BMI Flight Simulator Betriebsanleitung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BMI Flight Simulator Betriebsanleitung"

Transkript

1 BMI Flight Simulator Betriebsanleitung

2 Table of Contents Einleitung... 3 Installation des Simulators... 3 Systemanforderungen... 3 Controller... 3 Game Pilot-6 Digitrim... 3 Gamepad oder Joystick... 3 Eine Schnittstelle für Ihren Sender Download & Installation... 4 Mit dem Fliegen anfangen Konfiguration der Funktionen... 5 Ihr erster Flug... 7 Das Flugzeug Modifizieren von Flugkonditionen. (Wetterkonditionen)... 9 Das 'flight conditions' Mënu... 9 Flugkonditionen (Vorab eingestellten Parameter) Segeln Thermiksegeln Hangflug Viel Spaß! Pylon racing D! (Wie in der 3. Dimension ) Fliegen im Verein Appendix 1: Tastatur Appendix 2: Verbesseren der Bildwiederholungsfrequenz (Frame rate)... 14

3 Einleitung Möchten Sie gerne mit dem fantastische Hobby RC Modellfliegen anfangen, oder vielleicht träumen Sie von einem schönen BMI Baukasten? Hier ist Ihre Chance. Sie können jetzt die neue BMI Modelle ausprobieren solange Sie wollen. Wir bieten Ihnen den BMI kostenlose Simulator FS an mit der Möglichkeit die Modelle zu fliegen, bevor sie zu Kaufen Installation des Simulators Systemanforderungen Die folgende Systemanforderungen sind erforderlich für das Ausführen der Simulation. Microsoft Windows XP/Vista/7, 32- of 64-bit Eine 1.6 GHz CPU oder mehr. Eine DirectX 9 kompatible Videokarte mit 128 MB RAM oder mehr. Microsoft DirectX 9.0c und.net Framework 2.0 (erhalten bei der Installation) Controller Um der Simulator wirklich genießen zu können, empfehlen wir Ihnen einen Controller. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, abhängig Ihre Vorzug und Ihre Ausrüstung. Game Pilot-6 Digitrim Der Game Pilot-6 ist ein universelles Steuergerät für den BMI- Flight Simulator das aber auch mit anderen Simulatoren funktioniert. Der Kontroller hat das Aussehen von einem richtigen Sender, und wird über einen USB-Anschluss mit dem Computer verbunden. Der Kontroller verlangt deswegen keine separate Stromversorgung. Die 6 Kanäle des Kontrollers genügen um Bremseklappen, Einziehfahrwerk, Seitenruder, Querruder, Höhenruder und Motor zu bedienen. Außerdem haben Sie das Gefühl mit einem richtigen Sender zu fliegen. Gamepad oder Joystick Falls Sie über einen Gamepad oder Joystick verfügen, können sie diesen auch verwenden als Kontroller. Ein Gamepad mit zwei Steuerknüppel ist vergleichbar mit einem Game Pilot-6, aber die Empfindlichkeit des Game Pilots ist besser.

4 Eine Schnittstelle für Ihren Sender. Falls Sie bereits einen Sender in Ihrem Besitz haben und Sie wollen diese verwenden mit dem BMI Simulator, brauchen Sie eine Schnittstelle. Der Kabel hat an der einen Seite einen USB Anschluss, auf der anderen Seite einen Stecker, der in die Simulator Buchse des Senders passt. Bitte beachten Sie dass fast jeder Sender seinen eigenen Anschluss hat. Kontrollieren Sie also ob ihr Kabel kompatibel ist mit Ihrem Sender. Das große Vorteil ist dass sie fliegen können mit Ihrem eigenen Sender. Beachten Sie dass Ihr Sender auch Strom verbraucht. Download & Installation Sie können die letzte Version unserer Software hier downloaden: Klicken Sie nach dem Downloaden auf BMIflightsimulator_021.exe und folgen Sie der Installationsanleitung, um den Simulator auf Ihrer Festplatte zu installieren. Bitte beachten, der Simulator verlangt unbedingt eine Installation von DirectX und.net für eine gute Wirkung. Mit dem Fliegen anfangen. Sobald Sie den BMI Flugsimulator installiert haben, können Sie das Programm starten. (klicken Sie das Icon auf dem Desktop). Nach dem Start erscheint der Begrüßungstext. Bitte lesen Sie diesen Text regelmäßig. Updates werden hier angekündigt. Klicken Sie den Start-Button um weiter zu gehen.

5 Hinweis: Drücken Sie gleichzeitig die ENTER-und ALT-Taste um auf Vollbild zu schalten. Konfiguration der Funktionen Bevor aufzusteigen, muss die Steuerkartierung noch eingestellt werden. Die Steuerkartierung zeigt an welche Kanäle Ihrer Fernsteuerung welche Ruder bewegen. Das einstellen der Steuerkartierung muss bloß einmal ausgeführt zu werden. Bemerken Sie bitte dass das Menü links oben darüber fahren. Klicken Sie die Menü Taste und dann die Controls Taste. Als erste muss jetzt Ihr Kontroller oder Joystick kalibriert werden. Beim kalibrieren werden die Mittelpunkte und Bewegungen der Senderknüppel und Trims kalibriert mit dem Software, sodass der Computer Steuerbewegungen richtig anerkennt. Klicken Sie die Calibrate -Taste und die eine normale Windows Dialogbox erscheint und zeigt Ihnen alle Steuergeräte die momentan angeschlossen sind. Selektieren Sie einen Kontroller und klicken Sie auf Properties (Eigenschaften).

6 In diese Dialogbox muss zunächst das Tab Fenster Settings (Einstellungen) selektiert werden. Klicken Sie die Calibrate -Taste um die Kalibrierung zu starten. Der Assistent wird Ihnen Mehrmahls fragen die Knüppel zu bewegen. Nachdem zurückkehren zum Simulator. Nach dem kalibrieren, sollten die Schiebebalken rechts sich bewegen mit den Knüppeln. Entscheiden Sie sich erst welche Knüppelbelegung Sie bevorzugen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, Meisten wird Mode 1 oder Mode2 verwendet. Unten finden Sie eine Übersicht der Knüppelbelegungen. Bitte beachten Sie dass der Gasknüppel keine Mittelstellung hat. Die Kartierung zeigt an welche Kanäle Ihrer Fernsteuerung welche Ruder bewegen. Um einen Knüppel eine Funktion (zb Querruder) zuzuweisen, bewegen Sie den Knüppel, und gucken Sie welcher Schiebebalken sich bewegt im Controller Output Menü. Erinnern Sie sich der Kanalnummer. Zunächst in der Liste Channel Assignment bei der Querruderfunktion der richtigen Kanalnummer selektieren. Für jede Funktion kann EXPO selektiert werden. Sie können Ihre Ruderausschläge mit Hilfe dieser Funktion so regeln, dass ein feineres fliegen möglich ist. Dies ist besonders nützlich für Modellen die sehr schnell reagieren auf kleine Knüppelbewegungen. Für Jede Funktion kann INVERT selektiert werden. Mit Invert kann man die Steuerdrehrichtung invertieren.

