Kapital Konzept. mit den Teilfonds. Kapital Konzept Multi Asset Fund of Funds 2 Kapital Konzept Multi Asset Global

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kapital Konzept. mit den Teilfonds. Kapital Konzept Multi Asset Fund of Funds 2 Kapital Konzept Multi Asset Global"

Transkript

1 Kapital Konzept mit den Teilfonds Kapital Konzept Multi Asset Fund of Funds 2 Kapital Konzept Multi Asset Global HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. JANUAR 2015 Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform eines fonds commun de placement (FCP) Verwaltungsgesellschaft R.C.S. Luxembourg B

2 INHALTSVERZEICHNIS Kapital Konzept Konsolidierter Halbjahresbericht Seite 2 Kapital Konzept Multi Asset Fund of Funds 2 Geographische Länderaufteilung und wirtschaftliche Aufteilung Seite 3 Zusammensetzung des Netto-Teilfondsvermögens Seite 4 Vermögensaufstellung zum 31. Januar 2015 Seite 5 Zu- und Abgänge vom 1. August 2014 bis 31. Januar 2015 Seite 7 Kapital Konzept Multi Asset Global Geographische Länderaufteilung und wirtschaftliche Aufteilung Seite 8 Zusammensetzung des Netto-Teilfondsvermögens Seite 9 Vermögensaufstellung zum 31. Januar 2015 Seite 10 Zu- und Abgänge vom 1. August 2014 bis 31. Januar 2015 Seite 11 Erläuterungen zum Halbjahresbericht zum 31. Januar 2015 Seite 12 Verwaltung, Vertrieb und Beratung Seite 17 Der Verkaufsprospekt mit integriertem Verwaltungsreglement, die wesentlichen Anlegerinformationen sowie der Jahres- und Halbjahresbericht des Fonds sind am Sitz der Verwaltungsgesellschaft, der Depotbank, bei den Zahlstellen und der Vertriebsstelle der jeweiligen Vertriebsländer kostenlos per Post, per Telefax oder per erhältlich. Weitere Informationen sind jederzeit während der üblichen Geschäftszeiten bei der Verwaltungsgesellschaft erhältlich. Anteilzeichnungen sind nur gültig, wenn sie auf der Basis der neuesten Ausgabe des Verkaufsprospektes (einschließlich seiner Anhänge) in Verbindung mit dem letzten erhältlichen Jahresbericht und dem eventuell danach veröffentlichten Halbjahresbericht vorgenommen werden. 1

3 Kapital Konzept Konsolidierter Halbjahresbericht des Kapital Konzept mit den Teilfonds Kapital Konzept Multi Asset Fund of Funds 2 und Kapital Konzept Multi Asset Global Zusammensetzung des Netto-Fondsvermögens zum 31. Januar 2015 Wertpapiervermögen ,00 (Wertpapiereinstandskosten: ,57) Bankguthaben , ,21 Bankverbindlichkeiten ,22 Verbindlichkeiten aus Rücknahmen von Anteilen ,54 Nicht realisierte Verluste aus Terminkontrakten ,75 Zinsverbindlichkeiten -266,01 Sonstige Passiva 1) , ,49 Netto-Fondsvermögen ,72 1) Diese Position setzt sich im Wesentlichen zusammen aus Verwaltungsgebühren und Prüfungskosten. 2

4 Kapital Konzept Multi Asset Fund of Funds 2 Halbjahresbericht 1. August Januar 2015 Die Gesellschaft ist berechtigt, Anteilklassen mit unterschiedlichen Rechten hinsichtlich der Anteile zu bilden. Derzeit besteht die folgende Anteilklasse mit den Ausgestaltungsmerkmalen: WP-Kenn-Nr.: A0M52H ISIN-Code: LU Ausgabeaufschlag: bis zu 5,00 % Rücknahmeabschlag: keiner Verwaltungsvergütung: 1,07 % p.a. Mindestfolgeanlage: keine Ertragsverwendung: ausschüttend Währung: Geographische Länderaufteilung Luxemburg 75,86 % Deutschland 23,98 % Wertpapiervermögen 99,84 % Terminkontrakte -1,12 % Bankguthaben 4,32 % Bankverbindlichkeiten -1,86 % Saldo aus sonstigen Forderungen und -1,18 % Verbindlichkeiten 100,00 % Wirtschaftliche Aufteilung Investmentfondsanteile 99,84 % Wertpapiervermögen 99,84 % Terminkontrakte -1,12 % Bankguthaben 4,32 % Bankverbindlichkeiten -1,86 % Saldo aus sonstigen Forderungen und -1,18 % Verbindlichkeiten 100,00 % 3

5 Kapital Konzept Multi Asset Fund of Funds 2 Zusammensetzung des Netto-Teilfondsvermögens zum 31. Januar 2015 Wertpapiervermögen ,00 (Wertpapiereinstandskosten: ,06) Bankguthaben , ,15 Bankverbindlichkeiten ,22 Verbindlichkeiten aus Rücknahmen von Anteilen ,54 Nicht realisierte Verluste aus Terminkontrakten ,75 Zinsverbindlichkeiten -92,51 Sonstige Passiva 1) , ,80 Netto-Teilfondsvermögen ,35 Umlaufende Anteile ,000 Anteilwert 94,89 1) Diese Position setzt sich im Wesentlichen zusammen aus Verwaltungsgebühren und Prüfungskosten. 4

6 Kapital Konzept Multi Asset Fund of Funds 2 Vermögensaufstellung zum 31. Januar 2015 ISIN Wertpapiere Investmentfondsanteile 2) Zugänge im Berichtszeitraum Abgänge im Berichtszeitraum Bestand Kurs Kurswert %-Anteil vom NTFV 1) Deutschland DE000A1JCWX9 Merit Capital Global Allocation UI , ,00 4,50 DE OP Food , ,00 19, ,00 23,98 Luxemburg LU GS&P Fonds - Aktien Europa -G , ,00 7,64 LU GS&P Fonds - Aktien-Global , ,00 11,73 Dividends -G- LU GS&P Fonds - Deutschland aktiv , ,00 9,17 G- LU GS&P Fonds - Family Business , ,00 9,60 G- LU GS&P Fonds - Family Business , ,00 8,87 Americas -G- LU GS&P Fonds - Global Value -G , ,00 16,01 LU GS&P Fonds - Schwellenländer - G , ,00 12, ,00 75,86 Investmentfondsanteile 2) ,00 99,84 Wertpapiervermögen ,00 99,84 Terminkontrakte Short-Positionen DAX Performance-Index Future März ) ,50-1, ,50-1,67 USD CME S&P 500 Index Future März ) ,75 0, ,75 0,55 Short-Positionen ,75-1,12 Terminkontrakte ,75-1,12 Bankguthaben - Kontokorrent ,15 4,32 Bankverbindlichkeiten ,22-1,86 Saldo aus sonstigen Forderungen und Verbindlichkeiten ,83-1,18 Netto-Teilfondsvermögen in ,35 100,00 1) NTFV = Netto-Teilfondsvermögen 2) Angaben zu Ausgabeaufschlägen, Rücknahmeabschlägen sowie zur maximalen Höhe der Verwaltungsvergütung für Zielfondsanteile sind auf Anfrage am Sitz der Verwaltungsgesellschaft, bei der Depotbank und bei den Zahlstellen kostenlos erhältlich. Ausgabeaufschläge und Rücknahmeabschläge wurden im Berichtszeitraum vom 1. August 2014 bis 31. Januar 2015 nicht gezahlt. 3) Kontrahent: EX, Frankfurt am Main 4) Kontrahent: Chicago Mercantile Exchange, Chicago 5

7 Kapital Konzept Multi Asset Fund of Funds 2 Terminkontrakte Bestand Verpflichtungen %-Anteil vom NTFV 1) Short-Positionen DAX Performance-Index Future März ) ,50-22, ,50-22,34 USD CME S&P 500 Index Future März ) ,15-26, ,15-26,15 Short-Positionen ,65-48,49 Terminkontrakte ,65-48,49 1) NTFV = Netto-Teilfondsvermögen 2) Kontrahent: EX, Frankfurt am Main 3) Kontrahent: Chicago Mercantile Exchange, Chicago 6

