Wichtige Telefonnummern Bei Störungsfall: Bei vertrieblichen Rückfragen: Bei Geräteübergabe bitte Telefonnummer eintragen!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wichtige Telefonnummern Bei Störungsfall: Bei vertrieblichen Rückfragen: Bei Geräteübergabe bitte Telefonnummer eintragen!"

Transkript

1

2 Wichtige Telefonnummern Bei Störungsfall: Bei vertrieblichen Rückfragen: Bei Geräteübergabe bitte Telefonnummer eintragen! Herausgeber: Deutsche Telekom AG Änderungen vorbehalten. Bestellnummer: KNr MNr Softwarestand: ab S8 Stand: Dezember 1994 Gedruckt auf umweltfreundlich chlorfrei gebleichtem Papier.

3 Gliederung Allgemeines Bearbeiten von ACD-Rufen Sonderfunktionen 3

4 Gliederung 4

5 Inhalt Inhalt 1 Allgemeines Darstellung in der Bedienungsanleitung Hör-/Sprechgarniturbetrieb An- und Abmelden Geheimzahl ändern Wandanzeige Bearbeiten von ACD-Rufen Gruppenwarteschlange Bereitschaft und Abwesenheit ACD-Ruf annehmen Rückfragen und Rufübergabe Nachbearbeiten von ACD-Rufen Hilfesignal senden ACD-Ruf aus der Warteschlange holen Bereits zugeteilten Ruf heranholen Sonderfunktionen Gesprächstyp Schlechte Leitung Kurzanleitung (zum Abtrennen) 5

6 Inhalt 6

7 Allgemeines 1 Allgemeines ACD ist die Abkürzung für Automatic Call Distribution, d. h.: automatische Anrufverteilung. Ihr Anschluß ist einer von mehreren Anschlüssen für Sachbearbeiter, die zu einer ACD- Gruppe zusammengefaßt sind. Alle Anrufe an Ihre ACD-Gruppe werden automatisch an die bereitgeschalteteten Anschlüsse Ihrer Sachbearbeiter Ihrer ACD-Gruppe verteilt. Sie rufen diesen besonderen Modus Ihres Telefons auf, indem Sie sich im System als ACD- Teilnehmer anmelden ( einloggen ). Im ACD-Modus bleiben alle Komfortfunktionen Ihres Telefons, wie Zielwahl, Rückfrage, Rufübergabe usw. in vollem Umfang erhalten. Ihr Telefon ist durch die Programmierung optimal auf die Anforderungen Ihres Arbeitsplatzes abgestimmt worden. Bitte lassen Sie sich von Ihrem Gruppenbetreuer genau in die Tastenfunktionen einweisen. 1 1

8 Allgemeines 1.1 Darstellung in der Bedienungsanleitung Alle ACD-Funktionen werden durch Drücken von programmierbaren Funktionstasten in der ersten Tastaturebene bedient. Die Programmierung wird vom Servicetechniker vorgenommen. Dennoch können Sie im normalen Telefonmodus alle Funktionstasten wie sonst benutzen. ACD benötigt hier lediglich eine einzige Taste nämlich die zum Anmelden im ACD-Modus. Die zweite Tastaturebene wird für ACD nicht benötigt und bleibt vollständig erhalten. Sobald Sie vom ACD abgemeldet sind, erhalten alle Funktionstasten ihre ursprüngliche Bedeutung wieder. Sie können also Tasten, die in der ersten Ebene programmiert sind, nicht in ihrer ursprünglichen Funktion benutzen, wenn ACD eingeschaltet ist. Funktionstasten Funktion Tastenlampe ist aus: die Funktion ist nicht aktiv, der mit der Taste einzuschaltende Zustand ist nicht eingeschaltet. Funktion Tastenlampe leuchtet: die Funktion ist aktiv, der mit der Taste einzuschaltende Zustand ist eingeschaltet. Funktion Tastenlampe blinkt: es sind Ereignisse eingetreten, die die Ausführung der Funktion ermöglichen. 1 2

9 Allgemeines octophon 86 Das octophon 86 hat Softkeys und ein zweizeiliges Display mit je vierzig Zeichen pro Zeile; die untere Displayzeile dient der Bezeichnung der Softkeys, die obere gibt Ihnen Hinweise zur Bedienung. Dieses Display wird in der Bedienungsanleitung dargestellt, z. B.: Kennung: 22_ Tel Abbruch Zurück Sie können auch bei ACD-Funktionen die komfortablen Möglichkeiten zur Eingabe von Daten (Rufnummern, Geheimzahl usw.) nutzen. Immer dann, wenn die Schreibmarke (der Cursor) _ angezeigt wird, können Sie Daten eingeben. Die Zeichen werden an der Cursorposition eingefügt. drücken, um die Eingabe abzuschließen, bzw. den im Display angezeigten Wert zu bestätigen. Benutzen Sie die Pfeiltasten, um die Schreibmarke beim Ändern von Eingaben zu bewegen. Korrekturtaste löscht das Zeichen links vom Cursor. drücken, um die Anzeige zur Neueingabe zu löschen. Kennung: 22_ Erscheint statt des normalen Cursors, wird das Zeichen an dieser Stelle mit Ihrer nächsten Eingabe überschrieben. Tel Abbruch Zurück Kennung: _ Tel Abbruch Zurück 1 3

10 Allgemeines octophon 81 Das octophon 81 hat ein zweizeiliges Display mit je zwanzig Zeichen pro Zeile für Hinweise zur Bedienung. Die angezeigten Texte entsprechen denen des octophon 86. Deshalb wird auf eine Darstellung in der Bedienungsanleitung verzichtet. Sie können auch bei ACD-Funktionen die Möglichkeiten zur Eingabe von Daten (Rufnummern, Geheimzahl usw.) nutzen. Immer dann, wenn die Schreibmarke (der Cursor) _ angezeigt wird, können Sie Daten eingeben. Die Zeichen werden an der Cursorposition eingefügt. 2 2 Programmiertaste drücken, um die Eingabe abzuschließen, bzw. den im Display angezeigten Wert zu bestätigen. Mikrofonstummschaltetaste drükken, um den Anzeigewert zur Neueingabe zu löschen. Erscheint statt des normalen Cursors, wird das Zeichen an dieser Stelle mit Ihrer nächsten Eingabe überschrieben. Kennung: 22_ Kennung: 22_ Kennung: _ 1 4

11 Allgemeines 1.2 Hör-/Sprechgarniturbetrieb Sie schalten zwischen Hör-/Sprechgarniturund normalem Hörerbetrieb hin und her, indem Sie Hör-/Sprechgarnitur drücken. Die Tastenlampe leuchtet bei eingeschaltetem Hör-/Sprechgarniturbetrieb. Gespräche, Töne, Läuten usw. werden nur noch durch die Hör-/Sprechgarnitur übertragen, dabei haben Sie beide Hände frei. Wenn Sie möchten, daß Anwesende das Gespräch verfolgen können, schalten Sie den Lautsprecher ein, indem Sie die Lautsprechertaste drücken. Beachten Sie die Hinweise in der Bedienungsanleitung des Telefons, Kapitel Hör-/Sprechgarnitur, Fußschalter, Gabelschalter. Sie schließen eine Hör-/Sprechgarnitur an, indem Sie entweder den Hörerstecker vom Telefon abziehen und an dessen Buchse den Hör-/Sprechgarniturstecker einstecken den externen Umschalter in die Stellung Hör-/Sprechgarnitur bringen. Sie nehmen Rufe an und beenden sie, indem Sie Ruf annehmen/beenden drücken den Fußschalter betätigen. Dies entspricht dem Abnehmen und Auflegen des Hörers. Automatische Rufannahme Sie brauchen weder den Fußschalter noch die Taste Ruf annehmen/beenden zu benutzen, um einen Ruf anzunehmen, wenn Sie Automatische Rufannahme eingeschaltet haben. Dazu drücken Sie Autom. Rufannahme Bei allen kommenden Rufen wird nach einem Hinweiston sofort die Verbindung hergestellt. Vgl. Bedienungsanleitung des Telefons, Kapitel Automatische Rufannahme. 1 5