7 Ihr erster Flug Anbei eine kurze Beschreibung wie man ein Modellbauflugzeug fliegt und steuert. Falls Sie Probleme erfahren beim Fliegen, Fragen Sie als Anfänger due Hilfe eines erfahrenen Piloten. Das Modell Allegro ist ein Hochdecker (und darum auch stabiler im Flug) ausgestattet mit einem Elektroantrieb und Querruder. Zoomen Sie ein uns sehen Sie die verschiedene Ruder zusammen mit den Knüppel bewegen. Querruder sorgen für die Steuerung um die Längsachse mit Rollbewegungen. Mit dem Höhenruder wird das Flugzeug um seine Querachse gedreht. Wird der Höhenruderknüppel am Sender nach hinten gezogen, muss das Höhenruder nach oben ausschlagen. Das Modell nimmt die Nase hoch und steigt. Wird der Höhenruderknüppel nach vorn gedrückt, muss das Höhenruder nach unten ausschlagen. Das Modell senkt die Nase nach unten und sinkt. Das Seitenruder dient zum Drehen eines Flugzeugs um die Hochachse, auch Gieren genannt. Wird der Seitenruderknüppel am Sender nach links bewegt, muss das Seitenruder nach links ausschlagen. Entsprechend umgekehrt erfolgt der Ausschlag für die andere Richtung. Wichtig: Man startet immer gegen den Wind. (Standard ist kein Wind eingestellt). Wenn Sie bereit sind, geben Sie Vollgas. Falls das Modell nicht schön gerade fliegt, muss es mit dem Seitenruderknüppel (der steuert auch das Bugrad) korrigiert werden. Wenn das Flugzeug genug Geschwindigkeit hat wird es von selbst abheben. Durch leichtes Ziehen am Höhenruder können Sie früher abheben. Einmal in der Luft, Stabilisieren Sie das Modell in der Horizontale, Querachse und Längsachse. Wenn Sie zu weit weg fliegen, werden Sie das Modell kaum noch sehen können. Es ist also Zeit zum drehen. Ein Modellbauflugzeug, das mit Querruder ausgestattet ist, dreht man nicht mit dem Seitenruder aber durch eine Kombination von Querruder und Höhenruder. Bringen Sie das Modell mit den Querruder in einem Roll von 30. Mit dem Höhenruder das Modell nach oben korrigieren (Knüppel nach unten ziehen), damit Sie keine Höhe verlieren. Mit den Querruder jetzt gegensteuern um das Modell wieder schön Horizontal zu bringen. Die Landung ist bestimmt das schwierigste Teil. Gelandet wird in dieselbe Richtung wie gestartet, also immer gegen den Wind. Beachten dass nicht nur das Höhenruder die Höhe beeinflusst, aber genau so die Fluggeschwindigkeit und Gegenwind. Fliegen Sie beim Landen also nicht zu langsam, sonst wird das Modell abschmieren. Jetzt nehmt ihr das Gas etwas heraus, sodass sich das Modell so langsam dem Boden nähert. Wird der Anflug zu knapp - etwas Gas geben bis es passt. Üben Sie die Landung mehrfach auf Ihrem Simulator.

8 Das Flugzeug. Der BMI Flugsimulator kommt mit verschiedenen Modellen, die bereits installiert sind. Sie können ein Modell auswählen mit dem Aircraft Menü. Die Allegro 1500 ist mit seinem brushless Motor ideal geeignet für Anfänger in sicheren Umstände. De Arrow ist genau so ein ideales Modell für den Einsteiger, der lieber mit einem SegelflugSegler fliegt. Die Arrow erlaubt mit seinen ausgezeigneten Flugeigenschaften lange Flüge für erweitertes Training. Das Modell verfügt über separaten Servos für jedem Querruder. Die Haviland Canada DHC-2 Beaver ist ein einmotoriges, Propeller angetriebenes STOL Flugzeug das benutzt wurde für Militär und Zivil Einsätze. Sehr detaillierte Scale Version. Die Beaver ist 90% vormontiert und bespannen geliefert. Die Beaver gibt es in zwei Ausführungen. Wie das Original kann man die Beaver mit Schwimmer ausstatten. Die Carat ist ein Elektro-Segelflugzeug mit BL Motor und wurde speziell entwickelt für den Einsteiger und fortgeschrittene Pilot. Durch Ihre parabolische Tragflächen mit Großen Querrudern und Ihr besonderes V-Leitwerk verfügt die Carat über sehr Stabile und gutmütige Flugeigenschaften. Die Icon A5 ist ein leichtes Sportflugzeug mit CFK Rahmen und Einziehfahrwerk das sowohl vom Boden als vom Wasser starten und landen kann. Diese Flycat X-75 ist eine richtige Herausforderung für die fortgeschrittene und Expert Piloten. Dieser push-prop Jet bringt exzellente Flugeigenschaften und eine hohe Geschwindigkeit, aber die Flycat ist auch gutmütig im Langsamflug und einfach zu landen. Die letzte EPO-FLEX Technologie steht Garant für stoß absorbierenden, flexiblen und stabilen Flugeigenschaften. Mit der FlyJet bieten wir Ihnen das Beste aus zwei Welten. Das aerodynamische design in EPO-FLEX bringt Stärke, Kraft, exzellenten Flugeigenschaften und einen minimalen Luftwiderstand. BMI bieten Ihnen die Möglichkeit das Modell mit einem 64mm Elektro Impeller auszustatten oder als schneller Elektro push-prop. Die ATR 72 ist ein vom französisch-italienischen Konsortium ATR hergestelltes Flugzeug. Das Modell wird mit zwei BL Motoren ausgestattet und verfügt über 4 Bremseklappen.

9 Modifizieren von Flugkonditionen. (Wetterkonditionen) Zweifellos, die meist avancierte Eigenschaft des BMI Flugsimulators ist die Möglichkeit mehrere Flugkonditionen zu simulieren, insbesondere Wind und Thermik. Das macht diesen Simulator sehr geeignet für Segelflugpiloten, eine richtige Herausforderung. Das 'flight conditions' Mënu Hier stellen Sie die Wetterkonditionen ein. Die nächsten Variablen können eingestellt werden.. Control Presets (Vorab eingestellt) Customize Button( Persönliche Einstellingen) Description Vorab eingestellte Wetterkonditionen: Siehe Unten Um Ihre persönliche Einstellungen zu speichern. Wind speed (Windgeschwindigkeit) WindGeschwindigkeit: 0 bis 43 km/h Wind direction (Windrichtung) Windrichtung : 0 to 360. Einmal eingestellt, bleibt die eingestellte Windrichtung gespeichert bis zum nächsten Änderung. Gust strength (Böen Starke) Windböen von 0 bis 43 km/h : dies ist die maximale Geschwindigkeit. Die Böen werden dem normalen Windgeschwindigkeit zugefügt.. Gust variability (Böen Veränderlichkeit) Hier stellen Sie Veränderlichkeit der Böen ein. Gust frequency (Böen Häufigkeit) Hier stellen Sie die Häufigkeit der Böen ein. Low (wenig) bis high (viel) Turbulence (Turbulenz) Wenig bis Viel: Hier stellen Sie die Turbulenz ein. Zwischen 0 und 50 meter. Thermal size (Größe der Thermikblase) Klein bis Groß.: hier stellen Sie die Größe der Thermikblase ein. Diese Option ist nicht aktiviert wenn die Thermik Starke nicht eingestellt ist. Thermal strength (Kraft der Thermikblase) Von Aus bis Stark: Hier können Sie die Größe der Thermikblase einstellen mit dem Schiebebalken. Bitte beachten dass die Thermikblasen erst sichtbar sind wenn die Sichtbarkeit aktiviert Sie im Scenery Menü aktiviert ist. Downdrafts (Abwinde) Sky Condition submenu Abwind : Einstellbar zwischen realistisch und ausgeschaltet..abwinde sind nicht aktiv wenn der Kraft der Thermikblase ausgeschaltet ist. 5 Luftkonditionen sind einstellbar: Sonnenaufgang, Späten Vormittag, Nachmittags, Sonnenuntergang und Mondschein. Diese neue Einstellungen werden die vorige Einstellungen entfernen während der Simulation.

