HOCHSCHULSTUDIENGÄNGE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HOCHSCHULSTUDIENGÄNGE"

Transkript

1 MANAGEMENT- UND QUALIFIZIERUNGSPROGRAMME FÜR VORSTÄNDE, FÜHRUNGSKRÄFTE UND SPEZIALISTEN SOWIE DIE HOCHSCHULSTUDIENGÄNGE Jahresprogramm 2016 Ihr Erfolg ist unsere Motivation.

2 Optimierte Struktur der Qualifizierungsprogramme für noch effizientere Karrierewege Dauerhafter Erfolg einer Bank ist kein Zufall er ist das Ergebnis eines klaren Geschäftsmodells und eines funktionierenden Managementsystems. Beides wird getragen und gelebt von kompetenten und motivierten Vorständen, Führungskräften und Mitarbeitern. Sie sind der Garant für einen positiven Zukunftskurs, der durch Stürme oder ideales Flugwetter führt. Voraussetzung für das erfolgreiche Er reichen des Zieles ist, dass die Crew permanent ihr Wissen, ihr Können und ihr Tun trainiert und ausbaut gleich ob gutes oder schlechtes Wetter gemeldet ist. Wir stellen Ihren Erfolg in den Mittelpunkt aller unserer Aktivitäten und wollen alles tun, um die Teilnehmer selbst sowie die entsendenden Banken und Unternehmen möglichst optimal auf ihrem Erfolgskurs zu stärken. So haben wir die Programmstruktur weiter optimiert und neue Qualifizierungsprogrammen entwickelt, um neue Anforderungen abzudecken und Ihnen durchgängige Entwicklungswege von der Spezialisten- bis hin zur Vorstandsebene bieten zu können. Zudem sind die Management- und Qualifizierungsprogramme eng mit den Hochschulstudiengängen der ADG Business School verzahnt. Dies sichert Ihnen deutliche Vorteile: Bereits erbrachte Leistungen werden Ihnen bei der Buchung von weiterführenden Programmen oder bei den Studiengängen angerechnet. Die Anerkennungsmöglichkeiten bringen Ihnen deutliche Zeit- und Kostenersparnisse und vermeiden Doppelarbeiten. Um Ihnen die Planungen für die Personalentwicklung zu erleichtern, haben wir Ihnen eine Übersicht über die Managementund Quali fizierungsprogramme sowie unsere Hochschulstudiengänge im Jahr 2016 erstellt. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen erhalten Sie in unserem Internetangebot unter Für Fragen zu den umfangreichen Anrechnungsmöglichkeiten steht Ihnen der jeweils verantwortliche Produktmanager gerne zur Verfügung. Detaillierte Informationen zu unserem gesamten Angebot halten die Einzelbroschüren des Jahresprogramms 2016 für Sie bereit (siehe Seitenverweise). Vertrauen Sie auf die Qualität der ADG-Programme und -Studiengänge und entdecken Sie unsere neuen Angebote, die Sie dabei unterstützen, noch konsequenter auf Erfolgskurs zu bleiben. Ihre ADG blau = Vorstandsveranstaltungen Stand: Juni 2015 MANAGEMENTPROGRAMME ADG-Bankleitergespräche TOP Trainingsprogramm Oberste Personalebene FIT Führungs-Intensiv-Training FIT Plus FIT F2 Führungs-Intensiv-Training für die 2. Führungsebene GBF Genossenschaftliches Bank-Führungsseminar GBFspezialADGStudium GBFspezialBankColleg BankColleg 3 der diplomierte Bankbetriebswirt BankColleg HOCHSCHULSTUDIENGÄNGE Bachelorstudiengänge... 6 Der duale Bachelor... 8 Das Bachelor-Grundstudium Bachelor Management & Finance Bachelor Management & Vertrieb, Marketing Bachelor General Management Bachelor IT-Management Masterstudiengänge Die Foundationphase: Professional Skills & Management Master Banking & Finance Master Vertriebs- & Marketingmanagement Master General Management MBAonTop STRATEGIE, ORGANISATIONSENTWICKLUNG, ZUKUNFTS- UND INNOVATIONSMANAGEMENT 5. Vorstandskompetenz: Strategisches Manage ment, Führung und Unternehmensentwicklung Managementkompetenz: Strategische Unternehmensführung... 7 Professionelles Change- und Konfliktmanagement ADG-Blue Ocean Strategy-Programm... 37

3 PERSONAL- UND PROJEKT MANAGEMENT, FRAUEN IN FÜHRUNGSPOSITIONEN, VORSTANDSSTAB UND ASSISTENZ Zertifizierter Managementberater ADG Zertifizierter Personalleiter (ADG/VR) Zertifizierter Systemischer Organisationsentwickler ADG INSIGHTS-MDI -Berater Zertifizierter Projektleiter/-manager ADG Internationale Zertifizierung Projektmanage ment: Prüfungsvorbereitung nach IPMA (Level D) Zertifizierter Office-Manager ADG Zertifizierte Vorstandsassistenz ADG FÜHRUNGS- UND MANAGEMENTKOMPETENZEN, TRAINING UND COACHING Leiterkompetenz: Führung von Teams und Unternehmenseinheiten... 8 Zertifizierter Managementberater ADG Praxiswissen Psychologie für Führungskräfte Kompaktwissen Führung Die ersten 100 Tage als Führungskraft Erfolgreich führen im Vertrieb Trainer ADG der Qualifizierungsweg Zertifizierter Basistrainer ADG Zertifizierter Vertriebstrainer ADG Zertifizierter Trainer Beratungsqualität ADG diplomierter Systemischer Coach ADG Zertifizierter Finanzcoach Beratungsqualität ADG Zertifizierter Vertriebscoach ADG Zertifizierter Business-Coach ADG Zertifizierter Team-Coach ADG Führungskraft als Coach VERTRIEBSBANK: PRIVAT- UND FIRMENKUNDENGESCHÄFT, VERTRIEB UND MARKETING 5. Zertifizierter Leiter Vermögenskundenbetreuung Zertifizierter Filial-/Regionalleiter VIP Vermögensmanagement für individuelle Privatkunden Selektionsverfahren zur Strukturierung von Wertpapierportfolios im Private Banking Generationenberater ADG und 20. Estate Planner ADG Zertifizierter Stiftungsberater ADG Spezialberater Nachlassabwicklung und Testamentsvollstreckung Zertifizierter Leiter Firmenkundengeschäft ADG Sicher entscheiden! Update Kreditwissen für Leiter Firmenkundengeschäft Zertifizierter Mittelstandsbetreuer ADG Zertifizierter Zahlungsverkehrsberater im Firmenkundengeschäft ADG Zertifizierter Berater für Heilberufe ADG Zertifizierter Agrarfinanzberater ADG Zertifizierter Erneuerbare-Energien-Projektspezialist ADG Zertifizierter Außenhandelsfachbetreuer ADG Zertifizierter Leiter Vertriebsbank ADG Vertriebskompetenz für Vorstände und Führungskräfte GenoPE: Steuerung Vertrieb Zertifizierter Leiter Internetbank/ Zertifizierter Leiter Multikanalbank ADG Zertifizierter Vertriebssteuerer ADG Vorankündigung: Das Produktmanagement professionalisieren Zertifizierter Leiter KSC ADG GenoPE: Steuerung Marketing Zertifizierter Marketingspezialist... 86