8 Kapital Konzept Multi Asset Fund of Funds 2 Zu- und Abgänge vom 1. August 2014 bis 31. Januar 2015 Während des Berichtszeitraumes getätigte Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Schuldscheindarlehen und Derivaten, einschließlich Änderungen ohne Geldbewegungen, soweit sie nicht in der Vermögensaufstellung genannt sind. ISIN Wertpapiere Zugänge Abgänge Investmentfondsanteile 1) Deutschland DE000A0H08M3 ishares STOXX Europe 600 Oil & Gas UCITS ETF (DE) Terminkontrakte DAX Performance-Index Future Dezember DAX Performance-Index Future September EX O STOXX 50 Index Future September USD CME S&P 500 Index Future Dezember CME S&P 500 Index Future September Devisenkurse Für die Bewertung von Vermögenswerten in fremder Währung wurde zum nachstehenden Devisenkurs zum 31. Januar 2015 in Euro umgerechnet. US-Dollar USD 1 1,1337 1) Angaben zu Ausgabeaufschlägen, Rücknahmeabschlägen sowie zur maximalen Höhe der Verwaltungsvergütung für Zielfondsanteile sind auf Anfrage am Sitz der Verwaltungsgesellschaft, bei der Depotbank und bei den Zahlstellen kostenlos erhältlich. Ausgabeaufschläge und Rücknahmeabschläge wurden im Berichtszeitraum vom 1. August 2014 bis 31. Januar 2015 nicht gezahlt. 7

9 Kapital Konzept Multi Asset Global Halbjahresbericht 1. August Januar 2015 Die Gesellschaft ist berechtigt, Anteilklassen mit unterschiedlichen Rechten hinsichtlich der Anteile zu bilden. Derzeit bestehen die folgenden Anteilklassen mit den Ausgestaltungsmerkmalen: Anteilklasse R WP-Kenn-Nr.: A1H8MJ ISIN-Code: LU Ausgabeaufschlag: bis zu 5,00 % Rücknahmeabschlag: keiner Verwaltungsvergütung: 1,07 % p.a. Mindestfolgeanlage: keine Ertragsverwendung: ausschüttend Währung: Anteilklasse G WP-Kenn-Nr.: A0M52J ISIN-Code: LU Ausgabeaufschlag: bis zu 5,00 % Rücknahmeabschlag: keiner Verwaltungsvergütung: 1,07 % p.a. Mindestfolgeanlage: keine Ertragsverwendung: ausschüttend Währung: Geographische Länderaufteilung Luxemburg 73,21 % Deutschland 24,41 % Wertpapiervermögen 97,62 % Bankguthaben 2,61 % Saldo aus sonstigen Forderungen und -0,23 % Verbindlichkeiten 100,00 % Wirtschaftliche Aufteilung Investmentfondsanteile 97,62 % Wertpapiervermögen 97,62 % Bankguthaben 2,61 % Saldo aus sonstigen Forderungen und -0,23 % Verbindlichkeiten 100,00 % 8

10 Kapital Konzept Multi Asset Global Zusammensetzung des Netto-Teilfondsvermögens zum 31. Januar 2015 Wertpapiervermögen ,00 (Wertpapiereinstandskosten: ,51) Bankguthaben , ,06 Verbindlichkeiten aus Rücknahmen von Anteilen ,00 Zinsverbindlichkeiten -173,50 Sonstige Passiva 1) , ,69 Netto-Teilfondsvermögen ,37 1) Diese Position setzt sich im Wesentlichen zusammen aus Verwaltungsgebühren und Prüfungskosten. Zurechnung auf die Anteilklassen Anteilklasse R Anteiliges Netto-Teilfondsvermögen ,63 Umlaufende Anteile 621,000 Anteilwert 104,47 Anteilklasse G Anteiliges Netto-Teilfondsvermögen ,74 Umlaufende Anteile ,000 Anteilwert 104,70 9

11 Kapital Konzept Multi Asset Global Vermögensaufstellung zum 31. Januar 2015 ISIN Wertpapiere Investmentfondsanteile 2) Zugänge im Berichtszeitraum Abgänge im Berichtszeitraum Bestand Kurs Kurswert %-Anteil vom NTFV 1) Deutschland DE000A0H08M3 ishares STOXX Europe 600 Oil & , ,00 2,23 Gas UCITS ETF (DE) DE000A1JCWX9 Merit Capital Global Allocation UI , ,00 3,39 DE OP Food , ,00 18, ,00 24,41 Luxemburg LU GS&P Fonds - Aktien Europa -G , ,00 4,22 LU GS&P Fonds - Aktien-Global , ,00 5,68 Dividends -G- LU GS&P Fonds - Deutschland aktiv , ,00 15,52 G- LU GS&P Fonds - Family Business , ,00 13,08 G- LU GS&P Fonds - Family Business , ,00 5,06 Americas -G- LU GS&P Fonds - Global Value -G , ,00 13,41 LU GS&P Fonds - Schwellenländer , ,00 12,42 G- LU RBS MARKET ACCESS SICAV - RBS Market Access NYSE Arca Gold Bugs Index UCITS ETF , ,00 3, ,00 73,21 Investmentfondsanteile 2) ,00 97,62 Wertpapiervermögen ,00 97,62 Bankguthaben - Kontokorrent ,06 2,61 Saldo aus sonstigen Forderungen und Verbindlichkeiten ,69-0,23 Netto-Teilfondsvermögen in ,37 100,00 1) NTFV = Netto-Teilfondsvermögen 2) Angaben zu Ausgabeaufschlägen, Rücknahmeabschlägen sowie zur maximalen Höhe der Verwaltungsvergütung für Zielfondsanteile sind auf Anfrage am Sitz der Verwaltungsgesellschaft, bei der Depotbank und bei den Zahlstellen kostenlos erhältlich. Ausgabeaufschläge und Rücknahmeabschläge wurden im Berichtszeitraum vom 1. August 2014 bis 31. Januar 2015 nicht gezahlt. 10

12 Kapital Konzept Multi Asset Global Zu- und Abgänge vom 1. August 2014 bis 31. Januar 2015 Während des Berichtszeitraumes getätigte Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Schuldscheindarlehen und Derivaten, einschließlich Änderungen ohne Geldbewegungen, soweit sie nicht in der Vermögensaufstellung genannt sind. ISIN Wertpapiere Zugänge Abgänge Investmentfondsanteile 1) Deutschland DE000A0Q4R02 ishares STOXX Europe 600 Utilities UCITS ETF Devisenkurse Zum 31. Januar 2015 existierten ausschließlich Vermögenswerte in der Fondswährung Euro. 1) Angaben zu Ausgabeaufschlägen, Rücknahmeabschlägen sowie zur maximalen Höhe der Verwaltungsvergütung für Zielfondsanteile sind auf Anfrage am Sitz der Verwaltungsgesellschaft, bei der Depotbank und bei den Zahlstellen kostenlos erhältlich. Ausgabeaufschläge und Rücknahmeabschläge wurden im Berichtszeitraum vom 1. August 2014 bis 31. Januar 2015 nicht gezahlt. 11