10 Flugkonditionen (Vorab eingestellten Parameter) Der Einfachheit halber, gibt es 15 realistische Wetterkonditionen die Wind, Böen, Turbulenz und Thermik simulieren bei Sonnenaufgang, Späte Vormittag, Nachmittag, Sonnenuntergang und Mondschein. Auch hier sind 3 typische Windgeschwindigkeiten aus zu wählen: leichter Wind, eine Brise, oder einem Windigem Tag. Diese Einstellungen simulieren einen sonnigen Sommertag mit Thermikblasen in der Nachmittag. Die Einstellungen kann man ändern, aber noch nicht speichern. Nach dem Start, wird der Simulator Sie an die letzte gewählte Einstellungen erinnern. Falls Sie No Weather (Keine Konditionen) einstellen, werden alle Winden auf 0 gesetzt. Als Anfänger, fliegen Sie vielleicht gerne Morgens ohne Wind. Versuchen Sie nachmittags aufzusteigen, zu fliegen und zu landen für mehr Herausforderung oder probieren Sie mal zu Thermiksegeln. Sie werden bald Ihre Präferenzen entdecken. Segeln Thermiksegeln Dieser Abschnitt beschreibt die verschiedene Möglichkeiten um das Segeln realistisch zu simulieren. Selektieren Sie die Carat im Flugzeugen-Menü. Trotz das Modell ausgestattet ist mit einem Elektromotor, kann das Modell auch von einem Schleppflugzeug hoch geschleppt werden. Der Schlepp wird gestartet nachdem Sie auf die T-Taste (Tastatur) gedrückt haben. Nach Erreichen der gewünschte Höhe, wird das Modell automatisch abgekoppelt. Möchten Sie lieber früher abkoppeln, Drücken Sie dann nochmal auf die T-Taste. Nachdem das Modell Hoch in der Luft ist, können Sie vielleicht Thermikblase aufsuchen. Die Größe en Kraft der Thermikblasen sind natürlich abhängig der eingestellten Flugkonditionen. Thermikblasen finden sie am meisten nachmittags, wenn es nicht zu viel Wind gibt. Der steigende Luft muss irgendwo herkommen, deswegen werden Sie in der Nähe von thermikblasen auch Abwinde finden. Beachten Sie die Flächen sodass der Segler sich ruhig & stabil durch der Luft bewegt. Er gibt verschiedene Weisen um eine Thermikblase zu finden. Falls der Segler mit einem Variometer ausgestattet ist, können Sie den verwenden. Ein Variometer wird Beep Töne produzieren, und daraus können Sie ableiten ob das Model Steigt oder senkt. Der Variometer kann im Sound -Menü ein-

11 oder ausschalten. Eine zweite Weise um Thermik zu finden ist optisch. Öffnen Sie das Scenery - Menü und selektieren Sie Enable visual representations of thermals (Thermikblasen sichtbar machen). Jetzt erscheinen Blasen, da wo es Thermik gibt. Hangflug. Hangflug im Modellbau bezeichnet das antriebslose Modellfliegen bei Wind an der Luvseite (der windzugewandten Seite) eines abschüssigen Geländes. Das Fluggerät kann direkt aus der Hand in die aufsteigende Luftmasse, den Hangwind, gestartet und dort in der Luft gehalten werden. Der Hangwind trägt je nach Hanggröße, Windgeschwindigkeit, Richtung, Gelände und Form verschiedene Meter über der Hangkante. Thermische Aufwinde sind so leicht zu erreichen. Die Carat ist ein ausgezeignetes Modell für hangflug. Selektieren Sie dieses Modell im Aircraft - Menü und öffnen Sie das flight conditions -Menü. Selektieren Sie eine Einstellung mit viel Wind. Die Windrichtung ist hier kritisch in Bezug auf der Lift, der generiert wird auf dem Gelände. Stellen Sie die Windrichtung auf West ein, weil der westlichen Hang am besten geeignet ist für Hangflug. Nachdem die Flugkonditionen (flight conditions) eingestellt sind, gehen Sie zurück zum Scenery - Menü. Eine Dropdown-Liste erscheint, selektieren Sie hier Top oft he hill (slope) und fliegen Sie den Simulator. Das Modell kann neu geworfen werden mit der reset-taste

12 Viel Spaß! Der BMI Simulator enthalt welche zusätzliche Herausforderungen. Pylon racing Die erste Herausforderung ist Pylonracing: Fliegen Sie so schnell wie möglich durch die mit Pylonen abgegrenzte Wendepunkte. Die Schwierigkeit dabei ist das Modell so tief wie möglich zu fliegen. Der Countdown lauft sobald Sie das erste Wendepunkt vorbei sind. Falls Sie ein der Wendepunkte verpassen, können Sie den Countdown neu starten durch wieder durch das erste Tor. Probieren Sie diese Herausforderung aus mit unterschiedlichen Kamerastandpunkte. Vogelscheuche Wenn Sie schon für längere Zeit Modellbauer sind, haben Sie bestimmt viel spaß gehabt mit Vögel. Sie können diese Tiere nach herzenlust hochjagen oder zusammen mit den Vögel Thermikfliegen hoch in der Luft. Aber Achtung diese Tiere können Ihr Modell sehr einfach der Luft auspicken. Die Herausforderung besteht daraus, 3 Kornfelder gegen einen Scharm mit 100 diebischen Vögel zu schützen. Sie können die Vögel verjagen durch diese zu beängstigen und gerade durch den Schwarm zu fliegen. Leider ist diese Sorte ziemlich aggressiv. Schützen Sie die Kornfelder.

13 3D! (Wie in der 3. Dimension ) Sie benötigen keine besondere Ausstattung (Monitor oder Videokarte) für den BMI Flugsimulator. Einen einfache selbst hergestellte Brille aus Karton reicht. Selektieren Sie im Graphic - Menü die enable anaglyph Option. Das Programm wird jetzt für jeden Pixel im Vordergrund, zwei zusätzliche Pixel im Hintergrund generieren. Beachten Sie dass es möglich ist das die Bildwiederholungsfrequenz wahrscheinlich senkt. Fliegen im Verein. Um gleichzeitig mit mehreren Piloten zu fliegen und das Gefühl wie auf dem Flugplatz zu haben, kann das Programm mehrere AI-Piloten simulieren. Öffnen Sie das Simulator Options Menü en selektieren Sie wie viel Pilote zusammen mit Ihnen fliegen dürfen. Appendix 1: Tastatur Während dem Flug + : Einzoomen - : Auszoomen Enter : Neustart im Startposition s : Rauchpatron einschalten v : Kamerastandpunkt wechseln. b : Autozoom Das Modell wird immer in Gleiche Größe abgebildet, unabhängig der Abstand) i : zusätzliche Informationen zeigen. (Bildfrequenz, Geschwindigkeit, Höhe) F12 : Windvektoren anschauen. Esc : Programm beenden. f : Bremseklappen aktivieren (falls möglich) g : Landegestell einziehen (falls möglich) t : Schleppflugzeug (für Segler) Steuerung Flugzeug (kein Kontroller angeschlossen) Ziffernblock 1 : Seitenruder links Ziffernblock3 : Seitenruder rechts Ziffernblock2 : Höhenruder nach oben Ziffernblock8 : Höhenruder nach unten Ziffernblock4 : Querruder links Ziffernblock6 : Querruder rechts Ziffernblock7 : Gasknüppel Minimum Ziffernblock9 : Gasknüppel Maximum

