Identifikation Typ DL-PLC-COM-COM-LUE Art.-Nr

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Identifikation Typ DL-PLC-COM-COM-LUE Art.-Nr. 746026"

Transkript

1 DIOLINE PLC COM/COM Technische Änderungen vorbehalten Identifikation Typ DL-PLC-COM-COM-LUE Art.-Nr Anwendung/Einsatzbereich Beschreibung Flexible leistungsfähige Kompaktsteuerung für den Einsatz in Schienenfahrzeugen. Frei programmierbar in komfortabler IEC Entwicklungsumgebung. Flexible Feldbus-Konfiguration CANopen. L-Bus Interface für den von lokalen E/A Baugruppen. Allgemeine Daten Controller Software CPU ARM MHz 32 Bit 4 MB Flash Programmspeicher 4 kb FRAM Speicher für Remanente Daten 32 MB SD RAM SD Speicherkarten-Sockel Echtzeituhr (RTC) Watchdog zur Systemüberwachung Bootzeit: ca. 15 s Echtzeit-Betriebssystem rcx Soft-SPS KW Software ProConOS Programmiersprachen nach IEC : AWL, KOP, FBS, ST, AS flexible Feldbuskonfiguration Visualisierung per OPC Busschnittstelle art ankommender Bus art weiterführender Bus art ankommender Bus art weiterführender Bus Feldbusse: FB1: CANopen X2: Federleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 X3: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 FB2: CANopen X4: Federleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 X5: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 Art.-Nr Seite 1 von 3

2 DIOLINE PLC COM/COM Konfiguration Die Feldbusse werden per Software konfiguriert Lokaler Bus: L-Bus Interface für lokale E/A Baugruppen Maximale Anzahl anschließbarer Slaves: 10 Ethernet: TCP/IP oder OPC X6: M12 Buchse 4-polig d-kodiert Programmier- und Debugging-Schnittstelle Diagnose: Serielle Schnittstelle RS232 X7: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 Versorgung der Modulelektronik Spannungsbereich, inkl. Welligkeit DC 16,8-30 V Welligkeit max. 10 % Nennstrom (bei U N ) 200 ma + Stromaufnahme angeschlossener L-Bus Module 2 A Schmelzsicherung, bei Kurzschluss intern 1,25 A Schmelzsicherung, bei Kurzschluss der L-Bus-Schnittstelle Stromentnahme über L-Bus max. 1 A Externe Sicherung B2 bis B16 X1: Käfigzugfeder Steckklemme, 5polig Diagnose Diagnoseanzeigen Gerätestatus (PLC) LED gelb Funktion frei programmierbar (APP) LED rot/grün CANopen 1 (FB1 ST ) LED grün CANopen 1 (FB1 ERR ) LED rot CANopen 2 Status (FB2 ST ) LED grün CANopen 2 Fehler (FB2 ERR ) LED rot L-Bus Status (LBUS) LED rot/grün Logikversorgung (UL) LED grün Ethernet Link (LNK) LED grün Ethernet Activity (ACT) LED gelb Taster (J1 USER ) frei programmierbar Taster (J2 RESET ) für Warmstart Potentialtrennung Trennspannung AC 500 V Ethernet und Elektronik AC 500 V CAN und Elektronik Technische Daten Maße (B H T) 123,0 141,5 64,1 mm Gewicht (kg/stk.) 0,550 kg/stück Schutzart IP 20 Montageart Hutschienenmontage Einbaulage/Einbauart beliebig Einbauraum: oben: 5 mm (für Montage) unten: 5 mm (für Montage) seitlich: 0 mm Betriebstemperatur -40 C bis +70 C Art.-Nr Seite 2 von 3

3 DIOLINE PLC COM/COM Lagertemperaturbereich min./max. -40 C bis +85 C PE - Steckzunge X0: 6,3 mm 0,8 mm Sonstiges Anwendung Kompakte Fahrzeugsteuereinheit individuelle Treiber und Software-Entwicklung möglich Normen Elektronische Einrichtungen auf Schienenfahrzeugen: EN Elektromagnetische Verträglichkeit: EN Isolationskoordination: EN Schwingen und Schocken: EN / EN Der Normenstand für dieses Produkt ist abhängig von der zur Entwicklung gültigen Version. Den Normenstand dieses Produktes erhalten Sie auf Anfrage. Zubehör SUB-D Umrüstsatz M3 in UNC4/40 Artikelnummer nicht im Lieferumfang enthalten Steckklemme Spannungsversorgung Artikelnummer im Lieferumfang enthalten Maßzeichnung Art.-Nr Seite 3 von 3

4 DIOLINE PLC COM/CAN Technische Änderungen vorbehalten Identifikation Typ DL-PLC-COM-CAN-LUE Art.-Nr Anwendung/Einsatzbereich Beschreibung Flexible leistungsfähige Kompaktsteuerung für den Einsatz in Schienenfahrzeugen. Frei programmierbar in komfortabler IEC Entwicklungsumgebung. Flexible Feldbus-Konfiguration CANopen und CAN2.0. L-Bus Interface für den von lokalen E/A Baugruppen. Allgemeine Daten Controller Software CPU ARM MHz 32 Bit 4 MB Flash Programmspeicher 4 kb FRAM Speicher für Remanente Daten 32 MB SD RAM SD Speicherkarten-Sockel Echtzeituhr (RTC) Watchdog zur Systemüberwachung Bootzeit: ca. 15 s Echtzeit-Betriebssystem rcx Soft-SPS KW Software ProConOS Programmiersprachen nach IEC : AWL, KOP, FBS, ST, AS flexible Feldbuskonfiguration Visualisierung per OPC Busschnittstelle art ankommender Bus art weiterführender Bus art ankommender Bus art weiterführender Bus Feldbusse: FB1: CANopen X2: Federleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 X3: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 FB2: CAN2.0 (J939) X4: Federleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 X5: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 Art.-Nr Seite 1 von 3

5 DIOLINE PLC COM/CAN Konfiguration Die Feldbusse werden per Software konfiguriert Lokaler Bus: L-Bus Interface für lokale E/A Baugruppen Maximale Anzahl anschließbarer Slaves: 10 Ethernet: TCP/IP oder OPC X6: M12 Buchse 4-polig d-kodiert Programmier- und Debugging-Schnittstelle Diagnose: Serielle Schnittstelle RS232 X7: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 Versorgung der Modulelektronik Spannungsbereich, inkl. Welligkeit DC 16,8-30 V Welligkeit max. 10 % Nennstrom (bei U N ) 200 ma + Stromaufnahme angeschlossener L-Bus Module 2 A Schmelzsicherung, bei Kurzschluss intern 1,25 A Schmelzsicherung, bei Kurzschluss der L-Bus-Schnittstelle Stromentnahme über L-Bus max. 1 A Externe Sicherung B2 bis B16 X1: Käfigzugfeder Steckklemme, 5polig Diagnose Diagnoseanzeigen Gerätestatus (PLC) LED gelb Funktion frei programmierbar (APP) LED rot/grün CANopen (FB1 ST ) LED grün CANopen (FB1 ERR ) LED rot CAN2.0 Status (FB2 ST ) LED grün CAN2.0 Fehler (FB2 ERR ) LED rot L-Bus Status (LBUS) LED rot/grün Logikversorgung (UL) LED grün Ethernet Link (LNK) LED grün Ethernet Activity (ACT) LED gelb Taster (J1 USER ) frei programmierbar Taster (J2 RESET ) für Warmstart Potentialtrennung Trennspannung AC 500 V Ethernet und Elektronik AC 500 V CAN und Elektronik Technische Daten Maße (B H T) 123,0 141,5 64,1 mm Gewicht (kg/stk.) 0,550 kg/stück Schutzart IP 20 Montageart Hutschienenmontage Einbaulage/Einbauart beliebig Einbauraum: oben: 5 mm (für Montage) unten: 5 mm (für Montage) seitlich: 0 mm Betriebstemperatur -40 C bis +70 C Art.-Nr Seite 2 von 3

6 DIOLINE PLC COM/CAN Lagertemperaturbereich min./max. -40 C bis +85 C PE - Steckzunge X0: 6,3 mm 0,8 mm Sonstiges Anwendung Kompakte Fahrzeugsteuereinheit Powerpack Steuerung individuelle Treiber und Software-Entwicklung möglich Normen Elektronische Einrichtungen auf Schienenfahrzeugen: EN Elektromagnetische Verträglichkeit: EN Isolationskoordination: EN Schwingen und Schocken: EN / EN Der Normenstand für dieses Produkt ist abhängig von der zur Entwicklung gültigen Version. Den Normenstand dieses Produktes erhalten Sie auf Anfrage. Zubehör SUB-D Umrüstsatz M3 in UNC4/40 Artikelnummer nicht im Lieferumfang enthalten Steckklemme Spannungsversorgung Artikelnummer im Lieferumfang enthalten Maßzeichnung Art.-Nr Seite 3 von 3

7 DIOLINE PLC MVB/CAN Technische Änderungen vorbehalten Identifikation Typ DL-PLC-MVB-CAN-LUE Art.-Nr Anwendung/Einsatzbereich Beschreibung Flexible leistungsfähige Kompaktsteuerung für den Einsatz in Schienenfahrzeugen. Frei programmierbar in komfortabler IEC Entwicklungsumgebung. Flexible Feldbus-Konfiguration MVB und CAN. L-Bus Interface für den von lokalen E/A Baugruppen. Allgemeine Daten Controller Software CPU ARM MHz 32 Bit 4 MB Flash Programmspeicher 4 kb FRAM Speicher für Remanente Daten 32 MB SD RAM SD Speicherkarten-Sockel Echtzeituhr (RTC) Watchdog zur Systemüberwachung Bootzeit: ca. 15 s Echtzeit-Betriebssystem rcx Soft-SPS KW Software ProConOS Programmiersprachen nach IEC : AWL, KOP, FBS, ST, AS flexible Feldbuskonfiguration Visualisierung per OPC Busschnittstelle Feldbusse: FB1: MVB EMD, Class 1.3 Slave art ankommender Bus X2: Federleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 art weiterführender Bus X3: Federleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 FB2: CAN2.0 (J939) art ankommender Bus X4: Federleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 art weiterführender Bus X5: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 Art.-Nr Seite 1 von 3

8 DIOLINE PLC MVB/CAN Konfiguration Die Feldbusse werden per Software konfiguriert Lokaler Bus: L-Bus Interface für lokale E/A Baugruppen Maximale Anzahl anschließbarer Slaves: 10 Ethernet: TCP/IP oder OPC X6: M12 Buchse 4-polig d-kodiert Programmier- und Debugging-Schnittstelle Diagnose: Serielle Schnittstelle RS232 X7: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 Versorgung der Modulelektronik Spannungsbereich, inkl. Welligkeit DC 16,8-30 V Welligkeit max. 10 % Nennstrom (bei U N ) 200 ma + Stromaufnahme angeschlossener L-Bus Module 2 A Schmelzsicherung, bei Kurzschluss intern 1,25 A Schmelzsicherung, bei Kurzschluss der L-Bus-Schnittstelle Stromentnahme über L-Bus max. 1 A Externe Sicherung B2 bis B16 X1: Käfigzugfeder Steckklemme, 5polig Diagnose Diagnoseanzeigen Gerätestatus (PLC) LED gelb Funktion frei programmierbar (APP) LED rot/grün MVB Status (FB1 ST ) LED grün MVB Fehler (FB1 ERR ) LED rot CAN2.0 Status (FB2 ST ) LED grün CAN2.0 Fehler (FB2 ERR ) LED rot L-Bus Status (LBUS) LED rot/grün Logikversorgung (UL) LED grün Ethernet Link (LNK) LED grün Ethernet Activity (ACT) LED gelb Taster (J1 USER ) frei programmierbar Taster (J2 RESET ) für Warmstart Potentialtrennung Trennspannung AC 500 V Ethernet und Elektronik AC 500 V MVB und Elektronik AC 500 V CAN und Elektronik Technische Daten Maße (B H T) 123,0 141,5 64,1 mm Gewicht (kg/stk.) 0,550 kg/stück Schutzart IP 20 Montageart Hutschienenmontage Einbaulage/Einbauart beliebig Einbauraum: oben: 5 mm (für Montage) unten: 5 mm (für Montage) seitlich: 0 mm Art.-Nr Seite 2 von 3

