Einkommensteuererklärung (Auszug) Seite 1 von 6

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einkommensteuererklärung (Auszug) Seite 1 von 6"

Transkript

1 Einkommensteuererklärung (Auszug) Seite von 6 2 Einkommensteuererklärung Erklärung zur Festsetzung der Kirchensteuer auf Kapitalerträge Antrag auf Festsetzung der Arbeitnehmer-Sparzulage Erklärung zur Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags 200 Eingangsstempel Steuernummer Identifikationsnummer An das Finanzamt Musterstadt Bei Wohnsitzwechsel: bisheriges Finanzamt Allgemeine Angaben Steuerpflichtige Person (Stpfl.), bei Ehegatten: Ehemann - Name Mustermann Thomas Straße und Hausnummer Musterstraße 9 Postleitzahl Ausgeübter Beruf Angestellter Verheiratet seit dem Derzeitiger Wohnort Musterstadt Steuerpflichtige Person (Stpfl.), bei Ehegatten: Ehemann Telefonische Rückfragen tagsüber unter Nr. Geburtsdatum Religionsschlüssel: Evangelisch = EV Römisch-Katholisch = RK nicht kirchensteuerpflichtig = VD Weitere siehe Anleitung Religion Verwitwet seit dem Geschieden seit dem Dauernd getrennt lebend seit dem EV bei Ehegatten: - Name Mustermann Alexandra Straße und Hausnummer (falls von Zeile 0 abweichend) Postleitzahl Derzeitiger Wohnort (falls von Zeile abweichend) Ausgeübter Beruf Schneiderin Geburtsdatum Religionsschlüssel: Evangelisch = EV Römisch-Katholisch = RK nicht kirchensteuerpflichtig = VD Weitere siehe Anleitung Religion EV Kontonummer IBAN BIC Zusammenveranlagung Getrennte Veranlagung Nur von Ehegatten auszufüllen Besondere Veranlagung für das Jahr der Eheschließung Wir haben Gütergemeinschaft vereinbart Bankverbindung (entweder Kontonummer / Bankleitzahl oder IBAN / BIC) - Bitte stets angeben - Bankleitzahl Diese Steuererklärung ist mit einem Programm der DATEV erstellt. Das Programm erzeugt bei bestimmungsgemäßer Anwendung den Wortlaut des amtlichen Vordruckes Geldinstitut (Zweigstelle) und Ort Musterbank Musterstadt Name Kontoinhaber lt. Zeilen 8 und 9 oder: Straße und Hausnummer oder Postfach Postleitzahl Wohnort 200EStA0 Name (im Fall der Abtretung bitte amtlichen Abtretungsvordruck beifügen) Der Steuerbescheid soll nicht mir / uns zugesandt werden, sondern: 200EStA0

2 Einkommensteuererklärung (Auszug) Seite 2 von Steuernummer Einkünfte im Kalenderjahr 200 Land- und Forstwirtschaft Gewerbebetrieb Selbständige Arbeit Nichtselbständige Arbeit Kapitalvermögen Mustermann, Thomas 200 aus folgenden Einkunftsarten: lt. Anlage L lt. Anlage G lt. Anlage S lt. Anlage N lt. Anlage KAP lt. Anlage G für lt. Anlage S für lt. Anlage N für lt. Anlage KAP für Vermietung und Verpachtung Sonstige Einkünfte lt. Anlage(n) V Renten lt. Anlage R Renten lt. Anlage R für 38 lt. Anlage SO Angaben zu Kindern / Ausländische Einkünfte und Steuern / Förderung des Wohneigentums lt. Anlage(n) Kind Sonderausgaben Für Angaben zu Vorsorgeaufwendungen ist die Anlage Vorsorgeaufwand beigefügt. Versorgungsleistungen Renten 2 lt. Anlage(n) lt. Anlage(n) AUS FW Rechtsgrund, Datum des Vertrags Für Angaben zu Altersvorsorgebeiträgen ist die Anlage AV beigefügt. abziehbar tatsächlich gezahlt 02 % 0 42 Dauernde Lasten Rechtsgrund, Datum des Vertrags Ausgleichszahlungen im Rahmen des schuldrechtlichen Versorgungsausgleichs Unterhaltsleistungen an den geschiedenen / 7 dauernd getrennt lebenden Ehegatten lt. Anlage U In Zeile 44 enthaltene Beiträge (abzgl. Erstattungen und Zuschüsse) zur Basis- 8 Kranken- und gesetzlichen Pflegeversicherung Kirchensteuer (soweit diese nicht als Zuschlag zur Abgeltungsteuer gezahlt wurde) Aufwendungen für die eigene Berufsausbildung der Stpfl. / des Ehemannes Bezeichnung der Ausbildung, Art und Höhe der Aufwendungen Aufwendungen für die eigene Berufsausbildung der Bezeichnung der Ausbildung, Art und Höhe der Aufwendungen Rechtsgrund, Datum der erstmaligen Zahlung IdNr. des geschiedenen / dauernd getrennt lebenden Ehegatten 03 6 Davon entfallen auf Krankenversicherungsbeiträge mit Anspruch auf Krankengeld gezahlt 200 erstattet Spenden und Mitgliedsbeiträge (ohne Beträge in den Zeilen bis 58) zur Förderung steuerbegünstigter Zwecke an politische Parteien ( 34 g, 0 b EStG) lt. beigef. Bestätigungen lt. Nachweis Betriebsfinanzamt Stpfl. / Ehegatten an unabhäng. Wählervereinigungen ( 34 g EStG) + 3 Spenden und Mitgliedsbeiträge, bei denen die Daten elektronisch Stpfl. / Ehemann an die Finanzverwaltung übermittelt wurden (ohne Beträge in den Zeilen 49 bis 5 und 55 bis 58) zur Förderung steuerbegünstigter Zwecke an politische Parteien ( 34 g, 0 b EStG) an unabhängige Wählervereinigungen ( 34 g EStG) Spenden in den Vermögensstock einer Stiftung in 200 geleistete Spenden (lt. beigefügten Bestätigungen / lt. Nachweis Betriebsfinanzamt) in 200 geleistete Spenden, bei denen die Daten elektronisch an die Finanzverwaltung übermittelt wurden (ohne Beträge in Zeile 55) Von den Spenden in Zeilen 55 und 56 sollen in 200 berücksichtigt werden 200 zu berücksichtigende Spenden aus Vorjahren in den Vermögensstock einer Stiftung, die bisher noch nicht berücksichtigt wurden Für die Berechnung des Spendenhöchstbetrags für Spenden und Beiträge der Zeilen 49 und wird die Einbeziehung der Kapitalerträge beantragt. Höhe der Kapitalerträge 200EStA EStA Stpfl. / Ehegatten