14 Appendix 2: Verbesseren der Bildwiederholungsfrequenz (Frame rate) Dieser Simulator nützt vollständige 3D Umgebungen und Shader für bestimmten grafischen Effekte. Sie Können Problemen erfahren wenn das Programm läuft auf einem älteren Computer. Hier sind welche Lösungen um die Frame Rate zu erhöhen. - Programm in Vollbild laufen lassen: vor allem bei Systemen mit einem einzigen Core-CPU. Sie können den Vollbildmodus über die "Grafik"-Menü einstellen oder Drücken Sie geleichzeitig auf die ALT und Enter taste. - Verringern Sie die Auflösung. im "Grafik"-Menü. - Schalten Sie "Dynamic Scenery aus im Scenery - Menü und Sie bemerken möglicherweise eine Verbesserung der Leistung. Dynamische Szeneries sind verantwortlich für Vögel, Zugmaschinen und Fahnen im Programm. Reduzieren Sie die Grafikqualität. Neben dem Ausschalten der dynamische Szenerie, können Sie die Belastung für das System weiter reduzieren. Im Menü die Graphik Einstellungen öffnen und smoke detail ausschalten. Als letzten Ausweg können Sie die Landschaft Detail-Einstellung ändern.. Dies wird die Leistung erheblich verbessert, aber die Bilder werden nicht gut aussehen. Vermeiden Sie die Windvektoren (mit Hilfe der F12-Taste).

Der Einstieg in die Modellfliegerei

Der Einstieg in die Modellfliegerei Der Einstieg in die Modellfliegerei Ein Leitfaden der Modellfluggruppe des Frankfurter Vereins für Luftfahrt von 1908 e.v. Autor: Norbert Schäper Für einen absoluten Anfänger erfolgt der Einstieg in die

Mehr

F-15. Bauanleitung F-15. Telefon: +49 40 30061950 Fax: +49 40 300619519 Email: info@modellhobby.de. Bestellnummer: 082-0002

F-15. Bauanleitung F-15. Telefon: +49 40 30061950 Fax: +49 40 300619519 Email: info@modellhobby.de. Bestellnummer: 082-0002 F-15 Bestellnummer: 082-0002 Gustav Staufenbiel GmbH Seeveplatz 1 21073 Hamburg Telefon: +49 40 30061950 Fax: +49 40 300619519 Email: info@modellhobby.de Seite 1 Technische Daten: Spannweite: 750 mm Länge:

Mehr

Modellflug - Der Einstieg

Modellflug - Der Einstieg Modellflug - Der Einstieg Inhalt: - Allgemeines - Verein, ja oder nein? - Welche Fernsteuerung? Welcher Flieger? - Auswahl der Fernsteuerung - Modell-Auswahl - Vor dem Erstflug - Blick in die Zukunft Allgemeines

Mehr

PHANTOM. Erweiterte Anleitung. V 1.4 2013.03.22 Revision. 2013 DJI Innovations. All Rights Reserved. 1

PHANTOM. Erweiterte Anleitung. V 1.4 2013.03.22 Revision. 2013 DJI Innovations. All Rights Reserved. 1 PHANTOM Erweiterte Anleitung V 1.4 2013.03.22 Revision 2013 DJI Innovations. All Rights Reserved. 1 Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS... 2 A1 SOFTWARE UND TREIBER INSTALLIEREN... 3 A2 KONFIGURIEREN

Mehr

Installation von FMS und der Treibersoftware

Installation von FMS und der Treibersoftware Installation von FMS und der Treibersoftware Lesen Sie die gesamte Anleitung zuerst sorgsam durch bevor Sie die Programme installieren. Wir schliessen jeglichen Support sowie Haftung aus. 1. Öffnen Sie

Mehr

Modellfliegen. aber sicher! Ein paar wertvolle Tipps für den sicheren Umgang mit ferngesteuerten Modellflugzeugen. Modellflug Region Nordostschweiz

Modellfliegen. aber sicher! Ein paar wertvolle Tipps für den sicheren Umgang mit ferngesteuerten Modellflugzeugen. Modellflug Region Nordostschweiz Modellfliegen aber sicher! Ein paar wertvolle Tipps für den sicheren Umgang mit ferngesteuerten Modellflugzeugen Modellflug Region Nordostschweiz Gratulation! Du bist Besitzer eines Modellflugzeuges mit

Mehr

Siehe Beispiel: (hier unsere VISTA PC Station nach einem Monat ohne Update)

Siehe Beispiel: (hier unsere VISTA PC Station nach einem Monat ohne Update) Grundkonfiguration Ein Computer ist kein Überding das alles kann und immer funktioniert. Das kann ein Computer erst dann wenn die Hard- und Software auf dem neusten Stand ist. Die moderne Software von

Mehr

QCfetcher Handbuch. Version 1.0.0.10. Ein Zusatztool zum QuoteCompiler. Diese Software ist nur für private und nicht-kommerzielle Zwecke einzusetzen.

QCfetcher Handbuch. Version 1.0.0.10. Ein Zusatztool zum QuoteCompiler. Diese Software ist nur für private und nicht-kommerzielle Zwecke einzusetzen. Seite 1 QCfetcher Handbuch Ein Zusatztool zum QuoteCompiler Diese Software ist nur für private und nicht-kommerzielle Zwecke einzusetzen. Die neuesten Informationen gibt es auf der Webseite: http://finanzkasper.de/

Mehr

Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy

Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy 1. Schnellanleitung - Seite 2 2. Ausführlichere Anleitung - Seite 3 a) Monitor anschließen - Seite 3 Alternativer

Mehr

Installationshilfe und Systemanforderungen

Installationshilfe und Systemanforderungen Installationshilfe und Systemanforderungen Inhalt 1..Voraussetzungen für die Installation von KomfortTools!.................................................... 3 1.1. Generelle Voraussetzungen.................................................................................

Mehr

Instruction Manual Bedienungsanleitung Manuel d utilisation Manuale di Istruzioni

Instruction Manual Bedienungsanleitung Manuel d utilisation Manuale di Istruzioni Instruction Manual Bedienungsanleitung Manuel d utilisation Manuale di Istruzioni DE Starten Für mehr Informationen, inklusive Details über den Download der Spektrum AS3X Mobile Programmier App besuchen

Mehr

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0)

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 3 2.1 Installation von WindowsXPMode_de-de.exe... 4 2.2 Installation von Windows6.1-KB958559-x64.msu...

