Mobile IT in Energieversorgungsunternehmen - Lösungen, Trends und Praxisberichte

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mobile IT in Energieversorgungsunternehmen - Lösungen, Trends und Praxisberichte"

Transkript

1 FACHKONGRESS Mobile IT in Energieversorgungsunternehmen - Lösungen, Trends und Praxisberichte Leipzig, Dezember 2015 Veranstaltungskonzept Mit freundlicher Unterstützung: Sponsor Medienpartner

2 Sehr geehrte Damen und Herren, aktuelle mobile Technologien versetzen uns in die Lage, Geschäftsprozesse und IT-Systeme zu überdenken und neu zu gestalten. Insbesondere für Energieversorger bergen mobile Technologien eine Reihe von Herausforderungen, aber auch Chancen. Die Bereitstellung von mobilen Services für Kunden ist bereits Realität, aber die Marktdurchdringung lässt, nicht zuletzt durch nachvollziehbare Sicherheitsbedenken, noch zu wünschen übrig. Neue mobile Services stehen uns unmittelbar bevor, aber es gibt große Unsicherheiten im Hinblick darauf, welche Anbieter sich mit welchen Technologien durchsetzen können, welche Prozessveränderung notwendig werden, Tobias Frevel Geschäftsführer Energieforen Leipzig GmbH Dr. André Köhler Geschäftsführer Softwareforen Leipzig GmbH wie Sicherheitsfragen zu beantworten sind und wie letztlich die Kundenakzeptanz aussehen wird. Aber auch in Richtung der Mitarbeiter und Partner, z. B. in den Prozessen von Vertrieb, Kundenservice und Netzservice, spielen mobile Technologien inzwischen eine wichtige Rolle. Wir würden uns sehr freuen, Sie am 08. und 09. Dezember 2015 in Leipzig begrüßen zu dürfen, um über den Einsatz mobiler Technologien in Energieunternehmen zu diskutieren. INHALTLICHE SCHWERPUNKTE Inhalt Mobile Strategien für Energieversorgungsunternehmen Mobile Anwendungen für Mitarbeiter und Partner Mobile Vertriebssysteme Mobile IT Security Mobile Devices und Compliance Apps für die Energiebranche Mobile Device Management Aktuelle Trends und Marktentwicklungen im Umfeld Mobile IT ZIELGRUPPE Der Fachkongress richtet sich an Energieversorger und Energiedienstleister, die mobile Anwendungen einsetzen oder deren Einführung oder Weiterentwicklung planen. Dabei wenden wir uns besonders an Personen aus den Fach- und IT- Abteilungen von Energieversorgern und Netzbetreibern, insbesondere aus den Bereichen Vertrieb, Informationstechnologie und Betrieb. Bei dem Kongress achten wir auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Teilnehmern aus Energieversorgungsunternehmen und Dienstleistungsunternehmen. IHRE PERSÖNLICHEN FRAGEN Damit Sie sich ein»buch voller Ideen«von unserem Fachkongress mitnehmen können, möchten wir Sie bereits vor der Veranstaltung in das Programm einbinden. Teilen Sie uns Ihre aktuellen Herausforderungen und Fragestellungen, die Sie in Ihrem Unternehmen haben, mit. Gern geben wir diese wertvollen Impulse an unsere Referenten und Moderatoren für ein gemeinsames Gespräch während der Veranstaltung weiter. IMPRESSIONEN

3 AGENDA 1. TAG: 08. DEZEMBER 2015* Mobile IT in Energieversorgungsunternehmen - Lösungen, Trends und Praxisberichte Uhr Akkreditierung & Begrüßungskaffee Uhr Begrüßung und Eröffnung des Fachkongresses Tobias Frevel - Geschäftsführer, Energieforen Leipzig GmbH Dr. André Köhler - Geschäftsführer, Softwareforen Leipzig GmbH»Mobilität als Treiber der Digitalisierung Herausforderungen und Chancen«Prof. Dr. Volker Gruhn - Lehrstuhl für Software-Engineering, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Duisburg-Essen (UDE) (in Abstimmung)»Enterprise Mobility Erfolgreiche Entwicklung ganzheitlicher mobiler Strategien«Götz Karcher - Teamleiter Online Kommunikation, Mainova AG (in Abstimmung) Uhr Mittagspause und Ausstellerbesuch Uhr»Einführung eines zentralen Enterprise - Mobility - Management - Systems«Oliver Renzel - Leiter Portfoliomanagement Strom & Gas, E.ON Energie Deutschland GmbH (in Anfrage) Uhr Kaffeepause und Ausstellerbesuch Uhr»Erfolgreiche Implementierung des SAP Workmanagers bei der Energieversorgung Leverkusen GmbH & Co. KG (EVL)«Benno Schmidt - Geschäftsbereichsleiter, Energieversorgung Leverkusen GmbH & Co. KG (EVL) und Hartmut Schmalow - Associate Partner, ConVista Consulting AG Uhr»Streitgespräch: Entwicklung mobiler Anwendungen beim EVU Kernkompetenz der eigenen IT oder Dienstleister getrieben?«gemeinschaftliche Diskussion mit dem fachlichen Leiter, ausgewählten Referenten und Teilnehmern Uhr Vortragsende des 1. Veranstaltungstages Uhr Gemeinsame Abendveranstaltung im Restaurant Gohliser Schlösschen * Programmänderungen behält sich der Veranstalter jederzeit vor

4 AGENDA 2. TAG: 09. DEZEMBER 2015* Mobile IT in Energieversorgungsunternehmen - Lösungen, Trends und Praxisberichte Uhr»Mobile IT und deren Auswirkungen auf den Vertrieb beim Energieversorger«Sigmund Staus - Manager Online Marketing, EnBW Energie Baden-Württemberg AG (in Anfrage) Uhr Kaffeepause und Ausstellerbesuch Uhr»Mobile Lösungen für Marketing & Vertrieb - Ein Zusammenspiel zwischen IT und Fachbereich«Energieversorgungsunternehmen gemeinsam mit der GISA GmbH (in Abstimmung)»Entwicklung von Smart Home bei der RWE AG«12.30 Uhr Mittagspause und Ausstellerbesuch Uhr»Internet of Things und deren Anwendung im Bereich Building AutomationMobile IT in der Gesundheitsbranche - Ein Blick über den Tellerrand«Ingo Zink - Geschäftsführer, Mobile Experts Leipzig GmbH Uhr Ende des Fachkongresses * Programmänderungen behält sich der Veranstalter jederzeit vor