9 DIOLINE PLC MVB/CAN Betriebstemperatur -40 C bis +70 C Lagertemperaturbereich min./max. -40 C bis +85 C PE - Steckzunge X0: 6,3 mm 0,8 mm Sonstiges Anwendung MVB CAN Gateway Kompakte Fahrzeugsteuereinheit Powerpack Steuerung individuelle Treiber und Software-Entwicklung möglich Normen Elektronische Einrichtungen auf Schienenfahrzeugen: EN Elektromagnetische Verträglichkeit: EN Isolationskoordination: EN Schwingen und Schocken: EN / EN Der Normenstand für dieses Produkt ist abhängig von der zur Entwicklung gültigen Version. Den Normenstand dieses Produktes erhalten Sie auf Anfrage. Zubehör SUB-D Umrüstsatz M3 in UNC4/40 Artikelnummer nicht im Lieferumfang enthalten Steckklemme Spannungsversorgung Artikelnummer im Lieferumfang enthalten Maßzeichnung Art.-Nr Seite 3 von 3

10 DIOLINE PLC COM/RS485 Technische Änderungen vorbehalten Identifikation Typ DL-PLC-COM-NFB-RS485-LUE Art.-Nr Anwendung/Einsatzbereich Beschreibung Flexible leistungsfähige Kompaktsteuerung für den Einsatz in Schienenfahrzeugen. Frei programmierbar in komfortabler IEC Entwicklungsumgebung. Flexible Feldbus-Konfiguration CANopen und RS485. L-Bus Interface für den von lokalen E/A Baugruppen. Allgemeine Daten Controller Software CPU ARM MHz 32 Bit 4 MB Flash Programmspeicher 4 kb FRAM Speicher für Remanente Daten 32 MB SD RAM SD Speicherkarten-Sockel Echtzeituhr (RTC) Watchdog zur Systemüberwachung Bootzeit: ca. 15 s Echtzeit-Betriebssystem rcx Soft-SPS KW Software ProConOS Programmiersprachen nach IEC : AWL, KOP, FBS, ST, AS flexible Feldbuskonfiguration Visualisierung per OPC Busschnittstelle art ankommender Bus art weiterführender Bus art ankommender Bus art weiterführender Bus Feldbusse: FB1: CANopen X2: Federleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 X3: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 RS-485 X4: Federleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 X5: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 Art.-Nr Seite 1 von 3

11 DIOLINE PLC COM/RS485 Konfiguration Die Feldbusse werden per Software konfiguriert Lokaler Bus: L-Bus Interface für lokale E/A Baugruppen Maximale Anzahl anschließbarer Slaves: 10 Ethernet: TCP/IP oder OPC X6: M12 Buchse 4-polig d-kodiert Programmier- und Debugging-Schnittstelle Diagnose: Serielle Schnittstelle RS232 X7: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 Versorgung der Modulelektronik Spannungsbereich, inkl. Welligkeit DC 16,8-30 V Welligkeit max. 10 % Nennstrom (bei U N ) 200 ma + Stromaufnahme angeschlossener L-Bus Module 2 A Schmelzsicherung, bei Kurzschluss intern 1,25 A Schmelzsicherung, bei Kurzschluss der L-Bus-Schnittstelle Stromentnahme über L-Bus max. 1 A Externe Sicherung B2 bis B16 X1: Käfigzugfeder Steckklemme, 5polig Diagnose Diagnoseanzeigen Gerätestatus (PLC) LED gelb Funktion frei programmierbar (APP) LED rot/grün CANopen Status (FB1 ST ) LED grün CANopen Status (FB1 ERR ) LED rot L-Bus Status (LBUS) LED rot/grün Logikversorgung (UL) LED grün Ethernet Link (LNK) LED grün Ethernet Activity (ACT) LED gelb Taster (J1 USER ) frei programmierbar Taster (J2 RESET ) für Warmstart Potentialtrennung Trennspannung AC 500 V Ethernet und Elektronik AC 500 V CAN und Elektronik AC 500 V RS485 und Elektronik Technische Daten Maße (B H T) 163,0 141,5 64,1 mm Gewicht (kg/stk.) 0,550 kg/stück Schutzart IP 20 Montageart Hutschienenmontage Einbaulage/Einbauart beliebig Einbauraum: oben: 5 mm (für Montage) unten: 5 mm (für Montage) seitlich: 0 mm Betriebstemperatur -40 C bis +70 C Lagertemperaturbereich min./max. -40 C bis +85 C Art.-Nr Seite 2 von 3

12 DIOLINE PLC COM/RS485 PE - Steckzunge X0: 6,3 mm 0,8 mm Sonstiges Anwendung MVB CAN RS485 Gateway Kompakte Fahrzeugsteuereinheit individuelle Treiber und Software-Entwicklung möglich Normen Elektronische Einrichtungen auf Schienenfahrzeugen: EN Elektromagnetische Verträglichkeit: EN Isolationskoordination: EN Schwingen und Schocken: EN / EN Der Normenstand für dieses Produkt ist abhängig von der zur Entwicklung gültigen Version. Den Normenstand dieses Produktes erhalten Sie auf Anfrage. Zubehör SUB-D Umrüstsatz M3 in UNC4/40 Artikelnummer nicht im Lieferumfang enthalten Steckklemme Spannungsversorgung Artikelnummer im Lieferumfang enthalten Maßzeichnung Art.-Nr Seite 3 von 3

13 DIOLINE PLC COS/COM Technische Änderungen vorbehalten Identifikation Typ DL-PLC-COS-COM-LUE Art.-Nr Anwendung/Einsatzbereich Beschreibung Flexible leistungsfähige Kompaktsteuerung für den Einsatz in Schienenfahrzeugen. Frei programmierbar in komfortabler IEC Entwicklungsumgebung. Flexible Feldbus-Konfiguration CANopen und Slave. L-Bus Interface für den von lokalen E/A Baugruppen. Allgemeine Daten Controller Software CPU ARM MHz 32 Bit 4 MB Flash Programmspeicher 4 kb FRAM Speicher für Remanente Daten 32 MB SD RAM SD Speicherkarten-Sockel Echtzeituhr (RTC) Watchdog zur Systemüberwachung Bootzeit: ca. 15 s Echtzeit-Betriebssystem rcx Soft-SPS KW Software ProConOS Programmiersprachen nach IEC : AWL, KOP, FBS, ST, AS flexible Feldbuskonfiguration Visualisierung per OPC Busschnittstelle art ankommender Bus art weiterführender Bus art ankommender Bus art weiterführender Bus Feldbusse: FB1: CANopen Slave X2: Federleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 X3: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 FB2: CANopen X4: Federleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 X5: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 Art.-Nr Seite 1 von 3

14 DIOLINE PLC COS/COM Konfiguration Die Feldbusse werden per Software konfiguriert Lokaler Bus: L-Bus Interface für lokale E/A Baugruppen Maximale Anzahl anschließbarer Slaves: 10 Ethernet: TCP/IP oder OPC X6: M12 Buchse 4-polig d-kodiert Programmier- und Debugging-Schnittstelle Diagnose: Serielle Schnittstelle RS232 X7: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 Versorgung der Modulelektronik Spannungsbereich, inkl. Welligkeit DC 16,8-30 V Welligkeit max. 10 % Nennstrom (bei U N ) 200 ma + Stromaufnahme angeschlossener L-Bus Module 2 A Schmelzsicherung, bei Kurzschluss intern 1,25 A Schmelzsicherung, bei Kurzschluss der L-Bus-Schnittstelle Stromentnahme über L-Bus max. 1 A Externe Sicherung B2 bis B16 X1: Käfigzugfeder Steckklemme, 5polig Diagnose Diagnoseanzeigen Gerätestatus (PLC) LED gelb Funktion frei programmierbar (APP) LED rot/grün CANopen Slave (FB1 ST ) LED grün CANopen Slave (FB1 ERR ) LED rot CANopen Status (FB2 ST ) LED grün CANopen Fehler (FB2 ERR ) LED rot L-Bus Status (LBUS) LED rot/grün Logikversorgung (UL) LED grün Ethernet Link (LNK) LED grün Ethernet Activity (ACT) LED gelb Taster (J1 USER ) frei programmierbar Taster (J2 RESET ) für Warmstart Potentialtrennung Trennspannung AC 500 V Ethernet und Elektronik AC 500 V CAN und Elektronik Technische Daten Maße (B H T) 123,0 141,5 64,1 mm Gewicht (kg/stk.) 0,550 kg/stück Schutzart IP 20 Montageart Hutschienenmontage Einbaulage/Einbauart beliebig Einbauraum: oben: 5 mm (für Montage) unten: 5 mm (für Montage) seitlich: 0 mm Betriebstemperatur -40 C bis +70 C Art.-Nr Seite 2 von 3

15 DIOLINE PLC COS/COM Lagertemperaturbereich min./max. -40 C bis +85 C PE - Steckzunge X0: 6,3 mm 0,8 mm Sonstiges Anwendung Kompakte Fahrzeugsteuereinheit individuelle Treiber und Software-Entwicklung möglich Normen Elektronische Einrichtungen auf Schienenfahrzeugen: EN Elektromagnetische Verträglichkeit: EN Isolationskoordination: EN Schwingen und Schocken: EN / EN Der Normenstand für dieses Produkt ist abhängig von der zur Entwicklung gültigen Version. Den Normenstand dieses Produktes erhalten Sie auf Anfrage. Zubehör SUB-D Umrüstsatz M3 in UNC4/40 Artikelnummer nicht im Lieferumfang enthalten Steckklemme Spannungsversorgung Artikelnummer im Lieferumfang enthalten Maßzeichnung Art.-Nr Seite 3 von 3

16 DIOLINE PLC MVB/COM Technische Änderungen vorbehalten Identifikation Typ DL-PLC-MVB-COM-LUE Art.-Nr Anwendung/Einsatzbereich Beschreibung Flexible leistungsfähige Kompaktsteuerung für den Einsatz in Schienenfahrzeugen. Frei programmierbar in komfortabler IEC Entwicklungsumgebung. Flexible Feldbus-Konfiguration MVB und CAN. L-Bus Interface für den von lokalen E/A Baugruppen. Allgemeine Daten Controller Software CPU ARM MHz 32 Bit 4 MB Flash Programmspeicher 4 kb FRAM Speicher für Remanente Daten 32 MB SD RAM SD Speicherkarten-Sockel Echtzeituhr (RTC) Watchdog zur Systemüberwachung Bootzeit: ca. 15 s Echtzeit-Betriebssystem rcx Soft-SPS KW Software ProConOS Programmiersprachen nach IEC : AWL, KOP, FBS, ST, AS flexible Feldbuskonfiguration Visualisierung per OPC Busschnittstelle Feldbusse: FB1: MVB EMD, Class 1.3 Slave art ankommender Bus X2: Federleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 art weiterführender Bus X3: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 FB2: CANopen art ankommender Bus X4: Federleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 art weiterführender Bus X5: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 Art.-Nr Seite 1 von 3

17 DIOLINE PLC MVB/COM Konfiguration Die Feldbusse werden per Software konfiguriert Lokaler Bus: L-Bus Interface für lokale E/A Baugruppen Maximale Anzahl anschließbarer Slaves: 10 Ethernet: TCP/IP oder OPC X6: M12 Buchse 4-polig d-kodiert Programmier- und Debugging-Schnittstelle Diagnose: Serielle Schnittstelle RS232 X7: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 Versorgung der Modulelektronik Spannungsbereich, inkl. Welligkeit DC 16,8-30 V Welligkeit max. 10 % Nennstrom (bei U N ) 200 ma + Stromaufnahme angeschlossener L-Bus Module 2 A Schmelzsicherung, bei Kurzschluss intern 1,25 A Schmelzsicherung, bei Kurzschluss der L-Bus-Schnittstelle Stromentnahme über L-Bus max. 1 A Externe Sicherung B2 bis B16 X1: Käfigzugfeder Steckklemme, 5polig Diagnose Diagnoseanzeigen Gerätestatus (PLC) LED gelb Funktion frei programmierbar (APP) LED rot/grün MVB Status (FB1 ST ) LED grün MVB Fehler (FB1 ERR ) LED rot CANopen Status (FB2 ST ) LED grün CANopen Fehler (FB2 ERR ) LED rot L-Bus Status (LBUS) LED rot/grün Logikversorgung (UL) LED grün Ethernet Link (LNK) LED grün Ethernet Activity (ACT) LED gelb Taster (J1 USER ) frei programmierbar Taster (J2 RESET ) für Warmstart Potentialtrennung Trennspannung AC 500 V Ethernet und Elektronik AC 500 V MVB und Elektronik AC 500 V CAN und Elektronik Technische Daten Maße (B H T) 123,0 141,5 64,1 mm Gewicht (kg/stk.) 0,550 kg/stück Schutzart IP 20 Montageart Hutschienenmontage Einbaulage/Einbauart beliebig Einbauraum: oben: 5 mm (für Montage) unten: 5 mm (für Montage) seitlich: 0 mm Art.-Nr Seite 2 von 3