4 IMMOBILIENGESCHÄFT 6. Zertifizierter Leiter Immobilienvermittlung und -vermarktung ADG... 4 Spezialberater Immobilienvermittlung ADG Qualifizierungsreihe Beleihungswertermittlung HypZert Prüfungsvorbereitung (S+F) Prüfungsvorbereitung auf die Delta-Prüfung Vorbereitung auf die Rezertifizierungsprüfung STEUERUNGSBANK: BANKSTEUERUNG, RISIKO- MANAGEMENT UND TREASURY 37. Vorstandskompetenz Banksteuerung... 6 Vorstandskompetenz Produktionsbank und Vorstandskompetenz Banksteuerung... 7 Vorstandskompetenz Banksteuerung Exklusiv Banksteuerungskompetenz für Nicht-Controller... 9 ADG-Führungskräftekreis Banksteuerung Leiter Gesamtbanksteuerung Zertifizierter Leiter Risikocontrolling ADG Zertifizierter Risikomanager ADG Zertifizierter Unternehmenssteuerer ADG und Leiter Risikocontrolling ADG Exklusiv Risikomanager ADG Exklusiv Zertifizierter Treasurymanager ADG Treasurymanager ADG Exklusiv Zertifizierter Risikoanalyst Eigenanlagen ADG PRODUKTIONSBANK: MARKTFOLGE, BETRIEBSBEREICH UND PROZESSMANAGEMENT 19. Vorstandskompetenz Produktion... 6 Zertifizierter Leiter Produktionsbank ADG Zertifizierter Produktionsbankmanager ADG Zertifizierter Lean-Manager ADG Zertifizierter Leiter Marktfolge Aktiv ADG Zertifizierter Problemkreditmanager ADG Zertifizierter Leiter Marktfolge Passiv ADG Zertifizierter Leiter Organisation ADG Zertifizierter Qualitätsbeauftragter/ Qualitätsmanager ADG Zertifizierter Prozessmanager ADG/ 24. Zertifizierter Prozessmanager ADG Zertifizierter IT-Manager/IT-Sicherheitsmanager ADG Zertifizierter Spezialist Gebäudemanagement ADG BEAUFTRAGTENWESEN 6. Zertifizierter Compliance-Beauftragter (KWG/MaRisk) ADG... 4 Zertifizierter Compliance-Beauftragter (KWG/MaRisk) ADG Exklusiv... 5 Datenschutzwissen auf den Punkt gebracht INTERNE REVISION: PRÜFUNGSPRAXIS IN GENOSSENSCHAFTSBANKEN 9. Zertifizierter Revisionsleiter ADG... 4 ADG-Führungskräftekreis Revisionsleiter ADG... 7 RECHTLICHE FRAGEN DES BANKGESCHÄFTS Sicher im Kreditgeschäft... 8 Zertifizierter Spezialist Meldewesen ADG Ihr Erfolg ist unsere Motivation.

5 MIT I-ADG NEUE WEGE GEHEN! Als Partner und Unterstützer der Innovatoren und Veränderer in der genossenschaftlichen FinanzGruppe bietet die ADG mit dem I-ADG Club eine umfassende Innovationsinitiative. In fünf Innovationsschmieden werden neue Designs (Prototypen eines neuen Produktes/Services) entwickelt und mit den Clubmitgliedern diskutiert, gemeinsam ausgearbeitet und entsprechend nach deren Wünschen und Bedürfnissen modifiziert. Dabei gehen wir einen neuen Weg. Dem Ansatz Value Proposition Design entsprechend, präsentieren wir keine fertigen Produkte und ausgearbeiteten Konzepte, sondern arbeiten mit den I ADG Clubmitgliedern Schritt für Schritt über sogenannte Bauen Messen Lernen Schleifen an neuen Designs. So stellen wir sicher, dass wir später Produkte und Services anbieten, die auf die Wünsche unserer Kunden abgestimmt sind. Der auf den drei Kommunikationsplattformen XING, Facebook und Google Groups vertretene I ADG Club umfasst mittlerweile mehr als 150 engagierte Mitglieder. Neben spannenden Innovations News, in denen die Clubmitglieder top aktuelle Dis kussionen und Studien rund um das Thema Innovation erfahren, haben sie außerdem die Möglichkeit, sich innovativ einzubringen. Werden auch Sie ein Teil von I-ADG und gestalten Sie die Zukunft aktiv mit. Kontaktieren Sie uns unter I oder unter Telefon Ihr Erfolg ist unsere Motivation.

6 BESTELLFORMULAR ADG-JAHRESPROGRAMM 2016 FAX oder per Post an: Akademie Deutscher Genossenschaften ADG Schloss Montabaur, Montabaur Bestellung oder Download im Internet unter Institut Bankleitzahl Ihres Institutes Straße/Postfach PLZ/Ort Name, Vorname Position Telefon Telefax Bitte lassen Sie mir unentgeltlich folgende zusätzliche Gesamtexemplare/Einzelbroschüren zukommen: GESAMTORDNER ADG-JAHRESPROGRAMM 2016 (inklusive aller Einzelbroschüren) Exemplar(e) und/oder EINZELBROSCHÜREN ò VORSTANDspezial Exemplar(e) ò MANAGEMENTPROGRAMME BANKEN Exemplar(e) ò HOCHSCHULSTUDIENGÄNGE Exemplar(e) ò STRATEGIE, ORGANISATIONS ENTWICKLUNG, ZUKUNFTS- UND INNOVATIONSMANAGEMENT Exemplar(e) ò PERSONAL- UND PROJEKT MANAGEMENT, FRAUEN IN FÜHRUNGSPOSITIONEN, VORSTANDSSTAB UND ASSISTENZ Exemplar(e) ò FÜHRUNGS- UND MANAGEMENTKOMPETENZEN, TRAINING UND COACHING Exemplar(e) ò VERTRIEBSBANK: PRIVAT- UND FIRMENKUNDENGESCHÄFT, VERTRIEB UND MARKETING Exemplar(e) ò IMMOBILIENGESCHÄFT: IMMOBILIENVERMITTLUNG UND IMMOBILIENWERTERMITTLUNG Exemplar(e) ò STEUERUNGSBANK: BANKSTEUERUNG, RISIKO MANAGEMENT UND TREASURY Exemplar(e) ò PRODUKTIONSBANK: MARKTFOLGE, BETRIEBSBEREICH UND PROZESSMANAGEMENT Exemplar(e) ò BEAUFTRAGTENWESEN: COMPLIANCE, GELDWÄSCHE, VERHINDERUNG SONSTIGER STRAFBARER HANDLUNGEN, DATENSCHUTZ UND IT-SICHERHEIT Exemplar(e) ò INTERNE REVISION: PRÜFUNGSPRAXIS IN GENOSSENSCHAFTSBANKEN Exemplar(e) ò RECHTLICHE FRAGEN DES BANKGESCHÄFTS Exemplar(e) ò AUFSICHTSRATspezial Exemplar(e)

Fair. Menschlich. Nah. Das Selbstverständnis der Sparkassen als Basis für Ausbildung und Beruf. Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen

Fair. Menschlich. Nah. Das Selbstverständnis der Sparkassen als Basis für Ausbildung und Beruf. Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen Fair. Menschlich. Nah. Das Selbstverständnis der Sparkassen als Basis für Ausbildung und Beruf Michael Zaenker, Sparkassenakademie Hessen- Thüringen Sparkassenakademie Hessen-Thüringen Einrichtung des

Mehr

Organisation, IT, Zahlungsverkehr & Electronic Banking

Organisation, IT, Zahlungsverkehr & Electronic Banking Organisation, IT, Zahlungsverkehr & Electronic Banking Lorem Persönlich Ipsum Ihr Starker Partner Ihr Ansprechpartner für die Personalentwicklung in den Bereichen Organisation, IT, Zahlungsverkehr und

Mehr

MARKETING UND VERTRIEB

MARKETING UND VERTRIEB MARKETING UND VERTRIEB Jahresprogramm 2015 Ihr Erfolg ist unsere Motivation. MARKETING UND VERTRIEB Multikanalstrategie ist ein über die letzten Jahre bekanntes Schlagwort, doch unter dem Stichwort Kundenfokus

Mehr

Die Partnerschaft zur berufsbegleitenden Qualifizierung und Personalentwicklung der Spitzenklasse

Die Partnerschaft zur berufsbegleitenden Qualifizierung und Personalentwicklung der Spitzenklasse Die Partnerschaft zur berufsbegleitenden Qualifizierung und Personalentwicklung der Spitzenklasse Für Fach- und Führungskräfte in Verbundgruppen und Franchise-Systemen des Handels, des Handwerks, von Dienstleistungsunternehmen

Mehr

STEUERUNGSBANK: BANKSTEUERUNG, RISIKO- MANAGEMENT UND TREASURY. Jahresprogramm 2015. Ihr Erfolg ist unsere Motivation.

STEUERUNGSBANK: BANKSTEUERUNG, RISIKO- MANAGEMENT UND TREASURY. Jahresprogramm 2015. Ihr Erfolg ist unsere Motivation. STEUERUNGSBANK: BANKSTEUERUNG, RISIKO- MANAGEMENT UND TREASURY Jahresprogramm 2015 Ihr Erfolg ist unsere Motivation. STEUERUNGSBANK: BANKSTEUERUNG, RISIKOMANAGEMENT UND TREASURY Nichts in der Geschichte

Mehr

MANAGEMENT DEVELOPMENT 2011. Für Vorstände, Bereichsleiterinnen und Bereichsleiter

MANAGEMENT DEVELOPMENT 2011. Für Vorstände, Bereichsleiterinnen und Bereichsleiter DEVELOPMENT 2011 Für Vorstände, Bereichsleiterinnen und Bereichsleiter DZ BANK GRUPPE DEVELOPMENT INHALT 03 GRUSSWORT 04 DIE FORMATE IM ÜBERBLICK 05 FORMATPROFILE 06 ZEITSTRAHL 2011 07 KONTAKT 03 DIE THEMEN

Mehr

PRODUKTIONSBANK: MARKTFOLGE, BETRIEBSBEREICH UND PROZESSMANAGEMENT. Jahresprogramm 2015. Ihr Erfolg ist unsere Motivation.

PRODUKTIONSBANK: MARKTFOLGE, BETRIEBSBEREICH UND PROZESSMANAGEMENT. Jahresprogramm 2015. Ihr Erfolg ist unsere Motivation. PRODUKTIONSBANK: MARKTFOLGE, BETRIEBSBEREICH UND PROZESSMANAGEMENT Jahresprogramm 2015 Ihr Erfolg ist unsere Motivation. PRODUKTIONSBANK: MARKTFOLGE, BETRIEBSBEREICH UND PROZESSMANAGEMENT Seit nunmehr

Mehr

Ausbildung I BankCOLLEG. Vertrieb I Training I Coaching

Ausbildung I BankCOLLEG. Vertrieb I Training I Coaching Privatkundenbank Firmenkundenbank Steuerung Bank Management Ausbildung I BankCOLLEG Vertrieb I Training I Coaching privatkundenbank IVatkUNDeNBaNk 8 8 PrIVatkUNDeNBaNk ENTWICKlUNGSWEGE ENTWICKlUNGSWEGE

Mehr

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs Flexibel, praxisorientiert und mit attraktiven Anerkennungen 2 3 Fördern Sie Ihre Karriere durch einen akademischen Abschluss! Unser Bachelor-Konzept,

Mehr

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs Flexibel, praxisorientiert und mit attraktiven Anerkennungen 2 3 Fördern Sie Ihre Karriere durch einen akademischen Abschluss! Unser Bachelor-Konzept,

Mehr

TRAINERPROFIL ERICH FREITAG

TRAINERPROFIL ERICH FREITAG Zur Person Name: Geburtsdaten: FREITAG Erich, Ing. 29.09.1961, Wien Adresse: Hauptplatz 2, 3443 Sieghartskirchen Telefon: +43 676 96 70 725 E-Mail: erich.freitag@pqrst.at Webseite: http://www.pqrst.at

Mehr

PERSONALMANAGEMENT, BETRIEBSRÄTE, TRAINING UND COACHING. Jahresprogramm 2015. Ihr Erfolg ist unsere Motivation.

PERSONALMANAGEMENT, BETRIEBSRÄTE, TRAINING UND COACHING. Jahresprogramm 2015. Ihr Erfolg ist unsere Motivation. PERSONALMANAGEMENT, BETRIEBSRÄTE, TRAINING UND COACHING Jahresprogramm 2015 Ihr Erfolg ist unsere Motivation. PERSONALMANAGEMENT, BETRIEBSRÄTE, TRAINING UND COACHING Was wir am nötigsten brauchen, ist

Mehr

BankColleg 2016. Vermittlung von Fachwissen im Bankmanagement

BankColleg 2016. Vermittlung von Fachwissen im Bankmanagement ABG und ADG Gemeinsam für Ihren Erfolg BankColleg 2016 Vermittlung von Fachwissen im Bankmanagement Weiterbildung zum Bankfachwirt BankColleg, Bankbetriebswirt BankColleg, Bachelor of Arts (B. A.), dipl.

Mehr

Genossenschaftliches Private Banking

Genossenschaftliches Private Banking Genossenschaftliches Private Banking April 2015 Folie 1 Für Sie vor Ort: Private Banking VR-Bank Fichtelgebirge eg 345,8 Mio. Euro Bilanzsumme (Stand 31.12.2014) über 12.000 Mitglieder über 26.000 Kunden

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

Das NEUE 6. Mai 2015 BankColleg

Das NEUE 6. Mai 2015 BankColleg Das NEUE Gliederung Entwicklungswege Bankfachwirt BankColleg Bankbetriebswirt BankColleg dipl. Bankbetriebswirt BankColleg Bachelor of Arts Gliederung Entwicklungswege Bankfachwirt BankColleg Bankbetriebswirt

Mehr

BankColleg. Die neue Generation

BankColleg. Die neue Generation BankColleg Die neue Generation 1 Studium oder Ausbildung? Leere Versprechungen oder planbarer Erfolg? Das ist die Werbung Das sind die Fakten Bachelor in 6 Semestern 28 % Studienabbrecher OHNE Abschluss

Mehr

Wir schließen Lücken. von außen. von innen

Wir schließen Lücken. von außen. von innen Wir schließen Lücken von außen von innen Je nachdem, wo Sie stehen, wir holen Sie ab! Wer Wie Was? Wir über uns Seit mehr als 10 Jahren sind wir in der Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Personalsuche

Mehr

Seminar-Termine 2015. Strategie & Management

Seminar-Termine 2015. Strategie & Management Strategie & Management Geschäftsführung kompakt Leipzig 24.02.-26.02.2015 Stuttgart 14.04.-16.04.2015 Berlin 02.06.-04.06.2015 Hamburg 04.08.-06.08.2015 Frankfurt am Main 29.09.-01.10.2015 Führen mit System

Mehr

Fit for 2015. Unternehmensstrategie erfolgreich umsetzen. Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt!

