In eigener Sache. Thaksin: Auslieferungsersuchen an die USA. Ich will den Ausnahmezustand aufheben! Aids-Kranker mißbrauchte auch deutsche Kinder

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "In eigener Sache. Thaksin: Auslieferungsersuchen an die USA. Ich will den Ausnahmezustand aufheben! Aids-Kranker mißbrauchte auch deutsche Kinder"

Transkript

1 1 DIE DEUTSCHE ZEITUNG FÜR THAILAND Mittwoch 15. Dezember 2010 www. wochenblitz.com Thailand 50 THB Drogenbaron gesucht Lieber Leser! Das WochenBlitz Team wünscht Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Aids-Kranker mißbrauchte auch deutsche Kinder Wie der WOCHENBLITZ berichtete, wird einem 65jährigen deutschen Aids-Kranken vor dem Landgericht Lüneburg der Prozeß gemacht, weil er Sex mit Minderjährigen hatte. Er ist wegen über 400 Mißbrauchsfällen angeklagt, die in Pattaya stattgefunden haben sollen. Am 8. Dezember berichtete ein Polizist, daß der Ich will den Ausnahmezustand aufheben! Das sagte Premierminister Abhisit am 10. Dezember, denn die Regierung habe keine Angst vor Demonstrationen der Rothemden. Noch vor Silvester ist daher mit einer Aufhebung der Notstandsverordnungen in Bangkok und den umliegenden Mann auch in Deutschland Kinder mißbraucht haben soll. Das belegen beschlagnahmte Videokassetten. Demnach habe sich der Mann selbst bei den sexuellen Handlungen gefilmt und sei auf dem Videomaterial eindeutig zu identifizieren. Die ältesten Kassetten stammen aus den 70er Jahren, d.h. der Mann hat sich laut Staatsanwaltschaft knapp 40 Jahre lang an Kindern vergangen. In eigener Sache Liebe Leser, wir möchten uns für Ihr Interesse am Blitz bedanken. Anregungen und Leserbriefe finden Sie auf Seite 6. Provinzen zu rechnen. Er fügte hinzu, daß wenn die Zeit reif ist, das Repräsentantenhaus aufgelöst wird, um den Weg für Neuwahlen zu ebnen. Das könnte Anfang kommenden Jahres der Fall sein, meinte der Premier. Die amerikanische Behörde DEA greift in Thailand zu ungewöhnlichen Mitteln, um einen Drogenbaron im Goldenen Dreieck zu fassen. Auf den Kopf von Wei Hsueh-kang ist eine Belohnung von 2 Mio. US- Dollar ausgesetzt. Das Konterfei von Wei schmückt ab sofort Bierkühler von Bars, die DEA-Agenten abgegeben haben. Bei der amerikanischen Anti-Drogenbehörde nennt sich das Informations-Produkt. Thaksin: Auslieferungsersuchen an die USA Der vertriebene Ex-Premierminister Thaksin wurde von einer amerikanischen Menschenrechtskommission in die USA eingeladen. Dort soll er über die politische Lage in Thailand referieren. Thailand will die Auslieferung Thaksins beantragen, sollte dieser in die USA einreisen. Man werde sich an Washington wenden und um Hilfe bitten, hieß es. Ein Sprecher des Außenministeriums teilte mit, daß beide Länder seit 1983 ein Auslieferungsabkommen unterhielten, daher sei diese Bitte nicht ungewöhnlich. Wenn man die auf WikiLeaks veröffentlichten geheimen Protokolle der US- Botschaft hinzuzieht, stehen die Chancen vielleicht nicht schlecht: So soll der amerikanische Botschafter Thailand Hilfe bei der Auslieferung Thaksins angeboten haben, sollte Thailand den in Bangkok verhafteten mutmaßlichen Waffenhändler Viktor Bout in die USA abschieben. Letzteres ist bereits geschehen

2 2 THAILAND NACHRICHTEN Regierungspartei: Kein Verbot Das Verfassungsgericht hat am 9. Dezember auch den zweiten Fall gegen die Demokratische Partei wegen Verfahrensmängeln abgewiesen. Die Richter entschieden 4:3, daß es bei der Weiterleitung des Falles durch die Wahlkommission an die Generalstaatsanwaltschaft einen Verfahrensfehler gegeben habe. Aus diesem Grunde wurde nicht geprüft, ob die Demokratische Partei widerrechtlich Spenden in Höhe von 258 Mio. Baht angenommen hat. Die Richter wiesen den Fall ab. PM Abhist stellt Neuwahlen für März oder April in Aussicht Bangkok: Premierminister Abhisit Vejjajiva hat einen möglichen Zeitplan für Neuwahlen bekannt gegeben. Demnach könnte das Parlament schon im ersten Quartal 2011 aufgelöst werden, was bedeuten würde, dass voraussichtlich im März oder April 2011 Neuwahlen stattfinden würden. Der PM betonte allerdings nochmals, dass die Auflösung des Parlaments und die damit verbundenen Neuwahlen mit drei Bedingungen verknüpft sind: 1. Die Rückkehr zur politischen Normalität ohne weitere Unruhen 2. Die Umsetzung der geplanten Verfassungsänderungen 3. Keine neuen wirtschaftlichen Krisen Herr Vejjajiva wies daraufhin, dass die Rückkehr zur politischen Normalität recht gut vorangeschritten sei. Nun müsse man beobachten, ob dieser Zustand stabil bleibe. Wenn die Verfassungsänderung abgeschlossen sei, und die politische Situati- on weiterhin ruhig bleibe, werde er in der Lage sein, den Zeitplan konkretisieren zu können. Das Team vom Old German Beerhouse wünscht Ihnen Frohe Feiertage......und ein gutes neues Jahr 2011! deutsches Bier vom Faß deutsche und internationale küche Bundesliga und Formel 1 live auf Großbildschirmen Old German Beerhouse Grand President Tower III 11 Sukhumvit Soi 11 (BTS Station Nana) Bangkok Tel.: +66(0)

3 THAILAND NACHRICHTEN 3 Stimmenkauf: Verdächtiger verhaftet Kurz vor der Nachwahl in Nakhon Ratchasima wurde am 11. Dezember ein Verdächtiger verhaftet, der Stimmen gekauft haben soll. Die Polizei nahm einen 45jährigen fest, als er in einem Tempel Geld an potentielle Wähler verteilte. Beschlagnahmt wurden je eine Banknote in Höhe von 500 und 100 Baht. Der Mann soll im Auftrag einer Partei Stimmen gekauft haben. Welche das war, wurde nicht verraten. Junge tot Verdächtiger erschossen Am 4. Dezember wurde ein Junge in Ayutthaya in den Kopf geschossen, als er mit Verwandten in einem Fahrzeug unterwegs war. Der 12jährige verstarb am 11. Dezember, wenige Stunden später wurde von der Polizei ein Verdächtiger erschossen. Nach Angaben der Polizei sollen zwei Brüder von einem Motorrad aus das Feuer auf das Fahrzeug eröffnet haben, das sich auf einem Highway in der Provinz Ayutthaya befand. Die Polizei stürmte am 11. Dezember ein Apartment in Ayutthaya, in dem die beiden Brüder wohnten. Die Brüder ergriffen die Flucht und versteckten sich in Büschen neben dem Apartmentgebäude. Einer von ihnen schoß auf die Beamten. Die Polizisten erwiderten das Feuer und erschossen einen Verdächtigen. Der andere Bruder konnte fliehen, nach ihm wird gefahndet. Bei einer Hausdurchsuchung fanden die Beamten u. a. neun Pistolen. Eine der Waffen wurde bei dem Attentat auf den Jungen benutzt eine 9 mm Glock. Abhisit bestreitet Rolle der Armee Premierminister Abhisit will nicht zugeben, daß mehrere Demonstranten im April und Mai von Angehörigen der Armee erschossen wurden. Obwohl die Sondereinheit der Polizei, DSI, zu diesem Ergebnis kam der Bericht wurde auszugsweise den Medien zuge spielt sagte Abhisit, es sei zu früh, Schlüsse zu ziehen. Wenn der Abschlußbericht der DSI vorliegt, müsse die Polizei noch einmal in der Angelegenheit ermitteln, dann ginge die Sache an die Staatsanwaltschaft. Der Chef der DSI wiederholte, daß niemand aus seiner Behörde den Bericht an Reuters weitergegeben habe. Wie die Nachrichtenagentur in den Besitz des Papiers kam, ist ungeklärt. Finstere Mächte auf dem Vormarsch Laut Menschenrechtsorganisation Asian Human Rights Commission (AHRC) werden autoritäre Gruppen in Thailand immer einflußreicher zu Lasten der Demokratie. Seit Beginn des Jahres befinde sich Thailand in einer Krise, verkündete AHRC in seinem neuesten Bericht, in vielen Provinzen herrsche Dauer-Ausnahmezustand, es werde mit Notstandsverordnungen regiert Die autoritären Gruppen würden keine Menschenrechte beachten und hätten einflußreiche Schlüsselpositionen in staatlichen Stellen besetzt. Das sei zwar in Thailand nichts Neues, wie dem Bericht von AHRC zu entnehmen ist, man würde aber im Gegensatz zu früher mehr Public Relations betreiben und sich auf neue Technologien einstellen, die eine Gefahr darstellten. In Thailand herrsche ein Klima der Angst, denn wer vom Recht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch mache, müsse befürchten, kriminalisiert zu werden. Soldaten mordeten im Tempel Das Militär spielte eine größere Rolle währen der Niederschlagung der Proteste in Bangkok im Mai als von Regierenden zugegeben. Diese Aussage stützt sich auf einen geheimen Bericht, der von Reuters auszugsweise veröffentlicht wurde. Spezialeinheiten hätten sich demnach auf den Gleisen der Skytrain positioniert und auf das Gelände des Wat Pathumwanaram gefeuert. Dort hatten sich am 19. Mai Tausende Demonstranten vor den Sicherheitskräften in Sicherheit gebracht. Sechs Menschen starben, drei sollen demnach von Soldaten erschossen worden sein, fanden Ermittler heraus. Ein direkter Widerspruch zu den Aussagen des thailändischen Militärs, das seine Hände in Unschuld wäscht und behauptet, niemand sei während der Demonstration von Soldaten erschossen worden. Die Rothemden-Demonstration am 10. Dezember verlief friedlich Google-Suche in Thailand Die Suchmaschine Google veröffentlichte am 9. Dezember die in Thailand meistgesuchten Begriffe. Die Suchbegriffe wurden in unterschiedliche Kategorien eingeteilt. In der Nachrichtensuche belegt Rothemden-Situation Platz 1, gefolgt von Nachrichten über Hochwasser. Rang 3 belegt der Suchbegriff Ja Pien über den Polizeioberst, der im März in Yala erschossen wurde. Die koreanische Boygruppe CN Blue belegt in der Kategorie Prominenz Platz 1, gefolgt von Zee einer thailändischen Sängerin und der thailändischen Girlgruppe I Love Kamikaze.

4 4 THAILAND NACHRICHTEN Spielfilm beerdigt Am 10. Dezember wurde in Nakhon Pathom ein Spielfilm zu Grabe getragen, weil er von der Zensurbehörde verboten wurde. Bei dem Film Insects in the Backyard (Insekten im Hinterhof) handelt es sich um ein kontroverses Familiendrama von Regisseur Tanwarin Sukhapisit. Anläßlich der Einäscherung sollte der Film aufgeführt werden, aber das Kulturministerium drohte mit Strafen, wenn sich der Filmemacher über das Aufführungsverbot hinwegsetzen sollte. Die Asche des Films soll Eingang ins Filmarchiv finden. 6,7% Lohnerhöhung für Arbeiter Das Mindestlohnkomitee hat entschieden, daß der Mindestlohn für Arbeiter um bis zu 6,7% angehoben wird. Das klingt gut, es handelt sich in Wirklichkeit aber nur um ein paar Baht, für die man nicht einmal eine Nudelsuppe bekommt. Die Lohnerhöhung beträgt je nach Region des Landes pro Tag zwischen 8 und 17 Baht. Damit steigt der durchschnittliche Mindestlohn auf 176,3 Baht pro Tag. Am meisten gibt es in Phuket: 221 Baht pro Tag. Am wenigsten in Phayo, dort sind es täglich 159 Baht. Ausnahmezustand wird aufgehoben Abhisit und Obama: Diskussion über ipad Wie der WOCHENBLITZ berichtete, soll der ehemalige Premierminister Thaksin in Washington an einer Veranstaltung an einer Menschenrechtsorganisation teilnehmen. Thailand will seine Auslieferung erreichen, falls Thaksin in die USA einreist, Premierminister Abhisit wies aber gleichzeitig darauf hin, daß es zwischen Thailand und den USA keinen Deal gebe. Laut US-Depeschen, die auf WikiLeaks veröffentlicht wurden, soll der US-Botschafter Thailand angeboten haben, sich um eine Auslieferung Thaksins an Thailand zu bemühen, wenn denn Thailand den mutmaßlichen Waffenhändler an die USA ausliefert. Demnach hätte Thailand seinen Teil dieses angeblichen Deals erbracht. Abhisit sagte, er habe mit Präsident Obama telefoniert. Man habe aber nicht über Bout oder Thaksin gesprochen, sondern über das ipad von Apple. Am 9. Dezember gab das Notstandskomitee CRES bekannt, den Ausnahmezustand in allen Provinzen aufzuheben und sich selbst aufzulösen. CRES-Sprecher Oberst Sansern Kaewkamnerd sagte, man habe die politische Entwicklung aufmerksam verfolgt, es sei eine Verbesserung eingetreten. Wenn der Ausnahmezustand aufgehoben wird, dann könnten die Leute unbeschwert Silvester feiern. Der Vorschlag von CRES wird dem Kabinett vorgetragen, dieses muß endgültig entscheiden. Sobald der Ausnahmezustand in allen Provinzen aufgehoben wurde, wird es das CRES automatisch nicht mehr geben, erklärte Oberst Sansern. Die Rothemden scheint der Ausnahmezustand in Bangkok sowieso nicht zu kümmern: Am heutigen Feiertag, dem Tag der Verfassung, wurde eine Demonstration am Demokratie-Denkmal auf der Ratchadamnoen Avenue angekündigt. Sie soll von 17 Uhr bis 20 Uhr dauern.

5 THAILAND NACHRICHTEN 5 Zwei Milliarden Baht für neue Bank Eine neue Bank namens Postbank soll gegründet werden, um zinsgünstige Kredite auszugeben. Der WOCHENBLITZ berichtete. Die Bank wird gegründet, um Kredithaien das Handwerk zu legen. Das Kabinett beschloß am 7. Dezember, der Postbank 2 Milliarden Baht zur Verfügung zu stellen. Damit sollen billige Kredite für Hochwasseropfer finanziert werden. Die Zinsen betragen 0,5%. HRW: Thailand behandelt Flüchtlinge aus Birma wie "Ping-Pong-Bälle" Menschenrechtsorganisation kritisiert Bangkoks Flüchtlingspolitik Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) hat Thailand aufgefordert, Flüchtlinge aus Birma wie "menschliche Ping-Pong-Bälle" zu behandeln. Die thailändische Regierung erlaube beim Ausbruch von Kämpfen in der Grenzregion birmanischen Flüchtlingen nur widerwillig die Einreise, bemängelte HRW am Sonntag in einer Erklärung. Beim ersten Zeichen einer Beruhigung würden die Flüchtlinge dann wieder abgeschoben. Seit November liefern sich im ostbirmanischen Teilstaat Karen an der Grenze zu Thailand ethnische Rebellengruppen und Regierungstruppen heftige Kämpfe. Mehr als Menschen flohen vor der Gewalt in den Nachbarstaat. "Thailand sollte die Flüchtlinge nicht abschieben, solange die Gefahr für sie in Birma nicht wirklich vorbei ist, sondern sollte ihnen erlauben, in sicheren Gebieten außerhalb der Grenzregion zu bleiben", forderte die HRW-Vizedirektorin für Asien, Elaine Pearson. Dort sollten sie "Zugang zu Schutzmaßnahmen und Unterstützung humanitärer Organisationen" bekommen. Die jüngste Eskalation der Gewalt im Konflikt zwischen den Karen-Rebellen und der Militärjunta begann am 7. November, dem Tag der umstrittenen Parlamentswahlen in Birma. Wer pleite ist, soll Bäume pflanzen! So einfach lautet die neueste Idee der Bank for Agricluture and Agricultural Cooperatives (BAAC), der Staatsbank, die Kredite an mittellose Bauern vergibt. Ab 1. Januar soll Kreditnehmern die Möglichkeit geschaffen werden, Bäume als Sicherheit zu hinterlegen, die ökonomisch wertvoll sind. Neu ist die Idee nicht. Die Baum- Bank Idee stammt ursprünglich auf, als der vertriebene Ex-Premierminister Thaksin an der Macht war, wurde aber nie in die Tat umgesetzt. Ein Pilotprojekt fand inzwischen in Chumphon statt, die BAAC will nun die Baum-Bank in ganz Thailand einführen: Der Kreditnehmer pflanzt Bäume und hinterlegt diese als Sicherheit bei der Bank, die die Hälfte des Wertes der Bäume, die diese nach 20 Jahren haben, zinsgünstig als Sofortkredit auszahlt. Kritik gibt es auch. Das Projekt würde Farmer ermuntern, noch mehr Schulden zu machen. Von einer Abzahlung älterer Schulden könne da keine Rede mehr sein. König ermahnt seine Untertanen In der Ansprache am 5. Dezember anläßlich seines 83. Geburtstages ermahnte der König seine Untertanen, ihre Pflichten zu erfüllen. Alle Thais sollen ihren Pflichten nachkommen und aufmerksam sein, damit das Land nicht untergeht. Fahrlässigkeit könne zu Fehlern führen. Thais sollten daher mit Bedacht vorgehen und von unmoralischem Verhalten absehen. Der König, der nach wie vor ihm Siriat Hospital behandelt wird, hielt die Ansprache im Thronsaal des Grand Palace und kehrte danach wieder ins Krankenhaus zurück. Zuvor hatte Premierminister Abhisit die Thais aufgefordert, sich gegenüber dem König loyal zu verhalten und sich die Philosophie der Suffizienzwirtschaft zu eigen zu machen. Russischer Pianist: Verfahren eingestellt Handybenutzer werden wie Vieh behandelt! Ein unabhängiges Gremium teilte nach einer Untersuchung mit, daß Handybenutzer, die in Thailand mit sogenannten Prepaid-Karten telefonieren, von den Telekomunternehmen wie Menschen zweiter Klasse behandelt werden. Die Unternehmen nutzen ihre Kunden schamlos aus und behandelten sie wie Vieh, hieß es sehr deutlich: So würden sie sich weigern, Prepaid-Karten für die Dauer von einem Jahr auszustellen. Ferner könne man Guthaben nicht auf andere Karten übertragen, wenn man die Telefonnummer wechseln wolle. Die Handykunden würden auf diese Weise viel Geld verlieren, die Unternehmen würden auf diese Weise Milliarden von Baht einnehmen. Es gibt in Thailand 69 Millionen Handybenutzer, davon telefonieren 90% mit Prepaid-Karten, nur 10% haben langfristige Verträge abgeschlossen. Ein Telekomunternehmen kommentierte, man könne das Geld von Prepaid- Karten nicht zurückzahlen, weil bereits die Mehrwertsteuer an den Staat abgeführt worden sei. Ein russischer Pianist soll in Pattaya Minderjährige mißbraucht haben. Das behauptete jedenfalls die Polizei. Das Gerichtsverfahren gegen ihn wurde nun eingestellt. 84 Tage hat die Polizei laut Gesetz Zeit, die Ermittlungen abzuschließen und den Fall an die Staatsanwaltschaft zur Klageerhebung abzugeben. Im Falle des russischen Pianisten wurde diese Frist überschritten, das Verfahren mußte daraufhin eingestellt werden. Amnestie für Landbesetzer Das Justizministerium hat vorgeschlagen, ärmere Bevölkerungsschichten zu amnestieren, die Raubbau am Regenwald betrieben. Man habe zwar Soldaten amnestiert, die putschen, aber noch nie Zivilisten, sagte ein Sprecher des Ministeriums. Das soll sich nun ändern. Wer arm ist und aus lauter Verzweiflung Bäume fällt, um Land zu gewinnen, soll nicht mit Bestrafung rechnen müssen. Der Waldbestand in Thailand hat in den letzten Jahrzehnten dramatisch abgenommen. Waren 1961 noch über 50% des Königreiches mit Regenwald bedeckt, sind es jetzt nur noch gut 30%.