13 ERLÄUTERUNGEN ZUM HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. JANUAR ) ALLGEMEINES Der Investmentfonds Kapital Konzept wurde auf Initiative der Grossbötzl, Schmitz & Partner Vermögensverwaltersozietät GmbH aufgelegt und wird von der IPConcept (Luxemburg) S.A. verwaltet. Das Verwaltungsreglement trat erstmals am 19. Oktober 2007 in Kraft. Es wurde beim Handels- und Gesellschaftsregister in Luxemburg hinterlegt und ein Hinweis auf diese Hinterlegung am 25. Januar 2008 im Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations, dem Amtsblatt des Großherzogtums Luxemburg ( Mémorial ), veröffentlicht. Letztmalig wurde das Verwaltungsreglement am 1. Januar 2015 geändert und ein Hinweis auf die Hinterlegung der Änderung am 23. Januar 2015 im Mémorial veröffentlicht. Der Fonds Kapital Konzept ist ein Luxemburger Investmentfonds (fonds commun de placement), der gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen ( Gesetz vom 17. Dezember 2010 ) in der Form eines Umbrella-Fonds mit einem oder mehreren Teilfonds auf unbestimmte Dauer errichtet wurde. Die Verwaltungsgesellschaft des Fonds ist die IPConcept (Luxemburg) S.A. ( Verwaltungsgesellschaft ), eine Aktiengesellschaft nach dem Recht des Großherzogtums Luxemburg mit eingetragenem Sitz in 4, rue Thomas Edison, L-1445 Luxemburg-Strassen. Sie wurde am 23. Mai 2001 auf unbestimmte Zeit gegründet. Ihre Satzung wurde am 19. Juni 2001 im Mémorial veröffentlicht. Die letzte Änderung der Satzung trat am 14. November 2013 in Kraft und wurde am 11. Dezember 2013 im Mémorial veröffentlicht. Die Verwaltungsgesellschaft ist beim Handels- und Gesellschaftsregister in Luxemburg unter der Registernummer R.C.S. Luxembourg B eingetragen. 2.) WESENTLICHE BUCHFÜHRUNGS- UND BEWERTUNGSGRUNDSÄTZE Dieser Abschluss wird in der Verantwortung des Vorstands der Verwaltungsgesellschaft in Übereinstimmung mit den in Luxemburg geltenden gesetzlichen Bestimmungen und Verordnungen zur Erstellung und Darstellung von Abschlüssen erstellt. 1. Das Netto-Fondsvermögen des Fonds lautet auf Euro () ( Referenzwährung ). 2. Der Wert eines Anteils ( Anteilwert ) lautet auf die im jeweiligen Anhang zum Verkaufsprospekt angegebene Währung ( Teilfondswährung ), sofern nicht für etwaige weitere Anteilklassen im jeweiligen Anhang zum Verkaufsprospekt eine von der Teilfondswährung abweichende Währung angegeben ist ( Anteilklassenwährung ). 3. Der Anteilwert wird von der Verwaltungsgesellschaft oder einem von ihr Beauftragten unter Aufsicht der Depotbank an jedem Tag, der Bankarbeitstag in Luxemburg ist, mit Ausnahme des 24. und 31. Dezember eines jeden Jahres ( Bewertungstag ) berechnet und bis auf zwei Dezimalstellen gerundet. Die Verwaltungsgesellschaft kann für einzelne Teilfonds eine abweichende Regelung treffen, wobei zu berücksichtigen ist, dass der Anteilwert mindestens zweimal im Monat zu berechnen ist. Die Verwaltungsgesellschaft kann jedoch beschließen, den Anteilwert am 24. und 31. Dezember eines Jahres zu ermitteln, ohne dass es sich bei diesen Wertermittlungen um Berechnungen des Anteilwertes an einem Bewertungstag im Sinne des vorstehenden Satzes 1 dieser Ziffer 3 handelt. Folglich können die Anleger keine Ausgabe, Rücknahme und/oder Umtausch von Anteilen auf Grundlage eines am 24. Dezember und/oder 31. Dezember eines Jahres ermittelten Anteilwertes verlangen. 12

14 ERLÄUTERUNGEN ZUM HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. JANUAR 2015 (Fortsetzung) 4. Zur Berechnung des Anteilwertes wird der Wert der zu dem jeweiligen Teilfonds gehörenden Vermögenswerte abzüglich der Verbindlichkeiten des jeweiligen Teilfonds ( Netto- Teilfondsvermögen ) an jedem Bewertungstag ermittelt und durch die Anzahl der am Bewertungstag im Umlauf befindlichen Anteile des jeweiligen Teilfonds geteilt. 5. Soweit in Jahres- und Halbjahresberichten sowie sonstigen Finanzstatistiken aufgrund gesetzlicher Vorschriften oder gemäß den Regelungen dieses Verwaltungsreglements Auskunft über die Situation des Fondsvermögens des Fonds insgesamt gegeben werden muss, werden die Vermögenswerte des jeweiligen Teilfonds in die Referenzwährung umgerechnet. Das jeweilige Netto-Teilfondsvermögen wird nach folgenden Grundsätzen berechnet: a) Wertpapiere, Geldmarktinstrumente, abgeleitete Finanzinstrumente (Derivate) sowie sonstige Anlagen, die an einer Wertpapierbörse amtlich notiert sind, werden zum letzten verfügbaren Kurs, der eine verlässliche Bewertung gewährleistet, des dem Bewertungstag vorgehenden Börsentages bewertet. Soweit Wertpapiere, Geldmarktinstrumente, abgeleitete Finanzinstrumente (Derivate) sowie sonstige Anlagen an mehreren Wertpapierbörsen amtlich notiert sind, ist die Börse mit der höchsten Liquidität maßgeblich. b) Wertpapiere, Geldmarktinstrumente, abgeleitete Finanzinstrumente (Derivate) sowie sonstige Anlagen, die nicht an einer Wertpapierbörse amtlich notiert sind (oder deren Börsenkurs z.b. aufgrund mangelnder Liquidität als nicht repräsentativ angesehen werden), die aber an einem geregelten Markt gehandelt werden, werden zu einem Kurs bewertet, der nicht geringer als der Geldkurs und nicht höher als der Briefkurs des dem Bewertungstag vorhergehenden Handelstages sein darf und den die Verwaltungsgesellschaft nach Treu und Glauben für den bestmöglichen Kurs hält, zu dem die Wertpapiere, Geldmarktinstrumente, abgeleitete Finanzinstrumente (Derivate) sowie sonstige Anlagen verkauft werden können. c) OTC-Derivate werden auf einer von der Verwaltungsgesellschaft festzulegenden und überprüfbaren Grundlage auf Tagesbasis bewertet. d) Anteile an OGAW bzw. OGA werden grundsätzlich zum letzten vor dem Bewertungstag festgestellten Rücknahmepreis angesetzt oder zum letzten verfügbaren Kurs, der eine verlässliche Bewertung gewährleistet, bewertet. Falls für Investmentanteile die Rücknahme ausgesetzt ist oder keine Rücknahmepreise festgelegt werden, werden diese Anteile ebenso wie alle anderen Vermögenswerte zum jeweiligen Verkehrswert bewertet, wie ihn die Verwaltungsgesellschaft nach Treu und Glauben, allgemein anerkannten und nachprüfbaren Bewertungsregeln festlegt. e) Falls die jeweiligen Kurse nicht marktgerecht sind und falls für andere als die unter Buchstaben a) bis d) genannten Finanzinstrumente keine Kurse festgelegt wurden, werden diese Finanzinstrumente ebenso wie die sonstigen gesetzlich zulässigen Vermögenswerte zum jeweiligen Verkehrswert bewertet, wie ihn die Verwaltungsgesellschaft nach Treu und Glauben, allgemein anerkannten und nachprüfbaren Bewertungsregeln (z.b. geeignete Bewertungsmodelle unter Berücksichtigung der aktuellen Marktgegebenheiten) festlegt. f) Die flüssigen Mittel werden zu deren Nennwert zuzüglich Zinsen bewertet. g) Forderungen, z.b. abgegrenzte Zinsansprüche und Verbindlichkeiten, werden grundsätzlich zum Nennwert angesetzt. h) Der Marktwert von Wertpapieren, Geldmarktinstrumenten, abgeleiteten Finanzinstrumenten (Derivate) und sonstigen Anlagen, die auf eine andere Währung als die jeweilige Teilfondswährung lauten, wird zu dem unter Zugrundelegung des WM/Reuters-Fixing um Uhr (16.00 Uhr Londoner Zeit) ermittelten Devisenkurs des dem Bewertungstag vorhergehenden Börsentages in die entsprechende Teilfondswährung umgerechnet.. 13

