Import und Export Leitfaden Katar

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Import und Export Leitfaden Katar"

Transkript

1 Import und Export Leitfaden Katar Doha, Juni

2 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung Vorbemerkung Deutsche Spediteure in Katar Luft und Seefracht Export Handelsrechnung Packliste Ursprungszeugnis Cargo mit besonderen Freigaben/Zulassungen Allgemeine Informationen und Versanddetails Das Zollabfertigungsverfahren Generelles Cargo Seefracht Air Shipments Waren mit besonderen Vorschriften Zoll- und Beglaubigungsgebühren Temporärer Import Unterlagen Allgemeine Informationen und Versanddetails Import von Gütern aus Katar Reexport von Gütern Permanenter Import Temporärer Import Waren mit besonderen Vorschriften ) Anhang...16 a) Ursprungszeugnis (Beispiel)...16 b) Single Window Clearance System...17 c) Company Registration CR...18 d) CITES Anmeldung (Washingtoner Artenschutzabkommen)...20 e) Antrag zur Zollabfertigung...21 f) Beispiel Handelsrechnung...23 g) Beispiel Ursprungszeugnis...23 h) Beispiel Zusammenfassung Packliste...24 i) Beispiel Transportdokument (Konnossement oder Luftfrachtbrief)

3 1 Einleitung 1.1 Vorbemerkung Dieser Leitfaden basiert auf umfangreicher und gründlicher Recherche des Delegiertenbüros der Deutschen Wirtschaft Katar (AHK) und in Zusammenarbeit mit den deutschen Logistikund Speditionsunternehmen in Katar. Das vorliegende Dokument erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wir haben uns um die Wiedergabe aktueller Vorgehensweisen bemüht. Aufgrund sich schnell ändernder Gesetze weisen wir darauf hin, sich bei Ihrem Spediteur über Änderungen der Regularien zu informieren. Sollten Sie bei Ihrer Durcharbeit dieses Dokumentes und aufgrund Ihrer Erfahrungen neue Regularien kennen, teilen Sie uns diese bitte mit und tragen Sie zu einer Optimierung des Leitfadens bei. Das Delegiertenbüro der Deutschen Wirtschaft Katar mit seinem Headquarter in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist der wichtigste Partner im Ausland für die deutsche Außenwirtschaftsförderung, authorisiert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und den Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK). Die Teams an den Standorten Dubai, Abu Dhabi, Muskat und Doha offerieren gemeinsam ein umfangreiches Dienstleistungsportfolio für die VAE, Oman, Kuwait, Bahrain und Katar. Bitte sprechen Sie uns auf unser umfangreiches und individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Servicespektrum für den dynamischen Markt Katar an. Trotz der Erstellung dieses Leitfadens, mit Unterstützung der deutschen Logistik und Speditionsunternehmen, weisen wir darauf hin, dass das Delegiertenbüro sich als interessensunabhängiger Vertreter der Deutschen Wirtschaft versteht. Wir erteilen daher keine Empfehlungen betreffend Ihrer Auswahl einer Spedition. Im folgenden Kapitel nennen wir die uns bekannten deutschen Spediteure mit internationaler Erfahrung und einem Sitz in Katar. 3

4 1.2 Deutsche Spediteure in Katar Im Folgenden finden Sie eine Liste deutscher Spediteure mit internationaler Erfahrung und einem Büro in Katar: DB Schenker Overseas Cargo LLC Ansprechpartner: Henning Zimmermann P.O. Box Doha, Qatar Tel.: Fax: Website: Deugro Qatar Ansprechpartner: Stephen Cooper Al Emadi Financial Square Building #1, 2nd Floor, Office #4 C-Ring Road Doha, Qatar Tel.: Fax: Website: Kuehne + Nagel LLC Ansprechpartner: Klaus Kohlmeyer 2/F, Office 204/206, Gridco I Bld. Doha, Qatar Tel.: Fax: Website: 4

5 2 Luft und Seefracht Export Für eine erfolgreiche Abfertigung der Waren werden folgende Unterlagen benötigt: Seefracht Export Unterlagen: Originale Handelsrechnung vgl. 0 Originales Ursprungszeugnis vgl. 1)g) Packliste vgl. 1)h) Master Bill of Lading Konnossement (Seefrachtbrief ausreichend) House Bill of Lading Konnossement (Seefrachtbrief ausreichend) vgl. 1)i) Luftfracht Export Unterlagen: Originale Handelsrechnung vgl. 0 Originales Ursprungszeugnis vgl. 1)g) Packliste vgl. 1)h) Master Air Way Bill Konnossement House Air Way Bill Konnossement (zwei originale für Warenempfänger) vgl. 1)i) Das Master Bill of Lading/Master Air Way Bill wird an den Spediteur, das House Bill of Lading/ House Air Way Bill an den tatsächlichen Empfänger versandt. Dabei ist zu beachten, dass der Spediteur nicht autorisiert ist als finaler Importeur zu fungieren! 2.1 Handelsrechnung Die Handelsrechnung vgl. 0 muss folgende Pflichtangaben enthalten: Vollständige Angaben der Details/ Adressen des Versenders und Empfängers Eindeutige Beschreibungen der Waren, deren Netto- und Bruttogewicht, Einheit, HS Code sowie Herstellungsland. Preis pro Artikel, Gesamtwert, Währung, separate Auflistung des Ursprungslandes jedes einzelnen Artikels Gesamtwert der Handelsrechnung sollte CIF wiederspiegeln, falls andere Incoterms vereinbart worden sind (FOB, Ex-works, DAP,.etc.) muss der Betrag für Frachtgebühren und Versicherung separat ausgewiesen werden, andernfalls wird der Zoll den Betrag für Fracht und Versicherung anhand einer eigenen Datenbank ermitteln Stückzahl und Gewichtsangaben auf der Handelsrechnung müssen mit den Angaben auf der Packliste und dem Frachtbrief identisch sein Stempel und Unterschrift des Versenders Die Handelsrechnung sollte vom Aussteller der Rechnung (Verkäufer/Verschiffer) unterschrieben und gestempelt werden. Unterschrift auf der Handelsrechnung muss durch Handelskammer (oder Zoll) der Stadt des Versenders beglaubigt werden. Die Handelsrechnung muss durch die katarische Botschaft ansässig im Land der Herstellung, Produktion oder Exports beglaubigt werden. 5

6 Wichtig: Die Handelsrechnung muss maschinengeschrieben in englischer Sprache auf Geschäftsbriefpapier des Versenders verfasst sein, handschriftliche Rechnungen werden nicht akzeptiert. Idealerweise sollte auf der Rechnung die Telefonnummern von Sender und Empfänger aufgeführt werden. Falls die Handelsrechnung nicht im Land des Exports ausgestellt wurde, muss der Hersteller (volle Angabe der Adresse) den Händler als Agenten autorisieren, damit er im Namen des Herstellers Rechnungen ausstellen darf. 2.2 Packliste Die Packliste vgl. 1)h) sollte detaillierte Angaben über folgende Punkte beinhalten: Model-/Seriennummer (falls vorhanden) Anzahl und Maße jeder einzelnen Kiste/Verpackung, Netto- und Bruttogewicht Ursprung jedes Artikels Wichtig: Rechnungsnummer und Packlistennummer müssen übereinstimmen 2.3 Ursprungszeugnis Das Ursprungszeugnis vgl. 1)g) wird von einer IHK ausgestellt und muss im Original (mit Originalstempel) vorgelegt werden. Es muss durch die katarische Botschaft ansässig im Land der Herstellung, Produktion oder Exports beglaubigt werden. Wichtig: Maschinell erstellte Stempel werden nicht akzeptiert! Auf dem Ursprungszeugnis muss die Nummer der entsprechenden Handelsrechnung vermerkt sein. Bei Fracht aus der Europäischen Union muss das Ursprungsland (z.b. Deutschland, Frankreich, Polen etc.) ersichtlich sein, die Bezeichnung Europäische Union reicht nicht aus Angaben auf jedem Dokument müssen sich decken, wie z.b. Versender/Empfänger, Bruttogewicht, Frachtdetails etc. Damit der beauftrage Spediteur eine reibungslose Verschiffung der Waren gewährleisten kann, sollten sicherheitshalber alle Dokumente als Kopie vorab an den Spediteur geschickt werden, um diese auf Vollständigkeit zu überprüfen. 2.4 Cargo mit besonderen Freigaben/Zulassungen Bei dem Cargo mit besonderen Freigaben verfährt man wie in Punkt beschrieben, vorausgesetzt die Cargos wurden von den zuständigen katarischen Behörden zugelassen. 6

