АК Ав apple Ав. АядцдлдцАК АВАВАКАя АядцдлдцдлАя АВАВАКдлАя. АК АВАВАКдлАмАК АсАК. АУ. - fi fi, Ав apple Авfi fi. дцfi apple Авfi/. А Ав Ас- АУ Ав!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "АК Ав apple Ав. АядцдлдцАК АВАВАКАя АядцдлдцдлАя АВАВАКдлАя. АК АВАВАКдлАмАК АсАК. АУ. - fi fi, Ав apple Авfi fi. дцfi apple Авfi/. А Ав Ас- АУ Ав!"

Transkript

1 IOYNIO-длА АВдлА 2008 дца 11 Ая АВАВА Ая DUSSELDORF АВАВАКдлАмАК АсАК Dе sseldorf АК АядцдлдцАК АВАВАКАя АядцдлдцдлАя АВАВАКдлАя АК АВАВАКдлАмАК АсАК Ая fi, - fi fi, fi fi дцfi fi/ А Ас- fi! АК,, fi fi Ая: АК fi -, - fi fi fi д fi fi - fi fi, fi А fi fi АяА Ам Ая АВ-, fi, - АВАяА fi А fi АяА Ам Ая - - fi, fi А АВ fi fi - fi АВАяА Ая Ас, fi fi fi fi fi fi А, fi- дц АмАм, Ая Ам, - fi fi, - fi fi, : wwwgreekinsightgr АК,, дц, А fi fi fi А» fi- fi fi, fi fi,, fi, fi fi fi, -,, fi Амfi fi

2 02 дла дла -дла АВдлА 2008 длакдл АВАВАКдлАмАК АсАК SO IST RECHT! АК Ам Von Frau Rechtsanwltin Eleni Kougioumtzi, Dе sseldorf Аяfi fi fi - fi fi fi, fi 107 fi дц fi -, Ам fi fi - fi Ас fi, fi- fi fi fi fi fi fi,, fi fi Dies stellt keine Rechtsberatung dar Tglich ergehen neue Gerichtsurteile Die Gesetze ndern sich stndig Fе r eine individuelle Rechtsberatung ist die Hinzuziehung eines Rechtsanwaltes ratsam Rechtsanwaltskanzlei Kougioumtzi (+49) wwwdikigoride SUPERFAST FERRIES fi SUPERFAST FERRIES fi SUPERFAST FERRIES, Weekend Experience fi events - - live -, дл А fi fi, fi fi, fi fi executive chef Ас Ас, fi fi Encardia guest star Ам Ас, fi - Salsa fi fi д АВ H SUPERFAST FERRIES ATTICA GROUP -дл д -, fi 5 - АК ATTICA GROUP - fi SUPERFAST FERRIES BLUE STAR FERRIES, - fi BEST OF GREECE 4! - fi, А Europress Media GroupА А Best of Greece 2008 A Selection of Deluxe Hotels & Elegant PropertiesА АК fi fi, -, fi - fi,, -,, gourmet, Spa exclusive, fi fi, fi fi-, online А Best of GreeceА А А, fi fi -, fi fi fi fi fi АВАВАКдлАмАК АсАК А Ас fi дл Аяfi Deutsche Redaktion und Marketing - : ELLINIKI GNOMI Bilker Strae 30 D Dе sseldorf Tel Fax wwwelliniki-gnomicom : АВАВАКдлАмАК АсАК GR дцfi/ая дц Амfi Bankverbindung: Dresdner Bank AG - Konto-Nr BLZ Kontoinhaber: Apostolos Diooglou IBAN: DE SWIFT-BIC: DRES DE FF дцfi fi : дц: 405/ АсАядц fi Ам/Ая / Ая д /fi АВ,, АВ Ас fi Leonberg/ А,, Ам дл Bad Homburg/,, Ам д fi Nе rnberg/д fi, Ам Dе sseldorf, Ая- Ая - (д ), А Ая, fi/ АВ, АК Ам Ая д -Ая дл Ак Solingen Ам, fi, Ая дл- Backnang/fi Ас А Ас Hagen дц, дц fi Friedrichsdorf/ дц Ая - Essen А, Mе nster Ая, Амfi fi/, А Аяfi/ д fi, дл, 10 fi А АВАВАКдлАмАК АсАК Dе sseldorf wwwelliniki-gnomicom

3 АВАВАКдлАмАК АсАК А дцаяак дла дла -дла АВдлА Ас, fi Амfi АК Амfi 1990 fi Ам- fi А Ам- дц, fi Ам- fi, 9/8/2001 дц дц 3500 fi 700, fi АК Амfi, - -, А fi Ам, fi, fi - дц - fi fi А Амfi - fi fi fi fi, ( ) дц -, дц АК Ам, fi fi- дц, fi дц дц Ая fi fi, fi А fi fi - Амfi : Ас - fi дц АК,, fi, fi Ам, fi fi дц дц, дц fi fi дц,,,, fi - дц АК АК, fi Амfi -, дц- АК, fi fi Аяfi, fi, fi fi дц fi,, - - fi fi Ам Аяfi fi- : : 50,, fi - Ам, Ам, fi fi дц, дц, 6 fi дц ( ), - А» дц- /дц 60 fi- fi fi fi А, 25 fi,, Ая fi ( 60 fi ) - fi Ас Ам, АВ (- ) fi дц,, А fi fi Ая д Ам 1500 дц,, А дц ( 25 ), Ас- дц (- Ам) АмА дц (Амfi А fi дц), fi -, Ам АВАВАКдлАмАК АмА дла дцакдцая дцак АяАсАя Vocelova 3, Praha 2, Czech Republic дц: АВАВАКдлАмАК длакc АсАВCCA fi Ас Амfi АК Ам 28 А fi дц, д Ам,,, д,, fi fi fi, дц

4 04 дла дла -дла АВдлА 2008 А дцаяак АВАВАКдлАмАК АсАК 1267 fi Wuppertal дл Ас fi fi 27 Ас Ас fi Wuppertal: fi 27, - Wuppertal fi fi fi! fi - дц fi fi, fi, fi fi fi fi, fi- fi, fi - fi, fi fi - fi fi fi Амfi Ас, fi fi fi - АК А 27 fi, fi, д, - Ас fi,, дц Ам fi fi- Аяfi Ам, fi Ая дц Ам Ам Ам,, д Ас, Ам- д, Ам, -, АК Ам Ам- Ас Ам, Ас fi fi, fi Frau Ursula Schulz, fi Аяfi Ая fi, - Ая Ас Ая, fi- А АмАс Ам, fi А fi Ая Ас, АсАс Ая-Ая Ас АВ, - fi А Ас - fi fi, fi АВ, fi А А - Ая дц fi Ая д fi- А Ас Ас А Ая А fi 1267 fi, fi, fi fi fi: АК А -, fi - fi fi,, fi, fi,, fi : fi fi АядцдлАя : Ам, fi fi, fi - fi fi, fi fi - : Ая fi, fi fi,, fi АК fi- А fi : АК А, - fi fi Ая fi,, - fi fi fi, fi, fi fi, Ам,,,, А,,, fi, -, fi fi fi fi fi,, fi fi fi АВ (1) fi fi fi АВ А fi Ая (1) Ая (1) А fi Ая Wuppertal Ас : fi fi, fi А» fi,, fi fi,, fi,, А fi Ас fi: fi fi, - fi - Ам, fi, fi, fi, fi fi fi fi Ас fi fi, fi, дц fi fi А дц дц (1) 38 - fi fi Ая fi, fi А fi fi д (1) fi fi fi А«АВА» / fi Ас, д АВ fi fi (1), fi fi - А - Ас : fi -, fi fi fi, - fi, fi, fi

5 АВАВАКдлАмАК АсАК А дцаяак дла дла -дла АВдлА А» 1267 А» А» fi fi, fi fi А, fi fi fi Ам fi fi fi, дц 1267 fi fi - fi - fi Ак fi - fi, - Ам Ая fi fi fi А fi Ая д fi fi Ам fi fi fi д fi - fi fi fi - fi fi - : Ая,, АВ-, Ас, Ам АВ Ая, д,, дц АВ Ам fi : дцfi, wwwpontosworldcom (1) Ас, Hagen (2) Ая (2) А Ам Ам, fi А, Ам Ая Ам, fi - АяА Ам, Ам, fi А Ам Ас Ая Аяfi : fi Wuppertal Frau Ursula Schulz, fi fi Амfi Ас- Ая Ас Ая А fi Ас (Ая) fi Ая дц Ам Ам (2)

6 06 дла дла -дла АВдлА 2008 А дцаяак АВАВАКдлАмАК АсАК А fi,, fi, Adem, fi Ам fi () АК Ас fi Ая, fi Wuppertal АяАмдлдц Ас Ас, Hagen Wuppertal: fi, fi, дц А fi - fi fi, А fi fi - fi, fi, А fi, fi fi fi- АК 46 fi 1350 fi д, Uni-Halle fi д АяАмдлдц, АК fi fi fi fi А fi fi АяАмдлдц fi - fi д fi, Ас, fi А fi - fi fi, fi,, - fi, дц - fi, fi fi - А,,, fi -, fi fi - fi Ая fi Ас fi АяАмдлдц fi д, fi АВ fi А Adem (Ая), fi fi Dortmund fi АВ, Ас А дц дл fi Hagen АК Ам fi Hagen, fi д А дл fi Iserlohn

7 АВАВАКдлАмАК АсАК А дцаяак дла дла -дла АВдлА АК Ая fi fi fi А АВ, fi Ая, fi - fi Ас ( fi fi fi ) дц -,, - fi АВ- fi fi,! fi, -,,, fi Ам, дл fi Ас fi Ая, Аяfi Ам, fi, fi Ая дц Ам, - Ам, Ас,, д fi А, АК-, Ас А А fi Ас, fi А Ам Ая Ам, fi - Ам- Ам, - Ам, Ас, fi А, fi д - Schultz H fi д fi, -, fi, А Ас, fi fi АКАКдцдлА АяАя fi Herten, fi Hagen fi fi д Ам д, fi fi, fi д Аяfi (д Ая) fi, fi fi дц! АВ, fi fi Ам, Ам -, fi fi АК fi Wuppertal

8 08 дла дла -дла АВдлА 2008 А дцаяак АВАВАКдлАмАК АсАК Ас Ас А fi fi fi fi Аяfi: fi : Ам АсА дц: АК fi fi дл 2008, Ас (Worcester), fi fi АКАя А» fi fi АК, fi (, д, ) -, fi fi fi А fi Ая, - fi, (,,,, ) -, fi-, - Ая - fi fi fi дл А дц fi -, fi fi fi fi Ас,, fi,! Ая fi - fi - дл fi дл Ая Ая fi АКАя (juniors) (seniors) А fi А Ая Ая д fi fi - дл fi fi fi - fi, fi, Ая Ая д fi - (2000$), (1500$) (1000$)

9

10 10 дла дла -дла АВдлА 2008 дцак АВАВАКдлАмАК АсАК - Ас Ас Аяfi АК, fi д, Аяfi АК fi- АК fi fi Ам, fi ; fi ; Ам fi fi д Ая fi -, fi fi Ая fi Ая - fi д, fi fi, fi,, fi -, Ая, fi, А - Ая АК fi дл- fi ; АК, fi дц - fi, - Аяfi fi, fi, fi -,, - АКАя, -, АКАя, fi fi, fi Ас, fi Ам fi, - fi,, А fi fi, fi, fi Аяfi-!, fi, -, fi -, Ая fi, fi А,,,,, - fi АК - fi fi, fi fi, fi fi,,, fi fi fi fi, А, fi fi - -, - АК Ас Ас fi Ая,, А fi fi дл fi Ая, Ая -,, - fi АК,, - А fi, fi -, fi дц, fi,,,, fi Ая; fi Ая, fi fi, fi - fi fi Аяfi fi E,, А fi - fi Ая,,, - Ая Ас Ас Аяfi - fi -, fi -,, fi Ая Ам fi Аяfi, А fi - fi дц Ая fi - e-learning А длавдлдц АВАВАКдлKАя- АкАКдц АВАВАКдлАмАя fi fi - - дл - Ам Ас (АмАсА )- АК fi, - А дц fi fi, fi fi fi- fi fi fi fi! Ас - fi fi fi Аяfi, fi, - fi - Ая, - fi fi Ам дц Ая - fi Ая;, Ая fi 2006 fi, - fi, - fi fi АК fi -, fi - fi - fi, fi fi- - Ая, Амfi, Ас -Ам (*) fi Ам д (*) А fi д д (*)