Fit for 2015. Unternehmensstrategie erfolgreich umsetzen. Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Fit for 2015 Unternehmensstrategie erfolgreich umsetzen Freese Managementberatung GmbH Nürnberg + Hamburg www.f-m-g.de Über die Freese Managementberatung Der

Mehr

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive Executive Education Corporate Programs www.donau-uni.ac.at/executive 2 3 Die Märkte sind herausfordernd. Die Antwort heißt Leadership Unternehmen, die in nationalen und internationalen Märkten mit starker

Mehr

DER MBAonTOP: MANAGEMENT- & LEADERSHIP- EXZELLENZ AUF UNIVERSITÄREM NIVEAU. Exklusiv für TOP-Absolventen mit erstem akademischen Abschluss

DER MBAonTOP: MANAGEMENT- & LEADERSHIP- EXZELLENZ AUF UNIVERSITÄREM NIVEAU. Exklusiv für TOP-Absolventen mit erstem akademischen Abschluss DER MBAonTOP: MANAGEMENT- & LEADERSHIP- EXZELLENZ AUF UNIVERSITÄREM NIVEAU Exklusiv für TOP-Absolventen mit erstem akademischen Abschluss 02 03 MBAonTOP Effizient und schnell zum international anerkannten

Mehr

VERTRIEBSBANK: PRIVAT- UND FIRMENKUNDENGESCHÄFT, MARKETING UND VERTRIEB. Jahresprogramm 2016. Ihr Erfolg ist unsere Motivation.

VERTRIEBSBANK: PRIVAT- UND FIRMENKUNDENGESCHÄFT, MARKETING UND VERTRIEB. Jahresprogramm 2016. Ihr Erfolg ist unsere Motivation. VERTRIEBSBANK: PRIVAT- UND FIRMENKUNDENGESCHÄFT, MARKETING UND VERTRIEB Jahresprogramm 2016 Ihr Erfolg ist unsere Motivation. VERTRIEBSBANK: PRIVAT- UND FIRMENKUNDENGESCHÄFT, MARKETING UND VERTRIEB Qualität

Mehr

Die Hidden Champions der Beratungsbranche. Auszeichnung für Stern Stewart & Co.

Die Hidden Champions der Beratungsbranche. Auszeichnung für Stern Stewart & Co. Die Hidden Champions der Beratungsbranche Auszeichnung für Stern Stewart & Co. Spitzenleistung: Stern Stewart & Co. ist Markt führer in Wertorientierter Unternehmensführung >> Eine aktuelle Studie von

Mehr

Ausbildung Innovationsmanagement

Ausbildung Innovationsmanagement Ausbildung Innovationsmanagement Bei uns lernen Sie das Handwerkzeug um Innovationsmanagement erfolgreich umzusetzen und zu betreiben. Nutzen Sie die Gelegenheit und holen Sie sich eine zukunftsträchtige

Mehr

Business Partner Profil

Business Partner Profil Business Partner Profil Frau Stephanie Mohr-Hauke Studienabschluss: Dipl.- Pädagogin (Universität) Geburtsjahr: 02.10.1961 Sprachkenntnisse: Fachliche Schwerpunkte: Zusatzqualifikationen: EDV: Branchen:

Mehr

Certified Sales Professional. TRIPLE A -Trainerausbildungskonzept für Ihre berufliche Karriere

Certified Sales Professional. TRIPLE A -Trainerausbildungskonzept für Ihre berufliche Karriere Certified Sales Professional TRIPLE A -Trainerausbildungskonzept für Ihre berufliche Karriere Inhalt Trainerausbildungskonzept 3 4 5 6 Vorwort Unser Konzept Der Aufbau Ihre Dozenten 7 Modul 1 Kommunikation

Mehr

PRIVATKUNDENGESCHÄFT. Jahresprogramm 2015. Ihr Erfolg ist unsere Motivation.

PRIVATKUNDENGESCHÄFT. Jahresprogramm 2015. Ihr Erfolg ist unsere Motivation. PRIVATKUNDENGESCHÄFT Jahresprogramm 2015 Ihr Erfolg ist unsere Motivation. PRIVATKUNDENGESCHÄFT Steigende Regulierung, niedrige Zinsen, zunehmender Wettbewerb, neue Marktspieler und wachsende Kundenanforderungen

Mehr

Das NEUE 12. Oktober 2015 BankColleg

Das NEUE 12. Oktober 2015 BankColleg Das NEUE Gliederung Entwicklungswege Bankbetriebswirt BankColleg dipl. Bankbetriebswirt BankColleg Bachelor of Arts Managementqualifizierung in GENO pe Managementqualifizierung Fachwissen Managementkompetenz

Mehr

MANAGEMENTQUALIFIZIERUNG 2016

MANAGEMENTQUALIFIZIERUNG 2016 ABG und ADG Gemeinsam für Ihren Erfolg MANAGEMENTQUALIFIZIERUNG 2016 Weiterbildungsangebote rund um Strategie, Unternehmensentwicklung, Führung sowie Management- und Führungskompetenzen Berufsstart Programme

Mehr

Wirkungsvolle Führung & Kommunikation zahlen sich aus

Wirkungsvolle Führung & Kommunikation zahlen sich aus Wirkungsvolle Führung & Kommunikation zahlen sich aus Personalentwicklung für den Mittelstand Karin Straub Diplom-Betriebswirtin (BA) Personalentwicklerin, Trainerin & Coach Jahrgang 1968 2 Arbeitsbereiche

Mehr

STRATEGIE, ZUKUNFTS- UND PROJEKTMANAGEMENT. Jahresprogramm 2015. Ihr Erfolg ist unsere Motivation.

