lerninhalt beinhaltet ejunior Basis und ejunior Profi. Version 1.0

Syllabus. Computerwissen für alle Kinder! Der Lerninhalt beinhaltet ejunior Basis und ejunior Profi. Version 1.0 Syllabus Version 1.0 Der Lerninhalt beinhaltet und Computerwissen für alle Kinder! Programm der Österreichischen Computer Gesellschaft ejunior Syllabus Version 1.0 OCG Österreichische Computer Gesellschaft

Mehr

Textbearbeitung mit WORD. Die wichtigsten Einstellungen für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten

Textbearbeitung mit WORD. Die wichtigsten Einstellungen für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten Textbearbeitung mit WORD Die wichtigsten Einstellungen für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten Seminar Scientific Writing AG Paläomikrobiologie Katja Ziegelmüller 05. Juli 2007 Tipps für die Formatierung

Mehr

Word 2010. für Windows. Konrad Stulle, Tina Wegener 1. Ausgabe, Oktober 2010. Fortgeschrittene Techniken WW2010F

Word 2010. für Windows. Konrad Stulle, Tina Wegener 1. Ausgabe, Oktober 2010. Fortgeschrittene Techniken WW2010F Konrad Stulle, Tina Wegener 1. Ausgabe, Oktober 2010 Word 2010 für Windows Fortgeschrittene Techniken WW2010F I Word 2010 - Fortgeschrittene Techniken Einstieg Zu diesem Buch...4 Designs und Vorlagen verwenden

Mehr

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ INHALT Inhalt... 1 1. Titelblatt... 1 1.1 Inhalt... 1 1.2 Gestaltung... 2 1.3 Kopf-und Fußzeile... 3 2. Seitenlayout... 4 2.1 Typografie... 4 2.2 Seitenränder...

Mehr

STRG+SHIFT+PFEIL OBEN Absatz Pfeil Rechts. STRG+PFEIL UNTEN Absatz Unten Erweitern. STRG+SHIFT+PFEIL UNTEN Absatz Zentriert

STRG+SHIFT+PFEIL OBEN Absatz Pfeil Rechts. STRG+PFEIL UNTEN Absatz Unten Erweitern. STRG+SHIFT+PFEIL UNTEN Absatz Zentriert Abbrechen ESC Absatz Abstand Vor Hinzufügen oder Löschen STRG+0 Absatz Block STRG+B Absatz Pfeil Links STRG+L Absatz Oben STRG+PFEIL OBEN Absatz Oben Erweitern STRG+SHIFT+PFEIL OBEN Absatz Pfeil Rechts

Mehr

1 Starten, einrichten, loslegen 11. 2 Mit Zellen arbeiten 29. 3 Tabellenblätter und Arbeitsmappen 55

1 Starten, einrichten, loslegen 11. 2 Mit Zellen arbeiten 29. 3 Tabellenblätter und Arbeitsmappen 55 1 Starten, einrichten, loslegen 11 Programm starten und Arbeitsmappe öffnen.............. 12 Fenster und Fenstersymbole... 14 Das Menüband Reiter, Gruppen und Symbole... 16 Die Symbolleiste für den Schnellzugriff...

Mehr

Microsoft Excel Schulungen

Microsoft Excel Schulungen MS Excel Grundlagen Abwechselnd Vortrag durch den Dozenten mit vielen praxisnahen Übungen für die Teilnehmer. Der Teilnehmer lernt den Funktionsumfang von MS Excel kennen und ist in der Lage, selbstständig

Mehr

NÜTZLICHE TIPPS ZUR ANFERTIGUNG

NÜTZLICHE TIPPS ZUR ANFERTIGUNG NÜTZLICHE TIPPS ZUR ANFERTIGUNG WISSENSCHAFTLICHER ARBEITEN MIT MICROSOFT OFFICE WORD (Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten) Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften Kapitelgasse 5-7 5010 Salzburg

