Förderfibel 2011/2012

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Förderfibel 2011/2012"

Transkript

1 Förderfibel 2011/2012 Der Ratgeber für Unternehmen und Existenzgründungen

2

3 Förderfibel 2011/2012 Der Ratgeber für Unternehmen und Existenzgründungen

4 4 Geleitwort Die Berliner Wirtschaft befindet sich nach dem Krisenjahr 2009 wieder auf gutem Wege. Die Unternehmen blicken optimistischer in die Zukunft, die Auftragsbücher sind gut gefüllt, auch im von der Krise besonders betroffenen Industriesektor sind die Umsätze im Jahr 2010 im In- und Ausland leicht gestiegen. Damit ist die Industrie wieder auf den Wachstumspfad zurückgekehrt, den sie bereits vor der Krise eingeschlagen hatte. Zwischen 2003 und 2008 war die industrielle tschöpfung durchweg gestiegen. Mittlerweile ist der Industriestandort Berlin gefestigt. Das ist auch ein gutes Zeichen für die Unternehmen im Dienstleistungsbereich, die direkt oder indirekt mit dem verarbeitenden Gewerbe verbunden sind. Für 2011 ist ein berlinweites Wachstum von 2,5 Prozent realistisch. Diese Zahlen können den Berliner Unternehmerinnen und Unternehmern Mut machen für die Umsetzung ihrer eigenen Pläne. Sei es die Gründung eines neuen Unternehmens, die Entwicklung und Markteinführung eines innovativen Produkts oder die Investition in neue Produktionskapazitäten, umweltschonende Verfahren oder die Schaffung von Arbeitsplätzen: Ein positives Geschäftsklima und steigende Beschäftigtenzahlen haben eine direkte Auswirkung auf die Marktchancen und Absatzmöglichkeiten in der Region. Trotzdem fehlt vielen Unternehmen zur Verwirklichung ihrer Pläne noch Unterstützung. Mit dem Griff zur Förderfibel ist dabei der erste Schritt getan: Diese Broschüre bietet einen Überblick über die in Berlin vorhandenen Fördermöglichkeiten in der Gründungs-, Wachstums- und Stabilisierungsphase von Unternehmen. Sie reichen von Mikrokrediten für kleine Unternehmen über wenige Tausend Euro bis zu großvolumigen Konsortialfinanzierungen und Beteiligungen. Auch Forschung und Entwicklung sowie Vorhaben zur Erschließung neuer Märkte werden gefördert. Darüber hinaus stehen Beratungen oder Gewerberäume zur Verfügung. Die Programmvielfalt erlaubt es, die unterschiedlichen Vorhaben der Unternehmen mit einem maßgeschneiderten Angebot zu unterstützen. Die Förderfibel dient hierbei der Erstinformation und als Orientierungshilfe. Welche Angebote für Ihr Vorhaben geeignet sind, erfahren Sie am besten in einem persönlichen Gespräch. Die Kontaktdaten Ihrer Ansprechpartnerinnen und -partner bei der Investitionsbank Berlin, den Kammern, Bezirksämtern oder dem Unternehmensservice der Berlin Partner GmbH finden Sie im Adressteil der Broschüre. Nutzen Sie dieses Angebot. Eine gute Beratung wirkt oft nachhaltiger als eine finanzielle Unterstützung. Zusätzlich zum Programmangebot der Förderfibel erhalten Existenzgründerinnen und -gründer in Berlin auch Zugang zu einem umfangreichen Angebot an Seminaren und rkshops zu den unterschiedlichsten gründungsrelevanten Themen. Einen aktuellen Veranstaltungskalender und eine umfangreiche Adressdatenbank bietet das Portal des Berliner Gründungsnetzwerks Ich hoffe, dass die vorliegenden Informationen Ihnen Mut machen, das breite Unterstützungsangebot zu nutzen und Ihr Vorhaben in Berlin umzusetzen. Dabei wünsche ich Ihnen viel Erfolg. Harald lf Bürgermeister und Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen

5 Einleitung Geleitwort und Vorwort 5 Vorwort Kreativität, Kundenorientierung, Flexibilität. Dies sind mit die wichtigsten Eigenschaften, die Gründerinnen und Gründer benötigen, um ein eigenes Unternehmen erfolgreich auf die Beine zu stellen. Nicht weniger wichtig aber ist es, informiert zu sein. Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es, welche Coachings sind für Unternehmerinnen und Unternehmer relevant, welche Institutionen bieten Unterstützung rund um das betreffende Vorhaben an? Anworten auf all diese Fragen gibt die aktuelle Förderfibel. gewohnt finden Sie in der vorliegenden Broschüre sämtliche Förderangebote, die Ihnen bei der Verwirklichung Ihrer Projekte behilflich sein sollen. in den Vorjahren haben wir die Förderfibel nach bewährtem Muster gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen, den in Berlin ansässigen Geschäftsbanken sowie weiteren Organisationen mit Standortverantwortung für Berlin erstellt. Dabei haben wir auch die Übersichtlichkeit der Broschüre weiterentwickelt, um diese noch benutzerfreundlicher zu gestalten. Mit ihren Ratschlägen und Informationen rund um die Wirtschaftsförderung in Berlin stellt die Fibel wieder ein rundum geeignetes Nachschlagewerk für Sie dar. Um die Effektivität ihrer Programme für die Unternehmen zu verbessern, arbeitet die Investitionsbank Berlin (IBB) kontinuierlich an der Optimierung ihrer Produktpalette. So hat sie zum Beispiel die Technologieförderung noch transparenter gestaltet. Seit dem 1. Januar 2011 sind die bisherigen Förderprogramme ProFIT und Zukunftsfonds in dem neuen Programm Pro FIT zusammengefasst. Angesiedelt ist es unverändert bei der IBB. Schon bisher war die Maßnahme ProFIT das zentrale Technologieförderprogramm des Landes Berlin. In den letzten Jahren wurden darin in einem einzigartigen Optimierungsprozess insgesamt sieben Landestechnologieprogramme integriert. Seit dem 1. Januar 2011 wird zudem das Förderprogramm Transfer BONUS von der TCC Technologie-Coaching-Center GmbH, einer Tochter der IBB, durchgeführt. Das Programm stärkt den Technologietransfer von der Wissenschaft in die Wirtschaft und ist durch sehr schlanke Abläufe und extrem kurze Bearbeitungszeiten gekennzeichnet. Ebenso wie die vielen Gründerinnen und Gründer ist auch die IBB stets kreativ. So planen wir, noch 2011 einen Fonds für Mezzanine-Kapital einzuführen, der mit EFRE-Mitteln kofinanziert werden soll. Der Fonds soll stille Beteiligungen, die mit Fremdkapital kombiniert werden können, anbieten. ist es, die Kapitalstruktur von Berliner Unternehmen für die Finanzierung von Wachstum und Innovationen weiter zu stabilisieren und auszubauen. Ich wünsche Ihnen nun bei all Ihren Entscheidungen rund um Ihr Vorhaben eine glückliche Hand und den verdienten Erfolg. Dabei soll die vorliegende Förderfibel 2011/2012 dazu beitragen, dass Sie Ihre unternehmerischen e in die Tat umsetzen können. Egal, ob es um die Gründung einer Existenz geht oder aber um die Finanzierung von Investitionen in einem etablierten Unternehmen die IBB steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Ulrich Kissing Vorsitzender des Vorstandes der Investitionsbank Berlin

6 6 Inhaltsverzeichnis Einleitung Geleitwort und Vorwort Geleitwort Harald lf, Bürgermeister und Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen 4 Vorwort Ulrich Kissing, Vorsitzender des Vorstandes der Investitionsbank Berlin 5 Inhaltsverzeichnis 6 Allgemeine Nutzertipps / Erste Anlaufstellen Tipps zum Gebrauch der Förderfibel 10 Erste Anlaufstellen 11 Die Förderprogramme im tabellarischen Überblick Existenzgründungen 12 Investitionen und Betriebsmittel 13 Technologie, Forschung und Entwicklung 14 Arbeitsmarktpolitische Förderung 15 Beratung und betriebliche Weiterbildung 16 Die Förderprogramme Förderprogramme: Existenzgründungen BBB-Start! Coachingprogramm für Existenzgründer 18 Berlin Start 19 Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg 20 Coaching in der Vorgründungsphase 21 Gründungszuschuss 22 KfW-StartGeld 23 Lohnkostenzuschüsse für Einstellungen in neu gegründeten Betrieben 24 Meistergründungsprämie 25 Unternehmerkapital: ERP-Kapital für Gründung 26 Dieses Angebot wird von der EU (ko)finanziert. Dieses Angebot ist für Existenzgründungen und junge Unternehmen besonders geeignet.