STRATEGIE, ZUKUNFTS- UND PROJEKTMANAGEMENT. Jahresprogramm 2015. Ihr Erfolg ist unsere Motivation. STRATEGIE, ZUKUNFTS- UND PROJEKTMANAGEMENT Jahresprogramm 2015 Ihr Erfolg ist unsere Motivation. STRATEGIE, ZUKUNFTS- UND PROJEKTMANAGEMENT Die anhaltende Niedrigzinsphase, verbunden mit weiter zunehmendem

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) Banking & Finance

Bachelor of Arts (B.A.) Banking & Finance Bachelor of Arts (B.A.) Banking & Finance Für die Finanzmanager von morgen! B.A. Banking & Finance Ausgeprägte Kundenorientierung, Vertriebsstärke und die Fähigkeit zu unternehmerischem Denken und Handeln

Mehr

DIPL. BETRIEBSWIRTIN SCHWERPUNKT MARKETING

DIPL. BETRIEBSWIRTIN SCHWERPUNKT MARKETING SIMONE RATH JAHRGANG 1965 LEITUNG RESSORT: COACHING, AUSBILDUNG & WEITERENTWICKLUNG AUSBILDUNG DIPL. BETRIEBSWIRTIN SCHWERPUNKT MARKETING ZUSÄTZLICHE QUALIFIKATIONEN» PRACTITIONER, MASTER UND TRAINER (DVNLP)»

Mehr

PRIVATKUNDENBANK 2016

PRIVATKUNDENBANK 2016 ABG und ADG Gemeinsam für Ihren Erfolg PRIVATKUNDENBANK 2016 Weiterbildungsangebote rund um das Retail- und Privatkundengeschäft, die Vermögens beratung, das Generationenmanagement und die Vermögensvorsorge

Mehr

PERSONAL- UND PROJEKT- MANAGEMENT, FRAUEN IN FÜHRUNGSPOSITIONEN, VORSTANDSSTAB UND ASSISTENZ. Jahresprogramm 2016. Ihr Erfolg ist unsere Motivation.

PERSONAL- UND PROJEKT- MANAGEMENT, FRAUEN IN FÜHRUNGSPOSITIONEN, VORSTANDSSTAB UND ASSISTENZ. Jahresprogramm 2016. Ihr Erfolg ist unsere Motivation. PERSONAL- UND PROJEKT- MANAGEMENT, FRAUEN IN FÜHRUNGSPOSITIONEN, VORSTANDSSTAB UND ASSISTENZ Jahresprogramm 2016 Ihr Erfolg ist unsere Motivation. PERSONAL- UND PROJEKTMANAGEMENT, FRAUEN IN FÜHRUNGSPOSITIONEN,

Mehr

PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ.

PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ. PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ. Competence-Center Projektmanagement ZUFRIEDENHEIT IST ERFAHRUNGSSACHE. inducad creativ[e] hat besondere Expertise als Strategieberater der Unternehmensführungen. Der Erfolg

Mehr

Tandem: Lernen&Coaching. Führungskräfte entwickeln... mal ganz anders. neues denken, anders handeln

Tandem: Lernen&Coaching. Führungskräfte entwickeln... mal ganz anders. neues denken, anders handeln Führungskräfte entwickeln... mal ganz anders neues denken, anders handeln Tandem: Lernen&Coaching Schwindgasse 7/4. OG/Top 12 1040 Wien www.pef.at ein Tandem für zwei Auch zwei sind eine effektive Lerngruppe,

Mehr

Sparkasse Regensburg- Ihr attraktiver Ausbildungsbetrieb in der Region. S Sparkasse Regensburg

Sparkasse Regensburg- Ihr attraktiver Ausbildungsbetrieb in der Region. S Sparkasse Regensburg Sparkasse - Ihr attraktiver Ausbildungsbetrieb in der Region Die -Finanzgruppe Sparkassen Finanzgruppe Seite 1 Marktanteil der -Finanzgruppe nach Geschäftsvolumen (Stand: Ende 2012) 7.059,5 Mrd. 21,0 %

Mehr

Fachtagung Qualitätsmanagement 2011

Fachtagung Qualitätsmanagement 2011 Bankorganisation Fachtagung Qualitätsmanagement 2011 V-Programm 2011 S. 30 Die Fachtagung Qualitätsmanagement 2011 ist in diesem Jahr wieder das Forum für alle LeiterInnen Bankorganisation, Qualitätsmanagement,

Mehr

Qualifizierungsprogramme Vertrieb.

Qualifizierungsprogramme Vertrieb. SEMINARE VERTRIEB Qualifizierungsprogramme Vertrieb. Vertriebserfolge mit System. www.tuv.com/seminare-vertrieb Vertriebs-Know-how für die tägliche Praxis. Unsere berufsbegleitenden Vertriebsprogramme

Mehr

Verkaufsmanagement & Verhandlungskompetenz Projektmanagement & Organisationsentwicklung Praxisfachbuch Verkaufen mit Persönlichkeit

Verkaufsmanagement & Verhandlungskompetenz Projektmanagement & Organisationsentwicklung Praxisfachbuch Verkaufen mit Persönlichkeit Verkaufsmanagement & Verhandlungskompetenz Projektmanagement & Organisationsentwicklung Praxisfachbuch Verkaufen mit Persönlichkeit Dippe Training & Entwicklung Ehrenhalde 23 D 70192 Stuttgart Fon +49-711-24865-503

Mehr

BERUFSBEGLEITENDE STUDIENGÄNGE RENÉ BORRESCH, PRODUKTMANAGER, AKADEMIE DEUTSCHER GENOSSENSCHAFTEN E.V.

BERUFSBEGLEITENDE STUDIENGÄNGE RENÉ BORRESCH, PRODUKTMANAGER, AKADEMIE DEUTSCHER GENOSSENSCHAFTEN E.V. BERUFSBEGLEITENDE STUDIENGÄNGE RENÉ BORRESCH, PRODUKTMANAGER, AKADEMIE DEUTSCHER GENOSSENSCHAFTEN E.V. Berlin, 18. Oktober 2011 INHALT Einordnung des Themas Beispiele im Agrar- und Ernährungsbereich Beispiel

Mehr

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Inspirieren. Gestalten. Weiterkommen. Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Cover-Model: Cornelia Göpfert, Kriminologin Psychologie

Mehr

Das Unternehmen. September 2014

Das Unternehmen. September 2014 Das Unternehmen September 2014 Warum maihiro So verschieden unsere Kunden, ihre Ziele und Branchen auch immer sind: Nachhaltige Erfolge im Markt erfordern einen starken Vertrieb und eine kundenorientierte

Mehr

Inhaltsverzeichnis Erfolgreiches Verwaltungsmanagement

Inhaltsverzeichnis Erfolgreiches Verwaltungsmanagement Inhaltsverzeichnis Erfolgreiches Verwaltungsmanagement Neue Inhalte Editorial Wegweiser Vorwort Herausgeberverzeichnis Autorenverzeichnis Service Materialien 7 Arbeitshilfen Führungsaufgaben - Checkliste

Mehr

Ausbildung zum Business-Coach. IN KOOPERATION MIT DER INTERNATIONALEN AKADEMIE BERLIN ggmbh GEGRÜNDET AN DER FREIEN UNIVERSITÄT BERLIN

Ausbildung zum Business-Coach. IN KOOPERATION MIT DER INTERNATIONALEN AKADEMIE BERLIN ggmbh GEGRÜNDET AN DER FREIEN UNIVERSITÄT BERLIN Z U K U N F T G E S T A L T E N Ausbildung zum Business-Coach IN KOOPERATION MIT DER INTERNATIONALEN AKADEMIE BERLIN ggmbh GEGRÜNDET AN DER FREIEN UNIVERSITÄT BERLIN www.biwe-akademie.de Ausbildung zum

Mehr

B e r a t e r p r o f i l

B e r a t e r p r o f i l B e r a t e r p r o f i l Michael Lorenz Beraterprofil Michael Lorenz Geschäftsführer 2001- GmbH Personalentwicklung Geschäftsführer 1998 bis 2000 Kienbaum Management Consultants GmbH Geschäftsführer 1997

Mehr

Certified Service Manager (ISS)

Certified Service Manager (ISS) Service-Organisationen entwickeln, effizient und zukunftsorientiert steuern XXXVII. Lehrgang Schwerpunkte des Lehrgangs: Erfahrungen sprechen für sich... Ich kann mit einem umfassenden Fachwissen gegenüber

Mehr

Inhalt. Editorial... 5. Schwerpunktthema... 8

Inhalt. Editorial... 5. Schwerpunktthema... 8 Jahresbericht 2010 Inhalt Editorial... 5 Schwerpunktthema... 8 Berichte aus den Bereichen und Geschäftsfeldern Finanzverbund: Führung und General Management.................. 16 Finanzverbund: Produktions-

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten.