6 6 KOLUMNE Fluß-Detektive : Umweltsündern auf der Spur Schüler und Lehrer in Nakhon Si Thammarat haben eine Gruppe namens Fluß-Detektive gegründet, sie prüfen die Wasserqualität der Flüsse in der südlichen Provinz und sammeln Müll. An Wochenenden und in den Schulferien machen sich Lehrer und Schüler auf die Pirsch am Pak Poon River. Die Gruppe hat inzwischen rund 100 Mitglieder. Ein Bezirkschef kommentierte, daß die Detektive die Anwohner auf Umweltverschmutzung aufmerksam machen. Wenn die Dorfbewohner sehen, wie die Kinder versuchen, den Fluß zu retten, dann fühlen sie sich schuldig, wenn sie ihn verschmutzen. In eigener Sache Liebe Leser, wir möchten uns für Ihr Interesse am Blitz bedanken. Wir haben nach unserer Erstausgabe viele Mails sowie positive als auch negative Kritiken bekommen, und das zeigt uns, dass wir gelesen werden. Wir sind stolz, dass wir sie, liebe Leser, zum nachdenken bringen durften. Wir möchten mit Ihnen zusammen Ihre deutschsprachige Zeitung in Thailand weiter verbessern und erweitern. Wir brauchen Ihre Meinung sowie Ideen, damit uns dieses gelingt. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nicht von Anfang an perfekt sein können, und geben Sie uns die Möglichkeit, mit Ihrer Hilfe eine Plattform der Zusammenarbeit sowie der Information für Sie zu errichten. Haben Sie etwas zu verkaufen? Suchen Sie einen Arbeitsplatz? Möchten Sie jemanden einstellen? Impressum WochenBlitz Thai-German Media & Consulting Herausgeberin: Pimsiri Böer Kontakt 153/3, 4. Stock, Goldenland Building, Soi Mahardlekluang 1, Rajdamri Rd., Lumpini, Pathumwan, Bangkok Dann sind Sie bei uns goldrichtig! Die Detektive gehen immer in zwei Teams an die Arbeit: Die einen sammeln Müll entlang des Flusses, die anderen entnehmen Wasserproben, die sie mittels einfacher Geräte selbst analysieren können. Inserieren Sie in unserer Zeitung und auf unserer webseite Ab sofort nehmen wir Ihre Kleinanzeige entgegen. Verfassen Sie Ihre Kleinanzeige selbst auf unserer Webseite, oder schicken Sie sie an ISSN Number: Tax ID Number: Telefon: web: Nachruf Willy Blaser Am ist mein langjähriger und erster Freund in Thailand nach langer Krankheit von uns gegangen. Willy war eine Institution in Hua-Hin. Ich durfte ihn 1988 als ich in Hua-Hin landete kennenlernen. Wir sind jahrelang durchs Nachtleben gezogen und waren trotzdem tagsüber immer für unsere Gäste und Freunde da. Willy, Du warst mein Gastronomisches Vorbild. Viel Glück auf Deiner letzten Reise. Sehr geehrte Damen und Herren, als langjährige Asienreisende habe ich natürlich mit Interesse die Erstausgabe der deutschen Zeitung Wochenblitz gelesen. Sie ist informativ und unterhaltend, wie man sich das als deutsche/r TouristIN im Ausland wünscht. Ich kann nur sagen, weiter so! Vielleicht veröffentlichen Sie meine Lesermeinung, die von vielen Touristinnen so auch immer wieder geäußert wurde. In Thailand gibt es so wunderschöne Kleidungsartikel, wie TShirts, Kleider, Hosen etc. Aber leider, wenn man als Frau ab Größe 42 trägt, heißt es immer: No Size! Oder es werden Männer T-Shirts gezeigt. Im bestenfalls zieht die Verkäuferin das gute Stück so in die Breite und sagt: OK for you Madam, elastic! Das man darin wie eine Wurst in der Pelle aussieht, interessiert nicht. Hauptsache, der Verkauf kommt zustande. Meine Anregung an irgendeinen tüchtigen Geschäftsinhaber: Machen sie mal einen Laden mit Kleidergröße ab 42 auf. Natürlich schicke Sache mit Pfiff. Er wird sich über den nötigen Zulauf und die Umsatzzahlen nach einer vorherigen Werbekampagne sicher freuen können. Wie man als TouristIN feststellen kann, gehen dank Fastfood auch viele der zierlichen Thailänderinnen auch mehr in die Breite, so daß er sich um die nötigen Dein Freund, Frank Leserbriefe: Umsatzzahlen keine Sorgen machen müße. In diesem Sinn, danke für eine gutgemachte Zeitung! Liebe Grüße an das Team Margret Pfeiffer-Erdel Hallo Wochenblitz, ich habe die Zeitung durch Zufall in einem Shop an der Sukhumvit Soi 15 gesehen. Da ich diese Zeitung nicht kannte, kaufte ich diese. Es erinnert mich sofort an eine große deutsche Tageszeitung welche ich fast täglich lese :-) Ich finde es toll das es endlich mal eine richtige Zeitung für deutsche in Thailand gibt, die kurz und bündig informiert. Zuhause angekommen besuchte ich auch gleich ihre Webseite. Klasse, sehr informative, die neuste Nachrichten und auch ein Forum. Weiter so, werde die nächste Ausgabe mit Sicherheit auch wieder lesen. Herzlichst Ralfi Hallo, Ich würde mich freuen, wenn es mehr Sport geben würde. Sonst ganz gut eure neue Zeitung. Kann man dem Wochenblitz auch im Nordosten bekommen? Gruß Herbert Willhelm Anm. d. Red.: Der WOCHENBLITZ ist per Abo in ganz Thailand erhältlich!

7 KOLUMNE 7 Schirme zurück, Bahn frei! Exotische Märkte gibt es in Thailand viele aber nur einen, auf dem ein Zug mitten hindurchrumpelt. Es riecht nach frittiertem Fleisch und gedünstetem Gemüse. Nach frischem Fisch und Meeresfrüchten. Nach süß-sauren Saté-Spießchen und scharfer Nudelsuppe. Nach Obst und allerlei exotischen Gewürzen. Nach schwüler Luft und trocknenden Pfützen. Ältere Verkäuferinnen mit nicht mehr ganz vollzähligem Gebiss verscheuchen Insekten. Geldscheine und Plastiktüten wechseln die Besitzer. Junge Frauen in Flip-Flops trotten über Betonplatten, Gleisstränge und Holzschwellen. Sie tuscheln und kichern und verhandeln hartnäckig mit den Verkäufern. Es rauscht, es wuselt, es menschelt auf dem Markt von Samut Songkhram, rund 70 Kilometer südwestlich von Bangkok. Es ist eng und schummrig. Das dichte Gewirr von Plastikplanen lässt kaum Tageslicht durch. Trotz des Gewimmels geschieht das Ganze körperlos. Und sollte aus Versehen doch mal jemand einen anderen berühren, falten sich die Hände devot vor der Brust zur Entschuldigung. Buddha zum Wohlgefallen. Ein Markt also wie so viele in Thailand? So scheint es. Doch plötzlich ertönt, wie aus dem Nichts, ein mechanisches Signal. Ein scheppernder Dreitöner aus einem vorsintflutlichen Megafon. Gefolgt von einer Stimme, die ir- gendetwas auf Thailändisch daherleiert. Mechanisch und monoton. Doch offenbar tonangebend. Denn von einer Sekunde auf die nächste verrichten die Händler eigenartige Dinge: Mitten im Verkaufsgespräch packen sie ihre Tische, lupfen sie an und ziehen sie wortlos zwei, drei Meter rückwärts. Die olivgrünen Plastikplanen, die die Tische beschirmen, werden zusammengefaltet. Stände, die vor wenigen Augenblicken kaum zwei Meter voneinander getrennt waren, gehen nun auf Distanz in Wassergrabenbreite. Als könne man das nachbarliche Gegenüber nicht mehr riechen. Die Kunden scheint der Rückbau der Stände nicht weiter zu irritieren. Sie verziehen keine Miene und bewegen sich in entschleunigtem Gang runter von der Verkaufsgasse. In kleinen Nischen zwischen den Tischen und Körben bleiben sie stehen. Den Kopf zur Seite gedreht, den Blick starr auf eine kleine Kurve gerichtet. Grund für die ganze Aktion: Der 8-Uhr-40-Zug nach Samut Songkhram. Der fährt hier wirklich mitten hindurch. Haarscharf an den Ständen, den Schirmen und der Auslage vorbei auch wenn man s als Tourist bis zuletzt nicht glauben will. Zu umtriebig, zu drangvoll erscheint die Szenerie. Deutschen Ordnungsbeamten würden angesichts dieser Zustände vermutlich die Gesichtszüge entgleisen. Doch Enge sieht man in Thailand offenbar nicht so eng, als dass man nicht einen Zug durch den Markt einer Provinzhauptstadt fahren lassen könnte. Genauer gesagt die Maeklong-Bahn ein historischer Regionalzug. Wie eine Fata Morgana taucht die rotgelbe Diesellok in der Kurve auf. Quietschend und schwer-fällig, vorbei an einer Bahnschranke. Händler halten die Stangen ihrer Standüberdachungen fest. So chaotisch und improvisiert das Markttreiben noch vor wenigen Sekunden wirkte, so millimetergenau wird nun ein akkurater Streifen gezogen. Nichts und niemand tritt darüber. Als gäbe es eine unsichtbare Demarkationslinie. Als ein Tourist die Kamera zückt und sich etwas nach vorne wagt, um das Schauspiel abzulichten, winkt ihn ein Verkäufer zurück. "Back! Back!" ruft er. Zurückhaltung ist hier nicht nur buddhistische Tugend sondern auch überlebenswichtig. Der Schirme-zurück-Markt (Thailändisch: Talad Rom Hoob) hat im Volksmund auch noch einen anderen Namen: Gefährlicher Markt. Wobei angeblich noch nie jemand zu Schaden gekommen ist. "Nicht den Zug und mein Geschäft blockieren" steht auf einem handgemalten Schild. Es gehört zum Stand von Somboon Urn. Die ältere Dame verkauft eingelegtes Gemüse. Doch Somboon treibt weniger die Sorge um das körperliche Wohl der Marktbesucher um. Es ist eher die Sorge um ihren Absatz. Denn jede Minute Verzögerung beim Wiederaufbau des Stands könnte weniger Einnahmen bringen. "Der Zug stört mich eigentlich nicht", erklärt sie, "das Problem sind die Touristen. Die bleiben einfach auf den Gleisen stehen und machen Fotos." Das würde die ganze Prozedur nur in die Länge ziehen. Mit dem Tempo und der Anmut eines Jogginganfängers nähert sich die Bahn. Es klackert und rattert. An manchen Stellen trennen die Waggons und Stände nur wenige Zentimeter. Doch alles ist genau abgemessen. Auch die Ware, die am Boden liegt, bleibt unversehrt. Weil sie nicht über das Gleisniveau hinausragt. Das Stahlross rattert über Körbe mit Bananen, Ingwer und Hühnereiern ohne etwas zu berühren. Zielort ist das rund 30 Kilometer entfernte Maha Chai. Wer dort mit einer Fähre das Flussufer wechselt, kann mit einem anderen Regionalzug bis nach Bangkok weiterreisen ging die Maeklong-Bahn in Betrieb. Und war übrigens zuerst da. Der Schirme-zurück-Markt belegte erst später die Gleise. Er entstand als Ableger des täglichen Markts von Samut Songkhram, das früher Maeklong hieß. Weil die Verkaufsflächen auf den Gleisen keine Standgebühr kosten, konnten die Händler ihre Waren zu günstigeren Preisen als im offiziellen Teil anbieten. So fand der Schwellenmarkt in der Bevölkerung schnell Zuspruch und die Bahngesellschaft kein Mittel, das Treiben wieder zu stoppen. Allerdings wird derzeit überlegt die Endstation vor den Markt zu legen. Er würde sich nicht mehr acht Mal am Tag hindurchquälen müssen. Doch selbst dann würde sich ein Besuch in Samut Songkhram lohnen. Im Zentrum gibt es einige historische Wohnhäuser. Beliebt sind außerdem Flussfahrten auf dem Fluss Maeklong, der hier in den Golf von Thailand mündet. Oder zu den Schwimmenden Märkten von Damnoen Saduak sie gehören zu den letzten ihrer Art, die im Originalzustand erhalten geblieben sind. Ob dort oder in Samut Songkhram, auf den Märkten Thailands gibt es eine vielfältige Palette an Lebensmitteln. Vieles wird gleich an Ort und Stelle zubereitet und verzehrt. "Wir Thais essen den ganzen Tag", sagt ein Verkäufer namens Muu. Das bedeutet Schwein und ist ein häufiger Spitzname. Jedes thailändische Kind erhält nach der Geburt von seinen Eltern einen Spitznamen. Tiernamen sind weit verbreitet. Etwa Huhn, Krabbe oder eben Schwein. Es ist völlig normal sich im täglichen Leben damit anzusprechen. Wenn er Hunger habe, erzählt Muu, würde er nicht weiterarbeiten. Mampfende Marktverkäufer gehören in der Tat zu den typischen Thailandbildern. Auch einige Kollegen Muus futtern derart herzhaft, dass man sie erst gar nicht ansprechen mag. Sie lassen sich vermutlich ohnehin durch nichts stören. Ausgenommen vom Zug von und nach Samut Songkhram. Sobald die letzte Zugachse durch den Markt gerollt ist, geht die Bahnschranke wieder und alles wieder seinen gewohnten Gang. Mofas, Laster, Fahrräder und die allgegenwärtigen Mofa-Taxis, die so genannten Tuk-Tuks, brausen vorüber. Die Schirme werden wieder aufgespannt und die Tische nach vorne gerückt. Die Kunden schauen, schnuppern, wählen aus und verhandeln. Und wer Hunger hat, kauft sich einen Snack. Frisch vom Gleis.