11 АВАВАКдлАмАК АсАК дцак дла дла -дла АВдлА дл fi д АК fi д fi () Ая fi - АК fi fi fi fi,,, fi fi Ая, fi fi fi Ая А, -, fi -, (fi, ), fi - fi fi,,,, -, fi fi -,, А дц fi,, fi, fi, fi fi, fi -, 189 Ам, дл fi - Ая ; дц Ая Ам fi, АК,, fi Амfi,, А - fi Ам-, fi fi, - - Ак -, fi fi fi д fi Ая - fi fi - fi - fi fi,, АК - fi; дц Ая fi; АК fi -,, fi - fi, fi Ам Ая,,, Efi fi, fi, fi fi -, fi Ая fi fi -, fi fi fi fi fi fi, fi Аяfi - fi, Ая,, Ая, Ам fi (Аяfi- ) fi Ам (*) дц Ая Ая fi fi fi А дл fi fifi fi-, дл Ас fi - АК fi fi! д fi fi дц ;, АК -, fi fi Ая АКАя fi fi, - Ая АКАя fi, fi fi - дц fi fi fi fi - А, Ая, fi fi fi - Ая Ая Ас Аяfi, fi fi Ая - fi ; Ая -, 2000 д fi fi А fi Ая H А fi fi 3 fi А - А» fi, fi fi fi fi fi ; fi fi Ая - fi-,, - fi fi Ая fi fi fi- дл, - fi АК АК fi fi fi fi, А fi Ая fi fi ; fi fi - Ам fi fi -, fi, fi - Ая fi, fi fi fi fi,, -, fi Аяfi, fi Ам,, А fi fi,, Ая Ас, - д fi АК, дл дц- дл fi fi fi fi - fi, АКАя, Ам Ая Ая fi, fi -, fi, Ам, - fi fi АК Ая - АК Ас,,, fi,,, fi fi fi fi fi fi, fi fi-, fi - А, А fi fi, fi - А, fi fi - дц Epirus Global, fi АК fi - АК fi А - fi АК; А АК fi fi -,, fi fi АК - fi - А АК Ая fi-, fi fi fi АК fi,, - fi fi Ая fi fi fi Ам fi- fi! * АКдлАК: fi fi fi, - АКАя

12 12 дла дла -дла АВдлА 2008 А А АсдлАя АВАВАКдлАмАК АсАК Ая А fi Ам: А - fi д - Аяfi (Ая) - fi Ая fi А - fi - fi Ая А А fi fi А fi fi, fi, fi,, fi, fi fi Ак fi fi fi fi - Ая дц,, fi, fi - Ая Аяfi fi Ая Ая fifi А,, fi,, fi, fi fi А дц fi fi Ая Ая fi, - А д,, fi, fi А fi Ая Ая fi Ая, fi А д Ая 2007,, fi fi fi fi, fi Ая, Асfi Ас Ас Аяfi дл Ам-, Ам Ая д, - fi А Ам А - fi, fi Аяfi fi Ам, - - fi - А fi Ам- дц Ая,,, fi, fi Ая Ая дц А fi fi, - fi, fi Ая дц fi fi fi fi Ая 1204 А fi - Ас дл fi fi Ас Ая Ая Ам, fi Ая, Ая -, fi fi 2006 fi, fi fi Ая Ак - д fi fi fi fi - А fi Ая, - - Ам А fi fi А Ам fi, дц fi fi, дц, fi Ая fi fi fi fi, fi - Ая fi Ая Ая- fi fi fi, fi, fi fi А дл АяАя Ая АяА длдл Ая длаяава АсА дцак АмАяА АК А А АсдлАяАмАК АКдлАя дцдл длаядл АмАядл А дца дл дца Ая дца Ая длаядл Ая дцдлама дцаядца А АсдлАя дцак А АКАК дцак АядцА - А АсАяАК АмАядл длак дца АВАВАКдлА дцак длаяа Ая дц Амдлдл Ая АВдлдл А А А А дламак АяАядлАКАК А дл Аядлд длдцдлам дца длдл АмАядл длама АмА АядцдлАм длама А длам А дц АмАядл АяАяАсА дц дца АкАКдцАКАя дцак АсА А длакак А АВ дц Ая дца АВАВАКдлА длаядл дцаядцдлая дламак АКАядлАя длакама дцая АядцА дца АмА АВА АмАядлА А Аядл АК Ая Ая дцак АяАсАядцАКАмА дцакдцая А АВ А дл Амд АКдл АядцдлдцАКАя дца АВАВАК дцак длаяа Ая АяА АяАядцдлАмАя АмАядл дцдлаяамая дцая дцавдцаядлая А длая длаядл АВА А АВАВА дл АядцА дл А АядлАкА Ая длакдца А дла дцак АсАяАВАК АКАядлАя дцак АК дцак АВАВАяАя дца АВАВАКдлАмА дца длдла дцак длаяа Ая АмАядл АсдлА дцаядл длава дцдл А Аядл АядцА АяАмдл, дл АК А АВдлдцдлАя Ая АмАяАядлдл АядцдлАВАяд АядцАядл АядцАК дцак АсА А длакак дца АВАВАКдлА дцак длаяа Ая Ая Ая АсА А дцдлама длакасакдцдлама АК дламдламакдцдлама Ая А дла А дл длаядламаядл АмАВА АсАК АядцдлА, Ая АкАКдцАКА Ая дцая дца д АядлАя АмАядл дца д АядлАя А АсАяАя дцдл АВАВА АсдлАм АмАядл дцая А д АВАКАядцАя, А дл АяАяАсАм, А дл А АяАядцдлА дл,а АяАяА АмАядл А АмАВдлА дца А Ая длдцдл АК АядцА А длая дц АяАкдлАм А АсАя АяА АмАя АмА АядцдлАмАК АК Амд длдцакамак АмАяАК АК А АВдлдцдлАмАК АсдлАя дца АяА АКА дл Ая дца дл Ая дцак длак дцак АяА длая дца АяА АВА АсдлАм АсАмдцА АмАядл АядцА АяА А АК д длак АмАядл Ас А длама А длам АмАя дцдл А А АК Ас дцакдлак АяАяА АмАядл дцак АВАВАяАя длак дцак А АсАяА АК АмАяАК АКдлА АсдлАя А А АсдлАя дцак А АяАВАК дцаяак дц АяАВдлА дцдц дца Ая АмАядл дца А дла дца Ая дл Ая АсдлА АкдцАяАК АмАяАК А АВ дц АВАВАК дцак длаяа Ая АяАядцАКдцАя АяА дцдл А АВдлдцдлАм АмАядл АКАмдцдлАм дца А длакдл дцак д АяАК АядцАК А АВА дл А дл АВАВАК дцак длаяа Ая Ая АсА А длака дцдл АВАядлАм дца АмА дла дцакдц А АВА дца АяАкдлАмА А дл дцак А А АсдлАя АК АядцА АяА А АК длдл АяАядцАКАК дцая,асаяавая А д АВАКАядцАя А АядцдлдцдлАкдл А АяА АКА АВАВАКдлА длаяакдцаядл дца АК АмАядл А дцакдцая АмАядцдлАя АсдлАяАяАмАК АВА дца длдцдлама д А АВдлА длдлая АК АК 19/5/2008 Ая fi АяАКАя Ая: А fi Аяfi- (Ая) дц fi АяАКАя длke Gulas, 86, - Ая fi Ая fi fi Ая АяАКАя fi дц, fi fi, fi fi Ая, fi fi Gulas А fi Ая дц fi А дц, Ас Ая 86 АяАКАя Ак дц, 1 дл А fi Ая fi АяАКАя, fi- А fi fi 21 fi, - : fi - fi fi, fi,, fi fi fi Ая, А, fi дл Ая, fi АК fi - fi, fi, fi - дц, fi А, fi,,, - fi,, fi 21,

13 АВАВАКдлАмАК АсАК А А АсдлАя дла дла -дла АВдлА Ая, fi Ая, - - Аяfi (Ая) fi fi, - fi fi fi - fi -, Ая - fi - fi, fi fi! АК online - : wwwsae-europeeu () д fi (Ая) : А fi Аяfi (Ая) дц- fi - - дц, - - д fi А дц - Ая Ая,, - Ая Амfi -, - дц fi - дл Ая, д Ая, fi А» fi fi, Ая А fi - дц fi Ая - Ам - -, дл- Ая - -, fi - -, АмА А Ая, - дц, Ая, fi fi дц (Ая) дц, д fi Ая, - Ая - fi, fi

14 14 дла дла -дла АВдлА 2008 А А АсдлАя АВАВАКдлАмАК АсАК А fi Ая дц д fi АК дц АК Ам, fi* дц -, Ая, fi- fi Ая дц АК - fi fi А fi, fi д - АК дц fi Ая дц, - fi АК fi -, А» fi fi fi fi fi Ая дц АК - fi Ая fi fi дц fi fi Асfi Аяfi, fi - А fi, Ая, fi Ам Ам, А» fi fi А» д АК д, fi, А fi д АК А дл АВАВА дл, fi, fi А» fi fi, fi 1991 д fi fi fi fi fi д fi, АК А - fi - АК, fi, дц fi - fi fi, fi А - АК, fi fi fi дц -, - fi! *АК АК Ам д fi- Ая fi д fi fi А д А дл АВАВА дл А Ая 2007 fi Асfi А Ая fi fi, fi fi,, fi,, fi А - fi fi,, -, -,, - fi - fi fi ( ) А, - - Ая, fi Ая,, дц, дц Ая, fi fi, fi fi fi, - -, - д - - Ам - А,, дц fi fi -, АК fi Ая (, ) А АК д fi дц Ам fi, А Ая, fi АК А, А fi д (fi), fi -, fi Ая А fi fi Ая Ая, fi, - АК д, fi А fi,,, fi - fi, fi А - Ая Ас А, fi А fi- fi fi, fi Ая, fi, - fi АК Ая fi , fi, fi, fi АК- Ас А - Ая дц, fi fi - Ая, fi fi А fi fi fi А fi fi АК А - Ая,, - fi- АК, Ас fi дл : fi АВfi дл, wwwproinoslogosgr

15 АВАВАКдлАмАК АсАК А А АсдлАя дла дла -дла АВдлА А Аяfi АК Ас Аяfi АК fi А АК fi, fi 1 АК -, fi дл 2008, Ас- Ам, ( 102, 2006) 1 Ая АК fi 5 АК, : Ам fi See you in two years Auf Wiedersehen 2008 Ам, fi fi - fi АК - 2 Ая fi, Ас АК дл 2006, fi fi -, - fi,, 2 6 Аяfi fi, fi, ; Ая, - fi АяА» Ая- Ас Аяfi АВАВАКдлАмАК АсАК, А fi АК Ам д АяА» Ас 2006 АяА» - fi fi : fi АК дц fi fi fi fi Ас fi А fi Ам fi АК fi дл fi, fi А -, fi Ая АК,, д fi fi fi fi- дл, дц АяА», fi fi fi 40 АКfi fi fi дл дл Ас Ам Ас Ак Ая, fi дц fi АКfi Ая 35 АКfi fi fi fi - Ас, Ам - Ас дцаяа длаяа дц 26 дл - дц - fi - fi fi, - - АК АК fi - дл fi Аяfi АК- ; дц - Амfi, -, fi А ; - АК 2 fi ; д - fi А fi - fi fi fi Ам Ая fi fi, - А Ас Ам fi А fi - fi fi fi- А АК - ; АК,, fi fi 3/ fi fi АК- fi, fi fi - - fi fi А АК АК АВАВАКдлАмАК АсАК fi Аяfi АК! АК fi fi А Ам: - АяА» АК, Ас fi дл 2008 Ас fi fi, - Ая, fi - А, Аяfi АК - fi, fi А, - fi А fi А Ая fi -, Аяfi, - fi - fi, fi - АК, fi fi- fi Ас, Ас дц АК, fi дц fi Аяfi- А Ая Ас, - АК, fi АК fi А А Ая, дц, fi fi А - Ас, fi Ая дц А» fi - fi - fi А fi д, 30 fi, -, - Ас Ая-