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Die Ausbildung Bachelor of Arts Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Cornelia Winschiers Dipl. Betriebswirtin (BA) Personal Niederlassung

Mehr

Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang weiterbildend TBW-Master IfV NRW

Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang weiterbildend TBW-Master IfV NRW Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang weiterbildend TBW-Master IfV NRW Freitag, 6. Februar 2015 weiterbildend TBW-Master SEITE 1 VON 24 Fach: Allg. BWL I 2523-88 Allgemeine BWL I Lerneinheit 1 11 14.08.2014

Mehr

Ausbildung zum Innovation leader MEHR ERFOLG MIT NEUEN INNOVATIONSSTRATEGIEN IN KOOPERATION MIT SCHÄFFLER INNOGY, FREIBURG. www.biwe-akademie.

Ausbildung zum Innovation leader MEHR ERFOLG MIT NEUEN INNOVATIONSSTRATEGIEN IN KOOPERATION MIT SCHÄFFLER INNOGY, FREIBURG. www.biwe-akademie. Z U K U N F T G E S T A L T E N Ausbildung zum Innovation leader MEHR ERFOLG MIT NEUEN INNOVATIONSSTRATEGIEN IN KOOPERATION MIT SCHÄFFLER INNOGY, FREIBURG www.biwe-akademie.de Ausbildung zum Innovation

Mehr

ISARTAL AKADEMIE GMBH. Unternehmensprofil

ISARTAL AKADEMIE GMBH. Unternehmensprofil ISARTAL AKADEMIE GMBH Unternehmensprofil Hintergrund Gründung: Im April 2012 vom geschäftsführenden Gesellschafter Ralf Bongard gegründet (HRB 197800). Leistungen: Öffentliche und geschlossene Seminare

Mehr

YOUNG PROFESSIONALS PROGRAM (YPP) Zertifikatsprogramm für die Manager von morgen

YOUNG PROFESSIONALS PROGRAM (YPP) Zertifikatsprogramm für die Manager von morgen YOUNG PROFESSIONALS PROGRAM (YPP) Zertifikatsprogramm für die Manager von morgen STAND OUT OF THE CROWD IN KOOPERATION MIT: EUROPEAN MANAGEMENT SCHOOL (EMS), (MAINZ) HM-I HÖHER HOLISTIC MANAGEMENT INSTITUT,

Mehr

Strategie Beratung. Controlling. Handel. Konsumgüter Ergebnisse. Chancen. Blue Ocean Strategy. ehrlich. Interim Management.

Strategie Beratung. Controlling. Handel. Konsumgüter Ergebnisse. Chancen. Blue Ocean Strategy. ehrlich. Interim Management. M&A Controlling Interim Management Handel Ve rtrauen Mobilisieren Strategie Beratung Blue Ocean Strategy ehrlich Enrichment A.T. Kearney Geschäft sfü hrung Chancen Konsumgüter Ergebnisse Partner für die

Mehr

Kienbaum Management Consultants.» People Development

Kienbaum Management Consultants.» People Development Kienbaum Management Consultants» People Development » Die Herausforderung Immer wenn sich Unternehmen verändern, müssen sich Menschen verändern. Erfolgreichen Unternehmen gelingt es, die Kompetenzen ihrer

Mehr

Erfahrungsbericht zur Einführung der. AZWV und DIN ISO 29990 Hartmut Stahl IcosAkademie

Erfahrungsbericht zur Einführung der. AZWV und DIN ISO 29990 Hartmut Stahl IcosAkademie Erfahrungsbericht zur Einführung der AZWV und DIN ISO 29990 Hartmut Stahl IcosAkademie einfach mehr Erfolg! Kompetenter Partner für zukunftssichere Weiterbildung Die IcosAkademie ist ein modernes und innovatives

Mehr

Spezialisierung: Finanzmärkte und Treuhandwesen Diplomarbeit: Überprüfung der Anwendbarkeit von Zinsprognosemodellen für den deutschen Rentenmarkt

Spezialisierung: Finanzmärkte und Treuhandwesen Diplomarbeit: Überprüfung der Anwendbarkeit von Zinsprognosemodellen für den deutschen Rentenmarkt Mag. (FH) Christian SMODICS Adresse: Millergasse 19/32 A-1060 Wien Tel.: +43/676/9793959 e-mail: smodics@batcon.eu LEBENSLAUF PERSÖNLICHE DATEN:! Geburtsdatum: 29.01.1972! Geburtsort: Wien! Familienstand:

Mehr

Certified Fachberater Service (ISS)

Certified Fachberater Service (ISS) Eigene Leistungen präsentieren, mit Kunden professionell kommunizieren XX. Lehrgang Technisch sind wir sehr gut! Doch was erwarten unsere Kunden von uns? Werden Sie Kundencoach! Berater, Konfliktlöser

Mehr

Beratung Entwicklung Bildung. die Projektforum Rhein-Ruhr GmbH MANAGEMENT OF CHANGE PROJEKTMANAGEMENT BERATUNG ZERTIFIZIERUNG PERSONALENTWICKLUNG

Beratung Entwicklung Bildung. die Projektforum Rhein-Ruhr GmbH MANAGEMENT OF CHANGE PROJEKTMANAGEMENT BERATUNG ZERTIFIZIERUNG PERSONALENTWICKLUNG Beratung Entwicklung Bildung die Projektforum Rhein-Ruhr GmbH MANAGEMENT OF CHANGE PROJEKTMANAGEMENT BERATUNG ZERTIFIZIERUNG PERSONALENTWICKLUNG Wir über uns Die Projektforum Rhein Ruhr GmbH begleitet

Mehr

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich!

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Cluster-Informationsveranstaltung 2015 Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium im : Sarah Stockinger, MSc. E-Mail: sarah.stockinger@wiwi.uni-augsburg.de

Mehr

Ihr Service für Information und Technologie. Gestalten. Sie. mit!