7 3 Allgemeine Informationen und Versanddetails Importeur muss Importlizenz und gültige Zollnummer haben und beim neuen elektronischen Zollsystem registriert sein (Single Window Clearance System vgl. 1)b)); Registrierung unter: kxwkr7n1jntxqc5nwlfgxfkchywwznbltw6vggv61chg! Der Importeur sollte die zu importierten Waren auf seiner Importlizenz (CR, Company Registration vgl. 1)d)) gelistet haben. Importeur muss den Spediteur online als Zollagenten/-abwickler bevollmächtigen. Fehlende Handelsrechnungen werden mit einer Geldbuße in Höhe von US-$140 pro Rechnung oder 1% des CIF-Wertes berechnet. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen eine Originalrechnung (beglaubigt durch eine IHK oder Zoll) vorzulegen, um Verzögerungen bei der Zollabwicklung bzw. ein Festsetzen der Fracht zu vermeiden Fehlende Packlisten können zu erheblichen Behinderungen bei der Zollabwicklung führen, dies kann zu einer Abweisung und Rückversendung der Fracht zum Ursprungshafen führen Fehlende Ursprungszeugnisse führen zu einer Rückversendung der Waren zum Ursprungsort oder werden vom katarischen Zoll entsorgt (Löschen der Ladung nach Zahlung einer Strafe ist nicht möglich) Importierte Güter müssen den Handelsaktivitäten des Importeurs entsprechen, die für das Importunternehmen in der CR eingetragen sind (Siehe Anhang 0). Somit darf ein Möbelhaendler z.b. kein Computerzubehör importieren Alle Frachtstücke müssen mit Gravuren oder nicht entfernbaren Aufklebern (siehe Abbildung 1) versehen werden (der Zollbeamte entscheidet, ob ein Aufkleber als nicht entfernbar gilt), welche den Ursprung jedes einzelnen Artikels angeben. Falls die Beschaffenheit oder Natur eines Frachtstückes die Kennzeichnung jedes einzelnen Artikels unmöglich macht, kann die Kennzeichnung auf der Verkaufsverpackung erfolgen. Alle oben genannten Vorschriften beziehen sich auf gewöhnliches Frachtgut. Nicht inbegriffen ist der Transport von Chemikalien, Gefahrengut, Kühlfracht sowie militärische Güter. (siehe auch Waren mit besonderen Vorschriften im nachfolgenden Kapitel) Abb. 1 Nicht entfernbare Aufkleber (Barcode ist nicht erforderlich) 7

8 Gebühren bei Verwahrung der Fracht für Dry-Van-Container (DV) im Doha Seehafen Die ersten 10 Tage für Liegeplätze sind kostenfrei Ab dem 11. Bis 15. Tag fallen Gebühren in Höhe von QAR 30 pro 20 ft pro Tag und QAR 60 pro 40 ft pro Tag an Ab dem 16. Tag fallen Gebühren in Höhe von QAR 60 pro 20 ft pro Tag und QAR 120 pro 40 ft pro Tag an 4 Das Zollabfertigungsverfahren 4.1 Generelles Cargo Die Frachtdokumente sollten vor der Verladung auf den Verkehrsträger durch den Spediteur geprüft werden. Nach Genehmigung der Dokumente müssen diese beglaubigt werden und es wird empfohlen, diese 7 Tage vor Ankunft der Ladung an den Spediteur per zu versenden. Alle Dokumente, die für die Befreiung von Einfuhrabgaben benötigt werden, sollten vor der Ankunft der Ladung vorbereitet sein. Die attestierten Dokumente sollten in Katar vor der Ladung eintreffen. Nach Ankunft der Ladung findet die Zollabfertigung statt 4.2 Seefracht Nach dem Vorlegen der Cargo Arrvial Note wird die Fracht von der Schifffahrtsgesellschaft abgeholt. Der Standort der Ladung wird durch das Manifest Department ermittelt. Eine Zolldeklaration (Bayan) wird basierend auf den finalen Frachtdokumenten erstellt. Die Originaldokumente und Lieferschein werden beim Zoll eingereicht. Die Ladung wird zum Inspektionsbereich gebracht. Die Zoll- und Legalisierungsgebühren werden bezahlt. Ein Zollbeamter inspiziert die Ladung und die Hafengebühren werden bezahlt. Die Ladung verlässt den Hafen, nach Erteilung der Ausfuhrerlaubnis (Gate Pass). 4.3 Air Shipments Nach dem Vorlegen der Cargo Arrivial Note wird die Fracht von der katarischen Luftfrachtgesellschaft abgeholt. Die Zolldeklaration wird erstellt und im Zollinformationsportal single window registriert, basierend auf den finalen Lieferdokumenten. Die Zoll- und Legalisierungsgebühren werden entrichtet. Die katarische Luftfrachtgesellschaft sendet die Lieferung zum Inspektionsbereich. Der Zollinspektor inspiziert die Ladung und die originalen Versandpapiere. Die Zollberechnungsabteilung finalisiert die Zolldeklaration und stellt eine Quittung aus. 8

9 Die katarische Luftfrachtgesellschaft schickt die Ladung zur Ladezone bei Erhalt der Zolldeklaration, des Zollbelegs, Master Air Way Bill Konnossement und das House Air Way Bill Konnossement. Die Lieferung zum Empfänger wird gemäß dem vereinbarten Zeitplan verlaufen. 5 Waren mit besonderen Vorschriften Viele Produkte, die nach Katar importiert werden, unterliegen Restriktionen oder speziellen Vorschriften und Genehmigungen. In Israel hergestellte Produkte oder Produktteile unterliegen einem generellen Importverbot. Der Import von Produkten wie Alkohol (auch Produkte, die Alkohol enthalten, sowie Nebenprodukte), Lebensmittel, Pharmazeutische Erzeugnisse, Pflanzen/Blumen, Funk- und Rundfunkgeräte, Computer und Computerteile, Telekomunikations- und Verteidigungsgüter, Audio-/ Videokassetten, Filme, Zeitschriften, Bücher, radioaktive Materialien gefährlicher Natur, Stahl, Zement, Mehl und Tieren ist sehr stark reglementiert. Bevor Güter dieser Art verschickt werden, müssen die benötigten Lizenzen und Genehmigungen bei den entsprechenden Ministerien beantragt werden. Nahrungsmittelimporte bedürfen eines Gesundheitszertifikats, welches von einer katarischen Auslandsvertretung (Konsulat oder Botschaft) beglaubigt werden muss. Weiterhin ist eine Bescheinigung der chemischen Analyse über die Qualität der Ware vorzulegen. Fleischwaren dürfen nur mit einem Gesundheitszertifikat, einer Bescheinigung der chemischen Analyse und einem Schlachtzertifikat, welches die islamkonforme Schlachtung (arabisch: Halal) bescheinigt, importiert werden. Importiere Nahrungsmittel müssen mit dem Produktionsdatum und dem Mindesthaltbarkeitsdatum versehen werden. Waren, die unter das Washingtoner Artenschutzabkommen (CITES) fallen, z.b. Nerze, Felle usw., dürfen nur mit der originalen Ausfuhrbescheinigung des Ausfuhrlandes verschickt werden und bedürfen einer speziellen Genehmigung des katarischen Umweltministeriums. 9

10 Importbeschränkungen nach Katar und zuständige Behörden Behörde Produkte Website Ministry of Health Medizin, Kosmetika, Nahrungsmittel Ministry of Interior Sicherheitsgeräte, Spezialkameras, Feuerschutzgeräte Supreme Educational Council Schul- und Lehrbücher EPC (Environental Protection Council) Chemikalien, radioaktive Materialien, Schmierstoffe ICT (Information & Communication Technology Computerteile, Netzwerkzubehör, Funk und Radio Qatar General Organization for Standards and Metrology Autoersatzteile und Kfz-Teile 5.1 Zoll- und Beglaubigungsgebühren Die nachfolgende Tabelle gibt Auskunft über Zollgebühren und Legalisationsentgelte, die beim Import nach Katar anfallen. Es wird empfohlen, dass Handelsrechnungen den Frachtwert sowie die Höhe der Frachtversicherungsprämie separat aufzeigen, um eine Schätzung durch den Zoll zu vermeiden. Kostenposition Satz Anmerkung Zollgebühr 5% des CIF Wertes Dieser Zollsatz fällt auf die meisten in das Land Katar eingeführten Waren an, auf einige Produkte wie z.b. Tabak, Alkohol und Stahl fallen andere Zollsätze an. Legalizationsentgelt siehe nachfolgende Tabelle Der oben aufgeführte Betrag wird von der Zollbehörde quittiert. 10

11 Legalizationsgebühren zu zahlender Betrag (in Rechnungsbetrag (in QR) QR) 1 bis QR bis QR bis QR bis QR bis QR bis QR bis QR bis QR bei einem Betrag über QR zusätzlich 0,4% auf Gesamtbetrag Alle oben aufgeführten Angaben beziehen sich auf das aktuelle katarische Zollgesetz (Stand: Juni 2013) 11