16 16 дла дла -дла АВдлА 2008 А А АсдлАя АВАВАКдлАмАК АсАК fi дл Ая Асfi дц Ас fi дц, fi Ас: - Ая Асfi - дл АК fi fi - дц fi fi, : - fi fi fi, fi fi fi fi Ая Асfi : АК ,,,, А, fi,, - -, - fi -, - Ам, - -, fi fi fi - -, fi fi, fi - - fi АК fi fi fi fi - fi, fi, - fi- fi АК - fi fi, fi fi - fi fi, -, fi, АК fi,, fi fi fi Ас fi, fi, fi, fi дл Аяfi fi - -, fi : - - fi fi fi,,, fi , fi fi 1941, fi fi : Ая fi дл Ая А Ая АК 28 дл 15 - Ам дл Ая А Ая (длаяа Ая), - дл fi дц длаяа Ая 1991 fi Ас АВ,, - - Аяfi 1993 fi 1200 дц - Ам дл дл АВ А fi дл Асfi А АВ, д fi, - fi - дл,, Ас fi fi fi fi дл : -, - Ая, Ая А fi длаяа Ая дл Ая дц Ас, АВ- А fi - дл fi - дц Ас, АВ Ая- fi fi Ам fi, fi fi fi, - fi fi, Ая fi fi Ая дц - Ас, АВ Аяfi АК fi -, - Ая, fi fi Ая, fi дц - Аяfi fi - Аяfi д, Асfi, fi fi - fi д А fi дл Ас АВ дл - А - дл, дл Ас, fi fi длаяа Ая fi - дл Ая дл-, fi, fi - Ая - Erasmus А Ая, Gesim Sala, дл Ая - дц Ас, АВ- fi Ая дц 39 - Ам fi, Аяfi, G дл АК 10 - дл -, fi, G - дл Ас Ам, G Амfi, Ас Амfi, Ам Асfi, Ас дц, - G Ая, дл, fi Аяfi Аяfi Ас, fi- Ая дл Shehu, G/ G дл,, Ая дл-, АВ, Ам - дл, fi А fi д -,,, дц,, АК de facto fi - fi, АК fi , fi А» fi, - fi, - fi fi, - - fi fi, fi fi fi -, fi дц - fi - fi fi fi fi fi -, fi -, fi fi Ая, Ая, fi,, Ас Ая Ам, Аяfi fi fi fi fi,, fi fi дц fi, fi fi А Ая- fi fi, -, - fi Аяfi fi fi, fi Lanz, fi 1951, fi - Ам fi fi,, fi fi- fi, fi fi fi fi fi fi fi fi fi АК fi

17 АВАВАКдлАмАК АсАК А А АсдлАя дла дла -дла АВдлА д АК Ам Ая- д АК, - дл АмА» fi fi : fi fi, д Ая д fi Ая, /,, дл,, Аяfi АК fi fi fi Ая - Ам Ая д fi fi, fi Ам- д АВАяА Ая дц fi А А А длая д АК, - fi fi Ам, fi fi Ам fi fi fi fi - fi (: дц д fi д, - fi fi ) Ая - fi fi fi- ( ),, fi fi Ая- fi fi дл fi Ам Ая Ам Ая fi fi - дл fi, Ам д АядцдлАяА, fi fi fi, - дц Ая АВ- fi fi Ам- fi, Ая, fi Ая- Ая (1914), дц - fi д АядлАВдлА, Аяfi АК, - Ая А fi fi- Амfi fi, А» fi,, - fi дц, А», - fi fi - Ая д АК fi (fi- Ам ), -, fi fi - Ая, fi А Ам д fi fi,,, fi А» А» fi -, fi - fi - fi, - А Ая Ая, 2008 fi fi, fi, - fi, fi дл-,,,, fi, fi fi : - д fi,, fi fi fi, fi дц, fi fi fi - (дц - д Ая: wwwsfevagr) fi, fi ) - -, fi, fi-,, дц, ) - ) fi fi Ам - fi, fi Ам, fi д fi - дл Аяfi

18 18 дла дла -дла АВдлА 2008 А А АсдлАя АВАВАКдлАмАК АсАК Ам Ам fi 30 дл 2008 fi, АК fi - fi Ас -,, Nimetz, : дц - fi fi fi fi fi fi fi fi fi А fi fi Nimetz - fi, - Ая, - Ая fi fi fi, fi АК, fi fi А А А - А - fi - fi,, fi fi fi, fi fi -, - fi fi,, fi fi fi fi, fi, - fi, fi - fi fi, -,, ; дц fi fi fi;, Ас - fi АК А fi fi fi - Ас fi ; fi fi fi, fi fi - fi fi, А fi дц, fi fi ; Аяfi fi fi fi fi fi fi, fi fi,, fi, fi, fi дц дл, д -, АК, fi, fi fi - fi - fi fi fi, fi fi fi, fi fi - - fi, fi fi д, - -, fi fi - Wall Street Journal - дц, fi А Ая - fi ( ) АК fi, д - д (Bitola) дц д Ам - fi ( Ас) fi А» fi д -, дц fi 52%, Ас 38%, д 10% -, fi -, д 1912 fi (,, д ) дц fi АК - fi д, fi 70%, fi 30% д fi fi Ас, 3/5! АК, fi - fi Ас, fi,, fi fi - дц fi А fiа А А fi - fi Ас, - fi fi д, fi fi Ас, fi fi дц, fi fi fi, fi Ак fi - - fi fi fi fi - fi/fi - А» fi fi, Ая - Ас, fi Ая -, fi Ам -, fi - Ая дцfi, fi дц Ая - д, fi Ам fi Ам 6 fi : - дц Ая, 28, fi Ая, Ас, Ас,, АК д, А, А,,,,, 6 fi, - Ая- Ая дц Ая- дц fi, - Ая- Ая Ая - Аяfi Ас Ам, fi - fi, fi fi,, fi Ам - Ас Ам, Ая fi дл - Асfi Ая- Ая Ая fi, fi fi fi fi fi, fi А дц- Ая, Ам, Ая, Ас Ая, д А» - дц Ая- - д - АяА» Ас- АяА» дц Ая- дл дц fi fi fi fi Ам Ам - - Ая АяАядцА АВдлАмАК Ая АК - АмАм АсАсАя, - Ая- Ая - АяАядцА АВдлАмАК Ая

19 АВАВАКдлАмАК АсАК А А АсдлАя дла дла -дла АВдлА дц д - fi fi - А Gе nter Reinhart () Ам () 9 fi Gaststtte Friedenau (Stuttgart-Ost) - fi АК fi Ас- - Ас - д д Ам, - - Gе nter Reinhart, А : Ас fi Ая fi- АК fi, Ам Gе nter Reinhart, fi - А : Ая -, Prof Dr Hans Eideneier Dr Christoph Blnnigen А, -, - fi - -, fi АВ д д Ам, Ас, - fi - fi fi Ая - fi fi, fi Ас АВ -, fi fi - fi Ая -, fi fi - fi, Ам АВ - fi Ас АК - - fi АВ - fi Prof Dr Hans Eideneier дц : А fi - - fi,,, fi Architekt (=Ая), Teleskop (=дцfi), Bibel (=д ) Ас, fi fi - fi fi fi А Griechenland Zeitung, Ая fi дц Dr Blnnigen : АК - Ас Ая fi fi - А fi- fi - fi- - -, дл Ам д fi, АК fi, - Ам Gе nter Reinhart Ам Аяfi fi Ам fi () д АВАмдлАя-Ам: - fi - fi fi 9 дл АВ, дц д, д fi, Ам fi, Ас АК - fi fi Ам fi Ам Ам д - АК fi fi,, fi, fi Ам fi fi д Ам- fi дц, fi, : Ам/Ая/ fi

20 20 дла дла -дла АВдлА 2008 АядцАКдлА дцакдц дц АяА АК АВАВАК АВАВАКдлАмАК АсАК 4 /д А Аяfi r, Oberbе rgermeister Christian Ude 29 дл 2008 fi /д : дл fi Ас-, Асfi fi (АсАсАя),, Амfi, АК - дл - Salvatorkirche АК дл 850 fi fi fi Амfi fi O fi А дл fi Ас д fi дл fi Ас Ам Ая fi, А д Ая, - Mfi Ас д fi дц fi -, А д Ая Ам : Orthodoxe Kirche: Bischof Vassilios von Aristi, Vikarbischof der Gr-Orth Metropolie, Bischof Evmenios von Lefka, Vikarbischof der Gr-Orth Metropolie, Bischof Bartholomaios von Arianz, Vikarbischof der Gr-Orth Metropolie, Erzbischof Longin von Klin Rmisch-Katholische Kirche: Bischof Dr Heinrich Mussinghoff (Aachen), Bischof Dr Gerhard Feige (Magdeburg), Weihbischof Dr Klaus Dick, in Vertretung von Kardinal Meisner, Vertreter der Bistе mer Trier und Regensburg, Abt Benedikt Mе ntnich OSB (Maria Laach), Abt Makarios Hebler (Tholey) Evangelische Kirche: Prses Nikolaus Schneider (Ev Kirche im Rheinland), Prses i R Manfred Kock, ehem Ratsvorsitzender der EKD, Vertreter der Ev Kirche von Kurhessen-Waldeck, Superintendent Eckard Wе ster (Ev Kirchenkreis Bonn) Alt- Katholische Kirche: Bischof Joachim Vobbe, Generalvikar Werner Luttermann Vertreter der Armenisch-Apostolischen Kirche Vertreter der Anglikanischen Kirche kumene: Landesbischof fi fi д fi - Ас Ая д дц Ам Ая fi Ам А fi Ая fi fi д fi А д дц Ам - Dr Friedrich Weber, Vorsitzender der ACK in Deutschland, Dr Michael Kappes, Vorsitzender der ACK-NRW, Pastor HH Mautschitz, Vorsitzender der ACK-Bonn Universitt Bonn: Rektor Prof Dr Matthias Winiger, Vertreter der Katholisch-Theologische Fakultt, Vertreter der Evangelisch-Theologische Fakultt, Vertreter des Alt-Katholischen Seminars Europa-Abgeordnete Dr Marie Cassiotou-Panayotopoulos (Nea Dimokratia, Griechenland) Diplomatie: Botschafter Griechenlands in Berlin Tassos Kriekoukis, die Generalkonsule Griechenlands Rose Ieremia (Kln), Constantinos Caciousis (Leipzig), Anna Korka (Mе nchen), Avra Frangoyanni (Frankfurt), Prodromos Markoulakis (Dе sseldorf), Gesandter Bulgariens in Bonn Svetlan Stoev, Generalkonsul Rumniens in Bonn Vlad Vasiliu, Honorarkonsul Zyperns in Bonn Ioannis Vassiliou fi Ас дл 2008, Am Krherwald, MTV Stuttgart Ас 2008 А fi- Ас Амfi д д - Ас, А д, fi Ая : А д, fifi, Ас, Ам, Ас Ас fi А Ам (Ая) Ас Ая А - Ас - fi fi fi А дл А -, fi fi - fi

21 АВАВАКдлАмАК АсАК АядцАКдлА дцакдц дц АяА АК АВАВАК дла дла -дла АВдлА fi H : Ас -Ам M fi fi Ostfildem Untertе rkheim M fi Schwaikheim д : M fi H Ас fi K, fi fi - N, M -K M fi fi Ostfildern Untertе rkheim, fi fi, Ас M, fi- Schwaikheim, fi Ас fi-, fi Offenbach, fi X M fi Sindelfingen Tе bingen fi дл, fi K А fi M -K fi K, A K O - K fi - fi, fi-, fi - fi fi M fi Offenbach M fi Sindelfingen Tе bingen Ая E Ас fi А Ая АВАВАКдлАмАК АмА дла дцакдцая АяАсАмА дцак дл o fi А Ая, fi, fi дц Ая, fi - fi fi- А Ая,, 2008 дц, fi- fi дц fi, А Ая - fi fi fi fi 15, fi fi fi Ас, fi - А Ая, fi fi fi - дц fi А Ая Ас, (, - ), АК fi, fi Ас, fi fi -, fi fi, fi, Аяfi, fi,,, - - fi, fi fi fi, fi fi fi дц fi fi fi fi fi fi fi, дцfi,,, fi Ас fi fi fi, А fi А Ая fi-,, - fi, -, fi А Ая, fi fi-,, fi- Ас fi Ам дц Аяfi fi fi fi Аяfi Der Oberbе rgermeister von Duisburg, Adolf Sauerland, Bischof Bartholomus und Pfarrer Ioannis Manolis Ас Ас Ак, Duisburg АК А fi - (Viersen, Dе lken Lobberich) Ая Аяfi,, fi 29 дл- fi fi - АВ Ая д, Adolf Sauerland, o Superintendent Schneider fi ACK Spiecker дц fi-fi fi