3 Einkommensteuererklärung (Auszug) Seite 3 von Name / Gemeinschaft / Körperschaft Mustermann Thomas und Alexandra Steuernummer Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung (Bei ausländischen Einkünften: Anlage AUS beachten) Einkünfte aus dem bebauten Grundstück Lage des Grundstücks / der Eigentumswohnung Straße, Hausnummer Musterallee Postleitzahl Ort Gesamtwohnfläche Einheitswert-Aktenzeichen 54 Mieteinnahmen für Wohnungen (ohne Umlagen) für andere Räume (ohne Umlagen / Umsatzsteuer) davon eigengenutzter oder unentgeltlich an Dritte überlassener Wohnraum Lfd. Nr. der Anlage 2 m davon als Ferienwohnung genutzter Wohnraum Anlage V 200 zur Einkommensteuererklärung zur Körperschaftsteuererklärung zur Feststellungserklärung Angeschafft am Fertig gestellt am Erdgeschoss. Obergeschoss 2. Obergeschoss weitere Geschosse Musterstadt Wohnfläche Wohnfläche Wohnfläche Wohnfläche 80,00 70,00 Einnahmen für an Angehörige vermietete Wohnungen (ohne Umlagen) Veräußert / Übertragen am 25 Wohnfläche Umlagen, verrechnet mit Erstattungen auf die Zeilen 8 und 0 entfallen (z. B. Wassergeld, Flur- u. Kellerbeleuchtung, Müllabfuhr, Zentralheizung usw.) auf die Zeile entfallen Vereinnahmte Mieten für frühere Jahre / auf das Kalenderjahr entfallende Mietvorauszahlungen aus Baukostenzuschüssen Einnahmen aus Vermietung von Garagen, Werbeflächen, Grund und Boden für Kioske usw. Vereinnahmte Umsatzsteuer Vom Finanzamt erstattete und ggf. verrechnete Umsatzsteuer Öffentliche Zuschüsse nach dem Wohnraumförderungsgesetz oder zu Erhaltungsaufwendungen, Aufwendungszuschüsse, Guthabenzinsen aus Bausparverträgen und sonstige Einnahmen davon entfallen auf eigengenutzte oder unentgeltlich an Dritte überlassene Wohnungen lt. Zeile 7 Summe der Einnahmen Summe der Werbungskosten (Übertrag aus Zeile 50) Überschuss (zu übertragen nach Zeile 23) Zurechnung des Betrags aus Zeile _ Gesamtbetrag Stpfl. / Ehemann / Gesellschaft = _ = Die Eintragungen in den Zeilen 24 bis 32 sind nur in der ersten Anlage V vorzunehmen. Anteile an Einkünften aus Stpfl. / Ehemann / Gesellschaft (Gemeinschaft, Finanzamt und Steuernummer). Grundstücksgemeinschaft Grundstücksgemeinschaft allen weiteren Grundstücksgemeinschaften geschlossenen Immobilienfonds Gesellschaften / Gemeinschaften / ähnlichen Modellen i. S. d. 5 b EStG AnlV0 200AnlV0

4 Einkommensteuererklärung (Auszug) Seite 4 von Steuernummer, lfd. Nr. der Anlage Andere Einkünfte Einkünfte aus Untervermietung von gemieteten Räumen (Berechnung auf besonderem Blatt) Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung unbebauter Grundstücke, von anderem unbeweglichen Vermögen, von Sachinbegriffen sowie aus Überlassung von Rechten (Erläuterung auf besonderem Blatt) Lfd. Nr Mustermann, Thomas / Mustermann, Alexandra Werbungskosten aus dem bebauten Grundstück in den Zeilen 4 und 5 Absetzung für Abnutzung nach den 7, 7 b Abs. S. 2, 7 k Abs. S. 3 EStG, 4 a, 4 d BerlinFG durch direkte Zuordnung ermittelt verhältnismäßig ermittelt Abzugsfähige Werbungskosten 2 3 4, Blatt linear degressiv % wie lt. bes. Nur ausfüllen, wenn die Aufwendungen für das Gebäude nur teilweise Werbungskosten sind (siehe Anleitung zu den Zeilen 33 bis 49) Ausgaben, die nicht mit Vermietungseinkünften zusammenhängen, Gesamtbetrag wurden % 34 Erhöhte Absetzungen nach den 7 h, 7 i EStG, Schutzbaugesetz wie 2009 lt. bes. Blatt Sonderabschreibungen nach 4 Fördergebietsgesetz Schuldzinsen (ohne Tilgungsbeträge) wie 2009 lt. bes. Blatt Geldbeschaffungskosten (z. B. Schätz-, Notar-, Grundbuchgebühren) Renten, dauernde Lasten (Einzelangaben auf besonderem Blatt) voll abzuziehende Erhaltungsaufwendungen, die direkt zugeordnet werden können verhältnismäßig zugeordnet werden 37 Auf bis zu 5 Jahre zu verteilende Erhaltungsaufwendungen ( a, b EStG, 82 b EStDV) 4 Gesamtaufwand davon 200 abzuziehen zu berücksichtigender Anteil aus aus aus aus 2009 Grundsteuer, Straßenreinigung, Müllabfuhr, Wasserversorgung, Entwässerung, Hausbeleuchtung, Heizung, Warmwasser, Schornsteinreinigung, Hausversicherungen, Hauswart, Treppenreinigung, Fahrstuhl Verwaltungskosten Nur bei umsatzsteuerpflichtiger Vermietung: an das Finanzamt gezahlte und ggf. verrechnete Umsatzsteuer Sonstiges Summe der Werbungskosten (zu übertragen nach Zeile 2) Nur bei umsatzsteuerpflichtiger Vermietung: in Zeile 50 enthaltene Vorsteuerbeträge 59 Zusätzliche Angaben 200 vereinnahmte oder bewilligte Zuschüsse aus öffentlichen Mitteln zu den Anschaffungs- / Herstellungskosten (Erläuterungen auf besonderem Blatt) Stpfl. / Ehemann 200AnlV02 200AnlV02

5 Einkommensteuererklärung (Auszug) Seite 5 von / Einkommensteuer 200 in Euro Finanzamt: Musterstadt Mustermann, Thomas ID: 99/999/999/999 Ermittlung der Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung. Objekt: Musterallee, Musterstadt Einnahmen-Überschuss-Rechnung Einnahmen Miete für Wohnungen Miete Erdgeschoss Miete. Obergeschoss Einnahmen aus Umlagen Einnahmen aus Vermietung von Garagen, Werbeflächen etc. 420 Summe der Einnahmen Werbungskosten Absetzung für Abnutzung nach 7 Abs. 5 EStG aus 986,25 % von Schuldzinsen 3.00 Voll abzuziehende Erhaltungsaufwendungen, die direkt zugeordnet werden können Summe der Einzelangaben z. B. Grundsteuer, Müllabfuhr etc Summe der Werbungskosten Einkünfte aus der Einnahmen-Überschuss-Rechnung des Objektes ,00 % der Einkünfte entfallen auf den Steuerpflichtigen 78 50,00 % der Einkünfte entfallen auf die 77

6 Einkommensteuererklärung (Auszug) Seite 6 von / Einkommensteuer 200 in Euro Finanzamt: Musterstadt Mustermann, Thomas ID: 99/999/999/999 Vergleich der Wahlrechte nach 34 EStG Besteuerung nach: 34 Abs. EStG 34 Abs. 3 EStG Tarif 34 Abs., 3 EStG (Vorrang Abs. ) Zu versteuerndes Einkommen ggf. nach 34c Abs. 5 EStG 34 Abs., 3 EStG (Vorrang Abs. 3) davon Einkünfte nach 34 Abs. EStG davon Einkünfte nach 34 Abs. 3 EStG Verbleibende laufende Einkünfte Steuer nach 34 Abs. EStG Steuer nach 34 Abs. 3 EStG Steuer auf verbleibende lfd. Einkünfte Tarifliche Einkommensteuer Tarifermäßigungen Steuer nach 32d Abs. 3 und 4 EStG Tariferhöhungen hinzuzurechnendes Kindergeld hinzuzurechnende Altersvorsorgezulage Festzusetzende Einkommensteuer Festzusetzender Solidaritätszuschlag Festzusetzende Kirchensteuer Gesamtfestsetzung Auf Grund der gewählten Alternative wurde vom Programm die Besteuerung nach 34 Abs. EStG beantragt.