12 6 Temporärer Import Der katarische Zoll erlaubt gewisse Güter, u.a. Arbeitsgeräte, temporär in das Emirat einzuführen. Der temporäre Import muss vom Generaldirektor des katarischen Zoll genehmigt werden. Der Antrag muss vom katarischen Zoll vor dem Versenden der Waren genehmigt werden. Eine Genehmigung ist i.d.r. 6 Monate gültig, kann aber um weitere 6 Monate verlängert werden. Darüber hinaus kann eine Sondergenehmigung für einen längeren Zeitraum vom katarischen Zoll erteilt werden. Ein Scheck (oder eine Bankgarantie) im Wert der eingeführten Waren muss beim Zoll hinterlegt werden, um die Waren für die Dauer des temporären Imports zu besichern. Die Dauer der Rückzahlung der Hinterlegungssumme kann zwischen 3 bis 6 Monate betragen. 6.1 Unterlagen Für einen erfolgreichen temporären Import von Waren werden folgende Unterlagen benötigt: Eine Kopie des Vertrags mit der katarischen Regierung oder für das auszuführende Projekt. Bewerbung für temporären Import Versanddokumente mit klar erkennbaren Seriennummern Bank-oder Bargarantie für die Zollgebühren gemäß des Registrierungsdatums der Bayan Importeur muss temporäre Importlizenz und Zollnummer haben und beim neuen Zollsystem registriert sein (Single Window Clearance System) Master Bill of Lading Konnossement (Seefrachtbrief ausreichend) House Bill of Lading Konnossement (Seefrachtbrief ausreichend) Originale Handelsrechnung Originales Ursprungszeugnis Packliste Das Master Bill of Lading wird an den Spediteur und das House Bill of Lading an den tatsächlichen Empfänger versandt. Dabei ist zu beachten, dass der Spediteur nicht autorisiert ist, als finaler Importeur zu fungieren! Temporärer Import ist für folgende Produkte erlaubt: Werbematerialien für Messen Material und Geräte, um Reparaturen in Katar auszuführen Materialien, die für Produkte importiert werden, die sich im Produktionsprozess befinden Temporäre importierte Materialien für Theater und Stadien Leere Kartons zur Befüllung Einfuhr von lebenden Tieren zur Zucht Schwere Maschinerie für die Ausführung von laufenden Projekten oder für wissenschaftliche Zwecke, vorausgesetzt diese sind nicht in Katar vorhanden. 12

13 Ersatzteile, Batterien, Reifen und sonstige Verbrauchsgüter können nicht temporär importiert werden. Falls eine temporäre Importlizenz vorhanden ist, aber das zu importierende Gut geändert wird, muss der katarische Zoll von dieser Änderung in Kenntnis gesetzt werden. 6.2 Allgemeine Informationen und Versanddetails Importeur muss Importlizenz und gültige Zollnummer haben und beim neuen Zollsystem registriert sein (Single Window Clearance System); Registrierung unter: https://www.ecustoms.gov.qa/qccsw/jsf/common/custexternalhome.jsf;jsessionid=jb LNQyfckxwKR7n1jnTxqc5NwLFGXFkcHywWZNbLTW6VGgv61CHG! Importeur muss den Spediteur online als Zollagenten/-abwickler bevollmächtigen. Art der Waren muss der Handelstätigkeit des Importeurs entsprechen, ein Möbelhändler darf z.b. kein Computerzubehör importieren. Importierte Güter müssen den Handelsaktivitäten entsprechen, die für das Importunternehmen eingetragen sind (siehe Anhang Company Registration - CR Formular). Antrag muss in Form eines offiziellen Schreibens, auf Geschäftsbriefpapier des Versenders, aufgesetzt werden. Wichtig sind der Firmenstempel und die Unterschrift eines Vertretungsberechtigten. Im Antrag müssen die Gründe für den temporären Export, Dauer der Einfuhr, Anzahl, Wert und Beschreibung der Waren detailliert dargestellt werden. Alle Frachtstücke müssen mit Gravuren oder nicht entfernbaren Aufklebern (siehe Abbildung 1) versehen werden (der Zollbeamte entscheidet, ob ein Aufkleber als nicht entfernbar gilt), welche den Ursprung jedes einzelnen Artikels angeben. Falls die Beschaffenheit oder Natur eines Frachtstückes die Kennzeichnung jedes einzelnen Artikels unmöglich macht, kann die Kennzeichnung auf der Verkaufsverpackung erfolgen. Alle importierten Waren müssen mit den Angaben (Model-/Seriennummer, Anzahl der Verpackungen, Brutto- Nettogewicht etc.) auf dem Frachtbrief und der Handelsrechnung übereinstimmen. Nach der Zollabfertigung ist es nicht erlaubt, einen Teil der Waren rückzusenden und einen Teil der Waren im Emirat zu lassen. Wiederausfuhr der Waren über verschiedene Zollgrenzen ist nicht erlaubt. Wenn die Waren per Flugzeug am Flughafen ankommen, dann müssen diese das Land auch wieder über den Flughafen außer Landes gebracht werden. Warenabfertigung beginnt nach Zahlung der Hinterlegungssumme in Höhe von 5% des CIF-Werts bei den Zollbehörden. Die Summe wird bis zur Widerausfuhr einbehalten. Eine Rückgabe der Hinterlegungssumme ist nicht garantiert, die endgültige Entscheidung liegt bei den Zollbehörden. Waren wie Broschüren, Werbegeschenke etc. müssen von den übrigen Waren separiert werden und als eigenständige Warensendung verschickt werden, ansonsten wird der katarische Zoll den temporären Import nicht genehmigen und es fallen Zollgebühren auf alle Waren an. 13

14 7 Import von Gütern aus Katar 7.1 Reexport von Gütern Eine Ladung, die zum Zwecke der Reparatur, als Retour und oder aus einem anderen Grund (genehmigt durch den Zoll) exportiert wird, ist von dem Zoll für auf die ursprünglichen Frachtkosten befreit. Fuer eine Zollbefreiung sind folgende Bedingungen zu erfüllen: Das Frachtgut muss katarischen Ursprungs sein oder Bei ausländischer Fracht sollte der Reimport innerhalb eines Jahres erfolgen, wobei der Importeur beweisen muss, dass diese Fracht erneut nach Katar importiert wird. Für Güter, die temporär zum Zwecke der Reparatur exportiert werden, fällt eine Zollgebühr auf den durch die Reparatur generierten Mehrwert an. 7.2 Permanenter Import Für einen erfolgreichen Export von Waren aus Katar braucht das Unternehmen eine Import- & Exportlizenz und auch auf der Commercial Registration muss die Aktivität Import & Export angegeben sein. Es werden folgende Unterlagen benötigt: Handelsrechnung (ein Original + eine beglaubigte Kopie), welche durch die katarische Handelskammer beglaubigt wurde Original Ursprungszeugnis, erhältlich bei der katarischen Handelskammer Packliste Die katarische Handelskammer beglaubigt die Handelsrechnung und erstellt ein Ursprungszeugnis basierend auf der Deklaration des Ursprungs und des Zollanmeldeformulars. Die Exportdokumente werden vom Zoll ausgestellt und auch registriert, mit Kopien der Exportdokumente und der ursprünglichen Transportdokumente. Wichtig: Rechnungsnummer und Packlistennummer müssen übereinstimmen. Damit der beauftragte Spediteur eine reibungslose Verschiffung der Waren gewährleisten kann, sollten sicherheitshalber alle Dokumente als Kopie vorab an den Spediteur geschickt werden, um diese auf Vollständigkeit zu überprüfen. Allen Stahlexporten aus Katar muss ein No Obligation Letter von Qatar Steel beigefügt werden. 14

15 7.3 Temporärer Import Zusätzlich zu den Anforderungen für den permanenten Import, muss man für temporären Import eine Ausfuhrerlaubnis vom Zoll einholen. Der Grund für den temporären Export sollte auf der Handelsrechnung mit der Seriennummer der Ware vermerkt werden. Hierbei ist zu beachten, dass die Seriennummer unentfernbar ist. 7.4 Waren mit besonderen Vorschriften Jede Fracht, welche ganz oder teilweise aus Stahl gefertigt wurde, muss für den Export von der Qatar Steel Company (QASCO) genehmigt werden, indem eine Unbedenklichkeitsbescheinigung, adressiert and den Zoll, ausgestellt wird. Für Waren, die unter das Washingtoner Artenschutzabkommen (CITES) fallen, wird ein CITES Zertifikat bei dem katarischen Umweltministerium ausgestellt, vorausgesetzt das Ministerium genehmigt den Import. Falls es sich beim Exporteur um eine Regierungsbehörde handelt, wird der Zoll auf ein offizielles Schreiben vom Importeur bestehen, als eine Art Erlaubnis die Waren abzufertigen. Der Export von registrierten Fahrzeugen (Personenkraftwagen, Kräne, Zubehör) bedarf eines Exportzertifikates, welches das Verkehrsamt ausstellt Alle oben aufgeführten Angaben beziehen sich auf das aktuelle katarische Zollgesetz. Auch wenn bei der Erstellung dieses Merkblattes mit größtmöglicher Sorgfalt vorgegangen wurde, kann das Delegiertenbüro der Deutschen Wirtschaft Katar (AHK) keine Haftung für Vollständigkeit und Richtigkeit übernehmen. (Stand:Juni 2013) 15

16 1) Anhang Nachfolgend sind Formulare aufgeführt, welche für den Export/Import von Waren von Bedeutung sind. a) Ursprungszeugnis (Beispiel) 16