22 22 дла дла -дла АВдлА 2008 АВАВАядлАмАя АядцАя АВАВАКдлАмАК АсАК fi Ая fi АВ fi fi fi Ас, fi fi Ая дл АВ, fi дл fi fi - fi fi fi, fi fi, - Ам fi АВ дц, fi Амfi-, fi, АВ fi 28 - Ам А fi 24 DOMUS PASIS ASSISI, fi fi Santa Maria degli Angeli Ам fi Ам, дл fi,, fi fi А fi АВ- дл Ам Ам, fi дл: А fi АВ fi Ам fi - АК fi fi fi - дл Ам Ам fi Domus - fi, - - fi,, Ая АК Ая Privavera Rodia - fi, fi fi fi fi, Ая fi АК, fi fi, Ая Ам,, АВ fi fi fi fi, fi Ave Maria, Adoramus te Christe, Ave Verum Corpus, Ая-, fi Ая : fi fi,, - fi дц Ам,,, fi fi - fi АК fi, fi fi - fi Ая fi Ая fi- Ам,, fi fi fi SUPERFAST RACING дц 1 fi - - fi 5 fi - дл Ая - SUPERFAST RACING А Ам дц дл А (ISAF), дл Ая (А длая), fi дл 2008 fi fi 55 fi 10 2, 8, 1, 1, 13, 13,39 7, SUPERFAST RACING 15 АВ АВ, fi 1 4, Ам 1 fi - fi 5 fi А SUPERFAST FERRIES, MARFIN EGNATIA BANK АмА Аяд, - fi дц - H SUPERFAST FERRIES ATTICA GROUP - -дл д -, fi АК ATTICA GROUP fi SUPERFAST FERRIES BLUE STAR FERRIES, fi CATERдлNG дцfi 20 fi fi fi fi fi, Catering,,,, АядцА АмА длая - АяАмАядлАя 22001, /f: :

23 АВАВАКдлАмАК АсАК АВАВАядлАмАя АядцАя дла дла -дла АВдлА д -Ая fi Аяfi: fi : АВ АяАВА дламак: 10 дл Ая, д fi Ам, Ая - fi fi fi Ая : Sherif Merdani, Laxarela Deti, Mateus Frroku, Zhulieta Sheremeni, Tomi Kondakci, Endri Stefi Prifti fi : Ас, Ас АВfi fi А, fi fi А -,, fi fi Ая fi fi, -, fi, fi fi, fi fi - Ам, fi - fi, fi fi Ая fi fi, fi fi д fi fi, - А, Ам Elfrida Zefi Аяfi fi Thomaq Nini fi fi,, fi Flamour Shehu, Ая дц Ashtrit Memiaj, Ам- Elfrida Zefi, N Ам Ilia Milo, fi Niko Tunta - Асfi fi Ая - Thomaq Nini, fi Zefi, - - Ая fi Аяfi fi fi- fi д, - АВfi, fi АВАяА Ам Аяfi, д, д Ам- дц, fi АКАКG Porto Palace Hotel-Thessaloniki fi А Ас АВfi fi Ам- АВ () Аяfi : дл дц,, Ам Elfrida Zefi - fi А Endri & Stefi Prifti fi fi А fi - Ая

24 24 дла дла -дла АВдлА 2008 АВАВАядлАмАя АядцАя АВАВАКдлАмАК АсАК fi Амfi Ас, fi fi fi fi Амfi fi fi fi -, fi, Ая - дц fi Ая,,, - Ая fi -, fi дц - fi Амfi,,,,,, fi,, fi-,,,,, fi fi Ам fi, А» fi, - fi, fi fi -, fi Ая fi, - fi А fi Ам-, fi, fi fi дц fi fi, fi,,,, fi - fi Ам, fi fi - дц Ам fi д Аяд АяАя - дц fi, Ая Ас Ас, А», Ая -, fi fi Ая Ас, fi fi, fi- fi fi fi fi, fi, fi, fi!! А fi, fi- - д Аяд АяАя Ам fi fi, fi, АВfi Anthony Quinn, fi - fi fi Ая дца АсАсАВАК Ая, fi fi - fi, fi fi,, дц fi Ая Амfi А АВАВАКдлАмАК АсАК, fi, fi Амfi Аяfi fi fi fi АК АмАя дц! Ая fi - fi - Асfi-, fi, fi АВАВАяАя!!,, -,,, Ая Ас АмАя дц fi fi Ая-,, fi, А» fi,,, fi, - fi, fi fi fi, fi fi,, Амfi fi - АК,,, fi: - fi fi!, fi Амfi дц, fi - fi, fi Ая дц fi fi fi дцаядл fi Ас, fi А»! -,, fi fi!, fi CD, fi fi дц, fi, fi - Ая Ам, Ая, (Ам ), Ая Ас,, дц - fi, fi, 4 - Ам fi! Ая fi - fi Амfi, fi,!! fi Амfi 300, fi Ая -, fi fi fi Ам fi Амfi, - Аяfi fi Амfi fi fi Ая, Амfi, - Rabbitohs, fi Амfi - fi fi

25 АВАВАКдлАмАК АсАК АВАВАядлАмАя АядцАя дла дла -дла АВдлА дл O fi Ая: fi дламая fi 3 10 fi fi Ая fi fi 30% fi fi 34% fi - fi 25% fi - fi fi fi - fi - дц fi, fi, дц - fi fi fi - fi fi fi fi fi fi fi fi 59% 57% 52% 66% - : Voice of America Going to the beach is one way people cool off дц дц 1 дл , (Virgin Forest Trail) 18 дл 2008 АК А, - fi, А fi - fi Аяfi дл 2008 Ая fi - -, А - fi Ая- дцfi Adventure Zone А А, fi fi А 100 fi fi 20 (fi ), - fi -, fi- - fi, fi fi А fi Ая АК А, - fi -,, -, fi АК fi (out and back) 15 fi, 30 АК, - fi-, Аяfi fi fi - fi -, wwwvftgr, wwwdramagr wwwparanestigr Newsletter, VFT - А

26 26 дла дла -дла АВдлА 2008 АВАВАядлАмАя АядцАя АВАВАКдлАмАК АсАК 25 fi fi Ая: Ая - E- 25 fi fi АК, Ая АВ, International Committee for the 25th Century Anniversary of the Battle of Marathon and Marathon Run (IMC-25C) Аяfi Аяfi (Ая) - -,,, -, Ам fi Ая, Аяfi, -, дц fi fi А, - - fi fi АК fi fi fi fi Ая -, fi - fi fi, fi fi : А А Ам fi АК fi fi fi, fi дц fi fi, дц дц fi А дц fi А«fi АсА» Ая, fi 14 А«АК Ас- fiа» Ам, fi Ам, : АК fi - fi, fi , fi- 1,5 Ая, Ая-Ая fi fi Ая, дл, fi Ам АК fi (, fi fi, 1924) Аяfi fi Ам fi дц fi - fi А» fi fi fi fi А fi 1999 Ая, дц, fi - А» - fi дц дц Ая, Ая, - fifi : АГ fi - fi Ая, Ая fi, fi Ая fi, fi fi - А Ая fi - fi fi А Ая, fi fi fi fi fi, fi: fi, д fi,, АВ, АВ,, д Ая АВ Ая, Ая Ая АК Ая Амfi fi - fi fi fi АК 490, fi 25 fi, , fi fi fi д д А fi X, fi А nine-elevenа А А 2001 fi Ая fi 25, fi fi, fi Ая, - Ая- Ая fi fi fi fi А fi fi fi Ая-, Ая, fi fi fi fi, - fi - дц Ас (!) fi fi Ам- дл Ам Ая -, Ая, , fi - fi,, fi fi, дц дц- - А«А»,, fi fi Ам fi fi - Ая - fi fi Аяfi - дц, Ая Ая - fi Ая Ая-,, АВ Charles Ogilvie-Forbes, д fi fi Ая АВ АВ АВ Paul Hill, fi- DAILY TELEGRAPH А fi А fi fi fi, Ая Ая -, Ая 2010 Ая fi fi, fi fi pop-rock, Ая fi - fi fi АВ - fi Ая Асfi 25 fi Ая дц А А fi Ая дц А д fi fi, fi Ая дц А, АяА» - fi fi АВ дл fi дц fi АВ Ам, fi Ас АК,, - Ая дц Ая, fi, fi дл Ая дц, Ая Ая А,,,,, fi, Ая Ас, А Ас