Mehr

DB-R35DUS Benutzer Handbuch

DB-R35DUS Benutzer Handbuch DB-R35DUS Benutzer Handbuch Deutsch Detail Ansicht: Front Ansicht: 1. Power Anzeige 2. Wiederherstellung Anzeige 3. HDD1 Zugriffanzeige 4. HDD2 Zugriffsanzeige 5. HDD1 Fehleranzeige 6. HDD2 Fehleranzeige

Mehr

PN-L802B PN-L702B PN-L602B

PN-L802B PN-L702B PN-L602B PN-L802B PN-L702B PN-L602B LCD FARBMONITOR TOUCH-PANEL-TREIBER BEDIENUNGSANLEITUNG Version 2.3 Inhalt Einstellen des Computers...3 Installieren des Touch-Panel-Treibers...3 Touch-Panel-Einstellungen...4

Mehr

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis Vertriebssoftware für die Praxis Installationshilfe und Systemanforderungen L SIC FL BE ER XI H E Lesen Sie, wie Sie KomfortTools! erfolgreich auf Ihrem Computer installieren. UN ABHÄNGIG Software Inhalt

Mehr

Installation LehrerConsole (für Version 7.2)

Installation LehrerConsole (für Version 7.2) Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Straße 325 12555 Berlin Telefon: (0 30) 65 76 22 36 Telefax: (0 30) 65 76 22 38 E-Mail: info@dr-kaiser.de Internet: www.dr-kaiser.de Installation LehrerConsole (für

Mehr

WLAN Konfiguration unter Windows XP

WLAN Konfiguration unter Windows XP WLAN Konfiguration unter Windows XP Konfiguration für die Verwendung Ihres PCs mit WLAN unter WindowsXP Inode empfiehlt Ihnen für die Verwendung des WLAN-Moduls aktuell installierte Treiber für Ihre WLAN-Karte.

Mehr

Eutaxa Installationsanleitung

Eutaxa Installationsanleitung Eutaxa Installationsanleitung Überprüfen Sie zuerst, ob die technischen Voraussetzungen für eine Installation der Software auf Ihrem Computer gegeben sind. Windows Betriebssysteme: ME, XP, Vista oder Windows

Mehr

Resusci Anne Skills Station

Resusci Anne Skills Station MicroSim Frequently Asked Questions Self-directed learning system 1 Resusci Anne Skills Station Resusci_anne_skills-station_installation-guide_DE.indd 1 25/01/08 10:54:33 2 Resusci_anne_skills-station_installation-guide_DE.indd

Mehr

EXPANDIT. ExpandIT Client Control Kurzanleitung. utilities. be prepared speed up go mobile. Stand 14.11.07

EXPANDIT. ExpandIT Client Control Kurzanleitung. utilities. be prepared speed up go mobile. Stand 14.11.07 ExpandIT Client Control Kurzanleitung Stand 14.11.07 Inhaltsverzeichnis ExpandIT Client Control 3 Installationshinweise 3 System-Voraussetzungen 3 Installation 3 Programm starten 6 Programm konfigurieren

Mehr

Schritt I Anschluss des MultiMix USB und Konfiguration von Windows XP. Installation und Einrichten des MultiMix USB an Ihrem Computer

Schritt I Anschluss des MultiMix USB und Konfiguration von Windows XP. Installation und Einrichten des MultiMix USB an Ihrem Computer MultiMix USB Multi-Track Recording Setup Schritt I: Anschluss des MultiMix USB und Konfiguration von Windows XP Schritt II: Konfiguration des MultiMix USB Mixers Schritt III: Einrichten von Cubase LE in

Mehr

813.1. Installationsanleitung WTW PC-Software

813.1. Installationsanleitung WTW PC-Software 813.1 Installationsanleitung WTW PC-Software Inhaltsangabe 1 FUNKTONELLE SPEZIFIKATIONEN....................................................................... 1 2 INSTALLATION...........................................................................................

Mehr

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7 Windows 7 starten Wenn Sie Ihren Computer einschalten, wird Windows 7 automatisch gestartet, aber zuerst landen Sie möglicherweise auf dem Begrüßungsbildschirm. Hier melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen

Mehr

Recover Anleitung ONE XCELLENT-10 Tablet via USB Stick

Recover Anleitung ONE XCELLENT-10 Tablet via USB Stick Recover Anleitung ONE XCELLENT-10 Tablet via USB Stick Um Ihr ONE T10-E1 Tablet wieder in den Auslieferungszustand zurück zu versetzen, wenn das vorinstallierte Windows 8.1 nicht mehr startet, führen Sie

Mehr

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com MEMO_MINUTES Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com Update der grandma2 via USB Dieses Dokument soll Ihnen helfen, Ihre grandma2 Konsole, grandma2 replay unit oder MA NPU (Network Processing

Mehr

Was tun, vor der Installation? Betriebssystem & Hardware Kontrolle

Was tun, vor der Installation? Betriebssystem & Hardware Kontrolle Was tun, vor der Installation? Installieren Sie AlphaCad Pro oder Kalkfero Office nur im Notfall mit Ihrer CD. Diese CD ist in der Regel ein, zwei oder mehrer Jahre alt. Das bedeutet, dass wir alles zuerst

Mehr

Starten der Software unter Windows 7

Starten der Software unter Windows 7 Starten der Software unter Windows 7 Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch 1 Sicherheitshinweise für Creatix 802.11g Adapter Dieses Gerät wurde nach den Richtlinien des Standards EN60950 entwickelt und getestet Auszüge aus dem Standard

Mehr

Installationsanleitung für ADSL mit Netzwerkanschluß unter Windows Millennium:

Installationsanleitung für ADSL mit Netzwerkanschluß unter Windows Millennium: Installationsanleitung für ADSL mit Netzwerkanschluß unter Windows Millennium: Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: * Alcatel Ethernet Modem * Splitter für die Trennung * Netzwerkkabel

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

Zeiterfassung-Konnektor Handbuch

Zeiterfassung-Konnektor Handbuch Zeiterfassung-Konnektor Handbuch Inhalt In diesem Handbuch werden Sie den Konnektor kennen sowie verstehen lernen. Es wird beschrieben wie Sie den Konnektor einstellen und wie das System funktioniert,

Mehr

Headtrackr Anleitung. P a g e 1 7

Headtrackr Anleitung. P a g e 1 7 Headtrackr Anleitung Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Anleitung... 2 Installieren... 2 Einrichten... 2 Opentrack Einstellungen... 2 Einstellungen, die abhängig sind vom Spiel und von der Art und Weise

Mehr

Installations-Anleitung

Installations-Anleitung Installations-Anleitung OS6.0 - Bedieneroberfläche Installation für PC-Systeme mit Windows 7 (oder höher) Inhalte: Installationsvorbereitung OS6.0 Installation via Internet OS6.0 Installation mit CD-ROM

Mehr

Update Anleitung I-STAT unter Windows 7 WICHTIG. > Version A30 Die Aktivierung der Barcodefunktion muß vor dem Update aktiviert werden

Update Anleitung I-STAT unter Windows 7 WICHTIG. > Version A30 Die Aktivierung der Barcodefunktion muß vor dem Update aktiviert werden Update Anleitung I-STAT unter Windows 7 WICHTIG > Version A30 Die Aktivierung der Barcodefunktion muß vor dem Update aktiviert werden Aktivierung der Barcodelesefunktion am VetScan I-STAT 1 1. VetScan

Mehr

Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres Combi- Readers X15!

Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres Combi- Readers X15! Combi-Reader Bedienungsanleitung Allgemeines Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres Combi- Readers X15! Dieser innovative und benutzerfreundliche optische Lesestift hat eine integrierte intelligente Schnittstelle,

Mehr

5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137)

5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137) 5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137) Besonderheit: Drahtlose Steuerung, einfach zu installieren Wasserdichtes Gehäuse und Wasserdichtsteckverbinder. Diese Empfänger kann draußen installiert

Mehr

Installationsanleitung PowerSDR-IQ v1.19.3.15 SV1EIA für den Betrieb mit LIMA-SDR

Installationsanleitung PowerSDR-IQ v1.19.3.15 SV1EIA für den Betrieb mit LIMA-SDR Installationsanleitung PowerSDR-IQ v1.19.3.15 SV1EIA für den Betrieb mit LIMA-SDR 02.07.2010 Bernd Wehner DL9WB Talbahnstraße 17 47137 Duisburg dl9wb@darc.de - 1 - 1. Systemvoraussetzungen Damit PowerSDR

Mehr

Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows XP

Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows XP Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows XP Konfiguration für die Verwendung Ihres PCs mit WLAN unter Windows XP UPC empfiehlt Ihnen für die Verwendung des WLAN-Moduls aktuell installierte

Mehr

USB ZU SERIELL KONVERTER

USB ZU SERIELL KONVERTER USB ZU SERIELL KONVERTER Bedienungsanleitung (DA-70155-1) Index: A. Windows Treiber B. MAC Treiber C. Linux Treiber A. Windows Triber 1. Produkteigenschaften 2. Systemvoraussetzungen 3. Treiberinstallation

Mehr

Bedienungsanleitung für die PC-Software des Kreisels GY520

Bedienungsanleitung für die PC-Software des Kreisels GY520 Bedienungsanleitung für die PC-Software des Kreisels GY520 1. Installation der Treiber für den USB-Adapter CIU-2 Sofern die Treiber für den USB-Adapter CIU-2 für ein anders Programm (Programmierbares Servo

Mehr

Pen-Display (Cintiq 22HD von wacom)

Pen-Display (Cintiq 22HD von wacom) Pen-Display (Cintiq 22HD von wacom) Kurzbeschreibung Pen-Displays (Stift-Monitore) lassen sich als digitale Tafel, aber auch zur Bedienung des Präsentationsrechners und zur Medienerstellung nutzen. Das

Mehr

MySQL Community Server 5.1 Installationsbeispiel

MySQL Community Server 5.1 Installationsbeispiel MySQL Community Server 5.1 Installationsbeispiel Dieses Dokument beschreibt das Herunterladen der Serversoftware, die Installation und Konfiguration der Software. Bevor mit der Migration der untermstrich-datenbank

Mehr

Allgemeine Einstellungen

Allgemeine Einstellungen Allgemeine Einstellungen Hier werden die allgemeinen Einstellungen der Tacx Trainer Software angepasst. Mit dem Fach hinter der Taste können Sie die Einstellungen wählen. Rechts im Fenster sehen Sie eine

Mehr

Anleitung zum Firmware-Update für das 8 INTENSOTAB

Anleitung zum Firmware-Update für das 8 INTENSOTAB Anleitung zum Firmware-Update für das 8 INTENSOTAB Dieses Update bringt Ihnen die Vorteile von Android 4.0 Ice Cream Sandwich auf Ihr 8 INTENSOTAB. Wichtig: - Bitte beachten Sie, dass es durch den Updatevorgang

Mehr

Installation Server HASP unter Windows 2008 R2 Server 1 von 15. Inhaltsverzeichnis

Installation Server HASP unter Windows 2008 R2 Server 1 von 15. Inhaltsverzeichnis Installation Server HASP unter Windows 2008 R2 Server 1 von 15 Inhaltsverzeichnis 1.1. Allgemeines zum Server HASP...2 1.2. Installation des Sentinel HASP License Manager (Windows Dienst) auf dem Windows

Mehr

Software-Installationsanleitung

Software-Installationsanleitung Software-Installationsanleitung In dieser Anleitung wird beschrieben, wie die Software über einen USB- oder Netzwerkanschluss installiert wird. Für die Modelle SP 200/200S/203S/203SF/204SF ist keine Netzwerkverbindung

Mehr

ONE Technologies AluDISC 3.0

ONE Technologies AluDISC 3.0 ONE Technologies AluDISC 3.0 SuperSpeed Desktop Kit USB 3.0 Externe 3.5 Festplatte mit PCIe Controller Karte Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis: I. Packungsinhalt II. Eigenschaften III. Technische Spezifikationen

Mehr

Handbuch zu Remote Desktop Connection

Handbuch zu Remote Desktop Connection Handbuch zu Remote Desktop Connection Brad Hards Urs Wolfer Deutsche Übersetzung: Frank Schütte Überarbeitung der deutschen Übersetzung: Thomas Reitelbach 2 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 5 2 Das Remote

Mehr

Grand Prix Legends (GPL) Easy Installation Guide v1.5 (German)

Grand Prix Legends (GPL) Easy Installation Guide v1.5 (German) Grand Prix Legends (GPL) Easy Installation Guide v1.5 (German) 2014 von Stefan Roess, www.gplworld.eu 1. GPL Installation Legen Sie Ihre Grand Prix Legends CD in Ihr CD/ DVD/ Blu-ray Laufwerk ein. Installieren

Mehr

P E U G E O T A L E R T Z ONE N A V I G A T I O N S S Y S T E M T O U C H S C R E E N - T A B L E T I N S T A L L A T I O N S A N L E I T U N G

P E U G E O T A L E R T Z ONE N A V I G A T I O N S S Y S T E M T O U C H S C R E E N - T A B L E T I N S T A L L A T I O N S A N L E I T U N G PEUGEOT ALERT ZONE NAVIGATIONSSYSTEM-ANLEITUNG FÜR TOUCHSCREEN TABLET Dieses Dokument erläutert das Verfahren für Kauf, Herunterladen und Installation der Peugeot Alert Zone Karten-Updates und Datenbanken

Mehr

Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM. Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM

Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM. Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM 1 Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM 2 Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein... 3 1.1 Systemvoraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Download der

Mehr

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Installationsanleitung Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Mai 2013 Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen...3 Installation der Programme...5 1. Überprüfen / Installieren von erforderlichen Software-Komponenten...5

Mehr

Vodafone-ePOS-Direct

Vodafone-ePOS-Direct Vodafone-ePOS-Direct Diese Kurzanleitung liefert Ihnen wichtige Informationen zu der Installation von Vodafone-ePOS-Direct. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit der neuen Vodafone-Auftragserfassung. 1. Vodafone-ePOS-Direct

Mehr

Starten der Software unter Windows XP

Starten der Software unter Windows XP Starten der Software unter Windows XP Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

MO1 MO1Sync Installationshandbuch MO1. MO1Sync Installationshandbuch -1-

MO1 <logo otra empresa> MO1Sync Installationshandbuch MO1. MO1Sync Installationshandbuch -1- MO1-1- Inhaltsverzeichnis: 1. Einleitung... 3 2. Unbedingte Anforderungen... 3 3. Driver-Installation Schritt für Schritt... 3 3.1 Driver Installation: Schritt 1... 3 3.2 Driver Installation: Schritt 2...

Mehr

Citrix Hilfe Dokument

Citrix Hilfe Dokument Citrix Hilfe Dokument Inhaltsverzeichnis 1. Anmelden... 1 2. Internet Browser Einstellungen... 3 3. Passwort Ändern... 4 4. Sitzungsinaktivität... 5 5. Citrix Receiver Installation (Citrix Client)... 5

Mehr

SX3 PC Software rev. 0.99c

SX3 PC Software rev. 0.99c SX3 PC Software rev. 0.99c SX3 ist ein Programm zur Steuerung einer Selectrix Digitalzentrale unter Linux bzw. Windows. Mit SX3 haben Sie die Möglichkeit Selectrix -Loks zu fahren, Weichen zu Schalten

Mehr

Auto_LOD. für X-Plane 10.32

Auto_LOD. für X-Plane 10.32 Auto_LOD für X-Plane 10.32 Version 1.1 by oe3gsu Inhalt: 1. Allgemein... 3 2. Installation... 3 3. Anzeige... 3 4. Konfiguration... 4 5. Funktionen... 5 5.1. Automatik - Modus... 5 5.2. Manueller Modus...