Ihr Service für Information und Technologie. Gestalten. Sie. mit! Ihr Service für Information und Technologie Gestalten Sie mit! Wir Wer wir sind? Infrastructure Security Professional Service I S 4 I T G m b H Enterprise Data Center Managed Service Die ist ein herstellerunabhängiges

Mehr

Portrait der Volksbank Jever eg

Portrait der Volksbank Jever eg Ausbildung in der Volksbank Jever eg Die erste Adresse Portrait der Volksbank Jever eg Gründung in 1900 rechtliche und wirtschaftliche Selbstständigkeit Regionalprinzip Rechtsform: Genossenschaft (eg)

Mehr

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 15 SEMINArKALENDEr

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 15 SEMINArKALENDEr 2015 M A N A G E M E N T- W E I T E R B I L D U N G S T. G A L L E N SEMINArKALENDEr Seminarkalender Open Programs 2015 www.sgmi.ch General Management für Executives Dauer CHF Jan Feb März April Mai Juni

Mehr

Ausbildung zum Reiss Profile Master. für ECA Mitglieder

Ausbildung zum Reiss Profile Master. für ECA Mitglieder Ausbildung zum Reiss Profile Master für ECA Mitglieder Die Ausbildung zum Reiss Profile Master Um Reiss Profile für Kunden auswerten zu können, ist eine Zertifizierung erforderlich. Diese Autorisierung

Mehr

http://www.s-management-akademie.de/studiengaenge/lehrinstitut/faq.html

http://www.s-management-akademie.de/studiengaenge/lehrinstitut/faq.html Lehrinstitut FAQ 10 Fragen zum Lehrinstitut 1. Wie ist das Lehrinstitut strukturiert? Das Lehrinstitut der Management-Akademie ist die Kaderschmiede für den Managementnachwuchs der Sparkassen-Finanzgruppe.

Mehr

PRIVATKUNDENBANK 2015

PRIVATKUNDENBANK 2015 ABG und ADG Gemeinsam für Ihren Erfolg PRIVATKUNDENBANK 2015 Weiterbildungsangebote rund um das Retail- und Privatkundengeschäft, die Vermögens beratung, Generationenmanagement und Vermögensvorsorge, sowie

Mehr

Wirtschaftsverbund Regio Freiburg e.v. Career&Study. Partner für die Region: Hoch und Oberrhein

Wirtschaftsverbund Regio Freiburg e.v. Career&Study. Partner für die Region: Hoch und Oberrhein Career&Study Partner für die Region: Hoch und Oberrhein Stehen Sie auch vor der Herausforderung, gut ausgebildete und motivierte Fach und Führungskräfte zu rekrutieren und an Ihr Unternehmen zu binden?

Mehr

PERSONAL 2015. Weiterbildungsangebote rund um Personalentwicklung/-management, Training/Coaching, Sekretariat/Assistenz sowie Betriebsrat

PERSONAL 2015. Weiterbildungsangebote rund um Personalentwicklung/-management, Training/Coaching, Sekretariat/Assistenz sowie Betriebsrat ABG und ADG Gemeinsam für Ihren Erfolg PERSONAL 2015 Weiterbildungsangebote rund um Personalentwicklung/-management, Training/Coaching, Sekretariat/Assistenz sowie Betriebsrat Berufsstart Programme Studiengänge

Mehr

Management in agilen Transitionen Impedimentoder Erfolgsfaktor?

Management in agilen Transitionen Impedimentoder Erfolgsfaktor? Management in agilen Transitionen Impedimentoder Erfolgsfaktor? Jürgen Dittmar 28.06.2013, München Who is talking? Jürgen Dittmar > 20 Jahre IT, 10 Jahre Manager Organisationspsychologe (Master) Selbstständiger

Mehr

Zertifikatsstudiengang Certified Security Manager (CSM)

Zertifikatsstudiengang Certified Security Manager (CSM) Zertifikatsstudiengang Certified Security Manager (CSM) Mit Security Management sind Sie gut vorbereitet Das Thema Sicherheit im Unternehmen wird meist in verschiedene Bereiche, Unternehmenssicherheit,

Mehr

BankColleg: Ihre berufsbegleitende Managementqualifizierung

BankColleg: Ihre berufsbegleitende Managementqualifizierung BankColleg: Ihre berufsbegleitende Managementqualifizierung 2 3 Gesamtstruktur des BankColleg Mögliche Zusatzqualifikation nach Abschluss Bankfachwirt BankColleg: Geprüfter Bankfachwirt (IHK) Ziel: Erlangung

Mehr

Master in Business Management Finance Modulüberblick (insgesamt 90 ECTS)

Master in Business Management Finance Modulüberblick (insgesamt 90 ECTS) FACHÜBERGREIFENDE KOMPETENZEN Auslandsaufenthalt (Studienrichtung Finance)* Master in Business Management Finance Modulüberblick (insgesamt 90 ECTS) GENERAL MANAGEMENT (30 ECTS) FORSCHUNG UND INFORMATIONS-

Mehr

HIGH-POTENTIAL PARTNER (m/w) Bundesweit M U N I C H F R A N K F U R T L O N D O N I S T A N B U L B O S T O N

HIGH-POTENTIAL PARTNER (m/w) Bundesweit M U N I C H F R A N K F U R T L O N D O N I S T A N B U L B O S T O N HIGH-POTENTIAL PARTNER () Bundesweit 2 Über das Unser Kunde bietet High-End-Sales Trainings auf höchstem Niveau. In Ausbildungsmodulen für die Zielgruppen Einzelhandel, Außendienst und Key-Account sowohl

Mehr

04/94 12/97 Managementberater, Interimsmanager. Manager auf Zeit bei Jauch & Hübener KGaA

04/94 12/97 Managementberater, Interimsmanager. Manager auf Zeit bei Jauch & Hübener KGaA Vita Detlef Gumze Seit 02/12 Coach & Mentor, Burnout Berater, Krisen Guide Geschäftsführender Gesellschafter Gumze Leadership UG (haftungsbeschränkt) Executive Coaching, Mentoring, Business Coaching, Burnout

Mehr

Zukunftsmodell und Perspektive für Führungskräfte in agilen Organisationen? Jürgen Dittmar. MANAGE AGILE 2013 23.10.2013, Berlin

Zukunftsmodell und Perspektive für Führungskräfte in agilen Organisationen? Jürgen Dittmar. MANAGE AGILE 2013 23.10.2013, Berlin Zukunftsmodell und Perspektive für Führungskräfte in agilen Organisationen? Jürgen Dittmar MANAGE AGILE 2013 23.10.2013, Berlin How is it going? These: Führungskräfte spielen eine entscheidenderolle für

Mehr

Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte. Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte

Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte. Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte Im Fokus: Messe-Neukontakte Die Herausforderung Messen bieten hervorragende Möglichkeiten

Mehr

Führungskräfte. Management. Spezialisten. Kato Personalberatung

Führungskräfte. Management. Spezialisten. Kato Personalberatung Führungskräfte Management Spezialisten Unternehmen Erfolgsfaktoren Wir gehören zu den führenden Unternehmen der Region bei Personalauswahl, Personalentwicklung und Outplacement-Beratung. Wir sind spezialisiert

Mehr

MANAGEMENTQUALIFIZIERUNG 2015

MANAGEMENTQUALIFIZIERUNG 2015 ABG und ADG Gemeinsam für Ihren Erfolg MANAGEMENTQUALIFIZIERUNG 2015 Weiterbildungsangebote rund um Strategie, Unternehmensentwicklung, Führung sowie Management- und Führungskompetenzen Berufsstart Programme

Mehr

Mehr Freiheit mehr Wert mehr Umsatz In 3 Phasen zur Marktführerschaft!