AUSBILDUNGSBEGLEITENDER UNTERRICHT DER STEUERBERATERKAMMER KÖLN SCHWERPUNKTTHEMA: VERMIETUNG UND VERPACHTUNG - LÖSUNGEN. Sachverhalt 1 - Hausaufgabe

AUSBILDUNGSBEGLEITENDER UNTERRICHT DER STEUERBERATERKAMMER KÖLN SCHWERPUNKTTHEMA: VERMIETUNG UND VERPACHTUNG - LÖSUNGEN. Sachverhalt 1 - Hausaufgabe 1 Sachverhalt 1 - Hausaufgabe Lösung zu Aufgabe 1. Ermittlung der Anschaffungskosten: Gesamtkaufpreis 600.00000 davon Grund und Boden : 280 qm x 600 168.00000 Gebäudeanteil = 72% 432.00000 Anschaffungsnebenkosten:

Mehr

130477 / 40270 Einkommensteuer 2005 18.09.2006 Finanzamt: Kassel-Spohrstraße Testholz, Peter Steuernummer: 25 000 00010

130477 / 40270 Einkommensteuer 2005 18.09.2006 Finanzamt: Kassel-Spohrstraße Testholz, Peter Steuernummer: 25 000 00010 Berechnung der Einkommensteuer, des Solidaritätszuschlags und der Kirchensteuer Festsetzung und Abrechnung Einkommensteuer Sol.-Zuschlag Kirchensteuer Sparzulage Festsetzung 10.543,00 385,60 714,06 0,00

Mehr

Einkommensteuererklärung

Einkommensteuererklärung Finanzamt Braunschweig-Wilhelmstr. 11 Steuernummer 14/034/28678 10 07 01 ID: 23007 Datenübermittlung: 19.08.2009 18:04:35 Uhr Eingangsstempel 2007 Einkommensteuererklärung An das Finanzamt Steuernummer

Mehr

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung 1 2 An das Finanzamt Steuernummer Fragebogen zur steuerlichen Erfassung Eingangsstempel oder -datum 3 4 5 Aufnahme einer gewerblichen, selbständigen (freiberuflichen) oder land- und forstwirtschaftlichen

Mehr

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung 1 An das Finanzamt Sonnenort, Postfach 9999, 9999 Sonnenort Eingangsstempel oder -datum 2 Steuernummer Fragebogen zur steuerlichen Erfassung 3 Aufnahme einer gewerblichen, selbständigen (freiberuflichen)

Mehr

Arbeitnehmer-Sparzulage. Erklärung zur Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags. Römisch-Katholisch = RK 10

Arbeitnehmer-Sparzulage. Erklärung zur Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags. Römisch-Katholisch = RK 10 Einkommensteuererklärung Antrag auf Festsetzung der Arbeitnehmer-Sparzulage Erklärung zur Festsetzung der Kirchensteuer auf Kapitalerträge Erklärung zur Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags Eingangsstempel

Mehr

Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung

Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Die liegende Checkliste soll Ihnen die Aufbereitung der erforderlichen Belege für die Erstellung der Einkommensteuererklärung erleichtern und zur optimalen Vorbereitung

Mehr

Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung

Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung Seite 1 Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung (Belege für betriebliche Einkünfte bitte in ein gesondertes Fach/Ordner) Fach 1: Persönliche Angaben (siehe Seite 4) Nachweise bezüglich

Mehr

Anleitung. zur Einkommensteuererklärung, zum Antrag auf Arbeitnehmer-Sparzulage und zur Erklärung zur Feststellung

Anleitung. zur Einkommensteuererklärung, zum Antrag auf Arbeitnehmer-Sparzulage und zur Erklärung zur Feststellung Aug. 2008 4 5 6 7 8 9 10 12 13 15 16 17 18 21 23 24 25 26 27 Vorname Postleitzahl Ausgeübter Beruf Verheiratet seit dem Postleitzahl Ausgeübter Beruf Kontonummer Name Vorname Derzeitiger Wohnort Verwitwet

Mehr

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung 1 An das Eingangsstempel oder -datum 2 3 Fragebogen zur steuerlichen Erfassung Aufnahme einer gewerblichen, selbständigen (freiberuflichen) oder land- und forstwirtschaftlichen Tätigkeit oder einer Vermietungstätigkeit

Mehr

Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuererklärung

Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuererklärung Persönliche Daten Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuererklärung Familienname: Vorname (Steuerpflichtiger/ Ehemann): Religion: Beruf: Straße, Hausnummer: PLZ: Ort: Telefonnummer : Emails Adresse:

Mehr

Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung. (Belege für betriebliche Einkünfte bitte in ein gesondertes Fach/Ordner)

Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung. (Belege für betriebliche Einkünfte bitte in ein gesondertes Fach/Ordner) Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung (Belege für betriebliche Einkünfte bitte in ein gesondertes Fach/Ordner) Fach 1: Persönliche Angaben (siehe Seite 4) - Nachweise bezüglich

Mehr

EINKOMMENSTEUER CHECKLISTE

EINKOMMENSTEUER CHECKLISTE EINKOMMENSTEUER CHECKLISTE Wir kümmern uns um Ihre Steuern für das Jahr Sie halten unsere Steuer Checkliste in den Händen. Wir bitten Sie, diesen auszufüllen und unterschrieben mit den notwendigen Belegen

Mehr

Einkommensteuererklärung für das Jahr 2015

Einkommensteuererklärung für das Jahr 2015 Einkommensteuererklärung für das Jahr 2015 Für die Bearbeitung Ihrer Einkommensteuererklärung benötigen wir vorab sowohl für Sie als auch für Ihre(n) Ehe- oder Lebenspartner(in) folgende Angaben bzw..

Mehr

Einkommensteuer 2012 Bescheidabgleich Mandant: 1 - Mustermann, Max und Erika Steuer-Nr.: 15 123 4567 7 Musterstraße 1, 12345 Musterstadt

Einkommensteuer 2012 Bescheidabgleich Mandant: 1 - Mustermann, Max und Erika Steuer-Nr.: 15 123 4567 7 Musterstraße 1, 12345 Musterstadt Bescheidabgleich Steuerbescheid über Einkommensteuer 2012 vom 25.02.2013 Abrechnung lt. Vorab- lt. Steuer- Berechnung bescheid ESt SolZ KiSt ESt SolZ KiSt Festsetzung 12.242,00 673,31 771,21 11.692,00

Mehr

Antrag auf Abzug von Unterhaltsleistungen und Ausgleichsleistungen zur Vermeidung des Versorgungsausgleichs als Sonderausgaben Antragsteller

Antrag auf Abzug von Unterhaltsleistungen und Ausgleichsleistungen zur Vermeidung des Versorgungsausgleichs als Sonderausgaben Antragsteller Identifikationsnummer Bitte beachten Sie die Erläuterungen auf der letzten Seite. A. Anlage U für Unterhaltsleistungen und Ausgleichsleistungen zur Vermeidung des Versorgungsausgleichs an den geschiedenen

Mehr

Anleitung. zur Einkommensteuererklärung, zum Antrag auf Arbeitnehmer-Sparzulage und zur Erklärung zur Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags

Anleitung. zur Einkommensteuererklärung, zum Antrag auf Arbeitnehmer-Sparzulage und zur Erklärung zur Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags Aug. 2006 4 5 6 7 8 9 11 12 14 15 17 19 20 22 23 24 25 26 Vorname Ausgeübter Beruf Postleitzahl Verheiratet seit dem Ausgeübter Beruf Postleitzahl Kontonummer Name Vorname Derzeitiger Wohnort Verwitwet