12 Allgemeines Die Tastenlampe leuchtet bei eingeschalteter automatischer Rufannahme. Zum Ausschalten drücken Sie die Taste erneut. 1.3 An- und Abmelden Anmelden Um mit den ACD-Funktionen zu arbeiten, müssen Sie sich im ACD-System anmelden ( einloggen ). Dazu drücken Sie ACD An-/abmelden. Möglicherweise werden Sie durch Ihren Gruppenbetreuer dazu aufgefordert. Kennung: _ 11:45 Tel Abbruch Zurück Geben Sie die dreistellige Kennung (die Sie von Ihrem Gruppenbetreuer erhalten haben) ein, z. B Kennung: :45 Tel Abbruch Zurück Beenden beim octophon 86, beenden beim octophon 81. Geheimzahl: _ 11:45 Tel Abbruch Zurück Geben Sie dann Ihre persönliche Geheimzahl ein, z. B. 777 Hinweis: Sollten Sie Ihre Geheimzahl noch nicht geändert haben (siehe Kapitel 1.4), dann ist sie gleich Ihrer Kennung Geheimzahl: *** 11:45 Tel Abbruch Zurück Beenden beim octophon 86, beenden beim octophon 81. Sie erhalten z. B. folgende Anzeige bei erfolgreicher Anmeldung: W=3 ACD abwesend 11:45 Tel Gebühr TelBuch Schloß 1 6

13 Allgemeines Außerdem leuchten die Tastenlampen der Tasten ACD An-/abmelden und ACD Abwesend. Das bedeutet, daß Sie im ACD-System jetzt angemeldet sind, aber noch als abwesend gelten. Um die Arbeit aufzunehmen, schalten Sie bitte in den Zustand bereit (s. Kapitel 2.2, Bereitschaft und Abwesenheit ). Umziehen Melden Sie sich einfach an einem anderen Telefon erneut an. Alle ACD-Rufe werden an das Telefon geleitet, an dem Sie sich zuletzt angemeldet haben. Vergewissern Sie sich, welcher Beantwortungsgruppe das andere Telefon zugeordnet ist. Abmelden Sie können sich nur abmelden ( ausloggen ), wenn Sie sich zuvor im System abwesend geschaltet haben (s. Kapitel 2.2, Bereitschaft und Abwesenheit ). Dann bei leuchtender Tastenlampe ACD An-/abmelden drücken. Beenden beim octophon 86, Sicher (bestätigen) beenden beim octophon 81. Abbruch Zurück Danach können Sie keine ACD-Funktionen nutzen, bis Sie sich wieder angemeldet haben. 1 7

14 Allgemeines 1.4 Geheimzahl ändern Sie können eine neue Geheimzahl angeben, indem Sie ACD Geheimzahl ändern drücken. Alte Geheimzahl: _ Sie müssen zunächst die bisherige, dann die neue Neue Geheimzahl: _ Geheimzahl angeben, und diese schließlich wiederholen. Wiederholen: _ Beenden beim octophon 86, Abbruch Zurück Abbruch Zurück Abbruch Zurück beenden beim octophon Wandanzeige Möglicherweise ist das ACD-System, dem Ihr Telefon angehört, mit einer Wandanzeige ausgestattet. Diese soll dann gut sichtbar für alle Sachbearbeiter verschiedene aktuelle Werte anzeigen können (z. B. Länge der Warteschlange, Anzahl der bereitgeschalteten Sachbearbeiter usw.). Es hängt von der Programmierung des ACD- Systems ab, welche Werte in welcher Reihenfolge angezeigt werden. Lassen Sie sich von Ihrem Gruppenbetreuer in die Bedeutung der dargestellten Zahlen einweisen. 1 8

15 Bearbeiten von ACD-Rufen 2 Bearbeiten von ACD-Rufen 2.1 Gruppenwarteschlange Jeder ACD-Anruf, der an Ihre Gruppe weitervermittelt wird und von der Gruppe nicht angenommen werden konnte, weil alle Sachbearbeiter bereits Gespräche führen noch bearbeiten, wird in die Warteschlange der Gruppe eingereiht. Die Länge der Warteschlange kann im Display angezeigt werden (z. B.: W=3, bedeutet: es stehen drei Anrufe für Ihre Gruppe in der Warteschlange Ihrer TK- Anlage an.) Sobald Ihre Nachbearbeitungszeit abgelaufen ist, Sie sich wieder bereit melden o. ä., wird aus der Warteschlange Ihrer Gruppe der nächste Anruf signalisiert. Ein Ausrufezeichen (! ) hinter der Warteschlangenlänge im Display Ihres Telefons bedeutet, daß mehr ACD-Rufe eingegangen sind, als Sachbearbeiter innerhalb einer für den Anrufer hinnehmbaren Wartezeit bearbeiten können. Sie helfen Ihren Kollegen, wenn Sie Gesprächszeit und Nachbearbeitungszeit möglichst kurz halten. 2.2 Bereitschaft und Abwesenheit Mit der Taste ACD Abwesend W=3 ACD Abwesend 11:45 Tel Gebühr TelBuch Schloß W=17! ACD Nachbearbeitung 11:45 Tel Gebühr TelBuch Schloß melden Sie dem System, daß Sie abwesend sind. Es werden Ihnen dann keine ACD-Rufe zugeteilt. Die Tastenlampe leuchtet, wenn der Zustand Abwesend eingeschaltet ist. Der Zustand der Abwesenheit wird außerdem im Display angezeigt: W=3 ACD Abwesend 11:45 Tel Gebühr TelBuch Schloß 2 1

16 Bearbeiten von ACD-Rufen Sie werden beispielsweise unmittelbar nach dem Anmelden (s. Kapitel 1.3) im System zunächst als abwesend geführt. Die Tastenlampe leuchtet. Drücken Sie ACD Abwesend, um sich bereit zu melden. W=0 ACD Bereit 11:45 Tel Gebühr TelBuch Schhloß Das System kann Ihr Telefon ebenfalls auf abwesend schalten, wenn Sie einen Ruf innerhalb einer bestimmten Zeit (z. B. 20 Sekunden) nicht angenommen haben. Wenn Sie länger abwesend geschaltet lassen, als eine im System voreingestellte Zeit (z. B. 1 Stunde) es erlaubt, werden Sie automatisch abgemeldet (s. Kapitel 1.3, An- und Abmelden ). 2.3 ACD-Ruf annehmen Wenn Sie dem ACD-System Ihre Bereitschaft gemeldet haben, kann es Ihnen ACD-Rufe aus Ihrer Gruppenwarteschlange zuteilen. Das Display zeigt an, welchen Service der Anrufer wünscht, z. B.: Auftragsannahme. Je nach Ausstattung Ihres Telefons mit Hör-/Sprechgarnitur und Fußschalter können Sie den Anruf annehmen, bearbeiten und beenden wie im Kapitel 1.2 beschrieben. W=3 Auftragsannahme 11:45 Tel Nummer TelBuch Schloß 2 2

17 Bearbeiten von ACD-Rufen 2.4 Rückfragen und Rufübergabe Sie können auch während eines ACD-Gesprächs bei einer anderen Nebenstelle Ihrem Gruppenbetreuer rückfragen das Gespräch dorthin weiterleiten. Siehe auch in der Bedienungsanleitung für das Telefon, Kapitel Rückfragen und Gespräch übergeben. Rückfragen Rückfragetaste im Gespräch drükken, Rufnummer eingeben, warten R bis sich der Teilnehmer meldet, Gespräch führen (rückfragen). Dann wieder die Rückfragetaste drücken (Sie R werden wieder mit dem ersten Teilnehmer verbunden), Gespräch beenden erneut Rückfrage einleiten. Rufübergabe Rückfragetaste im Gespräch drükken, Rufnummer eingeben, auf das R Rufzeichen warten, Hörer auflegen. Gruppenbetreuer rufen Sie erreichen Ihren Gruppenbetreuer, indem Sie die entsprechend für die ACD-Betriebsart programmierte Taste ACD Gruppenbetreuer drücken. Im Gesprächszustand wird automatisch eine Rückfrage/Rufübergabe zu Ihrem Gruppenbetreuer eingeleitet. Vgl. Bedienungsanleitung des Telefons, Kapitel Zielwahl. 2 3

18 Bearbeiten von ACD-Rufen 2.5 Nachbearbeiten von ACD-Rufen Je nach Programmierung des ACD-Systems können Sie eine bestimmte Zeit lang (z. B. 20 Sekunden) nach einem ACD-Anruf angefallene Tätigkeiten auszuführen. In dieser Zeit werden keine ACD-Rufe an Sie durchgestellt. Sie selbst können aber sowohl intern als auch extern telefonieren, dadurch wird allerdings Ihre Nachbearbeitungszeit beendet, auch dann, wenn Sie angerufen werden. Außerdem können Sie in dieser Zeit Anrufe für andere Mitglieder Ihrer Gruppe annehmen (s. Kapitel 2.8) einen ACD-Ruf aus der Warteschlange heranholen (s. Kapitel 2.7). Wenn Sie die Nachbearbeitung eher als vom System vorgesehen abgeschlossen haben, drücken Sie ACD Bereit ACD-Rufe werden dann wieder an Ihr Telefon geleitet. 2.6 Hilfesignal senden Falls Ihnen ein Anrufer besondere Schwierigkeiten bereitet, können Sie ein Hilfesignal an Ihren Gruppenbetreuer senden. Im ACD-Gespräch ACD Hilfesignal drücken. 2 4