18 DIOLINE PLC MVB/COM Betriebstemperatur -40 C bis +70 C Lagertemperaturbereich min./max. -40 C bis +85 C PE - Steckzunge X0: 6,3 mm 0,8 mm Sonstiges Anwendung MVB CAN Gateway Kompakte Fahrzeugsteuereinheit Powerpack Steuerung individuelle Treiber und Software-Entwicklung möglich Normen Elektronische Einrichtungen auf Schienenfahrzeugen: EN Elektromagnetische Verträglichkeit: EN Isolationskoordination: EN Schwingen und Schocken: EN / EN Der Normenstand für dieses Produkt ist abhängig von der zur Entwicklung gültigen Version. Den Normenstand dieses Produktes erhalten Sie auf Anfrage. Zubehör SUB-D Umrüstsatz M3 in UNC4/40 Artikelnummer nicht im Lieferumfang enthalten Steckklemme Spannungsversorgung Artikelnummer im Lieferumfang enthalten Maßzeichnung Art.-Nr Seite 3 von 3

19 DIOLINE PLC NFB Technische Änderungen vorbehalten Identifikation Typ DL-PLC-NFB-NFB-LUE Art.-Nr Anwendung/Einsatzbereich Beschreibung Flexible leistungsfähige Kompaktsteuerung für den Einsatz in Schienenfahrzeugen. Frei programmierbar in komfortabler IEC Entwicklungsumgebung. L-Bus Interface für den von lokalen E/A Baugruppen. Allgemeine Daten Controller Software CPU ARM MHz 32 Bit 4 MB Flash Programmspeicher 4 kb FRAM Speicher für Remanente Daten 32 MB SD RAM SD Speicherkarten-Sockel Echtzeituhr (RTC) Watchdog zur Systemüberwachung Bootzeit: ca. 15 s Echtzeit-Betriebssystem rcx Soft-SPS KW Software ProConOS Programmiersprachen nach IEC : AWL, KOP, FBS, ST, AS Visualisierung per OPC Busschnittstelle Lokaler Bus: L-Bus Interface für lokale E/A Baugruppen Maximale Anzahl anschließbarer Slaves: 10 Ethernet: TCP/IP oder OPC X6: M12 Buchse 4-polig d-kodiert Programmier- und Debugging-Schnittstelle Diagnose: Serielle Schnittstelle RS232 Art.-Nr Seite 1 von 3

20 DIOLINE PLC NFB X7: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 Versorgung der Modulelektronik Spannungsbereich, inkl. Welligkeit DC 16,8-30 V Welligkeit max. 10 % Nennstrom (bei U N ) 200 ma + Stromaufnahme angeschlossener L-Bus Module 2 A Schmelzsicherung, bei Kurzschluss intern 1,25 A Schmelzsicherung, bei Kurzschluss der L-Bus-Schnittstelle Stromentnahme über L-Bus max. 1 A Externe Sicherung B2 bis B16 X1: Käfigzugfeder Steckklemme, 5polig Diagnose Diagnoseanzeigen Gerätestatus (PLC) LED gelb Funktion frei programmierbar (APP) LED rot/grün L-Bus Status (LBUS) LED rot/grün Logikversorgung (UL) LED grün Ethernet Link (LNK) LED grün Ethernet Activity (ACT) LED gelb Taster (J1 USER ) frei programmierbar Taster (J2 RESET ) für Warmstart Potentialtrennung Trennspannung AC 500 V Ethernet und Elektronik Technische Daten Maße (B H T) 123,0 141,5 64,1 mm Gewicht (kg/stk.) 0,550 kg/stück Schutzart IP 20 Montageart Hutschienenmontage Einbaulage/Einbauart beliebig Einbauraum: oben: 5 mm (für Montage) unten: 5 mm (für Montage) seitlich: 0 mm Betriebstemperatur -40 C bis +70 C Lagertemperaturbereich min./max. -40 C bis +85 C PE - Steckzunge X0: 6,3 mm 0,8 mm Sonstiges Anwendung Subsystem-Steuerung individuelle Treiber und Software-Entwicklung möglich Normen Elektronische Einrichtungen auf Schienenfahrzeugen: EN Elektromagnetische Verträglichkeit: EN Isolationskoordination: EN Schwingen und Schocken: EN / EN Der Normenstand für dieses Produkt ist abhängig von der zur Entwicklung gültigen Version. Den Normenstand dieses Produktes erhalten Sie auf Anfrage. Art.-Nr Seite 2 von 3

21 DIOLINE PLC NFB Zubehör SUB-D Umrüstsatz M3 in UNC4/40 Artikelnummer nicht im Lieferumfang enthalten Steckklemme Spannungsversorgung Artikelnummer im Lieferumfang enthalten Maßzeichnung Art.-Nr Seite 3 von 3

22 DIOLINE PLC MVB/CAN RS485 Technische Änderungen vorbehalten Identifikation Typ DL-PLC-MFB-CAN-RS485-LUE Art.-Nr Anwendung/Einsatzbereich Beschreibung Flexible leistungsfähige Kompaktsteuerung für den Einsatz in Schienenfahrzeugen. Frei programmierbar in komfortabler IEC Entwicklungsumgebung. Flexible Feldbus-Konfiguration MVB und CAN. L-Bus Interface für den von lokalen E/A Baugruppen. Allgemeine Daten Controller Software CPU ARM MHz 32 Bit 4 MB Flash Programmspeicher 4 kb FRAM Speicher für Remanente Daten 32 MB SD RAM SD Speicherkarten-Sockel Echtzeituhr (RTC) Watchdog zur Systemüberwachung Bootzeit: ca. 15 s Echtzeit-Betriebssystem rcx Soft-SPS KW Software ProConOS Programmiersprachen nach IEC : AWL, KOP, FBS, ST, AS flexible Feldbuskonfiguration Visualisierung per OPC Busschnittstelle Feldbusse: FB1: MVB EMD, Class 1.3 Slave art ankommender Bus X2: Federleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 art weiterführender Bus X3: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 FB2: CAN2.0 art ankommender Bus X4: Federleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 art weiterführender Bus X5: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 Art.-Nr Seite 1 von 3

23 DIOLINE PLC MVB/CAN RS485 art ankommender Bus art weiterführender Bus Konfiguration RS-485 X4 Federleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 X5: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 Die Feldbusse werden per Software konfiguriert Lokaler Bus: L-Bus Interface für lokale E/A Baugruppen Maximale Anzahl anschließbarer Slaves: 10 Ethernet: TCP/IP oder OPC X6: M12 Buchse 4-polig d-kodiert Programmier- und Debugging-Schnittstelle Diagnose: Serielle Schnittstelle RS232 X7: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 Versorgung der Modulelektronik Spannungsbereich, inkl. Welligkeit DC 16,8-30 V Welligkeit max. 10 % Nennstrom (bei U N ) 200 ma + Stromaufnahme angeschlossener L-Bus Module 2 A Schmelzsicherung, bei Kurzschluss intern 1,25 A Schmelzsicherung, bei Kurzschluss der L-Bus-Schnittstelle Stromentnahme über L-Bus max. 1 A Externe Sicherung B2 bis B16 X1: Käfigzugfeder Steckklemme, 5polig Diagnose Diagnoseanzeigen Gerätestatus (PLC) LED gelb Funktion frei programmierbar (APP) LED rot/grün MVB Status (FB1 ST ) LED grün MVB Fehler (FB1 ERR ) LED rot CAN2.0 Status (FB2 ST ) LED grün CAN2.0 Fehler (FB2 ERR ) LED rot L-Bus Status (LBUS) LED rot/grün Logikversorgung (UL) LED grün Ethernet Link (LNK) LED grün Ethernet Activity (ACT) LED gelb Taster (J1 USER ) frei programmierbar Taster (J2 RESET ) für Warmstart Potentialtrennung Trennspannung AC 500 V Ethernet und Elektronik AC 500 V MVB und Elektronik AC 500 V CAN und Elektronik AC 500 V RS485 und Elektronik Technische Daten Maße (B H T) 163,0 142,0 65,0 mm Gewicht (kg/stk.) 0,550 kg/stück Schutzart IP 20 Art.-Nr Seite 2 von 3

24 DIOLINE PLC MVB/CAN RS485 Montageart Einbaulage/Einbauart Betriebstemperatur -40 C bis +70 C Lagertemperaturbereich min./max. -40 C bis +85 C Hutschienenmontage beliebig Einbauraum: oben: 5 mm (für Montage) unten: 5 mm (für Montage) seitlich: 0 mm PE - Steckzunge X0: 6,3 mm 0,8 mm Sonstiges Anwendung MVB CAN Gateway Kompakte Fahrzeugsteuereinheit Powerpack Steuerung individuelle Treiber und Software-Entwicklung möglich Normen Elektronische Einrichtungen auf Schienenfahrzeugen: EN Elektromagnetische Verträglichkeit: EN Isolationskoordination: EN Schwingen und Schocken: EN / EN Der Normenstand für dieses Produkt ist abhängig von der zur Entwicklung gültigen Version. Den Normenstand dieses Produktes erhalten Sie auf Anfrage. Zubehör SUB-D Umrüstsatz M3 in UNC4/40 Artikelnummer nicht im Lieferumfang enthalten Steckklemme Spannungsversorgung Artikelnummer im Lieferumfang enthalten Maßzeichnung Art.-Nr Seite 3 von 3

25 DIOLINE PLC MVB CAN DI4 Technische Änderungen vorbehalten Identifikation Typ DL-PLC-MVB-CAN-DI-LUE Art.-Nr Anwendung/Einsatzbereich Beschreibung Flexible leistungsfähige Kompaktsteuerung für den Einsatz in Schienenfahrzeugen. Frei programmierbar in komfortabler IEC Entwicklungsumgebung. Flexible Feldbus-Konfiguration MVB und CAN. L-Bus Interface für den von lokalen E/A Baugruppen. Allgemeine Daten Controller Software CPU ARM MHz 32 Bit 4 MB Flash Programmspeicher 4 kb FRAM Speicher für Remanente Daten 32 MB SD RAM 2 MB Flash Diagnosespeicher SD Speicherkarten-Sockel Echtzeituhr (RTC) Watchdog zur Systemüberwachung Bootzeit: ca. 15 s Echtzeit-Betriebssystem rcx Soft-SPS KW Software ProConOS Programmiersprachen nach IEC : AWL, KOP, FBS, ST, AS flexible Feldbuskonfiguration Visualisierung per OPC Busschnittstelle Feldbusse: FB1: MVB EMD, Class 1.3 Slave art ankommender Bus X2: Federleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 art weiterführender Bus X3: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 FB2: CAN2.0 (J939) art ankommender Bus X4: Federleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M Technische Änderungen vorbehalten Art.-Nr Seite 1 von 4

26 DIOLINE PLC MVB CAN DI4 art weiterführender Bus Konfiguration X5: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 Die Feldbusse werden per Software konfiguriert. Der MVB kann zusätzlich über lokale digitale Eingänge konfiguriert werden. Lokaler Bus: L-Bus Interface für lokale E/A Baugruppen Maximale Anzahl anschließbarer Slaves: 10 Ethernet: TCP/IP oder OPC X6: M12 Buchse 4-polig d-kodiert Programmier- und Debugging-Schnittstelle Diagnose: Serielle Schnittstelle RS232 X7: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 Eingänge Anzahl 4 (1 Potential) Eingangsspannung DC 0-30 V verpolsicher Signalkennlinie 0 Signal: DC V 1 Signal: DC 12, V Eingangsstrom 0 Signal: 0 ma 1 Signal bei DC 24 V: min. 25 ma für 7 ms beim Einschalten, abfallend auf min. 4 ma 1 Signal Grenzwerte: max. 50 ma bei DC 30 V Einschaltstrom, min. 2 ma bei DC 16,8 V Dauerstrom Grenzfrequenz (thermisch) 10 Hz bei 50 % ED Einschaltverzögerung nom. 8,5 ms + PLC Zykluszeit Ausschaltverzögerung nom. 11 ms + PLC Zykluszeit X10 Käfigzugfeder Steckklemme, 1 6polig Versorgung der Modulelektronik Spannungsbereich, inkl. Welligkeit DC 16,8-30 V Welligkeit max. 10 % Nennstrom (bei U N ) 200 ma + Stromaufnahme angeschlossener L-Bus Module Stromentnahme über L-Bus max. 1 A Externe Sicherung B2 bis B16 X1: Käfigzugfeder Steckklemme, 5polig Diagnose Technische Änderungen vorbehalten Art.-Nr Seite 2 von 4