Mehr

Handbuch. CLS2Sim. Revision: 1. 5 Datum: 14.06.2012

Handbuch. CLS2Sim. Revision: 1. 5 Datum: 14.06.2012 Handbuch CLS2Sim Revision: 1. 5 Datum: 14.06.2012 X-Plane FSX Brunner Elektronik AG Industriestrasse 27 CH-8335 Hittnau tel. +41 (0)44 953 1010 fax. +41 (0)44 953 1019 www.beh.ch info@beh.ch Copyright

Mehr

CompuLok Zentrale. Software Interface. Digitalzentrale für DCC und Motorola Format

CompuLok Zentrale. Software Interface. Digitalzentrale für DCC und Motorola Format CompuLok Zentrale Software Interface Digitalzentrale für DCC und Motorola Format Inhalt CompuLok Software Interface... 3 Das Software Interface... 3 Installation... 3 Treiber installieren.... 3 Hinweis

Mehr

Acer FP855. LCD-Farbmonitor. Deutsch. 18.1 (45.9cm) LCD-Bildschirmgröße

Acer FP855. LCD-Farbmonitor. Deutsch. 18.1 (45.9cm) LCD-Bildschirmgröße Acer FP855 LCD-Farbmonitor 18.1 (45.9cm) LCD-Bildschirmgröße Deutsch Installation des Monitors 1 Dieser Monitor ist mit einer AutoErkennung-Stromversorgung für den Spannungsbereich 100~240V AC, 50~60Hz

Mehr

Orion. Benutzerhanduch. Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. (Deutsch)

Orion. Benutzerhanduch. Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. (Deutsch) Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten Benutzerhanduch (Deutsch) v1.0 October 18, 2006 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG 1 SYMBOLERKLÄRUNG 1 DER ORION 1 ERHÄLTLICHE SCHNITTSTELLEN 1 LIEFERUMFANG

Mehr

Frei programmierbares empfängerseitiges Universalkanalmischmodul für die Funkfernsteuerung im Modellbaubereich

Frei programmierbares empfängerseitiges Universalkanalmischmodul für die Funkfernsteuerung im Modellbaubereich 1 Frei programmierbares empfängerseitiges Universalkanalmischmodul für die Funkfernsteuerung im Modellbaubereich ÜBERBLICK Bei der Erfindung wird die programmierbare Kanalmischung im bewegten Modell und

Mehr

Anleitung zur Nutzung des SharePort Plus

Anleitung zur Nutzung des SharePort Plus Besuchen Sie uns auf unserer Webseite www.dlink.de, www.dlink.at, www.dlink.ch oder unserer Facebook Seite http://www.facebook.com/dlinkgmbh Anleitung zur Nutzung des SharePort Plus Mit dem SharePort Plus

Mehr

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels:

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: 3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: $ Die Task-Leiste ist ein zentrales Element von Windows 95. Dieses Kapitel zeigt Ihnen, wie Sie die Task-Leiste bei Ihrer Arbeit mit Windows 95 sinnvoll einsetzen können.

Mehr

Anleitung PC-Wächter Softwarelösung "DRIVE 6.1" (64-Bit)

Anleitung PC-Wächter Softwarelösung DRIVE 6.1 (64-Bit) Anleitung PC-Wächter Softwarelösung "DRIVE 6.1" (64-Bit) Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Str. 325 12555 Berlin Tel.: 030/ 65762236 Fax: 030/ 65762238 E-Mail: info@dr-kaiser.de http://www.dr-kaiser.de

Mehr

CD-ROM von D-Link einlegen

CD-ROM von D-Link einlegen Dieses Produkt funktioniert unter folgenden Betriebssystemen: Windows XP, Windows 2000, Windows Me, Windows 98 SE DWL-G650 Xtreme G 2.4 GHz drahtlose Cardbus-Netzwerkkarte Vor dem Start Systemanforderungen:

Mehr

CDE-13xBT & CDE-W235BT & CDA-137BTi

CDE-13xBT & CDE-W235BT & CDA-137BTi Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 Für Geräte aus dem Modelljahr 2012 CDE-13xBT & CDE-W235BT & CDA-137BTi 1 Einleitung In der Anleitung wird die Vorgehensweise zum aktualisieren der Radio Bluetooth

Mehr

DKS-Didakt 2012 Installation und Konfiguration

DKS-Didakt 2012 Installation und Konfiguration Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Straße 325 12555 Berlin Telefon: (0 30) 65 76 22 36 Telefax: (0 30) 65 76 22 38 E-Mail: info@dr-kaiser.de Internet: www.dr-kaiser.de Einleitung DKS-Didakt 2012 Installation

Mehr

Gut zu wissen: Hilfe für ereader-einsteiger Leitfaden Nr. 3: Wie führe ich eine Firmware- Aktualisierung bei meinem PocketBook-eReader durch?

Gut zu wissen: Hilfe für ereader-einsteiger Leitfaden Nr. 3: Wie führe ich eine Firmware- Aktualisierung bei meinem PocketBook-eReader durch? Gut zu wissen: Hilfe für ereader-einsteiger Leitfaden Nr. 3: Wie führe ich eine Firmware- Aktualisierung bei meinem PocketBook-eReader durch? Ein Service des elesia Verlags: Mein-eReader.de und elesia-ebooks.de!!!!!

Mehr

Anleitung zur Installation der Version 0.6 auf einem Digitainer Linspire MD 6202 mit SkyStar2Karte von André a1k_ratte Pfeiffer (16.Nov.

Anleitung zur Installation der Version 0.6 auf einem Digitainer Linspire MD 6202 mit SkyStar2Karte von André a1k_ratte Pfeiffer (16.Nov. Anleitung zur Installation der Version 0.6 auf einem Digitainer Linspire MD 6202 mit SkyStar2Karte von André a1k_ratte Pfeiffer (16.Nov.2008) computer_hobby@web.de Es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit

Mehr

Was muss gesichert werden? -Ihre angelegten Listen und Ihre angelegten Schläge.

Was muss gesichert werden? -Ihre angelegten Listen und Ihre angelegten Schläge. Datensicherung : Wenn Ihr PC nicht richtig eingestellt ist, und die Datensicherung in der Ackerschlag deshalb nicht richtig funktioniert, dann zeige ich Ihnen hier den Weg Daten zu sichern. Was muss gesichert

Mehr

Bedienungsanleitung. PC - Software. Kupplungen Armaturen Monitore Standrohre Pumpen Schaumgeräte. TKW Armaturen GmbH Donaustr.

Bedienungsanleitung. PC - Software. Kupplungen Armaturen Monitore Standrohre Pumpen Schaumgeräte. TKW Armaturen GmbH Donaustr. Kupplungen Armaturen Monitore Standrohre Pumpen Schaumgeräte TKW Armaturen GmbH Donaustr. 8 63452 Hanau Telefon 0 6181-180 66-0 Telefax 0 6181-180 66-19 info@tkw-armaturen.de www.tkw-armaturen.de Bedienungsanleitung

Mehr

Installieren der ValveLink DTM Software

Installieren der ValveLink DTM Software Installationsanleitung ValveLink DTM Software Installieren der ValveLink DTM Software www.fisher.com ValveLink DTM Software Installationsanleitung Installationsanleitung für die ValveLink DTM Software

Mehr

2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404)

2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404) 2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404) Inhalt Einleitung..3 Spezifikationen....4 Installation der Hardware...5 AP-Installation des Pocket Data Link KVM........6 Statussymbole...