8 8 KOLUMNE Das zweite Heim im Paradies Ruhestand in Thailand Fortsetzung aus der letzten Ausgabe Mehr für mein Geld" ist ein sehr bedeutender Aspekt. Die Lebenshaltungskosten in Thailand sind deutlich niedriger als in der Heimat eines Westeuropäers. Man muss nicht reich sein, um auszugehen und Gourmet Speisen oder lokale Früchte zu Preisen zu genießen, zu denen man zu Hause kein vergleichbares Menü bekommen würde. Reisen, Sightseeing, Einkaufen und Entertainment wird zu Preisen angeboten, welche dem Europäer unglaublich niedrig erscheinen. Einfach gesagt: Man muss nicht erst den Jackpot knacken um sich in Thailand einen Lebensstil zu gönnen, von dem man zu Hause nur träumen kann. Keine Angst bezüglich medizinischer Versorgung. Thailand ist sogar für eine Art Krankenhaus-Tourismus bekannt und zwar speziell für Kunden aus Ländern wo es keine obligatorische Krankenversicherung gibt. Die Patienten kommen weil die Kosten niedriger sind als zu Hause wobei der medizinische Standard Weltklasse ist. Haben Sie also keine Angst, den Haien im Korallenriff zu begegnen, alles kann bestens wieder repariert werden (Sollte nur ein Spaß sein). Für diejenigen, welche sich nur temporär in Thailand aufhalten, ist die Versicherung überdies kein Problem, da diese mit einer Reisekrankenversicherung abgedeckt werden kann. Es mag andererseits ein Problem für den permanenten Auswanderer darstellen, weil lokale Versicherer oft sehr restriktiv mit der Vergabe ihrer Policen umgehen man muss kerngesund sein oder man wird schlichtweg abgelehnt. Bezüglich Investitionssicherheit kann man in Thailand ruhig schlafen Ein Vertrag ist ein Vertrag. Natürlich gibt es auch hier schwarze Schafe wie überall auf der Welt und man sollte deshalb über eine geeignete Stelle vor Ort sicherstellen, dass der Immobilienanbieter eine vertrauenswürdige Person ist. Weiterhin ist es gut zu wissen, dass die Thai Regierung die Idee von Ruhestandsprojekten im Lande unterstützt und deshalb das Visum Prozedere dafür sehr einfach gestaltet. Man muss lediglich über 50 sein und ein Bankkonto in Thailand mit Baht nachweisen oder ein Minimaleinkommen von Baht pro Monat oder eine Kombination aus beidem. An dieser Stelle und angesichts der jüngsten politischen Unruhen mag sich nun der eine oder andere fragen Bin ich denn dort überhaupt sicher? Die Antwort darauf ist ein klares Ja, denn Ruhestandsprojekte sind in Gegenden wie Rayong, Hua Hin, Prachuap Khiri Khan, oder Koh Samui angesiedelt, und diese Provinzen waren nie von den Auseinandersetzungen betroffen. Nun, wie viel wird es denn kosten? Es gibt offizielle Reporte, die Preise von 30 Millionen Baht für Luxusvillen nennen und den Low-End Markt mit ungefähr 15 Millionen beziffern. Diese Projekte gibt es, sie sind zudem schnell ausverkauft, aber man kann es auch wesentlich preiswerter bekommen. Wenn man Thai ist, kann man ein nettes Haus am Meer für rund 2 Millionen haben. Nun sind Ausländer natürlich keine Thais und Ruhestandsprojekte befinden sich meist in geschlossenen Siedlungen mit Gemeinschaftseigentum wie Klubhäusern, Sportanlagen, etc., was natürlich zur Preisbildung beiträgt. Weiterhin werden oft Spezialitäten wie Pool-Villas angeboten, die höhere Konstruktionskosten erfordern. Aber das entspricht genau der Nachfrage, denn Pensionäre schätzen ein Umfeld das sicher und komfortabel ist, das gemeinschaftliche Einrichtungen hat und wo man sich unter anderen Menschen aus ähnlicher Herkunft befindet. Wie auch immer. Wir haben eine Menge solcher Projekte in einem Preisbereich von unter 10 Millionen Baht gesehen. Gemäß Thai Recht ist es Ausländern nicht gestattet Grundbesitz in Thailand zu erwerben. Wie kann man dann eigentlich sein Traumhaus bekommen? Das Angebot ist meistens aufgeteilt in einen Leasingvertrag für das Land für 30 Jahre (erweiterbar auf weitere 30 Jahre) und einen Bauvertrag für das Haus. Will heißen, man least das Land und kauft die Villa darauf. Eigentumswohnungen kann man hingegen direkt kaufen, sofern die Quote im Gebäude einen ausländischen Besitz von 49% nicht überschreitet. Einige Firmen bieten Fractional Ownership an, was heißt, das man nur einen Teil des Eigentums erwirbt, wie z.b. 25%. Für diesen Fall hätte man dann das Recht das Objekt entsprechend (Ein viertel Jahr) zu nutzen vielleicht sogar die perfekte Lösung für den Winterflüchtling. Einige dieser Konzepte bieten dem Erstinvestor sogar Vermietungsoptionen mit Gewinnbeteiligung für die Restzeit an. An dieser Stelle sollte man sich auch über den Begriff Time Share klar sein. Mit Fractional Ownership besitzt man wirklich seinen Anteil am Eigentum und kann diesen auch jederzeit wieder veräußern. Mit Time Share kauft man nur eine gewisse Zeit in der man das Objekt nutzen darf, man ist jedoch definitiv kein Eigentümer. In diesem Markt befinden sich überdies auch die meisten der schwarzen Schafe. Es passiert nicht selten, dass Kunden einen Time Share erworben haben um später festzustellen, dass der Agent spurlos verschwunden ist. Das Beste kommt wie immer zuletzt. Wenn man Besucher fragt, warum sie glauben, dass Thailand einer der besten Plätze auf der Welt zum Leben ist, bekommt man häufig folgende Antwort: Es sind die Menschen hier. Die sind einfach so nett. Während wir in Bangkok einen permanenten Verfall traditioneller Werte spüren, die oft Geschäftsinteressen geopfert werden, ist die Außenwelt größtenteils noch voll intakt. Es ist eine Mischung aus Religion, Kultur und Einstellung zum Leben, welche die Thais zu den lieben Menschen macht, als die wir sie kennen und schätzen. Der Ausländer der einige Zeit unter Ihnen verbracht hat, merkt schnell, wie viele Werte in der eigenen erfolgsorientierten Gesellschaft verloren gegangen sind. Die positive Einstellung der Thais gegenüber älteren Menschen ist ein weiterer Trumpf für Ruheständler. Im Westen werden ältere Mitbürger oft als Belastung empfunden, in der Thai Kultur ist der Ältere willkommen und respektiert. So wie kann man an Bord kommen? Checken Sie, ob Ihnen die Gegend liegt. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Agent vertrauenswürdig ist. Vergleichen Sie Preise und was sie dafür bekommen. Lassen Sie Verträge von einer dritten Stelle prüfen. Untersuchen Sie das Serviceangebot (Manche Anbieter verkaufen lediglich das Objekt, während andere Dienstleistungen wie Transport, medizinische Betreuung, etc. anbieten). Dann nichts wie her, um sich den Platz im Paradies zu sichern. Über den Verfasser: Robert Vogel ist Deutscher und lebt in Thailand seit 13 Jahren. Seine Firma leistet Business Koordination und Übersetzungen. Für weitere Details, besuchen Sie bitte die Webseite: Hubert Kessings 60. Geburtstagsfeier und Neu-Eröffnung Am feierte Hubert Kessing von der Beercompany die Einweihung der neuen Betriebshalle. Auch sein 60. Geburtstag wurde nachgefeiert. Seinem Aufruf kamen rund 150 Freunde, Distributoren sowie ansässige Geschäftsleute aus Nah und Fern nach. Extra aus Deutschland, liess es sich auch Frau Kaiser, Exportdirektorin der Erdinger Brauerei, nicht nehmen, bei dieser Festlichkeit dabei zu sein. Für das leibliche Wohl sorgte das Old German Beerhouse. Hubert Kessing, Waltraud Kaiser, Frank Boer Den Gästen hat es gefallen

9 KOLUMNE 9 Kleider machen Leute, dasselbe gilt fürs Haar! Haarausfall und dünner werdendes Haar waren schon immer ein typisches Männerproblem. Dem einen ist das vollkommen egal, der andere leidet jedoch fürchterlich, wenn es denn knapp wird. Abhilfe kann jedoch leicht mittels künstlichen Haars geschaffen werden. Diese Antwort auf das Problem bringt sichtbare Resultate, während Pillen und Salben nur den Geldbeutel schmälern ohne das Haar wieder sprießen zu lassen. Was treibt das Gros der Menschen dazu, sich nach Ersatz umzuschauen? Da ist sicherlich erst einmal der Pluspunkt eines jüngeren und attraktiveren Aussehens. Ein eitler Pfau? - Wir denken, dass diese Sicht der Dinge falsch ist. Jeden Tag putzen wir uns aufs Neue heraus, achten auf korrekte Kleidung und Körperpflege. So, warum nicht auch aufs Haar? Denken wir nur daran, wie tiefgreifend kleine Veränderungen wie kurzes oder langes Haar, Bart oder kein Bart, unser Aussehen verändern. Wem der Haarschwund auf den Magen schlägt, der wird mit seinem Toupet auch gesteigertes Selbstbewusstsein sowie persönliches Wohlgefühl verspüren. Und wenn man sich dann einfach wesentlich besser fühlt, ist dies alleine schon die Investition wert. Ein weiterer wesentlicher Aspekt ist auch die Außenwirkung. Leute mit dem eleganten Schnitt verzeichnen einfach den Eindruck einer einladenden Persönlichkeit. Letztlich sprechen sogar medizinische Gründe dafür, weshalb man in Deutschland sogar eine Zuzahlung der Krankenkasse beantragen kann (Die höheren Preise in Deutschland für Qualitätstoupets machen jedoch den Vorteil der Zuzahlung schnell wieder wett). Auf was sollte man nun besonders bei der Anschaffung des Toupets achten? Erstens, Hände weg von der Billigware. Es gilt wie immer im Leben Man bekommt das wofür man zahlt. Billigware verrutscht, verfärbt sich und verschleißt wesentlich schneller als Qualitätsprodukte. Das bedeutet, dass Sie zwar anfangs weniger zahlen, die Freude am neuen Aussehen jedoch sehr bald dahin ist. Zahlen Sie andererseits auch nicht zuviel. Die Preisspannen sind enorm, d.h. es lohnt sich zu vergleichen was Sie für Ihr Geld bekommen. Weiterhin sollte Ihr Toupet wie ein Maßanzug sitzen, was mit Produkten von der Stange, die dann zugeschnitten werden, kaum erzielbar ist. Das heißt, setzen Sie auf Maßanfertigung. Letztlich ist faire Beratung ein maßgeblicher Punkt, um auch das passende Produkt zu erhalten. Manche Verkäufer versprechen alles und halten wenig oder sind nur am Abdrücken interessiert und weniger daran, was dem Kunden am besten steht. Wir haben uns einen Anbieter in Bangkok ausgesucht, von dem wir überzeugt sind, dass er alle die oben genannten Vorgaben erfüllt. Herr Satit Khunprasert ist nicht nur Provider, sondern er lebt das Thema vor. Der Sohn eines Textilfabrikanten und einer angesehenen thailändischen Familie hat Toupets zu seiner neuen Geschäftsidee gemacht, da er selbst von Haarausfall geplagt ist und jahrelang nach der besten Lösung gesucht hat. Ich habe zahlreiche Toupets verschließen, Pillen und Salben probiert und war nie richtig zufrieden. Am Ende der Reise habe ich schließlich die ideale Lösung gefunden und bin mit dem Anbieter eine Partnerschaft eingegangen, um diese Produkte in Thailand anzubieten". Herr Satit hat hierfür einen netten kleinen Laden im Phaholyothin Place eingerichtet, der leicht von der BTS Station Ari aus erreichbar ist. Die Beratungsräume sind abgetrennt und von außen nicht einsehbar - Meine Kunden wollen ein diskretes Umfeld und dem entspreche ich. Hier kommt denn auch so gut wie keine Laufkundschaft an, denn es werden überwiegend persönliche Beratungstermine vereinbart. Ich kann aufgrund meiner eigenen jahrelangen Erfahrung genau ermitteln, was meine Kunden brauchen. Dementsprechend zeigt Herr Satit am eigenen Beispiel, wie das Toupet befestigt wird und beantwortet geradeheraus alle Fragen seiner Klienten. Erteilt der Kunde schließlich den Auftrag, dann folgt eine exakte Vermessung des Kopfs sowie eine genaue Festlegung, welche Form das Haar haben soll. Die Fertigung des Toupets wird dann veranlasst, wobei mit einer Lieferzeit von ca. einem Monat zu rechnen ist (Expresslieferung kann vereinbart werden). Die Kosten liegen in der mittleren Preisklasse, das Produkt jedoch eindeutig und beweisbar in der Topklasse. Letztendlich sollte erwähnt werden, dass Herr Satit auch den Service danach anbietet, wie Reparaturen und Reinigung des Toupets sowie den Haarschnitt darunter. Für die Vermarktung des Produkts ist Hr. Satit eine Partnerschaft mit dem deutschen Geschäftsführer von Punchy Edge Ltd. in Bangkok eingegangen. Sollten Sie also an dem Thema interessiert sein, so kontaktieren Sie bitte für weitere Informationen oder um eine kostenlose und unverbindliche Beratung zu arrangieren. Peter vom Heidelberg Restaurant feierte seinen 60. Geburtstag Am feierte Peter, der Chef vom Heidelberg Restaurant und Hotel, welches in Bangkok, Sukhumvit Soi 4, zu finden ist, seinen Geburtstag. Die Feierlichkeiten starteten mit einem Umtrunk im Amari Watergate und wurden nach einer kurzen Tuk-Tuk Fahrt im Chesa Restaurant fortgesetzt.

10 10 KOLUMNE Fotoausstellung Rupture Cause and Effect Am 25. November wurde die Fotoausstellung Rupture Cause and Effect im Bangkok Arts and Cultural Center (BACC) eröffnet. Fünf internationale Fotografen um Kurator Olivier Pin-Fat präsentieren Aufnahmen, die im April und Mai dieses Jahres entstanden sind. Die Fotografen aus vier verschiedenen Ländern, unter ihnen der deutsche Wolfgang Bellwinkel, setzen sich mit ihren Fotografien auf unterschiedliche Art und Weise mit den politischen Unruhen in Bangkok auseinander. Die von der Deutschen Botschaft Bangkok finanziell unterstützte Ausstellung soll den Besucher zur Reflexion anregen. Zu besichtigen ist Rupture noch bis zum 5. Januar 2011, Dienstag bis Sonntag von bis 21.00h auf der 9. Etage des BACC. Pum versichert, daß sie Mozzarella superlecker findet. Sie lächelt dabei vielsagend. Aber das tun Thais ja immer. Als die Chefin aber durch einen Anruf abgelenkt ist, schaut Pum geringschätzig auf die seidige, weiße, feucht glänzende Mozzarella- Kugel, rümpft die Nase und schüttelt den Kopf. Was wohl heißen soll: scheußliches Zeug. Das überrascht nicht. Käse versus Durian Die meisten Thais, wie überhaupt viele Südostasiaten, können Milchprodukten so gar nichts abgewinnen. Die gibt es in ihrer Küchentraditionen überhaupt nicht. Milch, Joghurt und erst Recht Käse finden sie einfach nur unappetitlich und eklig. So wie Westler beim Anblick gerösteter Käfer, Heuschrecken und Maden - die bei manchen Thais und mehr noch bei Laoten und Kambodschanern als knusprige Snacks äußerst beliebt sind - oder dem Geruch von viele Baht investiert hat. "Den Banken geht unsere Entwicklung nicht schnell genug", sagt sie, wirkt aber dabei nicht, als würde sie sich von Bankern im feinen Zwirn einschüchtern lassen. Italienische Büffel stammen aus Indien Einige der Büffel kommen aus Thailand, andere aus Indien. Die indischen heißen Murrah und nach ihnen ist die Farm benannt. Sie sind die besseren Milchbüffel. Die Murrah sind dunkler als die Thaibüffel, haben gewundene Hörner wie ein Widder und einen lustigen schwarz-roten Haarschopf, der an einen Beatlespilzkopf mit Scheitel erinnert. Auch in Italien wird der beste Mozzarella aus Büffelmilch gewonnen, und die italienischen Büffel stammen von Vorfahren ab, die vor mehr als 400 Jahren aus Indien eingeführt worden waren. Daß Runchuan Hengtrakulsin der Thailändische Bäuerin Die Mozzarella-Mission Käse finden Thailänder in etwa so lecker wie Europäer geröstete Maden. Und doch hat sich Khun Runchuan nördlich von Bangkok ins Mozzarella-Geschäft gestürzt. Um ihre wenig begeisterten Landsleute von der italienischen Spezialität zu überzeugen, greift sie zu ungewöhnlichen Methoden. Pum hat den Dreh raus. Erst formt sie die Mozzarella-Masse in einer Schüssel mit heißem Wasser zu einer Wurst. Die hält die Thailänderin dann mit der linken Hand fest, während sie mit der rechten der Wurst kurz vor ihrem Ende kräftig den Hals umdreht und aus dem vorquellenden Stück eine Kugel formt. Im Nu sind zehn, zwanzig der typischen Mozzarella-Kugeln fertig, von denen jede ziemlich genau 125 Gramm wiegt. Erfahrung macht die Meisterin. Pum arbeitet in der Käserei des "Murrah"-Hofs von Khun Runchuan Hengtrakulsin im Dorf Sapangsoon, gut zwei Autostunden nordöstlich von Bangkok. Khun Runchuan hat vor ein paar Jahren ihre Karriere als Produzentin von Hundekauknochen aus Kuhhaut zu Gunsten der Herstellung von Mozzarella aus der Milch von asiatischen Wasserbüffeln drangegeben. Auf einer Italienreise war sie zuvor dem Mozzarella verfallen. Mehr als 300 Büffel hat sie inzwischen auf ihrem Bauernhof. Durian den Würgreiz kaum noch im Griff behalten. Es ist nicht nur der für den asiatischen Gaumen fade Geschmack von Milchprodukten, der sie abturnt. Den könnte man ja durch eine gute Portion Chili anfeuern. Das Ekelgefühl hat vielmehr einen medizinischen Grund: 90 Prozent der Asiaten haben eine Lactose-Intoleranz. Sie vertragen Milchprodukte einfach nicht, weil ihnen ein für die Verdauung des Milchzuckers notwendiges Enzym fehlt. Aber Frau Runchuan läßt sich von so einer Nebensächlichkeit wie einem fehlenden Enzym nicht von ihrer Mozzarella-Mission abbringen. Sie will unbedingt ihre Landsleute auf den Käse-Geschmack bringen. Deshalb lädt sie immer wieder Schulklassen zur Bauernhofbesichtigung ein. Kinder, findet Runchuan, sind neugieriger als die Erwachsenen mit ihren starren Gewohnheiten. Bis aber aus den Kindern Kunden geworden sind, sind nur ein paar Supermärkte in Bangkok und Pattaya und ihr eigenes Murrah-Bistro in Bangkok treue Abnehmer für Mozzarella, Joghurt und Mascarpone aus Büffelmilch. Aber auch Ausflügler aus Bangkok oder Pattaya sind auf dem Bauernhof willkommen. Khun Runchuan ist 56, aber die Jahre sieht man der zierlichen Frau, die es mit den mächtigen Büffeln aufnimmt, nicht an. In ihrem roten T-Shirt, den Blue Jeans und dem sanften Blick wirkt sie eher wie eine schüchterne Langzeitstudentin denn als Chefin eines Unternehmens, in das sie Boss ist, wird bei dem Rundgang durch die Stallungen und vorbei an den Gattern, in denen die Büffel nach Geschlecht und Altersgruppen getrennt gehalten werden, schnell deutlich. Während sie von ihren Tieren erzählt, schaut sie gleichzeitig nach dem Rechten. Ihrem Blick entgeht nicht das geringste Detail. Die Stange eines Gatters ist lose. Sie bindet es eigenhändig provisorisch fest, während sie einem Mitarbeiter zuruft: "Reparieren Sie das so schnell wie möglich." Nur die vier großen Gänse lassen sich nicht von der Büffelbäuerin beeindrucken. Sie watscheln laut schnatternd in einer hochnäsigen "Meine Büffel, meine Farm, meine Welt"-Manier übers Gelände, necken Büffel und vertreiben gnadenlos die schwarz gefiederten Hähne, die es wagen, sich dem arroganten Federvieh in den Weg zu stellen. Khun Runchuan hat ein unsentimentales Verhältnis zu den Büffeln, auch wenn sie jedem der 330 Tiere einen Namen gibt - neben einer ganz bürokratischen Nummer, weiblich ist gerade, männlich ungerade. "Einer heißt Michael", sagt sie grinsend. Ob's stimmt? Nach dem Besuch in der Käserei und dem Rundgang über die Farm serviert Runchuan Kostenproben. Es gibt natürlich den Mozzaklassiker Insalata Caprese. Der Käse schmeckt herrlich frisch nach Milch und Kuh. Danach möchte man nie mehr einen faden Mozzarella aus Massenproduktion essen.