27 DIOLINE PLC MVB CAN DI4 Diagnoseanzeigen Gerätestatus (PLC) LED gelb Funktion frei programmierbar (APP) LED rot/grün MVB Status (FB1 ST ) LED grün MVB Fehler (FB1 ERR ) LED rot CAN2.0 Status (FB2 ST ) LED grün CAN2.0 Fehler (FB2 ERR ) LED rot L-Bus Status (LBUS) LED rot/grün Logikversorgung (UL) LED grün Ethernet Link (LNK) LED grün Ethernet Activity (ACT) LED gelb Taster (J1 USER ) frei programmierbar Taster (J2 RESET ) für Warmstart Eingänge (I1-I4) 4 LEDs gelb Potentialtrennung Trennspannung AC 500 V Ethernet und Elektronik AC 500 V MVB und Elektronik AC 500 V CAN und Elektronik AC 1,5 kv Eingänge und Elektronik Technische Daten Maße (B H T) Gewicht (kg/stk.) Schutzart Montageart Einbaulage/Einbauart Betriebstemperatur -40 C bis +70 C Lagertemperaturbereich min./max. -40 C bis +85 C 163,0 142,0 65,0 mm 0,700 kg/stück IP 20 (wenn alle Steckverbinder montiert sind) Hutschienenmontage beliebig Einbauraum: oben: 5 mm (für Montage) unten: 5 mm (für Montage) seitlich: 0 mm PE - Steckzunge X0: 6,3 mm 0,8 mm Sonstiges Anwendung MVB CAN Gateway Powerpack Steuerung Normen Elektronische Einrichtungen auf Schienenfahrzeugen: EN50155: Elektromagnetische Verträglichkeit: EN : Isolationskoordination: EN : Schwingen und Schocken: EN61373: Technische Änderungen vorbehalten Art.-Nr Seite 3 von 4

28 APP FB 1 ER R AC T J1 USER J2 RESET Technisches Datenblatt DIOLINE PLC MVB CAN DI4 Maßzeichnung PLC FB 1 ST FB 2 ST FB 2 ER R U L LBus LNK L-Bus X8 DIOLINE PLC 142 mm COM1 X7 INPUT Power X1 X2 FB1 X3 X4 FB 2 X5 ETH X6 X1 0 I1 I2 I3 I4 163 mm 61 mm 65 mm Technische Änderungen vorbehalten Art.-Nr Seite 4 von 4

29 DIOLINE PLC MVB CAN DIO Technische Änderungen vorbehalten Identifikation Typ DL-PLC-MVB-COM-DIO-LUE Art.-Nr Anwendung/Einsatzbereich Beschreibung Flexible leistungsfähige Kompaktsteuerung für den Einsatz in Schienenfahrzeugen. Frei programmierbar in komfortabler IEC Entwicklungsumgebung. Flexible Feldbus-Konfiguration MVB und CAN. L-Bus Interface für den von lokalen E/A Baugruppen. Allgemeine Daten Controller Software CPU ARM MHz 32 Bit 4 MB Flash Programmspeicher 4 kb FRAM Speicher für Remanente Daten 32 MB SD RAM SD Speicherkarten-Sockel Echtzeituhr (RTC) Watchdog zur Systemüberwachung Bootzeit: ca. 15 s Echtzeit-Betriebssystem rcx Soft-SPS KW Software ProConOS Programmiersprachen nach IEC : AWL, KOP, FBS, ST, AS flexible Feldbuskonfiguration Visualisierung per OPC Busschnittstelle Feldbusse: FB1: MVB EMD, Class 1.3 Slave art ankommender Bus X2: Federleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 art weiterführender Bus X3: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 FB2: CANopen art ankommender Bus X4: Federleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 art weiterführender Bus X5: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M Technische Änderungen vorbehalten Art.-Nr Seite 1 von 4

30 DIOLINE PLC MVB CAN DIO Konfiguration Die Feldbusse werden per Software konfiguriert Lokaler Bus: L-Bus Interface für lokale E/A Baugruppen Maximale Anzahl anschließbarer Slaves: 10 Ethernet: TCP/IP oder OPC X6: M12 Buchse 4-polig d-kodiert Programmier- und Debugging-Schnittstelle Diagnose: Serielle Schnittstelle RS232 X7: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 Eingänge Anzahl 4 (1 Potential) Eingangsspannung DC 0-30 V verpolsicher Signalkennlinie 0 Signal: DC V 1 Signal: DC 12, V Eingangsstrom 0 Signal: 0 ma 1 Signal bei DC 24 V: min. 25 ma für 7 ms beim Einschalten, abfallend auf min. 4 ma 1 Signal Grenzwerte: max. 50 ma bei DC 30 V Einschaltstrom, min. 2 ma bei DC 16,8 V Dauerstrom Grenzfrequenz (thermisch) 10 Hz bei 50 % ED Einschaltverzögerung nom. 9,5 ms + SPS Zykluszeit Ausschaltverzögerung nom. 2,6 ms + SPS Zykluszeit X10 Käfigzugfeder Steckklemme, 1 6polig Ausgänge Anzahl Ausgangsspannung Ausgangsstrom Kanaltyp Schutzmaßnahme Externe Sicherung Einschaltverzögerung Ausschaltverzögerung Leckstrom Eigenverbrauch 4 (1 Potential) DC V verpolsicher 2 A, 100 % ED alle Kanäle N-MOS FET verpolsicher kurzschlussfest Übertemperaturschutz B10 nom. 9,5 ms + SPS Zykluszeit nom. 2,6 ms + SPS Zykluszeit 2 µa typisch, 10 µa maximal 10 ma pro Potentialgruppe (Ruheverbrauch - alle Ausgänge ausgeschaltet) X9 Käfigzugfeder Steckklemme, 1 6polig Versorgung der Modulelektronik Spannungsbereich, inkl. Welligkeit DC 16,8-30 V Welligkeit max. 10 % Technische Änderungen vorbehalten Art.-Nr Seite 2 von 4

31 DIOLINE PLC MVB CAN DIO Nennstrom (bei U N ) Stromentnahme über L-Bus Externe Sicherung 350 ma + Stromaufnahme angeschlossener L-Bus Module 2 A Schmelzsicherung, bei Kurzschluss intern 1.25 A Schmelzsicherung, bei Kurzschluss der L-Bus Schnittstelle max. 1 A B2 bis B16 X1: Käfigzugfeder Steckklemme, 5polig Diagnose Diagnoseanzeigen Gerätestatus (PLC) LED gelb Funktion frei programmierbar (APP) LED rot/grün MVB Status (FB1 ST ) LED grün MVB Fehler (FB1 ERR ) LED rot CANopen Status (FB2 ST ) LED grün CANopen Fehler (FB2 ERR ) LED rot L-Bus Status (LBUS) LED rot/grün Logikversorgung (UL) LED grün Ethernet Link (LNK) LED grün Ethernet Activity (ACT) LED gelb Taster (J1 USER ) frei programmierbar Taster (J2 RESET ) für Warmstart Ausgänge (Q1-Q4) 4 LEDs gelb Eingänge (I1-I4) 4 LEDs gelb Spannungsversorgung der Ausgänge (US A ) LED grün Potentialtrennung Trennspannung AC 500 V Ethernet und Elektronik AC 500 V MVB und Elektronik AC 500 V CAN und Elektronik AC 500 V Eingänge und Elektronik AC 500 V Ausgänge und Elektronik Technische Daten Maße (B H T) 163,0 142,0 65,0 mm Gewicht (kg/stk.) 0,650 kg/stück Schutzart IP 20 Montageart Hutschienenmontage Einbaulage/Einbauart beliebig Einbauraum: oben: 5 mm (für Montage) unten: 5 mm (für Montage) seitlich: 0 mm Betriebstemperatur -40 C bis +70 C Lagertemperaturbereich min./max. -40 C bis +85 C PE - Steckzunge X0: 6,3 mm 0,8 mm Sonstiges Anwendung MVB CAN Gateway Brandmeldeanlage individuelle Treiber und Software-Entwicklung möglich Technische Änderungen vorbehalten Art.-Nr Seite 3 von 4

32 DIOLINE PLC MVB CAN DIO Normen Elektronische Einrichtungen auf Schienenfahrzeugen: EN50155: Elektromagnetische Verträglichkeit: EN : Isolationskoordination: EN : Schwingen und Schocken: EN61373: Maßzeichnung Technische Änderungen vorbehalten Art.-Nr Seite 4 von 4

33 DIOLINE PLC COS Technische Änderungen vorbehalten Identifikation Typ DL-PLC-COS-NFB-LUE Art.-Nr Anwendung/Einsatzbereich Beschreibung Flexible leistungsfähige Kompaktsteuerung für den Einsatz in Schienenfahrzeugen. Frei programmierbar in komfortabler IEC Entwicklungsumgebung. L-Bus Interface für den von lokalen E/A Baugruppen. Allgemeine Daten Controller Software CPU ARM MHz 32 Bit 4 MB Flash Programmspeicher 4 kb FRAM Speicher für Remanente Daten 32 MB SD RAM SD Speicherkarten-Sockel Echtzeituhr (RTC) Watchdog zur Systemüberwachung Bootzeit: ca. 15 s Echtzeit-Betriebssystem rcx Soft-SPS KW Software ProConOS Programmiersprachen nach IEC : AWL, KOP, FBS, ST, AS flexible Feldbuskonfiguration Visualisierung per OPC Busschnittstelle art ankommender Bus art weiterführender Bus Konfiguration Feldbusse: FB1: CANopen Slave X2: Federleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 X3: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 Die Feldbusse werden per Software konfiguriert Lokaler Bus: L-Bus Interface für lokale E/A Baugruppen Maximale Anzahl anschließbarer Slaves: 10 Art.-Nr Seite 1 von 3

34 DIOLINE PLC COS Ethernet: TCP/IP oder OPC X6: M12 Buchse 4-polig d-kodiert Programmier- und Debugging-Schnittstelle Diagnose: Serielle Schnittstelle RS232 X7: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 Versorgung der Modulelektronik Spannungsbereich, inkl. Welligkeit DC 16,8-30 V Welligkeit max. 10 % Nennstrom (bei U N ) 200 ma + Stromaufnahme angeschlossener L-Bus Module 2 A Schmelzsicherung, bei Kurzschluss intern 1,25 A Schmelzsicherung, bei Kurzschluss der L-Bus-Schnittstelle Stromentnahme über L-Bus max. 1 A Externe Sicherung B2 bis B16 X1: Käfigzugfeder Steckklemme, 5polig Diagnose Diagnoseanzeigen Gerätestatus (PLC) LED gelb Funktion frei programmierbar (APP) LED rot/grün CANopen Slave (FB1 ST ) LED grün CANopen Slave (FB1 ERR ) LED rot L-Bus Status (LBUS) LED rot/grün Logikversorgung (UL) LED grün Ethernet Link (LNK) LED grün Ethernet Activity (ACT) LED gelb Taster (J1 USER ) frei programmierbar Taster (J2 RESET ) für Warmstart Potentialtrennung Trennspannung AC 500 V Ethernet und Elektronik AC 500 V CAN und Elektronik Technische Daten Maße (B H T) 123,0 141,5 64,1 mm Gewicht (kg/stk.) 0,550 kg/stück Schutzart IP 20 Montageart Hutschienenmontage Einbaulage/Einbauart beliebig Einbauraum: oben: 5 mm (für Montage) unten: 5 mm (für Montage) seitlich: 0 mm Betriebstemperatur -40 C bis +70 C Lagertemperaturbereich min./max. -40 C bis +85 C PE - Steckzunge X0: 6,3 mm 0,8 mm Sonstiges Art.-Nr Seite 2 von 3

35 DIOLINE PLC COS Anwendung Kompakte Fahrzeugsteuereinheit individuelle Treiber und Software-Entwicklung möglich Normen Elektronische Einrichtungen auf Schienenfahrzeugen: EN Elektromagnetische Verträglichkeit: EN Isolationskoordination: EN Schwingen und Schocken: EN / EN Der Normenstand für dieses Produkt ist abhängig von der zur Entwicklung gültigen Version. Den Normenstand dieses Produktes erhalten Sie auf Anfrage. Zubehör SUB-D Umrüstsatz M3 in UNC4/40 Artikelnummer nicht im Lieferumfang enthalten Steckklemme Spannungsversorgung Artikelnummer im Lieferumfang enthalten Maßzeichnung Art.-Nr Seite 3 von 3