Mehr Freiheit mehr Wert mehr Umsatz In 3 Phasen zur Marktführerschaft! In 3 Phasen zur Marktführerschaft! www.systematic-club.de 1 Inhalt Der Systematic Club... 3 In 3 Phasen zur Marktführerschaft... 3 Mitgliedsstufen... 4 Die Leistungen der Basismitgliedschaft... 5 Highlights

Mehr

Anrechnung beruflicher Fort- und Weiterbildungen auf Hochschulstudiengänge

Anrechnung beruflicher Fort- und Weiterbildungen auf Hochschulstudiengänge Anrechnung beruflicher Fort- und Weiterbildungen auf Hochschulstudiengänge nach dem Oldenburger Modell der Anrechnung Dr. Wolfgang Müskens Carl von Ossietzky Universität Oldenburg gefördert durch FOLIE

Mehr

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Ziel des Seminars Die internationale Zusammenarbeit gewinnt in vielen Unternehmen durch neue globale Netzwerke einen immer höheren Stellenwert. Der Projektleiter

Mehr

Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung

Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung zum K-Kapital Berater, Trainer Was ist durch diese Ausbildung anders oder neu als bisher? In immer enger werdenden Märkten, durch steigende Anforderungen an

Mehr

Kundenmanagement: Erhöhung der Vertriebseffizienz im Private Banking:

Kundenmanagement: Erhöhung der Vertriebseffizienz im Private Banking: Innovations Softwaretechnologie GmbH Ziegelei 7 88090 Immenstaad/Bodensee Deutschland Tel. +49 7545-202-300 info@innovations.de www.innovations.de ***Medienmitteilung*** Kundenmanagement: Erhöhung der

Mehr

Mit Kreisorganisation zum Good Place To Work - wie Ihre Angestellten zu begeisterten Mitunternehmern werden -

Mit Kreisorganisation zum Good Place To Work - wie Ihre Angestellten zu begeisterten Mitunternehmern werden - Mit Kreisorganisation zum Good Place To Work - wie Ihre Angestellten zu begeisterten Mitunternehmern werden - Die Gesellschaft der Zukunft wird eine kooperierende sein! - Barbara Strauch 1 Dagmar Konrad

Mehr

Consulting Training Coaching. MAM Wir optimieren im Kern

Consulting Training Coaching. MAM Wir optimieren im Kern Consulting Training Coaching MAM Wir optimieren im Kern 2 Sie stehen in Ihrem Unternehmen vor folgenden Herausforderungen: 3 Die richtigen Ziele zu definieren und die passende Strategie festzulegen? Die

Mehr

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Innovations @BPM&O. Call for Paper. Jahrestagung CPO s@bpm&o & Innovations@BPM&O 10. und 11. März 2016 in Köln

Innovations @BPM&O. Call for Paper. Jahrestagung CPO s@bpm&o & Innovations@BPM&O 10. und 11. März 2016 in Köln Innovations @BPM&O Call for Paper Jahrestagung CPO s@bpm&o & Innovations@BPM&O 10. und 11. März 2016 in Köln Call for Paper Innovations@BPM&O Call for Paper Jahrestagung CPO s@bpm&o Als Spezialisten für

Mehr

WIR HABEN DIE KANDIDATEN! Sie suchen qualifiziertes, mehrsprachiges Personal in Deutschland oder Dänemark?

WIR HABEN DIE KANDIDATEN! Sie suchen qualifiziertes, mehrsprachiges Personal in Deutschland oder Dänemark? Personalberatung WIR HELFEN IHNEN BEI DER AUSWAHL NEUER MITARBEITER Kandidatenprofile Eine Auswahl Juli 2012 WIR HABEN DIE KANDIDATEN! Sie suchen qualifiziertes, mehrsprachiges Personal in Deutschland

Mehr

Experte für Personalentwicklung und Recruiting weiter

Experte für Personalentwicklung und Recruiting weiter Experte für Personalentwicklung und Recruiting weiter Man kann die Menschen in drei Klassen einteilen: Solche, die sich zu Tode arbeiten, solche, die sich zu Tode sorgen, und solche, die sich zu Tode langweilen.

Mehr

10 gute Gründe die für eine Zusammenarbeit mit dem Unternehmen DIERSSEN_ sprechen.

10 gute Gründe die für eine Zusammenarbeit mit dem Unternehmen DIERSSEN_ sprechen. 10 gute Gründe die für eine Zusammenarbeit mit dem Unternehmen sprechen. 1. Projektmanagementerfahrung seit 1999 Nutzen Sie das Know-how aus über 10 Jahren Beratung, Training und Coaching im Bereich Projektmanagement.

Mehr

GETTING STARTED DAS DURCHSTARTPAKET FÜR COACHES, TRAINER UND BERATER. Frauke Huppertz Frank Ihlenburg

GETTING STARTED DAS DURCHSTARTPAKET FÜR COACHES, TRAINER UND BERATER. Frauke Huppertz Frank Ihlenburg FAKTOR 3 CONSULTING GMBH Kattunbleiche 35 22041 Hamburg Geschäftsführer: Frank Ihlenburg, Petra Diebitz Sitz und Registergericht Hamburg HRB 110324 Steuer-Nr. 51/720/00357 GETTING STARTED DAS DURCHSTARTPAKET

Mehr

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT MARKETING, B.A.

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT MARKETING, B.A. Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite Gestaltung: www.krittika.com Fotos: SRH Hochschule Berlin SRH Hochschule Berlin The International Management University Ernst-Reuter-Platz

Mehr

Marktstudie zur Gewinnung von Vertriebsmitarbeitern in der Finanzdienstleistungs- und Versicherungsindustrie MC4MS. MC4MS & Klaus-J.

Marktstudie zur Gewinnung von Vertriebsmitarbeitern in der Finanzdienstleistungs- und Versicherungsindustrie MC4MS. MC4MS & Klaus-J. Recruiting-Studie Marktstudie zur Gewinnung von Vertriebsmitarbeitern in der Finanzdienstleistungs- und Versicherungsindustrie durch Fink Training und die Unternehmensberatung MC4MS. Studieninformationen

Mehr

Marion Rachner Standort: Berlin

Marion Rachner Standort: Berlin Marion Rachner Standort: Berlin Jahrgang: 1965 Human Resources Consultant und Business Coach Rund 20 Jahre Berufserfahrung als Führungskraft im Personalwesen und Marketing in der Kreativbranche, in Dienstleistungs-

Mehr

Volksbank Westliche Saar plus eg. Ausbildung bei der. Volksbank Westliche Saar plus eg

Volksbank Westliche Saar plus eg. Ausbildung bei der. Volksbank Westliche Saar plus eg Ausbildung bei der Volksbank Westliche Saar plus eg Schule fertig und dann? þ Sie sind dynamisch! þ Sie gehen auf Menschen zu! þ Sie finden Lösungen! Dann ist der Ausbildungsberuf Bankkauffrau / Bankkaufmann

Mehr