Mehr

Karl-Heinz Rausch + Kollegen Steuerberatungsgesellschaft mbh, Siemensstraße 23, 63768 Hösbach

Karl-Heinz Rausch + Kollegen Steuerberatungsgesellschaft mbh, Siemensstraße 23, 63768 Hösbach Karl-Heinz Rausch + Kollegen Steuerberatungsgesellschaft mbh, Siemensstraße 23, 63768 Hösbach Checkliste zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Die vorliegende Checkliste soll Ihnen die Aufbereitung

Mehr

Checkliste zur Einkommensteuererklärung 2014

Checkliste zur Einkommensteuererklärung 2014 Checkliste zur Einkommensteuererklärung 2014 Allgemeines 1. Abgabefristen Grundsätzlich ist die Einkommensteuererklärung jährlich bis zum 31. Mai des Folgejahres beim Finanzamt einzureichen. Für das Jahr

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Lohn- und Einkommensteuer im Freistaat Sachsen 2010 L IV 2 3j/10 Inhalt Vorbemerkungen 3 Erläuterungen 4 Seite Tabellen 1. Ausgewählte Merkmale der Lohn-

Mehr

Checkliste zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung

Checkliste zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Checkliste zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Die vorliegende Checkliste soll Ihnen die Aufbereitung der erforderlichen Belege für die Erstellung der Einkommensteuererklärung erleichtern. Leider

Mehr

Infoblatt 2007. Vereinfachte Einkommensteuererklärung für Arbeitnehmer. Antrag auf Festsetzung der Arbeitnehmer-Sparzulage

Infoblatt 2007. Vereinfachte Einkommensteuererklärung für Arbeitnehmer. Antrag auf Festsetzung der Arbeitnehmer-Sparzulage Infoblatt 2007 Vereinfachte Einkommensteuererklärung für Arbeitnehmer Antrag auf Festsetzung der Arbeitnehmer-Sparzulage Abgabefrist: 31. Mai 2008, wenn Sie zur Abgabe der Erklärung verpflichtet sind Abgabefrist:

Mehr

Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung

Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Die vorliegende Checkliste soll Ihnen die Aufbereitung der erforderlichen Belege für die Erstellung der Einkommensteuererklärung erleichtern und zur

Mehr

Ort, Datum. Telefon. Anlagen: Einkommenserklärungen (für jedes Familienmitglied mit eigenem Einkommen eine gesonderte Einkommenserklärung!

Ort, Datum. Telefon. Anlagen: Einkommenserklärungen (für jedes Familienmitglied mit eigenem Einkommen eine gesonderte Einkommenserklärung! ANTRAG auf Erteilung einer Wohnberechtigungsbescheinigung nach 5 des Wohnungsbindungsgesetzes (WoBindG) für eine öffentlich geförderte Wohnung und auf Vormerkung für die Benennung in Gebieten mit erhöhten

Mehr

ELTERNKAMMER HAMBURG. Beschluss 642-02 Gebührenberechnung GBS

ELTERNKAMMER HAMBURG. Beschluss 642-02 Gebührenberechnung GBS ELTERNKAMMER HAMBURG Geschäftsstelle p.a. BSB Hamburger Str. 31 22083 Hamburg 4 28 63-35 27 FAX 4 28 63-47 06 E-Mail: info@elternkammer-hamburg.de http://www.elternkammer-hamburg.de Hamburg, den 26.05.2015

Mehr

Anleitung. Einkommensteuer erklärung Erklärung zur Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags

Anleitung. Einkommensteuer erklärung Erklärung zur Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 25 26 27 X Name Vorname Postleitzahl AusgeübterBeruf IdNr. Name Vorname Postleitzahl AusgeübterBeruf IBAN BIC Wohnort Aug.2013 Geburtsdatum Geburtsdatum

Mehr

Checkliste. zur Einkommensteuererklärung 2014. Allgemeine Angaben und Unterlagen

Checkliste. zur Einkommensteuererklärung 2014. Allgemeine Angaben und Unterlagen Checkliste zur Einkommensteuererklärung 2014 Allgemeine Angaben und Unterlagen Einkommensteuerbescheid 2013 Steuerbescheide für Erb- und Schenkungsfälle in 2014 Kopie der Einkommensteuererklärung 2013

Mehr

Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung

Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Die vorliegende Checkliste soll Ihnen die Aufbereitung der erforderlichen Belege für die Erstellung der Einkommensteuererklärung erleichtern und zur

Mehr

Anlage U. A. Antrag auf Abzug von Unterhaltsleistungen als Sonderausgaben

Anlage U. A. Antrag auf Abzug von Unterhaltsleistungen als Sonderausgaben Ich beantrage, folgende Unterhaltsleistungen an meinen in Abschnitt B genannten geschiedenen als Sonderausgaben nach 10 Abs. 1 Nr. 1 EStG abzuziehen. einer aufgehobenen lebenden Ehegatten / - - = = Davon

Mehr

Einkommen Steuererklärung

Einkommen Steuererklärung Christoffel/Geiß Einkommen Steuererklärung 28/29 L Schritt-für-Schritt-Leitfaden für Ihre Steuererklärung 28.. D. L Vereinfachte Steuererklärung 28 für " ^^ Arbeitnehmer c f j Steuer-Spar-Tipps.......

Mehr

Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuer-Erklärung

Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuer-Erklärung Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuer-Erklärung Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, die vorliegende Checkliste soll die Aufbereitung der erforderlichen Belege für die Erstellung der

Mehr

Checkliste: Folgende Unterlagen und Informationen benötigen Sie für Ihre Einkommensteuer-Erklärung

Checkliste: Folgende Unterlagen und Informationen benötigen Sie für Ihre Einkommensteuer-Erklärung Checkliste: Folgende Unterlagen und Informationen benötigen Sie für Ihre Einkommensteuer-Erklärung Mantelbogen: o Änderungen der persönlichen Daten (Steuernummer, steuerliche Identifikations- Nummer, Bankverbindung,

Mehr

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung An das Finanzamt Eingangsstempel oder -datum 1 2 Steuernummer Fragebogen zur steuerlichen Erfassung 3 Aufnahme einer gewerblichen, selbständigen (freiberuflichen) oder land- und forstwirtschaftlichen Tätigkeit

Mehr

Mustercheckliste zur Bearbeitung von Einkommensteuererklärungen

Mustercheckliste zur Bearbeitung von Einkommensteuererklärungen Uwe Hesse Steuerberater 01.05.2009 Kämpchenstr. 55 45468 Mülheim an der Ruhr Tel: 0208 / 941 3922 Mustercheckliste zur Bearbeitung von Einkommensteuererklärungen Allgemeine Angaben Persönliche Stammdaten

Mehr

CHECKLISTE FÜR DIE EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG.... Name, Vorname

CHECKLISTE FÜR DIE EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG.... Name, Vorname CHECKLISTE FÜR DIE EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG... Name, Vorname Checkliste für Ihre Einkommensteuererklärung Vorbemerkung Zur Vorbereitung der Steuererklärung biete ich Ihnen diese umfassende Checkliste an,

Mehr

Teil I: Erläuterungen für die Einkommensteuererklärung 2015... 13

Teil I: Erläuterungen für die Einkommensteuererklärung 2015... 13 Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Zugangs-Code für den Zugriff auf das Arbeitshilfen-Portal.... 2 Inhaltsverzeichnis... 5 Vorwort....10 Hinweise zur Arbeit mit diesem Buch....11 Abkürzungsverzeichnis...12