27 АВАВАКдлАмАК АсАК дла дла -дла АВдлА DHW beim 4 Integrationsgipfel im Kanzleramt dabei Jannis Bourlos-May: Die DHW hat ihre Selbstverpflichtungen in Sachen Nationaler Integrationsplan voll erfе llt Kln/Berlin: Mehr als 70 Vertreterinnen und Vertreter von Migrantenorganisationen waren zum 4 Integrationspolitischen Dialog ins Bundeskanzleramt gekommen Auf der Tagesordnung standen diesmal die Themen Ausbildung, bе rgerschaftliches Engagement und das geplante Netzwerk Jugend Wirtschaft Von griechischer Seite nahmen der Verband der griechischen Gemeinden in Deutschland, die Griechisch-Orthodoxe Metropolie und die Deutsch-Hellenische Wirtschaftsvereinigung (DHW) teil Die DHW wurde durch den Grе ndungsprsidenten und Koordinator der DHW-Projekte Jannis Bourlos-May (im Bild 2 Reihe, 3 von links) vertreten In zwei Plenarsitzungen wurde е ber verschiedene Aspekte des Nationalen Integrationsplans diskutiert Schwerpunkte des Gesprchs waren die Strkung des bе rgerschaftlichen Engagements von Migrantinnen und Migranten sowie die Ausbildung Die Frage der Ausbildungssituation liege ihr besonders am Herzen, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel So wurde auch die Idee eines Netzwerks Jugend Wirtschaft errtert Mit diesem Treffen sollte auch gleichzeitig geprе ft werden, inwieweit die verschiedenen Organisationen ihre Selbstverpflichtungen im Rahmen des Nationalen Integrationsplans der Bundesregierung umgesetzt haben Die DHW hatte an der Arbeitsgruppe 3 Gute Bildung und Ausbildung sichern, Arbeitsmarktchancen erhhen teilgenommen und drei Manahmen vorgeschlagen, die sie aber auch in vollem Umfang umgesetzt hat Dazu gehren ua die Fortsetzung des JOBSTARTER-Projektes NEO XEKINIMA zur Schaffung zustzlicher Ausbildungspltze in Betrieben mit Inhabern griechischer Herkunft, Manahmen zur Pflege und Frderung der bilingualen Erziehung im Zeitalter der Globalisierung und der Ausbau der Interessengemeinschaft Ausbildung und Qualifikation in den Regionen Kln und Dе sseldorf Wir haben als Organisation ein sehr gutes Bild abgegeben Alle selbstverpflichtende Manahmen haben wir angepackt und erfolgreich fortgefе hrt 120 neue Ausbildungspltze innerhalb von 18 Monaten aus dem Boden zu stampfen ist nicht selbstverstndlich Das ist eine enorme Leistung, die sich sehen lsst Die Staatsministerin hat sich deshalb bei uns mehrmals bedankt Die DHW verspricht und hlt Wort Das hat die Runde gemacht und darauf sind wir sehr stolz, sagte Jannis Bourlos-May nach dem Treffen mit der Kanzlerin und der Staatsministerin Prof Bhmer im Bundeskanzleramt Staatsminister Kiltidis besucht DHW-Zentrale Veranstaltung zum Grundbuch in Griechenland DHSG und DHW informieren е ber die grundbuchmige Erfassung von Immobilien in Griechenland Dе sseldorf: Vor е ber 200 interessierten Teilnehmern aus Dе sseldorf und Umgebung informierten die Deutsch- Hellenische Wirtschaftsvereinigung (DHW) und die Deutsche und Hellenische Schutzgemeinschaft fе r Auslandsgrundbesitz (DHSG) е ber die laufende grundbuchmige Erfassung von Immobilien in Griechenland Zentraler Redner war der Dе sseldorfer Rechtsanwalt und Experte im griechischen Immobilienrecht Dimitrios Kouros in seiner Funktion als DHSG-Prsident Ziel der Veranstaltung war, deutsche und griechische Immobilienbesitzer е ber die nderungen bei der Gesetzgebung е ber die Erfassung von Immobilien in Griechenland und die Einfе hrung eines nationalen Katasters zu informieren Die Einfе hrung des Katasters in Griechenland wird latente Probleme des griechischen Immobilienmarktes lsen und den Immobilienbesitzern in Griechenland ein Grundbuch nach zentraleuropischen/deutschen Mastab zur Verfе gung stellen Die katastermige Erfassung von Immobilien in weiteren 107 griechischen Regionen durch das Ktimatologio (Grundbuch) wird die Investitionen und Finanzierungsmglichkeiten auf dem griechischen Immobilienmarkt vereinfachen und auch auslndischen Investoren den Zugang zu diesem Markt erheblich erleichtern, betonte DHSG-Prsident Dimitris Kouros und ergnzte: Das von auslndischen Investoren und auslndischen Banken oft beanstandete Problem ungeklrter Eigentumsverhltnisse wird mit dieser Manahme endlich gelst Deutsche Immobilienbesitzer in Griechenland sollten wissen, dass sie ihre Immobilien bis Ende des Jahres 2008 beim rtlich zustndigen Grundbuchamt anmelden mе ssen Die Veranstaltung fand im Gemeindezentrum der griechisch-orthodoxen Gemeinde Hl Andreas in Dе sseldorf-eller statt Fе r mehr Informationen zur Grundbuch-Problematik in Griechenland: Deutsche und Hellenische Schutzgemeinschaft fе r Auslandsgrundbesitz, wwwdhsgeu Deutsch-Hellenische Wirtschaftsvereinigung, wwwdhwvde Kln: Anlsslich eines Besuchs in Nordrhein-Westfalen traf der Staatsminister im Ministerium fе r Landwirtschaftliche Entwicklung Griechenlands, Konstantinos Kiltidis, den DHW-Vorstand Zu den Themen, die im engen Kreis besprochen wurden gehrten Projekte der Landentwicklung, die Frderung des Exports von qualitativ hochwertigen griechischen Landerzeugnissen und Initiativen zum Schutz solcher Produkte auf dem deutschen und europischen Markt Staatsminister Kiltidis (im Bild vierter von links) bedankte sich beim Vorstand und den Mitgliedern der DHW fе r ihre Bemе hungen bei der Vermarktung griechischer Qualittsprodukte in Deutschland und versprach seine volle Unterstе tzung DHW-Vorstandssprecher Phedon Codjambopoulo bedankte sich beim Staatsminister fе r dessen Besuch und kе ndigte eine Informationskampagne der DHW fе r das griechische Olivenl im deutschsprachigen Raum an Griechisch-orthodoxe Metropolie ehrt DHW-Mitglied Stavros Kostantinidis Wirtschaftsministerin Emilia Mе ller: Unverzichtbarer Brе ckenbauer und verlsslicher Freund Mе nchen: Vor е ber 300 Freunden und illustren Gsten е berreichte der griechisch-orthodoxe Metropolit von Deutschland und Exarch von Zentraleuropa SE Augoustinos dem Mе nchener Rechtsanwalt und Vorsitzenden der DHW-Sektion in Mе nchen Stavros Kostantinidis das Goldene Kreuz der Metropolie (Bild links) Die Ehrung erfolgte in der historischen St Salvatorkirche, die der bayerische Knig Ludwig I den in Mе nchen lebenden Griechen 1828 е berlie Diese Kirche musste renoviert und restauriert werden Die bayerische Staatsbauverwaltung hat 1,9 Mio Euro fе r die Renovierung veranschlagt Ein Drittel musste die Kirche selbst tragen Ein fast unmglicher Akt Doch Dank dem Engagement und dem Einsatz von Stavros Kostantinidis und seinen Kontakten zu Politik, Medien, Kultur und Wirtschaft wurden inzwischen е ber Euro gesammelt Unter den ersten Gratulanten waren ua der bayerische Staatsminister fе r Umwelt und Gesundheit Dr Otmar Bernhard, die Staatssekretre Jе rgen Heike (Innenministerium) und Georg Fahrenschon (Finanzministerium), die Generalkonsulin Griechenlands in Mе nchen Anna Korka, die ehemalige Staatsministerin Prof Ursula Mnnle, der Chef des Protokolls der Bayerischen Staatskanzlei Axel Bartlet, der Regierungsprsident von Oberbayern Christoph Hillenbrand, der Prsident der IHK zu Mе nchen, Landtagsabgeordnete, Vorsitzende Richter, Vertreter von Kirchen uvm Die Laudatio hielt die bayerische Staatsministerin fе r Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Emilia Mе ller Auszе ge aus der Laudatio von Staatsministerin Mе ller: Stavros Kostantinidis ist fе r mich wichtiger Ratgeber, anregender Gesprchspartner und verlsslicher Freund! Stavros Kostantinidis ist eine Persnlichkeit, die lebendige bilaterale Beziehungen е berhaupt erst mglich macht Er ist ein unverzichtbarer Brе ckenbauer, der sich mit seinem jahrzehntelangem Einsatz е berragende Verdienste erworben hat Stavros hat es stets verstanden, Grieche und Deutscher gleichermaen zu sein Er hat sich mit Nachdruck fе r ein besseres und fundiertes Bild Griechenlands in Deutschland eingesetzt Durch seinen hohen persnlichen Einsatz hat er sich in beiden Lndern groe Verdienste erworben Seien wir neugierig auf Menschen anderer Nationalitt Begeistern wir uns fе r ihre Welt, ihre Erfahrungen und ihr Leben Von unserer Bereitschaft neue Erkenntnisse zu sammeln, knnen wir nur profitieren Stavros Kostantinidis lebt das in beeindruckender Weise vor Versuchen wir, seinem Vorbild zu folgen! Auszug aus der Ehrung des Metropoliten Augoustinos: Die Metropolie will mit dieser Auszeichnung nicht nur einen auerordentlichen Dank an Stavros Kostantinidis aussprechen, sondern auch ihn als Vorbild einer gelungenen Integration und als leuchtendes Beispiel einer gegenseitigen Bereicherung unserer Vlker in Mе nchen, Bayern und Europa hervorheben Auszug aus der Ansprache der Generalkonsulin Griechenlands Anna Korka: Diese hohe Auszeichnung wird Stavros Kostantinidis zu Recht verliehen Dadurch wird er zu einem leuchtenden Beispiel fе r viele Mitglieder der Griechischen Gemeinde, sich mehr fе r wohlttige Zwecke und fе r Projekte in Zusammenhang mit der Gemeinde und der Kirche einzusetzen

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

1940 2008: А АУ fi...

1940 2008: А АУ fi... дцд дла -А Амдцд дла 2008 дца 11 Ая АВАВА 125/126 Ая DUSSELDORF АВАВАКдлАмАК АсАК Dе sseldorf АК Ав Ав АядцдлдцАК АВАВАКАя АядцдлдцдлАя АВАВАКдлАя АК АВАВАКдлАмАК АсАК Ая Ав fi, Ав АУ - fi fi, Ав Авfi

Mehr

Vereinigung Europäischer Journalisten e.v.

Vereinigung Europäischer Journalisten e.v. Vereinigung Europäischer Journalisten e.v. Karl SCHNITZLER, Vertreter des Präsidenten der Hauptverwaltung in Bayern der Deutschen Bundesbank Liebe Mitglieder und Freunde der Europa-Union, die Europa-Union

Mehr

Programm der Apostolischen Reise von Papst Benedikt XVI. nach Deutschland 22. - 25. September 2011

Programm der Apostolischen Reise von Papst Benedikt XVI. nach Deutschland 22. - 25. September 2011 PAPSTBESUCH 2011 Programm der Apostolischen Reise von Papst Benedikt XVI. nach Deutschland 22. - 25. September 2011 Die 21. Auslandsreise führt Papst Benedikt XVI. in das Erzbistum Berlin, in das Bistum

Mehr

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St.

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St. 1 Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St. Michael Unser Jubiläum führt uns weit zurück 1200 Jahre. Eine Urkunde

Mehr

Orthodoxe Bischofskonferenz in Deutschland - OBKD -

Orthodoxe Bischofskonferenz in Deutschland - OBKD - Orthodoxe Bischofskonferenz in Deutschland - OBKD - Generalsekretariat: Web-Site: Splintstr. 6a, 44139 Dortmund Tel. 0231 / 189 97 95, Fax: 0231 / 189 97 96 E-Mail: orthodoxe-kirche@web.de oder: generalsekretariat@obkd.de

Mehr

Deutsch-Griechisches Wirtschaftsforum Köln-Thessaloniki 2014

Deutsch-Griechisches Wirtschaftsforum Köln-Thessaloniki 2014 Städtepartnerschaften Deutsch-Griechisches Wirtschaftsforum Köln-Thessaloniki 2014 Im Rahmen der Städtepartnerschaft der Stadt Köln mit der nordgriechischen Metropole Thessaloniki fand jetzt ein Deutsch-Griechisches

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter

Sehr geehrter Herr Botschafter Es gilt das gesprochene Wort Rede der Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen in der Bayerischen Staatskanzlei Dr. Beate Merk, MdL, bei der Veranstaltung India-Germany-Business

Mehr

Laudatio. anlässlich der Aushändigung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. an Herrn Georg Moosreiner

Laudatio. anlässlich der Aushändigung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. an Herrn Georg Moosreiner Die Bayerische Staatsministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Dr. Beate Merk Es gilt das gesprochene Wort Laudatio anlässlich der Aushändigung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort

Es gilt das gesprochene Wort Dr. h.c. Charlotte Knobloch Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern ehem. Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland anlässlich der Pressekonferenz "Wir Helfen München",

Mehr

Das ägyptische Medaillon von Michelle

Das ägyptische Medaillon von Michelle Das ägyptische Medaillon von Michelle Eines Tages zog ein Mädchen namens Sarah mit ihren Eltern in das Haus Anubis ein. Leider mussten die Eltern irgendwann nach Ägypten zurück, deshalb war Sarah alleine

Mehr

Pressekontakt Sandra Paffe Telefon: 0611 / 32-3929 E-Mail: info@miteinander-inhessen.de. Presseinformation. Wiesbaden, 17.

Pressekontakt Sandra Paffe Telefon: 0611 / 32-3929 E-Mail: info@miteinander-inhessen.de. Presseinformation. Wiesbaden, 17. Pressekontakt Sandra Paffe Telefon: 0611 / 32-3929 E-Mail: info@miteinander-inhessen.de Presseinformation Wiesbaden, 17. Dezember 2012 Ein Jahr Landesstiftung Miteinander in Hessen Ministerpräsident Volker

Mehr

Anstrengend, aber schön drei Tage in Berlin auf Einladung der Abgeordneten Agnes Alpers

Anstrengend, aber schön drei Tage in Berlin auf Einladung der Abgeordneten Agnes Alpers Anstrengend, aber schön drei Tage in Berlin auf Einladung der Abgeordneten Agnes Alpers Auf Einladung der Abgeordneten Agnes Alpers nahmen vom 22.02. bis 24.02.2010 vierundvierzig Bremerinnen und Bremern

Mehr

Verantwortung, Solidarität und Kooperation in der Europäischen Union: Ein deutsch-griechischer Rechtsdialog im Jahre 2014.

Verantwortung, Solidarität und Kooperation in der Europäischen Union: Ein deutsch-griechischer Rechtsdialog im Jahre 2014. Universität Hamburg Nationale und Kapodistrische Universität Athen in Verbindung mit: Deutsch-Griechische Juristenvereinigung e.v., Hamburg Griechisch-Deutsche Juristenvereinigung, Athen Goethe-Institut

Mehr

Ökumenische Partnerschaftserklärung für Bad Dürkheim

Ökumenische Partnerschaftserklärung für Bad Dürkheim Ökumenische Partnerschaftserklärung für Bad Dürkheim gegeben zum Pfingstfest 2006 Präambel Im Wissen um das Wort Jesu: Alle sollen eins sein: Wie du, Vater in mir bist und ich in dir bin, sollen auch sie

Mehr

Lyrikbändchen Klasse 9b. -Liebeslyrik -

Lyrikbändchen Klasse 9b. -Liebeslyrik - Lyrikbändchen Klasse 9b -Liebeslyrik - Mein Herz Es schlägt in meiner Brust. Jeden Tag, jede Nacht. Es ist das, was mich glücklich macht. Es macht mir Lust. Mein Herz, mein Herz. Es ist voller Schmerz.

