Deutsche Stilfibel. mit Hinweisen zur Nachbearbeitung von Maschinenübersetzungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Deutsche Stilfibel. mit Hinweisen zur Nachbearbeitung von Maschinenübersetzungen"

Transkript

1 Deutsche Stilfibel mit Hinweisen zur Nachbearbeitung von Maschinenübersetzungen Stand

2 Diese Dokumentation wurde von CA Technologies hergestellt. Alle Marken, Produktnamen, Dienstleistungsmarken oder Logos, auf die hier verwiesen wird, sind Eigentum der entsprechenden Rechtsinhaber. Copyright 2013 CA Technologies. Alle Rechte vorbehalten.

3 Inhalt Inhalt... 3 Einführung... 5 Kapitel 1: Leitfaden zur Nachbearbeitung maschineller Übersetzung... 6 Praktische Empfehlungen für die Nachbearbeitung... 8 Kapitel 2: Richtiges Deutsch Falsche Freunde Bindestriche und Gedankenstriche Komposita und Produktnamen Ellipsen Zeichensetzung Kommata, Semikola und Doppelpunkte Anführungszeichen Genitiv Endung -es Endung -s Artikel, Bindestrich und Deklination Abkürzungen Kilobyte, Megabyte Leerzeichen und Einheiten Tausendertrennzeichen Akronyme und Warenzeicheninitialen Kapitel 3: Allgemeine Hinweise zum Übersetzen Aufforderungen Überschriften How to Namen von Lösungen Hervorhebungen und Namen von Menüs, Befehlen, Tasten usw

4 Bildschirmelemente Tastenbezeichnungen Datei- und Verzeichnisnamen Eingaben Tabellen und Aufzählungen Groß-/Kleinschreibung Zeichensetzung in tabellarischen Aufzählungen Softwareoptionen Optionen und rechtliche Hinweise von Drittanbietern Erläuterungen von Softwareoptionen Kapitel 4: Spezielle Hinweise zum Übersetzen von Softwaredateien Unbestimmter Artikel Nicht übersetzbare Ausdrücke Hervorhebungen Variablen ISO-Zeichen Kapitel 5: Allgemeine Hinweise für die Übersetzung von CA Technologies-Firmenmaterial Anhang A: Bevorzugte Schreibweisen und grammatikalische Zweifelsfälle Allgemeiner Hinweis: Anhang B: Marketing Standardtexte und Slogans Teilenummern, Firmenname, URLs usw Tausendertrennzeichen Übersetzung von in Marketing-Texten enthaltenen UI-Elementen Anhang C: Referenzmaterial und unterstützende Systeme... 45

5 Einführung Die vorliegende Stilfibel von CA Technologies beschreibt Regeln, die eine hohe Qualität sowohl der Nachbearbeitung maschineller Übersetzung als auch der reinen Humanübersetzung gewährleisten sollen, um die Anforderungen von CA Technologies zu erfüllen. Die Stilfibel enthält Regeln bezüglich des zu verwendenden Sprachstils sowie einige Anforderungen für die Dateibearbeitung im Rahmen von CA Technologies-Produktlokalisierungsprojekten und der Übersetzung von CA- Firmenmaterial. Die Produktlokalisierung umfasst die Benutzeroberfläche (Graphical User Interface, auch GUI oder UI genannt), die Hilfe und die Dokumentation von CA Technologies-Produkten. Die Übersetzung von CA Technologies-Firmenmaterial (CA Translation Services-Projekte) umfasst Dokumente aus den Bereichen Marketing, Education, Sales, Legal oder anderer Abteilungen von CA Technologies. Ziel dieser Stilfibel ist es, Übersetzern, Editoren und Lektoren eine Reihe von Richtlinien in Bezug auf den Sprachstil, der für Übersetzungen im Auftrag von CA Technologies eingehalten werden soll, an die Hand zu geben. Es ist besonders deshalb wichtig, sich an diese Richtlinien zu halten, damit Handbücher und alle anderen von CA Technologies bearbeiteten Dokumente sich durch einen einheitlichen Stil, gute Lesbarkeit und Qualität auszeichnen. Sollte eine Regel in dieser Stilfibel den Anweisungen oder dem Glossar eines spezifischen Projekts widersprechen, so gelten die jeweiligen produktspezifischen Anweisungen bzw. Glossare. Es ist nicht Zweck dieser Stilfibel, Übersetzungen bestimmter Begriffe zu liefern. Diese Stilfibel wird regelmäßig aktualisiert. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie mit der jeweils neuesten Version arbeiten. Sollten sich manche Regeln widersprechen oder sonstige Probleme hinsichtlich des Sprachstils auftauchen, setzen Sie sich mit dem jeweiligen CA Technologies-Projektmanager in Verbindung, damit diese Fragen möglichst früh im Übersetzungsstadium geklärt werden können. Die allgemeinen Regeln der deutschen Sprache werden von diesen Richtlinien nicht angetastet. Hinweis: Die aktuelle neue deutsche Rechtschreibung vom 01. August 2006 gilt grundsätzlich für alle von CA Technologies in Auftrag gegebenen Übersetzungen in die deutsche Sprache. Wir würden es begrüßen, Feedback von lokalen CA Technologies-Abteilungen bezüglich dieser Stilfibel zu erhalten. Senden Sie Ihre Kommentare und Verbesserungsvorschläge bitte an den CA Language Representative für die jeweilige Sprache. Er wird die erforderlichen Maßnahmen zur Aktualisierung dieser Stilfibel veranlassen. 5

6 Kapitel 1: Leitfaden zur Nachbearbeitung maschineller Übersetzung Seit November 2009 werden Produktdokumentation (Benutzerhandbücher, Readme und Versionshinweise in PDF-Format) und Online-Hilfesysteme bei CA Technologies grundsätzlich maschinell vorübersetzt und anschließend von einem menschlichen Übersetzer nachbearbeitet. Für Deutsch kommt bei CA Technologies ein regelbasiertes (Rule-Based Machine Translation, RBMT) Übersetzungsprogramm zum Einsatz. Mittel- bis langfristiges Ziel der Maschinenübersetzung ist es, die Produktionsleistung bei nur sehr geringem Qualitätsverlust um bis zu 50% zu steigern. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten firmeninterne Übersetzer laufend an der Verfeinerung der von der Übersetzungs-Engine verwendeten Wörterbücher sowie an der Entwicklung von Pre- und Posteditionsfiltern, mit denen die maschinellen Übersetzungen in der kurzen Zeit seit der Einführung bereits deutlich verbessert werden konnten. Parallel dazu laufen firmeninterne Initiativen, die darauf abzielen, bei technischen Redakteuren wie Software- Entwicklern gleichermaßen das Bewusstsein für maschinenübersetzungsgerechtes Schreiben zu wecken und aufrechtzuerhalten. Bei der Nachbearbeitung sollte der menschliche Übersetzer stets eine angemessene Balance zwischen Produktivitätsgewinn und Qualitätsverlust im Auge behalten. Dennoch gilt für die nachbearbeitete Maschinenübersetzung von CA Technologies-Produktdokumentationen und -Hilfesystemen grundsätzlich, dass die Qualität der Qualität einer menschlichen Übersetzung gleichkommen soll. Zur Beurteilung dessen, was als Nachbearbeitung mit menschlicher Übersetzungsqualität angesehen werden kann, orientieren sich Übersetzer an den folgenden allgemeinen Richtlinien aus den Global Post-Editing Guidelines der TAUS/CNGL (www.translationautomation.com): Guidelines for achieving quality similar or equal to human translation: This level of quality is generally defined as being comprehensible (i.e. an end user perfectly understands the content of the message), accurate (i.e. it communicates the same meaning as the source text), stylistically fine, though the style may not be as good as that achieved by a nativespeaker human translator. Syntax is normal, grammar and punctuation are correct. Aim for grammatically, syntactically and semantically correct translation.