19 Bearbeiten von ACD-Rufen 2.7 ACD-Ruf aus der Warteschlange holen Auch im Zustand Abwesend und Nachbearbeitung können Sie den jeweils am längsten wartenden Anruf aus der Gruppenwarteschlange Ihrer TK-Anlage an Ihr Telefon holen: ACD Warteabfrage Es steht kein ACD-Ruf an. ACD Warteabfrage Wartende ACD-Rufe. Taste drücken, um den am längsten wartenden Ruf anzunehmen. ACD Warteabfrage Drängelnde ACD-Rufe. Taste drücken, um den am längsten wartenden Ruf anzunehmen. Möglicherweise sind an Ihrem Telefon Tasten für mehrere Gruppen programmiert. Dann können Sie ACD-Rufe auch für diese Gruppen annehmen. (Die im Display angezeigte Länge der Warteschlange gilt dennoch stets nur für die Gruppe, der Sie angehören.) Wenn Sie die Taste im Gespräch drücken, wird das laufende Gespräch beendet und der nächste ACD-Ruf angenommen. Die Tastenlampe blinkt und je nach Programmierung hören Sie den Leitungsrufton (möglicherweise nur einmal) wenn ein Anrufer länger als eine im ACD-System vorgegebene Zeit warten mußte. Hinweise Der Zustand Abwesend wird dabei nicht verlassen. Nutzen Sie diese Funktion z. B. dann, wenn Sie als Letzter der Gruppe die Warteschlange leerräumen müssen. Wenn alle anderen Sachbearbeiter bereits abgemeldet sind, wird Ihrer Gruppe kein neuer ACD-Ruf mehr zugestellt, obwohl Sie noch die Anrufe aus der Warteschlange annehmen. Oder nutzen Sie die Funktion in Zeiten des Hochbetriebs, um die Sachbearbeiter Ihrer Gruppe zu entlasten, obwohl Sie eigentlich abwesend sein sollten, beispielsweise in der Pause wenn Sie selbst Gruppenbetreuer sind. Sie können den Leitungsrufton abschalten, indem Sie in der Liste der Optionen Ruhe vor Leitungstönen einschalten. 2 5

20 Bearbeiten von ACD-Rufen 2.8 Bereits zugeteilten Ruf heranholen Die Tastenlampe einer Funktionstaste, die einem anderen Sachbearbeiter zugeordnet ist, blinkt, wenn dieser einen ihm zugeteilten Anruf nicht annimmt (dies muß kein ACD-Ruf sein). Drücken Sie die Taste, so können Sie den Anruf bearbeiten. ACD Ruf heranholen drücken, um den Ruf anzunehmen. Hinweise 1.) Wenn die Tastenlampe nicht blinkt, funktioniert die Taste wie eine Zielwahltaste, d. h. Sie erreichen den Sachbearbeiter, dessen Rufnummer unter der Taste gespeichert ist. ACD Ruf heranholen drücken, um mit dem Sachbearbeiter zu sprechen. ACD Ruf heranholen Der Sachbearbeiter ist gerade besetzt. 2.) Möglicherweise blinkt die Taste nicht, obwohl die Wandanzeige noch wartende Rufe anzeigt. Diese Rufe können Sie nicht heranholen, da sie in der Warteschlange einer anderen TK-Anlage eingereiht sind. Sie können nur Anrufe aus der TK-Anlage heranholen, an die Ihr Telefon angeschlossen ist. 2 6

21 Sonderfunktionen 3 Sonderfunktionen Die in diesem Kapitel aufgeführten Sonderfunktionen sind nur dann möglich, wenn die ACD-Anlage, an die Ihr Telefon angeschlossen ist, zusätzlich mit einem Langzeitstatistikrechner ausgestattet ist. 3.1 Gesprächstyp Während eines ACD-Anrufes und in der Nachbearbeitungsphase sowie bei Externverbindungen, die Sie eingeleitet haben, können Sie einen mehrere zweistellige Codes für den Gesprächstyp (z. B.: 01= neuer Auftrag, 02= Auftrag storniert, 03= Auftrag geändert usw.) für eine statistische Auswertung angeben. ACD Gesprächstyp drücken, Gesprächstyp [00 99]: _ Lassen Sie sich bitte von Ihrem Gruppenbetreuer in die Bedeutung der Gesprächstypen einweisen. Tel Abbruch Zurück Geben Sie den Code für den Gesprächstyp ein, z. B. 02: 0 2 Beenden beim octophon 86, Gesprächstyp [00 99]: 02 Tel Abbruch Zurück W=3 Gesprächstyp: 02 11:45 Tel Gebühr TelBuch Schloß beenden beim octophon 81. Bei einstelligen Codes (0 bis 9) muß an erster Stelle eine 0 eingegeben werden! Möglicherweise hat Ihr Servicetechniker oft benötigte Gesprächstypen auf Tasten programmiert. In dem Fall blinken die Tastenlampen dieser Tasten während des Gesprächs und während der Nachbearbeitung. Zum Beispiel ACD Gesprächstyp: Auftrag drücken, wenn es sich bei Ihrem Gespräch um eine Auftragsbearbeitung handelte handelt. W=3 Gesprächstyp: 65 11:45 Tel Gebühr TelBuch Schloß 3 1

22 Sonderfunktionen 3.2 Schlechte Leitung Sie können dem ACD-System melden, wenn Sie Schwierigkeiten mit der Verbindungsqualität haben. Drücken Sie dazu ACD Schlechte Leitung Schlechte Leitung [0..9]: _ 11:45 Tel Abbruch Zurück Zifferncode Ihres Problems eingeben (zwischen 0 und 9), z. B. 2: 2 Schlechte Leitung [0..9]: 2 11:45 Tel Abbruch Zurück Beenden beim octophon 86, W=3 Schlechte Leitung: 2 11:45 Tel Gebühr TelBuch Schloß beenden beim octophon 81. Die Bedeutung der Zifferncodes erfahren Sie bei Ihrem Gruppenbetreuer. Möglicherweise kann Ihr Problem im Augenblick nicht bearbeitet werden: Hinweis Während Ihrer Eingabe leuchtet die Tastenlampe. Der Servicetechniker kann Ihre Taste aber auch so programmieren, daß Sie keinen Zifferncode Ihres Problems eingeben müssen. Lassen Sie sich von Ihrem Gruppenbetreuer in die Funktion einweisen. Problem abgewiesen! Tel Gebühr TelBuch Schloß 3 2

23 Anmelden ACD An-/abmelden Kennung eingeben Geheimzahl eingeben Bereitschaft, Abwesenheit Wenn Abwesend : Wenn Bereit : ACD An-/abwesend ACD An-/abwesend Ruf annehmen Je nach Ausstattung (In dieser Kurzanleitung steht Hörer abnehmen für alle drei Möglichkeiten) Hörer abnehmen Ruf annehmen/ beenden Fußschalter betätigen. Gespräch beenden Je nach Ausstattung (In dieser Kurzanleitung steht Hörer abnehmen für alle drei Möglichkeiten) Hörer auflegen Ruf annehmen/ beenden Fußschalter betätigen. Rückfrage/ Makeln/ Ruf übergeben (im Gespräch) R R zurück Ruf übergeben Gruppenbetreuer rufen ACD Gruppenbetreuer Nachbearbeitung beenden Abmelden (nur im Zustand abwesend möglich) ACD bereit Nächster Ruf wird signalisiert ACD An-/abmelden ACD Warteabfrage Holt nächsten Ruf aus der Warteschlange ACD An-/abwesend Abwesend melden

24 Anmelden ACD An-/abmelden Kennung eingeben Geheimzahl eingeben Bereitschaft, Abwesenheit Wenn Abwesend : Wenn Bereit : ACD An-/abwesend ACD An-/abwesend Ruf annehmen Je nach Ausstattung (In dieser Kurzanleitung steht Hörer abnehmen für alle drei Möglichkeiten) Hörer abnehmen Ruf annehmen/ beenden Fußschalter betätigen. Gespräch beenden Je nach Ausstattung (In dieser Kurzanleitung steht Hörer abnehmen für alle drei Möglichkeiten) Hörer auflegen Ruf annehmen/ beenden Fußschalter betätigen. Rückfrage/ Makeln/ Ruf übergeben (im Gespräch) R R zurück Ruf übergeben Gruppenbetreuer rufen ACD Gruppenbetreuer Nachbearbeitung beenden ACD bereit Nächster Ruf wird signalisiert ACD Warteabfrage Holt nächsten Ruf aus der Warteschlange ACD An-/abwesend Abwesend melden Abmelden (nur im Zustand abwesend möglich) ACD An-/abmelden aus: Bestellnummer: KNr Softwarestand: ab S8 Stand: Dezember 1994 Gedruckt auf umweltfreundlich chlorfrei gebleichtem Papier.

Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie

Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie Bedienungsanleitung KX-DT/NT340 Serie Speichern einer Nr. im Telefonbuch Pers. : 1.Nummer mit Vorwahl eingeben (z.b 00417481818) 2. Softkey-Taste "SAVE" drücken 3. Mit der

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG für digitale Apparate an der Universität Innsbruck TK 93

BEDIENUNGSANLEITUNG für digitale Apparate an der Universität Innsbruck TK 93 BEDIENUNGSANLEITUNG für digitale Apparate an der Universität Innsbruck TK 93 WIE TELEFONIERE ICH INTERN / EXTERN 1. WAHL BEI ABGEHOBENEM HÖRER: Sie heben den Hörer ab, drücken 0+Pincode für die Freileitung

Mehr

Dokumentation. HiPath 8000 OpenStage 60/80. Kurzbedienungsanleitung. Communication for the open minded

Dokumentation. HiPath 8000 OpenStage 60/80. Kurzbedienungsanleitung. Communication for the open minded Dokumentation HiPath 8000 OpenStage 60/80 Kurzbedienungsanleitung Communication for the open minded Siemens Enterprise Communications www.siemens.de/open Bedienung Ihres Telefons Bedienung Ihres Telefons

Mehr

Kurzanleitung SIP-Phone Basic (OpenStage 15G)

Kurzanleitung SIP-Phone Basic (OpenStage 15G) Kurzanleitung SIP-Phone Basic (OpenStage 15G) Stand: Juni 2014 Punkt Überschrift Seite 1. Aufstellort des Telefons 2 2. Eigenschaften 2 3. Bedienoberfläche 2 4. Tastenfeld 3 5. Display 4 6. Wichtige Bedienelemente

Mehr

Bedienungsanleitung für den täglichen Gebrauch

Bedienungsanleitung für den täglichen Gebrauch - 1 - Hochschulrechenzentrum Nachrichtentechnik Systemadministrator Wolfgang Klaum Bedienungsanleitung für den täglichen Gebrauch - 2 - Tägliche Nutzung des 4034 Externes Gespräch Sie möchten ein externes

Mehr

Inhaltsverzeichnis Version 101. Seite

Inhaltsverzeichnis Version 101. Seite Bedienungsanleitung Profiset 10 1 Inhaltsverzeichnis Version 101 Der Telefonapparat 2 1. Einleitung 2 2. Das Tastenfeld 2 3. Die Sondertasten Stern und Raute 3 4. Die Wahlwiederholungstaste 3 5. Die Signaltaste

Mehr

für Samsung SGH-C140 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. einschalten

für Samsung SGH-C140 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. einschalten telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Samsung SGH-C140 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy Samsung SGH-C140, einschalten Handy Samsung SGH-C140 C140,,

Mehr

für Nokia 2600 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 20 Kapiteln auf 9 Seiten.

für Nokia 2600 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 20 Kapiteln auf 9 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Nokia 2600 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 20 Kapiteln auf 9 Seiten. Handy Nokia 2600, einschalten Handy Nokia 2600,, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

für Nokia 6151 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 15 Kapiteln auf 11 Seiten.

für Nokia 6151 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 15 Kapiteln auf 11 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Nokia 6151 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 15 Kapiteln auf 11 Seiten. Handy Nokia 6151, einschalten Handy Nokia 6151,, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer

Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer B Für eine WLAN-Funknetz Verbindung benötigen Sie einen WLAN-Adapter in Ihrem Computer, z.b. im Notebook integrierter WLAN-Adapter WLAN USB-Stick WLAN PCI-Karte

Mehr

Ergänzende Hinweise zur Konfiguration per Telefon und Bedienung von Teledat USB 2 a/b

Ergänzende Hinweise zur Konfiguration per Telefon und Bedienung von Teledat USB 2 a/b Ergänzende Hinweise zur Konfiguration per Telefon und Bedienung von Teledat USB 2 a/b 1 Symbole Verwendete Symbole N O P M Q C D 0...9 Telefonhörer abheben Telefonhörer auflegen Gespräch führen Rufnummer

Mehr

Alarmanlage mit Telefonanschluss

Alarmanlage mit Telefonanschluss Alarmanlage mit Telefonanschluss Bedienungsanleitung Sehr geehrter Kunde, wir danken Ihnen für den Kauf dieses Produktes. Sie haben ein Produkt erworben, das entwickelt wurde, um den höchsten Ansprüchen

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch OLIVETTI FAX-LAB 145 D

Ihr Benutzerhandbuch OLIVETTI FAX-LAB 145 D Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für OLIVETTI FAX- LAB 145 D. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die in der Bedienungsanleitung

Mehr

Mit dieser kleinen Adapter-Platine können HD44780 kompatible LCD-Displays am I2C-Bus betrieben werden.

Mit dieser kleinen Adapter-Platine können HD44780 kompatible LCD-Displays am I2C-Bus betrieben werden. I2C-Bus Display Mit dieser kleinen Adapter-Platine können HD44780 kompatible LCD-Displays am I2C-Bus betrieben werden. Infos/Übersicht * Die Spannungsversorgung kommt vom I2C-Bus (kein zusätzliches Netzteil

Mehr

für Nokia 3110 classic Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 19 Kapiteln auf 10 Seiten.

für Nokia 3110 classic Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 19 Kapiteln auf 10 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Nokia 3110 classic Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 19 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy Nokia 3110 classic, einschalten Handy Nokia 3110 classic,,

Mehr

Bedienungsanleitung. NGN-OpenStage 40

Bedienungsanleitung. NGN-OpenStage 40 Bedienungsanleitung NGN-OpenStage 40 Bedienungsanleitung OpenStage 40 verantwortlich: Peter Rudolph; TI 44 Version: 0.0.1 vom: 11.05.2012 Status: Gültig Aktenzeichen: Schutzstufe: Zielgruppe: ggf. eingeben

Mehr

für Nokia 6230i Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 9 Seiten.

für Nokia 6230i Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 9 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Nokia 6230i Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 9 Seiten. Handy Nokia 6230i, einschalten Handy Nokia 6230i,, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

Konfigurieren einer Net2 Eintrag-Monitor

Konfigurieren einer Net2 Eintrag-Monitor Konfigurieren einer Eintrag-Monitor Übersicht Der Entry Monitor ist ein Audio-/ Videomonitor für die Kommunikation mit Besuchern per Sprechanlage. Das Gerät wird über Ethernet (PoE) mit Strom versorgt,

Mehr

Beschreibung des Bedienteils (Zugangsmodul mit Bediensegmenten) GARAGE HAUS KOMPLETT SCHARF KOMPLETTE SCHARFSCHALTUNG

Beschreibung des Bedienteils (Zugangsmodul mit Bediensegmenten) GARAGE HAUS KOMPLETT SCHARF KOMPLETTE SCHARFSCHALTUNG Bedienungsanleitung Beschreibung des Bedienteils (Zugangsmodul mit Bediensegmenten) Für eine bequeme Steuerung und verständliche Zustandsanzeige stehen im System 100 verschiedene Bedienteile zur Verfügung.

Mehr

Technische Daten Funkfernbedienung

Technische Daten Funkfernbedienung Technische Daten Funkfernbedienung - Separate Steuerung von bis zu 10 Empfängern - Reichweite bis zu 30 Meter - Farben individuell einstellbar - 10 Programme für Farbverlauf - Farbverlauf synchron oder

Mehr

Bedienungsanleitung. R-Net Tischbedienteil

Bedienungsanleitung. R-Net Tischbedienteil Bedienungsanleitung R-Net Tischbedienteil 2 Inhalt Überblick über die Tastenfunktionen...4-6 Der LCD-Bildschirm..7 Fahren....8 Geschwindigkeit....9 Signalfunktionen.....10 Modus-Funktionen..11 Laden des

Mehr

für Sony Ericsson K550i Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 12 Seiten.

für Sony Ericsson K550i Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 12 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Sony Ericsson K550i Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 12 Seiten. Handy Sony Ericsson K550i, einschalten Handy Sony Ericsson K550i,,

Mehr

für MOTOROLA W220 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten.

für MOTOROLA W220 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für MOTOROLA W220 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy MOTOROLA W220,, einschalten Handy MOTOROLA W220,, erster Anruf

Mehr

KURZ-BEDIENUNGSANLEITUNG REGISTRIERKASSE SHARP XE-A217

KURZ-BEDIENUNGSANLEITUNG REGISTRIERKASSE SHARP XE-A217 Gnehm Kassensysteme GmbH Gewerbestrasse 3 8500 Frauenfeld 052 730 91 55 www.gnehm-kassen.ch KURZ-BEDIENUNGSANLEITUNG REGISTRIERKASSE SHARP XE-A217 Inhaltsverzeichnis Fehlermeldung: NICHT ANGEMELDET! ANGEMELDET?