15 ERLÄUTERUNGEN ZUM HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. JANUAR 2015 (Fortsetzung) Gewinne und Verluste aus Devisentransaktionen werden jeweils hinzugerechnet oder abgesetzt. i) Im Zusammenhang mit dem Abschluss börsennotierter Derivate ist der Fonds verpflichtet, Sicherheiten zur Deckung von Risiken in Form von Bankguthaben oder Wertpapieren zu liefern. Die gestellten Sicherheiten in Form von Bankguthaben betragen: Fondsname Kontrahent Währung Initial Margin Variation Margin Trading Option Margin Kapital Konzept Multi Asset FoF 2 DZ PRIVATBANK S.A , ,00 0,00 Kapital Konzept Multi Asset FoF 2 DZ PRIVATBANK S.A. USD , ,00 0,00 Das jeweilige Netto-Teilfondsvermögen wird um die Ausschüttungen reduziert, die gegebenenfalls an die Anleger des betreffenden Teilfonds gezahlt wurden. 6. Die Anteilwertberechnung erfolgt nach den vorstehend aufgeführten Kriterien für jeden Teilfonds separat. Soweit jedoch innerhalb eines Teilfonds Anteilklassen gebildet wurden, erfolgt die daraus resultierende Anteilwertberechnung innerhalb des betreffenden Teilfonds nach den vorstehend aufgeführten Kriterien für jede Anteilklasse getrennt. Die in diesem Bericht veröffentlichten Tabellen können aus rechnerischen Gründen Rundungsdifferenzen in Höhe von +/ einer Einheit (Währung, Prozent etc.) enthalten. 3.) BESTEUERUNG Besteuerung des Fonds Das Fondsvermögen unterliegt im Großherzogtum Luxemburg einer Steuer, der sog. taxe d'abonnement in Höhe von derzeit 0,05% p. a., die vierteljährlich auf das jeweils am Quartalsende ausgewiesene Netto-Fondsvermögen zahlbar ist. Soweit das Fondsvermögen in anderen Luxemburger Investmentfonds angelegt ist, die ihrerseits bereits der taxe d'abonnement unterliegen, entfällt diese Steuer für den Teil des Fondsvermögens, welcher in solche Luxemburger Investmentfonds angelegt ist. Die Einkünfte des Fonds aus der Anlage des Fondsvermögens werden im Großherzogtum Luxemburg nicht besteuert. Allerdings können diese Einkünfte in Ländern, in denen das Fondsvermögen angelegt ist, der Quellenbesteuerung unterworfen werden. In solchen Fällen sind weder die Depotbank noch die Investmentgesellschaft zur Einholung von Steuerbescheinigungen verpflichtet. Besteuerung der Erträge aus Anteile an der Investmentgesellschaft beim Anleger bis zum 31. Dezember 2014 In Umsetzung der Richtlinie 2003/48/EG zur Besteuerung von Zinserträgen ( Richtlinie ) wird seit dem 1. Juli 2005 im Großherzogtum Luxemburg eine Quellensteuer erhoben. Diese Quellensteuer betrifft bestimmte Zinserträge, die in Luxemburg an natürliche Personen gezahlt werden, die in einem anderen Mitgliedstaat steuerlich ansässig sind. Diese Quellesteuer kann unter bestimmten Bedingungen auch Zinserträge eines Investmentfonds betreffen. Mit der Richtlinie vereinbarten die EU-Mitgliedsstaaten, dass alle Zinszahlungen nach den Vorschriften des Wohnsitzstaates besteuert werden sollen. Dazu wurde ein automatischer Informationsaustausch zwischen den nationalen Steuerbehörden vereinbart.. 14

16 ERLÄUTERUNGEN ZUM HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. JANUAR 2015 (Fortsetzung) Davon abweichend wurde vereinbart, dass Luxemburg für eine Übergangszeit nicht an dem zwischen den anderen Staaten vereinbarten automatischen Informationsaustausch teilnehmen wird. Stattdessen wurde in Luxemburg eine Quellensteuer auf Zinserträge eingeführt. Diese Quellensteuer beträgt 35% der Zinszahlung. Sie wird anonym an die Luxemburger Steuerbehörde abgeführt und dem Anleger darüber eine Bescheinigung ausgestellt. Mit dieser Bescheinigung kann die abgeführte Quellensteuer voll auf die Steuerschuld des Steuerpflichtigen in seinem Wohnsitzstaat angerechnet werden. Durch Erteilung einer Vollmacht zur freiwilligen Teilnahme am Informationsaustausch zwischen den Steuerbehörden oder der Beibringung einer vom Finanzamt des Wohnsitzstaates ausgestellten Bescheinigung zur Ermöglichung der Abstandnahme vom Quellensteuerabzug" kann der Quellensteuerabzug vermieden werden. Besteuerung der Erträge aus Anteile an der Investmentgesellschaft beim Anleger ab dem 1. Januar 2015 Zum 1. Januar 2015 wurde die Vereinbarung der EU-Mitgliedstaaten zum automatischen Informationsaustausch zwischen den nationalen Steuerbehörden, dass alle Zinszahlungen nach den Vorschriften des Wohnsitzstaates besteuert werden sollen, im Rahmen der Richtlinie 2003/48/EG vom Großherzogtum Luxemburg umgesetzt. Damit wird die bisherige Regelung eine Besteuerung an der Quelle (35 % der Zinszahlung) anstelle des Informationsaustauschs für die sich die luxemburgische Regierung als Übergangslösung entschieden hatte, hinfällig. Ab dem 1. Januar 2015 werden Informationen über die Zinsbeträge, die von den luxemburgischen Banken unmittelbar an natürliche Personen gezahlt werden, die ihren Wohnsitz in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union haben, automatisch an die luxemburgische Steuerbehörde weitergeleitet. Diese informiert daraufhin die Steuerbehörde des Landes, in dem der Begünstigte seinen Wohnsitz hat. Der erste Informationsaustausch findet im März 2016 statt und bezieht sich auf Zinszahlungen im Steuerjahr Infolge dessen wird das System der nicht erstattungsfähigen Quellensteuer von 35 % auf Zinszahlungen am 1. Januar 2015 abgeschafft. Anleger, die nicht im Großherzogtum Luxemburg ansässig sind, bzw. dort keine Betriebsstätte unterhalten, müssen auf ihre Anteile oder Erträge aus Anteilen im Großherzogtum Luxemburg darüber hinaus weder Einkommen-, Erbschaft-, noch Vermögensteuer entrichten. Für sie gelten die jeweiligen nationalen Steuervorschriften. Natürliche Personen, mit Wohnsitz im Großherzogtum Luxemburg, die nicht in einem anderen Staat steuerlich ansässig sind, müssen seit dem 1. Januar 2006 unter Bezugnahme auf das Luxemburger Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie auf die dort genannten Zinserträge eine abgeltende Quellensteuer in Höhe von 10% zahlen. Diese Quellensteuer kann unter bestimmten Bedingungen auch Zinserträge eines Investmentfonds betreffen. Gleichzeitig wurde im Großherzogtum Luxemburg die Vermögenssteuer abgeschafft. Es wird den Anteilinhabern empfohlen, sich über Gesetze und Verordnungen, die auf den Kauf, den Besitz und die Rücknahme von Aktien Anwendung finden, zu informieren und sich gegebenenfalls beraten lassen. 4.) VERWENDUNG DER ERTRÄGE Die Verwaltungsgesellschaft schüttet die erwirtschafteten Erträge aus.. 15

17 ERLÄUTERUNGEN ZUM HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. JANUAR 2015 (Fortsetzung) 5.) INFORMATIONEN ZU DEN GEBÜHREN BZW. AUFWENDUNGEN Angaben zu Management- und Depotbankgebühren können dem aktuellen Verkaufsprospekt entnommen werden. 6.) EREIGNISSE IM BERICHTSZEITRAUM Im Berichtszeitraum ergaben sich folgende Änderungen, die mit Wirkung zum 1. Januar 2015 in Kraft traten: Umsetzung FATCA Der Vorstand der Verwaltungsgesellschaft beschloss im Rahmen des Foreign Account Tax Compliance Act ( FATCA ) gemäß den Bedingungen der zwischenstaatlichen Vereinbarung (Intergovernmental Agreement ( IGA ) zwischen dem Großherzogtum Luxemburg und den Vereinigten Staaten von Amerika die Einstufung des Kapital Konzept als deemed compliant / nonreporting IGA FFI Restricted Fund. Umsetzung des Rundschreibens CSSF 14/592 über die Leitlinien der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) im Hinblick auf börsengehandelte Indexfonds (ETF) und andere OGAW-Themen. Der neue Verkaufsprospekt inklusive Verwaltungsreglement ist seit Januar 2015 am Sitz der Verwaltungsgesellschaft kostenlos erhältlich. 7.) EREIGNISSE NACH DEM BERICHTSZEITRAUM Nach dem Berichtszeitraum ergaben sich keine wesentlichen Änderungen sowie sonstige wesentliche Ereignisse.. 16