Mehr

Presseinformation. Richard-Hirschmann-Stiftung ehrt aufstrebende Nachwuchs-Ingenieure. Verleihung des Richard-Hirschmann-Preises 2013

Presseinformation. Richard-Hirschmann-Stiftung ehrt aufstrebende Nachwuchs-Ingenieure. Verleihung des Richard-Hirschmann-Preises 2013 Verleihung des Richard--Preises 2013 Richard--Stiftung ehrt aufstrebende Nachwuchs-Ingenieure Fünf Studenten der Universität Stuttgart erhalten in diesem Jahr den angesehenen Richard--Preis. Die Stiftung

Mehr

Christentum. Alles, was ihr wollt, dass euch die Menschen tun, das tut auch ihr ihnen ebenso. Christentum 1

Christentum. Alles, was ihr wollt, dass euch die Menschen tun, das tut auch ihr ihnen ebenso. Christentum 1 Christentum Alles, was ihr wollt, dass euch die Menschen tun, das tut auch ihr ihnen ebenso. Ingrid Lorenz Christentum 1 Das Christentum hat heute auf der Welt ungefähr zwei Milliarden Anhänger. Sie nennen

Mehr

Thema. Grußwort. anlässlich des. 10-jährigen Jubiläums des. Vereins "Begegnung in Neu-Ulm e.v." am 22. Juli 2011

Thema. Grußwort. anlässlich des. 10-jährigen Jubiläums des. Vereins Begegnung in Neu-Ulm e.v. am 22. Juli 2011 Die Bayerische Staatsministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Dr. Beate Merk Thema Grußwort anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des Vereins "Begegnung in Neu-Ulm e.v." am 22. Juli 2011 Telefon:

Mehr

Stadt Land Fluss. Deutschland kennen lernen.

Stadt Land Fluss. Deutschland kennen lernen. Stadt Land Fluss. Deutschland kennen lernen. 1. Kapitel: Das ist Deutschland Das ist Deutschland. Und das sind Deutschlands Nachbarn in Europa Wo wir leben. Ein Kompass zeigt die Himmelsrichtungen. Auf

Mehr

JULI XHIXHO: Mir, sehr gut. Ich heiße Juli und komme aus Albanien und ich bin Teilnehmer der Internationalen Deutscholympiade hier...

JULI XHIXHO: Mir, sehr gut. Ich heiße Juli und komme aus Albanien und ich bin Teilnehmer der Internationalen Deutscholympiade hier... DIE INTERNATIONALE DEUTSCHOLYMPIADE Die Internationale Deutscholympiade (IDO) ist ein Wettbewerb, bei dem ca. 100 Schüler aus 50 verschiedenen Ländern ihre Kenntnisse der deutschen Sprache und Kultur beweisen

Mehr

Katholische Priester finden die Wahrheit

Katholische Priester finden die Wahrheit Katholische Priester finden die Wahrheit Luis Padrosa Luis Padrosa 23 Jahre im Jesuitenorden Ich habe entdeckt, dass es in den Evangelien keine Grundlage für die Dogmen der römischkatholischen Kirche gibt.

Mehr

Schornsteinfeger-Glückstour 2013 rollt am 23. und 24. Juni durch Sankt. Spenden-Übergabe an die Elterninitiative krebskranker Kinder Sankt

Schornsteinfeger-Glückstour 2013 rollt am 23. und 24. Juni durch Sankt. Spenden-Übergabe an die Elterninitiative krebskranker Kinder Sankt Schornsteinfeger-Glückstour 2013 rollt am 23. und 24. Juni durch Sankt Augustin Für die gute Sache auf dem Rad durch Deutschland Spenden-Übergabe an die Elterninitiative krebskranker Kinder Sankt Augustin

Mehr

Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG mit Mendelssohn-Medaille geehrt

Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG mit Mendelssohn-Medaille geehrt Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG mit Mendelssohn-Medaille geehrt Die Franz-von-Mendelssohn-Medaille geht in diesem Jahr an die Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG aus dem Berliner

Mehr

Aufbau von Smart Citys, neuer Weg der Urbanisierung Chinas Rede des Botschafters Shi Mingde bei den Asien-Pazifik-Wochen ( Berlin, 06. 06.

Aufbau von Smart Citys, neuer Weg der Urbanisierung Chinas Rede des Botschafters Shi Mingde bei den Asien-Pazifik-Wochen ( Berlin, 06. 06. Aufbau von Smart Citys, neuer Weg der Urbanisierung Chinas Rede des Botschafters Shi Mingde bei den Asien-Pazifik-Wochen ( Berlin, 06. 06. 2013 ) Sehr geehrter Herr Vizekanzler Dr. Rössler, sehr geehrter

Mehr

Erzbischof Dr. Ludwig Schick. Ehe und Familie - gute Gabe Gottes - Aufgabe für die Menschen

Erzbischof Dr. Ludwig Schick. Ehe und Familie - gute Gabe Gottes - Aufgabe für die Menschen Erzbischof Dr. Ludwig Schick Ehe und Familie - gute Gabe Gottes - Aufgabe für die Menschen Wort an die Pfarrgemeinden des Erzbistums Bamberg zum Familiensonntag 2010 Liebe Schwestern und Brüder! Heute

Mehr

Die Liebe sorgt für die Krönung in Düsseldorf. Mit der Nachbildung des Kurhutes des Jan Wellem feiern auch wir das Stadtjubiläum.

Die Liebe sorgt für die Krönung in Düsseldorf. Mit der Nachbildung des Kurhutes des Jan Wellem feiern auch wir das Stadtjubiläum. Die Liebe sorgt für die Krönung in Düsseldorf. Mit der Nachbildung des Kurhutes des Jan Wellem feiern auch wir das Stadtjubiläum. Zu sehen in den ehemaligen Fürstenlogen in St. Andreas. und Jan Wellem,

Mehr

Ehre, Ehre sei Gott in der Höhe, Ehre! Und Friede auf Erden (3 mal), Friede den Menschen, die Gott lieben.

Ehre, Ehre sei Gott in der Höhe, Ehre! Und Friede auf Erden (3 mal), Friede den Menschen, die Gott lieben. 01 Instrumentalstück 02 Dank dem Herrn Eingangslied Und ihm danken tausend Mal für alles, was er mir gab. Für die Kinder, die mein Herz erfüllen. danke, Herr, für das Leben und deine ganze Schöpfung. für

Mehr

verantwortlich handeln

verantwortlich handeln protestantisch verantwortlich handeln Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer in Deutschland e.v. Wirtschaftliches Handeln und Unternehmertum sind wesentliche Elemente unserer Gesellschaft. Dieses Handeln

Mehr

Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt Hagen-Gellenbeck

Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt Hagen-Gellenbeck Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt Hagen-Gellenbeck Kirchenrenovierung 2015 zum 100. Geburtstag der Kirchengemeinde im Jahr 2015 - Zwischenbilanz Stand 31.12.2015 - Begründung unserer Kirchenrenovierung Auslösender

Mehr

Deutsche Wurzeln im Mielecer Gebiet.

Deutsche Wurzeln im Mielecer Gebiet. Deutsche Neuigkeiten Übersetzung aus dem Polnischen von Josef Rothaug Hohenbach, Fallbrun, Reichsheim Deutsche Wurzeln im Mielecer Gebiet. Die Nachkommen der Kolonisten waren von der Säuberung des evangelischen

Mehr

So sind wir. Eine Selbstdarstellung

So sind wir. Eine Selbstdarstellung So sind wir Eine Selbstdarstellung Vineyard München eine Gemeinschaft, die Gottes verändernde Liebe erfährt und weitergibt. Der Name Vineyard heißt auf Deutsch Weinberg und ist im Neuen Testament ein Bild

Mehr

Pfarreiengemeinschaft DU & WIR

Pfarreiengemeinschaft DU & WIR DU & WIR für Interessierte unserer www..com / www.pfarrgemeinde-kobern.de 3. Jahrgang Nr. 26/2011 Die feierliche Messe mit Einführung der Gemeindereferentin Frau Hildegard Becker in die Ochtendung-Kobern

Mehr

Sehr geehrter Herr Präsident [Prof. Dr. Dr. h.c. Greipl], meine sehr geehrten Damen und Herren!

Sehr geehrter Herr Präsident [Prof. Dr. Dr. h.c. Greipl], meine sehr geehrten Damen und Herren! Es gilt das gesprochene Wort! Ehrenamtsfeier der IHK München und Oberbayern am Montag, 10. Oktober 2011, in München Rede von Frau Barbara Stamm, MdL Präsidentin des Bayerischen Landtags Sehr geehrter Herr

Mehr

Informationen HERAUSGEGEBEN VOM DEUTSCHEN NATIONALKOMITEE FÜR DENKMALSCHUTZ

Informationen HERAUSGEGEBEN VOM DEUTSCHEN NATIONALKOMITEE FÜR DENKMALSCHUTZ DENKMALSCH Informationen UTZ HERAUSGEGEBEN VOM DEUTSCHEN NATIONALKOMITEE FÜR DENKMALSCHUTZ Informationen für die Presse Bonn, den 14. August 2012 Verleihung des Deutschen Preises für Denkmalschutz am 12.

Mehr

GRIAß EUCH GOTT SCHEE, DASS DO SEID S!

GRIAß EUCH GOTT SCHEE, DASS DO SEID S! GRIAß EUCH GOTT SCHEE, DASS DO SEID S! Der Tag der zwei Päpste Begegnung mit Papst Benedikt XVI. Griaß euch Gott schee, dass do seid s! in so vertrauter Sprache und sichtlich erfreut begrüßte der emeritierte

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

P r o g r a m m. Christliche Unternehmensführung - Gewinnen im Gleichgewicht

P r o g r a m m. Christliche Unternehmensführung - Gewinnen im Gleichgewicht Christliche Unternehmensführung - Gewinnen im Gleichgewicht Jahrestagung des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer vom 22. bis 24. November 2013 im Hotel Sheraton Carlton in Nürnberg Freitag, den 22.