Mehr

Navigation und Auswertung

Navigation und Auswertung Navigation und Auswertung Nach dem Start der Online-Anwendung über Ihren Web-Browser öffnet sich eine Seite, auf der alle Inhalte zu sehen sind: die zwölf Kapitel wie im Kursbuch "Berliner Platz 1 NEU".

Mehr

Bedienungsanleitung Omega Saturn BT Grundsätzliches zur Bedienung:

Bedienungsanleitung Omega Saturn BT Grundsätzliches zur Bedienung: Bedienungsanleitung Omega Saturn 3400.628.BT Grundsätzliches zur Bedienung: Die Uhr muss immer am Strom angeschlossen sein (Kein Akkubetrieb) Der Gastname muss immer zuerst eingetragen und an die Uhr gesendet

Mehr

Bedienungsanleitung. NGN-OpenStage 15

Bedienungsanleitung. NGN-OpenStage 15 Bedienungsanleitung NGN-OpenStage 15 Bedienungsanleitung OpenStage 15 verantwortlich: Peter Rudolph; TI 44 Version: 0.0.1 vom: 11.05.2012 Status: Gültig Aktenzeichen: Schutzstufe: Zielgruppe: ggf. eingeben

Mehr

VRC calormatic UB. Kurz-Bedienungsanleitung

VRC calormatic UB. Kurz-Bedienungsanleitung VRC calormatic UB Kurz-Bedienungsanleitung 1 2 3 4 5 Geräteübersicht 1 Zeitschaltuhr 2 Drehknopf Heizkurve 3 Drehknopf Nacht-Temperatur Heizung 4 Drehknopf Tag-Temperatur Heizung 5 Drehschalter Betriebsart

Mehr

Bedienungsanleitung EDL21-Zähler

Bedienungsanleitung EDL21-Zähler Ihr neuer elektronischer Stromzähler Sie nutzen den neuen 1, der Ihnen mehr Informationen zur Verfügung stellt. Durch diese höhere Transparenz über Ihren Stromverbrauch haben Sie die Möglichkeit, Ihr Verbrauchsverhalten

Mehr

Handy Samsung GT-E1150

Handy Samsung GT-E1150 telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Samsung GT-E1150 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 11 Seiten. Handy Samsung GT-E1150, einschalten Handy Samsung GT-E1150 E1150,,

Mehr

Bedienungsanleitung. LED-Leuchtmittel-Set CU-2CTW mit Fernbedienung

Bedienungsanleitung. LED-Leuchtmittel-Set CU-2CTW mit Fernbedienung Bedienungsanleitung LED-Leuchtmittel-Set CU-2CTW mit Fernbedienung Vielen Dank, dass Sie sich für das LED-Leuchtmittel-Set CU-2CTW mit Fernbedienung entschieden haben. Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung

Mehr

TÄTIGKEITEN UND FRAGEN

TÄTIGKEITEN UND FRAGEN 1 Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband TÄTIGKEITEN UND FRAGEN für den Bewerb um das NÖ Feuerwehr-Funkleistungsabzeichen 12/2016 DISZIPLIN ARBEITEN MIT DEM DIGITALFUNKGERÄT MTP 850/S 2 TÄTIGKEITEN

Mehr

Bedienungsanleitung Programmierbarer Digitaler Timer mit großem LCD Display

Bedienungsanleitung Programmierbarer Digitaler Timer mit großem LCD Display Bedienungsanleitung Programmierbarer Digitaler Timer mit großem LCD Display Item No.: EMT445ET A. Funktionen 1. Mit dieser programmierbaren digitalen Zeitschaltuhr können Sie spezielle Ein- und Ausschaltzeiten

Mehr

SMART HIFI WIRELESS HEADPHONE. prestige EINFÜHRUNG

SMART HIFI WIRELESS HEADPHONE. prestige EINFÜHRUNG SMART HIFI WIRELESS HEADPHONE prestige EINFÜHRUNG DE Beginnen Sie hier Folgende Teile sind enthalten 3.5mm Klinkenstecker USB Kabel 1 2 3 4 5 6 7 9 8 10 1. Lautstärke 2. Lautstärke + 3. Rauschunterdrückungsmikrofon

Mehr

Einleitung. Der BLUETREK COMPACT CLASSIC verfügt über 3 Bedienknöpfe: - TALK Knopf (für Gespräche) (Hauptknopf) - VOL+ Knopf

Einleitung. Der BLUETREK COMPACT CLASSIC verfügt über 3 Bedienknöpfe: - TALK Knopf (für Gespräche) (Hauptknopf) - VOL+ Knopf English Deutsch Bevor Sie Ihren BLUETREK COMPACT CLASSIC erstmals in Betrieb nehmen, laden Sie es bitte etwa 3 Stunden lang ohne Unterbrechung auf, bis die Anzeige grün aufleuchtet. Für weitere Informationen

Mehr

TYXAL Funk-Bedieneinheit

TYXAL Funk-Bedieneinheit TYXAL Funk-Bedieneinheit mit LCD Info-Display CLICX - Best.-Nr. 64328 Bedienungsanleitung INHALT ) Produktbeschreibung... Das Display verstehen... 2) Einsatz... 2 Überwachungsstatus des Systems ändern...

Mehr

Anleitung DISAG RM IV WM-Shot

Anleitung DISAG RM IV WM-Shot Anleitung DISAG RM IV WM-Shot Inhaltsverzeichnis Allgemeines... 2 SAM Modus... 3 Beschreibung:... 3 DISAG Einstellungen...3 WM-Shot Einstellungen:... 3 TEST:... 4 Handhabung in WM-Shot:... 5 DISAG Modus...

Mehr

1995 Martin Professional GmbH Technische Änderungen vorbehalten. Martin 2504 Controller Bedienungsanleitung

1995 Martin Professional GmbH Technische Änderungen vorbehalten. Martin 2504 Controller Bedienungsanleitung 1995 Martin Professional GmbH Technische Änderungen vorbehalten Martin 2504 Controller Bedienungsanleitung INHALT EINFÜHRUNG....................................................... 3 ANSCHLÜSSE......................................................

Mehr

RFID-Karten zum steuern des Systems sind als Zubehör mit der Zentrale eingeschlossen.

RFID-Karten zum steuern des Systems sind als Zubehör mit der Zentrale eingeschlossen. RFID-Karten zum steuern des Systems sind als Zubehör mit der Zentrale eingeschlossen. Errichtet durch: FocusControl Security Überwachungslösungen Hochlettenstrasse 33 CH- 4104 Oberwil BL Mail info@focuscontrol.ch

Mehr

Anleitung Mailbox Anrufbeantworter im Netz. Inhaltsverzeichnis. 1 Mailbox einrichten. 1.1 Ersteinrichtung. 1.2 Ansage ändern

Anleitung Mailbox Anrufbeantworter im Netz. Inhaltsverzeichnis. 1 Mailbox einrichten. 1.1 Ersteinrichtung. 1.2 Ansage ändern Sehr geehrter Telefonkunde, wir möchten Ihnen mit dieser Bedienungsanleitung Hilfestellung bei der Einrichtung und Bedienung Ihrer Mailbox für Ihren Telefonanschluss geben. Die Mailbox - Ihr Anrufbeantworter

Mehr

Alcatel Easy Reflexes. Alcatel. OmniPCX Office ARCHITECTS OF AN INTERNET WORLD

Alcatel Easy Reflexes. Alcatel. OmniPCX Office ARCHITECTS OF AN INTERNET WORLD Alcatel Easy Reflexes 1 Alcatel OmniPCX Office ARCHITECTS OF AN INTERNET WORLD Wie verwenden Sie diese Anleitung? How Sie besitzen jetzt ein digitales Telefon Alcatel Easy Reflexes. Sein Display, seine