5 VERANSTALTUNGSORT Der Fachkongress»Mobile IT in Energieversorgungsunternehmen«pus Villa Ida statt. Die Tagungsräumlichkeiten der Villa Ida liegen im Poetenweg 28, im Stadtteil Gohlis nahe des Leipziger Zentrums. Den Mediencampus erreichen Sie mit der Straßenbahn 4, wenn Sie vom»hauptbahnhof«bis zur Haltestelle»Stallbaumstraße«fahren. Von der Haltestelle sind es ca. 3 Gehminuten (300 m). Zum Abschluss des ersten Kongresstages laden wir Sie herzlich zur gemeinsamen Abendveranstaltung in das Gohliser Schlösschen ein. In dem einmaligen Ambiente des Rokoko können Sie den Tag ausklingen lassen und bei interessanten Gesprächen neue Kontakte knüpfen. Mediencampus Villa Ida Poetenweg Leipzig Gohliser Schlösschen Menckestraße Leipzig KONDITIONEN * Programmänderungen behält sich der Veranstalter jederzeit vor Teilnahmegebühr pro Person Für Unternehmen mit Forenpartnerschaft der Energieforen: Für Energieunternehmen ohne Forenpartnerschaft der Energieforen: Teilnahmegebühr für Nicht-Energieunternehmen: 690 EUR* 790 EUR* 990 EUR* (* Alle Preise zzgl. MwSt.) ANSPRECHPARTNER Fachlicher Ansprechpartner Andreas Hänel Analyst T E Organisatorischer Ansprechpartner Grit Brillmann Kaufmännische Assistentin Kongressmanagement T E WEITERE INFORMATIONEN der Energieforen Leipzig GmbH unter: /goto/mit2015 REFERENZEN Der Fachkongress zum Thema Mobile IT ist bereits ein etabliertes und erfolgreiches Veranstaltungsformat bei den Leipziger Foren. Die Softwareforen Leipzig führen seit 2012 einmal jährlich in Kooperation mit den Versicherungsforen Leipzig den Fachkongress zum Thema Mobile IT durch. Bereits zum 4. Mal konnten zum diesjährigen Fachkongress über 100 Teilnehmer die Möglichkeit zum intensiven Netzwerken nutzen.

6 ÜBER DIE ENERGIEFOREN Die Energieforen als Partner für Forschung und Entwicklung in der Energiewirtschaft. Mit dem Geschäftsfeld»Forschung«stehen wir der Energiebranche für Trend- und Innovationsforschung, Studien und Umfragen sowie für spezifische Marktanalysen zur Verfügung. Wissenschaftliche Interdisziplinarität und Neutralität bilden dabei die Grundlage für unsere anwendungsorientierte Forschungsarbeit. Im Rahmen des Geschäftsfelds»Entwicklung«übersetzen wir wissenschaftliche Erkenntnisse in anwendungsorientierte Management- und Beratungslösungen. Als Impulsgeber für die Energiewirtschaft entwickeln wir Innovationskonzepte und Geschäftsmodelle, Kundenbewertungsansätze durch Customer Touchpoint Management und Churnmanagement, analytische Datenmodellierung sowie Software-Tools zur Kündigerprävention und Marketingsteuerung für Energieversorgungsunternehmen. Dem Netzwerkgedanken tragen die Energieforen insbesondere mit ihrem Angebot an User Groups, Workshops, Konferenzen und Symposien Rechnung. Damit bieten wir im Rahmen des Geschäftsfelds»Netzwerk«themenspezifische Plattformen zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch. Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Netzwerks sind unsere Forenpartner, zu denen Energieversorger und branchennahe Dienstleistungsanbieter zählen. Ausgewählte Professuren und Institute ergänzen dieses Netzwerk um die wissenschaftliche Perspektive. ÜBER DIE SOFTWAREFOREN Die Softwareforen Leipzig wurden 2008 aus der Universität Leipzig ausgegründet und sind Spezialisten für Software Engineering. Das Unternehmen beschäftigt aktuell 20 Mitarbeiter. In enger Zusammenarbeit mit renommierten Universitäten und Forschungseinrichtungen qualifiziert das Unternehmen systematisch Fach- und Führungskräfte und richtet regelmäßige Erfahrungsaustausche in Form von User Groups, Seminaren, Fachkonferenzen und Messekongressen aus. IT-Zertifizierungen im Softwaretest, Architekturmanagement, Requirements Engineering sowie Softwarearchitektur nach internationalen Standards runden das Weiterbildungsangebot ab. Weiterhin führen die Softwareforen verschiedene F&E-Projekte mit Unternehmen und Universitäten durch, erstellen Studien sowie Marktüberblicke und sind beratend tätig. Auch professionelle Softwareentwicklung im Kundenauftrag wird durch das gut ausgebildete Entwicklungsteam gewährleistet. Die Softwareforen gingen bisher mit rund 50 Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen Kooperationspartnerschaften ein und engagieren sich in verschiedenen Branchenverbänden der Informationstechnologie.