7 Einleitung In haltsve rze ich n is 7 Förderprogramme: Investitionen und Betriebsmittel Berlin Kapital 28 Berlin Kredit 29 Beteiligungen der MBG 30 Bürgschaft ohne Bank (BoB) 31 Bürgschaften für Investitions- und Betriebsmittelkredite 32 ERP-Beteiligungsprogramm 33 ERP-Regionalförderprogramm 34 ERP-Umwelt- und Energieeffizienzprogramm 35 Filmproduktion: Filmförderung und Standortmarketing 36 Filmproduktion: Zwischenfinanzierung 37 Garantien für Arbeitnehmerbeteiligungen 38 GRW Gemeinschaftsaufgabe 39 Handwerker-Sofortkredit 40 IBB-Wachstumsprogramm 41 Investitionszulagen 42 KapitalPLUS 44 KfW/ERP-Exportfinanzierungsprogramm 45 KfW-Genussrechtsprogramm 46 KfW-Programm Erneuerbare Energien 47 KfW-Risikokapitalprogramm 48 KfW-Unternehmerkredit 49 KMU-Fonds 50 KMU-Fonds Mikrokredite bis 25 TEUR 51 Konsolidierungsfonds 52 Liquiditätsfonds 53 Netzwerkbildung Mittel- und Osteuropa (MOE) 54 Neue Märkte erschließen 55 Sofortkredit für Kaufleute 57 Unternehmerkapital: Kapital für Arbeit und Investitionen 58 VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin 59 Zusammenarbeit mit EU-Nachbarstaaten 60

8 8 Förderprogramme: Technologie, Forschung und Entwicklung 7. Forschungsrahmenprogramm der EU 62 Berlin Kredit Innovativ 63 Eco-Innovation 64 ERP-Innovationsprogramm 65 ERP-Startfonds 66 High-Tech Gründerfonds 67 INNO-KOM-Ost / Innovationskompetenz-Ost 68 Intelligent Energy Europe II (IEE-II) 69 Pro FIT 70 Programm Innovationsassistent/-in 72 SIGNO KMU-Patentaktion 73 Transfer BONUS 74 Unterstützungsprogramm für die IKT-Politik der EU 75 VC Fonds Technologie Berlin 76 Wissens- und Technologietransfer (WTT) 77 Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) 78 Förderprogramme: Arbeitsmarktpolitische Förderung AFBG / Meister-BAföG 82 Arbeits- und Ausbildungsplätze für Schwerbehinderte 84 Ausbildungszuschuss 85 Berufliche Weiterbildung Ungelernter 86 Eingliederungsgutschein für Ältere (EGG) 87 Eingliederungszuschuss nach 217 ff. SGB III 88 Einstiegsqualifizierung nach 235 b SGB III 89 Lehrgangskosten der beruflichen Weiterbildung 90 Stelle statt Stütze Coaching 91 WeGebAU 92 gruppenförderung für KMU 93 Dieses Angebot wird von der EU (ko)finanziert. Dieses Angebot ist für Existenzgründungen und junge Unternehmen besonders geeignet.

9 Einleitung In haltsve rze ich n is 9 Förderprogramme: Beratung und betriebliche Weiterbildung Beratungsförderung 96 BMWi-Innovationsgutscheine zur Förderung von Innovations- 97 management in kleinen Unternehmen Elektronischer Geschäftsverkehr / ebusiness 98 Energieeffizienzberatung 99 Gründercoaching Deutschland 100 GRW / Schulungsleistungen für KMU 101 Kreativ Coaching Center (KCC) 102 Potenzialberatung 103 Schulungsförderung für rkshops und Veranstaltungen 104 SIGNO Erfinderfachauskunft 106 Technologie Coaching Center (TCC) 107 Beratungsangebote der Bezirksämter 108 Beratungsangebote der IBB sowie ihrer Einrichtungen und Initiativen 111 Erste Anlaufstellen für Unternehmen und Existenzgründungen 113 Weitere Beratungsangebote für Unternehmen und Existenzgründungen 115 Erste Anlaufstellen für technologieorientierte Unternehmen 116 Weitere Beratungsangebote für technologieorientierte Unternehmen 117 Beratungsangebote für Unternehmerinnen und Gründerinnen 118 Förderprogramme: Gewerbegrundstücke und -räume, Gründer- und Innovationszentren Gründer- und Innovationszentren 120 Gründerinnenzentren 124 Landeseigene Gewerbegrundstücke / Erbbaurechte 125 Landeseigene Gewerbegrundstücke / Verkauf 126 ORCO-GSG (Gewerbesiedlungs-Gesellschaft mbh ORCO-GSG) 127 Umsetzungs- und Änderungskostenzuschüsse 128 Anhang / Adressen Die Strukturfondsförderung der EU in Berlin 130 Glossar Erläuterung der wichtigsten Fachbegriffe 134 Adressen 136 Register 144 Impressum 146

10 10 Tipps zum Gebrauch der Förderfibel Die Förderfibel will Ihnen in erster Linie Wege aufzeigen. Sie ermöglicht Ihnen umfassende Informationen über die Wirtschaftsförderprogramme im Land Berlin und über bundesweite Angebote, die in Berlin in Anspruch genommen werden können. Erste Orientierung und schneller Überblick Auf Seite 11 finden Sie erste Anlaufstellen für: Allgemeine Beratung zu Gründung, Wachstum, Konsolidierung, Innovation und Sanierung Spezielle Beratung für Existenzgründungen Spezielle Beratung zu Bürgschaften Spezielle Beratung zu Investorenansiedlung und Außenwirtschaft Spezielle Beratung für technologieorientierte Unternehmen Spezielle Beratung für Gründerinnen und Unternehmerinnen Während in diesem einleitenden Kapitel die Adressen für die schnelle und einfache Kontaktaufnahme genannt werden, finden Sie im Kapitel Beratung und betriebliche Weiterbildung detaillierte Informationen zu den hier genannten Institutionen sowie zu weiteren beratenden Einrichtungen. Das Spektrum der angebotenen Förderprogramme ist den inhaltlichen Schwerpunkten entsprechend nach Kapiteln geordnet. Die wichtigsten Kriterien aller Angebote und ob sie für Ihr Unternehmen und Ihr Vorhaben zutreffen könnten, erfahren Sie aus den Überblickstabellen auf den Seiten Die Redaktion der Förderfibel ist bestrebt, die Informationen allgemein verständlich darzustellen. Daher nennt sie die mit den Angeboten verbundenen Leistungen in verkürzter Form. Ob ein Programm das Richtige für Sie und Ihr Vorhaben ist, welche Kombinationen und Alternativen Ihnen offenstehen und ob Sie besondere Varianten in Anspruch nehmen können, erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch. Dies ist nahezu unersetzbar! Die Förderfibel nennt Ihnen zu jedem Programm die entsprechenden Anlaufstellen. Hier ist man Ihnen gern behilflich. Im Anhang finden Sie weitere Informationen und Erläuterungen: im Glossar werden wichtige Fachbegriffe erklärt (siehe S. 134 f.), im umfangreichen Adressteil stehen zahlreiche Anlaufstellen (siehe S. 136 ff.) für Ihre Anliegen, und im Register sind Schlagworte sowie Programmtitel alphabetisch aufgelistet (siehe S. 144 f.). Bitte beachten Sie stets: Ihr Antrag muss vor Beginn Ihres Vorhabens gestellt sein. Erfolgreich wird Ihre Antragstellung durch möglichst frühzeitige Planung und Annahme der Beratungsangebote. Denn in den meisten Fällen müssen Sie Ihren Antrag auf Förderung vor Beginn Ihres Vorhabens eingereicht haben. Eine rückwirkende Mittelvergabe ist nicht möglich. Zudem sind die Fördermittel in den Einzelprogrammen begrenzt und können schon vor Ablauf eines Programmjahres ausgeschöpft sein. EU-Förderung in Berlin Zahlreiche Wirtschaftsfördermaßnahmen im Land Berlin sind durch die Europäische Union kofinanziert. Um Ihnen die Orientierung zu erleichtern, sind diese Programme im Inhaltsverzeichnis und in den Übersichtstabellen mit einem und auf den Programmseiten durch die EU-Fahne allein gekennzeichnet oder ergänzt um das Logo des Europäischen Strukturfonds (EFRE bzw. ESF), der die Mittel für die Maßnahme bereitstellt. Ausführliche Informationen zur Strukturfondsförderung der Europäischen Union finden Sie auf den Seiten 130 ff. Geht es um Fragen speziell zu den von der EU-Kommission direkt verwalteten Programmen, wenden Sie sich bitte an das Enterprise Europe Network in der Berlin Partner GmbH (Adresse s. S. 142). Dort erhalten Sie auch Auskünfte zur EU-Unterstützung für innovative Vorhaben und Technologietransfer. Bei den von der EU-Kommission direkt verwalteten Programmen handelt es sich um die Rahmenprogramme für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation bzw. für Forschung und Entwicklung sowie Förderprogramme der EU für die Nachbarschaftspolitik und die Beitrittskandidaten. Förderprogramme des Bundes Die Förderfibel 2011/2012 gibt einen Überblick über die Förderprogramme und Finanzhilfen, die für Unternehmen aller Branchen, die in Berlin ansässig sind, relevant sein können. Darüber hinaus werden überwiegend vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie der Europäischen Union zahlreiche Förderprogramme gezielt für Entwicklungen in z. B. außenwirtschaftsoder technologieorientierten Branchen angeboten. Diese Programme würden den Rahmen der Förderfibel sprengen. Einen Überblick sowie detaillierte Informationen über die Finanzhilfen des Bundes, der Länder und der Europäischen Union finden Sie im Internetangebot des BMWi unter Trotz jährlicher und sorgfältiger Überarbeitung der Förderfibel können inhaltliche Änderungen der Förderrichtlinien und -angebote innerhalb des Gültigkeitszeitraumes nicht ausgeschlossen werden. Bitte beachten Sie, dass kein Anspruch auf Vollständigkeit oder Rechtsverbindlichkeit der hier veröffentlichten Informationen besteht. Die aktuell gültigen Richtlinien, Antragsformulare zum Herunterladen sowie ergänzende Hinweise finden Sie auf den entsprechenden Internetseiten. Bezugsadresse Die Förderfibel kann kostenlos bezogen werden über die Investitionsbank Berlin Bundesallee 210, Berlin Telefon: 030 / , Telefax: Internet: Darüber hinaus kann die Förderfibel 2011/2012 im Internet unter im PDF-Format heruntergeladen werden.