Mehr

Ändern von Druckereinstellungen 1

Ändern von Druckereinstellungen 1 Ändern von Druckereinstellungen 1 Sie können eine Druckereinstellung über die Anwendungssoftware, den Lexmark Druckertreiber, die Bedienerkonsole des Druckers oder die druckerferne Bedienerkonsole des

Mehr

Handy Samsung GT-E1170

Handy Samsung GT-E1170 telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Samsung GT-E1170 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 15 Kapiteln auf 11 Seiten. Handy Samsung GT-E1170, einschalten Gesperrte Tastatur wieder freischalten

Mehr

T-Octopus F 200/400/600 T-Octophon F 20 T-Octophon F 30 T-Octophon F 40 Kurzbedienungsanleitung. Deutsche Telekom!" =========

T-Octopus F 200/400/600 T-Octophon F 20 T-Octophon F 30 T-Octophon F 40 Kurzbedienungsanleitung. Deutsche Telekom! ========= TOctopus F 200/400/600 TOctophon F 20 TOctophon F 30 TOctophon F 40 Kurzbedienungsanleitung Deutsche Telekom!" ========= Zur vorliegenden Bedienungsanleitung Wichtige Hinweise Betreiben Sie das Telefon

Mehr

BIOS-KONFIGURATION UND SICHERHEITSMERKMAL

BIOS-KONFIGURATION UND SICHERHEITSMERKMAL K A P I T E L Z W E I BIOS-KONFIGURATION UND SICHERHEITSMERKMAL In diesem Kapitel werden der Zugang zum BIOS-Konfiguration Menü und das Einstellen der Hardware-Steuerungen erläutert. Daneben wird ebenfalls

Mehr

FAQ Häufig gestellte Fragen SL450

FAQ Häufig gestellte Fragen SL450 FAQ Häufig gestellte Fragen SL450 Inhaltsverzeichnis 1. Frage:... 3 Wie kann ich die Zeit der Rufumleitung zur Sprachbox verändern bzw. verlängern?... 3 2. Frage:... 4 Das Telefon läutet nicht mehr, was

Mehr

Bedienungsanleitung. 7LF4101_103d 1 von LCD Anzeige-Einheit. 1.0 Vorwort

Bedienungsanleitung. 7LF4101_103d 1 von LCD Anzeige-Einheit. 1.0 Vorwort Bedienungsanleitung Die Bedienungsanleitung gilt für sämtliche nachstehende Zeitschaltuhren. Abweichend gelten folgende technische Daten: 3.0 LCD Anzeige-Einheit Display-Gesamtinhalt: a) aktuelle Uhrzeit

Mehr

Bedienungsanleitung. Schaltaktor

Bedienungsanleitung. Schaltaktor Bedienungsanleitung Schaltaktor 1289 00 Inhaltsverzeichnis Gerätebeschreibung...5 Bedienelemente und Anzeigen...6 Anschlussklemmen...9 Montage...10 Einstellen der Betriebsart...11 Betriebsart umschalten

Mehr

Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-300 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC?

Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-300 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-300 Fingerpulsoximeter 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-300 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? 2. Wie nehme ich mit dem PULOX PO-300 Daten auf

Mehr

medemagroup Kurzanleitung Joystick DX2 P Q ver Oktober 2011

medemagroup Kurzanleitung Joystick DX2 P Q ver Oktober 2011 medemagroup P9-0290-Q ver. 1.0.2 - Oktober 2011 DE Kurzanleitung Joystick DX2 Quick guide P9-0290-Q 2 von 16 Version 1.0.2/2011 Inhaltsverzeichnis Einleitung...4 Bezeichnungen - Knöpfe...5 Bedienung...5

Mehr

Mikrocontroller: Einführung

Mikrocontroller: Einführung Abbildung 1 Mikrocontroller sind heute allgegenwärtig; ob Zahnbürste, Türschloss, Backofen, Fahrradcomputer, Stereoanlage, Multimeter oder Postkarte, überall sind sie zu finden. Im Prinzip handelt es sich

Mehr

Handbuch Alpha11 Pager-Software

Handbuch Alpha11 Pager-Software Handbuch Alpha11 Pager-Software Dieses Handbuch beschreibt die Installation, sowie die Funktionen der Pager-Software. Sollte die Pager-Software bereits installiert sein, können Sie gleich auf die Funktions-Beschreibung

Mehr

ÖBB Handbuch Steuerticket ÖBB Handbuch Steuerticket

ÖBB Handbuch Steuerticket ÖBB Handbuch Steuerticket ÖBB Handbuch Steuerticket 1 Inhalt Erstanmeldung von Mitarbeitern oder Pensionisten... 3 Anmeldung von bereits registrierten Mitarbeitern... 5 Buchung eines Steuertickets... 7 Allgemeines... 7 Auswahl

Mehr

Informatik Enlightened. Station 0 - Einstieg

Informatik Enlightened. Station 0 - Einstieg Informatik Enlightened Herzlich Willkommen zum Workshop rund um das Thema Licht! Ihr wollt heute also eine Einparkhilfe selbst konstruieren, Geschwindigkeiten messen, eine Blume mit der Sonne wandern lassen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort 2 1 Der Taschenrechner 3 1.1 Erste Rechnungen.................................. 3 1.2 Bearbeiten und Löschen der Eingaben....................... 4 1.3 Mehrere

Mehr

Unify - OpenScape Voice. Fusion Client 2016

Unify - OpenScape Voice. Fusion Client 2016 Unify - OpenScape Voice 09.02.2016 W:\Dropbox\MSP\OSV Update-Kurzdokumentation Für Den Neuen Fusion Client - 2016-02-09.Docx Client 2016 22.02.2016 Seite 1 von 8 Inhaltsverzeichnis Inhalt 1. Neue Optik...

Mehr

TELEFON 27G BEDIENUNGSANLEITUNG BITTE FÜR ZUKÜNFTIGE FRAGEN AUFBEWAHREN!

TELEFON 27G BEDIENUNGSANLEITUNG BITTE FÜR ZUKÜNFTIGE FRAGEN AUFBEWAHREN! TELEFON 27G BEDIENUNGSANLEITUNG BITTE FÜR ZUKÜNFTIGE FRAGEN AUFBEWAHREN! INHALTSVERZEICHNIS 1. BEDIENELEMENTE... 3 2. GRUNDEINSTELLUNGEN... 4 2.1 Telefonhörer anschliessen... 4 2.2 Telefonleitung anschliessen...

Mehr

Bedienungsanleitung zum Barcode-Lesegerät Denso BHT-904B. 01/14 Seite 1 von 10

Bedienungsanleitung zum Barcode-Lesegerät Denso BHT-904B. 01/14 Seite 1 von 10 Bedienungsanleitung zum Barcode-Lesegerät Denso BHT-904B 01/14 Seite 1 von 10 Inhalt 1. Tasten und Funktionen... 3 2. Einlegen der Batterien/Überprüfung des Ladestands... 6 3. Ein- und Ausschalten des

Mehr

Chronis Uno easy die Programmschaltuhr aus dem inteo-steuerungsprogramm von Somfy für die Steuerung eines elektrisch betriebenen

Chronis Uno easy die Programmschaltuhr aus dem inteo-steuerungsprogramm von Somfy für die Steuerung eines elektrisch betriebenen Programmschaltuhr GEBRAUCHS- ANWEISUNG Damit Sie die Vorzüge Ihrer Programmschaltuhr optimal nutzen können, bitten wir Sie diese Gebrauchsanweisung genau durchzulesen. Für Fragen, Anregungen und Wünsche

Mehr

SYSTEM 3000 KOMFORT 3000 SET F4 GSM-Funkalarmanlage

SYSTEM 3000 KOMFORT 3000 SET F4 GSM-Funkalarmanlage Zentrale SYSTEM 3000 KOMFORT 3000 SET F4 GSM-Funkalarmanlage GSM Signal-Anzeige blinkt 1x/Sekunde: sucht GSM-Netzverbindung blinkt 1x alle zwei Sekunden: hat GSM-Netzverbindung GSM-Kommunikationsanzeige

Mehr

Basic-Telefon Integral TB 13

Basic-Telefon Integral TB 13 Basic-Telefon Integral TB 13 zum Anschluss an ISDN-Telekommunikationsanlagen Integral Bedienungsanleitung Wichtige Hinweise Bitte beachten Sie Dieses Telefon ist zum Anschluss an digitale Schnittstellen

Mehr

1. Konfigurations-Funktionen innerhalb des Programmiermodus

1. Konfigurations-Funktionen innerhalb des Programmiermodus DALIeco Ergänzende Hinweise zur Inbetriebnahme 1. Konfigurations-Funktionen innerhalb des Programmiermodus... 1 1.1. Switch Off Delay... 2 1.2. Stand-by Level... 2 1.3. Stand-by Time... 2 1.4. Lichtsensor...