36 DIOLINE PLC COS/CAN Technische Änderungen vorbehalten Identifikation Typ DL-PLC-COS-CAN-LUE Art.-Nr Anwendung/Einsatzbereich Beschreibung Flexible leistungsfähige Kompaktsteuerung für den Einsatz in Schienenfahrzeugen. Frei programmierbar in komfortabler IEC Entwicklungsumgebung. Flexible Feldbus-Konfiguration CANopen Slave und CAN2.0. L-Bus Interface für den von lokalen E/A Baugruppen. Allgemeine Daten Controller Software CPU ARM MHz 32 Bit 4 MB Flash Programmspeicher 4 kb FRAM Speicher für Remanente Daten 32 MB SD RAM SD Speicherkarten-Sockel Echtzeituhr (RTC) Watchdog zur Systemüberwachung Bootzeit: ca. 15 s Echtzeit-Betriebssystem rcx Soft-SPS KW Software ProConOS Programmiersprachen nach IEC : AWL, KOP, FBS, ST, AS flexible Feldbuskonfiguration Visualisierung per OPC Busschnittstelle art ankommender Bus art weiterführender Bus art ankommender Bus art weiterführender Bus Feldbusse: FB1: CANopen Slave X2: Federleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 X3: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 FB2: CAN2.0 (JI939) X4: Federleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 X5: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 Art.-Nr Seite 1 von 3

37 DIOLINE PLC COS/CAN Konfiguration Die Feldbusse werden per Software konfiguriert Lokaler Bus: L-Bus Interface für lokale E/A Baugruppen Maximale Anzahl anschließbarer Slaves: 10 Ethernet: TCP/IP oder OPC X6: M12 Buchse 4-polig d-kodiert Programmier- und Debugging-Schnittstelle Diagnose: Serielle Schnittstelle RS232 X7: Stiftleiste SUB-D, 9-polig, Gewinde M3 Versorgung der Modulelektronik Spannungsbereich, inkl. Welligkeit DC 16,8-30 V Welligkeit max. 10 % Nennstrom (bei U N ) 200 ma + Stromaufnahme angeschlossener L-Bus Module 2 A Schmelzsicherung, bei Kurzschluss intern 1,25 A Schmelzsicherung, bei Kurzschluss der L-Bus-Schnittstelle Stromentnahme über L-Bus max. 1 A Externe Sicherung B2 bis B16 X1: Käfigzugfeder Steckklemme, 5polig Diagnose Diagnoseanzeigen Gerätestatus (PLC) LED gelb Funktion frei programmierbar (APP) LED rot/grün CANopen Slave (FB1 ST ) LED grün CANopen Slave (FB1 ERR ) LED rot CAN2.0 Status (FB2 ST ) LED grün CAN2.0 Fehler (FB2 ERR ) LED rot L-Bus Status (LBUS) LED rot/grün Logikversorgung (UL) LED grün Ethernet Link (LNK) LED grün Ethernet Activity (ACT) LED gelb Taster (J1 USER ) frei programmierbar Taster (J2 RESET ) für Warmstart Potentialtrennung Trennspannung AC 500 V Ethernet und Elektronik AC 500 V CAN und Elektronik Technische Daten Maße (B H T) 123,0 142,0 65,0 mm Gewicht (kg/stk.) 0,550 kg/stück Schutzart IP 20 Montageart Hutschienenmontage Einbaulage/Einbauart beliebig Einbauraum: oben: 5 mm (für Montage) unten: 5 mm (für Montage) seitlich: 0 mm Betriebstemperatur -40 C bis +70 C Art.-Nr Seite 2 von 3

38 DIOLINE PLC COS/CAN Lagertemperaturbereich min./max. -40 C bis +85 C PE - Steckzunge X0: 6,3 mm 0,8 mm Sonstiges Anwendung Powerpack-Steuerung individuelle Treiber und Software-Entwicklung möglich Normen Elektronische Einrichtungen auf Schienenfahrzeugen: EN Elektromagnetische Verträglichkeit: EN Isolationskoordination: EN Schwingen und Schocken: EN / EN Der Normenstand für dieses Produkt ist abhängig von der zur Entwicklung gültigen Version. Den Normenstand dieses Produktes erhalten Sie auf Anfrage. Zubehör SUB-D Umrüstsatz M3 in UNC4/40 Artikelnummer nicht im Lieferumfang enthalten Steckklemme Spannungsversorgung Artikelnummer im Lieferumfang enthalten Maßzeichnung Art.-Nr Seite 3 von 3

Identifikation Typ RPE-6054 Art.-Nr. 716054

Identifikation Typ RPE-6054 Art.-Nr. 716054 Stromstoßrelais Technische Änderungen vorbehalten 716054 Identifikation Typ RPE-6054 Art.-Nr. 716054 Anwendung/Einsatzbereich Beschreibung Der Baustein arbeitet nach dem Prinzip eines Stromstoßrelais.

Mehr

Kommunikationseinheit 520CMD01 Datenblatt

Kommunikationseinheit 520CMD01 Datenblatt RTU520 Produktlinie Kommunikationseinheit 520CMD01 Datenblatt Die Kommunikationseinheit wird auf einer DIN-Schiene montiert, zusammen mit dem Spannungsversorgungsmodul und den E/ A-Modulen. Die Baugruppe

Mehr

VIPA System 100V - Mikro-SPS 112/114/115 für STEP7 von Siemens

VIPA System 100V - Mikro-SPS 112/114/115 für STEP7 von Siemens VIPA System 00V - ikro-sps // für STEP von Siemens System 00V - ikro-sps // Die VIPA System 00V - ikro-sps x ist eine kompakte Kleinsteuerung programmierbar mit WinPLC oder STEP von Siemens. Die Baugruppe

Mehr

Temperaturwandler PT 100 (1 Bereich)

Temperaturwandler PT 100 (1 Bereich) Technische Änderungen vorbehalten 736024 Identifikation Typ PTA-4-6024 Art.-Nr. 736024 Anwendung/Einsatzbereich Beschreibung Temperaturwandler für PT100-Fühler. Geeignet für den Einsatz auf Schienenfahrzeugen.

Mehr

IB IL 24 EDI 2. Funktionsbeschreibung. INTERBUS-Inline-Klemme mit zwei digitalen Eingängen. Datenblatt 6277A

IB IL 24 EDI 2. Funktionsbeschreibung. INTERBUS-Inline-Klemme mit zwei digitalen Eingängen. Datenblatt 6277A INTERBUS-Inline-Klemme mit zwei digitalen Eingängen Datenblatt 6277A 10/2000 $ " ) Dieses Datenblatt ist nur gültig in Verbindung mit dem Anwenderhandbuch Projektierung und Installation der Produktfamilie

Mehr

Zeitrelais Modul DC V, programmierbar

Zeitrelais Modul DC V, programmierbar Technische Änderungen vorbehalten 815007.00 Identifikation Typ ZR 6-5007.00 DC 24-110V Art.-Nr. 815007.00 Produktversion Datenblatt Version 00 Anwendung/Einsatzbereich/Eigenschaften Beschreibung Das programmierbare

Mehr

Zeitrelais abfallverzögert mit Halbleiterausgang

Zeitrelais abfallverzögert mit Halbleiterausgang Zeitrelais abfallverzögert mit Halbleiterausgang Technische Änderungen vorbehalten 762028 Identifikation Typ LAV 6-2028 Art.-Nr. 762028 Anwendung/Einsatzbereich Beschreibung Abfallverzögertes Halbleiterrelais

Mehr

Zeitrelais Modul DC V, programmierbar mit zwangsgeführten Kontakten

Zeitrelais Modul DC V, programmierbar mit zwangsgeführten Kontakten Technische Änderungen vorbehalten 815008.00 Identifikation Typ ZR6-5008.00 Art.-Nr. 815008.00 Produktversion Datenblatt Version 00 Anwendung/Einsatzbereich/Eigenschaften Beschreibung Das programmierbare

Mehr

AS-i 3.0 PROFINET-Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor

AS-i 3.0 PROFINET-Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor AS-i 3.0 Gateways 2 / 1 Master, slave Bis zu 32 Freigabekreise bis zu 6 Freigabekreise SIL 3, Kat. 4 im Gerät Relais oder schnelle Sichere Ausgänge werden unterstützt (Abbildung ähnlich) bis zu 32 unabhängige

Mehr

Zeitrelais Modul DC V, programmierbar

Zeitrelais Modul DC V, programmierbar Technische Änderungen vorbehalten 815000.00 Identifikation Typ ZR6-5000.00 Art.-Nr. 815000.00 Produktversion Datenblatt Version 00 Anwendung/Einsatzbereich Beschreibung Das programmierbare Zeitrelais besteht

Mehr

AS-i 3.0 PROFINET-Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor

AS-i 3.0 PROFINET-Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor AS-i 3.0 PROFI-Gateways 2 / 1 Master, PROFI-slave Bis zu 32 Freigabekreise bis zu 6 Freigabekreise SIL 3, Kat. 4 im Gerät Relais oder schnelle elektronische (Abbildung ähnlich) Sichere Ausgänge werden

Mehr

Set für einfache I/O-Kommunikation über Ethernet Modbus/TCP / EtherNet/IP / PROFINET in Schutzart IP67 TI-BL67-EN-S-4

Set für einfache I/O-Kommunikation über Ethernet Modbus/TCP / EtherNet/IP / PROFINET in Schutzart IP67 TI-BL67-EN-S-4 Zur Integration in SPS-Systeme ist keine spezielle Software (Funktionsbaustein) erforderlich Bis zu 50m Leitungslänge zwischen Interface und Schreib-Lese-Kopf 10/100 MBit/s LEDs zur Anzeige der Versorgungsspannung,

Mehr

Kleinsteuerung. kleine Abmessung/große Wirkung/hohe Wirtschaftlichkeit

Kleinsteuerung. kleine Abmessung/große Wirkung/hohe Wirtschaftlichkeit Kleinsteuerung kleine Abmessung/große Wirkung/hohe Wirtschaftlichkeit 10,4 Zoll 7 Zoll Displaylos CANopen-Master EtherCAT-Master Boot- und Updatefähig über SD-Karte Optional mit WebVisu www.mkt-sys.de

Mehr

Druckansicht: SPS - Controller PFC200; CS 2ETH RS Telecontrol ECO/T; EXT - Artikelnummer: /

Druckansicht: SPS - Controller PFC200; CS 2ETH RS Telecontrol ECO/T; EXT - Artikelnummer: / SPS - Controller PFC200; CS 2ETH RS Telecontrol ECO/T; EXT Artikelnummer: 750- SPS - Controller PFC200; CS 2ETH RS Telecontrol ECO/T; EXT Kennzeichnungen Kaufmännische Daten Lieferant WAGO Art-Nr 750-

Mehr

NFT S7 - DALI-Gateway (Ethernet) Art.-Nr.: S7DALIEth201502

NFT S7 - DALI-Gateway (Ethernet) Art.-Nr.: S7DALIEth201502 NFT S7 - DALI-Gateway (Ethernet) Art.-Nr.: S7DALIEth201502 Anleitung DE (Stand: 28.01.2016) Inhalt Allgemeines 3 Produktbeschreibung 3 Bestimmungsgemäßer Gebrauch 3 Sicherheitshinweise 3 Haftungsausschluss

Mehr

Modul 2020 Modulares I/O System mit Modbus -RTU oder Ethernet - Modbus TCP/IP

Modul 2020 Modulares I/O System mit Modbus -RTU oder Ethernet - Modbus TCP/IP 1und Modul 2020 Modulares I/O System mit Modbus -RTU oder Ethernet - Modbus TCP/IP Anwendung Das Modul 2020 von EAP ist ein I/O System bestehend aus einem Basismodul mit, 4 Tasten und Mikro-SD Kartenslot,

Mehr

Web@SPS V3 WEB BASED AUTOMATION

Web@SPS V3 WEB BASED AUTOMATION Web@SPS V3 WEB BASED AUTOMATION Beschreibung Das Web@SPS ist eine freiprogrammierbare Steuerung (SPS), mit der Besonderheit, dass dieses Gerät auf Basis eines PCs mit einem 80186 Prozessor aufgebaut ist.