7 Ensure that key terminology is correctly translated. Ensure that no information has been accidentally added or omitted. Edit any offensive, inappropriate or culturally unacceptable content. Use as much of the raw MT output as possible. Basic rules regarding spelling, punctuation and hyphenation apply. Ensure that formatting is correct. Der endgültige deutsche Text sollte durchweg als Humanübersetzung anerkannt werden können. Dennoch können (müssen!) vor allem im stilistischen Bereich Abstriche gemacht werden, damit das eigentliche Ziel der maschinellen Übersetzung, die Steigerung der Produktivität, gewahrt bleibt Zum Zeitpunkt der Herausgabe der vorliegenden Stilfibelversion kommt maschinelle Übersetzung bei Softwaredateien nur beschränkt zur Anwendung. Sogenanntes Firmenmaterial (z. B. Marketingtexte, Rechtsdokumente) wird ausschließlich von menschlichen Übersetzern übersetzt. Regeln oder Erläuterungen, die sich konkret auf diese Arten von Dateien beziehen, finden Sie im Anhang Marketing. 7

8 Praktische Empfehlungen für die Nachbearbeitung Maschinenübersetzung ist dazu da, den Übersetzungsprozess zu unterstützen und möglichst zu beschleunigen, nicht, ihm Steine in den Weg zu legen. Dies ist nur möglich, wenn während der Nachbearbeitung eine Reihe von Grundsätzen befolgt wird. Folgende Empfehlungen machen das Nachbearbeiten von Maschinenübersetzungen sicherer und schneller: Bei der Nachbearbeitung sind stets die von CA Technologies zur Verfügung gestellten produktspezifischen Glossare, Termlisten, TMs sowie die Regeln der vorliegenden Stilfibel zu berücksichtigen. Die vom Übersetzungsprogramm vorgeschlagene Übersetzung sollte nur dann verwendet werden, wenn sie hilft, den Übersetzungsprozess zu beschleunigen. Um zu entscheiden, ob sie dies tut, sind die folgenden Faustregeln, die auf der bisherigen Nachbearbeitungserfahrung aufbauen, hilfreich: Verwenden Sie fünf bis zehn Sekunden darauf, die Richtigkeit des maschinell übersetzten Segments zu beurteilen. Ist das Segment von Anfang an schwer zu verstehen, löschen Sie es und übersetzen Sie es von Grund auf neu. Bearbeiten Sie ein Segment nach, wenn es zum größten Teil richtig übersetzt wurde. Bearbeiten Sie ein Segment nach, wenn es nur einige wenige Fehler aufweist, die ohne großen Aufwand korrigiert werden können. Bearbeiten Sie ein Segment nach, wenn es mehrere Fehler aufweist, deren Korrektur den Nachbearbeitungsprozess vorübergehend verlangsamt, es sich aber herausstellt, dass das korrigierte Segment im weiteren Verlauf der Nachbearbeitung wiederverwendet werden kann. Übersetzen Sie von Grund auf neu, wenn die Maschinenübersetzung zum größten Teil oder gar völlig unverständlich ist. Übersetzen Sie von Grund auf neu, wenn Sie mehr als zehn Sekunden dazu brauchen, herauszufinden, was die Maschinenübersetzung auszudrücken versucht. Übersetzen Sie von Grund auf neu, wenn die Satzstellung aufgrund auch nur weniger Fehler gänzlich umorganisiert werden muss. Übersetzen Sie von Grund auf neu, wenn komplexe Textmarkierungen (Formatierungstags) es absehen lassen, dass die Nachbearbeitung zeitaufwendig sein wird. Bearbeiten Sie einen Satz nicht nach, wenn er nach den geltenden Regeln der deutschen Sprache richtig ist, auch wenn Sie ihn ggf. anders formulieren würden.

9 Damit die Qualität der Maschinenübersetzung mit der Zeit verbessert werden kann, ist es unentbehrlich, das Übersetzungsprogramm laufend mit den Rückinformationen der mit der Nachbearbeitung betrauten Übersetzer zu füttern. In der Regel werden diese aufgefordert, zusammen mit der nachbearbeiteten Maschinenübersetzung eine Auflistung der wichtigsten Übersetzungsprobleme zu liefern, die im Laufe der Nachbearbeitung festgestellt wurden. Die Liste sollte vor allem häufig wiederkehrende Probleme mit der Terminologie, der Grammatik und dem Format umfassen. Auf welche Art und Weise dieses Feedback geliefert werden soll, ist im Vorfeld mit dem jeweiligen CA Technologies-Projektmanager zu klären. Auf folgende bekannte Probleme bei der Maschinenübersetzung ins Deutsche sollte auf jeden Fall geachtet werden. Spezielles Feedback an CA Technologies ist in diesen Punkten nicht notwendig. Satzstellung: Bei komplexer oder ungewöhnlicher Satzstellung im Englischen folgt die Vorübersetzung der englischen Syntax. Beispiele: Englisch Some values are available by default for all products. Click Edit next to the field for which you want to select default values. Maschinelle Vorübersetzung Einige Werte sind verfügbar standardmäßig für alle Produkte. Klicken Sie neben dem Feld auf Bearbeiten, für das Sie Standardwerte auswählen wollen. Richtige Übersetzung Einige Werte sind standardmäßig für alle Produkte verfügbar. Klicken Sie neben dem Feld, für das Sie Standardwerte auswählen wollen, auf Bearbeiten. Zeichensetzung: Die Übersetzungssoftware übernimmt oftmals die Zeichensetzung aus dem Originalsatz, die im Deutschen womöglich falsch ist. Beispiele: Englisch View activity history for user story, task, and issue. Maschinelle Vorübersetzung Zeigen Sie Aktivitätsverlauf für User Story, Aufgabe, und Issue an. Richtige Übersetzung Zeigen Sie Aktivitätsverlauf für User Story, Aufgabe und Issue an. 9

10 Groß- und Kleinschreibung: Die Übersetzungssoftware übernimmt die Groß- und Kleinschreibung aus dem Originalsatz, die im Deutschen womöglich falsch ist. Insbesondere bei Kapitel- und Abschnittsüberschriften in Produktdokumentation ist hierauf zu achten. Beispiele: Englisch Policy Deployment Failed Create Custom Attributes. Maschinelle Vorübersetzung Richtlinienbereitstellung Fehlgeschlagen Erstellen Sie Benutzerdefinierte Attribute. Richtige Übersetzung Richtlinienbereitstellung fehlgeschlagen Erstellen Sie benutzerdefinierte Attribute. Imperativ und Infinitiv: Die Übersetzungssoftware kann Imperativ und Infinitiv im Englischen oftmals nicht unterscheiden. Insbesondere ist hier zu beachten, dass innerhalb der Kapitel und Abschnitte in Produktdokumentation im Deutschen Anweisungen im Imperativ üblich sind, während in Überschriften der Infinitiv verwendet werden muss. Beispiele: Englisch Event Management (Add, Update, Delete, Revert) Associate a Product Release with a Master Release Maschinelle Vorübersetzung Event Management (Fügen Sie hinzu, Aktualisieren Sie, Löschen Sie, Setzen Sie Zurück) Ordnen Sie ein Produkt- Release zu einem Master-Release Zu Richtige Übersetzung Event Management (Hinzufügen, Aktualisieren, Löschen, Zurücksetzen) Ein Produkt-Release zu einem Master-Release zuordnen Abschnittsüberschriften in Produktdokumentation: Die sehr gebräuchliche Struktur To + Infinitiv wird in Überschriften mit Um zu vorübersetzt, korrekt ist jedoch So + Infinitiv + Sie. Achten Sie bei wiederkehrenden Textelementen wie Überschriften, Unterüberschriften, Beschreibungen von Arbeitsschritten usw. auf eine einheitliche Satzstruktur.

11 Beispiele: Englisch To add source environments to your content transfer system To change the maximum number of entities that are displayed: Maschinelle Vorübersetzung Um Ihrem Inhaltsübertragungssystem Quellumgebungen hinzuzufügen Um die größtmögliche Anzahl von Entitäten zu ändern, die angezeigt werden: Richtige Übersetzung So fügen Sie Ihrem Inhaltsübertragungssystem Quellumgebungen hinzu So ändern Sie die größtmögliche Anzahl von Entitäten, die angezeigt werden: 11