11 Einleitung Allgemeine Nutzertipps / Erste Anlaufstellen 11 Erste Anlaufstellen Allgemeine Beratung Für Ihre Vorhaben im Land Berlin, ob für Gründung, Wachstum, Konsolidierung, Innovation oder Sanierung, stehen Ihnen die im Folgenden aufgeführten Einrichtungen als Berater und Begleiter gern zur Verfügung. Detaillierte Informationen zu den Beratungsleistungen der hier genannten Einrichtungen sowie zu weiteren Institutionen finden Sie auf S. 108 ff. Investitionsbank Berlin Kundenberatung Wirtschaftsförderung Bundesallee 210, Berlin Hotline: 030 / , Telefax: Internet: Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen Martin-Luther-Straße 105, Berlin Telefon: 030 / Internet: Industrie- und Handelskammer zu Berlin Service Center Ludwig Erhard Haus Fasanenstraße 85, Berlin Telefon: 030 / , Telefax: Internet: Handwerkskammer Berlin Blücherstraße 68, Berlin Telefon: 030 / , Telefax: Internet: Berlin Partner GmbH Unternehmensservice Berlin Ludwig Erhard Haus Fasanenstraße 85, Berlin Telefon: 030 / / Fax: Internet: KfW Bankengruppe Palmengartenstraße 5 9, Frankfurt Internet: Existenzgründungen In der Förderfibel finden Sie ausführliche Informationen für Ihre Existenzgründung. Eine weitere wichtige Informationsquelle ist das Internetportal des Berliner Gründungsnetzwerks. Internet: Bürgschaften Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH unterstützt mit der Gewährung von Bürgschaften rentable und zukunftsträchtige Vorhaben, bei denen bankübliche Sicherheiten nicht in ausreichendem Umfang vorhanden sind. Detaillierte Informationen finden Sie auf S BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Schillstraße 9, Berlin Telefon: 030 / , Telefax: Internet: Investorenansiedlung und Außenwirtschaft Die Berlin Partner GmbH ist die zentrale Anlaufstelle in Berlin, die im Auftrag des Landes Berlin Investoren bei der Ansiedlung unterstützt, Berliner Unternehmen der Zukunftsbranchen in allen Fragen der Außenwirtschaft begleitet und den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Berlin profiliert und vermarktet. Detaillierte Informationen finden Sie auf S Berlin Partner GmbH Ludwig Erhard Haus Fasanenstraße 85, Berlin Telefon: 030 / , Telefax: Internet: Technologieorientierte Unternehmen Für technologieorientierte Unternehmen und Gründungsvorhaben stehen Ihnen die im Folgenden genannten Einrichtungen zur Verfügung. Detaillierte Informationen finden Sie auf S. 116 f. TSB Innovationsagentur Berlin GmbH Ludwig Erhard Haus Fasanenstraße 85, Berlin Telefon: 030 / , Telefax: Internet: TCC Technologie-Coaching-Center GmbH Bundesallee 210, Berlin Telefon: 030 / , Telefax: Internet: Gründerinnen und Unternehmerinnen Bei Fragen zu frauenspezifischen Förder- und Beratungsangeboten in Berlin steht Ihnen die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen gern zur Verfügung. Detaillierte Informationen sowie weitere Anlaufstellen finden Sie auf S Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen Martin-Luther-Straße 105, Berlin Geschäftsstelle Expertinnen-Beratungsnetz Berlin Telefon: 030 / , Telefax: Internet:

12 12 Übersichtstabellen Einen Überblick über die Förder-, Finanzierungs- und Beratungsangebote, die in den folgenden Kapiteln der Förderfibel vorgestellt werden, erhalten Sie in den folgenden Tabellen: Existenzgründungen Investitionen und Betriebsmittel Technologie, Forschung und Entwicklung Arbeitsmarktpolitische Förderung Beratung und betriebliche Weiterbildung Prüfen Sie zunächst, zu welcher gruppe Sie gehören. Gründen Sie gerade eine Existenz? Die für Sie infrage kommenden Angebote sind im Inhaltsverzeichnis und auf den Programmseiten mit einem gekennzeichnet, das auch in den Übersichtstabellen in der fünften Spalte (v. l.) verwendet wird. Zur ersten Orientierung finden Sie diese Programme in der Tabelle Existenzgründungen zusammengefasst. Beachten Sie bitte, dass manche Programme ausschließlich vor der Gründung genutzt werden dürfen, während andere auch von kleinen, jungen Unternehmen in der Gründungsphase der ersten zwei bis drei Jahre beantragt werden können. Da es zudem eine Reihe von Programmen für bestehende Unternehmen gibt, die auch für Existenzgründungen infrage kommen, finden Sie das auch in den anderen Tabellen. Suchen Sie Förderangebote für Ihr bestehendes Unternehmen? Die für Sie infrage kommenden Angebote erkennen Sie an den roten Punkten in der sechsten Spalte. Programme, die nur von sog. kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) nach EU-Definition (siehe S. 135) beantragt werden können, sind in der siebten Spalte gekennzeichnet. Die Angebote mit einem roten Punkt in der vierten Spalte unterliegen keiner Einschränkung. Die Tabellen stellen die wesentlichen Eckpunkte der Programme dar. Die Seitenzahl in der ersten Spalte (v. l.) führt Sie zu den ausführlichen Informationen auf der Programmseite. Prüfen Sie bitte stets die detaillierten Informationen auf den Programmseiten, um zu erfahren, ob ein Angebot zu Ihrer unternehmerischen Situation passt. Für das Kapitel Förderprogramme: Gewerbegrundstücke und -räume, Gründer- und Innovationszentren gibt es keine Übersichtstabelle. Sie finden die Programme auf den Seiten 119 bis 128. Auf Seite 124 sind die Gründerinnenzentren genannt. bei den Förderprogrammen werden Ansprechpartnerinnen und -partner, Kontaktdaten und Internetadressen für weiterführende Recherchen angegeben. Existenzgründungen Seite Programm EU für viel Bed. Finanziert / Kofinanziert Alle ohne Einschränkung Gründerinnen / Gründer Bestehende Unternehmen Nur KMU Investitionen Betriebsmittel Lohnkosten Darlehen Zuschuss Beteiligung Bürgschaft Kombinierbar De-minimis 18 BBB-Start! Coachingprogramm Kostenlos für Bürgschaftskunden der BBB Bürg- für Existenzgründer schaftsbank zu Berlin-Brandenburg GmbH innerhalb der ersten zwölf Monate nach Gründung 19 Berlin Start EUR bis 100 TEUR 20 Businessplan-Wettbewerb Kostenlose Teilnahme, Prämierung Berlin-Brandenburg ausgewählter Businesspläne 21 Coaching in der Vorgründungs- Bis zu 40 Std. vor Gründung; anschl. bis zu 24 Std. phase (START: Chance) in der Startphase nach Gründung; Eigenanteil 5 % 22 Gründungszuschuss Mind. in Höhe des zuletzt bezogenen ALG I 23 KfW-StartGeld Gesamtfremdfinanzierungsbedarf max. 50 TEUR 24 Lohnkostenzuschüsse gefördert werden max. zwei Arbeitsplätze; für Einstellungen Zuschuss max EUR zu den Bruttolohnkosten je Arbeitgeber/-in für 1 Jahr 25 Meistergründungsprämie Zuschuss Basisförderung: EUR A arbeitsplatzförderung: EUR 26 Unternehmerkapital: Max. 500 TEUR je Antragsteller ERP-Kapital für Gründung Wichtige Fachbegriffe werden im Glossar erläutert (siehe Seiten 134/135).

13 Einleitung Die Förderprogramme im tabellarischen Überblick 13 Investitionen und Betriebsmittel Seite Programm EU für viel Bed. 28 Berlin Kapital 500 TEUR bis 2,5 Mio. EUR 29 Berlin Kredit Bis zu 10 Mio. EUR 30 Beteiligungen der MBG I. d. R. bis zu 1 Mio. EUR 31 Bürgschaft ohne Bank (BoB) Max. 80 % 32 Bürgschaften für Investitions- Max. 80 % und Betriebsmittelkredite 33 ERP-Beteiligungsprogramm Max. 1 Mio. EUR, in Ausnahmen bis zu 2,5 Mio. EUR 34 ERP-Regionalförderprogramm Max. 3 Mio. EUR 35 ERP-Umwelt- und Energie- Vorhabensabhängig effizienzprogramm Finanziert / Kofinanziert Alle ohne Einschränkung Gründerinnen / Gründer Bestehende Unternehmen Nur KMU ERP-Umwelt: i. d. R. bis 2 Mio. EUR Energieeffizienz in KMU: bis max. 10 Mio. EUR 36 Filmproduktion: Filmförderung Vorhabensabhängig und Standortmarketing 37 Filmproduktion: Projektabhängig, Mindestbetrag i. d. R. Zwischenfinanzierung 100 TEUR (Avale und Darlehen) 38 Garantien für Höchstbetrag Garantie 1 Mio. EUR Arbeitnehmerbeteiligungen 39 GRW Gemeinschaftsaufgabe C-Fördergebiete: 35 % kleine, 25 % mittlere und 15 % sonst. Untern./D-Fördergebiete: 20 % kleine, 10 % mittlere, 7,5 % sonstige Unternehmen (max. 200 TEUR in 3 Jahren) 40 Handwerker-Sofortkredit Max. 100 TEUR, Bürgschaft max. 80 % 41 IBB-Wachstumsprogramm Mind. 500 TEUR, max. 15 Mio. EUR 42 Investitionszulagen 7,5 % bis 15 % 44 KapitalPLUS Max. 1 Mio. EUR 45 KfW/ERP-Exportfinanz.programm gestaffelt nach Auftragswert 46 KfW-Genussrechtsprogramm Max. 5 Mio. EUR pro Unternehmen 47 KfW-Programm Max. 10 Mio. EUR pro Vorhaben Erneuerbare Energien 48 KfW-Risikokapitalprogramm I. d. R. max. 5 Mio. EUR pro Beteiligungsnehmer 49 KfW-Unternehmerkredit Max. 10 Mio. EUR 50 KMU-Fonds Gesamtvolumen des Fonds 50 Mio. EUR; Höchstbetrag ohne Hausbank: 250 TEUR; im Ausnahmefall auch für Nicht-KMU 51 KMU-Fonds Mikrokredite b. 25 TEUR Gesamtvolumen des Fonds 50 Mio. EUR 52 Konsolidierungsfonds I. d. R. bis max TEUR 53 Liquiditätsfonds I. d. R. bis max. 1 Mio. EUR Investitionen Betriebsmittel Lohnkosten 54 Netzwerkbildung MOE % der förderfähigen Ausgaben 55 Neue Märkte erschließen Einzelprojekte: max. 50 %, Höchstbetrag 70 TEUR; Gemeinschaftsprojekte: bis zu 100 %, höchstbetrag 150 TEUR 57 Sofortkredit für Kaufleute Max. 100 TEUR, Bürgschaft max. 80 % Darlehen Zuschuss Beteiligung Bürgschaft Kombinierbar De-minimis