11 11

12 12 PATTAYA LOKALES Anti-Drogen-Kampagne für Jugendliche "Sei die Nummer eins!" heißt das Motto einer neuen Anti-Drogen Kampagne, die bei einem Meeting in Pattayas City Hall im Mittelpunkt stand. Die Kampagne ist ausschließlich auf Jugendliche ausgerichtet, und soll nicht nur zur Vorbeugung gegen Drogenkonsum beitragen sondern auch unkomplizierte Hilfe für bereits Betroffene bieten. Zur Umsetzung sollen spezielle Informationsprogramme und ein Support-Netzwerk eingeführt werden, in dem über alle Arten von Drogenproblemen frei gesprochen werden kann. Das Programm soll gezielt an Schulen beworben werden. Entwickelt wurde das Konzept vom Pattaya Public Health Department und der Pattaya City Hall. Man erhofft sich mit der "Sei die Nummer eins!" Kampagne dem rasant ansteigenden Drogenproblem in Pattaya zumindest unter Jugendlichen entgegenwirken zu können. Inwieweit die Polizei in das Programm involviert ist, wurde nicht bekannt gegeben. Motorradfahrer überlebt Sturz in offenen Schacht Wie durch ein Wunder hat ein Motorradfahrer im südlich von Pattaya gelegenen Sattahip einen schweren Sturz in einen Kanalschacht überlebt, von dem Diebe zuvor die Abdeckung gestohlen hatten. Helfer des benachrichtigten Rettungsdienstes fanden den 35 jährigen Mr. Saman Meepium blutend auf der Straße, während von seinem Motorrad nur noch das Hinterrad im oberen Teil des Kanalschachtes zu sehen war. Nach einer Notversorgung wurde Mr. Saman umgehend ins Sirikit Hospital gebracht. Der Polizei teilte er später mit, dass er zwar wie immer sehr langsam gefahren sei, aber bei der schlechten Straßenbeleuchtung habe er das Loch im Boden nicht früh genug sehen können. Zum Glück sei er nicht mit dem Motorrad in den Kanal gestürzt, sondern am Rand aufgeschlagen, und zur Seite geschleudert worden. Ansonsten hätte er der Sturz wohl nicht überlebt. Beamte der Stadt entschuldigten sich für den Vorfall und berichteten, dass auf der Strecke zum wiederholten Male Kanalabdeckungen von Dieben gestohlen worden seien. DSI verhaftet gesuchten Straftäter britischer Nationalität Das Department of Special Investigation (DSI) verhaftete einen Mann, der vor einer 14-monatigen Haftstrafe wegen Kinderpornographie in England geflohen war, und sich in der Umgebung von Pattaya versteckt hielt. Zuvor hatte die Britische Botschaft das DSI kontaktet, und den thailändischen Ermittlern mitgeteilt, man habe erfahren, dass sich der 49 jährige, flüchtige Kevin Victor Ryder nach Pattaya abgesetzt habe, und dass man die thailändischen Beamten um Ihre Hilfe bitte. Tatsächlich gelang es dem DSI schon einige Wochen später, den gesuchten Mr. Ryder in einem Haus außerhalb von Pattaya zu verhaften. Der Leiter der DSI Aktion, Mr. Pravit Chaibuadaeng, sagte, das DSI sei schon vor dem Anruf der Britischen Botschaft auf der Suche nach Mr. Ryder gewesen, denn man verdächtige ihn, in Thailand Kinder missbraucht zu haben. Außerdem würden der Polizei von Bang Lamung Hinweise vorliegen, dass der 49 Jährige an einem Autounfall beteiligt gewesen sei, bei dem eine Person ums Leben kam. Unklar sei bisher gewesen, wie Mr. Ryder überhaupt nach Thailand gekommen sei, denn eine Einreise über den Suvarnabhumi Airport wäre wegen der laufenden Ermittlungen gegen ihn nicht möglich gewesen. Inzwischen wisse man aber, dass es ihm irgendwie gelungen sei, von Laos aus die Grenze in Nong Khai zu überqueren. Condos zu vermieten Sukhumvit Suites, Soi 13 voll möbliert, 2 Schlafzimmer 93 m², Baht / Monat Baan Sukhumvit, Soi 36 voll möbliert, 2 Schlafzimmer 88 m², Baht / Monat Telefon: Sukhumvit Suites, Soi 13 voll möbliert, 1 Schlafzimmer 53 m², Baht / Monat Jim s Collection Wir besuchen Sie in Ihrem Hotel oder Zuhause, um Staus brauchen Sie sich nicht zu sorgen! Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an Stoffen, von Seide über Kashmir bis hin zu Baumwolle. Suchen Sie sich die neuesten Designs der Topdesigner aus einem unserer Mode Kataloge aus. Wir sprechen deutsch! Fragen Sie nach Jim oder Jolly. Öffnungszeiten: Montags bis Samstags von Uhr Rufen Sie uns noch heute an! Jim Mobil: Jolly Mobil: Jim s Collection 4/23 Sukhumvit Soi 8 Bangkok Tel.: +66 (0) , Fax: +66 (0) , Web:

13 PATTAYA LOKALES 13 Schwangere Frau erhängt sich wegen untreuem Ehemann Eine im dritten Monat schwangere Thai verließ ihren untreuen Ehemann in Schweden, und reiste zurück nach Pattaya, wo sie sich später in ihrer Wohnung das Leben nahm. Polizei und Rettungsteam fanden die 27 jährige, aus Udon Thani stammende, Maneewan Pholthaisong im Badezimmer ihres Apartments in Central Pattaya. Die junge Frau hatte sich mit einem Elektrokabel an der Decke erhängt. Nach ersten Schätzungen der Mediziner war Mrs. Maneewan bereits seit 24 Stunden tot. Die Polizei fand keine Hinweise für eine Beteiligung anderer Personen. Mrs. Orrathai Wiwatthana, die 39 jährige Tante der Verstorbenen, erzählte der Polizei, dass ihre Nichte drei Jahre mit ihrem schwedischen Ehemann in Schweden gelebt habe. Sie sei im dritten Monat schwanger gewesen, als sie von der Affäre ihres Mannes mit einer schwedischen Frau erfahren habe. Nach einem heftigen Streit, habe sich Mrs. Maneewan dazu entschlossen, ihren Mann zu verlassen, und nach Pattaya zurückzukehren. Laut Mrs. Orrathai habe ihr ihre Nichte in den letzten Tagen regelmäßig von ihren Problemen berichtet. Nachdem sie jedoch nicht zu einer Verabredung zum Essen erschienen sei, habe sie sich Sorgen gemacht, und sei bei ihr vorbeigefahren. Als sie ihre erhängte Nichte fand, habe sie sofort den Notdienst angerufen. Der Leichnam der jungen Frau wurde von der Polizei für die Trauerfeier der Verwandten frei gegeben. Abkommen zur Umweltkontrolle ins Leben gerufen Unter dem Namen "Abkommen zur zentralen Umweltschutz Kontrolle" wurde in Pattayas White Sand Beach Hotel ein Vertrag unterzeichnet, der in Zukunft strengere Qualitätskontrollen für die Stadt vorsieht. Entwickelt wurde das Programm von drei Einrichtungen, deren Repräsentanten zur Unterzeichnung zusammengekommen waren: 1) Mr. Soontorn Rattana Waraaha, Koordinator der Pattaya City Hall 2) Mr. Sapon Mokkasamit, Direktor des staatlichen "Air Control Projects" 3) Mrs. Dootdao Detdamrongwut, Direktorin der "Central Laboratory (Thailand) Co.,Ltd" Das Projekt sieht vor, sowohl Wasser als auch Lebensmittel und Umwelt in Pattaya regelmäßigen Qualitätskontrollen zu unterziehen, die von den besten und größten Laboren Thailands vorgenommen werden sollen. Tragödie in Familie eines Krebspatienten Ein 39 jähriger Thai erhängte sich im Badezimmer seines Hauses in Pattaya. Der Mann litt unter Krebs im Endstadium, und wollte seiner Familie nicht mehr zur Last fallen. Als die Polizei nach einem Anruf der Ehefrau das Haus der Familie in der Soi Khao Noi erreichte, mussten die Beamten erst die Badezimmertür aufbrechen, um Mr. Suwan Posees Leichnam von dem Seil trennen zu können, mit dem er sich erhängt hatte. Nach ersten Schätzungen eines Gerichtsmediziners war Mr. Suwan zu diesem Zeitpunkt bereits seit ca. 4 Stunden tot. Mrs. Buanoon Promsitie, die völlig verzweifelte Frau des Verstorbenen, erzählte den Polizisten, sie sei einkaufen gewesen, und habe nach ihrer Rückkehr geglaubt, dass ihr Mann sich gerade duschen wolle. Aber nach einiger Zeit habe sie die unheimliche Stille im Haus bemerkt, und an die Badezimmertür geklopft. Als sie keine Antwort erhielt, habe sie durch ein Loch in der Wand gesehen, und mit Entsetzen den am Seil hängenden Körper gesehen. Sie habe es nicht geschafft die Tür zu öffnen, und sofort die Polizei angerufen. Mr. Suwan war früher als Arbeiter tätig, aber seitdem sich seit gesundheitlicher Zustand drastisch verschlechtert Mailänderli Zimtsterne Brunsli Kloster Kipferl grottino Schweizer Gourmet Bäckerei Jetzt Weihnachtsgebäck vorbestellen! hatte, konnte er nicht mehr arbeiten, und litt zudem unter starken Schmerzen. Neben seiner ATM Karte hatte er einen Abschiedsbrief in die Handtasche seiner Frau gesteckt, in dem er schrieb, dass das Leben als Krebspatient im Endstadium zu qualvoll für ihn geworden sei, und dass er seiner Familie schon zu lange zur Last gefallen sei. Neben seiner Frau hinterlässt Mr. Suwan 2 Kinder im Alter von 1 und 3 Jahren. Marzipan Stollen Dresdner Stollen Basler Läckerli Vanillin Bretzel SIe sich heute für die Technik von Morgen«Wasser Versorgungssyteme/Rohrsysteme PV SOlar stromerzeugung Solar Warmwasser systeme LED Beleuchtungstechnik Wind Stromerzeugung Energieberatung 9/10 Sukhumvit Soi 19 (BTS Asok) Telefon: Web:

14 14 BANGKOK LOKALES Zwei Polizisten wegen Raubüberfall verhaftet In Bangkok wurden zwei Polizeibeamte festgenommen, die zusammen mit drei anderen Männern ein indisches Ehepaar in deren Wohnung bedroht und ausgeraubt hatten. Das eingeschüchterte Ehepaar erzählte den Ermittlern, die 5 Männer hätten auf einmal vor ihrer Wohnung in der "Bon Kai community" gestanden und sich Einlass verschafft, indem sie behauptet hätten, von der Polizei zu sein. In der Wohnung hätten einige der Männer Waffen gezogen, und den Indern geraten, besser keine Fragen zu stellen. Dann hätten sie begonnen die Wohnung zu durchsuchen, und wären nach einiger Zeit mit Baht in Bar, einem Handy sowie den Pässen des Ehepaares wieder verschwunden. Aufgrund der genauen Beschreibung der beiden Opfer konnten die 5 Männer bereits nach kurzer Zeit in einem Taxi auf der Rama IV Road verhaftet werden. Bei der Identifizierung der Bande stellte sich heraus, dass neben den beiden 30 jährigen Polizisten auch noch ein 31 jähriger, ehemaliger Marineoffizier involviert ist. Zeremonie für erfolgreiche Installation neuer Tsunami-Warnbojen In Samut Prakan (Bangkok Metropolitan Region) wurde von Thailands "National Disaster Warning Center" (NDWC) eine feierliche Zeremonie veranstaltet, die der Installation von zwei neuen Tsunami- Warnbojen in der Andamanensee Glück und Erfolg bescheren soll. NDWC Direktor Capt. Somsak Kaosuwan betonte bei einer Rede, dass die beiden neuen Bojen mit modernster Technik bestückt seien, die internationalen Normen entspreche. Durch ihren Einsatz könnten Warnungen noch schneller und genauer übermittelt werden. Installiert werden die beiden Hightech- Systeme zum einen etwa 130 Seemeilen von den Surin Inseln an der südlichen Provinz Phangnga, und zum anderen ca. 124 Seemeilen südlich von Phuket. Capt. Somsak erklärte, dass die Installationskosten von etwa 150 Millionen Baht nicht gerade gering seien, dafür verfüge man aber nach Fertigstellung über eins der effektivsten und modernsten Tsunami Warnsysteme der Welt, was wiederum für mehr öffentliche Sicherheit sorgen werde. Zur gleichen Zeit sorgten jedoch Gerüchte über einen möglicherweise im Dezember anstehenden Tsunami in der Provinz Satun für eine Welle an Stornierungen. Laut Satuns Gouverneur Winai Karuwanpat hatte sich das Gerücht im Internet wie ein Lauffeuer verbreitet, und bei den Hotels für eine Stornierungsrate von 70% gesorgt... was für die Provinz angeblich einen Verlust von etwa 40 Millionen Baht bedeutet. Bei uns erhalten Sie die gängigen und neuen deutschen Bücher über Thailand, seine Kultur und die Menschen, die hier leben. Bestellen Sie bequem, von zu Hause aus, in unserem Online Shop. Die erste Krankenversicherung in Thailand, der ich voll vertrauen kann! Sie fühlen sich gut und und Sie genießen Thailand. Doch Unfälle passieren. Krankheiten treten plötzlich auf. Wie gut sind Sie abgesichert? Thaivivat bietet erstmals einen umfassenden Krankenversicherungsschutz, der mit deutschen Standards vergleichbar ist: den StarHealth- Plan. Zu Prämien, die Sie überraschen werden. Vergleichen Sie die Leistungen! Denn nichts ist wertvoller als Ihre Gesundheit. 6-Sterne-Schutz: Baht Prämie im Monat* 40-jährige Frau *bei jährlicher Zahlweise Unkündbarer Versicherungsschutz auch im Ernstfall Flexible Tarife Sie entscheiden Ihre Prämie selber Weltweit gültig für Reisen bis zu 30 Tagen Rund um die Uhr Gesundheitsassistenten verfügbar Lebenslange Verlängerung Ihres Vertrages das garantieren wir Ihnen Für weitere Informationen rufen Sie bitte unsere Agenten an: Tel. +66 (0) (Thai) Tel. +66 (0) (Deutsch/Englisch) Oder per an: Ihre Gesundheit ist unsere Priorität. Tel Thaivivat Insurance Building, Dindaeng Road, Bangkok 10400

15 BANGKOK LOKALES 15 Wichtige Adressen in Bangkok Deutsche Botschaft 9 South Sathorn Road Bangkok Tel.: Fax: (Kanzlei) (Rechts- und Konsularreferat) Bereitschaftsdienst: (Nur in Notfällen) Call Center: (Terminvergabe für Visumbeantragung) Nur von Thailand aus erreichbar! Öffnungszeiten: Montag - Freitag Uhr Web: Schweizer Botschaft 35 North Wireless Road Bangkok Postadresse: Embassy of Switzerland P.O. Box 821 Bangkok Tel.: Fax: (Visa) Schalter-Öffnungszeiten: Montag-Freitag Uhr Web: Katholische Gemeinde Sankt Marien Kapelle des St. Louis Hospitals 215 Sathorn Road Bangkok Web: Österreichische Botschaft 14 Soi Nandha, off Soi 1 Sathorn Tai Road Bangkok Postanschrift: P.O.Box 1155 Suan Plu Bangkok Tel.: Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 09:00-12:00 Uhr Deutscher Hilfsverein Room 202, Building 34 Rajamangala University of Technology Krungthep 2 Nanglinchee Road Bangkok Tel.: Fax: Handy: Web: Evangelische Gemeinde Pfarrer Gerhard Kuppler 209 Soi 9 Pridi Phanomyong (Sukhumvit 71) Bangkok Tel.: Fax: Handy: Web: Unruhen: Neue Fotos veröffentlicht Das Department of Special Investigations (DSI) wies Vorwürfe der Oppositionspartei Puea Thai Party zurück, wonach auf jetzt veröffentlichten Bildern von den Unruhen im April und Mai etwas Neues zu sehen sei. Auf den Bildern soll angeblich u. a. zu sehen sein, daß Soldaten und Sicherheitskräfte Demonstranten nahe Wat Pathum Wan an der Ratchaprasong-Kreuzung erschießen. Den Rothhemden sei entsprechendes Material von der DSI selbst zugespielt worden von Sonderangenten der Polizei, die mit den Rothemden sympathisieren. So beschäftigt sich das Material ausgerechnet mit den Todesfällen, die bislang angeblich nicht aufgeklärt wurden. So geht es beispielsweise um die Toten im Wat Pathum Wan, einen erschossenen japanischen Journalisten und den Tod eines Angestellten im Dusit Zoo. Laut DSI-Bericht sollen einige Soldaten ausgesagt haben, das Feuer auf Demonstranten oder Zivilisten eröffnet zu haben. DSI-Chef Tharit Pengdit gab zu, daß das Material aus DSI-Ermittlungen stamme, aber er könne nicht sagen, ob die veröffentlichten Informationen der Wahrheit entsprechen. Ferner schloß er aus, daß das neue Material von DSI-Beamten weitergegeben wurde. Außerdem sei auf den Bildern nichts Neues zu entdecken. Soldaten seien mit Gewehren zu sehen, das sei bei solch einer Operation normal. Formel-1-Show in Bangkok Am 18. Dezember wird die Ratchadamnoen Avenue in Bangkok gesperrt. Aber nicht, weil die Rot- oder Gelbhemden demonstrieren Zuschauer werden erwartet, um Formel-1-Fahrer Mark Webber und seinen von Red Bull gesponserten Wagen auf der über 100 Jahre alten Straße zu sehen. Die Strecke führt von der Phan-Fa-Brücke am Demokratie Denkmal vorbei bis hin zur Kreuzung Khok Wua. Das Sportereignis beginnt gegen 14 Uhr und wird bis Uhr dauern, die Ratchadamnoen Avenue wird vollständig gesperrt. Die Idee von der Umwandlung der Ratchadamnoen Avenue in eine Rennstrecke ist nicht neu. Prinz Bira, begeisterter Motorsportfan und selbst Rennfahrer, wollte das Gebiet zwischen Sanam Luang und Ratchadamnoen 1939 für einen Bangkok Grand Prix nutzen. Der Traum zerplatzte, als der 2. Weltkrieg ausbrach. Silvesterfeier trotz Sicherheitsbedenken Die inzwischen traditionelle Silvesterfeier in Bangkok vor dem CentralWorld an der Kreuzung Ratchaprasong wird trotz Sicherheitsbedenken stattfinden. Der Veranstalter und die Polizei teilten mit, daß die Sicherheitsmaßnahmen verschärft würden, aber an eine Absage der Veranstaltung sei nicht zu denken. 40 neue Überwachungskameras wurden auf dem Platz vor dem Einkaufskomplex und in dessen Nähe installiert. Ferner würden sich Bombenentschärfungsteams in der Nacht auf den 1. Januar 2011 in der Nähe der Festivitäten befinden. Die Polizeistreifen würden für 48 Stunden verstärkt, mehrere Straßen in der Nähe des CentralWorld für den Verkehr gesperrt. Dieses neu veröffentlichte Bild soll Soldaten im Central Department Store zeigen, kurz bevor das Kaufhaus in Flammen aufging Polizei verhaftet afrikanische Drogenkurierin am Suvarnabhumi Airport Sonderermittler des "Narcotics Suppression Bureau" verhafteten eine Kenianerin mit insgesamt drei Kilogramm der auch als Yaba bekannten Droge Methamphetamin am Suvarnabhumi Airport in Bangkok. Ms. Jill Jane Awour Ligawa war mit einer Maschine der Ethiopian Airlines aus Addis Abeba gelandet, und hatte die Drogen in drei Säcken zwischen ihrer Kleidung im Gepäck versteckt. Bei einer routinemäßigen Kontrolle wurden die Beamten schnell fündig, und benachrichtigten sofort die Sonderermittler. Während eines Verhörs gestand Ms. Ligawa, dass sie als Drogenkurierin für einen afrikanischen Großdealer arbeite, der sie beauftragt habe, das Methamphetamin von Mali über Äthiopien nach Thailand zu schmuggeln.