7 ÜBERBLICK FACHKONGRESSE 2015 / 2016 Die Energieforen sind Ihr Partner für Forschung und Entwicklung in der Energiewirtschaft. Mit dem Geschäftsfeld»Forschung«stehen wir für Trend- und Innovationsforschung, Studien und Umfragen sowie für Im Rahmen des Geschäftsfelds»Entwicklung«übersetzen wir wissenschaftliche Erkenntnisse in anwendungsorientierte Managementund Beratungslösungen sowie Software-Tools (Kündigerprävention und Marketingsteuerung). Dem Netzwerkgedanken tragen wir mit unserem Angebot an User Groups, Workshops und Fachkongressen Rechnung. Unsere nächsten Fachkongresse im Überblick: Controlling Finanzen Risiko 29./ Welche Strategien und Lösungsansätze gibt es für die notwendige und erfolgreiche Zusammenarbeit der Fachbereiche? Führungskräfte aus den Bereichen: Controlling, Unternehmenssteuerung, Risikomanagement, Rechnungslegung, Finanzierung und Energiehandel Neue Geschäftsfelder 12./ Social Media 26./ Welche bestehenden Geschäftsfelder sind zukunftsfähig für EVU und was sind die Geschäftsfelder von morgen? Geschäftsführer und Führungskräfte aus den Bereichen: Unternehmensentwicklung, Strategische Geschäftsentwicklung, Vertrieb, Produktmanagement, Forschung & Entwicklung Wie müssen sich EVU auf dem Weg zur Digitalisierung verändern und im Bereich Soial Media zukünftig aufstellen? Führungskräfte aus den Bereichen: Strategische Entwicklung, Social Media, Marketing, Vertrieb, Unternehmenskommunikation und Personal Energiedienstleistungen 19./ IT Facharchitektur 14./ Welche Geschäftsmodelle sind für EVU im Bereich Energiedienstleistungen erfolgreich und warum? Welche sind zukünftig denkbar? Geschäftsführer und Führungskräfte aus den Bereichen: Unternehmensentwicklung, Marketing & Vertrieb, Produktmanagement, Contracting & Energiedienstleistungen und Energieberatung Energieversorgungsunternehmen aus? Mitarbeiter aus den Fach- und IT-Abteilungen, insbesondere aus den Bereichen Unternehmensarchitektur, Facharchitektur, Geschäftsprozessmanagement, Betriebsorganisation, IT-Architektur und dem Anforderungsmanagement WAS MACHEN WIR ANDERS ALS ANDERE VERANSTALTUNGSANBIETER? Wir verfügen über ein bundesweites Netzwerk an Mitgliedsunternehmen (Stadtwerke/EVU) sowie umfangreiche Kontakte zu Hochschulprofessoren mit Schwerpunkt Energiewirtschaft. Wir bieten neben den Fachforen auch Workshops an, um gemeinsam konkrete Lösungsansätze zu erarbeiten, damit Sie wertvolle Impulse mit nach Hause nehmen können. Wir haben für die Qualitätssicherung auf unseren Fachkongressen stets einen fachlichen Leiter aus unserem Wissenschaftsnetzwerk. Wir schauen voraus und integrieren in unsere Kongresse Zukunftsthemen und aktuelle Ergebnisse aus der Trendforschung durch Partner sowie unseren eigenständigen Forschungs- und Entwicklungsbereich. Wir fragen unsere Kongressteilnehmer bereits im Vorfeld, welche aktuellen Fragestellungen sie im Moment bewegen, um diese inhaltlich in den Kongress einfließen zu lassen. Wir setzen als Moderatoren auf Coachs aus der Branche, um die gemeinsame Diskussion gewinnbringend anzuregen.... Weitere Ideen präsentieren wir Ihnen gern in einem persönlichen Gespräch! Welche weiteren Ansätze sehen Sie?... Sprechen Sie uns an!

8 AUSZUG NETZWERKPARTNER Stand:

IT Facharchitektur im Energieversorgungsunternehmen

IT Facharchitektur im Energieversorgungsunternehmen FACHKONGRESS IT Facharchitektur im Energieversorgungsunternehmen Leipzig, 9./10. Juni 2015 Veranstaltungskonzept In Kooperation mit Mit freundlicher Unterstützung Sponsoren Medienpartner /facharchitektur-energie

Mehr

Controlling Finanzen Risikomanagement

Controlling Finanzen Risikomanagement FACHKONGRESS Controlling Finanzen Risikomanagement Weiterentwicklungen für eine integrierte Unternehmenssteuerung in EVU Leipzig, 29. 30. September 2015 Mit freundlicher Unterstützung: Sponsoren Medienpartner

Mehr

Social Media für die Energiewirtschaft Teil der Digitalisierung im Unternehmen!?

Social Media für die Energiewirtschaft Teil der Digitalisierung im Unternehmen!? FACHKONGRESS Social Media für die Energiewirtschaft Teil der Digitalisierung im Unternehmen!? Leipzig, 3./4. Februar Veranstaltungskonzept Mit freundlicher Unterstützung: Sponsoren Medienpartner Sehr geehrte

Mehr

Social Media in der Energiewirtschaft

Social Media in der Energiewirtschaft FACHKONGRESS Social Media in der Energiewirtschaft Leipzig, 19./20. Januar 2016 Veranstaltungskonzept Mit freundlicher Unterstützung: Sponsor Medienpartner Sehr geehrte Damen und Herren, Energieversorger

Mehr

Social Media für die Energiewirtschaft Teil der Digitalisierung im Unternehmen!?

Social Media für die Energiewirtschaft Teil der Digitalisierung im Unternehmen!? FACHKONGRESS Social Media für die Energiewirtschaft Teil der Digitalisierung im Unternehmen!? Leipzig, 3./4. Februar Veranstaltungskonzept Mit freundlicher Unterstützung: Sponsoren Medienpartner Sehr geehrte

Mehr

Controlling Finanzen Risikomanagement

Controlling Finanzen Risikomanagement FACHKONGRESS Controlling Finanzen Risikomanagement Weiterentwicklungen für eine integrierte Unternehmenssteuerung in EVU Leipzig, 29. 30. September 2015 Mit freundlicher Unterstützung: Sponsoren Medienpartner

Mehr

Social Media für die Energiewirtschaft Teil der Digitalisierung im Unternehmen!?