17 b) Single Window Clearance System 17

18 c) Company Registration CR 18

19 Company Registration CR (Teil 2) 19

20 d) CITES Anmeldung (Washingtoner Artenschutzabkommen) 20

21 e) Antrag zur Zollabfertigung 21

22 Antrag zur Zollabfertigung (Teil 2) 22

23 f) Beispiel Handelsrechnung Spediteur Rechnungsnr. & Datum Empfänger Incoterm Artikel nr. Menge Anzahl Beschreibung (bei Chemikalien muss der Handelsname gem. MSDS genau angegeben werden) Rechnungsaussteller gem. Briefkopf mit Adresse um von zu profitieren, sollte das Datum vorher vom (Ministerium für Energie und Industrie (MEI). geprüft werden Empfängername & Adresse & Projekt falls vorhanden (EXW, FOB, Währung (USD, Euro ) CFR, CIF, ) Netto HS Herkunft Stückpreis Gesamtpreis Gewicht Code Netto Gewicht in kg oder t Gesamt (Incoterm) Preis: Brutto Gewicht in kg oder t Gesamtbetrag in Worten: Nr. & Art der Pakete (Kasten, Kisten, Kartons ) Bei Chemikalien müssen Details angegeben werden: Beispiel ( Palletten STC 6 Behälter zu je 200 l) Herkunft Land / Herkunftsländer (die Angabe CEE und UE wird nicht akzeptiert) g) Beispiel Ursprungszeugnis Spediteur Rechnungsaussteller gem. Briefkopf mit Adresse Empfänger Empfängername & Adresse Projektdetails falls vorhanden Brutto Gewicht in kg oder t Beschreibung + Anzahl der Pakete Anzahl & Art der Pakete (Kasten, Kisten, Kartons ) Bei Chemikalien müssen Details angegeben werden: Beispiel ( Palletten STC 6 Behälter zu je 200 l mit Handelsname ) Herkunft Land / Herkunftsländer (die Angabe CEE und UE wird nicht akzeptiert) 23

24 h) Beispiel Zusammenfassung Packliste Spediteur Empfänger Anzahl & Art der Pakete Beschreibung + Menge der beinhalteten Pakete Gesamt Netto Gewicht Gesamt Brutto Gewicht Gesamt Anzahl der Pakete Rechnungsaussteller gem. Briefkopf mit Adresse Empfängername & Adresse Projektdetails falls vorhanden Beschreibung Anzahl Brutto Netto der Güter (Stk./ kg) Gewicht Gewicht in kg oder t in kg oder t (Kasten, Kisten, Kartons ) Bei Chemikalien müssen Details angegeben werden: Beispiel ( Palletten STC 6 Behälter zu je 200 l mit Handelsname ) i) Beispiel Transportdokument (Konnossement oder Luftfrachtbrief) Spediteur Empfänger Paketart und Nr. Beschreibung & Menge der beinhalteten Pakete Rechnungsaussteller gem. Briefkopf mit Adresse Empfängername & Adresse Projektdetails falls vorhanden Beschreibung der Güter Brutto Gewicht Bei Chemikalien müssen Details angegeben werden: Beispiel ( Palletten STC 6 Behälter zu je 200 l mit Handelsname ) 24

ABWICKLUNG ZOLLPFLICHTIGER SENDUNGEN NACH

ABWICKLUNG ZOLLPFLICHTIGER SENDUNGEN NACH Zoll-Guide Russland SCHNELLE & EINFACHE ANLEITUNG ZUR ABWICKLUNG ZOLLPFLICHTIGER SENDUNGEN NACH RUSSLAND Informationen zum Versand Ihrer Express-Sendungen nach Russland DHL Express Germany GmbH, Marketing

Mehr

für die Akkreditiverfüllung gemäß ERA 600

für die Akkreditiverfüllung gemäß ERA 600 Nr. 01 München Checkliste für die Akkreditiverfüllung gemäß Auszahlung des Dokumentengegenwerts durch die dazu benannte Bank erfolgt nur gegen Vorlage akkreditivkonformer Dokumente. Enthalten die Dokumente

Mehr

Checkliste zur Erstellung von Akkreditivdokumenten

Checkliste zur Erstellung von Akkreditivdokumenten Checkliste zur Erstellung von Akkreditivdokumenten Beim Eingang eines Akkreditivs muss der Exporteur sehr genau prüfen, ob er die Bedingungen erfüllen und ordnungsgemäße Dokumente bei der Bank vorlegen

Mehr

International versenden eine Anleitung zur Erstellung Ihrer Handelsrechnungen

International versenden eine Anleitung zur Erstellung Ihrer Handelsrechnungen International versenden eine Anleitung zur Erstellung Ihrer Handelsrechnungen Unsere Zollexpertise und die Logistik von UPS helfen Ihnen, Ihren Export zu meistern Das Ausfüllen von Ausfuhrdokumenten kann

Mehr

A b w i c k l u n g v o n L i e f e r u n g e n i n d i e U S A K o n s e q u e n z e n b e i D - K l a u s e l n ( I n c o t e r m s 2010)

A b w i c k l u n g v o n L i e f e r u n g e n i n d i e U S A K o n s e q u e n z e n b e i D - K l a u s e l n ( I n c o t e r m s 2010) A b w i c k l u n g v o n L i e f e r u n g e n i n d i e U S A K o n s e q u e n z e n b e i D - K l a u s e l n ( I n c o t e r m s 2010) 4. IHK Exportforum Rheinland Pfalz Saarland 1. Oktober 2015 /

Mehr

Importregelungen für Algerien Akkreditivpflicht:

Importregelungen für Algerien Akkreditivpflicht: Importregelungen für Algerien Stand 01. August 2011 Akkreditivpflicht: Die Akkreditivpflicht ist für die folgenden Unternehmen seit dem 01. August 2011 aufgehoben worden. In Algerien produzierende Unternehmen

Mehr

Akkreditiveröffnungsauftrag

Akkreditiveröffnungsauftrag Akkreditiveröffnungsauftrag an Eröffnung durch Swift brieflich 50: Auftraggeber Kto.-Nr. Norddeutsche Landesbank Girozentrale Friedrichswall 10 30159 Hannover Bankverbindung des Begünstigten SWIFT-Code:

Mehr

INCOTERMS 2000 EIN WEGWEISER

INCOTERMS 2000 EIN WEGWEISER INCOTERMS 2000 EIN WEGWEISER 3 INCOTERMS DEFINITION Die INCOTERMS (International Commercial Terms Offi cial Rules for the Interpretation of Trade Terms) regeln den Gefahren- und Kostenübergang vom Verkäufer

Mehr

Checkliste für die Akkreditiverfüllung

Checkliste für die Akkreditiverfüllung Checkliste für die Akkreditiverfüllung Gliederung 1. Allgemeines 2. Wechsel 3. Rechnungen a. Handelsrechnung b. Konsularfaktura 4. Transportdokumente a. Konnossement b. Luftfrachtbrief c. Andere Transportdokumente

Mehr

Informationen zu humanitären Hilfsgütertransporten hier: Ukraine

Informationen zu humanitären Hilfsgütertransporten hier: Ukraine Stand: April 2014 - ohne Gewähr - Informationen zu humanitären Hilfsgütertransporten hier: Ukraine Dieses Merkblatt basiert auf Informationen, die aus dem Zielland stammen. Weder für die darin enthaltenen

Mehr

Das Ursprungszeugnis Erläuterungen & Hinweise zum Ausfüllen

Das Ursprungszeugnis Erläuterungen & Hinweise zum Ausfüllen Das Ursprungszeugnis Erläuterungen & Hinweise zum Ausfüllen Tipps für Unternehmer und Existenzgründer IHK-Merkblatt 2014 Industrie- und Handelskammer zu Schwerin Ludwig-Bölkow-Haus Graf-Schack-Allee 12,

Mehr

MERKBLATT ZUR EINFUHR VON ÜBERSIEDLUNGSGUT

MERKBLATT ZUR EINFUHR VON ÜBERSIEDLUNGSGUT Carl Hartmann GmbH & Co. KG Ölmühlenstr. 11/13 28195 Bremen Deutschland Tel. : 0421-30 29 30 Fax : 0421-30 29 328 E-Mail : info@carl-hartmann.de MERKBLATT ZUR EINFUHR VON ÜBERSIEDLUNGSGUT FUER EINEN DEUTSCHEN

Mehr

Bitte lesen Sie den Antrag komplett durch, auch das Kleingedruckte und die Rückseite!!

Bitte lesen Sie den Antrag komplett durch, auch das Kleingedruckte und die Rückseite!! Ausfüllanleitung für Ursprungszeugnisse Ausstellen von Ursprungszeugnissen durch die Vorbemerkung: Ein Ursprungszeugnis wird nur ausgestellt im Warenverkehr zwischen der Europäischen Gemeinschaft und Drittstaaten,

Mehr

Ausstellen in der Schweiz Leitfaden

Ausstellen in der Schweiz Leitfaden Ausstellen in der Schweiz Leitfaden In Partnerschaft mit Friderici Spécial SA und Schneider & Cie SA SA, November 2011 2 ZUSAMMENFASSUNG OHNE VERKAUF UNGEWISSER VERKAUF Ein CarnetATA ausstellen Dieses

Mehr

è die andere Lieferung gilt nicht als Warenbewegung und damit kann keine Steuerbefreiung

è die andere Lieferung gilt nicht als Warenbewegung und damit kann keine Steuerbefreiung Voraussetzungen zur Umsatzsteuerbefreiung gemäß 4 Nr. 1b i.v.m. 6a UStG -innergemeinschaftliche Lieferungen- BMF-Schreiben vom 06.01.2009 I. Grundvoraussetzungen: - eine im Inland steuerbare Lieferung

Mehr

Transportinstruktionen

Transportinstruktionen Transportinstruktionen Adressierung und Zollbehandlung Versand per LKW Stückgut / LKW Ladungen Empfangszollamt: Zürich-Messezollamt (CH002755) unterhält Sammelverkehre von und nach allen wichtigen Destinationen

Mehr

GOST-R Konformitätszertifikate (CoC-Certificate of Conformity) Hygienezertifikate (Hygienic Conclusion)

GOST-R Konformitätszertifikate (CoC-Certificate of Conformity) Hygienezertifikate (Hygienic Conclusion) GOST-R Konformitätszertifikate (CoC-Certificate of Conformity) Hygienezertifikate (Hygienic Conclusion) Vorstellung Mehrere Jahre Erfahrung in der GOST Produktzertifizierung Arbeite mit einschlägigen Zertifizierungsstellen

Mehr

Diese Anweisungen sind vertraglicher Bestandteil der entsprechenden Bestellung von Voith Hydro GmbH & Co.KG an seine Lieferanten.