Mehr

Statistisches Bundesamt F308/37313100-01 Lohn- und Einkommensteuerstatstik - faktisch anonyme Datei FAST07 - - feste Felder -

Statistisches Bundesamt F308/37313100-01 Lohn- und Einkommensteuerstatstik - faktisch anonyme Datei FAST07 - - feste Felder - Statistisches Bundesamt F308/37313100-01 Lohn- und Einkommensteuerstatstik - faktisch anonyme Datei FAST07 - - feste Felder - SamplingWeight EF0 EF1 EF8 EF10 EF11 EF12 EF13 EF14 EF18 EF19 EF22 EF23 Hochrechnungsfaktor

Mehr

Die Einkommensteuer- Erklärung

Die Einkommensteuer- Erklärung Die Einkommensteuer- Erklärung von Dr. Rudi W. Märkle, Ministerialdirigent a. D. 11., vollständig überarbeitete Auflage, 2006 RICHARD BOORBERG VERLAG STUTTGART MÜNCHEN HANNOVER BERLIN WEIMAR DRESDEN Abkürzungen

Mehr

Erklärung zu den Verhältnissen eines über 18 Jahre alten Kindes

Erklärung zu den Verhältnissen eines über 18 Jahre alten Kindes Familienkasse Name Vorname des Kindergeldberechtigten Geschäftszeichen / Ordnungsnummer / Kindergeldnummer (Bitte bei allen Schreiben an die Familienkasse angeben) Erklärung zu den Verhältnissen eines

Mehr

Anlage U. A. Antrag auf Abzug von Unterhaltsleistungen als Sonderausgaben. Geburtsdatum

Anlage U. A. Antrag auf Abzug von Unterhaltsleistungen als Sonderausgaben. Geburtsdatum Anlage U für Unterhaltsleistungen an den geschiedenen oder dauernd getrennt lebenden Ehegatten zum LohnsteuerErmäßigungsantrag Bitte beachten Sie die Erläuterungen auf der letzten Seite. A. Antrag auf

Mehr

Neue Besteuerungsform der Zinsen durch die Unternehmensteuerreform - Abgeltungsteuer

Neue Besteuerungsform der Zinsen durch die Unternehmensteuerreform - Abgeltungsteuer Neue Besteuerungsform der Zinsen durch die Unternehmensteuerreform - Abgeltungsteuer Der Steuerpflicht unterliegende Einnahmen Neben den bisher bereits nach altem Recht steuerpflichtigen Einnahmen wie

Mehr

CHECKLISTE FÜR DIE EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG 2015

CHECKLISTE FÜR DIE EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG 2015 CHECKLISTE FÜR DIE EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG 2015 2 Checkliste für Ihre Einkommensteuererklärung 2015 Achtung: Die nachstehende Checkliste soll Ihnen helfen, Ihre Unterlagen für Ihre Steuererklärung 2015

Mehr

Einkommen 2007/2008 Steuererklärung

Einkommen 2007/2008 Steuererklärung Christoffel/Geiß Einkommen 2007/2008 Steuererklärung leicht gemacht Q Schritt-für-Schritt-Leitfaden für Ihre g- Q Steuererklärung 2007 Ü 3 v. Vereinfachte Steuererklärung 2007 für ^ Arbeitnehmer := Steuer-Spar-Tipps

Mehr

Anlage U für Unterhaltsleistungen an den geschiedenen oder dauernd getrennt lebenden Ehegatten zum Lohnsteuer-Ermäßigungsantrag

Anlage U für Unterhaltsleistungen an den geschiedenen oder dauernd getrennt lebenden Ehegatten zum Lohnsteuer-Ermäßigungsantrag Anlage U für Unterhaltsleistungen an den geschiedenen oder dauernd getrennt lebenden Ehegatten zum Lohnsteuer-Ermäßigungsantrag zur Einkommensteuererklärung Bitte beachten Sie die Erläuterungen zum Antrag

Mehr

IHK-Kurs, Technischer Fachwirt, Fach Steuern Seite 1. Technischer Fachwirt. Einkommenssteuer

IHK-Kurs, Technischer Fachwirt, Fach Steuern Seite 1. Technischer Fachwirt. Einkommenssteuer IHK-Kurs, Technischer Fachwirt, Fach Steuern Seite 1 Technischer Fachwirt Einkommenssteuer IHK-Kurs, Technischer Fachwirt, Fach Steuern Seite 2 Inhalt Begriff: beschränkte, unbeschränkte Steuerpflicht...

Mehr

Erstattung 34.347,00 2.113,27-1.102,59. Bei der getrennten Veranlagung würde sich ergeben: Erstattung 34.644,39

Erstattung 34.347,00 2.113,27-1.102,59. Bei der getrennten Veranlagung würde sich ergeben: Erstattung 34.644,39 Einkommensteuer 2012 Telefon: 01234 67890 Berechnung erstellt am 28.03.2013 Abrechnung Einkommensteuer Sol.-Zuschlag Kirchensteuer Summe Festsetzung 15.559,00 855,74 1.102,59 17.517,33 - Abzug vom Lohn

Mehr

Kanzlei Klaus Bartholomäi Steuerberater

Kanzlei Klaus Bartholomäi Steuerberater Checkliste zur Einkommensteuererklärung 2014 Kanzlei 1. Allgemeine Angaben Name, Vorname Straße, PLZ, Ort Veränderungen gegenüber dem Vorjahr? (weiter zu 2.) Steuernummer IdNr.: 1.Steuerpflichtiger 2.

Mehr

Anleitung. zur Einkommensteuererklärung, und zur Arbeitnehmer-Sparzulage) zur Erklärung zur Festsetzung der Kirchensteuer auf Kapitalerträge

Anleitung. zur Einkommensteuererklärung, und zur Arbeitnehmer-Sparzulage) zur Erklärung zur Festsetzung der Kirchensteuer auf Kapitalerträge Sept. 2011 X 4 (IdNr.) 5 6 8 9 10 12 13 14 15 16 17 18 20 21 22 23 25 26 27 28 Name Vorname Postleitzahl Wohnort Ausgeübter Beruf Verheiratet seit dem Verwitwet seit dem Name Vorname Postleitzahl Ausgeübter

Mehr

Mandatsaufnahme - Privatperson ZMSD-Nr.: Fragebogen für die Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung

Mandatsaufnahme - Privatperson ZMSD-Nr.: Fragebogen für die Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Mandatsaufnahme - Privatperson ZMSD-Nr.: Fragebogen für die Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung 1. Angaben zum Steuerpflichtigen: Titel/Akad. Grad: Nachname/Vorname: Straße, Hausnr.: PLZ, Ort: Bundesland:

Mehr

»Anlage Unterhalt 2011«leicht gemacht So füllen Sie die»anlage Unterhalt 2011«aus

»Anlage Unterhalt 2011«leicht gemacht So füllen Sie die»anlage Unterhalt 2011«aus Akademische Arbeitsgemeinschaft Bestell-Nummer 15054 Verlag Stand: Januar 2012»Anlage Unterhalt 2011«leicht gemacht So füllen Sie die»anlage Unterhalt 2011«aus I. Wer die»anlage Unterhalt 2011«abgeben

Mehr

Gesamtbetrag der Einkünfte 145.000,00 Altersvorsorgeaufwendungen 17.129,00 anzusetzen mit 76 % 13.019,00 (Höchstbetrag = 76 % von 40.