Mehr

Deutsch. BT-02N Benutzerhandbuch*

Deutsch. BT-02N Benutzerhandbuch* BT-02N Benutzerhandbuch* 1 Inhalt 1. Übersicht...3 2. Zu Beginn.5 3. Anschluss des Bluetooth-Kopfhörers 6 4. Ihren Bluetooth-Kopfhörer verwenden 9 5. Technische Daten 10 * 2 1. Übersicht 1-1 Packungsinhalt:

Mehr

Bild 1: Zeitschaltuhr mit allen Segmenten

Bild 1: Zeitschaltuhr mit allen Segmenten Elektronische Zeitschaltuhr Easy Best.-Nr. : 1175.. Bedienungsanleitung 1 Sicherheitshinweise Einbau und Montage elektrischer Geräte dürfen nur durch Elektrofachkräfte erfolgen. Bei Nichtbeachten der Anleitung

Mehr

====!" ==Com= Ihr Komfortpaket Leistungsvielfalt rund ums Telefonieren.

====! ==Com= Ihr Komfortpaket Leistungsvielfalt rund ums Telefonieren. Herausgeber: Deutsche Telekom AG, T-Com Zentrale Postfach 0 00 505 Bonn ====!" ==Com= Ihr Komfortpaket Leistungsvielfalt rund ums Telefonieren. Bei Fragen erreichen Sie uns unter der ufnummer: freecall

Mehr

Vielen Dank, das Sie sich für den Erwerb unseres in Deutschland und nach hohen Qualitäts- Richtlinien gefertigtem Produkt entschieden haben.

Vielen Dank, das Sie sich für den Erwerb unseres in Deutschland und nach hohen Qualitäts- Richtlinien gefertigtem Produkt entschieden haben. CS Tuning - DYNAMIC Einbauhinweise 3752 Vorwort Vielen Dank, das Sie sich für den Erwerb unseres in Deutschland und nach hohen Qualitäts- Richtlinien gefertigtem Produkt entschieden haben. Damit die gesamte

Mehr

Bedienungsanleitung. Bedienungsanleitung

Bedienungsanleitung. Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Bedienung des TING-Stifts 5 3 2 7 10 9 6 8 11 1 4 1 Ein- / Ausschalter Zum Ein- bzw. Ausschalten 2 Sekunden gedrückt halten. 2 Wiedergabe / Pause Startet oder unterbricht

Mehr

Das PowerPoint Anwendungsfenster

Das PowerPoint Anwendungsfenster Das PowerPoint Anwendungsfenster Allgemeine Bildschirmelemente TITELLEISTE Die Titelleiste enthält neben dem Datei- und Programmnamen die Windows Standardelemente Minimierfeld, Voll- / Teilbildfeld und

Mehr

Kurzanleitung. Vodafone Voice Box

Kurzanleitung. Vodafone Voice Box Kurzanleitung Vodafone Voice Box Die Installation der Voicebox RL500 ist einfach und in der beiliegenden Bedienungsanleitung beschrieben. Sollten Sie weitere Fragen zur Installation Ihrer Voicebox haben,

Mehr

IP Key Expansion Module (KEM) - Benutzerhandbuch. BCM Business Communications Manager

IP Key Expansion Module (KEM) - Benutzerhandbuch. BCM Business Communications Manager IP Key Expansion Module (KEM) - Benutzerhandbuch BCM Business Communications Manager Dokumentversion: 02 Teile-Code: N0094433 Datum: Januar 2006 Copyright Nortel Networks Limited 2006 Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Übersetzungshilfe zum Programmieren mit dem Programm Eeprom.

Übersetzungshilfe zum Programmieren mit dem Programm Eeprom. Übersetzungshilfe zum Programmieren mit dem Programm Eeprom. Die Menüführung des Programmes ist leider in Niederländisch verfasst worden. Eine deutsche Version ist nicht mehr zu erwarten. Ich habe mich

Mehr

Wie man Sonderzeichen erfasst

Wie man Sonderzeichen erfasst B E N U T Z E R D O K U M E N TA T I O N ( A L E P H I N O 4. 0 ) Wie man Sonderzeichen erfasst Ex Libris Deutschland GmbH (2010) Version 4.0 Zuletzt aktualisiert: 22.9.2010 1 EINFÜHRUNG...4 2 EINGABE

Mehr

Fuugo TV für ios Deutsches Handbuch

Fuugo TV für ios Deutsches Handbuch Fuugo TV für ios Deutsches Handbuch mytv 2GO mytv 2GO-m Copyright Hauppauge Computer Works 2012 Fuugo is a registered Trademark of Axel Technologies Ltd. Einleitung Dieses Handbuch beschreibt die Verwendung

Mehr

iphone BAUM Braillezeile mit iphone verbinden

iphone BAUM Braillezeile mit iphone verbinden iphone BAUM Braillezeile mit iphone verbinden VoiceOver ist der Screenreader von Apple für das iphone (und den ipod touch). Dieser Screenreader ist auf jedem iphone installiert, denn er ist Bestandteil

Mehr

FAQ Häufig gestellte Fragen SL560

FAQ Häufig gestellte Fragen SL560 FAQ Häufig gestellte Fragen SL560 Inhaltsverzeichnis 1. Frage:... 3 Wie kann ich die Zeit der Rufumleitung zur Sprachbox verändern bzw. verlängern?... 3 2. Frage:... 4 Das Telefon läutet nicht mehr, was

Mehr

A L. W e r k s t a t t A u s r ü s t u n g L e i t n e r J o s e f ARGWELD TITANIUM PURGE MONITOR. Messgerät für Restsauerstoffgehalt

A L. W e r k s t a t t A u s r ü s t u n g L e i t n e r J o s e f ARGWELD TITANIUM PURGE MONITOR. Messgerät für Restsauerstoffgehalt W e r k s t a t t A u s r ü s t u n g L e i t n e r J o s e f Salzweg 27 A-5082 Grödig Fax: 06246 / 7400417 E-Mail: office@wal-austria.at http://www.wal-austria.at W A L A u s t r i a Messgerät für Restsauerstoffgehalt

Mehr

Bedienungsanleitung. der

Bedienungsanleitung. der Startseite Einstellungen Allgemein Rufumleitungen Voicemail Ruflisten Entgangene Anrufe Angenommene Anrufe Gewählte Nummern Telefonbuch Aufzeichnungen Hilfe im Web Ausloggen Bedienungsanleitung der IPTAM

Mehr

Lieferumfang: Programmierbare 24 Kanal Funkzündanlage Für Brückenzünder A

Lieferumfang: Programmierbare 24 Kanal Funkzündanlage Für Brückenzünder A Bedienungsanleitung Programmierbare 24 Kanal Funkzündanlage Für Brückenzünder A Lieferumfang: -24 Kanal Empfänger (Case) (Blei-Gel Batterie intern) -24 Kanal Sender (Steppfunktion, ALL, und Programmierung)

Mehr

TG7200_7220G_AR(g-g)_QG.fm Page 1 Wednesday, May 23, :53 AM. Haken ( V, 50 Hz) Zum Telefonanschluss

TG7200_7220G_AR(g-g)_QG.fm Page 1 Wednesday, May 23, :53 AM. Haken ( V, 50 Hz) Zum Telefonanschluss TG7200_7220G_AR(g-g)_QG.fm Page 1 Wednesday, May 23, 2007 10:53 AM Digitales Schnurlos-Telefon Modellbez. KX-TG7200G/KX-TG7202G KX-TG7203G KX-TG7200AR/KX-TG7202AR Digitales Schnurlos-Telefon mit integriertem

Mehr

MODI UND ANZEIGEN KOMPASS ZEIT. Zeit. Datum Sekunden Dualzeit Sonnenaufgangsund -untergangszeiten Stoppuhr. Himmelsrichtungen Kursverfolgung.