12

13 Bei der Übersetzung von Firmenmaterial sind folgende Hinweise zu beachten: Die Übersetzung von Firmenmaterial unterscheidet sich von reinen technischen Übersetzungen insofern, als sie zum Ziel hat, ein Produkt zu verkaufen, bei gleichzeitiger Übermittlung von Produktinformationen. Firmenmaterial muss in der Regel an die Marketingsprache und das jeweilige Zielpublikum angepasst werden, d. h. es muss häufig umformuliert werden, ohne dass die ursprüngliche Bedeutung und relevante Informationen des Quelltextes verloren gehen. Die Übersetzung muss aus der Perspektive des Kunden erfolgen. Der Zieltext sollte elegant und flüssig klingen und einprägsam sein. Vermeiden Sie wörtliche Übersetzungen und unnötige Anglizismen. Der Text sollte so sein, als würden wir uns mit dem Kunden unterhalten, jedoch nicht salopp. Verwenden Sie die für die Produktlokalisierung verwendete Standardterminologie. Sollte der englische Originaltext nicht deutlich sein oder Fehler bzw. Ungenauigkeiten enthalten, senden Sie uns bitte eine Anfrage, und wir klären Ihre Fragen mit der jeweiligen Abteilung. Halten Sie sich NICHT an den falschen Ausgangstext. Betrachten Sie den englischen Text stets kritisch, um eine angemessene Übersetzung zu liefern. Der Stil sollte klar und präzise sein. Anglizismen sowohl in Bezug auf Wörter und Redewendungen als auch auf Syntax sollten vermieden werden. Die Ausdrucksweise sollte übersichtlich sein und nicht umständlich oder kompliziert, wie man es häufig im Deutschen findet. Der Text sollte übersichtlich und leicht verständlich sein, die Leser direkt mit "Sie" angesprochen werden. 13

14

15 Kapitel 2: Richtiges Deutsch Der folgende Abschnitt ist keine erschöpfende Behandlung der deutschen Grammatik und Rechtschreibung. Es werden einige Dinge angesprochen, die oft falsch oder anders gehandhabt werden. Dieser Abschnitt soll eine Gedächtnisstütze sein, um an die gängigsten Fehlerquellen zu erinnern. Falsche Freunde Es gibt einige "falsche Freunde" bei der Übersetzung vom Englischen ins Deutsche. Wenn man viel kopiert und einfügt oder überschreibt, kommt es immer wieder vor, dass sich "falsche Freunde" einschleichen. Beispiele für "falsche Freunde" actual: aktuell statt tatsächlich eventually: eventuell statt schließlich physical: physikalisch statt physisch sensible: sensibel statt vernünftig 15

16 Bindestriche und Gedankenstriche Im Deutschen werden für Komposita vergleichsweise selten Bindestriche benutzt. Im Allgemeinen werden sie ohne Bindestrich geschrieben. Bindestriche werden vor allem der Eindeutigkeit wegen verwendet, z. B. "Drucker-Zeugnis/Druck-Erzeugnis" gegenüber "Druckerzeugnis". Des Weiteren werden sie dazu verwendet, deutsche Wörter mit Wörtern bzw. Fachbegriffen aus der Fremdsprache zu verbinden, wenn diese noch nicht in der deutschen Sprache etabliert sind, z. B. "Compiler-Anweisungen", "Retrieval-Software" (siehe auch Abschnitt "Artikel, Bindestrich und Deklination", Seite 21). Wenn Wörter so lang werden, dass sie kaum noch zu überblicken sind, werden sie durch Bindestriche getrennt oder durch den Einsatz von Präpositionen auseinander genommen. Diese Trennung soll an einer logischen Stelle erfolgen. Beispiel: "Gleitkommakonstantenfolgenarithmetik" wird zu "Gleitkommakonstantenfolgen-Arithmetik" und nicht "Gleitkommakonstanten- Folgenarithmetik" oder besser noch: "Arithmetik von Gleitkommakonstantenfolgen". Es gibt einen kurzen und einen langen Gedankenstrich: En-Dash und Em- Dash. En-Dash wird zum Abgrenzen eingefügter Bemerkungen oder Gedanken verwendet. Em-Dash wird im Deutschen nicht verwendet. Binde- und Gedankenstrich Bindestrich: - En-Dash: Em-Dash: Komposita und Produktnamen Bildet ein Produktname einen Teil eines Kompositums, müssen die beiden Komponenten mit einem Bindestrich verbunden sein. Dabei wird die Schreibweise eingetragener Produktnamen beibehalten. Beispiel: Kompositum mit Produktname Microsoft Word-Dokumentvorlage Microsoft Excel-Features

17 Ellipsen Auf Ellipsen aus attributiver Fügung und Zusammensetzung sollte aus stilistischen Gründen verzichtet werden, auch wenn sie grammatikalisch korrekt sind. Solche Ellipsen sind eher ein Stilmittel aus dem publizistischen Bereich und sollten in Fachbüchern vermieden werden. Beispiel: Ellipse Unerwünscht: " gemischte sowie Linien- und Balkendiagramme " Erwünscht: " gemischte Diagramme sowie Linienund Balkendiagramme " Zeichensetzung Kommata, Semikola und Doppelpunkte Zur Kommasetzung soll hier angemerkt werden, dass beim Überschreiben von Text häufig Kommata, die im Englischen richtig sind, im Deutschen jedoch nicht, übersehen und nicht gelöscht werden. Beispiel für "falsche Freunde" Original: You can scale, rotate, invert, and duplicate the drawing. Übersetzung: Sie können die Zeichnung skalieren, drehen, invertieren und kopieren. Aneinander gereihte Hauptsätze werden durch Kommata getrennt, auch wenn sie durch "und", "oder" bzw. andere Konjunktionen verbunden sind. Beispiel für nebengeordnete, selbstständige Sätze Beispiel 1: Aktivieren Sie die Option "Prüfen", und klicken Sie anschließend auf "OK". Beispiel 2: Wählen Sie eine Datei aus, oder klicken Sie auf "Abbrechen". Der erweiterte Infinitiv mit "zu" wird durch Komma abgetrennt. Beispiel für erweiterten Infinitiv Klicken Sie auf die Schaltfläche "Weiter", um fortzufahren. 17

18 Vor "das heißt" bzw. "d. h." steht immer ein Komma, wenn es Zusätze einleitet. Beispiel: Komma vor "das heißt" Klicken Sie auf "Abbrechen", d. h. die Schaltfläche ganz links. Nach "d. h." steht ein Komma, wenn ein bei- oder untergeordneter Satz folgt. Beispiel: Komma nach "das heißt" Die Schaltfläche ist grau unterlegt, das heißt, dass sie nicht aktiviert ist. Nach "d. h." steht kein Komma, wenn nur ein erläuternder Satzteil folgt. Beispiel: Kein Komma nach "das heißt" Der Mauszeiger, d. h. der auf dem Bildschirm angezeigte Cursor, wird zu einem Doppelpfeil. Bei Satzkonstruktionen, die mit "Zum" + substantiviertes Verb beginnen, entfällt bei einem mit "und" verbundenen Satz die Anrede und das Komma. Beispiel für Satzkonstruktion mit "zum" + subst. Verb Zum Entfernen des Objekts markieren Sie es und wählen den Befehl "Löschen". Ein weiterer Punkt ist die im Englischen/Amerikanischen überaus häufige Verwendung von Semikola und Gedankenstrichen. Das sollte im Deutschen vermieden werden. In den meisten Fällen können Semikola und Gedankenstriche durch ein Komma oder einen Punkt ersetzt werden. Der Doppelpunkt wird zur Ankündigung einer Aufzählung, eines Satzteils oder eines Satzes verwendet. Nach dem Doppelpunkt wird klein weiter geschrieben, wenn eine Aufzählung, ein Satzteil, eine Zusammenfassung oder Schlussfolgerung folgt. Das Semikolon nimmt eine Mittelstellung zwischen Punkt und Komma ein und wird u. a. verwendet, um in einer Aufzählung mehrere mit "und" bzw. "oder" verbundene Aufzählungsteile voneinander zu trennen. Beispiel für Semikolon... Kapitel und Überschriften; Index und Inhaltsverzeichnis; Befehle und Funktionen.