Mehr

Steuerungshardware. IndraControl L65

Steuerungshardware. IndraControl L65 2 Bosch Rexroth AG Electric Drives and Controls Dokumentation Vorteile: Skalierbare Hardwareplattform standardisierte Kommunikationsschnittstellen optional erweiterbar durch Funktions- und Technologiemodule

Mehr

DF PROFI II PC/104-Plus

DF PROFI II PC/104-Plus DF PROFI II PC/104-Plus Installationsanleitung V1.3 04.08.2009 Project No.: 5302 Doc-ID.: DF PROFI II PC/104-Plus COMSOFT d:\windoc\icp\doku\hw\dfprofi ii\installation\pc104+\version_1.3\df profi ii pc

Mehr

DIORAIL PC2. Bedienungsanleitung Hardware. Version 1.00. Oktober 2007 1/34

DIORAIL PC2. Bedienungsanleitung Hardware. Version 1.00. Oktober 2007 1/34 DIORAIL PC2 Bedienungsanleitung Hardware Version 1.00 Oktober 2007 1/34 Die Firma Lütze behält sich das Recht vor, Änderungen an ihren Produkten vorzunehmen, die der technischen Weiterentwicklung dienen.

Mehr

Set für einfache I/O-Kommunikation über Ethernet/IP mit DeviceNet-Master in Schutzart IP67 TI-BL67-EN-IP-DN-S-8

Set für einfache I/O-Kommunikation über Ethernet/IP mit DeviceNet-Master in Schutzart IP67 TI-BL67-EN-IP-DN-S-8 Typenbezeichnung Ident-Nr. 1545161 Anzahl der Kanäle 8 Abmessungen (B x L x H) 204 x 145 x 77.5 mm Versorgungsspannung max. Systemversorgung I mb (5V) max. Sensorversorgung I sens max. Laststrom I o Zulässiger

Mehr

Produktinformation. Touchpanel HMI580V

Produktinformation. Touchpanel HMI580V Produktinformation Touchpanel HMI580V www.insevis.de info@insevis.de HRB Fürth 12805 Geschäftsführer: Jörg Peters, Baasansuren Sodnompil, Bastian Süß Beschreibung Panel mit TFT-Farb-Touch- Display - HMI580V

Mehr

Handbuch Beckhoff 7300 V 0.1

Handbuch Beckhoff 7300 V 0.1 & Handbuch Beckhoff 7300 V 0.1 Stand: Juli 2012 Alle softwarebezogenen Beschreibungen beziehen sich auf die Software V1279. Wir empfehlen bei älteren Versionen das System upzudaten. Kleine Abweichungen

Mehr

samos pro kompakte Sicherheitssteuerung

samos pro kompakte Sicherheitssteuerung samos pro kompakte Sicherheitssteuerung samos pro ist eine kompakte und leistungsfähige Sicherheitssteuerung für den Maschinenund Anlagenbau. Mit den nur 22,5 mm breiten Modulen sind programmierbare Sicherheitslösungen

Mehr

WAGO product LOCATOR 4.2

WAGO product LOCATOR 4.2 Technische Daten Verpackungseinheit 1 Stück. Produktgruppe Anzahl der E/A Module Anzahl der E/A Punkte 15 (I/O-SYSTEM) 96 mit Repeater ca. 6000 (masterabhängig) Übertragungsmedium Cu-Kabel entsprechend

Mehr

Intelligente GPRS- und UMTS-Modems - MT-202 / MT-251

Intelligente GPRS- und UMTS-Modems - MT-202 / MT-251 Modem, Gateway und SPS in einem Gerät Die Geräte der MT-200 Serie verzichten weitestgehend auf I/Os, sind aber im übrigen Funktionsumfang mit den Telemetriemodulen der MT-100 Serie identisch. Schnittstellen

Mehr

4 Remote I/O. CPU & Power Modul für Zone 2 / Div. 2 Reihe 9440/15

4 Remote I/O. CPU & Power Modul für Zone 2 / Div. 2 Reihe 9440/15 4 Remote I/O CPU & Power Modul für Zone 2 / Div. 2 Feldbusanschaltung / Gateway und Stromversorgung in einem Modul Integrierte Stromversorgung für bis zu 16 I/O Module Profibus DP V0 und V1 HART bis 1,5

Mehr

Datenblatt. Hochspannungsnetzgerät der Geräteklasse HPS (LPS) 2. Generation, 1,5 kw, 19

Datenblatt. Hochspannungsnetzgerät der Geräteklasse HPS (LPS) 2. Generation, 1,5 kw, 19 Datenblatt Hochspannungsnetzgerät der Geräteklasse HPS (LPS) 2. Generation, 1,5 kw, 19 D - 01454 Radeberg/ Rossendorf Allgemeine Hinweise Es ist untersagt das Gehäuse zu öffnen, um mögliche Schäden vom

Mehr

Zusatzplatine MP-Bus HZS 562

Zusatzplatine MP-Bus HZS 562 ZUSATZPLATINE MP-BUS HZS 562 Zusatzplatine MP-Bus HZS 562 Die MP-Bus Interfaceelektronik stellt die Schnittstelle zwischen einem CAN-Bus-System und einem MP-Bus-System dar. Die Elektronik wird als MP-Bus

Mehr

5 Feldbus-Technik. Ex e Feldgeräte-Koppler Reihe 9411/11

5 Feldbus-Technik. Ex e Feldgeräte-Koppler Reihe 9411/11 5 Feldbus-Technik Ex e 10942E00 Die Ex e dienen zum Ex e Anschluss von 4 oder 8 explosionsgeschützten (Ex d / Ex m) FOUNDATION TM fieldbus H1 oder Profibus PA Feldgeräten an einen nicht eigensicheren /

Mehr

CODESYS 2 Programmierbares Gateway für das BL67 I/O-System Gateway für PROFIBUS-DP BL67-PG-DP

CODESYS 2 Programmierbares Gateway für das BL67 I/O-System Gateway für PROFIBUS-DP BL67-PG-DP programmierbar nach IEC 61131-3 mit CODESYS Ethernet und RS232 Programmierschnittstelle 512 kbyte Programmspeicher 32 Bit RISC Prozessor < 1 ms für 1000 Befehle Schutzart IP67 LEDs zur Anzeige von Versorgungsspannung,

Mehr

HPC04. G&T Elektrobau GmbH. G&T Elektrobau GmbH I Auf der Schanze 37A I Bad Homburg I Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

HPC04. G&T Elektrobau GmbH. G&T Elektrobau GmbH I Auf der Schanze 37A I Bad Homburg I  Änderungen und Irrtümer vorbehalten. HPC04 G&T Elektrobau GmbH Elektrobau GmbH High-Performance Controller 04 für das Schako Easy System Technisches Datenblatt Kompakte Display-Steuerung mit 4,3 Display für kurze Zykluszeit und harter Echtzeit

Mehr

Programmierbarer Regler MCX08M

Programmierbarer Regler MCX08M MAKING MODERN LIVING POSSIBLE Technische Broschüre Programmierbarer Regler MCX08M Die programmierbaren Universalregler der MCX-Reihe von Danfoss bieten Ihnen genau die Funktionalität und Zuverlässigkeit,

Mehr

Digitale und analoge Remote IO-Module

Digitale und analoge Remote IO-Module Wir leben Elektronik! We live electronics! Sontheim Digitale und analoge Remote IO-Module Klein, kompakt, leistungsstark Multi-IO Key Features Kompaktes Aluminiumgehäuse mit IP20 und integrierter Hutschienenmontage

Mehr

Datenblatt GIOD.1 Ein-Ausgabe Modul mit CAN-Bus. ERP-Nr.: 5204183. www.guentner.de. Datenblatt GIOD.1 V_3.0

Datenblatt GIOD.1 Ein-Ausgabe Modul mit CAN-Bus. ERP-Nr.: 5204183. www.guentner.de. Datenblatt GIOD.1 V_3.0 Datenblatt GIOD.1 Ein-Ausgabe Modul mit CAN-Bus ERP-Nr.: 5204183 www.guentner.de Seite 2 / 10 Inhaltsverzeichnis 1 GIOD.1... 3 1.1 Funktionsbeschreibung... 3 1.2 Anschlüsse...5 1.3 Elektrische Eigenschaften...

Mehr

Transportation Solutions. Audiosignalgeber

Transportation Solutions. Audiosignalgeber Transportation Solutions Audiosignalgeber Let s Talk about it! - Audiosignalgeber mit externem Programmiertool Wiedergabe von Sprache und Melodien 6 digitale Eingänge Unterstützung von.wav und.mp3 Formaten

Mehr

IL CAN BK-TC-PAC. Auszug aus dem Online- Katalog. Artikelnummer: 2718701

IL CAN BK-TC-PAC. Auszug aus dem Online- Katalog. Artikelnummer: 2718701 Auszug aus dem Online- Katalog IL CAN BK-TC-PAC Artikelnummer: 2718701 CANopen-Buskoppler, 24 V DC, Busschnittstelle 2 x 5-polig TWIN- COMBICON-Stecker, komplett mit Zubehör (Anschlussstecker und Beschriftungsfeld)

Mehr

EyeCheck Smart Cameras

EyeCheck Smart Cameras EyeCheck Smart Cameras 2 3 EyeCheck 9xx & 1xxx Serie Technische Daten Speicher: DDR RAM 128 MB FLASH 128 MB Schnittstellen: Ethernet (LAN) RS422, RS232 (nicht EC900, EC910, EC1000, EC1010) EtherNet / IP

Mehr

WAGO Kontakttechnik Feldbuscontroller Ethernet Allgemeine Informationen EAN

WAGO Kontakttechnik Feldbuscontroller Ethernet Allgemeine Informationen EAN WAGO Kontakttechnik Feldbuscontroller Ethernet 750-889 Allgemeine Informationen Artikelnummer ET5507096 EAN 4055143093330 Hersteller WAGO Kontakttechnik Hersteller-ArtNr 750-889 Hersteller-Typ 750-889

Mehr

Schaltnetzteile HARTING pcon 7095-24A / pcon 7095-24B

Schaltnetzteile HARTING pcon 7095-24A / pcon 7095-24B Schaltnetzteil HARTING pcon 7095-4A / pcon 7095-4B Vorteile Hohe Schutzart IP 65 / 67 Robustes Metallgehäuse pulverlackiert Weltweiter Einsatz durch Weitbereichseingang Großer Betriebstemperaturbereich

Mehr

Freiprogrammierbare Steuerung MS 120 -konform

Freiprogrammierbare Steuerung MS 120 -konform Übersicht Die Steuerung MS120 ist für den Einsatz in Koch-, Räucher-, Klima-. Reife und Intensivkühlanlagen vorgesehen. Auch als Auftau- oder Frostersteuerung einsetzbar. Sie ist für die Montage in Schaltschränken

Mehr

AS-i 3.0 PROFIsafe über PROFINET-Gateway mit Control III-Funktionalität

AS-i 3.0 PROFIsafe über PROFINET-Gateway mit Control III-Funktionalität AS-i 3.0 PROFIsafe über PROFINET-Gateway 1 Master, PROFINET-Slave AS-i Safety sslave über PROFIsafe melden AS-i Safety Ausgangsslave über PROFIsafe schreiben Bis zu 31 Freigabekreise bis zu 6 Freigabekreise

Mehr

Set für einfache I/O-Kommunikation über Profibus-DP in Schutzart IP20 TI-BL20-DPV1-S-8

Set für einfache I/O-Kommunikation über Profibus-DP in Schutzart IP20 TI-BL20-DPV1-S-8 Typenbezeichnung Ident-Nr. 1545077 Anzahl der Kanäle 8 Abmessungen (B x L x H) 110.3 x 128.9 x 74.4 mm Nennspannung aus Versorgungsklemme 24 VDC Versorgungsspannung 24 VDC Systemversorgung 24 VDC / 5 VDC

Mehr

C-DIAS-Profibus DP Slavemodul CPB 021

C-DIAS-Profibus DP Slavemodul CPB 021 C-DIAS-Profibus DP Slavemodul CPB 021 Das C-DIAS-Profibus DP Slavemodul CPB 021 ist ein Interface Modul zwischen C-DIAS-Steuerungssystem und Profibus. Dieses Modul unterstützt einen galvanisch getrennten

Mehr

AS-i 3.0 PROFIBUS-Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor

AS-i 3.0 PROFIBUS-Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor AS-i 3.0 Gateways 2 / 1 Master, -Slave 1 für 2 AS-i Kreise nur 1 Programm! Monitor verarbeitet Safety Slaves auf 2 AS-i-Kreisen Vernetzung zwischen den 2 Kreisen entfällt 16 kreise 4 / 2 kreise SIL 3,

Mehr

Druckansicht: RTC-Modul - Artikelnummer: 750-640

Druckansicht: RTC-Modul - Artikelnummer: 750-640 RTC-Modul Artikelnummer: 750-640 RTC-Modul Kennzeichnungen Kaufmännische Daten Lieferant WAGO Art-Nr 750-640 GTIN / EAN 40454544947 Inhalt Verpackungseinheit Kundenartikelnummer Anmerkungen Das RTC-Modul

Mehr

Allgemeine Beschreibung

Allgemeine Beschreibung Han Ethernet 24 HPR Switch enlarged econ 2050-A Ethernet Switch IP 30 Vorteile Flache Bauform Robustes Metallgehäuse Geeignet für Montage auf Hutschiene 35 mm nach DIN EN 60 715 RoHS konform Allgemeine

Mehr

AC500-eCo: Ihre SPS von ABB Einzigartig, durchgängig, flexibel, kostenoptimiert... Entscheiden Sie sich für mehr!