Social Media für die Energiewirtschaft Teil der Digitalisierung im Unternehmen!? FACHKONGRESS Social Media für die Energiewirtschaft Teil der Digitalisierung im Unternehmen!? Leipzig, 3./4. Februar Veranstaltungskonzept Mit freundlicher Unterstützung: Sponsoren Medienpartner Sehr geehrte

Mehr

»Facharchitektur in Versicherungen«

»Facharchitektur in Versicherungen« 4. Fachkonferenz»Facharchitektur in Versicherungen«Leipzig, 29./30. September 2015 Veranstaltungskonzept Inhalt Editorial Schwerpunktthemen der Konferenz Idee und Zielgruppe Rückblick: Agenda 2014 Referenzen

Mehr

»DataDashboard«Analytisches Kundenmanagement für ihren Markterfolg

»DataDashboard«Analytisches Kundenmanagement für ihren Markterfolg »DataDashboard«Analytisches Kundenmanagement für ihren Markterfolg Dienstleistungs- und Softwareangebot für Ihren Markterfolg www.energieforen.de/goto/softwaretools Analytisches Kundenmanagement Ausgangssituation

Mehr

»Smart Controllers«Steuerung von Marketing und Vertrieb

»Smart Controllers«Steuerung von Marketing und Vertrieb »Smart Controllers«Steuerung von Marketing und Vertrieb Dienstleistungs- und Softwareangebot für Ihren Markterfolg www.energieforen.de/goto/smartcontrollers Herausforderung am Markt Ausgangssituation Managemententscheidungen

Mehr

»Dunkelverarbeitung & Workflowunterstützung in Versicherungen«

»Dunkelverarbeitung & Workflowunterstützung in Versicherungen« 1. Fachkonferenz»Dunkelverarbeitung & Workflowunterstützung in Versicherungen«Neue Wege für Planung, Entwicklung und Betrieb von IT-Anwendungen Leipzig, 2./3. Februar 2016 Veranstaltungskonzept Inhalt

Mehr

»Versicherungsforen Partnerkongress Marktplatz für neue Ideen«Leipzig, 11. 12. September 2012 Veranstaltungskonzept

»Versicherungsforen Partnerkongress Marktplatz für neue Ideen«Leipzig, 11. 12. September 2012 Veranstaltungskonzept »Versicherungsforen Partnerkongress Marktplatz für neue Ideen«Leipzig, 11. 12. September 2012 Veranstaltungskonzept Inhalt Editorial Versicherungsforen Partnerkongress Konzept und Themen Rückblick 2011

Mehr

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?« Workshop» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«In Zusammenarbeit mit: Frankfurt am Main, 05.03.2015 Auszug unserer Netzwerkpartner THEMATIK Transparenz, Kontrolle und

Mehr

Neue Geschäftsfelder in der Energiewirtschaft: Branchenübergreifende Schnittstellen

Neue Geschäftsfelder in der Energiewirtschaft: Branchenübergreifende Schnittstellen Neue Geschäftsfelder in der Energiewirtschaft: Branchenübergreifende Schnittstellen 2. Konferenz Leipzig, 14. Januar 2014 Veranstaltungsexposé Konzept Im Rahmen einer branchenweiten Konferenz im November

Mehr

Der EfL-Kundenmanager. Kunden binden, segmentieren, innovieren

Der EfL-Kundenmanager. Kunden binden, segmentieren, innovieren Der EfL-Kundenmanager Kunden binden, segmentieren, innovieren Kurzvorstellung des EfL-Kundenmanagers Seit der Liberalisierung des Strommarkts ist der Energiemarkt in Deutschland durch Wettbewerbsintensität,

Mehr

»Mobile IT in Versicherungen Lösungen, Trends und Praxisberichte«

»Mobile IT in Versicherungen Lösungen, Trends und Praxisberichte« 5. Fachkonferenz»Mobile IT in Versicherungen Lösungen, Trends und Praxisberichte«Leipzig, 23./24. Februar 2016 Veranstaltungskonzept und Ausstellerangebot Inhalt Editorial Idee und Zielgruppe Erste Referentenzusagen

Mehr

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger« Workshop»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«Frankfurt am Main, 02.12.2014 In Zusammenarbeit mit: THEMATIK Transparenz, Kontrolle

Mehr

»Social Media in der Versicherungswirtschaft«

»Social Media in der Versicherungswirtschaft« 4. Fachkonferenz»Social Media in der Versicherungswirtschaft«Leipzig, 25. 26. Februar 2014 Veranstaltungskonzept Inhalt Editorial Idee und Zielgruppe 3 Sehr geehrte Damen und Herren, Rückblick: Auszug

Mehr

KOMPETENZFELD. Marketing & Vertrieb. Forschung Entwicklung Netzwerk

KOMPETENZFELD. Marketing & Vertrieb. Forschung Entwicklung Netzwerk KOMPETENZFELD Marketing & Vertrieb Forschung Entwicklung Netzwerk Kompetenzfeld Marketing & Vertrieb Spätestens seit der Liberalisierung des Strommarkts steht der strategische Energievertrieb und das -marketing

Mehr

»Social Media in der Versicherungswirtschaft«

»Social Media in der Versicherungswirtschaft« 5. Fachkonferenz»Social Media in der Versicherungswirtschaft«Leipzig, 03. 04. Februar 2015 Veranstaltungskonzept Inhalt Editorial Idee und Zielgruppe 3 Sehr geehrte Damen und Herren, Rückblick: Auszug

Mehr

6. Arbeitstreffen Leipzig, 19. 20. März 2012

6. Arbeitstreffen Leipzig, 19. 20. März 2012 USER GROUP 6. Arbeitstreffen Leipzig, 19. 20. März 2012 Themenschwerpunkt Konkrete Beiträge von EAM für die Unternehmensentwicklung Ausgewählte Teilnehmer und Referenten ZIEL DER USER GROUP Diese ist eine

Mehr

»Online-Marketing & Social Media in der Versicherungswirtschaft«

»Online-Marketing & Social Media in der Versicherungswirtschaft« 6. Fachkonferenz»Online-Marketing & Social Media in der Versicherungswirtschaft«Leipzig, 16./17. Februar 2016 Veranstaltungskonzept Inhalt Editorial Idee und Zielgruppe 3 Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Aussteller und Sponsoring 2016. Konferenzen. Konzepte. Möglichkeiten.

Aussteller und Sponsoring 2016. Konferenzen. Konzepte. Möglichkeiten. Aussteller und Sponsoring 2016 Konferenzen. Konzepte. Möglichkeiten. 1 Ihre passende Konferenz finden... 5 Moderne IT-Organisationen... 6 Wertbeitrag der IT... 7 Facharchitektur in der Finanzwirtschaft...

Mehr

»Telematik in der Kraftfahrtversicherung«

»Telematik in der Kraftfahrtversicherung« 5. Fachkonferenz»Telematik in der Kraftfahrtversicherung«Leipzig, 3./4. März 2015 Veranstaltungskonzept Inhalt Editorial Idee und Zielgruppe 3 Sehr geehrte Damen und Herren, Rückblick Telematik-Konferenz

Mehr

Software Engineering ohne Schnickschnack

Software Engineering ohne Schnickschnack WORKSHOP Software Engineering ohne Schnickschnack www.softwareforen.de/goto/sess LEIPZIG, 28. 29. JUNI 2010 MIT VORTRÄGEN VON REFERENTEN»No Frills Spezifikation oder was gehört in eine Spezifikation?«Prof.