19 Relativ häufig sind in englischen Software-Ressourcen Wortverbindungen, die keinen vollständigen Satz darstellen, jedoch mit einem Punkt enden. Stellt die deutsche Übersetzung auch keinen vollständigen Satz dar, muss auf den Punkt verzichtet werden. Beispiel: kein Punkt im Deutschen Original: Account deletion outside normal office hours. Übersetzung: Kontolöschung außerhalb der normalen Geschäftszeiten Und umgekehrt: In den Fällen, in denen die Übersetzung einer englischen Wortverbindung im Deutschen einen vollständigen Satz darstellt, ist der Punkt zu setzen. Fazit: die Zeichensetzung folgt der deutschen Grammatik und ist nicht als Teil der Formatierung zu verstehen, die dem Grundsatz "wie im Englischen" folgt. Anführungszeichen Aus technischen Gründen verwenden wir sowohl in der Dokumentation als auch in der Online-Hilfe und in der Software stets gerade Anführungszeichen ("..."). Hinweis: Doppelte gerade Anführungszeichen (Unicode U+0022) können unter Windows mit Alt+034 eingegeben werden. Einfache gerade Anführungszeichen (Unicode U+0027) können unter Windows mit Alt+039 eingegeben werden. Beispiel für Anführungszeichen zur Hervorhebung von Bildschirmelementen Beispiel für Anführungszeichen bei Querverweisen Registerkarte "Quelle" des Sicherungs-Managers Weitere Informationen finden Sie im Kapitel "Anpassen von Jobs". 19

20 Bei der Übersetzung von CA Technologies-Firmenmaterial hingegen verwenden wir stets geschwungene Anführungszeichen ( ): Beispiel für Anführungszeichen in einem CA Technologies Product White Paper Original: For more information, please review CA s Application Performance Management, Infrastructure Management, and CA NetQoS solutions offerings. Übersetzung: Weitere Informationen finden Sie bei den Lösungsangeboten CA Application Performance Management, CA Infrastructure Management und CA NetQoS. Genitiv Endung -es Die Endung -es wird bei Zischlauten (-s, -ß, -x usw.) verwendet und bei einsilbigen und endbetonten Substantiven, sofern diese nicht auf Vokale oder auf Vokale plus h enden. Beispiele für -es des Glases, des Reflexes, des Sitzes, des Feldes, des Erfolges Endung -s Die Endung -s wird im Allgemeinen bei Substantiven verwendet, die auf -em, - en, -el enden, oder bei mehrsilbigen Substantiven, deren letzte Silbe unbetont bleibt sowie bei Wörtern, die auf Vokale oder Vokale plus h enden. Beispiele für -s des Wagens, des Urlaubs, des Befehls, des Atems, des Menüs, des Baus, des Sees, des Knies In der deutschen Übersetzung verwendete Fremdwörter bilden den Genitiv entsprechend der Empfehlung des Duden. Fremdwörter, die nicht im Duden stehen, bleiben im Genitiv unverändert.

21 Beispiele für Fremdwörter im Genitiv des Servers, des Managers, des Service Artikel, Bindestrich und Deklination Programmnamen bleiben unverändert. Sie erhalten keinen Artikel, keinen Bindestrich und werden nicht dekliniert. Fremdwörter haben einen Artikel, ggf. einen Bindestrich und werden dekliniert. Die Verwendung des Programmnamens ist vorzuziehen, wenngleich die "Personifizierung" von Agenten in den US-Handbüchern übernommen werden kann (siehe auch Abschnitt "Bindestriche und Gedankenstriche", Seite 16). Beispiele Beispiel 1: Die Deinstallation von Microsoft Exchange Server dauert lange, aber die Konfiguration von CA ARCserve Backup Agent auf einem ARCserve Backup-Server ist einfach. Sie können den Agenten auf einem beliebigen Exchange-Server starten. Beispiel 2: Die Funktion des Agenten ist die eines Mittlers zwischen CA ARCserve Backup und dem Betriebssystem. Wenn CA ARCserve Backup Agent installiert ist, wartet der Agent im Hintergrund auf den Sicherungsbefehl. Beispiel 3: Das Herunterfahren des Hosts ist bei der Ausführung von CA Antivirus Agent nicht nötig, aber während der Konfiguration des Antivirus-Agenten sollten Sie den Backup-Agenten deaktivieren. 21

22 Abkürzungen Abkürzungen sollten, sofern es sich nicht um häufig verwendete Abkürzungen handelt, vermieden werden. Kürzen Sie nicht Wörter wie "und", "oder", "links" oder "rechts" ab. Abkürzungen wie "z. B. ", "d. h." usw. werden einheitlich mit Leerzeichen geschrieben. Am Satzende ist der Punkt nach Abkürzungen wie "usw." gleichzeitig der Schlusspunkt des Satzes. Ansonsten gelten die einschlägigen Regeln der deutschen Sprache. Liste häufig verwendeter Abkürzungen bzw., d. h., ggf., i. d. R., o. Ä., u. a., u. U., usw., vgl., z. B., z. T., zzt. Kilobyte, Megabyte... Fachspezifische Abkürzungen sind: Kilobyte KB KiB Megabyte MB MiB Gigabyte GB GiB Diese Abkürzungen werden wie andere Einheiten auch, z. B. "cm" oder "Zoll", mit einem Leerzeichen von der Zahl getrennt (Beispiel: 16 MB, nicht 16MB). Hinweis: Der Plural von "Byte" ist "Byte", nicht "Bytes". Leerzeichen und Einheiten Es stehen immer Leerzeichen zwischen Beträgen und den dazugehörigen Einheiten. Das gilt auch für das Prozentzeichen, was häufig vergessen wird, da es im Englischen bzw. Amerikanischen direkt auf die Zahl folgt (vgl. Eintrag "Falsche Freunde", Seite 15). Falsch: 53%, 3cm, 2MB... Richtig: 53 %, 3 cm, 2 MB...

23 Tausendertrennzeichen Dokumentation: Tausenderstellen sollten mit Punkten voneinander abgetrennt werden. ( ) Software: Tausender sollten durchgehend geschrieben werden, ohne Punkt und ohne Leerzeichen. (100000) Akronyme und Warenzeicheninitialen Akronyme sind "Wörter", die aus den Anfangsbuchstaben von Namen gebildet werden (DOS, VW usw.). Wenn Akronyme oder Warenzeicheninitialen zum ersten Mal auftauchen, sollten sie zur Einführung ausgeschrieben werden, sofern sie nicht schon Teil der Alltagssprache sind (wie DOS, IBM usw.). Die folgenden Beispiele sollten näher beschrieben werden: Beispiele für Akronyme WYSIWYG (What you see is what you get, engl. für: Was Sie sehen, wird gedruckt) DDE (Dynamic Data Exchange, engl. für: Dynamischer Datenaustausch) OLE (Object Linking and Embedding, engl. für: Objektverknüpfung und -einbettung) Hinweis: Verwenden keine geschützten Leerzeichen, da diese bei der Weiterverarbeitung der Dateien Formatfehler verursachen können. 23

24 Kapitel 3: Allgemeine Hinweise zum Übersetzen Grundsätzlich sollte der Sprachstil verbal und aktiv gehalten werden, da auf diese Weise eine zu komplizierte Ausdrucksweise von Anfang an vermieden wird. Sprechen Sie den Leser direkt an, damit er "aktiv" ins Geschehen eingebunden ist. Auf diese Weise wird bei Handlungsanleitungen auch deutlich, wer das Agens ist, d. h., ob eine Aktion vom Benutzer oder vom Computer ausgeführt wird. Aufforderungen Im Englischen wird häufig "please" verwendet. Im Deutschen ist eine entsprechend häufige Verwendung von "bitte" jedoch nicht angebracht, da dies im deutschen Sprachraum in Veröffentlichungen unprofessionell wirkt. Verwenden Sie den Imperativ. Diese Art der Aufforderung finden Sie vorzugsweise in schrittweisen Anleitungen oder Tabellen, in denen Befehle oder Funktionen erläutert werden. Beispiele für Aufforderungen Wählen Sie...; Klicken Sie auf...; Öffnen Sie... (nicht: Klicken Sie bitte auf...) Überschriften Obwohl im Fließtext ein aktiver, verbaler Stil zu bevorzugen ist, sollten Überschriften in der Dokumentation bzw. Hilfethemen mit substantivierten Verben formuliert werden. Dies gilt nicht für Fenster und Dialogfelder in der Software: Hier sollte die verbale Form gewählt werden (z. B. "Datei speichern"). 24

25 Beispiele für Überschriften Beispiel 1: "Formatting a disk" Unerwünscht: "Formatierung eines Datenträgers" Unerwünscht: "(Einen) Datenträger formatieren" Erwünscht: "Formatieren eines Datenträgers" Beispiel 2: "Using the machine tree in the browser" Unerwünscht: "Arbeit mit der Rechner-Baumstruktur im Auswahlfenster" Unerwünscht: "Rechner-Baumstruktur im Auswahlfenster benutzen" Erwünscht: "Arbeiten mit der Rechner-Baumstruktur im Auswahlfenster" In Überschriften sollte, wenn möglich, Plural statt Singular verwendet werden. Beispiel für Überschriften Creating a table Erstellen von Tabellen How to Diese Form der Überschrift leitet häufig Arbeitsschritte ein. Sie sollte wie im folgenden Beispiel übersetzt werden: Beispiel für Überschriften How to install the software So installieren Sie die Software: Bei einer Kapitelüberschrift sollte jedoch folgende Form verwendet werden: Beispiel für Überschriften How to install the software Installieren der Software 25