AC500-eCo: Ihre SPS von ABB Einzigartig, durchgängig, flexibel, kostenoptimiert... Entscheiden Sie sich für mehr! AC500-eCo: Ihre SPS von ABB Einzigartig, durchgängig, flexibel, kostenoptimiert... Entscheiden Sie sich für mehr! Mehr Gewinn mit AC500-eCo Kostenvorteil der neuen SPS AC500-eCo von ABB Die neue AC500-eCo

Mehr

Kurzanleitung. Kurzanleitung. Version. www.helmholz.de

Kurzanleitung. Kurzanleitung. Version. www.helmholz.de Kurzanleitung Version ab 2 HW 4 www.helmholz.de Anwendung und Funktionsbeschreibung Der FLEXtra multirepeater ist in erster Linie ein normaler Repeater mit der Erweiterung um 3 (beim 4-way) oder 5 (beim

Mehr

Allgemeine Beschreibung

Allgemeine Beschreibung (48VDC / 2,5A) HARTING pcon 2120 Vorteile Allgemeine Beschreibung Kompakte Bauform und hohe Leistungsdichte Einfache Montage und werkzeuglose Schnellanschlusstechnik Weltweiter Einsatz durch Weitbereichseingang

Mehr

Typenbezeichnung FDU40-003 -004-006 -008-010 -013

Typenbezeichnung FDU40-003 -004-006 -008-010 -013 FDU40 Frequenzumrichter 003 bis 013 (X1) Datenblatt FDU40 Typenbezeichnung FDU40-003 -004-006 -008-010 -013 Nennleistung kw 0,75 1,5 2,2 3 4 5,5 Nennausgangsstrom A,RMS 2,5 4 6 7,5 9,5 13 Maximalstrom

Mehr

MSM Erweiterungsmodule

MSM Erweiterungsmodule MSM Erweiterungsmodule Transistor- und Relaismodule für Störmelder der MSM-Produktfamilie 03.07.2009 Freie Zuordnung der Ausgangsgruppen der Erweiterungsmodule zu den Eingangsgruppen des Störmelders Steuerung

Mehr

NLC-050-024D-06I-04QTP-00A

NLC-050-024D-06I-04QTP-00A Auszug aus dem Online- Katalog NLC-050-024D-06I-04QTP-00A Artikelnummer: 2701027 http://eshop.phoenixcontact.de/phoenix/treeviewclick.do?uid=2701027 24 V DC nanoline-basiseinheit. Ausgestattet mit 6 digitalen

Mehr

Kompaktes Bediengerät mit Folientastatur und grafikfähigem LCD Display

Kompaktes Bediengerät mit Folientastatur und grafikfähigem LCD Display Kompaktes Bediengerät mit Folientastatur und grafikfähigem LCD Display Vielseitiges Bediengerät mit numerischer Tastatur und grafikfähigem LCD Display Bezeichnung WBG128.64 G303-M 3,0 STN-LCD mit gelber

Mehr

HxBxT IP54 mm Fragen Sie Ihren Lieferanten Gewicht IP20 160. FDU69 Frequenzumrichter 340 bis 540 (X10)

HxBxT IP54 mm Fragen Sie Ihren Lieferanten Gewicht IP20 160. FDU69 Frequenzumrichter 340 bis 540 (X10) Datenblatt FDU69 FDU69 Frequenzumrichter 120 bis 270 (X5) Standard ohne Ausgangsdrosseln und mit Bedieneinheit. Typenbezeichnung FDU69-120 -140-170 -215-270 Nennleistung kw 110 132 160 200 250 Nennausgangsstrom

Mehr

Technisches Datenblatt Spannungsversorgung

Technisches Datenblatt Spannungsversorgung Schaltnetzteil einphasig geregelt, 120 Watt Technische Änderungen vorbehalten 722758 Identifikation Typ DRAN 120-24B Eingangsseite Nennspannung AC 115 / 230 V (automatische Umschaltung) Arbeitsspannungsbereich

Mehr

PROFIBUS-DP / INTERBUS-S / CAN-OPEN / DEVICE NET FÜR MULTIMACH

PROFIBUS-DP / INTERBUS-S / CAN-OPEN / DEVICE NET FÜR MULTIMACH PROFIBUSDP / INTERBUSS / CANOPEN / DEVICE NET FÜR MULTIMACH Die erweiterbaren modularen Slaves für Multimach entsprechen der gleichen Philosophie der absoluten Modularität des Multimach Systemes. Es gibt

Mehr

HMI / Industrie-PC. Einsteckkarte Sercans III

HMI / Industrie-PC. Einsteckkarte Sercans III Einsteckkarte Sercans III 2 Bosch Rexroth AG Electric Drives and Controls Dokumentation Sercans III ist ein aktives Sercos-Master-Modul zur Unterstützung von bis zu 128 Geräten, unabhängig vom Betriebssystem,

Mehr

4 Remote I/O. CPU & Power Modul und Sockel für Installation in Zone 1 / Div. 1 Reihe 9440/22; Reihe 9490

4 Remote I/O. CPU & Power Modul und Sockel für Installation in Zone 1 / Div. 1 Reihe 9440/22; Reihe 9490 4 Remote I/O CPU & Power Modul und Sockel für Installation in Zone 1 / Div. 1 05832E00 Das CPU & Power Modul (CPM) enthält ein Netzteil zur eigensicheren Stromversorgung der I/O Module und der Feldstromkreise.

Mehr

Installations- / Steuerungs- / Überwachungstechnik. CANopen SPS IL 5504, IN 5504 minimaster

Installations- / Steuerungs- / Überwachungstechnik. CANopen SPS IL 5504, IN 5504 minimaster Installations- / Steuerungs- / Überwachungstechnik CANopen SPS IL, IN minimaster 96 Schaltbild CAN H Rab CAN H CAN CAN L GND C CAN L C Rab M88_a IL C CAN H Rab IL IN CAN H Rab CAN CAN L GND CAN L C M87_a

Mehr

Vorläufige Dokumentation

Vorläufige Dokumentation PicoMOD1 Hardware Version 1.00 Datum 27.04.2006 by F & S Elektronik Systeme GmbH 2006 Vorläufige Dokumentation F & S Elektronik Systeme GmbH Untere Waldplätze 23 D-70569 Stuttgart Tel.: 0711/6772240 Fax:

Mehr

Dioden-/Widerstandsbaustein

Dioden-/Widerstandsbaustein Dioden-/Widerstandsbaustein Technische Änderungen vorbehalten 716093 Identifikation Typ MPE-6093 Art.-Nr. 716093 Anwendung/Einsatzbereich Beschreibung Dioden/Widerstandsbaustein bestückt mit einer Diode

Mehr

CLAAS Industrietechnik 09/2008. CCU16eco. CAN-fähiger Jobrechner 16 bit. Lösungen mit System. Antriebstechnik Hydraulik Elektronik

CLAAS Industrietechnik 09/2008. CCU16eco. CAN-fähiger Jobrechner 16 bit. Lösungen mit System. Antriebstechnik Hydraulik Elektronik CLAAS Industrietechnik 09/2008 CCU16eco CAN-fähiger Jobrechner 16 bit Lösungen mit System Antriebstechnik Hydraulik Elektronik Inhaltsverzeichnis Allgemeines 3 Konzept 3 Ausstattungsmerkmale 3 Technische

Mehr

BWO VEKTOR Modul VIO. Digitale/analoge Module VEKTOR Input Output

BWO VEKTOR Modul VIO. Digitale/analoge Module VEKTOR Input Output NEU: BWO VEKTOR Modul VIO Digitale/analoge Module VEKTOR Input Output Das intelligente digitale/analoge Plug & Play Anschlusssystem aus dem Hause BWO ELEKTRONIK GMBH BWO VIO Produktdatenblatt Beschreibung

Mehr

Ha-VIS mcon 7000 Einführung und Merkmale

Ha-VIS mcon 7000 Einführung und Merkmale Ha-VIS Einführung und Merkmale Ha-VIS es, managed, für den rauen Industriebereich Allgemeine Beschreibung Merkmale Werden für Netzwerke im rauen Industriebereich zusätzliche Dienste (Filterung, Priorisierung,

Mehr

P2 P1 P2 P1 P2 P1. Sicherheits-Steuerung. Für den Einsatz in mobilen Arbeitsmaschinen

P2 P1 P2 P1 P2 P1. Sicherheits-Steuerung. Für den Einsatz in mobilen Arbeitsmaschinen S1 S2 F1 F2 F1 F2 a b c d e Sicherheits-Steuerung Für den Einsatz in mobilen Arbeitsmaschinen Sicher in die Zukunft Als Sicherheitssteuerung der 2. Generation erfüllt die digsy fusion S die neuesten Anforderungen

Mehr

Personenschutzsystem. Vernetzte Lösung Stand Alone Lösung Datenblätter

Personenschutzsystem. Vernetzte Lösung Stand Alone Lösung Datenblätter Personenschutzsystem Vernetzte Lösung Stand Alone Lösung Datenblätter Personenschutzsystem Vernetzte Lösung: Personendaten, Konfiguration am PC In einigen Pflegebereichen (z.b. bei der Pflege Demenzkranker)

Mehr

OS32C. Sicherheits-Laserscanner. EtherNet/IP für Status- und Messdaten

OS32C. Sicherheits-Laserscanner. EtherNet/IP für Status- und Messdaten Sicherheits-Laserscanner OS32C OS32C Sicherheits-Laserscanner Sicherheits-Laserscanner Typ 3 entsprechend IEC61496-1/-3 70 Sätze von Kombinationen aus Sicherheitsbereich und Warnbereich sind zur Unterstützung

Mehr

C6 REMOTE I/O ETHERCAT BUSKOPPLER STATUS LEDS HUTSCHIENEN- BEFESTIGUNG UND FUNKTIONSERDE SIGNALZUSTAND LEDS SCHIRMANSCHLUSS AM GEHÄUSETRÄGER SLAVE

C6 REMOTE I/O ETHERCAT BUSKOPPLER STATUS LEDS HUTSCHIENEN- BEFESTIGUNG UND FUNKTIONSERDE SIGNALZUSTAND LEDS SCHIRMANSCHLUSS AM GEHÄUSETRÄGER SLAVE C REMOTE ENTRIEGELUNGSHEBEL BESCHRIFTUNGSCLIP ETHERCAT BUSKOPPLER STATUS LEDS HUTSCHIENEN BEFESTIGUNG UND FUNKTNSERDE SCHIRMANSCHLUSS AM GEHÄUSETRÄGER SIGNALZUSTAND LEDS COE MASTER Coupler TECHNISCHE DATEN

Mehr

Willkommen im gehobenen Management.

Willkommen im gehobenen Management. Willkommen im gehobenen Management. Managed Rail-Switches mit hoher Portdichte oder wie wir die Nutzen-Kosten-Maximierung verstanden haben. Für manche Einsätze muss ein schneller, industrietauglicher und

Mehr

TBE332 Controller. Produktbeschreibung

TBE332 Controller. Produktbeschreibung TBE332 Controller Produktbeschreibung Bei der Entwicklung der TBE332 Steuerung wurde auf die Erfahrung unserer jahrelangen Planung und Realisierung verschiedenster Steuerungs- und Regelungseinrichtungen

Mehr

Datenaustausch-Koppler (Peer-to-Peer) 1/1

Datenaustausch-Koppler (Peer-to-Peer) 1/1 Datenaustausch-Koppler (Peer-to-Peer) 1/1 Feldbusanschluss Stiftleiste Serie 231 (MSS) Adresse Adresse 9012345678 6789 501234 Peer to Peer SERVICE STATUS ICOM I/O 750-319/004-000 A B 01 02 + + - - C D

Mehr

Gateway. Pluto. Profibus DP DeviceNet CANopen Ethernet. Anwendung: übermittlung von der Sicherheits-SPS. Merkmale:

Gateway. Pluto. Profibus DP DeviceNet CANopen Ethernet. Anwendung: übermittlung von der Sicherheits-SPS. Merkmale: Pluto Gateway Anwendung: übermittlung von der Sicherheits-SPS Pluto Profibus DP DeviceNet CANopen Ethernet Merkmale: Bidirektionale Kommunikation Integrierte Filterfunktion, Aufteilung von Netzen Nur 22,5

Mehr

Digitalmodule AS-i in IP20, 22,5 mm

Digitalmodule AS-i in IP20, 22,5 mm Kostengünstige Lösung in IP20 BWU1938 BWU2759 (Abbildung ähnlich) BWU2490 BWU2800 Gehäuse, Bauform: IP20, 22,5 mm x 114 mm: Gehäuse digital digital AS-i Adresse 1 Artikel Nr. 4 x COMBICON 4 1 AB Slave

Mehr

Steuerungen CECC Merkmale

Steuerungen CECC Merkmale Merkmale Anwendung Controller Programmieren State of the Art Die CECC Controller sind moderne, kompakte und vielseitig einsetzbare Steuerungen, welche die Programmierung mit CODESYS nach IEC 61131-3 ermöglichen.