Gesamtbetrag der Einkünfte 145.000,00 Altersvorsorgeaufwendungen 17.129,00 anzusetzen mit 76 % 13.019,00 (Höchstbetrag = 76 % von 40. 1 Lösung zu Aufgabe 1: SACHVERHALT 1 - HAUSAUFGABE Gesamtbetrag der Einkünfte 145.000,00 Altersvorsorgeaufwendungen 17.129,00 anzusetzen mit 76 % 13.019,00 (Höchstbetrag = 76 % von 40.000,00 ) Beiträge

Mehr

Zur Erklärung gehören der Hauptvordruck, zur Berücksichtigung von Vorsorgeaufwendungen (Beiträge zu Versicherungen)

Zur Erklärung gehören der Hauptvordruck, zur Berücksichtigung von Vorsorgeaufwendungen (Beiträge zu Versicherungen) 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 25 26 27 X Name Postleitzahl Ausgeübter Beruf IdNr. Name Postleitzahl Ausgeübter Beruf IBAN BIC Wohnort Verwitwet seit dem Juli 2015 Geburtsdatum Geburtsdatum

Mehr

Vorwort... 4 Hinweise zur Arbeit mit diesem Buch... 5 Inhaltsübersicht... 6 Inhaltsverzeichnis... 7 Abkürzungsverzeichnis...16

Vorwort... 4 Hinweise zur Arbeit mit diesem Buch... 5 Inhaltsübersicht... 6 Inhaltsverzeichnis... 7 Abkürzungsverzeichnis...16 Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Vorwort... 4 Hinweise zur Arbeit mit diesem Buch... 5 Inhaltsübersicht... 6 Inhaltsverzeichnis... 7 Abkürzungsverzeichnis...16 Teil I Ausfüllanleitung zur Einkommensteuererklärung

Mehr

hiermit beantrage ich ein Stipendium zum Besuch des Eduard Nebelthau Gymnasiums. Ich mache hierzu folgende Angaben:

hiermit beantrage ich ein Stipendium zum Besuch des Eduard Nebelthau Gymnasiums. Ich mache hierzu folgende Angaben: 1 Antrag auf Gewährung eines Stipendiums gemäß 3 Abs. 1 der Richtlinien zur Vergabe von Stipendien der Stiftung FRIEDEHORST für Schülerinnen und Schüler des Eduard Nebelthau Gymnasiums An die Schulleitung

Mehr

Was müssen Sie tun, um Ihre Steuererklärung über crewtax.de zu erstellen:

Was müssen Sie tun, um Ihre Steuererklärung über crewtax.de zu erstellen: Was müssen Sie tun, um Ihre Steuererklärung über crewtax.de zu erstellen: Laden Sie sich diese kostenlose Checkliste runter und drucken Sie diese aus Bearbeiten Sie die Checkliste, soweit Ihnen das möglich

Mehr

Einkommensteuerinformationen

Einkommensteuerinformationen Einkommensteuerinformationen Checkliste für benötigte Unterlagen Mantelbogen: Änderungen der persönlichen Daten (Steuernummer, pers. steuerliche Identifikations- Nummer, Bankverbindung, Religionszugehörigkeit)

Mehr

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung An das Eingangsstempel oder -datum 1 2 Fragebogen zur steuerlichen Erfassung 3 Aufnahme einer gewerblichen, selbständigen (freiberuflichen) oder land- und forstwirtschaftlichen Tätigkeit 4 Beteiligung

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistisches Landesamt Bremen Statistische Berichte Ausgegeben im April 2009 ISSN 1610-6288 L IV 3-3j / 04 Statistisches Landesamt Bremen An der Weide 14-16 28195 Bremen - Ergebnisse der Einkommensteuerstatistik

Mehr

Anleitung. zur Einkommensteuererklärung, zum Antrag auf Arbeitnehmer-Sparzulage, zur Erklärung zur Festsetzung der Kirchensteuer auf Kapitalerträge

Anleitung. zur Einkommensteuererklärung, zum Antrag auf Arbeitnehmer-Sparzulage, zur Erklärung zur Festsetzung der Kirchensteuer auf Kapitalerträge Aug. 2010 4 5 6 7 8 9 10 12 13 14 15 16 17 18 20 21 22 23 25 26 27 28 Postleitzahl Ausgeübter Beruf Verheiratet seit dem Postleitzahl Ausgeübter Beruf IBAN BIC Name X Derzeitiger Wohnort Verwitwet seit

Mehr

Einkommensteuererklärung wenn Sie zur Abgabe verpflichtet sind: bis 31. Mai 2015 wenn Sie die Veranlagung beantragen: bis 31. Dez.

Einkommensteuererklärung wenn Sie zur Abgabe verpflichtet sind: bis 31. Mai 2015 wenn Sie die Veranlagung beantragen: bis 31. Dez. 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 25 26 27 X Name Vorname Postleitzahl Ausgeübter Beruf IdNr. Name Vorname Postleitzahl Ausgeübter Beruf IBAN BIC Wohnort Aug. 2014 Geburtsdatum Geburtsdatum

Mehr

Anleitung. Einkommensteuererklärung. Erklärung zur Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags:

Anleitung. Einkommensteuererklärung. Erklärung zur Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags: 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 25 26 27 X Name Vorname Postleitzahl Ausgeübter Beruf IdNr. Name Vorname Postleitzahl Ausgeübter Beruf IBAN BIC Wohnort Aug. 2014 Geburtsdatum Geburtsdatum

Mehr

Antragsbegründung: (geringes Einkommen, Krankheit, Unfall, Arbeitslosigkeit)

Antragsbegründung: (geringes Einkommen, Krankheit, Unfall, Arbeitslosigkeit) Stadt Sarstedt Fachbereich 1 Steinstraße 22 31157 Sarstedt Antrag auf Übernahme des Elternbeitrages für den Besuch einer Tagesbetreuungseinrichtung für den Kostenbeitrag für Tagespflege Für das Kind /

Mehr

Checkliste Einkommensteuer

Checkliste Einkommensteuer Persönliche Stammdaten ja nein erledigt entfällt Haben sich Änderungen im Bereich Ihrer persönlichen Daten (Konfession, Adresse, Beruf, Familienstand, Bankverbindung, Kinder etc.) ergeben? Wenn ja, fordern

Mehr

Checkliste zur Einkommensteuererklärung Erforderliche Belege

Checkliste zur Einkommensteuererklärung Erforderliche Belege Checkliste zur Einkommensteuererklärung Erforderliche Belege ja nein erledigt 1. Allgemeine Angaben 1.1 Persönliche Stammdaten Haben sich Änderungen im Bereich Ihrer persönlichen Daten (Konfession, Adresse,

Mehr

Deb.- Nr. Kz. Einzugserm. überprüft von: EDV-Eingabe am:

Deb.- Nr. Kz. Einzugserm. überprüft von: EDV-Eingabe am: Stadt Dülmen Bereich 511 Kindertagesbetreuung und Familienförderung Markt 1-3 48249 Dülmen Deb.- Nr. Einzugserm. überprüft von: 2015/2016 Bearbeitungsvermerk der Behörde JA NEIN Verbindliche Erklärung

Mehr

Checkliste Notwendige Angaben und Unterlagen für Ihre Steuererklärung

Checkliste Notwendige Angaben und Unterlagen für Ihre Steuererklärung Lohnsteuerhilfeverein Abakus e.v. Friedrichstr. 14 74564 Crailsheim Checkliste Notwendige Angaben und Unterlagen für Ihre Steuererklärung E-Mail: kohr@lohnsteuerhilfe-abakus.de Telefon: 07951/25942 Fax:

Mehr

FUNDAMENTE Das Magazin für Immobilienbesitzer auf den Balearen

FUNDAMENTE Das Magazin für Immobilienbesitzer auf den Balearen www.fundamentemallorca.com FUNDAMENTE Das Magazin für Immobilienbesitzer auf den Balearen Wir stellen uns vor So funktioniert die Interessengemeinschaft Konfliktpotenzial...... bei Steuern auf Vermietung

Mehr

7. Abgrenzung des Gewerbebetriebs von der. Land- und Forstwirtschaft... 41

7. Abgrenzung des Gewerbebetriebs von der. Land- und Forstwirtschaft... 41 Inhalt Vorwort... 11 Teil 1 Grundstrukturen der Einkommensteuer A. Allgemeines... 15 B. Persönliche Steuerpflicht... 19 I. Überblick... 19 II. Die unbeschränkte Steuerpflicht nach 1 Abs. 1 EStG... 21 1.