16 16 DEUTSCHLAND / WELT NACHRICHTEN Verunglückter Wettkandidat offenbar auf Weg der Besserung "Focus": ZDF-Versicherung zahlt maximal Euro Dem verunglückten "Wetten, dass...?"-kandidaten Samuel Koch geht es nach ZDF-Angaben besser. "Die Erklärung der Ärzte der Düsseldorfer Universitätsklinik, dass es ihm besser geht, ist ein Zeichen der Hoffnung", erklärte der Sprecher des Senders, Alexander Stock, am Samstag unter Berufung auf ein neues Bulletin der Klinik-Ärzte. Laut dem Magazin "Focus" erhält Koch maximal Euro Entschädigung vom ZDF. Nach Angaben des ZDF wurde der 23-Jährige in eine Rehaklinik in der Schweiz verlegt. Koch liege auf der Intensivstation des Paraplegiker Zentrums in Nottwil, teilte der Sender mit. Die Schweizer Klinik ist nach Angaben des ärztlichen Direktors der Uniklinik in Düsseldorf, Wolfgang Raab, besonders für frühzeitige Rehabilitation geeignet. ZDF-Sprecher Stock sprach von einer "sehr guten Nachricht". Er fügte hinzu: "Unsere größte Hoffnung ist und bleibt, dass Samuel wieder ganz gesund werden kann." Unterdessen berichtete der "Focus", dass Koch über eine ZDF-Versicherung höchstens Euro Entschädigung erhält. Nach Informationen des Münchener Nachrichtenmagazins gilt dies auch, wenn der möglicherweise gelähmte 23-Jährige zeitlebens im Rollstuhl sitzen und nie einen Beruf ausüben sollte. Stock wollte die Summe am Samstag nicht bestätigen. Der Sender hat nach eigenen Angaben für alle Teilnehmer von Unterhaltungssendungen eine Gruppenunfallversicherung abgeschlossen. Stock erklärte zu dem "Focus"-Bericht, weder das ZDF noch der Versicherer hätten allerdings "Angaben über die Leistungsarten und den Leistungsumfang, die sich aus diesem Vertrag ergeben, gemacht". Alle Wettkandidaten würden im Vorfeld darüber informiert, dass sie mit ihren jeweiligen Versicherungen klären müssen, ob sie ausreichend versichert seien. "Unabhängig davon hoffen wir, dass Samuel Koch wieder gesund wird und diese Leistungen nicht in Anspruch nehmen muss", sagte Stock. Der "Focus" hatte berichtet, dass der Höchstbetrag für die Gruppenversicherung bei Euro festgeschrieben sei. Darüber hinausgehende Kosten müssten die persönlichen Versicherungen der Kandidaten abdecken. Koch war beim Überspringen eines Autos mit Sprungstelzen während der Unterhaltungs-Show am Samstag vergangener Woche schwer gestürzt. Er zog sich dabei so schwere Verletzungen der Halswirbelsäule und des Rückenmarks zu, dass er teilweise Lähmungserscheinungen zeigt. Ob die Lähmungen wieder ganz oder zumindest teilweise verschwinden, ist noch nicht absehbar. OPEC belässt Öl- Förderquoten unverändert Die Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) hat die Beibehaltung der derzeitigen Öl-Förderquoten beschlossen. Damit bleibt die seit Januar 2009 bestehende Förderquote von 24,8 Millionen Barrel pro Tag unverändert, wie die unter ihrem amtierenden Präsidenten, Ecuadors Öl-Minister Wilson Pastor-Morris, in der ecuadorianischen Hauptstadt Quito tagende Organisation am Samstag entschied. Die zwölf OPEC-Länder stehen für mehr als 35 Prozent der weltweiten Öl-Förderung und halten rund 80 Prozent der weltweiten Öl-Reserven. Der Ölpreis war in den vergangenen Tagen erstmals seit dem Beginn der Finanzkrise vor zwei Jahren wieder über die 90-Dollar-Marke geklettert. Am Freitag schloss der Handel in London bei 90,48 Dollar und in New York bei 87,79 Dollar pro Barrel (159 Liter) der Referenzsorte Light Sweet Crude. Zwei Bankräuber in Karlsruhe getötet Polizistin schwer verletzt - Schusswechsel nach Alarmauslösung Bei einem Banküberfall in Karlsruhe sind am Freitagnachmittag beide Täter getötet worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde bei einem Schusswechsel zwischen den Räubern und den Einsatzkräften eine Beamtin schwer verletzt. Die Polizisten waren demnach zu dem Geldinstitut gefahren, nachdem dort Alarm ausgelöst worden war. Die Täter, ein 40 Jahre alter Mann und eine 38 Jahre alte Frau, die ersten Erkenntnissen zufolge verheiratet waren, hatten laut Polizei kurz vor 16 Uhr die Bankfiliale unweit der Karlsruher Innenstadt betreten. Als dort Alarm ausgelöst wurde, begab sich eine Polizeistreife, die sich in der Nähe aufhielt, zum Tatort. Sie trafen auf die beiden Bankräuber, als diese das Gebäude gerade verlassen hatten. Der Mann und die Frau eröffneten nach Angaben eines Polizeisprechers sofort das Feuer auf die Polizeibeamten, es kam zu einem Schusswechsel. Der Mann wurde bei dem Schusswechsel in unmittelbarer Nähe des Bundesgerichtshofs getötet. Er starb noch am Tatort, nachdem ein Notarzt eingetroffen war. Die Frau erschoss sich nach Angaben des Polizeisprechers möglicherweise selbst. Dafür sprächen Zeugenaussagen und die Art der Verletzungen. Die Polizistin erlitt einen Oberschenkeldurchschuss und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Lebensgefahr bestehe nicht, sagte der Polizeisprecher, die Wunde sei bereits versorgt worden. Passanten wurden bei der Schießerei nicht verletzt, auch die Bankangestellten blieben unverletzt. Bei den Tätern handelte es sich nach Angaben des Polizeisprechers mit "hoher Wahrscheinlichkeit" um ein Räuberpaar, das in der Region als "Gentlemen-Täter" bekannt war. Sie sollen in den vergangenen 15 Jahren in Baden-Württemberg 20 Banken ausgeraubt und dabei rund zwei Millionen Euro erbeutet habe. Den Namen hatten sie, weil sie bei ihren ersten Überfällen die Angestellten der Banken "zuvorkommend" behandelt hatten, wie der Polizeisprecher sagte. So schickten sie einen Autoschlüssel, den sie bei einem Überfall erbeutet hatten, mit Entschuldigungskarte an den Besitzer zurück. Der Name täusche aber, sagte der Polizeisprecher. Die Täter hätten "rücksichtslos" von der Waffe Gebrauch gemacht. Hinweise auf Mittäter gab es der Polizei zufolge nicht. Griechenland bei Haushaltssanierung hinter Ziel Steuereinnahmen steigen weniger als erwartet Griechenland hinkt bei der Sanierung seines Staatshaushalts hinter seinen selbstgesetzten Zielen hinterher: Das Haushaltsdefizit sank über die vergangenen elf Monate um 27,4 Prozent und damit weniger als erwartet, teilte das Finanzministerium am Freitag in Athen mit. Gemäß den vorläufigen Schätzungen des Ministeriums erreichte das Defizit bis Ende November 18,62 Milliarden Euro. Das Ziel ist es, das Defizit bis zum Ende des Jahres um 33,2 Prozent zu senken.

17 DEUTSCHLAND / WELT NACHRICHTEN 17 Koalitionsspitzen einig über Aussetzen der Wehrpflicht zum 1. Juli Bundeswehr soll auf bis zu Soldaten verkleinert werden US-Immobilien verlieren neun Billionen Dollar an Wert Wertverlust setzte sich 2010 beschleunigt fort Die Spitzen der Koalition haben dem Plan von Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) zugestimmt, die Wehrpflicht zum 1. Juli kommenden Jahres auszusetzen. Wie aus Koalitionskreisen am späten Donnerstagabend verlautete, stimmten die Partei- und Fraktionsspitzen von FDP und Union auch dem Plan des Verteidigungsministers zu, die Truppe von derzeit etwa auf bis zu Soldaten zu verkleinern. Davon sollen Berufssoldaten sein, das restliche Kontingent soll durch Freiwillige gespeist werden. Guttenberg will im Rahmen seiner umfassenden Bundeswehr-Reform die Truppe an die veränderte Sicherheitslage anpassen, zugleich strebt er Einsparungen von 8,3 Milliarden Euro an. Bei den Gesprächen der Koalitionsspitzen ging es vor allem auch um die Folgen der Wehrpflicht-Aussetzung für die Hochschulen, die mit einen Anstieg der Studentenzahlen rechnen. An den Beratungen im Kanzleramt nahm deshalb auch Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) teil. Das Platzen der Spekulationsblase hat den Gesamtwert aller Immobilien in den USA seit 2006 um neun Billionen Dollar (6,8 Billionen Euro) sinken lassen. Allein in diesem Jahr hätten Immobilienbesitzer in den USA einen Wertverlust von 1,7 Billionen Dollar hinnehmen müssen, im Jahr 2009 habe das Minus bei einer Billion gelegen, teilte der Immobilien-Branchendienst Zillow am Donnerstag mit. Zillow ermittelt seit 1996 den Gesamtwert von US-Immobilien, die Experten stützen sich bei ihrer Projektion auf die Auswertung von öffentlichen Daten zu Immobilienverkäufen. Von Anfang 2009 bis Anfang 2010 habe sich der Wertverlust zunächst verlangsamt, weil die US-Regierung befristet hohe Steueranreize für die Erstkäufer von Immobilien gewährt habe. Seit deren Auslaufen im April 2010 seien die Verkaufspreise dann deutlich eingebrochen, erklärte Zillow. Ihren Höhepunkt hatten die Immobilienpreise im Juni 2006 erreicht. Im Jahr 2007 begann die Blase zu platzen, weil immer mehr überschuldete Bürger ihre Hypotheken nicht mehr bedienen konnten. Eine Weihnachtsgeschichte 8. Dezember, 18:00 Uhr Es hat angefangen zu schneien. Der erste Schnee in diesem Jahr. Meine Frau und ich haben unsere Cocktails genommen und stundenlang am Fenster gesessen und zugesehen wie riesige, weiße Flocken vom Himmel herunter schweben.es sah aus wie im Märchen. So romantisch - wir fühlten uns wie frisch verheiratet. Ich liebe Schnee. 9. Dezember Als wir wach wurden, hatte eine riesige, wunderschöne Decke aus weißem Schnee jeden Zentimeter der Landschaft zugedeckt. Was für ein phantastischer Anblick! Kann es einen schöneren Platz auf der Welt geben? Hierher zu ziehen war die beste Idee, die ich je in meinem Leben hatte. Habe zum ersten Mal seit Jahren wieder Schnee geschaufelt und fühlte mich wieder wie ein kleiner Junge. Habe die Einfahrt und den Bürgersteig freigeschaufelt. Heute Nachmittag kam der Schneepflug vorbei und hat den Bürgersteig und die Einfahrt wieder umgeschoben, also holte ich die Schaufel wieder raus. Was für ein tolles Leben! 12. Dezember Die Sonne hat unseren ganzen schönen Schnee geschmolzen. Was für eine Enttäuschung. Mein Nachbar sagt, daß ich mir keine Sorgen machen soll, wir werden definitiv eine weiße Weihnacht haben. Kein Schnee zu Weihnachten wäre schrecklich! Günter sagt, daß wir bis zum Jahresende so viel Schnee haben werden, daß ich nie wieder Schnee sehen will. Ich glaube nicht, daß das möglich ist. Günter ist sehr nett - ich bin froh, daß er unser Nachbar ist. 14. Dezember Schnee, wundervoller Schnee! 30 cm letzte Nacht. Die Temperatur ist auf -20 Grad gesunken. Die Kälte läßt alles glitzern. Der Wind nahm mir den Atem, aber ich habe mich beim Schaufeln aufgewärmt. Das ist das Leben! Der Schneepflug kam heute nachmittag zurück und hat wieder alles zugeschoben. Mir war nicht klar, daß ich soviel würde schaufeln müssen, aber so komme ich wieder in Form. Wünschte ich würde nicht so Pusten und Schnaufen. 15. Dezember 60 cm Vorhersage. Habe meinen Kombi verscheuert und einen Jeep gekauft. Und Winterreifen für das Auto meiner Frau und zwei Extra-Schaufeln. Habe den Kühlschrank aufgefüllt. Meine Frau will einen Holzofen, falls der Strom ausfällt. Das ist lächerlich - schließlich sind wir nicht in Alaska. 16. Dezember Eissturm heute Morgen. Bin in der Einfahrt auf den Arsch gefallen, als ich Salz streuen wollte. Tut höllisch weh. Meine Frau hat eine Stunde gelacht. Das finde ich ziemlich grausam. 17. Dezember Immer noch weit unter Null. Die Straßen sind zu vereist, um irgendwohin zu kommen. Der Strom war 5 Stunden weg. Musste mich in Decken wickeln, um nicht zu erfrieren. Kein Fernseher. Nichts zu tun als meine Frau anzustarren und zu versuchen, sie zu irritieren. Glaube, wir hätten einen Holzofen kaufen sollen, würde das aber nie zugeben. Ich hasse es, wenn sie Recht hat! Ich hasse es, in meinen eigenen Wohnzimmer zu erfrieren! 20. Dezember Der Strom ist wieder da, aber noch mal 40 cm von dem verdammten Zeug Letzte Nacht! Noch mehr schaufeln. Hat den ganzen Tag gedauert. Der beschissene Schneepflug kam zweimal vorbei. Habe versucht eines der Nachbarskinder zum Schaufeln zu überreden. Aber die sagen, sie hätten keine Zeit, weil sie Hockey spielen müssen. Ich glaube, daß die lügen. Wollte eine Schneefräse im Baumarkt kaufen. Die hatten keine mehr. Kriegen erst im März wieder welche rein. Ich glaube, daß die lügen. Günter sagt, daß ich schaufeln muß oder die Stadt macht es und schickt mir die Rechnung. Ich glaube, daß er lügt. 22. Dezember Günter hatte recht mit weißer Weihnacht, weil heute Nacht noch mal 30 cm von dem weißen Zeug gefallen ist und es ist so kalt, daß es bis August nicht schmelzen wird. Es hat 45 Minuten gedauert, bis ich fertig angezogen war zum Schaufeln und dann mußte ich pinkeln. Als ich mich schließlich ausgezogen, gepinkelt und wieder angezogen hatte, war ich zu müde zum Schaufeln. Habe versucht für den Rest des Winters Günter anzuheuern, der eine Schneefräse an seinem Lastwagen hat, aber er sagt, daß er zu viel zu tun hat. Ich glaube, daß der Wichser lügt. 23. Dezember Nur 10 cm Schnee heute. Und es hat sich auf 0 Grad erwärmt. Meine Frau wollte, daß ich heute das Haus dekoriere. Ist die bekloppt? Ich habe keine Zeit - ich muss SCHAUFELN!!! Warum hat sie es mir nicht schon vor einem Monat gesagt? Sie sagt, Sie hat, aber ich glaube, daß sie lügt. 24. Dezember 20 Zentimeter. Der Schnee ist vom Schneepflug so fest zusammengeschoben, daß ich die Schaufel abgebrochen habe. Dachte ich kriege einen Herzanfall. Falls ich jemals den Arsch kriege, der den Schneepflug fährt, ziehe ich ihn an seinen durch den Schnee. Ich weiss genau, daß er sich hinter der Ecke versteckt und wartet bis ich mit dem Schaufeln fertig bin. Und dann kommt er mit 150 km/h die Straße runtergerast und wirft tonnenweise Schnee auf die Stelle, wo ich gerade war. Heute Nacht wollte meine Frau mit mir Weihnachtslieder singen und Geschenke auspacken, aber ich hatte keine Zeit. Mußte nach dem Schneepflug Ausschau halten. 25. Dezember Frohe Weihnachten. 60 Zentimeter mehr von Eingeschneit. Der Gedanke an Schneeschaufeln läßt mein Blut kochen. Gott, ich hasse Schnee! Dann kam der Schneepflugfahrer vorbei und hat nach einer Spende gefragt. Ich hab ihm meine Schaufel über den Kopf gezogen. Meine Frau sagt, daß ich schlechte Manieren habe. Ich glaube, daß sie eine Idiotin ist. Wenn ich mir noch einmal Wolfgang Petry anhören muß, werde ich sie umbringen. 26. Dezember Immer noch eingeschneit. Warum um alles in der Welt sind wir hierher gezogen? Es war alles IHRE Idee. Sie geht mir echt auf die Nerven. 27. Dezember Die Temperatur ist auf -30 Grad gefallen und die Wasserrohre sind eingefroren. 28. Dezember Es hat sich auf -5 Grad erwärmt. Immer noch eingeschneit. DIE ALTE MACHT MICH VERRÜCKT!!! 29. Dezember Noch mal 30 Zentimeter. Günter sagt, daß ich das Dach freischaufeln muß, oder es wird einstürzen. Das ist das Dämlichste was ich je gehört habe. Für wie blöd hält der mich eigentlich? 30. Dezember Das Dach ist eingestürzt. Der Schneepflugfahrer verklagt mich auf DM Schmerzensgeld. Meine Frau ist zu ihrer Mutter gefahren. 25 Zentimeter vorhergesagt. 31. Dezember Habe den Rest vom Haus angesteckt. Nie mehr Schaufeln. 8. Januar Mir geht es gut. Ich mag die kleinen Pillen, die sie mir dauernd geben. Nur, warum bin ich an das Bett gefesselt? FROHE WEIHNACHTEN!!