Mehr

bеб= f~едед=е ег=gегегефе = дие =sе ~еф~еф=

bеб= f~едед=е ег=gегегефе = дие =sе ~еф~еф= bеб f~едеде егgегегефе дие sе ~еф~еф fеде ег qефwcебt~е е е егh~е ебfефic~ефдие pегефеде ефебacf o~ефебwkеб_еге Ic~ефдИе pегефеде ефебacf dеф~ефегwе«~de bе е qефефwdебbеб QK^ег~WNMMMbед~е g~ег~е OMNO c~ефдие

Mehr

Die Geschichte über Bakernes Paradis

Die Geschichte über Bakernes Paradis Die Geschichte über Bakernes Paradis Das Wohnhaus des Häuslerhofes wurde im frühen 18. Jahrhundert erbaut und gehörte zu einem Husmannsplass / Häuslerhof. Der Häuslerhof gehörte zu dem Grossbauernhof SELVIG

Mehr

In Breslau fanden die Christlichen Begegnungstage in Mittel- und Osteuropa statt

In Breslau fanden die Christlichen Begegnungstage in Mittel- und Osteuropa statt In Breslau fanden die Christlichen Begegnungstage in Mittel- und Osteuropa statt Für das erste Juli-Wochenende hatte die polnische evangelische Kirche augsburgischer Konfession zu den 9. Begegnungstagen

Mehr

Mainz, den 1. Juli 2014. Pressemeldung SPERRFRIST 14:30 Uhr

Mainz, den 1. Juli 2014. Pressemeldung SPERRFRIST 14:30 Uhr Pressemeldung SPERRFRIST 14:30 Uhr Mainz, den 1. Juli 2014 180.000 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland engagieren sich am Tag für Afrika : 620 Schulen unterstützen Aktion Tagwerk und fördern

Mehr

Wie die Blumen dem Licht zugewandt

Wie die Blumen dem Licht zugewandt Wie die Blumen dem Licht zugewandt Hirtenbrief 2009 von Joachim Kardinal Meisner für die Kinder Liebe Kinder! Es ist im Kreislauf des Jahres so, dass das Licht und die Wärme im Frühjahr und im Sommer zunehmen

Mehr

PHILOSOPHISCHER FAKULTÄTENTAG

PHILOSOPHISCHER FAKULTÄTENTAG HOCHSCHULPOLITISCHE VERTRETUNG DER GEISTES-, KULTUR- UND SOZIALWISSENSCHAFTEN AN DEN DEUTSCHEN UNIVERSITÄTEN Plenarversammlungen des Philosophischen Fakultätentages seit 1950 und Verzeichnis der Vorsitzenden

Mehr

Die Wette mit dem Sultan

Die Wette mit dem Sultan Die Wette mit dem Sultan Hier ist eine Geschichte vom Baron von Münchhausen. Münchhausen ist ein Baron, der schrecklich viel prahlt. Er erfindet immer die unglaublichsten Abenteuergeschichten und sagt,

Mehr

Bibel TV Der christliche Familiensender Ein wert(e)volles Angebot

Bibel TV Der christliche Familiensender Ein wert(e)volles Angebot Bibel TV Der christliche Familiensender Ein wert(e)volles Angebot Stand: September 2013 Bibel TV bringt den Menschen die Bibel näher präsen:ert ein christliches, werteorien:ertes Programm steht auf einer

Mehr

FERNSEH-TIPPS. für die Zeit von Samstag 3. September bis Sonntag 11. September

FERNSEH-TIPPS. für die Zeit von Samstag 3. September bis Sonntag 11. September FERNSEH-TIPPS für die Zeit von Samstag 3. September bis Sonntag 11. September Datum Uhrzeit Sender Sendung Samstag, 3. September 2011 13:15 3sat Das Großstadtkloster: Benediktinerinnen in München Film

Mehr

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Sonntag, 31. Januar 2016 4. SONNTAG IM JAHRESKREIS 1. L.: Jer 1,4-5.17-19; 2. L.: 1 Kor 12,31-13,13; Ev.: Lk 4,21-30 zu Lichtmess mit Blasiussegen

Mehr

Romaufenthalt 12. - 16. September 2011

Romaufenthalt 12. - 16. September 2011 Romaufenthalt 12. - 16. September 2011 Montag, 12. September Nach unserer Ankunft in Rom mit dem Zug, brachten wir unser Gepäck ins Kloster. Anschließend machten wir uns auf den Weg in den Vatikan. Auf

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Es gilt das gesprochene Wort! Sperrfrist: 23. Januar 2009, 10:30 Uhr Grußwort der Bayerischen Staatssekretärin für Wirtschaft,

Mehr

Grußwort. der Ministerin für Schule und Weiterbildung. des Landes Nordrhein-Westfalen, Sylvia Löhrmann

Grußwort. der Ministerin für Schule und Weiterbildung. des Landes Nordrhein-Westfalen, Sylvia Löhrmann Grußwort der Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Sylvia Löhrmann Grußwort zur Eröffnung des Workshops Schulpartnerschaften Nordrhein-Westfalen Israel und Palästina Montag,

Mehr

Markt der Möglichkeiten

Markt der Möglichkeiten - Genau passend zum Kirchentag kam der Himmel zumindest was das Wetter anbetrifft in Hoch-Stimmung und tauchte Stuttgart mit Temperaturen um die 35 C in die größte Junihitze aller Zeiten.. Dank dieser

Mehr

BILDUNGSURLAUB IN POTSDAM

BILDUNGSURLAUB IN POTSDAM BILDUNGSURLAUB IN POTSDAM Das DGB-Bildungswerk Nordrhein-Westfahlen bietet alljährlich interessante Studienreisen mit politischem und geschichtlichem Hintergrund an. Für diese Reisen kann Bildungsurlaub

Mehr

Verstehen Sie Alzheimer? Die Informationskampagne für besseres Verstehen und mehr Verständnis. Auftaktveranstaltung am 19.

Verstehen Sie Alzheimer? Die Informationskampagne für besseres Verstehen und mehr Verständnis. Auftaktveranstaltung am 19. Verstehen Sie Alzheimer? Die Informationskampagne für besseres Verstehen und mehr Verständnis Auftaktveranstaltung am 19. Januar 2006 Begrüßung Claudia Bayer-Feldmann, Alzheimer Gesellschaft München e.v.

Mehr

Zukunftschancen und Handlungsstrategien

Zukunftschancen und Handlungsstrategien Der Oberbürgermeister Partizipation in Köln Partizipation in Köln Zukunftschancen und Handlungsstrategien für eine kinder- und jugendgerechte Stadt Einladung zum Hearing für Fachleute und Jugendliche am

Mehr

NETZWERK (VERBAND) DER VEREINE DER PROVINZ ELASSONAS UND DER IM AUSLAND LEBENDEN ELASSONITEN PERRAIVIA SEKUNDÄRE, NICHT STAATLICHE ORGANISATION(NRO)

NETZWERK (VERBAND) DER VEREINE DER PROVINZ ELASSONAS UND DER IM AUSLAND LEBENDEN ELASSONITEN PERRAIVIA SEKUNDÄRE, NICHT STAATLICHE ORGANISATION(NRO) NETZWERK (VERBAND) DER VEREINE DER PROVINZ ELASSONAS UND DER IM AUSLAND LEBENDEN ELASSONITEN PERRAIVIA SEKUNDÄRE, NICHT STAATLICHE ORGANISATION(NRO) E-MAIL: info@diktioelassonas.gr TELFON: VORSITZENDER:

Mehr

Vorankündigung: Leben in Siebenbürgen Bildergeschichten aus Zendersch im 20. Jahrhundert

Vorankündigung: Leben in Siebenbürgen Bildergeschichten aus Zendersch im 20. Jahrhundert Vorankündigung: Leben in Siebenbürgen Bildergeschichten aus Zendersch im 20. Jahrhundert Dietlinde Lutsch, Renate Weber, Georg Weber ( ) Schiller Verlag, Hermannstadt/Sibiu, ca. 400 Seiten Der Bildband

Mehr

(039) Predigt: Lukas 11,5-13 (Rogate; III)

(039) Predigt: Lukas 11,5-13 (Rogate; III) (039) Predigt: Lukas 11,5-13 (Rogate; III) Kanzelsegen: Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus. (Rs.) Amen. Gottes hl. Wort beim Evangelisten Lukas im 11. Kapitel:

Mehr

Protokoll Duingen, 26.10.2012

Protokoll Duingen, 26.10.2012 Protokoll Duingen, 26.10.2012 Jahreshauptversammlung des DSJ-Fanfarenzuges von 1958 Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Ehrung verstorbener Mitglieder 3. Verlesung der Tagesordnung und Genehmigung 4. Verlesung

Mehr

Vielfalt in Hamburg. Fachtag. Kulturelle Vielfalt des Engagements in Hamburg 28.10.2011 im Bürgerhaus Wilhelmsburg

Vielfalt in Hamburg. Fachtag. Kulturelle Vielfalt des Engagements in Hamburg 28.10.2011 im Bürgerhaus Wilhelmsburg Vielfalt in Hamburg Fachtag Kulturelle Vielfalt des Engagements in Hamburg 28.10.2011 im Bürgerhaus Wilhelmsburg Aufbau der Info-Stände Info-Stände und Ihre Gäste Eröffnungsrede Die Eröffnungsrede wurde

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser Evangelische Kirchengemeinde Merzig Taufen in unserer Gemeinde ein Wegweiser Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

WIE HEIßEN DIESE STÄDTE?

WIE HEIßEN DIESE STÄDTE? WIE HEIßEN DIESE STÄDTE? Die größte Stadt und zugleich Hauptstadt Italiens hat rund 2,8 Millionen Einwohner und ist ein kulturelles als auch überragendes touristisches Zentrum. Sie ist die Stadt der Beamten

Mehr

http://d-nb.info/840760612

http://d-nb.info/840760612 Eine ganz normale Familie 18 Wann gibt es Ferien? 20 Von den drei Weisen aus dem Morgenland 22 Sternsinger unterwegs 23 Wie Gott den Samuel rief 26 Geschichten in der Bibel 27 Morgens früh aufstehen? 29

Mehr

SCHÜLER BAUEN WELTWEIT BRÜCKEN

SCHÜLER BAUEN WELTWEIT BRÜCKEN Preisverleihung und Abschlussveranstaltung Deutschland Mai 2014 SCHÜLER BAUEN WELTWEIT BRÜCKEN FÜR IV 2013 2014 GruSSwort von DIHK-Präsident Eric Schweitzer Unsere deutschen Schulen im Ausland bauen weltweit

Mehr

Zehn Gründe, als Christ zu leben Was Christen vom Glauben haben

Zehn Gründe, als Christ zu leben Was Christen vom Glauben haben 1 Zehn Gründe, als Christ zu leben Was Christen vom Glauben haben Klaus Richter Viele Menschen sind davon überzeugt, dass der Glaube an Gott als den Schöpfer und Erlöser ihre Freiheit in unerträglicher

Mehr

Brasilienreise vom 29.06.2014 11.07.2014 Reisebericht über den Besuch unseres Projektes in Salvador/Bahia

Brasilienreise vom 29.06.2014 11.07.2014 Reisebericht über den Besuch unseres Projektes in Salvador/Bahia Brasilienreise vom 29.06.2014 11.07.2014 Reisebericht über den Besuch unseres Projektes in Salvador/Bahia Am 29.06.2014 gegen 7.00 Uhr starteten von Frankfurt Bernd Schmidt, Bernhard Friedrich und Tobias

Mehr

Des Kaisers neue Kleider

Des Kaisers neue Kleider Des Kaisers neue Kleider (Dänisches Märchen nach H. Chr. Andersen) Es war einmal. Vor vielen, vielen Jahren lebte einmal ein Kaiser. Er war sehr stolz und eitel. Er interessierte sich nicht für das Regieren,

Mehr

Gedanken zur Heimat. Thomas de Maizière

Gedanken zur Heimat. Thomas de Maizière Gedanken zur Heimat Thomas de Maizière Es gibt wohl so viele Bilder von Heimat, wie es Menschen gibt. Abstrakte Beschreibungen vermögen all das, was sich im Begriff Heimat verbirgt, nicht zu erfassen.

Mehr

Die Beziehungen zwischen Nürnberg und Gyula

Die Beziehungen zwischen Nürnberg und Gyula Die Beziehungen zwischen Nürnberg und Gyula Geschichte der Stadt Gyula Gyula ist eine typische Kleinstadt (34.000 Einwohner) in der pannonischen Tiefebene an der Grenze zwischen Ungarn und Rumänien. Erstmals

Mehr

Inhalt. Newsletter 01 / 2011. Freiwillig Die Agentur in Frankfurt stellt vor: Ulla van de Sand

Inhalt. Newsletter 01 / 2011. Freiwillig Die Agentur in Frankfurt stellt vor: Ulla van de Sand Newsletter 01 / 2011 Inhalt Freiwilligenporträt S.1 Anmeldung AWOday S.2 UNESCO-Preis für 1zu1 S.3 Seminarkalender S.4 Freiwillig Die Agentur in Frankfurt stellt vor: Ulla van de Sand Ulla van de Sand

Mehr

Predigt am Heiligen Abend, Christvesper 14.15 Uhr Kreuzkirche

Predigt am Heiligen Abend, Christvesper 14.15 Uhr Kreuzkirche 1 Predigt am Heiligen Abend, Christvesper 14.15 Uhr Kreuzkirche Text: Lukas 2, 8-14 8 Und es waren Hirten in derselben Gegend auf dem Felde bei den Hürden, die hüteten des Nachts ihre Herde. 9 Und der

Mehr

1. Warum ist der Elysée-Vertrag zwischen Deutschland und Frankreich aus historischer Sicht bedeutend?

1. Warum ist der Elysée-Vertrag zwischen Deutschland und Frankreich aus historischer Sicht bedeutend? Interview der Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland in Mazedonien Ulrike Knotz für die Deutsche Welle aus Anlass des 48. Jahrestags des Elysée-Vertrags 1. Warum ist der Elysée-Vertrag zwischen Deutschland

Mehr

OSTERNACHT A ERSTE LESUNG. DIE ERSCHAFFUNG DER WELT (Genesis 1,1-2,2)

OSTERNACHT A ERSTE LESUNG. DIE ERSCHAFFUNG DER WELT (Genesis 1,1-2,2) OSTERNACHT A ERSTE LESUNG DIE ERSCHAFFUNG DER WELT (Genesis 1,1-2,2) Am Anfang hat Gott Himmel und Erde gemacht. Die Erde war wie eine Wüste und wie ein Sumpf. Alles war trübes Wasser vermischt mit Land.