14 14 Investitionen und Betriebsmittel Fortsetzung Seite Programm EU für viel Bed. Technologie, Forschung und Entwicklung Seite Programm EU für viel Bed. Finanziert / Kofinanziert Alle ohne Einschränkung Gründerinnen / Gründer Bestehende Unternehmen Nur KMU Investitionen Betriebsmittel Lohnkosten Darlehen Zuschuss Beteiligung Bürgschaft Kombinierbar De-minimis Finanziert / Kofinanziert Alle ohne Einschränkung Gründerinnen / Gründer Bestehende Unternehmen Nur KMU Investitionen Betriebsmittel Lohnkosten Darlehen Zuschuss Beteiligung Bürgschaft Kombinierbar De-minimis 58 Unternehmerkapital: Kapital Max. 4 Mio. EUR, davon max. 50 % für Arbeit und Investitionen Nachrang-/50 % Fremdkapital 59 VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin Bis zu 3 Mio. EUR als offene Minderheitsbeteiligung am Stamm-/Grundkapital 60 Zusammenarbeit mit 30 bis 80 % der förderfähigen Kosten EU-Nachbarstaaten Forschungsrahmen- Vorhabensabhängig: 50 bis 100 % der programm der EU förderfähigen Kosten 63 Berlin Kredit Innovativ Darlehen zwischen 100 TEUR bis zu 500 TEUR 64 Eco-Innovation Bis zu 50 % der förderfähigen Projektkosten 65 ERP-Innovationsprogramm Max. 5 Mio. EUR pro Vorhaben 66 ERP-Startfonds Max. 3 Mio. EUR, max. 1,5 Mio. EUR in der 1. Finanzierungsrunde 67 High-Tech Gründerfonds Bis zu 500 TEUR 68 INNO-KOM-Ost für gemeinnützige externe Industrieforschungseinrichtungen 69 Intelligent Energy Europe II (IEE-II) Bis zu 75 % der förderfähigen Projektkosten 70 Pro FIT Zuschüsse max. 400 TEUR (f. Komplexe Verbünde ohne Obergrenze); Darlehen max. 3 Mio. EUR 72 Programm Innovationsassistent/-in Personalkostenzuschuss bis zu 18,45 TEUR für 12 Monate; bis 2 Stellen können gleichzeitig gefördert werden 73 SIGNO KMU-Patentaktion Max EUR 74 Transfer BONUS Einstiegsvariante max EUR; S standardvariante max. 15 TEUr 75 Unterstützungsprogramm für Bis zu 50 % der förderfähigen Projektkosten die IKT-Politik der EU 76 VC Fonds Technologie Berlin Bis zu 3 Mio. EUR als offene Minderheitsbeteiligung am Stamm-/Grundkapital 77 Wissens- und Technologie- Kostenlose Serviceleistungen transfer (WTT) 78 Zentrales Innovationsprogramm antragsteller- und projektformabhängig; Mittelstand (ZIM) max. 50% der förderfähigen Kosten eines Unternehmens, die auf 350 TEUR begrenzt sind

15 Einleitung Die Förderprogramme im tabellarischen Überblick 15 Arbeitsmarktpolitische Förderung Seite Programm EU für viel Bed. Finanziert / Kofinanziert Alle ohne Einschränkung Gründerinnen / Gründer Bestehende Unternehmen Nur KMU Investitionen Betriebsmittel Lohnkosten Darlehen Zuschuss Beteiligung Bürgschaft Kombinierbar De-minimis 82 AFBG/Meister-BAföG Maßnahmekosten bis max. 10,226 EUR (davon 30,5 % als Zuschuss), Unterhaltsbeitrag (Zuschuss und Darlehen) einkommens- und vermögensabhängig; verschiedene Möglichkeiten von Darlehenserlassen 84 Arbeits- und Ausbildungs- Max. 25 TEUR als Zuschuss, max. 10 TEUR als plätze für Schwerbehinderte Darlehen 85 Ausbildungszuschuss Verbundausbildung max EUR, benachteiligte Jugendliche max. 10 TEUR; frauen max EUR; Auszubildende aus Insolvenz/Betriebsstilllegung max EUR; alleinerziehende max EUR 86 Berufliche Weiterbildung Bis zu 100 % inkl. pauschaliertem Anteil am Ungelernter gesamt-sv-beitrag 87 Eingliederungsgutschein Mindestens 30 % des berücksichtigungsfähigen für Ältere (EGG) Entgelts für 12 Monate 88 Eingliederungszuschuss Einzelfallabhängig, max. bis zu 50 % des nach 217 ff. SGB III arbeitsentgelts 89 Einstiegsqualifizierung Bis zu 216 EUR nach 235 b SGB III 90 Lehrgangskosten der Bis zu 100 % der Personal- und Sachkosten beruflichen Weiterbildung inkl. Kosten für Wirtschaftsprüfer 91 Stelle statt Stütze Coaching Einzelfallabhängig; max. 50 % des A arbeitgeberbruttoentgeltes 92 WeGebAU Zuschuss für Weiterbildungskosten und anteilig zum Arbeitsentgelt 93 gruppenförderung für KMU Max EUR pro Person für ein Jahr

16 16 Beratung und betriebliche Weiterbildung Seite Programm EU für viel Bed. Finanziert / Kofinanziert Alle ohne Einschränkung Gründerinnen / Gründer Bestehende Unternehmen Nur KMU Investitionen Betriebsmittel Lohnkosten Darlehen Zuschuss Beteiligung Bürgschaft Kombinierbar De-minimis 96 Beratungsförderung Je Einzelmaßnahme max EUR netto; im Geltungszeitraum insgesamt max EUR netto 97 BMWi-Innovationsgutscheine Max. 20 TEUR p. a. pro KU, max. 5 BMWi- Innovationsgutscheine im Kalenderjahr je KU 98 Elektronischer Geschäftsverkehr/ Kostenlose Einstiegs- und Projektberatung, ebusiness Informationsmaterialien und -veranstaltungen, Website-Checks 99 Energieeffizienzberatung Initialberatung: max. 640 EUR; Detailberatung: max EUR 100 Gründercoaching Deutschland 50 % des förderfähigen Tagessatzes von max. 800 EUR in den alten Bundesländern; bis zu 90 % bei Gründungen aus der Arbeitslosigkeit 101 GRW/Schulungsleistungen für KMU Vorhabensabhängig 102 Kreativ Coaching Center (KCC) Bedarfsabhängig 103 Potenzialberatung Max. 10 TEUR 104 Schulungsförderung für Max EUR rkshops und Veranstaltungen 106 SIGNO Erfinderfachauskunft Kostenlose, bis zu vierstündige Erstauskunft 107 Technologie Coaching Center (TCC) Bedarfsabhängig

17 Förderprogramme Existe nzgrü n du nge n 17 Die Förderprogramme Existenzgründungen Seiten 17 bis 26 Investitionen und Betriebsmittel Seiten 27 bis 60 Technologie, Forschung und Entwicklung Seiten 61 bis 80 Arbeitsmarktpolitische Förderung Seiten 81 bis 94 Beratung und betriebliche Weiterbildung Seiten 95 bis 118? Gewerbegrundstücke und -räume, Gründer- und Innovationszentren Seiten 119 bis 128 Wichtige Fachbegriffe werden im Glossar erläutert (siehe Seiten 134/135).

18 18 BBB-Start! Coachingprogramm für Existenzgründer Früherkennung von Risiken und Problemen mit dem, diese rechtzeitig durch schnelle und kompetente Hilfe zu beheben BBB-Start! steht allen Kunden der BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH für die ersten zwölf Monate nach Bürgschaftsübernahme kostenlos zur Verfügung. Jeder Existenzgründer erhält zusätzlich zur Bürgschaft praxisorientierte Checks für das erste Geschäftsjahr. Innerhalb bestimmter Zeiträume nimmt er eine komplette Selbsteinschätzung vor: nach sechs Monaten: Quick-Check nach zwölf Monaten: Unternehmens-Check Geben die Checks Hinweise auf erste Probleme oder Planabweichungen, kann der Existenzgründer in Kooperation mit der Handwerkskammer Berlin und der Industrie- und Handelskammer zu Berlin seine Maßnahmen auf Tauglichkeit überprüfen und gegebenenfalls optimieren. Beantragung in Verbindung mit einer Bürgschaft der BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Schillstraße 9, Berlin Herr Dirk Borgmann Telefon: 030 / Telefax: 030 / Internet: Weitere auch für Gründerinnen und Gründer geeignete Förderangebote sind in den folgenden Kapiteln mit einem gekennzeichnet.