18 18 DEUTSCHLAND / WELT NACHRICHTEN Wulff unterzeichnet Gesetz zu Verlängerung der Akw-Laufzeiten Bundespräsident erhebt keine Einwände gegen Gesetzesverfahren BERLIN, 8. Dezember (AFP) - Bundespräsident Christian Wulff hat das umstrittene Gesetz zur Verlängerung der Akw-Laufzeiten unterzeichnet. Nach einer entsprechenden Mitteilung des Bundespräsidialamts vom Mittwoch in Berlin kann die Regelung damit endgültig in Kraft treten. Kritiker hatten bis zuletzt gehofft, Wulff werde das Gesetz nicht unterzeichnen, und wollen nun vor das Bundesverfassungsgericht ziehen. "Der Bundespräsident ist nach intensiver und sorgfältiger Prüfung aller verfassungsrechtlichen Gesichtspunkte zu dem Ergebnis gekommen, dass rechtliche Gründe einer Ausfertigung dieses Gesetzes nicht entgegen stehen", hieß es in der Erklärung des Präsidialamts. Das Staatsoberhaupt habe nur zu prüfen, ob ein Gesetz entsprechend den Vorschriften des Grundgesetzes zustande gekommen sei. "Fragen der politischen Gestaltung eines Gesetzes sind der Prüfung durch den Bundespräsidenten entzogen." Die am 26. November vom Bundesrat gebilligte Neuregelung sieht eine Verlängerung der Akw-Laufzeiten um acht bis 14 Jahre vor. Sie ist auch deshalb umstritten, weil die Bundesregierung sie im Bundesrat als nicht zustimmungsbedürftig betrachtet hatte. Demgegenüber hatte die Opposition eingewandt, die Regelung sei sehr wohl zustimmungspflichtig. SPD und Grüne griffen Wulff nach der Unterzeichnung des Gesetzes scharf an und bekräftigten ihre Absicht, vor dem Bundesverfassungsgericht dagegen zu klagen. "Wulff verleugnet seine eigene Vergangenheit", sagte SPD-Fraktionsvize Ulrich Kelber dem "Tagesspiegel" vom Donnerstag. Als Ministerpräsident von Niedersachsen sei Wulff "noch von der Zustimmungspflicht im Bundesrat ausgegangen". Kelber kündigte eine rasche Klage in Karlsruhe gegen die Laufzeitverlängerung an. Sein Fraktionskollege, der Parlamentarische Geschäftsführer Thomas Oppermann, teilte mit, die SPD-Fraktion und einige Länder wollten die Klage zu Beginn des kommenden Jahres einreichen. "Nach Ansicht der SPD und der meisten Verfassungsexperten ist das Gesetz zustimmungsbedürftig", fügte er hinzu. Auch Grünen-Chefin Claudia Roth kritisierte, dass "ein Bundespräsident Wulff anders entscheidet, als es ein Ministerpräsident Wulff immer vertreten hat". Wulff gehe "ein hohes Risiko ein, wenn er ein Gesetz unterzeichnet, das verfassungsrechtlich mehr als bedenklich ist", erklärte sie. Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin sagte dem "Tagesspiegel", dass Gesetz sei aus Sicht seiner Partei "nicht nur wegen der Umgehung des Bundesrats verfassungswidrig". Auch "die darin vorgesehene Absenkung von Sicherheitsstandards" verstoße gegen das Grundgesetz. Wulff fertigte eine Reihe weiterer Gesetze zur Energie- und Klimapolitik der Bundesregierung aus, darunter das Gesetz zur Errichtung eines Sondervermögens "Energieund Klimafonds" und das Kernbrennstoffsteuergesetz. Umweltschutz: Solarenergie PV Systeme Als Fachunternehmen im Bereich Haustechnik und Energie- und Umwelttechnik moechten wir in dieser Kolumne einen Beitrag zu einer saubereren Umwelt leisten und Ihnen als Leser Einblick in die Bereiche Wasserversorgung,Wasse rerwaermung durch Solarthermik, Stromerzeugung durch Photovoltaiksystemen, Windenergie, mit Solarenergie arbeitende Kuehlsysteme, Air-con systeme, Biologische Abwasseraufbereitung, effiziente LED Beleuchtungstechnik, Energieberatung und Konzepterstellung geben. Unabhaengig davon, ob es sich um den kleinen Privathaushalt oder das grosse Industrieunternehmen handelt, kann jeder, der von unserem technisches Fachwissen und langjaehrigen Erfahrungen profitieren moechte, viel Geld einsparen und nachhaltig die Umwelt schonen. Photovoltaikzellen sind allgemein bekannt, als Energiespender in Uhren oder Taschenrechnern, doch die Technik ist noch zu viel mehr im Stande. Eine Photovoltaikanlage, die durch Sonneneinstrahlung elektrische Energie erzeugt, ist eine sehr komfortable Art und Weise vor Ort Strom zur Verfuegung zu stellen. Eine solche Anlage arbeitet geraeuschlos, ist wartungsfrei und verschmutzt weder die Umwelt noch foerdert sie den Abbau von Rohstoffen und kann individuell auf die Anforderungen von Familienhaeusern, grossen Industriegebaeuden, Krankenhauesern oder Hotels angepasst werden. Dabei ueberzeugen diese Anlagen durch Funktion aber auch durch ihre auesserliche Erscheinung und praktische Verwendung, da sie sich in fast jede vorstellbare Gebauedestruktur integrieren lassen und gleichzeitig als Schattenspender und Energielieferant fungieren koennen. Die Module sind resistent auch bei anspruchsvollen Wetterverhaeltnisse und selbst Hagel kann keine Beschaedigungen hervorrufen. Ausserdem sind dem Design keine Grenzen gesetzt. Es kann auf eine breite Ausfuehrungs- und Farbpalette zurueckgegriffen werden, die jedem Gebauede einen besonders aesthetischen, modernen und individuellen Auftritt verschafft. Ein besonderes Highlight ist der Einsatz von Photovoltaik Modulen als Fenster, die sozusagen Strom erzeugen. Aktuelle Module sind durchlaessig fuer 80 bis 90 % natuerlichen Lichtes und bieten jedem Raum, in Kombination mit Lichtundurchlaessigen Modulen, angenehme Lichtverhaeltnisse und unterstuezten gleichzeit das Ventialator- und Kuehlungssystem. Auch wirtschalftlich ist es sehr sinnvoll Photovoltaiksysteme in Gebauede zu interegrieren, denn die eingesparten Geldbetraege fuer das konventionelle Material koennen die Kosten fuer die Photovoltaiksysteme aufheben. Doch wie funktioniert die Stromerzeugung durch Photovoltaik denn jetzt? 1905 konnte Albert Einstein belegen, dass Sonnenstrahlen aus einer Kombination von elektromagnetischen Wellen und einer sogenannten Teilchenstrahlung besteht. Diese Teilchen werden auch als Photonen bezeichnet und tragen eine bestimmte Energiemenge mit sich, die sich beim Auftreffen auf andere Koerper entlaedt. Durch die uebertragene Energiemenge werden Elektronen freigesetzt, die dafuer verantworltlich sind, dass es zu einem Stromfluss kommt. Eine Photovoltaikzelle besteht aus mehrern Solarzellen, die aus einem Siliziumaehnlichen Material bestehen. In Anbetracht von Stromausfaellen und steigenden Elektrizitaetspreisen koennen sowohl Endverbaucher als auch Geschaeftsbereiche von Photovoltaik profietieren. Das System laesst sich in jeden Konstruktionsplan integrieren oder bei der naechsten Sanierung des Gebaudes installieren und gibt jedem Besitzer eine Selbstaendigkeit, die ihn unabhaengig von auslaendischem Oel und in folge dessen von politischen Instabilitaeten und Preisschwankungen macht. In Anbetracht von Stromausfaellen und steigenden Elektrizitaetspreisen koennen sowohl Endverbaucher als auch Geschaeftsbereiche von Photovoltaik profietieren. Das System laesst sich in jeden Konstruktionsplan integrieren oder bei der naechsten Sanierung des Gebaudes installieren und gibt jedem Besitzer eine Selbstaendigkeit, die ihn unabhaengig von auslaendischem Oel und in folge dessen von politischen Instabilitaeten und Preisschwankungen macht. Die neusten technologischen Fortschritte haben die Kosten zum Besitz einer Photovoltaikanlage rapide gesenkt und die Zuverlaessigkeit durchgehend verbessert. Ein Photovolataikanlage besitzt eine Lebensdauer von mehr als 30 Jahren, bei minimalem Wartungsaufwand, und ist somit als eine Langzeitinvestition zu betrachten, die ueber Jahrzehnte Jahr fuer Jahr Geld und Energie einspart. Der Preis fuer eine Photovoltaikanlage im Haushaltsbereich liegt bei Euro bis Euro und ist jederzeit nachruestbar. Bei einem kleineren Haushalt kommt es zu einer Amonitationszeit von 5 bis 8 Jahren. Groessere Haushalte haben schon nach 3 bis 5 Jahren das investierte Kapital wieder eingespart und Hotels, Resorts und Industrieunternehmen koennen noch innerhalb von 2-3 Jahren ihre Aufwandskosten decken. Fuer weitere detallierte Information nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Team von Siam Green Power International auf.

19 SPORT Bundesliga, der 16. Spieltag Alle Spiele Alle Tore Hannover 96 VfB Stuttgart 2:1 (1:0) Der VfB Stuttgart präsentierte sich bei der 1:2-Niederlage in Hannover wie ein Abstiegskandidat. Während das 96-Märchen weiter geht, läuten beim VfB die Alarmglocken, denn die Spieler scheinen den Ernst der Lage nicht begriffen zu haben. Erstes Opfer ist jedoch der Trainer Jens Keller. Er wurde schon am Sonntag durch Bruno Labbadia ersetzt. Matchwinner vor Zuschauern in Hannover war Didier Ya Konan, der mit einem Doppelpack erfolgreich war (35. und 76.). Den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Georg Niedermeier (74.). Hannover ist jetzt mit 31 Punkten auf Tabellenplatz drei. Stuttgart dagegen bleibt auf Platz 17 kleben. Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt jetzt schon fünf Punkte. Bayern München St. Pauli 3:0 (1:0) Der FC Bayern München hat am 16. Spieltag der Bundesliga durch ein 3:0 (1:0) gegen den FC St. Pauli den fünften Heimsieg in Folge mit mindestens drei erzielten Toren eingefahren. Für die Hamburger war es die vierte Auswärtspleite in Folge ohne eigenes Tor. Vor Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena erzielten Hamit Altintop (16.), Philipp Lahm (72./ Elfm.) und Franck Ribery (79.) die Tore für die Mannschaft von Trainer Louis van Gaal. St. Paulis Torhüter Thomas Kessler sah nach einer Notbremse die Rote Karte (68.). Für das Highlight abseits des Spielgeschehens sorgte Bastian Schweinsteiger: Der Nationalspieler verkündete nach der Partie unter dem Jubel der Bayern-Fans seine Vertragsverlängerung bis Hamburger SV Bayer Leverkusen 2:4 (0:1) Der Hamburger SV ist endgültig im Bundesliga-Mittelmaß angekommen. Das Team von Trainer Armin Veh verlor vor eigenem Publikum gegen Bayer Leverkusen mit 2:4 (0:1). Vor Zuschauer in der Hamburger Imtech Arena brachte Sidney Sam die Gäste in der ersten Halbzeit in Führung (30.). Kurz nach dem Seitenwechsel glich der HSV durch ein Eigentor von Arturo Vidal aus (48.). Nach 61 Minuten machte der Chilene seinen Fauxpas wett und erzielte das 2:1 für Bayer. Ein Doppelschlag von Renato Augusto brachte die endgültige Entscheidung (66. und 78.). Eljero Elia gelang lediglich noch der Anschlusstreffer. (79.) Leverkusen liegt nun mit 32 Punkten auf Platz zwei und bleibt auswärts weiter ungeschlagen. Der HSV rangiert mit 21 Zählern auf Platz neun Hoffenheim 1. FC Nürnberg 1:1 (0:0) Während Nürnbergs Trainer Dieter Hecking nach dem Ende der Pleitenserie kräftig durch atmete, ließ Hoffenheims Manager Ernst Tanner den Frust über zwei verschenkte Punkte am Schiedsrichter aus, wegen einer Notbremse an Peniel Mlapa kurz vor Abpfiff. Das war nicht gelb, das war dunkelrot, eine tausendprozentige Rote Karte. Es gibt im Fußball Regeln, und die muss man auch einhalten, schimpfte Tanner und warf Marc Seemann damit Versagen in einer entscheidenden Szene vor. Auch der von Rekordmeister Bayern München ausgeliehene Mehmet Ekici, der beim 0:2 gegen Dortmund noch eine Denkpause auf der Ersatzbank erhalten hatte, blühte wieder auf und bereitete nach dem Rückstand durch Marvin Compper (55.) das 1:1 durch Christian Eigler (87.) mustergültig vor. 1 FC Köln Eintracht Frankfurt 1:0 (0:0) Lukas Podolski verloren, aber ein ganz wichtiges Spiel gewonnen: Der 1. FC Köln hat trotz einer frühzeitigen Verletzung seines Stürmerstars die direkten Abstiegsplätze verlassen. Die Rheinländer gewannen durch das erste Bundesliga-Tor des 19 Jahre alten Christian Clemens (56.) mit 1:0 (0:0) gegen Eintracht Frankfurt. Die Kölner sind nun mit 15 Punkten auf Rang 16., Frankfurt bleibt mit 23 Zählern im Tabellen-Mittelfeld Zuschauer sahen bei Dauerregen eine furchtbar schlechte erste Halbzeit, in der die Frankfurter die etwas bessere von zwei schwachen Mannschaften waren. Die Kölner schwächten sich durch das Theater um Podolski zudem selbst und spielten die ersten 20 Minuten praktisch mit zehn Mann. Kaiserslautern VFL Wolfsburg 0:0 (0:0) Mit einem 0:0 beim 1. FC Kaiserslautern hat der VfL Wolfsburg zum vierten Mal in Folge nur ein Remis erzielt. Der FCK war deutlich überlegen. Die Zuschauer im Fritz-Walter-Stadion sahen von Anfang an eine intensive Begegnung. Beide Teams leisteten sich in allen Mannschaftsteilen zwar einige Abspielfehler. Beste Spieler auf Seiten der Lauterer waren die Innenverteidiger Abel und Amedick, der eingewechselte Nemec sowie die Mittelfeldakteure Jan Moravek und Ilicevic. Bei den Wölfen konnten lediglich die Abwehrspieler Andrea Barzagli und Kjaer überzeugen. Borussia Dortmund Werder Bremen 2:0 (1:0) Borussia Dortmund hat sein dickes Punktepolster an der Spitze der Bundesliga-Tabelle verteidigt. Gegen Werder Bremen setzte sich die Elf von Trainer Jürgen Klopp mit 2:0 durch. Vor Zuschauern im Dortmunder Signal Iduna Park brachte Nuri Sahin den BVB schon früh mit einem gefühlvollen Freistoßschlenzer in Führung (9.). Als die Bremer Gäste in der zweiten Halbzeit auf den Ausgleich drängten, entschied Shinji Kagawa die Partie nach einer Hereingabe von Lukasz Piszczeck mit seinem achten Saisontor (70.). Dortmund verteidigte mit dem siebten Sieg in Serie seine elf Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten Bayer Leverkusen. Werder Bremen blieb im vierten Auswärtsspiel in Folge ohne eigenen Treffer und steckt weiter im unteren Mittelfeld fest. SC Freiburg Mönchengladbach 3:0 (2:0) Mainz 05 Schalke 04 0:1 (0:1) Das völlig verunsicherte Schlusslicht Borussia Mönchengladbach stürzt weiter im freien Fall Richtung 2. Liga. Die Mannschaft des immer stärker unter Druck stehenden Trainers Michael Frontzeck verlor am 16. Spieltag mit 0:3 beim SC Freiburg. Die Borussia, die nur eine der jüngsten 14 Partien gewinnen konnte, hat lediglich zehn Zähler auf dem Konto und bereits fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Torjäger Papiss Cisse (19., 59.) und Oliver Barth (41.) trafen für die Freiburger, die durch den höchsten Saisonsieg auf den fünften Platz kletterten. Cisse zog mit seinem Doppelpack und insgesamt 13 Toren mit Theofanis Gekas an der Spitze der Torjägerliste gleich, sah aber die 5. Gelbe Karte und wird damit zum Hinrunden-Abschluss bei Bayer Leverkusen fehlen. Schalke 04 ist durch einen 1:0 Sieg am 16. Spieltag der Bundesliga beim FSV Mainz 05 auf den zehnten Tabellenplatz geklettert. Jefferson Farfan (30.) erzielte das Tor für die Mannschaft von Trainer Felix Magath. Es war Schalkes erster Dreier in der Fremde seit September. Mainz verlor das vierte der letzten fünf Heimspiele und rutschte auf Rang vier ab Zuschauern am Bruchweg sahen eine starke Mainzer Anfangsphase, trotz der bemühungen war Schalke der verdiente Sieger. Klaas- Jan Huntelaar (7.) und Andre Schürrle (73.) verschossen zudem noch je einen Elfmeter. Fazit: Verdienter Schalker Sieg gegen ideenlose Mainzer, die auch noch ihre größte Chance zum Ausgleich halbherzig ausließen. 1. Fussball Bundesliga Tabelle Saison 2010/2011 Pl. Mannschaft Sp. G U V Tore Diff. Pkt. 1. Borussia Dortm : B. Leverkusen : Hannover : FSV Mainz : SC Freiburg : Bayern München : Hoffenheim : Eintracht Frank : Hamburger SV : FC Schalke : FC Nürnberg : Werder Bremen : Kaiserslautern : VFL Wolfsburg : FC St. Pauli : FC Köln : VfB Stuttgart : Bor. M gladbach :