MODI UND ANZEIGEN KOMPASS ZEIT. Zeit. Datum Sekunden Dualzeit Sonnenaufgangsund -untergangszeiten Stoppuhr. Himmelsrichtungen Kursverfolgung. Schnellanleitung de MODI UND ANZEIGEN ZEIT Datum Sekunden Dualzeit Sonnenaufgangsund -untergangszeiten Stoppuhr Countdown-Timer HÖHE & BARO Leer KOMPASS Zeit Himmelsrichtungen Kursverfolgung Höhenmesser

Mehr

Bedienungsanleitung Paxos compact mit Tastatureingabe

Bedienungsanleitung Paxos compact mit Tastatureingabe Bedienungsanleitung Paxos compact mit Tastatureingabe 1. Beschreibung: Das Schloss Paxos compact enthält pro Schlosskörper 2 Benutzer-Codes und je 1 Master-Codes. Zusätzlich können pro Schlossteil weitere

Mehr

Bedienung Escort Temperaturlogger

Bedienung Escort Temperaturlogger Bedienung Escort Temperaturlogger 1. Allgemein - Die Geräte können mit der Escort-Software Escort Console programmiert werden. - Die Logger werden vom Labor Bioexam folgendermassen programmiert: - Aufzeichnung

Mehr

Basic Plus2 Raumthermostate für Fußbodenheizung

Basic Plus2 Raumthermostate für Fußbodenheizung MAKING MODERN LIVING POSSIBLE Benutzerhandbuch Basic Plus2 Raumthermostate für Fußbodenheizung www.waerme.danfoss.com Die Originalanweisungen sind in englischer Sprache verfasst. Bei anderen Sprachversionen

Mehr

ACHTUNG! ERSTICKUNGSGEFAHR durch verschluckbare Kleinteile. Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet. Warnhinweise

ACHTUNG! ERSTICKUNGSGEFAHR durch verschluckbare Kleinteile. Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet. Warnhinweise ACHTUNG! ERSTICKUNGSGEFAHR durch verschluckbare Kleinteile. Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet. Warnhinweise Bitte bewahren Sie diese Anleitung zum späteren Nachschlagen auf. Das Easi-Scope 2 enthält

Mehr

Bedienungsanleitung Move IQ

Bedienungsanleitung Move IQ Bedienungsanleitung Move IQ Der Move IQ 1. LCD-Bildschirm 2. Home Taste: Bestätigen / Ansicht wechseln 3. Zurücktaste: Zurückblättern 4. Vortaste: Vorblättern 5. Power Taste: Gerät An / Ausschalten & Hintergrundbeleuchtung

Mehr

SI 07/2008 Service-Information ACTIA SmarTach

SI 07/2008 Service-Information ACTIA SmarTach Thema: Fehlersymptome am ACTIA SmarTach Verteiler: I+ME, ACD, ACN, ACSP Autor: Jes Christophersen Datum: 21.08.2008 Probleme/ Download Massenspeicher mit VDO Download-Key schlägt fehl Download-Dateien

Mehr

Anleitung Hotspot mit der IP farmcam verbinden 2.6

Anleitung Hotspot mit der IP farmcam verbinden 2.6 Anleitung Hotspot mit der IP farmcam verbinden Der Hotspot kann nicht direkt mit der Kamera verbunden werden, sondern nur indirekt via farmcam App auf dem Smartphone. Deshalb wird im Schritt 1 das Handy

Mehr

Excel Tipps & Tricks Umgang mit umfangreichen Tabellen

Excel Tipps & Tricks Umgang mit umfangreichen Tabellen 3 Umgang mit umfangreichen Tabellen Das Bewegen in großen Tabellen in Excel kann mit der Maus manchmal etwas umständlich sein. Deshalb ist es nützlich, ein paar Tastenkombinationen zum Bewegen und zum

Mehr

Piper FallDetector. Programmieranleitung

Piper FallDetector. Programmieranleitung Piper FallDetector Programmieranleitung Inhaltsverzeichnis Piper FallDetector-Funktionen............... 1 PNC3 Rufzentrale anpassen................ 3 Programmieranweisungen.................. 4 PiperFon

Mehr

HP UC Freisprecheinrichtung. Benutzerhandbuch

HP UC Freisprecheinrichtung. Benutzerhandbuch HP UC Freisprecheinrichtung Benutzerhandbuch Copyright 2014, 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Bluetooth ist eine Marke ihres Inhabers und wird von Hewlett-Packard Company in Lizenz verwendet.

Mehr

Bedienungsanleitung ELFEi V3 Tuning Tool Für Pedelec s mit ELFEi V3 Umbausatz bzw. Heinzmann Direct Power System

Bedienungsanleitung ELFEi V3 Tuning Tool Für Pedelec s mit ELFEi V3 Umbausatz bzw. Heinzmann Direct Power System Seite 1 von 6 Bedienungsanleitung ELFEi V3 Tuning Tool Für Pedelec s mit ELFEi V3 Umbausatz bzw. Heinzmann Direct Power System Bitte lesen Sie Bedienungsanleitung aufmerksam durch bevor Sie das M-Ped-SE

Mehr

5620 DECT to Line Adapter 2.0. Bedienungsanleitung. DTL DECT to LINE Converter 2.0. Copyright wantec, Germany Page 1 of 12

5620 DECT to Line Adapter 2.0. Bedienungsanleitung. DTL DECT to LINE Converter 2.0. Copyright wantec, Germany Page 1 of 12 Bedienungsanleitung DTL DECT to LINE Converter 2.0 Page 1 of 12 Inhalt Einführung... 3 Übersicht... 3 Sicherheitshinweise... 3 Installation... 4 Verpackungsinhalt... 4 Verbindung... 4 LED... 5 Hinweistöne...

Mehr

Erweiterte Problemlösung

Erweiterte Problemlösung Erweiterte Wenn Sie sich zur Lösung eines Druckproblems an das Kundendienst-Center von Lexmark wenden, werden Sie möglicherweise durch einen erweiterten smodus geleitet, um eine Standardeinstellung zu

Mehr

Modulare Brandmeldezentrale FPA-5000 / FPA Kurzbedienungsanleitung

Modulare Brandmeldezentrale FPA-5000 / FPA Kurzbedienungsanleitung Modulare Brandmeldezentrale FPA-5000 / FPA-1200 de Kurzbedienungsanleitung 2 de Kurzbedienungsanleitung FPA-5000 / FPA-1200 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 Einleitung 3 1. Übersicht über die Bedienelemente

Mehr

Dia60_Tyb260_util_rev1.qxp :54 Uhr Seite 1 DIANA 60 TYBOX 260. Elektronische Raumtemperaturregler für Elektro-Fußboden-Direktheizung

Dia60_Tyb260_util_rev1.qxp :54 Uhr Seite 1 DIANA 60 TYBOX 260. Elektronische Raumtemperaturregler für Elektro-Fußboden-Direktheizung Dia60_Tyb260_util_rev1.qxp 27.06.2006 9:54 Uhr Seite 1 DIANA 60 TYBOX 260 Elektronische Raumtemperaturregler für Elektro-Fußboden-Direktheizung DIANA 60 - Raumtemperaturregler - Bestell-Nr.: 003217 TYBOX

Mehr

KT 15.6 B infocenter 2

KT 15.6 B infocenter 2 Seite: 1 1. Technische Daten Anzeige Bedientableau Breite 1250 mm 240 mm Höhe 2 x 225 mm 80 mm Tiefe 40 mm 30 mm Gewicht 13 kg 0,3 kg Anschlußwert 20 W 2. Aufbau (Abb. 1) 2 Anzeigezeilen in je einem separatem

Mehr

Alcatel Easy Reflexes

Alcatel Easy Reflexes Alcatel Easy Reflexes Alcatel OmniPCX 4400 ARCHITECTS OF AN INTERNET WORLD Benutzung dieses Handbuchs Sie besitzen jetzt ein digitales Telefon Alcatel Easy REFLEXES. Aktionen Abheben Auflegen Beschreibung

Mehr

KONTROLLEN UND FUNKTIONEN

KONTROLLEN UND FUNKTIONEN AUX USB SPK. PERSONAL GUITAR STATION Personal Gitarren-Station PGS-5 Bedienungsanleitung Vielen Dank für den PGS-5 Personal Gitarren-Station kaufen. PGS-5 ist ein 5-Watt- Verstärker mit Gitarre Verzerrung.

Mehr

Home Control. Was bedeutet Gigaset Home Control?

Home Control. Was bedeutet Gigaset Home Control? Home Control Was bedeutet Gigaset Home Control? - einfache Steuerung vieler Geräte z. B. morgens alle Jalousien vom Bett aus öffnen, - die Heizung im Bad hochstellen und die Kaffeemaschine anschalten -

Mehr

Race Uhr _W013. Bedienungsanleitung

Race Uhr _W013. Bedienungsanleitung Race Uhr _W013 Bedienungsanleitung Diese Uhr kommt mit einer 2-Jahres-Garantie. Für Garantiefragen kontaktieren Sie bitte ihren nächsten Fachhändler Ein Kaufnachweis ist erforderlich 1.0 Einleitung Danke,

Mehr