18 VERWALTUNG, VERTRIEB UND BERATUNG Verwaltungsgesellschaft IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Aufsichtsrat der Verwaltungsgesellschaft Aufsichtsratsvorsitzender: Dr. Frank Müller Mitglied des Vorstandes DZ PRIVATBANK S.A. stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender: Aufsichtratsmitglieder: Ralf Bringmann Mitglied des Vorstandes DZ PRIVATBANK S.A. Julien Zimmer Generalbevollmächtigter Investmentfonds DZ PRIVATBANK S.A. Vorstand der Verwaltungsgesellschaft Nikolaus Rummler Michael Borelbach Depotbank DZ PRIVATBANK S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Zentralverwaltungsstelle, Register- und Transferstelle DZ PRIVATBANK S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Zahlstellen Großherzogtum Luxemburg DZ PRIVATBANK S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Bundesrepublik Deutschland DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank Platz der Republik D Frankfurt am Main Republik Österreich Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG Graben 21 A-1010 Wien Informationsstellen Bundesrepublik Deutschland DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank Platz der Republik D Frankfurt am Main. 17

19 VERWALTUNG, VERTRIEB UND BERATUNG (Fortsetzung) Informationsstellen (Fortsetzung) Republik Österreich Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG Graben 21 A-1010 Wien Anlageberater steuerlicher Vertreter Republik Österreich Rechtsberatung Grossbötzl, Schmitz & Partner Vermögensverwaltersozietät GmbH Königsallee 60 G D Düsseldorf Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG Graben 21 A-1010 Wien Arendt & Medernach 14, rue Erasme L-2082 Luxemburg Abschlussprüfer des Fonds KPMG Luxembourg, Société coopérative 39, Avenue John F. Kennedy L-1855 Luxemburg Abschlussprüfer der Verwaltungsgesellschaft Ernst & Young S.A. 7, rue Gabriel Lippmann Parc d'activité Syrdall 2 L-5365 Munsbach zusätzliche Angaben für die Republik Österreich Kreditinstitut im Sinne des 141 Abs.1 InvFG 2011: Stelle, bei der die Anteilinhaber die vorgeschriebenen Informationen im Sinne des 141 InvFG 2011 beziehen können: Inländischer steuerlicher Vertreter im Sinne des 186 Abs. 2 Z 2 InvFG 2011: Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG Graben 21 A-1010 Wien Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG Graben 21 A-1010 Wien Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG Graben 21 A-1010 Wien. 18

AKZENT Invest Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts

AKZENT Invest Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts AKZENT Invest Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts HALBJAHRESBERICHT zum 31. März 2015 Der AKZENT Invest Fonds ist ein Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil 1 des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

FI Fund - Portfolio Global

FI Fund - Portfolio Global - Portfolio Global Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2013 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform eines

Mehr

Portikus International Opportunities Fonds

Portikus International Opportunities Fonds Portikus International Opportunities Fonds Halbjahresbericht zum 30. Juni 2014 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlage in der Rechtsform

Mehr

ADCIRCULUM (in Liquidation) mit seinem Teilfonds ADCIRCULUM - ZIEL 6+ (in Liquidation)

ADCIRCULUM (in Liquidation) mit seinem Teilfonds ADCIRCULUM - ZIEL 6+ (in Liquidation) ADCIRCULUM (in Liquidation) mit seinem Teilfonds ADCIRCULUM - ZIEL 6+ (in Liquidation) ungeprüfter Jahresbericht 1. Januar 2014-31. Dezember 2014 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß

Mehr

Halbjahresbericht per 31. März 2009

Halbjahresbericht per 31. März 2009 S t u t t g a r t e r - A k t i e n - F o n d s Halbjahresbericht per 31. März 2009 Investmentfonds gemäß Teil 1 des Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen für gemeinsame Anlagen in

Mehr

Berenberg Secundus Aktien Fonds

Berenberg Secundus Aktien Fonds Berenberg Secundus Aktien Fonds Halbjahresbericht zum 29. Februar 2012 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

apo VV Premium R.C.S. Luxembourg B 82 183

apo VV Premium R.C.S. Luxembourg B 82 183 Halbjahresbericht zum 31. Oktober 2014 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform eines fonds commun

Mehr

Stuttgarter Energiefonds

Stuttgarter Energiefonds Stuttgarter Energiefonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts HALBJAHRESBERICHT zum 31. März 2015 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in

Mehr

Stuttgarter Energiefonds

Stuttgarter Energiefonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 21. September 2009 bis zum 31. März 2010 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über

Mehr

StarCapital Allocator

StarCapital Allocator Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform eines Fonds Commun de Placement (FCP) Inhalt

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. September 2012

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. September 2012 Argentum Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. September 2012 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame

Mehr

Aprima Smart Invest. Aprima Smart Invest

Aprima Smart Invest. Aprima Smart Invest Aprima Smart Invest Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Oktober 2011 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in

Mehr

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015. AR Fonds Select Strategie

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015. AR Fonds Select Strategie Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015 AR Fonds AR Fonds Select Strategie Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

Portikus International Opportunities Fonds

Portikus International Opportunities Fonds Portikus International Opportunities Fonds Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des abgeänderten Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen

Mehr

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Halbjahresbericht zum 31. März 2012 TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

H A L B J A H R E S B E R I C H T zum 30. Juni 2009

H A L B J A H R E S B E R I C H T zum 30. Juni 2009 H A L B J A H R E S B E R I C H T zum 30. Juni 2009 Management und Verwaltung M&W FONDSCONCEPT Verwaltungsgesellschaft: M.M.Warburg-LuxInvest S.A. 2, Place Dargent L-1413 Luxemburg Verwaltungsrat: Präsident:

Mehr

VERWALTUNGSGESELLSCHAFT

VERWALTUNGSGESELLSCHAFT m4 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 28. Februar 2014 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen

Mehr

Vereinfachter Verkaufsprospekt Stuttgarter-Aktien-Fonds

Vereinfachter Verkaufsprospekt Stuttgarter-Aktien-Fonds Vereinfachter Verkaufsprospekt Stuttgarter-Aktien-Fonds Sondervermögen, fonds commun de placement nach dem Recht des Großherzogtums Luxemburg Dieser vereinfachte Verkaufsprospekt stellt lediglich eine

Mehr

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Halbjahresbericht zum 31. März 2012 TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

Halbjahresbericht. zum 30. Juni 2012. BB-Mandat Aktienfonds

Halbjahresbericht. zum 30. Juni 2012. BB-Mandat Aktienfonds Halbjahresbericht zum 30. Juni 2012 BB-Mandat Aktienfonds Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen

Mehr

SpardaRentenPlus. Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2014

SpardaRentenPlus. Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2014 Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2014 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform eines Fonds Commun de Placement

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht für den Zeitraum 15. Dezember 2008 bis 30. Juni 2009

Ungeprüfter Halbjahresbericht für den Zeitraum 15. Dezember 2008 bis 30. Juni 2009 Wallberg: Fonds Lux Euro - European Protect Ungeprüfter Halbjahresbericht für den Zeitraum 15. Dezember 2008 bis 30. Juni 2009 Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002

Mehr

MVM Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2011

MVM Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2011 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2011 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform

Mehr

BERENBERG GLOBAL OPPORTUNITY

BERENBERG GLOBAL OPPORTUNITY VERWALTUNGSGESELLSCHAFT R.C.S. Luxembourg B 73663 BERENBERG GLOBAL OPPORTUNITY Ein Anlagefonds luxemburgischen Rechts HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2011 DEPOTBANK DZ PRIVATBANK S.A. INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

DWB. Halbjahresbericht zum 28. Februar 2015

DWB. Halbjahresbericht zum 28. Februar 2015 FCP T eil I Gesetz von 2010 DWB Halbjahresbericht zum 28. Februar 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