26 Namen von Lösungen Lösungsnamen beginnen wie Produktnamen mit "CA" und sollten daher nicht übersetzt werden. Zum besseren Verständnis kann im Fließtext - nicht in Titeln - dem Namen jedoch das Wort "Lösung" vorangestellt werden. Wenn Sie Zweifel daran haben, ob sich der Text auf einen Namen bezieht, öffnen Sie bitte eine Query in LITS. Lösungsbereiche hingegen sind übersetzbar. In den als Referenzmaterial zur Verfügung gestellten Marketing-Glossaren sind die meisten Übersetzungen zu finden. Beispiele für Lösungsbereiche: Hervorhebungen und Namen von Menüs, Befehlen, Tasten usw. Im Englischen werden Ausdrücke oder Phrasen häufig dadurch hervorgehoben, dass sie mit einem Großbuchstaben beginnen. Da im Deutschen viele Wörter groß geschrieben werden, brauchen wir bei der Übersetzung von Menünamen, Befehlen usw. eine andere Form der Hervorhebung. Im Rahmen der Produktlokalisierung stehen die Namen von Bildschirmelementen in doppelten geraden Anführungszeichen. Beispiel für Hervorhebung im Zieltext Click Help in the toolbar to access the help topics for this product. Klicken Sie in der Symbolleiste auf "Hilfe", um auf die Hilfethemen für dieses Produkt zuzugreifen. Diese Regel gilt sowohl für Benutzerhandbücher als auch für Dateien der Online-Hilfe. 26

Fiery Driver Configurator

Fiery Driver Configurator 2015 Electronics For Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für dieses Produkt abgedeckt. 16. November 2015 Inhalt

Mehr

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an.

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an. 3. SPEICHERN DATEIEN SPEICHERN Dateien werden in Word Dokumente genannt. Jede Art von Datei, die Sie auf Ihrem Computer neu erstellen, befindet sich zuerst im Arbeitsspeicher des Rechners. Der Arbeitsspeicher

Mehr

Abschnitt 1: Funktioniert SymNRT für Sie? SymNRT sollte nur dann verwendet werden, wenn diese Situationen beide auf Sie zutreffen:

Abschnitt 1: Funktioniert SymNRT für Sie? SymNRT sollte nur dann verwendet werden, wenn diese Situationen beide auf Sie zutreffen: Seite 1 von 5 Dokument ID:20050412095959924 Zuletzt bearbeitet:06.12.2005 Entfernung Ihres Norton-Programms mit SymNRT Situation: Ein anderes Dokument der Symantec-Unterstützungsdatenbank oder ein Mitarbeiter

Mehr

Startup-Anleitung für Macintosh

Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

Benutzerhandbuch. für. ENAiKOON buddy-tracker

Benutzerhandbuch. für. ENAiKOON buddy-tracker ENAiKOON buddy-tracker Benutzerhandbuch für ENAiKOON buddy-tracker Anwendergerechte Software zur Anzeige der Standorte Ihrer Fahrzeuge bzw. mobilen Objekte auf einem BlackBerry 1 1 Ein Wort vorab Vielen

Mehr

Microsoft Office 2010

Microsoft Office 2010 Microsoft Office 2010 Office-Anpassungstool Author(s): Paolo Sferrazzo Version: 1.0 Erstellt am: 15.06.12 Letzte Änderung: - 1 / 12 Hinweis: Copyright 2006,. Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieses

Mehr

Vergleich: Positionen der Word 2003-Befehle in Word

Vergleich: Positionen der Word 2003-Befehle in Word Seite 1 von 6 Word > Erste Schritte Vergleich: Positionen der Word 2003-Befehle in Word 2007 Dieser Artikel enthält eine Einführung in die grundlegenden Elemente der neuen Microsoft Office Word 2007- Benutzeroberfläche

Mehr

tentoinfinity Apps 1.0 EINFÜHRUNG

tentoinfinity Apps 1.0 EINFÜHRUNG tentoinfinity Apps Una Hilfe Inhalt Copyright 2013-2015 von tentoinfinity Apps. Alle Rechte vorbehalten. Inhalt der online-hilfe wurde zuletzt aktualisiert am August 6, 2015. Zusätzlicher Support Ressourcen

Mehr

Optionen. Optionen Allgemein

Optionen. Optionen Allgemein Optionen Unter der Option Allgemein finden Sie verschiedene Benutzeroberflächenoptionen. Außerdem können Sie Ihre Office-Kopie personalisieren, indem Sie Ihren Benutzernamen eingeben. In diesem Kapitel

Mehr

Erstellen eines Formulars

Erstellen eines Formulars Seite 1 von 5 Word > Erstellen bestimmter Dokumente > Formen Erstellen von Formularen, die in Word ausgefüllt werden können Basierend auf einer Vorlage können Sie dieser Inhaltssteuerelemente und Hinweistext

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Dokument bearbeiten und speichern

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Dokument bearbeiten und speichern Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Dokument bearbeiten und speichern Dateiname: ecdl3_01_03_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005 ECDL 2003 Basic Modul 3 Textverarbeitung

Mehr

PatXML - Version 1.3.8. Kurzanleitung Dokumente erstellen, vervollständigen und speichern

PatXML - Version 1.3.8. Kurzanleitung Dokumente erstellen, vervollständigen und speichern PatXML - Version 1.3.8 Kurzanleitung Dokumente erstellen, vervollständigen und speichern Inhalt 1 Mit dem PatXML-Assistenten Patentdokumente erstellen 2 Dokumente vervollständigen 3 Dokumentenabschnitte

Mehr

PostgreSQL unter Debian Linux

PostgreSQL unter Debian Linux Einführung für PostgreSQL 7.4 unter Debian Linux (Stand 30.04.2008) von Moczon T. und Schönfeld A. Inhalt 1. Installation... 2 2. Anmelden als Benutzer postgres... 2 2.1 Anlegen eines neuen Benutzers...

Mehr

lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå= lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Wie kann das LiveUpdate durchgeführt werden? Um das LiveUpdate durchzuführen, müssen alle Anwender die Office Line verlassen. Nur so ist gewährleistet, dass die Office

Mehr

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de Überblick Mit VisiScan für cobra scannen Sie Adressen von Visitenkarten direkt in Ihre Adress PLUS- bzw. CRM-Datenbank. Unterstützte Programmversionen cobra Adress PLUS cobra Adress PLUS/CRM 2011 Ältere

Mehr

KURZANLEITUNG CLOUD OBJECT STORAGE

KURZANLEITUNG CLOUD OBJECT STORAGE KURZANLEITUNG CLOUD OBJECT STORAGE Version 1.12 01.07.2014 SEITE _ 2 INHALTSVERZEICHNIS 1. Einleitung... Seite 03 2. Anmelden am Cloud&Heat Dashboard... Seite 04 3. Anlegen eines Containers... Seite 05

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager / address manager. FILESTREAM für Microsoft SQL Server aktivieren

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager / address manager. FILESTREAM für Microsoft SQL Server aktivieren combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit Relationship Manager / address manager FILESTREAM für Microsoft SQL Server aktivieren FILESTREAM für Microsoft SQL Server aktivieren

Mehr

Einsatz von Adobe LiveCycle Rights Management im Brainloop Secure Dataroom Anleitung für Datenraum-Center-Manager und Datenraum-Manager

Einsatz von Adobe LiveCycle Rights Management im Brainloop Secure Dataroom Anleitung für Datenraum-Center-Manager und Datenraum-Manager Einsatz von Adobe LiveCycle Rights Management im Brainloop Secure Dataroom Anleitung für Datenraum-Center-Manager und Datenraum-Manager Brainloop Secure Dataroom Version 8.10 Copyright Brainloop AG, 2004-2012.

Mehr

Das Handbuch zu Blogilo. Mehrdad Momeny Übersetzung: Burkhard Lück

Das Handbuch zu Blogilo. Mehrdad Momeny Übersetzung: Burkhard Lück Mehrdad Momeny Übersetzung: Burkhard Lück 2 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 5 2 Blogilo benutzen 6 2.1 Erste Schritte......................................... 6 2.2 Einen Blog einrichten....................................