Mehr

Inhalt. 1 Workmanagement 13. Vorwort 11

Inhalt. 1 Workmanagement 13. Vorwort 11 Vorwort 11 1 Workmanagement 13 1.1 Das Arbeitsmappenkonzept 15 1.2 Aufbau von Excel-Modellen 17 1.3 Handhabung von Arbeitsmappen 21 1.3.1 Tabellenblätter gruppieren und bearbeiten 23 1.3.2 Tabellenblätter

Mehr

Einführung in das Präsentationsprogramm PowerPoint von Windows

Einführung in das Präsentationsprogramm PowerPoint von Windows Einführung in das Präsentationsprogramm PowerPoint von Windows Der Aufbau einer PowerPoint Präsentation Folienlayout Der Folien Master Foliendesign Erstellen von neuen Slides Zeichen, Tabellen, Diagramme,

Mehr

Interner Lehrplan. Information Kommunikation Administration (IKA) Heinz Kocher Kauffrau / Kaufmann Nachholbildung für Erwachsene.

Interner Lehrplan. Information Kommunikation Administration (IKA) Heinz Kocher Kauffrau / Kaufmann Nachholbildung für Erwachsene. Interner Lehrplan für das Fach Information Kommunikation Administration (IKA) Fachverantwortliche/r Abteilung Kauffrau / Kaufmann Datum Februar 2009 KOHE 1. Lehrjahr / 1. Semester / Nachholbildung / B-

Mehr

Excel. Tabellen und Diagramme für die Praxis

Excel. Tabellen und Diagramme für die Praxis Excel Tabellen und Diagramme für die Praxis Agenda Tabellen und Diagramme Grundlagen: Dateneingabe und Bearbeitung von Zellinhalten Textfunktionen: Sortieren, Filtern, Eingabemaske und Zellen verbinden

Mehr

Excel 2007 Grundlagen. Georg-August-Universität Göttingen studit IT-Service für Studierende Thomas.Dirks@zvw.uni-goettingen.de

Excel 2007 Grundlagen. Georg-August-Universität Göttingen studit IT-Service für Studierende Thomas.Dirks@zvw.uni-goettingen.de Excel 2007 Grundlagen Erste Schritte mit Excel 2 Die Arbeitsoberfläche Öffnen Sie das Dokument:1_Zellenformate.xls 3 Grundlegende Tabellenbearbeitung Excel erkennt eingegebene Zeichen automatisch Zahlen

Mehr

Inhalt. 5 Inhalt. TEIL 1 Der erste Eindruck. TEIL 2 Datei-Management. Einleitung 15

Inhalt. 5 Inhalt. TEIL 1 Der erste Eindruck. TEIL 2 Datei-Management. Einleitung 15 Rudi Kost WORD DASÜ 97»ENDI Schritt für Schritt von einfachen Grundlagen bis zu komplexen Anwendungen Neue Techniken im Internet Einführung in Word- Makroprogrammierung und «HTML-Referenz Markt&Technik

Mehr

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen Text markieren mit der Maus Ein Wort Einen Satz Eine Zeile Einen Absatz doppelt in das Word klicken S Taste gedrückt halten und in den Satz klicken in den Bereich links neben der Zeile klicken doppelt

Mehr

Standortbestimmung PC-Schreiben: 2 x ¼ Std., 1200 Anschläge (inkl. Leerzeichen) in 10 Min. mit höchstens 5 Fehlern (2., 3. und 7.

Standortbestimmung PC-Schreiben: 2 x ¼ Std., 1200 Anschläge (inkl. Leerzeichen) in 10 Min. mit höchstens 5 Fehlern (2., 3. und 7. IKA Stoffplan für KV-Lernende am BZF 1. Lehrjahr / Basiskurs Computer-Grundlagen (Wings IA 102) Standortbestimmung PC-Schreiben: 2 x ¼ Std., 1200 Anschläge (inkl. Leerzeichen) in 10 Min. mit höchstens

Mehr

Inhaltsübersicht 1 Dokumentansichten 5 2 Dokumente erstellen und bearbeiten 3 Dokumente speichern, öffnen und schützen 4 Text formatieren

Inhaltsübersicht 1 Dokumentansichten 5 2 Dokumente erstellen und bearbeiten 3 Dokumente speichern, öffnen und schützen 4 Text formatieren Inhaltsübersicht 1 Dokumentansichten... 5 Konventionen... 5 Herunterladen des Begleitmaterials... 5 Die Dokumentansichten... 6 Navigation in Dokumenten... 10 Mit mehreren Dokumenten arbeiten... 12 Word-Optionen...