Mehr

»Telematik in der Kraftfahrtversicherung Entwicklungsperspektiven und Umsetzungsprojekte«

»Telematik in der Kraftfahrtversicherung Entwicklungsperspektiven und Umsetzungsprojekte« 6. Fachkonferenz»Telematik in der Kraftfahrtversicherung Entwicklungsperspektiven und Umsetzungsprojekte«Leipzig, 15./16. März 2016 Veranstaltungskonzept Inhalt Editorial Idee und Zielgruppe 3 Sehr geehrte

Mehr

Social Media und Web 2.0

Social Media und Web 2.0 BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. Fachtagung Social Media und Web 2.0 Vom Hype zum strategischen Einsatz im EVU 20. Oktober 2011, Köln Themen ipad zu gewinnen? Was digital natives

Mehr

SOA Was ist geblieben nach dem Hype?

SOA Was ist geblieben nach dem Hype? FACHKONFERENZ SOA Was ist geblieben nach dem Hype? www.softwareforen.de/goto/soa2009 KÖLN, 2. 3. DEZEMBER 2009 MIT VORTRÄGEN VON MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG DURCH VERANSTALTUNGSBESCHREIBUNG Das Paradigma

Mehr

USER GROUP. 10. Arbeitstreffen Köln, 5./6. Mai 2014

USER GROUP. 10. Arbeitstreffen Köln, 5./6. Mai 2014 USER GROUP 10. Arbeitstreffen Köln, 5./6. Mai 2014 Themenschwerpunkte Aufbau einer Facharchitektur - Organisation, Rollen, Prozesse EAM-Erfolge - Mitgliedsunternehmen berichten aus der Praxis Ausgewählte

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung Oktober November 2015 FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

»Aktuarielle Methoden in der Lebens- und Kompositversicherung«

»Aktuarielle Methoden in der Lebens- und Kompositversicherung« SEMINAR»Aktuarielle Methoden in der Lebens- und Kompositversicherung«www.versicherungsforen.net/aktuariat/seminare » Die Mehrheit bringt der Mathematik Gefühle entgegen, wie sie nach Aristoteles durch

Mehr

»Vertriebsmanagement 2016«Umfeldveränderungen, Auswirkungen, Lösungsansätze

»Vertriebsmanagement 2016«Umfeldveränderungen, Auswirkungen, Lösungsansätze 3. Fachkonferenz»Vertriebsmanagement 2016«Umfeldveränderungen, Auswirkungen, Lösungsansätze Leipzig, 2./3. März 2016 Veranstaltungskonzept Inhalt Editorial Themen und Zielgruppe Rückblick vergangene Veranstaltungen

Mehr

»Governance, Risk, Compliance in der IT« 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013

»Governance, Risk, Compliance in der IT« 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013 USER GROUP 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013 Themenschwerpunkt IT-Risk-Management Prozesse, Rollen, Praxisberichte Ausgewählte Teilnehmer und Referenten ZIEL DER USER GROUP Diese ist eine auf

Mehr

Testen mobiler Anwendungen

Testen mobiler Anwendungen Testen mobiler Anwendungen Wie können Sie sich den Herausforderungen stellen? www.softwareforen.de/mobile-testing Mobiles Testen wird zum kritischen Erfolgsfaktor 2007 begann mit der Markteinführung des

Mehr

Softwareforen Leipzig GmbH

Softwareforen Leipzig GmbH Kurzvorstellung Softwareforen Leipzig GmbH Dr. André Köhler (Geschäftsführer) 1 Unser Profil Spin-Off der Universität Leipzig gegründet 2008, heute 20 Mitarbeiter Wissensdienstleistungen, Forschung und

Mehr

9. Arbeitstreffen Leipzig, 4./5. November 2013. Themenschwerpunkt Integration dezentraler Modelle in das EAM Werkzeuge, Prozesse, Collaboration

9. Arbeitstreffen Leipzig, 4./5. November 2013. Themenschwerpunkt Integration dezentraler Modelle in das EAM Werkzeuge, Prozesse, Collaboration USER GROUP 9. Arbeitstreffen Leipzig, 4./5. November 2013 Themenschwerpunkt Integration dezentraler Modelle in das EAM Werkzeuge, Prozesse, Collaboration Ausgewählte Teilnehmer und Referenten Organisatorisches

Mehr

Messekongress»IT für Versicherungsunternehmen«

Messekongress»IT für Versicherungsunternehmen« Messekongress»IT für Versicherungsunternehmen«Leipzig, 11. 12. November 2014 Veranstaltungskonzept Eine Veranstaltung der Inhalt Editorial Messekongress Das Konzept Rückblick 2013 Fachliche Leitung Fachthemen

Mehr

Programm. Social Media in der Versicherungswirtschaft. 25. 26. Februar 2014 in Leipzig

Programm. Social Media in der Versicherungswirtschaft. 25. 26. Februar 2014 in Leipzig Programm Social Media in der Versicherungswirtschaft 25. 26. Februar 2014 in Leipzig Organisatorisches TWITTER Twittern Sie mit uns! Haben Sie Fragen an die Referenten? Oder wollen Sie selbst Stellung

Mehr

Organisation, IT, Zahlungsverkehr & Electronic Banking

Organisation, IT, Zahlungsverkehr & Electronic Banking Organisation, IT, Zahlungsverkehr & Electronic Banking Lorem Persönlich Ipsum Ihr Starker Partner Ihr Ansprechpartner für die Personalentwicklung in den Bereichen Organisation, IT, Zahlungsverkehr und

Mehr

Hintergrund und Zielsetzung der Studie

Hintergrund und Zielsetzung der Studie Wie GKV und PKV mit Transparenz, Sympathie und Vertrauen bei Kunden strategisch punkten können Bewertung von Serviceangeboten und Maßnahmen aus Anbieter- und Kundensicht In Kooperation mit HEUTE UND MORGEN