Mehr

5.3.3.6 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows Vista

5.3.3.6 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows Vista 5.0 5.3.3.6 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows Vista Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung verwenden Sie administrative Tools zur

Mehr

Wörterbücher von MS nach Ooo konvertieren

Wörterbücher von MS nach Ooo konvertieren Wörterbücher von MS nach Ooo konvertieren Herausgegeben durch das deutschsprachige Projekt von OpenOffice.org Autoren Autoren vorhergehender Versionen RPK ggmbh Kempten Copyright und Lizenzhinweis Copyright

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947. Xerox CentreWare Web Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden

CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947. Xerox CentreWare Web Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947 Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden 2013 Xerox Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Xerox, Xerox und Design, CentreWare, ColorQube

Mehr

Symbio system requirements. Version 5.1

Symbio system requirements. Version 5.1 Symbio system requirements Version 5.1 From: January 2016 2016 Ploetz + Zeller GmbH Symbio system requirements 2 Content 1 Symbio Web... 3 1.1 Overview... 3 1.1.1 Single server installation... 3 1.1.2

Mehr

UC4 Rapid Automation Handbuch für den Hyper-V Agent

UC4 Rapid Automation Handbuch für den Hyper-V Agent UC4 Rapid Automation Handbuch für den Hyper-V Agent UC4 Software, Inc. UC4: Rapid Automation Handbuch für den Hyper-V Agent Von Jack Ireton Dokumentennummer: RAHV-062011-de *** Copyright UC4 und das UC4-Logo

Mehr

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6HKUJHHKUWH6RIW&OHDQ $QZHQGHU LQ XQVHUHP 6RIW&OHDQ 8SGDWHV 'RZQORDGEHUHLFK ILQGHQ 6LH ]ZHL $UWHQ YRQ 8SGDWHV 1DFKIROJHQGHUIDKUHQ6LHZHOFKHV8SGDWHI U6LHGDVULFKWLJHLVWXQGZLH6LHGDV8SGDWHDXI,KUHP$UEHLWVSODW]GXUFKI

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014 Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 12 September 2014 DokID: sophos Vers. 12, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

Alinof Key s Benutzerhandbuch

Alinof Key s Benutzerhandbuch Alinof Key s Benutzerhandbuch Version 3.0 Copyright 2010-2014 by Alinof Software GmbH Page 1/ Vorwort... 3 Urheberechte... 3 Änderungen... 3 Systemvoraussetzungen für Mac... 3 Login... 4 Änderung des Passworts...

Mehr

VVA und Microsoft Internet Explorer Pop-up Blocker

VVA und Microsoft Internet Explorer Pop-up Blocker VVA und Microsoft Internet Explorer Pop-up Blocker Inhaltsverzeichnis 1 VVA UND MICROSOFT INTERNET EXPLORER POP-UP BLOCKER... 2 1.1 WAS SIND POPUP S... 2 1.2 VARIANTE 1... 3 1.3 VARIANTE 2... 5 1.4 ÜBERPRÜFEN

Mehr

FACHARBEIT. Grundlagen der Gestaltung von Facharbeiten. Fach: Schule: Schüler: Fachlehrer: Jahrgangsstufe 12 Schuljahr:

FACHARBEIT. Grundlagen der Gestaltung von Facharbeiten. Fach: Schule: Schüler: Fachlehrer: Jahrgangsstufe 12 Schuljahr: FACHARBEIT Grundlagen der Gestaltung von Facharbeiten Fach: Schule: Schüler: Fachlehrer: Jahrgangsstufe 12 Schuljahr: 2 Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS... 2 1 GRUNDLAGEN DER GESTALTUNG VON FACHARBEITEN...

Mehr

TURNINGPOINT PRÄSENTATION ERSTELLEN

TURNINGPOINT PRÄSENTATION ERSTELLEN TURNINGPOINT PRÄSENTATION ERSTELLEN Wie starte ich? Um eine TurningPoint-Präsentation zu erstellen müssen Sie die TurningPoint mittels des Symbols auf Ihrem Desktop oder über das Startmenü starten. Dadurch

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Inhaltsverzeichnis 1. Nach dem Programmstart werden Sie aufgefordert, die Verbindung zu Ihrem Daten-Ordner neu herzustellen, obwohl Sie keine neue Version von

Mehr

Manuelles Erstellen einer Microsoft SQL Server 2008 (Standard Edition)- Instanz für ACT7

Manuelles Erstellen einer Microsoft SQL Server 2008 (Standard Edition)- Instanz für ACT7 Manuelles Erstellen einer Microsoft SQL Server 2008 (Standard Edition)- Instanz für ACT7 Aufgabe Sie möchten ACT! by Sage Premium 2010 auf einem der unterstützten Windows Server-Betriebssysteme installieren.

Mehr

Übersetzung von TeamLab in andere Sprachen

Übersetzung von TeamLab in andere Sprachen Verfügbare Sprachen TeamLab wurde in die folgenden Sprachen übersetzt (Stand: Januar 2012): Vollständig übersetzt Teilweise übersetzt Englisch Deutsch Französisch Spanisch Russisch Lettisch Italienisch

Mehr

TermStar Gate für Word

TermStar Gate für Word TermStar Gate für Word Installation & Benutzung 2013-02 2013 STAR AG Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Bilder, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung der STAR AG urheberrechtswidrig

Mehr

Inhaltsverzeichnisse

Inhaltsverzeichnisse Inhaltsverzeichnisse Überschriften zuweisen Formatieren Sie die Überschriften mit Hilfe der integrierten Formatvorlagen als Überschrift. Klicken Sie dazu in die jeweilige Überschrift und dann auf der Registerkarte

Mehr

1. Installation. 1.2 Installieren des IRIScan Express 3. 1.3 Kalibrierung des Scanners

1. Installation. 1.2 Installieren des IRIScan Express 3. 1.3 Kalibrierung des Scanners Diese Kurzanleitung hilft Ihnen bei der Installation und den ersten Schritten mit IRIScan Express 3. Dieses Produkt wird mit der Software Readiris Pro 12 geliefert. Ausführliche Informationen über den

Mehr

WufooConnector Handbuch für Daylite 4

WufooConnector Handbuch für Daylite 4 WufooConnector Handbuch für Daylite 4 WufooConnector Handbuch für Daylite 4 1 Allgemeines 1.1 Das WufooConnector Plugin für Daylite 4 4 2 Einrichtung 2.1 2.2 2.3 Installation 6 Lizensierung 8 API Key einrichten

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:59 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben von Verbindungen mit SQL Server-Daten, mit deren Hilfe

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Grundsätzliche Überlegung. 2 Hinweis zur Installation

Inhaltsverzeichnis. 1 Grundsätzliche Überlegung. 2 Hinweis zur Installation Inhaltsverzeichnis 1 Grundsätzliche Überlegung...1 2 Hinweis zur Installation...1 3 Konfiguration von AutoDocument...2 3.1 Erfassung der Listeneinträge...2 3.2 Hinterlegung von Notizen...3 3.3 Definition

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Datenbank auf neuen Server kopieren

Datenbank auf neuen Server kopieren Datenbank auf neuen Server kopieren Mobility & Care Manager Release Datum: 01.10.2014 Version 1.1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Änderungsgeschichte... 15 1. Einleitung... 3 2. Voraussetzungen...

Mehr

Securepoint Security Systems

Securepoint Security Systems HowTo: Virtuelle Maschine in VMware für eine Securepoint Firewall einrichten Securepoint Security Systems Version 2007nx Release 3 Inhalt 1 VMware Server Console installieren... 4 2 VMware Server Console

Mehr

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie 5 Vorlagen gestalten In diesem Kapitel: n Gestaltungsbereiche und -werkzeuge n Designs bearbeiten n Formatvorlagen erstellen n Formatvorlagen prüfen n Formatvorlagen ändern n Mit Dokumentvorlagen arbeiten

Mehr

TIKOS Leitfaden. TIKOS Update

TIKOS Leitfaden. TIKOS Update TIKOS Leitfaden TIKOS Update Copyright 2015, Alle Rechte vorbehalten support@socom.de 06.05.2015 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise... 3 2. Ausführen des Updates... 3 3. Mögliche Meldungen beim Update... 9

Mehr

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs In der Symbolleiste: Vorherige Seite / Nächste Seite Gehe zur Seite Inhalt / Gehe zur Seite Vorsichtsmaßnahmen Drucken:

Mehr

QNAP-Plugin für vsphere Client: Eine Bedienungsanleitung. Im Dezember 2012 aktualisiert. 2012, QNAP Systems, Inc. Alle Rechte vorbehalten.