Mehr

Word 4.0 kurz und bündig

Word 4.0 kurz und bündig CHIP WISSEN Hans-Peter Förster Martin Zwernemann Word 4.0 kurz und bündig Texte erfassen, gestalten, drucken VOGEL-BUCHVERLAG WÜRZBURG Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Führer zu den Word-4.0-Befehlen 13 Schriftbild

Mehr

Tipps zum Verwenden der Arbeitsmappe

Tipps zum Verwenden der Arbeitsmappe 2 Tipps zum Verwenden der Arbeitsmappe 1. Die Reihenfolge der Blätter entspricht der Reihenfolge der Standardbenutzeroberfläche. Sie können die Blätter neu anordnen, sodass die am häufigsten verwendeten

Mehr

WINDOWS 7 INHALTSVERZEICHNIS

WINDOWS 7 INHALTSVERZEICHNIS OBERFLÄCHE...8 Allgemeines...9 Starten...11 Beenden...11 Die Fenster...12 Allgemeines...13 Darstellung...13 Zwischen Fenstern umschalten...13 Schließen...15 Größe...15 Fenster nebeneinander anordnen...17

Mehr

PowerPoint 2013. Grundlagen. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Februar 2013

PowerPoint 2013. Grundlagen. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Februar 2013 PowerPoint 2013 Jan Götzelmann 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Februar 2013 Grundlagen POW2013 4 PowerPoint 2013 - Grundlagen 4 Folientexte bearbeiten und gestalten In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie

Mehr

1 Erste Schritte mit PowerPoint 11. 2 Passen Sie PowerPoint an Ihren Arbeitsstil an. 3 Präsentationstexte formatieren und gliedern. Inhaltsverzeichnis

1 Erste Schritte mit PowerPoint 11. 2 Passen Sie PowerPoint an Ihren Arbeitsstil an. 3 Präsentationstexte formatieren und gliedern. Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte mit PowerPoint 11 PowerPoint starten................................ Text in Platzhalter eingeben.......................... Weitere Folien einfügen und das Layout ändern.......... Ein

Mehr

OFFICE SCHULUNGKATALOG IT-CONSULT HALLE GMBH

OFFICE SCHULUNGKATALOG IT-CONSULT HALLE GMBH OFFICE SCHULUNGKATALOG IT-CONSULT HALLE GMBH IT-Consult Halle GmbH Seite 1 Stand: März 2011 Microsoft Office WORD Grundlagenwissen Formatierung I - grundlegende Formatierungen auf Text und Absatz anwenden

Mehr

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen.

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. Was erfahren Sie in diesem Kapitel? Wie Sie den Folienmaster anwenden

Mehr

Bedarfsgerechte Qualifizierung im Modularen Weiterbildungssystem (MWS)

Bedarfsgerechte Qualifizierung im Modularen Weiterbildungssystem (MWS) Bedarfsgerechte Qualifizierung im Modularen Weiterbildungssystem (MWS) Deutsche Angestellten-Akademie Münster Seite 1/9 Lernmodul: EDV-Grundlagen Inhalte: Die Geschichte der EDV Datenverarbeitung mit dem

Mehr

Migration in Word 2010

Migration in Word 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Word 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Word 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut werden.