Diese Anweisungen sind vertraglicher Bestandteil der entsprechenden Bestellung von Voith Hydro GmbH & Co.KG an seine Lieferanten. PDM Generelle Versandvorgaben Grundsätzliche nmerkung: Diese nweisung regelt das generelle Vorgehen, die anzuwendenden Spezifikationen und nforderungen an Lieferanten von Voith Hydro GmbH & Co.KG, die

Mehr

SIE WERDEN STEUERN ZAHLEN,

SIE WERDEN STEUERN ZAHLEN, SIE WERDEN STEUERN ZAHLEN, WENN SIE SICH NICHT AN DIE KORREKTEN VORGEHENSWEISEN HALTEN! Bitte lesen Sie den beigefügten Leitfaden. Für eventuelle Fragen stehen wir Ihnen gerne unter folgender Nummer zur

Mehr

Transportrichtlinien zur Messe. 32. DLK 2015 28. 30.10.2015 InterContinental & Schweizer Hof Berlin / Deutschland

Transportrichtlinien zur Messe. 32. DLK 2015 28. 30.10.2015 InterContinental & Schweizer Hof Berlin / Deutschland Transportrichtlinien zur Messe 32. DLK 2015 28. 30.10.2015 InterContinental & Schweizer Hof Berlin / Deutschland GESAMT-KOORDINATION ANSPRECHPARTNER KÜHNE + NAGEL (AG & CO) KG Messegelände Riem Tor 21

Mehr

Transportrichtlinien zur Messe. 33. DLK 2015 19. 21.10.2016 InterContinental & Schweizer Hof Berlin / Deutschland

Transportrichtlinien zur Messe. 33. DLK 2015 19. 21.10.2016 InterContinental & Schweizer Hof Berlin / Deutschland Transportrichtlinien zur Messe 33. DLK 2015 19. 21.10.2016 InterContinental & Schweizer Hof Berlin / Deutschland GESAMT-KOORDINATION ANSPRECHPARTNER KÜHNE + NAGEL (AG & CO) KG Messegelände Riem Tor 21

Mehr

Was muss man bei einer Ausfuhr beachten?

Was muss man bei einer Ausfuhr beachten? Was muss man bei einer Ausfuhr beachten? Eine Anleitung für den ersten Einstieg. Bei einer Ausfuhr muss man zuerst einmal die Unterscheidung zwischen einer Versendung in EG-Länder und einer Ausfuhr in

Mehr

Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497

Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497 Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497 Baden-Württembergische Wertpapierbörse - Geschäftsführung - c/o Listing Department Börsenstraße 4 D-70174 Stuttgart Antrag auf Zulassung von Schuldverschreibungen

Mehr

Exporttechnik 1-4 Änderungen vorbehalten. Es gelten die Allgemeinen Teilnahmebedingungen der IHK-Akademie Ostwestfalen GmbH. www.ihk-akademie.

Exporttechnik 1-4 Änderungen vorbehalten. Es gelten die Allgemeinen Teilnahmebedingungen der IHK-Akademie Ostwestfalen GmbH. www.ihk-akademie. Exporttechnik 1-4 Exporttechnik 1: Grundlagen des Exports Das Exportgeschäft weist wegen zusätzlicher Risiken zum Teil erhebliche Abweichungen gegenüber dem Inlandsgeschäft auf. Dies gilt sowohl für die

Mehr

INCOTERMS 2000 im Detail

INCOTERMS 2000 im Detail INCOTERMS 2000 im Detail INHALT CONTENTS Incoterms 2000 Incoterms 2000! "! " # $ % & ' ())* + & ' ),, )& ' (! #! # % & ' ())* + & ' ),, )& ' (! -! #! # " & ( * + & ' ),, ) & ( (,!.% -! " -! #.! -!! # "

Mehr

ERSTATTUNG DER GRIECHISCHEN MEHRWERTSTEUER ( ΦΠΑ )

ERSTATTUNG DER GRIECHISCHEN MEHRWERTSTEUER ( ΦΠΑ ) ERSTATTUNG DER GRIECHISCHEN MEHRWERTSTEUER ( ΦΠΑ ) 1. Allgemeine Hinweise Ausländische Unternehmen, die in Griechenland über keine Niederlassung verfügen, hier in Zusammenhang mit einer geschäftlichen

Mehr

5. Bestimmungen für die Abwicklung internationaler Geldüberweisungen mittels des Systems PrivatMoney

5. Bestimmungen für die Abwicklung internationaler Geldüberweisungen mittels des Systems PrivatMoney 5. Bestimmungen für die Abwicklung internationaler Geldüberweisungen mittels des Systems PrivatMoney Diese Bestimmungen gelten, für alle Anträge des Kunden auf Versendung oder Entgegennahme von Geldüberweisungen

Mehr

BRANCHENKUNDE SPEDITION

BRANCHENKUNDE SPEDITION BRANCHENKUNDE SPEDITION 1 Ziele Sie kennen die gängigen Transportmittel und deren Vorteile und Besonderheiten Sie können für Transportgüter das geeignete Transportmittel und die passende Verpackung bestimmen.

Mehr

DIN CERTCO Unternehmen und Dienstleistungen

DIN CERTCO Unternehmen und Dienstleistungen DIN CERTCO Unternehmen und Dienstleistungen Konformitätsbescheinigung für Lieferungen in bestimmte GCC-Staaten Manuel Fahrenberg Wir schaffen Vertrauen! Chronik 1972 1995 2005 2008 2008 Gründung der DGWK

Mehr

BOSCH Allgemeine Liefervorschriften für Maschinen und Einrichtungen 01.04.2005

BOSCH Allgemeine Liefervorschriften für Maschinen und Einrichtungen 01.04.2005 PUNKT 8 UNTERLAGEN UND VERSANDANWEISUNGEN INHALTSVERZEICHNIS Seite 8.1 Maschinendokumente... 8-2 8.2 Versandanweisungen... 8-3 8.3 Überseeversand... 8-4 8.4 Kennzeichnung von Verpackungen... 8-4 8.5 Versandunterlagen...

Mehr

(Rechtsakte ohne Gesetzescharakter) VERORDNUNGEN

(Rechtsakte ohne Gesetzescharakter) VERORDNUNGEN 16.1.2015 L 10/1 II (Rechtsakte ohne Gesetzescharakter) VERORDNUNGEN VERORDNUNG (EU) 2015/56 R KOMMISSION vom 15. Januar 2015 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 865/2006 mit Durchführungsbestimmungen

Mehr

Allgemeine Transportrichtlinien

Allgemeine Transportrichtlinien WorldSkills 2013 Leipzig 02.07. 07.07.2013 Allgemeine Transportrichtlinien Inhalt ALLGEMEIN 2 TRANSPORTDOKUMENTE / WERKZEUGKISTEN 2 LIEFERFRISTEN 3 VERPACKUNG UND MARKIERUNG 3 GEFAHRGUT 4 GESUNDHEITS-

Mehr

Warenwirtschaft Produktionssteuerung Finanzbuchhaltung Formulare, Listen Internetshop

Warenwirtschaft Produktionssteuerung Finanzbuchhaltung Formulare, Listen Internetshop Export-Aufträge Lieferung Rechnung Warensendung EG Gelangensbestätigung Warensendung Drittland Warensendung Zoll Umsatzsteuervoranmeldung Meldungen Statistisches Bundesamt Wenn Sie Fragen haben dann rufen

Mehr

MERKBLATT. Ursprungszeugnisse online beantragen

MERKBLATT. Ursprungszeugnisse online beantragen MERKBLATT Ursprungszeugnisse online beantragen Stand: April 2013 1. Ursprungszeugnisse 2. Ursprungszeugnisse online beantragen 2.1 Die Vorteile 2.2 Verfahrensablauf 2.3 Teilnahme am Verfahren 3. Technische

Mehr

ANLEITUNG ZUM AUSFÜLLEN DES CARNETS A.T.A. Carnetvordrucke sind erhältlich bei diversen Formularverlagen.

ANLEITUNG ZUM AUSFÜLLEN DES CARNETS A.T.A. Carnetvordrucke sind erhältlich bei diversen Formularverlagen. MERKBLATT International ANLEITUNG ZUM AUSFÜLLEN DES CARNETS A.T.A. Vor Beantragung eines Carnets A.T.A. beachten: Carnetvordrucke sind erhältlich bei diversen Formularverlagen. Entsprechend der Reisehäufigkeit

Mehr

Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497

Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497 Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497 Baden-Württembergische Wertpapierbörse - Geschäftsführung - c/o Listing Department Börsenstraße 4 D-70174 Stuttgart Antrag auf Zulassung von Wertpapieren zum Antragsteller:

Mehr

Zollinformationen. Ihr Umzug. mit der Friedrich Kurz GmbH. Ihr Ansprechpartner: Frauke Tessmer (0049) 6441 9232 11.