Mehr

INSTALLATION SCAN SUITE 8

INSTALLATION SCAN SUITE 8 8 8 1 UPDATEN 1. UPDATEN Die neueste Version der SCAN CT 8 Software kann von der Homepage im Memberbereich heruntergeladen werden. Der Memberbereich wird über Support Members erreicht. In diesem Bereich

Mehr

Kurzanleitung. SpaceController

Kurzanleitung. SpaceController Kurzanleitung SpaceController V ielen Dank, dass Sie sich für den SpaceController entschieden haben. Natürlich haben Sie hinreichende Erfahrung in der Installation von Treibern und Software. Dennoch sollten

Mehr

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update Es gibt mehrere Versionen der Software (Firmware), da es unterschiedliche Editionen des ebook-reader 3.0 gibt. Um zu überprüfen, welches

Mehr

Leitfaden zur Aufstellung des 3Series Scanners

Leitfaden zur Aufstellung des 3Series Scanners Leitfaden zur Aufstellung des 3Series Scanners 1 Technische Daten und Zubehör TECHNISCHE DATEN: Scannertechnologie: Achsen: Scanvolumen Computer Datenformat (Ausgabe) Scannbare Materialien Monitoranschlüsse

Mehr

unter http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3512 runtergeladen werden.

unter http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3512 runtergeladen werden. Dieser Leitfaden zeigt die Installation der C-MOR Videoüberwachung auf einem Microsoft Hyper-V-Server. Microsoft Hyper-V 2012 kann unter http://www.microsoft.com/enus/server-cloud/hyper-v-server/ runtergeladen

Mehr

DashCommand. Anleitung. Version 1.0.2. OBD-2 Software für Touchscreen-PC und ELM-Interfaces. Copyright 2008 CarCode Müller All rights reserved

DashCommand. Anleitung. Version 1.0.2. OBD-2 Software für Touchscreen-PC und ELM-Interfaces. Copyright 2008 CarCode Müller All rights reserved TM OBD-2 Software für Touchscreen-PC und ELM-Interfaces Anleitung Version 1.0.2 2008 Copyright 2008 All rights reserved Inhalt 1. Beschreibung... 3 2. Warnhinweise... 3 3. Installation... 4 4. Deinstallieren...

Mehr

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP ADSL INSTALLATION - ETHERNET Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP HostProfis ISP ADSL Installation 1 Bankverbindung: ADSL INSTALLATION

Mehr

PN-L601B LCD FARBMONITOR TOUCH-PANEL-TREIBER BEDIENUNGSANLEITUNG

PN-L601B LCD FARBMONITOR TOUCH-PANEL-TREIBER BEDIENUNGSANLEITUNG PN-L601B LCD FARBMONITOR TOUCH-PANEL-TREIBER BEDIENUNGSANLEITUNG Inhalt Einstellen des Computers...3 Installieren des Touch-Panel-Treibers...3 Touch-Panel-Einstellungen...4 Konfiguration der Einstellungen...4

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA SQL Server-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung

Mehr

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server Diese Anleitung illustriert die Installation der Videoüberwachung C-MOR Virtuelle Maschine auf VMware ESX Server. Diese Anleitung bezieht sich auf die Version 4 mit 64-Bit C-MOR- Betriebssystem. Bitte

Mehr

Ephesus. Download von Skype in der aktuellsten Version. Tutorium I Installationsanleitung Skype. Für den Unterricht via Internet sind erforderlich:

Ephesus. Download von Skype in der aktuellsten Version. Tutorium I Installationsanleitung Skype. Für den Unterricht via Internet sind erforderlich: Der Verfasser haftet nicht für Schäden, die durch oder in Folge der Installation auftreten! Die Installation erfolgt in eigener Verantwortung und auf eigenes Risiko. Obwohl dese Anleitung mit größter Sorgfalt

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

Benutzerhandbuch / Installationsanweisung

Benutzerhandbuch / Installationsanweisung Das innovative Notfall-Alarm-System für medizinische Einrichtungen Benutzerhandbuch / Installationsanweisung 1. Einleitung... 1.1 Allgemeine Hinweise zur Installation... 3 1.2 Technische Voraussetzungen...

Mehr

Windows / Mac User können sich unter folgenden Links die neueste Version des Citrix Receiver downloaden.

Windows / Mac User können sich unter folgenden Links die neueste Version des Citrix Receiver downloaden. Zugriff auf Citrix 1 EINRICHTUNG WICHTIG: 1. Sollten Sie als Betriebssystem bereits Windows 8 nutzen, müssen Sie.Net Framework 3.5 installiert haben. 2. Ihre Einstellungen in den Programmen werden jedes

Mehr

Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke

Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke Benutzen Sie die Hinweise, um Ihr Gerät richtig aufzusetzen und einzurichten. Ihr Disc Publisher verfügt über esata-anschlüsse, um die Blu-ray-Laufwerke

Mehr

Schnelleinstieg Starter System. Version 3.2

Schnelleinstieg Starter System. Version 3.2 Version 3.2 Inhaltsverzeichnis ii / 12 Inhaltsverzeichnis 1 Lieferumfang... 3 2 Voraussetzungen... 4 3 Die ersten Schritte... 5 4 Informationen und Hilfe... 12 1 Lieferumfang 3 / 12 1 Lieferumfang Zum

Mehr

EzUHF JR Modul Handbuch Ergänzung

EzUHF JR Modul Handbuch Ergänzung EzUHF JR Modul Handbuch Ergänzung Jänner 2014 1 Einleitung Glückwunsch zum Kauf Ihres EzUHF 'JR' Sender-Modules. Dieses Handbuch ist eine Ergänzung zu EzUHF Steuerung, Übersicht & Betrieb welches von der

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für Zuhause

Mehr

WINDOWS 95 FÜR VIRTUAL BOX

WINDOWS 95 FÜR VIRTUAL BOX WINDOWS 95 FÜR VIRTUAL BOX Um Windows 95 auf Virtual Box vollständig zum Laufen zu bringen, werden folgende Daten benötigt: Windows 95 Image Windows 95 Bootdiskette Gültiger Windows 95 Schlüssel Universeller

Mehr

Ich bin zwei Runden an zwei verschiedenen Tagen gefahren, aber der Wintech Manager zählt sie zum gleichen Tag?

Ich bin zwei Runden an zwei verschiedenen Tagen gefahren, aber der Wintech Manager zählt sie zum gleichen Tag? WINTECH MANAGER FAQ Der Zweck dieses Dokuments ist nicht die ausführliche Bedienungsanleitung auf der Wintech Manager CD zu ersetzen. Die meisten Fragen, die Sie über die Verwendung der Wintech Manager-Software

Mehr

easytipp Die Arbeit mit einem USB-Stick Teil 1: Was ist ein Stick und wie beginne ich die Arbeit damit?

easytipp Die Arbeit mit einem USB-Stick Teil 1: Was ist ein Stick und wie beginne ich die Arbeit damit? Die Arbeit mit einem USB-Stick Teil 1: Was ist ein Stick und wie beginne ich die Arbeit damit? Sämtliche Angaben erfolgen ohne Gewähr. Irrtum und Druckfehler vorbehalten. Im Zweifelsfall fragen Sie uns

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer installieren...3 3 Installationsanleitung

Mehr