Halbjahresbericht. zum 30. Juni 2011 GLOCAP HAIG

Halbjahresbericht. zum 30. Juni 2011 GLOCAP HAIG Halbjahresbericht zum 30. Juni 2011 GLOCAP HAIG Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (fonds commun de placement à compartiments multiples) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

die DWS Investment S.A. hat die nachfolgenden Änderungen mit Wirkung zum 16. August 2012 für den Fonds Postbank Dynamik Dax beschlossen:

die DWS Investment S.A. hat die nachfolgenden Änderungen mit Wirkung zum 16. August 2012 für den Fonds Postbank Dynamik Dax beschlossen: An die Anleger des Fonds Postbank Dynamik Dax DWS Investment S.A. 2, Bvd. Konrad Adenauer L-1115 Luxembourg Postanschrift: B.P 766, L-2017 Luxembourg Wesentliche Inhalte der vorgesehenen Änderungen Sehr

Mehr

SAM STRATEGIC SOLUTION FUND

SAM STRATEGIC SOLUTION FUND SAM STRATEGIC SOLUTION FUND Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlage in der Rechtsform eines

Mehr

Vereinfachter Verkaufsprospekt TÜRKEI 75 PLUS

Vereinfachter Verkaufsprospekt TÜRKEI 75 PLUS Vereinfachter Verkaufsprospekt TÜRKEI 75 PLUS Sondervermögen - fonds commun de placementnach dem Recht des Großherzogtums Luxemburg Dieser vereinfachte Verkaufsprospekt stellt lediglich eine Zusammenfassung

Mehr

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015 Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015 STARS STARS Defensiv STARS Flexibel STARS Offensiv Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes

Mehr

BERENBERG FUND-OF-FUNDS

BERENBERG FUND-OF-FUNDS VERWALTUNGSGESELLSCHAFT R.C.S. Luxembourg B 73663 BERENBERG FUND-OF-FUNDS Ein Anlagefonds luxemburgischen Rechts HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2011 DEPOTBANK DZ PRIVATBANK S.A. INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Ungeprüfter Zwischenbericht für den Zeitraum vom 26. August 2013 (Auflegungsdatum) bis zum 31. Dezember 2013

Ungeprüfter Zwischenbericht für den Zeitraum vom 26. August 2013 (Auflegungsdatum) bis zum 31. Dezember 2013 Ungeprüfter Zwischenbericht für den Zeitraum vom 26. August 2013 (Auflegungsdatum) bis zum 31. Dezember 2013 STARS STARS Defensiv STARS Flexibel STARS Offensiv Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds

Mehr

HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist.

HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. StarCapital S.A. 2, rue Gabriel Lippmann L-5365 Munsbach Handelsregister: Luxembourg No. R.C.S. B-132185 HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich

Mehr

FI Fund - Stop & Go Professional

FI Fund - Stop & Go Professional - Stop & Go Professional Geprüfter Jahresbericht zum 30. September 2010 Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen für gemeinsame Anlagen R.C.S. Luxembourg

Mehr

H & A Asset Allocation Fonds

H & A Asset Allocation Fonds FCP T eil I Gesetz von 2010 H & A Asset Allocation Fonds Halbjahresbericht zum 30. April 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2010 ROOTS CAPITAL

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2010 ROOTS CAPITAL Ungeprüfter Halbjahresbericht ROOTS CAPITAL Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (Fonds Commun de Placement à compartiments multiples) gemäß Teil II des geänderten Luxemburger

Mehr

IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen R.C.S. Luxembourg B-82183

IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen R.C.S. Luxembourg B-82183 IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen R.C.S. Luxembourg B-82183 Mitteilung an die Anleger des Fonds PRIMA Classic (Anteilklasse A: WKN: A0D9KC, ISIN: LU0215933978) (Anteilklasse

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2008 HUK-VERMÖGENSFONDS

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2008 HUK-VERMÖGENSFONDS Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2008 HUK-VERMÖGENSFONDS Richtlinienkonformer Investmentfonds Luxemburger Rechts HUK-VERMÖGENSFONDS UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT zum 31. Juli 2008 Verwaltungsgesellschaft

Mehr

KCD-Mikrofinanzfonds. Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015. R.C.S. Luxembourg B 82183

KCD-Mikrofinanzfonds. Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015. R.C.S. Luxembourg B 82183 Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 KCD-Mikrofinanzfonds R.C.S. Luxembourg B 82183 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil II des abgeänderten Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame

Mehr

IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Handelsregister: Luxembourg No. R.C.S. B-82183

IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Handelsregister: Luxembourg No. R.C.S. B-82183 IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Handelsregister: Luxembourg No. R.C.S. B-82183 HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern

Mehr

Roots Capital. Ungeprüfter Zwischenbericht für den Berichtszeitraum vom 8. September 2008 (Auflegungsdatum) zum 30. Juni 2009

Roots Capital. Ungeprüfter Zwischenbericht für den Berichtszeitraum vom 8. September 2008 (Auflegungsdatum) zum 30. Juni 2009 Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (Fonds Commun de Placement à compartiments multiples) gemäß Teil II des geänderten Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2015 bis 31. März 2016 AIRC BEST OF U.S.

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2015 bis 31. März 2016 AIRC BEST OF U.S. HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2015 bis 31. März 2016 AIRC BEST OF U.S. INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 31. März 2016 3 Vermögensaufstellung im Detail 4 Während

Mehr

Prima Management AG, Société Anonyme 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg - Strassen R.C.S. Luxembourg B-106.275

Prima Management AG, Société Anonyme 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg - Strassen R.C.S. Luxembourg B-106.275 Prima Management AG, Société Anonyme 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg - Strassen R.C.S. Luxembourg B-106.275 Mitteilung an die Anleger des Teilfonds PRIMA Neue Welt (Anteilklasse A: WKN: A1CSHZ; ISIN

Mehr

Stuttgarter Dividendenfonds

Stuttgarter Dividendenfonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 15. November 2010 bis zum 31. März 2011 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über

Mehr

Kapital all opportunities

Kapital all opportunities Kapital all opportunities Halbjahresbericht vom 18. August 2014 bis zum 31. Januar 2015 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen

Mehr

Stuttgarter-Aktien-Fonds

Stuttgarter-Aktien-Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 1. Oktober 2010 bis zum 31. März 2011 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über

Mehr

BERENBERG FUND-OF-FUNDS II

BERENBERG FUND-OF-FUNDS II VERWALTUNGSGESELLSCHAFT R.C.S. Luxembourg B 73663 BERENBERG FUND-OF-FUNDS II Ein Anlagefonds luxemburgischen Rechts HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2011 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil II des

Mehr

Teilfonds FFPB Dividenden Select

Teilfonds FFPB Dividenden Select FFPB Teilfonds FFPB Dividenden Select Anlagefonds luxemburgischen Rechts HALBJAHRESBERICHT VOM 1. OKTOBER 2014 BIS ZUM 31. MÄRZ 2015 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

vogelandfriends Invest (ehemals SV62)

vogelandfriends Invest (ehemals SV62) FCP T eil I Gesetz von 2010 vogelandfriends Invest (ehemals SV62) Halbjahresbericht zum 31. Mai 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (fonds commun de placement à compartiments

Mehr

Stuttgarter-Aktien-Fonds

Stuttgarter-Aktien-Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 1. Oktober 2009 bis zum 31. März 2010 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über

Mehr

Vermögensverwaltung Dynamic Value Halbjahresbericht 31.05.2015

Vermögensverwaltung Dynamic Value Halbjahresbericht 31.05.2015 Vermögensverwaltung Dynamic Value Halbjahresbericht 31.05.2015 Frankfurt am Main, den 31.05.2015 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse

Mehr

SWISSCANTO (LU) BOND FUND

SWISSCANTO (LU) BOND FUND SWISSCANTO (LU) BOND FUND Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes in der Rechtsform eines Fonds Commun de Placement (FCP) Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 215 Verwaltungsgesellschaft:

Mehr

BANKHAUS NEELMEYER AKTIENSTRATEGIE

BANKHAUS NEELMEYER AKTIENSTRATEGIE BANKHAUS NEELMEYER AKTIENSTRATEGIE Halbjahresbericht per 30. Juni 2014 Inhalt Geographische Länderaufteilung Bankhaus Neelmeyer Aktienstrategie Seite 2 Wirtschaftliche Aufteilung Bankhaus Neelmeyer Aktienstrategie

Mehr

Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist.

Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. IPConcept Fund Management S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Handelsregister:

Mehr

Wichtige Mitteilung an unsere Anlegerinnen und Anleger des Fonds mit der Bezeichnung SEB Aktienfonds

Wichtige Mitteilung an unsere Anlegerinnen und Anleger des Fonds mit der Bezeichnung SEB Aktienfonds SEB Investment GmbH Frankfurt am Main Wichtige Mitteilung an unsere Anlegerinnen und Anleger des Fonds mit der Bezeichnung SEB Aktienfonds Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen sowie Durchführung

Mehr

Commerzbank Aktienportfolio Covered Plus

Commerzbank Aktienportfolio Covered Plus Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 29. Februar 2016 Commerzbank Aktienportfolio Covered Plus Allianz Global Investors GmbH Allgemeine Informationen Der in diesem Bericht aufgeführte Fonds ist ein Fonds

Mehr

Halbjahresbericht. Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Mai 2014. gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht

Halbjahresbericht. Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Mai 2014. gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht Halbjahresbericht VILICO Global Select gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht zum 31. Mai 2014 BERATER / VERTRIEB: SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh Vermögensaufstellung zum 31.05.2014

Mehr

Mitteilung an die Anteilinhaber des Fonds. GS&P Fonds. mit den Teilfonds

Mitteilung an die Anteilinhaber des Fonds. GS&P Fonds. mit den Teilfonds Mitteilung an die Anteilinhaber des Fonds GS&P Fonds mit den Teilfonds GS&P Fonds Aktien Europa (WKN Anteilklasse R: A0X8Y6 WKN Anteilklasse G: 814059 ISIN Anteilklasse R: LU0433522298 ISIN Anteilklasse

Mehr

apo Vario Zins Plus (ISIN: DE0005324222 / WKN: 532422) Umstellung der Vertragsbedingungen auf das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB)

apo Vario Zins Plus (ISIN: DE0005324222 / WKN: 532422) Umstellung der Vertragsbedingungen auf das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) apo Vario Zins Plus (ISIN: DE0005324222 / WKN: 532422) Umstellung der Vertragsbedingungen auf das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) Das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) ist am 22. Juli 2013 in Kraft getreten

Mehr

Delta Fonds Group. Halbjahresbericht. Fonds Commun de Placement à Compartiments Multiples Anlagefonds luxemburgischen Rechts

Delta Fonds Group. Halbjahresbericht. Fonds Commun de Placement à Compartiments Multiples Anlagefonds luxemburgischen Rechts Fonds Commun de Placement à Compartiments Multiples Anlagefonds luxemburgischen Rechts Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 01.01.2015 bis Inhalt Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 01.01.2015 bis

Mehr

HAIG Global Concept Fonds

HAIG Global Concept Fonds FCP T eil I Gesetz von 2010 HAIG Global Concept Fonds Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

vereinfachter Verkaufsprospekt

vereinfachter Verkaufsprospekt Investment Vario Pool - Global Werte vereinfachter Verkaufsprospekt im Einklang mit Artikel 109 (1) des Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen für gemeinsame Anlagen Stand: April 2011 Der aktuelle

Mehr

Allianz Global Investors GmbH

Allianz Global Investors GmbH Allianz Global Investors GmbH Allianz Global Bond High Grade Fondsverschmelzung auf den Allianz Global Investors Fund Allianz Advanced Fixed Income Global Sehr geehrte Anteilinhaberin, Sehr geehrter Anteilinhaber,

Mehr

Adorior Fund. Ungeprüfter Halbjahresbericht für den Berichtszeitraum vom 8. Oktober 2008 (Auflegungsdatum) bis zum 30. Juni 2009

Adorior Fund. Ungeprüfter Halbjahresbericht für den Berichtszeitraum vom 8. Oktober 2008 (Auflegungsdatum) bis zum 30. Juni 2009 Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (Fonds Commun de Placement à compartiments multiples) gemäß Teil II des geänderten Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen

Mehr

HALBJAHreSBerIcHt. Werte schaffen Mit System Ohne Prognosen. vom 01.01.2015 bis 30.06.2015. Veritas Investment GmbH. Veritas Investment GmbH

HALBJAHreSBerIcHt. Werte schaffen Mit System Ohne Prognosen. vom 01.01.2015 bis 30.06.2015. Veritas Investment GmbH. Veritas Investment GmbH Werte schaffen Mit System Ohne Prognosen HALBJAHreSBerIcHt etf-portfolio GLOBAL vom 01.01.2015 bis 30.06.2015 mainbuilding taunusanlage 18 60325 Handelsregister: Frankfurt HrB 34125 Gescha ftsfu hrung:

Mehr

Fondsverschmelzung auf den Allianz Global Investors Fund Allianz High Dividend Asia Pacific Equity

Fondsverschmelzung auf den Allianz Global Investors Fund Allianz High Dividend Asia Pacific Equity RP Rendite Plus RP Rendite Plus Allianz High Dividend Asia Pacific Fondsverschmelzung auf den Allianz Global Investors Fund Allianz High Dividend Asia Pacific Equity Sehr geehrte Anteilinhaberin, Sehr

Mehr

FundTelegram. An unsere geschätzten Bankenund Vermittlerkunden. Sehr geehrte Damen und Herren

FundTelegram. An unsere geschätzten Bankenund Vermittlerkunden. Sehr geehrte Damen und Herren Credit Suisse AG Sihlcity Kalanderplatz 1 Telefon +41 (0)44 335 11 11 8070 Zürich Telefax +41 (0)44 333 22 50 www.credit-suisse.com Asset Management Wholesale Distribution CH/LI, AWRE An unsere geschätzten

Mehr

Wallberg Global Microfinance Fund

Wallberg Global Microfinance Fund Wallberg Global Microfinance Fund Halbjahresbericht 1. Januar 2015-30. Juni 2015 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Alternativer Investmentfonds gemäß Teil II des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen

Mehr

Basketfonds. Halbjahresbericht zum 31. März 2015

Basketfonds. Halbjahresbericht zum 31. März 2015 FCP T eil I Gesetz von 2010 Basketfonds Halbjahresbericht zum 31. März 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (fonds commun de placement à compartiments multiples) gemäß

Mehr

VR Anlage Teilfonds: VR Anlage - Exclusiv

VR Anlage Teilfonds: VR Anlage - Exclusiv VR Anlage Teilfonds: VR Anlage - Exclusiv Anlagefonds luxemburgischen Rechts Halbjahresbericht zum 31. Juli 2015 R.C.S. Luxembourg B-82183 Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17.

Mehr

VERWALTUNGSGESELLSCHAFT

VERWALTUNGSGESELLSCHAFT m4 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Jahresbericht inklusive geprüftem Jahresabschluss zum 31. August 2014 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für

Mehr

GET Capital Quant Global Equity Fonds

GET Capital Quant Global Equity Fonds Fonds Commun de Placement Ungeprüfter Halbjahresbericht für die Periode vom 3. September 2012 (Gründungsdatum) bis zum 28. Februar 2013 Es können keine Anteile auf der Basis von Finanzberichten gezeichnet

Mehr

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 26. August 2013 (Auflegungsdatum) bis zum 30. Juni 2014

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 26. August 2013 (Auflegungsdatum) bis zum 30. Juni 2014 Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 26. August 2013 (Auflegungsdatum) bis zum 30. Juni 2014 STARS STARS Defensiv STARS Flexibel STARS Offensiv Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß

Mehr

GENERALI INVESTMENTS SICAV

GENERALI INVESTMENTS SICAV GENERALI INVESTMENTS SICAV Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30.06.2012 RCS Luxembourg N B86432 GENERALI INVESTMENTS SICAV Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30.06.2012 Inhaltsverzeichnis 6 6 120 121 7

Mehr

Miteigentumsfonds gemäß 166 InvFG ISIN AT0000A06NX7

Miteigentumsfonds gemäß 166 InvFG ISIN AT0000A06NX7 Miteigentumsfonds gemäß 166 InvFG ISIN AT0000A06NX7 H A L B J A H R E S B E R I C H T vom 1. Jänner 2014 bis 30. Juni 2014 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft m.b.h. Untere Donaulände 28 4020 Linz,