Zollinformationen. Ihr Umzug. mit der Friedrich Kurz GmbH. Ihr Ansprechpartner: Frauke Tessmer (0049) 6441 9232 11. Zollinformationen Ihr Umzug mit der Friedrich Kurz GmbH Ihr Ansprechpartner: Frauke Tessmer (0049) 6441 9232 11 Geprüfte Qualität Zollinformationen Für die zollfreie Einfuhr von Umzugsgut benötigen wir

Mehr

Hinweise zur Abwicklung von Exportakkreditiven

Hinweise zur Abwicklung von Exportakkreditiven Hinweise zur Abwicklung von Exportakkreditiven 2 3 Hinweise zur Abwicklung von Exportakkreditiven Diese Zusammenfassung soll Ihnen helfen, Schwierigkeiten bei der Abwicklung von Export-Akkreditiven zu

Mehr

Der ebay Treuhandservice Sicherer geht s nicht

Der ebay Treuhandservice Sicherer geht s nicht Sicherer geht s nicht Inhalt 1. Sicher handeln Einleitung... 2 Maximale Sicherheit... 3 Die Schritte im Überblick... 4 Vorteile für Käufer... 5 Vorteile für Verkäufer... 6 2. Auftrag starten Einigung im

Mehr

ATLAS Etwas Licht im Codierungsdschungel

ATLAS Etwas Licht im Codierungsdschungel MERKBLATT International ATLAS Etwas Licht im Codierungsdschungel Einführung Der richtige Einsatz der Codierungen in den Ausfuhranmeldungen stellt für viele Unternehmen nach wie vor eine Herausforderung

Mehr

RMA Anfrageformular & Konditionen

RMA Anfrageformular & Konditionen Accelerating Your Success RMA Anfrageformular & Konditionen Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie Stand: April 2011nsequat, vel illum dolore eu feugiat augue Insert

Mehr

Produktgebühr für Umweltschutz Stand: März 2016

Produktgebühr für Umweltschutz Stand: März 2016 Produktgebühr für Umweltschutz Stand: März 2016 Für die Einfuhr sowie für das In-Verkehr-Bringen bestimmter Güter nach Ungarn wird eine Gebühr für den Umweltschutz, die sog. Produktgebühr fällig. Dies

Mehr

Erstellung von Angeboten, Smartpflege und Terminschaltung. Kaufmann/-frau Spedition und Logistikdienstleistung (DE)

Erstellung von Angeboten, Smartpflege und Terminschaltung. Kaufmann/-frau Spedition und Logistikdienstleistung (DE) Ausbildungsbausteine in England Schottland und der Türkei Titel der Lernergebniseinheit: Erstellung von Angeboten, Smartpflege und Terminschaltung Zuordnung zu einer Qualifikation: Kaufmann/-frau Spedition

Mehr

Informations-, Beratungs- und Dokumentationspflichten der Finanzanlagenvermittler nach 34f GewO

Informations-, Beratungs- und Dokumentationspflichten der Finanzanlagenvermittler nach 34f GewO GEWERBERECHT G69 Stand: August 2015 Ihr Ansprechpartner Thomas Teschner E-Mail thomas.teschner@saarland.ihk.de Tel. (0681) 9520-200 Fax (0681) 9520-690 Informations-, Beratungs- und Dokumentationspflichten

Mehr

Versandhinweise für. Nürnberg Messe Halle 10.1 / NCC-Mitte. Aufbau: 30.11.2015 7.oo-19.oo Uhr. 01.12.2015 7.oo-19.oo Uhr

Versandhinweise für. Nürnberg Messe Halle 10.1 / NCC-Mitte. Aufbau: 30.11.2015 7.oo-19.oo Uhr. 01.12.2015 7.oo-19.oo Uhr den Unterschied Versandhinweise für Messeort: Nürnberg Messe Halle 10.1 / NCC-Mitte Aufbau: 30.11.2015 7.oo-19.oo Uhr 01.12.2015 7.oo-19.oo Uhr Laufzeit: 02.12.2015 10.oo-18.oo Uhr 03.12.2015 9.oo-14.3o

Mehr

Türkische Luft-und Raumfahrt Universität. Luft-und Raumfahrtwissenschaften THKÜ. Wegweiser für Bachelor Studium 2014/ 2015

Türkische Luft-und Raumfahrt Universität. Luft-und Raumfahrtwissenschaften THKÜ. Wegweiser für Bachelor Studium 2014/ 2015 Türkische Luft-und Raumfahrt Universität Luft-und Raumfahrtwissenschaften THKÜ Wegweiser für Bachelor Studium 2014/ 2015 Liebe Studenten In diesem Heftchen können Sie die Grund Informationen für die Anmeldung

Mehr

EMAILSHIP BEDIENUNGSANLEITUNG

EMAILSHIP BEDIENUNGSANLEITUNG EMAILSHIP BEDIENUNGSANLEITUNG DHL EMAILSHIP IST SCHNELL UND EINFACH ZU BEDIENEN. DHL emailship ist ein einfach zu bedienendes elektronisches Versandwerkzeug von DHL Express. Mehrfach verwendbare PDF-Formulare

Mehr

ZieglerTrack. Die gesamte Lieferkette im Blick. Online-Plattform der Beschaffungslogistik. Überblick von der Bestellung bis zur Auslieferung

ZieglerTrack. Die gesamte Lieferkette im Blick. Online-Plattform der Beschaffungslogistik. Überblick von der Bestellung bis zur Auslieferung ZieglerTrack Die gesamte Lieferkette im Blick Online-Plattform der Beschaffungslogistik Überblick von der Bestellung bis zur Auslieferung Steuerung von Sendungen ereports Das Kommunikationssystem ZieglerTrack

Mehr

NOVUM BANK LIMITED. Bedingungen für Nebendienstleistungen

NOVUM BANK LIMITED. Bedingungen für Nebendienstleistungen NOVUM BANK LIMITED Bedingungen für Nebendienstleistungen 1. Definitionen Die folgenden Begriffe sollen in diesen Bedingungen für Nebendienstleistungen die folgenden Bedeutungen haben: Nebendienstleistungen

Mehr

ANMELDEFORMULAR FLIA 2016

ANMELDEFORMULAR FLIA 2016 ANMELDEFORMULAR FLIA 2016 Anmeldeschluss: 20. November 2015 Wir bewerben uns mit folgender Innovation um den FLIA 2016: (Die Innovation kann ein Produkt, eine Dienstleistung oder eine technische Neuerung

Mehr

Antrag auf Eintragung in das Verzeichnis nach 5 Abs. 1 IngKaG

Antrag auf Eintragung in das Verzeichnis nach 5 Abs. 1 IngKaG Antrag auf Eintragung in das Verzeichnis nach 5 Abs. 1 IngKaG Führen der Berufsbezeichnung Ingenieur/in aufgrund sonstiger ausländischer Studienabschlüsse Sehr geehrter Antragsteller, mit dem Landesgesetz

Mehr

ANLEITUNGEN FÜR DIE VALIDIERUNG EINES EUROPÄISCHEN PATENTES IN ITALIEN

ANLEITUNGEN FÜR DIE VALIDIERUNG EINES EUROPÄISCHEN PATENTES IN ITALIEN HANDELS-, INDUSTRIE-, HANDWERKS- UND LAND- WIRTSCHAFTSKAMMER BOZEN P A T E N T E U N D M A R K E N ANLEITUNGEN FÜR DIE VALIDIERUNG EINES EUROPÄISCHEN PATENTES IN ITALIEN HINWEISE: Die Anmeldungen und Anträgen

Mehr

Versandvorschriften für Lieferanten von Burckhardt Compression AG

Versandvorschriften für Lieferanten von Burckhardt Compression AG 1. Generelles Diese Vorschrift regelt die für die jeweilig zutreffenden Versandarten anzuwendenden Versendungs- und Transportprozeduren und alle notwendigen Dokumentationen für Lieferungen an (BCAG), welche

Mehr

Im Deutsch-Indischen Doppelbesteuerungsabkommen ist der Höchstsatz für die Quellensteuer festgelegt. Der Abzug der Quellensteuer liegt bei:

Im Deutsch-Indischen Doppelbesteuerungsabkommen ist der Höchstsatz für die Quellensteuer festgelegt. Der Abzug der Quellensteuer liegt bei: STEUERN IN INDIEN QUELLENSTEUER (TDS) UND PERMANENT ACCOUNT NUMBER (PAN) Was ist die indische Quellensteuer und wann wird sie erhoben? Für nach Indien in Rechnung gestellte Dienstleistungen, Zinsen sowie

Mehr

Steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferungen Beförderungs- und Versendungsnachweis

Steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferungen Beförderungs- und Versendungsnachweis Fuchshuber Steuerberatung GmbH Wirtschaftstreuhänder Steuerberater Zauneggerstraße 8, 4710 Grieskirchen Tel.: 07248/647 48, Fax: 07248/647 48-730 office@stb-fuchshuber.at www.stb-fuchshuber.at Firmenbuchnummer:

Mehr

Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 14313

Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 14313 Export Import Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 14313 Incoterms 2010 Incoterms 2010... 1 Einleitung... 1 Die Incoterms 2010 in der Übersicht... 2 Klauseln für alle Transportarten...