19 Förderprogramme Existe nzgrü n du nge n 19 Berlin Start Gründerinnen und Gründer sowie junge Unternehmen mit einem Finanzierungsbedarf bis 100 TEUR werden beim Aufbau ihrer Geschäftstätigkeit unterstützt. Existenzgründerinnen und -gründer im Bereich der gewerblichen Wirtschaft (produzierendes Gewerbe, Handwerk, Handel und sonstiges Dienstleistungsgewerbe) und der freien Berufe, die über die erforderliche fachliche und kaufmännische Qualifikation für die unternehmerische Tätigkeit verfügen; Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft sowie Freiberuflerinnen und Freiberufler, deren Gründungszeitpunkt höchstens drei Jahre vor Antragstellung liegt. Es muss sich um kleine und mittlere Unternehmen (KMU) nach der Definition der EU-Kommission handeln. Der Investitionsort muss in Berlin sein. Es werden zinsgünstige Darlehen in Verbindung mit einer bis zu 80-prozentigen Bürgschaft der BBB Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg GmbH (BBB) bei Gründung eines neuen Unternehmens, Übernahme eines bestehenden Unternehmens, Vorhaben bis zu drei Jahren nach der Gründung (Existenzfestigung) im Hausbankverfahren vergeben. Finanziert werden Investitionskosten, Kosten für Erstausstattung eines Warenlagers, Übernahmepreis, Betriebsmittelbedarf. Der Finanzierungsanteil beträgt maximal 100 %. Der Darlehensmindestbetrag beträgt EUR, der Darlehenshöchstbetrag 100 TEUR. Die Laufzeit beträgt zwischen sechs und zehn Jahren mit bis zu zwei tilgungsfreien Anlaufjahren, Festzins für die gesamte Laufzeit. Nach Ablauf der Freijahre erfolgt die Tilgung in gleich hohen vierteljährlichen Raten. Ausgezahlt werden 100 %. Nominal- und Effektivzins werden von der IBB vorgegeben und in der Konditionenübersicht der IBB unter berlinstart ausgewiesen. Bei Antragstellung wird eine Bearbeitungsgebühr für die Bürgschaft von z. Zt. 1,5 % des beantragten Kreditbetrages mind. 250 EUR erhoben, die laufende Bürgschaftsprovision beträgt z. Zt. 1,0 % p. a. des Kreditbetrages. Die Kosten für die Bürgschaft sind an die BBB zu entrichten. Die Bereitstellungsprovision beträgt 0,25 % pro Monat auf den zugesagten, noch nicht ausgezahlten Kreditbetrag, beginnend zwei Bankarbeitstage und einen Monat nach Zusagedatum. Neben der Bürgschaft der BBB wird eine bankübliche Besicherung erwartet, soweit möglich. Außerplanmäßige Tilgung ist nur gegen Vorfälligkeitsentschädigung möglich. Antragstellung auch für die Bürgschaft der BBB über die Hausbank. Die Unterlagen zum Download finden Sie auf den Internetseiten der IBB unter Das Programm unterliegt den Bestimmungen der De-minimis- Regelung (siehe Seite 134). Die Antragstellung erfolgt über Ihre Hausbank. Beratung auch möglich bei: Investitionsbank Berlin Kundenberatung Wirtschaftsförderung Bundesallee 210, Berlin Telefon: 030 / Telefax: 030 / Internet: Weitere auch für Gründerinnen und Gründer geeignete Förderangebote sind in den folgenden Kapiteln mit einem gekennzeichnet.

20 20 Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg Der Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) verfolgt das, Unternehmensgründungen in Berlin und Brandenburg zu initiieren. Das kostenlose und praxisorientierte Unterstützungsprogramm soll den Teilnehmerinnen und Teilnehmern helfen, aus ihrer Geschäftsidee kontinuierlich ein tragfähiges Geschäftskonzept zu entwickeln und gleichzeitig Netzwerke zu schaffen. Die besten Businesspläne werden prämiert. Der BPW wendet sich an jeden, der eine gute Idee hat und deren Umsetzung in Berlin oder Brandenburg plant. Dabei spielt es keine Rolle, in welcher Branche die Geschäftsidee angesiedelt ist. Egal ob eine technologieorientierte [BPWtechnology] oder eine nicht technologieorientierte Produktoder Dienstleistungsidee [BPWservice] für jede Branche haben wir Experten. Teilnahmeberechtigt sind auch Konzepte zur Unternehmensnachfolge. Ausführliche Teilnahmebedingungen und die Anforderungen an die teilnehmenden Wettbewerbsbeiträge sind im Handbuch zum BPW oder im Internet zu finden. Seminare: In Seminaren haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, kaufmännisches Grundwissen zu allen gründungsrelevanten Themen aufzubauen und zu vertiefen. Coaching: Erfahrene Expertinnen und Experten stehen zur Verfügung, um bei fachspezifischen Fragen professionelle Hilfestellung zu leisten. Feedback: Kapitalgeber, Unternehmer und Berater überprüfen vertraulich die eingereichten Businesspläne und geben individuelles Feedback zur Optimierung des Geschäftskonzeptes. Kontakte: Das Netzwerk des BPW bietet die Möglichkeit, Kontakte zu potenziellen Investoren, Gründungspartnerinnen und -partnern oder auch Kundinnen und Kunden zu knüpfen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen Gleichgesinnte kennen und haben die Chance, ihr Gründungsteam zu komplettieren. Preisgeld: Im Rahmen des dreistufigen Wettbewerbs werden 27 Businesspläne mit insgesamt 65 TEUR prämiert. Die Teilnahme am Wettbewerb einschließlich aller angebotenen Leistungen ist kostenlos. Der Wettbewerb läuft in drei Stufen ab. Von Stufe zu Stufe steigen die Anforderungen an den Inhalt und den Umfang des Businessplans, bis die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Ende der dritten Stufe ein vollständiges Konzept entwickelt haben. In der ersten Stufe stehen einerseits die Beschreibung der Produkt- bzw. Dienstleistungsidee, unter besonderer Berücksichtigung des spezifischen Kundennutzens, und andererseits die Vorstellung des Gründers, der Gründerin bzw. des Gründungsteams im Vordergrund. Die zweite Stufe setzt sich ergänzend dazu aus einer qualifizierten Marktanalyse sowie sich daraus ergebender konkreter Marketingmaßnahmen zusammen. Im Mittelpunkt der dritten und letzten Stufe steht die Finanzplanung, abgerundet durch Ausarbeitungen zu den Themenbereichen Unternehmen und Unternehmensorganisation. Wann Der Einstieg in den Wettbewerb ist zu jeder Stufe möglich. Start: im November eines Jahres Ende: im Juni des folgenden Jahres Das Handbuch zum Wettbewerb und die aktuellen Veranstaltungsdaten finden Sie unter Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg Wettbewerbsbüro in der Investitionsbank Berlin Bundesallee 210 (Eingang Regensburger Straße), Berlin Hotline: 030 / Telefax: 030 / Internet: Weitere auch für Gründerinnen und Gründer geeignete Förderangebote sind in den folgenden Kapiteln mit einem gekennzeichnet.

Förderfibel 2011/2012

Förderfibel 2011/2012 Förderfibel 2011/2012 Der Ratgeber für Unternehmen und Existenzgründungen www.ibb.de Förderfibel 2011/2012 Der Ratgeber für Unternehmen und Existenzgründungen 4 Geleitwort Die Berliner Wirtschaft befindet

Mehr

erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten

erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten Für Eure Vorhaben im Land Berlin, ob für Gründung, Wachstum, Konsolidierung, Innovation oder Sanierung, stehen Euch die im Folgenden

Mehr

Förderfibel 2012/2013

Förderfibel 2012/2013 Förderfibel 2012/2013 Der Ratgeber für Unternehmen und Existenzgründungen www.ibb.de Förderfibel 2012/2013 Der Ratgeber für Unternehmen und Existenzgründungen 4 Geleitwort Berlin hat sich verändert. Nach

Mehr

Förderfibel 2013/2014

Förderfibel 2013/2014 Förderfibel 2013/2014 Der Ratgeber für Unternehmen und Existenzgründungen www.ibb.de Förderfibel 2013/2014 Der Ratgeber für Unternehmen und Existenzgründungen 4 Geleitwort Berlin ist nicht das Silicon

Mehr

Förderfibel 2014/2015

Förderfibel 2014/2015 Förderfibel 2014/2015 Der Ratgeber für Unternehmen und Existenzgründungen www.ibb.de Förderfibel 2014/2015 Der Ratgeber für Unternehmen und Existenzgründungen 4 Geleitwort Die Berliner Gründerszene boomt

Mehr

Förderfibel 2015/2016

Förderfibel 2015/2016 Förderfibel 2015/2016 Der Ratgeber für Unternehmen und Existenzgründungen www.ibb.de Förderfibel 2015/2016 Der Ratgeber für Unternehmen und Existenzgründungen 4 Geleitwort Die Berliner Wirtschaft ist auf

Mehr

Förderfibel 2014/2015

Förderfibel 2014/2015 Förderfibel 2014/2015 Der Ratgeber für Unternehmen und Existenzgründungen www.ibb.de Förderfibel 2014/2015 Der Ratgeber für Unternehmen und Existenzgründungen 4 Geleitwort Die Berliner Gründerszene boomt

Mehr

Pro Building Workshop 28.09.2010 Förderung mittelständischer Unternehmen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Instrumente der Förderung Finanzielle Hilfen Information

Mehr

Investitionsbank Berlin Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer

Investitionsbank Berlin Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer Investitionsbank Berlin Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer Finanzforum Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg 31. März 2010 Marcel Gallé Betreuung Gewerbekunden Agenda 1. Produktfamilien

Mehr

Investitionsbank Berlin - Investitionsbank Berlin. Investitionsbank Berlin. Finanzierungen für die Startphase!