20 20 SPORT Doppelsitzer Wendl/Arlt gewinnen erneut mit Bestzeiten in beiden Läufen Die Doppelsitzer Tobias Wendl/Tobias Arlt haben beim Viessmann Weltcup der Rodler in Calgary ihren zweiten Saisonsieg in Folge gefeiert. Eine Woche nach ihrem Sieg in Winterberg gewann das Duo auch im kanadischen Calgary aufgrund einer glänzenden Vorstellung mit Laufbestzeiten in beiden Durchgängen. Dank ihres fünften Weltcupsieges übernahmen die Vize Weltmeister von 2008 die Führung in der Gesamtwertung vor den Italienern Christian Oberstolz/Patrick Gruber, die auf der Olympiabahn von 1988 Zweite wurden. Auf Rang drei kamen deren Landsmänner Hans Peter Fischnaller/Patrick Schwienbacher ins Ziel. Als zweitbestes deutsches Duo wussten auch die Thüringer Toni Eggert/Sascha Benecken mit Rang sechs zu überzeugen. Ronny Pietrasik/Christian Weise belegten Platz 17. Eisschnelllauf Schwarz holt sensationell nach neun Jahren Weltcup-Sieg Der Berliner Samuel Schwarz gewann im japanischen Obihiro das letzte 1000m Rennen der Saison und feierte damit den größten Erfolg seiner Karriere und bescherte den deutschen Eisschnelllauf Männern den ersten Weltcup Sieg seit über neun Jahren. Als letzter deutscher Läufer hatte der Chemnitzer Frank Dittrich am 25. November 2001 in Den Haag einen Weltcup gewonnen, damals über m. Der 27 Jährige ließ in 1:09,98 Minuten Olympiasieger Shani Davis aus den USA (1:10,15) und den Niederländer Jan Bos (1:10,17) hinter sich. Schwarz hatte in der letzten Woche in Changchun/China mit Platz vier über 1000m sein bislang bestes Weltcup Ergebnis erreicht. Das ist unglaublich, unfassbar, einfach nur geil. Dass ich gegen Weltklasseleute wie Shani Davis gewinne, davon habe ich noch nicht einmal zu träumen gewagt. Jetzt ist der Knoten geplatzt, sagte Schwarz. Tobias Wendl siegt in Calgary souvären Helena Ekholm siegt im Jagdrennen Trotz Führung hat Magdalena Neuner ihren ersten Einzel Sieg der Saison klar verpasst. Beim Biathlon-Weltcup in Hochfilzen kam die Olympiasiegerin im Jagdrennen aufgrund von sieben Schießfehlern nur auf Platz sieben. Die Sieben ist anscheinend meine Zahl. Im Sprint hatte ich die Nummer 77 und bin Siebte geworden. Jetzt bin ich mit sieben Fehlern wieder Siebte, sagte Neuner und rang ein Lächeln ab. Am Schießstand hatte ich meine Problemchen. Ich bin mit dem Wind nicht zurechtgekommen. Den Sieg holte sich die Schwedin Helena Ekholm mit 32,0 Sekunden Vorsprung auf Kaisa Mäkäräinen aus Finnland und 46,3 Sekunden vor der Weißrussin Darja Domratschewa. Neuner war als Siebte mit 20 Sekunden vorsprung auf Sprint Siegerin Anastasiya Kuzmina (Slowakei) ins Rennen gegangen. Beim zweiten Schießen erreichte die 23 Jährige sogar in Führung liegend, ehe sie die ersten drei Neuner nur Siebte in Hochfilzen Schießfehler zurückwarfen. Zum Schluss hatte Neuner 1:53,8 Minuten Rückstand auf Ekholm. Als zweitbeste Deutsche wurde Andrea Henkel Elfte, Kathrin Hitzer landete auf Platz 18. Sabrina Buchholz und Miriam Gössner verpassten auf den Plätzen 23 und 25 einen Platz unter den Top 20, Tina Bachmann kam auf Rang 30. Magdalena Neuner enttäuschte Jenny Wolf holt ihren 55. Weltcupsieg Sprinterin Jenny Wolf hat ihre Durststrecke beendet und ihren 55. Weltcupsieg gefeiert. Im letzten 500m Rennen des Jahres im japanischen Obihiro, setzte sich die Weltrekordlerin aus Berlin mit der Bahnrekordzeit von 38,03 Sekunden klar vor Olympiasiegerin Lee Sang-Hwa (Südkorea/38,21) durch. Lee Sang-Hwa hatte zuletzt dreimal in Folge gewonnen hatte. Dritte wurde die Chinesin Yu Jing (38,30). Wolf, der zuletzt Rückenbeschwerden zu in Obihiro schaffen gemacht hatten, vergrößerte mit ihrem fünften Saisonerfolg auch die Führung im Sprint-Weltcup vor ihrer Erzrivalin Lee. Mit nun mehr 720 Punkten liegt Wolf 70 Zähler vor der Südkoreanerin (650). Die Erfurterin Judith Hesse komplettierte mit einem sechsten Platz in Obihiro (38,99) das gute Ergebnis der deutschen Sprinterinnen.

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Des Kaisers neue Kleider

Des Kaisers neue Kleider Des Kaisers neue Kleider (Dänisches Märchen nach H. Chr. Andersen) Es war einmal. Vor vielen, vielen Jahren lebte einmal ein Kaiser. Er war sehr stolz und eitel. Er interessierte sich nicht für das Regieren,

Mehr

Rucky Reiselustig unterwegs in Bangladesch

Rucky Reiselustig unterwegs in Bangladesch Rucky Reiselustig unterwegs in Bangladesch Hallo Kinder! Dieses Jahr habe ich für die Kinderfastenaktion eine Reise nach Bangladesch gemacht. Das ist ein kleines Land in Asien, in dem aber 150 Millionen

Mehr

Just & Partner Rechtsanwälte

Just & Partner Rechtsanwälte Ratgeber Was tun bei einer polizeilichen Vorladung? Sie haben unter Umständen kürzlich von der Polizei ein Schreiben erhalten, in dem Sie als Zeuge oder als Beschuldigter vorgeladen werden und interessieren

Mehr

Oberbürgermeister Hunsteger-Petermann. Eröffnung des Möbelhauses Finke. 16. September 2015, 10 Uhr. Sehr geehrter Herr Finke!

Oberbürgermeister Hunsteger-Petermann. Eröffnung des Möbelhauses Finke. 16. September 2015, 10 Uhr. Sehr geehrter Herr Finke! Oberbürgermeister Hunsteger-Petermann Eröffnung des Möbelhauses Finke 16. September 2015, 10 Uhr 1 Sehr geehrter Herr Finke! Sehr geehrter Dr. Christa! Sehr geehrte Damen und Herren! Der Ostwestfale gilt

Mehr

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Hinweis: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm ist wirklich

Mehr

Sprachreise ein Paar erzählt

Sprachreise ein Paar erzählt Sprachreise ein Paar erzählt Einige Zeit im Ausland verbringen, eine neue Sprache lernen, eine fremde Kultur kennen lernen, Freundschaften mit Leuten aus aller Welt schliessen Ein Sprachaufenthalt ist

Mehr

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse?

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse? Hallo, wir sind Kevin, Dustin, Dominique, Pascal, Antonio, Natalia, Phillip und Alex. Und wir sitzen hier mit Torsten. Torsten kannst du dich mal kurz vorstellen? Torsten M.: Hallo, ich bin Torsten Meiners,

Mehr

Impressionen aus zehn Jahren Sozialarbeit und Seelsorge der Heilsarmee für Frauen aus dem Sexgewerbe

Impressionen aus zehn Jahren Sozialarbeit und Seelsorge der Heilsarmee für Frauen aus dem Sexgewerbe Cornelia Zürrer Ritter Rotlicht-Begegnungen Impressionen aus zehn Jahren Sozialarbeit und Seelsorge der Heilsarmee für Frauen aus dem Sexgewerbe Bestellungen unter http://www.rahab.ch/publikationen.php

Mehr

Ziel meiner Rede ist es, ein Band zwischen der europäischen Idee und der Jugend Europas zu spannen.

Ziel meiner Rede ist es, ein Band zwischen der europäischen Idee und der Jugend Europas zu spannen. 1 Kreativ-Wettbewerb für Jugendliche Zukunft Europa(s) Die Faszination der europäischen Idee Recklinghausen, den 25.03.2016 Sehr geehrter Herr Präsident des Europäischen Parlamentes, meine Damen und Herren

Mehr

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL Seite 1 1. TEIL Adrian, der beste Freund Ihres ältesten Bruder, arbeitet in einer Fernsehwerkstatt. Sie suchen nach einem Praktikum als Büroangestellter und Adrian stellt Sie dem Leiter, Herr Berger vor,

Mehr

TEST. Bitte finde das richtige Wort oder den richtigen Satz, und markiere auf dem Antwortbogen, ob die Lösung a, b, c, oder d richtig ist!

TEST. Bitte finde das richtige Wort oder den richtigen Satz, und markiere auf dem Antwortbogen, ob die Lösung a, b, c, oder d richtig ist! TEST Bitte finde das richtige Wort oder den richtigen Satz, und markiere auf dem Antwortbogen, ob die Lösung a, b, c, oder d richtig ist! Zwei Kollegen 1. ich Sie heute nach der Arbeit zu einer Tasse Kaffee

Mehr

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Max macht es viel Spaß, am Wochenende mit seinen Freunden. a) kaufen

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

01. Wer oder was ist ein Flüchtling?

01. Wer oder was ist ein Flüchtling? 01. Wer oder was ist ein Flüchtling? Jemand, der in ein größeres Haus oder eine schönere Wohnung umzieht. Jemand, dem es in einem anderen Land besser gefällt und der dort leben möchte. Jemand, der seine

Mehr

NINA DEISSLER. Flirten. Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus?

NINA DEISSLER. Flirten. Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus? NINA DEISSLER Flirten Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus? Die Steinzeit lässt grüßen 19 es sonst zu erklären, dass Männer bei einer Möglichkeit zum One-Night-Stand mit

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben!

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! Ausgabe 2/2011 1/2012 Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! (Sirliane, 15 Jahre) Liebe Freunde und Mitglieder

Mehr

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 4 6 Vorwort von Olaf Scholz Bundesminister für Arbeit und Soziales

Mehr

Reisebericht Reisebericht: Graz - alles gegen Aufpreis: Der etwas andere Reisebericht.

Reisebericht Reisebericht: Graz - alles gegen Aufpreis: Der etwas andere Reisebericht. Reisebericht Reisebericht: Graz - alles gegen Aufpreis: Der etwas andere Reisebericht. Graz, die Landeshauptstadt der Steiermark in Österreich, nahe der Slowenischen Grenze, wurde mit seiner Altstadt 1999

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

Dieser Text ist von der Partei DIE LINKE. Dies ist unser Kurz-Wahl-Programm für die Europa-Wahl 2014. Für wen ist leichte Sprache?

Dieser Text ist von der Partei DIE LINKE. Dies ist unser Kurz-Wahl-Programm für die Europa-Wahl 2014. Für wen ist leichte Sprache? Dieser Text ist von der Partei DIE LINKE. Dies ist unser Kurz-Wahl-Programm für die Europa-Wahl 2014. geschrieben in leichter Sprache Für wen ist leichte Sprache? Jeder Mensch kann Texte in Leichter Sprache

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Fragebogen zur Untersuchung der Kundenzufriedenheit mit SB-Kassen (zweite empirische Untersuchung)

Fragebogen zur Untersuchung der Kundenzufriedenheit mit SB-Kassen (zweite empirische Untersuchung) Interviewer: Fragebogennummer: Datum: Uhrzeit: SB Guten Tag, im Rahmen einer Seminararbeit an der Professur für Handelsbetriebslehre der Universität Göttingen führe ich eine empirische Untersuchung zur

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 2: Die Geburtstagsfeier

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 2: Die Geburtstagsfeier Manuskript Jojo muss ihren Geburtstagskuchen nicht alleine essen. Zu dem wichtigen Geschäftstermin muss sie am nächsten Tag trotzdem fahren. Das ist kein Grund, nicht zu feiern. Doch ein Partygast feiert

Mehr

Der alte Mann Pivo Deinert

Der alte Mann Pivo Deinert Der alte Mann Pivo Deinert He... Du... Lach doch mal! Nein, sagte der alte Mann ernst. Nur ein ganz kleines bisschen. Nein. Ich hab keine Lust. Steffi verstand den alten Mann nicht, der grimmig auf der

Mehr

Die Wette mit dem Sultan

Die Wette mit dem Sultan Die Wette mit dem Sultan Hier ist eine Geschichte vom Baron von Münchhausen. Münchhausen ist ein Baron, der schrecklich viel prahlt. Er erfindet immer die unglaublichsten Abenteuergeschichten und sagt,

Mehr

Blaukreuz-Zentrum Hagen Blaues Kreuz Diakoniewerk mildtätige GmbH. MENSCH SUCHT SPIEL Hilfe für Glücksspielsüchtige

Blaukreuz-Zentrum Hagen Blaues Kreuz Diakoniewerk mildtätige GmbH. MENSCH SUCHT SPIEL Hilfe für Glücksspielsüchtige Blaukreuz-Zentrum Hagen Blaues Kreuz Diakoniewerk mildtätige GmbH MENSCH SUCHT SPIEL Hilfe für Glücksspielsüchtige Alles aufs Spiel gesetzt? Das Spiel hatte mich voll gepackt. Jetzt habe ich den Weg daraus

Mehr

Der Herr Müller ist ein Unternehmer und das, was in den Fabriken von Herrn Müller hergestellt wird, habt ihr sicher alle schon mal gesehen, wenn ihr

Der Herr Müller ist ein Unternehmer und das, was in den Fabriken von Herrn Müller hergestellt wird, habt ihr sicher alle schon mal gesehen, wenn ihr Hallo, jetzt kommt mal was Nachdenkliches. Bitte so lesen, wie der Mann bei der "Sendung mit der Maus"! ( Zum Weiterlesen einfach mit der Maus klicken) Das hier, das ist der Herr Müller. Der Herr Müller

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

DOTconsult Suchmaschinen Marketing

DOTconsult Suchmaschinen Marketing Vorwort Meinen Glückwunsch, die Zeit, welche Sie in investieren, ist die beste Investition für Ihr Unternehmen. Keine Technologie hat das Verhalten von Interessenten und Kunden nachhaltiger und schneller

Mehr

Kurzer Bericht über die

Kurzer Bericht über die SAB Patenschaft Projekt Patenkind: AN Chivan Pateneltern: Polzien, Christine und Peter Kurzer Bericht über die Lebens-Situation der Müllsammlerfamilie AN und die Durchführung des humanitären Projektes

Mehr

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28)

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Irgendwann kommt dann die Station, wo ich aussteigen muss. Der Typ steigt mit mir aus. Ich will mich von ihm verabschieden. Aber der meint, dass er

Mehr

1. Quartalsbericht. Ecuador 2013-2014 Nicholas Haak

1. Quartalsbericht. Ecuador 2013-2014 Nicholas Haak 1. Quartalsbericht Ecuador 2013-2014 Nicholas Haak Als ich mit den ca. 40 anderen deutschen Austauschschülern in Quito ankam, wurde mir bewusst, dass es nur noch ein halbstündiger Flug war, bis ich in

Mehr

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen.

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen. Das tapfere Schneiderlein (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Es ist Sommer. Die Sonne scheint schön warm. Ein Schneider sitzt am Fenster und näht. Er freut sich über das schöne Wetter.

Mehr

Die Entscheidung. Fischer hatte sich zu Wort gemeldet und erstattete Bericht.

Die Entscheidung. Fischer hatte sich zu Wort gemeldet und erstattete Bericht. Stefan Leichsenring Die Entscheidung Fischer hatte sich zu Wort gemeldet und erstattete Bericht. "Unsere Lage hat sich in den letzten Monaten eigentlich nicht verschlechtert, sie ist genauso schlecht wie

Mehr

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch Lassen Sie die Sorgen hinter sich Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch «Verstehen heisst dieselbe Sprache sprechen.» Alles wird gut Wir alle werden

Mehr

Walliser Milchverband (WMV), Siders //

Walliser Milchverband (WMV), Siders // Walliser Milchverband (WMV), Siders // Arbeitgeber Olivier Jollien, Verantwortlicher HR und Finanzen Herr Z. hat schon während seiner Berufsmatura ein Praktikum beim Walliser Milchverband (WMV, Dachorganisation

Mehr

ISBN 3842355688. http://www.amazon.de/erfrischend-anders-authentischernachhaltigesmarketing/dp/3842355688/ref=sr_1_1?ie=utf8&qid=134121933.