Mehr

Aktionsprogramm Zuwanderung hilft Fachkräftelücke im Saarland zu schließen

Aktionsprogramm Zuwanderung hilft Fachkräftelücke im Saarland zu schließen 22. Mai 2015 Medien-Info Aktionsprogramm Zuwanderung hilft Fachkräftelücke im Saarland zu schließen Das Zukunftsbündnis Fachkräfte Saar (ZFS) hat unter Leitung von Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger

Mehr

Brüderchen und Schwesterchen

Brüderchen und Schwesterchen Brüderchen und Schwesterchen (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Einem Mädchen und einem Jungen war die Mutter gestorben. Die Stiefmutter war nicht gut zu den beiden Kindern. Darum sagte der Junge

Mehr

Medieninformation. 7/2012 Landesamt für Denkmalpflege. Deutscher Preis für Denkmalschutz an UT Connewitz e.v. in Leipzig

Medieninformation. 7/2012 Landesamt für Denkmalpflege. Deutscher Preis für Denkmalschutz an UT Connewitz e.v. in Leipzig Medieninformation 7/2012 Landesamt für Denkmalpflege Ihre Ansprechpartnerin Sabine Webersinke Durchwahl Telefon (0351) 4 84 30-403 Telefax (0351) 4 84 30-488 sabine.webersinke@ lfd.smi.sachsen.de Dresden,

Mehr

09.05.2006. Presseinformation. Ge-Mit: Generationen miteinander im Freiwilligendienst

09.05.2006. Presseinformation. Ge-Mit: Generationen miteinander im Freiwilligendienst 09.05.2006 Presseinformation Ge-Mit: Generationen miteinander im Freiwilligendienst Rund um den Deutschen Seniorentag in Köln sind generationsübergreifende Projekte ein großes Thema. Doch innerhalb dieser

Mehr

Die Deutschen und ihr Urlaub

Die Deutschen und ihr Urlaub Chaos! Specht Mit mehr als 80 Millionen Einwohnern ist Deutschland der bevölkerungsreichste Staat Europas. 50 Prozent der deutschen Urlauber reisen mit dem Auto in die Ferien. Durch unsere Lage im Herzen

Mehr

Leichte Sprache. Willkommen im Land tag

Leichte Sprache. Willkommen im Land tag Leichte Sprache Willkommen im Land tag Inhalt Vorwort 1 1. Das Land 2 2. Der Land tag 3 3. Die Wahlen 4 4. Was für Menschen sind im Land tag? 5 5. Wieviel verdienen die Abgeordneten? 5 6. Welche Parteien

Mehr

Lektion 2 Ein Wochenende in München

Lektion 2 Ein Wochenende in München Lektion 2 Ein Wochenende in München Hier lerne ich Warum gehen wir nicht ins Stadion? Gehen wir doch in den Zoo, bitte! Ná ëýù ðïý ðçãáßíù óôïí åëåýèåñï ñüíï ìïõ êáé ìå ðïéüí ôñüðï. Fahren wir mit dem

Mehr

Pressemitteilung Essen Andersrum e.v. RUHR CSD ESSEN Samstag 6. August 2011 Kennedyplatz Essen Es wird bunt auf dem Essener Kennedyplatz. Am Samstag, den 6. August startet um 12 Uhr der RUHR CSD ESSEN.

Mehr

MONTENEGRO. KULTUR UND NATUR IM LAND DER SCHWARZEN BERGE

MONTENEGRO. KULTUR UND NATUR IM LAND DER SCHWARZEN BERGE MONTENEGRO. KULTUR UND NATUR IM LAND DER SCHWARZEN BERGE E AG 7T MONTENEGRO - JUWEL AN DER ADRIA Das tiefe Aquamarin des Meeres, das funkelnde Grün der Pinienwälder und das strahlende Weiß der Kieselstrände:

Mehr

SIEBTE TAGUNG. (Straßburg, 23. -25. Mai 2000) ENTSCHLIESSUNG 98 (2000) 1 BETREFFEND HISTORISCHE STÄDTE IN EUROPA

SIEBTE TAGUNG. (Straßburg, 23. -25. Mai 2000) ENTSCHLIESSUNG 98 (2000) 1 BETREFFEND HISTORISCHE STÄDTE IN EUROPA CONGRÈS DES POUVOIRS LOCAUX ET RÉGIONAUX DE L'EUROPE CONGRESS OF LOCAL AND REGIONAL AUTHORITIES OF EUROPE KONGRESS DER GEMEINDEN UND REGIONEN EUROPAS CPL (7) 3 Empfehlung SIEBTE TAGUNG (Straßburg, 23.

Mehr

GENIAAL INFORMIERT. Smart Home Award. Preisverleihung in Berlin Ausgezeichnet wurden: Bestes Produkt - Bestes Projekt - Bestes Start-Up 18.06.

GENIAAL INFORMIERT. Smart Home Award. Preisverleihung in Berlin Ausgezeichnet wurden: Bestes Produkt - Bestes Projekt - Bestes Start-Up 18.06. GENIAAL INFORMIERT 2013 Smart Home Award Preisverleihung in Berlin Ausgezeichnet wurden: Bestes Produkt - Bestes Projekt - Bestes Start-Up 18.06.2013 [ Berlin 18. Juni 2013 Heute findet im Roten Rathaus

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien HAMBURGS SPEICHERSTADT IST WELTKULTURERBE Die Speicherstadt ist eine der großen Sehenswürdigkeiten Hamburgs. Eine Million Besucher sehen sich jährlich die größte Ansammlung von Lagerhäusern auf der Welt

Mehr

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语 杭 州 师 范 大 学 2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 考 试 科 目 代 码 : 241 考 试 科 目 名 称 : 二 外 德 语 说 明 :1 命 题 时 请 按 有 关 说 明 填 写 清 楚 完 整 ; 2 命 题 时 试 题 不 得 超 过 周 围 边 框 ; 3 考 生 答 题 时 一 律 写 在 答 题 纸 上, 否 则 漏 批 责 任 自 负

Mehr

arbeiten Au-Pair Jugendaustauschprogramm b) Was sagen die Deutschen über Europa? Hören Sie die Interviews und kreuzen Sie die richtigen Aussagen an.

arbeiten Au-Pair Jugendaustauschprogramm b) Was sagen die Deutschen über Europa? Hören Sie die Interviews und kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Übungen 10 1 Europa und die Deutschen a) Sehen Sie sich die Bilder an und ordnen Sie sie den Themen zu. Ergänzen Sie die Wortfelder. a 178 einhundertachtundsiebzig b c 1. arbeiten Au-Pair 2. Jugendaustauschprogramm

Mehr

Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn

Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ich möchte Ihnen und euch eine Geschichte erzählen von

Mehr

international campus berlin IM KINDL QUARTIER

international campus berlin IM KINDL QUARTIER international campus berlin IM KINDL QUARTIER BERLIN Berlin ist mit 3,4 Millionen Einwohnern die größte Stadt Deutschlands, die zweitgrößte Stadt der Europäischen Union (nach Einwohnern) und ein bedeutendes

Mehr

Sicher zur Schule. Kinderfreundliches. Rheinland-Pfalz. Das Schulwegheft für Kinder

Sicher zur Schule. Kinderfreundliches. Rheinland-Pfalz. Das Schulwegheft für Kinder Sicher zur Schule Das Schulwegheft für Kinder Kinderfreundliches Rheinland-Pfalz Liebe Mütter, liebe Väter, Ihr Kind kommt nach den Sommerferien in die Schule. Damit es auch sicher zur Schule kommt, sollte

Mehr

RAUCHZEICHEN. Herzlich willkommen!

RAUCHZEICHEN. Herzlich willkommen! Herzlich willkommen! RAUCHZEICHEN Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg - Diözese Passau Ausgabe 2/2007 Inhalt Inhalt/Impressum.................. 2 Vorstand.......................... 3 Diözesanunternehmen...............

Mehr

Beginn: 11:45 Uhr Ende: 13:50 Uhr

Beginn: 11:45 Uhr Ende: 13:50 Uhr Niederschrift zum Verbandstag des Schwimmverband Rhein-Wupper e.v. am 07. März 2009 im See-Hotel Geldern Seepark Janssen GmbH Danziger Straße 5 47608 Geldern Anwesend: Klaus Böhmer Andrea Heuvens Burkhard

Mehr

Wolfgang Böhme Reichsbodenweg 55 Olga Böhme-Wolf und Caroline

Wolfgang Böhme Reichsbodenweg 55 Olga Böhme-Wolf und Caroline Wolfgang Böhme Reichsbodenweg 55 Olga Böhme-Wolf und Caroline 90768 Fürth Phone 0911 64 79 104 mailto:wolfgang@villa-boehme.de Fürth, 4.Advent 2010 Liebe Verwandte und Freunde, Weihnachten 2010 steht vor

Mehr

rzteohne Grenzen Ärzte ohne Grenzen Benefizveranstaltungfürdie Griechische Sektion

rzteohne Grenzen Ärzte ohne Grenzen Benefizveranstaltungfürdie Griechische Sektion . Greece-Ärzte rzteohne Grenzen Benefizveranstaltungfürdie Ärzte ohne Grenzen Griechische Sektion Die Frustration in den Griff zu bekommen, ist meiner Meinung nach die absolute Grundvoraussetzung, wenn

Mehr

Teilnahme am Erntedankfest mit einem Festzugwagen.

Teilnahme am Erntedankfest mit einem Festzugwagen. 29. Oktober 1958 Erstes Treffen folgender Personen zur Gründung eines Foto-Clubs: Berg, Heigert, Kirsch, Krannich, Münzenberger, Niemella und Polatschek. 19. November 1958 Gründung der Arbeitsgemeinschaft

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

So viel du brauchst. 34. Deutsche Evangelische Kirchentag in Hamburg 1. bis 5. Mai 2013

So viel du brauchst. 34. Deutsche Evangelische Kirchentag in Hamburg 1. bis 5. Mai 2013 34. Deutsche Evangelische Kirchentag in Hamburg 1. bis 5. Mai 2013 So viel du brauchst Rüstung, Nahrung, Rohstoffe: Die Probleme sind groß, die Lösungen komplex. Die Zukunft aller steht auf dem Spiel und

Mehr

Medieninformation B I O G R A F I E N. Stadt Leipzig Der Oberbürgermeister

Medieninformation B I O G R A F I E N. Stadt Leipzig Der Oberbürgermeister Stadt Leipzig Der Oberbürgermeister Medieninformation Leipzig, 29.09.2006 ih B I O G R A F I E N Dr. Wolfgang Schäuble - geboren 1942 in Freiburg - evangelisch, verheiratet, vier Kinder - 1961 Abitur -

Mehr

Predigt zur Osternacht 2014 in St. Ottilien Erzabt Wolfgang Öxler OSB. Auferstehung - Glaube an ein Leben danach

Predigt zur Osternacht 2014 in St. Ottilien Erzabt Wolfgang Öxler OSB. Auferstehung - Glaube an ein Leben danach Predigt zur Osternacht 2014 in St. Ottilien Erzabt Wolfgang Öxler OSB Auferstehung - Glaube an ein Leben danach Christus ist auferstanden. Mit diesem Ruf (Christós Anésti) begrüßt man sich in der orthodoxen

Mehr

2. Rückblick auf das 64. ARGEOS-Treffen Ende November 2004 in Karlsruhe

2. Rückblick auf das 64. ARGEOS-Treffen Ende November 2004 in Karlsruhe Seite 1 von 5 Januar 2005 +++++ ARGEOS-News +++++ ARGEOS-News +++++ ARGEOS-News +++++ 1. Ein frohes neues Jahr 2005 Rückblick und Ausblick 2. Rückblick auf das 64. ARGEOS-Treffen Ende November 2004 in

Mehr