Mehr

Jahresbericht zum 30. Juni 2015

Jahresbericht zum 30. Juni 2015 Jahresbericht zum 30. Juni 2015 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform eines Fonds Commun de Placement (FCP)

Mehr

Flaggschiff Wachstum Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Oktober 2015

Flaggschiff Wachstum Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Oktober 2015 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht Fondsverwaltung: Feri Trust (Luxembourg) S.A. R.C.S. Luxembourg B 128 987 Der Vertrieb von Fondsanteilen des Fonds ist in der Bundesrepublik

Mehr

INTERNATIONAL ASSET MANAGEMENT FUND (der «Fonds»)

INTERNATIONAL ASSET MANAGEMENT FUND (der «Fonds») VEREINFACHTER VERKAUFSPROSPEKT : August 2010 INTERNATIONAL ASSET MANAGEMENT FUND (der «Fonds») TEILFONDS BASIS PORTFOLIO Kurzdarstellung des Fonds Der International Asset Management Fund (der "Fonds")

Mehr

FG&W Fund. Halbjahresbericht zum 31. März 2015

FG&W Fund. Halbjahresbericht zum 31. März 2015 Fund R.C.S. Luxembourg B 82 183 Halbjahresbericht zum 31. März 2015 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der

Mehr

Wichtige Information für unsere Anleger

Wichtige Information für unsere Anleger UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH Jahres- und Halbjahresbericht sowie Vereinfachter- und Ausführlicher Verkaufsprospekt können bei UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH, Frankfurt

Mehr

MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München. MEAG MM-Fonds 100 (ISIN: DE0009782722)

MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München. MEAG MM-Fonds 100 (ISIN: DE0009782722) MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München MEAG MM-Fonds 100 (ISIN: DE0009782722) Bekanntmachung der Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen Mit Wirkung zum 22. Juli 2013

Mehr

Die Gesellschaft darf für das OGAW-Sondervermögen folgende Vermögensgegenstände erwerben:

Die Gesellschaft darf für das OGAW-Sondervermögen folgende Vermögensgegenstände erwerben: Besondere Anlagebedingungen zur Regelung des Rechtsverhältnisses zwischen den Anlegern und der Landesbank Berlin Investment GmbH, Berlin, (nachstehend "Gesellschaft" genannt) für das von der Gesellschaft

Mehr

Halbjahresbericht zum 31. März 2014

Halbjahresbericht zum 31. März 2014 HANSAINVEST SERVICE-KAG Halbjahresbericht zum 31. März 2014 SI SafeInvest Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger, der vorliegende Halbjahresbericht informiert Sie über die Entwicklung des Richtlinienkonformen

Mehr

Value Investment Fonds Chance

Value Investment Fonds Chance Value Investment Fonds Chance Miteigentumsfonds gemäß InvFG Halbjahresbericht für das Halbjahr vom 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015 Burgring 16, A-8010 Graz Security Kapitalanlage Aktiengesellschaft,

Mehr

VKB Portfolio - Chance. Halbjahresbericht zum 31. März 2016. für das Geschäftsjahr. vom 01. Oktober 2015 bis 30. September 2016

VKB Portfolio - Chance. Halbjahresbericht zum 31. März 2016. für das Geschäftsjahr. vom 01. Oktober 2015 bis 30. September 2016 Halbjahresbericht zum 31. März 2016 für das Geschäftsjahr vom 01. Oktober 2015 bis 30. September 2016 Vermögensübersicht zum 31.03.2016 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände

Mehr

halbjahresbericht FondsSelector SMR SICAV Teilfonds: FondsSelector SMR SICAV Sauren Global Growth Plus Registernummer R.C.S. B 76964 31.

halbjahresbericht FondsSelector SMR SICAV Teilfonds: FondsSelector SMR SICAV Sauren Global Growth Plus Registernummer R.C.S. B 76964 31. halbjahresbericht FondsSelector SMR SICAV Teilfonds: FondsSelector SMR SICAV Sauren Global Growth Plus Registernummer R.C.S. B 76964 31. Dezember 2014 Verwaltungsgesellschaft Verwahrstelle Fondsmanager

Mehr

Halbjahresbericht. zum 31. März 2011. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator

Halbjahresbericht. zum 31. März 2011. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Halbjahresbericht zum 31. März 2011 TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember

Mehr

Vereinfachter Prospekt zum Teilfonds Bantleon Trend

Vereinfachter Prospekt zum Teilfonds Bantleon Trend Vereinfachter Prospekt zum Teilfonds Bantleon Trend B a n t l e o n Tr e n d Dieser vereinfachte Prospekt enthält die wichtigsten Informationen über den»bantleon ANLEIHEN- FONDS«Bantleon Trend (»der Fonds«),

Mehr

Wichtige Mitteilung für die Anteilinhaber des Gemischten Sondervermögens VILICO Global Select (WKN: A0MKRD / ISIN: DE000A0MKRD0)

Wichtige Mitteilung für die Anteilinhaber des Gemischten Sondervermögens VILICO Global Select (WKN: A0MKRD / ISIN: DE000A0MKRD0) SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh Apianstraße 5, 85774 Unterföhring (Amtsgericht München, HRB 169 711) Wichtige Mitteilung für die Anteilinhaber des Gemischten Sondervermögens VILICO Global

Mehr

Halbjahresbericht. zum 31. März 2013 TRENDCONCEPT FUND

Halbjahresbericht. zum 31. März 2013 TRENDCONCEPT FUND Halbjahresbericht zum 31. März 2013 TRENDCONCEPT FUND Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen

Mehr

3 Banken Aktien-Dachfonds

3 Banken Aktien-Dachfonds Miteigentumsfonds gemäß 2 Abs. 1 und 2 InvFG ISIN AT0000784830 H A L B J A H R E S B E R I C H T vom 1. Juli 2014 bis 31. Dezember 2014 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft m.b.h. Untere Donaulände

Mehr

Edmond de Rothschild China

Edmond de Rothschild China Fonds Commun de Placement (FCP) französischen Rechts Edmond de Rothschild China HALBJAHRESBERICHT zum 28. September 2012 Verwaltungsgesellschaft: Edmond De Rothschild Asset Management Depotbank: La Compagnie

Mehr

GEPRÜFTER JAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 3. Oktober 2008 bis zum 30. September 2009

GEPRÜFTER JAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 3. Oktober 2008 bis zum 30. September 2009 S t u t t g a r t e r - A k t i e n - F o n d s A n l a g e f o n d s l u x e m b u r g i s c h e n R e c h t s GEPRÜFTER JAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 3. Oktober 2008 bis zum 30. September

Mehr

BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main

BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main An die Anleger des Sondervermögens Invesco Global Dynamik Fonds, ISIN DE0008470469 Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen

Mehr

FFPB MultiTrend Plus

FFPB MultiTrend Plus FFPB MultiTrend Plus ANLAGEFONDS LUXEMBURGISCHEN RECHTS HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2014 FONDSVERWALTUNG: OPPENHEIM ASSET MANAGEMENT SERVICES S.À R.L. FFPB MultiTrend Plus HALBJAHRESBERICHT ZUM

Mehr

BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main

BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main An die Anleger des Sondervermögens MPF Orthos, ISIN DE000A0M8G91 Bekanntmachung der Änderung Besonderen Vertragsbedingungen Das Sondervermögen

Mehr

HAIG Balance. Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015

HAIG Balance. Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 FCP T eil I Gesetz von 2010 HAIG Balance Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (fonds commun de placement à compartiments multiples) gemäß

Mehr

SQ New Normal Fund. Halbjahresbericht zum 30. Juni 2014

SQ New Normal Fund. Halbjahresbericht zum 30. Juni 2014 FCP T eil I Gesetz von 2010 SQ New Normal Fund Halbjahresbericht zum 30. Juni 2014 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom

Mehr

Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist.

Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. IPConcept Fund Management S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Handelsregister:

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2010 ADUNO FUND

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2010 ADUNO FUND Ungeprüfter Halbjahresbericht ADUNO FUND Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (Fonds Commun de Placement à compartiments multiples) gemäß Teil I des geänderten Luxemburger Gesetzes

Mehr