ISBN 3842355688. http://www.amazon.de/erfrischend-anders-authentischernachhaltigesmarketing/dp/3842355688/ref=sr_1_1?ie=utf8&qid=134121933. ISBN 3842355688 http://www.amazon.de/erfrischend-anders-authentischernachhaltigesmarketing/dp/3842355688/ref=sr_1_1?ie=utf8&qid=134121933 8&sr=8-1 Inhaltsangabe 1. Auf in die Wohlfühl-Atmosphäre! 2. Überzeugen

Mehr

Transport + Logistik JAHRE

Transport + Logistik JAHRE Transport + Logistik Mobilität 21. Jahrgang ISSN1424-4322 X - XII - 2014 201 + JAHRE Es gibt viele Gründe für Luftsprünge! Transport - Logistik - Lastwagen - Strassentransport Schienenverkehr - Luftverkehr

Mehr

Wenn Sie nicht wissen, was Sie wollen, werden Sie es auch nicht bekommen... 28

Wenn Sie nicht wissen, was Sie wollen, werden Sie es auch nicht bekommen... 28 Inhalt Hinweis der Autoren.......................... 11 Einleitung.................................. 15 Mein Auto brennt............................ 21 Wenn Sie nicht wissen, was Sie wollen, werden Sie

Mehr

Eine Einführung in die inklusive Entwicklungszusammenarbeit

Eine Einführung in die inklusive Entwicklungszusammenarbeit Eine Einführung in die inklusive Entwicklungszusammenarbeit Inklusive Entwicklungszusammenarbeit für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Familien Die Europäische Kommission hat dieses Projekt mit

Mehr

IDIOMA: ALEMÁN NIVEL BÁSICO INTERACCIÓN ORAL

IDIOMA: ALEMÁN NIVEL BÁSICO INTERACCIÓN ORAL IDIOMA: ALEMÁN NIVEL BÁSICO INTERACCIÓN ORAL TEMA 1 EIN ESSEN ZU HAUSE PLANEN 2 SICH VERABREDEN 3 FREMDSPRACHEN 4 IM REISEBÜRO 5 EINE WOHNUNG MIETEN 6 FREIZEIT 7 ARBEITEN / ZUR SCHULE GEHEN 8 AN DER REZEPTION

Mehr

MODUL 5 [Anlage/Karten] Qualifizierung für Teilnehmer/innen in EU geförderten Projekten

MODUL 5 [Anlage/Karten] Qualifizierung für Teilnehmer/innen in EU geförderten Projekten Qualifizierung für Teilnehmer/innen in EU geförderten Projekten MODUL 5 [Anlage/Karten] Gewalt im Geschlechterverhältnis Andres Rodriguez fotolia.com GENDER MAINSTREAMING Andres Rodriguez fotolia.com GENDER

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Benjamin Brückner Johannisallee7 04317 Leipzig Fon: 0176/20513065. Wettmaitresse

Benjamin Brückner Johannisallee7 04317 Leipzig Fon: 0176/20513065. Wettmaitresse Wettmaitresse Es muss einen Gott geben. Denn nur so kann ich mir erklären, warum die neue Kneipe namens S-Bar eröffnete. Sie bot nicht nur frisches Bier und leckere Kartoffelgitter, sondern veranstaltete

Mehr

Fragebogen zum Hotel

Fragebogen zum Hotel Fragebogen zum Hotel Sehr geehrte Dame/ geehrter Herr, es freute uns,sie für mindestens eine Nacht in unserem Hotel wilkommen zu heissen. Wir hoffen, Sie haben Ihren Aufenthalt bei uns genossen. Um unser

Mehr

Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn

Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ich möchte Ihnen und euch eine Geschichte erzählen von

Mehr

Joschka Fischer und Fritz Stern Gegen den Strom Ein Gespräch über Geschichte und Politik

Joschka Fischer und Fritz Stern Gegen den Strom Ein Gespräch über Geschichte und Politik Unverkäufliche Leseprobe Joschka Fischer und Fritz Stern Gegen den Strom Ein Gespräch über Geschichte und Politik 224 Seiten, Gebunden ISBN: 978-3-406-64553-2 Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.chbeck.de/11431217

Mehr

Das Gelingen meines Lebens

Das Gelingen meines Lebens Das Gelingen meines Lebens Meine kleinen und großen Entscheidungen Wenn ich ins Auto oder in den Zug steige, dann will ich da ankommen, wo ich hin will. Habe ich nicht die richtige Autobahnabfahrt genommen

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

Verkehrsmittel. Folge 12 Köln. Verkehrsmittel

Verkehrsmittel. Folge 12 Köln. Verkehrsmittel Verkehrsmittel Wenn ihr die anderen Folgen von Ticket nach Berlin gesehen habt, erinnert ihr euch bestimmt an Fortbewegungsmittel, die beide Teams benutzt haben. Überlegt, wie die Verkehrsmittel hießen,

Mehr

Inhalt Vorwort Lebensmittel: Einkaufen ohne Verzicht Möbel, Kleidung und Co: Mehr für den Euro bekommen

Inhalt Vorwort Lebensmittel: Einkaufen ohne Verzicht Möbel, Kleidung und Co: Mehr für den Euro bekommen Inhalt Vorwort..................... 9 Lebensmittel: Einkaufen ohne Verzicht.... 11 Die gute alte Einkaufsliste........... 11 Die Tricks der Supermärkte.......... 14 Saisonal einkaufen und bares Geld sparen...

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Margit wird jeden Morgen um sieben Uhr wach. Sie sitzt müde im Bett und beginnt sich allein anzuziehen. Das ist schwer für sie. Sie braucht dafür sehr lange Zeit. Dann

Mehr

Kreativ E-Book. Die Gewinn bringende Schritt-für-Schritt Anleitung zum eigenen. gefällt! zum Lebensstil wie er D i r

Kreativ E-Book. Die Gewinn bringende Schritt-für-Schritt Anleitung zum eigenen. gefällt! zum Lebensstil wie er D i r Die Gewinn bringende Schritt-für-Schritt Anleitung zum eigenen Kreativ E-Book Mit der richtigen Strategie & ein wenig Ausdauer zum Lebensstil wie er D i r gefällt! Petra Paulus 1 Jahreszeiten Verlag l

Mehr

Lukas 15,1-32. Leichte Sprache. Jesus erzählt 3 Geschichten, wie Gott ist.

Lukas 15,1-32. Leichte Sprache. Jesus erzählt 3 Geschichten, wie Gott ist. Lukas 15,1-32 Leichte Sprache Jesus erzählt 3 Geschichten, wie Gott ist. Als Jesus lebte, gab es Religions-Gelehrte. Die Religions-Gelehrten wissen viel über Gott. Die Religions-Gelehrten erzählen den

Mehr

Test poziomujący z języka niemieckiego

Test poziomujący z języka niemieckiego Test poziomujący z języka niemieckiego 1. Woher kommst du? Italien. a) In b) Über c) Nach d) Aus 2. - Guten Tag, Frau Bauer. Wie geht es Ihnen? - Danke, gut. Und? a) du b) dir c) Sie d) Ihnen 3. Das Kind...

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

Riot Wirf den ersten Stein

Riot Wirf den ersten Stein Riot Wirf den ersten Stein Inhalt: 1 Spielbrett 42 Demonstranten Karten 10 öffentliche Meinung Karten (PO) 2 Nationalistisches-Ziel Karten (NG) 4 Übersichtsmatten 96 Einheiten-spielsteine Das Spielbrett

Mehr

In leichter Sprache Gewalt beim Pflegen und Betreuen Was Sie darüber wissen sollten

In leichter Sprache Gewalt beim Pflegen und Betreuen Was Sie darüber wissen sollten Bremer Forum gegen Gewalt in Pflege und Betreuung Wer sind wir? Wir sind Menschen, die sich mit diesem Thema beschäftigen, weil sie beruflich, ehrenamtlich oder privat damit zu tun haben. Wir treffen uns

Mehr

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag Nachts in der Stadt Große Städte schlafen nie. Die Straßenlaternen machen die Nacht zum Tag. Autos haben helle Scheinwerfer. Das sind ihre Augen in der Dunkelheit. Auch Busse und Bahnen fahren in der Nacht.

Mehr

Mädchen: Sicher im Internet

Mädchen: Sicher im Internet Mädchen: Sicher im Internet So chatten Mädchen sicher im Internet Infos und Tipps in Leichter Sprache FRAUEN-NOTRUF 025134443 Beratungs-Stelle bei sexueller Gewalt für Frauen und Mädchen Chatten macht

Mehr

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd.

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd. Übungen NEBENSÄTZE Dra. Nining Warningsih, M.Pd. weil -Sätze Warum machen Sie das (nicht)? Kombinieren Sie und ordnen Sie ein. 1. Ich esse kein Fleisch. 2. Ich rauche nicht. 3. Ich esse nichts Süßes. 4.

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Mann, ich würde echt gern ein Haus kaufen. Aber ich habe nichts für die Anzahlung gespart und könnte mir auch die Raten nicht leisten.

Mann, ich würde echt gern ein Haus kaufen. Aber ich habe nichts für die Anzahlung gespart und könnte mir auch die Raten nicht leisten. Mann, ich würde echt gern ein Haus kaufen. Aber ich habe nichts für die Anzahlung gespart und könnte mir auch die Raten nicht leisten. Können Sie mir helfen? Klar! Weil ja der Wert Ihres Hauses für immer

Mehr

7. Was heißt Gleichstellung bei Partnerschaft und Sexualität?

7. Was heißt Gleichstellung bei Partnerschaft und Sexualität? 7. Was heißt Gleichstellung bei Partnerschaft und Sexualität? Was ist Sexualität? Wir denken, dass das für alle etwas anderes ist. Aber egal: Jeder und jede hat das Recht darauf, Sexualität zu leben. Sexualität

Mehr

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer, vielen Dank, dass Sie sich Zeit für diese Befragung nehmen. In

Mehr

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen Hi, Christoph hier, wie Sie wissen, steht mein neuer E-Mail-Marketing-Masterkurs ab morgen 10:30 Uhr zur Bestellung bereit. Ich habe mich entschlossen, dem Kurs einige noch nicht genannte Boni hinzuzufügen.

Mehr

News Aktuelles aus Politik, Wirtschaft und Recht 08.05.12 Velovignette Verlag Fuchs AG

News Aktuelles aus Politik, Wirtschaft und Recht 08.05.12 Velovignette Verlag Fuchs AG News Aktuelles aus Politik, Wirtschaft und Recht 08.05.12 Velovignette Die Velovignette ist tot wer zahlt jetzt bei Schäden? Seit 1. Januar 2012 ist die Velovignette nicht mehr nötig. Die Vignette 2011

Mehr

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG Nr. 54-2 vom 15. Juni 2005 Rede der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Edelgard Bulmahn, zum Bundesausbildungsförderungsgesetz vor dem Deutschen Bundestag am 15. Juni

Mehr

WEIL LIEBE DURCH DEN MAGEN GEHT WEIL LIEBE DURCH DEN MAGEN GEHT

WEIL LIEBE DURCH DEN MAGEN GEHT WEIL LIEBE DURCH DEN MAGEN GEHT Hast Du auch Hunger? Komm, wir gehen zur Mutter. Ein Projekt der Esskultur & Gastro GmbH Ansprechpartner: Swen Schmidt Hauptstr.139 69214 Eppelheim Tel.: +49 (0) 177-53 65 436 www.esskultur-gastro.de mail:

Mehr

Ein aufregendes Jahr liegt vor Ihnen. Ihr Baby entwickelt sich ständig. Jeden Tag gibt es etwas Neues. Und auch Sie entwickeln sich.

Ein aufregendes Jahr liegt vor Ihnen. Ihr Baby entwickelt sich ständig. Jeden Tag gibt es etwas Neues. Und auch Sie entwickeln sich. ANE Elternbriefe Arbeitskreis Neue Erziehung e. V. in Leichter Sprache 1 Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Baby! Endlich ist Ihr Baby da. Ein aufregendes Jahr liegt vor Ihnen. Ihr Baby entwickelt sich ständig.

Mehr

Dame oder Tiger (Nach dem leider schon lange vergriffenen Buch von Raymond Smullyan)

Dame oder Tiger (Nach dem leider schon lange vergriffenen Buch von Raymond Smullyan) Dame oder Tiger? 1 Dame oder Tiger (Nach dem leider schon lange vergriffenen Buch von Raymond Smullyan) Der König eines nicht näher bestimmten Landes hat zwölf Gefangene und möchte aus Platzmangel einige

Mehr

Jeden Cent sparen. Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide

Jeden Cent sparen. Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide Jeden Cent sparen Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort Seite 3 2. Essen und Trinken Seite 4-5 2.1 Außerhalb essen Seite 4 2.2

Mehr

Wir fahren mit dem Bus

Wir fahren mit dem Bus Wir fahren mit dem Bus Hallo liebe Kinder, wir sind Flo und Tine und wir fahren ganz oft mit dem Bus. Wir besuchen Oma und Opa und unsere Freunde oder fahren zum Spielplatz oder zum Schwimmbad. Es ist

Mehr

WERBUNG MIT BILD VOM HAUS

WERBUNG MIT BILD VOM HAUS ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe Sendung vom: 12. November 2011, 17.03 Uhr im Ersten WERBUNG MIT BILD VOM HAUS Zur Beachtung! Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt. Der vorliegende Abdruck ist

Mehr

Auswertung der Fragebögen: Haus der Wannsee-Konferenz. Die Befragung fand vom 26.05. - 18.11.2013 statt, befragt wurden 377 Besucher

Auswertung der Fragebögen: Haus der Wannsee-Konferenz. Die Befragung fand vom 26.05. - 18.11.2013 statt, befragt wurden 377 Besucher Die Befragung fand vom 26.05. - 18.11.2013 statt, befragt wurden 377 Besucher Am 20. Januar 1942 versammelte SS- Obergruppenführer Reinhard Heydrich vierzehn Staatssekretäre, Unterstaatssekretäre, oder

Mehr

Als Mama ihre Weihnachtsstimmung verlor

Als Mama ihre Weihnachtsstimmung verlor Als Mama ihre Weihnachtsstimmung verlor Personen: Daniela, Lotta, die Mutter, Frau Sommer, die Nachbarin, Christbaumverkäufer, Polizist, Frau Fischer, Menschen, Erzähler/in. 1. Szene: Im Wohnzimmer (Daniela

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Kundenbindung als Teil Ihrer Unternehmensstrategie

Kundenbindung als Teil Ihrer Unternehmensstrategie 6 bindung langfristig Erfolge sichern bindung als Teil Ihrer Unternehmensstrategie Systematische bindung ist Ihr Erfolgsrezept, um sich im Wettbewerb positiv hervorzuheben und langfristig mit Ihrem Unternehmen

Mehr

Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran

Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran Anton und die Kinder Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran Kulisse: Erntedanktisch als Antons Obst- und Gemüsediele dekoriert 1. Szene Der

Mehr

Berlin Potsdamer Platz

Berlin Potsdamer Platz BERNWARD SCHNEIDER Berlin Potsdamer Platz GMEINER Original Ein 30er-Jahre-Krimi Leben machen mussten, Ihnen im nächsten zugutekommen werden. Wenn alles auf die rechte Weise geschieht, werden Sie sogar

Mehr

Erfahrungsbericht Türkei

Erfahrungsbericht Türkei Erfahrungsbericht Türkei Ich besuchte vom Oktober 2010 bis April 2011 das Bildungswerk Kreuzberg (BWK). Im BWK wurden wir auf den Einstellungstest und das Bewerbungsgespräch im öffentlichen Dienst vorbereitet.

Mehr

Liebe/r Nutzer/in der Erkundungsbögen!

Liebe/r Nutzer/in der Erkundungsbögen! Liebe/r Nutzer/in der Erkundungsbögen! Für die Ausstellung Kinder haben Rechte bieten wir Ihnen 3 Erkundungsbögen (mit Lösungsbögen), die die Ausstellung begleiten können. Sinn dieser Bögen ist es, dass

Mehr

»Alles für das kleine Wort Freiheit«

»Alles für das kleine Wort Freiheit« »Alles für das kleine Wort Freiheit«Unabhängige Medien und freie Meinungsäußerung gibt es in S yrien nicht mehr. Ein deutscher Fotograf besuchte die Menschen in den Flüchtlingslagern an der türkisch-syrischen

Mehr

J.B. und ich unter Wasser

J.B. und ich unter Wasser Monatsbericht Nr. 3 Das eigentlicher Thema dieses Berichtes lautet: Du und deine neuen Freunde Aber zuerst zur Arbeit: Die Arbeit mit den Kindern macht sehr viel Spaß. Einige der Schüler lernen wirklich

Mehr

O-Ton Angela Merkel, Bundeskanzlerin: Es sind so wenig Menschen arbeitslos wie seit 20 Jahren nicht. Deutschland geht es gut.

O-Ton Angela Merkel, Bundeskanzlerin: Es sind so wenig Menschen arbeitslos wie seit 20 Jahren nicht. Deutschland geht es gut. Panorama Nr. 749 vom 26.01.2012 Ende der Festanstellung: Der Preis des deutschen Jobwunders Anmoderation Anja Reschke: Falls es Ihnen noch nicht bewusst war: Sie leben in SuperDeutschland wenn man drinsteckt

Mehr

Das Weihnachtswunder

Das Weihnachtswunder Das Weihnachtswunder Ich hasse Schnee, ich hasse Winter und am meisten hasse ich die Weihnachtszeit! Mit diesen Worten läuft der alte Herr Propper jeden Tag in der Weihnachtszeit die Strasse hinauf. Als

Mehr

Erfolgreiches Gastblogging

Erfolgreiches Gastblogging Erfolgreiches Gastblogging Wie man seinen Blog durch Gastblogging bekannter macht Daniel Schenker DaniSchenker.com Inhalt 1. Einleitung 2. Vorteile von Gastblogging 3. Blogs auswählen (anhand von Zielen)

Mehr

Das Wahl-Programm von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN für die Europa-Wahl

Das Wahl-Programm von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN für die Europa-Wahl Das Wahl-Programm von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN für die Europa-Wahl In Leichter Sprache Anmerkung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm in Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Liebeskummer - Sprechstunde. Singleberatung

Liebeskummer - Sprechstunde. Singleberatung Liebeskummer - Sprechstunde Singleberatung HP für Psychotherapie Heidemarie Voigt Danzstr. 1 39104 Magdeburg e-mail:voigt@reden-ist-gold.info www.reden-ist-gold.info Tel. 0391-50 38 444 Fax 0391-50 38

Mehr

Gab es eine Zeit in Ihrem Leben, in der Sie täglich Platt gesprochen haben? Ja Nein. Wie oft verwenden Sie das Platt heute?

Gab es eine Zeit in Ihrem Leben, in der Sie täglich Platt gesprochen haben? Ja Nein. Wie oft verwenden Sie das Platt heute? Auch wenn Sie vielleicht das Gefühl haben, dass Ihr Platt nicht so "perfekt" ist wie das Ihrer Oma: Alle, die - wenigstens ab und zu - Platt sprechen, oder früher einmal regelmäßig Platt gesprochen haben,

Mehr

2. Rundbrief. Hallo liebe Leser,

2. Rundbrief. Hallo liebe Leser, 2. Rundbrief Hallo liebe Leser, hier ist er endlich, mein 2. Rundbrief. Seit dem letzten Rundbrief ist einiges passiert. Ich werde heute über meine Aufgaben hier vor Ort schreiben und sonstige Dinge meines

Mehr

Leseprobe. Florian Freistetter. Der Komet im Cocktailglas. Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt. ISBN (Buch): 978-3-446-43505-6

Leseprobe. Florian Freistetter. Der Komet im Cocktailglas. Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt. ISBN (Buch): 978-3-446-43505-6 Leseprobe Florian Freistetter Der Komet im Cocktailglas Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt ISBN (Buch): 978-3-446-43505-6 ISBN (E-Book): 978-3-446-43506-3 Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Mehr

T: Genau. B: Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Entscheidungen von Eltern, Freunden beeinflusst wurde?

T: Genau. B: Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Entscheidungen von Eltern, Freunden beeinflusst wurde? 1 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 Interview mit T B: Ich befrage Sie zu vier Bereichen, und vorweg

Mehr

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu!

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Beschluss der 33. Bundes-Delegierten-Konferenz von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Leichte Sprache 1 Warum Leichte Sprache? Vom 25. bis 27. November 2011 war in

Mehr