QNAP-Plugin für vsphere Client: Eine Bedienungsanleitung. Im Dezember 2012 aktualisiert. 2012, QNAP Systems, Inc. Alle Rechte vorbehalten. QNAP-Plugin für vsphere Client: Eine Bedienungsanleitung Im Dezember 2012 aktualisiert 2012, QNAP Systems, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 1 Hinweis: Die Angaben in diesem Dokument können sich ohne Vorankündigung

Mehr

TechSmith Deployment Tool Dokumentation

TechSmith Deployment Tool Dokumentation TechSmith Deployment Tool Dokumentation Das TechSmith Deployment Tool erleichtert IT-Administratoren in Windows- Netzwerken die unternehmensweite Bereitstellung von Snagit und Camtasia Studio. Über die

Mehr

McAfee Security-as-a-Service -

McAfee Security-as-a-Service - Handbuch mit Lösungen zur Fehlerbehebung McAfee Security-as-a-Service - Zur Verwendung mit der epolicy Orchestrator 4.6.0-Software Dieses Handbuch bietet zusätzliche Informationen zur Installation und

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

RAID Software. 1. Beginn

RAID Software. 1. Beginn 1. Beginn RAID Software Die RAID Software ist ein auf Windows basierendes Programm mit einer grafischen Benutzerschnittstelle und bietet Ihnen ein leicht zu bedienendes Werkzeug zum Konfigurieren und Verwalten

Mehr

Webseiten bearbeiten. Seite 10 von 48

Webseiten bearbeiten. Seite 10 von 48 Seite 10 von 48 Webseiten bearbeiten Nun wollen wir näher darauf eingehen, wie Sie eine Webseite bearbeiten. Dazu werden wir das Werkzeug Seiteninhalte bearbeiten näher kennen lernen. Mit diesem Werkzeug

Mehr

KOMPRIMIERUNGS & VERSCHLÜSSELUNGS- TOOL

KOMPRIMIERUNGS & VERSCHLÜSSELUNGS- TOOL SECRETZIP KOMPRIMIERUNGS- & VERSCHLÜSSELUNGS-Programm (nur für Windows) Das Programm ist auf dem USB Flash Drive enthalten. Bitte lesen Sie das Handbuch für den USB Flash Drive oder besuchen Sie integralmemory.com,

Mehr

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner HP Teilenummer: NW280-3002 Ausgabe 2, Februar 2014 Rechtliche Hinweise Dieses Handbuch sowie die darin enthaltenen Beispiele werden in der vorliegenden Form zur Verfügung

Mehr

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de Webmail Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach http://webmail.willytel.de Inhalt: Inhalt:... 2 Übersicht:... 3 Menü:... 4 E-Mail:... 4 Funktionen:... 5 Auf neue Nachrichten überprüfen... 5 Neue Nachricht

Mehr

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29)

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) Dieses Dokument beschreibt das Herunterladen der Serversoftware, die Installation und Konfiguration der Software. Bevor mit der Migration der

Mehr

alojamiento en mallorca unterkunft auf mallorca lodgings on majorca HANDBUCH

alojamiento en mallorca unterkunft auf mallorca lodgings on majorca HANDBUCH alojamiento en mallorca unterkunft auf mallorca lodgings on majorca HANDBUCH PRÄMISSEN Der Umgang mit Internetprogrammen (z.b. Microsoft Internet Explorer ) wird vorausgesetzt. Kenntnisse der Microsoft

Mehr

Anpassung der SolidWorks-Umgebung auf externen Rechnern

Anpassung der SolidWorks-Umgebung auf externen Rechnern Anpassung der SolidWorks-Umgebung auf externen Rechnern Wer der Fachhochschule Kiel SolidWorks startet, arbeitet mit einer angepassten Benutzerumgebung und benutzt FH-Vorlagen für Teile, Baugruppen und

Mehr

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle [edu-sharing Team] [Dieses Dokument beschreibt die Installation und Konfiguration des edu-sharing Plug-Ins für das LMS Moodle.] edu- sharing / metaventis

Mehr

Handbuch AP Backoffice

Handbuch AP Backoffice Handbuch AP Backoffice Verfasser: AP marketing Tony Steinmann Bahnhofstrasse 13 6130 Willisau Alle Rechte vorbehalten. Willisau, 24. August 2005 Handbuch unter www.ap-backoffice.ch/handbuch_ap-backoffice.pdf

Mehr

Seriendruck für Avery Zweckform Etiketten in Microsoft Word 2010, 2007, 2003 & 2002/XP, 2000 & 97 für Windows

Seriendruck für Avery Zweckform Etiketten in Microsoft Word 2010, 2007, 2003 & 2002/XP, 2000 & 97 für Windows Seriendruck für Avery Zweckform Etiketten in Microsoft Word 2010, 2007, 2003 & 2002/XP, 2000 & 97 für Windows Dieses Merkblatt teilt sich in 3 Abschnitte unterschiedliche Schritte für die folgenden Versionen:

Mehr

FlowFact Alle Versionen

FlowFact Alle Versionen Training FlowFact Alle Versionen Stand: 29.09.2005 Brief schreiben, ablegen, ändern Die FlowFact Word-Einbindung macht es möglich, direkt von FlowFact heraus Dokumente zu erzeugen, die automatisch über

Mehr

Nach Ihrer erstmaligen Anmeldung sollten Sie Ihr Passwort ändern. Dazu klicken Sie bitte auf Ihren Namen.

Nach Ihrer erstmaligen Anmeldung sollten Sie Ihr Passwort ändern. Dazu klicken Sie bitte auf Ihren Namen. 1 Passwort ändern Nach Ihrer erstmaligen Anmeldung sollten Sie Ihr Passwort ändern Dazu klicken Sie bitte auf Ihren Namen Abb 1-1 Erstmaliger Anmeldung Danach erscheint ein PopUp indem Sie Ihr Passwort

Mehr

CRM mit Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft

CRM mit Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft CRM mit Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft Überblick Die Schnittstelle zwischen Adress PLUS und der SelectLine Warenwirtschaft tauscht Kunden- und Interessentendaten zwischen diesen beiden

Mehr

So importieren Sie einen KPI mithilfe des Assistenten zum Erstellen einer Scorecard

So importieren Sie einen KPI mithilfe des Assistenten zum Erstellen einer Scorecard 1 von 6 102013 18:09 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.07.2012 Zusammenfassung: Hier erfahren Sie, wie Sie einen KPI (Key Performance Indicator) mithilfe des PerformancePoint Dashboard Designer in SharePoint

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Modul 4: Tabellenkalkulation Formatierungen von Zahlen- und Datumswerten

Handbuch ECDL 2003 Modul 4: Tabellenkalkulation Formatierungen von Zahlen- und Datumswerten Handbuch ECDL 2003 Modul 4: Tabellenkalkulation Formatierungen von Zahlen- und Datumswerten Dateiname: ecdl4_05_01_documentation.doc Speicherdatum: 26.11.2004 ECDL 2003 Modul 4 Tabellenkalkulation - Formatierungen

Mehr

Leitfaden zur HASP-Fehlerbehebung

Leitfaden zur HASP-Fehlerbehebung Leitfaden zur HASP-Fehlerbehebung Hauptgeschäftssitz: Trimble Geospatial Division 10368 Westmoor Drive Westminster, CO 80021 USA www.trimble.com Copyright und Marken: 2005-2013, Trimble Navigation Limited.

Mehr

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Diese Anleitung erläutert das Herunterladen des G800SE-HTML-Dokuments von der Ricoh- Website und das Aktualisieren des HTML-Dokuments. Nehmen Sie folgende

Mehr

Virtueller HP Prime-Taschenrechner

Virtueller HP Prime-Taschenrechner Virtueller HP Prime-Taschenrechner Windows ist eine eingetragene Marke der Microsoft Unternehmensgruppe. Inhaltliche Änderungen dieses Dokuments behalten wir uns ohne Ankündigung vor. Die einzigen Garantien

Mehr

Tastenkombinationen Windows Vista

Tastenkombinationen Windows Vista en Windows Vista en können die Interaktion mit dem Computer erleichtern, da Sie die Maus nicht mehr so oft verwenden müssen. en für die erleichterte Bedienung Die folgende Tabelle enthält en, die die Bedienung

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr

Delegieren von Terminen, Jobs oder Notizen aus dem Kalenderlayout auf Seite 111

Delegieren von Terminen, Jobs oder Notizen aus dem Kalenderlayout auf Seite 111 Delegieren von Terminen, Jobs oder Notizen aus dem Kalenderlayout auf Seite 111 Delegieren von Terminen, Jobs oder Notizen aus dem Hauptfenster 1 Klicken Sie in der Nachrichtenliste auf einen Job, eine

Mehr

Handbuch USC-Homepage

Handbuch USC-Homepage Handbuch USC-Homepage I. Inhalt I. Inhalt Seite 1 II. Wichtigste Grundregel Seite 1 III. Funktionen der Seite Seite 2 1. Anmelden in der Community Seite 2 2. Mein Account Seite 3 3. Wechselzone Seite 4

Mehr

ElsterOnline-Portal Benutzeranleitung CSV-Format der Import-Datei ZM. im BZSt-Verfahren Zusammenfassende Meldung

ElsterOnline-Portal Benutzeranleitung CSV-Format der Import-Datei ZM. im BZSt-Verfahren Zusammenfassende Meldung ElsterOnline-Portal Benutzeranleitung CSV-Format der Import-Datei im BZSt-Verfahren Zusammenfassende Meldung Stand: 03.11.2015 Seite 1 von 6 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Versionierung der Importfunktion...