Mehr

E1 - ECDL... 1 E2 - MS Windows... 2 E3 - MS Office... 3 E4 - Verfahrenssoftware... 14 E5 - SoftSkills... 15 E6 - Fachthemen... 18

E1 - ECDL... 1 E2 - MS Windows... 2 E3 - MS Office... 3 E4 - Verfahrenssoftware... 14 E5 - SoftSkills... 15 E6 - Fachthemen... 18 Jahresprogramm 2014 Programmbereich E-Learning Inhaltsverzeichnis: E1 - ECDL... 1 E2 - MS Windows... 2 E3 - MS Office... 3 E4 - Verfahrenssoftware... 14 E5 - SoftSkills... 15 E6 - Fachthemen... 18 E1 -

Mehr

Dokument, Absatz, Zeichen

Dokument, Absatz, Zeichen Textverarbeitung Vorleistungen Tastaturübungen und Tastenfunktionen Speichern, Kopieren und Laden von Dateien Aufbau und Nutzung von Benutzeroberflächen (Windows, Linux) Funktion der Menü- und Symbolleisten

Mehr

Anleitung + Beispiele

Anleitung + Beispiele - ebook Microsoft Excel 2010 Anleitung + Beispiele Edi Bauer Inhaltsverzeichnis Excel 2010 evektiv-e-book Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Grundlagen... 6 1.1 Einführung... 6 1.2 Dateneingabe...

Mehr

Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL

Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL Es gibt verschiedene Tabellenkalkulationsprogramme, z. B. Excel von Microsoft, aber auch von Herstellern (z. B. OpenCalc als Bestandteil von OpenOffice, das du dir gratis

Mehr

Wissenschaftliches Arbeiten mit dem Programm Microsoft Word

Wissenschaftliches Arbeiten mit dem Programm Microsoft Word Wissenschaftliches Arbeiten mit dem Programm Microsoft Word Ein Leitfaden und Ratgeber für Studierende der Hochschule Fulda des Fachbereichs Sozialwesen Inhaltsverzeichnis VORWORT... 1 1. EINRICHTEN DES

Mehr

ITC Office Schulungskatalog

ITC Office Schulungskatalog Stand 2015 www.itc-halle.de Microsoft Office WORD - Grundlagenwissen 2 Formatierung I - grundlegende Formatierungen auf Text und Absatz anwenden (z.b. Schriftart, -größe, Fett, Unterstrichen ; Ausrichtung,

Mehr

Schnellübersichten Word 2013 Grundlagen

Schnellübersichten Word 2013 Grundlagen Schnellübersichten Word 2013 Grundlagen 1 Word kennenlernen 2 2 Grundlegende Techniken 3 3 Text verschieben, kopieren, suchen 4 4 Zeichen formatieren 5 5 Absätze formatieren 6 6 Einzüge und Tabstopps anwenden

Mehr

Microsoft Word Grundlagen... 2 Microsoft Word Aufbaukurs... 3

Microsoft Word Grundlagen... 2 Microsoft Word Aufbaukurs... 3 Microsoft Office Word Microsoft Word Grundlagen... 2 Microsoft Word Aufbaukurs... 3 Microsoft Office Excel Microsoft Excel Grundlagen... 4 Microsoft Excel Vertiefung... 5 Microsoft Excel Fortsetzung...

Mehr

Tipps und Tricks für die tägliche Praxis und zur Vorbereitung auf IHK-Abschlussprüfungen

Tipps und Tricks für die tägliche Praxis und zur Vorbereitung auf IHK-Abschlussprüfungen EXCEL - GRUNDLAGEN Tipps und Tricks für die tägliche Praxis und zur Vorbereitung auf IHK-Abschlussprüfungen erstellt von Michael Schäfer schulung@michael-schaefer.net Telefon +49 (0)8762 727121 Mobil +49

Mehr

Erfolgreich präsentieren mit Impress

Erfolgreich präsentieren mit Impress Erfolgreich präsentieren mit Impress Impress gehört zum Softwarepaket OpenOffice der Firma Sun und kann auf folgender Webseite kostenlos heruntergeladen werden: http://de.openoffice.org Grundeinstellungen

Mehr