Investitionsbank Berlin - Investitionsbank Berlin. Investitionsbank Berlin. Finanzierungen für die Startphase! Investitionsbank Berlin - Investitionsbank Berlin Investitionsbank Berlin Finanzierungen für die Startphase! Ronald Freier Kundenberatung Wirtschaftsförderung 01. April 2014 Agenda 1. Investitionsbank

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-GRÜNDERKREDIT Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Heinz-Joachim Mogge Investitionsbank Berlin

Mehr

Starthilfe durch staatliche Förderkredite und private Beteiligungen

Starthilfe durch staatliche Förderkredite und private Beteiligungen Starthilfe durch staatliche Förderkredite und private Beteiligungen Bank Produkt Inhalt Besonderheiten IBB-Investitionsbank Berlin detaillierte Informationen z.b. über Konditionen auf www.ibb.de oder unter

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-STARTGELD Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Jochen Oberlack 1 Öffentliche Finanzierungshilfen Tipps für das Kreditgespräch 2 Der Weg zur optimalen Finanzierung DAS BANKGESPRÄCH Auswahl

Mehr

Förderfibel 2010/2011

Förderfibel 2010/2011 Förderfibel 2010/2011 Der Ratgeber für Unternehmen und Existenzgründungen www.ibb.de Förderfibel 2010/2011 Der Ratgeber für Unternehmen und Existenzgründungen 4 Geleitwort Berlins wichtigste Ressource

Mehr

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen?

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 066 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit? Mit dem ERP-Gründerkredit,

Mehr

Finanzierungsangebote der Investitionsbank Berlin

Finanzierungsangebote der Investitionsbank Berlin Finanzierungsangebote der Investitionsbank Berlin 20. Mai 2010 Ronald Freier 27.05.2010 Finanzierungsbausteine IBB 1 Vorstellung IBB Die Investitionsbank Berlin (IBB) In der jetzigen Form 1992 gegründet

Mehr

Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Berlin

Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Berlin Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Berlin 06. Juni 2012 Leslie Jakstat Endspurt 06. Juni 2012 Die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der IBB 2 Förderkredite - Überblick

Mehr

Investitionsbank Berlin - Finanzierungsmöglichkeiten - Förderunterstützungen. 02. Juni 2015 Christian Krüger

Investitionsbank Berlin - Finanzierungsmöglichkeiten - Förderunterstützungen. 02. Juni 2015 Christian Krüger Investitionsbank Berlin - Finanzierungsmöglichkeiten - Förderunterstützungen 02. Juni 2015 Christian Krüger Investitionsbank Berlin Förderbank des Landes Berlin Wirtschafts- und Immobilienförderung Darlehensbasierte,

Mehr

Finanzierungen für Existenzgründer

Finanzierungen für Existenzgründer Finanzierungen für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer in Schleswig-Holstein November 2009 Seite 2 Ansprechpartner für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer

Mehr

F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r )

F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r ) F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r ) F r a n k S c h a a f 2 6. 1 0. 2 0 1 3 www.isb.rlp.de Besonderheiten einer Unternehmensnachfolge

Mehr

Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer

Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer Wesentliche Merkmale i.d.r. günstiger Zinssatz, risikogerechtes Zinssystem (der Zinssatz ist abhängig von Bonität und den Sicherheiten des

Mehr

2010/2011. Die stehen hinter meiner Geschäftsidee. Förderfibel. Der Ratgeber für Unternehmen und Existenzgründungen

2010/2011. Die stehen hinter meiner Geschäftsidee. Förderfibel. Der Ratgeber für Unternehmen und Existenzgründungen Förderfibel 2010/2011 Der Ratgeber für Unternehmen und Existenzgründungen Die stehen hinter meiner Geschäftsidee. Dinge vorantreiben will, braucht Initiative und Unterstützung. Deshalb machen wir uns stark

Mehr

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung Unternehmensnachfolge Förderprogramme zur Finanzierung 2 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten Bis zum Jahr 2020 stehen in Sachsen mehr als 15.000 mittelständische Unternehmen mit insgesamt 200.000

Mehr

KMU < 500 Mitarbeiter. große. x nur im Verbund

KMU < 500 Mitarbeiter. große. x nur im Verbund Innovation, Technologie, Wissenschaft Übersicht zu Finanzierungsangeboten für Forschung und Entwicklung in innovativen Unternehmen * Anmerkung: Bitte beachten Sie über die nachstehend genannten Förderprogramme

Mehr

Sie wollen neue Finanzierungswege gehen?

Sie wollen neue Finanzierungswege gehen? Sie wollen neue Finanzierungswege gehen? Mit uns können Sie rechnen. UNTERNEHMERKAPITAL. DIE KAPITALSPRITZE, DIE IHRE FINANZIERUNGSSTRUKTUR STÄRKT. Mit der innovativen Produktfamilie Unternehmerkapital

Mehr

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau!

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Erfolgreich selbstständig mit einer wissensorientierten Dienstleistung Info-Nachmittag, 13. November 2008, Trier Wer soll das bezahlen? Tipps & Hilfen zur

Mehr

Merkblatt. Gründen. ERP-Gründerkredit - Universell. Programmnummer 068. Wer kann Anträge stellen?

Merkblatt. Gründen. ERP-Gründerkredit - Universell. Programmnummer 068. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 068 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch

Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Rechnen Sie mit uns. Die Fördermittel Experten. Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Themenschwerpunkte Tipps für das Kreditgespräch Öffentliche Finanzierungshilfen 2 Regeln

Mehr

Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe

Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe Stuttgart, 01.04.2011 NewCome Andreas Beitzen KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn 3.600 Mitarbeiter

Mehr

Fördermöglichkeiten über die ILB Cash & Coffee

Fördermöglichkeiten über die ILB Cash & Coffee Platz für Foto Fördermöglichkeiten über die ILB Cash & Coffee Dietmar Koske, PCT Potsdam, 25. April 2013 Förderangebot für Unternehmen Überblick ILB-Förderangebot Zuschüsse GRW - Zuschuss Gründung innovativ

Mehr

Aktuelle Entwicklungen in den Kredit- und Förderprogrammen der Investitionsbank Berlin

Aktuelle Entwicklungen in den Kredit- und Förderprogrammen der Investitionsbank Berlin Aktuelle Entwicklungen in den Kredit- und Förderprogrammen der Investitionsbank Berlin 30. März 2011 Stephan Hoffmann Agenda 1. Entwicklung der Berliner Wirtschaft 2. Entwicklung der Wirtschaftsförderung

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Norbert Kadau Bürgschaftsbank

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH BPW - Finanzforum Gründung finanzieren 30.März 2011, Mathias Wendt 1 Gemeinsam seit 50 Jahren: Spitzenleistungen Hand in

Mehr

5. Mittelstandstag Berlin Forum 3 Investitionsfinanzierung für den Mittelstand

5. Mittelstandstag Berlin Forum 3 Investitionsfinanzierung für den Mittelstand 5. Mittelstandstag Berlin Forum 3 Investitionsfinanzierung für den Mittelstand 17.Oktober 2011 Investitionsbank Berlin Heinz-Joachim Mogge Kundenberatung Wirtschaftsförderung IBB Produktfamilien in der

Mehr

Förderfibel 2009/2010

Förderfibel 2009/2010 Förderfibel 2009/2010 Der Ratgeber für Unternehmen und Existenzgründungen www.ibb.de Förderfibel 2009/2010 Der Ratgeber für Unternehmen und Existenzgründungen Geleitwort Unternehmerinnen und Unternehmer

Mehr

Sie gründenwir finanzieren: KfW!

Sie gründenwir finanzieren: KfW! Sie gründenwir finanzieren: KfW! Fürstenfeldbruck, 3. Juli 2010 Existenz 2010 Susanne Müller Unsere Leistung In der Förderlandschaft geben wir, die KfW, Ihnen klare Orientierung und sichere Finanzierung.

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung. Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014

NBank Engagement für Niedersachsen. Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung. Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014 NBank Engagement für Niedersachsen Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014 Niedersachsen-Gründerkredit Zinsgünstiges Darlehen für Gründer, Freiberufler

Mehr

MERKBLATT. Fördermittel. Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1. Gründungszuschuss

MERKBLATT. Fördermittel. Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1. Gründungszuschuss Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld 3. ERP-Gründerkredit Universell 4. KfW-Unternehmerkredit Fremdkapital

Mehr

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004 An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, 14. November 2003 Änderungen und Verbesserungen in der

Mehr

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge Unternehmerfrühstück 2014 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten 18. September 2014 Michael Stieb www.isb.rlp.de AGENDA 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz Kreditanstalt für

Mehr

Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit

Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit Unterstützungsmöglichkeiten in Niedersachsen Bernd Nothnick, Referatsleiter Arbeitsförderung, Unternehmensfinanzierung, Existenzgründungen Bausteine für

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Finanzforum 31.03.2010, Mathias Wendt 1 Gemeinsam seit 50 Jahren: Spitzenleistungen Hand in Hand. > Die BBB ist seit über

Mehr

Sie gründenwir finanzieren: KfW!