Mehr

Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung

Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen,

Mehr

Benutzerhandbuch. Version 6.9

Benutzerhandbuch. Version 6.9 Benutzerhandbuch Version 6.9 Copyright 1981 2009 Netop Business Solutions A/S. Alle Rechte vorbehalten. Teile unter Lizenz Dritter. Senden Sie Ihre Anmerkungen und Kommentare bitte an: Netop Business Solutions

Mehr

Öffnen und Hochladen von Dokumenten

Öffnen und Hochladen von Dokumenten Brainloop Secure Dataroom Version 8.20 Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Markeninhaber. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

Installation und Dokumentation. juris Smarttags 1.0

Installation und Dokumentation. juris Smarttags 1.0 Installation und Dokumentation juris Smarttags 1.0 Inhalt Was ist ein juris Smarttag...2 Voraussetzungen...2 Vorbereitung...2 Installation...4 Handhabung...6 Fragen und Lösungen...9 Smarttags und Single

Mehr

Transit 3.0 Satellite PE. Installation

Transit 3.0 Satellite PE. Installation Transit 3.0 Satellite PE Installation 2001 STAR Deutschland GmbH Inhaltliche Änderungen vorbehalten. Alle Rechte an dieser Dokumentation, insbesondere das Recht zur Vervielfältigung, Verbreitung und Übersetzung

Mehr

5.3.5.2 Übung - Remote-Desktop und Remoteunterstützung in Windows 7

5.3.5.2 Übung - Remote-Desktop und Remoteunterstützung in Windows 7 5.0 5.3.5.2 Übung - Remote-Desktop und Remoteunterstützung in Windows 7 Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung stellen Sie eine Remoteverbindung zu einem Computer

Mehr

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten In dem Virtuellen Seminarordner werden für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars alle für das Seminar wichtigen Informationen,

Mehr

Word. Verweise. Textmarken, Querverweise, Hyperlinks

Word. Verweise. Textmarken, Querverweise, Hyperlinks Word Verweise Textmarken, Querverweise, Hyperlinks Inhaltsverzeichnis 1 Textmarken... 4 1.1 Hinzufügen einer Textmarke... 4 1.2 Ändern einer Textmarke... 4 1.2.1 Anzeigen von Klammern für Textmarken...

Mehr

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Kurzanleitung WebClient v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 E-Mails direkt im Browser bearbeiten... 3 Einführung in den WebClient

Mehr

PowerSearch fü r MS CRM 2011

PowerSearch fü r MS CRM 2011 PowerSearch fü r MS CRM 2011 Version 5.0 Installationshandbuch (Wie man PowerSearch für MS CRM 2011 installiert/deinstalliert) Der Inhalt dieses Dokuments kann ohne Vorankündigung geändert werden. "Microsoft"

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

Konfiguration von Fabasoft Mindbreeze Enterprise für IBM Lotus

Konfiguration von Fabasoft Mindbreeze Enterprise für IBM Lotus Konfiguration von Fabasoft Mindbreeze Enterprise für IBM Lotus Installation und Konfiguration Version 2013 Spring Release Status: 09. März 2013 Copyright Mindbreeze Software GmbH, A-4020 Linz, 2013. Alle

Mehr

BearingNet Anfragen/Angebote. Einführung... 2 Erhaltene Anfragen... 3 Verkaufen laufend... 3 Verkaufen gespeichert... 3

BearingNet Anfragen/Angebote. Einführung... 2 Erhaltene Anfragen... 3 Verkaufen laufend... 3 Verkaufen gespeichert... 3 Inhalt Einführung... 2 Erhaltene Anfragen... 3 Verkaufen laufend... 3 Verkaufen gespeichert... 3 Erhaltene Anfragen... 3 Kaufen laufend... 3 Kaufen gespeichert... 3 Ein Angebot ansehen... 4 Angebotssuche...

Mehr

Konfiguration des Web Connectors

Konfiguration des Web Connectors Konfiguration des Web Connectors Installation und Konfiguration Version 2013 Spring Release Status: 09. März 2013 Copyright Mindbreeze Software GmbH, A-4020 Linz, 2013. Alle Rechte vorbehalten. Alle verwendeten

Mehr

Eigene Karten mit ArcGIS online erstellen

Eigene Karten mit ArcGIS online erstellen visit www.youthmap5020.at or find us on Facebook Eigene Karten mit ArcGIS online erstellen Inhalt 1 Erste Schritte... 1 2 Eigene Karten erstellen... 4 3 Kartenmanagement (speichern, teilen, veröffentlichen)...

Mehr

EndNote Web. Quick Reference Card THOMSON SCIENTIFIC

EndNote Web. Quick Reference Card THOMSON SCIENTIFIC THOMSON SCIENTIFIC EndNote Web Quick Reference Card Web ist ein webbasierter Service, der Studenten und Forschern beim Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten behilflich ist. ISI Web of Knowledge, EndNote

Mehr

Benutzerhandbuch bintec R4100 / R4300 Configuration Management. Copyright 17. Juli 2006 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.

Benutzerhandbuch bintec R4100 / R4300 Configuration Management. Copyright 17. Juli 2006 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1. Benutzerhandbuch bintec R4100 / R4300 Configuration Management Copyright 17. Juli 2006 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Ziel und Zweck Haftung Marken Copyright Richtlinien und Normen

Mehr

Optionen. Optionen Allgemein

Optionen. Optionen Allgemein Optionen Unter der Option Allgemein finden Sie verschiedene Benutzeroberflächenoptionen. Außerdem können Sie Ihre Office-Kopie personalisieren, indem Sie Ihren Benutzernamen eingeben. In diesem Kapitel

Mehr

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur en 2 Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur 1. Drücken Sie die ALT-TASTE. Die Zugriffstasteninfos werden für jedes Feature angezeigt, das in der aktuellen Ansicht verfügbar ist. Das

Mehr

Formatting the TrekStor i.beat run

Formatting the TrekStor i.beat run DE EN Formatting the TrekStor i.beat run Formatierung des TrekStor i.beat run a Beim Formatieren werden ALLE Daten auf dem MP3-Player gelöscht. In diesem Abschnitt wird Ihnen erläutert, wie Sie Ihren MP3-Player

Mehr

SCHÄF SYSTEMTECHNIK GMBH 05/10 HANDBUCH

SCHÄF SYSTEMTECHNIK GMBH 05/10 HANDBUCH SCHÄF SYSTEMTECHNIK GMBH 05/10 HANDBUCH Copyright 1997 2010 Schäf Sytemtechnik GmbH Alle Rechte vorbehalten. Dieses Handbuch darf nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der Firma Schäf Systemtechnik

Mehr

Ergänzung zur Bedienungsanleitung

Ergänzung zur Bedienungsanleitung Cover1-4 Ergänzung zur Bedienungsanleitung Schneidmaschine Product Code (Produktcode): 891-Z01 Weitere Informationen finden Sie unter http://support.brother.com für Produktsupport und Antworten zu häufig

Mehr

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de SWN-NetT Webmail Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de Übersicht Einstieg... 2 Menü... 2 E-Mail... 3 Funktionen... 4 Auf eine neue Nachricht

Mehr

Top Tipp. Ref. 08.05.23 DE. Verwenden externer Dateiinhalte in Disclaimern. (sowie: Verwenden von Images in RTF Disclaimern)

Top Tipp. Ref. 08.05.23 DE. Verwenden externer Dateiinhalte in Disclaimern. (sowie: Verwenden von Images in RTF Disclaimern) in Disclaimern (sowie: Verwenden von Images in RTF Disclaimern) Ref. 08.05.23 DE Exclaimer UK +44 (0) 845 050 2300 DE +49 2421 5919572 sales@exclaimer.de Das Problem Wir möchten in unseren Emails Werbung

Mehr