Mehr

Datenblatt ISOBUS-Jobrechner

Datenblatt ISOBUS-Jobrechner Datenblatt ISOBUS-Jobrechner Autor: Bernhard Sauer Ersterstellung: 18.07.2014 Urheberschutz: Sämtliche Rechte zu jedweder Nutzung, Verwertung, Weiterentwicklung, Weitergabe und Kopieerstellung bleiben

Mehr

PHOENIX CONTACT - 09/2006

PHOENIX CONTACT - 09/2006 IBIL24PWRIN/R(-PAC) Inline-Einspeiseklemme zum Einspeisen der Logikspannung PWR IN/R UL US UM 4 x AUTOMATIONWORX Datenblatt 6483_de_02 PHOENIX CONTACT - 09/2006 Beschreibung Die Klemme ist zum Einsatz

Mehr

SC-CVL01. Art-Nr Hauptmerkmale. Spezifikationen. SC-CVL01 Smart Camera System, Farbe, 640x fps, Linux-OS, Optik, LED-Ring, VGA

SC-CVL01. Art-Nr Hauptmerkmale. Spezifikationen. SC-CVL01 Smart Camera System, Farbe, 640x fps, Linux-OS, Optik, LED-Ring, VGA Home Imaging Intelligente Kameras Kameras SC-CVL01 Smart Camera System, Farbe, 640x480 185 fps, Linux-OS, Optik, LED-Ring, VGA Art-Nr. 59705 Hauptmerkmale Frei programmierbare Hochgeschwindigkeitskamera

Mehr

Datenblatt GCM (W)LAN Rail.1. ERP-Nr.: 5206123. www.guentner.de. Datenblatt GCM (W)LAN Rail.1 V_1.0

Datenblatt GCM (W)LAN Rail.1. ERP-Nr.: 5206123. www.guentner.de. Datenblatt GCM (W)LAN Rail.1 V_1.0 Datenblatt GCM (W)LAN Rail.1 ERP-Nr.: 5206123 www.guentner.de Seite 2 / 8 Inhaltsverzeichnis 1 GCM (W)LAN Rail.1...3 1.1 Funktionsbeschreibung... 3 1.2 Anschlüsse...4 1.3 LEDs...5 1.4 Schiebeschalter...5

Mehr

TECHNISCHES DATENBLATT Absolutgeber AC 58 - Profibus

TECHNISCHES DATENBLATT Absolutgeber AC 58 - Profibus Diagnose LEDs Kabel oder M12-Stecker Anschluss Ausgabe von Geschwindigkeit, Beschleunigung Programmierbar: Auflösung, Preset, Direction, Betriebszeit Option: Anzeige "tico" Adresse über Schnittstelle parametrierbar

Mehr

QUINT-PS-3X400-500AC/24DC/10

QUINT-PS-3X400-500AC/24DC/10 Bitte beachten Sie, dass die hier angegebenen Daten dem Online-Katalog entnommen sind. Die vollständigen Informationen und Daten entnehmen Sie bitte der Anwenderdokumentation unter http://www.download.phoenixcontact.de.

Mehr

Technisches Datenblatt Spannungsversorgung

Technisches Datenblatt Spannungsversorgung Schaltnetzteil 3-phasig geregelt, 2400 Watt Technische Änderungen vorbehalten 722814 Identifikation Typ CPSB3-2400-24 Eingangsseite Nennspannung 3 AC 400 500 V Arbeitsspannungsbereich AC 340 V 550 V/DC

Mehr

HF Long Range Reader ID ISC.LR(M)2500

HF Long Range Reader ID ISC.LR(M)2500 HF Long Range Reader ID ISC.LR(M)2500 BESONDERE MERKMALE Leistungsstarker Reader für vielfältige Anwendungen Zahlreiche Schnittstellen: Ethernet (TCP/IP), USB, RS232, RS485, Data Clock Als Modul oder Gehäusevariante

Mehr

ICCS SSP 10. Merkmale. Anwendungsbeispiele

ICCS SSP 10. Merkmale. Anwendungsbeispiele ICCS Standard Switch Panel mit 10 Tasten (SSP10) gehört zu der ICCS (Intelligent Control and Command Systems) Produktgruppe. Es kann entweder als selbständiges Modul oder als Erweiterung zu bestehenden

Mehr

GSM/ GPRS/ Edge-Modem 500MDD01 Datenblatt

GSM/ GPRS/ Edge-Modem 500MDD01 Datenblatt RTU500 Serie GSM/ GPRS/ Edge-Modem 500MDD01 Datenblatt COM RS232 Antenna GSM/ GPRS/ EDGE Quad Band Modem Chip DC/DC Converter 24 V DC SIM-Card Abbildung 1: Blockdiagramm 500MDD01 Merkmale Anwendung Die

Mehr

UEM 302 ISDN Terminal Adapter

UEM 302 ISDN Terminal Adapter UEM 302 Automation Systems GmbH Gutenbergstr. 16 63110 Rodgau Telefon: 06106/84955-0 Fax: 06106/84955-20 E-Mail: info@ohp.de Internet: http://www.ohp.de Stand: 12.12.2005 Seite - 1 - Inhaltsverzeichnis

Mehr

Steuerungshardware. IndraControl XM21

Steuerungshardware. IndraControl XM21 2 Bosch Rexroth AG Electric Drives and Controls Dokumentation Broschüre Betriebsanleitung Vorteile: Schutzart: IP20 On-Board Sercos Master mit 250 µs Zykluszeit Hohe Steuerungsperformance über Intel ATOM-Prozessorarchitektur

Mehr

Fernbedienterminal (ROT) Bedienterminal (OT)

Fernbedienterminal (ROT) Bedienterminal (OT) Das Fernbedienterminal (Remote Operating Terminal) und das Bedienterminal (Operating Terminal) sind flexible Auswerteeinheiten für Anton Paar Smart Sensoren (z. B. Carbo 510, L-Vis 510). Bei Auslieferung

Mehr

ATXMega256a3-Controllerboard. mit 4,3", 5" oder 7" Touch-LCD-Farbdisplay und High-Level-Grafikcontroller

ATXMega256a3-Controllerboard. mit 4,3, 5 oder 7 Touch-LCD-Farbdisplay und High-Level-Grafikcontroller RIBU 6. A-8160 Preding. Tel. 03172/64800. Fax 64806 RIBUMühenweg ELEKTRONIK VERSAND e-mail: office1@ribu.at. Internet: http://www.ribu.at ATXMega256a3-Controllerboard mit 4,3", 5" oder 7" Touch-LCD-Farbdisplay

Mehr

Technisches Datenblatt Interfacetechnik

Technisches Datenblatt Interfacetechnik Microcompact Temperatur/Analog Wandler Technische Änderungen vorbehalten 750340 Identifikation Typ LCON TA DFDT 806210 Eingangsseite Messeingang PT, Poti, Widerstand PT100, PT1000, Potenziometer 0 100

Mehr

JUMPFLEX -Messumformer; Speisetrenner; konfigurierbar; mit Strom- und Spannungsausgang

JUMPFLEX -Messumformer; Speisetrenner; konfigurierbar; mit Strom- und Spannungsausgang Strom- und Spannungsausgang Artikelnummer: 87-420 JUMPFLEX -Messumformer; Speisetrenner; konfigurierbar; mit Strom- und Spannungsausgang Artikelnummer: 87-420 JUMPFLEX -Messumformer; Speisetrenner; konfigurierbar;

Mehr

VARAN Splitter PROFINET VSP 042

VARAN Splitter PROFINET VSP 042 VARAN SPLITTER PROFINET VSP 042 VARAN Splitter PROFINET VSP 042 Das VARAN Splitter-Modul VSP 042 ermöglicht mit seinen 3 VARAN-Out Ports den Aufbau eines VARAN-Bussystems in Baumstruktur. Am Ethernet Port(IP)

Mehr

luxcontrol-lichtsteuerungen DALI-Interface DALI Interface RS232 PS/S PC-Schnittstellenmodul für DALI-Systeme

luxcontrol-lichtsteuerungen DALI-Interface DALI Interface RS232 PS/S PC-Schnittstellenmodul für DALI-Systeme Interface RS232 PS/S PC-Schnittstellenmodul für -Systeme Produktbeschreibung Vereint Schnittstellenmodul und -Stromversorgung Integrierte 240 ma Stromversorgung für -Betriebsgeräte oder -Steuermodule ohne

Mehr

Inhalt. Pegelumsetzer USB/MP Interface zwischen einer USBund einer MP-Schnittstelle

Inhalt. Pegelumsetzer USB/MP Interface zwischen einer USBund einer MP-Schnittstelle ZIP-USB- Pegelumsetzer USB/ Interface zwischen einer USBund einer -Schnittstelle Inhalt Technische Daten 2 Sicherheitshinweise 2 Produktmerkmale 2 Lokaler Anschluss an Servicebuchse 4 Lokaler Anschluss

Mehr

Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen Datenblatt SIMATIC DP, IM151-7 CPU FO FUER ET200S, ARBEITSSPEICHER 48KB ( AB FW V1.13 ), MIT INTEGRIERTER PROFIBUS-DP-SCHNITTSTELLE (LWL-SIMPLEX-STECKER) ALS DP-SLAVE, OHNE BATTERIE Allgemeine Informationen

Mehr

Steuerelektronik von Vossloh Kiepe. DC 110 V-Bordnetze. auch für. erhältlich

Steuerelektronik von Vossloh Kiepe. DC 110 V-Bordnetze. auch für. erhältlich Steuerelektronik von Vossloh Kiepe Modulares Steuergerät auch für DC 110 V-Bordnetze erhältlich Kiepe Modulare Steuergeräte im Einsatz Immer größer werdende Anforderungen an Funktionalität und Überwachungsmöglichkeiten

Mehr

Datenblatt 2000-Series. DPU-2600 A Digital-Power-Distribution-Unit

Datenblatt 2000-Series. DPU-2600 A Digital-Power-Distribution-Unit DPU-2600 A Digital-Power-Distribution-Unit Die PADES 2000 Digital-Power-Distribution-Unit DPU-2600 A ermöglicht die 3-Phasen-System-Haupt- Stromversorgung und Stromverteilung in 19 Zoll-Gestellzentralen

Mehr

StarterKit Embedded Control SC13 + DK51. From the electronic to the automation

StarterKit Embedded Control SC13 + DK51. From the electronic to the automation SC13 + DK51 From the electronic to the automation 21.10.2005 No. 1 /14 Entwicklungssystem für Embedded Controller Applikationsspezifische Komponenten ergänzen. Ethernet-Anbindungen seriellen Schnittstellen

Mehr

LED LICHTLINIE SPEKTRUM. VORSCHALTGERÄTE für LED LEUCHTEN 48V

LED LICHTLINIE SPEKTRUM. VORSCHALTGERÄTE für LED LEUCHTEN 48V LED LICHTLINIE SPEKTRUM VORSCHALTGERÄTE FÜR LED LEUCHTEN 48V VORSCHALTGERÄTE FÜR LED LEUCHTEN 48V Abbildung Beschreibung LED VORSCHALTGERÄTE Die Firma ALADIN Architekturlicht greift bei Vorschaltgeräten,

Mehr

NFT S7 - DALI-Gateway (RS232) Art.-Nr.: S7DALI201202

NFT S7 - DALI-Gateway (RS232) Art.-Nr.: S7DALI201202 NFT S7 - DALI-Gateway (RS232) Art.-Nr.: S7DALI201202 Anleitung DE (Stand: 28.01.2016) Inhalt Lieferumfang 3 Produktbeschreibung 3 Bestimmungsgemäßer Gebrauch 3 Sicherheitshinweise 3 Haftungsausschluss

Mehr