Sie gründenwir finanzieren: KfW! Sie gründenwir finanzieren: KfW! Wiesbaden,11.06.2010 Existenzgründung durch Unternehmensnachfolge Walter Schiller Unsere Leistung In der Förderlandschaft geben wir, die KfW, Ihnen klare Orientierung und

Mehr

Unternehmensnachfolge Finanzierung mit der KfW

Unternehmensnachfolge Finanzierung mit der KfW Unternehmensnachfolge Finanzierung mit der KfW Düsseldorf, 17.9.2013 Tag der türkischen Wirtschaft Eckard von Schwerin, Prokurist Vertrieb Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen

Mehr

Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW

Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW Gliederung Aktuelle Ausgangslage Grundsätze der öffentlichen Förderung

Mehr

Finanzierungsprogramme für Existenzgründer und junge Unternehmen

Finanzierungsprogramme für Existenzgründer und junge Unternehmen Frankfurter Gründerfonds Der Frankfurter Gründerfonds ist ein Projekt der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH. Mit Bürgschaften für ihr Bankdarlehen (max. 50.000 ) werden Gründer und junge Unternehmer

Mehr

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg Langfristige Investitionen, günstig finanzieren Kleine und mittelständische Unternehmen sowie größere Mittelständler stehen immer wieder vor neuen Herausforderungen,

Mehr

Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken?

Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken? ERP-KaPItal für GRündunG Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken? die Zukunftsförderer das starke argument für Ihr Vorhaben ein nachrangdarlehen Mit dem ERP-Kapital für Gründung bietet die KfW Ihnen

Mehr

- optimal finanzieren. Jochen Oberlack 12. November 2008

- optimal finanzieren. Jochen Oberlack 12. November 2008 Investitionsvorhaben - optimal finanzieren Jochen Oberlack 12. November 2008 1 Mezzanine-Produkte 3-Säulen-Modell: Unternehmerkapital (wird 2009 modifiziert) II. I. Unternehmerkapital Gründung Unternehmerkapital

Mehr

BBB: Bürgschaften für den Mittelstand in Berlin

BBB: Bürgschaften für den Mittelstand in Berlin BBB: Bürgschaften für den Mittelstand in Berlin BPW Finanzforum Sicherheiten für Ihren Kredit 13.03.2014, Mathias Wendt 1 Bürgschaften und Garantien bis: 1,25 Mio. EUR, keine Untergrenze für: kleine und

Mehr

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren?

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? SOZIAL INVESTIEREN Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? Die Zukunftsförderer Wer Gutes tut, hat Förderung verdient Sie haben ein Vorhaben, doch nicht genug Mittel für die Finanzierung.

Mehr

Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren?

Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren? KOMMUNAL INVESTIEREN Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren? Die Zukunftsförderer Investitionen in die Zukunft Die Verknappung von Haushaltsmitteln macht es immer schwieriger,

Mehr

Merkblatt Beraterförderung

Merkblatt Beraterförderung Merkblatt Beraterförderung Unsere Beratung kann gefördert werden. Wir verstehen uns als Unterstützer Ihres Unternehmenserfolges. Dazu zählt für uns nicht nur die fachliche und methodische Begleitung, sondern

Mehr

Öffentliche Fördermittel Existenzgründung

Öffentliche Fördermittel Existenzgründung Roland Betz Öffentliche Fördermittel Existenzgründung Ein ebook über öffentliche Fördermittel Copyright Verlagsgesellschaft Betz 1. Auflage 2015 Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses ebooks darf in

Mehr

MikroSTARTer Niedersachsen

MikroSTARTer Niedersachsen PRODUKTINFORMATION (STAND 20.08.2015) MikroSTARTer Niedersachsen EUROPÄISCHE UNION Mit dieser Förderung unterstützen das Land Niedersachsen und die NBank Gründungen und Unternehmensnachfolgen insbesondere

Mehr

MERKBLATT KANZLEI SCHENK BERLIN

MERKBLATT KANZLEI SCHENK BERLIN Nr. 6 MERKBLATT KANZLEI SCHENK BERLIN Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld 3. ERP-Gründerkredit Universell

Mehr

Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel. Hagen Laux 1

Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel. Hagen Laux 1 Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel 1 Wer bin ich / was zeichnet mich aus? Fon: 0611-364 955 19 Fax: 0611-364 955 99 email: hagen.laux@naspa.de Gewerbekundenberater Region Nord

Mehr

Brandenburg Kredit Mikro (ERP Gründerkredit- Startgeld)/ Planung neues Programm

Brandenburg Kredit Mikro (ERP Gründerkredit- Startgeld)/ Planung neues Programm Präsentationstitel formell Brandenburg Kredit Mikro (ERP Gründerkredit- Startgeld)/ Planung neues Programm Uwe Steffen Titel der Präsentation Ministerium für Wirtschaft 1 Brandenburgkredit Mikro Basiert

Mehr

Fördermöglichkeiten für Unternehmen. Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011

Fördermöglichkeiten für Unternehmen. Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011 Fördermöglichkeiten für Unternehmen Carola Eckold, Mittenwalde, 19.01.2011 Vortragende Seite 2 Agenda Brandenburg-Kredit Mezzanine Brandenburgkredit für den Mittelstand (BKM) Brandenburgkredit Liquiditätssicherung

Mehr

09.10. - 10.10.2015 Berlin Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung

09.10. - 10.10.2015 Berlin Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung 09.10. - 10.10.2015 Berlin Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung www.bmwi.de Kleingründungen/Nebenerwerbsgründungen Vorteile von Kleingründungen (Finanzierungsbedarf unter 25 000 Euro)

Mehr

Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg

Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg Öffentliche Förderdarlehen für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg Werner Schaff beim Steinbeis-Europa-Zentrum 29. Januar 2009 Landesbank Baden-Württemberg Seite 1 Agenda Ausgangssituation

Mehr

Berlin Kredit. - Merkblatt -

Berlin Kredit. - Merkblatt - Berlin Kredit - Merkblatt - Berlin Kredit fördert Wachstumsvorhaben von kleinen und mittleren Unternehmen mit Darlehen aus Mitteln der Investitionsbank Berlin (IBB) und des Europäischen Fonds für Regionale

Mehr

Gründungs- und Wachstumsfinanzierung sowie Liquiditätshilfemaßnahmen (GuW)

Gründungs- und Wachstumsfinanzierung sowie Liquiditätshilfemaßnahmen (GuW) Gründungs- und Wachstumsfinanzierung sowie Liquiditätshilfemaßnahmen (GuW) Was wird gefördert? Investitionen in Anlagevermögen und Betriebsmittel sowie Liquiditätshilfemaßnahmen. Wer ist antragsberechtigt?

Mehr

B S G MERKBLATT. Fördermittel. Betriebsberatungs- und Steuerberatungsgesellschaft mbh. Nr. 6. Willy-Brandt-Weg 33-48155 Münster.

B S G MERKBLATT. Fördermittel. Betriebsberatungs- und Steuerberatungsgesellschaft mbh. Nr. 6. Willy-Brandt-Weg 33-48155 Münster. Nr. 6 MERKBLATT B S G Betriebsberatungs- und Steuerberatungsgesellschaft mbh Willy-Brandt-Weg 33-48155 Münster Tel.: (0251) 97 90 3-0 - Fax: (0251) 97 90 3-50 Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme

Mehr

Merkblatt Fördermittel

Merkblatt Fördermittel Wirtschaftskanzlei für kleine und mittlere Unternehmen Merkblatt Fördermittel Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld

Mehr

13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung. 07. und 08. Mai 2009

13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung. 07. und 08. Mai 2009 13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung 07. und 08. Mai 2009 Ihre Referentin Gründungs- und Innovationscenter Sparkasse Dortmund Freistuhl 2 44137 Dortmund 2 Gründungscenter 4 Berater -

Mehr

Finanzierung von Existenzgründungen

Finanzierung von Existenzgründungen Finanzierung von Existenzgründungen Inhaltsübersicht Der Geschäftsplan / Businessplan Weitere notwendige Finanzierungsunterlagen Sonstige Aspekte bei der Existenzgründung Finanzierungsarten und Mittelgeber

Mehr

Unternehmensförderung in Brandenburg. IHK Potsdam RC Teltow-Fläming Dietmar Koske, Luckenwalde, 19. Februar 2015

Unternehmensförderung in Brandenburg. IHK Potsdam RC Teltow-Fläming Dietmar Koske, Luckenwalde, 19. Februar 2015 Unternehmensförderung in Brandenburg IHK Potsdam RC Teltow-Fläming Dietmar Koske, Luckenwalde, 19. Februar 2015 Die Förderbereiche der ILB Zentrale Förderbereiche Wirtschaft Arbeit Infrastruktur Wohnungsbau

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen

Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen Platz für Foto Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen Beratertag für Unternehmen im Landkreis Potsdam-Mittelmark Carsta Matthes, Teltow, 25.05.2010 Agenda Übersicht -Wir stellen uns vor -Förderangebot

Mehr

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Finanzierungsmodelle Sparkasse Seite 1 Firmenkunden Kompetenzcenter für Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land Projektfinanzierungen

Mehr

MERKBLATT. Fördermittel (Stand: 30. 11. 2014) Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1.