Mehr

F A Q HÄUFIGE ELSTER- FEHLER BEI PLAUSIBILITÄTS- PRÜFUNGEN. Einkommensteuer 2010

F A Q HÄUFIGE ELSTER- FEHLER BEI PLAUSIBILITÄTS- PRÜFUNGEN. Einkommensteuer 2010 F A Q HÄUFIGE ELSTER- FEHLER BEI PLAUSIBILITÄTS- PRÜFUNGEN Einkommensteuer 2010 Stand: November 2011 Allgemeines zu Plausibilitätsprüfungen Die Plausibilitätsprüfungen geben Fehlermeldungen aus, wenn für

Mehr

Bitte legen Sie sämtliche Rechnungen über die Anschaffungs- und Anschaffungsnebenkosten (z.b. Montage und Inbetriebnahme) bei.

Bitte legen Sie sämtliche Rechnungen über die Anschaffungs- und Anschaffungsnebenkosten (z.b. Montage und Inbetriebnahme) bei. Absender: Name Straße PLZ, Ort zurück: per Post (incl. Belege) oder per Fax (incl. Belege) Vogel & Vogel Steuerberater Wettinerstr. 28 04600 Altenburg Telefax +49 3447 502683 Fragebogen zur Gewinnermittlung

Mehr

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung An das Eingangsstempel oder -datum 1 2 3 4 5 Fragebogen zur steuerlichen Erfassung 1. Allgemeine Angaben 1.1 Steuerpflichtige(r) / Beteiligte(r) Aufnahme einer gewerblichen, selbständigen (freiberuflichen)

Mehr

Kosten für Ihre eigene Aus- und Weiterbildung in einem nicht ausgeübten Beruf (Fahrtkosten, Teilnahmebestätigung, Fachliteratur, Verpflegung)

Kosten für Ihre eigene Aus- und Weiterbildung in einem nicht ausgeübten Beruf (Fahrtkosten, Teilnahmebestätigung, Fachliteratur, Verpflegung) Welche Unterlagen müssen Sie einreichen? Sonderausgaben Spendenquittungen Beiträge an politische Parteien Nachweis der Behinderung (im Erstjahr bzw. bei Änderung) Kapitaleinkünfte Steuerbescheinigung über

Mehr

Anleitung zum Vordruck "Einnahmenüberschussrechnung - EÜR"

Anleitung zum Vordruck Einnahmenüberschussrechnung - EÜR Anleitung zum Vordruck "Einnahmenüberschussrechnung - EÜR" (Gewinnermittlung nach 4 Abs. 3 EStG) Diese Anleitung soll Ihnen das Ausfüllen dieses Vordrucks erleichtern. Weitere Hinweise entnehmen Sie der

Mehr

Checkliste für benötigte Unterlagen für die Einkommensteuererklärung

Checkliste für benötigte Unterlagen für die Einkommensteuererklärung Checkliste für benötigte Unterlagen für die Einkommensteuererklärung NAME: DATUM: Diese Checkliste soll Ihnen helfen möglichst alle Ihre Unterlagen vollständig bei uns einreichen zu können. Außerdem hilft

Mehr

über steuerpflichtige Leistungen aus einem Altersvorsorgevertrag oder aus einer betrieblichen Altersversorgung ( 22 Nr.

über steuerpflichtige Leistungen aus einem Altersvorsorgevertrag oder aus einer betrieblichen Altersversorgung ( 22 Nr. Datum der Absendung (Bezeichnung und Anschrift des Anbieters) (Bekanntgabeadressat) Wichtiger Hinweis: Diese Mitteilung informiert Sie über die Höhe der steuerpflichtigen Leistungen aus Ihrem Altersvorsorgevertrag

Mehr

A. Antrag auf Abzug von Unterhaltsleistungen als Sonderausgaben

A. Antrag auf Abzug von Unterhaltsleistungen als Sonderausgaben Lebenspartnerschaft oder dauernd getrennt lebenden Ehegatten / Lebenspartner Ich beantrage, folgende Unterhaltsleistungen an meinen in Abschnitt B genannten geschiedenen Von den im Kalenderjahr tatsächlich

Mehr

Haushaltsnahe Dienstleistungen, Steuerberatungskosten, Einkommensteuervorauszahlungen. 2

Haushaltsnahe Dienstleistungen, Steuerberatungskosten, Einkommensteuervorauszahlungen. 2 Einkommensteuererklärung 2013 Inhaltsverzeichnis Fach Spenden 1 Haushaltsnahe Dienstleistungen, Steuerberatungskosten, Einkommensteuervorauszahlungen. 2 Aussergewöhnliche Belastungen: Krankheitskosten,

Mehr

Pflicht zur elektronischen Übermittlung von Steuererklärungen Einzureichende Belege zur Einkommensteuererklärung ab dem Veranlagungszeitraum 2011

Pflicht zur elektronischen Übermittlung von Steuererklärungen Einzureichende Belege zur Einkommensteuererklärung ab dem Veranlagungszeitraum 2011 Per E-Mail: IVA2@bmf.bund.de Bundesministerium der Finanzen Herrn Ministerialdirektor Michael Sell Leiter der Steuerabteilung Wilhelmstraße 97 10117 Berlin Aktenzeichen Telefon Telefax E-Mail Datum NP/Me

Mehr

Einkommensteuer, Erforderliche Belege

Einkommensteuer, Erforderliche Belege Dr. Reitz & Reitz WP / StB / CPA Freisinger Str. 19 85764 Oberschleißheim Tel. (089) 315882-0 Fax (089) 315882-29 www.reitz-steuerkanzlei.de kanzlei@rrs-tax.de Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung

Mehr

Allgemeine Angaben und Unterlagen: Ehegatte:

Allgemeine Angaben und Unterlagen: Ehegatte: Allgemeine Angaben und Unterlagen: Name: Vorname: Straße: PLZ/ Ort: Geburtstag: Religionszugehörigkeit: Familienstand: seit dem: Bank: Konto Nr (IBAN).: BLZ (BIC): Identifikationsnummer: _ Ehegatte: Name

Mehr

Antrag auf Befreiung von der Studienbeitragspflicht wegen unzumutbarer Härte bei Nicht-EU-Ausländern

Antrag auf Befreiung von der Studienbeitragspflicht wegen unzumutbarer Härte bei Nicht-EU-Ausländern Antrag auf Befreiung von der Studienbeitragspflicht wegen unzumutbarer Härte bei Nicht-EU-Ausländern An die Hochschule für Politik München Studentenkanzlei Ludwigstraße 8 80539 München Matrikelnummer:

Mehr

Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuererklärung 2012

Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuererklärung 2012 Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuererklärung 2012 Mit dieser Checkliste möchten wir Ihnen die Aufbereitung der erforderlichen Belege für die Erstellung der Einkommensteuererklärung erleichtern.