Mehr

BOS GmbH & Co. KG International Headquarters Stuttgart Ernst-Heinkel-Straße 2

BOS GmbH & Co. KG International Headquarters Stuttgart Ernst-Heinkel-Straße 2 BOS GmbH & Co. KG International Headquarters Stuttgart Ernst-Heinkel-Straße 2 sowie deren Niederlassungen, Beteiligungen, Produktionsstandorte im Folgenden BOS genannt und Enter Supplier name + Address

Mehr

Merkblatt: Beglaubigung und Legalisation von Urkunden - Apostille

Merkblatt: Beglaubigung und Legalisation von Urkunden - Apostille Merkblatt: Beglaubigung und Legalisation von Urkunden - Apostille Stand: März 2014 Die Republik Belarus ist seit 1992 Vertragsstaat des Haager Übereinkommens vom 05.10.1961 zur Befreiung ausländischer

Mehr

Grammatikübung: Relativsätze VI 1

Grammatikübung: Relativsätze VI 1 Grammatikübung: Relativsätze VI 1 Formen Sie um: Beispiel: Packmittel sind Materialien. Mit ihnen werden Waren verpackt. Packmittel sind Materialien, mit denen Waren verpackt werden. 1. Als Gefahrgut werden

Mehr

Wesen, Gültigkeit und Rechtswirkungen, insbesondere nach der CMR

Wesen, Gültigkeit und Rechtswirkungen, insbesondere nach der CMR Wesen, Gültigkeit und Rechtswirkungen, insbesondere nach der CMR Hon.Prof. RA. Mag.Dr. Peter Csoklich Währingerstraße 2-4, 1090 Wien csoklich@dsc.at Tel.: +43 1 3194520 Fax: +43 1 3198322 Transportdokumente

Mehr

Form- und Inhaltsvorschriften für Rechnungen

Form- und Inhaltsvorschriften für Rechnungen Form- und Inhaltsvorschriften für Rechnungen Inhalt 1. Definition... 2 2. Pflicht zur Rechnungsstellung... 2 3. Allgemeine Formvorschriften... 2 4. Notwendige Angaben auf einer Rechnung... 2 5. Rechnungen

Mehr

Anlieferungsrichtlinien

Anlieferungsrichtlinien Anlieferungsrichtlinien Stand: 01.03.2012 AXRO Bürokommunikation Distribution Import Export GmbH Schnackenburgallee 183-201 D-22525 Hamburg Tel.: +(49) 40 54 711-0 Fax: +(49) 40 54 711-711 Mail: axro@axro.de

Mehr

Incoterms 1990 Abkürzung für International Commercial Terms

Incoterms 1990 Abkürzung für International Commercial Terms Incoterms 1990 Abkürzung für International Commercial Terms Die Incoterms sind ein internationales Regelwerk. Durch die beinhalteten Klauseln in den Incoterms sollen Unsicherheiten, welche vor allem durch

Mehr

Merkblatt: (Abschluss der zahnärztlichen Ausbildung innerhalb der Europäischen Union)

Merkblatt: (Abschluss der zahnärztlichen Ausbildung innerhalb der Europäischen Union) Merkblatt: (Abschluss der zahnärztlichen Ausbildung innerhalb der Europäischen Union) Sprechzeiten (telefonisch): Montag und Freitag von 08.30 Uhr bis 11.30 Uhr Mittwoch von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr Sprechtage

Mehr

Fragen und Antworten zu den Kosten für Importpakete

Fragen und Antworten zu den Kosten für Importpakete Fragen und Antworten zu den Kosten für Importpakete Inhaltsübersicht 01 Wieso muss ich bei der Zustellung einer Sendung aus dem Ausland Abgaben zahlen (MwSt., Zoll)? 2 02 Ab wann bezahle ich Zoll und/oder

Mehr

Checkliste nach Erhalt eines Exportakkreditives

Checkliste nach Erhalt eines Exportakkreditives nach Erhalt eines Exportakkreditives Das Dokumenten-Akkreditiv (Letter of Credit, L/C) ist nach wie vor ein bedeutendes und bewährtes Instrument zur Zahlungssicherung im Außenhandel. Die Bedingungen des

Mehr

WILLKOMMEN ZU DHL EMAILSHIP BENUTZERHANDBUCH

WILLKOMMEN ZU DHL EMAILSHIP BENUTZERHANDBUCH WILLKOMMEN ZU DHL EMAILSHIP BENUTZERHANDBUCH DHL EMAILSHIP IST SCHNELL UND EINFACH ZU BEDIENEN. DHL emailship ist eine sehr einfach zu verwendende, elektronische Lösung von DHL Express. Die wiederverwendbaren

Mehr

FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH P. b. b. Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1030 Wien 2085 BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 1987 Ausgegeben am 24. Juli 1987 128. Stück 341. Abkommen in Form eines Notenwechsels

Mehr

Die Exportabwicklung mit Akkreditivdeckungen

Die Exportabwicklung mit Akkreditivdeckungen Die Exportabwicklung mit Akkreditivdeckungen Vorteilhaft, aber nicht einfach! Das Akkreditiv oder international auch Letter of Credit (L/C) genannt, ist ein beliebtes Zahlungsmittel im Außenhandel mit

Mehr

Quellensteuereinbehalt bei Lizenzvergütungen aus dem Ausland

Quellensteuereinbehalt bei Lizenzvergütungen aus dem Ausland Quellensteuereinbehalt bei Lizenzvergütungen aus dem Ausland 1. Ausgangssituation 2. Quellensteuer - Was steckt dahinter? 3. Was folgt daraus für Staaten ohne Doppelbesteuerungsabkommen? 4. Was gilt im

Mehr

IAA 2015 IAA 2015. SCHENKERfairs. Wichtige DB Versandinformationen. Important Shipping Information

IAA 2015 IAA 2015. SCHENKERfairs. Wichtige DB Versandinformationen. Important Shipping Information [BILD 210mm x 105mm - Diesen Hinweis markieren und Bild einfügen!] [BILD 210mm x 105mm - Diesen Hinweis markieren und Bild einfügen!] DB SCHENKERfairs Wichtige DB Versandinformationen SCHENKERfairs Important

Mehr

Art des Anspruches: 2. Bitte benutzen Sie die Rückseite oder eine andere Seite, falls Sie mehr Platz für Informationen brauchen

Art des Anspruches: 2. Bitte benutzen Sie die Rückseite oder eine andere Seite, falls Sie mehr Platz für Informationen brauchen Anspruchsanmeldung Referenz der Anspruchsanmeldung: (Nur das Büro) Persönliche Details: Name: Art des Anspruches: Datum: Adresse: Telefon: Email: Wichtige Information 1. Bitte füllen Sie die beigefügten

Mehr

Logistikkonzept & Abwicklung für Lieferungen an Mann & Hummel Shanghai

Logistikkonzept & Abwicklung für Lieferungen an Mann & Hummel Shanghai PROCUREMENT for MANN + HUMMEL Shanghai 1558, Yueluo Road, Baoshan District, Shanghai, 201908 P.R.China!"#$%&' ()"#$%&' *+,! - Logistikkonzept & Abwicklung für Lieferungen an Mann & Hummel Shanghai 1. Liefereinteilungen

Mehr

FNN-Fachkongress ZMP 2015

FNN-Fachkongress ZMP 2015 Die Leistung macht den Unterschied Seit 1836 Versandhinweise zur FNN-Fachkongress ZMP 2015 ZÄHLEN / MESSEN / PRÜFEN 11.05. 12.05.2015 in -1 - Sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für Cretschmar

Mehr

und im Original einreichen! ANTRAG

und im Original einreichen! ANTRAG Luftfahrt-Bundesamt Referat T 4 38144 Braunschweig Bitte leserlich ausfüllen und im Original einreichen! ANTRAG auf Ausstellung eines Lufttüchtigkeitszeugnisses für ein Luftfahrzeug mit EASA- Kennblatt

Mehr

Empfehlungen zu Auslandsreisen mit dem Musikinstrument

Empfehlungen zu Auslandsreisen mit dem Musikinstrument Empfehlungen zu Auslandsreisen mit dem Musikinstrument Haben Sie einen Pass für Ihre Geige? Eine Musikerin erzählt: "Beinahe wäre meine Geige mitsamt Bogen in den Lagerhallen der amerikanischen Zollbehörde

Mehr

DIE CHINESISCHEN EINFUHRVORSCHRIFTEN FÜR VERPACKUNGSMATERIAL AUS HOLZ

DIE CHINESISCHEN EINFUHRVORSCHRIFTEN FÜR VERPACKUNGSMATERIAL AUS HOLZ MERKBLATT International DIE CHINESISCHEN EINFUHRVORSCHRIFTEN FÜR VERPACKUNGSMATERIAL AUS HOLZ Die Volksrepublik China hat am 1. Oktober 2002 neue Einfuhrvorschriften für Verpackungsmaterial aus Holz in

Mehr

A N T R A G. auf Erteilung einer Genehmigung für einen Gelegenheitsverkehr nach dem Personenbeförderungsgesetz (PBefG)

A N T R A G. auf Erteilung einer Genehmigung für einen Gelegenheitsverkehr nach dem Personenbeförderungsgesetz (PBefG) . An Kreis Lippe Der Landrat FG Straßenverkehr 32754 Detmold Beachten Sie bitte folgende Hinweise: Ihr Antrag wird in einfacher Ausfertigung benötigt. Reicht der vorgesehene Platz nicht aus, machen Sie