Mehr

AGENDA. 5. Anwenderkonferenz der procilon GROUP Sicherheit wird europäisch 15. bis 16.09.2015 in Leipzig

AGENDA. 5. Anwenderkonferenz der procilon GROUP Sicherheit wird europäisch 15. bis 16.09.2015 in Leipzig AGENDA 5. Anwenderkonferenz der procilon GROUP Sicherheit wird europäisch 15. bis 16.09.2015 in Leipzig Programm Dienstag, 15.09.2015 - Teil I ab 09:30 Uhr Empfang und Registrierung 10:15 Uhr Eröffnung

Mehr

»Versicherungsbetrug Innovatives Betrugsmanagement in der Assekuranz«

»Versicherungsbetrug Innovatives Betrugsmanagement in der Assekuranz« 2. Fachkonferenz»Versicherungsbetrug Innovatives Betrugsmanagement in der Assekuranz«Leipzig, 15. 16. September 2014 Veranstaltungskonzept und Ausstellerangebot Inhalt Editorial Idee und Zielgruppe Rückblick:

Mehr

Leipzig, 5./6. Dezember 2013

Leipzig, 5./6. Dezember 2013 WORKSHOP»NoSQL, NewSQL, In-Memory - Datenbanktrends und ihre Auswirkungen im Überblick«Leipzig, 5./6. Dezember 2013 Mit Beiträgen von Organisatorisches TERMIN BEGINN ENDE ANSPRECHPARTNER 5./6. Dezember

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

»Unternehmenskommunikation 2015: ökologisch-regionaler Einheitsbrei für die iphone-generation?«

»Unternehmenskommunikation 2015: ökologisch-regionaler Einheitsbrei für die iphone-generation?« Seminar»Unternehmenskommunikation 2015: ökologisch-regionaler Einheitsbrei für die iphone-generation?«berlin, 09. Mai 2012 Einladung Veranstaltungsort: IDEE UND HINTERGRUND DER VERANSTALTUNG Facebook,

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 16. & 17. Juni 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

Werkstatt-Reihe»Kundenwertmanagement«

Werkstatt-Reihe»Kundenwertmanagement« Projektvorstellung Werkstatt-Reihe»Kundenwertmanagement«Wedekind, Kai In Zusammenarbeit mit Projektmanager Versicherungsforen Leipzig GmbH 1 Die Idee Kundenwertmodelle werden in der Versicherungspraxis

Mehr

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Information Architecture Seminare 2013 Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Grundlage allen betrieblichen Handelns Basis einer gemeinsamen Sprache zwischen Geschäft und IT Fundament

Mehr

Der EfL-Kundenmanager. Kunden binden, segmentieren, innovieren

Der EfL-Kundenmanager. Kunden binden, segmentieren, innovieren Der EfL-Kundenmanager Kunden binden, segmentieren, innovieren DER EFL-KUNDENMANAGER: KUNDEN BINDEN, SEGMENTIEREN, INNOVIEREN Der Energiemarkt in Deutschland ist geprägt durch seine Wettbewerbsintensität,

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 6. & 7. Oktober 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

10. Arbeitstreffen Leipzig, 2./3. Dezember 2013

10. Arbeitstreffen Leipzig, 2./3. Dezember 2013 USER GROUP 10. Arbeitstreffen Leipzig, 2./3. Dezember 2013 Themenschwerpunkt DevOps, Continuous Delivery, Continuous Deployment - das Zusammenspiel von AE und IT-Betrieb realisieren Ausgewählte Teilnehmer

Mehr

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit.

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit. www.actgruppe.de ACT Gruppe Effizienz. Innovation. Sicherheit. ACT Gruppe, Rudolf-Diesel-Straße 18, 53859 Niederkassel Telefon: +49 228 97125-0, Fax: +49 228 97125-40 E-Mail: info@actgruppe.de, Internet:

Mehr

BS6150 Jahrestagung Betriebsräte

BS6150 Jahrestagung Betriebsräte Rheinisch-Westfälische Genossenschaftsakademie Raiffeisenstraße10-16 51503 Rösrath An die Kreditgenossenschaften Rundschreiben A269/2014 Ansprechpartner: Klaus Egbert Durchwahl: 0251 7186-8311 Direktfax:

Mehr

An die Kreditgenossenschaften. Forsbach, 06.08.2015. Sehr geehrte Damen und Herren,

An die Kreditgenossenschaften. Forsbach, 06.08.2015. Sehr geehrte Damen und Herren, Rheinisch-Westfälische Genossenschaftsakademie Raiffeisenstr. 10-16 51503 Rösrath Rundschreiben A206/2015 An die Kreditgenossenschaften Ansprechpartner Abteilung Sven Langner Vertrieb-Training- Coaching

Mehr

»Governance, Risk und Compliance in der IT« 2. Arbeitstreffen Leipzig, 21. 22. März 2012

»Governance, Risk und Compliance in der IT« 2. Arbeitstreffen Leipzig, 21. 22. März 2012 USER GROUP 2. Arbeitstreffen Leipzig, 21. 22. März 2012 Themenschwerpunkte a) IT-Management-Frameworks: Wer deckt welche Bereiche ab? Was taugt als Vorlage, was nicht? b) Praxisberichte über den Aufbau

Mehr

Professionelles Stammdaten-Management

Professionelles Stammdaten-Management neues SemInAR Professionelles Durch den Wettbewerbsvorsprung sichern Themen Die Bedeutung von Stammdaten für den geschäftlichen Erfolg Stammdaten in komplexen und heterogenen Prozessen und IT-Systemen

Mehr

Versicherung und junge Menschen

Versicherung und junge Menschen VVB - Fachkreisleiter Marketing / Vertrieb Christian Otten +49 (208) 60 70 53 00 christian.otten@vvb-koen.de An die Mitglieder und Gäste des Fachkreises Marketing / Vertrieb IVW Köln - Lehrstuhl für Unternehmensführung

Mehr

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis Eine gemeinsame Veranstaltung von und Cloud Computing - SaaS (Software-as-a-Service), PaaS (Platform-as-a-Service), IaaS (Infrastructure-as-a-Service) - ist nicht mehr nur ein Trend. Cloud Computing ist

Mehr

21. Arbeitstreffen Leipzig, 3./4. April 2014

21. Arbeitstreffen Leipzig, 3./4. April 2014 USER GROUP 21. Arbeitstreffen Leipzig, 3./4. April 2014 Themenschwerpunkt Die Zukunft unserer IT steckt in den Köpfen unserer Mitarbeiter IT-Belegschaften zielgerichtet qualifizieren, motivieren und organisieren.