Mehr

Benötigte Belege und Angaben für die Einkommensteuererklärung

Benötigte Belege und Angaben für die Einkommensteuererklärung Benötigte Belege und Angaben für die Einkommensteuererklärung Zur Erstellung Ihrer Steuererklärung benötigen wir folgende Unterlagen und Angaben: 1. Mantelbogen Steuernummer: persönliche Steuer- Identifikationsnummer:

Mehr

Land- und Forstwirtschaft (Gewinn) Betrag: Betrag: Gewerbebetrieb (Gewinn) Betrag: Betrag: Selbständiger Arbeit (Gewinn) Betrag: Betrag:

Land- und Forstwirtschaft (Gewinn) Betrag: Betrag: Gewerbebetrieb (Gewinn) Betrag: Betrag: Selbständiger Arbeit (Gewinn) Betrag: Betrag: Bitte lesen Sie erst das gesamte Formular durch, füllen dieses sorgfältig aus und senden dieses zurück an: Gemeinde Oy-Mittelberg - Steueramt - Hauptstraße 28 87466 Oy-Mittelberg Antrag auf Befreiung von

Mehr

Lösung zu Sachverhalt 1 (14 Punkte):

Lösung zu Sachverhalt 1 (14 Punkte): ZVL Zertifizierungsverband der Lohnsteuerhilfevereine e.v. Lösungen zur Aufgabe aus der Einkommensteuer vom 20.09.2014 Prüfungsteil: EStG Teil II Bearbeitungszeit: 90 min Maximal erreichbare Punktzahl:

Mehr

Unterlagensammlung für die Einkommensteuererklärung

Unterlagensammlung für die Einkommensteuererklärung Unterlagensammlung für die Einkommensteuererklärung Mandanten-Ablageor dner für die Einko mmensteuererklärung Diese Aufste llung dient der einfachen und damit zeitspare nden Sammlung der Unterlagen, die

Mehr

Besteuerung der vermieteten Immobilie, vom Zeitpunkt des Erwerbs bis hin zur Veräußerung bzw. Übertragung auf die nächste Generation (03.

Besteuerung der vermieteten Immobilie, vom Zeitpunkt des Erwerbs bis hin zur Veräußerung bzw. Übertragung auf die nächste Generation (03. Besteuerung der vermieteten Immobilie, vom Zeitpunkt des Erwerbs bis hin zur Veräußerung bzw. Übertragung auf die nächste Generation (03. August 2010) Ingrid Goldmann WP/StB Gesellschafterin und Geschäftsführerin

Mehr

STADT KRONBERG IM TAUNUS DER MAGISTRAT

STADT KRONBERG IM TAUNUS DER MAGISTRAT STADT KRONBERG IM TAUNUS DER MAGISTRAT Außenstelle Hainstr. 5, Dachgeschoss, 61476 Kronberg im Taunus Öffnungszeiten: montags bis freitags 8:00 12:00 Uhr, oder nach Vereinbarung Postanschrift: Katharinenstr.

Mehr

Einkommensteuererklärung/ erforderliche Belege

Einkommensteuererklärung/ erforderliche Belege Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Die vorliegende Checkliste soll Ihnen die Aufbereitung der erforderlichen Belege für die Erstellung der Einkommensteuererklärung durch uns als Steuerberater

Mehr

Deb.- Nr. KZ. überprüft von: EDV-Eingabe am:

Deb.- Nr. KZ. überprüft von: EDV-Eingabe am: Stadt Dülmen Bereich 511 Kindertagesbetreuung und Familienförderung Markt 1-3 48249 Dülmen Deb.- Nr. KZ Verbindliche Erklärung zum Elterneinkommen gem. 7 der Satzung über die Erhebung von Elternbeiträgen

Mehr

Preis-/Leistungsverzeichnis Ihres Steuerberaters

Preis-/Leistungsverzeichnis Ihres Steuerberaters Preis-/Leistungsverzeichnis Ihres Steuerberaters Ihr Auftrag Ihr Auftrag lautet, dass wir bei der Erstellung Ihrer Steuererklärung mitwirken, d.h. Sie nennen uns Ihre Daten, wir verarbeiten diese Daten

Mehr

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen:

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen: Sehr geehrter Herr Musterkunde, obwohl der Staat legale und lukrative Möglichkeiten geschaffen hat, aus Steuerersparnis krisensicheres Vermögen zu schaffen, arbeiten heute immer noch viele Bundesbürger

Mehr

Steuerberater Telefon 0202 25512-0

Steuerberater Telefon 0202 25512-0 Herrn/Frau Max Mustermann Musterstr. 5 12345 Musterstadt Datum: 31.12.2013 BearbeiterIn: Xaver Schlaumeier Erforderliche Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Sehr geehrte(r) Frau/Herr,

Mehr

II. Besonderheiten der Hilfeleistung im Feststellungsverfahren

II. Besonderheiten der Hilfeleistung im Feststellungsverfahren Gleich lautende Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder zum Umfang der Beratungsbefugnis der Lohnsteuerhilfevereine vom 15. Januar 2010 (BStBl I S. XXX) I. Allgemeines Die Befugnis der Lohnsteuerhilfevereine

Mehr

V b 3 47112 30. April 2010. Rundschreiben

V b 3 47112 30. April 2010. Rundschreiben V b 3 47112 30. April 2010 Rundschreiben Heil- und Krankenbehandlung nach dem Bundesversorgungsgesetz (BVG); Berechnung des Versorgungskrankengelds für Berechtigte, die Einkünfte aus Landund Fortwirtschaft,

Mehr

Steuerrecht im Überblick

Steuerrecht im Überblick Steuerrecht im Überblick Zusammenfassungen und Grafiken von Otto von Campenhausen, Achim Grawert 2., überarbeitete und aktualisierte Auflage Steuerrecht im Überblick von Campenhausen / Grawert schnell

Mehr

Mandanten Information

Mandanten Information Hinweise zur Einkommensteuererklärung Um die Bearbeitung Ihrer persönlichen Einkommensteuererklärung möglichst optimal und effizient zu gestalten erhalten Sie nachstehend einige Hinweise und Fragestellung

Mehr

Merkblatt zur Stundung

Merkblatt zur Stundung Baden-Württemberg Finanzamt Karlsruhe-Durlach Merkblatt zur Stundung Was tun, wenn ich meine Steuern nicht bezahlen kann? Eventuell besteht für Sie die Möglichkeit einer Stundung. Durch einen Antrag auf

Mehr

Der Leitfaden soll Ihnen helfen, den Pendelordner ordnungsgemäß zu führen. 2. Einkünfte aus nichtselbstständiger Tätigkeit (Arbeitslohn) (Ehemann)

Der Leitfaden soll Ihnen helfen, den Pendelordner ordnungsgemäß zu führen. 2. Einkünfte aus nichtselbstständiger Tätigkeit (Arbeitslohn) (Ehemann) Mandantenleitfaden Einkommensteuer Dieser Pendelordner soll Ihnen helfen, steuerlich relevante Unterlagen zu sammeln und die Erstellung der jährlichen Einkommensteuer zu vereinfachen. Wir hoffen damit

Mehr

Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung 2009

Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung 2009 Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung 2009 Die vorliegende Checkliste soll Ihnen die Aufbereitung der erforderlichen Belege für die Erstellung der Einkommensteuererklärung erleichtern und

Mehr