Mehr

Dienstleistungsangebot Firmenauskünfte in den VAE

Dienstleistungsangebot Firmenauskünfte in den VAE Dienstleistungsangebot Firmenauskünfte in den VAE Verfügbarkeit von Auskünften In den Vereinigten Arabischen Emiraten existiert kein mit dem deutschen Handelsregister vergleichbares Firmenregister. Vielmehr

Mehr

Produktzertifizierung für den Export in die Russische Föderation

Produktzertifizierung für den Export in die Russische Föderation SGS Germany GmbH Produktzertifizierung für den Export in die Russische Föderation IHK Region Stuttgart den 09.10.2009 SGS Zahlen und Fakten 1878 gegründet Weltweit mehr als 53.000 Mitarbeiter Globales

Mehr

Preisaktualisierungen via BC Pro-Catalogue

Preisaktualisierungen via BC Pro-Catalogue Preisaktualisierungen via BC Pro-Catalogue 1. Allgemein Seite 1 2. Anwendungsfall : Lieferant mit im System bereits vorhandenen Katalog Seite 2-3 3. Anwendungsfall : Neuer Lieferant Seite 4-8 1. Allgemein

Mehr

Kamerun. Außenwirtschafts- und Organisationsberatung GmbH. AOB GmbH, www.aob-consulting.de

Kamerun. Außenwirtschafts- und Organisationsberatung GmbH. AOB GmbH, www.aob-consulting.de Kamerun Außenwirtschafts- und Organisationsberatung GmbH AOB GmbH, www.aob-consulting.de Kamerun Zoll-und Außenwirtschaft Thomas Wrede KAMERUN : Zoll und Außenwirtschaft Gliederung 1 2 3 4 AOB EXPORT IMPORT

Mehr

Aktuelles aus der Umsatzsteuer EXW und Ausfuhrabwicklung sowie weitere Irrtümer Praktische Schwierigkeiten im Umgang mit Incoterms

Aktuelles aus der Umsatzsteuer EXW und Ausfuhrabwicklung sowie weitere Irrtümer Praktische Schwierigkeiten im Umgang mit Incoterms Aktuelles aus der Umsatzsteuer EXW und Ausfuhrabwicklung sowie weitere Irrtümer Praktische Schwierigkeiten im Umgang mit Incoterms Dr. Nathalie Harksen Rechtsanwältin Maître en Droit Geschäftsführende

Mehr

Certified Project Management Associate IPMA Level D

Certified Project Management Associate IPMA Level D Level D Certified Project Management Associate erstellt/revidiert geprüft Klassifikation Status Elektronische Ablage VZPM Geschäftsstelle, Martha Muntwiler VZPM Geschäftsleitung VZPM, public Version 6.3.0

Mehr

Import ökologischer Erzeugnisse aus Drittländern. Richtlinien und Entscheidungshilfen für den Import aus Staaten außerhalb der Europäischen Union

Import ökologischer Erzeugnisse aus Drittländern. Richtlinien und Entscheidungshilfen für den Import aus Staaten außerhalb der Europäischen Union ökologischer Erzeugnisse aus Drittländern Richtlinien und Entscheidungshilfen für den aus Staaten außerhalb der Europäischen Union 2 -Grundlagen Broschürentitel Die Grundlagen zum Ökologische erzeugnisse

Mehr

Checkliste zur Beförderung von begrenzten Mengen (limited quantities) nach Kapitel 3.4 ADR 2009 - gültig bis 30.06.2015 -

Checkliste zur Beförderung von begrenzten Mengen (limited quantities) nach Kapitel 3.4 ADR 2009 - gültig bis 30.06.2015 - Stand: März 2011 Checkliste zur Beförderung von begrenzten Mengen (limited quantities) nach Kapitel 3.4 ADR 2009 - gültig bis 30.06.2015-1. Datum 2. Verpacker 3. Fahrer 4. Sonstige Hinweise Hinweise: Alle

Mehr

Antrag auf Registrierung und Zugangserteilung beim Zentralen Vollstreckungsgericht des Landes Brandenburg

Antrag auf Registrierung und Zugangserteilung beim Zentralen Vollstreckungsgericht des Landes Brandenburg Antrag auf Registrierung und Zugangserteilung beim Zentralen Vollstreckungsgericht des Landes Brandenburg An den Leiter des Zentralen Vollstreckungsgerichts bei dem Amtsgericht Nauen Paul-Jerchel-Straße

Mehr

Achtung! Exklusivrecht für DB Schenker!

Achtung! Exklusivrecht für DB Schenker! MeLa - 12. bis 15. September 2013 Messegelände täglich 9.00 bis 18.00 Uhr Telefon: 038450 302 0 Telefax: 038450 302 20 mela@maz-messe.de Achtung! Exklusivrecht für DB Schenker! Aus Sicherheits- und Haftungsgründen

Mehr

tntswisspost.com +41 800 55 55 55 2015-08-03 TNT SWISS POST AG SERVICES Massgeschneidert für Ihre Bedürfnisse THE PEOPLE NETWORK 1/12

tntswisspost.com +41 800 55 55 55 2015-08-03 TNT SWISS POST AG SERVICES Massgeschneidert für Ihre Bedürfnisse THE PEOPLE NETWORK 1/12 tntswisspost.com +41 800 55 55 55 2015-08-03 TNT SWISS POST AG Massgeschneidert für Ihre Bedürfnisse THE PEOPLE NETWORK 1/12 TNT SWISS POST AG ZUVERLÄSSIGE Wir steigern unsere Zuverlässigkeit bezüglich

Mehr

Merkblatt Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit

Merkblatt Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit Merkblatt Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit - für Deutsche, die im Ausland leben - (Stand: September 2011) 1. Was versteht man unter einer Beibehaltungsgenehmigung? Wer als Deutscher auf Antrag

Mehr

9.4 Übersicht über die Incoterms 2000

9.4 Übersicht über die Incoterms 2000 9.4 Übersicht über die Incoterms 2000 INCOTERMS 9.4.1 Grafische Darstellung der Incoterms 2000 Die Incoterms 2000 lassen sich grafisch auf einen Blick darstellen: 153 9.4.2 Regelungen der Incoterms 2000

Mehr

W Ä H R U N G S R E C H T B U C H H A L T U N G

W Ä H R U N G S R E C H T B U C H H A L T U N G W Ä H R U N G S R E C H T u n d B U C H H A L T U N G Übersicht über einige Neuigkeiten A.Woskoboinikow Unternehmensberater Änderung des Föderalen Gesetzes vom 06.12.2011 Nr. 406-FZ Über Währungskontrolle.

Mehr

Swiss Post GLS EU-Verzollung für Exportpakete

Swiss Post GLS EU-Verzollung für Exportpakete Swiss Post GLS EU-Verzollung für Exportpakete Leading partnership in parcel logistics Neue Möglichkeiten für die Schweizer Exportwirtschaft: die EU-weiten Verzollungslösungen von Swiss Post GLS. Der Versand

Mehr

Eine Information der Schweiz. Transportversicherer

Eine Information der Schweiz. Transportversicherer Eine Information der Schweiz. Transportversicherer INCOTERMS 2000 INCOTERMS 2000 (International Commercial Terms) Sie wurden von der Internationalen Handelskammer geschaffen und regeln Rechte und Pflichten

Mehr

Widerrufsrecht für Verbraucher

Widerrufsrecht für Verbraucher Widerrufsrecht für Verbraucher A. Widerrufsbelehrung bei einem ab dem 13. Juni 2014 abgeschlossenen Verbrauchervertrag 1. Widerrufsrecht a. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen

Mehr

8 Internationale Geschäftstätigkeit. Lindner u. a.: Wirtschaft verstehen Zukunft gestalten

8 Internationale Geschäftstätigkeit. Lindner u. a.: Wirtschaft verstehen Zukunft gestalten 8 Internationale Geschäftstätigkeit 1 8 Internationale Geschäftstätigkeit 8 Internationale Geschäftstätigkeit 2 Österreichs Exportprodukte 8 Internationale Geschäftstätigkeit 3 Exporte/Importe 8 Internationale

Mehr

Exportabfertigung von Lebensmitteln tierischer Herkunft in Drittländer gem. 52 LMSVG, BGBl. I Nr. 13/2006 idgf.

Exportabfertigung von Lebensmitteln tierischer Herkunft in Drittländer gem. 52 LMSVG, BGBl. I Nr. 13/2006 idgf. GZ: BMG-74310/0003-II/B/12/2012 Datum: 23.02.2012 Gültigkeit ab: 01.03.2012 Durchführungserlass 10 / Version 2 für die Exportabfertigung von Lebensmitteln tierischer Herkunft in Drittländer gem. 52 LMSVG,

Mehr

Benutzerhandbuch für die Wirtschaftsteilnehmer

Benutzerhandbuch für die Wirtschaftsteilnehmer Benutzerhandbuch für die Wirtschaftsteilnehmer Vers. 02.08.2011 www.ausschreibungen-suedtirol.it Elektronische Vergaben 1 1 www.bandi-altoadige.it Gare telematiche Inhalt Digitale Signatur Adressenverzeichnis

Mehr