Mehr

MÖGLICHKEITEN DER ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN WOHNUNGSWIRTSCHAFT UND STADTWERKEN. Ihr Termin: 16. und 17. März 2015 in Berlin

MÖGLICHKEITEN DER ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN WOHNUNGSWIRTSCHAFT UND STADTWERKEN. Ihr Termin: 16. und 17. März 2015 in Berlin MÖGLICHKEITEN DER ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN WOHNUNGSWIRTSCHAFT UND STADTWERKEN Ihr Termin: 16. und 17. März 2015 in Berlin HERZLICH WILLKOMMEN Sehr geehrte Damen und Herren, der demografische Wandel, aber

Mehr

IT-STRATEGIE UND IT-KOORDINATION FÜR ENERGIEVERSORGER Zusammenhänge Herausforderungen Best Practice

IT-STRATEGIE UND IT-KOORDINATION FÜR ENERGIEVERSORGER Zusammenhänge Herausforderungen Best Practice VIP-CRASH-KURS IT-STRATEGIE UND IT-KOORDINATION FÜR ENERGIEVERSORGER Zusammenhänge Herausforderungen Best Practice IT-INFRASTRUKTUR KOORDINATION ANWENDUNGSSYSTEME GESCHÄFTSPROZESSE 14. 16. OKTOBER 2015

Mehr

Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion

Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion Kick-Off Veranstaltung am 19. November 2015 bei der Kampmann GmbH in Lingen (Ems) Agenda Arbeitskreis Produktionscontrolling

Mehr

CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren

CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren deen Markt chäftsmod CORPORATE INNOVATION Innovationen realisieren WORKSHOP: Agiles Business Development 19./20. November 2015 THE SQUAIRE, Flughafen, Frankfurt am Main Initiatoren Ide eschäf ZIELGRUPPE

Mehr

19. Arbeitstreffen Leipzig, 10./11. April 2013

19. Arbeitstreffen Leipzig, 10./11. April 2013 USER GROUP 19. Arbeitstreffen Leipzig, 10./11. April 2013 Themenschwerpunkte HR für die IT: Personal gewinnen, halten, weiterentwickeln Big Data in der Versicherungs-IT Mitglieder der ÜBER DIE USER GROUP

Mehr

FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION

FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION SOFT SKILLS 4. DEZEMBER 2014 EINLEITENDE WORTE Plötzlich soll ich führen, mit Zielvereinbarungen umgehen, in Konflikten

Mehr

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Academy BPM Strategie Von der Strategie zur operativen Umsetzung 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Solutions GmbH Brooktorkai 1 20457 Hamburg Germany T +49 40 35550-0 F

Mehr

2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014. Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten?

2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014. Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten? USER GROUP 2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014 Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten? Ausgewählte Teilnehmer und Referenten Organisatorisches

Mehr

Unternehmensportrait. Der neutrale Partner für softwareintensive Unternehmen

Unternehmensportrait. Der neutrale Partner für softwareintensive Unternehmen Unternehmensportrait Der neutrale Partner für softwareintensive Unternehmen Softwareforen Leipzig GmbH Querstraße 16, 04103 Leipzig Geschäftsführer: André Köhler Telefon: 0341 / 1 24 55-60 Fax: 0341 /

Mehr

EINLADUNG. Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 03.07.2014 in der BayArena in Leverkusen

EINLADUNG. Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 03.07.2014 in der BayArena in Leverkusen EINLADUNG Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 03.07.2014 in der BayArena in Leverkusen Programm - Donnerstag, 03.07.2014 08:45 Uhr Empfang, Begrüßungskaffee

Mehr

User Group (2. Arbeitstreffen) Agile Methoden in der Softwareentwicklung 3./4. November 2009. Mit Vorträgen von:

User Group (2. Arbeitstreffen) Agile Methoden in der Softwareentwicklung 3./4. November 2009. Mit Vorträgen von: User Group (2. Arbeitstreffen) Agile Methoden in der Softwareentwicklung 3./4. November 2009 Mit Vorträgen von: Ziel der User Group Diese User Group ist eine auf Dauer angelegte, regelmäßige Veranstaltung.

Mehr

9. Arbeitstreffen Leipzig, 24./25. April 2013

9. Arbeitstreffen Leipzig, 24./25. April 2013 USER GROUP 9. Arbeitstreffen Leipzig, 24./25. April 2013 Themenschwerpunkte Unter die Lupe genommen Der Scrum Master in Theorie und Praxis Belohnungs- und Karrieremodelle für agile Teams Ausgewählte Teilnehmer

Mehr

Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven

Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven Düsseldorf, 07. Mai 2014 Prof. Dr. Alexander Rossmann Research Center for Digital Business Reutlingen University

Mehr

Consumer Insights. Verstehen statt zählen.

Consumer Insights. Verstehen statt zählen. Consumer Insights Verstehen statt zählen. Berlin, November 2008 Agenda 1. Marktforschung: Informationen in Hülle und Fülle 2. Consumer Insights: Erkenntnisse auf den Punkt gebracht 3. Consumer Insights:

Mehr

Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht

Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht Einladung Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht September November 2015 FACHTAG GEMEINNÜTZIGKEIT / STEUERRECHT Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zu den aktuellen Entwicklungen im Gemeinnützigkeits-

Mehr

Aussteller- und Sponsoreninformationen 2012

Aussteller- und Sponsoreninformationen 2012 Die Konferenz für Trends im Online Marketing Aussteller- und Sponsoreninformationen 2012 Sponsoren 2011 Veranstalter Mit freundlicher Unterstützung von Daten & Fakten Das Konzept Das Online Marketing Forum

Mehr

Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence

Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence Nürnberg, April 2014 Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence Schnellere AHA-Effekte aus Small Data. Big Data. All Data - Online wie Offline. Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende

Mehr

4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015

4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015 USER GROUP 4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015 Mitglieder der TERMIN BEGINN ENDE 9. - 10. Juni 2015 9. Juni, 9.30 Uhr 10. Juni, 14.00 Uhr VERANSTALTUNGSORT Die Veranstaltung findet in der Konferenzetage

Mehr

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Abschlussarbeit im Bereich Business Process Management (BPM) Effizienzsteigerung von Enterprise Architecture Management durch Einsatz von Kennzahlen Braincourt

Mehr

startupcon by business-on.de StartUpCon It s time to grow

startupcon by business-on.de StartUpCon It s time to grow StartUpCon It s time to grow Die startupcon in Leverkusen. Im Rahmen der Gründerwoche NRW am 20. November 2014 Sehr geehrte Damen und Herren, der erste Startup-Kongress in Leverkusen wird am 20.11.2014

Mehr

Einladung Fachtag Werkstätten

Einladung Fachtag Werkstätten Einladung Fachtag Werkstätten Februar April 2015 FACHTAG WERKSTÄTTEN Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen wieder Fachtage für Werkstätten

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

Progress of Enterprise Architecture Management 2008. Eine Studie über den Fortschritt im integrierten Management von Geschäfts- und IT-Architektur

Progress of Enterprise Architecture Management 2008. Eine Studie über den Fortschritt im integrierten Management von Geschäfts- und IT-Architektur Progress of Enterprise Architecture Management 2008 Eine Studie über den Fortschritt im integrierten Management von Geschäfts- und IT-Architektur Der EAM Think Tank ist eine gemeinsame Initiative der Ardour

Mehr

2. Branchentreff. für Finanzdienstleister. Achtung - digitale Prozesse voraus! 18. Juni 2015 in Dortmund mit Abendveranstaltung am Vortag

2. Branchentreff. für Finanzdienstleister. Achtung - digitale Prozesse voraus! 18. Juni 2015 in Dortmund mit Abendveranstaltung am Vortag 2. Branchentreff für Finanzdienstleister Achtung - digitale Prozesse voraus! 18. Juni 2015 in Dortmund mit Abendveranstaltung am Vortag Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, zum 2. Branchentreff für

Mehr

REQUIREMENTS MANAGEMENT

REQUIREMENTS MANAGEMENT REQUIREMENTS MANAGEMENT DER ERSTE QUALITÄTSHUB IN DER PRODUKTENTSTEHUNG ENTWICKLUNGS- UND INNOVATIONSMANAGEMENT VERTIEFUNGSSEMINAR 20. OKTOBER 2014 Kzenon/ fotolia.com EINLEITENDE WORTE Zwar können die

Mehr

Uniserv Academy, Frankfurt am Main 19.05.2015 Kundendaten effektiv und nachhaltig managen Wie Data Governance hilft, Ihre Kunden besser zu verstehen

Uniserv Academy, Frankfurt am Main 19.05.2015 Kundendaten effektiv und nachhaltig managen Wie Data Governance hilft, Ihre Kunden besser zu verstehen Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik Sanderheinrichsleitenweg 20 97074 Würzburg Folie 1 Uniserv Academy, Frankfurt am Main 19.05.2015 Kundendaten effektiv und nachhaltig managen Wie Data Governance

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 6. & 7. Oktober 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis Eine gemeinsame Veranstaltung von und Cloud Computing - SaaS (Software-as-a-Service), PaaS (Platform-as-a-Service), IaaS (Infrastructure-as-a-Service) - ist nicht mehr nur ein Trend. Cloud Computing ist

Mehr

Think Tech. Think IDG. Think Events.

Think Tech. Think IDG. Think Events. Think Tech. Think IDG. Think Events. Chancen 2016 Der Systemhauskongress 25. August 2015, Andrej s Oyster Bar (Pre-Event) 26. 27. August 2015, Van der Valk Airporthotel (Kongress) www.chancen 2016.de Systemhaus

Mehr

1. Online Messe Projektmanagement virtuell zeitsparend flexibel 25. und 26. Juni 2014

1. Online Messe Projektmanagement virtuell zeitsparend flexibel 25. und 26. Juni 2014 AUSTELLERINFORMATION 1. Online Messe Projektmanagement virtuell zeitsparend flexibel 25. und 26. Juni 2014 Bisherige Partner unserer Projektmanagement Veranstaltungen und Webinare Auszug: Medienpartner:

Mehr

Der IT-Unternehmertag

Der IT-Unternehmertag Der IT-Unternehmertag Mehr Produktivität im Software-Entwicklungsprozess Fachveranstaltung für IT-Unternehmer und Entwicklungsleiter am Donnerstag, 17. September 2015, in Agenda 10:00 Uhr Begrüßungskaffee

Mehr

Hochschulzertifikat Social Media Manager im Spitzensport

Hochschulzertifikat Social Media Manager im Spitzensport Hochschulzertifikat Social Media Manager innovativ praxisnah anwendungsorientiert Ihr Wissensvorsprung und Ihre Handlungskompetenz als professioneller Social Media Manager 2 Mit den sozialen Netzwerken

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao SEMINAR - 9. Mai 2012 Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis Einführung Drei Viertel der deutschen

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

Fachkonferenz Softwaretest und Qualitätssicherung Modelle, Prozesse, Metriken, Erfahrungen 11./12. September 2008, Leipzig. Veranstaltungsunterlagen

Fachkonferenz Softwaretest und Qualitätssicherung Modelle, Prozesse, Metriken, Erfahrungen 11./12. September 2008, Leipzig. Veranstaltungsunterlagen Fachkonferenz Softwaretest und Qualitätssicherung Modelle, Prozesse, Metriken, Erfahrungen 11./12. September 2008, Leipzig Veranstaltungsunterlagen Mit Vorträgen von: Aussteller: Veranstaltungsbeschreibung

Mehr

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar IT-Management in der öffentlichen Verwaltung 13. 14. April 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Umsetzungs- Energie tanken

Umsetzungs- Energie tanken Tagesseminar Umsetzungs- Energie tanken Die Werkzeuge von UnternehmerEnergie effektiv und effizient einsetzen. Marc Klejbor auf Schwarz IHR WEG ZUM UMSETZUNGS- PROFI Willkommen Die Werkzeuge von UnternehmerEnergie

Mehr