MERKBLATT. Fördermittel (Stand: 30. 11. 2014) Inhalt. I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen. 1. Fördermittel (Stand: 30. 11. 2014) Inhalt I. Wichtige Förderprogramme für Selbständige und kleine Unternehmen 1. Gründungszuschuss 2. ERP-Gründerkredit StartGeld 3. ERP-Gründerkredit Universell 4. KfW-Unternehmerkredit

Mehr

Gründen mit der KfW mehr als nur Fördermittel

Gründen mit der KfW mehr als nur Fördermittel Gründen mit der KfW mehr als nur Fördermittel NUK-Forum: Viele Wege führen nach Rom Herausforderung Kapitalbeschaffung KfW Bonn, 19. März 2013 Ihr Referent: Jürgen Daamen Bank aus Verantwortung KfW Bankengruppe

Mehr

Finanzierung und Förderung in einem Überblick

Finanzierung und Förderung in einem Überblick Finanzierung und Förderung in einem Überblick Finanzierungsform Gründungsphase Höhe der Finanzierung Kapitalbeschaffung Beratung/Expertise Stipendien und Beratungszuschüsse START-UP-Hochschul-Ausgründungen

Mehr

KfW-Gründerkredit - StartGeld (065)

KfW-Gründerkredit - StartGeld (065) KfW-Gründerkredit - StartGeld (065) Stand 04/2011, Bestellnummer 600 000 1790 Merkblatt - Förderkredite für Existenzgründer mit einem Fremdfinanzierungsvolumen bis 100.000 Euro Mit dem KfW-Gründerkredit

Mehr

Unternehmensförderung in Brandenburg

Unternehmensförderung in Brandenburg Platz für Foto Unternehmensförderung in Brandenburg Cash & Coffee Carsta Matthes, Potsdam, 21. November 2013 Agenda ILB Profil und Zahlen Förderung von Unternehmen - Überblick Zuschussprogramme GRW-G Förderung

Mehr

Gründungs- und Unternehmensfinanzierung der KfW-Mittelstandsbank

Gründungs- und Unternehmensfinanzierung der KfW-Mittelstandsbank Gründungs- und Unternehmensfinanzierung der KfW-Mittelstandsbank Darmstadt, 01. September 2010 Finanzierungsangebote der KfW für kreative Gründer und Unternehmer Silke Apel Prokuristin Unsere Leistung

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Dipl.-Kauffrau Martina Mießler 5. Gründungstag Wolfsburg-Gifhorn 26. Oktober 2013

NBank Engagement für Niedersachsen. Dipl.-Kauffrau Martina Mießler 5. Gründungstag Wolfsburg-Gifhorn 26. Oktober 2013 NBank Engagement für Niedersachsen Dipl.-Kauffrau Martina Mießler 5. Gründungstag Wolfsburg-Gifhorn 26. Oktober 2013 Regionale Verankerung Beratung und Förderung aus einer Hand Kapitalmarktzugang Einbindung

Mehr

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009 Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Gliederung Die NRW.BANK Grundsätze der öffentlichen Förderung Ausgewählte Förderangebote

Mehr

Verbesserung des Förderangebots für kleine und mittlere Unternehmen

Verbesserung des Förderangebots für kleine und mittlere Unternehmen An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 29.02.2008 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem

Mehr

Förderung von Existenzgründer der gewerblichen Wirtschaft

Förderung von Existenzgründer der gewerblichen Wirtschaft BayernLB, Abteilung Fördergeschäft, Iris Gügel Förderung von Existenzgründer der gewerblichen Wirtschaft 07/2009 Agenda 1. Einführung in die Förderung der gewerblichen Wirtschaft 2. Grundsätzliches zur

Mehr

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Referent: Thomas Nabein IHK Aschaffenburg Telefon: 06021 880-134 Telefax: 06021 880-22134 E-Mail: nabein@aschaffenburg.ihk.de 15.

Mehr

5. November 2012. Planen, analysieren, strukturieren, optimieren Unternehmenssteuerung einfach gemacht. Finanz- und Förderinstrumente für Unternehmen

5. November 2012. Planen, analysieren, strukturieren, optimieren Unternehmenssteuerung einfach gemacht. Finanz- und Förderinstrumente für Unternehmen Planen, analysieren, strukturieren, optimieren Unternehmenssteuerung einfach gemacht 5. November 2012 Finanz- und Förderinstrumente für Unternehmen Dorrit Mai Gesellschaft für Unternehmensberatung und

Mehr

Umfassend für die Zukunft sorgen mit der KfW-Bankengruppe in Zusammenarbeit mit

Umfassend für die Zukunft sorgen mit der KfW-Bankengruppe in Zusammenarbeit mit Zinsgünstige ERP-Kredite mit dem Umwelt- und Energieeffizienzprogramm Umfassend für die Zukunft sorgen mit der KfW-Bankengruppe in Zusammenarbeit mit Sie möchten als Unternehmer aktiv zum Umweltschutz

Mehr

Übersicht über Programme zur Förderung von Existenzgründungen

Übersicht über Programme zur Förderung von Existenzgründungen Übersicht über Programme zur Förderung von Eistenzgründungen Programm Förderzweck Förderberechtigt Fördergeber Zuschüsse szuschuss Einstieg in die Selbständigkeit Natürliche Personen, die Arbeitslosengeld

Mehr

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Finanzierungsmodelle Sparkasse Seite 1 Abteilungsleiter Firmenkunden Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land Projektfinanzierungen

Mehr

Die Förderprogramme der Investitionsbank Berlin (IBB) im Bereich Wirtschaftsförderung mit Schwerpunkt auf Innovationen und Technologie

Die Förderprogramme der Investitionsbank Berlin (IBB) im Bereich Wirtschaftsförderung mit Schwerpunkt auf Innovationen und Technologie Die Förderprogramme der Investitionsbank Berlin (IBB) im Bereich Wirtschaftsförderung mit Schwerpunkt auf Innovationen und Technologie Thomas Schmidt Juni 2014 Agenda 1. Die Innovations- und Technologieförderung

Mehr

Sie investieren - wir finanzieren: KfW

Sie investieren - wir finanzieren: KfW Sie investieren - wir finanzieren: KfW Berlin, 31.01.2008 Finanzierungsstrategien für die Verlagsbranche Nadine Lezzaiq Unsere Leistung Wir, die KfW, sind ein wichtiger Finanzpartner für Sie als zukunftsorientierten

Mehr

Damit belegen sie den bestimmungsgemäßen Einsatz Ihrer beantragten Finanzmittel. wie Maschinen, Geräte, Einrichtungen, Betriebsfahrzeuge)

Damit belegen sie den bestimmungsgemäßen Einsatz Ihrer beantragten Finanzmittel. wie Maschinen, Geräte, Einrichtungen, Betriebsfahrzeuge) Die Förderprogramme des Landes Baden-Württemberg und des Bundes für Gründerinnen und Gründerhelfen Ihnen beim Start und später beim Ausbau oder der Sicherung Ihres jungen Unternehmens. Wichtige Hinweise

Mehr

Zuschüsse. Beratungsförderung. Natürliche Personen, die ein Unternehmen gründen, bzw. eine freiberufliche Tätigkeit in NRW beginnen wollen.

Zuschüsse. Beratungsförderung. Natürliche Personen, die ein Unternehmen gründen, bzw. eine freiberufliche Tätigkeit in NRW beginnen wollen. Übersicht über Programme zur Förderung von Eistenzgründungen Programm Förderzweck Förderberechtigt Fördergeber Zuschüsse Gründungszuschuss Einstieg in die Selbständigkeit Natürliche Personen, die Arbeitslosengeld

Mehr

Thema: Existenzgründungsfinanzierung KfW Gründerkredit ERP-Kapital KfW-Unternehmerkredit Mikrokredit Stichwort Eigenkapital Gerade in der Startphase eine Existenzgründung benötigen Gründer für den Unternehmensaufbau,

Mehr

Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013

Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013 Vom Start an erfolgreich: Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln DIE INITIALE 2013 23.11.2013 Martin Kleimann Rund ein Viertel aller Gründungen ist nach spätestens drei Jahren wieder aus

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen

NBank Engagement für Niedersachsen NBank Engagement für Niedersachsen Fördermöglichkeiten für Existenzgründer und Jungunternehmer Harald Karger WiReGo Gründungstag Region Goslar Goslar, 14.11.2014 Kapital für die Gründungsfinanzierung Eigenkapital

Mehr

Fit für die Gründung. Wege der Finanzierung. Für-Gründer.de

Fit für die Gründung. Wege der Finanzierung. Für-Gründer.de Fit für die Gründung Für-Gründer.de Leitfaden Kapitalbedarf und Finanzierungsmix Eigenkapital Zuschüsse Business Angel Venture Capital Fremdkapital Mikrofinanzierung Hausbank und Förderdarlehen Bürgschaften

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Abendforum Woher nehmen, wenn nicht? Gründungsforum Region Göttingen, Harald Karger, 18.11.

NBank Engagement für Niedersachsen. Abendforum Woher nehmen, wenn nicht? Gründungsforum Region Göttingen, Harald Karger, 18.11. NBank Engagement für Niedersachsen Abendforum Woher nehmen, wenn nicht? Gründungsforum Region Göttingen, Harald Karger, 18.11.2013 Regionale Verankerung Beratung und Förderung aus einer Hand Kapitalmarktzugang

Mehr

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen?

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? GEWERBLICHER UMWELTSCHUTZ Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Die Zukunftsförderer Unternehmen Umweltschutz Der nachhaltige Schutz der Umwelt sowie der effiziente Umgang mit Strom und

Mehr